Der BVI Beraten. Vermitteln. Informieren.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der BVI Beraten. Vermitteln. Informieren."

Transkript

1 Der BVI Beraten. Vermitteln. Informieren.

2

3 BVI Wir vertreten die Interessen der deutschen Fondsgesellschaften und Portfolioverwalter gegenüber Politik und Regulatoren auf nationaler und internationaler Ebene. Wir überzeugen durch Professionalität, erarbeiten gemeinsam Lösungen und fördern so Vertrauen und Glaubwürdigkeit.

4

5 Kompetenz. Professionalität. Vertrauen. Thomas Richter Hauptgeschäftsführer Rudolf Siebel Geschäftsführer Wir vertreten die Interessen der deutschen Fondsgesellschaften und Portfolioverwalter gegenüber Politik und Regulatoren auf nationaler und internationaler Ebene. Wir sind Kompetenzzentrum, erste Anlaufstelle und Berater unserer Mitglieder bei der Entwicklung und Anwendung regulatorischer Vorgaben. Wir sind zentraler Ansprechpartner für Politik und Medien bei allen Fragen zur Kapitalanlagenregulierung. Wir sind Vermittler zwischen Investmentwirtschaft und Politik und bilden das Forum für den Austausch innerhalb der Branche. Wir überzeugen durch Professionalität, erarbeiten gemeinsam Lösungen und fördern so Vertrauen und Glaubwürdigkeit. Unsere rund 80 Mitglieder verwalten derzeit fast 2 Billionen Euro in Publikumsfonds, Spezialfonds und Vermögensverwaltungsmandaten. Sie betreuen direkt und indirekt das Vermögen von über 50 Millionen Menschen in rund 21 Millionen Haushalten in Deutschland. Über unsere Büros in Berlin, Brüssel und Frankfurt sind wir dort präsent, wo die Weichen für unsere Branche gestellt werden. 5

6 Kapitalgedeckte Altersvorsorge ist ohne Investmentfonds nicht denkbar.

7 Die Bedeutung von Investmentfonds Fondsgesellschaften sind weder Bank noch Versicherung, sondern eine eigene Säule der Finanzwirtschaft. Fondsgesellschaften gehören zu den bedeutendsten Verwaltern von Altersvorsorgekapital in Deutschland. Die Menschen mögen über Versicherungen, Versorgungswerke, oder den Arbeitgeber etc. einen anderen Zugang zur Altersvorsorge haben, aber verwaltet wird letztlich ein großer Teil des Sozialkapitals in Publikums- und Spezialfonds. In allen drei Schichten der Altersvorsorge spielen Fonds eine entscheidende Rolle: in der Basisversorgung durch Rürup-Fonds, Rürup-Versicherungen und über Versorgungswerke, in der Zusatzversorgung über Riester und die betriebliche Altersversorgung, in der ungeförderten Altersvorsorge über Fondssparpläne und fondsgebundene Lebensversicherungen. Die Fondsgesellschaften sind dabei Treuhänder und gesetzlich verpflichtet, im ausschließlichen Interesse ihrer Anleger und der Integrität des Marktes zu handeln. Kein anderer Anbieter von Kapitalanlageprodukten unterliegt bei der Verwaltung des Anlegerkapitals derartigen von der BaFin überwachten treuhänderischen Pflichten. Kein anderes Anlageprodukt ist so transparent. Das Vermögen der Anleger wird getrennt vom Vermögen der Fondsgesellschaft bei den Depotbanken verwahrt. Asset Manager sammeln Kapital und lenken es. Sie bringen das Kapitalangebot von Millionen Sparern und die Kapitalnachfrage von Unternehmen und Staat zusammen. Auf diese Weise stellen sie Unternehmen Eigen- und Fremdkapital für Wachstum und Innovation zur Verfügung. Ohne Fondsmanager wären viele internationale Großunternehmen nicht zu dem geworden, was sie sind. Als Käufer von Anleihen finanzieren Fondsgesellschaften in erheblichem Umfang die öffentlichen Haushalte. 7

8 Teilhabe am Kapital- und Immobilienmarkt zu Profibedingungen.

9

10 die Investmentbranche auf einen Blick Vermögen Publikumsfonds Mrd. 701 Mrd. Davon Aktienfonds Rentenfonds Mischfonds und sonstige Investmentfonds Wertgesicherte Investmentfonds Geldmarktfonds Offene Immobilienfonds Spezialfonds Vermögen außerhalb von Investmentfonds 224 Mrd. 206 Mrd. 144 Mrd. 31 Mrd. 13 Mrd. 83 Mrd. 925 Mrd. 300 Mrd. Zahl der Investmentfonds Publikumsfonds (inkl. Dachfonds) Spezialfonds Zahl der BVI Vollmitglieder 78 Zahl der BVI Informationsmitglieder 124 Stand: 31. Juli 2012 Fondsbranche im Vergleich in Mrd. Euro ca Bruttoinlandsprodukt Deutschland*** Staatsverschuldung Deutschland** Volumen Fondsbranche Deutschland* globales Hedgefondsvolumen** Marktkapitalisierung deutscher Aktien**** *per 31. Juli 2012; **per 31. März 2012; ***per 31. Dezember 2011; ****per 30. Juni 2012 Quellen: Bund der Steuerzahler Deutschland, Statistisches Bundesamt, Deutsche Bundesbank, Deutsche Börse, Hedge Funds Research, BVI

11 Von den rund 2 Billionen Euro, die deutsche Fondsgesellschaften für ihre Anleger treuhänderisch verwalten, sind über 900 Mrd. in Spezialfonds investiert einem deutschen Erfolgsprodukt. Institutionelle Anleger wie Versicherungen, Versorgungswerke oder Pensionskassen finden in Spezialfonds ein reguliertes und dabei höchst flexibles und auf die individuellen Anlagewünsche ausgerichtetes Produkt. Über 700 Mrd. Euro sind in Publikumsfonds angelegt. Publikumsfonds demokratisieren die Kapitalanlage. Sie ermöglichen dem Privatanleger Teilhabe am Kapital- und Immobilienmarkt zu Profibedingungen. Sie eröffnen ihm Zugang zu Märkten, die ihm als Privatperson verschlossen blieben. Sie bieten ihm diversifiziertes Risiko auch bei geringen Anlagebeträgen. Und: Als Sondervermögen sind sie insolvenzsicher. Daraus folgen der gesellschaftliche nutzen und die volkswirtschaftliche Bedeutung der Fondsbranche, aber auch ihre Verantwortung. Funktionsweise von Investmentfonds Anleger 1 Anleger zahlen Geld in einen Fonds Anteilscheine 2 und erhalten dafür Anteilscheine 3 Der Fonds bündelt das Geld und investiert es in: Fonds Immobilien Anleihen Aktien 4 Die Erträge fließen an die Anleger 11

12 Streng reguliert. Vollmitglied des BVI können werden: Kapitalanlagegesellschaften Investmentaktiengesellschaften Vermögensverwaltungsgesellschaften Holdinggesellschaften Die Liste der Mitglieder finden Sie auf Seite 22 ff. Staatliche Regulierung Diese Unternehmen sind streng reguliert. Beispielsweise sind die Investmentgesellschaften gesetzlich verpflichtet, ausschließlich im Interesse ihrer Anleger zu handeln. Dass die Regeln eingehalten werden, wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht konsequent überwacht. Kein Finanzprodukt unterliegt so umfangreichen staatlichen Kontrollen wie Investmentfonds. Selbstregulierung Um die treuhänderische Verantwortung über die gesetzlichen Regeln hinaus noch stärker zum Ausdruck zu bringen, haben sich die Mitglieder des BVI bereits Anfang 2003 im Rahmen einer freiwilligen Selbstverpflichtung Wohlverhaltensregeln unterworfen. In insgesamt 19 Verhaltensregeln ist ein Standard guten und verantwortungsvollen Umgangs mit dem Kapital und den Rechten der Anleger definiert. Zudem haben sich die Mitglieder ein Leitbild gegeben, in dem sie ihre gemeinsamen Aufgaben, Werte und Ziele formulieren.

13 Das Leitbild der deutschen Investmentfondsbranche Wir sind als Treuhänder dem Anleger verpflichtet. Bei der Verwaltung des uns anvertrauten Vermögens handeln wir ausschließlich im Interesse der Anleger. Wir nehmen ihre Rechte unabhängig wahr. Wir begrüßen die staatliche Überwachung dieser gesetzlichen Verpflichtung; sie unterscheidet uns von anderen Anbietern von Anlageprodukten. Unsere Fonds sind vor Insolvenz geschützt, denn die Vermögensgegenstände in den Fonds werden gesondert verwahrt. Sie stehen unter der unabhängigen Kontrolle der Depotbank, die ebenfalls staatlich überwacht wird. Wir wollen dauerhaften Anlageerfolg. Unser Erfolg ist der Erfolg unserer Anleger. Hierbei sind nicht nur eine überzeugende Rendite, sondern auch Risikostreuung und Liquidität sehr wichtig. Wir unterstützen eine anlegergerechte Beratung, indem wir klar und umfassend über Chancen, Risiken und Kosten informieren. Wir erzeugen Nutzen für Wirtschaft und Gesellschaft. Wir ermöglichen kleinen wie großen Anlegern einen chancengleichen Zugang zu allen Anlagemärkten. Indem wir das Geld der Anleger Unternehmen und Staaten zur Verfügung stellen, tragen wir zu Wachstum und Beschäftigung bei. Für die kapitalgedeckte Altersvorsorge liefern wir geeignete Lösungen. Wir fördern die finanzielle Bildung der Anleger. 13

14 Organisation Mitgliederversammlung Ausschüsse Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des BVI. Sie bestimmt die Verbandspolitik, bestellt den Vorstand und entscheidet über die Aufnahme neuer Mitglieder. Vorstand Der Vorstand legt nach Maßgabe der durch die Mitgliederversammlung bestimmten Verbandspolitik die Leitlinien für die Tätigkeit des Verbandes fest. Die von der Mitgliederversammlung eingesetzten Ausschüsse behandeln spezifische Fachthemen. Jeder Ausschuss erarbeitet Branchenpositionen auf dem jeweiligen Aufgabengebiet und gibt Empfehlungen für die Mitgliederversammlung und den Vorstand. Derzeit existieren neun Ausschüsse: Administration & Standardisierung Altersvorsorge Geschäftsführung EU & Internationales Die Geschäftsführung setzt die vom Vorstand festgelegten Leitlinien um und nimmt die laufenden Geschäfte wahr. Immobilien Kommunikation Recht & Compliance Risikomanagement & Performance Steuern & Bilanzen Vertrieb 14

15 Arbeitskreise Die Ausschüsse bilden Arbeitskreise. Diese erarbeiten Lösungen für detaillierte Fragen. Die folgende Liste der Arbeitskreise gibt einen guten Überblick über das Themenspektrum des BVI. Administration & Standardisierung Buy Side Traders Forum Datenlizenzen Depotkundengeschäft Legal Entity Identifier (LEI) OTC-Derivate Prüfrelevante Elemente eines Fondsvertrages Technische Umsetzung SEPA Wertpapiertransaktionsstandards Altersvorsorge Betriebliche Altersversorgung Private Altersversorgung Produktinformationsblatt Altersvorsorge Technische Umsetzung Riester/Rürup Zeitwertkonten EU & Internationales AIFMD MiFID Novellierung OGAW V OGAW VI Packaged Retail Investment Products (PRIPs) Immobilien Internationalisierung Immobilien-Spezialfonds Musterjahresberichte Umsetzung Haltefristen Kommunikation Ausbildung Hoch im Kurs Kommunikation institutioneller Themen Offene Immobilienfonds Recht & Compliance AIFMD-Umsetzung Corporate Governance ETF Musterverkaufsprospekt Regulierung Fondsvertrieb VAG-Fondsreporting Verantwortliches Investieren Wohlverhaltensregeln Risikomanagement & Performance Basel / CRD Derivateverordnung Fondsklassifizierung InvMaRisk KAG-Reporting nach MaRisk Liquiditätsrisiken Performance Steuern & Bilanzen Depotgeschäft / Abgeltungsteuer FATCA (Foreign Account Tax Compliance Act) Quellensteuer DBA Reform Investmentsteuergesetz Steuern Immobilien Vertrieb Consultants Honorarberatung Regulierung Fondsvertrieb 15

16

17 International aktiv Der BVI ist global vernetzt und in internationalen Fondsverbänden vertreten. Als Vorstandsmitglied in der European Fund and Asset Management Association (EFAMA) nimmt der BVI eine entscheidende Rolle wahr und beteiligt sich aktiv am europäischen Gesetzgebungsprozess. Als Mitglied der International Investment Funds Association (IIFA) ist der BVI auch weltweit vertreten und steht in regelmäßigem Kontakt und Erfahrungsaustausch mit außereuropäischen Fondsverbänden. Mitgliedschaften international European Capital Markets Institute (ECMI), Brüssel European Fund and Asset Management Association (EFAMA), Brüssel International Investment Funds Association (IIFA), Montreal Mitarbeit in Organen und Ausschüssen der EFAMA Board of Directors Management Committee AIFMD / Hedge Funds Audit Committee EFAMA Investment Management Forum Statistics Committee Tax Committee Mitarbeit in weiteren Gremien und Organisationen Deutsche SWIFT Securities User Group (DESSUG) FundsXML Standards Committee (FSC) FundsXML Working Group Content / Technique FundsXML Working Group Promotion FundsXML Sub-Working Group Data Dictionary GAMSC Committee Investment Performance Standards GAMSC German Asset Management Standards Committee Private Sector Preparatory Group (PSPG) beim Financial Stability Board (FSB) Securities Market Practice Group (SMPG): Working Group Investment Funds EUSD-Expert-Group OECD TRACE Project Business Advisory Group 17

18

19 Bestens Informiert. bestens Vernetzt. Die Dienstleistungen des BVI Seinen Vollmitgliedern und Informationsmitgliedern stellt der BVI umfangreiche Dienstleistungen zur Verfügung. Unternehmen, die kein Vollmitglied sein können, haben die Möglichkeit einer Informationsmitgliedschaft und können so die Leistungen des BVI nutzen. Dies gilt auch für ausländische Unternehmen und selbst für Privatpersonen. Plattform und Netzwerk Unsere Mitglieder erhalten zahlreiche Gelegenheiten, sich mit den wichtigsten Entscheidungsträgern aus der Branche auszutauschen. Plattform hierfür sind exklusive BVI-Veranstaltungen wie die Asset Management Konferenz, das BVI Forum IT-Solutions oder der Charity Golf Cup. Darüber hinaus tragen die gut erreichbaren Räumlichkeiten in zentraler Lage in Frankfurt dazu bei, dass sich der BVI als Treffpunkt der Investmentwirtschaft etabliert hat. BVI kompakt das Wichtigste aus erster Hand In der Informationsveranstaltung BVI kompakt geben Experten des BVI ein konzentriertes Update zu aktuellen regulatorischen Themen. Damit öffnet sich der Verband allen Mitarbeitern der Voll- und Informationsmitglieder und gibt sein Know-how schnell und gezielt weiter. aus der Praxis und der Verwaltung. Die positive Resonanz auf dieses Angebot zeigt sich unter anderem darin, dass der Verband 2011 den sten Seminarteilnehmer begrüßen konnte. Seit dem Sommer 2011 verfügt der BVI über eigene, moderne Seminarräume mit einer Kapazität von bis zu 180 Teilnehmern. BVI Newsletter Der zweimal monatlich erscheinende BVI Newsletter informiert umfassend über alle aktuellen regulatorischen Themen auf nationaler und internationaler Ebene. Der Newsletter enthält auch Veranstaltungshinweise und Personalien. Daneben erhalten die Mitglieder monatlich ein Statistic Summary, das den deutschen Investmentfondsmarkt auf Basis der Investmentstatistik des BVI beleuchtet. BVI Extranet BVI Seminare Der BVI veranstaltet Seminare zu wichtigen und aktuellen Branchenthemen. Die Bandbreite der Veranstaltungen reicht von Grundlagenseminaren mit begrenztem Teilnehmerkreis wie Investmentfonds in einem Tag bis zu speziellen Fachseminaren zu veränderten regulatorischen Rahmenbedingungen. Als Referenten agieren dabei Mitarbeiter aus den Fachabteilungen des BVI sowie Spezialisten Mitglieder erhalten Zugang zum BVI Extranet. Dazu zählt die Zugriffsmöglichkeit auf Statistiken und Schreiben des BVI, Vortragsunterlagen der BVI Seminare, Muster für Verkaufsprospekte und für Allgemeine und Besondere Vertragsbedingungen sowie aktuelle Gesetzestexte. Unter erhalten Sie weitere Informationen zur Mitgliedschaft. 19

20 BVI BildunG mit der initiative hoch im Kurs setzt sich der BVi für die finanzielle allgemeinbildung in schulen ein. App Geld-Check Hoch im Kurs Schülerbroschüre

21 Qualifizierte Bildung hat in der Investmentbranche einen hohen Stellenwert. Der BVI engagiert sich deshalb in verschiedenen Bereichen des deutschen Bildungssystems. Den Ausbildungsberuf Investmentfondskaufmann/-frau hat der BVI ebenso mitentwickelt wie die berufsbegleitende Weiterbildung zum IHK-geprüften Investment-Fachwirt. Außerdem unterstützt der BVI die Professur für Investment, Portfolio Management und Alterssicherung an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Hoch im Kurs Mit der Initiative Hoch im Kurs setzt sich der BVI für die finanzielle Allgemeinbildung in Schulen ein. Schüler lernen mit dem Unterrichtsmaterial wirtschaftliche Zusammenhänge und verschiedene Formen der Geldanlage kennen. Sie werden dazu befähigt, in finanziellen Angelegenheiten eigenverantwortlich zu entscheiden. Bisher haben Lehrer bereits mehr als 1 Million Broschüren für den Unterricht abgerufen. Seit 2012 bietet das Projekt als besonderen Service gratis die App Geld-Check an. Diese ist sehr erfolgreich gestartet und unterstützt Schüler durch Rechner und weitere Anwendungen dabei, den bewussten Umgang mit Geld zu lernen. Finanzexperten in den Schulen Die Initiative Finanzexperten in die Schulen ermöglicht es Lehrern, Experten aus dem BVI und den BVI-Mitgliedsgesellschaften live in den Unterricht zu holen. Rund 270 Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet nehmen an der Initiative teil. Über 120 Finanzexperten vermitteln Schülern Grundkenntnisse über die Themen Finanzmarkt, Geldanlage und Altersvorsorge sowie Ursachen und Folgen der Finanzkrise. Sie stehen zu aktuellen Fragen Rede und Antwort. Die Website knüpft an die Lebenswelt und das Lebensgefühl junger Menschen an. Die Rubriken Finanz-Check und Fit für die Zukunft treffen die Bedürfnisse der Jugendlichen. Vertiefende Informationen, Gewinnspiele sowie Downloads für Schüler und Lehrer stehen ebenfalls zur Verfügung. Regelmäßige Jobtipps helfen jungen Menschen beim Start in die Berufswelt. 21

22 Vollmitglieder des BVI AACHENER GRUND AACHENER GRUNDVERMÖGEN CRI Commerz Real Investmentgesellschaft mbh Aberdeen Immobilien Aberdeen Immobilien CRS Commerz Real Spezialfondsgesellschaft mbh aik aik APO Immobilien- CSAM IMMO CREDIT SUISSE ASSET MANAGEMENT Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbh Allianz Global Investors Allianz Global Investors Europe GmbH DB Advisors Deutsche Asset Management International GmbH Allianz Global Investors Allianz Global Investors Holding GmbH DB Advisors Deutsche Asset Management Investmentgesellschaft mbh ALTE LEIPZIGER Trust ALTE LEIPZIGER TRUST Investment-Gesellschaft mbh DEKA Deka Investment GmbH AmpegaGerling AmpegaGerling Investment GmbH DEKA IMMO Deka Immobilien Investment GmbH AVANA Invest AVANA Invest GmbH DekaBank DekaBank Deutsche Girozentrale AXA Investment Managers AXA Investment Managers Deutschland GmbH DeIAM DB Capital & Asset Management BayernInvest BayernInvest DJE DJE Kapital AG BlackRock BlackRock Asset Management Deutschland AG DWS DWS Investment GmbH BNY Mellon Service KAG BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh DWS FS DWS Finanz-Service GmbH 22

23 DWS Holding DWS Holding & Service GmbH LBB-INVEST Landesbank Berlin Investment GmbH ETFlab ETFlab Investment GmbH LBBW Asset Management LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbh Fidelity International FIL Investment Management GmbH Lingohr & Partner Lingohr & Partner Asset Management GmbH FRANKFURT-TRUST FRANKFURT-TRUST Investment-Gesellschaft mbh MEAG MEAG MUNICH ERGO Geninvest Generali Investments Deutschland Metzler Asset Management Metzler Asset Management GmbH HANSAINVEST HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Metzler Investment Metzler Investment GmbH HELABA INVEST Helaba Invest Monega KAG Monega HSBC Global Asset Management (Deutschland) HSBC Global Asset Management (Deutschland) GmbH NAM Deutschland Nomura Asset Management Deutschland KAG mbh HSBC INKA Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbh NORD/LB NORD/LB Kapitalanlagegesellschaft AG iii-investments. Internationales Immobilien-Institut GmbH OPPENHEIM Oppenheim IntReal IntReal International Real Estate PATRIZIA GewerbeInvest PATRIZIA GewerbeInvest KAG Invesco Asset Management Invesco Asset Management Deutschland GmbH PATRIZIA WohnInvest PATRIZIA WohnInvest KAG mbh IVG IVG Institutional Funds GmbH PIMCO PIMCO Deutschland GmbH JPMorgan Asset Management JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l. Frankfurt Branch PIONEER Investments Pioneer Investments KanAm Grund KanAm Grund Quoniam Quoniam Asset Management GmbH KanAm Grund Spezial KanAm Grund Spezialfondsgesellschaft mbh RREEF Investment RREEF Investment GmbH KAS IS KAS Investment Servicing GmbH RREEF Spezial Invest RREEF Spezial Invest GmbH LAZARD ASSET MANAGEMENT Lazard Asset Management (Deutschland) GmbH Sauren Sauren Finanzdienstleistungen GmbH & Co. KG 23

24 Schroder Property KAG mbh Schroder Property Union Investment Institutional Property GmbH Union Investment Institutional Property GmbH SEB Investment SEB Investment GmbH Union Investment Privatfonds GmbH Union Investment Privatfonds GmbH SEB AM SEB Asset Management AG Union Investment Real Estate GmbH Union Investment Real Estate GmbH SGSS KAG SGSS Deutschland Universal-Investment Universal-Investment-Gesellschaft mbh SKAG Siemens Veritas Veritas Investment GmbH UBS GLOBAL UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH UBS RE KAG UBS Real Estate WARBURG HENDERSON WARBURG HENDERSON Kapitalanlagegesellschaft für Immobilien mbh WARBURG INVEST WARBURG INVEST KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT mbh Union Asset Management Holding AG Union Asset Management Holding AG WESTINVEST WestInvest Gesellschaft für Investmentfonds mbh Union Investment Institutional GmbH Union Investment Institutional GmbH WMAM WestLB Mellon Asset Management 24

25 Informationsmitglieder des BVI acarda GmbH acb GmbH Fondsrechnungswesen Berenberg Bank Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG Berger, Steck & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft mbh adept consult AG BHF-BANK Aktiengesellschaft Allen & Overy LLP Bloomberg L.P. Alpheus Solutions GmbH BNP Paribas Investment Partners Zweigniederlassung Deutschland Amundi Deutschland Boreales GmbH Anthos Düsseldorf GmbH & Co. ohg Broadridge (Deutschland) GmbH Arbeitsgemeinschaft Berufsständischer Versorgungseinrichtungen e.v. (AVB) CACEIS Bank Deutschland GmbH Arbeitsgemeinschaft kommunale und kirchliche Altersversorgung (AKA) e.v. CBRE Global Investors Germany GmbH Ashurst LLP CLIFFORD CHANCE Partnerschaftsgesellschaft Assenagon Asset Management S.A. CMS Hasche Sigle Augsburger Aktienbank AG Coding Ant GmbH Bank Sarasin AG COINOR AG Bank Vontobel Europe AG Commerzbank AG Barclays C-Quadrat Kapitalanlage AG Baring Asset Management GmbH Credit Agricole Corporate and Investment Bank Deutschland BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft DB PLATINUM ADVISORS 25

26 Dealis Fund Operations GmbH Freshfields Bruckhaus Deringer LLP Debevoise & Plimpton LLP Frontiers Management Consulting Unternehmensberatungsgesellschaft mbh Dechert LLP FWW GmbH Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft GGV Grützmacher Gravert Viegener Deutsche Apothekerund Ärztebank eg Goldman Sachs AG Deutsche Bank AG CIB - Markets Institutional Client Group Germany Deutsche Wertpapier Service Bank AG dwpbank Gothaer Erste Kapitalbeteiligungsgesellschaft mbh GSK Stockmann & Kollegen Dexia Asset Management Luxembourg S.A. Hogan Lovells International LLP d-fine GmbH IDS GmbH - Analysis and Reporting Services DIAMOS AG IGEFI Deutschland GmbH DPG Deutsche Performancemessungs-Gesellschaft für Wertpapierportfolios mbh INFOMOTION GMBH Edmond de Rothschild Asset Management Deutschland ING Asset Management B.V. Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Interactive Data ETHENEA Independent Investors S.A. itechx GmbH Eurex Frankfurt AG J.P. Morgan AG European Bank for Fund Services GmbH - ebase King & Spalding LLP EXXETA AG KNEIP F&C Management Limited Kommalpha AG Feri EuroRating Services AG Konsort GmbH FFA Frankfurt Finance Audit GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft FIL Fondsbank GmbH KPMG Luxembourg S.à.r.l. fiserv Landesbank Baden-Württemberg Fondsdepot Bank GmbH Landesbank Berlin AG Franklin Templeton Investment Services GmbH Linklaters 26

27 LRI Invest S.A. SJ Berwin LLP M&G International Investments Ltd. Skandia PortfolioManagement GmbH MB Fund Advisory GmbH Sophis Deutschland MFS INTERNATIONAL (U.K.) LIMITED SOWATEC AG Morningstar Deutschland GmbH Standard Life Versicherung Zweigniederlassung Deutschland der Standard Life Assurance Limited Norton Rose State Street Bank GmbH NTT DATA Deutschland GmbH Steria Mummert Consulting AG OMGEO Structured Invest S.A. Pictet & Cie. (Europe) S.A. SunGard Systeme GmbH PKF Fasselt Schlage Partnerschaft Sutor Bank PricewaterhouseCoopers S.à.r.l. Swiss & Global Asset Management Kapital AG Princeton Financial Systems GmbH Taylor Wessing PROFIDATA SERVICES AG PwC PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft The Bank of New York Mellon SA/NV Asset Servicing Niederlassung Frankfurt am Main Threadneedle Portfolio Services Limited Niederlassung Frankfurt am Main RBC Investor Services Bank S.A. vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG Robeco Deutschland Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V. Wellington Management International Ltd Niederlassung Deutschland SemTrac Consulting AG White & Case LLP Severn Consultancy GmbH WM Datenservice SimCorp Central Europe SimCorp GmbH Simmons & Simmons LLP WPV Versorgungswerk der Wirtschaftsprüfer und der Vereidigten Buchprüfer WTS Legal Asset Management Treptow Rechtsanwaltsgesellschaft mbh SIX Financial Information Deutschland GmbH Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank 27

28 BVI VOR ORT BVI Frankfurt Bockenheimer Anlage Frankfurt am Main Fon Fax BVI Berlin Unter den Linden Berlin Fon Fax BVI Brüssel Rue du Commerce Bruxelles Fon Fax

29 Impressum Herausgegeben von BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Bockenheimer Anlage Frankfurt am Main Redaktion Abteilung Kommunikation Konzeption und Gestaltung Gröpper & Bonum GmbH, Wiesbaden Fotografie Stefan Gröpper Druck W.B. Druckerei GmbH Stand: September 2012

30 BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Kontakt Fon BVI Berlin Unter den Linden Berlin BVI Brüssel Rue du Commerce Bruxelles BVI Frankfurt Bockenheimer Anlage Frankfurt am Main

LISTE TEILNEHMENDER GESELLSCHAFTEN

LISTE TEILNEHMENDER GESELLSCHAFTEN LISTE TEILNEHMENDER GESELLSCHAFTEN AM OMBUDSMANNVERFAHREN DES BVI (Stand 3. September 2013) Vorwort Die Ombudsstelle für Investmentfonds des BVI ist der zuständige Ansprechpartner für Verbraucher, wenn

Mehr

BVI INVESTMENTSTATISTIK: GENERAL MARKET OVERVIEW 31.3.2015

BVI INVESTMENTSTATISTIK: GENERAL MARKET OVERVIEW 31.3.2015 : GENERAL MARKET OVERVIEW 31.3.2015 Net assets and net sales of investment funds and assets outside investment funds (discretionary portfolio management) BVI investment funds, Luxembourg and other foreign

Mehr

Deutscher Fondsverband DER BVI BERATEN. VERMITTELN. INFORMIEREN.

Deutscher Fondsverband DER BVI BERATEN. VERMITTELN. INFORMIEREN. Deutscher Fondsverband DER BVI BERATEN. VERMITTELN. INFORMIEREN. DER BVI Wir vertreten die Interessen der Fondsgesellschaften und Portfolioverwalter in Deutschland gegenüber Politik und Regulatoren auf

Mehr

Liste der Emittenten und Anbieter, zu deren Finanzanlagen unsere Gesellschaft Vermittlungs- oder Beratungsleistungen anbietet ( 12, Abs.

Liste der Emittenten und Anbieter, zu deren Finanzanlagen unsere Gesellschaft Vermittlungs- oder Beratungsleistungen anbietet ( 12, Abs. Liste der Emittenten und Anbieter, zu deren Finanzanlagen unsere Gesellschaft Vermittlungs- oder Beratungsleistungen anbietet ( 12, Abs. 4 FinVermV) (Stand: Juni 2013) Aberdeen Global Services S.A. Alceda

Mehr

Effizientes Investmentfondsgeschäft durch Standardisierung

Effizientes Investmentfondsgeschäft durch Standardisierung Effizientes Investmentfondsgeschäft durch Standardisierung Empfehlungen des BVI und des PRAXISFORUMS DEPOTBANKEN Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Inhalt Seite Adressaten der Empfehlung...

Mehr

Programm BVI forum IT-Solutions 1. März 2013

Programm BVI forum IT-Solutions 1. März 2013 Programm BVI forum IT-Solutions 1. März 2013 IT-SOLUTIONS bvi Forum IT-Solutions 2013 Aktuelle (Software-)Lösungen für die Fondsbranche bietet Ihnen das BVI Forum IT-Solutions am Freitag, 1. März 2013

Mehr

Im Februar flossen 6,2 Mrd. Euro in Publikumsfonds. Aktienfonds wieder mit Zuflüssen. Investment-Information

Im Februar flossen 6,2 Mrd. Euro in Publikumsfonds. Aktienfonds wieder mit Zuflüssen. Investment-Information Investment-Information Im Februar flossen 6, Mrd. Euro in Publikumsfonds Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Aktienfonds wie mit Zuflüssen Frankfurt am Main,. April 008. Im Februar sind

Mehr

Trend zu Aktienfonds auch im Oktober ungebrochen

Trend zu Aktienfonds auch im Oktober ungebrochen Investment-Information Trend zu Aktienfonds auch im Oktober ungebrochen Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Frankfurt am Main, 0. November 009. Der Trend zur Anlage in Aktienfonds setzt

Mehr

Deutscher Fondsverband PROGRAMM BVI FORUM IT-SOLUTIONS 5. MÄRZ 2014

Deutscher Fondsverband PROGRAMM BVI FORUM IT-SOLUTIONS 5. MÄRZ 2014 Deutscher Fondsverband PROGRAMM BVI FORUM IT-SOLUTIONS 5. MÄRZ 2014 BVI FORUM IT-SOLUTIONS 2014 Aktuelle (Software-)Lösungen für die Fondsbranche bietet Ihnen das BVI Forum IT-Solutions am Mittwoch, 5.

Mehr

b) Tätigkeitsart Erlaubnis von der zuständigen IHK Frankfurt als Finanzanlagenvermittler/-berater nach 34 f Abs. 1 der Gewerbeordnung (GewO)

b) Tätigkeitsart Erlaubnis von der zuständigen IHK Frankfurt als Finanzanlagenvermittler/-berater nach 34 f Abs. 1 der Gewerbeordnung (GewO) Kundeninformation nach 12 FinVermV a) Name und Anschrift FIL Finance Services GmbH Geschäftsführer: Michael Borbe, Dr. Andreas Prechtel Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg 06173 / 509 19 23 info@fidelity.de

Mehr

10. BVI-FORUM IT-SOLUTIONS 2011

10. BVI-FORUM IT-SOLUTIONS 2011 Das mittlerweile schon traditionelle BVI-Forum IT-Solutions informiert BVI-Mitgliedsgesellschaften wieder kompakt an einem Ort über die aktuellen (EDV-) Lösungen für Kapitalanlagegesellschaften. In 20

Mehr

Deutscher Fondsverband PROGRAMM BVI FORUM IT-SOLUTIONS 5. MÄRZ 2014

Deutscher Fondsverband PROGRAMM BVI FORUM IT-SOLUTIONS 5. MÄRZ 2014 Deutscher Fondsverband PROGRAMM BVI FORUM IT-SOLUTIONS 5. MÄRZ 2014 BVI FORUM IT-SOLUTIONS 2014 Aktuelle (Software-)Lösungen für die Fondsbranche bietet Ihnen das BVI Forum IT-Solutions am Mittwoch, 5.

Mehr

Anbieter und Emittenten

Anbieter und Emittenten Anbieter und Emittenten Fondsplattformen / Depotstellen Augsburger Aktienbank AG Bank zweiplus AG, Schweiz DWS Fondsplattform Deutschland GmbH DWS Fondsplattform S.A. Luxemburg ebase (European Bank for

Mehr

WBB Rendite Berlin 30 Fonds

WBB Rendite Berlin 30 Fonds HALBJAHRESBERICHT ZUM 31.12.2014 WBB Rendite Berlin 30 Fonds KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT Meriten Investment Management GmbH Herzogstraße 15, 40217 Düsseldorf VERWAHRSTELLE BNP Paribas Securities Services

Mehr

Spezialfonds: Ein deutsches Erfolgsmodell

Spezialfonds: Ein deutsches Erfolgsmodell Pressemitteilung Spezialfonds: Ein deutsches Erfolgsmodell BVI-Marktüberblick zu Wertpapier-Spezialfonds Bundesverband Investment und Asset Management Institutionelle setzen auf reguliertes Produkt Frankfurt

Mehr

BVI-Wertpapiertransaktionsstandards

BVI-Wertpapiertransaktionsstandards BVI-Wertpapiertransaktionsstandards Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Vorwort Branchenstandards dienen dazu, die Geschäfte von Unternehmen einfacher, schneller und effizienter zu machen.

Mehr

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen. Bild: Richard Drew/AP/Press Association Images

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen. Bild: Richard Drew/AP/Press Association Images T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Bild: Richard Drew/AP/Press Association Images Ob Beraterkunde in einer Bank oder Selbstentscheider beim Online-Broker, Geldanleger haben es

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G P R E S S E M I T T E I L U N G Nominierte Fonds der Feri EuroRating Awards 2013 stehen fest Deutschland: Aberdeen und BlackRock am häufigsten nominiert, Allianz Global Investors mit fünf Chancen auf einen

Mehr

FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN

FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN 2. UND 3. JUNI 2015 GRANDHOTEL SCHLOSS BENSBERG 2. Juni 2015 13:30 14:00 Uhr Empfang mit Mittagssnack

Mehr

Methodik Asset Manager Ranking und Feri EuroRating Awards

Methodik Asset Manager Ranking und Feri EuroRating Awards Methodik Asset Manager Ranking und Feri EuroRating Awards Christopher Wolter 1. Einführung Ein Anleger, der sein Geld in Investmentfonds investieren möchte, sieht sich einer unüberschaubaren Produktvielfalt

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

BVI-Mitglieder sammelten im August 7,7 Mrd. Euro neue Anlagemittel ein. Investmentbranche wächst auf Jahressicht um 14 Prozent. Investment-Information

BVI-Mitglieder sammelten im August 7,7 Mrd. Euro neue Anlagemittel ein. Investmentbranche wächst auf Jahressicht um 14 Prozent. Investment-Information Investment-Information BVI-Mitglieder sammelten im August 7,7 Mrd. Euro neue Anlagemittel ein Investmentbranche wächst auf Jahressicht um 4 Prozent Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Frankfurt

Mehr

Investmentfonds. Anett Peuckert

Investmentfonds. Anett Peuckert Investmentfonds Anett Peuckert 1 Investmentgedanke und Philosophie Historie 1822 Belgien, 1849 Schweiz: Gründung der ersten investmentähnlichen Gesellschaften 1868 Schottland: Gründung der 1. Investmentgesellschaft

Mehr

Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 7

Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 7 Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 7 Universität Hamburg, WS 2012/2013 von Rechtsanwalt Dr. Ingo Janert Dr. Ingo Janert, 2012 1. Bedeutung und rechtliche Grundlagen des Investmentrechts a. Investmentfonds

Mehr

sonstige Kreditinstitute einschließlich der Wertpapierhandelsbanken Seite 1 Unternehmen

sonstige Kreditinstitute einschließlich der Wertpapierhandelsbanken Seite 1 Unternehmen Börsenratswahl Eurex der Wertpapierhandelsbanken Seite 1 ABN AMRO Bank N.V. Frankfurt Branch ABN AMRO Clearing Bank N.V. B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA Baader Bank Aktiengesellschaft Banca Akros S.p.A.

Mehr

i. Aktuelle Nachrichten aus Luxemburg, und ii. Erläuterungen zur Umsetzung der Richtlinie betreffend Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD).

i. Aktuelle Nachrichten aus Luxemburg, und ii. Erläuterungen zur Umsetzung der Richtlinie betreffend Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD). einladung Sehr geehrte Damen und Herren, Der Luxemburger Fondsverband ALFI (Association of the Luxembourg Fund Industry) lädt Sie herzlich zu seiner jährlich stattfindenden Fondskonferenz ein am Montag,

Mehr

Eine neue Ära für Fondsanleger!

Eine neue Ära für Fondsanleger! Metzler Fund change e t z l e r F u n d c h a n g e c h a n g e M e t z l e r F u n d c h a n g e Eine neue Ära für Fondsanleger! Nur bei Ihrem Investmentberater. Metzler Fund change M e t z l e r F u

Mehr

Regulatorisches Kundenreporting für Institutionelle Anleger

Regulatorisches Kundenreporting für Institutionelle Anleger Dr. Boris Neubert Regulatorisches Kundenreporting für Institutionelle Anleger 1. Dezember 2014 Version 1.2 Status: Final 2 Agenda 1 2 3 Finanzmarktregulierung und kein Ende Kernaspekte für den institutionellen

Mehr

Demografie der FC 2012

Demografie der FC 2012 Demografie der FC 2012 Geschlecht des Befragten 100,0 159 männlich 89,9 143 weiblich 10,1 16 Alter des Befragten 14 bis 29 Jahre 2,5 4 30 bis 39 Jahre 25,6 41 40 bis 49 Jahre 40,5 64 50 bis 59 Jahre 23,3

Mehr

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds Der BVI berechnet die Wertentwicklung von Investmentfonds für eine Vielzahl von Anlagezeiträumen. Das Ergebnis wird nach Abzug aller Fondskosten

Mehr

Die Fonds auf einen Blick

Die Fonds auf einen Blick Die Fonds auf einen Blick 3 fa c el l e in ive Strateg lus ien Ex k Alle Strategien und Investmentfonds für die fondsgebundene Vorsorge h un d schn Exklusive Anlagestrategien Made in Germany Strategie

Mehr

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Sonja Knorr Director Real Estate Pressebriefing Berlin, 11.06.2015 Ratings Offener Immobilienfonds Alternative Investmentfonds (AIF) Meilensteine

Mehr

Feri-Studie Kerninvestment Europa Auszug für Invesco

Feri-Studie Kerninvestment Europa Auszug für Invesco Feri-Studie Kerninvestment Europa Auszug für Invesco November 2010 1 1 1 2010, Bad Homburg. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung (durch Fotokopieren, durch Mikrokopieren, durch den Einsatz

Mehr

roadshow juli 2014 Luxemburg: Internationaler Fondsstandort mit globaler Ausrichtung

roadshow juli 2014 Luxemburg: Internationaler Fondsstandort mit globaler Ausrichtung roadshow juli 2014 Luxemburg: Internationaler Fondsstandort mit globaler Ausrichtung www.alfi.lu frankfurt, 8. juli 2014 herzlich willkommen Sehr geehrte Damen und Herren, Seit unserem letzten Seminar

Mehr

Unabhängig seit 1674. Ihr Fondsdepot in guten Händen mit Metzler Fund XchangeX

Unabhängig seit 1674. Ihr Fondsdepot in guten Händen mit Metzler Fund XchangeX Unabhängig seit 1674 Ihr Fondsdepot in guten Händen mit Metzler Fund XchangeX 2 Eingangshalle im Bankhaus Metzler in der Großen Gallusstraße, Frankfurt am Main Die Situation heute professionelle Unterstützung

Mehr

Haspa AktivPlan: die Fonds.

Haspa AktivPlan: die Fonds. Haspa AktivPlan: die Fonds. Zur Auswahl stehen bis auf weiteres die folgenden Dach- und Einzelfonds: Haspa MultiInvest: Haspa MultiInvest Wachstum Haspa MultiInvest Chance Haspa MultiInvest Chance+ Anlageschwerpunkt:

Mehr

Vor- und Nachteile von Investmentfonds 11. Wie Investmentfonds funktionieren 21. Welche Gebühren auf Sie zukommen 43

Vor- und Nachteile von Investmentfonds 11. Wie Investmentfonds funktionieren 21. Welche Gebühren auf Sie zukommen 43 Schnellübersicht Die beste Anlage für Ihr Geld! Abkürzungen Seite 7 8 1 Vor- und Nachteile von Investmentfonds 11 2 Wie Investmentfonds funktionieren 21 Welche Gebühren auf Sie zukommen 4 4 Welche Steuern

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

1 von 5 26.04.2012 15:46

1 von 5 26.04.2012 15:46 1 von 5 26.04.2012 15:46 26. April 2012» Drucken ANLAGESTRATEGIE 26.04.2012, 10:12 Uhr Auf welche Aktien, Anleihen und Fonds setzen Vermögensverwalter? Eine Auswertung von 200 Depots von 50 Vermögensverwaltern

Mehr

Neue Fonds an der Brse Berlin 20.07.2012. ISIN WKN Name Emittent erster Handelst. Gattung Land Schwerpunkt

Neue Fonds an der Brse Berlin 20.07.2012. ISIN WKN Name Emittent erster Handelst. Gattung Land Schwerpunkt ABERD.GL-SE.EO Aberdeen Global LU0119176310 589376 H.Y.A-2 EO Service S.A. Rentenfonds Luxemburg High Yield ABERD.GL-SE.EO Aberdeen Global LU0119174026 933486 H.Y.A-1 Service S.A. Rentenfonds Luxemburg

Mehr

Einzelfondsliste (Stand per 01.01.2014)

Einzelfondsliste (Stand per 01.01.2014) Einzelfondsliste (Stand per 01.01.2014) Im Rahmen des Einzelfondspicking stehen Ihnen neben gemanagten Portefeuilles (siehe Bedingungs-Merkblatt zur Fondspolizze) eine Reihe von Einzelfonds zur Verfügung.

Mehr

Sparplanangebot der Augsburger Aktienbank AG Stand: 28.12.2004

Sparplanangebot der Augsburger Aktienbank AG Stand: 28.12.2004 973684 LU0050697852 ABN AMRO Germany Equity Fund ABN AMRO Investment Management SA 5,25 EUR Aktien Deutschland 0,00 988117 LU0085494788 ABN AMRO Global Emerging Markets Bond Fund (USD) ABN AMRO Investment

Mehr

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung. (Best Execution Policy)

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung. (Best Execution Policy) Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung (Best Execution Policy) im Zusammenhang mit der Verwaltung der Investmentvermögen der RREEF Investment GmbH RREEF Spezial Invest GmbH Einleitung Die Best Execution

Mehr

ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG

ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG managed by EIN BASISINVESTMENT MIT DEM KNOW HOW VON 10 STARKEN PARTNERN DIE PARTNER (v.l.n.r.): Mercedes Schoppik SCHRODERS Ivan Rancic DWS Franz-Xaver Jahrstorfer

Mehr

Inhalt. Werte Leitbild Struktur AGATHON INVEST AGATHON CAPITAL Partner Personen Kontaktdaten Disclaimer

Inhalt. Werte Leitbild Struktur AGATHON INVEST AGATHON CAPITAL Partner Personen Kontaktdaten Disclaimer Präsentation Inhalt Werte Leitbild Struktur AGATHON INVEST AGATHON CAPITAL Partner Personen Kontaktdaten Disclaimer 2010 AGATHON UNTERNEHMENSGRUPPE Folie 2 Werte Das altgriechische Wort agáthon steht für

Mehr

Marktanteile nach Börsenumsätzen

Marktanteile nach Börsenumsätzen Marktanteile nach Börsenumsätzen von strukturierten Wertpapieren Deutsche Bank führt die Rangliste an Die ersten drei Emittenten kommen auf 55,1 Prozent mit Kapitalschutz (100 %) ohne Kapitalschutz (

Mehr

Metzler Fund Xchange eine neue Ära für Fondsanleger

Metzler Fund Xchange eine neue Ära für Fondsanleger eine neue Ära für Fondsanleger Die letzten Jahre haben den Fondsmarkt nachhaltig verändert! Der Fondsmarkt wird immer größer! Mehr als 6.000 zugelassene Fonds Höhere Schwankungsbreite an den Märkten =

Mehr

Deutscher Fondsverband OFFENE INVESTMENTFONDS FLEXIBEL UND VOR INSOLVENZ GESCHÜTZT

Deutscher Fondsverband OFFENE INVESTMENTFONDS FLEXIBEL UND VOR INSOLVENZ GESCHÜTZT Deutscher Fondsverband OFFENE INVESTMENTFONDS FLEXIBEL UND VOR INSOLVENZ GESCHÜTZT INHALTSVERZEICHNIS Offene Investmentfonds: die Geldanlage für jedermann 4 Wie funktioniert ein Investmentfonds? 6 Welche

Mehr

IT-Solutions FACHTAGUNG. BVI-Forum IT-Solutions

IT-Solutions FACHTAGUNG. BVI-Forum IT-Solutions FACHTAGUNG BVI-Forum IT-Solutions Das BVI-Forum IT-Solutions informiert Sie in mehr als 25 Vorträgen und an über 25 Ausstellungsständen über die aktuellen Branchentrends zu den Transaktionsstandards in

Mehr

Investmentfonds flexibel UND VOR insolvenz GeSCHÜTZT

Investmentfonds flexibel UND VOR insolvenz GeSCHÜTZT Investmentfonds flexibel UND VOR INSOLVENZ GESCHÜTZT INHALTSVERZEICHNIS Investmentfonds: die Geldanlage für jedermann 4 Wie funktioniert ein Investmentfonds? 6 Welche Vorteile bieten Investmentfonds?

Mehr

'U 6FKOHPDQQ )LQDQ]EHUDWXQJ 'U %HUQGW 6FKOHPDQQ

'U 6FKOHPDQQ )LQDQ]EHUDWXQJ 'U %HUQGW 6FKOHPDQQ Investmentfonds flexibel UND VOR INSOLVENZ GESCHÜTZT INHALTSVERZEICHNIS Investmentfonds: die Geldanlage für jedermann 4 Wie funktioniert ein Investmentfonds? 6 Welche Vorteile bieten Investmentfonds? 9

Mehr

Immobilienbewertung für Offene Immobilienfonds

Immobilienbewertung für Offene Immobilienfonds Immobilienbewertung für Offene Immobilienfonds 7. Hamburger Forum für Geomatik, Hamburg - Wilhelmsburg 12. Juni 2014 Vorstellung Nils Warnecke Beruflicher Werdegang seit 08/2010 Union Investment Real Estate

Mehr

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender Fact Sheet auf einen Blick ÜBER Die Immobilien AG ist seit 30 Jahren mit über 700 Mitarbeitern in mehr als zehn Ländern als Investor und Dienstleister auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der umfasst

Mehr

Anlagestrategie Depot Oeco-First

Anlagestrategie Depot Oeco-First Anlagestrategie Depot Oeco-First Das Depot eignet sich für dynamische Investoren, die überdurchschnittliche Wertentwicklungschancen suchen und dabei zeitweise hohe Wertschwankungen und ggf. auch erhebliche

Mehr

November 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite

November 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite November 2013 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite Editorial November 2013 Publikums und Spezialfonds im laufenden Jahr Mischprodukte geben den

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: ACMBernstein SICAV - Asian Technology Portfolio ACMBernstein SICAV - International Health Care Portfolio ACMBernstein

Mehr

MEAG ist Asset Manager von Munich Re

MEAG ist Asset Manager von Munich Re MEAG Investmentfonds tf - das Ergebnis zählt Nur zur internen Verwendung März 2011 MEAG ist Asset Manager von Munich Re Munich Re Weltweit führender Risikoträger Integriertes Geschäftsmodell aus Erst-

Mehr

Investmentfonds Wertentwicklungen in EUR bis zum 30. September 2015 absteigend sortiert nach Spalte : 10 Jahre kum.

Investmentfonds Wertentwicklungen in EUR bis zum 30. September 2015 absteigend sortiert nach Spalte : 10 Jahre kum. Ausdruck [Aktien Deutschland.FRA] vom 21.10.2015 Seite 1 von 5 absteigend sortiert nach Spalte : 1 DWS Deutschland Aktienfonds Deutschland 2,93 % 84,31 % 179,48 % 425,87 % 10,82 % 8,65 % 2 DWS Aktien Strategie

Mehr

ETFs erreichen Privatanleger aber wie?

ETFs erreichen Privatanleger aber wie? ETFs erreichen Privatanleger aber wie? Ergebnisse des ergo ETF Monitors powered by finanzen.net 26. Juni 2013, Frankfurt am Main Inhaltsverzeichnis 03 Textdarstellungen 03 Wie beliebt sind ETFs? 14 Text

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

Beste Fondsinformationen 2006

Beste Fondsinformationen 2006 Vereinfachte Verkaufsprospekte (simplified prospectus) 2. AT0000672068 AT0000747175 AT0000986377 AT0000805361 BondPortfolio Euro 7-10 y. (A) Spängler Global Technology Trust Raiffeisen-Europa-Aktien Fonds

Mehr

Empfehlungsliste. Investment Office 4. Quartal, 2012 Nr. 2. Name des Anlagefonds Anlagefonds 12.10. High Low Thesau. Datum Mmgt.

Empfehlungsliste. Investment Office 4. Quartal, 2012 Nr. 2. Name des Anlagefonds Anlagefonds 12.10. High Low Thesau. Datum Mmgt. Liquidität Valor Sub-Anlagekategorie des Whrg. Kurs per 52 Wochen Swisscanto Money Market Fund 1'363'887 Geldmarkt CHF 148.85 ne 18.03.1991 0.09 T Obligationen Valor Sub-Anlagekategorie des Whrg. Kurs

Mehr

Erstinformation und Statusmitteilung nach 11 VersVermV

Erstinformation und Statusmitteilung nach 11 VersVermV Erstinformation und Statusmitteilung nach 11 VersVermV 1. Firma und Anschrift: Andreas Dreyer - Finanzberatung Finanz- und Versicherungsmakler Fachwirt für Finanzberatung (IHK) Adlerstr. 28 88289 Waldburg

Mehr

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2003 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2003 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen ASA Ltd. 864253 USD 21.02.2003 30.05.2003 22.08.2003 21.11.2003 BTV-AVM Dynamik 74629 EUR 31.12.2003x 01.04.2003 BTV-AVM Wachstum A0DM87 EUR 31.12.2003x 01.04.2003 ABN AMRO Funds - Europe Bond Fund 973682

Mehr

Deutscher Fondsverband. Programm BVI Asset Management Konferenz 1. Oktober 2015

Deutscher Fondsverband. Programm BVI Asset Management Konferenz 1. Oktober 2015 Deutscher Fondsverband amk AMK Programm BVI Asset Management Konferenz 1. Oktober RAUMPLAN GESELLSCHAFTSHAUS Empfang Sponsoren und Partner 1 FactSet 2 IDS Garderobe 3 Absolut Research 4 BVI / Ombudsstelle

Mehr

März 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt März Seite

März 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt März Seite März 2013 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2013 Fondsmarkt März Seite Editorial März 2013 Publikums und Spezialfonds im Fokus Wie ist die Investmentbranche ins neue Jahr

Mehr

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresberichte GlobalManagement Chance 100 GlobalManagement Classic 50 gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht zum 31. Oktober 2014 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh VERTRIEB: GlobalManagement

Mehr

ZUSATZSEITE. Anlagemöglichkeiten. WWK BasisRente invest WWK Premium FondsRente WWK Premium FondsRente kids

ZUSATZSEITE. Anlagemöglichkeiten. WWK BasisRente invest WWK Premium FondsRente WWK Premium FondsRente kids ZUSATZSEITE Anlagemöglichkeiten WWK BasisRente invest FondsRente FondsRente kids WWK Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit Marsstraße 37, 80335 München Telefon (0 89) 5114-20 20 Fax (0 89) 5114-2337 E-Mail:

Mehr

Zugänge von Kreditinstituten im Jahre 2002

Zugänge von Kreditinstituten im Jahre 2002 Deutsche Bundesbank Anlage 2 Erläuterungen zu Anlage 1 Zugänge von Kreditinstituten im Jahre 2002 a) Neugründung, Aufnahme der Geschäftstätigkeit b) Umgruppierung (siehe auch Anlage 3) c) Umgruppierung

Mehr

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Genehmigungen: FundStreet Property Fund China One - Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen Depotstelle: Zahlstelle: FundStreet

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Mai 2014

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Mai 2014 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Mai 2014 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: 1741 Asset Management Funds SICAV Notenstein (Lux) Sustainable Bond EUR (F01033202) Notenstein

Mehr

Die zentrale Interessenvertretung der Alternative Investment Branche in Deutschland

Die zentrale Interessenvertretung der Alternative Investment Branche in Deutschland BAI Bundesverband Alternative Investments e.v. Bundesverband Alternative Investments e.v. Die zentrale Interessenvertretung der Alternative Investment Branche in Deutschland DER BUNdESVERbANd ALTERNATIVE

Mehr

Beteiligungen Plattformen: IC Consulting GmbH

Beteiligungen Plattformen: IC Consulting GmbH Dienstleistungspakete der FiNet Asset Management AG Leistungsübersicht für Makler nach 34f GewO Leistungspaket Comfort Abwicklung des Investment- und Beteiligungsgeschäfts nach 34f GewO; Leistungen in

Mehr

BN & Partners Deutschland AG

BN & Partners Deutschland AG BN & Partners Deutschland AG Unternehmenspräsentation BN & Partners Deutschland AG Glaubwürdigkeit durch Unabhängigkeit Reuss Private Group AG / Reuss Private AG Bremgarten (Headquarter) Private Wealth

Mehr

Unabhängig seit 1674. Werbeinformation. Ihr Fondsdepot in guten Händen mit Metzler Fund XchangeX

Unabhängig seit 1674. Werbeinformation. Ihr Fondsdepot in guten Händen mit Metzler Fund XchangeX Unabhängig seit 1674 Werbeinformation Ihr Fondsdepot in guten Händen mit Metzler Fund XchangeX 2 Neue Mainzer Straße 42 44/Große Gallusstraße 18 im Jahr 1849 Investmentfonds professionelle Unterstützung

Mehr

Informationen zur Fondsauswahl

Informationen zur Fondsauswahl Informationen zur Fondsauswahl Im Folgenden erhalten Sie Informationen und Erläuterungen zu unserem Fondsangebot. Bitte lesen Sie die untenstehenden Informationen vor Antragstellung. Inhaltsverzeichnis:

Mehr

BCA OnLive 11. Juni 2015. Investment Grundlagen Teil 1

BCA OnLive 11. Juni 2015. Investment Grundlagen Teil 1 BCA OnLive 11. Juni 2015 Investment Grundlagen Teil 1 Aktienfonds zahlen sich langfristig aus. Wertentwicklung der BVI-Publikumsfonds in Prozent - Einmalanlagen Fonds Anlageschwerpunkt Durchschnittliche

Mehr

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN INTERNE FONDS (Bitte beachten: Die Mindestanlage fu r jeden internen Fonds beträgt 4.000 in der jeweiligen Währung.) Name des B02

Mehr

Ansparen und Vorsorgen mit Elitefonds. Marketinginformation- Angaben ohne Gewähr

Ansparen und Vorsorgen mit Elitefonds. Marketinginformation- Angaben ohne Gewähr Ansparen und Vorsorgen mit Elitefonds Stand: 2014 Marketinginformation- Angaben ohne Gewähr Persönliche Ziele Es ist immer der richtige Zeitpunkt, mit der Vorsorge zu beginnen. Die Veranlagung in eine

Mehr

Halbjahresbericht. DAX Source ETF. Halbjahresbericht zum 31.05.2010. zum 31.05.2010. für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10.02.2010 bis 30.11.

Halbjahresbericht. DAX Source ETF. Halbjahresbericht zum 31.05.2010. zum 31.05.2010. für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10.02.2010 bis 30.11. Halbjahresbericht zum 31.05.2010 für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10.02.2010 bis 30.11.2010 für das Richtlinienkonforme Sondervermögen DAX Source ETF Halbjahresbericht zum 31.05.2010 - Seite 1 Vermögensaufstellung

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Sie wollen unseren Investment Market monthly jeden Monat per E-Mail gesendet bekommen? Dann klicken Sie einfach auf den Button links. Investment Market monthly Auf starkes 1. Quartal folgt verhaltene Aktivität

Mehr

Konzept und Jahresplanung 2012 der Initiative Institutionelles Asset Management 2020

Konzept und Jahresplanung 2012 der Initiative Institutionelles Asset Management 2020 Konzept und Jahresplanung 2012 der Initiative Institutionelles Asset Management 2020 Kontexte schaffen + Netzwerke mobilisieren + Kommunikation katalysieren! Dr. Winfried Felser, NetSkill AG, E-Mail: w.felser@netskill.de,

Mehr

BLEIBT DIE PROVISIONSBERATUNG? RETAIL-VERTRIEB IM FOKUS DER REGULIERUNG 29. JANUAR 2015 FONDSKONGRESS MANNHEIM

BLEIBT DIE PROVISIONSBERATUNG? RETAIL-VERTRIEB IM FOKUS DER REGULIERUNG 29. JANUAR 2015 FONDSKONGRESS MANNHEIM BLEIBT DIE PROVISIONSBERATUNG? RETAIL-VERTRIEB IM FOKUS DER REGULIERUNG 29. JANUAR 2015 FONDSKONGRESS MANNHEIM VERMÖGEN SEIT 2004 VERDOPPELT Vermögen in Mrd. Euro Vermögensverwaltung außerhalb von Investmentfonds

Mehr

Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015

Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015 Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015 Inhalt Hintergrund Finanzinstitute Finanzielle Beziehungen Finanzierung der Pharmaunternehmen

Mehr

Juli 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt Juli Seite

Juli 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt Juli Seite Juli 2013 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2013 Fondsmarkt Juli Seite Editorial Juli 2013 ETF-Markt in fester Hand In den vergangenen Wochen dominierten Meldungen über den

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München Produkt-, Management- und Vertriebs- REGULIERUNG 2012/2013 5. Hamburger Fondsgespräch Mittwoch, 7. November 2012 Uwe Bärenz, EU-Richtlinie zur Regulierung

Mehr

Die österreichische Investmentfondsbranche Update & AIFMG. 6. November 2013. Mag. Dietmar Rupar Generalsekretär VÖIG

Die österreichische Investmentfondsbranche Update & AIFMG. 6. November 2013. Mag. Dietmar Rupar Generalsekretär VÖIG Die österreichische Investmentfondsbranche Update & AIFMG 6. November 2013 Mag. Dietmar Rupar Generalsekretär VÖIG Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) Die Vereinigung Österreichischer

Mehr

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr.

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr. Kurzportrait DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling Professor Dr. Niklas Wagner Übersicht Lehre, Forschung und Praxis Einblick in das Lehrprogramm Aktuelle

Mehr

Aktienfonds Deutschland Wertentwicklungen in EUR bis zum 30. Juni 2012 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr

Aktienfonds Deutschland Wertentwicklungen in EUR bis zum 30. Juni 2012 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr Ausdruck für Max Mustermann, vom 04.09.2012 Seite 1 Bezeichnung WKN Kosten per Transaktion Anteilspreis Rücknahme Stichtag Anteilspreis 1 Monat 1 ETFX DAX 2x Long A0X895 0,00 % 112,87 13.07.2012 4,05 %

Mehr

Investmentfonds in Deutschland: Trends und Perspektiven

Investmentfonds in Deutschland: Trends und Perspektiven FONDS professionell-kongress 2008 Investmentfonds in Deutschland: Trends und Perspektiven Stefan Seip Hauptgeschäftsführer BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.v. 1 Agenda I: Investmentstandort

Mehr

* Investmentfonds ** Geschlossene Fonds (KG-Form) *** Sonstige Vermögensanlagen (Genossenschaftsanteile, Genussrechte, etc.)

* Investmentfonds ** Geschlossene Fonds (KG-Form) *** Sonstige Vermögensanlagen (Genossenschaftsanteile, Genussrechte, etc.) KUNDENERSTINFORMATION STAND 28.08.2015_1a (Original verbleibt beim Vermittler/Berater) Firma Vermittler/Berater Telefon Telefax E-Mail Funktion Der Finanzanlagenvermittler/berater hat eine Erlaubnis nach

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Investment Market monthly März 2014 Ein umsatzstarker März beendet ein sensationelles 1. Quartal savills.de 1 your real estate experts 2,10 1,50 1,83 2,84 1,47 1,59 2,82 2,81 3,06 5,94 2,86 4,63 2,41 Milliarden

Mehr

Investmentfonds. Christina Merres

Investmentfonds. Christina Merres Investmentfonds Christina Merres 1 Gliederung: 1. Was sind Investmentfonds? 1.1 Definition Investmentfonds 2. Unterscheidung von Investmentgesellschaften 2.1 Deutsche Investmentgesellschaften 2.2 Ausländische

Mehr

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet 4-2011 Juni/Juli/ August 18. Jahrgang Deutschland Euro 4.50 Österreich Euro 5,10 www.meingeld.org Wirtschaft Offene Investmentfonds Immobilien Versicherungen Investment neue Rubrik Offene Investmentfonds

Mehr

Das vollständige Programm können Sie auf der ALFI-Website abrufen.

Das vollständige Programm können Sie auf der ALFI-Website abrufen. Sehr geehrte Damen und Herren, der Verband der luxemburgischen Fondsindustrie ALFI (Association of the Luxembourg Fund Industry) freut sich, Sie zu seiner Frankfurt Roadshow einzuladen, die am: Dienstag,

Mehr

Lipper FundMarket Insight Reports

Lipper FundMarket Insight Reports Die größten Fonds nach Anlageklassen 31.August 2006 2006 www.lipperweb.com www.lipperleaders.com Inhaltsverzeichnis Seite Die 10 größten Aktienfonds: Volumen, Wertentwicklung, Lipper Scorecard 2 Die 10

Mehr

IT-Solutions FACHTAGUNG. BVI-Forum IT-Solutions. Das BVI Forum IT-Solutions bietet Ihnen aktuelle (Software-)Lösungen für die Fondsbranche.

IT-Solutions FACHTAGUNG. BVI-Forum IT-Solutions. Das BVI Forum IT-Solutions bietet Ihnen aktuelle (Software-)Lösungen für die Fondsbranche. FACHTAGUNG BVI-Forum IT-Solutions Das BVI Forum IT-Solutions bietet Ihnen aktuelle (Software-)Lösungen für die Fondsbranche. Informieren Sie sich in mehr als 25 Vorträgen und an den Ausstellungsständen

Mehr

Juni 2014. Fondsmarkt Basis. Seite. Kommalpha 2014 Fondsmarkt Juni

Juni 2014. Fondsmarkt Basis. Seite. Kommalpha 2014 Fondsmarkt Juni Juni 2014 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2014 Fondsmarkt Juni Seite Juni Editorial 2014 Spezialfonds nach Anteilsinhabern Versicherungen investieren am meisten Der Spezialfondsmarkt

Mehr

Konservatives strategisches NFS Modell (EUR)

Konservatives strategisches NFS Modell (EUR) Konservatives strategisches NFS Modell (EUR) Germany DE000A0Q4RZ9 ishares 10.0% 0.0% 10.0% DE0006289465 ishares Germany 15.0% 0.0% 15.0% DE000A0RM462 ishares Euro Government Bond 0-1yr UCITS ETF 15.0%

Mehr