Handy... und wann klingelt s bei dir?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handy... und wann klingelt s bei dir?"

Transkript

1

2 1 Projektinfos Ein Schulklassenprojekt von Ökoprojekt - MobilSpiel e.v. 30. November und 1. Dezember 2009 Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, ich freue mich über euren tollen Einsatz und euer neu gewonnenes Handywissen. Ihr habt ein wertvolles Handy-Infoheft erstellt, das eure Mitschüler/innen lesen und wertschätzen sollen. Ein großes Lob an euch und euer Produkt. Viel Freude beim Lesen wünscht euch eure Schulleitung P. Sacher Das Schulklassenprojekt zum Thema HandyInfo Handy ist das Medium Nummer EINS unter Jugendlichen. Es bringt neben vielen Vorteilen leider auch manche Nachteile (z.b. hohe Kosten) mit sich. Handys können also super sein, manche Dinge solltet ihr aber beachten. Für einen positiven Umgang mit eurem Handy haben eure Mitschüler/innen über ein Schulklassenprojekt extra für euch eine HandyInfo erstellt, die euch in eurem täglichen Hand(y)ling behilflich sein soll. Ihr Wissen haben eure Mitschüler/innen über die Seite gewonnen. Diese Seite wurde von Jugendlichen gestaltet und mit spannenden Inhalten bestückt. Das Ökoprojekt-Team wünscht viel Spaß beim Lesen eurer HandyInfo!

3 HandyInfo - und was drin steckt 2 Das ist der Inhalt Seite Projektinfos 1 HandyInfo - und was drin steckt 2 Die HandyexpertInnen der Schule: Klasse 8a 3 Die HandyexpertInnen der Schule: Klasse 8b 4 Die Kommunikationsseiten (Kommunikation & Werbung) 5-7 Die Profiseiten (Freundschaft & Handyverbot) 8-10 Die freaky Handyseiten ( Handysucht ) Die Checkerseiten (Strahlen) Die cleveren Seiten (Recycling) Die Expertenseiten (Jugendschutz & Schulden) Impressum 23

4 3 Die HandyexpertInnen der Schule Klasse 8a Asso, Baris, Christian, Dawid, Dennis, Jessica, Mario, Mehmet, Mergim, Netschirwan, Patrick, Pelin, Sarah, Saranda, Sebastian, Seda, Selim, Tabea

5 Die HandyexpertInnen der Schule 4 Klasse 8b Alexander, Alexandra, Armina, Atilla, Carola, Ernesto, Heron, Ibrahim, Kevin, Nartisa, Nina, Patrick, Paulo, Schabnam, Sebastian, Sevil, Sibel, Uran, Verena

6 5 Die Kommunikationsseiten (Kommunikation & Werbung) 1. Rauchwolken 2. Bote 3. Telegram 4. Morsen 5. Briefe schreiben Dawid Was geht was geht nicht beim SMS senden? Das geht: bei Verspätungen von Minuten kann man noch per SMS Bescheid sagen. wenn man sich mit einem Freund oder einer Freundin verabredet. wenn es einem schlecht geht. wenn man Verabredungen absagen möchte. Das geht nicht: Drohungen oder Beleidigungen per SMS schreiben. per SMS mit dem Freund oder der Freundin Schluss machen. man sollte sich nicht per SMS für ein verpasstes Treffen entschuldigen. bei Notfällen keine SMS schreiben. Tipps: bei Langeweile kann man sich mit SMS beschäftigen. Probleme besser persönlich sagen. man sollte nur SMS schreiben, wenn es etwas Kurzes ist. Tabea und Jessica

7 Die Kommunikationsseiten (Kommunikation & Werbung) 6 Es gibt keinen Grund jemanden zu mobben, wenn er/sie kein Handy hat. Manche Leute können sich auch kein Handy leisten oder die Eltern erlauben es vielleicht nicht. Oder man hat gerade kein Handy, weil man es erst verloren hat. Manche haben vielleicht auch keine Lust auf ein Handy. Tabea und Jessica Das Alte Handy... Man braucht nicht immer ein neues Handy Hauptsache, es funktioniert. Man sollte sich für sein altes Handy nicht schämen ;). Solange es Mp3 & Bluetooth hat, ist das Handy okay :). Saranda Wo ist Werbung? Werbung sieht man in vielen verschiedenen Formen, z.b. auf den Trikots der Fußballvereine oder im TV sowie im Kino, auf Autos und sogar auf der Kleidung. Patrick und Selim

8 7 Die Kommunikationsseiten (Kommunikation & Werbung) Tipps zur Werbung Die Werbung lügt, um die Sachen billiger wirken zu lassen & damit man es sofort kauft. Man sollte Werbung also mit Vorsicht anschauen. Man sollte nicht alles glauben, was Werbung sagt, und nicht alles sofort kaufen. Saranda Wenn man kein Handy hat, kann man auch zur Telefonzelle gehen. Schreibe immer alle wichtigen Nummern in deinen Terminkalender. Achte nicht auf die Meinungen der anderen, Hauptsache es gefällt dir! Tabea und Jessica Werbung Die Wirkung von Werbung: Werbung manipuliert uns Menschen und regt dazu an, dass wir uns die Sachen aus der Werbung kaufen. Werbung zieht uns an, indem sie mit provokanten Mitteln arbeitet. Patrick und Selim

9 Die Profiseiten (Freundschaft & Handyverbot) 8 SMS-KÜRZEL rdsnma - ruf dich später noch mal an mmn - meld mich noch mmn - mach mal nichts xxx - Bussi Bussi Bussi ily - I love You hdgdl - hab' dich ganz doll lieb *g* - grins kp - kein Plan ida - ich dich auch kbmdzr - kein Bock mit dir zu reden lmir - lass mich in Ruh bdo - bist du on lol - lachen ohne laut Heron Warum gibt es das Handyverbot? Weil man pornographische Videos und Gewaltvideos auf den Handys von Schülern/Schülerinnen gefunden hat. Warum haben Jugendliche solche Videos auf dem Handy? Um cool zu sein und aus Gruppenzwang. Sevil & Sibel

10 9 Die Profiseiten (Freundschaft & Handyverbot) Handy - Freund oder Feind? Feind: - wenn es in der Schule oder bei einem Vorstellungsgespräch klingelt - bei einer technischen Störung - per SMS Schluss machen - Kontaktpartner ist unsichtbar Freund: - in Notfällen - Videos anschauen - Erreichbarkeit - Wecker - Bluetooth - viel Speicherplatz Carola Was kann passieren, wenn man Gewaltvideos auf dem Handy hat? Wenn man solche Videos auf dem Handy hat, kann es sein, dass diese Gewalt nachgeahmt wird. Jedes mal, wenn das Video angeschaut wird, wird das Opfer wieder gedemütigt. Meinung: Lasst die Finger von Gewalt- & Porno-Videos! Sevil & Sibel

11 Die Profiseiten (Freundschaft & Handyverbot) 10 ok - wenn man die Erlaubnis hat - wenn es keine peinliche Situation ist - Erinnerungsfotos (Freunde, Familie) - Beweisfotos (Schlägerei, Autounfall) nicht ok - ohne Erlaubnis - Schlägereien filmen und verschicken - peinliche Situationen (Toilette, Schlaf) - private Situationen (Shakira, Angelina Jolie ohne Schminke) Heron Es ist strafbar, jemanden gegen seinen Willen zu fotografieren oder zu filmen. 201a STGB ( Paparazzi-Paragraph ) Heron

12 11 Die freaky Handyseiten ( Handysucht ) Verschiiedene Suchtformen 1. Verhaltensbezogene Abhängigkeit (= stundenlange Beschäftigung) -- COMPUTERSPIIELE -- IINTERNET -- FERNSEHEN -- HANDY -- ARBEIIT 2. Abhängigkeit von einem bestimmten Stoff -- ALKOHOL -- MEDIIKAMENTE -- ZIIGARETTEN -- DROGEN PELIN нαи уѕυ нт?!, Handysucht = problematischer Umgang mit Medien, wie Handy, Fernseher, Computer (Onlinespiele, Internet, chatten) Anzeichen für Handysucht : Man wird nervös, wenn das Handy nicht vorhanden ist, und man kann nicht drauf verzichten. Alle 5 Minuten wird αυf das Display geguckt, ob man eine SMS bekommen hat. Eѕ wird ständig telefoniert und SMS geschrieben. Wegen dem Handy kann man sich nicht mehr richtig auf den Unterricht konzentrieren. Seda

13 Die freaky Handyseiten ( Handysucht ) 12 Gründe für Abhängigkeit - Gruppenzwang - schlechtes Vorbild - weil man cool sein will - Eltern setzen ihre Kinder vor den Fernseher, damit sie Ruhe geben Mergim Wann sollte das Handy ausgeschaltet sein? In der Arbeit soll das Handy ausgeschaltet sein, außer wenn der Arbeitgeber sagt, es darf an sein. In der Schule soll das Handy auf jeden Fall ausgeschaltet sein, weil es den Unterricht stört. In einem Vorstellungsgespräch soll das Handy aus sein, sonst hast du keine Chance, die Stelle zu bekommen. Mario Wenn ihr wissen wollt, ob ihr euer Handy im Griff habt, dann geht unter und macht den Test. =) Seda

14 13 Die freaky Handyseiten ( Handysucht ) HILFE Bei deinen Eltern kannst du dir Hilfe holen, wenn du Probleme hast z.b. eine Handysucht. Freunde können dir sicher auch helfen. Vielleicht kannst du auch in eine Therapie gehen. Du brauchst dich nicht zu schämen, wenn du dort hingehst. Meine Empfehlung für eine Beratungsstelle ist das Blaue Kreuz an der Berg-am-Laim-Straße München Telefon: 089 / Sebastian Folgen der HANDYSUCHT! Die Folgen der Handysucht sind, dass man sich in der Schule nicht mehr gescheit konzentrieren kann, weil man ständig aufs Handy schauen muss, ob man eine SMS oder einen Anruf bekommen hat. Man kann zuhause nicht mehr lernen, weil sich alles um das Handy dreht. Die Augen werden schwächer, wenn du die ganze Zeit auf das Display schaust. Man hat keine Zeit mehr für Freunde, da man die ganze Zeit mit dem Handy beschäftigt ist. Durch das Simsen und Telefonieren werden die Kosten zu hoch. Um die Handykosten zu finanzieren, fangen viele an zu klauen. Sarah

15 Die Checkerseiten (Strahlen) 14 Hey Kids, auf dieser Seite könnt ihr euren SAR-Wert herausfinden. Geh auf die Seite,,www.handywerte.de. Dort findest du die SAR-Werte verschiedener Handy-Modelle. Klick in der linken Spalte auf -> Ausführliche Suche und suche nach deinem Handy-Modell: SAR-Werte: Vorsorge- sehr gering gering mittel hoch gesamter wert Bereich Nina & Armina Ihr wisst nicht, was ein SAR-Wert ist??? Das ist die Abkürzung für: Spezifische Absorptionsrate. Der SAR-Wert gibt an, wie stark die Strahlung des Handys höchstens sein darf. Der SAR-Wert von 2 Watt pro Kilo bedeutet also, dass ein Kilo unseres Körpergewichts um 2 Watt erwärmt wird. Deswegen ist es wichtig, das Handy beim Gesprächsaufbau nicht an den Kopf zu halten, da dieser der empfindlichste Körperteil ist. Nina & Armina

16 15 Die Checkerseiten (Strahlen) Handys können erst senden, wenn eine Mobilfunkantenne vorhanden ist. Eine SMS muss vom Sender (Handy) zur Mobilfunkantenne, von dort zur zentralen Vermittlungsstelle und von dort zur Mobilfunkantenne in der Funkzelle gesendet werden, in der der Empfänger (Handy) gerade ist. :P :P Von Atii und ibooo :D:D Was ist SAR? SAR ist ein Wert der angibt, wie stark ein Handy beim Übertragen von Informationen (z.b. SMS) zu einer Vermittlungsstelle strahlt. Je höher der SAR-Wert ist, desto schlechter ist es, da diese Strahlen den Kopf erwärmen und eine erhöhte Strahlung viel Energie kostet. Die Strahlung steigt, wenn das Handy ein Netz sucht. Sind Strahlen schlecht? Ob Strahlen schlecht sind, ist nicht bewiesen, denn das Handy gibt es noch nicht länger als 20 Jahre. Die Vermutung, dass die Strahlen schädlich sind, hängt damit zusammen, dass die Strahlen das Ohr und somit den Kopf erwärmen. Paulo

17 Die Checkerseiten (Strahlen) 16 - Ich telefoniere nur kurz mit dem Handy. - Wenn es einen Festnetzanschluss gibt, benutze ich ihn auch. - Ich verschicke SMS und erspare mir die Telefonate mit dem Handy. - Ich verwende Handymodelle mit SAR-Werten von höchstens 0,6 Watt pro Kilogramm. - Wenn ich mit dem Handy telefoniere, warte ich bis die Verbindung aufgebaut ist. Das heißt, ich warte bis es beim anderen klingelt, bevor ich mir das Handy ans Ohr halte. - Bei schlechtem Empfang telefoniere ich möglichst nicht. - Im Auto telefoniere ich auch als Beifahrer nicht oder nur mit Freisprechanlage. Benutze deine Kopfhörer zum Telefonieren! Nina & Armina

18 17 Die cleveren Seiten (Recycling) Warum kauft man ein neues Handy? - Es gibt jetzt viele neue Funktionen wie: Touchscreen, Musiklautstärke, bessere Bildqualität, Internetzugang egal, wo man ist... - Man möchte auch cool sein, wenn man ein neues Handy hat, und hofft, dass man neue Freunde findet oder so in der Art. - Man muss auch aufpassen, wenn man ein neues Handy kauft, dass man den richtigen Vertrag abschließt. - Wenn du ein kaputtes Handy hast, solltest du es wiederverwerten (recyceln) lassen. - Viele Anbieter überzeugen uns bei der Werbung mit günstigen Preisen oder mit besseren Funktionen. Egal, was du für ein Handy hast: Es sollte funktionieren und du solltest damit jemanden anrufen können. Christian und Baris Wie entsorge ich mein Handy? - das Handy verkaufen z.b. im Second-Hand-Laden, bei ebay, an Freunde, Verwandte... - Wertstoffhof - Handytüte - Handybox (z.b. in unserer Schule: Klasse 8A) - ich verschenke es Baris und Christian Ein herzliches Dankeschön geht an die Greener Solutions GmbH, die das Projekt mit Recyclinghandys zum Auseinandernehmen unterstützt hat!

19 Die cleveren Seiten (Recycling) 18 Die alten Handys werden zur Recycling-Firma gebracht und in Einzelteile zerlegt. Dann werden aus den noch brauchbaren Einzelteilen neue Handys gemacht. Wenn man das Handy in den Hausmüll schmeißt, können z.b. giftige Stoffe aus dem Akku und aus dem Display auslaufen. Wenn man das Handy in die Recycling-Box der Bürgerstiftung München wirft, spendet Vodafone 3,- für einen guten Zweck. - verkaufen - zum Wertstoffhof bringen - zum Recycling bringen - verschenken - spenden Beim Recycling wird das alte Handy in Einzelteile zerlegt und aus den noch brauchbaren Teilen ein neues Gerät gebaut. Die kaputten Teile werden fachgerecht entsorgt. Dennis Dennis

20 19 Die cleveren Seiten (Recycling) Wie hoch ist die Lebensdauer eines Handys? Die Lebensdauer eines Handys beträgt ca. 18 Monate. Was passiert, wenn das Handy im Müll landet? Dein Handy wird in den Müll geworfen Dein Handy landet auf der Mülldeponie Der Müll wird verbrannt Die giftigen Stoffe gehen in die Luft Wenn es nun regnet, gelangen die giftigen Stoffe in die Erde und ins Gras Die Kühe essen das Gras Wir essen das Fleisch der Kühe und trinken ihre Milch Die giftigen Stoffe landen in unserem Magen Davon kann man krank werden (z.b. Krebs bekommen) Wie viele Handys werden in Deutschland pro Jahr entsorgt? Es werden über eine Million Handys im Jahr entsorgt. Mehmet Was sollte man mit dem Handy nicht tun: - in den Bio-Müll werfen - in den Wald oder auf die Straße werfen - einfach in den normalen Müll werfen Reserve-Handys = die Handys, die du zuhause in der Schublade hast Tipp: Man sollte immer ein zweites Reserve-Handy haben. Was ist in einem Handy drinnen? Akku, Metalle, Speicherchip, Softwarechip, Hardware, Kabel, Kunststoffe (Tastatur), Display (Farbflüssigkeit), Antenne, Lautsprecher, Mikrofon, Glas und Leiterplatten Die rotfarbigen Bestandteile sind Giftstoffe Netschirwan, Asso

21 Die Expertenseiten (Jugendschutz & Schulden) 20 Unterschiede zwischen Prepaid und Vertrag Prepaid Man kann seine Kosten kontrollieren Die Prepaid-Karte muss aufgeladen werden Wenn man kein Geld mehr auf der Karte hat, kann man niemanden anrufen Die Prepaid-Karte kann man fast überall kaufen z.b. in Supermärkten, Automaten und im Kiosk Man muss sich das Handy selber kaufen Mich kann trotzdem jemand anrufen, auch wenn ich kein Geld mehr auf der Karte habe Vertrag Der Vertrag dauert 2 Jahre Man bekommt alle 2 Jahre ein neues Handy Man kann immer telefonieren Es gibt spezielle Angebote vom Anbieter Man muss monatlich einen bestimmten Betrag bezahlen (Grundgebühren) Man darf erst ab 18 Jahren einen Vertrag abschließen Alexandra und Verena Flatrate: Man zahlt bei der Prepaid- Karte oder beim Vertrag einen festen Betrag und kann dann so viel telefonieren, wie man will. Alexandra und Verena

22 21 Die Expertenseiten (Jugendschutz & Schulden) GEWALT- UND PORNO-VIDEOS 1. Handyverbot in der Schule Handys sind an der Schule verboten, weil Schüler Gewaltvideos auf dem Handy hatten. Und weil sie sich auch pornographische Videos angeschaut haben, was in der Schule verboten ist. 2. Tipp Habt diese lieber nicht auf dem Handy, denn wenn die Polizei euch erwischt, kriegt ihr Ärger. Besser, ihr schaut euch andere Videos an, wie z.b. Motorrad-Videos. 3. Unsere Meinung - es gibt immer Opfer - Gewaltvideos sind nicht gut - bei Pornos werden Frauen - es kann jedem passieren oft auch gezwungen von KEVIN und ERNESTO

23 Die Expertenseiten (Jugendschutz & Schulden) 22 ABO: Ein ABO ist wie ein Vertrag, den man monatlich oder wöchentlich zahlt. Du bekommst z.b. Videos, Spiele o.ä. Man findet ABOs z.b. im TV, im Internet, in Magazinen, im Radio, auf Flyern und Plakaten und in Briefen Eine SMS an eine bestimmte Nummer schicken, z.b. im TV oder im Internet. Danach bekommst du eine SMS mit den Inhalten, die du bestellt hast. Es geht so lange, bis du kündigst. - Nie ein ABO abschließen! - Die wollen nur Geld abzocken. - Verträge immer genau lesen! - Eltern oder Lehrer um Hilfe fragen. Naritsa & Schabnam

24 23 Impressum und wer dahinter steckt Ökoprojekt - MobilSpiel e.v. Welserstr München Tel Fax Hauptschule Fromundstraße Fromundstraße München Klassen 8a und 8b 30. November und 1. Dezember 2009 Förderung Bürgerstiftung München Landeshauptstadt München Sozialreferat / Stadtjugendamt Landeshauptstadt München Referat für Gesundheit und Umwelt CopyCenter Westend Bildnachweis Titelbild Grafik Selim Ayar S. 11 oben, S. 12 links, S Bundesamt für Strahlenschutz

Handy... und wann klingelt s bei dir?

Handy... und wann klingelt s bei dir? 1 Projektinfos Ein Schulklassenprojekt von Ökoprojekt MobilSpiel e.v. Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, 27. und 28. April 2009 ich freue mich über dieses wertvolle, informative Handy-Infoheft, das für

Mehr

Handy... und wann klingelt s bei dir?

Handy... und wann klingelt s bei dir? 1 Projektinfos Ein Schulklassenprojekt von Ökoprojekt - MobilSpiel e.v. 7. und 8. Dezember 2009 Liebe Schülerinnen und Schüler, die Klassen 8b und 9a haben sich viele Gedanken zum Thema Handy gemacht und

Mehr

Handy... und wann klingelt s bei dir?

Handy... und wann klingelt s bei dir? 1 Projektinfos Ein Schulklassenprojekt von Ökoprojekt MobilSpiel e.v. 16. und 17. Februar 2009 Liebe Schülerinnen und Schüler, ich freue mich über euer großes Engagement im Handyprojekt. Durch eure professionelle

Mehr

Handy... und wann klingelt s bei dir?

Handy... und wann klingelt s bei dir? 1 Projektinfos Ein Schulklassenprojekt von Ökoprojekt MobilSpiel e.v. Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, 4. und 5. Mai 2009 ich beglückwünsche euch zu eurem engagierten Einsatz und dem daraus entstandenen

Mehr

Handy... und wann klingelt s bei dir?

Handy... und wann klingelt s bei dir? 1 Projektinfos Ein Schulklassenprojekt von Ökoprojekt - MobilSpiel e.v. 8. und 9. März 2010 Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, ich freue mich über Eueren tollen Einsatz und Euer neu gewonnenes Handywissen.

Mehr

Handy... und wann klingelt s bei dir?

Handy... und wann klingelt s bei dir? 1 Projektinfos Ein Schulklassenprojekt von Ökoprojekt MobilSpiel e.v. 30. und 31. März 2009 Liebe Schülerinnen und Schüler! Handys nehmen einen zentralen Stellenwert in Eurem Leben ein. Ihr braucht es

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

Mädchen: Sicher im Internet

Mädchen: Sicher im Internet Mädchen: Sicher im Internet So chatten Mädchen sicher im Internet Infos und Tipps in Leichter Sprache FRAUEN-NOTRUF 025134443 Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Chatten macht

Mehr

Kindgerechter Umgang mit dem Handy

Kindgerechter Umgang mit dem Handy www.schau-hin.info schwerpunkt handy Kindgerechter Umgang mit dem Handy Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Das erste Handy das erste handy Ab welchem Alter sinnvoll? Für ihr erstes

Mehr

MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? Informationen rund ums Handy

MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? Informationen rund ums Handy MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? Informationen rund ums Handy Impressum Bundesamt für Strahlenschutz Öffentlichkeitsarbeit Postfach 10 01 49 D - 38201 Salzgitter Telefon: + 49 (0) 30 18333-0

Mehr

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Hinweis: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr

Kein Schwein ruft mich an und keine Sau interessiert sich für mich - süchtig nach deinem Handy?

Kein Schwein ruft mich an und keine Sau interessiert sich für mich - süchtig nach deinem Handy? Handy. und wann klingelt s bei dir? Jugendschutz und Handy! Witze und Storys rund um s Handy Die Infobox was geht und was nicht Handyrecycling was das ist und was das soll, erfahrt ihr auf den Seiten 11

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM HANDY

KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM HANDY www.schau-hin.info schwerpunkt handy KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM HANDY Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Das erste Handy das erste handy Ab welchem Alter sinnvoll? Eltern sollten

Mehr

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen Kommentartext Medien sinnvoll nutzen 1. Kapitel: Wir alle nutzen Medien Das ist ein Computer. Und da ist einer. Auch das hier ist ein Computer. Wir alle kennen Computer und haben vielleicht auch schon

Mehr

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Beratungsstelle für Jungen Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Sicher kennst Du Dich gut aus mit Internet und Handy und hast vielleicht ja selber auch schon Dein eigenes. Beides kann sehr

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

www.theaterkomoedien.de

www.theaterkomoedien.de www.theaterkomoedien.de Situation: Der Geburtstag eines Freundes steht bevor. Sie haben keine Zeit zum Text lernen, möchten aber dennoch spontan etwas Lustiges dazu aufführen. Benötigte Personen: Für die

Mehr

Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK

Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK Macht eure eigene Umfrage. Der Fragebogen wird zunächst von jedem einzelnen anonym ausgefüllt. Die Auswertung für eure gesamte Klasse (oder Schule) erfolgt

Mehr

Tipps und Fakten. zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten. zur Nutzung von Internet und Handy Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy @ Leider passieren im Netz aber auch weniger schöne Dinge. Bestimmt hast du schon mal gehört oder vielleicht selber erlebt, dass Sicher kennst Du Dich

Mehr

Mind-MapArbeitsblatt 1. Kaufen

Mind-MapArbeitsblatt 1. Kaufen Mind-MapArbeitsblatt 1 Kaufen Arbeitsblatt 2 Das Tomatenbeispiel Wir alle müssen täglich finanzielle Entscheidungen treffen und auch Martin hat heute die Aufgabe von seinen Eltern bekommen einkaufen zu

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?!

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! 2013 Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! Klasse 8d Mittelschule Gersthofen 29.11.2013 Inhaltsverzeichnis Projektbericht... 1 Interview: Wie war das Leben damals?... 2 Selbstversuch... 3 Ein

Mehr

KEINE SEXUELLEN ÜBERGRIFFE IM OL-SPORT. Merkblatt Kinder und Jugendliche oder AthletInnen

KEINE SEXUELLEN ÜBERGRIFFE IM OL-SPORT. Merkblatt Kinder und Jugendliche oder AthletInnen KEINE SEXUELLEN ÜBERGRIFFE IM OL-SPORT Merkblatt Kinder und Jugendliche oder AthletInnen Deine Gefühle sind wichtig! Du hast ein Recht auf Hilfe! Du hast das Recht, nein zu sagen! Dein Nein soll von anderen

Mehr

Ein Schulklassenprojekt von Ökoprojekt MobilSpiel e.v. 10. und 11. Dezember 2007

Ein Schulklassenprojekt von Ökoprojekt MobilSpiel e.v. 10. und 11. Dezember 2007 Jugendschutz und Handy! Pack deine Freunde in die Tasche, aber vergiss dein Handy nicht! Die Infobox was geht und was nicht Auf Seite 11 und 12 erfährst du, wie das Recycling Schritt für Schritt abläuft.

Mehr

Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten

Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten Bei Sturm und Regen ist es vor dem Bildschirm besonders gemütlich. Dann sich einkuscheln und einen Film angucken! Oder etwas am Computer spielen! Das ist

Mehr

Fragebogen. Bitte bearbeite diesen Fragebogen alleine und ehrlich! anonymer

Fragebogen. Bitte bearbeite diesen Fragebogen alleine und ehrlich! anonymer anonymer Fragebogen Bitte bearbeite diesen Fragebogen alleine und ehrlich! Deine Teilnahme erfolgt anonym und freiwillig! Niemand weiß, wer diesen Bogen ausgefüllt hat. Du musst keine Fragen beantworten,

Mehr

Fragebogenstudie Vorbefragung 16.07.2007

Fragebogenstudie Vorbefragung 16.07.2007 Mobiles Lernen in der Praxis Eine Studie m Einsatz des Handys als Lernmedium im Unterricht Liebe Schülerin, lieber Schüler! In dem folgenden Fragebogen geht es um innovative Formen des Lernens und Lehrens

Mehr

Arbeitsform und Methoden

Arbeitsform und Methoden Zeit U- Phase Unterrichtsinhalt (Lehrer- und Schüleraktivitäten) Arbeitsform und Methoden Medien und weitere Materialien Kennenlernphase Vorabinformationen an Eltern + Schule: - Handys mitbringen - Handyverbot

Mehr

Rallye. 8. Kurzes Gespräch in einem bereitgestellten Raum

Rallye. 8. Kurzes Gespräch in einem bereitgestellten Raum Rallye 1. Treffen um: 2. Wo: 3. Bekanntgabe der Regeln, Frühstück 4. Uhr: Start der Rallye 5. Anlaufen der Stationen 1-9 6. Lösen der Quizfragen und Lösungswort finden 7. Aufsuchen der Einrichtung: 8.

Mehr

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten Seite 1 von 5 Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten 1 INTERNAT a) Was fällt dir zum Thema Internat ein? Schreibe möglichst viele Begriffe

Mehr

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu.

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu. Freundschaft 1 a Die beste Freundin von Vera ist Nilgün. Leider gehen sie nicht in dieselbe Klasse, aber in der Freizeit sind sie immer zusammen. Am liebsten unterhalten sie sich über das Thema Jungen.

Mehr

, in der der Lehrer von Leni und Luca noch einmal. zur Schulhausübernachtung mitnehmen dürfen oder nicht. Der Briefträger wirft

, in der der Lehrer von Leni und Luca noch einmal. zur Schulhausübernachtung mitnehmen dürfen oder nicht. Der Briefträger wirft 14 swege 1 a) Hier sind einige Situationen beschrieben, in denen Menschen kommunizieren. Trage bei jeder Beschreibung die Nummer des Bildes von Seite 14 ein, das dazu passt. b) Die folgenden Wörter fehlen

Mehr

Dein Handy ist zu gut für die Schublade!

Dein Handy ist zu gut für die Schublade! Dein Handy ist zu gut für die Schublade! Private Daten gelöscht? SIM-Karte entfernt? Dann rein in die Sammelbox. Unter allen Handys, die bis zum 28.März 2014 hier gesammelt werden, werden tolle Sachpreise

Mehr

aystar Bedienungsanleitung www.ayyildiz.com

aystar Bedienungsanleitung www.ayyildiz.com aystar Bedienungsanleitung www.ayyildiz.com Willkommen beim Star unter den Prepaid-Tarifen! Herzlichen Glückwunsch! Jetzt ist es egal, ob deine Liebsten in Deutschland oder in der Türkei sind, denn mit

Mehr

Handys in den Müll? Alles über die Handy-Recycling Aktion von A1 und dem österreichischen Jugendrotkreuz

Handys in den Müll? Alles über die Handy-Recycling Aktion von A1 und dem österreichischen Jugendrotkreuz Handys in den Müll? Nein es gibt etwas Besseres und bringt außerdem noch Geld: Alles über die Handy-Recycling Aktion von A1 und dem österreichischen Jugendrotkreuz Schuljahr 2010/2011 Seit wann kann man

Mehr

Tipps und Fakten. zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten. zur Nutzung von Internet und Handy Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy @ Leider passieren im Netz aber auch weniger schöne Dinge. Bestimmt hast du schon mal gehört oder vielleicht selber erlebt, dass Sicher kennst Du Dich

Mehr

Nachholbildung Art. 32 BBV. Einstufungstest Deutsch Kauffrau/Kaufmann E-/B-Profil Nullserie 2016. Name. Vorname. Prüfungsdatum. Note.

Nachholbildung Art. 32 BBV. Einstufungstest Deutsch Kauffrau/Kaufmann E-/B-Profil Nullserie 2016. Name. Vorname. Prüfungsdatum. Note. Nachholbildung Art. 32 BBV Einstufungstest Deutsch Kauffrau/Kaufmann E-/B-Profil Nullserie 2016 Name Vorname Prüfungsdatum Dauer 45 Minuten Note Bewertung Maximale Punktzahl Erreichte Punkte Textverständnis

Mehr

Wer kann deinem Handy keinen Schaden zufügen? Sensible Daten

Wer kann deinem Handy keinen Schaden zufügen? Sensible Daten babimu - Fotolia.com babimu - Fotolia.com Sensible Daten a) gehen besonders leicht verloren. b) sind schwer zu speichern. c) sind besonders schützenswert. Wer kann deinem Handy keinen Schaden zufügen?

Mehr

Internet-Wissen. Browser:

Internet-Wissen. Browser: Internet-Wissen Browser: Ein Browser ist ein Computerprogramm, mit dem du dir Seiten im Internet anschauen kannst. Browser ist ein englisches Wort. To browse kann man mit schmökern und durchstöbern übersetzen.

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

Handy Modul 1a. Kommunikation weltweit. a) Status und Verschuldung. Modulbeschreibung. Ziele

Handy Modul 1a. Kommunikation weltweit. a) Status und Verschuldung. Modulbeschreibung. Ziele 1 Kommunikation weltweit a) Modulbeschreibung Ziele Die SchülerInnen erkennen, dass durch gezielte Werbung das Handy zum Statussymbol wird und setzen sich damit kritisch auseinander. entnehmen durch Statistiken

Mehr

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline.

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline. online Das ist ein englisches Wort und bedeutet in der Leitung". Wenn du mit einem Freund oder einer Freundin telefonierst, bist du online. Wenn sich 2 Computer dein Computer und einer in Amerika miteinander

Mehr

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt?

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Wenn Du heute ins Lexikon schaust, dann findest du etliche Definitionen zu Legasthenie. Und alle sind anders. Je nachdem, in welches Lexikon du schaust.

Mehr

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele Etwas Schreckliches Alice und Bella saßen in der Küche und Bella aß ihr Frühstück. Du wohnst hier jetzt schon zwei Wochen Bella., fing Alice plötzlich an. Na und? Und ich sehe immer nur, dass du neben

Mehr

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Anton und die Kinder Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Kulisse: Erntedanktisch als Antons Obst- und Gemüsediele dekoriert 1. Szene Der

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem!

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem! DOWNLOAD Ulrike Neumann-Riedel Sachtexte: E-Mails schreiben Sachtexte verstehen kein Problem! Klasse 3 4 auszug aus dem Originaltitel: Vielseitig abwechslungsreich differenziert Eine E-Mail schreiben Wie

Mehr

Trinkt jemand in deiner Familie zu viel Alkohol oder nimmt Drogen?

Trinkt jemand in deiner Familie zu viel Alkohol oder nimmt Drogen? Trinkt jemand in deiner Familie zu viel Alkohol oder nimmt Drogen? Hol dir Hilfe! www.traudich.nacoa.de Hallo! Machst du dir Sorgen, weil deine Mutter oder dein Vater zu viel trinkt oder Drogen nimmt?

Mehr

Der Junge Paul ist verliebt

Der Junge Paul ist verliebt Die erste Liebe Paula ist 12 Jahre alt. Sie hat einen Hund. Paula findet Justin nett. Sie hat Justin einen Brief geschrieben. In dem stand drin: Ich habe dich lieb! Wollen wir uns treffen? Justin antwortet:

Mehr

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten Probleme mit Motivation? Teste Dich einmal selbst! Unser nicht ganz ernst gemeinter Psycho-Fragebogen Sachen Motivation! Notiere die Punktzahl. Am Ende findest Du Dein persönliches Ergebnis! Frage 1: Wie

Mehr

In der Gruppe ist die Motivation größer. Auch die zeitliche Begrenzung macht es etwas leichter. schon

In der Gruppe ist die Motivation größer. Auch die zeitliche Begrenzung macht es etwas leichter. schon TEIL I: Leseverstehen LESETEXT Jung, vernetzt und ohne Smartphone Es ist ein Experiment: eine Woche lang ohne Smartphone auskommen. Die Teilnehmer: Schüler aus Braunschweig. Sind die Jugendlichen wirklich

Mehr

DOWNLOAD VORSCHAU. Diebstahl im Klassenzimmer. zur Vollversion. Lesetext und Aufgaben in jeweils zwei Differenzierungsstufen.

DOWNLOAD VORSCHAU. Diebstahl im Klassenzimmer. zur Vollversion. Lesetext und Aufgaben in jeweils zwei Differenzierungsstufen. DOWNLOAD Barbara Hasenbein Diebstahl im Klassenzimmer Lesetext und Aufgaben in jeweils zwei Differenzierungsstufen auszug aus dem Originaltitel: Text 1 Zugegriffen Herr Albrecht hat gerade mit der Stunde

Mehr

Mein Aktionsheft. Lernzirkel - Abenteuer Mobilität - Name:

Mein Aktionsheft. Lernzirkel - Abenteuer Mobilität - Name: Lernzirkel - Abenteuer Mobilität - Mein Aktionsheft Herausgeber: Ökoprojekt - MobilSpiel e.v. Welserstr. 23, 81373 München Tel. 089/7696025 oekoprojekt@mobilspiel.de www.mobilspiel.de/oekoprojekt Name:

Mehr

KOSTENFALLEN VERMEIDEN

KOSTENFALLEN VERMEIDEN KOSTENFALLEN VERMEIDEN Smartphones Smartphones sind eine tolle Erfindung. Sie erlauben uns, mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben, blitzschnell auf der ganzen Welt im Internet zu surfen und die

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Stadt radio Orange Dein Fenster auf Orange 94.0

Stadt radio Orange Dein Fenster auf Orange 94.0 Stadt radio Orange Dein Fenster auf Orange 94.0 Stadt radio Orange ist ein Projekt vom Radio sender Orange 94.0. Es ist ein Projekt zum Mit machen für alle Menschen in Wien. Jeder kann hier seinen eigenen

Mehr

Nutzungsintensität von Handyfunktionen Kinder mit Handy

Nutzungsintensität von Handyfunktionen Kinder mit Handy Wien, März 2011 Nutzungsintensität von Handyfunktionen mit Handy Jetzt würde mich auch interessieren was du alles mit deinem Handy machst. Welche Funktionen benützt du denn? Und welche davon oft? Ich hab

Mehr

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr.

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. Österreich Schülerfragebogen International Association for the Evaluation of Educational Achievement Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. 26 5010 Salzburg

Mehr

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 1) Was für ein Mobiltelefon haben Sie? Ich besitze ein einfaches Handy zum Telefonieren und zum Schreiben von SMS. Das reicht mir völlig!

Mehr

7 Schritte zum Handy ohne Kosten

7 Schritte zum Handy ohne Kosten 7 Schritte zum Handy ohne Kosten Copyright: Carsten Graupner - www.handyhase.de 1. Kauf Dir ein Handy mit Vertrag!... 3 Warum um alles in der Welt ein Vertrag?... 3 Aber sind solche Angebote auch seriös?...

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 18: Hormone

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 18: Hormone Manuskript Jojo und Mark sprechen das erste Mal nach der Vernissage miteinander und Mark erklärt seine Situation. Währenddessen wartet Joe bei Dena auf Reza. Dena versucht, Joe näherzukommen. Ob sie bei

Mehr

Fragebogen. Umgang mit neuen Medien. Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich

Fragebogen. Umgang mit neuen Medien. Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich Fragebogen Umgang mit neuen Medien Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich Teil 1: Mediennutzung Im ersten der drei Teile des Fragebogens geht es um dein allgemeines Nutzungsverhalten

Mehr

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit den Themen Datenschutz, Chatten, Umgang im Internet und Glaubwürdigkeit von Internetseiten auseinander.

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit den Themen Datenschutz, Chatten, Umgang im Internet und Glaubwürdigkeit von Internetseiten auseinander. Unterrichtsverlauf Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit den Themen Datenschutz, Chatten, Umgang im Internet und Glaubwürdigkeit von Internetseiten auseinander. Zielstellung Diese Lektion ist für

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

Moderne Kommunikationstechnik, Wissenschaft und Fortschritt

Moderne Kommunikationstechnik, Wissenschaft und Fortschritt Moderne Kommunikationstechnik, Wissenschaft und Fortschritt Mgr. Jaroslava Úlovcová ulovcova@gymcheb.cz www.gymcheb.cz Název: Strana %d z %d A. Moderne Kommunikationstechnik Èœ Název: Strana %d z %d Kommunikation

Mehr

Anleitung und Lösung

Anleitung und Lösung Anleitung und Lösung Sehr geehrte Lehrkräfte, das Handy ist in den Alltag der Jugendlichen eingezogen. Neben vielen Vorteilen, die eine mobile Erreichbarkeit bietet, birgt das Thema auch einige Risiken

Mehr

Sicher im Internet. Grundschule. Thomas Seidel, Thomas Alker 1. Auflage 2011 ISBN 978-3-86249-143-8 GS-GW-INT

Sicher im Internet. Grundschule. Thomas Seidel, Thomas Alker 1. Auflage 2011 ISBN 978-3-86249-143-8 GS-GW-INT Sicher im Internet Thomas Seidel, Thomas Alker 1. Auflage 2011 ISBN 978-3-86249-143-8 Grundschule GS-GW-INT Inhaltsverzeichnis Willkommen.............................. 4 Im Internet unterwegs.........................

Mehr

I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I Handy-Spickzettel Schütze dich und deine Daten! I Gib deine Handynummer

Mehr

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden...

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Teste deinen Alkoholkonsum! Mit dem Test auf Seite 6 Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Ein Leben ohne Alkohol? Darum geht es hier gar nicht. Denn es kann durchaus Spaß machen, Alkohol

Mehr

Nicht ohne mein Handy! Mobil?

Nicht ohne mein Handy! Mobil? Mobil? Österreich & die Welt 1. Auf der Erde leben rund 7,1 Milliarden Menschen (Stand: 2013). Was schätzt du: Wie viele Mobilfunkanschlüsse gab es im Jahr 2012 weltweit? 1,4 Milliarden 4,6 Milliarden

Mehr

Ist Internat das richtige?

Ist Internat das richtige? Quelle: http://www.frauenzimmer.de/forum/index/beitrag/id/28161/baby-familie/elternsein/ist-internat-das-richtige Ist Internat das richtige? 22.02.2011, 18:48 Hallo erstmal, ich möchte mir ein paar Meinungen

Mehr

PIRLS & TIMSS 2011. Schülerfragebogen. Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens Alpenstraße 121 A-5020 Salzburg

PIRLS & TIMSS 2011. Schülerfragebogen. Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens Alpenstraße 121 A-5020 Salzburg PIRLS & TIMSS 2011 Schülerfragebogen Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens Alpenstraße 121 A-5020 Salzburg IEA, 2011 Im Auftrag des BMUKK Anleitung In diesem Heft

Mehr

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule Info-Box Bestell-Nummer: 3024 Komödie: 3 Bilder Bühnenbild: 1 Spielzeit: 30 Min. Rollen variabel 23 Mädchen und Jungen (kann mit Doppelrollen reduziert werden) Rollensatz: 8 Hefte Preis Rollensatz: 65,00

Mehr

Weniger lernen, bessere Noten

Weniger lernen, bessere Noten Sönke für Besser Leben: Weniger lernen, bessere Noten Die Anleitung für gute Noten Inhalt I. Einleitung 3 II. Bessere Noten, so geht's 1. Mein Lehrer hasst mich! 4 2. Aber ich mache gut mit und habe trotzdem

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim Angst und Drohung Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Urgroßsheikh Abd Allah Faiz ad Daghistani Was hast du gemacht, eben mit deinem Kind? Du hast

Mehr

Über mich Andreas redgoblin Widmayer 18 Jahre alt Azubi Fachinformatiker Systemintegration mail@awidmayer.de; www.awidmayer.de

Über mich Andreas redgoblin Widmayer 18 Jahre alt Azubi Fachinformatiker Systemintegration mail@awidmayer.de; www.awidmayer.de und alles andere, was man über Online- Communitys und Messanger wissen sollte! Copyright byandreas Widmayer (mail@awidmayer.de), letzte Änderung: 26.04.2009. Dieses Werk ist unter der Creative CommonsNamensnennung-Weitergabe

Mehr

8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte

8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte 8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte Ziel der Stunde: Die Kinder erkennen den Wert der Beichte. Sie bereiten sich auf die Erstbeichte beim Pfarrer vor. Material: Spiegel in einer Schachtel Teppich,

Mehr

Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle

Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle Name : Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle Worum geht es? Das Mühleteam möchte mit Euch eine kurze Befragung durchführen. Wir haben das Ziel, die Arbeit im Jugendzentrum ständig zu verbessern.

Mehr

Handy: Was ist dir wichtig?

Handy: Was ist dir wichtig? Arbeitsblatt Anzahl Marktcheck Handy Radiospot Handywerbung Handy-Funktionen Handy-Risiken Handy: Was ist dir wichtig? Testergebnis Handy Kriterien Klingeltöne und Apps 2 Seiten 1 Seite 2 Seiten 2 Seiten

Mehr

Wie wohn ich und wie wohnst du?

Wie wohn ich und wie wohnst du? Wie wohn ich und wie wohnst du? Beschreibe, wie es bei dir zuhause aussieht: (Welche Zimmer gibt es in eurer Wohnung? Wer benutzt die Räume? Welche Räume findest du besonders wichtig? Welche Zimmer findest

Mehr

Das ist Paul. Paul liebt seine Schuhe. Und Paul besitzt viele Schuhe.

Das ist Paul. Paul liebt seine Schuhe. Und Paul besitzt viele Schuhe. in Geld-fuer-alte-Schuhe.de Das ist Paul. Paul liebt seine Schuhe. Und Paul besitzt viele Schuhe. Viel zu viele Schuhe. Sein Schuhschrank platzt aus allen Nähten. Paul überlegt, was er mit seinen alten

Mehr

Spielbeschreibung: Arbeitsmaterial für die Elternarbeit aus dem Methodenkoffer: zappen-spielen-surfen-simsen

Spielbeschreibung: Arbeitsmaterial für die Elternarbeit aus dem Methodenkoffer: zappen-spielen-surfen-simsen Spielbeschreibung: ROLLENSPIIEL - WER IIST SCHULD? Arbeitsmaterial für die Elternarbeit aus dem Methodenkoffer: zappen-spielen-surfen-simsen FAMIILIIEN UND MEDIIEN medienpädagogische Projektangebote für

Mehr

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen)

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen) Bevor es losgeht, bitte füll die unten stehenden Kästchen wie folgt aus: Wir benötigen die letzten beiden Buchstaben deines Nachnamens sowie deinen Geburtstag. Beispiel: Nachname: Müller Geburtstag: 05.

Mehr

gligli gegen die Dialer-Mafia Suche und Recherche im Internet

gligli gegen die Dialer-Mafia Suche und Recherche im Internet gligli gegen die Dialer-Mafia Suche und Recherche im Internet Die Internauten Was sind die Internauten? Versteckt hinter alten Büchern, im staubigsten Teil der großen Zentralbibliothek, liegt es. Das Hauptquartier

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Volksschule Strullendorf Klasse 9b Klassleiter: Rudolf Fischer November 2006

Volksschule Strullendorf Klasse 9b Klassleiter: Rudolf Fischer November 2006 Volksschule Strullendorf Klasse 9b Klassleiter: Rudolf Fischer November 2006 Eine Umfrage unter Jugendlichen zum Thema Alkohol im Rahmen eines schulischen Projektes der HS - Strullendorf Zielgruppe: Schüler

Mehr

ANDERS IST NORMAL. Vielfalt in Liebe und Sexualität

ANDERS IST NORMAL. Vielfalt in Liebe und Sexualität ANDERS IST NORMAL Vielfalt in Liebe und Sexualität 02 VIELFALT VIELFALT ist die Grundlage in der Entwicklung von Mensch und Natur. Jeder Mensch ist einzigartig und damit anders als seine Mitmenschen. Viele

Mehr

91 % der Jugendlichen sehen täglich oder mehrmals pro Woche fern. 88 % der Schüler/innen benutzen ihr Handy täglich oder mehrmals pro Woche

91 % der Jugendlichen sehen täglich oder mehrmals pro Woche fern. 88 % der Schüler/innen benutzen ihr Handy täglich oder mehrmals pro Woche Auswertung Fragebogen Vorbefragung 1. Stichprobenbeschreibung 81 Schülerinnen und Schüler nahmen an der Vorbefragung teil Mädchen 4 %, Jungen 54 % Durchschnittsalter 13 Jahre Geschlecht n % weiblich 37

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Chart Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen und Jahren

Mehr

Schmusen und Kuscheln ist schön - aber nur, wenn ich es will.

Schmusen und Kuscheln ist schön - aber nur, wenn ich es will. Schmusen und Kuscheln ist schön - aber nur, wenn ich es will. Eine Broschüre für Mädchen und Jungen im Grundschulalter Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt 02 28 63 55 24 Notruf, Beratung, Information,

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

Warum sind die Baderegeln wichtig, und wie heißen sie?

Warum sind die Baderegeln wichtig, und wie heißen sie? Mein Name: Warum sind n wichtig, und wie heißen sie? Denke nach, kreuze die jeweils richtige Antwort an, und schreibe die richtige Baderegel zur richtig gewählten Antwort 1. Kreuze an, welche der 3 Aussagen

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Formulierungen für verschiedene Texttypen

Formulierungen für verschiedene Texttypen Formulierungen für verschiedene Texttypen 1. An Ihrer Schule wird das IB erst seit drei Jahren unterrichtet. Als Redakteur/Redakteurin der Schülerzeitung sind Sie gebeten worden, zu beschreiben, warum

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr