Inhalt. 22. Finanzierung Risikohinweise Dividenden Einleitung Nachbörsenmärkte Allgemeines 06

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. 22. Finanzierung 27. 1. Risikohinweise 03. 23. Dividenden 28. 2. Einleitung 04. 24. Nachbörsenmärkte 29. 3. Allgemeines 06"

Transkript

1 Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand Mai 2014

2 Inhalt 1. Risikohinweise Einleitung Allgemeines Begriffsbestimmungen Recht und Gerichtsstand Demokonten Konten Kontengröße Passwörter Kommunikation und Kontaktdaten Provisionen / Gebühren / Steuern Einzahlungen / Abhebungen / Salden Mindestvolumen / Höchstvolumen Einschuss Transaktionen Rollende Transaktionen Termingeschäfte Märkte Spreads Aufträge Gapping Finanzierung Dividenden Nachbörsenmärkte Kapitalveränderungen Richtlinie zur Abwicklung von Aufträgen Offensichtlicher Irrtum Höhere Gewalt Bevollmächtigte Webseite Drittanbieter Geistiges Eigentum Forderungsausfall Marktmissbrauch Geldwäsche Interessenkonflikte Kunden fair behandeln Geheimhaltung und Datenschutz Schließung von Konten Beschwerdeverfahren Verantwortliches Handeln Anhang 44

3 1. Risikohinweise (a) Die Devisen und Differenzkontrakte, die mit GKFX abgeschlossen werden, sind Produkte, die im Margenhandel gehandelt werden. Die inhärenten Risiken dieser Produkte sind daher höher als die anderer Anlagen, und aus diesem Grund können Sie schnell mehr als Ihre ursprüngliche Investition verlieren. Diese Produkte sind gemäß dem Financial Services and Markets Act [Gesetz über Finanzdienstleistungen und märkte] von 2000 vollstreckbar. (b) Margenhandel umfasst Transaktionen, die auf den Preisbewegungen eines Produktes basieren. Die Abrechnung erfolgt auf Grundlage der Differenz zwischen dem Eröffnungs- und Schlusspreis der Transaktion. (c) Sie sollten sich am Margenhandel nur beteiligen, wenn Sie die damit verbundenen Risiken genau kennen und verstehen und über ausreichende Ressourcen verfügen, um im Fall einer ungünstigen Preisentwicklung in Bezug auf das jeweilige Produkt, gleich wie unwahrscheinlich Ihnen diese erscheint, Ihre finanziellen Verpflichtungen bezüglich Nachschusszahlungen und Verlusten erfüllen zu können. 3 (d) Margenhandel ist fremdfinanzierter Handel, bei dem eine Aufstockung möglich ist. Das heißt, Sie können eine große Transaktion durchführen, müssen aber nur eine geringe Summe als Einschusszahlung aufbringen. Wenn sich der Preis zu Ihren Gunsten entwickelt, können Sie Ihren Gewinn signifikant erhöhen. Ebenso kann jedoch schon eine geringe Preisänderung zu Ihren Ungunsten zu großen Verlusten führen, die es erforderlich machen, dass Sie bei uns unverzüglich weitere Nachschusszahlungen hinterlegen, um diese Transaktionen offen zu halten. Sie haften hierfür und für jegliche Verluste, die auftreten können, wenn Ihre Posten geschlossen werden. Die möglichen Gewinne und Verluste für Produkte im Margenhandel sind praktisch unbegrenzt. Dies sollten Sie bei jeglichen Handelsentscheidungen unbedingt berücksichtigen. (e) Nicht alle Transaktionen können zu beliebiger Zeit eröffnet oder geschlossen werden. Viele unterliegen genau festgelegten Öffnungs- und Schließzeiten, die variieren können. Diese Zeiten sind in unserer Marktinformationstabelle (MIT) aufgeführt, die online verfügbar ist. Wir bemühen uns, diese stets auf dem aktuellen Stand zu halten, übernehmen jedoch keine Verpflichtung oder Haftung für ihre Aktualität oder Richtigkeit. Unter anderem können nationale Feiertage und die Umstellung von oder auf die Sommerzeit die Zeiten, zu denen Sie handeln können, beeinflussen. Des Weiteren kann der Handel auf einem Markt aus einer Vielzahl von Gründen ausgesetzt werden, und in dieser Zeit können Sie dort normalerweise keine Transaktionen durchführen.

4 (f) Transaktionen werden zu unseren Preisen abgewickelt, nicht zu den an der Börse notierten Preisen. Je nach Markt basieren unsere Preise normalerweise auf Börsenpreisen, können jedoch aus verschiedenen Gründen von den zugrundeliegenden Preisen abweichen. Offene Transaktionen können nur über uns abgeschlossen und abgerechnet werden. (g) GKFX hält alle Finanzmittel von Einzelkunden auf einem separaten Bankkonto. Wir behalten uns das Recht vor, einen Teil oder die gesamten Finanzmittel bis zu der Höhe, in der sie vom Kunden genutzt werden, zur Finanzierung offener Posten zu nutzen. Auch ein separates Konto bietet Ihnen jedoch keinen hundertprozentigen Schutz. Die Finanzmittel aller Einzelkunden unterliegen, soweit nichts anderes festgelegt ist, den Bestimmungen der Client Money Rules [Regeln bezüglich der Finanzmittel von Kunden] der FCA (vormals FSA), die dafür gemäß dem Financial Services Compensation Scheme [Ausgleichsplan für Finanzdienstleistungen] bis zu einer Höhe von bürgt. (Siehe Einzahlungen / Abhebungen / Salden). (h) Sollten Sie irgendwelche Zweifel über Risiken in Bezug auf FX oder CFD haben, empfehlen wir Ihnen, eine 4 unabhängige professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen, bevor Sie fortfahren. (i) Wenn Sie einen Handel mit Anteilen an einem Unternehmen, für das Sie selbst arbeiten, in Betracht ziehen, sollten Sie zunächst eine juristische Beratung in Anspruch nehmen, um sicherzustellen, dass Sie hierdurch keine Vorschriften oder gesetzlichen Bestimmungen verletzen. (j) Margenhandel ist nicht darauf ausgelegt, bestehende oder konventionelle Anlageverfahren zu ersetzen, und ist daher nicht für jeden Anleger geeignet. (k) Der Kunde erkennt an, dass er und Mitglieder seiner Familie nicht als politisch exponierte Person/en (PEP) klassifiziert werden. 2. Einleitung (a) GKFX ( GKFX, wir, unser, uns ) ist der Handelsname der GKFX Financial Services Ltd, welche von der Financial Conduct Authority (FCA, vormals FSA) genehmigt ist und reguliert wird. Die Adresse der FCA lautet: 25 The North Colonnade, Canary Wharf, London E14 5HS, United Kingdom beziehungsweise Unser

5 eingetragener Geschäftssitz befindet sich unter der Anschrift GKFX Financial Services Ltd, 30 Charles II Street, London SW1Y 4AE, United Kingdom. (b) Diese Geschäftsbedingungen beziehen sich sowohl auf Devisen (FX) als auch auf Differenzkontrakte (CFD). Sie akzeptieren hiermit, dass die Bestimmungen dieses Vertrages, die sich auf die von Ihnen unterhaltenen Kontenarten und mit uns durchgeführten Transaktionen beziehen, für Sie verbindlich sind. (c) Diese Geschäftsbedingungen stellen den Vertrag dar, der zwischen uns und dem Kunden ( Sie, Ihr ) abgeschlossen wird, und sollten ebenso wie jegliche Änderungen oder Ergänzungen hierzu sorgfältig gelesen werden. (d) Diese Geschäftsbedingungen haben keinerlei Einfluss auf Ihre gesetzlichen Rechte und begrenzen unsere Haftung gemäß dem Financial Services and Markets Act von 2000 oder gemäß anderer von der FCA erlassenen Vorschriften in keiner Weise. (e) Wenn ein Teil dieses Vertrages ungültig oder nicht vollstreckbar sein sollte, so bleibt der übrige Vertrag hiervon unberührt und weiterhin vollstreckbar. 5 (f) Diese Geschäftsbedingungen gelten als die aktuellsten und anwendbaren Geschäftsbedingungen und treten in Kraft, sobald wir für Sie ein Konto oder Konten eröffnen oder sobald wir Sie über neue Geschäftsbedingungen informieren, welche die alten Bedingungen ersetzen. (g) Sie gelten für alle neuen und bestehenden Transaktionen. Soweit es möglich ist, werden wir Sie mindestens zehn Werktage vor Inkrafttreten wesentlicher Änderungen hierüber informieren. Eine solche Mitteilung kann schriftlich, per , Ankündigung auf der Webseite oder auf einem anderen Weg erfolgen, den GKFX als angemessen betrachtet. (h) Dies bezieht sich nicht auf Einschusssätze oder Spreads, welche sich aufgrund der Entwicklungen am Markt sehr schnell ändern können. Ferner kann der Handel an einzelnen Märkten ausgesetzt werden oder wir beenden den Handel auf einzelnen Märkten. In einem solchen Fall übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung. (i) Die Begriffe Handel und Transaktion sind in diesen Geschäftsbedingungen austauschbar. (j) Wenn Sie diese Geschäftsbedingungen akzeptiert und wir Sie als Kunden angenommen haben, sichern Sie GKFX zu, dass Sie sämtliche Transaktionen, die Sie über uns abschließen, direkt mit uns gemäß diesen Geschäftsbedingungen abwickeln.

6 (k) Als Kunde von GKFX verpflichten Sie sich, nur Transaktionen durchzuführen, wenn: (1) Sie dadurch keine Gesetze des Staates, in dem Sie sich zu diesem Zeitpunkt aufhalten, verletzen; (2) Sie mindestens 18 Jahre alt sind; (3) Sie nicht zahlungsunfähig oder in einem Insolvenzverfahren sind und keinen rechtlichen Bestimmungen unterliegen, die es Ihnen unmöglich machen könnten, diese Geschäftsbedingungen einzuhalten; (4) die uns vorliegenden persönlichen Daten aktuell sind; (5) falls Sie in einem regulierten Unternehmen arbeiten, wenn Sie die Genehmigung Ihres Compliance Officers eingeholt und uns autorisiert haben, Ihrer Compliance-Abteilung Kopien Ihrer Kontentransaktionen zur Verfügung zu stellen. Sollten Sie Transaktionen durchführen, obwohl Sie eine der obigen Bedingungen nicht erfüllen, sind Sie dennoch 6 für sämtliche Transaktionen und deren jeweilige Gewinne oder Verluste verantwortlich und haftbar. 3. Allgemeines Devisen werden global gehandelt, CFD dagegen nicht. Bestimmte Länder erlauben deren Nutzung nicht, und es obliegt der Verantwortung jedes Einzelnen sicherzustellen, dass die auf ihn anwendbaren örtlichen Gesetze sowohl in Bezug auf das Unterhalten eines Kontos an sich als auch in Bezug auf die anwendbaren Steuergesetze eingehalten werden. In den USA ansässige Personen und Staatsbürger der USA können bei uns kein Konto unterhalten. Sie verpflichten sich, nicht von den USA oder anderen Ländern, in denen Geschäfte mit einem im Vereinigten Königreich ansässigen Unternehmen gemäß nationaler Gesetzgebung nicht zulässig sind, auf Webseiten oder Handelsplattformen in Verbindung mit GKFX zuzugreifen. Die Preise oder Angebote, die in Werbeangeboten, im Fernsehen oder auf unseren Webseiten angegeben werden, dienen nur zu Informationszwecken. Nur die Preise, die auf unserer Internet-Trading-Plattform angegeben sind, gelten für jegliche Transaktionen in Übereinstimmung mit den anderen Bestimmungen dieses Dokuments.

7 Sie stimmen zu, dass wir mit Ihnen so weit wie möglich auf elektronischem Weg, wie z.b. per , kommunizieren. Darüber hinaus gilt, wenn für Ihre Zustimmung normalerweise eine Unterschrift erforderlich wäre, so kann dies ebenfalls auf elektronischem Wege durch Anklicken des entsprechenden Buttons oder Befolgen der Bildschirmanweisungen auf unserer Webseite erfolgen. Sie verpflichten sich, jederzeit alle angemessenen Maßnahmen zu treffen, um sicherzustellen, dass Sie keine Computerviren oder andere Malware in unser System übertragen. Wir sind berechtigt, die Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nach unserem eigenen Ermessen an einen Dritten abzutreten, sofern wir Sie mindestens zehn Werktage zuvor hierüber informiert haben. Für die Zwecke dieser Geschäftsbedingungen sind GKFX Financial Services Ltd und GKFX Markets als ein und dieselbe juristische Person anzusehen Begriffsbestimmungen GKFX = GKFX Financial Services Ltd SL = Stop Loss (Anweisung des Verlustausgleichs) Verkaufsangebot = Preis, zu dem Sie verkaufen können Kaufangebot = Preis, zu dem Sie kaufen können TP = Take Profit (Gewinnmitnahme) Limitauftrag = Anweisung, unter dem aktuellen Preis zu kaufen oder über dem aktuellen Preis zu verkaufen FX = Foreign Exchange (Devisen) ITP = Internet-Trading-Plattform CFD = Contract for Difference (Differenzkontrakt)

8 NTR = Notional Trading Requirement (grundlegende Handelsanforderung) FCA = Financial Conduct Authority MIT = Marktinformationstabelle P L = Gewinn/Verlust Tick / Pip / Punkt = kleinste Bewegung des Preises, mit dem Sie handeln, die in der MIT angezeigt wird Spread = Differenz zwischen Verkaufs- und Kaufangebot Slippage = Differenz zwischen dem (Preis-)Niveau bei Auftragserteilung und dem (Preis-)Niveau bei Auftragsdurchführung Gapping = sprunghafte Änderung des Preises am Markt 8 Nachschussforderung = erfolgt, wenn die Finanzmittel auf Ihrem Konto zu gering werden und Sie eine Aufforderung zur Einzahlung neuer Mittel erhalten, damit Ihre Transaktionen nicht geschlossen werden (wenn Ihr Barsaldo nicht ausreicht, um die angenommene Handelsanforderung und offene Gewinn- und Verlustposten zu decken) Graumarkt = ein Markt, auf dem über uns noch gehandelt werden kann, obwohl der zugrundeliegende oder tatsächliche Markt geschlossen sein kann. Geschäftstag = Werktag, mit Ausnahme der Wochenenden und einiger Feiertage Long = Durchführung einer Transaktion, bei der Sie vom Wachstum des jeweiligen Marktes profitieren. Auch als Kaufen oder Kauf bezeichnet Short = Durchführung einer Transaktion, bei der Sie von der negativen Entwicklung des Marktes profitieren. Auch als Verkaufen oder Verkauf bezeichnet.

9 5. Recht und Gerichtsstand (a) Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Transaktionen oder Aufträge aller Art, die über uns durchgeführt werden, und unterliegen dem englischen und walisischen Recht. (b) Wenn Sie in Verzug geraten, behalten sich GKFX Financial Services Limited und dessen Tochterunternehmen das Recht vor, gegen Sie ein Verfahren an einem anderen gesetzlich zulässigen Gericht in einem anderen Zuständigkeitsbereich einzuleiten, wenn wir dies für angemessen halten, unabhängig davon, wo Sie zum Zeitpunkt der Eröffnung des Kontos oder der Durchführung der Transaktion ansässig waren. (c) Wenn Sie nicht schriftlich mit GKFX etwas anderes vereinbart haben, werden Sie als Einzelkunde klassifiziert. Allerdings können Sie jederzeit beantragen und wir können jederzeit nach eigenem Ermessen verlangen, Sie als professionellen Kunden oder geeigneten Kontrahenten zu klassifizieren. 9 Dieses muss von beiden Parteien schriftlich vereinbart werden, und Sie müssen durch die Unterzeichnung eines Schutzverlusthinweises bestätigen, dass Sie wissen, dass Sie dadurch bestimmte Rechte gemäß den FCA-Vorschriften verlieren. Um als professioneller Kunde zu gelten, müssen Sie nachweisen, dass: Sie über Finanzmittel in Höhe von 500,000 verfügen; Sie in den vergangenen vier Quartalen jeweils mindestens zehn Transaktionen durchgeführt haben; Sie in einem Beruf arbeiten oder kürzlich in einem Beruf gearbeitet haben, für den Kenntnisse über die Märkte erforderlich sind, an denen Sie handeln wollen; (d) Im Falle Ihres Todes werden wir, sobald wir einen entsprechenden Nachweis erhalten, alle Ihre offenen Transaktionen sofort oder so schnell wie möglich schließen. Ihre Erben erhalten dann jegliche von uns gehaltenen Finanzmittel beziehungsweise haften für jegliche Verluste oder uns geschuldete Beträge. (e) Im Fall einer Verletzung dieser Geschäftsbedingungen oder einer anderen fahrlässigen Handlung Ihrerseits haften Sie für alle Kosten, Schadenersatzzahlungen und anderen rechtlichen Aufwendungen, die GKFX dadurch entstehen, und halten uns diesbezüglich schadlos.

10 (f) Die Haftungshöchstgrenze für GKFX in Bezug auf finanzielle Verluste, die Ihnen entstehen, entspricht der Einschusszahlung, die Sie für die jeweilige Transaktion geleistet haben. (g) Wenn diese Geschäftsbedingungen in eine andere Sprache übersetzt werden, so gelten die Originalbedingungen in englischer Sprache, (zu finden auf der Internetseite als verbindlich. 6. Demokonten Der Zugriff auf die Demo-Plattform ist auf 30 Tage beschränkt. Mit dem Demo- oder virtuellen Konto bei GKFX handeln Sie nicht mit echtem Geld. Jegliche Gewinne oder Verluste sind fiktiv und können nicht auf ein echtes Konto übertragen, ausgezahlt oder in irgendeiner Weise eingelöst werden. Das Demokonto dient nur zu Übungs- und Demonstrationszwecken und umfasst eine kleine Auswahl der 10 Märkte, die wir anbieten. Die Gewinne oder Verluste, die Ihnen beim Handel in der Demo-Umgebung entstehen, spiegeln nicht notwendigerweise die Ergebnisse wider, die Sie in der realen Umgebung erzielen können. FX und CFD sind volatile Instrumente, mit denen Sie sehr schnell mehr als Ihre ursprüngliche Einschusszahlung gewinnen oder verlieren können. 7. Konten (a) GKFX ist berechtigt, Ihren Antrag auf eine Kontoeröffnung ohne Angabe von Gründen abzulehnen. (b) GKFX kann bei Ihrem Antrag auf Kontoeröffnung nach eigenem Ermessen eine Kreditauskunft in Anspruch nehmen, um Ihre Angaben zu überprüfen. (c) Sie schließen nur einen einzigen Vertrag mit GKFX ab, der sich auf alle Konten bezieht, die Sie bei uns haben, auch wenn diese Konten unterschiedliche Anlagenklassen betreffen (d.h. FX oder CFD). Dieser Vertrag gilt für alle offenen und abgeschlossenen Transaktionen, Aufträge und sonstigen Transaktionen.

11 (d) Wenn wir von unserem vertragsgemäßen Recht Gebrauch machen, alle oder einen Teil Ihrer Transaktionen zu schließen und ausstehende Aufträge zu stornieren und/oder Ihr Konto / Ihre Konten zu schließen, sind wir uneingeschränkt berechtigt, die Barsalden der Konten, die Sie bei GKFX oder dessen Tochterunternehmen unterhalten, miteinander zu verrechnen. Des Weiteren sind wir berechtigt, Ihre positiven Barsalden nach eigenem Ermessen gegen negative Barsalden sowie Gewinne aus offenen Transaktionen gegen Verluste aus offenen Transaktionen eines anderen Kontos aufzurechnen. Des Weiteren können wir Finanzmittel mit anderen, von Ihnen geschuldeten Verbindlichkeiten, wie zum Beispiel Rechtskosten und Zinsen, verrechnen. Wenn die von Ihnen gehaltenen Finanzmittel aus verschiedenen Währungen bestehen, werden wir diese zum herrschenden Wechselkurs in eine universelle Währung umrechnen, so dass ein einziger Betrag von uns an Sie oder von Ihnen an uns zu zahlen ist. 11 (e) Sie akzeptieren die Geschäftsbedingungen einschließlich jeglicher Änderungen und Ergänzungen für alle Konten, die Sie bei uns oder unseren verbundenen Unternehmen unterhalten, unabhängig davon, ob es sich dabei um Haupt- oder Unterkonten handelt und welchen Geschäftsbereich sie betreffen. 8. Kontogröße (a) Wir behalten uns das Recht vor, eine maximale Größe für die Konten festzulegen, die Kunden bei uns unterhalten können. Diese Obergrenze kann für alle Kontenarten (FX oder CFD) gleich oder unterschiedlich festgelegt werden. Die Finanzmittel auf Ihrem Konto können diese Grenze überschreiten, aber Sie können die Finanzmittel, die diese Grenze überschreiten, nicht für Handelstransaktionen nutzen. (b) Sie werden bei der Annahme Ihres Antrages auf Kontoeröffnung über diese Kontengröße informiert. Wir behalten uns das Recht vor, diesen Betrag jederzeit ohne vorherige Mitteilung zu ändern. (c) Die Obergrenze für das Konto hat keinen Einfluss auf den gesetzlichen Schutz, der Ihnen gemäß dem oben erwähnten Financial Services Compensation Scheme gewährt wird. (d) Die Obergrenze wird in US-Dollar, Euro oder Pfund Sterling festgelegt und in der Grundwährung, in der Ihr

12 Konto unterhalten wird, angewendet. (e) Falls Ihre offenen Transaktionen aufgrund eines Fehlers oder aus irgendeinem anderen Grund die zulässige Kontengröße überschreiten, sind wir berechtigt, aber nicht verpflichtet, Ihr Konto wieder in den zulässigen Rahmen zu bringen, indem wir einen Teil oder alle Ihre offenen Transaktionen schließen. (f) Unabhängig von der für Ihr Konto geltenden Kontengröße kann ein Kunde deutlich mehr als diesen festgelegten Betrag verlieren oder gewinnen. 9. Passwörter (a) Ihr Passwort muss unbedingt sicher aufbewahrt und geheim gehalten werden und darf unter keinen Umständen einem Dritten anvertraut werden. GKFX wird Sie niemals nach Ihrem Passwort fragen. 12 (b) Wenn Sie Ihr Passwort selbst gewählt haben, obliegt es Ihrer eigenen Verantwortung sicherzustellen, dass es einzigartig, sicher und nicht leicht zu erraten ist. (c) Wenn Sie glauben, dass Ihr Passwort möglicherweise nicht mehr sicher ist, müssen Sie uns hiervon unverzüglich informieren. GKFX übernimmt keine Haftung für die unbefugte Nutzung Ihres Kontos. (d) Es ist wichtig, dass Sie Ihren Benutzernamen / Ihre Kontonummer geheim halten, da diese Bestandteil unseres Identifizierungsprozesses sind. 10. Kommunikation und Kontaktdaten (a) Sie verpflichten sich, uns bei Eröffnung Ihres Kontos aktuelle und gültige Kontaktdaten zu übermitteln und uns über jede Änderung dieser Daten zu informieren. Diese Kontaktdaten sollten Telefonnummern, unter denen Sie tagsüber erreichbar sind, sowie Ihre Anschrift beinhalten. (b) Sie verpflichten sich des Weiteren, uns für den Fall, dass wir Sie aufgrund einer Nachschussforderung kontak-

13 tieren müssen (siehe Abschnitt Margen), über jede temporäre Änderung dieser Kontaktdaten zu informieren, zum Beispiel wenn Sie in Urlaub fahren. (c) Falls Sie aus irgendeinem Grund nicht erreichbar sein werden, obliegt es Ihrer alleinigen Verantwortung zu gewährleisten, dass sich auf Ihrem Konto ausreichende Finanzmittel befinden und Verfahren vorhanden sind um sicherzustellen, dass Ihr Konto jederzeit in Ordnung ist. Wenn Sie irgendwelche Zweifel bezüglich Ihrer Fähigkeit, dies zu gewährleisten, haben, sollten Sie alle offenen Transaktionen oder Aufträge schließen. (d) Sämtliche Transaktionen, die über Ihr Konto durchgeführt werden, müssen von Ihnen und nicht von einem Dritten durchgeführt werden, es sei denn, Sie haben diesem Dritten mittels Prokura oder Handelsvollmacht eine spezielle Genehmigung zum Handel über Ihr Konto erteilt. Wenn Sie ohne vorherige schriftliche Vereinbarung mit uns einer anderen Person den Handel über Ihr Konto ermöglicht haben, haften Sie für alle Transaktionen, die über dieses Konto durchgeführt werden. (e) Sämtliche Transaktionen oder Aufträge sind über die ITP oder, unter extremen Bedingungen, telefonisch zu 13 erteilen. Unter keinen Umständen akzeptieren wir Transaktionen oder Aufträge per , Fax, Brief oder SMS, es sei denn, Sie haben vorher eine entsprechende Genehmigung von GKFX erhalten. (f) Wenn Sie über die ITP oder per Telefon eine Transaktion durchführen oder einen Auftrag erteilen, nutzen wir Ihren Namen, Ihre Kontonummer und Ihr Passwort zur Identifizierung. Wenn Sie den Verdacht haben, dass die Sicherheit Ihrer Kontonummer oder Ihres Passwortes nicht mehr gewährleistet ist, obliegt es Ihrer Verantwortung, uns unverzüglich darüber zu informieren. (g) Wenn wir unter extremen Umständen eine Transaktion oder einen Auftrag über einen anderen Weg als die oben aufgeführten akzeptieren, übernehmen wir keine Haftung für Verluste, die aufgrund eines Fehlers, einer Verzögerung oder einer Unterlassung entstehen. (h) Sie akzeptieren, dass alle telefonischen Geschäfte, die zwischen Ihnen und uns abgewickelt werden, in Übereinstimmung mit den Richtlinien der FCA aufgezeichnet werden, und dass diese Aufzeichnungen das alleinige Eigentum von GKFX sind und im Falle von Streitigkeiten als Beweis verwendet werden. (i) Wir werden Ihnen regelmäßig per einen elektronischen Kontoauszug zusenden. Falls Sie einen Fehler in Ihrem Konto feststellen, müssen Sie uns unverzüglich, in jedem Fall innerhalb von drei Geschäftstagen, darüber informieren. Dies bezieht sich sowohl auf falsche als auch auf fehlende Transaktionen.

14 (j) Wir haben das Recht, jederzeit telefonisch, per oder schriftlich mit Ihnen Kontakt aufzunehmen, um bestimmte Angelegenheiten in Bezug auf Ihr Konto oder unsere Geschäftstätigkeit zu besprechen, unabhängig davon, ob diese Angelegenheiten Sie zu diesem Zeitpunkt direkt betreffen oder nicht. 11. Provisionen / Gebühren / Steuern (a) GKFX verlangt keine Provision für Transaktionen. Wir verdienen durch den Spread, das heißt die Differenz zwischen unserem Verkaufspreis und dem Kaufpreis. (b) Es obliegt Ihrer alleinigen Verantwortung, die Steuern, die bezüglich des Ergebnisses der von Ihnen durchgeführten Transaktionen fällig werden, festzustellen und zu bezahlen. Falls Sie diesbezüglich unsicher sind, sollten Sie eine unabhängige Beratung bei einem zugelassenen Steuerberater in Ihrem Zuständigkeitsbereich in Anspruch nehmen. (Sie sollten sich von Ihrer Buchhaltung, vom Finanzamt oder von einem anderen zuständigen Fachmann 14 beraten lassen.) (c) Wir behalten uns das Recht vor, Kosten oder Gebühren, die in Zukunft entstehen können, weiterzugeben (z.b. eine Änderung der Stempelgebühren aufgrund einer Änderung der geltenden Vorschriften oder Gesetze). (d) Falls die Gebühren durch unsere Broker erhöht werden (d.h. Marge oder Finanzierung), können wir die entstehenden zusätzlichen Kosten in Verbindung mit einem Short in Bezug auf Aktien (d. h. Eröffnung eines Verkaufsgeschäftes) weitergeben. (e) Wir sind unter keinen Umständen verpflichtet, Gewinne, Zinsen oder andere Vergütungen, die wir aus Transaktionen erhalten, offenzulegen. (f) Wenn Sie durch Dritte an GKFX vermittelt wurden, können die Spreads höher sein, als der (Kern-) Spread bei GKFX. Das kann ein zusätzlicher Spread sein, der von den vermittelnden Dritten erhoben wird und nicht von GKFX.

15 12. Einzahlungen / Abhebungen / Salden (a) Sie können über unsere Webseite jederzeit online Einzahlungen auf Ihr GKFX-Konto vornehmen. Dazu können Sie eine Vielzahl verschiedener Verfahren nutzen, die ständig erweitert werden. Erläuterungen hierzu finden Sie auf unserer Webseite. Des Weiteren können Sie auch direkt eine Überweisung von Ihrer Bank an unsere veranlassen. Unsere Kontodaten finden Sie auf unserer Webseite. Soweit nicht anders mit GKFX vereinbart, können Zahlungen nur vom persönlichen Bankkonto des Kunden vorgenommen werden. (b) Sie können jederzeit eine Auszahlung von Ihrem Konto verlangen. Die Anfragen werden täglich von unserer Kontenabteilung bearbeitet. Zu erstattende Beträge werden an die Quelle zurückgezahlt, aus der sie stammen. Sollte uns dies nicht möglich sein, weil dadurch eine durch das betreffende Kreditinstitut festgelegte Obergrenze für Einzahlungen überschritten wird, müssen wir die Finanzmittel direkt auf Ihr Bankkonto überweisen. Dies geschieht in Übereinstimmung mit unseren Verfahren zur Verhinderung von Geldwäsche, und es kann daher erforderlich sein, dass Sie zusätzliche Identifikationsdokumente und Nachweise beibringen müssen, dass das betreffende 15 Bankkonto Ihnen gehört. (c) Wir behalten uns das Recht vor, Ihnen für ungenutzte Finanzmittel auf Ihrem Konto Zinsen zu zahlen. Diese werden auf Tagesbasis berechnet und monatlich für den vergangenen Monat ausgezahlt. Wir können auch einen Mindestbetrag für ungenutzte Kontosalden festlegen, für den diese Regelung gilt. (d) Sobald Finanzmittel auf Ihr Konto eingezahlt wurden, können Sie diese Finanzmittel zur Durchführung von Transaktionen nutzen. Wenn Sie eine zusätzliche Transaktion durchführen wollen, die Einschusszahlung dafür aber nicht ausreicht, müssen Sie zunächst weitere Finanzmittel auf Ihr Konto einzahlen. (e) Jegliche Kosten in Verbindung mit dem Einzug von Einzahlungen von Ihnen werden Ihrem Konto belastet. Dies kann zum Beispiel eine Prozentprovision sein, die durch Ihr Kreditkartenunternehmen abgebucht wird. (f) Im Fall einer Abhebung von Ihrem Konto werden jegliche Kosten in Verbindung mit der Rücküberweisung von Geldern an Ihre Bank oder Kreditkarte Ihrem Konto belastet. (g) Sie können jederzeit die Erstattung der nicht genutzten Finanzmittel auf Ihrem Konto verlangen. Sollte sich der Wert Ihrer offenen Transaktionen im Zeitraum von Ihrem Antrag auf Erstattung bis zur Bearbeitung des Antrags dergestalt entwickeln, dass Ihnen der beantragte Betrag nicht mehr zur Verfügung steht, werden wir Ihnen eine

16 entsprechende Mitteilung zukommen lassen. Des Weiteren behalten wir uns das Recht vor, Zahlungen zurückzuhalten, wenn wir der Ansicht sind, dass die betreffenden Finanzmittel zur Durchführung zukünftiger kurzfristiger Zahlungen erforderlich sein werden. (h) Im unwahrscheinlichen Fall, dass Ihr Konto einen negativen Saldo aufweist, der beispielsweise durch Gapping auf dem Markt aufgetreten ist (siehe Abschnitt Gapping), sind Sie verpflichtet, diesen Saldo unverzüglich auszugleichen. Dies sollte mittels Kreditkarte oder einer ähnlichen Zahlungsmethode mit sofortiger Wirkung erfolgen. (i) Wird ein negativer Saldo nicht ausgeglichen, behalten wir uns das Recht vor, nach Ablauf einer Frist von sieben Tagen alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um den geschuldeten Betrag zu erhalten und für die Dauer dieses Verfahrens Zinsen zu erheben. (j) Sämtliche bei GKFX eingezahlten Finanzmittel von Einzelkunden werden gemäß den Client Money Rules der FCA auf einem separaten Konto gehalten. Wenn Sie eine Eröffnungstransaktion auf Ihrem Konto / Ihren Konten 16 durchführen, nutzen Sie dazu einen Teil oder die gesamte Einzahlung als Einschusszahlung. Diese Einschusszahlung wird ebenfalls auf einem separaten Konto gehalten. GKFX überweist die Finanzmittel auf und von dem separaten Konto, die erforderlich sind, um Ihre offenen Transaktionen zu unterhalten. In diesem Zeitraum haben Sie keine rechtlichen Ansprüche in Bezug auf diese Finanzmittel, und im unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz des Unternehmens haben Sie keine Rechte an oder Ansprüche auf diese Finanzmittel. (k) Gemäß den Client Money Rules der FCA gelten Finanzmittel von Kunden nicht länger als solche, wenn uns diese Finanzmittel aufgrund der Schließung einer Transaktion mit Verlust geschuldet werden. (l) GKFX behält sich in Übereinstimmung mit Abschnitt des Clients Assets Sourcebook der FCA das Recht vor, einen Teil oder alle separaten Finanzmittel eines Kunden zur Finanzierung einer offenen Transaktion zu nutzen. Diese Finanzmittel werden zu diesem Zeitpunkt vom rechtlichen Standpunkt aus nicht mehr als Finanzmittel des Kunden betrachtet, nicht separat gehalten und können von uns im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit genutzt werden. (m) Zu keiner Zeit wird GKFX Zahlungen von einem oder an einen Dritten annehmen oder durchführen, es sei denn GKFX hat dem zuvor nach eigenem Ermessen und unter Einhaltung der Bestimmungen zur Vermeidung von Geldwäsche zugestimmt.

17 (n) Im Falle einer Nicht-Nutzung des Kontos für einen Zeitraum von 5 Jahren, wird GKFX den Versuch unternehmen, den registrierten Kontoinhaber zu kontaktieren. Im Todesfall wird GKFX den Versuch unternehmen, die Verbliebenen oder Erben zu kontaktieren. GKFX unternimmt alle erforderlichen und angemessenen Schritte, den rechtmäßigen Kontoinhaber zu kontaktieren, sollte aber nach einer Frist von 12 Monaten, kein Kontakt möglich sein, ist GKFX dazu befugt, das Konto zu schließen und die Mittel auf dem Konto nicht länger als Kundengelder zu berücksichtigen. 13. Mindestvolumen / Höchstvolumen Alle von uns angebotenen Märkte, sowohl für FX als auch für CFD, haben Mindesthandelsvolumina und Höchsthandelsvolumina. Diese sind in unserer Marktinformationstabelle eindeutig angegeben Einschuss (a) Wenn eine Transaktion getätigt wird, muss eine Einschusszahlung geleistet werden. Hierbei handelt es sich um eine bestimmte Mindesteinzahlung, die geleistet werden muss, um die betreffende Transaktion zu finanzieren. Sie wird auch als Notional Trading Requirement (NTR) bezeichnet und dient als eine Art von Sicherheitsleistung für den Fall, dass die Transaktion zu Verlusten führt. (b) Diese Finanzmittel müssen frei verfügbar sein und mittels Kredit-/Debitkarte oder über Chaps oder SWIFT an uns gezahlt werden. Schecks akzeptieren wir nur in begründeten Einzelfällen und nur mit vorheriger Zustimmung von GKFX. (c) Die NTR für verschiedene Produkte können stark variieren und sind in der MIT angegeben. (d) In Bezug auf FX kann die NTR nur 1 Prozent des tatsächlichen Gesamtwertes der Transaktion betragen, in Bezug auf eine Aktientransaktion als CFD bis zu 50 Prozent. (e) Die NTR für alle Märkte werden in unserer Marktinformationstabelle (MIT) auf unserer Webseite veröffentlicht.

18 (f) Sie können sich je nach der zurzeit herrschenden Volatilität der Marktbedingungen ändern. Wenn wir eine NTR ändern und Sie zu diesem Zeitpunkt eine offene Transaktion haben, werden wir Sie nach Möglichkeit eine Woche vor der Änderung hierüber informieren. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, eine solche Änderung unter bestimmten Umständen sofort umzusetzen. Das heißt, Sie können in einem solchen Fall mit sofortiger Wirkung eine Nachschussforderung erhalten oder die Obergrenze Ihres Kontos überschreiten. Wenn ein solcher Fall eintritt, werden wir eventuell auftretende Probleme mit Nachsicht behandeln. (g) Auch wenn die Einschussanforderungen in unserem System automatisiert sind, obliegt es Ihrer Verantwortung, Ihre Transaktionen jederzeit genau zu kennen und den Status Ihres Kontos zu überwachen sowie zusätzliche Finanzmittel auf Ihr Konto einzuzahlen, wenn und soweit dies erforderlich wird. Jegliche Verluste und weitere Schäden, die daraus entstehen, dass die betreffenden Transaktionen nicht geschlossen wurden, fallen unter Ihre Haftung. (h) Unser System liquidiert Ihre Transaktionen, wenn Ihr Eigenkapital, das heißt Ihr Barsaldo plus Ihr offener Gewinn/Verlust, weniger als 10 % der Gesamteinschusszahlung für alle Ihre Transaktionen beträgt. 18 (i) Wenn Ihre verfügbaren Finanzmittel unter Null sinken, erhalten Sie eine Nachschussforderung. Dies tritt ein, wenn Ihr Barsaldo plus Ihre Einschusszahlung plus Ihr P L unter Null liegt. Es obliegt Ihrer Verantwortung, darauf zu achten, und Sie können dieses Niveau mithilfe von Stop-Loss-Aufträgen (siehe Abschnitt Aufträge) stützen. (j) Wir können Ihnen eine Nachschussforderung zukommen lassen. Das bedeutet, dass Sie unverzüglich frei verfügbare Finanzmittel bei uns einzahlen müssen. Wir übernehmen keinerlei Haftung dafür, ob für Sie eine Nachschussforderung gestellt wird oder nicht. Die Verantwortung liegt jederzeit bei Ihnen eine ausreichend hohe Einlage auf Ihrem Konto zu haben. (k) Wir sind berechtigt diese Finanzmittel einzufordern, um eine Nachschussforderung jederzeit abzudecken, und Sie sind verpflichtet, unverzüglich frei verfügbare Finanzmittel einzuzahlen, um dies abzudecken. Wir können Ihre Transaktion(en) nach eigenem Ermessen ganz oder teilweise schließen, wenn Ihre handelbaren Finanzmittel unter Null sinken. (l) Nachschussforderungen können telefonisch, per Voic , , Fax, Brief oder auf einem anderen Weg, den GKFX für angemessen hält, erfolgen. Es obliegt Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass in unseren Akten jederzeit korrekte und aktuelle Informationen vorliegen, damit wir Sie kontaktieren können. Wenn wir Sie nicht erreichen können, Ihnen aber eine Nachricht mit der Mitteilung über die Nachschussforderung hinterlassen haben, oder

19 wenn wir Sie ohne Verschulden unsererseits auf keinem Weg kontaktieren können, gelten Sie als benachrichtigt. (m) Eine Nachschussforderung über oder eine äquivalente Summe, die vor zwölf Uhr mittags britischer Zeit erfolgt, muss bis 16 Uhr (britischer Zeit) desselben Tages erfüllt werden. Erfolgt die Nachschussforderung nach zwölf Uhr britischer Zeit, muss sie bis 16 Uhr am nächsten Geschäftstag erfüllt werden. Wenn eine Nachschussforderung erfolgt ist und Sie die Zahlung eingeleitet haben, können wir dennoch Ihre Transaktion ganz oder teilweise schließen, wenn sie sich weiter zu Ihren Ungunsten entwickelt. Finanzmittel müssen frei verfügbar und auf unserem Konto eingegangen sein, um als eingezahlt zu gelten. (n) GKFX haftet nicht für Verluste, die Ihnen aufgrund der Schließung Ihrer Transaktionen wegen einer nicht rechtzeitig oder nicht ordnungsgemäß erfolgten Nachschusszahlung entstehen. (o) Nachschusszahlungen können per Debit- oder Kreditkarte erfolgen. Beträge von mehr als oder äquivalente Summen können mittels Banküberweisung oder über Chaps eingezahlt werden Transaktionen (a) GKFX agiert als Hauptkontrahent bei allen Transaktionen oder Aufträgen, die zwischen Ihnen und uns abgewickelt werden. (b) Alle Spot- oder rollenden Transaktionen in Bezug auf Devisen rollen jeweils von einem Tag zum nächsten Geschäftstag, wenn Sie um 17 Uhr New Yorker Zeit eine Transaktion halten, und müssen finanziert werden. Dies kann sich durch Feiertage oder andere Ereignisse ändern, und wir informieren Sie nach Möglichkeit auf unserer Webseite über derartige Änderungen. Devisentermingeschäfte müssen nicht finanziert werden. (c) Alle von uns durchgeführten Transaktionen oder Aufträge werden auf reiner Ausführungsbasis durchgeführt, soweit nicht eine anderweitige Vereinbarung getroffen und schriftlich festgehalten wurde. (d) Alle von Ihnen ausgelösten Transaktionen und Aufträge werden als Angebot von Ihnen in Bezug auf unsere Preisangaben behandelt, das wir nach eigenem Ermessen annehmen oder ablehnen können. Unsere Preisangaben sind nicht als Angebot unsererseits zu betrachten, zu diesem Preis zu handeln.

20 (e) Wir sind nicht verpflichtet, Ihnen Möglichkeiten vorzuschlagen, wie Sie mögliche Risiken für sich verringern können. (f) Wir sind nicht verpflichtet oder bevollmächtigt, bestimmte Ratschläge in Bezug auf Investitionen zu erteilen oder Empfehlungen zu geben. Wird ein solcher Ratschlag oder eine solche Empfehlung absichtlich oder unabsichtlich ausgesprochen und Sie handeln danach, so geschieht dies nach Ihrem eigenen Ermessen und wir sind diesbezüglich nicht zur Rechenschaft verpflichtet. Dies ist auch der Fall, wenn ein solcher Ratschlag oder eine solche Empfehlung von einem assoziierten Dritten ausgesprochen wird. GKFX übernimmt keine Haftung für die daraus resultierenden Konsequenzen. (g) Informationen, die wir Ihnen in gutem Glauben geben und aufgrund derer Sie handeln oder nicht resultieren, soweit es sich nicht um Betrug oder Fahrlässigkeit handelt, nicht in einer Haftung unsererseits für Ihnen entstehende Verluste oder Gewinne. (h) Alle von Ihnen durchgeführten Transaktionen erfolgen ausschließlich aufgrund Ihres eigenen Urteilsvermögens, 20 unabhängig davon, ob Sie auf Grundlage von Informationen gehandelt haben, die wir Ihnen über den betreffenden Markt erteilt haben, sowohl in Bezug auf Preise als auch in Bezug auf Transaktionen. Alle von Ihnen unter derartigen Umständen durchgeführten Transaktionen gelten als verbindlich und gültig. (i) Bevor Sie eine Transaktion durchführen, sollten Sie alle finanziellen Bedingungen kennen und verstehen, die an Sie gestellt werden. Dazu gehören die Notional Trading Requirements (NTR) und die Auswirkungen einer Entwicklung der Transaktion zu Ihren Ungunsten. (j) Es obliegt Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass Sie alle Aspekte einer von Ihnen durchgeführten Transaktion sowie die relevanten Gesetze und Vorschriften vollständig verstehen. Wenn Sie Zweifel in Bezug auf irgendeinen Bereich einer Transaktion haben, sollten Sie diese mit uns klären, bevor Sie die Transaktion durchführen. (k) Wir sind nicht dazu verpflichtet, Transaktionen von Ihnen anzunehmen, gleich ob es sich um die Eröffnung oder die Schließung einer Transaktion handelt, wenn wir glauben, dass dies illegal wäre. Für den Fall, dass eine Transaktion eröffnet wurde, behalten wir uns das Recht vor, die ursprüngliche Transaktion für nichtig zu erklären. (l) Wir behalten uns das Recht vor, jede Transaktion, die aufgrund eines falschen Preises durch einen offensichtlichen Fehler oder durch höhere Gewalt (siehe folgende Abschnitte) durchgeführt wurde, für nichtig zu erklären oder zu ändern.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand August 2015 Inhalt 1. Risikohinweise 03 2. Einleitung 04 3. Allgemeines 06 4. Begriffsbestimmungen 07 5. Recht und Gerichtsstand 09 6. Demokonten 10 7. Konten 10 8.

Mehr

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden.

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. CFDs (Contracts for Difference) sind Finanzinstrumente, die mit einem hohen Risiko für Ihr Kapital behaftet sind. Sie sind

Mehr

VOLLMACHT UND ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR VERMÖGENSVERWALTER SAXO BANK A/S MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER.

VOLLMACHT UND ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR VERMÖGENSVERWALTER SAXO BANK A/S MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER. MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER Name des Kunden: Persönliche Identifikationsnr. (vom vorgelegten Identitätsdokument)/Firmenregistrierungsnr.: Name des Vermögensverwalters: Firmenregistrierungsnr.

Mehr

Richtlinien für die Auftragsausführung

Richtlinien für die Auftragsausführung Richtlinien für die Auftragsausführung August 2011 1. EINFÜHRUNG Entsprechend den MiFID-Richtlinien und den Vorschriften der FSA für deren Umsetzung im Vereinigten Königreich, muss die LCG ihre Kunden

Mehr

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013 CMC Spätsommeraktion 2013 August 2013 1. Allgemeines 1.1. Die CMC Spätsommeraktion 2013 ist ein Angebot der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies

Mehr

Geschäftsbedingungen für Kunden Fairphone B.V.

Geschäftsbedingungen für Kunden Fairphone B.V. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, aufgrund der Erfahrung mit dem Verkauf unserer Fairphones der ersten Generation haben wir die Geschäftsbedingungen geändert, um für einen klareren und reibungsloseren

Mehr

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus Der GKFX Late Summer Deal Bedingungen für den 30% Cash Bonus Stand September 2015 Bedingungen für den 30% Cash Bonus (GKFX Late Summer Deal) Der 30% Cash Bonus steht allen neuen Direktkunden, die ein Live-Konto

Mehr

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Stand April 2015 Einleitung Der Virtual Private Server ist eine reservierte und private Hardware Server Lösung, die für alle Neukunden sowie Stammkunden zugänglich

Mehr

CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung

CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung Juli 2013 Registered in England. Company No. 02448409 Authorised and regulated by the Financial Conduct Authority. Registration No. 173730 CMC

Mehr

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX Bedingungen Handelssignale Value 1 FX 1 Präambel TS bzw. die von TS eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, signalgebende, software-basierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als Handelssignale

Mehr

NACHTRAG ZUM ELEKTRONISCHEN HANDEL. Diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen sollen in Verbindung mit dem Kundenvertrag gelesen

NACHTRAG ZUM ELEKTRONISCHEN HANDEL. Diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen sollen in Verbindung mit dem Kundenvertrag gelesen ActivTrades PLC ist durch die britische Finanzdienstleistungsbehörde (FSA) autorisiert und reguliert NACHTRAG ZUM ELEKTRONISCHEN HANDEL Diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen sollen in Verbindung mit

Mehr

Bedingungen iquant FX

Bedingungen iquant FX Bedingungen iquant FX 1 Präambel Lembex bzw. die von Lembex eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, softwarebasierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als Transaktionsinformationen bezeichnet)

Mehr

Plus500CY Ltd. Grundsätze der Auftragsausführung

Plus500CY Ltd. Grundsätze der Auftragsausführung Plus500CY Ltd. Grundsätze der Auftragsausführung Grundsätze der Auftragsausführung Diese Grundsätze der Auftragsausführung ist Teil des Kundenabkommens, wie in der Benutzervereinbarung definiert. 1. GESCHÄFTSTÄTIGKEIT

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Präambel aspiricus.ch ist eine Internet-Plattform der aspiricus ag, welche den kleinen und mittleren NPO s der Schweiz ein billiges, einfach zu bedienendes Portal, die einfache

Mehr

Differenzgeschäfte (CFD)

Differenzgeschäfte (CFD) Investorenwarnung 28/02/2013 Differenzgeschäfte (CFD) Die wichtigsten Punkte Differenzgeschäfte (Contracts for Difference, CFD) sind komplexe Produkte, die nicht für alle Investoren geeignet sind. Setzen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Internet Online AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Internet Online AG Allgemeine Geschäftsbedingungen Internet Online AG 1. ANWENDUNGSBEREICH Die Beziehungen zwischen den Kundinnen und Kunden (nachstehend «Kunden» genannt) und Internet Online AG (nachstehend «INTO» genannt)

Mehr

5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney

5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney 5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney Diese Bestimmungen gelten, für alle Anträge des Kunden auf Versendung oder Entgegennahme von Geldüberweisungen

Mehr

DATEN DES ACCOUNTINHABERS FÜR DAS BEI EINEM METATRADER BROKER ZU ERÖFFNENDE HANDELSKONTO. Strategie Risiko1 Risiko2

DATEN DES ACCOUNTINHABERS FÜR DAS BEI EINEM METATRADER BROKER ZU ERÖFFNENDE HANDELSKONTO. Strategie Risiko1 Risiko2 http://www.signal-trades.com LIVE TRADING http://www.signal-trades.com/ Über uns Kontakt http://www.signal-trades.com/ info@signal-trades.com Beschränkte Vollmacht, Vertragsbedingungen und Zahlungsvereinbarung

Mehr

Seite. Gebührenverzeichnis

Seite. Gebührenverzeichnis Seite Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...3 3. Finanzierung von offenen Positionen...3 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...3 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

Darstellung des FX-Handelsmodells

Darstellung des FX-Handelsmodells Die flatex GmbH (flatex) vermittelt als Anlagevermittler über ihre Website www.flatex.de u. a. FX/ Forex-Geschäfte. Bei dem über flatex vermittelten FX-Handel liegt folgendes Modell zugrunde: Foreign Exchange:

Mehr

Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto

Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto 1 Allgemeine Produktbeschreibung... 2 1.1 Gebühren und Kosten... 2 1.2 Wer darf ein Konto beantragen?... 2 1.3 Personalausweis...

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE BENUTZUNG DES PRIVILEGE-KONTOS

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE BENUTZUNG DES PRIVILEGE-KONTOS 3. Ausgabe ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE BENUTZUNG DES PRIVILEGE-KONTOS 1. EINLEITENDE BESTIMMUNGEN Allgemeine Bedingungen für die Benutzung des Privilege-Kontos regeln das Verhältnis zwischen HIT d.d.

Mehr

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs zwischen der Bioraum GmbH und ihren Kunden bieten

Mehr

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ):

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): 24. Juli 2014 Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): ETFS WNA Global Nuclear Energy GO UCITS ETF

Mehr

SmartOrder 2 Benutzerhandbuch

SmartOrder 2 Benutzerhandbuch SmartOrder 2 Benutzerhandbuch (Juni 2012) ActivTrades PLC 1 Inhalt 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Installation... 3 3. Starten der Anwendung... 3 4. Aktualisieren der Anwendung... 4 5. Multi-Sprach

Mehr

GEBÜHRENVERZEICHNIS. Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden.

GEBÜHRENVERZEICHNIS. Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden. GEBÜHRENVERZEICHNIS Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden. 1. Kommission: Aktien-CFDs: und Verkauf) 0,05 % des Transaktionsvolumens,

Mehr

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2.

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2. DEPOTABKOMMEN Das vorliegende Depotabkommen wird abgeschlossen zwischen: 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, und der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank.

Mehr

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte zwischen der - nachfolgend Nutzer genannt - und der Börse Frankfurt Zertifikate AG Mergenthalerallee 61 D 65760

Mehr

Wie weit kommen Sie mit Ihren Ersparnissen?

Wie weit kommen Sie mit Ihren Ersparnissen? Wie weit kommen Sie mit Ihren Ersparnissen? Sharesave Sharesave bietet Ihnen die Möglichkeit, drei Jahre lang jeden Monat einen gewissen Betrag zu sparen und mit diesen Ersparnissen Aktien der Thomas Cook

Mehr

Spekulieren Sie nur mit Geld, dessen Verlust Sie verschmerzen können.

Spekulieren Sie nur mit Geld, dessen Verlust Sie verschmerzen können. RISIKOHINWEIS Monecor (London) Limited, die unter dem Namen ETX Capital (ETX Capital oder wir) auftritt, ist von der Financial Conduct Authority (FCA) unter der Referenznummer 124721 zugelassen worden

Mehr

Abwicklung und Zahlung Ablaufübersicht

Abwicklung und Zahlung Ablaufübersicht BENUTZER- HANDBUCH Abwicklung und Zahlung Ablaufübersicht Anmeldung als Mitglied Anzeige der Aktien- bescheini- gungen Zertifikats- option wählen Aktienzertifikat als Druckversion zusenden Handelskonto

Mehr

2. Kontoführung. 2.1. Bestimmungen für die Kontoführung

2. Kontoführung. 2.1. Bestimmungen für die Kontoführung 2. Kontoführung. 2.1. Bestimmungen für die Kontoführung Verwendete Begriffe: Vertrag über die Kontoeröffnung und -führung eine Vereinbarung zwischen der Bank und dem Kunden über die Eröffnung und das Führen

Mehr

Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy)

Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy) Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy) State Street Bank GmbH und Zweigniederlassungen Gültig ab dem 11. November 2013 v 5.0 GENERAL Seite 1 von 8 State Street Bank GmbH INHALTSVERZEICHNIS 1 Einleitung

Mehr

Bedingungen Handelsstrategie Trend FX 2

Bedingungen Handelsstrategie Trend FX 2 Bedingungen Handelsstrategie Trend FX 2 1 Präambel Lembex bzw. die von Lembex eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, signalgebende, software-basierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als

Mehr

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: STAR FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

LEITFADEN ZUM BANKKONTOWECHSEL IN LUXEMBURG

LEITFADEN ZUM BANKKONTOWECHSEL IN LUXEMBURG LEITFADEN ZUM BANKKONTOWECHSEL IN LUXEMBURG I. Zweck des Leitfadens Der vorliegende Leitfaden erläutert Ihnen die Vorgehensweise bei einem Wechsel eines Girokontos innerhalb Luxemburgs. Er beschreibt die

Mehr

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach zwischen der - nachfolgend Nutzer genannt - und der Scoach Europa AG Mergenthalerallee 61 D 65760 Eschborn - nachfolgend Scoach

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Legende/Inhalt:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Legende/Inhalt: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Legende/Inhalt: 1 Veranstalter 2 Buchungsablauf und Zahlungstermine 3 Doppelbuchungen oder Undurchführbarkeit der Buchung 4 Stornierung 5 Mietkaution 6 Anzahl der

Mehr

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen:

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen: success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo- Präambel Die jeweiligen Vertragspartner haben die Absicht, auf

Mehr

Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz

Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz Dies ist eine sinngemässe deutsche Übersetzung der englischen Originalversion Information on the Order Execution Policy of UBS

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) März 2012 1. Geltungs- und Anwendungsbereich 1.1 Diese AGB gelten für die von

Mehr

CASHBACK-BONUS 2015 FÜR LIVE-KUNDEN VON XTB TEILNAHMEBEDINGUNGEN VOM 22.04.2015

CASHBACK-BONUS 2015 FÜR LIVE-KUNDEN VON XTB TEILNAHMEBEDINGUNGEN VOM 22.04.2015 1. Definitionen: a) Konto/Handelskonto: Handelskonto oder jedes andere Konto und/oder Register, welches für den Kunden von XTB unterhalten wird und in welchem die Finanzinstrumente oder sonstige Rechte

Mehr

Veranstaltungsauftrag

Veranstaltungsauftrag Wissenswertes Veranstaltungsauftrag Perfekt zum Aperitif MENÜ I MENÜ II MENÜ III MENÜ IV MENÜ V Vegetarisch APERITIF WEINEMPFEHLUNG WEINEMPFEHLUNG ZUSATZLEISTUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen - Restaurant

Mehr

NOVUM BANK LIMITED. Bedingungen für Nebendienstleistungen

NOVUM BANK LIMITED. Bedingungen für Nebendienstleistungen NOVUM BANK LIMITED Bedingungen für Nebendienstleistungen 1. Definitionen Die folgenden Begriffe sollen in diesen Bedingungen für Nebendienstleistungen die folgenden Bedeutungen haben: Nebendienstleistungen

Mehr

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: LION FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen I. Die PayLife Online Services Die SIX Payment Services (Austria) GmbH (kurz: SIX) bietet auf ihrer Website

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen Vertrag über die Registrierung von Domainnamen zwischen Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 10 44787 Bochum - nachfolgend Provider genannt - und (Firmen-) Name: Ansprechpartner: Strasse:

Mehr

BayerONE. Allgemeine Nutzungsbedingungen

BayerONE. Allgemeine Nutzungsbedingungen BayerONE Allgemeine Nutzungsbedingungen INFORMATIONEN ZU IHREN RECHTEN UND PFLICHTEN UND DEN RECHTEN UND PFLICHTEN IHRES UNTERNEHMENS SOWIE GELTENDE EINSCHRÄNKUNGEN UND AUSSCHLUSSKLAUSELN. Dieses Dokument

Mehr

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: GROWTH FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen:

Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen: 1. Geltungsbereich Für alle Dienstleistungen

Mehr

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies for England and Wales

Mehr

VON ANFANG AN! TAG 9: TRADING

VON ANFANG AN! TAG 9: TRADING Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 9: TRADING Orderarten: sofortige Ausführung. Pending Order. SL und TP Orderarten: sofortige Ausführung Die gängigste Orderart: Sie möchten jetzt zum gerade aktuellen

Mehr

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan.

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Vertragspartner Partner dieses Vertrages sind der Auftraggeber und der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Bedient sich eine Partei bei der Durchführung dieses Vertrages

Mehr

Anleihebedingungen. 1 Form und Nennbetrag

Anleihebedingungen. 1 Form und Nennbetrag Anleihebedingungen 1 Form und Nennbetrag (1) Die DG BANK Deutsche Genossenschaftsbank AG, Frankfurt am Main, Bundesrepublik Deutschland (nachfolgend die "Emittentin" genannt), begibt Null- Kupon Inhaber-

Mehr

Nutzungsbedingungen. Übersetzung aus der englischen Sprache

Nutzungsbedingungen. Übersetzung aus der englischen Sprache Übersetzung aus der englischen Sprache Nutzungsbedingungen Willkommen auf der Website von Eli Lilly and Company ( Lilly ). Durch Nutzung der Website erklären Sie, an die folgenden Bedingungen sowie an

Mehr

Nutzungsbestimmungen. Online Exportgarantien

Nutzungsbestimmungen. Online Exportgarantien Nutzungsbestimmungen Online Exportgarantien November 2013 1 Allgemeines Zwischen der Oesterreichischen Kontrollbank Aktiengesellschaft (nachfolgend "OeKB") und dem Vertragspartner gelten die Allgemeinen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO )

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) Stand 1. Mai 2015 1. Geltungsbereich Die nachstehenden AGBs gelten für die Produkte Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Diese Privacy Policy gilt nur für in der Schweiz wohnhafte Personen. Wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten und schützen

Diese Privacy Policy gilt nur für in der Schweiz wohnhafte Personen. Wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten und schützen Datenschutz Bei Genworth Financial geniesst der Schutz Ihrer Privatsphäre einen hohen Stellenwert. Wir schätzen das Vertrauen, das Sie uns entgegenbringen. Mit diesen Informationen möchten wir Ihnen aufzeigen,

Mehr

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen I. Die PayLife Online Services Die PayLife Bank GmbH (kurz: PayLife) bietet auf ihrer Website my.paylife.at

Mehr

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware zwischen der Collmex GmbH, Lilienstr. 37, 66119 Saarbrücken, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Saarbrücken unter Nr. HRB 17054,

Mehr

LEITFADEN ZUM BANKKONTOWECHSEL IN LUXEMBURG

LEITFADEN ZUM BANKKONTOWECHSEL IN LUXEMBURG LEITFADEN ZUM BANKKONTOWECHSEL IN LUXEMBURG I. Zweck des Leitfadens Der vorliegende Leitfaden erläutert Ihnen die Vorgehensweise bei einem Wechsel eines Girokontos innerhalb Luxemburgs. Er beschreibt die

Mehr

SUBACCOUNT UPGRADE FORMULAR BEI LOYAL BANK

SUBACCOUNT UPGRADE FORMULAR BEI LOYAL BANK SUBACCOUNT UPGRADE FORMULAR BEI LOYAL BANK Bitte beachten Sie, dass nur untergezeichnete, auf englische Sprache vollständig ausgefüllte Antragsformulare (zusammen mit alle benötigte Dokumente) werden bearbeitet.

Mehr

Mobilitätsvereinbarung für Personalmobilität zu Lehr-/zu Fort- und Weiterbildungszwecken

Mobilitätsvereinbarung für Personalmobilität zu Lehr-/zu Fort- und Weiterbildungszwecken 13. Mai 2015, NA DAAD Grant Agreement/Vereinbarung für Erasmus+ Hochschulbildung: Personalmobilität zu Lehr-, zu Fort- und Weiterbildungszwecken Gelb hinterlegte Bereiche bitte ausfüllen. OTH REGENSBURG

Mehr

1. Gegenstand der AGB-Online

1. Gegenstand der AGB-Online Allgemeine Geschäftsbedingungen Online-Vertrieb (nachfolgend AGB-Online ) der Elektro-Bauelemente MAY KG, Trabener Straße 65, 14193 Berlin (nachfolgend: MAY KG ) 1. Gegenstand der AGB-Online 1.1. Die MAY

Mehr

Reglement zur Depositenkasse

Reglement zur Depositenkasse 2013 Reglement zur Depositenkasse VISTA Baugenossenschaft 28.09.2013 Inhalt Grundsatz 1. Zweck 2. Kontoeröffnung 3. Einzahlungen 4. Auszahlungen 5. Verzinsung 6. Kontoauszug 7. Sicherheit 8. Weitere Bestimmungen

Mehr

Wenn Sie noch keine Creditor ID (CID) haben, beantragen Sie diese bitte über Ihre Hausbank.

Wenn Sie noch keine Creditor ID (CID) haben, beantragen Sie diese bitte über Ihre Hausbank. SEPA B2B-Lastschrift-Verfahren Beiliegend übermitteln wir Ihnen die Vereinbarung über den Einzug von Forderungen durch das SEPA B2B-Lastschrift- Verfahren (SEPA Firmenlastschrift). Damit ermächtigen Sie

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines Chucks2go UG (haftungsbeschränkt), vertreten durch den Geschäftsführer Rob Fielitz, Friedenstr. 10, 50259 Pulheim (nachfolgend: Chucks2go)

Mehr

Beratungsvertrag. Zwischen. und. PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch

Beratungsvertrag. Zwischen. und. PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch Beratungsvertrag Zwischen..... im Folgenden zu Beratende/r und PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch.... Namen der Berater einfügen; im Folgenden Beratende wird folgender Beratungsvertrag

Mehr

IET-GG-1414-US. richard mühlhoff. So Setzen Sie eine Kaufempfehlung am

IET-GG-1414-US. richard mühlhoff. So Setzen Sie eine Kaufempfehlung am IET-GG-1414-US richard mühlhoff So Setzen Sie eine Kaufempfehlung am us-markt um Investment-elIte Liebe Leser, die besten Investoren der Welt haben ihren Anlagefokus auf US-Aktien gerichtet. Entsprechend

Mehr

Antragsformular für Firmenkonto

Antragsformular für Firmenkonto Antragsformular für Firmenkonto Gültig ab: 11. April 2013 Hinweis: Bitte achten Sie darauf, dass dieses Dokument eine Übersetzung der englischen Fassung ist. Im Streitfall hat die englische Fassung Vorrang.

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR EURO/USD/GBP/TRY-PLUS SPARKONTEN UND EURO/USD/GBP/TRY-PLUS FESTGELDANLAGEN

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR EURO/USD/GBP/TRY-PLUS SPARKONTEN UND EURO/USD/GBP/TRY-PLUS FESTGELDANLAGEN Ausfertigung für den Kunden ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR EURO/USD/GBP/TRY-PLUS SPARKONTEN UND EURO/USD/GBP/TRY-PLUS FESTGELDANLAGEN Diese Allgemeinen Bedingungen wurden von der Yapi Kredi Bank Nederland

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Lizenzvertrag. Application Service Providing-Vertrag

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Lizenzvertrag. Application Service Providing-Vertrag Allgemeine Geschäftsbedingungen Lizenzvertrag Application Service Providing-Vertrag Als Anbieter wird bezeichnet: FINDOLOGIC GmbH Schillerstrasse 30 A-5020 Salzburg I. Vertragsgegenstand Der Anbieter bietet

Mehr

HDI-Gerling Industrie Versicherung AG

HDI-Gerling Industrie Versicherung AG HDI-Gerling Industrie Versicherung AG Online-Partnerportal Nutzungsvereinbarung für Broker HDI-Gerling Industrie Versicherung AG Niederlassung Schweiz Dufourstrasse 46 8034 Zürich Telefon: +41 44 265 47

Mehr

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT Stand 07. Juni 2010 1 VERTRAGSGEGENSTAND Im Rahmen des Vorausbezahlungs (Prepaid)-Angebots kann ein Kunde ein Prepaid-Konto (Guthabenkonto) einrichten mit der Möglichkeit

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Bau- und Siedlungsgenossenschaft Höngg. Reglement Depositenkasse derbau-und Siedlungsgenossenschaft Höngg

Bau- und Siedlungsgenossenschaft Höngg. Reglement Depositenkasse derbau-und Siedlungsgenossenschaft Höngg Bau- und Siedlungsgenossenschaft Höngg Reglement Depositenkasse derbau-und Siedlungsgenossenschaft Höngg 1. Zweck Mit der Depositenkasse soll: 1.1 eine möglichst hohe Eigenfinanzierung der zur Baugenossenschaft

Mehr

S O N D E R B E D I N G U N G E N. für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance

S O N D E R B E D I N G U N G E N. für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance S O N D E R B E D I N G U N G E N für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance SONDERBEDINGUNGEN FÜR EINMALANLAGE MIT PROFIT PROTECTION UND FÜR DOUBLE CHANCE Seite I. SONDERBEDINGUNGEN

Mehr

Ein Schritt-für-Schritt Handbuch zum binären Optionshandel. www.cedarfinance.com

Ein Schritt-für-Schritt Handbuch zum binären Optionshandel. www.cedarfinance.com Ein Schritt-für-Schritt Handbuch zum binären Optionshandel www.cedarfinance.com Index 3 Die Wichtigsten Gründe, mit binären Optionen zu handeln 4 Binäre Optionen: Der Hintergrund 5 Wie man einen klassischen

Mehr

SmartLines Handbuch. E-Mail: support@activtrades.com Live-Chat: www.activtrades.com Telefon: +49 (0)69 2547 2476 Fax: +44 (0)207 680 7301

SmartLines Handbuch. E-Mail: support@activtrades.com Live-Chat: www.activtrades.com Telefon: +49 (0)69 2547 2476 Fax: +44 (0)207 680 7301 SmartLines Handbuch E-Mail: support@activtrades.com Live-Chat: www.activtrades.com Telefon: +49 (0)69 2547 2476 Fax: +44 (0)207 680 7301 1 Übersicht Verwenden Sie Chart-Trendlines, um Ihrem Handel neue

Mehr

Nachtrag Nr. 1. Wertpapierprospekt

Nachtrag Nr. 1. Wertpapierprospekt Nachtrag Nr. 1 gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz vom 22. Februar 2013 zum Wertpapierprospekt vom 07. Dezember 2012 für das öffentliche Angebot und die Einbeziehung in den Entry Standard an der Frankfurter

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) DER VIRTUAL WORLD SERVICES GMBH FÜR BENUTZER DES DIENSTES VIRWOX

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) DER VIRTUAL WORLD SERVICES GMBH FÜR BENUTZER DES DIENSTES VIRWOX ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) DER VIRTUAL WORLD SERVICES GMBH FÜR BENUTZER DES DIENSTES VIRWOX Das Hauptgeschäftsfeld der Virtual World Services GmbH ist es, Dienste für virtuelle Welten anzubieten.

Mehr

Nachdem Sie die Setup Datei Setup_CopyMaster Meta Trader.rar runter geladen haben entpacken Sie bitte die.rar datei.

Nachdem Sie die Setup Datei Setup_CopyMaster Meta Trader.rar runter geladen haben entpacken Sie bitte die.rar datei. Bitte beachten Sie auch den Risikohinweis und Haftungsausschluss am Ende der Seite: Installation Setup Nachdem Sie die Setup Datei Setup_CopyMaster Meta Trader.rar runter geladen haben entpacken Sie bitte

Mehr

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Baustein: B5 Wissenstest Ziel: Abfrage von Vorwissen oder Erfolgskontrolle für vermitteltes Wissen Anmerkung: Der Wissenstest

Mehr

Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud

Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud 1 Anwendungsbereich Die nachstehenden Bedingungen gelten ausschließlich für die Nutzung der bruno banani Cloud durch registrierte Nutzer. Für die Nutzung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Allgemeines 1. Geltungsbereich a) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der Ideas Embedded GmbH (Betreiberin)

Mehr

EMIR European Market Infrastructure Regulation Anforderungen an nicht-finanzielle Gegenparteien. Stand: Juli 2014

EMIR European Market Infrastructure Regulation Anforderungen an nicht-finanzielle Gegenparteien. Stand: Juli 2014 Anforderungen an nicht-finanzielle Gegenparteien Stand: Juli 2014 Überblick (1/2). Die EMIR-Verordnung beabsichtigt, die während der Finanzkrise erkannten (und zum Beispiel durch den Ausfall von Lehman

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

INFINITY FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

INFINITY FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: INFINITY FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Anschrift Perfekt Finanzservice GmbH Augustinusstraße 9B 50226 Frechen Kontakt Telefon: 02234/91133-0 Telefax: 02234/91133-22

Mehr

Gebührenverzeichnis. Seite 1

Gebührenverzeichnis. Seite 1 Gebührenverzeichnis Seite 1 Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...4 3. Finanzierung von offenen Positionen...4 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...4 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

Reglement der Darlehenskasse

Reglement der Darlehenskasse Genossenschaft Hofgarten Hofwiesenstrasse 58 8057 Zürich Telefon 044 363 39 11 info@geho.ch www.geho.ch Seite 1 1. Zweck Mit der Darlehenskasse soll 1.1 eine möglichst hohe Eigenfinanzierung der geho eigenen

Mehr

Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG

Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Dezember 2014 Dezember 2014 Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG 1 Diese Grundsätze, die wir

Mehr

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: iquant FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

VEREINBARUNG FÜR ELEKTRONISCHEN HANDEL UND ERKLÄRUNG ZUR RISIKO-OFFENLEGUNG

VEREINBARUNG FÜR ELEKTRONISCHEN HANDEL UND ERKLÄRUNG ZUR RISIKO-OFFENLEGUNG VEREINBARUNG FÜR ELEKTRONISCHEN HANDEL UND ERKLÄRUNG ZUR RISIKO-OFFENLEGUNG Diese Vereinbarung wird zwischen ( Kunde ) und Rosenthal Collins Group, L.L.C., ihren Tochterunternehmen, Partnern und einführenden

Mehr

Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email:

Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email: Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email: info@sensus-capital.com 1 Hinweis Diese Produktzusammenfassung

Mehr