3 Wochen Solo als Backpacker in Indien Wissenswertes über Indien:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "3 Wochen Solo als Backpacker in Indien Wissenswertes über Indien:"

Transkript

1 3 Wochen Solo als Backpacker in Indien Wissenswertes über Indien: Mit einer Fläche von km² ist Indien der siebtgrößte Staat und mit 1,2 Milliarden Einwohner (2009) das zweitbevölkerungsreichste Land unserer Erde. Die Hauptstadt Neu- Delhi ist ein Teil der indischen Metropole Delhi und wurde während der britischen Kolonialzeit ab 1911 planmäßig südlich der Altstadt von Delhi als neue Hauptstadt Indiens angelegt. Die Unabhängigkeit erlangte Indien am Indien grenzt an Pakistan, China (chinesische autonome Region Tibet), Nepal, Bhutan, Myanmar und Bangladesh. Im Norden und Nordosten bildet der Himalaya eine natürliche Grenze während im Süden der indische Ozean das Staatsgebiet umschließt. Weitere Nachbarn im indischen Ozean sind Sri Lanka und die Malediven. Die Küste des Landes hat eine Länge von ca Kilometer. Der längste und bedeutendster Fluss Indiens ist der Ganges (Ganga), der im Himalaya entspringt. In Nord- und Zentralindien mit Ausnahme der Bergregionen herrscht subtropisches Kontinentalklima und im Süden und in den Küstengebieten ein maritim geprägtes tropisches Klima. Durch seine Landschaftsvielfalt gibt es in Indien etwa 350 Säugetier-, Vogel-, 400 Reptilien- und 200 Amphibienarten.

2 Die Religionen Hinduismus (ca. 80% der indischen Bevölkurung), Buddhismus, Jainismus und Sikhismus (ca. 1,1%) sind in Indien entstanden. Der Islam (ca. 11%) kam durch Eroberung, das Christentum (ca. 2,4%) durch frühe Missionierung im 1. Jahrhundert und der Parsismus durch Einwanderung hinzu. Tipps und Infos für die Reise: Gesundheit: - Wasser (Flaschen) wenn möglich in Hotels oder Vertrauenserweckenden Lokalitäten (z.b. Restaurants etc.) kaufen. Beim öffnen der Flasche immer den Verschluss überprüfen und dabei achten das das typische Klickgeräusch des Verschlusses entsteht. In Indien erkrankten Touristen, weil Flaschen mit Leitungswasser aufgefüllt wurden und anschließend verkauft wurden. - Kein Eis und offene Getränke zu sich nehmen und am besten auch in Restaurants darauf bestehen, dass Getränkeflaschen am Tisch geöffnet werden. - Auf alle Fälle Street-Food (Essen oder Getränke die an der Straße angeboten werden) jeder Art meiden. - Vor Mückenstiche sollte man sich auch tagsüber schützen. Bei mir bewährte sich Autan nicht nur in Indien. Es ist ratsam ein Moskitonetz mitzunehmen und mit laufendem Ventilator bzw. Klimaanlage zu schlafen ( Moskitos don`t fly in the wind ). - Notwendige Impfungen: Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A und B, Cholera, Typhus und Meningokokken-Meningitis. - Weitere Impfungen bzw. Prophylaxe: Malaria (Prophylaxe), Japan-B-Enzephalitis und Tollwut Impfung. Die Meinungen sind geteilt, ob diese Impfungen bzw. Prophylaxe wegen z.b. heftigen Nebenwirkungen (bei Malaria Prophylaxe und Tollwut Impfung) notwendig sind. Weitere Informationen erhalten Sie beim Auswärtigen Amt. - Medikamente bzw. Utensilien die man mitnehmen sollte: Durchfalltabletten (Imodium akut lingual), Wundspray, Pflaster, Schere, Pinzette, Malaria Medikamente (z.b. Malarone, auf keinen Fall Lariam), Einwegspritze und Nadeln, Verbandsmull, Moskitoschutz ( Autan ), Salbe für Linderung bei Moskitostichen, Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor und After Sun, Schmerztabletten, Entkrampfungsmittel (z.b. Buscopan), Wasserentkeimungstabletten, Desinfektionsgel für die Hände und Hygieneartikel Verhaltensweisen: - Männer sollten keine kurzen Hosen tragen. In Indien tragen nur Kinder kurze Hosen und ein erwachsener Mann mit kurzen Hosen erweckt ein lächerliches Bild für den Inder. - Frauen sollten sich bedecken, am besten bis zu den Knöcheln und die Schultern. - Zärtlichkeiten zwischen Frauen und Männer sind in der Öffentlichkeit tabu - Man kann den Hand-Shake (Händeschütteln) mit dem Namaste umgehen - Frauen können Missverständnisse umgehen in dem sie Männern weder zu freundlich erscheinen noch ihnen direkt in die Augen schauen. - Immer saubere Kleidung tragen und ein gepflegtes äußeres Bild machen

3 - Nicht mit der linken Hand essen (die gilt als unrein), wenn ohne Besteck, also nur mit den Händen gegessen wird. - Aufdringliche Verkäufer und Bettler kann man oft mit einem No thanks und einem Stopp-Handzeichen (dieses Zeichen war effektiver als 1000 Worte) abwimmeln. - Das Filmen oder fotografieren von Menschen, sollte mit deren Einverständnis erfolgen. Das Filmen oder fotografieren von Flughäfen und militärischen Gebäuden ist verboten. In Museen, Tempeln und anderen historischen Gebäuden/Denkmäler muss für das fotografieren extra Fototickets erworben werden. - In Indien herrscht Linksverkehr, wobei die Selben Regeln wie bei uns gelten. Leider hält sich aber niemand an diese Regeln. Deswegen sollte man im Straßenverkehr vorsichtig agieren, obwohl das Gesetz des Stärkeren herrscht. - Taxi-Fahrer,TukTuk und Rikscha-Fahrer geben oft vor kein Wechselgeld zu haben und erwarten die Differenz als Trinkgeld. Bei kleinen Beträgen sollte man nicht pingelig sein. Wem es trotzdem missfällt sollte ständig Kleingeld dabei haben. - Verschmutzte oder eingerissenes Geld nicht annehmen, weil viele Inder dieses Geld nicht akzeptieren. Hilfreiche Gegenstände: Taschenlampe, Stirnlampe, Taschenmesser, Schlafsack Inlay, Mütze/Kappen, Sonnenbrille und Nagelschere und Kerzen. Der Rucksack sollte klein und leicht sein (gerade Kleidung kann man günstig in Indien kaufen). Reiseführer: - Der beste Reiseführer war doch das Internet. Es gibt viele Internet-Cafes und wer ein Netbook dabei hat, kann oft von freiem WIFI in Hotels und Restaurants profitieren. - Baedecker Indien (leider war es von 2008, aber sonst ein kompakter hilfreicher Reiseführer mit nicht mehr ganz aktuellen Daten) - Stefan Loose (leider habe ich wenig Erfahrung mit diesem Reiseführer, aber von einigen anderen Individualreisenden wurde es mir empfohlen) Keine Empfehlung: - Lonley Planet Indien (viel zu dick und schwer, auch die Preisangaben über Hotels waren oft falsch. Ich habe Leute gesehen, die sich die wichtigsten Teile aus dem Buch gerissen haben und den Rest fortwarfen). - Lonley Planet Radschastan Bücher für die mentale Vorbereitung: Notbremse nicht zu früh ziehen! Mit dem Zug durch Indien Andreas Altmann

4 Zahlungsmittel: - Die Bankautomaten sind fast immer durch einen Wachmann bewacht. Mit der Visa Karte und der dazugehörigen PIN-Nummer kann man an vielen Bankautomaten Geld (indische Rupien in 100er bzw. 500er Scheine) abheben. Allerdings verursacht jede Abhebung zusätzliche Kosten. Manche Visa Karten- Anbieter verzichten auf zusätliche Kosten (z.b. DKB), oder mit der Sparcard der Postbank sind jährlich bis zu 10 Abhebungen (bei Visa Plus Automaten) im Ausland kostenlos. Allerdings können auch hier evtl. Kosten entstehen und deswegen ist die Anfrage direkt beim Anbieter der Visa-Card hilfreich. - Traveller Schecks - Dollars und Euros umtauschen Währung: - 1 US Dollar entspricht ca. 46 indischen Rupien. - 1 Euro entspricht ca. 61 indischen Rupien. Ideale Reisemonate: Oktober, November, Dezember, Januar, Febuar Netzspannung: Volt Wechselstrom Zeitzone: MEZ (Mittel Europäische Zeit) + 4,5 Stunden (Winterzeit) bzw. 3,5 in der Sommerzeit Landesvorwahl: +91 Internet-Kennung:.in (z.b. Einreisebestimmung/Visum: Für die Einreise nach Indien sind ein Visum und ein gültiger Reisepass (noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum gültig) notwendig. Seit Anfang 2010 haben die Indische Botschaft in Berlin und die Konsulate in Hamburg, Frankfurt a. M. und München ihren Visa-Dienst ausgelagert. Man kann nun nicht mehr direkt bei der Botschaft oder den Konsulaten ein Visum beantragen, sondern muss sich an einen der folgenden Visa-Dienstleister wenden: - für Köln, Hamburg und Frankfurt: - für Berlin und München: Zollbestimmungen Erlaubte Menge folgender Artikel sind zur Ausfuhr aus Indien erlaubt: Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak - 0,95 Liter alkoholische Getränke - eine nicht zu große Menge Parfüm

5 Videokameras und Laptops oder andere hochwertige elektronische Artikel und Goldschmuck müssen deklariert werden. Bei Ausreise muss das Formular wieder vorgelegt werden. Goldmünzen und Rupien dürfen nicht eingeführt werden. Für Gegenstände (Antiquitäten) die älter als 100 Jahre sind gibt es bei der Ausfuhr Beschränkungen. Zu beachten sind auch die Vorschriften der Europäischen Länder bei der Rückreise, vor allem das Artenschutzgesetz. Gepäckbestimmungen für Flüge innerhalb Indiens Die meisten Fluggesellschaften in Indien genehmigen für Inlandsflüge ein Gepäckgewicht von ca. 20 Kg. Nach meinem Kenntnisstand war Air India eine Ausnahme mit 25 Kg. Bei Übergepäck muss zugezahlt werden. Öffnungszeiten: Banken: Montags bis Freitags von Uhr und samstags von Uhr. Behörden: Montags bis Freitags von Uhr. Geschäfte: Montags bis Freitag Uhr und samstags von Uhr. Museen: Dienstags bis Sonntags von Uhr. Post: Montags bis Freitags von Uhr und samstags von Uhr. in Indien Reisen: Zugfahrt: Von Jaipur nach Jodhpur - Wer nicht viel Zeit mitbringt kann in Indien trotzdem in kurzer Zeit und mit relativ wenig Geld weite Strecken per Flugzeug zurücklegen. Für einen einfachen Flug von Goa nach Delhi zahlt man knappe 60 Euro. Allerdings sollten Flüge immer ein paar Tage im Voraus gebucht werden. - Wer genug Zeit mitbringt, kann lange Strecken mit dem Zug zu einem super günstigen Preis zurücklegen. Die komfortabelste Art mit dem Zug zu reisen sind die AC-Abteile (Touristenklasse mit Klimaanlage). Die NON-AC- Sitzabteile sind nicht so komfortabel, bieten aber den Kontakt zu den Einheimischen. Die NON-AC-Liegeabteile sind gerade nachts mit Vorsicht zu

6 genießen. Weitere Informationen über Preise/Tickets/Reservierungen findet man auf der offizielen Webseite der Indian-Railway unter finden. - Busfahrten sind genau so günstig wie die Zugfahrten, allerdings meist ohne Komfort. Man sollte sich vorher erkundigen, wo der Bus überall hält. Außerdem sind starke Nerven für die Fahrt eine Voraussetzung. - Taxis sind im Vergleich zu den anderen Fortbewegungsmitteln sehr teuer. Gerade weitere Strecken sind so teuer wie Flüge. Wer seine Privatsphäre braucht, kann sich ein Taxi mit Fahrer mieten. Essen: Achar: Indische Pickles (Gemüse und Früchte in scharfem Essig eingelegt) Aloo: Kartoffel Aloo Gobi: Ein vegetarisches Gericht mit Blumenkohl und Kartoffeln Biryani: Gewürzter Reis, besonders Basmatireis mit gewürztem und gebratenem Fleisch wie etwa Lamm, Hammelfleisch, Hühnchen oder Rindfleisch. Auch vegetarische Variationen sind möglich. Chapati/Roti: Dünnes Fladenbrot aus Chapatimehl, einer Vollkornmischung aus Gerste, Hirse und Weizen in der Pfanne zubereitet Dal: Jede Art von Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Linsen ). Dal gibt es auch als Gericht, meistens aus Linsen die verkocht und gewürzt eine Breisuppe ergeben. Dosa: Dünner, knusprigen Pfannkuchen, der aus Linsenmehl und Reismehl auf einer runden gusseisernen Platte zubereitet wird. Ghee: Geklärte Butter Gosht: Fleisch Firni: Reisdessert mit Rosenwasser und Mandeln Halva: Eine Art weißer Nougat Korma: Geschmortes Fleisch in einer cremigen und milden Sauce. Die Soße wird aus Mandeln oder Nüssen sowie Joghurt gemacht. Kulcha: Brot, dass im Tandoor (spezieller, mit Holzkohle geheizter Backofen der indischen Küche) gebacken wird. Lassi: Ein frisches, cremiges Yoghurt-Getränk (süß oder salzig) Masala: indische Gewürzzubereitungen zur Zubereitung von Currys Naan: Fladenbrot, dass in einem Tandur gebacken wird Pakora: Ein Stück oder Scheibe Gemüse, Pilz, Banane oder Ei in einem Teig aus Kichererbsenmehl ummantelt und kurz in Öl frittiert. Paneer: Käse Pappadum: Dünner knusprig frittierter Fladen aus Linsenmehl Paratha: Brot aus blättrigem Teig (fast Blätterteig) Poori: Fritiertes Brot (luftig) Pulao: Pulao ist ein vegetarisches Reisgericht, das durch seine durch Kurkuma gelbe Farbe gekennzeichnet ist. Wichtiger Bestandteil sind Gemüse und Nüsse. Raita: Indisches Gericht oder Beilage auf Joghurtbasis und Gemüse (ähnlich Tsatsiki oder dem türkischen Cacik) Rasam: Thamilische-Scharf-Sauer Suppe, Brühe Saag: Spinat (manchmal auch anderes Gemüse) Sambar: Indische Linsensuppe Samosa: Dreieckige frittierte Teigtaschen die entweder mit Reis, Kartoffeln, Fleisch oder Fisch gefüllt sind (ein indisches Snack) Tandoor/Tandur: Spezieller mit Holzkohle geheizter Backofen der indischen Küche. Er besteht aus einem großen zylindrischen Tonkrug, der im Boden versenkt oder mit

7 einer Mörtelschicht isoliert ist. Die Holzkohle wird am Boden entzündet und der Ofen mindestens zwei Stunden vorgeheizt, bis er im unteren Bereich glühend heiß ist. Tandoori: im Ofen (Tandoor) zubereitetes Gericht Vindaloo: Ein sehr scharfes indisches Gericht aus Goa. Ursprünglich (durch die Portugisen eingeführt carne em vinha de alhos ) nahm man Schweinefleisch mariniert mit Wein, Knoblauch und Gewürzen. In den muslimischen Gebieten wird Geflügel anstatt Schweinefleisch verwendet. Murg: Huhn (Gerichte z.b. Murg Balti, Murg Tanduri) Curry: Wörtlich Sauce ist eine aus Indien stammende Bezeichnung für verschiedene Eintopfgerichte auf der Basis einer sämigen Sauce mit verschiedenen Gewürzen, Fleisch oder Fisch und Gemüse. Auch wird Curry vegetarisch mit Gemüse und Tofu angeboten. In den meisten indischen Sprachen versteht man unter Curry ein Hauptgericht, dass mit Reis oder Brot (z.b. Nan ) serviert wird. Masala (bei uns als Curry bezeichnet): Indische Gewürzzubereitungen zur Zubereitung von Currys. In jeder Region, bzw. jedem Haushalt wird es anders zusammengestellt. Die Geschmacksrichtungen gehen von süßlich über mild bis scharf. Im nördlichen Indien erhält man Masalas in Pulverform und im Süden als Pasten. Als Zutaten werden unter Anderem Chili, Koriander, Minze, Knoblauch, Ingwer, Kurkuma verwendet. Das Garam masala ist die bekannteste der Gewürzmischungen. Diplomatische Vertretung In Indien: Botschaft der Bundesrepublik Deutschland No. 6/50G,Shanti Path, Chanakyapuri, New Delhi Telefon ( ) Fax ( ) Website Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland Boat Club Road 9, Chennai, Tamil Nadu. Telefon ( ) Fax ( ) Website Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland 1 Hastings Park Road, Alipore, Kalkutta. Telefon ( ) , , Fax ( ) Website Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland Hoechst House, 10th Floor, Nariman Point, 193 Backbay Reclamation, Mumbai Telefon ( ) , ,

8 Fax ( ) Website In Deutschland: Botschaft der Republik Indien Tiergartenstraße 17, Berlin Telefon Fax Website Offizielle Reisebüros: Government of India Tourist Office in Deutschland Baseler Straße 48 D Frankfurt am Main Tel. +49 (0)69 / Fax +49 (0)69 / Government of India Tourist Office in Indien: Government of India Tourist Office New Delhi 88, Janpath IND New Delhi Tel. +91 (0)11 / Fax +91 (0)11 / Government of India Tourist Office in Mumbai (Bombay) 123 M Karve Road, Opp. Churchgate IND Mumbai Tel. +91 (0)22 / Fax +91 (0)22 / Government of India Tourist Office in Calcutta 4 Shakespeare Sarani IND Calcutta Tel. +91 (0)33 / Telefonieren: Eine Prepaid Handykarte ist mit einem Passfoto + Reisepass zu bekommen. Bekannte Anbieter sind Airtel und IDEA. Die Tarife sind im Vergleich zu europäischen Verhältnissen recht günstig.

9 nach Deutschland: Ortsvorwahl ohne 0 + die Rufnummer nach Österreich: Ortsvorwahl ohne 0 + die Rufnummer in die Schweiz: Ortsvorwahl ohne 0 + die Rufnummer Wissenswertes Dubai Dubai außerhalb der Skyline Mit rund km² und 1,816 Mio. Einwohnern ist Dubai das bevölkerungsreichste Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Die Staatsreligion ist der Islam. Die Mehrheit der Bewohner Dubais sind Sunniten, allerdings leben dort auch Hindus, Sikhs, Schiiten und Christen. Das enorme Wachstum während der letzten Jahrzehnte ist bzw. war dem Erdölreichtum zu verdanken. Auch durch steuerliche Erleichterungen zählt Dubai als Steuerparadies (z.b. keine Einkommenssteuer etc.). Die Erkenntnis, dass das Erdöl langsam zur Neige geht, brachte Dubai dazu mehr in die Tourismus-Branche zu investieren. Mit dem Tourismus erwirtschaftet Dubai momentan ca. 26,2 % seiner Gesamteinnahmen. Die meisten Einnahmen stammen zurzeit aus Handel und Finanzen (Dubai zählt als eines der größten Handelszentren Asiens) und nur noch ca. 7% aus der Erdölindustrie. Das Klima Dubais ist ein heißes arides Klima (niedrige Luftfeuchtigkeit, es ist das Gegenteil des humiden Klimas). Der Winter in Dubai ist kühl mit einer durchschnittlichen Tages-Höchsttemperatur um die 23 Grad Celsius und einer nächtlichen Tiefsttemperatur um die 14 Grad Celsius. Im Sommer ist es extrem heiß, windig und trocken mit Tages-Höchstwerten um 40 Grad Celsius und nächtlichen Höchstwerten um die 30 Grad Celsius. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen immer noch die vielen Wolkenkratzer. Die große Anzahl von Einkaufszentren macht Dubai zu einem Einkaufsparadies und als Ausflugsziel werden organisierte Touren in die Wüste angeboten.

10 Wissenswertes Delhi Die Hauptstadt Delhi (mit Neu-Delhi) im Norden Indiens ist unter dem Namen Nationales Hauptstadtterritorium Delhi (National Capital Territory of Delhi) als Unionsterritorium direkt der indischen Zentralregierung unterstellt. Mit ca. 18,7 Millionen Einwohnern (Stand 2010) ist Delhi nach Mumbai die zweitgrößte Stadt Indiens. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt ca. 25 Grad Celsius. Der wärmste Monat ist der Juni mit Durchschnittstemperaturen um die 33,4 Grad Celsius. Der kälteste Monat ist im Januar mit durchschnittlich 14,5 Grad Celsius. Der meiste Niederschlag fällt im August und der wenigste im November. Als wichtigstes Wirtschaftszentrum des Landes besitzt Delhi eine vielfältige verarbeitende Industrie. Es werden Textilien, Elektronik, Präzisionswerkzeuge und Kraftfahrzeuge hergestellt. Zu den Sehenswürdigkeiten Delhis zählen: Rotes Fort ("Lal Qila" was rotes Fort heißt und aus rotem Sandstein von 1639 bis 1648 erbaut wurde, ist dem Fort in Agra nachempfunden) Jami Masjid (Indiens größte Moschee wurde Erbaut von und bietet Gläubigen Platz) Qutb Minar Hazrat Nizamuddin Humayun-Mausoleum Old Delhi mit seinen Basaren Wissenswertes Agra Aussicht auf das Taj-Mahal von der Terrassendes Shanti-Lodge Feierlichkeit in Agra

11 Die Stadt Agra im Westen des Bundesstaats Uttar Pradesh in Indien mit ca. 1,3 Millionen Einwohner weist mehere zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Sehenswürdigkeiten auf. Die klimatisch beste Besuchszeit ist von September bis Dezember. Mit Unterbrechungen war Agra von 1526 bis 1648 die Hauptstadt des Mogulreiches. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen das Rote Fort und das Taj Mahal die seit 1983 als Denkmäler des UNESCO-Weltkulturerbes zählen: Taj Mahal: Shah Jahan in Agra ließ es als Mausoleum für seine Gattin und sich selbst erbauen. Dort befindet sich auch eine Anlage, um das traditionelle Spiel Pachisi mit lebenden Figuren zu spielen. Rotes Fort mit dem Palast von Shah Jahan und der Perlmoschee (Moti Masjid) Mausoleum des Itimad-ud-Daula: Das 1628 erbaute Mausoleum wurde in Marmor ausgeführt. Das nur wenige Jahre später errichtete Taj Mahal wurde im Stile dieses Bauwerkes errichtet. Dayalbagh (ein Ashram der Radhasoami-Satsangi-Religion) Sikandra (Grabmal von Akbar) und Meena Bazar. Etwa 40 km westlich von Agra befindet sich die alte Hauptstadt Akbars des Großen, Fatehpur Sikri. Die zum Weltkulturerbe zählende Stadt mit großer Moschee und Palästen wurde damals nach wenigen Jahren wahrscheinlich wegen Wassermangels aufgegeben. Wissenswertes Jaipur Verkehrschaos in Jaipur Jaipur Panorama Wissenswertes Goa

12 Goa: Grün, schön und voller Scharm mit Kolonialbauten der Portugiesen Goa: Panaji 1. Tag: Düsseldorf/Dubai Reisebericht: Der Service bei Emirates an Board ist gut, besonders das Essen ist sehr würzig und schmackhaft. Für den Preis um die 450 Euro kann man sich nicht beklagen. In Dubai habe ich einen 16 Stunden Aufenthalt und muss mir deswegen ein Hotelzimmer nehmen. Statt dies schon bei der Buchung getan zu haben, dachte ich in Dubai ohne Probleme ein günstiges Zimmer zu bekommen. Falsch gedacht, das günstigste noch verfügbare Hotel- Zimmer kostet 115 US-Dollar. Bei anderen Fluggesellschaften bekommt man bei einem mehrstündigen Aufenthalt oft ein Hotel-Zimmer kostenlos zur Verfügung gestellt, aber bei Emirates sollte man sich lieber im Vorfeld informieren.

13 2.Tag: Dubai/New Delhi Reisebericht: Der Flug nach New Delhi geht erst um die Mittagszeit und so nehme ich mir die Zeit am frühen morgen mich in Dubai umzuschauen. Am meisten nervt mich, dass überall das Fotografieren verboten ist, ja sogar in meinem Hotel. Am Flughafen in Dubai kann man günstig Alkohol und Zigaretten (ca. 11 Euro pro Stange) kaufen. Auch Schmuck, Kleidung und elektronische Geräte werden in großer Auswahl angeboten. Allerdings sollte man sich bei handwerklichen Souvenirs vergewissern, dass es nicht Made in China ist. Der Flug von Dubai nach New Delhi verläuft reibungslos. Am Ausgang des Flughafens von New Delhi wird man von einer Menschentraube mit Namensschildern in der Hand erwartet. Nach zehnminütiger Suche finde ich meinen Fahrer der mich in das Hotel Mandakini Palace Delhi bringen soll. Die Fahrt verläuft chaotisch (nicht so schlimm wie in Saigon), aber ich habe in Vietnam schlimmere Fahrten erlebt. Im Hotel angekommen ist der riesige Unterschied vom Buchungsportal zur Realität nicht zu übersehen. Mein Zimmer ist zwar groß und sauber, aber doch sehr abgewohnt. Dafür ist das Personal freundlich und zuvorkommend. 3.Tag: Delhi

14 India Gate Delhi Xx xxx xxx Reisebericht: Unausgeschlafen will ich dennoch die Stadt erkunden. An einem Bankautomaten hebe ich mit der VISA-Karte etwas Geld ab. Dann mache ich mich auf den Weg zur Metro in Karol Bagh. Die Fahrt mit der Metro ist ein wahres Abenteuer. Die Inder drängeln sich vor und quetschen sich auch noch in die allerletzte Ritze freien Platzes hinein. Ich wundere mich, dass nur Frauen um mich herum sind, sie schauen mich seltsam an, bis ich durch fragen endlich kapiere, dass ich im Frauenabteil geraten bin. Nach einmaligem Umsteigen erreiche ich Old- Delhi. Old Delhi Rote Fort ( Delhi ) Es ist heiß, stickig und chaotisch. Mir ist übel, ich bin erkältet und dehydriert, aber durch die Schauergeschichten im Internet traue ich mich nicht Wasser zu kaufen. Zum ersten Mal in meinem Leben freue ich mich eine auch bei uns sehr bekannte Fast-Food-Kette zu sehen. Dort

15 besorge ich mir Wasser und laufe anschließend zum Roten Fort. Nach Old Delhi Metro ( Delhi ) der Besichtigung will ich mir für den morgigen Tag eine Zugfahrkate nach Agra kaufen. Die Fahrkarte für AC 2.Klasse kostet mich 300 Rupien (ca. 4 Euro). Im Hotel wieder angekommen versucht ein Fahrer des Hotels zu überreden mich einer Reisegruppe anzuschließen. Nach langer Diskussion akzeptiert er, dass ich alleine Reisen will. 4.Tag: New Delhi /Agra Feierlichkeiten in Agra: Ein Fest voller Farben! Blick auf Taj-Mahal von der Terrasse der Shanti Lodge.

16 Es ist 05:00 Uhr morgens, am Bahnhof von New Delhi setze ich mich in einen Wartesaal und beobachte die Leute. Endlich um 06:00 ist der Zug da und Shanti Lodge: Wirklich Low Budget Shanti Lodge: Ekelhaftes Zimmer mit noch ekelhafterem Badezimmer sogar pünktlich. Im Zug schließe ich mich 2 Australier an. In Agra werden wir zur Shanti Lodge (ein Tipp von Lonley Planet) gefahren. Die Zimmer sind echt übel, aber für den Preis von 300 Rupien gerade noch akzeptabel. Die Aussicht auf Taj Mahal von der Terasse des Hostels ist echt toll und das Essen ist auch hervorragend. Fatmir Sakpiri Fatmir Sakpiri: Innenleben Wir beschließen zu Fatmir Sakpiri zu fahren. Die Fahrt im Taxi verläuft turbulent, weil ein Fest gefeiert wird. Das Fenster im Taxi ist offen und so werde ich mit gelber Farbe beworfen. Am Fort angekommen bin ich total Gelb im Gesicht. Die Kinder rufen mir nach Yellow is my favourit coulor. Dieses Fort ist fantastisch und das Innenleben mit schlafenden Indern in weißen Gewändern wirkt fast unrealistisch. Viele Inder wollen sich mit mir fotografieren lassen und nach anfänglichem geschmeicheltem Gefühl wird es nur noch lästig. Mir ist klar, dass ich der Exot bin. Auf der

17 Rückfahrt zum Hostel stehen wir sehr lange im Stau, es ist heiß, staubig und das Taxi hat keine Klimaanlage. Endlich im Hostel angekommen genehmige ich mir eine Dusche. Na ja, die Wasserhähne sind total verkalkt und das Wasser plätschert in dieser ähnlich wirkenden muffigen Grote langsam vor sich hin. Trotzdem hat es gut getan die gelbe Farbe (wahrscheinlich Curcuma) fast weg zu bekommen. Danach essen wir zu Abend mit Aussicht auf Taj-Mahal auf der Terrasse. Die Nacht in meinem Zimmer ist alles andere als erholsam. Eine Maus hat sich entschieden in meinem Zimmer zu ruhen. 5.Tag: Agra/Jaipur Taj-Mahal : Einfach schön! Um 6:00 Uhr morgens gehen wir zum Taj-Mahal. Eine tolle Atmosphäre, die Affen tanzen auf den Mauern und die Halsbandsitiche pfeifen vor sich her. Vor dem Eingang haben sich viele Menschen versammelt. Jeder will Taj-Mahal im Sonnenaufgang fotografieren. Die Kontrollen Taj-Mahal : Beeindruckende Architektur, am schönsten ist es ganz früh morgens

18 sind sehr streng, es ist verboten Essen, sogar BonBons etc. mit Reinzunehmen. Ich muss ca. 200 Meter zu einem Locker- Room gehen und meine Sachen gegen eine kleine Gebühr einzuschließen. Die Inder versuchen natürlich ein bisschen Geld zu verdienen. Es wird vom Billig-Souvenier bis zur Riksha- Fahrt alles ziemlich penetrant angeboten. Endlich wieder am Taj-Mahal angekomen bietet sich nach dem Eintreten zum Taj-Mahal ein wirklich schönes Bild. Taj-Mahal ist echt schön und total sauber, es ist wirklich wunderschön. Anschließendgehen wir auf den Nature Walk, wir dachten es ist ein normaler Park, leider stellt es sich als Treffpunkt für junge Inder die miteinander rummachen wollen.am Nachmittag besuchen wir das Agra Fort und lassen uns anschließend mit dem Tuc-Tuc an den Bahnof fahren. Im Zug treffe ich ein deutsches Pärchen, die mir raten nach Varanassi zu fahren. In Jaipur angekommen fahren wir zum Ratoli Guest House. Es ist sauber und schön, aber anscheinend sind wir die einzigen Gäste. 6.Tag: Jaipur Jaipur: Tolle Stadt mit vielen interessanten Impressionen, besonders tollen Sehenswürdigkeiten, schöne günstigen Unterkünften und unzähligen Basaren. Die Australier wollen einen entspannten Tag verbringen. Mir wird klar, dass ich alleine weiter reisen muss, weil sie mehrere Tage pro Stadt verbringen wollen. So besuchen wir in Jaipur City Palace und schlendern danach durch die Stadt. Ehrlich, Jaipur ist eine tolle Stadt

19 und für Leute die Schmuck und andere Souvenirs kaufen wollen ein wahres Paradies. 7.Tag: Jaipur/Jodhpur Jaipur: Mein persönliches Highlight auf dieser Reise war das Amber Fort. Die Atmosphäre besonders vor dem Amber Fort ist überwältigend. Wir fahren zum Amber Fort, sogar die Fahrt dorthin ist echt sehenswert. Auf der Straße sieht man immer wieder Kamele mit all möglichen komischen Gefährten. Vor dem Amber Fort bietet sich uns ein wahrhaft imposantes Bild. Das Fort ragt auf einem hohen Hügel empor. Laufend müssen arme Elefanten mit Touristen diesen steilen Weg hoch und runter stampfen. Uns tun die Elefanten leid und so beschließen wir zu Fuß bis zum Fort zu laufen. Eine tolle Impression trotz vieler Touristen. Danach lassen wir uns zum Nahargarh Fort (auch Tiger Fort genannt) fahren und der Fahrer versichert uns, dass es hier auf dem Weg Tiger gegeben haben soll. Das Nahargarh Fort ist wunderschön, nicht nur weil so hoch gelegen ist, sondern weil es ruhig und faszinierend auf einem durch die sanfte und runde Architektur wirkt.

20 Am frühen Abend beschließe ich alleine weiter nach Jodhpur mit dem Zug zu fahren. Am Bahnhof setze ich mich irgendwo hin und beobachte Zugfahrt von Jaipur nach Jodhpur die Leute. Ein junger Inder spricht mich an, weil er es faszinierend findet, dass ein Tourist so gelassen und zufrieden an einem so hektischen Ort sein kann. Diesmal habe ich nicht die Touristen-Klasse gewählt, sondern ohne Klimaanlage, also die Klasse in der man mit den Indern reist. Der Zug ist endlich angekommen, aber als ich einsteigen will werde ich sofort wieder hinaus gedrängelt. Ich überwinde mich und presche beherzt mit meinem riesigen und schweren Rucksack in den Zugabteil hinein. Die Inder drängeln wie wild hin und her und mit viel Glück erreiche ich mein Sitzplatz. Total entspannt sitze ich auf meinem Platz als mich jemand an der Schulter rüttelt. Es ist der junge Inder vom Bahnhof. Er hat den Platz eines anderen Reisenden mit meinem getauscht und ich soll mich neben ihn setzen. Er ist ein Pharmareferent auf Geschäftsreise und ich befinde mich als einziger Weißer zwischen spielenden indischen Kindern und indischen Erwachsenen. Für mich ist es total spannend, aber für die Inder bin ich wahrscheinlich genauso interessant. Ein Inder sagt mir, dass man das wahre Indien gerade auf Zugfahrten kennen lernen kann. Als ich ihm erzähle, dass viele in Reisegruppen reisen und manche sogar nur mit privaten Fahrern unterwegs sind, ohne wirklichen direkten Kontakt zur Bevölkerung zu haben, sagt einer von ihnen das ist ungefähr so, wie auf den Mond zu fliegen und ohne ihn betreten zu haben sofort wieder zurückzufliegen. Als ich noch erzähle, dass ich nach Varanasi will, verdunkeln sich ihre Minen und schlagartig wird die Stimmung traurig. Man fragt mich, was ich dort will, es sei ein Ort um Abschied zu nehmen und eigentlich nicht für Voyeure mit ihren Kameras gedacht.

Tourismus in Irland. Reisepass:

Tourismus in Irland. Reisepass: Tourismus in Irland Einreise Reisepass: EU-Bürger können ungehindert von und nach Irland reisen, wenn sie einen offiziellen Ausweis mit Lichtbild bei sich führen. Überprüfen Sie jedoch immer die Allgemeinen

Mehr

Mittagskarte von 12.00-17.00 Uhr Montag-Freitag

Mittagskarte von 12.00-17.00 Uhr Montag-Freitag Mittagskarte von 12.00-17.00 Uhr Montag-Freitag Tel.: 040 / 41 28 02 46 täglich wechselnder Mittagstisch Willkommen! Mit Liebe zubereitet haben wir die traditionellen Spezialitäten des Landes. Wir bieten

Mehr

INDIEN BBQ - und Kultur Reise. Kulinarischer Genuss Indiens

INDIEN BBQ - und Kultur Reise. Kulinarischer Genuss Indiens INDIEN BBQ - und Kultur Reise Kulinarischer Genuss Indiens Indien, Pakistan, Bangladesh, Burma und Sri Lanka, welche für den würzigen und betörenden Duft sowie den faszinierenden Geschmack bekannt sind,

Mehr

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Vor der Abreise Vor der Abreise nach Japan gibt es noch jede Menge zu planen und zu

Mehr

Frequently Asked Questions

Frequently Asked Questions Frequently Asked Questions 1. Darf Ich eine Flasche Champagner oder eine besondere Aufmerksamkeit auf mein Zimmer bestellen, die an meiner Ankunft dort mit einem Hinweis bereitsteht? 2. Wie komme ich vom

Mehr

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Klassenfahrt der 5d oder

Klassenfahrt der 5d oder Klassenfahrt der 5d oder Wie viele öffentliche Verkehrsmittel kann man in drei Tagen benutzen? Tag 1 Bericht aus Lehrersicht Am 11.05.2015 war es soweit. Unsere Reise nach Bielefeld (gibt es das überhaupt?)

Mehr

Urlaub auf Teneriffa: Checkliste und Tipps

Urlaub auf Teneriffa: Checkliste und Tipps Urlaub auf Teneriffa: Checkliste und Tipps Für die Vorbereitung auf Ihren Teneriffa-Urlaub haben wir einige wichtige Informationen und eine praktische Checkliste für Sie vorbereitet: Wichtige Papiere Pass/Personalausweis

Mehr

8,00 8,90 8,00 9,90 10,50

8,00 8,90 8,00 9,90 10,50 bollywood tandoori i n G a r m i s c h www.tandoori-bollywood.de Tandoori - Spezialitäten Zu allen Tandoori-Gerichten servieren wir ofenfrisches Nan, frisches Gemüse und würzige Soßen. M 33 Malai Kabab

Mehr

Abenteuer Urlaub, unterwegs mit Friends of Ruanda.

Abenteuer Urlaub, unterwegs mit Friends of Ruanda. Abenteuer Urlaub, unterwegs mit Friends of Ruanda. Seit Januar 2013 stand für uns fest, dass wir unseren Oster-Urlaub in Ruanda verbringen werden. Wir, das sind, Heike, Andreas und Sohn Lukas. Die Reisevorbereitungen

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub,

Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub, Sehr geehrter Gast, Es ist ein Vergnügen, Sie zu unserer Wohnung begrüßen zu dürfen. Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub, das Apartment bietet moderne Ausstattung

Mehr

Seerose Vegetarisches Büfett & Partyservice

Seerose Vegetarisches Büfett & Partyservice Seerose Vegetarisches Büfett & Partyservice Mehringdamm 47 10961 Berlin Telefon: 030-69 81 59 27 Fax: 030-74 07 30 63 E-Mail: seeroseberlin@web.de Öffnungszeiten: mo bis sa 9 24; sonntags 12 23 Uhr Inhalt

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Die Stadt León: Fangen wir einmal ganz von vorne an: - Du machst ein Auslandssemester? Wo willst du denn studieren?

Mehr

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1 Hinduismus Man sollte sich gegenüber anderen nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; das ist das Wesen der Moral. Ingrid Lorenz Hinduismus 1 Die Wurzeln des Hinduismus reichen

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Ein detaillierter Bericht über das Kinderheim und unsere Erlebnisse folgt.

Ein detaillierter Bericht über das Kinderheim und unsere Erlebnisse folgt. Indien das Land der Farben, Gerüche und Geräusche! Im Folgenden gebe ich meine persönlichen Eindrücke von dieser Reise wider. Es ist meine erste Indienreise und sicher nicht repräsentativ für das ganze

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Die Reise durch deinen Wassertag

Die Reise durch deinen Wassertag Die Reise durch deinen Wassertag Lerne deinen Tag mit Wasser ganz neu kennen. Jede der Seifenblasen entführt dich zu einem anderen Moment deines Wassertags. Bestimmt hast du im Badezimmer schon mal ordentlich

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Checkliste für die US-Einreise

Checkliste für die US-Einreise Checkliste für die US-Einreise Durch die angespannte Sicherheitslage des letzten Jahrzehnts haben sich die Einreisemodalitäten für die Vereinigten Staaten von Amerika deutlich geändert. Damit es bei Ihrer

Mehr

HAUFIG GESTELLTE FRAGEN

HAUFIG GESTELLTE FRAGEN HAUFIG GESTELLTE FRAGEN -LAGE Wie kommt man in la Baume La Palmeraie? -Durch Flugzeug : Sie kommen von Nizza an, sie nehmen entweder ein taxi (100-140 euros die strecke), oder der pendelbus (20 euros/person).

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Italien 4b 29.06-03.07

Italien 4b 29.06-03.07 Italien 4b 29.06-03.07 Inhaltsverzeichnis Italien Woche: Montag: Abreise um 08.00 vor der Schule Nachmittag schwimmen Freizeitpark und Fußball gemeinsames Abendessen Dienstag: Frühstück, Strand Stand-up-paddling

Mehr

Shanghai 2011. Famulatur im Zhongshan Hospital. Christian Stallinger

Shanghai 2011. Famulatur im Zhongshan Hospital. Christian Stallinger Shanghai 2011 Famulatur im Zhongshan Hospital Christian Stallinger Nach dem Entschluss, eine Famulatur in Shanghai zu machen, begann die Organisation. Die Einladungen werden seitens der Fudan- Universität

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien EIN BELIEBTER PARTYSTRAND SOLL WEG Mallorca ist ein beliebtes Urlaubsziel für viele Deutsche. Viele Strände auf der Insel gelten als Partyorte, wo die Urlauber vor allem Alkohol trinken und laut feiern.

Mehr

Auf den Spuren eines Maharaja. Persönliche Einladung zu einer Informationsreise nach Indien in das Goldene Dreieck vom 05. bis 11.

Auf den Spuren eines Maharaja. Persönliche Einladung zu einer Informationsreise nach Indien in das Goldene Dreieck vom 05. bis 11. Auf den Spuren eines Maharaja Persönliche Einladung zu einer Informationsreise nach Indien in das Goldene Dreieck vom 05. bis 11. September 2013 Indien ein Land voller Geschichte und Geschichten Delhi

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Tagungs- & Veranstaltungsmappe

Tagungs- & Veranstaltungsmappe Tagungs- & Veranstaltungsmappe Begrüßung Persönlich & professionell wir freuen uns sehr, Sie in dieser Mappe mit unserem Haus bekannt machen zu dürfen. Das Arcadia Hotel Berlin wurde im Jahr 1995 erbaut.

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Das Ferienhaus an der Ostsee

Das Ferienhaus an der Ostsee Moin moin, herzlich willkommen in unserem schnuckeligen Ferienhaus in Jellenbek an der Ostsee! Jellenbek liegt in einem Naturschutzgebiet in der Gemeinde Schwedeneck an der südlichen Eckernförder Bucht

Mehr

Menü 1 Kirti s Dhaba Lajawab

Menü 1 Kirti s Dhaba Lajawab Menü 1 Kirti s Dhaba Lajawab Dal Shorba Indische Linsensuppe Delicious lentil soup Murgh Pakoras Hühnchenfleisch in speziellem Teig ausgebacken Boneless chicken pieces marinated in gram flour batter and

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr

Sehenswürdigkeiten im Südwesten der USA von www.westkueste-usa.de

Sehenswürdigkeiten im Südwesten der USA von www.westkueste-usa.de 1 von 12 Stand: 25.01.2011 In der folgenden Liste findet Ihr die wichtigsten von mir besuchten Orte und Sehenswürdigkeiten mit einer Kurzbeschreibung, einer Orientierungshilfe was Aufenthaltsdauer und

Mehr

Ein feines Lokal. Personen: O = Ober, A = Gast, B = Gast

Ein feines Lokal. Personen: O = Ober, A = Gast, B = Gast Ein feines Lokal Personen: O = Ober, A = Gast, B = Gast A: Herr Ober! O: Bitte? A: Sind diese lästigen Fliegen immer hier? O: Nein, nur während der Mahlzeiten, sonst sind sie auf der Toilette. A: Zustände

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Nemčina v cestovnom ruchu a hotelierstve

Nemčina v cestovnom ruchu a hotelierstve Nemčina v cestovnom ruchu a hotelierstve Lehrtexte A Autor: Róbert Verbich Lektoroval: Heinzpeter Seiser by HUMBOLDT s. r. o. INŠTITÚT DIAĽKOVÉHO ŠTÚDIA BRATISLAVA VŠETKY PRÁVA VYHRADENÉ 2 INHALT: SEITE:

Mehr

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake Warmer Frühstücks-Shake 150 ml Kaffee 100 ml Milch (Mandel-, Reis-, Kokosmilch) 1 TL Zimt oder Vanille 1 TL Kokosöl Süßen nach Bedarf Den Kaffee wie gewohnt zubereiten. Hast du es eilig, funktioniert das

Mehr

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Am 22.04.2014 fuhren die Klassen 7a, 7b und 7c zur Klassenfahrt nach Arendsee. Um 8.00 Uhr wurden wir von zwei modernen Reisebussen abgeholt. Arendsee liegt in der

Mehr

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Von: Elisa Frey Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester: WS 09/10 Partnerhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Mehr

Tag 2. Früh Morgens frühstücken und danach mit dem Hotel-Bus nach Zermatt, da dort ja kein Auto rein fahren darf.

Tag 2. Früh Morgens frühstücken und danach mit dem Hotel-Bus nach Zermatt, da dort ja kein Auto rein fahren darf. WALLIS SKITOUREN WOCHE 09. 14. April 2011 Anreise über Zürich Bern Thun Kandersteg Autoverladestation Herbriggen. Dort war unsere erste Unterkunft das Hotel Bergfreund. Nach einem sehr guten Abendessen

Mehr

NH Bingen. Serviceleistungen und Ausstattung. www.nh-hotels.de Information und Reservierung 00800 0115 0116. Hotelservices. Zimmer

NH Bingen. Serviceleistungen und Ausstattung. www.nh-hotels.de Information und Reservierung 00800 0115 0116. Hotelservices. Zimmer Serviceleistungen und Ausstattung Hotelservices Zimmer Kinderausstattung Internetverbindung Kinderbett WLAN Internet Zugang Bar Bademantel Sommerterrasse Kissenauswahl Frühstücksbuffet Balkon/Veranda/Terrasse

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse

Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse Meckatzer auf der Allgäuer Festwoche: Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse Endlich ist es der Meckatzer Löwenbräu gelungen auf der Allgäuer Festwoche

Mehr

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Hallo, Hallo, schön, dass du da bist Die Hacken und die Spitzen wollen nicht mehr sitzen, die Hacken und die Zehen wollen weiter gehen Die Hacken und die Spitzen wollen

Mehr

Liebe Reisefreunde! Haben Sie schon mal das Gefühl gehabt, ganz tief von der Weite des Meeres

Liebe Reisefreunde! Haben Sie schon mal das Gefühl gehabt, ganz tief von der Weite des Meeres Juni 2012 Liebe Reisefreunde! Haben Sie schon mal das Gefühl gehabt, ganz tief von der Weite des Meeres berührt zu sein? Dieses Gefühl hatte ich, als ich im Februar 2012 Madeira besuchte. Ich hatte schon

Mehr

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung (Tsunami= japanisch: Große Welle im Hafen ) Am 26. Dezember 2004 haben in Südostasien(Thailand, Sri Lanka, Indien etc.) zwei Tsunamis (Riesenwellen) das

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Erfahrungsbericht: University of New Mexico

Erfahrungsbericht: University of New Mexico 2011 2012 Erfahrungsbericht: University of New Mexico Wirtschaftswissenschaft Johannes Heidenreich Inhalt Vor der Abreise... 3 Visum... 3 UNM Brief... 3 Debit Karte... 3 Finanzierung... 3 Kursanerkennung...

Mehr

Tagungszeit am Tegernsee

Tagungszeit am Tegernsee Tagungszeit am Tegernsee Ihr Tagungshotel für Klausuren, Workshops und Seminare comteamhotel.de Tagungszeit am Tegernsee Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. FRANZ KAFKA Das ComTeamHotel liegt in

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Warm eingepackt konnte es losgehen, denn schliesslich hatte man/frau ja Hunger.

Warm eingepackt konnte es losgehen, denn schliesslich hatte man/frau ja Hunger. .ODVVHQIDKUW=XVDPPHQNXQIWGHU7HFKQLNUHGDNWRUHQ Teilnehmer: Monika Jahn, Michaela Hösli, René Zurbrügg, Eric Gander, Rainer Ernst, Peter Forrer, Hans Christe Aus Krankheitsgründen nicht teilnehmen konnte

Mehr

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Eins schon mal vorab wenn du dir unsicher bist, ob du ein Auslandssemester absolvieren sollst oder nicht - sage ich dir eins: ES WIRD DIE BESTE ERFAHRUNG

Mehr

HagiaSophia. Villa Pera. Entdecke Istanbul. Übernachten, Staunen und Erleben. Suite Hotel. Suite Hotel

HagiaSophia. Villa Pera. Entdecke Istanbul. Übernachten, Staunen und Erleben. Suite Hotel. Suite Hotel HagiaSophia Villa Pera Entdecke Istanbul Übernachten, Staunen und Erleben KüCük Ayasofya Mah. Kücük Ayasofya Medresesi Sk.: 6 Sultanahmet / Fatih / Istanbul Tel: +90 212 458 11 22 Fax: +90 212 458 11 23

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Ihr Tagungshotel für Klausuren, Workshops und Seminare TAGUNGSZEIT AM TEGERNSEE

Ihr Tagungshotel für Klausuren, Workshops und Seminare TAGUNGSZEIT AM TEGERNSEE Ihr Tagungshotel für Klausuren, Workshops und Seminare TAGUNGSZEIT AM TEGERNSEE TAGUNGSZEIT AM TEGERNSEE Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. FRANZ KAFKA Das ComTeamHotel liegt in einem großen Gartengelände

Mehr

10 Sachen, die man nach einer Katastrophe nicht spenden sollte

10 Sachen, die man nach einer Katastrophe nicht spenden sollte 10 Sachen, die man nach einer Katastrophe nicht spenden sollte Übersetzung eines Beitrags in www.money.howstuffworks.com Originaltitel: 10 Worst Things to Donate After a Disaster by Dave Ross Sie denken

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Von der Überlegung bis zur Buchung Endlich.. ich habe die einmalige Gelegenheit über 2 Monate Urlaub zu bekommen. Ich reise sehr gerne, erkunde gerne die Welt und

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Studium im Ausland: Indien

Studium im Ausland: Indien Studium im Ausland: Indien Banasthali Vorbereitung des Aufenthalts Viel Zeit hatte ich nicht, um mich für mein Auslandssemester in Indien vorzubereiten, nur drei Monate. In diesen drei Monaten hatte ich

Mehr

HIRSCH HIRSCH HAMBURG CATERING

HIRSCH HIRSCH HAMBURG CATERING HIRSCH HAMBURG HIRSCH CATERING RESTAURANT / CATERING CAFE HIRSCH DOROTHEENSTR.33 2230I HAMBURG FON 040.280 76 7I MOBIL 0I77.9746375 FAX 040.480 38 35 EMAIL: EAT@CAFE-HIRSCH.COM WWW.CAFE-HIRSCH.COM WIR

Mehr

BALI - DIE INSEL DER GÖTTER UND DÄMONEN

BALI - DIE INSEL DER GÖTTER UND DÄMONEN Info 01. Tag Deutschland 02. Tag Denpasar / Bali Sollten Ihnen die gewählten Hotels oder der Reisevorschlag nicht zusagen, setzen Sie sich bitte kurz mit uns in Verbindung, so dass wir eine Reise nach

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der Universidad de Sevilla 2014/15

Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der Universidad de Sevilla 2014/15 Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der Universidad de Sevilla 2014/15 1.) Vorbereitung des Aufenthalts Sobald ihr von der FH Münster nominiert worden seid, müsst ihr nur noch darauf warten, dass ihr

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Klein, fein und gemein Mikroben sind überall

Klein, fein und gemein Mikroben sind überall Klein, fein und gemein Mikroben sind überall vorgestellt von Ursula Obst Silke-Mareike Marten Kerstin Matthies Shigella dysenteriae Wir setzen einen Hefeteig an Die Mikroben werden Euch so vorgestellt:

Mehr

Tagungen und Konferenzen Stand: 15. Mai 2006

Tagungen und Konferenzen Stand: 15. Mai 2006 Hotel Am Moosfeld, München Inhaber: Richard Bredenfeld OHG Am Moosfeld 33-41 81829 München Tel. +49 / 89 / 429190 Fax +49 / 89 / 42 46 62 www.hotel-am-moosfeld.de Tagungen und Konferenzen Stand: 15. Mai

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Unternehmenstreffen. Umwelt, Bauen & Energie Entwicklungsbedarf & Marktchancen in der Ukraine 26. bis 29. Januar 2010 in Lviv, Ukraine. www.messe.

Unternehmenstreffen. Umwelt, Bauen & Energie Entwicklungsbedarf & Marktchancen in der Ukraine 26. bis 29. Januar 2010 in Lviv, Ukraine. www.messe. Veranstalter Mattfeldt & Sänger Marketing und Messe AG Albert-Einstein-Straße 6 D-87437 Kempten Träger Lviver Informationszentrum für Wissenschaft, Technik und Wirtschaft Unternehmenstreffen Umwelt, Bauen

Mehr

***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen*

***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen* 1 von 6 18.03.2013 11:13 Klicken Sie hier, um diese E-Mail als Web-Seite anzusehen. ***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen* Liebe Reisefreunde, nach einer langen und erfolgreichen

Mehr

Brasilien. 1. Lage, Fahne, Wappen

Brasilien. 1. Lage, Fahne, Wappen Brasilien 1. Lage, Fahne, Wappen Brasilien liegt in Südamerika und ist dort das größte Land. Mit einer Fläche von 8 547 404 km 2 ist Brasilien das fünftgrößte Land der Welt. Das Land ist so groß, sodass

Mehr

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet)

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Montpellier Sprachschule ILA (Institut

Mehr

Warum ich Work & Travel

Warum ich Work & Travel Warum ich Work & Travel machen möchte Quelle: www.newzealand.com Christina L., 25.11.2013 Work & Travel mit Infos über mich Warum ich mich für Work & Travel entschieden habe? Warum ich mich für Neuseeland

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: 100

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: 100 PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: NTNU Studienrichtung an der TU Graz: Architektur

Mehr

Mosel-Express. die grosse SERVRAIL Extrazugsrundreise. 26. - 29. September 2015 (4 Tage) Reise der DFB Sektion Zürich

Mosel-Express. die grosse SERVRAIL Extrazugsrundreise. 26. - 29. September 2015 (4 Tage) Reise der DFB Sektion Zürich SERVRAIL GmbH Postfach 335 3027 Bern / Schweiz Telefon 031 311 89 51 E-Mail info@servrail.ch Web www.servrail.ch Reise der DFB Sektion Zürich Mosel-Express die grosse SERVRAIL Extrazugsrundreise 26. -

Mehr

1. Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes

1. Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes Studienfach Bachelor of Education (Spanisch, Englisch) Gastorganisation Universidad Centroamericana, Managua Gastland Nicaragua Aufenthaltsdauer 04/2012 05/2012 1. Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes

Mehr

Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste

Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste LED Lichttechnik harmoniert mit Naturstein und auf

Mehr

Oktoberfest in München

Oktoberfest in München Oktoberfest in München In dieser Turnstunde wollen wir gemeinsam aufs Oktoberfest nach München fahren. Am besten nehmen wir die Bahn, damit wir nicht in einen Stau geraten. Die Kinder stellen sich in eine

Mehr

Schwingerreise USA 2015

Schwingerreise USA 2015 Lübben Fantasy Tours 6438 Ibach Jens Lübben Franz Inderbitzin Tel: 041 818 30 60 Email: jluebben@fantasy-tours.ch Tel: 041 855 32 45 Email: inderbitzin@datacomm.ch Reiseprogramm für unsere Reise der besonderen

Mehr

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Nach 4 Monaten Freiwilligendienst in Indien, trafen sich zum Jahreswechsel vom 28.12.2010 bis zum 08.01. 2011 die deutschen Auslandsfreiwilligen zum

Mehr

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen,

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, Langen, den 7.7.2014 Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, vor zwei Wochen haben wir unsere Klassenfahrt durchgeführt. Die Fahrt führte uns von Langen ins

Mehr

Film-Trilogie «Drei Farben: Blau, Weiss, Rot» schauen.

Film-Trilogie «Drei Farben: Blau, Weiss, Rot» schauen. Film-Trilogie «Drei Farben: Blau, Weiss, Rot» schauen. Die Farben der französischen Trikolore und die Ideale der Französischen Revolution auf drei DVDs und in gesamthaft 277 Minuten Laufzeit. Von Krzysztof

Mehr

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Der Schulweg 1 Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Lehrplanbezug: Die optische Wahrnehmung verfeinern und das Symbolverständnis für optische Zeichen erweitern:

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Heimathochschule: Gasthochschule: Gastfakultät: Studienfach: Studienziel: Semester: Hochschule für Technik Stuttgart Universidad Autónoma de

Mehr

Liebe Freunde, liebe Verwandte, liebe Spender,

Liebe Freunde, liebe Verwandte, liebe Spender, Siem Reap, November 2012 Liebe Freunde, liebe Verwandte, liebe Spender, nun bin ich schon seit acht Wochen hier in Siem Reap und die Zeit verging wie im Flug. Am 15. September sind Sarah, Judith und ich

Mehr

carte la à Diabetes qualitativ

carte la à Diabetes qualitativ à la carte Diabetes qualitativ Frühstück Brot Vollkorntoast Vollkornbrötli Ruchbrot Brötli dunkel Schwöbli Zöpfli Gipfeli* Müeslimischung (in Kompottschale) Knäckebrot Zwieback Butter Butter Margarine

Mehr