ABAKUS Software. Die Software ist mandantenfähig und kann damit auch beliebig viele eigenständige Firmen innerhalb eines Konzerns verwalten.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ABAKUS Software. Die Software ist mandantenfähig und kann damit auch beliebig viele eigenständige Firmen innerhalb eines Konzerns verwalten."

Transkript

1 Kassensoftware Bei Schumann ist man gut dran! ABAKUS Software Am Point of Sale herrschen harte Bedingungen. Die Kassen müssen zuverlässig funktionieren und einfach zu bedienen sein, gleichzeitig alle möglichen Daten für das Hintergrundsystem sammeln. Je besser die Qualität der Kassendaten, um so besser sind die Auswertungen im Back Office System. Artikel können nach Farben, Grössen, Formen, Materialien und weiteren Sonderkennzeichen nach unterschiedlichen Saisons verwaltet werden. Die Ware kann sowohl durch den Hersteller ausgezeichnet sein oder eigenausgezeichnet werden. Mit Einzelidentnummer, EAN oder eigenem numerischen System. Die Software ist mandantenfähig und kann damit auch beliebig viele eigenständige Firmen innerhalb eines Konzerns verwalten. Unsere Front Office Lösungen: abakus KassaNova Kassensoftware (Touchscreen oder Tastaturunterstützt) mit Anbindung per Netzwerk, ISDN, DSL oder Internet an unsere Hintergrundprogramme oder an andere Server abakus ZKASSE Zentralkassensystem für Megastores

2 Kassensoftware Artikelverwaltung Bei Schumann ist man gut dran! Alle nachstehenden Optionen können im Parameter-Programm eingestellt oder gesperrt werden. Dieser Bereich kann einem Passwort oder je-nach Hardware mit Schlüßel-Schutz versehen werden. Artikel anlegen Preis Artikeln können ans WWS oder direkt am POS mit folgenden Angaben angelegt werden: Artikelnummer für jede Artikel oder jedes Teil Stellen alphanumerisch. Einzelidentnummer bis 10 Stellen numerisch. Artikelbeschreibung (bis 100 versch. Sprachen) Hauptgruppe Warengruppe Saison Farbe und Größe Lieferant Preis EK und VK (bis 100 verschiedene Währungen oder Steuersätze) Für jeden Artikel können folgende Preise angelegt werden: EK-Preis Ursprunglicher VK-Preis Reduzierter VK-Preis Aktionspreis von..bis.. Maximale Anzahl Artikel Nur durch die Kapazität der Festplatte begrenzt. Beispiel: 1Milion Artikel belegen ca 120MB Barcodes Tastatur Belegung Alle gängige Systeme. Lieferantenspezifische Codierungen können durch entsprechende Steuerdateien flexibel eingebunden werden. Freie Warengruppen oder Artikelnummern können auf bestimmte Festtasten der Kassentastatur gelegt werden. Der Kassiervorgang Man kann in drei Formen Zugriff zum Programm haben: durch Pflichtanmeldung Verkäufer und Kassierer

3 Anmeldung durch Pflichtanmeldung Verkäufer oder Kassierer direkter Zugang Identifizierung der gekauften Ware Preise Handeingabe der Artikelnummer, Farbe, Größe usw. Barcodes mit Scanner einlesen Festtasten der Kassentastatur Diese können je nach Parameter-Einstellung durch den Kassierer nach Eingabe der Artukelnummer entweder nicht mehr geändert oder überschrieben werden. Preisreduzierungen müßen mit einer Nachlaßart gekennzeichnet werden. Zahlungsarten Kombinationen Es können verschiedenen Zahlungsarten berücksichtigt werden: Bar Kreditkarten (soviele man will) Euro Cheque, Verrechnungsscheck Gutschein (Geschenkgutschein, Gutschrift aus einer Warenretoure, Gutscheinteileinlösung mit Erstellung eines Differenzgutscheines Kundenkonto Fremdwährung Bar; Rückgelder werden entsprechend der eingestellten Systemwährung gegeben. Personalkauf mit direkter Zahlung an der Kasse oder mit monatlicher Abrechnung. Es können pro Bon bis zu 5 Zahlungsarten völlig frei miteinander kombiniert werden. Das Rückgeld in Bar wir entsprechend errechnet. Storno-Funktionen Sofort-Storno (letzte Position) Zeilenstorno (zurückliegende Position auf dem aktuellen Bon) und Bon-Storno (kompletter Bon) sind möglich.

4 Retouren Sicherheitsmaßnahmen können eingestellt werden. Rückgabe von fehlerhafte oder beschädigter Ware durch den kunden. Retouren werden direkt mit der aktuell gekauften Ware verrechnet. Es gibt zwei Möglichkeiten: Der entsprechende Betrag wird dem Kunden in Bar erstattet. Die Software erstellt automatisch eine Barauszahlungsquittung. Der Kunde erhält eine Gutschrift. Die Software druckt zwei Kopien. Ausgabenkonten Filialumlagerung Je nach Hardware und Version wird automatisch ein Retourenetikett für die zurückgegebene Ware erstellt. Es können Konten für Bar Ausgaben angelegt werden. Berichte mit Einzelnachweis oder kumuliert nach Ausgabekonten sind möglich. Einlesen der umzulagernden Ware per Scanner an der Kasse. Erstellung eines Formularsatzes: Umlagerungsschein Laufzettel Empfangsschein Umlagerungsdaten werden in einer gesonderten Datei an das Hintergrundsystem übergeben.

5 Berichte - Listen Bei Schumann ist man gut dran! Alle Berichte und Listen können für einen bestimmten Tag oder für eine Periode von.. bis.. abgerufen werden. Bonprotokoll Umsatzbericht Auflistung der kassierten Bons mit Uhrzeit, Betrag, Zahlungsart, Bediener, Stornos wahlweise mit Einzelartikelnachweis. Was wurde verkauft wann. Sortiert nach: Artikelnummer Hauptgruppe Warengruppe Lieferant Saison Nachfüllliste Die Liste des Lagerverantwortlichen. Welche Artikel müssen nachsortiert werden. Stundenbericht Verkäufer- bericht Monatsbericht Kunden- statistiken Tagesumsatzprofil. Ein Instrument zur Erstellung eines Personaleinsatzplanes. Erzielte Umsätze pro Person mit Anzahl Kunden, durchschnittliche Teile pro Kunde, durchschnittlicher Wert pro Kunde und Retourenauflistung. Liste der Tagesumsätze für einen bestimmten Monat. (Sondermodul) Wer-war-wann-da Tagesabschluß Anteil der registrierten und nicht registrierten Kunden am Umsatz Es können verschiedene Optionen per Parameter-Menue eingestellt werden: Geldzählzwang an der Kasse ja/nein Bargelddifferenz kleiner als... anzeigen ja/nein Optionale Zusatzberichte zum Tagesabschluß: Kassenbuchbeleg Einnahmen-Ausgabenbericht Kreditkartenbericht Warengruppenbericht Stornobericht Spartenbericht Saisonbericht

6 Sondermodule Nachcash Modul Kunden- verwaltung Bereitet die Daten über Einnahmen, Ausgaben und Zahlungsarten vor für direkte Import in Ihrem Buchaltungsprogramm oder Excel Tabelle Kundenkarten Kundenspezifische Rabattsätze Zuordnung gekaufter Artikel zu Kunden personalisierter Bondruck oder Belegdruck Auswahlen Kundenkonto Verwaltung der zur Auswahl außer Haus gegebenen Artikel Bericht offene Auswahlen Erstellung Auswahlschein Artikel-info Erstellung Rückgabebeleg Bestände eines bestimmten Artikels in anderen Filialen. In der Version TEXTIL mit Farben und Größen

7 Warenwirtschaft Unsere Back Office Lösungen: abakus WWS Warenwirtschaftssystem mit Filialverwaltungsmodul abacis Kundeninformationssystem Bei Schumann ist man gut dran! abakus Central CASH Zentrale Verwaltung von Zahlungsvorgängen von Kassen im Filialbetrieb abakus EPL Elektronischer Wareneingang abakus INV Inventuraufnahmeprogramm mit Mobilgeräten

8 Warenwirtschaft - WWS 8.0 Produktverwaltung Artikel- Verwaltung Artikeln können ans WWS oder direkt am POS mit folgenden Angaben angelegt werden: Artikelnummer für jede Artikel oder jedes Teil Stellen alphanumerisch. Einzelidentnummer bis 10 Stellen numerisch. Artikelbeschreibung (bis 100 versch. Sprachen) Hauptgruppe Warengruppe Saison Farbe und Größe Lieferant Preis EK und VK (bis 100 verschiedene Währungen oder Steuersätze) Land Einzelidentnummer oder EAN-Nummer Never Out of Stock Artikeln Beobachtungsartikeln Daten können jederzeit geändert oder gelöscht werden. Jede Kasse wird automatisch aktualisiert. Preise Jeder Artikel können Preise in verschiedenen Landeswährungen, MWST-Sätze mit Stamm und Fremdwährungen angelegt werden. EK-Preis Ursprunglicher VK-Preis Reduzierter VK-Preis Aktionspreis von..bis.. Verschiedene Preise selbe Artikel in verschiedenen Saisons Die Kassen werden alle gleichzeitig mit jeder Preisänderung aktualisiert Maximale anzahl Artikel Nur durch die Kapazität der Festplatte begrenzt. Orders- Verwaltung Wareneingang Beispiel: 1Milion Artikel belegen ca 120MB Order werden einfach und effizient verwaltet: Hier die Hauptmöglichkeiten: Manuell erfassen Elektronisch mit automatische Artikelanlage (falls der Lieferant Orders auch in digitaler Form zur Verfügung stellen kann) Lieferterminüberwachung Order Listen / Offene Orders Orderkorrektur Wareneingänge können wie folgt angelegt werden:

9 Manuell Bei Schumann ist man gut dran! Automatisch durch Elektronische Packingliste (falls Lieferant diese zur Verfügung stellen kann) Eingangskontrolle / Differenzkorrektur möglich. Barcodes Etikettendruck Inventur Detallierte Wareneingangslisten und Elektronisches Wareneingangsbuch mit vielen Suchfunktionen Alle gängige Systeme Lieferantenspezifische Codierungen können durch entsprechende Steuerdateien flexibel eingebunden werden. Das Programm kann jeder Art Barcode ausdrucken. Es ist möglich Etiketten für Ihre Arikeln automatisch bei jedem Wareneingang auszudrucken. Mit dem Zusatzmodul INV 8.0 werden Sie in der Lage sein, Ihre Inventuren schnell un präzis durchzuführen. Es sind grundsätzlich 3 Inventurarten möglich (für eine, mehrere oder alle Filialen): Jahresinventur Zwischeninventur Stichprobeninventur Bestandsberechnung zum Stichtag; die Inventuraufnahme kann vor oder nach dem Sichtag erfolgen. Das System rechnet entsprechend vor oder zurück. Die Aufnahme kann wie folgt durchgeführt werden: An der Kasse / Scanner Durch die Anwendung von Laptops / Scanner Durch Mobilscanner Manuell Filialumlagerung Es sind mehrere Vergleichsberichte möglich, die eventuelle Differenzen detailiert nach Filiale, Artikel oder saison zeigen. Es können bis zu 1000 Filialen mit je 100 Kassen pro Filiale verwaltet werden (auch international). Durch ein präziser Vergleich von Verkaufsdaten in verschiedenen Filialen werden Sie vernünftig Ihre Filialumlagerungen nach Farben, Größen un Saison verwalten. Durch das Umlagerungsprogramm können Umlagerungen im WWS and der Kasse per Laptop

10 durchgeführt werden. Durch Umlagerungspapiere und automatische Rechnungs oder Lieferscheinerscheinerstellung werden Sie den ganzen Umlauf beschläuningen.

11 Warenwirtschaft - WWS 8.0 Info - Berichte - Listen Je besser die Qualität der Kassendaten, um so besser sind die Auswertungen im Back-Office-System. Für jede Transaktion werden folgende Daten an der Kasse gespeichert un ans WWS gesandt: Artikelnummer Hauptgruppe Warengruppe Lieferant Größe Farbe Saison 5 weitere freie Kennzeichen Verkaufte Menge Ident-Nummer EAN-Nummer Erziehlte VK Preis EK Preis Währung Länderkennzeichen MWST Zahlungsart (Bar, EC-Cash, Kreditkarten usw) Preisreduzierung Grund der Reduzierung Retourenkennzeichen Kassierernummer Verkaufernummer Kundennummer Kassennummer Filialenummer Datum / Zeit Alle Informationen können auf dem Bildschirm angezeigt oder als Druckbericht ausgegeben werden, sortiert nach: Hauptgruppe Warengruppe

12 Lieferant Saison Einzelne Filiale, mehrere Filialen, alle Filialen Zeitraum Artikel- Info Bei Schumann ist man gut dran! Es folgt eine Zusammenfassung der möglichen Abfragen: Bestände und Umsätze für jeden Artikel mit folgenden weiteren Daten: Bestände Regulär verkaufte Ware Reduziert verkaufte Ware 1. Verkaufstag und Verkaufsgeschwindigkeit Geordert / noch offene Order Wareneingänge Datum und 1. Wareneingang Verkaufstrendanalyse nach Größe und / Farben. Verkaufstrendanalyse nach Saison Abverkäufe mit Vorjahresvergleich Filialverteilung Abverkaufsquoten in % Opitonen Berechnung Renner Penner Info Abverkauf mehr als...% Abverkauf weniger als...% Artikel, die seit...tagen nicht mehr verkauft worden sind Saisonsberichte Filialverteilung Reduzierungsberichte Umsatzanalyse Faßt den Verlauf der aktuellen Saison zusammen mit Vorjahrsvergleich Ermöglicht Verkaufstrends verschiedener Filialen zu vergleichen auf Artikel-Basis mit Farben und Größen Alle Reduzierungen detailiert sichtbar. Idetallierte Informationen der Verkaufsdaten Umsätze auf Artikel-Basis von Datum bis Datum Tagesumsätze mit Einzelartikeln /Farben /Größen /Saisons Tagesumsätze auf Artikel-Basis kumuliert Reduzierungen, Retouren und Sonderfälle Umsatzanalysen nach Warengruppen / Lieferanten Verkaufstrends- Analyse 14-Tage Trend 6-Wochen Trend Saisontrend Analysen nach Farben / Größen / Material Abverkaufstrend nach Lieferanten, Hauptgruppen und Warengruppen ABC Analyse Bestseller Liste, Gruppe A, Gruppe B und Gruppe C sortiert nach verkaufter Menge oder Erziehltem Umsatz pro Artikel. auf Artikel-Basis Lieferanten / Hauptgruppen Lieferanten / Warengruppen Berichte Verkaufspersonal Wer verkauft was Hitliste nach verkaufter Menge Hitliste nach Umsatz Hitliste nah Rohertrag

13 Bestandslisten Bestandslisten auf Artikel-Basis Bestandslisten pro Saison Bestandslisten mit Farben / Größen / Material Monatsbestände nach Filialen Monatsbestände mit Alterstruktur Order- Bestand- Abverkauf Offene Orders, Bestände und Abverkäufe Vergleich K.E.R. (Kurzfristige Erfolgs- Rechnung) Nachcash Modul Das Programm ermöglicht Deckungsbeitrage und Wareneinsatz immer unter Kontrolle zu Haben Gesamtunternehmen Filialen Hauptgruppen Warengruppen Saisons Artikel Monatsdaten mit Vorjahrsvergleich Extra Modul. Bereitet die Daten über alle Zahlungsformen für Ihr Buchaltungsprogramm oder Excel Tabelle vor. Sonstige Hinweise: Alle Maße sind Circa-Angaben. Technische Änderungen im Zuge der Weiterentwicklung, Druckfehler sowie Irrtum im Einzelfall vorbehalten. ****Sämtliche Preise sind ohne Mehrwertsteuer***** Aktuelle Preise entnehmen Sie bitte unserer Homepage

Programmdokumentation. IOM Office Plus. POS PC Kassa. Stand: 30. September 2011

Programmdokumentation. IOM Office Plus. POS PC Kassa. Stand: 30. September 2011 Programmdokumentation IOM Office Plus POS PC Kassa Stand: 30. September 2011 INHALTSVERZEICHNIS POS PC Kassa...3 Verkaufen über POS PC Kassa...4 1. Einfacher Verkauf...4 2. Verkauf einem Kunden zuweisen...4

Mehr

Registrierkasse auf Software-Basis

Registrierkasse auf Software-Basis Registrierkasse auf Software-Basis EINFACH - FLEXIBEL - GÜNSTIG - LEISTUNGSFÄHIG Fit für die Registrierkassenpflicht! ETRON garantiert ein kostenfreies, gesetzeskonformes Software-Update. ETRON SRplus

Mehr

Kassensystem LW-Cash

Kassensystem LW-Cash Edition 2008-09-11 Kassensystem LW-Cash Funktionshandbuch LOTEX Warenwirtschaft, Pfahlweg 7, 25436 Tornesch, Tel.: 04122-96520, FAX: -96521 Vorbemerkung Dieses Kurzhandbuch weist Sie in die Bedienung des

Mehr

Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ WinCash Stand Februar 2014

Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ WinCash Stand Februar 2014 Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ WinCash Stand Februar 2014 Neuerungen Februar 2014 - Seite 1 von 17 Sehr geehrter HILTES-Kunde,

Mehr

Inhalt. 2 2016 asello GmbH

Inhalt. 2 2016 asello GmbH Kurzbeschreibung Inhalt Start...3 Der Startbildschirm... 4 Rechnungen erstellen...5 Rechnungen parken...10 Rechnungen fortsetzen... 11 Rechnungsübersicht...12 Rechnung ändern...14 Rechnung stornieren...15

Mehr

Die Zukunftsformel, die Ihre Erfolgspotentiale bündelt. Kassen-Lösung Warenwirtschaftssystem Mobile Datenerfassung Business-Intelligence

Die Zukunftsformel, die Ihre Erfolgspotentiale bündelt. Kassen-Lösung Warenwirtschaftssystem Mobile Datenerfassung Business-Intelligence Die Zukunftsformel, die Ihre Erfolgspotentiale bündelt Kassen-Lösung Warenwirtschaftssystem Mobile Datenerfassung Business-Intelligence Modernste Handels-IT, die dem Schuh-Business Beine macht INTERSYS

Mehr

LS-INFOCASH Warenwirtschaft mit System

LS-INFOCASH Warenwirtschaft mit System LS-INFOCASH Warenwirtschaft mit System POS Software zu LS-INFOMAN mit Kunden- und Verkäuferinformationssystem für den Mode-, Dessous-, Textil-, Sport-, Schuh- und Lederwareneinzelhandel Copyright 1989

Mehr

CiKa-Friseur Warenwirtschaft für das Friseurhandwerk

CiKa-Friseur Warenwirtschaft für das Friseurhandwerk CiKa-Friseur Warenwirtschaft für das Friseurhandwerk Sie haben den perfekten Haarschnitt für jeden Ihrer Kunden. Wir haben für Sie das perfekte Abrechnungsprogramm. Fakten Flexibel und vielseitig Einfach

Mehr

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions S.M. Hartmann GmbH 82008 Unterhaching Prager Straße 7 www.smhsoftware.de S.M. Hartmann GmbH IT Solutions Software für den modernen Handel PC-Kasse SMH-Kasse/PCiS Version V6.0 Kurzinformation PC-Kasse mit

Mehr

Software-Wünsche WinCash

Software-Wünsche WinCash 24.06.2013 / Seite 1 / 7 Software-Wünsche WinCash Kundenerfassung: Bei der Neuanlagen von Kunden wird immer die "Erfassungsfiliale" als Stammfiliale im Kundenstamm übernommen. Bon-Variable "Menge" für

Mehr

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Inhaltsverzeichnis Allgemeine Angaben zum Inventurmodul Funktion des Inventurmoduls Starten des Moduls Selektion von Artikeln für die Inventur Aufbau des Inventurmoduls

Mehr

Die POS-Software, mit der Sie richtig Kasse machen.

Die POS-Software, mit der Sie richtig Kasse machen. Die POS-Software, mit der Sie richtig Kasse machen. Mit Schnittstellen zu MHS, SANGROSS und anderen Warenwirtschaftslösungen ECORO Kasse: Im Funktionsumfang durchdacht, praxisorientiert und absolut bedienerfreundlich.

Mehr

M1000 / M2000 / M3000. Kassen- und Warenwirtschafts-Systeme. Die Branchenlösung für Ihren Erfolg im Einzelhandel

M1000 / M2000 / M3000. Kassen- und Warenwirtschafts-Systeme. Die Branchenlösung für Ihren Erfolg im Einzelhandel M1000 / M2000 / M3000 Kassen- und Warenwirtschafts-Systeme Die Branchenlösung für Ihren Erfolg im Einzelhandel Datenkasse M1000 M 1 0 0 0 : F u n k t i o n e l l u n d e f f e k t i v. Die Scannerkasse

Mehr

Beschreibung Kassenprogramm Arda Kassenmodul 2007

Beschreibung Kassenprogramm Arda Kassenmodul 2007 Beschreibung Kassenprogramm Arda Kassenmodul 2007 Voraussetzung: Windows-Betriebssystem (Win 98SE/Win 2000/Win XP), Microsoft Access 97, Bondrucker, Kassentastatur (prog opt.), Kunden-Display (opt.), Angeschlossene

Mehr

Prozessbeschreibung Barverkauf pos.3000

Prozessbeschreibung Barverkauf pos.3000 Prozessbeschreibung Barverkauf pos.3000 Unter Barverkauf wird in pos.3000 der Verkauf von Artikeln an einen beliebigen anonymen Kunden im Markt/GAM verstanden. Die Abrechnung eines Verkaufs / Kassier-Vorgangs

Mehr

Registrierkasse OP-Buchhaltung/Mahnwesen Lagerverwaltung Handelsware

Registrierkasse OP-Buchhaltung/Mahnwesen Lagerverwaltung Handelsware Kurzdokumentation der EuroNet-Module Registrierkasse OP-Buchhaltung/Mahnwesen Lagerverwaltung Handelsware Stand 14. Januar 2004 EuroNet Software AG - Augustinusstr. 9C - 50226 Frechen - Telefon 02234 4000-0

Mehr

blue office kassenpaket Screenshots (Beispiele)

blue office kassenpaket Screenshots (Beispiele) blue office kassenpaket Screenshots (Beispiele) Kassenoberfläche Individuell definierbare Oberfläche, Touchscreen-optimiert mit grossen Schaltflächen Buchen von Artikeln mittels Barcodescanner, Antippen

Mehr

PC-Kassensystem mit Anbindung an GDI-Auftrag & Warenwirtschaft

PC-Kassensystem mit Anbindung an GDI-Auftrag & Warenwirtschaft PC-Kassensystem mit Anbindung an GDI-Auftrag & Warenwirtschaft Sachtlebenstr. 9 14165 Berlin Tel. : 030-851 3086 Fax : 030-851 9512 Mail : zentrale@brunzlow.de Home: www.brunzlow.de - 1 - Leistungsbeschreibung

Mehr

ORTHOFakt Warenwirtschaft

ORTHOFakt Warenwirtschaft ORTHOFakt Warenwirtschaft Funktionsübersicht Auf den folgenden Seiten finden Sie Übersicht über die Programmfunktionen. Erfahren Sie, wie Sie mit ORTHOFakt Ihr Lager voll im Griff haben und Ihren Einkauf

Mehr

Statistiken für Skribo in CIPS² V1.0

Statistiken für Skribo in CIPS² V1.0 HANDBUCH Statistiken für Skribo in CIPS² V1.0 Stand: 06.06.2009 Autor: Markus Freudenthaler Inhaltsverzeichnis 1. MONATLICHE AUSWERTUNGEN:... 4 1.1. SKRIBO MONATSSTATISTIK... 4 1.2. WARENGRUPPEN-DB-STATISTIK

Mehr

Versionsdokumentation Ergänzung zu euro-bis 8.31. Stand 01.11.2009 Änderungen zu Version 0831sp3700

Versionsdokumentation Ergänzung zu euro-bis 8.31. Stand 01.11.2009 Änderungen zu Version 0831sp3700 Versionsdokumentation Ergänzung zu euro-bis 8.31 Stand 01.11.2009 Änderungen zu Version 0831sp3700 INHALTSVERZEICHNIS Was ist neu?...3 Neue Bewertungsmöglichkeiten in der Inventur / Permanenten Inventur...3

Mehr

IOM. Office. V Lagerverwaltung Fassungen und Sonnenbrillen. IOM Software GmbH 2005 / 2006

IOM. Office. V Lagerverwaltung Fassungen und Sonnenbrillen. IOM Software GmbH 2005 / 2006 IOM Office BE V Lagerverwaltung Fassungen und Sonnenbrillen IOM Software GmbH 2005 / 2006 Lagerverwaltung Fassungen / Sonnenbrille Starten Sie Lagerverwaltung, Fassungen. 1 2 3 4 5 6 Einteilung Hauptmaske

Mehr

Kassen- und Warenwirtschafts-Systeme M1000 / M2000 / M3000. Die Branchenlösung für Ihren Erfolg im Einzelhandel. oderne betriebssyste me ag

Kassen- und Warenwirtschafts-Systeme M1000 / M2000 / M3000. Die Branchenlösung für Ihren Erfolg im Einzelhandel. oderne betriebssyste me ag M1000 / M2000 / M3000 Kassen- und Warenwirtschafts-Systeme Die Branchenlösung für Ihren Erfolg im Einzelhandel oderne betriebssyste me ag Full-Service-IT-Experten für den Mittelstand Datenkasse M1000 M

Mehr

erweiterte Vertreterabrechnung

erweiterte Vertreterabrechnung Seite 1 Inhalt Allgemeines... 3 Einstellungen im INKS-Firmenstamm... 4 Angaben in den Vertreter-Stammdaten... 6 Einstellungen in den Vertreter-Artikel-Konditionen... 8 1. Einstellungen in Verbindung mit

Mehr

Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1

Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1 Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1 Nach dem Start erscheint folgender Bildschirm: Dies sehen das Hauptmenü der Kasse. Von hier haben Sie zugriff auf folgende Module: + Kunden anlegen / ändern

Mehr

BETA Information V1.0 Build 0013 Mitarbeiter Identifikation. Aktivitäten und Arbeitszeit Erfassung

BETA Information V1.0 Build 0013 Mitarbeiter Identifikation. Aktivitäten und Arbeitszeit Erfassung BETA Information V1.0 Build 0013 Identifikation Aktivitäten und Arbeitszeit Erfassung Allgemeine Informationen www.camguard-security.com *CamGuard ist eingetragenes Warenzeichen der Fa. DVS-Gröger 89129

Mehr

Bediener Handbuch. Modellreihe. Indatec Kassensysteme innovativ flexibel kompakt

Bediener Handbuch. Modellreihe. Indatec Kassensysteme innovativ flexibel kompakt Bediener Handbuch Modellreihe Indatec Kassensysteme innovativ flexibel kompakt Stand: V. I 30/06/2006 Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheitshinweise...2 2 Allgemeines...3 3 Bedieneran(ab)meldung / Zeiterfassung...3

Mehr

KNV Gutschein-Service Stand 03.08.2015 Version 3.1

KNV Gutschein-Service Stand 03.08.2015 Version 3.1 KNV Gutschein-Service Stand 03.08.2015 Version 3.1 Inhalt KNV Gutschein-Service mit euro-bis flow... 4 KNV Gutschein-Service an der PC-Kasse... 5 Verkauf einer KNV Gutscheinkarte... 5 Gutscheinhistorie

Mehr

Warenwirtschaft und Kassen Die Komplettlösung für den Textileinzelhandel und Filialisten.

Warenwirtschaft und Kassen Die Komplettlösung für den Textileinzelhandel und Filialisten. Warenwirtschaft und Kassen Die Komplettlösung für den Textileinzelhandel und Filialisten. WAWI 6.0 Kassensoftware LS-600T Touchscreenkassen Warenwirtschaft Kassen und Peripheriegeräte Programmierung Organisationsberatung

Mehr

Registrierkassen: Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Registrierkassen: Worauf Sie beim Kauf achten sollten Registrierkassen: Worauf Sie beim Kauf achten sollten Dr. Markus Knasmüller gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Leiter des Arbeitskreises Registrierkassen im FV UBIT der WKÖ Wer braucht eine Registrierkasse?

Mehr

Bistro-Cash Produktbeschreibung Single-User-Edition Version 1.4 2004 IT-Team RheinMain www.bistro-cash.net

Bistro-Cash Produktbeschreibung Single-User-Edition Version 1.4 2004 IT-Team RheinMain www.bistro-cash.net Bistro-Cash Produktbeschreibung Single-User-Edition Version 1.4 Das PC-Kassensystem Bistro-Cash steht für: Eine sehr leicht bedien- und erlernbare Bedienungsoberfläche. Bedienung ist wahlweise mittels

Mehr

ULDA-BH11E. Excel-Anwendung-Buchhaltung

ULDA-BH11E. Excel-Anwendung-Buchhaltung Excel-Anwendung-Buchhaltung ULDA-BH11E 1. Eigenschaften 2. Installation 3. Makros in Excel 2010 aktivieren 4. Hinweise zur Eingabe der Daten 5. Dateneingabe im Blatt Eingabe 6. das Blatt Kunden 7. das

Mehr

Anleitung Konfiguration SyCash mobile

Anleitung Konfiguration SyCash mobile Anleitung Konfiguration SyCash mobile In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie SyCash mobile konfigurieren. In der Testversion sind die Stammdateneinstellungen auf jeweils 4 beschränkt und Sie können

Mehr

Hier finden Sie Informationen zu den Erweiterungen/Änderungen.

Hier finden Sie Informationen zu den Erweiterungen/Änderungen. Update-Information zur Version 2.02 R67 Oktober 2014 (XE) RPOS Hier finden Sie Informationen zu den Erweiterungen/Änderungen. Die Version des bei Ihnen installierten RPOS finden Sie unter Einstellungen->Systeminfo.

Mehr

INFOCASH Inhaltsverzeichnis

INFOCASH Inhaltsverzeichnis INFOCASH Inhaltsverzeichnis Seite Kurz-Bedienungsanleitung 2-10 Kasse einschalten 2 Kassiervorgänge 3 Numerische Eingabe und Suchfunktion * 4 Eingabe der Identnummer, Zusatzwarengruppen 5 Preiseingabe,

Mehr

Handbuch zur Registrierkasse hellocash

Handbuch zur Registrierkasse hellocash Handbuch zur Registrierkasse hellocash Datum des Handbuchs: 11.01.2016 Programmversion: 1.0.1 Wenn du das liest, dann darf ich dich herzlich bei hellocash willkommen heißen und ich freue mich, dass du

Mehr

HANDBUCH DER INVENTUR 2014/2015. Vorbereitungen und Durchführung der Inventur mit CSoft

HANDBUCH DER INVENTUR 2014/2015. Vorbereitungen und Durchführung der Inventur mit CSoft HANDBUCH DER INVENTUR 2014/2015 Vorbereitungen und Durchführung der Inventur mit CSoft CSoft Handbuch der Inventur Vorbereitungen und Durchführung der Inventur 1. Datensicherung von CSoft 2. Abschluss

Mehr

Basispaket mit 5 Lizenzen Gültig ab: 01.01.2007

Basispaket mit 5 Lizenzen Gültig ab: 01.01.2007 Warenwirtschaftssystem für den technischen Groß- und Einzelhandel mit Fertigung und Projektmanagement. Ein Baustein des opus ware ERP Systems. mit 5 Lizenzen Gültig ab: 01.01.2007 Das ist die Finanzierungsalternative

Mehr

Inhalt. 2 2016 asello GmbH

Inhalt. 2 2016 asello GmbH Kurzbeschreibung Inhalt Start...3 Der Startbildschirm... 4 Rechnungen erstellen...5 Rechnungen parken... 11 Rechnungen fortsetzen...12 Rechnungsübersicht...13 Rechnung ändern...15 Rechnung stornieren...16

Mehr

für ERSTE SCHRITTE VERSION x

für ERSTE SCHRITTE VERSION x für ERSTE SCHRITTE VERSION 20 15.2.x UNSER ZIEL Hier zeigen wir auf, wie schnell man mit POS.expert professional Warengruppen und Artikel anlegen kann. Nach der Stammdatenanlage kann sofort kassiert werden.

Mehr

Kassenlösung. Leistungsstark, flexibel, internetfähig

Kassenlösung. Leistungsstark, flexibel, internetfähig Kassenlösung Leistungsstark, flexibel, internetfähig DIE LEISTUNGSSTARKE OPTION Mit der ABACUS Kassenlösung können wir Waren und Dienst leistungen über einen PC-Kassenterminal verkaufen. Einfacher für

Mehr

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A203

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A203 KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A203 Fehlermeldung: NICHT ANGEM. (Taste Kassierer Nr. wurde 2 mal betätigt) 1. Taste CL drücken 2. Graue Taste 2 drücken 3. Taste Kassierer Nr. drücken

Mehr

Handbuch V 10.343. EASY Inventur. P&P Software GmbH

Handbuch V 10.343. EASY Inventur. P&P Software GmbH Handbuch V 10.343 EASY Inventur P&P Software GmbH Inhalt Inventur 1 Grundsätzliches...1 Inventur...1 Methode 1: Zählung mit gedruckter Zählliste...2 Methode 2: Zählung mit der Zählmaschine...2 Register

Mehr

Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ Warenwirtschaft Stand Februar 2014

Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ Warenwirtschaft Stand Februar 2014 Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ Warenwirtschaft Stand Februar 2014 Neuerungen Februar 2014 - Seite 1 von 19 Sehr geehrter HILTES-Kunde,

Mehr

Das Warenwirtschaftssystem. LotexWin

Das Warenwirtschaftssystem. LotexWin LotexWin Das Warenwirtschaftssystem für den Textilhandel Seite 1 Das Warenwirtschaftssystem LotexWin Software Büro Nord Lotex Software www.lotex-software.de info@lotex-software.de tel 04122-96520 fax 04122-96521

Mehr

Zentrales Anwendungsorientiertes Modulares Informations- und Kommunikationssystem

Zentrales Anwendungsorientiertes Modulares Informations- und Kommunikationssystem Zentrales Anwendungsorientiertes Modulares s- und Kommunikationssystem Lager-, Teile-, Bestellverwaltung Stand: 12.01.2006 Copyright 1998 / 2006 by sz&p Alle Rechte vorbehalten Ernst-Leitz-Straße 1 63150

Mehr

Dokumentation Offline PC-Kasse. zur euro-bis Version 8.31 Stand 01.07.2009

Dokumentation Offline PC-Kasse. zur euro-bis Version 8.31 Stand 01.07.2009 Dokumentation Offline PC-Kasse zur euro-bis Version 8.31 Stand 01.07.2009 INHALTSVERZEICHNIS Offline-Kasse... 3 Allgemeines...3 Starten der Kasse...3 Einrichten der Offline-Kasse...3 Kassenperipherie...

Mehr

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A207

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A207 Gnehm Kassensysteme GmbH Gewerbestrasse 3 8500 Frauenfeld 052 730 91 55 www.gnehm-kassen.ch INHALTSVERZEICHNIS KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A207 Fehlermeldung: NICHT ANGEMELDET! ANGEMELDET?

Mehr

Der Anschluss des Warenwirtschaftssystems Turbo-Soft an Kassensysteme von Quorion oder Casio. Das Konzept

Der Anschluss des Warenwirtschaftssystems Turbo-Soft an Kassensysteme von Quorion oder Casio. Das Konzept Der Anschluss des Warenwirtschaftssystems Turbo-Soft an Kassensysteme von Quorion oder Casio Das Konzept Beinhaltet alle Stamm- und Bewegungsdaten, stellt diese für die Weiterverarbeitung in den Systemprogrammen

Mehr

promoney Kassensysteme für Ihren Point of Sale

promoney Kassensysteme für Ihren Point of Sale promoney Kassensysteme für Ihren Point of Sale Überzeugend in Bedienung und Komfort Welche Anforderungen stellen Sie an ein modernes, innovatives Kassensystem? Soll die Kasse in ihrer Architektur übersichtlich

Mehr

Sie wollen den Kopf frei haben für andere Dinge?

Sie wollen den Kopf frei haben für andere Dinge? Sie wollen den Kopf frei haben für andere Dinge? europos Warenwirtschaft Schnelle und sichere Arbeitsabläufe bilden ein solides Fundament für ein kundenorientiertes Unternehmen. Diese zu optimieren und

Mehr

Server Windows XP professionell Workstation: Win 98 SE OK!!! Server: Win 98 SE Workstation: Windows XP NICHT OK!

Server Windows XP professionell Workstation: Win 98 SE OK!!! Server: Win 98 SE Workstation: Windows XP NICHT OK! Update Informationen 2008-11 Allgemein... 1 Achtung! Wichtige Info für Netzwerke!!!... 1 Reporte / Formulare testen und übernehmen... 2 Testausdrucke einschalten... 2 Reportname feststellen... 2 Reporte

Mehr

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue 1. Allgemein Seite 1 2. Anwendungsfall : Lieferant mit im System bereits vorhandenen Katalog Seite 2-3 3. Anwendungsfall : Neuer Lieferant Seite 4-8 1. Allgemein

Mehr

easy2000 Software Beschreibung der Einrichtung nach 131 Abs. 2 und 3 BAO (gem. Kassenrichtlinie 2012)

easy2000 Software Beschreibung der Einrichtung nach 131 Abs. 2 und 3 BAO (gem. Kassenrichtlinie 2012) easy2000 Software Beschreibung der Einrichtung nach 131 Abs. 2 und 3 BAO (gem. Kassenrichtlinie 2012) Kassensysteme Fakturierung/Warenwirtschaft Buchhaltungssoftware Erstellt am 19.4.2012 http://www.easy2000.net/

Mehr

IPOS das Beste daran ist unbezahlbar. Zeit zum Handeln. ipos

IPOS das Beste daran ist unbezahlbar. Zeit zum Handeln. ipos IPOS das Beste daran ist unbezahlbar. Zeit zum Handeln. ipos Als selbstständiger Einzelhändler genießen Sie einen Vorsprung, den weder Ketten, Discounter noch Online- Shops je aufholen. Es ist das, was

Mehr

Die Registrierkassa entstand durch die Gesetzesnovelle Jeder Kunde benötigt einen Beleg

Die Registrierkassa entstand durch die Gesetzesnovelle Jeder Kunde benötigt einen Beleg Die entstand durch die Gesetzesnovelle Jeder Kunde benötigt einen Beleg Links befindet sich die Preisliste Rechts die zu verrechnete Ware Durch Klick auf den linken, grauen Bereich wird diese Position

Mehr

Warenwirtschaft, Artikelverwaltung und Mehrlagerverwaltung

Warenwirtschaft, Artikelverwaltung und Mehrlagerverwaltung Warenwirtschaft, Artikelverwaltung und Mehrlagerverwaltung Inhalt Artikelanlage und Stückliste... 2 Einzelbuchung, Setbuchung... 3 Verkauf im Internet und POS... 4 Lagerstände und Dokumente... 4 Ressourcen

Mehr

Produktivität und Rendite Ihres Unternehmens sind Motive für die Entwicklung unserer Software.

Produktivität und Rendite Ihres Unternehmens sind Motive für die Entwicklung unserer Software. Produktivität und Rendite Ihres Unternehmens sind Motive für die Entwicklung unserer Software. L andau S oftware WARENWIRTSCHAFT MIT SYSTEM LANDAU SOFTWARE GMBH BRUNNENALLEE 4 D-34537 BAD WILDUNGEN TELEFON

Mehr

Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ WinCash Stand November 2014

Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ WinCash Stand November 2014 Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ WinCash Stand November 2014 Neuerungen November 2014 - Seite 1 von 21 Sehr geehrter HILTES-Kunde,

Mehr

CS Warenwirtschaft Das universelle Programmpaket von der einfachen Fakturierung bis zur komplexen Warenwirtschaft.

CS Warenwirtschaft Das universelle Programmpaket von der einfachen Fakturierung bis zur komplexen Warenwirtschaft. CS Warenwirtschaft Das universelle Programmpaket von der einfachen Fakturierung bis zur komplexen Warenwirtschaft. Hirte Systemberatung, Hermann-Hummel-Str. 25, D-82166 Gräfelfing/München, Tel. 089/8980/83-0,

Mehr

Idee und Umsetzung Lars Lakomski. Version 4.0. Produktbeschreibung. 2004-2015 IT-Team RheinMain www.it-team-rm.de

Idee und Umsetzung Lars Lakomski. Version 4.0. Produktbeschreibung. 2004-2015 IT-Team RheinMain www.it-team-rm.de Idee und Umsetzung Lars Lakomski Version 4.0 Produktbeschreibung Die Kassensoftware Bistro-Cash steht für: Eine sehr leicht bedien- und erlernbare Bedienungsoberfläche. Bedienung ist wahlweise mittels

Mehr

Stand Dezember 2008. eurocash

Stand Dezember 2008. eurocash Stand Dezember 2008 eurocash 1 DIE BEDIENUNG DER KASSE... 3 1.1 allgemeine Funktionen... 3 1.2 Übersicht der Kassenfunktionen... 4 1.3 Kassenfunktionen im Einzelnen... 8 1.3.1 An- und Abmelden... 8 1.3.2

Mehr

Helenenstraße 76/1/1 2500 Baden T.+43 1 587 0 228 F.+43 1 587 0 228-10. serviceline@team43.at www.team43.at

Helenenstraße 76/1/1 2500 Baden T.+43 1 587 0 228 F.+43 1 587 0 228-10. serviceline@team43.at www.team43.at Helenenstraße 76/1/1 2500 Baden T.+43 1 587 0 228 F.+43 1 587 0 228-10 serviceline@team43.at www.team43.at Schnelleinstieg Anmeldebildschirm (Administration) Hier haben Sie die Möglichkeit ihre persönlichen

Mehr

Bedienungsanleitung. BlitzKasse Mobile Lite Gastro Commander

Bedienungsanleitung. BlitzKasse Mobile Lite Gastro Commander Bedienungsanleitung BlitzKasse Mobile Lite Gastro Commander Hauptmenü Commander In dieser Maske haben Sie die Möglichkeit, auszuwählen welche Funktionen geändert oder hinzugefügt werden soll. Diese Einstellungen

Mehr

Die optimale Warenbewirtschaftung für den Handel

Die optimale Warenbewirtschaftung für den Handel Die optimale Warenbewirtschaftung für den Handel ist eine flexible Warenbewirtschaftung speziell für den Einzelhandel mit integrierter Verwaltung von Filialen, Lieferanten und Kunden, mit vollständiger

Mehr

August 2010. eurocash 1.10.5

August 2010. eurocash 1.10.5 August 2010 eurocash 1.10.5 1 TOUCHSCREEN...3 1.1 Erläuterungen zum Touchlayout...3 2 DIE BEDIENUNG DER KASSE...5 2.1 allgemeine Funktionen...5 2.2 Übersicht der Kassenfunktionen...6 2.3 Kassenfunktionen

Mehr

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A202

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A202 KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A202 Fehlermeldung: E 32 (Taste Kassierer Nr. wurde 2 mal betätigt) 1. Taste CL drücken 2. Z.B. Graue Taste 2 drücken (Kann irgend eine Nr. zwischen 1-6

Mehr

Kassensystem VISITOR cashier 21.11.2005. Leistungsbeschreibung Seite 1

Kassensystem VISITOR cashier 21.11.2005. Leistungsbeschreibung Seite 1 Leistungsbeschreibung Seite 1 Einführung Die nachfolgenden Informationen sollen Ihnen einen Überblick über den Leistungsumfang des Kassensystems VISITOR cashier geben. Sie finden eine kurze Beschreibung

Mehr

Bedienungsanleitung POSMASTER

Bedienungsanleitung POSMASTER Bedienungsanleitung POSMASTER Version 1.0 Juli 2010 Inhaltsverzeichnis: Kurzer Überblick... 3 Erklärung der Symbole auf der Hauptmaske:... 3 I. Artikelverwaltung:... 4 Werkzeugleiste zur Bearbeitung des

Mehr

Kurzbeschrieb JS - Auftragsbearbeitung

Kurzbeschrieb JS - Auftragsbearbeitung Kurzbeschrieb JS - Auftragsbearbeitung Unsere Auftragsbearbeitung eignet sich für die meisten Branchen. Das Modul enthält die Bausteine - Artikelverwaltung - Kundenverwaltung - Auftragsbearbeitung Artikelverwaltung

Mehr

BARCODE DATAMATRIX RFID. MDE- Software *** COSYS Fashion *** für prohandel Anwender Version 1.11.2

BARCODE DATAMATRIX RFID. MDE- Software *** COSYS Fashion *** für prohandel Anwender Version 1.11.2 MDE- Software *** COSYS Fashion *** für prohandel Anwender Version 1.11.2 Hauptmenü F1 = ein Eingabefeld zurück / zurück zum Hauptmenü SF gedrückt halten + F1= anzeigen der Versions- und Seriennummer SF

Mehr

adiuvo Kasse neue Generation

adiuvo Kasse neue Generation adiuvo Kasse neue Generation Einleitung adiuvo Informatik präsentiert Ihnen die neue Kassenlösung auf Touch-Screen-Basis. (Selbstverständlich lässt sich die Kasse auch über die normale Tastatur und Maus

Mehr

PhPepperShop Webkasse

PhPepperShop Webkasse PhPepperShop Webtechnologie basierte Kassenlösung Datum: 24. August 2015 Version: 2.3 PhPepperShop Webkasse Broschüre Inhaltsverzeichnis Webkasse?...3 Einfache Inbetriebnahme und Konfiguration...4 Ansteuerung

Mehr

1. Hardware. Inventur mit FURIOS-Mobile. Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21

1. Hardware. Inventur mit FURIOS-Mobile. Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21 1. Hardware Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21 SOCO GmbH 2006-2011 1 / 15 1.1. Psion Workabout Pro S Psion Workabout Pro S mit integrierten Barcodescanner

Mehr

Die Software-Lösung für den Einzelhandel

Die Software-Lösung für den Einzelhandel Die Software-Lösung für den Einzelhandel Warum Retail professional? Retail professional wurde speziell für die Belange des Einzelhandels konzipiert und vereint die Funktionen der Warenwirtschaft mit einer

Mehr

Filialpreisverwaltung

Filialpreisverwaltung Filialpreisverwaltung Ab jetzt kann man Filialpreise pro Artikel nach Filialen und Farben verwalten. Hierzu wurde ein neuer Tabellentyp geschaffen. Der Pfad für diese Preistabellen (PTAB s) wird mit dem

Mehr

Kasse 3. NEU: Auch für das Kommissionsgeschäft ( Kommissionsware ) geeignet!

Kasse 3. NEU: Auch für das Kommissionsgeschäft ( Kommissionsware ) geeignet! Kasse 3 NEU: Auch für das Kommissionsgeschäft ( Kommissionsware ) geeignet! Keine laufenden Vertrags, oder Wartungskosten! Es müssen keine teuren Wartungsverträge o. Ä. abgeschlossen werden! Kein teure

Mehr

WIWPOS Version 1.00 Build #001 Stand vom 18.01.2014

WIWPOS Version 1.00 Build #001 Stand vom 18.01.2014 WIWPOS Version 1.00 Build #001 Stand vom 18.01.2014 AddOn Point of Sale für JTL-Warenwirtschaft ab Version 0.99806 Dokumentation Allgemeines zum Programm Für das Freeware-Programm JTL-Warenwirtschaft wurde

Mehr

4Retail Store. eps-gmbh & Co KG www.myeps.de Geschäftsführer Roland Mayer HRA 10599 Traunstein Seite 1 von 13

4Retail Store. eps-gmbh & Co KG www.myeps.de Geschäftsführer Roland Mayer HRA 10599 Traunstein Seite 1 von 13 4Retail Store Seite 1 von 13 4Retail - Store Effiziente, einfache und kostensparende Lösung für den Einzel- und Getränkehandel. Das Umfeld und die Anforderungen an den Einzelhandel haben sich in den vergangenen

Mehr

Arcavis Backend Artikelimport 2.0 Baldegger+Sortec AG

Arcavis Backend Artikelimport 2.0 Baldegger+Sortec AG Arcavis Backend Artikelimport 2.0 Baldegger+Sortec AG Inhalt 1.0 ImportVorlage... 3 1.1 ImportVorlage herunterladen... 3 2.0 Excel... 4 2.1 Bearbeiten der Excel Liste... 4 2.2 Daten / Inhalte kopieren...

Mehr

Inhaltsverzeichnis Ersatzteilverwaltung

Inhaltsverzeichnis Ersatzteilverwaltung Inhaltsverzeichnis Ersatzteilverwaltung Hauptübersicht --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 2 Programm registrieren ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

NiKassaALL Das einfache Kassensystem für jeglichen Kassenverkauf.

NiKassaALL Das einfache Kassensystem für jeglichen Kassenverkauf. NiKassaALL Das einfache Kassensystem für jeglichen Kassenverkauf. Das Programm zeichnet sich durch die einfache Handhabung aus Das Programm ist Mandanten-, Netzwerk- und Touchscreenfähig. In Kombination

Mehr

Warenwirtschaftssystem

Warenwirtschaftssystem dvg-software Software nach Maß Warenwirtschaftssystem Bedienungsanleitung der Kassensoftware Ausgabe vom 24.11.2003 Ing.(grad.) Dietmar von Gliszczynski Lindenweg 15 22949 Ammersbek. Telefon 04102/50 22

Mehr

Änderungen. Folgende wichtige Änderungen bezgl. Version 3.07 sind zu beachten:

Änderungen. Folgende wichtige Änderungen bezgl. Version 3.07 sind zu beachten: Änderungen Folgende wichtige Änderungen bezgl. Version 3.07 sind zu beachten: Wegen der Verwendung einiger neuer Systembibliotheken läßt sich Pegasus v3.07 nur auf PCs installieren, die über mind. 512

Mehr

Bestandsführung. Libri.Pro. Partner für Ihren Erfolg. Dezember 2014 www.home.libri.de 0

Bestandsführung. Libri.Pro. Partner für Ihren Erfolg. Dezember 2014 www.home.libri.de 0 Bestandsführung Libri.Pro Partner für Ihren Erfolg Dezember 2014 www.home.libri.de 0 Inhaltsübersicht Vorbereiten 1. Schritt: Erfassen 2. Schritt: Kontrollieren 3. Schritt: Buchen 4. Schritt: Abschließen

Mehr

UND IHR LEBEN WIRD LEICHTER

UND IHR LEBEN WIRD LEICHTER UND IHR LEBEN WIRD LEICHTER EURO TrafiCom!, Ist in jeder Hinsicht auf den Euro vorbereitet! Bis Ende 2001 werden alle Summen natürlich auch in Euro ausgewiesen. So finden Sie bei Rechnungen, Bons, Ettiketten

Mehr

20 Modul Lager und Inventur

20 Modul Lager und Inventur 20 Modul Lager und Inventur Alle Lagerbewegungen (Verkauf, Einkauf, Umbuchungen, Inventur) werden aufgezeichnet um die Lagerstände von Artikeln nachvollziehbar zu machen. Das Modul ist ab Version Standard

Mehr

ORTHOCash Ladenkasse. Funktionsübersicht

ORTHOCash Ladenkasse. Funktionsübersicht ORTHOCash Ladenkasse Funktionsübersicht Auf den folgenden Seiten finden Sie Übersicht über die Programmfunktionen. Erfahren Sie, warum ORTHOCash die optimale Kassensoftware für Ihr Unternehmen ist. Ladenkasse

Mehr

Siller POS. Kassenlösung

Siller POS. Kassenlösung SILLER POS KASSENLÖSUNG PROZESSOPTIMIERUNG IM UNTERNEHMEN Siller POS Kassenlösung Unumstritten muss sich der Einzelhandel einem verstärktem Wettbewerb und zunehmenden Preisdruck stellen. Deshalb ist es

Mehr

IPROInfo. Die winipro-lagerwirtschaft umfasst

IPROInfo. Die winipro-lagerwirtschaft umfasst IPROInfo I n f o r m a t i o n e n z u w i n I P R O - L a g e r w i r t s c h a f t Die winipro-lagerwirtschaft Die winipro-lagerwirtschaft umfasst getrennte Bereiche für Fassungen, Handelsware und Hörgeräte.

Mehr

Herzlich Willkommen zur spoga horse academy. KER Kurzfristige Erfolgsrechnung

Herzlich Willkommen zur spoga horse academy. KER Kurzfristige Erfolgsrechnung Herzlich Willkommen zur spoga horse academy KER Kurzfristige Erfolgsrechnung Inhalt Einleitung Parameter der KER Reaktionskette Eine KER aus 2014 Informationen ohne Warenwirtschaft Einleitung Die kurzfristige

Mehr

...wertvolle Dinge erkennen

...wertvolle Dinge erkennen ...wertvolle Dinge erkennen Die Steuerung der Prozesse - erfassen - verwalten - auswerten Die EDV-Lösung für den Uhren- und Schmuckhandel: C/3 carat www.stuer.de C/3 Die EDV-Lösung für den Uhren- und Schmuckhandel

Mehr

Siller POS Kassenlösung

Siller POS Kassenlösung Siller Pos Kassenlösung PROZESSoptimierung im unternehmen Siller POS Kassenlösung Schnell und Intuitiv bedienbar Unumstritten muss sich der Einzelhandel einem verstärktem Wettbewerb und zunehmenden Preisdruck

Mehr

MWST. Buchungsgruppen

MWST. Buchungsgruppen MWST und Buchungsgruppen in Microsoft Dynamics NAV (2013 R2) Angaben zum Dokument Autor Pablo Maurer Revidiert von Armin Brack Version Dynamics NAV 2013 R2 Status Gültig In Arbeit: Ausgabedatum 26.05.14

Mehr

Historische Lagerbestände / Lagerbewertung

Historische Lagerbestände / Lagerbewertung Desk Software & Consulting GmbH Historische Lagerbestände / Lagerbewertung Erweiterung zur Sage Office Line Warenwirtschaft Benjamin Busch DESK Software & Consulting GmbH DESK Software und Consulting GmbH

Mehr

für die neue Auftragsbearbeitung uniplus v6

für die neue Auftragsbearbeitung uniplus v6 Stammdaten: 1. Verbesserte Adressverwaltung: u.a. mit Verknüpfung zu Microsoft-Word - Verknüpfung mit anderen Adressen (Lieferanschrift, Kollegen, Mitarbeiter, Vetreter) - nahezu unbegrenzte Eingabemöglichkeit

Mehr

Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten

Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten Schritt für Schritt zur fertig eingerichteten Hotelverwaltung mit dem Einrichtungsassistenten Bitte bereiten Sie sich, bevor Sie starten, mit der Checkliste

Mehr

BANKOMAT & KREDITKARTE. 10/04/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD!

BANKOMAT & KREDITKARTE. 10/04/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! 10/04/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! INHALT PAYLIFE-ONLINE-BANKOMATKASSE... 5 Installation... 5 Installation Server... 5 Installation Client...

Mehr

KNV Gutschein-Service. 'Business Client' Juni 2015. Koch, Neff & Volckmar GmbH, Stuttgart und Köln

KNV Gutschein-Service. 'Business Client' Juni 2015. Koch, Neff & Volckmar GmbH, Stuttgart und Köln KNV Gutschein-Service 'Business Client' Juni 2015 Koch, Neff & Volckmar GmbH, Stuttgart und Köln Geschäftsführer: Uwe Ratajczak Geschäftsführende Gesellschafter: Frank Thurmann, Oliver Voerster Sitz Stuttgart,

Mehr