INHALTSVERZEICHNIS CHAPTER

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INHALTSVERZEICHNIS CHAPTER"

Transkript

1

2 INHALTSVERZEICHNIS CHAPTER 0 1 EINLEITUNG Wie es zu diesem Buch kam 1 Warum dieses Buch? 2 Wie Sie dieses Buch lesen sollten und was überhaupt auf Sie zukommt 3 Danksagungen 4 2 GRUNDLAGEN Worauf dieses Buch basiert 7 3 SELBSTANALYSE Fragen, die Sie sich stellen sollten 12 Psychologische Tests 20 Persönlichkeitstests 28 4 SELBSTSTÄNDIG ALS FREELANCER Generelles 37 Vor- und Nachteile 38 Projekte woher nehmen? 42 Kluge Honorarkalkulation 48 Die Projektfalle 52 Nein, Sie sind nicht scheinselbstständig 53 Wie Sie als Externer mit internen Mitarbeitern klarkommen 54 Zusammenfassung und Überleitung 58 5 STELLENSUCHE Ein paar generelle Anmerkungen 61 Stellenanzeigen in Printmedien 62 Jobbörsen 64 Wie lese ich Stellenanzeigen richtig? 70 Alternative Recherchequellen 74 Stellengesuche 81 Networking für die Karriere 81 Umgang mit Headhuntern BEWERBUNGEN Ein paar Gedanken zu Selbstmarketing und anderem 105 Der Bewerbungsprozess 106 Wie liest ein Personaler Ihre Bewerbung? 112 V

3 Stimmen von der anderen Seite des Schreibtischs 117 Das Allgemeine Gleichstellungsgesetz (AGG) für Sie als Bewerber 125 Umfang der Bewerbung 126 Ihr Anschreiben 127 Lebenslauf 136»Dritte Seite«vergessen Sie's! 150 IT-Profil oder: Wie stelle ich Projekterfahrungen sinnvoll dar? 150 Zeugnisse keine wissenschaftliche Abhandlung, bitte! 152 Die leidigen Formalien und etwas zur Sprache 156 Spezielles für Bewerbungen per 158 Initiativbewerbungen DAS VORSTELLUNGSGESPRÄCH Gute Vorbereitung 163 Körpersprache 167 Was Personaler herausfinden wollen 168 Der Ablauf des Vorstellungsgespräches 169 Stimmen von der anderen Seite des Schreibtischs GEHALTSVERHANDLUNG Wo Sie nachschlagen können 196 Verhandlungstechnik DIE ENTSCHEIDUNG Mögliche Fallen im Arbeitsvertrag 216 Das Ende der Bewerbungsphase IHR JOB PRODUKTIONSEINSATZ, WARTUNG, NEUES RELEASE Neu in der Firma der Einstieg 224 Ihre Entwicklung im Unternehmen oder: Wie es weitergeht 228 Die Entwicklung Ihres professionellen Selbst 251 Auf und davon der Ausstieg? IHR SELBSTMARKETING IM NETZ UND DARÜBER HINAUS Chancen 282 Gefahren 282 Schritt 1: Finden Sie Ihr Thema (oder zwei, oder drei) 283 Schritt 2: Gestalten Sie Ihre Onlinepräsenz 284 Blogs Ihr Webtagebuch, Sammelalbum und Notizzettel in einem 285 Twitter die Spatzen pfeifen es von den Bäumen 286 Social Bookmarking 288 VI

4 Social Networks und Foren 289 Schritt 3: Prüfen Sie Ihre Außenwirkung 295 Online Reputation Tools ÜBERLEBEN ALS TECHIE PROFESSIONELLE UNTERSTÜTZUNG Personalberater 315 Private Arbeitsvermittler 316 Karriereberater und Berufscoaches 316 Hilfe aus dem Web 319 INDEX VII

5 Kapitel 4 KAPITEL 4 Generelles Sie haben im vergangenen Kapitel etwas»selbsterforschung«betrieben und durch die verschiedenen Methoden der Selbstanalyse erfahren, wo Ihre Bugs stecken und was echte Features sind, die Sie von anderen Menschen unterscheiden. Sie kennen sich selbst ein wenig besser und wollen jetzt einen Schritt weitergehen in Ihrem Vorhaben, endlich Ihre berufliche Situation zu ändern. Selbstständig als Freelancer Und nun liebäugeln Sie mit dem Gedanken an eine Selbstständigkeit. Der Mitarbeiter im Nachbarprojekt ist externer Berater, ein Selbstständiger, heißt es, und es ist unglaublich, was für einen Batzen Geld der jeden Monat kassiert dabei ist er auch nicht besser als Sie selbst. Außerdem scheint er Narrenfreiheit zu haben: Er kommt keinen Tag vor elf Uhr ins Büro, und freitags ist er schon mittags wieder verschwunden. Sie hingegen betrachten jeden Monat frustriert Ihre Gehaltsabrechnung und die immer größer werdende Differenz zwischen Brutto und Netto. Und wenn Sie Urlaub haben wollen, müssen Sie sich mit den Kollegen abstimmen, die natürlich allesamt schulpflich- 37

6 tige Kinder und daher Vorfahrt zu haben scheinen. Wäre Selbstständigkeit also nicht auch etwas für Sie? Ob die Existenz als Freelancer für Sie geeignet sein könnte, soll n diesem Kapitel betrachtet werden. Außerdem zeige ich, worauf Sie bei der Wahl Ihrer Kooperationspartner achten sollten und welche Fallen in Verträgen versteckt sein könnten. Ich erkläre außerdem, was Sie von einem Scheinselbstständigen unterscheidet und wie Sie Ihr Honorar passgenau kalkulieren. Achtung: Es geht hier nicht um den Aufbau eines eigenen Unternehmens im klassischen Sinne mit angestellten Mitarbeitern oder eigenen Produkten, sondern ganz speziell um die Tätigkeit eines sogenannten Freelancers, dessen Geschäftszweck es ist, seine eigene Arbeitsleistung und im Wesentlichen nur diese als selbstständiger Unternehmer am Markt anzubieten und zu verkaufen. Vor- und Nachteile Nichts auf der Welt hat nur Vorteile, auch nicht die Selbstständigkeit als Freelancer. In den folgenden Abschnitten werfe ich einen Blick auf die Pros und Kontras dieser Form von Unternehmertum. Was auf der Hand liegt: Urlaub, Krankheit, Weiterbildung Es ist fast zu nahe liegend, um es eigens zu erwähnen, aber: Wenn Sie angestellt sind, greift für Sie die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Sie haben mindestens 20, häufig auch 30 bezahlte Urlaubstage. Weiterbildungen zahlt in der Regel der Arbeitgeber nicht nur, dass er Ihnen das Gehalt fortzahlt, während Sie auf dem Seminar sind, sondern die Seminar- und Prüfungskosten gehen meist auch auf seine Rechnung. All das ist Ihr Privatvergnügen, wenn Sie sich für eine Selbstständigkeit entscheiden. Andererseits: Wenn Sie sich Ihren Urlaub aufgrund enger Personaldecke sowieso häufig ausbezahlen lassen und die fehlenden freien Tage nicht vermissen, wenn Ihr Arbeitgeber mit Schulungen knauserig ist oder von Ihnen ohnehin erwartet, dass Sie Fortbildungen in Ihrer Freizeit besuchen oder gar selbst finanzieren, dann verlieren Sie an dieser Stelle nicht viel, wenn Sie in die Selbstständigkeit wechseln. Ähnlich verhält es sich mit der viel gepriesenen Jobsicherheit bei Angestellten: Viele Honorarverträge eines Freelancers haben Kündigungsfristen, die nicht kürzer sind als die eines Angestellten. Die vermeintliche Sicherheit ist oft genug also keine. Können Sie ruhig schlafen bei dem Gedanken, dass zumindest auf dem Papier Ihre regelmäßigen Einkünfte nur noch bis zu einem bestimmten Termin gesichert sind? Dann könnte Selbstständigkeit für Sie eine Alternative sein. 38 KAPITEL 4

7 »Strategische Entscheidungen«und»Politik«Viele Mitarbeiter in der IT klagen über eine Firmenpolitik, die von Unverständnis für technische Belange geprägt ist und in der aber auch wirklich alles ausschließlich nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten entschieden wird. Das ist bei einem Anwenderunternehmen, in dem die IT lediglich als Kostenfaktor gesehen wird, sehr nahe liegend häufig genug ist es aber auch bei Systemhäusern, IT-Beratungen oder Soft- und Hardwareherstellern nicht anders. Besonders bei inhabergeführten Unternehmen spielen oft die persönlichen Präferenzen des geschäftsführenden Gesellschafters oder seiner Golffreunde eine größere Rolle als technische oder Nutzenaspekte. Bei Konzernen tritt an diese Stelle häufig die»corporate Policy«oder die als realitätsfremd empfundenen Anweisungen aus der Zentrale, ob diese nun in Japan oder nur am anderen Ende der Republik sitzen mag. Unter solchen strategischen Entscheidungen leiden Sie als Angestellter mehr von Ihnen wird Loyalität erwartet. Auch wenn der Vorstand zum Beispiel gegen Ihrem Rat eine Entscheidung für die Umstellung der Mailserver auf Microsoft-Produkte trifft, müssen Sie gute Miene zum bösen Spiel machen, denn in Ihrem Lebenslauf müssen Sie zumindest mittelfristige Kontinuität zeigen. Als Freelancer tun Sie sich leichter mit einem Wechsel, wenn Ihr Kundenunternehmen einen Kurs einschlägt, den Sie nicht mittragen können Ihren Wechsel können Sie sehr gut als Demonstration Ihrer Flexibilität verkaufen. Auch interne Machtspiele, Intrigen und»politik«können Sie leichter an sich abprallen lassen, wenn Sie wissen, dass Ihr Schicksal nicht dauerhaft mit diesem einen Unternehmen verknüpft ist und auch niemand das von Ihnen erwartet. Sie werden genau aus diesem Grunde auch weniger oft Zielscheibe von Intrigen und Ränkeschmieden werden Sie kommen von außen, und das ist auch allen bewusst. Entwicklungspfade oder»wie werde ich Guru?Der Prophet gilt nichts im eigenen Lande«das ist eine Weisheit, die gerade Mitarbeiter in der IT-Branche häufig erleben müssen. Sehr oft wird eine Empfehlung, die ein Angestellter schon jahrelang immer wieder ausgesprochen hat, erst dann umgesetzt, wenn ein externer Berater das Gleiche vorschlägt. Dieses Verhalten ist menschlich wer viel Geld ausgibt für Hilfe von außerhalb, der möchte auch, dass es gut investiertes Geld war und dass er sich nicht geirrt hat bei der Wahl seiner Berater. Und wie anders könnte er die Sinnhaftigkeit dieser Investition dokumentieren als dadurch, dass er die Ratschläge des externen Beraters umsetzt, der doch schon so viele andere Häuser der gleichen Branche von innen gesehen hat? Einfach auf den Rat seines erfahrenen Mitarbeiters zu hören, hat hingegen nichts so Großartiges. SELBSTSTÄNDIG ALS FREELANCER 39

8 Dieser für viele Angestellte in der internen IT so ärgerliche Effekt ist einer der großen Vorteile für den erfahrenen IT-Freelancer. Wenn man über die Jahre hinweg eine beeindruckende Projektliste erarbeitet hat und viele bekannte Unternehmen in seinen Referenzen führt, ist es vergleichsweise einfach, mit Vorschlägen Gehör zu finden. Ja, manchmal ist es direkt unheimlich, wie schnell mancher Manager aufgrund des eigenen Gutachtens dann wirklich Millionen für die empfohlene Lösung ausgibt. Hat man dieses Stadium einmal erreicht, dann kann man es sich oft auch leisten, Regeln zu ignorieren, die für Angestellte gelten, keinen Termin vor elf Uhr morgens zu akzeptieren oder im schwarzen Sweatshirt zum Kundentermin zu erscheinen. Diese Besonderheiten gelten dann als Qualitätsmerkmale, und der Kunde fühlt sich umso aufgeschlossener und vorurteilsfreier, je mehr Toleranz ihm in dieser Hinsicht abverlangt wird. Oder kurz gefasst: Ein Guru ist selten ein fest angestellter Mitarbeiter, sondern eher ein externer Berater, und sein Rat ist desto besser, je teurer er ist und je exzentrischer er sich gibt. Vom Angestellten hingegen wird in der Regel erwartet, dass er umgänglicher ist, wenn seine Ideen nicht als technikverliebte Weltfremdheiten behandelt werden sollen. Für den IT-Angestellten mit technischer Ausrichtung gibt es in vielen Unternehmen keinen eigenen Entwicklungspfad. Wer nicht Projektleiter oder Projektmanager werden will, hat oft nur die Möglichkeit, weiterhin zu tun, was er bereits immer getan hat: Systeme administrieren oder Anwendungen entwickeln, bei einem Gehalt, das keine Sprünge macht, sondern sich bestenfalls langsam steigert. Technische Projektleiter oder»chefarchitekten«sind noch selten, meist geht mit einem Wechsel in die Projektleitung die inhaltliche Arbeit weitgehend oder ganz verloren. Mehr Abwechslung Ein ganz entscheidendes Kriterium, das für das Freelancertum spricht, ist der immense Abwechslungsreichtum dieser Tätigkeit. Kaum in einer anderen Konstellation werden Sie die Möglichkeit haben, so viele verschiedene Firmen von innen kennenzulernen, so viele unterschiedliche Aufgaben wahrnehmen zu können und so viele verschiedene Menschen kennenzulernen. Und anders als ein Angestellter werden Sie nicht gebremst durch die Notwendigkeit, die vor allem in Deutschland sehr gern gesehene Kontinuität im Lebenslauf zu zeigen. Allenfalls noch als angestellter IT-Berater kommen Sie ähnlich viel herum wie ein Freelancer. Mehr Eigeninitiative und viel Selbstdisziplin Neben all den Vorstellungen die man in Bezug auf Freelancer haben mag, bedenken Sie aber bitte immer Folgendes: Als Selbstständiger brauchen Sie sehr viel mehr Eigenverantwortung, Risikofreude, Extrovertiertheit und auch Selbstdisziplin als ein Angestellter. 40 KAPITEL 4

9 Mit technischer Expertise ist es bei Weitem nicht getan, denn neue Projekte wollen akquiriert und Vertragsverhandlungen müssen geführt werden, wenn Sie keine längere Leerlaufzeit riskieren wollen. Auch einige Bereitschaft, sich mit Bürokratie zu befassen, muss vorhanden sein: Sie müssen die eigenen Rechnungen zeitnah schreiben und dann auch den Eingang der Zahlungen kontrollieren. Mindestens vierteljährlich, anfangs sogar monatlich, möchte Ihr Finanzamt Ihre Umsatzsteuervoranmeldungen sehen, bis zur Mitte des Folgejahres auch Ihre Steuererklärung. Manchmal werden Sie auch beim Finanzamt anrufen müssen, um zum Beispiel eine Fristverlängerung zu erreichen oder eine Frage zu klären, die Sie sonst finanziell schädigen könnte. Damit nicht genug: Sie brauchen Selbstdisziplin. Wenn Sie sich als IT-Freelancer selbstständig machen, werden sich schon in den ersten Monaten Beträge auf Ihrem Konto anhäufen, die Ihnen schwindelerregend erscheinen, und nur die Umsatzsteuer, die Sie monatlich abführen, mindert diese Summe ein wenig. Bitte werden Sie dann nicht übermütig: Als Selbstständiger haben Sie keinen Arbeitgeber, der Einkommensteuern an den Staat abführt, bevor das Gehalt auf Ihrem Konto landet. Steuern zahlen Sie aber natürlich trotzdem, teilweise nur eben rückwirkend. So kann es geschehen, dass Sie nach der Abgabe der ersten Einkommensteuererklärung nach der Gründung in erhebliche Liquiditätsschwierigkeiten geraten, denn es werden mit einem Schlag nicht nur die Einkommensteuern aus dem ersten Jahr fällig, sondern kurzfristig auch Vorauszahlungen auf die Steuerschuld für das aktuelle zweite Jahr. Beugen Sie einer solchen Situation vor, indem Sie rechtzeitig Rücklagen für die Einkommensteuer bilden. Idealerweise ermitteln Sie ein Nettogehalt, das Sie sich selbst monatlich auszahlen. So geraten Sie erst gar nicht in Versuchung, über Ihre Verhältnisse zu leben. Wenn der Gedanke an all diese Aufgaben Ihnen den Schweiß auf die Stirn treibt, sollten Sie Ihre Eignung zur Selbstständigkeit nochmals überdenken. Oft reift die eigene Persönlichkeit über die Jahre ganz erheblich, und was heute noch als unüberwindliches Hindernis erscheint, kann in einigen Jahren machbar werden. Und: Nein, ein Steuerberater schützt nicht vor der Berührung mit diesen Themen. Sie müssen zumindest so viel Selbstdisziplin zeigen, dass Sie ihm regelmäßig Daten liefern, und so viel Verständnis für das Zahlenwerk aufbringen, dass Sie gegensteuern können, wenn etwas schiefzugehen droht. Auch Experten machen Fehler! SELBSTSTÄNDIG ALS FREELANCER 41

10 Projekte woher nehmen? Für freie Mitarbeiter in der IT-Branche, oder kurz: IT-Freelancer, ist ein beliebter und gangbarer Weg zu Projekten der über sogenannte Bodyleasing- oder Professional Service- Unternehmen. Was genau diese Unternehmen tun und worauf man im Umgang mit ihnen achten muss, werde ich in den folgenden Abschnitten erläutern. Professional Service-Unternehmen Bodyleasing-Unternehmen sind IT-Beratungen, die kaum oder keine Projekte mit eigenen, fest angestellten Mitarbeitern durchführen, sondern ausschließlich Projekte mit externen Mitarbeitern abwickeln, den Freelancern. Sie schließen einen Vertrag mit einem Endkunden und einen mit dem einzelnen IT-Spezialisten ab und leben von der Marge. Die Endkunden profitieren von dieser Lösung, weil sie nicht mit diversen kleinen Unternehmen oder gar Einzelunternehmen Verträge machen müssen, sondern nur mit einer überschaubaren Anzahl größerer Unternehmen. Das reduziert den Bearbeitungsaufwand ganz erheblich. Außerdem besteht eine größere Sicherheit bei Ausfällen sollte ein dringend benötigter Freelancer einmal kurzfristig nicht verfügbar sein, kann ein Einzelunternehmer in der Regel keinen Ersatz zur Verfügung stellen. Ein großer Bodyleaser, der einen Umsatzbringer zu verlieren hat, wird sich aber durchaus ins Zeug legen, jemanden aus seinem Profile-Pool als Ersatz vorzustellen. Achtung, bitte nicht verwechseln: Bodyleasing ist nicht Zeitarbeit! Zeitarbeiter sind angestellte Mitarbeiter des Zeitarbeitsunternehmens, Freelancer bei einem Bodyleaser sind Selbstständige. Einige bekannte Namen, in alphabetischer Reihenfolge und ohne Anspruch auf Vollständigkeit, sind: GFT Resource Management GmbH (ÜííéWLLïïïKÖÑíKÅçãLêÉëçìêÅáåÖLÇÉLëí~êíKÜíãä) Götzfried (ÜííéWLLïïïKÖçÉíòÑêáÉÇJ~ÖKÅçãL) Harvey Nash (ÜííéWLLïïïKÜ~êîÉóå~ëÜKÅçãLÇÉLàçÄëL) Hays (ÜííéWLLïïïKÜ~óëKÇÉL) Profi4Project (ehemals PASS) (ÜííéWLLïïïKéêçÑáQéêçàÉÅíKÅçãLÉ`çåL) Quest (ÜííéWLLïïïKèìÉëíJçåäáåÉKÇÉL) Reutax (ÜííéWLLïïïKêÉìí~ñKÅçãLÇÉ) Weitere Unternehmen finden Sie bei Gulp.de (ÜííéWLLïïïKÖìäéKÇÉLêçÄçíLëÉÉâKÜíãä unter dem Eintrag»Projektanbieter stellen sich vor«). Es gibt auch viele kleinere und nicht unbedingt weniger empfehlenswerte Unternehmen in dieser Branche probieren Sie es 42 KAPITEL 4

11 aus! Manchmal kann gerade ein kleineres Unternehmen eine bessere individuelle Betreuung bieten. Der Vorstellungsprozess Sie haben auf der Homepage des Bodyleasing-Unternehmens oder anderswo ein interessantes Projekt entdeckt und ersten Kontakt zum Unternehmen aufgenommen. Wie geht es nun weiter? Als Erstes werden Sie aufgefordert, Ihre Unterlagen, das heißt Ihr sogenanntes _Éê~íÉêJ= ççéê=fqjmêçñáä, in elektronischer Form einzureichen. (Näheres dazu in Kapitel 6 im Abschnitt»IT-Profil«). Hier ist es nützlich, wenn Sie ein Dokument parat haben, das Sie kurzfristig verschicken können, und zwar in dem Format, das der Researcher anfordert, selbst wenn es ein KÇçÅ sein sollte. Achtung: Im Geschäft mit freien Mitarbeitern sind sehr viel kürzere Reaktionszeiten üblich als bei Bewerbungen um Festanstellungen. Sie sollten normalerweise binnen 24 Stunden reagieren können dauert Ihre Rückmeldung wesentlich länger, wird Ihnen das leicht als Desinteresse ausgelegt. Auch wenn manche Projektbesetzungen sich hinziehen, gibt es immer wieder Kunden, die von ihren Lieferanten im Rahmen eines»feuerwehreinsatzes«kandidatenprofile binnen Stunden benötigen. Hier gilt häufig der Satz»Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.«ist Ihr Profil eingetroffen, wird sich ein Researcher bei Ihnen melden und gegebenenfalls offene Fragen zu Ihrer Projekterfahrung, Ihren Toolkenntnissen etc. stellen. Bitte geben Sie detailliert Auskunft und betrachten Sie diese Fragen als wertvollen Input für die Verbesserung Ihres Profils. Diese Mitarbeiter sehen sehr viele Unterlagen von Freelancern und wissen, worauf es ankommt Punkte, die unklar formuliert oder sonst wie für den Adressaten nicht unmittelbar einsichtig sind, werden hier identifiziert. Der Researcher oder eventuell der für das zu besetzende Projekt zuständige Projektmanager wird Ihnen dann auch Fragen beantworten, die Sie Ihrerseits zum Projekt haben. Das geschieht häufig per Telefon, bei den seriöseren Häusern auch im Rahmen eines persönlichen Gespräches im Hause des Bodyleasers. Das ist auch der Zeitpunkt, zu dem Sie den Honorarrahmen klären sollten. Sehr häufig werden Ihnen der Name und der Ansprechpartner des Endkunden an dieser Stelle noch nicht mitgeteilt, zumindest dann noch nicht, wenn es sich um die erste Zusammenarbeit handelt. Dem liegt die Befürchtung zugrunde, Sie könnten mit der gewonnenen Information über diese Projektchance sich an ein konkurrierendes Bodyleasing-Unternehmen wenden und dort mit der Aussicht auf zusätzlichen Umsatz oder gar einen neuen Kunden ein höheres Honorar heraushandeln. SELBSTSTÄNDIG ALS FREELANCER 43

12 Sie sollten es aber Ihrerseits deutlich sagen, wenn Sie bei einem bestimmten Unternehmen nicht angeboten werden möchten, oder wenn Ihr Profil bereits über ein anderes Professional Service-Unternehmen eingereicht wurde. Pokern nutzt an dieser Stelle selten etwas: In der Regel wird der Freelancer über das Unternehmen»eingekauft«, das das Profil als Erstes eingereicht hat. Sie können also nicht damit rechnen, bei einem zweiten Versuch ins Projekt zu kommen und ein höheres Honorar zu erzielen. Vereinbaren Sie am Ende des Gesprächs klar das weitere Vorgehen und halten Sie sich auch an diese Vereinbarung faires Verhalten ist der erste Schritt zu einer langfristigen Zusammenarbeit mit diesem Unternehmen. Geben Sie also an, bis wann Sie eine Entscheidung benötigen und bis wann Sie sich an Ihre Aussage gebunden fühlen, am jeweiligen Projekt interessiert und grundsätzlich verfügbar zu sein. Bitte melden Sie sich sehr zeitnah, wenn sich daran etwas ändern sollte. Seien Sie aber sehr vorsichtig beim Unterschreiben von Vorverträgen behalten Sie sich die Entscheidung, ob Sie definitiv für ein Projekt zur Verfügung stehen, immer vor, bis Sie auch das Gespräch mit dem Endkunden vor Ort geführt haben. Normalerweise werden Sie binnen einiger Tage vom Professional Service-Unternehmen einen Zwischenstand oder einen Terminvorschlag für ein Gespräch beim Kunden vor Ort bekommen. Dort gelten die gleichen Regeln wie für ein Vorstellungsgespräch für eine Festanstellung (siehe dazu Kapitel 7). Was beim Vertrag zu beachten ist Verläuft das Gespräch positiv, wird Ihnen ein Vertrag vorgelegt werden. Bevor Sie einen ersten Kontrakt mit einem Bodyleaser unterschreiben, sollten Sie sich idealerweise Zeit nehmen, ihn mit einem Anwalt durchzugehen, ganz besonders dann, wenn es sich um einen Rahmenvertrag handelt, der Ihre Zusammenarbeit in allen kommenden Projekten regelt. Was Sie dabei lernen können, wird Ihnen in Ihren weiteren Projekten als Freelancer von großem Nutzen sein. Mindestens folgende Dinge sollten Sie aber in jedem Falle in Erfahrung bringen: e~åçéäí=éë=ëáåü=ìã=éáåéå=aáéåëíj=ççéê=ìã=éáåéå=téêâîéêíê~ö\= In der Regel wird ein Professional Service-Unternehmen Ihnen einen Dienstvertrag vorlegen. In diesem wird in relativ allgemeiner Weise dargestellt, welche Leistungen Sie zu erbringen haben alles Weitere wird im Projekt selbst geregelt werden. Wichtig für Sie ist: Sie schulden bei Unterzeichnung eines solchen Vertrags eine Leistung»mittlerer Art und Güte«, nicht einen Erfolg oder ein bestimmtes Ergebnis. Nur in Werkverträgen können Sie verpflichtet werden, ein bestimmtes Ergebnis zu erbringen doch Werkverträge müssen zur Risikobegrenzung sehr viel mehr Angaben zu Rahmenbedingungen, Beistell-Leistungen des Kunden, Abgrenzungen usw. enthalten. 44 KAPITEL 4

13 In der Regel wird kein seriöses Professional Service-Unternehmen mit einem Freelancer einen Werkvertrag schließen, da das das unternehmerische Risiko einseitig auf die Einzelperson abwälzen würde. dáäí=éë=éáå=téííäéïéêäëîéêäçí\ Viele Bodyleasing-Unternehmen nehmen einen Passus in ihre Verträge auf, wonach der Freelancer nicht berechtigt ist, während der Projektlaufzeit im eigenen Namen oder im Namen eines anderen Professional Service-Unternehmens beim aktuellen Kunden oder in einem bestimmten Unternehmensbereich des Kunden aufzutreten. Damit soll die Bindung des Freelancers an das Professional Service-Unternehmen verstärkt und verhindert werden, dass er dem Unternehmen direkt oder indirekt bei einem Endkunden Konkurrenz macht, den er nicht selbst akquirieren musste. Diese Einschränkung ist legitim, sofern sich die Sperrzeit auf die Projektlaufzeit beschränkt und sich auf nur einen Kunden bzw. bei Großkunden eine bestimmte Niederlassung oder Organisationseinheit des Kunden erstreckt. Bezieht sich das Wettbewerbsverbot auf einen Zeitraum von mehreren Monaten nach Projektende, sollten Sie abwägen: Wie wichtig ist Ihnen das Projekt? Wie eng ist das Wettbewerbsverbot gefasst? Grob gesagt ist ein Wettbewerbsverbot von sechs Monaten für den gesamten Deutsche Bank-Konzern natürlich schwerer zu akzeptieren als eines von zwei Monaten für den Bereich Community Management eines Online-Anbieters. dáäí=éë=éáåé=léíáçå=~ìñ=séêä åöéêìåö\ Ähnliches gilt für die Option, die sich Bodyleasing-Unternehmen auf einen Folgevertrag zu gleichen Konditionen einräumen lassen. Schauen Sie genau hin: Bis wann muss der Projektmanager seine Option aussprechen? Darf er sich dafür länger als vier, besser sechs Wochen vor Projektende Zeit lassen, handelt man sich selbst fast zwangsläufig eine Projektpause ein. Denn man kann ja erst dann einen anderen Vertrag schließen, wenn klar ist, dass der bisherige Vertragspartner seine Option nicht ausübt. Bedenken Sie auch, dass der Markt für Freelancer recht elastisch auf nachgefragte Skills reagiert das Honorar, das Sie jetzt vereinbaren, kann in einem Jahr der Marktsituation nicht mehr angemessen sein, sowohl nach oben als auch nach unten. Wenn Sie an eine Option zu gleichen Konditionen gebunden sind, wenn Ihr Marktwert gestiegen ist, kann das überaus ärgerlich sein. Ist ihr Marktwert aufgrund sinkender Nachfrage gesunken, nutzt Ihnen ein hohes Honorar, das sie zuvor ausgehandelt hatten, hingegen kaum etwas, weil die Option dann vermutlich nicht ausgeübt wird. táé=ëáéüí=éë=ãáí=çéê=e~ñíìåö=~ìë\ Bitte studieren Sie besonders aufmerksam alle Passagen, die Ihre Haftung betreffen. Vergleichen Sie die Passagen mit einer Berufshaftpflicht, die Sie besonders als Soft- SELBSTSTÄNDIG ALS FREELANCER 45

14 wareentwickler in jedem Falle abschließen sollten. Links zu einschlägigen Websites finden Sie am Ende dieses Kapitels Seriöse Professional Service-Unternehmen wälzen das Haftungsrisiko nicht auf den Freelancer ab, sondern verlangen den Abschluss einer entsprechenden Versicherung bzw. begrenzen die Haftung in sinnvoller Weise, zum Beispiel auf die Höhe des Auftragswertes oder auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten. Was für Sie und Ihre Tätigkeit sinnvoll ist, sollten Sie mit einem Anwalt besprechen. téäåüé=w~üäìåöëòáéäé=ïéêçéå=îéêéáåä~êí\= Empfehlenswerte Professional Service-Unternehmen knüpfen die Auszahlung des Honorars an Kriterien, die Sie beeinflussen können, zum Beispiel an die rechtzeitige Abgabe eines Stundenzettels, der definierte formale Kriterien erfüllt und von einem Vertreter des Endkunden abgezeichnet ist. Häufig sind beispielsweise Klauseln anzutreffen, wonach das Honorar bis zum Ende des Folgemonats überwiesen wird, wenn der Stundenzettel bis zum dritten Werktag des Folgemonats dem Bodyleasing-Unternehmen vorliegt. Von Unternehmen, die die Zahlung Ihres Honorars von der Zahlung des Endkunden abhängig machen, rate ich ab. Hier wird wiederum der Versuch gemacht, unternehmerisches Risiko auf Sie abzuwälzen. Wer tiefer in das Thema einsteigen mag, findet einige hilfreiche Artikel zum Vertragsrecht speziell für IT-Freelancer unter ÜííéWLLïïïKÖìäéKÇÉLâÄLäïçLîÉêíê~ÖLã~áåîÉêíê~ÖKÜíãä= oder auch bei der Computerwoche unter=üííéwllïïïkåçãéìíéêïçåüékçélàçä â~êêáéêélñêéáäéj êìñäéêlk Muster zu Dienstleistungsverträgen gibt es kostenlos zum Beispiel bei der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main (ÜííéWLLïïïKÑê~åâÑìêíJã~áåKáÜâKÇÉLêÉÅÜíLãìëíÉêîÉêíê~ÖL áåçéñküíãä) beziehungsweise ÜííéWLLïïïKÑê~åâÑìêíJã~áåKáÜâKÇÉLêÉÅÜíLêÉÅÜíëäáåâëLîÉêíê~ÉÖÉ ~ÖÄL= áåçéñküíãä oder bei spezialisierten Anwälten wie etwa die Lübeck Steuerberater Rechtsanwälte EÜííéWLLïïïKäìÉÄÉÅâçåäáåÉKÅçãLãìëíÉêîÉêíê~ÉÖÉL~êÄÉáíëêÉÅÜíL~êÄÉáíëîÉêíê~ÉÖÉLÑêÉáÉJãáí~êÄÉáíK ÜíãäFK CHECKLISTE VERTRAG Ist der Vertrag ein Dienstvertrag? Gibt es kein Wettbewerbsverbot? Gibt es keine Option auf Verlängerung? Sind die Klauseln zur Haftung akzeptabel? Ist das Zahlungsziel fair? 46 KAPITEL 4

15 Regeln für den Umgang mit dem Bodyleaser Wenn Sie einen vertrauenswürdigen Bodyleaser gefunden haben, behandeln Sie ihn gut er wird Sie gerne immer wieder in Projekte vermitteln und langfristig mit Ihnen zusammenarbeiten, weil auch er glücklich ist, wenn er jemanden gefunden hat, der gut beim Kunden ankommt, er also keinen Aufwand mehr treiben muss, um einen verlässlichen Freelancer zu finden. Eine Zusammenarbeit mit einem solchen Unternehmen kann ohne Weiteres zu vielen Jahren Projektarbeit führen, in denen der Bodyleaser sich bemüht, Ihnen stets passende Projekte zu beschaffen, die auch Ihre Wünsche nach Weiterentwicklung berücksichtigen. Einen Goldesel pflegt man. Sorgen Sie also mit Ihrem Verhalten dafür, dass Sie als dieses»sichere Kapital«gesehen werden, und Sie gelangen in die komfortable Situation, dass die Projekte zu Ihnen kommen. Ihren Bodyleaser gut zu behandeln, heißt: Halten Sie sich an Absprachen, kommunizieren Sie klar, wenn Sie ein anderes Projekt haben möchten, und auch, wenn Sie mit dem Gedanken spielen, auf ein anderes Professional Service-Unternehmen zuzugehen, um dadurch zum Beispiel zu einem Projekt bei Ihrem Wunschkunden zu kommen. Führen Sie Honorarverhandlungen fair, auch wenn die Marktlage für Sie günstig ist, und pressen Sie niemals das Letzte aus Ihrem Verhandlungspartner heraus. Projektbörsen Doch so ein verlässliches Vertrauensverhältnis zu einem oder mehreren Bodyleasern ist nichts, was von heute auf morgen entsteht. Woher nehmen Sie Ihre Projekte bis dahin? Wichtigstes Recherchemedium sind Projektbörsen allen voran ist hier Gulp (ÜííéWLLïïïK ÖìäéKÇÉ) zu nennen. Als Freelancer können Sie Ihr Profil einstellen und die Reaktionen interessierter Projektanbieter abwarten. Das wird erfahrungsgemäß allerdings nur dann passieren, wenn Sie ein sehr gesuchtes Profil haben. Sie haben aber auch Ihrerseits die Möglichkeit, den Bestand an Projekten nach verschiedenen Kriterien zu durchsuchen und sich auf Angebote zu bewerben, die dort ausgeschrieben sind. Alle diese Dienste sind für Projektsuchende kostenlos, die Plattform finanziert sich über die Gebühren der Projektanbieter. Weitere Projektbörsen, teils gebührenpflichtig, teils kostenlos, mit unterschiedlicher Anzahl Projekte und verschiedenen Schwerpunkten sind die folgenden: Freelancer 1 (ÜííéWLLïïïKÑêÉÉä~åÅÉêNKÇÉL) Freelancer Map (ÜííéWLLïïïKÑêÉÉä~åÅÉêã~éKÇÉL) Interlance (ÜííéWLLïïïKáåíÉêä~åÅÉKÇÉL) SELBSTSTÄNDIG ALS FREELANCER 47

16 IT-Projekte24 (ÜííéWLLïïïKáíéêçàÉâíÉOQKÇÉL) Joinvision (ÜííéWLLïïïKàçáåîáëáçåKÅçãL) Projektwerk (ÜííéëWLLïïïKéêçàÉâíïÉêâKÇÉL) Resoom Projects (ÜííéWLLéêçàÉÅíëKêÉëççãKÇÉL) Etengo (ÜííéëWLLïïïKÉíÉåÖçKÇÉ) wirbt damit, die eigene Marge offenzulegen und so maximale Transparenz sicherzustellen. Freelance Market (ÜííéWLLïïïKÑêÉÉä~åÅÉJã~êâÉíKÇÉL) und Freelance-Market (ÜííéWLLïïïK ÑêÉÉä~åÅÉJã~êâÉíKÇÉL) schließlich setzen darauf, dass nicht Freelancer nach Projekten suchen, sondern Unternehmen nach passenden freien Mitarbeitern. Es lohnt sich aber auch, bei den einzelnen Bodyleasing-Unternehmen einen Blick auf die Homepage zu werfen, bzw. sich mit seinem Profil dort zu registrieren. Viele Professional Service-Unternehmen zeigen auf Projektbörsen nur einen Teil ihrer Projekte, um Präsenz zu zeigen, auf der Homepage oder in Newslettern an die registrierten Freelancer werden weitere Projekte angeboten. Eine weitere Option sind die Gruppen für Freiberufler bei Xing, zum Beispiel der Freiberufler Projektmarkt (ÜííéëWLLïïïKñáåÖKÅçãLåÉíLÑêÉáÄÉêìÑäÉêL). Hier wurden mittlerweile schon über Projektangebote eingestellt. Kluge Honorarkalkulation Sie haben Ihr Profil nun in den diversen Projektbörsen hinterlegt, sich bei dem einen oder anderen Bodyleasing-Unternehmen in die Datenbank eingetragen da klingelt das Telefon, ein Recruiter ist dran und beschreibt Ihnen die Anforderungen für das, was vielleicht Ihr erstes Projekt als Freelancer sein wird. Und dann kommt sie, die entscheidende Frage:»Was hatten Sie sich denn als Stundensatz vorgestellt?«falls Sie diese Frage fürchten und noch zu keinem rechten Schluss gekommen sind, wie hoch Ihr Honorar sein sollte, dann lesen Sie in den folgenden Abschnitten, wie Sie zu einer realistischen Honorarhöhe kommen. Grundsätzlich sind zwei Ansätze nahe liegend: Die Ermittlung des auf dem Markt für Ihre Qualifikation und Erfahrung erzielbaren Honorars und die Ermittlung des Stundensatzes, der notwendig ist, um Ihnen ein verfügbares Einkommen zu beschaffen, wie Sie es als Angestellter hatten (oder hätten). Marktpreis Der erste Weg führt auch hier wieder zur Projektbörse Gulp. Hier können Sie sich anhand Ihres Tätigkeitsgebiets anzeigen lassen, welche Honorare andere Freelancer derzeit erzielen. 48 KAPITEL 4

17 Der Gulp-Stundensatzkalkulator (ÜííéWLLïïïKÖìäéKÇÉLâÄLíççäëLãçåÉóKÜíãä) unterscheidet zwischen IT Allgemein, Softwareentwickler, Administrator, Berater, Projektleiter, Trainer und Manager auf Zeit und erlaubt zusätzlich die Eingabe eines Freitextes zu Ihrem technischen oder fachlichen Schwerpunkt sowie die Verwendung von Booleschen Operatoren. So ergibt die Suche nach Softwareentwickler AND Java zur Zeit (Juli 2011) einen Durchschnittshonorarsatz von ca. 70 Euro pro Stunde. Abbildung 4-1: Durchschnittshonorar Zu Beispielprofilen werden erzieltes Honorar, Alter und IT-Berufserfahrung dargestellt (siehe Abbildung 4-2). Abbildung 4-2: Honorarbeispiele Für Statistikfreunde werden diverse Grafiken zur Stundensatzentwicklung usw. ausgegeben in Abbildung 4-3 sehen Sie ein Beispiel zur Entwicklung des Honorars entlang der Zeitachse. Abbildung 4-3: Stundensatzentwicklung SELBSTSTÄNDIG ALS FREELANCER 49

18 Mehr zum Thema Stundensätze finden Sie unter ÜííéWLLïïïKÖìäéKÇÉLâÄLëíLëíÇë~ÉíòÉL ã~áåëíñêéáäküíãä=oder auch bei Mediafon unter=üííéwllïïïkãéçá~ñçåkåéíléãéñéüäìåöéåkéüép. Auch in der c't (ÜííéWLLïïïKÜÉáëÉKÇÉLàçÄëL~êíáâÉäLtÉêJîÉêÇáÉåíJïáÉJîáÉäJqÉáäJOJpÉäÄëíëí~ÉåÇáÖÉJ NOPTVNPKÜíãä\~êíáâÉäëÉáíÉZR) gibt es aktuelle Informationen zu Honoraren von Selbständigen in der IT. Kalkulationsschema ausgehend vom Einkommen als Angestellter Ein anderer Ansatz ist der Gedanke, das eigene Gehalt als Angestellter zugrunde zu legen und zu ermitteln, welches Honorar man als Freelancer erwirtschaften müsste, um gleich viel verfügbares Einkommen zu haben. Falls Sie in die Berufstätigkeit erst starten, sollten Sie zuvor die in Kapitel 8 genannten Quellen konsultieren, um einen realistischen Gehaltsrahmen zu ermitteln. Bitte bedenken Sie dabei folgende Punkte: Gehen Sie nicht einfach von Ihrem Bruttoeinkommen aus, sondern denken Sie daran, welche Beiträge zur Sozial- und Krankenversicherung Ihr Arbeitgeber derzeit zahlt, und addieren Sie diesen Betrag zum Bruttogehalt hinzu, das Sie beziehen. Als Selbstständiger leisten Sie keine Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung. Hier müssen Sie privat Vorsorge leisten, zum Beispiel mit einer Basisrente (auch Rürup-Rente genannt). Wenn Sie aufgrund einer unsicheren Auftragssituation keine regelmäßigen monatlichen Zahlungen leisten können oder wollen, nutzen Sie wenigstens die Möglichkeit einer Einmalzahlung. Vergessen Sie auch nicht andere geldwerte Vorteile, zum Beispiel einen Dienstwagen, den Ihnen Ihr Arbeitgeber womöglich derzeit gewährt und den Sie ansonsten selbst finanzieren müssten. Kalkulieren Sie Zeiten ein, in denen Sie kein Projekt haben das kann z.b. passieren, wenn Sie auf ein Projekt bei Ihrem Lieblingskunden warten, wenn Ihr Bodyleasing- Unternehmen Sie vertröstet oder wenn sich einfach gerade nichts finden will. Oftmals benötigt ein Kunde nach dem Vorstellungsgespräch Bedenkzeit und die möchten Sie ihm auch geben, weil das Projekt Sie sehr interessiert. Dann sollten Sie Puffer in Höhe von zwei bis drei Monatsumsätzen haben, um nicht erpressbar zu sein. Das gilt besonders vor dem Hintergrund, dass viele Banken in Bezug auf Kredite für Freiberufler sehr zurückhaltend sind das gilt unter Umständen auch für einen Dispositionskredit. Einfach mal das Konto zu überziehen, wie ein Angestellter es kann, ist oft zumindest in der Anfangszeit keine Option. Berechnen Sie, wie viel Ihrer Arbeitszeit Sie überhaupt für fakturierbare Stunden verwenden können, und wie viel Sie für das Schreiben Ihrer Rechnungen, die Akquisition oder Ihre Buchhaltung berechnen müssen. 50 KAPITEL 4

19 Denken Sie auch an mögliche Ausfallzeiten durch Krankheit und Weiterbildung. Auch jeder Urlaubstag ist ein Tag Verdienstausfall! Eine Krankentagegeldversicherung kann eine gute Idee sein (Achtung: åáåüí KrankenÜ~ìëtagegeldversicherung) Vergessen Sie nicht, dass Sie als selbstständiger Berater eine Haftpflichtversicherung benötigen, die zum Beispiel in dem Fall, dass Sie unternehmenskritische Applikationen programmieren, durchaus einige tausend Euro im Jahr kosten kann. Als IT-Freelancer ist Ihr einziges Kapital Ihre eigene Arbeitskraft investieren Sie in sie, indem Sie regelmäßig Weiterbildungen besuchen. Dabei sollten Sie nicht nur technische Themen (dazu mehr im Kapitel 10 im Abschnitt»Weiterbildungen«) berücksichtigen, sondern sich auch über steuerliche und rechtliche Belange auf dem Laufenden halten. Auch Seminare zum Beispiel zu Rhetorik, Verhandlungstechnik oder Soft Skills stärken Ihre Persönlichkeit als Selbstständiger und damit indirekt Ihren Marktwert. Nicht zuletzt: Wenn Sie eine Familie haben, die wirtschaftlich von Ihnen abhängig ist, sollten Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung und eine Risikolebensversicherung finanzieren können. Auf die Kalkulation von Kosten für Büro, Telefon, Büromaterial etc. werden Sie im Gegensatz zu anderen Selbstständigen hingegen in der Regel verzichten können, da Sie typischerweise beim Kunden vor Ort arbeiten. Kalkulieren Sie zwei verschiedene Honorarsätze: einen für Projekte an Ihrem Wohnort und einen für Projekte, zu denen Sie wochenweise anreisen müssen. Viele Bodyleasing- Unternehmen zahlen keine Unterbringungskosten nach Nachweis, sondern einen»all inclusive«-stunden- oder Tagespreis, den Sie auf Anfrage parat haben sollten. Überlegen Sie sich auch, wie sich Ihre Preise für kurz- und langfristige Projekte unterscheiden sollen. Wenn Sie einen Jahresvertrag unterschreiben, muss die Akquisition für neue Projekte in diesem Jahr nicht über Ihr Stundenhonorar finanziert werden. Andererseits kann ein kurzes Projekt ebenfalls sehr interessant sein und einen niedrigeren Stundensatz rechtfertigen, wenn Sie es als Aushängeschild nutzen können, etwa weil der Kunde ein großes Renommee hat oder Sie Praxis mit einem sehr gefragten Produkt sammeln können. Wie eine Kalkulation aussehen kann, die diese Faktoren berücksichtigt, können Sie mithilfe der folgenden Ressourcen durchrechnen: Ratgeber Freie (ÜííéWLLïïïKê~íÖÉÄÉêJÑêÉáÉKÇÉLáåÇÉñKéÜé) hier sind die Beispiele stärker auf Medienberufe ausgerichtet, dafür sind alle Angaben, z.b. zu rechtlichen Rahmenbedingungen, auf dem neuesten Stand. Ratgeber E-Lancer (ÜííéWLLïïïKê~íÖÉÄÉêJÉJä~åÅÉêKÇÉLMRMOKÜíãä) hier kommen die Beispiele eher aus dem IT-Bereich, aber der Ratgeber ist nicht ganz aktuell. SELBSTSTÄNDIG ALS FREELANCER 51

20 Akademie.de (ÜííéWLLïïïK~â~ÇÉãáÉKÇÉLÑìÉÜêìåÖJçêÖ~åáë~íáçåLêÉÅÜíJìåÇJÑáå~åòÉåLíáééëL Ñáå~åòïÉëÉåLâ~äâìä~íáçåKÜíãä).»Honorarrechner vom Guru 2.0«(ÜííéWLLïïïKÖìêìJOMKáåÑçLíççäëLÑÜçìêL) Schön ist hier die Möglichkeit, einerseits grob zu schätzen, andererseits auch detailliertere Angaben zu machen. Rechenbeispiele und Checklisten auf den Seiten des BMWi (ÜííéWLLïïïK=ÉñáëíÉåòJ ÖêìÉåÇÉêKÇÉLÅÜÉÅâäáëíÉå ìåç ìéäéêëáåüíéåléêéáëé êéåüåìåöëláåçéñkéüé) Machen Sie sich die Mühe und rechnen Sie das Honorar für sich durch, bevor Sie einen»schnellschuss«machen und ein zu niedriges Honorar nennen. Keine Scheu von einem zu hohen Honorar kann man sich immer noch herunterhandeln lassen, wenn das Projekt wirklich interessant zu sein verspricht, Recruiter bei Professional Service-Unternehmen tun das jeden Tag. Von einem zu niedrigen Honorar ausgehend eine Preiserhöhung durchzusetzen, ist weitaus schwieriger. Eine Warnung vor Selbstausbeutung Bitte hüten Sie sich daher vor falscher Bescheidenheit, denn sie kann sehr leicht in Selbstausbeutung münden. Die Qualität Ihrer Arbeit wird oftmals leicht mit der Höhe Ihres Honorars in Beziehung gesetzt: Was keinen hohen Preis hat, kann auch keinen großen Wert haben. Und was besonders teuer eingekauft wird, muss ja dann besonders gut sein und sei es nur, weil man sich nicht geirrt haben will bei seiner Auswahl. Überlassen Sie das wirtschaftliche Denken nicht den BWLern und»schlipsen«ihre gute Arbeit hat es verdient, gewürdigt zu werden, und das geschieht zu einem guten Teil durch ein angemessenes Honorar. Die Projektfalle Und noch eine Warnung achten Sie stets darauf, dass nicht die berüchtigte mêçàéâíñ~ääé zuschnappt. Verlieren Sie nicht Ihre wirtschaftliche Lage aus den Augen, wenn Sie mitten im Projekt sind, Sie sich in Ihre Arbeit vergraben und Heldentaten begehen. Wenn es Mitte November ist und Ihr Projektmanager noch kein sehr klares Signal gegeben hat, dass er ab Januar wieder ein Projekt für Sie hat, ist es höchste Zeit, das Projektengagement ein klein wenig herunterzufahren und die Fühler nach anderen Projekten auszustrecken. Informieren Sie aber auch umgekehrt Ihr Professional Service-Unternehmen, wenn Sie von einer Projektchance erfahren, auch wenn Sie selbst sie nicht besetzen können. Viele dieser Unternehmen geben eine»tippgeber-provision«von bis zu einigen tausend Euro fragen Sie ruhig vorab danach. 52 KAPITEL 4

Erfolgreich selbständig sein in IT-Projekten, oder: Wie frei ist ein Freelancer?

Erfolgreich selbständig sein in IT-Projekten, oder: Wie frei ist ein Freelancer? Erfolgreich selbständig sein in IT-Projekten, oder: Wie frei ist ein Freelancer? Ziele Wege Perspektiven // Coaching für Bewerbung und Beruf (http://www.ziele-wege-perspektiven.de) Frühjahrsfachgespräch

Mehr

DIE GROßE GULP STUNDENSATZ-UMFRAGE 2014

DIE GROßE GULP STUNDENSATZ-UMFRAGE 2014 DIE GROßE GULP STUNDENSATZ-UMFRAGE 2014 Ergebnisse unserer zweiten anonymen Befragung von Selbstständigen in IT und Engineering (April 2014) Hier lesen Sie die Ergebnisse der großen GULP Stundensatz-Umfrage,

Mehr

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS INHALT 10 DANKSAGUNG 12 EINLEITUNG 18 DENKEN WIE DIE REICHEN 20 REGEL i: Jeder darf reich werden - ohne Einschränkung

Mehr

Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe.

Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe. Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe. ARBEIT UND MEHR GmbH Hudtwalckerstraße 11 22299 Hamburg Tel 040 460 635-0 Fax -199 mail@aum-hh.de www.arbeit-und-mehr.de ARBEIT UND MEHR ist im

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Was Sie vor der Existenzgründung alles wissen sollten

Was Sie vor der Existenzgründung alles wissen sollten Was Sie vor der Existenzgründung alles wissen sollten 15 Checkliste: Eigenschaften des Geschäftspartners Ja Nein Können Sie miteinander arbeiten? Verstehen Sie sich auch auf menschlicher Ebene gut? Ist

Mehr

Persönlich wirksam sein

Persönlich wirksam sein Persönlich wirksam sein Wolfgang Reiber Martinskirchstraße 74 60529 Frankfurt am Main Telefon 069 / 9 39 96 77-0 Telefax 069 / 9 39 96 77-9 www.metrionconsulting.de E-mail info@metrionconsulting.de Der

Mehr

Ihre Beschwerde und der Ombudsmann

Ihre Beschwerde und der Ombudsmann Ihre Beschwerde und der Ombudsmann Über den Ombudsmann Der Financial Ombudsman Service kann eingreifen, wenn Sie sich bei einem Finanzunternehmen beschwert haben aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind.

Mehr

Meine typischen Verhaltensmuster

Meine typischen Verhaltensmuster Arbeitsblatt: Meine typischen Verhaltensmuster Seite 1 Meine typischen Verhaltensmuster Was sagen sie mir in Bezug auf meine berufliche Orientierung? Es gibt sehr unterschiedliche Formen, wie Menschen

Mehr

PERSONALVERWALTUNG. für Mitarbeiter mit Wohnsitz in Österreich. von in Deutschland ansässigen deutschen Unternehmen

PERSONALVERWALTUNG. für Mitarbeiter mit Wohnsitz in Österreich. von in Deutschland ansässigen deutschen Unternehmen PERSONALVERWALTUNG für Mitarbeiter mit Wohnsitz in Österreich von in Deutschland ansässigen deutschen Unternehmen durch die Unsere Erfahrung zeigt: In den letzten Jahren gehen immer mehr deutsche Unternehmen

Mehr

Karriere @ T-Mobile. 1. Wie kann ich mich bewerben? Über unsere online Jobbörse unter dem Link: www.t-mobile.at/karriere

Karriere @ T-Mobile. 1. Wie kann ich mich bewerben? Über unsere online Jobbörse unter dem Link: www.t-mobile.at/karriere Karriere @ T-Mobile 1. Wie kann ich mich bewerben? 2. Warum bevorzugt T-Mobile Online-Bewerbungen? 3. Wie funktioniert die Online-Bewerbung? 4. Welcher Browser wird unterstützt? 5. Welche Unterlagen brauchen

Mehr

Senioren helfen Junioren

Senioren helfen Junioren Was lernen Sie hier? Sie überprüfen Ihr Wort- und Textverständnis. Was machen Sie? Sie finden Synonyme, beurteilen und formulieren Aussagen. Senioren helfen Junioren Lektion 9 in Themen aktuell 2, nach

Mehr

3 Social Recruiting Kritik und Erwiderungen

3 Social Recruiting Kritik und Erwiderungen 3 Social Recruiting Kritik und Erwiderungen Das Wichtigste in Kürze Das Verständnis von Social (Media) Recruiting als soziale Aktivität der Mitarbeiter stößt häufig auf Skepsis. Berechtigterweise wird

Mehr

3 Projektmanagement. Auch hier lassen sich wieder grob kommerzielle und nicht kommerzielle Projekte unterscheiden.

3 Projektmanagement. Auch hier lassen sich wieder grob kommerzielle und nicht kommerzielle Projekte unterscheiden. 3 Projektmanagement Das Thema Projektmanagement kann man aus sehr unterschiedlichen Perspektiven angehen. Klar strukturiert mit Netzplänen und Controlling- Methoden oder teamorientiert mit Moderationstechniken

Mehr

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können.

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Meine berufliche Zukunft In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Wie stellst du dir deine Zukunft vor? Welche

Mehr

Selbstständig als Nachhilfelehrer interna

Selbstständig als Nachhilfelehrer interna Selbstständig als Nachhilfelehrer interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 8 Ausbildung... 11 Berufsbild... 12 Was braucht ein Nachhilfelehrer/-dozent?... 12 Software...

Mehr

SySt-Organisationsberatung Toolkarte

SySt-Organisationsberatung Toolkarte Tool Zuhören als Empfänger und als Sender Entwickelt von Insa Sparrer Anwendungskontext Die SySt-Miniatur Zuhören als Empfänger und als Sender bietet die Möglichkeit eines Probehandelns für eine künftige

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL. Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation. Verlag. »Soft Skills kompakt« Junfermann

STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL. Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation. Verlag. »Soft Skills kompakt« Junfermann STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation»Soft Skills kompakt«verlag Junfermann Ihr Kommunikationsstil zeigt, wer Sie sind 19 in guter Absicht sehr schnell

Mehr

Englischsprachige Broschüren oder Websites deutscher Hochschulen

Englischsprachige Broschüren oder Websites deutscher Hochschulen Checkliste Englischsprachige Broschüren oder Websites deutscher Hochschulen Die eigene Institution aus der Perspektive eines internationalen Studierenden, Professors oder Hochschulmitarbeiters zu betrachten

Mehr

Wegen der neuen Regelungen ist es sinnvoll, sich Gedanken zu machen. Und zwar in den nächsten Monaten um Altersversorgung und Krankenversicherungen.

Wegen der neuen Regelungen ist es sinnvoll, sich Gedanken zu machen. Und zwar in den nächsten Monaten um Altersversorgung und Krankenversicherungen. BFFM GmbH & Co KG Normannenweg 17-21 20537 Hamburg www.bffm.de August 2012, Nr. 3 Viele Versicherungen ändern sich Unisex - Tarife zum Jahresende. Was ist zu tun? Was bedeuten Unisex - Tarife? Wo wird

Mehr

Die größten Fehler beim privaten Immobilienverkauf

Die größten Fehler beim privaten Immobilienverkauf Die größten Fehler beim privaten Immobilienverkauf Broschüre für Verkäufer Fehler Nr. 1 Falsche Preiseinschätzung Immobilien sind sehr individuell. Das macht es schwer ihren Wert zu bestimmen. Beim Verkauf

Mehr

7 klassische Fehler beim XING-Marketing

7 klassische Fehler beim XING-Marketing Social Media ist in aller Munde und immer mehr Menschen nutzen große Plattformen wie Facebook oder XING auch für den gewerblichen Bereich und setzen hier aktiv Maßnahmen für Marketing und Vertrieb um.

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

CheckPoint Berufseinstieg

CheckPoint Berufseinstieg CheckPoint Berufseinstieg Wir wünschen Ihrer Karriere das Beste. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Job! Das erste richtige Gehalt auf dem Konto

Mehr

STUNDENSATZ BERECHNEN. Die 5 wichtigsten Schritte für Freiberufler und Selbstständige

STUNDENSATZ BERECHNEN. Die 5 wichtigsten Schritte für Freiberufler und Selbstständige STUNDENSATZ BERECHNEN Die 5 wichtigsten Schritte für Freiberufler und Selbstständige INHALT 1. Positionierung 2. Stundenlohn berechnen 3. Auslastung planen 4. Angebote kalkulieren 5. Controlling »Je mehr

Mehr

Butter bei die Fische Futter für selbständige Kreative

Butter bei die Fische Futter für selbständige Kreative Butter bei die Fische Futter für selbständige Kreative Teil 2: Studium und Selbständigkeit Hochschule für Bildende Künste / Hamburg / 7. November 2011 Butter bei die Fische Teil 2: Studium und Selbständigkeit

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Ausgewählte Irrtümer im Beschwerdemanagement

Ausgewählte Irrtümer im Beschwerdemanagement Ausgewählte Irrtümer im Beschwerdemanagement Beschwerden sind lästig und halten mich nur von der Arbeit ab! Wenn auch Sie dieser Ansicht sind, lohnt es sich wahrscheinlich nicht weiter zu lesen aber bedenken

Mehr

Sparen bei Strom und Gas mit

Sparen bei Strom und Gas mit Hallo, mit diesem Ebook wollen wir Ihnen wichtige Informationen zum Anbieterwechsel bei Strom und Gas geben. Sie werden sehen, wenn das Prinzip einmal klar geworden ist, lässt sich dauerhaft sparen. spar.bar

Mehr

Der Betrieb von Tankstellen

Der Betrieb von Tankstellen Der Betrieb von Tankstellen Was Sie vor dem Vertragsabschluss klären sollten Allgemeines Erwerben Sie Branchenkenntnisse! 1. Welche Branchenkenntnisse haben Sie? Haben Sie kaufmännische Vorkenntnisse?

Mehr

Checkliste Immobilien-Finanzierung

Checkliste Immobilien-Finanzierung Kaufen: Ihr persönlicher Weg zur eigenen Immobilie Eine Immobilie kaufen ist meist die größte Investition im Leben eines jeden. Umso wichtiger ist es, genau zu planen, klug zu kalkulieren und zu vergleichen.

Mehr

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk:

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: 53113 Bonn, Adenauerallee 168 www.finanzkonzepte-bonn.de Tel: 0228 85 42 69 71 Mein Name ist Birgitta Kunert, ich bin 51 Jahre alt, Finanzberaterin

Mehr

Projekte präsentieren

Projekte präsentieren Projekte präsentieren von Hedwig Kellner 1. Auflage Hanser München 2003 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 22093 5 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Kurzpräsentation. Unternehmensgruppe Groth GmbH - Unternehmensbereich Personalmanagement Groth

Kurzpräsentation. Unternehmensgruppe Groth GmbH - Unternehmensbereich Personalmanagement Groth Personalmanagement Groth der Zwischenstopp zu Ihrem Erfolg! Kurzpräsentation Unternehmensgruppe Groth GmbH - Unternehmensbereich Personalmanagement Groth Börnicker Chaussee 1-2 (in der Bahnhofspassage

Mehr

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion INHALTSVERZEICHNIS Kompetenz... 1 Vergangenheitsabschnitt... 2 Gegenwartsabschnitt... 3 Zukunftsabschnitt... 3 GOLD - Das Handbuch für Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen Selbstreflecion Kompetenz Die

Mehr

Mit Leichtigkeit zum Ziel

Mit Leichtigkeit zum Ziel Mit Leichtigkeit zum Ziel Mutig dem eigenen Weg folgen Ulrike Bergmann Einführung Stellen Sie sich vor, Sie könnten alles auf der Welt haben, tun oder sein. Wüssten Sie, was das wäre? Oder überfordert

Mehr

Hinweise aus dem Vortrag im VDI

Hinweise aus dem Vortrag im VDI 1 von 5 Hinweise aus dem Vortrag im VDI Personalfindung / Outplacement / Newplacement vom 24. Januar 2007 Michael Schade Inhaber der Firma WORKINGNOW, Personalvermittlung - Personalentwicklung Für beide

Mehr

29 Die Buchführung organisieren 30 Welche Pflichten kommen auf Sie zu? 38 Selber machen oder zum Steuerberater?

29 Die Buchführung organisieren 30 Welche Pflichten kommen auf Sie zu? 38 Selber machen oder zum Steuerberater? 4 Inhalt 6 Vorwort 7 Die Vorteile der einfachen Buchführung nutzen 8 Keine Angst vor den lästigen Steuern 11 Wer darf die Einnahmen-Überschussrechnung machen? 18 Welche Vorteile hat die einfache Buchführung?

Mehr

www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g

www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g DIE ZUKUNFT GEMEINSAM ERFOLGREICH GESTALTEN! m.a.x. it Personalberatung Ihre spezialisierte Personalberatung für die Vermittlung von SAP- und

Mehr

Einleitung 3. App Ideen generieren 4. Kopieren vorhandener Apps 4. Was brauchen Sie? 5. Outsourcing Entwicklung 6

Einleitung 3. App Ideen generieren 4. Kopieren vorhandener Apps 4. Was brauchen Sie? 5. Outsourcing Entwicklung 6 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 App Ideen generieren 4 Kopieren vorhandener Apps 4 Was brauchen Sie? 5 Outsourcing Entwicklung 6 Software und Dienstleistungen für Entwicklung 8 Vermarktung einer App 9

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

PortfolioPlaner 2.0. Fragebogen. Papierversion

PortfolioPlaner 2.0. Fragebogen. Papierversion PortfolioPlaner 2.0 Fragebogen Papierversion Ihre Persönliche Anlagestrategie: Denn es geht um Ihr Geld! Ermitteln Sie Ihre persönliche Anlagestrategie! Nutzen Sie wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden

Mehr

Starten Sie jetzt Ihre Karriere als selbständiger Kommunikationsund Verkaufstrainer!

Starten Sie jetzt Ihre Karriere als selbständiger Kommunikationsund Verkaufstrainer! Starten Sie jetzt Ihre Karriere als selbständiger Kommunikationsund Verkaufstrainer! zufrieden selbständig erfolgreich unabhängig Training Coaching Fachreferate Herzlichen Glückwunsch! Sie interessieren

Mehr

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder KapitalVorsorge Unverzichtbar...... für Paare ohne Trauschein Unverheiratete Paare haben überhaupt keinen Anspruch auf eine gesetzliche Hinterbliebenenrente. Die private Vorsorge ist damit die einzige

Mehr

Unabhängig besser beraten

Unabhängig besser beraten Sicherheit durch unabhängige Beratung Die BRW Versicherungsmanagement GmbH, der BRW-Gruppe, bietet mit mehr als 60 Kooperationspartnern das gesamte Leistungsspektrum eines unabhängigen Versicherungsmaklers.

Mehr

Wie Sie am besten reagieren, wenn der Versicherer gekündigt hat, lesen Sie im Merkblatt Wenn der Versicherer kündigt.

Wie Sie am besten reagieren, wenn der Versicherer gekündigt hat, lesen Sie im Merkblatt Wenn der Versicherer kündigt. Merkblatt Kündigung Wenn Sie feststellen, dass Sie falsche und/oder zu teure Versicherungen abgeschlossen haben, resignieren Sie nicht. Es gibt viele Möglichkeiten für Sie, die Verträge zu beenden. Wie

Mehr

Studie: Die meisten Einstellungen über Stellenbörsen, Social Media noch wenig wichtig für Personalsuche

Studie: Die meisten Einstellungen über Stellenbörsen, Social Media noch wenig wichtig für Personalsuche Presseinformation Recruiting Trends 2011 Schweiz Eine Befragung der Schweizer Top-500-Unternehmen Studie: Die meisten Einstellungen über Stellenbörsen, Social Media noch wenig wichtig für Personalsuche

Mehr

IT Job Market Report 2015

IT Job Market Report 2015 IT Job Market Report 2015 IT Job Board, Februar 2015 Einleitung Wir haben mehr als 277 deutsche Tech Profis befragt, um einen umfassenden IT Job Market Report zu kreieren. Dieser Report beinhaltet Einsichten

Mehr

Vertragsmuster Arbeitsvertrag Weiterbildungsassistent

Vertragsmuster Arbeitsvertrag Weiterbildungsassistent Felix-Dahn-Str. 43 70597 Stuttgart Telefon 07 11 / 97 63 90 Telefax 07 11 / 97 63 98 info@rationelle-arztpraxis.de www.rationelle-arztpraxis.de Entwurf: Messner Dönnebrink Marcus Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft

Mehr

Sicherheitsrichtlinie für das Outsourcing von IT-Leistungen. - Beispiel -

Sicherheitsrichtlinie für das Outsourcing von IT-Leistungen. - Beispiel - Sicherheitsrichtlinie für das Outsourcing von IT-Leistungen - Beispiel - Stand: Juni 2004 INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG... 2 2 GELTUNGSBEREICH... 2 3 AUSWAHL EINES OUTSOURCING-DIENSTLEISTERS... 3 4 VERTRAGSSPEZIFISCHE

Mehr

Ihre Checkliste 10: Gängige Fehler vermeiden

Ihre Checkliste 10: Gängige Fehler vermeiden Ihre Checkliste 10: Gängige Fehler vermeiden 1. Gefährliche Schenkungen Kriselt es in einer Ehe und ist eine Scheidung absehbar, versuchen Eheleute gerne ihr Vermögen durch Zuwendungen an Dritte zu verkleinern.

Mehr

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben. Hörgeräte erfolgreich nutzen

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben. Hörgeräte erfolgreich nutzen Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben Hörgeräte erfolgreich nutzen Willkommen zurück in der Welt der Klänge Herzlichen Glückwunsch, Sie haben sich entschieden, Ihr Gehör wieder aufleben zu lassen! Ihr

Mehr

Schritten zum. Mit einfachen. neuen Auftritt. Michael Baldamus Dipl.-Ing. inhaber, visuelle kommunikation. adresse kontakt internet

Schritten zum. Mit einfachen. neuen Auftritt. Michael Baldamus Dipl.-Ing. inhaber, visuelle kommunikation. adresse kontakt internet Mit einfachen Schritten zum neuen Auftritt Professionelles Marketing mit MindRefresher Schulungen und Beratung MindRefresher berät und schult Sie und Ihr Personal rund um das Thema Marketing und Kommunikation.

Mehr

Basiswissen zur Selbständigkeit

Basiswissen zur Selbständigkeit Basiswissen zur Selbständigkeit Ein Überblick Vortrag im Rahmen der Reihe Butter bei die Fische 31. Oktober 2011 Gundula Zierott Johann Daniel Lawaetz-Stiftung, Hamburg Über uns Lawaetz-Stiftung Team Existenzgründung

Mehr

Unterstützung durch Agenturen

Unterstützung durch Agenturen Unterstützung durch Agenturen 2 Ein gut auf die Anforderungen der Kanzlei abgestimmtes Kanzleimarketing bildet die Basis für ihren wirtschaftlichen Erfolg. Allerdings muss der Rechtsanwalt, Steuerberater

Mehr

3 Inhalt. Inhalt. Vorbereitung... 13. Marketing, Berufsstrategie, Networking... 23. Fast Reader... 9

3 Inhalt. Inhalt. Vorbereitung... 13. Marketing, Berufsstrategie, Networking... 23. Fast Reader... 9 Inhalt Fast Reader... 9 Vorbereitung... 13 1 Auf Ihre Einstellung kommt es an... 14 2 Die entscheidenden Wege: schriftlich, digital und/oder persönlich... 15 3 Das sind die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren

Mehr

Unseriöse Jobangebote. Erkennen und vermeiden.

Unseriöse Jobangebote. Erkennen und vermeiden. Unseriöse Jobangebote. Erkennen und vermeiden. EIN E-BOOK VON VERDIENEGELD.AT Version 1.0, Feb, 2010 Andreas Ostheimer 1 Unseriöse Jobangebote Dieses E-Book ist für all jene, die einen Job, eine Heimarbeit,

Mehr

The DOs and DON Ts des Vorstellungsgespräches - Ein kurzer Leitfaden -

The DOs and DON Ts des Vorstellungsgespräches - Ein kurzer Leitfaden - The DOs and DON Ts des Vorstellungsgespräches - Ein kurzer Leitfaden - DIE VORBEREITUNGSPHASE Seien Sie ausreichend über das Unternehmen informiert. Verschaffen Sie sich alle wichtigen Informationen über

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeitsvorsorge Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeit kann jeden treffen Können Sie sich vorstellen, einmal nicht mehr arbeiten zu können?

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) der. Dr. Sabine Schneider Personalmanagement Dr. Sabine Schneider Coaching & psychologische Beratung

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) der. Dr. Sabine Schneider Personalmanagement Dr. Sabine Schneider Coaching & psychologische Beratung ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) der Dr. Sabine Schneider Personalmanagement Dr. Sabine Schneider Coaching & psychologische Beratung I. Allgemeines/Geltungsbereich 1. Die Dr. Sabine Schneider Personalmanagement,

Mehr

Mit Offshore-Teams arbeiten ist ein Kinderspiel. Von Vikram Kapoor

Mit Offshore-Teams arbeiten ist ein Kinderspiel. Von Vikram Kapoor Mit Offshore-Teams arbeiten ist ein Kinderspiel Von Vikram Kapoor Einführung Offshoring also Auslagern von Softwareentwicklung nach Indien ist nicht mehr einzigartig. Es ist ein übliches Geschäftsmodell

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

VOLL AUF KURS. Ihre Recruiting-Spezialisten für das Prüf- und Zertifizierungswesen, Industrie und Handelsunternehmen

VOLL AUF KURS. Ihre Recruiting-Spezialisten für das Prüf- und Zertifizierungswesen, Industrie und Handelsunternehmen VOLL AUF KURS Ihre Recruiting-Spezialisten für das Prüf- und Zertifizierungswesen, Industrie und Handelsunternehmen ÜBER UNS Gemeinsam stark auf hoher See wir setzen auf effizientes Teamplay Schwäble &

Mehr

Einführung in das Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Steigern Sie Ihren Umsatz in 4 Schritten

Einführung in das Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Steigern Sie Ihren Umsatz in 4 Schritten Einführung in das Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Steigern Sie Ihren Umsatz in 4 Schritten Willkommen zum Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Phonak möchte Sie als Hörgeräteakustiker (HGA) dabei

Mehr

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung - Produktportrait - Ein Unfall im Straßenverkehr, bei der Arbeit oder dem Sport kann das Leben nachhaltig verändern. Auch ernsthafte Erkrankungen führen häufig dazu, dass Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Mehr

Homeoffice, Laden, Bürogemeinschaft? Wie Selbstständige den richtigen Arbeitsort finden

Homeoffice, Laden, Bürogemeinschaft? Wie Selbstständige den richtigen Arbeitsort finden Homeoffice, Laden, Bürogemeinschaft? Homeoffice, Laden, Bürogemeinschaft? Gudrun Sonnenberg I Journalistin Inhalt Einleitung 7 Herausgeber Autorin DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.v.

Mehr

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG Unter Karriereberatung versteht man eine zumeist über einen längeren Zeitraum angelegte Beratung des Klienten mit dem Ziel, diesem zu einer Verbesserung seiner beruflichen Situation zu verhelfen. Diese

Mehr

HANS BECKER GmbH Effizient Einkaufen

HANS BECKER GmbH Effizient Einkaufen Effizient Einkaufen PROJEKTE HANS BECKER HORIZON TRAINING HANS BECKER GmbH Effizient Einkaufen HANS BECKER GmbH Effizient Einkaufen Mit uns erzielen Sie direkte Erfolge im indirekten Einkauf! Für Sie mag

Mehr

ABSOLVENTA im Interview: Wie definieren Sie persönlich den Begriff Erfolg?

ABSOLVENTA im Interview: Wie definieren Sie persönlich den Begriff Erfolg? ABSOLVENTA im Interview: Wie definieren Sie persönlich den Begriff Erfolg? Bodo Albertsen: Guten Tag, Herr Tilgner. Wieso sollten sich Absolventen für Ihre Jobbörse Absolventa entscheiden? Pascal Tilgner:

Mehr

Die Lösung des Steuer- Puzzles

Die Lösung des Steuer- Puzzles Die Lösung des Steuer- Puzzles D I E S T E U E R S P E Z I A L I S T E N Geld ist immer vorhanden, aber die Taschen wechseln. Gertrude Stein 2 MD Advisory Limited ist ein Steuerberatungsunternehmen, das

Mehr

Arbeitgeber erwarten, dass Sie wissen, was Sie wollen. Daher müssen Sie sich Klarheit über die eigenen Ziele verschaffen.

Arbeitgeber erwarten, dass Sie wissen, was Sie wollen. Daher müssen Sie sich Klarheit über die eigenen Ziele verschaffen. Erfolgreich bewerben was Arbeitgeber erwarten Hier haben wir für Sie zahlreiche nützliche Informationen zum Thema Bewerben zusammengestellt und wir beleuchten, was Arbeitgeber von einer erfolgreichen Bewerbung

Mehr

Achten Sie auf diese Regeln

Achten Sie auf diese Regeln Achten Sie auf diese Regeln 19 Achten Sie auf diese Regeln Die Einnahmen-Überschussrechnung wird auch einfache Buchführung genannt. Nomen est omen denn die Konzeption ist relativ unkompliziert. Bevor wir

Mehr

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt 122 Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt I n h a l t Wenn das Gehör nachlässt In diesem Kapitel: Woran merken Sie, dass

Mehr

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort»

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort» Beratervertrag RifT-Muster L221 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Karrierehandbuch.de Kontakt: 07191 / 31 86 86 Auszug aus der Druckversion des Karrierehandbuchs Newplacement Birkenstraße 6 71549 Auenwald / Stuttgart ISDN 07191 / 31 86 86 Internet 07191 / 23 00 05 www.karrierehandbuch.de

Mehr

PERSONENVERSICHERUNG FÜR UNTERNEHMER

PERSONENVERSICHERUNG FÜR UNTERNEHMER PERSONENVERSICHERUNG FÜR UNTERNEHMER 2015 Die meisten Arbeitnehmer in Manitoba sind berufsunfallversichert, sodass sie bei berufsbedingten Verletzungen und Krankheiten die Leistungen und die Hilfe erhalten,

Mehr

IT-Projektmanagement Weitere Themen Kaiserslautern, WS 2008/2009 Dr. Gerhard Pews

IT-Projektmanagement Weitere Themen Kaiserslautern, WS 2008/2009 Dr. Gerhard Pews IT-Projektmanagement Weitere Themen Kaiserslautern, WS 2008/2009 Dr. Gerhard Pews Der Fahrplan durch die Vorlesung Inhalte Einführung Das Was : Der Gegenstand von Softwareprojekten Das Wie : Die Tätigkeiten

Mehr

Cashflow Business Clubleiter-Ausbildung

Cashflow Business Clubleiter-Ausbildung Cashflow Business Clubleiter-Ausbildung Spielerisch zur finanziellen Bildung! Wissensmanufaktur für Privatanleger WWW.CASHFLOW-BUSINESS-ACADEMY.COM Copyright by Cashflow Business Academy AG, 2014 Finanzielle

Mehr

Befristeter Arbeitsvertrag. Hinweis:

Befristeter Arbeitsvertrag. Hinweis: Befristeter Arbeitsvertrag Hinweis: Der Mustervertrag ist grundsätzlich nur als Orientierungs- und Formulierungshilfe zu verstehen. Er ist auf den Regelfall zugeschnitten, besondere Umstände des Einzelfalles

Mehr

Kennzahlen: Nutzen & Risiken

Kennzahlen: Nutzen & Risiken Kennzahlen: Nutzen & Risiken Was sind Key Performance Indicators? Führungskräfte und ihre Mitarbeiter verlieren zwischen allen Zielen und Vorgaben leicht den Überblick über das, was wirklich wichtig ist.

Mehr

sondernewsletter krankenversicherung lcc. ihr finanz-weiter-denker August 12

sondernewsletter krankenversicherung lcc. ihr finanz-weiter-denker August 12 Einheitsgeschlecht Versicherung Getreu dem Motto Bald sind Frauen und Männer gleich, dürfen Versicherer ab 21.12.2012 in ihren Tarifen nicht länger nach dem Geschlecht unterscheiden. Bereits in unserer

Mehr

Inhalt Vorwort Existenzgründung der Staat hilft Von der Idee zur erfolgreichen Selbstständigkeit

Inhalt Vorwort Existenzgründung der Staat hilft Von der Idee zur erfolgreichen Selbstständigkeit 4 Inhalt 6 Vorwort 7 Existenzgründung der Staat hilft 8 Haben Sie Anspruch auf den Gründungszuschuss? 10 Lohnt sich der Gründungszuschuss für Sie? 14 Sind Sie ein Unternehmertyp? 27 Von der Idee zur erfolgreichen

Mehr

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern?

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? Wenn Sie Ihre Vorsorgestrategie planen, denken Sie bitte nicht nur an die Absicherung des Alters und den

Mehr

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg.

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg. 10 Hausaufgaben-Tipps Versuch es erst einmal allein! Wenn du nicht weiter kommst, darfst Du mich gerne rufen. So ermuntern Sie ihr Kind selbstständig zu arbeiten. Erklär mir bitte die Aufgaben! Während

Mehr

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S.

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S. Teilnehmer des Öffentlichen Teilnahmewettbewerbs Frankfurt/Main, den 07.09.2015 Anschreiben zum Öffentlichen Teilnahmewettbewerb (zum Verbleib beim Teilnehmer bestimmt) Freihändige Vergabe mit Öffentlichem

Mehr

Mögliche Fragen und Antworten im Rahmen eines Vorstellungsgespräches. 10 wichtige Fragen

Mögliche Fragen und Antworten im Rahmen eines Vorstellungsgespräches. 10 wichtige Fragen Mögliche Fragen und Antworten im Rahmen eines Vorstellungsgespräches Hören Sie aufmerksam zu, lassen Sie Ihre Gesprächspartnerin/ Ihren Gesprächspartner grundsätzlich ausreden und achten Sie darauf, die

Mehr

Robert Günther Versicherungsmakler

Robert Günther Versicherungsmakler Robert Günther Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Gewerbeversicherung

Mehr

Leibniz Universität Hannover Institut für Versicherungsbetriebslehre Otto-Brenner-Straße 1 30159 Hannover

Leibniz Universität Hannover Institut für Versicherungsbetriebslehre Otto-Brenner-Straße 1 30159 Hannover Leibniz Universität Hannover Institut für Versicherungsbetriebslehre Otto-Brenner-Straße 1 30159 Hannover Fragebogen zur Qualität im Versicherungsvertrieb Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen einer

Mehr

Warum eine Rechtsschutzversicherung?

Warum eine Rechtsschutzversicherung? Rechtsschutzversicherung? Recht haben ist das eine, recht bekommen das andere Weil Sie nicht sicher sein können, nicht um Ihr gutes Recht streiten zu müssen. Dies kann auch jedem Crewmitglied passieren.

Mehr

Wie komme ich zu meinem Traumjob! (Anzeigen, Analoge & Digitale Netzwerk)

Wie komme ich zu meinem Traumjob! (Anzeigen, Analoge & Digitale Netzwerk) Wie komme ich zu meinem Traumjob! (Anzeigen, Analoge & Digitale Netzwerk) Dr. Reinhold Köbrunner & Mag. Walter Reisenzein Lee Hecht Harrison I DBM www.dbmaustria.at Dienstag, 5.März 2013 AGENDA Was ist

Mehr

natürlich außerordentlich hilfreich, wenn alle Flightpartner den Flug des Balls verfolgt hätten. Denn dann wäre die verirrte Kugel

natürlich außerordentlich hilfreich, wenn alle Flightpartner den Flug des Balls verfolgt hätten. Denn dann wäre die verirrte Kugel Gut beobachtet Sie haben einen Ball geschlagen und können ihn nicht mehr finden. Einfach futsch. Jetzt wäre es natürlich außerordentlich hilfreich, wenn alle Flightpartner den Flug des Balls verfolgt hätten.

Mehr

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Keine Frage offen von Detlef Pohl 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Pohl schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2008 Verlag C.H.

Mehr

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG Die Diplom-Kaufmann unterstützt kleine und mittlere Unternehmen unterschiedlicher Branchen professionell und kompetent bei der Suche und Auswahl von Fach- und Führungskräften. Je nach Marktumfeld und den

Mehr

Arbeitspaket Teil 3 Vorbereitung Vermittlungsgespräch

Arbeitspaket Teil 3 Vorbereitung Vermittlungsgespräch Arbeitspaket Teil 3 Vorbereitung Vermittlungsgespräch Dieser Teil dient Ihrer Vorbereitung und der Ihres Vermittlers/Beraters. Um Sie bei Ihrer Stellensuche gezielt unterstützen zu können, benötigt Ihr(e)

Mehr

Wie plane ich meine neue Website

Wie plane ich meine neue Website Wie plane ich meine neue Website Blogbeitrag in www.webfotografik.ch vom 01. September 2015 Sie stehen kurz davor, eine neue Website erstellen zu lassen? Wissen Sie denn in etwa, was diese beinhalten oder

Mehr

EXZELLENTE LÖSUNGEN DURCH KOMPETENZ UND PERSÖNLICHKEIT

EXZELLENTE LÖSUNGEN DURCH KOMPETENZ UND PERSÖNLICHKEIT EXZELLENTE LÖSUNGEN DURCH KOMPETENZ UND PERSÖNLICHKEIT WILLKOMMEN BEI KON-PART Die Unternehmerberater für Personalmarketing Seit 1986 haben sich die Unternehmer-Berater der KON-PART einer Personalberatung

Mehr

WHITEPAPER KENNEN SIE DAS GEHEIMIS EINES ÜBERZEUGENDEN CONTENTS?

WHITEPAPER KENNEN SIE DAS GEHEIMIS EINES ÜBERZEUGENDEN CONTENTS? WHITEPAPER KENNEN SIE DAS GEHEIMIS EINES ÜBERZEUGENDEN CONTENTS? A-SIGN GmbH Full service in E-Commerce & Online Marketing Office Zürich: Flüelastrasse 27 CH-8047 Zürich T +41 44 440 11 00 Office Bodensee:

Mehr