Wenn Sie Ihren Beschäftigtenausweis erhalten haben, haben Sie folgende Optionen:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wenn Sie Ihren Beschäftigtenausweis erhalten haben, haben Sie folgende Optionen:"

Transkript

1 CAMPUS CARD AUGSBURG Informationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Augsburg Stand I) CAMPUS CARD als Beschäftigtenausweis Funktionen: Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Augsburg dient die persönliche CAMPUS CARD künftig als Beschäftigtenausweis mit folgenden Funktionen: - Sichtausweis für Nachweis der Beschäftigung gegenüber externen Stellen (bitte beachten Sie: Der Beschäftigtenausweis gilt nicht als Dienstausweis!), - Bibliotheksausweisfunktion (Ersatz für bisherigen Bibliotheksausweis zu Konten der Benutzergruppe 02/03/04), - Private Bezahlfunktion (Ersatz für bisherige MensaCard und für private Papier- Kopierkarten; Bezahlung über Guthaben-Aufladung), - Dienstliche Bezahlfunktion (Ersatz für bisherige dienstliche Papier-Kopierkarten; Bezahlung über bis zu acht verschiedene Verbuchungsstellen, d.h. Kombinationen aus Kostenstelle Haushalt und KLR-Angabe). Beantragung: Den Beschäftigtenausweis können Sie ab sofort beantragen. Hierzu gehen Sie bitte folgendermaßen vor: 1. Ausfüllen des Online-Antrags im Antragsportal für Beschäftigte (https://mycca.rz.uniaugsburg.de/ba) (je nach Wunsch mit oder ohne Upload eines persönlichen Lichtbildes) bitte beachten Sie: die Antragstellung ist nur online möglich 2. Abholen des Ausweises im ZEBRA (www.rz.uni-augsburg.de/zebra) persönlich oder durch eine von Ihnen bevollmächtigte Person in der Regel ca. drei Werktage nach der Beantragung Bei allen Fragen zu Beantragung, Sperrung und Ersatzkarte sowie zur allgemeinen Nutzung des Beschäftigtenausweises wenden Sie sich bitte an das ZEBRA: ZEBRA im Rechenzentrum der Universität Augsburg Telefon: 0821/ Wenn Sie Ihren Beschäftigtenausweis erhalten haben, haben Sie folgende Optionen: 3. Möchten Sie die elektronische Bibliotheksausweisfunktion nutzen, dann gehen Sie folgendermaßen vor: Nutzung in der Universitätsbibliothek: a) Wenn Sie bereits über ein Konto der Benutzergruppe 02/03/04 in der UBA verfügen, wurde Ihre bisherige Bibliotheksnummer übernommen. Sie können Ihren Beschäftigtenausweis sofort in der Universitätsbibliothek einsetzen. 1

2 b) Wenn Sie bisher noch kein Benutzerkonto haben, müssen Sie sich - zuerst online bei der Universitätsbibliothek (UBA) für die Eröffnung des zu Ihrer auf dem Beschäftigtenausweis gespeicherten und außen aufgedruckten Bibliotheksnummer zugehörigen Kontos registrieren (http://ubaz2.bib-bvb.de/cgi-bin/ubacgi/benausw/benauswform2) - und im Anschluss Ihren Beschäftigtenausweis an der Information in der Zentralbibliothek persönlich vorlegen (Mo-Mi , Do , Fr ). Danach können Sie Ihren Beschäftigtenausweis sofort in der UBA nutzen. Nutzung in der Bibliothek der Hochschule Augsburg: Falls Sie bereits einen zusätzlichen Ortsleser-Ausweis der Hochschul-Bibliothek besitzen oder künftig die Hochschul-Bibliothek als Ortsleser nutzen möchten, dann können Sie Ihren CAMPUS CARD-Beschäftigtenausweis in der Hochschul-Bibliothek hierfür einmalig registrieren lassen. Sie müssen dazu - Ihren CAMPUS CARD-Beschäftigtenausweis persönlich in der Bibliothek der Hochschule vorzulegen (Mo-Mi , Do , Fr ), um die Benutzernummer der Hochschulbibliothek (auf der CAMPUS CARD aufgedruckt und in der CAMPUS CARD gespeichert) auch für das Ortsleser-Konto bei der Hochschule zu übernehmen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: Bei allen Belangen und Fragen zur Bibliotheksfunktion, wenden Sie sich bitte an die Universitätsbibliothek: Information in der Zentralbibliothek Telefon 0821/ Möchten Sie die private Bezahlfunktion nutzen, dann gehen Sie folgendermaßen vor: Sie müssen die elektronische Geldbörse Ihrer CAMPUS CARD einmalig aktivieren. - Dies können Sie direkt vor der ersten Aufladung Ihrer Geldbörse mit Geldguthaben an jedem Aufwerter auf dem Campus von Universität oder Hochschule durchführen. - Sie müssen hierbei die Nutzungsbedingungen des Studentenwerks Augsburg zur elektronischen Bezahlfunktion anerkennen. Diese können Sie auch vorab einsehen unter: Bitte beachten Sie insbesondere folgende Regelungen zur elektronischen Geldbörse: o Eine einmal aktivierte Geldbörse kann nicht wieder deaktiviert werden. o Wird eine CCA-Börse 24 Monate nicht genutzt, wird sie automaisch deaktiviert und kann nicht wieder re-aktiviert werden. Eine Auszahlung des Restguthabens durch das Studentenwerk ist unter Beachtung der gesetzlichen Verjährungsfristen jedoch noch möglich. Bei allen Belangen und Fragen zur privaten Bezahlfunktion, wenden Sie sich bitte an das Studentenwerk Augsburg: Info-Point in der Mensa der Universität Telefon: 0821/

3 5. Besteht bei Ihnen Bedarf, dienstliche Kopien/Drucke/Scans anzufertigen, dann müssen Sie die Freischaltung Ihres Beschäftigtenausweises für die dienstliche Bezahlfunktion beantragen. Pro Beschäftigtenausweis können maximal acht verschiedene Verbuchungsstellen (d.h. Kombinationen von Kostenstelle HH und Kostenstelle KLR bzw. Kostenträger KLR ) freigeschaltet werden. Wenn Sie Ihren Beschäftigtenausweis erhalten haben, können Sie die Freischaltung der dienstlichen Bezahlfunktion von Ihrem/Ihrer Vorgesetzten (Kostenstellen-Verantwortliche/r) schriftlich bei Referat III/4 der Zentralen Universitätsverwaltung beantragen lassen, bzw. selbst beantragen, wenn Sie selbst Kostenstellenverantwortliche(r) sind. Auf jedem Beschäftigtenausweis ist eine eindeutige CCA-ID aufgedruckt, die in das entsprechende Antragsformular zusammen mit den gewünschten Verbuchungsstellen eingetragen werden muss. Das Antragsformular für die Freischaltung finden Sie auf dem CAMPUS CARD-Portal (https://www.uni-augsburg.de/campuscard/beschaeftigte/ index.html#bezahlkartedienst) oder auch auf der Formular-Seite der Zentralen Universitätsverwaltung. Sobald die Freischaltung durch Referat III/4 und den Kopierdienstleister erfolgt ist (i.d.r. innerhalb von einer Woche nach Antragseingang), kann der Beschäftigtenausweis an den Geräten des Studentenkopierdienstes für dienstliche Kopien, Drucke und Scans genutzt werden. Die mit dem jeweiligen Beschäftigtenausweis verbundenen Verbuchungsstellen können dann vor jeder Nutzung an den Kopiergeräten ausgewählt werden, um eine verursachungsgerechte Erfassung der Kosten für Kopieren/Scannen/ Drucken zu erreichen. Die Abrechnung erfolgt monatlich über die mit der Karte verbundenen Verbuchungsstellen. Zur Sicherheit ist eine tägliche Budgetgrenze von 100 pro Beschäftigtenausweis festgelegt. Einen Antrag zur späteren Änderung (Ergänzung, Löschung) der eingetragenen Verbuchungsstellen zu Ihrem Beschäftigtenausweis finden Sie auf dem CAMPUS CARD-Portal (Link siehe oben) oder auch auf der Formular-Seite der Zentralen Universitätsverwaltung. Bei allen Belangen und Fragen zur dienstlichen Bezahlfunktion, wenden Sie sich bitte an Referat III/4 der Zentralen Universitätsverwaltung: Referat III/4 der Zentralen Universitätsverwaltung Telefon: 0821/ Weitere Informationen: Details zur Handhabung des Beschäftigtenausweises sind in der entsprechenden Dienstvereinbarung geregelt. Diese finden Sie im Internet auf der Seite des Personalrats unter: https://www.uni-augsburg.de/einrichtungen/personalrat/dienstv/chipkarte2013.pdf 3

4 In der Dienstvereinbarung ist z.b. geregelt, dass der Beschäftigtenausweis bei Ausscheiden aus dem Dienst- bzw. Beschäftigungsverhältnis zurückzugeben ist (siehe 8 Abs. 3). Bitte beachten Sie, dass sicherheitshalber die Deaktivierung der dienstlichen Bezahlfunktion eines solchen Beschäftigtenausweises zu einem konkreten Datum von dem/der Kostenstellen-Verantwortlichen direkt bei Referat III/4 zu beantragen ist (siehe oben: Punkt 5.). Erfolgt kein solcher Antrag, liegt das Risiko einer weiteren Verwendung bei dem/der Kostenstellen-Verantwortlichen. II) Weitere Möglichkeiten der CAMPUS CARD CAMPUS CARD-Bibliotheksausweis ( Handapparat-Bibliotheksausweis ) Zusätzlich können Nutzer von Bibliothekskonten der Gruppe 13/14 (Handapparat) Ihren bisherigen Bibliotheksausweis für dieses Konto an der Information in der Zentralbibliothek (Mo-Mi , Do , Fr ) gegen einen entsprechenden CAMPUS CARD-Bibliotheksausweis ( Handapparat-Bibliotheksausweis ) tauschen. Ihre bisherige Bibliotheksnummer bleibt erhalten. Bitte beachten Sie, dass die bisherigen Ausweise nur noch bis maximal bei der UBA einsetzbar sein werden. Beschäftigte, die noch kein Konto bei der Universitätsbibliothek haben, jedoch nach den Kriterien der UBA berechtigt sind und Bedarf haben, ein Konto der Benutzergruppe 13/14 zu nutzen, müssen zunächst einen CAMPUS CARD-Beschäftigtenausweis beantragen und im Anschluss mit diesem ein Konto der Benutzergruppe 02/03/04 bei der UBA eröffnen (siehe dazu Informationen oben). Ist der CAMPUS CARD-Beschäftigtenausweis dann für dieses Benutzerkonto bei der UBA registriert, kann unter Vorlage dieses Ausweises ein extra CAMPUS CARD-Bibliotheksausweis für ein Konto der Gruppe 13/14 direkt an der Information in der Zentralbibliothek (Mo-Mi , Do , Fr ) beantragt werden. Bei allen Belangen und Fragen zum Bibliotheksausweis, wenden Sie sich bitte an: Information in der Zentralbibliothek Telefon 0821/ Private Bezahlkarte Beschäftigte, die keinen Beschäftigtenausweis beantragen, können sich für private Bezahlvorgänge (private Kopien, Mensa etc.) gegen Pfand (5,- ) eine private Bezahlkarte an den dafür vorgesehenen Automaten holen. Bitte beachten Sie, dass damit in der Mensa kein Beschäftigtenrabatt gewährt werden kann! Bei allen Belangen und Fragen zur privaten Bezahlkarte, wenden Sie sich bitte an: Info-Point des Studentenwerks in der Mensa der Universität Telefon: 0821/

5 Dienstliche Bezahlkarte Dienstliche Bezahlkarten für Kopieren/Drucken/Scannen werden nur für Personengruppen ausgestellt, die für ihre dienstlich erforderliche Tätigkeit keinen Beschäftigtenausweis erhalten können (Gäste und Hilfskräfte). Dienstliche Bezahlkarten sind nicht personalisiert. Sie können von dem/der Kostenstellen-Verantwortlichen bei Referat III/4 der Zentralen Universitätsverwaltung beantragt werden und sind nur begrenzt (1 Karte pro Verbuchungsstelle) verfügbar. Das Antragsformular finden Sie auf dem CAMPUS CARD-Portal (https://www.uni-augsburg.de/campuscard/beschaeftigte/index.html#bezahlkarterein) oder auch auf der Formular-Seite der Zentralen Universitätsverwaltung. Sobald die dienstliche Bezahlkarte erstellt ist und abgeholt werden kann, erhält die abholberechtigte Person eine entsprechende Mitteilung per . Die Abrechnung erfolgt monatlich über die mit der Karte verbundene Verbuchungsstelle. Zur Sicherheit ist eine tägliche Budgetgrenze von 100 pro Karte festgelegt. Wird die dienstliche Bezahlkarte nicht mehr benötigt (z. B. Projektende, Löschung der Kostenstelle), ist sie an Referat III/4 der Zentralen Universitätsverwaltung zurück zu geben. Eventuelle Belastungen bis zur Rückgabe gehen zu Lasten (ggf. anderer Mittel) des/der Kostenstellen-Verantwortlichen. Bei allen Belangen und Fragen zur dienstlichen Bezahlkarte, wenden Sie sich bitte an: Referat III/4 der Zentralen Universitätsverwaltung Telefon: 0821/

UNI-Card. Kontaktloser Prozessorchip - eingeschlossen sind eine Geldbörse und eine sog. Subventionsbörse (zum Passbild der/des

UNI-Card. Kontaktloser Prozessorchip - eingeschlossen sind eine Geldbörse und eine sog. Subventionsbörse (zum Passbild der/des Aussehen und Inhalte Die UNI-Card der Universität enthält folgende Elemente. Auf der Vorderseite: UNI-Card Informationen über Funktionen und Einsatz der Chip-Karte an der Universität Hildesheim Kopfleiste

Mehr

MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTE MERKBLATT. zur PH CARD PH CARD. Anwendungsbereiche. In dieser Ausgabe: Themen in dieser Ausgabe:

MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTE MERKBLATT. zur PH CARD PH CARD. Anwendungsbereiche. In dieser Ausgabe: Themen in dieser Ausgabe: AN DER PÄDAGOGISCHEN HOCHSCHULE FREIBURG 7. Auflage MULTIFUNKTIONALE MERKBLATT CHIPKARTE zur Stand: März 2010 In dieser Ausgabe: Zum Thema 1 Anwendungsbereiche 1 Bereits seit dem Wintersemester 2001/2002

Mehr

Die multifunktionale Chipkarte an der Hochschule Aalen. Eine Anleitung zum Umgang mit der Chipkarte

Die multifunktionale Chipkarte an der Hochschule Aalen. Eine Anleitung zum Umgang mit der Chipkarte Die multifunktionale Chipkarte an der Hochschule Aalen Eine Anleitung zum Umgang mit der Chipkarte Inhalt 1. Einleitung 2. Kartentechnik und Kartenpflege 3. Chipkarte aufwerten / Geldbetrag laden 4. Kopieren

Mehr

CampusCard: Neue multifunktionale Chipkarte der DHBW Mannheim

CampusCard: Neue multifunktionale Chipkarte der DHBW Mannheim : Neue multifunktionale Chipkarte der DHBW Mannheim 1 Motivation & Migration Studierenden- Ausweis Mitarbeiter- Ausweis Mensakarte Schrankenkarte Kopierkarte Uni-Bib 2 : Funktionen Sichtausweis (Studierende,

Mehr

Kurzportrait des Rechenzentrums

Kurzportrait des Rechenzentrums Kurzportrait des Rechenzentrums Wintersemester 2014/2015 Christopher Kaschke Universität Augsburg Rechenzentrum Leistungen des Rechenzentrums RZ-Benutzerkennung Ermöglicht den Zugriff auf die meisten IT-Angebote

Mehr

Die neue FHHCard. Semesterticket (Fahrausweis) Umbuchung per Bankkarte. Druckkonto aufwerten. Allgemeines. Standorte zur Validierung.

Die neue FHHCard. Semesterticket (Fahrausweis) Umbuchung per Bankkarte. Druckkonto aufwerten. Allgemeines. Standorte zur Validierung. Die neue FHHCard Allgemeines Standorte zur Validierung Erstsemester Folgesemester Praxissemester Urlaubssemester Ende des Studiums Aufladen der FHHCard Bibliotheksausweis Kartensperrung Daten der FHHCard

Mehr

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo?

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo? Liebe Studierende, Willkommen an der Hochschule Esslingen! Wir freuen uns, euch in Esslingen und Göppingen begrüßen zu dürfen und wünschen euch einen interessanten Aufenthalt in Deutschland. Die Mitarbeiter

Mehr

DIE PERSONALKARTE DER UNIVERSITÄT WÜRZBURG: JMU-CARD

DIE PERSONALKARTE DER UNIVERSITÄT WÜRZBURG: JMU-CARD Hintergrund DIE PERSONALKARTE DER UNIVERSITÄT WÜRZBURG: JMU-CARD 2011 wurden die damaligen MUCK-Karten gegen den heute verwendeten Studierendenausweis getauscht, nicht zuletzt deshalb, weil der enthaltene

Mehr

Sie können in Raum 1.13 Ihren bisherigen Studierendenausweis gegen die CampusCard eintauschen.

Sie können in Raum 1.13 Ihren bisherigen Studierendenausweis gegen die CampusCard eintauschen. Neue Studierendenausweise Sehr geehrte Studierende, nach Mosbach wird jetzt auch in Bad Mergentheim die CampusCard eingeführt. Diese ersetzt ihren bisherigen Studierendenausweis. Mit dieser Umstellung

Mehr

Druck- und Kopiersystem

Druck- und Kopiersystem Druck- und Kopiersystem // DHBW Mosbach / Rechenzentrum 1 Allgemeines... 2 1.1 Warum brauche ich jetzt zwei Konten?... 2 1.2 Wie funktioniert das System?... 2 1.2.1 Vor der ersten Verwendung... 2 2 Benutzung

Mehr

Falls Sie Ihre Karte noch nicht im Rahmen der Erstsemestereinführung erhalten haben, können Sie sie in Raum 2170 abholen.

Falls Sie Ihre Karte noch nicht im Rahmen der Erstsemestereinführung erhalten haben, können Sie sie in Raum 2170 abholen. Ihr Studierendenausweis Sehr geehrte Studierende, an der DHBW Mosbach und ihrer Außenstelle wird als Studierendenausweis die CampusCard eingesetzt. Die Benutzung ist an allen Standorten der DHBW Mosbach

Mehr

Einführung. Bedienstetenkarte April 2006

Einführung. Bedienstetenkarte April 2006 Einführung Bedienstetenkarte April 2006 Gliederung Universitätskarte Vorstellung der Kartenarten vom Kartenantrag zur Ausgabe Anwendungen Erläuterungen zum Kartenantrag Ausblick Universitätskarte tskarte

Mehr

Das Rechenzentrum: Ihr Login ins Hochschulnetzwerk. Copyright 2009: Hochschule Augsburg

Das Rechenzentrum: Ihr Login ins Hochschulnetzwerk. Copyright 2009: Hochschule Augsburg Das Rechenzentrum: Ihr Login ins Hochschulnetzwerk Copyright 2009: Hochschule Augsburg Inhalt: Was und wo ist das Rechenzentrum? Welche Leistungen werden angeboten? Webseite der Hochschule RZ Account E

Mehr

DIE fhcard 2.0 fhcard 2.0 der Studierendenausweis

DIE fhcard 2.0 fhcard 2.0 der Studierendenausweis DIE fhcard 2.0 Die FHCard 2.0 FHCard 2.0 der neue, multifunktionale Studierendenausweis der FH Dortmund ist da! Neu ist z. B. das kontaktlose, bargeldlose Bezahlen in Mensa und Cafeterien, Nutzung der

Mehr

Wichtige Hinweise zu den Anträgen für Studentischen Hilfskräfte und Tutoren - bitte unbedingt lesen -

Wichtige Hinweise zu den Anträgen für Studentischen Hilfskräfte und Tutoren - bitte unbedingt lesen - ABTEILUNG I - PERSONAL Wichtige Hinweise zu den Anträgen für Studentischen Hilfskräfte und Tutoren - bitte unbedingt lesen - Bitte den Antrag mit allen Fragebögen komplett ausgefüllt und unterschrieben

Mehr

Information der Landesärztekammer Brandenburg zum earztausweis Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises

Information der Landesärztekammer Brandenburg zum earztausweis Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises Information der zum earztausweis Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises Aktuelle Rahmenbedingungen zum earztausweis 1. Zurzeit können elektronische Arztausweise der Generation 0 produziert

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Arbeitszeit

Häufig gestellte Fragen zur Arbeitszeit Häufig gestellte Fragen zur Arbeitszeit Stand: April 2014 A Arbeitszeitausgleich: Arbeitszeitausgleich muss im Rahmen der elektronischen Zeiterfassung nicht gesondert berücksichtigt werden. Die Arbeitszeit

Mehr

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter Die Degussa Bank bietet allen deutschen Mitarbeitern der BASF Gruppe eine Kreditkarte zur privaten Nutzung zu Vorzugskonditionen an. Während BASF Mitarbeiter mit der Degussa Bank-Kreditkarte alle Arten

Mehr

Für das Kopieren/Drucken/Scannen an den Multifunktionsgeräten der Firma Canon gelten folgende Neuerungen:

Für das Kopieren/Drucken/Scannen an den Multifunktionsgeräten der Firma Canon gelten folgende Neuerungen: Bedienungsanleitung für Studierende der Universität Für das Kopieren/Drucken/Scannen an den Multifunktionsgeräten der Firma Canon gelten folgende Neuerungen: Wie schalte ich das Multifunktionsgerät für

Mehr

Antrag auf Stundung des Abwasserbeitrages. nach der Richtlinie für die Stundung von Abwasserbeiträgen vom 03.09.2008

Antrag auf Stundung des Abwasserbeitrages. nach der Richtlinie für die Stundung von Abwasserbeiträgen vom 03.09.2008 Antrag auf Stundung des Abwasserbeitrages nach der Richtlinie für die Stundung von Abwasserbeiträgen vom 03.09.2008 Ich beantrage die Stundung meiner Beitragsschuld in Höhe von... EUR für das Grundstück...

Mehr

www.rz.uni-frankfurt.de

www.rz.uni-frankfurt.de www.rz.uni-frankfurt.de Partner im Studium: Das HRZ Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) betreut die IT-Services der Goethe-Universität. Wie kommt man an der Uni kabellos ins Internet und welches Virenschutz-Programm

Mehr

R I C H T L I N I E N. für die Vergabe von Darlehen für bedürftige Studierende durch den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW)

R I C H T L I N I E N. für die Vergabe von Darlehen für bedürftige Studierende durch den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW) R I C H T L I N I E N für die Vergabe von Darlehen für bedürftige Studierende durch den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW) Für die Antragstellung, die Bewilligung, den Vertragsschluss, die Auszahlung

Mehr

Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO

Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO Firma Firmenanschrift PLZ Ort IHK Region Stuttgart Referat 43 Jägerstr. 30 70174 Stuttgart Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO - Antragsteller:

Mehr

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für die kommunale Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Eberswalde

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für die kommunale Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Eberswalde Richtlinie für die kommunale Förderung der Kinder- und Seite 9 von 17 Anlage 1 Hier: Richtlinie für die kommunale Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Eberswalde - hier: Antrag Antrag auf

Mehr

Benutzerkonto unter Windows 2000

Benutzerkonto unter Windows 2000 Jeder Benutzer, der an einem Windows 2000 PC arbeiten möchte, braucht dazu ein Benutzerkonto. Je nach Organisation des Netzwerkes, existiert dieses Benutzerkonto auf der lokalen Workstation oder im Active

Mehr

Postident...5 Ich wohne nicht in oder in der Nähe Ihres Geschäftsgebietes. Wie kann ich mich legitimieren?.5 Was ist das Postident-Verfahren?...

Postident...5 Ich wohne nicht in oder in der Nähe Ihres Geschäftsgebietes. Wie kann ich mich legitimieren?.5 Was ist das Postident-Verfahren?... Sparkasse Langen-Seligenstadt Elektronische Medien Frankfurter Str. 120-126 63263 Neu-Isenburg e-medien@sls-direkt.de Dezember 2009 SLS-direktCash Häufig gestellte Fragen (FAQ) Kontoeröffnung...3 Wer kann

Mehr

Die Goethe Card Das Frankfurter Chipkartenprojekt

Die Goethe Card Das Frankfurter Chipkartenprojekt Die Goethe Card Das Frankfurter Chipkartenprojekt Hansjörg Ast Hochschulechenzentrum 1 Subtitel Die Goethe-Card Bibliotheksausweis Studierendenausweis Universitätsausweis Kopierkarte oder Gastkarte Kopierkarte

Mehr

Noch Fragen? Möchten Sie die über Sie für das Kindergeld gespeicherten Daten einsehen oder verbessern?

Noch Fragen? Möchten Sie die über Sie für das Kindergeld gespeicherten Daten einsehen oder verbessern? Antrag auf Adoptionsbeihilfe Kontakt Telefon Fax E-Mail Aktenzeichen Mit diesem Formular können Sie die Adoptionsbeihilfe beantragen als: - Arbeitnehmer (oder Beamter) - Selbständiger - Arbeitsloser -

Mehr

Informationen über die British Library

Informationen über die British Library Deutsch Informationen über die British Library Was ist unsere Aufgabe? Die British Library ist die Nationalbibliothek des Vereinigten Königreichs. Seit 250 Jahren sammeln wir Publikationen und erhalten

Mehr

Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen

Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen n Erfüllung des 82 Abs. 3 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Brandenburg vom 20.05.1999 wird für die Gewährung von Härtefalldarlehen an Studierende

Mehr

Degussa Bank Corporate Card. FAQ-Liste

Degussa Bank Corporate Card. FAQ-Liste Degussa Bank Corporate Card FAQ-Liste Wie und wo beantrage / erhalte ich die Degussa Bank Corporate Card? Sie können die Corporate Card bequem über den Bank-Shop der Degussa Bank im Chemiepark Trostberg

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Vers. 1.1 Seite 2/2

Inhaltsverzeichnis. 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Vers. 1.1 Seite 2/2 Anmeldung Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung...3 2 Registrierung...3 2.1 Registrierung...3 2.2 Die Aktivierung...4 2.3 Profildaten angeben...6 3 www.rolvoice.it...7 4 Die Headset-Bestellung...7 4.1 Wer

Mehr

MSDN Academic Alliance kostenlose Microsoft Software für Mitglieder der Fakultät Informatik

MSDN Academic Alliance kostenlose Microsoft Software für Mitglieder der Fakultät Informatik MSDN Academic Alliance kostenlose Microsoft Software für Mitglieder der Fakultät Informatik Achtung! Diese Seite bedient nur Mitglieder der Fakultät Informatik. Bei jedem Kontakt zum MSDNAA Administrator

Mehr

Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau

Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau Die PHTG stellt ihren Studierenden auf dem Bärenplatz eine begrenzte Anzahl an Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Mehr

Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen

Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen 2010 Bank-Verlag Medien GmbH 41.550 (03/10) I Ausfertigung für die Bank Interne Angaben der Bank/Ablagehinweise Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen Hiermit beantrage(n)

Mehr

IC-Print-System. Drucken - kopieren scannen. Printserver

IC-Print-System. Drucken - kopieren scannen. Printserver IC-Print-System Drucken - kopieren scannen Printserver PC oder Thin-Client Multifunktionssystem Prinzip Der Druckjob wird an einem beliebigen, am IC-Print-System angeschlossenen Client, erstellt. Der Druckjob

Mehr

1. Anmeldung von Konten für das elektronische Postfach

1. Anmeldung von Konten für das elektronische Postfach 1. Anmeldung von Konten für das elektronische Postfach Für die Registrierung zum Elektronischen Postfach melden Sie sich bitte über die Homepage der Sparkasse Schweinfurt (www.sparkasse-sw.de) mit Ihren

Mehr

Bedienungsanleitung für die Benutzerverwaltung an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Identity Management System)

Bedienungsanleitung für die Benutzerverwaltung an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Identity Management System) Bedienungsanleitung für die Benutzerverwaltung an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Identity Management System) Autor: Andreas Weiß, S(kim) 1 Inhalt Systembeschreibung... 3 Angeschlossene Systeme... 3

Mehr

Anleitung für IQES-Verantwortliche Persönliche Konten verwalten

Anleitung für IQES-Verantwortliche Persönliche Konten verwalten Anleitung für IQES-Verantwortliche Persönliche Konten verwalten Tellstrasse 18 8400 Winterthur Schweiz Telefon +41 52 202 41 25 info@iqesonline.net www.iqesonline.net Anleitung Konto verwalten Seite 2

Mehr

ANTRAG AUF GEWÄHRUNG EINES DARLEHENS

ANTRAG AUF GEWÄHRUNG EINES DARLEHENS Studierendenwerk Stuttgart Telefon: +49 711 / 95 74-438 Darlehen & Versicherung Telefax: +49 711 / 95 74-448 Postfach 150151 E-Mail: darlehen@sw-stuttgart.de 70075 Stuttgart www.studierendenwerk-stuttgart.de

Mehr

FAQ GeldKarte Kunde. Anlage 3. Hintergrund des Rückzugs aus dem GeldKarte-System:

FAQ GeldKarte Kunde. Anlage 3. Hintergrund des Rückzugs aus dem GeldKarte-System: Anlage 3 FAQ GeldKarte Kunde Hintergrund des Rückzugs aus dem GeldKarte-System: 1. Was ist die GeldKarte? Die GeldKarte auch elektronische Geldbörse genannt - ist eine Anwendung auf dem Chip der VR-BankCard.

Mehr

Richtlinien Förderung Photovoltaik

Richtlinien Förderung Photovoltaik A B 2 6. M Ä R Z 2 0 1 5 Richtlinien Förderung Photovoltaik für land- und forstwirtschaftliche Betriebe Fertigstellung und Abrechnung binnen 6 Monaten spätestens jedoch bis 30.11.2016 Abteilung 4 Lebensgrundlagen

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto 1 Wortschatz zum Thema: Studentenkonto Rzeczowniki: der Gaststudent, -en der Kunde, -n die Bank, -en die Bank-Filiale, -n der Automat, -en der Geldautomat, -en der Bankautomat, -en das Geld das Abheben

Mehr

Bau- und Siedlungsgenossenschaft Höngg. Reglement Depositenkasse derbau-und Siedlungsgenossenschaft Höngg

Bau- und Siedlungsgenossenschaft Höngg. Reglement Depositenkasse derbau-und Siedlungsgenossenschaft Höngg Bau- und Siedlungsgenossenschaft Höngg Reglement Depositenkasse derbau-und Siedlungsgenossenschaft Höngg 1. Zweck Mit der Depositenkasse soll: 1.1 eine möglichst hohe Eigenfinanzierung der zur Baugenossenschaft

Mehr

q Universität Trier Dienstvereinbarung über die Einführung einer automatisierten Zeiterfassung an der Universität Trier

q Universität Trier Dienstvereinbarung über die Einführung einer automatisierten Zeiterfassung an der Universität Trier q Universität Trier Dienstvereinbarung ( über die Einführung einer automatisierten Zeiterfassung an der Universität Trier Zwischen der Universität Trier, vertreten durch den Präsidenten, Herrn Univ.-Prof.

Mehr

Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft

Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft An den Vorstand der Patentanwaltskammer Postfach 26 01 08 80058 München Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft Hiermit beantrage ich meine Zulassung als Patentanwältin / Patentanwalt. I. Persönliche

Mehr

Ostharzer Volksbank eg

Ostharzer Volksbank eg Kontoauszug Online Inhaltsübersicht: 1. Einstellungen... 2 2. Freischaltung... 3 3. Ablauf... 5 4. Häufig gestellte Fragen... 7-1- Einstellungen Nutzer des Microsoft Internet Explorer müssen folgende Einstellungen

Mehr

meine-homematic.de Benutzerhandbuch

meine-homematic.de Benutzerhandbuch meine-homematic.de Benutzerhandbuch Version 3.0 Inhalt Installation des meine-homematic.de Zugangs... 2 Installation für HomeMatic CCU vor Version 1.502... 2 Installation für HomeMatic CCU ab Version 1.502...

Mehr

BAföG. alles rund um das bafög! Erstantrag Wiederholungsantrag. Mein Studium. MainSWerk.

BAföG. alles rund um das bafög! Erstantrag Wiederholungsantrag. Mein Studium. MainSWerk. BAföG MainSWerk Studentenwerk Frankfurt am Main Anstalt des öffentlichen Rechts Postanschrift Postfach 90 04 60 60444 Frankfurt am Main Besucheranschrift: Bockenheimer Landstraße 133 60325 Frankfurt am

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Antrag auf Eintragung in die Architektenliste der Brandenburgischen Architektenkammer

Antrag auf Eintragung in die Architektenliste der Brandenburgischen Architektenkammer Brandenburgische Architektenkammer Telefon: 03 31 / 27 59 1-0 Körperschaft des öffentlichen Rechts Telefax: 03 31 / 27 59 111 Kurfürstenstr. 52 E-Mail: info@ak-brandenburg.de Internet: www.ak-brandenburg.de

Mehr

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE.

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTEnsystemE Der Studierenden- und Mitarbeiterausweis für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Druckmanagement, Bezahlen in der Mensa und mehr

Mehr

tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-04-15 TNT SWISS POST AG ONLINE BUCHUNGSSYSTEME mytnt THE PEOPLE NETWORK 1/9

tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-04-15 TNT SWISS POST AG ONLINE BUCHUNGSSYSTEME mytnt THE PEOPLE NETWORK 1/9 tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-04-15 TNT SWISS POST AG ONLINE BUCHUNGSSYSTEME mytnt THE PEOPLE NETWORK 1/9 TNT SWISS POST AG ONLINE BUCHUNGSSYSTEME: mytnt ONLINE UND TERMINGERECHT PAKETE SELBST

Mehr

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 // Ein Passwort für alle odule - Single Sign-on Rollen & Rechte, Bank-Admin, Applikations-Admin, Benutzer anlegen & verwalten, Applikationen verwalten, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 2 // Ein Passwort

Mehr

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende - Englisch Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch Inhalt Dieses PDF-Dokument besteht aus zwei Teilen: 1. Hinweise zur Handhabung

Mehr

Freie Auswahl in der Mensa des Schulzentrums Gaildorf

Freie Auswahl in der Mensa des Schulzentrums Gaildorf Freie Auswahl in der Mensa des Schulzentrums Gaildorf Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, nach langer Zeit gründlicher Planung und Entwicklung wird die Mensa des Schulzentrums Gaildorf ab dem

Mehr

Dienstvereinbarung für den Einsatz eines automatisierten Zeiterfassungssystems zur Arbeitszeitregelung an der Technischen Fachhochschule Wildau

Dienstvereinbarung für den Einsatz eines automatisierten Zeiterfassungssystems zur Arbeitszeitregelung an der Technischen Fachhochschule Wildau Amtliche Mitteilungen Nr. 19/2005 01.11.2005 Dienstvereinbarung für den Einsatz eines automatisierten Zeiterfassungssystems zur Arbeitszeitregelung an der Technischen Fachhochschule Wildau zwischen der

Mehr

Antrag. auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch. das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs.

Antrag. auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch. das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs. 09/2010 Antrag auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs. 1 DSAVO 1. Angaben zur Person 1.1 Persönliche Daten Titel/akademischer

Mehr

Willkommen zur Personalversammlung der akademischen MitarbeiterInnen

Willkommen zur Personalversammlung der akademischen MitarbeiterInnen Personalrat akadem. MitarbeiterInnen Willkommen zur Personalversammlung der akademischen MitarbeiterInnen 11.05.2011 13 Uhr 13-027 Agenda 1. Vorstellung des Gremiums 2. Aufgaben und Rechte 3. Gemeinsamer

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

EKANNTMACHUNGEN UNIVERSITÄT ROSTOCK. Seiten. Inhalt. Ordnung über die Bereitstellung von Pflichtexemplaren

EKANNTMACHUNGEN UNIVERSITÄT ROSTOCK. Seiten. Inhalt. Ordnung über die Bereitstellung von Pflichtexemplaren UNIVERSITÄT ROSTOCK A MTLICHE B EKANNTMACHUNGEN Jahrgang 2008 Nr. 2 Rostock, 29.02. 2008 Inhalt Seiten Ordnung über die Bereitstellung von Pflichtexemplaren im Rahmen von Promotionsund Habilitationsverfahren

Mehr

Der Weg zur Kontrollgerätkarte

Der Weg zur Kontrollgerätkarte Der Weg zur Kontrollgerätkarte TÜH Staatliche Technische Überwachung Hessen Seite 1 Ausgabestelle von Fahrer-, Werkstatt- und Unternehmerkarte nach 4 Fahrpersonalgesetz ist in Hessen für hessische Bewohner

Mehr

D2D-Anmeldung. Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung

D2D-Anmeldung. Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Unsere gebührenfreie IT-Servicehotline für Sie: 0800 5 10 10 25 Unsere Servicezeit für Sie: Mo.-Fr.: 08:00 h 18:00 h Serviceanfrage per email: it-service@kvn.de

Mehr

Antrag für GEMA Download anfordern

Antrag für GEMA Download anfordern Information Online-Service GEMA Download Anleitung zur Freischaltung Der Online-Service GEMA Download ermöglicht Urhebern und Musikverlegern den schnellen und unkomplizierten Zugriff auf ihre Abrechnungsdaten

Mehr

FacilityPro-Benutzerportal Benutzerhandbuch

FacilityPro-Benutzerportal Benutzerhandbuch FacilityPro-Benutzerportal Benutzerhandbuch Dateiname: MAN5 FacilityPro user portal DEED 0103 Version: 4.3-20152704 Letzte Aktualisierung: 20.05.2015 Magna Carta Chipcard Solutions BV Lichtfabriekplein

Mehr

SLS-direktGiro - Häufig gestellte Fragen (FAQ)

SLS-direktGiro - Häufig gestellte Fragen (FAQ) Sparkasse Langen-Seligenstadt Elektronische Medien Frankfurter Str. 120-126 63263 Neu-Isenburg Dezember 2009 e-medien@sls-direkt.de SLS-direktGiro - Häufig gestellte Fragen (FAQ) Fragen zu unserem kostenlosen

Mehr

1. Anmeldung auf dem Bürgeramt, Abteilung Einwohnerwesen

1. Anmeldung auf dem Bürgeramt, Abteilung Einwohnerwesen 1. Anmeldung auf dem Bürgeramt, Abteilung Einwohnerwesen Sobald Sie eine Wohnungsanschrift in Freiberg haben, müssen Sie sich innerhalb einer Woche auf dem Bürgeramt anmelden: Bürgeramt Freiberg: Rathaus,

Mehr

zur Teilnahme an einer Weiterbildungsveranstaltung der Technischen Universität Berlin

zur Teilnahme an einer Weiterbildungsveranstaltung der Technischen Universität Berlin Servicebereich A N M E L D U N G 3 wichtige Punkte für die Anmeldung zu Weiterbildungsveranstaltungen beim Servicebereich Weiterbildung 1. 2. Warum ist Anmelden so wichtig! Bitte bedenken Sie, wenn wir

Mehr

Kreditkarten. Cembra MasterCard Gold Cembra MasterCard Premium Willkommen

Kreditkarten. Cembra MasterCard Gold Cembra MasterCard Premium Willkommen Kreditkarten Cembra MasterCard Gold Cembra MasterCard Premium Willkommen Ihre persönliche Cembra MasterCard Es freut uns, dass Sie sich für die Cembra MasterCard entschieden haben. Jetzt können Sie weltweit

Mehr

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein.

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. Das Sparkonto 1. Warum eröffnen Menschen Sparkonten? Weil sie Geld möchten. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. 3. Deine Ersparnisse sind auf einem Sparkonto sicherer als

Mehr

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE.

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTEnsystemE Der Mitarbeiterausweis für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Druckmanagement, Bezahlen in der Kantine und vieles mehr MULTIFUNKTIONALE

Mehr

Bezahlautomaten für bibliotheken. Bibliotheksgebühren am Automaten bezahlen für jedes System mit Barcode oder Chipkarte

Bezahlautomaten für bibliotheken. Bibliotheksgebühren am Automaten bezahlen für jedes System mit Barcode oder Chipkarte VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. Bezahlautomaten für bibliotheken Bibliotheksgebühren am Automaten bezahlen für jedes System mit Barcode oder Chipkarte BezahlAUTOMATEN für Bibliotheken smart.book

Mehr

Für jeden was dabei: Die SWU SchwabenCard. Jetzt mit Prepaid-Funktion in der ratiopharm arena!

Für jeden was dabei: Die SWU SchwabenCard. Jetzt mit Prepaid-Funktion in der ratiopharm arena! Für jeden was dabei: Die SWU SchwabenCard. Jetzt mit -Funktion in der ratiopharm arena! 2 SWU SchwabenCard Eine Karte mit vielen tollen Funktionen! Holen Sie sich die SWU SchwabenCard! Und Sie haben ein

Mehr

Lichtbild ANTRAGSFORMULAR. I. Angaben zur Person. Stiftung Coloplast Postfach 70 03 40 22003 Hamburg

Lichtbild ANTRAGSFORMULAR. I. Angaben zur Person. Stiftung Coloplast Postfach 70 03 40 22003 Hamburg Stiftung Coloplast Postfach 70 03 40 22003 Hamburg Lichtbild ANTRAGSFORMULAR Beantragung eines Stipendiums zur Fort- und Weiterbildung für Pflegende und Angehörige anderer (nicht-ärztlicher) therapeutischer

Mehr

FAQs Tickets & Registrierung

FAQs Tickets & Registrierung www.free-muenchen.de/ FAQs Tickets & Registrierung Save the date f.re.e Die Reise- und Freizeitmesse. Datum: 10. - 14.2.2016 Fragen und Antworten zur Online-Registrierung, Ticketkauf und Gutscheineinlösung

Mehr

Richtlinien für die Vergabe von sozialen Unterstützungen Windelstipendien Freitischen

Richtlinien für die Vergabe von sozialen Unterstützungen Windelstipendien Freitischen Trier, im Oktober 2012 Richtlinien für die Vergabe von sozialen Unterstützungen Windelstipendien Freitischen Soziale Unterstützungen, Windelstipendien und Freitische können nur insoweit vergeben werden,

Mehr

FAQs Tickets & Registrierung

FAQs Tickets & Registrierung productronica.com FAQs Tickets & Registrierung Save the date productronica Datum: 10. - 13.11.2015 Fragen und Antworten zur Online-Registrierung, Ticketkauf und Gutscheineinlösung Registrierung / Bestellung

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa Informationen zu Verified by Visa 2 1. Was ist Verified by Visa? 2 2. Wie funktioniert Verified by Visa? 2 3. Wie schützt mich Verified by Visa? 2 4. Ist der Umgang mit Verified by Visa benutzerfreundlich?

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE BENUTZUNG DES PRIVILEGE-KONTOS

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE BENUTZUNG DES PRIVILEGE-KONTOS 3. Ausgabe ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE BENUTZUNG DES PRIVILEGE-KONTOS 1. EINLEITENDE BESTIMMUNGEN Allgemeine Bedingungen für die Benutzung des Privilege-Kontos regeln das Verhältnis zwischen HIT d.d.

Mehr

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung Online-Gebührenzahlung Kurzanleitung Inhalt 1 Erste Schritte 1 Verwalter registrieren 3 Laufende Konten anzeigen 4 Kontobewegungen einsehen 5 Kontoauszüge abrufen 6 Einzelzahlungen vornehmen 7 Sammelzahlungen

Mehr

Leitfaden zur Freischaltung bzw. Anmeldung Ihrer Onlinekonten für das neue epostfach (mit Langzeitablage) im Internet-Banking Obelisk

Leitfaden zur Freischaltung bzw. Anmeldung Ihrer Onlinekonten für das neue epostfach (mit Langzeitablage) im Internet-Banking Obelisk Leitfaden zur Freischaltung bzw. Anmeldung Ihrer Onlinekonten für das neue epostfach (mit Langzeitablage) im Inhaltsverzeichnis 1 Systemanmeldung... 2 2 Registrierung epostfach... 3 Bei der Zusammenstellung

Mehr

ALLES RUND UM DAS BAföG! Erstantrag Wiederholungsantrag

ALLES RUND UM DAS BAföG! Erstantrag Wiederholungsantrag MainSWerk Studentenwerk Frankfurt am Main Anstalt des öffentlichen Rechts Postanschrift Postfach 90 04 60 60444 Frankfurt am Main Besucheranschrift: Bockenheimer Landstraße 133 60325 Frankfurt am Main

Mehr

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an.

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. Einrichten des elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. 1. Wechseln Sie über Service

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Thema Online-Tickets FAQs

Häufig gestellte Fragen zum Thema Online-Tickets FAQs www.world-of-photonics.com Häufig gestellte Fragen zum Thema Online-Tickets FAQs SAVE THE DATE LASER World of PHOTONICS Datum: 26. - 29.6.2017 Sie interessieren sich für einen Besuch auf der LASER World

Mehr

Händlerbedingungen für das System GeldKarte

Händlerbedingungen für das System GeldKarte Händlerbedingungen für das System GeldKarte 1. Das Unternehmen nimmt am System GeldKarte der Deutschen Kreditwirtschaft nach Maßgabe dieser Bedingungen teil. Akzeptanzzeichen dieses Systems sind das GeldKarte-

Mehr

SUBACCOUNT UPGRADE FORMULAR BEI LOYAL BANK

SUBACCOUNT UPGRADE FORMULAR BEI LOYAL BANK SUBACCOUNT UPGRADE FORMULAR BEI LOYAL BANK Bitte beachten Sie, dass nur untergezeichnete, auf englische Sprache vollständig ausgefüllte Antragsformulare (zusammen mit alle benötigte Dokumente) werden bearbeitet.

Mehr

Sparkassen-Kreditkarte Basis von MasterCard und VISA FAQ Häufig gestellte Fragen

Sparkassen-Kreditkarte Basis von MasterCard und VISA FAQ Häufig gestellte Fragen Stand: 11. Dezember 2014 Sparkassen-Kreditkarte Basis von MasterCard und VISA FAQ Häufig gestellte Fragen 1. Allgemeine Fragen Was genau ist eine Basis Kreditkarte? Die Basis Kreditkarte ist eine vorausbezahlte,

Mehr

Der Betreiber des viatoll-systems informiert über das Benutzerkonto und die zwei unterschiedlichen Kontoarten.

Der Betreiber des viatoll-systems informiert über das Benutzerkonto und die zwei unterschiedlichen Kontoarten. Prepaid- und Postpaid-Konten im viatoll-system Der Betreiber des viatoll-systems informiert über das Benutzerkonto und die zwei unterschiedlichen Kontoarten. Zahlungen Ein Benutzerkonto ist eine Sammlung

Mehr

Die bargeldlose Zahlung in der Mensa

Die bargeldlose Zahlung in der Mensa 1. Warum bargeldlos zahlen? Die bargeldlose Zahlung in der Mensa Die Vorteile des bargelosen Zahlungsverkehrs sind: Sicherheit Bei Verlust des Ausweises kann dieser gesperrt und so das Guthaben vor unbefugtem

Mehr

Antrag auf Gewährung eines Darlehens

Antrag auf Gewährung eines Darlehens Marstallhof 1 69117 Heidelberg Deutschland gegen Bürgschaft oder andere Sicherheit nach den Richtlinien für die Vergabe von Darlehen aus dem Darlehensfonds Hiermit beantrage ich ein Darlehen in Höhe von...

Mehr

Geschäftsstelle. Konto Nr. Konto Nr. Depot Nr.

Geschäftsstelle. Konto Nr. Konto Nr. Depot Nr. Für deutschsprachige Unternehmen mit Sitz in Dänemark 02022 VOLLMACHT FIRMENKUNDEN Senden Sie bitte Seite 1 und 2 an Danske Bank A/S. Das Formular ist nur als Konto-, Depot- und Schließfachvollmacht zu

Mehr

FAQs Elektronisches Postfach in der Sparkassen-Internet-Filiale Hier erhalten Sie Antworten auf die häufigsten Fragen!

FAQs Elektronisches Postfach in der Sparkassen-Internet-Filiale Hier erhalten Sie Antworten auf die häufigsten Fragen! FAQs Elektronisches Postfach in der Sparkassen-Internet-Filiale Hier erhalten Sie Antworten auf die häufigsten Fragen! ALLGEMEIN Welche technischen Voraussetzungen muss ich zur Nutzung erfüllen? Funktioniert

Mehr

E-Government Sondertransporte (SOTRA) Registrierung von Benutzerkennung

E-Government Sondertransporte (SOTRA) Registrierung von Benutzerkennung E-Government Sondertransporte (SOTRA) Registrierung von Benutzerkennung Projektteam Sondertransporte Land OÖ Version September 2012 Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung, Verbreitung

Mehr

FAQs zur EnEV-Registrierstelle

FAQs zur EnEV-Registrierstelle FAQs zur EnEV-Registrierstelle Geschäftsfeld EnEV-Registrierstelle Stand: 11/2014 EnEV-Registrierstelle Frequently Asked Questions FAQs 1 Registrierung von Energieausweisen und Inspektionsberichten für

Mehr

Antrag auf freiwillige Krankenversicherung

Antrag auf freiwillige Krankenversicherung Bitte zurück an: BKK Stadt Augsburg Willy-Brandt-Platz 1 86153 Augsburg Wichtiger Hinweis: Die freiwillige Krankenversicherung muss innerhalb von drei Monaten nach dem Ausscheiden aus der Versicherungspflicht

Mehr

SBB Businessmanager Die Anleitung für den Travelmanager

SBB Businessmanager Die Anleitung für den Travelmanager SBB Businessmanager Die Anleitung für den Travelmanager Als Travelmanager sind Sie die Hauptansprechperson der SBB und für die organisatorische Führung der Buchungsplattform SBB Businesstravel verantwortlich.

Mehr

Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen

Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen n Erfüllung des 76 Absatz 2 Satz 3 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Brandenburg vom 18.12.2008, geändert am 26.10.2010 wird für die Gewährung

Mehr

Benutzeranleitung Superadmin Tool

Benutzeranleitung Superadmin Tool Benutzeranleitung Inhalt 1 Einleitung & Voraussetzungen... 2 2 Aufruf des... 3 3 Konto für neuen Benutzer erstellen... 3 4 Services einem Konto hinzufügen... 5 5 Benutzer über neues Konto informieren...

Mehr

Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto

Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto 1 Allgemeine Produktbeschreibung... 2 1.1 Gebühren und Kosten... 2 1.2 Wer darf ein Konto beantragen?... 2 1.3 Personalausweis...

Mehr