Datenkonvertierung mit Intelligenz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Datenkonvertierung mit Intelligenz"

Transkript

1 1/14 Dezember/Januar Eine Publikation der WIN-Verlag GmbH & Co. KG D: Euro 14,40 CH: SFr 24,50 A: Euro 14,90 ISSN X Innovative Lösungen für Konstrukteure, Entwickler und Ingenieure PROMOTION Hintergrundfotos: fotolia.com CAx Interoperability Suite 3D_Evolution 2013 Datenkonvertierung mit Intelligenz Messeherbst Branchentreffs: Vorschau auf die SPS IPC Drives und EuroMold CAM-Prozesskette Reibungslose Zusammenarbeit zwischen CAD und NC-Programmierung Fluidtechnik Mehrfachkupplungen vereinen Druckluft und Elektrik

2

3 Editorial Liebe Leser, nur noch wenige Wochen, dann neigt sich das Jahr 2013 seinem Ende zu. Dann treten viele zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel ihren wohlverdienten Urlaub an. Doch bevor es so weit ist, stehen noch ein paar arbeitsreiche Wochen bevor. Zahlreiche Konstrukteure, Entwickler und Designer dürften Ende November/Anfang Dezember nach Nürnberg oder Frankfurt am Main pilgern, um sich auf den Messen SPS IPC Drives oder EuroMold die neuesten Trends und Lösungen aus erster Hand zeigen zu lassen. Die Stimmung auf beiden Veranstaltungen dürfte gut sein, denn die Aussichten für 2014 sind positiv. Dank der anziehenden Exporte nicht nur des Maschinenbaus sollte die Konjunktur in Deutschland wieder an Fahrt aufnehmen. Die Wirtschaftsforschungsinstitute erwarten im kommenden Jahr einen Zuwachs der Ausrüstungsinvestitionen in der Größenordnung von vier bis sieben Prozent. Auch der VDMA rechnet für 2014 mit einem Wachstum, und zwar in der Größenordnung von real drei Prozent. Gute Voraussetzungen also, wenn am 26. November in der Frankenmetropole Nürnberg die diesjährige SPS IPC Drives für drei Tage ihre Pforten öffnet. Der Veranstalter erhofft sich, das starke Niveau der Vorjahre sogar noch leicht steigern zu können. Dabei bieten Umstrukturierungen Platz für neues Wachstum. Beispielsweise in der neu hinzugekommenen Halle 11, in der jetzt Softwarelösungen anzutreffen sind. Durch den Umzug der Software-Unternehmen in die Halle 11 belegt die Sensorik und Bildverarbeitung jetzt die komplette Halle 7A für sich. Halle 7 ist dafür nun ganz der Steuerungstechnik gewidmet. Aktuelles Know-how und kompaktes Wissen gibt es an allen drei Messetagen. Zu den Highlights zählen unter anderem die Keynote Industrie 4.0 Basis für die stetige Verbesserung in der Produktion sowie die kostenlose Trendsession Security. Außerdem bieten Themen wie Automation und Cloud, Energieeffizienz und Systemarchitekturen einen umfassenden Einblick in die Trends der elektrischen Automatisierung. Passende Beiträge finden Sie in dieser Ausgabe in unserer Heftstrecke auf den Seiten 30 bis 45. Genau eine Woche später startet dann am 3. Dezember die EuroMold in Frankfurt am Main. Und zwar nicht als normale Ausgabe der traditionsreichen Messe, sondern als Jubiläumsveranstaltung. Die EuroMold feiert nämlich dieses Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Erwartet werden über Fachbesucher. Mit den neuen Sonderthemen Hybridtechnik, Hydroformen und Leichtbau erweitert die EuroMold das Spektrum an Ausstellern und Experten. Weitere Sonderthemen der EuroMold sind in diesem Jahr Rotationsformen, Drehen und Fräsen, Engineering-Dienstleister, Design und Engineering, Schmuckindustrie, Werkstoffe, Simulation und virtuelle Realität. Passend zur EuroMold finden Sie im Heft folgende Schwerpunkte: CAD/CAM-Lösungen (Seite 22 bis 29), Rapid Prototyping und 3D-Druck (Seite 46 bis 53). Damit können Sie sich bereits im Vorfeld gründlich auf die Messe vorbereiten. Viel Spaß beim Lesen! Rainer Trummer, Chefredakteur SENSOREN MIT ETHERNET/ ETHERCAT Micro-Epsilon liefert hochwertige Sensorik mit Ethernet/EtherCAT- Schnittstellen für Weg, Abstand, Position, Dimension, Temperatur und Farbe Vorteile der Technologie Webbrowser als Bedienoberfläche Plug-n-Play Anschluss Einfache Synchronisation der Sensorsignale Sichere Datenübertragung bei kritischen Anwendungen Schnelle Integration in vorhandene Systeme SPS/IPC/DRIVES / Nürnberg Halle 7A / Stand 7A-138 MICRO-EPSILON Messtechnik Ortenburg Tel /168-0

4 004 Inhalt Bilder: SCHOTT SYSTEME Zur Fachmesse EuroMold Anfang Dezember fokussieren wir in der Rubrik CAD & Design, ab Seite 22, auf CAD/ CAM-Systeme und deren Anwendung. Zudem beleuchten wir ein weiteres Thema der Messe, Rapid Prototyping, in einem Special, in dem es diesmal insbesondere um den 3D-Druck geht. Der VDMA zeigt ab Seite 46, dass dieser den Kinderschuhen entwächst und eben nicht mehr nur Zukunft im Rapid Prototyping hat. Bild: robomotion TITELSTORY CoreTechnologie ist Spezialist für Schnittstellen und Interoperabilität n der Produktentwicklung nun hat er sein Programmpaket 3D_Evolution überarbeitet. 20 AKTUELL Wirtschaftsticker Macher und Märkte 6 Veranstaltungskalender Was, wann, wo? 8 Trends und Technologie Neue Produkte und Verfahren 10 SPS IPC Drives Software und Bildverarbeitung exponiert vertreten 14 EuroMold 2013 Die Messe des Werkzeug- und Formenbaus wird zwanzig 16 The New-Prolamat-Konferenz Die Auswirkungen der Industrie 4.0 auf die Produkt- und Prozessentwicklung 17 Anwendertreffen fokussiert Integration DSC lud zur Diskussion über die Integration von Engineering und Fertigung in SAP PLM 18 > In der Rubrik Product Lifecycle Management beschäftigen wir uns ab Seite 62 insbesondere mit multidisziplinären Prozessen in der Produktentwicklung. Da erklärt auch Dassault, was mit 3DExperience eigentlich gemeint ist und wie 3D helfen soll, Verständnis- und Sprachbarrieren abzubauen. Wen interessiert, wozu Kennzahlen in der Produktentwicklung gut sein sollen, der sollte auf der Seite 58 reinschnuppern Dr. Schabacker stellt die Ergebnisse des Projekts PIPE vor. < Ende November steigt das Branchen-Event der elektrischen Automatisierung und wir schnüffeln dazu in den Rubriken Automatisierung und Elektrotechnik in diesen Bereich hinein. Dabei spiegeln wir mit den Themen Bildverarbeitung (Seite 30) und einem durchgängigen Engineering- und Automatisierungsprozess für Schaltschränke (Seite 34) die Wandlung der SPS IPC Drives und der Automatisierung wider. Bild: PROCAD GmbH & Co. KG CAD & Design Siemens NX in Version 9 Neue Funktionen für Entwicklung, Konstruktion und Fertigung 19 Durchgängige Prozesskette CoreTechnologie überarbeitet CAx Interoperability Suite 3D_Evolution 20 Erfolg ist kein Selbstläufer CAD/CAM für die Stanz- und Umformtechnik beim Werkzeugbauer Volker Gehlen 22 Brennpunkt STL Integrierte 2D/3D-Lösung von Schott für das Modellieren und Fräsen 24 Mit eigenen Formen zum Erfolg Britischer Fertiger von Composite-Teilen setzt auf 5-Achsen-Zentrum und CAD/CAM 26 Von der Idee zum Bauteil ISD Group hat zur Blechexpo ihre CADund PLM-Lösungen überarbeitet 28 Alles aus einer Hand Formenbauer Ansini wählt CADund CAM-Lösung von Tebis 29

5 Inhalt 005 AUTOMATISIERUNG Mit dem Photon auf der Welle Bildverarbeiter SVS-Vistek beschreibt die Reise des Lichts zur Information auf dem Rechner 30 Klar gekennzeichnet Maschinelles Klarschriftlesen verbessert Rückverfolgbarkeit und Transparenz 32 Automatisiert ab Losgröße eins Rittal entwickelt durchgängiges Engineeringund Fertigungskonzept für Schaltschränke 34 Special: Rapid Prototyping Der 3D-Zug rollt Der VDMA und seine Mitglieder nehmen sich des 3D-Drucks an 46 Spritzguss hält mit Nicht nur 3D-Druck ist gut für Prototypen auch Spritzgussteile sind schnell zu haben 50 Von Äpfeln und Birnen Konstruktionswerk hilft mit Kurzratgeber beim 3D-Drucker-Kauf 52 EDITORIAL 3 MARKTPLATZ 65 IMPRESSUM 67 VORSCHAU 67 Titelthemen Elektrotechnik Datacenter richtig verkabeln Mit strukturiertem Verkabelungsmanagement zu Flexibilität und Wirtschaftlichkeit 36 Die Ketten sprengen Wie igus seine Kabel für dynamische Anwendungen ständig weiterentwickelt 38 Designelemente gegen Einheitsbrei Medizintechniker wählt individualisierbares Gehäuse von Bopla für Kalibriergerät 40 Bald unsichtbar Miniaturkabel von E&E sind nur halb so dick wie ein Haar 42 FLUIDTECHNIK Flexibilität ist Trumpf Modulare Mehrfachkupplungen von Eisele vereinen Fluidik und Elektrik 44 Simulation & Visualisierung Methoden der Ameisen und Schwärme Fraunhofer IWU über bionische Optimierung von Fachwerkstrukturen 54 Ein Toolset für alle Pumpen Mit Ansys-Tools lassen sich Simulations- Workflows für Hydraulikpumpen erarbeiten 56 Management PIPE-Kennzahlen im Engineering Prozessindikatoren helfen, die Produktentwicklung kontinuierlich zu verbessern 58 Product Lifecycle Management Schlau dokumentiert Strukturierte PDF in der Dokumentation die versteckten Funktionen des Formats 60 Das PLM nach PLM 3D in der Kommunikation in multidisziplinären Prozessen und Unternehmen 62 M- und E-CAD Hand in Hand PLM ermöglicht Übersicht und Transparenz in multidisziplinären Prozessen 64 Redaktionell erwähnte Firmen und Institionen 3DSystems [S. 52], Adope [S. 60], ads-tec [S. 6], Althen [S. 11], AMD [S. 7], Ansys [S. 58], Ascon [S. 12], ASM Sensor [S. 13], Autodesk [S. 7], Balluff [S. 12], BMW [S. 17], Bopla [S. 40], Contact Software [S. 58], CoreTechnologie [S. 20], Dassault Systèmes [S. 17, 58, 62], Delcam [S. 7], Demat [S. 16], DSC Software AG [S. 18], Eisele [S. 44], Eplan [S. 34], Ernst & Engbring [S. 42], FKM Sintertechnik [S. 46], Fraunhofer IWU [S. 54], Harting [S. 12], Hosei Universität (Japan) [S. 17], Huber+Suhner [S. 36], IBM [S. 58], igus [S. 38], ISD Group [S. 28], ITI [S. 11], Kiesling [S. 34], KISSsoft [S. 13], Konstruktionswerk [S. 52], Mecadat [S. 22], Mesago [S. 14], Open Mind [S. 26], Otto-von-Guericke- Universität [S. 58], Pilz [S. 10], ProCAD [S. 64], Progea [S. 10], Prostep AG [S. 12], Proto Labs [S. 50], Rittal [S. 34], robomotion [S. 46], Schott Systeme [S. 24], Schwindt [S. 17], Seal Systems [S. 60], Siemens Automation [S. 32], Siemens PLM [S. 19], Stratsys [S. 10], SVS-Vistek [S. 30], Tebis [S. 29], Transcat PLM [S. 58], VDMA [S. 14, 58, 46]. EINFACH. OFFEN. CIM DATABASE 10 das neue Release von CONTACTs Produktdaten- und Kollaborationsplattform stellt Systems Engineering und das virtuelle Produkt in den Mittelpunkt. Das Arbeiten mit umfassenden Daten und Prozessen wird noch einfacher und intuitiver. Offene Standards sichern im Verbund der IT-Systeme durchgängige Geschäftsprozesse.

6 006 Aktuell Macher & Märkte Bild: Landesmesse Stuttgart Titelbild: CoreTechnologie Auf dem Markt für CAD-Interoperabilität ist CoreTechnologie aktuell einer der weltweit führenden Hersteller von Softwarelösungen zur Konvertierung, Optimierung und Analyse von 3D-CAD-Daten. Die Mission des 1998 gegründeten Unternehmens ist die Bereitstellung von Produkten, um Organisationen bei der Rationalisierung ihrer PLM-Prozesse zu unterstützen. Die 3D_Evolution-Software-Suite wird von weltweit über 450 führenden Unternehmen zur Entwicklung komplexer Produkte in der Automobil-, Luft- und Raumfahrt, im Maschinenbau sowie in der Konsumgüterindustrie eingesetzt. Für CAx-Softwarehersteller bietet CoreTechnologie das 3D_Kernel_IO Software Developer-Kit an. Dies ist eine API mit CAD-Schnittstellen, die den effizienten, präzisen und unabhängigen Zugriff auf alle Informationen in gängigen Nativ- und Standardformaten ermöglicht. Die ausgereiften Schnittstellen sind über eine einzige DLL und durch standardisierte Abfrageroutinen einfach zu integrieren und kommen in vielen führenden CAD-, CAM-, FEM-, Virtual-Reality- und Messtechnik-Produkten zum Einsatz. Mit innovativen Produkten und in enger Partnerschaft mit seinen Kunden hat CT CoreTechnologie sein Produktportfolio konsequent optimiert und sich die Technologieführerschaft im Bereich der Konvertierungssoftware gesichert. CT CoreTechnologie GmbH Am Kreuzberg 7 D Mömbris Tel.: +49 (0) / Fax: +49 (0) / Battery+Storage 2013 Alles zum Thema Batterie Digital Engineering Magazin im web Die Battery+Storage 2013 lockte vom 30. September bis zum 2. Oktober über Besucher aus 35 Ländern nach Stuttgart. Die Themen der 65 Aussteller aus Industrie und Forschung spiegelten Batterietechnik von den Rohmaterialien über die Produktion und den Einsatz der Technologien bis hin zum Recycling wider. Konkrete Antworten gab es auf Fragen, wie zum Beispiel die Batterieproduktion weiter optimiert werden kann. Eine Lösung zeigte die M+W Group mit ihrer Trockenraumlösung für Lithium-Ionen Batteriefabriken, die erhebliche Investitions- und Betriebskosteneinsparungen bringen soll. Erstmals werden hier die hochtrockenen Umgebungsbedingungen, die man für die Batteriefertigung benötigt, auf die nötigen Bereiche der Prozessmaschinen beschränkt. Heraeus Materials Technology zeigte neuartige Zellverbinder für Li-Ionen- Batteriesysteme, die eine stoffschlüssige Kupfer-Aluminium-Verbindung herstellen, was eine Stromübertragung von Pol zu Pol nahezu verlustfrei ermöglicht. Die Firma ads-tec, Experte für Lithium- Ionen-Batteriespeicher, zeigte sowohl Lösungen für Privathäuser und kleines Gewerbe als auch Containerlösungen für die Industrie. Zudem informierte ads-tec über die sogenannte IT-Cloud. Die Energiemanagement-Software steuert Lade- und Entladeprozesse der Speicher sowie ihre Energieflüsse in vernetzten Systemen. Die Battery+Storage findet 2014 vom 6. bis 8 Oktober statt. Übersichtliche Startseite Auf unserer Startseite finden Sie die Top-News und unsere Rubriken, Meldungen und Beiträge sind dort zur besseren Übersicht einsortiert. Unsere Themen sind CAD/CAM/Design, PDM & PLM, Simulation, Visualisierung & VR, Digitale Fabrik, Rapid Prototyping, Hardware, Dienstleistungen, Antriebstechnik, Automatisierung, Elektrotechnik, Fluidtechnik, Konstruktionselemente, Verbindungstechnik und Werkstoffe. Wöchentlicher Newsletter In unserem wöchentlichen Newsletter präsentiert Ihnen die Redaktion des DIGITAL ENGINEERING Magazins die interessantesten News aus den Bereichen CAD, CAM, PLM, Hardware, Veranstaltungen, Forschung, Konstruktionskomponenten und Werkstoffe. Unter der Rubrik Newsletter können Sie den Newsletter schnell und unkompliziert abonnieren.

7 Macher & Märkte Aktuell 007 Delcam Autodesk plant Übernahme Ob Autodesk auch das Delcam-Maskottchen, Boris die Spinne, übernehmen möchte, ist bislang nicht bekannt. Bild: Delcam Autodesk möchte Delcam übernehmen, ein Softwarehaus für CAD/CAM-Software. Die britische Firma Delcam hat ihren Hauptsitz in Birmingham und bietet neben Lösungen für CAD/ CAM auch Software für die industrielle Messtechnik an. Neben dem Maschinenbau wendet sich das Unternehmen auch an Unternehmen der Luft- und Raumfahrt und der Spielzeug- und Sportgeräteindustrie sowie der Medizintechnik. Das Unternehmen beschäftigt rund 600 Mitarbeiter in über 30 Niederlassungen weltweit und machte im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 47,1 Millionen Britischen Pfund. Die Transaktion unterliegt den üblichen Bedingungen, einschließlich der behördlichen Genehmigungen und wird voraussichtlich in der ersten Jahrehälfte 2014 abgeschlossen sein. Autodesk möchte für diese Transaktion seine außerhalb der USA vorhandenen Barmittel einsetzen. INDUSTRIAL NETWORKING UND CONNECTIVITY IO-Link leistungsstarke industrielle Kommunikation Verbinden Sie Sensoren, Systeme und Bus-Technik umfassend und zuverlässig. Nutzen Sie für intelligente Lösungen IO-Link. Zum kontinuierlichen Datentausch von der Signal- bis zur Steuerungsebene. Sie verlängern Maschinenlaufzeiten, erhöhen die Effizienz und sparen bares Geld. Installation Parametrierung Diagnose Advanced Micro Devices AMD Rabatt-Aktion verlängert 136 E/A AMD hat die laufende Rabattaktion für bestimmte Grafikkarten- Typen bis zum 31. Dezember verlängert. Beim Kauf einer FirePro W5000 gewährt der Hersteller eine Barerstattung von 35 Euro bei einer maximalen Abnahmemenge von 20 Stück. Bei der W7000 gibt es sogar 60 Euro zurück, wobei die Abnahmemenge auf fünf Stück begrenzt ist. Bei der maximalen Abnahme 20 Firepro W5000 und 5 Firepro W7000 sind also Euro Rabatt drin. Um das Angebot zu nutzen, muss der Endanwender bis zum 31. Dezember eines der rabattberechtigten Produkte kaufen entweder als Teil einer Workstation oder als eigenständiges Produkt. Der Rabatt lässt sich dann per Online- Formular beantragen. Bild: AMD mit Standardkabeln einfach installieren über die Steuerung schnell parametrieren durchgängige Diagnosen sichern Die einheitliche Schnittstelle für mehr Effizienz Systeme und Dienstleistung Industrial Networking und Connectivity Industrial Identifi cation Objekterkennung Weg- und Abstandsmessung Zustandsüberwachung und Fluidsensorik Zubehör Tel

8 008 Aktuell Veranstaltungskalender Wenn Sie in diesem Bereich eine Ihrer Veranstaltungen platzieren möchten, wenden Sie sich bitte an Frau Martina Summer, Tel / , PLZ Anbieter Firma/Anschrift Schwerpunkte Termine +++ Seminare & Schulungen +++ Seminare & Schulungen +++ Seminare & Schulungen +++ Seminare & Schulungen +++ Seminare & Schulungen +++ Seminare & Schulungen A+CH Schwindt CAD/CAM- Technologie GmbH Callenberger Str Coburg Tel.: Fax: Internet: DriveConcepts GmbH Wettiner Platz Dresden Tel.: +49 (0)351 / Fax: +49 (0)351 / Transcat PLM GmbH Am Sandfeld 11c Karlsruhe Tel.: Fax: CADFEM GmbH ANSYS Competence Center FEM Marktplatz Grafing b. München Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: Comsol Multiphysics GmbH Berliner Straße Göttingen Tel.: +49-(0) Fax: +49-(0) Internet: CFturbo Software & Engineering GmbH Unterer Kreuzweg Dresden Tel.: 0351 / Fax: 0351 / Internet: CENIT AG Industriestraße Stuttgart Tel.: Fax: ESI Engineering System International GmbH Siemensstr. 12 B Neu-Isenburg Tel.: / Fax: / Internet: Ihr Dienstleister für CATIA und PLM Hier die nächsten CATIA Kurse: CATIA V5 Basiskurs CATIA V5 Generative Shape Design Besuchen Sie uns auf der EUROMOLD 2013 Halle 11.0 Stand D28 DriveConcepts Softwarelösung zur Getriebeberechnung MDESIGN gearbox mit dem Gütesiegel BEST OF 2012 beim INNOVATIONS- PREIS-IT 2012 unter Bewerbern ausgezeichnet. Testen Sie das vollständige Paket zum Designen und zur Optimierung von Getrieben, Lagern, Wellen bis hin zur Lastverteilungsberechnung der Verzahnungen. Lernen Sie uns im Rahmen des Wissensupdates kennen und besuchen Sie die bewährten Kurse zur Getriebe- und Verzahnungsberechnung in Dresden. Weiterhin werden spezielle Kurse zu Windenergieanlagen und unserer Entwicklungsumgebung MDESIGN author angeboten. Die 20. Euromold findet vom auf dem Gelände der Messe Frankfurt statt. Ein Highlight wird auch das design + engineering forum sein, welches an allen vier Messetagen Vorträge zu den Themen design + engineering, Rapid Prototyping, Industriedesign und VR + Simulation bietet. Am Mittwoch informieren wir Sie im design + engineering forum zu folgendem Thema: Wissen und Erfahrung nutzen - Von der neuen Rolle der Software im Formen- und Werkzeugbau profitieren. Der Vortrag findet von 12:00 bis 12:30 Uhr in der Halle 11.0 Stand F68 statt. Technische Informationstage zur FEM-Simulation ANSYS Strukturmechanik Anhand von Beispielen aus der Praxis erhalten die Teilnehmer einen Überblick über den Hintergrund, die Vorgehensweise und die Möglichkeiten der FEM-Simulation zur Lösung strukturmechanischer Fragestellungen mit dem Programm ANSYS. Die Teilnahme ist kostenfrei. COMSOL Multiphysics ist ein Werkzeug für virtuelle Produktentwicklung basierend auf der Finite-Elemente-Methode. In unseren Veranstaltungen erlernen Sie verschiedene Modellierungstechniken und erstellen selbständig Simulationsmodelle. Wir zeigen Ihnen, wie Sie COMSOL Multiphysics effektiv und produktiv für Ihr eigenes Aufgabengebiet einsetzen können. Im Mittelpunkt stehen die vielfältigen Möglichkeiten, physikalische Phänomene miteinander zu koppeln. Die Teilnahme an unseren Workshops ist kostenfrei. Die CFturbo Software & Engineering GmbH ist ein Dienstleistungs- und Softwareunternehmen mit Hauptsitz in Dresden und einem Büro in München. Tätigkeitsschwerpunkte sind CAE- Berechnungs- und Entwicklungsdienstleistungen auf dem Gebiet der Turbomaschinen. Dazu gehören Auslegung, Entwurf, Simulation - insbesondere CFD und FEM, Optimierung, Prototypenbau und Konstruktion von Turboladern, Turbinen, Verdichtern, Ventilatoren, Gebläsen und Pumpen. Die Firma entwickelt und vermarktet das Turbomaschinen-Entwurfsprogramm CFturbo und führt kundenspezifische Softwareentwicklungen durch. Effizienz durch V6 im Werkzeug- und Formenbau: schnell sicher weltweit! Das Ziel moderner PLM-Systeme ist es, die tägliche Arbeit anwenderfreundlich und effizient zu gestalten. Die Softwarelösung V6 von Dassault Systèmes unterstützt Sie dabei und ermöglicht an weltweit verschiedenen Standorten schnelle Arbeitsabläufe sowie die sichere Bereitstellung von Daten auf einer zentralen Plattform für ein kollaboratives Arbeiten. ESI Group ist Vorreiter und weltweit führender Anbieter von Virtual Prototyping Software-Lösungen sowie Engineering-Dienstleistungen für die gesamte Fertigungsindustrie. In den kommenden Monaten laden wir Sie zu folgenden Veranstaltungen ein: Aachener Akustik Kolloquium (Stand: 1) , Aachen Wind Turbine Blade Manufacturing 2013 (Stand: 24/25) , Düsseldorf ESI Global Forum , Paris, France Euroguss 2014 (Stand 7A 240) , Nürnberg Aktuelle Termine und Orte finden Sie unter oder auf Anfrage unter Freecall: 0800-CATIAV Getriebedesign Windturbinen 3./4. Dezember 2013 DMK Jahre Dresdner Maschinenelemente Kolloquium Infos & Anmeldung: dmk2013 Kostenfreie Webseminare zu wichtigen Themen rund um V6, CATIA, ENOVIA, SIMULIA, 3DVIA Composer und JT Infos und Anmeldung unter vera in Neu-Ulm in Regensburg in Rostock FEM-Infotage: FEM-Webinare: Termine und weitere Infos zu COMSOL Multiphysics Workshops, Trainingskursen und Webinaren finden Sie unter CFturbo -Schulungen Dresden Dresden Dresden Dresden Dresden cfturbo/training.html Besuchen Sie uns vom auf der EuroMold in Frankfurt, auf dem Stand unseres Softwarepartners Dassault Systèmes in Halle 11.0, Stand E06. Ihr Ansprechpartner: Weitere Veranstaltungen:

9 Veranstaltungskalender Aktuell 009 PLZ Anbieter Firma/Anschrift Schwerpunkte Termine CH Software Factory GmbH Parkring Garching bei München Tel.: 089 / Fax: 089 / Internet: KISSsoft AG Rosengartenstrasse Bubikon Switzerland Tel.: Fax: Internet: DSC Software AG Am Sandfeld Karlsruhe Tel.: 07 21/ Fax: 07 21/ Internet: Coffee GmbH Computerlösungen für Fertigung und Entwicklung In der Werr Angelburg Tel Fax Mail Web AutoForm Engineering Deutschland GmbH Emil-Figge-Str Dortmund Tel.: Fax: Workshops, Seminare und Consulting zu folgenden Themen: Software-Entwicklung mit Pro/TOOLKIT und J-Link für Creo Parametric (Pro/ENGINEER) Anpassungen von Windchill Migration von Pro/INTRALINK 3.x Datenbanken Wanddickenprüfung in Creo Parametric (Pro/ENGINEER) mit PE-WALLCHECK Software Factory die TOOLKIT EXPERTEN für Creo und Windchill Die KISSsoft AG stellt Maschinenbau-Berechnungsprogramme für die Nachrechnung, Optimierung und Auslegung von Maschinenelementen (Zahnräder, Wellen, Lager, Schrauben, Federn, Passfedern, Presssitze und andere) her. KISSsoft bietet auf der Grundlage von internationalen Berechnungsstandards (ISO, DIN, AGMA, FKM, VDI etc.) weitgehende Optimierungsmöglichkeiten. Die Anwendung erstreckt sich vom einfachen Maschinenelement bis zur automatischen Auslegung von kompletten Getrieben. Schnittstellen zu allen wichtigen CADs runden dieses Angebot ab. DSC Lösungen erweitern den Leistungsumfang von SAP in den Bereichen Product Lifecycle Management und Dokumenten- Management um: eine intuitive und effiziente Bedienoberfläche mit intelligenter Prozessunterstützung die Integration von Produktentwicklung und Fertigungsplanung zahlreiche praxisnahe Zusatzlösungen, Integrationen für CAx, Office und vieles mehr Vom präsentiert das Coffee-Experten-Team auf der EuroMold in Frankfurt die gesamte SolidWorks-Lösungspalette. Von besonderem Interesse für die Fachbesucher: SolidWorks 2014 mit mehr als 200 neuen Features. Überzeugen Sie sich selbst von den zahlreichen, neuen Funktionen, die das Herz des Konstrukteurs, des Designers, des Entwicklers höher schlagen lassen. Am SolidWorks-Stand E06 in Halle 11 erhalten Messebesucher die Möglichkeit, sich zu maßgeschneiderten SolidWorks- Softwarepaketen der Coffee GmbH beraten zu lassen, die den gesamten Produktentwicklungsprozess unterstützen. AutoForm bietet Softwarelösungen für den Werkzeugbau und die Blechumformung an. Deren Einsatz verbessert die Zuverlässigkeit in der Planung, reduziert die Anzahl der Werkzeugerprobungen und verkürzt die Tryout-Zeiten. Dies führt zu höchster Qualität bei der Bauteil- und Werkzeugkonstruktion und maximaler Verlässlichkeit in der Fertigung. Zudem werden Pressenausfallzeiten und die Ausschussrate in der Fertigung erheblich reduziert. Das Lieferspektrum wird abgerundet durch maßgeschneiderte Trainings, Fortbildungen, konkreten Implementierungsprojekten und Consultingaktivitäten. Entwicklerworkshop Pro/ TOOLKIT auf Anfrage JLink Entwicklerworkshop auf Anfrage Workshop Windchill Customization auf Anfrage Inhouse Workshops auf Anfrage Infos auf oder per an Advanced Training: KISSsys Einführungsschulung: Zahnrad & Welle Einführungsschulung: Zahnrad & Welle Infos und Anmeldung Aktuelle Veranstaltungen finden Sie auf Mehr Informationen und kostenlose Fachbesuchertickets erhalten Sie unter Softwaretrainings: Fortbildung: fundamental-training Consulting: consulting Veranstaltungen: +++ Roadshows & Marketing +++ Roadshows & Marketing +++ Roadshows & Marketing CD-adapco Nürnberg Office Nordostpark Nürnberg Tel.: Fax: Akutell bietet CD-adapco Workshops und Webinars zu folgenden Themen: Engineering Workshops Erfolgreiche Simulation komplexer Geometrien in Friedrichshafen (D) am 21. November sowie in Linz (A) am 03. Dezember Engineering Webinars Meeting Future Emission Standards with Advanced Engine Simulation, 26. November (online) 3D CAD to Meshing Why This Is Critical For Production Level CAE Today, 05. Dezember (online) Mehr Informationen und Ameldung unter browse/workshop browse/live_webinar Usergroups & Messen S T o PP hunger pate werden leben retten Zukunft für Kinder!

10 010 Aktuell Trends & Technologie Pilz Muting, Blanking, Kaskadierung alles mit einer Lichtschranke Mit den neuen, multifunktionalen Lichtschranken Psenopt Advanced erweitert Pilz, Anbieter von Automationslösungen, sein Angebot an Lichtschranken für den sicheren Zugang zu Gefahrenbereichen. Die neuen Geräte ermöglichen je nach Anforderung entweder Muting, Blanking oder auch Kaskadierung mit ein und derselben Lichtschranke. So lassen sie sich flexibel und jederzeit an die Applikationsumgebung anpassen. Ein Software-Konfigurator erleichtert die Inbetriebnahme und Bedienung. Dabei gewährleisten die Geräte Sicherheit bis PLe: Die Lichtgitter arbeiten mit durchgängigen Einzelstrahlen, die die so genannten Totzonen komplett ausschließen. Dadurch können die Lichtschranken näher an die Applikation rücken. Der Konfigurator erlaubt auch eine schnelle Diagnose, so dass schnell klar ist, welche Lichtschranke Ärger macht. Beim Einsatz mehrerer Lichtschranken verhindert eine optische Codierung die gegenseitige Beeinträchtigung der Lichtschranken. Dies erhöht wiederum die Flexibilität mit Blick auf die Installation. In Kombination mit den konfigurierbaren Steuerungssystemen Pnozmulti bieten die Lichtschranken den vollen Funktionsumfang und stellen so eine sichere Komplettlösung bis PL e für alle Branchen und Einsatzgebiete dar. SPS IPC Drives, Halle 9, Stand 370 Bild: Pilz Stratasys 3D-Druck auf der Euromold 2013 Die vor einem Jahr aus Objet und Stratasys neu gebildete Firma Stratasys zeigt nun auf der diesjährigen EuroMold, Fachmesse für Werkzeug- und Formenbau, Anfang Dezember ihre 3D-Drucklösungen unter einheitlicher Flagge. Damit ist Stratsys wohl der vielseitigste Hersteller im Bereich des professionellem 3D-Drucks mit unterschiedlichen Drucktechnologien und Modellen im Desktop-Format bis hin zu Produktionssystemen. Neben 3D-Druckern präsentiert Stratasys als Beispielanwendung eine digitale Mini- Spritzgussfabrik. Dabei kommen 3D-gedruckte Formen zum Einsatz, die auf einem Objet260-Connex-3D-Drucker aus dem Material Digital ABS hergestellt werden. Das Material hält selbst den hohen Belastungen und Temperaturen in einer Spritzgussmaschine stand. Die Euromold ist der branchenweit größte europäische Treffpunkt von Fachleuten im Bereich Prototyping und Manufacturing, erklärt Andy Middleton, General Manager, Stratasys EMEA. Das ist eine großartige Gelegenheit, unsere neuen Entwicklungen zu präsentieren. Zudem ist diese Euromold etwas besonderes für Stratasys, sie fällt mit unserem 25. Firmenjubiläum zusammen. Euromold, Halle 11, Stand D90 Progea Integrierte Lösung fürs Bedienen und Beobachten Bild: Progea Die Spitzgussform aus dem 3D-Drucker: Das hitzebeständige Material ABS Digital macht es möglich. Bild: Stratasys Wer eine einzige Software-Plattform zum Bedienen, Beobachten und Steuern aller Unternehmensprozesse sucht, sollte sich den Anbieter Progea genauer ansehen. Dieser stellt auf der SPS IPC Drives (26. bis 28. November in Nürnberg) die Platform. Next vor. Es handelt sich laut Hersteller nicht nur um eine Evolution der Movicon-Software, sondern um ein ehrgeiziges Software-Projekt. Als solches soll die neue Plattform die Grundlagen für jede Automatisierungsanwendung schaffen. Die Plattform erfüllt die Anforderungen an Datenerfassung, I/O-Server, Protokollierung, Visualisierung, Geo-Lokalisierung, Auswertung und Reporting sowie Plant-Intelligence-Lösungen für Produktionsleitsysteme. Ebenso integriert sind Lösungen für die Steuerung mittels Soft-SPS, für das Alarmmanagement, Downtime-Analysen und auch die Visualisierung und Bedienung über das Web. Dabei setzt der Entwickler auf eine modulare Architektur, die offen für die Integration von Funktionsbausteinen Dritter ist. Dadurch sei die Progea-Lösung skalierbar und individuell gestaltbar. Progea will damit helfen, komplexe Systeme einfacher zu realisieren, die Entwicklungs- und Instandhaltungskosten zu reduzieren und den Lebenszyklus der Lösungen entscheidend zu verlängern. SPS IPC Drives, Halle 7, Stand 494

11 Trends & Technologie Aktuell 011 TEBIS VORSPRUNG REVERSER Althen Intelligenter Lastsensor zur SPS IPC Drives Tebis integriert etwas Wichtiges in den CAD-Entwicklungsprozess: die Wirklichkeit. Auf der SPS IPC Drives präsentiert Messtechnik-Anbieter Althen einen Lastsensor für die Luftfahrt. Der HeliNav Load Master des Herstellers Sensor Technology arbeitet mit Dehnungsmessstreifen (DMS) und eignet sich für Lasten zwischen einer und 25 Tonnen bei einer Überlasttoleranz von 150 Prozent. Mit eingebauten Antennen überträgt der Sensor im Wellenlängenbereich von 2,4 Der Wireless-Last-Sensor ermöglicht die genaue Messung von schwankenden Lasten an Hubschraubern, Kränen, Seilbahnen und Wiegevorrichtungen. Bild: Althen GHz über Entfernungen bis zu 100 Meter an einen Touchscreen- Receiver. Da der Sensor querkraftkompensiert ist, ermöglicht er die genaue Messung von schwankenden Lasten an Hubschraubern, Kränen, Seilbahnen und Wiegevorrichtungen. Die Kompensation der Querkraft stellt sicher, dass eine Seitwärtsbewegung der Last das Messergebnis nicht verfälscht. Für den Einsatz an Helikoptern steht eine Version mit Luftfahrtzulassung zur Verfügung. Der Receiver mit Touch-Display speichert die Messdaten bis zu 280 Stunden. SPS IPC Drives, Halle 4, Stand 221 ITI SimulationX in Version 3.6 ITI, Software-Entwickler im Bereich Systemsimulation, hat Version 3.6 von SimulationX herausgebracht. Merkmale der neuen Generation sind eine nahtlose Einbindung in durchgängige Werkzeugketten und die Unterstützung offener Technologiestandards. So wartet SimulationX 3.6 erstmals mit einer eigenen Akustik- Modellbibliothek auf. Damit können Anwender akustische Eigenschaften bei der ganzheitlichen Modellierung und Simulation multiphysikalischer Netzwerksysteme berücksichtigen. Die Implementierung einer generischen Leistungselektrik-Domäne erlaubt neue und auf Mausklick umschaltbare Leistungs- und Signalanalysen im Zeit- und Frequenzbereich. Version 3.6 enthält über 100 neue und 70 erweiterte Modellkomponenten und Funktionen in über 50 Modellbibliotheken. Dazu zählen unter anderem neue Kon takt elemente ITI ergänzt Simulation X unter anderem um eine Akustik-Bibliothek. Bild: ITI für die Mechanik, Verbrennungsmotorenmodelle, Mehrkörpergetriebe, Wärmeübertrager und Power-Grid-Modelle. Tebis Reverser steht für das mühelose Einbinden real vorhandener Objekte in die virtuelle CAD-Welt. Im Handumdrehen lässt Tebis Reverser aus digitalisierten Oberflächen CAD-Flächen modelle entstehen. Spielerisch einfach. Konstruktionsgerecht strukturiert und in einer Qualität, die auch anspruchsvolle CAD-Konstrukteure überzeugt. Denn die Flächen lassen sich sofort für weiterfüh rende Konstruktionsarbeiten verwenden. Ob im Produktdesign, wo am physischen Modell gestylt wird, oder im Werkzeugbau, wo Änderungen an Werkzeug und Blechteil zum Alltagsgeschäft gehören: Tebis Reverser ist die zentrale Komponente für einen wirklichkeitsnahen CAD-Prozess. Mehr Informationen unter ERLEBEN SIE TEBIS 3.5 LIVE! EUROMOLD , FRANKFURT HALLE 8, STAND L38 Tebis Technische Informationssysteme AG, Einsteinstr. 39 D Martinsried, Tel. 089 / ,

12 012 Aktuell Trends & Technologie Ascon Kompas-3D V14 verfügbar Ascon, Entwickler und Anbieter von Software-Lösungen für Konstruktion, PLM und Architektur, veröffentlicht eine neue Version des CAD-Systems Kompas- 3D. Das System eignet sich für die parametrische 2D- und 3D-Konstruktion. Es stellt eine intuitive Benutzeroberfläche und Schnittstellen zur CAD-Datenübername von Teilen, Baugruppen und Zeichnungen bereit. Über einhundert Neuheiten und Verbesserungen wurden umgesetzt und sollen den Entwicklungsprozess weiter vereinfachen, die Produktivität steigern und Produkte schneller zur Markteinführung bringen. Einige Neuerungen sind die direkte Modellkonstruktion von Variationen, die Modell-Toleranzen-Berechnung, eine 3D-Array Erweiterung, eine Verbesserung des Loch-Assistenten sowie Änderungen im Installationspaket. Mit der sogenannten direkten Modellkonstruktion lassen sich Varianten mit Hilfe geometrischer und dimensionsbezogener Beschränkungen schaffen. Die Technologie der direkten Modellkonstruktion von Variationen erlaubt die Änderung beliebiger, auch aus anderen CAD-Systemen importierter 3D-Modelle ohne Konstruktionshistorie, und dies ebenso einfach und flexibel wie bei einem von Anfang an in Kompas-3D projektierten Modell. Balluff Industrial Networking und Sensorik zur SPS Der Anbieter von Sensorik und Netzwerktechnik für die Industrie, Balluff, stellt unter anderem die zweite Generation seiner Devicenet-IO-Link-Master vor. Diese verfügen nun über ein Display, um die Bedienung zu erleichtern. Im Bereich Sensorik zeigt der Anbieter das Weg- und Winkelmesssystem BML-S1G im robusten Metallgehäuse mit Edelstahlboden. Es bietet eine hohe Auflösung bei großen Messlängen und ist dank seiner geringen Abmessungen leicht in Applikationen zu integrieren. Zu sehen ist zudem der neue Balluff Vision-Sensor BVS-E Universal. Das Einsatzspektrum des Multitalents reicht von der Zusammenbau- und Anwesenheitskontrolle über das extrem schnelle Lesen und Verifizieren von Codes bis hin zu anspruchsvollen Anwendungen wie der Teilepositionierung. SPS IPC Drives, Halle 7A, Stand 303 Harting Modular, modularer, han-modular Die Baureihe Han-Modular von Harting ist ein offenes Steckverbinder-System mit hoher Flexibilität. Der Anwender ist in der Lage, sich seinen Steckverbinder entsprechend der gewünschten Konfiguration individuell Mit Han-Modular bietet Harting ein sehr vielseitiges Steckverbinder-System. Bild: Harting Balluff zeigt unter anderem Ethercat-Module mit acht IO-Link-Ports mit integriertem Webserver und Display. Bilder: Balluff zusammenzustellen. Das System besteht aus unterschiedlichen Halterahmen und über 40 verschiedenen Kontakteinsätzen, die beliebig und flexibel zu einem individuellen Steckverbinder kombiniert werden können. Es ist möglich, Ströme von einigen Milliampere bis 200 A, Spannungen von 50 bis V, Pneumatikschläuche, Datenleitungen oder geschirmte Bussignale sowie Lichtwellenleiter in POF oder Glasfaser steckbar auszuführen. Zu sehen ist das Han-Modular-System unter anderem auf der SPS IPC Drives 2013 (26. bis 28. November): SPS IPC Drives, Halle 10, Stand 120 Prostep AG 3D-PDF-Generator noch flexibler Die direkte Modellkonstruktion erlaubt die Änderung beliebiger, auch aus anderen CAD- Systemen importierter 3D-Modelle. Bild: Ascon Die neue Version des Prostep PDF Generator 3D soll noch vor Ende des Jahres 2013 auf den Markt kommen und eine Vielzahl von Verbesserungen und neuen Funktionen enthalten. Version 4.0 bietet beispielsweise unter anderem das ModelScript Plug-in für die Converter Engine. Damit lässt sich der Generator noch flexibler an Anforderungen anpassen. So kann man nach Attributen, CAD-Elementen und PMI (Product Manufacturing Information) filtern. Zudem verlängert sich auch die Liste der unterstützten CAD-Formate: jetzt ist auch der Import von Dateien in den Formaten ACIS von Spatial Corp. und Catia der Version V5_6R2013 möglich. Zudem lässt sich die Software auch mit der Adobe Live- Cycle Enterprise Suite 4 nutzen. Bild: Prostep

13 Trends & Technologie Aktuell 013 ASM Sensor Robust und verschleißfrei KISSsoft 5-Achs-Tragbilder simulieren Das 5-Achs-Fräsen von Verzahnungen ist im Bereich von Kleinserien und Ersatzteilen ein etablierter Herstellprozess und wird außer bei Stirnrädern vermehrt auch bei Kegel- und Schneckenrädern angewandt. KISSsoft liefert dazu exakte 3D-Modelle (Module ZC10, ZD10 und CB1). Der Simulationspezialist hat gefräste Verzahnungen von Kegel- und Schneckenradsätzen auf Prüfständen getestet. Ein Vergleich der Ergebnisse aus den Tests mit den Tragbildern der Kontaktanalyse zeigte laut KISSsoft eine sehr gute Übereinstimmung. Mehr zu diesem Thema präsentiert KISSsoft beispielsweise auf dem Dresdner Maschinenelemente Kolloquium 2013, das Anfang Dezember stattfindet. Bild: KISSsoft CLEVERE E-CAD LÖSUNGEN Der neue Winkelsensor arbeitet mit einem externen Magneten als Positionsgeber. Bilder: ASM Der Sensorhersteller ASM erweitert sein Produktprogramm um den neuen Winkelsensor PRAS26 für automatisierte Anwendungen. Er erzeugt ein absolutes Ausgangssignal über den Messbereich von 0 bis 360 Grad und basiert auf einem externen Positionsmagneten. Ein externer Magnet ermöglicht einen verschleißfreien Betrieb. Mit der Schutzart IP67 und nur 9,5 Millimetern Höhe lässt sich der Sensor auch in kompakten Maschinen und Anlagen unterbringen. Das Gehäuse besteht aus den hitzebeständigen Materialien Thermoplast und Epoxy-Glasfaser, wobei die Elektronik vollständig vergossen untergebracht ist. So hält der Sensor auch starken Schocks, Vibrationen und Feuchtigkeit stand. Das neue Modell ist mit den analogen Ausgängen 0,5 bis 4,5V, 0,5 bis 10V oder 4 bis 20mA ausgestattet. Durch das günstige Preis-Leistungsverhältnis ist die Serie hervorragend für eine Vielzahl von OEM-Anwendungen geeignet. Die WSCAD SUITEN mit Schwerpunkt Elektrotechnik ermöglichen Ihnen eine wirklich durchgängige Elektro-CAD-Planung und Dokumentation von Mittel-, Nieder- und Kleinspannungsanlagen ganz nach Ihren Anforderungen im Maschinen- und Anlagenbau und der Industrie- und Gebäudetechnik. Dank verschiedener Ausbaustufen eignen sich die WSCAD SUITEN für Ihre Anwendung optimal. Auch für Anwendungen in der Fluidtechnik, der Elektroinstallation und der Gebäudeautomation haben wir spezifische Software-Suiten. Testen Sie jetzt die Demoversion unter oder besuchen Sie uns auf der SPS (N), in Halle 11, Stand 429.

14 014 Aktuell SPS IPC Drives 2013 Der Automations-Treff im Herbst nun in 13 Hallen Mehr Software und Sensorik Vom 26. bis 28. November öffnet die SPS IPC Drives 2013 ihre Tore. Insgesamt verspricht der Veranstalter mit leichter Steigerung im Detail das starke Niveau der Vorjahre zu halten. Neu ist in diesem Jahr insbesondere eine eigene Halle für Software und eine verstärkte Teilnahme von Ausstellern aus der Bildverarbeitung. Der Veranstalter Mesago erwartet mehr als nationale und internationale Unternehmen zur diesjährigen SPS IPC Drives. Die Fachmesse belegt in diesem Jahr rund Quadratmeter und bewegt sich damit auf Vorjahresniveau. Dabei bieten Umstrukturierungen Platz für neues Wachstum. Beispielsweise in der neu hinzu gekommenen Halle 11, die direkt am Eingang Frankenhalle des Nürnberger Messegeländes liegt. Schwerpunkt der Halle 11 ist Software. Durch den Umzug der Software ausstellenden Unternehmen in die Halle 11 belegt die Sensorik und Bildverarbeitung nun die komplette Halle 7A für sich. Halle 7 ist dafür nun ganz der Steuerungstechnik gewidmet. Bildverarbeitung stärker vertreten Mit dem Wechsel der Fachmesse für Bildverarbeitung Vision in einen zweijährlichen Turnus scheinen die Bildverarbeiter nach einer Alternative für ungerade Jahre zu suchen. So organisiert der VDMA Fachverband Bildverarbeitung einen Gemeinschaftsstand in der Halle 7A mit 25 Ausstellern. Darunter Asentics, MVTec Software, Polytec, Rauscher, Vision + Control, Vision Components und VRmagic. Mit eigenen Ständen sind unter anderem Framos, Allied Vision Technologies, Stemmer und SVS-Vistek vertreten. Fachbesucher finden auf unserem Gemeinschaftsstand das gesamte Angebotsspektrum der Bildverarbeitungstechnologie. Es reicht von Software, Optiken, Beleuchtung, Frame-Grabbern und Kameras bis zu den Komplettsystemen. 2D, 3D, Farbbildverarbeitung, Qualitätssicherung, Identifikation oder die Steuerung von Maschinen alle Aufgabenstellungen sind vertreten, erklärt Patrick Schwarzkopf, Leiter des Fachverbandes Industrielle Bildverarbeitung im VDMA. Eine weitere Möglichkeit der Vernetzung mit der Bildverarbeitungsbranche bietet die Machine Vision Happy Hour am Mittwoch, den 27. November 2013 von bis Uhr. Sie bringt Anbieter und Anwender der Bildverarbeitungstechnologie zu einem Umtrunk am Gemeinschaftsstand zusammen und steht allen Besuchern offen. Rahmenprogramm mit AMA Zentrum und Wireless in Automation Die Gemeinschaftsstände AMA Zentrum für Sensorik, Mess- und Prüftechnik in Halle 4A und Wireless in Automation in Halle 10 bieten den Besuchern die Möglichkeit, sich gezielt und umfassend zu den jeweiligen Themen zu informieren, um individuelle Ansätze zur Lösung ihrer Automatisierungsaufgaben zu finden. Auf den beiden Messeforen der Verbände VDMA in Halle 3 und ZVEI in Halle 10 finden Vorträge und Podiumsdiskussionen

15 SPS IPC Drives 2013 Aktuell 015 Bilder: Mesago zu Themen, die die Branche aktuell bewegen, statt. Kongress spiegelt Industrie 4.0 Aktuelles Know-how und kompaktes Wissen gibt es an allen drei Messetagen. Zu den Highlights zählen unter anderem die beiden, für alle Messe- und Kongressbesucher kostenlos zugänglichen Keynotes Industrie 4.0 Basis für die stetige Verbesserung in der Produktion und Sensorik 4.0 wie granular werden CPPS? sowie die kostenlose Trendsession Security. Außerdem bieten Themen wie Automation und Cloud, Energieeffizienz und Systemarchitekturen einen umfassenden Überblick über die Trends der elektrischen Automatisierung. Die beiden Tutorials präsentieren praxisbezogenes und fundiertes Wissen in den beiden Bereichen Automation und Drives. Für den in diesem Jahr erstmals verliehenen Innovationspreis der Automatisierungsindustrie hat das Kongresskomitee unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Georg Frey, Prof. Dr.-Ing. Walter Schumacher und Prof. Dr.-Ing. Alexander Verl 12 Nominierte ausgewählt. Drei dieser jungen Ingenieure werden den Preis erhalten und damit als vielversprechender Nachwuchs der Branche ausgezeichnet. Die Preisverleihung, am 27.November 2013 um Uhr, ist für alle Messe- und Kongressbesucher kostenfrei zugänglich. Innovationspreis für Automatisierung Der neue Innovationspreis der Automatisierungsindustrie wird auf der SPS IPC Drives in Nürnberg erstmalig verliehen. Gefördert werden herausragende Leistungen junger Ingenieure (Altersgrenze 35 Jahre). Die Preisverleihung findet im Rahmen des Kongresses zwischen den beiden frei zugänglichen Keynotes statt. Damit bietet sich allen Messe- und Kongressteilnehmern die Möglichkeit, an der Preisverleihung teilzunehmen. Eine Jury, bestehend aus dem Kongresskomitee, wählt auf Basis der eingereichten Abstracts die Nominierten des Innovationspreises der Automatisierungsindustrie aus und veröffentlicht deren Namen auch im Kongressprogramm in Print und online. Kriterien für die Auswahl sind Aktualität des Themas und Neuigkeitsgehalt des Inhalts nur Erstveröffentlichungen werden akzeptiert. Aus den fertigen Manuskripten wählen die Komiteevorsitzenden Prof. Georg Frey, Prof. Alexander Verl und Prof. Walter Schumacher anschließend die Preisträger aus. Die drei Prämierten erhalten ein Preisgeld von 1.000, und Euro, das der Veranstalter Mesago Messemanagement, vertreten durch die Komiteevorsitzenden, übergeben wird. jbi SIKO MagLine Absolutmesssysteme SPS/IPC/DRIVES 2013 Halle 4A, Stand 300 Absolutmessung linear oder rotativ Berührungslos und völlig verschleiß- und wartungsfrei Extrem robust und hochpräzise Flexible Dimensionierung von Messlängen und Durchmessern Einfaches Handling durch große Montagetoleranzen Katalog öffnen SIKO GmbH, Tel ,

16 016 Aktuell Fachmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung Gastland Italien Mit dem Gastland Italien würdigt die EuroMold die Bedeutung italienischer Unternehmen in den Bereichen Werkzeugund Formenbau, Design und Produktentwicklung. Italien war über alle Jahre hinweg ein großes Ausstellerland und hat die Euroeuromold feiert 20-jähriges Jubiläum Innovationen und neue Akzente Am 3. Dezember ist es soweit: die DEMAT GmbH veranstaltet zum 20. Mal die EuroMold, eine der weltweit führenden Fachmessen für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung. Zum Jubiläum rechnet die EuroMold mit über Ausstellern und mehr als Fachbesuchern. Die 20. EuroMold findet vom 3. bis 6. Dezember 2013 in Frankfurt/Main statt und bietet eine Vielzahl an Innovationen, neuen Systemlösungen, Produkten sowie neue Sonderthemen und Sonderschauen wie Leichtbau, Hybridtechnik, Rotationsformen, Thermoformen und Engineering-Dienstleister. Das diesjährige Gastland ist Italien. Die Besucher der EuroMold kommen traditionell aus allen Industriebereichen vom Designer über Entwicklungsingenieure und Konstrukteure bis zu Produktionsexperten. Zur Jubiläumsausgabe hat der Veranstalter, die DEMAT GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main, bereits im Vorfeld einiges am Auftritt der traditionsreichen Messe verändert, zum Beispiel hat die EuroMold ein neues, modernes Logo, eine überarbeitete Website und professionelle Social-Media-Auftritte erhalten. Auch inhaltlich hat sich einiges verändert. Dazu erklärte DEMAT-Geschäftsführer Dr.-Ing. Eberhard Döring: Wir haben unser Themenspektrum und damit den Blick auf die gesamte Produktionskette vom Design über den Prototyp bis zur Serie um neue, innovative Facetten erweitert. Darüber hinaus wurde das erfolgreiche Messekonzept der EuroMold von der DEMAT seit 1994 schrittweise auf fünf Kontinente weitergetragen tritt die DEMAT unter anderem in den USA, Japan, China, Indien, Russland, Südafrika und erstmalig auch in Ägypten als Veranstalter oder Mitveranstalter von Fachmessen für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung auf. Sonderschauen und Themenparks Mit den neuen Sonderthemen Hybridtechnik, Hydroformen und Leichtbau erweitert die EuroMold das Spektrum an Ausstellern und Experten. Energieeffizienz und Nachhaltigkeit zählen längst in nahezu allen produzierenden Unternehmen zu den wichtigsten Fragen unserer Zeit. Von der Automobilindustrie über Flugzeugbau, Verpackungs- und Bauindustrie, Medizintechnik, Haushaltsgeräteindustrie bis zur Telekommunikationsindustrie: Überall werden Lösungen zur Gewichts- wie Energieeinsparung und Nachhaltigkeit gefordert. Weitere Sonderthemen der EuroMold sind in diesem Jahr Rotationsformen, Drehen und Fräsen, Engineering-Dienstleister, Design und Engineering, Schmuckindustrie, Werkstoffe, Simulation und virtuelle Realität. Mold vor allem im Bereich des Werkzeugbaus und der Zulieferindustrie geprägt, erläutert Dr.-Ing. Eberhard Döring. Schon 2012 war Italien das drittgrößte Ausstellerland der Messe mit 38 Ausstellern. Für 2013 rechnet man mit über 50 italienischen Ausstellern, 20 davon nehmen das erste Mal an der EuroMold teil. Dem Anlass entsprechend wird ein Themen-Forum in der Messehalle 9 stattfinden, in dem italienische Unternehmen aus verschiedenen Branchengebieten Neuigkeiten und Sonderexponate zeigen. Ein Beispiel: Zum Thema Personal Manufacturing with Italian Design zeigen an allen Messetagen verschiedene Hersteller das Thema 3D-Drucktechnik im Blick auf italienisches Design. Das Forum bietet darüber hinaus ein Shop-Konzept und ist eine wichtige Anlaufstelle zum Branchenaustausch. Darüber hinaus werden italienisch-europäische Forschungsprojekte präsentiert und Herstellungsverfahren vorgeführt. Wohlers-Konferenz zum 3D-Druck Dieses Jahr feiert auch die Internationale Terry Wohlers Konferenz ein Jubiläum und ist zum 15. Mal auf der EuroMold vertreten. Die hochkarätig besetzte Veranstaltung beschäftigt sich 2013 mit dem Thema Investitionen im Bereich der 3D-Drucktechnik. Die Konferenz trägt den Titel Business and Investment Opportunities in Additive Manufacturing and 3D Printing und findet am 5. Dezember von 9.30 bis 17 Uhr im Portalhaus, Raum Frequenz 2, Halle 11, statt. Konkrete Produktbeispiele oder ein tieferer Einblick in ausgewählte Märkte wie etwa China oder die USA sind Bestandteil der Konferenz. Außerdem erhalten Besucher einen genauen Einblick in die Entwicklungen und Tendenzen der 3D-Drucktechnik im medizinisch-technischen Bereich. Auch das Thema geistiges Eigentum, bezogen auf Investitionen in die neuartige Technologie, wird diskutiert. RT

17 New-Prolamat-Konferenz Aktuell 017 Digitale Produkt- und Prozessentwicklung Im Zeichen von Industrie 4.0 und Experience Economy Am 10. und 11. Oktober fand die internationale Konferenz für digitale Produkt- und Prozessentwicklungssysteme in Dresden statt. In diesem Jahr nannte sich die Veranstaltung erstmals New Prolamat Das Ramada-Hotel Dresden schien überspannt von Fragen, wohin sich IT-Anwendungen an der Schwelle zu Industrie 4.0 entwickeln; und wie sich diese für die Produktivität und damit die internationale Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Fertigungsindustrie einsetzen lassen. Vertreter unter anderem von Daimler, BMW und Dassault Systèmes diskutierten auch über die von Dassault proklamierte 3DExperience und Strategien der digitalen Produktentwicklung (siehe auch Artikel auf Seite 62). Klar wurde, dass die Vernetzung unterschiedlicher IT-Systeme, neue Strategien und mächtige Software-Werkzeuge bereits heute Standard in erfolgreichen Unternehmen sind. Bei der zweitägigen Veranstaltung fanden insgesamt 44 Vorträge statt, wobei sich die Tagung in eine Plenarveranstaltung und anschließend drei parallele Sessions unterteilte. Das umfangreiche Programm der Veranstaltung umfasste die politisch-strategische ebenso wie die wissenschaftliche und insbesondere die industrielle Dimension der effizienten IT-Anwendung. 44 Vorträge und sechs Fachforen Die insgesamt sechs Fachforen präsentierten Vorträge zu den Schwerpunkten Digitale Produktentwicklung und Prozessgestaltung, Advanced Manufacturing mit besonderem Fokus auf Additive Manufacturing, Qualitätsmanagement, Standardisierung und Erfahrungswissen, Wissensmanagement und Simulation für Verfahren und Prozesse. Dr. Erastos Filos, EU Kommission, stellte in seinem Beitrag das EU-Rahmenprogramm Horizont 2020 der Forschung und erste Ergebnisse zu den Projekten der Fabrik der Zukunft vor. Dazu gab er perspektivische Orientierungen für Forschung und Innovationen im gesamten Gebiet der IT-unterstützten fortgeschrittenen Produktionstechnik. Prof. Fumihiko Kimura von der Hosei Universität (Japan) sprach in Nach Mechanisierung, Elektrifizierung und Informatisierung steht die Industrie heute an der Schwelle zur vierten industriellen Revolution. Bilder: Schwindt und AMZ Sachsen seinem Vortrag IT-Unterstützung für Produkt- und Prozess entwicklungen in Japan und Zukunftsperspektiven zur digitalisierten Globalisierung aus japanischer Sicht. Sein Ausgangspunkt war der Wettbewerb zwischen digitalisierten Industrieländern und Entwicklungsländern mit Niedriglohnproduktion und unzureichender digitaler Datenbasis. Die Herausforderungen für Digitale Produkt- und Prozessentwicklungssysteme bei BMW stellte Dr. Dietmar Trippner als Beispiel für komplexe Entwicklungs- und Wertschöpfungsprozesse vor. Im Unternehmen BMW sind mehr als verschiedene Softwaresysteme im Einsatz. Ein Autohersteller muss mit anderen OEM, Systemlieferanten, Zulieferern und Dienstleistern effizient kommunizieren können. Trippner unterstrich im diesem Zusammenhang den Codex of PLM Openness (CPO). Prof. Alfred Katzenbach von der Daimler AG sprach über die Standardisierung des 3D-Visualisierungsformates Jupiter Tessellation (JT) und seine wesentliche Rolle in der Zulieferkommunikation. Andreas Barth, Managing Director EuroCentral bei Dassault Systèmes Deutschland, gab in seinem Vortrag einen Einblick in die 3DExperience-Plattform, mit der das Unternehmen den nächsten Schritt zu PLM sieht. Dassault möchte damit den neuen Herausforderungen in der digitalen Produktentwicklung gerecht werden. Dazu gehört zum Beispiel, dass bereits von Beginn an der Endkunde und dessen Erlebnis ( Experience ) mit dem Endprodukt in den Mittelpunkt der Produktentwicklung rücken. Breite Unterstützung Das Netzwerk Automobilzulieferer Sachsen (AMZ) und die Internationale Föderation für Informationsprozesse (IFIP) organisierten die Konferenz verantwortlich. Zu den Förderern gehören das Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Sachsen, die Technische Universität Dresden, die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden sowie der RKW Sachsen. Sponsoren unter anderem Schwindt CAD/CAM-Technologie, EOS Electro Optical Systems und Exapt Systemtechnik GmbH. jbi AUCH BEIM DATENAUSTAUSCH VORNEWEG FAHREN. engdax eine Lösung der DAXware Produktfamilie. Datenaustausch über OFTP, OFTP2, FTP und Internetportal mit ENGDAT und weiteren Zusatzmodulen

18 018 Aktuell Jubiläum und Anwendertreffen 2013 Industrie 4.0 und Mensch-Mensch-Kommunikation Faszination Integration Vom 8. bis 9. Oktober veranstaltete das Karlsruher Software- und Beratungshaus DSC Software AG sein siebtes Anwendertreffen. Kunden und Partner diskutierten über die Integration vom Engineering bis zur Fertigung in SAP PLM. Thema war auch, wie der Mensch den Menschen versteht und das runde Firmenjubiläum. Die Heidelberger Print Media Academy bot dem Anwendertreffen des Karlsruher Integrationsspezialisten DSC eine geeignete Kulisse. Ausgebucht hieß es bereits Tage vor dem Treffen beim 30-jährigen Jubiläum der Firma DSC, wenn es um das große Anwender-Event ging. Kein Wunder, sprachen doch diesmal insgesamt 13 hochkarätige Referenten in der Heidelberger Print Media Academy. Der bisherige Trend setzt sich also fort: zunehmende Besucherzahlen, zahlreiche internationale Teilnehmer und Vertreter der Partnerfirmen. Unter dem Motto Fascination with Integration beleuchteten die Vorträge die Rolle der Systemintegration bei der vierten Revolution, Industrie 4.0. Zunächst gab es Informationen über Vision, Märkte, Neuerungen und aktuelle Projekte von DSC. Kulinarische Pausen und die traditionelle Abendveranstaltung umrahmten Erfahrungsaustausch und Expertengespräche. Industrie 4.0 im Fokus Der erste Veranstaltungstag stand im Zeichen von Industrie 4.0, ein Thema, dass sich bestens eignet, von unterschiedlichen Seiten betrachtet zu werden: Zuerst referierte Rainer Glatz, Geschäftsführer des Fachverbands Software im VDMA, aus Sicht des Maschinen- und Anlagenbaus und stellte die Initiative Plattform Industrie 4.0 vor. Nils Herzberg, Head of Discrete Industries bei SAP, richtete den Blick auf die Optimierung von Geschäftsprozessen. Praxisbeispiele lieferte Martin Brehm, CAx-/PLM-Leiter beim Werkzeugmaschinenhersteller EMAG. In seinem Vortrag zeigte er, wie die Integrationssoftware Factory Control Center FCTR ihren Beitrag auf dem Weg zur Smart Factory leistet. Prozessoptimierung jetzt An der aktuellen Version des Engineering Control Center ECTR zeigte DSC-Vorstand Joachim Röder, wie Software Industrie-4.0- relevante Geschäftsprozesse unterstützen kann und das Daten-Handling erleichtert. Es wurde deutlich, dass aktuelle Innovationen neue Möglichkeiten bieten, um die Performance zu steigern und Anwendungen zu erweitern. Selbst Anwender ohne CAD können mit der DSC-Lösung auf Konstruktionsmodelle zugreifen. Dr. Arne Gaiser vom Business Development der DSC Software AG führte das Thema Viewing in seinem Vortrag weiter aus. Er präsentierte vielfältige Szenarien aus dem Engineering und lieferte Lösungen unter anderem für Animationen, Montageanleitungen und Servicedokumentationen. Zu einem Anwendertreffen darf deren Stimme nicht fehlen: Weitere DSC-Kunden stellten ihre Projekte und Lösungen vor. Die Themen der Vorträge reichten von der Einführung einer Integration in kürzester Zeit bis hin zu MCAD-/ECAD- und Multi-MCAD- Engineering oder einer durchgängigen CAD/CAM-Prozesskette. Ein weiterer Beitrag beleuchtete, wie man Engineering-Daten für nachgelagerte Prozesse bereitstellt wie ERP, SRM und Einkauf. Die Referenten kamen aus unterschiedlichen Branchen: Automotive, Luftfahrt, Maschinenbau, Werkzeugfertigung und Geräteanschlusstechnik. Gelungene Mensch-zu-Mensch- Kommunikation Was neben Systemintegration noch dazu beiträgt, Effizienz- und Qualitätsziele zu erreichen, das veranschaulichten weitere Vorträge. Jochen Koch, Solution Principal bei SAP Deutschland, präsentierte SAP-Portfolio and Project Management. Kay-Uwe Herzog, Leiter CAM-Abteilung bei Heidelberger Druckmaschinen, stellte den Heidelberg CAx Quality Manager vor. Zudem gab Dr. Manuel Tusch, Direktor des Instituts für Angewandte Psychologie (IfAP), Tipps für eine reibungslose Mensch-zu-Mensch- Kommunikation. Im Herbst 2015 findet das nächste Anwendertreffen von DSC statt. jbi Die Minuten vor der Mensch-Mensch-Kommunikation: Die Vorträge laufen noch, die Abendveranstaltung ist vorbereitet. Bilder: DSC Software

19 Integrierte CAD-, CAM- und CAE-Software CAD & Design 019 Die Neuen Funktionen von Siemens NX 9 NX, die Neunte Die neue NX-Version von Siemens, eine integrierte Lösung für Computer Aided Design, Manufacturing und Engineering (CAD/CAM/CAE), bringt neue Funktionen und weiterentwickelte Technologien mit. Ziel ist es, die Flexibilität und Produktivität in der Produktentwicklung zu steigern. Neue Funktion verbindet NX CAM direkt mit der Manufacturing Resource Library (MRL) in Teamcenter. Dadurch lässt sich auf dort hinterlegte Standardwerkzeuge und Halterungen zugreifen. Bilder: Siemens PLM Verbesserungen in NX 9 in den Bereichen CAD, CAM und CAE gehen auf Herausforderungen verschiedener Branchen ein, wie Automobilbau, Luftfahrt, Schiffbau, der Konsumgütersparte und dem Maschinenbau. Synchronous für 2D Weltweit ist die Modellierung in 3D die bevorzugte Konstruktionsmethode. Trotzdem sind in nahezu allen Branchen weiterhin Zeichnungen und Produktdaten in 2D in einer Vielzahl digitaler Formate im Einsatz, zumindest in einigen Bereichen der Produktentwicklung. Inkompatible Datenstrukturen und uneinheitliche CAD-Technologien gestalten die Arbeit mit diesen Dateien aber oft zäh und zeitaufwändig. Synchronous Technology für 2D reichert die 2D-Daten mit intelligenten Informationen an und soll so diese Probleme lösen. Eine Umwandlung ist dabei nicht nötig und Anwender sollen Multi- CAD-Dateien in 2D auf diese Weise bis zu fünfmal schneller bearbeiten können. Das könnte vor allem für Branchen mit besonders hohem Altbestand an 2D-Produktdaten hilfreich sein, wie etwa die Automobilindustrie, die Luft- und Raumfahrt oder den Maschinenbau. Komplexe Oberflächen realisieren Neu ist auch Realize Shape, eine Umgebung für Freiformkonstruktion. Hier lassen sich Produkte mit anspruchsvollen Formen oder komplexen Oberflächen konstruieren. Das Besondere ist die Einbindung eines solchen Werkzeugs in eine integrierte CAD/ CAM/CAE-Software. Dadurch fallen zahlreiche Schritte weg, die beim Einsatz separater Anwendungen für Freiformkonstruktion und technische Entwicklung nötig sind. Im Ergebnis sollen Unternehmen aus der Konsumgüterindustrie, aber auch aus der Luftund Raumfahrt, der Medizintechnik und dem Schiffbau ihre Produktentwicklung deutlich verkürzen können. Besser zusammenarbeiten 4GD (Fourth Generation Design) steht bei Siemens PLM für ein neues Paradigma in der Datenverwaltung. Die Technik soll vielfältige und effiziente Methoden für die Zusammenarbeit und die Konstruktion im Baugruppenzusammenhang (Design in Context) bereitstellen. Gerade komplexe, großformatige Produkte mit Millionen von Bauteilen sollen sich damit schneller konstruieren lassen. Auch den Bereich Zusammenarbeit betrifft die Integration von NX 9 in Active Workspace 2.0. Der Workspace stellt die Schnittstelle zum Teamcenter von Siemens dar. Anwender finden relevante Informationen zu Bauteilen, Aufgaben, Arbeitsabläufen, Anforderungen und Spezifikationen in dieser Umgebung selbst dann, wenn diese auf verschiedene externe Datenquellen verteilt sind. Schneller simulieren Neue CAE-Werkzeuge verbessern die Temperatursimulation von Flugzeugmotoren. Ein neuer paralleler Temperatur-Solver für NX CAE ist für den Leistungsschub bei großen Modellen verantwortlich. Komplexe Randbedingungen sollen sich um bis zu 75 Prozent schneller erstellen lassen und auch die Ergebnisse sollen schneller vorliegen. Ebenfalls verbessert wurde der Solver von NX Nastran, der FEM-Solver der Siemens-Lösung. Simulationen von Geräusch, Vibration und Schwingungen (Noise, Vibration and Harshness NVH) sind jetzt laut Siemens in der Hälfte der Zeit möglich. Mehr Kontrolle in der Fertigung Neue Funktionen für die Fertigung lassen bessere Kontrolle zu und unterstützen bei der Programmierung von Bearbeitungs- und Mess-Maschinen. Die aktuelle Management-Funktion für bereits abgetragene Bereiche, die bei der Verarbeitung im Formenbau zum Einsatz kommt, lässt sich über eine grafische Oberfläche effizienter programmieren. Das soll den Prozess bei einigen komplexen Teilen um bis zu 40 Prozent beschleunigen. jbi Mit der Synchronous Technology für 2D sollen sich auch Multi-CAD-2D-Zeichnungen schneller bearbeiten lassen. Realize Shape ergänzt die CAD/CAM/CAE-Lösung im Bereich der Konstruktion anspruchsvoller Formen und komplexer Oberflächen.

20 020 CAD & Design Publireportage: CAx-Interoperabilität Neue Version von 3D_Evolution Durchgängige Prozesskette Die CAx Interoperability Suite 3D_Evolution wurde mit der aktuellsten 2013er-Version umfassend gepflegt. Das Tool des deutsch-französischen Software-Herstellers CoreTechnologie ermöglicht eine durchgängige und reibungslose Zusammenarbeit von Partnern, die unterschiedlichste CAx-Systeme einsetzen. Von Armin Brüning In einem immer stärker durch virtuelle Konstruktions- und Simulationsmethoden geprägten Entwicklungsprozess sind 3D- CAD-Modelle heute die führende Informationsquelle. Auf 3D-Modellen basierende Engineering-Methoden kommen immer häufiger zum Einsatz, während weltweit verteilte Projektteams und Zulieferer auf Basis dieser Daten zusammenarbeiten. Um die enormen Vorteile dieser Technologie optimal zu nutzen und um sich im globalen Wettbewerb zu behaupten, ist die perfekte Integration aller beteiligten CAx-Systeme und Prozesse eine wichtige Voraussetzung. Für viele Unternehmen ist 3D_Evolution von CoreTechnologie deshalb ein wichtiger Baustein in ihrer Prozesskette und für die Kommunikation mit Kunden und Entwicklungspartnern in der Praxis oftmals ebenso wichtig wie Telefon und . Datenkonvertierung mit Intelligenz Über die Konvertierung von B-REP und der Modellhistorie nebst Features lag der Fokus bei der Weiterentwicklung der Nativschnittstellen auf der lückenlosen Übertragung von Meta-Informationen, PMI und Annotations auch, um diese für PLM-Anwendungen in einer Multi-CAD-Umgebung bereitzustellen. Durch seine Nativ-Schnittstellen liest die Software alle gewünschten Informationen äußerst schnell und unabhängig, ohne dass hierfür das generierende CAD-System notwendig ist. Gemäß seiner Philosophie, dem Markt immer etwas voraus zu sein, präsentiert CoreTechnologie die Version 3D_Evolution 2013 SP1 mit aktualisierten Beim Modellvergleich werden in 3D_Evolution Änderungen gut sichtbar dargestellt. Nativ-Schnittstellen für die großen CAD- Systeme, wobei die jüngste Version nun auch CATIA V R213 zur Konvertierung mit B-Rep und Features unterstützt. Aufgrund des großen Interesses im Markt erfolgte jüngst eine umfangreiche Überarbeitung der IDEAS-Nativ-Schnittstelle zur Migration von IDEAS-Modellen mit Historie und Parametrik sowie der assoziativen 2D-Zeichnungen. 3D_Evolution funktioniert im bildlichen Sinne wie eine Drehscheibe. Einmal in den Geometriekern eingelesen, erlaubt die Software die flexible Konvertierung der Modelle in jedes ver- CAD-Schnittstellen-Developer-Kit aktualisiert 3D_Evolution ermöglicht auch die Konvertierung von CAD-Modellen mit Historie und Parametrik. Die neueste Version der 3D_Kernel_IO 2013 SP3-API von CoreTechnologie wurde in Sachen Lesen von Feature Information, Metainformationen, User Defined Text sowie PMI nochmals verbessert und bietet heute einen einzigartigen Leistungsumfang. Die API verfügt über präzise, schnelle und CAD-System-unabhängige Schnittstellen für Nativ- und Standardformate wie CATIA V4/V5/V6, NX, SolidWorks, Creo, IDEAS, XT, ACIS, JT, STEP und viele andere. Die nur eine einzige DLL umfassende API liest B-REP, Features, PMI, Metadaten und Assembly-Struktur und erlaubt den Zugriff auf alle diese Informationen in einer einheitlichen Datenstruktur. So ermöglicht eine Integration den Zugriff auf alle Nativ- und Standardformate. 3D_Kernel_IO API basiert auf C++ und auf dem Compiler Microsoft VisualStudio.NET. Die Abfragefunktionen sind standardisiert und erlauben den Zugriff auf alle Parameter in den C++-Klassen. Softwarehersteller für Downstream-Applikationen können durch den Einsatz der Schnittstellen-API Zeit und Kosten für eine äußerst aufwendige Eigenentwicklung sparen. Durch 3D_Kernel_IO sind sie sofort startbereit und nutzen die gesamte Kompetenz des Spezialisten CoreTechnologie.

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Answers for automation Willkommen zur SPS IPC Drives 2014! Wenn Nürnberg zum Dreh- und Angelpunkt

Mehr

Besucherinformation. Answers for automation. Nürnberg, 26. 28.11.2013 mesago.de/sps

Besucherinformation. Answers for automation. Nürnberg, 26. 28.11.2013 mesago.de/sps Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Nürnberg, 26. 28.11.2013 mesago.de/sps Answers for automation Willkommen zur SPS IPC Drives

Mehr

Industrie 4.0 fit für die Produktion von Morgen

Industrie 4.0 fit für die Produktion von Morgen Industrie 4.0 fit für die Produktion von Morgen Andreas Schreiber Agenda Industrie 4.0 Kurzüberblick Die Bedeutung für die Produktionstechnik Potenziale und Herausforderungen Fazit 1 Umsetzungsempfehlungen

Mehr

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH PHOENIX CONTACT Stammsitz Blomberg Bad Pyrmont 2 / Jörg Nolte

Mehr

VGMetrology MAXIMALE PRÄZISION IN KLEINSTEN DATEIEN

VGMetrology MAXIMALE PRÄZISION IN KLEINSTEN DATEIEN VGMetrology MAXIMALE PRÄZISION IN KLEINSTEN DATEIEN DIE UNIVERSELLE MESSTECHNIKLÖSUNG, DIE AUCH LEICHT ZU BEDIENEN IST Mit VGMetrology, der neuen universellen Messtechniklösung von Volume Graphics, messen

Mehr

Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0

Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0 Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0 Frank Knafla PHOENIX CONTACT Electronics GmbH & Co.KG PHOENIX CONTACT Überblick Phoenix Contact Gruppe 2012 mehr als 13.000 Mitarbeiter

Mehr

SAPs PLM Interface für CATIA V5

SAPs PLM Interface für CATIA V5 V6 SAPs PLM Interface für CATIA V5 Durchgängige, sichere und trotzdem schlanke Geschäftsprozesse erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit in einem immer härteren globalen Wettstreit um die Gunst der potenziellen

Mehr

Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld

Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld Visionen entwickeln. Zukunft gestalten. Eine Erfolgsgeschichte seit 12 Jahren Die encad consulting Die encad consulting wurde 1998 in Nürnberg

Mehr

SimpaTec jetzt neuer Vertriebspartner für CADdoctor

SimpaTec jetzt neuer Vertriebspartner für CADdoctor PRESSEINFORMATION 4/2013 SimpaTec jetzt neuer Vertriebspartner für CADdoctor Aachen, 18. März 2013 Die SimpaTec Aachen, eines der führenden Software- und Dienstleistungsunternehmen für die kunststoffverarbeitende

Mehr

Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über. Entwicklung 4.0. Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN

Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über. Entwicklung 4.0. Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über Entwicklung 4.0 Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN Betrifft mich Industrie 4.0 schon heute? Es ist noch ein langer Weg bis zur Einführung von Industrie

Mehr

Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2014

Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2014 18. Februar 2014 - Nürnberg, Le Méridien Grand Hotel Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2014 siemens.com/hannovermesse Anton S. Huber, CEO Industry Automation Siemens Industry Strategie Making

Mehr

cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis

cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis www.cenit.com/de/sap/apm Funktionsübergreifende Prozess- und Aktivitäten-Lenkung cenitconnect

Mehr

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen Adaptive Bearbeitung System-Integration BCT BCT Automatisierte Bearbeitung individuell verformter Werkstücke. BCT GmbH ist ein

Mehr

NX 10 Neue Lösungen für die Konstruktion Realisieren Sie Ihre Innovationen

NX 10 Neue Lösungen für die Konstruktion Realisieren Sie Ihre Innovationen NX 10 Neue Lösungen für die Konstruktion Realisieren Sie Ihre Innovationen Webinar : 29. Januar 2015, 14:00 15:00 Uhr Ihre heutigen Referenten: Torsten Westphal NX Presales Peter Scheller NX Marketing

Mehr

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Eckard Eberle, CEO Industrial Automation Systems Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit siemens.com/answers Industrie 4.0 Was ist das? Der zeitliche Ablauf der industriellen Revolution

Mehr

Autorensysteme 4.0 Was tun, wenn morgen das iphone 8 auf den Markt kommt?

Autorensysteme 4.0 Was tun, wenn morgen das iphone 8 auf den Markt kommt? Autorensysteme 4.0 Was tun, wenn morgen das iphone 8 auf den Markt kommt? Seite 1 twitter.de/squidds #3dday #tetra4d Georg Eck Geschäftsführer, Adobe Certified Expert, WebWorks University Coach Adobe WebWorks

Mehr

Weitere Informationen über die neuen Funktionen und Möglichkeiten erhalten Sie auf dem Produktblatt

Weitere Informationen über die neuen Funktionen und Möglichkeiten erhalten Sie auf dem Produktblatt ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG Famic Technologies veröffentlicht das Neue Automation Studio mit verbesserten Funktionen & optimierter Leistungsfähigkeit Die umfangreichste Simulationssoftware, welche

Mehr

ENGINEERING SOLUTIONS

ENGINEERING SOLUTIONS ENGINEERING SOLUTIONS ÜBER UNS Ihre Ideen sind unsere Motivation. Unsere Motivation ist Ihr Erfolg. Als innovativer Engineering-Partner sind wir die Richtigen, wenn es um Entwicklungs- und Konstruktionslösungen

Mehr

PLM-Software. Lösungen für die Teilefertigung. Answers for industry.

PLM-Software. Lösungen für die Teilefertigung. Answers for industry. Lösungen für die Teilefertigung Ein umfassendes Paket an Lösungen für die Teilefertigung für die Luft- und Raumfahrtindustrie PLM-Software Answers for industry. Teilefertigung für die Luft- und Raumfahrt

Mehr

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Mario Fürst, Siemens Schweiz AG Industrie 4.0 Das Internet revolutioniert die Geschäftswelt Seite 2 Industrie 4.0 ist eine Initiative der deutschen Industrie, die von der deutschen Bundesregierung unterstützt

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras

Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras So flexibel, modular und leistungsfähig kann Factory Automation sein. Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras

Mehr

heute - Innovation morgen - Alltag

heute - Innovation morgen - Alltag heute - Innovation morgen - Alltag Eine Zeitreise Design-Realisierungen... Kurzvita Peter Spielhoff Diplom Industriedesigner Geschäftsführer the-red-point.gmbh - geboren, 25.11.1949, Essen - verheiratet

Mehr

IT-Development & Consulting

IT-Development & Consulting IT-Development & Consulting it-people it-solutions Wir sind seit 1988 führender IT-Dienstleister im Großraum München und unterstützen Sie in den Bereichen IT-Resourcing, IT-Consulting, IT-Development und

Mehr

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen Nutzen Sie Ihr Potenzial? In vielen Unternehmen sind historisch gewachsene CAx-Insellösungen

Mehr

Welcome to PHOENIX CONTACT

Welcome to PHOENIX CONTACT Welcome to PHOENIX CONTACT Zukunftsforum Automation&Robotik Inspiring Innovations- Trends und Entwicklungen aktiv mitgestalten Roland Bent Geschäftsführer Phoenix Contact GmbH & Co. KG PHOENIX CONTACT

Mehr

Neue Prozesse im Bereich Simulation Blechumformung.

Neue Prozesse im Bereich Simulation Blechumformung. Bereich Simulation Dr. Josef Meinhardt Arnulf Lipp Dr. Michael Fleischer BMW Group Technische Planung Prozessgestaltung, Simulation, Entwicklung CAE . Seite 2...... Seite 3. Werkzeugbauten im BMW Group

Mehr

Know-How Schutz mittels ERM in der industriellen Praxis

Know-How Schutz mittels ERM in der industriellen Praxis Know-How Schutz mittels ERM in der industriellen Praxis ERM-Tag 2014 Schenck Technologie- und Industriepark, Darmstadt 23. September 2014 Peter Pfalzgraf, PROSTEP AG peter.pfalzgraf@prostep.com PROSTEP

Mehr

AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015

AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015 9.-10.6. 2015 TAKE YOUR BUSINESS TO THE NEXT LEVEL IN N RNBERG, GERMANY AUTOMOTIVE-ENGINEERING-EXPO.COM AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015 PROZESSKETTE KAROSSERIE VOM KONZEPT ZUR ENDMONTAGE Powered by Automotive

Mehr

FORTSCHRITTE IN DER ANTRIEBS- UND AUTOMATISIERUNGSTECHNIK (FAA) CALL FOR PAPERS REICHEN SIE IHR ABSTRACT EIN BIS ZUM 30. JULI 2015

FORTSCHRITTE IN DER ANTRIEBS- UND AUTOMATISIERUNGSTECHNIK (FAA) CALL FOR PAPERS REICHEN SIE IHR ABSTRACT EIN BIS ZUM 30. JULI 2015 FORTSCHRITTE IN DER ANTRIEBS- UND AUTOMATISIERUNGSTECHNIK (FAA) CALL FOR PAPERS REICHEN SIE IHR ABSTRACT EIN BIS ZUM 30. JULI 2015 INTERNATIONALER KONGRESS 1. UND 2. DEZEMBER 2015 EINLEITENDE WORTE Der

Mehr

Entwurf, Konzept- und Angebotsentwicklung auch für Nicht-CAD-Experten mit SpaceClaim und CADENAS PARTcommunity

Entwurf, Konzept- und Angebotsentwicklung auch für Nicht-CAD-Experten mit SpaceClaim und CADENAS PARTcommunity Entwurf, Konzept- und Angebotsentwicklung auch für Nicht-CAD-Experten mit SpaceClaim und CADENAS PARTcommunity Detlev Mohr, Senior Technical Consultant Copyright 2012 Die Firma SpaceClaim Gründer Pioniere

Mehr

Sie automatisieren die Welt von morgen Wir sorgen für die optimale Verbindung Let s connect. Gerätehersteller

Sie automatisieren die Welt von morgen Wir sorgen für die optimale Verbindung Let s connect. Gerätehersteller Sie automatisieren die Welt von morgen Wir sorgen für die optimale Verbindung Let s connect. Gerätehersteller Wie verändert der Megatrend Urbanisierung die industrielle Welt? Maschinenbau 3,9 Industrie

Mehr

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Stuttgart, 18.09.2006 Vector Consulting GmbH, der Anbieter von Prozesstools

Mehr

3D CAD GMBH Ihr Partner mit Weitblick. 3D CAD GmbH Nürnberg. Firmenportrait WWW.3DCAD-GMBH.DE

3D CAD GMBH Ihr Partner mit Weitblick. 3D CAD GmbH Nürnberg. Firmenportrait WWW.3DCAD-GMBH.DE 3D CAD GMBH Ihr Partner mit Weitblick 3D CAD GmbH Nürnberg Firmenportrait WWW.3DCAD-GMBH.DE Wir bieten Ihnen PLM Verbindung technischer mit kaufmännischer Welt CAD-Software & Schulungen 2D und 3D Konstruktionssoftware

Mehr

Matthias Schmich Siemens Industry Software Kaiserslautern, 7. Oktober 2015. Trends und Entwicklungsperspektiven der Digitalisierung

Matthias Schmich Siemens Industry Software Kaiserslautern, 7. Oktober 2015. Trends und Entwicklungsperspektiven der Digitalisierung Matthias Schmich Siemens Industry Software Kaiserslautern, 7. Oktober 2015 Trends und Entwicklungsperspektiven der Digitalisierung Realize innovation. Eine kleine Zeitreise 1 9 7 3 1 9 8 5 2 0 1 5 Im Jahre

Mehr

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung 1 Impulse Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Festo Selbstorganisation, Selbststeuerung und Selbsterneuerung sind die Basis. Innovationen die Gegenwart.

Mehr

solvtec Informationstechnologie GmbH Prozess- und Qualitätsmanagement Integrierte Lösungen für die Fertigungsindustrie

solvtec Informationstechnologie GmbH Prozess- und Qualitätsmanagement Integrierte Lösungen für die Fertigungsindustrie solvtec Informationstechnologie GmbH Bayreuther Straße 6, D-91301 Forchheim solvtec Informationstechnologie GmbH Prozess- und Qualitätsmanagement Integrierte Lösungen für die Fertigungsindustrie Dipl.-Ing.

Mehr

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Dr. Kurt Hofstädter, Head of Sector Industry CEE Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Siemens AG 2013. Alle Rechte vorbehalten. siemens.com/answers Zeitungsartikel Page Page 3 3 20XX-XX-XX

Mehr

cenitspin Zentraler PLM Desktop mit cenitspin: Einfach, intuitiv und anwenderfreundlich

cenitspin Zentraler PLM Desktop mit cenitspin: Einfach, intuitiv und anwenderfreundlich cenitspin Zentraler PLM Desktop mit cenitspin: Einfach, intuitiv und anwenderfreundlich PLM DESKTOP www.cenit.com/cenitspin Alles im Blick mit dem PLM Desktop Die einfach zu bedienende PLM Software cenitspin

Mehr

Die Revolution der Automation Software

Die Revolution der Automation Software Anwendungsentwicklung Die Revolution der Automation Software Maschinen und Anlagen müssen immer flexibler und effizienter werden. Das Software- Engineering ist dabei ein immer wichtigerer Zeit- und Kostenfaktor.

Mehr

efficiency software Tiefer eintauchen Cideon integriert PDM-Lösungen

efficiency software Tiefer eintauchen Cideon integriert PDM-Lösungen software 4 Ausgabe 01 2015 efficiency Das Engineering- Magazin von EPLAN und Cideon flexibler Standard Tiefer eintauchen Cideon integriert PDM-Lösungen Mit Eplan Experience alle Möglichkeiten der Eplan

Mehr

Product Lifecycle Management

Product Lifecycle Management Product Präsentation der Funktionen von PLM-Systemen Stud.-Ing. Ansprechpartner: Dr. -Ing. Harald Prior Fachhochschule Dortmund Sommersemester 2013 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

PLM erreicht immer mehr Anwendungsbereiche

PLM erreicht immer mehr Anwendungsbereiche Presseinformation des sendler\circle, August 2009 PLM erreicht immer mehr Anwendungsbereiche sendler\circle, München, 27. August 2009 Wie erleben die Anbieter von IT-Tools im Umfeld des Produkt-Lebenszyklus-Management

Mehr

DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG

DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG 3DEXCITE DELTAGEN, die führende high

Mehr

Der Markt für Industrielle Bildverarbeitung in Deutschland

Der Markt für Industrielle Bildverarbeitung in Deutschland Industrial VISION Days 2008 Patrick Schwarzkopf Stellvertretender Geschäftsführer VDMA Robotik+Automation Leiter VDMA Industrielle Bildverarbeitung Der Markt für Industrielle Bildverarbeitung in Deutschland

Mehr

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Realität

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Realität Produkte & Systeme Prozesse & Software Tools Josef Schindler, Industrial Automation Systems Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Realität Herausforderungen: Wandel in der Produktion schneller als

Mehr

Medbase für Teamcenter PLM für Unternehmen der Medizintechnik

Medbase für Teamcenter PLM für Unternehmen der Medizintechnik Medbase für Teamcenter PLM für Unternehmen der Medizintechnik Verkürzt Entwicklungszeiten Sichert Einhaltung von nationalen und internationalen Regularien Ihre Vorteile mit Medbase avasis Specials Checklisten-Wizard

Mehr

Mehrwert durch 3D-Druck generieren

Mehrwert durch 3D-Druck generieren Mehrwert durch 3D-Druck generieren Zwei fundamentale Unterschiede von 3D-Druck zu traditionellen Produktionsverfahren No economies of scale Complexity for free Stückkosten Stückkosten Stückzahl Stückzahl

Mehr

Pressemitteilung. Businessplattformen und Wissenstransfer zu Trendthemen

Pressemitteilung. Businessplattformen und Wissenstransfer zu Trendthemen Pressemitteilung Businessplattformen und Wissenstransfer zu Trendthemen Fachprogramm der 8. Internationale Zuliefererbörse (IZB) startet mit Internationalen Automobil Kongress ASEAN Wolfsburg, 19. September

Mehr

mould2part GmbH Kunststoffteile im Serienwerkstoff ab Stückzahl 1 weit voraus

mould2part GmbH Kunststoffteile im Serienwerkstoff ab Stückzahl 1 weit voraus teileweit voraus mould2part GmbH Kunststoffteile im Serienwerkstoff ab Stückzahl 1 weit voraus teilew mould2part GmbH Kunststoffteile im Serienwerkstoff ab Stückzahl 1 Rapid Tooling Prototypen-Spritzguss

Mehr

Iterative (Agile) PLM Einführungmethode am Beispiel der PDM Workbench

Iterative (Agile) PLM Einführungmethode am Beispiel der PDM Workbench Iterative (Agile) PLM Einführungmethode am Beispiel der PDM Workbench Faszination für Innovation und IT. Begeisterung für die Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie. T-Systems Project Delivery Center

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Entwurf und Konzept, Entwicklung und Konstruktion, Projektmanagement, Bau und Vertrieb von technischen Produkten Unternehmensportfolio Stand 06/2013 www.kead-design.de Inhalt Unternehmensphilosophie...

Mehr

Presseinformation PI 084/14 14.11.2014

Presseinformation PI 084/14 14.11.2014 Rexroth-Steuerungen und -Antriebe offen für IT- und Internet-Programmiersprachen Nächste Evolutionsstufe von Open Core Engineering mit zusätzlichen Kommunikations- und Programmiermöglichkeiten Open Core

Mehr

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS 10 Jahre CIDEON Software Anwendertreffen CIDEON SOFTWARE ANWENDERTREFFEN / USER GROUP MEETING CIDEON SOFTWARE GMBH & CO. KG 19. - 20.05.2014 ANWENDERTREFFEN USER GROUP MEETING SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

Mehr

cenitspin Effizientes PLM für den Mittelstand: Individuell, schlank und flexibel

cenitspin Effizientes PLM für den Mittelstand: Individuell, schlank und flexibel cenitspin Effizientes PLM für den Mittelstand: Individuell, schlank und flexibel CONFIGURE YOUR PLM STANDARD www.cenit.com/cenitspin Alles im Blick mit dem PLM Desktop Intuitive und anwenderfreundliche

Mehr

31. KUNDENSPEZIFISCHE GERÄTEANSCHLUSSTECHNIK

31. KUNDENSPEZIFISCHE GERÄTEANSCHLUSSTECHNIK . KUNDENSPEZIFISCHE GERÄTEANSCHLUSSTECHNIK So vielfältig die Geräte, so individuell die Geräte-Connectivity. Wenn es um Produkte nach Maß geht, können Sie sich auf HARTING verlassen. HARTING bietet ein

Mehr

Reale und virtuelle Welt im Einklang? Produktions-Prozesse stoßen an virtuelle Grenzen

Reale und virtuelle Welt im Einklang? Produktions-Prozesse stoßen an virtuelle Grenzen PRESSEINFORMATION Von Sylke Becker Telefon +49 69 756081-33 Telefax +49 69 756081-11 E-Mail s.becker@vdw.de Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.v. Corneliusstraße 4 60325 Frankfurt am Main GERMANY

Mehr

Bereichsübergreifende Umsetzung des PLM-Prozesses mit PRO.FILE. N+P Informationssysteme GmbH N+P 2014

Bereichsübergreifende Umsetzung des PLM-Prozesses mit PRO.FILE. N+P Informationssysteme GmbH N+P 2014 Bereichsübergreifende Umsetzung des PLM-Prozesses mit PRO.FILE PDM und PLM Der Nutzen N+P Informationssysteme GmbH Bildquelle: PROCAD N+P GmbH 2014 & Co. KG Herausforderungen im PLM 1. Schnellere Produkteinführung

Mehr

d.3ecm Version 8 Kontinuität im Wandel

d.3ecm Version 8 Kontinuität im Wandel Jetzt Updaten! d.3ecm Version 8 Kontinuität im Wandel 1 d.3ecm Version 8 Ihre Informationsmanagement Plattform d.velop stellt die Version 8 der führenden Enterprise Content Management Plattform d.3ecm

Mehr

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient.

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Switches Unsere Switches passen überall. Besonders zu Ihren Herausforderungen. Die Netzwerke in modernen Produktionsanlagen

Mehr

evolution up2date 2014 evolution in automation

evolution up2date 2014 evolution in automation evolution up2date 2014 evolution in automation Developer Portal XAMControl 2.1 Innovations Nie mehr die Welt neu erfinden ACC Automatisierungsobjekt z.b. Motor Besteht aus SPS Funktionen Visualisierung

Mehr

Bauen Sie einzigartige Maschinen

Bauen Sie einzigartige Maschinen Bauen Sie einzigartige Maschinen mit der Kollmorgen Automation Suite Planung. Entwurf. Umsetzung. K O L L M O R G E N K O L L M O R G E N A U T O M A T I O N S U I T E Planung. Entwurf. Umsetzung. Mit

Mehr

Feature und Topologieerkennung Mehr Möglichkeiten mit CAPVIDIA Erweiterung und PARTsolutions

Feature und Topologieerkennung Mehr Möglichkeiten mit CAPVIDIA Erweiterung und PARTsolutions Feature und Topologieerkennung Mehr Möglichkeiten mit CAPVIDIA Erweiterung und PARTsolutions Cadenas Industrie Forum 2015 05.02.2015 Thomas Tillmann Capvidia GmbH Agenda Das Unternehmen Anwendungsbereiche

Mehr

Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche

Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche PAC DOSSIER Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg. (Henry Ford) Aufgrund der zunehmenden Dezentralisierung

Mehr

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert.

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. Sichern Sie sich Ihren Vorsprung im Wettbewerb! Mit dem richtigen Partner ökonomisch wirtschaften Perspektiven

Mehr

Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche

Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche PRESSEMITTEILUNG Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche München, 22. April 2008 Aufgrund der zunehmenden Dezentralisierung von Produktionsstandorten und der Tendenz vertikale Wertschöpfungsketten

Mehr

Release-Wechsel V5R24

Release-Wechsel V5R24 CATIA V5 FTA Release-Wechsel V5R24 Die CEG (CAx Einsatz Gruppe) hat bekannt gegeben, dass bis auf Daimler alle Mitglieder den Umstieg auf CATIA V5-6R2014 (V5R24) für den November 2014 planen. Dies bedeutet:

Mehr

NX für die digitale Produktentwicklung:

NX für die digitale Produktentwicklung: StS.fact sheet NX Virtual Studio NX für die digitale Produktentwicklung: Als vollständige Lösung für die digitale Produktentwicklung bietet die NX Software integrierte und technologisch führende Funktionen

Mehr

Erfolg ist programmierbar.

Erfolg ist programmierbar. 45789545697749812346568958565124578954569774981 46568958565124578954569774981234656895856124578 45697749812346568958565124578954569774981234656 58565124578954569774981234656895856124578954569 49812346568958565124578954569774981234656895856

Mehr

Schneller Produktiv - Smarte Software macht Inbetriebnahme leicht s0 M. Poguntke - Zukunftsfabrik Industrie 4.0-04.02.2015

Schneller Produktiv - Smarte Software macht Inbetriebnahme leicht s0 M. Poguntke - Zukunftsfabrik Industrie 4.0-04.02.2015 Schneller Produktiv - Smarte Software macht Inbetriebnahme leicht s0 M. Poguntke - Zukunftsfabrik Industrie 4.0-04.02.2015 Agenda 1 Das Unternehmen WEISS 2 Industrie 4.0 - Unsere Interpretation 3 WAS WEISS

Mehr

Standardisierung im Kontext von PLM- und ERP-Prozessen

Standardisierung im Kontext von PLM- und ERP-Prozessen Standardisierung im Kontext von PLM- und ERP-Prozessen Möglichkeiten und Erfahrungen Udo Buschbeck Direktor PLM Beratung udo.buschbeck@tesis.de TESIS PLMware GmbH Baierbrunner Str. 15 D-81379 München Tel:

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

Ideen werden Form. Widemann Systeme GmbH CAD- und GIS-Systemhaus seit 1985. Kompetenz Lösungen Engagement

Ideen werden Form. Widemann Systeme GmbH CAD- und GIS-Systemhaus seit 1985. Kompetenz Lösungen Engagement Ideen werden Form Widemann Systeme GmbH CAD- und GIS-Systemhaus seit 1985 Kompetenz Lösungen Engagement Petra Werr, Rü diger Nowak - G esch äftsführer d er W ide m ann Syste m e G m bh Widemann Systeme

Mehr

Sensorik 4.0 auf dem Weg zu Industrie 4.0. www.pepperl-fuchs.com

Sensorik 4.0 auf dem Weg zu Industrie 4.0. www.pepperl-fuchs.com Sensorik 4.0 auf dem Weg zu Industrie 4.0 www.pepperl-fuchs.com Agenda Das Unternehmen Sensorik in der Welt der Industrieautomation Sensorik 4.0, auf dem Weg zu Industrie 4.0 www.pepperl-fuchs.com 2 Ein

Mehr

Industrie PC s & Komplettsysteme

Industrie PC s & Komplettsysteme Industrie PC s & Komplettsysteme individuell und optimiert auf Ihre Applikation... Stationär. Mobil. Modular. Kernkompetenzen Beratung, Planung, Projektbegleitung Innovative IPC Lösungen Entwicklung &

Mehr

INDUSTRIE 4.0 IN DEUTSCHLAND 2014

INDUSTRIE 4.0 IN DEUTSCHLAND 2014 Fallstudie: Siemens IDC Multi-Client-Projekt INDUSTRIE 4.0 IN DEUTSCHLAND 2014 Startschuss für die ITK-basierte vierte industrielle Revolution Siemens Fallstudie: Grieshaber GmbH & Co. KG Informationen

Mehr

IGEL @ Carpediem Tech. Update 2015

IGEL @ Carpediem Tech. Update 2015 IGEL @ Carpediem Tech. Update 2015 29.09.15, Eltville am Rhein, Burg Crass Die sichere IGELfährte - Universal Devices Marcus Nett Partner Account Manager IGEL Mainz Sebastien Perusat System Engineer IGEL

Mehr

ESF Erfurter Security Forum 2013 am 05. November 2013

ESF Erfurter Security Forum 2013 am 05. November 2013 Anixter präsentiert zusammen mit seinen Partnern das ESF - Erfurter Security Forum Anixter möchte Ihnen, in Zusammenarbeit mit seinen Partnern, einen Überblick über aktuelle Produkte verschaffen und Ihnen

Mehr

Special BOOST YOUR BUSINESS. Mit der neuen Software TruTops Boost so schnell wie nie von der Geometrie zum NC-Programm.

Special BOOST YOUR BUSINESS. Mit der neuen Software TruTops Boost so schnell wie nie von der Geometrie zum NC-Programm. Special BOOST YOUR BUSINESS Mit der neuen Software TruTops Boost so schnell wie nie von der Geometrie zum NC-Programm. Verknüpfte Intelligenz Eine Software, eine Lösung, ein Prozess vergessen Sie verschiedene

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Energieverbrauch bremsen. Energiebremse mit Transparenz: narz EMS

Energieverbrauch bremsen. Energiebremse mit Transparenz: narz EMS Energieverbrauch bremsen Energiebremse mit Transparenz: narz EMS Das Problem... Energieversorgung wird zur großen Herausforderung für die mittelständische Industrie... und seine Lösung Rechtssicher Energiekosten

Mehr

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Die wesentlichen Herausforderungen von Industrie 4.0 (I4.0) wie etwa allgemein gültige Standards für die Machine-to-Machine- Kommunikation oder die Suche nach

Mehr

Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013!

Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013! Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013! Sie wollen alles über agile Softwareentwicklung wissen? Wie können Sie agile Methoden

Mehr

Industrie 4.0 und der Mittelstand

Industrie 4.0 und der Mittelstand a.tent.o-zeltsysteme 16. September 2015 Classic Remise Düsseldorf Industrie 4.0 und der Mittelstand Fraunhofer Seite 1 INDUSTRIE 4.0 FÜR DEN MITTELSTAND Dipl.-Ing. H.-G. Pater Industrie 4.0 : ERP und KMU

Mehr

Komplexität. Herausforderung SYSTEME FÜR MACHINE VISION. Pioneering vision.

Komplexität. Herausforderung SYSTEME FÜR MACHINE VISION. Pioneering vision. camat Vision Sensoren pictor Intelligente Kameras vicosys Mehrkamerasysteme vcwin Bediensoftware Herausforderung SYSTEME FÜR MACHINE VISION Komplexität. Pioneering vision. Herausforderung Komplexität.

Mehr

Mehr als Engineering.

Mehr als Engineering. Mehr als Engineering. Automotive Robert Bosch GmbH Daimler AG Automatisierung / Mess- und Prüftechnik Medizintechnik TZM Robert-Bosch-Straße 6 D-73037 Göppingen Fon +49 7161 5023-0 Fax +49 7161 5023-444

Mehr

Automatisierung aus einer Hand Anlagenmodernisierung aus einer Hand. TAR Automation GmbH

Automatisierung aus einer Hand Anlagenmodernisierung aus einer Hand. TAR Automation GmbH Motion Motion Control Control System System Automatisierung aus einer Hand Anlagenmodernisierung aus einer Hand TAR Automation GmbH Wir über uns Spezialisten für die Bewegungsautomation Profitieren Sie

Mehr

Wir machen aus Technologien Lösungen. www.infinities1st.com

Wir machen aus Technologien Lösungen. www.infinities1st.com Wir machen aus Technologien Lösungen www.infinities1st.com Infinities1st Ihr PLM- und ALM-Spezialist Infinities1st ist etablierter Spezialist und Anbieter von PLM (Product Lifecycle Management) und ALM

Mehr

Flurförderzeuge vernetzt managen und produktiv einsetzen innovative Prozess-IT auf der World of Material Handling von Linde MH

Flurförderzeuge vernetzt managen und produktiv einsetzen innovative Prozess-IT auf der World of Material Handling von Linde MH PRESSEINFORMATION Flurförderzeuge vernetzt managen und produktiv einsetzen innovative Prozess-IT auf der World of Material Handling von Linde MH Der Mainzer Mai wird logistisch bewegen : Als Partner von

Mehr

Presse-Information Seite: 1 / 5

Presse-Information Seite: 1 / 5 Seite: 1 / 5 Weidmüller gibt Antworten zu Industrie 4.0 während der Hannover Messe auf seinem Messestand in Halle 11, Stand B 60 vom 08.04.2013 bis 12.04.2013. Weidmüller Industrie 4.0 Weiterdenken für

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden.

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. 2015 F+L System AG F+L System AG IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. F+L System AG Inhaltsverzeichnis Unser Unternehmen Esentica & F+L System AG Unser Leistungsportfolio

Mehr

Ausstellerinformation. Answers for automation. Nürnberg, 25. 27.11.2014

Ausstellerinformation. Answers for automation. Nürnberg, 25. 27.11.2014 Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Ausstellerinformation Nürnberg, 25. 27.11.2014 mesago.de/sps Answers for automation Ihre Plattform für elektrische

Mehr

Vorsprung durch Innovation SchauPlatz NANO. Parallel zur

Vorsprung durch Innovation SchauPlatz NANO. Parallel zur Vorsprung durch Innovation SchauPlatz NANO Parallel zur Punktlandung in Ihrer Zielgruppe Immer besser, immer schneller, immer effektiver. Wer im weltweiten Wettbewerb bestehen will, muss ständig daran

Mehr

Industrie 4.0 Herausforderungen in der Prozessindustrie

Industrie 4.0 Herausforderungen in der Prozessindustrie Industrie 4.0 Herausforderungen in der Prozessindustrie Dipl.-Ing. Werner Schöfberger Leiter Verticals Process Automation Siemens AG Österreich ITC Roadshow @ Ried: IT in der Industrie: Beyond Smart Production

Mehr

Innovation aus einer Hand

Innovation aus einer Hand Innovation aus einer Hand Wir sind der richtige Partner für Sie. Nehmen Sie sich mehr Zeit für Ihre Kernprozesse, so kommen Sie schneller und effektiver zu Ihrem Erfolg. Die Aufgaben, die Sie davon abhalten,

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

Kompakt lagern, viel bewegen.

Kompakt lagern, viel bewegen. TruStore: Kompakt lagern, viel bewegen. Werkzeugmaschinen / Elektrowerkzeuge Lasertechnik / Elektronik Medizintechnik Das Lager, das mitwächst. Inhalt Das Lager, das mitwächst. 2 Optimieren Sie Ihre Fertigung.

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr