bis 14. Mai haben die land- und forstwirtschaftlichen den sie Ende Januar erhalten haben, an das Statistische Landesamt zurückzusenden.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "bis 14. Mai haben die land- und forstwirtschaftlichen den sie Ende Januar erhalten haben, an das Statistische Landesamt zurückzusenden."

Transkript

1 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Amtliches 9 Einladung zur öffentlichen Sitzung des Gemeinderates Am Dienstag, 20. April 2010 findet um 18:00 Uhr im Bürgersaal Zehntscheuer Echterdingen eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt, zu der die Bürgerschaft eingeladen ist. Tagesordnung 1. Erweiterung des Wohn- und Geschäftshauses auf dem Grundstück Ecke Haupt-/Kanalstraße (Hauptstr / 1) in Echterdingen Hier: Ablösung der Stellplatzpflicht 2. Bebauungsplanverfahren "Stetter Halden" (35-1), Stadtteil Stetten. Örtliche Bauvorschriften "Stetter Halden" (35-1), Stadtteil Stetten. - Aufstellungsbeschluss für die Änderung im vereinfachten Verfahren - Beschluss zur öffentlichen Auslegung - Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange 3. Bebauungsplanverfahren "Benzstraße" (18-13/1), Stadtteile Leinfelden und Echterdingen Örtliche Bauvorschriften "Benzstraße" (18-13/1), Stadtteile Leinfelden und Echterdingen - Stellungnahmen der Öffentlichkeit, der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange - Satzungsbeschluss Bebauungsplan - Satzungsbeschluss Örtliche Bauvorschriften 4. Bebauungsplan mit Satzung über örtliche Bauvorschriften "Teiländerung Mohrenäcker" (16-7/1), Stadtteil Leinfelden - Stellungnahmen der Öffentlichkeit und der Behörden - erneute öffentliche Auslegung 5. Energetische Sanierung des Rathauses Echterdingen 6. Bekanntgabe von in nichtöffentlicher Sitzung am gefasster Beschlüsse 7. Verschiedenes Die Tagesordnung und die Beratungsunterlagen können Sie auf der Internetadresse der Stadt (-> Politik -> Gemeinderat -> Sitzungstermine) abrufen. Informationen zu den Tagesordnungspunkten erhalten Sie vor der Sitzung auch bei der Geschäftsstelle Gemeinderat in Leinfelden, Marktplatz 7, Zimmer 11, Tel Während der Sitzung liegen ebenfalls schriftliche Unterlagen zu den Tagesordnungspunkten zur Einsichtnahme für die Zuhörer/innen aus. Landwirtschaftszählung 2010 Rücksendetermin naht - Telefon-Hotline und Beratung beim Landwirtschaftsamt nur noch bis 14. Mai 2010 Das Ende der Erhebungsphase für die Landwirtschaftszählung 2010 rückt näher. Noch bis 14. Mai haben die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe im Land Zeit, den Fragenbogen, den sie Ende Januar erhalten haben, an das Statistische Landesamt zurückzusenden. Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg weist darauf hin, dass nur bis zu diesem Termin persönliche Beratung und Unterstützung vor Ort bei den unteren Landwirtschaftsbehörden ("Landwirtschaftsamt") erhalten werden kann. Bis zu diesem Zeitpunkt steht auch eine kostenlose Hotline des Statistischen Landesamts (Tel.: ) für telefonische Hilfestellung beim Ausfüllen des Erhebungsbogens bereit. Das Statistische Landesamt bittet die Inhaber/-innen und Leiter/-innen der Betriebe um ihre Unterstützung und Mitarbeit. Durch zuverlässige Angaben und die termingerechte Rücksendung des Fragebogens bis zum 14. Mai 2010 können sie zum erfolgreichen Gelingen der Landwirtschaftszählung beitragen. Weitere Informationen zur Landwirtschaftszählung 2010 erhalten Sie im Internet auf der Homepage des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg unter Fundsachen Gefunden wurden in den Stadtteilen Echterdingen und Stetten: 1 silberfarbenes Trekkingfahrrad 1 schwarzer Herrenmantel 2 Schlüssel am Ring mit "crocs"-anhänger 1 schwarzes Schlüsselmäppchen mit 2 Schlüsseln 1 Schlüssel mit Herz-und Tieranhänger Eigentumsansprüche können im Rathaus Echterdingen beim Bürgeramt, Bernhäuser Str. 9, Zi. 4 geltend gemacht werden. Tel.: 0711/ , 616, 617 oder 618. Am Samstag den 17. April 2010 findet ab 10:00 Uhr vor dem Feuerwehrgerätehaus Leinfelden eine Fundsachenversteigerung statt. Auf der Versteigerungsliste der Fundämter Echterdingen und Leinfelden stehen Fahrräder, Uhren, Schmuck usw., die bis zum bei den Fundämtern Echterdingen und Leinfelden abgegeben wurden. Gefunden wurde im Stadtteil Leinfelden und Musberg: 1 Silberner Damenring mit 7 Steinen 1 Samsung Handy Eigentumsansprüche können im Rathaus Leinfelden, beim Bürger- und Ordnungsamt, Zimmer 3 und 4 geltend gemacht werden. Bei Verlust oder Fund eines Tieres können Sie sich außerdem mit dem Tierheim im Eichholz in Filderstadt in Verbindung setzen: Tel. 0711/ Echterdingen : Giselheid Klenk, Eichenweg 9, 75. Geb. - Ellen Karst, Kronenstraße 40, 80. Geb. - Elfriede Henßler, Stadionstraße 5, 86. Geb : Heinz Ganßloser, Michael-Ott-Straße 6, 73. Geb. - Gertrud Abe, Ulmenweg 1, 87. Geb : Herta Krüger, In den Gärtlesäckern 46, 85. Geb. - Olga Saul, Stadionstraße 5, 80. Geb. - Bruno Brosig, Schreinerstraße 15, 74. Geb. - Rolf Haab, Waldenbucher Straße 21, 71. Geb : Ingeborg Angermüller, Reisachstraße 3, 77. Geb. - Waltraud Fehrle, Kapellenweg 3, 71. Geb. - Wilhelm Herrmann, Eichenweg 11, 72. Geb. - Margaretha Kuni, Kelterrainstraße 37, 79. Geb. - Heinz Schädel, Kronenstraße 42, 82. Geb. - Erika Wesser, Wölflinweg 10, 86. Geb. - Gabriele Lohr, Ernst- Lehmann-Straße 8, 72. Geb : Paul Gusday, Hainbuchenweg 5, 83. Geb : Ursula Langer, Gutastraße 9, 70. Geb. - Emma Lutz, Kalkofenstraße 3, 87. Geb. - Ali Ercan, Lilienthalstraße 16, 70. Geb. - Roswitha Maier, Untuchtstraße 2, 70. Geb. - Wilhelm Kalmbach, Wölflinweg 5, 78. Geb : Elfriede Dürholt, Dierbachstraße 4, 79. Geb. - Sofia Thal, Hainbuchenweg 5, 77. Geb. - Edith Windmüller, In den Gärtlesäckern 22/4, 77. Geb. - Lotte Bilger, Egartstraße 26, 74. Geb. - Valentin Seitz, Untertorstraße 24, 72. Geb. Leinfelden : Marlene Gertrud Krämer, Bussardweg 1, 77. Geb. - Gerd Traut, Narzissenstraße 27, 73. Geb. - Else Weinmann, Max- Reger-Weg 6, 77. Geb : Manfred Horst Baur, Manosquer Straße 34, 73. Geb. - Otto Josef Hintenaus, Wilhelmstraße 21, 87. Geb. - Siegfried Rolf Hohmann, Lilienstr. 23, 81. Geb. - Herwig Loch, Germanenstraße 3, 79. Geb. - Klaus Peter Lorenz Weidle, Waldstraße 18, 70. Geb : Mustafa Cebeci, Lengenfeldstraße 5, 71. Geb. - Wolfgang Merz, Paracelsusstraße 21, 70. Geb : Georg Isidor Ass, Roßbergstraße 62/ 1, 78. Geb. - Walter Beck, Sonnenbühl 7, 72. Geb. - Erna Gertrud Samen, Weilerwaldstraße 16, 86. Geb. - Walter Adolf Surdmann, Frankenstraße 9, 71. Geb. - Klara Wartig, Rohrer Straße 117, 85. Geb. - Anna Wasiljew, Bussardweg 7, 82. Geb : Maria Aloisia Baumgartner, Otto- Hahn-Weg 52, 71. Geb. - Georg Gediga, Grimmstraße 5, 89. Geb. - Maria Rösler, Im Wäldle 35, 77. Geb. - Walter Scholz, Manosquer Straße 3, 70. Geb : Maria Grieshober, Hohenheimer Straße 28, 76. Geb. - Marianne Berta Günther, Lilienstraße 14, 85. Geb. - Rudolf Julius Häuser, Manosquer Straße 57, 88. Geb. - Regina Romankiewicz, Felixstraße 5, 86.

2 10 Kinder Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Geb. - Karin-Maria Antonia Hildegard Gilda Stöckhardt, Falkenstraße 12, 81. Geb : Regina Carmela Capriglione Masi, Hohenheimer Straße 16, 72. Geb. - Anton Heinz Mayer, Lembergweg 4, 81. Geb. - Friedrich Wilhelm Schleweck, Viehweg 24, 81. Geb. - Irmhild Klara Sener, Jakobstraße 12/3, 70. Geb. - Irene Johanna Tippelt, Bussardweg 5, 78. Geb. - Dr. Wolfgang Christian Zeller, Dreimorgenstraße 9, 87. Geb. Das Fest der goldenen Hochzeit feiern am Hans Karl und Maria Klotz, Heideäcker 22, Leinfelden Stetten : Manfred Lenz, Fröbelweg 10, 74. Geb : Hildegard Schumacher, Friedhofstraße 39, 76. Geb : Max Guhr, Greutweg 8, 81. Geb. - Helmut Widmann, Am Park 23, 80. Geb. - Ute Beinert, Untere Gärten 7, 75. Geb : Elisabeth Altenburger, Pfarrgäßle 1, 75. Geb. - Georg Binder, Unterer Kasparswald 16, 74. Geb : Leopold Strombach, Weidacher Steige 65, 71. Geb. - Johann Horn, Stuifenstraße 10, 75. Geb. - Luise Meyer, Fröbelweg 10, 89. Geb : Gerda Bretzger, Untere Gärten 17, 71. Geb. - Gertrud Stierle, Greutweg 7, 74. Geb. - Maria Hobler, Obere Halde 18, 85. Geb. Musberg : Hildegard Albertine Lukac, Sonnenhalde 45, 79. Geb. - Maria Helene Godel, Lenaustraße 14, 75. Geb. - Konrad Adolf Günther Olbrich, Eberhardstraße 7, 72. Geb : Alfred Oskar Hornickel, Schafgartenstraße 14, 81. Geb : Emma Rosa Magura, Böblinger Straße 6, 92. Geb. - Karl Bruno Schweitzer, Mohnstraße 4, 87. Geb. - Gerda Emilie Moll, Paganiniweg 10, 77. Geb : Sonja Auch-Brückner, Wilhelm- Hachtel-Str. 20, 79. Geb. - Manfred Wilhelm Ferdinand Flesche, Lenaustraße 18, 74. Geb. Das Fest der goldenen Hochzeit feiern am Heinz Fritz und Irmgard Paula Lorenz, Wilhelm-Busch-Str. 6 Geburten Matteo Luca Lieb, geb. am in Filderstadt, Eltern: Wanrawee Wichit und Johannes Lieb, Dornbuschweg 23, Leinfelden Finn Henrik Menner, geb. am in Böblingen, Eltern: Jessica Müller und Jörg Thomas Menner, Fleinsbachstr. 7, Echterdingen Ekrem Yigit Akyol, geb. am in Filderstadt, Eltern: Rabia Akyol geb. Ulucan und Recep Akyol, Forchenweg 18, Leinfelden Paula Jetter, geb. am in Filderstadt, Eltern: Irina Jetter geb. Zidkova und Manfred Jetter, Luzernestr. 13, Musberg Eheschließungen Sascha Dieter Fritz und Sylvia Brox, Sonnenhalde 2, Musberg, am in Waldenbuch Sterbefälle Dr. Dorothee Bayer, Stadionstr. 5, Echterdingen, am in Echterdingen, 71 Jahre Irmgard Helene Stellmaister, Maierholzstr. 4, Echterdingen, am in Echterdingen, 87 Jahre Kurt Kienzlen, In den Gärtlesäckern 48, Echterdingen, am in Stuttgart, 85 Jahre Gudrun Nemec, Dahlienstr. 8, Leinfelden, am in Stuttgart, 60 Jahre Inzwischen wurden mit der Stadtverwaltung in Poltawa folgende Termine festgelegt: 01. Juli bis 30. September: Student der Agrarakademie aus Poltawa macht ein Praktikum auf einem Bio-Gemüsehof in Filderstadt. Juli: Prof Rappen hält Vorlesungen in der Medizinischen Akademie in Poltawa Juli: Besuch einer Ärztedelegation Informationen über das deutsche Gesundheitswesen Juli: Musikgruppe aus Poltawa in den Filderstädten August: Deutschdozent in der Sommerakademie in Tübingen September: Deutschdozentin nach Poltawa September: Schüleraustausch nach Poltawa Oktober: Hospitation der Deutschlehrerinnen in den Filderstädten 14. Oktober, 18 Uhr Sitzung des Partnerschaftsgremiums der Filderstädte im Sitzungssaal des Rathauses Echterdingen Oktober: Schüleraustausch aus Poltawa November: Besuch der Offiziellen Delegation aus Poltawa Herbst 2010, Termine noch offen: GMO-Experte im Agrarkompetenzzentrum in Poltawa Umweltexperte aus Poltawa in den Filderstädten Ärzte in Poltawa: Vorträge und Fallbesprechungen Hilfe beim Aufbau eines Hospizes:Hospitation einer Fachkraft hierfür auf den Fildern Manosque - Voghera Partnerschaftsgremium Manosque - Voghera W. Zimmermann, T Partnerschafts-Stammtisch April Am Donnerstag, ist es wieder so weit: ab 19:00 Uhr findet im Leinfelder Haus in der Lengenfeldstr. in Leinfelden der Partnerschafts-Stammtisch statt. Der Kreis der ständigen Teilnehmer hat sich etwas erweitert, kein Wunder bei dem kulinarischen Angebot. Und bei netten Leuten gibt es immer genügend Anlass zu Gespräch und Austausch. Schauen Sie doch einfach mal vorbei; Sie sind herzlich willkommen. Themenwochen für Grundschüler Ferienprogramm Sommerferien "Sport- und Spielwoche" vom 30. August bis 03. September 2010 Ein Angebot des Kinderhauses Helme Heine in Kooperation mit der Schülerbetreuung der Ludwig-Uhland-Schule Anmeldeschluss für die Themenwoche Sommerferien ist am Wir wollen mit Euch in das Gartenhallenbad nach Leinfelden schwimmen gehen. Auch einen Ausflug in den Dürrlewanger Wald mit anschließendem Grillen im Wald steht auf unserem Programm. Wir planen auch ans Sportzentrum nach Leinfelden zu gehen, um verschiedene Ballsportarten auszuprobieren, wie zum Beispiel Basketball oder Fußball. Außerdem werdenwirmit Eucheinen Spieltag im Kinderhaus Helme Heine verbringen. An diesem Tag habt ihr die Möglichkeit, verschiedene Brett- oder Gesellschaftsspiele zu spielen. Auch einen Bewegungstag im Kinderhaus Helme Heine mit Hengstenberg-Materialien steht auf unserem Programm. An diesem Tag könnt Ihr bauen, turnen oder konstruieren. Zum Mittagessen werden wir mit Euch zusammen ein buntes gesundes Mittagessen zubereiten. Auf eine spannende Sport- und Spielwoche im Kinderhaus Helme Heine und Umgebung freuen sich die Erzieherinnen des Kinderhauses Helme Heine und der Schulkindbetreuung an der Ludwig-Uhland-Schule. Anmeldeschluss Plätze 20 Kinder Treffpunkt Kinderhaus Helme Heine, Birkacherweg 5, Leinfelden-Unteraichen Zeit Uhr Kosten 60 E für Kinder, die nicht in einer Schülerbetreuungsgruppe oder Kinderhaus zum Feriendienst angemeldet sind. 20 E für Kinder, die in einer Schülerbetreuungsgruppe oder Kinderhaus zum Feriendienst bereits angemeldet sind. Anmeldeformulare sind bei den Bürgerämtern in Leinfelden und Echterdingen, in den Tageseinrichtungen, der Schülerbetreuung sowie beim Amt für Schulen, Jugend und Vereine erhältlich.

3 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Jugend 11 Ev. Kirchengemeinde Musberg Für die Kleinsten unserer Gemeinde (ab 1 1 /2 Jahre bis zum Eintritt in den Kindergarten) bietet dieevangelische Kirchengemeinde Musberg eine Kinderbetreuung an. Wann: Mittwoch und Freitag von Uhr (mit Ausnahme der Schulferien). Wo: Evangelischer Gemeindesaal, Kirchplatz 3 Gebühr: E 9,50 pro Vormittag Auskunft: Fr. Jotter, Tel Schnuppervormittag nach Voranmeldung. Brühl-Kindergarten Verantwortlich: Nicole Fritschi Nächsten Montag besucht uns die nette Fotografin Frau Luipold und alle Kinder haben wieder die Gelegenheit, sich vor ihrer Kamera zu präsentieren. Mama, Papa, Oma und Opa werden sich freuen! Am Mittwoch, dem zeigt Patrick Zahn, ehemaliger Brühler, den Kindern am Nachmittag die Musberger Dreifaltigkeitskirche. Bei dieser Führung gibt es für die Kinder viel zu entdecken und zu erleben. Spannend wird die Suche nach den Fischen! Herzlich willkommen, liebe Vorlesekinder. Ab nächster Woche kommen die Vorlesepaten aus der 3. Klasse an bestimmten Terminen nachmittags zu uns in den Kindergarten, um den Kindern ihre Lieblingsbücher vorzustellen und daraus vorzulesen. Wir freuen uns auf euch. Tolle Initiative! Familienzentrum Arche Nora Heike Veit, Geranienstr.11, Leinfelden, Tel.: Betreute Spielgruppe "Gartenzwerge" (für Kinder im Alter von ca. 2-3 Jahren): Montag, Mittwoch und Freitag 8:30 Uhr - 12:30 Uhr. Schnupperstunden nach Absprache möglich. Informationen und Anmeldung zur Kinderbetreuung erhalten sie bei Yvonne Hirschbühl Tel Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder! Kinderhaus Gärtlesäcker Auf gute Nachbarschaft Dies ist das Motto von Frau Hennings. Auch dieses Jahr lud sie uns wieder vor Ostern zum Eiersuchen ein. Erstmalig unterstützte auch Frau Drägerhof diese schöne Aktion. Wir hatten zusammen sehr viel Spaß und bedanken uns recht herzlich. Das Engagement von Frau Hennings und Frau Drägerhof ist ein Beispiel für gelungene Begegnungen zwischen Jung und Alt. Ev. Fröbelkindergarten Verantwortlich: Brigitte Fritz, Evang. Fröbelkindergarten Stetten, Fröbelweg 1 Küchenfee gesucht Wer hat Lust am Mo/Di/Mi in lebhafter Gesellschaft lecker zu Mittag zu essen und uns dafür hinterher eine saubere Küche zu zaubern?die Kinder des evang. Fröbelkindergartens freuen sich auf Sie. Bitte melden Sie sich bei uns, Telefon 0711/ Kath. Kindergarten St. Martin M.Geiselhart Tel. 0711/ In einem Land vor unserer Zeit... Dinosaurier lebten vor mehreren Millionen Jahren. Unter ihnen gab es Pflanzenfresser, Fleischfresser, Flugsaurier, Echsen, die im Wasser lebten usw. Unsere Praktikantin beschäftigte sich mit einigen Kindern zu diesem spannenden Thema. Sie tauchten in diese Welt ein und stellten als Abschluss dieses "Miniprojekts" selbst Salzteig her, gestalteten "ihren" Dino und gaben ihm letztendlich noch die passende Farbe. Da aber ein Dino noch etwas mehr braucht um leben zu können, wurde kurzerhand aus Pappmaché eine Dinowelt von den Kindern gestaltet. Und dabei wurde nichts vergessen. Es gab Nester, Hügel und Berge, Täler, Vulkane und Wasser. In einer kleinen Dinoausstellung konnten wir uns das Kunstwerk betrachten. Tolles Ergebnis und ihr habt euch echt Mühe gegeben! Ein herzliches Hallo an unser neues Sonnenstrahlenkind, wir wünschen dir viel Spaß bei uns im Kindi! Und wer Lust hat, unseren Kindi mal Live zu erleben, ist am 5.Mai herzlich zum Schnuppern eingeladen. Wir freuen uns auf Euch. Verein Fildertagesmütter Verantw.: Katharina Walter Neuer Markt 3, Tel: 0711/ , www. fildertagesmuetter.de Liebe Tageseltern, ich freue mich sehr, dass ich mich Ihnen als neue Mitarbeiterin des Tageselternvereins Kreis Esslingen e.v. vorstellen darf. Telefonisch erreichbar bin ich ab sofort in den bisherigen Sprechzeiten: montags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 16 bis 18 Uhr. Dienstags ist das Büro ebenfalls von 9 bis 12 Uhr besetzt. Bei Fragen, Wünschen oder anderen Anliegen, können Sie sich gerne an mich wenden. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen. Katharina Walter Stern-Kinderhaus Der Fotograf kommt! Am 20. April heißt es im Sternkinderhaus von 8:00-14:00 Uhr: "Bitte recht freundlich!" Da das Gruppenfoto diesmal bereits gegen 9:00 Uhr gemacht wird, sollten alle Kinder an diesem Tag pünktlich im Kinderhaus sein. Auf Wunsch werden auch Geschwisterbilder geschossen. Tragen Sie sich dazu bitte in die Liste am Elternbeiratsbrett ein. Wir freuen uns jetzt schon auf die tollen Ergebnisse und werden wieder erstaunt sein, wie sehr sich unsere Kinder seit der letzten Fotoaktion verändert haben! Schönbuch-Kindergarten Dass Schimpfwörter zur Kindheit dazu gehören, wie man als Erwachsener mit diesem Sprachgebrauch umgeht und wann ist es Zeit klare Grenzen zu setzen? Manchmal kann ein Schimpfwörter-Duell mit den Eltern entschärfend wirken, diese Themen haben die Eltern der Schönbuch- und Schneckenhaus-Kindergärten beim letzten Elternkaffee erfahren. Nun wollen wir wissen, wie unterschiedlich Jungen und Mädchen wirklich sind. Oder machen wir Mädchen zu Mädchen? Eine Antwort auf diese Frage werden wir gemeinsam beim Elternkaffee am 22. April um Uhr erarbeiten. Und nebenbei besteht für die Eltern der Schönbuch- und Schneckenhaus-Kindergärten die Möglichkeit, sich kennen zu lernen und sich auszutauschen. Die Eltern können sich per an eb bis zum 19. April anmelden, Angabe zur Anzahl der Erwachsenen und Kinder nicht vergessen. Stadtjugendring Verantw.: Frank Stüber Geschäftsstelle: Schimmelwiesenstr. 18 (Kulturforum Goldäcker), Echterdingen, Tel. 0711/ und: Öffnungszeiten: Mo. - Fr Uhr. Mo. + Fr Uhr. Mi Uhr Straßenfußball Mini-WM Am 5.5. findet auf dem Neuen Markt in Leinfelden die "Mini-WM im Straßenfußball für Toleranz statt". Anmeldungen für Teams (10-16 Jahre) ab sofort. Alle Infos und die Anmeldekarte gibt s beim SJR und online unter Anmeldung KidCity Anmeldungen zur Kinderspielstadt KidCity ( ) müssen bis beim SJR eingehen. Infos unter Jugendbegleiterschulung Die Teilnehmer der Jugendbegleiterschulung treffen sich am Sa., um Uhr in der Schüleroase im PMHG-Gymnasium. SJR-Mitgliederversammlung Die nächste Mitgliederversammlung des Stadtjugendrings findet am Mi., um Uhr statt. Ort: Räume des Musikvereins Leinfelden unter dem Regenbogen-Kindergarten in der Kirchstr. 12 in Leinfelden. Erfolgreiches Osterferienprogramm Viel Spaß hatten 200 Mädchen und Jungs in den Osterferien bei den Mädchenaktionsta-

4 12 Jugend Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 gen im AREAL und bei den Räuberjungstagen auf dem AKI. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten! Tischtennisplatte gesucht Für unser Mittagspausenprogramm an der Ludwig-Uhland-Schule suchen wir: Eine gut erhaltene, stabile und mobile Tischtennisplatte; Tischtennisschläger; Fußbälle; einen großen Blumentopf (Durchmesser 50cm) AKTIV Spielplatz Musberg Offene Einrichtung für alle Kinder und Teenies im Stadtteil Musberg, Böblinger Str. 64, Tel , Fax Verantwort.: Antje Weiss, Tel Öffnungszeiten: Schulzeit: Mo. - Fr Uhr. Ferien: Mo. - Fr Uhr. Samstags immer Uhr. Schulkindbetreuung- Achtung! Ende der Vormerkfrist: Die Betreuung ist für Kinder aus allen Schulen möglich, allerdings ohne Hol- und Bringdienst. Für die Anmeldung lassen Sie Ihr Kind bitte bis spätestens heute Freitag den auf dem AKI vormerken. Räuberjungstage: Als kleine Erinnerung genügt ein Blick auf die AKI-Homepage. Räubertreffen: Achtung! Heute am Freitag, den treffen sich alle Räuber am AKI-See um den Steg wieder herzustellen. Beginn Uhr. Fütterdienst: Am Sonntag, den findet für alle eingetragenen AKI-Reiterkinder der Fütterdienst statt. Bastelangebot: Vom Montag, den bis Samstag, könnt ihr auf dem AKI Räuberkegel aus Holz schnitzen und bemalen. Theater-AG: Am Samstag, den ab Uhr für alle Kinder die Lust haben bei einem Theater mitzuspielen. Es werden noch dringend Darsteller gesucht. Spiele-AG: Am Freitag, den um Uhr können alle Kinder die Lust haben Spiele zu spielen auf den AKI kommen und mitspielen. AKI sucht: Hüte für Theater-AG, Jungstage, Zirkusgruppe, etc. Areal Leinfelden Jugendkulturzentrum Verantw.: Jürgen Metzger, Max-Lang-Str. 10, Leinfelden, Tel: Internet: Öffnungszeiten: Di-Do Uhr, Fr Uhr, 14-tägig bis 24 Uhr, So Uhr Kinderprogramm: Mi Uhr, Fr Uhr für Kinder von 6-10 Jahre, UKB 1 Euro, Mi Fensterbilder aus Tonpapier, Fr Ausflug zur Feuerwehr Leinfelden Offener Teenietreff: Di und Do Uhr, Fr Uhr für Jugendliche von Jahre mit TT, Kicker, Billard, kostenloses Internetcafe und Platz für eure eigenen Ideen. Burgercafe immer mittwochs Uhr, leckere Burger selfmade zu günstigen Preisen, ab sofort auch mit Highlights wie Champions League, Arcade-Games oder Filme auf Großleinwand. Fr Uhr Rockomania in gewohnter Manier mit Mucke auf die 12, der besten Curry Spezial, Oldschool Filmen und jede Menge Spaß für wenig Geld. Rockomania lebt von euren Ideen und wird hauptsächlich von unserem ehrenamtlichen Team organisiert. Sa Uhr Vorbereitungstreffen des SJR-Kid-City-Teams im AREAL Mi Burgercafe "CL-special" Wir zeigen das Spiel Bayern München - Olympique Lyon live auf Großleinwand. FSJ im AREAL Wir bieten die Möglichkeit, ab September ein Freiwilliges Soziales Jahr bei uns abzuleisten. Bewerbung und weitere Infos direkt im AREAL Deutscher Pfadfinder-Bund Verantw.: Stammesleitung Denis Freund, Tel.: Der Stamm Karl-Albrecht vom Deutschen Pfadfinder Bund e.v.(hohenstaufen / gegr. 1911) freut sich immer über neue Gesichter, die mittwochs um Uhr zu unserem Heimabend am Pumphaus (Aussiedlerhöfe Echterdingen) kommen. Hier könnt Ihr viele tolle Sachen erleben, neue Freunde kennen lernen und viel Spaß mit den alten wie neuen Freunden haben. Besucht doch einfach mal unsere Homepage unter dort findet ihr weitere Informationen wie zum Beispiel eine Anfahrtskizze und viele Bilder von unseren Erlebnissen. Domino Echterdingen Verantwortlicher: Thomas Bader Adresse: Reisachstr. 5/ L.-Echterdingen Tel.: Offene Jugendarbeit für Jährige im Stadtteil Echterdingen, Hauptstr. 109 Tel. während der Öffnung: , Öffnungszeiten: Jugendcafe: Di. & Do Uhr/ Fr Uhr Projekt PC-neue Medien: Fr Uhr Mädelstreff: Do Uhr Schülercafe Domino (Klassen 7-9): Di. & Mi Uhr Schülercafe an der Zeppelinschule (Klassen 5-7): Do Uhr Straßenfußball für Toleranz Bald wird in L.-E. passend zur WM wieder gekickt. Merkt euch schon mal den 5.5. vor, denn an diesem Mittwoch findet ein besonderes Turnier statt. Du willst unbedingt dabei sein? Im Domino gibt s Anmeldeflyer für dein Team! Wir suchen noch immer Menschen, die sich für Jugendliche einsetzen wollen und dafür Zeit aufwenden können. Nähere Info s bei T. Bader ( ). Wer schenkt uns einen Indiaca, Boulekugeln aus Metall, Liederbücher (Das Ding/ Musikbox) oder ein Sofa (Leder, 2- & 3-Sitzer oder über Eck, schwarz oder blau)? Spenden: Wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen möchten, erbitten wir Ihre Spende unter dem Stichwort "Jugendcafe Domino" auf das Konto der evang. Kirchengemeinde Echterdingen Kto.-Nr.: bei der Echterdinger Bank (BLZ: ). Vielen Dank. Jugendfeuerwehr Verantw.: Pressesprecher Carsten Ruick Marktplatz 1A, L.E. Notruf Tel. 112 Die Jugendfeuerwehr sucht neue Mitglieder - vielleicht ja auch genau Dich?! Du bist zwischen 12 und 18 Jahren und hast Interesse, das Wesen der Feuerwehr und deren Technik kennen zu lernen? - Dann komm doch einfach mal bei uns vorbei. Treffpunkt ist immer freitags, außer in den Ferien, um 17:45 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Leinfelden. Spaß haben, neue Leute kennen lernen, Abwechslung erleben und viel neues lernen ist garantiert. Neben unserem traditionellen, jährlichen Zeltlager unternehmen wir verschiedene Freitzeitaktivitäten. Jugendrotkreuz Verantw.: Tanja Reuschlein, Tel.: Gruppe Echterdingen Alter: 6-9 Jahre Ort: In den VHS Räumen des PMHG bei den Lehrerparkplätzen Uhrzeit: donnerstags, 17:30-19:00 Uhr Info: Sven Hohmann, Tel.: , Unser nächster JRK-Abend findet am Do., den 22.April statt.

5 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Bildung 13 Gruppe Leinfelden-Musberg Alter: Jahren Ort: Bahnhöfle Musberg an der Bushaltestelle Wanderweg Info: Franciska Ebert, Uhrzeit: donnerstags 18:00-19:30 Uhr. Bei besonderen Veranstaltungen kann die Zeit variieren. Unser nächster JRK-Abend findet am Donnerstag den 22. April statt. An diesem Abend werden wir das Thema Puls und Blutdruck behandeln. Gruppe L.E.-Stetten Alter: 6-11 Jahre Ort: DRK-Heim Stetten, Weidacher Steige (Eingang Pestalozzistraße / Gudrun-Mebs- Kindergarten) Uhrzeit: donnerstags 14-tägig, 17:30-19:00 Uhr ( in den Ferien kein JRK!) Info: Petra Steckroth / Tel.: , Wir suchen Verstärkung in Form von neuen/zusätzlichen Gruppenleitern! Nächste Gruppenstunde am Erzählungen und Spiele! Jugendfarm Echterdingen Verantwortlich: Judith Wolf, Goldäckerstr. 15, Tel.: Homepage: Wir sind eine offene Einrichtung für alle Kinder und Jugendlichen und haben in der Schulzeit, Dienstag bis Freitag von Uhr und Samstag von Uhr, geöffnet. Wir begrüßen Michael und Elina, die für 6 Wochen bei uns auf der Farm sein werden - herzlich willkommen! Unser Wochenprogramm: Samstag, 17. April: Kochen, Kinderreiten, Misten, Reiten für alle, Fußball, Kreativangebot, Werkstattangebot mit Pedro, Hüttenbau. Montag, 19. April: Ab 17:00 Uhr ist die Farm für alle, die beim Füttern der Tiere mitmachen möchten, geöffnet. Dienstag, 20. April: Tierpflege, Pferdeführen, Federball, Schnitzen, Meister Freiwurf und Seilspringen, Kinderreiten. Mittwoch, 21. April: Tierpflege, Reitangebote, Garten, Malen, Schmetterlinge basteln, Schafe locken, Fußball, Basketball, Hüttenbau. Donnerstag, 22. April: Tierpflege, Pferdepflege, Garten, Feuer, Basteln im OG Schafe locken und an das Halfter gewöhnen. Freitag, 23. April: Reiten für alle, Kinderreiten, Tierpflege, Garten, Kreativangebot, Spiele am Tisch, Café del Jufa. An allen Tagen werden die Ponys angeweidet. Wir benötigen Biertische und Bierbänke. Ein Hinweis für alle Eltern: Auf der Jugendfarm können keine Getränke ausgegeben werden! Eine Ausnahme ist freitags, wenn das Café del Jufa geöffnet hat (ab 14:30 Uhr), dann können Apfelschorle, Sprudel und Tee für je 50 Cent erstanden werden. Ev. Jugend Stetten Jahnstraße 43, LE-Stetten Internet: Vorsitzende: Katja Veit, Tel Regelmäßige Veranstaltungen im Theophil-Wurm-Gemeindehaus, Jahnstr. 43. Kinderkirche sonntags, Uhr für Kinder von 4-13 Jahren Leitung: Diakon Paul-Heinrich Fuchs Jungscharen im Gemeindehaus Mädchenjungscharen "Pusteblume" 1. Klasse freitags, 16:00-17:30 Uhr "Goldfische" 2. Klasse dienstags, 16:30-18:00 Uhr "Schneeglöckchen" 3. Klasse freitags, 14:30-16:00 Uhr "Sonnenblumen" Klasse montags, 16:30 bis 18:00 Uhr "Schneckennudeln" 6. Klasse freitags, 16:45-18:15 Uhr Jungenjungscharen "Wilde Kerle" Klasse donnerstags, 16:00-17:30 Uhr "Krümelmonster" Klasse mittwochs, 15:30-17:00 Uhr "Himmelsstürmer" 5. Klasse mittwochs, 18:00-19:30 Uhr "Rasselbande" Klasse dienstags, 18:00-19:30 Uhr Teeniegruppen Gemischter Kreis "Club" Jahre montags, 19:00-21:00 Uhr bei Fam. Sigel, Brunnenweg 2 "Jungenschaft" Jahre donnerstags, 20:00-22:00 Uhr Mädchenkreis "CrazyChickens" Kl. montags, 18:00-19:30 Uhr Mädchenkreis "Candy-Girls" Kl., sonntags, 19:00-21:00 Uhr Jugendhauskreis, dienstags, 20:00 Uhr, Kontakt: Paul Hubrich (799151) Katholische Junge Gemeinde Echterdingen Ansprechpartner: Melanie Stammhammer Tel.: 0711/ Samuel Ruh Tel.: 0711/ Hey ihr Kids da draußen ;) Habt ihr freie Zeit aber niemanden der sie mit euch verbringt? Wollt ihr Spaß haben und gut unterhalten werden? Dann kommt in eine unserer Kindergruppen im katholischen Gemeindehaus St. Raphael in Echterdingen :) Wir organisieren tolle Stunden für euch mit abwechslungsreichen Programm und vielen spannenden Aktionen. Die coolen Kids (für Kinder zwischen 7 & 12) treffen sich jeden Freitag von Uhr; Die Fanta Kids (für Kinder zwischen 10 & 12) treffen sich freitags um Uhr im Gemeindehaus Und die Minigangsters (für Ministranten) treffen sich jeden 2. Samstag zwischen und Uhr. Na, Lust bekommen? Wir freuen uns auf euch! Landjugend Echterdingen Am Mittwoch, den haben wir unsere letzte Tanzprobe vor der Maibaumaufstellung. Treffpunkt wie immer 20 Uhr in der Zehntscheuer. Am Freitag, den Maibaumaufstellung in Echterdingen, bei der wir Tanzen werden. Genauer Zeit- und Treffpunkt wird bei der Tanzprobe mitgeteilt. Musikschule Verantwortlich: C. Weiler, U. Sauer Stadionstr. 6, Echterdingen Tel , Fax Mail: Wer hat noch keins? Die Musikschul-T-Shirts liegen seit geraumer Zeit im Sekretariat der Musikschule bereit. Wer sein bestelltes T- Shirt noch nicht hat, kann dies zu den Öffnungszeiten abholen. Veranstaltungen im April Do , Uhr, BigBand-Saal der Musikschule, Stadionstr. Schülerinnen und Schüler der Gesangsklasse von Wolfi Rieder singen live Bekanntes aus Rock - Pop - Jazz - Musical. Der Eintritt ist frei. Sa , Uhr, Filderhalle, Kleiner Saal Das Jugendorchester ist beteiligt beim Frühjahrskonzert des Liederkranzes Echterdingen und wird Highlights aus Musical und Film präsentieren. Erstmals auf großer Bühne ist auch der Streichernachwuchs "Streicherkids" zu hören. So , Uhr, Filderhalle, Kleiner Saal Im Vorprogramm zum Konzert des Kulturamtes mit "Quadro Nuevo" spielen die Klavierschüler Anika Knöll, Maximo Cravero und Leon Papadakis aus der Klasse von Joachim Spohn südamerikanische Rhythmen. Fr , Uhr, Pavillon Oberaichen Die Schülerinnen und Schüler der Gitarrenklasse von Stanley Ravi Joseph laden Sie herzlich zu ihrem Frühjahrskonzert ein. Eintritt frei.

6 14 Bildung Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Chansons: Marlene Dietrich à Paris Marlene Dietrich à Paris Yvonne Marli Schramm führt auf Französisch durch den Abend und präsentiert französische Chansons aus dem Repertoire von Marlene Dietrich. Frieder Berlin begleitet sie musikalisch am Klavier. Hören Sie außerdem Anekdoten aus der Pariser Zeit der großen Schauspielerin und Sängerin, eine Hommage, die Jean Cocteau auf sie verfasste... lassen Sie sich einen Abend lang nach Frankreich entführen! Fr, , Uhr Oberaichen, Pavillon im Evangelischen Gemeindezentrum, Achalmstr. 9, Saal Abendkasse: 10 (Schüler, Studenten, Arbeitslose: 9) Vorträge Literaturkreis in der Zehntscheuer In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Echterdingen und dem Treff Zehntscheuer Frieder Riedel hat einen erotischen Roman geschrieben, der die Verhältnisse in der Renaissancezeit schildert. Er wird aus seinem Buch "Numea" lesen und berichten, warum er sich mit diesem Thema beschäftigt hat. Mo, , Uhr, gebührenfrei Echterdingen, Treff Zehntscheuer Weder faul noch dumm Lese-/Rechenschwäche und Konzentrationsprobleme verstehen und helfen In Zusammenarbeit mit der Zeppelinschule Gabi Schwarz, Pädagogin Der Vortrag soll Ihnen einen Überblick über mögliche Ursachen, Anzeichen, Auswirkungen und Hilfsmöglichkeiten zu Konzentrationsproblemen, Lese-/Rechtschreib- und Rechenschwäche im Schul- und Familienalltag bieten. X 16302: Di, , 20 Uhr Echterdingen, Zeppelinschule, Rotunde 6, Bitte melden Sie sich vorher an! Volkshochschule Leinfelden-Echterdingen Neuer Markt 3, Leinfelden-Echterdingen Tel , Fax Internet: vhs.leinfelden-echterdingen.de Vortrag Von Galápagos zu den Gipfeln der Anden ein Einblick in die Schönheit Ecuadors Catalina Jäschke-Vintimilla Das kleine Land am Äquator bietet eine einzigartige Vielfalt nirgendwo sonst kann man in wenigen Stunden von den wunderschönen Stränden des Pazifiks über den Dschungel des Amazonas bis zu den eisigen Höhen der Anden eine solche Vielzahl von Sehenswürdigkeiten bewundern. Wir präsentieren Ihnen die interessantesten Seiten Ecuadors auf Deutsch und auf Spanisch. X 3504 Lange Abend in spanischer Sprache Do, , 1922 Uhr Leinfelden, VHS am Neuen Markt, Seminarraum 1 13 (inkl. Getränk), Bitte vorher anmelden! Exkursionen Südsee-Oasen: Leben und Überleben im Westpazifik - Führung durch die Sonderausstellung im Linden-Museum Die Ausstellung verbindet die Sicht auf die faszinierende Unterwasserwelt der Korallen, Atolle und Riffe mit Fragen nach dem Leben und Überleben in dieser Inselwelt. X 12530: Mi, , 1718 Uhr Treffpunkt: Stuttgart, Linden-Museum, Hegelplatz 1, Foyer 8 zuzügl. 6 Eintritt Geologie eines Meteoriteneinschlags Exkursion ins Nördlinger Ries Dr. John Reinecker Die Exkursion führt uns ca. 14,8 Millionen Jahre zurück an die Stelle eines der am besten untersuchten Meteoriteneinschlags. Was ist damals innerhalb von Sekunden und Minuten passiert? Welche Auswirkungen hatte dieser Einschlag? Wie hat sich die Landschaft danach entwickelt? Welche Gesteine und Landschaftsmerkmale zeugen heute noch davon? Bitte bringen Sie Tagesproviant und dem Wetter angepasste Kleidung mit. X 12810: Sa, Treffpunkt zur Abfahrt mit dem Bus: 7.50 Uhr Leinfelden, 8 Uhr Echterdingen, jeweils S-Bahnhof. Rückkehr: gegen 20 Uhr 62, Anmeldeschluss: Musikgeschichte Europäische Musikgeschichte im Überblick Dr. Bernhard Moosbauer Lassen Sie sich in die faszinierende und vielfältige Welt der Musik entführen! Der Bogen spannt sich von der griechisch-römischen Antike bis ins 20. Jahrhundert. Anhand von Hörbeispielen und schriftlichen Aufzeichnungen wollen wir uns vertraut machen mit den verschiedenen Stilepochen und den sie prägenden Gattungen und Komponisten. X Mo, ab , Uhr, 10 mal Leinfelden, VHS am Neuen Markt, Seminarraum Angebote für Kinder und Jugendliche Figürliches Tonen für Kinder von 610 Jahren Brigitte Lineal-Valet Mit dem weichen Ton wollen wir zusammen aus der Kugel heraus Tiere, kleine Figuren, aber auch Becher und Schalen entstehen lassen. Anschließend werden die getrockneten Exponate gebrannt und eventuell glasiert. X 4102 Mo, ab , Uhr, 9 mal Musberg, Eichbergschule, BK-Raum, 50 Schnitzen für Kinder von 6 bis 12 Jahren Brigitte Lineal-Valet Mit dem Handschnitzmesser entstehen kleinere Schnitzereien, wie z. B. Handschmeichler, Tiere, Figuren, Spielzeug und vieles mehr. Materialkosten werden im Kurs abgerechnet (ca. 2). X 4119: Do, ab , Uhr, 8 mal Echterdingen, Zeppelinschule, Zeppelinweg 2, Technikraum (Untergeschoss), 41 Mosaiktechnik für Kinder Barbara Burger Hast du Lust, ein paar Kleinigkeiten wie Gefäße, Schalen, Spiegel oder Bilderrahmen usw. mit Steinchen zu belegen? Material wird bereitgestellt oder kann selbst mitgebracht werden. Unkosten werden dem Materialverbrauch entsprechend berechnet (ca. 20 ) X 4126: Fr, , 1518 Uhr Musberg, Eichbergschule, BK-Raum, 12 Kochen Grundkochkurs für Männer und Frauen Gisela Werdel Der Kurs vermittelt anschaulich Grundtechniken des Kochens, macht mit leckeren und leicht zuzubereitenden Rezepten bekannt. Die Kosten für Lebensmittel (ca. 25) werden im Kurs erhoben. Bitte mitbringen: Geschirrtuch,Schürze X 4930: Di, ab , Uhr, 4 mal Leinfelden, Ludwig-Uhland-Schule, Zimmer 16, Küche, Eingang kleiner Parkplatz 64 zuzügl. Lebensmittelkosten Dekoratives Gestalten Nähcafé Angela Diem-Ascher Sie erhalten eine fachliche Anleitung und einen Kaffee oder Tee und ein Stück Kuchen. Außerdem macht Nähen in einer Gruppe von Gleichgesinnten einfach mehr Spaß. Bitte mitbringen: Nähmaschine, Stoffe, Schnitte, angefangene Kleidungsstücke X 4534 : Sa, , 1013 Uhr Leinfelden, VHS am Neuen Markt, Atelier, 15 Hängeobjekte auf individuelle ART Tina Quaas Aus Alu-, Stahl- und Silberdraht, Glasperlen und floristischen Materialien gestalten wir zauberhafte Objekte zum Hängen X 4473: Do, , Uhr Musberg, Eichbergschule, BK-Raum 13 zzgl. Materialkosten

7 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Bildung 15 Öffnungszeiten Montag bis Mittwoch und Freitag 812 Uhr Mittwoch zusätzlich 1418 Uhr Bei Anmeldung gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wir versenden keine Anmeldebestätigung. Beruf Karrierekommunikation: Die Kunst, sich im Unternehmen optimal zu platzieren Matthias Dahms Wer in wichtigen Situationen souverän und zuverlässig für sich punktet, baut ein positives und kompetentes Image auf, macht auf sich aufmerksam und empfiehlt sich für verantwortungsvolle Aufgaben. Dieses Seminar bietet Ihnen konkrete Anregungen, um Ihren Arbeitsplatz zu sichern und Ihre Karriere zu fördern. X 2120: Mi, , Uhr Leinfelden, VHS am Neuen Markt, Seminarraum 1 60 inkl. Kursunterlagen Erste Schritte am Computer Für Anfänger/-innen ohne Vorkenntnisse Ulrich Geiger X 2411: Mo, ab , 1821 Uhr, 4 mal Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum 135 inkl. Kursunterlagen Fit am PC mit Word Grundlagen Aus dem Inhalt: Texte erstellen, bearbeiten, speichern, drucken Tabulatoren und Tabellen, Text in Spalten Nummerierung und Aufzählung Vorlagen für Briefe Voraussetzung: Windows-Kenntnisse X 2512 Abendkurs mit Word 2007 Do, ab , Uhr, 3 mal, 93 Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum ESF-Fachkursförderung möglich Fortgeschrittene Techniken in Outlook Dr. Bernd Ocker Autosignatur und -Formate Regelassistent: Automatische Verteilung von s, Spamfilter Kontakte und Verteilerlisten erstellen Kalender: Termineingabe, -bearbeitung und Serientermine Aufgabenverwaltung Archivierung und Datensicherung von s Voraussetzung: Grundkenntnisse in Windows und Outlook X 2565 Outlook 2003 Di, , Uhr, 32 Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum Präsentationsgrafiken und Folien mit PowerPoint Dagmar Frech Zahlen, Daten, Fakten und Zusammenhänge anschaulich präsentieren, zum Beispiel in einer Broschüre oder mit Folien bei einem Vortrag. Voraussetzung: Kenntnisse in Windows und Word X 2571 Tageskurs Mi, , 816 Uhr (1 Std. Mittagspause) Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum 90 inkl. Kursunterlagen ESF-Fachkursförderung möglich Lange Nacht des Geldes am PC-Kurse Serienbriefe schreiben mit Word 2003 Ulrich Geiger Voraussetzung: Grundkenntnisse in Word X 2526: Mi, u , Uhr Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum 62 inkl. Kursunterlagen PDF Grundlagen Holger Preuß Mit den kostenlosen Programmen Adobe Acrobat Reader und PDF-Creator können PDF-Dokumente gelesen und erzeugt werden. In diesem Kurs werden beide Programme verwendet: X 2635: Do, , 1821 Uhr Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum 38 Erfolgreich kaufen und verkaufen bei ebay Marc Gayer Inhalte: Erster Kontakt mit ebay, Artikel suchen und beobachten, Bieten und kaufen, den Verkauf eigener Artikel vorbereiten, erfolgreich verkaufen, Sicherheitsaspekte, Teilnahmevoraussetzung: PC-Grundkenntnisse und erste Internet-Erfahrung X Sa, , 916 Uhr (1 Std. Mittagspause) Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum 65 inkl. Kursunterlagen Lange Nacht des Geldes am Die Lange Nacht des Geldes am Fr, , 1924 Uhr in Leinfelden, VHS am Neuen Markt 10, Bitte melden Sie sich vorher an! Das Programm: 19 Uhr: Auftakt Uhr: Von Almosen bis Wucherzins Biblische Anregungen zum Umgang mit Geld Dorothee Ernst Uhr: Außer Kontrolle? Instabile Finanzmärkte eine Zeitbombe? Frank Bohner Uhr: Geld vom Triumph einer magischen Erfindung Literaturperformance mit dem Schauspieler Gerald Friese Uhr: Geld- und Finanzpolitik in der aktuellen Krise Dr. Jürgen Hirsch, Deutsche Bundesbank Uhr: Wie stehe ich, bewusst und unbewusst, zu Geld und Erfolg? Silvia Bürhaus, Dipl.-Individualpsychologin Uhr: Momo nicht nur für Ökonomen! Michael Ende, die Grauen Herren und das Mysterium des Geldes Frank Bohner Computerkurse für Senioren Mehr Möglichkeiten im Internet Für Anwender mit Vorkenntnissen Ellen Steinhage-Lenzner Wir wollen gezielt im Internet auf die Suche gehen, zum Beispiel zu Gesundheitsfragen, Internetapotheken, Planung von Reisen, Hobbies, Einkaufen und Preisvergleiche oder Versteigerungen bei EBAY. Es wird viel geübt und auf Ihre Fragen und Wünsche eingegangen. -Probleme werden nicht behandelt. X Mo, 26.4., und , Uhr Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum 56 Digitale Fotos ordnen mit Photoshop Elements Erhard Perschbacher Mit dem Organizer von Photoshop Elements lassen sich Ihre Fotos nach eigenen Bedürfnissen ordnen und leicht wieder finden. Voraussetzung: Normalerweise sollten Grundkenntnisse in Photoshop Elements vorhanden sein. Lassen Sie sich beraten! X Do, ab , 1012 Uhr, 2 mal Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum 38

8 16 Bildung Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Förderverein der Musikschule Vorsitzender: Ulrich Brockschmidt, Tel. 0711/751404, Stv. Vorsitzender: Dr. Günther Görgen, Tel. 0711/ , Einladung zur Jahreshauptversammlung 2010 Am 27. April 2010 um 20:00 Uhr findet unsere Jahreshauptversammlung im Saal der Musikschule, Stadionstraße 6 in Echterdingen statt, zu der wir alle Mitglieder des Fördervereins einladen. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Vorstandes 3. Bericht des Schatzmeisters 4. Bericht der Kassenprüfer 5. Entlastung des Vorstandes 6. Neuwahl des Vorstandes 7. Projekte: a. Notenbörse b. Japantournee des Jugendorchesters 8. Verschiedenes Vor der diesjährigen Versammlung findet um 19:30 Uhr ein musikalischer Auftakt mit dem Saxophon-Ensemble statt, zu dem alle herzlich eingeladen sind. Stadtbücherei Umzug der Bücherei Stetten Der Gemeinderat hat in der Klausurtagung im Januar beschlossen, dass die Räume der Bücherei Stetten künftig für die Förderschule und die Kernzeitenbetreuung genutzt werden. Die Bücherei erhält vorübergehend einen neuen Standort im Musiksaal der Lindachschule. Die Bücherei Stetten schließt deshalb ab Informationen zur Wiedereröffnung der Bücherei werden im Amtsblatt bekannt gegeben. Bitte beachten Sie: Letzter Ausleihtag in der Bücherei Stetten ist Do., Ab bis ist dort nur noch Medien-Rückgabe (die Rückgabe ist dann auch in der Bücherei Echterdingen möglich). Wussten Sie schon Am 23. April ist der Welttag des Buches. Die UNESCO möchte damit Buch und Lesen fördern. In vielen Ländern finden zahlreiche Aktivitäten rund ums Buch statt. Bei einer spannenden Schnitzeljagd vom in der Stadtbücherei und den Buchhandlungen Seiffert und Echterdingen können Kinder ab 10 Jahren Buchpreise gewinnen. In allen Büchereien Rätsel-Rabe im April: Kindergeschichten Testet euer Wissen beim Rätsel-Raben. Von 7-10 Jahren. Zu gewinnen gibt es tolle Buchpreise. Teilnahmebögen in der Bücherei oder auf der homepage. Die GewinnerInnen werden durch Aushang in der Bücherei bekannt gegeben. Abgabeschluss: Bücherei Echterdingen Sa., , Uhr Hallo Kinder! - Selam Çocuklar! Vorlesestunde auf deutsch und türkisch. Serap Karabulut liest für Kinder ab dreieinhalb Jahren spannende und lustige Geschichten auf türkisch und deutsch vor. Ohne Anmeldung. Eintritt frei. Bücherei Echterdingen Sa., , Uhr Großer Bücherflohmarkt Romane, Sachbücher, Kinderbücher sowie CDs, DVDs, Videos zu Schnäppchenpreisen. Eintritt frei. Echterdingen Treff Zehntscheuer Mo., , Uhr Literaturkreis Frieder Riedel liest aus seinem erotischen Roman "Numea", der die Verhältnisse in der Renaissancezeit schildert. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Eintritt frei. Kooperaton mit Treff Zehntscheuer, VHS Bücherei Leinfelden, Bücherei Echterdingen Di., Sa., , während der Öffnungszeiten Schnitzeljagd zum UNESCO-Welttag des Buches Zum Welttag des Buches gibt es verlockende Preise bei einer spannenden Abenteuer- Schnitzeljagd zu gewinnen. Vorbeikommen lohnt sich! Bitte beachten: in der Bücherei Leinfelden wird die Schnitzeljagd gemeinsam mit der Buchhandlung Seiffert durchgeführt. In der Bücherei Echterdingen wird die Schnitzeljagd gemeinsam mit dem Echterdinger Buchladen durchgeführt. Die Gewinner werden ab dem bekannt gegeben. Für alle ab 10 Jahren. Eintritt frei Bücherei Leinfelden Di., Fr., , während der Öffnungszeiten Eine Geschichte - viele Sprachen - eine Bücherwelt Kinderbuchausstellung zum Welttag des Buches. Ein deutschsprachiges Kinderbuch können Sie mit den fremdsprachigen Ausgaben aus aller Welt vergleichen. Die ausgestellten Bücher sind nicht ausleihbar. Eintritt frei Pavillon Oberaichen Do., , Uhr Henning Scherf: "Grau ist bunt" Lesung und Diskussion. Der Angst vor einer immer älter werdenden Republik stellt Henning Scherf sein eigenes Altersbild entgegen. Und eine alternative Lebensform, die er selbst in seiner Alters-WG praktiziert und in seinem Buch "Grau ist bunt" beschreibt. Veranstalter: VHS, Stadtbücherei, Buchhandlung Seiffert, Ev. Kirchengemeinde Oberaichen. Eintritt: 9,00 Euro. Vorverkauf bei den Veranstaltern. Echterdingen Zehntscheuer, Bürgersaal Fr., , Uhr "Die Reise zum Mittelpunkt der Welt" - frei nach Jules Verne Professor Lindenbroock und Arne Saggnusson, zwei seltsame Herren, begeben sich auf die Reise, um weltberühmt zu werden. Allerdings ist es keine gewöhnliche Reise - es ist eine rasante Reise der Phantasie. Mit einem alten Bettgestell, einem Sonnenschirm und etlichen anderen Utensilien überstehen sie zahlreiche verrückte Abenteuer. Sehr lustig! Es spielt das Erfreuliche Theater Erfurt. Ab 6 Jahren. Eintritt: 4,00 Euro. Gruppen ab 10 Personen: 3,50 Euro. Vorverkauf: Buchhandlung Seiffert Leinfelden, Buchhandlung Kromann Musberg und papier plus in Echterdingen oder online über Reservix. Kooperation mit dem Kulturamt Förderverein Stadtbücherei Verantw.: Uwe Janssen (Vorsitzender) Adresse: Marderweg 6, L.-E., Tel , Spendenkonto: , KSK Esslingen, BLZ Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuerabzugsfähig. Literaturcafé Gedichte, Geschichten, Gespräche mit Hans-Jürgen Klühspies. Sonntag, 18. April, Uhr im Seniorenzentrum Haus Sonnenhalde, Sonnenhalde 19/23 in Musberg. Thema heute: April, April! Wer darf schon, was er will? Eintritt frei, Spenden willkommen Schulen Förderkreis der Ludwig-Uhland-Förderschule Verantw.: Rudolf Ihring Adresse:Schönbuchstr.41,70794 Filderstadt Immanuel-Kant- Realschule Verantwortlicher: Walter Bauer Adresse: Stuttgarter Straße 65; Leinfelden-Echterdingen Tel.: 0711/ ; Fax: -534; Mail: homepage: IKR experimentiert mit Gummibären Bild von links nach rechts hinten: Michael Wegerer, David Rox, Tobias Duda; vordere Reihe: Teresa Luther, Selina Schmucker, Jan- Felix Lobreyer, Herr Dorer In der Experimentier-AG der IKR haben die Schüler mit ihrem NWA-Lehrer Benjamin

9 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Bildung 17 Dorer bereits verschiedene Produkte hergestellt: So wurde ein Handwärmkissen gebastelt, eine biologisch abbaubare Folie aus Kartoffelstärke wurde produziert, Gummibärchen wurden von den Jungforschern hergestellt und Wunderkerzen wurden fabriziert. Primär geht es in der AG darum, die naturwissenschaftlichen Arbeitsweisen und den Umgang mit den in der Chemie benötigten Gerätschaften und Chemikalien zu vertiefen. Weiterhin werden großindustrielle Produktionsprozesse im Modell nachgestellt und somit der Erfahrungswelt der Schüler zugänglich gemacht. (z.b. bei den Gummibärchen). Umzug in den Ferien Die Baustelle an der IKR wandert weiter. Die Fenster und Belüftungsanlagen wurden im 2.OG im Süd- und Westbereich eingebaut. Jetzt folgt der nächste Schritt. Neue Klassen haben die sechs Container bezogen. Abschlussprüfung beginnt Am21.Aprilbeginnt dieschriftliche Abschlussprüfung an der Immanuel-Kant-Realschule im Fach Deutsch und findet ihre Fortsetzung am Freitag im Fach Englisch und am Dienstag in Mathematik. Schulleitung und Kollegium der IKR wünschen den Prüflingen gute Nerven und viel Erfolg. IKR gratuliert dem Vereinsring Leinfelden Die IKR gratuliert dem Vereinsring zum 50.Geburtstag und dankt für die bisher bereits möglichen Kooperationen. Im neuen Schuljahr möchte die IKR mit den Vereinen und Institutionen in ganz Leinfelden-Echterdingen noch enger zusammenarbeiten. Sehr erfolgreiche Künstler der IKR Beim Wettbewerb des Landtages Baden- Württemberg waren gleich 18 Schülerinnen und Schüler der IKR erfolgreich. Neben einem 2.Platz, den Lisa Wolf aus Klasse 10e gewann konnten noch 17 Mitschüler/innen der Klassen 10c/e einen 3.Preis für Plakatarbeiten erzielen, die im BK Unterricht bei ihrem Kunstlehrer Walter Bauer entstanden sind. Das Thema lautete: "Gestalte ein Plakat, das Armut in unserem Lande zeigt oder Forderungen zu ihrer Behebung formuliert." Neue Öffnungszeiten im Sekretariat der IKR Wir mussten unsere Öffnungszeiten begrenzen: Täglich ist das Sekretariat ab 7:30 Uhr geöffnet bis Uhr; montags und donnerstags sind wir bis erreichbar und mittwochs sind wir sogar nachmittags bis Uhr für Sie da. Verein der Freunde der Immanuel- Kant-Realschule Verantwortlicher: Walter Bauer Adresse: Stuttgarter Straße 65; Leinfelden-Echterdingen Tel.: 0711/ ; Fax: -534; Mail: homepage: "IKR-Schüler vor dem Big Ben" Wie jedes Jahr war der Austausch mit der Duke of York Royal Military School in Dover ein voller Erfolg. Dafür sorgte das tolle Programm, das Frau Maxwell und Herr Landmann organisiert hatten. Besonders beeindruckt war die IKR-Gruppe vom Leben an einer typisch britischen Privatschule. Vollkommen ungewohnt war die "Prep-Time" von Uhr bis Uhr, in der die Schüler ihre Aufgaben zu Hause in vollkommener Stille zu erledigen hatten. Immanuel-Kant- Gymnasium Verantw.: Stephan Lehle, Tel , IKG - Elternchor (Musical) Probentermine für das Musical "Mogli" (Dschungelbuch, Teil 2) jeweils am Montag, 19. April, 3. Mai, 17. Mai und 7. Juni, Uhr bis Uhr im IKG - Musiksaal. Generalprobe am Mittwoch 16. Juni. An mindestens zwei der drei Aufführungen im Großen Saal der Filderhalle ( 17./18./ 19. Juni) sollte jeder Chorteilnehmer mitwirken. Wir möchten Sie wieder herzlich dazu einladen, den IKG - Chor zu unterstützen. Auch neue Sänger/innen sind willkommen. "Entdecke neue Welten" Jonathan König und Martin Finkbeiner bei Jugend forscht in Altensteig Mit ihrem Thema der "automatischen Apfelreibe" starteten die beiden Schüler bei "Jugend forscht" bzw. bei "Schüler experimentieren" in Altensteig. Auf die Idee, eine Apfelreibe zu bauen, die vollautomatisch und auf Knopfdruck funktioniert und viel Mühe erspart, kamen die beiden, weil es immer enorm zeit- und kraftaufwändig ist, morgens einen Apfel ins Müsli zu reiben. Sie tüftelten so lange, bis sie einen geeigneten Prototyp entwickelt hatten: Ein Apfel, welcher durch ein Spießsystem an der Maschine befestigt wird, dreht sich sehr schnell um sich selbst und wird dabei auf eine Reibevorrichtung hinbewegt. Bei Kontakt des Apfels mit der Reibe wird dieser durch seinen eigenen Schwung zerrieben. Ein Pneumatiksystem drückt dabei den Apfel an die Reibe. Wenn der Apfel weitgehend zerrieben ist, fährt das System automatisch zu seiner Ausgangposition zurück. Ende Februar war es dann soweit. Die beiden Schüler durften ihre Apfelreibe den Juroren präsentieren. Sie erklärten dabei genau die Funktionsweise ihrer Reibe mit der sie leider einige Rückschläge hinnehmen mussten, da der Motor z.b. nicht stark genug war, so dass sie nicht richtig reiben konnte. Am nächsten Tag durften sie ihre Reibe verschiedenen Schulklassen vorstellen, die von der Apfelreibe sehr fasziniert waren. Der Höhepukt für die beiden war das abendliche vorzügliche Buffet und die Siegerehrung mit einem sehr humorvollen und interessanten Vortrag von Prof. Mattheck, Materialforscher der Uni Karlsruhe, über Schubvierecke und Zugdreiecke. Es war für Jonathan und Martin ein tolles Erlebnis bei Jugend forscht dabei zu sein, auch wenn sie nicht den ersten Platz belegt haben. Solche Forschungsarbeiten fordern junge Menschen heraus und wecken Neugier und Experimentierfreude - Voraussetzungen für ein lebenslanges Interesse an Naturwissenschaften. Philipp-Matthäus- Hahn-Gymnasium Verantw.: Schulleiter: Wolfgang Krause Philipp-Matthäus-Hahn-Gymnasium, Schimmelwiesenstr. 24, Leinfelden-Echterdingen, Tel.: 0711/ , Das erste Mal Am Dienstag, 30. März 2010, war es endlich soweit: Der Literatur- und Theaterkurs der Stufe 12 des PMHG und IKG unter der Leitung von Frau Litsche trat mit selbst geschriebenen Texten in der Aula auf. Überraschende Ausrufe von Personen aus dem Publikum, die sich schnell als Schauspieler entpuppten, ließen einen spannenden Abend unter dem Thema "Das erste Mal" beginnen. Emotionsvoll wurde vom ersten Mal fliegen, vom ersten Kuss, aber auch von Themen wie dem ersten Abschied oder dem ersten und letzten Sprung in die Ewigkeit berichtet. Beeindruckend waren nicht nur die schauspielerischen Leistungen der Schüler, sondern auch die selbst gedichteten Texte, die am Ende mit viel Applaus belohnt wurden. (S. Scholl) Erstmalig Schüleraustausch mit spanischer Schule Am 17. März war es nach langer Vorbereitungszeit endlich so weit: 20 Schüler und Schülerinnen und ihre zwei begleitenden Lehrer flogen nach Barcelona, um eine Woche einen Austauschaufenthalt in dem nahe gelegenen Städtchen Cardedeu zu verbringen. Die Schüler der Jahrgangsstufe 9 waren in den Familien ihrer gleichaltrigen Partner untergebracht und besuchten mit ihnen gemeinsam die Schule. Neben schulischen Veranstaltungen wurde ein umfangreiches Programm geboten. Hierzu gehörte unter anderem ein Empfang

10 18 Kommunalpolitik + Wirtschaft im Rathaus, zwei Ausflüge nach Barcelona und private Ausflüge am Wochenende mit den spanischen Familien. Insgesamt war es eine sehr gelungene Begegnung, bei der die deutschen Schüler viel über die spanische Lebensweise und über Spanien selbst gelernt haben. Und es wurden Freundschaften geschlossen, die sich vielleicht während des Gegenbesuchs der Spanier im Mai verfestigen. (S. Holl) Verein der Freunde des Philipp-Matthäus-Hahn- Gymnasiums Jahreshauptversammlung Wir laden alle Mitglieder und Freunde herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung ein. Sie findet am Donnerstag, 22. April 2010 um Uhr im Aufenthaltsraum des Philipp-Matthäus-Hahn-Gymnasiums statt. Tagesordnung: 1. Bericht der Vorsitzenden, 2. Bericht des Schatzmeisters, 3. Bericht des Rechnungsprüfers, 4. Entlastung des Vorstands, 5. Wahlen des Vorstands, 6. Verschiedenes. Sollten Sie eine Änderung oder Ergänzung der Tagesordnung wünschen, bitten wir Sie, um eine entsprechende schriftliche Mitteilung bis zum 15. April Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns sehr freuen! Cornelia Möller 1.Vorsitzende Nachfolgend räumt das Amtsblatt den Parteien, politischen Vereinigungen und politischen Vereinen Raum für ihre Berichterstattung ein. Für den Inhalt der einzelnen Beiträge sind die Parteien, Vereinigungen und Vereine selbst verantwortlich. Kommunalpolitik Freie Wähler Leinfelden-Echterdingen e.v. Verantw. Fraktionsvorsitzender: Dr. Hans Huber, Tel ; Stv. Frakt.-Vorsitzender: Dr. Joachim Beckmann, Tel Vereinsvorsitzende: Beatrix Heß, Tel Verantw.: Dr. Eberhard Wächter, Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Tel ( Einladung zur Mitgliederversammlung am Zu unserer jährlichen, ordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag, den um Uhr im Restaurant "Ratsstuben" in Echterdingen, Bernhäuser Str.16 möchten wir hiermit alle Mitglieder der Freien Wähler Leinfelden-Echterdingen e.v. ganz herzlich einladen. Tagesordnung: 1. Bericht der 1. Vorsitzenden 2. Bericht des Schatzmeisters 3. Bericht der Kassenprüfer 4. Entlastung von Vorstand und Kassenprüfer 5. Turnusmäßige Wahl des Vorstands und der Kassenprüfer 6. Berichte aus Gemeinderat und Kreistag 7. Anträge 8. Verschiedenes Anträge zur Tagesordnung müssen eine Woche vor der Mitgliederversammlung dem Vorstand schriftlich zugestellt werden. Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens 15 Mitglieder anwesend sind. An diesem Abend werden unsere Gemeinderäte gerne auch aktuelle Fragen beantworten. Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen. gez. Beatrix Heß, 1. Vorsitzende Dr. Eberhard Wächter, stellv. Vorsitzender Christlich Demokratische Union CDU Verantw.: Vorsitzende Ilona Koch: Fraktion: Harry Sandlaß: Pressebeauftragte: Dagmar Schuck: Umweltministerin Tanja Gönner zu Besuch in Leinfelden-Echterdingen! Am Samstag, den 17. April 2010 um Uhr im Foyer der Filderhalle in Leinfelden, wird Gönner bei unserer neuen Veranstaltungsreihe "Kaffee und Politik" zu Gast sein, und sich folgenden Fragen stellen: 1. Wie ist der Bereich Umwelt und Verkehr in Einklang zu bringen? 2. Wie sind Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Zeiten der globalen Finanzkrise finanzierbar? 3. Welche Verkehrsentlastung und welche Lärmschutzmaßnahmen können im Filderraum im Bereich Leinfelden-Echterdingen realisiert werden? Die Themen Umwelt und Verkehr werden in der lärm- und verkehrsbelasteten Stadt Amtsblatt LE Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Leinfelden-Echterdingen für lebendige Gespräche sorgen. Zu dieser interessanten Veranstaltung laden wir alle Parteimitglieder, Bürgerinnen und Bürger recht herzlich ein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bitte melden Sie sich bei Ellen Schlotterer Te oder Ilona Koch Tel an. Wir gratulieren Heinrich Theil und Dieter Ellwanger zur Wahl als Beisitzer! An der Jahreshauptversammlung des Senioren Union Kreis Esslingen wurden die beiden Herren einstimmig als Beisitzer gewählt Bündnis 90 Die Grünen DIE GRÜNEN Verantw.: Eva Barth Rapp, Hinterhofstr. 45, Tel Mail: Fraktion Gemeinderat und Verband Region Stuttgart: Ingrid Grischtschenko, Obere Gärten 37, Tel Kreistag: Hilde Mezger, Uhlandstr. 16, Tel Stuttgart 21 und seine Auswirkungen auf Leinfelden-Echterdingen Am Tag des symbolischen Baubeginns von S21 (Prellbock versetzen im Stuttgarter Hauptbahnhof) fand der DB-Konzernbevollmächtigte Klingberg den Weg nach Leinfelden in die Februar-Gemeinderatssitzung. Seine wenig erhellenden Antworten auf die Fragen nach den Auswirkungen von Stuttgart 21 auf unsere Stadt liegen nun schriftlich vor: "Planmäßiger Stopfvorgang" Die Tatsache, dass die S-Bahngleise für den Fernverkehr zu eng beieinanderliegen, kontert er locker: In den Unterführungen unter der Esslinger Straße und unter der B27 sei die Veränderung der Gleisabstände geplant, jedoch keine Veränderung der Bauwerke selbst. In den Tunneln (Echterdingen und Flughafen) seien nach derzeitigem Planungsstand weder Veränderungen des Gleisabstandes, noch sonstige Veränderungen an den Bauwerken geplant. Eine diesbezügliche Ausnahmegenehmigung sei beantragt und die DB stünde im Dialog mit dem Bundesverkehrsminister. Die Gleisaufweitung schließlich noch außerhalb der Tunnel erfolge voraussichtlich im Rahmen eines "planmäßigen Stopfvorgangs des Gleisbettschotters", einer gängigen Instandhaltungsarbeit. "Herr Drexler arbeitet nicht bei der DB" Die Versprechungen des S21-Verkäufers Drexler, wonach die Bahn für den Lärmschutz und den Erschütterungsschutz zuständig sei, wies Klingberg schon in der Sitzung zurück. Der SPD-Landtagsabgeordnete arbeite nicht bei der DB und die BürgerInnen sollten ihre Interessen im Planfeststellungsverfahren geltend machen.

11 Amtsblatt LE Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Kommunalpolitik + Wirtschaft 19 "Heutiger S-Bahn-Takt auch künftig prinzipiell technisch umsetzbar" Auf Strecken, die auch von Fernverkehren befahren werden, müssten auch dessen Taktungen in einen Gesamtfahrplan integriert werden. Es würde neue Linien geben und alte würden "umgestaltet". Eine ähnliche S-Bahn-Taktung wie heute, solle auch im Jahr 2019 ermöglicht werden und prinzipiell wäre der heutige S-Bahn-Takt auch künftig technisch umsetzbar. Wen jetzt Unbehagen befällt, dem empfiehlt Klingberg zur Zerstreuung der S21-Sorgen "einen Besuch in unserem Turmforum am Hauptbahnhof Stuttgart". Wir meinen: dort nehmen die Sorgen eher noch zu und wir empfehlen dann zur Montags-Demonstration gegen S21 am Nordausgang zu gehen. Nachruf Gudrun Nemec Unser langjähriges Vorstandsmitglied Gudrun Nemec ist tot. Sie war uns eine immer freundliche und kritische Wegbegleiterin, die Betonköpfe gar nicht mochte und es mehr mit kreativen Geistern konnte. Der Ortsverband trauert mit ihrer Familie um diese tapfere Frau und wird sie in guter Erinnerung behalten. Sozialdemokratische Partei SPD Verantwortlich: Jörg Pauly, Matthias-Grünewald-Straße 16/1, Tel Fraktionsvorsitz: Erich Klauser, Pfarrgässle 7, Tel Internet SPD-Ortsverein: Zahl der Stadtpassinhaber binnen Jahresfrist um fast 20 % gestiegen Immer mehr Familien, Alleinerziehende und arbeitslose Menschen sind in unserer Stadt von Armut bedroht oder auf ergänzende Hilfen angewiesen, weil der Verdienst nicht zum Leben reicht. Seit 1979 gibt es den Stadtpass, der den Menschen, die unsere Hilfe brauchen, Ermäßigungen beim Besuch öffentlicher Einrichtungen gewährt. Die Zahl der Stadtpassinhaber ist im Jahr 2009 um fast 20 % auf insgesamt Personen angestiegen. Stark 40% der Stadtpassinhaber erhalten den Stadtpass, weil sie Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch erhalten, weitere knapp 40 % haben ein Einkommen unterhalb der festgelegten Einkommensgrenzen. Die Gesamtausgaben für den Stadtpass lagen im vergangenen Jahr bei etwa E. Etwa 75 % der Ausgaben sind im Bereich der Kinderbetreuungseinrichtungen angefallen. Dabei handelt es sich um Ermäßigungen der Betreuungsentgelte aber auch um die Zuschüsse zu den Verpflegungskosten. Erschütternd war für die SPD-Fraktion die Aufteilung nach Altersgruppen. Im Jahr 2009 hatten 974 Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren in Leinfelden-Echterdingen einen Stadtpass. Das ist mehr als jeder Sechste in dieser Altersgruppe in unserer vergleichsweise reichen Stadt. Im Vorjahr waren es noch 774 (jeder achte) gewesen. Diese wenigen Zahlen belegen eindrucksvoll, wie notwendig der Stadtpass ist. Sie zeigen aber auch wie wichtig es ist, darauf zu achten, dass Gebühren bezahlbar bleiben und sozial gerecht ausgestaltet werden. Dafür wird sich die SPD- Fraktion auch künftig konsequent einsetzen. Angesichts der massiven Zunahme von Menschen, die in Armut leben sind wir froh, dass am 15. April 2010 in der Tübinger Str. 21 in Echterdingen der Diakonieladen und die Fildertafel eröffnen. Dort werden gebrauchte und gespendete Kleidung, kleinere Möbel und Lebensmittel an Menschen verkauft, die bedürftig sind. Bedanken möchten wir uns beim Kreisdiakonieverband und der Bürgerstiftung für ihr Engagement. Wir bedauern sehr, dass die Christdemokraten und die Freien Wähler, der von der Stadt gewährten Anschubfinanzierung angesichts der angespannten städtischen Haushaltslage nicht zustimmen konnten. Barbara Sinner-Bartels (SPD-Fraktion Veranstaltungshinweis Literaturfrühling mit Henning Scherf: "Grau istbunt - was im Alter möglich ist" Lesung mit Diskussion am Donnerstag, den um Uhr im Pavillon in Oberaichen, Achalmstr. 5 Der Angst vor einer immer älter werdenden Republik stellt der ehemalige BremerBürgermeister Henning Scherf sein eigenes Altersbild entgegen. Und eine alternative Lebensform, die er selbst in seiner Alters-WGpraktiziert und in seinem Buch "Grau ist bunt" beschreibt. Sein ebenso persönliches wie politisches Buch wurde zum Bestseller. Er wirbt darin für einen Perspektivwechsel und einen veränderten Umgang der Gesellschaft mit älteren Menschen Veranstalter: VHS, Stadtbücherei, Buchhandlung Seiffert, Evang. Kirchengemeinde Oberaichen. Eintritt: 9,00 Euro Kartenkontingent ist begrenzt. Vorverkauf bei den Veranstaltern empfohlen. Freie Demokratische Partei FDP Vorsitzender/Kontakt: Dipl.Geol. Axel Dörr, Tel Stv. Vorsitzende: Sabine Stephan, Tel , verantw. Pressereferent: Heide Skudelny, Tel Stadt- und Kreisrat: Wolfgang Haug, Tel Stadtrat: Judith Skudelny, MdB, Tel Homepage: Spitze bei den CO 2- Sanierungen Ob eine neue Gasheizung, Solarpaneele für das Warmwasser oder eine neue Wärmedämmung am Haus - alle diese Maßnahmen helfen, Energie zu sparen, und vermindern so den Kohlendioxidausstoß. Das kommt dem Klima zugute. Allerdings kosten diese Maßnahmen auch viel Geld. Deshalb gibt es seit einigen Jahren staatliche Zuschüsse aus dem CO2-Gebäudesanierungsprogramm, von dem auch unsere Stadt profitiert. In unserem Landkreis wurden seit 2001 bereits 230 Millionen Euro daraus investiert. Dadurch konnten rund Wohneinheiten umgebaut werden. Der Kreis Esslingen liegt damit im Bundesvergleich in der Spitzengruppe. Die FDP-Bundestagsabgeordnete aus LE, Judith Skudelny, zeigt sich daher erfreut über die jüngst getroffene Entscheidung, das Gebäudesanierungsprogramm um 400 Millionen Euro auf rund 1,5 Milliarden Euro aufzustocken. Denn die Wirtschaftskrise hat auch in Baden-Württemberg Spuren hinterlassen: Das Jahr 2009 hat das baden-württembergische Handwerk mit einem Umsatzminus von 8 Prozent abgeschlossen. In der Erhöhung der Fördermittel sieht sie daher "das richtige Signal zur richtigen Zeit, um den mittelständischen Handwerksbetrieben in der Stadt und der Region zu helfen". Schienenlärm und kein Ende - sind Trassenpreise die Lösung? Die Lärmbelästigung in LE durch zunehmenden Nah- und Fernverkehr auf der Schiene wird zunehmen. Daran gibt es nichts zu rütteln. Was aber kann konkret dagegen getan werden? Zum einen könnte, wie das derzeit im Gespräch ist, der Schienenbonus abgeschafft werden. Er besagt, dass nach einer Lärmmessung immer 5 Dezibel abgezogen werden, weil Studien zufolge die Betroffenen den Schienenlärm als nicht so belastend wahrnehmen wie etwa Straßenverkehrslärm. Diese Methode ist vor einigen Jahren eingeführt worden. Fakt aber ist: Lärm bleibt Lärm. Die Abschaffung würde mehr Anwohnern an Schienenstrecken Anspruch auf Lärmschutzmaßnahmen geben, was allerdings angesichts der aktuellen Kassenlage nur schwer schnell umzusetzen wäre. Daher setzt sich die FDP auch für die Idee ein, die Preise für die Nutzung des bundeseigenen Schienennetzes an die Lautstärke der auf ihr fahrenden Züge zu koppeln. Sie stammt von der EU-Kommission und fördert einfach und gerecht lärmarme Triebwagen und Waggons. Der Einsatz von älteren Krachquellen wird dadurch unattraktiv, da teuer. Wir sehen darin eine von mehreren angestrebten Maßnahmen, die Lebensqualität in LE zu halten. 28. April 2010 Was tun, um kluge Köpfe im Land zu halten? Das Foyer liberal beschäftigt sich mit dem Thema unter dem Titel "Brain drain - brain gain". Wo: Foyer des Landtags, Stuttgart. Wann: 28.4., 18:30. Mitfahrgelegenheit unter Liste Engagierte Bürger Verantwortlich: Stadtrat Jürgen Kemmner Telefon: Stadträtin Sabine Onayli Telefon: Internet: Liste Engagierte Bürger Informationen im Doppelpack Am Dienstag nach Ostern hatte die Liste Engagierte Bürger im Stadtmuseum Stadt-

12 20 werke-betriebsleiter Wolfgang Schauer zu Gast. Wir interessierten uns dabei besonders für die angelaufenen und künftigen Aktivitäten der Stadtwerke auf dem Strom- und Gasmarkt - die ersten Schritte hin zum Strom- Netzbetreiber und Strom- sowie Gasanbieter haben die Stadtwerke bereits hinter sich gebracht, der Gemeinderat hatte einstimmig zugestimmt. Auch die Liste Engagierte Bürger unterstützt diese Pläne. Betriebsleiter Schauer erläuterte uns im Stadtmuseum verständlich und umfassend die Marschroute, beantwortete unsere Fragen zu diesem Thema sowie auch zu den Aktivitäten rund um das Glasfasernetz und eine mögliche Gastankstelle in der Stadt. Wir wollen die wichtigsten Erkenntnisse dieses Gesprächs bei unserer Veranstaltung Interessierte Bürger treffen Engagierte Bürger am 26. April (19.30 Uhr) im Sitzungssaal des Echterdinger Rathauses vorstellen. Darüber hinaus werden unsere Stadträte Jürgen Kemmner und Sabine Onayli über ihre Arbeit im vergangenen halben Jahr berichten, wir werden umfassend Hintergründe über Projekte wie den Umbau unserer Schullandschaft und den (vorerst) auf Eis gelegten Gewerbepark Echterdingen-Ost erläutern, wollen über den Sachstand beim Thema Stuttgart 21 - Gäubahntrasse sowie Westerweiterung Flughafen reden und selbstverständlich stehen wir für sämtliche Frage Rede und Antwort. Neben dieser Veranstaltung wirft bereits die nächste Aktion ihre Schatten voraus: Am 9. Juni wird die Liste Engagierte Bürger in der Echterdinger Zehntscheuer einen Infoabend mit anschließender Diskussion zum Thema "Jugend und Alkohol" veranstalten. Dafür haben wir je einen Experten aus der Drogenberatung, aus der Streetworker-Szene und von der Polizei eingeladen. Bevor Sie nun heftigst im Terminkalender blättern oder am PC Outlook gestartet haben: Der 9. Juni ist ein Mittwoch, und als Hilfestellung für alle Fußball-Fans: die WM hat noch nicht begonnen. Der Abend steht damit völlig offen. Junge Union Filderstadt Leinfelden-Echterdingen Verantw.: Vorsitzender Max Pflaum Tel Geschäftsstelle: Filderstr. 42, LE-Musberg Internet: LE.de Frühlingsfest Alle JU-Mitglieder, Freunde und alle Interessierten sind herzlich zum JU-Frühlingsfest im Partykeller der Geschäftsstelle in Musberg eingeladen. Diese findet am 17. April, ab 19:30 Uhr statt. Neben einem großen Angebot an Speisen und Getränken wird es in diesem Jahr zum ersten Mal auch einen Live-DJ geben, der für uns auflegen wird. Wir freuen uns über jeden der kommt! Kirchen Wirtschaft BDS verantw.: 1. Vorsitz Wolfgang Faßbender / Geschäftsstelle: BDS Mitgliederversammlung 2010 Notieren Sie sich: Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am Montag, den 17. Mai in der Alm im Schwabengarten, Beginn 19:30 Uhr, statt. Nach dem offiziellen Teil, wie der Berichte des 1. Vorsitzenden und dem Kassenführer, der Entlastungen und der anstehenden Wahlen des stellv. Vorsitzenden sowie des Schriftführers laden wir all unsere Mitgliedsbetriebe zu einer geselligen Runde mit kleinem Imbiss ein. Erweitern Sie Ihre Kontakte, pflegen Sie Ihr Beziehungsnetz und tauschen Sie Erfahrungen aus. Allen Mitgliedern geht Ende April eine offizielle Einladung auf dem Postweg zu. Wir hoffen auf rege Teilnahme. Evangelische Kirche Arbeitsgemeinschaft Christl. Kirchen Vertreterversammlung der Arbeitsgemeinschaft Am Mittwoch, 21. April tagt um 19:30 Uhr im kath. Gemeindehaus St. Raphael die Vertreterversammlung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Leinfelden-Echterdingen. 21 Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Kirchengemeinden aus Leinfelden-Echterdingen treffen sich um sowohl inhaltliche als auch organisatorische Bereiche und Problemfelder gemeinsam einer Lösung zuzuführen. Auf der diesmaligen Tagesordnung stehen unter anderem: Ökumenischer Kirchentag in München und der ökumenische Stadtgottesdienst am 18. Juli in Echterdingen. Nach den durchgeführten Kirchengemeinderatswahlen in der katholischen Seelsorgeeinheit unserer Stadt muss sich auch die Vertreterversammlung neu konstituieren. Herrn Horst Leineweber, ein Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Leinfelden-Echterdingen wird in den "hochverdienten (Un-)Ruhestand" verabschiedet. Die Sitzung ist öffentlich, Interessierte sind willkommen. Pastor T. Holzwarth, Vorsitzender der ACK Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Evang. Kirchenbezirk Bernhausen Verantwortlich: BAF, Carmen Veit, Tel Der BezirksArbeitskreis Frauen (BAF) lädt zu folgender Veranstaltung herzlich ein: Mit Leib und Seele - ein etwas anderes Fest für Mitarbeiterinnen und interessierte Frauen Mit verschiedenen Elementen wollen wir gemeinsam dem nachspüren, was es bedeutet, satt werden zu können an Leib und Seele. Wir treffen uns am Freitag, 23. April 2010, um 19:30 Uhr, im Ev. Gemeindehaus Bonlanden, Georgstraße 2. Der Eintritt ist frei - um eine Spende zur Kostendeckung wird gebeten. Informationen bei: Gretel Failenschmid, Tel oder und Elisabeth Streib, Tel oder Sitzung des Kirchenbezirksausschusses (KBA) des Evangelischen Kirchenbezirks Bernhausen am in der Petrus-Kirche Bernhausen, Talstraße 21, Filderstadt- Bernhausen Tagesordnung: Andacht 1. Bezirksjugendwerk - Wiederbesetzung der Bezirksjugendreferentenstelle Leinfelden-Echterdingen 2. Rückblick auf die Frühjahrssynode 3. Berichte und Informationen des Dekans, des Schuldekans und aus dem Kreisdiakonieverband 4. Bericht Kreisdiakonieverband und Rechnungsabschluss Tansania-Partnerschaft: Projekt der Mothers Union 6. Abschlussberichte Innovationsfonds Genehmigung der ortskirchlichen Haushaltspläne 7.2 Auswertung der Haushaltspläne 7.3 Genereller Haushalts- und Steuerbeschluss 8. Änderung der Bezirkssatzung - Zuschlag weiteres Gemeindezentrum 9. Ladengeschäft/Büro in Plattenhardt- Zwischenbericht 10. Abschlussberichte 11. Verschiedenes Evang. Kirchengemeinden Echterdingen Verantwortlich: Gemeindebüro: Judith Wolf, Burgstr. 2, Tel , Fax , Öffnungszeiten des Gemeindebüros: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10:00-12:30 Uhr und Dienstag von 16:00-18:00 Uhr. Unsere Homepage:

13 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Kirchen 21 Pfarramt I: Burkhard Neudorfer, Burgstraße 2, Tel , Pfarramt II: Joachim Scheuber, Keplerstr. 15, Tel , Fax , Kirchenpflegerin: Annette Gänzle, Burgstr. 2, Tel , Öffnungszeiten der Kirchenpflege: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10:00-12:30 Uhr und Dienstag von 14:00-16:00 Uhr. Gemeindediakonin Ulrike Langer, Tel und Bezirkskantor Sven-Oliver Rechner, Bismarckstr. 3, Tel Mesner Bezirk Ost derzeit über das Gemeindebüro, Tel ; Bezirk West: Gerlinde Wultschner, Tel Ev. Kindergärten "Dschungel", Tel , "Lummerland", Tel , "Lichterhaus", Tel Krankenpflegeverein Elfriede Armbruster, Tel Diakoniestation auf den Fildern Kranken- und Altenpflege, Haushaltversorgung, Nachbarschaftshilfe, Essen auf Rädern, Tel.: ; Gottesdienste Sonntag, 18. April, 2. Sonntag nach Ostern Predigttext: 1. Petrus 2,21b-25; Pfarrer Scheuber. Das Opfer erbitten wir für die Orgel im Gemeindezentrum. Stephanuskirche: 9:20 Uhr, Gottesdienst; Gemeindezentrum: 10:45 Uhr, Gottesdienst mit Taufe von Miriam Bader, Vince Leon Langner und Marlon Müller und dem Lobpreis-Team. Die Kinderkirche beginnt um 10:45 Uhr im Gemeindezentrum. Kirchlich getraut werden am Samstag, 24. April, um 15:00 Uhr, in der Stephanuskirche: Marc Betz und Silke Regina Ungericht. Auf das Fest der Konfirmation haben sich dieses Jahr 35 Konfirmanden vorbereitet. Eingesegnet werden am Sonntag, 25. April, in der Stephanuskirche: Simon Dengler, Sascha Ertel, Patrick Kehrer, Simon Kirstein, Susann Kratzmann, Jana Lutz, Taylor Mestayer, Sabrina Raff, Florian Rebmann und Nick Zoll. Geöffnete Kirche Wir laden Sie ein, an folgenden Tagen die geöffnete Stephanuskirche zu besuchen: mittwochs und samstags von 10:00-12:00 Uhr und sonntags von 10:30-12:00 Uhr. An jedem ersten Mittwoch im Monat besteht künftig von 11:00-12:00 Uhr bei der "Pfarrersprechstunde" auch die Möglichkeit zum seelsorgerlichen Gespräch in der Stephanuskirche. Freitag, 16. April: 19:30 Uhr, Api-Gemeinschaftsstunde, Gemeindehaus, Bismarckstr. 3. Samstag, 17. April: 9:00-12:00 Uhr, Eine-Welt-Waren-Verkauf, Diakoniestation auf den Fildern, Bernhäuser Str. 15. Sonntag, 18. April: 14:30-17:00 Uhr, Seniorennachmittag, Gemeindezentrum, Reisachstraße 7. Durch den Nachmittag begleitet Sie Pfarrer Scheuber mit einem heiteren Melodien-Quiz "Auf der Suche nach alten Melodien"; 17:00 Uhr, Kleinkindergottesdienst "Wie sich Traurigkeit in Freude verwandelt - Jesus lebt.", Gemeindezentrum, Reisachstr. 7. Dienstag, 20. April: 15:30 Uhr, Ökumenischer Gottesdienst im Kursana-Domizil, Stadionstraße 5, mit Pastor Holzwarth. Mittwoch, 21. April: 18:45 Uhr, Gottesdienst-Team, Gemeindezentrum, Reisachstr. 7; 19:30 Uhr, Sitzung der ACK, St. Raphael, Bonländer Str. 35. Donnerstag, 22. April: 18:00-19:00 Uhr, Team "Geöffnete Kirche", Einladung zur Besprechung im Gemeindehaus in der Bismarckstraße 3. Wir besprechen den aktuellen Stand, den weiterführenden Dienstplan und Anregungen. Wer gerne noch dazu kommen möchte ist herzlich eingeladen. Freitag, 23. April: 19:30 Uhr, Api-Gemeinschaftsstunde, Gemeindehaus, Bismarckstr. 3. Sonntag, 25. April: 15:00 Uhr, Spielenachmittag, Gemeindezentrum, Reisachstr. 7; 18:00 Uhr, jugo-le, Gemeindezentrum, Reisachstr. 7. Ferienwaldheim Bernhäuser Forst Der Abgabeschluss für die Losabschnitte für das Ferienwaldheim ist am Samstag, 17. April Bitte in den Hausbriefkasten in der Burgstraße 2 einwerfen. Zu einer Halbtageswanderung am Sonntag, 25. April, lädt die kath. Kirchengemeinde Echterdingen, ein. Näheres unter den kirchlichen Nachrichten von St. Raphael. Neue Mutter-Kind-Gruppe startet! Für Eltern mit Kindern, die von April bis November 2009, geboren sind. Das 1. Treffen findet am Montag, 19. April 2010, von 10:00-11:00 Uhr, im Ev. Gemeindehaus, Bismarckstraße 3, statt. Leinfelden Unteraichen Verantw.: Pfarramt I, Pfarrer Bogner Kirchstr. 27, Tel.: Pfarrbüro A.Fasse Mo-Do 9-12, Fr 9-11 Uhr, Tel.: , Fax: Internet Adr.: Diakon Tobias Schäuble, Tel.: Fax: , Ev. Kirchenpflege Leinfelden, Kirchstr. 27 Karlheinz Lehmann, Tel.: , Mesnerin in L: Ute Beer, Tel.: Dietrich-Bonhoeffer-Haus (DBH) Kirchstr. 23 Pfarramt II, Lilienstr. 32 Pfarrerin Margrit Schmid Tel.: : Internet Adr.: leinfelden.evkifil.de Mesnerin in UA: Annemarie Gromer, Tel: Gemeindezentrum Unteraichen (GZ UA) Lilienstr. 34 Kantorin Stefanie Schmid, Tel.: Diakoniestation auf den Fildern Kranken- u. Altenpflege, Haushaltsversorgung, Nachbarschaftshilfe, Essen auf Rädern Tel Krankenpflegeverein Astrid Fasse, Kirchstr. 23, Tel.: Peter und Paul Kirche, Kirchstr. 14 Sonntag, Uhr, Gottesdienst mit Taufe von Pia Sophie Berardis(Pfarrerin A. Bogner) Auferstehungskirche, Lilienstr. 34 Samstag, Uhr Trauung von Stefan und Sabine Mezger und Taufe von Marie Mezger (Pfarrerin M. Schmid) Sonntag, Uhr, Gottesdienst (Pfarrerin A. Bogner) Uhr Kinderkirche Gemeindeveranstaltungen: Hauskreis, heute Freitag, um Uhr bei Eheleute Walter, Manosquer Str. 98 Thema: Matth. 6,19-34 XXL Gymnastik für Damen, die mit Pfunden kämpfen. Montags Uhr, im Gem.Zentr.Unteraichen. Seniorengymnastik, montags bis Uhr. Wenn Sie Lust haben, auf sanfte, angenehme Weise etwas für Ihren Körper zu tun, kommen Sie vorbei! Preis mtl. 16,00 E. Der Gewinn ist für die Partnergemeinde Poltawa. Info u. Anmeldung: Susanne Hayer Tel.: 0711/ Kantorei, montags Uhr im Gem. Zentr. Unteraichen Kontemplativer Tanz am sind Sie wieder eingeladen zum Kontemplativen Tanz, Thema "Aufstand", um 20 Uhr im Dietrich Bonhoeffer Haus, Unkostenbeitrag E 6. Waldheimanmeldung für die Kinder aus Leinfelden und Unteraichen die einen Waldheimplatz bekommen haben am Donnerstag, in der Zeit von 9-12 Uhr im Pfarrbüro. Sollten Sie in der Zeit verhindert sein, rufen Sie im Pfarrbüro an und vereinbaren einen Termin. Zur Anmeldung bringen Sie Bitte den genauen Unkostenbeitrag in bar mit. Eltern-Kind-Kreise fast täglich vor- und nachmittags im DBH und im GZUA. Näheres erfahren Sie im Pfarrbüro Jugendarbeit: aktuelle Infos unter Bürozeiten im Diakonat: Die Uhr Do Uhr. Für Besuche außerhalb der Bürozeiten vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch einen Termin mit Diakon Tobias Schäuble.

14 22 Jungschargruppen für Jungs und Mädels "Affenbande" Von 7-10 Jahren immer mittwochs von bis Uhr im GZ UA (außer in den Schulferien) Kontakt: Tobias Schäuble, Tel.: , Peter Wegerer, Tel: Jugendkreis für Jungs und Mädels von 13 bis 17 Jahren immer donnerstags im GZ UA, Lilienstr. 34, von Uhr bis Uhr (außer in den Schulferien) Kontakt: Tobias Schäuble, Tel.: Kreis Junger Erwachsener "Seniorenkreis" für alle Leute ab 18 Jahren immer donnerstags im GZUA, von Uhr bis "open end" (außer in den Schulferien) Kontakt: Laura Zellmer, Tel.: und Daniel Märkisch mobil 0172/ Seniorenkreis.blogspot.com Oberaichen Verantwortlich: Pfr. Jochen Schlenker, Tel Pfarramt: Achalmstr. 5, Tel Pfarrer Jochen Schlenker Homepage: Bürozeiten im Pfarrbüro: Brigitte Szameitat Di Uhr, Mi Uhr Gemeindezentrum Pavillon Oberaichen: Achalmstr. 9, Tel Hausmeister und Mesner: Giovanni Iannone Kirchenpflege: Lilienstr. 5, Tel Reinhard Weber Kto.-Nr bei der KSK Esslingen (BLZ ) Kindergarten: Achalmstr. 11, Tel Leiterin: Dorothee Aue Diakoniestation auf den Fildern: Kranken- und Altenpflege, Hauswirtschaftliche Unterstützung, Betreuungshilfe, Essen auf Rädern. Pflegedienstleitung: Birgit Freyer, Tel Im Überblick: Freitag, 16. April Uhr Jungschar (8-10 Jahre) Uhr Jugendkreis "Come on"(12-15 Jahre) Sonntag, 18. April Uhr Gottesdienst (Kirchenrat Pfr. Rieth) Uhr Kindergottesdienst im Pavillon Montag, 19. April Uhr Gruppe Omega Dienstag, 20. April Gymnastik für Ältere Uhr Damen Uhr Gemischt Mittwoch, 21. April Uhr Konfirmandenunterricht (Konfirmationstermin 02. Mai) Uhr Konfirmandenunterricht (Konfirmationstermin 09. Mai) Kirchen Donnerstag, 22. April Uhr "Literatur-Frühling" im Pavillon, s. Text Freitag, 23. April Uhr Jungschar (8-10 Jahre) Uhr Jugendkreis "Come on"(12-15 Jahre) Uhr Konfirmandenunterricht (Konfirmationstermin 02. Mai) Samstag, 24. April Uhr an der S-Bahn zur Wanderung der "Unternehmungslustigen", s. Text Uhr Gottesdienst zur Trauung von Tanja und Heiko Haase mit Taufe von Timo Haase Sonntag, 25. April Uhr Kindergottesdienst Uhr Abendgottesdienst (Pfr. Schlenker) Uhr Biblischer Gesprächskreis Jungschar und Jugendkreis Freitag, 16. April Jungschar Uhr "Der Große Preis"-Quiz Jugendkreis Uhr "Open house" Anmeldungen für das Waldheim Bernhäuser Forst bitte bis zum 19. April im Pfarramt abgeben. Für den 1. Abschnitt ( ) stehen unserer Gemeinde 5 Plätze zur Verfügung und für den 2. Abschnitt ( ) 6 Plätze. Kinder, die letztes Jahr auf der Warteliste standen, werden bei der Anmeldung bevorzugt. Ansonsten entscheidet das Losverfahren. Mutter-Kind-Gruppen Da die Kinder der Mutter-Kind-Gruppen das Kindergartenalter erreicht haben, gibt es wieder Platz für neue Gruppen. Interessierte Mütter können sich im Pfarramt melden. Literaturfrühling "Grau ist bunt - Was im Alter möglich ist." Lesung und Diskussion mit Henning Scherf, Donnerstag, 22. April um Uhr im Pavillon. Es wird empfohlen, Karten im Vorverkauf zu erwerben, auch im Pfarramt Tel "Die Unternehmungslustigen " laden am Samstag, 24. April zu einer Frühjahrswanderung durch den Schönbuch ein. Es geht von Herrenberg (Friedhof) über den Grafenberg nach Kayh. Unterwegs wird eingekehrt. Treffpunkt ist um Uhr an der S-Bahn Oberaichen. Näheres, Anmeldung bei Herrn Hoffmann, Tel Musberg Verantw.: Ute Müller, Pfarramt Musberg Tel Pfarrer: Rainer Müller Pfarramt: Kirchplatz 2, Tel , Fax , Homepage: musberg.evkifil.de -Adresse: Diakon: Tobias Schäuble, Lilienstr. 24, Tel , Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Fax: , -Adresse: Hausmeisterin: Sabine Mertins, Kirchplatz 3, Tel Mesnerin: Elfriede Mertins, Kirchplatz 3, Tel Evang. Brühl-Kindergarten: Turnerweg 13, Tel Evang. Sonnenkinderhaus: Hölderlinstr.10, Tel Kinderbetreuung: Frau Jotter, Tel Aktuelle Informationen zur Jugendarbeit: Diakoniestation auf den Fildern: Kranken- u. Altenpflege, Haushaltsversorgung, Nachbarschaftshilfe, Essen auf Rädern, Tel Bürozeiten im Diakonat: Dienstag Uhr und Donnerstag Uhr. Für Besuche außerhalb der Bürozeiten vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch einen Termin mit Diakon Schäuble, s.o. Bürozeiten im Pfarramt: Montag und Donnerstag Uhr, Mittwoch Uhr. Für Besuche außerhalb der Bürozeiten vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch einen Termin. Termine der Woche: Alle Termine, außer Gottesdienst, finden, falls nicht anders angegeben, im Gemeindehaus, Kirchplatz 3, statt. Freitag, 16. April: Uhr Kinderbetreuung für Kinder ab 1 1 /2 Jahren Uhr Krabbelgruppe Geburtsdatum der Kinder : April/Mai Verantwortlich: Martina Gayer, Tel.: Uhr Jungschar (Mädchen) 9-12 Jahre Uhr Bezirkssynode in Bernhausen, Talstr. 21 Samstag, 17. April: Uhr JET (Junge Erwachsene Treff, Jahre) Sonntag, 18. April: (Miserikordias Domini) Uhr Gottesdienst mit Heiliger Taufe von Linn Elli Schal. Predigt: Pfr. Müller, 1. Petrus 2,21b-25. Opfer: für besondere gesamtkirchliche Aufgaben für Ökumene und Auslandsarbeit Uhr Benefizkonzert des Musikvereins Musberg Der Musikverein Musberg veranstaltet ein Benefizkonzert in der evang. Kirche in Musberg. Dieses Mal werden durch die Spenden die evang. Kindergärten finanziell unterstützt. Es sollen neue Tische und Stühle angeschafft werden. Dazu benötigen wir Ihre Hilfe: Unterstützen Sie die Kindergärten durch Ihren Besuch und Ihre Spende bei unserem Benefizkonzert. Auf dem Programm stehen Stücke unterschiedlichster Musikrichtungen: von Gospels über Soul bis zur Klassik.

15 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Kirchen Uhr Liebenzeller Mission Gemeinschaftsstunde Montag, 19. April: Uhr Seniorentanz Uhr Posaunenchor Dienstag, 20. April: Uhr Pfadfinder "Säbelzahntiger", Jungen und Mädchen im Alter von 8-9 Jahren Mittwoch, 21. April: Uhr Kinderbetreuung für Kinder ab 1 1 /2 Jahren Uhr Konfirmandenunterricht Uhr Jungschar für Kids von 8-10 Jahren (untere Räume vom Gemeindehaus). "JungscharTeam": Linda Dambacher, Patrick da Silva und Stefan Renner. Kontakt: Diakon Tobias Schäuble, siehe oben Uhr Hauskreis bei Irene und Gerhard Stäbler, Friedrichstr.3. "Was kommt danach?" Lukas 20, Uhr Gospelchor Donnerstag, 22. April: Uhr Ranger/Rover (junge Erwachsene) siehe Rubrik "Jugend" unter Verband Christlicher PfadfinderInnen Uhr Jugendkreis für Jungs und Mädels Jahre (Gemeindezentrum Unteraichen, Lilienstr.34) Uhr Junge Erwachsene Jahre (Gemeindezentrum Unteraichen, Lilienstr.34) Uhr Öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderats im UG, Mittlerer Raum. Im Anschluss nichtöffentliche Sitzung Uhr Kirchenchor Freitag, 23. April: Uhr Kinderbetreuung für Kinder ab 1 1 /2 Jahren Uhr Krabbelgruppe Geburtsdatum der Kinder : April/Mai Verantwortlich: Martina Gayer, Tel.: Uhr Marktcafé Uhr Gottesdienst zur Goldenen Hochzeit von Irmgard und Heinz Lorenz Uhr Klausurwochenende des Kirchengemeinderats Uhr Jungschar (Mädchen) 9-12 Jahre Sonstiges: Kinderbetreuung: Für die Kleinsten unserer Gemeinde (ab 1 1 / 2 Jahre bis zum Eintritt in denkindergarten) bietet die evangelische Kirchengemeinde Musberg eine Kinderbetreuung an. Wann: Mittwoch und Freitag von Uhr (mit Ausnahme der Schulferien). Wo: Evangelischer Gemeindesaal, Kirchplatz 3 Gebühr: E 9,50 pro Vormittag Auskunft: Fr. Jotter, Tel Schnuppervormittag nach Voranmeldung. Für unseren Besuchsdienst suchen wir nach Mitarbeitern: Was auf eine/n Besuchsdienstmitarbeiter/in zukommt: Alle zwei Monate ein Besuchsdienstabend, wo die Besucher sich austauschen und fortbilden, jeweils Dienstags, das nächste Mal am Dienstag, dem 11. Mai 2010, Uhr, im Clubraum des Gemeindehauses Musberg, Kirchplatz 3. "Kirchputzete" am Mittwoch, dem 28. April um 9 Uhr. Wir bitten sehr um Helfer/innen; bitte einfach kommen; wenn möglich vorher bei der Mesnerin anrufen. Stetten Verantw.: Pfarrer Stefan Ruppert Weidacher Steige 15, Stetten Tel , Gemeindebüro: Dorothea Göritz, Öffnungszeiten: Mo - Fr. außer Mi. 09:00-11:30 Uhr, Tel , Fax ; Diakon: Paul-Heinrich Fuchs, Tel ; Mesnerin: Edith Stecher, Tel Sonntag, (Misericordias Domini) 10:00 Uhr Gottesdienst, Pfr. Ruppert Predigttext: 1. Petr. 2, 21b-25 Kollekte: Verteilschriften 10:00 Uhr Kinderkirche im Gemeindehaus Mittwoch, :00 Uhr Kurzgottesdienst im Altenheim Männervesper am "Damit ihr Hoffnung habt" Wir laden herzlich ein auf Freitag, um 19:30 Uhr ins Gemeindehaus. Pfr. Dr. Andreas Löw (Korntal) und Pfr. Hans Stehle (St. Raphael, Echterdingen) sind auf dem Weg der Ökumene. Sie haben vielfältige hoffnungsvolle Erfahrungen und Erlebnisse der Ökumene gemacht, von denen sie uns berichten werden. Die Kirche der Zukunft wird in ökumenischer Vielfalt und Einheit leben, sonst wird sie keinen Bestand haben. Wir freuen uns auf diesen Abend mit ihnen. Für ein kerniges Vesper und Getränke sorgt das bewährte Albvereinsteam. " ReJoiCe - der Gospelchor der Kirchengemeinde Stetten - probt wieder am Freitag, von 19:30-21:00 Uhr in der Kirche. Alle Anfragen zu ReJoiCe (Auftritte, Mitmachen,...) bitte richten an: Christoph Schneider (musikalische Leitung), Tel.: 0711/ , net oder Jörg Günther (organisatorische Leitung), Tel.: 0711/ , Bodelschwinghkreis Herzliche Einladung auf Samstag, um 15:00 Uhr ins Gemeindehaus. Dieses Mal erfahren wir, was ganz schön aufmuntern kann, wenn man traurig ist. Außerdem gibt es ein Musikquiz. Die DRK-Busse fahren: 14:20 Uhr Musberg, Kirchplatz; 14:35 Uhr Echterdingen, Feuerwehrhaus; 14:40 Uhr Echterdingen, Langwiesenstraße 32. Kuchenverkauf Am Sonntag nach dem Gottesdienst gibt es wieder einen Kuchenverkauf des Vereins tumaini e. V. Bitte bringen Sie Gefäße mit. Fahrgemeinschaften Selbitzwochenende Nach dem Gottesdienst am treffen wir uns kurz zur Absprache betreffs der Fahrgemeinschaften zum Verantwortlichenwochenende. PLUS Wir laden Menschen ab 55 Jahren ein auf Montag, Unsere 4. Stuttgart-Tour führt uns nach Mühlhausen. Mit der S- und U-Bahn fahren wir zum Max-Eyth-See. Ein schöner Spaziergang am Neckar bringt uns nach Mühlhausen zur alten Veitskirche. Dort haben wir eine Führung. Anschließend wollen wir zum Kaffeetrinken und Vespern einkehren. Abfahrt mit der Buslinie 38 um 13:20 Uhr am CAP-Markt und um 13:24 Uhr an der Kirche. Die S-Bahn fährt um 13:40 Uhr am Bahnhof Echterdingen ab. Rückkehr wird gegen 18:30 Uhr sein. Exerzitien im Alltag Wir laden ein zum fünften Abend am Dienstag, um 20:00 Uhr ins Gemeindehaus. Besuchsdienst Das Team trifft sich am Mittwoch, um 19:30 Uhr im Gemeindehaus. Ferienwaldheim Bernhäuser Forst Abschnitt I vom 02. bis , Abschnitt II vom bis Die Losabschnitte müssen bis Samstag, in den Briefkasten beim Pfarramt eingeworfen werden. KGR- und Verantwortlichen-Wochenende in Selbitz Von Freitag, 23. bis Sonntag, sind die Kirchengemeinderäte und -rätinnen und die Verantwortlichen der einzelnen Arbeitsbereiche zum gemeinsamen Wochenende in der Communität Christusbruderschaft Selbitz. Thematisch geht es um den Abschluss des Leitbildprozesses und um die langfristige Planung im Zusammenhang mit dem neuen Diakonatsplan. Neuer Konfirmandenjahrgang - Vorankündigung Die Anmeldung findet am Dienstag, um 19:00 Uhr im Gemeindehaus statt. In der Woche vor dem 23. April 2010 werden die Familien angeschrieben, die nach unseren Unterlagen ein Kind im Konfirmandenalter haben. Auch diejenigen, die von uns nicht angeschrieben werden (z. B. weil sie noch nicht getauft sind) sind herzlich zu diesem Informationsabend am 4. Mai eingeladen. Küchenfee gesucht Wer hat Lust am Mo/ Di/Mi in lebhafter Gesellschaft lecker zu Mittag zu essen und uns dafür hinterher eine saubere Küche zu zaubern?die Kinder des evang. Fröbelkindergartens freuen sich auf Sie. Bitte melden Sie sich bei uns, Telefon 0711/ )

16 24 Regelmäßige Veranstaltungen im Theophil- Wurm- Gemeindehaus, Jahnstraße 43 Kinder + Jugend s. Rubrik Jugend Eltern-Kind-Kreise dienstags, 09:30-11:00 Uhr Info: S. Weckert, Tel mittwochs, 09:30-11:00 Uhr Alter: geboren zwischen April + Juli 2009 Info: C. Burkhardt, Tel freitags, 09:30 Uhr - 11:00 Uhr Info: D. Jander, Tel Konfirmandenunterricht, mittwochs Gruppe I, 14:30 Uhr Gruppe II, 16:00 Uhr Behindertenarbeit Bodelschwinghkreis, jeden 3. Samstag im Monat, Ansprechpartner: Ehepaar Kappes, Telefon Seniorengymnastik dienstags, 14:30 Uhr Liebenzeller Gemeinschaft Verantw.: Gemeinschaftspastor M. Suckut, Autenbrunnenstr. 48, Tel.: 0711/ Internet: Echterdingen, Ev. Gemeindehaus Bismarckstr. 3 Montag : Kinderstunde, Gemeinschaftsstunde Leinfelden, Edelweißstr. 16 Freitag 16.4.: Kinderclub "Streichhölzle" v. 4-8 J., Jugendkreis "Fackel", Samstag 17.4.: Mädchen- und Bubenjungschar v J. Sonntag 18.4.: Gottesdienst mit Kinderprogramm Dienstag und Donnerstag jeweils ein Vortrag zu 150 Jahre Darwins Theorie. 150 Jahre Darwins Theorie Denkanstöße aus Wissenschaft und Bibel. Glauben Sie auch an die Schöpfung oder zweifeln Sie an der Evolutionstheorie? Dann ist diese Vortragsreihe für Sie vielleicht interessant? Sie findet am Dienstag 20. April und Donnerstag 22. April jeweils um Uhr bei der Liebenzeller Gemeinschaft in Leinfelden, Edelweißstr. 16 statt. Wir betrachten Darwins Theorie aus wissenschaftlicher und biblischer Sicht. Jeder ist aufgerufen, selbst darüber nachzudenken, welche Schlüsse er aus den Beobachtungen in der Natur ziehen will. Jeder Abend hat 2 Teile. In der Pause gibt es eine kleine Erfrischung und eine Kleinigkeit zu essen. Die Vorträge werden von Volker Imhof und Martin Siller gehalten. Musberg, Evang. Gemeindehaus Sonntag 18.4.: Gemeinschaftsstunde Kirchen Ev.-method. Kirche Pastor T. Holzwarth, Tel: , Echterdingen - Johanneskirche Kapellenweg 14, Samstag, : 12:00 h Paul-Gerhardt- Kreis - für Menschen mit Behinderungen; Sonntag, : 10:00 h Gottesdienst & Sonntagsschule; Der Gottesdienst wird mitgestaltet von Menschen mit Behinderungen und der Veeh-Harfengruppe. 13:15 Uhr Mitgliederversammlung des Paul- Gerhardt-Kreises Montag: 19:30 h Jugendhauskreis & mittendrin; 19:30 h Treffpunkt für Frauen; Thema: MIRJAM. Mittwoch, : 19:00 h Bibelgespräch in Leinfelden; 20:30 h Chorprobe; Donnerstag, : 06:30 h Gebetsfrühstück; 13:30 h: Wandergruppe; Freitag, : 16:30 h TeenyKreis in Bonlanden; 17:00 h Flötenkreis; 19:00 h Jugendkreis in Bonlanden; 20:00 h Posaunenchor Leinfelden - Christuskirche Roßbergstr. 27, Sonntag, : 10:00 h Gottesdienst in Echterdingen; Mittwoch, : 19:00 h Bibelgespräch Donnerstag : 13:30 h Wandergruppe Ein gutes Wort: "Es ist nicht der Verstand, auf den es ankommt, sondern das was ich leitet: Herz und Charakter. " Fjodor M. Dostojewski T. Holzwarth Volksmission (Freie Missionsgemeinde) Echterdingen, Stadionstraße 4, Verantw.: H. Bocher, Tel Sonntag, 18. April: 09:30 Uhr Versammlung, Donnerstag, 22. April: 19:30 Uhr Versammlung. Katholische Kirche Kath. Kirchengemeinden Gemeinsame Nachrichten St. Peter und Paul und St. Raphael Verantwortlich für Beiträge der katholischen Kirche: Pfarrer Hans Stehle, Telefon Internetadresse: Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Sonntagsgottesdienste in der Seelsorgeeinheit: Samstag, (3. Sonntag der Osterzeit): Uhr Rosenkranzgebet; 18 Uhr Sonntagvorabendmesse (Heilig Kreuz); 18 Uhr Wort-Gottes-Feier mit Kommunionspendung. Sonntag, (3. Sonntag der Osterzeit): 9.30 Uhr Erstkommunionfeier, zeitgleich Kinderkirche im Gemeindehaus; 18 Uhr Dankfeier der Erstkommunionkinder (St. Raphael); Uhr (!) Eucharistiefeier (St. Peter und Paul). Begegnung mit unseren Freunden aus Manosque: Vom besuchen uns unsere Freunde aus Manosque. Zur Begegnung mit ihnen und untereinander laden wir die Gemeinden herzlich ein, an den öffentlichen Programmpunkten teilzunehmen. Das Programm finden Sie in unserem letzten Peter und Paulsboten. Ein großes Jugendfest findet über Pfingsten, vom Mai auf der Liebfrauenhöhe bei Rottenburg-Ergenzingen statt mit dem Motto: "in Dir grenzenlos". Informationen gibt es bei Pfr. Stehle. Vater - Kind(er) Wochenende von Freitag 11. Juni bis Sonntag 13. Juni laden wir alle Väter mit Ihren Kindern (ab 4 Jahren) zu einem abenteuerlichen Wochenende an der Adelmühle bei Ravensburg ein. Wir wollen gemeinsam Zelten und ein lustiges und auch mal besinnliches Wochenende miteinander verbringen. Das Wochenende bietet die Möglichkeit andere Väter und Ihre Kinder kennenzulernen, Zeit miteinander zu verbringen, gemeinsam zu kochen, essen und Ausflüge in die Natur zu unternehmen. Die Kosten für das Wochenende betragen 25 E pro Erwachsene und 20 E pro Kind. Anmeldung bis Weitere Informationen auf den Faltblättern in den Kirchen oder bei Michael Knüppel St. Raphael Echterdingen St. Raphael: Bonländer Straße 35, Tel , Fax Internetadresse: Gemeindereferentin: Eva Fähnle, Bonländerstr. 35, Tel , Kindergarten St. Michael: Tel Erlachkindergarten: Öffnungszeiten des Pfarrbüros und der Kirche: Montag - Freitag 9-12 Uhr und Donnerstag Uhr. Gottesdienste Samstag, 17.4.: 18 Uhr Wort-Gottes-Feier. Sonntag, 18.4.: 9.30 Uhr Erstkommunionfeier; 9.30 Uhr Kinderkirche; 18 Uhr Dankandacht mit Opfergang der Erstkommunionkinder. Dienstag, Uhr Morgenlob, anschließend Frühstück. Mittwoch, 21.4.: 8.30 Uhr Rosenkranzgebet; 9 Uhr heilige Messe (+Fam. Kraus und Thomas). Freitag, 23.4.: 9.30 Uhr Rosenkranzgebet; 10 Uhr Wort-Gottes-Feier im Altenheim Stetten.

17 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Hilfsdienste 25 Termine Samstag, 17.4.: Probe für die Erstkommunion, 11 Uhr. Montag, 19.4.: Frühstück der Erstkommunionkinder und Eltern, 9 Uhr. Dienstag, 20.4.: Kirchenchor, 20 Uhr; Samstagstreffvorbereitung, 20 Uhr. Mittwoch, 21.4.: ACK-Sitzung, Uhr; Frauenkreis, 20 Uhr. Donnerstag, 22.4.: Kirchengemeinderatssitzung, 20 Uhr. Sonntag, 25.4.: Wanderung, Uhr. Haushaltsplan 2010: Der Haushaltsplan 2010 der Kath. Kirchengemeinde St. Raphael, Echterdingen wurde von Herrn Dekan Magino genehmigt. Der Haushaltsplan liegt in der Zeit vom bis zur Einsicht durch die Kirchengemeindemitglieder auf. Herzlichen Dank den fleißigen Frauen aus unserer Gemeinde, die wieder Osterlämmer und Hasen zu Ostern gebacken haben. Der Erlös des Verkaufs von 320 E geht wieder als Spende an das Frauenhaus auf den Fildern. St. Peter und Paul Leinfelden Kath. Pfarramt, Dornbuschweg 10 Tel Fax Internetadresse: Kath. Gemeindehaus, Fichtenweg 14 Kindergarten St. Franziskus Fichtenweg 14, Tel Öffnungszeiten des Pfarrbüros: Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und Donnerstagnachmittag von Uhr. Gottesdienste: Sonntag, (3. Sonntag der Osterzeit): Uhr! Eucharistiefeier. Dienstag, 20.4.: 9 Uhr heilige Messe für Hausfrauen und Senioren; anschließend Rosenkranzgebet. Mittwoch, (Hl. Konrad von Parzhan, Hl. Anselm): 7.45 Uhr Schülergottesdienst; 18 Uhr Vorbereitungsgottesdienst mit den Erstkommunionkindern und deren Eltern. Donnerstag, 22.4.: Uhr Rosenkranzgebet; 19 Uhr Abendmesse. Treffen und Veranstaltungen: Leitungsteam der Jugend: Heute, Freitag, um 20 Uhr, Jugendräume Musberg.- Eine-Welt-Waren-Verkauf: Sonntag, nach dem 11 Uhr-Gottesdienst.- Redaktionsteam Peter- und Paulsbote: Montag, um 20 Uhr bei Fam. Streichfuss.- Schönstattbewegung Frauen und Mütter - Jüngere Gruppe: Montag, um 20 Uhr, Konferenzraum.- Sitzwachegruppe: Dienstag, um 19 Uhr im Konferenzraum.- Kirchengemeinderatssitzung: Dienstag, um Uhr im Gemeindezentrum Musberg.- Schönstattbewegung Frauen und Mütter - Gruppe II: Mittwoch, um 20 Uhr, Kon- ferenzraum.- Regenbogenrunde: Samstag, von Uhr, Gemeindehaus Lein- felden.-. P E T R V S P A V L V S. Wanderung für Groß und Klein am 18.4.: Im Frühling zwischen Filder und Schönbuch. Treffpunkt Bahnhof Leinfelden, Abfahrt mit Bus 35 Richtung Stetten um 8.48 Uhr bis Haltestelle Uhlberg. Wir wandern überwiegend im Wald. Die Strecke ist meist eben. Gegen 13 Uhr kehren wir im Stettener Schützenhaus ein. Sie sind zum Mitwandern herzlich eingeladen. Der Haushaltsplan 2010 der Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul, Leinfelden, wurde von Herrn Dekan Magino genehmigt. Der Haushaltsplan liegt in der Zeit vom: 6. bis zum 20. April 2010 zur Einsicht durch die Kirchengemeindemitglieder im Pfarrbüro auf. Vorbereitung zur Erstkommunion: Vorbereitungsgottesdienst am Mittwoch, um 18 Uhr für die Erstkommunionkinder und ihre Familien. - Die Proben für die Erstkommunionfeier finden am Freitag, um 17 Uhr und am Samstag, um 11 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul statt. Erstkommunion: Das Fest der Erstkommunion feiern am Sonntag, 25.4., beim Gottesdienst um 11 Uhr in St. Peter und Paul folgende 30 Kinder:- Udiana Aiello, Stefanie Amann, Nina Bleicher, Morena Dattila, Paula Erath. Lisa Farnung, Kevin Frick, Anna Friedlmeier, Kevin Fulciniti. Gracjan Gajda, Florian Herold, Alexander Hilbers, Anne Hitzges, Dennis Karsten, Laura Lentini, Gloria Mogensen, Madeleine Neuberger, Simon Schimmel, Theresa Schultz, Julian Stegmeier, Florian Steibl, Melanie Stiller, Rebecca Tari, Semra Tesfu, Rosalia Vitrano, Silvia Volpe, Sophie Walter, Adrian Weiss, Elisa Windhagen, Celine Zink.- Bei der Erstkommunionvorbereitung haben als Gruppenleiterinnen mitgewirkt: Andrea Bleicher, Karin Eisele-Hilbers, Alexandra Farnung, Petra Herold, Birgit Hitzges, Theresa Magorian, Cornelia Schimmel, Anita Weiss- Mogensen. Wir danken herzlich dafür.- Ebenso gilt unser Dank unserer Gemeindereferentin Frau Fähnle, sowie den jeweiligen Religionslehrerinnen. Die Dankfeier für die Kinder halten wir am Sonntag, um 18 Uhr. Wir laden die ganze Gemeinde herzlich dazu ein. St. Peter und Paul Hl. Kreuz (Musberg) Pastoralreferentin Andrea Trautmann Tel. Büro: , Fax Bürozeiten: Donnerstags von Uhr und freitags von Uhr Kath. Gemeindezentrum Hölderlinstr. 5, Tel Kath. Pfarramt, Dornbuschweg 10, Tel , Fax Kindergarten St. Martin Filderstr. 14, Tel Gottesdienste: Samstag, (3. Sonntag der Osterzeit): Uhr Rosenkranzgebet; 18 Uhr Sonntagvorabendmesse. Samstag, (4. Sonntag der Osterzeit): Uhr Rosenkranzgebet; 18 Uhr Sonntagvorabendmesse.. P E T R V S P A V L V S. Weitere Religionsgemeinschaften Neuapostolische Kirche Verantw.: Erwin Zinser Veilchenweg 17, Leinfelden-Echterdingen Regelmäßige Gottesdienste: Sonntag, Uhr, Mittwoch Uhr Echterdingen, Bismarckstr. 4 Leinfelden, Veilchenweg 17 Stetten, Gottesdienste in Plattenhardt, Finkenstraße 38 Zu allen Gottesdiensten sind Gäste herzlich willkommen. Jehovas Zeugen Verantwortlich: Kurt Gayer, Steinbeisstr L.E. Tel.: 0711/ Königreichssaal Oberaichen Sonntag Uhr Biblischer Sondervortrag, der weltweit in 236 Ländern und über Versammlungen der Zeugen Jehovas zu hören ist, Thema: "Wann wird es echten Frieden und echte Sicherheit geben?" Danach Bibel- und Wachtturm-Studium. Dienstag Uhr Gemeinsames Bibelstudium, Thema: "Komm, folge mir nach". danach ermunternde Ansprache unseres reisenden Aufsehers: "Warum der Predigtdienst so wichtig ist". Freitag, Uhr: Schulkurs für Evangeliumsverkündiger, Kurzvorträge und Tischgespräche. Anschließend Vortrag unseres reisenden Aufsehers: "Unserer Hingabe gemäß leben". Weitere Zusammenkünfte in italienischer und persischer Sprache. Alle Zusammenkünfte sind öffentlich. Interessierte Personen sind jederzeit willkommen. Internet: Betreuungsgruppe Strobel für Demenzkranke e.v. Rubrik Soziale Dienste Verantw.: Pia Strobel Tel: Kranken- und Seniorenpflege, Hauswirtschaft, Familienpflege Strobel, Hilfen für Menschen mit demeziellen Erkrankungen und Ihren Angehörigen e.v. bietet jeden Mittwoch von Uhr einen Betreuungsnachmittag an. Die Betreuungsgruppe findet in den Räumlichkeiten des Pflegedienst Strobel, Viehweg 17, Leinfelden-Oberaichen statt. Die Betreuung wird durch ehrenamtliche Mitar-

18 26 beiter/innen geleistet und durch eine Demenzfachkraft geleitet. Die pflegenden Angehörigen sollen durch die Betreuungsgruppe Entlastung erfahren, so dass sie einen zeitlichen Freiraum zur eigenen Verfügung haben. Ein Fahrdienst kann in Anspruch genommen werden. Für nähere Informationen sind wir unter oder über Pflegedienst Strobel erreichbar. Voranmeldung erbeten. Demenzgruppe der Diakoniestation auf den Fildern Cafe der Erinnerung - Betreuungsangebot der Diakoniestation auf den Fildern Das Cafe der Erinnerung ist ein spezielles Angebot und liebenswerter Treff für Aktivierung, Betreuung und Begegnung für dementiell erkrankte Mitbürgerinnen und Mitbürger. Jeden Freitag sind Sie von Uhr bis Uhr ins Gemeindezentrum West - GZW, Reisachstraße 7, in Echterdingen herzlich eingeladen. Hier erfahren Sie eine neue Wertschätzung durch die Begegnung mit anderen Betroffenen. Außerdem werden soziale Kontakte erhalten und gefördert. Die Betreuungsgruppe ist ein anerkanntes Angebot nach dem Pflegeversicherungsgesetz. Die Teilnehmenden werden von einer speziell ausgebildeten Fachkraft zusammen mit ehrenamtlichen Mitarbeitenden betreut. Das Team bereitet wöchentlich ein ansprechendes Programm vor, das auf die individuellen Bedürfnisse und Möglichkeiten der Besucherinnen und Besucher abgestimmt ist. Ein Fahrdienst für die Hin- und Rückfahrt steht Ihnen selbstverständlich zur Verfügung. Bitte melden Sie sich vor dem Besuch telefonisch an, damit wir planen können. Diakoniestation auf den Fildern Tel.: 0711 / Deutsches Rotes Kreuz Verantw.: Tanja Reuschlein, Tel.: Notruf Tel.112 Krankentransport ES-NT Tel.07158/19222 Ortsverein Leinfelden-Echterdingen Geschäftsstelle: Weilerwaldstr.4 Tel Lebensrettende Sofortmaßnahmen-Kurs Für Bewerber aller Führerscheinklassen außer Klasse C und CE. Bitte wegen der praktischen Übungen in bequemer, legerer Kleidung kommen. Uhrzeit: 8:30-16:30 Uhr (inkl. 1 Std. Mittagspause) Kursgebühr: 20E (Barzahlung bei Kursbeginn) Hilfsdienste Termin: Sa. 24. April im DRK-Heim in Leinfelden, Weilerwaldstraße 4 Es ist keine Voranmeldung nötig. Auskunft unter Tel.: oder Kleiderkammer Die Kleiderkammer des DRK, Bernhäuserstr.13 in Echterdingen, ist offen: Zur Ausgabe: jeden 1. Donnerstag im Monat von 15:30-19 Uhr Zur Annahme: jeden 2. Donnerstag im Monat von 15:30-19 Uhr Weitere Infos: Mo, 8-10 Uhr, Zug Echterdingen Leiter des Zuges: Sven Hohmann DRK-Heim: Christophstraße 11 Tel.: Mo Uhr Nächster Dienstabend: Mo., 19. April, 20 Uhr Altpapiercontainer Sa 17. April von 8:30-12:30 Uhr am Polstermarkt in Echterdingen Zug Leinfelden-Musberg Leiter des Zuges: Holger Czernotzky DRK-Heim: Weilerwaldstraße 4 Tel: Mo Uhr Nächster Dienstabend: Mo., 19. April, 20 Uhr Zug Stetten Leiter des Zuges: Johannes John DRK-Heim: Haldenschule, Weidacher Steige 31, Eingang Ecke Pestalozzistr. Tel. am Dienstabend: Nächster Dienstabend: Mo, , 20 Uhr, DRK-Heim Frauen helfen Frauen Filder e.v. Verantw.: Vorsitzende Claudia Moosmann Tel.: Beratungsstelle für Frauen in Gewaltsituationen Tübinger Str. 7, Filderstadt Tel. 0711/ , Beratung: Mo, Mi und Fr von Uhr, sonst Anrufbeantworter. Unsere Mitarbeiterinnen rufen Sie schnellstmöglich zurück. Wir bieten Informationen, Rat und Hilfe für Frauen mit Gewalterfahrungen. Wir vermitteln je nach Bedarf weiterführende Hilfen. Die Beratung ist anonym und kostenlos. Frauenhaus Filder: 0711/ Verein und Verwaltung: Dienstag von Uhr ist unser Vereinsbüro geöffnet. Es ist in den Räumen der Beratungsstelle, Tübinger Str.7 in Bernhausen untergebracht. Tel.-Nr Spende der Kirchengemeinde St. Raphael Einen herzlichen Dank den fleißigen Frauen der Gemeinde St. Raphael, die uns wieder Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 einen großzügigen Betrag in Höhe von 320,- Euro aus dem Verkauf der geweihten Osterlämmer und Hasen gespendet haben. Wir freuen uns über diese unermüdliche Unterstützung, die unserer Arbeit im Frauen- und Kinderschutzhaus zugute kommt.cb Freiwillige Feuerwehr Verantw.: Pressesprecher Carsten Ruick Marktplatz 1A, L.E. Notruf Tel. 112 Vier Einsätze in der letzten Woche: 48 So, , 23:28 Brand von Holzhütte und Baum Gebiet Autenbrunnen Echterdingen 47 Fr, , 21:32 Wasserrohrbruch in Stetten 46 Mi, , 11:58 Zimmerbrand - Eine Person gerettet in Leinfelden 45 Di, , 14:42 Tiernotlage in Leinfelden Weitere Informationen zu Ihrer Feuerwehr LE finden Sie im Internet! Freundeskreis Leinfelden-Echterdingen Selbsthilfegruppe für Suchtkranke Freundeskreisleiter Wolfgang Schaller , Text Hartmut Freitag Spiegeltrinker sind phantastische Schauspieler, aber irgendwann ist ihre Rolle zu Ende. Die Krankheit macht sie auffällig und damit ergibt sich die Chance einer Heilung! "Der Übergang ist fließend", berichtet uns H. in der Gruppe. "Ich habe nicht auffällig mehr getrunken als die anderen. Auf einmal konnte ich jedenfalls nicht mehr aufhören. Das hat mich hart getroffen und ich habe es lange Jahre verheimlicht. Bis ich es meiner Frau gestand. Die allerdings hatte es schon lange bemerkt, aber war über mein "Geständnis" überglücklich. Nach Besuchen beim Freundeskreis Leinfelden, einer stationären Therapie und ärztlicher Betreuung, ging es ihm schon bald wieder gut. Heute ist er glücklicher Ehemann, stolzer Vater und ein geschätzter Kollege im Beruf. Es gibt eben keine aussichtslosen Fälle. Sie haben eine große Chance das zu überstehen. Ihre Alternative kennen Sie ja? Wann hören Sie auf zu schauspielern? Wir treffen uns jeden Montag um 19,30 Uhr im Treff Impuls, Neuer Markt 1/1, Leinfelden, neben dem Bistro Flair. Kontakte gerne über die obigen Nummern.

19 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Hilfsdienste 27 AdS e.v. Der Gesprächskreis Filderstadt des AdS e.v. bietet Eltern von Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom mit/ohne Hyperaktivität Hilfen, Gespräche, Unterstützung und Rat. Auch selbst betroffene Erwachsene sind uns willkommen. Kontakt: Tel oder Ansprechpartner für Jugendliche und junge Erwachsene: marcel.jacobfildernet.de, Tel Angehörigengruppe Psychosen/Schizophrenie Einladung für betroffene Angehörige zu Erfahrungsaustausch, Diskussion, Information und Vorträgen im Bürgerhaus Plattenhardt, Sophie- Rinker-Raum 2. OG. Bodelschwingh-Kreis - Kreis für behinderte und nicht behinderte Menschen Jeden 3. Samstag im Monat im Theophil-Wurm- Gemeindehaus Stetten, Jahnstraße. Informationen: Frau Kappes, Tel Deutsche ILCO Solidargemeinschaft von Stomaträgern, Haußmannstraße 6, Stuttgart, Tel Treffen jeden 1. Mittwoch im Monat um 17 Uhr, Bernhausen, Bernhäuser Str. 36 (Stadlerbräu). Deutscher Diabetiker-Bund, Landesverband Baden-Württ. "Filderkreis" Diabetiker mit ihren Angehörigen des Filderraums bieten wir Vorträge von Ärzten (Diabetologen), Diabetesberaterinnen, u.v.a.m. mit anschließendem Erfahrungsaustausch an. Treffen jeden 3. Donnerstag des Monats, Leinfelden, Treff Impuls. Das Jahresprogramm erhalten Sie unter Tel./Fax , Christa Klapka oder Tel , Kai Scheffler. Dystonie Selbsthilfegruppe Treffen jeden 2. Mittwoch um 19 Uhr in geraden Monaten im Restaurant Fill in Leinfelden. Kontakt: Monika Klein, Tel Fildertagesmütter - Büro Leinfelden s. Rubrik "Kinder" Freundeskreis Leinfelden-Echterdingen Selbsthilfegruppe für Suchtkranke Wir wissen, dass das gemeinsame Überwinden von Schwierigkeiten gesund und stark macht. Haben Sie Probleme mit Alkohol, Medikamenten oder Drogen? Kommen Sie zu uns, wir verstehen Sie! Diskretion ist selbstverständlich. Betroffene und ihre Angehörigen treffen sich jeden Montag um Uhr im Treff Impuls, Neuer Markt 1/1, Leinfelden. Wolfgang Schaller, Tel oder Hartmut Freitag, Tel F.U.N.K. Förderverein zur Unterstützung neurologisch erkrankter Kinder und deren Familien. Informationen: Margot Kuon, Tel. und Fax: und Gemeindepsychiatrisches Zentrum Filder Tel (Zentrale) Sozialpsychiatrischer Dienst, Tel Integrationsfachdienst, Tel Betreutes Wohnen, Tel Tagesstätte Filder, Tel Sielminger Hauptstraße 1, Filderstadt Sielmingen Fax für alle Dienste: alle Dienste: Gesprächskreis für pflegende Angehörige Jeden 1. Mittwoch im Monat von bis 17 Uhr im Amt für soziale Dienste, Neuer Markt 3, Zimmer 121, im Stadtteil Leinfelden. Informationen: IAV-Stelle Frau Römer, Tel Häuslicher Betreuungsdienst Demenz Die Betreuung eines an Demenz Erkrankten stellt Angehörige häufig vor große Probleme. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen des häuslichen Betreuungsdienstes können helfen. Kontakt: Christa Römer, Amt für soziale Dienste, Tel Einander begegnen, miteinander reden, sich gegenseitig helfen Hilfe im Alltag Adresse: Diak. Bezirksstelle, Scharnhäuser Str. 3, FST, Tel Die Diakonische Bezirksstelle berät Menschen in schwierigen Lebenssituationen aus Leinfelden- Echterdingen. Darüber hinaus bieten wir Hilfe im Alltag durch ehrenamtliche Begleiterinnen und Begleiter an. Ansprechperson: Martina Metzger, Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle für ambulante Hilfen Beratung und Information über ambulante und stationäre Angebote im Alter, bei Krankheit und Behinderung (Termine nach telefonischer Vereinbarung). Stadtverwaltung: Christa Römer, Zimmer 115, Neuer Markt 3 (Leinfelden), Leinfelden- Echtrdingen, Tel JOBCafé - Internetcafé für Erwerbslose Wir suchen immer wieder ehrenamtliche Mitarbeiter. Wenn Sie interessiert sind, so rufen Sie uns unverbindlich an. Privat unter der Nummer oder Mo und Mi unter der Nummer direkt im JOBCafé. JOBCafé-Bernhausen, Echterdinger Str. 51 Wir freuen uns auf Sie. Kontaktgruppe zur gegenseitigen Hilfe Wir wollen mit Lebensschwierigkeiten gemeinsam fertig werden durch persönliche Gespräche, zwanglose Begegnung und gemeinsame Aktivitäten. Wir treffen uns einmal im Monat mittwochs im Treff Impuls, Neuer Markt 1/1, in Leinfelden, von Uhr. nähere Informationen: Frau Römer, Tel Mediation in LE (MeiLE) Die MeiLE kann Ihnen helfen, bei Streit und Konflikten eine eigene Lösung zu finden. Kontakt: Sigrid Hauck, Amt für soziale Dienste, Tel Neue, andere Wege suchen Geleiteter Gesprächskreis für Menschen, die sich in einem geschützten Rahmen mit professioneller Unterstützung neue Perspektiven eröffnen möchten. Bitte immer vorherige Anmeldung bei Karin Rausch (HP). Psychotherapie Transaktionsanalytikerin DGTA/EATA unter Tel Jeden 1. Montag im Monat Uhr, Treff Impuls, Neuer Markt 1/1. Offene Sprechstunde für HIV-(AIDS) Prävention und Fragen zu sexuellen übertragbaren Erkrankungen wie z.b. Hepatitis B beim Gesundheitsamt Esslingen jeden Donnerstag von bis 17 Uhr. Die Beratung ist anonym und kostenfrei. Keine Terminvereinbarungen nötig. Infos: Paul-Gerhardt-Kreis Gemeinschaft zur Förderung behinderter Menschen e.v. Information: S. Kahlau, Tel Psychologische Beratungsstelle Filder LE, Gartenstr. 2, Tel , die Beratungsstelle des Kreisdiakonieverbandes Esslingen bietet Beratung für Kinder und Jugendliche, Familien, Paare und erwachsene Einzelpersonen in allen Nöten des Lebens an. Online Beratung der Psychologischen Beratungsstelle Filder für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Beratung erfolgt kostenlos und anonym über eine gesicherte Internetverbindung. Rat & Tat Senioren helfen... Ob s wackelt, klemmt oder quietscht, wir SeniorInnen führen kleinere Reparaturen und Handreichungen im Haushalt durch, helfen beim Ausfüllen von Formularen oder beim Verfassen von Schriftstücken. Kontakt: jeden Mittwoch, Uhr, Tel oder persönlich im Büro in Leinfelden, Neuer Markt 3, 1. Stock, Zimmer 122. Selbsthilfegruppe für Angehörige von anonymen Alkoholikern AL-ANON ist eine Selbsthilfegruppe für Angehörige von alkoholkranken Personen.Dabei handelt es sich um eine Gemeinschaft von Männern und Frauen, die miteinander ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnung teilen um ihr gemeinsames Problem zu lösen und dabei ihren alkoholkranken Freunden und Bekannten zur Genesung zu verhelfen.über ihren Besuch freuen wir uns. Al- Anon-Gruppe Bismarckstr. 3 in Echterdingen, ev. Gemeindehaus. Jeden 1. Mittwoch im Monat um Uhr. Offenes Meeting für jedermann. Information: Kontakt: Josef Selbsthilfegruppe für Menschen nach Krebs Herzliche Einladung zu unserem Gesprächskreis am 20. April 2010 um Uhr im Bürgerzentrum Bernhausen, Aicher Str. 2 Anmeldung zu unserem Ausflug nach Bad Wimpfen ( mit Neckarschifffahrt nach Gundelsheim mit Besuch der Vogelgreifwarte Guttenberg mit Abschluss in der Mühlenschenke) ab sofort möglich. Unsere regelmäßigen Treffen: Jeden 2. Dienstag im Monat um Uhr in Echterdingen, Evang. Gemeindehaus, Bismarckstr. 3. Jeden 3. Dienstag im Monat um Uhr in Bernhausen, Bürgerzentrum, Aicher Str. 2. (Gesprächskreis). Jeden 4. Dienstag im Monat um Uhr in Sielmingen, Seestr. 25. ( Stammtisch). Wir sind eine offene Gruppe und freuen uns auf neue Gesichter. Kontaktperson: Irmgard Lauxmann, Tel.Nr: 0711/ od. Sitzwachengruppe Leinfelden-Echterdingen Begleitung Schwerkranker und Sterbender Nähere Informationen: Gudrun Erchinger, Tel , Barbara Stumpf-Rühle, Tel , Elfriede Wieland, Tel SOHM e.v. Gruppe Filder Selbsthilfeorganisation herzkranker Menschen Ansprechpartner: Franz Benda, Tel Stillgruppe Leinfelden-Echterdingen Information und Erfahrungsaustausch Treffpunkt: Filderhebammenstüble, Kirchstr. 27, Leinfelden Kontakt, akute Fragen: H. Gußmann, Tel Tinitus-Selbsthilfegruppe Kontakt: Gertrud Radunz, Tel , Treffen: Jeden 2. Mi. im Monat, 19 Uhr, Bernhausen, Bürgerzentrum, Bernhäuser Hauptstr. 2, 1. OG. VAMV Verband allein stehender Mütter und Väter, Landesverband Baden-Württemberg Haußmannstr. 6, Stuttgart, Tel (nachmittags) Verband der Dialysepatienten Baden-Württ. Dialysetreff: Jeden 2. Donnerstg im Monat; AOK LE, Echterdingen, Im Schafrain 6, 19 Uhr. Info: Heinrich Haag, Tel ab 18 Uhr Verein für familienentlastende Dienste an Menschen mit Behinderungen und ihren Angehörigen Scharnhauser Straße 3, Filderstadt-Bernhausen, Tel , Fax: Vorsorgen - selbst bestimmen im Leben und Sterben In Zusammenarbeit mit dem Verein Esslinger Initiative bieten ehrenamtliche MitarbeiterInnen kostenlose Beratungen zu den Themen Patientenverfügung, Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügung für alle Bürgerinnen und Bürger, die im Voraus ihren Willen kund tun wollen, für den Fall, dass seine eigene Entscheidungsfähigkeit nicht mehr gegeben ist. Information: Amt für soziale Dienste, Tel oder

20 28 Senioren Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 15 Freitag, 16. April 2010 Wohnberatung für alte, kranke und behinderte Menschen "So lange wie möglich in den eigenen Räumen bleiben", dies ist das, was die meisten wollen. Wir beraten Sie zum Beispiel im Bereich von Hilfsmitteln zur Erleichterung im täglichen Leben, zur Beseitigung von Gefahrenquellen, behindertengerechte Wohnverhältnisse, etc. Zuständig hierfür sind Frau Kornelia Kärcher und Frau Irene Timmann, erreichbar über Frau Sigrid Hauck, Amt für soziale Dienste, Tel.: JOB-Café Verantw.: G.Fallahi, Arbeitslosigkeit grenzt aus! Ganz ohne Zweifel, aber das muss nicht sein. Bei uns treffen Sie auf Gleichgesinnte, ein kleiner Schwatz und eine Tasse Kaffee inbegriffen. Für Frühaufsteher sind wir jetzt auch am Freitag Vormittag da. Wir möchten Ihnen helfen, Ihre Bewerbung so positiv wie möglich zu gestalten. Sollten Sie daraufhin zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden, so ist dasschon ein Schritt in die richtige Richtung. Wie Sie sich dann noch am besten darstellen - auch darüber können Sie mit uns sprechen. Den einen oder anderen Tipp können wir Ihnen sicher geben. Sie finden uns in Filderstadt-Bernhausen, Echterdingerstr. 51, Mo und Mi von bis Uhr und Fr von 9.00 bis Uhr (bgf) Kelly-Insel e.v. Presse: Thorwald von Teuffel mobil: Spendenkonto KSK Esslingen Nürtingen: BLZ , Kto-Nr Rückschau Mitgliederversammlung (1) Im fast vollbesetzten Saal an der Halle zeigte Polizeipräsident Konrad Jelden die ganze Spannbreite der Jugendkriminalität in seinem Vortrag über "Ursachen und Reaktion" auf. So führte er u.a. aus, dass es im 10-Jahres- Vergleich eine überdurchschnittlich steigende Gewaltkriminalität im Landkreis Esslingen gibt, wenngleich in den letzten zwei Jahren leicht rückläufig. Viele der tatverdächtigen Jungtäter stünden bei der Tatbegehung unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen. Die Gefahr, dass Kinder besonders aggressiv oder sogar gewalttätig werden, besteht vor allem dann, wenn verschiedene problematische Einflüsse zusammentreffen und über einen längeren Zeitraum andauern. Hier ist das soziale Umfeld gefordert - allen voran das Elternhaus. Hinschauen und teilhaben, denn "Prävention geht vor Repression". (tvb) Verein FED Anja Schlenker, Scharnhäuser Str Filderstadt, Tel: 0711 / FED sucht MitarbeiterInnen für eine Freizeit mit behinderten Menschen Der Familienentlastende Dienst (FED), ein Anbieter der ambulanten Behindertenhilfe, sucht für seine Sommerfreizeit für behinderte Jugendliche und Erwachsene vom in Altenau im Harz noch ein paar Männer, sowie eine/n Gesundheits- und KrankenpflegerIn als Mitarbeiter. Die Tätigkeit wird vergütet. Wenn Sie mindestens 18 Jahre alt sind und Interesse haben, wenden Sie sich gerne an Frau Schlenker (Tel.: 0711 / ). VdK - Ortsverband Echterdingen Verantw. Horst Schuhmann Eschenweg 6, L.-Echterdingen Tel.: 0711/ Nachmittagstreffen Am Samstag, 24. April 2010, ab Uhr laden wir recht herzlich zu einem gemütlichen und unterhaltsamen Nachmittag in das Vereinsheim des Obst- und Gartenbauvereins Echterdingen, Bohnackerstraße, ein. Es würde uns sehr freuen, wenn viele Mitglieder mit Angehörigen und auch Gäste dieser Einladung folgen würden. Das Vereinsheim ist gut zu erreichen und es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Für die Bewirtung ist bestens gesorgt. VdK - Ortsverband Leinfelden Verantw.: Dieter Belz, Reuteweg 13, Leinfelden-Echterdingen, Telefon: 0711/ Kaffeenachmittag Unser nächstes Treffen findet am Dienstag, 20. April, um 15 Uhr im Hotel "Drei Morgen" statt. Zu einer Gesprächsrunde laden wir Mitglieder und Freunde des Ortsverbandes, sowie Gäste herzlich ein. Zum Vormerken: Unser Jahresausflug findet am 16.Juni statt. Ziel ist Bad Mergentheim. Stadtseniorenrat Kontakt: Jeden Montag von Uhr im Treff Impuls, Neuer Markt 1/1 Telefon: "Schiff ahoi!" Willkommen zur großen Bodenseefahrt am Wie immer steht auch in diesem Jahr eine Fahrt auf dem Schwäbischen Meer auf dem Programm. Zuvor machen wir Station in Friedrichshafen, wo wir das Zeppelin-Museum besichtigen. Mit seinem Starluftschiff LZ1 legte Graf Ferdinand von Zeppelin am 02. Juli 1900 den Grundstein für die 1. Luftfahrtgesellschaft der Welt. Nach fast 60 Jahren zeppelinloser Zeit startete am 18.September 1997 eine neue Generation von Luftschiffen, der sogenannte Zeppelin NT07 (Neue Technologie). Er ermöglichte Einsätze, die weder Helikopter noch Flugzeuge bedienen können. Danach bringen uns die Busse in den Bregenzer Hafen zum Motorschiff "Alpenstadt Bludenz" zu einer 3 1 /2 stündigen Rundfahrt. Sie führt vorbei an den Aufbauten der Bregenzer Festspiele, Hard, Mündung des Neuen Rheins und durch das Naturschutzgebiet des Alten Rheins bis Rheineck. Dort wendet das Schiff, fährt den Rhein zurück bis zur Mündung in den Bodensee und weiter in einem großen Bogen quer über den See nach Lindau und Bregenz. Während der Fahrt wird uns wieder ein Essen serviert. Für die musikalische Unterhaltung sorgt Herr Würthner. Alles ist gut vorbereitet und wir haben auch bei Petrus gutes Wetter und Sonnenschein bestellt! Termin: Montag, 12. Juli 2010 Abfahrt: Abfahrtszeiten werden rechtszeitig bekannt gegeben. Kosten: 55,00 E (Busfahrt, Schifffahrt, Trinkgelder, Eintrittsgeld Museum, Mittagessen), Getränke auf eigene Rechnung. Anmeldung: am Montag, können Sie sich ab 8.30 Uhr verbindlich (!) telefonisch während der Sprechzeiten des Stadtseniorenrates im Büro des Treff Impuls anmelden ( ). Bitte beachten Sie, dass ausschließlich angemeldete Personen an der Fahrt teilnehmen können. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Den Kostenbeitrag überweisen Sie bitte auf das Konto der Stadt Leinfelden-Echterdingen Nr bei der Kreissparkasse Esslingen (BLZ ) mit dem Vermerk: KZ: Sie sollten unbedingt Ihren Namen und den Verwendungszweck "Bodenseefahrt" angeben, da wir sonst nicht nachvollziehen können, für wen die Zahlung erfolgt ist. Reiseleitung: Waldtraute Krumbiegel und Gerda Schaarenberg Aus den Begegnungsstätten Neuer Markt 1/1, Leinfelden Öffnungszeiten: Montag - Freitag Uhr Mittagstisch im Impuls siehe Seniorenmittagstische Montag, Uhr Seniorengymnastik Gruppe 1 fällt aus Uhr Seniorengymnastik Gruppe 2 fällt aus Uhr Schach im UG Uhr Montagsmaler Dienstag, Uhr Basteln im UG Uhr Canasta

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch!

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch! Medien welten Der Workshop... nah dran!... mit echten Kinderredakteuren & Wissen rund um Medien mit Einblicken in deren Arbeitswelt & mit Bonbons & Bällen mit Fragen über Fragen & Antworten rund um Medienthemen

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Wochenprogramm der städtischen Kinder- und Jugendtreffs vom 31.08. 04.09.2015

Wochenprogramm der städtischen Kinder- und Jugendtreffs vom 31.08. 04.09.2015 Wochenprogramm der städtischen Kinder- und Jugendtreffs vom 31.08. 04.09.2015 Kinder- und Jugendtreff Weidenau täglich ab 11.30 Uhr Schulsozialarbeit / Schulische Förderung Montag 15.30 17.30 Offene Angebote

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Eschollbrücken-Eich und Hahn. Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit

Eschollbrücken-Eich und Hahn. Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit Jahresprogramm 2012 Eschollbrücken-Eich und Hahn Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit Inhalt Vorwort 1 Angebote im Jugendraum Hahn

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag 8 2 Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag der Stadt Griesheim für alle Senioren ab 65 Jahren Karten erhältlich beim Sozialamt und im Seniorenbüro der Stadt

Mehr

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten,

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten, 1 SECTION 1 Bearbeite eine der folgenden Aufgaben. Beantworte entweder A oder B oder C oder D. Schreibe 80-100 Worte. Schreibe nicht Wörter oder Sätze direkt aus dem Text ab. Alle Aufgaben zählen 10 Punkte.

Mehr

Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde

Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde Montag Teilnehmerzahl: Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde Halbjahr Montag 14.00 14.45 Uhr = 7. Stunde 14.50 15.35 Uhr in mehreren Kleingruppen

Mehr

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 Liebe Tutoren, wir freuen uns, dass ihr in diesem Semester die Betreuung eines Austauschstudenten übernehmen werdet. Im Folgenden haben wir für euch eine

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Mit der Aktion. zum ?!?! der. a u s

Mit der Aktion. zum ?!?! der. a u s Mit der Aktion zum?!?! der a u s 1 Inhalt: DIE STADT SCHLÜCHTERN 3 DIE KINZIG-SCHULE 4 DAS BERUFLICHE GYMNASIUM 5 BEWEGGRÜNDE, BEI DER AKTION CHEF FÜR EINEN TAG MITZUMACHEN 6 DIE KLASSE 11 W1 BG 7 DANKE!

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE 1. GRUPPENANGEBOTE ArcheNOAH e. V. Initiative für Senioren Philippstraße 8 Telefon: 0721 2030383 www.arche-noah.org DALO.de - Für Freude am PC! Seewiesenäckerweg

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + -

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + - Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 1) Wie hat dir die Kinderuni gefallen? Kreuze an! Stufe 1 65 6 3 2 62 2 0 3 66 5 1 4 81 4 0 gesamt 274 17 4 Was hat dir genau gefallen? Was nicht? alle

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 20. Juli 2011 Im Restaurant La Piazza, Charlottenstr. 11 in Stuttgart, um 18 Uhr

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 20. Juli 2011 Im Restaurant La Piazza, Charlottenstr. 11 in Stuttgart, um 18 Uhr Protokoll der Mitgliederversammlung vom 20. Juli 2011 Im Restaurant La Piazza, Charlottenstr. 11 in Stuttgart, um 18 Uhr Protokollant: Johann Durst Begrüßung Die Versammlungsleiterin Frau Kühnle-Wick eröffnet

Mehr

Offene Hilfen Miesbach. Deine Freizeit

Offene Hilfen Miesbach. Deine Freizeit Offene Hilfen Miesbach Deine Freizeit April bis Juni 2015 Wir machen ein Musik-Theater Wir probieren verschiedene Tänze, Bewegungen und Instrumente aus. Zu fetziger Musik tanzen wir. Daraus machen wir

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

Brühl. Ausbildungsbetriebe, Schulen sowie Ausbildungsinstitute aus der Region stellen sich vor. Fußgängerzone Innenstadt

Brühl. Ausbildungsbetriebe, Schulen sowie Ausbildungsinstitute aus der Region stellen sich vor. Fußgängerzone Innenstadt Brühl Ausbildungsbetriebe, Schulen sowie Ausbildungsinstitute aus der Region stellen sich vor Fußgängerzone Innenstadt Schule aus! Was nun? Bald ist es soweit und Du hast noch keinen Schimmer, wie es weitergeht

Mehr

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienspiele der Kleine Stromer gemeinnützigen GmbH für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren Kommt in unser Forscherlabor In dieser Ferienspielwoche wollen wir

Mehr

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Diavortrag Serengeti darf nicht sterben mit Uwe Wasserthal Sonntag, 11. Februar 2007 14.30 Uhr Pavillon - Haus Waldeck Tanztee Technische Leitung und Moderation: Carsten

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

ZAMMA-KEMMA. Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof

ZAMMA-KEMMA. Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof ZAMMA-KEMMA Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof Gemeinsam feiern, essen, spielen, musizieren und tanzen mit Menschen aus aller Welt unter dem Motto: Damit aus Fremden Freunde

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem!

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem! DOWNLOAD Ulrike Neumann-Riedel Sachtexte: E-Mails schreiben Sachtexte verstehen kein Problem! Klasse 3 4 auszug aus dem Originaltitel: Vielseitig abwechslungsreich differenziert Eine E-Mail schreiben Wie

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen. Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen.

Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen. Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen. Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen. Aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Angelika Berbuir, Agentur für Arbeit Wetzlar

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

Seminare für Schülerinnen und Schüler

Seminare für Schülerinnen und Schüler Seminare für Schülerinnen und Schüler Internet-Führerschein ab auf die Datenautobahn (S 1) Das Internet ist faszinierend für dich - doch deine Eltern lassen dich nicht surfen, weil sie dir keine vernünftige

Mehr

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Wahlen Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Ausgabe Juni 2014 Reduzierte Öffnungszeiten während den Sommerferien Das Führungsgremium der Verwaltungsgemeinschaft

Mehr

Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN. Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN. Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Unsere Kindergärten: Kindergärten in Trägerschaft der Stadt Gammertingen: Kindergarten St. Martin Kiverlinstraße

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

www.stethaimer-grundschule.de Burghausen, den 12.04.15 Liebe Eltern! Homepage

www.stethaimer-grundschule.de Burghausen, den 12.04.15 Liebe Eltern! Homepage Hans-Stethaimer-Schule Grundschule Stadtplatz 36 84489 Burghausen Schulhaus Altstadt: Schulhaus Raitenhaslach: Tel: 08677/61340 Tel: 08677/4370 Fax: 08677/62740 Fax: 08677/911689 e-mail: Stethaimer@t-online.de

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP ÜBER EIN JAHRHUNDERT ERFAHRUNG Das Institut auf dem Rosenberg wurde im Jahre 1889 gegründet und ist eine der renommiertesten

Mehr

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin 6Lektion Beim Arzt A Die Sprechzeiten Lesen Sie das Arztschild. Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin Sprechzeiten: Mo, Di, Fr: 8.00-.00 u. 5.00-8.00 Mi: 8.00-.00, Do: 4.00-0.00 Welche Aussagen

Mehr

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Dr. Gudrun Schwarzer / Potentialentfaltung & Erfolgsteams nach Barbara Sher AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Seminare, Erfolgsteamworkshops, Einzelberatung >>Barbara Sher in Zürich, am 15./16./17.Mai

Mehr

Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften Arbeitsgemeinschaften Oberschule Bückeburg Schuljahr 2012/2013 1. Halbjahr Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, die Oberschule Bückeburg bietet ein umfassendes AG- Angebot im Rahmen der offenen

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Złotów Złotów eine wunderschöne Stadt im Norden Polens Złotów eine Kreisstadt in der Woiwodschaft Großpolen Der Kreis Złotów Złotów - die Stadt der Seen und Wälder Złotów eine Stadt

Mehr

Informationen für Teilnehmer Stand 16. September 2015

Informationen für Teilnehmer Stand 16. September 2015 Seite 1/ Freitag 09.10 Samstag 10.10 Ab 18:00 Gemeinsames Abendessen in Ulm Ab 18:00 können allen interessierten Teilnehmer an einem gemeinsamen Abendessen teilnehmen. Wir bitten um Voranmeldung über das

Mehr

www.eu-fit.de 2009 2012

www.eu-fit.de 2009 2012 Neue Perspektiven schaffen! EU fit! Ich mach mit! www.eu-fit.de 2009 2012 Drei Monate in Irland bei einer irischen Gastfamilie, Sprachunterricht an der Universität, Praktika in irischen Betrieben, sozialpädagogische

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

SocialDayDüsseldorf. präsentieren: www.socialday-duesseldorf.de Hotline 0211.8 92 20 31. Startset. Informationen für Schüler/ innen

SocialDayDüsseldorf. präsentieren: www.socialday-duesseldorf.de Hotline 0211.8 92 20 31. Startset. Informationen für Schüler/ innen & präsentieren: SocialDay Hotline 0211.8 92 20 31 Startset Informationen für Schüler/ innen Informationen für Jobanbieter Jobvereinbarung Social Day (2-fache Ausführung) Jobanbieterplakat SocialDay Du

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29]

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29] Matschen, färben, weben In der Mitmach-Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" können Kinder traditionelle Handwerkstechniken ausprobieren Aus Ton Ziegel formen, mit Stempeln Texte drucken, aus Pflanzen

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Verb ein Substantiv!

Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Verb ein Substantiv! Aus Verben werden Substantive (Nomen) Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Verb ein Substantiv! Beispiele: Die Jungen spielen gerne Fußball. Vom Spielen haben sie jetzt blaue Flecken. Sie haben jetzt

Mehr

Informationen zum Förderkreis

Informationen zum Förderkreis VIA e. V. Auf dem Meere 1-2 Verein für internationalen D-21335 Lüneburg und interkulturellen Austausch Tel. + 49 / 4131 / 70 97 98 0 Fax + 49 / 4131 / 70 97 98 50 info@via-ev.org http://www.via-ev.org

Mehr

Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011

Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011 Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011 Liebe Changemaker, Es gibt in jeglichem Leben harte Schläge, wie es in jeglichem Sommer Gewitter gibt; und je schöner der Sommer ist, um so mächtiger donnern die einzelnen

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 EINLADUNG zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 Grußwort der Präsidentin: Liebe Soroptimistinnen, liebe Gäste, am 29. Juni 1963 wurde der SI Club München von 25 Clubschwestern als

Mehr

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen)

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Dieser Fragebogen richtet sich an Verbände, Initiativen, Vereine und Institutionen, die für konkrete Aufgaben

Mehr