Bedienungsanleitung des Backoffice Das neue Feierabend-Redaktionssystem

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedienungsanleitung des Backoffice Das neue Feierabend-Redaktionssystem"

Transkript

1 Bedienungsanleitung des Backoffice Das neue Feierabend-Redaktionssystem Seite 1 von Im Backoffice anmelden Seiten-Verwaltung Öffnen der regionalen Startseite Anlegen einer neuen Seite Seite anlegen und einrichten Seite aktivieren Content-Type wählen Bild wählen Content Schriftgröße, Farben und Attribute Schriftgröße Textfarbe Initiale Anlegen eines Ordners Order zeigen oder verstecken Ordner-Inhalte Anlegen eines Teasers Teaser mit Zielseite Text grün unterlegen Teaser mit externem Link (URL) fach Teaser Anlegen eines 3fach Teasers Link für -Adresse Interaktiv Forum Gästebuch Upload, das Hochladen von Dateien & Texte Begrüßung Newsletter versenden Kurznachrichten Datenbank Redaktions-News Botschafter-News Botschafter-Forum Mitteilung an die Redaktion Broschüren Weitere Funktionen DPA-News einbinden Regionale Polizeiberichte Bildergalerie Laufschrift mit Marquee Seiten-Begrüßung... 52

2 0.1 Im Backoffice anmelden Gebe in deinen Browser folgende Adresse ein: Seite 2 von 54 Daraufhin öffnet dieser Dialog, aber anfangs leer: Gebe in das Feld BO-Login deine Stadt oder Region, allerdings mit eine r_ davor und alles in Kleinschrift. Gebe in das Feld BO-Passwort dein Backoffice-Passwort ein. Danach öffnet ein zweiter (auch leerer) Dialog, wie im folgenden Bild: Hier gibst du deinen Nicknamen und das zugehörige Passwort ein, so wie du dich beim FA-Start anmeldest. Nach diesem 2. Login in das Backoffice öffnet auf der linken Seite ein Menü. Klicke dort auf Seiten und dann auf Verwaltung. so etwas wie die folgende Abbildung öffnet:

3 Seite 3 von Seiten- Verwaltung Die Seitenverwaltung stellt einen Baum aller vorhandenen Seiten im System dar. Elemente des Baumes lassen sich auf- und zuklappen, dabei bedeuten: Seiten lassen sich erstellen, anordnen, editieren, frei schalten und löschen. Dazu dienen die folgenden Symbole: Es werden immer nur -- je nach ausgewählter Funktion -- ein Teil der Symbole angezeigt. Wenn du mit der Maus über die Symbole fährst, öffnen sich Textfenster, welche die Funktion des Symbols erläutern.

4 0.3 Öffnen der regionalen Startseite Seite 4 von 54 Falls du inzwischen woanders bist, gehe zurück auf Seiten/Verwaltung. Klicke ganz oben auf das rote "Root", wie das folgende Bild zeigt Daraufhin öffnet dein Städte/Regio-Name, z.b. so: Nun klicke auf den Städte/Regio-Namen und wähle im dann erscheinenden Bild den "Hammer", wie das folgende Bild zeigt. Ist die Seite noch leer, lies den Artikel Schneller Einsteg in das Backoffice im Thementreff Computer & Internet, Rubrik Backoffice. 1. Anlegen einer neuen Seite Aus dem alten BO sind die Themen-Rubriken übernommen worden, siehe Abbildung 1.

5 Seite 5 von Seite anlegen und einrichten Suche die passende Rubrik, klicke darauf und dann auf den Stern (*), siehe Abbildung 2: Hier wurde als Beispiel Wissenswertes gewählt. Abbildung 3 öffnet. Gebe einen Seitennamen ein, der durchaus lang sein und aus mehreren Worten bestehen kann, Je signifikanter der Name ist, desto leichter wirst du ihn später finden. Klicke in der Zeile Layout auf das Aufklappmenü und wähle Einspaltig. Klicke auf Speichern. Am Ende von Wissenswertes gibt es nun eine neue Seite. 1.2 Seite aktivieren Klicke diese Seite an und Abbildung 5 öffnet. Klicke auf den roten Kreis und warte einen Moment. Der rote Kreis hat sich in einen grünen Haken geändert, die Seite ist aktiv, aber noch völlig leer.

6 Seite 6 von Content- Type wählen Kicke auf den kleinen Hammer (den rechten) und Abbildung 6 öffnet. Klicke auf Neu und in dem dann aufklappenden Menü nochmals auf Neu, Abbildung 7 öffnet. Wähle einen Content-Typ aus, in unserem Beispiel Artikel (Bild links). Daraufhin öffnet Abbildung 8, allerdings noch ohne Inhalt. Die Frameline ist die waagerechte grüne Linie. Der Text im Feld Frameline wird auf diese grüne Linie geschrieben. Headline ist der Titel, der größer und auch fett geschrieben wird. Ihr solltet entweder Frameline oder Headline ausfüllen, aber nicht beides.

7 Seite 7 von 54 Unter Inhalt steht beliebig viel Text. Auch Links (#linkint# oder #linkext#) können dort stehen. 1.4 Bild wählen Nach einem Kick auf Bild wählen erscheint Abbildung 9. Es gibt 2 Möglichkeiten ein Bild hinzu zu fügen. 1. Das Bild steht auf der Festplatte Klicke Durchsuchen... (kann in einem ähnlichen Dialog auch Browse heißen) Der übliche Datei-Dialog geht auf. Suche die Datei und öffne sie. Der Pfad, etwas wie c:bilderbild.jpg steht im Feld Bild Trage in das Feld Bildname einen Namen für das Bild ein und zwar möglichst einen, den du später auf wieder findest. Klicke auf Anlegen 2. Bild ist in der Bild-Datenbank Gebe in das Feld Suchbegriff den Namen oder Teile davon ein (gibst du nicht ein, werden alle Bilder angezeigt). Klicke auf Suchen (rolle etwas nach unten, bis die Schaltfläche erscheint) Rolle durch die Liste bis du dein Bild gefunden hast Klicke auf den Winkelpfeil Das Bild erscheint unter Bild wählen in Abbildung 8. Das kann ggf. eine ganze Zeit dauern, besonders wenn animierte GIF hoch geladen werden. Klicke auf Speichern. Abbildung 10 erscheint. Klicke auf das rote zurück in der orangefarbenen Leiste und Abbildung 11 öffnet.

8 Seite 8 von Content An dieser Stelle kannst du auf das Auge in der orangefarbenen Leiste klicken und dein Produkt in der Voransicht betrachten. Interessanter ist der Unterschied zwischen dem Content-Element in Abbildung 10 und dem Artikel in Abbildung 11. Als Beispiel soll ein Artikel (Bild rechts) angehängt werden. Klickt man dazu auf den Winkelpfeil unter Abbildung 11, beginnt die Geschichte wieder beim Punkt 1.3 und wir haben 2 Artikel, wie in Abbildung 12 gezeigt. Störend daran ist wahrscheinlicht die grüne Trennlinie, wie es die Voransicht lt. Abbildung 13.

9 Seite 9 von 54 Willst du diese Trennlinien nicht, gehst du so vor: Klick in Abbildung 11 auf den Hammer des grünen Artikels, daraufhin öffnet Abbildung 10. Klicke auf den Winkelpfeil unter dem (letzten) gelben Block Es geht weiter bei Punkt 1.3 Der Artikel sieht jetzt so aus wie in Abbildung 14 Klickt man jetzt auf den Hammer, öffnet Abbildung 15 Du kannst nun per Klick auf den entsprechenden Winkelpfeil festlegen ob das nächste Element vor den Anfang, zwischen die beiden oder an das Ende platziert werden soll. 1.6 Schriftgröße, Farben und Attribute Das Backoffice erlaubt, die Größe und die Farbe von Schriften zu ändern. Zusätzlich kann man Attribute setzen, unter anderem Text fett und kursiv schreiben. Das lässt auch miteinander kombinieren und genau damit haben einige Rebos arge Probleme. Fettschrift und Kursivschrift dienen Überschriften bzw. kurzen Absetzungen und Zitaten. Beide Attribute machen den Text schwerer lesbar. Die am besten lesbare Textfarbe ist schwarz auf hellem Hintergrund (der lässt sich nicht ändern), auch noch brauchbar ist dunkelblau. Schwer lesbar sind grelle Farben (rot, grün, blau), weshalb man wenn schon darkred, darkgreen und darkblue vorziehen sollte. Ganz unmöglich ist die Kombination, z.b. Fettschrift in knallgrün ggf. auch noch kursive.

10 Mehr dazu steht hier. Seite 10 von Schriftgröße Weil mit den beiden Schaltflächen A- und A+ rechts oben die Schriftgröße variiert werden kann, sind die Einstellungen relativ zu dieser Größe und werden deshalb in % angegeben. Die Einstellung für die Schriftgröße heißt fs für font size und wird wie üblich in spitze Klammern gesetzt. Ein Beispiel <fs:150%>der Text ist 50% größer </fs> wirkt als: Der Text ist 50% größer Verkleinert wird der Text mit Werten kleiner als 100%, so zum Beispiel bringt <fs:80%>der Text ist 20% kleiner </fs> diese Anzeige Der Text ist 20% kleiner Beachte:: Im Gegensatz zu HTML-Befehlen, wo ein Befehl nicht unbedingt abgeschlossen werden muss, ist das hier Pflicht. Fehlt das wird der ganze Befehl nicht ausgeführt Textfarbe Die Einstellung für die Textfarbe heißt fc für font color und wird auch in spitze Klammern gesetzt. Ein Beispiel: <fc:darkred>der Text ist dunkelrot</fc> sieht so aus Der Text ist dunkelrot Textgröße plus Textfarbe Die Textgröße und die Textfarbe lassen sich kombinieren, zum Bespiel so: <fc:navy><fs:150%>der Text ist 50% größer und marineblau </fs></fc> das sieht so aus: Der Text ist 50% größer und marineblau Eine Tabelle mit den Namen der Farben gibt es hier, allerdings nur als Bild. Im HTML-Kurs im Thementreff Computer & Internet gibt es die Tabelle auch, allerdings mit kopierbarem Text. Initiale Initiale nennt man einen schmückenden Anfangsbuchstaben, die als erster Buchstabe von Kapiteln oder Abschnitten eingesetzt werden, zum Beispiel so: <fc:darkred><fs:150%>d</fs></fc>as ist ein Initial.</fs> Die Lösung entspricht dem vorherigen Beispiel, allerdings nur auf einen Buchstaben wirkend: Das ist ein Initial.

11 Seite 11 von Textattribute Das Backoffice der Redaktion inkl. der Thementreffs akzeptiert das komplette HTML. Den Regionalbotschafter hingegen sind nur einige wenige HTML-Tags erlaubt, nämlich fett, kursiv unterstrichen, zentriert, hochgestellt, tief gestellt und Aufzählungen. <b> Macht Text fett </b> <i> Schreibt Text kursiv </i> <u> Unterstreicht Text </u> <center>: Zentrieren von Text </center>: sieht so aus: Zentrieren von Text Wichtig ist hier, dass diese Befehle sofort wirken und zwar auch, wenn es kein Abschluss-Tag gibt. Ein beliebter Fehler ist es, ein > zu vergessen. Dann wird plötzlich nahezu die ganze Startseite fett geschrieben. Der Fehler ist schwer zu finden, denn die Umsetzung der Seite in den HTML-Code erfolgt durchaus nicht in der Reihenfolge die wir sehen. Somit kann ein vergessenes > am Ende die Texte am Anfang ändern. Hoch stellen sieht so aus: 25 2 und so geschrieben: 25<sup>2</sup> Tief stellen sieht so aus: V cc und so geschrieben: V<sub>cc</sub> Aufzählungen Eine unnumerierte Liste kann so aussehen: Hannover Hildesheim Frankfurt Berlin Der Code dafür sieht so aus <ul> <li>hannover </li> <li>hildesheim </li> <li>frankfurt </li> <li>berlin </li> </ul> Das lässt sich leicht in eine nummerierte Liste ändern, man muss nur das <ul> in <ol> (ordert list) ändern 1. Hannover

12 2. Hildesheim Seite 12 von Frankfurt 4. Berlin Mit mehreren <ul> und am Ende entsprechend vielen </ul> kann man weit einrücken. Hier ein Bespiel mit 3 <ul>! Hannover! Hildesheim! Frankfurt! Berlin 2. Anlegen eines Ordners Wie Abbildung 16 zeigt, gibt es auf der Hildesheimer Seite einen Ordner Huckup-Stammtische und darunter die Berichte für die einzelnen Monate. Huckup-Stammtische wird genauso angelegt wie unter 1.1 geschildert. Auch das Aktivieren ist erforderlich, siehe Punkt 1.2.

13 Seite 13 von Order zeigen oder verstecken Aber nun muss man sich entscheiden. Soll, wie in Abbildung 17 gezeigt, im Bereich Regio unter Erlebnisberichte auch der Ordner Huckup-Stammtische erscheinen, muss man den Ordner mit einem Conent-Typ belegen. Dazu geht man entsprechend Punkt 1.3 vor, wählt als Content-Type Artikel (nur Text) und trägt gar nichts ein, sondern klickt gleich auf Speichern.

14 Seite 14 von 54 Besser ist wahrscheinlich der Content-Typ "Brücke". Mehr dazu steht hier. (http://www.feierabend.de/computer-internet/backoffice/der-typ-bruecke htm) Soll der Anwender den Ordner samt allen Artikeln darunter nicht sehen, unterlässt man diese Aktion. Abbildung 18 zeigt 2 Ordner, die solchermaßen nicht mehr im Bereich Regio sichtbat bar sind. Erkennbar sind diese Ordner, dass ihre Namen rot sind. 2.2 Ordner- Inhalte Die Inhalte der Ordner werden genau so als Seiten angelegt, wie oben geschildert. Man muss halt nur in Punkt 1.1 auf den jeweiligen Ordner klicken. 3. Anlegen eines Teasers Man kann Teaser zwar auch in der mittleren Spalte anlegen, aber dort sind Artikel (Bild links) und Artikel (Bild rechts) vorteilhafter. Deshalb unterstellen wird hier, dass Teaser in der rechten Spalte angelegt werden, wo sie -- wie auch im alten BO -- auf Berichte oder externe Links verweisen. Regionalseite öffnen Teaser werden meistens auf der Regionalseite (Startseite) angelegt, aber die zu ereichen, ist etwas kompliziert. Gehe zurück auf Seiten/Verwaltung. Klicke ganz oben auf rote "Root", wie das folgende Bild zeigt: Daraufhin öffnet dein Städte/Regio-Name, z.b. so: Nun klicke auf den Städte/Regio-Namen und wähle im dann erscheinenden Bild den "Hammer", wie das folgende Bild zeigt.

15 Seite 15 von Teaser mit Zielseite Als erstes Beispiel folgt ein Teaser, der auf eine der unter Punkt 1 angelegten Seite verweist. Abbildung 19 zeigt diesen Teaser in Aktion. Auf der Startseite steht anfangs in Spalte 2 nur ein rotes Neu. Klick darauf und nochmals auf Neu. Später, wenn es einen Teaser gibt, klickst du auf Winkelpfeil, um an der dieser Stelle einen neuen Teaser anzulegen. In beiden Fällen öffnet Abbildung 7. Wähle Artikel Teaser (mit Bild links) oder Artikel Teaser (mit Bild rechts). Welches ist egal, denn in der rechten Spalte sind die Bilder oben. Abbildung 20 öffnet (ohne Inhalt).

16 Headline In die Zeile Headline gehört der Titel des Teasers. Dieser Text wird fett gedruckt und grün unterlegt. Seite 16 von 54 Teaser Im Feld Teaser steht der Text, der unter dem Bild angezeigt werden soll. Diese beiden Einträge müssen vorhanden sein, andernfalls lässt sich der Teaser nicht speichern und das kann ja sein, weil man erst klären muss wie die Zielseite heißt oder wo das Bild ist. Bild wählen Nach einem Klick auf Bild wählen gilt der Ablauf nach Punkt 1.4 mit einem Unterschied: Die Teaser im alten BO sind 120 Punkte breit, diese hier 200. Da es nicht gut aussieht, wenn der grüne Balken überhängt, sollte man möglichst Bilder mit einer Breits von 200 verwenden. Linktext In die Zeile Linktext kann man etwas eintragen, z.b. Klick hier. Lässt man das Feld leer, erscheint als Linktext automatisch Mehr... Zielseite Der Klick auf Zielseite wählen öffnet Abbildung 21 (ohne Inhalt) Im einfachsten Fall hast du dir den Namen der Seite gemerkt. und dann in Klick auf Suchen. Aber wie du siehst, reicht oft auch schon der Anfang des Seitennamens. Unpräzise Angaben können eine längere Liste erzeugen. Klicke auf den Winkelpfeil vor dem Seiten-Namen

17 3.2 Text grün unterlegen Seite 17 von 54 In Abbilddung 19 ist der Text unter dem Bild grün unterlegt. Diesen Hintergrund kann man ein- und ausschalten mit einem Klick auf den Stern in Abbildung 22. Störe dich nicht an dem Text im Teaser-Symbol. Das System schreibt da irgendetwas hinein um die Raum zu füllen. 3.3 Teaser mit externem Link (URL) Ein Beispiel für einen externen Link zeigt Abbildung 23 und wie es drinnen aussieht zeigt Abbildung 24.

18 Seite 18 von 54 Neu ist hier, dass im Feld Linkurl etwas steht. Das muss eine URL sein, die mit beginnt. Übrigens: auch Links auf Feierabend können hier eingetragen werden. Im Falle unseres Gästebuchs steht da fach Teaser Ein 3fach Teaser besteht aus 3 Teasern mit einem gemeinsamen Reiterfeld. Ein Beispiel zeigt das folgende Bild: Klickt man auf einen anderen Reiter, beispielsweise auf "Krippen", wird der zweite Teaser gezeigt.

19 Seite 19 von 54 Anlegen eines 3fach Teasers Zum Anlegen eines 3fach Teaser braucht man einen neuen Artikel (unter einem grünen Block klicken), wählt wie üblich Neu/Neu und dann als Content-Typ "3fach Teaser". Daraufhin erscheint das folgende Fenster (noch ohne Inhalt): Abgesehen vom Feld "Reiter" sieht das aus wie ein "Teaser mit Bild" und genau so wird die Maske auch ausgefüllt. Beim Reiter darf der Text nicht zu lang werden, weil dann eine zweite Zeile begonnen aber nicht farbig hinterlegt wird. Das sieht echt hässlich aus. Das Feld "Headline" kann leer bleiben, wenn der Reiter praktisch schon der Titel ist. Wenn man den ersten Teaser speichert, öffnet dieses Fenster:

20 Seite 20 von 54 Hier kann man nur auf den Winkelpfeil klicken und schon wird der Zweite 3fach-Teaser angeboten, also das vorherige Bild, natürlich leer. Nachdem der 2. Teaser ausgefüllt und gespeichert ist, erscheint wieder das Bild mit dem Winkelpfeil. Ein Klick darauf öffnet die Maske für den 3. Teaser. Wird der gespeichert erscheint das folgenden Bild: Wie man sieht, gibt es jetzt keinen Winkelpfeil mehr, sprich, an einen 3fach Teaser lässt sich nichts anhängen. Sie können aber den 3. Teaser weglassen. Das funktioniert, stört aber optisch etwas, denn der Raum für den 3. Reiter bleibt dann leer. 4. Link für - Adresse Am Ende einer Botschaftervorstellung oder an anderer Stelle steht so etwas wie Hier kannst Du mir eine Mail schicken. Angenommen, Manfred hat die -Adresse Dann schreibt man Hier kannst du mir eine schicken. Für Insider: das entspricht der Lösung mit <a href>, doch?subject= und?body= werden von #linkext# nicht unterstützt. 5. Interaktiv 5.1 Forum Die Auswahl "Forum" öffnet ein Fenster, in dem man die Einträge im Forum

21 bearbeiten kann. Seite 21 von 54 Lässt man alle Datumseingrenzungen" weg, muss mindestens das Feld "Suchtext" oder "Geschrieben von" mit einem Nicknamen ausgefüllt sein. Sonst: Öffne mit einem Klick auf den kleinen Pfeil neben egal eine Auswahl nach Alter der Beiträge 1 Tag 3 Tage 1 Woche 1 Monat usw. Du kannst auch nach "Einträge älter als:" oder "Einträge jünger als:" eingrenzen. In die Felder "Suchtext" oder "Geschrieben von" gebe einen Nicknamen ein. Die verschiedenen Suchmöglichkeiten lassen sich auch miteinander kombinieren. Klicke auf "Suchen". Es erscheint sinngemäß das folgende Bild: Hier kann man zu jedem Beitrag eines der roten Begriff anklicken: Mitglied: Zeigt die VK des Autors des Beitrages Löschen: Löscht diesen Beitrag und alle darunter liegenden Antworten, aber

22 erst, wenn das in einer Rückfrage bestätigt wird. Seite 22 von 54 Editieren: Öffnet einen kleinen Editor, wie im folgenden Bild: Hier kannst du das Thema oder den Text ändern. Auch der Haken vor "Bei Antwort auf meinen Beitrag per benachrichtigen" kann hier gesetzt oder entfernt werden. Klicke zum Schluss auf Abschicken 5.2 Gästebuch ein Klick auf Gästebuch öffnet ein Fenster, in dem du die Gästebuch-Einträge löschen kannst.

23 Seite 23 von 54 Am schnellsten findest du einen GB-Eintrag über die ID. Das ist die Nummer in Klammern, wie (51654), die unter einem GB-Eintrag steht. Gebe diese Nummer -- ohne die KLammern -- in das Feld "ID"ein und klicke auf "Anzeigen" Der aktuelle Monat und das Jahr werden vorgewählt. Stelle in den Aufklappmenüs ggf. einen anderen Zeitraum ein. Klicke unter Mark in das kleine weiße Kästchen. So wählst du die GB-Einträge aus, die gelöscht werden sollen. Klicke auf den Button Markierte löschen. So löschst du die angeklickten GB-Einträge. Drücke auf den Button "Alle abwählen". So machst du die Auswahl rückgängig Der Auswahltrick: Wenn du alle Einträge bis auf wenige löschen willst, dann markiere die Beiträge, die bleiben sollen. Klicke dann auf "Auswahl invertieren". 5.3 Upload, das Hochladen von Dateien Einführung Mit Hilfe der neuen Upload-Funktion kann man Word-Dokumente, PDF-Dateien, große Bilder und vieles mehr speichern und und in einem Artikel referieren. Wie man Dateien hoch lädt und sie in einen Artikel ansprechen kann, zeigt dieser Artikel. Um das Upload zu starten, öffne das Menü Interaktiv und klicke dort auf Upload wie im folgenden Bild:

24 Seite 24 von 54 Daraufhin erscheint das folgende Bild: Die Maske besteht aus 3 Teilen. Oben werden einzelne Dateien ausgewählt und hoch geladen. Im mittleren Teil folgt die Liste aller hoch geladenen Datei (ist hier nur eine). Unten steht die Legende, also eine Erklärung der 3 Symbole, die neben den Dateien stehen können. Praktisch sieht das so aus: In diesem Fall sind schon 2 Dateien frei für den Download, die oberste Datei noch nicht (die mit dem gelben Schloss). Praktisch werden hier alle hoch geladenen Dateien gezeigt. Das können durchaus 50 und mehr sein solange die Summe unter 40 MB liegt. Rechts von jeder Datei gibt es einen Papierkorb. Ein klick darauf löscht nach Rückfrage die Datei. Die Dateien werden von einem externen Viren-Scanner geprüft. Das dauert und zusätzlich

25 Seite 25 von 54 werden die Dateien nur in einem Takt von 15 Minuten zurück geliefert. Im Extremfall kann das eine halbe Stunde dauern. Jetzt zu warten bis die Datei frei für Download ist (das gelbe Schloss weg), bringt nichts, weil sich das Bild nicht von alleine ändert. Deshalb muss man im Browser auf Aktualisieren klicken oder die Funktionstaste F5 drücken. Man kann aber während der Wartezeit weitere Dateien hoch laden. Hochladen Um eine Datei hoch zu laden klicke auf "Datei auswählen". Wie beim Hochladen von Bildern bekannt, öffnet auch hier der Windows- bzw. Mac-Dateidialog, nur dass jetzt die Anzahl der erlaubten Dateiformate wesentlichen größer ist. Dieses Dateiformate sind erlaubt: pdf, ppt, pptx, doc, docx, xls, txt, wav, rtf, pls, odt, ods, odp, flv, pls, gif, jpeg, png, avi, bmp, jpg Ist die Datei gefunden, öffne sie und ihr Pfad erscheint im Namensfeld. Sollte es der falsch sein, klicke auf die Schaltfläche "leeren" sonst auf "hochladen". Die Links verwenden Ist eine Datei frei, kann man sie herunter laden, ein Klick auf den roten Dateinamen reicht. Das klappt natürlich nur im Backoffice, nutzt den Anwendern also nichts. Dafür brauchen wir die URL. Im Firefox klicke mit der rechten Maustaste auf den Namen und wähle dann "Link-Adresse kopieren" wie das folgend Bild zeigt: Danach steht der Link in der Zwischenablage, muss also mit "Bearbeiten/Einfügen" oder per Tastenkombination Strg+v eingefügt werden. Im Internet Explorer klickt man auch die Datei mit der rechten Maustaste an, wählt dann aber "Eigenschaften", woraufhin das folgende Bild öffnet:

26 Seite 26 von 54 Hier wähle die URL mit der Maus aus, sie ist dann blau unterlegt. Nun kopiere mit Strg+c die Auswahl in die Zwischenablage. In beiden Browsern sieht die kopierte URL in etwa so aus: https://www.feierabend.com/cgi-bin/dl.pl?h=22d2175d050b04697c61ea14d7b9019d Das kann man dann in einen externen Link einbauen. Anzeige der Datei Mit einem Klick auf den Link-Text wird die Datei auf jeden Fall herunter geladen. Ob und wie sie dann angezeigt wird, kommt auf die Einstellung des Browsers an, wie das folgende Bild zeigt:

27 Seite 27 von 54 Das Dumme daran: Es geht hier um die Einstellung beim Anwender. Du kannst ihm einen Tipp geben oder z.b. zu einer Powerpoint-Datei schreiben, wo er/sie den Powerpoint-Viewer herunter laden kann. Auf jeden Fall landet die Datei auf der Festplatte des Anwenders, meistens im Download- Bereich. 6. & Texte Hier kannst du die Begrüßungs- bearbeiten, die jedes neue Mitglied deiner Regionalgruppe erhält, und du kannst einen Newsletter erstellen, der automatisch an alle Mitglieder gesendet wird. 6.1 Begrüßung Ein Klick auf "Begrüßung" öffnet das folgende Fenster:

28 Seite 28 von 54! Diese geht automatisch an jedes neu angemeldete Regionalmitglied direkt nach der Anmeldung in der Regionalgruppe. Du kannst den Betreff und den Text beliebig ändern.! Klicke dazu in das entsprechende weiße Textfeld und gebe einen neuen Text bzw. einen neuen Betreff ein.! Rechts kannst du eine individuelle Anrede eingeben. Um diese Anrede in das Textfeld einzufügen, klicke rechts auf den gewünschten roten Befehl.! Achtung: Leider erscheint die Anrede dann UNTER dem Text, du musst also die Anrede (alles in den geschweiften Klammern) kopieren, oben in das Textfeld klicken und sie dort einfügen und unten wieder löschen!

29 Seite 29 von 54 In den s werden absolut keine HTML-Befehle angenommen! Wenn Du dennoch welche einfügst, kommen diese genau so bei den Mitgliedern an, was nicht sehr schön aussieht, also bitte ganz darauf verzichten!! Nach deinen Änderungen klicke unten auf den Button Speichern. So geht diese Version der Begrüßung an jedes neu eingetragene Regionalmitglied.! Klickst du auf Zurücksetzen werden die Änderungen rückgängig gemacht.! Zusammen mit dieser Mail geht noch eine Mail an dich und deine Mitbotschafter heraus, in der dir angekündigt wird, dass sich ein neues Mitglied in Deiner Regionalgruppe angemeldet hat. 6.2 Newsletter versenden Ein Klick auf Newsletter öffnet das folgende Fenster:! Hier sind die Möglichkeiten und Befehle genau dieselben wie bei der Begrüßungsmail (s.o.).! Wenn du auf Speichern klickst, wird dein Text im Backoffice gespeichert.! Wenn du auf Vorschau klickst, kannst du dir den Text so ansehen, wie er die Mitglieder erreichen wird.! Wenn du auf Zurücksetzen klickst, werden alle Änderungen seit dem letzten Speichern rückgängig gemacht.

30 Seite 30 von 54! Bitte auf die fehlerhafte Einsetzung der Anrede achten, die UNTER dem Text erscheint (s.o.)! Bitte auch hier daran denken, dass absolut keine HTML-Befehle angenommen werden, also darauf ganz verzichten (s.o.)!! Mit dieser erreichst du alle in der Regionalgruppe angemeldeten Mitglieder. Du kannst hiermit auf aktuelle Veranstaltungen, das nächste Regionaltreffen oder andere Neuigkeiten hinweisen. Außerdem ist es ein gutes Mittel, um die Mitglieder zum Mitmachen und zur Unterstützung aufzufordern.! Klicke auf Senden, um den Newsletter abzuschicken. 6.3 Kurznachrichten Die beiden Auswahlfelder "Monat" und "Jahr" mit der Schaltfläche "selektiere" braucht man beim Senden nicht und später auch nur, wenn es so viele Kurznachrichten gibt, dass man den Zeitraum eingrenzen muss. Der Text "Hier kannst Du eine Kurznachricht an alle Mitglieder Deiner Gruppe senden. Es können keine Platzhalter verwendet werden." bedeutet, dass nicht wie bei der Begrüßung und den News Platzhalte wie "{{anrede}} {{vorname}" eingesetzt werden können. Nach dem Klick auf "Jetzt absenden" öffnet das folgende Bild:

31 Seite 31 von 54 Nun gilt es Geduld zu bewahren. Die Anzeige "Gesendete Nachrichten: 0" bleibt eine Weile bestehen, springt dann auf 100, später auf 200 etc. Das folgende Bild zeigt, was nach einem Klick auf "selektieren" angezeigt wird, nämlich eine Liste der bisher gesendeten Kurznachrichten (ist bei mir nur eine) Die individuelle Anrede wie bei den Rundmails gemäß Punkt 6.2 gibt es hier nicht. 7. Datenbank Ein Klick auf "Datenbank/Durchsuchen" öffnet das folgende Fenster:! Gebe die bekannten Daten in die Liste ein.! Starte mit einem Klick auf den Button Suche starten die Suchfunktion.! Es erscheint ein Fenster, das anzeigt, ob, und wenn ja, wie viele Datensätze

32 zur Suchanfrage gefunden wurden. Seite 32 von 54! Klicke auf den Button Anzeigen, um dir die Daten ausführlich anschauen.! Wenn du in der Suchmaske gar keine Einträge machst, und nur unten auf "Suche starten" klickst, werden alle eingetragenen Regionalmitglieder angezeigt.! Durch die Befehle Eintritt in Regionalgruppe kannst du gezielt nach Mitgliedern suchen, die sich in einem bestimmten Zeitraum in der Regionalgruppe eingetragen haben. Bei dem oberen Befehl kannst du den zu durchsuchenden Zeitraum selbst festlegen, bei dem unteren kannst du entweder die Anmeldungen der letzten Woche oder der letzten vier Wochen anzeigen lassen. Ansonsten dann keine Einträge in dieser Suchmaske machen!! Klicke nach der Auswahl oder Eingabe unten auf Suche starten.! Wenn die Mitgliederliste angezeigt wird, hast du die Möglichkeit, Mitglieder wieder aus der Regionalgruppe auszutragen.! Markiere dazu die betreffenden Mitglieder mit einem Häkchen und klicke anschließend ganz unten auf den Button Markierte Datensätze löschen. Schon ist das entsprechende Mitglied aus deiner Regionalgruppe abgemeldet. Wir bitten darum, diese Funktion aber in Maßen und nur bei offensichtlichen Fehlfunktionen zu nutzen.! Wenn du den Haken bei Ausgabe in Datei setzt, wird eine Excelkompatible Datei erzeugt und auf deinem Rechner gespeichert. Damit lassen sich zum Beispiel Geburtstagslisten erzeugen. 8.1 Redaktions- News Hier findest du aktuelle Meldungen der Feierabend-Redaktion an alle Botschafter. Folgend ein Beispiel

33 8.2 Botschafter- News Hier kannst du kurze Meldungen an alle Regionalbotschafter schreiben. Seite 33 von 54! Stelle hier kurze Nachrichten ein, die für alle Regionalbotschafter interessant sind.! Trage deine Meldung einfach in das Fenster ein und klicke auf Speichern.! Du kannst ankreuzen, ob die Meldung auch per an alle Botschafter geschickt werden soll oder ob sie nur per an alle Botschafter gesendet werden soll.! Beachte, dass nur die 3 letzten Meldungen angezeigt werden, also seine Meldung schon bald nicht mehr sichtbar ist. Deshalb solltest du meistens das Forum vorziehen. 8.3 Botschafter- Forum Das Botschafter-Forum ist ein eigenes Diskussionsforum für alle Regionalbotschafter und soll zum Erfahrungsaustausch unter den Botschaftern beitragen. Mitglieder der Regionalgruppen haben hier keine Einsicht. Ein Klick auf die Schaltfläche "Botschafter-Forum" öffnet sinngemäß das folgende Bild:! Trage hier entweder neue Diskussionsbeiträge in das Textfeld ein und schicke sie ab.

34 Seite 34 von 54! Oder antworte mit einem Klick auf die blauen, schon vorhandenen Beiträge. 8.4 Mitteilung an die Redaktion Schicke hier eine an die Feierabend-Redaktion. 8.5 Broschüren Nach einem Klick auf den Button Broschüren öffnet eine Übersicht, mit wertvollen Tipps und Unterlagen. Lade bei Bedarf die aktuellen Broschüren auf deinen PC. 9. Weitere Funktionen 9.1 DPA- News einbinden Inhaltsverzeichnis

35 Einleitung News-Seite anlegen Thema wählen Anzeigebereich Eine Liste von Links auf je ein Thema Eine Folge von Themen Fortsetzung eines Themas Leere DPA-Liste Seite 35 von 54 Einleitung Der Nachrichtendienst dpa bietet verschiedene Themengruppen an, wie beispielsweise aktuelles Tagesgeschehen, Frauen, Familie, Senioren, Technik, Wirtschaft oder Wissenschaft. Wie so eine Themengruppe ausschaut, nachdem sie in eine Feierabend-Seite eingebunden wurde, zeigt dieses Beispiel: Zu jeder Themengruppe gehören mehrere einzelne Meldungen bzw. Berichte. Du musst nur die Themengruppen wählen und dazu angeben, wie viele Meldungen davon angezeigt werden sollen, z.b. aktuelles Tagesgeschehen und davon die Nachrichten 1 bis 5. Mehr musst du nicht tun, denn dpa bietet einen sog. Push-Service (Bringedienst). D.h. die Meldungen werden automatisch aktualisiert. Sortiert wird nach Datum/Uhrzeit absteigend. Hast du beispielsweise 5 Nachrichten vorgesehen und eine neue Nachricht erscheint, wird diese an die

Anleitung für Autoren

Anleitung für Autoren Verwaltung.modern@Kehl Anleitung für Autoren Im folgenden Text werden Sie/wirst du geduzt. Bitte Sehen Sie/sieh uns diese Vereinfachung nach. Wenn du bei Verwaltung.modern@Kehl mitbloggen willst, legen

Mehr

Feierabend-Homepage erstellen. Homepage-Programm starten. Inhaltsverzeichnis

Feierabend-Homepage erstellen. Homepage-Programm starten. Inhaltsverzeichnis Feierabend-Homepage erstellen Inhaltsverzeichnis Homepage-Programm starten Einsteiger-Homepage erstellen Homepage für Fortgeschrittene erstellen Homepage-Eigenschaften festlegen Seiten erstellen Menü-Leiste

Mehr

YouTube -- Bedienungsanleitug

YouTube -- Bedienungsanleitug YouTube -- Bedienungsanleitug Inhalt Neus Konto anlegen Video hochladen Video-Adresse senden YouTube ist ein Video-Portal, auf das jedermann Videos/Filme hochladen kann, die sich dann alle anderen Anwender

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen BILD: Es ist möglich ein Bild unter den News mit zu veröffentlichen. Achtung: NUR EIN BILD pro Beitrag, und dieses sollte zuvor auf die

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Der Editor und seine Funktionen

Der Editor und seine Funktionen Der Editor und seine Funktionen Für die Eingabe und Änderung von Texten steht Ihnen im Pflegemodus ein kleiner WYSIWYG-Editor zur Verfügung. Tinymce 1 ist ein Open Source Javascript-Editor, der mittlerweile

Mehr

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Diese Anleitung soll als Kurzreferenz und Schnellanleitung dienen um einfach und schnell Berichte auf der Homepage www.dav-koblenz.de

Mehr

Handbuch USC-Homepage

Handbuch USC-Homepage Handbuch USC-Homepage I. Inhalt I. Inhalt Seite 1 II. Wichtigste Grundregel Seite 1 III. Funktionen der Seite Seite 2 1. Anmelden in der Community Seite 2 2. Mein Account Seite 3 3. Wechselzone Seite 4

Mehr

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen In diesem Artikel zeige ich, wie Outlook-Express-Daten, also z.b. der Posteingang, und die Kontaktadressen in ein anderes XP übertragen und wie sie in

Mehr

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Seite 1 / Maud Mergard / 08.03.2010 TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 08.03.2010 Um sich in TYPO3 einzuloggen, rufen Sie bitte im Internet die Seite http://www.vdi.de/typo3

Mehr

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014 Kurzanleitung Typo3 V1.5 vom 18.07.2014 Typo3 Version 4.7.14 0 Inhalt Kurzanleitung Typo3 Login. 2 Seite anlegen.. 3 Inhaltselement anlegen...... 7 Dateien und Bilder verwalten... 14 Nachrichten / News

Mehr

1 Grundlagen von Phase 5 Installiere das Programm Phase 5 auf dem Rechner.

1 Grundlagen von Phase 5 Installiere das Programm Phase 5 auf dem Rechner. Kapitel 1 Grundlagen von Phase 5 Seite 1 1 Grundlagen von Phase 5 Installiere das Programm Phase 5 auf dem Rechner. 1.1 Projekt anlegen Bevor du das Programm Phase 5 startest, musst du einen Ordner anlegen,

Mehr

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS Verfasser: Michael Bogucki Erstellt: 24. September 2008 Letzte Änderung: 16. Juni 2009 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

TYPO3-ANLEITUNG FÜR REDAKTEURE Für die Ortsverkehrswachten des Landes Niedersachsen

TYPO3-ANLEITUNG FÜR REDAKTEURE Für die Ortsverkehrswachten des Landes Niedersachsen TYPO3-ANLEITUNG FÜR REDAKTEURE Für die Ortsverkehrswachten des Landes Niedersachsen Der Webauftritt wird mit dem Redaktionssystem Typo3 Version 4.0 realisiert, das eine komfortable Pflege der Seiten erlaubt.

Mehr

Besondere Lernleistung

Besondere Lernleistung Besondere Lernleistung Tim Rader gymsche.de Die neue Homepage des Gymnasiums Schenefeld Erstellen eines neuen Artikels Schritt 1: Einloggen Rufen Sie http://gymsche.de auf. Im rechten Bereich der Webseite

Mehr

Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst.

Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst. Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst. Bevor es losgeht Wenn du mal etwas falsch machst ist das in Word eigentlich kein Problem! Den Rückgängig-Pfeil (siehe

Mehr

Der erste Schirm ein Überblick

Der erste Schirm ein Überblick Der erste Schirm ein Überblick Zusatzmodule: Statistik Newsletter Veranstaltungskalender Mediendatenbank: Alle Dateien (Bilder, Videos, Excel-Listen, Word-Dokumente, PDF, ) speichern Sie in der Mediendatenbank

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

Der Editor Abbildung 1 Der Editor

Der Editor Abbildung 1 Der Editor Der Editor Der Editor ist das wichtigste Werkzeug für den Administrator. Er dient zur Gestaltung sämtlicher Inhalte, gleich ob Inhalte der Website, Termine, Einladungen.. Wer sich hier ein wenig einarbeitet

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

Wie man einen Artikel. auf Lautschrift.org veröffentlicht. Eine Anleitung in 14 Schritten

Wie man einen Artikel. auf Lautschrift.org veröffentlicht. Eine Anleitung in 14 Schritten Wie man einen Artikel auf Lautschrift.org veröffentlicht Eine Anleitung in 14 Schritten Die Schritte: 1. Einloggen 2. Neuen Beitrag starten 3. Die Seite Neuen Beitrag erstellen 4. Menü ausklappen 5. Formatvorlagen

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

Fülle das erste Bild "Erforderliche Information für das Google-Konto" vollständig aus und auch das nachfolgende Bild.

Fülle das erste Bild Erforderliche Information für das Google-Konto vollständig aus und auch das nachfolgende Bild. Erstellen eines Fotoalbum mit "Picasa"-Webalben Wie es geht kannst Du hier in kleinen Schritten nachvollziehen. Rufe im Internet folgenden "LINK" auf: http://picasaweb.google.com Jetzt musst Du folgendes

Mehr

Online bewerben bei IKEA so geht s!

Online bewerben bei IKEA so geht s! Online bewerben bei IKEA so geht s! Inter IKEA Systems B.V. 2012 Vorbereitungen Diese Unterlagen brauchst du für eine vollständige Bewerbung: Anschreiben Lebenslauf Arbeitszeugnisse Hast du diese Dokumente

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Einfügen von Bildern innerhalb eines Beitrages

Einfügen von Bildern innerhalb eines Beitrages Version 1.2 Einfügen von Bildern innerhalb eines Beitrages Um eigene Bilder ins Forum einzufügen, gibt es zwei Möglichkeiten. 1.) Ein Bild vom eigenem PC wird auf den Webspace von Baue-die-Bismarck.de

Mehr

Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline

Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline Klicken sie auf Eine Veranstaltung neu Anmelden. Es öffnet sich ein neues Browserfenster 1. Titel Tragen Sie hier die Überschrift den Titel

Mehr

Anleitung zum Homepage-Baukasten

Anleitung zum Homepage-Baukasten Anleitung zum Homepage-Baukasten Zur Hilfestellung sollten Sie diese Seiten ausdrucken. Besuchen Sie auch unsere Muster-Homepage unter http://beispielauftritt.maler-aus-deutschland.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer Handbuch für Redakteure für Typo3 Version 1.1 Datum: 15.2.2005 Georg Ringer Inhaltsverzeichnis 1. Login... 3 2. Oberfläche von Typo3... 4 2.1. Modulleiste... 5 2.2. Navigationsleiste... 6 3. Einfache Funktionen...

Mehr

8 Bilder in TYPO3 (RichTextEditor & Elemente Text mit Bild, Bilder

8 Bilder in TYPO3 (RichTextEditor & Elemente Text mit Bild, Bilder 8 Bilder in TYPO3 (RichTextEditor & Elemente Text mit Bild, Bilder Inhaltsverzeichnis 8 Bilder in TYPO3 (RichTextEditor & Elemente Text mit Bild, Bilder 1 8.1 Vorbemerkung.......................................

Mehr

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus INHALT 1. Einstieg... 2 2. Anmeldung und erste Schritte...

Mehr

Buchbonus: Eingabehilfe für Autoren:

Buchbonus: Eingabehilfe für Autoren: 3 4 5 6 7 1 2 8 9 10 11 12 Buchbonus: Eingabehilfe für Autoren: Ein wichtiger Hinweis vorab: Bitte denken Sie an die korrekten Quellenangaben, wenn Sie fremdes Material verwenden oder zitieren! Eine Kurzform

Mehr

Mein Computerheft. www. Internet. Name:

Mein Computerheft. www. Internet. Name: Mein Computerheft Internet Name: Firefox oder der Internet Explorer sind Browser (sprich: brauser). Ein Browser zeigt dir die Seiten im Internet an. Suchmaschinen sind Internetseiten, mit denen man nach

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Mit dem WEB.DE WebBaukasten zur eigenen Homepage!...2. Schritt 1: Design auswählen...3

Inhaltsverzeichnis. Mit dem WEB.DE WebBaukasten zur eigenen Homepage!...2. Schritt 1: Design auswählen...3 Inhaltsverzeichnis Mit dem WEB.DE WebBaukasten zur eigenen Homepage!...2 Schritt 1: Design auswählen...3 Schritt 2: Umfang und Struktur der Seiten bestimmen...7 Schritt 3: Inhalte bearbeiten...9 Grafik

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Version 4.3: News Stand 27.04.2011

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Version 4.3: News Stand 27.04.2011 Trainingsunterlagen TYPO3 Version 4.3: News Stand 27.04.2011 Seite 1 / Maud Mergard / 27.04.2011 TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 23.08.2010 Um sich in TYPO3 einzuloggen, rufen Sie bitte im Internet

Mehr

Kapitel 1 - Warum TYPO3?

Kapitel 1 - Warum TYPO3? Kapitel 1 - Warum TYPO3? TYPO3 ist ein leistungsfähiges Content-Management-System, mit dem Sie alle Inhalte Ihrer Homepage im Handumdrehen selbst verwalten können. Sie müssen kein Programmierer sein und

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

Version 1.0 Merkblätter

Version 1.0 Merkblätter Version 1.0 Merkblätter Die wichtigsten CMS Prozesse zusammengefasst. Das Content Management System für Ihren Erfolg. Tabellen im Contrexx CMS einfügen Merkblatt I Tabellen dienen dazu, Texte oder Bilder

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

Handreichung fu r Autoren

Handreichung fu r Autoren Handreichung fu r Autoren Inhalt: 1. Wie und wo melde ich mich an? 2. Wo ändere ich mein Passwort? 3. Struktur des sogenannten Backend-Bereichs 4. Neue Datei (Inhaltselement) anlegen. a. Der Karteireiter

Mehr

Handbuch für Redakteure (Firmenpark)

Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Eigenen Eintrag finden... 1 Anmeldung am System... 1 Inhalte ändern... 2 Feld: Branchenzuordnung... 3 Feld: Virtueller Ortsplan... 4 Feld: Logo (Bild einfügen)... 5

Mehr

Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern

Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern Die Kurzanleitung dient als Leitfaden zur Erstellung eines E-Mail Newsletters. Zum Setup Ihres eyepin-accounts lesen Sie bitte Einrichtung Ihres Accounts oder

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz Babysteps Backend - Hauptmenü Neue Seite anlegen Seiteneigenschaften bearbeiten Inhaltselemente erstellen Inhaltselemente bearbeiten Übersicht der Seitenlayouts Bearbeiten von Personen Anzeigen von Personendaten

Mehr

MobiDM-App Handbuch für Windows Phone

MobiDM-App Handbuch für Windows Phone MobiDM-App Handbuch für Windows Phone Dieses Handbuch beschreibt die Installation und Nutzung der MobiDM-App für Windows Phone Version: x.x MobiDM-App Handbuch für Windows Phone Seite 1 Inhalt 1. WILLKOMMEN

Mehr

Computergruppe Borken

Computergruppe Borken Windows Dateisystem Grundsätzliches Alle Informationen die sich auf einen Computer befinden werden in sogenannten Dateien gespeichert. Wie man zu Hause eine gewisse Ordnung hält, sollte auch im Computer

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Handbuch Website Handbuch Redakteure Fakultät CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Herausgeber: Kreativoli Mediendesign Altstadt 195 84028 Landshut Tel.: (0871) 9 66 41 33 Fax: (0871) 9 66 41

Mehr

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02 2 75 Fax (09 51) 5 02 2 71 Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im

Mehr

Es öffnet sich nun das Hauptfenster der NC online Oberfläche. Sie sind nun in Ihrem persönlichen email Bereich:

Es öffnet sich nun das Hauptfenster der NC online Oberfläche. Sie sind nun in Ihrem persönlichen email Bereich: Herzlich Willkommen! Dieser Text soll Ihnen eine Kurzanleitung bzw. Wegweiser für das email Systems sein. Die meisten Bedienelemente kennen Sie sehr wahrscheinlich bereits von anderen email Oberflächen

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

DESIGN & DEVELOPMENT. TYPO3 Basics

DESIGN & DEVELOPMENT. TYPO3 Basics DESIGN & DEVELOPMENT TYPO3 Basics 1 Einleitung / Inhalt 2 / 21 Einleitung Dieses Dokument weist Sie durch die Funktion des Open Source CMS TYPO3. In wenigen, einfachen Schritten wird Ihnen bebildert erklärt,

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

Redakteursguide Typo3 Gesamtschule Hattingen

Redakteursguide Typo3 Gesamtschule Hattingen Redakteursguide Typo3 Gesamtschule Hattingen Handhabung und Richtlinien zur Arbeit mit der Typo3-Homepage Internet-Explorer Sie sollten den Internet-Explorer ab 6.0 oder Firefox Version 1.5, besser die

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen

Mehr

Hilfe zur Bedienung des DynaLex CMS für Redakteure und Editoren am Beispiel "Profilthemenerstellung"

Hilfe zur Bedienung des DynaLex CMS für Redakteure und Editoren am Beispiel Profilthemenerstellung Hilfe zur Bedienung des DynaLex CMS für Redakteure und Editoren am Beispiel "Profilthemenerstellung" A. Profilthemen vorbereiten Text vorbereiten 1. Erstellen Sie zu jedem Profilthema einen völlig unformatierten

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite 1. Einloggen... 2 2. Ändern vorhandener Text-Elemente... 3 a. Text auswählen... 3 b. Text ändern... 4 c. Änderungen speichern... 7 d. Link

Mehr

1. Aufrufen des Content Management Systems (CMS)

1. Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 1. Aufrufen des Content Management Systems (CMS) Das CMS WebSiteBaker 2.5.2 ist ein kostenloses auf PHP basierendes Inhaltsverwaltungssystem, mit dem es möglich ist Inhalte von Webseiten schnell und einfach

Mehr

Schritt für Schritt durch Stiftungen online :

Schritt für Schritt durch Stiftungen online : Schritt für Schritt durch Stiftungen online : Stiftungen online ist ein Service, den der Bundesverband Deutscher Stiftungen seinen Mitgliedern bietet. Mit Ihren Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort)

Mehr

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Joomla! 2.5 CMS Kurzdokumentation ql.de Inhaltspflege.Dateiverwaltung Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Copyright 2012 Mareike Riegel 1 / 15 Inhaltsverzeichnis 1. Backend...3 1.1 Einloggen...3

Mehr

Bilder verkleinern oder vergrößern

Bilder verkleinern oder vergrößern Bilder verkleinern oder vergrößern Bilder von der Digitalkamera sind meistens so groß, dass man sie schon des Speicherbedarfs wegen nicht per Email versenden kann. Auch auf die eigne Homepage lassen sich

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Kurzanleitung Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Inhaltsverzeichnis, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis...

Mehr

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 1. Ordner für die Homepagematerialien auf dem Desktop anlegen, in dem alle Bilder, Seiten, Materialien abgespeichert werden! Befehl: Desktop Rechte Maustaste

Mehr

Anleitung für das Editieren von Texten auf der Webseite haz.ch

Anleitung für das Editieren von Texten auf der Webseite haz.ch Anleitung für das Editieren von Texten auf der Webseite haz.ch Einloggen Um Texte ergänzen oder ändern zu können, musst du einen entsprechenden Account besitzen. Falls du keinen hast, melde dich bitte

Mehr

Dreamweaver 8 Homepage erstellen Teil 2

Dreamweaver 8 Homepage erstellen Teil 2 Dreamweaver 8 Homepage erstellen Teil 2 Voraussetzungen Das vorliegende Skriptum knüpft an folgende Skripten an und setzt voraus, dass du diese bereits durchgearbeitet hast. Dreamweaver_Einführung.pdf

Mehr

Anleitung WordPress www.kindermuseum-hamburg.de

Anleitung WordPress www.kindermuseum-hamburg.de Anleitung WordPress www.kindermuseum-hamburg.de Stand: 17.8.2011 bureau fb Wohlers Allee 24a 22767 Hamburg Tel.: 040/756 018 17 E-Mail: info@bureaufb.de Inhaltsverzeichnis Anmelden/Einloggen... 3 Das Menü...4

Mehr

GMX Konto einrichten. Die Seite: http://www.gmx.at/ aufrufen! Hier auf E-Mail klicken

GMX Konto einrichten. Die Seite: http://www.gmx.at/ aufrufen! Hier auf E-Mail klicken GMX Konto einrichten Die Seite: http://www.gmx.at/ aufrufen! Hier auf E-Mail klicken es öffnet sich folgendes Fenster: - Achtung bei GMX wird sehr oft das Outfit verändert es kann natürlich auch etwas

Mehr

Nur in schwarz angezeigten Verzeichnissen kann gespeichert werden!

Nur in schwarz angezeigten Verzeichnissen kann gespeichert werden! Kurzanleitung für das CMS WebEdition für die Schulhomepage Seite 1 Kurzanleitung für Homepage-Redakteure (CMW WebEdition) 1. Anmeldung http://www.gymnasium-landau.de/webedition Linke Seite: Dateimanager

Mehr

Anleitungen für User der Seite TSV AustriAlpin Fulpmes. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage.

Anleitungen für User der Seite TSV AustriAlpin Fulpmes. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage. Seite 1 Walter Mayerhofer 2012 1.) ANMELDUNG Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an. Als allererstes

Mehr

Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran?

Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran? Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran? Das erste Mal 1. Öffne den Arbeitsplatz (Start Arbeitsplatz) 2. Unter Extras auf Netzlaufwerk verbinden klicken 3. Ein beliebiges

Mehr

MobiDM-App - Handbuch für ios

MobiDM-App - Handbuch für ios MobiDM-App - Handbuch für ios Dieses Handbuch beschreibt die Installation und Nutzung der MobiDM-App für ios Version: x.x Seite 1 Inhalt 1. WILLKOMMEN BEI MOBIDM... 2 1.1. VOR DER INSTALLATION... 2 2.

Mehr

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt. 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien Inhaltsverzeichnis 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien 1 Vorbemerkung... 1 9.1 Anmeldung... 1 9.2 Dateiliste... 1 9.3 Neuen Ordner anlegen... 2 9.4 Datei

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Schulung Open CMS Editor

Schulung Open CMS Editor Schulung Open CMS Editor Um Ihr Projekt im OpenCMS zu bearbeiten brauchen Sie lediglich einen Webbrowser, am besten Firefox. Vorgehensweise beim Einrichten Ihrer Site im OpenCMS Erste Schritte Wenn Sie

Mehr

Für die Administration sind folgende Mindestanforderungen zu beachten:

Für die Administration sind folgende Mindestanforderungen zu beachten: CMS Sefrengo Handbuch für Redakteure Seite 1 Zugangsdaten Mindestanforderungen Für die Administration sind folgende Mindestanforderungen zu beachten: Ein Webbrowser: Microsoft Internet Explorer ab Version

Mehr

Ein- und ausgehende Mails

Ein- und ausgehende Mails Ein- und ausgehende Mails Die E-Mail-Funktion ist in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten eine der wichtigsten Aktivitäten geworden. So finden Sie Ihre ein- und ausgehenden E-Mails im eigens dafür

Mehr

Dreamweaver 8 Homepage erstellen Teil 1

Dreamweaver 8 Homepage erstellen Teil 1 Dreamweaver 8 Homepage erstellen Teil 1 Voraussetzungen Das vorliegende Skriptum knüpft an das Skriptum Dreamweaver_Einführung an und setzt voraus, dass du dieses bereits durchgearbeitet hast. Planung

Mehr

Anna-Homepage mitgestalten Tutorial

Anna-Homepage mitgestalten Tutorial Anna-Homepage mitgestalten Tutorial 0) Allgemeines / Begriffe Damit Sie die unten beschriebenen Möglichkeiten zum Erstellen und Editieren von Beiträgen haben, müssen Sie zunächst durch den Administrator

Mehr

Kurzanleitung Drupal. 1. Anmeldung

Kurzanleitung Drupal. 1. Anmeldung Kurzanleitung Drupal 1. Anmeldung Anmeldung erfolgt bis zum Umzug unter http://haut.mjk-design.de/login und nach erfolgreichem Domainumzug unter http://www.haut.net/login mit Benutzername und Passwort.

Mehr

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA Bedienungsanleitung Content-Management-System GORILLA Einloggen Öffnen Sie die Seite http://login.rasch-network.com Es öffnet sich folgendes Fenster. Zum Anmelden verwenden Sie die Benutzerdaten, die wir

Mehr

Speichern. Speichern unter

Speichern. Speichern unter Speichern Speichern unter Speichern Auf einem PC wird ständig gespeichert. Von der Festplatte in den Arbeitspeicher und zurück Beim Download Beim Kopieren Beim Aufruf eines Programms Beim Löschen Beim

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

Anleitung zur Erstellung eines Blogs bei

Anleitung zur Erstellung eines Blogs bei Autor/en: Titel: Jiří Hönes Anleitung zur Erstellung eines Blogs bei WordPress.com Dieser Artikel wird unter der folgenden Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht: CC BY-SA 3.0 Jiří Hönes Anleitung zur

Mehr

CMS MODULE. Benutzerhandbuch MODULARES. ::ledermann.biz Content Management System 4.0. Version 1.2

CMS MODULE. Benutzerhandbuch MODULARES. ::ledermann.biz Content Management System 4.0. Version 1.2 Benutzerhandbuch ::ledermann.biz Content Management System 4.0 Version 1.2 MODULARES CMS Powered by ::ledermann.biz MODULE News Termine Angebote Bildergalerie Downloads Mediabanner Newsflash Suchmaschinenoptimiert

Mehr

Handbuch für die Homepage

Handbuch für die Homepage Handbuch für die Homepage des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde (www.kkre.de) Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde Nordelbische Evangelisch- Lutherische Kirche Anmelden 1. Internet Browser starten (z.b.

Mehr