zum Stand der Diskussion

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "zum Stand der Diskussion"

Transkript

1 Erarbeitung des Branchenstandards für das Gesundheitswesen durch den Branchenarbeitskreis Gesundheitsversorgung im UP KRITIS zum Stand der Diskussion

2 Der Umsetzungsplan KRITIS Der UP KRITIS ist eine öffentlich private Kooperation zwischen Betreibern Kritischer Infrastrukturen (KRITIS), deren Verbänden und den zuständigen staatlichen Stellen. 2

3 Struktur des UP KRITIS Die strategisch konzeptionelle Mitarbeit obliegt den Partnern im UP KRITIS. 3

4 Kurzportrait BAK Gesundheitsversorgung Der Branchenarbeitskreis Gesundheitsversorgung hat sich am gegründet. Der Gründung gingen mehr als 15 Monate intensive Vorbereitung (fachlichinhaltlich, auch Vorbereitung einer eigene Geschäftsordnung) voraus. Derzeit 32 Mitglieder, neben Betreiber Vertretern (Krankenhäuser) auch Branchenverbände (Deutsche Krankenhausgesellschaft DKG e.v., Verband der Krankenhaus IT Leiter KH IT ) sowie das Bundesamt für Bevölkerungs und Katastrophenschutz (BBK) und BSI Erarbeitung des Branchenstandards für das Gesundheitswesen

5 Ziele und Aufgaben des BAK Gesundheitsversorgung a. Bestandsaufnahme des Standes der Informationstechnik in der Branche Gesundheitsversorgung b. Entwicklung eines branchenspezifischen Sicherheitsstandards gem. 8a BSIG c. Verfassen von Handlungsempfehlungen zur Steigerung des Sicherheitsniveaus d. Entwicklung eines Verfahrens zu Identifizierung der informationstechnischen Prozesse, die für die Funktionsfähigkeit der betriebenen Kritischen Infrastruktur maßgeblich sind. ( 8a BSIG) e. Einwirkung auf den Gesetzgeber zur Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen für die Erreichung der vorgeschriebenen Sicherheitsziele. f. Identifikation geeigneter Prüf /Zertifizierungs /Audit Verfahren zur Erfüllung des 8a BSIG 5

6 Auch Kommentierung ist Arbeit Am Anforderungskatalog zum B3S An der Sektorstudie Gesundheit

7 Vorbemerkung zum Branchenstandard Auch wenn ein B3S existiert, ist es für die Betreiber einer Kritischen Infrastruktur im Sinne des BSIG nicht verpflichtend diesen umzusetzen. Sie können die Anforderungen gemäß 8a(1) BSIG auch auf andere Weise erfüllen. Ein B3S hilft dabei und gibt Rechtssicherheit. B3S = Branchenspezifischer Sicherheitsstandard (Orientierungshilfe.pdf) Kritische Dienstleistung.. eine Dienstleistung zur Versorgung der Allgemeinheit in den Sektoren nach den 2 bis 6, deren Ausfall oder Beeinträchtigung zu erheblichen Versorgungsengpässen oder zu Gefährdungen der öffentlichen Sicherheit oder zu vergleichbaren Folgen führen würde. (Entwurf BSI KRITISV) 7

8 Elemente des Branchenstandards Beispiele für Erstmaßnahmen für alle Betreiber von Gesundheitseinrichtungen anhand der Orientierungshilfe zu Inhalten und Anforderungen an branchenspezifische Sicherheitsstandards (B3S) gemäß 8a(2) BSIG v ( ) 8

9 Elemente des Branchenstandards Informations Sicherheitsmanagement System (ISMS) (5.1) Der B3S beschreibt, wie mithilfe eines ISMS ein geeigneter Rahmen für die nachhaltige und angemessene Behandlung aller relevanten Themenfelder zur Umsetzung der Anforderungen nach 8a (1) gesetzt wird. Dies kann beispielsweise durch die Einführung und den Betrieb eines ISMS auf Grundlage des BSI IT Grundschutz oder ISO/IEC erfolgen. Informationssicherheit ist dabei als kontinuierlicher Prozess zu etablieren. Die Etablierung eines Informations Sicherheitsmanagements ist eine vordringliche Aufgabe für alle Betreiber. 9

10 Elemente des Branchenstandards Informations Sicherheitsmanagement System (ISMS) (5.1) Die Wirksamkeit eines ISMs wird u.a. geprüft durch folgende Prüfaspekte: Übernahme der Verantwortung durch die Leitung Regelmäßige Schulung und Sensibilisierung Datensicherungskonzept Unabhängiger IT Sicherheitsbeauftragter Verfahren zur Behandlung von Sicherheitsvorfällen 10

11 Elemente des Branchenstandards Geltungsbereich: umfasst auch extern erbrachte Leistungen (1.2) Der B3S berücksichtigt in geeigneter Weise, wie das notwendige informationstechnische Sicherheitsniveau auch dort sichergestellt werden kann, wo für die Aufrechterhaltung der kritischen Dienstleistung relevante Teile im Auftrag des Betreibers durch Dritte betrieben werden. Die Abhängigkeiten zu extern erbrachten Leistungen wie Labor, Radiologie, Sterilgutaufbereitung usw. sind zu klären Welche Handhabe bieten die Verträge? 11

12 Elemente des Branchenstandards Beschränkung der Behandlungsalternativen für Risiken (3.2) Der B3S stellt klar, dass bzgl. relevanter Risiken für die kdl eine eigenständige dauerhafte Risikoakzeptanz durch den Betreiber in der Regel keine zulässige Option im Sinne des BSIG ist. Ähnliches gilt für die Versicherung gegen solche Risiken. Risiken müssen nachvollziehbar behandelt werden. (Ziele, Zeiten, ) Die IT Risiken sind in das Risikomanagement des Hauses zumindest zu kommunizieren. 12

13 Elemente des Branchenstandards Überprüfbarkeit (7.1) Im B3S soll ein Verweis auf Beschreibungen aufgenommen werden, wie die Erfüllung der Anforderungen nach 8a (1) geprüft werden können (s. auch die vorläufig aufgenommenen Folgepunkte 7.2 bis 7.5, die in den nächsten Monaten weiter ausgearbeitet werden). Die Überprüfbarkeit muss hergestellt werden! Die Erfassung aller zu betrachtenden Elemente und deren Status ist eine umfangreiche Arbeit 13

14 Exkurs Auditaufwand Externe Unterstützung Erstzertifizierung 2008 am Klinikum Braunschweig (Archivsystem) Vorbereitender Workshop 3 MT Audit Durchführung 23 MT Unterstützung bei der Vorbereitung 27 MT Coaching bei Maßnahmenbetrachtung und Risikoanalyse Erstellung ausgewählter Konzepte ( Sicherheitsleitlinie, Notfallvorsorge usw. ) Beantragung des Zertifikates BSI Software GS Tool (3 Plätze )

15 Elemente des Branchenstandards Technische Informationssicherheit (5.12) Der B3S fordert, dass Konzepte zur Umsetzung der technischen Informationssicherheit erstellt werden, wo dies für die Gewährleistung der kritischen Dienstleistung notwendig ist. Sicherheitsrelevante Funktionen in Vergabeverfahren aufnehmen Frühe Einbindung des IT Sicherheitsbeauftragten bei Projekten mit IT Bezug Eindeutige Vereinbarung von SLAs in Dienstleistungverträgen Erstellung von nicht IT Gestützten Notfallverfahren 15

16 Elemente des Branchenstandards Asset Management (5.3) Der B3S sollte einen geeigneten Rahmen für die Identifikation, Klassifizierung und Inventarisierung der für die kdl maßgeblichen informationstechnischen Prozesse, Systeme und Komponenten setzen. Auswahl und Einführung eines geeigneten Tools samt Finanzierung vorbereiten. Die Erfassung aller zu betrachtenden Elemente und deren Status ggf. als Projekt aufsetzen. 16

17 Elemente des Branchenstandards Vorfallserkennung und bearbeitung (5.8) Der B3S setzt einen geeigneten Rahmen für die Vorfallserkennung und Bearbeitung in seinem Geltungsbereich zum Beispiel zu Detektion von Angriffen Detektion von sonstigen IT Vorfällen/Störungen Einsatz von IDS und IPS (wo notwendig bzw. sinnvoll) Reaktion auf Angriffe... Meldepflicht gem. BSIG 8b für Betreiber Kritischer Infrastrukturen Einrichten der Kontaktstelle ( jederzeit erreichbar) Wichtig für das Funktionieren des Informations Sicherheitsmanagements 17

18 Fußnote: Der finanzielle Erfüllungsaufwand für die Wirtschaft (Betreiber) wird weiterhin standhaft negiert. Podiumsdiskussion Halle :00 Networking Area 18

19 Chancen erkennen Auch das IT (und MT) Risikomanagement zählt ohnehin zu den Verpflichtungen eines Geschäftsführers. Verstärkung des risikobasierten Ansatzes durch die Novellierung der DIN 9001:2015 Die aus dem IT Sicherheitsgesetz abgeleiteten Maßnahmen werden über kurz oder lang auch in die Fragenkataloge der Wirtschaftsprüfer Eingang finden. Unabhängig von der Einordnung als Betreiber einer kritischen Infrastruktur 19

Cybersicherheit im Sektor Wasser. Silke Bildhäuser, B.Sc. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Cybersicherheit im Sektor Wasser. Silke Bildhäuser, B.Sc. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Cybersicherheit im Sektor Wasser Silke Bildhäuser, B.Sc. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 04.07.2017 Agenda 1.Cybersicherheit Was genau ist das? 1.Schutzziele Wie kann Informationssicherheit

Mehr

Das IT-Sicherheitsgesetz Pflichten und aktueller Stand Rechtsanwalt Dr. Michael Neupert

Das IT-Sicherheitsgesetz Pflichten und aktueller Stand Rechtsanwalt Dr. Michael Neupert Das IT-Sicherheitsgesetz Pflichten und aktueller Stand Rechtsanwalt Dr. Michael Neupert 6. Essener Gespräche zur Infrastruktur, 10. März 2016 Das IT-Sicherheitsgesetz Ergänzung BSI-Gesetz und mehrerer

Mehr

Rüdiger Gruetz Klinikum Braunschweig Geschäftsbereich IT und Medizintechnik. GMDS-Satellitenveranstaltung

Rüdiger Gruetz Klinikum Braunschweig Geschäftsbereich IT und Medizintechnik. GMDS-Satellitenveranstaltung Rüdiger Gruetz Klinikum Braunschweig Geschäftsbereich IT und Medizintechnik conhit2017 GMDS-Satellitenveranstaltung ändert Art. 2.: Atomgesetz Art. 3 : Energiewirtschaftsgesetz Art. 4 : Telemediengesetz

Mehr

Aktueller Stand der Umsetzung des IT- Sicherheitsgesetz aus Sicht des BSI

Aktueller Stand der Umsetzung des IT- Sicherheitsgesetz aus Sicht des BSI Aktueller Stand der Umsetzung des IT- Sicherheitsgesetz aus Sicht des BSI Sebastian Magnus, Referent Kritische Infrastrukturen Grundsatz it-sa 2016, 20.10.2016 Nürnberg Schutz Kritischer Infrastrukturen

Mehr

IT-Sicherheitsaudits bei KRITIS-Betreibern: Zusätzliche Prüfverfahrens-Kompetenz für 8a (3) BSIG

IT-Sicherheitsaudits bei KRITIS-Betreibern: Zusätzliche Prüfverfahrens-Kompetenz für 8a (3) BSIG IT-Sicherheitsaudits bei KRITIS-Betreibern: Zusätzliche Prüfverfahrens-Kompetenz für 8a (3) BSIG Lehrgang zur Erlangung der Prüfverfahrens-Kompetenz mit Zertifikat Prüfer erhalten offizielle Prüfverfahrenskompetenz

Mehr

IT-Sicherheitsaudits bei KRITIS-Betreibern: Zusätzliche Prüfverfahrens-Kompetenz für 8a (3) BSIG

IT-Sicherheitsaudits bei KRITIS-Betreibern: Zusätzliche Prüfverfahrens-Kompetenz für 8a (3) BSIG IT-Sicherheitsaudits bei KRITIS-Betreibern: Zusätzliche Prüfverfahrens-Kompetenz für 8a (3) BSIG Lehrgang zur Erlangung der Prüfverfahrens-Kompetenz mit Zertifikat Prüfer erhalten offizielle Prüfverfahrenskompetenz

Mehr

DE 098/2008. IT- Sicherheitsleitlinie

DE 098/2008. IT- Sicherheitsleitlinie DE 098/2008 IT- Sicherheitsleitlinie Chemnitz, 12. November 2008 Inhalt 1 Zweck der IT-Sicherheitsrichtlinie...2 2 Verantwortung für IT- Sicherheit...2 3 Sicherheitsziele und Sicherheitsniveau...3 4 IT-Sicherheitsmanagement...3

Mehr

Kritische Infrastrukturen im Visier von Cyberkriminellen - Erfahrungen und Handlungsempfehlungen

Kritische Infrastrukturen im Visier von Cyberkriminellen - Erfahrungen und Handlungsempfehlungen Kritische Infrastrukturen im Visier von Cyberkriminellen - Erfahrungen und Handlungsempfehlungen Silke Bildhäuser, B.Sc. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 26.06.2017 Agenda 1. Die Bedrohungslage

Mehr

Einblick ins IT-Sicherheitsgesetz. Monika Sekara Rechtsanwältin in Hamburg Fachanwältin für IT-Recht

Einblick ins IT-Sicherheitsgesetz. Monika Sekara Rechtsanwältin in Hamburg Fachanwältin für IT-Recht Einblick ins IT-Sicherheitsgesetz Monika Sekara Rechtsanwältin in Hamburg Fachanwältin für IT-Recht Themenüberblick: Hintergrund und Zweck der gesetzlichen Neuregelung Kritische Infrastrukturen: Wer gehört

Mehr

Kritische Infrastruktur in der Wasserwirtschaft Was bedeuten branchenspezifische IT-Sicherheitsstandards für die Wasserversorgungsunternehmen?

Kritische Infrastruktur in der Wasserwirtschaft Was bedeuten branchenspezifische IT-Sicherheitsstandards für die Wasserversorgungsunternehmen? Kritische Infrastruktur in der Wasserwirtschaft Was bedeuten branchenspezifische IT-Sicherheitsstandards für die Wasserversorgungsunternehmen? Dipl.-Ing. Kirsten Wagner Referentin IT-Sicherheit / Benchmarking

Mehr

Zertifizierung gemäß ISO/IEC 27001

Zertifizierung gemäß ISO/IEC 27001 Zertifizierung gemäß ISO/IEC 27001 Einleitung ISO/IEC 27001 ist der internationale Standard für Informationssicherheit. Er behandelt Anforderungen an ein Informationssicherheits-Managementsystem. Dadurch

Mehr

ConformityZert GmbH. Zertifizierungsprozess ISO 27001

ConformityZert GmbH. Zertifizierungsprozess ISO 27001 ConformityZert GmbH Zertifizierungsprozess ISO 27001 ISO/IEC 27001 Ein ISO 27001 Zertifikat ist das offizielle Gütesiegel für Informationssicherheit. Kunden und Geschäftspartnern beweist es, dass im zertifizierten

Mehr

Auf dem richtigen Weg?

Auf dem richtigen Weg? Auf dem richtigen Weg? Das IT-Sicherheitsgesetz zum Schutz kritischer Infrastrukturen 10. Februar 2016 1 Kurzvorstellung KPMG Wer wir sind Wilhelm Dolle (wdolle@kpmg.com) Partner Security Consulting KPMG

Mehr

Die Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes durch das BSI-Gesetz Auswirkungen auf den Bankenbereich

Die Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes durch das BSI-Gesetz Auswirkungen auf den Bankenbereich Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Die Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes durch das BSI-Gesetz Auswirkungen auf den Bankenbereich IT-Info - Veranstaltung 16. März 2017 Dr. Jens Gampe Dr.

Mehr

Die Umsetzung des ITSicherheitsgesetzes aus Sicht des BSI

Die Umsetzung des ITSicherheitsgesetzes aus Sicht des BSI Die Umsetzung des ITSicherheitsgesetzes aus Sicht des BSI Nora Apel Referatsleiterin Kritische Infrastrukturen Grundsatz Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 1. IT-Sicherheitsgesetz - Überblick

Mehr

Leitlinie für die Informationssicherheit

Leitlinie für die Informationssicherheit Informationssicherheit Flughafen Köln/Bonn GmbH Leitlinie für die Informationssicherheit ISMS Dokumentation Dokumentenname Kurzzeichen Leitlinie für die Informationssicherheit ISMS-1-1-D Revision 2.0 Autor

Mehr

SC124 Kritische Infrastrukturen gem. ISO 27001 u. ISO 27019

SC124 Kritische Infrastrukturen gem. ISO 27001 u. ISO 27019 SC124 Kritische Infrastrukturen gem. ISO 27001 u. ISO 27019 Kurzbeschreibung: Einführung und Aufbau eines ISMS gem. ISO 27001 unter Berücksichtigung der ISO/IEC 27019 und der EVU-typischen Organisationsstrukturen.

Mehr

Cybersecurity in der Energiewirtschaft Schlüssel zum Erfolg der Digitalisierung

Cybersecurity in der Energiewirtschaft Schlüssel zum Erfolg der Digitalisierung Cybersecurity in der Energiewirtschaft Schlüssel zum Erfolg der Digitalisierung Andy Neidert und Alexander Frechen 9. Göttinger Tagung Göttingen, 9. Mai 2017 www.bundesnetzagentur.de Informationssicherheit?

Mehr

Informationssicherheit in der öffentlichen Verwaltung. BfIS-Land Informationssicherheit in der Landesverwaltung

Informationssicherheit in der öffentlichen Verwaltung. BfIS-Land Informationssicherheit in der Landesverwaltung Informationssicherheit in der öffentlichen Verwaltung BfIS-Land Informationssicherheit in der Landesverwaltung Warum Informationssicherheit? Die überwiegende Mehrzahl aller Verwaltungsprozesse in Kommunalverwaltungen

Mehr

15 Jahre IT-Grundschutz

15 Jahre IT-Grundschutz 15 Jahre IT-Grundschutz Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 23. Juni 2009 15 Jahre IT-Entwicklung Vernetzung Internet-Nutzung Komplexität der IT Schwachstellen Schadsoftware Risiko IT-Grundschutz

Mehr

Neue gesetzliche Anforderungen an Stadtwerke: Mindestanforderungen für die IT-Sicherheit

Neue gesetzliche Anforderungen an Stadtwerke: Mindestanforderungen für die IT-Sicherheit Neue gesetzliche Anforderungen an Stadtwerke: Mindestanforderungen für die IT-Sicherheit smartoptimo GmbH & Co. KG Luisenstraße 20 49074 Osnabrück Telefon 0541.600680-0 Telefax 0541.60680-12 info@smartoptimo.de

Mehr

ISMS und Sicherheitskonzepte ISO und IT-Grundschutz

ISMS und Sicherheitskonzepte ISO und IT-Grundschutz ISMS und Sicherheitskonzepte ISO 27001 und IT-Grundschutz Aufbau eines ISMS, Erstellung von Sicherheitskonzepten Bei jedem Unternehmen mit IT-basierenden Geschäftsprozessen kommt der Informationssicherheit

Mehr

Zertifizierung gemäß ISO/IEC IT-Sicherheitskatalog nach 11 Abs. 1a EnWG

Zertifizierung gemäß ISO/IEC IT-Sicherheitskatalog nach 11 Abs. 1a EnWG 2017 Zertifizierung gemäß ISO/IEC 27001 IT-Sicherheitskatalog nach 11 Abs. 1a EnWG MSzert GmbH 18.01.2017 Seite 1 von 4 I Stand 02/2017 Einleitung Der IT-Sicherheitskatalog verpflichtet Strom- und Gasnetzbetreiber

Mehr

Studie zur Umsetzung und zum Reifegrad des ISMS

Studie zur Umsetzung und zum Reifegrad des ISMS itsmf-fachforum Cyber Defense und Resilienz Studie zur Umsetzung und zum Reifegrad des ISMS Umfrage unter den Mitgliedern des itsmf Deutschland e.v. Seite 1 Autor: Wirt.-Inf. (BA) Krzysztof Paschke Leiter

Mehr

Übersicht über die IT- Sicherheitsstandards

Übersicht über die IT- Sicherheitsstandards Übersicht über die IT- Sicherheitsstandards Andreas Wisler Dipl. IT Ing. FH, CISSP, ISO 27001 Lead Auditor GO OUT Production GmbH wisler@goout.ch Agenda Einleitung Nutzen Arten, Ausrichtung Grundlegende

Mehr

pco ISO Lead Implementer Training vom 16. bis 20. Oktober 2017 Einleitung Inhalte des Workshops

pco ISO Lead Implementer Training vom 16. bis 20. Oktober 2017 Einleitung Inhalte des Workshops pco ISO 27001 Lead Implementer Training vom 16. bis 20. Oktober 2017 Einleitung Das Training ISO 27001 Lead Implementer vermittelt den Teilnehmern einen fundierten Überblick, wie durch den Aufbau und den

Mehr

So gestalten Sie Ihr Rechenzentrum KRITIS-konform

So gestalten Sie Ihr Rechenzentrum KRITIS-konform So gestalten Sie Ihr Rechenzentrum KRITIS-konform Von der Analyse über die Planung zum Um-/Neubau PITS 2016 Public IT-Security Berlin, den 13.09.2016 Ihre Ansprechpartner Robert HELLWIG SECUrisk Robert.Hellwig@datacenter-group.com

Mehr

IT-Sicherheit für KMUs

IT-Sicherheit für KMUs Quelle: fotolia Schutzschilde aufbauen und aufrechterhalten EDV-Sachverstand.nrw IHK Duisburg 30.11.2016 1 Ihr Referent Inhaber Ing.-Büro DaTeCom IT-Sicherheitsbeauftragter Cyber-Security-Consultant Datenschutzbeauftragter

Mehr

Standardisierung und Anforderungen an SMGW Administration

Standardisierung und Anforderungen an SMGW Administration Standardisierung und Anforderungen an SMGW Administration Workshop Intelligente Messsysteme und Energiedatennetze Frank Drees, 19.04.2016, Bochum Inhalt 1. Historie 2. Gesetzlicher Rahmen 3. Standards

Mehr

IT-Sicherheitsgesetz: Wen betrifft es,

IT-Sicherheitsgesetz: Wen betrifft es, Das neue IT-Sicherheitsgesetz: Wen betrifft es, was ist zu tun? 2. Tag der IT-Sicherheit Saarbrücken, www.prego-services.de Der Rechtsrahmen Das Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer

Mehr

Hinweise zur Bereitstellung der Referenzdokumente im Rahmen der Zertifizierung nach ISO auf der Basis von IT- Grundschutz. Version 2.

Hinweise zur Bereitstellung der Referenzdokumente im Rahmen der Zertifizierung nach ISO auf der Basis von IT- Grundschutz. Version 2. Hinweise zur Bereitstellung der Referenzdokumente im Rahmen der Zertifizierung nach ISO 27001 auf der Basis von IT- Grundschutz Version 2.0 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Postfach

Mehr

Umsetzung der Anschlussbedingungen Verbindungsnetz in Hessen

Umsetzung der Anschlussbedingungen Verbindungsnetz in Hessen Umsetzung der Anschlussbedingungen Verbindungsnetz in Hessen 4. Fachkongress des IT-Planungsrats am 2./3. Mai 2016 in Berlin Manfred Pospich, HZD Agenda Auftrag Rechtsgrundlage Historischer Abriss Anforderungen

Mehr

Projekt Risikoanalyse Krankenhaus IT (RiKrIT)

Projekt Risikoanalyse Krankenhaus IT (RiKrIT) Projekt Risikoanalyse Krankenhaus IT (RiKrIT) Marc-Ingo Müller Bürgermeisterkongress / 16.04.2012 Definition Kritischer Infrastrukturen Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind Organisationen oder Einrichtungen

Mehr

DIE NEUE IT-SICHERHEITSVERORDNUNG IN DER PRAXIS. Umsetzungspflichten, Standards und Best Practices für die Wasserwirtschaft

DIE NEUE IT-SICHERHEITSVERORDNUNG IN DER PRAXIS. Umsetzungspflichten, Standards und Best Practices für die Wasserwirtschaft Alle neuen Regelungen kennen und sicher anwenden! DIE NEUE IT-SICHERHEITSVERORDNUNG IN DER PRAXIS Umsetzungspflichten, Standards und Best Practices für die Wasserwirtschaft Ihre Termine: 13. Juli 2016

Mehr

BSI-Modernisierung Grundschutz: Nicht Alt Nicht Neu Aber Anders. 27. September 2016 Simone Hock & Denny Dittrich

BSI-Modernisierung Grundschutz: Nicht Alt Nicht Neu Aber Anders. 27. September 2016 Simone Hock & Denny Dittrich BSI-Modernisierung Grundschutz: Nicht Alt Nicht Neu Aber Anders 27. September 2016 Simone Hock & Denny Dittrich Inhalt Darstellung der Neuerungen im IT-Grundschutz im Rahmen der BSI-Modernisierung 2017

Mehr

Der modernisierte IT-Grundschutz: Chancen für den Branchenstandard Dr. Ludger Terhart, Emschergenossenschaft/ Lippeverband Mitglied im

Der modernisierte IT-Grundschutz: Chancen für den Branchenstandard Dr. Ludger Terhart, Emschergenossenschaft/ Lippeverband Mitglied im Der modernisierte IT-Grundschutz: Chancen für den Branchenstandard Dr. Ludger Terhart, Emschergenossenschaft/ Lippeverband Mitglied im Branchenarbeitskreis Wasser/ Abwasser im UP KRITIS Sprecher der DWA

Mehr

Hinweise zur Bereitstellung der Referenzdokumente im Rahmen der Zertifizierung nach ISO 27001 auf der Basis von IT- Grundschutz. Version 1.

Hinweise zur Bereitstellung der Referenzdokumente im Rahmen der Zertifizierung nach ISO 27001 auf der Basis von IT- Grundschutz. Version 1. Hinweise zur Bereitstellung der Referenzdokumente im Rahmen der Zertifizierung nach ISO 27001 auf der Basis von IT- Grundschutz Version 1.0 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Postfach

Mehr

Orientierungshilfe zu Inhalten und Anforderungen an branchenspezifische Sicherheitsstandards (B3S) gemäß 8a (2) BSIG

Orientierungshilfe zu Inhalten und Anforderungen an branchenspezifische Sicherheitsstandards (B3S) gemäß 8a (2) BSIG Orientierungshilfe zu Inhalten und Anforderungen an branchenspezifische Sicherheitsstandards (B3S) gemäß 8a (2) BSIG BSI-Entwurf Version 0.9.01, Stand: 05.10.2016 Die vorliegenden Kriterien für branchenspezifische

Mehr

Der neue IT-Grundschutz im Kontext der ISO 27001

Der neue IT-Grundschutz im Kontext der ISO 27001 Der neue IT-Grundschutz im Kontext der ISO 27001 Dipl.-Ing. Stefan Karg Studium Elektro- und Informationstechnik an der TU-München seit 2003 schwerpunktmäßig Beschäftigung mit Fragen des technischen Datenschutzes

Mehr

Checkliste ISO/IEC 27001:2013 Dokumente und Aufzeichnungen

Checkliste ISO/IEC 27001:2013 Dokumente und Aufzeichnungen Checkliste ISO/IEC 27001:2013 Dokumente und Aufzeichnungen Version: 1.1 Datum: 01.06.2016 Änderungsverfolgung Version Datum Geänderte Seiten / Kapitel Autor Bemerkungen 1.0 07.01.2016 Alle F. Thater Initiale

Mehr

IT-Sicherheitsgesetz: Welche neuen Pflichten gelten für Unternehmen?

IT-Sicherheitsgesetz: Welche neuen Pflichten gelten für Unternehmen? April 2016 IT-Sicherheitsgesetz: Welche neuen Pflichten gelten für Unternehmen? Am 25. Juli 2015 ist das sog. IT-Sicherheitsgesetz (Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme IT-SiG

Mehr

Die Modernisierung des IT-Grundschutzes. Informationssicherheit im Cyber-Raum aktuell, flexibel, praxisnah.

Die Modernisierung des IT-Grundschutzes. Informationssicherheit im Cyber-Raum aktuell, flexibel, praxisnah. Die Modernisierung des IT-Grundschutzes Informationssicherheit im Cyber-Raum aktuell, flexibel, praxisnah www.bsi.bund.de Vorwort Der IT-Grundschutz des BSI ist die bewährte Methode zur Etablierung eines

Mehr

ISO Zertifizierung

ISO Zertifizierung SÜD IT AG Security & Mittelstand ISO 27001 Zertifizierung Motivation Inhalte Ablauf Aufwände Ergebnisse Dr. Stefan Krempl, ISO 27001 Lead-Auditor, Datenschutzbeauftragter krempl@sued-it.de Süd IT AG -

Mehr

Umsetzung IT-SiG in den Ländern

Umsetzung IT-SiG in den Ländern Umsetzung IT-SiG in den Ländern Erfahrungen aus dem Bereich AtG Seite 1 Betroffenheit im Nds. Umweltministerium KRITIS-Sektoren Wasser (Trinkwasserversorgung, Abwasserbeseitigung) Energie (Kerntechnische

Mehr

Informationssicherheit-Managementsystems (ISMS) mehr als IT-Sicherheit

Informationssicherheit-Managementsystems (ISMS) mehr als IT-Sicherheit Informationssicherheit-Managementsystems (ISMS) mehr als IT-Sicherheit ONTRAS Netzforum 25.10.2016 Dr. Marlen Hofmann Referentin Informationssicherheit Marlen.hofmann@ontras.com Agenda Informationssicherheit

Mehr

Sicherheit in der E-Wirtschaft

Sicherheit in der E-Wirtschaft Handlungsempfehlungen und erste Ergebnisse des Cyber-Security-Projekts 28.04.2014, Wien Bedrohungslage Seite 2 IKT ist Schlüsseltechnologie für viele Branchen auch für die Energiewirtschaft! Ein breites

Mehr

ISIS12 Tipps und Tricks 16.09.2015

ISIS12 Tipps und Tricks 16.09.2015 ISIS12 Tipps und Tricks 16.09.2015 Zum Referenten Claus Möhler Jahrgang 1975 Berater für Informationssicherheit Seit 2000 bei Applied Security GmbH ISO 27001 Lead Auditor Anerkannter Berater für Cyber-Security

Mehr

Management- und Organisationsberatung. Business Continuity Management (BCM)

Management- und Organisationsberatung. Business Continuity Management (BCM) Management- und Organisationsberatung Business Continuity Management (BCM) Business Continuity Management (BCM) im Kontext "Performance" einer Organisation https://www.youtube.com/watch?v=texgrs-v7fy 25.

Mehr

Informationssicherheit in Kommunikationsinfrastrukturen

Informationssicherheit in Kommunikationsinfrastrukturen 4. Mitglieder- und Partnertag Zweckverband Elektronische Verwaltung in Mecklenburg-Vorpommern (ego-mv) Informationssicherheit in Kommunikationsinfrastrukturen Ein Ausblick auf die Anschlussbedingungen

Mehr

Eine Zertifizierung nach ISO zur Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes für Betreiber Kritischer Infrastrukturen

Eine Zertifizierung nach ISO zur Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes für Betreiber Kritischer Infrastrukturen WHITEPAPER KRITIS ISO 27001:2013 im Gesundheitswesen Eine Zertifizierung nach ISO 27001 zur Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes für Betreiber Kritischer Infrastrukturen Ansprechpartner: Horst Wenning

Mehr

VdS 3473 Informationssicherheit für KMU

VdS 3473 Informationssicherheit für KMU T.I.S.P. Community Meeting Frankfurt a.m., 10. - 11.11.2016 VdS 3473 Informationssicherheit für KMU Michael Wiesner Michael Wiesner GmbH Michael Wiesner Informationssicherheit seit 1994 Berater, Auditor,

Mehr

Information Security Management Systeme-ISMS Beispiele erfolgreicher Umsetzung

Information Security Management Systeme-ISMS Beispiele erfolgreicher Umsetzung IT-SA 18.10.2016 Information Security Management Systeme-ISMS Beispiele erfolgreicher Umsetzung Dr.-Ing. Stefan Rummenhöller r-tecgeschäftsführer IT Security GmbH r-tec 2016 IT Security GmbH 1.0 1 Es gibt

Mehr

Energiewirtschaft und Digitalisierung

Energiewirtschaft und Digitalisierung Energiewirtschaft und Digitalisierung KRITIS und IT-Sicherheitsgesetz Dr. Söntje Hilberg LL.M., Deloitte Legal Inhalt Worum geht es? Welche Gesetze sind für die IT-Sicherheit von KRITIS im Energiesektor

Mehr

Informationssicherheit in handlichen Päckchen ISIS12

Informationssicherheit in handlichen Päckchen ISIS12 Informationssicherheit in handlichen Päckchen ISIS12 Der praxistaugliche Sicherheitsstandard für kleine und mittelgroße Unternehmen IT-Trends Sicherheit, 20. April 2016 Referentin Claudia Pock Sales Managerin

Mehr

Das neue IT-Sicherheitsgesetz: Welche Unternehmen sind betroffen? Was ist zu tun?

Das neue IT-Sicherheitsgesetz: Welche Unternehmen sind betroffen? Was ist zu tun? Dipl.-Wirtsch.-Ing. Frank Hallfell enbiz gmbh, Kaiserslautern Das neue IT-Sicherheitsgesetz: Welche Unternehmen sind betroffen? Was ist zu tun? perspektive.it, Boppard, 12. Mai 2016 Kurze Erklärung (Disclaimer)

Mehr

BSI - Zertifizierung. Ziele & Nutzen. nach ISO auf der Basis von IT-Grundschutz für die ekom21 KGRZ Hessen. 05/24/12 DiKOM Süd in Wiesbaden

BSI - Zertifizierung. Ziele & Nutzen. nach ISO auf der Basis von IT-Grundschutz für die ekom21 KGRZ Hessen. 05/24/12 DiKOM Süd in Wiesbaden BSI - Zertifizierung nach ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz für die ekom21 KGRZ Hessen Ziele & Nutzen 05/24/12 DiKOM Süd in Wiesbaden Inhalt 1. Ziele 2. Fragen 3. Vorgehensweise 4. Projekt 5.

Mehr

First Climate AG IT Consulting und Support. Information Security Management System nach ISO/IEC 27001:2013 AUDIT REVISION BERATUNG

First Climate AG IT Consulting und Support. Information Security Management System nach ISO/IEC 27001:2013 AUDIT REVISION BERATUNG First Climate AG IT Consulting und Support Information Security Management System nach ISO/IEC 27001:2013 AUDIT REVISION BERATUNG - INFORMATION SECURITY MANAGEMENT MAIKO SPANO IT MANAGER CERTIFIED ISO/IEC

Mehr

Die neue DIN EN ISO 9001:2015 - Ziele und wichtige Änderungen

Die neue DIN EN ISO 9001:2015 - Ziele und wichtige Änderungen Die neue DIN EN ISO 9001:2015 - Ziele und wichtige Änderungen Im September 2015 wurde die überarbeitete ISO 9001:2015 veröffentlicht. Die wesentlichen Änderungen bzw. Neuerungen sind Themen wie Kontext/Ausrichtung

Mehr

_isms_27001_fnd_de_sample_set01_v2, Gruppe A

_isms_27001_fnd_de_sample_set01_v2, Gruppe A 1) Wodurch zeichnet sich ein führungsstarkes Top-Management im Zusammenhang mit einem ISMS aus? a) Klares Bekenntnis zu Informationssicherheitszielen (100%) b) Beurteilung aller Informationssicherheitsrisiken

Mehr

Der externe IT-SB; Informationssicherheit durch das krz

Der externe IT-SB; Informationssicherheit durch das krz Der externe IT-SB; Informationssicherheit durch das krz von Frank Lehnert Dienstag, den 11.06.2013 Wir integrieren Innovationen 1 Agenda Der (externe) IT-SB Sicherheitsorganisation Aufgaben und Anforderungen,

Mehr

Integration eines Application Security Management in ein ISMS nach BSI IT- Grundschutz 1. BSI IT-Grundschutztag Limburg

Integration eines Application Security Management in ein ISMS nach BSI IT- Grundschutz 1. BSI IT-Grundschutztag Limburg Integration eines Application Security Management in ein ISMS nach BSI IT- Grundschutz 1. BSI IT-Grundschutztag Limburg 09.03.2017 Wer wir sind Beratung und Dienstleistung für anspruchsvolle Anforderungen

Mehr

Ausbildung zum Compliance Officer Mittelstand

Ausbildung zum Compliance Officer Mittelstand Praxisorientierter Zertifikatslehrgang Ausbildung zum Compliance Officer Mittelstand Effektives Compliance Management mit Darstellung der ISO-Norm 19600 und IDW Prüfungsstandard 980 Unternehmen sind zunehmend

Mehr

Ausgestaltung der Informationssicherheitsleitlinie in Kommunalverwaltungen

Ausgestaltung der Informationssicherheitsleitlinie in Kommunalverwaltungen 3. Fachkongress des IT-Planungsrats Ausgestaltung der Informationssicherheitsleitlinie in Kommunalverwaltungen Vitako, Dipl.-Ing. Daniel Grimm Agenda Angriffsziel Verwaltung und Behörden Leitlinie des

Mehr

Anforderungskatalog Cloud Computing C5. Cloud Computing Compliance Controls Catalogue (C5)

Anforderungskatalog Cloud Computing C5. Cloud Computing Compliance Controls Catalogue (C5) Anforderungskatalog Cloud Computing C5 Cloud Computing Compliance Controls Catalogue (C5) Cloud Security aus verschiedenen Blickwinkeln Cloud-Anbieter Bestätigung der Sicherheit wenige, effiziente Audits

Mehr

Die Bedeutung des IT- Sicherheitsgesetzes für den Straßenverkehr

Die Bedeutung des IT- Sicherheitsgesetzes für den Straßenverkehr Die Bedeutung des IT- Sicherheitsgesetzes für den Straßenverkehr Prof. Dr., LL.M. Fachgebiet Öffentliches Recht, IT-Recht und Umweltrecht 3. Würzburger Tagung zum Technikrecht: Auf dem Weg zum autonomen

Mehr

Energieberatung, Energieaudit. und. Energiemanagementsystem

Energieberatung, Energieaudit. und. Energiemanagementsystem Leipzig, Januar 2016 Energieberatung, Energieaudit und Energiemanagementsystem Leistungen und Referenzen Der effiziente Einsatz von Energie ist ein immer wichtigerer Maßstab für die Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

QUESTMap SANIERUNGS- KONZEPTE PLAN NACH ZUSATZ- INFORMATIONEN ERFOLG EXPEDITION UNTERNEHMENSERFOLG. Visionen erleben

QUESTMap SANIERUNGS- KONZEPTE PLAN NACH ZUSATZ- INFORMATIONEN ERFOLG EXPEDITION UNTERNEHMENSERFOLG. Visionen erleben QUESTMap EXPEDITION UNTERNEHMENSERFOLG ZUSATZ- INFORMATIONEN SANIERUNGS- KONZEPTE ERFOLG NACH PLAN Visionen erleben Sanierung (lat. sanare ) heißt heilen. Konzept (lat. concipere ) heißt erfassen. Sanierungskonzepte

Mehr

IT-Sicherheitsgesetz: Haben Sie was zu melden?

IT-Sicherheitsgesetz: Haben Sie was zu melden? https://klardenker.kpmg.de/it-sicherheitsgesetz-haben-sie-was-zu-melden/ IT-Sicherheitsgesetz: Haben Sie was zu melden? KEYFACTS - Sicherheit als Gütesiegel - Reputationsschäden werden unterschätzt - Cyberangriffe

Mehr

10 Jahre UP KRITIS. Tagung zum Thema. Wir sind UP KRITIS! Dienstag, 30. Mai 2017 Axel Springer SE Berlin. 10 Jahre UP KRITIS 30.

10 Jahre UP KRITIS. Tagung zum Thema. Wir sind UP KRITIS! Dienstag, 30. Mai 2017 Axel Springer SE Berlin. 10 Jahre UP KRITIS 30. 10 Jahre UP KRITIS Tagung zum Thema Wir sind UP KRITIS! Dienstag, 30. Mai 2017 Axel Springer SE Berlin 10 Jahre UP KRITIS 30. Mai Berlin 1 Gedacht heißt nicht immer gesagt, gesagt heißt nicht immer richtig

Mehr

Zertifizierung von IT-Standards

Zertifizierung von IT-Standards Zertifizierung von IT-Standards Dozent Aykut Bader Datum 18. Oktober 2016 Ort Nürnberg Akkreditierung & Zertifizierung Internationale Akkreditierungsforen (IAF) Nationale Akkreditierungsstellen (z.b. DAkkS,

Mehr

Bausteine einer modernen IT-Sicherheitsstrategie in Rechenzentren. Patricia Krenedics Empalis Consulting GmbH Vaihingen, 04.

Bausteine einer modernen IT-Sicherheitsstrategie in Rechenzentren. Patricia Krenedics Empalis Consulting GmbH Vaihingen, 04. Bausteine einer modernen IT-Sicherheitsstrategie in Rechenzentren Patricia Krenedics Empalis Consulting GmbH Vaihingen, 04. November 2014 1 Index Sicherheitsstrategie Praxis Ganzheitliche Betrachtung (Informations-)

Mehr

Brandschutzbeauftragter (TÜV )

Brandschutzbeauftragter (TÜV ) TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung Merkblatt IT-Grundschutzexperte (TÜV ) Zertifizierungsprogramm: Merkblatt Brandschutzbeauftragter (TÜV ) Merkblatt IT-Grundschutzexperte (TÜV ) Anforderungen an

Mehr

Vorgehensweise zur Einführung der ISO/IEC 27001: Sven Schulte

Vorgehensweise zur Einführung der ISO/IEC 27001: Sven Schulte - Sven Schulte Agenda Prozessüberblick Projektplanung / Projekteinführung Einführungsschulung Bestandsaufnahme Aktionsplan Projektumsetzung Aufgabenzuordnung Dokumentation Internes Audit Managementbewertung

Mehr

RmCU V 4.0 DIN Rail RmCU V 3.4 DIN Rail / Compact

RmCU V 4.0 DIN Rail RmCU V 3.4 DIN Rail / Compact RmCU V 4.0 DIN Rail RmCU V 3.4 DIN Rail / Compact IT- Sicherheitsgesetz / BSI IT- Grundschutz ISO 27001 Zertifizierung August 2016, Draft V00 1 von 6 Inhaltsverzeichnis August 2016, Draft V00... 1 1 Einleitung...

Mehr

Sicherer Datenaustausch für Unternehmen und Organisationen

Sicherer Datenaustausch für Unternehmen und Organisationen 1 Sicherer Datenaustausch für Unternehmen und Organisationen Next-Generation Security und erfahrenes Consultingteam Sichere Speicherung von Daten immer und überall Renommierter und langjähriger Kundenstamm

Mehr

Aktuelle Bedrohungslage

Aktuelle Bedrohungslage Aktuelle Bedrohungslage Seite 1 Seite 2 Waltenhofen Neuss Wiesbaden Waltenhofen Neuss Wiesbaden Security Webinar Der Weg zu Ihrem ganzheitlichen Security-Konzept in 6 Schritten Die nachfolgende Ausarbeitung

Mehr

1) Was trifft trifft auf Prozesse im Kontext der ISO/IEC Standardfamilie zu?

1) Was trifft trifft auf Prozesse im Kontext der ISO/IEC Standardfamilie zu? 1) Was trifft trifft auf Prozesse im Kontext der ISO/IEC 27000 Standardfamilie zu? a) Prozesse stellen einen Teil bzw. Teile eines Managementsystems dar. (100%) b) ISO/IEC 27002 definiert 14 Informationssicherheitsprozesse,

Mehr

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit und der IT-Sicherheit Musterlösung zur 7. Übung im SoSe 2007: Risiko-Bewertung & -Behandlung 7.1 Risikotabelle Rg. Bedrohung Auftreten Schaden Risiko 1 Computer-Viren 9 6 54 2 Trojanische Pferde 4 6 24

Mehr

Jahresbericht 10/ /2016

Jahresbericht 10/ /2016 1. Kurzzusammenfassung Jahresbericht 10/2015-10/2016 Im Zeitraum von Oktober 2015 bis Oktober 2016 wurde der UP KRITIS, die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Staat zum Schutz der Kritischen Infrastrukturen,

Mehr

IT-Sicherheit in der Energiewirtschaft

IT-Sicherheit in der Energiewirtschaft IT-Sicherheit in der Energiewirtschaft Sicherer und gesetzeskonformer IT-Systembetrieb Dr. Joachim Müller Ausgangssituation Sichere Energieversorgung ist Voraussetzung für das Funktionieren unseres Gemeinwesens

Mehr

PD Dr. Ariane Berger

PD Dr. Ariane Berger PD Dr. Ariane Berger Datenschutzgrundverordnung, NIS-Richtlinie und andere aktuelle Entwicklungen PD Dr. Ariane Berger A. Einleitung B. Datenschutz I. DatenschutzgrundVO II. Nationale Begleitgesetzgebung

Mehr

IT- Sicherheitsmanagement

IT- Sicherheitsmanagement IT- Sicherheitsmanagement Wie sicher ist IT- Sicherheitsmanagement? Dipl. Inf. (FH) Jürgen Bader, medien forum freiburg Zur Person Jürgen Bader ich bin in Freiburg zu Hause Informatikstudium an der FH

Mehr

Stellungnahme. des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft

Stellungnahme. des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft Stellungnahme des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft zur Studie P107 Finanz- und Versicherungswesen: Analyse Kritischer Infrastrukturen in Deutschland; Stand: 18.12.2015; V104 Überarbeitung

Mehr

IPS-ENERGY ISMS Unterstützung für Information Security Management Systeme. 2015 IPS GmbH

IPS-ENERGY ISMS Unterstützung für Information Security Management Systeme. 2015 IPS GmbH IPS-ENERGY ISMS Unterstützung für Information Security Management Systeme Inhalt Zur Relevanz von ISMS für EVUs Übersicht Kritische Infrastrukturen 11 EnWG BSI-Standards 100-x Was ist ein ISMS? Unterstützung

Mehr

BSI Technische Richtlinie

BSI Technische Richtlinie BSI Technische Richtlinie Bezeichnung: Informationssicherheit Anwendungsbereich: De-Mail Kürzel: BSI TR 01201 Teil 6 Version: 1.4 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Postfach 20 03 63 53133

Mehr

Verordnung über das Risikomanagement

Verordnung über das Risikomanagement 0.6 Verordnung über das Risikomanagement Vom 9. April 0 (Stand. Februar 0) Der Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft, gestützt auf 7 Absatz der Verfassung des Kantons Basel-Landschaft vom 7. Mai 98

Mehr

IT-Sicherheit im Spannungsfeld

IT-Sicherheit im Spannungsfeld .consulting.solutions.partnership Information Security IT-Sicherheit im Spannungsfeld München, 01. Februar 2017 Ausgangssituation msg Februar 2017 Herausforderungen Cyber-Sicherheit 2 Herausforderungen

Mehr

Versicherungsforen-Themendossier

Versicherungsforen-Themendossier Versicherungsforen-Themendossier Aktuelle Entwicklungen in der Versicherungswirtschaft, 1. Quartal 2017 Nr. 06/2017 31. März 2017 Auszug »Es wird unerlässlich sein, ein gesetzlich definiertes Mindestniveau

Mehr

IS-Revision in der Verwaltung

IS-Revision in der Verwaltung IS-Revision in der Verwaltung Dr. Gerhard Weck INFODAS GmbH, Köln 27. November 2009 Inhalt Nationaler Plan zur Sicherung der Informationsinfrastrukturen (NPSI) Umsetzungsplan KRITIS Umsetzungsplan Bund

Mehr

GEFMA FM-Excellence: Lösungen für Betreiberverantwortung im Facility Management

GEFMA FM-Excellence: Lösungen für Betreiberverantwortung im Facility Management GEFMA FM-Excellence: Lösungen für Betreiberverantwortung im Facility Management Transparenz, Sicherheit und Qualität im Facility Management: Das dreistufige Qualitätsprogramm GEFMA FM-Excellence Gütesiegel

Mehr

Informationssicherheit - Nachhaltig und prozessoptimierend

Informationssicherheit - Nachhaltig und prozessoptimierend Informationssicherheit - Nachhaltig und prozessoptimierend Die zwei ersten Lügen in einem Audit Herzlich Willkommen Ich bin nur gekommen um Ihnen zu helfen Unternehmen Auditor Vorstellung Malte Wannow

Mehr

Modernisierung IT-Grundschutz Eine neue Chance für Kommunen?!

Modernisierung IT-Grundschutz Eine neue Chance für Kommunen?! Modernisierung IT-Grundschutz Eine neue Chance für Kommunen?! 1 Zielgruppe Cyber-Kriminelle IT-Sicherheitsbeauftragte IT-Verantwortliche 2 Modernisierung IT-Grundschutz 3 Motivation und Ziele des BSI Skalierbarkeit

Mehr

Service-Provider unter Compliance-Druck

Service-Provider unter Compliance-Druck Service-Provider unter -Druck Informationssicherheit und Interne Kontrollsysteme nach PS 951 ITS-Breakfast 28.10.2016, Bochum Referentin: Kirsten Messer-Schmidt Erhöhte Nachweispflicht 2 Service Provider

Mehr

Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) KO-Kriterien zum Erfolg: Koordination, Kooperation, Kommunikation

Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) KO-Kriterien zum Erfolg: Koordination, Kooperation, Kommunikation Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) KO-Kriterien zum Erfolg: Koordination, Kooperation, Kommunikation Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Claudia Großer 31. Forum Kommunikation

Mehr

Willkommen beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Willkommen beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe 1 von 7 04.04.2016 22:28 Willkommen beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe Bürger und Bürgerinnen Bürger und Bürgerinnen Wollen Sie sich und Ihre Mitmenschen schützen? Lesen Sie, wie

Mehr

ISO / ISO Vorgehen und Anwendung

ISO / ISO Vorgehen und Anwendung ISO 27001 / ISO 27005 Vorgehen und Anwendung Andreas Wisler Dipl. Ing. FH, CISSP, ISO 27001 Lead Auditor GO OUT Production GmbH wisler@goout.ch Agenda Normenübersicht ISO 27001 ISO 27002 ISO 27005 Risikomanagementprozess

Mehr

Neues vom IT-Grundschutz: Ausblick und Modernisierung

Neues vom IT-Grundschutz: Ausblick und Modernisierung Neues vom IT-Grundschutz: Ausblick und Modernisierung Holger Schildt Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz it-sa Agenda Weiterentwicklung

Mehr

Erfahrungen mit dem Einsatz der OCTAVE- Methode an der Universität Leipzig

Erfahrungen mit dem Einsatz der OCTAVE- Methode an der Universität Leipzig Erfahrungen mit dem Einsatz der OCTAVE- Methode an der Universität Leipzig DFN-Kanzlerforum, Berlin, 09.05.2012 Dr. Gunnar Auth, Martin Ullrich Universität Leipzig Agenda Ausgangslage & Lösungsansatz Methode:

Mehr

Neue Pflicht zu technischorganisatorischen. Vorkehrungen durch 13 Abs. 7 TMG

Neue Pflicht zu technischorganisatorischen. Vorkehrungen durch 13 Abs. 7 TMG Neue Pflicht zu technischorganisatorischen Vorkehrungen durch 13 Abs. 7 TMG RA Dr. Jan K. Köcher Syndikus DFN-CERT Services GmbH koecher@dfn-cert.de Hintergrund IT-Sicherheitsgesetz Am 25.07.2015 in Kraft

Mehr