Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der University of Hong Kong WS 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der University of Hong Kong WS 2013"

Transkript

1 Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Hong Kong WS 2013 Gastuniversität: Studiengang an der TUM: Austauschprogramm: Name: The University of Hongkong BSc TUM-BWL Fakultätspartnerschaft Felix Westerkamp Besuchte Kurse: Chinese Level 1 Quality and Operations Management Supply Chain Management Transportation and Distribution Planning

2 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort Bewerbung Vorbereitung Visum Wohnungssuche Versicherung und Finanzielles Ankunft in Hongkong Begrüßung durch die Universität Leben Wohnen RC Lee Hall vs Residential Colleges (RCs) Kultur und Sehenswertes Essen Feiern Kosten Studium Ausstattung der University of Hong Kong Reisen... 9

3 1. Vorwort Dieser Erfahrungsbericht soll euch helfen, euer Auslandssemester zu planen. Ich kann jedem empfehlen, ein Auslandssemester in Hongkong und an der University of Hongkong zu machen. Man sammelt während dieser Zeit etliche Erfahrungen und hat die Möglichkeiten, eine fremde Kultur kennenzulernen. Außerdem kommt man mit anderen Austauschstudenten zusammen und kann Kontakte in der ganzen Welt knüpfen. Ich bin von Honkong begeistert, weil die Stadt zwar asiatisch aber dennoch sehr international und westlich geprägt ist. 2. Bewerbung Die benötigten Bewerbungsunterlagen findet ihr auf der Website der TUM School of Management. Die Bewerbung war relativ einfach. Als Englisch-Sprachnachweis hat der DAAD-Test gereicht. Dieser wird kostenlos von der TUM angeboten. Zunächst musste ich mich bei der TUM School of Management bewerben. Nachdem ich hier genommen wurde, musste ich mich noch offiziell an der University of Hongkong (HKU) bewerben. Dieses war jedoch eher eine Formalie. Obwohl auf der Website der HKU stand, dass von Exchange-Studenten ein TOEFL-Test gefordert wird, reichte der DAAD-Test bzw. die Nominierung durch die TUM aus. 2. Vorbereitung 2.1 Visum Für die Bewerbung für ein Visum benötigte ich zunächst die offizielle Zulassung der HKU. Deswegen ist es sehr wichtig, dass ihr euch so schnell wie möglich an der HKU bewerbt und euch dann auch schnell für ein Visum bewerbt. Bei der Bewerbung für ein Visum gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder kümmert Ihr euch selbst um die Bewerbung oder Ihr schickt die Visums-Bewerbung an CEDARS. Die Bewerbung über CEDARS kostet zwar etwas mehr, ist aber wesentlich entspannter. Nachdem ihr den offiziellen Zulassungsbescheid der HKU bekommt habt, dauert es noch ca. 8 Wochen bis euch das Visum zugeschickt wird. So habe ich das Visum erst ein paar Tage vor Abflug erhalten. Aber auch andere Kommilitonen, die das Visum nicht vor ihrer Reise nach Hongkong erhalten haben, konnten das Visum problemlos in Hongkong bei CEDARS nach ihrer Ankunft abholen. Einziger Haken: Sie mussten noch einmal ausreisen, weil das Visum erst bei der Einreise gültig wird. (Hier empfiehlt sich ein Tages-Trip in das benachbarte Macau.) 2.2 Wohnungssuche Ich habe mich für einen Platz im Studentenwohnheim beworben. Nach eurer Zulassung erhaltet ihr viele Infos. U.a. erhaltet ihr auch Infos zu der Bewerbung und den Bewerbungszeitraum für die Studentenwohnheime. Bei der Bewerbung gilt first come first serve. Daher empfiehlt es sich bereits vor der Bewerbungsphase zu informieren, welche Wohnheime in Frage kommen. Zudem sollte man sich so früh wie möglich bewerben und ggf. nachts aufstehen (hierbei sollte auch auf die Zeitverschiebung geachtet werden). Im Normalfall bekam man die Zu- und Absagen erst ein paar Wochen vor Start des Semesters. Der Einzug war dann ab einer Woche vor Beginn des Semesters möglich.

4 Auch wenn es in den vergangen Jahren einen sehr großen Ansturm gab, musste man in meinem Semester nicht verzweifeln, wenn man nicht sofort einen Platz bekam. Da die Residential Colleges neu eröffnet haben, gab es sehr viel Platz. So haben viele Freunde von mir, die am Anfang keinen Platz zugeteilt bekommen haben, vor Ort eine Unterkunft in den Residential Colleges bekommen Versicherung und Finanzielles Die University of Hongkong bietet einen kostenfreien medizinischen Dienst an. Hier bekommt man im Regelfall auch Medikamente umsonst. Da ich aber nicht weiß, wie viel dieser Dienst abdeckt, empfehle ich eine Auslandskrankenversicherung für die Zeit des Aufenthalts. So ist man auch bei Reisen abgesichert. Um in Hongkong an Geld zu kommen, habe ich mir ein Konto bei comdirect geholt. Mit der Visa-Karte konnte man gut und umsonst in Hongkong Geld abheben. Für die 4 ½ Monate war diese Visa-Karte vollkommen ausreichend und man musste nicht extra ein Konto in Hongkong eröffnen. Mit dieser Alternative hatte ich über den ganzen Aufenthalt keinerlei Probleme, weil alles mit Bargeld bezahlt werden konnte. 3. Ankunft in Hongkong Drei Wochen vor Abflug nach Hongkong, habe ich den Bescheid bekommen, dass ich in die RC Lee Hall einziehen darf. Ich konnte eine Woche vor Semesterbeginn einziehen. Da ich die Flüge so gebucht hatte, dass ich 10 Tage vor Semesterbeginn bereits in Hongkong ankomme, musste ich für die ersten drei Nächte in ein Hostel ziehen. Dennoch bereue ich meine Entscheidung nicht, früher nach Hongkong zu reisen. Ich hatte genug Zeit, um mich einzuleben, alles Organisatorische zu regeln und die ersten Kontakte zu knüpfen. Während der ersten Tage habe ich demnach erst einmal organisatorische Sachen geregelt: Octopus Card: Diese Karte ist eine Prepaid-Karte für die öffentlichen Verkehrsmittel. Sehr empfehlenswert! SIM Karte: Wenn man nur 4-5 Monate in Hongkong ist, ist es schwer, einen Handy-Vertrag zu bekommen, da die meisten eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten voraussetzen. Daher habe ich mich für eine Prepaid-Karte entschieden. Diese kann man wie auch in Deutschland- in den meisten Läden aufladen lassen. Das mobile Internet ist jedoch mit ca. 5-7 Euro pro WOCHE relativ teuer. Registrierung an der Universität: Während der ersten Tage sollte man sich im International Office der HKU melden. Hier werden Formalien geregelt und ihr bekommt ein Willkommens-Paket. Alle für die Anmeldung benötigten Unterlagen werden euch vorweg mitgeteilt. Allerdings werdet ihr wie überall- ein Passfoto mitbringen müssen. Generell gilt, dass man sich bei Fragen immer vor Ort an das International Office der HKU wenden kann. Hier arbeiten sehr freundliche Studenten, die immer gerne weiterhelfen. Zudem wurde für ausländische Studenten die International Lounge geschaffen. Hier gibt es ein Cafe, Computer, Couches und vieles mehr. In diesem Bereich liegt auch das International Office. 3.1 Begrüßung durch die Universität Während der ersten Wochen gab es die Weeks of Welcome. Diese sind von der HKU organisiert und dienen zum Kennenlernen von Hongkong, der Kultur und natürlich anderen Studenten. In dieser

5 Woche wurden verschiedenste Aktivitäten angeboten, für die man sich bei Interesse anmelden konnte. Begehrte Aktivitäten waren zum Beispiel eine Wandertour durch Hongkongs Natur. Zusätzlich hierzu wurde eine Einführungsveranstaltung für die Erstsemester und Austauschstudenten abgehalten. Hier wurde alles Wichtige erörtert. Zunächst gab es eine allgemeine Veranstaltung für alle neuen Studenten (Austauschstudenten und Erstsemester). Danach gab es dann noch eine kurze Veranstaltung nur für die Austauschstudenten. Bei diesen Veranstaltungen lag der Fokus auf dem Vermitteln von wichtigen Informationen. Für das Kennenlernen von anderen Austauschstudenten war diese Veranstaltung nicht vorgesehen. Zusätzlich zu diesen Veranstaltungen wurde noch ein Mentoring angeboten. Soweit ich das mitbekommen habe, hat jeder Austauschstudent automatisch einen Mentor bekommen. Effektiv war dieses Mentoring jedoch nicht. Mein Mentor hatte sich erst per bei mir gemeldet, als ich mich bereits in Hongkong eingelebt hatte. Er hatte dann vorgeschlagen sich mal auf einen Kaffee zu treffen. Zu diesem Treffen ist es jedoch nie gekommen, weil mein Mentor auf meine nicht mehr geantwortet hat. 4. Leben 4.1. Wohnen RC Lee Hall vs Residential Colleges (RCs) Die ersten zwei Wochen habe ich in der RC Lee Hall gewohnt. Danach habe ich die Möglichkeit bekommen, in die Residential Colleges zu ziehen. In den vorherigen Erfahrungsberichten findet ihr viele Informationen über die RC Lee Hall. Aus diesem Grund gehe ich auf die Residential Colleges (RCs) ein. Die RCs zeichnen sich hauptsächlich dadurch aus, dass sie sehr neu und modern sind. Sie bestehen aus vier Hochhäusern (Block A-D). Jedes Gebäude hat 24 Stockwerke. Wie auch in der RC Lee Hall sind hier die meisten Zimmer Doppelzimmer. Man teilt sich das Stockwerk und somit die Küche, die Duschen und die Toiletten mit ca. 20 weiteren Stundeten. Hierbei wird strikt unterschieden zwischen Mädchen- und Jungen-Stockwerk. Auf meinem Stockwerk lebten vier weitere Austauschstudenten. Die anderen Bewohner waren hauptsächlich lokale Studenten oder Studenten aus Mainland China. Im obersten Stockwerk gibt es einen Wäscheraum, in dem man bei einer kleinen Gebühr die Waschmaschinen und Trockner benutzen kann. Im untersten Stockwerk gibt es Gemeinschaftsräume, die in der Klausuren- Phase als Lernräume benutzt wurden. Wie auch die Halls haben die RCs Hightable-Dinner. Das Hightable-Dinner ist ein förmliches Abendessen, bei dem man gut mit den lokalen Studenten in Kontakt kommen kann. Die Gebühr für das HTD ist in den Wohnkosten enthalten. Die Dinner Erstes Hightable-Dinner Drei der vier Blöcke der Residential Colleges

6 sind (außer man hat eine gute Ausrede) verpflichtend. Die RCs haben eine sehr strikte Sicherheitspolitik. So kommt man in die einzelnen Blocks nur rein, wenn man ein Bewohner des Blocks ist. Geprüft wird dies über den Studentenausweis. Besucher müssen sich in eine Liste eintragen und bis 23 Uhr das Gebäude verlassen. Die Vorteile der RCs gegenüber der RC Lee Hall: Die Residential Colleges sind wesentlich näher an der Uni, zentraler, liegen in Kennedy Town (viele Restaurants), sind geräumiger und viel moderner und sauberer als die RC Lee Hall. Des Weiteren haben so gut wie alle meine (internationalen) Freunde in den Colleges gewohnt. Nachteile der RCs gegenüber der RC Lee Hall: Leider haben die Colleges kein richtiges Hall leben. Die RC Lee Hall bietet sportliche Wettkämpfe und einen Einblick in die Hall-Mentalität. Dazu gehört jedoch auch, dass die Locals teilweise um sieben Uhr morgens anfangen, ihren Hall-Ruf auf dem Vorhof zu üben. Das kann einem ein Ausschlafen teilweise vermiesen. Ich würde immer wieder in die Residential Colleges ziehen. Sie sind zentraler, weiträumiger und nach ein/ zwei Wochen hatte ich genug vom Hall-Leben Kultur und Sehenswertes Wie in den vorherigen Berichten bereits beschrieben ist HongKong zwar chinesisch, aber dennoch relativ westlich. So verstehen die meisten Einwohner Englisch und die Straßenschilder sind sowohl auf Chinesisch wie auch auf Englisch. Dennoch ist die Kultur östlich dominiert. So gibt es in Hongkong viele Märkte, viele Tempel und chinesische Restaurants an jeder Ecke. Natürlich gibt es Stadtteile, die stärker östlich geprägt sind als andere. So ist zum Beispiel die Gegend um Central mehr westlich angehaucht mit vielen europäischen/ amerikanischen Einkaufhäusern. Meines Erachtens ist der sehenswerteste Tempel der Tempel im Nan Lian Garden bei Diamond Hill. Hier verbinden sich Kultur und Großstadt. Während der ersten Tage sollte man entweder auf den Peak oder in die Ozon Bar fahren. Der Peak ist auf Hongkong Island. Von hier hat man einen wunderbaren Überblick über Hongkong und kann einen ersten Eindruck gewinnen. Die Ozon Bar ist in Kowloon. Sie ist die höchste Bar der Welt. Auch von hier kann man einen guten ersten Überblick über die Stadt gewinnen. Während eurer Zeit solltet ihr außerdem möglichst viele Märkte besichtigen, einen Tag im Ocean Park verbringen, raus zum Big Buddha fahren, zum Pferderennen gehen und eine Wandertour in Hongkongs Natur machen. Vor allem empfehle ich die Wandertouren. Sie zeigen eine ganz neue Seite von Ladies Market in Mong Kok Nan Lian Garden Verlassene Strände in Hongkong

7 Hongkong die unberührte Natur und verlassene Strände. Auch die Pferderennen sind eine Sensation. In Hongkong sind Pferderennen sehr beliebt. Deswegen ist es jede Woche ein großes Ereignis. Der Eintritt liegt bei einem Euro und der Mindesteinsatz bei den Wetten liegt bei 2,50 Euro. Das Geld ist es definitiv wert! Pferderennen 4.3. Essen Das Essen ist im Schnitt sehr günstig in Hongkong. So kann man ein Essen mit Getränk für drei Euro bekommen. Außerdem gibt es eine große Vielfalt an Essensmöglichkeiten. Besonders häufig gibt es chinesische, malaysische, thailändische und vietnamesische Küche. Die europäische/ westliche Küche ist relativ teuer (verglichen zu den üblichen Essenspreisen in Hongkong). In Hongkong ist es üblich, oft außer Haus zu essen. Da die Kücheneinrichtung in der RC Lee Hall und den Residential Colleges nicht für das tägliche Kochen zu gebrauchen war, waren wir fast jeden Abend außer Haus essen. Man kann auch nicht so günstig kochen wie die meisten Restaurants es anbieten. Generell kann man sagen, dass die Einrichtungen in den günstigeren Restaurants spärlich waren. So kam es vor, dass man in einem Hinterzimmer auf Hockern neben den Vorräten saß. Zu empfehlen ist auch das Restaurant Mr. Wong in Kowloon. Dieses Lokal ist extra auf ausländische Studenten und Reisende ausgerichtet. Hier kriegt man für 6 Euro ein All-you-can-eat-Menü und so viel Bier wie man möchte Feiern Hongkong ist super geeignet zum Feiern! Es gibt zwei Straßen, auf denen die meisten Clubs sind: Zum einen Lan Kwai Fong (LKF) und zum anderen eine Straße in Wan Chai. Das besondere ist, dass es in Wan Chai an jedem Mittwoch und in LKF an jedem Donnerstag eine Ladies Night gibt. Hier kriegen in den meistens Clubs alle Frauen Getränke um sonst. Viele Clubs haben keinen Eintritt. So kann man jeder Zeit in einen anderen Club wechseln und man muss sich nicht im Voraus festlegen. Samstagabend in LKF 4.3. Kosten Generell ist der größte Kostenfaktor in Hongkong mit Abstand das Wohnen. Diesen Kostenfaktor umgeht man aber mit einer Hall oder den Residential Colleges. Die Einrichtungen der HKU werden zu günstigen Preisen vermietet. So bezahlt man für ein Zimmer im Schnitt 700 Euro/ Semester. Ansonsten sind die Lebenshaltungskosten in Hongkong nicht wesentlich höher als in München. Die importierten europäischen Produkte sind zwar teurer, aber oft gibt es genug Substitute. 5. Studium Ich habe in Hongkong vier Kurse belegt. Hiervon war ein Kurs ein Sprachkurs. Die Frage, ob es sich lohnt für ein Semester Kantonesisch zu lernen, ist wohl jedem selbst überlassen. Ich habe mich dagegen entschieden und dachte, es sei hilfreicher während meines Aufenthalts Mandarin zu lernen. Während man im Kantonesisch-Kurs nur das Sprechen und Hören übt, lernt man im Mandarin-Kurs

8 auch die Schriftzeichen. Der Vorteil ist, dass Mandarin und Kantonesisch zwar unterschiedlich ausgesprochen werden, die Schriftzeichen jedoch gleich sind. So konnte man mit den Mandarin- Kenntnissen immerhin ein paar Schriftzeichen wiedererkennen. Neben dem Sprachkurs habe ich noch die Kurse Quality and Operations Management, Supply Chain Management und Transportation and Distribution Planning belegt. Alle Kurse hatten gemeinsam, dass sie sehr verschult sind. So zählen Präsentationen, Hausaufgaben/ Essays, Gruppenarbeiten und auch die Anwesenheit mit in die Note. Jeder Kurs hatte andere Gewichtungen. Bei Supply Chain Management, Quality and Operations Management und dem Mandarin-Kurs lagen 10%-20% der Endnote auf Anwesenheit und Beteiligung; bei Transportation and Distribution Planning war die Anwesenheit und Beteiligung egal. Dafür war hier die End-Term Klausur sehr wichtig, während es in den anderen Fächern abgesehen von Mandarin- keine End-Term-Klausuren gab. Bei Mandarin und im Quality and Operations Management -Kurs waren aber kurze Tests zum Ende oder zum Anfang der Stunde sehr häufig. So hat es sich hier gelohnt, das Gelernte kurz vor dem Unterricht zu wiederholen. Die Tests waren aber meistens angekündigt. Was ich damit sagen möchte: Ein gutes Zeitmanagement und Organistation ist elementar in Hongkong. Man muss sich eine Übersicht machen, aus welchen Leistungen die einzelnen Kurse bestehen und wann die einzelnen Abgaben sind. Vor allem im Mid-Term-Bereich und im End-Term- Bereich häuft sich die Anzahl an Abgaben, Klausuren und Gruppenarbeiten. Daher ist es wichtig, dass man rechtzeitig anfängt, so dass man ggf. während der Reading-Week (eine Woche Ferien zur Vorbereitung in der Mitte des Semesters) wenig zu tun hat und reisen kann. Es gibt zwar zwei bis drei Wochen im Semester, in denen man wirklich hart arbeiten muss, aber es ist alles machbar und in den oben genannten Fächern war die Tiefe des abfragten Stoffes auch nicht so hoch wie in Deutschland. Wenn man gut drauf vorbereitet war, konnte man auf jeden Fall auch gute Noten schreiben. Was mir sehr an dem System gefallen hat: Dadurch, dass wir nur zwei End-Term-Klausuren und zwei Mid-Term-Klausuren hatten, war der Druck nicht so hoch wie in Deutschland. Die Abgaben konnte man rechtzeitig anfertigen, so dass man in den Kernzeiten genug Zeit zum Lernen und für Gruppenarbeiten hatte. So war aus meiner Sicht das Studium in Hongkong gut zu schaffen und im Regelfall auch relativ entspannt. Neben dem Studieren sind deswegen auch das Erkunden von Hongkong, das Feiern und das Reisen nicht auf der Strecke geblieben. 5.1.Ausstattung der University of Hong Kong Die University of Hong Kong ist ein riesiger Komplex und wurde über Jahrzehnte Schritt für Schritt größer. Demnach gibt es sehr alte Gebäude, aber auch sehr moderne Gebäude. Ein Paradebeispiel für ein altes Gebäude ist das Hauptgebäude der HKU, das im Kolonialstil errichtet wurde. Hingegen ist der Centennial Campus der modernste Ort der HKU. Er ist erst ein paar Jahre alt und besteht u.a. auch aus einem schönen Innenhof, den Lernräumen und vielen Lehrräumen. Vor allem die Lernräume sind modern. Sie sind u.a. mit den neusten und größten Desktops ausgestattet, haben eine High-Tech in den Lernräumen

9 Aussicht über Hongkong und haben auch Gruppenräume, die zentral über das Internet gebucht werden können. Obwohl nur HKU-Studenten diese Räume betreten können, ist während der Mid- Term-Phase und der End-Term-Phase der Ansturm sehr groß. Ausweichmöglichkeit bietet hier die Haupt-Bibliothek. Sie liegt auch auf dem Hauptcampus und hat auch Gruppenräume und Lernplätze mit Computern. Im Gegensatz zur TU München besteht die HKU nur aus einem Campus abgesehen von der medizinischen Fakultät. Das hat zum Vorteil, dass man alles zu Fuß erreichen kann. Der Nachteil ist aber auch, dass man bis zu 30 Minuten braucht, wenn man einmal quer über den Campus möchte. 6. Reisen Ich kann jedem empfehlen, viel in Südostasien zu reisen. Hongkong ist sehr zentral und man kommt schnell nach China, Macau, Taiwan, Vietnam, Laos, Thailand und auf die Philippinen, aber auch Malaysia und Indonesien sind nicht allzu weit weg. Die Flüge sind, wenn man rechtzeitig bucht, günstig - genauso wie die Hotels/ Hostels. Da ich mir die Kurse gut gelegt hatte, konnten wir so zum Beispiel für verlängerte Wochenenden nach Vietnam und Taiwan fahren. In der Reading-Week und vor/ nach den End- Term-Klausuren kann man zudem gut reisen. Besonders gut ist die Anbindung nach Macau. Macau ist das größte Spielerparadies der Welt und nur eine Stunde von Hongkong entfernt (per Boot). Die Boote fahren stündlich und auch die Nacht durch. Durch den portugiesischen Einfluss kann man außerdem kulturelle Sachen besichtigen. Auch wenn auf meinem Visum Single entry stand, war es kein Problem so oft aus- und wieder einzureisen, wie ich wollte. Tauchen mit Walhaien auf den Philippinen Tempelanlagen in Thailand Wenn man nach China möchte, empfiehlt es im Sommer zu fahren, da es danach schnell kalt wird.

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen)

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013 Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Inhalt 1. Vorbereitung... 2 1.1 Visum... 2 1.2 Flug... 2 1.3 Versicherung... 2 1.4 Gesundheitszeugnis

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea Partner Universität: Seoul National University Aufenthaltszeitraum: 28.08.2011 bis 21.12.2011 Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea In diesem Erfahrungsbericht möchte ich Studenten,

Mehr

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Sarah Dinkel Wirtschaftswissenschaften Universität Würzburg Wintersemester 14/15 Email: Sarah.Dinkel@web.de 1. Vorbereitung

Mehr

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Vorbereitungen Die Universität Würzburg schlägt für den Studiengang Wirtschaftswissenschaften ein Auslandssemester

Mehr

Freiformulierter Erfahrungsbericht

Freiformulierter Erfahrungsbericht Freiformulierter Erfahrungsbericht Studium oder Sprachkurs im Ausland Grunddaten Fakultät/ Fach: Jahr/Semester: Land: (Partner)Hochschule/ Institution: Dauer des Aufenthaltes: Sinologie 7 Semester Taiwan

Mehr

Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China

Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China Allgemeine Angaben Studienfach: Semester des Auslandsaufenthaltes: Gastuniversität: TUM-BWL Bachelor 5. Semester

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität:

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität: Persönliche Angaben Name, Vorname: Studiengang an der FAU: E-Mail: Gastuniversität: Stöhr, Helen Sozialökonomik Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Schweden Studiengang an der Gastuniversität:

Mehr

Erfahrungsbericht Wintersemester 14/15 am Beijing Institute of Technology, China, Peking, im TUM- BWL Master

Erfahrungsbericht Wintersemester 14/15 am Beijing Institute of Technology, China, Peking, im TUM- BWL Master Erfahrungsbericht Wintersemester 14/15 am Beijing Institute of Technology, China, Peking, im TUM- BWL Master Maximilian Haberland maximilian.haberland@hotmail.de Bewerbungsphase Diese war komplett durchorganisiert

Mehr

Erfahrungsbericht. Aufenthaltsdauer: Sommersemester Februar bis Mai 2013 Studienfach: Wirtschaftsinformatik

Erfahrungsbericht. Aufenthaltsdauer: Sommersemester Februar bis Mai 2013 Studienfach: Wirtschaftsinformatik Erfahrungsbericht Austauschprogramm zwischen der Hochschule für Angewandte Wissenschaften München und der Hong Kong University of Science and Technology Aufenthaltsdauer: Sommersemester Februar bis Mai

Mehr

Summer School 2014 der China-NRW University Alliance Tongji Universität, Shanghai, China 3.08-30.08.14

Summer School 2014 der China-NRW University Alliance Tongji Universität, Shanghai, China 3.08-30.08.14 Titelbild Summer School 2014 der China-NRW University Alliance Tongji Universität, Shanghai, China 3.08-30.08.14 1 Foto der Hochschule / des Campus Die Tongji Universität ist eine Universität in Shanghai

Mehr

Erfahrungsbericht. Johanna Strasser Hochschule Heilbronn Auslandssemester an der Hongkong Baptist University (HKBU) Wintersemester 2015/2016

Erfahrungsbericht. Johanna Strasser Hochschule Heilbronn Auslandssemester an der Hongkong Baptist University (HKBU) Wintersemester 2015/2016 Erfahrungsbericht Johanna Strasser Hochschule Heilbronn Auslandssemester an der Hongkong Baptist University (HKBU) Wintersemester 2015/2016 1 Vor dem Studium in Hongkong Die Bewerbung für einen Studienplatz

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia Erasmus Erfahrungsbericht Valencia PARTNERHOCHSCHULE: FAKULTÄT PARTNERHOCHSCHULE: HEIMATHOCHSCHULE: FAKULTÄT: UPV Universitat Politécnica de Valéncia ETSID Escuela Técnica Superior de Ingeniería del Diseño

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB)

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB) Erfahrungsbericht Name: Heimhochschule: Carolin Raißle Hochschule Reutlingen, School International Business (SIB) Gasthochschule: European Business School London (ESB) Studienfach: Außenwirtschaft Zeitraum:

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: China/ Shanghai Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Tongji

Mehr

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Fachhochschule Lübeck Informationstechnologie und Gestaltung 19.07.2011 Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Markus Schacht Matrikelnummer 180001 Fachsemester 6 markus.schacht@stud.fh-luebeck.de

Mehr

Erfahrungsbericht Erasmus 2009/10 CEU San Pablo Madrid

Erfahrungsbericht Erasmus 2009/10 CEU San Pablo Madrid Erfahrungsbericht Erasmus 2009/10 CEU San Pablo Madrid Felix Henke 27.03.2010 Von August 2009 bis Februar 2010 habe ich im Rahmen des Erasmus Programms der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der RWTH

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Vorname: Selina Gastland: USA Studienfach:Wirtschaftswissenschaft Gastinstitution: University of Michigan-Flint Erfahrungsbericht (ca. 2 DIN A4

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15 University of Economics Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Seite 1 1. Bewerbung Alle nötigen Informationen für das Bewerbungsverfahren

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien Studentin: Carola Pritsching Heimatuniversität: Julius-Maximilians-Universität Würzburg Studiengang:

Mehr

Erfahrungsbericht 2014/15. University of Connecticut

Erfahrungsbericht 2014/15. University of Connecticut Erfahrungsbericht 2014/15 University of Connecticut An- und Abreise Flüge Für die Buchung gilt: Auf jeden Fall möglichst früh reservieren. Je früher ich bucht, desto billiger wird es. Ihr müsst auch nicht

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Schottland, Dundee (erstes Semester) USA, Los Angeles (zweites Semester) Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Schottland: Universität USA: Brain and

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA 21.02.2013 UNIVERSITAT POLITÈCNICA ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA Vanessa Wolf Wirtschaftsingenieurwesen 7. Semester Auslandssemester Valencia Vanessa Wolf Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Singapore Management University WS 2011/2012

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Singapore Management University WS 2011/2012 Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester an der Singapore Management University im WS 2011/2012 Markus Tausend 14. April 2012 Warum an die Singapore Management University nach Singapur? Es gibt unendlich

Mehr

Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht

Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht Von L. Plus Partnerhochschule: Beijing University of Aeronautics & Astronautics (BUAA) Semester: WS2014/2015 Fragen zum Auslandssemester beantworte ich gern!

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Erfahrungsbericht: Auslandssemester von Heimatuniversität: Universität Hohenheim, Stuttgart, Deutschland Gastuniversität: University of Illinois at Urbana-Champaign, USA Studium: Bachelor of Science in

Mehr

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun Name: Email: Universität: Högskolan Dalarna Land: Schweden, Falun Tel.: Zeitraum: SS 2011 Programm: Erasmus via FB 03 Fächer: Soziologie Erfahrungsbericht Hej hej! Dieser Erfahrungsbericht dient dazu,

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester)

Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester) Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester) Einleitung: In diesem Bericht möchte ich mein Auslandssemester in Salamanca im Sommersemester 2013 für Interessierte darstellen. Zum Zeitpunkt des Auslandssemesters

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt WS 2014 / 2015 (09 / 2014) bis (01 / 2015) Lukas, N Studiengang: Master Mathematik Partner-Hochschule: Beihang University (BUAA) Xueyuan Road No. 37, Haidian District,

Mehr

Erfahrungsbericht. Knödler-Decker-Stiftung. Julia Pacholek. Master Studiengang General Management. Aufenthalt: 3. Semester WS 2010/11

Erfahrungsbericht. Knödler-Decker-Stiftung. Julia Pacholek. Master Studiengang General Management. Aufenthalt: 3. Semester WS 2010/11 Erfahrungsbericht Knödler-Decker-Stiftung Julia Pacholek Master Studiengang General Management Aufenthalt: 3. Semester WS 2010/11 Hochschule für Technik Stuttgart Gasthochschule: Tecnológico de Monterrey

Mehr

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Wintersemester ERASMUS Bericht 2013/ 2014 Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Mustafa Yüksel Wirtschaftsinformatik FH-Bielefeld Vorbereitung: Zuerst einmal muss man sich im Klaren

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Georg Simon-Ohm Nürnberg Studiengang und -fach: International Business/ BWL In welchem Fachsemester befinden Sie

Mehr

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto. 03. August 19. Dezember 2011. A. Schocker

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto. 03. August 19. Dezember 2011. A. Schocker Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto 03. August 19. Dezember 2011 A. Schocker Vorbereitung Mit meinen Vorbereitungen begann ich ein dreiviertel Jahr vor Abreise. Die

Mehr

California State University San Marcos

California State University San Marcos California State University San Marcos DHBW Stuttgart Wirtschaftsinformatik (IMBIT) 4. Semester 10.01.2015-15.05.2015 Seite 1 Vorbereitungen So wie es in meinem Studiengang empfohlen wird, entschloss ich

Mehr

Seinäjoki, Finnland Business School

Seinäjoki, Finnland Business School Erfahrungsbericht Auslandsstudium SeaMK University of Applied Sciences Seinäjoki, Finnland Business School WS 2013/14 September Dezember 2013 Wirtschaftsingenieurwesen Karolin Riedel Karolin.riedel@stud.fh-rosenheim.de

Mehr

Erfahrungsbericht Bristol Wintersemester 2011/2012

Erfahrungsbericht Bristol Wintersemester 2011/2012 Erfahrungsbericht Bristol Wintersemester 2011/2012 Das letzte Wintersemester durfte ich im Rahmen des ERASMUS Programms an der University of Bristol in England verbringen. (5. September 2011 2. Februar

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013 ERASMUS Erfahrungsbericht University of Oulu, Finland - Spring 2013 Univerität von Oulu Vorbereitungen in Deutschland Die Vorbereitungen für das Auslandssemester von Januar bis Mai 2013, fingen im Mai

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemster an der ESCE Paris im WS 2010/2011

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemster an der ESCE Paris im WS 2010/2011 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemster an der ESCE Paris im WS 2010/2011 Name: Kristin Schmidt Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester im Ausland: 5. Fachsemester Wie kam es dazu? Ich wollte

Mehr

ERASMUS an der Kozminski University in Warschau

ERASMUS an der Kozminski University in Warschau ERASMUS an der Kozminski University in Warschau - Erfahrungsbericht über meinen Aufenthalt im Wintersemester 2015/16 Student: B. Sc. Dirk Sebastian Büsing Matrikelnummer: 2327590 Dirk.Buesing@uni-duesseldorf.de

Mehr

Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University

Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University Zeitraum: September 2013 Januar 2014 Semester: 3. Semester Studienfach: International Business Entscheidung und Bewerbung

Mehr

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School Auslandsaufenthalt in Dublin Dublin Business School Lisa Schanné Lisa.schanne@gmx.de BWL-Tourismus Dublin, Dublin Business School 5. Semester, September bis Dezember 2013 Vorbereitung Für mich persönlich

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University Florian Schmidt f.p.schmidt@gmx.net DHBW Mannheim International Business 3. Semester The Hong Kong Polytechnic University

Mehr

Somme. Wirtschaft und. Fachsemester: Universität für. spartnerschaft. semester)

Somme. Wirtschaft und. Fachsemester: Universität für. spartnerschaft. semester) Auslandssemester an der Staatlichen Universität für Wirtschaft und Finanzen (FINEC), St. Petersburg Somme rsemester 20133 Name: Anna Kaiser E-Mail: win.anna.kaiser@tum.de Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Erfahrungsbericht: KULeuven

Erfahrungsbericht: KULeuven Erfahrungsbericht: KULeuven Ich war vom September 2011 bis Juli 2012 an der Katholischen Universität Leuven. Um mich rechtzeitig nach einer Wohnung umzuschauen, bin ich, bevor das Studium angefangen hat,

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6 ERFAHRUNGSBERICHT Name: Studiengang: Studienfächer: Daniela Waidmann Realschullehramt Englisch, Sport, Informatik Semester: 6 Heimathochschule: Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Edith

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Name: Glauner, Tina Heimathochschule: PH Weingarten Gasthochschule: Stenden University Meppel Studiengang: Lehramt für Grundschule Fächerkombination:

Mehr

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN WELCOME IN FALMOUTH WELCOME IN FALMOUTH FALMOUTH UNIVERSITY KOMMEN UND GEHEN VORBEREITUNG: Um ein Auslandssemester sollte man sich frühzeitig bemühen. Für die Bewerbung in Falmouth ist das Portfolio entscheidend.

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Technische Universität München (Name der Universität) Studiengang und -fach: Technologie und Management orientierte BWL In

Mehr

Ein Semester in Kalifornien

Ein Semester in Kalifornien Ein Semester in Kalifornien Der Bewerbungsprozess Bereits vor meiner Zeit an der Universität Ulm, habe ich ein Jahr im Ausland verbracht. Die darin gewonnen Erfahrungen und die Begegnungen mit vielen tollen

Mehr

Western Michigan University, Kalamazoo, USA. Michael Backer

Western Michigan University, Kalamazoo, USA. Michael Backer Western Michigan University, Kalamazoo, USA Michael Backer 1 Vorbereitungen 1. Bewerbung 2. TOEFL-Test 3. Unterlagen für Western Michigan University 4. Visum, Flug, Unterkunft 2 Bewerbung Schriftliche

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

LLP/E R F A H R U N G S B E R I C H T (ausformulierte Version)

LLP/E R F A H R U N G S B E R I C H T (ausformulierte Version) Name:* Katja Klinkenberg Email:* Universität: Frederiksberg Seminarium Land: Dänemark Tel:* Zeitraum: 09.2009-01.2010 Programm: Erasmus via FB 04 Fächer: Lehramt (Internationales Modul) ( * diese Angaben

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Ta Tade Rampih (freiwillige Angabe) E-Mail: ttrampih@hotmail.com (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: Czech Technical

Mehr

Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an: Erasmus@romanistik.unigiessen.de

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester UPAEP Puebla, Mexico WS 2012 Hendrik Schüler

Erfahrungsbericht Auslandssemester UPAEP Puebla, Mexico WS 2012 Hendrik Schüler Erfahrungsbericht Auslandssemester UPAEP Puebla, Mexico WS 2012 Hendrik Schüler 01.02.2013 Der Erfahrungsbericht ist in verschiedene Themen untergliedert, damit es übersichtlicher und einfacher ist die

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Name: Anna Studienfächer: Anglistik und Biologie Gastland: USA Gastinstitution: East Stroudsburg University of Pennsylvania Zeitraum des Auslandsaufenthalts:

Mehr

Mein Semester in Singapur an der Singapore Management University

Mein Semester in Singapur an der Singapore Management University Mein Semester in Singapur an der Singapore Management University 01.08.2012 14.12.2012 Ziele mit dem Auslandsaufenthalt Meine Ziele mit dem Auslandsaufenthalt in Singapur waren zum einen gute Ergebnisse

Mehr

Vorbemerkung Vorbereitung

Vorbemerkung Vorbereitung Erfahrungsbericht Vorbemerkung Nach einem zweiwöchigen Urlaub im Jahre 2008 in den USA kam der Wunsch in mir auf, für eine Zeit lang in Amerika zu leben, um die Kultur näher kennenzulernen und mehr über

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Zunächst möchte ich jeden ermutigen sich für ein Auslandssemester zu bewerben. Das halbe Jahr das ich in Santa Clara

Mehr

Erfahrungsbericht - University of Calgary 2012/13

Erfahrungsbericht - University of Calgary 2012/13 Erfahrungsbericht - University of Calgary 2012/13 Dieser Erfahrungsbericht enthält einen Überblick über relevante Themengebiete meines achtmonatigen Auslandsemesters an der University of Calgary von September

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS WS 2008/2009. Szkoła Główna Handlowa w Warszawie (SGH) Warsaw School of Economics

Erfahrungsbericht ERASMUS WS 2008/2009. Szkoła Główna Handlowa w Warszawie (SGH) Warsaw School of Economics Erfahrungsbericht ERASMUS WS 2008/2009 Szkoła Główna Handlowa w Warszawie (SGH) Warsaw School of Economics Gastland: Polen (Warschau) Name der Gasthochschule: Szkoła Główna Handlowa w Warszawie (SGH) -

Mehr

Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa. Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013

Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa. Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013 Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013 Tecnòlogico de Monterrey Die Tec ist eine private Universität und gilt als eine der

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

Vorbereitung des Aufenthalts

Vorbereitung des Aufenthalts Erfahrungsbericht Name: Sonja Watermann Email: sonja2906@hotmail.com Gasthochschule: Universidad de Belgrano, Buenos Aires Heimathochschule: Berufsakademie Mannheim Studiengang: International Business

Mehr

Summer School in New York, Binghamton 2014

Summer School in New York, Binghamton 2014 Die Erfahrungen anderer machen uns klüger.. Summer School in New York, Binghamton 2014 Erfahrungsbericht von Christoph Lindenberg Skyline New York Juli 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Bewerbung und Vorbereitung

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Portugal Stadt Braga Universität Universidade do Minho Zeitraum 15.02.2013 06.07.2013 Fächer in Gießen Anglistik, Lusitanistik, Englische Fachdidaktik Fächer im Ausland

Mehr

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA Dominic Sturm dominicsturm@googlemail.com Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe Technik & Wirtschaft Gasthochschule: University of Waterloo, Ontario,

Mehr

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM.

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. STUDY ABROAD REPORT Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. Der Bericht sollte die unten aufgeführten Informationen

Mehr

KARRIERESERVICE BERLIN: INTERVIEW MIT SASCHA KNEIFEL, MEDIENMANAGER (B.A.) EIN PRAKTIKUM IN CHINA: ERFAHRUNGEN

KARRIERESERVICE BERLIN: INTERVIEW MIT SASCHA KNEIFEL, MEDIENMANAGER (B.A.) EIN PRAKTIKUM IN CHINA: ERFAHRUNGEN KARRIERESERVICE BERLIN: INTERVIEW MIT SASCHA KNEIFEL, MEDIENMANAGER (B.A.) EIN PRAKTIKUM IN CHINA: ERFAHRUNGEN AUF INS REICH DER MITTE! PEKING UND SHANGHAI SIND DIE NEUEN SEHNSUCHTSORTE Sascha Kneifel,

Mehr

Mein Erfahrungsbericht Santiago de Chile

Mein Erfahrungsbericht Santiago de Chile Mein Erfahrungsbericht Santiago de Chile Das letzte Semester war mein bisher spannendstes und aufregendstes Semester in meiner Universitätslaufbahn. Ich habe die Möglichkeit gehabt 5 Monate in Santiago

Mehr

Malaysia SS2010. Andreas Pfennich. 17. November 2010

Malaysia SS2010. Andreas Pfennich. 17. November 2010 Malaysia SS2010 Andreas Pfennich 17. November 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Organisatorisches 1 1.1 Vor der Abreise................................. 1 1.2 Ankunft..................................... 1 2 Campus

Mehr

Högskolan i Halmstad Halmstad, Schweden Wintersemester 2012/13

Högskolan i Halmstad Halmstad, Schweden Wintersemester 2012/13 Erfahrungsbericht Högskolan i Halmstad Halmstad, Schweden Wintersemester 2012/13 1. Vorbereitung Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester ist am 15. Februar des gleichen Jahres. Bis dahin muss man sich

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University in Cambridge, UK. Bericht von Sonja Vennemann WSP09A Wintersemester 2011/12

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University in Cambridge, UK. Bericht von Sonja Vennemann WSP09A Wintersemester 2011/12 Auslandssemester an der Anglia Ruskin University in Cambridge, UK Bericht von Sonja Vennemann WSP09A Wintersemester 2011/12 Bewerbung Das Bewerbungsverfahren beginnt relativ früh, da zuerst die Bewerbung

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Von: Denise Truffelli Studiengang an der Universität Urbino: Fremdsprachen und Literatur (Englisch, Deutsch, Französisch) Auslandaufenthalt in

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester in Perth - Juli bis Dezember 2013

Erfahrungsbericht Auslandssemester in Perth - Juli bis Dezember 2013 Erfahrungsbericht Auslandssemester in Perth - Juli bis Dezember 2013 Heimathochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Kirchplatz 2 88250 Weingarten Gasthochschule: Edith Cowan University Mount Lawley

Mehr

Mein Auslandssemester in Buenos Aires

Mein Auslandssemester in Buenos Aires Mein Auslandssemester in Buenos Aires 1. Vorbereitung a) Organisation Das gesamte Verfahren meines Auslandsaufenthalts wurde durch die Bewerbung an der FH Düsseldorf im Januar ins Rollen gebracht, in dem

Mehr

SAN DIEGO STATE UNIVERSITY

SAN DIEGO STATE UNIVERSITY Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester im Rahmen des Studiengangs IMBIT an der San Diego State University SAN DIEGO STATE UNIVERSITY Name: Heimathochschule: Gastuniversität: Studienfach: Studienziel:

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS- Auslandssemester Lissabon

Erfahrungsbericht ERASMUS- Auslandssemester Lissabon Erfahrungsbericht ERASMUS- Auslandssemester Lissabon ISEG - Instituto Superior de Economia e Gestão Universidade de Lisboa WS 13/14 Vorbereitung Für mich war schon vor dem Studium klar, dass ich ein Auslandssemester

Mehr

Ocean University of China

Ocean University of China Ocean University of China Chinese Business Program - IBSN Philipp Woll philipp.woll@googlemail.com Winter Semester: 2010/2011 Vorbereitung des Aufenthalts Bei der Vorbereitung eures Auslands-Semesters

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: TUM-BWL In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr haben

Mehr

Mein Auslandssemester an der Universidad de Jaén

Mein Auslandssemester an der Universidad de Jaén Mein Auslandssemester an der Universidad de Jaén Fakultät 09, WS 12/13 Bewerbung Das Bewerbungsverfahren der Universität ist unkompliziert. Nach der Zusage durch die Hochschule München erhält man 1 2 Wochen

Mehr

Nachname, Vorname: Julia Ruopp Name Ihrer Heimathochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Name Ihrer Gasthochschule: University of Northampton

Nachname, Vorname: Julia Ruopp Name Ihrer Heimathochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Name Ihrer Gasthochschule: University of Northampton Nachname, Vorname: Julia Ruopp Name Ihrer Heimathochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Name Ihrer Gasthochschule: University of Northampton Ihr Studienfach: Primary Education Zeitraum Ihres Austausch

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Einleitung In diesem Erfahrungsbericht werde ich über mein Studium an der Victoria Universität in Melbourne, über

Mehr

Skala 1-5: 1=hervorragend, 5= gering/ nicht vorhanden. Von wem erhielten Sie die Informationen?

Skala 1-5: 1=hervorragend, 5= gering/ nicht vorhanden. Von wem erhielten Sie die Informationen? Erfahrungsbericht 1. Allgemein Ihr Studienfach in Bonn: Physik Name der Gasthochschule: Helsingin Yliopisto Gastland: Finnland Unterrichtssprache(n) an der Gasthochschule: Finnisch, Englisch, (Schwedisch)

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Lincoln University (02/14-05/14)

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Lincoln University (02/14-05/14) Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Lincoln University (02/14-05/14) von Katharina W. Vorbereitung Für mich war schon lang klar, dass ich gerne nach Neuseeland gehen würde, um dort Lebensmittel-

Mehr

Direktaustausch-Programm Erfahrungsbericht

Direktaustausch-Programm Erfahrungsbericht Direktaustausch-Programm Erfahrungsbericht Aufenthalt (Akad. Jahr): 2010/2011 Gastland: Taiwan Gasthochschule: National Taiwan University Name: T. Schult Vorbereitung des Aufenthaltes In der Vorbereitungsphase

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland

Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland Nadine Krammer DHBW Stuttgart, WMUK11G1 Dienstleistungsmanagement Medien & Kommunikation Vorbereitung Ich habe mich relativ

Mehr