Bandbreite nach Verfügbarkeit der Online- Verbindung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bandbreite nach Verfügbarkeit der Online- Verbindung"

Transkript

1 Preisliste - telemed-tarife telemed DSL-Tarife telemed.dsl flat* telemed.dsl 1500** telemed ISDN-Tarife telemed.isdn / analog 3 für telemed-intranet und Internet 14,90 / Monat für telemed-intranet und Internet inkl MB 3,- / Monat für telemed-intranet und Internet jedes weitere angefangene MB 0,9 Cent / MB 1,6 Cent / Minute -Postfach Praxishomepage Online-Bonitätsprüfung SMS-Dienst 29,90 (einmalig) 29,90 (einmalig) 29,90 (einmalig) Die DSL-Leitung kann über telemed mit beantragt werden. Preise siehe S. 4. telemed VPN-Tarife telemed Connect*** für telemed-intranet und Mehrwertdienste KoCo-Box Connect für telemed-intranet und Mehrwertdienste Bandbreite -Postfach Praxishomepage Online-Bonitätsprüfung Bandbreite nach Verfügbarkeit der Online- Verbindung Bandbreite nach Verfügbarkeit der Online-Verbindung SMS-Dienst 29,90 (einmalig) 29,90 (einmalig) telemed Connect ist eine Software-VPN Lösung und insbesondere für den Einsatz als Stand-Alone Version über Fremdprovider geeignet. KoCo-Box Connect ist eine Hardware-VPN Lösung und insbesondere für den Einsatz für Mehrplatz-Systeme über Fremdprovider geeignet. Für den Einsatz des KoCo-Box Connect Tarifes ist zwingend die KoCo-Box als Hardwareendgerät vorausgesetzt. Preise für die KoCo-Box finden Sie auf auf Seite 2. Die VPN-Tarife setzen einen vorhandenen Internetzugang über einen Fremdprovider (ISDN oder DSL) voraus. Die Kosten für Ihren bestehenden Online-Zugang werden von Ihrem Provider separat in Rechnung gestellt. Rev. 20 Gültig ab: Seite 1 von 8

2 KV-SafeNet-Tarife Die telemed KV-SafeNet Tarife sind nur in Verbindung mit dem Kauf eines KV-SafeNet-Endgerätes über Ihren Vertriebs- und Servicepartner buchbar. telemed.dsl flat KV-SafeNet* telemed.dsl 1500 KV-SafeNet** telemed.praxis connect flat 4 KV-SafeNet UMTS telemed Fremdprovider KV-SafeNet**** telemed.isdn KV-SafeNet 59,80 / Monat 24,80 / Monat inkl MB 59,80 / Monat ,90 / Monat inkl. 200 Freiminuten jedes weitere angefangene MB 0,9 Cent / MB (im Zuhause-Bereich) jede weitere angefangene Minute 1,6 Cent / Minute -Postfach Praxishomepage Online-Bonitätsprüfung SMS-Dienst 29,90 (einmalig) 29,90 (einmalig) 29,90 (einmalig) 29,90 (einmalig) 29,90 (einmalig) KV-SafeNet-Tarife sind in Verbindung mit den KV-SafeNet-Endgeräten insbesondere zur Teilnahme am KV-SafeNet-Verfahren bei allen Kassenärztlichen Vereinigungen geeignet. Je nach Verfügbarkeit können insbesondere folgende Dienste genutzt werden: edmp, eabrechnung, ekoloskopie. KV-SafeNet-Endgeräte Die telemed KV-SafeNet Endgeräte sind nur in Verbindung mit einem KV-SafeNet-Tarif über Ihren Vertriebs- und Servicepartner beziehbar. Gerätebezeichnung und Preise + KV-SafeNet-Endgeräte 2 KoCo-Box (KV-SafeNet) Lancom 1631E 1 Lancom 1781A 1 Lancom 1781A-4G 4 Innominate mguard smart² ,00 (einmalig) 535,00 (einmalig) 689,00 (einmalig) 1.010,00 (einmalig) 475,00 (einmalig) Optional: DSL-Modem 39,00 (einmalig) Innominate mguard smart: USB-Netzteil 34,50 (einmalig) Innominate mguard smart: Mobile Praxis - Heimarbeit weltweit via USB-Stick Preise auf Anfrage 1 Lieferung ohne DSL-Modem (muß separat erworben werden), 2 Details siehe separate Datenblätter 3 Lieferung ohne DSL-Modem (muß separat erworben werden), USB-Stromversorgung (USB-Netzteil bei Bedarf separat zu erwerben) 4 Bezüglich allgemeiner UMTS Zugänge wird auf Seite 5 der Preisliste verwiesen KV-SafeNet-Tarife sind in Verbindung mit den KV-SafeNet-Endgeräten insbesondere zur Teilnahme am KV-SafeNet-Verfahren bei allen Kassenärztlichen Vereinigungen geeignet. Je nach Verfügbarkeit können insbesondere folgende Dienste genutzt werden: edmp, eabrechnung, ekoloskopie. Rev. 20 Gültig ab: Seite 2 von 8

3 telemed Signatur-Tarife telemed esig - Digitale Signatur im Förderprojekt "Online-Abrechnung KV-Nordrhein" Um die Verwaltungskostenreduktion der KV-Nordrhein um 0,3 Prozent (von 2,8 auf 2,5 Prozent) zu erhalten, müssen die Teilnehmer am Förderprojekt Online- Abrechnung mit HBA die Abrechnung und die Gesamtaufstellung digital signiert online übermitteln. Neben einem telemed KV-SafeNet Zugang ist für die elektronische Signatur der Abrechnung der telemed esig-tarif und die telemed ecard KVNO (HBA im Förderungsprojekt) erforderlich. telemed esig telemed ecard KVNO (HBA im Förderprojekt) esig-software 6,90 / Monat 6,90 / Monat 29,90 / einmalig 39,90 / einmalig telemed ecard - Die qualifizierte elektronische Signaturkarte zur Anmeldung am Portal der KVen Rheinland-Pfalz und Hamburg zur Durchführung des elektronischen Abrechnungsversandes etc. telemed ecard Registrierung ecard 6,90 / Monat 29,90 / einmalig 39,90 / einmalig Mit der telemed ecard bietet telemed dem Arzt, neben dem zu bevorzugenden Zugang über telemed KV-SafeNet, eine weitere sichere Möglichkeit um sich am Portal der KV-RLP und KV-HH anzumelden und deren Online-Dienste zu nutzen. telemed HzV-Zugang über KoCo-Box HA Die KoCo-Box ist einsatzfähig für die Vernetzung im Rahmen von Selektivverträgen nach 73c SGB V und für die Hausarztvernetzung nach 73b SGB V. telemed.dsl flat HzV* telemed.dsl 1500 HzV** telemed Fremdprovider HzV***** 59,80 / Monat 24,80 / Monat inkl MB 1 jedes weitere angefangene MB 0,9 Cent / MB -Postfach Praxishomepage Online-Bonitätsprüfung SMS-Dienst 29,90 (einmalig) 29,90 (einmalig) 29,90 (einmalig) Gerätebezeichnung und Preis + HzV-Endgerät : KoCo-Box HA 1.490,00 (einmalig) Wichtig: Das für die Installation des HzV-Zugangs zwingend notwendige Zertifikat sowie die Zugangsdaten werden der Praxis durch die HÄVG oder deren Vertragspartner übermittelt. Dieses Zertifikat sowie die Zugangsdaten sind zur Konfiguration des HzV-Zuganges von der Praxis dem telemed HzV- Servicepartner oder telemed bereitzustellen. Rev. 20 Gültig ab: Seite 3 von 8

4 telemed SDSL-Tarife SDSL (Symmetrical Digital Subscriber Line) arbeitet sowohl im Downstream als auch im Upload mit derselben Datenrate. Dies bedeutet, es werden gleichzeitig genau so viele Daten pro Sekunde von der Arztpraxis ins telemed Intranet wie aus dem telemed Intranet zum Rechner in die Arztpraxis übertragen. Datenübertragung telemed SDSL-1000 telemed SDSL-2000 ****** ****** 1024 Kilobit pro Sekunde 2048 Kilobit pro als Downstream und Sekunde als Upload Downstream und Upload 214,50 / Monat 234,50 / Monat -Postfach Keine Volumenbeschränkung Keine Volumenbeschränkung Praxishomepage Online-Bonitätsprüfung SMS-Dienst Bereitstellung 439,50 / einmalig 439,50 / einmalig Die breitbandigen telemed SDSL-Anschlüsse (SDSL-Leitung und Flatrate) sind insbesondere bei Übertragung großer Datenmengen z.b. zur Standortvernetzung mehrerer Praxen, der Online-Anbindung von MVZ's oder Radiologien (Bildübertragung) etc. geeignet. telemed DSL-Leitungen telemed ADSL-Leitungen (auf Basis T-DSL) können zu allen telemed DSL-Tarifen über telemed mit beantragt werden. telemed ADSL-1000 (1024/128 kbit/s) am T-Net/ISDN Anschluss telemed ADSL-2000 (2048/192 kbit/s) am T-Net/ISDN Anschluss telemed ADSL-6000 (6016/576 kbit/s) am T-Net/ISDN Anschluss telemed ADSL (16.000/1024 kbit/s) am T-Net/ISDN Anschluss Bereitstellung telemed DSL-Router inkl. Modem (Lieferung des Routermodells nach Verfügbarkeit. Zur Zeit wird der Netgear DG834B Einstiegsrouter inkl. DSL-Modem und 4-Ports ausgeliefert.) Optional: DSL-Modem 17,50 / Monat 1 24,90 / Monat 30,50 / Monat 99,50 / einmalig 85,00 / einmalig 39,00 (einmalig) Die Abrechnung des telemed-dsl Anschluss (auf Basis T-DSL) erfolgt über die CompuGroup Medical Deutschland AG, Geschäftsbereich telemed. Rev. 20 Gültig ab: Seite 4 von 8

5 telemed UMTS-Tarife telemed.mobile connect flat telemed.praxis connect flat 3 für telemed-intranet und Internet 34,90 / Monat für telemed-intranet und Internet stationärer Einsatz (eine Funkzelle) (Bis 5 GB Datenübertragung max. Bandbreite. Ab 5 GB Datenübertragung GPRS Bandbreite) im Vodafone Zuhause- Bereich (Bis 5 GB Datenübertragung max. Bandbreite. Ab 5 GB Datenübertragung GPRS Bandbreite) UMTS-Karte UMTS-Express-Karte UMTS-USB-Stick UMTS-Router 99,00 (einmalig) (statt 399 ) Nicht erforderlich außerhalb des Zuhause- Bereiches 0,49 / übertragenem MB 99,00 (einmalig) (statt 399 ) 199,00 (einmalig) (Zum Anschluss des Praxis-Netzwerkes) -Postfach Praxishomepage Online-Bonitätsprüfung SMS-Dienst 29,90 (einmalig) 29,90 (einmalig) Die Datenübertragung bei telemed.mobile connect flat und telemed.praxis connect flat erfolgt mit der maximalen Bandbreite je nach regional verfügbarer Übertragungstechnologie wie GPRS, Edge, UMTS, HSDPA etc. Der telemed.mobile connect flat Tarif ist insbesondere für den Einsatz in Notebooks z. B. bei Hausbesuchen geeignet. So kann z. B. bei Hausbesuchen via UMTS etc. über das sichere telemed Intranet auf den Praxisrechner zugegriffen werden. Rev. 20 Gültig ab: Seite 5 von 8

6 Wahlweise (zusätzlich): Das Professional-Paket kann zu allen Tarifen wie DSL, UMTS, Connect, ISDN, Analog und KV-SafeNet hinzugebucht werden. Professional-Paket (DALE-UV mit telemed.net) Grundgebühr 2 -Postfächer (Arztpostfach, Praxispostfach) Optional: Weiteres Arztpostfach 16,90 / Monat 29,90 (einmalig) 9,40 / Monat 29,90 (einmalig) Das telemed Professional-Paket (DALE-UV mit telemed.net) wird inbesondere bei der Datenübertragung im DALE-UV Verfahren eingesetzt. telemed Heimarbeitsplatz Beim telemed Heimarbeitsplatz kann von zu Hause über einen Fremdprovider auf die Praxis-EDV zugegriffen werden. Voraussetzung ist, das in der Praxis ein telemed Anschluss (DSL empfohlen) vorhanden ist. Der Zugriff von zu Hause auf die Praxis-EDV erfolgt über das sichere telemed Intranet. Alternativ kann, falls zu Hause kein Provider vorhanden ist, der Zugriff auf die Praxis-EDV auch über einen weiteren telemed Zugang erfolgen. In diesem Fall ist ein zweiter DSL-, UMTS- oder ISDN / Analog Zugang für zu Hause zu buchen (siehe S. 1 der Preisliste). Heimarbeitsplatz******* Mobile Praxis Center Mobile Praxis Tablet für telemed-intranet und Mehrwertdienste (mobile Heimarbeit weltweit via USB-Stick über zentrales Gateway) (mobile Heimarbeit weltweit via App über zentrales Gateway) Kosten pro MB an -Postfach Im Praxis Zugang 29,90 (einmalig) 29,90 (einmalig) 29,90 (einmalig) Lizenz 524 / Lizenz (einmalig) 524 / Lizenz (einmalig) telemed Protect Virenschutz je Lizenz telemed Protect lokaler Desktop Virenschutz (Panda) Laufzeit: 3 Jahre 2,90 / Monat telemed Protect lokaler Desktop Virenschutz (McAfee) Laufzeit: 3 Jahre 2,90 / Monat telemed Protect Center zentraler Browser Virenschutz Laufzeit: 2 Jahre Laufzeit: 1 Jahr 3,90 / Monat Laufzeit: 1 Jahr 3,90 / Monat 19,90 (einmalig, pro Lizenz) 19,90 (einmalig, pro Lizenz) 29,90 (einmalig, pro Lizenz) telemed Protect Center: Ersetzt nicht den lokalen Virenschutz. Dieser ist weiter erforderlich (telemed Protect empfohlen). Vorraussetzung in der Praxis: telemed Vollzugang (DSL/UMTS/ISDN) mit Web-Browser. Rev. 20 Gültig ab: Seite 6 von 8

7 telemed Hosting-Tarife Domain-Aktivierung im Internet (.de,.com,.net,.org,.info oder.eu) Einrichtung 9,50 (einmalig) Bereitstellung (.de) 19,00 (jährlich) Bereitstellung (.com,.net,.org,.info,.eu) 39,00 (jährlich) Domain-Aktivierung mit WWW-Hosting Einrichtung Grundgebühr (.de) Grundgebühr (.com,.net,.org,.info,.eu) (inkl. 50 MB Plattenspeicher, MS Internet Information Server, 5 -Postfächer 1 ) 44,50 (einmalig) 36,00 (jährlich) 56,00 (jährlich) Übernahme einer bestehenden Internet-Domain mit WWW-Hosting Einrichtung Grundgebühr (.de) Grundgebühr (.com,.net,.org,.info,.eu) 54,00 (einmalig) 36,00 (jährlich) 56,00 (jährlich) (inkl. 50 MB Plattenspeicher, MS Internet Information Server, 5 -Postfächer 1 ) 1 Voraussetzung: Vorhandener Online-Anschluss bei telemed Rev. 20 Gültig ab: Seite 7 von 8

8 * Gültig bei Nutzung eines telemed oder T-DSL-Anschlusses der Deutsche Telekom AG; Volumengebühren für den DSL-Anschluss an; bei zusätzlicher Nutzung des Zugangs via ISDN oder Modem gelten die jeweils gültigen telemed- inkl. Telefonkosten. ** Gültig bei Nutzung eines telemed oder T-DSL-Anschlusses der Deutsche Telekom AG; es fallen keine Telefonkosten an; bei zusätzlicher Nutzung des Zuganges via ISDN oder Modem gelten die jeweils gültigen telemed- inkl. Telefonkosten. *** Bei vorhandenem Internetzugang über einen Fremdprovider (ISDN oder DSL). Die Kosten für Ihren bestehenden Online-Zugang werden von Ihrem Provider separat in Rechnung gestellt. Prozessor: ab PIII, 733 MHz (empfohlen P MHz), Hauptspeicherbedarf: >256 Mbyte, Festplattenbedarf: ca. 50 Mbyte, Browser: Microsoft Internet Explorer 5, 6, 7 (Standardeinstellungen), ab Firefox 1.5. Diese Option ist unter Windows 98 SE, ME, 2000, XP SP2, Vista und Windows 7 verfügbar. **** Zur Nutzung der telemed KV-Safenet Dienste über einen bestehenden Onlineprovider (DSL empfohlen). Die Gebühren Ihres bestehenden Onlineanschlusses werden Ihnen vom Fremdprovider separat in Rechnung gestellt. Die bestehende Infrastruktur kann nach Absprache mit Ihrem telemed Vertriebs- u. Servicepartner beibehalten werden. Nur zugelassen in Verbindung mit den KV-SafeNet Endgeräten KoCo-Box KV, Lancom 1631E und Innominate mguard smart! ***** Zur Nutzung des telemed HzV-Zugangs über einen bestehenden Onlineprovider (DSL empfohlen). Die Gebühren Ihres bestehenden Onlineanschlusses werden Ihnen vom Fremdprovider separat in Rechnung gestellt. Die bestehende Infrastruktur kann nach Absprache mit Ihrem telemed Vertriebs- u. Servicepartner beibehalten werden. Nur zugelassen in Verbindung mit dem HzV-Endgerät KoCo-Box HA! ****** Allgemeine Voraussetzungen: telemed SDSL (auf Basis von T-DSL Business symmetrisch) muss am Praxis-Standort verfügbar sein. Hierzu ist vor Vertragsabschluss eine SDSL-Verfügbarkeitsanfrage über Ihren Vertriebs- und Servicepartner oder direkt an die telemed Infoline zu stellen. Hierbei wird auch die tatsächlich verfügbare Bandbreite ermittelt, die ggfls. von den obigen Angaben abweichen kann. Der telemed SDSL Vertragsabschluss erfolgt erst nach positiver Verfügbarkeitsprüfung. Das SDSL-Modem wird für die Laufzeit des Vertrages bereitgestellt. ******* Bei vorhandenem Internetzugang über einen Fremdprovider (ISDN oder DSL). Die Kosten für Ihren bestehenden Online-Zugang werden von Ihrem Provider separat in Rechnung gestellt. Der Provider muss den Aufbau einer verschlüsselten Verbindung (VPN) zu telemed zulassen. Diese Option ist unter Windows 2000, XP, Vista und Windows 7 verfügbar. Bei Nutzung eines Routers wird zwingend eine VPN pass-through Unterstützung vorausgesetzt. + Zzgl. Versandkostenpauschale i.h.v. 9,60 ++ Zzgl. Versandkostenpauschale i.h.v. 4,90 Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt. Bei Fragen hilft Ihnen der telemed Kundenservice unter folgenden Kontaktdaten gerne weiter: Tel.: Fax: Rev. 20 Gültig ab: Seite 8 von 8

telemed Desktop-VPN Heimarbeitsplatz

telemed Desktop-VPN Heimarbeitsplatz Heimarbeitsplatz Hinweise zur Installation und Einrichtung Rev.: 02 Seite 1 von 11 Einstellungen im DSL-Router (Praxis) Bevor die Verbindung von zu Hause in die Praxis hergestellt werden kann, muss im

Mehr

KV-SafeNet* IT-Beratung. Stand 16.07.2015 Version 3.3

KV-SafeNet* IT-Beratung. Stand 16.07.2015 Version 3.3 Bildunterschrift IT-Beratung KV-SafeNet* Stand 16.07.2015 Version 3.3 *Bitte beachten Sie, dass KV-SafeNet nicht mit der Firma SafeNet, Inc., USA in firmenmäßiger oder vertraglicher Verbindung steht. IT-Beratung

Mehr

Internetzugänge - Technik, Tarife und Fallen

Internetzugänge - Technik, Tarife und Fallen zugang Was ist das? Dienste im zugänge - Technik, Tarife und Fallen anschluss anbieter David Mika Verein zur Förderung der privaten Nutzung e.v. Donnerstag, den 26. April 2012 1 / 34 Themenüberblick zugang

Mehr

telemed Connect Online 1.1

telemed Connect Online 1.1 Connect Online 1.1 Kunde 02 30.09.11 AHS OTM/28.09.11 --- ASA/28.09.11 Seite 1 von 22 Zwecks Klärung der individuellen Hard- und Software-Voraussetzungen setzen Sie sich bitte vor Durchführung der Installation

Mehr

telemed OnlineCOM 3.0

telemed OnlineCOM 3.0 telemed OnlineCOM 3.0 Hinweise zur Installation und Einrichtung Rev.: 02 Seite 1 von 14 Zwecks Klärung der individuellen Hard- und Software-Voraussetzungen, setzen Sie sich bitte vor Durchführung der Installation

Mehr

Inhalt. Vorwort. Sehr geehrte Mitglieder der KV Sachsen,

Inhalt. Vorwort. Sehr geehrte Mitglieder der KV Sachsen, Inhalt 3 Inhalt Vorwort... 3 1 Was ist KV-SafeNet* und welche Vorteile bietet es?... 4 2 Wie erhalte ich einen KV-SafeNet*-Anschluss und welche Kosten entstehen?... 6 3 Technische Voraussetzungen... 7

Mehr

Informationen zum Sicheren Netz der KVen (SNK) und KV-SafeNet/ KV-FlexNet. Juli 2015 Düsseldorf IT-Beratung der KV Nordrhein

Informationen zum Sicheren Netz der KVen (SNK) und KV-SafeNet/ KV-FlexNet. Juli 2015 Düsseldorf IT-Beratung der KV Nordrhein Informationen zum Sicheren Netz der KVen (SNK) und KV-SafeNet/ KV-FlexNet Juli 2015 Düsseldorf IT-Beratung der KV Nordrhein Inhalt Was ist das sichere Netz der KVen (SNK)? KV-FlexNet und KV-SafeNet Gemeinsamkeiten

Mehr

Inhalt. Vorwort. Sehr geehrte Mitglieder der KV Sachsen,

Inhalt. Vorwort. Sehr geehrte Mitglieder der KV Sachsen, Inhalt Vorwort... 2 1 Was ist KV-SafeNet und welche Vorteile bietet es?... 3 2 Wie erhalte ich einen KV-SafeNet-Anschluss und welche Kosten entstehen?... 5 3 Technische Voraussetzungen... 6 4 Hintergrundinformationen

Mehr

DSL Techniken 2G03. Achim Fähndrich Keyldo GmbH. D-70771Leinfelden achim.faehndrich@keyldo.de. Keyldo GmbH

DSL Techniken 2G03. Achim Fähndrich Keyldo GmbH. D-70771Leinfelden achim.faehndrich@keyldo.de. Keyldo GmbH DSL Techniken 2G03 Achim Fähndrich Keyldo GmbH D-70771Leinfelden achim.faehndrich@keyldo.de Keyldo GmbH» Im Januar 2003 in Stuttgart gegründet» Dienstleistungen für die IT Abteilung Organisationsberatung

Mehr

Leistungsbeschreibung ADSL

Leistungsbeschreibung ADSL 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Einleitung................................................... 3 Beschreibung................................................. 3 Datentransfervolumen........................................

Mehr

MEDISTAR Systemanforderungen

MEDISTAR Systemanforderungen MEDISTAR Systemanforderungen Inhalt Systemanforderungen für den Betrieb von MEDISTAR...3 1. Zugelassene Betriebssysteme...3 2. Microsoft Word...3 3. Service Packs...3 4. Abkündigungen...3 5. Mindestanforderungen

Mehr

Endlich DSL in Hutten. Endlich DSL in Utphe OR Network 29.3.07, Seite 1

Endlich DSL in Hutten. Endlich DSL in Utphe OR Network 29.3.07, Seite 1 Endlich DSL in Hutten 29.3.07, Seite 1 Es folgt... Vorstellung Warum DSL? Vorstellung der Technik Gesundheitsaspekt Tarifvorstellung Zeitplan 29.3.07, Seite 2 Vorstellung Systemhaus für Kommunikation Gründung

Mehr

VPNSicher. Flexibel Kostengünstig. Ihr Zugang zur TMR-Datenautobahn

VPNSicher. Flexibel Kostengünstig. Ihr Zugang zur TMR-Datenautobahn VPNSicher Flexibel Kostengünstig Ihr Zugang zur TMR-Datenautobahn Die DATENAutobahn Was ist VPN? Getrennter Transport von privaten und öffentlichen Daten über das gleiche Netzwerk. Virtuell: Viele Wege

Mehr

CS Hard- & Software Consulting GmbH

CS Hard- & Software Consulting GmbH CS Hard- & Software Consulting GmbH Saarbrücker Strasse 1-3 66386 St. Ingbert http://www.compusaar.de Tel.: 0800-600 4000 (06894-38 797 0) FAX: 0700-22441133 (06894-38 797 79) info@compusaar.de Wie in

Mehr

Installationsanleitung HZV Online Key

Installationsanleitung HZV Online Key Installationsanleitung HZV Online Key Stand: 22.01.2014 2013 HÄVG Rechenzentrum GmbH Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis 1. Überblick... 3 2. Voraussetzungen... 3 3. Installation des HZV Online Key... 3 4.

Mehr

ezeus-preisliste gültig ab 1.1.2006

ezeus-preisliste gültig ab 1.1.2006 ezeus-preisliste gültig ab 1.1.2006 ezeus-adsl-zugang Internet-Gateway-Zugangs über einen T-DSL-Anschluss der DTAG (Deutsche Telekom AG) zum abgesicherten zentralen Z.E.U.S.-Internet-Provider-System mit

Mehr

LANCOM Systems. LANCOM 1781 Die neue Business Router Serie Oktober 2011. www.lancom.de

LANCOM Systems. LANCOM 1781 Die neue Business Router Serie Oktober 2011. www.lancom.de LANCOM 1781 Die neue Business Router Serie www.lancom.de Agenda LANCOM 1781 Das ist neu! Die wichtigsten Features der Serie Positionierung: Das richtige Modell für Ihr Unternehmen Modell-Nomenklatur Produktvorteile

Mehr

Fraunhofer IBMT. D2D goes KV-SafeNet (2) D2D aktuell (im Backbone, mit HBA, in der Zukunft)

Fraunhofer IBMT. D2D goes KV-SafeNet (2) D2D aktuell (im Backbone, mit HBA, in der Zukunft) D2D goes KV-SafeNet (2) D2D aktuell (im Backbone, mit HBA, in der Zukunft) Seit wann läuft D2D via VPN? Die Nutzung von D2D über VPN-Verbindungen ist möglich seit Indienststellung des D2D-Serverknotens

Mehr

Überblick Produkte + Leistungen Warenkorb Standardlösung. Anbindungsvarianten symmetrische Bandbreiten

Überblick Produkte + Leistungen Warenkorb Standardlösung. Anbindungsvarianten symmetrische Bandbreiten Überblick Produkte + Leistungen Warenkorb Standardlösung Anbindungsvarianten symmetrische Bandbreiten Stand: 01.03.2013 Internet-Access mit symmetrischer Bandbreite: 1.1 Q-DSL max: Internet-Access mit

Mehr

1&1 DSL revolutioniert den Markt!

1&1 DSL revolutioniert den Markt! 1&1 DSL revolutioniert den Markt! Einfach Komfortabel Günstig Surfen + Telefonieren * 1&1 City-FLAT für 6,99 /Monat (in vielen deutschen Großstädten verfügbar) oder 1&1 Deutschland-Flat für 9,99 /Monat

Mehr

Workshop für AIS-Systembetreuer in der KV Brandenburg. Unternehmensbereich IT Sachgebiet Projektierung 12.06.2014

Workshop für AIS-Systembetreuer in der KV Brandenburg. Unternehmensbereich IT Sachgebiet Projektierung 12.06.2014 in der KV Brandenburg Unternehmensbereich IT Sachgebiet Projektierung 12.06.2014 Herr Rostek, Unternehmensbereichsleiter IT Herr Mende, FBL IT-Produktion Herr K.-U. Krüger, SGL Projektierung / Onlineteam

Mehr

Vodafone MobileInternet Flat

Vodafone MobileInternet Flat Vodafone MobileInternet Flat Für jeden Bedarf die richtige Daten-Flat Die flexible Lösung für alle, die regelmäßig unterwegs oder auch zu Hause mit Ihrem Netbook, Notebook oder PC online gehen möchten.

Mehr

Sinnvolle Hard- und Softwareausstattung für zeitgemäße EDV-Anwendungen und Interneteinsatz

Sinnvolle Hard- und Softwareausstattung für zeitgemäße EDV-Anwendungen und Interneteinsatz Sinnvolle Hard- und Softwareausstattung für zeitgemäße EDV-Anwendungen und Interneteinsatz 1. Informationstechnik in Gegenwart und Zukunft 2. Zieldefinitionen, Schritte bei der Systemauswahl Zeitbedarf

Mehr

Merkblatt. Elektronische Dokumentation und Datenübermittlung der Disease Management Programme (edmp) (Stand: Juli 2015)

Merkblatt. Elektronische Dokumentation und Datenübermittlung der Disease Management Programme (edmp) (Stand: Juli 2015) Merkblatt Elektronische Dokumentation und Datenübermittlung der Disease Management Programme (edmp) (Stand: Juli 2015) Was bedeutet edmp? edmp bedeutet, dass Ihre DMP-Dokumentationen (Erst- bzw. Folgedokumentationen)

Mehr

Jahreshauptversammlung 2014 Trägerverein. 8. Vortrag von Jürgen Kraft

Jahreshauptversammlung 2014 Trägerverein. 8. Vortrag von Jürgen Kraft Jahreshauptversammlung 2014 Trägerverein 8. Vortrag von Jürgen Kraft Analog/ISDN-Festnetzanschluss ein Auslaufmodell? Aufzeigen von Alternativen um kostengünstig per Festnetznummer immer und überall erreichbar

Mehr

Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung

Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Stand: 25.02.2008 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 ENTGELTBESTIMMUNGEN... 3 1.1 Monatliche Entgelte...

Mehr

Das T-Home Support Center benötigt zur Installation folgende Systemvoraussetzungen:

Das T-Home Support Center benötigt zur Installation folgende Systemvoraussetzungen: T-Home Support Center Version 1.99.4 Willkommen! Vielen Dank, dass Sie sich für das T-Home Support Center der Deutschen Telekom interessieren. Diese Software hilft Ihnen bei der Fehleranalyse und -behebung

Mehr

...connecting your business. LANCOM UMTS/VPN Option. ❿ Mobiler Konferenzraum ❿ Letzte Meile ❿ UMTS-Backup

...connecting your business. LANCOM UMTS/VPN Option. ❿ Mobiler Konferenzraum ❿ Letzte Meile ❿ UMTS-Backup ...connecting your business LANCOM UMTS/VPN Option ❿ Mobiler Konferenzraum ❿ Letzte Meile ❿ UMTS-Backup LANCOM kann mehr... Die LANCOM UMTS/VPN Option ermöglicht flexibles Arbeiten ohne Kompromisse. E-Mails

Mehr

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Gültig ab: 01.03.2015 Neben den aufgeführten Systemvoraussetzungen gelten zusätzlich die Anforderungen,

Mehr

Herzlich willkommen. bei Ihrem

Herzlich willkommen. bei Ihrem Herzlich willkommen bei Ihrem unabhängigen und neutralen Berater für : Internet DSL Internettelefonie (VoIP) Telefon Handy DSL Leistungsspektrum : Internet Internetsurfen surfen in Highspeed. E-Mails empfangen

Mehr

Internet-Zugang auf Basis von Richtfunktechnik (WLL=Wireless Local Loop) mit symmetrischen Bandbreiten bis zu 100.000 kbit/s

Internet-Zugang auf Basis von Richtfunktechnik (WLL=Wireless Local Loop) mit symmetrischen Bandbreiten bis zu 100.000 kbit/s Cloud Services Cloud-Dienste für Geschäftskunden (alle Preise zzgl. MwSt.) Kleine und mittelständische Unternehmen QSC -Cospace business Collaboration Service für Geschäftskunden mit E-Fax, Mailbox, Conference

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Systemvoraussetzungen myfactory

Systemvoraussetzungen myfactory Systemvoraussetzungen myfactory Hinweis: Die Funktionsfähigkeit des Systems können wir bei Einsatz von nicht freigegebener (BETA)-Software nicht gewährleisten. 1 Einzelplatzversion 1.1 Hardware Prozessor

Mehr

Projektbeschreibung zum Aufbau einer Breitbandinfrastruktur auch für kleine Versorgungsgebiete. Breitbandversorgung über drahtlose Vermittlungsstellen

Projektbeschreibung zum Aufbau einer Breitbandinfrastruktur auch für kleine Versorgungsgebiete. Breitbandversorgung über drahtlose Vermittlungsstellen Projektbeschreibung zum Aufbau einer Breitbandinfrastruktur auch für kleine Versorgungsgebiete Breitbandversorgung über drahtlose Vermittlungsstellen CNS Consulting Networks Services Alte Ziegelei 10 03099

Mehr

Benutzerhandbuch Internet Stick

Benutzerhandbuch Internet Stick Benutzerhandbuch Internet Stick Willkommen in der Welt des grenzenlosen Surfens Lieber Tchibo mobil Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für das Surfen mit Tchibo mobil entschieden haben. Mit dem Tchibo

Mehr

IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) DrayTek Vigor 2600 Vi

IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) DrayTek Vigor 2600 Vi IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) DrayTek Vigor 2600 Vi Seite 1 / 5 DrayTek Vigor 2600 Vi Nicht-Neu Auf das Gerät wurde die aktuelle Firmware Version 2.5.7 gespielt (siehe Bildschirmfoto)

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen INDEX Netzwerk Überblick Benötigte n für: Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2 Windows Server 2012 Windows SQL Server 2008 (32 Bit & 64 Bit) Windows SQL Server 2012 Client Voraussetzungen

Mehr

Einfache und sichere Internet-Fernwartung?

Einfache und sichere Internet-Fernwartung? Einfache und sichere Internet-Fernwartung? REX 300 Ethernet-Router Jetzt auch mit UMTS/HSDPA! REX 300 Ethernet-Router Ihre einfache und sichere Internet-Fernwartung via: Analog, ISDN, GSM, EDGE, UMTS,

Mehr

SOLIDCLOUD Preisliste. Version 1.4

SOLIDCLOUD Preisliste. Version 1.4 SOLIDCLOUD Preisliste Version.4 gültig ab 0.09.204 Überblick vcpu RAM Storage IP Adressen inkl. (max. 8) GB (max. 6 GB) 50 GB (max..500 GB) (max. 3) (max. 8) GB (max. 6 GB) 50 GB (max..500 GB) (max. 3)

Mehr

MEINE EKR ID. Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in

MEINE EKR ID. Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in MEINE EKR ID Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in Herausgeber: Epidemiologisches Krebsregister NRW ggmbh Robert-Koch-Str. 40 48149 Münster Der Zugang zum geschützten Portal des Epidemiologische

Mehr

14.1 Network Address Translation (NAT) Wir haben ein kleines Netz, s. Abbildung 14.1-1, und einen Internetzugang

14.1 Network Address Translation (NAT) Wir haben ein kleines Netz, s. Abbildung 14.1-1, und einen Internetzugang 4 Internetzugang für vernetzte Rechner 14.1 Network Address Translation () Wir haben ein kleines Netz, s. Abbildung 14.1-1, und einen Internetzugang (Internet Account) über einen Provider. Der Provider

Mehr

Der Weg ins Internet von Jens Bretschneider, QSC AG, Geschäftsstelle Bremen, im Oktober 2004

Der Weg ins Internet von Jens Bretschneider, QSC AG, Geschäftsstelle Bremen, im Oktober 2004 Der Weg ins Internet 1 Übersicht Internetverbindung aus Sicht von QSC als ISP Struktur Technik Routing 2 Layer Access-Layer Distribution-Layer Core-Layer Kupfer- Doppelader (TAL) Glasfaser (STM-1) Glasfaser

Mehr

greentalk Installation und Konfiguration

greentalk Installation und Konfiguration greentalk Installation und Konfiguration Kunde/Projekt: greentalk Version/Datum: 1.0 23.4.2012 Autor: green.ch Autorenteam Seite 1/5 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Installation der FRITZ!BOX 7390/7340 für die

Mehr

Benutzerhandbuch Internet Stick

Benutzerhandbuch Internet Stick Benutzerhandbuch Internet Stick Willkommen in der Welt des grenzenlosen Surfens Lieber Tchibo mobil Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für das Surfen mit Tchibo mobil entschieden haben. Mit dem Tchibo

Mehr

Information und Beratung Tel. 07321.347-299 Fax 07321.347-368 internet@hz-online.de. Produkte und Dienstleistungen

Information und Beratung Tel. 07321.347-299 Fax 07321.347-368 internet@hz-online.de. Produkte und Dienstleistungen Produkte und Dienstleistungen 1. Standardzugang über ISDN oder Modem 2. DSL-Zugang 3. Domain-Reservierung 4. Visitenkarte 5. Server-Homing 6. Online-Shops 7. Gastronomieführer 8. Service und Zusatzleistungen

Mehr

Online-Abrechnung. Drei Wege: Damit Ihre Daten schnell und sicher ankommen

Online-Abrechnung. Drei Wege: Damit Ihre Daten schnell und sicher ankommen Online-Abrechnung I n f o r m a t i o n e n z u r O n l i n e - A b r e c h n u n g Drei Wege: Damit Ihre Daten schnell und sicher ankommen 1 1. Die Online-Abrechnung kommt... 3 2. Einstieg leicht gemacht...

Mehr

für mittelständische Unternehmen

für mittelständische Unternehmen Open Source VoIP-Lösungen für mittelständische Unternehmen Dipl.-Ing. Hans-J. Dohrmann Präsentation Überblick VoIP-Lösungen VoIP mit Asterisk Voraussetzungen & Konfigurationen Einführungs- & Migrations-Szenarien

Mehr

Ihre persönliche mobilcom-debitel Preisliste: Seite Complete Mobil L mit Handy 10 1 Complete Mobil XL mit Handy 10 3

Ihre persönliche mobilcom-debitel Preisliste: Seite Complete Mobil L mit Handy 10 1 Complete Mobil XL mit Handy 10 3 Ihre persönliche mobilcom-debitel Preisliste: Seite Complete Mobil L mit Handy 10 1 Complete Mobil XL mit Handy 10 3 Complete Mobil L mit Handy 10 Sie surfen wie ein Weltmeister und telefonieren hauptsächlich

Mehr

Leistungsbeschreibung Tele2 e-card Anschluss

Leistungsbeschreibung Tele2 e-card Anschluss Leistungsbeschreibung Tele2 e-card Anschluss 1. Einleitung... 2 2. Beschreibung... 2 3. Mindestvertragsbindung... 2 4. Realisierungsvarianten... 2 4.1 Stand-Alone... 2 4.2 Single PC mit Switchbox... 2

Mehr

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 3. SQL Server 2008 (32 Bit & 64 Bit) 4. Benötigte Komponenten 5. Client Voraussetzungen 1 1. Netzwerk Überblick mobile Geräte über UMTS/Hotspots Zweigstelle

Mehr

DFÜ-Anbindungen an das Netz der LAVEGO AG

DFÜ-Anbindungen an das Netz der LAVEGO AG DFÜ-Anbindungen an das Netz der Allgemeine Informationen Die Gesamtkosten für bargeldloses Bezahlen setzen sich immer aus 5 verschiedenen Komponenten zusammen: Kosten für das PoS-Terminal (Hardware) Netzbetrieb

Mehr

D2D-Anmeldung. Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung. Version: 1.0 Stand: 04.06.2007. Ansprechpartner:

D2D-Anmeldung. Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung. Version: 1.0 Stand: 04.06.2007. Ansprechpartner: D2D-Anmeldung Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung Version: 1.0 Stand: 04.06.2007 Ansprechpartner: Beate Kalz Telefon 02 31-94 32-3476 Telefax 02 31-94 32-83476 E-Mail: Beate.Kalz@kvwl.de Weitere

Mehr

Fernwartung von Maschinen, Anlagen und Gebäuden

Fernwartung von Maschinen, Anlagen und Gebäuden Fernwartung von Maschinen, Anlagen und Gebäuden Entscheidungsgrundlage für Systemintegratoren und Endkunden Für die Realisierung von Fernwartungen sind verschiedene Ansätze möglich. Dieses Dokument soll

Mehr

2006 www.bfz-software.de

2006 www.bfz-software.de Gründe für einen schnellen Internetzugang für Schulen ein Muss, für die Jugendlichen eine Selbstverständlichkeit z.b. für die Ausarbeitung eines Referates Anbindung ist heutzutage eine Voraussetzung für

Mehr

Gewerbebetrieb Freier Beruf Heimarbeitsplatz

Gewerbebetrieb Freier Beruf Heimarbeitsplatz Fragenkatalog an die Unternehmen im Südhessischen Ried zur Verbesserung der Breitbandversorgung I. Bestandsaufnahme der Internetzugangssituation Angaben zum Betrieb: Gewerbebetrieb Freier Beruf Heimarbeitsplatz

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

Azureus zum Rennen bringen

Azureus zum Rennen bringen Azureus zum Rennen bringen "Warum ist mein Download so langsam?" Die Frage gehört zu den häufigsten in den einschlägigen Filesharing-Foren. Der Bittorrent-Client Azureus mit dem giftigen blauen Frosch

Mehr

Festnetz. 11. IP-basierte Pakete Call & Surf (1/3) - Brutto.

Festnetz. 11. IP-basierte Pakete Call & Surf (1/3) - Brutto. . IP-basierte Pakete Call & Surf (/3) - Brutto. Call & Surf Basic IP (5.) 29, 95 DSL 6.000 Telefonieren deutschlandweit für 2,9 Cent/Min. ins deutsche Festnetz Auslandsverbindungen ab 2,9 Cent/Min. Gespräche

Mehr

INDEX. Netzwerk Überblick. Benötigte Komponenten für: Windows Server 2008. Windows Server 2008 R2. Windows Server 2012

INDEX. Netzwerk Überblick. Benötigte Komponenten für: Windows Server 2008. Windows Server 2008 R2. Windows Server 2012 INDEX Netzwerk Überblick Benötigte Komponenten für: Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2 Windows Server 2012 Windows SQL Server 2008 (32 Bit & 64 Bit) Windows SQL Server 2012 Client Voraussetzungen

Mehr

Systemvoraussetzung. ReNoStar Verbraucherinsolvenz. Stand: August 08

Systemvoraussetzung. ReNoStar Verbraucherinsolvenz. Stand: August 08 Systemvoraussetzung ReNoStar Verbraucherinsolvenz Stand: August 08 Software ReNoStar 1.) Hardwarekonfiguration Sicherheitshinweis: Der Server ist in einem eigenem klimatisierten Raum aufzustellen. Er sollte

Mehr

CONVEMA DFÜ-Einrichtung unter Windows XP

CONVEMA DFÜ-Einrichtung unter Windows XP Einleitung Als Datenfernübertragung (DFÜ) bezeichnet man heute die Übermittlung von Daten zwischen Computern über ein Medium, bei der ein zusätzliches Protokoll verwendet wird. Am weitesten verbreitet

Mehr

Diese Preisliste ist gültig ab 01.09.2015. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit.

Diese Preisliste ist gültig ab 01.09.2015. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Gültig ab 01.09.2015 Seite 1/6 Diese Preisliste ist gültig ab 01.09.2015. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. KielNETkomplett START KielNETkomplett

Mehr

DAS PRODUKTPORTFOLIO DER QSC AG

DAS PRODUKTPORTFOLIO DER QSC AG ENDKUNDENPRODUKTE / VERTRIEBSPARTNERPRODUKTE CLOUD SERVICES DAS PRODUKTPORTFOLIO DER QSC AG Cloud-Dienste für Geschäftskunden (alle Preise zzgl. MwSt.) Unternehmen aller Größenordnungen QSC -Analyser Cloudbasiertes

Mehr

Presseinformation. congstar Zahlen und Fakten. 04. November 2010

Presseinformation. congstar Zahlen und Fakten. 04. November 2010 Presseinformation congstar Zahlen und Fakten 04. November 2010 congstar, Telekommunikationsanbieter mit Sitz in Köln, bietet seinen Kunden als Mobilfunk- und DSL-Discounter bundesweit breitbandige Internetzugänge

Mehr

D2D-Anmeldung. Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung. Version: 1.1 Stand: 24.09.2010. Ansprechpartner KV Hamburg:

D2D-Anmeldung. Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung. Version: 1.1 Stand: 24.09.2010. Ansprechpartner KV Hamburg: D2D-Anmeldung Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung Version: 1.1 Stand: 24.09.2010 Ansprechpartner KV Hamburg: Ghislain Kouematchoua Fon (040) 22802-309 Fax (040) 22802-420 email: online-services@kvhh.de

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.6, Asura Pro 9.6, Garda 5.6...2 PlugBALANCEin 6.6, PlugCROPin 6.6, PlugFITin 6.6, PlugRECOMPOSEin 6.6, PlugSPOTin 6.6,...2 PlugTEXTin 6.6, PlugINKSAVEin 6.6, PlugWEBin

Mehr

Erklärung zum Thema DSL!

Erklärung zum Thema DSL! Erklärung zum Thema DSL! Vorab gleich mal die Begriffserklärungen zu den verschiedenen xdsl Varianten: ADSL- Asymmetric Digital Subscriber Line Übertragungsverfahren, mit dem 8 Mbit/s Downstream und 768

Mehr

H A R D U N D S O F T W A R E A N F O R D E R U N G E N F Ü R E I N W O H N E R - U N D A U S L Ä N D E R V E R F A H R E N

H A R D U N D S O F T W A R E A N F O R D E R U N G E N F Ü R E I N W O H N E R - U N D A U S L Ä N D E R V E R F A H R E N H A R D U N D S O F T W A R E A N F O R D E R U N G E N F Ü R E I N W O H N E R - U N D A U S L Ä N D E R V E R F A H R E N Anforderungen an die IT-Ausstattung der Arbeitsplätze für die Beantragung und

Mehr

1 Einzelplatzversion. 1.1 Hardware. 1.2 Software* Stand Juli 2014

1 Einzelplatzversion. 1.1 Hardware. 1.2 Software* Stand Juli 2014 Stand Juli 2014 Hinweis: Die Funktionsfähigkeit des Systems können wir bei Einsatz von nicht freigegebener (BETA)-Software nicht gewährleisten. 1 Einzelplatzversion 1.1 Hardware Prozessor Dual Core 1,8

Mehr

Installationsanleitung Router

Installationsanleitung Router Installationsanleitung Router AOL Deutschland GmbH + Co. KG Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 AOL Namen einrichten 2 Tarif wechseln 3 Geräte anschliessen 5 Einbau Netzkarten (falls noch nicht vorhanden) 5

Mehr

Internet von WWZ. Der schnellste Zugang ins Web

Internet von WWZ. Der schnellste Zugang ins Web Internet von WWZ Der schnellste Zugang ins Web Willkommen bei den WWZ Internet über das Kabelnetz: Wie funktionierts? Ihr Internet läuft nicht wie bei anderen Anbietern über die Telefonleitung, sondern

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

Business Internet Symmetrisch. Leistungsbeschreibung

Business Internet Symmetrisch. Leistungsbeschreibung Business Internet Symmetrisch Leistungsbeschreibung Stand Dezember 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Beschreibung... 3 3. Datentransfervolumen: Flat Rate... 4 4. Voraussetzungen für den Betrieb...

Mehr

5 Standortvernetzung mit Company Net

5 Standortvernetzung mit Company Net 1 Kampagnenübersicht Enterprise 10/07/2013 Anleitung zur IP EXPLOSION 2013 5 Standortvernetzung mit Company Net 4 3 2 1 Unified Communication mit OfficeNet Enterprise Mobiler Zugriff ins Firmennetz mit

Mehr

1. Installation der Hardware

1. Installation der Hardware 1. Installation der Hardware Die Installation kann frühestens am Tag der T-DSL Bereitstellung erfolgen. Der Termin wird Ihnen durch die Deutsche Telekom mitgeteilt. Deinstallieren Sie zunächst Ihr bisheriges

Mehr

gdnet gedas Dealer net Das europaweite Kommunikationsnetz für den Autohandel von gedas deutschland.

gdnet gedas Dealer net Das europaweite Kommunikationsnetz für den Autohandel von gedas deutschland. gdnet Dealer net Das europaweite Kommunikationsnetz für den Autohandel von deutschland. 1/10 gdoem steht für Original Equipment Manufacturer, also für den Hersteller. Eigenschaften von gdoem Über breitbandige

Mehr

Parallels Mac Management 3.5

Parallels Mac Management 3.5 Parallels Mac Management 3.5 Deployment-Handbuch 25. Februar 2015 Copyright 1999 2015 Parallels IP Holdings GmbH und Tochterunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Alle anderen hierin erwähnten Marken und

Mehr

Achtung, unbedingt lesen!

Achtung, unbedingt lesen! Achtung, unbedingt lesen! Sehr geehrter Kunde! Wir empfehlen allgemein beim Einsatz eines Routers dringend die Verwendung einer Flatrate oder zumindest eines Volumentarifes (z.b. 5GByte/Monat). Bei der

Mehr

Herzlich Willkommen zum Infoabend Breitband- Netzausbau für Winterbach

Herzlich Willkommen zum Infoabend Breitband- Netzausbau für Winterbach Herzlich Willkommen zum Infoabend Breitband- Netzausbau für Winterbach Stadtwerke Schorndorf und sdt.net AG Agenda: Kooperation der Stadtwerke Schorndorf & sdt.net AG Geplanter Breitband-Netzausbau in

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Remote Access mit SSL VPN 1 1 1 1 2-3 3 4 4 4 5 5 6

Inhaltsverzeichnis. 1. Remote Access mit SSL VPN 1 1 1 1 2-3 3 4 4 4 5 5 6 Inhaltsverzeichnis. Remote Access mit SSL VPN a. An wen richtet sich das Angebot b. Wie funktioniert es c. Unterstützte Plattform d. Wie kann man darauf zugreifen (Windows, Mac OS X, Linux) 2. Aktive WSAM

Mehr

Vermittlungstechnik Kommunikationsnetze

Vermittlungstechnik Kommunikationsnetze Vermittlungstechnik Kommunikationsnetze 10. xdsl Verschiedene Techniken der Digital Subscriber Line Teilnehmerzugang zu Datennetzen Status Quo Analoger Teilnehmer im analogen Fernsprechnetz Analoger Teilnehmer

Mehr

Bin ich fit für myconvento?

Bin ich fit für myconvento? Bin ich fit für myconvento? Sie planen den Einsatz unserer innovativen Kommunikationslösung myconvento und fragen sich gerade, ob Ihr Rechner die Anforderungen erfüllt? Hier erfahren Sie mehr. Inhalt Was

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung (Stand: Januar 2013) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD Leistungsbeschreibung der Placetel-Telefonanlage Präambel Diese Leistungsbeschreibungen gelten für alle Verträge,

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

ISDN: Preise & Anbieter

ISDN: Preise & Anbieter ISDN: Preise & Anbieter Telekom (Tel. 0800/3301000; www.telekom.de) Tempo: 64 Kpbs, 128 Kpbs bei Kanalbündelung Monatliche Grundgebühr (Mehrgeräteanschluss): 44,89 Mark (Standardanschluss); 49,90 Mark

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

Bedienungsanleitung htp Net Business VPN Remote Access

Bedienungsanleitung htp Net Business VPN Remote Access Liebe Kundin, lieber Kunde, Wir freuen uns, dass Sie sich für htp Net Business VPN RemoteAccess entschieden haben. Die Leistungen dieses Produkts sind speziell auf Ihre Anforderungen als Geschäftskunde

Mehr

PREISLISTE. Partner für Heilbronn. Tel (07131) 582 582 Fax 582 583 Hofgartenstr. 8 74081 HN-Sontheim www.handyland.org

PREISLISTE. Partner für Heilbronn. Tel (07131) 582 582 Fax 582 583 Hofgartenstr. 8 74081 HN-Sontheim www.handyland.org PREISLISTE Ihr Partner für Heilbronn Tel (07131) 582 582 Fax 582 583 Hofgartenstr. 8 74081 HN-Sontheim www.handyland.org Tarife Vodafone Netz iphone 5 SuperFlat Internet Inklusivminuten und Flatrate für

Mehr

DGN GUSbox & Anwendungen

DGN GUSbox & Anwendungen DGN GUSbox & Anwendungen Inhalt Die DGN GUSbox 4 Die DGN Anwendungen 16 Das DGN Serviceversprechen 30 Über uns 34 Seit 2005 ist die DGN GUSbox kontinuierlich weiterentwickelt worden, um die sichere Kommunikation

Mehr

Internet ADSL / xdsl / Breitband

Internet ADSL / xdsl / Breitband Tarifwegweiser Die günstigsten Preise und Tarife Internet ADSL / xdsl / Breitband (Stand 13. Oktober 2015) Preisvergleich Internetprovider-ADSL/xDSL/Breitband (Stand: 13. Oktober 2015) Comteam IT- Solutions

Mehr

Preise und Leistungen Dynamic Computing Services

Preise und Leistungen Dynamic Computing Services Preise und Leistungen Dynamic Computing Services Alle Preise in CHF exkl. MwSt. beim Bezug während 30 Tagen. Die effektive Verrechnung findet auf Tagesbasis statt, unabhängig von der Nutzungsdauer während

Mehr

V P N - M o b i l f u n k

V P N - M o b i l f u n k V P N - M o b i l f u n k RubyTech Hersteller LAN-Produkte RubyTech Systemhaus Services Zwei starke Bereiche der RubyTech Deutschland GmbH Solutions: m2m Datenkommunikation über Mobilfunk VPN - Mobilfunkrouter

Mehr

LTE Mobilfunk für schnelles Internet. Verfügbarkeit, technische Informationen, Preise

LTE Mobilfunk für schnelles Internet. Verfügbarkeit, technische Informationen, Preise LTE Mobilfunk für schnelles Internet Verfügbarkeit, technische Informationen, Preise Stand: 21. Mai 2012 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Breitbandstrategie 3. Technische Informationen 4. Preise 5. Herausforderungen

Mehr