Wie kann ich meine Privatsphäre bei meinem Facebookaccount schützen?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wie kann ich meine Privatsphäre bei meinem Facebookaccount schützen?"

Transkript

1 Wie kann ich meine Privatsphäre bei meinem Facebookaccount schützen? Quelle: In diesem Artikel werden die wichtigsten Einstellmöglichkeiten kurz vorgestellt. Allerdings ändert Facebook seine Funktionalität und auch seine Nutzungsbedingungen von Zeit zu Zeit, so dass man regelmäßig ein Auge auf entsprechende Meldungen und auf die Einstellungen in seinem Facebook-Profil haben sollte.ein anderer Artikel in diesem Wiki beschreibt alllgemein, auf welche (weiteren) Dinge man bei der Facebookbenutzung achten sollte. Einleitung Die Privatsphäreeinstellungen in Facebook gelten vielen als unübersichtlich und gut versteckt. Dennoch sollte man sich die Zeit nehmen, und diese Einstellungen kontrollieren und gegebenenfalls anpassen, falls man wenigstens zu einem gewissen Grad Einfluß nehmen will, wohin die Daten des eigenen Facebookaccounts übertragen werden. Die Grundeinstellungen sind in vielen Fällen recht offenherzig gesetzt. Profil Menupunkt "Profil", dort "Profil bearbeiten" wählen In seinem Profil kann man seinen Namen, Anschrift, Biographie und Interessen eintragen oder gar ein Foto hochladen. Am linken Rand des Profileditors kann man die einzelnen Unterpunkte auswählen. Hier sollte man genau abwägen, welche Dinge man von sich preisgeben will, denn häufig ändert man im Laufe der Zeit die Ansicht, was andere wissen dürfen, oder man lädt nach und nach weitere Facebookfreunde (vielleicht aus dem Arbeitsumfeld) ein und denkt dann nicht mehr daran, was man früher einmal preisgegeben hat. Eine Faustregel sagt, man solle nichts von sich preisgeben, bei dem man Probleme damit hätte, wenn es auf der Titelseite einer Zeitung bekanntgegeben würde. Da man zudem auch Daten über andere (Freunde, Familienmitglieder, Beziehungspartner) eingeben kann, sollte man jeden(!) Betroffenen vorher fragen, ob er damit einverstanden ist, dass man in dort nennt. Einige dieser Daten (Geschlecht und Geburtstag) sind Pflichtangaben, bei denen man aber einstellen kann, dass sie nicht im Profil sichtbar sein sollen. Kontoeinstellungen Menupunkt "Konto", dort in der Liste "Kontoeinstellungen" wählen. Dieser Menupunkt behandelt im Wesentlichen Zusatzeinstellungen des Facebookaccounts, wie etwa die Sprache oder die Benachrichtigungsoptionen. Allerdings kann man dort auch Netzwerken beitreten, was im Zweifelsfall für andere sichtbar ist, oder weitere Dienste anfordern, die eventuell die Angabe von Kontonummern oder Handynummern erfordern. Außer bei der Spracheinstellung und den Benachrichtigungen, sollte man die Dienste nur nutzen, wenn man genau weiß, dass man sie will und was sie tun. Im Reiter Facebook-Werbeeinstellungen verbergen sich zwei Einstellungen, die es Facebook erlauben, eigene Empfehlungen oder Aktionen in Werbeanzeigen einzubauen. Diese werden per Grundeinstellung allen Freunden gezeigt. In diesen Werbeanzeigen wirbt man quasi mit seinem eigenen Namen für Dinge, mit denen man irgendwie in Verbindung steht. Da eine solche Werbung wie eine persönliche Empfehlung aussehen kann, kann sie Freunde verwirren oder gar verägern, wenn diese die Anzeige nutzen und hinterher den Freund dafür verantwortlich machen, wenn sie unzufrieden sind. Wer kein Risiko eingehen will oder sich nicht für Werbezwecke hergeben mag, setzt beide Einstellungen auf "Niemand" (Achtung jede der beiden Einstellungen hat einen eigenen "Speichern"-Button und muss einzeln umgestellt werden). Facebook Profil einrichten, Stand Juni 2011, Quellenangaben sind bei den Beiträgen genannt Seite 1 von 7

2 Privatsphäre-Einstellungen Menupunkt "Konto", dort in der Liste "Privatsphäre-Einstellungen" wählen Dieser Punkt ist die Startseite für zahlreiche Einstellungen, die man auch alle durchsehen sollte Auf Facebook vernetzen Link "Einstellungen anzeigen" auf der "Privatsphäre-Einstellungen" anklicken Die einzelnen Punkte lassen sich gezielt vor anderen verbergen, so dass man zum Beispiel festlegen kann, wer einem Nachrichten schicken kann. Die Punkte sind: * Nach dir auf Facebook suchen * Dir Freundschaftsanfragen schicken * Dir Nachrichten schicken * Deine Freundesliste anzeigen * Deine Ausbildung und deinen Beruf anzeigen * Deinen derzeitigen Wohnort und deine Heimatstadt anzeigen * Deine Vorlieben, Aktivitäten und andere Verbindungen anzeigen Neben jedem Punkt gibt es eine Beschreibung, die relativ gut erklärt, worum es bei diesem Punkt geht. Daneben befindet sich ein Auswahlknopf mit dem man folgende Optionen einstellen kann: * Alle * Nur Freunde * Freunde von Freunden Teilweise gibt es für einige Punkte die zusätzliche Option "Benutzerdefiniert". Diese öffnet ein weiteres Fenster mit einer Auswahl, die auch die Punkte "Bestimmte Personen" oder "nur ich" beinhaltet. Die ersten drei Punkte beschränken andere in ihrer Möglichkeit, deinen Facebook-Account zu finden und mit dir Kontakt aufzunehmen. Wenn du viele Kontakte haben willst, ist "Alle" vermutlich die richtige Option. Je größer die Einschränkungen, desto kleiner wird der Kreis derjenigen, die einen auffinden oder kontaktieren könnten. Die letzten vier Punkte geben teilweise intime Details über den Accountinhaber preis. Hier sollte man "Alle" nur dann einstellen, wenn man einen guten Grund dafür hat, selbst wenn man meint, die Angaben gar nicht gemacht zu haben (einige Angaben füllen sich automatisch etwa durch das Drücken eines "I like"-buttons). Die Einschränkung auf "Nur Freunde" oder gegebenenfalls noch weiter eingeschränkt ist fast immer empfehlenswert. Der Knopf "Vorschau auf mein Profil" gibt einen unverbindlichen Eindruck, was ein beliebiger Nutzer ("Alle") von dir sehen kann. Inhalte auf Facebook teilen Dieser Block zeigt an, welche Nutzergruppen, die von dir erzeugten oder dich betreffenden Inhalte sehen oder in einigen Fällen setzen dürfen. Am Rand gibt es einige Vorgaben, die alle genannten Punkte auf einen Schlag umstellen. Diese Umstellung geschieht sofort und man kann einmal alle durchprobieren, um zu sehen, wie sich das auswirkt. Die Einstellung "Empfohlen" sei dabei eher nicht empfohlen, da sie viele Inhalt weit sichtbar macht. Besser erscheint "Nur Freunde" oder "Benutzerdefiniert". Bei letzterem kann man alle Punkte per Hand setzen, indem man auf den Link "Benutzerdefinierte Einstellungen" klickt. Die einzelnen Punkte sollten selbst erklärend sein und lauten: * Status, Fotos und Beiträge * Biografie und Lieblingszitate * Familie und Beziehungen * Fotos und Videos, in denen du markiert wurdest * Religiöse Ansichten und politische Einstellung * Geburtstag * Genehmigung zum Kommentieren deiner Beiträge * Orte, die du besuchst * Kontaktinformationen Facebook Profil einrichten, Stand Juni 2011, Quellenangaben sind bei den Beiträgen genannt Seite 2 von 7

3 Anwendungen und Webseiten Der Klick auf "Bearbeite deine Einstellungen" für zu einem Untermenu, in dem man die Datenweitergabe an andere Anwendungen steuern kann. Diese Anwendungen können etwa Spiele, aber auch andere Anwendungen sein, die häufig von Drittanbietern erstellt werden werden, und Daten von Facebook nutzen. Da hier Daten zusätzlich auch noch Facebook verlassen, sollte man darüber nachdenken, alles zu verbieten, was man nicht kennt und nicht braucht. In dem Untermenu gibt es folgende Punkte: * Anwendungen, die du verwendest Liste der Anwendungen, die man verwendet. Normalerweise ist dort der "Marketplace" eingetragen, denn man gegebenfalls erst mal stehen läßt. Alle anderen Anwendungen hat man vermutlich selbst authorisiert und muss entscheiden, ob man sie wirklich behalten oder doch lieber entfernen will. * Informationen, die durch deine Freunde zugänglich sind Hier geht es letztlich darum, welche Informationen Deine Freunde über Dich an Anwendungen verraten dürfen. Nach Klick auf Einstellungen bearbeiten, kann man jeden Inhalt einzeln abwählen, was man auch tun sollte, wenn man kein besonderes Interesse daran hat. * Aktivitäten in Spielen und Anwendungen Hier werden deine Erfolge in Spielen (und damit indirekt auch deine Spielzeiten) auf deinem Profil veröffentlicht. Auch wenn solche Fleißkärtchen das Ego streicheln, verraten sie doch etwas viel und nerven unter Umständen die meisten der Leser. Wenn man darauf verzichten kann: "Benutzerdefiniert" und dann "Nur ich" auswählen. * Umgehende Personalisierung Facebook bemüht sich nach Auswahl dieses Menuknopfes, sehr genau die Vorteile der "Umgehenden Personalisierung" auf Partnerseiten zu beschreiben. Mir persönlich wird der Nutzen, den ich dabei haben soll, nicht klar und ich will nicht, dass ich einfach so personalisiert werde. In dem Fall: das Häkchen vor "Umgehende Personalisierung auf Partnerseiten zulassen." entfernen. * Öffentliche Suche Die öffentliche Suche ist wieder so eine Sache. Es geht darum, ob dein Facebook-Profil von Suchmaschinen gefunden und angezeigt werden soll. Wenn man das öffentliche Profil kurz hält und hohe Privatsphäreeinstellungen setzt erfahren die Suchenden nur dass es einen Account (ggf. mit Foto) zu einem bestimmten Namen gibt. Wer das auch nicht will: den Haken vor "Öffentliche Suche aktivieren" entfernen. Blockierlisten Über den Link "Bearbeite deine Listen" gelangt man in ein Untermenu, indem man einzelne Nutzer oder Anwendungen gezielt blockieren kann. Dort gibt es drei Punkte, die dort auch genauer erklärt werden, obwohl sie eigentlich auch selbst erklärend sind: * Nutzer blockieren * Anwendungsanfragen blockieren * Veranstaltungseinladungen blockieren Kontrolliere die Inhalte, die du mit anderen teilst Unter diesem Menupunkt präsentiert Facebook seine eigene Erklärung der Privatsphäreoptionen. Wer die Einstellungen noch einmal aus der Sicht von Facebook erklärt haben will, kann dort nachlesen. Facebook Profil einrichten, Stand Juni 2011, Quellenangaben sind bei den Beiträgen genannt Seite 3 von 7

4 Welche Dinge muss ich beachten, um meine Privatsphäre beim Umgang mit Facebook zu schützen? Dieser Artikel soll darauf aufmerksam machen, an welcher Stelle Daten in unbefugte Hände gelangen können. Allerdings ändert Facebook seine Funktionalität und auch seine Nutzungsbedingungen von Zeit zu Zeit, so dass man regelmäßig ein Auge auf entsprechende Meldungen und auf die Einstellungen in seinem Facebook-Profil haben sollte. Während es in diesem Beitrag erst mal um eine Beschreibung möglicher Probleme geht, werden dann in einem weiteren Artikel werden die Möglichkeiten aufgelistet, welche Einstellungen Facebook bereitstellt, mit denen man ungewollten Datenfluss unterbinden kann. Einleitung Das soziale Netzwerk Facebook hat zumeist ein Interesse daran, die Privatsphäre seiner Nutzer möglichst wenig geheimzuhalten, denn alle Inhalte, die seine Nutzer öffentlich produzieren, können dann von anderen Internetnutzern gefunden werden, was die Seitenaufrufe und die Bedeutung von Facebook am Ende steigert. Auch die Nutzer haben in gewissen Grenzen, ein Interesse daran, dass ihre Daten von anderen gefunden werden, denn wenn alle Daten für jeden anderen geheim wären, bräuchte man sie ja letztlich gar nicht erst ins Netz zu stellen. Viele Nutzer verbreiten aus Unwissenheit oder aus Faulheit allerdings ihre Daten sehr freigiebig. Dies kann sehr schnell zu einem Problem werden, wenn sich zum Beispiel potentielle Arbeitgeber oder ungeliebte Exfreunde über die Daten hermachen. Selbst belanglos erscheinende Daten können in der Hand böswilliger Menschen sehr effektiv zu weiteren Nachforschungen verwendet werden. Datensparsamkeit Ein einfaches Mittel, um seine Privatsphäre zu wahren, ist die Datensparsamkeit, denn Daten die man nicht angibt, können auf diesem Weg auch nicht in falsche Hände gelangen. Andererseits geht es natürlich bei einem sozialen Netzwerk darum, etwas von sich preiszugeben und bei den meisten Daten kann man festlegen, welcher Nutzerkreis auf die Daten zugreifen kann. Letztlich bleibt bei dieser Einschränkungsmöglichkeit jedoch immer das Restrisiko, das diese Daten durch Unachtsamkeit oder durch Änderungen der Facebook-Geschäftsbedingungen doch in falsche Hände geraten. Letztlich sollte man bei jeder Angabe selbst entscheiden, ob man diese Information preisgeben möchte oder nicht. -Adresse Die -Adresse ist eine Angabe, die zwingend vorgeschrieben ist. Tatsächlich macht die Angabe der -Adresse Sinn, da Facebook einen automatisch per über bestimmte Ereignisse wie etwa neue Freundschaftsanfragen unterrichten kann, so dass man nichts Wesentliches verpasst, auch wenn man sich nicht regelmäßig bei seinem Facebookaccount einloggen will. Wer tatsächlich noch keine -Adresse hat oder wer seine Lieblings -Adresse nicht für Facebook benutzen will: Eine -adresse kann man jederzeit bei einem der kostenlosen provider wie zum Beispiel oder und vielen weiteren erhalten. Mit einem Mail-Programm wie etwa dem kostenlosen Thunderbird kann man s auch zentral abrufen ohne jeden vorhandenen -Account einzeln abzurufen. Einige anbieter geben möglicherweise die Empfängeradresse (nicht die Absenderadresse oder den Mailinhalt) von geschriebenen s an Facebook weiter, damit Facebook diese Adresse mit seinem Nutzerdaten vergleichen kann. Der Absender der erhält dann gegebenenfalls einen Hinweis, auf das öffentliche Facebook-Profil des Empfängers, sofern dieser das in seinen Einstellungen nicht untersagt hat. Angeblich gehören GMX und Web.de zu den anbietern, die auf diese Weise mit Facebook kooperieren. Facebook Profil einrichten, Stand Juni 2011, Quellenangaben sind bei den Beiträgen genannt Seite 4 von 7

5 Namen Der Name ist eine Angabe, die zwingend vorgeschrieben ist. Dabei kann der gleiche Name durchaus von verschiedenen Personen benutzt werden, die alle den gleichen Facebook-Namen verwenden. Wer also "Peter Müller" heißt, darf sich auch unter diesem Namen anmelden, selbst wenn es bereits viele andere Nutzer gleichen Namens gibt. Man sollte dann jedoch damit rechnen, dass einige Bekannte, die noch nicht zu den Facebookfreunden gehören, versuchen, versehentlich mit einem falschen Peter Müller Kontakt aufzunehmen oder dass man selbst Nachrichten von den Bekannten eines anderen Peter Müller erhält. Facebook möchte eigentlich, dass man seinen wirklichen Namen verwendet, aber prüft das derzeit nicht bei der Anmeldung. Es soll in Einzelfällen jedoch vorgekommen sein, dass Accounts mit einem falschen Namen gesperrt worden ist, nachdem Facebook dies bekannt geworden ist. In der Praxis sollte man jedoch auch mit einem falschen Namen auf der sicheren Seite sein, da es sehr viele Accounts mit offensichtlichen Spitznamen oder gar Accounts von Firmen gibt. Allerdings sollte man vorsichtig sein mit anstößigen Namen, die von Facebook besonders ungerne gesehen werden. Übel natürlich, wenn man tatsächlich "Franz Fick" heißen sollte. Wer jedoch nicht seinen eigenen Namen verwendet, wird in den meisten Fällen jedoch auch nicht von den Nutzern erkannt, von denen man vielleicht eigentlich erkannt werden will. Dies könnten unter Umständen zum Beispiel auch alte Schulfreunde sein, die einen aufgrund des Namens finden und Kontakt aufnehmen. Geschlecht Auch dieses gehört zu den Pflichtangaben. Sofern man seinen richtigen Namen verwendet, ergibt sich das Geschlecht zumeist ohnehin aus dem Namen, so dass man es dann ruhig auch korrekt angeben kann. Profilfoto Das Hochladen eines Profilfotos geschieht auf freiwilliger Basis. Viele Nutzer sehen ein solches Foto als wichtiges gestalterisches Element, zumal bei Nutzern ohne Profilfoto nur ein eher häßliches Schattenbild erscheint. Ein Profilfoto kann darüber hinaus auch weiteren Nutzen haben. Zum einen werden dadurch auch Accounts mit dem gleichen Namen unterscheidbar (siehe "Namen") und bei Beiträgen kann man einen Nutzer häufig rascher an seinem Bild als an seinem Namen erkennen. Selbstverständlich darf man nur Bilder als Profilfoto verwenden, an denen man die Rechte hat. Bilder von bekannten Comicfiguren sind zwar weit verbreitet, könnten jedoch prinzipiell vom Rechteinhaber abgemahnt werden. In der Praxis ist dies zur Zeit durch bekannte Firmen eher nicht zu erwarten, dass sie ihr Recht derart kleinlich einfordern, weil ihr tatsächlicher Schaden relativ gering ist und ihr Rufverlust durch eine solche Aktion sehr groß sein könnte. Bei einem Foto, das ein anderer Fotograf von einem erstellt hat, könnte es im Einzelfall auch in der Praxis zu rechtlichen Problemen kommen, da auch der Fotograf ein Recht an dem von ihm gemachten Bild besitzt und im Zweifelsfall eher bereit ist, dieses einzufordern. Wer ein Foto von sich selber hochlädt, sollte sich außerdem bewußt sein, dass eine automatisierte Gesichtserkennung in naher Zukunft weit verbreitet sein wird. Selbst, wenn man seinen Namen verschleiert, kann man also über sein Foto trotzdem identifiziert werden, falls der Suchende ein anderes Vergleichsfoto besitzt. Adressdaten Viele Nutzer verzichten auf die Angabe der Adressdaten oder geben nicht mehr als die Stadt an, in der man wohnt. Letztlich erscheint das als vernünftiges Vorgehen für Privatleute, denn die meisten Bekannten kennen die Adresse ohnehin, wenn sie sie überhaupt haben sollen. Und falls das im Einzelfall mal anders sein sollte, kann man immer noch eine Nachricht schicken, statt die Adresse dauerhaft zu speichern. Beziehungsstatus und Vorlieben Sind eher recht private Daten, die viele Nutzer nicht bekannt geben. Hier muss man selber entscheiden, ob man diese allen Freunden oder gar der ganzen Welt mitteilen will. Facebook Profil einrichten, Stand Juni 2011, Quellenangaben sind bei den Beiträgen genannt Seite 5 von 7

6 Die Daten der anderen Facebook erlaubt es Nutzern, Daten von anderen Nutzern zu verraten. Auf diese Weise können rasch Informationen in die Welt gesetzt werden, die man selber gar nicht preisgegeben hat. In der Regel ist das eher unangenehm, insbesondere wenn es völlig ungefragt geschieht. Daher sollte man selber im Gegenzug darauf achten, nicht ungefragt Informationen über andere zu verbreiten, weil es leicht passieren kann, dass diese dann zu Recht ärgerlich reagieren. Freundefinder Der Freundesfinder durchsucht das Adressbuch des eigenen accounts. Dies geschieht nicht automatisch, sondern dazu muss man den Freundefinder gezielt aufrufen und ihm außerdem sein passwort anvertrauen. Selbst, wenn man sich dafür entscheidet sollte man überlegen, direkt danach sein passwort zu ändern. Der Nutzen des Freundefinders besteht darin, dass alle gefundenen -Adressen mit den -Adressen der anderen Nutzer abgeglichen werden. Wenn dabei ein Treffer erzielt wird, wird man diese Leute als potentielle Freunde angezeigt bekommen, die man auf Wunsch dann einzeln kontaktieren kann. Dadurch wird man so manchen Bekannten finden können, von dem man gar nicht wusste, dass er bei Facebook ist. Die Nachteile sind allerdings groß, denn Facebook speichert die Verknüpfung der eigenen -Adresse mit den im Addressbuch gefundenen Adressen dauerhaft. So kann es zum Beispiel passieren, dass ein komplett neuer Nutzer sogleich zahlreiche (meist sehr passende) Vorschläge für eventuelle Bekannte bekommt, nämlich alle die, in deren Adressbuch er gewesen ist, als diese den Freundesfinder genutzt haben. Das gleiche gilt auch für bestehende Nutzer. Die Leute, die so im Adressbuch benutzt wurden, merken also, wenn jemand den Freundefinder benutzt (wenn sie mit demjenigen befreundet sind, nennt der Freundefinder ohnehin Freunde, die den Finder angeblich benutzt haben). Spätestens, wenn mir "Klaus Meyer", mit dem ich seit 10 Jahren keinerlei Berührpunkt mehr habe, aber der damals meine adresse hatte, mir plötzlich als Freund empfohlen wird, ist mir klar, dass dieser den Freundefinder verwendet hat. Und auch für Klaus Meyer kann die Sache unangenehm werden, wenn er nämlich gar nicht will, dass ich auf ihn aufmerksam werde und er nur vergessen hat, dass ich noch bei ihm adressbuch stehe. Spätestens wenn Ex-Geliebte, Kunden oder Vorgesetzte, die sich im Adressbuch befinden, als potentielle Facebookfreunde gehandelt werden, merkt man, dass man einen Fehler gemacht hat. Taggen Es besteht die Möglichkeit, eigene Berichte oder beliebige Fotos mit dem Namen und Account eines Beteiligten zu markieren. Diese sind dann mit dem Foto und dem Bericht verknüpft, was heißt, dass andere leichter von dem Bericht oder Foto auf die beteiligten Personen schließen können, aber auch von der Person auf den Bericht oder das Foto. Wenn man einen also ein Facebook-Freund halbnackt auf einem Foto vom letzten Kumpel-Saufgelage taggt, ist es für den Chef oder die Ehefrau ein Kinderspiel, dieses Foto dann auch zu finden. In den Standard Privatshäre-Einstellung erscheint auf der eigenen Facebookseite sogar ein Hinweis darüber, dass man gerade getaggt wurde. I like Spuren hinterlassen Facebook bietet externen Seitenbetreibern die Möglichkeit an, ihre Webseiten oder einzelne Produkte mit einem "I like"- Button zu versehen. Besucher können diesen Button anklicken, um auf ihrer Facebook-Seite andere darauf hinzuweisen, dass sie etwas mögen und es so anderen zu empfehlen. Wenn sie auf Facebook eingeloggt sind, erscheint der Hinweis dann ohne weiteres Zutun, wenn nicht, erscheint ein Fenster über das man sich zuerst einloggen muss. Was viele jedoch nicht wissen, ist, dass der auf einer anderen Webseite eingebaute "I like"-button die IP-Adresse des Besuchers an Facebook übermittelt. Dies gilt für alle Besucher, egal ob sie bei Facebook sind oder nicht. Dies läßt sich nur mit einem der mittlerweile für alle Browser vorhandenen Browserplugins wie zum Beispiel facebook-button-blocker unterdrücken. Wer jedoch zusätzlich gerade auf seinem Facebookaccount (mit der gleichen IP-Adresse) eingeloggt ist, liefert Facebook nicht nur die IP-Adresse, sondern indirekt auch den dazugehörigen Facebook-Account. Somit weiß Facebook, auf welchen Seiten sich ein Accountbesitzer umgesehen hat. Wer das nicht will, sollte zumindest darauf achten, sich immer aus Facebook abzumelden, bevor er andere Webseiten besucht. Doch selbst dann besteht die Gefahr, dass Facebook weiterhin anhand der IP-Adresse von der gerade erst beendeten Sitzung die Zuordnung vornehmen kann. Sehr vorsichtige Naturen führen daher nach dem Abmelden einen Neustart des Internetmodems durch, um so eine neue IP-Adresse vom Internetprovider zu erhalten. Natürlich erhält Facebook diese Informationen nur von Webseiten, die auch den "I like"-button verwenden. Dieser gilt deshalb als datenschutzrechtlich problematisch und kann gegebenfalls zu rechtlichen Problemen für den Webseitenbetreiber führen. Da solche rechtlichen Folgen jedoch bislang in der Praxis kaum eingetreten sind und der "I Like"-Button dafür unter Umständen neue Besucher durch Empfehlungen bringt, nutzen ihn viele Webseiten trotz der rechtlichen Fragwürdigkeit. Facebook Profil einrichten, Stand Juni 2011, Quellenangaben sind bei den Beiträgen genannt Seite 6 von 7

7 Facebook erkennt Gesichter - wie kann man Namens-Tags wieder ausschalten Hinter der Funktion Fotos: Markierungen vorschlagen verbirgt sich ab sofort bei Facebook eine Gesichtserkennung. Nach Testläufen bei einem eingeschränkten Nutzerkreis schaltet das soziale Netzwerk die Funktion nun auch in Deutschland ohne weitere Ankündigung frei. Man kann die Funktion aber ausschalten. Die umstrittene automatische Gesichtserkennung bei Facebook hat Deutschland erreicht. Das Online-Netzwerk hatte die Funktion seit Mitte Dezember schrittweise erst in den USA und dann in anderen Ländern eingeführt. Der Einsatz der automatischen Gesichtserkennung ist eingeschränkt. Sie greift nur, wenn ein neues Foto hochgeladen wird und nur bei den Facebook-Freunden eines Nutzers. Dann wird ihm vorgeschlagen, den Freund im Bild zu markieren. Deutsche Datenschützer hatten die Idee schon im Dezember kritisiert. Für neuen Ärger könnte sorgen, dass die Funktion standardmäßig eingeschaltet ist. Wer nicht will, dass sein Name den Facebook-Freunden in deren Bildern automatisch zum Markieren vorgeschlagen wird, muss selbst tätig werden und dies in den Einstellungen zur Privatsphäre deaktivieren. Man kann die Namens-Markierungen auch später löschen. Facebook erläutert, mit Hilfe der sogenannten Tags solle man sich in größeren Bildersammlungen besser zurechtfinden - oder auch sich selbst auf Bildern von Freunden entdecken. Nutzer hätten sich immer wieder beschwert, dass sie diese Namens-Markierungen bei jedem Bild neu eintragen müssten. Jetzt kann die Software bereits beim Hochladen eines Fotos automatisch bereits bekannte Personen erkennen und dem Nutzer entsprechende Namens-Tags vorschlagen. Datenschützer ist beunruhigt Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar bezeichnete die Funktion bereits im Dezember als beunruhigend. Es darf nicht sein, dass Nutzer des Dienstes befürchten müssen, künftig auf allen, gerade von dritten Personen eingestellten Bildern aufgerufen zu werden. Ohne eine Einwilligung der Betroffenen darf dies nicht geschehen, forderte er damals. Automatische Gesichtserkennung ist inzwischen technisch einfach, wegen möglicher Folgen für Datenschutz und Persönlichkeitsrechte aber umstritten. Aktuelle Bildbearbeitungssoftware hat diese Funktion, oft um den Nutzern beim Sortieren von Fotos zu helfen. Datenschützer warnen hingegen immer wieder vor Programmen, die auch Unbekannte identifizieren können. Der Internet-Konzern Google hatte ebenfalls eine automatische Gesichtserkennungs-Technologie entwickelt, hält sie aber wegen Datenschutz-Bedenken zurück. So wird die Gesichtserkennung ausgeschaltet Wer nicht will, dass sein Name den Freunden ständig zum Markieren vorgeschlagen wird, muss die Gesichtserkennung abschalten. Dafür ruft man über den Punkt Konto in der rechten oberen Ecke die Privatsphäre-Einstellungen auf. Etwas tiefer auf der Seite findet sich der Link Benutzerdefinierte Einstellungen. In der Rubrik Dinge, die andere Personen teilen, steht dort der Punkt Freunden Fotos von mir vorschlagen. Drückt man auf die Schaltfläche Einstellungen bearbeiten, kann man die Funktion sperren. Bereits vergebene Namens-Tags können nachträglich gelöscht werden. Dafür ruft man das Bild auf und sieht dann neben seinem Namen die Option Markierung entfernen. Facebook Profil einrichten, Stand Juni 2011, Quellenangaben sind bei den Beiträgen genannt Seite 7 von 7

Facebook 10 Tipps, die du beachten solltest! Privatsphäre richtig einstellen, aber wie? Voraussetzung: Zeit einplanen

Facebook 10 Tipps, die du beachten solltest! Privatsphäre richtig einstellen, aber wie? Voraussetzung: Zeit einplanen Facebook 10 Tipps, die du beachten solltest! Privatsphäre richtig einstellen, aber wie? Voraussetzung: Zeit einplanen Begleitmaterial zum Workshop Auf Facebook kannst du dich mit deinen Freunden austauschen.

Mehr

Facebook - sichere Einstellungen

Facebook - sichere Einstellungen Facebook - sichere Einstellungen Inhalt Inhalt...1 Grundsätzliches...2 Profil erstellen und verändern...2 Profil...2 Menu Einstellungen...3 Kontoeinstellungen...3 Privatsphäre-Einstellungen...4 Anwendungseinstellungen...5

Mehr

So schützt du deine Privatsphäre!

So schützt du deine Privatsphäre! Sicher unterwegs in acebook www.facebook.com So schützt du deine Privatsphäre! Stand: September 2014 1 Bedenke: Das Internet vergisst nicht! Leitfaden: Sicher unterwegs in Facebook Du solltest immer darauf

Mehr

Einrichtung eines sicheren Facebook Profils Stand Januar 2012

Einrichtung eines sicheren Facebook Profils Stand Januar 2012 Einrichtung eines sicheren Facebook Profils Stand Januar 2012 I Registrierung bei Facebook. Seite 2-4 II Kontoeinstellungen. Seite 5-10 III Privatsphäreeinstellungen. Seite 11 17 IV Listen erstellen. Seite

Mehr

10 Sicherheitstipps, die Sie kennen sollten

10 Sicherheitstipps, die Sie kennen sollten Facebook privat: 10 Sicherheitstipps, die Sie kennen sollten Immer wieder gerät Facebook aufgrund von Sicherheitsmängeln oder mangelndem Datenschutz in die Schlagzeilen. Wie sicher die Facebook-Accounts

Mehr

Support Webseite. Eine Schritt für Schritt-Anleitung zur Bedienung der Webseite der Nachbarschaftshilfe Burgdorf

Support Webseite. Eine Schritt für Schritt-Anleitung zur Bedienung der Webseite der Nachbarschaftshilfe Burgdorf Support Webseite Eine Schritt für Schritt-Anleitung zur Bedienung der Webseite der Nachbarschaftshilfe Burgdorf Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 Registrieren...3 Login...6 Mein Profil...7 Profilverwaltung...7

Mehr

Sicher unterwegs in YouTube

Sicher unterwegs in YouTube Sicher unterwegs in YouTube www.youtube.com So schützt du deine Privatsphäre! Stand: Juli 0 YouTube Was ist das? YouTube ist ein Internet-Videoportal zum Teilen von Videos. Die Videos können hochgeladen,

Mehr

Sichere Netlog-Einstellungen

Sichere Netlog-Einstellungen Sichere Netlog-Einstellungen 1. Netlog Startseite... 2 2. Konto erstellen - registrieren... 2 3. Verwalten... 3 3.1 Übersicht / Profilfoto... 3 3.2 Profil / Hauptprofil... 3 4. Einstellungen - Privatsphäre...

Mehr

Warum muss ich mich registrieren?

Warum muss ich mich registrieren? - Warum muss ich mich registrieren? - Ich habe mein Passwort oder meinen Benutzernamen vergessen - Wo ist meine Aktivierungs-Mail? - Wie kann ich mein Benutzerkonto löschen? - Wie kann ich mein Newsletter-Abonnement

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

DATENSCHUTZ- ERKLÄRUNG.

DATENSCHUTZ- ERKLÄRUNG. DATENSCHUTZ Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder email-adressen)

Mehr

Facebook-Anleitung. Registrierung: Es benötigt zuerst eine Registrierung bevor die Möglichkeit einer Anmeldung besteht.

Facebook-Anleitung. Registrierung: Es benötigt zuerst eine Registrierung bevor die Möglichkeit einer Anmeldung besteht. Facebook-Anleitung Registrierung: Es benötigt zuerst eine Registrierung bevor die Möglichkeit einer Anmeldung besteht. Bei der ersten Anmeldung muss ein neues Konto registriert werden. Dies erfordert einige

Mehr

Konfiguration von Mailman-Listen

Konfiguration von Mailman-Listen Konfiguration von Mailman-Listen Bei der Konfiguration von Mailinglisten kann man folgende Typen unterscheiden: Newsletter Interne Diskussionsliste Externe Diskussionsliste Ein Newsletter zeichnet sich

Mehr

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account)

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Aufrufen des Anmeldefensters Geben sie in die Adresszeile ihres Internet-Browsers die Adresse (http://www.quid4bid.com) ein. Sie können entweder auf die

Mehr

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung POP-DOWNLOAD, SMTP-VERSAND UND IMAP-Zugriff EWR stellt Ihnen Ihr persönliches E-Mail-System zur Verfügung. Sie können auf Ihr E-Mail-Postfach auch über ein E-Mail-

Mehr

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Mozilla Tunderbird Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Inhalt Einstellungen... 4 Allgemein... 5 Ansicht... 5 Verfassen... 5 Sicherheit!... 6 Anhänge... 6 Erweitert... 6 Posteingang!...

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Fülle das erste Bild "Erforderliche Information für das Google-Konto" vollständig aus und auch das nachfolgende Bild.

Fülle das erste Bild Erforderliche Information für das Google-Konto vollständig aus und auch das nachfolgende Bild. Erstellen eines Fotoalbum mit "Picasa"-Webalben Wie es geht kannst Du hier in kleinen Schritten nachvollziehen. Rufe im Internet folgenden "LINK" auf: http://picasaweb.google.com Jetzt musst Du folgendes

Mehr

E-Mails zu Hause lesen

E-Mails zu Hause lesen E-Mails zu Hause lesen Einrichten eines neuen Kontos mit der E-Mail-Client-Software Microsoft Outlook Express Outlook ist standardmäßig auf jedem Windows-PC installiert. Alle Schritte, die wir jetzt machen,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I Das richtige Maß finden... 17. Kapitel 1 Was tun Kids im Netz? 19. Kapitel 2 Was jedes Kind wissen muss!

Inhaltsverzeichnis. Teil I Das richtige Maß finden... 17. Kapitel 1 Was tun Kids im Netz? 19. Kapitel 2 Was jedes Kind wissen muss! o:/wiley/reihe_computing/facebook_surfen/3d/ftoc.3d from 06.05.2014 08:54:41 Über die Autorin... 11 Einleitung... 13 Teil I Das richtige Maß finden... 17 Kapitel 1 Was tun Kids im Netz? 19 Kids oder Teens,

Mehr

Outlook-Umstellung. Inhalt. Änderungen an diesem Dokument

Outlook-Umstellung. Inhalt. Änderungen an diesem Dokument Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Inhalt Outlook-Umstellung... 1 Inhalt... 1 Änderungen an diesem Dokument... 1 Einleitung... 2 Hilfe... 2 Automatische Umstellung...

Mehr

Hochwertige Online-Darstellung für Innungsbetriebe

Hochwertige Online-Darstellung für Innungsbetriebe Hochwertige Online-Darstellung für Innungsbetriebe Benutzeranleitung der neuen Webseite www.handwerk.berlin Die WHdI-Webseite ist eine der modernsten Handwerkersuchen Deutschlands. Für Handwerksbetriebe

Mehr

Anleitung für das Editieren von Texten auf der Webseite haz.ch

Anleitung für das Editieren von Texten auf der Webseite haz.ch Anleitung für das Editieren von Texten auf der Webseite haz.ch Einloggen Um Texte ergänzen oder ändern zu können, musst du einen entsprechenden Account besitzen. Falls du keinen hast, melde dich bitte

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Zentrales Webmailsystem der FH Köln (Horde) Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op

Zentrales Webmailsystem der FH Köln (Horde) Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne Zentrales Webmailsystem der FH Köln (Horde) Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op CampusIT Tel. +49 221 / 8275-2661 Fax +49 221 / 8275-2660

Mehr

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Diese Kurzanleitung soll als mögliche Lösung dienen. Es kann sein, dass individuell auf den jeweiligen Einsatzbereich zugeschnitten sich andere Ansätze besser eignen.

Mehr

Sicher unterwegs in WhatsApp

Sicher unterwegs in WhatsApp Sicher unterwegs in WhatsApp www.whatsapp.com FAQ: www.whatsapp.com/faq/ So schützt du deine Privatsphäre! 1 Messenger-Dienst(ähnlich SMS) WhatsApp was ist das? Versenden von Nachrichten und anderen Dateien

Mehr

Wie man einen Artikel. auf Lautschrift.org veröffentlicht. Eine Anleitung in 14 Schritten

Wie man einen Artikel. auf Lautschrift.org veröffentlicht. Eine Anleitung in 14 Schritten Wie man einen Artikel auf Lautschrift.org veröffentlicht Eine Anleitung in 14 Schritten Die Schritte: 1. Einloggen 2. Neuen Beitrag starten 3. Die Seite Neuen Beitrag erstellen 4. Menü ausklappen 5. Formatvorlagen

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung Diese Datenschutzerklärung ist Bestandteil der Nutzungsbedingungen von. 1. Aufbewahrung von Daten 1.1 Aufbewahrung von Informationen Um zur Verfügung zu stellen, speichert Nutzer-Informationen

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

Outlook 2002 einrichten

Outlook 2002 einrichten Outlook 2002 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Hier zuerst eine grobe Übersicht, nachfolgend werden die einzelnen Schritte genauer erklärt:

Hier zuerst eine grobe Übersicht, nachfolgend werden die einzelnen Schritte genauer erklärt: ANLEITUNG zum Eintrag Ihrer Homepage auf Gingu.de Hier zuerst eine grobe Übersicht, nachfolgend werden die einzelnen Schritte genauer erklärt: 1. Kostenlos registrieren 2. Zum Erstellen eines Eintrages

Mehr

Anleitung für den Euroweb-Newsletter

Anleitung für den Euroweb-Newsletter 1. Die Anmeldung Begeben Sie sich auf der Euroweb Homepage (www.euroweb.de) in den Support-Bereich und wählen dort den Punkt Newsletter aus. Im Folgenden öffnet sich in dem Browserfenster die Seite, auf

Mehr

Grundlagen Emails. anhand des Programms Freemail von Web.de. Kursus in der evangelischen Familienbildungsstätte im Paul-Gerhard-Haus in Münster

Grundlagen Emails. anhand des Programms Freemail von Web.de. Kursus in der evangelischen Familienbildungsstätte im Paul-Gerhard-Haus in Münster Grundlagen Emails anhand des Programms Freemail von Web.de Kursus in der evangelischen Familienbildungsstätte im Paul-Gerhard-Haus in Münster abgehalten von Dipl.-Ing. K laus G. M atzdorff Grundlagen des

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr

Mein Computerheft. www. Internet. Name:

Mein Computerheft. www. Internet. Name: Mein Computerheft Internet Name: Firefox oder der Internet Explorer sind Browser (sprich: brauser). Ein Browser zeigt dir die Seiten im Internet an. Suchmaschinen sind Internetseiten, mit denen man nach

Mehr

Handbuch USC-Homepage

Handbuch USC-Homepage Handbuch USC-Homepage I. Inhalt I. Inhalt Seite 1 II. Wichtigste Grundregel Seite 1 III. Funktionen der Seite Seite 2 1. Anmelden in der Community Seite 2 2. Mein Account Seite 3 3. Wechselzone Seite 4

Mehr

Outlook 2007 einrichten

Outlook 2007 einrichten Outlook 2007 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Rechenzentrum. E Mail und Kalendersystem Zimbra. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014

Rechenzentrum. E Mail und Kalendersystem Zimbra. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014 Rechenzentrum E Mail und Kalendersystem Zimbra Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014 Inhalt 1. Anmeldung... 2 2. Mail... 2 3. Einstellungen... 2 3.1 Sprache und Schrift... 3

Mehr

E-Mails zu Hause lesen

E-Mails zu Hause lesen E-Mails zu Hause lesen Einrichten eines neuen Kontos mit der E-Mail-Client-Software Mozilla Thunderbird Alle Schritte, die wir jetzt machen, gelten nur für Mozilla Thunderbird Version. Thunderbird gibt

Mehr

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. Tipps zur sicheren Nutzung von Facebook, Xing & Co

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. Tipps zur sicheren Nutzung von Facebook, Xing & Co Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht Tipps zur sicheren Nutzung von Facebook, Xing & Co Sichere Nutzung sozialer Netzwerke Über soziale Netzwerke können Sie mit Freunden und Bekannten Kontakt aufnehmen,

Mehr

JS-Agentur. Internet - Webdesign - Printmedien E-Mails mit Outlook Express senden & abholen. E-Mail, der Kommunikationsweg im Internetzeitalter

JS-Agentur. Internet - Webdesign - Printmedien E-Mails mit Outlook Express senden & abholen. E-Mail, der Kommunikationsweg im Internetzeitalter 2.) Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf Weiter. 3.) Im folgenden Fenster tragen Sie die Adresse des POP- und SMTP-Servers ein. Der POP-Server ist zuständig für den Empfang und der SPTP-Server

Mehr

Diabetes & Herz GmbH Tegel PC-Blätter kurs@diab-tegel.de

Diabetes & Herz GmbH Tegel PC-Blätter kurs@diab-tegel.de Beginner 02 E-MAIL 1. Beschreibung zur E-Mail 1.1. Was ist ein E-Mail-Postfach? Technisch verbirgt sich hinter dem Postfach eine Festplatte bei einem Internetanbieter, auf die von aller Welt geschrieben

Mehr

Nutzer Handbuch Antispam - Tool

Nutzer Handbuch Antispam - Tool Nutzer Handbuch Antispam - Tool Copyright 08/2007 by All rights reserved. No part of this document may be reproduced or transmitted in any form or by any means, electronic or mechanical, including photocopying

Mehr

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 1. Ordner für die Homepagematerialien auf dem Desktop anlegen, in dem alle Bilder, Seiten, Materialien abgespeichert werden! Befehl: Desktop Rechte Maustaste

Mehr

Depotbezogen in der Depotübersicht, indem Sie auf die Zahl der ungelesenen Dokumente in der Kopfspalte der Depotübersicht klicken.

Depotbezogen in der Depotübersicht, indem Sie auf die Zahl der ungelesenen Dokumente in der Kopfspalte der Depotübersicht klicken. Postbox FAQ/Hilfe Wie rufe ich die Postbox auf? Nach dem Einloggen in Ihren persönlichen Transaktionsbereich können Sie die Postbox an 3 unterschiedlichen Stellen aufrufen. Depotbezogen in der Depotübersicht,

Mehr

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich.

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich. Die Lernsoftware Revoca Das Sekundarschulzentrum Weitsicht verfügt über eine Lizenz bei der Lernsoftware «Revoca». Damit können die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause mit den Inhalten von Revoca arbeiten.

Mehr

Schmauserei Datenschutzerklärung Allgemein

Schmauserei Datenschutzerklärung Allgemein Schmauserei Datenschutzerklärung Allgemein In dieser Datenschutzerklärung erfahren Sie, in welcher Weise, zu welchem Zweck und in welchem Maße wir Ihre personenbezogenen Daten erheben und nutzen. Wir halten

Mehr

Android-Smartphone und die Google-Cloud

Android-Smartphone und die Google-Cloud Cloud? Cloud heißt zu Deutsch Wolke. Vielleicht haben Sie schon einmal in einer Werbung gehört, dass Daten wie Filme oder Musik in einer Cloud liegen. Aber was genau bedeutet das? Es stecken zwei Dinge

Mehr

Eine Google E-Mailadresse anlegen und loslegen

Eine Google E-Mailadresse anlegen und loslegen Eine Google E-Mailadresse anlegen und loslegen Eine kleine Anleitung von Mag. Erwin Atzl, http://www.mobiler-edvtrainer.at Zum Start: www.gmail.com eingeben: (eine Google-E-Mailadresse ist natürlich kostenlos)

Mehr

Aktivierung der SeKA-Anmeldung

Aktivierung der SeKA-Anmeldung Aktivierung der SeKA-Anmeldung Bitte, benutzen Sie diese Methode nur, wenn Sie gerade kein Kennwort im SeKA-System erhalten haben. Wenn Sie die Aktivierung vorher schon geschafft, aber das Kennwort vergessen

Mehr

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen Kurz-Anleitung Die wichtigsten Funktionen Das neue WEB.DE - eine Übersicht Seite 2 E-Mails lesen Seite 3 E-Mails schreiben Seite 5 Foto(s) versenden Seite 7 Neue Helfer-Funktionen Seite 12 Das neue WEB.DE

Mehr

Family Safety (Kinderschutz) einrichten unter Windows 7

Family Safety (Kinderschutz) einrichten unter Windows 7 Family Safety (Kinderschutz) einrichten unter Windows 7 Family Safety ist eine Gratissoftware von Microsoft, welche es ermöglicht, dem Kind Vorgaben bei der Nutzung des Computers zu machen und die Nutzung

Mehr

Anleitung für Autoren

Anleitung für Autoren Verwaltung.modern@Kehl Anleitung für Autoren Im folgenden Text werden Sie/wirst du geduzt. Bitte Sehen Sie/sieh uns diese Vereinfachung nach. Wenn du bei Verwaltung.modern@Kehl mitbloggen willst, legen

Mehr

DarkHour DS - Anleitung

DarkHour DS - Anleitung 1 DarkHour DS - Anleitung Inhalt Vorwort... 2 Downloaden... 3 Registrieren... 4 Einstellungen... 5 Profile... 6 Farmeinstellungen... 7 Botschutz... 9 Rechtliches... 11 2 Vorwort Unser DarkHour DS ist eine

Mehr

Gefahren aus dem Internet 6 Aktive Angriffe April 2010

Gefahren aus dem Internet 6 Aktive Angriffe April 2010 6 Aktive Angriffe Lernziele Sie können grob erklären, wie ein Angreifer in Ihren Computer eindringen kann. Sie können herausfinden, welche Ports auf Ihrem Computer offen sind. Sie wissen, warum der Einsatz

Mehr

Datenschutzerklärung / Haftungshinweis / Disclaimer: Haftung für Inhalte

Datenschutzerklärung / Haftungshinweis / Disclaimer: Haftung für Inhalte Datenschutzerklärung / Haftungshinweis / Disclaimer: Haftung für Inhalte Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte

Mehr

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Änderungen in diesem Dokument Version Datum Grund 1.01 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um

Mehr

Alice E-Mail & More Anleitung. E-Mail.

Alice E-Mail & More Anleitung. E-Mail. Alice E-Mail & More Anleitung. E-Mail. E-Mail & More E-Mail. Ihr persönliches Outlook im Web. Die neuen E-Mail & More Services von Alice machen Ihr Web-Erlebnis richtig komfortabel. Das gilt besonders

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

1. Gruppen anlegen in Outlook 2003 1-4

1. Gruppen anlegen in Outlook 2003 1-4 Inhalt der Anleitung Seite 1. Gruppen anlegen in Outlook 2003 1-4 2. Serien anlegen in Outlook 2003 5-6 3. Serien anlegen in Outlook 2010 9 4. Ordner anlegen in Outlook 2003 u. 2010 10 5. Gruppen anlegen

Mehr

Im folgenden zeigen wir Ihnen in wenigen Schritten, wie dies funktioniert.

Im folgenden zeigen wir Ihnen in wenigen Schritten, wie dies funktioniert. OPTICOM WEB.MAIL Sehr geehrte Kunden, damit Sie mit opticom, Ihrem Internet Service Provider, auch weiterhin in den Punkten Benutzerfreundlichkeit, Aktualität und Sicherheit auf dem neusten Stand sind,

Mehr

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de E-Mails zuordnen Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de

Mehr

Dropbox - Cloud Computing Anleitung W.Barth - E.Völkel

Dropbox - Cloud Computing Anleitung W.Barth - E.Völkel Technisches vorab: Auch wenn wir vom Cloud Computing noch nie etwas gehört haben, nutzen wir es mit Sicherheit schon: Wir schreiben Mails. Virtueller Briefverkehr ist Cloud Computing der klassischen Art:

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen 1 Mit dieser Zusatzfunktion des Worldsoft Communication Centers lassen sich automatisiert E-Mails nach voreingestellten Zeitintervallen versenden. Die Empfänger erhalten Ihre Informationen in festen Zeitabständen

Mehr

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de @HERZOvision.de Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015 v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Modernisierung des herzovision.de-mailservers...

Mehr

Erstellung eines Google-Kontos Stand: Juni 2013

Erstellung eines Google-Kontos Stand: Juni 2013 Erstellung eines Google-Kontos Stand: Juni 2013 Oliver Ott, PHBern, www.phbern.ch Mit einem Google-Konto haben Sie kostenlosen Zugriff auf diverse Google-Dienste wie beispielsweise Google Mail (Gmail),

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Login... 2

Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Login... 2 Anleitung Webmail Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Inhaltsverzeichnis Login... 2 Oberfläche... 3 Mail-Liste und Vorschau... 3 Ordner... 3 Aktionen...

Mehr

Kurzbedienungs-Anleitung Wartung und Pflege von Veranstaltungen, Kursen und Terminen auf Ihrer (mobilen) Website mit ChamäleonWEB oder MobiCompact

Kurzbedienungs-Anleitung Wartung und Pflege von Veranstaltungen, Kursen und Terminen auf Ihrer (mobilen) Website mit ChamäleonWEB oder MobiCompact Kurzbedienungs-Anleitung Wartung und Pflege von Veranstaltungen, Kursen und Terminen auf Ihrer (mobilen) Website mit ChamäleonWEB oder MobiCompact Stand: Oktober 2014 INHALTE / FRAGEN 1.] Informationen

Mehr

Einmal bei Facebook, immer bei Facebook? Anmelden, Deaktivieren und Löschen eines Kontos

Einmal bei Facebook, immer bei Facebook? Anmelden, Deaktivieren und Löschen eines Kontos Einmal bei Facebook, immer bei Facebook? Anmelden, Deaktivieren und Löschen eines Kontos Leitfaden zum Schutz der Privatsphäre in Sozialen Netzwerken - facebook Titel: Einmal bei Facebook Immer bei Facebook?

Mehr

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG 1 1. Anmelden an der Galerie Um mit der Galerie arbeiten zu können muss man sich zuerst anmelden. Aufrufen der Galerie entweder über die Homepage (www.pixel-ag-bottwartal.de) oder über den direkten Link

Mehr

Berechtigungen im Kalender Anleitung für die Rechtevergabe im Outlook Kalender 2010. FHNW, Services, ICT

Berechtigungen im Kalender Anleitung für die Rechtevergabe im Outlook Kalender 2010. FHNW, Services, ICT Berechtigungen im Kalender Anleitung für die Rechtevergabe im Outlook Kalender 2010 FHNW, Services, ICT Windisch, März 2013 Berechtigungen im Kalender 1 1 Gruppen 3 1.1 Die Gruppe/der Benutzer Standard

Mehr

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress.

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Anmeldung http://www.ihredomain.de/wp-admin Dashboard Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Das Dashboard gibt Ihnen eine kurze Übersicht, z.b. Anzahl der Beiträge,

Mehr

Kommunikations-Management

Kommunikations-Management Tutorial: Wie kann ich E-Mails schreiben? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie in myfactory E-Mails schreiben können. In myfactory können Sie jederzeit schnell und einfach E-Mails verfassen egal

Mehr

Passwort Recovery über Stud.IP. Verfahren zum Zurücksetzen des Nutzerkonto-Passworts

Passwort Recovery über Stud.IP. Verfahren zum Zurücksetzen des Nutzerkonto-Passworts Rechenzentrum Passwort Recovery über Stud.IP Verfahren zum Zurücksetzen des Nutzerkonto-Passworts Autor: David Siegfried (david.siegfried@uni-vechta.de) 1. Anlass Bei Verlust des Zugangspassworts für den

Mehr

Manuel Ziegler. Facebook, Twitter & Co. - Aber sicher! Gefahrlos unterwegs in sozialen Netzwerken. ISBN (Buch): 978-3-446-43466-0

Manuel Ziegler. Facebook, Twitter & Co. - Aber sicher! Gefahrlos unterwegs in sozialen Netzwerken. ISBN (Buch): 978-3-446-43466-0 Manuel Ziegler Facebook, Twitter & Co. - Aber sicher! Gefahrlos unterwegs in sozialen Netzwerken ISBN (Buch): 978-3-446-43466-0 ISBN (E-Book): 978-3-446-43474-5 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird Sie benötigen: Ihre E-Mailadresse mit dazugehörigem Passwort, ein Mailkonto bzw. einen Benutzernamen, die Adressen für Ihre Mailserver. Ein

Mehr

Das Brennercom Webmail

Das Brennercom Webmail Das Brennercom Webmail Webmail-Zugang Das Webmail Brennercom ermöglicht Ihnen einen weltweiten Zugriff auf Ihre E-Mails. Um in Ihre Webmail einzusteigen, öffnen Sie bitte unsere Startseite www.brennercom.it

Mehr

Umstellung einer bestehenden T-Online Mailadresse auf eine kostenlose T-Online Freemail-Adresse

Umstellung einer bestehenden T-Online Mailadresse auf eine kostenlose T-Online Freemail-Adresse 13.10.10 Umstellung einer bestehenden T-Online Mailadresse auf eine kostenlose T-Online Freemail-Adresse Sie wollen auch nach der Umstellung auf einen neuen Provider über ihre bestehende T-Online Mailadresse

Mehr

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels:

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: 3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: $ Die Task-Leiste ist ein zentrales Element von Windows 95. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie die Task-Leiste bei Ihrer Arbeit mit Windows 95 sinnvoll einsetzen können.

Mehr

DEJORIS iphone-app Anleitung

DEJORIS iphone-app Anleitung DEJORIS iphone-app Anleitung Stand: März 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2. Funktionen von allgemeinen Schaltflächen und Symbolen... 4 2. Arbeiten mit der DEJORIS-App...

Mehr

Einstieg in TeamLab. Allgemeine Informationen. 1. Portaleinstellungen

Einstieg in TeamLab. Allgemeine Informationen. 1. Portaleinstellungen Allgemeine Informationen Sobald Sie sich für die SaaS-Lösung entscheiden und ein Portal erstellen, werden Sie automatisch zu einem Portaladministrator. Ein TeamLab-Administrator hat den maximalen Zugriff

Mehr

> Mozilla Firefox 3.5

> Mozilla Firefox 3.5 -- > Mozilla Firefox 3.5 Browsereinstellungen optimieren - Übersicht - Inhalt Seite 1. Cache und Cookies löschen 2 2. Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen 3 Stand März 2010 - 1. Cache und Cookies

Mehr

www.internet-einrichten.de

www.internet-einrichten.de E-Mail-Programme E-Mail Adresse einrichten Bei t-online, AOL, Compuserve, und anderen können Sie sich E-Mail-Adressen einrichten. Dies hat aber den Nachteil, dass Sie diese nur mit der entsprechenden Zugangssoftware

Mehr

Unterrichtsversion Anleitung für Lehrkräfte

Unterrichtsversion Anleitung für Lehrkräfte Unterrichtsversion - Anleitung für Lehrkräfte 1 INHALTSVERZEICHNIS REGISTRIERUNG UND ANMELDUNG FÜR LEHRER... 3 FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK... 12 Der Administrationsbereich im Detail... 12 Anlegen und Starten

Mehr

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php 1) Login 2) Übersicht 3) Ärzte 4) Aktivitäten 5) Besuchsfrequenz 6) Praxisbeispiel

Mehr

Die YouTube-Anmeldung

Die YouTube-Anmeldung Die YouTube-Anmeldung Schön, dass Sie sich anmelden wollen, um den Ortsverein Kirchrode-Bemerode-Wülferode zu abonnieren, d.h. regelmäßig Bescheid zu bekommen, wenn der Ortsverein etwas Neues an Videos

Mehr

Moodle Benutzerverwaltung Handbuch

Moodle Benutzerverwaltung Handbuch Moodle Benutzerverwaltung Handbuch INHALT Für Schulberaterinnern und Schulberater... 2 Aufgaben der Benutzerverwaltung... 2 Registrieren... 2 Login... 5 Startseite... 5 Profil... 6 Meine Zugänge... 7 Menüpunkt

Mehr

Leitfaden zum Schutz der Privatsphäre in Sozialen Netzwerken- wer kennt wen

Leitfaden zum Schutz der Privatsphäre in Sozialen Netzwerken- wer kennt wen - wer kennt wen Die EU Initiative für mehr Sicherheit im Netz Titel: Wer kennt wen Autoren: klicksafe Redaktion Herausgeber: Die Initiative klicksafe (www.klicksafe.de) ist ein Projekt im Rahmen des Safer

Mehr

Family Safety (Kinderschutz) einrichten unter Windows 8

Family Safety (Kinderschutz) einrichten unter Windows 8 Family Safety (Kinderschutz) einrichten unter Windows 8 Family Safety ist eine Gratissoftware von Microsoft, welche es ermöglicht, dem Kind Vorgaben bei der Nutzung des Computer zu machen und die Nutzung

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr