:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ":: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::"

Transkript

1 :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon :: Fax :: :: :: :: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: Version: 1.3 Status: freigegeben

2 1 EINLEITUNG INTERNET EXPLORER ZONE INSTALLATION 1CLOUD CLIENT AB WIN DOWNLOAD CLIENT SETUP CLIENT ÄNDERN DES STANDARD PASSWORT 6 4 CLIENT VERBINDEN MIT 1CLOUD ANWENDUNGEN STARTEN SPRACHE EINSTELLEN ARBEITEN MIT DESKTOP INSTALLIEREN MOBILE APP TICKET SYSTEM WICHTIGE URL / WEBSITES cloud.ch :: Anleitung First Connection bis Windows ab Win 8 2 von 13

3 1 Einleitung Herzlichen Dank, dass Sie sich für die 1cloud.ch IT-Services von one source ag entschieden haben. Die vorliegende Anleitung unterstützt Sie bei der Nutzung der Leistungen und sorgt für einen reibungslosen Ablauf sowie Betrieb. Wir wünschen Ihnen viel Spass und effizientes Arbeiten mit 1cloud.ch. Ihre one source ag 1cloud.ch :: Anleitung First Connection bis Windows ab Win 8 3 von 13

4 2 Internet Explorer Zone Fügen Sie im Internet Explorer die Domäne *.1cloud.ch zur Sicherheit Vertrauenswürdige Sites hinzu. Internetoptionen Sicherheit Vertrauenswürdige Sites Sites Fügen Sie *.1cloud.ch hinzu 1cloud.ch :: Anleitung First Connection bis Windows ab Win 8 4 von 13

5 3 Installation 1cloud Client ab Win 8 Damit Sie alle Services von 1cloud.ch nutzen können, benötigen Sie den sog. Citrix Receiver. Laden Sie diesen wie nachfolgend beschrieben herunter und installieren Sie diesen lokal. Wichtig: Sollten Sie bereits einen Citrix Client installiert haben, müssen Sie diesen vorgängig deinstallieren. 3.1 Download Client Geben Sie im Browser die URL ein und laden Sie den Client unter der Rubrik Downloads -> 1cloud -> Client-1cloud-Win8 herunter. Laden Sie den Client auf ihren PC herunter - z.b in Ihr Verzeichnis C:\Temp. 3.2 Setup Client Gehen Sie zu der heruntergeladenen Datei und doppelklicken Sie diese. Anschließend klicken Sie auf Extract und geben ein Verzeichnis an z.b C:\Temp. Nach dem Extract gehen Sie zum gewählten Verzeichnis (z.b. C:\Temp ) und führen das Setup.cmd (Rechte Maustaste und als Administrator ausführen) und folgen den Anweisungen. Nach dem das Setup durchgelaufen ist und Sie das Passwort geändert haben, muss der PC neu gestartet werden! 1cloud.ch :: Anleitung First Connection bis Windows ab Win 8 5 von 13

6 3.3 Ändern des Standard Passwort Sie werden während dem Setup auf das Self Service Password Portal geleitet. Hier müssen Sie das vorgegebene Standard Passwort durch Ihr persönliches Passwort ändern. Tragen Sie bei Login Ihren Benutzernamen ein und bei Old password tragen Sie das vorgegebene Standard Passwort ein, dies lautet 4YouFirstLogin Füllen Sie die weiteren Felder endsprechenden aus und folgen den Anweisungen. Hinweis: Beachten Sie die Passwort Richtlinie weiter unten! Sollten Sie Ihr persönliches Passwort bereits gesetzt haben weil Sie schon einen Service bei 1cloud.ch beziehen, dann müssen Sie dies nicht nochmals ändern. Für alle Services in der 1cloud.ch gilt der selbe Benutzername und Passwort! Passwortrichtlinie: Das Kennwort muss Komplexitätsvoraussetzungen entsprechen: Kennwörter dürfen weder wesentliche Teile des Kontonamens des Benutzers noch den vollständigen Kontonamen enthalten. Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein. Sie müssen Zeichen aus 3 der 4 folgenden Kategorien enthalten: o Grossbuchstaben von A bis Z o Kleinbuchstaben von a bis z o Ziffern der Basis 10 (0 bis 9) o Andere als alphabetische Zeichen \(){}[]:;"'<>,.?/ 1cloud.ch :: Anleitung First Connection bis Windows ab Win 8 6 von 13

7 4 Client verbinden mit 1cloud Nach dem Neustart ihres PCs starten Sie den Citrix Receiver und folgen den Anweisungen. Klicken Sie in der Taskleiste unten rechts diese Icon doppelt. Benutzername: Tragen Sie hier ein (z.b. Nach dem Benutzernamen muss eingetragen werden. Kennwort: Tragen Sie hier Ihr persönliches Passwort ein. Kennwort speichern (optional): Markieren Sie das entsprechende Kästchen. So wird Ihr Kennwort gespeichert und Sie müssen nicht bei jeder Anmeldung alle Angaben neu eintragen. 1cloud.ch :: Anleitung First Connection bis Windows ab Win 8 7 von 13

8 5 Anwendungen Starten WICHTIG: Lesen Sie diesen Abschnitt durch. Stellen Sie jedoch unbedingt vor dem Start von Applikationen die Sprache um (falls nötig). Sie finden die Applikationen in der Metro Ansicht unter BussinessApplication. 1cloud.ch :: Anleitung First Connection bis Windows ab Win 8 8 von 13

9 6 Sprache einstellen Per Standard ist die Sprache Deutsch. Bitte stellen Sie diese entsprechend Ihren Bedürfnissen um, bevor sie andere Applikationen zum ersten Mal starten. Verfügbare Sprachen sind: Deutsch ( Standard) Englisch Italienisch Französich WICHTIG: Sprache zwingend umstellen bevor Sie andere Applikationen Starten. Starten Sie unter der Metro Ansicht 1c Language & Keyboard mit Win 8 oder 8.1. Endsprechende Sprache auswählen und auf übernehmen klicken. Sie müssen Sich anschließend abmelden. Bitte mit jetzt abmelden bestätigen. 1cloud.ch :: Anleitung First Connection bis Windows ab Win 8 9 von 13

10 7 Arbeiten mit Desktop Sie haben die Möglichkeit einen virtuellen Desktop zu starten und in diesem die Applikationen zu verwenden. Dabei stellen wir Ihnen zwei Varianten zur Verfügung: 99 Dieser Desktop wird zu 99% Ihrer Bildschirmgrösse geöffnet. Dieser eignet sich um zwischen dem lokalen Desktop und dem 1cloud Desktop hin und her zu wechseln. Full Dieser Desktop wird im Vollbild geöffnet. Er eignet sich nicht um zwischen dem lokalen Desktop und dem 1cloud Desktop hin und her zu wechseln sondern ist für reinen 1cloud.ch IT-Betrieb gedacht. Ansicht virtueller Desktop 1cloud.ch: 1cloud.ch :: Anleitung First Connection bis Windows ab Win 8 10 von 13

11 8 Installieren Mobile App Wartungen an den Systemen werden ausserhalb der Bürozeiten, während vordefinierten Wartungsfenstern durchgeführt. In sehr dringenden Fällen bsp. bei Bedrohungen durch Viren o.ä. kann es ausnahmsweise auch zu ungeplanten Wartungsarbeiten sowie notfalls während den üblichen Bürozeiten kommen. Damit Sie die aktuellen Informationen erhalten, installieren Sie sich die one source ag App aus dem endsprechenden Store. Unter dem Menüpunkt Statusmeldungen können Sie sich jeder Zeit eine Übersicht der Wartungsarbeiten und den Zustand der Systeme verschaffen. Bei Störungen in der 1cloud werden Sie hier endsprechend informiert! 1cloud.ch :: Anleitung First Connection bis Windows ab Win 8 11 von 13

12 9 Ticket System Sollte Sie Support benötigen, melden Sie dies via dem Ticket-System. Starten Sie unter der Metro Ansicht 1c Ticket System mit Win 8 oder 8.1. Sollten Sie noch kein Login für das Ticket-System haben, können Sie dieses via Registrieren Sie sich jetzt erstellen. Hinweis: Das Ticket-System ist nicht nur aus 1cloud.ch erreichbar. Sie können dieses auch von Ihrem lokalen PC bzw. vom lokalen Browser erreichen. Wählen Sie hierzu die folgende URL: 1cloud.ch :: Anleitung First Connection bis Windows ab Win 8 12 von 13

13 10 Wichtige URL / Websites Hier sind die wichtigsten URL bzw. Webseiten in Zusammenhang mit 1cloud.ch aufgeführt. Über diese Adressen erreichen Sie die 1cloud.ch Services auch von unterwegs, von Ihrem lokalen PC oder aber von jedem beliebigen Gerät mit Internet-Access. Dienst Outlook Web Access Applikationen (Office Anwendungen, etc.) Ticket-System Support-Portal Manage Password (Passwort ändern oder zurück setzen) Allgemeine Informationen / Website one source ag Adresse cloud.ch :: Anleitung First Connection bis Windows ab Win 8 13 von 13

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

:: Anleitung Hosting Server 1cloud.ch ::

:: Anleitung Hosting Server 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Hosting Server

Mehr

:: Anleitung Migration Outlook 2010/2013/2016 ::

:: Anleitung Migration Outlook 2010/2013/2016 :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Migration

Mehr

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0 1. Allgemeines Der Zugang zum Landesnetz stellt folgende Anforderungen an die Software: Betriebssystem: Windows 7 32- / 64-bit Windows 8.1 64-bit Windows Server 2K8 R2 Webbrowser: Microsoft Internet Explorer

Mehr

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden.

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden. Zugriff auf Citrix 1 EINRICHTUNG WICHTIG: 1. Sollten Sie als Betriebssystem bereits Windows 8 nutzen, müssen Sie.Net Framework 3.5 installiert haben. 2. Ihre Einstellungen in den Programmen werden jedes

Mehr

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface ClouDesktop 7.0 Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface Version 1.07 Stand: 22.07.2014 Support und Unterstützung E-Mail support@anyone-it.de Supportticket helpdesk.anyone-it.de Telefon

Mehr

Arbeiten in der Agro-Cloud mit Windows PC

Arbeiten in der Agro-Cloud mit Windows PC Arbeiten in der Agro-Cloud mit Windows PC Voraussetzung für eine erfolgreiche Installation 1. Sie müssen sich an Ihrem PC mit einem Benutzer anmelden, der administrative Rechte hat. 2. Die aktuellen Windows

Mehr

Das tgm stellt virtuelle Desktops zur Verfügung. Um diese nutzen zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Das tgm stellt virtuelle Desktops zur Verfügung. Um diese nutzen zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor: Das tgm stellt virtuelle Desktops zur Verfügung. Um diese nutzen zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor: Diese Anleitung wurde für Windows 7 und Internet Explorer 11 geschrieben. Für andere Betriebssystem/Browser

Mehr

2. Installation unter Windows 10 mit Internetexplorer 11.0

2. Installation unter Windows 10 mit Internetexplorer 11.0 1. Allgemeines Der Zugang zum Landesnetz stellt folgende Anforderungen an die Software: Betriebssystem: Windows 7 32- / 64-bit Windows 8.x 64-bit Windows 10 64-bit Windows Server 2008 R2 Windows Server

Mehr

Zugriff Remote Windows Dieses Dokument beschreibt die Konfiguration von Windows für den Zugriff auf http://remote.tg.ch

Zugriff Remote Windows Dieses Dokument beschreibt die Konfiguration von Windows für den Zugriff auf http://remote.tg.ch Zugriff Remote Windows Dieses Dokument beschreibt die Konfiguration von Windows für den Zugriff auf http://remote.tg.ch Version Datum Name Grund 1.0 18. Dezember 2012 Michael Blaser Erstellung 1.1 06.

Mehr

Installation/Einrichtung einer Datenbank für smalldms

Installation/Einrichtung einer Datenbank für smalldms Einleitung In den folgenden Seiten werden wir uns damit beschäftigen eine lokale Installation einer MySQL- Datenbank vorzunehmen, um auf dieser Datenbank smalldms aktivieren zu können. Wir werden das XAMPP-Paket

Mehr

Anleitung für Zugriff auf SHV-Systeme mit RDS auf Terminal-Server

Anleitung für Zugriff auf SHV-Systeme mit RDS auf Terminal-Server Schweizerischer Handball-Verband Anleitung für Zugriff auf SHV-Systeme mit RDS auf Terminal-Server Erstellt durch: SHV - IT-Koordination & Administration Erstellungsdatum: 25. Januar 2013 Version: 0.3

Mehr

Citrix Hilfe Dokument

Citrix Hilfe Dokument Citrix Hilfe Dokument Inhaltsverzeichnis 1. Anmelden... 1 2. Internet Browser Einstellungen... 3 3. Passwort Ändern... 4 4. Sitzungsinaktivität... 5 5. Citrix Receiver Installation (Citrix Client)... 5

Mehr

Einrichten der Cloud mit Citrix Receiver designed by HP Engineering - powered by Swisscom

Einrichten der Cloud mit Citrix Receiver designed by HP Engineering - powered by Swisscom Einrichten der Cloud mit Citrix Receiver designed by HP Engineering - powered by Swisscom Dezember 2014 Inhalt 1. Erster Einstieg Cloud über einen Browser... 3 1.1 Login Link speichern... 3 1.2 Windows

Mehr

KABEG Portal. Anleitung für die Installation auf privaten Endgeräten. Hauptabteilung Technik und Bau

KABEG Portal. Anleitung für die Installation auf privaten Endgeräten. Hauptabteilung Technik und Bau Hauptabteilung Technik und Bau 9020 Klagenfurt am Wörthersee Kraßniggstraße 15 T +43 463 55212-0 F +43 463 55212-50009 www.kabeg.at KABEG Portal Anleitung für die Installation auf privaten Endgeräten Seite

Mehr

Anmelden am Citrix Access Gateway

Anmelden am Citrix Access Gateway Anmelden am Citrix Access Gateway Zum Beginn einer Access Gateway Sitzung müssen Sie Ihren Browser starten. Seit dieser Version sind folgende Browser beim Arbeiten mit dem Access Gateway verwendbar: Microsoft

Mehr

DOK. ART GD1. Citrix Portal

DOK. ART GD1. Citrix Portal Status Vorname Name Funktion Erstellt: Datum DD-MMM-YYYY Unterschrift Handwritten signature or electronic signature (time (CET) and name) 1 Zweck Dieses Dokument beschreibt wie das auf einem beliebigem

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Auskunft über die Kassendaten

Auskunft über die Kassendaten Landesamt für Finanzen Dienststelle München des Freistaates Bayern Auskunft über die Kassendaten Anmeldung am Terminalserver Bedienungsanleitung Stand: 31.01.2007 Inhaltsverzeichnis ALLGEMEINE UND TECHNISCHE

Mehr

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Stand: 01.06.2015 SFirm 3.1 wird als separates Programm in eigene Ordner installiert. Ihre Daten können Sie nach der Installation bequem

Mehr

WebDav einrichten (einmaliger Vorgang)...3. Zugriff auf das Webdav-Laufwerk über den Windows-Explorer...5. Löschen des Webdav-Laufwerks...

WebDav einrichten (einmaliger Vorgang)...3. Zugriff auf das Webdav-Laufwerk über den Windows-Explorer...5. Löschen des Webdav-Laufwerks... EINRICHTEN VIRTUELLEN VERBINDUNG ZU LAUFWERKEN DER MED UNI GRAZ Inhaltsverzeichnis FÜR WEN IST DIESE INFORMATION GEDACHT?... 1 ALLGEMEINE INFORMATION... 2 ARTEN DER VIRTUELLEN VERBINDUNGSMÖGLICHKEITEN...

Mehr

Anleitung hr Remote Access

Anleitung hr Remote Access Anleitung hr Remote Access Version 1.7 Inhaltsverzeichnis 1. Deaktivierung Pop-up-Blocker im Browser... 2 1.1 Firefox... 2 1.2 Internet Explorer... 3 1.3 Safari... 4 2. Standardzugang (Web)... 5 3. Standardzugang

Mehr

Installations- und Kurzanleitung

Installations- und Kurzanleitung Einfach, schnell und preiswert Installations- und Kurzanleitung BroadgunMuseum Dokumenten Verwaltung und Archivierung Broadgun Software Hermes & Nolden GbR Isarweg 6 D-42697 Solingen fon support +49.208.780.38.18

Mehr

Anleitung Hosted Exchange

Anleitung Hosted Exchange Anleitung Hosted Exchange Sehr geehrte Damen und Herren, danke, dass sie sich für das Hosted Exchange Angebot der Medialine EuroTrage AG entschieden haben. Dieses Dokument hilft Ihnen dabei Ihre Umgebung

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

KVN-Portal. das Onlineportal der KVN. Dokumentation für Microsoft Windows. Version 4.0 vom 02.12.2015 Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen

KVN-Portal. das Onlineportal der KVN. Dokumentation für Microsoft Windows. Version 4.0 vom 02.12.2015 Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 1.1 Betriebssysteme und Internet Browser... 3 2. Zugang... 4 2.1 Anmeldung... 4 2.2 VPN Verbindung herstellen... 4 2.3 Browser

Mehr

1. Zugriff auf das Lonza Netzwerk von ihrem privaten PC oder von einem Internet Café

1. Zugriff auf das Lonza Netzwerk von ihrem privaten PC oder von einem Internet Café SSL VPN verwenden mit nicht-lonza PCs 1. Zugriff auf das Lonza Netzwerk von ihrem privaten PC oder von einem Internet Café Für das Arbeiten von zu Hause oder aus einem Internet Café können Sie Ihren Browser

Mehr

für die Verwendung von Citrix-Receiver auf Mobile Devices: (IPhone, IPad)

für die Verwendung von Citrix-Receiver auf Mobile Devices: (IPhone, IPad) IT-Anleitung für die Verwendung von Citrix-Receiver auf Mobile Devices: (IPhone, IPad) Fragen zur Verwendung von Citrix-Receiver auf Mobile Devices: IT Service Center: T +43 50 626-5555 E-Mail: it-servicedesk@porr.at

Mehr

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Einleitung Dieses Dokument beschreibt Ihnen, wie Sie sich auf einen Terminalserver (TS) mithilfe von einem Gerät, auf den die Betriebssysteme, Windows, Mac, IOS

Mehr

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 P:\Administratives\Information\Internet\hftm\OWA_Benutzerhandbuch.docx Seite 1/25 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010... 1 1 Zugang zur Webmail-Plattform...

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

Anleitung zur Redisys Installation. Inhaltsverzeichnis

Anleitung zur Redisys Installation. Inhaltsverzeichnis Anleitung zur Redisys Installation Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Vorwort... 2 2. Vorbereitung zur Installation... 3 3. Systemvoraussetzungen... 4 4. Installation Redisys Version... 5 5.

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Anleitung Microsoft Select-Plus Registrierung

Anleitung Microsoft Select-Plus Registrierung Anleitung Microsoft Select-Plus Registrierung Sehr geehrter co.tec-kunde, vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Microsoft Produkten. Für den Erstbezug von Select-Lizenzen ist es erforderlich, dass Sie

Mehr

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Diese Verbindung muss einmalig eingerichtet werden und wird benötigt, um den Zugriff vom privaten Rechner oder der Workstation im Home Office über

Mehr

1 Konfigurationsanleitung Hosted Exchange

1 Konfigurationsanleitung Hosted Exchange Seite 1 1 Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 1.1 Einleitung Das folgende Dokument ist eine Anleitung für die Installation des Outlook 2003- Clients zur Nutzung des EveryWare Services Hosted Exchange.

Mehr

Anleitung zur Installation von Microsoft Office 365

Anleitung zur Installation von Microsoft Office 365 Anleitung zur Installation von Microsoft Office 365 Vorbemerkung: Alle Studierenden können Office 365 auf bis zu 5 Geräten kostenfrei nutzen. Enthalten sind in diesem Softwarepacket die folgenden Programme:

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

Publizieren von Webs mit SmartFTP

Publizieren von Webs mit SmartFTP Publizieren von Webs mit SmartFTP Informationen FTP steht für File Transfer Protocol. Ein Protokoll ist eine Sprache, die es Computern ermöglicht, miteinander zu kommunizieren. FTP ist das Standardprotokoll

Mehr

X-RiteColor Master Web Edition

X-RiteColor Master Web Edition X-RiteColor Master Web Edition Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Installation von X-RiteColor Master Web Edition. Bitte lesen Sie die Anweisungen gründlich, und folgen Sie den angegebenen

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Anleitung zum Prüfen von WebDAV

Anleitung zum Prüfen von WebDAV Anleitung zum Prüfen von WebDAV (BDRS Version 8.010.006 oder höher) Dieses Merkblatt beschreibt, wie Sie Ihr System auf die Verwendung von WebDAV überprüfen können. 1. Was ist WebDAV? Bei der Nutzung des

Mehr

VMWARE HORIZON VIEW DOKUMENTATION V3.5.2 INHALTSVERZEICHNIS

VMWARE HORIZON VIEW DOKUMENTATION V3.5.2 INHALTSVERZEICHNIS VMWARE HORIZON VIEW DOKUMENTATION V3.5.2 WICHTIG: Falls Sie ein neuer Benutzer sind, müssen Sie bei der Erstverwendung Ihr Benutzerkennwort ändern. Melden Sie sich mit Ihrem Starter-Kennwort an und folgen

Mehr

Einrichten einer VPN Verbindung zur HSLU/PHLU mit Junos Pulse unter Windows. hslu.ch/helpdesk Andere

Einrichten einer VPN Verbindung zur HSLU/PHLU mit Junos Pulse unter Windows. hslu.ch/helpdesk Andere IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 21 hslu.ch/helpdesk, informatikhotline@hslu.ch Luzern, 15. November 2013 Seite 1/6 Kurzbeschrieb: Einrichten einer VPN

Mehr

Sicherheit im Internet

Sicherheit im Internet Verbindungsaufbau zum VPN Bitte öffnen Sie Ihren Browser und geben Sie folgende URL ein: https://vpn.reutlingen-university.de Es darf keine Zertifikatsfehlermeldung erscheinen. Das Zertifikat ist gültig

Mehr

Leitfaden zur Nutzung von POS GX über den Terminalserver. Erstaufruf. Universität zu Köln

Leitfaden zur Nutzung von POS GX über den Terminalserver. Erstaufruf. Universität zu Köln Leitfaden zur Nutzung von POS GX über den Terminalserver Erstaufruf Universität zu Köln Herausgeber: Programmgestaltung und Redaktion: UNIVERSITÄT ZU KÖLN DER KANZLER Abteilung KLIPS-Team Herr Joshua Richenhagen

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Zugriff auf OWA Auf OWA kann über folgende URLs zugegriffen werden:

Zugriff auf OWA Auf OWA kann über folgende URLs zugegriffen werden: Anleitung zur Installation der Exchange Mail Lösung auf Android 2.3.5 Voraussetzung für die Einrichtung ist ein vorliegender Passwortbrief. Wenn in der folgenden Anleitung vom Extranet gesprochen wird

Mehr

UpToNet Events and Artists Installation der Testversion und Einrichten einer Demodatenbank

UpToNet Events and Artists Installation der Testversion und Einrichten einer Demodatenbank UpToNet Events and Artists Installation der Testversion und Einrichten einer Demodatenbank UpToNet Event&Artist UpToNet Events and Artists - Anleitung: Einrichten der Demodatenbank Unter folgender URL

Mehr

ThinPrint Installationsleitfaden TIA Z3

ThinPrint Installationsleitfaden TIA Z3 ThinPrint Installationsleitfaden TIA Z3 integrierte, einfache, schnelle, sichere Import- und Exportabwicklung mit TIA-Z3 Stand: 30.10.2008 Version: 6.0 Inhalt: 1. Download der Installationsdateien 2. Verlauf

Mehr

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Stand: August 2012 CSL-Computer GmbH & Co. KG Sokelantstraße 35 30165 Hannover Telefon: 05 11-76 900 100 Fax 05 11-76 900 199 shop@csl-computer.com

Mehr

Die Verwendung von Office 365

Die Verwendung von Office 365 Die Verwendung von Office 365 Jede Schülerin und jeder Schüler sowie jede Lehrerin und jeder Lehrer unserer Schule erhält ein Office 365 Konto. Dieses Konto bietet die Möglichkeit das Emailsystem von Office

Mehr

RAS@home über Junos Pulse für Mac. Anleitung RAS@home für bestehende Anwender.

RAS@home über Junos Pulse für Mac. Anleitung RAS@home für bestehende Anwender. RAS@home über Junos Pulse für Mac. Anleitung RAS@home für bestehende Anwender. Anleitung RAS@home für bestehende Anwender. Einleitung. 3 Wichtiger Hinweis für bestehende RAS-Anwender. 3 Voraussetzungen.

Mehr

Anleitung zur Einrichtung der IC-Print Drucker über Internet

Anleitung zur Einrichtung der IC-Print Drucker über Internet Anleitung zur Einrichtung der IC-Print Drucker über Internet Ab sofort ist es möglich an jedem beliebigen IC-Print Drucker der FHWS vom eigenen PC (Notebook) zu drucken. Dies war bisher nur in den Poolräumen

Mehr

Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online

Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Vorwort Auftragsdatenverarbeitung im medizinischen

Mehr

Anleitung hr Remote Access

Anleitung hr Remote Access Anleitung hr Remote Access Version 0.9 Inhaltsverzeichnis 1 hr-remote Access Einstiegs- /Übersichtsseite... 2 2 Grundvoraussetzungen zur Nutzung von Remote Access... 3 2.1 Deaktivieren/Anpassen des Browser-Popup-Blockers...

Mehr

Installationsanleitung für SWX 2011 Office Premium

Installationsanleitung für SWX 2011 Office Premium Bei Vista u. WIN 7 zwingend notwendig Installationsanleitung für SWX 2011 Office Premium Benötigte Software: SWX2011 32 bit bzw. 64 bit Version sowie: Microsoft-Office ab Version 2003 (Excel und Access)

Mehr

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich.

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich. Die Lernsoftware Revoca Das Sekundarschulzentrum Weitsicht verfügt über eine Lizenz bei der Lernsoftware «Revoca». Damit können die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause mit den Inhalten von Revoca arbeiten.

Mehr

CLOUDDESK FÜR WINDOWS. Installation und Konfiguration

CLOUDDESK FÜR WINDOWS. Installation und Konfiguration CLOUDDESK FÜR WINDOWS Installation und Konfiguration Hannes Widmer CEO&COO 01/2014 ANLEITUNGCLOUDDESK CONNECTOR (VWORKSPACE) FÜR WINDOWS: Diese Anleitung führt Sie durch die Installation der Software vworkspace

Mehr

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 1 BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 Installation Um den Support der BSV zu nutzen benötigen Sie die SMP-Software. Diese können Sie direkt unter der URL http://62.153.93.110/smp/smp.publish.html

Mehr

Installation und Bedienung von vappx

Installation und Bedienung von vappx Installation und Bedienung von vappx in Verbindung mit WH Selfinvest Hosting Inhalt Seite 1. Installation Client Software 2 2. Starten von Anwendungen 5 3. Verbindung zu Anwendungen trennen/unterbrechen

Mehr

Handbuch. Smart Card Login (SuisseID) Version 2.0. 14. Juni 2012. QuoVadis Trustlink Schweiz AG Seite [0]

Handbuch. Smart Card Login (SuisseID) Version 2.0. 14. Juni 2012. QuoVadis Trustlink Schweiz AG Seite [0] Handbuch Smart Card Login (SuisseID) Version 2.0 14. Juni 2012 QuoVadis Trustlink Schweiz AG Seite [0] Inhalt 1.0 Ziel und Zweck dieses Dokuments... 2 2.0 Vorraussetzungen... 2 3.0 Zertifikate bereitstellen...

Mehr

RemoteApp für Terminaldienste

RemoteApp für Terminaldienste RemoteApp für Terminaldienste Mithilfe der Terminaldienste können Organisationen nahezu jeden Computer von nahezu jedem Standort aus bedienen. Die Terminaldienste unter Windows Server 2008 umfassen RemoteApp

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

MEINE EKR ID. Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in

MEINE EKR ID. Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in MEINE EKR ID Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in Herausgeber: Epidemiologisches Krebsregister NRW ggmbh Robert-Koch-Str. 40 48149 Münster Der Zugang zum geschützten Portal des Epidemiologische

Mehr

Einrichten einer VPN-Verbindung zur HSLU/PHLU mit Junos Pulse unter OS X. hslu.ch/helpdesk Andere

Einrichten einer VPN-Verbindung zur HSLU/PHLU mit Junos Pulse unter OS X. hslu.ch/helpdesk Andere IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 21 hslu.ch/helpdesk, informatikhotline@hslu.ch Luzern, 15. November 2013 Seite 1/7 Kurzbeschrieb: Einrichten einer VPN-Verbindung

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für F-SECURE PSB E- MAIL AND SERVER SECURITY. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über

Mehr

GuU-XenApp-WebAccess. Inhaltsverzeichnis

GuU-XenApp-WebAccess. Inhaltsverzeichnis GuU-XenApp-WebAccess Inhaltsverzeichnis 1. Einrichtung für den Zugriff auf den XenApp-Web Access...2 2. Einrichtung XenApp Windows Internet Explorer...2 2.1 Aufruf der Internetseite... 2 2.2 Installation

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IP)... 3 Installation mit Assistent für neue Verbindung... 5 Installation

Mehr

Password Depot für Android

Password Depot für Android Password Depot für Android * erfordert Android Version 2.3 oder höher Oberfläche... 3 Action Bar... 3 Overflow-Menü... 3 Eintragsleiste... 5 Kontextleiste... 5 Einstellungen... 6 Kennwörterdatei erstellen...

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Anleitung zur Installation von Microsoft Office 365

Anleitung zur Installation von Microsoft Office 365 Anleitung zur Installation von Microsoft Office 365 Vorbemerkung: Alle Lernenden können das Office 365 auf bis zu 5 Geräten kostenfrei nutzen. Enthalten sind in diesem umfangreichen Softwarepacket die

Mehr

KONFIGURATION livecrm 4.0

KONFIGURATION livecrm 4.0 KONFIGURATION livecrm 4.0 erstellt von itteliance GmbH Beueler Bahnhofsplatz 16 53225 Bonn support@itteliance.de Revision erstellt, überarbeitet Version Stand Möckelmann, Janis 1.0.0.0 04.12.2012 Seite

Mehr

Benutzerhandbuch Managed ShareFile

Benutzerhandbuch Managed ShareFile Benutzerhandbuch Managed ShareFile Kurzbeschrieb Das vorliegende Dokument beschreibt die grundlegenden Funktionen von Managed ShareFile Auftraggeber/in Autor/in Manuel Kobel Änderungskontrolle Version

Mehr

Um zu prüfen welche Version auf dem betroffenen Client enthalten ist, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Um zu prüfen welche Version auf dem betroffenen Client enthalten ist, gehen Sie bitte wie folgt vor: Client-Installation ec@ros2 ASP-Server 1. Allgemeine Informationen Für den Einsatz von ec@ros2 ist auf den Clients die Software Java Webstart (enthalten im Java Runtime Environment (JRE)) notwendig. Wir

Mehr

ANLEITUNG NETZEWERK INSTALATION

ANLEITUNG NETZEWERK INSTALATION ANLEITUNG NETZEWERK INSTALATION Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für RED CAD entschieden haben. Mit dieser Anleitung möchten wir Sie bei der Installation unterstützen. Die Netzwerkinstallation

Mehr

KeePass Anleitung. 1.0Allgemeine Informationen zu Keepass. KeePass unter Windows7

KeePass Anleitung. 1.0Allgemeine Informationen zu Keepass. KeePass unter Windows7 KeePass Anleitung 1.0Allgemeine Informationen zu Keepass KeePass unter Windows7 2.0 Installation unter Windows7 2.1 Erstellen einer neuen Datenbank 2.2 Speichern von Benutzernamen und Passwörtern 2.3 Sprache

Mehr

Microsoft SQL Server 2005 Management Studio Express Installation und Wiederherstellung einer Redisys SQL Datenbank. Inhaltsverzeichnis

Microsoft SQL Server 2005 Management Studio Express Installation und Wiederherstellung einer Redisys SQL Datenbank. Inhaltsverzeichnis Microsoft SQL Server 2005 Management Studio Express Installation und Wiederherstellung einer Redisys SQL Datenbank. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Vorwort... 2 2. Voraussetzungen... 2 3.

Mehr

Installation Citrix Receiver

Installation Citrix Receiver 1. Anzeige aller Citrix-Installationen Installation Citrix Receiver Rufen Sie bitte über Favoriten bzw. Lesezeichen die Pfarrvernetzung auf, klicken Sie auf der linken Seite auf Betriebssystem? und wählen

Mehr

Fall 1: Neuinstallation von MyInTouch (ohne Datenübernahme aus der alten Version)

Fall 1: Neuinstallation von MyInTouch (ohne Datenübernahme aus der alten Version) Sie haben die Möglichkeit, MyInTouch auf zwei verschiedene Arten zu installieren: 1. als Neuinstallation (es werden keine Daten aus der alten Version übernommen) -> Fall 1 2. als Aktualisierung von MyInTouch

Mehr

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Diese Anleitung hilft Ihnen dabei, Zugang zum FTP-Server des Laboratoriums für Elektronenmikroskopie der Universität Karlsruhe (TH) zu bekommen. Sie werden

Mehr

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation VOR DER INSTALLATION IST FOLGENDES ZU BEACHTEN: Dieses Dokument beinhaltet Informationen zur Installation von WorldShip von einer WorldShip DVD. Sie können die Installation von WorldShip auch über das

Mehr

Unico Cloud AdminPortal

Unico Cloud AdminPortal Unico Cloud AdminPortal Diese Anleitung hilft Ihnen im Umgang mit dem AdminPortal der Unico Cloud Login AdminPortal Um das AdminPortal optimal nutzen zu können, starten Sie den Internet Explorer in der

Mehr

PPP-Zugang unter Windows 95/98 zum RZ der FSU

PPP-Zugang unter Windows 95/98 zum RZ der FSU PPP-Zugang unter Windows 95/98 zum RZ der FSU (http://www.uni-jena.de/rz/net/winppp/w98modem.html) Das Rechenzentrum der FSU Jena stellt seit April 2000 einen neuen Remote-Access-Server MAX-TNT der Firma

Mehr

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup airbackup airbackup ist eine komfortable, externe Datensicherungslösung, welche verschiedene Funktionen zur Sicherung, sowie im Falle eines Datenverlustes,

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

Installation der Konfigurationsdateien für alle Windows-Versionen bis einschließlich Microsoft Windows 7

Installation der Konfigurationsdateien für alle Windows-Versionen bis einschließlich Microsoft Windows 7 Installation der Konfigurationsdateien für alle Windows-Versionen bis einschließlich Microsoft Windows 7 Zur Arbeitserleichterung und für einen reibungslosen Übungsbetrieb ist es zwingend notwendig, sowohl

Mehr

Erfolgreiche Verbindung. 3. Anmeldung: Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort ein.

Erfolgreiche Verbindung. 3. Anmeldung: Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort ein. 1. https://ts1.bsz bw.de Adresse des Webaccess Servers Die Seite kann in jedem Internetbrowser aufgerufen werden. Ist der Internetzugang über ein sog. Proxy realisiert, muss man den Internet Explorer von

Mehr

WIE-SERVICE24. Konfiguration Ihres Zugangs. VPN Portal. WIE-SERVICE24.com. Technical Notes. 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev.

WIE-SERVICE24. Konfiguration Ihres Zugangs. VPN Portal. WIE-SERVICE24.com. Technical Notes. 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev. WIE-SERVICE24 Konfiguration Ihres Zugangs VPN Portal WIE-SERVICE24.com Technical Notes 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev. A) Inhalt Inhalt 1 Allgemeines... 3 1.1 Information... 3 1.1

Mehr

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security F-Secure INHALT 3 Inhalt Kapitel 1: Erste Schritte...5 Erstellen eines neuen Kontos...6 Herunterladen von Software...8 Systemvoraussetzungen...10

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Benutzeranleitung Remote-Office

Benutzeranleitung Remote-Office Amt für Telematik Amt für Telematik, Gürtelstrasse 20, 7000 Chur Benutzeranleitung Remote-Office Amt für Telematik Benutzeranleitung Remote-Office https://lehrer.chur.ch Inhaltsverzeichnis 1 Browser /

Mehr

RAS@home über Junos Pulse für Windows. Anleitung für die Nutzung mit vorhandenem RAS.

RAS@home über Junos Pulse für Windows. Anleitung für die Nutzung mit vorhandenem RAS. RAS@home über Junos Pulse für Windows. Anleitung für die Nutzung mit vorhandenem RAS. Einleitung. Einleitung. 3 Wichtiger Hinweis für bestehende RAS-Anwender. 3 Zwei Schritte zum erfolgreichen RAS@home-Zugriff

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

Handbuch. SIS-Handball Setup

Handbuch. SIS-Handball Setup Handbuch SIS-Handball Setup GateCom Informationstechnologie GmbH Am Glockenturm 6 26203 Wardenburg Tel. 04407 / 3141430 Fax: 04407 / 3141439 E-Mail: info@gatecom.de Support: www.gatecom.de/wiki I. Installation

Mehr

Installation WordPress

Installation WordPress Friedensstr. 15 06667 Weißenfels www.dose-consult.de E-Mai: info@dose-consult.de Fon: 03443 / 23 74 52 1. Installation von WordPress Zunächst bereiten Sie die Installation von WordPress vor, indem alle

Mehr

Installationsablauf ReNoStar Version 12.011.0 für Internetdownload Actionpack März 2016

Installationsablauf ReNoStar Version 12.011.0 für Internetdownload Actionpack März 2016 2 Installationsablauf ReNoStar Version 12.011.0 für Internetdownload 1. Nachfolgende Punkte sind verbindlich zu beachten, bevor mit der eigentlichen Installation des Actionpacks 12.011.0 begonnen wird:

Mehr