Vancouver, BC Canada WS 2012/2013. Hannes Poker STAP MBA

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vancouver, BC Canada WS 2012/2013. Hannes Poker STAP MBA"

Transkript

1 Vancouver, BC Canada WS 2012/2013 Hannes Poker STAP MBA

2 Erfahrungsbericht Du interessierst dich für ein Auslandssemester an der University of British Columbia (UBC)? Sehr gut! Das Leben in Vancouver, das Land Kanada und das Studieren an der Sauder School of Business wird garantiert zu einem Höhepunkt deines Studiums werden. In diesem Bericht möchte ich dir von meinen Erfahrungen an der University of British Columbia erzählen und dir nähere Informationen zur Vorbereitung des Auslandssemester und zum Leben in Vancouver geben. Vorbereitung des Auslandssemesters Bewerbung Dein erster Schritt ist die Bewerbung beim ZIB für einen Studienplatz an der University of British Columbia. Das ZIB- Team steht dir dazu jederzeit helfend zur Seite und gibt dir alle notwendigen Informationen. Vancouver ist ein sehr begehrtes Ziel für ein Auslandsemester und die Nachfrage nach einem Studienplatz an der UBC übersteigt das vorhandene Angebot deutlich. Informiere dich daher rechtzeitig über die, für die Bewerbung notwendigen Unterlagen und bereite deine Bewerbung sorgfältig vor. Die Zu- oder Absagen werden vom ZIB- Team Anfang Februar per Mail verschickt. Wenige Tage nach einer Zusage erhältst du vom ZIB Informationen über den weiteren Ablauf des Auslandsaufenthaltes und es findet ein Infoabend für alle Austauschstudenten statt. Kurz danach wird die UBC über deine Nominierung als Vertreter der Universität Köln informiert und du erhältst recht bald eine E- Mail mit allen Informationen und Deadlines vom MBA- Office der UBC. Die Betreuung durch das MBA- Office und das ZIB ist über das gesamte Auslandssemester hinweg hervorragend, sodass dir bei Fragen oder Problemen in kürzester Zeit geholfen wird. Flug Einer der ersten Punkte, um die du dich nach deiner Zusage kümmern solltest, ist die Buchung des Fluges. Die genauen Daten über Beginn und Ende des Semesters stehen schon sehr früh fest und können auf der Internetseite der Sauder School of Business eingesehen werden. Das bietet dir die Möglichkeit den Flug schon früh zu buchen und eine Menge Geld zu sparen. Die Vorlesungen beginnen an der UBC im Fall- Term Anfang September. Außerdem gibt es für alle Teilnehmer des MBA Exchange programs noch eine verpflichtende Einführungsveranstaltung, die in meinem Fall Ende August stattfand. Ich kann nur empfehlen etwas früher nach Vancouver zu fliegen, um schon einmal die Stadt zu erkunden oder eventuell eine Tour durch Kanada zu unternehmen (besonders im Sommer ist es dort wunderschön). Das Semester endet bereits Anfang Dezember, sodass man auch

3 im Dezember noch genügend Zeit hat um herumzureisen oder Ski zu fahren. Es mag auch eine Überlegung wert sein ein Flex- Ticket zu buchen (geringer Aufpreis). Der Vorteil liegt in der Flexibilität der Reiseplanung. Außerdem kann man sich dadurch besser mit anderen Austauschstudenten abstimmen. Visum Für das Auslandssemester an der UBC ist kein Studentenvisum nötig, solange man nicht länger als 6 Monate in Kanada bleiben möchte oder während des Aufenthalts arbeiten will. Bei der Einreise in Kanada reicht es aus den Letter of Acceptance, der dir von der UBC übermittelt wird, am Flughafen vorzuzeigen. Andere Berichte empfehlen zusätzlich, dass man ein Rückflugticket und einen Nachweis über die Finanzierung des Aufenthaltes mitbringt. Neben dem Letter of Acceptance der UBC wird natürlich auch ein Reisepass benötigt. Daher solltest du früh genug die Gültigkeit deines Reisepasses prüfen und eventuell einen neuen beantragen. Ein beliebtes Ziel für Wochenendausflüge sind die USA. Die Grenze zu den USA und Städte wie Seattle sind nur wenige Autominuten entfernt. Mit deutschem Reisepass ist es problemlos möglich, eine Zeit von bis zu drei Monaten regelmäßig in die USA ein- und auszureisen. Dafür musst du lediglich einmal an der Grenze ein Visa- Waiver- Formular ausfüllen (ca. US $10). Aufpassen solltest du, wenn du planst vor deinem Auslandssemester Ziele in den USA zu besuchen. Bei der Einreise in den USA per Esta oder Visa- Waiver- Formular ist es dir lediglich erlaubt 90 Tage dort zu bleiben. Einige andere Austauschstudenten hatten mit dieser Thematik Probleme, da sie einen Rückflug aus den USA gebucht hatten und ihre 90 Tage am Ende des Semesters bereits abgelaufen waren. Sofern du also vorhast vorher in den USA zu reisen, solltest du dich nach einem Transit- Visum erkundigen. Wohnung Nachdem du eine Zusage von der UBC erhalten hast, erhältst du recht bald eine E- Mail, dass du dich für eine Unterkunft auf dem Campus bewerben kannst. Die Zimmer auf dem Campus sind sehr beliebt. Daher solltest du die Möglichkeit nutzen und dich schnellstmöglich auf eine Unterkunft bewerben, falls du dich für ein Leben auf dem Campus entscheiden solltest. Es gibt allerdings keine Garantie, dass man als Austauschstudent eine Wohnung auf dem Campus erhält. Ich habe wie 3-4 andere Teilnehmer des MBA Exchange programs keine Wohnung auf dem Campus erhalten, sodass ich off- campus gelebt habe. Beim on- campus- housing gibt es die Möglichkeit zwischen verschieden Unterkünften zu wählen. Die Sauder School of Business liegt ziemlich zentral und ist daher von allen Unterkünften relativ einfach und schnell zu erreichen. Ich kann Fairview Crescent empfehlen. Die meisten Austauschstudenten haben in Fairview gelebt und waren damit sehr zufrieden. Ich habe dort auch viel Zeit verbracht und

4 mir hat es dort ebenfalls sehr gut gefallen. Zu Fuß sind es zur Sauder School of Business lediglich 10 Minuten und zur nächsten Einkaufsgelegenheit ca. 5 Minuten, sodass man dort sehr zentral lebt. Fairview besteht aus mehreren kleinen Häusern. In den einzelnen Wohnungen leben 4-6 Studenten zusammen und teilen sich ein Wohnzimmer, Küche und Bad. Es gibt verschieden große Zimmer für die man bei der Bewerbung seine Präferenz abgeben kann. Alle Wohnungen sind möbliert und enthalten Herd, Kühlschrank und Mikrowelle. Küchenutensilien wie Teller und Besteck sowie Bettwäsche sind nicht enthalten und müssen am Anfang des Terms gekauft werden. Die Atmosphäre in Fairview ist sehr familiär und man kommt sehr leicht in Kontakt mit anderen Austauschstudenten. Die Gage Towers sind eine weitere Alternative zu Fairview. Sie wurden im Sommer 2010 renoviert und frisch möbliert. Sie sind sehr zentral gelegen und man erreicht die Hörsäle in nur fünf Minuten. Abzuraten ist von Ritsumeikan House, Totem Park und Place Vanier, da hier ein Essenplan mitgekauft werden muss und man teilweise mit sehr jungen Studenten zusammenlebt. Der Preis für on- campus- housing in Fairview Crescent und Walter Gage belaufen sich auf ungefähr CA $2600 für ca. 4 Monate (Anfang September bis ca. 20 Dezember). Die Preise variieren leicht je nach Raumkategorie. Falls du dich dafür entscheidest off- campus zu leben und eigenverantwortlich ein WG- Zimmer zu suchen, solltest du dich auf Kitsilano, Dunbar und Point Grey konzentrieren. Andere Stadteile (inkl. Downtown) liegen teilweise sehr weit entfernt und eine lange Anreise zur Uni muss in Kauf genommen werden. Ich habe in Kitsiliano gelebt und mir hat es dort sehr gut gefallen. Ich habe zu keinem Punkt bereut off- campus gelebt zu haben. Die Wohngegend Kitsiliano ist perfekt gelegen und strahlt ein kanadisches Flair aus. Ich habe mit zwei weiteren Studenten zusammengelebt und für ein weitaus größeres Zimmer genauso viel gezahlt wie für ein Zimmer auf dem Campus. Die Verbindung zur Uni ist von Kitsilino und Point Grey aus sehr gut (ca. 10 Minuten) und man hat ebenfalls die Nähe zum Strand und Downtown. Zudem bietet es dir die Möglichkeit sehr leicht in Kontakt mit Einheimischen zu kommen. Wohnungen findest du am einfachsten unter: Dort werden jeden Tag neue Wohnungen online gestellt. Allerdings muss man sagen, dass die Wohnungssuche off- campus mit erheblich mehr Aufwand verbunden ist. Zur Hochzeit (Ende August/Anfang September) suchen sehr viele Studenten eine Wohnung und es gibt in Vancouver generell zu wenig freie Wohnungen. Zur eigenständigen Wohnungssuche gehört außerdem auch eine Menge Glück und Ausdauer. Es werden auf dem freien Markt nämlich auch leider viele überteuerte kleine Wohnungen angeboten. Buddy- Programm Es besteht für Austauschstudenten die Möglichkeit, einen lokalen Buddy an die Seite gestellt zu bekommen, der bei Problemen oder sonstigen Fragen helfend zur Verfügung steht. Bei diesem Buddy handelt es sich um einen der 2nd- year MBA- Studenten. Dein dir zugeteilter Buddy wird dich dazu im Vorfeld per E- Mail kontaktieren und dir seine Hilfe anbieten. Es steht frei das Angebot anzunehmen.

5 Ich kann es aber sehr empfehlen, da die Studenten dir Tipps zum Studium und zu Ausflugszielen geben können und du neben dem MBA- Office direkt einen Ansprechpartner an der UBC hast. Krankenversicherung Alle internationalen Austauschstudenten werden über die ihre gesamte Zeit an der UBC pflichtversichert. Die Kosten für die imed- Versicherung der UBC belaufen sich auf CA $213. Eine weitere Auslandsversicherung ist nicht unbedingt nötig, solange man nicht plant erheblich länger in Kanada zu bleiben. Du solltest jedoch das Leistungsspektrum der imed- Versicherung vorher prüfen und selbst beurteilen, ob ein zusätzlicher Versicherungsschutz für dich sinnvoll ist. Ich hatte eine zusätzliche Krankenversicherung, da ich vorher in den USA gereist bin. Kurswahl Die Kurswahl findet im Juni statt und ist recht unkompliziert. Die Koordinatorin des MBA- Office der UBC schickt dir dazu im Vorfeld eine Liste mit den verfügbaren Modulen und deren Zeitplan per E- Mail. Man kann sich dann selbst seinen Wunschstundenplan zusammenstellen. Es wird eine Vielzahl von Kursen angeboten und sehr beliebte Kurse werden mehrfach (zu verschiedenen Zeiten oder in beiden Periods) angeboten, sodass man in der Regel alle seine gewünschten Kurse erhält. Weiterhin können Kurse bis zum Ende der ersten Unterrichtswoche getauscht oder verlassen werden. Man ist daher sehr flexibel in seiner Kurswahl und kann Kurse noch sehr spät tauschen. Zu beachten gilt allerdings, dass einige Kurse pre- requisites haben und nur belegt werden können, wenn vorher andere Kurse belegt wurden. Zudem gibt es einige Kurse, die über beide Terms belegt werden müssen. Bei Fragen und Problemen steht das MBA- Office wie immer helfend zu Seite und löst alle Probleme in der Regel in Kürze. In Vancouver angekommen Studium an der UBC Die University of British Columbia ist auf einer Halbinsel im Westen von Vancouver gelegen. Das Unigelände ist sehr idyllisch durch kleine Parks, Wälder und den Strand direkt vor Tür. Die UBC ist eine typische nordamerikanische Campus- Universität mit mehr als Studenten ( Undergraduates und Postgraduates). Auf dem Campus leben ca Menschen und es ähnelt sehr einer kleinen Stadt. Es gibt zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und eine Vielzahl von Sportplätzen (Golfplatz, Schwimmbad usw.). Die Gebäude auf dem Campus sind ein Gemisch aus alten Gebäuden und sehr modernen Glaskomplexen. Alle Gebäude sind in sehr gutem Zustand und schön anzuschauen. Besonders die Wirtschaftsfakultät, die Sauder School of Business,

6 profitiert von großzügigen Spenden und ist nagelneu renoviert. Alle Vorlesungsräume und die Bibliotheken sind außerdem topmodern ausgestattet. Als MBA- Student genießt man zudem weitere exklusive Vorteile. Es gibt extra Meeting- Räume für Graduate Studenten und eine eigene Lounge mit Billardtisch, Ledersofas, Fernsehern, Tischfußball und Küche. Auch sonst unterscheidet sich das Studium als MBA- Student sehr von Studium an der Universität zu Köln. Die Klassen sind sehr viel kleiner und befinden sich in der Regel um die 15 Studenten pro Kurs. Die Professoren sind sehr bemüht jeden Einzelnen der Studenten näher kennenzulernen und kennen in der Regel alle Studenten mit Namen. Der Arbeitsaufwand ist durch wöchentliche Assignments, Cases und Gruppenprojekte über das gesamte Semester hinweg hoch. Die Kurse sind sehr viel interaktiver und praxisnäher. Theorien werden immer mit praktischen Anwendungen verknüpft und mündliche Mitarbeit wird nahezu in allen Kursen benotet. Alle Kurse werden zusammen mit lokalen 2nd- year MBA- Studenten besucht. Diese sind gegenüber ausländischen Studenten sehr aufgeschlossen und integrieren die Austauschstudenten sehr gut, sei es in Form von Gruppenarbeiten oder sonstigen Events. Auch bei Problemen oder Schwierigkeiten kann man sich immer an die 2nd- year Studenten wenden. Als Student an der Sauder School of Business muss man, wie alle 2nd- year MBA- Studenten, 8 Kurse pro Term belegen. Allerdings bietet sich für Kölner Studenten die Möglichkeit den Workload (in Absprache mit Frau Reus und dem MBA- Office) auf bis zu 6 Kurse zu reduzieren. Ich habe an der UBC 7 Kurse besucht und kann es nur empfehlen die Kursanzahl zu reduzieren. Dies bietet die Möglichkeit mehr Zeit für andere Aktivitäten in und um Vancouver zu haben. Im Folgenden eine Beschreibung meiner Kurse: Brand Management (BAMA 514, Tim Silk) Der Brand Management Kurs von Tim ist mit Abstand der beste Kurs, den ich an der UBC belegt habe. Tim Silk erhält regelmäßig den Preis für Teaching Excellence und ist ein wirklicher Entertainer, der über eine Menge praktische Erfahrung verfügt. Der Lernerfolg der Studenten steht für ihn klar im Vordergrund und er ist sehr bemüht um seine Studenten. Der Kurs ist insgesamt sehr interaktiv gestaltet und ähnelt mehr einer Diskussion. Es werden sowohl theoretische Modelle vermittelt als auch einen sehr guten Praxisbezug hergestellt, da alle Theorien in Case Studies oder im Final Projekt angewendet werden. Benotet werden Mitarbeit, ein Online- Test, ein Take- home case exam und ein Teamprojekt. Der Kurs ist sehr zeitintensiv, da man eine Umfrage außerhalb der Uni machen muss und das Teamprojekt viel Zeit braucht. Dennoch kann ich diesen Kurs nur jedem wärmstens empfehlen.

7 Supply Chain Analytics (BASC 524, Tom Culham) In diesem Kurs geht es um taktische und strategische Entscheidungen in Supply Chains und Supply Chain Netzwerken. Der Kurs ähnelt sehr den Kursen an der Universität Köln und ist recht theoretisch. Es wird sehr viel Stoff wiederholt, den man bereits aus dem Bachelor aus OM Kursen kennt. Mir persönlich hat der Kurs nicht sehr gut gefallen, da viele Sachen schon bekannt waren und der praktische Bezug fehlte. Lediglich das Final Projekt war sehr interessant. Man musste mit Hilfe eines Computerprogramms einer Partnerfirma ein Supply Chain Netzwerk simulieren und in Gruppen verschiedene Simulationen durchführen. Benotet werden Mitarbeit, Assignments und eine Gruppenprojekt (Simulation und Case exam). Der Arbeitsaufwand für diesen Kurs ist sehr hoch. Two- Party- Negotiations (BAHR 507, Karl Aquino) Ein sehr interessanter und nützlicher Kurs, den man an der Universität Köln so nicht findet. Der Kurs besteht durchweg aus praktischen Übungen und in jeder Vorlesung verhandelt man mit einem neuen Partner in einer anderen Situation. Die Ergebnisse der Verhandlungen werden dann evaluiert und Theorien und Konzepte besprochen. Der Arbeitsaufwand ist nicht so hoch, wie in anderen Kursen. Benotet werden Reflexionen über Verhandlungen, ein Final Report und Mitarbeit. Der Kurs bietet eine hervorragende Chance für spätere Verhandlungen im Beruf oder Privatleben zu trainieren und seine Verhandlungskünste zu verbessern. Daher kann ich auch diesen Kurs sehr empfehlen. Managing New Venture Growth (BAEN 502, Iain Verigin) Der Managing New Venture Growth Kurs ist besonders interessant, wenn man vorhat sein eigenes Start- Up zu gründen oder für ein anderes zu arbeiten. Iain ist ein sehr erfahrener Professor, der viel persönliche Erfahrung und Eindrücke in den Kurs einbringt. Er hat selbst zwei erfolgreiche Start- Ups gegründet, die mittlerweile einige hundert Millionen Dollar wert sind. Im Fokus des Kurses steht der Customer- Development- Process, den man in seinem Final Projekt dann in Teilen selbst zusammen mit einen Start- Up durchführt. Benotet werden Assignments, Mitarbeit, Gruppenprojekt und - präsentation. Leadership (BAHR 505, Tracey Gurton) Ein weiterer sehr nützlicher und interessanter Soft- Skill- Kurs, der an der Universität zu Köln nicht angeboten wird. Ziel des Kurses ist es seine eignen Stärken, Schwächen und Ansprüche als Leader zu erkunden und zu erkennen. Weiterhin lernt man, wodurch sich Leadership auszeichnet und welche Fähigkeiten gute Leader besitzen. Mir hat dieser Kurs sehr gut gefallen, da man viel über seine eigenen Fähigkeiten, Ziele und Stärken lernt und der Kurs einfach anders ist als die übrigen Kurse in der Universität. Benotet werden Assignments, Mitarbeit sowie Gruppenprojekt und präsentation.

8 New Product Development (BAMA 503, Tim Silk) Dieser Kurs wird ebenfalls vom Tim Silk geleitet und ist sehr empfehlenswert. Es werden Techniken und Konzepte vorgestellt wie man neue Produkte entwickelt und welche Faktoren den Erfolg oder Misserfolg eines neuen Produkts beeinflussen. Dieser Kurs ist stark an der Praxis orientiert und genauso wie der Brand Management Kurs sehr interaktiv. Besonders interessant war das Final Projekt, bei dem man in Gruppen eingeteilt wird und mit Hilfe der erlernten Techniken ein neues Produkt entwickeln muss. Der Arbeitsaufwand in diesem Kurs ist sehr hoch, aber es lohnt sich. Ich würde den Kurs jederzeit wieder belegen. Benotet werden Mitarbeit, Take- home case exam und ein Teamprojekt. Managing Health Care System Operations (BAHC 510, Marty Puterman) Dieser Kurs ist eine interessante Mischung aus einem Health Care Management und einem Operations- Kurs. Der Fokus liegt auf scheduling, capacity planning und lean health care. Marty ist ein sehr erfahrener Professor, der viel persönliche Erfahrung aus eigenen Projekten in den Kurs einbringt. Zudem gibt es mehre Gastredner, die über ihre Projekte und Arbeit im Gesundheitswesen berichten. Die Cases sind sehr interessant und der Unterricht ist durch kleine Spiele, welche die Thematik verdeutlichen sollen, aufgelockert. Der Arbeitsaufwand für diesen Kurs ist im Vergleich zu anderen Kursen nicht all zu hoch. Benotet werden individuelle Assignments, Mitarbeit und ein Gruppenprojekt. Insgesamt ein sehr interessanter Kurs, wenn man vor hat im Gesundheitswesen zu arbeiten. Insgesamt haben mir alle Kurse an der UBC sehr gut gefallen und stellen eine interessante Abwechslung zum Studium an der Universität Köln dar. Eine ausführliche Beschreibung aller Kurse und Professoren kann zudem auf der Internetseite der Sauder School of Business eingesehen werden. Leben in Vancouver Vancouver wird regelmäßig als eine von drei Städten mit der weltweit höchsten Lebensqualität bewertet. Durch die Lage am Meer und die unmittelbare Nähe zu den Bergen bietet Vancouver unglaublich viele Möglichkeiten. Obwohl Vancouver in Kanada liegt, ist das Klima durch die Lage am Pazifik stets sehr mild und angenehm ist. Ich hatte in meinen ersten Wochen sonniges Strandwetter bei 25 C und konnte Anfang Oktober teilweise noch ein T- Shirt tragen. Ab Oktober kann es dann viel regnen, jedoch ist es dem Wetter in Köln sehr ähnlich. Im Winter fallen die Temperaturen nur selten unter Null und Schnee ist innerhalb der Stadt eher selten. Vancouver ist zudem eine sehr grüne Stadt. Überall finden sich kleine Parks und naturbelassene Plätze. Was du sonst noch über das Leben in Vancouver wissen solltest:

9 Einkaufen Die Lebenshaltungskosten sind in Vancouver wesentlich höher als in Deutschland. Neben den höheren Mietpreisen sind auch Lebensmittel in Vancouver deutlich teurer als in Deutschland. Insbesondere für Milchprodukte zahlt man mindestens doppelt soviel wie in einem deutschen Supermarkt. Daher sollte man hierfür ein deutlich größeres Budget einplanen. Geld sparen kann man, wenn man sich für Kartensysteme der Supermarktketten registriert. Die meisten Supermärkte bieten eine kostenlose Shopping- Karte an, mit der man meist Rabatte auf die regulären Preise bekommt. Nach meiner Erfahrung sind die Supermärkte, die sich außerhalb des Campus (z.b. auf dem Broadway) befinden, ein wenig günstiger als Save on Foods auf dem Campus. Gemüse und Obst kann man zudem recht günstig in kleinen Läden in Kitsilano oder Point Grey einkaufen. Alkoholische Getränke sind lediglich in bestimmten Geschäften oder den BC Liquor Stores erhältlich. Auch die Preise für Alkohol sind in British Columbia extrem hoch. Für Bier und hochprozentigen Alkohol zahlt man teilweise mehr als das Doppelte, das man aus Deutschland gewöhnt ist. Preise für Kleidung sind dagegen bei einem starken Eurokurs etwas günstiger. Plant man jedoch größere Shopping- Trips, sollte man in die nahegelegen USA fahren, da Kleidung in den USA wesentlich günstiger ist als in Kanada. Besonders zu empfehlen sind die Seattle Premium Outlets. Sie sind mit dem Bus einfach zu erreichen und bieten eine Vielzahl von unterschiedlichen Marken an. Sport Wie bereits erwähnt gibt es auf dem Campus zahlreiche Sportanlagen, wie Golfplatz, Schwimmbad und Tennisplätze. Alle Sportanlagen sind in sehr gutem Zustand und können zum Teil kostenlos mitgenutzt werden. Das sehr gut ausgestattete Fitnessstudio auf dem Campus kann für eine geringe Gebühr (ca. CA $30/Semester) genutzt werden. Ist man an Mannschaftssportarten interessiert oder möchte einen Sport mit anderen ausüben, bietet die UBC ein riesiges Angebot an Teams oder Ligen. Ebenfalls sollte man es sich nicht entgehen lassen ein Eishockey- Spiel oder Basketballspiel der UBC- Thunderbird- Teams zu besuchen. Neben den Sportmöglichkeiten auf dem Campus hat Vancouver aber noch wesentlich mehr zu bieten. Von Joggen am Strand bis Segeln in der Englisch Bay bietet Vancouver eine Reihe von Möglichkeiten. Durch die Nähe zur Natur und den Bergen sind eigentlich alle Arten von Outdoor- Sport in unmittelbarer Umgebung möglich. Ausflüge Vancouver und Umgebung bieten viele spannende Aktivitäten und Ausflugsmöglichkeiten. Bereits im Rahmen der Einführungsveranstaltung der Sauder School of Business besuchst du einige Ziele in Vancouver. Am einfachsten ist es jedoch sich einen Reiseführer zu kaufen und auf eigene Faust auf Entdeckungstour zu gehen. Durch den engen Kontakt mit anderen Austauschstudenten und den 2nd-

10 year MBA- Studenten ergeben sich außerdem eine Menge Möglichkeiten und du wirst automatisch Ziele in und um Vancouver entdecken. Es empfiehlt sich auf jeden Fall möglichst viele der Sehenswürdigkeiten am Anfang des Semesters zu besuchen. Ein paar Ziele, die du unbedingt in Vancouver besuchen solltest sind: Wreck Beach, Spanish Banks, Sunset Beach, Stanley Park (Fahrradtour um den Park), Olympic Village, Grouse Mountain, False Creek, Vancouver Aquarium, Granville Island, Capilano Suspension Bridge, Eishockeyspiel der Canucks oder Giants. Als Ausflugsziele für einen Wochenendtrip oder länger sind die folgenden Ziele zu empfehlen: Seattle Ein hervorragender Trip für ein verlängertes Wochenende ist Seattle. Seattle liegt mit dem Bus nur etwa 3 Stunden von Vancouver entfernt und Kleidung ist hier wesentlich günstiger als in Kanada. Günstige Busanbieter sind Boltbus und Quickcoach. Bei Boltbus gibt es teilweise Angebote für CA $20 für einen Roundtrip. Möchte man gleichzeitig einen Trip zu den Seattle Premium Outlets machen, sollte man auf Quickroach zurückgreifen. In Seattle ist besonders der Pike Place Market und eine Undergroundtour zu empfehlen. Victoria / Vancouver Island Ebenso ein hervorragender Trip für ein verlängertes Wochenende ist Victoria. Die Hauptstadt von British Columbia ist eine alte und britisch angehauchte Stadt auf Vancouver Island mit vielen kleinen Bars und Restaurants. Besonders zu empfehlen in Victoria ist Whale watching. Es ist etwas günstiger als in Vancouver und man muss weniger lange warten bevor man Wale zu sehen bekommt (Infos: Vancouver Island bietet außerdem viele gute Möglichkeiten zum Wandern. Whistler Sowohl im Winter als auch im Sommer ist die Olympische Stadt eine Reise wert. Im Sommer bietet Whistler zahlreiche Aktivitäten wie Rafting, Zip- Lining und Wandern in Bergen. Besonders bekannt und beliebt ist Whistler bei Mountainbikern, insbesondere für Downhill- Mountainbiking. Im Winter kann man hier ein riesiges Skigebiet genießen und seine Zeit am Ende des Terms wundervoll ausklingen lassen. Einen Season- Pass gibt es für UBC- Studenten schon für ca. CA $540 und er lohnt sich schon bei mehr als 5 Skitagen. Die UBC unterhält in Whistler eine eigene Lodge, wo man als Student sehr günstig wohnen kann (Infos: Ansonsten kann es auch sehr günstig sein, wenn man mit ein paar Studenten frühzeitig eine Lodge im Village bucht. Die Anreise nach Whistler ist am günstigsten per Mietwagen. Aber auch die Anreise per Bus (Greyhound oder Snowbus) ist nicht allzu teuer.

11 Rocky Mountains Ein hervorragendes Ziel für die freie Woche zwischen den beiden Periods sind die Rocky Mountains. Ich bin in meiner freien Woche mit einem Wohnwagen und drei Freunden von Calgary aus zurück nach Vancouver gefahren. Ich kann diesen Trip nur wärmstens empfehlen und es war sicherlich mit einer der besten Erfahrungen, die ich in Kanada gemacht habe. Auf der Strecke liegen die Nationalparks Banff, Jasper, Lake Louise und vieles mehr. Der Trip bietet eine hervorragende Möglichkeit Kanada und die umliegende Natur zu entdecken. Alles in allem war mein Auslandssemester in Vancouver eine unvergessliche Zeit mit vielen neuen Eindrücken. Ich habe viele neue Freunde gewonnen und ein wunderschönes Land kennengelernt. Ich kann euch nur empfehlen euch für Vancouver und die UBC zu entscheiden. Die Zeit wird unvergesslich und unglaublich interessant werden. Also viel Glück bei der Bewerbung! Falls du noch mehr Informationen haben möchtest, kannst du mich gerne kontaktieren. Frag einfach beim ZIB nach meiner E- Mail- Adresse und ich beantworte dir gerne weiter Fragen.

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

University of British Columbia

University of British Columbia University of British Columbia Erfahrungsbericht Study Abroad Program Auslandssemester WS 2011 Vancouver / Kanada Eike Selle Student der BWL 5. Semester Universität zu Köln University of British Columbia

Mehr

Daniel Münnich MBA Post-experience

Daniel Münnich MBA Post-experience Vancouver, BC Canada WS 2010/2011 Daniel Münnich MBA Post-experience Du interessierst Dich also für ein Auslandssemester and der Sauder School of Business in Vancouver? Solltest Du Dich dafür entscheiden:

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Von: Elisa Frey Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester: WS 09/10 Partnerhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der University of Alberta. Fall Term 2012

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der University of Alberta. Fall Term 2012 Jan. 14, 2013 Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Alberta Fall Term 2012 (mit Felix Stockmann und Maximilian Hertrampf) von Susanne David Diplom Betriebswirtschaftslehre Vertiefung

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Studieren im Paradies - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara Wer? Julian Kaiser Wann? Spring 2012 Wo? Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Welches Semester?

Mehr

Erfahrungsbericht: University of New Mexico

Erfahrungsbericht: University of New Mexico 2011 2012 Erfahrungsbericht: University of New Mexico Wirtschaftswissenschaft Johannes Heidenreich Inhalt Vor der Abreise... 3 Visum... 3 UNM Brief... 3 Debit Karte... 3 Finanzierung... 3 Kursanerkennung...

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada von Rahel Bauer, Studiengang Betriebsökonomie Teilzeit BTZ09 Thompson Rivers University, Kamloops in Kanada Vom 28. August bis 17. Dezember 2011 absolvierte

Mehr

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Name Vorname Heimathochschule Gasthochschule Studiengang Heimathochschule Studiengang Gasthochschule Verbrachtes

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

The University of Queensland (UQ) - Erfahrungsbericht

The University of Queensland (UQ) - Erfahrungsbericht The University of Queensland (UQ) - Erfahrungsbericht Vorbereitung vor der Ausreise Bewerbungsverfahren und Vorbereitung an der Heimathochschule Ich habe mich bereits sehr früh an meiner Heimathochschule

Mehr

Erfahrungsbericht. University of Ottawa. September bis Dezember 2013

Erfahrungsbericht. University of Ottawa. September bis Dezember 2013 Erfahrungsbericht University of Ottawa September bis Dezember 2013 Autor: Felix Wiedemann E-Mail: wiedemaf@dhbw-loerrach.de Studiengang: Informationstechnik Semester: 5. Semester Kurs: tif11a Datum: 30.

Mehr

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Allgemeines Prinzipiell ist es zu empfehlen sehr früh

Mehr

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt 1. Vorbereitung und Organisation 1.1. Bewerbung 1.2. Kosten und Finanzierung 1.3. Weitere Unterlagen 2. Ankunft

Mehr

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 (Stephan Joachim, Philipp Jung, Stefan Sproßmann) Dieser Erfahrungsbericht soll einen kleinen Einblick in unser Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado State University Pueblo Januar Mai 2011 Heimathochschule Gasthochschule Studienfach Studienziel Semester DHBW Stuttgart Colorado State University

Mehr

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Studienfach Betriebswirtschaftslehre Gastuniversität Freie Universität Bozen / Bolzano Aufenthaltsdauer 15.09.2003 bis 14.06.2004 Akademisches Jahr WS 2003 und SS 2004

Mehr

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Heimathochschule: Gasthochschule: Gastfakultät: Studienfach: Studienziel: Semester: Hochschule für Technik Stuttgart Universidad Autónoma de

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der Universidad de Sevilla 2014/15

Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der Universidad de Sevilla 2014/15 Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der Universidad de Sevilla 2014/15 1.) Vorbereitung des Aufenthalts Sobald ihr von der FH Münster nominiert worden seid, müsst ihr nur noch darauf warten, dass ihr

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien Studentin: Carola Pritsching Heimatuniversität: Julius-Maximilians-Universität Würzburg Studiengang:

Mehr

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013 Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma Florian Helff Fall 2013 Gliederung 1. Die Bewerbungsphase 2. Vorbereitung auf das Semester 3. Das Studium 4. Freizeit & Reisen 5. Nach dem Semester Die

Mehr

Erfahrungsbericht University of Tennessee

Erfahrungsbericht University of Tennessee Erfahrungsbericht University of Tennessee Franziska Metz franziskametz@freenet.de Heimathochschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Zeitpunkt: Duale Hochschule Baden Württemberg, Mannheim

Mehr

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2)

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Erfahrungsbericht Studiengang: Bachelor BWL Austauschjahr/Semester: HWS 2012 Gastuniversität: University of Queensland Stadt:Brisbane Land:Australien Aus Spam- und Datenschutzgründen werden Name und E-Mail-Adresse

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

Studiengang: Austauschjahr/Semester: HWS 2010 AUT (Auckland University of Technology)

Studiengang: Austauschjahr/Semester: HWS 2010 AUT (Auckland University of Technology) Studiengang: BWL Austauschjahr/Semester: HWS 2010 Gastuniversität: AUT (Auckland University of Technology) Stadt: Auckland Land: Neuseeland Vorbereitung Falls es für dich schon feststehen sollte, dass

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien)

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Semester 1 (Februar Juni) 2014 Studiengang: Wirtschaftsinformatik Von Sebastian Kummle Ich hatte mir

Mehr

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden !! PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Stefanie Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: University of Houston / Architecture Studienrichtung an der TU Graz: Architektur Aufenthalt

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Fall 2007/Spring 2008 Tanja Bauer (Magister Englische Sprachwissenschaft/Englische Kulturwissenschaft/Kulturgeographie)

Mehr

WS 2011 ERFAHRUNGSBERICHT UNIVERSITY OF LETHBRIDGE, KANADA

WS 2011 ERFAHRUNGSBERICHT UNIVERSITY OF LETHBRIDGE, KANADA WS 2011 ERFAHRUNGSBERICHT UNIVERSITY OF LETHBRIDGE, KANADA Gefördert durch das Baden-Württemberg-STIPENDIUM habe ich von September bis Dezember 2011 für ein Semester im Undergraduate Program der University

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudiensemester 2007/2008

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudiensemester 2007/2008 Erfahrungsbericht zum Auslandsstudiensemester 2007/2008 Name: Christian Maurath E-Mail: christian.maurath@student.reutlingen-university.de Heimathochschule: Fakultät: Studiengang: Hochschule Reutlingen

Mehr

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006)

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) Ich habe ein Semester an der Katholischen Universität Leuven (K.U. Leuven) im Rahmen des ERASMUS-Austauschprogramms studiert. Meine Erfahrungen, persönlichen

Mehr

Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009

Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009 Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009 1. Vorbereitung Das Austauschsemester wurde im Rahmen des Austauschabkommens zwischen der University

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Erfahrungsbericht NBU, China 2014

Erfahrungsbericht NBU, China 2014 Kontakt: David Heid, DHBW Stuttgart Campus Horb WIW Jahrgang 2012 w12022@hb.dhbw-stuttgart.de Ningbo University, China WIW Vertiefung ITV im 5. Semester September Dezember 2014 Inhaltsüberblick 1 Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht. Hessen-Massachusetts Austauschprogramm. Spring Semester 2014 an der University of Massachusetts Amherst.

Erfahrungsbericht. Hessen-Massachusetts Austauschprogramm. Spring Semester 2014 an der University of Massachusetts Amherst. Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts Austauschprogramm Spring Semester 2014 an der University of Massachusetts Amherst Ekaterina Kel 1. Einleitung... 1 2. Amherst und die Five College Area... 2 3. Studium

Mehr

Oh Canada! Oder: Irgendwie ist alles ein bisschen größer

Oh Canada! Oder: Irgendwie ist alles ein bisschen größer Berit Schlosser, WS 2011/12 Oh Canada! Oder: Irgendwie ist alles ein bisschen größer Ende August hieß es mal wieder: bye bye geliebte Heimat! Und es ging auf in ein neues Abenteuer. Diesmal mit dem Ziel:

Mehr

VISUM FÜR AUSTRALIEN NOTWENDIGKEIT

VISUM FÜR AUSTRALIEN NOTWENDIGKEIT VISUM FÜR AUSTRALIEN Inhalt: Notwendigkeit... 1 Beantragung eines Studentenvisums... 2 Notwendige Dokumente zur Beantragung... 2 Kosten und Zahlung... 3 Visumsanforderungen... 3 Gültigkeit des Visums...

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Eins schon mal vorab wenn du dir unsicher bist, ob du ein Auslandssemester absolvieren sollst oder nicht - sage ich dir eins: ES WIRD DIE BESTE ERFAHRUNG

Mehr

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend. Erfahrungsbericht KUOPIO FINLAND Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.de Heimathochschule Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Marie-Curie-Straße 19 73529 Schwäbisch Gmünd 6. Semester

Mehr

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia FINNLAND 2014 Leben Reisen Studium Christine Gunia Inhalt Vorbereitungen 3 Die Reise 4 Studium 5 Reisebericht 6 Finanzen 7 Es lohnt sich! 8 Links 9 VORBEREITUNGEN Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes,

Mehr

Double Degree Master HsH und RGU

Double Degree Master HsH und RGU Double Degree Master HsH und RGU Zu welchem Semester ist ein Studiumsbeginn zum Double Degree sinnvoll? Ein Studienstart im Wintersemester ermöglicht einen sinnvollen Aufbau des Double Degree mit der RGU.

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Zunächst möchte ich jeden ermutigen sich für ein Auslandssemester zu bewerben. Das halbe Jahr das ich in Santa Clara

Mehr

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM.

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. STUDY ABROAD REPORT Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. Der Bericht sollte die unten aufgeführten Informationen

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Erfahrungsbericht Land: Frankreich Stadt: Paris Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Vorgeschichte Die Idee für das Thema meiner Masterarbeit Die französische Nouvelle Vague und deren Beziehung zum Pariser

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013 ERASMUS Erfahrungsbericht University of Oulu, Finland - Spring 2013 Univerität von Oulu Vorbereitungen in Deutschland Die Vorbereitungen für das Auslandssemester von Januar bis Mai 2013, fingen im Mai

Mehr

Auslandssemester am National Institute of Design, Ahmedabad, India

Auslandssemester am National Institute of Design, Ahmedabad, India Auslandssemester am National Institute of Design, Ahmedabad, India Wintersemester 2013/2014 Erfahrungsbericht von Dennis Kehr Das Studium Das National Institute of Design (kurz NID) ist eine renommierte

Mehr

Kommunikationsdaten. DHBW Stuttgart. Bachelor of Arts. Providence University Taiwan. Spring Semester 2013 (Februar-Juni 2013)

Kommunikationsdaten. DHBW Stuttgart. Bachelor of Arts. Providence University Taiwan. Spring Semester 2013 (Februar-Juni 2013) Kommunikationsdaten DHBW Stuttgart Bachelor of Arts Providence University Taiwan Spring Semester 2013 (Februar-Juni 2013) Abbildung 1: Maokong Gondola; Blick auf Taipeh Ein Semester lang Asiatin sein Ich

Mehr

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Vor der Abreise Vor der Abreise nach Japan gibt es noch jede Menge zu planen und zu

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Name: Heimathochschule: Gasthochschule: Christian Scheurer Universität Karlsruhe, Baden-Württemberg Carnegie Mellon University,

Mehr

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12 Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University Programm: Erasmus via Fachbereich 11 Geowissenschaften/ Geographie studierte Fächer an Gasthochule: Urban

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Die Stadt León: Fangen wir einmal ganz von vorne an: - Du machst ein Auslandssemester? Wo willst du denn studieren?

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Alexandra Schneller. AlexandraSchneller@gmx.de. DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012

ERFAHRUNGSBERICHT. Alexandra Schneller. AlexandraSchneller@gmx.de. DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012 ERFAHRUNGSBERICHT Alexandra Schneller AlexandraSchneller@gmx.de DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012 Anglia Ruskin University Cambridge WS 2011 (5. Semester) 1. VORBEREITUNG DES AUFENTHALTS Für das Auslandssemester

Mehr

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts-Austauschprogramm Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Sara Kalman Bachelor Studiengang Biotechnologie Hochschule Darmstadt sara.kalman@stud.h-da.de 1 Vorbereitung

Mehr

1 Vorbereitung und Organisation

1 Vorbereitung und Organisation Copenhagen Business School (CBS) Im Zeitraum vom 13.August 21.Dezember 2005 Von Andreas Hart. 1 Vorbereitung und Organisation Nach der Nominierung seitens der Universität Koblenz für den Studienplatz in

Mehr

Fragebogen. Community of International Business Students e.v.

Fragebogen. Community of International Business Students e.v. Fragebogen Community of International Business Students e.v. 1. Unterbringung Wo bist du gemeldet?!ich bin in Aachen gemeldet Wann sollte man mit der Wohnungssuche beginnen? Wie hast du gesucht?!man sollte

Mehr

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr:

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr: Gastuniversität: Université Joseph Fourier Name: Email Adresse: andreasstoeckle@yahoo.de Studiengang: Wirtschaftsmathematik Studienjahr: 5 Studienland und -ort: Frankreich, Grenoble 1 Als erstes mal, was

Mehr

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort Seite 2 von 8 Zusage die entsprechenden Dokumente der SNU auch erst recht spät, braucht diese aber z.b. für die Beantragung des Visums. Direkt in Hamburg gibt es ein Konsulat (http://www.korea-hamburg.de).

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien)

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Dieter Schade Fakultät I V Abteilung Wirtschaft Wirtschaftsinformatik WS 2009/2010

Mehr

Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009. San Jose State University of California, USA

Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009. San Jose State University of California, USA Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009 San Jose State University of California, USA Von Cordula Knüppel, Student der Betriebswirtschaftslehre Tower Hall, San Jose State University of California

Mehr

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid Erfahrungsbericht zum Studium an der in Brisbane, Australien Februar Juni 2011, Julia Schmid Good day from Brisbane In meinem Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester in Brisbane an der Grifftith

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Auslandssemester auf Chinesisch. Informationen & Erfahrungsberichte zum Auslandsstudium in. 09. April 2014 13:00 bis 15:00 Uhr Raum O48

Auslandssemester auf Chinesisch. Informationen & Erfahrungsberichte zum Auslandsstudium in. 09. April 2014 13:00 bis 15:00 Uhr Raum O48 Auslandssemester auf Chinesisch Informationen & Erfahrungsberichte zum Auslandsstudium in Peking 09. April 2014 13:00 bis 15:00 Uhr Raum O48 PEKING Guangzhou Shanghai Singapur Taipeh Peking! Auf diese

Mehr

Vorbereitunsphase. 1. Allgemeine Info s einholen. 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen. 4. Organisieren

Vorbereitunsphase. 1. Allgemeine Info s einholen. 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen. 4. Organisieren S1 USC - Australien S2 Vorbereitunsphase 1. Allgemeine Info s einholen 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen 4. Organisieren S3 Allg. Informationseinholung Auslandssemester an Partnerhochschulen

Mehr

E R A S M U S I N S P A N I E N

E R A S M U S I N S P A N I E N E R A S M U S I N S P A N I E N Aufenthalt an der Universidad de Huelva, Februar bis Juni 2010 Anreise: Wir drei Mädels sind nach der ersten Prüfungswoche an der PH Feldkirch von München nach Sevilla geflogen.

Mehr

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Von der Überlegung bis zur Buchung Endlich.. ich habe die einmalige Gelegenheit über 2 Monate Urlaub zu bekommen. Ich reise sehr gerne, erkunde gerne die Welt und

Mehr

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet)

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Montpellier Sprachschule ILA (Institut

Mehr

Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School

Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School Zeitraum: Januar April 2015 Die Dublin Business School liegt mitten im Zentrum Dublins und hat mehrere Standorte, die sich aber

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ROMANA HAUSER ERASMUSSEMESTER 14.9. 17.12.2010 Organisatorische und fachliche Betreuung an der Gasthochschule, Kontakt zu Dozierenden und Studierenden Die Organisation und

Mehr

Erfahrungsbericht vom Auslandssemester an der Colorado State University in Pueblo

Erfahrungsbericht vom Auslandssemester an der Colorado State University in Pueblo Erfahrungsbericht vom Auslandssemester an der Colorado State University in Pueblo Heimatschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: DHBW Stuttgart CSU Pueblo BWL Dienstleistungsmanagement Bachelor

Mehr

Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside

Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside DHBW MANNHEIM Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside 21.3.-17.6.2011 Dominik Harz & Daniel Kokoschka International Business Information Technology (B.S.) 4. Semester Vorbereitung Man kann in einem

Mehr

Erfahrungsbericht WS 07/08 in Skövde (Schweden)

Erfahrungsbericht WS 07/08 in Skövde (Schweden) Erfahrungsbericht WS 07/08 in Skövde (Schweden) 1. Bewerbung/ Vorbereitung Die Bewerbung für das Erasmusprogramm in Skövde ist relativ einfach, nimmt allerdings auch einige Zeit in Anspruch. Zunächst sollte

Mehr

Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES

Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES Auslandsstudium und Auslandssemester Will ich ins Ausland? Wohin? Informationen? Voraussetzungen? Kosten? Deadlines? Wann erhalte ich Rückmeldung? Nächste

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Erfahrungsbericht Ein Semester in Nantes.

Erfahrungsbericht Ein Semester in Nantes. Erfahrungsbericht Ein Semester in Nantes. Melanie Schenk melanie.schenk@hfg-gmuend.de L école de design Nantes Atlantique, France Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Global Design / Kommunikationsgestaltung

Mehr

1. Vorbereitung. 2.Abfahrt und Ankunft

1. Vorbereitung. 2.Abfahrt und Ankunft Gast Universität: University of Durham Johannes Guzy Johannes-guzy@web.de Studiengang: Mathematik Semester: 5 Aufenthalt: Oktober 2010 bis Juni 2011 Aufenthaltsort: Durham, Großbritannien 1. Vorbereitung

Mehr

Ausstattung der Appartements Die Appartements Da Sun (2 Personen) Da Pool (2 Personen) Wir sind für Sie da Da Wave (2 Personen) Da Beach

Ausstattung der Appartements Die Appartements Da Sun (2 Personen) Da Pool (2 Personen) Wir sind für Sie da Da Wave (2 Personen) Da Beach Ausstattung der Appartements Alle Appartements sind mit einer Kitchenette (2-Flammen- Ceranfeld, Mikrowelle, Toaster, Wasserkocher), Kühlschrank, Flatscreen-Sat-TV (ARD, ZDF sowie weitere nationale Sender

Mehr

Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Auslandssemester in Costa Rica

Auslandssemester in Costa Rica Auslandssemester in Costa Rica Bachelor Fotografie 6. Semester Januar 2014 Juli 2014 Universidad de Costa Rica Betreuerin: Frau Dagmar Hösch Gasthochschule Informationen zur Gasthochschule Die Universidad

Mehr

c) Auslandskrankenversicherung

c) Auslandskrankenversicherung Tec de Monterrey, Campus Guadalajara Zeitraum: Januar bis Mai 2013 Vorbereitungen in Deutschland a) Visum Als deutscher Staatsbürger kann man 180 Tage ohne Visum in Mexiko wohnen und auch studieren. Verlässt

Mehr

Austauschsemester an der University of British Columbia in Vancouver HS 2010

Austauschsemester an der University of British Columbia in Vancouver HS 2010 Austauschsemester an der University of British Columbia in Vancouver HS 2010 Vorbereitung Bewerbung und Einschreiben für die Kurse: Nachdem ich von der Universität Bern nominiert worden war, musste meine

Mehr

Study Abroad in Australien

Study Abroad in Australien Study Abroad in Australien Royal Melbourne Institut of Technology (RMIT) 07/2014-11/2014 Bewerbungsablauf 1.Unterlagen Die Frage die ich mir als erstes gestellt habe war Auslandssemester? Das ist bestimmt

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Deggendorf Studiengang und -fach: International Management In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? Im

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium

Erfahrungsbericht Auslandsstudium Erfahrungsbericht Auslandsstudium Angaben zum Auslandsstudium University of Hertfordshire, England SS, 2015 Betriebswirtschaft Carina Mayer carina_mayer1@gmx.de Vorbereitung Schon immer war es mein Wunsch

Mehr