Gemeinsame Geschäftsbedingungen: Die Volkshochschulen der VHS Crailsheim Land e.v. haben gemeinsame Geschäftsbedingungen beschlossen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gemeinsame Geschäftsbedingungen: Die Volkshochschulen der VHS Crailsheim Land e.v. haben gemeinsame Geschäftsbedingungen beschlossen."

Transkript

1 Crailsheim Volkshochschulen Land e.v Crailsheim Land e.v Die Volkshochschule Crailsheim Land e.v. ist ein Zusammenschluss von 12 Städten und Gemeinden im früheren Altkreis Crailsheim. Vorsitzender ist Bürgermeister Stefan Ohr aus Kirchberg, 1. stellvertretender Vorsitzender ist Bürgermeister Matthias Strobel aus Stimpfach, 2. stellvertretender Vorsitzender ist Bürgermeister Siegfried Gröner aus Rot am See. vhs Blaufelden...93 vhs Fichtenau...96 vhs Frankenhardt vhs Gerabronn vhs Kirchberg vhs Kreßberg vhs Langenburg vhs Rot am See vhs Satteldorf vhs Schrozberg vhs Stimpfach vhs Wallhausen Gemeinsame Geschäftsbedingungen: Die Volkshochschulen der VHS Crailsheim Land e.v. haben gemeinsame Geschäftsbedingungen beschlossen. Diese sind: I. Anmeldung Verbindliche Anmeldungen können ab Erscheinen des Programmes stets zu den üblichen Geschäftszeiten der örtlichen Volkshochschulen entgegengenommen werden und sind wie folgt möglich: u telefonisch u formlos schriftlich (per Fax oder Brief) unter Angabe der Veranstaltungsnummer und des Veranstaltungsthemas Eine schriftliche Anmeldebestätigung erfolgt nicht. Bei Veranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl ist die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidend. Mit der verbindlichen Anmeldung werden die Geschäftsbedingungen anerkannt. II. Einzahlung der Gebühr Die Einzahlung der Gebühr kann erfolgen: u durch Überweisung auf das Konto der örtlichen Volkshochschule, bei der die Veranstaltung belegt wird, unter Angabe der Veranstaltung und des Buchungszeichens (Überweisungsträger wird von der VHS vorbereitet und vom Kursleiter ausgehändigt) u durch Bareinzahlung im Rathaus am Sitz der örtlichen Volkshochschule Die Gebühr ist nach Aushändigung des Überweisungsträgers innerhalb von vier Wochen unaufgefordert zu überweisen (bzw. einzuzahlen). Im Falle einer schriftlichen Zahlungsaufforderung ist zusätzlich eine Mahngebühr von 2,56 EUR zu entrichten. III. Ermäßigungen Eine Gebührenermäßigung von 20% erhalten Schüler, Auszubildende, Studenten, Wehrpflichtige, Ersatzdienstleistende, Absolvierende eines sozialen Jahres und Sozialhilfeempfänger. Bei den Gebühren der Kurse für Kinder und Jugendliche ist die Ermäßigung bereits berücksichtigt. Im Einzelfall bleibt eine andere Regelung vorbehalten. IV. Durchführung der Kurse/Seminare Grundsätzlich ist für die Durchführung der Kurse und Seminare eine bestimmte Mindestteilnehmerzahl erforderlich (die in der Regel angeben ist). Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, so kann der Kurs bzw. die Veranstaltung im Einverständnis mit den Interessenten/innen entsprechend gekürzt oder eine höhere (kostendeckende) Gebühr erhoben werden. V. Rücktrittsbestimmungen (1) Wer sich verbindlich angemeldet hat (vgl. unter I.), kann sich ohne Angabe von Gründen fünf Tage vor Anmeldeschluss (der aus der Beschreibung der Veranstaltung ersichtlich ist) bzw. vor Veranstaltungsbeginn (wenn kein Anmeldeschluss angegeben ist) wieder abmelden. Wer trotz verbindlicher Anmeldung und ohne rechtzeitige Abmeldung nicht an der Veranstaltung teilnimmt, hat die halbe Gebühr zu entrichten, außer im Falle einer plötzlichen Erkrankung oder anderer gewichtiger Gründe (wie z.b. unvorhergesehener Umzug aus beruflichen/persönlichen Gründen außerhalb des Einzugsbereiches der Volkshochschule). (2) Bei Rücktritt aus bereits laufenden Veranstaltungen gilt folgende Regelung: (a) Bei Veranstaltungen, die bis zu sechsmal stattfinden, wird bei Rücktritt aus einer laufenden Veranstaltung kein Gebührenanteil erstattet. (b) Bei Veranstaltungen, die mehr als sechsmal stattfinden, gilt: u Erfolgt der Rücktritt vor Ablauf der Hälfte der Veranstaltung, so ist die halbe Gebühr zu entrichten, u bei einem späteren Rücktritt die ganze Gebühr. Diese Regelung gilt unabhängig davon, wie oft die Veranstaltung tatsächlich besucht wurde. Im Falle einer plötzlichen Erkrankung oder anderer besonders gewichtiger Gründe werden die Veranstaltungstage bis zum Eingang der Rücktrittsmeldung bei der Geschäftsstelle berechnet. Der Rücktritt muss der Geschäftsstelle direkt mitgeteilt werden und kann schriftlich/per Fax, telefonisch oder persönlich erfolgen. Eine Abmeldung bei den Kursleitern/innen ist nicht gültig. VI. Teilnahme nach Beginn einer Veranstaltung Bei Teilnahme nach Beginn einer Veranstaltung wird ab dem dritten Veranstaltungstag die Gebühr nur noch anteilig berechnet. Anmeldebestätigung: Von der VHS werden keine Anmeldebestätigungen versandt. Das heißt: Die VHS meldet sich bei den angemeldeten Interessierten eines Kurses nur, wenn dieser nicht zustande kommt. Ansonsten darf davon ausgegangen werden, dass der jeweilige Kurs stattfindet und die Anmeldung bindend ist (s. Rücktritt). 92

2 Volkshochschule Blaufelden VHS Blaufelden Leitung: Manfred Kunz, Im Badgarten 9, Blaufelden Telefon: / 371 Geschäftsstelle: Rathaus Blaufelden, Zimmer 3 Telefon: / , Fax: / Bankverbindung: Volksbank Hohenlohe eg Blaufelden Konto-Nr (BLZ ) Anmeldung: ab sofort bis jeweils 1 Woche vor Kursbeginn jeweils Montag bis Mittwoch Uhr Uhr und Uhr Uhr sowie Donnerstag Uhr Uhr und Uhr Uhr und Freitag Uhr Uhr Telefon: / , Fax: / oder schriftlich Ohne Anmeldung ist kein Kursbesuch möglich. Bei begrenzter Teilnehmerzahl ist das Anmeldedatum entscheidend. Rücktritt: Nur möglich bei Krankheit oder aus anderen schwerwiegenden Gründen. Bezahlung: Bei der ersten Veranstaltung erhalten Sie vom Kursleiter die Überweisungsvordrucke für die Kursgebühr. Bitte überweisen Sie die Kursgebühr bis zur zweiten Veranstaltung mit Angabe der Kursbezeichnung und der Kurs- Nummer. Bei Zahlungsaufforderung durch die VHS muss eine Verwaltungsgebühr berechnet werden. VORTRÄGE/VERANSTALTUNGEN Waldführung mit dem Förster: Den Wald mit allen Sinnen erleben Udo Hauber Erleben Sie den Wald einmal etwas anders. Revierförster Hauber bietet Ihnen etwas andere Eindrücke vom Wald. Hören Sie, fühlen Sie und sehen Sie den Wald mal aus ganz anderen Blickwinkeln! Um vorherige Anmeldung wird gebeten. Samstag, ab Uhr Beginn: 05. November 2011 Treffpunkt: Kohlenholzparkplatz an der B290 Richtung Bad Mergenheim EUR 2, Kulinarisches Kino Regine Stroner und Manfred Kurz Folgende Filme stehen auf dem Programm: Die Entdeckung der Currywurst Die Verfilmung der Novelle von Uwe Timm zeigt eine deutsche Geschichte ohne viel Kinopathos. Die Soldatenwitwe (Barbara Sukowa) versteckt im Jahre 1945 den Marinesoldaten (Alexander Khuon) und versucht die Liebe zu dem sehr viel jüngeren Mann über das Kriegsende hinaus zu retten. Freitag, 14. Oktober 2011, 19:00 Uhr Maria, ihm schmeckt s nicht Der deutsche Schwiegersohn trifft zum ersten Mal auf die Großfamilie seiner süditalienischen Ehefrau! Der Besteller von Jan Weiler brachte ein Millionenpublikum lesend zum Schmunzeln. Die leichte Komödie wurde filmisch wunderbar umgesetzt. Freitag, 11. November 2011, 19:00 Uhr Tandoori love Ein indischer Gourmetkoch, ein verlobtes Gastronomie-Paar, eine zickige Filmdiva- und allerfeinste Schweizer Alpenkulisse, das sind die Zutaten für eine romantische Liebeskomödie im Bollywood-Musical-Stil. Freitag, 09. Dezember 2011, 19:00 Uhr Alle Filme werden mit dem passenden Essen und Trinken serviert. Für alle Veranstaltungen, erbitten wir Ihre Reservierung unter: Fon: 07953/1041, Fax: 07953/1043, mail: de oder Gasthof Zum Hirschen, Saal, in Blaufelden EUR 39,-- pro Person und Veranstaltung Fahrt zur Frankfurter Buchmesse Die Frankfurter Buchmesse 2011 ist die größte und bedeutendste Buchmesse der Welt. Ehrengast im Jahr 2011 ist Island, das Programm steht unter dem Motto Sagenhaftes Island. Die Frankfurter Buchmesse wurde 1949 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels gegründet. Jedes Jahr stellt sie die Buchproduktion und Kultur eines Gastlandes besonders heraus. Während der Buchmesse werden der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und der Deutsche Jugendliteraturpreises verliehen. Die Buchmesse dient als Fachmesse in erster Linie Verlegern, Agenten, Buchhändlern, Bibliothekaren, Wissenschaftlern, Illustratoren, Dienstleistern, Filmproduzenten, Übersetzern, Druckern, Verbänden, Künstlern, Autoren, Antiquaren, Software- und Multimedia-Anbietern zur Vorstellung ihres Angebots und dem Abschluss von Geschäften. Der Handel mit Buchlizenzen/- rechten findet in einem eigenen Agentencenter statt - rund 70 Prozent des internationalen Rechte- und Lizenzgeschäfts bahnen sich hier an. Abfahrt: Samstag, 15. Oktober 2011 Abfahrt: 6:00 Uhr, Rot am See, Bushaltestelle am Rathaus (Haltestelle für Langenburg, Blaufelden, Schrozberg und Rot am See) 6:15 Uhr, Satteldorf (Haltestelle für Satteldorf, Wallhausen, Kressberg, Stimpfach und Crailsheim), Autorasthof neben der A6, 6:30 Uhr, Kirchberg, Frankenplatz (Haltestelle für Kirchberg und Gerabronn) Rückkehr: ca Uhr EUR 45,00 (einschließlich Eintrittskarte für die Buchmesse), Schüler bekommen gegen Vorlage eines Schülerausweises eine Ermäßigung, mind. 30 Teilnehmer Anmeldeschluss: Freitag, 07. Oktober 2011 bei den örtlichen VHS oder bei der VHS Kirchberg/ Jagst unter Tel.: 07954/ Bitte beachten: Bequemes Schuhwerk und ein Vesper werden empfohlen. Die Abfahrtszeichen werden pünktlich eingehalten Neues aus der Bücherkiste von Regine Stroner Sie ist seit über 25 Jahren im Buchgeschäft und in ihrer Bücherkiste hat sich schon eine ganz erkleckliche Anzahl an Büchern angesammelt. Das neueste Buch, das ausnahmsweise mal nichts mit Kochen oder Backen zu tun hat, das ihr aber sehr am Herzen liegt, stellt die Bächlinger Autorin Regine Stroner unter anderem bei diesem Vortrag vor. Außerdem ein Weihnachtsbuch, das sich wunderbar als Weihnachtsgeschenk eignet oder das man sich selbst in den Nikolausstiefel legen kann! Doch nicht nur die eigenen Bücher sind dieses Mal in der Bücherkiste, sondern auch einige Werke der schreibenden Verwandschaft. Lassen Sie sich überraschen, wer dann alles als Autor aus der ziemlich schweren Kiste auftaucht! Donnerstag, 24. November 2011 ab Uhr Gasthof zum Hirschen, Blaufelden EUR 8,00 inkl. Punsch und Gebäck p.p. KURSE Gitarrenkurs für Erwachsene Anfänger Markus Duismann, Musiklehrer Die Gitarre ist nach wie vor eines der populärsten Musikinstrumente unserer Zeit. In diesem Kurs werden die wichtigsten Grundakkorde und Begleittechniken anhand von populären Liedbeispielen vermittelt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Es sollte, wenn möglich, ein Instrument sowie Spaß an der Musik mitgebracht werden. mittwochs, 20:30 Uhr bis 21:15 Uhr Beginn: 05. Oktober 2011, 8-mal, mind. 6 Teilnehmer Schulzentrum Blaufelden EUR 45,00 zzgl. Kosten von 5,00 für Noten direkt an den Kursleiter 93

3 Volkshochschule Blaufelden Nikolausstrumpf oder Stiefel Anita Zimmermann Wohin am 6. Dezember mit all den netten Überraschungen? Eine hübsche Verpackung ist ein selbst gefilzter Nikolausstrumpf oder Stiefel. Dabei wird die lose Merinowolle in dünnen Schichten ausgelegt und dann mit Hilfe von Wasser und Seife verfilzt. Gerne können zum Einfilzen schon vorhandene Strickgarne, Stoffreste, Bänder usw. mitgebracht werden. Die Materialkosten werden mit der Kursleiterin abgerechnet. Bitte mitbringen: 3-4 alte Handtücher, 1 altes Duschtuch oder Bastmatte, 1 Wasserflasche mit 3-4 Löchern im Deckel Montag, 21. November 2011, 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr, max. 10 Teilnehmer. EUR 15,00 zzgl. ca. 7,50 Materialkosten direkt an die Kursleitung Stress erfolgreich bewältigen Michael Raisch Stress ist die Ursache vieler Krankheiten und Leiden. Was ist Stress? Wie entsteht Stress? Was geschieht mit dem Körper bei Stress? Wie wirkt sich Stress auf die Gesundheit aus? Um Stress erfolgreich zu bewältigen, hat es sich bewährt, drei Trainingsmodule zu durchlaufen. Das Modul Gedankentraining beinhaltet, die persönlichen Stressverstärker zu entdecken und zu entschärfen. Im Modul Problemlösetraining geht es um Erkennen und Verändern von Stresssituationen. Die Themen Genusstraining, zufriedenstellend Erholung finden und Zeitplanung sind Gegenstand des dritten Moduls. mittwochs, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr Beginn: 11. Januar 2012, mind. 8 Teilnehmer, 6-mal Schulzentrum Blaufelden EUR 50, Angstfrei im Straßenverkehr Michael Raisch Kennen Sie Angst vor Dränglern, Großstadtverkehr oder Unfällen? Kamen Sie schon einmal in Situationen, in denen Sie aufgrund Ihrer Unsicherheiten und Ängsten riskant gefahren sind? Es wird aufgezeigt, wie Angst im Straßenverkehr entsteht und welche Mittel und Wege es zur Hilfe gibt, um die Angst zu bewältigen. Mittwoch, 29. Februar 2012, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr Schulzentrum Blaufelden EUR 10, Hatha Yoga von Frau zu Frau (für Fortgeschrittene) Brigitte De Marteau Dieser Kurs dient als Einführung in die Innenwelt der körperlichen Selbstwahrnehmung. Eine tiefe und fließende Atmung ist Quelle unserer Lebenskraft. Dynamische Yogabewegungen und Meridiandehnungen stimulieren den Energiefluss in unserem Körper. Das bewusste Öffnen unserer Kehle bei der Ausatmung löst die oft verspannte und stressgeplagte Zwerchfell- Magen und Solarplexregion. Fließende Körperbewegungen, lange und geschmeidige Muskeln, aufrechte Haltung, harmonische Proportionen und entspannte Gesichtszüge sind die spür- und sichtbaren Folgen. Mitzubringen sind: bequeme Kleidung, Socken, Matte oder Decke und ein kleines Sitzkissen. mittwochs, 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr Beginn: 14. September 2011, 12-mal, mind. 8 Teilnehmer Schulzentrum Blaufelden, Aula EUR 50, Fitness-Mix Britta Klesatschke Der Kurs bietet eine Mischung aus aktuellen Fitness-Angeboten. Machen Sie mit bei: Aerobic, Stepp Aerobic, Bauch, Beine, Po und Elementen aus Tae-Bo. Diese Verbindung gibt den Teilnehmer/innen die Möglichkeit, durch Bewegung die allgemeine Ausdauer zu verbessern und gleichzeitig durch feinabgestimmte Bewegungen ein Kräftigungstraining durchzuführen. montags, 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr Beginn: 19.September 2011, 10-mal, mind. 15 Teilnehmer, max. 22 Teilnehmer Gymnastikhalle EUR 25, Wassergymnastik Kurs 1 Katja Härder, Physiotherapeutin Durch gymnastische Übungen im Wasser können Beweglichkeit der Gelenke sowie Kraft und Ausdauer optimal gesteigert werden. Die Muskulatur des Herz-Kreislauf-Systems und die Kondition werden unter Entlastung von Wirbelsäule und Gelenken trainiert, beansprucht und geschult. Außerdem erleichtert der Auftrieb im Wasser bestimmte Bewegungen, während andererseits gegen den Wasserwiderstand gearbeitet werden muss. Wassergymnastik ist sowohl für Menschen mit bereits vorhandenen Beschwerden als auch zur Prophylaxe und als Ausgleich zu einseitigen Belastungen im Alltag zu empfehlen. Mitzubringen ist Badekleidung mittwochs, 19:15 Uhr bis 20:00 Uhr Beginn: 28. September 2011, 10-mal, max. 11 Teilnehmer Hallenbad Blaufelden EUR 40, Wassergymnastik Kurs 2 Katja Härder, Physiotherapeutin mittwochs, 20:00 Uhr bis 20:45 Uhr Beginn: 28. September 2011, 10-mal, max. 11 Teilnehmer Hallenbad Blaufelden EUR 40, Rückentraining I, II und III Walter Schwarz, Physiotherapeut Das Übungsprogramm dieser Kurse ist für alle Personen geeignet, die die Leistungsfähigkeit ihrer Wirbelsäule verbessern möchten. Es beinhaltet Übungen für Dehnung und Mobilisation, sowie für Kraft und Stabilität der gesamten Rumpfmuskulatur einschließlich des Beckenbodens und der Atemmuskulatur. Hinzu kommen alltagsbezogene Bewegungsabläufe, um die Wahrnehmung der Körperhaltung im Alltag zu fördern. Beinkraft- und Beinachsentraining, Stabilisierung und Dehnung von Schultergürtel- und Armmuskulatur ergänzen das Programm. In den Kursen kommen Gymnastikbälle, Therabänder und diverse Geräte für Propiozeptionstraining zum Einsatz. Mitzubringen sind: bequeme Sportkleidung, bei Bedarf ein kleines Kopfkissen. Anmeldungen bitte direkt in der Praxis für Physiotherapie W. Schwarz, Blaufelden Tel.: 07953/1288 oder Fax: 07953/1244 Kurs I Kurs II Kurs III dienstags, 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr dienstags, 19:45 Uhr bis 20:45 Uhr dienstags, 21:00 Uhr bis 22:00 Uhr Beginn: 27. September 2011, 10-mal, min. 10 Teilnehmer Praxis für Physiotherapie W. Schwarz, Im Badgarten 22 EUR 55, Nordic-Walking Silvia Flock, Physiotherapeutin Erlernen Sie das gelenkschonende Ganzkörpertraining richtig. Durch die Verwendung von geeigneten Stöcken wird der Kraftaufwand für die Fortbewegung auf den ganzen Körper verteilt. Sie lernen die richtige Technik des Stockeinsatzes und das Wesentliche über Ausdauertraining, Herzkreislauftraining und Fettverbrennung. Mitzubringen sind: Sportschuhe/Laufschuhe, bequeme und der Witterung angepasste Kleidung sowie Nordic-Walkingstöcke, wenn vorhanden

4 Volkshochschule Blaufelden Stöcke können für 2,-- /Übungseinheit ausgeliehen werden. Anmeldungen bitte direkt in der Praxis für Physiotherapie W. Schwarz, Blaufelden Tel.: 07953/1288 oder Fax: 07953/1244 mittwochs, Uhr bis Uhr Beginn: 28. September 2011, 6-mal, min. 8 Teilnehmer Praxis für Physiotherapie W. Schwarz, Im Badgarten 22 EUR 55, Beckenboden und Rücken (Kombitraining) I und II Georgette Schwarz, Physiotherapeutin Aufgrund der bestehenden Nachfrage werden in diesem Kurs die Schwerpunkte etwas verändert. Unter Beibehaltung des bisherigen Übungsprogramms Beckenboden wird den Themen Rücken, Haltung und Alltagsbewegungen mehr Aufmerksamkeit und Zeit gewidmet (siehe Funktionelles Rückentraining I), Anmeldungen bitte direkt in der Praxis für Physiotherapie W. Schwarz, Blaufelden Tel.: 07953/1288 oder Fax: 07953/1244 Kurs I mittwochs, 08:45 Uhr bis 09:45 Uhr Kurs II mittwochs, 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr Beginn: 21. September 2011, 10-mal, mind. 8 Teilnehmer Praxis für Physiotherapie W. Schwarz, Im Badgarten 22 EUR 55, Augenschmaus und Gaumenfreude Köstliche Vorräte zum Selberessen oder Verschenken Regine Stroner Aus den Früchten des Herbstes entstehen feine konservierte Köstlichkeiten; je nach Ernte- und Marktangebot Chutney, Ketchup, Gelee und süß-sauer Eingelegtes. In passende Gläser und Flaschen gefüllt, schön etikettiert und verpackt, werden daraus auch ganz persönliche Geschenke. Dienstag, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr Beginn: 27. September 2011 Gasthof zum Hirschen, Küche, Blaufelden EUR 45,00 inkl. Gläser und Verpackungsmaterial Vom Ausstecherle bis zum Vanillekipferl Regine Stroner Klassiker für den Plätzchenteller, die auch Backanfängern gelingen. Vier bis fünf verschiedene Weihnachtsplätzchen werden an diesem Abend gebacken. Tipps und Tricks der erfahrenen Backbuchautorin Regine Stroner fließen natürlich ins Kursgeschehen ein. Mit einem abwechslungsreichen Plätzchenteller werden Sie zufrieden nach Hause gehen können! Dosen für den Heimtransport nicht vergessen! Donnerstag, 08. Dezember 2011, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr Gasthof zum Hirschen, Küche, Blaufelden EUR 40,00 inkl. Lebensmittel Noch kein Weihnachtsgeschenk? Regine Stroner Ein Geschenk aus der eigenen Küche kommt immer gut an! Rezepte aus den Büchern der Autorin Regine Stroner bilden die Vorlage für 4-5 ganzindividuelle kulinarische Geschenke. Schön verpackt und beschriftet können Sie damit Ihre Lieben erfreuen. Dienstag, 13. Dezember 2011, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr Gasthof zum Hirschen, Küche, Blaufelden EUR 48,00 inkl. Lebensmittel, Gläser und Verpackung Weihnachtsplätzchen Unser ganz spezielles Angebot vom 24. November bis 14. Dezember 2011 Regine Stroner Backen Sie an einem Nachmittag Ihre Weihnachtsplätzchen zusammen mit Ihren Freundinnen (oder Freunden) in unserer Profi-Küche! Hier gibt es ausreichend Platz, Sie bekommen die Rezepte einer erfahrenen Plätzchenbäckerin, Sie erhalten Tipps und Tricks eines Profis und was am schönsten ist: Ihre Küche daheim bleibt sauber! Sie sollten zwischen 6 und 8 Teilnehmer sein, die gerne auch übernachten können. Telefonisch oder per lassen sich die Details Ihrer Weihnachtsbäckerei besprechen /1041 oder Kinderleichte Weihnachtsbäckerei Agnes Adelmann, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin Backen macht Spaß vor allem in der Vorweihnachtszeit. Zusammen werden wir leckere Weihnachtsplätzchen backen, die Ihr anschließend mit nach Hause nehmen dürft. Mitzubringen sind: Schürze, Geschirr- und Spültuch, Getränk und Behälter. Samstag, 10. Dezember :00 Uhr bis Uhr Schulzentrum Blaufelden, Küche EUR 9,00 zzgl. Lebensmittelkosten direkt an die Kursleitung Backkurs Agnes Adelmann, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin Warum nicht selbst gemacht. Vom schlichten Napfkuchen aus Rührteig bis hin zur Torte aus feinem Biskuit lecker gefüllt. Mit diesen Grundkenntnissen können Sie Ihre Kaffeetafel mit dem einen oder anderem selbst gemachten Kuchenstückchen bereichern. Mitzubringen sind: Schürze, Geschirr- und Spültuch, Getränk und Behälter dienstags, 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr Beginn: 06. März 2012, 3-mal Schulzentrum Blaufelden, Küche EUR 25,00 zzgl. Lebensmittelkosten direkt an die Kursleitung Vegetarische Küche Agnes Adelmann, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin Es muss nicht immer Fleisch sein. Zusammen bereiten wir gesunde und leckere Menüs ohne Fleisch zu. Mitzubringen sind: Schürze, Geschirr- und Spültuch, Getränk und Behälter dienstags, 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr Beginn: 20. September 2011, 3-mal Schulzentrum Blaufelden, Küche EUR 25,00 zzgl. Lebensmittelkosten direkt an die Kursleitung Kochen für die Familie Schnelle Küche Agnes Adelmann, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin 86% aller Kinder essen am liebsten mit der Familie. Eine Familienmahlzeit muss aber auch gut vorbereitet sein und oft mangelt es eben an der Zeit. In diesem Kurs bereiten wir zusammen leckere, gesunde und schnelle Menüs zu super zum Nachkochen für zu Hause. Mitzubringen sind: Schürze, Geschirr- und Spültuch, Getränk und Behälter dienstags, 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr Beginn: 18. Oktober 2011, 5-mal Schulzentrum Blaufelden, Küche EUR 40,00 zzgl. Lebensmittelkosten direkt an die Kursleitung 95

5 Volkshochschulen Blaufelden und Fichtenau Kochkurs für Jugendliche von Jahren Agnes Adelmann, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin Wenn Du Lust hast, für Dich, Deine Familie oder für Deine Freunde leckeres und gesundes Essen zuzubereiten, dann bist Du hier genau richtig. Wir erlernen Grundkenntnisse der Nahrungszubereitung und bereiten Gerichte zu, die man zu Hause gut nachkochen kann. Mitzubringen sind: Schürze, Geschirr- und Spültuch, Getränk und Behälter freitags, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr Beginn: 17. Februar 2012, 3-mal Schulzentrum Blaufelden, Küche EUR 20,00 zzgl. Lebensmittelkosten direkt an die Kursleitung Kochen für Männer Agnes Adelmann, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin Für alle Männer, die Spaß am Kochen haben. Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener, ob alt oder jung. Wir kochen leckere Menüs und lernen Grundkenntnisse der Küche kennen. Mitzubringen sind: Schürze, Geschirr- und Spültuch, Getränk und Behälter dienstags, 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr Beginn: 10. Januar 2012, 5-mal Schulzentrum Blaufelden, Küche EUR 40,00 zzgl. Lebensmittelkosten direkt an die Kursleitung Englischkurs für Leute um und über 50 Bodo Tegethoff Möchten Sie in Alltagssituationen einfaches, aber gutes Englisch sprechen? Wir lernen ohne Zeitdruck, wie man sich verständlich ausdrückt, wenn es um das Zuhause, Hobbys, den Urlaub und vieles mehr geht. Wegen des guten Echos führt die Volkshochschule den Kurs, der speziell auf die Anforderungen von Senioren ausgerichtet ist, fort. Neue Teilnehmer sind ebenfalls willkommen! Lehrbuch: Blooming Late Course I (ab Lektion 14) mittwochs, Uhr bis Uhr Beginn: 21. September 2011, 10-mal, mind. 8 Teilnehmer Schulzentrum Blaufelden EUR Englisch B1 für Fortgeschrittene und Auffrischer Bodo Tegethoff Wer die englische Sprache aus privaten oder beruflichen Gründen einsetzen möchte und über gutes Schulenglisch verfügt, ist hier richtig. Wir bewegen uns in Themen aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Wirtschaft und erweitern dabei durchaus auch kurzweilig Kenntnisse in Grammatik und Wortschatz. Wegen des guten Echos wird dieser Kurs aus dem vergangenen Semester fortgeführt. Lehrbuch: English network Connection new edition, Langenscheidt (ab Lektion 9) donnerstags, 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr Beginn: 22. September 2011, 10-mal mind. 8 Teilnehmer Schulzentrum Blaufelden EUR 60, Englisch für Anfänger Bodo Tegethoff Ob Sie bereits in der Schule Englisch hatten oder nicht, spielt keine Rolle. Wir lernen systematisch, aber beginnen bei den Anfängen. Zum Kursende können Sie sich auf Englisch vorstellen, nach dem Weg fragen und etwas über ihre Familie und ihre Hobbys sagen. Garantiert. Lehrbuch: wird zum Kursbeginn bekannt gegeben mittwochs, 20:15 Uhr bis 21:45 Uhr Beginn: 21. September 2011, 10-mal mind. 8 Teilnehmer Schulzentrum Blaufelden EUR 60, Englisch Schülerkurs (Vorbereitung Eurokom) Brigitte Löchner Für Realschüler der 10. Klassen, die ihre Sprechfertigkeit in Englisch im Hinblick auf die im Dezember stattfindende Eurokom-Prüfung trainieren möchten. Wir werden uns aktiv mit folgenden Inhalten auseinander setzen: ff Listening and Comprehension ff Conversation / Role Play ff pictures stories ff vocabulary training Bitte mitbringen: Wörterbuch Montag bis Freitag, 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr Beginn: 31. Oktober November 2011 (Herbstferien) 5-mal, max. 15 Teilnehmer Schulzentrum Blaufelden EUR 30,00 VHS Fichtenau Leitung: Simone Herrmann Gemeindeverwaltung Fichtenau Hauptstr Fichtenau Telefon: 07962/ Mi.: Uhr Fr.: Uhr So.: Uhr Bankverbindung: VR Bank Schwäbisch-Hall Crailsheim e.g BLZ: , Konto Nr.: Anmeldung: Anmeldung durch Einzahlung der Gebühr auf das Konto der vhs Fichtenau. (Bitte Kursnummer, Kursteilnehmer und Adresse bzw. Telefonnummer angeben) Bei begrenzter Teilnehmerzahl ist das Einzahlungsdatum entscheidend. Kunst - Kreativität Fi Kleinkinderspielgruppe Gruppe A Brunhilde Sperr In dieser Spielgruppe werden für Mütter mit Kindern von 1 1/2 bis 5 Jahren Spiel- und Bastelanregungen gegeben. Desweiteren dient dieser Treff dem Erfahrungsaustausch und dem gegenseitigen Kennenlernen. mittwochs Uhr, Beginn: 28. September 2011, 12mal Kommunaler Kindergarten in Fi.-Wildenstein (Gemeinschaftsraum) EUR 60,- (max. 8 Kinder) Fi Kleinkinderspielgruppe Gruppe B Brunhilde Sperr (Beschreibung siehe Kurs Fi 2.003) donnerstags Uhr, Beginn: 29. September 2012, 12mal Kommunaler Kindergarten in Fi.-Wildenstein (Gemeinschaftsraum) EUR 60,- (max. 8 Kinder) 96

6 Bilderbuchkino In Zusammenarbeit mit der Gemeindebücherei Für alle Veranstaltungen gilt: Zeitpunkt jeweils ab Uhr, freier Eintritt keine Anmeldung erforderlich. Ort: Bürgerhaus in Fi.-Wildenstein (Bürgersaal) Alle Kindergarten- und Vorschulkinder, sowie interessierte Leseanfänger sind herzlich eingeladen, das Bilderbuchkino anzusehen und zu hören. Das Bilderbuchkino ist eine Kombination aus Bilderbuch und Dia. Folgende Bilderbücher werden wir gemeinsam anschauen: Fi Der Wal im Wasserturm Freitag, 28.Oktober 2011 Fi Eine wundersame Nacht Freitag, 23. Dezember 2011 Fi Wir gestalten Bilderbriefe nach Art von Niki de Saint Phalle für Kinder ab 6 Jahren Gabriele Deis, Diplom-Kunstpädagogin Hast Du schon mal ein Tagebuch geführt? Oder Briefe an Deine Freundin/ Deinen Freund geschrieben? Ihr könnt Euere Gedanken und Gefühle, die für Euch wichtig sind, mit Filzstiften und Buntstiften auf Malblock zeichnen, malen und etwas dazuschreiben. So entstehen bunte Bilderbriefe, in denen Ihr Symbole, Figuren, Tiere usw. für bestimmte Gefühle oder Personen benutzt. Diese könnt ihr dann auch mit Passepartout gerahmt an die Wand hängen. Achtung: Dieser Kurs findet in den Herbstferien statt. Mittwoch, 02. November 2011, Uhr Bürgerhaus in Fi.-Wildenstein, (Bürgersaal) EUR 5,- (ab 6 Kindern) Fi Acrylmalkurs Abstrakte Bilder auf Leinwand als Collagen in Acrylspachteltechnik Gabriele Deis, Diplom-Kunstpädagogin An diesem Nachmittag werden wir ein abstraktes Bild mit Acrylspachteltechnik nach eigenen Vorstellungen und eigener Fantasie passend für die eigenen 4 Wände anfertigen. Dieser Kurs ist sowohl für Malanfänger als auch für Personen mit Erfahrung im Malen geeignet. Bitte mitbringen: Malerkittel, Acrylfarben, Pinselsortiment, Keilrahmen oder Leinwand nach Wahl, Wasserglas und Lappen. Gerne dürfen auch Motive und Fotos bzw. Material zum Einarbeiten in die Collage mitgebracht werden. Die Spachtelmasse kann man bei der Dozentin gegen Erstattung der Materialkosten erwerben. Samstag, 05. November 2011, Uhr Bürgerhaus in Fi.-Wildenstein, (Bürgersaal) EUR 9,- (ab 6 Teilnehmern) Fi Geschenkpapier mal selbst gemacht! für Kinder von 7 12 Jahren Martina Schaaf, Erzieherin An diesem Nachmittag dürfen die Kinder Packpapier, Papiertüten und Geschenkanhänger mit Stempeln, Fingerdruck usw. bedrucken und ausgestalten. Wir wollen teils weihnachtlich/winterliche Motive drucken, aber auch bunte lustige, die zu Geburtstagen u.ä. verwendet werden können. Bitte mitbringen: dünne & dicke Filzstifte, Bastelschere und Klebstoff. Achtung: Dieser Kurs findet in den Herbstferien statt Freitag, 04. November 2011, Uhr, Bürgerhaus in Fi.-Wildenstein, (Bürgersaal) EUR 5,- (ab 8 12 Kindern) zuzüglich Materialkosten i.h. v. ca. 5-7,- EUR, die direkt mit der Kursleiterin abgerechnet werden. Fi Naturseife selbst herstellen Andrea Vogel Seifensieden ist eine uralte Kunst die jeder lernen kann. Die Haut als unser größtes Organ hat sich ein bisschen Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme redlich verdient. Die eigene Herstellung von handgesiedeten Naturseifen bietet Ihnen Raum für individuelle Pflege- und Duftwünsche. Auch farb- und duftfreie Seifenkreationen sind möglich. Aus verschiedenen Fetten, ätherischen Ölen und Kräutern werden wir gemeinsam Schritt für Schritt eine Pflanzenseife sieden. Bitte Haushaltshandschuhe und Schürze mitbringen Volkshochschule Fichtenau Samstag 15. Oktober 2011, Uhr Rathaus in Fi.-Wildenstein, Feuerwehrunterrichtsraum EUR 9,- (ab 8 15 Personen) zuzüglich Materialkosten i.h.v. ca. 5,-, die direkt mit der Kursleiterin abgerechnet werden. Fi Schachteln selbst basteln und individuell gestalten Iris Haney Wir fertigen stabile Kartons selbst an und umkleben diese anschließend mit bedrucktem Papier. Die Kartons eignen sich als Aufbewahrungslösung für allerlei Utensilien und sind dekorativ für die Wohnung. Auch als Geschenk für besondere Anlässe oder als Verpackung für Geschenke kommen die selbst angefertigten und individuellen Schachteln sehr gut an. Bitte mitbringen: Schere, Schneidemesser, Unterlage, Lineal, Malerpinsel flach, Bleistift, Zeitungspapier. Sonntag, 30. Oktober 2011, ca Uhr Bürgerhaus in Fi.-Wildenstein, Bürgersaal EUR 8- (ab 6 12 Personen) Zuzüglich ca. 12 EUR Materialkosten, die direkt mit der Kursleiterin abgerechnet werden. Fi Blockflöten für Kinder (Anfänger) Sonja Rumscheidt, Lehrerin Der Kurs ist für alle Kinder im Grundschulalter geeignet, die das Flötenspielen auf einer C-Flöte gründlicher erlernen möchten. Notenkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Die Teilnehmer/innen werden mit der C-Flöte vertraut gemacht, erfahren Allgemeines über die Möglichkeiten des Flötenspiels, erlernen und vertiefen vorhandene Grundkenntnisse. Falls es gewünscht wird, ist die vhs bei dem Kauf einer Flöte behilflich. dienstags, Uhr, Beginn: 13. September 2011, 12mal Bürgerhaus in Fi.-Wildenstein (Bürgersaal) EUR 54,-(ab 5, max. 8 Kindern) zzgl. ca. 9,00 EUR für Notenliteratur (einmalige Kosten) 97

7 Volkshochschule Fichtenau Fi Blockflöten für Kinder (Fortgeschrittene / Gruppe 1) Sonja Rumscheidt, Lehrerin Der Kurs ist für Kinder gedacht, die bereits über vertiefte Grundkenntnisse verfügen und auf diesen aufbauen möchten. Gemeinsam wird das Flötenspielen geübt, werden Anleitungen gegeben und weitere Kenntnisse vermittelt. mittwochs, Uhr, Beginn: 14. September 2011, 12mal Bürgerhaus in Fi.-Wildenstein (Bürgersaal) EUR 54,- (ab 6 max. 8 Kindern) Fi Blockflöten für Kinder (Fortgeschrittene / Gruppe 2) Sonja Rumscheidt, Lehrerin (Beschreibung siehe Kurs Fi 2.078) dienstags, Uhr, Beginn:13. September 2011, 12mal Bürgerhaus in Fi. -Wildenstein (Bürgersaal) EUR 54,- (ab 6 max. 8 Kindern) Fi Blockflöten für Kinder (Fortgeschrittene / Gruppe 3) Sonja Rumscheidt, Lehrerin (Beschreibung siehe Kurs Fi 2.078) mittwochs, Uhr, Beginn:14. September 2011, 12mal Bürgerhaus in Fi.-Wildenstein (Bürgersaal) EUR 54,- (ab 6 max. 8 Kindern) Fi Blockflötenspielkreis für Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassflöte Sonja Rumscheidt, Lehrerin Ein Spielkreis für alle ehemaligen vhs-schüler/ innen und jeden, der Freude am gemeinsamen, mehrstimmigen Musizieren hat. Nähere Informationen direkt bei Frau Rumscheidt, Tel / freitags, 14tägig Uhr, Beginn: 23. September 2011, 6mal Bürgerhaus in Fi.-Wildenstein (Bürgersaal) EUR 15,- (ab 6 Teilnehmern) Fi Musikalische Früherziehung (MF) für Kinder von 4 5 1/2 Jahren Sonja Rumscheidt, Lehrerin Inhalt: Musik und Tanz haben ihren festen Platz im Alltag unserer Kinder. Dies soll angeregt, gefördert und gefestigt werden. Die Kinder sollen spielend, mit allen Sinnen, Musik und Tanz wahrnehmen. Viel Phantasie dabei entwickeln und versuchen, dies in den Alltag umzusetzen. mittwochs, Uhr, Beginn: 14. September 2011, 12mal Bürgerhaus in Fi.-Wildenstein (Bürgersaal) EUR 41,- (ab 8 max. 10 Kindern). Fi Hausschuhe stricken und verfilzen Brigitte Fohrer Schöne Hausschuhe, schnell gestrickt und in der Waschmaschine verfilzt. Auch für Strickanfänger kein Problem. Es wird ein Stricknadelspiel in Stärke 8 oder Rundstricknadeln Größe 8 benötigt. Falls vorhanden, bitte zum Kurs mitbringen, ansonsten können die Nadeln auch bei der Dozentin erworben werden. Donnerstag, Uhr Bürgerhaus in Fi. -Wildenstein, (Bürgersaal) EUR 8.-- (ab 6 15 Personen) Zuzüglich ca.11 EUR Materialkosten für Wolle und falls benötigt werden ca.6 für Stricknadeln, die direkt mit der Kursleiterin abgerechnet werden. Gesundheit Fitness Fi Schlaganfall Time is brain Vortrag Dr. med. P. Schöniger, Chefarzt Innere Abteilung und Schlaganfalleinheit Klinik Dinkelsbühl Der Schlaganfall gehört zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland, ist die dritthäufigste Todesursache und vielfache Ursache für eine dauerhafte Behinderung im Erwachsenenalter. In dem Vortrag werden die verschiedenen Arten und Ursachen sowie die Symptome des Schlaganfalls vorgestellt. Weiterhin werden die modernen Therapiemöglichkeiten sowie die Möglichkeit der Prophylaxe ausführlich erörtert. Freitag, 07. Oktober 2011, Uhr bis ca Uhr, Bürgerhaus in Fi.-Wildenstein (Bürgersaal) Eintritt frei, ab 8 Personen Telefonische Voranmeldung unbedingt erforderlich, bis spätestens unter der Tel. Nr / oder per an fichtenau.de Fi Schmerz, lass nach! Vortrag Dr. med. Böcker, Oberarzt u. Anästhesist, Klinik Dinkelsbühl Schmerzen sind ein Massenphänomen der heutigen Zeit, im Laufe eines Jahres sind mehr als 50 Prozent aller Bundesbürger von Kopfschmerzen betroffen. Ähnlich verbreitet sind Rückenschmerzen. Zur Behandlung dieser und anderer Schmerzzustände sind eine große Anzahl von Medikamenten teils ohne teils mit Rezept erhältlich. Der Vortrag will über die Wirkungen und Nebenwirkungen der gebräuchlichsten Schmerzmedikamente informieren. Freitag, 02. Dezember 2011, Uhr bis ca Uhr Bürgerhaus in Fi. Wildenstein (Bürgersaal) Eintritt: frei, ab 8 Personen Telefonische Voranmeldung unbedingt erforderlich, bis spätestens unter der Tel. Nr / oder per an fichtenau.de Fi Yoga für Kinder- fit für den Alltag Ab 5 Jahren Lena Kustermann, Yoga-Lehrerin und Übungsleiterin Die Kinder lernen in diesem Kurs Yoga, Entspannung und Konzentration auf spielerische Weise. Yoga bringt für Kinder den notwendigen inneren Ausgleich, fördert die Konzentration und die Gewaltlosigkeit und macht daneben mit Sicherheit einen Riesenspaß. Bitte Sportkleidung, Gymnastikmatte, Decke und warme Socken mitbringen. montags, Uhr Beginn: 19. September 2011, 10mal Bürgerhaus Fi.-Wildenstein, Bürgersaal EUR 24,- (ab 6 Kindern) Fi Yoga für Kinder - fit für den Alltag Ab 9 Jahren Lena Kustermann, Yoga Lehrerin und Übungsleiterin Die Kinder lernen in diesem Kurs Yoga, Entspannung und Konzentration auf spielerische Weise. Yoga bringt für Kinder den notwendigen inneren Ausgleich, fördert die Konzentration 98

8 und die Gewaltlosigkeit und macht daneben mit Sicherheit einen Riesenspaß. Bitte Sportkleidung, Gymnastikmatte, Decke und warme Socken mitbringen. montags, Uhr Beginn: 19. September 2011, 10mal Bürgerhaus in Fi.-Wildenstein (Bürgersaal) EUR 24,- (ab 6 Kindern) Fi Hatha-Yoga am Vormittag Lena Kustermann, Yoga-Lehrerin Lernen Sie Yoga und Meditation in all ihren Aspekten kennen. Für Männer und Frauen jeden Alters geeignet. Diese altbewährte indische Yoga-Form bringt die Harmonie zwischen Körper und Geist wieder in Einklang. Ideal zum Aufladen neuer Kraft und Positivität. Bitte Sportkleidung, Gymnastikmatte, Decke und warme Socken mitbringen. donnerstags, Uhr Beginn: 15. September 2011, 10mal Turnhalle in Fi.-Matzenbach, Bürgersaal EUR 53,- (ab 6 Teilnehmern) Fi Hatha-Yoga am Abend Lena Kustermann, Yoga-Lehrerin Beschreibung siehe Kurs donnerstags, Uhr Beginn: 15. September 2011, 10mal Turnhalle in Fi.-Matzenbach, Bürgersaal EUR 53,- (ab 6 Teilnehmern) Fi Qi Gong Klaus Hölzemann, Übungsleiter für Tai Chi und Qi Gong Qi Gong beinhalten Meditations-, Bewegungs-, und Atmungsübungen die regulierend auf das vegetative Nervensystem und gegen funktionelle Störungen wirken können. Die Übungen sind langsam und ruhig und können von jedem ausgeführt werden. Mitzubringen: bequeme Kleidung. warme Socken oder leichte Schuhe, Decke oder Übungsmatte dienstags, Uhr, Beginn: 18. Oktober 2011, 10mal Bürgerhaus in Fi.-Wildenstein (Bürgersaal) EUR 45,- (ab 8 Personen) Fi Wirbelsäulengymnastik - stark im Kreuz Angelika del Rio, Sport- und Gymnastiklehrerin Unser Leben hat sich in den letzten 100 Jahren durch die Technisierung und Automation grundlegend verändert. Die Beanspruchung der Muskeln, Sehnen und Bänder wurde immer mehr reduziert. Viele Menschen leiden deshalb unter starken Problemen im Rückenbereich. Die Wirbelsäulengymnastik beinhaltet kräftigende Übungen für die Bauch- und Rückenmuskulatur, sowie Dehnübungen zur Verbesserung der Beweglichkeit und dient der Prävention von Funktionsstörungen im Bereich der gesamten Wirbelsäule. Auch Verhaltensmaßnahmen für Beruf, Alltag und Freizeit werden erlernt. mittwochs, Uhr, Beginn: 14.September 2011, 10mal Turnhalle in Fi.-Unterdeufstetten EUR 39,- (ab 8 Personen) Fi Pilates Lena Kustermann, Yoga-Lehrerin und Übungsleiterin Pilates ist ein ganzheitliches Körpertraining zur Stärkung und Kräftigung der Muskulatur. Hier werden nicht nur gezielt die oft vernachlässigten schwächeren Muskelgruppen angesprochen, sondern durch spezielle Übungen der Einklang von Körper und Geist erreicht. Für Männer und Frauen jeden Alters geeignet. Bitte Sportkleidung, Gymnastikmatte, Decke und warme Socken mitbringen. mittwochs, Uhr, Beginn: 14. September 2011, 10mal Turnhalle in Fi.-Matzenbach, Bürgersaal EUR 39- (ab 8 Personen) Fi Fitness-Gymnastik build your body Angelika del Rio, Sport- und Gymnastiklehrerin Die Fitness-Gymnastik ist als Bewegungsprogramm gegen Rückenbeschwerden ausgerichtet. Die spezifischen Übungsteile wirken schnell, schonend und gezielt auf die Muskulatur, insbesondere auf den Bauch, die Taille, die Oberschenkel und den Po. Die Bewegungen kennen keine ruckartigen Abläufe oder impulsive Belastungen; sie vermitteln ein erstaunliches Körpergefühl. mittwochs, Uhr, Beginn: 14. September.2011, 10mal Turnhalle in Fi.-Unterdeufstetten EUR 39- (ab 8 Personen) Volkshochschule Fichtenau Fi Ein Tag im Einklang Qi Gong und Klangmassage Klaus Hölzemann Übungsleiter für Qi Gong und Tai Chi, Shi-atsu-Praktiker Monika Wurst Musikpädagogin, Körpertherapeutin, Massagepraktikerin Zwei Stunden am Vormittag lernen Sie die wohltuende Meditations-, Bewegungs- und Atemübungen des Qi Gong kennen. Diese werden langsam ausgeführt und können regulierend auf das vegetative Nervensystem und gegen funktionelle Störungen wirken. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Nach einer Mittagspause entspannen wir uns mit nepalesischen Klangschalen und erlernen theoretisch und praktisch eine einfache Klangmassage. Bitte Gymnastikmatte, eine Decke, Kissen und bequeme Kleidung und warme Socken mitbringen. Samstag, 19. November 2011, Uhr Bürgerhaus in Fi.-Wildenstein (Bürgersaal) EUR 20- (ab 6 max. 12 Personen) Fi Einführung in die Klangmassagen nach Peter Hess Iris Haney, ausgebildet nach Peter Hess Erleben Sie einen entspannenden Nachmittag mit tibetischen Klangschalen. Neben etwas Theorie über Klangschalen lernen sie in diesem Seminar selbst die wohltuende Wirkung der Klangschalen kennen. Der Ton der Klangschale berührt unser Innerstes, er bringt die Seele zum Schwingen. Ihr Klang löst Spannungen, mobilisiert die Selbstheilungskräfte und setzt schöpferische Energien frei. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Decke, Unterlage, etwas zum Trinken. Dieser Kurs eignet sich auch als Geschenkidee für Weihnachten. Die Vhs erstellt ihnen auf Anfrage auch Geschenkgutscheine. Sonntag, 08. Januar 2012, Uhr Bürgerhaus in Fi. - Wildenstein, (Bürgersaal) EUR 20,- (ab 6 max. 12.Personen) Fi Männerkochkurs Ruben Beck, Koch Männer aufgepasst: Wir starten einen neuen Männerkochkurs mit Ruben. Neulinge, sowie Alte Hasen sind herzlich willkommen. Es werden neue Menüs vorgestellt, die dann zu Hause nachgekocht werden können. Grundkenntnisse werden nicht benötigt. Bitte mitbringen: Schürze, Vorratsbehälter Lebensmittelkosten von ca. 8,- EUR werden direkt mit dem Kursleiter abgerechnet. Donnerstag, 27. Oktober 2011, Uhr 99

9 Volkshochschule Fichtenau Christoph von Pfeil-Schule Unterdeufstetten, Schulküche in der Hauptschule EUR 12,- (ab 8 bis max. 16 Personen) Fi Das perfekte Weihnachtsmenü Ruben Beck, Koch Passend für Weihnachten werden in diesem Kurs verschiedene Menüs vorgestellt. Dieser Kochkurs ist für Neueinsteiger, aber auch für Hobbyköche gleichermaßen geeignet. Bitte mitbringen: Schürze, Vorratsbehälter Lebensmittelkosten von ca. 8,- EUR werden direkt mit dem Kursleiter abgerechnet. Donnerstag, 01. Dezember 2011, Uhr Christoph von Pfeil Schule Unterdeufstetten, Schulküche in der Hauptschule EUR 12,- (ab 8 bis max. 16 Personen) Fi Hefeteig ist nicht gleich Hefezopf Nicole Beck, Konditormeisterin An diesem Abend bereiten wir pikantes, salziges und süßes Hefegebäck aus verschiedenen Hefeteigen zu. Bitte mitbringen: Schürze, Küchenwaage, Vorratsbehälter. Lebensmittelkosten von ca. 7 EUR werden direkt mit der Kursleiterin abgerechnet Montag, 10. Oktober 2011, ca Uhr Christoph von Pfeil Schule Unterdeufstetten, Schulküche in der Hauptschule EUR 12,- (ab 8 bis max. 12 Personen) Fi Weihnachtsbäckerei Nicole Beck, Konditormeisterin Wir backen traditionelles Weihnachtsgebäck und stellen festliche Sahnedesserts für die Feiertage her. Bitte mitbringen: Schürze, Wellholz, Haushaltswaage, Vorratsbehälter Lebensmittelkosten von ca. 10,- Euro werden direkt mit der Kursleiterin abgerechnet. Montag, 21. November, Uhr Christoph von Pfeil Schule Unterdeufstetten, Schulküche in der Hauptschule EUR 12,- (ab 8 bis max. 12 Personen) Fi Weihnachtsbäckerei für Muttis oder Papis mit Kindern ab 2 Jahren Nicole Beck, Konditormeisterin Wir backen einfaches Mürbteiggebäck und garnieren dieses gemeinsam mit den Kindern. Bitte mitbringen: Schürze, Wellholz, Vorratsbehälter Lebensmittelkosten von ca. 8.- Euro pro Kind werden direkt mit der Kursleiterin abgerechnet. Freitag, 02. Dezember 2011, Uhr Christoph von Pfeil Schule Unterdeufstetten, Schulküche in der Hauptschule EUR 6,- je Familie- (ab 8 Personen bis max. 12 Personen) Fi Weihnachtsbäckerei für Kinder von 7 12 Jahren Nicole Beck, Konditormeisterin Wir backen Plätzchen und eine schöne Überraschung für Weihnachten, die ihr dann mit nach Hause nehmen könnt. Bitte mitbringen: Schürze, Wellholz, Vorratsbehälter Lebensmittelkosten von ca Euro pro Kind werden direkt mit der Kursleiterin abgerechnet. Mittwoch, 21.. Dezember 2011, Uhr Christoph von Pfeil Schule Unterdeufstetten, Schulküche in der Hauptschule EUR 6,- je Kind- (ab 8 bis max. 12 Kindern) Beruf - EDV Fi PC/Windows für Einsteiger für Senioren Kurs A Jürgen Deal, Betriebswirt Erste Einführung in der Arbeit mit dem PC unter dem Betriebssystem MS-Windows. Wichtigster Bestandteil des Kurses ist die Arbeit und Organisation mit dem Dateimanager (auch Windows-Explorer genannt). Der Kurs vermittelt folgende Inhalte: ff EVA-Prinzip / Eingabe, Verarbeitung, Ausgabe ff Eingabegeräte: Umgang mit Maus und Tastatur ff Über Hardware und Software ff Speichermedien und -einheiten ff Programmstruktur ff Dateimanager: Ordner und Dateien anle- gen und verwalten Der Kurs ist für PC-Neulinge, der sogenannten älteren Generation, die beginnen wollen sich mit der elektronischen Welt vertraut zu machen. Das Internet ist nicht Bestandteil dieses Kurses. Voraussetzungen: Offen für Neues und möglichst frei von Scheu. Geduld mit sich und mit den anderen Teilnehmern, die eben-falls Anfänger sind, wäre sicherlich von Vorteil. mittwochs, Uhr, 4mal ab 14.. September 2011 Christoph von Pfeil Schule Unterdeufstetten, Computerraum EUR 43,- (ab 5 11 Personen) Fi Internet mit Medienkompetenz für Senioren Kurs B Jürgen Deal, Betriebswirt Sie möchten auch an der weltweiten Vernetzung teilhaben, die Möglichkeiten kennen lernen, die Ihnen moderne Information und Kommunikation bieten können? Dann sind Sie hier richtig. Inhalte: ff Was ist das Internet Kurze Einführung ff Der Browser, das Fenster zum Internet ff Den Browser sicherer machen ff s schreiben ff Über Suchmaschinen und Recherche - Google, Wikipedia und Co. ff Über Shopping ff Über Communities und Portale ff Über Datenschutz und Persönlichkeitsrecht ff Sicherer im Internet unterwegs, dank eige- ner Vorsicht ff Über Nepper, Schlepper, Bauernfänger ff Über Trojaner, Würmer und Co. Voraussetzungen: Der Kurs ist für alle Internet-Einsteiger, die sich mit der weltweiten Kommunikation vertraut machen möchten. Der Umgang mit Maus, Tastatur, dem Dateimanager sollte Ihnen nicht völlig fremd sein ein Kenntnisstand, der vergleichbar mit der Teilnahme am Kurs A PC/Windows für Einsteiger ist. mittwochs, Uhr, 4mal ab 23. November 2011 Christoph von Pfeil Schule Unterdeufstetten, Computerraum EUR 43,- (ab 5 11 Personen) 100

10 Volkshochschule Frankenhardt Vhs Frankenhardt Leitung: Anita Dietrich Anschrift: Schulweg 6, Frankenhardt Telefon: (9:00 12:00 Uhr) Grundschule Frankenhardt oder Fax: Bankverbindung: Raiffeisenbank Frankenhardt-Stimpfach, BLZ , Konto Hinweis: Telefonische oder Anmeldung bei der VHS-Leitung falls nicht anders angegeben ist für alle Kurse unbedingt erforderlich. Die Kursgebühr bitte sofort nach Beginn des Kurses überweisen Frankenhardt Live Fr 1010 / Fr 1020 Versicherungen online abschließen - aber richtig Michael Stephan - Fachwirt für Finanzdienstleistungen (IHK) Von Verbraucherschützern und den Medien wird immer wieder darauf hingewiesen, dass man seine Versicherungen alle 2 Jahre überprüfen sollte. Nur so lässt sich das enorme Einsparpotential auch wirklich nutzen. Doch die meisten von uns haben schlichtweg die Übersicht über ihre Versicherungen verloren. Da ist es gar nicht so einfach, in dem Meer von Anbietern, die richtige Versicherung zu finden. In diesem Kurs bieten wir Ihnen die Möglichkeit sich selbst ein Bild über - für Sie sinnvolle - Versicherungen zu machen und die beste Versicherung sowohl vom Preis als auch von der Leistung zu finden. In dem Workshop werden Ihnen Grundlagen vermittelt, die Sie benötigen um auch bei Online-Versicherungen das richtige zu finden. In praktischen Übungen werden die Recherche- Möglichkeiten gezeigt. Sie erfahren, wie man einfach und sicher zur gewünschten Absicherung findet und den Versicherungs-Vertrag online abschließen kann. Fr 1010: Donnerstag , und , 20:00 22:00 Uhr, 3 Abende Fr 1020: Samstag 01. und 08. Oktober 2011, 14:30 17:45 Uhr, 2 Nachmittage Ort: Computerraum der Grundschule Frankenhardt in Gründelhardt, Altbau, 1. OG Gebühr: 33,00 Euro Fr 1100 Informationsabend zur Erlebnis- Reise für Jugendliche Frische Brise in den Sommerferien 2012 Wiebke Zier, Naturpädagogin Nachdem in diesem Sommer unsere Erlebnisreise mangels Interessenten leider nicht zustan- de gekommen ist, möchten wir erneut aber diesmal frühzeitig auf unsere Jugendausfahrt hinweisen und sowohl interessierte Jugendliche als auch Ihre Eltern über die einmalige Chance die Nordsee mit einer Naturpädagogin kennen zu lernen hinweisen. An diesem Abend wollen wir interessierte Jugendliche und ihre Eltern über die im August 2012 geplante Jugendausfahrt in den Hohen Norden näher informieren und natürlich alle Fragen, die aus dem Reiseverlauf nicht ersichtlich sind, beantworten. Da die Unterkünfte und Stationen bis spätestens April 2012 bei den Jugendherbergen und Naturparks fest gebucht werden müssen, ist der Anmeldeschluss für die Reise, der 15. April Infoabend: Fr 1100: Dienstag, 20. September 2011, 19:30 20:30 Uhr Ort: Mehrzweckraum der Grundschule Frankenhardt in Gründelhardt (Neubau, 1. Stock) Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung ist für die Planung erforderlich. Erlebnis-Exkursion Frische Brise in den Norden für Jugendliche Wiebke Zier, Naturpädagogin Ich bin im Norden geboren, ganz oben und hier sagt man das Jütland. Ja, stimmt bei uns gibt es Sturm. Wie in Baden-Württemberg auch, da hieß ein Sturm vor Jahren Wiebke. So heiße ich! Am 16. Juli 1968 in Rendsburg geboren am Nord-Ostsee Kanal. Der Norden hat alles: Wattenmeer, Steilküsten an der Ostsee, Hügellandschaften, ja das stimmt wir haben so was auch, nicht nur Plattes Land. Die Hüttner Berge ist ein Naturschutzgebiet mit vielen Seen und die Ostsee ist auch in der Nähe. 1 Stunde Nordsee - halbe Stunde Ostsee - dazwischen, die Schlei, Eider Hüttner Berge und vieles mehr. Das macht zusammen Eine Frische Briese Reisetermin: August Tage genauer Termin wird bei Interesse am Infoabend festgelegt Alter Jahren Gebühr ca. 590,00 Euro inkl. Eintritte, Übernachtungen und Halbpension. Etwas Taschengeld für Mittagsverpflegung und Getränke zwischendurch sollte noch mitgegeben werden. Route 1. Tag: Hamburg. Übernachtung Jugendherberge Landungsbrücke 2. Tag: Kletterwald Hamburg (14,00 EUR Eintritt) / Fahrt nach Schleswig 2./3. Tag: Schleswig. Übernachtung Jugendherberge 4. Tag: Haithabu ( Wikingerland mit Bogenschießen u.ä ) Die Schlei, ein 40 km langer Arm der Ostsee 5./6. Tag: Flensburg. Übernachtung Jugendherberge 7. Tag: Schifffahrt nach Glücksburg 8./9. Tag: Königsinsel Sylt / List auf Sylt / Übernachtung Zeltlager List (Duschen, Essraum, Grillplatz) / Watt Wanderung über das Zentrum Naturgewalten 10. Tag: Rückfahrt nach Frankenhardt / Crailsheim Die VHS Frankenhardt würde sich sehr freuen, wenn reges Interesse besteht und wir Kulturreisen zur festen Einrichtung bei der Volkshochschule machen könnten. Naturpädagogik Interesse, Freude, Begeisterung wecken: Naturpädagogik heißt Zeit und Raum geben für die unmittelbare Begegnung, das Erleben von Natur und diese Erfahrungen mit einer Vielzahl unterschiedlicher Methoden und Zugangsweisen fördern. Mein Ziel ist es, neue und alte Facetten unserer Beziehung zur Natur zu beleben und so ein Verhältnis Mensch Natur zu gestalten, das auf Achtung und Respekt beruht. Fr 1200 Die Keltische Schwitzhütte Wiebke Zier, Naturpädagogin In einer Schwitzhütte ist man absolut geschützt. Die Dunkelheit und die Führung des Wassergießens machen es möglich, sich vollständig zu öffnen und auf das eigene Innere einzulassen. Während der Zeremonie kann man vollkommen frei werden von Glaubenssätzen oder anderen Einschränkungen. So kann man Zugang finden zu seinen inneren Schätzen und Stärken: unverfälscht, ehrlich, direkt. All dies ist der erste Schritt zur Veränderung. Veränderung kann niemand erwerben, es gibt sie nicht im Supermarkt. Aber Veränderung kann jeder für sich selbst erwirken. Zusätzlich kann man in der Schwitzhütte Altes, inzwischen Unnötiges oder gar Belastendes erkennen und auf gute Art abgeben. Warum Schwitzhütte? Die Schwitzhütten-Zeremonie gibt uns ff Kraft für Neuanfänge ff Belebung vom Alltag ff Trennung von Altem ff Bewusste Übergänge ff Antworten auf die Fragen: Wo stehe ich? Was brauche ich? Wo ist mein Weg? Sehr wichtig: 2 Tage vor der Teilnahme an einer Schwitzhütten-Zeremonie darf kein Alkohol getrunken werden! Bitte bequeme Kleidung, ein großes Handtuch, Gartenkräuter und Gemüse aus dem eigenen Garten (falls vorhanden) mitbringen. Bei Bedarf auch Zelt, Schlafsack und Isomatte. Termin: Samstag, 17. September 2011, 14:00 ca. 19:00 Uhr (oder Übernachtung im Zelt) Ort: Hinteruhlberg, Frankenhardt Gebühr: 38,00 EUR 101

11 Volkshochschule Frankenhardt Fr 1300 / Fr 1310 Die Natur ist mein Lehrer Wiebke Zier, Naturpädagogin Exkursion für Erwachsene Kennen Sie das auch? Sie haben Sorgen, Kummer oder sind krank gehen in die Natur und es geht ihnen besser. Sie bekommen neue Impulse, Ideen und Lösungen. Oft ist es aber so, wenn Sie dann zurückkehren in ihr Heim, in den Alltag, dann sind die Probleme wieder da und wir fallen wieder in unsere gewohnten Muster zurück. Ich zeige Ihnen wie Sie die Impulse aus der Natur im alltäglichen Leben beibehalten können. Erleben Sie mit mir einen Nachmittag in der Natur als ihr ganz persönlicher Lehrer und Kraftort. Fr 1300: Freitag, 23. September 2011, 18:00 20: 30 Uhr Fr 1310: Samstag, 1. Oktober 2011, 15:00 17:30 Uhr Treffpunkt: Parkplatz zwischen Gründelhardt und Markertshofen Gebühr: 25,00 EUR Fr 1400 / Fr 1410 Visionensuche Wiebke Zier Hast du gerade eine dich betreffende Frage auf dem Herzen? Dann stelle sie vielleicht sogar laut ins Nichts hinein. Lausche, ob etwas zurückkommt. Wenn du irgendetwas als Antwort wahrgenommen hast, dann hast du im Grunde bereits begriffen, was Visionensuche ist: Erwartungen los lassen und darauf achten, was sich uns zeigen will! Äußerlich unterscheidet sie sich vielleicht wenig von einem ganz normalen Spaziergang, entscheidend ist jedoch die innere Einstellung. Während wir gehen, bleiben wir eigentlich innerlich stehen. Innehalten, die Welt anhalten. Nutze dazu deine Sinne. Erfahren mit den Sinnen heißt, mit dem inneren Auge der Seele sehen. Bringe deine vollste Aufmerksamkeit zu den Dingen, fühle, rieche, höre, schmecke, dann entfalten sie ihren inneren Zauber Bitte wetterfeste Kleidung, Vesper und etwas zu trinken mitbringen. Fr 1400: Freitag, 30. September 2011,18:00 20:30 Uhr Fr 1410: Samstag, 8. Oktober 2011, 15:00 17:30 Uhr Ort: Mehrzweckraum der Grundschule Frankenhardt in Gründelhardt (Neubau, 1. Stock) Gebühr: 24,00 EUR Fr 1500 Von der Trommel berührt Die Schamanentrommel Wiebke Zier, Naturpädagogin Das erste Geräusch überhaupt, das jedes menschliche Ohr vernimmt, ist der Herzschlag der Mutter! Dies ist wohl der Grund für die starke Resonanz, die Trommelmusik seit jeher in uns Menschen ausgelöst hat. Ihre Schwingung kann uns in tiefen Schichten berühren. Sie führt uns dorthin, wo wir mit der Natur eins sein können. Zu dem Ort, wo unsere Seele wohnt. Die Schamanischen Reisen führen dich in dein eigenes Leben, zu deinen Wurzeln. Es ist ein hilfreicher Weg, die eigene innere Landschaft kennen zu lernen. Du brauchst keine Voraussetzungen zu haben, außer etwas Neues beginnen zu wollen. Bitte mitbringen: eine Trommel oder Rassel, falls vorhanden (kein Muss), warme Socken, Decke, Kissen und etwas zu Trinken. Fr 1500: jeweils mittwochs, 19:00 21:00 Uhr, 3 mal Termine: September 2011 und 5. Oktober 2011 Ort: Religionsraum der Grundschule Frankenhardt in Gründelhardt (Altbau, EG) Gebühr: 45,00 EUR (ab 6 Teilnehmer) Fr 1700 / Fr 1710 Wald-Erlebnistag für Familien Wiebke Zier, Naturpädagogin Einen erlebnisreichen Tag im Wald zu verbringen ist eine schöne Aktion für Kinder vor allem in der heutigen schnelllebigen und hektischen Zeit. Neben Picknick, Spielen, Wahrnehmungsübungen und einer Werkarbeit sollte hierbei auch das Freispiel nicht zu kurz kommen. Fr 1700: Sonntag, 25. September 2011, 11:00 17:00 Uhr Fr 1710: Sonntag, 9. Oktober 2011, 11:00 17:00 Uhr Treffpunkt: Richtung Vorderuhlberg, rechte Seite zum Wald runter Gebühr: Erwachsene 15,00 Euro / Kinder 10,00 Euro bei größeren Familien weitere Kinder ab 3. Kind kostenlos Alter: 7-12 Jahren Familie/Kinder Fr 2002 Wassergewöhnung für Kinder mit SwimStar Prüfung Sigrid Abel Die Kinder erlernen über die spielerische Wassergewöhnung die Grundzüge des Schwimmens und Tauchens. Der Kurs findet 2 Wochen lang (Dienstag bis Freitag Nachmittag) am Stück statt. Wassergewöhnung: Am Beginn der SwimStars-Ausbildung steht die Sicherheit. Durch spielerische Anregungen können bereits unsere Jüngsten ein gewisses Mindestmaß an Sicherheit und Selbstständigkeit erlernen und Ängste verlieren. Die ersten Anforderungen stehen daher ganz im Zeichen einer grundlegenden und vielfältigen Wassergewöhnung. Die Urkunden und Abzeichen sind dabei Anreiz, Motivation und Belohnung zugleich. Die Bemühungen der Kinder werden von Anfang an angemessen honoriert. Ich kann schwimmen: Mit den schwarz-rot-goldenen SwimStars werden Kinder ca. ab dem 6. Lebensjahr angesprochen. Direkt im Anschluss an die Wassergewöhnung erlernen die Kinder nun die einzelnen Schwimmstile. Die korrekte technische Ausführung steht dabei im Vordergrund und weniger die tatsächlich zurückgelegte Distanz oder die erzielte Zeit. Mithilfe vielfältiger Übungssequenzen in kleinen Gruppen wird eine ausdauerorientierte Basis gelegt. Für Kinder ab 5 Jahre geeignet. Fr 2002: Dienstag bis Freitag, und Oktober 2011, jeweils Uhr, 8 mal Ort: Hallenbad Crailsheim Gebühr: 60,00 EUR (incl. Eintritt ins Schwimmbad, Urkunde und Abzeichen); bei 8 Teilnehmer Fr 2080 / Fr 2081 Tanzen mit Mutter/Vater und Kind für Kindergartenkinder Thema: Wir tanzen heute im Märchenland! Eva-Maria Deeg, Rhythmiklehrerin Im Märchenland treffen wir Riesen und Zwerge, Könige und Prinzessinnen, Hexen und Zauberer, Nixen und Blumenfeen! Und alle singen, tanzen, lachen und spielen mit uns! Es werden einfache Bewegungs-, Tanz- und Spielformen angeboten. Im Vordergrund steht das gemeinsame Tun, das Erleben von Musik und Bewegung. Wir wollen mit unterschiedlichsten Bewegungselementen experimentieren. Die Eltern tanzen selbstverständlich mit und unterstützen und bestätigen dadurch auch ihr Kind. Bitte kommen Sie pro Elternteil nur mit einem Kind, weil die Spiele und Tänze auf Partnerübungen basieren und Ihr Kind es genießt, Sie wieder einmal ganz für sich allein zu haben. Bitte in Bewegungskleidung kommen und für die Kinder etwas zum Trinken mitbringen beide Kurse beginnen am 27. September 2011, jeweils 10 mal Fr 2070: immer dienstags 14:30 15:30 Uhr Fr 2071: immer dienstags 15:45 16:45 Uhr In den Ferien findet kein Tanzen statt Ort: Burgberghalle Oberspeltach Gebühr: 44,00 EUR (bei Paaren) Fr 2082 / 2083 Rhythmik für kleine Kinder (2-3 Jahre) mit ihrer Mutter oder ihrem Vater Thema: Im Tiergarten Eva-Maria Deeg, Rhythmiklehrerin und Tanzpädagogin Rhythmische Verse, Fingerspiele, Handgestenspiele, Schmuseverse und Spiellieder sind wun- 102

12 Volkshochschule Frankenhardt derbar geeignet, um kleine Kinder zum Staunen und Zuhören zu bringen und sie zum Bewegen und Mitmachen zu motivieren. Die Kinder können hier über das Bewegen und Tanzen erste Gruppenerfahrungen machen. Das rhythmischmusikalische Angebot fördert die Wahrnehmung, die Sprache, die Fein- und Grobmotorik. Die Mütter (Väter) spielen selbstverständlich mit und unterstützen und bestätigen dadurch auch ihr Kind. Bitte kommen Sie pro Elternteil nur mit einem Kind, da das gesamte Angebot auf Partnerübungen basiert und ihr Kind es genießt, Sie ganz für sich alleine zu haben. Bitte unbedingt in Bewegungskleidung und Turnschläppchen bzw. Stoppersocken. Im Tanzraum sollten keine Straßen- oder Turnschuhe angezogen werden. Fr 2082: immer montags um 9:00 10:00 Uhr Beginn: 26. September 2011 Fr 2084: immer dienstags um 9:30 10:30 Uhr Beginn: 27. September 2011 Die Kurse finden jeweils 10 mal statt, und in den Herbstferien ist einmal Pause. Ort: Tanz- & Therapieraum Deeg, Brunzenberg 8 Gebühr: 59,00 EUR (bei 6 max. 8 Paaren) Bitte nicht mehr anmelden, die Kurse sind bereits ausgebucht! Fr 2083 Rhythmik für 2-jährige Kinder mit ihrer Mutter oder ihrem Vater Thema: Teddybär Eva-Maria Deeg, Rhythmiklehrerin und Tanzpädagogin Wie Kurse Fr 2082/84, nur für Rhythmik-Neueinsteiger Fr 2083 immer montags, 10:15 11:15 Uhr Beginn: Montag 26. September 2011 Ort: Tanz- & Therapieraum Deeg, Brunzenberg 8 Gebühr: 59,00 EUR (bei 6 max. 8 Paaren) Gesundheit / Fitness Fr 3025 Fitnessgymnastik am Morgen - Bauch-Beine-Po-Gymnastik nach Pilates Adelheid Schöllmann Eine Gymnastik für alle Sport- und Bewegungs- Begeisterten. Das Bauch Beine Po - Programm wird nach Pilates Gymnastik ausgerichtet sein, und bringt alle in Form. Wir möchten auch nach der Sommerzeit unsere Fitness beibehalten und lassen uns vom tristen Herbstwetter nicht aufhalten. Das Aufwärmen mit Stretchingübungen bis hin zur Entspannungs-Meditation gehört natürlich mit dazu. Ein abwechslungsreiches Programm um alle Muskelgruppen zu trainieren, aufzubauen, den Rücken zu stärken, und Bauch und Po zu formen. Fit zu bleiben, das ist unser Ziel! Bitte mitbringen: Gymnastik- oder Isomatte und etwas zu Trinken! Jeweils mittwochs, 8:30 9:30 Uhr Beginn: 21. September 2011, 6 mal Ort: Sandberghalle Honhardt Gebühr: 22,00 EUR Fr 3026 Fitnessgymnastik am Morgen - Over Ball - ein fetziges Ball-Training Adelheid Schöllmann Der Over Ball wird zum Muskelaufbau, zur Stärkung und Lockerung in das Gymnastikprogramm eingebaut. Ein kleiner Ball mit vielseitiger Wirkung, gezielt eingesetzt für das Bauch Beine- Po-Training. Und auch zum Entspannen, zur Massage und für das Stretching, planen wir den kleinen Over Ball ein. Bitte mitbringen: Gymnastik- oder Isomatte und etwas zu Trinken! jeweils mittwochs, Uhr Beginn: 9. November 2011, 6 mal Ort: Sandberghalle Honhardt Gebühr: 22,00 EUR (ab 10 Teilnehmer) Fr 3027 Fitnessgymnastik am Morgen Bauch-Beine-Po-Gymnastik nach Art Callanatics Adelheid Schöllmann Eine spezielle Gymnastik für alle, die etwas für ihren gesunden Körper tun und ihn fit halten wollen. Durch ein gezieltes Trainingsprogramm werden die sogenannten Problemzonen wie Gesäß. Oberschenkel und Bauch gekräftigt und in Form gebracht. Fit und schick das ist unser Ziel! Wir freuen uns auch immer über Neu-Zugänge! Bitte mitbringen: Gymnastik- oder Isomatte und etwas zu trinken! jeweils mittwochs, Uhr Beginn: 11. Januar 2012, 6 mal Ort: Sandberghalle Honhardt Gebühr: 22,00 EUR (ab 10 Teilnehmer) Rückenschule Frankenhardt Fr Rücken-Fit Renate Denkert Mit bewährten und neuen Übungen zur Kräftigung der Bauch- und Rückenmuskulatur, für jeden passende Übungen zur Stärkung der Schulter- und Nackenmuskulatur werden wir mit der richtigen Technik dem Kreuz mit dem Kreuz entgegenwirken. Bewegung und leichtes Ausdauertraining runden die Stunden ab. Mit Massage oder Entspannung lassen wir die Stunde ausklingen. Kommen Sie doch einfach zum schnuppern vorbei am: Fr 3066: jeweils montags, Uhr, Beginn: 12. September 2011 Fr 3067: jeweils mittwochs, Uhr, Beginn: 14. September 2011 Fr 3068: jeweils donnerstags, Uhr, Beginn: 15. September 2011 Ort: Burgberghalle Oberspeltach Gebühr: 33,00 EUR für 10 Kursstunden Fr 3072 Fit durchs Alter Renate Denkert Der Mensch bewegt sich nicht weniger, weil er alt ist. Er wird alt, weil er sich weniger bewegt! Deshalb ist unser Ziel, mit altersgerechten Übungen mit und ohne kleinen Handgeräten, auf dem Stuhl und wer kann auch auf dem Boden Fingerübungen, Gedächtnistraining und viel guter Laune Fit durchs Alter und den Alltag zu kommen. Schnuppern auch Sie bei uns vorbei am: Fr 3072: jeweils montags, Uhr Uhr Beginn: 12. September 2011 Ort: Burgberghalle Oberspeltach Gebühr: 24,00 EUR für 10 Kursstunden Bitte für jeden Kurs der Rückenschule Frankenhardt eine Isomatte, leichte Hallenturnschuhe, ein kleines Kissen und ein Handtuch mitbringen. Diese Kurse werden zurzeit von vielen Krankenkassen mit bis zu 80 % der Kursgebühr bezuschusst, bitte erkundigen Sie sich bei der Kursleiterin Frau Denkert. 103

13 Volkshochschulen Frankenhardt und Gerabronn Kampfsport Fr 4090 Yoshukai Karate / Kickboxen für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren Ralph Speiser (3. Dan) In diesem Kurs möchten wir auch den Erwachsenen und Jugendlichen die Möglichkeit geben im Rahmen eines Kurses Erfahrungen im Kampfsport zu sammeln. Es sind absolut keine Vorkenntnisse erforderlich! Kickboxen trainiert den gesamten Körper und verbessert die Koordination. Außerdem steigern Sie ihr Selbstbewusstsein. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen! Bitte kommen Sie in bequemer Kleidung. Das Training erfolgt barfuß. Jeweils donnerstags, Uhr Beginn: 15. September 2011 Ort: Kommunikationsraum im Feuerwehrmagazin Honhardt (1. Stock) Gebühr: 5,00 EUR pro Training Reiki Der Begriff Reiki stammt von den japanischen Worten rei (Kosmos/Universum) und ki (Lebensenergie). Es handelt sich hierbei um geistiges Heilen in japanischer Tradition. Mit Reiki wird die Universelle Lebensenergie bezeichnet. Dies ist eine fein schwingende Energie, die allen Dingen und Lebewesen innewohnt. Menschen, Tiere und Pflanzen erhalten durch Reiki Lebensenergie, die ihre Selbstheilungskräfte aktiviert und die Abwehrkräfte stärkt. Die von dem Japaner Dr. Mikao Usui, Anfang des 20. Jahrhunderts beschriebene Universelle Energie ist eine ganzheitliche geistige Heilmethode, die der Harmonisierung von Körper, Psyche und Geist und dem spirituellen Wachstum dient und das Wohlbefinden fördert. Energieblockaden im Körper können mit Reiki gemildert bzw. gelöst werden. Im Unterschied zu anderen Methoden der sog. Energiearbeit fließt Reiki automatisch an die Stellen im Körper, wo Disharmonien bestehen. Eine Diagnose- Stellung ist somit nicht erforderlich und eine Manipulation durch den Reiki-Praktizierenden nicht möglich. Fr 5000 Offene Reiki-Treffen Wiebke Zier, Reiki-Meisterin und -Lehrerin Um die Reiki-Energie in der Gruppe zu üben möchte Frau Zier die Möglichkeit geben sich regelmäßig zu treffen und Erfahrungen auszutauschen. Samstag, 24. September 2011, 18:30 21:30 Uhr Ort: Religionsraum der Grundschule Frankenhardt (Hauptbau, EG) in Gründelhardt Gebühr: 10,00 EUR Fr 5010 Der 1. Grad: Einführung in Reiki Wiebke Zier, Reiki-Meisterin und Lehrerin Während des zweitägigen Einführungsseminars lernen Sie die Geschichte, Theorie und Praxis des USUI - Reiki kennen. Sie erlernen die traditionellen Grundpositionen der Hände für die Reiki-Übertragung für Sie selbst, Ihren Partner oder Andere. Daneben werden Sie in vier Einweihungen von der Reiki-Meisterin auf die Universelle Energie eingestimmt. Mit dem 1. Reiki-Grad sind Sie in der Lage, Reiki für sich selbst anzuwenden oder an Partner und Dritte zu übertragen. Bitte mitbringen: warme Socken, kleines Kissen, warme Decke, etwas zu Trinken Ort: Religionsraum der Grundschule Frankenhardt in Gründelhardt, Altbau, 1. Stock Gebühr: 130,00 EUR Fr 5020 Der 2. Grad: fortgeschrittene Techniken und Vertiefung Wiebke Zier, Reiki-Meisterin und -Lehrerin Wenn Sie Reiki schon aktiv anwenden, können Sie mit diesem zweitägigen Seminar Ihr Wissen um die Universelle Energie erweitern und vertiefen. Von der Meisterin oder dem Meister werden Sie in drei Symbole des USUI - Reiki eingestimmt. Mit diesen Einstimmungen wird der Fluß der Universellen Energie in Ihnen verstärkt und Ihr spirituelles Wachstum weiter angeregt und gefördert. Daneben erlernen Sie die Techniken der Mental- und Fernübertragung von Reiki und erweitern Ihr Anwendungsspektrum. Ort: Religionsraum der Grundschule Frankenhardt in Gründelhardt, Altbau, 1. Stock Gebühr: 350,00 EUR Termine für Reiki 1. Und 2. Grad nach Absprache mit Frau Zier unter Tel / Fr 5031 Reiki 2. Grad - Aufbauseminar 1 Wiebke Zier, Reiki-Meisterin und -Lehrerin Erlernen der drei Symbole und Vertiefung mit Reiki Symbolen. Symbole als Raumreiniger und Fernheilung. Termin: Donnerstag, 29. September 2011, jeweils Uhr Ort: Religionsraum der Grundschule Frankenhardt in Gründelhardt, Altbau, 1. Stock Gebühr: 25,00 EUR Fr 5032 Reiki 2. Grad - Aufbauseminar 2 Wiebke Zier, Reiki-Meisterin und Lehrerin Bei diesem Seminar erlernt ihr unterschiedliche Reiki-Übungen: ff Reiki für die Wirbelsäule ff Körperliche Reinigung ff Reiki für den Kreislauf ff Reiki gegen Verspannungen ff Reiki-Schutzkasten ff Wieso eigentlich schützen und vor was? Samstag 1. Oktober 2011, Uhr Ort: Religionsraum der Grundschule Frankenhardt in Gründelhardt, Altbau, 1. Stock Gebühr: 40,00 EUR vhs Gerabronn Leitung: Bernd Kneucker Stadtverwaltung Gerabronn Gerabronn Telefon: 07952/ Fax: 07952/ Auskunft und Anmeldung: Gerlinde Graf Stadtverwaltung Gerabronn Telefon: 07952/ Fax: 07952/ Bankverbindungen: Kreissparkasse Gerabronn BLZ: , Konto-Nr Volksbank Hohenlohe eg BLZ: , Konto-Nr Raiba Schrozberg-Rot am See eg BLZ: , Konto-Nr Anmeldungen: Es liegen die Geschäftsbedingungen der VHS Crailsheim Land e.v. zugrunde siehe Beginn des Textteils der VHS Crailsheim-Land e.v. Anmeldebestätigung: Von der VHS werden keine Anmeldebestätigungen versandt. Das heißt: die VHS meldet sich bei den angemeldeten Interessierten eines Kurses nur, wenn dieser nicht zustande kommt. Ansonsten darf davon ausgegangen werden, dass der jeweilige Kurs stattfindet und die Anmeldung bindend ist (s. Rücktritt). Fahrt zur Frankfurter Buchmesse Anne Hirschle-Zimmermann Samstag, Anmeldeschluss: Freitag, bei den örtlichen VHS Beschreibung und Abfahrtszeiten s. VHS Kirchberg/Jagst. 104

14 Schüssler Mittel für Fortgeschrittene in gesunden und kranken Tagen Vortragsabend mit Heidegret Mayer, Heilpraktikerin, Gerabronn Sie haben Schüssler- Salze schon öfters angewandt? Die Mittel sind fester Bestandteil Ihrer Hausapotheke? Es gibt ja auch noch weitere Tablettchen? Aber Sie haben da noch ein paar Fragen Mit Schüssler Mitteln lässt sich vieles behandeln. Die Referentin Heidegret Mayer ist seit über 30 Jahren in eigener Naturheilpraxis tätig. Therapeutische Schwerpunkte sind Homöopathie, Osteopathie, Neuraltherapie und Phytotherapie. Durch die langjährige praktische Erfahrung mit naturheilkundlicher Arzneitherapie bereitet Frau Mayer das Thema kompetent und im Dialog auf. Ein interessanter Abend, eine Fülle von Fragen und Antworten zum Thema Schüssler-Salze Donnerstag, , 20,00 Uhr Progymnasium (neben der Evangelischen Kirche) Eintritt: 4 Der Weg ist das Ziel Videofilm-Abend - Nepal: Annapurna Gerd Kamer, Gerabronn Die Ruhe der Berge und sich selbst entdecken. Die Annapurna-Runde schenkt Ausblicke und Eindrücke, die den Alltag vergessen lassen. Die Umrundung des Annapurna-Massivs ist eine der beliebtesten Trekkingrouten im Himalaya. In 17 Tagen umrundete der Autor die beeindruckende Gegend von Teehaus zu Teehaus, vom subtropischen Marsyandi-Tal über den höchstgelegenen Pass der Welt, den Torong La (5416 m) zum Kali-Kandaki-Tal und zur tiefsten Schlucht der Welt. Grandiose Panoramablicke auf die Achttausender Manaslu, Dhaulagiri und Annapurna werden im Film gezeigt. Aber auch die Dörfer mit ihren Bewohnern. Die nepalesische Landschaft ist einmalig, rau, karg aber wirklich beeindruckend. Die gelebte Religiosität, die Gebetstrommeln, die Stupas, die Klöster, die Gebetsfahnen nehmen einen Europäer gefangen. Und natürlich die 8000er Berge, der Hauptgrund der Tour es fällt mir schwer, meine Begeisterung dafür in Worte zu fassen. Natürlich war die Trekking Tour teilweise anstrengend 1000 Höhenmeter hoch und 1600 Höhenmeter wieder runter vom Pass wollen bewältigt werden. Zum Schluss zeigt der Film Szenen aus den alten Königsstädten Bakthapur und Patan. Der Abend beginnt mit einem mündlichen Vortrag über Nepal, seine Probleme und seine Menschen. Dienstag, , Uhr Progymnasium (neben der Evangelischen Kirche) Eintritt: 4,00 (Abendkasse) In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Langenburg Neue Ideen für den eigenen Garten Dipl. Landschaftsplanerin Katharina Jüttner, Kupferhof Nun kommt die Zeit, in der die meisten Pflanzen im Garten ruhen. Dieser Kurs wendet sich an alle, die im nächsten Frühjahr mit neuen Ideen und Gestaltungen das Gartenjahr beginne möchten. Im ersten Teil des Kurses werden verschiedene Gestaltungsprinzipien und aktuelle Trends in der Pflanzenverwendung vorgestellt, in den darauf folgenden Veranstaltungen für den eigenen Garten Ideen entwickelt und deren Ausführung geplant. Montag, , und , jeweils von Uhr bis Uhr Progymnasium (neben der Evangelischen Kirche) Anmeldeschluss: Montag, Gebühr: 21 Wenn die Füße Probleme machen Thema- und Infoabend mit Andrea Ziegler, Heilpraktikerin, Ilshofen Was unsere Füße tragen und ertragen müssen. Fußformen und Deformierungen, Erkrankungen der Füße. Tragende Elemente unseres Körpers. Wie kommt es zu Hallus valgus auch Schiefzeh genannt? Frauenschicksal oder Genetik? Können wir unsere Füße wieder ins Gleichgewicht bringen. Donnerstag, , Uhr Progymnasium (neben der Evangelischen Kirche) Anmeldung bei der VHS erforderlich Anmeldeschluss: Donnerstag, Gebühr: 4,00 Volkshochschule Gerabronn Stress lass nach! Burn out abwenden? Thema- und Infoabend mit Andrea Ziegler, Heilpraktikerin, Ilshofen Was bedeutet Stress? Was passiert im Körper? Bin ich ausgebrannt oder liegt eine körperliche Erkrankung vor? Mineralstoff- oder Vitaminmangel als Ursache? Wie kann ich meine Zeit effektiv nutzen? Zeitmanagement 24 Stunden rund um die Uhr im Einsatz? Wege aus der Arbeits-/ Stress-Spirale. Montag, , Uhr Progymnasium (neben der Evangelischen Kirche) Anmeldung bei der VHS erforderlich. Anmeldeschluss: Montag, Gebühr: 4,00 Sockenstrickkurs mit Bumerang- Ferse - für Anfänger Helga Munzinger, Gerabronn Trauen Sie sich! Sie wollten schon immer das Sockenstricken erlernen, aber wie und wo? In gemütlicher Runde, mit Spaß und Kurzweil, soll das verwirklicht werden. Stolz werden Sie schon bald im Besitz Ihres ersten Paars selbstgestrickter Socken sein. Mittwoch, und Mittwoch, , jeweils von bis Uhr Aufenthaltsraum der Grund- und Hauptschule Anmeldeschluss: Montag, Gebühr: 16,00 Bitte Sockenwolle vierfädig, Nadelspiel (5 Nadeln der Stärke 2,5) mitbringen. Sockenstrickkurs mit Bumerang- Ferse bewährt und schnell gestrickt Helga Munzinger, Gerabronn Selbstgestrickte Socken sind bei allen beliebt. Warum nicht Ihre Lieben zu Weihnachten damit überraschen. In geselliger Runde - in Vorsetz, wie zu Großmutters Zeiten - wird das Sockenstricken mit Erlernen der neuen Fersentechnik doppelt Spaß machen. Mittwoch, und Mittwoch , jeweils von bis Uhr Aufenthaltsraum der Grund- und Hauptschule Anmeldeschluss: Montag, Gebühr: 16,00 Bitte zwei fertig gestrickte Bündchen mit Sockenwolle vierfädig und Nadelspiel der Stärke 2,5 mitbringen. Wichtel & Weihnachtsmänner filzen Für Anfänger und Fortgeschrittene Anita Zimmermann, Blaufelden Tief in den Wäldern um Gerabronn sind sie be- 105

15 Volkshochschule Gerabronn heimatet Wichtel, Gnome, Zwerge oder gar der Weihnachtsmann. Mit etwas Glück kann man ihnen bei einem Spaziergang begegnen. Wenn nicht, bleibt immer noch die Möglichkeit sie mit einer speziellen Filznadel zu filzen. Das benötigte Material wird von der Kursleiterin mitgebracht. Kosten je Wichtel/Weihnachtsmann: 4,50 Dienstag, , bis Uhr Anmeldeschluss: Freitag, Maximale Teilnehmerzahl: 12 Kunstraum im Klassentrakt I (Gymnasium) Gebühr: 9,00 Porträt zeichnen lernen kann jeder - für Kinder ab 9 Jahre bis 11 Jahre Natalja Krasizkaja, Crailsheim Die Porträtkunst kommt aus Ägypten in das Europa des Mittelalters. In dem Kurs werdet ihr mit bunten Stiften eure ersten Porträts erstellen. Ihr werdet Anleitungen und Tipps bekommen und feststellen, dass das Porträtzeichnen eine interessante Kunst ist. Eltern, Freunde und Bekannte werden beeindruckt sein. Freitag, und Freitag, , jeweils von bis Uhr Neuer Zeichenraum der Grund- und Hauptschule Anmeldeschluss: Dienstag, Maximale Teilnehmerzahl: 6 Kinder Gebühr: 10 (zuzüglich ca. 1,50 Materialkosten, die direkt mit der Kursleiterin abgerechnet werden). Feuerwaffeln und Schweinestall - Für 8- bis 99-Jährige- Kerstin Gronbach, Michelbach a. d. Heide Auf dem offenen Feuer backen wir knusprige Waffeln. In gemütlicher und lustiger Runde werden wir es uns dann tüchtig schmecken lassen. Anschließend dürft Ihr bei der Arbeit im Schweinestall mithelfen. Hier gibt es viel zu erleben und zu entdecken. Ihr lernt unterschiedliche Schweinerassen kennen, könnt bei der Stallarbeit mithelfen und dürft die Schweine eigenhändig füttern und verwöhnen. Bauernhof Gronbach in Michelbach an der Heide, Dorfstraße 48 Freitag, Uhr bis Uhr 10 bis max. 20 Teilnehmer/innen Anmeldeschluss: Dienstag, Kursgebühr einschließlich VHS-Kosten 8 Lichterwerkstatt Für Kinder von 6 bis 10 Jahre Katharina Jüttner, Dipl.-Landschaftsplanerin, Kupferhof Die dunkle Jahreszeit steht vor der Tür. Doch schon ein kleines Lichtlein kann so einiges bewirken. An diesem Tag in der Vorweihnachtszeit werden wir Kerzen ziehen und rollen. Ihr werdet staunen, was man mit Wachs für Wunderwerke gestalten kann. Bitte zieht ältere Kleidung oder einen Malerkittel an und bringt Euch etwas zum Trinken mit. Samstag, Kunstraum im Klassentrakt I (Gymnasium) Uhr bis Uhr Maximal: 10 Kinder Anmeldeschluss: Dienstag, Gebühr: 8,50 (plus ca. 5 Materialkosten) Die Gesamtkosten sind direkt vor Ort abzurechnen! Ausgleichsgymnastik Angelika Dausch, Kirchberg/Jagst Durch gezielte, kräftigende, funktionelle Übungen für Bauch, Beine und Rückenmuskulatur soll die Körperhaltung verbessert, sowie die Beweglichkeit des gesamten Bewegungsapparates gefördert werden. Dehnübungen, kleine Spiele und Entspannung runden die Stunde ab. Donnerstags, bis Uhr ab , 10-mal (Einstieg ab noch möglich) Neuer Gymnastikraum im Gymnasium Gebühr: 32,00 Fit-Mix I Ganzkörperkräftigung Christa Weigert, Ilshofen Mit motivierender Musik und leichten Aerobic- Elementen bringen wir den Kreislauf in Schwung und verbessern Koordination und Kondition. Anschließend intensive Übungen für Bauch, Beine, Po und Rücken zur Steigerung von Kraft und Kraftausdauer sowie Übungen zur Verbesserung der Haltung und Beweglichkeit, teilweise mit Einbeziehung von Handgeräten. Stretching und Entspannung runden die Stunde ab. Bitte mitbringen: Bequeme Sportkleidung, Thera- Band und Matte für den Boden Donnerstags, bis Uhr ab , 12-mal Alter Gymnastikraum Gebühr: 58 Zum Zwecke einer evtl. finanziellen Unterstützung wenden Sie sich bitte an Ihre jeweilige Krankenkasse. Fit-Mix II Ganzkörperkräftigung Christa Weigert, Ilshofen Malen und Gestalten mit Acrylfarben für Kinder ab 9 Jahre bis 11 Jahre Natalja Krasizkaja, Crailsheim Ihr lernt in diesem Kurs viele verschiedene Möglichkeiten kennen. Das Verbinden von Seidenblumen mit Acrylfarben und Leinwänden. Mit Keilrahmen, Modelierpaste und anderen Materialien werdet ihr einen 3-D-Effekt erschaffen und gemeinsam sollt ihr eure eigenen, ganz besonderen Weihnachtskarten entwerfen und gestalten. Freitag, und Freitag, , jeweils von Uhr bis Uhr Neuer Zeichenraum der Grund- und Hauptschule Anmeldeschluss: Dienstag, Maximale Teilnehmerzahl: 8 Kinder Gebühr: 15 (zuzüglich 3,00 bis 4,00 Materialkosten, die direkt mit der Kursleiterin abgerechnet werden) Gymnastik für Frauen mit Vorkenntnissen im Beckenbodentraining Angelika Dausch, Kirchberg/Jagst Dieser Kurs beinhaltet nach einer leichten Aufwärmphase ein Gymnastikprogramm für Frauen. Mit einer Auswahl an Übungen zur Kräftigung, Mobilisierung und Stabilisierung, trainieren wir den gesamten Körper. Gezielte Übungen aus dem Beckenbodentraining fließen in die Stunde mit ein. Dehn- und Entspannungsübungen runden die Stunde ab. Dienstags, bis Uhr ab , 10-mal (Einstieg ab noch möglich) Neuer Gymnastikraum im Gymnasium Gebühr: 35 Kursbeschreibung und Ziele s. Kurs I Donnerstags, bis Uhr ab , 10-mal Alter Gymnastikraum Gebühr: 48 Zum Zwecke einer evtl. finanziellen Unterstützung wenden Sie sich bitte an Ihre jeweilige Krankenkasse. Yoga zum Wohlfühlen und Entspannen Teilnahme auch ohne Vorkenntnisse möglich Marlies Back, Yogalehrerin mit regelmäßiger Weiterbildung, Blaufelden- Engelhardshausen Yoga hat seinen Ursprung in Indien. Über tausende von Jahren wurde diese Wissenschaft 106

16 zum Wohlbefinden des Menschen entwickelt. Yoga beinhaltet spezifische Bewegungstechniken, Atemübungen und Meditation. Jeder kann Yoga erlernen und davon profitieren, unabhängig von Alter und Kondition. Stress, Hektik und innere Unruhe verursachen häufig körperliche und seelische Leiden. Yoga hilft Körper und Geist in Einklang zu bringen, erfüllt uns mit Hoffnung und Optimismus, gibt Kraft für die täglichen Anforderungen des Lebens. Yoga wird von vielen Sportmedizinern empfohlen und von den meisten Krankenkassen anerkannt. Bitte mitbringen: eine rutschfeste Matte für den Boden, bequeme Kleidung, warme Decke, dicke Socken und kleines Kissen. Donnerstags, bis Uhr ab , 10-mal Aula der Grund- und Hauptschule Gebühr: 48 Wassergymnastik I Nadine Goldschmitt, Physiotherapeutin, Gerabronn Wassergymnastik spielt in Sachen Gesundheitssport eine wichtige Rolle. Nirgendwo wird so schonend das Herz-Kreislauf-System gestärkt, der Stoffwechsel angeregt und die allgemeine Kondition verbessert wie im Element Wasser. Wir werden unsere Muskulatur kräftigen und dehnen, die Atmung schulen, die Wirbelsäule mobilisieren, sowie die Reaktion und Koordination verbessern. Wassergymnastik ist für jeden Mann, jede Frau, jeden Alters geeignet, die ihrem Körper etwas Gutes tun und all die Vorteile von Wasser nutzen wollen. Mitzubringen sind: Badekleidung, Badetuch, Duschgel. Freitags, bis Uhr ab , 10-mal Hallenbad Gerabronn Gebühr: 42 (incl. Eintritt) Zum Zwecke einer evtl. finanziellen Unterstützung wenden Sie sich bitte an Ihre jeweilige Krankenkasse. Wassergymnastik II Nadine Goldschmitt, Physiotherapeutin, Gerabronn Kursbeschreibung und Ziele s.o. (Kurs I) Freitags, bis Uhr ab , 10-mal Hallenbad Gerabronn Gebühr: 42 (incl. Eintritt) Zum Zwecke einer evtl. finanziellen Unterstützung wenden Sie sich bitte an Ihre jeweilige Krankenkasse. Geburtsvorbereitungskurse Gesine Rimmele, Hebamme, Gerabronn, Telefon: 07952/5508 (frühzeitige Anmeldung erforderlich) Die Kursleiterin bereitet in 14 Stunden, verteilt auf 7 Abende, Frauen oder Paare während der Schwangerschaft auf die Geburt des Kindes und die bewegte Zeit danach vor. Im Kurs wird über Schwangerschaftsverlauf, Atem- und Entspannungstechniken, Geburt, Stillen und Wochenbett informiert. Es wird geburtserleichterndes Verhalten eingeübt, es werden alternative Gebärhaltungen gezeigt, sowie in Gesprächen die Möglichkeit gegeben sich über schwangerschaftsbedingte Beschwerden auszutauschen und Hilfe zu holen. Dienstags, Uhr. Gebühr: die Kosten werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen. Rückbildungsgymnastik Gesine Rimmele, Hebamme, Gerabronn, Telefon: 07952/5508 Ihr Kind ist da. Die ersten Wochen nach der Geburt sind vergangen. Nun sollten Sie daran denken, noch etwas mehr für Ihren Beckenboden zu tun, um evtl. späteren Beschwerden vorzubeugen. Der Beginn des jeweiligen Kurses kann bei der Kursleiterin erfragt werden. Jeweils donnerstags, 6-mal 1,5 Stunden. Gebühr: wird in der Regel von der Krankenkasse übernommen. Spanisch Maria Teresa Sanz Villaluenga, Langenburg Sie können schon ein wenig Spanisch und möchten Ihre Kenntnisse erweitern und vertiefen. Trauen Sie sich und melden Sie sich zu diesem Kurs an. Die Kursleiterin freut sich darauf, Ihnen ihre Muttersprache und auch die spanische Esskultur näher zu bringen. Am Kursende erwartet Sie eine spanische kulinarische Überraschung. Mittwochs, Uhr bis Uhr ab , 12-mal Verwaltungsgebäude GHS, Raum 9a Gebühr: 64,00 Lehrbuch: Mirada, ab Lektion 11 Backtag auf dem Kupferhof für Erwachsene und Familien Katharina Jüttner, Dipl.- Landschaftsplanerin, Kupferhof Volkshochschule Gerabronn auf in den Wald und geben dem Holzbackofen dann ordentlich Feuer. Unseren Brot- und Pizzateig kneten wir mit vielen delikaten Wildkräutern, bevor dieser in den Ofen wandert. Mit unserem Festschmaus inmitten der freien Natur beenden wir den Tag. Kupferhof Samstag, , bis Uhr Maximale Teilnehmerzahl: Erwachsene 10 Erwachsene mit Kindern 15, Kinder: 10 Anmeldeschluss: Dienstag, Kursgebühr einschließlich VHS-Kosten: Erwachsene 15,00 ; Kinder: 10,00 Rund um den Apfel (für Erwachsene) Monika Bolzhauser, Wallhausen Äpfel schmecken nicht nur lecker, sie sind auch sehr gesund und vielseitig in der Zubereitung. Mehr Informationen rund um den Apfel erhalten Sie an diesem Abend. Zubereitet werden: Spanischer Fischtopf mit Baguette, Karottensalat mit Äpfeln und Mandeln, Gebackene Apfelringe mit Preiselbeersahne, Apfel-Kirsch-Dessert, Apple-Crumble. Freitag, , Uhr bis Uhr Lehrküche im Schulzentrum Gerabronn Anmeldeschluss: Dienstag, Gebühr: 12,00 plus Lebensmittelkosten Bitte Schürze, Geschirrtuch und wer hat einen Kernhausausstecher mitbringen. Glanzvolles Weihnachts-Fest-Menü Monika Bolzhauser, Wallhausen Weihnachten steht vor der Tür! Was alles brauchen wir dafür? So vieles gibt es zu bedenken: Deko, Plätzchen und den Kauf von Geschenken. Doch etwas dürfen wir nicht vergessen: Wir wollen etwas leck res essen. Im Kochkurs wollen wir probieren, was wir an Weihnachten servieren: ff Sellerie-Orangen-Creme-Suppe ff Lachs im Blätterteig ff Finnische Hackfleischpastete mit Sauer- rahm und Preiselbeeren ff Karottenrohkost und Blattsalatvarianten ff Bratäpfel mit Vanilleeis Dienstag, , bis Uhr Lehrküche im Schulzentrum Gerabronn Anmeldeschluss: Freitag, Gebühr: 12,00 plus Lebensmittelkosten Bitte Schürze, Geschirrtuch und Vorratsdosen für evtl. Reste mitbringen. Ein erlebnisreicher Nachmittag ist garantiert. Wir machen uns zum gemeinsamen Holzsammeln 107

17 Volkshochschulen Gerabronn und Kirchberg Backen zu Nikolaus für Kinder ab 9 Jahre Monika Bolzhauser, Wallhausen Liebe Kinder schaut mal her, in der Schulküche weihnachtet s sehr. Jedes Kind backt einen Nikolaus, schön verziert sieht er auch lecker aus. Montag, , bis Uhr Lehrküche im Schulzentrum Gerabronn Anmeldeschluss: Dienstag, Gebühr: 6 plus Lebensmittelkosten Bitte Schürze, Geschirrtuch, Vorratsdose und evtl. Wellholz mitbringen. Keine Angst vor digitaler Fotografie Ein Kurs für Fortgeschrittene Ralf Hiedell, Gerabronn Die digitale Fotografie und Ihre Einsatzmöglichkeiten werden immer umfangreicher. In diesem Kurs erhalten auch schon geübte Fotografen einen Einblick, wie man digitale Bilder auf dem PC in Stimmung und Aussehen verändert bzw. verfremdet, aber auch wie man aus mehren Bildern ein neues Bild erstellen kann. Hierzu lernen Sie die Bildbearbeitungsprogrammen Photo Impact, Photo Impact XL und Paintshop Pro, sowie deren Werkzeuge und Trickkisten, kennen. Mit dem Symbol werden Kurse für Kinder und Jugendliche oder Kurse, die auch für Kinder und Jugendliche geeignet sind, gekennzeichnet. Bankverbindung: Volksbank Hohenlohe eg., Filiale Kirchberg/Jagst BLZ: , Konto: KSK Crailsheim BLZ: , Konto: Leiterin: Anne Hirschle-Zimmermann Tel: 07954/8325 ebay Erfolgreich kaufen und verkaufen im Internet ebay und andere Aktionshäuser Ralf Hiedell, Gerabronn Folgende Punkte stehen an: ff Einloggen und Anmeldevorgang beim Auktionshaus ebay. Die Angebotsplattform. Artikel beobachten und vergleichen. ff Kaufaktion an einem ausgewählten Beispiel nachvollziehen. Erfolgreiches Bieten. Abwicklung der Kaufaktion. ff Ich als ebay Verkäufer. Beste Angebots- bedingungen erzeugen. Verschiedene Ein- und Verkaufsvorgänge kennen lernen. Persönliche Einstellungen optimieren. ff Einstellen eines ausgewählten Artikels. Ver- kaufsabwicklung und Versandmodalitäten nachvollziehen. Andere Auktionshäuser im Internet kennen lernen. ff Praktische Übungen am PC. ab Donnerstag, , bis Uhr, 4-mal Die drei weiteren Termine werden nach Absprache festgelegt. Multimedia-Raum des Gymnasiums, K 1 max. 11 Teilnehmer/innen Gebühr: 30,00 Keine Angst vor digitaler Fotografie Ein Kurs für Anfänger Ralf Hiedell, Gerabronn Die Bearbeitung von digitalen Bild- und Filmmaterial mit dem Computer ist kein Hexenwerk. In diesem Kurs lernen Sie das fachgerechte Umgehen mit einer Digitalkamera. In weiteren Unterrichtseinheiten lernen Sie das kostenlose Bildbearbeitungsprogramm Picasa kennen, um Ihre Bilder nach Ihren Wünschen anzupassen bzw. optisch aufzuwerten, zu archivieren oder als zu versenden. Dienstag, bis Uhr ab , 3-mal Die zwei weiteren Termine werden nach Absprache festgelegt. Multimedia-Raum des Gymnasiums, K 1 Gebühr: 22,50 Donnerstag, bis Uhr ab , 3-mal Die zwei weiteren Termine werden nach Absprache festgelegt. Multimedia-Raum des Gymnasiums, K 1 Gebühr: 22,50 Wir suchen immer qualifizierte Dozentinnen und Dozenten mit interessanten Angeboten. Sprechen Sie mit uns, Sie erreichen uns unter 07952/ od / oder per Gutschein: Verschenken Sie einmal einen VHS Kurs! Zum Verschenken gibt es Gutscheine in der Geschäftsstelle der VHS -Stadtverwaltung vhs Kirchberg Geschäftszeiten des Rathauses: Mo bis Fr: 8 bis 12 Uhr Mo: 14 bis 16 Uhr Do: 14 bis 18 Uhr Telefon: 07954/ Telefax: 07954/ Anmeldungen für alle Kurse sind telefonisch verbindlich mit Einzugsermächtigung und der Erlaubnis der elektronischen Datenspeicherung, schriftlich, per Fax oder über an Frau Dambach bei der Stadtverwaltung Kirchberg möglich. Bitte füllen Sie eine Lastschrift-Anmeldekarte aus und senden Sie diese an uns oder überweisen Sie die Kursgebühren auf das Konto der Volkshochschule oder zahlen Sie die Kursgebühren direkt bei der Stadtkasse im Rathaus Kirchberg ein. Bitte geben Sie auf Ihrer Lastschrift oder Ihrem Überweisungsträger unbedingt die Kursnummer, den Namen des Kursteilnehmers, den Kurstitel und Ihre Adresse an. Geschäftsbedingungen (siehe VHS Crailsheim Land e.v.) liegen im Rathaus aus. Schlosskonzerte Ki Die Singphoniker Robert Schumann zum 200. Geburtstag und Just Songs! Schumann a capella Close Harmony aus Pop und Jazz Sonntag, 18. Sept. 2011, Uhr im Rittersaal, Schloss Kirchberg Ki Solo für drei Harfenkonzert Tobias Southcott, Irische Hakenharfe, alte und moderne Doppelpedalharfe Altirische Volksweisen, Werke von Bach, Händel, Nadermann, Thomas, Hasselmans, Parish- Alvars, Debussy und Fauré Sonntag, 23. Oktober 2011, Uhr im Rittersaal, Schloss Kirchberg Kartenvorverkauf: Schloss-Apotheke Kirchberg, Tel: 07954/ Freier Verkauf: 1. Platz: Euro 18,00 (12,00) 2. Platz: Euro 15,00 ( 7,00) Familienkarte: 2. Platz Euro 30,00 Jahres-Abonnement: 1. Platz: Euro 85,00 (60,00) 2. Platz: Euro 70,00 (35,00) Geschichte & Heimatkunde mit dem Museums und Kulturverein Ki Die fränkische Grafschaft Hohenlohe-Kirchberg Alfred Albrecht Donnerstag, 29. September 2011 Beginn: Uhr Rokoko-Saal, Schloss Kirchberg Abendkasse: Euro 4,00 108

18 mit dem Museums und Kulturverein Ki Kirchberg gemalt und fotografiert Ausstellung Sonntag, 16. Oktober 2011 Uhrzeit wird über die örtliche Presse bekanntgegeben. Sandelsches Museum mit dem Museums und Kulturverein Ki St. Petersburg - von Schlözer bis Putin Emma Rinas Geschichte, Kunst und Alltag. Einführung zur Exkursion 2012 nach St. Petersburg Donnerstag, 27. Oktober 2011 Beginn: Uhr Schlözer-Zimmer, Sandelsches Museum Abendkasse: Euro 4,00 mit dem Museums und Kulturverein Ki Das fränkische Fürstentum Hohenlohe-Kirchberg Alfred Albrecht Donnerstag, 17. November 2011 Beginn: Uhr Rokoko-Saal, Schloss Kirchberg Abendkasse: Euro 4,00 mit dem Museums und Kulturverein Ki Stationen aus dem Leben eines württembergischen Pfarrers ( in Kirchberg) Hartwig Behr, Karl Schnizer Freitag, 25. November 2011 Beginn: Uhr Schlözer-Zimmer, Sandelsches Museum Abendkasse: Euro 4,00 Mensch & Umwelt Ki Logik in praktischer Anwendung Grundlagen Zoltán Sipos Mit welchen Hilfsmitteln kann man den Wahrheitsgehalt eines Sachverhalts oder einer Aussage überprüfen? Zum Beispiel mit der Logik! Wie funktioniert sie? Warum funktioniert sie überhaupt? Wie wendet man ihre Gesetzmäßigkeiten schlüssig an? In diesem Kurs geht es um die Umsetzung ebendieser Fragen, um die daraus gewonnenen Kenntnisse im täglichen Leben nutzbringend anzuwenden. Unter Zuhilfenahme von Zitaten bekannter Persönlichkeiten werden wir den Wahrheitsgehalt ihrer Sinnsprüche mit den einfachsten Mitteln der Vernunft untersuchen. Logik macht Spaß, sie ist spannend und leichter verständlich, als man es annimmt. Deshalb kann sich dieser Grundkurs an Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene gleichermaßen richten. Erfreuen Sie sich bereits des Sprachrätselns? Wenn nicht, hier könnten Sie sich dafür begeistern. Möchten Sie Textinhalte, Botschaften, Informationen, Aussagen etc. besser einschätzen können? Nach diesem Kurs werden Sie feststellen: Nicht alles ist wahr, was geschrieben steht. Donnerstag, 12. Januar 2012, Uhr mit Pause Rathaus, Sitzungssaal Gebühr: 14,00 Euro Teilnehmerzahl: 8 15 Personen mit dem Streitwaldtreff und dem Forstamt Schwäbisch Hall Ki Ein Tag im deutschen Wald A day in the German forest für ausländische Gastklassen oder Gaststudenten auf Deutsch und/oder Englisch Martin Blessing und der Streitwaldtreff Der Wald ist für den Deutschen Inbegriff von Natur und spätestens seit der Romantik ein zentrales Motiv in Literatur, Musik und bildender Kunst. Dabei ist der Wald hierzulande kaum unberührte Natur. Schon früh wurde er als Rohstofflieferant genutzt und ist ein wichtiger Teil unserer Kulturlandschaft. Dies alles möchten wir ausländischen Gästen an einem Tag im deutschen Wald vermitteln, bei dem wir den Wald mit allen Sinnen erleben, auf die Geschichte eingehen und auch praktisch tätig werden. Termine werden direkt unter Tel /8325 mind. 4 Wochen vor Durchführung vereinbart. Beginn: Uhr Treffpunkt: Streitwaldhütte im Streitwald Gebühr: 300,00 Euro pro Gruppe Teilnehmerzahl: max Teilnehmer mit dem Streitwaldtreff, dem Forstamt Schwäbisch Hall und dem NABU Ki Überraschung aus dem Nistkasten ein Naturerlebnis für die ganze Familie Florentine und Martin Blessing und Bruno Fischer mit der Jugendgruppe des NABU Jedes Jahr im Herbst führt das Forstamt eine Nistkastenkontrolle durch, d.h. auf Bäume steigen und ca. 50 Nistkästen kontrollieren. Was man in den einzelnen Nistkästen vorfindet, ist jedes Mal eine Überraschung. Man findet verlassene Nester manchmal noch mit Gelege oder Volkshochschule Kirchberg auch eine Bande Siebenschläfer. Damit erhält das Forstamt Daten über den Bruterfolg einzelner Vogelarten und kann damit Rückschlüsse über die Populationsentwicklung von Vogelarten und den Zustand des Ökosystems ziehen. Zur Kontrolle gehören auch die Reinigung und die Reparatur der Nistkästen. Diese Kontrolle bietet Familien ein Naturerlebnis der besonderen Art. Bitte bringen Sie ein Vesper mit. Freitag, 07. Okt. 2011, Uhr Treffpunkt an der Streitwaldhütte, Parkplätze am Waldorfkindergarten - Weckelweiler Euro: 2,00 pro Person ab 6 Jahren, NABU-Mitglieder frei Teilnehmerzahl max. 30 mit dem Streitwaldtreff, dem Forstamt Schwäbisch Hall und dem NABU Ki Geld oder Leben! Sind Waldbewirtschaftung und Naturschutz Gegensätze? Martin Blessing Diese Fragestellung werden wir bei dieser Veranstaltungsreihe zunächst im Streitwald anhand unterschiedlicher Waldbilder visualisieren und am nächsten Termin im Landhotel diskutieren. Diese Veranstaltung richtet sich an alle Waldbesitzer und Naturliebhaber. Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung, gutes Schuhwerk Dienstag, 13. September 2011, Uhr Treffpunkt: Parkmöglichkeit am Waldrand Streitwald von Eichenau kommend Dienstag, 04. Oktober 2011, Uhr Landhotel Kirchberg Euro 6,00, NABU-Mitglieder frei mit dem Streitwaldtreff, dem Forstamt Schwäbisch Hall und dem NABU Ki Der Streitwaldttreff stellt sich vor: Ein Nachmittag im Wald Zierreisiggewinnung im Wald Für Erwachsene und Kinder Martin und Florentine Blessing Sie haben die Möglichkeit an diesem Nachmittag eigenes Schmuck- und Deckreisig zu gewinnen. Mitglieder des Streitwaldtreffs, Ortsgruppe der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.v., stellen sich und die Ziele und Aktivitäten des Vereins vor und begleiten Sie in einem kleinen Spaziergang zu dem Ort, wo Tannen extra für Sie frisch geschlagen werden. Gemeinsam wollen wir über die verschiedenen Nutzmöglichkeiten des Waldes und über seine Schutzbedürftigkeit nachdenken. Nach getaner Arbeit machen wir eine gemütliche Tee- und Kaffeepause im Wald! Die Bündel werden dann mit einem Anhänger bis zum Parkplatz gebracht. Das Bündel kostet 8,00 Euro. Bitte mitbringen: Scheren/Handsägen, Schnur, Handschuhe und etwas zur gemeinsamen Kaffeepause! 109

19 Volkshochschule Kirchberg Samstag, 19. November 2011, Uhr. Treffpunkt: Wanderparkplatz (Eichenau/Seibotenberg, Abzweigung Sommerhof) Keine Gebühr, Anmeldung erwünscht! Teilnehmer mit dem Landfrauenverein e.v. Ki Farbenspiel im Garten Esther Gronbach Was wäre ein Garten ohne das Farbenspiel und die Pracht der Pflanzen! Dabei denken wir nicht nur an die Farben und Farbtöne der Blüten, sondern auch an die der Blätter, Früchte und Rinden. Ein Blumenbeet kann kunterbunt blühen oder beispielsweise in gelb-orange-lila oder weiß-rot-blau gehalten werden. Die Farbwirkung wird immer eine andere sein. Auch mit der Farbe und der Art der Baumaterialien, mit Gartenmobiliar und mit Dekorativem lassen sich unterschiedliche Wirkungen im Garten erzielen. Die Referentin zeigt in ihrem Bildervortrag Gestaltungsideen für große und kleine Gärten. Donnerstag, 19. Januar 2012, Uhr Gemeindesaal Lendsiedel Abendkasse: Euro 5,00, Landfrauen frei KUNST UND KREATIVITÄT mit dem Waldorfkindergarten Weckelweiler e. V. Ki Kerzenschein und Knusperplätzchen Ein vorweihnachtlicher Nachmittag für Kinder von 6-10 Jahren Jutta Courèges-Baier, Ellen Beck Wir möchten mit Euch einen Adventsnachmittag verbringen, mit Kerzenziehen, einer schönen Weihnachtsgeschichte - und Plätzchen und Tee dürfen natürlich nicht fehlen. Lasst Euch überraschen! Materialkosten von Euro 3,00-5,00 für das Kerzenwachs werden direkt mit den Kursleiterinnen abgerechnet. Freitag, 09. Dez. 2011, Uhr Waldorf-Kindergarten Weckelweiler Euro 10,00, Teilnehmer 8 12 mit dem Kinderkunst Workshop Schloss Kirchberg und der Stadtbücherei Ki Schnitzen zur Weihnachtzeit für Kinder von 7 12 Jahren Phillippa Köttner-Robertson Wir schnitzen an diesem Nachmittag unseren eigenen Bleistift oder Kugelschreiber, für Euch selbst oder zum Verschenken. Schnitzmesser werden gestellt. Materialkosten von 1,00 Euro je Kugelschreiber oder Bleistift. Die Stadtbücherei freut sich über eine Spende. Montag, 12. Dezember 2011, Uhr Bastelstube der Stadtbücherei, Kirchstr. 3 Keine Gebühr, Teilnehmer 6 12 mit dem Kinderkunst Workshop Schloss Kirchberg Ki Ein Fantasie-Sparschwein à la Niki de Saint Phalle für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren Phillippa Köttner-Robertson Ein Sparschwein hilft Wünsche und Träume zu verwirklichen. In diesem Kurs lassen wir uns von der Kunst Niki de Saint Phalles anregen und stellen ein individuelles Sparschwein als Geschenk oder als Kunstobjekt für den eigenen Bedarf her. Bitte mitbringen: altes, buntes Geschirr, das zerschlagen werden darf, einen kleinen Hammer, Haushaltshandschule und ein Vesper. In der Gebühr sind Materialkosten von Euro 5,00 enthalten. Samstag, 26. November 2011, Uhr Saloong Ferdinande, Schloss Kirchberg Euro 27,00, Teilnehmer 6-9 mit dem Kinderkunst Workshop Schloss Kirchberg Ki Wir töpfern ein Puppen-Teeservice für Kinder von 7-10 Jahren Phillippa Köttner-Robertson Wir machen unser eigenes Puppenservice aus Ton. Material- und Brennkosten von 4,00 Euro sind in der Gebühr enthalten. Samstag, 14. Oktober 2011, Uhr Saloong Ferdinande, Schloss Kirchberg Euro 17,00, Teilnehmer 6-9 mit dem Kinderkunst Workshop Schloss Kirchberg und Förderkreis Künstlerischer Tanz e.v. Ki Filzen/ Felting - Kreativ-Sprachkurs in Englisch Phillippa Köttner-Robertson Mit prächtigen Farben und duftender Seife stellen wir an einem Nachmittag eine individuelle langlebige Handtasche oder Stulpen her. Materialkosten von Euro 3,00 10,00 werden direkt mit der Kursleiterin abgerechnet. Der Kurs findet in Englischer Sprache statt und eignet sich für Kinder ab 13 Jahren und Erwachsene gleichermaßen. Samstag, 22. Oktober 2011, Uhr Förderkreis Künstlerischer Tanz Euro 21,00, Teilnehmer 6 12 Ki mit dem Kinderkunst Workshop Schloss Kirchberg Ganz mein Stuhl ganz mein Stil! Für Jugendliche und Erwachsene Phillippa Köttner-Robertson Aus alten Stühlen gestalten wir originelle unverwechselbare Sitzgelegenheiten. Mit fantasievollem Anstrich und passendem Stoff entsteht Ihr Unikat. Bitte mitbringen: 1m stabilen Lieblingsstoff, alter Stuhl, falls vorhanden, Vesper. In der Gebühr sind Materialkosten von Euro 5,00 enthalten. Ein alter Stuhl kann zum Preis von 5,00 15,00 Euro erworben werden Samstag, 21. Januar 2012, Uhr Saloong Ferdinande, Schloss Kirchberg Euro 32,00, Teilnehmer 5-8 LITERATUR mit der VHS Gerabronn, VHS Langenburg, der VHS Schrozberg, VHS Blaufelden, VHS Rot am See, VHS Satteldorf, VHS Kressberg, VHS Stimpfach, VHS Wallhausen, VHS Crailsheim und der Stadtbücherei Ki Fahrt zur Frankfurter Buchmesse Die Frankfurter Buchmesse 2011 ist die größte und bedeutendste Buchmesse der Welt. Ehrengast im Jahr 2011 ist Island, das Programm steht unter dem Motto «Sagenhaftes Island». Die Frankfurter Buchmesse wurde 1949 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels gegründet. Jedes Jahr stellt sie die Buchproduktion und Kultur eines Gastlandes besonders heraus. Während der Buchmesse werden der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und der Deutsche Jugendliteraturpreises verliehen. Die Buchmesse dient als Fachmesse in erster Linie Verlegern, Agenten, Buchhändlern, Bibliothekaren, Wissenschaftlern, Illustratoren, Dienstleistern, Filmproduzenten, Übersetzern, Druckern, Verbänden, Künstlern, Autoren, Antiquaren, Software- und Multimedia-Anbietern zur Vorstellung ihres Angebots und dem Abschluss von Geschäften. Der Handel mit Buchlizenzen/-rechten findet in einem eigenen Agentencenter statt - rund 70 Prozent des 110

20 internationalen Rechte- und Lizenzgeschäfts bahnen sich hier an. Abfahrt: Samstag, 15. Oktober Uhr, Rot am See, Bushaltestelle am Rathaus, Haltestelle für Langenburg, Blaufelden, Schrozberg und Rot am See), 6.15 Uhr, Satteldorf (Haltestelle für Satteldorf, Wallhausen, Kressberg, Stimpfach und Crailsheim), Autorasthof neben der A Uhr, Kirchberg, Frankenplatz (Haltestelle für Kirchberg und Gerabronn) Rückkehr: ca Uhr Gebühr: Euro 45,00 (inkl. Eintrittskarte für die Buchmesse). Schüler bekommen gegen Vorlage eines Schülerausweises eine Ermäßigung Teilnehmerzahl: mind. 30 Teilnehmer Anmeldefrist: Freitag, 07. Oktober 2011 bei den örtlichen VHS oder bei der VHS Kirchberg In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei und der Schlossschule Ki Lebendige Literaturgeschichte Ein Blick in die Dichterwerkstatt Goethes und Schillers im Balladenjahr 1797 Dr. Angelika Reimann Leben Sie recht wohl und lassen Ihren Taucher je eher je lieber ersaufen. Das Jahr 1797 ist die eigentliche Geburtsstunde der klassischen Kunstballade. Niemals vorher und niemals nachher haben Goethe und Schiller so viele Balladen geschrieben, wie im Frühjahr und im Sommer dieses Jahres. In kurzer Folge entstehen Der Taucher, Der Handschuh, Ritter Toggenburg, Die Kraniche des Ibykus ebenso wie Der Schatzgräber, Der Gott und die Bajadere, Der Zauberlehrling u. a. Balladen, die über Generationen zum unverzichtbaren Bestand unserer Nationalliteratur gehörten. Ist diese unerhörte dichterische Produktivität Goethes und Schillers im Balladenfach ein Zufall der Literaturgeschichte oder gibt es bestimmte Umstände, die diesen Aufschwung der Schöpferkräfte beförderten; schrieb jeder im stillen Kämmerlein, um den anderen im Balladenwettstreit zu überflügeln, oder war es ein uneigennützig-freundschaftliches Geben und Nehmen zweier von höchstem Kunstwollen erfüllter Dichter? Diesen und anderen Fragen geht Dr. Angelika Reimann (Jena) anhand von Briefen, Tagebuchaufzeichnungen und der Analyse von Balladentexten im einzelnen nach. Zentrale Balladen werden rezitiert. Donnerstag, 20. Oktober 2011 Beginn: Uhr in der fabrik Abendkasse: Euro 8,00 / ermäßigt Euro 5,00 Ki mit der Stadtbücherei Kirchberger Schriftsteller stellen sich vor: Lesung mit dem Krimiautor Heinrich Eppe: Kalte Mauern Ein Hohenlohe- Krimi Nachdem die junge Journalistin Birgit Wallo ihren Job verloren hat, muss sie sich mit wenig einträglichen Schreibarbeiten durchboxen. Der erfolgreiche und pressescheue Bauunternehmer Kochendörfer gibt ihr den Tipp, eine Reportage über einen alten Landturm der Reichsstadt Rothenburg zu schreiben, bei dem es spuken soll. Sie argwöhnt, dass der Baulöwe sie ausnutzen will und als dann auch noch eine Mumie im Turm entdeckt wird, alte Tagebuchaufzeichnungen für Furore sorgen, überschlagen sich die Ereignisse Heinrich Eppe, Jahrgang 1943, wuchs im hohenlohischen Brettenfeld auf, studierte Psychologie und Pädagogik in Esslingen, Hamburg, Wien und Bochum. Tätigkeiten in der Erwachsenen- und Jugendbildung sowie in der Politik schlossen sich an. Von 1982 bis 2006 leitete er das Archiv der Arbeiterjugendbewegung in Oer-Erkenschwick (NRW). Seit 2006 lebt er in Kirchberg. Donnerstag, 24. November 2011 Beginn: Uhr Rathaus, Sitzungssaal Abendkasse: Euro 8,00 / Euro 5,00 ermäßigt mit der Stadtbücherei Ki Kirchberger Schriftsteller stellen sich vor: Bärengeschichten mit der Kinderbuchautorin Solveig Kunz Solveig Kunz, die in Kirchberg aufgewachsen ist, hat ihr erstes Kinderbuch veröffentlicht. Argo, ein grüner Teddybär, ist überglücklich, als er von Eva im Spielzeugladen als neuer Spielkamerad ausgewählt wird. Und Eva und ihre Familie staunen nicht schlecht, als sie feststellen müssen, dass Argo sprechen und laufen kann wie ein Mensch. Ganz klar, dass Abenteuer nicht lange auf sich warten lassen. Ein Vorlese- und Erzählvergnügen für Kinder ab 5 Jahren alleine oder gerne mit Eltern. Es gibt einen Büchertisch und eine Spendenkasse für die Deutsche Knochenmark Spenderdatei. Montag, 05. Dezember 2011, Uhr Stadtbücherei Kirchberg, Kirchstr. 3 Eintritt frei Volkshochschule Kirchberg Ki mit der Stadtbücherei Bilderbuchkino für Kindergartenund Vorschulkinder Alle Kindergarten- und Vorschulkinder sowie interessierte Leseanfänger sind eingeladen, das Bilderbuchkino anzusehen und zu hören. Das Bilderbuchkino ist eine Kombination aus Bilderbuch und Dia. Folgende Bilderbücher werden wir gemeinsam anschauen: Ki Der Koffer mit den sieben Kronen Montag, 10.Oktober 2011 Ki Flieg Fengel Flieg Montag, 14. November 2011 Ki Luftpost für den Weihnachtsmann Montag, 19. Dezember 2011 Beginn: Uhr, Eintritt frei Stadtbücherei, Kirchstr. 3 Musik MUSIKALISCHE PRAXIS mit dem Zentrum für Künstlerischen Tanz Ki Der Musikgarten für Babys von 0 18 Monaten mit einer Bezugsperson Nicole Krauß Ein Baby kommt mit vielen musikalischen Erfahrungen auf die Welt (Herzschlag der Mutter, Stimmen der Eltern usw.). Bei dieser natürlichen Veranlagung setzt der Musikgarten an. Musik fördert die ganzheitliche Entwicklung jedes Kindes. Eltern, die sich intensiv mit ihrem Baby beschäftigen, mit ihm singen, tanzen und musizieren, lassen es Liebe und Geborgenheit als wichtige Voraussetzung für eine gesunde und harmonische Entwicklung spüren. Weiterhin erweitern Sie ihr Repertoire an neuen Liedern, Fingerspielen, Kniereitern, Tänzen und vieles mehr. Für den Kurs benötigen Sie ein Instrumentensäckchen von 12,95 Euro. Es wird von der Kursleitung ausgeteilt und enthält eine Rassel, ein Nylontuch und ein Paar Klanghölzer und auch mit ihr direkt abgerechnet. freitags, Uhr Beginn: 14. Oktober 2011, 14-mal Ballettsaal, FKT, Württemberger Hof, Frankenplatz Euro 72,00, Teilnehmer: 8 12 Kleinkinder mit Eltern 111

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien Interne Weiterbildung Fachhochschule des bfi Wien Gesundheit und Sport Information und Anmeldung: Mag. a Evamaria Schlattau Personalentwicklung / Wissensmanagement Fachhochschule des bfi Wien Wohlmutstraße

Mehr

Yofe! präsentiert: Traditionelle Thai Yoga Massage /Thai Massage mit Alexandre Molina / Schweiz

Yofe! präsentiert: Traditionelle Thai Yoga Massage /Thai Massage mit Alexandre Molina / Schweiz Yofe! präsentiert: Traditionelle Thai Yoga Massage /Thai Massage mit Alexandre Molina / Schweiz Was ist Traditionelle Thai Yoga Massage / Thai Massage? Traditionelle Thai Yoga Massage / Thai Massage steht

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Rehabilitandenbefragung

Rehabilitandenbefragung (Version J) Rehabilitandenbefragung Rehabilitandenbefragung Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation Fragebogen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre Fragebogen-Version: J Anonymisierungsnummer Hinweise

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64 Kursangebote der Elternschule (Aktueller Stand vom 10.08.2015) Vor der Geburt Informationsabende für werdende Eltern werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie

Mehr

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report Fit im Büro Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Bonus-Report Hallo und herzlich Willkommen zu Ihrem Bonusreport Fit im Büro. Ich heiße Birgit, und habe es mir zur Aufgabe gemacht Ihnen bei

Mehr

Funktionelles Ganzkörpertraining

Funktionelles Ganzkörpertraining Wer Wo Warum Alle Altersgruppen, je nach Kurs aufgeteilt Im Freien, Yogilates Spiez, Fitself Spiez, n.v. Körper und Geist ganzheitlich trainieren -> mehr Leistung und Wohlbefinden KURSANGEBOT Funktionelles

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

fitwithkid Maike Bamberger Kursnummer (K) Name, Vorname: Adresse:

fitwithkid Maike Bamberger Kursnummer (K) Name, Vorname: Adresse: ANMELDUNG für den Kurs: Fit mit Baby Kursnummer (K) Name, Vorname: Adresse: Geburtsdatum: Telefonnummer: Mobil: Email Adresse: Geb & Name Kind: Krankenkasse Wie sind Sie auf diesen Kurs aufmerksam geworden:

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch, carina_birchler@hotmail.com - alle Rechte vorbehalten Verwendung, Modifikation und Weitergabe an Dritte nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Autorin Ich-Buch Ein

Mehr

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Liebe Lauffreunde/-innen Aufgrund der doch durchweg positiven Resonanz im Sinne von Jederzeit wieder zum letztjährigen

Mehr

KURSPROGRAMM. Hebammen

KURSPROGRAMM. Hebammen KURSPROGRAMM Hebammen Sie bekommen Familienzuwachs Liebe werdende Eltern, um Sie auf die Geburt und auf das Leben mit Ihrem Kind vorzubereiten, bieten wir Ihnen in dieser Broschüre eine Vielzahl von Kursangeboten

Mehr

gesunderleben Exklusive Angebote für AOK-Kunden

gesunderleben Exklusive Angebote für AOK-Kunden Exklusive Angebote für AOK-Kunden Einfach mal etwas Neues ausprobieren - jetzt geht es los! Nach gesetzlichen Vorgaben (Leitfaden Prävention) dürfen wir Ihnen qualitätsgesicherte Kurse anbieten. Darüber

Mehr

Die Reise durch deinen Wassertag

Die Reise durch deinen Wassertag Die Reise durch deinen Wassertag Lerne deinen Tag mit Wasser ganz neu kennen. Jede der Seifenblasen entführt dich zu einem anderen Moment deines Wassertags. Bestimmt hast du im Badezimmer schon mal ordentlich

Mehr

aktiv schmerzfrei Ich, dein Körper.

aktiv schmerzfrei Ich, dein Körper. Praxis und Lehrinstitut für die Dorntherapie und die manuelle Schmerztherapie MST Jede Sekunde, jede Minute, jeden Tage - viele Jahre schon und noch viele Jahre mehr bin ich für dich da, schaue zu dir,

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Mein Leben, mein Geld

Mein Leben, mein Geld Mein Leben, mein Geld Wünsche Wandel Wirklichkeit Unser Leben ist sehr komplex und fordert jeden Tag unsere ganze Aufmerksamkeit und Energie. Geld ist ein Teil unseres Lebens. Was macht Geld mit uns? Tut

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr

www.feinstoffliche-heilweisen.de

www.feinstoffliche-heilweisen.de Herzlich Willkommen in unserem ONLINE-Coaching-Kurs Ernährung. Ganz gewiss sind Sie gut informiert zum Thema gesunde Ernährung. Vielleicht haben Sie auch schon einen oder mehrere Versuche unternommen,

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Freuen Sie sich, denn mit dieser kleinen Fibel haben Sie die komprimierte Lösung in der Hand, wie Sie

Freuen Sie sich, denn mit dieser kleinen Fibel haben Sie die komprimierte Lösung in der Hand, wie Sie 5 einfache Schritte zur dauerhaften Wunschfigur Sie wollen abnehmen, haben vielleicht schon einige Diäten versucht, doch hatten immer wieder mit dem JoJo- Effekt zu kämpfen? Oder Sie wollen einfach gesund

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

DEUTSCHKURSE. Programm. Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen

DEUTSCHKURSE. Programm. Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen DEUTSCHKURSE Programm 2015 Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen Deutsch Kompakt Plus 20 UE à 45 Minuten/Woche Diese Kurse sind Aufbaukurse, die Sie fortlaufend vom

Mehr

Informationsbroschüre der Au-pair Agentur Dorota Weindl

Informationsbroschüre der Au-pair Agentur Dorota Weindl Informationsbroschüre der Au-pair Agentur Dorota Weindl Für uns ist die Vermittlung von Au-pairs nicht nur Beruf, sondern Berufung. Die Au-pair Agentur Dorota Weindl ist ein kompetenter Partner für Gasteltern

Mehr

Kunstvoll dekorierte Schalen nannte sich ein Kurs bei der Vhs Monheim. Im Bild Teilnehmerinnen zusammen mit der Dozentin Kathi Veninga-Käser (links). WIR ÜBER UNS Allgemeine Hinweise und Geschäftsbedingungen

Mehr

Berufsbild Qigong- und Taiji Quan Lehrer/in

Berufsbild Qigong- und Taiji Quan Lehrer/in Berufsbild Qigong- und Taiji Quan Lehrer/in Berufsbild des Qigongund Taiji Quan Lehrers Inhaltsverzeichnis 1 GENERELLE FESTSTELLUNG...2 1.1 PRÄAMBEL... 2 1.2 CHARAKTERISTIKA DES QIGONG UND TAIJI QUAN

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Studieren und Lernen: Kursinhalte: Zeitraum und Abschluss: Erwerben von Kenntnissen:

Studieren und Lernen: Kursinhalte: Zeitraum und Abschluss: Erwerben von Kenntnissen: Studieren und Lernen: Deine Ausbildung in den BIG 5 Camps inmitten der Wildnis besteht aus Praxis und Theorie gleichermaßen und beinhaltet Umweltkunde, Zoologie und Erwerben von breiten Kenntnissen der

Mehr

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Andrea Damm/pixelio.de 29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Donnerstag, 22.10.2015 und Freitag, 23.10.2015 Zentrum für Kinderheilkunde Adenauerallee 119 53113 Bonn Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, hiermit

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden...

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Teste deinen Alkoholkonsum! Mit dem Test auf Seite 6 Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Ein Leben ohne Alkohol? Darum geht es hier gar nicht. Denn es kann durchaus Spaß machen, Alkohol

Mehr

aerobic & class entspannung Yoga zu zweit

aerobic & class entspannung Yoga zu zweit aerobic & class entspannung Yoga zu zweit 20 trainer 1/2009 entspannung aerobic & class Mit Partneryoga Brücken bauen Als Paar gemeinsam Yoga zu praktizieren, kann Beziehungen vertiefen. Durch Paarübungen

Mehr

Yoga im Büro Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt

Yoga im Büro Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt Was ist Yoga? Yoga ist vor ca. 3500 Jahren in Indien entstanden. Es ist eine Methode, die den Körper, den Atem und den Geist miteinander im Einklang bringen kann. Dadurch

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

SCHLANKE ARME FIT NACH DER BABYZEIT. Arm-Übung 1. Arm-Übung 2 SEITE 1. Schlanke Arme duch einen starken Bizeps. Ein strammer Trizeps für starke Arme

SCHLANKE ARME FIT NACH DER BABYZEIT. Arm-Übung 1. Arm-Übung 2 SEITE 1. Schlanke Arme duch einen starken Bizeps. Ein strammer Trizeps für starke Arme Du Deinen Bizeps. NetMoms Training Gezieltes Training für Bauch, Beine und Po hilft gegen hartnäckige Kilos nach der Babyzeit. Net- Moms zeigt Dir Übungen, die helfen und Spaß machen. Arm-Übung 1 Schlanke

Mehr

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017. (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG)

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017. (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG) INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017 (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG) www.wist-muenster.de Das Westfälische Institut für Systemische

Mehr

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse! Unser Angebot unter dem Titel bewusst leben zielt auf Kinder im Alter von rund 7 bis 12 Jahren ab. Es wäre möglich, das Projekt im Rahmen eines Kurses, sowie eines Workshops anzubieten. Dabei haben Sie

Mehr

Mike Diehl I Felix Grewe FIT. Bodyweight- Über 100. Übungen EINFACH

Mike Diehl I Felix Grewe FIT. Bodyweight- Über 100. Übungen EINFACH Mike Diehl I Felix Grewe EINFACH FIT. Über 100 Bodyweight- Übungen Training ohne Geräte Danksagung Ich danke meiner bezaubernden Frau Rike für ihre Unterstützung bei der Arbeit an diesem Buch. Mike Diehl

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Hans-Georg Schumann. Inklusive CD-ROM

Hans-Georg Schumann. Inklusive CD-ROM Hans-Georg Schumann Inklusive CD-ROM Vor wort Möglicherweise würdest du jetzt gern vor einem spannenden Rollenspiel oder einem packenden Rennspiel sitzen. Mit einem Joystick oder einem anderen Lenksystem

Mehr

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Ziel Systematische Aufarbeitung bzw. Auffrischung der Grundkenntnisse im Fach Rechnungswesen

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

UCB-Seminare. Seminar. zur Vorbereitung auf die Q 12

UCB-Seminare. Seminar. zur Vorbereitung auf die Q 12 UCB-Seminare Seminar zur Vorbereitung auf die Q 12 31.08.2015 04.09.2015 UCB-Seminare Uwe C. Bremhorst Dipl. Math. Rotbuchenstr. 1 81547 München Telefon 089 645205 Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Skikurs für Kinder und Jugendliche vom 07.-13. Februar 2016 in Ladurns (Südtirol)

Skikurs für Kinder und Jugendliche vom 07.-13. Februar 2016 in Ladurns (Südtirol) Skikurs für Kinder und Jugendliche vom 07.-13. Februar 2016 in Ladurns (Südtirol) Du suchst noch eine Woche, in der du zusammen mit deiner Familie die Freuden und die Faszination des Monoskifahrens bzw.

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus?

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? m Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? l So funktioniert ein Lauf-/Fahrradbus Der Lauf-/Fahrradbus funktioniert wie ein normaler Schulbus, aber die Kinder laufen oder radeln selbst zur Schule. Dabei werden

Mehr

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format capitoberlin Büro für barrierefreie Information 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format Die faktura ggmbh ist eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Berlin-Mitte.

Mehr

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Diavortrag Serengeti darf nicht sterben mit Uwe Wasserthal Sonntag, 11. Februar 2007 14.30 Uhr Pavillon - Haus Waldeck Tanztee Technische Leitung und Moderation: Carsten

Mehr

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten Kopiervorlage 1 zur Verhaltensbeobachtung (Eltern) en und Hobbys Beobachtung: Nennen Sie bitte die Lieblingsaktivitäten Ihres Kindes, abgesehen von Computerspielen (z. B. Sportarten, Gesellschaftsspiele,

Mehr

Englisch Französisch Spanisch Russisch Chinesisch Neu! SFS. Staatliche Fremdsprachenschule Hamburg. Abendkurse des Weiterbildungskollegs in:

Englisch Französisch Spanisch Russisch Chinesisch Neu! SFS. Staatliche Fremdsprachenschule Hamburg. Abendkurse des Weiterbildungskollegs in: SFS Staatliche Fremdsprachenschule Hamburg Abendkurse des Weiterbildungskollegs in: Englisch Französisch Spanisch Russisch Chinesisch Neu! www.sfs-hamburg.de SFS Staatliche Fremdsprachenschule Hamburg

Mehr

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger kurse 1x pro Woche 15x Mo 05.10.2015 15x Mi 07.10.2015 15x Do 08.10.2015 ab Lektion 6 15x Fr 15:00 16:30 Uhr 09.10.2015 1 15x Di 15:00 16:30 Uhr 06.10.2015 kurse 1x pro Woche 1 15x Do 08.10.2015 Vorbereitung

Mehr

AKTIV 50 + WIR KÖNNEN MEHR!

AKTIV 50 + WIR KÖNNEN MEHR! Eine Bildungskooperation von VOLKSHOCHSCHULE OBERÖSTERREICH GEMEINNÜTZIGE BILDUNGS-GMBH DER ARBEITERKAMMER OÖ AKTIV 50 + WIR KÖNNEN MEHR! Wohlbefinden und gesundes Leben YOGA am Vormittag Finde deine Balance

Mehr

Bei uns sind Sie goldrichtig!

Bei uns sind Sie goldrichtig! Bei uns sind Sie goldrichtig! WILLKOMMEN im OXYGYM Ihre Gesundheit und Ihre Zufriedenheit stehen bei uns an erster Stelle. Höchste Qualität erwartet Sie täglich in jedem Bereich: grosszügige Infrastruktur,

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Seminare für Schülerinnen und Schüler

Seminare für Schülerinnen und Schüler Seminare für Schülerinnen und Schüler Internet-Führerschein ab auf die Datenautobahn (S 1) Das Internet ist faszinierend für dich - doch deine Eltern lassen dich nicht surfen, weil sie dir keine vernünftige

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

Das I Ging unterscheidet drei verschiedene Situationen von Burnout. Jeder dieser Situationen ist ein eigenes Zeichen (Hexagramm) gewidmet:

Das I Ging unterscheidet drei verschiedene Situationen von Burnout. Jeder dieser Situationen ist ein eigenes Zeichen (Hexagramm) gewidmet: Rettungslos verloren? Burnout als Chance I GING- Seminar in Berlin 15.-17. November 2013 Leitung: Hanna Moog und Carol K. Anthony Seminarbeschreibung: Zustände von Burnout sind Zeichen, dass wir unsere

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Fernlehrgang. Tierkommunikation SPEZIAL. Mag.a Christina Strobl-Fleischhacker www.de-anima.at

Fernlehrgang. Tierkommunikation SPEZIAL. Mag.a Christina Strobl-Fleischhacker www.de-anima.at Fernlehrgang Tierkommunikation SPEZIAL Mag.a Christina Strobl-Fleischhacker www.de-anima.at Urheberrechtsnachweis Alle Inhalte dieses Skriptums, insbesondere Texte und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Auf dem Weg zu neuer Vitalität

Auf dem Weg zu neuer Vitalität Auf dem Weg zu neuer Vitalität www.purevitality.ch Nutzen Sie die Kraft Ihres Wohlbefindens. Ihre Zeit ist knapp und wertvoll. Damit Sie sie optimal nutzen können, brauchen Sie einen Körper, in dem Sie

Mehr

Die Teilnahme ist kostenfrei

Die Teilnahme ist kostenfrei Das Ziel des Kurses besteht im wesentlichen darin, den Mitbürgern denen bisher der Kontakt zu den 'Neuen Medien' verwehrt oder auch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht möglich war, die natürliche

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

Mensch. Gesundheit. Medizin.

Mensch. Gesundheit. Medizin. Elternschule Vorwort Liebe Eltern, die Schwangerschaft, die Geburt und die erste Zeit mit dem Neugeborenen sind tief berührende Ereignisse. Sie sind für Mutter, Vater und Kind eine starke körperliche und

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Programm für 2015 Januar

Programm für 2015 Januar Programm für 2015 Januar Wendenschloßstraße 103 105, 12557 Berlin Telefon: 030 65 07 54 83, e - Mail: veranstaltung@klub103-5.de Homepage: http://www.hauptmannsklub.de Ein frohes und gesundes neues Jahr

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

LEITFADEN FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT

LEITFADEN FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT LEITFADEN FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT Wie man die Übungen während der Schwangerschaft abändern kann... Bitte vergewissere dich, dass du all diese Abänderungen verstehst und dass du weißt, wie du sie in der

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften Arbeitsgemeinschaften Oberschule Bückeburg Unterwallweg 5 Tel.: 05722-892950 Schuljahr 2014/2015 1.Halbjahr Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, die Oberschule Bückeburg bietet ein umfassendes

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

NANAYA - ZENTRUM FÜR SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND LEBEN MIT KINDERN

NANAYA - ZENTRUM FÜR SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND LEBEN MIT KINDERN NANAYA - ZENTRUM FÜR SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND LEBEN MIT KINDERN NEWSLETTER vom 15. Jänner 2014 Inhalt dieses Newsletters Programm online 30 Jahre Nanaya Buchbesprechung Neue Angebote Programm online

Mehr

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben.

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben. Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Sie suchen ein Bilderbuch zum Thema Tiere, das Sie ihm vorlesen können. 1K Ihr Sohn ist jetzt in der 2. Klasse. Er möchte besser lesen lernen.

Mehr

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Welches Essen hält mich gesund und fit? Das Wichtigste auf einen Blick Ideenbörse für den Unterricht Wissen Rechercheaufgabe Erzähl-/Schreibanlass Welches Essen hält

Mehr