Wenn Sie Ihren Beschäftigtenausweis erhalten haben, haben Sie folgende Optionen:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wenn Sie Ihren Beschäftigtenausweis erhalten haben, haben Sie folgende Optionen:"

Transkript

1 CAMPUS CARD AUGSBURG Informationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Augsburg Stand I) CAMPUS CARD als Beschäftigtenausweis Funktionen: Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Augsburg dient die persönliche CAMPUS CARD künftig als Beschäftigtenausweis mit folgenden Funktionen: - Sichtausweis für Nachweis der Beschäftigung gegenüber externen Stellen (bitte beachten Sie: Der Beschäftigtenausweis gilt nicht als Dienstausweis!), - Bibliotheksausweisfunktion (Ersatz für bisherigen Bibliotheksausweis zu Konten der Benutzergruppe 02/03/04), - Private Bezahlfunktion (Ersatz für bisherige MensaCard und für private Papier- Kopierkarten; Bezahlung über Guthaben-Aufladung), - Dienstliche Bezahlfunktion (Ersatz für bisherige dienstliche Papier-Kopierkarten; Bezahlung über bis zu acht verschiedene Verbuchungsstellen, d.h. Kombinationen aus Kostenstelle Haushalt und KLR-Angabe). Beantragung: Den Beschäftigtenausweis können Sie ab sofort beantragen. Hierzu gehen Sie bitte folgendermaßen vor: 1. Ausfüllen des Online-Antrags im Antragsportal für Beschäftigte (https://mycca.rz.uniaugsburg.de/ba) (je nach Wunsch mit oder ohne Upload eines persönlichen Lichtbildes) bitte beachten Sie: die Antragstellung ist nur online möglich 2. Abholen des Ausweises im ZEBRA (www.rz.uni-augsburg.de/zebra) persönlich oder durch eine von Ihnen bevollmächtigte Person in der Regel ca. drei Werktage nach der Beantragung Bei allen Fragen zu Beantragung, Sperrung und Ersatzkarte sowie zur allgemeinen Nutzung des Beschäftigtenausweises wenden Sie sich bitte an das ZEBRA: ZEBRA im Rechenzentrum der Universität Augsburg Telefon: 0821/ Wenn Sie Ihren Beschäftigtenausweis erhalten haben, haben Sie folgende Optionen: 3. Möchten Sie die elektronische Bibliotheksausweisfunktion nutzen, dann gehen Sie folgendermaßen vor: Nutzung in der Universitätsbibliothek: a) Wenn Sie bereits über ein Konto der Benutzergruppe 02/03/04 in der UBA verfügen, wurde Ihre bisherige Bibliotheksnummer übernommen. Sie können Ihren Beschäftigtenausweis sofort in der Universitätsbibliothek einsetzen. 1

2 b) Wenn Sie bisher noch kein Benutzerkonto haben, müssen Sie sich - zuerst online bei der Universitätsbibliothek (UBA) für die Eröffnung des zu Ihrer auf dem Beschäftigtenausweis gespeicherten und außen aufgedruckten Bibliotheksnummer zugehörigen Kontos registrieren (http://ubaz2.bib-bvb.de/cgi-bin/ubacgi/benausw/benauswform2) - und im Anschluss Ihren Beschäftigtenausweis an der Information in der Zentralbibliothek persönlich vorlegen (Mo-Mi , Do , Fr ). Danach können Sie Ihren Beschäftigtenausweis sofort in der UBA nutzen. Nutzung in der Bibliothek der Hochschule Augsburg: Falls Sie bereits einen zusätzlichen Ortsleser-Ausweis der Hochschul-Bibliothek besitzen oder künftig die Hochschul-Bibliothek als Ortsleser nutzen möchten, dann können Sie Ihren CAMPUS CARD-Beschäftigtenausweis in der Hochschul-Bibliothek hierfür einmalig registrieren lassen. Sie müssen dazu - Ihren CAMPUS CARD-Beschäftigtenausweis persönlich in der Bibliothek der Hochschule vorzulegen (Mo-Mi , Do , Fr ), um die Benutzernummer der Hochschulbibliothek (auf der CAMPUS CARD aufgedruckt und in der CAMPUS CARD gespeichert) auch für das Ortsleser-Konto bei der Hochschule zu übernehmen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: Bei allen Belangen und Fragen zur Bibliotheksfunktion, wenden Sie sich bitte an die Universitätsbibliothek: Information in der Zentralbibliothek Telefon 0821/ Möchten Sie die private Bezahlfunktion nutzen, dann gehen Sie folgendermaßen vor: Sie müssen die elektronische Geldbörse Ihrer CAMPUS CARD einmalig aktivieren. - Dies können Sie direkt vor der ersten Aufladung Ihrer Geldbörse mit Geldguthaben an jedem Aufwerter auf dem Campus von Universität oder Hochschule durchführen. - Sie müssen hierbei die Nutzungsbedingungen des Studentenwerks Augsburg zur elektronischen Bezahlfunktion anerkennen. Diese können Sie auch vorab einsehen unter: Bitte beachten Sie insbesondere folgende Regelungen zur elektronischen Geldbörse: o Eine einmal aktivierte Geldbörse kann nicht wieder deaktiviert werden. o Wird eine CCA-Börse 24 Monate nicht genutzt, wird sie automaisch deaktiviert und kann nicht wieder re-aktiviert werden. Eine Auszahlung des Restguthabens durch das Studentenwerk ist unter Beachtung der gesetzlichen Verjährungsfristen jedoch noch möglich. Bei allen Belangen und Fragen zur privaten Bezahlfunktion, wenden Sie sich bitte an das Studentenwerk Augsburg: Info-Point in der Mensa der Universität Telefon: 0821/

3 5. Besteht bei Ihnen Bedarf, dienstliche Kopien/Drucke/Scans anzufertigen, dann müssen Sie die Freischaltung Ihres Beschäftigtenausweises für die dienstliche Bezahlfunktion beantragen. Pro Beschäftigtenausweis können maximal acht verschiedene Verbuchungsstellen (d.h. Kombinationen von Kostenstelle HH und Kostenstelle KLR bzw. Kostenträger KLR ) freigeschaltet werden. Wenn Sie Ihren Beschäftigtenausweis erhalten haben, können Sie die Freischaltung der dienstlichen Bezahlfunktion von Ihrem/Ihrer Vorgesetzten (Kostenstellen-Verantwortliche/r) schriftlich bei Referat III/4 der Zentralen Universitätsverwaltung beantragen lassen, bzw. selbst beantragen, wenn Sie selbst Kostenstellenverantwortliche(r) sind. Auf jedem Beschäftigtenausweis ist eine eindeutige CCA-ID aufgedruckt, die in das entsprechende Antragsformular zusammen mit den gewünschten Verbuchungsstellen eingetragen werden muss. Das Antragsformular für die Freischaltung finden Sie auf dem CAMPUS CARD-Portal (https://www.uni-augsburg.de/campuscard/beschaeftigte/ index.html#bezahlkartedienst) oder auch auf der Formular-Seite der Zentralen Universitätsverwaltung. Sobald die Freischaltung durch Referat III/4 und den Kopierdienstleister erfolgt ist (i.d.r. innerhalb von einer Woche nach Antragseingang), kann der Beschäftigtenausweis an den Geräten des Studentenkopierdienstes für dienstliche Kopien, Drucke und Scans genutzt werden. Die mit dem jeweiligen Beschäftigtenausweis verbundenen Verbuchungsstellen können dann vor jeder Nutzung an den Kopiergeräten ausgewählt werden, um eine verursachungsgerechte Erfassung der Kosten für Kopieren/Scannen/ Drucken zu erreichen. Die Abrechnung erfolgt monatlich über die mit der Karte verbundenen Verbuchungsstellen. Zur Sicherheit ist eine tägliche Budgetgrenze von 100 pro Beschäftigtenausweis festgelegt. Einen Antrag zur späteren Änderung (Ergänzung, Löschung) der eingetragenen Verbuchungsstellen zu Ihrem Beschäftigtenausweis finden Sie auf dem CAMPUS CARD-Portal (Link siehe oben) oder auch auf der Formular-Seite der Zentralen Universitätsverwaltung. Bei allen Belangen und Fragen zur dienstlichen Bezahlfunktion, wenden Sie sich bitte an Referat III/4 der Zentralen Universitätsverwaltung: Referat III/4 der Zentralen Universitätsverwaltung Telefon: 0821/ Weitere Informationen: Details zur Handhabung des Beschäftigtenausweises sind in der entsprechenden Dienstvereinbarung geregelt. Diese finden Sie im Internet auf der Seite des Personalrats unter: https://www.uni-augsburg.de/einrichtungen/personalrat/dienstv/chipkarte2013.pdf 3

4 In der Dienstvereinbarung ist z.b. geregelt, dass der Beschäftigtenausweis bei Ausscheiden aus dem Dienst- bzw. Beschäftigungsverhältnis zurückzugeben ist (siehe 8 Abs. 3). Bitte beachten Sie, dass sicherheitshalber die Deaktivierung der dienstlichen Bezahlfunktion eines solchen Beschäftigtenausweises zu einem konkreten Datum von dem/der Kostenstellen-Verantwortlichen direkt bei Referat III/4 zu beantragen ist (siehe oben: Punkt 5.). Erfolgt kein solcher Antrag, liegt das Risiko einer weiteren Verwendung bei dem/der Kostenstellen-Verantwortlichen. II) Weitere Möglichkeiten der CAMPUS CARD CAMPUS CARD-Bibliotheksausweis ( Handapparat-Bibliotheksausweis ) Zusätzlich können Nutzer von Bibliothekskonten der Gruppe 13/14 (Handapparat) Ihren bisherigen Bibliotheksausweis für dieses Konto an der Information in der Zentralbibliothek (Mo-Mi , Do , Fr ) gegen einen entsprechenden CAMPUS CARD-Bibliotheksausweis ( Handapparat-Bibliotheksausweis ) tauschen. Ihre bisherige Bibliotheksnummer bleibt erhalten. Bitte beachten Sie, dass die bisherigen Ausweise nur noch bis maximal bei der UBA einsetzbar sein werden. Beschäftigte, die noch kein Konto bei der Universitätsbibliothek haben, jedoch nach den Kriterien der UBA berechtigt sind und Bedarf haben, ein Konto der Benutzergruppe 13/14 zu nutzen, müssen zunächst einen CAMPUS CARD-Beschäftigtenausweis beantragen und im Anschluss mit diesem ein Konto der Benutzergruppe 02/03/04 bei der UBA eröffnen (siehe dazu Informationen oben). Ist der CAMPUS CARD-Beschäftigtenausweis dann für dieses Benutzerkonto bei der UBA registriert, kann unter Vorlage dieses Ausweises ein extra CAMPUS CARD-Bibliotheksausweis für ein Konto der Gruppe 13/14 direkt an der Information in der Zentralbibliothek (Mo-Mi , Do , Fr ) beantragt werden. Bei allen Belangen und Fragen zum Bibliotheksausweis, wenden Sie sich bitte an: Information in der Zentralbibliothek Telefon 0821/ Private Bezahlkarte Beschäftigte, die keinen Beschäftigtenausweis beantragen, können sich für private Bezahlvorgänge (private Kopien, Mensa etc.) gegen Pfand (5,- ) eine private Bezahlkarte an den dafür vorgesehenen Automaten holen. Bitte beachten Sie, dass damit in der Mensa kein Beschäftigtenrabatt gewährt werden kann! Bei allen Belangen und Fragen zur privaten Bezahlkarte, wenden Sie sich bitte an: Info-Point des Studentenwerks in der Mensa der Universität Telefon: 0821/

5 Dienstliche Bezahlkarte Dienstliche Bezahlkarten für Kopieren/Drucken/Scannen werden nur für Personengruppen ausgestellt, die für ihre dienstlich erforderliche Tätigkeit keinen Beschäftigtenausweis erhalten können (Gäste und Hilfskräfte). Dienstliche Bezahlkarten sind nicht personalisiert. Sie können von dem/der Kostenstellen-Verantwortlichen bei Referat III/4 der Zentralen Universitätsverwaltung beantragt werden und sind nur begrenzt (1 Karte pro Verbuchungsstelle) verfügbar. Das Antragsformular finden Sie auf dem CAMPUS CARD-Portal (https://www.uni-augsburg.de/campuscard/beschaeftigte/index.html#bezahlkarterein) oder auch auf der Formular-Seite der Zentralen Universitätsverwaltung. Sobald die dienstliche Bezahlkarte erstellt ist und abgeholt werden kann, erhält die abholberechtigte Person eine entsprechende Mitteilung per . Die Abrechnung erfolgt monatlich über die mit der Karte verbundene Verbuchungsstelle. Zur Sicherheit ist eine tägliche Budgetgrenze von 100 pro Karte festgelegt. Wird die dienstliche Bezahlkarte nicht mehr benötigt (z. B. Projektende, Löschung der Kostenstelle), ist sie an Referat III/4 der Zentralen Universitätsverwaltung zurück zu geben. Eventuelle Belastungen bis zur Rückgabe gehen zu Lasten (ggf. anderer Mittel) des/der Kostenstellen-Verantwortlichen. Bei allen Belangen und Fragen zur dienstlichen Bezahlkarte, wenden Sie sich bitte an: Referat III/4 der Zentralen Universitätsverwaltung Telefon: 0821/

UNI-Card. Kontaktloser Prozessorchip - eingeschlossen sind eine Geldbörse und eine sog. Subventionsbörse (zum Passbild der/des

UNI-Card. Kontaktloser Prozessorchip - eingeschlossen sind eine Geldbörse und eine sog. Subventionsbörse (zum Passbild der/des Aussehen und Inhalte Die UNI-Card der Universität enthält folgende Elemente. Auf der Vorderseite: UNI-Card Informationen über Funktionen und Einsatz der Chip-Karte an der Universität Hildesheim Kopfleiste

Mehr

ORDNUNG ZUR NUTZUNG DER CAMPUSCARD

ORDNUNG ZUR NUTZUNG DER CAMPUSCARD ORDNUNG ZUR NUTZUNG DER CAMPUSCARD beschlossen in der 142. Sitzung des Senats am 24.10.2012 AMBl. der Universität Osnabrück Nr. 07/2012 vom 27.11.2012, S. 771 2 I N H A L T : 1 Begriffsbestimmung... 3

Mehr

Anleitung zur Nutzung der Webschnittstelle für Kostenstellenverantwortliche

Anleitung zur Nutzung der Webschnittstelle für Kostenstellenverantwortliche Anleitung zur Nutzung der Webschnittstelle für Kostenstellenverantwortliche Eine Informationsbroschüre des Hochschulrechenzentrums Stand: 29. November 2012 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einzelauswertung Druck-/Kopierkontingent

Mehr

CampusCard: Neue multifunktionale Chipkarte der DHBW Mannheim

CampusCard: Neue multifunktionale Chipkarte der DHBW Mannheim : Neue multifunktionale Chipkarte der DHBW Mannheim 1 Motivation & Migration Studierenden- Ausweis Mitarbeiter- Ausweis Mensakarte Schrankenkarte Kopierkarte Uni-Bib 2 : Funktionen Sichtausweis (Studierende,

Mehr

Die neue FHHCard. Semesterticket (Fahrausweis) Umbuchung per Bankkarte. Druckkonto aufwerten. Allgemeines. Standorte zur Validierung.

Die neue FHHCard. Semesterticket (Fahrausweis) Umbuchung per Bankkarte. Druckkonto aufwerten. Allgemeines. Standorte zur Validierung. Die neue FHHCard Allgemeines Standorte zur Validierung Erstsemester Folgesemester Praxissemester Urlaubssemester Ende des Studiums Aufladen der FHHCard Bibliotheksausweis Kartensperrung Daten der FHHCard

Mehr

München. Bibliothek der TU München www.ub.tum.de. Stammgelände Arcisstraße 21, 80333 München Tel.: 089-189-659-220 E-Mail: information@ub.tum.

München. Bibliothek der TU München www.ub.tum.de. Stammgelände Arcisstraße 21, 80333 München Tel.: 089-189-659-220 E-Mail: information@ub.tum. München Bibliothek der TU München www.ub.tum.de Stammgelände Arcisstraße 21, 80333 München Tel.: 089-189-659-220 Mo Fr 8.00 24.00 Sa, So 10.00 22.00 Feiertage 10.00 22.00 Weihenstephan Maximus-von-Imhof-Forum

Mehr

Essen à la Karte. geht s.

Essen à la Karte. geht s. bargeldlos bezahlen Kleingeld immer passend! In allen Mensen und Cafeterien, an vielen Waschautomaten oder Kopierern einfach und bequem mit Studierendenausweis oder Chipkarte bezahlen! Essen à la Karte

Mehr

E-Medien Fernzugriff. Externer Zugriff auf die E-Medien der ÄZB (E-Books, E-Journals, Datenbanken)

E-Medien Fernzugriff. Externer Zugriff auf die E-Medien der ÄZB (E-Books, E-Journals, Datenbanken) E-Medien Fernzugriff Medizinische Fakultät Dekanat Ärztliche Zentralbibliothek Leitung: M. Kintzel 17.04.2012 Anlage 1 zu 2.9.1 Externer Zugriff auf die E-Medien der ÄZB (E-Books, E-Journals, Datenbanken)

Mehr

Kurzportrait des Rechenzentrums

Kurzportrait des Rechenzentrums Kurzportrait des Rechenzentrums Wintersemester 2014/2015 Christopher Kaschke Universität Augsburg Rechenzentrum Leistungen des Rechenzentrums RZ-Benutzerkennung Ermöglicht den Zugriff auf die meisten IT-Angebote

Mehr

MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTE MERKBLATT. zur PH CARD PH CARD. Anwendungsbereiche. In dieser Ausgabe: Themen in dieser Ausgabe:

MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTE MERKBLATT. zur PH CARD PH CARD. Anwendungsbereiche. In dieser Ausgabe: Themen in dieser Ausgabe: AN DER PÄDAGOGISCHEN HOCHSCHULE FREIBURG 7. Auflage MULTIFUNKTIONALE MERKBLATT CHIPKARTE zur Stand: März 2010 In dieser Ausgabe: Zum Thema 1 Anwendungsbereiche 1 Bereits seit dem Wintersemester 2001/2002

Mehr

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Die personalisierte VR-NetWorld-Card wird mit einem festen Laufzeitende ausgeliefert. Am Ende der Laufzeit müssen Sie die bestehende VR-NetWorld-Card gegen eine neue

Mehr

Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Dienstvereinbarung JMU Card

Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Dienstvereinbarung JMU Card Julius-Maximilians-Universität Würzburg Dienstvereinbarung JMU Card Zur Gewährleistung der schutzwürdigen Belange der Beschäftigten sowie zur Wahrung der berechtigten Interessen der Dienststelle schließt

Mehr

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo?

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo? Liebe Studierende, Willkommen an der Hochschule Esslingen! Wir freuen uns, euch in Esslingen und Göppingen begrüßen zu dürfen und wünschen euch einen interessanten Aufenthalt in Deutschland. Die Mitarbeiter

Mehr

3. Zu welchen Konditionen wird die Kreditkarte zur Verfügung gestellt? 4. Kann ich die Corporate Card auch für private Zwecke einsetzen?

3. Zu welchen Konditionen wird die Kreditkarte zur Verfügung gestellt? 4. Kann ich die Corporate Card auch für private Zwecke einsetzen? Abteilung D - Dienstleistungszentrum - FACHBEREICH THEMATIK Reisekosten FAQ s zur dienstlichen Kreditkarte (Coporate Card) Inhalt 1. Was versteht man unter einer 'Corporate Card'? 2. Um welchen Kartenanbieter

Mehr

Die multifunktionale Chipkarte an der Hochschule Aalen. Eine Anleitung zum Umgang mit der Chipkarte

Die multifunktionale Chipkarte an der Hochschule Aalen. Eine Anleitung zum Umgang mit der Chipkarte Die multifunktionale Chipkarte an der Hochschule Aalen Eine Anleitung zum Umgang mit der Chipkarte Inhalt 1. Einleitung 2. Kartentechnik und Kartenpflege 3. Chipkarte aufwerten / Geldbetrag laden 4. Kopieren

Mehr

FacilityPro-Benutzerportal Benutzerhandbuch

FacilityPro-Benutzerportal Benutzerhandbuch FacilityPro-Benutzerportal Benutzerhandbuch Dateiname: MAN5 FacilityPro user portal DEED 0103 Version: 4.3-20152704 Letzte Aktualisierung: 20.05.2015 Magna Carta Chipcard Solutions BV Lichtfabriekplein

Mehr

DIE fhcard 2.0 fhcard 2.0 der Studierendenausweis

DIE fhcard 2.0 fhcard 2.0 der Studierendenausweis DIE fhcard 2.0 Die FHCard 2.0 FHCard 2.0 der neue, multifunktionale Studierendenausweis der FH Dortmund ist da! Neu ist z. B. das kontaktlose, bargeldlose Bezahlen in Mensa und Cafeterien, Nutzung der

Mehr

Bibliotheksordnung der Bibliothek. 1. Allgemeine Bestimmungen. 1.1. Geltungsbereich. 1.2. Aufgaben der Bibliothek. 1.3.Benutzungsberechtigung

Bibliotheksordnung der Bibliothek. 1. Allgemeine Bestimmungen. 1.1. Geltungsbereich. 1.2. Aufgaben der Bibliothek. 1.3.Benutzungsberechtigung Universität Zürich Psychologisches Institut Binzmühlestrasse 14/2 CH-8050 Zürich www.psychologie.uzh.ch/bibliothek 28.09.2015, Alice Ramm sordnung der 1. Allgemeine Bestimmungen 1.1. Geltungsbereich Die

Mehr

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE.

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTEnsystemE Der Studierenden- und Mitarbeiterausweis für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Druckmanagement, Bezahlen in der Mensa und mehr

Mehr

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE.

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTEnsystemE Der Studierenden- und Mitarbeiterausweis für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Druckmanagement, Bezahlen in der Mensa und mehr

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter Die Degussa Bank bietet allen deutschen Mitarbeitern der BASF Gruppe eine Kreditkarte zur privaten Nutzung zu Vorzugskonditionen an. Während BASF Mitarbeiter mit der Degussa Bank-Kreditkarte alle Arten

Mehr

DIE PERSONALKARTE DER UNIVERSITÄT WÜRZBURG: JMU-CARD

DIE PERSONALKARTE DER UNIVERSITÄT WÜRZBURG: JMU-CARD Hintergrund DIE PERSONALKARTE DER UNIVERSITÄT WÜRZBURG: JMU-CARD 2011 wurden die damaligen MUCK-Karten gegen den heute verwendeten Studierendenausweis getauscht, nicht zuletzt deshalb, weil der enthaltene

Mehr

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung Online-Gebührenzahlung Kurzanleitung Inhalt 1 Erste Schritte 1 Verwalter registrieren 3 Laufende Konten anzeigen 4 Kontobewegungen einsehen 5 Kontoauszüge abrufen 6 Einzelzahlungen vornehmen 7 Sammelzahlungen

Mehr

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE.

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTEnsystemE Der Mitarbeiterausweis für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Druckmanagement, Bezahlen in der Kantine und vieles mehr MULTIFUNKTIONALE

Mehr

Abrechnungslösungen für Druck, Kopie und Scan bei Bildungseinrichtungen

Abrechnungslösungen für Druck, Kopie und Scan bei Bildungseinrichtungen Abrechnungslösungen für Druck, Kopie und Scan bei Bildungseinrichtungen Stellen Sie Ihren Mitarbeitern sowie Schülern und Studenten Druck-, Kopier- und Scanmöglichkeiten zur Verfügung - und lassen Sie

Mehr

Die bargeldlose Zahlung in der Mensa

Die bargeldlose Zahlung in der Mensa 1. Warum bargeldlos zahlen? Die bargeldlose Zahlung in der Mensa Die Vorteile des bargelosen Zahlungsverkehrs sind: Sicherheit Bei Verlust des Ausweises kann dieser gesperrt und so das Guthaben vor unbefugtem

Mehr

Das BOND Community System. Die ersten Schritte in BIBLIOTHECA2000

Das BOND Community System. Die ersten Schritte in BIBLIOTHECA2000 Das BOND Community System Die ersten Schritte in BIBLIOTHECA2000 Voraussetzungen für die Teilnahme am BCS Die Teilnahme am BCS, Version 1.1 ist ab der Version 2.9 von BIBLIOTHECA2000 möglich. Bitte fordern

Mehr

SBB Businessmanager Die Anleitung für den Travelmanager

SBB Businessmanager Die Anleitung für den Travelmanager SBB Businessmanager Die Anleitung für den Travelmanager Als Travelmanager sind Sie die Hauptansprechperson der SBB und für die organisatorische Führung der Buchungsplattform SBB Businesstravel verantwortlich.

Mehr

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Die personalisierte VR-BankCard mit HBCI wird mit einem festen Laufzeitende ausgeliefert. Am Ende der Laufzeit müssen Sie die bestehende VR-BankCard gegen eine neue

Mehr

Online Messe Der Kontowecker

Online Messe Der Kontowecker Online Messe Der Kontowecker Rica Steller und Björn-Markus Brosy Sparkasse Celle Der Kontowecker damit Sie keine Kontobewegung mehr verschlafen! Vorteile des Kontoweckers Sie erwarten eine wichtige Zahlung?

Mehr

Anleitung zur Verwaltung von externen MitarbeiterInnen und Druck-/Kopierkontingent (Kostenstellenverantwortliche)

Anleitung zur Verwaltung von externen MitarbeiterInnen und Druck-/Kopierkontingent (Kostenstellenverantwortliche) Anleitung zur Verwaltung von externen MitarbeiterInnen und Druck-/Kopierkontingent (Kostenstellenverantwortliche) Eine Informationsbroschüre des Hochschulrechenzentrums Inhaltsverzeichnis 1 Einzelauswertung

Mehr

Für das Kopieren/Drucken/Scannen an den Multifunktionsgeräten der Firma Canon gelten folgende Neuerungen:

Für das Kopieren/Drucken/Scannen an den Multifunktionsgeräten der Firma Canon gelten folgende Neuerungen: Bedienungsanleitung für Studierende der Universität Für das Kopieren/Drucken/Scannen an den Multifunktionsgeräten der Firma Canon gelten folgende Neuerungen: Wie schalte ich das Multifunktionsgerät für

Mehr

Bedienungsanleitung für die Benutzerverwaltung an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Identity Management System)

Bedienungsanleitung für die Benutzerverwaltung an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Identity Management System) Bedienungsanleitung für die Benutzerverwaltung an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Identity Management System) Autor: Andreas Weiß, S(kim) 1 Inhalt Systembeschreibung... 3 Angeschlossene Systeme... 3

Mehr

Kapitel II Transaktionen an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen)

Kapitel II Transaktionen an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen) Seite 1 ********************************************************************************** ÄNDERUNGEN SIND WIE FOLGT KENNTLICH GEMACHT: ERGÄNZUNGEN SIND UNTERSTRICHEN LÖSCHUNGEN SIND DURCHGESTRICHEN **********************************************************************************

Mehr

Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau

Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau Die PHTG stellt ihren Studierenden auf dem Bärenplatz eine begrenzte Anzahl an Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Mehr

Ostharzer Volksbank eg

Ostharzer Volksbank eg Kontoauszug Online Inhaltsübersicht: 1. Einstellungen... 2 2. Freischaltung... 3 3. Ablauf... 5 4. Häufig gestellte Fragen... 7-1- Einstellungen Nutzer des Microsoft Internet Explorer müssen folgende Einstellungen

Mehr

Sie können in Raum 1.13 Ihren bisherigen Studierendenausweis gegen die CampusCard eintauschen.

Sie können in Raum 1.13 Ihren bisherigen Studierendenausweis gegen die CampusCard eintauschen. Neue Studierendenausweise Sehr geehrte Studierende, nach Mosbach wird jetzt auch in Bad Mergentheim die CampusCard eingeführt. Diese ersetzt ihren bisherigen Studierendenausweis. Mit dieser Umstellung

Mehr

Benutzerkonto unter Windows 2000

Benutzerkonto unter Windows 2000 Jeder Benutzer, der an einem Windows 2000 PC arbeiten möchte, braucht dazu ein Benutzerkonto. Je nach Organisation des Netzwerkes, existiert dieses Benutzerkonto auf der lokalen Workstation oder im Active

Mehr

Der neue Personalausweis

Der neue Personalausweis Der neue Personalausweis... und was man damit tun könnte 10. Tagung DFN-Nutzergruppe Hochschulverwaltung 10. Mai 2011, Berlin Marcus Pattloch (sicherheit@dfn.de) Übersicht Der neue Personalausweis Was

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Version 1.0 Datum 05.06.2008. 1. Anmeldung... 2

Version 1.0 Datum 05.06.2008. 1. Anmeldung... 2 Anmeldung Wochenplatzbörse Spiez Version 1.0 Datum 05.06.2008 Ersteller Oester Emanuel Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung... 2 1.1. Anmeldeseite... 2 1.2. Anmeldung / Registrierung... 4 1.3. Bestätigungs-Email...

Mehr

MARIE-DURAND-SCHULE. mit diesem Schreiben wollen wir Sie über das Verfahren der Mittagsverpflegung an unserer Schule informieren.

MARIE-DURAND-SCHULE. mit diesem Schreiben wollen wir Sie über das Verfahren der Mittagsverpflegung an unserer Schule informieren. MARIE-DURAND-SCHULE MDS IGS des Landkreises Kassel mit Ganztagsangeboten Carlstraße 27 34385 Bad Karlshafen Tel 05672 / 9976-0 Fax 05672 / 9976-11 www.marie-durand-schule.com poststelle@mds.bad-karlshafen.schulverwaltung.hessen.de

Mehr

Merkblatt zur multifunktionalen Chipkarte FAUcard für weiter Personen und Gäste

Merkblatt zur multifunktionalen Chipkarte FAUcard für weiter Personen und Gäste Universität Erlangen-Nürnberg P o stfach 3520 91023 Erlangen FAUcard-Servicebüro Halbmondstraße 6-8, 91054 Erlangen Te lefon: +49 9131 85-24050 E- Mail: gaestekarte@fau.de Merkblatt zur multifunktionalen

Mehr

IT-Dienste an der Fakultät V. Ein kompakter Überblick für Studierende

IT-Dienste an der Fakultät V. Ein kompakter Überblick für Studierende IT-Dienste an der Fakultät V Ein kompakter Überblick für Studierende Gerhard Becker, 23.03.2015 Inhaltsverzeichnis Personal Räumlichkeiten ITServiceDesk Kleefeld Benutzerkennung Mail-Postfach Hochschul-IT

Mehr

nachfolgend finden Sie eine Beschreibung, wie Sie sich online registrieren und die Essensbestellung für Ihr Kind tätigen können.

nachfolgend finden Sie eine Beschreibung, wie Sie sich online registrieren und die Essensbestellung für Ihr Kind tätigen können. Liebe Eltern, nachfolgend finden Sie eine Beschreibung, wie Sie sich online registrieren und die Essensbestellung für Ihr Kind tätigen können. Bei Fragen zum Procedere rufen Sie uns bitte an oder schicken

Mehr

Benutzeranleitung Superadmin Tool

Benutzeranleitung Superadmin Tool Benutzeranleitung Inhalt 1 Einleitung & Voraussetzungen... 2 2 Aufruf des... 3 3 Konto für neuen Benutzer erstellen... 3 4 Services einem Konto hinzufügen... 5 5 Benutzer über neues Konto informieren...

Mehr

Degussa Bank Corporate Card. FAQ-Liste

Degussa Bank Corporate Card. FAQ-Liste Degussa Bank Corporate Card FAQ-Liste Wie und wo beantrage / erhalte ich die Degussa Bank Corporate Card? Sie können die Corporate Card bequem über den Bank-Shop der Degussa Bank im Chemiepark Trostberg

Mehr

Ihr. RheinMain. die Mobilitätskarte des RMV. Wiederverwendbar und viel mehr als eine Fahrkarte für Bus und Bahn

Ihr. RheinMain. die Mobilitätskarte des RMV. Wiederverwendbar und viel mehr als eine Fahrkarte für Bus und Bahn Ihr eticket RheinMain die Mobilitätskarte des RMV 2016 Wiederverwendbar und viel mehr als eine Fahrkarte für Bus und Bahn Willkommen im digitalen Zeitalter des RMV. Zeitkarten werden nicht mehr auf Papier,

Mehr

Meine VBL. Der Online-Rentenantrag für Arbeitgeber. März 2015

Meine VBL. Der Online-Rentenantrag für Arbeitgeber. März 2015 Meine VBL. Der Online-Rentenantrag für Arbeitgeber. März 2015 Inhalt Meine VBL. Was ist der Online-Rentenantrag? 3 Registrierung und Anmeldung 4 Persönlicher Bereich - Ihre Schaltzentrale 5 Rentenantrag.

Mehr

CitiManager: Kurzanleitung zur Migration für Karteninhaber

CitiManager: Kurzanleitung zur Migration für Karteninhaber Diese Kurzanleitung informiert Sie über Folgendes: 1. Registrierung bei CitiManager a) Karteninhaber, die bereits Online-Abrechnungen erhalten b) Karteninhaber, die Abrechnungen auf Papier erhalten 2.

Mehr

Information der Landesärztekammer Brandenburg zum earztausweis Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises

Information der Landesärztekammer Brandenburg zum earztausweis Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises Information der zum earztausweis Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises Aktuelle Rahmenbedingungen zum earztausweis 1. Zurzeit können elektronische Arztausweise der Generation 0 produziert

Mehr

Teilnahmebedingungen VAPIANO PEOPLE

Teilnahmebedingungen VAPIANO PEOPLE Teilnahmebedingungen VAPIANO PEOPLE 1. Teilnahme am VAPIANO PEOPLE Programm Die Vapiano International Marketing GmbH mit Sitz in der Kurt-Schumacher-Str. 22 in 53113 Bonn betreibt das VAPIANO PEOPLE Programm.

Mehr

www.bahn.de In wenigen Schritten zum OnlineTicket

www.bahn.de In wenigen Schritten zum OnlineTicket Dezember 2008 www.bahn.de In wenigen Schritten zum OnlineTicket Sie möchten Ihr Ticket einfach und bequem am eigenen PC buchen und gleich ausdrucken? Dann ist das Online-Ticket von www.bahn.de genau das

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Maestro Traveller Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der Maestro Traveller ist eine Prepaid Karte, die Sie wiederbeladen können. Damit bezahlen Sie überall dort,

Mehr

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der Maestro Traveller ist eine Prepaid Karte, die Sie wiederbeladen können. Damit bezahlen Sie überall dort, wo Maestro akzeptiert

Mehr

Druck- und Kopiersystem

Druck- und Kopiersystem Druck- und Kopiersystem // DHBW Mosbach / Rechenzentrum 1 Allgemeines... 2 1.1 Warum brauche ich jetzt zwei Konten?... 2 1.2 Wie funktioniert das System?... 2 1.2.1 Vor der ersten Verwendung... 2 2 Benutzung

Mehr

Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft

Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft An den Vorstand der Patentanwaltskammer Postfach 26 01 08 80058 München Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft Hiermit beantrage ich meine Zulassung als Patentanwältin / Patentanwalt. I. Persönliche

Mehr

Die Stimmrechtsvertreter vertreten Sie anonym, d.h. ohne Nennung Ihres Namens.

Die Stimmrechtsvertreter vertreten Sie anonym, d.h. ohne Nennung Ihres Namens. Nutzungsbedingungen und -hinweise für die Online-Anmeldung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 der BASF SE sowie zur Eintrittskartenbestellung und Vollmachtserteilung 1. Geltungsbereich Diese Nutzungsbedingungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Vers. 1.1 Seite 2/2

Inhaltsverzeichnis. 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Vers. 1.1 Seite 2/2 Anmeldung Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung...3 2 Registrierung...3 2.1 Registrierung...3 2.2 Die Aktivierung...4 2.3 Profildaten angeben...6 3 www.rolvoice.it...7 4 Die Headset-Bestellung...7 4.1 Wer

Mehr

Leitfaden zur Freischaltung bzw. Anmeldung Ihrer Onlinekonten für das neue epostfach (mit Langzeitablage) im Internet-Banking Obelisk

Leitfaden zur Freischaltung bzw. Anmeldung Ihrer Onlinekonten für das neue epostfach (mit Langzeitablage) im Internet-Banking Obelisk Leitfaden zur Freischaltung bzw. Anmeldung Ihrer Onlinekonten für das neue epostfach (mit Langzeitablage) im Inhaltsverzeichnis 1 Systemanmeldung... 2 2 Registrierung epostfach... 3 Bei der Zusammenstellung

Mehr

Fischerprüfung Online: Registrierung und eine Übersicht der Funktionen für Kandidaten

Fischerprüfung Online: Registrierung und eine Übersicht der Funktionen für Kandidaten Fischerprüfung Online: Registrierung und eine Übersicht der Funktionen für Kandidaten Sehr geehrte Damen und Herren, damit Sie sich richtig und erfolgreich an der Fischerprüfung Online registrieren können,

Mehr

Kurzdokumentation Sto OnlineShop

Kurzdokumentation Sto OnlineShop 1.) Anmeldung und Kennwort ändern Geben Sie zur Anmeldung am OnlineShop Ihre Benutzerkennung und Ihr Kennwort ein, welches Sie von uns erhalten haben. Bei der ersten Anmeldung am OnlineShop werden Sie

Mehr

Kontoinhaber Frau Herr. Vorname(n), Name. Straße, Nr. PLZ / Ort. E-Mail. Straße / Nr. Telefon privat Telefon dienstlich oder mobil

Kontoinhaber Frau Herr. Vorname(n), Name. Straße, Nr. PLZ / Ort. E-Mail. Straße / Nr. Telefon privat Telefon dienstlich oder mobil Vollmacht Kundennummer MH: B: I: A: IQ: VK: wird von der PSD Bank ausgefüllt Antwort PSD Bank München eg Sitz Augsburg Kontoinhaber Frau Herr Vorname(n), Name Straße, Nr. PLZ, Ort Telefon tagsüber für

Mehr

Benachrichtigungen per und SMS: Aktivierung von fünf Benachrichtigungen für alle Karteninhaber

Benachrichtigungen per  und SMS: Aktivierung von fünf Benachrichtigungen für alle Karteninhaber per E-Mail und SMS: Aktivierung von fünf für alle Karteninhaber Häufig gestellte Fragen August 2016 Treasury and Trade Solutions Commercial Cards per E-Mail und SMS: Aktivierung von fünf für alle Karteninhaber

Mehr

Falls Sie Ihre Karte noch nicht im Rahmen der Erstsemestereinführung erhalten haben, können Sie sie in Raum 2170 abholen.

Falls Sie Ihre Karte noch nicht im Rahmen der Erstsemestereinführung erhalten haben, können Sie sie in Raum 2170 abholen. Ihr Studierendenausweis Sehr geehrte Studierende, an der DHBW Mosbach und ihrer Außenstelle wird als Studierendenausweis die CampusCard eingesetzt. Die Benutzung ist an allen Standorten der DHBW Mosbach

Mehr

Kopierwesen an der Universität Ulm Neues Verfahren ab 01.03.2008

Kopierwesen an der Universität Ulm Neues Verfahren ab 01.03.2008 Universität Ulm Kanzler 89069 Ulm Germany Kanzler Dieter Kaufmann An die Einrichtungen der Universität ohne Medizinische Helmholtzstraße 16 Fakultät und Universitätsklinikum 89081 Ulm Studentenvertretungen

Mehr

HANDOUT TECHNISCHE UMSETZUNG DER ELEKTRONISCHEN ZEITERFASSUNG

HANDOUT TECHNISCHE UMSETZUNG DER ELEKTRONISCHEN ZEITERFASSUNG HANDOUT TECHNISCHE UMSETZUNG DER ELEKTRONISCHEN ZEITERFASSUNG Das Zeiterfassungskonto... 2 Der Zeiterfassungschip... 3 Rollen und Berechtigungen... 4 Persönliches Zeiterfassungskonto der Mitarbeiterinnen/

Mehr

Dienstverei HOCHSCHULE HANNOVER UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES AND ARTS

Dienstverei HOCHSCHULE HANNOVER UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES AND ARTS HOCHSCHULE HANNOVER UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES AND ARTS Dienstverei nach 78 NPersVG über d elektronischen Di zwischen dem Präsidenten und dem Personalrat der Hochschule Hannover Dienstvereinbarung

Mehr

Konto-/Depotvollmacht für mehrere Bevollmächtigte

Konto-/Depotvollmacht für mehrere Bevollmächtigte Interne Angaben der Bank/Ablagehinweise Konto-/Depotvollmacht für mehrere Bevollmächtigte Bevollmächtigung für sämtliche Konten/Depots unter einer Kundenstammnummer Kontoinhaber Name und Anschrift Ich/Wir

Mehr

Einführung des Abrufs elektronischer Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) in der Bezügeabrechnung des Landesamtes für Steuern und Finanzen

Einführung des Abrufs elektronischer Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) in der Bezügeabrechnung des Landesamtes für Steuern und Finanzen Einführung des Abrufs elektronischer Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) in der Bezügeabrechnung des Landesamtes für Steuern und Finanzen Hinweise zum Lohnsteuerabzug in 2013 Mit der Einführung der Elektronischen

Mehr

LADV Schnellstart Online Meldungen

LADV Schnellstart Online Meldungen Schritt 1: Benutzerkonto anlegen (registrieren): Vor der ersten Meldung müssen Sie sich unter http://ladv.de registrieren. Dazu klicken Sie Links im Menü auf Login. Dort kann unter Benutzerkonto anlegen

Mehr

Jahresübernahme im Rechnungswesen: AGENDA FIBU, BILANZ und ANLAG

Jahresübernahme im Rechnungswesen: AGENDA FIBU, BILANZ und ANLAG Jahresübernahme im Rechnungswesen: AGENDA FIBU, BILANZ und ANLAG Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1162 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Jahresübernahme mit Assistent 2.2. Jahresübernahme

Mehr

Dienstvereinbarung über die Erfassung und Abrechnung von Telefongesprächen an der Freien Universität Berlin

Dienstvereinbarung über die Erfassung und Abrechnung von Telefongesprächen an der Freien Universität Berlin Personalblatt Nummer 01/2009 7. Januar 2009 Inhalt: Dienstvereinbarung über die Erfassung und Abrechnung von Telefongesprächen an der Freien Universität Berlin Herausgeber: Das Präsidium der Freien Universität

Mehr

Nach dem Anmelden sind die Arbeitnehmer beim Finanzamt bekannt und Sie können und müssen sogar die Änderungsliste, z.b. monatlich, abrufen.

Nach dem Anmelden sind die Arbeitnehmer beim Finanzamt bekannt und Sie können und müssen sogar die Änderungsliste, z.b. monatlich, abrufen. ELStAM Merkblatt ELStAM ist quasi die Lohnsteuerkarte, die der Arbeitgeber jetzt selbst vom Finanzamt- Server abholt. Ab sofort nennt sich die Lohnsteuerkarte = Änderungsliste. Also in einer Liste sind

Mehr

Benutzerverwaltung Business- & Company-Paket

Benutzerverwaltung Business- & Company-Paket Benutzerverwaltung Business- & Company-Paket Gemeinsames Arbeiten mit der easyfeedback Umfragesoftware. Inhaltsübersicht Freischaltung des Business- oder Company-Paketes... 3 Benutzerverwaltung Business-Paket...

Mehr

Einführung. Bedienstetenkarte April 2006

Einführung. Bedienstetenkarte April 2006 Einführung Bedienstetenkarte April 2006 Gliederung Universitätskarte Vorstellung der Kartenarten vom Kartenantrag zur Ausgabe Anwendungen Erläuterungen zum Kartenantrag Ausblick Universitätskarte tskarte

Mehr

Anleitung für IQES-Verantwortliche Persönliche Konten verwalten

Anleitung für IQES-Verantwortliche Persönliche Konten verwalten Anleitung für IQES-Verantwortliche Persönliche Konten verwalten Tellstrasse 18 8400 Winterthur Schweiz Telefon +41 52 202 41 25 info@iqesonline.net www.iqesonline.net Anleitung Konto verwalten Seite 2

Mehr

Elektronische Unterstützung der Antragsstellung in Erasmus+ www.eu.daad.de/datenbanken

Elektronische Unterstützung der Antragsstellung in Erasmus+ www.eu.daad.de/datenbanken Elektronische Unterstützung der Antragsstellung in Erasmus+ www.eu.daad.de/datenbanken 1 Schritte zum Mobilitätsantrag Beantragung der ECHE (Erasmus Charter for Higher Education 2014-2020) Registrierung

Mehr

ESR: Einzahlungsschein mit Referenznummer (Oranger Einzahlungsschein) BESR: Bankeinzahlungsschein mit Referenznummer (Oranger Einzahlungsschein)

ESR: Einzahlungsschein mit Referenznummer (Oranger Einzahlungsschein) BESR: Bankeinzahlungsschein mit Referenznummer (Oranger Einzahlungsschein) Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking die BESR-Daten abholen können: ESR: Einzahlungsschein mit Referenznummer (Oranger Einzahlungsschein) BESR: Bankeinzahlungsschein mit Referenznummer (Oranger Einzahlungsschein)

Mehr

Anleitung. Drucken Scannen Kopieren

Anleitung. Drucken Scannen Kopieren Anleitung Drucken Scannen Kopieren Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 3 2 Budgetverwaltung... 3 2.1 Aufbuchung/Abbuchung des Budgets... 4 2.2 Verlust des Studienausweises... 4 2.3 Alte Copykarten... 4

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Arbeitszeit

Häufig gestellte Fragen zur Arbeitszeit Häufig gestellte Fragen zur Arbeitszeit Stand: April 2014 A Arbeitszeitausgleich: Arbeitszeitausgleich muss im Rahmen der elektronischen Zeiterfassung nicht gesondert berücksichtigt werden. Die Arbeitszeit

Mehr

Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO

Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO Firma Firmenanschrift PLZ Ort IHK Region Stuttgart Referat 43 Jägerstr. 30 70174 Stuttgart Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO - Antragsteller:

Mehr

Antrag für GEMA Download anfordern

Antrag für GEMA Download anfordern Information Online-Service GEMA Download Anleitung zur Freischaltung Der Online-Service GEMA Download ermöglicht Urhebern und Musikverlegern den schnellen und unkomplizierten Zugriff auf ihre Abrechnungsdaten

Mehr

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an.

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. Einrichten des elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. 1. Wechseln Sie über Service

Mehr

WISO Kaufmann, WISO Lohn & Gehalt GKV-Monatsmeldung Version / Datum V 13.0.4500

WISO Kaufmann, WISO Lohn & Gehalt GKV-Monatsmeldung Version / Datum V 13.0.4500 Software WISO Kaufmann, WISO Lohn & Gehalt Thema GKV-Monatsmeldung Version / Datum V 13.0.4500 1. Allgemeine Informationen Ab dem Meldezeitraum 01.01.2012 ist der Arbeitgeber verpflichtet beim Tatbestand

Mehr

Örtliche Studierendenschaft der Universität Koblenz-Landau, Abteilung Landau Finanzordnung

Örtliche Studierendenschaft der Universität Koblenz-Landau, Abteilung Landau Finanzordnung Örtliche Studierendenschaft der Universität Koblenz-Landau, Abteilung Landau Finanzordnung Gemäß 110 Abs. 2 und 111 des Hochschulgesetzes vom 21. Juli 2003 (GVBl. S. 167, mehrfach geändert durch Artikel

Mehr

2. Stabilität und Verfügbarkeit des Online-Services zur Hauptversammlung/Haftungsausschluss

2. Stabilität und Verfügbarkeit des Online-Services zur Hauptversammlung/Haftungsausschluss E.ON SE E.ON-Platz 1 D-40479 Düsseldorf www.eon.com Nutzungsbedingungen und -hinweise für den Online-Service zur ordentlichen Hauptversammlung der E.ON SE am 30. April 2014 1. Geltungsbereich Diese Nutzungsbedingungen

Mehr

www.rz.uni-frankfurt.de

www.rz.uni-frankfurt.de www.rz.uni-frankfurt.de Partner im Studium: Das HRZ Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) betreut die IT-Services der Goethe-Universität. Wie kommt man an der Uni kabellos ins Internet und welches Virenschutz-Programm

Mehr

Teilnahmebedingungen VAPIANO PEOPLE. Stand: Mai 2016

Teilnahmebedingungen VAPIANO PEOPLE. Stand: Mai 2016 Teilnahmebedingungen VAPIANO PEOPLE Stand: Mai 2016 Inhalt 1. Teilnahme am VAPIANO PEOPLE-Programm... 1 2. Sammeln von Punkten... 3 3. Änderung der Registrierungsdaten... 3 4. Datenschutz - Das ist Vapiano

Mehr

Druck- und Kopiersystem. Fragen und Antworten

Druck- und Kopiersystem. Fragen und Antworten Druck- und Kopiersystem zum neuen Druck- und Kopiersystem 1 Betrieb der Multifunktionsdrucker 1.1 Wer hilft mir bei Betriebsstörungen? Leichte Betriebsstörungen wie Papiermangel, Tonermangel oder Papierstau

Mehr

Kurzbeschreibung der Intranet Software für das Christophorus Projekt (CP)

Kurzbeschreibung der Intranet Software für das Christophorus Projekt (CP) Kurzbeschreibung der Intranet Software für das Christophorus Projekt (CP) 1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Benutzerrechte 4 Schwarzes Brett 5 Umfragen 6 Veranstaltungen 7 Protokolle 9 Mitgliederverzeichnis

Mehr

Das Umsatzsteuer-Vergütungsverfahren

Das Umsatzsteuer-Vergütungsverfahren Koblenz, im Juni 2011 Das Umsatzsteuer-Vergütungsverfahren Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund häufig gestellter Fragen sehen wir die Notwendigkeit, in einem Rundschreiben über das Umsatzsteuer-Vergütungsverfahren

Mehr

Mitgliedsausweis der Universität Ulm

Mitgliedsausweis der Universität Ulm Antrag Mitgliedsausweis 2011.9 An die Universität Ulm Abt. I-2 Recht und Organisation - CHIPKARTE - 89069 Ulm Mitgliedsausweis der Universität Ulm Ich beantrage einen Mitgliedsausweis auf Basis einer Chipkarte

Mehr

GeBIThandy Mobile Zeiterfassung einfach, schnell, mobil

GeBIThandy Mobile Zeiterfassung einfach, schnell, mobil einfach, schnell, mobil Zeiterfassung in- und außerhalb des Arbeitsplatzes einfach, schnell, mobil Laden Sie sich GeBIThandy direkt vom Google Play Store oder der GeBITtime Homepage herunter um die Applikation

Mehr

TELIS FINANZ Login App

TELIS FINANZ Login App Installation & Bedienung der TELIS FINANZ Login App 1. Voraussetzungen - Android Version 4.0 oder höher - Uhrzeit automatisch gestellt - Für die Einrichtung wird einmalig eine Internetverbindung benötigt

Mehr

Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag Online. Anwenderhandbuch

Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag Online. Anwenderhandbuch Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag Online Anwenderhandbuch Leitfaden für Antragsteller im Unternehmen Version 1.1 Stand: März 2012 ComNetMedia AG IHK Frankfurt am Main ComNetMedia AG ComNetMedia

Mehr

DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN. Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH. Online Schalter. Version 4.0

DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN. Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH. Online Schalter. Version 4.0 DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH Online Schalter Version 4.0 Inhaltsverzeichnis 1. Online Schalter Kanton Aargau... 3 1.1 Allgemein... 3 1.2 Unterstützte Browser...

Mehr