Diese Software basiert zum Teil auf der Arbeit der Independent JPEG Group.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Diese Software basiert zum Teil auf der Arbeit der Independent JPEG Group."

Transkript

1 Captivate verwenden

2 Marken 1 Step RoboPDF, ActiveEdit, ActiveTest, Authorware, Blue Sky Software, Blue Sky, Breeze, Breezo, Captivate, Central, ColdFusion, Contribute, Database Explorer, Director, Dreamweaver, Fireworks, Flash, FlashCast, FlashHelp, Flash Lite, FlashPaper, Flex, Flex Builder, Fontographer, FreeHand, Generator, HomeSite, JRun, MacRecorder, Macromedia, MXML, RoboEngine, RoboHelp, RoboInfo, RoboPDF, Roundtrip, Roundtrip HTML, Shockwave, SoundEdit, Studio MX, UltraDev und WebHelp sind Marken oder eingetragene Marken von Macromedia, Inc. in den USA und/oder anderen Ländern. Andere in dieser Dokumentation erwähnte Produktnamen, Logos, Designs, Titel, Wörter oder Begriffe sind möglicherweise Marken, Dienstleistungsmarken oder Markennamen bzw. in den USA und/oder anderen Ländern eingetragene Marken, Dienstleistungsmarken oder Markennamen von Macromedia, Inc. oder anderen Unternehmen. Technologien von Drittanbietern Diese Veröffentlichung enthält Links zu den Websites anderer Hersteller, über die Macromedia keinerlei Kontrolle hat. Macromedia haftet nicht für den Inhalt solcher Websites. Der Aufruf einer in diesem Handbuch genannten Website eines anderen Anbieters erfolgt auf eigene Gefahr. Macromedia stellt diese Links lediglich aus praktischen Gründen zur Verfügung; die Bereitstellung eines Links bedeutet nicht, dass Macromedia den Inhalt der jeweiligen Website unterstützt bzw. hierfür haftet. Diese Software basiert zum Teil auf der Arbeit der Independent JPEG Group. LAME (MP3-Kodierer) Die Bereitstellung dieses Produkts stellt keine Lizenzerteilung dar, und Inhalte, die mit diesem Produkt erstellt werden, dürfen weder mit kommerziellen Rundfunksystemen (erdgebundenen, Satelliten-, Kabel- und/oder anderen Verbreitungsmethoden), Streaming-Verfahren (über Internet, Intranets und/oder anderen Netzwerken), anderen Verbreitungsmethoden (Pay-Audio oder Audio-On-Demand usw.) noch mit Festmedien (CDs, DVDs, Halbleiterchips, Festplattenlaufwerken, Speicherkarten usw.) verteilt werden. Für eine solche Verwendung ist eine unabhängige Lizenz erforderlich. Einzelheiten finden Sie hier: Copyright Macromedia, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch darf ohne schriftliche Genehmigung seitens Macromedia, Inc. weder vollständig noch auszugsweise vervielfältigt, fotokopiert, reproduziert, übersetzt oder in ein anderes beliebiges elektronisches oder maschinenlesbares Format übertragen werden. Ungeachtet dieser Bestimmung darf der Eigentümer oder der autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Software, mit der dieses Handbuch geliefert wurde, eine Kopie dieses Handbuchs von einer elektronischen Version dieses Handbuchs ausdrucken, sofern dies dem alleinigen Zweck dient, dass der Eigentümer oder der autorisierte Benutzer den Umgang mit dieser Software erlernt, und unter der Voraussetzung, dass kein Teil dieses Handbuchs zu einem anderen Zweck gedruckt, vervielfältigt, verbreitet, weiterverkauft oder übertragen wird, einschließlich und ohne darauf beschränkt zu sein kommerziellen Zwecken, zum Beispiel Verkauf von Kopien dieser Dokumentation oder kostenpflichtige Support-Dienstleistungen. Teilenummer ZCA10M100G Mitarbeiter Autoren: Suzanne Smith Redaktion und Produktionsmanagement: Patrice O Neill Redaktion: Anne Szabla, Lisa Stanziano, Mary Ferguson Produktion: Adam Barnett Besonderer Dank an Arlyn Asch, Magnus Nirell, Terri Griffith, Paul Stoecklein, Erick Vera, Rosana Francescato, Adam Barnett, Silke Fleischer, Tracy Seibel und das gesamte Engineering- und QA-Team von Captivate. Zweite Auflage: April 2005 Macromedia, Inc. 601 Townsend St. San Francisco, CA 94103

3 INHALTSVERZEICHNIS KAPITEL 1: Einführung und Installation Schlüsselfunktionen von Captivate Neue Funktionen in Macromedia Captivate Captivate-Hilfe verwenden Einführung in die Captivate-Lehrmedien Captivate und Barrierefreiheit-Angelegenheiten Captivate mit anderen Anwendungen verwenden RoboDemo- und Captivate-Projekte aktualisieren Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen für Endbenutzer Macromedia Captivate installieren Captivate registrieren Ihre Captivate-Softwarelizenz übertragen KAPITEL 2: Den Arbeitsplatz erkunden Die Arbeitsumgebung individuell einrichten Anzeige und Docking von Symbolleisten Den Filmstreifen verwenden Bestätigungsnachrichten anzeigen Tastenkombinationen verwenden Aktionen rückgängig machen und wiederherstellen Aufzeichnungstasten ändern KAPITEL 3: Filme erstellen Vorhandene Filme öffnen AVI-Software-Tutorials importieren Vor der Aufzeichnung von einem neuen Film Einen neuen Film aufzeichnen Aufzeichnungsoptionen Projektvorlagen verwenden Full-Motion-Aufzeichnung verwenden Barrierefreie Filme erstellen Captive-Projekte lokalisieren

4 KAPITEL 4: Textbeschriftungen hinzufügen Textbeschriftungen hinzufügen Einfachen Text zu einer Folie hinzufügen Beschriftungen automatisch hinzufügen Rollover-Beschriftungen hinzufügen Rollover-Bereich ändern QuickInfos zu Rollover-Beschriftungen konvertieren Textbeschriftungen lokalisieren Textbeschriftungen bearbeiten Benutzerdefinierte Textbeschriftungen erstellen Position und Größe von Textbeschriftungen ändern Textbeschriftungen kopieren und einfügen Textbeschriftungen importieren Textbeschriftungen exportieren Beschriftungsreihenfolge ändern Textbeschriftungen löschen KAPITEL 5: Audio hinzufügen Vorhandene Audioelemente hinzufügen Ausrüstung für Audioaufzeichnungen Tipps für die Audioaufzeichnung Audio-Aufzeichnungsoptionen festlegen Kalibrieren von Mikrofonen für die Aufzeichnung Audio aufzeichnen Audio während der Filmerstellung aufzeichnen Hintergrund-Audio erstellen Einen benutzerdefinierten Sound für Tastenanschläge verwenden Stilleperiode zu einer Audiodatei hinzufügen Ändern der Lautstärke Vorhandene Audioelemente zu Feldern und Schaltflächen hinzufügen Audio für Felder und Schaltflächen aufzeichnen Sounds für Tastenanschläge festlegen Audiodateien bearbeiten Audio-Timing bearbeiten Informationen über Audio ansehen Audiovorschau anhören Audio löschen KAPITEL 6: Bilder und Animationen hinzufügen Bilder hinzufügen Rollover-Bilder hinzufügen Bilder als Folien einfügen Wasserzeichenbilder erstellen JPEG-Qualität ändern Bilder löschen Über Animationen in Captivate Animationen hinzufügen Textanimationen hinzufügen Animationsfolien hinzufügen Inhaltsverzeichnis

5 KAPITEL 7: Felder und Schaltflächen hinzufügen Markierungsfelder hinzufügen Klickfelder hinzufügen Texteingabefelder hinzufügen Schaltflächen hinzufügen JavaScript zu Feldern und Schaltflächen hinzufügen Vorhandene Audioelemente zu Feldern und Schaltflächen hinzufügen Schaltflächen und Felder löschen KAPITEL 8: Mausbewegungen bearbeiten Mauszeiger ändern Größe des Mauszeigers ändern Mausklick-Sounds ändern Klickeffekt für Maus festlegen Mausbewegungen ändern Mausbewegungen ausrichten Gerade und gerundete Mausbewegungen verwenden Den Mauszeiger ausblenden KAPITEL 9: Timing ändern Erscheinungsbild der Zeitleiste individuell einrichten Die Anzeigereihenfolge von Objekt-Ebenen ändern Eine Vorschau der Folie unter Verwendung des Abspielkopfs ansehen Folienanzeigedauer ändern Geschwindigkeit für Beschriftungen automatisch festlegen Geschwindigkeit von Tastenanschlägen ändern Geschwindigkeit des Mauszeigers ändern Timing für Objekte ändern Captivate-Filme mit Variablen steuern KAPITEL 10: Folien Folien zu einem Film hinzufügen Folien bearbeiten Optionen für den Anfang und das Ende des Films ändern Wiedergabesteuerungen hinzufügen Folien sichern KAPITEL 11: Objekte hinzufügen Objekte importieren Objekte duplizieren Beschriftungen kopieren und einfügen Objekte von anderen Projekten kopieren und einfügen Objekte ausrichten Objekte auf der Zeitleiste ausrichten Anzeigereihenfolge von Objekten ändern Die Größe von mehreren Objekten ändern Objekte am Raster ausrichten Objekte mit einer Folie zusammenführen Inhaltsverzeichnis 5

6 KAPITEL 12: Bearbeiten von Filmen Filmgröße bestimmen Filme oder Vorlagen löschen Filme ausblenden Filmvorschau ansehen Filme umbenennen Filmgröße ändern Filme speichern Hintergrundfarbe festlegen Filmvoreinstellungen festlegen Einen Ladebildschirm hinzufügen Filmeigenschaften festlegen Einen benutzerdefinierten Sound für Tastenanschläge verwenden Rechtschreibung in Captivate-Projekten prüfen KAPITEL 13: E-Learning-Inhalte erstellen Verzweigungen in Captivate-Filmen erstellen Fragenfolien erstellen E-Learning-Ausgabeoptionen festlegen E-Learning-Erfolgsquote festlegen Feedback-Nachrichten für Tests erstellen Manifest-Datei erstellen Eine PIF-Datei erstellen Tests mit dem Quizmanager organisieren KAPITEL 14: Ein Menü mit Captivate-Filmen erstellen Projekte erstellen Text in MenuBuilder verwenden Bilder in MenuBuilder verwenden Klickfelder in MenuBuilder-Projekten verwenden Projektoptionen in MenuBuilder ändern MenuBuilder-Projekte exportieren KAPITEL 15: Filme veröffentlichen Filme als eigenständige Dateien veröffentlichen Filme als Flash-Dateien veröffentlichen Filme als Handouts veröffentlichen Filme per FTP im Internet veröffentlichen Filme per versenden Textbeschriftungen exportieren KAPITEL 16: Captivate und andere Software-Anwendungen Captivate und Flash Captivate und Breeze Captivate und RoboHelp Captivate und PowerPoint Inhaltsverzeichnis

7 KAPITEL 17: Fehlerbehebung Bandbreite analysieren Fehlerbehebung beim Timing von Animationen Fehlerbehebung bei der Aufzeichnung von verzerrten Anwendungen AVI-Fehler beheben Fehlerbehebung bei der unregelmäßigen Full-Motion-Aufzeichnung Farben in Folien korrigieren Fehlerbehebung bei transparenten Beschriftungen Fehlerbehebung bei der Filmgröße Fehlerbehebung bei der Textansicht in einem Browser Fehlerbehebung bei der Folienanzahl in einem Film Macromedia-Captivate deinstallieren INDEX Inhaltsverzeichnis 7

8 8 Inhaltsverzeichnis

9 KAPITEL 1 Einführung und Installation Macromedia Captivate ist ein professionelles Softwaretool zur schnellen und einfachen Erstellung von interaktiven Demos und Simulationen in einer Vielfalt von Formaten wie z. B. Flash (SWF) und EXE. Captivate ist die ideale Lösung für die Entwicklung von Online-Produktdemos, Softwaresimulationen für E-Learning oder Online-Tutorials für den Benutzersupport. Mit Captivate können Sie Aktionen in jeder beliebigen Anwendung aufzeichnen und darauf aufbauend sofort eine Simulation zu erstellen. In Captivate können Sie Ihrem Film benutzerdefinierte Beschriftungen, Audioelemente (Kommentare, Hintergrundmusik und Soundeffekte), Videoelemente, Flash-Animationen, Textanimationen, Bilder, Hyperlinks und andere Elemente hinzufügen. Dank kompakter Dateigrößen bei hoher Auflösung lassen sich Captivate-Simulationen und Demonstrationen ganz leicht für Trainingsseminare, Verkauf, Werbung oder Benutzersupport online bereitstellen oder auf CD brennen. Wenn Sie Captivate zur Erstellung von E-Learning-Inhalten verwenden, können Sie realistische und interaktive Fragenfolien, Schaltflächen, Klickfelder und Texteingabefelder hinzufügen. Captivate ist SCORM 1.2- und 2004-zertifiziert und AICC-konform und erlaubt deshalb eine mühelose Integration mit Learning Management-Systemen (LMS), Macromedia Authorware oder Questionmark Perception. Schlüsselfunktionen von Captivate In der folgenden Liste sind alle Schlüsselfunktionen von Captivate aufgeführt. Schnelle Entwicklung von Softwaresimulationen und Demonstrationen Eine benutzerfreundliche Oberfläche und eine neue Startseite machen den Einstieg in Captivate einfach. Fangen Sie einfach mit der Aufzeichnung einer Anwendung an und Captivate nimmt automatisch jede Bildschirmaktion auf. Erhöhen Sie die Produktivität mit zeitsparenden Funktionen wie Auto-Textbeschriftungen (eine Textbeschreibung von jeder aufgezeichneten Aktion wird automatisch eingefügt), automatische Hinzufügung von Markierungsfeldern, bewertete Benutzer-Interaktionen und lehrreiches Feedback. 9

10 Erstellen Sie Simulationen und Demonstrationen im Flash-Format, ohne Flash- Kenntnisse Wenn Sie mit der Aufzeichnung fertig sind, erstellt Captivate sofort eine Flash- Simulation von den Bildschirmaktionen, komplett mit Mausbewegungen und Textbeschreibungen oder bewerteten Interaktionen mit lehrreichem Feedback. Flash- oder Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Bearbeiten Sie Folien und Mausbewegungen Jeder Bildschirm ist eine Folie, die komplett bearbeitet werden kann; entfernen, ersetzten oder überarbeiten Sie die Folie. Mit dem Audio- Editor können Audiofehler einfach bearbeitet werden. Projekte können einfach und schnell geändert und aktualisiert werden. Fügen Sie Interaktivität ein, ohne zu programmieren Erhöhen Sie die Effektivität von Simulationen mit der Hinzufügung von Interaktivität in der Form von Fragenfolien mit Bewertung und Verzweigungen, Texteingabefeldern mit mehreren richtigen Antwort- Optionen, und Klickfeldern. Sie können mehrere Interaktionen und Objekte auf einer einzigen Folie einfügen, die zahlreiche Optionen oder komplexe, realistische Simulationen ermöglichen. Wenn Sie im Simulationsmodus aufzeichnen, werden bewertete Interaktionen und lehrreiches Feedback von Captivate automatisch hinzugefügt. Integration mit anderen E-Learning-Anwendungen Setzen Sie Ihre vorhandenen Ressourcen wirksam ein, indem Sie Simulationen mit anderen E-Learning-Tools integrieren. Durch Captivates Unterstützung von SCORM 2004, SCORM 1.2 und AICC können Simulationen einfach und schnell durch beliebige Learning Management-Systeme (LMS) vermittelt werden. Captivate lässt sich besonders gut in Macromedia Breeze integrieren, wobei in Hintergrund sogar spezielle Dateien generiert werden, die die Nachverfolgung und Suche in Breeze ermöglichen. Captivate macht die Arbeit und Sie können die Projekte dann nach Flash importieren Eine manuelle Erstellung von Softwaresimulationen und Demonstrationen in Flash ist nicht mehr nötig. Mit Captivate müssen Sie keine manuellen Screenshots mehr erstellen und Mausbewegungen in Flash hinzufügen. Zeichnen Sie eine Anwendung in Captivate auf und exportieren Sie das Projekt nach Flash MX 2004, für die zusätzliche Bearbeitung und weiteren Entwicklung. Noch besseres Macromedia Breeze-Erlebnis Erhöhen Sie die Effizienz Ihrer Schulungen, indem Sie interaktive Simulationen zu Ihren Breeze-Meetings und Breeze-Schulungen hinzufügen. Aus Zuschauern werden aktive Teilnehmer, die mit der Simulation interagieren können. Erhöhen Sie die Kreativität mit benutzerdefinierten Steuerelementen, Vorlagen und Menüs Vorlagen, Beschriftungen und Wiedergabesteuerungen können individuell erstellt und geändert werden, um sie mit Ihrer Firmenidentität oder der grafischen Benutzeroberfläche von einer Anwendung abzustimmen. Erstellen Sie auffallende Menüseiten, um eine Reihe von Captivate-Projekten anzuzeigen, die dem Benutzer Zugriff auf mehrere Simulation von einer zentralen Startseite aus geben. Veröffentlichen Sie Ihre Filme in einer Anzahl von Formaten Erstellen Sie eine Simulation nur ein einziges Mal und generieren Sie mehrere Dateiformate, einschließlich SWF, EXE und Pocket PC für die einfache Verteilung im gewünschten Format. Veröffentlichen Sie in Microsoft Word um Handouts oder Hilfsblätter zu erstellen. 10 Kapitel 1: Einführung und Installation

11 Übermitteln Sie Rich-Media-Projekte zu über 98% von Web-Benutzern Mit Captivate können Sie Inhalte von hoher Qualität mit einer kleinen Dateigröße erstellen. Senden Sie Ihre Projekte sofort per , oder stellen Sie sie auf einer Webseite, einem Intranet oder einem Online-Hilfesystem zur Verfügung. Mit dem allgemein verbreiteten Flash Player können interaktive Projekte abgespielt werden. Es müssen keine Plug-Ins runtergeladen werden; 98% aller Internetbenutzer können Flash-Dateien bereits ansehen. Neue Funktionen in Macromedia Captivate Macromedia Captivate bietet wichtige neue Funktionen und Verbesserungen einschliesslich der folgenden Funktionen: Timing-Steuerung mit visueller Zeitleiste Verringern Sie die Produktionsdauer und steuern Sie das Timing der Folienelemente in der Zeitleiste mit der Drag&Drop-Funktion. Zeigen Sie mehrere Objekte oder mehrere Beschriftungen gleichzeitig an. Verschieben Sie die Zeitleistenebenen durch Drag & Drop, um die Anordnung von Objekten auf einer Folie zu ändern - die Folie wird automatisch anhand der Änderungen aktualisiert. Sofortige Vorschau von Folien Bearbeiten Sie Folien und zeigen Sie die Resultate sofort an, indem Sie die Folie abspielen, ohne sie vorher zu kompilieren oder eine Vorschau zu erstellen. Verwenden Sie den Abspielkopf, um einen bestimmten Bereich der Folie zu sehen oder durch den Film zu scrubben und die Folie in Zeitlupe zu betrachten. Müheloses Aufzeichnen Erstellen Sie realistische Demos mit verbessertem Aufnahmemechanismus, der automatisch die Full-Motion-Aufzeichnung für Drag&Drop- Aktionen ein- und ausschaltet. Die Webaufnahme ist optimiert und enthält jetzt auch die Möglichkeit zur Aufnahme von Bildschirmfotos, nachdem die Webseite geladen wurde. Einfache Audiobearbeitung verringert die Produktionsdauer Nehmen Sie Audioelemente gleich bei der Bildschirmaufzeichnung auf, um Entwicklungszeit zu sparen. Fehler können später mit dem benutzerfreundlichen Audio-Editor behoben werden. Regeln Sie die Lautstärke, fügen Sie Stilleperioden ein und stimmen Sie Folienabläufe mit dem Kommentar ab. Noch besseres Macromedia Breeze-Erlebnis Erhöhen Sie die Effizienz Ihrer Präsentationen, indem Sie interaktive Simulationen zu Ihren Breeze-Meetings und Breeze-Schulungen hinzufügen. Moderatoren können mit der Synchronisierungsschaltfläche ihre Aktionen für alle Teilnehmer sichtbar ausführen oder diese Funktion deaktivieren, damit die Teilnehmer auf ihren eigenen Computern mit der Captivate-Demo oder -Simulation interagieren können. Captivate enthält auch eine Option, mit der bestimmte Daten in die Projekt-SWF-Datei eingebettet werden. Die Daten schließen Such- und Manifestinformationen ein und ermöglichen Breeze die Nachverfolgung von Interaktionen (z. B. Quizfragen und Klickfelder), die in Captivate-Projekten stattfinden. Moderatoren können mit der Synchronisierungsschaltfläche ihre Aktionen für alle Teilnehmer sichtbar ausführen oder diese Funktion deaktivieren, damit die Teilnehmer auf ihren eigenen Computern mit der Captivate- Demo oder -Simulation interagieren können. Neue Funktionen in Macromedia Captivate 11

12 Projekte in Macromedia Flash weiterbearbeiten Verwenden Sie die verbesserte Flash- Exportfunktion, um Ihre Projekte zur Weiterbearbeitung von Captivate nach Flash zu exportieren. Captivate exportiert auch die Wiedergabesteuerungen und andere Objekte, wie beispielsweise Full-Motion-Folien und Textanimationen. Verbesserte Quizanwendungen Steuern Sie Look & Feel von Tests passend zu Branding oder Farbschemen. Erhöhen Sie die Lerneffizienz durch Fragen mit Zeitbegrenzung und neue Fragetypen, wie z. B. Zuordnungsfragen, Likert-Fragen und Fill-in-the-Blank-Fragen. Ausnutzen von Branchenstandards Nutzen Sie die SCORM 2004-Packaging- und Runtime-Kommunikation. Zur leichten Bereitstellung von Simulationen auf Learning Management-Systemen (LMS) unterstützt Captivate SCORM 2004, SCORM 1.2 und AICC. Erstellen Sie Demonstrationen und Simulationen, die der US-Vorschrift Abschnitt 508 entsprechen und damit auch für Benutzer mit Behinderungen zugänglich sind. Ausgabe von hochwertigen gedruckten Inhalten Geben Sie Fachjournalisten und Endbenutzern gedruckte Storyboards und Dokumente an die Hand. Das verbesserte Microsoft Word-Ausgabeformat exportiert jetzt auch größere Bilder. Schnelleres Arbeiten, einfacheres Bearbeiten Sparen Sie Zeit und erhöhen Sie die Produktivität mit einer Vielzahl nützlicher Verbesserungen, zum Beispiel der neuen Startseite, der Möglichkeit der Anpassung zwischen Aufzeichungsgröße und Anwendungsfenster, dem benutzerfreundlicheren Aufzeichnungsdialogfeld und mehr. Reduzieren Sie die Entwicklungszeit, indem Sie im Simulationsmodus aufzeichen; so werden bewertete Benutzerinteraktionen automatisch mit Feedback-Nachrichten versehen. Unicode-Unterstützung Verwenden Sie beliebige Schriftarten und Kodierungen, die vom Windows-Betriebssystem unterstützt werden, darunter auch Doublebyte-Zeichensätze. Lokalisierung Zusätzlich zu den englischen, deutschen, französischen und japanischen Versionen sind jetzt auch koreanische und chinesische Versionen von Captivate erhältlich. Vorsicht: Wenn Sie ein mit RoboDemo erstelltes Captivate-Projekt öffnen, beachten Sie bitte Folgendes. Projekte, die mit RoboDemo-Versionen vor Version 4 erstellt wurden, verwenden als Dateierweiterung.ncp oder.fcz. RoboDemo 4- und 5-Projekte verwenden die Dateierweiterung.rd oder.fcz. Captivate aktualisiert ältere Projekte und speichert sie mit der neuen Captivate Dateierweiterung.cp, wenn die Projekte in Captivate geöffnet werden. Captivate-Hilfe verwenden Die Captivate-Hilfe verwendet WebHelp Pro als Ausgabeformat und wird in Ihrem Standard- Browser geöffnet. Da die Captivate-Hilfe auf einem Server gespeichert wird, hängt es von der Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung ab, wie schnell das Hilfesystem angezeigt wird. Bei Bedarf wählen Sie eine Option, mit der Sie die Captivate-Hilfe offline (statt vom Server aus) ansehen können. So rufen Sie die Offline-Hilfe auf: Wählen Sie im Menü Hilfe die Option Offline-Hilfe. 12 Kapitel 1: Einführung und Installation

13 Hilfe-Fenster verwenden Navigations-Schaltflächen In der Captivate-Hilfe finden Sie die folgenden Bereiche auf der linken Seite. Für Zugriff auf die verschiedenen Bereiche klicken Sie auf Inhaltsverzeichnis, Index, Suchen oder Glossar. Inhalt: Der Inhaltsbereich zeigt eine Inhaltsangabe, Bücher und Seiten, die die Informationskategorien in der Captivate-Hilfe darstellen. Wenn Sie auf ein geschlossenes Buch klicken, wird der Inhalt des Buches (Unterbücher und Seiten) angezeigt. Wenn Sie auf ein geöffnetes Buch klicken, wird es geschlossen. Wenn Sie auf Seiten klicken, wählen Sie Themen, die dann im rechten Bereich angezeigt werden. Index: Der Index-Bereich zeigt eine mehrstufige Liste mit Stichwörtern und Phrasen an. Diese Stichwörter sind mit Themen in der Captivate-Hilfe verbunden, und führen Sie zu den von Ihrer Arbeitsweise abhängigen spezifischen Themen. Klicken Sie auf das Stichwort um ein Thema, das mit einem Stichwort verbunden ist, zu öffnen. Wenn das Stichwort für mehrere Themen verwendet wird, erscheint ein Dialogfeld und Sie können ein Thema auswählen und dann auf Ansicht klicken um das Thema anzusehen. Suchen: Wenn Sie eine Frage in den Suchbereich eingeben, werden ähnliche Themen im rechten Bereich angezeigt. (Diese Funktion wird als natürliche Sprachsuche bezeichnet.) Sie können Fragen oder Stichwörter eingeben. Glossar: Der Glossar-Bereich zeigt ein Glossar an, das dem Glossar in einer gedruckten Veröffentlichung sehr ähnlich ist. Das Glossar ist eine Liste mit Wörtern, kurzen Sätzen und deren Definitionen, die mit Captivate verbunden sind. Wenn Sie einen Begriff im oberen Bereich wählen, wird die dazugehörige Definition im unteren Bereich angezeigt. Symbolleisten Suchreihenfolge: Die Schaltflächen zum Durchsuchen (Nächstes und Vorheriges) befinden sich oben im Browser. Die Schaltflächen der Suchfolge unterscheiden sich von den Zurück- und Weiter-Schaltflächen, da sie Themen in einer vorgegebenen Reihenfolge anzeigen. Volltextsuche: Das Eingabefeld Suchen ermöglicht Ihnen eine Volltextsuche in der Captivate- Hilfe durchzuführen. Dieser Suchtyp findet Themen, die den in das Suchfeld eingegebenen Text enthalten. Eine Volltextsuche prüft jedes Wort der Captivate-Hilfe, um Übereinstimmungen zu finden. Wenn die Suche beendet ist, wird eine Liste der Themen angezeigt, aus der Sie ein spezielles Thema auswählen können. Browser-Symbolleiste: Die Symbolleiste oben im Fenster ist die Standard-Symbolleiste für Ihren Standard-Browser. Sie können sich damit in den besuchten Themen vor- und zurückbewegen. Fenster- und Bereichgröße angleichen Sie können Breite und Höhe des Browserfensters anpassen, indem Sie die Fensterränder nach innen oder außen ziehen. Die Breite des linken Bereichs lässt sich anpassen, indem Sie die Ränder des linken Bereichs so lange ziehen, bis der Mauszeiger sich in eine Linie mit Pfeilen an jedem Ende verwandelt. Captivate-Hilfe verwenden 13

14 Durch Themen navigieren Sie können Links und Verwandte Themen (Schaltflächen) verwenden, um durch die verschiedenen Themen zu navigieren. Links: Blau unterstrichener Text kennzeichnet einen Hyperlink, der zu einem anderen Thema oder einer Website springt, einen Popup-Link, der ein Fenster über dem Hauptfenster anzeigt, oder ein Popupmenü, das eine kurze Textbeschreibung anzeigt. Manche Links zeigen zusätzlichen Dropdowntext an oder werden nach rechts erweitert. Verwandte Themen (Schaltflächen): Wenn Sie auf eine Schaltfläche für Verwandte Themen klicken, zeigt ein Popup-Menü eine Liste von verwandten Themen an. Klicken Sie im Popup- Menü auf ein Thema und es wird im rechten Bereich geöffnet. Hinweis: System- und Versionsinformationen zu Captivate finden Sie im Menü Hilfe > Über Captivate. Ein Dialogfeld wird geöffnet und zeigt Informationen zu der aktuell auf dem Computer installierten Captivate-Version an. Einführung in die Captivate-Lehrmedien In Captivate finden Sie eine Vielfalt von Hilfsmitteln, die es Ihnen erleichtern, das Programm schnell zu erlernen und Ihre eigenen Captivate-Projekte zu erstellen. In der Captivate-Hilfe finden Sie umfassende Informationen zu allen Aspekten von Captivate. Öffnen Sie Captivate, wählen Sie das Menü Hilfe und klicken Sie auf Captivate-Hilfe, um die Captivate-Hilfe anzusehen.. In Erste Schritte mit Captivate finden Sie Captivate-Filme, die die Verwendung von Captivate vorführen. Sehen Sie sich diese Filme an, um ein Gefühl für Captivate, speziell für die neuen Funktionen, zu erhalten. (Die Filme werden auf der Captivate-Startseite aufgeführt oder klicken Sie in Captivate auf das Menü Hilfe, wählen Sie Erste Schritte mit Captivate und entscheiden Sie sich dann für einen der Filme.) Captivate verwenden ist eine PDF-Version der Captivate-Hilfe mit Informationen zur Verwendung von Befehlen und Funktionen in Captivate. Die PDF-Datei ist auf der Macromedia-Website erhältlich. Erste Schritte mit Captivate bietet eine Einführung in Captivate und zeigt die grundlegenden Schritte zur Erstellung von Captivate-Projekten auf. Eine gedruckte Version dieses Handbuchs ist in der Captivate-Boxversion enthalten und die PDF-Version ist von der Macromedia-Website abrufbar. Das Captivate Support Center auf wird regelmäßig mit den neuesten Informationen zu Captivate, Ratschlägen von fachkundigen Benutzern, Beispielen, Fachthemen, Verbesserungen und Informationen zu erweiterten Themen aktualisiert. Im Macromedia Devnet auf finden Sie Tools, Tutorials und mehr für alle Macromedia-Produkte. 14 Kapitel 1: Einführung und Installation

15 Captivate und Barrierefreiheit-Angelegenheiten Sie können Captivate-Inhalte erstellen auf die alle Benutzer Zugriff haben, einschließlich Benutzer mit Behinderungen, indem Sie die Barrierefreiheits-Funktionen verwenden, die von Captivate angeboten werden. Bedenken Sie bei der Gestaltung von Captivate-Filmen wie Benutzer mit dem Inhalt interagieren werden. Sehbehinderte Benutzer verlassen sich vielleicht auf Hilfsprogramme, wie z.b. Screen-Readers, die eine Audioversion des Bildschirminhaltes wiedergeben, während Benutzer mit Hörbeeinträchtigungen Text und Beschriftungen in dem Dokument lesen. Andere Erwägungen müssen für Benutzer mit Bewegungseinschränkungen oder kognitiven Einschränkungen in Betracht gezogen werden. Captivate mit anderen Anwendungen verwenden Captivate ist flexibel und kann zusammen mit mehreren anderen Softwareprodukten verwendet werden. Captivate arbeitet besonders gut in Verbindung mit anderen Macromedia Softwareprodukten. Captivate und Breeze Captivate und Flash Captivate und RoboHelp Captivate und PowerPoint Weitere Informationen finden Sie in Kapitel 16, Captivate und andere Software- Anwendungen, auf Seite 261. RoboDemo- und Captivate-Projekte aktualisieren Es ist wichtig, beim Öffnen eines Captivate-Projekts, das mit RoboDemo erstellt wurde, die Dateierweiterung zu beachten. Projekte, die mit RoboDemo-Versionen vor Version 4 erstellt wurden, verwenden als Dateierweiterung.ncp oder.fcz. RoboDemo 4- und 5-Projekte verwenden die Dateierweiterung.rd oder.fcz. Captivate aktualisiert ältere Projekte und speichert sie mit der neuen Captivate-Dateierweiterung.cp, wenn die Projekte in Captivate geöffnet werden. (Die vorhergehenden Dateien werden von Captivate nicht geändert.) Systemvoraussetzungen Ihr Computersystem muss die folgende Hardware, Software und Zubehör beinhalten, um Filme mit Captivate zu erstellen. Systemvoraussetzungen: Microsoft Windows 2000 oder Windows XP 600 MHz Intel Pentium III oder vergleichbar 128 MB Arbeitsspeicher (256 MB empfohlen) 100 MB freier Festplattenspeicher 800x600 Bildschirmauflösung (1024x768 mit Mio. Farbenauflösung empfohlen) Systemvoraussetzungen 15

16 Software und Zubehör zum Veröffentlichen und Aufnehmen: Internet Explorer 5.0 oder neuer Flash Player 6.0 oder neuer Mikrofon zur Aufzeichnung von Audio Lautsprecher und Soundkarte Systemvoraussetzungen für Endbenutzer Für die Anzeige von Captivate-Filmen sollten Endbenutzer über folgende Programme auf ihren Computern verfügen: Einen Flash-fähigen Browser (z.b. Internet Explorer 5.0 oder neuer, Netscape Navigator 4.06 oder Netscape Navigator 6.0 oder neuer) ODER Macromedia Flash Player (Version 6.0 oder neuer) Eines der folgenden Betriebssysteme: Microsoft Windows 95 oder neuer Macintosh Linux Macromedia Captivate installieren Die Installation von Captivate ist ein einfacher und voll automatisierter Vorgang. Überprüfen Sie zunächst, ob Sie entsprechend den Systemvoraussetzungen über ausreichend freien Speicherplatz verfügen. Das Installationsprogramm fordert Sie dann zur Eingabe der Seriennummer Ihrer Kopie von Captivate auf. Sobald die Captivate-Produktdateien auf Ihren Computer kopiert sind, können Sie Captivate aktivieren und online registrieren. Aktivieren Sie Captivate so bald wie möglich, um alle Programmfunktionen verwenden zu können. Die Registrierung ist optional, bietet aber zahlreiche Vorteile wie etwa Priority-Upgrades, Bulletins zu neuen Produkten sowie frühzeitige s zu Produktupdates und neue Inhalte auf So installieren Sie Macromedia Captivate: 1. Schließen Sie alle Programme. 2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus: Falls Sie eine Captivate-CD haben, legen Sie sie in das CD-ROM-Laufwerk ein und doppelklicken Sie auf das Captivate-Installationssymbol. Wenn Sie Captivate vom Internet aus installieren, doppelklicken Sie auf die heruntergeladene Datei. Der InstallShield-Assistent wird geöffnet. 3. Folgen Sie den Anweisungen auf Ihrem Bildschirm. 16 Kapitel 1: Einführung und Installation

17 4. Klicken Sie im letzten Assistentendialogfeld auf Installieren. Damit ist Macromedia Captivate auf Ihrem Computer installiert. 5. Klicken Sie auf Beenden. Bis Sie Captivate aktivieren, gilt die Software als 30-tägige Testversion. Es ist daher sehr wichtig, die Software innerhalb von 30 Tagen nach Installation zu aktivieren. Bei der Aktivierung werden Ihre Seriennummer und Ihre Lizenz verifiziert. (Weitere Informationen finden Sie in der Macromedia-Produktaktivierungszentrale.) So aktivieren Sie Macromedia Captivate: 1. Doppelklicken Sie auf das Macromedia Captivate-Symbol auf Ihrem Desktop. Der Macromedia-Produktaktivierungsassistent wird geöffnet. 2. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm und geben Sie Ihre Seriennummer ein. Die Aktivierung wird gestartet. Nach Beendigung der Aktivierung erhalten Sie eine Meldung, dass die Software aktiviert wurde. 3. Klicken Sie auf Weiter. 4. (Optional) Registrieren Sie das Produkt bei Macromedia. Geben Sie Ihren Namen und Ihre -Adresse ein und klicken Sie auf Installieren. Eine Webseite zur Bestätigung der Registrierung erscheint. (Das Produkt kann jederzeit registriert werden.) Captivate registrieren Es ist empfehlenswert Ihre Kopie von Macromedia Captivate elektronisch oder per Post zu registrieren. Wenn Sie Captitvate zuerst starten, können Sie während der Aktivierung von Captivate Ihr Produkt auch gleich elektronisch registrieren. Wenn Sie Ihr Produkt registrieren, wird Ihre Seriennummer in der Macromedia-Datenbank gespeichert und Sie kommen zudem in den Genuss spezieller Softwareangebote und werden über alle Upgrades oder Updates des Produkts rechtzeitig informiert. Registrieren Sie Ihr Produkt ganz einfach online oder per Post. So registrieren Sie Ihre Kopie von Captivate online: 1. Klicken Sie auf das Menü Help und wählen Sie die Option Online-Registration. 2. Folgen Sie den Online-Anweisungen und füllen Sie das elektronische Formular aus. So registrieren Sie Ihre Kopie von Captivate per Post: 1. Klicken Sie auf das Menü Help und wählen Sie die Option Online-Registration. 2. Drucken und füllen Sie das Formular aus. 3. Senden Sie das Formular per Post oder Fax. (Die Faxnummer und Versandanschrift finden Sie unten auf dem Formular.) Captivate registrieren 17

18 Ihre Captivate-Softwarelizenz übertragen Sie können Ihre Captivate Sofwarelizenz übertragen, wenn Sie Ihren Computer aufrüsten oder Sie Captivate auf einem anderen Computer verwenden möchten. So übertragen Sie Ihre Captivate Softwarelizenz: 1. Öffnen Sie Captivate. 2. Wählen Sie im Menü Hilfe die Option Lizenz übertragen. 3. Folgen Sie den Online-Anweisungen. 4. (Optional) Registrieren Sie das Produkt bei Macromedia. Geben Sie Ihren Namen und Ihre -Adresse ein und klicken Sie auf Installieren. Eine Webseite zur Bestätigung der Registrierung erscheint. (Das Produkt kann jederzeit registriert werden.) 18 Kapitel 1: Einführung und Installation

19 KAPITEL 2 Den Arbeitsplatz erkunden Captivate ist so ausgelegt, dass die Erstellung eines Films denkbar einfach ist. Im Folgenden finden Sie einen allgemeinen Überblick über die Captivate-Arbeitsumgebung. Ansichten Captivate bietet zwei Hauptansichten: Storyboard-Ansicht und Bearbeitungsansicht (mit Filmstreifen). Storyboard: Diese Ansicht erscheint, wenn Sie einen Film von der Startseite aus öffnen. Der Film wird mit kleinen Bildern angezeigt, die die einzelnen Folien des Films darstellen. In der Storyboard-Ansicht können also sämtliche Folien eines Films auf einen Blick erfasst werden. Auch der Filmablauf wird angezeigt. Folieneigenschaften können für mehrere Folien gleichzeitig geändert werden: Um mehrere Folien gleichzeitig zu wählen, drücken Sie die Umschalt- oder Strg-Taste, während Sie auf die Folien klicken; um alle Folien zu wählen, drücken Sie Strg+A. Bearbeiten: Diese Ansicht erscheint, wenn Sie in der Storyboard-Ansicht auf eine Folie doppelklicken. Nach der Aufzeichnung eines Captivate-Films werden Sie wahrscheinlich die meiste Zeit in der Bearbeitungsansicht verbringen, da Sie in dieser Ansicht Filmobjekte wie etwa Beschriftungen, Bilder, Klickfelder und Audio hinzufügen können. In dieser Ansicht nehmen Sie auch Änderungen an den Folien vor, wie beispielsweise an der Mausbewegung oder am Mauszeiger. Die Bearbeitungsansicht enthält außerdem den optionalen Filmstreifen. Im Filmstreifen werden alle Folien eines Films angezeigt, und zwar auch dann, wenn Sie eine einzelne Folie in der Bearbeitungsansicht bearbeiten. Zeitleiste Die Zeitleiste ist eine visuelle Darstellung aller Objekte auf einer Folie. Damit erhalten Sie einen kompakten Überblick über sämtliche Objekte auf einer Folie und deren Verbindung zueinander. Mit der Zeitleiste können Sie Objekte organisieren und das Timing der Objekte genau steuern. Sie können z. B. auf einer Folie, die eine Beschriftung, ein Bild und ein Markierungsfeld enthält, das Timing so einstellen, dass zuerst die Beschriftung erscheint, vier Sekunden später das Bild und schließlich nach weiteren zwei Sekunden das Markierungfeld. Die Zeitleiste zeigt auch Audioelemente an, die mit der Folie oder mit Objekten auf der Folie verbunden sind. Sie können daher das Timing für die Audioelemente mit den Objekten ganz einfach koordinieren. 19

20 Symbolleisten und Menüs In beiden Programmansichten erscheinen am oberen Rand des Programmfensters Menüs und Symbolleisten. Kontextmenüs, die Sie durch Klicken mit der rechten Maustaste aufrufen, sind ebenfalls im Programm vorhanden. Menüleiste: Klicken Sie am oberen Rand des Programmfensters auf ein Menü (z. B. Datei, Einfügen oder Optionen), um die dazugehörigen Menüoptionen anzuzeigen. Kontextmenüs: Positionieren Sie den Mauszeiger in dem Bereich, in dem Sie arbeiten möchten. Drücken Sie die rechte Maustaste und wählen Sie im Menü eine Option. Symbolleisten: Klicken Sie auf die Symbole in den Symbolleisten des Programms, um schnell zu den Dialogfeldern zu gelangen und Aktionen auszuführen. Alle Symbolleistenoptionen (z. B. Symbolleisten ein-/ausblenden, Symbolleistenplatzierung usw.) für eine bestimmte Ansicht befinden sich im Menü Ansicht. Tipp: Zum Optimieren der Bearbeitungsfläche öffnen Sie einen Film und drücken Sie F11, um Captivate im Vollbild-Bearbeitungsmodus anzuzeigen. Die Arbeitsumgebung individuell einrichten Sie können bestimmte Elemente der Captivate-Arbeitsumgebung ändern und an Ihren Arbeitsstil anpassen. So ändern Sie die Größe und Position des Filmstreifens: 1. Öffnen Sie einen Captivate-Film. 2. Doppelklicken Sie auf eine Folie, um die Bearbeitungsansicht zu öffnen. Der Filmstreifen wird per Vorgabe auf der linken Seite mit mittelgroßen Symbolen angezeigt, die die Folien im Film darstellen, Um den Filmstreifen an eine andere Position zu verschieben, klicken Sie auf das Menü Ansicht, wählen Sie Filmstreifen ausrichten und entscheiden sich dann für eine Option im Untermenü wie z. B. Rechts, Oben oder Unten. Um die Vorschaubildgröße zu ändern, ziehen Sie die Teilerleiste nach links zu der Außenseite des Programmfensters, um die Vorschaubilder zu verkleinern, oder nach rechts, um die Vorschaubilder zu vergrößern. Klicken Sie auf den Pfeil in der Teilerleiste, um den Filmstreifen komplett auszublenden. So blenden Sie die Zeitleiste ein und aus: 1. Öffnen Sie einen Captivate-Film. 2. Doppelklicken Sie auf eine Folie, um die Bearbeitungsansicht zu öffnen. Die Zeitleiste wird per Vorgabe am oberen Rand der Folie angezeigt. Wenn die Zeitleiste nicht bereits angezeigt wird, klicken Sie auf die Teilerleiste. Klicken Sie auf den kleinen, schwarzen Anzeigepfeil, um die Zeitleiste auszudehnen. Klicken Sie den Pfeil ein zweites Mal und die Zeitleiste wird geschlossen. 20 Kapitel 2: Den Arbeitsplatz erkunden

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur en 2 Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur 1. Drücken Sie die ALT-TASTE. Die Zugriffstasteninfos werden für jedes Feature angezeigt, das in der aktuellen Ansicht verfügbar ist. Das

Mehr

Migration in PowerPoint 2010

Migration in PowerPoint 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft PowerPoint 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von PowerPoint 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Die folgende Tabelle enthält Tastenkombinationen, die die Bedienung des Computers erleichtern können.

Die folgende Tabelle enthält Tastenkombinationen, die die Bedienung des Computers erleichtern können. en für die erleichterte Bedienung Die folgende Tabelle enthält en, die die Bedienung des Computers erleichtern können. Rechte UMSCHALTTASTE acht Sekunden lang Aktivieren und Deaktivieren der drücken Anschlagverzögerung

Mehr

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner HP Teilenummer: NW280-3002 Ausgabe 2, Februar 2014 Rechtliche Hinweise Dieses Handbuch sowie die darin enthaltenen Beispiele werden in der vorliegenden Form zur Verfügung

Mehr

Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7

Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7 Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7 Geschäftsinhaberin: N adine W ohlrabe Maxburgring 40b 76887 Bad B ergzabern m obil+ 49 176 23861199 fon + 49 6343 931525 fax + 49 6343 931526 www.quadronet.de

Mehr

Schaltfläche Start/Drucker und Faxgeräte, mit rechter Maustaste auf Druckersymbol klicken, Befehl Eigenschaften wählen.

Schaltfläche Start/Drucker und Faxgeräte, mit rechter Maustaste auf Druckersymbol klicken, Befehl Eigenschaften wählen. Fragen und Antworten zu Modul 2 Computerbenutzung 1. Wie kann man die Schriftart der einzelnen Menüs verändern? Mit rechter Maustaste auf Desktop klicken, Befehl Eigenschaften, Register Darstellung, Erweitert,

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Tastenkombinationen Windows Vista

Tastenkombinationen Windows Vista en Windows Vista en können die Interaktion mit dem Computer erleichtern, da Sie die Maus nicht mehr so oft verwenden müssen. en für die erleichterte Bedienung Die folgende Tabelle enthält en, die die Bedienung

Mehr

1. DIE HÄUFIGSTEN SHORTCUTS VON WINDOWS

1. DIE HÄUFIGSTEN SHORTCUTS VON WINDOWS 1. DIE HÄUFIGSTEN SHORTCUTS VON WINDOWS Shortcuts mit der Windows-Taste: [Windows-Taste] = Startmenü öffnen [Windows-Taste] + [e] = "Explorer" starten [Windows-Taste] + [r] = "Ausführen..." starten [Windows-Taste]

Mehr

Schnellstarthandbuch. Ein Dialogfeld öffnen Klicken Sie auf das Symbol zum Starten eines Dialogfelds, um weitere Optionen für eine Gruppe anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Ein Dialogfeld öffnen Klicken Sie auf das Symbol zum Starten eines Dialogfelds, um weitere Optionen für eine Gruppe anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Excel 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Excel-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Sound und Video hinzufügen

Sound und Video hinzufügen 9 Sound und Video hinzufügen n Audioclip hinzufügen In diesem Kapitel: n Wiedergabe eines Audioclips bearbeiten n Videoclip hinzufügen n Anzeige des Videofensters anpassen n Wiedergabe eines Videoclips

Mehr

Intel Pentium-Prozessor mit 2,0 GHz oder mehr empfohlen; mindestens 400 MHz Speicher

Intel Pentium-Prozessor mit 2,0 GHz oder mehr empfohlen; mindestens 400 MHz Speicher Was ist neu in PartSmart 8.11... 1 Systemanforderungen... 1 Verbesserungen an der Auswahlliste... 2 Umbenennung von Auswahllisten... 2 Export von Auswahllisten... 2 Zusammenführen von Auswahllisten...

Mehr

BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW

BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW Anleitung BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW 2012, netzpepper Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Stand: 17.02.2012

Mehr

Handout für die Nutzung von Open Sankoré

Handout für die Nutzung von Open Sankoré Handout für die Nutzung von Open Sankoré Rechte Funktionsleiste bietet 4 Ansichten (von links nach rechts): (1) Board: Arbeitsfläche (2) Internet: Direkter Aufruf eines Webbrowsers innerhalb von Open Sankoré

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

Benutzerhandbuch. Version 6.9

Benutzerhandbuch. Version 6.9 Benutzerhandbuch Version 6.9 Copyright 1981 2009 Netop Business Solutions A/S. Alle Rechte vorbehalten. Teile unter Lizenz Dritter. Senden Sie Ihre Anmerkungen und Kommentare bitte an: Netop Business Solutions

Mehr

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7 Windows 7 starten Wenn Sie Ihren Computer einschalten, wird Windows 7 automatisch gestartet, aber zuerst landen Sie möglicherweise auf dem Begrüßungsbildschirm. Hier melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS ReadMe_Driver.pdf 11/2011 KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS Beschreibung Der D4000-Druckertreiber ist ein MICROSOFT-Druckertreiber, der speziell für die Verwendung mit dem D4000 Duplex

Mehr

Präsentationen vorführen

Präsentationen vorführen 13 Präsentationen vorführen In diesem Kapitel: Bildschirmpräsentationen starten und beenden Durch die Folien navigieren Mit Stift und Anmerkungen arbeiten Die Folien sind erstellt, die Präsentation eingerichtet,

Mehr

GTV Vorlagendesigner

GTV Vorlagendesigner GTV Vorlagendesigner Der GTV Vorlagendesigner Der GTV Vorlagendesigner ist ein Hilfstool zur Erstellung und Bearbeitung Ihrer Eigenwerbung. So können Sie in wenigen Schritten aus Ihren Texten, Fotos, Grafiken

Mehr

Camtasia Studio. Theater. Release 7.0.0. March 2010. 2009 TechSmith Corporation. All rights reserved.

Camtasia Studio. Theater. Release 7.0.0. March 2010. 2009 TechSmith Corporation. All rights reserved. Camtasia Studio Release 7.0.0 March 2010 2009 TechSmith Corporation. All rights reserved. Inhaltsverzeichnis Camtasia Studio...1...1 Inhaltsverzeichnis...2 Camtasia...3 Dateiformate - Übersicht...4 Ein

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Los gehts! Notepadgrundlagen... 2. Notepadeinstellungen... 4. Tastaturbearbeiter... 6. Sich organisieren... 9. Inhalte teilen...

BENUTZERHANDBUCH. Los gehts! Notepadgrundlagen... 2. Notepadeinstellungen... 4. Tastaturbearbeiter... 6. Sich organisieren... 9. Inhalte teilen... BENUTZERHANDBUCH Notepadgrundlagen... 2 Notepadeinstellungen... 4 Tastaturbearbeiter... 6 Sich organisieren... 9 Inhalte teilen... 11 Ein Dokument importieren... 12 Los gehts! 1 Notepadgrundlagen Ein Notepad

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

Benutzerhandbuch (Version für Microsoft Windows)

Benutzerhandbuch (Version für Microsoft Windows) Benutzerhandbuch (Version für Microsoft Windows) DVD Slideshow Builder Deluxe installieren 2 DVD Slideshow Builder Deluxe starten 2 Fotos & Videos einfügen 4 Musik hinzufügen 5 Effekte einfügen 5 Menü

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

Das Handbuch zu KSnapshot

Das Handbuch zu KSnapshot Richard J. Moore Robert L. McCormick Brad Hards Korrektur: Lauri Watts Entwickler: Richard J Moore Entwickler: Matthias Ettrich Übersetzung des Handbuchs: Robert Gogolok Übersetzung des Handbuchs: Kilian

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN

Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN Der (Betriebs-) Systemstart Einschalten Computer Einlesen der Systemdateien in den Arbeitsspeicher von - je nach Einstellung und Vorhandensein - Diskette,

Mehr

Bildbearbeitung in Word und Excel

Bildbearbeitung in Word und Excel Bildbearbeitung Seite 1 von 9 Bildbearbeitung in Word und Excel Bilder einfügen... 1 Bilder aus der Clipart-Sammlung einfügen:... 2 Bilder über Kopieren Einfügen in eine Datei einfügen:... 2 Bild einfügen

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

LÖSUNGEN AUFGABEN: EXCEL XP (OHNE DATEIEN)

LÖSUNGEN AUFGABEN: EXCEL XP (OHNE DATEIEN) LÖSUNGEN AUFGABEN: EXCEL XP (OHNE DATEIEN) Übung (1) Elemente des Excelfensters Ordnen Sie die Begriffe richtig zu: [1] Titelleiste (Programmleiste) [9] waagrechte/horizontale Bildlaufleiste [2] Menüleiste

Mehr

TOUCHPANEL DESIGNER HANDBUCH

TOUCHPANEL DESIGNER HANDBUCH www.osram.de/lms TOUCHPANEL DESIGNER HANDBUCH Touchpanel Designer ist eine intuitive grafische Benutzeroberfläche, mit der Bildschirme für das DALI PROFESSIONAL Touchpanel zur Steuerung der Beleuchtung

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com MimioMobile Benutzerhandbuch mimio.com 2013 Mimio. Alle Rechte vorbehalten. Überarbeitet am 03.09.2013. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Mimio darf kein Teil dieses Dokuments oder der Software

Mehr

:LQGRZV([SORUHU &KULVWLQH%HHU

:LQGRZV([SORUHU &KULVWLQH%HHU Der Windows Explorer 1. Starten des Windows Explorers Die Aufgabe des Explorers ist die Verwaltung und Organisation von Dateien und Ordnern. Mit seiner Hilfe kann man u.a. Ordner erstellen oder Daten von

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Arbeiten mit Blättern und Fenstern

Arbeiten mit Blättern und Fenstern 5 Arbeiten mit Blättern und Fenstern In diesem Kapitel: n Blätter in einer Arbeitsmappe auswählen n Blätter hinzufügen, Blätter löschen n Blätter verschieben, Blätter kopieren n Blätter aus- und einblenden

Mehr

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Vorgang 1. PowerPoint öffnen 2. Titel eingeben 3. Neue Folie erstellen 4. Folie gestalten 4.1 Objekte einfügen Befehle Doppelklick auf Programmsymbol

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch

Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch Völlig neue Möglichkeiten Copyright 2009 Samsung Electronics Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Das vorliegende Administratorhandbuch dient ausschließlich

Mehr

Alinof ToDoList. Benutzerhandbuch. Version 2.0! Copyright 2011-2014 by Alinof Software GmbH!!!!!!! Seite 1/

Alinof ToDoList. Benutzerhandbuch. Version 2.0! Copyright 2011-2014 by Alinof Software GmbH!!!!!!! Seite 1/ Alinof ToDoList Benutzerhandbuch Version 2.0 Copyright 20-2014 by Alinof Software GmbH Seite 1/ Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 Urheberechte... 3 Änderungen... 3 Garantie... 3 Systemvoraussetzungen...

Mehr

VVA und Microsoft Internet Explorer Pop-up Blocker

VVA und Microsoft Internet Explorer Pop-up Blocker VVA und Microsoft Internet Explorer Pop-up Blocker Inhaltsverzeichnis 1 VVA UND MICROSOFT INTERNET EXPLORER POP-UP BLOCKER... 2 1.1 WAS SIND POPUP S... 2 1.2 VARIANTE 1... 3 1.3 VARIANTE 2... 5 1.4 ÜBERPRÜFEN

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

Schnellstarthandbuch. Erkunden Sie die Befehle im Menüband Jedes Menüband enthält Gruppen, und jede Gruppe enthält eine Sammlung verwandter Befehle.

Schnellstarthandbuch. Erkunden Sie die Befehle im Menüband Jedes Menüband enthält Gruppen, und jede Gruppe enthält eine Sammlung verwandter Befehle. Schnellstarthandbuch Microsoft Project 2013 sieht anders aus als die früheren Versionen, daher haben wir dieses Handbuch erstellt, um Ihnen einen leichten Einstieg zu ermöglichen. Symbolleiste für den

Mehr

Dokumentation Eigenwartung

Dokumentation Eigenwartung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Copyright... 3 1.2 Einstieg... 3 2 Ordner Navigation... 4 3 Menüleiste... 5 3.1 Alle/Keine Elemente auswählen... 5 3.2 Kopieren... 5 3.3 Ausschneiden... 5 3.4

Mehr

Windows Tastenkombinationen

Windows Tastenkombinationen Tastenkürzel mit der Windows-Logo-Taste Tastenkombination Aktion Windows-Logo-Taste + Beginn der Eingabe Durchsuchen des PCs Windows-Logo-Taste +C Öffnen der Charms In einer App werden die Befehle für

Mehr

Migration in Outlook 2010

Migration in Outlook 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Outlook 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Outlook 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Adobe Reader XI. Kurzanleitung

Adobe Reader XI. Kurzanleitung AT.010, Version 1.0 17.06.2013 Kurzanleitung Adobe Reader XI Der Adobe Reader ist eines der am häufigsten eingesetzten Werkzeuge zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien. Das Programm beherrscht aber auch

Mehr

Handbuch. SMS-Chat Admin. Version 3.5.3

Handbuch. SMS-Chat Admin. Version 3.5.3 Handbuch SMS-Chat Admin Version 3.5.3 Copyright Dieses Handbuch ist, einschließlich der darin beschriebenen Software, Teil der Lizenzvereinbarung und darf nur in Übereinstimmung mit den Lizenzbedingungen

Mehr

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän.

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän. U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 auf WORD 2010 Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht ZID/D. Serb/ Jän. 2011 INHALTSVERZEICHNIS Ein neues Gesicht... 3 Das Menüband...

Mehr

Givit Häufig gestellte Fragen

Givit Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Givit Häufig gestellte Fragen 2013 Cisco und/oder seine Partnerunternehmen Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument enthält öffentliche Informationen von Cisco. Seite 1 von 7 Inhalt

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Gestalten eigener Menüleisten in MS-Office 97/2000/XP/2003

Gestalten eigener Menüleisten in MS-Office 97/2000/XP/2003 Gestalten eigener Menüleisten in MS-Office 97/2000/XP/2003 In MS-Office können eigene (benutzerdefinierte) Menüsysteme erstellt werden. Weiterhin existiert natürlich auch die Möglichkeit in das existierende

Mehr

Videos importieren und bearbeiten

Videos importieren und bearbeiten Videos importieren und bearbeiten Macromedia Flash MX 2004 und Macromedia Flash MX Professional 2004 enthalten einen Videoimportassistenten mit Bearbeitungsfunktionen. Der Assistent ermöglicht die Steuerung

Mehr

Aktuelles Datum in die markierte/aktive Zelle einfügen Ganzes Tabellenblatt markieren Nächstes Tabellenblatt der Arbeitsmappe aktivieren

Aktuelles Datum in die markierte/aktive Zelle einfügen Ganzes Tabellenblatt markieren Nächstes Tabellenblatt der Arbeitsmappe aktivieren Excel-Shortcuts Die wichtigsten Shortcuts [Alt] + [F11] [F1] [F2] [F4] [F7] [F9] [F11] [Shift] + [F9] [Shift] + [F11] [Strg] + [.] [Strg] + [A] [Strg] + [C] [Strg] + [F] [Strg] + [F4] [Strg] + [F6] [Strg]

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz)

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz) IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (inzelplatzlizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Modeler Text Analytics Version 15 mit einer inzelplatzlizenz.

Mehr

Schnellanleitung (Version für Microsoft Windows)

Schnellanleitung (Version für Microsoft Windows) Schnellanleitung (Version für Microsoft Windows) Blaze Photo Standard & Pro installieren 2 Blaze Photo Standard & Pro starten 2 Fotos einfügen 4 Musik hinzufügen 5 Fotos bearbeiten 6 Ausgabe erstellen

Mehr

Erstellen einer Multimedia- Präsentation

Erstellen einer Multimedia- Präsentation 8.1 LEKTION 8 Erstellen einer Multimedia- Präsentation Nach Abschluss dieser Lektion werden Sie in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen: Einfügen von Sounds in eine Präsentation. Einfügen

Mehr

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg LZK BW 12/2009 Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch Seite 1 Lieferumfang Zum Lieferumfang gehören: Eine CD-Rom GOZ-Handbuch Diese

Mehr

Hat man Dateien schon auf dem Computer, wählt man ganz einfach unter 1. Video aufnehmen > Video importieren.

Hat man Dateien schon auf dem Computer, wählt man ganz einfach unter 1. Video aufnehmen > Video importieren. Movie Maker 2.6 Der Movie Maker 2.6 ist grundsätzlich für Windows Vista gedacht, funktioniert allerdings auch mit Windows 7. Die Funktionsweise ist nahezu identisch mit der Version 2.1 für Windows XP.

Mehr

Verwenden von WordPad (Win7)

Verwenden von WordPad (Win7) Verwenden von WordPad (Win7) WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. In WordPad können Dokumente komplexe Formatierungen und Grafiken enthalten.

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Access 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Access-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Versionshinweise SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Über diese Versionshinweise Diese Versionshinweise fassen die Funktionen der SMART Notebook 11.2 Collaborative Learning Software

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Copyright Brainloop AG, 2004-2012. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion: 1.0 Alle in diesem Dokument angeführten Marken

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Migration in Excel 2001

Migration in Excel 2001 Inhalt dieses Handbuchs Migration in Excel 2001 Microsoft unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Excel 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

Monatstreff für Menschen ab 50

Monatstreff für Menschen ab 50 Monatstreff für Menschen ab 50 www.computeria-olten.ch TASTATURBEFEHLE Die üblichen für Windows, Word, Excel und PowerPoint, statt mit der Maus Befehle auszulösen oder den Fingern auf dem Laptop im Menü

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

Kurzdokumentation Erstellung von Vorlesungsaufzeichnungen mit Camtasia Studio 8

Kurzdokumentation Erstellung von Vorlesungsaufzeichnungen mit Camtasia Studio 8 Kurzdokumentation Erstellung von Vorlesungsaufzeichnungen mit Camtasia Studio 8 2 1 3 4 5 Camtasia- Arbeitsfläche ist in 5 Bereiche unterteilt. Der 1. Bereich ist das Hauptmenü, wie bei jeder Software.

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

1: Access starten und beenden

1: Access starten und beenden Schnelleinstieg in Access 1 In diesem Kapitel können Sie sich einen ersten Überblick über die Grundfunktionen von Access verschaffen. Sie erstellen eine Access- Datenbank mit einer einfachen Adressverwaltung.

Mehr

Digitalkamera Software-Handbuch

Digitalkamera Software-Handbuch EPSON-Digitalkamera / Digitalkamera Software-Handbuch Deutsch Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Alinof Key s Benutzerhandbuch

Alinof Key s Benutzerhandbuch Alinof Key s Benutzerhandbuch Version 3.0 Copyright 2010-2014 by Alinof Software GmbH Page 1/ Vorwort... 3 Urheberechte... 3 Änderungen... 3 Systemvoraussetzungen für Mac... 3 Login... 4 Änderung des Passworts...

Mehr

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie 5 Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: n Gestaltungsbereiche und -werkzeuge n Designs bearbeiten n Formatvorlagen erstellen n Formatvorlagen prüfen n Formatvorlagen ändern n Mit Dokumentvorlagen arbeiten

Mehr

1 ANLEITUNG: CONNECT LIVE MEETINGS

1 ANLEITUNG: CONNECT LIVE MEETINGS 1 ZEITPLAN-/KALENDERSEITE Willkommen zu CONNECT Live-Meetings. SCHRITT 1: MEETING PLANEN Wählen Sie ein Datum, um geplante Meetings anzuzeigen und zu bearbeiten. Klicken Sie auf die Schaltfläche Meeting

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

Installation der USB-Treiber in Windows

Installation der USB-Treiber in Windows Installation der USB-Treiber in Windows Die in diesem Benutzerhandbuch enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Soweit nicht anders angegeben, sind die in den Beispielen

Mehr

Virtueller HP Prime-Taschenrechner

Virtueller HP Prime-Taschenrechner Virtueller HP Prime-Taschenrechner Windows ist eine eingetragene Marke der Microsoft Unternehmensgruppe. Inhaltliche Änderungen dieses Dokuments behalten wir uns ohne Ankündigung vor. Die einzigen Garantien

Mehr

Einführung in Windows 7 mit Microsoft Office Word 2007. Erste Schritte bei der Verwendung

Einführung in Windows 7 mit Microsoft Office Word 2007. Erste Schritte bei der Verwendung Einführung in Windows 7 mit Microsoft Office Word 2007 Erste Schritte bei der Verwendung Lars-Sören Steck 10.10.2011 Inhalt Starten von Microsoft Word 2007... 3 Ein bereits vorhandenes Dokument öffnen...

Mehr

MSI SIM Editor Benutzerhandbuch. MSI SIM Editor Benutzerhandbuch

MSI SIM Editor Benutzerhandbuch. MSI SIM Editor Benutzerhandbuch MSI SIM Editor Benutzerhandbuch -1- - -Inhaltsverzeichnis- Systemvoraussetzungen... 3 Anleitung... 4 Extras... 6 PIN-Authentifizierung... 8 Telefonnummern... 10 Nachrichten...11 Entfernen... 12-2- - Systemvoraussetzungen

Mehr

Migration in Word 2010

Migration in Word 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Word 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Word 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3 BENUTZERHANDBUCH Phoenix FirstWare Vault Version 1.3 Copyright Copyright 2002-2003 von Phoenix Technologies Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf ohne die schriftliche Genehmigung

Mehr

Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung

Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung Installation und Makros Installationstipps Im Netzwerk installierte Anwendungen gegenüber Netzwerk-Anwendungen Microsoft Word Makro-Sicherheit

Mehr

PowerPoint. Vorträge professionell umsetzen

PowerPoint. Vorträge professionell umsetzen PowerPoint Vorträge professionell umsetzen Agenda Grundlagen Entwurfsvorlage mit Master/Titelmaster Tipps und Tricks im Umgang mit PPT Perfekt präsentieren Handout und weitere Informationen Copyright:

Mehr

Tastenkombinationen Microsoft Windows XP, ME, 98, 95 NT, 2000

Tastenkombinationen Microsoft Windows XP, ME, 98, 95 NT, 2000 Tastenkombinationen Microsoft Windows XP, ME, 98, 95 NT, 2000 Copyright 2002 Jochen Voigtmann Inhalt und Vorabinfomationen 1. Allgemeine Tastenkombinationen... 3 2. Windows-Explorer... 6 3. Texteingabe

Mehr

SharpdeskTM R3.1. Installationsanleitung Version 3.1.01

SharpdeskTM R3.1. Installationsanleitung Version 3.1.01 SharpdeskTM R3.1 Installationsanleitung Version 3.1.01 Copyright 2000-2004 Sharp Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info en für Windows WIN + E WIN + D WIN + M F2 STRG beim Ziehen eines Elements STRG + A F3 ALT + F4 ALT+TAB ALT+ESC F5 Windows Explorer öffnen Desktop anzeigen Alle Programme / Fenster minimieren Gewähltes

Mehr

Erstellung eines elektronischen Bilderbuchs mit Open Office

Erstellung eines elektronischen Bilderbuchs mit Open Office Erstellung eines elektronischen Bilderbuchs mit Open Office OpenOffice ist eine vollwertige und vollständige Office-Software, welche kostenlos ist und unter http://de.openoffice.org/ (deutsche Version)

Mehr