hinundweg Das Magazin des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar Sagenhafte Schmuckstücke von Annette kienast-kistner Güldenes vermächtnis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "hinundweg Das Magazin des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar Sagenhafte Schmuckstücke von Annette kienast-kistner Güldenes vermächtnis"

Transkript

1 hinundweg Nr. Das Magazin des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar 43 Herbst Sagenhafte Schmuckstücke von Annette kienast-kistner Güldenes vermächtnis Welterbestätten im Verbund Auf Schatzsuche durch die geschichte neuer tagestarif für junge leute günstiger ans ziel Zu gewinnen: Goldschmiedekurs und Schmuck im Wert von 200 Euro

2 Ein Tag, der bleibt. VRN-Tickets auch online zum Selbstausdrucken: Mit dem Baden-Württemberg-Ticket, dem Rheinland-Pfalz-Ticket oder der VRN Tages-Karte ab 6 Euro und ab 2,50 Euro je Mitfahrer. Informationen, Ausflugstipps und Kauf unter Baden-Württemberg-Ticket und Rheinland-Pfalz-Ticket: 1 Person 22 Euro, jede weitere Person nur 4 Euro (max. 4 Mitfahrer). Mit persönlicher Beratung für 2 Euro mehr. Innerhalb des Verbundes mit der VRN Tages-Karte ab nur 6 Euro und ab 2,50 Euro je Mitfahrer (max. 4 Mitfahrer). 5x2 Enjoy Jazz-Karten zu gewinnen. Mehr unter Die Bahn macht mobil.

3 inhalt bitte einsteigen 04 Soziale Netzwerke Daumen hoch oder runter? 05 Günstiger unterwegs Die neue Tages-Karte für Jugendliche titelthema schätze Liebe Leserin, lieber Leser, unsere Kunden dürfen alles! Zumindest 91,5 Prozent aller Fahrgäste, denn so hoch ist der Anteil der Fahrten mit Monats- oder Jahreskarten im VRN- Verbundgebiet. Unsere Stammkunden können mit ihren Verbundtickets sämtliche Busse und Bahnen nutzen, so oft und so lange sie wollen. Bequemer geht es nicht. Fahrgäste, die nur hin und wieder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, müssen da an deutlich mehr denken: Durch wie viele Tarifzonen fahre ich? Habe ich passendes Kleingeld für den Ticketautomaten? Ist ein Einzelfahrschein günstiger oder eine Tages-Karte? Wir möchten unsere Tarife transparent und einfach gestalten. Wo immer es geht, sollen elektronische Helferlein die günstigste Möglichkeit für Sie ermitteln, um schnell ans Ziel zu kommen. Mit Touch & Travel (mehr dazu auf S. 20) haben wir kürzlich ein System eingeführt, das auch für Gelegenheitsfahrer beinahe so bequem ist wie eine Jahreskarte: Einfach mit dem Smartphone am Startpunkt ein- und nach der Fahrt am Ziel wieder auschecken fertig. Das Beste daran: Touch & Travel berechnet automatisch den günstigsten Fahrpreis, und Sie erhalten am Monatsende eine übersichtliche Abrechnung Ihrer Fahrtkosten. Zwar werden wir auch in Zukunft die Fahrpreise an steigende Energie- und Personalkosten und sinkende Zuschüsse anpassen müssen, das können wir Ihnen nicht ersparen. Aber dafür machen wir es Ihnen so leicht wie möglich, immer den günstigsten Tarif zu finden. Versprochen! Viel Vergnügen bei der Lektüre von HIN UND WEG wünschen Ihnen Volkhard Malik und Rüdiger Schmidt Geschäftsführer VRN 06 Güldenes Vermächtnis Schmuck aus Rheingold 10 Echte Schätze von Welt Das Kulturerbe der Region als Ziel freizeit 12 Die Erinnerung wachhalten beim Tag des offenen Denkmals 13 Veranstaltungstipps 16 Gewinnspiel Hauptpreis: Goldschmiedekurs mit Schmuckstück verbund 17 Elektrotretboot für die Schiene Unterwegs in der Draisine 18 Nachrichten Neues aus dem Verbundgebiet 19 Auto to go Mit JoeCar einfach und schnell mobil 19 Rhein-Haardt-Bahn 100 Jahre in Fahrt 20 Einfacher wird s nicht Tickets mobil kaufen mit Touch & Travel endhaltestelle 22 Hobby-Alchemist Zu Besuch bei Graf Wolfgang II. 23 Standards Impressum und Vorschau hinundweg 3

4 Was halten Sie von Facebook, Twitter und Co? Hin UND weg, 12, Kundenmagazin des VRN Soziale Netzwerke verbinden Menschen. Die RNV nutzt Facebook, und auch die Deutsche Bahn steht ihren Kunden dort Rede und Antwort. Welchen Stellenwert hat dieser Service für VRN-Kunden? Am Berliner Platz in Ludwigshafen hat HIN UND WEG nachgefragt. Gefällt mir Kommentieren Teilen Roland Rimbacher, 54, Monteur Brigitte Auweter, 60, Richterin Bei Facebook bin ich aus Prinzip nicht angemeldet. Ich finde es bedenklich, wie die Seite mit den Daten der Nutzer umgeht. Über Fahrplanhinweise lasse ich mich lieber per informieren oder nutze den SMS- Service der Deutschen Bahn. Wenn ich wissen will, wann die nächste Bahn fährt, sehe ich entweder auf der VRN- Homepage nach, oder ich gehe einfach auf gut Glück zur Haltestelle die Bahnen fahren ja alle zehn Minuten. Gefällt mir Kommentieren Teilen Facebook ist nichts für mich. Mir gefällt die Aufmachung dieses sozialen Netzwerks überhaupt nicht. Da bin ich lieber Mitglied bei wer-kennt-wen.de. Den Facebook-Auftritt von der Deutschen Bahn oder der RNV kenne ich daher auch nicht. Aber das finde ich nicht schlimm, denn wenn ich Informationen zum Fahrplan oder den Ticketpreisen brauche, surfe ich einfach auf den offiziellen Internetseiten der Verkehrsunternehmen. Gefällt mir Kommentieren Teilen Natalie Tinschert, 19, fertig mit ihrer Ausbildung Alexander Piekarski, 30, Mediengestalter Soziale Medien erleichtern meiner Meinung nach das Leben. Über Facebook bleibe ich mit Freunden in Kontakt und bin immer auf dem neusten Stand. Deswegen bin ich auch Fan der RNV-Seite. So bekomme ich mit, wenn es Umleitungen oder Änderungen am Fahrplan gibt. Außerdem reagiert die RNV sehr schnell auf Kommentare und Anregungen. Auf der Facebook-Seite der Deutschen Bahn habe ich an einem Gewinnspiel teilgenommen aber leider nichts gewonnen. Gefällt mir Kommentieren Teilen Facebook nutze ich, aber einen Twitter-Account habe ich nicht. Man braucht ja nicht alles. Dass die RNV und die Deutsche Bahn auch auf Facebook vertreten sind, wusste ich gar nicht, denn ich interessiere mich eher für andere Dinge. An deren Onlinepräsenz würde ich aber wohl vor allem die aktuellen Informationen schätzen. Gleich fahre ich mit dem MAXX-Ticket nach Hause. Über die Fahrpläne informiere ich mich hauptsächlich auf der VRN-Homepage oder auf dem Aushang aus Papier an der Haltestelle. Gefällt mir Kommentieren Teilen Neugierig geworden? Hier gibt s nicht nur die aktuellsten Informationen, sondern auch Gewinnspiele, Tickets und schnelle Antworten auf persönliche Fragen: hinundweg

5 Neuer Tagestarif für junge Fahrgäste Haben Sie auch eine Frage? Schreiben Sie uns: bitte einsteigen Mit der Jugendgruppen-Karte fahren Schüler und Jugendliche ab dem kommenden Jahr deutlich günstiger: Der neue Fahrschein des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar gilt für bis zu fünf Personen unter 18 Jahren und ist in drei Preisstufen erhältlich. Bereits zu Jahresbeginn hatte der VRN die neue Tages-Karte eingeführt und damit die bisherigen Tickets 24 und 24 PLUS abgelöst. Da sich dadurch aber vor allem Ausflugsgruppen von Schulen und Kindergärten benachteiligt fühlten, ergänzt der VRN mit einem zusätzlichen Ticket das Angebot: Ab Januar des kommenden Jahres gibt es zusätzlich zur Tages-Karte einen neuen Tagestarif für Schüler- und Jugendgruppen, die einen Tag lang mit Bussen und Bahnen im Verbundgebiet unterwegs sind. Wir haben uns der konstruktiven Kritik gestellt und viele Gespräche geführt. Das Resultat ist eine neue Tarifregelung, die es Schüler- und Jugendgruppen ermöglicht, Ausflüge zu attraktiven Preisen durchzuführen. Die neue Jugendgruppen-Karte ist deutlich günstiger als die normale Tages-Karte, erklärt Rüdiger Schmidt, Geschäftsführer der Unternehmensgesellschaft Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH. Die neue Jugendgruppen-Karte gilt pauschal für bis zu fünf Personen bis einschließlich 17 Jahren. Eine Person pro Ticket darf älter sein, zum Beispiel um als Betreuer ohne Aufpreis mitzureisen. Wie alle Tagestarife des VRN gilt die Jugendgruppen-Karte als Fahrschein für einen Kalendertag ab dem Zeitpunkt der Entwertung bis 3 Uhr des Folgetages. Je nach Preisstufe sparen Gruppen zwischen sechs und 8,80 Euro pro Ticket gegenüber der normalen Tages-Karte. Vor allem wenn tatsächlich fünf Personen damit unterwegs sind, kommt der Preisvorteil zum Tragen. Für eine Strecke der Preisstufe 0 bis 3 kostet es 10 Euro, in Preisstufe 4 bis 5 werden 15,70 Euro fällig. Ein Ticket für beliebig viele Fahrten an einem Tag im gesamten Gebiet des VRN (Preisstufe 6 bis 7) kostet 21,20 Euro. Wir wollen die neue Jugendgruppen-Karte so schnell wie möglich, spätestens ab dem 1. Januar 2014 anbieten. Über einzelne Vertriebswege wird sie eventuell schon früher erhältlich sein, so Schmidt. Schon ab 1. September ist sie in den Kundenzentren, Verkaufsagenturen und Bussen der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) erhältlich, ab dem 1. Oktober auch an den Ticketautomaten, in den Reisezentren und im Online-Ticketshop der Deutschen Bahn. Preisstufen bei maximal 5 Fahrgästen Tages-Karte Jugendgruppen-Karte 0 bis 3 16,00 10,00 4 bis 5 23,00 15,70 6 bis 7 (Netz) 30,00 21,20 Anzeige Für alle, die sich gerne ihre größten Wünsche erfüllen. Ihr Kind. Ihr Haus. Über 40 Musterhäuser Dienstag bis Sonntag Uhr hinundweg 5

6 titelthema Güldenes Vermächtnis Tief unten im Fluss, so will es die Sage, soll der Schatz der Nibelungen versteckt sein: das Rheingold. Die Wormser Goldschmiedin Annette Kienast-Kistner hat ein paar Gramm des edlen Metalls ans Tageslicht geholt und verziert wertvolle Schmuckstücke damit. Mit ihrer Heimatstadt Worms verbindet Goldschmiedin Annette Kienast-Kistner eine innige Beziehung. 6 hinundweg

7 titelthema Eine winzige Menge Rheingold (unten rechts) lagert im Tresor der Goldschmiedewerkstatt von Annette und Kaju Kienast (rechts). Eigentlich ist das ein Werkzeug für Uhrmacher. Aber für diesen Zweck gibt es nichts Besseres. Mit einem winzigen Löffelchen holt Goldschmiedin Annette Kienast-Kistner etwas aus einem Döschen und träufelt es auf ein Schmuckstück. Kein Nanogramm der Substanz, die mit den Augen kaum zu erkennen ist, darf unterwegs verloren gehen. Denn in dem Döschen ist ein echter Schatz: Rheingold. Immer wieder holt die Wormser Goldschmiedin echtes, aus dem Rhein gefischtes Gold aus ihrem kleinen Schatzkistchen, hoffend, dass es noch sehr lange dauern wird, bis nichts mehr da ist. Vor Jahren hat sie es einem Hobby-Geologen aus Heidelberg abgekauft. Den Preis dafür möchte sie nicht nennen. Für ein Gramm Gold stand er 50 Stunden im Wasser, macht sie den gewaltigen Aufwand deutlich. In zehn Litern Wasser findet man ein Flitterchen. Es handle sich um eine absolute Rarität und einen besonderen Stoff, der die hellgelbe Farbe der Sonne angenommen habe: Auf Teile Flussgold entfallen 930 Teile Feingold, 60 Teile Feinsilber und 10 Teile andere Elemente. Ein Schatz aus uralter zeit Durch den rein physikalisch ablaufenden Gewinnungsprozess gilt Rheingold auch als Ökogold, die sagenumwobenen Legenden tun ihr Übriges. So erzielt es im Verkauf teilweise einen Preis, der doppelt so hoch ist wie der übliche Marktpreis. Die Goldschmiedin legt Schraubenzieher und Seitenschneider, Flachzange, Rundzange und Pinzette kurz zur Seite, lässt den Blick aus dem Fenster ihres Geschäfts am Wormser Schlossplatz gleiten. Im Sommer wird sie so seit elf Jahren Zeuge der Ränkespiele, Intrigen und Verschwörungen, die sich aus dem Kampf um den Schatz aus dem Rhein ergeben können: Dort, in Sichtweite des Schaufensters, machen die Nibelungen-Festspiele die Geschichte lebendig, und das an einem Ort, der untrennbar mit diesem deutschen Mythos der Siegfried- Saga verbunden ist. Die Goldflitterchen, die aus etwa 1,5 Millionen Jahre alten Ablagerungen in den Alpen stammen und sich sehr fein verteilt in Kehren und Schleifen auf dem Grund legten, seien wie ein Fingerabdruck für den Fluss. Der kleine Vorrat von Annette Kienast-Kistner stammt aus einem Abschnitt irgendwo zwischen Mainz und Speyer wo Hagen von Tronje angeblich den sagenhaften Schatz versenkt haben soll. Anders als es überliefert ist, Ich wollte etwas Besonderes schaffen, das den Rhein mit seinen Burgen, Schlössern und Wäldern wirklich symbolisiert. Annette Kienast-Kistner hinundweg 7

8 titelthema Als Goldschmiedin braucht Annette Kienast-Kistner neben einer ruhigen Hand und einem guten Auge (links) auch Kreativität: Die Hagenrose hat sie selbst entworfen und immer weiter verfeinert. Worms ist auf eine zauberhafte Weise eine Zwischenstadt : zwischen Groß und Klein, zwischen den Metropolen, zwischen Pfalz und Odenwald. Kaju Kienast bewacht bei Annette Kienast-Kistner kein Drache den Schatz: Sie lagert ihn im Tresor, in den sie auch jeden Abend Kundenaufträge und andere wichtige Dokumente sperrt mit den wertvollen Edelsteinen und Schmuckstücken, an denen sie und ihr Bruder Kaju gerade arbeiten. Weil das Döschen mit den Flittern noch für einige Jahre reichen soll, ist es nicht ständig im Einsatz. Nur besondere Kollektionen werden damit veredelt. Oder, wie Kaju Kienast sagt: Menschen brauchen Gold, aber zu viel versaut den Charakter. Zu ihrer Heimatstadt Worms haben die beiden Geschwister eine ganz besondere Beziehung. Ihre Großmutter, die Gründerin des bald 100 Jahre alten Familienunternehmens, war einst aus Königsberg geflohen, hatte dann ihren Sohn wiedergetroffen und ihm eine Ausbildung zum Goldschmiedemeister ermöglicht. Die Familie ließ sich nach einigen Irrungen und Wirrungen in Worms nieder, wo sie 1954 das Haus am Schlossplatz erbaute, in dem 1958 Annette und zweieinhalb Jahre später ihr Bruder das Licht der Welt erblickten. Das Ladenlokal mit Kundenraum und Werkstatt war damals noch oben, erinnert sich die 54-Jährige. Die später selbst im elterlichen Betrieb die Ausbildung machte und erst mal die Fremde kennenlernte: Sie arbeitete in Oldenburg und im Schwarzwald, machte ihren Meister in Hanau und ließ sich für vier Jahre in Esslingen nieder. Bis sie nach Worms zurückkam, um gemeinsam mit ihrem Bruder die familiäre Tradition fortzuführen. Tür AN Tür mit DEN NibeluNGEN Worms ist auf eine zauberhafte Weise eine Zwischenstadt, sagt der 52-Jährige. Zwischen Groß und Klein, zwischen den Metropolen, zwischen Pfalz und Odenwald. Und so sind doch auch wir Menschen: immer dazwischen. Er persönlich habe sich sehr darüber gefreut, dass das Nibelungenthema in Gestalt der Festspiele nach Worms gekommen sei. Das hat den Wormsern wieder ein Bewusstsein gemacht, sagt er. Der Stolz 8 hinundweg

9 titelthema wächst. Auch die Identifikation der Geschwister mit ihrer Heimatstadt ist groß. Man kann nun traumhaft im Park flanieren, sagt Kaju Kienast, wo wir unsere Kindheit und Jugend verbracht haben. Irgendwann wuchs bei den beiden auch der Wunsch, Schmuckstücke als Symbole zu schaffen, um ihre Verbundenheit mit der Stadt auszudrücken. Während sich Kaju als Trauringflüsterer vorrangig um die Bedürfnisse von Brautpaaren kümmert, sind die Kreationen aus Rheingold Annettes Steckenpferd. Gut BEHüTET für lange zeit So gestaltet sie zum Beispiel regelmäßig Ketten für die Backfischbraut, die alljährlich anlässlich des gleichnamigen Festes für ein Jahr ins Amt gehoben wird. Und seit dem Beginn der Geschichte der Nibelungen-Festspiele 2002 gestaltet sie eben die passenden Broschen oder Ohrringe zum Drama um Hagen und Siegfried, Kriemhild und Brunhild, Gunther, Gernot und Giselher. Ein Schmuck-Stück im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Hause Kienast ist die Hagenrose. Die Grundidee hat Annette Kienast- Kistner im Lauf der Jahre immer weiter verfeinert. Anfangs recht eckig, ist sie mit der Zeit runder geworden und erinnert einerseits an die Domrosette und andererseits mit ihren Windungen an die Schleifen und Kehren des Flusses. Ich habe ewig drüber nachgedacht, bekennt die Goldschmiedin. Ich wollte etwas Besonderes schaffen, das den Rhein mit seinen Burgen, Schlössern und Wäldern wirklich symbolisiert. Und an den Schatz erinnert, den in der Tiefe Verborgenen. Die Inspiration, die sie aus der Beschäftigung mit der mythischen Geschichte zieht, trifft bei Annette Kienast-Kistner mit ganz pragmatischen Überlegungen zusammen. Wenn sie die Steinchen gelben Topas, orange leuchtende Citrine, Granate und Amethysten mit ihrem Flitterchen Gold zu einer wunderschönen Blume zusammengefügt hat, kommt Bergkristall darüber. Würde sie normales Glas nehmen, erklärt sie, würde der Anhänger, der Ring oder der Ohrschmuck mit der Zeit blind werden. Dank der Härte des Stoffes aber ist der Schatz noch für lange, lange Zeit gut gehütet. GOLDSCHMIEDE KIENAST, Stammhaus, Schlossplatz am Dom, , Montag bis Freitag 9.30 bis 18 Uhr, Samstag 9.30 bis 14 Uhr. Ab Worms HauptBAHNHof erreicht man den Schlossplatz in zehn Minuten zu Fuß. Mythos rheingold und die Nibelungen Gibt es das sagenhafte Rheingold wirklich, und wo liegt es genau? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Menschen seit Jahrhunderten. Auch Künstler haben sie immer wieder zum Thema ihrer Werke gemacht Schriftsteller oder Komponisten wie Richard Wagner, der dem Rheingold in seinem Zyklus Ring des Nibelungen eine ganze Oper widmete. Hagen von Tronje, so geht die Legende, soll den Schatz der Nibelungen im Rhein versenkt haben, wahrscheinlich bei der Wüstung Lochheim, etwa 20 Kilometer von Worms entfernt. Sicher ist, dass das Nibelungenlied, ein mittelalterliches Heldenepos eines unbekannten Verfassers, den Status des Weltdokumentenerbes genießt das Weltgedächtnis der UNESCO, das derzeit 299 historisch bedeutsame Schriften listet. Die Stadt Worms als sichtbare Heimat des Volkes der Nibelungen hat seit 2001 ein Nibelungenmuseum (Fischerpförtchen 10, Telefon: , Dienstag bis Freitag 10 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 18 Uhr) und seit 2002 die Nibelungen-Festspiele am Dom. Im Odenwald ist der Wanderweg Nibelungensteig (Touristinfo Nibelungenland, Telefon: , nach der Sage benannt. hinundweg 9

10 titelthema Echte Schätze von Welt Es sind die Schatztruhen der Menschheit: 38 Welterbestätten gibt es allein in Deutschland. Einige davon und solche, die das Zeug dazu haben, gibt es hier gleich um die Ecke zu bestaunen. HIN UND WEG auf Schatzsuche durch den Verkehrsverbund Rhein-Neckar. Kostbare Klosterkunst Prunkbau des Abendlandes Der Kaiser- und Mariendom zu Speyer ist ein prachtvolles Zeichen der salischen Macht und ihrer Zeit: Mit 134 Metern Länge und einer Höhe im Mittelschiff von 33 Metern war er das größte Bauwerk des Abendlandes und ist bis heute die größte romanische Kirche der Welt. Den einzigartigen Domschatz beherbergt das Historische Museum der Pfalz, dort können die Besucher Funde aus den Kaisergräbern bewundern, zum Beispiel die Grabkrone von Konrad II., der mit dem Bau des Domes begann. Wer die Domschatzkammer betritt, geht zugleich auf eine Zeitreise und befindet sich mitten auf der Dombaustelle um das Jahr Verschiedene Installationen und eine spannende virtuelle Rekonstruktion vermitteln die jährige Baugeschichte. Als eines der Hauptwerke der romanischen Baukunst in Deutschland setzte die UNESCO den Dom zu Speyer 1981 auf die Liste des Welterbes. DOMSCHATZKAmmer im Historischen Museum der Pfalz, Speyer. Der Eintritt kostet 7 Euro, ermäßigt 3 Euro, für Familien kostet der Eintritt 14 Euro. Mehr Informationen: Telefon: , Ab Speyer Hauptbahnhof fährt der City-Shuttlebus 565 alle 10 Minuten über Postplatz zur Haltestelle Domplatz/museum. Die prächtige Tor- oder Königshalle des Klosters Lorsch ist eines der wenigen vollständig erhaltenen Bauwerke aus der Zeit der Karolinger und als kostbarer Überrest der 764 gegründeten Benediktinierabtei seit 1991 Welterbestätte. Auch nach 200 Jahren Erforschung werfen die Torhalle und die gut erhaltenen Klosterschätze exquisite Bauplastik-, Glasmalerei- und Goldschmiedearbeiten noch immer Fragen auf. Ungeklärt ist beispielsweise, wozu die Könighalle diente und wer sie erbauen ließ. Die Ausstellung Kloster Lorsch. Vom Reichskloster Karls des Großen zum Weltkulturerbe der Menschheit beschäftigt sich mit den Kunstwerken, der Architektur und damit, wie dort einst Menschen lebten und arbeiteten. Wertvolles Wissen sammelten die Mönche: Das Arzneibuch des Klosters aus dem Jahr 795 gilt als älteste medizinische Handschrift im deutschen Raum. Seit 2013 gehört es zum Weltdokumentenerbe der UNESCO und wird in der Staatsbibliothek Bamberg verwahrt. Ausstellung KLOSTER lorsch Vom Reichskloster Karls des Großen zum Weltkulturerbe der Menschheit. Der Eintritt ins Museumszentrum kostet 5 Euro, das ehemalige Klostergelände kann wegen Bauarbeiten derzeit nicht betreten werden. Mehr Informationen telefonisch unter oder im Internet: Ab Bahnhof lorsch 10 Minuten zu Fuß bis zum Museumszentrum gegenüber der Königshalle. 10 hinundweg

11 titelthema Wandeln im Heiligen Sand Im September feiert Worms einen ganzen Monat lang die 9. Jüdischen Kulturtage mit Ausstellungen, Konzerten und Lesungen an verschiedenen Orten der Stadt. Neben den bedeutenden jüdischen Gemeinden Speyer und Mainz galt Worms dem mittelalterlichen Judentum als Wiege der Gelehrsamkeit. Bis heute sind die drei Gemeinden unter der Bezeichnung SchUM Schpira (Speyer), Urmaisa (Worms), Magenza (Mainz) weit über Deutschland hinaus bekannt. In Mitteleuropa entwickelte sich, ausgehend von den drei SchUM-Gemeinden und im Austausch mit der christlichen Kultur, eine neue, das Judentum über Jahrhunderte prägende Kultur mit einem eigenen, ganz spezifischen Charakter. Als Ausdruck des Reichtums der SchUM-Gemeinden an einzigartigen Zeugnissen dieser Geschichte wollen sie gemeinsam in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen werden. Die Entscheidung darüber fällt frühestens Auf die Spur der einstmals bedeutenden jüdischen Gemeinde in Worms führt der Heilige Sand, einer der ältesten jüdischen Friedhöfe Europas. Der entstand vermutlich zeitgleich mit der ersten Synagoge in Worms im Jahre Aus dem 11. Jahrhundert stammt auch der älteste erhaltene Grabstein des Friedhofs. Das Jüdische Museum im Raschi-Haus gewährt Einblicke in die Geschichte, die Religion und den Alltag der Juden in Worms zwischen dem Mittelalter und dem 20. Jahrhundert. Strahlender Fürstenhof Ein Barockschloss von blendender Schönheit und ohnegleichen in Europa ist die ehemalige Residenz der Würzburger Fürstbischöfe. Erbaut zwischen 1720 und 1744 nach den Plänen von Balthasar Neumann, gilt die Residenz Würzburg als Synthese des europäischen Barocks, an der Künstler aus den kulturell wichtigsten Ländern Europas beteiligt waren. Weltkulturgut der UNESCO ist sie seit Eines der größten Deckenfresken der Welt im Treppenaufgang des Schlosses schuf der Venezianer Giovanni Battista Tiepolo ebenso wie die Wandmalereien des Kaisersaals. Zu bewundern sind als weitere Meisterwerke des Würzburger Rokoko die prächtigen Möbel inmitten der prunkvoll gestalteten Räume oder das rekonstruierte Spiegelkabinett, welches der Stuckateur Antonio Bossi und der Bildhauer van der Auvera gestalteten. Den verspielten und mit Obstbäumen verzierten Hofgarten legte der Gartenkünstler Johann Prokop Mayer an. Jüdisches Worms, von April bis Oktober bietet die Touristinformation jeden 1. Sonntag im Monat eine öffentliche Stadtführung zum Thema Jüdisches Worms an. Treffpunkt Uhr an der Synagoge. Telefon: , weitere Informationen zu den Kulturtagen im Internet: Ab Worms HauptBAHNHof zu Fuß in wenigen Minuten zur Synagoge. RESIDENZ UND HofgArteN würzburg, der Eintritt in die Residenz inklusive Führung durch die Haupträume kostet 7,50 Euro für Erwachsene, ermäßigt 6,50 Euro. Der Besuch von Hofgarten und Hofkirche ist frei. Ab Hauptbahnhof Würzburg in 20 Minuten zu Fuß bis zur Residenz. (VRN-Fahrscheine gelten nicht im Stadtverkehr von Würzburg.) hinundweg 11

12 freizeit Der Lamellenzaun, der die Gedenkstätte umgibt, erinnert an die Streifen der Häftlingsanzüge. Die Erinnerung wachhalten Bewegende Geschichten und verborgene Schätze gibt es am 8. September deutschlandweit zu entdecken. Dann nämlich ist Tag des offenen Denkmals. Ein Ort von unschätzbarem Wert für unsere Erinnerung ist die KZ-Gedenkstätte Neckarelz. Sie kämpfen gegen das Vergessen, rütteln auf und stimmen nachdenklich: die Denkmale, die am 8. September in ganz Deutschland mit besonderen Aktionen aufwarten. Am Tag des offenen Denkmals wird Geschichte zum Erlebnis. Selten oder nie zugängliche Monumente sind dann einem breiten Publikum zugänglich, fachkundige Experten erklären bewegende Hintergründe und Details. Das diesjährige Motto lautet Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale? Es lenkt den Blick auf einen Schatz, der zwar weder funkelt noch glitzert, aber trotzdem von unschätzbarem Wert ist: unser kollektives Gedächtnis. Unter TAGE ARBEiTEN für ProjEKT GoldfiSCH Ein bewegendes Mahnmal ist die KZ-Gedenkstätte Neckarelz. Mehrere Tausend Häftlinge und Zwangsarbeiter mussten zwischen 1944 und 1945 in der Außenstelle des KZ Natzweiler-Struthof Stollen graben. Die unterirdischen Bergwerke trugen Tarnnamen wie Goldfisch oder Brasse und sollten Daimler-Benz als Fertigungsstelle von Flugzeugmotoren dienen. Heute erinnern auf dem zwei Kilometer langen Goldfischpfad zehn Stationen mit Bildern und Informationen an die Gräueltaten, die sich hinter den unscheinbaren Decknamen verbargen. Im festen Ausstellungshaus zeigt die Ausstellung KZ-Komplex Neckarlager die Geschichte der sechs Konzentrationslager am Neckar. Dazu gehören unter anderem 27 lebensgroße Figuren, welche die Lagergesellschaft repräsentieren. Doch nichts wirkt eindrücklicher gegen das Vergessen als der Bericht eines Zeitzeugen: Dr. André Fournier war selbst Gefangener im KZ Neckargerach, einem Außenkommando des KZ Neckarelz, wo er an der Seite der Ärzte im Krankenrevier arbeitete. Weil er einem Priester heimlich erlaubte, täglich die Messe zu lesen, wurde er nach wenigen Monaten ins KZ Natzweiler und im September 1944 nach Dachau verlegt. Von seiner ganz persönlichen Geschichte, den Ärzten und der medizinischen Versorgung in den Neckarlagern erzählt der über 90-Jährige in Vorträgen am 7. und 8. September. Gesprächsrunden, ein Gottesdienst und ein Denk-mal! -Gang durch das Dorf runden das Wochenende ab und vertiefen das Gedenken an die Nazi-Zeit in der Neckarregion. kz-gedenkstätte NeckArelZ in Neckarelz (Mosbach), am 7. September ab 17 Uhr, am 8. September ab 10 Uhr. Tickets kosten 3 Euro, ermäßigt 1 Euro, Gruppen bekommen Rabatt. Weitere Informationen zum Tag des offenen Denkmals online unter Mehr Infos zur KZ-Gedenkstätte Neckarelz unter Mit der S-Bahn-Linie 1 bis zur Haltestelle MOSBACH-NeckArelZ. Von dort aus etwa 15 Minuten Fußweg, die Strecke ist ausgeschildert. 12 hinundweg

13 freizeit veranstaltungstipps für September Open-Air mit den Toten Hosen KRACH DER REPUBLIK -Tour FÜHRT DIE Alt-PUNKrOCKER AUS DÜSSELDorf AUF DAS MAIMARKTGELÄNDE An Tagen wie diesen wünscht man sich Unendlichkeit!, heißt es am 7. September wortwörtlich für alle Fans der Toten Hosen, die Karten für das Open- Air-Konzert auf dem Maimarktgelände ergattert haben. Die Punkband rockt bereits seit über 30 Jahren die Nation, und ihr Erfolg ist ungebrochen: Das neuste Album Ballast der Republik stand sechs Wochen lang auf Platz eins der deutschen Albumcharts. Mit einer Mischung aus witzigen bis ernsten Texten, rockigen Ohrwürmern und energiegeladenen Liveshows begeistern die Musiker die Massen. Das Motto der Tour lautet Krach der Republik. Für das Mannheimer Konzert verlost HIN UND WEG 2 x 2 Tickets. Wie es geht, steht im Kasten auf Seite 15. Das Kennwort lautet Rock. Einsendeschluss ist der 3. September. Die Toten hosen, Krach der Republik -Tour, 7. September ab 17 Uhr, Maimarktgelände Mannheim. Tickets kosten 44,50 Euro und sind online unter erhältlich. S-Bahn-Haltepunkt Mannheim arena/maimarkt. Grenzgänge in allen Lebensbereichen internationale FOToKÜNSTLER STELLEN IN MANNHEIM, HEIDELBERg UND LUDWIGSHAFEN AUS Billig-Airlines und Last- Minute-Angebote machen das Überschreiten von Grenzen heute so einfach wie nie zumindest wenn es nur um geografische Hürden geht. Das Fotofestival Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg steht unter dem Motto Grenzgänge und thematisiert vom 14. September bis zum 10. November auch andere Bereiche, die durch Trennungen jeglicher Art geprägt sind. Acht Fotografie-Ausstellungen richten den Blick auf Grenzen in Politik, Wirtschaft oder im ganz privaten Alltag. Im dokumentarischen oder künstlerischen Stil befassen sich internationale Fotografen mit Themen wie Krieg und Exil, aber auch Gemeinschaft und Heimat. Auch das Festival selbst findet grenzüberschreitend statt, nämlich in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen. Regionalen Bezug hat das Projekt Insight Out / Konversion, das den Abzug der US-Soldaten aus der Rhein-Neckar-Region dokumentiert. HIN UND WEG verlost 3 x 2 Festivalpässe für das Fotofestival. Wie es geht, steht im Kasten auf Seite 15. Das Kennwort lautet Grenze, Einsendeschluss ist der 15. September. 5. FOTOFESTIVAL MANNHeim_ludwigsHAFEN_HeidelBERG, 15. September bis 10. November, täglich von 11 bis 18 Uhr, außer montags. Es gibt sowohl Einzelkarten als auch Festivalpässe. Inhaber von VRN-Jahreskarten erhalten eine Eintrittsermäßigung. Mehr Informationen finden Sie online unter Zu den Aufführungen und Festveranstaltungen mit den normalen Linienangeboten; Fahrplanauskunft unter Die 7 ½ Leben des Walter Moers Von Käpt n BLAUBÄR UND ANDEREN SELTSAMEN GESTALTEN Käpt n Blaubär aus der Sendung mit der Maus und das kleine Arschloch sind nur zwei der berühmten Fantasiefiguren aus der Feder von Comiczeichner Walter Moers. Ihrem Schöpfer widmet das Deutschordensmuseum in Bad Mergentheim mit Die 7 ½ Leben des Walter Moers. Vom Kleinen Arschloch über Käpt n Blaubär bis Zamonien noch bis zum 15. September eine Ausstellung Moers Markenzeichen ist die gelungene Kombination aus Tabubrüchen und Humor, die sich in den mehr als 300 Zeichnungen, Gemälden, Skulpturen und Filmen der Ausstellung widerspiegelt. Im Kulturforum werden auf Papier und multimedial die Comics Das kleine Arschloch, Der alte Sack und Adolf präsentiert. Die 7 ½ Leben des walter moers, noch bis 15. September, Deutschordensmuseum in Bad Mergentheim. Erwachsene zahlen 7 Euro, Kinder von 6 bis 17 Jahren 3 Euro, für BahnCard-Besitzer kosten die Karten 5 Euro. Weitere Informationen online unter Ab BAhnhof BaD mergentheim etwa 500 Meter Fußweg. Verlosung Für alle Heimspiele der Adler Mannheim (Spielplan unter adler-mannheim.de), der TSG 1899 Hoffenheim (achtzehn99.de) und der Rhein-Neckar Löwen (rhein-neckar-loewen.de) ab dem 29. September verlost HIN UND WEG jeweils zwei Tickets, die auch als Fahrschein im VRN-Gebiet gelten. Wie es geht, steht im Kasten auf Seite 15. Stichwort: Fan, Einsendeschluss ist der 20. September. hinundweg 13

14 freizeit veranstaltungstipps für Oktober Jazz-Herbst 15. INTERNATIONALES MUSIKFESTIVAL ENJOY JAZZ Streuobst für Genießer RARE KULINARISCHE GENÜSSE AUS APFEL UND BIRNE in NECKARGEMÜND Freche Früchtchen geben am 20. Oktober in Neckargemünd den Ton an. Beim ersten Streuobst- Festival in Neckargemünd gibt es mehr als 150 rare historische Apfel- und Birnensorten zu bestaunen und eine Vielzahl daraus zubereiteter Köstlichkeiten zu probieren: Apfel-Meerrettich-Suppe, Birnen-Bohnen-Speck, Apfelweinbrot, Apfelbratwurst, eingelegter Mostbraten, mit Äpfeln und Pilzen verfeinerte Gerichte, Streuobstflammkuchen, frische Kartoffelpuffer mit Streuobstapfelmus, Streuobstkuchen-Variationen, Maronen, Imkerprodukte und edle Streuobstgetränke. Dazu erhalten die Besucher der überregionalen Obstschau eine gute Portion Informationen zu den Themen Umwelt, Natur, Streuobst und Sortenerhaltung. STREUOBST-festivAL, 20. Oktober 2013 von 11 bis 18 Uhr auf dem Loheplatz in Neckargemünd, weitere Informationen telefonisch unter Ab S-Bahn-Haltepunkt NECKARGEMÜND, AltstADT etwa 12 Minuten zu Fuß Richtung Friedensbrücke am Neckarufer entlang bis zum Loheplatz an der Elsenzmündung. Im Herbst ist es wieder so weit: Enjoy Jazz Das internationale Festival für Jazz und Anderes sorgt vom 2. Oktober bis 16. November in Mannheim, Heidelberg und Umgebung für lockere Stimmung, interessante Begegnungen und einzigartige Musikerlebnisse. Festivalleiter Rainer Kern bringt den besonderen Reiz von Enjoy Jazz auf den Punkt: Gute Musik wirkt inspirierend und bringt Menschen zusammen. Das Musikfestival findet bereits zum 15. Mal statt. Jazz-Echo-Preisträger Michael Wollny, Saxofonist und Gewinner des SWR-Jazzpreises Hayden Chisholm und viele weitere Top-Acts machen Jazz in all seinen Facetten erfahrbar. Die S-Bahn Rhein-Neckar verlost auf ihrer Webseite 5 x 2 Karten für ausgesuchte Konzerte des Jazzfestivals. Mehr Informa tionen unter Freie Fahrt ins Glück ZUGIG-SPRItZIGE KOMÖDIE Des MANNHEIMER MUSIKKABARETTS SCHATZKISTL Die Musikkomödie Freie Fahrt ins Glück bringt Farbe ins Leben. Popsongs aus Deutschland und der Metropolregion bilden den Soundtrack zu einer Geschichte, die vom Ausbruch aus dem Alltag erzählt und davon, seinen Träumen zu folgen: Veronika und Franz sind seit Jahrzehnten verheiratet. Den Großteil ihrer gemeinsamen Zeit verbringen sie am liebsten in ihrem gepflegten Schrebergarten. Zwischen ihren Kohlköpfen und seiner Eisenbahnwelt haben sich die beiden verloren und die Suche nacheinander fast aufgegeben. Bis die schräge und unbeschwerte Nora das benachbarte Gartenstück bezieht. Sie wirbelt das Leben des Ehepaars ordentlich durcheinander und weist den beiden den Weg ins Glück. ENJOY JAZZ, 2. Oktober bis 16. November, verschiedene Veranstaltungsorte im Rhein- Neckar-Raum. Es gibt Einzelkarten und übertragbare Festivalpässe. Bei Vorlage des Baden- Württemberg- oder Rheinland-Pfalz-Tickets sowie der VRN-Tages-Karte gibt es 10 Prozent Ermäßigung auf den Abendkassenpreis. Infos: Ab HAUPTBAHNHOF HeidelBERG, Ludwigs hafen oder mannheim sind alle Konzerte per Bus oder Bahn zu erreichen. Mehr Informationen zum Fahrplan online unter FREIE FAHRT INS glück NÄCHster HALT: GArteN der träume, 19. September 2013 bis 31. Mai 2014 im Schatzkistl, Mannheim. Karten kosten 19,50 Euro. Weitere Informationen und Tickets per Telefon unter oder und online unter Ab Mannheim Hauptbahnhof mit den Buslinien 60 oder 64 bis zur Haltestelle AM friedrichsplatz. Von dort etwa 2 Minuten Fußweg zum Schatzkistl. 14 hinundweg

15 freizeit veranstaltungstipps für November Geheimnisvolle Marlene UNVERÖFFENTLICHTE FOTOS VON MARLENE DIETRICH IM KURPFÄLZISCHEN MUSEUM Blondes Haar, kühler Blick, gekleidet im schwarzen Frack mit Zylinder so kennt man Marlene Dietrich, und so wird sie heute, mehr als 20 Jahre nach ihrem Tod, weltweit gefeiert. Die Sängerin und Schauspielerin inszenierte sich gerne als elegante, androgyne Diva. Ihr Erscheinungsbild brachte stereotype Geschlechterbilder ins Wanken. Das Kurpfälzische Museum in Heidelberg zeigt mit der Ausstellung I ve been photographed to death neben den klassischen Aufnahmen der großen Hollywood-Studios eine Serie zumeist unveröffentlichter Fotos von Marlene Dietrich, aufgenommen von dem New Yorker Modefotografen Milton H. Greene. Die Fotos entstanden in vier Sitzungen zwischen 1952 und 1972 und betonen die faszinierende Ausstrahlung und Virtuosität des außergewöhnlichen Weltstars. fotoausstellung I VE BEEN PHotogrAPHED to death, 24. Oktober 2013 bis 9. Februar 2014 im Kurpfälzischen Museum der Stadt Heidelberg. Karten kosten 6 Euro, ermäßigt 4,50 Euro. Weitere Informationen per Telefon unter , online unter Ab Heidelberg Hauptbahnhof mit der Buslinie 32 oder ab S-Bahn-Haltepunkt Heidelberg Altstadt mit der Buslinie 35 bis HEIDELBERG, kongresshaus. Von dort etwa 6 Minuten Fußweg. Otto Dix trifft Max Beckmann WIEDERERÖFFNUNG DES JUGENDSTILFLÜGELS DER KUNSTHALLE MANNHEIM MIT NEUER SACHLICHKEIT Es ist eine Begegnung der besonderen Art: Otto Dix trifft auf Max Beckmann und das, obwohl sich die beiden Ausnahmekünstler in Wirklichkeit wahrscheinlich nie begegnet sind. Den Protagonisten der Neuen Sachlichkeit widmet die Kunsthalle Mannheim eine Ausstellung, auch anlässlich der Wiedereröffnung ihres 1907 erbauten Jugendstilflügels, der im November nach drei Jahren Generalsanierung in neuem Glanz erscheint: 90 Gemälde und über 150 Papierarbeiten in 15 Themenräumen zeigen Entwicklung und Persönlichkeit der beiden Künstler. Der Raum Trieb & Traum gibt zum Beispiel Aufschluss über geheime Sehnsüchte und Albträume, Welt als Bühne versetzt den Betrachter in das pulsierende Großstadtleben der 1920er-Jahre. Mit Dix/ Beckmann: Mythos Welt entsteht zwischen den zwei polarisierenden Malern erstmals ein direkter Dialog, der überraschende Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede offenbart. DIX/BECKMANN: mythos welt, 22. November 2013 bis 23. März 2014 in der Kunsthalle Mannheim. Karten kosten 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Weitere Informationen per Telefon unter oder online unter Ab Mannheim Hauptbahnhof mit der Stadtbahnlinien 3, 4 und 5 bis KUNSTHALLE. Afrika!Afrika! neu in Szene ANDRÉ HELLERs ZIRKUSSHOW Zu GAST IM ROSENGARTEN Bunter und exzentrischer soll sie werden ein einziger Rausch der Gefühle: Die Erfolgsshow Afrika!Afrika! wird neu inszeniert und macht vom 23. bis 25. November im Mannheimer Rosengarten Station. Rund vier Millionen Zuschauer zog die Show seit 2006 in ihren Bann, nun erscheint sie in neuem Gewand. Statt in Zirkuszelten findet das Spektakel jetzt auf kleineren Theaterbühnen statt. Der Multimediakünstler André Heller kombiniert neuste Technik mit Multikulti- Kreativität: Riesige LED-Wände sollen Afrika so abbilden, wie Heller es sieht: verrückt, schön und intensiv. Dazu holte er sich über 70 Künstler aus 14 Ländern Afrikas ins Boot. HIN UND WEG verlost 3 x 2 Tickets inklusive der CD mit den Songs der Show. Wie es geht, steht im Kasten auf Seite 15. Das Kennwort lautet Afrika, Einsendeschluss ist der 9. November. AFRIKA!Afrika!, 23. bis 25. November im Rosengarten Mannheim. Karten gibt es je nach Kategorie zwischen 32 und 95 Euro. Per Telefon bestellen unter oder online unter Ab Mannheim Hauptbahnhof mit den Stadtbahnlinien 3 oder 4 bis Wasserturm, mit der Linie 5 bis rosengarten oder mit den Buslinien 60, 63 oder 64 bis Wasserturm. Tickets zu gewinnen Schicken Sie uns eine Postkarte (VRN, B 1, 3 5, Mannheim), ein Fax ( ) oder eine an mit dem Stichwort der Veranstaltung. Bei mehreren Einsendungen entscheidet das Los. Es gelten die T eilnahmebedingungen auf Seite 16. hinundweg 15

16 freizeit Mitmachen und gewinnen 1. Preis: Goldschmiedekurs inklusive eines selbst gefertigten Schmuckstücks aus Silber im Wert von 200 Euro. Gewinnspiel: Die Fragen Finden Sie die richtigen Antworten, und tragen Sie diese in die grünen Felder ein. Das Lösungswort ergibt sich auf den dunkelgrünen Feldern. Tipp: Alle Antworten verstecken sich in dieser Ausgabe von HIN UND WEG Maßnahme zur persönlichen Verschönerung. In der Regel steigt der Wert proportional zum Alter des Trägers. Oft Statussymbol. 2. Eine kleine Stadt von Welt, die gern mit Brezeln feiert. Hütet ein Erbe der Menschheit. 3. Sein Name verspricht Sicherheit, jedoch nicht für Fabelwesen. Als Berufsbild gänzlich ausgestorben. 4. Mit einem alten schaut man ganz schön in die Röhre. Manchmal wünscht man sich, er würde tun, was er namentlich verspricht. 5. Badezusatz für Dagobert Duck. Ein Topf davon steht angeblich am Ende des Regenbogens. 6. Geht von Mund zu Mund. Auch ohne diesen Befehl. DIE Gewinne DIE lösung die teilnahmebedingungen 1. Preis: Ein Gutschein für einen Tageskurs inkl. eines selbst gefertigten Schmuckstücks aus Silber bei der Goldschmiede Arnd in Heidelberg im Wert von 200 Euro Preis: Je eine Tages-Karte für fünf Personen, gültig im gesamten VRN-Netz Preis: Je ein VRN-Tischwecker. Hinweis auf das Lösungswort: Angebliche Grundlage für den Funken Wahrheit in manchen Geschichten. Schicken Sie Ihre Lösung per an per Fax an die oder per Post karte an den VRN, Stichwort Rätsel, B 1, 3 5, mannheim. Einsendeschluss ist der 31. Oktober Die Teilnahme ist nur einmal pro Person möglich. Ausgeschlossen von allen Verlosungen sind sogenannte Teilnahme- und Eintragungsdienste sowie Mitarbeiter des VRN. Ein Recht auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. DIE Sudoku-Ecke Finden sie die fehler? Ziel des Spiels ist es, die Felder des Puzzles so zu vervollständigen, dass in jeder der je neun Zeilen, Spalten und Blöcke jede Ziffer von 1 bis 9 genau einmal auftritt. Das linke der beiden Bilder ist unser originales Titelbild im rechten Bild verstecken sich jedoch fünf Fehler. Viel Spaß beim Suchen! (Auflösung Sudoku und Bilderrätsel auf Seite 23.) hinundweg

17 Elektrotretboot für die Schiene Auf der einstmals stillgelegten Überwaldbahn rollen seit August wieder Schienenfahrzeuge: Mit Muskelkraft und E-Motor fahren die Passagiere in Solardraisinen gemütlich durch die schöne Landschaft. Vor mehr als 100 Jahren schnaubten auf der Überwaldbahn noch Lokomotiven durch den Odenwald. Seit August schnaufen höchstens die Touristen zwischen Mörlenbach und Wald-Michelbach. Denn es rattern keine Dampfloks mehr die elf Kilometer lange Strecke entlang, sondern 24 Solardraisinen, die mit der Muskelkraft der Insassen betrieben werden. Ähnlich wie bei einem Tretboot können bis zu sechs Personen an Pedalen das knapp eineinhalb Tonnen schwere Schienenfahrzeug vorwärts bewegen. Die Fahrgäste bekommen dabei aber Unterstützung, beschwichtigt Christina Stoll, Geschäftsführerin der gemeinnützigen Überwaldbahn GmbH, die für den Betrieb der Strecke zuständig ist. Die Draisinen seien muskel-elektrische Hybridschienenfahrzeuge und lassen sich dank der Solarzellen auf dem Dach und einem Elektromotor auch weitgehend unabhängig von der körperlichen Fitness der Fahrgäste bewegen. Die Passagiere müssen wie bei einem Elektrofahrrad zwar treten, damit es vorwärtsgeht, aber auch bergauf kommt man nicht ins Schwitzen, sagt Christina Stoll. So bleibt genügend Muße, die Landschaft und die Fahrstrecke zu genießen, die als Kulturdenkmal ausgewiesen ist. Zu sehen gibt es reichlich: Die Schienen führen über drei große Viadukte und durch zwei Tunnel. Eine Jacke gehört unbedingt ins Gepäck, mahnt Stoll. Im Tunnel hat es konstant acht bis zehn Grad. Zukünftig können die Fahrgäste an sechs Haltestellen eine Pause einlegen, beispielsweise am Steinbruch Mackenheim oder am alten Bahnhof in Kreidach mit Blick in den Odenwald. Im kommenden Jahr soll es hier noch Informationstafeln zur Umgebung und der Historie der Strecke geben, sagt Christina Stoll war die Überwaldbahn stillgelegt worden, erst 2008 wurde die Strecke mithilfe von EU-Fördermitteln reaktiviert. Von der Investition verspricht sich die Gemeinschaft der Betreibergemeinden eine touristische Attraktion mit überregionaler Aufmerksamkeit. Draisine voraus! Dieses Jahr läuft der Betrieb noch bis Ende Oktober, aus organisatorischen Gründen ist eine Voranmeldung nötig. Momentan muss eine komplette Draisine mit sechs Plätzen gemietet werden, Einzelplätze gibt es eventuell im kommenden Jahr. Unter der Woche (Montag bis Donnerstag) kostet die Fahrt hin und zurück 69 Euro, am Wochenende 99 Euro. Der Lenker der Draisine benötigt einen gültigen Führerschein als Nachweis darüber, dass er die Verkehrszeichen kennt und volljährig ist. Für die Beifahrer gibt es keine Einschränkungen, auch Kinder dürfen natürlich mittreten. Die Fahrten finden auch bei Regen statt, bei Gewitter oder Sturm gibt es Ersatztermine. Start ist täglich zwischen 8.30 und 9.30 Uhr bzw. zwischen 13 und Uhr am Draisinenbahnhof in Mörlenbach (Weinheimer Str. 16), zurück geht es von Wald-Michelbach aus zwischen und 12 Uhr bzw und 17 Uhr. Ab Bahnhof Mörlenbach erreicht man den Draisinenbahnhof in wenigen Minuten zu Fuß. Infos: hinundweg 17

18 verbund Nachrichten Bus und BAHN STEHEN BEi StudiERENDEN DER UniVERSität KaiSERSlauTERN hoch im Kurs 60 Prozent der Studierenden an der Technischen Universität nutzen häufig den Bus in Kaiserslautern, 20 Prozent fahren häufig mit der Bahn. Das sind zwei der Erkenntnisse einer Umfrage des Instituts für Mobilität & Verkehr der TU Kaiserslautern. Demnach laufen viele Studierende zur Universität, eher selten erfolgt der Griff zum Fahrrad. Carsharing wird von den Studierenden kaum genutzt und meist privat organisiert. Anlass der im vergangenen Jahr durchgeführten Untersuchung war unter anderem das 20-jährige Jubiläum der Einführung des Semestertickets in Kaiserslautern. Das seit Herbst 2007 im gesamten VRN-Netz gültige Ticket wird von den Studierenden der TU intensiv auf Fahrten im Verbund und über die Verbundgrenzen hinaus genutzt. Die Studierenden, die zu ca. zwei Dritteln in der Stadt Kaiserslautern wohnen, zeigten sich überwiegend zufrieden mit dem Ticket. Nähere Infos zur Umfrage: Mobil AB 60 Wie ältere Menschen bequem und günstig mit dem ÖPNV im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) mobil bleiben, darüber können Städte und Gemeinden ihre älteren Bürgerinnen und Bürger ab 60 gemeinsam mit dem Referenten Reiner Nimis vom VRN informieren. Wir erklären zum Beispiel Fahrkartenangebote wie die Karte ab 60 oder die Tages-Karte, sagt Nimis. Dabei kommen auch praktische Dinge zur Sprache, etwa wie der Fahrkartenautomat am Bahnhof funktioniert. Wer eine kostenlose Informationsveranstaltung mit dem Referenten anbieten möchte, kann sich direkt an Reiner Nimis wenden, Telefon: , oder per Haltestellen lernen SPRECHEN Zusammen mit dem Badischen Blinden- und Sehbehindertenverein testet die Rhein-Neckar Verkehr GmbH (RNV) in Mannheim eine sprechende Haltestelle. Seit Juli können sich blinde und sehbehinderte Menschen an der Haltestelle Kunsthalle die Abfahrtszeiten auf den dynamischen Fahrgastanzeigen (DFI) jetzt vorlesen lassen: Dazu müssen die Fahrgäste ein gelbes Kästchen am DFI-Mast berühren, auf den ein leises Geräusch aufmerksam macht, ähnlich wie bei den barrierefreien Ampelanlagen im Straßen verkehr. Bewährt sich der Test, wird die RNV weitere Haltestellen in ihrem Verkehrsgebiet mit dieser Technik ausrüsten. VrN in zahlen Prozent der Fahrgäste im VRN waren im vergangenen Jahr mit einer Wochen-, Monats- oder Jahreskarte unterwegs ein historischer Höchststand, zieht der Verkehrsverbund Bilanz. Mit rund 316 Millionen Fahrgästen, einem Plus von 0,2 Prozent gegenüber 2011, entwickelt sich die Nutzung von Bus und Bahn im Verbundgebiet weiter positiv. Laut einer Umfrage der dpa boomt der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) in Baden-Württemberg vor allem in den Ballungszentren. Bus und Bahn werden fast überall immer attraktiver besonders Berufspendler profitieren verstärkt. In ländlichen Gebieten macht sich hingegen der demografische Wandel bemerkbar: Dort nutzen immer weniger Schüler den ÖPNV. S-Bahn Rhein-NECKAR baut weiter aus An der S-Bahn der Zukunft wird derzeit in Bodenheim, Ludwigshafen-Oggersheim und Mettenheim auf Hochtouren gearbeitet. Ende 2014 wird die S-Bahn Rhein-Neckar dann endlich auf der Strecke Ludwigshafen-Mainz fahren. An den Stationen Bobenheim, Osthofen, Dienheim, Guntersblum, Frankenthal Hbf und Frankenthal Süd starten die Bauarbeiten im April. Die Haltepunkte in Frankenthal Süd und Dienheim sind neue Stationen, alle anderen werden modernisiert. Um die insgesamt 14 Haltepunkte auf der Strecke barrierefrei zu machen, entstehen drei neue Personenunterführungen, zwölf neue Aufzugsanlagen und fünf neue Rampenanlagen. Der Ausbau kostet rund 53 Millionen Euro. 18 hinundweg

19 Auto to go Die neue Flotte in Rot des Carsharing-Anbieters Stadtmobil Rhein-Neckar bietet mehr Flexibilität für alle VRN-Kunden, die sich gerne ab und zu ein Auto leihen: 30 der sogenannten JoeCars stehen ohne Reservierungspflicht und festes Buchungsende in Mannheim bereit. Einen neuen Baustein für mehr Mobilität im VRN schafft das Prinzip JoeCar : Wer gerade ein Auto braucht und als Carsharing-Kunde bei Stadtmobil angemeldet ist, kann sich jetzt jederzeit eins leihen, auch ohne es vorher reservieren zu müssen. Wo gerade ein JoeCar frei ist, erkennen die Kunden auf dem Smartphone, im Internet oder weil sie gerade auf der Straße daran vorbeigehen. Das Auto lässt sich dann einfach mit der Zugangskarte von Stadtmobil öffnen, und die Fahrt kann beginnen. Damit haben VRN-Kunden, die Carsharing ergänzend zum ÖPNV nutzen, die Möglichkeit, spontan ein Auto zu leihen, ohne vorher reservieren und sich auf den Endzeitpunkt der Fahrt festlegen zu müssen. Für unsere Bestandskunden ist es das Wichtigste, dass sie jetzt Fahrten mit offenem Ende machen können, erklärt Claudia Braun, Vorstand der Stadtmobil Rhein-Neckar AG. Der Wunsch, Autos ohne festes Buchungsende zu nutzen, wird seit Jahren immer wieder an uns herangetragen. Im sogenannten Bediengebiet, der Mannheimer Innenstadt und den umliegenden Stadtteilen Neckarstadt, Jungbusch, Oststadt, Schwetzingerstadt und Lindenhof, stehen die rot-weiß lackierten und damit auf den ersten Blick erkennbaren Opel Adam der JoeCar-Flotte bereit. Für kurze Fahrten berechnet Stadtmobil einen Minutenpreis von 7 Cent plus 23 Cent pro Kilometer. Dauert die Fahrt dann doch einmal länger, greift der günstigere Stundentarif von 1,70 Euro. Nach der Fahrt parken die Kunden den Wagen einfach irgendwo im Bediengebiet. Mehr Infos: Rhein-Haardt-Bahn: 100 Jahre in Fahrt Schon seit einem Jahrhundert gibt es eine direkte Verbindung zwischen Bad Dürkheim und den beiden Nachbarstädten Mannheim und Ludwigshafen: Im September feiert die Rhein-Haardt-Bahn Geburtstag. Der planmäßige Betrieb der Rhein-Haardt-Bahn (RHB), die heute als Linie 4 oder RNV- Express Wein- und Bergstraße miteinander verbindet, startete am 4. September Gleich zwei Wochen nach der Jungfernfahrt meisterte die RHB ihre erste Bewährungsprobe, den Dürkheimer Wurstmarkt. Schon damals zog das größte Weinfest der Welt die Massen nach Bad Dürkheim. Bis heute wird die Bahn gerne als sicherer Zubringer und Führerscheinretter genutzt. Aber auch zur Arbeit pendelten bereits 1913 zahlreiche Menschen nach Ludwigshafen oder Mannheim. Im ersten vollen Betriebsjahr 1914 beförderte die Bahn Personen. Die Rekordzahl von knapp vier Millionen Fahrgästen erreichte die RHB im Nachkriegsjahr 1947, viele Menschen fuhren zum Hamstern aufs Land. Die damals längsten Straßenbahnwagen der Welt, 38,5 Meter lange Zwölfachser, wurden 1967 auf die RHB-Gleise gestellt. Seit Mitte der 1950er-Jahre nutzen nahezu konstant etwa zwei Millionen Fahrgäste jährlich die Rhein-Haardt- Bahn. Und sie fährt und fährt

20 verbund Einfacher wird s nicht Unbekannte Waben- und Netzpläne, Kleingeldmangel, Anstehen am Schalter all das ist mit einem Smartphone und der App Touch & Travel vorbei. Fahrgast Rainer Baumann hat s ausprobiert. 20 hinundweg

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.)

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) 1. Wie häufig nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV)? (Wenn weniger als 5-mal im Jahr

Mehr

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal.

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal. Mobil in Hellenthal Unterwegs mit Bus & Bahn Wildgehege Hellenthal 829 Richtung Schleiden und Kall Blumenthal 879 839 Reifferscheid Dickerscheid Hollerath 838 837 Ramscheid 838 Richtung Kall 835 Paulushof

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen! Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Nutzen Sie das vollkommen neue NVV-Angebot in Ihrer Region. Einfach anmelden unter www.mobilfalt.de und

Mehr

Adam online Newsletter

Adam online Newsletter Adam online Newsletter Ausgabe November 2010 Unsere Themen für Sie: Männer kennen ihr Auto besser als ihren Körper Urlaubsseelsorge für echte Kerle Sind wir alle bibelmüde? Wir sind wieder wer! Das Merkmal

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im VBN Die bequemste Art Bus & Bahn zu fahren

Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im VBN Die bequemste Art Bus & Bahn zu fahren 1 Gemeinsame Presseinformation 23. April 2013 (5 Seiten) Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen, Bremer Straßenbahn AG, BREMERHAVEN BUS, Verkehr und Wasser GmbH Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 MVV-Companion und MVG-Fahrinfo München Die kostenlosen Fahrplanauskunft-Apps des MVV und MVG im App-Store und bei Google Play für München und die

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich?

Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich? Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich? Doch meiner Heimat wirklich den Rücken zu kehren, fiel mir schwer.

Mehr

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT.

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. SIEBEN GUTE GRÜNDE. NUTZEN SIE DIE EXKLUSIVEN VORTEILE IHRER BMW BUSINESS CARD. 1 2 WWW.BMWBUSINESS CENTER.DE. Seite 4 BMW MOBILITÄTS- SERVICES.

Mehr

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Die 70 Gebäude, große und kleine Bauernhäuser, Scheunen, Mühlen und Keltern, Forsthaus, Kapelle und Schule aus fünf Jahrhunderten vermitteln mit

Mehr

& DAS VERMÄCHTNIS DES EWIGEN KAISERS. Über 1 Million begeisterte Besucher! Die. Ausstellung

& DAS VERMÄCHTNIS DES EWIGEN KAISERS. Über 1 Million begeisterte Besucher! Die. Ausstellung & DAS VERMÄCHTNIS DES EWIGEN KAISERS Die Über 1 Million begeisterte Besucher! Ausstellung Die Ausstellung Die Ausstellung Die Terrakottaarmee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers zog bereits seit 2002

Mehr

Pressemappe 16. Oktober 2010 9. Januar 2011

Pressemappe 16. Oktober 2010 9. Januar 2011 Pressemappe 16. Oktober 2010 9. Januar 2011 Ausstellungsdaten Ausstellungstitel: C&A zieht an! Impressionen einer 100-jährigen Unternehmensgeschichte Ausstellungsdauer: 14. Mai 2011 bis 8. Januar 2012

Mehr

Die Jagd nach Mister. Das bekannte Brettspiel Scotland Yard live in Nürnberg nachspielen.

Die Jagd nach Mister. Das bekannte Brettspiel Scotland Yard live in Nürnberg nachspielen. Die Jagd nach Mister X Das bekannte Brettspiel Scotland Yard live in Nürnberg nachspielen. Scotland Yard in Nürnberg - Ein spannendes Spiel für Familien und Jugendgruppen ist die Jagd nach Mister X. Der

Mehr

Handy-Ticketing für ios der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) innerhalb des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar GmbH (VRN)

Handy-Ticketing für ios der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) innerhalb des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar GmbH (VRN) Handy-Ticketing für ios der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) innerhalb des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar GmbH (VRN) Benutzeranleitung VRN-Handy-Ticketing für ios 14. April 2014 (Version 1.2.1) VRN-Handy-Ticketing:

Mehr

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft U N S E R P R O J E K T H E I S S T Z U K U N F T M A I 2 0 1 2 Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft DER VORSORGENDE SOZIALSTAAT Für eine inklusive Gesellschaft:

Mehr

Liebe Fans und Freunde der Adler

Liebe Fans und Freunde der Adler Liebe Fans und Freunde der Adler mit knapp 6.500 Dauerkartenfans genießen die Adler die stärkste Unterstützung aller Clubs in der DEL. Dieser Zusammenhalt ist einmalig und die Basis unserer gemeinsamen

Mehr

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG SENIORENINFOS Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr www.familien-senioreninfo.at

Mehr

Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene?

Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene? Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene? 21.05.2013 Konferenz Kommunales Infrastruktur Management Hans Leister Verkehrsverbund Berlin Brandenburg GmbH (VBB) Initiative

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

LEITFADEN Ihr App Service- Center

LEITFADEN Ihr App Service- Center Ihr App Service- Center So bedienen Sie das Service-Center Ihrer App! Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer eigenen Firmen-App! Damit Sie das ganze Potential Ihrer neuen App ausschöpfen können, sollten Sie sich

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Die Verwendung des richtigen Kasus (Falles) kann immer wieder Probleme bereiten. Lernen Sie hier die gängigsten Stolpersteine kennen, um auf darauf vorbereitet

Mehr

»Heute macht das Internet mobil«

»Heute macht das Internet mobil« so. INTERVIEW»Heute macht das Internet mobil Vom Aushängeschild zum Nutzfahrzeug: Die Rolle des Autos hat sich stark verändert. Gründe gibt es viele, Reaktionen bisher zu wenig, findet Automobilexperte

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Materialien Das Gold der Makedonen

Materialien Das Gold der Makedonen Aristoteles Universität Thessaloniki Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie Masterstudiengang: Sprache und Kultur im deutschsprachigen Raum -----------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

KENNST DU AIR MAIL? Expresszustellung! An alle Planes Fans. Tolle Aktionen von August bis November in Deinem

KENNST DU AIR MAIL? Expresszustellung! An alle Planes Fans. Tolle Aktionen von August bis November in Deinem Expresszustellung! An alle Planes Fans Tolle Aktionen von August bis November in Deinem KENNST DU AIR MAIL? Heute werden alle wichtigen Briefe und Postkarten über lange Entfernungen durch die Luft transportiert.

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Willkommen im TOP Tagungszentrum München

Willkommen im TOP Tagungszentrum München Willkommen im TOP Tagungszentrum München Valentin-Linhof-Straße 10 81829 München Sie sollen sich bei uns wohl fühlen Was erwartet Sie im Tagungszentrum? FÜR IHRE VERPFLEGUNG IST GESORGT Im Tagungszentrum

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Osnabrück führt Ticketverkauf per Handy ein

Osnabrück führt Ticketverkauf per Handy ein Osnabrück führt Ticketverkauf per Handy ein Nach einem fünfmonatigen Test bieten die Stadtwerke Osnabrück D als erstes Verkehrsunternehmen in Deutschland den Ticketverkauf über Mobiltelefon als Vertriebsweg

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion.

Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion. Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion. www.nrw.de Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion. Lieber

Mehr

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG SENIORENINFOS Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr www.familien-senioreninfo.at

Mehr

Web 2.0 und Social Networking am Beispiel des Städel Museums. Daniela Bamberger, Städel Museum 03. November 2009

Web 2.0 und Social Networking am Beispiel des Städel Museums. Daniela Bamberger, Städel Museum 03. November 2009 Web 2.0 und Social Networking am Beispiel des Städel Museums Daniela Bamberger, Städel Museum 03. November 2009 Relaunch Relaunch der Städel Website am 01. Oktober 2008 Die Website soll dem Besucher mehr

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 99 (2015/02)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 99 (2015/02) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 99 (2015/02) vom 27. Februar 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Dr. Klaus Ceynowa mit Wirkung vom 1. April 2015 zum Generaldirektor der

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Herr und Frau Schröder

Herr und Frau Schröder 2001 Fotograf und Gewinner des PhotoWettbewerbs für die Titelseite 2001: Herr und Frau Schröder All Classics Open e. V. Präsidium Willi Wollensack Eisenacher Weg 32 68309 Mannheim wollensack-aco@t-online.de

Mehr

AUSLANDS SEMESTER BERICHT

AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUCKLAND, NEUSEELAND Mein Auslandssemester in Auckland, Neuseeland habe ich im 6. Semester gemacht, von den 22. Juli 2013 bis 22. November 2013 an der UNITEC Institute of Technology.

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29]

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29] Matschen, färben, weben In der Mitmach-Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" können Kinder traditionelle Handwerkstechniken ausprobieren Aus Ton Ziegel formen, mit Stempeln Texte drucken, aus Pflanzen

Mehr

NERVIGE HANDYS IN DER ÖFFENTLICHKEIT RÜCKSICHTSVOLLE NUTZUNG NIMMT ABER LEICHT ZU

NERVIGE HANDYS IN DER ÖFFENTLICHKEIT RÜCKSICHTSVOLLE NUTZUNG NIMMT ABER LEICHT ZU NERVIGE HANDYS IN DER ÖFFENTLICHKEIT RÜCKSICHTSVOLLE NUTZUNG NIMMT ABER LEICHT ZU 7/11 NERVIGE HANDYS IN DER ÖFFENTLICHKEIT RÜCKSICHTSVOLLE NUTZUNG NIMMT ABER LEICHT ZU Laute Handygespräche in öffentlichen

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

1. Preis. Wettbewerb Heimat neu erfahren: Frische Tourismus-Ideen für die Region. Kaiserdom App App durch die Stadt. Niels Münzenberger, Johannes

1. Preis. Wettbewerb Heimat neu erfahren: Frische Tourismus-Ideen für die Region. Kaiserdom App App durch die Stadt. Niels Münzenberger, Johannes 1. Preis Kaiserdom App App durch die Stadt Niels Münzenberger, Johannes Schantz, Leonard Nürnberg, Benedikt Dassler, Fabian Kögel Projektteam Gymnasium am Kaiserdom Speyer, er m + b.com www.kaiserdom-app.de

Mehr

Ihr Weg zur: 19. 25. APRIL MÜNCHEN. www.bauma.de 2

Ihr Weg zur: 19. 25. APRIL MÜNCHEN. www.bauma.de 2 Ihr Weg zur: 19. 25. ARIL ÜNCHEN www.bauma.de 2 Auf allen Wegen zur Weltleitmesse U-Bahn und S-Bahn: direkt, schnell und mit Ihrer Eintrittskarte kostenfrei zur bauma Ein umfassendes Verkehrskonzept sorgt

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 Es ist oft schwer zu erkennen, ob dass oder das geschrieben gehört. Das hilft dir beim Schreiben:Ersetze das durch welches oder dieses!

Mehr

Study Week Hochschule Heilbronn und Seattle University

Study Week Hochschule Heilbronn und Seattle University Study Week Hochschule Heilbronn und Seattle University 08.09.2012 Für die Studierenden der HS Heilbronn begann die Study Week am Freitagmorgen um 08:30 Uhr an der Hochschule. Frau Kraus startete zusammen

Mehr

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015 Leistungsüberblick 01/2015 Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ob ihr diesen Tag jemals vergessen werdet? Ich kann es mir nicht vorstellen. Wenn es allerdings einen Tag in eurem Leben

Mehr

(((esim 2020 Einsteigen und losfahren: Das Forschungsprojekt zum Ticketingsystem der Zukunft

(((esim 2020 Einsteigen und losfahren: Das Forschungsprojekt zum Ticketingsystem der Zukunft Einsteigen und losfahren: Das Forschungsprojekt zum Ticketingsystem der Zukunft Einsteigen und losfahren Wer kennt das nicht: Am Ticketautomat fehlt das passende Kleingeld. Und welches Ticket ist überhaupt

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Religionen oder viele Wege führen zu Gott

Religionen oder viele Wege führen zu Gott Religionen oder viele Wege führen zu Gott Menschen haben viele Fragen: Woher kommt mein Leben? Warum lebe gerade ich? Was kommt nach dem Tod? Häufig gibt den Menschen ihre Religion Antwort auf diese Fragen

Mehr

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Kunst-Dünger: Circo Pitanga JULI Hammer Summer 13 Top Act Juli Freitag, 3. Juli Ab 16:30 Uhr Kunst-Dünger Jeden Mittwoch ab 8. Juli 12. August und Kurhausgarten

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Dr. h.c. Charlotte Knobloch Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern ehem. Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Pressekonferenz "Wir Helfen München",

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Steirische Gastlichkeit seit 1603.

Steirische Gastlichkeit seit 1603. Steirische Gastlichkeit seit 1603. Willkommen beim Hofwirt! Gastfreundschaft hat beim Hofwirt Tradition. Immerhin heißt das Haus seine Gäste schon seit dem Jahr 1603 willkommen. Inspiriert von der Pracht

Mehr

Fahrscheinautomat. Kurzanleitung Fahrscheinkauf an den Haltestellen

Fahrscheinautomat. Kurzanleitung Fahrscheinkauf an den Haltestellen Fahrscheinautomat Kurzanleitung Fahrscheinkauf an den Haltestellen Fahrkarten im Verkehrsverbund Ost-Region Bei den Fahrscheinautomaten der Wiener Lokalbahnen erhalten Sie Fahrscheine für alle öffentlichen

Mehr

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Die Straße ist kein guter Ort zum Tanzen - zu viel Verkehr, kein guter Sound, klar? Aber ich habe auf der Straße einen echten Tanz hingelegt

Mehr

Welterbe in Berlin Bedeutungsreich für die Stadt

Welterbe in Berlin Bedeutungsreich für die Stadt Denkmal Welterbe in Berlin Bedeutungsreich für die Stadt Die Welterbestätten in Berlin sind vielfältig. International bekannt das Alte Museum auf der Museumsinsel. Liebe Berlinerinnen und Berliner, liebe

Mehr

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten Für Ihren dynamischen Auftritt. EcoCar Sonderschau Probefahrten 21. bis 23. März 2014 Messe Zug Die grosse Zentralschweizer Automesse. Hauptsponsoren Medienpartner Partner CAR WASH CENTER ZUG & LUZERN

Mehr

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1 Hinduismus Man sollte sich gegenüber anderen nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; das ist das Wesen der Moral. Ingrid Lorenz Hinduismus 1 Die Wurzeln des Hinduismus reichen

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! 5. Rainer in Madrid: Cloud im Urlaub 13. Personen freigeben 25. zu Hause wiederfinden 29

Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! 5. Rainer in Madrid: Cloud im Urlaub 13. Personen freigeben 25. zu Hause wiederfinden 29 2 Inhalt Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! 5 Was ist die Cloud und was haben Sie davon? 6 Was Ihnen dieses Buch bietet und wie es aufgebaut ist 9 Rainer entdeckt die Cloud 11 Rainer in Madrid: Cloud

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Leidenschaft unsere wichtigste Maßeinheit

Leidenschaft unsere wichtigste Maßeinheit Leidenschaft unsere wichtigste Maßeinheit Trauringe von Christian Bauer werden seit 1880 mit meisterhaftem Geschick, höchster Präzision und viel Liebe fürs Detail gefertigt. Diese langjährige Erfahrung

Mehr

Der Bundestag stellt sich vor: Messestand des Parlaments

Der Bundestag stellt sich vor: Messestand des Parlaments Der Bundestag stellt sich vor: Messestand des Parlaments 4 6 8 10 13 Begegnung und Information am Messestand Multimedia Mitmachen erwünscht Angebote für Schüler und Lehrer Termine und Anmeldungen Inhalt

Mehr

Weymouth ist eine Kleinstadt mit ca 60.000 Einwohnern im County Dorset direkt an der südenglischen Küste.

Weymouth ist eine Kleinstadt mit ca 60.000 Einwohnern im County Dorset direkt an der südenglischen Küste. Mein Name ist Michaela und ich habe im Rahmen meiner Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation fast ein halbes Jahr in Weymouth in England arbeiten und leben dürfen. Weymouth ist eine Kleinstadt mit

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Localnet Kundeninformation * nr. 4 / 2010

Localnet Kundeninformation * nr. 4 / 2010 * Localnet Kundeninformation * nr. 4 / 2010 Localnet AG Bernstrasse 102 Postfach 1375 3401 Burgdorf Tel. 034 420 00 20 Fax 034 420 00 38 www.localnet.ch info@localnet.ch Neue Strompreise 2011 Die Localnet

Mehr

Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012. Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015)

Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012. Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015) Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012 Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015) - 2-2 Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015)

Mehr

Leselust statt Lesefrust Schulkinder lesen Kindergartenkindern vor!

Leselust statt Lesefrust Schulkinder lesen Kindergartenkindern vor! Leselust statt Lesefrust Schulkinder lesen Kindergartenkindern vor! In Kooperation zwischen der Florianschule GGS Neusser Str. und der KölnKita Hohenfriedbergstr. startete im März 2009 ein Leseprojekt

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg

Freie und Hansestadt Hamburg Freie und Hansestadt Hamburg Erster Bürgermeister 30. April 2014: Smart City Initiative / Memorandum of Understanding Meine sehr geehrten Damen und Herren, Wir schaffen das moderne Hamburg. Unter diese

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu.

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu. Name: Rechenblatt 1 1. In der Klasse 2 b sind 20 Kinder. 6 davon sind krank. Wie viele Kinder sind da? 2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. Wie viele Bonbons hat Tim noch? 3. Ina hat

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Erfahrungsbericht Land: Frankreich Stadt: Paris Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Vorgeschichte Die Idee für das Thema meiner Masterarbeit Die französische Nouvelle Vague und deren Beziehung zum Pariser

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr

Tourismusstudie: Besucher wollen mehr als nur Natur

Tourismusstudie: Besucher wollen mehr als nur Natur 1 von 5 06.08.2014 09:56 05.08.2014, 16:21 Uhr zuletzt aktualisiert: 16:25 Uhr Tourismusstudie: Besucher wollen mehr als nur Natur Kreis Birkenfeld -Im Rahmen der fünften Nationalparkakademie am Umwelt-Campus

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr