Radiologie/ Emergency Medicine im Taipei Veterans General Hospital

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Radiologie/ Emergency Medicine im Taipei Veterans General Hospital"

Transkript

1 Radiologie/ Emergency Medicine im Taipei Veterans General Hospital Motivation Ich hatte schon ab Anfang meines Studiums den Wunsch, ein Praktikum im Ausland zu absolvieren, um kennenzulernen, wie Medizin andernorts praktiziert wird. Als ich schließlich vom Austausch der bvmd hörte, begann ich, als Kontaktperson für ausländische Famulanten an meiner Universität aktiv zu werden. Wir hatten in einem Monat auch drei Taiwaner für ein Praktikum bei uns, die mich schließlich auf die Idee brachten, in diesem für Europäer doch relativ unbekannten Land zu famulieren. Ich wollte schon länger ein asiatisches Land bereisen und erwartete mir von diesem Austausch vor allem, Land, Leute, Kultur und die Arbeitsweise im Krankenhaus kennenzulernen. Vorbereitung Wie schon oben beschrieben kannte ich den Austausch mit der bvmd schon länger und war daher mit dem Prozedere der Bewerbung schon sehr vertraut. Ich entschied mir relativ kurzfristig für den Zeitraum im März 2014, bekam aber alle nötigen Dokumente recht schnell zusammen. Der Englisch Test könnte vielleicht ein Problem darstellen, da man dafür vorab einen Termin mit dem Sprachzentrum ausmachen muss und diese manchmal nicht so leicht zu bekommen sind. Die Zusage bekam ich nach Einsenden zur Frist im Juni 2013 etwa Ende August. Die Card of Acceptance ließ leider länger auf sich warten und ich schrieb Mitte Februar schließlich an den zuständigen NEO der Taiwanischen Organisation und erhielt dann auch gleich die finale Zusage für Taipeh, obwohl ich eigentlich gelesen hatte, dass dort im März gar keine Famulaturen angeboten würden. War so aber auch super :) Visum Für Taiwan braucht man derzeit als deutscher Staatsangehöriger kein Visum, so lange der Aufenthalt 90 Tage nicht überschreitet. Gesundheit Da ich von meinem Indien Aufenthalt, der noch nicht lange zurück lag, noch sämtliche exotischeren Impfungen hatte (Tollwut, Typhus, Meningokokken), habe ich sowieso keine weiteren durchführen lassen. Ob sie für Taiwan überhaupt nötig sind, muss jeder selbst abwägen, auch eine Impfung gegen japanische Enzephalitis wird von manchen Seiten empfohlen. Für die Arbeit im Krankenhaus benötigte ich noch einen Nachweis über den HepB Titer, sowie einen negativen Tuberkulosetest. Auch eine HepA Impfung wäre natürlich zu empfehlen, hat aber ja wahrscheinlich sowieso jeder. An Reiseapotheke hatte ich wohl das Standardprogramm dabei... Paracetamol, Imodium für den Fall der Fälle, ein Breitband Antibiotikum,... Irgendwas gegen Mücken/-stiche wäre wohl auch empfehlenswert, da ich ziemlich zusammengestochen wurde :) Seite 1

2 Generell empfand ich Taiwan als sehr sauber. Ich konnte ohne Probleme an den zahlreichen Essensständen am Straßenrand schlemmen :) Sicherheit Ich hatte das Versicherungspaket der DÄF für Auslandsfamulaturen abgeschlossen (Haftpflicht, Unfall und Krankenversicherung). Auslandskrankenversicherung ist für den Austausch sowieso Pflicht. Ich habe mich in Taiwan den ganzen Aufenthalt über nie unsicher gefühlt. Es ist auch kein Problem, mal nachts alleine als Frau unterwegs zu sein. Auch wenn man als westlicher Tourist doch ziemlich auffällt, wird man zb auf Nachtmärkten oder von Taxifahrern etc. im Gegensatz zu manch anderen Ländern nie gedrängt, etwas völlig überteuert zu kaufen usw. Die Taiwaner habe ich als unglaublich freundlich, höflich und hilfsbereit kennengelernt. Geld In Taiwan wird mit dem New Taiwan Dollar bezahlt, wobei 1 Euro in etwa 40 NTD entspricht. Ich hatte eine Kreditkarte dabei, mit der ich an fast allen ATMs (an praktisch jeder Ecke) problemlos abheben konnte (in den Wochen, die ich dort war kam es nur 2x vor, dass ein Automat die VISA Card nicht akzeptierte). Ansonsten werden Kreditkarten zur Bezahlung aber relativ selten akzeptiert. Ich hatte zum Reiseantritt überhaupt kein Bargeld dabei, sondern habe einfach alles abgehoben. Das Preisniveau in Taiwan schwankt sehr. Dinge wie öffentliche Verkehrsmittel und Essen/ Trinken sind dort sehr günstig. In den kleineren Essensständen bekommt man große Portionen für zum Teil 2 Euro. Westliches Essen wie Pizza etc. sind natürlich teurer. Wer in Taiwan shoppen gehen will, wird schnell merken, dass Dinge wie Klamotten oder Elektronik praktisch mindestens genauso teuer sind, wie hierzulande. Sprache Amtssprache ist Chinesisch/Mandarin. Ansonsten wird vor allem von der älteren Bevölkerung zum Teil ein taiwanesischer "Dialekt" gesprochen. Da ich leider kein chinesisch spreche, war die Radiologie für mich auch die erste Wahl, da ich so kaum Patientenkontakt hatte. Die Ärzte und Studenten sprachen alle Englisch, jedoch sehr unterschiedlich gut. Oft habe ich auch bemerkt, dass viele sehr schüchtern sind, und erstmal versuchen, alle Möglichkeiten auf Chinesisch auszuschöpfen, bis sich herausstellt, dass sie doch ganz gut Englisch sprechen. Dokumentation im Krankenhaus erfolgt auf englisch und auch die Präsentationen bei Falldiskussionen und Morgenbesprechungen sind auf Englisch, sodass man trotz Chinesischem Vortrag alles ganz gut nachvollziehen kann. (Fachbegriffe etc werden sowieso ausschließlich auf Englisch verwendet). Für mich wurden zum Teil einige Vorträge sogar extra komplett auf Englisch abgehalten und ich hatte meist einen Studenten an meiner Seite, der für mich mit übersetzte. Auf der Straße sprechen vor allem jüngere Leute in den Großsstädten Englisch, auf Seite 2

3 dem Land wird es schon schwieriger. In Taipeh und einigen anderen großen Städten ist die Beschilderung bestimmter Sehenswürdigkeiten und auch die Metro auf Englisch, was zum Reisen schon sehr angenehm ist. Verständigung mit Taxi- oder Busfahrern ist hingegen schon schwieriger und natürlich sind die meisten Speisekarten ausschließlich auf Chinesisch, sodass es schon hilft, sich während dem Aufenthalt einige Vokabeln und Grundfloskeln anzutrainieren, die auch sehr positiv aufgenommen werden :) Verkehrsverbindungen Mein Flug nach Taipeh ging mit Air China von München über Peking. Soweit ich weiß, gibt es auch einen Direktflug ab München. Für meinen Flug habe ich knapp unter 600 Euro bezahlt. Man kann auch einen Fahrtkostenzuschuss durch die BVMD beantragen, was schon sehr hilfreich ist (etwas über 400 Euro). In Taiwan selbst kann man sich wunderbar mit Bussen und Zügen fortbewegen. In Taipeh und Kaohsiung gibt es auch ein großartiges MRT Netz. Wenn man nicht gerade mit dem High-Speed-Rail unterwegs ist, ist der Transport sehr günstig. Eine MRT Fahrt in Taipeh je nach Dauer ca. 25 Cent, eine 4,5h Busfahrt nach Tainan kostete mich zb ca 10 Euro. Am Wochenende sind die Taiwaner selbst auch gerne unterwegs, weswegen Züge oft ausgebucht sind und man, wenn man einen Sitzplatz will, schon mal vorher reservieren sollte. Langstreckenbusse sind aber auch super bequem und schnell, sofern man nicht im Stau steht. Kommunikation Ich habe mit meinen Kontaktpersonen gleich am Flughafen eine SIM Karte mit mobilem Internet gekauft (sehr günstig, zt schneller als das WIFI und unlimited!). Hat auch für Skype getaugt. In meinem Schlafsaal und im Krankenhaus hab es Wifi, allerdings nicht so zuverlässig und eher langsam. Unterkunft Ich habe in einem Wohnheim direkt am Klinikgelände gewohnt. Meine Mitbewohnerin war für den Monat aber nicht da, sodass ich das Zimmer ganz für mich alleine hatte. Das Zimmer hat für jeden einen Schrank, einen Schreibtisch und ein Bett, es gibt einen Gemeinschaftskühlschrank für alle, sowie Gemeinschaftsduschen und Toiletten, kostenloser Wasserspender und eine Waschmaschine. Küche gab es keine, braucht man bei den billigen Restaurants aber ja sowieso nicht. Insgesamt war immer alles sauber. Literatur Ich war, wie die meisten wahrscheinlich, mit dem Lonely Planet unterwegs. War so mittel, hat aber für Grundinformationen absolut getaugt. Mitzunehmen Für die Klinik brauchte ich nur einen weißen Kittel. Lustigerweise tragen in Taiwan die Studenten und Residents kurze Kittel, die langen sind nur den höheren Ärzten vorbehalten. Das Wetter im März war sehr wechselhaft (zwischen 10 und 33 Grad), daher unbedingt auch warme Sachen mitnehmen! Auch bei 10 Grad läuft in jedem Café und in der Seite 3

4 Klinik die Klimaanlage (was mir erstmal eine fette Erkältung gebracht hat) und die meisten Häuser, inklusive natürlich der Schlafsaal, haben keine Heizung. Moskitospray wäre auch sehr zu empfehlen, ebenso benötigt man einen Steckdosenadapter (gleicher wie für die USA). Ich hatte für meine Bekannten und Kontaktpersonen auch ein paar kleine Gastgeschenke (vor allem deutsche Süßigkeiten wie Lebkuchen etc.) dabei (Haribo und sowas gibts schon in jedem 7/11). Vermisst habe ich eigentlich nur Käse, den gibts dort leider nur selten. Auch frischen Salat gibt es eigentlich nur abgepackt (klein und teuer) oder in westlichen Restaurants. Reise und Ankunft Ich wurde am Flughafen von zwei meiner Kontaktpersonen abgeholt. Sie halfen mir beim Kauf der SIM Karte und der Metrokarte, zeigten mir die Gegend um das Klinikgelände und aßen zusammen zu Abend. Ich bin an einem Samstag Abend angekommen, hatte also noch den Sonntag um mich ein bisschen umzuschauen und Zeit mit meinen Kontaktpersonen zu verbringen. Am ersten Tag in der Klinik wurde ich auch von einem Studenten dort hingebracht und einem Arzt vorgestellt, der sozusagen für mich zuständig war. Tätigkeitsbeschreibung und fachliche Eindrücke Die ersten zwei Wochen absolvierte ich in der Radiologie, in den übrigen zwei Wochen war ich dann in der Notaufnahme. Mein "Kontaktarzt" führte mich am ersten Tag durch die gesamte Abteilung und stellte mich überall vor. Morgens gab es um 7:30 Uhr immer Fallbesprechungen oder andere Vorträge, an denen ich regelmäßig teilnahm. Nachmittags war dann sehr unterschiedlich Schluss, manchmal ging ich schon um 14 Uhr, manchmal auch erst um 18 Uhr, je nachdem was gerade los war. Insgesamt war alles sehr locker und ich konnte selbst entscheiden, wo ich dabei sein wollte, da mein zuständiger Arzt meist sehr beschäftigt war. Da gerade einige Studenten eine Art Blockpraktikum über den Monat dort absolvierten, schloss ich mich meistens ihnen an und bekam auch einen Stundenplan und eine Art Dolmetscher. Es gab Vorträge und Diskussionen zu verschiedenen radiologischen Themen, Demonstrationen interventioneller Verfahren und wir konnten auch gegenseitig Ultraschall an uns üben, sowie Zugänge bei den Patienten legen. Natürlich kann man in der Radiologie insgesamt nicht so viel selber machen außer Bilder angucken, aber gerade weil in meiner Universität in Deutschland die Lehre in diesem Fach doch sehr vernachlässigt wurde, gerade grundlegende Diagnosen, war der Aufenthalt in Taiwan dann doch recht lehrreich, da sich hier auch wirklich mal jemand mit einem hinsetzt und systematisch verschiedene Bilder/Diagnosen durchgeht, bzw. Fragerunden in der Studentengruppe stattfanden, bei denen man die Läsionen erkennen musste. Alle waren super nett und auch sehr interessiert an der deutschen Lehre und unserem Gesundheitssystem. Fragen konnten immer gestellt werden und wurden sehr positiv aufgenommen. Die letzten zwei Wochen in der Notaufnahme waren leider nicht wirklich lehrreich. Da Seite 4

5 dort alle sehr beschäftigt sind und es insgesamt sehr hektisch und eigen dort zugeht (es kommt auch vor, dass mal ein Arzt von Angehörigen angepöbelt oder geschlagen wird), gab es kaum Zeit für Erklärungen. Besprechungen und Übungen fanden nur sehr unregelmäßig statt und auch ansonsten war es eher schwierig, mal jemanden zu finden, der Zeit hatte etwas ausführlicher zu erklären. War aber auch nicht weiter schlimm, denn so hatte ich am Ende noch etwas mehr Zeit, die Gegend zu erkunden. Insgesamt ist der medizinische Standard in Taiwan sehr hoch. Die Ausbildung und das Gesundheitssystem sind mit unserem vergleichbar. Land und Leute Taiwan ist ein wunderschönes, vielseitiges Land, und ein Monat war leider viel zu kurz, um alles zu sehen, was ich gerne gesehen hätte, also so viel vorneweg: ich werde auf jeden Fall zurückkommen um mehr zu sehen und die Freunde, die ich gewonnen habe, wieder zu besuchen! In Taipeh selbst gibt es natürlich schon unglaublich viel zu sehen, und meine Kontaktpersonen haben einiges mit mir unternommen, um mir ihre Stadt zu zeigen. An der Universität gibt es viele Clubs für die verschiedenste Interessen. Eine meiner Kontaktpersonen nahm mich regelmäßig mit zum Painting Club und ich unternahm auch eine Wanderung mit dem Hiking Club im sehr nahe liegenden Yangmingshan National Park. Es wird also nie langweilig und es findet sich immer mal jemand, mit dem man etwas unternehmen kann. Am Wochenende sind wir auch gemeinsam an die Ostküste gefahren, um bei einer Kommilitonin in Hualien zu übernachten und die Taroko Schluch zu besuchen. Auch mit meinen classmates aus der Radiologie habe ich unter der Woche einiges unternommen und bin an den Wochenenden regelmäßig weiter weg gefahren, um noch mehr Ecken des Landes zu sehen und die Studenten zu besuchen, die ich von ihrem damaligen Aufenthalt in Deutschland noch kannte. Insgesamt gesehen sind die Taiwaner mit die freundlichsten, hilfsbereitesten Menschen, die ich kennenlernen durfte und unglaublich interessiert an der Welt. Die politische Situation in Taiwan (gerade im Hinblick auf das Verhältnis zu China) ist sehr interessant und komplex und in der Zeit, die ich dort verbrachte, kam es auch zu einem größeren friedlichen Studentenaufstand gegen ein Trading Agreement mit China, bei dem sich zeitweise bis zu Menschen versammelten. In Diskussionen mit meinen classmates, die sehr gerne alle schwierigen Fragen zu diesen Themen beantworteten, lernte ich auch einiges über die Situation in Taiwan und die sehr interessante Geschichte. Fazit Der Monat in Taiwan war eine absolute Bereicherung für mich. Ich habe viele unglaublich nette Leute kennengelernt und konnte viele Erfahrungen sammeln. Die Kultur und Lebensweise dort haben mich sehr begeistert, ebenso die abwechslungsreiche Natur. Ich werde auf jeden Fall wieder dort hin zurück fahren. Wer allerdings großen Wert auf eine gute Lehre legt, der wird wohl eventuell etwas enttäuscht werden (je nach Fachbereich, ist ja auch in Deutschland Glückssache). Ansonsten ist eine Auslandsfamulatur generell wohl ein super Weg, sich selbst und ein anderes Land mit fremder Kultur und auch die Medizin dort besser kennen zu lernen. Seite 5

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University

Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University Zeitraum: September 2013 Januar 2014 Semester: 3. Semester Studienfach: International Business Entscheidung und Bewerbung

Mehr

東 京. Tokyo Hallo ihr Lieben! Ich weiß es hat etwas gedauert, aber dafür gibt es eine schöne PDF-Datei.

東 京. Tokyo Hallo ihr Lieben! Ich weiß es hat etwas gedauert, aber dafür gibt es eine schöne PDF-Datei. 東 京 Tokyo Hallo ihr Lieben! Ich weiß es hat etwas gedauert, aber dafür gibt es eine schöne PDF-Datei. Mitte Mai hatte ich eine Woche Urlaub (vom Urlaub ) in Tokyo gemacht. Um Geld zu sparen bin ich nicht

Mehr

Motivation für den Aufenthalt in Mexiko. Vorbereitung des Aufenthalts. Fachliche Eindrücke, Tätigkeitsbeschreibung

Motivation für den Aufenthalt in Mexiko. Vorbereitung des Aufenthalts. Fachliche Eindrücke, Tätigkeitsbeschreibung Motivation für den Aufenthalt in Mexiko Die Idee eine Famulatur in einem spanischsprachigen Land zu absolvieren bestand schon längere Zeit. Dass es Mexiko sein sollte, erst nach Einblick in die Liste der

Mehr

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen)

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013 Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Inhalt 1. Vorbereitung... 2 1.1 Visum... 2 1.2 Flug... 2 1.3 Versicherung... 2 1.4 Gesundheitszeugnis

Mehr

TAIWAN - TAIPEI. Art des Praktikums: Person: Einsatzland / Einsatzort: Gesundheitsprofil des Landes / der Region: Ausbildungsstätte: Famulatur AMSA

TAIWAN - TAIPEI. Art des Praktikums: Person: Einsatzland / Einsatzort: Gesundheitsprofil des Landes / der Region: Ausbildungsstätte: Famulatur AMSA TAIWAN - TAIPEI Art des Praktikums: Famulatur AMSA Person: Name: e-mail: Dora Csengeri dora.csengeri@stud.medunigraz.at Einsatzland / Einsatzort: Land Taiwan Stadt Taipei Amtssprache Mandarin, Taiwanesisch

Mehr

TCM-Famulaturbericht. BUCM Beijing University of Chinese Medicine 1.8. - 31.8.2012

TCM-Famulaturbericht. BUCM Beijing University of Chinese Medicine 1.8. - 31.8.2012 TCM-Famulaturbericht BUCM Beijing University of Chinese Medicine 1.8. - 31.8.2012 Rodolfo LOU-VEGA Einführung Da ich mich für TCM interessiere habe ich versucht vor dieser Famulatur die Angebote zu diesem

Mehr

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Fachhochschule Lübeck Informationstechnologie und Gestaltung 19.07.2011 Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Markus Schacht Matrikelnummer 180001 Fachsemester 6 markus.schacht@stud.fh-luebeck.de

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Name: Anna Studienfächer: Anglistik und Biologie Gastland: USA Gastinstitution: East Stroudsburg University of Pennsylvania Zeitraum des Auslandsaufenthalts:

Mehr

Erfahrungsbericht Famulatur Tuen Mun Hospital. Hong Kong Juli 2012

Erfahrungsbericht Famulatur Tuen Mun Hospital. Hong Kong Juli 2012 Erfahrungsbericht Famulatur Tuen Mun Hospital Hong Kong Juli 2012 Im Oktober 2011 haben wir beschlossen eine Auslandsfamulatur in Hong Kong zu machen. Wir haben uns für das Tuen Mun Hospital etwas außerhalb

Mehr

Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit

Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit Es wird jedem Student im Laufe seines Studiums geraten, mindestens einmal ins Ausland zu gehen, um nicht nur die dortige Arbeitsweise seiner ausländischen

Mehr

Sprachreise ein Paar erzählt

Sprachreise ein Paar erzählt Sprachreise ein Paar erzählt Einige Zeit im Ausland verbringen, eine neue Sprache lernen, eine fremde Kultur kennen lernen, Freundschaften mit Leuten aus aller Welt schliessen Ein Sprachaufenthalt ist

Mehr

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Sarah Dinkel Wirtschaftswissenschaften Universität Würzburg Wintersemester 14/15 Email: Sarah.Dinkel@web.de 1. Vorbereitung

Mehr

Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht

Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht Von L. Plus Partnerhochschule: Beijing University of Aeronautics & Astronautics (BUAA) Semester: WS2014/2015 Fragen zum Auslandssemester beantworte ich gern!

Mehr

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Vorbereitungen Die Universität Würzburg schlägt für den Studiengang Wirtschaftswissenschaften ein Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB)

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB) Erfahrungsbericht Name: Heimhochschule: Carolin Raißle Hochschule Reutlingen, School International Business (SIB) Gasthochschule: European Business School London (ESB) Studienfach: Außenwirtschaft Zeitraum:

Mehr

Freiformulierter Erfahrungsbericht

Freiformulierter Erfahrungsbericht Freiformulierter Erfahrungsbericht Studium oder Sprachkurs im Ausland Grunddaten Fakultät/ Fach: Jahr/Semester: Land: (Partner)Hochschule/ Institution: Dauer des Aufenthaltes: Sinologie 7 Semester Taiwan

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester 2013, Südkorea

Erfahrungsbericht Auslandssemester 2013, Südkorea Erfahrungsbericht Auslandssemester 2013, Südkorea Name: email: Heimathochschule: Studiengang: Gasthochschule: Kevin Rohrscheidt k.rohrscheidt@gmx.de Duale Hochschule Baden Württemberg Stuttgart BWL-International

Mehr

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Vor der Abreise Vor der Abreise nach Japan gibt es noch jede Menge zu planen und zu

Mehr

Praktikumsbericht. 180 Tage in China

Praktikumsbericht. 180 Tage in China Praktikumsbericht 180 Tage in China 2 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Vorbereitung... 3 3. Wohnen... 3 4. Praktikumsstelle (anonym)... 4 5. Leben in China... 5 6. Fazit... 5 3 1. Einleitung Von

Mehr

Folgende Tätigkeiten bzw. Aufgabengebiete habe ich bei der Sprachschule ausgeführt.

Folgende Tätigkeiten bzw. Aufgabengebiete habe ich bei der Sprachschule ausgeführt. Auslandspraktikum Malta 2011 Mein 7-wöchiges Auslandspraktikum habe ich im Sommer 2011 in Malta absolviert. Meine Arbeitsstelle war die eie-group in San Gwann. Das ist eine Schule, die Sprachunterricht,

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland

Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland Nadine Krammer DHBW Stuttgart, WMUK11G1 Dienstleistungsmanagement Medien & Kommunikation Vorbereitung Ich habe mich relativ

Mehr

Erfahrungsbericht Veronika Ecker-Inverness, Schottland

Erfahrungsbericht Veronika Ecker-Inverness, Schottland Erfahrungsbericht Veronika Ecker-Inverness, Schottland Name: Veronika Ecker Studium an der Uni Graz: Diplomstudium Pharmazie Aufenthalt: SS 2014, 10. Semester an der Universität Graz, Verfassen der Diplomarbeit

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Wintersemester ERASMUS Bericht 2013/ 2014 Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Mustafa Yüksel Wirtschaftsinformatik FH-Bielefeld Vorbereitung: Zuerst einmal muss man sich im Klaren

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Summer School in New York, Binghamton 2014

Summer School in New York, Binghamton 2014 Die Erfahrungen anderer machen uns klüger.. Summer School in New York, Binghamton 2014 Erfahrungsbericht von Christoph Lindenberg Skyline New York Juli 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Bewerbung und Vorbereitung

Mehr

Summer School 2014 der China-NRW University Alliance Tongji Universität, Shanghai, China 3.08-30.08.14

Summer School 2014 der China-NRW University Alliance Tongji Universität, Shanghai, China 3.08-30.08.14 Titelbild Summer School 2014 der China-NRW University Alliance Tongji Universität, Shanghai, China 3.08-30.08.14 1 Foto der Hochschule / des Campus Die Tongji Universität ist eine Universität in Shanghai

Mehr

Untergebracht waren wir also in einer Art Studentenwohnheim mit Sportplatz und genügend Raum, drinnen zu arbeiten, die Kinder sollten nicht zuviel

Untergebracht waren wir also in einer Art Studentenwohnheim mit Sportplatz und genügend Raum, drinnen zu arbeiten, die Kinder sollten nicht zuviel Im Sommer 2008 habe ich an einem zweiwöchigen Workcamp der SCI-Partnerorganisation Jafra Youth Center in Syrien teilgenommen. Das Camp bestand aus einer mehrtägigen Vorbereitungsphase, in der die Organisation

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Praktikumsbericht über mein Praktikum an der German International School Sydney vom 21.07.2014 bis zum 19.09.2014

Praktikumsbericht über mein Praktikum an der German International School Sydney vom 21.07.2014 bis zum 19.09.2014 Mit Beginn des neuen Schuljahrs am 21. Juli 2014 habe ich mein Praktikum an der German International School Sydney begonnen und in unterschiedlichen Bereichen der Schule mitgewirkt. Besonders hervorzuheben

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton Name: Jasmin Solbeck Heimathochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Gasthochschule: University of Northampton Studienfächer: Deutsch,

Mehr

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Zwei Auslandsemester in Weingarten Name: Hernán Camilo Urón Santiago Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Studienfach:

Mehr

Erfahrungsbericht Sydney

Erfahrungsbericht Sydney Erfahrungsbericht Sydney Name: Heimathochschule: Gastkindergarten: Studiengang: Studienabschluss: Semester: Janine Bangert Pädagogische Hochschule Weingarten FROEBEL Centre Alexandria in Sydney, Australien

Mehr

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun Name: Email: Universität: Högskolan Dalarna Land: Schweden, Falun Tel.: Zeitraum: SS 2011 Programm: Erasmus via FB 03 Fächer: Soziologie Erfahrungsbericht Hej hej! Dieser Erfahrungsbericht dient dazu,

Mehr

Erfahrungsbericht. Sommersemester 2014. Istanbul Kültür Universität

Erfahrungsbericht. Sommersemester 2014. Istanbul Kültür Universität Erfahrungsbericht Sommersemester 2014 Istanbul Kültür Universität Vorbereitung Schon bereits am Anfang meines Studiums an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein wusste ich, dass ich einen Auslandssemester

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönliche Angaben Name: Vorname: E-Mail-Adresse Gastland England Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 Ich bin mit der Veröffentlichung

Mehr

ERASMUS-Erfahrungsbericht Artois 2011/2012 Larissa Koltschin

ERASMUS-Erfahrungsbericht Artois 2011/2012 Larissa Koltschin ERASMUS-Erfahrungsbericht Artois 2011/2012 Larissa Koltschin Ankunft Ich bin im September 2011 in Arras angekommen. Ich wurde von meinen Eltern mit dem Auto nach Arras gebracht, sodass ich mir keine großen

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Name: Glauner, Tina Heimathochschule: PH Weingarten Gasthochschule: Stenden University Meppel Studiengang: Lehramt für Grundschule Fächerkombination:

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Reiseplanung und Kontaktaufnahme:

ERFAHRUNGSBERICHT. Reiseplanung und Kontaktaufnahme: ERFAHRUNGSBERICHT Name: Roland Habersack Studium: Anglistik/Amerikanistik (Diplom) Forschungsinstitution: NYPL (New York Public Library) im WS (2009/10) Stipendienprogramm: KUWI email: roland.habersack@aon.at

Mehr

sind# bestens# mit# speziellen# Flughafenbussen# angebunden# (u.a.# Flygbussarna).# Dort# ist# es#

sind# bestens# mit# speziellen# Flughafenbussen# angebunden# (u.a.# Flygbussarna).# Dort# ist# es# Vorbereitung+ Es#war#mir#seit#Beginn#meines#Studiums#klar,#dass#ich#nicht#immer#nur#an#der#selben#Uni,#am# selben# Campus# und# im# selben# Land# studieren# bzw.# Erfahrung# sammeln# wollte.# Die# Herausforderungen,#

Mehr

1. Praktisches Jahr 2. Praktikumsort

1. Praktisches Jahr 2. Praktikumsort 1. Praktisches Jahr Das Medizinstudium ist in einen vorklinischen und in einen klinischen Abschnitt geteilt, wovon der vorklinische die ersten zwei Jahre und der klinische die restlichen vier Jahre darstellen.

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ERASMUSSEMESTER IN BARCELONA SOMMERSEMESTER 2014 UNIVERSIDAD RAMON LLULL LA SALLE ARCHITEKTUR 6. FACHSEMESTER

ERFAHRUNGSBERICHT ERASMUSSEMESTER IN BARCELONA SOMMERSEMESTER 2014 UNIVERSIDAD RAMON LLULL LA SALLE ARCHITEKTUR 6. FACHSEMESTER ERFAHRUNGSBERICHT ERASMUSSEMESTER IN BARCELONA SOMMERSEMESTER 2014 UNIVERSIDAD RAMON LLULL LA SALLE ARCHITEKTUR 6. FACHSEMESTER VORBEREITUNGEN ORGANISATION Das fünfte Fachsemester an der Hochschule für

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Singapore Management University WS 2011/2012

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Singapore Management University WS 2011/2012 Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester an der Singapore Management University im WS 2011/2012 Markus Tausend 14. April 2012 Warum an die Singapore Management University nach Singapur? Es gibt unendlich

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht

ERASMUS Erfahrungsbericht ERASMUS Erfahrungsbericht PERSÖNLICHE DATEN Name des/der Studierenden (freiwillige Angabe) E-Mail (freiwillige Angabe) Gasthochschule Yeditepe University Istanbul Aufenthaltsdauer von 30.07.12 bis 31.01.13

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt in China. Jean-Michel Fink Fachhochschule Hannover 2009/ 2010

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt in China. Jean-Michel Fink Fachhochschule Hannover 2009/ 2010 2009/ 2010 Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt in China Jean-Michel Fink Fachhochschule Hannover 2009/ 2010 Reisevorbereitung Um einen möglichst guten Start in das Auslandssemester zu haben ist es erforderlich

Mehr

Auslandsfamulatur in Vietnam, Hue Central Hospital August 2014

Auslandsfamulatur in Vietnam, Hue Central Hospital August 2014 Auslandsfamulatur in Vietnam, Hue Central Hospital August 2014 Organisation: Unsere Organisation begann schon im Dezember 2013, wo wir beschlossen im Februar, im Ausland eine Famulatur absolvieren zu wollen.

Mehr

Bericht über meinen Aufenthalt an der National University of Singapore. Kathrin Luksch

Bericht über meinen Aufenthalt an der National University of Singapore. Kathrin Luksch Bericht über meinen Aufenthalt an der National University of Singapore Kathrin Luksch 1 Im folgenden möchte ich kurz von meinem Aufenthalt an der National University of Singapore (NUS) im Jahr 2011/2012

Mehr

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin Ausbildung Erfahrungsbericht einer Praktikantin Lilia Träris hat vom 26.05. 05.06.2015 ein Praktikum in der Verwaltung der Gütermann GmbH absolviert. Während dieser zwei Wochen besuchte sie für jeweils

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea Partner Universität: Seoul National University Aufenthaltszeitraum: 28.08.2011 bis 21.12.2011 Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea In diesem Erfahrungsbericht möchte ich Studenten,

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Lincoln University (02/14-05/14)

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Lincoln University (02/14-05/14) Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Lincoln University (02/14-05/14) von Katharina W. Vorbereitung Für mich war schon lang klar, dass ich gerne nach Neuseeland gehen würde, um dort Lebensmittel-

Mehr

Mein Erfahrungsbericht- Tecnologico de Monterrey, Campus Guadalajara

Mein Erfahrungsbericht- Tecnologico de Monterrey, Campus Guadalajara Mein Erfahrungsbericht- Tecnologico de Monterrey, Campus Guadalajara Vorbereitungen in Deutschland a)visum Man kann als deutscher Staatsbürger 180 Tage ohne Visum sich in Mexiko aufhalten und auch studieren.

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Erfahrungsbericht für das Baden Württemberg Stipendium

Erfahrungsbericht für das Baden Württemberg Stipendium Erfahrungsbericht für das Baden Württemberg Stipendium Anke Wiechmann email: Anke.Wiechmann@student.reutlingen university.de Bachelorstudium der Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Reutlingen, 5. Semester

Mehr

Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga

Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga Ich habe von August bis Dezember im Jahr 2013 ein Auslandssemester in Chattanooga, Tennessee verbracht. Ich bin mit großer Vorfreude am 14. August

Mehr

Erlebnisbericht China von Jan Kobbelt

Erlebnisbericht China von Jan Kobbelt Erlebnisbericht China von Jan Kobbelt Einer der vier großen Tempel in der Verbotenen Stadt in Peking. Auf den folgenden Seiten möchte ich die Vorbereitungen, die getroffen werden müssen sowie die meine

Mehr

Zusätzlich habe ich im Juli 2013 das Körperakupunktur Diplom bei der ÖGKA abgeschlossen.

Zusätzlich habe ich im Juli 2013 das Körperakupunktur Diplom bei der ÖGKA abgeschlossen. TCM Famulatur an der Beijing University of Chinese Medicine 1.- 31.8.2013 Famulaturbericht von Tanja Berenyi Vorbereitung: Ich beschäftige mich schon sehr lange mit TCM und habe vor der Famulatur, die

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Shanghai 2011. Famulatur im Zhongshan Hospital. Christian Stallinger

Shanghai 2011. Famulatur im Zhongshan Hospital. Christian Stallinger Shanghai 2011 Famulatur im Zhongshan Hospital Christian Stallinger Nach dem Entschluss, eine Famulatur in Shanghai zu machen, begann die Organisation. Die Einladungen werden seitens der Fudan- Universität

Mehr

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Erfahrungsbericht Auslandspraktikum & Abschluss-/Studienarbeit

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Erfahrungsbericht Auslandspraktikum & Abschluss-/Studienarbeit Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Erfahrungsbericht Auslandspraktikum & Abschluss-/Studienarbeit Persönliche Angaben Studiengang an der FAU: Gasteinrichtung: Gastland: Art des Aufenthaltes

Mehr

Just relax! Als Au-pair in Neuseeland 5. November 08 bis 29. Mai 09

Just relax! Als Au-pair in Neuseeland 5. November 08 bis 29. Mai 09 Just relax! Als Au-pair in Neuseeland 5. November 08 bis 29. Mai 09 Name: Darina Gassner Alter: 20 Jahre Kommt aus: Thal bei Sulzberg Warum warst du im Ausland? Wann, wo und wie lange? Ich wusste schon

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt WS 2014 / 2015 (09 / 2014) bis (01 / 2015) Lukas, N Studiengang: Master Mathematik Partner-Hochschule: Beihang University (BUAA) Xueyuan Road No. 37, Haidian District,

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Ta Tade Rampih (freiwillige Angabe) E-Mail: ttrampih@hotmail.com (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: Czech Technical

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Portugal Stadt Braga Universität Universidade do Minho Zeitraum 15.02.2013 06.07.2013 Fächer in Gießen Anglistik, Lusitanistik, Englische Fachdidaktik Fächer im Ausland

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Einleitung In diesem Erfahrungsbericht werde ich über mein Studium an der Victoria Universität in Melbourne, über

Mehr

Erfahrungsbericht. 2. Fächergruppe Innere Medizin. Coronary care unit, Mater hospital Brisbane (Australien)

Erfahrungsbericht. 2. Fächergruppe Innere Medizin. Coronary care unit, Mater hospital Brisbane (Australien) Erfahrungsbericht 2. Fächergruppe Innere Medizin Coronary care unit, Mater hospital Brisbane (Australien) Name: Georg Studencnik Studium: Humanmedizin an der Medizinischen Universität Graz Lehrkrankenhaus:

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandsstudium an der State University of New York at Albany August 2014 bis Mai 2015. Eva Wimmer evawimmer@yahoo.

Erfahrungsbericht. Auslandsstudium an der State University of New York at Albany August 2014 bis Mai 2015. Eva Wimmer evawimmer@yahoo. Erfahrungsbericht Auslandsstudium an der State University of New York at Albany August 2014 bis Mai 2015 Eva Wimmer evawimmer@yahoo.de Inhaltsverzeichnis: 1. Bewerbung 2. Vor der Abreise 2.1 Visum 2.2

Mehr

Direktaustausch-Programm Erfahrungsbericht

Direktaustausch-Programm Erfahrungsbericht Direktaustausch-Programm Erfahrungsbericht Aufenthalt (Akad. Jahr): 2010/2011 Gastland: Taiwan Gasthochschule: National Taiwan University Name: T. Schult Vorbereitung des Aufenthaltes In der Vorbereitungsphase

Mehr

Ich hatte mich Ende 2014 dafür entschieden, mein Auslandssemester in Israel und nicht

Ich hatte mich Ende 2014 dafür entschieden, mein Auslandssemester in Israel und nicht Auslandssemester an der Universität Haifa in Israel WiSe 15/16 Ich hatte mich Ende 2014 dafür entschieden, mein Auslandssemester in Israel und nicht etwa in einem europäischen Land zu machen. Gründe dafür

Mehr

Abschlussbericht CHINA KNOW HOW 2008

Abschlussbericht CHINA KNOW HOW 2008 Sabrina Ingrassia Abschlussbericht CHINA KNOW HOW 2008 ABSCHLUSSBERICHT CHINA SUMMER SCHOOL SHANGHAI & PEKING Das Abenteuer Shanghai begann für mich als ich den ersten Fuß aus dem Flugzeug setzte. Die

Mehr

Erfahrungsbericht. Chuo-Univerität, Tokio 2015/16

Erfahrungsbericht. Chuo-Univerität, Tokio 2015/16 Erfahrungsbericht Chuo-Univerität, Tokio 2015/16 Inhalt: 1. Offizielle Reisevorbereitungen 2. Auslandskrankenversicherung & Co 3. Ankunft 4. Unterkunft 5. Orientierungswoche 6. Handy und Internet 7. Auszahlung

Mehr

Erfahrungsbericht: Ein Auslandspraktikum bei der Interseroh Austria in Österreich

Erfahrungsbericht: Ein Auslandspraktikum bei der Interseroh Austria in Österreich Erfahrungsbericht: Ein Auslandspraktikum bei der Interseroh Austria in Österreich Mein Name ist Kimhout Ly. Ich bin 21 Jahre alt und mache eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei der

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht

ERASMUS Erfahrungsbericht ERASMUS Erfahrungsbericht PERSÖNLICHE DATEN Name des/der Studierenden (freiwillige Angabe) E-Mail (freiwillige Angabe) Gasthochschule Klinikum Friedrichshafen Aufenthaltsdauer von 7.01.2013 bis 7.04.2013

Mehr

Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa. Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013

Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa. Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013 Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013 Tecnòlogico de Monterrey Die Tec ist eine private Universität und gilt als eine der

Mehr

Pädagogische Hochschule Weingarten. Erfahrungsbericht: Auslandspraktikum an der God s Divine Academy in Ho, Ghana 16.02.2013 13.04.

Pädagogische Hochschule Weingarten. Erfahrungsbericht: Auslandspraktikum an der God s Divine Academy in Ho, Ghana 16.02.2013 13.04. Pädagogische Hochschule Weingarten Erfahrungsbericht: Auslandspraktikum an der God s Divine Academy in Ho, Ghana 16.02.2013 13.04.2013 Name: Lisa Pillat E-Mail: lisa.pillat@gmx.de Studium: Realschullehramt;

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? 100 (Hostel bei früherer Anreise) Verpflegung: 250

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? 100 (Hostel bei früherer Anreise) Verpflegung: 250 PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Thomas Neger-Loibner (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: City College of New York

Mehr

Erfahrungsbericht vom Auslandsaufenthalt in der Schweiz

Erfahrungsbericht vom Auslandsaufenthalt in der Schweiz Erfahrungsbericht vom Auslandsaufenthalt in der Schweiz Während meines Studiums an der Hochschule Fresenius hatte ich die Möglichkeit ein Auslandspraktikum in der Schweiz zu absolvieren. Ein Kooperationspartner

Mehr

Erlebnisbericht. über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07. Christian Thriene. Matr.Nr.

Erlebnisbericht. über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07. Christian Thriene. Matr.Nr. Erlebnisbericht über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07 Christian Thriene Matr.Nr.: 250646 Wirtschaftsinformatik Inhalt Einleitung... 3 Hochschule und Fächer...4

Mehr

Auslandsfamulatur auf den Seychellen

Auslandsfamulatur auf den Seychellen Auslandsfamulatur auf den Seychellen von Martin Hohensinn, studierend an der Medizinischen Universität in Graz (O202) im 8. Semester. Privat organisierte Auslandsfamulatur (4.2-22.2.2013) in der Reisegruppe

Mehr

Malaysia SS2010. Andreas Pfennich. 17. November 2010

Malaysia SS2010. Andreas Pfennich. 17. November 2010 Malaysia SS2010 Andreas Pfennich 17. November 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Organisatorisches 1 1.1 Vor der Abreise................................. 1 1.2 Ankunft..................................... 1 2 Campus

Mehr

LONDON Sommer 2010. Jasmin Ali, 0310691 Seite 1

LONDON Sommer 2010. Jasmin Ali, 0310691 Seite 1 LONDON Sommer 2010 Name: Jasmin Ali Fächergruppe: 1+2 Zeitraum: 30.6.-30.9.2010 Art des Programms: selbstorganisierter Erasmus Praktikumsaufenthalt Absolvierung von : Fächergruppe 1 : Chirurgie: Lewisham

Mehr

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Jeden Cent sparen Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort Seite 3 2. Essen und Trinken Seite 4-5 2.1 Außerhalb essen Seite 4 2.2

Mehr

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5 Themen neu 3 Was lernen Sie hier? Sie beschreiben Tätigkeiten, Verhalten und Gefühle. Was machen Sie? Sie schreiben ausgehend von den im Test dargestellten Situationen eigene Kommentare. Weltenbummler

Mehr

Peru-Erfahrungsbericht Feb-Apr 2008 Huaraz und Cajamarca

Peru-Erfahrungsbericht Feb-Apr 2008 Huaraz und Cajamarca Peru-Erfahrungsbericht Feb-Apr 2008 Huaraz und Cajamarca Wie viele andere auch hatte ich schon während des Studiums den Wunsch in einem Entwicklungsland Hilfe zu leisten und fremde Kulturen und Mentalitäten

Mehr

Praktikumsbericht. HW & H, Avocats und Rechtsanwälte 39, Rue Pergolèse 75016 Paris. 1. Vorbemerkung

Praktikumsbericht. HW & H, Avocats und Rechtsanwälte 39, Rue Pergolèse 75016 Paris. 1. Vorbemerkung Praktikumsbericht HW&H,AvocatsundRechtsanwälte 39,RuePergolèse 75016Paris 1. Vorbemerkung Bisher habe ich mein Grundstudium an der Ludwig Maximilians Universität München abgeschlossenundanschließendfüreinjahrkurseiminternationalenrechtingenfan

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Gero Jung 24.06.2013 2 Mein Name ist Gero Jung, Student an der UdS seit 2011. Dank dem Austauschprogramm

Mehr

Vorbereitung des Aufenthalts

Vorbereitung des Aufenthalts Erfahrungsbericht Name: Sonja Watermann Email: sonja2906@hotmail.com Gasthochschule: Universidad de Belgrano, Buenos Aires Heimathochschule: Berufsakademie Mannheim Studiengang: International Business

Mehr

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Von: Denise Truffelli Studiengang an der Universität Urbino: Fremdsprachen und Literatur (Englisch, Deutsch, Französisch) Auslandaufenthalt in

Mehr

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Eins schon mal vorab wenn du dir unsicher bist, ob du ein Auslandssemester absolvieren sollst oder nicht - sage ich dir eins: ES WIRD DIE BESTE ERFAHRUNG

Mehr

Famulatur am Tongji Medical College in Wuhan, China (1.08. 1.10.2014)

Famulatur am Tongji Medical College in Wuhan, China (1.08. 1.10.2014) Famulatur am Tongji Medical College in Wuhan, China (1.08. 1.10.2014) Vorbereitung Nachdem wir die Zusage für den Famulaturplatz in Wuhan erhalten haben, kümmerten wir uns um Visa, Flüge und Impfungen.

Mehr

USA/Chester. Was waren Ihre persönlichen und akademischen Beweggründe für den Auslandsaufenthalt?

USA/Chester. Was waren Ihre persönlichen und akademischen Beweggründe für den Auslandsaufenthalt? Angaben zum Studium/Praktikum Studienfächer o. Vorhaben (z.b. Fachkurs) Englisch, ev. Religion Zielland/ Stadt USA/Chester Gastinstitution Widener University, PA Aufenthaltszeitraum (mm/jjjj bis mm/jjjj)

Mehr

Auslandssemester in Ventspils, Lettland. an der. Ventspils Augstskola. Von Lars Heckler

Auslandssemester in Ventspils, Lettland. an der. Ventspils Augstskola. Von Lars Heckler Auslandssemester in Ventspils, Lettland an der Ventspils Augstskola 2014 Von Lars Heckler Einleitung Meine Entscheidung nach Lettland zu gehen kam daher, dass ich immer schon ein großes Interesse an östlichen

Mehr

California Polytechnic State University, San Luis Obispo

California Polytechnic State University, San Luis Obispo Zwischenbericht California Polytechnic State University, San Luis Obispo Fall & Winter Quarter 2011/12 Wohnen Wer On-Campus wohnen möchte der sollte sich am besten schon deutlich im Voraus informieren.

Mehr

INDONESIEN SURAKARTA (SOLO)

INDONESIEN SURAKARTA (SOLO) INDONESIEN SURAKARTA (SOLO) Art des Praktikums: Famulatur Person: Name: E-Mail-Adresse: Sabine Payr sabine_payr@hotmail.com Einsatzland / Einsatzort: Land Stadt Amtssprache Empfohlene Impfungen Indonesien

Mehr