Märkte - Telekommunikation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Märkte - Telekommunikation"

Transkript

1 Communication s 14.0 Märkte - Telekommunikation Besitz/Anschaffungsplan, Kaufaspekte, Einkaufsstätte, Einstellungen, Festnetz-Ausstattung, Handy-Ausstattung/-Marken, Nutzungszweck/-intensität, Mobilfunk-Netzanbieter, Telefongesellschaften/Wechselbereitschaft, Infoquellen

2 TELEKOMMUNIKATION Nutzen Sie, egal ob zu Hause, im Beruf oder anderswo, wenn vielleicht auch nur gelegentlich... Ja, nutze ich (1), nein, nutze ich nicht (2) Welche der hier aufgeführten Produkte oder Angebote planen Sie innerhalb der nächsten 12 Monate anzuschaffen/ in Anspruch zu nehmen? Ja, nutze ich (1) Videotext (Empfang von Text-Nachrichten mit dem Fernseher) ein privates Handy / Mobiltelefon ein dienstliches Handy / Mobiltelefon 9 49 Können Sie mir nach dieser Liste hier sagen, was Sie davon in Ihrem Haushalt haben? Ja, habe ich im Haushalt (1), nein, habe ich nicht im Haushalt (2) Ja, habe ich im Haushalt (1) schnurloses Telefon mit Basisstation Anrufbeantworter-Gerät Faxgerät ISDN-Anschluss DSL-, Kabelinternet- oder anderer Breitbandanschluss für den schnellen Zugang zum Internet mindestens einen Online-Dienst abonniert (T-Online, AOL usw.), sonstige Zugangsmöglichkeit ins Internet über Provider Internet by Call, also Zugangsmöglichkeit ins Internet ohne festen Vertragspartner wie T-Online, AOL etc. kabelloser Internetzugang zu Hause, z.b. W-LAN, UMTS, GPRS usw UMTS-fähiges Handy nicht UMTS-fähiges Handy Triple Play, also Festnetztelefon, Internet und Fernsehen aus einer Leitung über einen einzigen Anbieter Paketangebot eines Anbieters für Festnetztelefon, Mobilfunk und Internet schnurloses Telefon mit Basisstation 4 4 Anrufbeantworter-Gerät 2 2 Faxgerät 2 3 Abonnement eines Online-Dienstes (T-Online, AOL usw.), sonstige Zugangsmöglichkeit ins Internet über Provider Internet by Call, also Zugangsmöglichkeit ins Internet ohne festen Vertragspartner wie T-Online, AOL etc. kabelloser Internetzugang zu Hause, z.b. W-LAN, UMTS, GPRS usw UMTS-fähiges Handy 3 3 nicht UMTS-fähiges Handy 2 1 Triple Play, also Festnetztelefon, Internet und Fernsehen aus einer Leitung über einen einzigen Anbieter Paketangebot eines Anbieters für Festnetztelefon, Mobilfunk und Internet Welche der folgenden Informationsquellen nutzen Sie, um sich zum Thema Mobilfunk und Telekommunikation zu informieren, wenn Sie sich etwas aus diesem Bereich kaufen möchten? Gespräche mit Freunden oder Bekannten Kaufhäuser für Elektrogeräte und Unterhaltungs elektronik wie z.b. Media Markt, Saturn Kauf- und Warenhäuser wie Karstadt, Kaufhof kleine Fachgeschäfte angeforderte Produktinformationen 7 13 FOCUS Communication s 14.0 Beschreibung siehe Einleitung

3 Fachbücher 3 5 Publikumszeitschriften 7 9 Zeitungen Fachzeitschriften Herstellerseiten im Internet andere Seiten im Internet, Online-Dienste Weblogs (Blogs) im Internet 6 7 das Fernsehen 12 9 Messen und Ausstellungen 4 7 Werbung in Tageszeitungen Werbung in Publikumszeitschriften 8 7 Werbung in Fachzeitschriften 6 7 sonstiges 9 10 informiere mich nicht zu diesem Thema Telefonladen eines oder mehrerer Netzbetreiber kleinere Fachgeschäfte Kaufhaus/Warenhaus 5 4 Tchibo 3 2 Aldi 7 5 sonstige Discounter (Lidl, Plus, Penny etc.) 4 2 an anderen Orten 5 6 kaufe keine Handys, Telefone oder entsprechendes Zubehör 13 6 Haben Sie ein oder mehrere Festnetz-Telefone hier im Haushalt? Und wo kaufen Sie Handys, Telefone und entsprechendes Zubehör ein? beim Hersteller/Direktvertrieb im Internet bei Kaufhäusern für Elektrogeräte und Unterhaltungselektronik wie z.b. Media Markt, Saturn in Internet-Kaufhäusern wie z.b. Amazon 8 7 im Internet bei Warenhäusern wie z.b. Karstadt, Kaufhof im Internet bei Discountern wie z.b. Aldi, Lidl in Internet-Auktionshäusern wie z.b. bei ebay sonstiger Versandhandel (Quelle, Otto etc.) 3 2 Saturn Media Markt Makromarkt 3 4 sonstiger Elektronik-Fachmarkt (z.b. Conrad) Wie telefonieren Sie? Telefonieren Sie über... ein Telefon mehrere Telefone kein Telefon 7 4 keine Angabe 0 0 eine analoge/isdn-anlage das Internet (Internet-Telefonie/ Voice over IP Telefonie) keine Angabe 4 5 FOCUS Communication s 14.0 Beschreibung siehe Einleitung

4 Ist in Ihrem Haushalt geplant, sich innerhalb der nächsten 12 Monate einen schnellen Internetanschluss, d.h. einen DSL-, Kabelinternet- oder einen anderen Breitband- Internetanschluss zuzulegen? Würden Sie sagen Beim Kauf eines neuen Festnetz-Telefons kann man ja auf ganz unterschiedliche Ausstattungsmerkmale und Aspekte achten. Bitte kreuzen Sie an, wie wichtig Ihnen persönlich diese Aspekte beim Kauf eines Festnetz- Telefons sind: Äußerst wichtig (1), sehr wichtig (2), wichtig (3), weniger wichtig (4), unwichtig (5) ganz bestimmt 1 1 wahrscheinlich 4 4 wahrscheinlich nicht 10 7 bestimmt nicht weiß nicht / keine Angabe 4 4 Ist in Ihrem Haushalt geplant, innerhalb der nächsten 12 Monate die so genannte Voice over IP-Telefonie zu nutzen? Das ist die Möglichkeit, über das Internet zu telefonieren. ja 4 6 nein nutze ich bereits 6 8 weiß nicht / keine Angabe 9 8 äußerst wichtig / sehr wichtig (1+2) integrierter Anrufbeantworter integriertes Fax 6 15 SMS-fähig (senden und empfangen von SMS) 7 9 Bildtelefon 2 3 Nebenstellenanlagen (mehrere Telefongeräte für einen Telefon-Anschluss) besonders günstiger Preis bestimmte Marke schnurloses Telefon Akkuleistung, Stand-by, Gesprächszeit Design, Aussehen Freisprechfunktion mit Sprachanwahl/ Sprachsteuerung Gebührensparfunktion (Gesprächskosten werden angezeigt) Memo-Funktion (Aufzeichnung des Telefongesprächs) Anklopfen/Makeln/Konferenzschaltung Empfehlung durch die Verkaufsberatung Empfehlung durch Bekannte Werbung 6 5 FOCUS Communication s 14.0 Beschreibung siehe Einleitung

5 Bitte sagen Sie mir nun noch, wie lange Sie am Tag PRIVAT über Ihren Festnetzanschluss telefonieren, also ohne Handy. Sagen Sie es mir bitte auch hier getrennt für einen normalen Tag unter der Woche und einen normalen Tag am Wochenende. Filter: Nutzer von Handy / Mobiltelefon Sie sagten vorhin, Sie nutzen - egal ob privat oder beruflich - ein Handy. Welches Netz nutzen Sie dabei? Wenn Sie mehr als ein Handy nutzen, sagen Sie es mir bitte für Ihr hauptsächlich genutztes Handy. Ist es das... 3 Werktags bis unter 5 Minuten bis unter 15 Minuten bis unter 30 Minuten Minuten bis unter 1 Stunde bis unter 2 Stunden 3 2 mehr als 2 Stunden 1 1 habe keinen Festnetzanschluss 5 2 telefoniere privat nicht 0 0 weiß nicht / keine Angabe Wochenende bis unter 5 Minuten bis unter 15 Minuten bis unter 30 Minuten Minuten bis unter 1 Stunde bis unter 2 Stunden 6 5 mehr als 2 Stunden 3 2 habe keinen Festnetzanschluss 5 2 telefoniere privat nicht 1 0 weiß nicht / keine Angabe 3 4 Haben Sie sich dieses Handy selbst ausgesucht bzw. gekauft? D-1-Netz (das Netz der Deutschen Telekom) D-2-Vodafone-Netz e-plus O ein anderes Netz 6 4 weiß nicht / keine Angabe 1 0 ja, privat ausgesucht und gekauft ja, privat ausgesucht, aber im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit vom Arbeitgeber gekauft ja, privat gekauft (d.h. gezahlt), aber vom Arbeitgeber ausgesucht nein 6 4 FOCUS Communication s 14.0 Beschreibung siehe Einleitung

6 Zu welchem Zeitpunkt haben Sie dieses Handy gekauft? War das... Von welcher Marke ist das hauptsächlich genutzte Handy? bei einer Vertragsverlängerung beim Abschluss eines komplett neuen Vertrages nachdem mein altes Handy verloren/kaputt gegangen ist als ein neues, interessantes Handy-Modell angeboten wurde weiß nicht / keine Angabe 3 2 Und wie alt ist das von Ihnen hauptsächlich genutzte Handy? Apple (iphone) 1 2 LG 3 2 Motorola Nokia O2 2 1 RIM BlackBerry 0 2 Samsung Sony Ericsson T-Mobile 3 4 andere 7 4 weiß nicht / keine Angabe 0 0 unter einem halben Jahr ein halbes bis unter einem Jahr ein bis unter zwei Jahre zwei bis unter drei Jahre 10 7 drei Jahre und älter 9 4 weiß nicht / keine Angabe 1 1 Beim Kauf eines neuen Handys kann man ja auf ganz unterschiedliche Aspekte achten. Ich lese Ihnen jetzt eine Reihe von Kriterien vor, die dabei eine Rolle spielen können. Bitte sagen Sie mir jeweils anhand dieser Skala, wie wichtig Ihnen persönlich dieser Aspekt beim Kauf eines Handys ist: Äußerst wichtig (1), sehr wichtig (2), wichtig (3), weniger wichtig (4), unwichtig (5) äußerst wichtig / sehr wichtig (1+2) attraktives Kombinationsangebot, bestehend aus Handy, Zubehör und dem Vertrag besonders günstiger Preis bestimmte Marke Akkuleistung, Stand-by, Gesprächszeit Design, Aussehen Größe des Geräts Gewicht Tastengröße großer Speicher Navigationsfunktion 9 15 FOCUS Communication s 14.0 Beschreibung siehe Einleitung

7 äußerst wichtig / sehr wichtig (1+2) Touchscreen Möglichkeit zur Anzeige des Aufenthaltsorts von Freunden und Bekannten 8 10 Internetfähig UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) Triband-Handy MP3 fähig Verbindungsmöglichkeit mit PDA / Laptop PC-Office-Anwendungen (z.b. Word, Excel, Powerpoint) elektronische Brieftasche (elektronische Zahlungsmöglichkeit) Sound-Dateien aufnehmen/empfangen/ senden Video Messaging (Videos aufnehmen/ empfangen/senden) mit Digitalkamera (Bilder aufnehmen/ empfangen/senden) Handy sollte das aktuellste Modell sein Handy sollte mit einem Schiebemodul ausgestattet sein, d.h. die Tastatur wird durch das Schiebemodul geschützt Handy sollte zusammenklappbar sein Handy sollte mit Push-to-Talk-Funktion (Walkie-Talkie-Funktion) ausgestattet sein Handy sollte über eine Bluetooth- Schnittstelle verfügen Möglichkeit, meine s auch auf dem Handy zu empfangen (Blackberry-Technik) Handy sollte Fernsehempfang ermöglichen 5 6 Handy sollte das Ansehen von Videos oder Filmen ermöglichen Empfehlung durch die Verkaufsberatung Empfehlung durch Bekannte Werbung 7 7 Filter: Anschaffungsplan Handy Sie planen ja die Anschaffung eines Handys. Von welcher der Marken auf dieser Liste soll das Handy sein oder steht die Markenwahl noch nicht fest? Basis (in Mio.) 2,96 0,17 Apple (iphone) 3 7 LG 3 1 Motorola Nokia Samsung 10 9 Sony Ericsson andere 4 8 Markenwahl steht für mich noch nicht fest weiß nicht / keine Angabe 5 4 Weitere Marken abgefragt Sie haben ja gesagt, dass Sie die Anschaffung eines Handys planen. Haben Sie vor, für Ihr Handy einen Vertrag mit einem Mobilfunkanbieter abzuschließen oder möchten Sie eine Prepaid-Karte, also eine wiederaufladbare Telefonkarte, nutzen? Basis (in Mio.) 2,96 0,17 habe vor, Vertrag abzuschließen 1 0 möchte Prepaid-Karte nutzen 2 0 weiß nicht / kann ich noch nicht sagen 2 0 keine Angabe 0 0 FOCUS Communication s 14.0 Beschreibung siehe Einleitung

8 Filter: Nutzer von Handy / Mobiltelefon Bitte wählen Sie anhand der Kriterien auf dieser Liste die fünf Kriterien aus, die für Sie bei der Wahl eines Mobilfunk-Netzanbieters am wichtigsten sind. Können Sie sich vorstellen, in den nächsten 12 Monaten einen festen Vertrag mit einem Mobilfunkanbieter abzu schließen oder möchten Sie auch weiterhin eine Prepaid-Karte nutzen? Kein Mindestumsatz Keine Grundgebühr Gesprächsgenaue Abrechnung Festpreis pro Minute Festpreis pro SMS Monatlicher Paket-Preis für bestimmte Anzahl von Minuten Alle Telefonkosten ins deutsche Festnetz und in alle Mobilfunknetze in der monatlichen Grundgebühr enthalten Alle Telefonkosten ins deutsche Festnetz und in mein Mobilfunknetz in der monatlichen Grundgebühr enthalten Netzabdeckung / technische Erreichbarkeit Empfehlung von Freunden und Bekannten Preis-/Leistungsverhältnis Ein attraktives Angebot insbesondere für Wenig-Telefonierer Ein attraktives Angebot insbesondere für Viel-Telefonierer Günstige Tarife speziell im Ausland 6 10 Einfacher Wechsel zwischen Tarifen bei einem Anbieter Ein bestimmtes Handy zu einem besonders günstigen Angebot kann mir vorstellen, einen Vertrag abzuschließen 2 1 möchte weiterhin eine Prepaid-Karte nutzen 28 8 weiß nicht / kann ich noch nicht sagen 4 2 keine Angabe 0 0 Filter: Nutzer von Handy / Mobiltelefon mit Festvertrag Haben Sie vor erneut einen Vertrag abzuschließen, wenn Ihr derzeitiger Mobilfunkvertrag ausläuft oder möchten Sie in Zukunft eine Prepaid-Karte nutzen? Basis (in Mio.) 34,75 3,04 möchte erneut einen Vertrag abschließen möchte Prepaid-Karte nutzen 4 1 weiß nicht / kann ich noch nicht sagen keine Angabe 2 1 Wie viel hat Ihr letztes Handy, das Sie zusammen mit einem Zweijahresvertrag gekauft haben, gekostet? Haben Sie einen Vertrag für Ihr hauptsächlich genutztes Handy abgeschlossen oder sind Sie Prepaid-Kunde, also telefonieren Sie mit einer wiederaufladbaren Telefonkarte? habe Vertrag abgeschlossen telefoniere mit Telefonkarte / bin Prepaid-Kunde Basis (in Mio.) 34,75 3,04 bis unter 10 Euro bis unter 50 Euro bis unter 100 Euro bis unter 200 Euro Euro und mehr 2 4 weiß nicht / keine Angabe 7 11 FOCUS Communication s 14.0 Beschreibung siehe Einleitung

9 Und um was für einen Vertrag handelt es sich dabei? Bitte sagen Sie mir anhand dieser Liste, welche Tarifbausteine der aktuelle Vertrag Ihres hauptsächlich genutzten Handys beinhaltet. Basis (in Mio.) 34,75 3,04 Kein Mindestumsatz Keine Grundgebühr Gesprächsgenaue Abrechnung Festpreis pro Minute Festpreis pro SMS Monatlicher Paket-Preis für bestimmte Anzahl von Minuten Alle Telefonkosten ins deutsche Festnetz und in alle Mobilfunknetze in der monatlichen Grundgebühr enthalten Alle Telefonkosten ins deutsche Festnetz und in mein Mobilfunknetz in der monatlichen Grundgebühr enthalten keiner dieser Bausteine 3 2 weiß nicht / keine Angabe 4 5 Filter: Nutzer von Handy / Mobiltelefon Und von welchem Anbieter ist Ihr hauptsächlich genutztes Handy? Ich meine, wo haben Sie Ihren Vertrag abgeschlossen, oder bei welchem Anbieter telefonieren Sie mit Telefonkarte? 1&1 1 2 Aldi Talk 3 1 Base 2 1 Blau 0 0 Congstar 1 0 e-plus 12 9 freenetmobile 1 0 HanseNet / Alice 1 0 klarmobil 0 0 MobilCom Debitel 4 2 O simyo 1 1 Talkline 1 1 Tchibo 1 0 T-Mobile (D1) Vodafone (inkl. D2-Mannesmann/Arcor) anderer Anbieter 3 3 weiß nicht / keine Angabe 2 1 Wie zufrieden sind Sie mit den folgenden Angeboten Ihres Mobilfunk-Netzanbieters? Bitte sagen Sie es mir anhand dieser Skala: Äußerst zufrieden (1), sehr zufrieden (2), zufrieden (3), weniger zufrieden (4), nicht zufrieden (5) äußerst zufrieden / sehr zufrieden (1+2) Netzabdeckung / technische Erreichbarkeit Sprach-/Klangqualität Erreichbarkeit des Kundenservice / Call-Centers Kundenservice, also Kompetenz und Freundlichkeit Abrechnung, z.b. übersichtlich, unkompliziert Preis-/Leistungsverhältnis FOCUS Communication s 14.0 Beschreibung siehe Einleitung

10 Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie zu einem anderen Mobilfunk-Netzanbieter wechseln werden? Ist es... sehr wahrscheinlich 2 2 eher wahrscheinlich 7 7 eher unwahrscheinlich sehr unwahrscheinlich weiß nicht / keine Angabe 9 11 Für welche der folgenden Möglichkeiten nutzen Sie Ihr Handy? MMS nutzen/video Messaging (eigene Videosequenzen aufnehmen/empfangen/ senden) Digitalkamera (Bilder aufnehmen/ empfangen/senden) empfangen von Fernsehprogrammen 1 1 Videos / Filme ansehen 10 8 Podcasting 1 1 Downloaden von Klingeltönen Downloaden von Diensten 2 5 Downloaden von Daten 3 6 Downloaden von Musik 7 6 weiß nicht / keine Angabe 0 0 Telefonieren SMS schicken und empfangen s schicken und empfangen im Internet surfen 4 10 Wertpapiere kaufen und verkaufen (nicht über persönlichen Kontakt zum Bankberater) 0 1 an Auktionen teilnehmen, z.b. 12snap 1 1 Infodienste abrufen, z.b. Börsenkurse 2 6 Online-Spiele 2 1 Offline-Spiele 11 4 als Handy, mit dem man zu Hause im Festnetz und unterwegs im Mobilfunknetz telefonieren kann (z.b. Genion von O2) 4 5 Musik hören Zahlungsverkehr tätigen, z.b. paybox, CashLine, aber nicht Telefonbanking 0 2 Daten austauschen mit PC / PDA 7 13 ins Firmennetzwerk einwählen, um geschützte Daten abzurufen Sound-Dateien aufnehmen/empfangen/ senden Bitte sagen Sie mir nun noch, wie viel Zeit Sie pro Tag in etwa mit Aktivitäten an Ihrem PRIVATEN Handy verbringen. Denken Sie dabei bitte nicht nur an telefonieren, sondern auch an sonstige Nutzung, wie SMS, Bilder ansehen etc. Sagen Sie es mir bitte wieder getrennt für einen normalen Tag unter der Woche und einen normalen Tag am Wochenende. 3 Werktags bis 5 Minuten bis unter 15 Minuten bis unter 30 Minuten Minuten bis unter 1 Stunde bis unter 2 Stunden 2 2 mehr als 2 Stunden 1 1 keine Angabe 3 4 FOCUS Communication s 14.0 Beschreibung siehe Einleitung

11 Wie interessiert sind Sie persönlich an neuen Entwicklungen im Mobilfunkbereich, also z.b. zu WAP, GPRS oder UMTS? 3 Wochenende bis 5 Minuten bis unter 15 Minuten bis unter 30 Minuten Minuten bis unter 1 Stunde bis unter 2 Stunden 3 2 mehr als 2 Stunden 2 1 keine Angabe 4 5 Wie hoch ist Ihre private Handyrechnung (einschließlich der Grundgebühr) im Durchschnitt jeden Monat, unabhängig davon, ob Sie einen Vertrag abgeschlossen haben oder eine Prepaid-Karte nutzen? Wenn Sie den Betrag nicht genau wissen, schätzen Sie ihn bitte! sehr interessiert 7 11 interessiert weniger interessiert überhaupt nicht interessiert weiß nicht / keine Angabe 1 1 Basis: bevölkerung bis 69 Jahre Jetzt zum Thema Telefonieren, unabhängig ob über das Festnetz oder mit dem Handy. Geben Sie bitte bei folgenden Aussagen an, inwieweit Sie ihnen zustimmen: Stimme voll und ganz zu (1), stimme überwiegend zu (2), stimme teilweise zu (3), stimme weniger zu (4), stimme überhaupt nicht zu (5) stimme voll und ganz / überwiegend zu (1+2) unter 10 Euro bis unter 15 Euro bis unter 20 Euro bis unter 25 Euro bis unter 30 Euro bis unter 40 Euro bis unter 50 Euro Euro und mehr 6 18 keine Angabe 3 5 Mir ist es wichtig, immer und überall erreichbar zu sein Ich bin ganz froh, wenn ich nicht immer und überall erreichbar bin Ich nutze das Telefon in erster Linie, um Kontakte zu pflegen und telefoniere auch mal länger Wenn ich mit Freunden telefoniere, kann ich schon mal die Zeit vergessen Ich achte darauf, immer zu möglichst günstigen Zeiten Privatgespräche zu führen Ich führe meine Privatgespräche dann, wenn ich mich unterhalten möchte oder wenn ich etwas mitteilen möchte und nicht dann, wenn es am günstigsten ist Ich telefoniere gern Im Alltag - beruflich oder privat - ohne Handy zu sein, ist für mich mittlerweile undenkbar Um Wartezeiten zu verkürzen, beschäftige ich mich oft mit meinem Handy FOCUS Communication s 14.0 Beschreibung siehe Einleitung

12 Bei welcher der folgenden Telefongesellschaften haben Sie Ihren Festnetz-Anschluss? Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie zu einem anderen Telefonanbieter wechseln werden? Deutsche Telekom AG EWE TEL 1 1 freenetphone 2 2 HanseNet / Alice 4 4 NetCologne 1 1 O2 1 1 TELE2 1 1 Versatel / KomTel 2 2 Vodafone (inkl. D2-Mannesmann/Arcor) 7 7 bei keiner davon 10 9 keine Angabe 0 0 Wie zufrieden sind Sie mit den folgenden Angeboten Ihres Festnetz-Anbieters: äußerst zufrieden (1), sehr zufrieden (2), zufrieden (3), weniger zufrieden (4), überhaupt nicht zufrieden (5) äußerst zufrieden / sehr zufrieden (1+2) Sprach-/Klangqualität Erreichbarkeit des Kundenservice/Call- Centers Kundenservice, also Kompetenz und Freundlichkeit Abrechnung: übersichtlich, unkompliziert Preis-/Leistungsverhältnis sehr wahrscheinlich 3 3 eher wahrscheinlich eher unwahrscheinlich sehr unwahrscheinlich keine Angabe 0 0 Wo informieren Sie sich zum Thema Telefonieren, also zu den Tarifen, Anbietern etc.? Welche der auf dieser Liste angegebenen Informationsquellen nutzen Sie dabei? Gespräche mit Freunden, Bekannten, Verwandten Artikel in Zeitungen Artikel in Zeitschriften Beiträge im Fernsehen Beiträge im Radio 4 4 Werbung in Zeitungen Werbung in Zeitschriften Werbung im Fernsehen 12 9 Werbung im Radio 3 3 Prospekte, Hauswurfsendungen, Direktwerbung Anbieterseiten im Internet andere Internetseiten/Online-Dienste Weblogs (Blogs) im Internet 5 6 Verkaufs- und Beratungsstellen wie T-Punkt, Fachabteilungen in Kaufhäusern etc Sonstige Ich informiere mich hierzu nicht / ich weiß dazu alles, was ich wissen muss keine Angabe 0 0 FOCUS Communication s 14.0 Beschreibung siehe Einleitung

Medien - Mediennutzung

Medien - Mediennutzung Communication s 14.0 Medien - Mediennutzung Haushaltsausstattung mit Kommunikationsmitteln, Nutzungsintensität (TV, Radio, Zeitungen, Zeitschriften, Kino), Nutzungsüberschneidungen, Mediennutzungs-Typologie

Mehr

Communication Networks 14.0

Communication Networks 14.0 medialine.de/cn Communication Networks 14.0 Veränderungen Communication Networks 14.0 im Vergleich zu CN 13.0 Mediennutzung Print-Reichweiten TV-Sender Bücher Telekommunikation Besitz im Haushalt - Netbook

Mehr

2006 www.bfz-software.de

2006 www.bfz-software.de Gründe für einen schnellen Internetzugang für Schulen ein Muss, für die Jugendlichen eine Selbstverständlichkeit z.b. für die Ausarbeitung eines Referates Anbindung ist heutzutage eine Voraussetzung für

Mehr

ACTA 2011. Mobile: Neue Dimensionen der Internetnutzung. Professor Dr. Renate Köcher

ACTA 2011. Mobile: Neue Dimensionen der Internetnutzung. Professor Dr. Renate Köcher Mobile: Neue Dimensionen der Internetnutzung Professor Dr. Renate Köcher Präsentation am 6. Oktober 2011 in Hamburg Institut für Demoskopie Allensbach Die Option der mobilen Internetnutzung revolutioniert

Mehr

Auszug ACTA 2013. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de

Auszug ACTA 2013. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband Download: www.acta-online.de Informationsinteresse: Online-Shopping (Einkaufen,

Mehr

Handy als Kredit Eine Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe I

Handy als Kredit Eine Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe I Handy als Kredit Eine Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe I institut für finanzdienstleistungen e.v. Ablauf Modul Handy 1. Fragebogen zu den Vorerfahrungen der Schüler 2. Arbeitsauftrag an die Schüler

Mehr

Internetzugänge - Technik, Tarife und Fallen

Internetzugänge - Technik, Tarife und Fallen zugang Was ist das? Dienste im zugänge - Technik, Tarife und Fallen anschluss anbieter David Mika Verein zur Förderung der privaten Nutzung e.v. Donnerstag, den 26. April 2012 1 / 34 Themenüberblick zugang

Mehr

*** Bevölkerung: Niedersachsen *** Tabelle 1: Mediennutzungsverhalten Wie häufig...? 50-59 Jahre. 14-29 Jahre. 40-49 Jahre.

*** Bevölkerung: Niedersachsen *** Tabelle 1: Mediennutzungsverhalten Wie häufig...? 50-59 Jahre. 14-29 Jahre. 40-49 Jahre. Seite 1 Tabelle 1: Mediennutzungsverhalten Wie häufig...? Geschlecht Alter Schulbildung des Befragten BIK-Stadtregion (in Tausend) M W 14-29 30-39 40-49 50-59 60 + b. u. 5 5 b. u. 20 20 b. u. 100 100 b.

Mehr

Mobilfunkanbieter 2012

Mobilfunkanbieter 2012 Made by 2,21 1,96 3,01 2,23 3,04 1,93 2,62 2,29 2,64 3,49 2,12 2,51 1,77 2,14 2,37 2,37 1,97 2,52 3,01 2,64 3,68 2,54 3,25 2,05 1,77 3,78 3,22 1,93 2,03 3,52 1,89 3,19 3,16 3,52 3,68 1,81 3,51 2,64 3,49

Mehr

Genion Produkte. So individuell wie Ihre Mobilität. www.genion.de. VIAG Interkom

Genion Produkte. So individuell wie Ihre Mobilität. www.genion.de. VIAG Interkom Genion Produkte So individuell wie Ihre Mobilität www.genion.de VIAG Interkom Die neue Freiheit: jetzt mit Genion Wie empfinden Sie mobile Kommunikation? Als Teil Ihrer persönlichen Freiheit? Als nützliches

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

http://www.handy-deutschland.de/handys-vergleichen.html?handy1=samsung%20galaxy%20s3%20mini%20i819...

http://www.handy-deutschland.de/handys-vergleichen.html?handy1=samsung%20galaxy%20s3%20mini%20i819... Handys vergleichen: mit Стр. 1 Startseite» Handyvergleich» Handys vergleichen Handys vergleichen: mit 0 Gefällt 0 mir Sie können sich nicht für das passende Handy oder Smartphone entscheiden? Unser Handvergleich

Mehr

online research Pressecharts: Handy-Studie Image & Nutzung

online research Pressecharts: Handy-Studie Image & Nutzung online research Pressecharts: Handy-Studie Image & Nutzung Februar 2008 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com

Mehr

Flatrate oder Inklusiv-Minuten?

Flatrate oder Inklusiv-Minuten? Flatrate oder Inklusiv-Minuten? Die œ Mobile Flat (ins dt. Fest- u. œ Netz) oder das œ Inklusivpaket auf Wunsch mit günstigem Top-Handy. Gültig vom 2.7. bis zum 3.8.2009. 1 œ Mobile Flat: Die Flatrate

Mehr

Mobile Market Segmentation. Basic. Mobile Scan 2011. Wissen, was kommt! ereport

Mobile Market Segmentation. Basic. Mobile Scan 2011. Wissen, was kommt! ereport Mobile Scan 2011 Mobile Market Segmentation ereport Wissen, was kommt! Basic 1 Project Design Das IFAK Institut hat in einer Eigenstudie den deutschen Mobilfunkmarkt analysiert und die Nutzungspotenziale

Mehr

1. Wie nennt man die Möglichkeit der mobilen Datenübertragung? (z.b. per Handy Webseiten aus dem Internet abrufen)

1. Wie nennt man die Möglichkeit der mobilen Datenübertragung? (z.b. per Handy Webseiten aus dem Internet abrufen) RATEKARTEN RUND UMS HANDY 1. Wie nennt man die Möglichkeit der mobilen Datenübertragung? (z.b. per Handy Webseiten aus dem Internet abrufen) 2. Wie lautet die Abkürzung für die Kurzmitteilung? Nenne auch

Mehr

Günstige Datentarife für TextScout

Günstige Datentarife für TextScout Günstige Datentarife für TextScout MOBILE DATENÜBERTRAGUNG MUSS NICHT TEUER SEIN! Um TextScout verwenden zu können, benötigen Sie einen Datentarif, den Sie je nach Anbieter u.u. zu Ihrem Gesprächstarif

Mehr

HANDYHISTORIE: TECHNISCHE ENTWICKLUNGEN VON HANDYS

HANDYHISTORIE: TECHNISCHE ENTWICKLUNGEN VON HANDYS HANDYHISTORIE: TECHNISCHE ENTWICKLUNGEN VON HANDYS Jahr Funktion Handytyp 1928 1. Mobiltelefon - im deutschen Zug, 1. Mobiltelefon, mit dem man telefonieren konnte. 1983 - im US-Standart TACS Mobiltelefon

Mehr

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Mobilfunk. Oktober 06

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Mobilfunk. Oktober 06 Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Mobilfunk Oktober 06 Mobilfunkmarkt: Umsatz- & Preisentwicklung 40 30 20 10 15,5 20,3 22,6 23,6 25,3 27,4 28,0 Die Umsätze im deutschen Markt steigen kontinuierlich,

Mehr

ACTA 2009. Technikgetriebene Veränderung von Bedürfnisstrukturen: Konvergenz, Multimedia, Mobilität. Professor Dr. Renate Köcher

ACTA 2009. Technikgetriebene Veränderung von Bedürfnisstrukturen: Konvergenz, Multimedia, Mobilität. Professor Dr. Renate Köcher ACTA 2009 Technikgetriebene Veränderung von Bedürfnisstrukturen: Konvergenz, Multimedia, Mobilität Professor Dr. Renate Köcher Präsentation am 21. Oktober 2009 in München Institut für Demoskopie Allensbach

Mehr

Mobile Monitor 2014. Smartphone und Tablet-PC: Geräte, Nutzung und Zufriedenheit

Mobile Monitor 2014. Smartphone und Tablet-PC: Geräte, Nutzung und Zufriedenheit Mobile Monitor 2014 Smartphone und Tablet-PC: Geräte, Nutzung und Zufriedenheit Goldmedia Custom Research GmbH Dr. Florian Kerkau / Moritz Matejka Oranienburger Str. 27, 10117 Berlin, Germany Tel. +49

Mehr

FOM fragt nach: Mobile Payment Bezahlen mit dem Smartphone

FOM fragt nach: Mobile Payment Bezahlen mit dem Smartphone FOM fragt nach: Mobile Payment Bezahlen mit dem Smartphone ifes Institut für Empirie & Statistik FOM Hochschule für Oekonomie & Management Prof. Dr. Bianca Krol Tim Stender Häufigkeitsdiagramme Factsheet

Mehr

Jahreshauptversammlung 2014 Trägerverein. 8. Vortrag von Jürgen Kraft

Jahreshauptversammlung 2014 Trägerverein. 8. Vortrag von Jürgen Kraft Jahreshauptversammlung 2014 Trägerverein 8. Vortrag von Jürgen Kraft Analog/ISDN-Festnetzanschluss ein Auslaufmodell? Aufzeigen von Alternativen um kostengünstig per Festnetznummer immer und überall erreichbar

Mehr

Presseinformation 16. Mai 2012

Presseinformation 16. Mai 2012 Presseinformation 16. Mai 2012 REWE Group macht congstar zum neuen Mobilfunkpartner Hinter ja! mobil und PENNY MOBIL steht ab heute die congstar GmbH Köln/Düsseldorf, 16. Mai 2012. Die REWE Group hat congstar

Mehr

Branchen-Studie. MindTake Research GmbH Wien, im November 2014

Branchen-Studie. MindTake Research GmbH Wien, im November 2014 Branchen-Studie Telekommunikation MindTake Research GmbH Wien, im November 2014 Agenda Einleitung Online-Einkaufsverhalten und bevorzugte Zahlungsarten - Einkaufsverhalten über Laptop - Einkaufsverhalten

Mehr

Mobile Information und Kommunikation - Smartphones und Tablet-PC -

Mobile Information und Kommunikation - Smartphones und Tablet-PC - Mobile Information und Kommunikation - Smartphones und Tablet-PC - 2014 WMIT.DE Wolfgang Meyer Mobile Geräte Laptop / Notebook (teils mit Touchscreen) 18.04.2014 2 Tablet (- PC) Smartphone Mobile Information

Mehr

G+J Mobile 360 Studie // 2013 Ergebnisse der Befragung im Juli 2013

G+J Mobile 360 Studie // 2013 Ergebnisse der Befragung im Juli 2013 Ergebnisse der Befragung im Juli 2013 TITELBILD G+J Media Research Services Hamburg 2013 Wichtige Key-Facts zur G+J Mobile 360 Studie 1.200 SMARTPHONE USER IM G+J MOBILE PANEL 1 MARKEN- DREIKLANG & ZIELGRUPPEN-

Mehr

Aktuelle Möglichkeiten Informationen auszutauschen

Aktuelle Möglichkeiten Informationen auszutauschen Moderne Kommunikation Aktuelle Möglichkeiten Informationen auszutauschen Informationsmöglichkeiten Telefon analog/isdn Fax Telex, Teletext, Telebrief Videotext Telegramm SMS/MMS Internet (Email) Universal

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Inhaltsverzeichnis 1 Installationshilfen... 1 2 Allgemeine Informationen und Voraussetzungen... 2 2.1 Was ist Internet-Telefonie (VoIP)?... 2 2.2 Welchen

Mehr

Das Handy als Schuldenfalle? Informationen und nützliche Tipps zum verantwortungsvollen Umfang mit dem Handy

Das Handy als Schuldenfalle? Informationen und nützliche Tipps zum verantwortungsvollen Umfang mit dem Handy Informationen und nützliche Tipps zum verantwortungsvollen Umfang mit dem Handy Eiinfführrung Ein Handy ist mittlerweile für Jugendliche zu einem alltäglichen Gegenstand geworden. In dieser Unterlage worden

Mehr

41 Prozent wollen ihr Smartphone innerhalb dieses Jahres wechseln

41 Prozent wollen ihr Smartphone innerhalb dieses Jahres wechseln 41 Prozent wollen ihr Smartphone innerhalb dieses Jahres wechseln Das Marktforschungsinstitut MindTake Research hat in einem Branchenreport rund 1.000 Österreicher zu ihren Anschaffungsplänen von IT- und

Mehr

Kindgerechter Umgang mit dem Handy

Kindgerechter Umgang mit dem Handy www.schau-hin.info schwerpunkt handy Kindgerechter Umgang mit dem Handy Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Das erste Handy das erste handy Ab welchem Alter sinnvoll? Für ihr erstes

Mehr

SmartPhone und Tablet-PC s *für Einsteiger* - Teil1 (Stand: 20.09.2014)

SmartPhone und Tablet-PC s *für Einsteiger* - Teil1 (Stand: 20.09.2014) SmartPhone und Tablet-PC s *für Einsteiger* - Teil1 (Stand: 20.09.2014) Grundlagen und Funktionsübersicht SmartPhone Tablet-PC www.spreenemo.de 19.03.2015-1 - SmartPhone Ein SmartPhone ist ein Mobiltelefon

Mehr

5 Nutzung elektronischer Geräte und Internetdienste FUNKANALYSE BAYERN 2013

5 Nutzung elektronischer Geräte und Internetdienste FUNKANALYSE BAYERN 2013 5 Nutzung elektronischer Geräte und Internetdienste Haushaltsausstattung Fernsehgeräte im Jahresvergleich ab 14 Jahre Flachbildschirm/Flatscreen mit/ohne HDTV* 76,0 72,4 HD-fähiger Flachbildschirm/Flatscreen**

Mehr

Auszug ACTA 2014. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de

Auszug ACTA 2014. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband Download: www.acta-online.de Informationsinteresse: Computernutzung, Anwendung

Mehr

Netzqualität zentraler Treiber der Zufriedenheit von Mobilfunkkunden, Telekom bietet bestes Netz

Netzqualität zentraler Treiber der Zufriedenheit von Mobilfunkkunden, Telekom bietet bestes Netz Netzqualität zentraler Treiber der Zufriedenheit von Mobilfunkkunden, Telekom bietet bestes Netz München, 1. August 2013 Die Zufriedenheit von Mobilfunkkunden wird immer stärker von der Netzqualität beeinflusst.

Mehr

Preissenkungen, mehr Datenvolumen und günstiges Smartphone Angebot

Preissenkungen, mehr Datenvolumen und günstiges Smartphone Angebot Presseinformation congstar Postpaid: Neue Aktionen und Extras ab Mai 2015 Preissenkungen, mehr Datenvolumen und günstiges Smartphone Angebot Köln, 5. Mai 2015. Mit attraktiven Aktionen und Extras ist congstar

Mehr

Presseinformation. 15. Juli 2010. congstar DSL Box (WLAN-Router inkl. DSL-Modem und Telefonanlage)

Presseinformation. 15. Juli 2010. congstar DSL Box (WLAN-Router inkl. DSL-Modem und Telefonanlage) Presseinformation 15. Juli 2010 congstar Produkt- und Tarifübersicht congstar komplett 1 Telefon-* und DSL 2000-Internetanschluss inkl. DSL Flat und E-Mail-Postfach 1/Monat** Bereitstellungsentgelt einmalig

Mehr

Mobile Computing IT to go

Mobile Computing IT to go Mobile Computing IT to go Dipl.-Ing. oec. Dirk Umbach 1 Internet Meilensteine 1969 Vernetzung der ersten vier Rechner per Telefonleitung an den Universitäten Los Angeles, Stanford, Santa Barbara und Utah:

Mehr

Optionen & Datendienste im O 2. Netz

Optionen & Datendienste im O 2. Netz Optionen & Datendienste im O 2 Netz Juni 2010 2 Inhalt 3 O 2 Optionen 4 Weekend-Flatrate 4 SMS-Packs 5 Young Card Option 6 O 2 Datenoptionen 7 Internet-Packs 7 Communication Center 8 O 2 Datendienste 9

Mehr

Digitalbarometer. Januar 2011

Digitalbarometer. Januar 2011 Januar 2011 Was ist das? Untersuchungssteckbrief Methodik telefonische Mehrthemenbefragung, repräsentativ, ca. 1.000 Fälle je Welle Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Themen Erwachsene

Mehr

Vodafone MobileInternet Flat

Vodafone MobileInternet Flat Vodafone MobileInternet Flat Für jeden Bedarf die richtige Daten-Flat Die flexible Lösung für alle, die regelmäßig unterwegs oder auch zu Hause mit Ihrem Netbook, Notebook oder PC online gehen möchten.

Mehr

FAQ Prepaid Internet-Stick

FAQ Prepaid Internet-Stick FAQ Prepaid Internet-Stick Surf Flat Option 1. Welche Surf Flat Optionen gibt es bei congstar Prepaid und welche Surf Flat Option passt zu welchem Nutzungsverhalten? Bei congstar können Sie zur günstigen

Mehr

6020 MMS. Senden an: MMS automatisch einrichten. 1. Handy einrichten. Handy einrichten

6020 MMS. Senden an: MMS automatisch einrichten. 1. Handy einrichten. Handy einrichten 1 1. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie in Ihrem Handy die Dienste MMS, WAP, und E-Mail einrichten. Ob Ihr Handy diese Dienste unterstützt, entnehmen Sie dem Benutzerhandbuch des Herstellers. MMS

Mehr

Connected Worlds Wie Lebenswelt und Arbeitswelt zusammenwachsen

Connected Worlds Wie Lebenswelt und Arbeitswelt zusammenwachsen Connected Worlds Wie Lebenswelt und Arbeitswelt zusammenwachsen Tutzing 29. Juni 2011 Vernetzte Gesellschaft Verfügbarkeit von Medien und Kommunikationskanälen Fernseher 96% * Handy 83% ** PC 80% * Internetzugang

Mehr

Datenschutz bei der Nutzung von VoIP-Angeboten der Deutschen Telekom AG

Datenschutz bei der Nutzung von VoIP-Angeboten der Deutschen Telekom AG Datenschutz bei der Nutzung von VoIP-Angeboten der Deutschen Telekom AG Die Deutsche Telekom in einer konvergenten Telekommunikationswelt Dr. Claus D. Ulmer, Konzernbeauftragter für den Datenschutz 1.

Mehr

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012 Mobile Communication Report 2012 Wien, 27. September 2012 Befragung unter österr. Handy-Besitzern 2 Befragungsmethode: CAWI, MindTake Online Panel Österreich Stichprobengröße: n=1.001 Zielgruppe: Handy-Nutzer

Mehr

Ihr Preis: 240.00. Ihr Preis: 499.00. Sehr geehrter Kunde! Apple iphone 4 8GB Edition

Ihr Preis: 240.00. Ihr Preis: 499.00. Sehr geehrter Kunde! Apple iphone 4 8GB Edition Apple iphone 4 8GB Edition Ihr Preis: 240.00 Dimensionen: 115,2 x 58,6 x 9,3 mm Gewicht: 137 g Netze: GSM, EDGE 850/900/1800/1900, UMTS, HSDPA, HSUPA 850/900/1900/2100 Zusammenhang: 802.11b/g/n Wi-Fi,

Mehr

Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008

Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008 Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008 Dr. Walter Klingler, SWR Jugend heute Fakten /// Standpunkte /// Perspektiven 24. September 2008, Stuttgart, SWR-Funkhaus 1 Übersicht Basis:

Mehr

500 und mehr. 14-29 Jahre. 20 b. u. 100. 30-39 Jahre 60 + 40-49 Jahre. 50-59 Jahre. 100 b. u. 500. 5 b. u. Basis (=100%) Telefonanlage

500 und mehr. 14-29 Jahre. 20 b. u. 100. 30-39 Jahre 60 + 40-49 Jahre. 50-59 Jahre. 100 b. u. 500. 5 b. u. Basis (=100%) Telefonanlage Seite 1 Tabelle 1: Haushaltsausstattung mit Elektrogeräten Ich lese Ihnen verschiedene elektrische und elektronische Geräte vor. Bitte sagen Sie mir, welche Sie davon in Ihrem Haushalt zu Ihrer Verfügung

Mehr

0800 279-50 50 VODAFONE FLAT SMART L FÜR 39,99 / MONAT + APPLE IPHONE 6 FÜR 1 * 24 x 5, Exklusiv-Angebot für badenova Kunden * JETZT BESTELLEN:

0800 279-50 50 VODAFONE FLAT SMART L FÜR 39,99 / MONAT + APPLE IPHONE 6 FÜR 1 * 24 x 5, Exklusiv-Angebot für badenova Kunden * JETZT BESTELLEN: Exklusiv-Angebot für badenova Kunden * VODAFONE FLAT SMART L FÜR 39,99 / MONAT + APPLE IPHONE 6 FÜR 1 * 24 x 5, Grundgebühr gespart Der neue Tarif Vodafone Smart L bietet alles, was Sie für die kostengünstige

Mehr

Vodafone Telsenio 60plus

Vodafone Telsenio 60plus Vodafone Telsenio 60plus Schnell erklärt: Seniorentarif Telsenio 60plus 1 Stichwort: günstiges Telefonieren für alle Vorteile: für 9,95 Euro im Monat ohne zusätzliche Kosten ins deutsche Festnetz telefonieren,

Mehr

Schließen Sie Ihre Immobilie an!

Schließen Sie Ihre Immobilie an! Jetzt bestellen: www.an.de oder unter 0341 8697-157 Schließen Sie Ihre Immobilie an! 50 analoge Fernseh-, über 25 analoge Radiosender, sowie über 110 freie digitale TV- und Radiosender, superschnelles

Mehr

Presseinformation. congstar Zahlen und Fakten. 04. November 2010

Presseinformation. congstar Zahlen und Fakten. 04. November 2010 Presseinformation congstar Zahlen und Fakten 04. November 2010 congstar, Telekommunikationsanbieter mit Sitz in Köln, bietet seinen Kunden als Mobilfunk- und DSL-Discounter bundesweit breitbandige Internetzugänge

Mehr

smarter fernsehen. entdecken sie die vielen möglichkeiten.

smarter fernsehen. entdecken sie die vielen möglichkeiten. smarter fernsehen. entdecken sie die vielen möglichkeiten. so funktioniert die vernetzung ihrer geräte Den Fernseher ins Netzwerk zu bringen ist längst keine Wissenschaft mehr. Mit den folgenden Tipps

Mehr

Benutzerhandbuch SIM-Karte

Benutzerhandbuch SIM-Karte Benutzerhandbuch SIM-Karte WILLKOMMEN INHALT Lieber Tchibo mobil Kunde, Freischalten Ihrer SIM-Karte wir freuen uns, dass Sie sich für den Tchibo mobil Basis-Tarif der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Mehr

Die Telefonanlage im Web

Die Telefonanlage im Web Die Telefonanlage im Web sipgate team ist die webbasierte, leicht skalierbare Telefonanlage für Ihr Unternehmen. Verlagern Sie Ihre Telefonie ins Internet und sparen Sie sich Telefonleitungen, Telefonanlage

Mehr

surfstick Mobil im Urlaub.

surfstick Mobil im Urlaub. surfstick Mobil im Urlaub. Das Internet im Handgepäck. E-Mails am Meer checken? Urlaubsmomente direkt vom Pool auf Facebook posten? Schnell mal die Sightseeingtour auf der Sonnenliege zusammenstellen oder

Mehr

Quick Start Guide Photo

Quick Start Guide Photo Quick Start Guide Photo Inhalt 1. Einleitung 3 2. Online Album Display 4 3. Online Album im Internet 7 4. MMS 8 5. Vodafone live! 9 Contenu 1. Introduction 13 2. L écran Online Album 14 3. Online Album

Mehr

an! ist Internet mit super schnellen 100 Mbit/s 4, Telefon und Fernsehen aus einem an!schluss!

an! ist Internet mit super schnellen 100 Mbit/s 4, Telefon und Fernsehen aus einem an!schluss! Das sollten Sie sich genauer an!schauen! an! ist Internet mit super schnellen 100 Mbit/s 4, Telefon und Fernsehen aus einem an!schluss! Internet, Telefon, Fernsehen. Für Leipzig aus Leipzig. Herzlich willkommen

Mehr

Leistungsstarkes MEDION Smartphone ab dem 12. Dezember bei ALDI NORD

Leistungsstarkes MEDION Smartphone ab dem 12. Dezember bei ALDI NORD Leistungsstarkes MEDION Smartphone ab dem 12. Dezember bei ALDI NORD Android -Smartphone MEDION LIFE P4501 punktet mit schnellem Quad-Core-Prozessor, großem Display und elegantem Design Essen, 6. Dezember

Mehr

Erster deutscher Handy-Report Exklusiv-Umfrage der Bild-Zeitung

Erster deutscher Handy-Report Exklusiv-Umfrage der Bild-Zeitung Erster deutscher Handy-Report Exklusiv-Umfrage der Bild-Zeitung VON HELMUT BÖGER UND MARTIN EISENLAUER Statistisch hat jeder der 82,31 Millionen Einwohner der Bundesrepublik mindestens ein Mobiltelefon.

Mehr

T-Mobile@home. Das Angebot für Geschäftskunden.!" ==Mobile===

T-Mobile@home. Das Angebot für Geschäftskunden.! ==Mobile=== T-Mobile@home. Das Angebot für Geschäftskunden.!" ==Mobile=== 2 T-Mobile@home für Selbständige. Die neue Freiheit. Mit T-Mobile@home können Sie jetzt mit Ihrem Handy enorm günstig und kostentransparent

Mehr

ÜBER DIE VOLLE VON 24 MONATEN! COMPLETE COMFORT S TELEKOM MOBILFUNK FLAT 100 MIN. IN ANDERE NETZE FLAT SMS SCHREIBEN IN ALLE DT.

ÜBER DIE VOLLE VON 24 MONATEN! COMPLETE COMFORT S TELEKOM MOBILFUNK FLAT 100 MIN. IN ANDERE NETZE FLAT SMS SCHREIBEN IN ALLE DT. 24 MONATE REDUZIERT JETZT WEITERE 90 EURO 3 SPAREN 29, 1 VERTRAGSLAUFZEIT COMPLETE COMFORT S 29, 2 VERTRAGSLAUFZEIT COMPLETE COMFORT FRIENDS S FÜR JUNGE LEUTE WAHLWEISE + 100 MINUTEN ODER 50 MB DATEN EXTRA

Mehr

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami - Graz, 28.04.2009 Inhalt Smartphone Symbian OS Windows Mobile BlackBerry OS iphone OS Android Marktanteile & Ausblick Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami -

Mehr

Ab Ende Januar neue attraktive Datentarife congstar Daten S, M und L

Ab Ende Januar neue attraktive Datentarife congstar Daten S, M und L Presseinformation Ab Ende Januar neue attraktive Datentarife congstar Daten S, M und L Großes Datenvolumen für Tablet- und Notebook-Surfer Köln, 15. Januar 2015. Zum Jahresstart gibt es Neuigkeiten von

Mehr

Auszug. Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage. Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle

Auszug. Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage. Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle 1 Executive Summary... 1 1.1 Über den vorliegenden Report... 1 1.2 Das mobile Internet

Mehr

G+J Mobile 360 Studie // Round 3

G+J Mobile 360 Studie // Round 3 G+J Mobile 360 Studie // Round 3 Ergebnisse der Panelbefragung 2014 TITELBILD G+J Media Research Services Hamburg 2014 Wichtige Key-Facts zur G+J Mobile 360 Studie 1.400 SMARTPHONE USER IM G+J MOBILE PANEL

Mehr

Vodafone Unified Communications. Erste Schritte mit Microsoft Online Services

Vodafone Unified Communications. Erste Schritte mit Microsoft Online Services Vodafone Unified Communications Erste Schritte mit Microsoft Online Services 02 Anleitung für Einsteiger Vodafone Unified Communications Optimieren Sie mit Vodafone Unified Communications Ihre Zeit. Sie

Mehr

Mobil mit Discount-Tarifen telefonieren. Mit Discount-Tarifen sparen

Mobil mit Discount-Tarifen telefonieren. Mit Discount-Tarifen sparen Seite 1 von 6 Stand Dezember 2007 www.biallo.de Mobil mit Discount-Tarifen telefonieren Mit Discount-Tarifen sparen Günstig Telefonieren ohne Vertrag und ohne subventioniertes Handy das bieten Handy- Discounter.

Mehr

Super Aktionstarife der Telekom für Geschäftskunden auch Hamburg@work Mitglieder profitieren!

Super Aktionstarife der Telekom für Geschäftskunden auch Hamburg@work Mitglieder profitieren! Super Aktionstarife der Telekom für Geschäftskunden auch Hamburg@work Mitglieder profitieren! Sehr geehrte Damen und Herren, anlässlich der CeBIT 2012 hat die Telekom besonders günstige Aktionstarife aufgelegt,

Mehr

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien JAMES- Studie 2010 So nutzen Jugendliche digitale Medien Das Leben spielt online Internet und Handy sind zu den wichtigsten Jugendmedien geworden. Um Heranwachsende wirkungsvoll bei einem sicheren und

Mehr

Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen

Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen Forschungsdaten: zusammengestellt vom Forschungsins6tut der S68ung Lesen Mai 2011 S#$ung Lesen Mainz Die Rolle des Lesens bei Kindern und Jugendlichen S#$ung

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM HANDY

KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM HANDY www.schau-hin.info schwerpunkt handy KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM HANDY Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Das erste Handy das erste handy Ab welchem Alter sinnvoll? Eltern sollten

Mehr

Demnächst auch mit Mobilfunk!

Demnächst auch mit Mobilfunk! Demnächst auch mit Mobilfunk! Was ist sipgate team? sipgate team ist eine webbasierte Telefonanlage für Ihr Unternehmen. sipgate team ersetzt Telefongesellschaft, herkömmliche Telefonanlage und Telefonleitungen:

Mehr

NIELSEN MEDIA INSIGHTS TELEKOMMUNIKATION KOOPERATIONSWERBUNG FÜR SMARTPHONEHERSTELLER 07/2012 06/2013

NIELSEN MEDIA INSIGHTS TELEKOMMUNIKATION KOOPERATIONSWERBUNG FÜR SMARTPHONEHERSTELLER 07/2012 06/2013 NIELSEN MEDIA INSIGHTS TELEKOMMUNIKATION KOOPERATIONSWERBUNG FÜR SMARTPHONEHERSTELLER 07/2012 06/2013 September 2013 ZIELSETZUNG DER STUDIE Grundlegendes Ziel der Untersuchung ist es, einen ganzheitlichen

Mehr

FAQs für VRN-Handy-Ticketing

FAQs für VRN-Handy-Ticketing FAQs für VRN-Handy-Ticketing - Hier erhalten Sie Hilfe zum -Handy-Ticketing Stand 01.03.2010 Rhein-Neckar Verkehr GmbH Möhlstr. 27 68165 Mannheim Seite 1 von 9 Grundlagen... 3 Auf welcher Technik basiert

Mehr

Alles wie ich will. -20 Prozent Member Bonus.

Alles wie ich will. -20 Prozent Member Bonus. Alles wie ich will. -20 Prozent Member Bonus. Das Wie-Ich-Will-Prinzip. Ab jetzt bestimme ich, was ich wofür bezahle. Exklusive Membervorteile für alle MitarbeiterInnen Ihres Unternehmens: kein Hardware-Aufschlag

Mehr

Für alle von der Deutschen Sporthilfe geförderten Athleten. Immer der passende Tarif für Eure Bedürfnisse. Die neuen Sporthilfe-Tarife der Telekom.

Für alle von der Deutschen Sporthilfe geförderten Athleten. Immer der passende Tarif für Eure Bedürfnisse. Die neuen Sporthilfe-Tarife der Telekom. Für alle von der Deutschen geförderten Athleten. Immer der passende Tarif für Eure Bedürfnisse. Die neuen Tarife der Telekom. Mobil telefonieren mit dem Handy Mobil surfen & telefonieren mit dem Handy

Mehr

Mobilfunk: Über Preise, Tarifarten und die Suche nach dem passenden Anbieter. 1. Juli 2010

Mobilfunk: Über Preise, Tarifarten und die Suche nach dem passenden Anbieter. 1. Juli 2010 Mobilfunk: Über Preise, Tarifarten und die Suche nach dem passenden Anbieter 1. Juli 2010 1 Übersicht 1. Zusammenfassung 2. Preisvergleich 3. Die Suche nach dem passenden Handytarif 3.1 Bestimmung des

Mehr

BREITBANDAUSBAU IN BETZDORF

BREITBANDAUSBAU IN BETZDORF BREITBANDAUSBAU IN BETZDORF Bürgerinformationsveranstaltung Stadthalle Betzdorf am 09. Januar 2013 Herzlich Willkommen zur Bürgerinformationsveranstaltung DIE TECHNIK DER WEG ZUM SCHNELLEN INTERNET NetCologne

Mehr

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2015 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Informationsinteresse: Computernutzung, Anwendung

Mehr

mobilcom-debitel Monats-Highlights September

mobilcom-debitel Monats-Highlights September Partner-Informationen Aktuelle Informationen für die mobilcom-debitel Partner Sonderinfo MCFH Datum: 26. 08. 2010 Seite 1 von 30 mobilcom-debitel Monats-Highlights September Sehr geehrter mobilcom-debitel

Mehr

Festnetz. 7. Preise/ Optionen Call & Surf Pakete - Brutto.

Festnetz. 7. Preise/ Optionen Call & Surf Pakete - Brutto. 7. Call & Surf Pakete (1/2) - Brutto. Call & Surf Basic (4.1) 1 ab 29, 95 Deutschlandweit für 2,9 Cent/Min. ins deutsche Festnetz Telefonieren Surfflat Surfen mit DSL 2.000 Gespräche in alle dt. Mobilfunknetze

Mehr

Auf dem Sprung in die smarte Medienwelt: Ist der Konsument schon an Bord?

Auf dem Sprung in die smarte Medienwelt: Ist der Konsument schon an Bord? Auf dem Sprung in die smarte Medienwelt: Ist der Konsument schon an Bord? Auszug aus der Studie zum Thema Smart-TV durchgeführt von GfK Consumerpanels, Division Nonfood & Retail Im Auftrag des ZVEI, Mai

Mehr

CHIP Online Der Breitband Report 2005/2006 - Excerpt

CHIP Online Der Breitband Report 2005/2006 - Excerpt CHIP Online Der Breitband Report 2005/2006 - Excerpt Was Sie hier finden: Der Breitband-Markt boomt. So weit, so bekannt. Doch welche Interessen haben die Nutzer, in welchem sozialen Umfeld bewegen sie

Mehr

Neue Werbewelt. Websites

Neue Werbewelt. Websites Neue Werbewelt Neue Werbewelt Websites Neue Werbewelt Social Media Neue Werbewelt Mobile Neue Werbewelt Apps Technische Voraussetzungen Besitz im Haushalt: Computer Quelle: AWA 2001-2011, Basis: Deutsche

Mehr

Festnetz. 7. Call & Surf Inklusivleistungen - Brutto. Alles kostenlos inklusive und das bei jedem Festnetz Paket der Telekom!

Festnetz. 7. Call & Surf Inklusivleistungen - Brutto. Alles kostenlos inklusive und das bei jedem Festnetz Paket der Telekom! 7. Call & Surf Pakete, VDSL (2/2) - Brutto. Hinweis: Die vertriebseingestellte HotSpot Flat bleibt weiterhin Bestandteil im Call & Surf Comfort Plus VDSL 25 Paket Call & Surf Comfort VDSL 39,95 44, 95

Mehr

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Lehrer

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Lehrer Examensarbeit Christine Janischek 1 Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Lehrer Bitte kreuzen Sie in jeder Zeile ein Kästchen an. Fragen zur

Mehr

Kundenservice rund um die Uhr?

Kundenservice rund um die Uhr? Netzwerktreffen 40plus Seite 1 Kundenservice rund um die Uhr? Heute möchte ich auf drei Bereiche eingehen, in denen Kundenservice geleistet werden kann: 1. Im Büro 2. Unterwegs 3. In der Freizeit 1. Kundenservice

Mehr

T Com. Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz

T Com. Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz T Com Bedienungsanleitung SMS im Festnetz Inhalt Einleitung... 1 Willkommen...1 Wo Sie Hilfe finden... 1 SMS-Versand aus dem Festnetz der T-Com (Preisstand: 01.01.2003)...1 Damit Sie SMS im Festnetz nutzen

Mehr

Modellpropjekt Baldern Nutzerbefragung zur Akzeptanz

Modellpropjekt Baldern Nutzerbefragung zur Akzeptanz Nutzung der Digitalen Dividende für die Breitbandversorgung im ländlichen Raum Modellpropjekt Baldern Nutzerbefragung zur Akzeptanz Hans-J. Hippler Die Fragestellungen SCENE Feststellung des Istzustandes

Mehr

IHR BÜRO IST DA, WO SIE SIND PROFESSIONELLE ENDGERÄTE FÜR JEDEN BEDARF.

IHR BÜRO IST DA, WO SIE SIND PROFESSIONELLE ENDGERÄTE FÜR JEDEN BEDARF. IHR BÜRO IST DA, WO SIE SIND PROFESSIONELLE ENDGERÄTE FÜR JEDEN BEDARF. GROSSE AUSWAHL. GROSSE LEISTUNG: UNSER ANGEBOT AN BUSINESS-ENDGERÄTEN. NetCologne bietet Ihnen eine große Auswahl leistungsstarker

Mehr

Business. Produkte & Services Ausgabe 1/14. Festnetz 06 07 Telefonie-Lösungen 08 Kostenkontrolle 09 Mobiles Internet 10

Business. Produkte & Services Ausgabe 1/14. Festnetz 06 07 Telefonie-Lösungen 08 Kostenkontrolle 09 Mobiles Internet 10 3Superphones. Business. Produkte & Services Ausgabe 1/14 Die 3Superphone -Qualitätskriterien. Technologien entwickeln sich so schnell weiter, dass man auch schnell den Überblick verlieren kann. Damit das

Mehr

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler Examensarbeit Christine Janischek 1 Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler Bitte kreuzen Sie in jeder Zeile ein Kästchen an. Fragen zur

Mehr

eety - Telecommunications GmbH Onlinestudie: Wie telefonieren Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien in Österreich und welche Medien konsumieren sie?

eety - Telecommunications GmbH Onlinestudie: Wie telefonieren Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien in Österreich und welche Medien konsumieren sie? Onlinestudie: Wie telefonieren Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien in Österreich und welche Medien konsumieren sie? Wien, November 2012 Stichprobenbeschreibung: Onlinestudie: 660 MigrantInnen aus den

Mehr

Energie-Radar Ergebnisbericht Juli 2015

Energie-Radar Ergebnisbericht Juli 2015 Energie-Radar Ergebnisbericht Juli 0 mindline energy GmbH 0 // Auftrags-Nr. 806 0 69 Zusammenfassung & Empfehlungen Die Ergebnisse der Kundenzufriedenheitsbefragung 0 für die Stadtwerke Dachau können insgesamt

Mehr

Versicherungen Markttrend 2007

Versicherungen Markttrend 2007 Versicherungen Markttrend 2007 Informationen zur Befragung Grundgesamtheit Methode In Privathaushalten lebende, deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland Telefonische

Mehr

Umstellung von Verträgen zur Nutzung des schnellen DSL. Informationsveranstaltung in Weisenheim am Sand 29.08.2012

Umstellung von Verträgen zur Nutzung des schnellen DSL. Informationsveranstaltung in Weisenheim am Sand 29.08.2012 Umstellung von Verträgen zur Nutzung des schnellen DSL. Informationsveranstaltung in Weisenheim am Sand 29.08.2012 Unsere Telekom Shops in Grünstadt und Frankenthal Hauptstraße 93 67269 Grünstadt Speyrer

Mehr