WEIHNACHTEN. (im statistischen Vergleich)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WEIHNACHTEN. (im statistischen Vergleich)"

Transkript

1 WEIHNACHTEN (im statistischen Vergleich) an der Wetterzentrale in Bad Schussenried (Heiligabend - 1. Weihnachtsfeiertag - 2. Weihnachtfeiertag) bis einschließlich 2015: 24 x grüne Weihnachten 10 x angezuckerte oder teilweise weiße Weihnachten 14 x weiße Weihnachten 2015 (grün / Mittelwert: + 5,06 C) + 0,2 C + 9,5 C + 4,93 C locker bewölkt mit häufigem Sonnenschein, Alpensicht + 1,9 C + 12,3 C + 6,48 C wenige Cirren, strahlender Sonnenschein, Alpensicht - 0,8 C + 11,2 C + 3,78 C wenige Cirren, strahlender Sonnenschein, Alpensicht 2014 (teilweise weiß / Mittelwert: + 2,50 C) + 1,8 C + 6,4 C + 3,93 C 0,1 mm freundlich, vielfach sonnig + 0,8 C + 6,2 C + 3,48 C 1,3 mm bedeckt, bis in die Mittagszeit hinein Regen - 1,2 C + 1,1 C + 0,10 C 2 cm 5,7 mm ztw. Schneefall, vor allem in der Früh und vormittags 2013 (grün / Mittelwert: + 5,60 C) - Wärmste Heilige Nacht und zugleich neues Weihnachts-Maxima - 2,0 C + 12,3 C + 7,58 C trocken, zeitweise recht sonnig, nachmittags Föhndurchbruch + 4,0 C + 14,9 C + 7,48 C 4,7 mm wärmste Heilige Nacht, um 6.10 Uhr 14,9 C, nm aufk. Regen + 0,5 C + 4,1 C + 1,73 C 11,4 mm Regen, mu, spätvormittags bis abends teilweise Schnee 2012 (grün / Mittelwert: + 6,59 C) - mit 14,7 C höchste Temperatur an Weihnachten seit Messbeginn + 3,8 C + 12,6 C + 6,88 C bei wechselnder Bewölkung zeitweise sonnig, föhnig + 1,0 C + 14,7 C + 7,45 C 7,1 mm zeitweise sonnig und föhnig, ab 19 Uhr teils kräftiger Regen + 4,3 C + 7,4 C + 5,43 C 0,1 mm n Uhr ztw. leichter Regen, nm ztw. freundlich 2011 (grün / Mittelwert: + 1,14 C) + 0,4 C + 4,4 C + 2,15 C 0,0 mm bedeckt, bis in den Vormittag hinein ztw. leichter Regen - 2,8 C + 1,9 C + 0,33 C 0,0 mm vm-m vorübergehend sonnig, abd. ztw. leichter Schneeregen - 3,8 C + 7,1 C + 0,95 C sonnig mit ausgezeichneter Fernsicht 2010 (weiß / Mittelwert: - 4,94 C) - 3,0 C + 0,2 C - 1,15 C R 15,3 mm ab dem frühen Vormittag anhaltender Schneefall - 7,0 C - 3,0 C - 5,33 C 15 cm 1,1 mm bedeckt, ganztags ztw. leichter Schneefall oder Schneegriesel - 14,0 C -6,0 C - 8,33 C 16 cm 0,3 mm bei wechselnder Bewölkung zeitweilig sonnig

2 2009 (grün / Mittelwert: + 1,39 C) 0,0 C + 2,0 C + 1,08 C F 0,6 mm bedeckt oder neblig-trüb, zeitweise etwas Regen + 0,3 C + 7,4 C + 3,90 C R 0.0 mm bedeckt, gg. Abend etwas Sonne, einzelne schwache Schauer - 4,0 C + 4,0 C - 0,80 C R sonnig mit ausgezeichneter Fernsicht 2008 (grün / Mittelwert: + 0,97 C) - 2,3 C + 1,1 C + 0,30 C 1,1 mm BN, ab dem späten Abend HN mit zeitweiligem Sprühregen - 1,6 C + 2,0 C + 0,33 C 0,2 mm bedeckt, n0-fr (tr1) und ab Uhr Regen und Schnee (fl0) - 3,7 C - 0,2 C - 2,50 C leicht bewölkt, mit bis zu 62,8 km/h stürmischer Ostwind 2007 (angezuckert mit dickem Raureif / Mittelwert: - 4,62 C) - 9,3 C - 3,4 C - 5,85 C mäßiger bis starker BN, der sich tagsüber zeitweise lichtet - 9,2 C - 3,7 C - 5,63 C mäßiger bis starker BN, der sich tagsüber auflöst - 6,8 C - 1,5 C - 2,38 C 1,2 mm BN und HN, Uhr leichter Schneefall 2006 (grün / Mittelwert: - 1,68 C) - 2,1 C - 1,0 C - 1,33 C zuerst neblig-trüb, dann hochnebelartig bewölkt - 2,0 C - 0,7 C - 1,43 C bis 13 Uhr neblig-trüb, dann hochnebelartig bewölkt - 3,0 C - 1,6 C - 2,28 C ganztags hochnebelartig bewölkt 2005 (weiß / Mittelwert: - 0,49 C) - 3,0 C + 0,5 C - 0,50 C 9 cm 1,8 mm teils neblig-trüb, teils hochnebelartig bewölkt - 0,8 C + 1,2 C + 0,08 C 8 cm 2,2 mm n Uhr (tr1) + v24 zeitweise Schneeregen u. Schnee (fl0) - 3,0 C + 0,8 C - 1,05 C 7 cm nachlassender Schneefall, tagsüber einige Auflockerungen 2004 (teilweise weiß / Mittelwert: + 3,14 C) + 4,2 C + 6,3 C + 5,43 C 8 D tagsüber stark bewölkt, abends Wolkenauflockerung + 0,8 C + 9,8 C + 3,68 C R 8,0 mm bis nachmittags föhnig, abends Regen (01), später Schnee (01) + 0,1 C + 0,8 C + 0,30 C 4 cm 12,6 mm anhaltender leichter bis mäßiger, nasser Schneefall 2003 (weiß / Mittelwert: - 7,07 C) - 12,4 C - 1,7 C - 9,05 C 5 cm leicht bewölkt, Alpensicht - 12,0 C + 0,2 C - 6,65 C 4 cm anfangs bewölkt, dann zunehmend sonnig - 10,0 C - 2,9 C - 5,50 C 3 cm stark bewölkt, zeitweise neblig 2002 (grün / Mittelwert: + 5,80 C, ungewöhnlich mild) + 4,0 C + 8,8 C + 7,38 C 0,2 mm wolkenverhangen + 4,9 C + 6,9 C + 5,08 C ganztags neblig-trüb + 3,2 C + 5,2 C + 4,95 C 1,8 mm in der 2. Tageshälfte wiederholt Regenschauer 2001 (weiß / Mittelwert: - 2,93 C) - 17,2 C - 3,9 C - 7,95 C 7 cm trocken-kalt, abd-v24 Schneeflocken - 3,9 C + 2,8 C + 0,95 C 5 cm 2,6 mm leichtes Tauwetter, zeitweise nasser Schneefall - 4,8 C + 1,1 C - 1,80 C 4 cm 2,0 mm zeitweise Flocken, Uhr mäßiger Schneefall 2000 (grün / Mittelwert: + 0,44 C) - 7,8 C - 1,1 C - 3,60 C 0,8 mm trocken-kalt, v24 einsetzender Eisregen - 1,1 C + 4,9 C + 2,15 C 5,4 mm teils anhaltender Regen, anfangs noch gefrierend + 0,1 C + 9,2 C + 2,78 C 0,4 mm nach Nebelauflösung sonnig und mild

3 1999 (teilweise weiß / Mittelwert: + 2,07 C / Orkantief "Lothar") - 4,4 C + 2,1 C - 1,63 C 7 cm 0,3 mm bis 8.15 Uhr BN, danach zeitweise sonnig - 1,0 C + 5,3 C + 4,58 C 5 cm 12,2 mm bedeckt, teils anhaltender Regen, Windböen + 1,7 C + 8,8 C + 3,25 C R 16,7 mm verheerender Orkan, bewölkt, zeitweise Regen 1998 (teilweise weiß / Mittelwert: + 0,84 C) - 6,1 C + 0,8 C - 0,93 C F 1,8 mm Uhr Schneefall / ztw. Nieselregen (fl1) - 2,4 C + 2,6 C - 0,05 C 2 cm zeitweise sonnig, trocken - 0,2 C + 6,1 C + 3,50 C F zeitweise sonnig, trocken 1997 (grün und sehr mild / Mittelwert: + 7,00 C / höchstes Mittel seit 1983) + 2,9 C + 7,5 C + 4,68 C R 0,8 mm stark bewölkt, zeitweise leichter Regen + 4,0 C + 12,6 C + 10,20 C 3,4 mm nachts zeitweise Regen, tagsüber sonnig + 4,7 C + 10,1 C + 6,13 C 0,5 mm n-vm einzelne Tropfen, nm zeitweise leichter Regen 1996 (weiß / Mittelwert: - 8,68 C / kältestes Weihnachtsfest seit 1962!) - 6,1 C - 4,1 C - 5,43 C 12 cm 0,2 mm nachts mäßiger Schneefall, tagsüber stark bewölkt -10,9 C - 6,1 C - 9,68 C 10 cm 0,1 mm stark bewölkt, zeitweise Schneegriesel und -flocken -14,2 C - 7,0 C - 10,95 C 9 cm tagsüber auflockernde Bewölkung 1995 (grün / Mittelwert: + 2,71 C) + 5,0 C + 8,9 C + 6,10 C 23,1 mm von Uhr mäßiger Regen, mu + 1,2 C + 6,0 C + 3,78 C 15,3 mm leichter bis mäßiger Regen, mu, ab Uhr Schneeregen - 2,7 C + 1,2 C - 1,75 C F 5,5 mm zeitweise Schneefall (fl1) > Schneedeckenbildung 1994 (angezuckert / Mittelwert: - 3,11 C) - 5,2 C - 3,8 C -4,40 C 3v cm 0,2 mm zeitweise Schneegriesel (fl0) - 4,4 C - 2,4 C - 3,25 C 3v cm zeitweise Schneegriesel (fl) - 3,0 C + 0,1 C - 1,68 C 3v cm 0,4 mm tagsüber leichter Schneefall und Schneegriesel, mu 1993 (teilweise weiß / Mittelwert: - 1,06 C) - 1,1 C + 3,3 C + 0,3 C 5,5 mm zeitweise Schnee, Regen u. Schneeregen (fl2) - 1,7 C + 1,2 C - 0,3 C 3 cm 0,6 mm etwas Sonne, zeitweise Schnee und Graupel (fl) - 4,6 C - 1,7 C - 3,2 C 2 cm 2,1 mm Wechsel von Sonnenschein und Schneefall (fl1) 1992 (grün / Mittelwert: - 2,80 C) - 1,1 C - 0,3 C - 0,9 C bedeckt, zeitweise gefrierendes Nebelnässen - 4,6 C - 1,2 C - 3,0 C bedeckt, zeitweise gefrierendes Nebelnässen - 5,1 C - 3,9 C - 4,5 C bedeckt, zeitweise etwas Schneegriesel 1991 (grün / Mittelwert: - 0,33 C) - 0,3 C + 6,1 C + 1,6 C 0,2 mm nm etwas Sonne, zeitweise Regen und Schnee (fl1) - 2,2 C + 1,8 C - 0,4 C F 0,7 mm nm etwas Sonne, zeitweise Schnee und Graupel (fl1) - 2,9 C + 1,0 C - 0,2 C F 1,2 mm bedeckt, ztw. Schnee, Eiskörner und Graupel (fl0) 1990 (weiß / Mittelwert: + 0,10 C) - 1,3 C + 0,6 C - 0,4 C 8v cm 0,4 mm bedeckt, zeitweise etwas Nebelnässen - 2,6 C + 0,2 C - 1,2 C 7v cm 1,0 mm zeitweise Nebelnässen und gefrierender Nieselregen (tr0) - 3,0 C + 4,2 C + 1,9 C 6 D 8,3 mm m-nm etwas Sonne, zeitweise Schnee und Schneeregen (01)

4 1989 (grün / Mittelwert: - 0,27 C) - 1,8 C + 8,1 C + 3,0 C zunehmend sonnig und mild, leicht föhnig - 4,8 C + 7,1 C - 0,7 C 0,1 mm sonnig und tagsüber mild, Alpensicht - 4,9 C - 2,4 C - 3,1 C ganztags hochnebelartig bewölkt, kalt 1988 (grün und sehr mild / Mittelwert: + 5,00 C) + 6,1 C + 8,3 C + 7,5 C 0,2 mm sonnig, dann zeitweise etwas Regen, leicht föhnig + 0,5 C + 8,9 C + 5,1 C 0,3 mm etwas Regen, dann sonnig und leicht föhnig + 0,1 C + 3,1 C + 2,4 C 0,3 mm anhaltend neblig-trüb 1987 (grün / Mittelwert: - 0,10 C) - 3,1 C - 1,7 C - 2,3 C anhaltend neblig-trüb und kalt, leichter Raureif - 2,9 C + 0,5 C - 0,8 C anhaltend neblig-trüb und kalt, Raureif + 0,4 C + 3,9 C + 2,8 C anhaltend neblig-trüb, deutlich milder 1986 (weiß und sehr kalt / Mittelwert: - 6,30 C) - 12,3 C - 4,1 C - 8,4 C 11 cm 0,1 mm wechselnd bewölkt, zeitweise ein paar Flocken - 16,1 C - 7,0 C - 9,6 C 9 cm 2,8 mm immer wieder leichter bis mäßiger Schneefall - 7,0 C + 1,0 C - 0,9 C 10 cm 2,9 mm immer wieder leichter bis mäßiger Schneefall 1985 (grün / Mittelwert: + 2,30 C) - 3,9 C - 0,3 C - 0,9 C 0,4 mm anhaltend neblig-trüb, leichter Raureif - 1,7 C + 6,0 C + 3,3 C 6,6 mm nach leichtem Föhn einsetzender Regen + 1,9 C + 7,0 C + 4,5 C 0,1 mm bei leichtem Föhn zeitweise sonnig 1984 (angezuckert / Mittelwert: - 1,93 C) - 3,5 C - 1,9 C - 2,2 C 1,2 mm Hochnebel mit etwas Sonne, leichter Raureif - 1,9 C + 0,8 C - 0,6 C 1 cm 0,4 mm zeitweise leichter bis mäßiger Schneefall - 5,0 C - 0,8 C - 3,0 C 1 cm neblig, dann aufgelockert bewölkt, leichter Raureif 1983 (grün / Mittelwert: + 7,20 C > wärmstes Weihnachtsfest der Messreihe) + 5,1 C + 13,0 C + 8,6 C 4,7 mm leichter Föhn, zeitweise Regen + 0,6 C + 11,6 C + 7,0 C 3,4 mm zuerst noch Regen, dann föhnig und sonnig + 3,1 C + 10,4 C + 6,0 C 0,9 mm zuerst aufgelockert bewölkt, später Regen 1982 (grün / Mittelwert: - 1,33 C) - 6,2 C + 0,8 C - 3,9 C R sonnig und mäßig kalt - 5,9 C - 0,1 C - 1,2 C F stark bewölkt, zeitweise ein paar Schneeflocken -1,4 C + 3,5 C + 1,1 C R bewölkt mit etwas Sonne, zeitweise Nieselregen 1981 (weiß / Mittelwert: - 3,10 C) - 2,9 C + 3,1 C + 0,4 C cm 0,1 mm Schnee, dann Regen einsetzendes Tauwetter - 2,9 C + 0,3 C - 0,8 C cm 2,8 mm zeitweise Schneefall mit Verwehungen - 14,9 C - 2,1 C - 8,9 C cm 2,9 mm nachts kräftige Schneeschauer, dann zunehmend sonnig 1980 (grün / Mittelwert: + 2,70 C) + 3,4 C + 10,0 C + 5,7 C R stark bewölkt mit etwas Sonnenschein - 2,1 C + 4,9 C + 1,4 C R stark bewölkt mit etwas Sonnenschein - 0,9 C + 4,1 C + 1,0 C R zuerst sonnig, später kräftige Schneeschauer

5 1979 (weiß / Mittelwert: - 3,10 C) - 5,5 C + 4,5 C - 0,5 C 6-9 cm stark bewölkt mit etwas Sonnenschein - 5,0 C + 4,5 C - 0,3 C 6-9 cm stark bewölkt mit etwas Sonnenschein - 2,5 C + 3,0 C + 0,3 C 6-9 cm stark bewölkt mit etwas Sonnenschein 1978 (grün / Mittelwert: + 3,17 C) - 3 C + 3 C 0 C 0-2 cm stark bewölkt, etwas Sonne, vorübergehend mäßiger Regen 0 C + 9 C + 4,5 C 0-2 cm föhnig aufgelockert bewölkt, etwas Sonne, gelegentlich leichter Regen + 2 C + 8 C + 5,0 C föhnig aufgelockert bewölkt mit zeitweiligem Sonnenschein 1977 (grün und sehr mild; Mittelwert: + 6,33 C) + 2 C + 12 C + 7,0 C stark bewölkt, etwas Sonnenschein, ztw. mäßiger Regen + 5 C + 10 C + 7,5 C stark bewölkt, etwas Sonne, ztw. leichter bis mäßiger Regen + 2 C + 7 C + 4,5 C stark bewölkt, etwas Sonne, vereinzelt leichter Regen 1976 (weiß / Mittelwert: - 4,33 C) - 6 C - 1 C - 3,5 C 6-9 cm hochnebelartig bewölkt, starker Raureif - 7 C - 1 C - 4,0 C 7-15 cm anhaltend neblig-trüb, starker Raureif - 9 C - 2 C - 5,5 C 5-15 cm etwas Sonne, gelegentlich leichter Schneefall, starker Raureif 1975 (weiß / Mittelwert: - 0,50 C) - 5 C 0 C - 2,5 C 6-9 cm etwas Sonne, im Tagesverlauf etwas Schnee - 4 C + 3 C - 0,5 C 7-15 cm etwas Sonne, zeitweise leichter bis mäßiger Schneefall - 1 C + 4 C + 1,5 C 5-15 cm anhaltend neblig-trüb 1974 (grün / Mittelwert: + 4,83 C, mit 14 C höchstes Maximum an Weihnachten) - 4 C + 5 C + 0,5 C 0-3 cm wechselnd bewölkt, etwas Sonnenschein, gelegentlich leichter Regen + 2 C + 8 C + 5,0 C wechselnd bewölkt, etwas Sonnenschein, gelegentlich leichter Regen + 4 C + 14 C + 9,0 C wechselnd bewölkt, etwas Sonnenschein, gelegentlich leichter Regen 1973 (teilweise weiß / Mittelwert: + 1,33 C) - 1 C + 5 C + 2,0 C 0-5 cm bei wechselnder Bewölkung zeitweise sonnig - 2 C + 3 C + 0,5 C 2-7 cm anfangs noch ztw. sonnig, dann leichter bis mäßiger Schneefall - 1 C + 4 C + 1,5 C 3-8 cm bedeckt und zeitweise leichter bis mäßiger Schneefall 1972 (angezuckert und sehr kalt / Mittelwert: - 7,00 C) - 10 C - 2 C - 6,0 C 0-7 cm nach zögernder Nebelauflösung sonnig, schöner Raureif - 11 C - 4 C - 7,5 C 0-8 cm nach zögernder Nebelauflösung sonnig, schöner Raureif - 11 C - 4 C - 7,5 C 0-8 cm nach Nebelauflösung sonnig, schöner Raureif 1971 (grün / Mittelwert: + 1,50 C) + 1 C + 6 C + 3,5 C anhaltend neblig-trüb + 1 C + 3 C + 2,0 C anhaltend neblig-trüb - 2 C 0 C - 1,0 C anhaltend neblig-trüb 1970 (weiß und sehr kalt / Mittelwert: - 6,67 C) - 8 C - 3 C - 5,5 C 5-10 cm strahlender Sonnenschein - 11 C - 3 C - 7,0 C 5-10 cm Wechsel von zeitweiligem Sonnenschein und etwas Schnee - 10 C - 5 C - 7,5 C 5-10 cm Wechsel von zeitweiligem Sonnenschein und etwas Schnee

6 1969 (weiß / Mittelwert: - 3,00 C - höchste Schneehöhe) - 1 C + 2 C + 0,5 C cm Wechsel v. zeitweiligem Sonnenschein und etwas Schnee - 4 C + 1 C - 1,5 C cm nach Nebelauflösung bei wechselnder Bewölkung zeitweise sonnig - 10 C - 6 C - 8,0 C cm anhaltend neblig-trüb 1968 (weiß / Mittelwert: + 0,17 C) + 2 C + 4 C + 3,0 C etwas Sonne, im Tagesverlauf aufkommender Schneefall - 3 C + 2 C - 0,5 C 5-10 cm etwas Sonne, immer wieder Schnee - 6 C + 2 C - 2,0 C cm etwas Sonne, immer wieder Schnee

100 jähriger Kalender für 2013

100 jähriger Kalender für 2013 100 jähriger Kalender für 2013 {dybanners}290,1,,{/dybanners} 2013 Vorhersage laut 100 jährigem Kalender kalenderblatt_color_border = "404040"; kalende Januar Datum Wettervorhersage Genauigkeit Wetterbeobachtung

Mehr

100 jähriger Kalender für 2012

100 jähriger Kalender für 2012 100 jähriger Kalender für 2012 {dybanners}294,1,,{/dybanners} 2012 Vorhersage laut 100 jährigem Kalender - vorwiegend regnerischer aber kühler Winter (Glättegefahr) - zeitiger Frühling der wieder von Frost

Mehr

100 jähriger Kalender für 2016

100 jähriger Kalender für 2016 100 jähriger Kalender für 2016 2016 Vorhersage laut 100 jährigem Kalender - kühler und verschneiter, teils verregneter Winter - bis in den frühen Sommer hinein noch kühle Temperaturen - recht kurzer Sommer

Mehr

Ab Donnerstag sonnig und allmählich sommerlich warm bei Temperaturen bis 30 Grad. Am Wochenende einzelne Wärmegewitter.

Ab Donnerstag sonnig und allmählich sommerlich warm bei Temperaturen bis 30 Grad. Am Wochenende einzelne Wärmegewitter. WETTERBERICHT Der Wetterbericht für Tirol vom 23. Mai 2005 Montag In der Früh und am Vormittag scheint im ganzen Land noch die Sonne. Ab Mittag trübt es sich überall ein, Regenschauer und Gewitter werden

Mehr

Mitteilungen der Innerschwyzer Meteorologen No. 61 Präsident: Bürgler Josef, Alpengruss, 6434 Illgau 041 830 18 55

Mitteilungen der Innerschwyzer Meteorologen No. 61 Präsident: Bürgler Josef, Alpengruss, 6434 Illgau 041 830 18 55 Mitteilungen der Innerschwyzer Meteorologen No. 61 Präsident: Bürgler Josef, Alpengruss, 6434 Illgau 041 830 18 55 Ein wechselhafter Vorsommer mit genügend Regen. Auch der Sommer fiel mehrheitlich wechselhaft

Mehr

Jahreszeiten und Himmelsrichtungen Arbeitsblätter

Jahreszeiten und Himmelsrichtungen Arbeitsblätter Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Die Schülerinnen und Schüler lernen die verschiedenen Jahreszeiten und Himmelsrichtungen kennen. Ziel Material Die Klasse liest gemeinsam die Beschreibungen auf den

Mehr

1. B AY R E U T H E R. Bogen Schießbuch von

1. B AY R E U T H E R. Bogen Schießbuch von . B AY R E U T H E R BOGENSCH ÜTZEN Bogen Schießbuch von Bogen, Zubehör und Einstellungen I Bogen: Compound Recurve Größe : Recurve 0 Compound Griffstück : Marke / Typ : Pfeilauflage : Button : Wurfarme

Mehr

Pluspunkt Deutsch Ergänzungsmaterial zu Band 1, Lektion 11. 1 Wie heißen die Wetter-Wörter? 1. grene 2. diwn. 3. nosen 4. tusrm. 5. chesen 6.

Pluspunkt Deutsch Ergänzungsmaterial zu Band 1, Lektion 11. 1 Wie heißen die Wetter-Wörter? 1. grene 2. diwn. 3. nosen 4. tusrm. 5. chesen 6. Übungsblatt Immer dieses Wetter A Wetter beschreiben 1 Wie heißen die Wetter-Wörter? 1. grene 2. diwn 3. nosen 4. tusrm 5. chesen 6. tegriwet 7. kelow 2 Ergänzen Sie das passende Adjektiv. bewölkt heiß

Mehr

Der Münchner Hitzesommer 2015 Zweitwärmster seit Messbeginn mit einem Rekord an heißen Tagen (> 30 C)

Der Münchner Hitzesommer 2015 Zweitwärmster seit Messbeginn mit einem Rekord an heißen Tagen (> 30 C) Autorin: Monika Lugauer Tabellen und Grafiken: Angelika Kleinz Der Münchner Hitzesommer Zweitwärmster seit Messbeginn mit einem Rekord an heißen n (> 30 C) Der Sommer wird vielen Münchnern sicherlich noch

Mehr

Das Niederschlagsgeschehen in Deutschland über den Jahreswechsel 2002/2003

Das Niederschlagsgeschehen in Deutschland über den Jahreswechsel 2002/2003 Das Niederschlagsgeschehen in Deutschland über den Jahreswechsel 2002/2003 Udo Schneider, Peter Otto und Bruno Rudolf Weltzentrum für Niederschlagsklimatologie, Deutscher Wetterdienst, Offenbach a.m. Ende

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

jáí=bëëéå=~ìñ=o ÇÉêå=ÑáåÖ=~ääÉë=~å

jáí=bëëéå=~ìñ=o ÇÉêå=ÑáåÖ=~ääÉë=~å Wir kaufen: Gold, Silberschmuck, Zahngold, Bestecke und Uhren. Nach Absprache kommen wir auch ins Haus. Goldschmiede Neue Str. 24 38100 Braunschweig 05 31 / 240 90 90 ^åòéáöéåw=p=vm=mt=sm= =häéáå~åòéáöéåw=op=uu=om=

Mehr

Spannend wie plötzlich der Hubi von der Bundeswehr ankam und vor dem Hangar 5 landete, den ganzen Tag hieß es anschauen, fragen, staunen,

Spannend wie plötzlich der Hubi von der Bundeswehr ankam und vor dem Hangar 5 landete, den ganzen Tag hieß es anschauen, fragen, staunen, Bitte und Danke an Petrus Noch vor dem Frühstück wurden wir gestern von der Leitstelle Lausitz informiert, dass es für den Tag sehr sehr viel Regen geben soll. Wir sahen unseren schön vorbereiteten Tag

Mehr

USB-/Internet-Funk-Wetterstation

USB-/Internet-Funk-Wetterstation Bedienungsanleitung USB-/Internet-Funk-Wetterstation VENTUS W 203 Geeignet für die Verarbeitung von Wetterdaten der Fa. FORECA ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 04 91/600 888 Telefax

Mehr

Informationen des Lawinenlageberichtes. Entwicklung eines normierten XML-files für die optimale Darstellung sämtlicher

Informationen des Lawinenlageberichtes. Entwicklung eines normierten XML-files für die optimale Darstellung sämtlicher Entwicklung eines normierten XML-files für die optimale Darstellung sämtlicher Informationen des Lawinenlageberichtes - Warum gemeinsames XML-file? - Lageberichte der Lawinenwarndienste Status quo - XML-files

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Die Deutschen sind oft unzufrieden mit dem Wetter. Denn oft sind die Sommer in Deutschland zu kurz. Was machen die Deutschen, wenn es kalt wird? Wie schützen sie sich vor der Kälte? Nina und

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Übung 1: Was gehört zusammen? Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Ordne den Bildern den passenden Begriff zu. Benutze, wenn nötig, ein Wörterbuch. 1. 2. 3. 4. 5. 6. a) der

Mehr

ûêòíé=ìåç=mñäéöéâê ÑíÉ=~ã=iáãáí

ûêòíé=ìåç=mñäéöéâê ÑíÉ=~ã=iáãáí BSDS Sing Dich reich! Jeden Donnerstag im Pupasch Neue Str. 0, BS Tel.: 56 ^åòéáöéåw=p=vm=mt=sm= =häéáå~åòéáöéåw=op=uu=om= =qéäéñ~ñw=p=vm=mt=rp= =oéç~âíáçåw=p=vm=mt=rm e=quqvp Herbst-/Winter-Kollektion!

Mehr

Lernwörter der. 2. Klasse. Lilos Lesewelt

Lernwörter der. 2. Klasse. Lilos Lesewelt Lernwörter der 2. Klasse Lilos Lesewelt der Bub die Buben die Lehrerin die Lehrerinnen das Bübchen der Schüler das Mädchen die Schülerinnen das Kind die Kinder zweite Ich gehe in die zweite Klasse. können

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lesen mit Köpfchen - Winter - Klasse 4

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lesen mit Köpfchen - Winter - Klasse 4 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lesen mit Köpfchen - Winter - Klasse 4 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Lesetexte zum Winter Seite

Mehr

téêäéíéêêçê ~ã=qéäéñçå

téêäéíéêêçê ~ã=qéäéñçå ^åòéáöéåw=p=vm=mt=sm= =häéáå~åòéáöéåw=op=uu=om= =qéäéñ~ñw=p=vm=mt=rp= =oéç~âíáçåw=p=vm=mt=rm e=quqvp.8. 6.9.09 Staatstheater BS jfqqtl`ei=npk=j^f=ommv ^rci^dbw=ntr=nnq= = = = = = = = kok=om=ˇ=qtk=g^eod^kd

Mehr

Klimatische und botanische Besonderheiten in der Sächsischen Schweiz. Teil 1. Dr. Volker Beer

Klimatische und botanische Besonderheiten in der Sächsischen Schweiz. Teil 1. Dr. Volker Beer Klimatische und botanische Besonderheiten in der Sächsischen Schweiz Teil 1 Dr. Volker Beer Quelle: Faltblatt NLPV Sächsische Schweiz, Bad Schandau Geologie der Sächsischen Schweiz Quelle: Rast, Horst:

Mehr

Winter-ABC. der Klasse 4b verfasst im Januar 2016

Winter-ABC. der Klasse 4b verfasst im Januar 2016 Winter-ABC der Klasse 4b verfasst im Januar 2016 A steht für die Angst, die man abends im Dunklen haben kann. den Advent, die Wartezeit bis Weihnachten. den Adventskalender, bei dem wir jeden Tag ein Türchen

Mehr

28.10.2013 - Orkantief sorgt für den zweiten Herbststurm

28.10.2013 - Orkantief sorgt für den zweiten Herbststurm 8.10.2013 - Orkantief bringt den nächsten Sturm http://wetter-bergheim.de/index.php?option=com_content&view=artic... von 5 22.10.2014 17:04 28.10.2013 - Orkantief sorgt für den zweiten Herbststurm Drucken

Mehr

November 2015. Klimabulletin November 2015. MeteoSchweiz. Monatsrekorde. Anhaltend mild und sonnig. 08. Dezember 2015

November 2015. Klimabulletin November 2015. MeteoSchweiz. Monatsrekorde. Anhaltend mild und sonnig. 08. Dezember 2015 November 2015 MeteoSchweiz Klimabulletin November 2015 08. Dezember 2015 Die Schweiz registrierte im landesweiten Mittel den dritt wärmsten November seit Messbeginn 1864. Die Monatstemperatur stieg 2.7

Mehr

Erstellt von: Simon Hagen Volksschule Tschagguns Schulplatz 2a 6774 Tschagguns

Erstellt von: Simon Hagen Volksschule Tschagguns Schulplatz 2a 6774 Tschagguns Erstellt von: Simon Hagen Volksschule Tschagguns Schulplatz 2a 6774 Tschagguns Inhalt 1. Wichtige Infos zu den Adjektiven... 3 2. Such das Adjektiv und unterstreiche es... 4 3. Mach aus diesen Nomen Adjektive...

Mehr

Bewertung der Orkanwetterlage am 26.12.1999 aus klimatologischer Sicht

Bewertung der Orkanwetterlage am 26.12.1999 aus klimatologischer Sicht Bewertung der Orkanwetterlage am 26.12.1999 aus klimatologischer Sicht Deutscher Wetterdienst, Abteilung Klima und Umwelt Abb.1: Zerstörte Boote am Genfer See, Schweiz Foto: dpa Aktuelles Ereignis Am zweiten

Mehr

jfqqtl`ei=nmk=grif=omnp tttkk_jlkifkbkab= = = = = = = = kok=ou=ˇ=rmk=g^eod^kd

jfqqtl`ei=nmk=grif=omnp tttkk_jlkifkbkab= = = = = = = = kok=ou=ˇ=rmk=g^eod^kd Wir kaufen: Gold, Silberschmuck, Zahngold, Bestecke und Uhren. Nach Absprache kommen wir auch ins Haus. Goldschmiede Neue Str. 24 38100 Braunschweig 05 31 / 240 90 90 ^åòéáöéåw=p=vm=mt=sm= =häéáå~åòéáöéåw=op=uu=om=

Mehr

Zahlen und Fakten zum Klimawandel in Deutschland

Zahlen und Fakten zum Klimawandel in Deutschland Klima-Pressekonferenz des Deutschen Wetterdienstes am 10. März 2015 in Berlin Zahlen und Fakten zum Klimawandel in Deutschland Inhalt: A) Klimadaten zum Jahr 2014 Ein kurzer Blick auf das Klima in Deutschland

Mehr

Klimawandel im Detail Zahlen und Fakten zum Klima in Deutschland

Klimawandel im Detail Zahlen und Fakten zum Klima in Deutschland Zahlen und Fakten zur DWD-Pressekonferenz am 28. April 2009 in Berlin: Klimawandel im Detail Zahlen und Fakten zum Klima in Deutschland Inhalt: Klimadaten zum Jahr 2008 Kurzer Blick auf das Klima in Deutschland

Mehr

Sonne, Regen, Schnee individuelle Werbemittelauslieferung mit. Wettertargeting

Sonne, Regen, Schnee individuelle Werbemittelauslieferung mit. Wettertargeting Sonne, Regen, Schnee individuelle Werbemittelauslieferung mit So funktioniert s Aktuelle Wetterinformationen, Wetterlage und Temperatur (Basis: alle deutschen Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnern),

Mehr

Gedichte und Prosa über die Natur und das Leben

Gedichte und Prosa über die Natur und das Leben Auf der Straße des Lebens Gedichte und Prosa über die Natur und das Leben von Renate Börner Dieses Buch möchte ich meinem Sohn Volker widmen. Bei all meinem Tun und Handeln bin ich in Gedanken bei dir.

Mehr

Frohe Weihnachtsfeiertage

Frohe Weihnachtsfeiertage 1 Die besten Wünsche zum Weihnachtsfest und zum neuen Jahr alles Gute. Frohe Weihnachtsfeiertage und ein glückliches, gesundes Jahr 2012. Nr. 1 Nr. 2 Am Ende des alten Jahres danken wir für Ihr Vertrauen

Mehr

Schneeberichte, Skigebietsdaten, Skiwetter & Geodaten weltweit

Schneeberichte, Skigebietsdaten, Skiwetter & Geodaten weltweit Skiresort Service International ist der weltweit größte Datenlieferant von Schneeberichten, Skigebietsdaten und Skiwetter/Bergwetter weltweit. Qualitativ hochwertige Daten über Skigebiete bieten Ihnen

Mehr

API FÜR DASWETTER.COM - 1 -

API FÜR DASWETTER.COM - 1 - API FÜR DASWETTER.COM - 1 - INDEX I. Anmeldung und Zugriff auf die API... S.3 II. Systemsteuerung... S.5 A. Wettervorhersage für einen Ort... S.5 B. Wettervorhersage für mehrere Orte... S.7 C. Passwort

Mehr

Oktober 2015. Klimabulletin Oktober 2015. MeteoSchweiz. Kalter Monatsbeginn. Lebhafte West- bis Südwestströmung. Ruhiges Altweiber-Wetter

Oktober 2015. Klimabulletin Oktober 2015. MeteoSchweiz. Kalter Monatsbeginn. Lebhafte West- bis Südwestströmung. Ruhiges Altweiber-Wetter Oktober 2015 MeteoSchweiz Klimabulletin Oktober 2015 10. November 2015 Kräftige Schneefälle bis in tiefere Lagen bei frostigen Temperaturen im Wechsel mit prächtigem Altweiber-Wetter und leuchtenden Herbstfarben:

Mehr

März 2016. Klimabulletin März 2016. MeteoSchweiz. Anhaltend unterdurchschnittliche Temperatur. Im Süden Neuschnee im Rekordbereich.

März 2016. Klimabulletin März 2016. MeteoSchweiz. Anhaltend unterdurchschnittliche Temperatur. Im Süden Neuschnee im Rekordbereich. März 2016 MeteoSchweiz Klimabulletin März 2016 11. April 2016 Nach vier deutlich zu milden Monaten zeigte sich der erste Frühlingsmonat von seiner kühlen Seite. Über die ganze Schweiz gemittelt lag die

Mehr

Tag 2. Früh Morgens frühstücken und danach mit dem Hotel-Bus nach Zermatt, da dort ja kein Auto rein fahren darf.

Tag 2. Früh Morgens frühstücken und danach mit dem Hotel-Bus nach Zermatt, da dort ja kein Auto rein fahren darf. WALLIS SKITOUREN WOCHE 09. 14. April 2011 Anreise über Zürich Bern Thun Kandersteg Autoverladestation Herbriggen. Dort war unsere erste Unterkunft das Hotel Bergfreund. Nach einem sehr guten Abendessen

Mehr

Frohe Weihnachten! Frohe Weihnachten! Herzlichen Dank. Weihnachts- und Neujahrsglückwunsch-Musteranzeigen 2015

Frohe Weihnachten! Frohe Weihnachten! Herzlichen Dank. Weihnachts- und Neujahrsglückwunsch-Musteranzeigen 2015 Anzeigenbeispiel 1: 2-spaltig 50 mm schwarz/weiß 2-spaltig 50 mm 4-farbig Frohe Weihnachten! 146, + MwSt. 181, + MwSt. Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr Anzeigenbeispiel 3: 100 mm schwarz/weiß 146,

Mehr

Sommer 2015. Klimabulletin Sommer 2015. MeteoSchweiz. Extrem heisser Sommer. Hitzewellen in Rekordnähe. 08. September 2015

Sommer 2015. Klimabulletin Sommer 2015. MeteoSchweiz. Extrem heisser Sommer. Hitzewellen in Rekordnähe. 08. September 2015 Sommer 2015 MeteoSchweiz Klimabulletin Sommer 2015 08. September 2015 Die Schweiz erlebte den zweitwärmsten Sommer seit Messbeginn im Jahr 1864. Extreme Hitzeperioden brachte vor allem der Juli. Auf der

Mehr

Weinjahr 2012-02-20 Seite 1

Weinjahr 2012-02-20 Seite 1 Weinjahr 2012-02-20 Seite 1 10.01. Wir beginnen mit dem Rebschnitt im Weingarten! 26.01. Der Rebschnitt: Die Basis der gesamten Weingartenarbeit. Er bestimmt die Verteilung von Trauben, Trieben und Blättern.

Mehr

Januar 2015. Klimabulletin Januar 2015. MeteoSchweiz. Sehr milde erste Januarhälfte. Regional wärmster Wintertag seit Messbeginn. 10.

Januar 2015. Klimabulletin Januar 2015. MeteoSchweiz. Sehr milde erste Januarhälfte. Regional wärmster Wintertag seit Messbeginn. 10. Januar 2015 MeteoSchweiz Klimabulletin Januar 2015 10. Februar 2015 Nach einer frühlingshaften ersten Januarhälfte stellten sich ab Monatsmitte winterliche Bedingungen mit Schnee bis ins Flachland ein.

Mehr

3 Wir haben Tiere gern

3 Wir haben Tiere gern Wir haben Tiere gern Was siehst du auf dem Bild? Sprecht über Haustiere! Hast du selber ein Tier? Was ist dein Lieblingstier? Zeichne es! Ratespiel: Was ist das für ein Tier? Paul sagt: Mein Tier hat ein

Mehr

Plakate / Plots. DIN A3 (297 x 420 mm) DATEN: BITTE BEACHTEN SIE: 30,1 29,7 cm (Endformat) 42,0 cm (Endformat) 42,4. Datenformat

Plakate / Plots. DIN A3 (297 x 420 mm) DATEN: BITTE BEACHTEN SIE: 30,1 29,7 cm (Endformat) 42,0 cm (Endformat) 42,4. Datenformat DIN A3 (297 x 420 mm) 30,1 29,7 cm () 42,4 42,0 cm () + Beschnittzugabe 301 x 424 mm 297 x 420 mm Rand des es reichen, sonst können beim DIN A2 (420 x 594 mm) 42,4 42,0 cm () 59,8 59,4 cm () + Beschnittzugabe

Mehr

Installation externer Sensor LWS 001

Installation externer Sensor LWS 001 Installation externer Sensor LWS 001 1. Öffnen Sie das Batteriefach. 2. Setzen sie 3 AAA Batterien ein (stellen Sie sicher das die Batterien richtig rum eingesetzt sind.) 3. Wählen Sie den Kanal aus (

Mehr

Die Zauberschere. Heute holen Mama und ihr Sohn die Adventsdekoration. vom. Mama sucht überall nach dem Ring. aus Styropor für den.

Die Zauberschere. Heute holen Mama und ihr Sohn die Adventsdekoration. vom. Mama sucht überall nach dem Ring. aus Styropor für den. Seite 10 bis 11 Wie heißt der Bub in der Geschichte? Markus Max Manuel Martin Moritz Setze das richtige Wort ein! Heute holen Mama und ihr Sohn die Adventsdekoration vom. Mama sucht überall nach dem Ring

Mehr

Was stimmt? Schneide den obigen Text aus und schreibe die SÄtze mit den richtigen Antworten auf ein Blatt.

Was stimmt? Schneide den obigen Text aus und schreibe die SÄtze mit den richtigen Antworten auf ein Blatt. Pluto Pluto ist von den 9 Planeten am weitesten entfernt von der Sonne. Auf Pluto herrscht eine Temperatur von minus 210C! Ein Grund dafür ist die weite Entfernung zur WÄrme spendenden Sonne. Die Sonne

Mehr

séêãωääí=çéê eéáçäéêöé~êâ\ s~åç~äáëãìë=êéöí=_éëìåüéê=ìåç=^åïçüåéê=~ìñ

séêãωääí=çéê eéáçäéêöé~êâ\ s~åç~äáëãìë=êéöí=_éëìåüéê=ìåç=^åïçüåéê=~ìñ Wir kaufen: Gold, Silberschmuck, Zahngold, Bestecke und Uhren. Nach Absprache kommen wir auch ins Haus. Goldschmiede Neue Str. 24 38100 Braunschweig 0531 / 2409090 ^åòéáöéåw=p=vm=mt=sm= =häéáå~åòéáöéåw=op=uu=om=

Mehr

łpí~çí=áëí=åáåüí òìëí åçáö

łpí~çí=áëí=åáåüí òìëí åçáö Wir kaufen: Gold, Silberschmuck, Zahngold, Bestecke und Uhren. Nach Absprache kommen wir auch ins Haus. Goldschmiede Neue Str. 24 38100 Braunschweig 0531 / 2409090 ^åòéáöéåw=p=vm=mt=sm= =häéáå~åòéáöéåw=op=uu=om=

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 17: BACKEN MIT EINSHOCH6

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 17: BACKEN MIT EINSHOCH6 Übung 1: Was gehört zusammen? Bis Plätzchen fertig sind, gibt es viel zu tun. Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Welche Wörter gehören in die Lücken? 1. 300 g und etwas 2.

Mehr

Wettervorhersage für den Sichtflug

Wettervorhersage für den Sichtflug GAFOR Wettervorhersage für den Sichtflug GAFOR-Gebiete Deutschland Wolkenuntergrenze über der festgelegten Bezugshöhe in ft C M6 D3 O 5000 2000 M7 D4 D1 Sichtweite in km M8 M5 M2 X 1,5 10 5 8 1000 500

Mehr

Zahlen und Fakten zum Klimawandel in Deutschland

Zahlen und Fakten zum Klimawandel in Deutschland Klima-Pressekonferenz des Deutschen Wetterdienstes am 3. Mai 2012 in Berlin: Zahlen und Fakten zum Klimawandel in Deutschland Inhalt: A) Klimadaten zum Jahr 2011 Ein kurzer Blick auf das Klima in Deutschland

Mehr

PLAKATE. Fragen? Rufen Sie an: 041 449 50 66. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8.00 12.00 Uhr und 13.30 17.00 Uhr

PLAKATE. Fragen? Rufen Sie an: 041 449 50 66. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8.00 12.00 Uhr und 13.30 17.00 Uhr PLAKATE Plakat A3... Seite 2 Plakat A2... Seite 3 Plakat A1... Seite 4 Plakat A0... Seite 5 Plakat F4... Seite 6 Plakat F12... Seite 7 Plakat F12L... Seite 8 Plakat A3 426 mm 420 mm 297 mm 30 297 x 420

Mehr

Das Deutschlandlabor Folge 13: Urlaub

Das Deutschlandlabor Folge 13: Urlaub Manuskript Die Deutschen machen gerne Urlaub. Nina und David wollen herausfinden, was die populärsten Urlaubsziele der Deutschen sind, und machen selbst auch für ein paar Tage Urlaub. Dafür müssen sie

Mehr

Was verändert das Wetter? Arbeitsblatt

Was verändert das Wetter? Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die SuS erfahren, was die Wettersituation verändern kann, und lernen den Klimabegriff kennen. Sie lösen einen Lückentext, lesen einen Text zum Thema Klima und lernen

Mehr

Sieben Zwerge im Regenbogenland

Sieben Zwerge im Regenbogenland In der kalten Jahreszeit, dem Winter, wird es für Mensch und Tier ungemütlich. Wir ziehen uns wärmer an. Auch Tiere schaffen es, sich vor der Kälte zu schützen. In der kalten Jahreszeit, dem Winter, wird

Mehr

1. Bildergeschichte: Elkes Unfall

1. Bildergeschichte: Elkes Unfall 1 Klaus H. Zimmermann - www.bss-b.de PRÄTERITUM - Einsetzübungen 1. Bildergeschichte: Elkes Unfall Elke fährt mit ihrem neuen Fahrrad durch die Stadt. Sie ist sehr stolz auf ihr neues Zweirad. Ihre Eltern

Mehr

Eine dritte Klasse stellte folgende Fragen zum Thema Weihnachten:

Eine dritte Klasse stellte folgende Fragen zum Thema Weihnachten: QUELLE: www.schroedel.de, ADVENT: Rainer Maria Rilke, WEIHNACHT: Joseph von Eichendorff, WEIHNACHTSGEDANKEN: unbekannte/r Autor/in, BILDAUSSCHNITT: Albin Egger-Lienz: Ila, die Tochter des Künstlers (1920)

Mehr

Vom Wetter. Schreide die Wörter unter das richtige Bild: die Wolke die Sonne das Gewitter der Schnee der Nebel der Regen

Vom Wetter. Schreide die Wörter unter das richtige Bild: die Wolke die Sonne das Gewitter der Schnee der Nebel der Regen Vom Wetter Schreide die Wörter unter das richtige Bild: die Wolke die Sonne das Gewitter der Schnee der Nebel der Regen päd. Werkstatt des Wiener Bildungsservers 1/11 Trage die Wörter in der richtigen

Mehr

Entstehung von Lawinen und das Erkennen von Gefahrensiutationen

Entstehung von Lawinen und das Erkennen von Gefahrensiutationen Entstehung von Lawinen und das Erkennen von Gefahrensiutationen Skitouren Center im Raurisertal Jänner 2016 B. Niedermoser Über was reden wir heute: Um was geht s eigentlich? Kleine Lawinenkunde auf den

Mehr

Lüften & Heizen Gesundes Wohlfühlklima schaffen und dabei sparen

Lüften & Heizen Gesundes Wohlfühlklima schaffen und dabei sparen Lüften & Heizen Gesundes Wohlfühlklima schaffen und dabei sparen Wie Sie optimal für frische Luft sorgen und dabei noch Heizkosten senken können. Die wichtigsten Tipps. FRISCHE LUFT WÄRME WOHLFÜHLEN Die

Mehr

Entstehung und Schneearten Lehrerinformation

Entstehung und Schneearten Lehrerinformation 00 / Schneesport Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Die SuS erfahren, wie Schnee entsteht und lernen zudem verschiedene Schneearten kennen. Als Ergänzung erfahren sie, wie Inuits den Schnee und die verschiedenen

Mehr

báå=iáéç=òáéüí=üáå~ìë=áå=çáé=téäí

báå=iáéç=òáéüí=üáå~ìë=áå=çáé=téäí ^åòéáöéåw=p=vm=mt=sm= =häéáå~åòéáöéåw=op=uu=om= =qéäéñ~ñw=p=vm=mt=rp= =oéç~âíáçåw=p=vm=mt=rm e=quqvp alkkbopq^di=pmk=^rdrpq=ommt ^rci^dbw=nsv=uso= = = = = = = = kok=pr=ˇ=qrk=g^eod^kd k~íìêéêäéäåáëëé áåäéöêáññéå

Mehr

jfqqtl`ei=omk=cb_or^o=omnp tttkk_jlkifkbkab= = = = = = = = kok=u=ˇ=rmk=g^eod^kd sáéäé=mä åé ÑΩêë=jìëÉìã

jfqqtl`ei=omk=cb_or^o=omnp tttkk_jlkifkbkab= = = = = = = = kok=u=ˇ=rmk=g^eod^kd sáéäé=mä åé ÑΩêë=jìëÉìã Wir kaufen: Gold, Silberschmuck, Zahngold, Bestecke und Uhren. Nach Absprache kommen wir auch ins Haus. Goldschmiede Neue Str. 24 38100 Braunschweig 05 31 / 240 90 90 ^åòéáöéåw=p=vm=mt=sm= =häéáå~åòéáöéåw=op=uu=om=

Mehr

Selfbriefing mit pc_met

Selfbriefing mit pc_met Selfbriefing mit pc_met Rechtliche Aspekte Rechtliche Aspekte Bei wem darf man seine Wetterinformationen einholen? Beim DWD ist man auf der sicheren Seite! Solange alles gut geht, fragt aber in der Regel

Mehr

1. Warum sehen wir Erdbeeren?

1. Warum sehen wir Erdbeeren? Kinder-Universität Winterthur Prof. Christophe Huber huber.christophe@gmail.com 1. Warum sehen wir Erdbeeren? 1.1. Licht, Farbe und das menschliche Auge Farbe ist ein Aspekt von Licht. Das menschliche

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 21: DER WEIHNACHTSMARKT

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 21: DER WEIHNACHTSMARKT ÜBUNGEN Übung 1: Was gibt es alles auf dem Weihnachtsmarkt? Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Hier siehst du Fotos, die etwas mit Weihnachten zu tun haben. Ordne den Erklärungen

Mehr

TOPIC THE WEATHER. Weather report Observe the weather and take notes compare with a friend Extension

TOPIC THE WEATHER. Weather report Observe the weather and take notes compare with a friend Extension Language content Core vocabulary TOPIC THE WEATHER snowy, cloudy, sunny, rainy, windy, foggy, thundery, snowing, raining, hot, cold Core structures It s snowing. It s raining. The sun is shining. What

Mehr

Wetterstationen. O & K Müller Großhandels GmbH

Wetterstationen. O & K Müller Großhandels GmbH Wetterstationen O & K Müller Großhandels GmbH WD4003G/S Inclusive TX35IT Sensor Station: 155 x 45 x 155 mm Sender: 129 x 21 x 38 mm Datumsanzeige Uhrzeit über Funkempfang Wochentagsanzeige PP: 73,00 Weckalarm

Mehr

Auswertung Fragen zum Tag der Kinderrechte 2013: Mein Recht auf Familie

Auswertung Fragen zum Tag der Kinderrechte 2013: Mein Recht auf Familie Auswertung Fragen zum Tag der Kinderrechte 2013: Mein Recht auf Familie Rücklauf: Total 93 Antwortkarten (Mehrfachantworten) Alter der Kinder: Primarschulkinder (zwischen 6 und 12 Jahre alt) 1. Wann bist

Mehr

Skihochtourentage von der Schweinfurter Hütte (2034 m)

Skihochtourentage von der Schweinfurter Hütte (2034 m) Skihochtourentage von der Schweinfurter Hütte (2034 m) Für die 10 Teilnehmer war die Wettervorhersage nicht gerade optimal - kalt und Schneefall für die geplanten Tourentage. Umso mehr waren wir überrascht,

Mehr

Kartoffelsalate mal anders

Kartoffelsalate mal anders 14.10.2010 Kartoffelsalate mal anders Kartoffelsalat mit Hackklößchen Kartoffelsalat Tiroler Art Büsumer Kartoffelsalat Kartoffel-Linsen-Salat Weitere Rezepte finden Sie unter www.stadtwerke-herne.de Kartoffelsalat

Mehr

90 -Zweizylinder-V-Motor, Viertakt-DOHC, 4 Ventile pro Zylinder, flüssigkeitsgekühlt, Benzineinspritzung ca. 46 kw (63 PS) bei 8.000 U/min.

90 -Zweizylinder-V-Motor, Viertakt-DOHC, 4 Ventile pro Zylinder, flüssigkeitsgekühlt, Benzineinspritzung ca. 46 kw (63 PS) bei 8.000 U/min. ST 700i Drosselkit: 678 cm³ 90 -Zweizylinder-V-Motor, flüssigkeitsgekühlt, Benzineinspritzung ca. 46 kw (63 PS) bei 8.000 U/min. ca. 180 km/h 244 kg 675 mm *(ohne Montage und Eintragungsgebühren) Zubehörsatz

Mehr

SCHLAFSTÖRUNGEN & TAGESMÜDIGKEIT BEI PARKINSON

SCHLAFSTÖRUNGEN & TAGESMÜDIGKEIT BEI PARKINSON Mit freundlicher Unterstützung von DESITIN, www.desitin.de SCHLAFSTÖRUNGEN & TAGESMÜDIGKEIT BEI PARKINSON Ein Vortrag für Betroffene und Angehörige Auf Basis der Patientenbroschüre SCHLAFSTÖRUNGEN & TAGES-

Mehr

Vom Herbst bis zur Weihnachtszeit

Vom Herbst bis zur Weihnachtszeit Vom Herbst bis zur Weihnachtszeit Die Blätter werden immer bunter, und später fallen sie dann runter. Das Wetter wird nun immer dunkler, und die Kinder nicht ganz munter. Für manche öffnet sich ein Herz,

Mehr

Winter-Schluss-Verkauf bei Wittlake

Winter-Schluss-Verkauf bei Wittlake ^åòéáöéåw=p=vm=mt=sm= =häéáå~åòéáöéåw=op=uu=om= =qéäéñ~ñw=p=vm=mt=rp= =oéç~âíáçåw=p=vm=mt=rm e=quqvp Heidemarie Mundlos alkkbopq^di=oqk=g^kr^o=ommu ^rci^dbw=ntq=vms= = = = = = = = kok=q=ˇ=qsk=g^eod^kd

Mehr

Das kleine Gänseblümchen - von Raul Simionescu

Das kleine Gänseblümchen - von Raul Simionescu Das kleine Gänseblümchen - von Raul Simionescu In einem kleinen Dorf irgendwo auf dieser Welt stand ein Haus mit einem wunderschönen Garten. Um den Rasen in der Mitte des Gartens waren Blumenbeete mit

Mehr

DAS + FÜR IHRE BATTERIE!

DAS + FÜR IHRE BATTERIE! DAS + FÜR IHRE BATTERIE! DIE NEUESTE LADETECHNOLOGIE FÜR ALLE ANWENDUNGEN EINE NEUE GENERATION LADEGERÄTE VOM WELTGRÖSSTEN BATTERIEHERSTELLER EXIDE AGM/GEL STANDARD BATTERIEN & MEHR FÜR ALLE BATTERIE-

Mehr

Artenhilfsprogramm Äsche. Teilbereich Ornithologie

Artenhilfsprogramm Äsche. Teilbereich Ornithologie Artenhilfsprogramm Äsche Teilbereich Ornithologie Pentadenzählungen an der Iller im Bereich der Flußkilometer 32,5 147,5 Abschlußbericht Bearbeitung: Dr. Andreas von Lindeiner Dr. Thomas Keller Stand Dezember

Mehr

Was bedeuten Schmerzen in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und wie können diese behandelt werden?

Was bedeuten Schmerzen in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und wie können diese behandelt werden? 1 Was bedeuten Schmerzen in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und wie können diese behandelt werden? I. Was bedeutet Schmerzen in TCM? In TCM gibt es 2 Sätze über Schmerzen: bu tong ze tong

Mehr

Vortrag «Seegfrörni-Medaillen» vom 14. Nov. 2014 in Buchrain

Vortrag «Seegfrörni-Medaillen» vom 14. Nov. 2014 in Buchrain Vortrag «Seegfrörni-Medaillen» vom 14. Nov. 2014 in Buchrain Bevor der Vortrag über die Seegfrörni-Medaillen beginnt, noch ganz kurz zwei Vorbemerkungen: 1. Das Wort Seegfrörni ist ein hochalemannischer

Mehr

I Allgemeine Angaben. Pflege und Seniorenbetreuung 24 Std. Zu Hause. Kontraktperson Name der Kontraktperson Vorname der Kontraktperson Geburtsdatum

I Allgemeine Angaben. Pflege und Seniorenbetreuung 24 Std. Zu Hause. Kontraktperson Name der Kontraktperson Vorname der Kontraktperson Geburtsdatum I Allgemeine Angaben Kontraktperson Name der Kontraktperson Vorname der Kontraktperson Geburtsdatum Straße, Hausnummer Adresse Postleitzahl Ort Postfach Telefonnummer mit Vorwahl (Privat) Telefonnummer

Mehr

Bitte füllen Sie das Formular aus und senden dieses per Post, Fax oder per E-Mail an unsere Agentur zurück.

Bitte füllen Sie das Formular aus und senden dieses per Post, Fax oder per E-Mail an unsere Agentur zurück. Bitte füllen Sie das Formular aus und senden dieses per Post, Fax oder per E-Mail an unsere Agentur zurück. Für offene Fragen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung. Name der Kontaktperson: Vorname der Kontaktperson:

Mehr

------------- Montag -------------------- August ------------------Abend

------------- Montag -------------------- August ------------------Abend DEUTSCH EIN HIT! 1 WIEDERHOLUNGSÜBUNGEN ZUR L:9 NAME: DATUM: KLASSE: 1. Ergänzt: im / am / um / in der / - ------------- Montag -------------------- August ------------------Abend ----------- heute Abend

Mehr

Orkantief NIKLAS wütet am 31.März 2015 über Deutschland

Orkantief NIKLAS wütet am 31.März 2015 über Deutschland Einleitung Orkantief NIKLAS wütet am 31.März 2015 über Deutschland Dr. Susanne Haeseler, Christiana Lefebvre; Stand: 01. April 2015 Die Sturmserie Ende März 2015 erreichte am 31. mit Orkantief NIKLAS ihren

Mehr

Lebenslauf in Vers und Reim zum 66. Geburtstag meines Papas

Lebenslauf in Vers und Reim zum 66. Geburtstag meines Papas Lieber Günther, Papa, Schwiegervater und Opa: dieses kleine Reimchen ist für dich. Drum sei gespannt und spitz die Ohren: Vor rund 66 Jahren wurdest Du geboren, im hessischen Hungen, einer kleinen Stadt.

Mehr

47 cm. Maßzahl. Einheit. G Giga 1 000 000 000 = 10 9 9. M Mega 1 000 000 = 10 6 6. k Kilo 1 000 = 10 3 3. c centi. m milli. n nano.

47 cm. Maßzahl. Einheit. G Giga 1 000 000 000 = 10 9 9. M Mega 1 000 000 = 10 6 6. k Kilo 1 000 = 10 3 3. c centi. m milli. n nano. Einheiten umrechnen Grundbegriffe Worum geht s? Die so genannten Grundeinheiten Meter, Kilogramm, Sekunde, Ampère,... wurden so definiert, dass sie zum Messen alltäglicher Dinge geeignet sind. In der Wissenschaft

Mehr

Bautagesbericht der Örtlichen Bauüberwachung - Kopfblatt

Bautagesbericht der Örtlichen Bauüberwachung - Kopfblatt Bautagesbericht der Örtlichen Bauüberwachung - Kopfblatt Projekt-Nr: Projekt-Kurzbezeichnung: Datum: 21.01.13 12-014 ÖBÜ (von - bis): 8:00 bis 17:00 Örtliche Bauüberwachung: Hr. Rolle, m+w Bauleitung Erdbau

Mehr

MOTIVE A2 Einstufungstest. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung.

MOTIVE A2 Einstufungstest. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. MOTIVE A2 Einstufungstest Teil 1 Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. Beispiel : 0 c_ Warum rufst du nicht? Ich schreibe dir lieber. a aus b ab c an

Mehr

Wetterschlüssel für die Luftfahrt

Wetterschlüssel für die Luftfahrt METAR/TAF Wetterschlüssel für die Luftfahrt Meldung Flughafen Beobachtungszeit Wind Sicht Wetter METAR EDDF 061150Z 23008KT 4000 -DZ Meldung Flughafen Ausgabezeit Gültigkeitsdauer Wind TAF EDDF 031100Z

Mehr

Mein Großvater feiert bald seinen fünfundsiebzigsten Geburtstag. Ich bin eingeladen. Hast du eine Ahnung, was ich ihm schenken kann?

Mein Großvater feiert bald seinen fünfundsiebzigsten Geburtstag. Ich bin eingeladen. Hast du eine Ahnung, was ich ihm schenken kann? 5A Geschenke Lektion 5 1.(Hassan + Karim) Hast du auch gerne Geschenke? O Na klar! Warum fragst du? Mein Großvater feiert bald seinen fünfundsiebzigsten Geburtstag. Ich bin eingeladen. Hast du eine Ahnung,

Mehr

Orkantief "Lothar" vom 26.12.1999. G. Müller-Westermeier

Orkantief Lothar vom 26.12.1999. G. Müller-Westermeier Abb.1 Orkantief "Lothar" vom 26.12.1999 G. Müller-Westermeier Zerstörte Boote am Genfer See, Schweiz Foto: dpa Am zweiten Weihnachtsfeiertag 1999 entwickelte sich unter einer sehr kräftigen Frontalzone

Mehr

Vorlesung und Übungen im Wintersemester 2010/11 Dozent: Josip Ivoš, mag. Germ. Wirtschaftsdeutsch I. Thema 2: Freizeit und Hobby

Vorlesung und Übungen im Wintersemester 2010/11 Dozent: Josip Ivoš, mag. Germ. Wirtschaftsdeutsch I. Thema 2: Freizeit und Hobby Vorlesung und Übungen im Wintersemester 2010/11 Dozent: Josip Ivoš, mag. Germ. Wirtschaftsdeutsch I Thema 2: Freizeit und Hobby Freizeit und Unterhaltung Ein Café ist genau der richtige Ort, um sich mit

Mehr

2 Die Niederschlagsverteilung für Deutschland im Jahr 2004 - Überblick

2 Die Niederschlagsverteilung für Deutschland im Jahr 2004 - Überblick 2 Die Niederschlagsverteilung für Deutschland im Jahr 2004 - Überblick Das Hauptziel dieser Arbeit ist einen hochaufgelösten Niederschlagsdatensatz für Deutschland, getrennt nach konvektivem und stratiformem

Mehr

März 2013. Klimabulletin März 2013. MeteoSchweiz. Allmähliche Erwärmung auch im Norden. Stand 28. März 2013

März 2013. Klimabulletin März 2013. MeteoSchweiz. Allmähliche Erwärmung auch im Norden. Stand 28. März 2013 März 2013 MeteoSchweiz Klimabulletin März 2013 Stand 28. März 2013 Der März 2013 war an den Stationen der MeteoSchweiz im Vergleich zur Normperiode 1981-2010 vor allem in den Niederungen zu kalt. Geringe

Mehr

Typische Gefahren- oder Lawinensituationen

Typische Gefahren- oder Lawinensituationen Typische Gefahren- oder Lawinensituationen Typische Gefahren- oder Lawinensituationen können in einige grobe Muster bzw. Probleme eingeteilt werden. Ein Muster kann helfen mit einfachen Mitteln das komplexe

Mehr

Auch für Nicht- Bastelwütigen: Eine Piñata zum Geburtstag

Auch für Nicht- Bastelwütigen: Eine Piñata zum Geburtstag Auch für Nicht- Bastelwütigen: Eine Piñata zum Geburtstag Bei einer Piñata handelt es sich um ein buntes Pappmaché-Gefäß, das mit Süßigkeiten gefüllt an der Decke aufgehängt wird und von den Kindern mit

Mehr

Juni 2015. Klimabulletin Juni 2015. MeteoSchweiz. Anhaltende Wärme in der ersten Juniwoche. Nochmals viel Wärme zur Monatsmitte. 08.

Juni 2015. Klimabulletin Juni 2015. MeteoSchweiz. Anhaltende Wärme in der ersten Juniwoche. Nochmals viel Wärme zur Monatsmitte. 08. Juni 2015 MeteoSchweiz Klimabulletin Juni 2015 08. Juli 2015 Die Schweiz erlebte den viertwärmsten Juni seit Messbeginn 1864. Über die ganze Schweiz gemittelt erreichte der Temperaturüberschuss 1.8 Grad

Mehr

Anleitung Socken stricken

Anleitung Socken stricken Anleitung Socken stricken Maschenprobe Bevor ihr nun mit dem stricken anfangt gebe ich euch noch zu bedenken, je dicker die Nadeln desto größer und lockerer wird die Socke! Aus diesem Grunde bin ich dazu

Mehr