Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 (gemäß 137 Abs.3 Satz 1 Nr. 4 SGB V)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 (gemäß 137 Abs.3 Satz 1 Nr. 4 SGB V)"

Transkript

1 Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 (gemäß 137 Abs.3 Satz 1 Nr. 4 SGB V) St. Bernward Krankenhaus Hildesheim 14. Jul Seite 1

2 Einleitung...4 A Struktur und Leistungsdaten des Krankenhauses...5 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses...5 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses...5 A-3 Standort(nummer)...5 A-4 Name und Art des Krankenhausträgers...5 A-5 Akademisches Lehrkrankenhaus...5 A-6 Organisationsstruktur des Krankenhauses...6 A-7 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie...7 A-8 Fachabteilungsübergreifende Versorgungsschwerpunkte des Krankenhauses...7 A-9 Fachabteilungsübergreifende medizinisch-pflegerische Leistungsangebote des Krankenhauses...15 A-10 Allgemeine nicht-medizinische Serviceangebote des Krankenhauses...18 A-11 Forschung und Lehre des Krankenhauses...21 A-12 Anzahl der Betten im Krankenhaus nach 108/109 SGB V...24 A-13 Fallzahlen des Krankenhauses...24 A-14 Personal des Krankenhauses...24 A-15 Apparative Ausstattung...26 B Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/Fachabteilungen...30 B-1 Medizinische Klinik I - Kardiologie und Intensivmedizin, zertifizierte Chest Pain Unit...30 B-2 Medizinische Klinik II - Hämatologie und internistische Onkologie...39 B-3 Medizinische Klinik III - Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie...48 B-4 Medizinische Klinik IV - Pneumologie...60 B-5 Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie - zertifizierte überregionale Stroke Unit...65 B-6 Gefäßchirurgische Klinik - zertifiziertes Gefäßzentrum...75 B-7 Klinik für Allgemein- u. Viszeralchirurgie - zertifiziertes Darmkrebszentrum...83 B-8 Klinik für Geburtshilfe...90 B-9 Klinik für Gynäkologie - zertifiziertes Brustzentrum B-10 Klinik für Thoraxchirurgie B-11 Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie - zertifiziertes regionales Traumazentrum B-12 Urologische Klinik B-13 Kinderchirurgische Klinik B-14 Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin B-15 Klinik für Neonatologie, Perinatalzentrum Level B-16 Ambulantes OP-Zentrum (AOZ) B-17 Augenheilkunde B-18 Augenheilkunde B-19 Institut für Physikalische Therapie Seite 2

3 B-20 Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie B-21 Radiologische Klinik B-22 Zentralapotheke B-23 Zentrale Notaufnahme (zertifiziert) B-24 Zentrum für Labordiagnostik C Qualitätssicherung C-1 Teilnahme an der externen vergleichenden Qualitätssicherung nach 137 Abs.1 Satz 3 Nr.1 SGB V (QS-Verfahren) C-2 Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht gemäß 112 SGB V C-3 Qualitätssicherung bei Teilnahme an Disease-Management-Programmen (DMP) nach 137f SGB V C-4 Teilnahme an sonstigen Verfahren der externen vergleichenden Qualitätssicherung C-5 Umsetzung der Mindestmengenvereinbarung nach 137 SGB V C-6 Umsetzung von Beschlüssen des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Qualitätssicherung nach 137 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB V ( Strukturqualitätsvereinbarung ) C-7 Umsetzung der Regelungen zur Fortbildung im Krankenhaus nach 137 SGB V D Qualitätsmanagement D-1 Qualitätspolitik D-2 Qualitätsziele D-3 Aufbau des einrichtungsinternen Qualitätsmanagements D-4 Instrumente des Qualitätsmanagements D-5 Qualitätsmanagement-Projekte D-6 Bewertung des Qualitätsmanagements Seite 3

4 Einleitung Liebe Leserin, lieber Leser, zwei Jahre sind seit unserem letzten Qualitätsbericht vergangen. Dies gibt uns die Gelegenheit, auf die Entwicklung des St. Bernward Krankenhauses in dieser Zeit zurückzublicken. Drei Ordensschwestern kamen vor nahezu 160 Jahren zur Neugründung der Krankenanstalt zum hl. Bernward nach Hildesheim. Dies war der Wunsch der Bevölkerung und des damaligen Bischof Eduard Jakob Wedekin. Nun sind wir das größte katholische Schwerpunkt- Krankenhaus Niedersachsens. Wir stehen in der Pflicht, die Werte des Ordensgründers Vincenz von Paul Menschlichkeit und Zuwendung weiter zu verfolgen. Im Rückblick auf die letzten Jahre haben wir unser Spektrum sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich weiter ausgebaut. Zur Stärkung unseres Perinatalzentrums Level I konnten wir Dr. Neubauer als Chefarzt der Klinik für Neonatologie gewinnen. Hinzugekommen ist die Pneumologie als Medizinische Klinik IV. Die Thoraxchirurgie wurde als eigene Fachabteilung etabliert, die Kinderchirurgie durch das neu gebildete Leitungsteam mit Dr. Dziuba und Frau Professor Glüer weiter ausgebaut. Die Neubesetzung der Chefarzt-Position der Urologischen Klinik durch Dr. Ulbrich ermöglichte die Einführung von innovativen Operationsmethoden und sichert eine umfassende urologische Versorgung in der Region. Das Medizinische Versorgungszentrum mit den Bereichen Nephrologie und Dialyse, Pädiatrie und Hämato-Onkologie rundet unser Angebot im ambulanten Bereich ab, ebenso wie das Fachärztezentrum, das 2009 bezogen werden konnte. Unserem Anspruch als Gesundheitsdienstleister folgend konnten wir Zweigstellen der Andreas-Apotheke und des Sanitätshauses Meyer am St. Bernward Krankenhaus ansiedeln. Qualitätsmanagement ist integraler Bestandteil unserer Arbeit. Wir haben intensiv an unseren internen Prozessen sowohl im Rahmen verschiedener organspezifischer Zertifizierungen (Darmzentrum und regionales Traumazentrum 2009, Zentrale Notaufnahme und Chest Pain Unit 2010) als auch der erfolgreichen Zertifizierung des gesamten Unternehmens nach DIN EN ISO 9001:2008 gearbeitet. Das Zentrum für Labordiagnostik, das Medizinische Versorgungszentrum und die Zentralapotheke haben ebenfalls den Nachweis des Qualitätsmanagement-Systems nach DIN EN ISO 9001:2008 erbracht. Im Rahmen unserer Begehungen durch externe Gutachter wurde uns die hohe Qualität unserer Strukturen und Prozesse bestätigt. Als Herausforderung nahmen wir die geplante Bombenentschärfung im Sommer 2010 für das Krankenhaus an und bereiteten eine Evakuierung des Krankenhauses vor. Hier konnten wir wichtige Erfahrungen für potentielle Ernstfälle sammeln. Letztendlich blieb uns und unseren Patienten die Evakuierung erfreulicherweise erspart. Dieser Qualitätsbericht entspricht den gesetzlichen Vorgaben. Diese machen ihn eher zu einem Nachschlagewerk denn spannender Lektüre. Er zeigt das umfassende Spektrum des St. Bernward Krankenhauses. Unseren Werten der Menschlichkeit und Freigemeinnützigkeit fühlen wir uns verpflichtet. Auf dieser Grundlage bereiten wir derzeitig strukturierte ethische Fallbesprechungen vor, um ethische Fragen im klinischen Alltag noch mehr zu bearbeiten. Unser Ziel ist die hochwertige medizinische Versorgung der Region Hildesheim und des weiteren Umlandes. Dipl.-Betriebswirt O. Klok Sr. M. Canisia Corleis Prof. Dr. G. von Knobelsdorff Geschäftsführer Geschäftsführerin Ärztlicher Direktor Für die Vollständigkeit uns Richtigkeit der Angaben zeichnet die Geschäftsführung, vertreten durch Sr. M. Canisia, verantwortlich. Bei allen Bezeichnungen, die auf Personen bezogen sind, meint die Formulierung beide Geschlechter, unabhängig von der in der Formulierung verwendeten konkreten geschlechtsspezifischen Bezeichnung. Seite 4

5 A Struktur und Leistungsdaten des Krankenhauses A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses Krankenhausname: St. Bernward Krankenhaus Hausanschrift: Treibestraße Hildesheim Postfach: Hildesheim Telefon: Fax: URL: A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses Institutionskennzeichen: A-3 Standort(nummer) Standort: 00 A-4 Name und Art des Krankenhausträgers Name: Art: Kirchliche Stiftung St. Bernward Krankenhaus freigemeinnützig A-5 Akademisches Lehrkrankenhaus Lehrkrankenhaus: Universität: Ja Georg-August-Universität Göttingen Seite 5

6 A-6 Organisationsstruktur des Krankenhauses Die Spitze unserer Organisation "St. Bernward Krankenhaus" bildet die Geschäftsführung, die sich aus Sr. M. Canisia, Dipl. Ökon. K. Knauder (seit dem Dipl. Betriebswirt O. Klok) und dem Ärztlichen Direktor Prof. Dr. med. G. von Knobelsdorff zusammensetzt. Der Geschäftsführung direkt unterstellt sind die katholische und evangelische Krankenhaus-Seelsorge, das Referat für Öffentlichkeitsarbeit sowie das Medizin- Controlling/Qualitätsmanagement. Die Mitarbeitervertretung mit ihrem Vorsitzenden, Herrn Dr. med. R. Stremmer, ist ebenfalls nur der Geschäftsführung unterstellt. Die einzelnen Organisationseinheiten des Hauses bestehen aus der Verwaltung, der Technik, dem Pflege- und Funktionsdienst, den Medizinischen Fachabteilungen und Instituten, den Interdisziplinären Zentren, den Belegabteilungen und dem Ambulanten OP-Zentrum unter der Leitung des niedergelassenen Anästhesisten Dr. med. J. Feise. Seite 6

7 A-7 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie Es handelt sich nicht um ein psychiatrisches Krankenhaus. A-8 Fachabteilungsübergreifende Versorgungsschwerpunkte des Krankenhauses Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum) (VS10) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie;Medizinische Klinik II (Hämatologie und Onkologie);Medizinische Klinik III (Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie);Radiologische Klinik;Zentrum für Labordiagnostik Gemeinsam mit internen und externen Kooperationspartnern sind wir auf die Behandlung von Erkrankungen des Darms spezialisiert. Unser Darmkrebszentrum ist seit 2009 nach den Kriterien der deutschen Krebsgesellschaft durch OnkoZert zertifiziert. Weitere Informationen: Ambulantes OP-Zentrum (VS12) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Beckenbodenzentrum (VS13) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Brustzentrum (VS01) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Dr. med. J. Feise als niedergelassener Anästhesist;Klinik für Anästhesie, Intensivmedzin und Schmerztherapie;Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe;Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie;Klinik für Gefäßchirurgie; Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie;Urologische Klinik;Zentrum für Labordiagnostik;sowie niedergelassene Kollegen Wir bieten ambulante Operationen wird mit der Sicherheit des Krankenhauses im Hintergrund für die Fachabteilungen unseres Hauses und externe Ärzte an. Urologische Klinik;Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe;Klinik für Allgemeinund Viszeralchirurgie;Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie; Zentrum für Labordiagnostik Fachübergreifend werden Rekonstruktionen des Beckenbodens, z. B. bei Inkontinenz und Beckenbodenvorfällen, geplant und durchgeführt. Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe;Medizinische Klinik II (Klinik für Hämatologie, internistische Onkologie);Klinik für Thoraxchirurgie;Radiologische Klinik;Physiotherapie;Institut für Pathologie;Zentrum für Labordiagnostik; Gemeinschaft für Strahlentherapie und Radioonkologie Hannover-Hildesheim- Hameln, Standort FÄZ am St. Bernward Krankenhaus, Dr. B. Jäger, Dipl.-Phys. W. Brenneisen, Dr. med. D. Hirschfeld, Dr. med. I. Wildfang, Dr. med. A. Warszawski-Baumann;MVZ für Radiologie und Nuklearmedizin;Frauenarztpraxis D.-T.Baerens; Gemeinschaftspraxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Dr. Dietz; Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie Dr. Bendel;AWO Kreisverband Hildesheim-Alfeld; KIBIS des Paritätischen Hildesheim; Krebs e. V.;Praxis Drs. Justus, Wilke, Algermissen, Graf; Hospizverein Hildesheim und Umgebung e.v.; Sanitätshaus Meyer Unser Brustzentrum Hildesheim ist ein ganzheitlich ausgerichteter Spezialbereich, der auf hohem und qualitätsgesicherten Niveau bei Tumorerkrankungen der Brust eine umfassende und sensible Behandlung gewährleistet. Wir haben ein Kompetenzzentrum aufgebaut, in dem verschiedene Berufsgruppen ihr Fachwissen für eine optimale Versorgung der Patientinnen einbringen und abstimmen. Wir stellen sicher, dass unsere Patientinnen auf höchstem Niveau behandelt werden. Deshalb lassen wir uns einmal im Jahr von externen Gutachtern prüfen. Seit 2005 ist das Brustzentrum Seite 7

8 Brustzentrum (VS01) Dialysezentrum (VS15) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Gefäßzentrum (VS19) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Herzzentrum (VS22) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung gemäß der Kriterien der Deutschen Krebsgesellschaften zertifiziert. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Mammographie Screening Zentrum Niedersachsen Süd. Weitere Informationen finden Sie unter Gefäßchirurgische Klinik, zertifiziertes Gefäßzentrum;Medizinische Klinik I (Klinik für Kardiologie und Intensivmedizin);Urologische Klinik;Medizinisches Versorgungszentrum mit Nephrologischer Praxis und Dialyse am St. Bernward Krankenhaus;Zentrum für Labordiagnostik Wir bieten ein Rund-Um-Versorgung für nierenkranke Patienten sowohl ambulant als auch stationär an. Gefäßchirurgische Klinik, zertifiziertes Gefäßzentrum;Medizinische Klinik I (Klinik für Kardiologie und Intensivmedizin);Radiologische Klinik;Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie (Zertifizierte Stroke Unit);Physiotherapie;Zentrum für Labordiagnostik Das Gefäßzentrum Hildesheim wurde von unserem Chefarzt etabliert, um verschiedene Spezialisten, die mit der Behandlung von Gefäßkrankheiten befasst sind, in eine gemeinsame Versorgungsstruktur einzubinden. Unter der Leitung der Gefäßchirurgie wirken hier niedergelassene Fachärzte unterschiedlicher Disziplinen und verschiedene Fachabteilungen des St. Bernward Krankenhauses sowie anderer Kliniken zusammen. Gefäßerkrankungen erfordern eine komplexe Diagnostik und spezielle Behandlung, denn sie treten oft im fortgeschrittenen Lebensalter und in Verbindung mit anderen Krankheiten auf. Durch die genannte Zusammenarbeit vermeiden wir Doppeluntersuchungen und unnötige Belastungen der Patienten und gewährleisten einen verlässlichen und schnellen Informationsfluss und eine Behandlung gewissermaßen aus einem Guss. Weitere Informationen finden Sie unter Medizinische Klinik I (Klinik für Kardiologie und Intensivmedizin); Gefäßchirurgische Klinik;Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie;Physiotherapie;Zentrum für Labordiagnostik Ein besonderer Schwerpunkt unserer Medizinischen Klinik I ist die enge Kooperation mit dem Ameos-Klinikum in Alfeld und dem Johanniterkrankenhaus in Gronau als regionales Herzinfarktnetzwerk. Hierdurch wird eine flächendeckende Versorgung von Patienten mit Herzinfarkten sichergestellt. Hierzu zählt die 24-Stunden Bereitschaft und die moderne Telemedizin bereits im Notarztwagen. So ist es z.b. möglich, schon während des Patiententransportes ein Funk - EKG an die Ärzte der Intensivstation des St. Bernward Krankenhauses zu übermitteln und so eine frühzeitige Abklärung und Therapieplanung einzuleiten. Für die hervorragende Organisation und Behandlung betroffener Patienten ist unserem Team der AOK Qualitätspreis 2006 und 2010 der Golden Helix verliehen worden. Seite 8

9 Inkontinenzzentrum/Kontinenzzentrum (VS23) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Interdisziplinäre Intensivmedizin (VS24) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Interdisziplinäre Tumornachsorge (VS25) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Urologische Klinik;Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe;Klinik für Allgemeinund Viszeralchirurgie;Kinderchirurgische Klinik;Zentrum für Labordiagnostik Wir bieten eine fachübergreifende dezidierte Abklärung und Therapie sämtlicher Harn- und Stuhlinkontinenzformen bei Männern, Kindern und Frauen an. Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie;Klinik für Allgemeinund Viszeralchirurgie;Klinik für Thoraxchirurgie;Urologische Klinik;Klinik für Gefäßchirurgie;Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie;Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie (Zertifizierte Stroke Unit);Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe;Physiotherapie;Zentrum für Labordiagnostik Unter der Leitung der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie werden alle Patienten der chirurgischen und neurologischen Kliniken behandelt, die aufgrund der Schwere ihrer Erkrankungen auf der Intensivstation versorgt werden müssen. Durch unmittelbare räumliche Nähe erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit den Kollegen der Internistischen Intensivmedizin. Medizinische Klinik II (Hämatologie und Onkologie);Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie;Urologische Klinik;Zentrum für Labordiagnostik Die interdiszplinäre Tumornachsorge ist Teil unseres Tumorzentrums (Onkologischen Zentrums). Kinderzentrum (VS26) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin;Klinik für Neonatologie; Kinderchirurgische Klinik;Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie;Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe;Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie;Physiotherapie;Zentrum für Labordiagnostik;MVZ Bereich Pädiatrie Die Kompetenzbündelung von Kinderärzten, Neonatologen und Kinderchirurgen ermöglicht mit Unterstützung der verschiedenen Fachabteilungen eine umfassende Versorgung von Kindern aller Altersklassen. Laborzentrum Hildesheim (VS00) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Zentrum für Labordiagnostik;Partnerschaftspraxis für Labormedizin und Mikrobiologie Dres. Groß, Grüter und Samady Unser Laborzentrum wurde als Kooperationsmodell gegründet, um den ständig steigenden Anforderungen an Labordienstleistungen gerecht zu werden. Es werden für die Einsender schnell, zuverlässig und jederzeit auch am Wochenende und an Feiertagen während 24 Stunden, sowohl Routine-, Spezialund Notfalllaborleistungen durchgeführt. Beide Laboratorien sind zertifiziert, bzw. akkreditiert. Seite 9

10 Lungenzentrum (VS29) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Klinik für Thoraxchirurgie;Medizinische Klinik IV (Klinik für Pneumologie);Medizinische Klinik II (Klinik für Hämatologie, internistische Onkologie);Kinderchirurgische Klinik;Radiologische Klinik;Institut für Pathologie;Praxis für Strahlentherapie im FÄZ;Zentrum für Labordiagnostik Der Fortschritt in der Behandlung der Patienten mit Lungenerkrankungen liegt in der zunehmenden Vernetzung der Fachrichtungen und Funktionseinheiten zu einem einheitlichen Behandlungskonzept. Es sind alle Fachrichtungen vertreten, um Patienten mit Erkrankungen der Lunge, der Atemwege und des Brustraums eine kompetente und umfassende Betreuung zu garantieren. Durch die Gründung der Klinik für Pneumologie am können alle nötigen diagnostischen und therapeutischen Verfahren unter einem Dach zum Wohle der Patienten angeboten werden. Sämtliche thoraxchirurgischen Eingriffe werden in der Klinik für Thoraxchirurgie sowie der Kinderchirurgie durchgeführt. Außerdem besteht eine enge Verzahnung mit niedergelassenen Lungenärzten und natürlich mit den anderen Fachabteilungen der Klinik. Neben der partnerschaftlichen täglichen Zusammenarbeit im Alltag können für Patienten mit Lungenkrebs interdisziplinäre Behandlungskonzepte in der wöchentlichen offenen Tumorkonferenz entwickelt werden. Operative Intensivmedizin (VS50) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie;Klinik für Allgemeinund Viszeralchirugie;Urologische Klinik;Klinik für Thoraxchirurgie;Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie;Gefäßchirurgische Klinik;Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe;Zentrum für Labordiagnostik Die operative Intensivmedizin wird interdisziplinär unter der Leitung der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie durchgeführt. Palliativzentrum (VS34) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Perinatalzentrum (VS02) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Medizinische Klinik II (Hämatologie und Internistische Onkologie);Klinik für Gynäkologie, zertifiziertes Brustzentrum;Medizinische Klinik III (Gastroenterologie, Allgemeine Innere Medizin);Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie; Klinik für Thoraxchirurgie;Medizinische Klinik IV (Klinik für Pneumologie); Gefäßchirurgische Klinik, zertifiziertes Gefäßzentrum; Medizinische Klinik I (Klinik für Kardiologie und Intensivmedizin);Urologische Klinik;Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie (Zertifizierte Stroke Unit); Physiotherapie;Zentrum für Labordiagnostik Die würdevolle Behandlung von Patienten an ihrem Lebensende ist uns ein wichtiges Anliegen. Eine gesonderte Palliativstation wurde im Frühjahr 2009 eröffnet. Der multidisziplinäre Behandlungsansatz aller beteiligten Berufsgruppen stellt einen der wesentlichen Therapiepfeiler dar. Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe;Klinik für Neonatologie;Kinderchirurgie;Physiotherapie;Zentrum für Labordiagnostik Für unsere Einordnung als Perinatalzentrum Level 1 haben wir die höchste Versorgungsstufe in der Geburtshilfe und Neugeborenenheilkunde (Neonatologie) nachgewiesen. Um diese Bezeichnung tragen zu dürfen, müssen gesetzlich definierte Vorgaben erfüllt werden, wie z.b. die speziellen Qualifikationen des Personals, bauliche Voraussetzungen und klar geregelte Arbeitszeiten. Eine ständige optimale Überwachung, Diagnostik und Therapie der Schwangeren sowie der Neu- und Frühgeborenen wird durch uns Seite 10

11 Perinatalzentrum (VS02) sichergestellt. Wir haben eine Intensivstation für Früh- und Neugeborene im Haus, die die Pflege des Kindes sofort nach der Erstversorgung im Kreißsaal übernehmen kann. Unsere Kinderchirurgen besitzen besondere Kompetenz in der Versorgung von Frühgeborenen. Auf diese Weise erhält das Frühgeborene bzw. das kranke Neugeborene eine optimale Chance auf ein gesundes Überleben. Von außen überprüft, können wir unseren ganz kleinen Patienten damit den besten Start ins Leben bieten. Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie (VS35) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Pneumologisch-Thoraxchirurgisches Zentrum (VS36) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe;Dr. med. F.-M. Hasse;Zentrum für Labordiagnostik Besondere plastische Operationen gehören im Rahmen des zertifizierten Brustzentrums zu unserem Angebot. Klinik für Thoraxchirurgie;Physiotherapie;Medizinische Klinik IV (Klinik für Pneumologie);Zentrum für Labordiagnostik Wir bieten eine umfassende Behandlung für Erkrankungen der Lunge, die entzündlich bedingt sind, sowie die verschiedenen Krebserkrankungen des Brustkorbes und Verletzungen des Thorax unter einem Dach an. Polytraumaversorgung (VS37) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Prostatazentrum (VS38) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Interdisziplinäre Zentrale Notaufnahme;Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie; Kinderchirurgische Klinik;Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie;Radiologische Klinik;Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie (Zertifizierte Stroke Unit);Klinik für Thoraxchirurgie; Physiotherapie;Neurochirurgie der Schildautalklinik in Seesen;Urologische Klinik;Zentrum für Labordiagnostik Die interdisziplinäre Zentrale Notaufnahme ist für die Primärversorgung Schwerstverletzter und Polytraumata ausgerüstet. Klare Verfahrensanweisungen für das Schockraummanagement sichern die schnelle und umfassende Versorgung. Ein Unfallchirurg mit der Zusatzbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie ist 24 Stunden verfügbar und übernimmt als Teamleader das Management im Schockraum. Die unmittelbare Anbindung des Schockraumes in der ZNA an die Radiologie mit 2 CT und einem MRT garantieren bei kurzen Wegen die schnelle Versorgung nach den Maßgaben der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) für Traumazentren. Eine Versorgung von Polytraumata ist damit 24 Stunden täglich interdisziplinär gewährleistet. Urologische Klinik;Medizinische Klinik II (Klinik für Hämatologie, internistische Onkologie);Radiologische Klinik;Institut für Pathologie;Physiotherapie;Zentrum für Labordiagnostik Unsere Urologische Klinik bietet ein umfassendes Spektrum an modernen Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten, die individuell auf die persönliche Gesundheitssituation der Patienten abgestimmt wird. Die Behandlung des Prostatakarzinoms ist einer unserer klinischen Schwerpunkte. Dementsprechend verfügen wir über sehr viel Erfahrung. Wir orientieren uns an den Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft und streben eine Zertifizierung an. Es besteht eine Seite 11

12 Prostatazentrum (VS38) Schilddrüsenzentrum (VS40) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Schlaganfallzentrum (VS03) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Thoraxzentrum (VS43) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Traumazentrum (VS05) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung intensive Kooperation mit den in der Region niedergelassenen Urologen. Diese wird von uns im Sinne einer optimalen Patientenbetreuung gefördert und ständig ausgebaut. Unser Behandlungsspektrum beinhaltet die Prävention, Diagnostik, Therapie und die weiterführende Betreuung in Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten. Die tumorspezifische Nachsorge wird weiterhin bei Ihrem wohnortnahen Urologen durchgeführt. Natürlich können Sie sich jederzeit bei besonderen Fragestellungen auf unsere Unterstützung verlassen. Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie;Medizinische Klinik III (Allgemeine Innere, Gastroenterologie);Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie;Zentrum für Labordiagnostik Schilddrüsenoperationen werden sowohl bei gutartigen als auch bösartigen Tumoren mit hohem Sicherheitsstandard unter intraoperativem Neuromonitoring durchgeführt. Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie (Zertifizierte Stroke Unit);Medizinische Klinik I (Klinik für Kardiologie und internistische Intensivmedizin);Gefäßchirurgische Klinik;Radiologische Klinik;Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie;Physiotherapie;Zentrum für Labordiagnostik Unsere Stroke Unit ist eine neurologische Spezialstation für Schlaganfallpatienten mit dem medizinischen Standard einer Intensivstation. Hier können wir eine sofortige schlaganfall-spezifische Diagnostik und Therapieeinleitung durchführen. Nach der akuten Behandlung der Durchblutungsstörung setzen wir besonders frühzeitig reaktivierende Pflege, Krankengymnastik, Sprach-, Schluck- und Ergotherapie ein, da der Rehabilitationserfolg ganz wesentlich hiervon abhängt. Unser ärztliches Team besteht aus neurologischen Fach- und Assistenzärzten, unterstützt von (Neuro)- Radiologen, Gefäßchirurgen und Internisten. Für die Überwachung und Rehabilitationsmaßnahmen stehen Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Sozialarbeiter zur Verfügung. Seit 2009 ist diese Einheit nach den anspruchsvollen Kriterien der Deutschen Schlaganfallgesellschaft als überregionale Stroke Unit zertifiziert. Medizinische Klinik IV (Pneumologie);Klinik für Thoraxchirurgie; Kinderchirurgische Klinik;Radiologische Klinik;Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie;Physiotherapie;Zentrum für Labordiagnostik Wir bieten die Diagnostik und Versorgung von Lungenerkrankungen unter einem Dach an. Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie;Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie;Radiologische Klinik;Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin;Kinderchirurgische Klinik;Klinik für Thoraxchirurgie; Physiotherapie;Zentrum für Labordiagnostik 4 Millionen Menschen erleiden in Deutschland jedes Jahr durch Unfälle im Verkehr, bei der Arbeit, im häuslichen Bereich oder in der Freizeit ernste Seite 12

13 Traumazentrum (VS05) Tumorzentrum (VS06) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Wirbelsäulenzentrum (VS44) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Verletzungen (Trauma). Verletzte werden bei uns durch abteilungsübergreifende, hochspezialisierte Teams aus Ärzten verschiedener Fachrichtungen, Pflegekräften, medizinisch- und radiologisch-technischen Assistenten und Physiotherapeuten versorgt. Unsere interdisziplinäre Zentrale Notaufnahme ist auf die Behandlung von Unfallpatienten mit mehrfachen und schweren Verletzungen eingerichtet. Rund um die Uhr stehen die Ärzte der Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädie sowie Spezialisten anderer Fachdisziplinen zur Verfügung. Die moderne Ausstattung in der ZNA mit implementierten Röntgen- und OP-Raum garantiert die professionelle Versorgung aller verletzten Patienten. Wir sind seit 2009 als regionales Traumazentrum zertifiziert. Medizinische Klinik II (Klinik für Hämatologie, internistische Onkologie);Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie;MVZ Bereich Onkologie/Hämatologie; Gemeinschaft für Strahlentherapie und Radioonkologie Hannover-Hildesheim- Hameln, Standort FÄZ am St. Bernward Krankenhaus, Dr. B. Jäger, Dipl.-Phys. W. Brenneisen, Dr. med. D. Hirschfeld, Dr. med. I. Wildfang, Dr. med. A. Warszawski-Baumann;Klinik für Thoraxchirurgie;Urologische Klinik;Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie (Zertifizierte Stroke Unit); Radiologische Klinik;Institut für Pathologie;Physiotherapie;Zentrum für Labordiagnostik; Gemeinschaftspraxis Dr. N. Uleer, Dr. R. Papcke, Dr. J. Pourfard, Dr. Chr. Uleer; Urologische Gemeinschaftspraxis S.Achilles, G. Burzlaff, Dr. A. Rieger; Dr. W. Kusch, HNO; Prof. Dr. R.Nitzsche, Ameos Alfeld, Klinik für Hämatologie und Onkologie; Dr. H. Hagenah, Paracelsus Bad Gandersheim, Rehabilitationsklinik; Gemeinschaftspraxis Dr. M.Baumgärtel, Dr. C. Weithe, Urologen; Hospizverein Hildesheim und Umgebung e.v. Ziel unseres Onkologischen Zentrums ist die umfassende Versorgung von Krebspatienten. Wir bieten Betreuung auf allen onkologischen Ebenen an: Vorsorge, Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge. Therapieentscheidungen treffen wir nach dem neuesten Stand der Wissenschaft in Fallkonferenzen, an denen Ärzte aus unterschiedlichen Fachgebieten teilnehmen. Hier wird für jeden unserer Patienten eine individuelle, interdisziplinär (=fachübergreifend) abgestimmte Therapie erarbeitet. Um die bestmögliche medizinische, pflegerische und psychoonkologische Betreuung unserer Patienten zu erreichen, setzen wir integrierte Versorgungskonzepte um. Wir haben onkologische Spezialsprechstunden eingerichtet und bieten psychosoziale Beratung und Betreuung krebskranker Menschen an. Durch Vorträge und Informationstage tragen wir zur Aufklärung der Hildesheimer Bevölkerung bei. Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie;Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie;Radiologische Klinik;Zentrum für Labordiagnostik Wir bieten die fachliche Expertise von Unfallchirurgen, Orthopäden, Neurochirurgen und Neurologen, welche diagnostisch durch die Radiologische Klinik unterstützt wird. Seite 13

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh über das Berichtsjahr 2010 IK: 260570044 Datum: 08.07.2011 www.evkb.de Einleitung Sehr geehrte Damen

Mehr

B-[2].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Fachabteilung

B-[2].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Fachabteilung Inhaltsverzeichnis Vorwort... 1 Einleitung... 2 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 6 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses...

Mehr

Frauenklinik Baden-Baden Bühl

Frauenklinik Baden-Baden Bühl Klinikum Mittelbaden ggmbh Informationen Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Balg Balger Str. 50 76532 Baden-Baden info.balg@klinikum-mittelbaden.de Klinikum Mittelbaden Bühl Robert-Koch-Str. 70 77815 Bühl

Mehr

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München Klinikum rechts der Isar Technische Universität München Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München über das Berichtsjahr

Mehr

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten Inhalt Vorwort Vorwort... 2 Klinikum Friedrichshafen... 3 Medizinisches Spektrum... 4 Chefärzte und ihre medizinischen Fachabteilungen...

Mehr

Nehmen Sie sich Ihre Gesundheit zur Brust! Von Früherkennung bis Ästhetik wir begleiten Sie. Brustzentrum Hildesheim Patienteninformation

Nehmen Sie sich Ihre Gesundheit zur Brust! Von Früherkennung bis Ästhetik wir begleiten Sie. Brustzentrum Hildesheim Patienteninformation Brustzentrum Hildesheim Patienteninformation Nehmen Sie sich Ihre Gesundheit zur Brust! Von Früherkennung bis Ästhetik wir begleiten Sie Für Leib und Seele Sich sicher fühlen in unsicheren Momenten Das

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Klinikum Bamberg über das Berichtsjahr 2010 IK: Datum: 260940029 12.07.2011 Einleitung Klinikum am Bruderwald, Klinikum am Michelsberg

Mehr

KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND PALLIATIVE CARE. Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38

KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND PALLIATIVE CARE. Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38 KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38 Drei Säulen zum Wohle des Patienten: AKUTGERIATRIE Gesundheit und Eigenständigkeit im Alter REHABILITATION

Mehr

Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses gemäß 2. Kapitel 14 Absatz 4 Spiegelstrich 2 der Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses

Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses gemäß 2. Kapitel 14 Absatz 4 Spiegelstrich 2 der Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses gemäß 2. Kapitel 14 Absatz 4 Spiegelstrich 2 der Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses Der Gemeinsame Bundesausschuss hat im Rahmen der Bewertung

Mehr

Die Brust im Zentrum

Die Brust im Zentrum Interdisziplinäres Brustzentrum Baden Die Angebote im zertifizierten Interdisziplinären Brustzentrum Baden Die Brust im Zentrum www.brustzentrumbaden.ch Kantonsspital Baden Liebe Patientin Eine Veränderung

Mehr

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Patienteninformation MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Inhalt Unsere Versorgung auf einen Blick 4 Wissenswertes 6 Standort Schmalkalden 7 Standort Suhl 10 2 3 Germar Oechel Regine Bauer Sehr geehrte

Mehr

Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg. Qualitätsbericht 2010

Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg. Qualitätsbericht 2010 Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg Qualitätsbericht 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg Kapitel

Mehr

1. Linzer Patientinnen Krebskongress... was die Frau über Krebs wissen sollte!

1. Linzer Patientinnen Krebskongress... was die Frau über Krebs wissen sollte! Pressekonferenz der Landes- Frauen- und Kinderklinik Linz und des AKh Linz 1. Linzer Patientinnen Krebskongress... was die Frau über Krebs wissen sollte! Donnerstag, 22. Jänner 2015, 11 Uhr Als Gesprächspartner

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V über das Berichtsjahr 2010 Marienhospital Philippusstift St. Vincenz Krankenhaus Betriebsteil Marienhospital Altenessen und St. Vincenz Krankenhaus

Mehr

Evangelisches Klinikum Niederrhein

Evangelisches Klinikum Niederrhein Qualitätspartner der PKV PARTNER Privaten der Verband Krankenversicherung e.v. I L A TÄT U & Eigendarstellung des Hauses: Evangelisches Klinikum Niederrhein Evangelisches Krankenhaus Niederrhein Duisburg

Mehr

Physiotherapie im Überblick

Physiotherapie im Überblick Physiotherapie im Überblick UNSER THERAPIEANGEBOT Physiotherapie im Überblick Das Ziel jeder physiotherapeutischen Behandlung ist es, die körperliche Leistungsfähigkeit von Patientinnen und Patienten möglichst

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Städtische Kliniken Bielefeld gem. GmbH Klinikum Mitte Klinikum Rosenhöhe Städt. Kliniken Bielefeld gem. GmbH

Mehr

Informationen. zum Praktischen Jahr am Klinikum Idar-Oberstein

Informationen. zum Praktischen Jahr am Klinikum Idar-Oberstein PJ 2014 Informationen zum Praktischen Jahr am Klinikum Idar-Oberstein Wahlfächer Aufteilung Innere Medizin und Chirurgie Sehr geehrte Studierende, als Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes Gutenberg-Universität

Mehr

GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS

GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS Zertifiziertes Brustgesundheitszentrum 75 % aller Frauen, die an Brustkrebs leiden, können auf Dauer geheilt werden. Je früher die Erkrankung erkannt werden kann, desto besser

Mehr

Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen

Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen Klinikum Meiningen Südthüringer Brustzentrum Suhl/Meiningen Südthüringer Brustzentrum Suhl/Meiningen Brustkrebs ist in Deutschland eine der häufigsten bösartigen

Mehr

Ihre Gesundheit unser Auftrag

Ihre Gesundheit unser Auftrag Ihre Gesundheit unser Auftrag «Zusammenkunft ist ein Anfang; Zusammenhalt ist ein Fortschritt; Zusammenarbeit ist der Erfolg.» Henry Ford Rheinfelden medical Rheinfelden medical Die fünf bedeutenden Rheinfelder

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht klinikumbielefeld unsere kompetenz für ihre gesundheit Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Klinikum Bielefeld gem.gmbh mit den Standorten: Klinikum

Mehr

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik Interdisziplinäre Brustsprechstunde Plastisch- und Handchirurgische Klinik Prof. Dr. Dr. h. c. Raymund E. Horch PD Dr. Justus P. Beier PD Dr. Andreas Arkudas Interdisziplinäre Brustsprechstunde Sehr geehrte

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006 Verantwortliche für die Erstellung des Qualitätsberichts: Dr. Elke Hoffmann,

Mehr

Mit Herz und Kompetenz Wir legen Wert darauf, dass die Geburt Ihres Kindes ein einmaliges Erlebnis für Sie wird.

Mit Herz und Kompetenz Wir legen Wert darauf, dass die Geburt Ihres Kindes ein einmaliges Erlebnis für Sie wird. Faszination Geburt Mit Herz und Kompetenz Wir legen Wert darauf, dass die Geburt Ihres Kindes ein einmaliges Erlebnis für Sie wird. Herzlich willkommen in der Klinik für Gynäkologie & Geburtshilfe der

Mehr

www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM

www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM Dr. med. univ. Angelika Forster Fachärztin für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation, Kurärztin sowie Ärztin für Allgemeinmedizin

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006 Verantwortliche für die Erstellung des Qualitätsberichts: Dr. Elke Hoffmann,

Mehr

RehaCity Basel. Ambulantes Rehabilitations- und Therapie zentrum im Gesundheitszentrum im Bahnhof Basel SBB

RehaCity Basel. Ambulantes Rehabilitations- und Therapie zentrum im Gesundheitszentrum im Bahnhof Basel SBB RehaCity Basel Ambulantes Rehabilitations- und Therapie zentrum im Gesundheitszentrum im Bahnhof Basel SBB Willkommen in der RehaCity Basel An sechs Tagen der Woche bieten wir Ihnen auf rund 400 m 2 optimale

Mehr

10. TK Techniker Krankenkasse

10. TK Techniker Krankenkasse 10. TK Techniker Krankenkasse 1411 Die Techniker Krankenkasse gesund in die Zukunft Die Techniker Krankenkasse (TK) ist eine bundesweite Krankenkasse mit langer Tradition. Seit über 125 Jahren kümmert

Mehr

Praxisnetze als Partner der Verbund-Weiterbildung

Praxisnetze als Partner der Verbund-Weiterbildung Praxisnetze als Partner der Verbund-Weiterbildung Dr. med. Andreas Lipécz Facharzt für Innere Medizin, Hausarzt Mitglied im Vorstand des Gesundheitsnetzes QuE Nürnberg Berlin, 24.02.2015 KBV-Tagung Praxisorientierung

Mehr

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail.

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail. Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail. Referenznummer: 30285AA Bewerbungsunterlagen für die Position als: Assistenzarzt für

Mehr

Kontaktstudiengang. Palliative Care Pädiatrie. Eine Kooperation

Kontaktstudiengang. Palliative Care Pädiatrie. Eine Kooperation Kontaktstudiengang Palliative Care Pädiatrie G e m ä s s d e n A n f o r d e r u n g e n f ü r F a c h - u n d F ü h r u n g s k r ä f t e i n H o s p i z e n u n d e n t s p r e c h e n d d e n R i c

Mehr

Qualitätssicherungskonferenz des Gemeinsamen Bundesausschusses Entlassungsmanagement

Qualitätssicherungskonferenz des Gemeinsamen Bundesausschusses Entlassungsmanagement Qualitätssicherungskonferenz des Gemeinsamen Bundesausschusses Entlassungsmanagement Inhalt Definition Gesetzliche Grundlage Expertenstandard Entlassungsmanagement in der Pflege Möglichkeiten der praktischen

Mehr

Besondere Versorgung für klärungsbedürftige Fälle in der Region Bamberg

Besondere Versorgung für klärungsbedürftige Fälle in der Region Bamberg Besondere Versorgung für klärungsbedürftige Fälle in der Region Bamberg 1 Integrationsvertrag nach 140a SGB V zwischen SozialStiftung Bamberg Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht Standort I Kaiserslautern Standort II Kusel Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

Strukturierter Qualitätsbericht Standort I Kaiserslautern Standort II Kusel Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht Standort I Kaiserslautern Standort II Kusel Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses Einleitung... 4 A Struktur

Mehr

Retten und gerettet werden

Retten und gerettet werden Retten und gerettet werden Notfallwoche 22.-27.08.2009 Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster ST. BARBARA-KLINIK HAMM-HEESSEN Sehr geehrte Damen und Herren! Sicher haben Sie sich auch schon

Mehr

MEDICAL. HEALTH. CARE. DAHMEN PERSONALSERVICE GMBH

MEDICAL. HEALTH. CARE. DAHMEN PERSONALSERVICE GMBH MEDICAL. HEALTH. CARE. DAHMEN PERSONALSERVICE GMBH Ob für Rettungsdienste, Ärztliche Dienste, Pflegedienste, ambulante Pflege oder für Arztpraxen - wir haben die passenden Fach- und Hilfskräfte im Gesundheits-

Mehr

DRK Kliniken Berlin Köpenick. Gesund werden in stilvoller Atmosphäre. Die Komfortstation der DRK Kliniken Berlin Köpenick

DRK Kliniken Berlin Köpenick. Gesund werden in stilvoller Atmosphäre. Die Komfortstation der DRK Kliniken Berlin Köpenick DRK Kliniken Berlin Köpenick Gesund werden in stilvoller Atmosphäre Die Komfortstation der DRK Kliniken Berlin Köpenick Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

Mehr

Leben und Sterben in Würde

Leben und Sterben in Würde Leben und Sterben in Würde Vor vier Wochen wurde das erste stationäre Hospiz in Darmstadt eröffnet Die meisten Menschen wünschen sich, in ihrer letzten Lebensphase nicht allein gelassen zu werden. Sie

Mehr

Fragen und Antworten zur Begutachtung von Behandlungsfehlern durch den MDK

Fragen und Antworten zur Begutachtung von Behandlungsfehlern durch den MDK Fragen und Antworten zur Begutachtung von Behandlungsfehlern durch den MDK Was ist ein Behandlungsfehler? Patientinnen und Patienten haben Anspruch auf eine ärztliche oder zahnärztliche Behandlung, die

Mehr

Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten

Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten Zollernalb Klinikum ggmbh Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten am Zollernalb Klinikum Balingen und Albstadt Zollernalb Klinikum

Mehr

Berlin, den 23.03.2005

Berlin, den 23.03.2005 Berlin, den 23.03.2005 Stellungnahme des Bundesverbandes zu den Empfehlungen des Gemeinsamen Bundesausschusses zu den Anforderungen an die Ausgestaltung von strukturierten Behandlungsprogrammen für Patientinnen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht klinikumbielefeld unsere kompetenz für ihre gesundheit Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Städtische Kliniken Bielefeld gem. GmbH Standort Mitte

Mehr

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken www.simssee-klinik.de Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau Wir behandeln therapieresistente,

Mehr

Qualitätsbericht 2010

Qualitätsbericht 2010 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 4 A Struktur und Leistungsdaten des Krankenhauses... 6 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 6 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses... 6 A-3 Standort(nummer)...

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137, Absatz 3, Satz 1, Nummer 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137, Absatz 3, Satz 1, Nummer 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137, Absatz 3, Satz 1, Nummer 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Klinikum Mannheim GmbH, Universitätsklinikum Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg

Mehr

Qualitätsbericht. der IKK classic in der Region Sachsen. für das Behandlungsprogramm. IKK Promed Brustkrebs

Qualitätsbericht. der IKK classic in der Region Sachsen. für das Behandlungsprogramm. IKK Promed Brustkrebs Qualitätsbericht der IKK classic in der Region Sachsen für das Behandlungsprogramm IKK Promed Brustkrebs Vom 01.01.2013 bis 31.12.2013 Präambel Patienten können in Deutschland auf eine leistungsfähige

Mehr

WAS passiert, wenn ich mit Wehen in der Notaufnahme in Belzig stehe?

WAS passiert, wenn ich mit Wehen in der Notaufnahme in Belzig stehe? WARUM kann die Geburtshilfe in Bad Belzig nicht erhalten bleiben? Die qualitativ hochwertige und sichere Versorgung von Mutter und Kind haben in der Klinik Ernst von Bergmann Bad Belzig oberste Priorität.

Mehr

Wir mobilisieren Kräfte KRAFT DER BEWEGUNG: ZURÜCK IN EIN AKTIVES LEBEN

Wir mobilisieren Kräfte KRAFT DER BEWEGUNG: ZURÜCK IN EIN AKTIVES LEBEN Wir mobilisieren Kräfte KRAFT DER BEWEGUNG: ZURÜCK IN EIN AKTIVES LEBEN SICH WIEDER BEWEGEN LERNEN MIT KÖRPER, GEIST UND SEELE. Der Mensch im Mittelpunkt Jeder Schmerz hat seinen Grund. Wir suchen seine

Mehr

Klinikführer München 2008/2009

Klinikführer München 2008/2009 Klinikführer München 2008/2009 QualitätsKompass von AnyCare QualitätsKompass 2. Auflage 2008 MVS Medizinverlage Stuttgart Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 8304 3505 1 Zu Inhaltsverzeichnis

Mehr

Akademisch qualifizierte Pflegepersonen in der Pflegepraxis

Akademisch qualifizierte Pflegepersonen in der Pflegepraxis Akademisch qualifizierte Pflegekräfte fte in der Pflegepraxis - eine Standortbestimmung der BALK - Bachelor meets Management Dialogtag der Akademie Städtisches Klinikum München GmbH 17. November 2010 Irene

Mehr

PatientInnen-Information Hilfe für Patient Innen mit Kopf-Hals-Tumoren

PatientInnen-Information Hilfe für Patient Innen mit Kopf-Hals-Tumoren MEDIZINISCHE UNIVERSITÄT INNSBRUCK UNIVERSITÄTSKLINIKEN PatientInnen-Information Hilfe für Patient Innen mit Kopf-Hals-Tumoren Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Direktor: Univ.-Prof.

Mehr

Den Weg zu mehr Lebenskraft und Mobilität gehen wir gemeinsam mit Ihnen bis ans vereinbarte Ziel.

Den Weg zu mehr Lebenskraft und Mobilität gehen wir gemeinsam mit Ihnen bis ans vereinbarte Ziel. Medizinische REHABILITATION Den Weg zu mehr Lebenskraft und Mobilität gehen wir gemeinsam mit Ihnen bis ans vereinbarte Ziel. Wir sind ganz nah bei Ihnen, denn zur Rehabilitation gehören sehr private Momente

Mehr

Außerklinische Intensivpflege. Pflege und Rehabilitation

Außerklinische Intensivpflege. Pflege und Rehabilitation Außerklinische Intensivpflege Pflege und Rehabilitation Wir sind für Sie da Rehabilitationsmaßnahmen nach Unfällen oder schweren Erkrankungen sind irgendwann zu Ende. Doch was ist, wenn Ihr Angehöriger

Mehr

Physio- und Bewegungstherapie Medizinische Massage

Physio- und Bewegungstherapie Medizinische Massage Physio- und Bewegungstherapie Medizinische Massage In der Clienia Privatklinik Schlössli Privatklinik Schlössli Führend in Psychiatrie und Psychotherapie Bewegen Erleben Handeln Seelische und körperliche

Mehr

PRIVÉ. Ganz privat. Universitätsklinik Balgrist

PRIVÉ. Ganz privat. Universitätsklinik Balgrist PRIVÉ Ganz privat Universitätsklinik Balgrist Persönliche Betreuung Einleitung «Balgrist Privé» für gehobene Ansprüche Als privat- oder halbprivatversicherter Patient geniessen Sie in der Universitätsklinik

Mehr

Dschungel der Berufs- und Bildungslandschaft Pflege

Dschungel der Berufs- und Bildungslandschaft Pflege Landesgruppe Baden-Württemberg Göppingen, 02.02.2010 Dschungel der Berufs- und Bildungslandschaft Pflege Was braucht die Pflege an Aus- Fort- und Weiterbildung? Irene Hößl Pflegemanagerin Klinikum Fürth

Mehr

Pflegekompetenz mit Tradition.

Pflegekompetenz mit Tradition. Paulinenkrankenhaus um 1920 Pflegekompetenz mit Tradition. Viele Berliner nennen es liebevoll Pauline ; manche sind sogar hier geboren. Aus Tradition ist das historische Paulinenhaus in Berlin-Charlottenburg

Mehr

Das Praktische Jahr. Informationen für Medizinstudenten

Das Praktische Jahr. Informationen für Medizinstudenten Das Praktische Jahr Informationen für Medizinstudenten Liebe Studenten, mit dem Einstieg in das Praktische Jahr beginnt für Sie eine neue Etappe in Ihrer medizinischen Laufbahn. Jetzt können Sie Ihr Wissen

Mehr

Mensch. Gesundheit. Medizin.

Mensch. Gesundheit. Medizin. Elternschule Vorwort Liebe Eltern, die Schwangerschaft, die Geburt und die erste Zeit mit dem Neugeborenen sind tief berührende Ereignisse. Sie sind für Mutter, Vater und Kind eine starke körperliche und

Mehr

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche.

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Sie können auf die medizinische und pflegerische Qualität

Mehr

QUALITÄTSBERICHT 2010. Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

QUALITÄTSBERICHT 2010. Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 QUALITÄTSBERICHT 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 erstellt am 30.06.2011 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 4 A Struktur und Leistungsdaten

Mehr

Information für die PatientInnen

Information für die PatientInnen Information für die PatientInnen der Stationen 3 Ost, 3 West, 4 Ost, 4 West, 5 Ost und 5 West Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Direktor: Prof. Dr. med. Jürgen Deckert

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Dieser Qualitätsbericht wurde zuletzt am 19. Dezember 2011 bearbeitet. Inhaltsverzeichnis Einleitung... 8 A

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Stand: Dezember 2009

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Stand: Dezember 2009 2008 Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Stand: Dezember 2009 Vorwort Die Sorge um die Kranken und Bedürftigen gehört zum Zentrum christlichen

Mehr

Was kann die Deutsche Rentenversicherung für Krebserkrankte tun? Irassi Neumann Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland

Was kann die Deutsche Rentenversicherung für Krebserkrankte tun? Irassi Neumann Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland Was kann die Deutsche Rentenversicherung für Krebserkrankte tun? Irassi Neumann Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland Gesetzliche Grundlagen 15 SGB VI für Versicherte, die im Erwerbsleben stehen

Mehr

Die aktuellen KandidatInnen:

Die aktuellen KandidatInnen: Die aktuellen KandidatInnen: GRPconsult MMAG. PETER GRILL Steiglandweg 1, 4060 Leonding / Austria Tel.: +43 699 107 52 909, Fax: +43 732 671 500 Mail: office@grpconsult.at, www.grpconsult.at Turnusarzt

Mehr

ZENTRUM FÜR ALTERSMEDIZIN und Entwicklungsstörungen

ZENTRUM FÜR ALTERSMEDIZIN und Entwicklungsstörungen ZENTRUM FÜR ALTERSMEDIZIN und Entwicklungsstörungen Dr. I. Paikert-Schmid B. Wermuth ärztliche Leitung Pflegedienstleitung Derzeitige Struktur Versorgungsbereich und Spezialangebote kbo-isar-amper-klinikum

Mehr

Luisenhospital Aachen

Luisenhospital Aachen Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Luisenhospital Aachen über das Berichtsjahr 2008 IK: 260530056 Datum: 18.12.2009 Einleitung Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

Mehr

Haus Bethanien Altenpflegeheim

Haus Bethanien Altenpflegeheim Haus Bethanien Altenpflegeheim 1 Leben im Haus Bethanien Musik und Rythmus: Angebot der Ergotherapie Das Haus Bethanien ist eine Pflegeeinrichtung und Teil des profilierten und innovativen Diakonieunternehmens

Mehr

Versorgungsmanagement/Fortbildung (Case und Care Management)

Versorgungsmanagement/Fortbildung (Case und Care Management) Versorgungsmanagement/Fortbildung (Case und Care Management) Detlef Groß 9. Juni 2011 Kundentag Gesetzlicher Auftrag Nach 11 Abs. 4 SGB V haben Versicherte Anspruch auf ein Versorgungsmanagement insbesondere

Mehr

www.klinikamrhein.de

www.klinikamrhein.de www.klinikamrhein.de INHALTSVERZEICHNIS KLINIKPORTRÄT 4 6 7 8 10 12 14 16 18 Die Privatklinik Plastische Chirurgie Erfahrung & fachliches Können Das Team Leistungsspektrum Modernste 3-D-Kamera Service

Mehr

Produktinformation zum Thema LASIK-TÜV

Produktinformation zum Thema LASIK-TÜV Produktinformation zum Thema LASIK-TÜV Ein Patient kann sich aufgrund der Vielzahl von in- und ausländischen LASIK-Angeboten (Laser in-situ Keratomileusis) kaum ein klares und objektives Bild machen. Auch

Mehr

Ihre Ansprechpartner Durchwahl Tel. Durchwahl Fax E-Mail Christoph Weß Kaufmännischer Direktor

Ihre Ansprechpartner Durchwahl Tel. Durchwahl Fax E-Mail Christoph Weß Kaufmännischer Direktor / Gelderland-Klinik Betriebsleitung / Abteilungsleitungen Betriebsleitung Christoph Weß Kaufmännischer Direktor 1000 c.wess@clemens-hospital.de Heike Günther 1002/1004 3000 verwaltung@clemens-hospital.de

Mehr

Wir mobilisieren Kräfte WEICHEN- STELLUNG: NEUE WEGE FINDEN. Eine Einrichtung der RehaZentren Baden-Württemberg ggmbh

Wir mobilisieren Kräfte WEICHEN- STELLUNG: NEUE WEGE FINDEN. Eine Einrichtung der RehaZentren Baden-Württemberg ggmbh Wir mobilisieren Kräfte WEICHEN- STELLUNG: NEUE WEGE FINDEN Eine Einrichtung der RehaZentren Baden-Württemberg ggmbh FINDEN SIE EINE GESUNDE BALANCE ZWISCHEN AKTIVITÄT UND ENTSPANNUNG. ENTDECKEN SIE EINEN

Mehr

Qualitätsbericht 2009 Medizinisches Versorgungs- Zentrum GmbH Am Kurgarten 7 49186 Bad Iburg

Qualitätsbericht 2009 Medizinisches Versorgungs- Zentrum GmbH Am Kurgarten 7 49186 Bad Iburg Qualitätsbericht 2009 Medizinisches Versorgungs- Zentrum GmbH Am Kurgarten 7 49186 Bad Iburg Seite 1 von 16 Inhaltsangabe Kapitel Seite 1. Geltungsbereich und Einleitung 3 2. Strukturqualität 4 3. Prozessqualität

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer am 17. Juni 2014 im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried zum Thema "Krankenhausstandort Barmherzige Schwestern

Mehr

I) Österreichs größter Kongress für Kinder- und Jugendärzte im Festspielhaus Bregenz

I) Österreichs größter Kongress für Kinder- und Jugendärzte im Festspielhaus Bregenz Bregenz, am 28.09.2006 Presseinformation Kongresspräsident Prim. Dr. Bernd Ausserer Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde am A.Ö. KH Dornbirn Zur 44. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft

Mehr

Studienablauf I. VI. Studienjahr

Studienablauf I. VI. Studienjahr 4 Studienablauf I. VI. Studienjahr Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2010/11 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) 1. Studienjahr (Theoretisches Modul) 1. Semester 2. Semester punkte

Mehr

Medizinische Vorträge. Programm 2015. Treff um 11 Info-Treff WAZ-Medizinforum Weitere Veranstaltungen

Medizinische Vorträge. Programm 2015. Treff um 11 Info-Treff WAZ-Medizinforum Weitere Veranstaltungen Evangelisches Krankenhaus Mülheim / Ruhr Seit 1850 DEM MENSCHEN VERPFLICHTET Medizinische Vorträge Programm 2015 Treff um 11 Info-Treff WAZ-Medizinforum Weitere Veranstaltungen EIN HAUS DER ATEGRIS Februar

Mehr

Produktinformation zum Thema LASIK-TÜV SÜD

Produktinformation zum Thema LASIK-TÜV SÜD Produktinformation zum Thema LASIK-TÜV SÜD Ein Patient kann sich aufgrund der Vielzahl von in- und ausländischen LASIK-Angeboten (Laser in-situ Keratomileusis) kaum ein klares und objektives Bild machen.

Mehr

agnes zwei Schulungskonzept 1. Fachkonferenz Berlin, 22.10.2013

agnes zwei Schulungskonzept 1. Fachkonferenz Berlin, 22.10.2013 agnes zwei Schulungskonzept 1. Fachkonferenz Berlin, 22.10.2013 nach 219 SGB V der Vortragsschwerpunkte Was heißt agnes zwei überhaupt? Welche Rolle hat die agnes zwei Fachkraft? Welche Basis-Qualifikation

Mehr

Evaluation der Weiterbildung

Evaluation der Weiterbildung Evaluation der Weiterbildung In der Evaluation werden Weiterbildungsbefugte bzw. Weiterbildungsermächtigte (WBB) sowie Ärztinnen und Ärzte, die sich in Weiterbildung befinden und einen Facharzttitel anstreben

Mehr

Curriculum. zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Kardiologie für Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin

Curriculum. zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Kardiologie für Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin Curriculum zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Kardiologie für Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin Marienhospital Stuttgart Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen Zentrum für Innere Klinik

Mehr

Kreiskrankenhaus Grünstadt

Kreiskrankenhaus Grünstadt Kreiskrankenhaus Grünstadt Strukturierter QUALITÄTSBERICHT gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Qualitätsbericht 2008 Seite 1 Inhaltsverzeichnis EINLEITUNG 7 TEIL A STRUKTUR UND

Mehr

Jahresbericht 2012. Zertifizierte Thoraxzentren der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie

Jahresbericht 2012. Zertifizierte Thoraxzentren der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie Zertifizierte Thoraxzentren der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie Vorwort Mit der Zertifizierung von Kompetenzzentren für Thoraxchirurgie verfolgt die Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie

Mehr

Deutschland Stand: 23.11.2011

Deutschland Stand: 23.11.2011 Stand: Userstatistik 1. DocCheck Userstatistik Ob aus rechtlichen (HWG) oder ethischen Gründen: Ohne Passwortschutz geht es bei medizinischen Websites häufig nicht. Als mitgliederstärkstes Healthcare-Portal

Mehr

Standort Marburg QUALITÄTSBERICHT 2010

Standort Marburg QUALITÄTSBERICHT 2010 Standort Marburg QUALITÄTSBERICHT 2010 Die RHÖN-KLINIKUM AG Rund 38.000 Mitarbeiter in 53 Kliniken an 46 Standorten und 35 Medizinische Versorgungszentren in zehn Bundesländern: So stellt sich die RHÖN-KLINIKUM

Mehr

P R E S S E K O N F E R E N Z 5. WELT MS TAG 2013. mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Gesundheitsreferent

P R E S S E K O N F E R E N Z 5. WELT MS TAG 2013. mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Gesundheitsreferent P R E S S E K O N F E R E N Z 5. WELT MS TAG 2013 am Donnerstag, 23. Mai 2013, 10.00 Uhr in Linz, Landes-Nervenklinik, Wagner Jauregg-Weg 15 Sitzungszimmer 1, Ebene 20 mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer,

Mehr

Vereinbarung Q-Sicherung u. Q-Management

Vereinbarung Q-Sicherung u. Q-Management Vereinbarung Q-Sicherung u. Q-Management Vereinbarung zur Qualitätssicherung und zum Qualitätsmanagement in der stationären Vorsorge und Rehabilitation nach SGB V 137 d Abs. 1 und 1a zwischen den Krankenkassen

Mehr

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64 Kursangebote der Elternschule (Aktueller Stand vom 10.08.2015) Vor der Geburt Informationsabende für werdende Eltern werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie

Mehr

Wir mobilisieren Kräfte. Rehabilitation bei orthopädischen Erkrankungen ZURÜCK INS LEBEN

Wir mobilisieren Kräfte. Rehabilitation bei orthopädischen Erkrankungen ZURÜCK INS LEBEN Wir mobilisieren Kräfte Rehabilitation bei orthopädischen Erkrankungen ZURÜCK INS LEBEN Die natürliche Bewegung zurückgewinnen Gelenke und Wirbelsäule sind hohen Belastungen ausgesetzt, besonders bei Menschen,

Mehr

DIE SPEZIALISTEN: DAS WOLLEN WIR!

DIE SPEZIALISTEN: DAS WOLLEN WIR! DIE SPEZIALISTEN: DAS WOLLEN WIR! Unser Konzept in Stichworten Wir sind eine Internistisch-Rheumatologische Schwerpunktpraxis ohne Kassenärztliche Anbindung für die ausschließlich rheumatologischer Tätigkeit

Mehr

Empfehlungen der Spitzenverbände der Pflegekassen und. des Verbandes der privaten Krankenversicherung e. V.

Empfehlungen der Spitzenverbände der Pflegekassen und. des Verbandes der privaten Krankenversicherung e. V. Empfehlungen der Spitzenverbände der Pflegekassen und des Verbandes der privaten Krankenversicherung e. V. zur Förderung von niedrigschwelligen Betreuungsangeboten sowie Modellvorhaben zur Erprobung neuer

Mehr

END- UND DICKDARM-ZENTRUM MANNHEIM

END- UND DICKDARM-ZENTRUM MANNHEIM EDZ 1/2012 END- UND DICKDARM-ZENTRUM MANNHEIM Die Institution für End- und Dickdarmleiden Praxis, Klinik, Institut Bismarckplatz 1 D-68165 Mannheim Tel. 0621/123475-0 Fax 0621/123475-75 www.enddarm-zentrum.de

Mehr

Ausbildungsinhalte Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universitätsfrauenklinik Magdeburg

Ausbildungsinhalte Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universitätsfrauenklinik Magdeburg Ausbildungsinhalte Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universitätsfrauenklinik Magdeburg Direktor: Prof. Dr. med. Dr. h. c. S.-D. Costa Grundlage Weiterbildungsordnung Sachsen-Anhalt

Mehr

Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie

Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie Weiterbildungskonzept für Facharzt Otorhinolaryngologie und Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie Anerkennung als Weiterbildungsstätte Facharzt Oto-rhino-laryngologie Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie

Mehr

Diakonissenkrankenhaus. Strukturierter Qualitätsbericht. Flensburg. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

Diakonissenkrankenhaus. Strukturierter Qualitätsbericht. Flensburg. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Diakonissenkrankenhaus Flensburg gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V 2 Einleitung... 3 Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 5 A-2

Mehr