BEST PRACTICE FÜR MANAGER Mediadaten Analytisch managen Controlling, Planung, Forecasting Social Media, Kunden, Strategie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BEST PRACTICE FÜR MANAGER WWW.BI-MAGAZINE.NET. Mediadaten 2012. Analytisch managen Controlling, Planung, Forecasting Social Media, Kunden, Strategie"

Transkript

1 BEST PRACTICE FÜR MANAGER Mediadaten 2012 Analytisch managen Controlling, Planung, Forecasting Social Media, Kunden, Strategie

2 ANALYTISCHES MANAGEMENT Goldene Zeiten für BI Gefährliche Euro-Krise, immer schwerer zu kalkulierende Wirt- schaftsentwicklung, Wachstumsverlagerung in die Emerging Markets die Herausforderungen für Unternehmen wachsen. Für Entscheidungsträger aller Branchen gewinnt deshalb Business Intelligence in allen Spielarten extrem an Bedeutung, von Risikomanagement, Compliance und Controlling über Planung und Forecasting bis hin zu CRM und Performance Management. 2 Entsprechend steigt die Nachfrage nach Lösungen, Tools und Dienstleistungen auf diesen Feldern. Dabei fallen die Entscheidungen über große Business Intelligence-Investitionen zunehmend außerhalb der klassischen IT: in den Fachabteilungen, BI-Kompetenzzentren und Topetagen. BI-Anbieter, die sich auf diese Zielgruppen richtig einstellen, stehen vor goldenen Zeiten. Dazu indes müssen sie den Nutzwert in klarer Business- und Finanzsprache kommunizieren, statt sich in Bits & Bytes-Talk zu verlieren und geeignete Medien wählen. Das BUSINESS INTELLIGENCE MAGAZINE bietet für diese Kommunikationsbedürfnisse eine Medienplattform auf höchstem Niveau und mit wachsendem Erfolg seit nunmehr acht Jahren. In den geschäftlichen Entscheiderkreisen ist das BUSINESS INTELLIGENCE MAGAZINE die renommierte Premiummarke. Sie dient Managern als Investitionsleitfaden und ist im deutschsprachigen Raum Standardlektüre. Zudem bieten wir eine Besonderheit. Wir produzieren zwei Druckausgaben: eine für Deutschland und eine für die Schweiz. Nationale Kampagnen lassen sich so gezielt fahren. Flankierend steht unser attraktives Online-Portal zur Verfügung. Gern arbeiten wir für Sie ein individuelles Angebot aus. Sprechen Sie mich bitte persönlich an oder schreiben Sie mir. Wolf K. Müller Scholz, Herausgeber INHALTSVERZEICHNIS/PROFIL Geplante Themen Preise und Formate Druckausgabe 12 Preise und Formate Onlineportal 13 Verlagsdaten 15 Ausgabe Schweiz Nr. 2 (Sommer) 2011 CHF 15. BEST PRACTICE FÜR MANAGER DIE NEUE MACHT DER KUNDEN Profil Das BUSINESS INTELLIGENCE MAGAZINE ist das Managementmedium für analytisch unterstützte Unternehmensführung. Es informiert Topentscheider über Themen wie Performancekontrolle, Kundenbeziehungen oder Compliance, Controlling, Planung oder Forecasting. Das Magazin erscheint seit 2004 viermal jährlich. Verbreitete Auflage, ivw-geprüft: Stück in zwei Ausgaben «Deutschland» und «Schweiz». Zielgruppen Das BUSINESS INTELLIGENCE MAGAZINE richtet sich an Topentscheider (C-Level) wie CEO und CFO, Risikomanager und Controller, Marketing- und Vertriebschefs sowie IT-Spitzenmanager aller Branchen. Das BUSINESS INTELLIGENCE MAGAZINE wird an Entscheidungsträger in Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern in den deutschsprachigen Ländern persönlich verschickt. Ausgabe Deutschland Nr. 3 (Herbst) ,70 BEST PRACTICE FÜR MANAGER RAUS AUS DER KRISE GREENING EN AG AN Nm IKE RIS 3

3 GEPLANTE THEMEN 1/2012 WEITERE THEMEN 1/2012 Ausgabe Nr. 1/2012 (Frühling) Erscheinungstermin: März 2012 Events: Business Intelligence Forum Cebit 2012, Hannover Messe, 6. bis 10. März 2012 Fachkonferenz Finance Excellence Düsseldorf, 22. März 2012 Planung Forecasting Szenarien Simulationen Gerade einmal drei Jahre ist die schwere Weltwirtschaftskrise her, schon droht die nächste. Für Topentscheider aller Branchen ist es 2012 angesichts der wachsenden Volatilität und der unübersichtlichen Lage um Euro und Weltwirtschaft schwerer denn je, das Geschäft zu planen. Neue Methoden und Technologien von der Unternehmensplanung bis hin zu Simulationen helfen. Ein Report. Corporate Performance Management & Big Data Unternehmen müssen immer größere Informationsmengen (Petabytes, Zettabytes) verarbeiten und in die Performance-Kontrolle integrieren sowohl Transaktionsdaten etwa für Finanzen oder Marketing als auch Interaktionsdaten wie zum Beispiel Social Media oder RFID. Für die Verarbeitung, Auswertung und Analyse gibt es zahlreiche neue Technologien und Lösungen. CFO-Agenda: Controlling Konsolidierung Data Warehousing Auf den Chief Financial Officer (CFO) kommen über seine traditionelle Verantwortung hinaus immer umfangreichere Aufgaben zu. Business Intelligence liefert dabei zahlreiche wertvolle Beiträge. Eine Übersicht der wichtigsten Methoden, Lösungen und Technologien. Risikomanagement Compliance Enterprise Integration Die Risiken auf allen Ebenen nehmen für Unternehmen weltweit zu. Gleichzeitig wächst die Zahl der staatlichen Eingriffe, Regulierungen und Vorschriften. Dies alles müssen Manager in eine einheitliche Unternehmensorganisation integrieren und damit die Daten zentral und einheitlich erfassen. Business Intelligence im SAP-Umfeld Der dominierende Standard für betriebswirtschaftliche Software Standards SAP gewinnt bei BI weiter an Bedeutung: einerseits durch neue SAP-Produkte wie zum Beispiel Hana. Andererseits durch ergänzende Lösungen von Dienstleistern und unabhängigen Drittanbietern. Mobile Business Intelligence Mit mobilen Lösungen wie etwa für ipads verändern auch die BI-Strukturen in den Unternehmen ihr Gesicht. Entscheidungsträger wollen sie verstärkt integrieren. Ein Report über die wichtigsten Trends, Technologien und Best Practices. Cloud-Strategien Collaboration & BI-Kompetenzzentren Supply Chain Management Disclosure Management Predicitive Analytics Customer Communication Master Data Management Budgetierung Controlling & Vertrieb Reporting & BI-Portale Interne Kontrolle & Cash Management Managed Services & Workflows 4 5

4 GEPLANTE THEMEN 2/2012 WEITERE THEMEN 2/2012 Ausgabe Nr. 2/2012 (Sommer) Erscheinungstermin: Juni 2012 Events: Swiss CRM Forum 2012, Zürich, 28. Juni 2012 Finance Forum Germany Frankfurt/Main, 13. Juni 2012 Kunden - Analytisches CRM - Customer Risk Management Das richtige Management der Kundenbeziehungen entscheidet zunehmend über das Wohl und Wehe der Unternehmen. Zahlreiche neue Methoden und Ansätze sowie Anbieterlösungen stehen zur Auswahl. Mobile BI & Enterprise Integration Mobile Business Intelligence gewinnt dramatisch an Bedeutung. Wie sich die vielen neuen Geräte, Technologien und Lösungen in die bestehenden IT- und BI-Infrastrukturen integrieren lassen. Financial Services Big Data Datenqualität Banken und Finanzdienstleister stehen vor großen Herausforderungen. Das wachsende Datenvolumen muss bewältigt und dabei die Datenqualität gewährleistet werden. CEO-Agenda: Customer Value & Unternehmenssteuerung Die Beziehungen zu den Kunden entwickeln sich zu einem immer wichtigeren Asset im Unternehmen. Sie gewinnen deshalb im Alltag des Chief Executive Officers (CEO) und seines Teams an Bedeutung. Reporting & Managementinformationssysteme Der Anspruch in den Führungsetagen steigt mit den operativen und strategischen Herausforderungen. Ein Management-Feature. Compliance & Risikomanagement Die strikte Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien, aber auch freiwilligen Kodizes gewinnt immer mehr an Bedeutung. Worauf es bei der Sicherstellung ankommt. Geschäftsprozesse Web 2.0 Collaboration In den Unternehmen müssen die Geschäftsprozesse noch schlanker und schlagkräftiger organisiert sein unter Einbezug der Erkenntnisse aus Social Media und Web 2.0. Welche Methoden und Lösungen es gibt und was sie bringen. Social Media Analytics & Enterprise Integration Dem großen Hype um Social Media wie Facebook oder Twitter folgt nun die praktische Integration der neuen Tools in die Unternehmensstrukturen. Nach den ersten Experimenten und Erfahrungen suchen Unternehmen nach ausgereiften Lösungen, die sich in bestehende Business Intelligence-Systeme integrieren lassen. Ein Feature über Verfahren, Lösungen und Produkte. Beteiligungsmanagement & Controlling Datenqualität & Datensicherheit BI-Kompetenzzentren Business Process Management Enterprise Content Management (ECM) Corporate Performance Management Human Resources & BI Cloud Computing Location Intelligence Reporting & Konsolidierung Liquiditätsmanagement Fraud Management Controlling & BI-Portale 6 7

5 GEPLANTE THEMEN 3/2012 WEITERE THEMEN 3/2012 Ausgabe Nr. 3/2012 (Herbst) Erscheinungstermin: September 2012 Events: Controller Forum, Stuttgart, September 2012 CRM Expo Essen, 10. bis 11.Oktober 2012 Unternehmensplanung & Analytics Verlässliche Unternehmensplanung braucht mehr analytische Komponenten und muss sich gleichzeitig in andere Organisationsbereiche und Disziplinen wie etwa Forecasting oder Reporting einfügen. Ein Report. Kundenbeziehungen & Mobile BI Internet, Social Media und Mobiltelefone stärken die Position der Kunden. Um angemessen reagieren zu können, müssen Unternehmen die unterschiedlichsten operativen Systeme und Strukturen anpassen. Big Data Analytisches CRM - Customer Communication Was sind die Daten wirklich wert und wie sicher sind sie? Neben IT und Marketing interessiert dies Unternehmensbereiche wie vor allem Finanzen, Compliance und Risikomanagement. CFO-Agenda: Reporting Controlling Budgets Disclosure Wie aussagekräftig sind die Geschäftszahlen wirklich? Wie informieren wir die Stakeholder? Finanzchefs nutzen neue, sichere Hilfsmittel. Cloud-Computing & operatives Management Der Markt ist im Umbruch. Flexiblere Provider und Lösungen stellen sich auf. Eine Übersicht der Trends und Möglichkeiten. Datenqualität & Data Warehousing Früher vor allem im Marketing als erfolgsrelevant angesehen, interessiert die Frage der Qualität der Daten heute alle Unternehmensbereiche. Vor allem das Finanzmanagement bohrt genau nach. Business Process Management & Big Data Die zunehmend riesigen Datenmengen in den Unternehmen verändert auch das Management der Geschäftsprozesse. Welche Methoden und Lösungen es gibt und was sie bringen. Social Media & Corporate Performance Management Social Media und Web 2.0 verändern die Unternehmensstrukturen und damit die Aufgaben und den Umfang der Performance-Steuerung. Auf welche Faktoren und Trends die Topentscheider achten müssen. Extended Enterprise & Mobilität Über Kunden und Partner dehnen sich die organisatorischen Grenzen der Unternehmen aus. Mobile Lösungen, Geräte und Services spielen eine wichtige Rolle. Forecasting & Simulationen IT- & Business-Konsolidierung BI & SAP-Systeme Supply Chain Management Managed Services ERP Analytics Social Media & Human Resources Master Data Management Location Intelligence Competitive Intelligence Risikomanagement Interne Kontrolle & Cash Management Compliance 8 9

6 GEPLANTE THEMEN 4/2012 WEITERE THEMEN 4/2012 Ausgabe Nr. 4/2012 (Winter) Erscheinungstermin: November 2012 Events mit Präsenz: Euro Finance Week, Frankfurt/M., 19. bis 23. November 2012 Finance Forum Zürich Zürich, 7. November 2012 Financial Services & Data Warehousing Sichere Planung bei gleichzeitig akkuratem Überblick für das Management sind in Banken nötiger denn je. Die Integration mit Analyse, Controlling und Steuerung erweist sich im Geschäftsalltag als essentiell. Outsourcing & Enterprise Integration Die Globalisierung verstärkt den Trend zur Auslagerung betriebswirtschaftlicher Aufgaben. Dafür müssen Unternehmen die unterschiedlichsten operativen Systeme und Strukturen integrieren. Systematisches Datenqualitätsmanagement Entscheidungsträger in Banken, aber auch in allen anderen Branchen sollten beim Thema Datenqualität nichts dem Zufall überlassen und auf standardisierte Verfahren setzen. Welche Methoden und Lösungen für die Financial Services-Branche geeignet sind. CEO-Agenda: Managementinformationssysteme & Dashboards Die stark wachsende Volatilität der Wirtschaft zwingt die Topleader zum stärkeren Einbezug analytisch basierter Methoden. Ein Report. Compliance & operatives Management Die Regularien und Vorschriften nehmen zu. Sie stellen das operative Management vor früher ungeahnte Herausforderungen. Ein Report über die besten Lösungen. Big Data & Risikomanagement Die schnell anschwellende Datenflut macht das Risikomanagement komplizierter. Neue leistungsstarke Verfahren und Lösungen erleichtern die Arbeit für die Verantwortlichen. Geschäftsprozesse & Mobile BI Der Einsatz von mobiler Business Intelligence verändert den Charakter und die Reichweite analytisch gestützter Unternehmensteuerung. Worauf Entscheidungsträger achten müssen. BI für SAP-Anwender Die Investitionen in die Software des betrieblichen Standards SAP weisen hohen Nachholbedarf auf. Strategien und Lösungen von Dienstleistern und unabhängigen Drittanbietern. Customer Communication & Location Intelligence Das präzise Erkennen der Kundenbedürfnisse und ihrer geografischen Verteilung gilt zunehmend als Basis für erfolgreiches Management. Workflows & Collaboration Planung & Forecasts Dashboards & KPI Supply Chain Management Enterprise Content Management (ECM) Data Mining & CRM Analytics Human Resources Management Beteiligungsmanagement Budgetierung & Controlling Market Intelligence Risikomanagement & Liquidität IT-Sicherheit Performance Management & Reporting 10 11

7 ANZEIGENPREISE, ADVERTORIALS & FORMATE PRINT ONLINEPREISE Anzeigenpreise Print 4-farbig Ausgabe Deutschland Ausgabe Schweiz beide Ausgaben 1/1 Seite* E CHF E /2 Seite E CHF E /3 Seite E CHF E /4 Seite E CHF E Panorama 2/2 quer E CHF E Panorama 2/1 Seiten E CHF E * Preisaufschläge für Umschlagseiten: bei der Buchung in beiden Ausgaben 15 %, bei der Buchung in Ausgabe Deutschland oder Schweiz 25 %. Bei der Buchung mit Platzierung gegenüber dem Inhalt: + 15 % Advertorials/Publireportagen Online / Print 4-farbig Printausgabe Deutschland Printausgabe Schweiz beide Printausgaben beide Print & Online 1 Seite* E CHF E E Seiten* E CHF E E * rund Zeichen (mit Leerschlägen) pro Seite, abzüglich rund Zeichen pro Bild oder Grafik Anzeigenformate Panorama 2/1 Seiten 420 x 297 mm 394 x 244 mm Panorama 2/2 quer 420 x 148 mm 394 x 122 mm Schlusstermine Ausgabe 1/1 Seite 210 x 297 mm 182 x 244 mm 1/3 Seite quer 210 x 99 mm 182 x 84 mm Redaktionsschluss Anzeigenschluss Frühjahr Sommer Herbst Winter /2 Seite quer 210 x 148 mm 182 x 122 mm 1/3 Seite hoch 70 x 297 mm 67 x 244 mm 1/2 Seite hoch 100 x 297 mm 91 x 244 mm 1/4 Seite hoch 100 x 148 mm 91 x 122 mm Druckmaterial bitte spätestens eine Woche nach Anzeigenschluss. Banner auf Banner 234 / 468 x 60 px Leaderboard 728 x 90 px Maxiboard 994 x 118 px Skyscraper 120/140/160 x 118 px Rectangle 300 x 250 px Wallpaper 728 x 90 px, 994 x 118 px, 160 x 600 px * Preise pro Woche netto. Startseite * Rubrik * Run of Site E 240. CHF 300. E 280. CHF 350. E 300. CHF 375. E 280. CHF 350. E 280. CHF 350. E 480. CHF 600. E 200. CHF 250. E 220. CHF 275. E 240. CHF 300. E 220. CHF 275. E 220. CHF 275. E 400. CHF E CHF E CHF E CHF E CHF E CHF E CHF 125. Banner verschiedene Platzierungen Maxiboard Leaderboard Rectangle Skyscraper Wallpaper transparente Teilfläche oder intransparente Übereckfläche Alle Preise exklusiv Mehrwertsteuer. Rabatte/BK Print/Online 2-mal 7% 3-mal 10% 4-mal 15% Kombirabatt* 7% BK/Mittlerprovision 10% Beilagen (Print) Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Beilage zum Einstecken: maximal 205 x 295 mm Beilage zum Auflegen: maximal 210 x 297 mm Beihefter auf Anfrage 12 13

8 SHOWROOM MEDIUM & VERLAG Anbieterbeiträge auf (spezielle Rubrik, Print-Kombi möglich) Verlagsdaten Firmenportrait Produktinformation Whitepaper Best Practice-Story Event / Roadshow pro Beitrag E 600. CHF 750. pro Beitrag E 600. CHF 750. pro Beitrag E 500. CHF 625. pro Beitrag E 500. CHF 625. pro Beitrag E 500. CHF 625. Preise pro Quartal netto. Jeder Folgemonat kostet 10 Prozent des Preises. PDF-Lieferung durch den Anbieter. Möchten Sie Ihre Präsenz in der Druckausgabe und im Internetportal kombinieren? Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Link zur Firmenseite in«lösungsanbieter» Termin-Eintrag mit Link unter «Events» je Link E 500. CHF 625. je Event E 300. CHF 375. Erscheinungsweise Verbreitete Auflage Sprache Druckverfahren Magazinformat Satzspiegel Internet Verlag viermal jährlich in Deutschland und der Schweiz (ivw-geprüft) deutsch Offset, 60er-Raster, 4-farbig 210 x 297 mm, Beschnitt 3 mm 182 x 252 mm ProfilePublishing Germany GmbH Augustinusstr. 11D D Königsdorf/Köln Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Anzeigenkoordination Deutschland Anzeigenleitung Schweiz Chefredaktion Inge Blomenkamp Augustinusstr. 11D D Königsdorf/Köln Tel. +49 (0) Fax +49 (0) ProfilePublishing GmbH Pfadacher 5, CH-8623 Wetzikon ZH Tel. +41 (0) Fax +41 (0) Geschäftsleitung: Karin Stich Wolf K. Müller Scholz Business Intelligence Magazine Augustinusstr. 11D D Königsdorf/Köln Tel. +49 (0)

9 ProfilePublishing Germany GmbH Augustinusstr. 11D D Königsdorf/Köln Telefon: +49 (0) Fax: +49 (0)

MediaDaten für das Jahr 2014

MediaDaten für das Jahr 2014 MediaDaten für das Jahr 2014 Foto: Flickr/Ame Otoko 1 Klare Sicht für 2014 strategie EDITORIAL Topbarometer. Kompetent, nutzwertig, keine Streuverluste seit zehn Jahren wegweisend. 2 Beispiel für das Anzeigenformat

Mehr

Redaktionelles Profil

Redaktionelles Profil www.isreport.de 17. Jahrgang 1+2/2013 9 EUR 17 CHF www.isreport.de 17. Jahrgang 4/2013 9 EUR 17 CHF www.isreport.de 17. Jahrgang 5/2013 9 EUR 17 CHF www.isreport.de 17. Jahrgang 8+9/2013 9 EUR 17 CHF Redaktionelles

Mehr

MediaDaten für das Jahr 2015

MediaDaten für das Jahr 2015 MediaDaten für das Jahr 2015 Foto: danielvfung/istock/thinkstock 1 strategie 2015 im Zeichen von Analytics EDITORIAL Tiefenschau. Entscheider suchen Medien, die kompetent über Business Analytics informieren.

Mehr

Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien. CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC

Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien. CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data steht für den unaufhaltsamen Trend, dass immer mehr Daten in Unternehmen anfallen und von

Mehr

MediaDaten für das Jahr 2016. Foto/ : Wolf K. Müller Scholz

MediaDaten für das Jahr 2016. Foto/ : Wolf K. Müller Scholz Foto/ : Wolf K. Müller Scholz MediaDaten für das Jahr 2016 1 Neustart 2016 strategie EDITORIAL Top-Kompass. Wir präsentieren Business Analytics praxisnah und ohne Streuverluste. Bildkreation: Hannah Berghus,

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe?

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? IBM IM Forum, 15.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Ressourcen bei BARC für Ihr Projekt Durchführung von internationalen Umfragen,

Mehr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

MEDIADATEN compliance-manager.net Stand: 11/2015

MEDIADATEN compliance-manager.net Stand: 11/2015 MEDIADATEN compliance-manager.net Stand: 11/2015 1 Fact Sheet compliance-manager www.compliance-manager.net Die zentrale Plattform der Compliance Szene Das Compliance Manager Magazin sowie compliance-manager.net

Mehr

Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics 10.45 11.15

Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics 10.45 11.15 9.30 10.15 Kaffee & Registrierung 10.15 10.45 Begrüßung & aktuelle Entwicklungen bei QUNIS 10.45 11.15 11.15 11.45 Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

MEDIADATEN finanzwelt.de Stand: 01/2016

MEDIADATEN finanzwelt.de Stand: 01/2016 MEDIADATEN finanzwelt.de Stand: 01/2016 1 Fact Sheet finanzwelt www.finanzwelt.de Das Fachmagazin für Financial Intermediaries und Makler finanzwelt.de ist das Internetangebot der finanzwelt, dem Fachmagazin

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

Wertorientierte Unternehmenssteuerung. NOVO Business Consultants AG

Wertorientierte Unternehmenssteuerung. NOVO Business Consultants AG Wertorientierte Unternehmenssteuerung NOVO Business Consultants AG Agenda Kurzvorstellung der Referenten Einleitung in die Wertorientierte Unternehmenssteuerung Lösungsportfolio der SAP Systemdemo Fragen

Mehr

Mediadaten 2015 IFA HEUTE. Das offizielle Magazin zur IFA 2015, vom 4. bis 9. September 2015

Mediadaten 2015 IFA HEUTE. Das offizielle Magazin zur IFA 2015, vom 4. bis 9. September 2015 Mediadaten 2015 IFA HEUTE Das offizielle Magazin zur IFA 2015, vom 4. bis 9. September 2015 IFA Heute Redaktionelles Profil Die IFA HEUTE ist die Publikumszeitschrift der IFA 2015 und richtet sich an die

Mehr

Big Data Herausforderungen und Chancen für Controller. ICV Jahrestagung, 19.05.2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC

Big Data Herausforderungen und Chancen für Controller. ICV Jahrestagung, 19.05.2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data Herausforderungen und Chancen für Controller ICV Jahrestagung, 19.05.2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC BARC: Expertise für datengetriebene Organisationen Beratung Strategie

Mehr

MEDIADATEN 2015 LIFE. CHANGE.at

MEDIADATEN 2015 LIFE. CHANGE.at MEDIADATEN 2015 zielgruppe von lifechange-produkten Strider / www.shutterstock.com Menschen und Entscheidungsträger, die etwas verändern oder investieren wollen. Österreich: 5 Ausgabe 02/12 eigenheim IMPULSE

Mehr

MEDIA DATEN DIGITAL. Das neue Entscheiderportal der Business&IT

MEDIA DATEN DIGITAL. Das neue Entscheiderportal der Business&IT MEDIA 2014 DATEN DIGITAL Das neue Entscheiderportal der Business&IT bizzwire.de Das Entscheiderportal Unter dem Claim Digital. Leads. Innovation by Business&IT positioniert sich das neue Portal der Business&IT

Mehr

Mediadaten 2016 Stand: November 2015

Mediadaten 2016 Stand: November 2015 Mediadaten 2016 Stand: November 2015 PublishingExperts Die Marke DIE PLATTFORM PublishingExperts ist die Plattform, für Entscheider aus Medienunternehmen, um Medienexperten zu finden! Genutzt wird sie

Mehr

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle 40. Congress der Controller, Themenzentrum C, München Steffen Vierkorn, Geschäftsführer Qunis GmbH, Neubeuern Die

Mehr

Mediadaten 2013. www.handel-heute.ch

Mediadaten 2013. www.handel-heute.ch Mediadaten 2013 www.handel-heute.ch Handel Heute Editorial HANDEL HEUTE Die Nummer 1 im Detailund Grosshandel HANDEL HEUTE ist das führende Medium des Schweizer Detail- und Grosshandels. Als branchenübergreifende

Mehr

Inserateschluss: 3 Tage vor Online- Schaltung der Kampagne, 12h00 Material: 3 Tage vor Online-Schaltung der Kampagne, 12h00

Inserateschluss: 3 Tage vor Online- Schaltung der Kampagne, 12h00 Material: 3 Tage vor Online-Schaltung der Kampagne, 12h00 SPEZIALANGEBOT ART BASEL 2014 ART BASEL 2014 SPEZIALAUSGABEN LE TEMPS SORTIR 31. Mai 2014 (Spezialseiten) Inserateschluss: 2 Wochen vor dem Erscheinungstermin, Freitag 10h00 Druckmaterial: 1 Woche vor

Mehr

«CRM und neues Marketing»

«CRM und neues Marketing» und MARKETING LEADERSHIP KONFERENZ präsentieren: MEDIADATEN ZUM THEMENSPECIAL «CRM und neues Marketing» DAS SCHWEIZER MAGAZIN FÜR CONTACTCENTER, KUNDENSERVICE UND KUNDENBEZIEHUNGSPFLEGE Contact Management

Mehr

PRESSE-INFORMATION UNTERNEHMEN SIND NOCH NICHT FIT FÜR MANAGEMENT REPORTING DER ZUKUNFT!

PRESSE-INFORMATION UNTERNEHMEN SIND NOCH NICHT FIT FÜR MANAGEMENT REPORTING DER ZUKUNFT! PRESSE-INFORMATION BI-14-04-14 UNTERNEHMEN SIND NOCH NICHT FIT FÜR MANAGEMENT REPORTING DER ZUKUNFT! Organisationsstrukturen und Personalmangel behindern Umsetzung von modernem Management Reporting Rolle

Mehr

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Abschlussarbeit im Bereich Business Process Management (BPM) Effizienzsteigerung von Enterprise Architecture Management durch Einsatz von Kennzahlen Braincourt

Mehr

Virtual Roundtable: Business Intelligence - Trends

Virtual Roundtable: Business Intelligence - Trends Virtueller Roundtable Aktuelle Trends im Business Intelligence in Kooperation mit BARC und dem Institut für Business Intelligence (IBI) Teilnehmer: Andreas Seufert Organisation: Institut für Business Intelligence

Mehr

MEDIADATEN business-handel.de Stand: 08/2015

MEDIADATEN business-handel.de Stand: 08/2015 MEDIADATEN business-handel.de Stand: 08/2015 1 Factsheet Business: Handel www.business-handel.de Business-handel.de Das Magazin für Unternehmer und Manager Das Online-Portal von BusinessHandel, dem Magazin

Mehr

Konzept Mediadaten Werbeformen/Preise Techn. Daten Kontakte. Skyscraper

Konzept Mediadaten Werbeformen/Preise Techn. Daten Kontakte. Skyscraper Skyscraper 21 Leaderboard 22 Rectangle 23 Text Ad 24 Maxiboard 25 Wallpaper 26 Wallpaper mit Hintergrundeinfärbung 27 Layer/ Floating Ad 28 Branding Week 29 Teaser und Advertorial 30 Gastkommentar 31 Infoboard

Mehr

MEDIADATEN cash.ch Stand: 11/2015

MEDIADATEN cash.ch Stand: 11/2015 MEDIADATEN cash.ch Stand: 11/2015 1 Factsheet cash www.cash.ch cash - Ihr Login für Unabhängigkeit Zwei Partner, eine Marke: cash. Mit der Ringier AG, dem größten privaten Medienunternehmen der Schweiz,

Mehr

Business Intelligence Governance

Business Intelligence Governance Business Intelligence Governance von der Vision zur Realität im Unternehmensalltag Webinar September 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Das intelligente Unternehmen

Mehr

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Launch Microsoft Dynamics AX 4.0 Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Sonia Al-Kass Partner Technical

Mehr

Titel1. Titel2. Business Analytics als Werkzeug zur. Unternehmenssteuerung. Business Excellence Day 2015. Michael Shabanzadeh, 10.

Titel1. Titel2. Business Analytics als Werkzeug zur. Unternehmenssteuerung. Business Excellence Day 2015. Michael Shabanzadeh, 10. Titel1 Business Analytics als Werkzeug zur Titel2 Unternehmenssteuerung Business Excellence Day 2015 Michael Shabanzadeh, 10. Juni 2015 World Communication GmbH 2015 Seite 1 Definition Business Analytics

Mehr

Ride - Bikestyle Magazin

Ride - Bikestyle Magazin Ride - Bikestyle Magazin Mediadaten 2016 Das Mountainbike-Magazin «Ride» gilt als das Lifestyle-Magazin unter den Fahrradzeitschriften und zeichnet sich im Print durch einen sehr hohen Qualitätsanspruch

Mehr

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Intelligente Vernetzung von Unternehmensbereichen Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Sächsische Industrie- und Technologiemesse Chemnitz, 27. Juni 2012, Markus Blum 2012 TIQ Solutions

Mehr

MEDIADATEN 2016. bilanz + buchhaltung. Preise gültig vom 01.01. 31.12.2016 PRINT. www.mediacenter.haufe.de

MEDIADATEN 2016. bilanz + buchhaltung. Preise gültig vom 01.01. 31.12.2016 PRINT. www.mediacenter.haufe.de MEDIADATEN 2016 Preise gültig vom 01.01. 31.12.2016 PRINT bilanz + buchhaltung Titelporträt 2 bilanz + buchhaltung Mit der Fachzeitschrift bilanz + buchhaltung erreichen Sie hoch qualifizierte Spezialisten

Mehr

MEDIADATEN. Messe & Event UNSER ZIEL IHR WERBEERFOLG. www.messe-event.at. www.facebook.com/messeundevent. www.twitter.

MEDIADATEN. Messe & Event UNSER ZIEL IHR WERBEERFOLG. www.messe-event.at. www.facebook.com/messeundevent. www.twitter. UNSER ZIEL IHR WERBEERFOLG MEDIADATEN 2015 Verlagsdaten Anzeigenannahme Daniela Borka +43/1/740 32-733 d.borka@bohmann.at Vertrieb Themenfelder deckt folgende Themenfelder ab: Messebusiness, Messearchitektur,

Mehr

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Dr. Karsten Sontow, Vorstand, Trovarit AG Software-Einsatz im ERP-Umfeld (Auszug) Integrierte ERP-Software Speziallösung

Mehr

Der Weg zu einem ganzheitlichen GRC Management

Der Weg zu einem ganzheitlichen GRC Management Der Weg zu einem ganzheitlichen GRC Management Die Bedeutung von GRC Programmen für die Informationsicherheit Dr. Michael Teschner, RSA Deutschland Oktober 2013 1 Transformationen im Markt Mobilität Cloud

Mehr

2015 «Finanzplatz Schweiz» von «Schweizer Bank», der «Schweizer Versicherung», der «Handelszeitung» und «PME Magazine»

2015 «Finanzplatz Schweiz» von «Schweizer Bank», der «Schweizer Versicherung», der «Handelszeitung» und «PME Magazine» 2015 «Finanzplatz Schweiz» von «Schweizer Bank», der «Schweizer Versicherung», der «Handelszeitung» und «PME Magazine» Redaktionelles Konzept Der Finanzplatz Schweiz befindet sich in einem nie gesehenen

Mehr

Das intelligente Unternehmen

Das intelligente Unternehmen Das intelligente Unternehmen Das Office of the CFO als Leitstand SAP Infotage, Düsseldorf, Okt. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

MEDIADATEN. Die Kommunikationsplattform des Verbandes Schweizer Sportfachhandel ASMAS

MEDIADATEN. Die Kommunikationsplattform des Verbandes Schweizer Sportfachhandel ASMAS 2016 MEDIADATEN Die Kommunikationsplattform des Verbandes Schweizer Sportfachhandel ASMAS S+MS Dienstleistungen AG Oergelackerstrasse 4 Postfach 377 CH - 8707 Uetikon am See Tel. +41 (0)44 920 79 40 Fax

Mehr

Mediadaten 2015. bilanz + buchhaltung. Preise gültig vom 01.01. 31.12.2015. Print. www.mediacenter.haufe.de

Mediadaten 2015. bilanz + buchhaltung. Preise gültig vom 01.01. 31.12.2015. Print. www.mediacenter.haufe.de Mediadaten 2015 Preise gültig vom 01.01. 31.12.2015 Print bilanz + buchhaltung Titelporträt 2 bilanz + buchhaltung Mit der Fachzeitschrift bilanz + buchhaltung erreichen Sie hoch qualifizierte Spezialisten

Mehr

Contact Management. «Contactcenter aus der Cloud» Mediadaten zum Themenspecial. Magazine

Contact Management. «Contactcenter aus der Cloud» Mediadaten zum Themenspecial. Magazine Contact Management Magazine Mediadaten zum Themenspecial «Contactcenter aus der Cloud» Das Schweizer Magazin für Contactcenter, Kundenservice und Kundenbeziehungspflege Contact Management Magazine Mediadaten

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

Business Intelligence Meets SOA

Business Intelligence Meets SOA Business Intelligence Meets SOA Microsoft People Ready Conference, München, Nov. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Mediadaten «Schweizer Bank» 2006. Das Magazin für Banker

Mediadaten «Schweizer Bank» 2006. Das Magazin für Banker Mediadaten «Schweizer Bank» 2006 Das Magazin für Banker Basisinformationen Verlag: Verleger: Verlags- und Anzeigenleitung: Chefredaktion: Post-Anschrift: Besuchs-Adresse: Verlagsgruppe HandelsZeitung Ralph

Mehr

Data. Guido Oswald Solution Architect @SAS Switzerland. make connections share ideas be inspired

Data. Guido Oswald Solution Architect @SAS Switzerland. make connections share ideas be inspired make connections share ideas be inspired Data Guido Oswald Solution Architect @SAS Switzerland BIG Data.. Wer? BIG Data.. Wer? Wikipedia sagt: Als Big Data werden besonders große Datenmengen bezeichnet,

Mehr

Segment Digital Business Stand: 09/2015

Segment Digital Business Stand: 09/2015 Segment Digital Business Stand: 09/2015 1 Digital Business Das Segment für Entscheider aus der digitalen Wirtschaft Im Segment Digital Business" werden informationshungrige Köpfe mit aktuellen Nachrichten

Mehr

Digital. Tagungen & Events Print & Produktion. Verpackungen. Services. Marketing MEDIADATEN ONLINE

Digital. Tagungen & Events Print & Produktion. Verpackungen. Services. Marketing MEDIADATEN ONLINE Verpackungen Digital Tagungen & Events Print & Produktion Marketing Services 015 MEDIADATEN ONLINE Profil Charakteristik MK-Fokus ist das Online-Journal der Fachzeitschrift Marketing & Kommunikation. Neben

Mehr

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 5. Dezember 2013 Agenda. à Ausgangslage à 360 Performance Dashboard à Projektvorgehen à Key Take Aways

Mehr

Willkommen im Haifischbecken:

Willkommen im Haifischbecken: Willkommen im Haifischbecken: Strategien der vier Megavendoren Zürich 18. November 2009 Wolf K. Müller Scholz Business Intelligence Magazine wms@bi-magazine.net 1 Business Intelligence: Tastsinn Lehre

Mehr

»Deutsch-Französisches Management«

»Deutsch-Französisches Management« Studienplan für den Master of Science»Deutsch-Französisches Management«2015 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

ads4economy Mediadaten 4investors.de

ads4economy Mediadaten 4investors.de Mediadaten Über 4investors S. 2 Das Börsenportal www. berichtet hauptsächlich über den deutschen Aktienmarkt. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Aktien aus den Segmenten Mid- und Small Caps aus dem deutschsprachigen

Mehr

Konsolidierung & Synchronisierung von strategischer, Finanz- und operativer Planung Executive Breakfast, Juni 2013

Konsolidierung & Synchronisierung von strategischer, Finanz- und operativer Planung Executive Breakfast, Juni 2013 Konsolidierung & Synchronisierung von strategischer, Finanz- und operativer Planung Executive Breakfast, Juni 2013 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im Boulder BI Brain Trust Planung synchronisieren

Mehr

Trend. Gesundheits-IT 2014/15 EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT

Trend. Gesundheits-IT 2014/15 EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT Trend Trend Guide guide Mediadaten Gesundheits-IT 2014/15 Innovationen und Entwicklungen in Innovationen der Gesundheits-IT Entwicklungen in der Gesundheits IT EHEALTHCOMPENDIUM Trend Guide Gesundheits-IT

Mehr

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? München, 24. März 2015 Muna Hassaballah Senior Consultant Muna.Hassaballah@SHS-VIVEON.com 30.03.2015 Kurzvorstellung Senior Consultant

Mehr

UNTERNEHMENSKENNZAHLEN FEST IM GRIFF

UNTERNEHMENSKENNZAHLEN FEST IM GRIFF UNTERNEHMENSKENNZAHLEN FEST IM GRIFF Die ITML ROADSHOWS 2014: Die Business Analytics ROADSHOW 2014 DER KUNDE IM FOKUS für CRM & E-Commerce Aussagekräftige Kennzahlen auch für die Zukunft UNTERNEHMENSKENNZAHLEN

Mehr

evidanza AG - CEBIT 2015

evidanza AG - CEBIT 2015 evidanza AG - CEBIT 2015 Planung- komplexe Planungsmodelle und Massendaten evidanza AG Folie 1 Strategiekonforme Steuerung der Werttreiber und Erfolgsfaktoren des Geschäftsmodells evidanza AG Folie 2 Nutzen

Mehr

Wir hebeln Ihre Marktkommunikation über Content & Social Networking und aktivieren Ihre Zielgruppen

Wir hebeln Ihre Marktkommunikation über Content & Social Networking und aktivieren Ihre Zielgruppen Wir hebeln Ihre Marktkommunikation über Content & Social Networking und aktivieren Ihre Zielgruppen März 2012 Kapitän zur See a.d. Hermann Bliss Geschäftsführer DMKN GmbH Kontakt: Klaus-Peter Timm Augsburger

Mehr

Contact Management. «Outsourcing Swiss Contact Trends 2015» MEDIADATEN ZUR SONDERAUSGABE. Magazine

Contact Management. «Outsourcing Swiss Contact Trends 2015» MEDIADATEN ZUR SONDERAUSGABE. Magazine Contact Management Magazine MEDIADATEN ZUR SONDERAUSGABE «Outsourcing Swiss Contact Trends 2015» DAS SCHWEIZER MAGAZIN FÜR CONTACTCENTER, KUNDENSERVICE UND KUNDENBEZIEHUNGSPFLEGE Contact Management Magazine

Mehr

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Zürich, Mai 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im Boulder BI Brain Trust Maximieren des Informations-Kapitals Die Digitalisierung der Welt: Wandel durch

Mehr

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor Yves-Deniz Obermeier Sales Manager Financial Services Ing. Thomas Heinzmann Division Management BI Mag. Martin Feith Senior Expert Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Mehr

Planung und Performance Management Basis für Steuerungs- und Kontrollaktivitäten in Unternehmen

Planung und Performance Management Basis für Steuerungs- und Kontrollaktivitäten in Unternehmen Planung und Performance Management Basis für Steuerungs- und Kontrollaktivitäten in Unternehmen CeBIT, 19. März 2015 Dr. Christian Fuchs Head of Research Business Intelligence & Data Management Senior

Mehr

Wir berichten fundiert und unabhängig über aktuelle Herausforderungen der öffentlichen

Wir berichten fundiert und unabhängig über aktuelle Herausforderungen der öffentlichen Das Kommunalmagazin ist die führende unabhängige Fachzeitschrift für Entscheidungsträger im öffentlichen Dienst. Dank seiner leserfreundlichen Gestaltung und seinem breiten Themenspektrum wird es von Behördenmitgliedern,

Mehr

Die Marktübersicht 2015 als Booklet

Die Marktübersicht 2015 als Booklet IT-Dienstleister in der Automobilindustrie Die Marktübersicht 2015 als Booklet Mehr Resonanz für Sie durch detaillierte Kategorien und Sparten Extreme Reichweite mit interaktivem E-Paper Schalten Sie jetzt

Mehr

Vorstellung provalida. Vertrauen im Internet. Social Business. Unsere Kunden. im Zahlungsverkehr beim einkaufen beim verkaufen XRM. Klaus Wendland CRM

Vorstellung provalida. Vertrauen im Internet. Social Business. Unsere Kunden. im Zahlungsverkehr beim einkaufen beim verkaufen XRM. Klaus Wendland CRM Vorstellung provalida Klaus Wendland Vertrauen im Internet im Zahlungsverkehr beim einkaufen beim verkaufen Social Business XRM CRM Unsere Kunden provalida COMMITTED SERVICES Industriestraße 27 D-44892

Mehr

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren FINANCIAL INSTITUTIONS ENERGY INFRASTRUCTURE, MINING AND COMMODITIES TRANSPORT TECHNOLOGY AND INNOVATION PHARMACEUTICALS AND LIFE SCIENCES Big Data Herausforderungen für Rechenzentren RA Dr. Flemming Moos

Mehr

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web CP-Web ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Informationen - jederzeit an jedem Ort. Um zielgerichtet den Unternehmenskurs bestimmen zu können, werden

Mehr

MEDIADATEN 2015 BESCHAFFUNGS MANAGEMENT

MEDIADATEN 2015 BESCHAFFUNGS MANAGEMENT STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 BESCHAFFUNGS MANAGEMENT Fachverband für Einkauf und Supply Management BESCHAFFUNGSMANAGEMENT Fachzeitschrift für Einkauf und Supply Management Platzieren Sie Ihr

Mehr

Was ist Analyse? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller

Was ist Analyse? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller Was ist? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller Business Application Research Center Historie 1994: Beginn der Untersuchung von Business-Intelligence-Software am Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik der Universität

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation ALLGEIER HOLDING AG München, Juni 2011 1 2 Allgeier gehört zu den führenden IT Beratungs- & Services- Gesellschaften in Deutschland > Allgeier ist die Nummer 2 der mittelständischen

Mehr

Mobile Media. Seminare. Mediadaten. Fachlektorat. Mediendienstleister 2015. Einzelheftverkauf. E-Publishing. IT-Services. Papier.

Mobile Media. Seminare. Mediadaten. Fachlektorat. Mediendienstleister 2015. Einzelheftverkauf. E-Publishing. IT-Services. Papier. Mitgliederservice VDZ-Service vdz verband deutscher zeitschriftenverleger Ein Service des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger e. V. in Kooperation mit Haymarket Media kress Fachlektorat Marktforschung

Mehr

Entscheidungsunterstützungssysteme

Entscheidungsunterstützungssysteme Vorlesung WS 2013/2014 Christian Schieder Professur Wirtschaftsinformatik II cschie@tu-chemnitz.eu Literatur zur Vorlesung Gluchowski, P.; Gabriel, R.; Dittmar, C.: Management Support Systeme und Business

Mehr

Cedric Read, Hans-Dieter Scheuermann und das mysap Financials Team CFO - Die integrative Kraft im Unternehmen

Cedric Read, Hans-Dieter Scheuermann und das mysap Financials Team CFO - Die integrative Kraft im Unternehmen Cedric Read, Hans-Dieter Scheuermann und das mysap Financials Team CFO - Die integrative Kraft im Unternehmen Technische Universität Darmstadt Fachbereich 1 Betriebswirtschaftliche Bibliothek Inventar-Nr.:

Mehr

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen BPM Forum 2011 Daniel Liebhart, Dozent für Informatik an der Hochschule für Technik Zürich, Solution Manager, Trivadis AG Agenda Einleitung:

Mehr

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN PRESSE-INFORMATION BI-13-09-13 BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN Business Analytics und Business Performance Management sind wesentliche Wachstumstreiber Mittelstand ist bedeutende

Mehr

Hannover, 20.03.2015 Halle 5 Stand A36

Hannover, 20.03.2015 Halle 5 Stand A36 Integrierte Unternehmensinformationen als Fundament für die digitale Transformation vor allem eine betriebswirtschaftliche Aufgabe Hannover, 20.03.2015 Halle 5 Stand A36 Business Application Research Center

Mehr

KINO BLU-RAY DVD GAMES TECHNIK YOUR ENTERTAINMENT GUIDE

KINO BLU-RAY DVD GAMES TECHNIK YOUR ENTERTAINMENT GUIDE KINO BLU-RAY DVD GAMES TECHNIK YOUR ENTERTAINMENT GUIDE MEDIAdaten 2015 Das Magazin Ob auf der Kino-Leinwand oder als Blu-ray zu Hause, Big Picture hat alle wichtigen Neuheiten im Blick und hilft dem Leser,

Mehr

COMPUTING. Mediendaten 2016. professional

COMPUTING. Mediendaten 2016. professional Mediendaten 2016 Redaktionelles Profil Das Professional Computing ist als ICT-Businessmagazin für IT-Entscheider und CIOs konzipiert. Im Zentrum der Berichterstattung stehen aktuelle Themen der Informations-

Mehr

Erfolg mit Lösungen aus Ihrem Hause,...

Erfolg mit Lösungen aus Ihrem Hause,... Mediadaten Erfolg mit Lösungen aus Ihrem Hause,... das haben sicherlich schon viele Unternehmen gehabt. Ein altes Sprichwort sagt: "Tue gutes und sprich darüber!" Welcher Unternehmer hat mit Produkten

Mehr

SOA im Zeitalter von Industrie 4.0

SOA im Zeitalter von Industrie 4.0 Neue Unterstützung von IT Prozessen Dominik Bial, Consultant OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Standort Essen München, 11.11.2014 OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2014 Seite 1 1 Was ist IoT? OPITZ CONSULTING

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

Analytische Datenbanken und Appliances als Engine für erfolgreiche Business Intelligence

Analytische Datenbanken und Appliances als Engine für erfolgreiche Business Intelligence Analytische Datenbanken und Appliances als Engine für erfolgreiche Business Intelligence IBM Netezza Roadshow 30. November 2011 Carsten Bange Gründer & Geschäftsführer BARC Die Krise hat die Anforderungen

Mehr

Business Analytics Die Finanzfunktion auf dem Weg zur Strategieberatung? IBM Finance Forum, 20. März 2013 Prof. Dr.

Business Analytics Die Finanzfunktion auf dem Weg zur Strategieberatung? IBM Finance Forum, 20. März 2013 Prof. Dr. v Business Analytics Die Finanzfunktion auf dem Weg zur Strategieberatung? IBM Finance Forum, 20. März 2013 Prof. Dr. Gerhard Satzger Agenda 1. Wie sieht die erfolgreiche Finanzfunktion von morgen aus?

Mehr

MEDIADATEN business-on Stand: 10/2015

MEDIADATEN business-on Stand: 10/2015 MEDIADATEN business-on Stand: 10/2015 1 Factsheet business-on www.business-on.de business-on.de - Das regionale Wirtschaftsportal Redaktionell betreute Wirtschaftsregionen sind u. a. Köln/Bonn, Berlin,

Mehr

M E D I A D A T E N 2 0 1 4

M E D I A D A T E N 2 0 1 4 MEDIADATEN 2014 TEASER Fashion, Beauty & Lifestyle TEASER ist das erste Beauty, Fashion & Lifestyle Magazin, dass seine interessanten und hochwertigen Inhalte mit Witz und Charme verpackt, um mehr als

Mehr

MEDIADATEN OnlineMarketing.de Stand: 11/2015

MEDIADATEN OnlineMarketing.de Stand: 11/2015 MEDIADATEN OnlineMarketing.de Stand: 11/2015 1 Factsheet OnlineMarketing.de www.onlinemarketing.de OnlineMarketing.de - Das führende deutschsprachige Fachportal OnlineMarketing.de ist das führende deutschsprachige

Mehr

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer PAC Multi-Client-Studien Konzept In Multi-Client-Studien analysieren wir im Auftrag mehrerer Marktakteure Status quo und Potenzial aktueller Technologie- und

Mehr

Industrialisierung 30.03.2015. Werden Sie zum Gewinner der Multichannel Marketing-Revolution was Ihre Kunden schon heute erwarten.

Industrialisierung 30.03.2015. Werden Sie zum Gewinner der Multichannel Marketing-Revolution was Ihre Kunden schon heute erwarten. 30.03.2015 Werden Sie zum Gewinner der Multichannel Marketing-Revolution was Ihre Kunden schon heute erwarten. Patricia Kastner, CEO CONTENTSERV AG Die große Revolution Teil 1: Produktion Die große Revolution

Mehr

Digitalisierung in Transport-, Travel- und Logistikunternehmen gleicht einem Flickenteppich

Digitalisierung in Transport-, Travel- und Logistikunternehmen gleicht einem Flickenteppich Veröffentlichung: 10.06.2016 09:30 Digitalisierung in Transport-, Travel- und Logistikunternehmen gleicht einem Flickenteppich Studie von Horváth & Partners Veröffentlichung: 31.05.2016 10:15 Horváth &

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Prozessorientierte Applikationsund Datenintegration mit SOA

Prozessorientierte Applikationsund Datenintegration mit SOA Prozessorientierte Applikationsund Datenintegration mit SOA Forum Business Integration 2008, Wiesbaden Dr. Wolfgang Martin unabhängiger Analyst und ibond Partner Business Integration 1998 2008 Agenda Business

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014 Datability Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG Hannover, 9. März 2014 Bürger fordern verantwortungsvollen Umgang mit Daten Inwieweit stimmen Sie den folgenden

Mehr

mediadaten 2017 70.000 März 2017 Der umfangreiche Wegweiser zu Yoga in österreich Auflage: Erscheinungstermin: Fotolia - Edenwithin irmaiirma shvaista

mediadaten 2017 70.000 März 2017 Der umfangreiche Wegweiser zu Yoga in österreich Auflage: Erscheinungstermin: Fotolia - Edenwithin irmaiirma shvaista mediadaten 2017 Auflage: 70.000 Erscheinungstermin: März 2017 Fotolia - Edenwithin irmaiirma shvaista Der umfangreiche Wegweiser zu Yoga in österreich YOGA GUIDE PRINT & Online Der umfangreiche Wegweiser

Mehr

Jan Richter Niederlassungsleiter München Leiter BU Office of Finance

Jan Richter Niederlassungsleiter München Leiter BU Office of Finance Click to edit Master title style 1 Jan Richter Niederlassungsleiter München Leiter BU Office of Finance München, 7.10.2009 2009 IBM Corporation Agenda Click to edit Master title style 2 Themen im Finanzbereich

Mehr

Business Performance Management Next Generation Business Intelligence?

Business Performance Management Next Generation Business Intelligence? Business Performance Management Next Generation Business Intelligence? München, 23. Juni 2004 Jörg Narr Business Application Research Center Untersuchung von Business-Intelligence-Software am Lehrstuhl

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Self Service BI der Anwender im Fokus

Self Service BI der Anwender im Fokus Self Service BI der Anwender im Fokus Frankfurt, 25.03.2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC 1 Kernanforderung Agilität = Geschwindigkeit sich anpassen zu können Quelle: Statistisches

Mehr