Auktionshaus Vladimir Gutowski, Kneitlingen Auktion Historischer Wertpapiere am Nr Nr Schätzpreis: 120,00 EUR

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auktionshaus Vladimir Gutowski, Kneitlingen - 37. Auktion Historischer Wertpapiere am 22.1.2008. Nr. 1515. Nr. 1515 Schätzpreis: 120,00 EUR"

Transkript

1 3 Passagierdampfern, 4 schwimmenden Elevatoren und 3 Pontons. Reguläre Passagierstrecken waren Galati-Braila-Oltenita und Braila-Valcov, die Frachttransporte wurden bis nach Regensburg ausgeführt. Äußerst dekorativer Titel mit drei Vignetten, eingerahmt in eine Zierumrandung aus Schiffstau: ganzflächige Abb. von Schleppern, links unten ein anderes Schiff der Gesellschaft, rechts unten Hafenszene. Großformatig. Mehrere Originalsignaturen. Mit anh. restlichen Kupons.Überdurchschnittlich gut erhalten (die meisten bekannten Stücke haben Randverletzungen wegen des Großformates, das hier angebotene Papier ist hingegen sehr gut erhalten). (Einlieferer-Nr.: 80) Nr (Ausschnitt) Nr Schätzpreis: 80,00 EUR Stadt Jassy 4,5% Obligation 500 Gold Lei = 500 F = 405 Mark, Nr Oktober 1906 Auflage: Jassy (Iasi), die drittgrößte Stadt Rumäniens, Hauptstadt des ehemaligen Fürstentums Moldau und heute noch wichtiges kulturelles und geistiges Zentrum des Landes mit einer Einwohnerzahl von ca , liegt im Nordosten Rumäniens. Die Stadt wird wegen ihrer Erstreckung auf mehrere Hügel oft mit Rom verglichen. Wunderschöne Gestaltung mit Jugendstil-Elementen. Allegorie mit Putte am Wasserbecken, Wald im Hintergrund. Dreisprachig, auch in deutsch. Mit anhängenden restlichen Kupons. (Einlieferer-Nr.: 49) Nr Nr Schätzpreis: 120,00 EUR Uzinele Metalurgice VULCAN S.A. Aktie 250 Lei, Nr Bukarest, von 1946 Die 1921 gegründete mechanische Werkstatt kooperierte wohl mit der Astra Waggonfabrik. Großformatiges Papier, sehr dekorativ gestaltetet. Mit kpl. anh. Kupons. Bemerkenswert das Ausgabedatum kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und unmittelbar vor der Machtergreifung durch die Kommunisten. (Einlieferer-Nr.: 80) Rußland Nr Nr Nr Schätzpreis: 120,00 EUR Suchard S.A. Roumaine pour la Fabrication du Chocolat Aktie 5 x 500 Lei, Nr Bukarest, von 1924 / Gründung Die Fabrik in Bukarest, an der die Schweizer Suchard S.A. beteiligt war, erzeugte in Lizenz mit 150 Arbeitern jährlich mehr als Tonnen Schokolade und Süßigkeiten. Aktientext rumänisch/französisch. Dekorative Jugendstilverzierungen. Mit anh. restlichen Kupons. (Einlieferer-Nr.: 80) Nr Nr Schätzpreis: 300,00 EUR AG der Kupfer- und Röhrenwerke vorm. Rosenkrantz Aktie Rubel, Nr St. Petersburg, von 1910 Auflage: Gründung Text in russisch, rückseitig in französisch. Mit anh. restlichen Kupons. Äußerst selten. Nr Schätzpreis: 300,00 EUR AG der Russisch-Baltischen Waggon-Fabrik in Riga 5 % Obligation 187,50 Rubel, Nr St.-Petersburg, von 1909 Gründung 1874 als Waggonfabrik zur Anfertigung von Rollmaterial und Eisenbahn-Zubehör. Ab 1909 auch Automobilbau (Marke: Russo-Balt) nach Konstruktionen des Schweizer Ingenieurs Potterat wurde der Ingenieur Valentin von der deutschen Rex-Simplex für die Konstruktion eines neuen 40/60-PS-Modells mit 7-Liter-Maschine abgeworben gewann dieser neue Russo-Balt das Distanzrennen von Monte Carlo. Zweisprachig russisch/deutsch. Mit anh. restlichen Kupons ab Äußerst seltene Emission. Nr Nr Schätzpreis: 300,00 EUR AG Uralit Aktie 125 Rubel, Nr St.-Petersburg, von 1898 Gründeraktie, Auflage: Zum Uralit aus der Familie der Hornblende (zu der auch der Asbest gehört) schreibt der Brockhaus: Eine Umwandlungspseudomorphose von Augitkristallen in grüne faserige und seidenglänzende Hornblendeaggregate unter mehr oder weniger vollkommener Erhaltung der äußeren Augitform. Der Uralit wurde zuerst von G. Rose bei dem tatarischen Dorf Muldakajewsk im Ural entdeckt. Zweisprachig russisch/deutsch. Mit kpl. anh. Kupons. Nur ca. 10 Stücke wurden Ende 1999 in England gefunden. Nr Schätzpreis: 80,00 EUR Armavir-Touapse Eisenbahn 4,5 % Bond 100 = 945 Rubel, Nr St.-Petersburg, von 1909 D/H SU E 1003b, R4. Gegründet 1908 zum Bau der über 200 km langen Bahn von Armawir in Armenien (an der von Rostow am Don zum Kaspischen 216

2 Meer führenden Hauptmagistrale) nach Tuapse, einem Hafen am Schwarzen Meer. Etwa in der Mitte der Strecke führte ein kleiner Abzweig nach Maikop. Anleihe über insgesamt = Rubel für den Bahnbau und die Erweiterung des Hafens von Tuapse, notiert in London. Zweisprachig russisch/englisch. Mit anh. restlichen Kupons. (Einlieferer-Nr.: 50) Gesellschaft gehörten u.a. M. Schiwago (Präsident), W. Orloff, A. Dawidoff und Baron Th. Knoop an. Zweisprachig russisch/französisch. Mit anh. restlichen Kupons. Nr Nr Nr Schätzpreis: 150,00 EUR Asow-Don Commerz-Bank Aktie 250 Rubel, Nr St.-Petersburg, von 1908 Gegründet 1871; eine langlebige Regionalbank (die Stadt Asow liegt an der Mündung des Don in das Asow sche Meer) in der hochindustrialisierten Zone südlich des Donez-Beckens. Die Darmstädter Bank gehörte zu den Großaktionären der Asow-Don Commerz-Bank Text russisch, Bankname auch in deutsch/englisch/französisch. Nr Nr Schätzpreis: 180,00 EUR Startpreis: 90,00 EUR Baku-Naphta-Gesellschaft Aktie 100 Rubel, Nr St. Petersburg, von 1906 Auflage: Gründung Das (im Gegensatz zum dunkleren und dickflüssigeren Erdöl) farblose oder wenig gelblich gefärbte dünnflüssige Naphta (vom Persischen nafata, ausschwitzen) trat am Kaspischen Meer seit alters her von allein an die Oberfläche, was die wirtschaftliche Nutzung der Quellen besonders einfach machte. Betrieben wurden zuletzt 9 Naphtawerke am Kaspischen Meer und drei Umschlaganlagen in den Häfen von Bibi-Eibat, Zyk und Baku. Dem Verwaltungsrat der Ges. gehörte u.a. Alexej Iwanowitsch Putilow an, der berühmte Bankier, Financier und Spekulant, genannt der russische Krupp. Unter führender Mitwirkung der Ges. wurde in London der General Russian Oil Trust errichtet. Text dreisprachig russisch/französisch/deutsch. Mit angeklebtem Talon. Dieser Jahrgang ist extrem selten! (Einlieferer-Nr.: 16) Nr Nr Schätzpreis: 200,00 EUR Startpreis: 100,00 EUR Banque des Marchands de Tiflis Aktie 250 Rubel, Nr Tiflis, von 1913 Gründeraktie, Auflage: Die Statuten der Bank der Kaufleute von Tiflis bestätigte der Zar am Das schon im 4. Jh. befestigte Tiflis wurde zu Beginn des 6. Jh. die Hauptstadt von Iberia, im 11. Jh. des selbständigen Grusinien. Tiflis litt erst unter den Mongolen, vom 16. bis 18. Jh. unter den persisch-osmanischen Kriegen, 1801 wurde es mit Grusinien dem russischen Zarenreich einverleibt. Nach dem Zerfall der UdSSR heute die Hauptstadt der Republik Georgien. In den Wirren der Oktoberrevolution ging die Bank bereits 1917 wieder unter. Text in russisch und französisch, Randumschrift auch in persisch, grusinisch und arabisch. Mit anh. restlichen Kupons. Äußerst selten. Nr Nr Schätzpreis: 120,00 EUR Asow-Don Commerz-Bank Aktie 250 Rubel, Nr St.-Petersburg, von Gegründet 1871; eine langlebige Regionalbank (die Stadt Asow liegt an der Mündung des Don in das Asow sche Meer) in der hochindustrialisierten Zone südlich des Donez-Beckens. Die Darmstädter Bank gehörte zu den Großaktionären der Asow- Don Commerz-Bank Text russisch, Bankname auch in deutsch/englisch/französisch. Mit anh. restlichen Kupons. Nr Nr Schätzpreis: 120,00 EUR Banque de Commerce Privée de Moscou Aktie 250 Rubel, Nr Moskau, von 1912 / Gründeraktie, Auflage: Die im Dez gegründete Bank ist aus der vormaligen Moskauer Filiale der St. Petersburger Privathandelsbank hervorgegangen und führte ab dem als selbstständiges Institut die Geschäfte ihrer Vorgängerin, nachdem sie deren sämtliche Aktiva und Passiva übernommen hatte. Dem Aufsichtsrat der Nr Nr Schätzpreis: 200,00 EUR Startpreis: 100,00 EUR Banque Russe du Commerce et de l Industrie Aktie 5 x 250 Rubel, Nr St. Petersbourg, von 1912 Gründung dieser Bank für Handel und Industrie am Großaktionäre (1912): u.a. Russisch- Asiatische Bank, British Bank for Foreign Trade, K.W. Nikolajewski, N.W. Rajewski, M.W. Pausner, 217

3 N.S. Tolmaczew. Die Bank war stark an der Finanzierung der russischen Eisenbahnen beteiligt war sie an der Emission von Rubel der 5 %-igen chinesischen Anleihe beteiligt. Sehr dekorativ mit Allegorien, Druck in blau/schwarz. Dreisprachig russisch/französisch/englisch. Mit anh. restlichem Kuponbogen. Nr Schätzpreis: 70,00 EUR Startpreis: 35,00 EUR Cie. du Chemin de Fer de Sémiretchensk 4,5 % Obligation 187,50 Rubel, Nr St.-Petersbourg, von 1913 / 187,50 Rubel = 500 F = = 404 Mark = 239 fl. D/H SU E Die Eisenbahn in Westturkistan wurde, ausgehend von Taschkent, über Tschimkent und Syr-Daria Richtung Aralsee gebaut. Noch heute als Transturan-Eisenbahn in Betrieb. Zweisprachig russisch/französisch. Mit anh. restlichen Kupons. (Einlieferer-Nr.: 50) Nr Nr Schätzpreis: 80,00 EUR Charkower Agrarbank 4,5 % Pfandbrief Serie Rubel, Nr Charkow, von 1911 / Gegründet Charkow, der Sage nach von dem Kosaken Charko gegründet, erhielt 1556 eine hölzerne Befestigung und wuchs in der Folge rasant. Hatte die Stadt bei Gründung der Bank erst Einwohner, waren es 30 Jahre später an der Wende zum 20. Jh. bereits über Charkow vermittelte als einer der bedeutendsten russischen Handelsplätze den Verkehr zwischen dem Norden und dem Süden. Über 100 Fabriken bestimmten neben neun Banken, einer Feuerversicherung, einer großen Zuckerraffinerie und der 1838 gegr. Wollhandelscompagnie das Wirtschaftsleben der Stadt. Text in russisch, Nennwert in der Umschrift auch deutsch/englisch/ französisch, die anh. restlichen Kupons russisch/deutsch/französisch. Äußerst selten. (Einlieferer-Nr.: 18) Nr Nr Schätzpreis: 80,00 EUR Cie. Centrale d Electricité de Moscou S.A. 5 % Obligation 500 F, Nr Liège, / Auflage: Als Stromversorger der Hauptstadt des Zarenreichs 1896 mit belgischem Kapital gegründet. Zweisprachig französisch/russisch. Sehr dekorative Zierumrandung. Mit anh. restlichen Kupons ab Im Gegensatz zu den immer wieder angebotenen Aktien der Gesellschaft von 1899 sind diese Obligationen sehr selten. Nr Nr Schätzpreis: 240,00 EUR Startpreis: 120,00 EUR Cie. de Assurances Salamandra Certificat 250 Rubel, Nr. 829 Kopenhagen, Die 1846 gegründete Salamander war mit Prämieneinnahmen von zuletzt 30 Mio. Rubel eine der großen russischen Versicherungen. Aufgrund des umfangreichen Auslandsvermögens verlegte die Versicherung nach der Oktoberrevolution ihren Verwaltungssitz nach Kopenhagen. Laut Stempelaufdrucken auf der Aktie wurden sogar weiter Dividenden gezahlt, bis in die 30er Jahre war die Ges. weiter geschäftlich aktiv. Zweisprachig russisch/französisch. Oben kleine Salamander-Vignette. Rückseitig zwei Übertragungen bis (Einlieferer-Nr.: 9) Nr Nr Schätzpreis: 300,00 EUR Cie. du Chemin de Fer de la Mer Noire (Schwarzmeer Eisenbahn) 4,5 % Obligation 500 F, Nr Paris, Cerificat provisoire. Noch nie von mir angeboten, nicht gelistet bei Drumm/Henseler! Wird wohl gelistet als D/H SU E 1123a. (Einlieferer-Nr.: 50) Nr Nr Nr Nr Schätzpreis: 240,00 EUR Startpreis: 120,00 EUR Cie. Gle. de Tramcars & Voitures publiques d Odessa & de Russie (S.A.) Action priv. 100 Frs., Nr. 878 Brüssel, Auflage: Gegründet 1898 in Brüssel als ein allumfassendes Transportunternehmen in Odessa und in anderen russischen Städten. Geplant waren Bau und Betrieb von Straßenbahn- und Buslinien, Gütertransporte auf der Straße, Schiene und Wasser. Mit der Geschäftsleitung in Odessa wurde Simon Elickmann beauftragt, der für seine Tätigkeit mit Stück actions ordinaires o.n. (kpl. Auflage) und 350 actions privilégiées bekam. Sehr dekorativ gestaltetes Papier. Mit kpl. anh. Kupons. Nr Schätzpreis: 240,00 EUR Startpreis: 120,00 EUR Ciments Portland de Konstantinofka 5 % Obligation 500 Frcs., Nr Brüssel, Auflage: Die 1911 gegründete Gesellschaft betrieb ein Portland-Zementwerk in der Bezirkshauptstadt des 1. Donischen Bezirks (dem Gebiet der Don-Kosaken). In den Wirren der Oktober- Revolution ging sie unter. Großfomat, original signiert. Mit anh. restlichen Kupons. Bisher waren nur Papiere der Ges. von 1913 bekannt. Nur das eine Stück wurde gefunden. 218

4 Nr Schätzpreis: 150,00 EUR Ferghana Oil Fields Ltd. 5 shares à 1, Nr / Gegründet 1910 in England nach Übernahme einer russischen Förderkonzession von 1907 für Ölfelder in Maily Say im Ferghanatal, Usbekistan. Die Ölkonzession war gültig für 40 Jahre vom an. Anfang der 20er Jahre gab die Gesellschaft Fortschritte bei den Probebohrungen bekannt. Die Stadt Ferghana beherbergt noch heute petrolchemische Industrie. Zweisprachig englisch/französisch. Dekoratives Papier, mehrfach original signiert. Mit kpl. anh. Kupons. Nr Schätzpreis: 150,00 EUR Ferghana Oil Fields Ltd. 10 shares à 1, Nr Zweisprachig englisch/französisch. Dekoratives Papier, mehrfach original signiert. Mit kpl. anh. Kupons. (Einlieferer-Nr.: 30) bergischen Land, aus einer lutherischen Pfarrerfamilie (eine Seltenheit im sonst kalvinistischen Rheinland) zog Ende des 19. Jhdts. als Tuchfabrikant nach Bialystok (heute Hauptstadt der polnischen Woiwodschaft Podlachien, nahe der weißrussischen Grenze gelegen, fiel 1807 an Russland, seit 1945 gehört sie zur Polen) zog Becker nach Zarewo bei Moskau, wo er weiter als Tuchfabrikant wirkte. Geblieben ist in Bialystok das denkmalgeschützte Fabrikanwesen mit dem Palast von Eugen Becker. Ein Stück aus der ersten Kapitalerhöhung von auf Rubel, beschlossen am , 1900 vom russischen Finanzministerium genehmigt. Dreisprachig russisch/deutsch/polnisch, rückseitig Statuten. Mit restlichen Kupons ab 1915 (fest angeheftet mit einer Klammer). Kleine Randeinrisse, insgesamt aber gute Sammlerqualität. Rarität, nur das eine Stück wurde im Nachlass gefunden. (Einlieferer-Nr.: 46) Nr Nr Schätzpreis: 350,00 EUR Startpreis: 175,00 EUR Eisenbahngesellschaft der Anschlußbahn Piotrkow-Sulejkow Aktie 100 Rubel, Nr Warschau, von 1906 Gründeraktie. Schmalspurige Anschlußbahn an die Eisenbahn Warschau-Wien. Aktientext und die rückseitigen Statuten zweisprachig russisch/polnisch. Mit anh. restlichen Kupons. Das allerletzte Stück bei dem Einlieferer, von dem auch die früher aufgetauchten Aktien hergekommen sind! (Einlieferer-Nr.: 50) Nr Nr Nr Nr Schätzpreis: 400,00 EUR Startpreis: 200,00 EUR Gasbeleuchtungsgesellschaft von St.-Petersburg 5 % Obligation 250 Rubel, Nr. 285 St.-Petersburg, von 1893 Die Gesellschaft wurde gegründet Teil einer Anleihe von insgesamt Rubel, aufgeteilt in Stücke à 250 und 500 Rubel Anleihentext nur russisch, rückseitig Anleihenbedingungen. Dekorative Wappenvignette. Zur Zeit der Ausgabe dieses Papiers wurde die Stadt von 9874 Gas-, 7040 Petroleum- und 148 elektrischen Laternen erleuchtet. Vier Gasanstalten waren zugelassen. Mit restlichen Kupons. Dieser Nennwert erstmals angeboten. Nr Schätzpreis: 300,00 EUR Gasbeleuchtungsgesellschaft von St.-Petersburg 5% Obligation 500 Rubel, Nr. 156 St.-Petersburg, von 1893 Anleihentext nur russisch, rückseitig Anleihenbedingungen. Mit restlichen Kupons. Äußerst selten. Nr Schätzpreis: 700,00 EUR Startpreis: 350,00 EUR Gesellschaft der Bielostoker Manufactur Eugen Becker & Co. Aktie 500 Rubel, Nr von 1900 Auflage: 400. Gegründet 1895 mit einem Kapital von Rubel nach Übernahme der von Eugen (Eugenjusz) Becker in Bialystok errichteten Textilfabrik. Eugen Becker aus Lennep im Nr Nr Nr Schätzpreis: 180,00 EUR Startpreis: 90,00 EUR Gesellschaft der Tabaksfabrik Laferm Anteilschein 100 Rubel, Nr St. Petersburg, von 1910 Die bedeutende Tabakfabrik gehörte zu den größten Arbeitgebern von St. Petersburg. Die bis heute sehr beliebte Zigarettenmarke Prima wurde von Laferm produziert. Nach dem Zusammenbruch des Sowjetunion sicherten sich Ligett- 219

5 Ducat, der größte russische Zigarettenproduzent, und die Tabakprom, eine Vereinigung von 16 führenden Tabakfabriken des Landes, die Rechte an der Prima -Marke, um die heute auch die deutsche Reemtsma buhlen soll. Mit anh. restlichen Kupons. (Einlieferer-Nr.: 18) Nr Schätzpreis: 70,00 EUR Startpreis: 35,00 EUR Kahetinische Eisenbahn 4,5% Obligation 189 Rubel = 20, Nr St. Petersburg, von SU E 1029a, R2. Zweisprachig russisch/englisch. Mit anh. restlichen Kupons. (Einlieferer-Nr.: 50) Nr Nr Schätzpreis: 150,00 EUR Grosse Russische Eisenbahn-Ges. 3% Obligation 5 x 125 Rubel Metall = 500 F = 20 = 402 Mark = 236 fl., Nr St.-Petersburg, / Auflage: , D/H SU E 1021b, R5. Sehr bedeutende Eisenbahn, gegründet 1857 durch die Pariser Bank Crédit Mobilier. Das mit einer staatlichen 5%igen Zinsgarantie versehene Aktienkapital betrug bei der Gründung 75 Mio. Rubel Die Bahn war konzessioniert für die Strecken Petersburg-Warschau, Moskau-Nishni-Nowgorod, Moskau-Feodosia und Orel-Libau (zusammen mehr als km). Die vollständige Eröffnung der Strecke Moskau-Nishni-Nowgorod fand am statt. In Warschau besaß die Gesellschaft außerdem zwei Pferdebahnen und übernahm 1868 auch den Betrieb der Nicolai-Bahn. Rückseitig Text auch in deutsch, französisch, englisch. Äußerst dekorativer, ornamentreicher Druck mit vielen Motiven. (Einlieferer-Nr.: 50) Nr Nr Schätzpreis: 150,00 EUR Imperial Russian Government 6,5 % Three-Year Credit $, Nr New York, 1916/ Anleihe vom ausgegeben am Teil einer Anleihe der Kaiserlich Russischen Regierung von 1916 in Höhe von 50 Mio. US-$ mit einer Laufzeit bis 1919, als Hoffnungswert noch bis in die 1960er Jahre an der New Yorker Börse gehandelt worden. Originalsignaturen. Äußerst selten. (Einlieferer-Nr.: 25) Nr Nr Nr Nr Schätzpreis: 90,00 EUR Startpreis: 45,00 EUR Hoper-Negoziant Aktie 50 x Rubel, nullgeziffert Moskau, von 1993 UNC/ Gründung 1993 innerhalb des Hoper-Invest-Konzerns, eines betrügerischen Unternehmens russischer Schwindler mit besten Verbindungen nach Israel. Eine ganze Reihe von Firmen, u.a. Hoper- Yupiter, Hoper-Promotei und Hoper-Negoziant, sammelte mit dem Versprechen einer Verfünffachung in nur einem Jahr Milliarden von Rubel ein und ließ sie verschwinden. Angeblich wurde nebenher auch Mafiageld gewaschen. Hochdekorativer ABNC-Stahlstich, Vignette mit weiblicher Allegorie, mit Helm und Schwert bewaffnet und mit einem Löwen zu ihrer Seite. Mit geprägtem Goldsiegel und holographischem Firmenemblem, was die höchste Sicherheit suggerieren sollte. Lochentwertet. Nur drei Stücke wurden aus dem ABNC-Archiv verfügbar. Nr Nr Schätzpreis: 250,00 EUR Startpreis: 125,00 EUR Imperial Russian Government 5,5 % Gold Bond $, Nr New York, Hochwertige ABNC-Stahlstichvignette mit zwei weiblichen Allegorien und ihren Attributen, im Vordergrund kreisrunde Vignette mit Wappen des zaristischen Russlands. Mehrere Originalsignaturen. Mit anhängenden restlichen Kupons. Nicht entwertet! Mit anh. restlichen Kupons ab Sehr günstig angeboten! (Einlieferer-Nr.: 25) Nr (Ausschnitt) Nr Schätzpreis: 150,00 EUR 4% Obligation Goldrubel, Nr St.-Petersburg, von Goldrubel = F = RM = stg. = hfl = 2.406,25 US-Gold-$. 1. Emission, Auflage: Teil einer Anleihe von 125 Mio. Goldrubel. Aufgrund des über den Goldstandard damals immer festen Wechselkurses konnte der Nennwert der Bonds gleich in 6 Währungen ausgedrückt werden! Großformatig und dekorativ, vorderseitig Text in russisch, rückseitig in deutsch, französisch und englisch. Mit restlichen Kupons. Nach der Ende der 90er Jahre endlich erfolgten Schuldenregulierung zwischen Frankreich und Rußland jetzt sehr selten geworden. Diese sehr hohe Stückelung über 25 Obligationen ist äußerst selten. Die erste Emission dieser Anleihe noch nie angeboten! (Einlieferer-Nr.: 18) Nr Schätzpreis: 90,00 EUR Startpreis: 45,00 EUR 4 % Obligation 625 Gold Rubel, Nr St. Petersburg, von Gold Rubel = Francs = Mark = = hfl = 481,25 $. Auflage: Text in russisch, rückseitig auch französisch/ deutsch/ englisch. Mit restlichen Kupons. (Einlie ferer-nr.: 25) 220

6 Nr Schätzpreis: 80,00 EUR 4 % Obligation Mark, Nr St. Petersburg, von Mark = 463 Rbl = 590 Gulden = 49. Auflage: Große Verdienste um die Stabilisierung der Staatsfinanzen und um die Industrialisierung Russlands erwarb sich 1893 bis 1903 Sergej J. Witte, der vom Stationsvorsteher zum Haupt der Südwestbahn, schließlich 1892 zum Finanzminister aufstieg. Witte modernisierte die Finanzen gegen heftigen Widerstand von Interessen, Traditionalisten und Ideologen durch die Wiedereinführung der Goldwährung, stellte den Anschluss an die westeuropäischen Kapitalzentren her und leitete die Zeit der großen französischen Anleihen für den Eisenbahnbau und für die Rüstungsindustrie ein. Fortan wuchs unter starker Beteiligung der schon seit 1860 aufblühenden Handelsbanken die Verwendung ausländischer Kapitalien, die in Russland bei Bergbau, Schwerindustrie und Erdölwirtschaft, weniger in der stärker russisch finanzierten Textilindustrie, ähnliche Erschließungsgewinne wie in den mittel- und südamerikanischen Republiken, aber mit der größeren Sicherheit der Zarenmonarchie erwarteten und ein Charakteristikum der russischen Industrialisierung wurden. Witte führte nicht nur die Entwicklung aus der landwirtschaftlichen Einseitigkeit zum Industrie- Agrarstaat fort, sondern auch die aus der industriellen Isolierung zum Anschluss an den fortgeschrittenen Westen. Als ein genauer Kenner des Bahnwesens beschleunigte Witte den Eisenbahnbau so sehr, dass er schneller wuchs als jeder westeuropäische. Text in russisch, rückseitig auch in deutsch und englisch. Nr Nr Nr Schätzpreis: 400,00 EUR Startpreis: 200,00 EUR 4 % Obligation 25 x 125 Gold-Rubel, Nr St. Petersburg, Gold-Rubel = F = M = = hfl = 2.406,26 US-$ Gold. Teil einer Anleihe von Goldrubel, 6. Emission. Aufgrund des über den Goldstandard damals immer festen Wechselkurses konnte der Nennwert der Bonds gleich in 6 Währungen ausgedrückt werden! Großformatig und dekorativ, vorderseitig Text in russisch, rückseitig in deutsch, französisch und englisch. Nach der Ende der 1990er Jahre endlich erfolgten Schuldenregulierung zwischen Frankreich und Rußland sehr selten geworden, besonders die hohen Nominalwerte. Nr Nr Schätzpreis: 60,00 EUR Startpreis: 30,00 EUR 3,5% Obligation 125 Goldrubel, Nr St.-Petersburg, / 125 Goldrubel = 500 F = 404 M = stg. = 239 hfl = 360 dkr = 96,25 US-$. Teil einer Anleihe von 100 Mio. Goldrubel. Großformatig und dekorativ, vorderseitig Text in russisch, rückseitig in deutsch, französisch und englisch. Nach der Ende der 90er Jahre endlich erfolgten Schuldenregulierung zwischen Frankreich und Rußland jetzt sehr selten geworden. Nr Nr Schätzpreis: 120,00 EUR 3,8% Conversions-Obligation Rubel, Nr St.-Petersburg, Ausgegeben zum Umtausch der 4 1/2 % Titres des ehemaligen Gegenseitigen Bodencredit-Vereins. Rückseitig auch in deutsch. Mit Talon. (Einlieferer- Nr.: 24) Nr Nr Schätzpreis: 80,00 EUR 4 % Obligation Mark, Nr St.-Petersburg, von 1902 / Mark = Rubel = Gulden = 245. Auflage: Teil einer Anleihe von 393 Mio. Mark, ausgegeben zur Realisirung der Russland von China zukommenden Entschädigungssumme auf Grund des Allerhöchsten Ukases vom für die während der Unruhen in China erlittenen Verluste. Rückseitig Text auch in deutsch/englisch. Dekorativ. Mit Talon. Nr Schätzpreis: 80,00 EUR 4,5 % Obligation Mark, Nr von Mark = 926 Rubel = hfl = stg. Auflag:e Rückseitig auch in deutsch und englisch. Nr Nr

7 Nr Schätzpreis: 150,00 EUR Kaiserreich Russland Emprunt Intérieur (Innere Anleihe) 5 % Obligation 100 Rubel, Nr von 1914 In russisch, Rückseite in französisch. Dekorativ. Mit anh. restlichen Kupons. Das Besondere an dem Stück: Abstempelung durch die Filiale der Volga-Kama Commerzbank in Stavropol. In dieser Form eine Rarität. Die Strecke Charkow-Asow-Rostow (540 Werst) wurde 1870 eröffnet. Aufgenommen zur Deckung des bei der Kaiserlich Russischen Regierung aufgenommenen Darlehns. Dreisprachig russisch/ deutsch/englisch. Großformatiges Papier. Prägesiegel der Reichsbank Berlin mit Reichsadler. Mit Talon. (Einlieferer-Nr.: 50) Nr Nr Schätzpreis: 150,00 EUR Koslow-Woronesh-Rostow Eisenbahn-Gesellschaft 4 % Obligation 500 Mark, Nr. 628 St. Petersburg, von 1889 / Auflage: , D/H SU E 1126a, R3. Dreisprachig russisch/ französisch/deutsch. Mit restlichen Kupons. (Einlieferer-Nr.: 50) Nr Nr Nr Schätzpreis: 300,00 EUR Kaiserreich Russland Kurzfristige Kriegsanleihe 5,5% Obligation Serie II. 100 Rubel, Nr von 1916 Teil einer Anleihe von 3 Mrd. Rubel, eingeteilt in drei Serien, Laufzeit bis Das besondere an diesem Stück: von der Staatsbank eingezogen und nach Entfernen der Kupons als Geldschein (mit entsprechender Stempelung) wieder in Umlauf gesetzt. Einzelstück aus einer uralten Sammlung. Nr Nr Schätzpreis: 70,00 EUR Startpreis: 35,00 EUR Koslow-Woronesh-Rostow Eisenbahn-Gesellschaft 4% Obligation 600 Mark, Nr St. Petersburg, von 1887 / Auflage: , D/H SU E 1125, R2. Die Strecke Koslow-Woronesh wurde 1869 eröffnet. Später die Süd-Ost-Eisenbahn. Zweisprachig russisch/ deutsch. Großformatiges Papier. Prägesiegel der Reichsbank Berlin mit Reichsadler. Mit Talon. (Einlieferer-Nr.: 50) Nr Nr Schätzpreis: 400,00 EUR Startpreis: 200,00 EUR Kredit-Gesellschaft des Gouvernements St-Petersburg 5 % Obligation 100 Rubel, Nr St. Petersburg, F/ 1. Serie VII. Emission. Gründung der Bank 1906 unter Mitwirkung des St. Petersburger Kreis- Landstandes (Semstwo), welcher mit einem Mitglied im Aufsichtsrat vertreten war. Die Obligationen der Kredit-Gesellschaft wurden nur in Gestalt von Darlehen auf verpfändete Immobilien ausgegeben. Viersprachig russisch/französisch/deutsch/englisch, rückseitig Statuten. Schlecht erhalten aber ein Einzelstück. Nr Schätzpreis: 60,00 EUR Startpreis: 30,00 EUR Kursk-Charkow-Asow Eisenbahn- Gesellschaft 4 % Obligation Serie A 600, Nr St.-Petersburg, von 1888 Auflage: , SU E 1032a, R3. Privatbahn unter eigener Verwaltung, gegründet 1869 mit Sitz in Petersburg, seit 1880 Sitz in Charkow, Konzession vom auf 85 Jahre. Das gesamte Aktienund Obligationen-Kapital genoß eine Staatsgarantie (Verzinsung und Tilgung). Eine der Hauptstrecken der russischen Bahnen, die Strecke Kursk-Charkow (227 Werst) wurde 1869 eröffnet. Nr Nr Schätzpreis: 120,00 EUR Kursk-Charkow-Asow Eisenbahn- Gesellschaft 4% Obligation M = Fr., Nr St. Petersburg, von 1889 / Auflage: , SU E 1033c, R3. Dreisprachig russisch/französisch/deutsch. Mit Restkupons. (Einlieferer-Nr.: 50) Nr Nr Schätzpreis: 100,00 EUR Startpreis: 50,00 EUR Kursk-Kiew Eisenbahn-Gesellschaft 4% Prior.-Obligation Mark, Nr Moskau, von 1887 / Auflage: 6.729, D/H SU E 1062d, R3. Gegründet 1866, später die Kursk-Kiew-Woronesch-Eisenbahn, eine der wichtigsten Bahnen Rußlands. Anlagekapital 4,5 Mio. in 1,5 Mio. Aktien und 3 Mio. Obligationen. Streckeneröffnung am Teil der Gesamtanleihe in Höhe von ,500 Mark. Zweisprachig russisch/deutsch. Großformatiges Papier. Mit restlichem Kuponbogen. (Einlieferer-Nr.: 50) Nr Schätzpreis: 120,00 EUR Kursk-Kiew Eisenbahn-Gesellschaft 4% Halbe Prior.-Obligation 500 Mark Lit. A, Nr Moskau, von Auflage: D/H SU E 1062a, R2. Zweisprachig russisch/deutsch. Großformatiges Papier. Mit Restkupons. (Einlieferer-Nr.: 50) 222

Isaac Jakob Sudermann (* 1.12.1845 Berdjansk Sud. Russland - 28.03.1918 Berdjansk Sud. Russland) war Mennonit.

Isaac Jakob Sudermann (* 1.12.1845 Berdjansk Sud. Russland - 28.03.1918 Berdjansk Sud. Russland) war Mennonit. AUKTION XXX Lot: 249 (Russia and Baltic States) Title: Societe du Toretz des Produits Refractaires (Toretzker Gesellschaft für feuerfeste Produkte) Details: Aktie 250 Rbl. von 1899. Starting price: 400,00

Mehr

Staatskasse 1914 4 % Note 100 Rubel

Staatskasse 1914 4 % Note 100 Rubel Name Ort Datum Art Nennwert Innere Anleihe mit Praemien-Verlosungen 1864 5 % Obligation 100 Rubel Zweite Innere Anleihe mit Praemien-Verlosungen 1866 5 % Obligation 100 Rubel Kaiserlich Russische Regierung,

Mehr

Auktionshaus Gutowski 45. Auktion Historischer Wertpapiere am 8. November 2010

Auktionshaus Gutowski 45. Auktion Historischer Wertpapiere am 8. November 2010 Nr. 1305 Nr. 1305 Schätzpreis: 90,00 EUR Éclairage Électrique de St. Pétersbourg Action Privilégiée 250 Frs., Nr. 7834 Brüssel, Juni 1897 / Gründeraktie, Auflage 40.000. Gründung 1897. Elektrizitätswerk

Mehr

62. Auktion - Banken, Versicherungen

62. Auktion - Banken, Versicherungen Los 30 Los 32 Los 33 VERSICHERUNGEN/INSURANCE LOS NR. 30 BERLINISCHE FEUER-VERSICHERUNGS-ANSTALT BERLIN/MÜNCHEN Inhaberaktie über DM 100; Serie S # 2255; Berlin/München Juni 1962; Farbe: beige, braun,

Mehr

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.!

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.! Türkei Von Melda, Ariane und Shkurtesa Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei. Geografisches Erstreckt sich geografisch über zwei Kontinente 8 Nachbarländer: Griechenland, Bulgarien,

Mehr

1. Internet-Auktion 1. Mailbid-Auction, Stadt- und Staatsanleihen

1. Internet-Auktion 1. Mailbid-Auction, Stadt- und Staatsanleihen Los 1315 Los 1317 Staatsanleihen Inland LOS NR. 1317 ANLEIHE DES DEUTSCHEN REICHES VOM JAHRE 1892 3% Inhaberschuldverschreibung über Mark 10.000; Lit. F # 43881; Berlin 22. April 1895; Farbe: braun, grün,

Mehr

Kasachstan Mehr als nur Brücke zwischen China und Europa

Kasachstan Mehr als nur Brücke zwischen China und Europa Kasachstan Mehr als nur Brücke zwischen China und Europa Ost-West - Forum Bayern 08.10.2013 Zentralasien Ihr Partner in Zentralasien Landeskundlicher Überblick Kasachstan 16 Mio. Einwohner 2.724.900 km

Mehr

Börse: Aktien, Anleihen, Fonds. Untertitel der Präsentation; nur 1 Zeile Datum und/oder Name des Sprechers

Börse: Aktien, Anleihen, Fonds. Untertitel der Präsentation; nur 1 Zeile Datum und/oder Name des Sprechers Börse: Aktien, Anleihen, Fonds Untertitel der Präsentation; nur 1 Zeile Datum und/oder Name des Sprechers Börse und Kapitalmarkt Aktien und Börsen gibt es schon seit hunderten von Jahren Börsen und Vorläufer

Mehr

Die schönsten Banknoten der Schweiz

Die schönsten Banknoten der Schweiz Die schönsten Banknoten der Schweiz MoneyMuseum Banknoten sind die Visitenkarte eines jeden Landes. Das gilt für die neuen Euronoten, die ab Januar 2002 in Umlauf gelangen werden, wie für die acht Banknotenserien

Mehr

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung Kapitalmärkte 1 Finanzwirtschaft Teil I: Einführung Beschreibung der Kapitalmärkte Kapitalmärkte 2 Finanzmärkte als Intermediäre im Zentrum Unternehmen (halten Real- und Finanzwerte) Banken Finanzmärkte

Mehr

Berufliches Schulzentrum Matthäus Runtinger Rechnen für Bankkaufleute - 11. Jgst. BRW11-1

Berufliches Schulzentrum Matthäus Runtinger Rechnen für Bankkaufleute - 11. Jgst. BRW11-1 Berufliches Schulzentrum Matthäus Runtinger Rechnen für Bankkaufleute - 11. Jgst. BRW11-1 1. Aufgabe Der durchschnittliche Einlagenbestand eines KI gliedert sich in - Sichteinlagen 360 Mio. zu 0,4 % -

Mehr

Zinssätze. Elisabeth Köhl. 14. Jänner 2009. Technische Universität Graz

Zinssätze. Elisabeth Köhl. 14. Jänner 2009. Technische Universität Graz Technische Universität Graz 14. Jänner 2009 Inhalt der Präsentation: 1 Allgemeines 1 Zinsen und Zinsesrechnung 2 Zinssatz 1 Effektiver Zinssatz 2 Nomineller Zinssatz 2 Verschiedene 1 Schatzzins 2 LIBOR/EURIBOR

Mehr

Belgien. Karten für die Setzleiste folieren und auseinander schneiden. Mischen und die Karten gruppieren lassen.

Belgien. Karten für die Setzleiste folieren und auseinander schneiden. Mischen und die Karten gruppieren lassen. Landes ist Brüssel. Hier ist auch der Verwaltungssitz der EU. Flandern ist es sehr flach. Im Brabant liegt ein mittelhohes Gebirge, die Ardennen. Die Landschaft ist von vielen Schiffskanälen durchzogen.

Mehr

Aktie als Beteiligungs- und Finanzierungsinstrument bei der AG

Aktie als Beteiligungs- und Finanzierungsinstrument bei der AG Aktie als Beteiligungs- und Finanzierungsinstrument bei der AG Inhaltsverzeichnis Beteiligungsfinanzierung bei der AG - Allgemeines - Aktien - Wertpapierbörsen - Aktienarten - Kapitalerhöhung in Form der

Mehr

Aktien & Co. Ein Streifzug durch die Welt der Wertpapiere und die Geschichte des Kapitalismus

Aktien & Co. Ein Streifzug durch die Welt der Wertpapiere und die Geschichte des Kapitalismus Öffnungszeiten Dienstag und Mittwoch von 9.30 17.00 Uhr ISBN: 978-3-033-04124-0 Aktien & Co. Ein Streifzug durch die Welt der Wertpapiere und die Geschichte des Kapitalismus Telefon +41 58 399 6622 Fax

Mehr

IFRS visuell: S.57 58. IAS 21 (Auswirkungen von Änderungen der Wechselkurse)

IFRS visuell: S.57 58. IAS 21 (Auswirkungen von Änderungen der Wechselkurse) IFRS visuell: S.57 58 IAS 21 (Auswirkungen von Änderungen der Wechselkurse) Überblick T A1 A2 A3 A4 A5 A6 Theoretische Einführung Anwendungsbereich Bestimmung der funktionalen Währung I Anwendungsbereich

Mehr

International trade needs international. Brussels Paris Moscow St-Petersburg Boedapest Sofia Prague

International trade needs international. Brussels Paris Moscow St-Petersburg Boedapest Sofia Prague International trade needs international transport ISO 9001 QUALITY 2 0 0 0 Brussels Paris Moscow St-Petersburg Boedapest Sofia Prague Transort zu Osteuropa, der GUS und den Balkanstaaten Straße Transport,

Mehr

SOZIALWIRTSCHAFTLICHE LAGE VON ST. PETERSBURG (JAHRESERGEBNIS 2011)

SOZIALWIRTSCHAFTLICHE LAGE VON ST. PETERSBURG (JAHRESERGEBNIS 2011) SOZIALWIRTSCHAFTLICHE LAGE VON ST. PETERSBURG (JAHRESERGEBNIS 2011) Sankt Petersburg gehört der Gruppe der Regionen Russlands mit dem überdurchschnittlichen Stand der Wirtschaftsentwicklung an. Das Bruttoregionalprodukt

Mehr

Am Anfang war die Karawane

Am Anfang war die Karawane Schon im Altertum herrschte ein reger Handel. Die langen Karawanen, mit denen die Händler von Stadt zu Stadt reisten, waren ein beliebtes Ziel für Räuber. Deshalb beschlossen die Reisenden, Schäden durch

Mehr

Menschenrechte und Weltwirtschaft COTTON CRIMES. Globale Lieferkette - Baumwolle

Menschenrechte und Weltwirtschaft COTTON CRIMES. Globale Lieferkette - Baumwolle Menschenrechte und Weltwirtschaft COTTON CRIMES Globale Lieferkette Fertigung und Konfektionierung bedeutendster Textilrohstoff der Welt Name: Büschel u. lange Samenfasern in den Früchten des Baumwollstrauches

Mehr

Kaliforniens Wirtschaft

Kaliforniens Wirtschaft Kaliforniens Wirtschaft Übersicht Kalifornien allgemein Wirtschaftsdaten Bedeutende Industrien a. High Tech b. Biotechnologie c. Erneuerbare Energien d. Landwirtschaft Deutsche Erfolge in Kalifornien AHK

Mehr

Wenn die Welt Ihr Markt ist: Wir sind für Sie vor Ort!

Wenn die Welt Ihr Markt ist: Wir sind für Sie vor Ort! Wenn die Welt Ihr Markt ist: Wir sind für Sie vor Ort! International seit 1870 Mittelstandsbank Ihre Märkte unsere Welt. Sankt Petersburgrg Moskau Riga Minsk London Amsterdam Warschau Kiew Brüssel Frankfurt

Mehr

Haspa Edelmetalle. Investieren in bleibenden Werten.

Haspa Edelmetalle. Investieren in bleibenden Werten. 13073 8.2013 Haspa Edelmetalle. Investieren in bleibenden Werten. Glänzende Ideen zur Ergänzung Ihres Portfolios. Meine Bank heißt Haspa. haspa.de Gold. Seit Jahrtausenden geht vom Glanz des Goldes eine

Mehr

DER FINANZPARTNER DES ÖFFENTLICHEN SEKTORS DER SCHWEIZ

DER FINANZPARTNER DES ÖFFENTLICHEN SEKTORS DER SCHWEIZ DER FINANZPARTNER DES ÖFFENTLICHEN SEKTORS DER SCHWEIZ DER FINANZPARTNER DES ÖFFENTLICHEN SEKTORS DER SCHWEIZ SSPFS eröffnet den öffentlichen Gemeinwesen den Zugang zur Finanzwelt SPFS bietet den Schweizer

Mehr

Ergebnisse der quantitativen Analyse mit Stand 04.12.2006. Beschreibung des Status quo mit Fragestellungen nach

Ergebnisse der quantitativen Analyse mit Stand 04.12.2006. Beschreibung des Status quo mit Fragestellungen nach Frauen in Führung?! -Quantitative und qualitative Recherche zur aktuellen Beschäftigungssituation und Aufstiegsförderung weiblicher Führungskräfte in und zur Unterstützung der regionalpolitischen Strategien

Mehr

Information an die Aktionäre der Beteiligungen im Baltikum AG

Information an die Aktionäre der Beteiligungen im Baltikum AG Information an die Aktionäre der Beteiligungen im Baltikum AG 1 Über die Beteiligungen im Baltikum AG Gegenstand des Unternehmens ist die Eingehung von Kapitalbeteiligungen vornehmlich in den Staaten Estland,

Mehr

Investitionsmöglichkeiten von KMUs in der RAK Free Trade Zone. Nadia Rinawi Regional Manager

Investitionsmöglichkeiten von KMUs in der RAK Free Trade Zone. Nadia Rinawi Regional Manager Investitionsmöglichkeiten von KMUs in der RAK Free Trade Zone Nadia Rinawi Regional Manager 30. Oktober 2008 Was wissen Sie bereits über die VAE? Wirtschaftswachstum Anteil Non-Oil -Sektor Anteil Re-Exporte

Mehr

Einführung von CFC-Regeln in Russland. 1. CFO Konferenz der Deutsch-Russischen AHK in Krasnodar, 10. Oktober 2014

Einführung von CFC-Regeln in Russland. 1. CFO Konferenz der Deutsch-Russischen AHK in Krasnodar, 10. Oktober 2014 Einführung von CFC-Regeln in Russland 1. CFO Konferenz der Deutsch-Russischen AHK in Krasnodar, 10. Oktober 2014 Was sind CFC-Regeln? CFC-Gesetzgebung dient dem Ziel Steuerhinterziehung, und zwar die Speicherung

Mehr

Für die Abrechnung der Reisekosten ab 01.09.2005 gelten z.b. die folgenden Regelungen:

Für die Abrechnung der Reisekosten ab 01.09.2005 gelten z.b. die folgenden Regelungen: Ansatz und Abrechnung von Reisekosten Änderungen zum 01.09.2005 Für den Ansatz und die Abrechnung von Reisekosten sind bei Inlandsreisen das Bundesreisekostengesetz (BRKG) und bei Auslandsreisen die Auslandsreisekostenverordnung

Mehr

Aktienanleihe. Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten. 18.02.2015 Christopher Pawlik

Aktienanleihe. Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten. 18.02.2015 Christopher Pawlik Aktienanleihe Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten 18.02.2015 Christopher Pawlik 2 Agenda 1. Strukturierung der Aktienanleihe 04 2. Ausstattungsmerkmale der Aktienanleihen 08 3. Verhalten im

Mehr

Registereintrag der stenographischen Reichstagsberichte Bayerische Staatsbibliothek Online-Version: 15. Oktober 2015 um 21:14:54 Uhr CEST

Registereintrag der stenographischen Reichstagsberichte Bayerische Staatsbibliothek Online-Version: 15. Oktober 2015 um 21:14:54 Uhr CEST Registereintrag der stenographischen Reichstagsberichte Bayerische Staatsbibliothek Online-Version: 15. Oktober 2015 um 21:14:54 Uhr CEST Reichsbank Reichsbank. Siehe auch Bankwesen, Münzwesen. 1. Beamte,

Mehr

starker franken die schweiz profitiert von einem offenen kapitalmarkt

starker franken die schweiz profitiert von einem offenen kapitalmarkt starker franken die schweiz profitiert von einem offenen kapitalmarkt Informationsblatt 1: Negativzinsen und Kapitalverkehrskontrollen Das Wichtigste in Kürze: Über drei Viertel des täglich gehandelten

Mehr

Die Sch erklären die Funktion und den Begriff Börse.

Die Sch erklären die Funktion und den Begriff Börse. 05a Wirtschaft Arbeitsbeschreibung Börse verstehen und nachspielen. Arbeitsauftrag: Die Sch kombinierten die bis jetzt erhaltenen Informationen und versuchen die Börse zu erklären. Zuerst wird in offener

Mehr

Helikopter-Ausflug ab Monaco

Helikopter-Ausflug ab Monaco Herzlich willkommen in Monaco: 7 Jahrhunderte Monarchie Monaco, der mystische Felsen Das Fürstentum Monaco mit seinem berühmten Felsen liegt ruht zwischen Frankreich und dem Mittelmeer. Das beliebte Gebiet

Mehr

Bilanzpressekonferenz der ALBA SE 15. April 2015 Herzlich willkommen!

Bilanzpressekonferenz der ALBA SE 15. April 2015 Herzlich willkommen! Bilanzpressekonferenz der ALBA SE 15. April 215 Herzlich willkommen! Struktur der ALBA Group Stahl- und Metallrecycling Waste and Metalls Waste and Trading Dienstleistung Services Sorting und Facility

Mehr

Marketingstrategien für deutsche Unternehmen bei der Markterschließung in Kasachstan

Marketingstrategien für deutsche Unternehmen bei der Markterschließung in Kasachstan Marketingstrategien für deutsche Unternehmen bei der Markterschließung in Kasachstan 08. September 2014, Frankfurt / Main Zentralasien Ihr Partner in Zentralasien Zentralasien im Überblick (1) Kasachstan

Mehr

East India Company. Referat im Rahmen der Veranstaltung Economic History of Europe before the Industrial Revolution.

East India Company. Referat im Rahmen der Veranstaltung Economic History of Europe before the Industrial Revolution. East India Company Referat im Rahmen der Veranstaltung Economic History of Europe before the Industrial Revolution Martina Domani 20.Juni 2008 East India Company 1 Agenda: Historischer Überblick Finanzierung

Mehr

Währungsreserven und Devisenumsatz

Währungsreserven und Devisenumsatz Währungsreserven und Devisenumsatz In absoluten Zahlen, 1980 weltweit bis 2007 1980 bis 2007 Währungsreserven 3.500 3.250 3.000 3.210 3.543 Devisenumsatz 3.500 3.250 3.000 2.750 Devisenumsatz pro Handelstag,

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

Vor 90 Jahren Hyperinflation in Wasserburg

Vor 90 Jahren Hyperinflation in Wasserburg Archivalie des Monats Ausgabe 01/2013 Redaktion: Matthias Haupt Alle Rechte beim Stadtarchiv Wasserburg a. Inn Hausanschrift: Kellerstraße 10, 83512 Wasserburg a. Inn E-mail: matthias.haupt@stadt.wasserburg.de

Mehr

Staatsanleihen ein sicherer Hafen?

Staatsanleihen ein sicherer Hafen? Staatsanleihen ein sicherer Hafen? In Griechenland kreisen die Pleitegeier und schon sind die Bilder der grössten Staatsbankrotte der Vergangenheit wieder da. Viele Medienvertreter lassen sich aktuell

Mehr

Regionale Entwicklungsbanken. Bora Imeri und Marc Hansmeier

Regionale Entwicklungsbanken. Bora Imeri und Marc Hansmeier Regionale Entwicklungsbanken Regionale Entwicklungsbanken Inhalt : 1. Überblick über Entwicklungsbanken 2. Afrikanische Entwicklungsbank ( AfDB ) 3. Entwicklungsbanken in der Kritik 4. Fazit 5. Quellen

Mehr

Prüfung Basiswissen Finanzmarkt und Börsenprodukte. Musterfragenkatalog. Stand: Juli 2015

Prüfung Basiswissen Finanzmarkt und Börsenprodukte. Musterfragenkatalog. Stand: Juli 2015 Prüfung Basiswissen Finanzmarkt und Börsenprodukte Musterfragenkatalog Stand: Juli 2015 1 1 Überblick über den deutschen Finanzmarkt 1.1 Welche ussage ist richtig?. Die Börse dezentralisiert den Handel

Mehr

Atomprojekt Paks II: Zwei Diktatoren und ein Atom-Deal

Atomprojekt Paks II: Zwei Diktatoren und ein Atom-Deal Atomprojekt Paks II: Zwei Diktatoren und ein Atom-Deal 12,5 Milliarden für 2 russische Druckwasserreaktoren AES 2006 je 1200 MW = 5208,33 pro Kilowatt installierte Leistung 10 Milliarden-Kredit von Russland

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 42. zum Entwurf eines Dekrets über die Beteiligung an der Rottal Auto AG

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 42. zum Entwurf eines Dekrets über die Beteiligung an der Rottal Auto AG Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 42 zum Entwurf eines Dekrets über die Beteiligung an der Rottal Auto AG 22. Februar 2000 Übersicht Der Regierungsrat beantragt dem Grossen Rat, die Beteiligung

Mehr

Kanzlei von Zanthier & Schulz. Berlin - Posen Wilmersdorfer Str. 95 10629 Berlin Tel.: 030/880359-0 Fax: 030/880359-99

Kanzlei von Zanthier & Schulz. Berlin - Posen Wilmersdorfer Str. 95 10629 Berlin Tel.: 030/880359-0 Fax: 030/880359-99 Kanzlei von Zanthier & Schulz Berlin - Posen Wilmersdorfer Str. 95 10629 Berlin Tel.: 030/880359-0 Fax: 030/880359-99 99 e-mail: : berlin@zanthier.de Nähere Informationen: www.zanthier.de 1 IFAT, Messe

Mehr

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz PSA Peugeot Citroën Finanzergebnisse des Konzerns : Ziele erreicht Operative Marge : 4,5 % vom Umsatz : WICHTIGE DATEN konnten die Absatzzahlen des Konzerns erneut gesteigert und die Markteinführungen

Mehr

Erdgastransport von Russland nach Westeuropa Analyse des Modells von Christian von Hirschhausen (The Energy Journal, Vol. 26, No.

Erdgastransport von Russland nach Westeuropa Analyse des Modells von Christian von Hirschhausen (The Energy Journal, Vol. 26, No. Erdgastransport von Russland nach Westeuropa Analyse des Modells von Christian von Hirschhausen (The Energy Journal, Vol. 26, No. 2, April 2005) Igor Litvinov 1 Gliederung 1. Simulationsanalyse: Erdgastransport

Mehr

Hochschule Ostfalia Fakultät Verkehr Sport Tourismus Medien apl. Professor Dr. H. Löwe SoSe 2013

Hochschule Ostfalia Fakultät Verkehr Sport Tourismus Medien apl. Professor Dr. H. Löwe SoSe 2013 Hochschule Ostfalia Fakultät Verkehr Sport Tourismus Medien apl. Professor Dr. H. Löwe SoSe 2013 Finanzmathematik (TM/SRM/SM) Tutorium Finanzmathematik Teil 1 1 Zinseszinsrechnung Bei den Aufgaben dieses

Mehr

Chinas Nachholeffekt. Wellenreiter-Kolumne vom 16. März 2014

Chinas Nachholeffekt. Wellenreiter-Kolumne vom 16. März 2014 Chinas Nachholeffekt Wellenreiter-Kolumne vom 16. März 2014 Aber wir haben zu wenig Wachstum das könnte man allerdings schnell korrigieren, wenn man wirtschaftspolitisch richtig handelt. China hat dies

Mehr

Übungsaufgaben. Finanzierung

Übungsaufgaben. Finanzierung Übungsaufgaben Finanzierung Inhalt 1. Außenfinanzierung... 1 1.1. Beteiligungsfinanzierung... 1 1.1.1. Bilanzkurs... 1 1.1.2. Korrigierter Bilanzkurs... 2 1.1.3. Ertragswertkurs... 3 1.1.4. Bezugsrecht...

Mehr

Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014

Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014 www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014 Quelle: Börse Frankfurt Inhalt im Überblick 3. Quartal 2014 3 IPOs IPOs im Q3 2014 4 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und Kurs zum

Mehr

Endgültige Bedingungen. Indexzertifikates auf 5 europäische Staatsanleihen bis 30.01.2011

Endgültige Bedingungen. Indexzertifikates auf 5 europäische Staatsanleihen bis 30.01.2011 Endgültige Bedingungen des Indexzertifikates auf 5 europäische Staatsanleihen bis 30.01.2011 ISIN: AT0000440102 begeben aufgrund des Euro 3.000.000.000,-- Angebotsprogramms für Schuldverschreibungen der

Mehr

Beschreibung der Referatsthemen für das Seminar Finanzmarktberichterstattung im WS 09

Beschreibung der Referatsthemen für das Seminar Finanzmarktberichterstattung im WS 09 Anforderungen an die Referate: Power Point Präsentation Maximal 15 Minuten Verständlichkeit Graphiken Beschreibung der Referatsthemen für das Seminar Finanzmarktberichterstattung im WS 09 09.12.09: Unternehmensfinanzierung

Mehr

Deutsch-Chinesischer Zahlungs- und Kapitalverkehr

Deutsch-Chinesischer Zahlungs- und Kapitalverkehr Deutsch-Chinesischer Zahlungs- und Kapitalverkehr Dirk Schmitz, Head of Germany Frankfurt, 7. Juli 2014 Seite0 Wirtschaftliche Bedeutung Chinas im historischen Kontext BIP Nominal 9.000.000 8.000.000 7.000.000

Mehr

Das Profil der Proximus Versicherung AG

Das Profil der Proximus Versicherung AG Das Profil der Proximus Versicherung AG Auszug aus Proximus 3, Versicherungsbedingungen und Tarife, Stand 24.11.2014 Proximus Versicherung AG - über 125 Jahre Erfahrung PROFIL Konzernstruktur Proximus

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Anlage 1 Fremdkosten - Wertpapiergeschäft-

Preis- und Leistungsverzeichnis Anlage 1 Fremdkosten - Wertpapiergeschäft- Preis- und Leistungsverzeichnis Anlage 1 - Wertpapiergeschäft- Stand: 01. Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis: 1 Fremde Kosten Börse Inland... 3 1.1 Courtage und Handelsentgelt... 3 1.1.1 Courtage Börse Inland

Mehr

Brasilien. 1. Lage, Fahne, Wappen

Brasilien. 1. Lage, Fahne, Wappen Brasilien 1. Lage, Fahne, Wappen Brasilien liegt in Südamerika und ist dort das größte Land. Mit einer Fläche von 8 547 404 km 2 ist Brasilien das fünftgrößte Land der Welt. Das Land ist so groß, sodass

Mehr

Lynx Zimbabwehilfe e.v. ein Land zwei Welten

Lynx Zimbabwehilfe e.v. ein Land zwei Welten Lynx Zimbabwehilfe e.v. ein Land zwei Welten 1 Was verbinden wir mit Zimbabwe? Seit über 30 Jahren betreibt die Graphit Kropfmühl AG in Zimbabwe Graphitbergbau und Aufbereitung. In dieser Zeit wurde unser

Mehr

Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB

Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB Hauptversammlung der Girindus Aktiengesellschaft i. L. am 20. Februar 2015 Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB 289 Abs. 4 Nr. 1 HGB Das Grundkapital der Gesellschaft

Mehr

we bring epayment to life!

we bring epayment to life! we bring epayment to life! Gutscheinkarten Prepaid Mobilfunk Eigene Gutscheinkarten Zahlungsverkehr ecommerce Corporate Incentives Firmenstruktur Euronet Worldwide, Inc. steht seit mehr als 20 Jahren für

Mehr

klettgauer themenweg Themenweg Grenze Schmuggel im ehemaligen Zollausschlussgebiet Zollausschlussgebiet (ZAG) 1840-1935 Geschichte des Zollamts Bühl

klettgauer themenweg Themenweg Grenze Schmuggel im ehemaligen Zollausschlussgebiet Zollausschlussgebiet (ZAG) 1840-1935 Geschichte des Zollamts Bühl Schmuggel im ehemaligen Zollausschlussgebiet Zollausschlussgebiet (ZAG) 1840-1935 Geschichte des Zollamts Bühl Landesgrenze der Gemarkung Klettgau Die Grenzsteine Geschichtliche Entwicklung Grenze Themenweg

Mehr

Geldmarkt. Finanzmärkte

Geldmarkt. Finanzmärkte Finanzmärkte und ihre Funktionen Euromarkt Geldmarkt Inlands und Auslandsmärkte Kassa und Terminmärkte Finanzmärkte Kapitalmarkt Primärkapitalmarkt Sekundärkapitalmarkt Markt für Zinsmanagementinstrumente

Mehr

Sichern Sie sich mit Edelmetall-Investmentprodukten einen neuen Geschäftsbereich.

Sichern Sie sich mit Edelmetall-Investmentprodukten einen neuen Geschäftsbereich. Investment-Produkte Sichern Sie sich mit Edelmetall-Investmentprodukten einen neuen Geschäftsbereich. Physisches Edelmetall gewinnt als alternative Wertanlage ständig an Bedeutung profitieren Sie von dieser

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Faurecia steigert konsolidierte Umsätze im ersten Quartal 2014 um 7 Prozent auf Vergleichsbasis

Faurecia steigert konsolidierte Umsätze im ersten Quartal 2014 um 7 Prozent auf Vergleichsbasis Nanterre (Frankreich), 17. April 2014 Faurecia steigert konsolidierte Umsätze im ersten Quartal 2014 um 7 Prozent auf Vergleichsbasis Faurecia erwirtschaftete mit 4.518,2 Millionen Euro konsolidierten

Mehr

Volkswirtschaftliches Hauptseminar: Die Wirtschafts- und Finanzkrise und ihre Folgen für die Wirtschaft und ihre Ordnung WS 2009/2010

Volkswirtschaftliches Hauptseminar: Die Wirtschafts- und Finanzkrise und ihre Folgen für die Wirtschaft und ihre Ordnung WS 2009/2010 Volkswirtschaftliches Hauptseminar: Die Wirtschafts- und Finanzkrise und ihre Folgen für die Wirtschaft und ihre Ordnung WS 2009/2010 Prof. Dr. Ulrich van Lith Was ist heute anders? Wirtschafts- und Finanzkrisen

Mehr

Rede des Botschafters der Republik Aserbaidschan Parviz Shahbazov -- Es gilt das gesprochene Wort --

Rede des Botschafters der Republik Aserbaidschan Parviz Shahbazov -- Es gilt das gesprochene Wort -- Rede des Botschafters der Republik Aserbaidschan Parviz Shahbazov -- Es gilt das gesprochene Wort -- Zur Historie der Energiewirtschaft Sehr geehrter Herr Michael Schmidt, Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Beispieltexte zum Thema: Sparen und Versichern

Beispieltexte zum Thema: Sparen und Versichern Beispieltexte zum Thema: Sparen und Versichern Interviewpartnerin weiblich, Akademikerin, 80 Jahre alt Ich habe nie Kredite aufgenommen, so weit ich mich erinnere, sondern wir haben geschaut, dass wir

Mehr

RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline

RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline Auch wenn Compliance-Angelegenheiten häufig auf lokaler Ebene gelöst werden können, bietet Ihnen die Hotline von RPM International Inc. ( RPM ) eine weitere

Mehr

Zusammenbruch im Volumen von Geschäftskrediten in den USA im Gegensatz zum schnellen Wachstum in den BRIC- Ländern

Zusammenbruch im Volumen von Geschäftskrediten in den USA im Gegensatz zum schnellen Wachstum in den BRIC- Ländern Veröffentlicht von AUDITOR spol. s r. o., 30. 3. 2012 Zusammenbruch im Volumen von Geschäftskrediten in den USA im Gegensatz zum schnellen Wachstum in den BRIC- Ländern - doppeltes Wachstum in den BRIC-Ländern

Mehr

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Kauf und Verkauf von Wertpapieren Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte* Land Eigene Spesen Dev.Prov.** OWLS*** Fremde Spesen Sonstiges

Mehr

DIE VALORA AKTIE FINANZBERICHT VALORA 2012 INFORMATIONEN FÜR INVESTOREN

DIE VALORA AKTIE FINANZBERICHT VALORA 2012 INFORMATIONEN FÜR INVESTOREN 134 DIE VALORA AKTIE 1 KURSENTWICKLUNG Generelle Börsenentwicklung Schweiz. Die Schweizer Börse startete verhalten positiv in das Jahr 2012, konnte aber in der Folge das erste Quartal mit einer Performance

Mehr

Zwischenbericht der Schweizerischen Nationalbank per 30. Juni 2015

Zwischenbericht der Schweizerischen Nationalbank per 30. Juni 2015 Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 58 631 00 00 communications@snb.ch Zürich, 31. Juli 2015 Zwischenbericht der Schweizerischen Nationalbank per 30. Juni 2015 Die Schweizerische Nationalbank

Mehr

Atomwaffen Streumunition Leopard-2-Panzer Von Deutschland geht Krieg aus Deutsche Banken finanzieren den Krieg www.kultur-des-friedens.

Atomwaffen Streumunition Leopard-2-Panzer Von Deutschland geht Krieg aus Deutsche Banken finanzieren den Krieg www.kultur-des-friedens. Trotz neuer Richtlinien der Commerzbank, die vorschreiben, direkte Exportgeschäfte von kontroversen Waffen und Rüstungsgütern in Konflikt- und Spannungsgebiete nicht zu unterstützen, finanziert die Bank

Mehr

20 05 Quartalsbericht 3

20 05 Quartalsbericht 3 20 Quartalsbericht 3 Qualitatives Wachstum auch 20 In den vergangenen Jahrzehnten hat die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft eine hervorragende Entwicklung genommen und dabei vieles

Mehr

Pressemitteilung 20. Juni 2012. Sumitomo (SHI) Demag investiert in neue Produktionsanlagen. 20 Mio Kapitalerhöhung für Sumitomo (SHI) Demag

Pressemitteilung 20. Juni 2012. Sumitomo (SHI) Demag investiert in neue Produktionsanlagen. 20 Mio Kapitalerhöhung für Sumitomo (SHI) Demag Pressemitteilung 20. Juni 2012 20 Mio Kapitalerhöhung für Sumitomo (SHI) Demag Sumitomo (SHI) Demag investiert in neue Produktionsanlagen Die japanische Muttergesellschaft Sumitomo Heavy Industries (SHI)

Mehr

Geschäftsplan BANQUE ET CAISSE D'EPARGNE DE L'ETAT LUXEMBOURG

Geschäftsplan BANQUE ET CAISSE D'EPARGNE DE L'ETAT LUXEMBOURG Geschäftsplan BANQUE ET CAISSE D'EPARGNE DE L'ETAT LUXEMBOURG Inhalt 1. DAS UNTERNEHMEN 2. BESCHREIBUNG DES PROJEKTS 3. BEURTEILUNG DES UNTERNEHMENS 4. FINANZIERUNGSPLAN 5. WIRTSCHAFTLICHKEITSPLAN 6. VORLÄUFIGE

Mehr

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Genehmigungen: FundStreet Property Fund China One - Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen Depotstelle: Zahlstelle: FundStreet

Mehr

Rohstoffsicherheit durch Rohstoffpartnerschaft Interview mit Dr. Albert Rau zum deutsch-kasachischen Partnerschaftsabkommen

Rohstoffsicherheit durch Rohstoffpartnerschaft Interview mit Dr. Albert Rau zum deutsch-kasachischen Partnerschaftsabkommen Rohstoffsicherheit durch Rohstoffpartnerschaft Interview mit Dr. Albert Rau zum deutsch-kasachischen Partnerschaftsabkommen Kasachstan ist eines der rohstoffreichsten Länder der Erde. Es verfügt über große

Mehr

SEB Total Return Bond Fund

SEB Total Return Bond Fund KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MAI 2015 VERWAHRSTELLE: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft mbh

Mehr

Erfolgsfaktoren im internationalen Wettbewerb Helmut Wieser. 13. CIS Controlling Insights Steyr 21. November 2014, FH Steyr

Erfolgsfaktoren im internationalen Wettbewerb Helmut Wieser. 13. CIS Controlling Insights Steyr 21. November 2014, FH Steyr Erfolgsfaktoren im internationalen Wettbewerb Helmut Wieser 13. CIS Controlling Insights Steyr 21. November 2014, FH Steyr Internationale Erfahrung Lebensmittelpunkte USA, New York Österreich Venezuela

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Notenwechsel betreffend die Aufhebung der Notenwechsel über die Zollermäßigung für die Einfuhr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Notenwechsel betreffend die Aufhebung der Notenwechsel über die Zollermäßigung für die Einfuhr P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1985 Ausgegeben am 4. April 1985 62. Stück 131. Notenwechsel betreffend die Aufhebung der

Mehr

Dennis Metz DEVISEN- HANDEL. Geld verdienen mit Wechselkursschwankungen. FinanzBuch Verlag

Dennis Metz DEVISEN- HANDEL. Geld verdienen mit Wechselkursschwankungen. FinanzBuch Verlag Dennis Metz DEVISEN- HANDEL Geld verdienen mit Wechselkursschwankungen FinanzBuch Verlag 2 Devisenmarkt 2.1. Geschichte und aktuelle Entwicklung des Devisenmarktes Ein Leben ohne Geld ist heute unvorstellbar,

Mehr

FRW II /1. Finanzinvestitionen /1.3 Finanzinnovationen/1.3.1 Forward Rate Agreement (FRA)

FRW II /1. Finanzinvestitionen /1.3 Finanzinnovationen/1.3.1 Forward Rate Agreement (FRA) FRW II /1. Finanzinvestitionen /1.3 Finanzinnovationen/1.3.1 Forward Rate greement (FR) E1.3.1-1 uf dem Markt wird ein Jahreszinssatz von 7,00% p.a. und ein Halbjahreszinssatz (183 Tage) von 6,50% p.a.quotiert.

Mehr

Gliederung der Präsentation

Gliederung der Präsentation Gliederung der Präsentation Thema: Langfristige Fremdfinanzierungformen in Deutschland 1. Unverbriefte Darlehen 2. Verbriefte Darlehen 3. Aussenhandelskredite/ Staatliche Förderung Literaturempfehlung:

Mehr

CONSORSBANK AKTIEN-REISEFÜHRER. ENTDECKEN SIE JETZT ZENTRALEUROPA!

CONSORSBANK AKTIEN-REISEFÜHRER. ENTDECKEN SIE JETZT ZENTRALEUROPA! CONSORSBANK AKTIEN-REISEFÜHRER. ENTDECKEN SIE JETZT ZENTRALEUROPA! ENTDECKEN SIE JETZT ZENTRALEUROPA. GEBÜHRENFREI INTERNATIONALE AKTIEN HANDELN! WILLKOMMEN BEI DER SECHSTEN ETAPPE UNSERER WELTREISE! Während

Mehr

Daten zu ausgewählten Versicherungsmärkten

Daten zu ausgewählten Versicherungsmärkten Daten zu ausgewählten Versicherungsmärkten Economic Research München, März 205 Deutschland CAGR* 2004 204: 2,6% CAGR* 2004 204:,% Makroökonomie& Geldvermögen, 204 Vermögensstrukturder privaten Haushalte,

Mehr

Geld im Reich der aufgehenden Sonne I: Die Kupfermünzen des alten Japan

Geld im Reich der aufgehenden Sonne I: Die Kupfermünzen des alten Japan Geld im Reich der aufgehenden Sonne I: Die Kupfermünzen des alten Japan Von Aila de la Rive, MoneyMuseum Japan, das Reich der aufgehenden Sonne, gehört zu den ältesten Staaten der Welt: In über 2000 Jahren

Mehr

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit Bonds, Select Bonds, Prime Bonds 2 Anleihen Investment auf Nummer Sicher Kreditinstitute, die öffentliche Hand oder Unternehmen

Mehr

[AEGIS COMPONENT SYSTEM]

[AEGIS COMPONENT SYSTEM] [AEGIS COMPONENT SYSTEM] Das AECOS-Programm ist ein schneller und einfacher Weg für Investoren, ein Portfolio zu entwickeln, das genau auf sie zugeschnitten ist. Hier sind einige allgemeine Hinweise, wie

Mehr

E2.6.2.1-1 Auf dem Markt wird ein Jahreszinssatz von 7,00% p.a. und ein Halbjahreszinssatz (183 Tage) von 6,50% p.a.quotiert.

E2.6.2.1-1 Auf dem Markt wird ein Jahreszinssatz von 7,00% p.a. und ein Halbjahreszinssatz (183 Tage) von 6,50% p.a.quotiert. 2.6.2.1 Forward Rate Agreement (FRA) E2.6.2.1-1 Auf dem Markt wird ein Jahreszinssatz von 7,00% p.a. und ein Halbjahreszinssatz (183 Tage) von 6,50% p.a.quotiert. Ermitteln Sie hieraus den impliziten Forwardsatz

Mehr

DIPLOMATISCHE VERTRETUNGEN

DIPLOMATISCHE VERTRETUNGEN DIPLOMATISCHE VERTRETUNGEN ABU DHABI Botschaft des Großherzogtums Luxemburg in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate Office 1001, Silver Wave Tower, Meena Street P.O. Box 44909 Abu Dhabi Vereinigte Arabische

Mehr

Kapitel 1: Der Welthandel im Überblick 1-1

Kapitel 1: Der Welthandel im Überblick 1-1 Kapitel 1: Der Welthandel im Überblick 1-1 Übersicht Wer handelt mit wem? Das Gravitationsmodell Einfluss der Größe einer Volkswirtschaft auf den Handel Weitere Faktoren, die den Handel beeinflussen Entferungen

Mehr

Sp.zo.o. - die polnische GmbH die GmbH-Gründung in Polen. von Rechtsanwalt Andreas Martin - Kanzlei Stettin (seit 2005)

Sp.zo.o. - die polnische GmbH die GmbH-Gründung in Polen. von Rechtsanwalt Andreas Martin - Kanzlei Stettin (seit 2005) Sp.zo.o. - die polnische GmbH die GmbH-Gründung in Polen von Rechtsanwalt Andreas Martin - Kanzlei Stettin (seit 2005) Kanzlei Stettin (Zentrum)- Wojska Polskiego 31/3-70-473 Stettin Tel: DE 039754 52884

Mehr

Remscheider Heimatdetektive 2014

Remscheider Heimatdetektive 2014 1 Begehen Sie die Sperrmauer der ältesten Trinkwassertalsperre Deutschlands. A: Wie heißt der hier abgebildete Ehrenbürger der Stadt Remscheid? Robert Böker B: In welchem Jahr wurde die Talsperre errichtet?

Mehr

Zahlungsgewohnheiten in Europa

Zahlungsgewohnheiten in Europa Zahlungsgewohnheiten in Europa 0 EOS Gruppe With head and heart in finance Inhaltsverzeichnis. Management Summary Europa. Ergebnisse im Detail Außenstände Bedeutung des Risiko und Forderungsmanagements

Mehr

Ordentliche Generalversammlung vom 30. April 2015 Assemblée générale ordinaire du 30 avril 2015

Ordentliche Generalversammlung vom 30. April 2015 Assemblée générale ordinaire du 30 avril 2015 Ordentliche Generalversammlung vom 30. April 2015 Assemblée générale ordinaire du 30 avril 2015 Traktandum 5.1: Wahlen in den Verwaltungsrat Point 5.1 à l ordre du jour: Elections au Conseil d'administration

Mehr

EUROPÄISCHE KOMMISSION. Staatliche Beihilfe N 90/2009 Deutschland Rettungsbeihilfe für die Palla Creativ Textiltechnik GmbH & Co.

EUROPÄISCHE KOMMISSION. Staatliche Beihilfe N 90/2009 Deutschland Rettungsbeihilfe für die Palla Creativ Textiltechnik GmbH & Co. EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 30.03.2009 K(2009)2551 Betreff: Staatliche Beihilfe N 90/2009 Deutschland Rettungsbeihilfe für die Palla Creativ Textiltechnik GmbH & Co. KG Sehr geehrter Herr Bundesminister!

Mehr

Unsere Historie Vom Autofinanzierer zum Finanzdienstleister

Unsere Historie Vom Autofinanzierer zum Finanzdienstleister Unsere Historie Vom Autofinanzierer zum Finanzdienstleister Im Juni 1949 wird die Volkswagen Finanzierungsgesellschaft mbh gegründet mit dem Ziel, den Kauf von Käfer und Transporter für Privat- und Geschäftskunden

Mehr