Evangelische Kindertagesstätte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Evangelische Kindertagesstätte"

Transkript

1 Evangelische Kindertagesstätte des Augusta-Viktoria-Stift Hospitalplatz 15a Krämpferufer 10 Die evangelische Kindertagesstätte, im Erfurter Zentrum gelegen, stellt Platz für 165 Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt zur Verfügung. Wir bieten: Lernen, Leben Spielen in erweiterten altersgemischten Gruppen Situationsorientierte pädagogische Arbeit religionspädagogische Angebote in altersgemäßer Art Weise Generationsübergreifende Begegnungen Kontakte Religionspädagogische Angebote Chancengleichheit von Kindern in begünstigten benachteiligten Lebenslagen Tagesbetreuung vom Kleinkind bis zum Schuleintritt Vielfältige Projekte für unterschiedlichste Altersgruppen Anregung zu Bildung Entwicklung ein engagiertes Erzieherteam mit unterschiedlichen pädagogischen Ausbildungen Qualifikationen Seite 1 von 7

2 1. Gruppen, Räumlichkeiten Außengelände Wir bieten kindgerechte Räume mit Spielebenen ein werschönes Außengelände mit verschiedenen Spiel- Bewegungsmöglichkeiten für die unterschiedlichen Altersgruppen. Im Haus am Hospitalplatz 15a befinden sich drei Gruppen mit je 15 Kindern. In jeder Gruppe arbeiten zwei Erzieherinnen. Die Namen der Gruppen sind: Katzenhaus Sternchen Wolkenhaus Im Haus am Krämpferufer 10 befinden sich acht Gruppen mit je 15 Kindern. Jeweils zwei Gruppen befinden sich in einem Bereich, sodass eine gruppenübergreifende Arbeit möglich ist. Auch hier arbeiten immer zwei Erzieherinnen in einer Gruppe. Die Namen der Gruppen sind: Puffbohnen Tigerenten Zwerge Knallfrösche Kichererbsen Grashüpfer Marienkäfer Springmäuse Seite 2 von 7

3 2. Tagesablauf Folgender Tagesablaufen erwartet die Kinder in den einzelnen Gruppen: Uhr Uhr Freispiel in den Gruppen Uhr Uhr Frühstück in der Frühdienstgruppe: In der Frühdienstgruppe findet das gemeinsame Frühstück für die Kinder aller Gruppen statt. Um 8.00 Uhr kommen die nächsten Erzieherinnen die Kinder können in ihre Gruppen gehen. Die Kinder sollen bis Uhr in der Kindertagesstätte sein um am gemeinsamen Morgenkreis den Angeboten teilnehmen zu können Uhr Uhr Morgenkreis, Angebote in den Gruppenräumen, bei guten Witterungsbedingungen auch im Freien Jeden Dienstag machen die Kinder Sport im Sportraum bzw. im Freien. Es gibt zwei Gruppen, die Älteren (4-6 Jahre) die Jüngeren (3-4 Jahre), um den alters- entwicklungsbedingten Bewegungsbedürfnissen gerecht zu werden Uhr Uhr Freispiel im Außengelände Uhr Uhr Toilette, Hände waschen, Mittag essen Uhr Uhr Toilette, Hände waschen, Zähne putzen, Umziehen Uhr Uhr Zeit der Ruhe Stille, welche in den Bereichen im Blick auf die Bedürfnisse der Kinder unterschiedlich gestaltet wird Uhr Uhr Umziehen, Toilette, Hände waschen Uhr Uhr Vesper Uhr Uhr Toilette, waschen, Anziehen Uhr Uhr Freispiel im Außengelände bzw. in den Gruppenräumen Seite 3 von 7

4 3. Projekte Aktivitäten Wir bieten den Kindern: - Ausflüge zur EGA, Krämerbrücke, Zoo etc. - für Kinder ab 4 Jahren monatlicher Kinobesuch im Kinoklub am Hirschlachufer - Schwimmkurs für Vorschulkinder - Ferienfahrt für Vorschulkinder - Zuckertütengottesdienst: gemeinsamer Gottesdienst für Kinder Eltern unserer Vorschulkinder zur Verabschiedung - Geburtstag des Monats mit den Bewohnern der Pflegeeinrichtungen - Erntedankfest gemeinsam mit der Pflegeeinrichtung - Martinstag auf dem Domplatz in den Gruppen der Pflegeeinrichtung - Stiftsgeburtstag feiern alle gemeinsam - Nikolaus in der Thomaskirche mit anderen evangelischen Kindergärten zusammen am Nachmittag mit unseren Eltern Kindern auf dem Gelände des Krämpferufer 10 Am Anfang eines neuen Schuljahres erhalten die Eltern einen Informationsflyer der gesamten Termine Aktivitäten im Augusta-Viktoria-Stift. Dieser ist auch unter abrufbar. 4. Verpflegung Wir bieten Vollverpflegung, d.h. es werden drei Mahlzeiten sowie Getränke zu jeder Mahlzeit bei Bedarf gereicht. Zudem bieten wir neben Vollkost auch laktosefreie, schweinefleischfreie sowie pürierte Kost. 5. Eingewöhnung Ausgehend vom Eingewöhnungsmodell nach INFANS, mit dem wir bereits viele positive Erfahrungen gesammelt haben, finden wir gemeinsam mit den Eltern den Kindern den Weg zur sanften Eingewöhnung. Erster Schritt hierbei ist der rechtzeitige Kontakt durch ein persönliches Gespräch, in dem über die Besonderheiten der Einrichtung über die Bedürfnisse des Kindes informiert werden. Gleichzeitig wird mit der am Eingewöhnungsprozess teilhabenden Bezugsperson des Kindes das weitere Vorgehen abgestimmt. Seite 4 von 7

5 Im zweiten Schritt erfolgt eine Grphase der Eingewöhnung, die drei Tage nicht überschreiten sollte. Die Bezugsperson hält sich in der Nähe des Kindes auf, sollte sich aber in einer stillen Ecke befinden sich mehr passiv verhalten, sollte das Kind weder drängen noch zurückhalten. Sie stellt für das Kind eine sichere Basis dar. Die Erzieherin beobachtet das Bindungsverhalten die Interaktion des Kindes nimmt vorsichtig Kontakt zum Kind auf. Im dritten Schritt trennt sich die Bezugsperson vom Kind erstmals nur kurze Zeit. Hier beginnt die Beobachtung der Individualität des Kindes, welche Verhaltensweisen zeigt es (zurückhaltend, ängstlich oder selbständig, forschend). Im vierten Schritt übernimmt die Erzieherin bereits Aufgaben der Bezugsperson wie Wickeln, Füttern, An- Ausziehen. Wichtig ist in der Phase der Eingewöhnung wie auch später, dass sich die Bezugsperson vom Kind verabschiedet. Das Kind erfährt im Laufe der Eingewöhnung, dass seine Bezugsperson Vertrauen zur Erzieherin hat immer zurückkehrt. Dieses Vertrauen nimmt das Kind an. Je nach Bindungsstil des Kindes beträgt die Eingewöhnungszeit drei bis vier Wochen. 6. Kosten Beiträge für Kinder bis zu 2 Jahren (Angaben in EURO) Gesamt - Netto Familieneinkommen Ganztagsbetreuung 1.Kind bis 820,>820 >1.020 >1.230 >1.430 >1.640 >1.840 >2.045 >2.250 >2.455 >2.660 >2.865 >3.070 Weitere Halbtagsbetreuung 1. Kind ,83,93,103,113,124,134,144,154,165,175,185,- 58,66,75,83,91,99,107,116,124,132,140,148,- weitere 43,50,56,62,68,74,80,86,93,99,105,111,- 58,66,75,83,91,99,107,116,124,132,140,148,- 43,50,56,62,68,74,80,86,93,99,105,111,- 29,33,37,41,46,50,54,58,62,66,70,74,- Seite 5 von 7

6 Beitrag für Kinder ab 2 Jahren bis zum Schuleintritt (Angaben in EURO) Gesamt - Netto Familieneinkommen bis 820,> > > > > > > > > > > >3.070 Ganztagsbetreuung 1. Kind 32,42,52,62,73,83,93,103,114,124,134,144,- 26,34,42,50,58,66,75,83,91,99,107,116,- weitere 19,25,31,37,43,50,56,62,68,74,80,86,- Halbtagsbetreuung 1. Kind 26,19,34,25,42,31,50,37,58,43,66,50,75,56,83,62,91,68,99,74,107,80,116,86,- weitere 13,17,21,25,29,33,37,41,46,50,54,58,- Berechnung des Familien - Nettoeinkommens Einkommen im Monat Nettoeinkommen Mutter/Frau Nettoeinkommen Vater/Herr Kindergeld der betreuten Kinder Erziehungsgeld der betreuten Kinder Unterhaltsleistungen GESAMT 7. Häufige Fragen Was braucht mein Kind? Wechselwäsche, Wechselschuhe, weitere Bedarfsgegenstände werden mit den Gruppenerzieherinnen individuell abgesprochen. Hygieneartikel, wie z.b. Zahnputzutensilien werden vom Stift gestellt. Für Kinder ab 4 Jahre wird ein Sportbeutel mit Shirt, Leggings Strümpfen benötigt. Seite 6 von 7

7 Wo erfahre ich etwas über die Mitglieder des Elternbeirates? Die Elternbeiräte hängen mit Bild Telefonnummern an der Pinwand in der Garderobe aus. Sie stehen Ihnen, neben den Erziehern, bei Fragen oder Problemen gern zur Verfügung. Wie erfahre ich etwas über den Entwicklungsstand meines Kindes? Neben den täglichen Gesprächen haben Eltern die Möglichkeit ein Entwicklungsgespräch wahrzunehmen. Hier können sie gezielte Fragen stellen erfahren spezielle Entwicklungsfortschritte, Fähigkeiten Fertigkeiten ihres Kindes. Gleichzeitig werden neue Entwicklungsziele formuliert. Die pädagogischen Fachkräfte bereiten sich intensiv durch Beobachtung Dokumentation darauf vor. Dieses Gespräch wird einmal im Jahr angeboten, bei Bedarf mehrmals. Erfurt, am Seite 7 von 7

Merkblatt für Eltern Die kindgerechte Gestaltung der Eingewöhnungsphase nach dem Berliner Modell

Merkblatt für Eltern Die kindgerechte Gestaltung der Eingewöhnungsphase nach dem Berliner Modell Pädagogische Tagesbetreuung für Säuglinge, Klein- und Kindergartenkinder Merkblatt für Eltern Die kindgerechte Gestaltung der Eingewöhnungsphase nach dem Berliner Modell Für Sie und Ihr Kind beginnt mit

Mehr

Eingewöhnungskonzept Krabbelkäfer e.v. 1

Eingewöhnungskonzept Krabbelkäfer e.v. 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Eingewöhnung 3. Ablauf der Eingewöhnung 4. Schlusswort 5. Die ersten Tage in der Krippe Fragen, die sich viele Eltern

Mehr

Eingewöhnung der U3 Kinder in den Kindergarten

Eingewöhnung der U3 Kinder in den Kindergarten Eingewöhnung der U3 Kinder in den Kindergarten Aus unserer langjährigen Erfahrung und Erprobung unterschiedlicher Modelle entwickelten wir ein Hausmodell für die U3 Kinder. Wir sind uns darüber im Klaren,

Mehr

Ev. Kindergarten Heisterbusch

Ev. Kindergarten Heisterbusch Ev. Kindergarten Heisterbusch Heisterbusch 12 42929 Wermelskirchen Tel. 02196/ 2348 Konzeption zur Betreuung von Kindern unter 3 Jahren im Kindergarten Begründung für die Aufnahme von Kindern unter 3 Jahren

Mehr

Qualitätsbereich: Bildende Kunst, Musik und Tanz

Qualitätsbereich: Bildende Kunst, Musik und Tanz Qualitätsbereich: Bildende Kunst, Musik und Tanz 1. Die Voraussetzungen in unserer Einrichtung Räumliche Bedingungen/ Innenbereich Jede Gruppe hat einen Bereich zum Malen und Gestalten. Ebenso steht jeder

Mehr

Eingewöhnungskonzept. Kita Grünau. Frauenfelderstrasse 7. 8370 Sirnach : 071 969 45 02. :

Eingewöhnungskonzept. Kita Grünau. Frauenfelderstrasse 7. 8370 Sirnach : 071 969 45 02. : Eingewöhnungskonzept Kita Grünau Frauenfelderstrasse 7 8370 Sirnach : 071 969 45 02 : kita@pz-gruenau.ch Inhaltsverzeichnis Liebe Eltern...3 1. Einleitung...3 2. Die Eingewöhnungszeit...4 2.1. Vor dem

Mehr

Pädagogische Konzeption U3

Pädagogische Konzeption U3 Pädagogische Konzeption U3 Aufgrund gesellschaftlicher Veränderungen und Bedürfnissen von Familien ermöglichen wir seit Januar 2007 die Aufnahme von Kinder unter 3 Jahren in unseren Kindergarten. Seit

Mehr

Pädagogischer Grundgedanke. Kinder sind geborene Entdecker, Forscher und Konstrukteure. Sie sind neugierig, wissensdurstig und begeisterungsfähig.

Pädagogischer Grundgedanke. Kinder sind geborene Entdecker, Forscher und Konstrukteure. Sie sind neugierig, wissensdurstig und begeisterungsfähig. Pädagogischer Grundgedanke Kinder sind geborene Entdecker, Forscher und Konstrukteure. Sie sind neugierig, wissensdurstig und begeisterungsfähig. Wesentlicher Schwerpunkt unseres pädagogischen Konzeptes

Mehr

Eingewöhnungskonzept

Eingewöhnungskonzept Kindertagesstätte Eingewöhnungskonzept Der Eintritt in die Kindertagesstätte und die gesamte Kindergartenzeit sind ein Lebensabschnitt mit eigenständiger Bedeutung für die Entwicklung des Kindes. Der erste

Mehr

Qualitätsbereich:Sprache & Kommunikation.doc. Qualitätsbereich. Sprache und Kommunikation. Qualitätshandbuch Kindergarten Schlossgeister Tremsbüttel

Qualitätsbereich:Sprache & Kommunikation.doc. Qualitätsbereich. Sprache und Kommunikation. Qualitätshandbuch Kindergarten Schlossgeister Tremsbüttel Qualitätsbereich:Sprache & Kommunikation.doc Qualitätsbereich Sprache und Kommunikation Qualitätshandbuch Kindergarten Schlossgeister Tremsbüttel Qualitätsbereich: Sprache & Kommunikation Individuallisierung/

Mehr

EINGEWÖHNUNGSKONZEPT FÜR KINDER AB 3 JAHREN

EINGEWÖHNUNGSKONZEPT FÜR KINDER AB 3 JAHREN Träger : Kath. Kirchengemeinde St. Laurentius Bretten Wir sind Mitglied im Verband katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK) - Bundesverband e.v. - EINGEWÖHNUNGSKONZEPT FÜR KINDER AB 3 JAHREN EINGEWÖHNUNGSKONZEPT

Mehr

Konzeption der Kinderkrippe

Konzeption der Kinderkrippe Konzeption der Kinderkrippe kleine Strolche Anschrift: Kinderkrippe kleine Strolche Europastraße 3 35614 Aßlar Tel: 06441/2043892 Fax: 06441/2043894 email: info@krippe-kleine-strolche.de 1 Allgemeines

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1. Eingewöhnungskonzept 2. Einleitung 3. Definition der Eingewöhnung 4. Pädagogische Zielsetzung 5. Prozessschritte 5.1.

Inhaltsverzeichnis 1. Eingewöhnungskonzept 2. Einleitung 3. Definition der Eingewöhnung 4. Pädagogische Zielsetzung 5. Prozessschritte 5.1. Inhaltsverzeichnis 1. Eingewöhnungskonzept 2. Einleitung 3. Definition der Eingewöhnung 4. Pädagogische Zielsetzung 5. Prozessschritte 5.1. Erstkontakt 5.2. Anmeldung 5.3. Neuanfängerelternabend 5.4. Schnuppertermin

Mehr

Konzeption. Kindertagesstätte Sonnenkäfer. 06667 Weißenfels OT Uichteritz Markröhlitzer Str. 33 Tel.: 03443/279889

Konzeption. Kindertagesstätte Sonnenkäfer. 06667 Weißenfels OT Uichteritz Markröhlitzer Str. 33 Tel.: 03443/279889 Konzeption Kindertagesstätte Sonnenkäfer 06667 Weißenfels OT Uichteritz Markröhlitzer Str. 33 Tel.: 03443/279889 Der Mensch ist ein Bewegungswesen, der sich über seinen Körper und seine Sinne die Welt

Mehr

HAUS-ABC DER EV. KITA Ohlsdorf

HAUS-ABC DER EV. KITA Ohlsdorf HAUS-ABC DER EV. KITA Ohlsdorf A Abholberechtigung: Sie als Eltern können bestimmen wer Ihr Kind aus der Kita abholen darf. Dies wird schriftlich mit der Abholberechtigung festgelegt. (Bitte nicht während

Mehr

Evangelischer Waldkindergarten

Evangelischer Waldkindergarten Evangelischer Waldkindergarten des Augusta-Viktoria-Stift Haselnußweg 16 Der Evangelische Waldkindergarten, am Wiesenhügel gelegen, bietet 36 Kindern im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt: ganzheitliche

Mehr

Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept Pädagogisches Konzept Erstellt durch Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte und den Vorstand des Vereins Kindertagesstätte Domino Zofingen im August 2008, überarbeitet im Juli 2010 und August 2014. Tagesablauf

Mehr

Pädagogische Konzeption U3 der katholischen Kindertagesstätte Arche Noah

Pädagogische Konzeption U3 der katholischen Kindertagesstätte Arche Noah Pädagogische Konzeption U3 der katholischen Kindertagesstätte Arche Noah Pädagogische Konzeption U3 Aufgrund gesellschaftlicher Veränderungen und Bedürfnissen von Familien ermöglichen wir seit Sommer 2008

Mehr

Kindertagesstätte Villa Kunterbunt. Kinderkrippe Krümelkiste. Öffnungszeiten:

Kindertagesstätte Villa Kunterbunt. Kinderkrippe Krümelkiste. Öffnungszeiten: Kindertagesstätte Villa Kunterbunt Kinderkrippe Krümelkiste Information und Anmeldung: In der Hembach, 35799 Merenberg Telefon: 06471-52866 Fax: 06471 52866 Email: kita.villakunterbunt@gmx.de Ansprechpartner:

Mehr

KINDERGARTEN FLÖGELN KONZEPTION

KINDERGARTEN FLÖGELN KONZEPTION KINDERGARTEN FLÖGELN KONZEPTION 1 Inhalt: Geschichte und Ortschaft Räume und Außengelände Struktur der Kindergruppe Mitarbeiterinnen Unsere Veranstaltungen Unser Bild vom Kind Unsere Ziele Sozialverhalten

Mehr

-Tagesablauf- Ankommen:

-Tagesablauf- Ankommen: -Tagesablauf- Ankommen: Das Kind wird mit seinen Eltern von der Erzieherin herzlich und liebevoll begrüßt. Dabei informieren die Eltern die Erzieherin über das Verhalten des Kindes am Vortag (z.b. unruhige

Mehr

Herzlich Willkommen in der

Herzlich Willkommen in der Herzlich Willkommen in der EIN NEUER LEBENSABSCHNITT BEGINNT Kommt ein Kind in die Kindertagesstätte, beginnt auch für die Eltern ein neuer Lebensabschnitt. Zum ersten Mal hören, sehen und erleben die

Mehr

Sonnenburg * Soziale Dienste von Mensch zu Mensch

Sonnenburg * Soziale Dienste von Mensch zu Mensch Sonnenburg gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) Dunckerstraße 13 // 10437 Berlin // Telefon 030 / 449 81 33 // Fax 030 / 440 416 32 // info@sonnenburg-berlin.de // sonnenburg-berlin.de Geschäftsführer:

Mehr

Inhaltsverzeichnis C Schulkinder

Inhaltsverzeichnis C Schulkinder 1 Inhaltsverzeichnis C Schulkinder 1. Name der Einrichtung und der Gruppe Seite 2 2. Schulkinder in unserer Einrichtung Seite 2 3. Spielmöglichkeiten für die Wilden Kerle Seite 2 4. Der Tagesablauf der

Mehr

Konzeption der Kindertagesstätte Entdeckerland - Aßlar

Konzeption der Kindertagesstätte Entdeckerland - Aßlar Konzeption der Kindertagesstätte Entdeckerland - Aßlar Friedrich-Fröbel-Straße 1 35614 Aßlar Stand: Juni 2014 Inhalt 1. Rahmenbedingungen... 1 1.1. Unsere Einrichtung... 1 1.2. Räumlichkeiten... 1 1.3.

Mehr

Kinderbetreuung Ramba-Zamba. Anhang zum Betriebskonzept. Kinderkrippe Ramba-Zamba

Kinderbetreuung Ramba-Zamba. Anhang zum Betriebskonzept. Kinderkrippe Ramba-Zamba Kinderbetreuung Ramba-Zamba Anhang zum Betriebskonzept Kinderkrippe Ramba-Zamba Inhaltsverzeichnis 1. Betreuungsangebot... 2 2. Öffnungszeiten / Betriebsferien... 2 2.1 Bringen und Abholen... 2 3. Essen...

Mehr

Wir stellen uns vor: Kindertagesstätte der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Johannes Wunstorf. Pädagogisches K o n z e p t für die Krippe

Wir stellen uns vor: Kindertagesstätte der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Johannes Wunstorf. Pädagogisches K o n z e p t für die Krippe Wir stellen uns vor: Kindertagesstätte der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Johannes Wunstorf Pädagogisches K o n z e p t für die Krippe Konzept für die Kinderkrippe in der Kindertagestätte

Mehr

Pädagogisches Konzept der Kita Rösslispiel

Pädagogisches Konzept der Kita Rösslispiel Pädagogisches Konzept der Kita Rösslispiel Inhaltsverzeichnis 1. Sinn und Zweck der Einrichtung 2. Pädagogische Grundsätze 2.1 Persönlichkeitsbildung und Gemeinschaftssinnerziehung 2.2 Förderung der Selbstständigkeit

Mehr

Katholische Kindertagesstätte Simmern

Katholische Kindertagesstätte Simmern Katholische Kindertagesstätte Simmern Michael-Felke-Straße 5 Tel. 06761 / 30 81 D 55469 Simmern E-Mail kath.kita.sim@t-online.de Im Jahre 1957 wurde der Grundstein für die heutige fünfgruppige Kindertagesstätte

Mehr

Diakonie Neuendettelsau Orte für Kinder

Diakonie Neuendettelsau Orte für Kinder Diakonie Neuendettelsau Orte für Kinder Einrichtungen in der Diakonie Neuendettelsau Orte für Kinder - Einrichtungen in der Diakonie Neuendettelsau Kindertagesstätten, Kinderkrippen, Kinderhorte, Heilpädagogisch

Mehr

Konzept einer Johanniter- Kinderkrippe in der Samtgemeinde Landesbergen

Konzept einer Johanniter- Kinderkrippe in der Samtgemeinde Landesbergen Konzept einer Johanniter- Kinderkrippe in der Samtgemeinde Landesbergen Inhaltsverzeichnis A. Einleitung... 3 B. Personelle Besetzung / Rolle und Aufgabe der Erzieherinnen... 3 C. Pädagogisches Konzept...

Mehr

KONZEPTION FÜR DIE KLEINKINDER KÄFERGRUPPE

KONZEPTION FÜR DIE KLEINKINDER KÄFERGRUPPE 1 KONZEPTION FÜR DIE KLEINKINDER KÄFERGRUPPE ORGANISATORISCHES Aufnahme: Ab 10 Monate bis unter 3 Jahren 12 Kinder ; in Notfällen bis 13 Kinder Kinder bleiben in dieser Gruppe bis zum Ende des Kiga-Jahres

Mehr

Konzeption Ev. Kindergarten St. Matthäus

Konzeption Ev. Kindergarten St. Matthäus Konzeption Ev. Kindergarten St. Matthäus Herzlich Willkommen In unserem evangelischen Kindergarten Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt

Mehr

Kath. Kindergarten St. Josef. Kinderkrippe- Sternschnuppe

Kath. Kindergarten St. Josef. Kinderkrippe- Sternschnuppe Kath. Kindergarten St. Josef Kinderkrippe- Sternschnuppe Inhalt Inhaltsverzeichnis: 1. Raumkonzept 2. Pädagogische Prozesse/ Dokumentation/ Portfolio 3. Erziehungspartnerschaft/ Eingewöhnung/ Umgewöhnung

Mehr

Träger unserer Einrichtung ist die Gemeinde Lengede Vallstedterweg 1 38268 Lengede Tel. 05344 / 89-0

Träger unserer Einrichtung ist die Gemeinde Lengede Vallstedterweg 1 38268 Lengede Tel. 05344 / 89-0 Wie alles begann Die Nachfrage für eine Betreuung für unter dreijährige gab es schon lange. So kam die Gemeinde den Anfragen nach und brachte zunächst die U-3 Kinder in den Kindergärten unter. Im August

Mehr

Qualitätsbereich: Begrüßung und Verabschiedung

Qualitätsbereich: Begrüßung und Verabschiedung Qualitätsbereich: Begrüßung und Verabschiedung 1. Die Voraussetzung in unserer Einrichtung Räumliche Bedingungen/ Innenbereich Der Eingangsbereich und die einzelnen Gruppenräume sind hell und freundlich.

Mehr

Konzeption. Kindergarten Öhrich Öhrichstraße 70 73235 Weilheim an der Teck Tel.: 07023 6784 kiga teck.de

Konzeption. Kindergarten Öhrich Öhrichstraße 70 73235 Weilheim an der Teck Tel.: 07023 6784  kiga teck.de Konzeption Kindergarten Öhrich Öhrichstraße 70 73235 Weilheim an der Teck Tel.: 07023 6784 Email:kiga oehrich@weilheim teck.de Inhaltsverzeichnis: 1. Vorwort 1 2. Übersicht über Art und Umfang des Angebotes

Mehr

TAGESABLAUF KINDERGARTEN

TAGESABLAUF KINDERGARTEN TAGESABLAUF KINDERGARTEN Bringzeit/ Ankommen Ab 7.00 Uhr können die Kinder der VÖ Gruppe in die Einrichtung gebracht werden, ab 7.45 Uhr die Kinder der Regelgruppe, freitags ab 8.00 Uhr. Bis spätestens

Mehr

Die Betreuung der Krippenkinder TAGESABLAUF

Die Betreuung der Krippenkinder TAGESABLAUF Die Betreuung der Krippenkinder Anhang zur Kita Konzeption, die sich speziell auf die Bedürfnisse der Kinder unter 3 Jahren bezieht. TAGESABLAUF 7.00-8.00 Uhr Frühdienst. Betreuung der Kinder durch das

Mehr

Beratung :: Diagnostik :: Förderung

Beratung :: Diagnostik :: Förderung Interdisziplinäre Frühförderung Beratung :: Diagnostik :: Förderung Treten in den ersten Lebensjahren vom Zeitpunkt der Geburt bis zum Schuleintritt - Entwicklungsauffälligkeiten auf oder droht eine Behinderung

Mehr

ABC der KITA Arche Noah Kettig

ABC der KITA Arche Noah Kettig ABC der KITA Arche Noah Kettig Liebe Eltern, wir freuen uns, dass Sie Ihr Kind in unserer Kindertagesstätte Arche Noah angemeldet haben. Unsere Einrichtung bietet Betreuungsmöglichkeiten für Kinder im

Mehr

Konzeption der Krippe. des Kindergartens der Gemeinde Melsdorf

Konzeption der Krippe. des Kindergartens der Gemeinde Melsdorf Konzeption der Krippe des Kindergartens der Gemeinde Melsdorf Liebe Eltern, schön, dass Sie sich für unser Konzept der Krippe interessieren. Wir bitten Sie zu beachten, dass alle Inhalte unter Berücksichtigung

Mehr

Zahnärzte für Kinder SIMONE SAUTTER DER SANFTE WEG. Leitung: Dr. med. dent.

Zahnärzte für Kinder SIMONE SAUTTER DER SANFTE WEG. Leitung: Dr. med. dent. DER SANFTE WEG Zahnärzte für Kinder Leitung: Dr. med. dent. SIMONE SAUTTER Das Spezialisten-Prinzip für maximale (Zahn)gesundheit Die rasante zahnmedizinische Entwicklung führt in vielen Behandlungsbereichen

Mehr

Vorwort. Liebe Eltern,

Vorwort. Liebe Eltern, Inhaltsverzeichnis Vorwort...2 Über mich...3 Rund um den Betreuungsplatz...4 Betreuungszeiten...4 Schließzeiten...4 Räumlichkeiten...5 Mahlzeiten...6 Hygiene...6 Pädagogische Schwerpunkte...7 Methoden...8

Mehr

...sein zu dürfen. So finden Sie uns. Das schöne am Alter ist, etwas sein zu dürfen ohne etwas werden zu müssen. Ernst Reinhardt

...sein zu dürfen. So finden Sie uns. Das schöne am Alter ist, etwas sein zu dürfen ohne etwas werden zu müssen. Ernst Reinhardt So finden Sie uns...sein zu dürfen Das schöne am Alter ist, etwas sein zu dürfen ohne etwas werden zu müssen. Ernst Reinhardt Lageplan folgt SENIORENZENTRUM HAUS AMSELHOF Amselweg 2-6 59566 BAD WALDLIESBORN

Mehr

Fragebogen zum Einzug

Fragebogen zum Einzug 1 von 8 Fragebogen zum Einzug Sehr geehrte/r Frau/Herr Sie ziehen zum im Aktiva Annazentrum ein. Dieser Einzug ist mit einigen Veränderungen, vielleicht auch Fragen und Ängsten für Sie und Ihre Angehörigen

Mehr

Offene Ganztagsschule in der Bilsbek-Schule

Offene Ganztagsschule in der Bilsbek-Schule Offene Ganztagsschule in der Bilsbek-Schule Inhalt: 1. Pädagogisches Konzept 2. Ziele 3. Pädagogische Umsetzung 4. Trägerschaft 5. Organisation 6. Mittagessen 7. Kosten 8. Kooperationspartner 9. Ferienbetreuung

Mehr

Wir begleiten Kinder im Alter von drei Monaten bis zum Schuleintritt individuell und fördern ihre Persönlichkeitsentwicklung

Wir begleiten Kinder im Alter von drei Monaten bis zum Schuleintritt individuell und fördern ihre Persönlichkeitsentwicklung 1 1. Grundsätze... 1 2. Pädagogische Arbeit... 2 3. Elternarbeit... 5 1. Grundsätze Die KiTa Chlostergarte ist ein familienrgänzendes Tagesbetreuungsangebot. Die pädagogische Arbeit richtet sich nicht

Mehr

Eingewöhnung. Sanfte Eingewöhnung statt harter Trennung

Eingewöhnung. Sanfte Eingewöhnung statt harter Trennung Neu sein, gespannt sein auf das, was kommen wird, aber auch sich in einer neuen Umgebung fremd fühlen. Das sind Erfahrungen, die wir auch als Erwachsene immer wieder machen. Für Ihr Kind ist der Start

Mehr

Konzept der Evangelischen Kindertagesstätte St. Marien

Konzept der Evangelischen Kindertagesstätte St. Marien Konzept der Evangelischen Kindertagesstätte St. Marien Kurzform- 1. Vorwort Die Einrichtung liegt in ruhiger Lage im Stadtzentrum und verfügt über ein großzügiges, naturnahes Freigelände. Sie wird von

Mehr

Konzeption für die Kinderkrippe des Katholischen Kindergartens St. Martin

Konzeption für die Kinderkrippe des Katholischen Kindergartens St. Martin Konzeption für die Kinderkrippe des Katholischen Kindergartens St. Martin Die Käfergruppe Anschrift: Kindergarten St. Martin Allmendweg 10 78147 Vöhrenbach Tel: 07727/277 Fax: 07727/929897 e-mail: kiga-voehrenbach

Mehr

Wurzelzwerge Waldkindertagesstätte & Krippengruppe

Wurzelzwerge Waldkindertagesstätte & Krippengruppe Wurzelzwerge Waldkindertagesstätte & Krippengruppe wer wie wo was warum? 1 Einleitung Die integrierte Waldkindertagesstätte Wurzelzwerge von Impuls Soziales Management e.v. besteht seit 1997 und ist somit

Mehr

Konzept Kindertagespflege

Konzept Kindertagespflege Alexandra Fülöp Lämmersieth 41 22305 Hamburg 0160 96836894 alexandra.fueloep@googlemail.com Konzept Kindertagespflege 1. Vorstellung der Kindertagespflegeperson Mein Name ist Alexandra Fülöp, ich bin am

Mehr

Pädagogische Konzeption

Pädagogische Konzeption Städtische Kindertagesstätte Regenbogen Haus 1 + 2 Braunschweiger Straße 16 + 11 38302 Wolfenbüttel Ortsteil Salzdahlum Leitung: Katrin Benz Stellvertretende Leitung: Kerstin Nowi Telefon Haus 1: 05331

Mehr

Starterleichterung. Eine behutsame Eingewöhnungsphase in Zusammenarbeit mit den Eltern ist eine

Starterleichterung. Eine behutsame Eingewöhnungsphase in Zusammenarbeit mit den Eltern ist eine Starterleichterung Eine behutsame Eingewöhnungsphase in Zusammenarbeit mit den Eltern ist eine Grundvraussetzung für das Whlergehen des Kindes, deshalb hier einige Infrmatinen zum Start. Es findet außer

Mehr

Frösche und Libellen

Frösche und Libellen Frösche und Libellen Die Frösche- und Libellengruppe bietet Platz für insgesamt 20 Kinder. Dies ist unterteilt pro Gruppe: je 8 Plätze für Kinder ab 18 Monate und je 2 Plätze ab 12 Monate Die Gruppen werden

Mehr

Eingewöhnungskonzept für die Spielgruppe WaldFee

Eingewöhnungskonzept für die Spielgruppe WaldFee für die Spielgruppe WaldFee Die Spielgruppe ist für das Kind eine der ersten organisierten sozialen Einrichtungen, in die es aus dem geborgenen Umfeld der Familie heraus in einen neuen Lebensbereich übertritt.

Mehr

Krippe - Kita - Hort

Krippe - Kita - Hort Krippe - Kita - Hort Unser Leitsatz Entwicklung unterstützen ist Bildung! Für uns, als Team der Kindertagesstätte Etelsen, ist es ein besonderes Anliegen, jedes Kind auf seinem Weg zu einer eigenständigen

Mehr

Zentrum für Frühförderung ZFF

Zentrum für Frühförderung ZFF Zentrum für Frühförderung ZFF Angebote zur Unterstützung der Integration von Kindern mit speziellen Bedürfnissen in Tagesheimen Zielgruppen und Leistungen Kinder mit einer Entwicklungsauffälligkeit oder

Mehr

Konzeption Kinderkrippe

Konzeption Kinderkrippe Konzeption Kinderkrippe Ev. Kirchengemeinde Knittlingen Inhaltsverzeichnis 1 Pädagogischer Hintergrund... 3 2 Die Eingewöhnung... 4 3 Tagesablauf... 6 4 Sauberkeitserziehung... 8 5 Beobachtung und Dokumentation...

Mehr

Die Großtagespflege in Niedersachsen

Die Großtagespflege in Niedersachsen Die Großtagespflege in Niedersachsen Definition Werden mehr als acht fremde Kinder von mehreren Tagespflegepersonen in Zusammenarbeit betreut, so muss mindestens eine Tagespflegeperson eine pädagogische

Mehr

Kreisverband Diepholz e.v. Konzeption DRK Kindergarten Ströhen

Kreisverband Diepholz e.v. Konzeption DRK Kindergarten Ströhen Kreisverband Diepholz e.v. Konzeption DRK Kindergarten Ströhen Inhalt 1. Leitsätze des DRK-Kindergartens Ströhen 2. Qualitätsmanagement 3. Das sind wir 4. Das Besondere an uns 5. Unsere pädagogischen Ziele

Mehr

Qualität für Kinder unter DREI in Kitas

Qualität für Kinder unter DREI in Kitas Qualität für Kinder unter DREI in Kitas Empfehlungen an Politik, Träger und Einrichtungen Lasst früher för die Kleinen elsmann S groß! Lasst di groß! Kinder früher fördern BertelsmannStiftung Warum wir

Mehr

Am grünen Stadtrand bei Albisrieden. Altersheim Langgrüt

Am grünen Stadtrand bei Albisrieden. Altersheim Langgrüt Am grünen Stadtrand bei Albisrieden Altersheim Langgrüt 2 Im sternförmigen Haus eine neue Heimat finden Am Stadtrand von Zürich, nahe bei Albisrieden, liegt das Altersheim Langgrüt. Mit seinem sternförmigen

Mehr

Satzung über den Betrieb und die Benutzung von Kindertageseinrichtungen im Eigenbetrieb Kindertagesstätten Salzwedel

Satzung über den Betrieb und die Benutzung von Kindertageseinrichtungen im Eigenbetrieb Kindertagesstätten Salzwedel 102031 Lesefassung (Einarbeitung der 1. Änderung vom 25.08.2010 Einarbeitung der 2. Änderung vom 12.06.2013) Satzung über den Betrieb und die Benutzung von Kindertageseinrichtungen im Eigenbetrieb Kindertagesstätten

Mehr

Tagesfamilien und Kindertagesstätte Spitalstrasse 4, 6060 Sarnen

Tagesfamilien und Kindertagesstätte Spitalstrasse 4, 6060 Sarnen Tagesfamilien und Kindertagesstätte Spitalstrasse 4, 6060 Sarnen BETRIEBSREGLEMENT Chinderhuis Obwalden 1. Einleitung Das vorliegende Betriebsreglement gibt umfassend Auskunft über die Kindertagesstätte

Mehr

Elternfragebogen Ihre Meinung ist uns wichtig!

Elternfragebogen Ihre Meinung ist uns wichtig! Kreisverband Bernau e.v. Elternfragebogen Ihre Meinung ist uns wichtig! Stempel der Einrichtung/Kita! Liebe Eltern, ihr Kind besucht seit einiger Zeit eine Kindertagesstätte des AWO Kreisverband Bernau

Mehr

Kindergarten Rothenkrug Unser Konzept für die Förderung und Begleitung der Kinder von 3-6 Jahren

Kindergarten Rothenkrug Unser Konzept für die Förderung und Begleitung der Kinder von 3-6 Jahren Kindergarten Rothenkrug Unser Konzept für die Förderung und Begleitung der Kinder von 3-6 Jahren Unsere Rahmenbedingungen: Der deutsche Kindergarten Rothenkrug ist ein deutscher Kindergarten, der die Kinder

Mehr

Personalien der Eltern: Mutter: Name... Vorname. Geb... Tel.mobil... Tel.geschäftl. Beruf..

Personalien der Eltern: Mutter: Name... Vorname. Geb... Tel.mobil... Tel.geschäftl. Beruf.. E-Mail: kinderkrippe@biv-gilching.de Anmeldung für die Krippe Krippe... KKS (vormittag)... EKP... (Eintrittsdatum) Personalien des Kindes: Name.. Vorname... Geburtsdatum Staatsangehörigkeit.... Anschrift........

Mehr

Kurzfassung. Pädagogisches Konzept. Integrative Kindertagesstätte Langschied Lebenshilfe Rheingau-Taunus e.v.

Kurzfassung. Pädagogisches Konzept. Integrative Kindertagesstätte Langschied Lebenshilfe Rheingau-Taunus e.v. Kurzfassung Pädagogisches Konzept Integrative Kindertagesstätte Langschied Lebenshilfe Rheingau-Taunus e.v. 1. Allgemeines: 1.1. Lage und Größe der Einrichtung Die Einrichtung befindet sich in Langschied,

Mehr

PÄDAGOGISCHE LEITLINIEN

PÄDAGOGISCHE LEITLINIEN PÄDAGOGISCHE LEITLINIEN Das Motto unserer pädagogischen Arbeit mit Ihren Kindern lautet: Wir mögen Euch so wir ihr seid, wir vertrauen auf eure Fähigkeiten. Wenn ihr uns braucht, sind wir da, aber versucht

Mehr

Tagespflegestelle Bärchenland stellt sich vor:

Tagespflegestelle Bärchenland stellt sich vor: Tagespflegestelle Bärchenland stellt sich vor: Außenspielbereich im Garten unseres Grundstückes Silvia Prieß Heinersdorferstr. 16 a 14979 Großbeeren/OT Heinersdorf Telefon: 033701-57477 Ich bin seit 01.06.2000

Mehr

Qualitätsgrundsätze der pädagogischen Arbeit der Münchner Kinderbetreuung GmbH

Qualitätsgrundsätze der pädagogischen Arbeit der Münchner Kinderbetreuung GmbH Qualitätsgrundsätze der pädagogischen Arbeit der M.A. Fassung vom Mai 2014 für die Kindertagesstätten der Jedes Kind ist ein Geschenk Gottes an die Welt. Wir betreuen alle Kinder. Kinder unterschiedlicher

Mehr

Konzeption. Katholischer Kindergarten St. Elisabeth in Weimar

Konzeption. Katholischer Kindergarten St. Elisabeth in Weimar Konzeption Katholischer Kindergarten St. Elisabeth in Weimar Inhaltsverzeichnis 1. Leitbild 2. Zur Geschichte unseres Kindergartens 3.Unser Kindergarten stellt sich vor 3.1. Öffnungs- und Betreuungszeiten,

Mehr

Den Tieren auf der Spur

Den Tieren auf der Spur Dokumentation des Projektes Den Tieren auf der Spur im Klub für Kids der Evangelischen St. Thomas Gemeinde in Frankfurt/Heddernheim November `07 bis März `08 Das Projekt Den Tieren auf der Spur startete

Mehr

Terminal for Kids ggmbh

Terminal for Kids ggmbh Terminal for Kids ggmbh Arbeitnehmerfreundliche Kinderbetreuungseinrichtungen Kinderkrippen Kindergärten Wer wir sind Fraport AG BAD AG Medical airport service GmbH Terminal for Kids ggmbh Arbeitnehmerfreundlich

Mehr

Qualitätsbericht der KiTa Pitti Platsch

Qualitätsbericht der KiTa Pitti Platsch Qualitätsbericht der KiTa Pitti Platsch Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 2. Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit 3. Pädagogische Zielsetzung 3.1 Ernährungserziehung 3.2 Bewegungserziehung 4. Körperpflege

Mehr

LEITLINIEN CREGLINGEN, FREUDENBACH UND OBERRIMBACH DER STÄDTISCHEN KINDERGÄRTEN. Stadt MIT IDEEN

LEITLINIEN CREGLINGEN, FREUDENBACH UND OBERRIMBACH DER STÄDTISCHEN KINDERGÄRTEN. Stadt MIT IDEEN LEITLINIEN DER STÄDTISCHEN KINDERGÄRTEN CREGLINGEN, FREUDENBACH UND OBERRIMBACH C r e g l i n g e n F r e u d e n b a c h O b e r r i m b a c h Eine Gemeinde kann ihr Geld nicht besser anlegen, als dass

Mehr

B.4. Qualitätsbereich

B.4. Qualitätsbereich B.4. Qualitätsbereich Gestaltung von Lernräumen Kinder und Jugendliche brauchen Platz und Raum, um sich gesund entwickeln und entfalten zu können. In einer Ganztagsschule muss es deshalb Räume geben, die

Mehr

Internetpräsentation Städtischer Kindergarten Rheinstraße

Internetpräsentation Städtischer Kindergarten Rheinstraße Internetpräsentation Städtischer Kindergarten Rheinstraße Name der Einrichtung: Kindergarten Rheinstraße Anschrift: Rheinstraße 42 40822 Mettmann Telefon: 02104/76799 Email-Adresse: Leiterin: ulrike.leineweber@mettmann.de

Mehr

Ich packe meinen Koffer und ich nehme mit. Ein Dialog über die Qualität in der Ausbildung pädagogischer Fachkräfte in Kindertagesstätten

Ich packe meinen Koffer und ich nehme mit. Ein Dialog über die Qualität in der Ausbildung pädagogischer Fachkräfte in Kindertagesstätten Einladung Ich packe meinen Koffer und ich nehme mit Ein Dialog über die Qualität in der Ausbildung pädagogischer Fachkräfte in Kindertagesstätten Sehr geehrte Damen und Herren, pädagogische Fachkräfte

Mehr

Integrative Kindertagesstätte Oerather Mühlenfeld Issumer Ring 10 41812 Erkelenz Tel. 02431-9451517 Kindergarten.oerather-muehlenfeld@erkelenz.

Integrative Kindertagesstätte Oerather Mühlenfeld Issumer Ring 10 41812 Erkelenz Tel. 02431-9451517 Kindergarten.oerather-muehlenfeld@erkelenz. Integrative Kindertagesstätte Oerather Mühlenfeld Issumer Ring 10 41812 Erkelenz Tel. 02431-9451517 Kindergarten.oerather-muehlenfeld@erkelenz.de Monique Pauly, Dipl. Sozialpädagogin, Leiterin der Einrichtung

Mehr

1)Betrachtung der Kita als sozialen Raum

1)Betrachtung der Kita als sozialen Raum 1)Betrachtung der Kita als sozialen Raum 2)Der Alltag in der Kita Blitzlicht 3)Der Perspektivenwechsel 1)Betrachtung der Kita als sozialen Raum Ist die ein geschlechtsneutraler Raum? Beispiele aus der

Mehr

Die Offene Ganztagsschule an der Franz-von-Assisi-Grundschule

Die Offene Ganztagsschule an der Franz-von-Assisi-Grundschule Die Offene Ganztagsschule an der Franz-von-Assisi-Grundschule Wichtige Hinweise zur Offenen Ganztagsgrundschule Teilnahmebedingungen Anmeldung zum Schuljahr 2014/2015 INHALT Seite Vorwort 3 Was wird geboten?

Mehr

Kindertagespflege Anke Sohns Am Isinger Bach 87 45307 Essen

Kindertagespflege Anke Sohns Am Isinger Bach 87 45307 Essen Kindertagespflege Anke Sohns Am Isinger Bach 87 45307 Essen Tel. 0201 8554695 +49 179 1154706 anke.sohns@gmx.de www.tagesmutter-essen-anke.jimdo.com Mein Konzept 1 Inhaltsverzeichnis: 1. Über mich 2. Anfahrt

Mehr

2. Ein Tag in der Krippengruppe der Abenteuerkita St. Johannes 2.1 Tagesablauf

2. Ein Tag in der Krippengruppe der Abenteuerkita St. Johannes 2.1 Tagesablauf 1. Allgemeine Rahmenbedingungen für die Krippengruppe Die Abenteuerkita St. Johannes, Birkenweg 12 wird vertreten durch Herrn Pfarrer Glas und den gesamten Kirchenvorstand der Gemeinde. Das Personal für

Mehr

Die Verfassung der AWO Kindertagesstätte Hanna Lucas. Präambel. Abschnitt 1: Verfassungsorgane

Die Verfassung der AWO Kindertagesstätte Hanna Lucas. Präambel. Abschnitt 1: Verfassungsorgane Die Verfassung der AWO Kindertagesstätte Hanna Lucas Präambel (1) Vom 23.-24. Januar 2009 trat in der AWO Kita Hanna Lucas das Mitarbeiterteam als Verfassungsgebende Versammlung zusammen. Die Mitarbeiterinnen

Mehr

SOS Kinderdorf e.v. Will- SOS-Kinderdorf Ammersee. kommen. im SOS-Kinderdorf Ammersee

SOS Kinderdorf e.v. Will- SOS-Kinderdorf Ammersee. kommen. im SOS-Kinderdorf Ammersee a SOS Kinderdorf e.v. kommen Will- im Deutschlands erstes stellt sich vor Der deutsche e.v. wurde 1955 in München gegründet mit dem Ziel, Kindern, die ohne Eltern aufwachsen müssen, eine neue Familie zu

Mehr

in der Evangelische Kindertagesstätte An den Eschenbacher Teichen 1a 38678 Clausthal-Zellerfeld Tel./Fax 05323-82019 Leitung: Monika Yaramanci

in der Evangelische Kindertagesstätte An den Eschenbacher Teichen 1a 38678 Clausthal-Zellerfeld Tel./Fax 05323-82019 Leitung: Monika Yaramanci in der Evangelische Kindertagesstätte An den Eschenbacher Teichen 1a 38678 Clausthal-Zellerfeld Tel./Fax 05323-82019 Leitung: Monika Yaramanci Bei Anfragen bitten wir um vorherige telefonische Terminvereinbarung,

Mehr

Konzeption der Kinderkrippe des Städt. Kindergarten Monheim

Konzeption der Kinderkrippe des Städt. Kindergarten Monheim Konzeption der Kinderkrippe des Städt. Kindergarten Monheim Städt. Kindergarten und Kinderkrippe Schulstr. 3 86653 Monheim Tel. 0 90 91/38 62 Fax 0 90 91/50 87 405 E-Mail: kindergarten@monheim-bayern.de

Mehr

Kind. Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.

Kind. Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch. 2.4.8 Gestaltung von Übergängen Übergänge gehören zum Leben und sind komplexe Veränderungen. Diese Herausforderung verstehen wir als Lernprozess. Jedes, jedes teil bewältigt die Übergänge in seinem individuellen

Mehr

FixFit! Informationsveranstaltung für Jugendpolitiker/innen und angehende Kita-Expert/innen in Berlin

FixFit! Informationsveranstaltung für Jugendpolitiker/innen und angehende Kita-Expert/innen in Berlin FixFit! Informationsveranstaltung für Jugendpolitiker/innen und angehende Kita-Expert/innen in Berlin Sprachentwicklung und Sprachförderung in Berliner Kindertagesstätten AWO Landesverband Berlin e.v.

Mehr

Zuhause sein. Dr. Alfred Neff Seniorendomizil. Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen im. Bretten. Betreutes Wohnen bei der AWO heißt...

Zuhause sein. Dr. Alfred Neff Seniorendomizil. Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen im. Bretten. Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen im Dr. Alfred Neff Seniorendomizil Bretten Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Provisionsfreie Vermietung: Kaiserstraße 63 76646 Bruchsal Telefon

Mehr

Konzeption. der Kindertagesstätte Ingerkingen

Konzeption. der Kindertagesstätte Ingerkingen Konzeption der Kindertagesstätte Ingerkingen Inhaltsverzeichnis Grußwort des Trägers Seite 4 Grußwort der EInrichtung Seite 5 Unser Umfeld Seite 6 Öffnungszeiten Seite 7 Unsere Räumlichkeiten Seite 8 9

Mehr

Unser Familienzentrum auf einen Blick

Unser Familienzentrum auf einen Blick Unsere Kinder sind die wichtigsten Gäste, die zu uns ins Haus kommen, sorgsame Zuwendung verlangen, eine zeitlang bei uns verweilen und dann aufbrechen, um ihre eigenen Wege zu gehen. Unser Familienzentrum

Mehr

Konzeption Kinderhaus MurgWichtel. wer wie wo was warum?

Konzeption Kinderhaus MurgWichtel. wer wie wo was warum? Konzeption Kinderhaus MurgWichtel wer wie wo was warum? 1 Inhaltsverzeichnis Das Leitbild des Kinderhaus MurgWichtel 3 Impuls Soziales Management und seine Philosophie 3 Konzeption Kinderhaus MurgWichtel

Mehr

Träger der Einrichtung

Träger der Einrichtung Kindertagesstätte Regenbogen Wachenrother Weg 7 91315 Höchstadt a.d.aisch Leitung: Frau Dana Macioszczyk Tel: 09193/6391-50 Fax: 09193/6391-555 Mail: kita.regenbogen@hoechstadt.de Träger der Einrichtung

Mehr

VORWORT 1. DIE TAGESPFLEGEPERSON 2. RAHMENBEDINGUNGEN 3. ÖFFNUNGSZEITEN 4. TAGESABLAUF 5. PÄDAGOGISCHE ZIELE 6. DAS KIND- EINE EIGENE PERSÖNLICHKEIT

VORWORT 1. DIE TAGESPFLEGEPERSON 2. RAHMENBEDINGUNGEN 3. ÖFFNUNGSZEITEN 4. TAGESABLAUF 5. PÄDAGOGISCHE ZIELE 6. DAS KIND- EINE EIGENE PERSÖNLICHKEIT VORWORT Das vorliegende Konzept soll als Richtlinie für meine Arbeit als Tagespflegeperson betrachtet werden. Ich sehe es als meine Aufgabe, sie immer wieder zu überprüfen und den Veränderungen anzupassen.

Mehr

Kinderkrippe Die Schäfchen

Kinderkrippe Die Schäfchen Kinderkrippe Die Schäfchen Ev. Laurentius Kindergarten, Am Grundweg 33, 64342 Seeheim-Jugenheim, Telefon (06257) 82992; E-Mail: ev.kita.seeheim@ekhn; www.ev-kirche-seeheim-maclhen.de - 1 - Unser pädagogischer

Mehr

1. Auftrag des Kita- und Familienzentrum Spatzennest

1. Auftrag des Kita- und Familienzentrum Spatzennest 1. Auftrag des Kita- und Familienzentrum Spatzennest Die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung des Kindes und die Beratung und Information der Eltern als Erziehungspartner sind von wesentlicher Bedeutung.

Mehr