Vorbereitungsauftrag Modul 10

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorbereitungsauftrag Modul 10"

Transkript

1 Vorbereitungsauftrag Modul 10 Version 1_2016

2 Inhaltsverzeichnis 1. Erhöhte Blutfettwerte/Herz-Kreislauf- Erkrankungen/Bluthochdruck Diabetes (Zuckerkrankheit)... 4 Diabetes Typ Diabetes Typ Lebensmittelallergien Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit)

3 1. Erhöhte Blutfettwerte/Herz-Kreislauf- Erkrankungen/Bluthochdruck Erhöhte Blutfettwerte sind oft auf eine falsche Ernährung zurückzuführen. Vor allem der Konsum von ungesunden Fettsäuren kann zu erhöhten Blutfettwerten führen. Erhöhte Blutfettwerte bedeuten, dass die betroffene Person zu viel schlechtes Cholesterin im Blut hat. Cholesterin ist ein fettähnlicher Stoff, den unser Körper auch selber herstellt. Es gibt gutes und schlechtes Cholesterin. Schlechtes Cholesterin lagert sich als Belag an den Gefässwänden ab. Wenn man über längere Zeit zu viel schlechtes Cholesterin zu sich nimmt, verstopfen die Blutgefässe, was zu einem hohen Blutdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Durchblutungsstörungen führt. Wenn man nichts gegen die erhöhten Blutfettwerte unternimmt, kann es im schlimmsten Fall zu einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall kommen. Gesundes Blutgefäss Blutgefäss mit Cholesterinablagerungen Vom Cholesterin verstopftes Blutgefäss Ein erhöhter Blutfettspiegel kann verschiedene Ursachen haben. Häufig sind jedoch Personen davon betroffen, die: übergewichtig sind sich nicht ausgewogen ernähren zu viele ungesunde Fette zu sich nehmen sich zu wenig bewegen Personen mit erhöhten Blutfettwerten, die an Übergewicht leiden, sollten deshalb ihr Gewicht unbedingt reduzieren. Wenn sie sich zudem genügend bewegen und sich nach den Regeln der Lebensmittelpyramide ernähren, verbessern sich ihre Werte in der Regel. Es gibt aber auch Ursachen, die vererbt werden und die man nicht selber beeinflussen kann. 3

4 2. Diabetes (Zuckerkrankheit) Menschen, die an Diabetes leiden, haben entweder zu wenig Insulin oder ihr Insulin wirkt nicht richtig. Insulin braucht unser Körper, um den Zucker aus der Nahrung vom Blut in die Körperzellen aufzunehmen. Dieses Insulin wird von der Bauchspeicheldrüse produziert. Wenn nun der Körper über kein oder zu wenig Insulin verfügt oder das Insulin nicht richtig wirken kann, wird der Zucker nicht von den Zellen aufgenommen und bleibt dadurch im Blut zurück, so dass der Blutzucker ansteigt. Aus diesem Grund wird Diabetes auch Zuckerkrankheit genannt. Es gibt zwei verschiedene Typen von Diabetes: Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2. Diabetes Typ 1 Nur ca. 10 % aller Diabetiker leiden an Diabetes Typ 1. Diese Form der Zuckerkrankheit beginnt meistens schon im Kindesalter. Bei Menschen, die an dieser Art von Diabetes leiden, funktioniert die Bauchspeicheldrüse nicht richtig. Sie produziert zu wenig oder gar kein Insulin. Diabetes Typ 1 ist nicht heilbar. Um ein normales Leben führen zu können, müssen sich betroffene Personen täglich Insulin spritzen. Diabetes Typ 2 Ca. 90 % aller Diabetiker leiden an Diabetes Typ 2. Diabetes Typ 2 wurde früher auch Alterszucker genannt, weil damals vor allem ältere Menschen davon betroffen waren. Heute leiden aber auch immer häufiger jüngere Menschen an dieser Diabetes- Form. Beim Diabetes Typ 2 ist zwar Insulin vorhanden, aber oft zu wenig oder es kann nicht richtig wirken. Diabetes Typ 2 entsteht oft durch einen ungesunden Lebensstil, aber auch durch Veränderungen der Bauchspeicheldrüse im Alter. Vor allem fettreiche Kost, Übergewicht, Bewegungsmangel und das Alter spielen dabei eine wichtige Rolle. Auffallend ist, dass etwa % der Typ-2-Diabetiker übergewichtig sind! Im Gegensatz zum Typ 1 kann beim Typ 2 eine Umstellung des Lebensstils zu einer Verbesserung des Gesundheitszustandes führen. Dazu gehört, dass die betroffene Person ihr Gewicht reduziert, sich gesund ernährt, sich genügend bewegt und nicht raucht. Im Handel sind verschiedene Diabetiker-Produkte vorhanden. Bei diesen Produkten wird der Zucker durch diabetikerfreundliche Zuckeraustauschstoffe ersetzt. Heute weiss man, dass Diabetiker nicht zwingend auf diese Produkte angewiesen sind. Wenn sie sich ausgewogen, diabetesgerecht und gesund ernähren, können sie auch ohne spezielle Diabetikerprodukte gute Blutzuckerwerte erreichen. Verschiedene Diabetikerprodukte 4

5 3. Lebensmittelallergien Menschen, die an einer Lebensmittelallergie leiden, reagieren auf bestimmte Lebensmittel allergisch. Das bedeutet, dass bei ihnen der Verzehr dieser Lebensmittel zu verschiedenen Beschwerden wie z. B. Hautausschlägen, Schnupfen, Atemnot, Bauchschmerzen, Durchfall oder Erbrechen führen kann. Nahrungsmittel, die häufig allergische Reaktionen auslösen, sind: Allergie-Hinweis einer Verpackung Kuhmilch Eier Nüsse und Samen Soja Fisch Sellerie Obst Kuhmilch Eier Nüsse Samen Soja Fisch Sellerie Obst Wenn man an einer Lebensmittelallergie leidet, muss man alle Produkte, die den auslösenden Stoff enthalten, meiden. Weil bei vielen Produkten nicht sofort erkennbar ist, was für Zutaten darin enthalten sind, ist es für Allergiker wichtig, die Angaben auf den Verpackungen genau zu studieren. 5

6 4. Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) Zöliakie ist eine Dünndarmerkrankung. Menschen, die an Zöliakie leiden, vertragen kein Gluten. Aus diesem Grund spricht man bei Zöliakie auch von Glutenunverträglichkeit. Gluten ist ein Sammelbegriff für Klebereiweisse, die in den meisten Getreidesorten enthalten sind. Glutenhaltige Getreidesorten sind: Weizen Dinkel Gerste Roggen Hafer Glutenfreie Getreidesorten sind (unter anderem): Mais Reis Hirse Wenn betroffene Personen glutenhaltige Nahrungsmittel zu sich nehmen, kommt es zu Schädigungen der Dünndarmschleimhaut. Die Dünndarmzotten, die für die Aufnahme wichtiger Nährstoffe zuständig sind, werden geschädigt oder gar zerstört. Dadurch können die Nährstoffe nur noch teilweise oder gar nicht mehr aufgenommen werden. Um diese zerstörerische Reaktion auszulösen, reicht oft schon eine ganz kleine Menge Gluten. Nach dem Verzehr von glutenhaltiger Nahrung leiden die Betroffenen oft an Verdauungsproblemen und Übelkeit. Darm einer gesunden Person Darm einer an Zöliakie erkrankten Person Zöliakie kann in jedem Lebensalter auftreten und ist nicht heilbar. Die betroffenen Personen können aber beschwerdefrei leben, wenn sie sich glutenfrei ernähren. Das heisst, dass sie ihr ganzes Leben lang auf alle Nahrungsmittel, die in irgendeiner Form glutenhaltiges Getreide enthalten, verzichten müssen. Durch eine glutenfreie Ernährung kann sich die Dünndarmschleimhaut erholen und wird wieder voll funktionsfähig. In sehr vielen Lebensmitteln, auch in Produkten, bei denen man es nicht erwartet, sind Gluten enthalten. Aromat enthält z. B. Weizenstärke und Corn Flakes enthalten neben Mais oft auch Gerstenmalz. Deshalb werden im Handel speziell glutenfreie Lebensmittel angeboten. Auf diesen Lebensmitteln findet man oft ein Zeichen, das darauf hinweist, dass es sich um ein glutenfreies Produkt handelt. Zudem werden die Produkte als «glutenfrei» gekennzeichnet. 6

7 5. Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) Menschen, die an Laktoseintoleranz leiden, können den Zucker, der sich in der Milch befindet, nicht verdauen. Milchzucker wird auch Laktose genannt. Deshalb wird von Laktoseintoleranz oder Milchzuckerunverträglichkeit gesprochen. Milchzucker ist in fast jeder tierischen Milch enthalten. Am bedeutendsten sind Kuh-, Schaf-, und Ziegenmilch. Bei Menschen, die an Laktoseintoleranz leiden, können nach dem Konsum von Milch folgende Symptome auftreten: Bauchschmerzen Blähungen und Blähbauch Durchfall Völlegefühl Übelkeit oder Erbrechen Diese Beschwerden sind unangenehm aber ungefährlich. Deshalb ist es für die betroffenen Personen auch nicht unbedingt nötig, sich strikt laktosefrei zu ernähren. In der Regel werden kleine Mengen von Milchzucker ohne Probleme vertragen. Die Menge ist jedoch von Person zu Person unterschiedlich. Jede betroffene Person muss selber herausfinden, wie viel Milchzucker sie verträgt. Milchzucker ist in fast allen Milchprodukten enthalten. Weil Milch und Milchprodukte aber die wichtigsten Kalziumlieferanten sind, wird ein völliger Verzicht auf Milchprodukte nicht empfohlen. Normale Milch sollten die Betroffenen jedoch meiden, weil sie viel Milchzucker enthält und oft sehr schlecht vertragen wird. Als Ersatz kann man Sojamilch, Reismilch oder Kokosmilch verwenden. Diese Milchersatzprodukte enthalten alle keinen Milchzucker. Milchprodukte wie Joghurt, Butter oder Quark werden meist besser vertragen als normale Milch. Hartkäse ist laktosefrei, Weichkäse und Butter enthalten bloss Spuren von Laktose und können deshalb von den Betroffenen meist ohne Beschwerden gegessen werden. Milch und Milchbestandteile können aber auch in Lebensmitteln enthalten sein, bei denen man es zunächst nicht vermutet. Brot, Weggli, Wurst, Rivella und Fertigprodukte enthalten oft milchzuckerhaltige Zutaten wie Milchpulver, Magermilchpulver, Molkepulver oder Milchserum. Aus diesem Grund ist es für Menschen mit einer Laktoseintoleranz wichtig, die Zutatenliste auf der Verpackung genau zu lesen. Seit einigen Jahren sind auch speziell laktosefreie Produkte im Handel erhältlich. Dazu gehören z. B. laktosefreie Milch, laktosefreie Joghurts, laktosefreier Rahm, laktosefreier Frischkäse, laktosefreies Glace und laktosefreie Milchschokolade. Verschiedene laktosefreie Produkte 7

Nahrungsmittel-Unverträglichkeit? Jetzt handeln!

Nahrungsmittel-Unverträglichkeit? Jetzt handeln! Nahrungsmittel-Unverträglichkeit? Jetzt handeln! In der Schweiz leiden weit über 1 Million Menschen an einer Nahrungsmittel-Unverträglichkeit. Sehr verbreitet sind Unverträglichkeiten gegenüber Lactose

Mehr

auch Bei unverträglichkeiten auf nichts VerZichten MÜssen.

auch Bei unverträglichkeiten auf nichts VerZichten MÜssen. Empfohlen durch Recommandé par Raccomandato da Service Allergie auch Bei unverträglichkeiten auf nichts VerZichten MÜssen. DIE aha!-produkte DER MIGROS. aha! Das LaBeL Bei allergien und intoleranzen. Allergien

Mehr

Ernährung bei Zöliakie

Ernährung bei Zöliakie maudrich. gesund essen Eva Terler Ernährung bei Zöliakie Über 120 Rezepte INHALTSVERZEICHNIS Geleitwort 7 DiaGnose und BehanDlunG von Zöliakie 8 ernährungsempfehlungen Bei Zöliakie 13 rezepte 22 frühstück

Mehr

Alarm im Darm Wenn Gluten, Milch- und Fruchtzucker Bauchschmerzen bereiten

Alarm im Darm Wenn Gluten, Milch- und Fruchtzucker Bauchschmerzen bereiten Alarm im Darm Wenn Gluten, Milch- und Fruchtzucker Bauchschmerzen bereiten Ernährung früher und heute Die Verdauung Gluten Lactose Fructose H2 Test Ernährung früher / heute vor 200 Jahren ca. 2 kg Zucker

Mehr

Die Diagnose Zöliakie kann nur der Facharzt stellen

Die Diagnose Zöliakie kann nur der Facharzt stellen DZG-THEMENDIENST Die Diagnose Zöliakie kann nur der Facharzt stellen Bluttest und Biopsie geben Patienten Sicherheit Bauchschmerzen und Durchfall sind typische Symptome einer Zöliakie, der Unverträglichkeit

Mehr

RATGEBER ERNÄHRUNG. Ernährungsempfehlung bei Laktose-Intoleranz

RATGEBER ERNÄHRUNG. Ernährungsempfehlung bei Laktose-Intoleranz RATGEBER ERNÄHRUNG Ernährungsempfehlung bei Laktose-Intoleranz n INHALT Allgemeine Informationen 3 Ursache 3 Ernährungstherapie 3 Calciumversorgung 4 Laktosefreie, calciumreiche Lebensmittel 4 Ernährungstherapie

Mehr

Nahrungsmittelintoleranz vs Allergie

Nahrungsmittelintoleranz vs Allergie Nahrungsmittelintoleranz vs Allergie Eine Nahrungsmittelallergie darf nicht mit einer Unverträglichkeit (Intoleranz) von bestimmten Lebensmitteln verwechselt werden. Bei beiden Formen kommt es zu einer

Mehr

Was ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Was ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit? Was ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit? Bei einer Nahrungsmittelintoleranz, wie sie auch genannt wird, reagiert der Körper negativ auf bestimmte Lebensmittel. Häufig sind es die Lebensmittel, die

Mehr

kompakt Nahrungsmittelunverträglichkeiten Ratgeber Gesundheit Tipps für ein gesundes Leben natürlich gesund ernähren

kompakt Nahrungsmittelunverträglichkeiten Ratgeber Gesundheit Tipps für ein gesundes Leben natürlich gesund ernähren kompakt Ratgeber Gesundheit Tipps für ein gesundes Leben Nahrungsmittelunverträglichkeiten Laktose Wertvolles Wissen aktuell, kompetent, praktisch. natürlich gesund ernähren Was tun bei Laktoseunverträglichkeit?

Mehr

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen und Leser

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen und Leser Inhalt 7 Liebe Leserinnen und Leser 11 Vom honigsüßen Durchfluss 17 Risikofaktor Übergewicht 20 Diabetesgerechte Ernährung 29 Folgekomplikationen vermeiden 38 Wie Sie die Tabellen nutzen können 41 Diabetes-Ampel

Mehr

Ernährungsformen. Vegetarisch Vegan. Veganer. Vegane Alternativen SINNVOLLE GASTRONOMIE MIT LEIB UND SEELE

Ernährungsformen. Vegetarisch Vegan. Veganer. Vegane Alternativen SINNVOLLE GASTRONOMIE MIT LEIB UND SEELE Ernährungsformen Vegetarisch Vegan Allen Vegetariern gemeinsam ist, dass sie keine Produkte konsumieren, für die ein Tier getötet werden musste. Sie werden in vier Hauptgruppen unterteilt: _Ovo-lacto-Vegetarier:

Mehr

Nährstoffe. Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH - 6300 Zug

Nährstoffe. Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH - 6300 Zug Nährstoffe Woraus bestehen unsere Lebensmittel? Die drei wichtigsten Grundnahrungsstoffe in unseren Lebensmitteln sind die Kohlenhydrate, die Eiweiße und die Fette. Es ist wichtig für Ihre Gesundheit,

Mehr

gesunde ernährung BALLASTSTOFFE arbeitsblatt

gesunde ernährung BALLASTSTOFFE arbeitsblatt BALLASTSTOFFE Ballaststoffe sind unverdauliche Nahrungsbestandteile, das heißt sie können weder im Dünndarm noch im Dickdarm abgebaut oder aufgenommen werden, sondern werden ausgeschieden. Aufgrund dieser

Mehr

Weiterbildung Ernährungsberatung

Weiterbildung Ernährungsberatung SEIT 1998 ERFOLGREICH IN DER AUSBILDUNG VON HEILPRAKTIKERN UND BERATERN Weiterbildung Ernährungsberatung Arbeits- und Lernskript WWW.FERNAKADEMIE-GESUNDHEIT.DE Ernährungs(mit)bedingte Krankheiten und Essstörungen

Mehr

ERNÄHRUNGSEMPFEHLUNGEN BEI LAKTOSEINTOLERANZ

ERNÄHRUNGSEMPFEHLUNGEN BEI LAKTOSEINTOLERANZ ERNÄHRUNGSEMPFEHLUNGEN BEI LAKTOSEINTOLERANZ Bei immer mehr Menschen wird eine Laktoseintoleranz diagnostiziert. Dabei handelt es sich nicht um eine Krankheit, sondern um einen Enzymmangel. Durch die Vielfalt

Mehr

Wenn das Brot zur Gefahr wird

Wenn das Brot zur Gefahr wird Wenn das Brot zur Gefahr wird Essen und Trinken bei Zöliakie Lebenslang kein Brot essen? Schätzungsweise jeder Hundertste in Europa darf keinen Weizen und keine verwandten Getreidearten wie Dinkel und

Mehr

Vielfältig genießen bei Zöliakie

Vielfältig genießen bei Zöliakie inken hagestedt dr. stephanie freundner-hagestedt Vielfältig genießen bei Zöliakie Lern-Kochbuch für die kreative glutenfreie Küche Mit 150 neuen Rezepten Was bedeutet es, glutenfrei zu leben? 13 Was bedeutet

Mehr

Nahrungsmittelintoleranz vs Allergie

Nahrungsmittelintoleranz vs Allergie Nahrungsmittelintoleranz vs Allergie Eine Nahrungsmittelallergie darf nicht mit einer Unverträglichkeit (Intoleranz) von bestimmten Lebensmitteln verwechselt werden. Bei beiden Formen kommt es zu einer

Mehr

Was ist Laktoseintoleranz?

Was ist Laktoseintoleranz? Was ist Laktoseintoleranz? Unter Laktoseintoleranz versteht man eine Milchzuckerunverträglichkeit bei der ein Bestandteil der Milch (Laktose = Milchzucker) Beschwerden hervorruft. Diese Intoleranz zählt

Mehr

Laktose-Intoleranz. Wenn Milchzucker krank macht. Bearbeitet von Thilo Schleip

Laktose-Intoleranz. Wenn Milchzucker krank macht. Bearbeitet von Thilo Schleip Laktose-Intoleranz Wenn Milchzucker krank macht Bearbeitet von Thilo Schleip 7. vollständig überarbeitete Auflage 2010. Taschenbuch. 148 S. Paperback ISBN 978 3 8304 3684 3 Format (B x L): 16 x 21,7 cm

Mehr

Allergiehinweise. Die positiven Reaktionen überwiegen RITTER-SPORT.DE. Gut zu wissen

Allergiehinweise. Die positiven Reaktionen überwiegen RITTER-SPORT.DE. Gut zu wissen RITTER-SPORT.DE. Gut zu wissen Allergiehinweise Die positiven Reaktionen überwiegen schokolade macht glücklich. Für 5% der Deutschen trifft dies allerdings aufgrund einer Lebensmittelallergie oder einer

Mehr

Diabetes Mellitus. Gesund essen und trinken

Diabetes Mellitus. Gesund essen und trinken Diabetes Mellitus Gesund essen und trinken Diabetes Mellitus Was ist zu tun? Ziele einer diabetesgerechten Ernährung Kohlenhydrate rund um die Uhr Ballaststoffe günstig für den Blutzuckerspiegel Fett weniger

Mehr

LAKTOSEINTOLERANZ. Unwohles Gefühl im Bauch?

LAKTOSEINTOLERANZ. Unwohles Gefühl im Bauch? LAKTOSEINTOLERANZ Unwohles Gefühl im Bauch? LAKTOSEINTOLERANZ Was ist eine Laktoseintoleranz? Laktose (Milchzucker) ist ein in Milch natürlich vorkommender Zucker, der sich daher auch in allen aus Kuhmilch

Mehr

Abklärung einer Laktoseintoleranz

Abklärung einer Laktoseintoleranz Auftrag 1000000 Eingang 17.08.2011 Bericht 30.08.2011 Name Muster Vorname Muster Geburtsdatum 02.01.1968 Index ADMI Abklärung einer Laktoseintoleranz Nach Zufuhr von Laktose kommt es nach 120 Minuten zu

Mehr

Genuss mit Gutem Gewissen!

Genuss mit Gutem Gewissen! Genuss mit Gutem Gewissen! www.gourmet.at So einfach ist essen im alltag mit typ-2-diabetes BeSSeR LeBen MIt DIaBeteS Vorwort Liebe Leserin, lieber Leser! Sie leiden unter Diabetes mellitus Typ 2? Damit

Mehr

Gute Gastgeber für Zöliakiebetroffene

Gute Gastgeber für Zöliakiebetroffene DZG-THEMENDIENST Gute Gastgeber für Zöliakiebetroffene Tipps für den sicheren Umgang mit glutenfreien Lebensmitteln Etwa 400.000 Zöliakiebetroffene gibt es in Deutschland Tendenz steigend. Essen außer

Mehr

Von der EU ist eine Richtlinie veröffentlicht worden, die die sogenannten Allergenen 14 enthält. Das ist eine Liste, die Lebensmittel aufgeführt

Von der EU ist eine Richtlinie veröffentlicht worden, die die sogenannten Allergenen 14 enthält. Das ist eine Liste, die Lebensmittel aufgeführt Von der EU ist eine Richtlinie veröffentlicht worden, die die sogenannten Allergenen 14 enthält. Das ist eine Liste, die Lebensmittel aufgeführt sind, auf die die meisten Menschen innerhalb der EU allergisch

Mehr

Diabetes mellitus Eine Übersicht

Diabetes mellitus Eine Übersicht Diabetes mellitus Eine Übersicht Dr. med. Tobias Armbruster Facharzt für Allgemeinmedizin Diabetologe DDG / Naturheilverfahren Diabetes eine Übersicht Welche Diabetes Typen gibt es? Wie entsteht Diabetes?

Mehr

Wie entsteht Diabetes?

Wie entsteht Diabetes? 02 Arbeitsanweisung Arbeitsauftrag Anhand des Foliensatzes soll die Lage der Verdauungsorgane besprochen werden. Im Anschluss die Funktionsweise der Hormone am Beispiel der Zuckerregulation, um die Probleme

Mehr

8.Purzelbaumtagung. bewegte Vielfalt- Gemeinsam vielfältig bewegen Samstag St. Gallen

8.Purzelbaumtagung. bewegte Vielfalt- Gemeinsam vielfältig bewegen Samstag St. Gallen 8.Purzelbaumtagung bewegte Vielfalt- Gemeinsam vielfältig bewegen Samstag 19.11.2016 St. Gallen HASELNUSS, ERDBEERE, MILCH &CO- ALLERGIEN UND NAHRUNGSMITTELUNVERTRÄGLICHKEITEN Monique Mura Knüsel Dipl.

Mehr

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen, liebe Leser

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen, liebe Leser Inhalt 4 7 Liebe Leserinnen, liebe Leser 11 Gesund durch richtige Ernährung 13 Ernährung als Krankheitsauslöser 20 Lebensnotwendige Vitamine und Mineralstoffe 22 Lebensnotwendige Nähr- und Wirkstoffe 28

Mehr

Unbeschwert genießen. Zöliakie

Unbeschwert genießen. Zöliakie Gut beraten. Unbeschwert genießen. Zöliakie Herzlich willkommen bei der Ernährungsberatung von bofrost* Kaum ein Thema steht heute mehr im Fokus als die Ernährung vor allem bei Menschen mit einer gesundheitsbedingten

Mehr

Nahrungsmittelallergie

Nahrungsmittelallergie Nahrungsmittelallergie Eine Information für Patienten Nahrungsmittelallergie Eine Allergie ist eine Erkrankung, die sich als übersteigerte Abwehrreaktion des Körpers auf Allergene zeigt. Der Verdacht auf

Mehr

Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber. Ernährung bei Gicht. maudrich.gesund essen

Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber. Ernährung bei Gicht. maudrich.gesund essen Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber Ernährung bei Gicht maudrich.gesund essen InhaltsverzeIchnIs ENTSTEHUNG VON GICHT 6 DIAGNOSE, THERAPIE UND VORBEUGUNG VON GICHT 13 ERNÄHRUNG BEI GICHT

Mehr

Ausgewogene Ernährung mit Brot und Getreide: So lauten die Empfehlungen. Dr. Stephanie Baumgartner Perren

Ausgewogene Ernährung mit Brot und Getreide: So lauten die Empfehlungen. Dr. Stephanie Baumgartner Perren Ausgewogene Ernährung mit Brot und Getreide: So lauten die Empfehlungen. Dr. Stephanie Baumgartner Perren Zur Person Geschäftsführerin infood GmbH: Ernährungswissen für Lebensmittelmarketing, Bildung,

Mehr

Ausgewogene Ernährung mit Brot und Getreide: So lauten die Empfehlungen. Zur Person. Die Lebensmittelpyramide

Ausgewogene Ernährung mit Brot und Getreide: So lauten die Empfehlungen. Zur Person. Die Lebensmittelpyramide Ausgewogene Ernährung mit Brot und Getreide: So lauten die Empfehlungen. Dr. Stephanie Baumgartner Perren Zur Person Geschäftsführerin infood GmbH: Ernährungswissen für Lebensmittelmarketing, Bildung,

Mehr

KUHMILCHEIWEISSALLERGIE. Genuss auch ohne Kuhmilch!

KUHMILCHEIWEISSALLERGIE. Genuss auch ohne Kuhmilch! KUHMILCHEIWEISSALLERGIE Genuss auch ohne Kuhmilch! Wie macht sich eine Kuhmilcheiweißallergie bemerkbar? Zu den Beschwerden zählen Kribbeln im Mund, Juckreiz an den Schleimhäuten, Darmkrämpfe, Erbrechen,

Mehr

Was will das Saarbrücker Herzprojekt? Über den Herzinfarkt, seine Symptome und Ursachen informieren!

Was will das Saarbrücker Herzprojekt? Über den Herzinfarkt, seine Symptome und Ursachen informieren! Was will das Saarbrücker projekt? Über den infarkt, seine Symptome und Ursachen informieren! Entscheidungshilfen für den Notfall bieten! Die Zeit von Schmerzbeginn bis zum Erreichen des Krankenhauses verkürzen

Mehr

Patienteninformation Ernährung bei Zöliakie

Patienteninformation Ernährung bei Zöliakie Patienteninformation Ernährung bei Zöliakie Ernährungsberatung Hegau-Bodensee-Klinikum Singen Virchowstr. 10, 78224 Singen Tel: +49 (0) 77 31/89-0 Was ist Zöliakie? Was ist Zöliakie? Zöliakie ist eine

Mehr

Die richtige Ernährung für mein Kind. Diplom-Oecotrophologin Barbara Krämer

Die richtige Ernährung für mein Kind. Diplom-Oecotrophologin Barbara Krämer Die richtige Ernährung für mein Kind Diplom-Oecotrophologin Barbara Krämer Eine optimale Ernährung ist wesentliche Voraussetzung für eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung. Die tägliche Nahrung

Mehr

Kompetenz in Reis ALLERGIE& ERNÄHRUNG

Kompetenz in Reis ALLERGIE& ERNÄHRUNG Kompetenz in Reis ALLERGIE& ERNÄHRUNG NAHRUNGSMITTEL-ALLERGIE Der Verzehr von Nahrungsmitteln bedeutet nicht für jeden immer Genuß. Die Anzahl der behandlungsbedürftigen Nahrungsmittel-Allergiker wird

Mehr

Gesundheitsgespräch. Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien. Sendedatum: 13.06.2015

Gesundheitsgespräch. Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien. Sendedatum: 13.06.2015 Gesundheitsgespräch Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien Sendedatum: 13.06.2015 Experte: Prof. Dr. med. Sibylle Koletzko, Abteilungsleiterin Gastroenterologie, Dr. von Haunersches Kinderspital,

Mehr

Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz)

Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz) Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz) Was ist Laktose? Was ist Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz)? Wie wird eine Laktoseintoleranz diagnostiziert? Was ist die Ursache für eine

Mehr

3 von 4 Erwachsenen haben einen erhöhten Cholesterinspiegel. Und Sie? cholesterinbewusst leben vivre consciemment avec son cholestérol

3 von 4 Erwachsenen haben einen erhöhten Cholesterinspiegel. Und Sie? cholesterinbewusst leben vivre consciemment avec son cholestérol 3 von 4 Erwachsenen haben einen erhöhten Cholesterinspiegel. Und Sie? Was ist Cholesterin? Kennen Sie Ihren Cholesterinspiegel? Cholesterin ist ein Fettbegleitstoff und wird einerseits im Körper gebildet,

Mehr

Schlaganfall - Vorbeugen ist möglich!

Schlaganfall - Vorbeugen ist möglich! Schlaganfall - Vorbeugen ist möglich! Dr. Claus Briesenick und Dr. Hans Gnahn VHS Vaterstetten, 26. November 2007 Dr. Claus Briesenick und Dr. Hans Gnahn /VHS Vaterstetten 26.11.07 1 Der Schlaganfall kann

Mehr

Ernährungsberatung. Nathalie Meyer / Dipl. Ernährungsberaterin HF DFKE / ZAEP

Ernährungsberatung. Nathalie Meyer / Dipl. Ernährungsberaterin HF DFKE / ZAEP Ernährungsberatung Nathalie Meyer / Dipl. Ernährungsberaterin HF DFKE / ZAEP Ernährungsbedingte Komplikationen Dumping Syndrom Steatorrhoe Sekundäre Laktoseintoleranz Ernährungsbedingte Komplikationen

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Blutzucker- und Cholesterintests 11

Labortests für Ihre Gesundheit. Blutzucker- und Cholesterintests 11 Labortests für Ihre Gesundheit Blutzucker- und Cholesterintests 11 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Blutzucker- und Cholesterintests Fragen und Antworten Diabetes nimmt explosionsartig zu. Die Weltgesundheitsorganisation

Mehr

Nahrungsmittel-Allergien und Intoleranzen ein unaufhaltbarer Anstieg? Mag. Christine Ellinger Diätologin & Gesundheitswissenschafterin

Nahrungsmittel-Allergien und Intoleranzen ein unaufhaltbarer Anstieg? Mag. Christine Ellinger Diätologin & Gesundheitswissenschafterin Nahrungsmittel-Allergien und Intoleranzen ein unaufhaltbarer Anstieg? Mag. Christine Ellinger Diätologin & Gesundheitswissenschafterin Programm 1. Grundkenntnisse über Laktose, Fruktose, Zöliakie 2. Grundkenntnisse

Mehr

Schlaganfall. Patienteninformation der St. Mauritius Therapieklinik

Schlaganfall. Patienteninformation der St. Mauritius Therapieklinik Schlaganfall Patienteninformation der St. Mauritius Therapieklinik Liebe Patientin, lieber Patient, Sie befinden sich zur Rehabilitation nach einem Schlaganfall in unserer Therapieklinik. Ein Schlaganfall

Mehr

Zöliakie. Eine Autoimmunreaktion. Alumnifortbildung

Zöliakie. Eine Autoimmunreaktion. Alumnifortbildung Zöliakie Eine Autoimmunreaktion Alumnifortbildung FH Münster Okt. 2009 Definition Autoimmunreaktion krankhafte Reaktion des Immunsystems gegenüber körpereigenem Gewebe. Autoimmunreaktion Zöliakie Wer?

Mehr

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen und Leser

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen und Leser Inhalt 7 Liebe Leserinnen und Leser 11 Fett ein wichtiger Energielieferant 17 Übergewicht eine Frage der Energiebilanz 25 Cholesterin kein Grund zur Panik 29 Wie Sie die Tabelle nutzen können 32 Cholesterin-

Mehr

Informationsblatt Laktoseintoleranz

Informationsblatt Laktoseintoleranz Dr. HERIBERT WAITZER Facharzt für Innere Medizin 3107 St. Pölten, Dr. Adolf Schärf Str. 9/2 Tel 02742 / 348430 Fax 02742 / 348430-24 e-mail: ordination.waitzer@kstp.at Internet: http://www.waitzer.at Ergometrie,

Mehr

MERKBLATT. Kennzeichnung der Allergene

MERKBLATT. Kennzeichnung der Allergene Kennzeichnung der Allergene Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Oktober 2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel MERKBLATT 1 Veterinäramt

Mehr

Ich habe Diabetes was kann ich tun? Kurhan Ӏ Dreamstime.com

Ich habe Diabetes was kann ich tun? Kurhan Ӏ Dreamstime.com Ich habe Diabetes was kann ich tun? Kurhan Ӏ Dreamstime.com Diabetes mellitus was bedeutet das? Diabetes mellitus ist eine Störung Ihres Stoffwechsels, bei der sich im Blut zu viel Zucker (Glukose) ansammelt.

Mehr

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind?

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Gesunde Ernährung Warum ist gesunde Ernährung so wichtig? A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Dazu gehören Erkrankungen wie:» Herzkrankheiten»

Mehr

Oft besteht gerade am Anfang neben der Zöliakie auch eine zusätzliche Laktose-Intoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit).

Oft besteht gerade am Anfang neben der Zöliakie auch eine zusätzliche Laktose-Intoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit). Diagnose Zöliakie Laktose-Intoleranz. Häufig reagiert ein entzündeter, geschädigter Darm auch auf blähende Speisen wie z. B. Zwiebeln, Kohl, Hülsenfrüchte, Pilze und stark kohlensäurehaltige Getränke.

Mehr

Diabetes oder Fettstoffwechselstörung Wie Sie Ihren Zuckerwert, Ihr Cholesterin und Ihren Triglyceridwert in den Griff bekommen

Diabetes oder Fettstoffwechselstörung Wie Sie Ihren Zuckerwert, Ihr Cholesterin und Ihren Triglyceridwert in den Griff bekommen Diabetes oder Fettstoffwechselstörung Wie Sie Ihren Zuckerwert, Ihr Cholesterin und Ihren Triglyceridwert in den Griff bekommen Referentin: Dipl.oec.troph. Claudia Hitzelsperger Diabetes mellitus Typ

Mehr

Ernährungsumstellung - So wird sie gelingen! Oecotrophologin Jennifer Fritz Praxis 'iss gut'

Ernährungsumstellung - So wird sie gelingen! Oecotrophologin Jennifer Fritz Praxis 'iss gut' Ernährungsumstellung - So wird sie gelingen! 1 Inhaltsverzeichnis 1. Welche Lebensmittelintoleranzen / - Allergien sind bekannt? 2. Ernährungstherapie bei einer Laktoseintolernaz Wie gehe ich vor? 3. Ernährungstherapie

Mehr

Was Sie über Cholesterin wissen sollten.

Was Sie über Cholesterin wissen sollten. Was Sie über Cholesterin wissen sollten. Cholesterin gehört zur Gruppe der Fette und fettähnlichen Stoffe. Aus Cholesterin werden im Körper die für die Verdauung wichtigen Gallensäuren und Hormone, vor

Mehr

Milch & Co. ungestört genießen!

Milch & Co. ungestört genießen! TilactaMed für unbeschwerten Genuss von Milchprodukten! Das erste in Deutschland zugelassene Arzneimittel bei Milchzucker-Unverträglichkeit. Leicht zu Mahlzeiten einzunehmen sofort wirksam. Sehr gut verträglich,

Mehr

Gesund genießen bei Nahrungsmittelallergien

Gesund genießen bei Nahrungsmittelallergien elke katschmarek Gesund genießen bei Nahrungsmittelallergien Preiswerte Rezepte für Kinder und Erwachsene Alle Rezepte unter 10 Euro! Die echte Nahrungsmittelallergie 13 Menschen mit einer Birkenpollen-Allergie

Mehr

Schleip Laktose-Intoleranz Wenn Milchzucker krank macht

Schleip Laktose-Intoleranz Wenn Milchzucker krank macht Schleip Laktose-Intoleranz Wenn Milchzucker krank macht Der Autor Thilo Schleip kennt aus eigener Erfahrung die Probleme von Menschen mit Lebensmittel-Unverträglichkeiten: Viele Jahre litt er unter den

Mehr

Wenn das Essen eine Herausforderung wird

Wenn das Essen eine Herausforderung wird Wenn das Essen eine Herausforderung wird Karin Stalder aha! Allergiezentrum Schweiz Veledes 15. Juni 2016 Ich habe eine Erdnussallergie. Ich vertrage keine Milch. Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen

Mehr

In unserem Sprachgebrauch werden die Begriffe Kuhmilch. Milch. Was Sie wissen sollten. Allergene

In unserem Sprachgebrauch werden die Begriffe Kuhmilch. Milch. Was Sie wissen sollten. Allergene Allergene Milch In unserem Sprachgebrauch werden die Begriffe Kuhmilch und Milch gleichbedeutend verwendet. Die durch Melken von Nutztieren gewonnene Milch zählt zu den wichtigsten Lebensmitteln. Milch

Mehr

Ernährung und erhöhter Cholesterinspiegel

Ernährung und erhöhter Cholesterinspiegel Ursachen Cholesterin ist eine fettähnliche Substanz, die im menschlichen Körper zahlreiche wichtige Funktionen erfüllt. Cholesterin ist Bestandteil der Zellwände und Ausgangssubstanz verschiedener Hormone;

Mehr

Gesund Essen bei Diabetes. Begleitheft zur Diabetikerschulung an der Tropenklinik Paul- Lechler-Krankenhaus

Gesund Essen bei Diabetes. Begleitheft zur Diabetikerschulung an der Tropenklinik Paul- Lechler-Krankenhaus Gesund Essen bei Diabetes Begleitheft zur Diabetikerschulung an der Tropenklinik Paul- Lechler-Krankenhaus INHALT 1. Allgemeines 2 2. Die drei Hauptnährstoffe 3 3. Ballaststoffe 4 4. Fett hier muss gespart

Mehr

Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit)

Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) ein gutes Bauchgefühl INFORMATION Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) www.medical-balance.at 1 A. WAS BEDEUTET MILCHZUCKERUNVERTRÄGLICHKEIT? Die Milchzuckerunverträglichkeit beruht auf einem

Mehr

Leitlinien zur Ernährung bei metabolischem Syndrom

Leitlinien zur Ernährung bei metabolischem Syndrom Leitlinien zur Ernährung bei metabolischem Syndrom Stand März 2003 Definition Indikation zur Ernährungsumstellung Das metabolische Syndrom ist gekennzeichnet durch einen hohen Insulinspiegel im Blutserum

Mehr

Produktdeklarationen bei loser Ware nach der Lebensmittel-Informations-Verordnung LMIV. Deklaration von loser Ware bisher musste angegeben werden:

Produktdeklarationen bei loser Ware nach der Lebensmittel-Informations-Verordnung LMIV. Deklaration von loser Ware bisher musste angegeben werden: Produktdeklarationen bei loser Ware nach der Lebensmittel-Informations-Verordnung LMIV Deklaration von loser Ware bisher musste angegeben werden: Artikelbezeichnung/Verkehrsbezeichnung Menge Preis / evtl.

Mehr

ALLERGIEN UND NAHRUNGSMITTELUNVERTRÄGLICHKEITEN

ALLERGIEN UND NAHRUNGSMITTELUNVERTRÄGLICHKEITEN ALLERGIEN UND NAHRUNGSMITTELUNVERTRÄGLICHKEITEN Allergenen in Nahrungsmitteln auf der Spur Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I Erstellt von Open Science Lebenswissenschaften im Dialog im Rahmen

Mehr

Erdbeerblock. Kann Spuren von Nüssen enthalten

Erdbeerblock. Kann Spuren von Nüssen enthalten Erdbeerblock Kokosfett,, Milchtrockenmasse, pflanzliche e teilweise gehärtet, Licithin E322, Lebensmittelfarbe: E120, natürliches Erdbeeraroma Kann Spuren von Nüssen enthalten Allergene: Soja, Milch, Laktose

Mehr

Wenn Ernährung krank macht. Nahrungsmittel können zu Allergien und Unverträglichkeiten führen.

Wenn Ernährung krank macht. Nahrungsmittel können zu Allergien und Unverträglichkeiten führen. Wenn Ernährung krank macht Nahrungsmittel können zu Allergien und Unverträglichkeiten führen. WIR FREUEN UNS, DASS SIE SICH FÜR UNSERE DIAGNOSTIK ZUR ABKLÄRUNG VON LEBENSMITTELALLERGIEN TYP-III INTERESSIEREN.

Mehr

Inhalt. Vorwort 11. Bibliografische Informationen digitalisiert durch

Inhalt. Vorwort 11. Bibliografische Informationen  digitalisiert durch Inhalt Vorwort 11 Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen 1. Welche Ernährung ist für den Menschen optimal? 13 2. Was bedeutet die Empfehlung, «ausgewogen» und «abwechslungsreich» zu essen? 14 3.

Mehr

Der richtige Lebensstil

Der richtige Lebensstil Der richtige Lebensstil EMPFEHLUNGEN ZU ERNÄHRUNG UND KÖRPERLICHER BETÄTIGUNG (Deutsche Version) Il corretto stile di vita (LINGUA TEDESCA) Was ist für eine optimale Diabetes-Einstellung zu tun? Diabetes

Mehr

Hunger entsteht? Ernährung. Kein. Appetit? Hormone. Rituale, Gesellschaft. Ablenkung Frust. Streit. Bewegung, Spiel. Lust, Angebot

Hunger entsteht? Ernährung. Kein. Appetit? Hormone. Rituale, Gesellschaft. Ablenkung Frust. Streit. Bewegung, Spiel. Lust, Angebot Ernährung Hunger entsteht? Hormone Bewegung, Spiel Lust, Angebot Kein Streit Rituale, Gesellschaft Ablenkung Frust Appetit? Regelmäßige Mahlzeiten? Regeln zum Vergessen? Kinder müssen aufessen! Es dürfen

Mehr

Unverträglichkeit auf Gluten, Milch- und Fruchtzucker Auswirkungen auf den Magen-Darm-Trakt

Unverträglichkeit auf Gluten, Milch- und Fruchtzucker Auswirkungen auf den Magen-Darm-Trakt Unverträglichkeit auf Gluten, Milch- und Fruchtzucker Auswirkungen auf den Magen-Darm-Trakt Dr. med. Daniel Peternac Leiter Abteilung Gastroenterologie und Hepatologie 13. November 2015, Seite 1 «Nahrungsmittelunverträglichkeiten»

Mehr

Vibono Coaching Brief - No. 29

Vibono Coaching Brief - No. 29 Cholesterin und Triglyceride Mythen und Fakten Vibono GmbH 2011-2012, www.vibono.de Blutfette Fakten statt Mythen Die gängige Meinung ist: Cholesterin im Essen = hoher Cholesterinspiegel = Herzinfarkt.

Mehr

Übersicht der Kostformen

Übersicht der Kostformen Übersicht der Kostformen Vollkost Ist eine Kostform ohne Einschränkungen! Sämtliche Lebensmittel werden gut vertragen und können gegessen werden ½ Portion 1 Portion 1 ½ Portion Übersicht Leichte Vollkost..

Mehr

Allergenmanagement in der Schulverpflegung 05. Februar 2015

Allergenmanagement in der Schulverpflegung 05. Februar 2015 Allergenmanagement in der Schulverpflegung 05. Februar 2015 Programm 16:00 Begrüßung 16:15 Lebensmittelallergien und Lebensmittelunverträglichkeiten Was ist was?, 16:45 Lebensmittelinformations-Verordnung

Mehr

nur das Beste geniessen savourer les meilleurs Ratgeber Traitafina AG, CH-5600 Lenzburg, www.traitafina.ch

nur das Beste geniessen savourer les meilleurs Ratgeber Traitafina AG, CH-5600 Lenzburg, www.traitafina.ch menu mobile nur das Beste geniessen savourer les meilleurs Ratgeber Traitafina AG, CH-5600 Lenzburg, www.traitafina.ch TRAITAFINA KOMPETENZ IN ERNÄHRUNGSFRAGEN Wir setzen uns mit diversen Aktivitäten für

Mehr

STARTHILFE. für die Basalinsulintherapie

STARTHILFE. für die Basalinsulintherapie STARTHILFE für die Basalinsulintherapie INSULIN HILFT IHNEN WEITER LIEBE PATIENTIN, LIEBER PATIENT, wenn Sie diese kleine Broschüre in der Hand halten, hat Ihr Arzt Ihnen zur Behandlung Ihres Diabetes

Mehr

Wo ist Laktose enthalten?

Wo ist Laktose enthalten? Wo ist Laktose enthalten? Laktose ist ein Zuckermolekül, das in der Milch von Säugetieren vorkommt. Wegen seiner chemischen Struktur kann es vom menschlichen Körper nur aufgenommen werden, wenn es zuvor

Mehr

PRODUKTE MIT AHA!-EFFEKT. DAS LAKTOSE- UND MILCHFREIE SORTIMENT DER MIGROS.

PRODUKTE MIT AHA!-EFFEKT. DAS LAKTOSE- UND MILCHFREIE SORTIMENT DER MIGROS. PRODUKTE MIT AHA!-EFFEKT. DAS LAKTOSE- UND MILCHFREIE SORTIMENT DER MIGROS. UNBESCHWERT GENIESSEN, AUCH BEI UNVERTRÄG- LICHKEITEN: DAS ALLERGIKER- SORTIMENT DER MIGROS. Von Milch, Joghurt, Butter und

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Dr. Astrid Laimighofer Böser Weizen kranker Darm?

Dr. Astrid Laimighofer Böser Weizen kranker Darm? Dr. Astrid Laimighofer Böser Weizen kranker Darm? Nach ihrem Studium der Ernährungswissenschaften, zahlreichen Zusatzausbildungen und mehrjähriger Tätigkeit in der Industrie arbeitet Dr. Astrid Laimighofer

Mehr

Freie Hansestadt Bremen. Gesundheitsamt. Gesundheit und Umwelt. Laktoseintoleranz INFOTHEK ERNÄHRUNG

Freie Hansestadt Bremen. Gesundheitsamt. Gesundheit und Umwelt. Laktoseintoleranz INFOTHEK ERNÄHRUNG Gesundheitsamt Freie Hansestadt Bremen Gesundheit und Umwelt INFOTHEK ERNÄHRUNG Laktoseintoleranz Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) ist keineswegs eine Seltenheit. In Deutschland können

Mehr

Umsetzung der Allergenkennzeichnung in der Praxis. Dr. H. Taschan. Hessisches Landeslabor Druseltalstr. 67, 34131 Kassel

Umsetzung der Allergenkennzeichnung in der Praxis. Dr. H. Taschan. Hessisches Landeslabor Druseltalstr. 67, 34131 Kassel Umsetzung der Allergenkennzeichnung in der Praxis Dr. H. Taschan Hessisches Landeslabor Druseltalstr. 67, 34131 Kassel Landesbetrieb www.lhl.hessen.de Hessisches Landeslabor Definitionen Lebensmittelrechtliche

Mehr

Mein Kind ist krank Magen-Darm-Grippe, was tun?

Mein Kind ist krank Magen-Darm-Grippe, was tun? Mein Kind ist krank Magen-Darm-Grippe, was tun? Magen-Darm-Grippe 2 Was ist eine Magen-Darm-Grippe? Bei einer Magen-Darm-Grippe liegt eine Infektion von Magen und Darm vor, die Erbrechen, Durchfall, krampfartige

Mehr

Hiller Zöliakie Mehr wissen besser verstehen

Hiller Zöliakie Mehr wissen besser verstehen Hiller Zöliakie Mehr wissen besser verstehen Über die Autorin Andrea Hiller ist seit ihrer Kindheit von Zöliakie betroffen. Nach ihrem Lebensmotto»handeln ist besser als jammern«eignete sie sich über viele

Mehr

ERNÄHRUNG. www.almirall.com. Solutions with you in mind

ERNÄHRUNG. www.almirall.com. Solutions with you in mind ERNÄHRUNG www.almirall.com Solutions with you in mind ALLGEMEINE RATSCHLÄGE Es ist nicht wissenschaftlich erwiesen, dass die Einhaltung einer speziellen Diät bei MS hilft oder dass irgendwelche Diäten

Mehr

Ernährung und Chemie Thema: Präventive Ernährung Datum:

Ernährung und Chemie Thema: Präventive Ernährung Datum: Vitamine: Die Vitamine E, C und Beta-Carotin (Vorstufe des Vitamin A) werden als Antioxidantien bezeichnet. Antioxidantien haben die Eigenschaft so genannte freie Radikale unschädlich zu machen. Freie

Mehr

Menü-Plan KW 18 vom bis

Menü-Plan KW 18 vom bis Menü-Plan KW 18 vom 27.04.15 bis 01.05.15 Montag 27.04.15 Gurkensalat g Pasta mit Frischkäse-Kräuter-Sauce a,g,i,j Dienstag 28.04.15 paniertes Hähnchenschnitzel Kartoffel-Püree und hausgem. Ketschup a,c,g,i,j

Mehr

Nahrungsmittelunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergie aus ernährungsmedizinischer Sicht

Nahrungsmittelunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergie aus ernährungsmedizinischer Sicht Ratgeber Sven-David Müller Nahrungsmittelunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergie aus ernährungsmedizinischer Sicht Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Nahrungsmittelallergien Richtig essen und

Mehr

Vegetarischer Speisenplanvorschlag für die Woche der Schulverpflegung Sekundarstufe I und II

Vegetarischer Speisenplanvorschlag für die Woche der Schulverpflegung Sekundarstufe I und II Vegetarischer Speisenplanvorschlag für die Woche der Schulverpflegung Sekundarstufe I und II Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitgag Vollkornspaghetti mit Möhrenbolognese Vegetarische Moussaka Chili sin

Mehr

Hepar-SL. Der pflanzliche Spezialextrakt für eine rundum gute Verdauung

Hepar-SL. Der pflanzliche Spezialextrakt für eine rundum gute Verdauung Hepar-SL Der pflanzliche Spezialextrakt für eine rundum gute Verdauung Verdauung ein für den Menschen lebensnotwendiger Prozess. Unser Körper benötigt für seine vielfältigen Funktionen und Leistungen,

Mehr

Hiller Richtig einkaufen glutenfrei

Hiller Richtig einkaufen glutenfrei Hiller Richtig einkaufen glutenfrei Andrea Hiller ist seit Geburt von Zöliakie betroffen und hat sich mittlerweile zur Spezialistin ihrer eigenen Krankheit gemacht. Dazu gehören auch eine Ausbildung zur

Mehr

Bewegliche Gelenke? Die Frage an aktive Personen : Fitness-Abo gewinnen : Die Antwort der Natur :

Bewegliche Gelenke? Die Frage an aktive Personen : Fitness-Abo gewinnen : Die Antwort der Natur : Die Frage an aktive Personen : Bewegliche Gelenke? Fitness-Abo gewinnen : www.avogel-bewegt.ch Die Antwort der Natur : Glucosamin plus Hagebutte. A. Vogel Glucosamin Plus mit natürlichem Hagebuttenextrakt

Mehr

Nahrungsmittelunver träglichkeiten

Nahrungsmittelunver träglichkeiten 5 Nahrungsmittelunver träglichkeiten Wenn Essen krank macht Nahrungsmittelunverträglichkeit was bedeutet das? Nahrungsmittelunverträglichkeit bedeutet, dass nach dem Verzehr bestimmter Nahrungsmittel Beschwerden

Mehr

Cholesterin und Diät

Cholesterin und Diät Cholesterin und Diät Die sanfte Kraft von Plantago Die natürliche Kraft senkt erhöhtes Cholesterin und unterstützt Ihre Diät Erhöhtes Cholesterin & Übergewicht tun erst einmal nicht weh! Einen durch den

Mehr

kagfreiland Milch gibt starke Knochen Info

kagfreiland Milch gibt starke Knochen Info Bild: Schweizer Milchproduzenten SMP kagfreiland Milch gibt starke Knochen Info Milch F.A.Q. & F.H.C. (frequently asked question & frequently heard claims) Pastmilch enthält weniger Vitamine als Rohmilch!

Mehr