Erwerb von Beteiligungen an russischen Gesellschaften

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erwerb von Beteiligungen an russischen Gesellschaften"

Transkript

1 Erwerb von Beteiligungen an russischen Gesellschaften Russland: Aufbau von Vertriebs- und Produktionsstandorten 18. Mai 2011 Industrie- und Handelskammer Potsdam Clemens Schlotter LL.M., Partner Based in the CIS. Trusted Worldwide.

2 Übersicht Einführung rechtliches Umfeld in Russland Vorbereitung der Transaktion - Due Diligence Beteiligungserwerb an russischen GmbHs Alternativen Kaufvertrag nach russischem Recht Veräußerungsbefugnis (gesellschaftsrechtlich, zivilrechtlich) Anteilsübertragung Shareholder-Agreement Behördliche Genehmigungsverfahren Kartellrecht Investitionen in Strategische Sektoren Russische Aktiengesellschaften Kontakt Based in the CIS. Trusted Worldwide. 2

3 Einführung rechtliches Umfeld Defizite des russischen Rechts führen z.t. zur Flucht in ausländische Rechtsordnungen Rechtsunsicherheit aufgrund oftmals unklarer Rechtspraxis von Behörden und Gerichten Nach internationalem Maßstab nicht befriedigende Regelungen des russischen Rechts (z.b. Kaufrecht); Steueroptimierung Häufige Folge: Transaktionsstrukturierung unter Einbindung von Auslandsholdings nach ausländischem Recht Based in the CIS. Trusted Worldwide. 3

4 Vorbereitung der Transaktion Due Diligence Prüfung der russischen Zielgesellschaft aus rechtlicher, steuerrechtlicher sowie finanzieller Sicht Wirtschaftliche Bewertung (Kaufentscheidung, Kaufpreis, etc.) Haftungskonzept bei Unternehmenskäufen: Keine/ unzureichende gesetzliche Haftung des Verkäufers Selbständige und abschließende Haftungsregelung im Anteilskaufvertrag Absicherung von Annahmen und Rahmenbedingungen (z.b. Verfügungsbefugnis bzgl. Aktien, keine Insolvenz) durch Zusicherungen/Garantien im Anteilskaufvertrag Abstellen bestimmter Rechtsverstöße bis zur Anteilsübertragung (z.b. fehlende Registrierung von Mietverträgen mit Dauer >= 1 Jahr) Based in the CIS. Trusted Worldwide. 4

5 Beteiligungserwerb an russischen GmbHs Kauf von Anteilen am Stammkapital der Gesellschaft oder alternativ: der Beitritt als neuer Gesellschafter unter Erhöhung des Stammkapitals Based in the CIS. Trusted Worldwide. 5

6 Kaufvertrag über Anteile an russ. GmbH (I) Anwendbares Recht: russisches Recht zwingend (notarielles Formerfordernis, s. Artt. 16 and 48 Grundlagen der Gesetzgebung RF über das Notariat) Gerichtstand: starke Rechtsmeinung für ausschließliche Gerichtsbarkeit der russischen staatlichen Wirtschaftsgerichte (Arbitragegerichte) gemäß Artt. 33.2, , Arbitrage-Prozess-Ordnung Based in the CIS. Trusted Worldwide. 6

7 Kaufvertrag über Anteile an russ. GmbH (II) Zusicherungen/Garantien: Rechtsinstitut existiert nicht in Reinform (Gesetzentwurf); stattdessen Irreführung/Täuschung des Käufers (Art. 178f. ZGB); Kündigung/Vertragsänderung bei wesentlicher Vertragsverletzung (Art. 450 ZGB) Herabsetzung des Preises für Gesellschafteranteile oder Mangelbeseitigung bei mangelhafter Qualität (Art. 475 ZGB) - uneinheitliche aktuelle Rechtsprechung Haftungsfreistellungen: Rechtsinstitut existiert nicht; stattdessen Schadensersatz, Vertragsstrafe Based in the CIS. Trusted Worldwide. 7

8 Veräußerungsbefugnis gesellschafts-, zivilrechtlich Wirksamer Verzicht des Vorkaufsrechts der übrigen Gesellschafter Kein Veräußerungsverbot an Dritte Sofern durch Satzung vorgesehen, Zustimmung der übrigen Gesellschafter Einholung der erforderlichen Organgenehmigungen bei juristischen Personen Einholung der erforderlichen Zustimmung bei natürlichen Personen (z.b. des Ehegatten) Based in the CIS. Trusted Worldwide. 8

9 Anteilskauf - Übertragung von Gesellschaftsanteilen Zwingende Formvorschrift: Notarielle Beurkundung, deren Verletzung zu Nichtigkeit des Rechtsgeschäfts führt Ausnahmen: Erb- oder Gesamtrechtsnachfolge Aufteilung eines der Gesellschaft gehörenden Anteils unter den Gesellschaftern Öffentliche Versteigerung Übertragung eines Gesellschafteranteils auf die Gesellschaft Verkauf eines der Gesellschaft gehörenden Anteils (an Gesellschafter oder Dritte) Bei Ausübung des Vorkaufsrechts Based in the CIS. Trusted Worldwide. 9

10 Anteilskauf: Notarielle Beurkundung Pflichten des Notars: Prüfung des Verfügungsrechts des Verkäufers am fraglichen Gesellschaftsanteil anhand Handelsregisterauszug, vorhergehendem Kaufvertrag und weiterer zahlreicher Dokumente der Gesellschaft, des Verkäufers und Käufers (2. formale Due Diligence) Vermerk über die Veräußerung des Anteils auf dem vorhergehenden Kaufvertrag Beantragung der staatlichen Registrierung der Übertragung des Gesellschaftsanteils innerhalb von drei Tagen nach der Beurkundung Benachrichtigung der Gesellschaft über den Anteilsübergang (Kaufvertrag und Kopie des Antrags) Based in the CIS. Trusted Worldwide. 10

11 Anteilsübergang beim Anteilskauf Zeitpunkt: Problem: Grundsätzlich mit der notariellen Beurkundung Ausnahmsweise (wenn keine notarielle Beurkundung erforderlich) mit der Eintragung im Einheitlichen Staatlichen Register juristischer Personen (EGRUL) Festlegung aufschiebender Bedingungen (z.b. Genehmigung durch die Kartellbehörde etc.) Genehmigung des Entwurfs des Kaufvertrags durch Kartellbehörde als Lösungsvariante, ggf. Vorvertrag Gutgläubiger Erwerb des Gesellschaftsanteils vom Nichtberechtigten: Anfechtungsfrist: drei Jahre nachdem der rechtmäßige Anteilsinhaber von der Veräußerung seines Anteils Kenntnis erlangt hat bzw. hätte erlangen müssen Based in the CIS. Trusted Worldwide. 11

12 Shareholder Agreement Nach russischem Recht nun für GmbH (und Aktiengesellschaft) anerkannt; grundsätzlich mit der notariellen Beurkundung Vertrag, nach dem sich die Parteien verpflichten, ihre Rechte in einer bestimmten Weise auszuüben und (oder) von der Ausübung dieser Rechte Abstand zu nehmen, unter anderem: Abstimmungsverhalten Call-/Put-Option Einschränkung der Anteilsveräußerung Aufgrund relativer Neuheit und dadurch fehlender Rechtsprechung faktische Durchsetzbarkeit noch nicht klar. Based in the CIS. Trusted Worldwide. 12

13 Kartellrecht Bei Erreichen bestimmter Schwellenwerte Erforderlichkeit Ex-ante Genehmigung oder Ex-post Benachrichtigung Bezugspunkt Aktiva bzw. Erträge der involvierte Unternehmensgruppen sowie der Zielgesellschaft Erwerb von Aktien/Gesellschaftsanteilen am Stammkapital von Wirtschaftsgesellschaften (1/3, 1/2 und 2/3 bei der GmbH, 25%, 50% und 75% bei der Aktiengesellschaft) Based in the CIS. Trusted Worldwide. 13

14 Strategische Sektoren Investitionsbeschränkungen für Ausländer z.b. durch Spezialgesetze im Banken- und Versicherungssektor, beim Erwerb von landwirtschaftlichen Grundstücken; Allgemeines Gesetz Über das Verfahren zur Verwirklichung ausländischer Investitionen in Gesellschaften, die eine strategische Bedeutung für die Sicherung der Landesverteidigung und die Sicherheit des Staates haben vom 29. April strategische Branchen, u.a. Nuklearenergie, kryptographische Systeme, Rüstungsindustrie, Luft- und Raumfahrt, Rundfunk, Druckerzeugnisse, natürliche Monopole, Bodenschätze Kontrollerwerb bedarf der vorherigen Zustimmung einer Regierungskommission Geringfügige Beteiligung der Zielgesellschaft an einer strategischen Branche ausreichend Based in the CIS. Trusted Worldwide. 14

15 Beteiligungserwerb an russischen Aktiengesellschaften Alternativen: Kauf von bestehenden oder neu emittierten Aktien Kaufvertrag: kein notarielles Formerfordernis: größere Flexibilität bei Rechtswahl (Grenze imperative Normen RF), Möglichkeit der Vereinbarung aufschiebender Bedingungen Veräußerungsbefugnis: Vorkaufsrecht der Gesellschafter bei ZAO Freiwilliges und Pflichtangebot/Squeeze-Out Based in the CIS. Trusted Worldwide. 15

16 Zusammenfassung Unsicheres rechtliches Umfeld: Prüfung, ob Dealstrukturierung unter Einbindung von Auslandsholdings und ausländischem Recht, Durchführung einer Due Diligence Kaufvertrag über Anteile einer GmbH unterliegt diversen Einschränkungen (Rechtswahl, Gerichtsstand, Gewährleistung, Aufschiebende Bedingungen) Kaufverträge über Aktien flexibler (Rechtswahl, Aufschiebende Bedingungen) Shareholder-Agreements möglich, aber Durchsetzbarkeit in der Praxis noch unklar Based in the CIS. Trusted Worldwide. 16

17 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Based in the CIS. Trusted Worldwide. 17

18 GUS-weite Rechtsberatung Moskau Gegründet 2002 Kiev Gegründet 1997 Minsk Gegründet 2003 Astana Gegründet 2008 London Repräsentanz Gegründet 2009 Andere GUS Staaten: Best friends Netzwerk mit lokalen führenden Kanzleien Global reach: Kooperation mit Anwalts- und Steuerkanzleien in 100+ Jurisdiktionen Based in the CIS. Trusted Worldwide. 18

19 Based in the CIS. Trusted Worldwide. 19

20

M&A in Russland. Wegweiser-Investitionskonferenz Recht in Russland Aktuelle Rechts- und Finanzierungsbedingungen 2012, Berlin, 11.

M&A in Russland. Wegweiser-Investitionskonferenz Recht in Russland Aktuelle Rechts- und Finanzierungsbedingungen 2012, Berlin, 11. M&A in Russland Wegweiser-Investitionskonferenz Recht in Russland Aktuelle Rechts- und Finanzierungsbedingungen 2012, Berlin, 11. Oktober 2012 Vasily Yermolin Alexey Kuzmishin, LL.M. Seite 2 M&A in Russland

Mehr

Unternehmenskauf in Russland Rechtlicher Rahmen

Unternehmenskauf in Russland Rechtlicher Rahmen Unternehmenskauf in Russland Rechtlicher Rahmen Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsberater Unternehmensberater Lesen Sie u. a. im Leitfaden: Einführung Absichtserklärung bzw. Vorvertrag Due Diligence

Mehr

Joint-Venture- Gründungen in Russland

Joint-Venture- Gründungen in Russland Go East Generationen e.v. Chancen und Risiken die Tätigkeit deutscher kleiner und mittlerer Unternehmen in Russland Joint-Venture- Gründungen in Russland Rechtsanwältin Tanja Galander Russian Business

Mehr

Target Mittelstand Kauf oder Verkauf mittelständischer Unternehmen

Target Mittelstand Kauf oder Verkauf mittelständischer Unternehmen Target Mittelstand Kauf oder Verkauf mittelständischer Unternehmen Dr. Wolfgang Beckmann Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht 1 Modul 1: Anlässe und Formen des Unternehmenskaufs

Mehr

Real Estate Share Deal

Real Estate Share Deal Real Estate Share Deal Rechtsanwalt und Notar Dr. Roland Steinmeyer 6. Juni 2014 Gliederung A. Einleitung B. Grundlagen des Share Deal C. Steuerliche Aspekte D. Due Diligence und Gewährleistung E. Kaufpreis

Mehr

UNTERNEHMENSKAUF. 6. Internationaler Deutscher Steuerberaterkongress. 27. September 2012

UNTERNEHMENSKAUF. 6. Internationaler Deutscher Steuerberaterkongress. 27. September 2012 UNTERNEHMENSKAUF 6. Internationaler Deutscher Steuerberaterkongress 27. September 2012 Thomas Jahn Avocat à la Cour (Paris), Rechtsanwalt (Hamburg) Attorney-at-Law (New York) 1 Inhalt 1. Allgemeines 2.

Mehr

RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN FÜR INVESTITIONEN IN RUSSLAND: EINE EMPFEHLUNG FÜR DEUTSCHE UNTERNEHMEN

RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN FÜR INVESTITIONEN IN RUSSLAND: EINE EMPFEHLUNG FÜR DEUTSCHE UNTERNEHMEN RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN FÜR INVESTITIONEN IN RUSSLAND: EINE EMPFEHLUNG FÜR DEUTSCHE UNTERNEHMEN Elena Vukhka LL.M., Dipl.-Juristin April 2005 Einleitung... 2 1. Abschluss eines Vertrages mit Ihrem

Mehr

GRÜNDUNG UND VERWALTUNG EINER GMBH IN RUSSLAND

GRÜNDUNG UND VERWALTUNG EINER GMBH IN RUSSLAND GRÜNDUNG UND VERWALTUNG EINER GMBH IN RUSSLAND Newsletter Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (nachfolgend auch OOO ) ist eine durch eine oder mehrere Personen gegründete Gesellschaft, deren Stammkapital

Mehr

MÄNGELHAFTUNG BEIM KAUF VON GESELLSCHAFTSANTEILEN

MÄNGELHAFTUNG BEIM KAUF VON GESELLSCHAFTSANTEILEN EKONOMI OCH SAMHÄLLE Skrifter utgivna vid Svenska handelshögskolan Publications of the Swedish School of Economics and Business Administration Nr 68 PETRI MÄNTYSAARI MÄNGELHAFTUNG BEIM KAUF VON GESELLSCHAFTSANTEILEN

Mehr

ZUR REFORM DES RUSSISCHEN GESELLSCHAFTSRECHTS AB 1. SEPTEMBER 2014

ZUR REFORM DES RUSSISCHEN GESELLSCHAFTSRECHTS AB 1. SEPTEMBER 2014 20. Juni 2014 4. Wirtschaftspolitische Gespräche des Ostinstituts Wismar ZUR REFORM DES RUSSISCHEN GESELLSCHAFTSRECHTS AB 1. SEPTEMBER 2014 Dr. Thomas Mundry, Noerr Moskau Öffentliche Aktiengesellschaft

Mehr

Gesellschafterfinanzierung

Gesellschafterfinanzierung Russland: Aufbau von Vertriebs- und Produktionsstandorten Informationsveranstaltung des Rechtskomitees der Deutsch-Russischen AHK, IHK Potsdam, Potsdam, den 18. Mai 2011 Alexey Kuzmishin, LL.M. 2 Agenda

Mehr

Aspekte der Vertragsgestaltung bei Geschäften in Zusammenhang mit Russland. Ostinstitut Wismar Übersicht 1.2

Aspekte der Vertragsgestaltung bei Geschäften in Zusammenhang mit Russland. Ostinstitut Wismar Übersicht 1.2 Aspekte der Vertragsgestaltung bei Geschäften in Zusammenhang mit Russland Ostinstitut Wismar Übersicht 1.2 Inhaltsübersicht Einleitung Teil 1: Theoretischen Grundlagen zum russischen Recht und Überblick

Mehr

Checkliste für die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

Checkliste für die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) Checkliste für die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) Budgetierung der Gründungskosten Festlegung des Namens der Firma inkl. Prüfung der Verfügbarkeit (www.zefix.ch) Deklaration

Mehr

Einführung in die Juristischen Entdeckungen. 1. Kapitel: Die erste Berührung mit dem BGB 1

Einführung in die Juristischen Entdeckungen. 1. Kapitel: Die erste Berührung mit dem BGB 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort Einführung in die Juristischen Entdeckungen I-V 1. Kapitel: Die erste Berührung mit dem BGB 1 1.1. Ein Überblick über das BGB 1 1.1.1. Der allgemeine Teil 5 1.1.2. Das Schuldrecht

Mehr

Governance International Russland

Governance International Russland Rüdiger Theiselmann (Hrsg.) Governance International Russland Rechtsleitfaden für die Management-Praxis Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, vielen Dank, dass Sie dieses E-Book erworben haben. Damit

Mehr

Leitfaden zum Immobilienkauf in Italien

Leitfaden zum Immobilienkauf in Italien Leitfaden zum Immobilienkauf in Italien Sobald Sie Ihre Wunschimmobilie gefunden haben, prüfen Sie die rechtlichen Auswirkungen sorgfältig. Rechtskenntnis ist der Schlüssel zu einem sicheren Hauskauf,

Mehr

Erben planen bei Minderjährigen

Erben planen bei Minderjährigen Erben planen bei Minderjährigen Was ist zu beachten, wenn Minderjährige als Erben eingesetzt oder durch gesetzliche Erbfolge Erben werden, insbesondere, wenn Grundbesitz oder Unternehmensanteile zur Erbmasse

Mehr

VSK Gerrit van Setten VSK Rechtsanwalt/Asianajaja Helsinki Frühjahrstagung Deutsch-Nordische Juristenvereinigung e.v. Lund/Schweden 11. 13. Mai 2012 2012 Gerrit van Setten, Helsinki ÜBERSICHT I. Allgemeine

Mehr

Leitfaden zur Firmengründung in Russland, Gründung einer GmbH in Russland

Leitfaden zur Firmengründung in Russland, Gründung einer GmbH in Russland OOO Muenchen Legal ul. Bolshaya Dmitrovka 23, Geb. 1 125009 Moskau, Russland Moskau: +7 499 704 60 94 München: +49 89 215 51 061 Fax: +49 89 215 51 061 9 jse@mlegal.de www.mlegal.de Leitfaden zur Firmengründung

Mehr

ABSCHAFFUNG VON ANONYMEN INHABERAKTIEN IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK

ABSCHAFFUNG VON ANONYMEN INHABERAKTIEN IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK NEWS ALERT 05/2013 ABSCHAFFUNG VON ANONYMEN INHABERAKTIEN IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK 1. Verabschiedung des neuen Gesetzes Am 15. Mai 2013 unterzeichnete der Staatspräsident den Entwurf des sog. Gesetzes

Mehr

1. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt. 2. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt. 4. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt. 5. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt

1. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt. 2. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt. 4. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt. 5. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt Term Sheet 1. [ ] 2. [ ] 3. [ ] [ ],[ ], und [ ] im Folgenden einzeln und gemeinschaftlich auch Gründer genannt [ ] im Folgenden Gesellschaft genannt 4. [ ] 5. [ ] [ ],[ ], und [ ] im Folgenden gemeinsam

Mehr

Finanzielle Restrukturierung: Instrumente

Finanzielle Restrukturierung: Instrumente Finanzielle Restrukturierung: Instrumente FREMDKAPITAL Zins- / Tilgungsmoratorium Forderungs- Darlehensverzicht Umfinanzierung und Prolongation Nachrangerklärung / Besserungsschein Fördermittel KfW sonstige

Mehr

Schutz vor missbräuchlichen Insolvenzverträgen

Schutz vor missbräuchlichen Insolvenzverträgen Mgr. Jana Payne, M.iur.comp. JUDr. Jiří Voda, LL.M. Schutz vor missbräuchlichen Insolvenzverträgen Aktuelle Entwicklung im Insolvenzrecht 13.02.2012 Prag DTIHK - Arbeitskreis Recht und Steuern Giese &

Mehr

Die Gründung der Unternehmergesellschaft

Die Gründung der Unternehmergesellschaft Die Gründung der Es gibt 3 Möglichkeiten eine zu gründen 1. Das sind: Die Gründung einer haftungsbeschränkten Einpersonen- mit mindestens 1 Stammkapital unter Verwendung des Muster-Protokolls 2 oder die

Mehr

Gründung einer GmbH in Polen

Gründung einer GmbH in Polen KOZLOWSKI Rechts- und Steuerberatung Ul. Wawelska 1/2 70-505 Szczecin POLEN http://ra-kozlowski.com/ mail@ra-kozlowski.com Gründung einer GmbH in Polen Die polnische Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Mehr

Die Transaktion. Wintersemester 2010 / 2011

Die Transaktion. Wintersemester 2010 / 2011 Die Transaktion Wintersemester 2010 / 2011 Literatur: Handbuch Unternehmenskauf Wolfgang Hölters, EUR 149,00, 7. Auflage, Verlag Dr. Otto Schmidt Unternehmenskauf in Recht und Praxis: Rechtliche und steuerliche

Mehr

Verkauf der Projektgesellschaft der Königsweg? Arnt Göppert, LL.M. (McGill), Partner Hogan Lovells International LLP, Düsseldorf

Verkauf der Projektgesellschaft der Königsweg? Arnt Göppert, LL.M. (McGill), Partner Hogan Lovells International LLP, Düsseldorf Verkauf der Projektgesellschaft der Königsweg? Arnt Göppert, LL.M. (McGill), Partner Hogan Lovells International LLP, Düsseldorf Inhalt 1. Unterschiede zwischen Asset Deal und Share Deal 2. Anteilskaufvertrag

Mehr

Vorlesung Gesellschaftsrecht Übung - Einheit 8 GmbH Einführung, insbesondere Haftung im Gründungsstadium

Vorlesung Gesellschaftsrecht Übung - Einheit 8 GmbH Einführung, insbesondere Haftung im Gründungsstadium Vorlesung Gesellschaftsrecht Übung - Einheit 8 GmbH Einführung, insbesondere Haftung im Gründungsstadium Einführung: Gründungsvoraussetzungen der GmbH Die Gründung der GmbH erfolgt in drei Schritten: 1.

Mehr

Sachmängelhaftung beim Unternehmenskauf nach deutschem und türkischem Kauf recht

Sachmängelhaftung beim Unternehmenskauf nach deutschem und türkischem Kauf recht Ismail Gökhan Esin Sachmängelhaftung beim Unternehmenskauf nach deutschem und türkischem Kauf recht Unter besonderer Berücksichtigung der Verkäuferpflichten PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften

Mehr

Erläuterungen zum Lehrplan ALLGEMEINE WIRTSCHAFTSLEHRE, Jgst. 11 (Rechtsstand 30. Juni 2010) Seite 1

Erläuterungen zum Lehrplan ALLGEMEINE WIRTSCHAFTSLEHRE, Jgst. 11 (Rechtsstand 30. Juni 2010) Seite 1 Erläuterungen zum Lehrplan ALLGEMEINE WIRTSCHAFTSLEHRE, Jgst. 11 (Rechtsstand 30. Juni 2010) Seite 1 Lerngebiet 5 Grundzüge des Schuld- und Sachenrechts 20 Stunden LERNZIEL Die Schüler lernen, Rechtsgeschäfte

Mehr

Formfallen beim Grundstückskaufvertrag. I. Zweck der Vorschrift. II. Umfang des Formerfordernisses

Formfallen beim Grundstückskaufvertrag. I. Zweck der Vorschrift. II. Umfang des Formerfordernisses Formfallen beim Grundstückskaufvertrag Nach 311b I BGB bedarf ein Vertrag, durch den sich der eine Teil verpflichtet, das Eigentum an einem Grundstück zu übertragen oder zu erwerben, der notariellen Beurkundung.

Mehr

Litigation. +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++

Litigation. +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++ Litigation Kanzlei des Jahres für Pharma- und Medizinprodukterecht +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++ Litigation Überblick Seit Jahrzehnten

Mehr

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 )

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Muster des Monats: Belastungsvollmacht 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Um dem Käufer die Möglichkeit der Fremdfinanzierung des Kaufpreises zu geben, erteilt Verkäufer dem Käufer V o l l m a c h t, den verkauften

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 10 GZ. RV/0443-L/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., AdresseBw., vertreten durch Stb., vom 10. April 2006 gegen den Bescheid des Finanzamtes

Mehr

Inhaltsübersicht VII. Autorenverzeichnis XIII. Abkürzungsverzeichnis XV. Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats. Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1

Inhaltsübersicht VII. Autorenverzeichnis XIII. Abkürzungsverzeichnis XV. Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats. Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1 Inhaltsübersicht VII Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Autorenverzeichnis XIII Abkürzungsverzeichnis XV Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1 Christoph

Mehr

Nachfolge 2013+ Verträge, Haftungen und weitere rechtliche Aspekte der Betriebsnachfolge. Mag a Renée Haselsteiner. 05. März 2012

Nachfolge 2013+ Verträge, Haftungen und weitere rechtliche Aspekte der Betriebsnachfolge. Mag a Renée Haselsteiner. 05. März 2012 Nachfolge 2013+ Verträge, Haftungen und weitere rechtliche Aspekte der Betriebsnachfolge 05. März 2012 Mag a Renée Haselsteiner Abteilung Rechtspolitik Übergabeziele maximaler Erlös für den Übergeber minimale

Mehr

Private Equity / Venture Capital

Private Equity / Venture Capital Private Equity / Venture Capital Rechtliche Beratung bei Strukturierung, Investments, Restrukturierung und Exit Fonds-Strukturierung Investments Exits (Trade Sales, Secondaries, IPOs) Due Diligence Finanzierung

Mehr

Aktionärbindungsverträge

Aktionärbindungsverträge Aktionärbindungsverträge, MCJ Lehrbeauftragter an der Universität St. Gallen, NY-Bar bratschi wiederkehr & buob Bahnhofstrasse 46 CH-8021 Zürich 6. Mai 2009 Folie 1 Der Aktionärbindungsvertrag ist der

Mehr

Aktuelle Fragen zu Verkaufsprozessen und zur SPA Gestaltung

Aktuelle Fragen zu Verkaufsprozessen und zur SPA Gestaltung 17. November 2011 Aktuelle Fragen zu Verkaufsprozessen und zur SPA Gestaltung Präsentation für 9. Deutschen Corporate M&A Kongress, München Dr. Axel Goetz Dr. Christian von Wistinghausen Seite 2 Inhalt

Mehr

Seminar Konzerninsolvenzen

Seminar Konzerninsolvenzen Seminar Konzerninsolvenzen Haftung des herrschenden Unternehmens in der Insolvenz der abhängigen GmbH (Vertrags- und faktischer Konzern) 3 Februar 2012 Selin Özdamar Übersicht 1. GmbH als Baustein der

Mehr

Sp.zo.o. - die polnische GmbH die GmbH-Gründung in Polen. von Rechtsanwalt Andreas Martin - Kanzlei Stettin (seit 2005)

Sp.zo.o. - die polnische GmbH die GmbH-Gründung in Polen. von Rechtsanwalt Andreas Martin - Kanzlei Stettin (seit 2005) Sp.zo.o. - die polnische GmbH die GmbH-Gründung in Polen von Rechtsanwalt Andreas Martin - Kanzlei Stettin (seit 2005) Kanzlei Stettin (Zentrum)- Wojska Polskiego 31/3-70-473 Stettin Tel: DE 039754 52884

Mehr

Errichtung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) in Polen

Errichtung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) in Polen Errichtung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) in Polen Zusammengestellt von: Dr. Thorsten Leipert, Rechtsanwalt, JARA & PARTNERS Sp. k. Warschau, September 2009 1/ 10 Inhalt 1. Allgemeines...3

Mehr

Unternehmens gegen Versorgungs

Unternehmens gegen Versorgungs Unternehmens gegen Versorgungs übergabe leistungen RA Dr Harald Kronberger Zertifikat für Europarecht (HSG) KURZÜBERBLICK Vertragliches Schuldverhältnis Rentenformen Übertragung gegen Fruchtgenuss Entgeltlich

Mehr

Gesellschaftsrecht und Aufenthaltsrecht

Gesellschaftsrecht und Aufenthaltsrecht Die Kunst der friedlichen Auseinandersetzung Искусство мирного урегулирования споров Gesellschaftsrecht und Aufenthaltsrecht - Aufenthaltsrecht ausländischer Geschäftsführer und Gesellschafter - Praktische

Mehr

VOLLSTRECKUNG IN VERPFÄNDETES VERMÖGEN UND IMMOBILIEN UND DEREN VERWERTUNG

VOLLSTRECKUNG IN VERPFÄNDETES VERMÖGEN UND IMMOBILIEN UND DEREN VERWERTUNG VOLLSTRECKUNG IN VERPFÄNDETES VERMÖGEN UND IMMOBILIEN UND DEREN VERWERTUNG Februar 2009 AM 30. DEZEMBER 2008 WURDE DAS GESETZ NR. 306 ФЗ ÜBER DIE EINTRAGUNG DER ÄNDERUNG IN EINIGE GESETZGEBUNGSAKTE IN

Mehr

Der Aktionärbindungsvertrag

Der Aktionärbindungsvertrag ANWALTSKANZLEI SEIDENHOF A D V O K A T U R N O T A R I A T M E D I A T I O N Der Aktionärbindungsvertrag 1. Einleitung 1.1. Aktionärbindungsverträge (ABVs) haben in letzter Zeit immer mehr an Bedeutung

Mehr

10. KONFERENZ. Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis. Mit freundlicher Unterstützung durch

10. KONFERENZ. Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis. Mit freundlicher Unterstützung durch Mit freundlicher Unterstützung durch 10. KONFERENZ Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis 2. Dezember 2010 I Konzernzentrale der METRO GROUP I Trainingscenter

Mehr

(Endinvestor) Gesellschafter der ABC GmbH & Co KG Wunderstraße 1 A-1234 Wien. Ort, Datum. LETTER OF INTENT Objekt "Zentralbahnhof", Wien

(Endinvestor) Gesellschafter der ABC GmbH & Co KG Wunderstraße 1 A-1234 Wien. Ort, Datum. LETTER OF INTENT Objekt Zentralbahnhof, Wien (Endinvestor) Gesellschafter der ABC GmbH & Co KG Wunderstraße 1 A-1234 Wien LETTER OF INTENT Objekt "Zentralbahnhof", Wien Ort, Datum Sehr geehrte Damen und Herren! Nach erneuter Besichtigung des Objekts

Mehr

AWL. Daraus entsteht ein Vertrag(z.B.: Handyvertrag, Mietvertrag )

AWL. Daraus entsteht ein Vertrag(z.B.: Handyvertrag, Mietvertrag ) AWL Willenserklärungen = Person erklärt ihren Willen und schließt ein Rechtsgeschäft ab (mündlich, schriftlich, schlüssiges Handeln) a) einseitige Rechtsgeschäfte (z.b.: Testament, Kündigung, Vollmacht)

Mehr

Die zivil- und strafrechtliche Haftung des Registrars in der Schweiz (bei rechtsverletzenden Domain-Namen)

Die zivil- und strafrechtliche Haftung des Registrars in der Schweiz (bei rechtsverletzenden Domain-Namen) Die zivil- und strafrechtliche Haftung des Registrars in der Schweiz (bei rechtsverletzenden Domain-Namen) RA Clara-Ann Gordon LL.M. Partnerin Pestalozzi Rechtsanwälte, Zürich Domain pulse 1./2. Februar

Mehr

Einführung von CFC-Regeln in Russland. 1. CFO Konferenz der Deutsch-Russischen AHK in Krasnodar, 10. Oktober 2014

Einführung von CFC-Regeln in Russland. 1. CFO Konferenz der Deutsch-Russischen AHK in Krasnodar, 10. Oktober 2014 Einführung von CFC-Regeln in Russland 1. CFO Konferenz der Deutsch-Russischen AHK in Krasnodar, 10. Oktober 2014 Was sind CFC-Regeln? CFC-Gesetzgebung dient dem Ziel Steuerhinterziehung, und zwar die Speicherung

Mehr

Internationale Vertragsgestaltung Vermeiden von Fehlern

Internationale Vertragsgestaltung Vermeiden von Fehlern Die Kunst der friedlichen Auseinandersetzung Искусство мирного урегулирования споров Internationale Vertragsgestaltung Vermeiden von Fehlern Industrie- und Handelskammer Chemnitz Gestaltung internationaler

Mehr

W Ä H R U N G S R E C H T B U C H H A L T U N G

W Ä H R U N G S R E C H T B U C H H A L T U N G W Ä H R U N G S R E C H T u n d B U C H H A L T U N G Übersicht über einige Neuigkeiten A.Woskoboinikow Unternehmensberater Änderung des Föderalen Gesetzes vom 06.12.2011 Nr. 406-FZ Über Währungskontrolle.

Mehr

Vererben und Schenken. Gedächtniskirche Bad Homburg 06. März 2013

Vererben und Schenken. Gedächtniskirche Bad Homburg 06. März 2013 06. März 2013 Vererben und Schenken Gedächtniskirche Bad Homburg 06. März 2013 Rudolf Herfurth Rechtsanwalt Seite 2 Themenüberblick Schenkung formlos bei sofortigem Vollzug Schenkungsversprechen nur notariell

Mehr

Lösung Fall 20. Lösung Ausgangsfall: A) Anspruch des B gegen A auf Übergabe und Übereignung des Hausgrundstücks, 433 Abs.1 S.1 BGB

Lösung Fall 20. Lösung Ausgangsfall: A) Anspruch des B gegen A auf Übergabe und Übereignung des Hausgrundstücks, 433 Abs.1 S.1 BGB Lösung Fall 20 Lösung Ausgangsfall: A) Anspruch des B gegen A auf Übergabe und Übereignung des Hausgrundstücks, 433 Abs.1 S.1 BGB Als Grundlage für einen Anspruch des B gegen A auf Übergabe und Übereignung

Mehr

M&A im Streit. Compliance-Management-Systeme und Haftungsvermeidung. bei Pöllath & Partner am 08. November 2012 in München

M&A im Streit. Compliance-Management-Systeme und Haftungsvermeidung. bei Pöllath & Partner am 08. November 2012 in München M&A im Streit bei Pöllath & Partner am 08. November 2012 in München Compliance Management Mittelstand GmbH www.cmm-compliance.com Seite 1 Woraus ergibt sich Notwendigkeit des Handelns? Es gibt (noch) keine

Mehr

Südafrika: Abwicklung des Nachlasses von RA Jan-Hendrik Frank

Südafrika: Abwicklung des Nachlasses von RA Jan-Hendrik Frank Dieser Artikel stammt von RA Jan-Hendrik Frank und wurde im Januar 2006 unter der Artikelnummer 10848 auf den Seiten von jurawelt.com publiziert. Die Adresse lautet www.jurawelt.com/aufsaetze/10848. II

Mehr

Gesellschaftsformen in Polen

Gesellschaftsformen in Polen Gesellschaftsformen in Polen 1. Gesellschaft des bürgerlichen Rechts Bezeichnung der Gesellschaft in polnischer Sprache: Spółka Cywilna (s.c.) Rechtsgrundlage: Zivilgesetzbuch vom 23.04.1964, Dz.U. 1964

Mehr

Wie gründe ich eine Gesellschaft?

Wie gründe ich eine Gesellschaft? Herzlich Willkommen 1 Wie gründe ich eine Gesellschaft? Rechtliche Aspekte rund um die Gründung einer Gesellschaft Stefan Rieder, Rechtsanwalt 2 1 > Rechtsanwalt bei Bratschi Wiederkehr & Buob (in St.

Mehr

Steuern - Recht Infobrief für Franchise-Geber und Franchise-Nehmer ÜBERTRAGUNG DER FRANCHISE

Steuern - Recht Infobrief für Franchise-Geber und Franchise-Nehmer ÜBERTRAGUNG DER FRANCHISE Kleemannstraße 14 D-93413 Cham Tel.: 0 99 71 / 85 78-0 Fax: 0 99 71 / 80 19 85 email: info@consultor.de home: http://www.consultor.de/infobrief.htm Cham, im November/Dezember 2008 Steuern - Recht Infobrief

Mehr

Beilage 1 Checkliste Wahl der Rechtsform Rechtliche Aspekte Personengesellschaften Kapitalgesellschaften

Beilage 1 Checkliste Wahl der Rechtsform Rechtliche Aspekte Personengesellschaften Kapitalgesellschaften Seite 1 Checkliste Wahl der Rechtsform Rechtliche Aspekte Gesesetzliche Grundlage OR 552 ff. OR 594 ff. OR 620 ff. OR 772 ff. Zweck Wirtschaftlich oder nicht wirtschaftlich Wirtschaftlich oder nicht wirtschaftlich

Mehr

Übertragung privater Liegenschaften

Übertragung privater Liegenschaften Übertragung privater Liegenschaften Erben und Schenken ohne Steuer geht das? Notar Dr. Hansjörg Brunner Notar Dr. Hansjörg Brunner Vererben oder Schenken? Vermögenserhalt in der Familie Vorsorgevollmacht

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) März 2012 1. Geltungs- und Anwendungsbereich 1.1 Diese AGB gelten für die von

Mehr

Die Haftungsproblematik bei der Unternehmensnachfolge

Die Haftungsproblematik bei der Unternehmensnachfolge Die Haftungsproblematik bei der Unternehmensnachfolge Dr. Michael SCHUBECK Rechtsanwalt in Salzburg Rahmenbedingungen erfolgreicher Unternehmensübergaben unter Lebenden Gesetzliche Haftungsregelungen 38

Mehr

Wege in die Zulassung. Thema: Fragen der Praxisveräußerung

Wege in die Zulassung. Thema: Fragen der Praxisveräußerung Wege in die Zulassung Thema: Fragen der Praxisveräußerung Dr. Ole Ziegler Fachanwalt für Medizinrecht Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Mediator LPPKJP, Frankfurt am Main am 05.11.2014 05.11.2014

Mehr

Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung: GmbHG

Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung: GmbHG Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung: GmbHG Kommentar von em. Prof. Heinz Rowedder, Prof. Dr. Christian Schmidt-Leithoff, Hans Jürgen Schaal, Dr. Alfred Bergmann, Dr. Andreas Pentz,

Mehr

Bettina Schmidt, Kanzlei Schmidt & Kollegen Rechtsanwälte, Frankfurt am Main. Existenzgründung. Die Frage nach der richtigen Gesellschaftsform

Bettina Schmidt, Kanzlei Schmidt & Kollegen Rechtsanwälte, Frankfurt am Main. Existenzgründung. Die Frage nach der richtigen Gesellschaftsform Bettina Schmidt, Kanzlei Schmidt & Kollegen Rechtsanwälte, Frankfurt am Main Existenzgründung Die Frage nach der richtigen Gesellschaftsform Die Referentin seit 1996 zugelassene Rechtsanwältin 2003 Gründung

Mehr

Altlasten in der Insolvenz aus Sicht der Kreditwirtschaft. Referent: Andreas Binder AAV Fachtagung am 12. Juni 2007 in Hattingen

Altlasten in der Insolvenz aus Sicht der Kreditwirtschaft. Referent: Andreas Binder AAV Fachtagung am 12. Juni 2007 in Hattingen Altlasten in der Insolvenz aus Sicht der Kreditwirtschaft Referent: Andreas Binder AAV Fachtagung am 12. Juni 2007 in Hattingen Fokus Haftung der Banken für Altlasten auf beliehenen Grundstücken Strategien

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... XVII Literaturverzeichnis... XXV Monographien... XXV Aufsätze... XXX Rechtsquellen... XXXIX A. Einleitung... 1 I. Ausgangspunkt... 1 II. Gang der Untersuchung...

Mehr

Das Lehrmaterial Beschaffungsorientierte Warenwirtschaft beschäftigt sich mit der

Das Lehrmaterial Beschaffungsorientierte Warenwirtschaft beschäftigt sich mit der 1 Warendisposition 7 1 Warendisposition Zu Beginn und während Ihrer Ausbildung wurden Sie bereits mit der Warenbeschaffung vertraut gemacht (Lernfeld 6). Beschaffungsorientierte Warenwirtschaft baut auf

Mehr

Übertragung von Gesellschaftsanteilen

Übertragung von Gesellschaftsanteilen Übertragung von Gesellschaftsanteilen Personengesellschaften Kapitalgesellschaften GbR GmbH OHG Limited KG GmbH & Co. KG Band 3 Personengesellschaften: GbR Personengesellschaften: GbR Übertragung grds.

Mehr

III INHALTSVERZEICHNIS

III INHALTSVERZEICHNIS III INHALTSVERZEICHNIS ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS... IX ABSTRAKT... 1 1 EINFÜHRUNG... 3 KAPITEL I... 7 2 DEFINITION DES VORVERTRAGES, BEGRIFF, RECHTSNATUR UND GRUNDLAGEN... 7 Teil 1 Deutschland... 8 Teil 2

Mehr

Vorlage zur Kenntisnahme

Vorlage zur Kenntisnahme Drucksache 15/ 4805 01.03.2006 15. Wahlperiode Vorlage zur Kenntisnahme Entwurf des Staatsvertrages zwischen dem Land Berlin und dem Land Brandenburg zur Abwicklung der Feuersozietät Berlin Brandenburg

Mehr

Kartellrecht in Brasilien: ein Überblick

Kartellrecht in Brasilien: ein Überblick Kartellrecht in Brasilien: ein Überblick I. Einführung Das brasilianische Fusionskontrollverfahren ist in dem Gesetz Nr. 8884 vom 11. Juni 1994 (das Kartellgesetz) geregelt. Das Kartellgesetz dient dem

Mehr

FRANKREICH: UNTERNEHMENSKAUF (ACHAT DE PARTS SOCIALES, SAS, SA, SARL, SNC) UND KAUF EINES FONDS DE COMMERCE / GESCHÄFTSBETRIEBS

FRANKREICH: UNTERNEHMENSKAUF (ACHAT DE PARTS SOCIALES, SAS, SA, SARL, SNC) UND KAUF EINES FONDS DE COMMERCE / GESCHÄFTSBETRIEBS FRANKREICH: UNTERNEHMENSKAUF (ACHAT DE PARTS SOCIALES, SAS, SA, SARL, SNC) UND KAUF EINES FONDS DE COMMERCE / GESCHÄFTSBETRIEBS Der Kauf eines eingeführten französischen Unternehmens im Wege eines Share-Deals

Mehr

Beck sches Handbuch. im Mittelstand

Beck sches Handbuch. im Mittelstand Beck sches Handbuch Unternehmenskauf beck-shop.de im Mittelstand Herausgegeben von Dr. Jochen Ettinger Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht München Dr. Henning Jaques Rechtsanwalt Hamburg

Mehr

Datenerfassungsbogen für Kaufverträge 1. Persönliche Daten

Datenerfassungsbogen für Kaufverträge 1. Persönliche Daten Kanzlei Munte Tel.: 05361 390430 - Notar - Fax: 05361 390444 Mecklenburger Straße 7 Mail: notar@kanzlei-wolfsburg.de 38440 Wolfsburg Hompage: www.kanzlei-wolfsburg.de Datenerfassungsbogen für Kaufverträge

Mehr

Die Struktur des Rechtssatzes

Die Struktur des Rechtssatzes Folie 1 Die Struktur des Rechtssatzes Tatbestand (Voraussetzungen) Rechtsfolge Immer und nur dann, wenn alle Voraussetzungen des Tatbestandes vorliegen, tritt die Rechtsfolge der Norm ein. Beispiel (zu

Mehr

M&A unter Qualitätsaspekten Kriterien für den Kauf und Verkauf von Pflegeeinrichtungen

M&A unter Qualitätsaspekten Kriterien für den Kauf und Verkauf von Pflegeeinrichtungen M&A unter Qualitätsaspekten Kriterien für den Kauf und Verkauf von Pflegeeinrichtungen Dr. Jörn-Christian Schulze Bundeskonferenz Pflegemarkt Düsseldorf, 2. März 2010 Überblick Pflegeheimmarkt in Deutschland

Mehr

Governance- und Compliance-Aspekte im Cloud-Umfeld. Rechtsanwalt Martin Schweinoch Practice Group IT, Internet & E-Business

Governance- und Compliance-Aspekte im Cloud-Umfeld. Rechtsanwalt Martin Schweinoch Practice Group IT, Internet & E-Business Governance- und Compliance-Aspekte im Cloud-Umfeld Rechtsanwalt Martin Schweinoch Practice Group IT, Internet & E-Business Der Referent Martin Schweinoch Rechtsanwalt und Partner bei SKW Schwarz, München

Mehr

Der Immobilienkauf Finanzierung

Der Immobilienkauf Finanzierung Der Immobilienkauf Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie stellt für die meisten Beteiligten allein von der finanziellen Bedeutung alle anderen Geschäfte in den Schatten. Erhebliche Beträge des ersparten

Mehr

Die richtige Rechtsform für Ihr Unternehmen. Dipl.-Betriebswirt (FH) / steuerberater ROGER GÖLZ Bensheim mail@mehr-beratung.de Tel.

Die richtige Rechtsform für Ihr Unternehmen. Dipl.-Betriebswirt (FH) / steuerberater ROGER GÖLZ Bensheim mail@mehr-beratung.de Tel. Die richtige Rechtsform für Ihr Unternehmen Dipl.-Betriebswirt (FH) / steuerberater ROGER GÖLZ Bensheim mail@mehr-beratung.de Tel. 06251/ 70 19 10 Brauche ich überhaupt eine bestimmte Rechtsform? Neugründungen

Mehr

Scheidungsformular. 1. Personalien der Ehefrau. 2. Personalien des Ehemanns. ggf. Geburtsname. Name, Vorname (den Rufnamen bei mehreren Vornamen bitte

Scheidungsformular. 1. Personalien der Ehefrau. 2. Personalien des Ehemanns. ggf. Geburtsname. Name, Vorname (den Rufnamen bei mehreren Vornamen bitte Scheidungsformular Bitte füllen Sie das Formular vollständig und sorgfältig aus. Es dient der Erstellung Ihres Scheidungsantrages und wird nicht an das Gericht versendet. Beachten Sie, dass ich alle hier

Mehr

Reform des russischen gewerblichen Rechtsschutzes

Reform des russischen gewerblichen Rechtsschutzes Reform des russischen gewerblichen Rechtsschutzes Wirtschaftspolitische Gespräche des Ostinstitutes Wismar am 20. Juni 2014 Prof. Dr. jur. Andreas Steininger, Dipl.-Ing. bisheriger Stand des russischen

Mehr

Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG

Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG Urkundenrolle für _*** Nummer *** Verhandelt Vor Notar/Notarin e r s c h i e n / e n : a) *** aa) handelnd als von den Beschränkungen des 181 BGB befreite(r)

Mehr

Von Notar Nico Matheis, Mallersdorf-Pfaffenberg am 05.04.2011 in der Sparkasse Mallersdorf

Von Notar Nico Matheis, Mallersdorf-Pfaffenberg am 05.04.2011 in der Sparkasse Mallersdorf Von Notar Nico Matheis, Mallersdorf-Pfaffenberg am 05.04.2011 in der Sparkasse Mallersdorf Mit dem Tod eines Menschen geht dessen gesamtes Vermögen (Immobilien, Bar- und Anlagevermögen, Auto, etc., aber

Mehr

Unternehmenskauf als Wachstumsoption für den Mittelstand

Unternehmenskauf als Wachstumsoption für den Mittelstand INTERNATIONALE UNTERNEHMERBERATUNG Unternehmenskauf als Wachstumsoption für den Mittelstand - Chancen und Erfolgsfaktoren - Dipl. Wirtsch.-Ing. Matthias Hornke, LL.M. (M&A), 11. Juni 2008 DÜSSELDORF HAMBURG

Mehr

Wirtschaftsprivatrecht I Gesellschaftsrecht

Wirtschaftsprivatrecht I Gesellschaftsrecht Wirtschaftsprivatrecht I Gesellschaftsrecht RA Jens Goldschmidt Kanzlei Scheidle & Partner Grottenau 6 86150 www.scheidle.eu Tel.: 0821/34481-0 j.goldschmidt@scheidle.eu 1 Personengesellschaften, 705 ff.

Mehr

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2.

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2. DEPOTABKOMMEN Das vorliegende Depotabkommen wird abgeschlossen zwischen: 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, und der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank.

Mehr

V. Die Abweichungen vom Sachenrecht

V. Die Abweichungen vom Sachenrecht V. Die Abweichungen vom Sachenrecht 1. Gutglaubensschutz nach 366 f. HGB a) Gutgläubiger Eigentumserwerb nach 929 ff. BGB (Schema) Einigung Übergabe/Übergabesurrogat Verfügungsbefugnis des Veräußerers:

Mehr

Das UN-Kaufrecht als Rechtsgrundlage internationaler Softwareüberlassungsverträge

Das UN-Kaufrecht als Rechtsgrundlage internationaler Softwareüberlassungsverträge BARTSCH UND PARTNER RECHTSANWÄLTE GESELLSCHAFT DES BÜRGERLICHEN RECHTS Das UN-Kaufrecht als Rechtsgrundlage internationaler Softwareüberlassungsverträge RA Olaf Johannsen, LL.M. (UNSW) Herbstakademie 2006

Mehr

Handout zu Fall 5 der Privatrechtlichen Übungen vom HS 2012

Handout zu Fall 5 der Privatrechtlichen Übungen vom HS 2012 Handout zu Fall 5 der Privatrechtlichen Übungen vom HS 2012 Hinweise zur ausserordentlichen Kündigung eines Mietvertrages gemäss Art. 261 Abs. 2 lit. a OR 1. Einleitung Gemäss Art. 261 Abs. 2 lit. a OR

Mehr

Immobilien in Spanien Erben und Vererben

Immobilien in Spanien Erben und Vererben Immobilien in Spanien Erben und Vererben Rechtsanwalt / Abogado Dr. Thomas Rinne Cámara Oficial Española de Comercio Alemana Amtliche Spanische Handelskammer für Deutschland Frankfurt am Main, am 25. November

Mehr

Das Rechtliche beim Risikomanagement

Das Rechtliche beim Risikomanagement Das Rechtliche beim Risikomanagement 10.12.2014 Gerald Spyra, LL.M. Kanzlei Spyra Definition und Relevanz von Risiko Risiko wird allgemein definiert als Produkt aus der Eintrittswahrscheinlichkeit eines

Mehr

Büro Andreas Lämmel MdB Berlin, 17. Juni 2008 Platz der Republik 1 11011 Berlin

Büro Andreas Lämmel MdB Berlin, 17. Juni 2008 Platz der Republik 1 11011 Berlin Büro Andreas Lämmel MdB Berlin, 17. Juni 2008 Platz der Republik 1 11011 Berlin V E R M E R K (aktualisiert) Betr.: 67. Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Technologie am 18. Juni 2008 hier: BE

Mehr