AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AMTLICHE BEKANNTMACHUNG"

Transkript

1 Nr. 63 vom 14. Juli 2014 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Hg.: Der Präsident der Universität Hamburg Referat 31 Qualität und Recht Satzung über die an der Universität Hamburg für das Wintersemester 2014/15 Vom 9. Juli 2014 Auf Grund von 3 Sätze 1 bis 3 sowie Satz 5 des Ausbildungskapazitätsgesetzes vom 14. März 2014 (HmbGVBl. S. 99), Absatz 2 Satz 2 des Gesetzes zur Unterstützung der Einführung eines neuen Kapazitätsrechts und zur Bereitstellung vergleichender Daten in der Übergangszeit (HmbGVBl. S. 99, 100) sowie 2 Satz 2 des Hochschulzulassungsgesetz vom 28. Dezember 2004 (HmbGVBl. S. 515), zuletzt geändert am 14. März 2014 (HmbGVBl. S. 99, 100), in Verbindung mit der zwischen der Universität Hamburg und der Behörde für Wissenschaft und Forschung für das Studienjahr 2014 geschlossenen Kapazitätsvereinbarung vom sowie der ergänzenden Ziel- und Leistungsvereinbarung über die Aufnahme zusätzlicher Studienanfängerinnen und -anfänger in den Jahren 2013 bis 2015 im Rahmen des Hochschulpaktes 2020 zweite Programmphase vom hat das Präsidium am die folgende Satzung beschlossen: Universität Hamburg Mittelweg Hamburg

2 Einziger Paragraph (1) Für das Wintersemester 2014/15 im Studienjahr 2014 werden die in der Anlage aufgeführten festgesetzt. (2) Soweit in der Anlage für Teilstudiengänge der sstudiengänge im Bachelorbereich Zulassungszahlen festgesetzt werden, gelten diese nicht für sstudienbewerberinnen und sstudienbewerber, die zu dem Unterrichtsfach Bildende Kunst oder Musik zugelassen werden. (3) Die Technische Universität Hamburg-Harburg bietet Unterrichtsfächer der Gewerblich-Technischen Wissenschaften für die sstudierenden der Universität Hamburg an. Für diese Unterrichtsfächer gelten die in der Satzung über die an der Technischen Universität Hamburg-Harburg für das Studienjahr 2014 vom festgelegten. (4) Für alle in der Anlage nicht aufgeführten Studiengänge gilt die Zulassungszahl 0. Hamburg, den Universität Hamburg Universität Hamburg Seite 2

3 Anlage Rechtswissenschaft Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Rechtswissenschaft Staatsprüfung Summe grundständige Studiengänge 345 Grundständig Nebenfach Rechtswissenschaft 26 0 Summe Teilstudiengänge Grundständig Volkswirtschaftslehre Bachelor of Science Wirtschaft und Kultur Chinas 43 0 Sozialökonomie Soziologie Politikwissenschaft Summe grundständige Studiengänge 791 Economics of Science 35 0 Politics, Economics and Philosophy of Science 35 0 International Business and Sustainability 60 0 Health Economics & Health of Science Care Management 30 0 Human Resource Management - Personalpolitik 0 0 Arbeit, Wirtschaft, Gesellschaft - Ökonomische und 30 0 Soziologische Studien Soziologie 30 0 Politikwissenschaft 30 0 Internationale Kriminologie 32 0 Journalistik und Kommunikationswissenschaft 32 0 Summe Teilstudiengänge 314 Volkswirtschaftslehre 60 5 Betriebswirtschaft 30 0 Soziologie Politikwissenschaft Nebenfach Universität Hamburg Seite 3

4 Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Erziehungswissenschaft Betriebswirtschaftslehre/ Sozialwissenschaften/ Sozialwissenschaften/ Sozialwissenschaften/ Sozialwissenschaften/ Betriebswirtschaftslehre/ Sozialwissenschaften/ Sozialwissenschaften/ Sozialwissenschaften/ Sozialwissenschaften/ Summe Teilstudiengänge Erziehungswissenschaft/ Erziehungswissenschaft/ Erziehungswissenschaft/ Erziehungswissenschaft/ Unterrichtsfach Bachelor Unterrichtsfach Bachelor Bachelor of Science / Bachelor of Science Summe Bachelor 887 / Bachelor of Science Grundständig Erziehungs- und Bildungswissenschaft 30 zf 31 zf 40 zf 33 zf 10 zf Summe grundständige Studiengänge inkl Erziehungswissenschaft/ Erziehungswissenschaft/ Erziehungswissenschaft/ Erziehungswissenschaft/ Summe Universität Hamburg Seite 4

5 Erziehungswissenschaft Religionen, Dialog und Bildung 25 0 Erziehungs- und Bildungswissenschaft Mehrsprachigkeit und Bildung 29 0 Summe studiengänge inkl. 939 Nebenfach UF Bachelor Erziehungs- und Bildungswissenschaft Behindertenpädagogik UF Behindertenpädagogik Geisteswissenschaften Summe Teilstudiengänge Religionswissenschaft 35 0 Deutsche Sprache und Literatur 75 0 Medien- und Kommunikationswissenschaft 47 0 Gebärdensprachen 18 0 Gebärdensprachdolmetschen 17 0 Anglistik/Amerikanistik 71 0 Slavistik 42 1 Klassische Philologie 17 1 Neogräzistik und Byzantinistik 4 1 Finnougristik/Uralistik 19 1 Allgemeine Sprachwissenschaft 15 1 Französisch 42 1 Italienisch 21 1 Spanisch 53 1 Portugiesisch 17 1 Geschichte Philosophie 59 1 Ethnologie 29 1 Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie 18 1 Klassische Archäologie 28 1 Grundständig Universität Hamburg Seite 5

6 Geisteswissenschaften Kunstgeschichte 51 1 Historische Musikwissenschaft 29 1 Systematische Musikwissenschaft 20 1 Volkskunde/ Kulturanthropologie 24 1 Ostasien (SP Japanologie) 36 1 Ostasien (SP Sinologie) 36 1 Ostasien (SP Koreanistik) 16 1 Sprachen und Kulturen Südostasiens 38 1 SuK Länder ind. Subk.u.Tibet 19 1 Geschichte, Sprachen u. Kulturen d. Vorderen Orients 18 1 (SP Iranistik) Geschichte, Sprachen u. Kulturen d. Vorderen Orients 19 1 (SP Turkologie) Geschichte, Sprachen u. Kulturen d. Vorderen Orients 40 1 (SP Islamwissenschaft) Afrikanische Sprachen und Kulturen im Vergleich 20 1 Afrikanische Sprachen und Kulturen (sprachenintensiviert) 20 1 Evangelische Theologie Kirchliche Prüfung 24 5 Evangelische Theologie Diplom 8 1 Evangelische Theologie Magister 2 1 Althebraistik Bakkalaureat 2 1 Summe grundständige Studiengänge Deutschsprachige Literaturen 35 0 Germanistische Linguistik 19 0 Medienwissenschaft (Media Studies) 23 0 Gebärdensprachen 0 0 Gebärdensprachdolmetschen 0 0 English as a World Language 11 0 British and American Cultures 21 0 Slavistik 10 0 Grundständig Universität Hamburg Seite 6

7 Geisteswissenschaften Griechische und Lateinische Philologie 5 0 Neogräzistik 3 0 Uralische Sprachen und Kulturen 8 0 Linguistik/Allgemeine Sprachwissenschaft 15 0 Romanische Literaturen 14 0 Romanistische Linguistik 13 0 Geschichte 27 0 Classical Cultures 2 0 Mittelalter-Studien 5 0 Philosophie 11 0 Ethnologie 12 0 Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie 9 0 Klassische Archäologie 12 0 Kunstgeschichte 20 0 Historische Musikwissenschaft 11 0 Systematische Musikwissenschaft 8 0 Volkskunde/ Kulturanthropologie 11 0 Japanologie 6 0 Sinologie 8 0 Koreanistik 3 0 Languages and Cultures of Southeast Asia 12 0 South Asian Studies 11 0 Tibetan Studies 5 0 Buddhist Studies 6 0 Iranistik 3 0 Turkologie 4 0 Islamwissenschaft 5 0 Dokumentation und Analyse afrikanischer Sprachen (Documentation and Analysis of African Languages) 3 0 Universität Hamburg Seite 7

8 Geisteswissenschaften Afrikanische Sprachen im Kontext (African Languages in 3 0 Context) Ethiopian Studies 3 0 Summe studiengänge 377 Religionswissenschaft 22 0 Althebraistik 3 1 Evangelische Theologie 18 1 Deutsche Sprache und Literatur 51 0 Medien- und Kommunikationswissenschaften 31 0 Gebärdensprachen 17 0 Anglistik/Amerikanistik 45 0 Slavistik 67 1 Osteuropastudien 43 1 Latinistik 12 1 Gräzistik 9 1 Neugriechisch 9 1 Byzantinistik 10 1 Finnougristik/Uralistik 24 1 Allgemeine Sprachwissenschaft 18 1 Französisch 52 1 Italienisch 48 1 Spanisch 53 1 Portugiesisch 34 1 Katalanisch 12 1 Geschichte Mittelalter-Studien 17 1 Philosophie 41 1 Ethnologie 19 1 Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie 10 1 Klassische Archäologie 20 1 Kunstgeschichte 27 1 Historische Musikwissenschaft 20 1 Systematische Musikwissenschaft 15 1 Nebenfach Universität Hamburg Seite 8

9 Geisteswissenschaften Nebenach Unterrichtsfach Bachelor Volkskunde/ Kulturanthropologie 20 1 Ostasien (SP Japanologie) 20 1 Ostasien (SP Sinologie) 26 1 Ostasien (SP Koreanistik) 14 1 Sprachen und Kulturen Südostasiens 36 1 SuK Länder ind. Subk.u.Tibet 73 1 Geschichte, Sprachen u. Kultur d. Vorderen Orients 23 1 (SP Iranistik) Geschichte, Sprachen u. Kultur d. Vorderen Orients 23 1 (SP Turkologie) Geschichte, Sprachen u. Kultur d. Vorderen Orients 26 1 (SP Islamwissenschaft) Afrikanische Sprachwissenschaft 18 1 Afrikanische Sprachen und Kulturen im Vergleich 28 1 Äthiopistik 7 1 Evangelische Religion/ Evangelische Religion/ Evangelische Religion/ Evangelische Religion/ Deutsch/ Deutsch/ Deutsch/ Deutsch/ Englisch/ Englisch/ Englisch/ / Bachelor of Science / Bachelor of Science / Universität Hamburg Seite 9

10 Englisch/ Bachelor of Science 15 0 Russisch/ / Latein/ / 33 0 Griechisch/ / Französisch/ / 39 0 Französisch/ 36 0 Französisch/ 16 0 Französisch/ Bachelor of Science Spanisch/ / 31 0 Geisteswissenschaften Unterrichtsfach Bachelor Spanisch/ Spanisch/ Spanisch/ Geschichte/ Bachelor of Science / Geschichte/ 32 0 Geschichte/ 6 0 Geschichte/ Bachelor of Science 9 0 Philosophie/ / 14 0 Türkisch/ / 0 0 Türkisch/ 0 0 Türkisch/ Bachelor of Science 0 0 Türkisch/ 0 0 Katholische Religion/ 55 0 Universität Hamburg Seite 10

11 Evangelische Religion/ Evangelische Religion/ Evangelische Religion/ Evangelische Religion/ Deutsch/ Deutsch/ Deutsch/ Deutsch/ Englisch/ Geisteswissenschaften Unterrichtsfach Englisch/ Englisch/ Englisch/ Russisch/ Latein/ Griechisch/ Französisch/ Französisch/ Französisch/ Französisch/ " Spanisch/ Spanisch/ Spanisch/ Universität Hamburg Seite 11

12 Spanisch/ Geschichte/ Geschichte/ Geisteswissenschaften Unterrichtsfach Geschichte/ Geschichte/ Philosophie/ Türkisch/ Türkisch/ Türkisch/ Türkisch/ Summe Teilstudiengänge Universität Hamburg Seite 12

13 Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Grundständig Biologie Bachelor of Science Holzwirtschaft Bachelor of Science 55 2 Chemie Bachelor of Science Molecular Life Sciences Bachelor of Science 33 0 Geographie Bachelor of Science 65 5 Meteorologie Bachelor of Science 48 2 Geophysik/Ozeanographie Bachelor of Science 54 4 Geowissenschaften Bachelor of Science 68 4 Informatik Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Bachelor of Science Software-System-Entwicklung Bachelor of Science 56 3 Mensch-Computer-Interaktion Bachelor of Science 40 0 Computing in Science, SP Biochemie Bachelor of Science 18 0 Computing in Science, SP Physik Bachelor of Science 19 2 Mathematik Bachelor of Science 101 zf Wirtschaftsmathematik Bachelor of Science 101 zf Physik Bachelor of Science 182 zf Nanowissenschaften Bachelor of Science 70 zf Lebensmittelchemie Staatsprüfung 67 0 Summe grundständige Studiengänge Angewandte und Molekulare of Science Biologie der Pflanzen 21 0 Biologie of Science 72 0 Marine Ökosystem- und of Science Fischereiwissenschaften 20 0 Holzwirtschaft of Science 39 0 Chemie of Science 66 0 Molecular Life Sciences of Science 33 0 Kosmetikwissenschaft of Science 20 0 Geographie of Science 24 0 Meteorologie of Science 28 0 Physikalische Ozeanographie of Science 21 0 Geophysik of Science 16 0 Geowissenschaften of Science 37 0 Wirtschaftsinformatik of Science 46 0 Informatik of Science 57 0 Intelligent Adaptive Systems of Science 20 0 IT-Management und of Science -Consulting 38 0 Universität Hamburg Seite 13

14 Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Mathematics of Science 17 0 Wirtschaftsmathematik of Science 16 0 Mathematical Physics of Science 15 0 Technomathematik of Science 6 0 Industrial Mathematics of Science 6 0 Physik of Science 84 0 Nanowissenschaften of Science 35 0 Bioinformatik of Science 38 0 Summe studiengänge 775 Geschichte der Naturwissenschaften 69 0 Biologie 33 0 Holzwirtschaft 4 0 Chemie 12 0 Geographie 12 0 Geowissenschaften 12 0 Informatik 4 0 Mathematik 9 0 Physik 24 0 Biologie/ / 88 2 Biologie/ Biologie/ 25 2 Biologie/ Bachelor of Science 20 2 Chemie/ / 25 3 Chemie/ 12 3 Chemie/ 2 3 Chemie/ Bachelor of Science 8 3 Chemotechnik/ Bachelor of Science zf 3 Nebenfach Unterrichtsfach Bachelor Ernährungs- und Haushaltswissenschaft/ Gesundheitswissenschaften/ " Bachelor of Science Bachelor of Science Universität Hamburg Seite 14

15 Kosmetikwissenschaft/ Bachelor of Science 25 2 Geographie/ Bachelor of Science 11 0 Geographie/ / 29 0 Geographie/ 39 0 Geographie/ 10 0 Informatik/ / Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Unterrichtsfach Bachelor Berufliche Informatik/ Informatik/ Mathematik/ Mathematik/ Mathematik/ Mathematik/ Physik/ Physik/ Physik/ Bachelor of Science / Bachelor of Science / Bachelor of Science zf 87 zf 9 zf 10 zf zf zf 10 zf zf zf Physik/ zf zf Biologie/ Unterrichtsfach Biologie/ Biologie/ Biologie/ Chemie/ Primar- und Sekundarstufe Chemie/ Universität Hamburg Seite 15

16 Chemie/ Chemie/ Chemotechnik/ Ernährungs- und Haushaltswissenschaft/ Gesundheitswissenschaften/ " Kosmetikwissenschaft/ Geographie/ Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Unterrichtsfach Geographie/ Geographie/ Geographie/ Informatik/ Berufliche Informatik/ Informatik/ Mathematik/ Mathematik/ Mathematik/ Mathematik/ Physik/ Physik/ Physik/ Physik/ Summe Teilstudiengänge Universität Hamburg Seite 16

17 Psychologie und Bewegungswissenschaft Betriebswirtschaft Psychologie Bachelor of Science Bewegungswissenschaft 56 7 Summe grundständige Studiengänge 196 Psychologie of Science Bewegungswissenschaft 26 0 Performance Studies 12 0 Summe studiengänge 138 Grundständig Nebenfach Unterrichtsfach Bachelor Unterrichtsfach Psychologie 25 0 Bewegungswissenschaft 9 0 Sport/ Sport/ Sport/ Sport/ / Bachelor of Science Sport/ Sport/ Sport/ Sport/ Summe Teilstudiengänge Betriebswirtschaftslehre Bachelor of Science Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor of Science Summe grundständige Studiengänge 480 Betriebswirtschaft of Science (Business Administration) Wirtschaftsingenieurwesen of Science Summe studiengänge 265 Universität Hamburg Seite 17

18 Betriebswirtschaft GW UF Bachelor UF Wirtschaftswissenschaften/ Wirtschaftswissenschaften/ Summe Teilstudiengänge Lateinamerikastudien Bachelor of Science Zusätzlich: GW Lateinamerikastudien 25 0 MIN Integrated Climate System 20 0 of Science Sciences Anpassungs- und Ergänzungsstudien 20 0 Abkürzungen: zf = zulassungsfrei HF = Hauptfach UF = Unterrichtsfach n: 1) Die Zulassungszahlen für die Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen/BSc und Wirtschaftsingenieurwesen/MSc wurden als Festquote gemäß Präsidiumsbeschluss vom vereinbart. Universität Hamburg Seite 18

HAMBURGISCHES GESETZ- UND VERORDNUNGSBLATT

HAMBURGISCHES GESETZ- UND VERORDNUNGSBLATT 135 HAMBURGISCHES GESETZ- UND VERORDNUNGSBLATT TEIL I HmbGVBl. Nr. 27 DIENSTAG, DEN 7. JULI 2015 Tag I n h a l t Seite 1. 7. 2015 Verordnung über sbeschränkungen und szahlen für die Hochschule für Angewandte

Mehr

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum 188 Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft 152 Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft 762 Amerikastudien 079 Angewandte Informatik 008 Anglistik/Amerikanistik 793 Arbeitswissenschaft

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 21/338 21. Wahlperiode 30.04.15 Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Dora Heyenn (fraktionslos) vom 24.04.15 und Antwort des Senats Betr.:

Mehr

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock =B2, TestDaf 3, DSH-1 =C1,TestDaf 4, DSH-2 =C2, DSH-3, TestDaf 5 Studiengang Deutschnachweis

Mehr

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten)

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Geistes- und Kulturwissenschaftliche Studienrichtungen

Mehr

Studienfälle nach Fakultät, Fachgruppe, Fach und Abschluss

Studienfälle nach Fakultät, Fachgruppe, Fach und Abschluss Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Rechtswissenschaften 651 Droit 55 1-24 Absch.Ausland Summe: 1 - - - Kein Licence Summe: 1 1 - - Hauptfach 53 Summe: 53 - - 24 Seite: 1 38 - - - 1-33 - 15-2 - 1-3

Mehr

Ergänzte Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg *=auslaufende Studiengänge kursiv =Nebenfach

Ergänzte Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg *=auslaufende Studiengänge kursiv =Nebenfach Anlage 3 Ergänzte Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg *=auslaufende Studiengänge kursiv =Nebenfach Fachbereich Studienfach I. Fakultät 1 Theologie Katholische Theologie Kirchliches

Mehr

Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg * = auslaufende Studiengänge kursiv = Nebenfach

Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg * = auslaufende Studiengänge kursiv = Nebenfach Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg * = auslaufende Studiengänge kursiv = Nebenfach Fachbereich I. Fak. Studienfach 1 Theologie Katholische Theologie Kirchliches Examen Kirchliches

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 00/003 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/000 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Berufs- und Studienberatung

Berufs- und Studienberatung Bildungsdepartement Berufs- und Studienberatung Bachelor-Studienrichtungen an den Schweizer Hochschulen Der erste Hochschulabschluss ist der Bachelor BA. Das BA-Studium dauert drei Jahre. Die meisten Fachhochschulstudien

Mehr

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage)

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage) Anlage Tabelle zu Frage II.1.1., II.1.2., II.1.3., II.1.., II.1.5. Umgestellt Italienische Philologie Clinical Linguistics MBA Biotechnologie und Medizintechnik Französische Philologie Polymer Science

Mehr

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225 1 von 6 06.09.2007 20:31 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008

Mehr

Zulassungszahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge - Wintersemester 2014/2015

Zulassungszahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge - Wintersemester 2014/2015 Zulassungszahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge - Wintersemester 2014/2015 140 180 150 109 160 170 215 270 130 120 231 240 250 Accounting, Auditing and Taxation Ma (U)

Mehr

Raumbedarf bei der Umstellung auf Bachelor-Master-Studiengänge am Beispiel der Universität Hamburg

Raumbedarf bei der Umstellung auf Bachelor-Master-Studiengänge am Beispiel der Universität Hamburg Christiane Büchter Gliederung Raumbedarf bei der Umstellung auf Bachelor-Master-Studiengänge am Beispiel der Universität Hamburg 1. Beispiel Universität Hamburg Anmerkungen zur Einordnung des Projekts

Mehr

NC-Tabelle für Modulangebote

NC-Tabelle für Modulangebote NC-Tabelle für Modulangebote Die Auswahlergebnisse des letzten Wintersemesters für die an der Freien Universität Berlin angebotenen Modulangebote werden in der folgenden Tabelle aufgelistet. Zum besseren

Mehr

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 vorbehaltlich der saarländischen Zulassungszahlenverordnung Die Zulassung zu einem postgradualen Studiengang (z.b. konsekutiver Master-Studiengang, Aufbau-Studiengang)

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Zeitplan für die der Studienprogramme (Stand: 27.06.2014) Studienangebot Universität Potsdam - nicht lehramtsbezogene Studiengänge, in die eine Immatrikulation in das erste Fachsemester möglich ist Studienprogramme

Mehr

Ergebnisse örtlicher NC-Verfahren Wintersemester 2014 / 2015

Ergebnisse örtlicher NC-Verfahren Wintersemester 2014 / 2015 Fach / Abschluss (KF = Kernfach) (NF = Nebenfach ( = fachwissenschaftlich) LA = Lehramt) STAATSEXAMEN Ergebnisse örtlicher NC-Verfahren Wintersemester 2014 / 2015 Stand: 4. Nachrückverfahren - BACHELOR/STAATSEXAMEN

Mehr

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben?

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Die Zuordnungen beziehen sich auf Bachelor-Abschlüsse der Leibniz Universität Hannover und sind nicht als abgeschlossen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2015/2016. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2015/2016. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2015/2016 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Januar 2015 Studiengänge/ Degree Programs Studiengang/ Degree Program Unterrichtssprache/ Language of instruction Abschluss und Start/ Degree and start 1 2 3 Alternde Gesellschaften/ Aging Societies

Mehr

Ergebnisse örtlicher NC-Verfahren Wintersemester 2012 / 2013

Ergebnisse örtlicher NC-Verfahren Wintersemester 2012 / 2013 Fach / Abschluss (KF = Kernfach) (NF = Nebenfach ( = fachwissenschaftlich) LA = Lehramt) STAATSEXAMEN Ergebnisse örtlicher NC-Verfahren Wintersemester 2012 / 2013 Stand: Hauptverfahren - BACHELOR/STAATSEXAMEN

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Oktober 2015 Studiengänge/ Degree Programs 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 A B Studiengang/ Degree Program Alternde Gesellschaften/ Aging Societies Angewandte Informatik/ Applied Computer Science Angewandte

Mehr

Vom 03.07.2014. (a) Studiengänge mit dem Abschluss Bachelor of Arts (Mehr-Fach-Bachelor) Hauptfach (HF), Nebenfach (NF) HF 68 0 68 0 68 0

Vom 03.07.2014. (a) Studiengänge mit dem Abschluss Bachelor of Arts (Mehr-Fach-Bachelor) Hauptfach (HF), Nebenfach (NF) HF 68 0 68 0 68 0 Satzung zur Festsetzung von Zulassungszahlen der im Studienjahr 2014/2015 an der Universität Regensburg als Studienanfänger sowie in höheren Fachsemestern aufzunehmenden Bewerber (Zulassungszahlsatzung

Mehr

im Hauptverfahren: 2. Reihe = Ergebnisse im letzten Nachrückverfahren:

im Hauptverfahren: 2. Reihe = Ergebnisse im letzten Nachrückverfahren: Übersicht über die aktuellen NC-Daten des Wintersemesters 2014/2015 und vergangener Zulassungsverfahren an der Universität Oldenburg (Stand: 22.09.2014) Aus der nachstehenden Übersicht sind die zulassungsen

Mehr

NC-Tabelle für Studiengänge mit dem Abschlussziel Bachelor oder Staatsexamen

NC-Tabelle für Studiengänge mit dem Abschlussziel Bachelor oder Staatsexamen NC-Tabelle für Studiengänge mit dem Abschlussziel oder Staatsexamen Die Auswahlergebnisse des letzten Semesters für die an der Freien Universität Berlin angebotenen Studiengänge werden in der folgenden

Mehr

RRRRR. Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule

RRRRR. Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule NACHRICHTENBLATT Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein RRRRR Hochschule Ausgabe Nr. 05 / 2014 Kiel, 25. September 2014 Nachrichtenblatt Hochschule als besondere Ausgabe

Mehr

Änderung der Zulassungszahlensatzung. vom 08.06.2015. Art. 1 Die Anlage 1 der Zulassungszahlensatzung vom 30.05.2011 wird wie folgt geändert:

Änderung der Zulassungszahlensatzung. vom 08.06.2015. Art. 1 Die Anlage 1 der Zulassungszahlensatzung vom 30.05.2011 wird wie folgt geändert: Der Rektor der Universität Bremen hat am 08.06.2015 die aufgrund von 1 Abs. 2 des Bremischen Hochschulzulassungsgesetzes vom 16. Mai 2000 (Brem.GBl. S. 145), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes

Mehr

Zulassungsbeschränkte Studiengänge

Zulassungsbeschränkte Studiengänge Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg Teil II - Nr. 29 vom 13. Juli 2015 3 Anlage Zulassungsbeschränkte Studiengänge Studiengang Fachsemester Zulassungszahl bzw. Auffüllgrenze WiSe 2015/16

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage 18. Wahlperiode Drucksache 18/1808 HESSISCHER LANDTAG 02. 03. 2010 Kleine Anfrage der Abg. Sarah Sorge (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) vom 20.01.2010 betreffend Doppelstudium von zwei NC-Studiengängen und Antwort

Mehr

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Lehramt G = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt Grundschulen Lehramt HR = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt

Mehr

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Vorläufiges Studienangebot für deutsche und bildungsinländische Studienanfänger/-innen sowie alle Bewerber/-innen

Mehr

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen Das Studienangebot der Universität Trier Bachelorstudium Der Bachelor ist als dreijähriges Studium konziiert und führt zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Für Bachelorstudiengänge wird in

Mehr

Technische Universität Braunschweig

Technische Universität Braunschweig Anlage 1 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) I. für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Hochschulen Universität oder Hochschule Technische Universität Braunschweig Architektur 193 193

Mehr

Verkündungsblatt. Amtliche Bekanntmachungen

Verkündungsblatt. Amtliche Bekanntmachungen Verkündungsblatt Amtliche Bekanntmachungen Nr. 1 / Seite 1 VERKÜNDUNGSBLATT DER TU KAISERSLAUTERN Montag, 01.07.2013 Herausgeber: Präsident der TU Kaiserslautern Gottlieb-Daimler-Straße, Geb. 47 67663

Mehr

Sächsisches Gesetz- und Verordnungsblatt Nr. 9 12. Juli 2014

Sächsisches Gesetz- und Verordnungsblatt Nr. 9 12. Juli 2014 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen Hochschulen für angewandte Wissenschaften im

Mehr

Inhalt. Mitteilungsblatt des Rektors der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg. Nr. 1 / 2014 Ausgabedatum: 24.01.2014. Seite 1

Inhalt. Mitteilungsblatt des Rektors der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg. Nr. 1 / 2014 Ausgabedatum: 24.01.2014. Seite 1 Seite 1 Mitteilungsblatt des Rektors der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg Nr. 1 / 2014 Ausgabedatum: Inhalt Inhaltsverzeichnis für die Mitteilungsblätter des Rektors der Ruprecht-Karls-Universität

Mehr

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2013/2014 (Stand: 18.10.2013)

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2013/2014 (Stand: 18.10.2013) 5. Nachrückverfahren (21.10. - 25.10.13) WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bachelorstudiengänge Angewandte Geographie 0 2,8 N 3,6 0 N Angewandte Geowissenschaften 2 3,0 N 3,0 1 N Architektur 2 2,5 N 2,3 0

Mehr

Ausbildung. Studium. Weitere. Universität. Bankkaufmann. Fachhochschule (FH) Berufsakademie (BA) Bundeswehr. Industriekaufmann

Ausbildung. Studium. Weitere. Universität. Bankkaufmann. Fachhochschule (FH) Berufsakademie (BA) Bundeswehr. Industriekaufmann Studium Ausbildung Fachhochschule (FH) Weitere Universität Technische Universität (TU) Berufsakademie (BA) Bundeswehr Polizei Bankkaufmann Industriekaufmann Informationen: http://www.abi.de http://berlin.efors.eu/de/home

Mehr

Studiengänge. an der Universität Tübingen. Stand: 14.07.2015. Dezernat II, Studium und Lehre. Zentrale Studienberatung. Dezernat Studium und Lehre

Studiengänge. an der Universität Tübingen. Stand: 14.07.2015. Dezernat II, Studium und Lehre. Zentrale Studienberatung. Dezernat Studium und Lehre Studiengänge an der Universität Tübingen Stand: 14.07.2015 Dezernat II, Studium und Lehre Zentrale Studienberatung Dezernat Studium und Lehre Zentrale Studienberatung Studiengänge an der Universität Tübingen

Mehr

Hochschulzugangsberechtigung (Abitur)

Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) Allgemeine Struktur der Bachelor- und Master-Studiengänge an der Bergischen Universität Berufstätigkeit Promotion 10 8 6 Bachelor anderer Hochschulen (z.b. FH) - of applied Science (FH) - of Engineering

Mehr

RRRRR. Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT.

RRRRR. Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. NACHRICHTENBLATT Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein RRRRR Hochschule Ausgabe Nr. 04 / 2015 Kiel, 24. September 2015 Nachrichtenblatt Hochschule

Mehr

Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Studiengängen nach 1 Abs. 3, 4 und 5 Nr. 1 QualV

Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Studiengängen nach 1 Abs. 3, 4 und 5 Nr. 1 QualV Stand: 28.08.2015 Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Studiengängen nach 1 Abs. 3, 4 und 5 Nr. 1 QualV 1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs. 3 und 4 Nr. 1 QualV Das Zeugnis

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

Übersichtstabelle aller Studienrichtungen (Universitäten)

Übersichtstabelle aller Studienrichtungen (Universitäten) 10 Übersichtstabelle aller Studienrichtungen (Universitäten) Studienrichtungen Universitäten und ETH D D/F F I D/F D D/F/I UNIE UNIS UNILU UNISG UZH ETHZ UNIFR UNIGE UNIL EPFL UNINE USI FUH UNILI Weitere

Mehr

06. Juni 2008 Amtliches Mitteilungsblatt

06. Juni 2008 Amtliches Mitteilungsblatt 06. Juni 2008 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Ordnung für die Festsetzung von Zulassungszahlen zur Zulassungsbeschränkung in bestimmten Studiengängen der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung. Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht)

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung. Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) 801 Allgemeiner Maschinenbau 938 Angewandte Informatik 013 Architektur

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) 801 Allgemeiner Maschinenbau 06 Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Mehr

21/09. Amtliches Mitteilungsblatt. 14. Juli 2009. Seite

21/09. Amtliches Mitteilungsblatt. 14. Juli 2009. Seite Nr.21/09 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 403 21/09 14. Juli 2009 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Ordnung für die Festsetzung von Zulassungszahlen zur Zulassungsbeschränkung in bestimmten

Mehr

RRRRR. Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule

RRRRR. Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein RRRRR NACHRICHTENBLATT Hochschule Ausgabe Nr. 01/2013 Kiel, 15. Januar 2013 Nachrichtenblatt Hochschule als besondere Ausgabe des

Mehr

Information zur Kurswahl in der EF (Einführungsphase)

Information zur Kurswahl in der EF (Einführungsphase) Information zur Kurswahl in der EF (Einführungsphase) Ø Schulabschlüsse Ø Zentrale Klausuren Ø Aufgabenfelder / Fächer Ø Pflichtkurse in der EF Ø Klausurfächer Ø Gesellschaftswissenschaften Ø Wochenstunden

Mehr

Bachelor of Arts/ Master of Arts an der Philosophischen Fakultät

Bachelor of Arts/ Master of Arts an der Philosophischen Fakultät Bachelor of Arts/ Master of Arts an der Philosophischen Fakultät ALLGEMEINE STUDIENBERATUNG & CAREERS SERVICE Stand: Juni 2012 2 Universität Rostock Bachelor of Arts und Master of Arts an der Philosophischen

Mehr

18.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT

18.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT 18.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Studieninteressenten, am Samstag, dem 18. April 2015, laden wir Sie ein,

Mehr

Informatik an der LMU

Informatik an der LMU 2009 Informatik an der LMU Priv.-Doz. Dr. Studiengangskoordinator Themen des Vortrages Was ist Informatik? Sollte ich Informatik studieren? Informatik-Studiengänge an der LMU Warum Informatik an der LMU

Mehr

Informationen zum Bewerbungsund Zulassungsverfahren

Informationen zum Bewerbungsund Zulassungsverfahren Informationen zum Bewerbungsund Zulassungsverfahren Bachelor Humanmedizin Renate Sturitis, Wolfram Seppel Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Immatrikulationsamt Zulassungsbeschränkungen Zulassungsfrei:

Mehr

Instititut für Informatik Universität Leipzig. Kurzdarstellung Nov. 99

Instititut für Informatik Universität Leipzig. Kurzdarstellung Nov. 99 Instititut für Informatik Kurzdarstellung Nov. 99 Fakultäten Studierende WS 98/99 Philologie 3218 Sozialwiss. und Philosophie 3197 Medizin 2960 Juristen 2699 Wirtschaftswiss. 2577 Geschichte, Kunst- und

Mehr

1. Studienangebot im Wintersemester 2000/2001 und 2011/2012 im Überblick... 4

1. Studienangebot im Wintersemester 2000/2001 und 2011/2012 im Überblick... 4 Anhang zu Martin Winter/Annika Rathmann/Doreen Trümpler/Teresa Falkenhagen: Entwicklungen im deutschen Studiensystem. Analysen zu Studienangebot, Studienplatzvergabe, Studienwerbung und Studienkapazität

Mehr

- zur Kenntnisnahme - gemäß Artikel 64 Absatz 3 der Verfassung von Berlin über die Einundzwanzigste Verordnung zur Änderung der Kapazitätsverordnung

- zur Kenntnisnahme - gemäß Artikel 64 Absatz 3 der Verfassung von Berlin über die Einundzwanzigste Verordnung zur Änderung der Kapazitätsverordnung Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft - IV B 2 - Tel.: 90227 (9227) - 6924 An das Abgeordnetenhaus von Berlin über Senatskanzlei - G Sen - V o r l a g e - zur Kenntnisnahme - gemäß Artikel

Mehr

Sachwortregister 2014

Sachwortregister 2014 1 AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT Herausgeber: Der Präsident der Technischen Universität Berlin Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin (67. Jahrgang) ISSN 0172-4924 Berlin, den Redaktion: Ref. K 3, Telefon:

Mehr

ZULASSUNG ZUM BACHELORSTUDIUM LEHRAMT SEKUNDARSTUFE ALLGEMEINBILDUNG IM ENTWICKLUNGSVERBUND SÜD-OST

ZULASSUNG ZUM BACHELORSTUDIUM LEHRAMT SEKUNDARSTUFE ALLGEMEINBILDUNG IM ENTWICKLUNGSVERBUND SÜD-OST ZULASSUNG ZUM BACHELORSTUDIUM LEHRAMT SEKUNDARSTUFE ALLGEMEINBILDUNG IM ENTWICKLUNGSVERBUND SÜD-OST An welcher Institution ist eine Inskription (Zulassung zum Studium) möglich? Welche Unterrichtsfächer

Mehr

Studierendenstatistik

Studierendenstatistik Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Studierendenstatistik Wintersemester 2009/2010 Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Universitätsverwaltung Dez. 2 - Studium und Lehre Studierendenstatistik

Mehr

Übersicht zu den Studienmöglichkeiten Master Lehramt nach Bundesländern und Städten

Übersicht zu den Studienmöglichkeiten Master Lehramt nach Bundesländern und Städten Übersicht zu den Studienmöglichkeiten Master Lehramt nach Bundesländern und Städten Bundesland Universität NC Beginn Zulassungsvoraussetzungen für den Masterstudiengang Schulformen Fächerkombinationen

Mehr

Studienangebot für das Sommersemester 2014

Studienangebot für das Sommersemester 2014 Amtliches Mitteilungsblatt Der Vizepräsident für Studium und Internationales Studienangebot für das Sommersemester 2014 Herausgeber: Der Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin Unter den Linden 6,

Mehr

Sigelliste Universitätsbibliothek Rostock (alt)

Sigelliste Universitätsbibliothek Rostock (alt) 1. Alte Sigel Zweigbibliotheken vor 1989 R1 R3 R4 R5 R7 R8 R9 R11 R12 R13 R14 R15 R16 R17 Geographisches Institut, Bibliothek Institut für medizinische Mikrobiologie, Bibliothek Lateinamerika-Institut;

Mehr

Bachelor und Master. das interdisziplinäre Studienangebot an der Universität Bielefeld

Bachelor und Master. das interdisziplinäre Studienangebot an der Universität Bielefeld Bachelor und Master das interdisziplinäre Studienangebot an der Universität Bielefeld Referent: Daniel Wilhelm Zentrale Studienberatung Universität Bielefeld ca. 330.000 Einwohner Fläche von 258 qkm 18.

Mehr

http://www.lehrerbildung.uni-hannover.de

http://www.lehrerbildung.uni-hannover.de Hochschulinformationstage: Fächerübergreifender Bachelorstudiengang / Masterstudiengang Lehramt an Gymnasien http://www.lehrerbildung.uni-hannover.de Birgit Meriem Fächerübergreifender Bachelorstudiengang

Mehr

Dezernat Akademische Verwaltung Zentrale Studienberatung

Dezernat Akademische Verwaltung Zentrale Studienberatung Dezernat Akademische Verwaltung Fremdsprachliche Voraussetzungen Stand: April 2015 Sprachliche Zugangsvoraussetzungen, die für den erfolgreichen Abschluss des s zwingend notwendig sind, werden in den Studienordnungen

Mehr

Amtliche Mitteilungen der FernUniversität in Hagen. Nr. 8 / 2012

Amtliche Mitteilungen der FernUniversität in Hagen. Nr. 8 / 2012 Amtliche Mitteilungen der FernUniversität in Hagen Nr. 8 / 2012 Hagen, 05. Oktober 2012 Inhalt: 1. Erste Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Politik- und Verwaltungswissenschaft

Mehr

Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät

Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät Universität Rostock AKADEMISCHES SERVICE CENTER STUDIERENDE - ABSOLVENTEN - GRÜNDER 1 Herausgeber: Dezernat Akademische Angelegenheiten Redaktion:

Mehr

Abiturverordnung. 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur

Abiturverordnung. 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur Abiturverordnung 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur 1. Gliederung und Dauer - Einführungsphase ( 10.Klasse ) - Qualifikationsphase ( Klassen 11 und 12 ) - Verweildauer: 3

Mehr

Lehrerin / Lehrer werden Was sollten Sie bedenken?

Lehrerin / Lehrer werden Was sollten Sie bedenken? Lehrerin / Lehrer werden Was sollten Sie bedenken? Mittlerweile haben Sie den CCT-Fragebogen ausgefüllt und erste Hinweise zu Ihrer Berufseignung sowie Informationen über die Arbeitswelt von Lehrern erhalten.

Mehr

Studieren in der Metropolregion Rhein-Neckar

Studieren in der Metropolregion Rhein-Neckar Studieren in der Metropolregion Rhein-Neckar Orientierungstage 12. bis 27. Juni 2015 www.orientierungstage-rhein-neckar.de Startschuss Orientierung Informationsstände, Vorträge, Workshops 12. Juni 2015

Mehr

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst vom 28.05.2009. Bayerischer Landtag

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst vom 28.05.2009. Bayerischer Landtag Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/1493 30.06.2009 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Natascha Kohnen SPD vom 10.03.2009 Überblick über die Zulassungsbedingungen an bayerischen Hochschulen

Mehr

Ungenutzte Studienplätze in NC-Fächern? Führt das Dialogorientierte Serviceverfahren in ein Zulassungschaos?

Ungenutzte Studienplätze in NC-Fächern? Führt das Dialogorientierte Serviceverfahren in ein Zulassungschaos? Drucksache 17 / 15 454 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Martin Delius (PIRATEN) vom 04. Februar 2015 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 04. Februar 2015) und Antwort

Mehr

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Wege zum Studium

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Wege zum Studium Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Wege zum Studium 1 Informations- und Beratungszentrum für Studiengestaltungund Career Service (IBZ) Halbmondstr. 6 91054 Erlangen Tel.: 09131 / 85-23333,

Mehr

Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung für einen Lehramts- oder Bachelor-Studiengang (inklusive Schlüsseltabellen)

Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung für einen Lehramts- oder Bachelor-Studiengang (inklusive Schlüsseltabellen) Studienabteilung August 2015 Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung für einen Lehramts- oder Bachelor-Studiengang (inklusive Schlüsseltabellen) Bitte füllen Sie den Antrag auf Einschreibung

Mehr

Prüfungstermine 2016

Prüfungstermine 2016 Prüfungstermine 2016 1. Festlegung der Termine für den Beginn und den Abschluss der Schulhalbjahre in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe in den Gymnasien, Gesamtschulen und Abendgymnasien

Mehr

Christian Hoffmann Referat EDV-Organisation und -Entwicklung, Statistik Tel.: 06131 / 37 460-22 E-Mail: hoffmann@uni-koblenz-landau.

Christian Hoffmann Referat EDV-Organisation und -Entwicklung, Statistik Tel.: 06131 / 37 460-22 E-Mail: hoffmann@uni-koblenz-landau. Studierendenstatistik Wintersemester 2005 / 2006 Herausgeber: Der Präsident der Universität Koblenz-Landau Isaac-Fulda-Allee 3 55124 Mainz Verantwortlich: Christian Hoffmann Referat EDV-Organisation und

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 05/2010

Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 05/2010 Nr. 05/2010 vom 21.12.2010 Amtliches Mitteilungsblatt der FH Koblenz Seite 1 Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 05/2010 Koblenz, 21.12.2010 Herausgeberin: Die Präsidentin der Fachhochschule Koblenz Redaktion:

Mehr

Profiloberstufe. Regelungen und Bestimmungen

Profiloberstufe. Regelungen und Bestimmungen Profiloberstufe Regelungen und Bestimmungen Hinweis: Diese Darstellung der Bestimmungen und Regelungen ist nach bestem Wissen zusammengestellt worden. Rechtlich verbindlich ist allerdings nur die Ausbildungs-

Mehr

POS-ID Modul/Unit/Leistung CP Ja Nein Note

POS-ID Modul/Unit/Leistung CP Ja Nein Note Sprachnachweise Kleines Latinum Englisch (B2 CEF) weitere moderne europäische Fremdsprache (B1 CEF) 601040 Ergänzungsmodul 1: Alte Geschichte (großes 601011 Vorlesung: griechische oder römische Geschichte

Mehr

Beschreibung des Angebotes

Beschreibung des Angebotes Studiengang Lehramt an Mittelschulen (Staatsexamen) in Dresden Angebot-Nr. 00635219 Angebot-Nr. 00635219 Bereich Studienangebot Hochschule Anbieter Termin Permanentes Angebot Tageszeit Ort Regelstudienzeit:

Mehr

Informatik an der LMU

Informatik an der LMU Tag der offenen Tür 2013 Informatik an der LMU Dr. Studiengangskoordinator Themen des Vortrages Was ist Informatik? Sollte ich Informatik studieren? Informatik-Studiengänge an der LMU Warum Informatik

Mehr

Lehrerausbildung an der Universität Erfurt

Lehrerausbildung an der Universität Erfurt Lehrerausbildung an der Universität Erfurt Lehramt Grundschule Lehramt Regelschule Lehramt Förderpädagogik Lehramt berufsbildende Schule Informationen für Studieninteressierte I. Wie bewerbe ich mich für

Mehr

Bachelor of Science für den Unterricht auf der Sekundarstufe I

Bachelor of Science für den Unterricht auf der Sekundarstufe I Auszug aus dem Studienplan für den Erwerb des Bachelor of Science für den Unterricht auf der Sekundarstufe I Geowissenschaften Mathematik / Informatik Naturwissenschaften Sport- und Bewegungswissenschaften

Mehr

Studienangebot Bewerbung Einschreibung

Studienangebot Bewerbung Einschreibung Der Rektor Abteilung Studien- und Leitungsangelegenheiten Referat I/3 Studentenkanzlei Telefon +49 941 943-5500 Telefax +49 941 943-2385 Universitätsstraße 31 D-93053 Regensburg Öffnungszeiten Mo Fr 08.00

Mehr

Promotionsreglement! für die Fachmittelschulen des Kantons Zürich

Promotionsreglement! für die Fachmittelschulen des Kantons Zürich Fachmittelschulen des Kantons Zürich Promotionsreglement 43.5.4 Promotionsreglement! für die Fachmittelschulen des Kantons Zürich (vom 9. Juni 007) Der Bildungsrat, nach Einsichtnahme in den Antrag der

Mehr

isi It s not easy...darum isi Mittwoch, 17. Mai 2006 Nähere Infos unter www.infotag.uni-bremen.de Informationstag für Studieninteressierte

isi It s not easy...darum isi Mittwoch, 17. Mai 2006 Nähere Infos unter www.infotag.uni-bremen.de Informationstag für Studieninteressierte isi Informationstag für Studieninteressierte It s not easy......darum isi Mittwoch, 17. Mai 2006 9-18 Uhr Nähere Infos unter www.infotag.uni-bremen.de 9.00-9.45 Uhr Bewerbungs- und Einschreibverfahren

Mehr

Bachelor- und Masterstudiengänge

Bachelor- und Masterstudiengänge Studieninformationsblatt Stand: Oktober 2014 Bachelor- und Masterstudiengänge Grundlegende Informationen zum Studium in Kiel 1. Allgemeine Informationen zu Bachelor- und Masterstudiengängen An Universitäten

Mehr

Thüringer Landtag 5. Wahlperiode

Thüringer Landtag 5. Wahlperiode Thüringer Landtag 5. Wahlperiode Drucksache 5/1234 20.07.2010 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten Rothe-Beinlich (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und A n t w o r t des Thüringer Ministeriums für Bildung,

Mehr

Mitteilungsblatt. der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 37/2014 vom 30. Juni 2014

Mitteilungsblatt. der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 37/2014 vom 30. Juni 2014 Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 37/2014 vom 30. Juni 2014 Ordnung für die Festsetzung von Zulassungszahlen an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin für das

Mehr

Bestandesangabe der PHZ Luzern. 2006- Nicht verfügbar

Bestandesangabe der PHZ Luzern. 2006- Nicht verfügbar Periodika Titel 4 bis 8, Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe Babylonia, Zeitschrift für Sprachunterricht und Sprachenlernen 2006- Nicht verfügbar 12 (2004)- Nicht verfügbar Beiträge zur Lehrerbildung

Mehr

Übersicht über die Zahl der Studierenden im Wintersemester 2013/2014 (Stand 15.11.2013)

Übersicht über die Zahl der Studierenden im Wintersemester 2013/2014 (Stand 15.11.2013) Übersicht über die Zahl der Studierenden im Wintersemester 2013/2014 (Stand 15.11.2013) gesamt davon Frauen Männer Gesamtzahl der Studierenden (einschließlich Beurlaubter und eingeschriebener Promotionsstudierender)

Mehr

Gymnasiale Oberstufe - Kurswahl für die Qualifikationsphase

Gymnasiale Oberstufe - Kurswahl für die Qualifikationsphase Gymnasiale Oberstufe - Kurswahl für die Qualifikationsphase Gesetzliche Grundlagen Abiturprüfungsverordnung Ergänzende Bestimmungen zur Abiturprüfungsverordnung Verordnung Latinum Alle genannten Verordnungen

Mehr

Wahl der Abiturfächer. Gesamtqualifikation und Zulassung zum Abitur

Wahl der Abiturfächer. Gesamtqualifikation und Zulassung zum Abitur 1 Wiederholung in der Qualifikationsphase Wahl der Abiturfächer Gesamtqualifikation und Zulassung zum Abitur 2 Gymnasiale Oberstufe eine Wiederholung Abitur Zulassung zum Abitur Jahrgangsstufe 12 Qualifikationsphase

Mehr

des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst 1. welche Hochschulen in Baden-Württemberg das Deutschlandstipendium anbieten;

des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst 1. welche Hochschulen in Baden-Württemberg das Deutschlandstipendium anbieten; Landtag von Baden-Württemberg 5. Wahlperiode Drucksache 5 / 288 5. 02. 202 Antrag der Abg. Dr. Dietrich Birk u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Deutschlandstipendium

Mehr

16. Wahlperiode Drucksache 16/8985 14.07.2011

16. Wahlperiode Drucksache 16/8985 14.07.2011 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/8985 14.07.2011 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Thomas Gehring BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 15.03.2011 Möglichkeit eines Studiums nach erfolgreichem

Mehr