Soziales & Non-Profit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Soziales & Non-Profit"

Transkript

1 Soziales & Non-Profit

2 Soziales und Non-Profit eine Branche mit Zukunft Management-Kompetenzen werden in sozialen und Non-Profit- Organisationen immer wichtiger, denn die knappen Kassen führen zu mehr Wettbewerb. Gleichzeitig wachsen viele Einrichtungen stetig, was komplexere Organisationsstrukturen zur Folge hat. Für ihren Markterfolg benötigen Unternehmen dieser Branche gut ausgebildete, spezialisierte Mitarbeiter mit umfassenden interdisziplinären Kompetenzen, die professionell und effektiv mit modernen Methoden und Instrumenten arbeiten. Eine Studie des Kölner Instituts der deut schen Wirtschaft ermittelte, dass in den vergangenen Jahren knapp 80 % aller neuen Arbeits plätze in Deutschland im Sozialbereich entstanden. Dieser Trend wird sich weiter fortsetzen. Der Markt der sozialen Dienstleistungen ist in den letzten Jahren viermal so schnell gewachsen wie die restliche Wirtschaft und wird auch weiter überproportionale Wachstumsraten verzeichnen. Veränderungen in der Erwerbsquote der Frauen, in der Familienstruktur und der Altersstruktur unserer Gesellschaft führen zu einer veränderten Nachfrage nach sozialen Dienstleistungen. So ergeben sich attraktive Erfolgsperspektiven für die Beschäftigten. Berufsperspektiven im Sozialbereich > Mitarbeiter in der kommunalen Sozial- und Jugendhilfe bekommen zunehmend Ressourcenverantwortung, d.h. sie müssen eigenständig Strategien entwickeln, um Projekte ökonomisch zu realisieren. Die Schaltstellen zur Planung, Lenkung und Koordination von Sozialarbeit werden meist mit Sozialmanagern besetzt. > Bei allen Trägern der freien Wohlfahrt werden auf regionaler und überregionaler Ebene Planungs- und Verwaltungskompetenzen verlangt, die soziales Know-how einzubeziehen wissen. Die Wohlfahrtsverbände signalisieren deutlich einen zunehmenden Bedarf an qualifiziert ausgebildeten Sozialmanagern. > In öffentlichen Verwaltungen, Verbänden oder gemeinnützigen Organisationen des Sozialwesens können sich Sozialmanager auf Führungsaufgaben im Bereich Finanz- und Rechnungswesen, Personalentwicklung, Controlling, Projektbetreuung, Sozialmarketing und Öffentlichkeitsarbeit sowie Spendenakquise und Mittelbeschaffung spezialisieren. > Zunehmend werden Sozialmanager, Sozialarbeiter und -pädagogen auch in freiberuflicher Form tätig, etwa auf der Grundlage des Betreuungsgesetzes. Diese benötigen relevante betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Soziales & Non-Profit 45

3 Soziales & Non-Profit Sozialmanager/in Nr Sozialmanager müssen in ihrer alltäglichen Arbeit häufig ideelle und wirtschaftliche Ziele gleichermaßen berücksichtigen. Dieser Aufgabe trägt der Fernlehrgang zum Sozialmanager Rechnung. Der Lehrplan ist sehr breit aufgestellt, um Ihnen ein möglichst großes Spektrum an künftigen (Führungs-)Aufgaben zu eröffnen. Er enthält grundlegendes Management, wie Finanzierung und Mittelbeschaffung, Controlling, Projektsteuerung, Qualitätsmanagement, Personalentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit. Der Lehrgang schärft Ihren Blick für alle relevanten Bereiche, angefangen bei der Wahl der Rechtsform Ihrer Einrichtung, über rechtliche Rahmenbedingungen bis hin zu den oben genannten konkreten Handlungsfeldern. Sie lernen, Ihre Einrichtung zu analysieren und weiter zu entwickeln. Ihr Lehrplan (Details ab S. 51) > Grundlagen und Entwicklung des Sozialbereiches > Rechtsformen sozialer Einrichtungen > Personalwesen > Buchführung in sozialen Einrichtungen > Projektmanagement in sozialen Einrichtungen > Finanzierung I Zuwendungen und Leistungsentgelte > Wirtschaftlichkeit und Controlling sozialer Betriebe > Verwaltungslehre und Verwaltungsrecht > Kommunikation und persönliche Techniken > Marketing und Öffentlichkeitsarbeit für Non-Profit-Einrichtungen (siehe S. 48) > Finanzierung II Wirtschaftliche Tätigkeit und Kredite > Betriebsorganisation und Personalführung > Analyse und Entwicklung einer sozialen Einrichtung > Finanzierung III EU-Förderprogramme > Fundraising und Sponsoring > Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen I (s.s. 49) > Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen II (s.s. 49) > Führen und Leiten von sozialen Einrichtungen > Freiwillige managen Wenn Sie bisher mit operativen (ausführenden) Aufgaben betraut waren, lernen Sie die strategischen Herangehensweisen kennen und setzten sich mit normativen Fragen auseinander, wie z.b. dem Leitbild einer Organisation. Auch Ihre soft skills sollen in diesem Lehrgang nicht zu kurz kommen. Dem Thema Kommunikation und persönliche Techniken ist daher ein eigener Lehrbrief gewidmet. Leistungen: Dauer: Beginn: Prüfung: Abschluss: Maßnahmenr.: 19 Lehrbriefe, Studieneinführung, pädagogische Betreuung, Feedback-Service und ein Fachseminar 8 Monate in Vollzeit oder 20 Monate berufsbegleitend jeden Monat Hausarbeit oder Klausur Zertifikat Sozialmanager/in 962/6980/12 (Vollzeit) 962/142/13 (Teilzeit) > Fachseminar: Personalführung 46

4 Sozialmanagement für Führungskräfte Nr Von diesem Lehrgang profitieren Sie optimal, wenn Sie leitend in sozialen Einrichtungen tätig sind oder dies planen und Sie Ihr Führungs-Know-how vertiefen bzw. auffrischen möchten. Sie erwerben modernes Managementwissen, das Sie für eine Tätigkeit mit Führungsverantwortung in einem sozialen Betrieb oder einem Non-Profit-Unternehmen benötigen. Wenn Sie sich praxisnah für Führungs- und Leitungsaufgaben in der sozialen Arbeit, der Sozialpädagogik oder der Sozialwirtschaft qualifizieren möchten, ist dieser Lehrgang ideal für Sie! Leistungen: Dauer: Beginn: Prüfung: Abschluss: Maßnahmenr.: 13 Lehrbriefe, Studieneinführung, pädagogische Betreuung, Feedback-Service und ein Fachseminar inkl. Coaching 6 Monate in Vollzeit oder 12 Monate berufsbegleitend jeden Monat Hausarbeit oder Klausur Zertifikat Sozialmanagement für Führungskräfte 962/6965/12 (Vollzeit) Teilzeit auf Anfrage Ihr Lehrplan (Details ab S. 51) > Rechtsformen sozialer Einrichtungen > Projektmanagement in sozialen Einrichtungen > Finanzierung I Zuwendungen und Leistungsentgelte > Wirtschaftlichkeit und Controlling sozialer Betriebe > Kommunikation und persönliche Techniken > Marketing und Öffentlichkeitsarbeit in Non-Profit-Einrichtungen (s.s. 48) > Finanzierung II Wirtschaftliche Tätigkeit und Kredite > Betriebsorganisation und Personalführung > Analyse und Entwicklung einer sozialen Einrichtung > Fundraising und Sponsoring > Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen I (s.s. 49) > Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen II (s.s. 49) > Führen und Leiten von sozialen Einrichtungen > Fachseminar: Personalführung und zusätzliches Einzelcoaching Soziales & Non-Profit 47

5 Soziales & Non-Profit Projekte managen und finanzieren inkl. Fundraising Nr Der Lehrgang ist konzipiert für Mitarbeiter in sozialen Einrichtungen, die auf Projektebene verwaltende und koordinierende Aufgaben übernehmen möchten und für die Beschaffung der benötigten finanziellen Mittel zuständig sind. In diesem Lehrgang erwerben Sie alle relevanten betriebswirtschaftlichen Kenntnisse sowie modernes Projekt- und Verwaltungswissen, das Sie für eine koordinierende Tätigkeit in einem sozialen Betrieb oder Non-Profit-Unternehmen benötigen. Ein zusätzlicher Schwerpunkt liegt auf der Finanzmittelbeschaffung. Wenn Sie komplexe und neuartige Aufgaben zielorientiert und effizient lösen möchten, ist dieser Lehrgang ideal für Sie. Sie erhalten Know-how über die Planung, Organisation und Umsetzung von Projekten sowie Kenntnisse über aktuelle Finanzierungstrategien. Ihr Lehrplan (Details ab S. 51) > Projektmanagement in sozialen Einrichtungen > Finanzierung I Zuwendungen und Leistungsentgelte > Wirtschaftlichkeit und Controlling sozialer Betriebe > Kommunikation und persönliche Techniken > Marketing und Öffentlichkeitsarbeit in Non-Profit-Einrichtungen (s.s. 50) > Finanzierung II Wirtschaftliche Tätigkeit und Kredite > Finanzierung III EU-Förderprogramme > Fundraising und Sponsoring > Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen I (s.s. 49) > Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen II (s.s. 49) > Freiwillige managen > Führen und Leiten von sozialen Einrichtungen > Fachseminar: Fundraising und Sponsoring Leistungen: Dauer: Beginn: Prüfung: Abschluss: Maßnahmenr.: 12 Lehrbriefe, Studieneinführung, pädagogische Betreuung, Feedback-Service und ein Fachseminar 6 Monate in Vollzeit oder 12 Monate berufsbegleitend jeden Monat Hausarbeit oder Klausur Zertifikat Projekte managen und finanzieren 962/234/14 (Vollzeit) Teilzeit auf Anfrage 48

6 Spezialwissen kompakt: Wissensschwerpunkte individuell buchen Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen Nr Durch Qualitätsmanagement wird in einem (sozialen) Unternehmen festgelegt, wie gearbeitet und mit welchen Maßnahmen das Handeln abgesichert wird. Als Richtlinie dient die DIN ISO-Norm, die die notwendigen Inhalte eines sinnvollen Qualitätsmanagements festlegt. Unsere Lehrbriefe richten sich nach DIN ISO. Daher erlernen Sie in diesem Modul, wie Sie nach allgemeinen Handlungsvorgaben ein einrichtungsspezifisches Qualitätsmanagement aufbauen können. Dabei werden alle relevanten Ebenen, wie die Prozess-, die Struktur- und die Ergebnisqualität mit einbezogen. Nach einer allgemeinen Einführung erhalten Sie das nötige Rüstzeug für die Implementierung eines QM-Systems in einer sozialen Einrichtung. Neben einer sinnvollen Ablauforganisation lernen Sie auch, sich mit der Aufbauorganisation (Aufgabenverteilung, Organisationsstruktur, Konzeption bzw. Leistungsbeschreibung sowie Mitarbeiterpflege) Ihrer Einrichtung auseinanderzusetzen. Davor gilt es ein Ziel festzulegen: Dies ist ein ganz wesentlicher Baustein eines funktionierenden QM s, beginnend mit den Rahmen-/Grundsatzzielen Ihrer Einrichtung, die üblicherweise im Leitbild formuliert werden. Unsere Lehrbriefe vermitteln Ihnen auch ausführliches Wissen darüber, wie Sie als Qualitätsbeauftragte/r ein internes Audit planen und durchführen also die Durchführung der QM- Prozesse kontrollieren. Die Lehrbriefe wurden von ausgebildeten Qualitätsmanagerinnen erstellt. Sie geben Ihnen neben dem nötigen handwerklichen Rüstzeug auch viele praktische, prozessbegleitende Tipps aus der Praxis mit auf den Weg. Weitere Wissensschwerpunkte bieten wir Ihnen auf Anfrage gern an! Ihr Lehrplan (Details ab S. 51) > Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen I Grundlagen, ISO-Norm, Einführung eines Qualitätsmanagements > Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen II Aufbau und Ablauf organisation, Prozessoptimierung, Dokumentation Dauer: 1 oder 2 Monate Beginn: jeden Monat Prüfung: Klausur Abschluss: Zertifikat Preis: 254, Prüfungsgebühr: 150, Maßnahmennr.: auf Anfrage Wahlweise kann dieses Modul zusammen mit dem Seminar "Qualitätsmanagement" im Anschluss gebucht werden. Sie erhalten nach erfolgreichem Abschluss des Seminars Ihr EQML-Zertifikat. Weitere Informationen finden Sie auf Seite 67. FORUM Berufsbildung ist autorisiertes Prüfungszentrum für EQML. Soziales & Non-Profit 49

7 Soziales & Non-Profit Spezialwissen kompakt: Wissensschwerpunkte individuell buchen Marketing und Öffentlichkeitsarbeit für Non-Profit-Einrichtungen Nr In Zeiten zunehmender Anbietervielfalt im sozialen Bereich, kommt der Öffentlichkeitsarbeit immer stärkere Bedeutung zu. Das impliziert nicht nur inhaltliche Anforderungen, auch der technische Fortschritt z.b. in Form von Social Network stellt viele vor Herausforderungen. Auch Marketing hat sich mittlerweile im sozialen Bereich fest etabliert. Elemente des Marketings wie Fundraising, Sponsoring und Spenden werden häufig synonym benutzt. Sie lernen diese Begriffe abzugrenzen, um die Unterschiede deutlich zu machen und die Instrumente wirksam in Ihre Arbeit zu integrieren. Wir vermitteln Ihnen Kenntnisse in der Organisations- und Marktanalyse, damit Sie in der Lage sind, Marketingziele strategisch festlegen zu können. Anschließend wenden Sie sich der praktischen Öffentlichkeitsarbeit zu und erlernen, ein tragfähiges Kommunikationskonzept zu erstellen. Der Lehrbrief Fundraising und Sponsoring macht Sie mit dem breiten Spektrum der Mittelwerbung, jenseits einer staatlichen Förderung, vertraut. Neben der oben angesprochenen Schärfung von Begrifflichkeiten erfahren Sie ganz konkret, welche verschiedenen Fundraising-Instrumente wie am besten eingesetzt werden. Nach Abschluss des Lehrgangs können Sie eine eigene Fundraising-Strategie planen und umsetzen. Dazu lernen Sie auch die Unternehmerische Non- Profit-Organisation (NPO) kennen, die sich des Sponsorings und des Merchandisings bedient. Ihr Lehrplan (Details ab S. 51) > Marketing und Öffentlichkeitsarbeit > Fundraising und Sponsoring Dauer: 1 oder 2 Monate Beginn: jeden Monat Prüfung: Klausur Abschluss: Zertifikat Preis: 254,40 Prüfungsgebühr: 150, Maßnahmennr.: 962/6924/12 (Vollzeit) 962/7070/12 (Teilzeit) Weitere Wissensschwerpunkte bieten wir Ihnen auf Anfrage gern an! 50

8 Lehrbriefe Soziales & Non-Profit Analyse und Entwicklung einer sozialen Einrichtungen Dr. Helmut Riethmüller > Situationsanalyse > Leistungs- und wirtschaftliche Situation > Zukunftsfähigkeit > Weiterentwicklung einer Einrichtung > Entwicklungsplan Betriebsorganisation und Personalführung Heinrich B. Pieper, Frieder Rock > Grundlagen der betrieblichen Organisation > Aufbau organisation > Ablauforganisation > Managementkonzepte > Personalplanung und -entwicklung > Qualitätsmanagement Buchführung in sozialen Einrichtungen Olaf Ritz > Einstieg und Vorüberlegungen > Die Bilanz als Grundlage der doppelten Buchführung > Technik der doppelten Buchführung > Vertiefung der Technik der doppelten Buchführung > Besonderheiten beim Jahresabschluss > Organisation und Ausblick Finanzierung I Zuwendungen und Leistungsentgelte Heinrich Pieper > Grundlagen der Finanzierung > Öffentliche Zuwendungen > Leistungsentgelte Finanzierung II Wirtschaftliche Tätigkeit und Kredite Heinrich Pieper > Finanzierung durch Kredite und Leasing > Wirtschaftliche Betätigung der Finanzierungsquelle > Entwicklung von Finanz strategien Finanzierung III EU-Förderprogramme Bettina Uhrig, Sabine Kamp, Birgitta Kinscher, Anke Engel > Die Europäische Union > Europäische Strukturpolitik > Finanzierung von Projekten und Maßnahmen > Programm für Lebenslanges Lernen Freiwillige managen Peter Zechel > Grundlagen und besondere Formen der Freiwilligenarbeit > Prozess des Freiwilligenmanagements > Rechtliche Aspekte Führen und Leiten von sozialen Einrichtungen Renate Rieger, Sonja Schelper > Kommunikation als Führungsauf gabe > Mitarbeitergespräche > Führungsstile /-konzepte > Teamentwicklung > Managementkonzepte > Konfliktbewältigung Fundraising und Sponsoring Peter Zechel > Fundraising verstehen > Sozial-Marketing > Klassische Fund raising-quellen > Weitere Fundraising-Instrumente > Unternehmerische Non-Profit-Organisation > Planung einer Fundraisingstrategie Soziales & Non-Profit 51

9 Soziales & Non-Profit Grundlagen und Entwicklung des Sozialbereiches Heinz-Werner Göbel > Einführung in den sozialen Bereich > Grundlagen der Sozialpolitik in der Bundesrepublik > gesetzliche Grund lagen > Träger sozialer Arbeit > Branchen ent wicklung Kommunikation und persönliche Techniken Katharina Markert, Renate Rieger > Grundlagen der Kommunikation > Gesprächs- und Verhandlungsführung (Einführung) > Moderation > Präsentation > schriftliche Kommunikation > Arbeits organisation und Zeitmanagement Projektmanagement in sozialen Einrichtungen Andrea Rohrberg > Projektmanagement, was ist das? > Projektorganisation > Projektziel und -auftrag > Projektphasen > Projektsteuerung und -controlling > Projektteam und -leitung > Projektkommunikation > Projektanträge schreiben Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen I Regina Rugor, Gundula von Studzinski > Grundlagen des Qualitätsmanagements > die ISO-Norm-Implementierung eines Qualitätsmanagement-Systems in sozialen Einrichtungen Marketing und Öffentlichkeitsarbeit im Sozialbereich Dieter Schöffmann, Peter Zechel > Marketing für soziale Einrichtungen > Marketingkonzept > Öffentlichkeitsarbeit > Kommu nikationskonzept > Entwicklung einer Corporate Identity Personalwesen Karin Schwarz > Personaleinstellung > Arbeitsvertrag > Vereinbarungen im Arbeitsvertrag > Beendigung von Arbeits verhältnissen > Grundlagen der Lohn- und Gehaltsabrechnung > Sonderformen der Lohn- und Gehaltsabrechnung > ausgewählte Problemlösungen Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen II Regina Rugor, Gundula von Studzinski > Aufbau- und Ablauforganisation > Fehlervermeidung und Prozessoptimierung > Dokumentation als prozesssichernde Aufgabe > Qualitätsmanagement-Werkzeuge und Audit-Fragen Rechtsformen sozialer Einrichtungen Anne-Katrin Steinborn > Relevante Rechtsformen > Die GmbH > Der eingetragene Verein > Gemeinnützigkeit > Rechtsformwahl 52

10 Verwaltungslehre und Verwaltungsrecht Klaus-Dieter Bendig > Grundlagen > Aufbau und Organisation der öffentlichen Verwaltung > Verwaltungsverfahren > öffentliches Haushaltswesen > Kammeralistik > Verwaltungsreform Wirtschaftlichkeit und Controlling sozialer Betriebe Dr. Helmut Riethmüller, Günther Öchsner, Andreas Pfaab > Grundlagen der Wirtschaftlichkeit > Kosten-Leistungs rechnung > Kalkulation einzelner Leistungen > Controlling NEU Praxistipps für die Arbeit mit Kindern Die Ansprüche an Betreuungseinrichtungen steigen: So müssen Pädagogen u.a. den Herausforderungen gerecht werden, die durch den Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz und kulturelle Differenzen entstehen. Darüberhinaus werden sie immer öfter gefordert, wenn es z.b. um Fragen zur Qualität in der Ernährung geht. Viele dieser Themen werden in der Erzieher- Ausbildung nicht oder unzureichend behandelt. Deshalb haben wir eine Seminarreihe speziell für pädagogisches Fachpersonal in Kindertagesstätten und anderen Kinderbetreuungseinrichtungen entwickelt. In fünf verschiedenen Seminaren werden Themen aus dem Berufsalltag behandelt und Hilfestellungen für Konfliktsituationen und andere Herausforderungen gegeben. Für Kitas, die im Rahmen der berufsbegleitenden Erzieher-Ausbildung mit uns kooperieren, sind diese Seminare übrigens kostenlos. Weitere Informationen finden Sie auf Soziales & Non-Profit 53

11 70 Anmeldung und Vertrag

12 Sind Sie neugierig geworden? Probieren Sie es aus! Sie möchten sich ein genaueres Bild von den Lehrbriefen machen? Dann fordern Sie Ihren Probelehrbrief mit dem beiliegenden Wertgutschein, per oder telefonisch an. Sind Sie neugierig geworden? Melden Sie sich an. Zwei Wochen zum Ausprobieren! Sie sind neugierig geworden und möchten Ihren Fernlehrgang gleich testen? Dann melden Sie sich mit dem entsprechenden Anmeldeformular einfach an. Sie gehen mit Ihrer Anmeldung kein Risiko ein, da die Möglichkeit besteht, die Anmeldung bis zu zwei Wochen nach Eintreffen der ersten Unterrichtsmaterialien zu widerrufen. Haben Sie noch Fragen? Wir geben Ihnen gerne weitere telefonische oder schriftliche Auskünfte und finden individuelle Lösungen für Ihren Bildungsbedarf. Wenden Sie sich einfach an uns. FORUM Berufsbildung Charlottenstr Berlin Fon: 030 / Fax: 030 / Manche Lücken schließen sich von allein MEHR ALS BILDUNG! Sie erreichen uns telefonisch: montags bis freitags von 8-16 Uhr. Gerne können Sie uns auch besuchen: Wir sind täglich von 8-16 Uhr für Sie da. Oder Sie verein baren einen individuellen Beratungstermin. Bildungslücken schließt FORUM Berufsbildung. Allgemeine Informationen 71

13 Vertrag Vertragsbedingungen 1. Zustandekommen des Vertrags Bei Unterzeichnung des Anmeldeformulars durch den Vertragspartner oder Absendung der Online-Anmeldung und der Annahme des Angebots durch FORUM Berufsbildung e. V. kommt zu dem in der Anmeldebestätigung genannten Termin ein Vertrag zwischen den Parteien zustande. Für diesen Vertrag gelten folgende Vertragsbedingungen. 2. Lehrgangsbeginn und Lehrgangsdurchführung Ihr persönlicher Lehrgang beginnt mit dem Tag, an dem Sie das erste Lehrmaterial erhalten. Sie erhalten mit dem ersten Lehrbrief eine konkrete Anleitung zum Lernen im Fernlehrgang und einen detaillierten Versandplan. Ihr Lehrmaterial erhalten Sie zu Beginn für mehrere Monate im Voraus. Das gesamte Material geht in Ihr Eigentum über. Damit Sie Ihr Lehrmaterial immer pünktlich bekommen, bitten wir Sie, Adressänderungen rechtzeitig mitzuteilen. 3. Aufgaben Im Online-Studienzentrum finden Sie die Studientests, die Sie bearbeiten und anschließend an FORUM Berufsbildung zurückschicken. FORUM Berufsbildung sendet die eingesandten Aufgaben korrigiert an Sie zurück und erläutert auf Wunsch gerne die Korrekturen. 4. Prüfung und Zertifikat Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung/Hausarbeit ist die abgeschlossene Bearbeitung des gesamten Lehrmaterials, d. h. Sie müssen alle Studientests bei FORUM Berufsbildung eingereicht haben. Für den Lehrgang Gesundheitsberater/in ist die Seminar teilnahme Prüfungsvoraussetzung. Sollten Sie mehr Zeit als vorgesehen benötigen, so sichern wir Ihnen die pädagogische Betreuung für ein Jahr nach Ablauf der Lehrgangsdauer kostenlos zu. (Ausnahme: Teilnehmer mit finanzieller Förderung!) Sie werden zur Prüfung/ Hausarbeit zugelassen, nachdem die Prüfungsgebühr auf unserem Konto eingegangen ist. Nachdem Sie die Prüfung/ Hausarbeit bestanden haben und die Prüfungszulassungsvoraussetzungen (z.b. Handarbeit) erfüllt sind, erhalten Sie schnellstmöglich Ihr Zertifikat. Sollten Sie nicht an der Prüfung teilnehmen, erhalten Sie nach Beendigung des Fernlehrganges eine benotete Teilnahme bescheinigung. 5. Kündigung des Lehrgangsvertrages Die Mindestlaufzeit des Vertrages beträgt 6 Monate. Bei Verträgen mit einer Dauer von bis zu 5 Monaten sind es 2 Monate. Nach Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen nach Erhalt des Lehrgangsmaterials können Sie den Lehrgang ohne Angabe von Gründen erstmals zum Ablauf des ersten Lehrgangshalbjahres nach Vertragsabschluss mit einer Frist von 6 Wochen kündigen. Bei Verträgen mit einer Dauer von bis zu 4 Monaten gelten 4 Wochen zum Monatsende. Danach können Sie den Lehrgangsvertrag jederzeit mit einer Frist von 3 Monaten zum Monatsende kündigen. Im Falle einer vorzeitigen Kündigung ist die bis dahin durch FORUM Berufsbildung erbrachte Leistung vom Vertragspartner zu bezahlen. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen, und wir empfehlen Ihnen, den Brief als Einschreiben abzusenden. Gerichtsstand ist Ihr Wohnort. FORUM Berufsbildung Charlottenstr Berlin Tel. 030 / Fax 030 / U.-St. DE Zahlung der Gebühren/Zusätzliche Gebühren Der Lehrgangsvertrag gilt gleichzeitig als einmalige Gesamtrechnung. Die Gebühren sind in monatlichen Teilbeträgen jeweils zum Monatsende fällig. Teilnehmer, die die Überweisung der Lehrgangsgebühren durch eine ausländische Bank veranlassen, sind dazu verpflichtet, für die daraus entstehenden Bankgebühren (auch in Deutschland) selbst aufzukommen. Nach zweimonatigem Verzug der Ratenzahlung behalten wir uns die vorläufige Einstellung der Lehrbrief-Lieferung und die Kündigung des bestehenden Vertrages vor. Es ist garantiert, dass die Lehrgangsgebühr während der Laufzeit dieses Vertrages nicht erhöht wird. Ihnen entstehen keine zusätzlichen Kosten durch die Nutzung von Fernkommunikationsmitteln (z. B. Internet), die über die üblichen Gebühren hinausgehen. 7. Ermäßigungen Für Teilnehmer, die selbst für ihre Lehrgangsgebühren aufkommen, sind folgende Rabatte möglich: Studenten, Auszubildende und ALG I- Empfänger erhalten gegen Vorlage einer Bescheinigung 10% Ermäßigung. Nehmen aus einem Betrieb mehrere Mitarbeiter/innen gleichzeitig teil, erhalten diese eine Ermäßigung von 20%. Bitte fügen Sie die Bestätigung des Betriebs bei und beachten Sie, dass der Kollegenrabatt entfällt, wenn Ihr Kollege nicht mehr am Lehrgang teilnimmt. ALG II-Empfänger und Sozialhilfeempfänger erhalten eine Ermäßigung von 25%. Es wird ein Rabatt pro Person gewährt. 8. Mitwirkungsplichten Teilnehmer/innen, die einen öffentlich geförderten Lehrgang belegen, verpflichten sich zur Eignungsfeststellung, zur Lehrgangszielerreichung und zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt beizutragen, indem sie einen Lebenslauf mit Zeugnissen einreichen, regelmäßig Studientests bearbeiten und bei FORUM Berufsbildung einreichen (Anzahl hängt vom Lehrgang ab) und eine Arbeitsaufnahme dem FORUM Berufsbildung melden. Dieser Vertrag besteht aus drei Seiten. 1. April

14 Vertrag Anmeldung / Vertrag Gültig ab 1. April 2015 Hiermit melde ich mich zum umseitig an ge kreuz ten Lehrgang ver bind lich an. Eventuelle Teilnahmevoraussetzungen oder/und Prüfungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte der Detailbeschreibung. Gerne beraten wir Sie auch telefonisch unter 030 / Angaben zur Person Name Straße c/o Telefon priv. Vorname PLZ, Ort Geb. Datum geschäftl. FORUM Berufsbildung Charlottenstr Berlin Fon: 030 / Fax: 030 / U.-St. DE Fax Schulabschluss / Berufsausbildung Bisherige Tätigkeit / Arbeitsstelle Lehrgangsbeginn: Monat Jahr Betrieb (falls Geldgeber) Name, Anschrift, Tel. Zahlungsmodalitäten Dauerauftrag Förderung durch Erteilen einer Einzugsermächtigung (SEPA-Lasschriftmandat) 1. Dauerauftrag: Bitte überweisen Sie die Gebühren auf folgendes Konto: GLS Gemeinschaftsbank eg, Bankleitzahl , Kontonummer , IBAN: DE SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige (Wir ermächtigen) FORUM Berufsbildung, Charlottenstr. 2, Berlin bei Fälligkeit Zahlungen von meinem (unserem) Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein (weisen wir unser) Kreditinstitut an, die von FORUM Berufsbildung, Charlottenstr. 2, Berlin auf mein (unser) Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann (wir können) innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem (unserem) Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Vor dem ersten Einzug einer SEPA-Lastschrift wird mich (uns) FORUM Berufsbildung, Charlottenstr. 2, Berlin über den Einzug in dieser Verfahrensart unterrichten. IBAN BIC bei Kreditinstitut Kontoinhaber (falls abweichend von o.g. Person) Datum, Ort Unterschrift des/der Kontoinhabers/-inhaberin

15 Vertrag NATURKOST & HANDEL Lehrgangsbezeichnung / Abschluss Bitte ankreuzen Dauer in Monaten Lehrgangsgebühren monatlich * gesamt Naturkost-Fachberater/in , ,00 200,00 Naturkost-Fachberater/in 9 288, ,00 200,00 Naturkost-Fachberater/in Plus , ,00 200,00 Naturkost-Fachberater/in Plus , ,00 200,00 Bio-Wissen Basispaket 5 125,00 625,00 Bio-Wissen Azubipaket 24 40,00 960,00 Bio-Wissen Azubipaket 12 80,00 960,00 Bio-Wissen Intensivpaket 8 149, ,20 Kaufm. Fachkraft im Einzelhandel 8 117,00 936,00 200,00 Kaufm. Fachkraft im Einzelhandel 3 312,00 936,00 200,00 GESUNDHEIT & ERNÄHRUNG Lehrgangsbezeichnung / Abschluss Bitte ankreuzen NATURKOSMETIK Lehrgangsbezeichnung / Abschluss Bitte ankreuzen Dauer in Monaten Dauer in Monaten Lehrgangsgebühren monatlich * gesamt Lehrgangsgebühren monatlich * gesamt Prüfungsgebühr Prüfungsgebühr Gesundheitsberater/in FBB , ,00 250,00 Gesundheitsberater/in FBB 8 246, ,00 250,00 Gesundheitsberater/in FBB Aufbau , ,00 250,00 Gesundheitsberater/in FBB Aufbau 4 337, ,00 250,00 Ernährungscoach FBB , ,00 250,00 Ernährungscoach FBB 6 248, ,00 250,00 Prüfungsgebühr Naturkosmetik-Fachberater/in 7 121,00 847,00 150,00 Naturkosmetik-Fachberater/in 3 282,33 847,00 150,00 SOZIALES & NON-PROFIT Lehrgangsbezeichnung / Abschluss Bitte ankreuzen Dauer in Monaten Lehrgangsgebühren monalich * gesamt Sozialmanager/in , ,00 200,00 Sozialmanager/in 8 317, ,00 200,00 Sozialmanagement für Führungskräfte , ,00 200,00 Sozialmanagement für Führungskräfte 6 392, ,00 200,00 Projekte managen und finanzieren , ,00 200,00 Projekte managen und finanzieren 6 254, ,00 200,00 Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen 2 127,00 254,00 150,00 Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen 1 254,00 254,00 150,00 Marketing und Öffentlichkeitsarbeit (Non-Profit) 2 127,20 254,40 150,00 Marketing und Öffentlichkeitsarbeit (Non-Profit) 1 254,40 254,40 150,00 PFLEGE Lehrgangsbezeichnung / Abschluss Bitte ankreuzen Dauer in Monaten Lehrgangsgebühren monatlich * gesamt Prüfungsgebühr Prüfungsgebühr Pflegeberater/in , ,00 200,00 Pflegeberater/in 5 396, ,00 200,00 Pflegeberater/in Module einzeln: Modul 1: Grundlagen Pflegefachwissen 4 123,75 495,00 200,00 Modul 2: Case Management in der Pflege 5 148,50 742,50 200,00 Modul 3: Recht in der Pflege 5 148,50 742,50 200,00 Sie können unsere Lehrbriefe auf den Seiten 26, 36, 42, 51 und 59 auch einzeln erwerben. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf unter Widerrufsbelehrung (Widerrufsrecht) Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, ) oder durch Rücksendung des Lehrmaterials widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, das erste Fernlehrmaterial in Besitz genommen haben bzw. hat.um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.b. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder ) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Fügen Sie Ihren Namen, Ihre Anschrift und, soweit verfügbar, Ihre Telefonnummer, Telefaxnummer und -Adresse ein. Der Widerruf ist zu richten an: FORUM Berufsbildung, Charlottenstr. 2, Berlin. Widerrufsfolgen Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitig empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 14 Tagen erfüllt werden, ab dem Tag, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. JA, ich habe von meinem Widerrufsrecht Kenntnis genommen: Unterschrift / Widerruf (Teilnehmer) Vertragsbedingungen vom 1. April 2015 zur Kenntnis genommen. Bitte den Vertrag und die Widerrufsbelehrung unterschreiben _FLGV Wie haben Sie von uns erfahren? Falls über eine Zeitschrift, über welche? Ort/Datum Falls über das Internet, über welche Websites? Unterschrift / Vertrag Teilnehmer/in Unterschrift / Vertrag Betrieb (falls Geldgeber)

16 Anmeldung zum Seminar Bitte ausfüllen und faxen oder zusenden Seminartitel Bitte ankreuzen Seminargebühr (inkl. MwSt.) Beratung und Gesprächsführung 198,00 Case Management 580,00 Erfolgreich selbstständig 148,00 Gesund leben fit bleiben 219,00 Kommunikation 198,00 Marketing * 198,00 Moderation 148,00 Nahrungs ergänzungsmittel 148,00 Naturkosmetik Grundlagen 269,00 Öffentlichkeitsarbeit * 198,00 Professionell verkaufen 219,00 Personalführung 269,00 Personalführung Einzelcoaching 148,00 Qualitätsmanagement mit EQML 659,00 Sponsoring & Fundraising * 198,00 Stress lass nach! Stressmanagement 148,00 Kräuterschein (IHK) 420,00 Veganes Kochen 115,00 Prüfungsvorbereitung Warenkunde Naturkost- und Reformwaren (IHK) 480,00 * Wenn Sie diese Seminare zusammen buchen, fragen Sie nach Sonderkonditionen Bitte tragen Sie hier den gewünschten Termin ein! (siehe Seite 62-68) FORUM Berufsbildung Charlottenstr Berlin Fon: 030 / Fax: 030 / U.-St. DE Aktuelle Änderungen und Neuigkeiten finden Sie auf unserer Homepage: Name, Vorname Absender/Rechnungsanschrift Straße PLZ, Ort Telefonnummer Von den Vertragsbedingungen habe ich Kenntnis genommen. Ich erlaube Ihnen, meine Adresse zur Bildung von Arbeitsgruppen an andere Teilnehmer weiter zugeben. Vertragsbedingungen Nach Eingang Ihrer schriftlichen Anmeldung erhalten Sie spätestens fünf Wochen vor Seminarbeginn Ihre Anmeldebestätigung, ausführliche Informationen zum Ablauf des Seminars, Tipps zu Unterbringungen in der Nähe des Seminarortes und eine Anfahrtsbeschreibung. Falls Sie einmal aus persönlichen oder beruflichen Gründen zu einem Seminar nicht kommen können, bitten wir Sie um eine Absage bis spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn. Sie ermöglichen dadurch anderen Teilnehmer/innen nachzurücken. Bei einer Stornierung im Zeitraum von 14 Tagen bis 7 Tagen vor dem Seminar erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 25 Euro. Bei einer späteren Absage müssen wir Ihnen das Seminar leider vollständig in Rechnung stellen. Falls Sie Fragen zu den Seminaren haben, zögern Sie bitte nicht, uns anzurufen. Sie erreichen uns montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr telefonisch unter 030 / oder Sie senden uns eine an Ort, Datum Unterschrift Wie haben Sie von dem Seminar erfahren? Falls über eine Zeitschrift, über welche?

Soziales & Non-Profit

Soziales & Non-Profit Soziales & Non-Profit Soziales und Non-Profit eine Branche mit Zukunft Management-Kompetenzen werden in sozialen und Non-Profit- Organisationen immer wichtiger, denn die knappen Kassen führen zu mehr Wettbewerb.

Mehr

Ihre Perspektive als Naturkosmetik-Fachberater/in

Ihre Perspektive als Naturkosmetik-Fachberater/in 38 Naturkosmetik Ihre Perspektive als Naturkosmetik-Fachberater/in Immer mehr Menschen entdecken, dass Naturnähe nicht bei der Ernährung endet. Sie streben ein rundum gesundes Leben an. Dazu gehört auch

Mehr

Anmeldung und Vertrag

Anmeldung und Vertrag 70 Anmeldung und Vertrag Sd Sie neugierig geworden? Probieren Sie es aus! Sie möchten sich e genaueres Bild von den Lehrbriefen machen? Dann fordern Sie Ihren Probelehrbrief mit dem beiliegenden Wertgutsche,

Mehr

Ihre berufliche Perspektive in der Pflegeberatung (nach 7a SGB XI)

Ihre berufliche Perspektive in der Pflegeberatung (nach 7a SGB XI) Pflege Ihre berufliche Perspektive in der Pflegeberatung (nach 7a SGB XI) Seit dem 1. Januar 2009 haben alle Personen, die von Pflegebedürftigkeit betroffen sind, einen Anspruch auf individuelle Beratung

Mehr

Ihre berufliche Perspektive in der Pflegeberatung (nach 7a SGB XI)

Ihre berufliche Perspektive in der Pflegeberatung (nach 7a SGB XI) Pflege Ihre berufliche Perspektive in der Pflegeberatung (nach 7a SGB XI) Seit dem 1. Januar 2009 haben alle Personen, die von Pflegebedürftigkeit betroffen sind, einen Anspruch auf individuelle Beratung

Mehr

Anmeldung/Vertrag. Praktische Betriebswirtin Praktischer Betriebswirt. Fernlehrgang. (Kolping-Akademie) Geprüfte Qualität S. 1/5 FB CTVB 003-16.01.

Anmeldung/Vertrag. Praktische Betriebswirtin Praktischer Betriebswirt. Fernlehrgang. (Kolping-Akademie) Geprüfte Qualität S. 1/5 FB CTVB 003-16.01. Anmeldung/Vertrag Fernlehrgang Praktische Betriebswirtin Praktischer Betriebswirt (Kolping-Akademie) S. 1/5 FB CTVB 003-16.01.14 Geprüfte Qualität Träger Kolping-Akademie der Kolping-Mainfranken GmbH,

Mehr

7.5 Teilnehmervertrag Fernkurs

7.5 Teilnehmervertrag Fernkurs LEGATRAIN Akademie für Legasthenie- und Dyskalkulietherapie Hauptstr. 64 91054 Erlangen - Veranstalter - schließt mit - Teilnehmer Name, Vorname... Straße... PLZ, Ort... den folgenden Vertrag über die

Mehr

Widerrufsrecht für Verbraucher

Widerrufsrecht für Verbraucher Widerrufsrecht für Verbraucher A. Widerrufsbelehrung bei einem ab dem 13. Juni 2014 abgeschlossenen Verbrauchervertrag 1. Widerrufsrecht a. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen

Mehr

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 ANMELDUNG FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 Vorname Nachname Straße / Hausnummer PLZ Ort Telefon Mobil E-Mail Rechnungsadresse (falls abweichend) Firma Straße / Hausnummer

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung Beitragsvergleich Berufsunfähigkeitsversicherung l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Fragebogen vollständig aus und senden Sie ihn mit der unterzeichneten Einzugsermächtigung (am

Mehr

Naturkost & Handel. Gesundheit & Ernährung

Naturkost & Handel. Gesundheit & Ernährung Naturkost & Handel Gesundheit & Ernährung 30 Ihre Perspektive als Ernährungsoder Gesundheitsberater/in Außerhalb der traditionellen Gesundheitsversorgung über Krankenhäuser, Arztpraxen oder Pflegeheime

Mehr

Bestellung Lehrbriefe

Bestellung Lehrbriefe BSA-Akademie Hermann Neuberger Sportschule 3 66123 Saarbrücken Telefax: +49 681 / 68 55 100 Telefon: +49 681 / 68 55 0 Persönliche Angaben (bitte komplett ausfüllen) Matrikel-Nr. oder Verwaltungs-Nr. Geburtsdatum

Mehr

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.brennweite59.de.

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.brennweite59.de. Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Fragebogen vollständig aus und senden Sie ihn mit der unterzeichneten Einzugsermächtigung (am Ende des Dokuments) zurück an: Verbraucherzentrale

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung Rechtliche Überprüfung der Widerrufsbelehrung in Immobiliendarlehensverträgen l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Auftrag vollständig aus und senden Sie ihn mit dem erteilten SEPALastschriftmandat

Mehr

IHK-Zertifikatslehrgänge

IHK-Zertifikatslehrgänge IHK-Zertifikatslehrgänge Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass neben der BVFT-Verbandszertifizierung eine weitere qualitativ hochwertige Qualifizierungsmöglichkeit angeboten wird. Das ift hat

Mehr

Anmeldung für einen Online-Schreibkurs bei

Anmeldung für einen Online-Schreibkurs bei Anmeldung für einen Online-Schreibkurs bei Hiermit melde ich Vorname, Name: Straße, Hausnummer: PLZ, Wohnort: Staat: E-Mail: Skype-Account:* (* Angabe ist freiwillig und nur notwendig, wenn Skype-Gespräche

Mehr

8. Fernstudienvertrag

8. Fernstudienvertrag Z w i s c h e n 8. Fernstudienvertrag Dem AUDITORIUM südwestfalen, Fachinstitut Fort- und Weiterbildung im sozialen Dienstleistungsbereich GmbH & Co. KG, Kurze Str. 4 57234 Wilnsdorf-Niederdielfen, vertreten

Mehr

Anmeldung/Vertrag. Praktische Betriebswirtin Praktischer Betriebswirt. Fernlehrgang. (Kolping-Akademie) Geprüfte Qualität S. 1/5 FB CVTP 005-14.06.

Anmeldung/Vertrag. Praktische Betriebswirtin Praktischer Betriebswirt. Fernlehrgang. (Kolping-Akademie) Geprüfte Qualität S. 1/5 FB CVTP 005-14.06. Anmeldung/Vertrag Fernlehrgang Praktische Betriebswirtin Praktischer Betriebswirt (Kolping-Akademie) S. 1/5 FB CVTP 005-14.06.10 Geprüfte Qualität Träger Kolping-Akademie der Kolping-Mainfranken GmbH,

Mehr

Studienvertrag - Blockunterricht -

Studienvertrag - Blockunterricht - Studienvertrag - Blockunterricht - Zwischen der Vet-Physiocation UG - haftungsbeschränkt - und Frau/Herr: (Name, Vorname) (Geburtsdatum) (Straße, Hausnummer) (PLZ, Ort) (Telefonnummer) (email) (Handy)

Mehr

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE 1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE Woßlick Anmeldung (Exemplar für das DAHP) HundephysiotherapeutIn HundekrankengymnastIn KURS: O Kompakt Winter 2015/2016 Name:... Vorname:... Strasse:...

Mehr

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an.

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an. Anmeldeformular Zertifikat zum CRM in der Gesundheitswirtschaft Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus und senden oder faxen Sie die Anmeldung unterschrieben an uns zurück und legen einen kurzen

Mehr

Bestellung Trainerausweis

Bestellung Trainerausweis Bestellung Trainerausweis BSA-Akademie Hermann Neuberger Sportschule 3 66123 Saarbrücken Telefax: +49 681 / 68 55 100 Telefon: +49 681 / 68 55 0 Persönliche Angaben (bitte komplett ausfüllen) Name, Vorname

Mehr

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Widerrufsbelehrung Nutzt der Kunde die Leistungen als Verbraucher und hat seinen Auftrag unter Nutzung von sog. Fernkommunikationsmitteln (z. B. Telefon, Telefax, E-Mail, Online-Web-Formular) übermittelt,

Mehr

Fachassistent Lohn und Gehalt - Samstagslehrgang -

Fachassistent Lohn und Gehalt - Samstagslehrgang - Fachassistent Lohn und Gehalt - Samstagslehrgang - www.fachassistentlohnundgehalt.de 2016 Akademie für Steuer- und Wirtschaftsrecht Fachassistent Lohn und Gehalt Einladung zu einem Vorbereitungslehrgang

Mehr

ANMELDUNG und AUSBILDUNGSVERTRAG

ANMELDUNG und AUSBILDUNGSVERTRAG ANMELDUNG und AUSBILDUNGSVERTRAG zwischen Hildegard Geiger, Akademie für Ganzheitliche Kosmetik, Landesschule des Bundesverbandes Kosmetik Auwiesenweg 12a, 80939 München, und Name, Vorname: Geburtsdatum:

Mehr

Bestellung BSA-Personal-Trainer-Zertifikat

Bestellung BSA-Personal-Trainer-Zertifikat BSA-Akademie Hermann Neuberger Sportschule 3 66123 Saarbrücken Telefax: +49 681 / 68 55 100 Telefon: +49 681 / 68 55 0 Persönliche Angaben (bitte komplett ausfüllen) Name, Vorname Matr.-Nr. oder Verwaltungs-Nr.

Mehr

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit Informationen zur Zertifizierung PRINCE2 Foundation in Kooperation mit PRINCE2 Foundation Vorbereitung und Zertifizierung Hintergrund Die PRINCE2 Zertifizierung wendet sich an Manager und Verwalter von

Mehr

Anmeldung. Angaben zu den Personensorgeberechtigten (Eltern):

Anmeldung. Angaben zu den Personensorgeberechtigten (Eltern): Formular 04/2014 Erfasst: KITA Eingang Kindertagesstätte:... Anmeldung Kindergarten Purzelbaum Angaben zu den Personensorgeberechtigten (Eltern): Name Vorname Straße u. Hausnr. PLZ / Ort Ortsteil Telefon

Mehr

Studienvertrag. Zwischen der Vet-Physiocation UG - haftungsbeschränkt - und Frau/Herr: über eine veterinärphysiotherapeutische Ausbildung.

Studienvertrag. Zwischen der Vet-Physiocation UG - haftungsbeschränkt - und Frau/Herr: über eine veterinärphysiotherapeutische Ausbildung. Studienvertrag Zwischen der Vet-Physiocation UG - haftungsbeschränkt - und Frau/Herr: (Name, Vorname) (Geburtsdatum) (Straße, Hausnummer) (PLZ, Ort) (Telefonnummer) (email) (Handy) über eine veterinärphysiotherapeutische

Mehr

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. FBW - Allgemeine Geschäftsbedingungen Widerrufsbelehrung - Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch

Mehr

Anmeldung HOFA Tontechnik-Fernkurs

Anmeldung HOFA Tontechnik-Fernkurs Anmeldung HOFA Tontechnik-Fernkurs Bitte ankreuzen: Fernkurs HOFA BASIX All In One für einmalig 539,00. Fernkurs HOFA PRO All In One für einmalig 1186,00. Fernkurs-Bundle HOFA COMPLETE All In One für einmalig

Mehr

Wirtschaftsassistent/in (FSH)

Wirtschaftsassistent/in (FSH) Wirtschaftsassistent/in (FSH) FERNSTUDIENVERTRAG (Neues Studienangebot; in Vorbereitung für Juni 2010) FSH FACHAKADEMIE SAAR FÜR HOCHSCHULFORTBILDUNG (FSH) GMBH Geschäftsführende Leitung: Rechtsanwalt

Mehr

Allgemeine Vertragsbedingungen des Miele Webshops und Widerrufsbelehrung

Allgemeine Vertragsbedingungen des Miele Webshops und Widerrufsbelehrung Allgemeine Vertragsbedingungen des Miele Webshops und Widerrufsbelehrung 1. Allgemeines Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen gelten für sämtliche Verkäufe von Waren durch die Miele & Cie. KG, Carl Miele

Mehr

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK)

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK) Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK) 1. Dr. Michael Hennes, Vorgebirgstr. 19, 50677 Köln verpflichtet sich, einen auf sechs Monate angelegten Vorbereitungskurs

Mehr

Antrag. An die Kfz-Innung Mittelfranken KdöR. Hermannstr. 21/25 90439 Nürnberg. Teilnehmer-Nr. Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung

Antrag. An die Kfz-Innung Mittelfranken KdöR. Hermannstr. 21/25 90439 Nürnberg. Teilnehmer-Nr. Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung An die Kfz-Innung Mittelfranken KdöR Hermannstr. 21/25 90439 Nürnberg Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung (Bitte deutlich ausfüllen) Teilnehmer-Nr. (Bitte nicht ausfüllen) Ich beantrage die Zulassung

Mehr

DIL-Stromplus : 6. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Neuvertrag Tarifwechsel

DIL-Stromplus : 6. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Neuvertrag Tarifwechsel Tarif: DIL-Strom Preisblatt Strom gültig ab 1. Januar 2016 Ihr Tarif Preise DIL-Strom pro kwh pro Jahr Der Preis setzt sich zusammen aus: Arbeitspreis Energie* + EEG-Umlage (im Kalenderjahr 2016) + Konzessionsabgabe

Mehr

Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016

Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016 Ananda Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016 (Exemplar für die Kursleitung) Hiermit melde ich mich verbindlich zu den unten genannten Bedingungen zur Ausbildung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem

Mehr

Widerrufsbelehrung der Free-Linked GmbH. Stand: Juni 2014

Widerrufsbelehrung der Free-Linked GmbH. Stand: Juni 2014 Widerrufsbelehrung der Stand: Juni 2014 www.free-linked.de www.buddy-watcher.de Inhaltsverzeichnis Widerrufsbelehrung Verträge für die Lieferung von Waren... 3 Muster-Widerrufsformular... 5 2 Widerrufsbelehrung

Mehr

Widerrufsbelehrung. Gestaltungshinweise [1] Wird die Belehrung erst nach Vertragsschluss mitgeteilt, lautet der Klammerzusatz einem Monat.

Widerrufsbelehrung. Gestaltungshinweise [1] Wird die Belehrung erst nach Vertragsschluss mitgeteilt, lautet der Klammerzusatz einem Monat. Muster für die Widerrufsbelehrung 08.12.2004-31.03.2008 Widerrufsrecht Widerrufsbelehrung Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von [zwei Wochen] [1] ohne Angabe von Gründen in Textform (z.b. Brief,

Mehr

Vertrag über einen Kompaktkurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Betriebswirt/-in (IHK)

Vertrag über einen Kompaktkurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Betriebswirt/-in (IHK) Vertrag über einen Kompaktkurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Betriebswirt/-in (IHK) (Name) 1. Dr. Michael Hennes, Vorgebirgstr. 19, 50677 Köln verpflichtet sich, einen auf sechs Monate angelegten

Mehr

Informationen zum Seminar. Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement

Informationen zum Seminar. Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement Informationen zum Seminar Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement Hintergrund Das Thema Wissensmanagement in Unternehmen nimmt vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung an Bedeutung

Mehr

Betriebswirt/in (FSH)

Betriebswirt/in (FSH) Betriebswirt/in (FSH) FERNSTUDIENVERTRAG FSH FACHAKADEMIE SAAR FÜR HOCHSCHULFORTBILDUNG (FSH) GMBH Geschäftsführende Leitung: Rechtsanwalt Dipl.-Kfm. Dr. jur. D.F. Unger Pädagogische Leitung: Prof. Dr.

Mehr

QUICKREP DER KOMPAKTE EXAMENSKURS JANUAR 2016 JURISTISCHES REPETITORIUM ALPMANN SCHMIDT BAYERN KURSKONZEPT

QUICKREP DER KOMPAKTE EXAMENSKURS JANUAR 2016 JURISTISCHES REPETITORIUM ALPMANN SCHMIDT BAYERN KURSKONZEPT JURISTISCHES REPETITORIUM ALPMANN SCHMIDT BAYERN RECHTSANWÄLTE HOLTMANN, KNEMEYER DR. PECHSTEIN UND FARRENKOPF Am Exerzierplatz 4 ½ 97072 Würzburg Tel: 0931/52681 Fax: 0931/17706 email: info@as-bayern.de

Mehr

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Fachwirt/-in für Werbung und Kommunikation (IHK)

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Fachwirt/-in für Werbung und Kommunikation (IHK) (Name) Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Fachwirt/-in für Werbung und Kommunikation (IHK) 1. Dr. Michael Hennes, Vorgebirgstr. 19, 50677 Köln verpflichtet sich, einen auf sieben Monate

Mehr

Die gesetzlichen Muster für die Widerrufsbelehrung und das Widerrufsformular

Die gesetzlichen Muster für die Widerrufsbelehrung und das Widerrufsformular Die gesetzlichen Muster für die Widerrufsbelehrung und das Widerrufsformular mit vielen Beispielen für die neue Widerrufsbelehrung Anlage zur Orientierungshilfe zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Rechtsökonom/in (FSH)

Rechtsökonom/in (FSH) Rechtsökonom/in (FSH) FERNSTUDIENVERTRAG (Neues Studienangebot; in Vorbereitung für Juni 2010 ) FSH FACHAKADEMIE SAAR FÜR HOCHSCHULFORTBILDUNG (FSH) GMBH Geschäftsführende Leitung: Rechtsanwalt Dipl.-Kfm.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma IT-Service Christian Schlögl

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma IT-Service Christian Schlögl Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem

Mehr

Wirtschaftsjura (FSH)

Wirtschaftsjura (FSH) Wirtschaftsjura (FSH) FERNSTUDIENVERTRAG FSH FACHAKADEMIE SAAR FÜR HOCHSCHULFORTBILDUNG (FSH) GMBH Geschäftsführende Leitung: Rechtsanwalt Dipl.-Kfm. Dr. jur. D.F. Unger Pädagogische Leitung: Prof. Dr.

Mehr

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht Arbeitskreise des 5. Deutschen Baugerichtstags: Arbeitskreis I Bauvertragsrecht Stellvertreterin: Podium/ Arbeitskreis II Vergaberecht Stellvertreterin: Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis

Mehr

STUDIENVERTRAG MIT DER WEITERBILDUNGSAKADEMIE DER HOCHSCHULE AALEN

STUDIENVERTRAG MIT DER WEITERBILDUNGSAKADEMIE DER HOCHSCHULE AALEN STUDIENVERTRAG MIT DER WEITERBILDUNGSAKADEMIE DER HOCHSCHULE AALEN 1. ANMELDUNG Hiermit melde ich mich Name: geboren am: in: Straße: Wohnort: zu dem im Wintersemester 2016/17 beginnenden berufsbegleitenden

Mehr

Einschreibungsverfahren (Belegung) der einzelnen Veranstaltungen

Einschreibungsverfahren (Belegung) der einzelnen Veranstaltungen Anmeldung zur Sommeruniversität 2016 Der Frühbucherrabatt endet am 06.04., Anmeldeschluss ist am 23.05.2016 Die Anmeldung bezieht sich auf die Gesamtveranstaltung. Alle Angaben über Leistungen, Preise

Mehr

Anmeldung zum Studium

Anmeldung zum Studium Anmeldung zum Studium Wir empfehlen, das anliegende PDF-Formular digital auszufüllen. Bitte drucken Sie das ausgefüllte Formular anschließend aus und unterzeichnen Sie es handschriftlich an den mit einem

Mehr

Titel, Vorname, Name Geburtsdatum Beruf / Tätigkeit. E-Mail-Adresse Telefonnummer Faxnummer. Bank (für Zahlungen an mich) Bankleitzahl Kontonummer

Titel, Vorname, Name Geburtsdatum Beruf / Tätigkeit. E-Mail-Adresse Telefonnummer Faxnummer. Bank (für Zahlungen an mich) Bankleitzahl Kontonummer Original K & S FRISIA. Annahmebestätigung K & S FRISIA. Kopie für Berater K & S FRISIA. Kopie für Anleger K & S FRISIA. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie können Ihre Beitrittserklärung innerhalb von

Mehr

Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen

Mehr

Anerkennung des Betreuungsangebotes Hiermit melde ich bzw. melden wir meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn

Anerkennung des Betreuungsangebotes Hiermit melde ich bzw. melden wir meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn Anerkennung des Betreuungsangebotes Hiermit melde ich bzw. melden wir meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn Name, Vorname geboren am PLZ Ort Telefon Gläubiger- Identifikationsnummer Mandatsreferenz E-Mail

Mehr

Informationen zum Seminar. Kosten und Nutzen von Wissensmanagement

Informationen zum Seminar. Kosten und Nutzen von Wissensmanagement Informationen zum Seminar Kosten und Nutzen von Wissensmanagement Hintergrund Das Thema Wissensmanagement in Unternehmen nimmt vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung an Bedeutung zu. Häufig

Mehr

STEUERFACHASSISTENT/IN (FSH) STUDIENVERTRAG

STEUERFACHASSISTENT/IN (FSH) STUDIENVERTRAG STEUERFACHASSISTENT/IN (FSH) STUDIENVERTRAG FSH FACHAKADEMIE SAAR FÜR HOCHSCHULFORTBILDUNG (FSH) GMBH Geschäftsführende Leitung: Rechtsanwalt Dipl.-Kfm. Dr. jur. D.F. Unger Pädagogische Leitung: Prof.

Mehr

Widerrufsbelehrung. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Widerrufsbelehrung. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein

Mehr

Studienbeginn 05./06. März 2016 Studienort Michendorf/Berlin * Studienbeginn 07./08. Mai 2016 Studienort Gödenstorf-Lübbersted/Hamburg *

Studienbeginn 05./06. März 2016 Studienort Michendorf/Berlin * Studienbeginn 07./08. Mai 2016 Studienort Gödenstorf-Lübbersted/Hamburg * Studienanmeldung Tierphysiotherapeut Tierosteopath Kombinationsangebote Persönliche Angaben (bitte in Druckschrift ausfüllen) Name, Vorname :... Handy :... Straße, Hausnummer :... E-Mail :... Postleitzahl,

Mehr

Auftrag zur Lieferung von Erdgas

Auftrag zur Lieferung von Erdgas Auftrag zur Lieferung von Erdgas X Plesse-Gas Neueinzug Tarifwechsel Lieferantenwechsel Unser Kundenservice ist für Sie da: Telefon: (05 51) 90 03 33-155 Fax: (05 51) 90 03 33-159 service@gemeindewerke-bovenden.de

Mehr

Widerrufrecht bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen

Widerrufrecht bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen Widerrufrecht bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen Häufig werden Handwerker von Verbrauchern nach Hause bestellt, um vor Ort die Leistungen zu besprechen. Unterbreitet der Handwerker

Mehr

Widerrufsbelehrung für die Lieferung von Waren. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.

Widerrufsbelehrung für die Lieferung von Waren. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Ihr Widerrufsrecht als Verbraucher Übersicht 1. Wann gilt welche Widerrufsbelehrung? 2. Widerrufsbelehrung für die Lieferung von Waren 3. Widerrufsbelehrung für den Erwerb von digitalen Inhalten, die nicht

Mehr

Balingen DSL Web&Phone

Balingen DSL Web&Phone Bestellung/Auftrag für Balingen DSL Web&Phone 1. Auftraggeber (Anschluss-Adresse) Frau Herr Vorname/Nachname Straße/Haus-Nr. PLZ/Ort Telefon Geburtsdatum Handy E-Mail Die angegebene Adresse des Auftraggebers

Mehr

Shop-AGB des DPC Deutschland

Shop-AGB des DPC Deutschland Shop-AGB des DPC Deutschland 1/5 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Shops des Dog Psychology Center Deutschland 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen

Mehr

SEPA-LASTSCHRIFT 187

SEPA-LASTSCHRIFT 187 SEPA-LASTSCHRIFT 187 Teilnahmebedingungen Lastschrifteinzug Wünschen Sie eine Einzugsermächtigung, so ist ein einmaliges oder wiederkehrendes schriftliches SEPA-Lastschriftmandat (Vordruck S.189, S.191)

Mehr

Anmeldung zur flexiblen Nachmittagsbetreuung der Kinder-Stadtkirche e.v. für Schüler der Südendschule

Anmeldung zur flexiblen Nachmittagsbetreuung der Kinder-Stadtkirche e.v. für Schüler der Südendschule Anmeldung zur flexiblen Nachmittagsbetreuung der Kinder-Stadtkirche e.v. für Schüler der Südendschule Hiermit melde ich meinen Sohn / meine Tochter (Stand: September 2015) Name, Vorname Geburtsdatum Strasse

Mehr

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht BGB-InfoV: 14, Anlage 2 und Anlage 3 Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht Bekanntmachung der Neufassung der BGB-Informationspflichten-Verordnung (Bundesgesetzblatt

Mehr

Cigarren-Katalog: Verschiedene Länder. Herausgeber: Zigarrenhaus Peter Weinig GmbH

Cigarren-Katalog: Verschiedene Länder. Herausgeber: Zigarrenhaus Peter Weinig GmbH Cigarren-Katalog: Verschiedene Länder Herausgeber: Zigarrenhaus Peter Weinig GmbH www.cigarrenversand.de Stand: 23.11.2015 Seite 2 Inhaltsverzeichnis Liefer- & Versandkosten 5 Anschrift und Widerrufsrecht

Mehr

GESU Fitnessloft Vertrag

GESU Fitnessloft Vertrag Herr O / Frau O Vorname: Straße: Email: Geburtstag: Name: PLZ: Ort: Telefon: Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die oben genannten Daten von Fitnessloft.at zur internen Mitgliederverwaltung

Mehr

Allgemeiner Sport-Club Theresianum Mainz e.v.

Allgemeiner Sport-Club Theresianum Mainz e.v. Mitgliedsantrag - Seite 1 Hiermit beantrage/n ich/wir meinen/unseren Beitritt zum ASC : Nr. Nachname Vorname m/w Geb.-Datum Sportgruppe 1 2 3 4 5 Straße / Hausnummer PLZ / Wohnort Telefon Handy email Eltern

Mehr

SEPA-LASTSCHRIFT 195

SEPA-LASTSCHRIFT 195 SEPA-LASTSCHRIFT 195 Teilnahmebedingungen Lastschrifteinzug Wünschen Sie eine Einzugsermächtigung, so ist ein einmaliges oder wiederkehrendes schriftliches SEPA-Lastschriftmandat (siehe Vordruck) zu erteilen.

Mehr

Thüringer Landstrom. Stromliefervertrag. Kundendaten (bitte vollständig ausfüllen) Vertragsgegenstand. Lieferpreis (zutreffendes bitte ankreuzen)

Thüringer Landstrom. Stromliefervertrag. Kundendaten (bitte vollständig ausfüllen) Vertragsgegenstand. Lieferpreis (zutreffendes bitte ankreuzen) Kundendaten (bitte vollständig ausfüllen) Name, Vorname Straße, Hausnummer Ihr Kontakt BürgerEnergie Thüringen Sachsen eg Schillerstraße 16 99423 Weimar Telefon: +49 (0)3643. 49 31 5-70 PLZ, Ort E-Mail:

Mehr

Widerrufsbelehrung für die Zeitungs-App/PDF der Berliner Verlag GmbH

Widerrufsbelehrung für die Zeitungs-App/PDF der Berliner Verlag GmbH Widerrufsbelehrung für die Zeitungs-App/PDF der Berliner Verlag GmbH Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn

Mehr

DR. UNGER FERNREPETITORIUM zur Vorbereitung auf die erste juristische Staatsprüfung

DR. UNGER FERNREPETITORIUM zur Vorbereitung auf die erste juristische Staatsprüfung DR. UNGER FERNREPETITORIUM zur Vorbereitung auf die erste juristische Staatsprüfung ANMELDUNG DR. UNGER FERNREPETITORIUM Rektor: Prof. Dr. Wolfgang Schütz Pädagogische Studienleitung: Professor Dr. Oliver

Mehr

K a u f v e r t r a g. I. Vorbemerkung

K a u f v e r t r a g. I. Vorbemerkung K a u f v e r t r a g Zwischen KEE/REM Photovoltaikanlagen GmbH, Sauerwiesen 2, 67661 Kaiserslautern, vertreten durch ihren unterzeichnenden einzelvertretungsberechtigten Geschäftsführer, - nachfolgend

Mehr

Vertrag zum Fernlehrgang Bilanzbuchhalter/-in International (IHK) 2015/2016

Vertrag zum Fernlehrgang Bilanzbuchhalter/-in International (IHK) 2015/2016 Vertrag zum Fernlehrgang Bilanzbuchhalter/-in International (IHK) 2015/2016 Zwischen dem Veranstalter, Wirtschaftscampus Dr. Peemöller GmbH und nachstehendem Teilnehmer/-in wird folgender Vertrag geschlossen:

Mehr

Name des Erziehungsberechtigten. Beruf... Weitere Ansprechpartner, bzw. Abholpersonen... Ab Monat :. Betrag:... Kurs-Nr.. bei

Name des Erziehungsberechtigten. Beruf... Weitere Ansprechpartner, bzw. Abholpersonen... Ab Monat :. Betrag:... Kurs-Nr.. bei Blatt 1 / Seite 1 Anmeldung / Vertrag für einen Jahreskurs bei Kind und Werk e.v. für das Schuljahr... Geschwisterkind Vor- und Zuname des Kindes: Straße: Geboren am:.. Mobil: PLZ. Ort. Email:.. Tel:.

Mehr

Informationen zum Zertifikat. Innovationsmanagement

Informationen zum Zertifikat. Innovationsmanagement Informationen zum Zertifikat Innovationsmanagement Innovationsmanagement Hintergrund Innovationen entwickeln und einen kontinuierlichen Innovationsprozess im Unternehmen zu etablieren sind zentrale Herausforderungen,

Mehr

Ausbildungsvertrag. zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung. zum Heilpraktiker Psychotherapie

Ausbildungsvertrag. zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung. zum Heilpraktiker Psychotherapie Ausbildungsvertrag zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung zum Heilpraktiker Psychotherapie zwischen der, Kruppstraße 105, 60388 Frankfurt am Main, und Name... Vorname... Straße... PLZ... Ort...

Mehr

Verbraucherrechte - Richtlinie. Rechtsanwalt Wolfgang Wentzel

Verbraucherrechte - Richtlinie. Rechtsanwalt Wolfgang Wentzel + Verbraucherrechte - Richtlinie Rechtsanwalt Wolfgang Wentzel + Verbraucherrechterichtlinie - Umsetzung ins BGB Kernstück der neuen Regelungen ist die Widerrufsbelehrung. Neu: Muster für die Widerrufserklärung

Mehr

Antrag auf Patenschaft in Holiday and Help gemeinnütziger e.v

Antrag auf Patenschaft in Holiday and Help gemeinnütziger e.v Holiday and Help gem. e. V. - Unterer Hirschberg 14-97488 Oberlauringen Holiday and Help gem.e.v. Heidi Rehrmann Unterer Hirschberg 14 97488 Oberlauringen Holiday and Help gemeinnütziger e. V. Unterer

Mehr

Weiterbildung zur Führungskraft im Sozialwesen

Weiterbildung zur Führungskraft im Sozialwesen Weiterbildung zur Führungskraft im Sozialwesen 0511 655 96 930 Hohenzollernstr. 49 30161 Hannover www.zabhannover.de Führungskraft im Sozialwesen Führungskraft zu sein, ist eine anspruchsvolle Aufgabe

Mehr

Informationen für den Verbraucher Nachweis-Bestätigung und Maklervertrag

Informationen für den Verbraucher Nachweis-Bestätigung und Maklervertrag Informationen für den Verbraucher Nachweis-Bestätigung und Maklervertrag Diese Informationen gelten bis auf weiteres und stehen nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Stand: Januar 2015 A. Allgemeine

Mehr

Studienvertrag. Zwischen der Vet-Physiocation UG - haftungsbeschränkt - und Frau/Herr: über eine veterinärphysiotherapeutische Ausbildung.

Studienvertrag. Zwischen der Vet-Physiocation UG - haftungsbeschränkt - und Frau/Herr: über eine veterinärphysiotherapeutische Ausbildung. Studienvertrag Zwischen der Vet-Physiocation UG - haftungsbeschränkt - und Frau/Herr: (Name, Vorname) (Geburtsdatum) (Straße, Hausnummer) (PLZ, Ort) (Telefonnummer) (email) (Handy) über eine veterinärphysiotherapeutische

Mehr

SEPA-LASTSCHRIFT 211

SEPA-LASTSCHRIFT 211 SEPA-LASTSCHRIFT 211 Teilnahmebedingungen Lastschrifteinzug Wünschen Sie eine Einzugsermächtigung, so ist ein einmaliges oder wiederkehrendes schriftliches SEPA-Lastschriftmandat (siehe Vordruck) zu erteilen.

Mehr

Qualitätsmanagement. Qualitätsmanagement-Beauftragte/r für die Hauswirtschaft mit Prüfung und Zertifikat

Qualitätsmanagement. Qualitätsmanagement-Beauftragte/r für die Hauswirtschaft mit Prüfung und Zertifikat Qualitätsmanagement Qualitätsmanagement-Beauftragte/r für die Hauswirtschaft mit Prüfung und Zertifikat» 7-tägige modulare Präsenzweiterbildung» Zugelassener Fernlehrgang Wissen für die Hauswirtschaft.

Mehr

Weiterbildungsvertrag

Weiterbildungsvertrag Weiterbildungsvertrag zwischen Akupunktur-Ausbildungen-Berlin Claudia Kuhly Wiesbadener Str. 82 12 161 Berlin Telefon : 030 / 82 70 66 70, Fax: 030 / 81 82 66 74 und dem/der Teilnehmer/in Vorname: Name:

Mehr

Studienkreis Online-Nachhilfe Allgemeine Geschäftsbedingungen (Internet)

Studienkreis Online-Nachhilfe Allgemeine Geschäftsbedingungen (Internet) Studienkreis Online-Nachhilfe Allgemeine Geschäftsbedingungen (Internet) 1. Geltungsbereich 1.1. Diese Internetpräsenz richtet sich an private Verbraucher, die ihren allgemeinen Wohnsitz in der Bundesrepublik

Mehr

Naturkost & Handel. Naturkost & Handel

Naturkost & Handel. Naturkost & Handel Naturkost & Handel Naturkost & Handel Naturkost & Handel 18 Ihre Perspektive im Naturkosthandel Wir essen und leben gesünder als vor 50 Jahren. Fast ein Viertel der Ausgaben für Nahrungsmittel werden für

Mehr

Verbraucherinformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen und weitergehende Informationen zum elektronischen Geschäftsverkehr

Verbraucherinformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen und weitergehende Informationen zum elektronischen Geschäftsverkehr Verbraucherinformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen und weitergehende Informationen zum elektronischen Geschäftsverkehr Die nachfolgenden Informationen stellen keine Vertragsbedingungen dar.

Mehr

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Lieferung von elektrischer Energie aus dem Niederspannungsnetz für berufliche, landwirtschaftliche und gewerbliche Zwecke mit einem Jahresverbrauch von 10.000 kwh

Mehr

Angebote für junge Leute, Studenten und Menschen mit Behinderung ab 50 %

Angebote für junge Leute, Studenten und Menschen mit Behinderung ab 50 % Angebote für junge Leute, Studenten und Menschen mit Behinderung ab 50 % Jetzt buchen auf vodafone.de oder im Vodafone-Shop Sie bekommen jetzt Ihren Vodafone-Tarif und noch viel mehr! Wenn Sie zwischen

Mehr

1.1 Unsere Warenpräsentation im AMSEL & FRIENDS Online Shop stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, bei uns Ware zu bestellen.

1.1 Unsere Warenpräsentation im AMSEL & FRIENDS Online Shop stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, bei uns Ware zu bestellen. 1. Vertragsschluss 1.1 Unsere Warenpräsentation im AMSEL & FRIENDS Online Shop stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, bei uns Ware zu bestellen. 1.2 Mit dem Absenden der Bestellung

Mehr

Anmeldung. Bitte postalisch an: HSBA Hamburg School of Business Administration Executive Education Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg

Anmeldung. Bitte postalisch an: HSBA Hamburg School of Business Administration Executive Education Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg Anmeldung Bitte postalisch an: HSBA Hamburg School of Business Administration Executive Education Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg Oder per Fax an: 040 36138-751 Hiermit melde ich mich verbindlich zu dem

Mehr

gustav BESTELLFORMULAR gustav 200 000 kbit/s Downstream, 44,99 Euro/Monat* 1. Produkte gustav telefoniert (ł 6,99 Euro/Monat) gustav junior

gustav BESTELLFORMULAR gustav 200 000 kbit/s Downstream, 44,99 Euro/Monat* 1. Produkte gustav telefoniert (ł 6,99 Euro/Monat) gustav junior 1. Produkte Bitte wählen Sie Ihr gewünschtes Produkt: 200 000 kbit/s Downstream, 44,99 Euro/Monat (ab dem 7. Monat 49,99 Euro/Monat) i nkl. einer Rufnummer/Telefonleitung junior 100 000 kbit/s Downstream,

Mehr

Anmeldung Schuljahr 2015/2016 (Stand April 2015) Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule

Anmeldung Schuljahr 2015/2016 (Stand April 2015) Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule 1. Name, Vornamen: Straße, Haus-Nr.: PLZ, Ort: Telefon: während der Betreuung: Hiermit melde ich / melden wir für das Schuljahr 2015/2016 mein / unser

Mehr

Mandatsbedingungen und Widerrufsbelehrung der. Rechtsanwaltskanzlei Armin Geiger, LL.M., Solitudestr. 10, 715638 Ludwigsburg. Stand: 01.07.

Mandatsbedingungen und Widerrufsbelehrung der. Rechtsanwaltskanzlei Armin Geiger, LL.M., Solitudestr. 10, 715638 Ludwigsburg. Stand: 01.07. Mandatsbedingungen und Widerrufsbelehrung der Rechtsanwaltskanzlei Armin Geiger, LL.M., Solitudestr. 10, 715638 Ludwigsburg Stand: 01.07.2015 1. Allgemeines 1.1 Für sämtliche Mandatsbeziehungen gelten

Mehr