Schiffstechnische Fachbegriffe. Glossar. Robert Bronsart

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schiffstechnische Fachbegriffe. Glossar. Robert Bronsart"

Transkript

1 ru ng en er lä ut e gr iff s Be ge fla Au 2. Schiffstechnische Fachbegriffe Glossar Robert Bronsart

2 Version Date Comment 2.0 Dezember 2014 zweite Version mit noch fehlenden Begriffserläuterungen, besonders in den Fachgebieten Schiffsstruktur, Produktion sowie zum Schiffsbetrieb und zu Schiffsmaschinenanlagen Autor: Robert Bronsart Universität Rostock Albert-Einstein-Straße Rostock Germany URL: Danksagung Wisam Jabary hat mit einem vom ihm entwickelten Programm ermöglicht, dass Referenzen und Listen automatisiert erstellt werden konnten, womit verschiedene Zugänge zu den Fachbegriffen möglich sind. Ferner enthält das Programm viele Algorithmen, die der Qualitätssicherung des vorliegenden Glossars dienen. Eva Binkowski, Steffen Garke, Sebastian Greshake, Lutz Kleinsorge, Hannes Lindner, Sebastian Schenk und Jonas Wagner steuerten Grafiken und Erläuterungen bei, ferner konnten sie Fehler und Ungenauigkeiten durch ihr sorgfältiges Korrekturlesen beseitigen helfen. Letzteres gilt auch für Jürgen Schwarz. Besonderer Dank gilt den vielen Firmen und Privatpersonen, die durch die Freigabe von Bildern und Grafiken substantiell zum Glossar beigetragen haben. Fehlerhinweise, Kommentare Bitte helfen Sie uns, Fehler, Ungenauigkeiten, falsch zu verstehende Ausführungen und Druckfehler für neue Versionen dieser Zusammenstellung zu beheben. Wenn Sie Begriffserläuterungen vermissen oder Vorschläge für bessere Erklärungen haben, teilen Sie uns dies bitte über die -Adresse: mit. Copyright 2014 Robert Bronsart, Rostock All rights reserved: no part of this publication may be reproduced, stored in any retrieval system, or transmitted in any form by any means, electronic, mechanical, photocopying, recording, or otherwise without the prior written permission of the author. Bildnachweis Titelblatt: Virginia State Park, CC BY 2.0 Mit LATEX am 4. Dezember 2014 gesetzt.

3 Damit Ihnen diese Frage so nie gestellt wird! (Autor unbekannt) i

4 Bildnachweise Alle Abbildungen, die freundlicher Weise von Unternehmen und Privatpersonen zur Verfügung gestellt wurden, sind jeweils entsprechend gekennzeichnet. Bilder ohne Quellenangabe stammen vom Autor selbst. Die folgende Unternehmen haben durch die Bereitstellung von Bildern und Grafiken zu den jeweiligen Erläuterungen beigetragen: Aker Yards Wismar, heute Nordic Yards nordicyards.com Becker Marine Systems (bms) becker-marine-systems.com Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) fsg-ship.de Friendship-Systems friendship-systems.com Hamburgische Schiffbau-Versuchsanstalt (HSVA) hsva.de Hatlapa Uetersener Maschinenfabrik GmbH hatlapa.de Lindenau Werft lindenau.de Mecklenburger Metallguss GmbH (MMG) mmg-propeller.de Meyer Werft meyerwerft.de Thyssen Nordseewerke nordseewerke.com Nordic Yards nordicyards.com Oceanex Inc. oceanex.com OCEAN Group groupocean.com Reintjes GmbH reintjes-gears.de Renk AG renk.de Schiffbau-Versuchsanstalt Potsdam (SVA) sva-potsdam.de Schottel GmbH schottel.de Versuchsanstalt Wasserbau und Schiffbau (VWS) Voith Turbo Schneider Propulsion GmbH voith.com Vulkan Kupplungs- und Getriebebau vulkan.com Volkswerft Stralsund, heute Nordic Yards nordicyards.com Wärtsilä wartsila.com Querverweise Querverweise auf erläuterte Begriffe sind mit einem vorangestellten Pfeil kursiv gesetzt, Beispiel:... Schiffslängsrichtung.... Querverweise auf Abbildungen enthalten neben der Abbildungsnummer selbst zusätzlich eine in eckigen Klammern tiefer gesetzte Seitenangabe, wenn die Abbildung nicht in unmittelbarer Nähe des Verweises zu finden ist, Beispiel:... Deckshaus, siehe Abbildung 38 [50],.... ii

5 Hinweise Die vorliegende Aufstellung in Form eines Glossars 1 enthält ca Erläuterungen von Fachbegriffen, die in der Schiffstechnik gebräuchlich sind. Studierende sollten diese deshalb beherrschen, wenn sie sich auf diesem Gebiet qualifizieren wollen, um mit ihren zukünftigen Fachkollegen kommunizieren zu können. Die Zusammenstellung will keinesfalls erschöpfende Erläuterungen geben, hierzu wird auf die diesbezügliche Fachliteratur und Skripte verwiesen. Ferner ist zu beachten, dass die Aufstellung nicht als abgeschlossen anzusehen ist, sie will vielmehr die Begriffe erläutern, die zum Verständnis der Vorlesungen primär als notwendig anzusehen sind. Sofern sinnvoll, sind neben dem jeweiligen englischen Begriff die zugehörigen Einheiten angegeben. Es ist zu beachten, dass viele englische Begriffe auch im Deutschen verwendet werden, womit eine Rückübersetzung nicht sinnvoll ist. Wie in allen technischen Disziplinen werden auch in der Schiffs- und Meerestechnik SI- Einheiten (m, kg, s) oder deren Zehnerpotenzen verwendet. In den Fällen, in denen SI-Einheiten traditionell nicht verwendet werden, wird besonders darauf hingewiesen. Weitere Quellen Weitere und weitergehende Erläuterungen sind in der Fachliteratur und auch teilweise im Internet zu finden. Es wird dringend davor gewarnt, dass Internetquellen in jedem Fall als fachlich korrekt bzw. fehlerfrei angesehen werden! Dies ist weit weniger der Fall als ggf. angenommen, da die meisten Einträge offensichtlich von Laien stammen, wahrscheinlich entweder Modellbaufreunde, Wassersportler, Motorbootfahrer oder Segler! de.wikipedia.org en.wikipedia.org de.wikipedia.org/wiki/liste_seemännischer_fachwörter en.wikipedia.org/wiki/glossary_of_nautical_terms de.wikipedia.org/wiki/kategorie:nautik de.wikipedia.org/wiki/portal:schifffahrt en.wikipedia.org/wiki/category:nautical_terms Fachlich fundierte Informationen findet man auch umfangreich hier: International Towing Tank Conference (ITTC) ittc.sname.org z.b. unter dem link: ittcwiki.org. 1 Eine Liste von Wörtern mit beigefügten Erklärungen und/oder Übersetzungen iii

6 iv Schiffstechnik Fachbegriffe Abbildungen Abbildungsverzeichnis 4 Affenfaust Knoten Affenfelsen im Laderaum eines Containerschiffes Ankertasche Beispiel Ankerwinde CAD-Modell Ankerwinde der POLARSTERN Ankerziehschlepper NORMAND MASTER A-Rahmen des Forschungsschiffs SONNE Auftriebsprinzipien Autotransporter GLORIOUS EXPRESS Axiale Zuströmung zum Propeller im Nachstrom Ballastwassermanagement Anlagen an Bord eines Containerschiffes Barkassen im Hamburger Hafen Baudockansicht Baulehre für die Fertigung von Sektionen mit zweifach gekrümmten Platten Becker Twisted Fins Begegnungsrichtung Bergung der COSTA CONCORDIA, Juli Bewegungsfreiheitsgrade eines Schiffes Bilge im Maschinenraum Bilgekiel Binnenschiff Brückennock Bugstrahlruder Bugvisier einer Fähre Bugwulst eines Containerschiffes Bugwulst in IGES und STL Repräsentation Bugwulst: Kennzeichnende Parameter Bugwulst und Heckwulst im Spantenriss Bulkerquerschnitt, Prinzipskizze Charterarten CODAD Antriebskonzept ConRo Schiff OCEANEX CONNAIGRA Container an Deck auf dem Hinterschiff der WESTFALIA EXPRESS Container Stauplan Containerterminal Crash-Stop Manöver: Bahn des Schiffes Crash-Stop Manöver: Geschwindigkeit und Motordrehzahl Dieselgenerator Dockschiff mit Offshore Explorationsplattform Doppelendfähre Drehflügelrudermaschinen auf dem Forschungsschiff SONNE Drehkreis Druckverteilung am Propeller und Bug eines Schiffes DTMB 5415 Test Case: 3D-Modell der Rumpfform Duisburg Test Case: 3D-Modell der Rumpfform ECA Zonen Eisanlagerungen auf einem Tanker Eistank der HSVA Entwicklungs- und Produktionsprozess Entwurfsprozess Universität Rostock

7 Schiffstechnik Fachbegriffe Abbildungen v 50 Fahrprofil eines Containerschiffes Farbanstrichversuch Ergebnisse Fender Festmacherwinde Feuerzonen Darstellung auf dem Brückenpanel mit Anzeige des Verschlusszustandes der wasserdichten Schotttüren Flaggen der Schiffe der Bundesrepublik Deutschland Flossenruder Flume Tanks auf dem ConRo Schiff OCEANEX CONNAIRA Forschungsschiff METEOR Forschungsschiff SONNE Freibordmarke und Tiefgangsmarken Getriebe Beispiel Grenzschichtprofil, Prinzipskizze Grim sches Leitrad Hebelarmkurve Hebelarmschwankungen in längslaufenden Wellen Helling der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft Hinterschiff eines Containerschiffs Hinterschiff eines Zweischraubers Hinterschiff mit Propeller Hintersteven mit Wellenleitung Hogging Sagging HP-Profilquerschnitt HYKAT der HSVA mit Modell IMO-Schiffssicherheit Vorschriften Kabelbahnen im Maschinenraum des Forschungsschiffes SONNE Katamaranfähren Kavitation am Propeller KCS - KVLCC - KVLCC2 Schiffsformen Kelvin Wellensystem Kettennuss Kiellegung des Forschungsschiff SONNE Klüsen im Schanzkleid Knickspantenriss Kolbenrudermaschine Konstruktionsspanten Anordnung über die Schiffslänge Kortdüse Kostenstruktur im Schiffsbetrieb Kranschiff OSA GOLIATH Kreuzfahrtschiff DISNEY MAGIC Krümmungsverläufe von Schnittkurven einer Schiffsform Ladegeschirr auf dem Mehrzweckfrachter BAYERNSTEIN, um Laderaum eines Bulkers Längsfestigkeitsrechnung Ergebnisse Längslaufenden Wellen an einem Schiff Leerschiff Massenverteilung eines Containerschiffes Linear Jet Prinzipskizze Linienrissausschnitt Vorschiff eines Containerschiffs Linienriss - Prinzipdarstellung Maschinenraumbeispiel Lehrstuhl Schiffbau

8 vi Schiffstechnik Fachbegriffe Abbildungen 38 Maschinenraum und Deckshaus Mewis Duct NACA Profilquerschnitt Nachstromfeld Nachstromharke am Modell Newpanamax Containerschiff MAERSK SAIGON Notfallschlepper Baltic Offshore Supply Vessel VIKING TROLL Pantokarenen Beispiel Pierson-Moskowitz Spektrum für verschiedene kennzeichnende Wellenhöhen Planimeter Pod-Antrieb eines Kreuzfahrtschiffes Poller Produktentanker LANTANA Profilauftrieb in Abhängigkeit vom Anstellwinkel Profilschnitt Propellerflügelgeometrie Propellerfreifahrtdiagramm Propellerinduzierte Druckimpulse im Modellversuch gemessen Propeller mit Nabenflossen Propellermontage Propellerwirbel im Kavitationstunnel Querschnitte von Panamax Containerschiffen, Prinzipskizzen Querstrahlruder Rattenblech Referenzebenen der Schiffsform Regionen eines Schiffes Reibungslinien Rettungsboot Rettungsinseln Ringpropeller Rohrleitungsschema Seewasserkühlsystem RoRo-Schiff: 3D Modell RoRo-Schiff Generalplan RoRo-Schiff mit geöffneter Heckklappe RoRo-Schiff mit über die Länge reichenden Aufbauten RoRo-Schiff Querschnitt, Prinzipskizze RoRo-Schiff Seitenansicht Ruderpropeller Bauarten Ruderpropeller CFD Simulation Ruderpropeller eines Binnenschiffs Schifffahrtsrouten und bedeutende Häfen Schiffsevakuierungssystem Schiffsformen eines Tankers mit eines Containerschiffes im Vergleich Schiffsverlust Gründe Schneekluth Düse Schnitte im Hinterschiff Schottel-Pumpjet Schottenkurve Schwergutschiff Selbstentlader Bulker Universität Rostock

9 Schiffstechnik Fachbegriffe Abbildungen vii 150 Series 60 Linienriss Service Offshore Vessel (SOV) Skeg an einem Zweischrauber Spantenriss Spatenruder in der Montage Stabilisierungsflosse der POLARSTERN Stabilitätsbestimmende Größen in einem Schiffsquerschnitt Stapellauf SWATH im Dock SWATH und SWASH Schiffe auf See Trockenscrubber, CAD-Modell Turbulenzerzeuger am Modell Twisted Leading Edge Ruder - Prinzipskizze Verstellpropeller Voith-Schneider-Propeller Einbausituation Voith-Schneider-Propeller Komponenten Voith-Schneider-Propeller Prinzipskizze Vorschiff eines sehr schnellen Containerschiffes Vorschiffoptimierung Vulkan Kupplungen im Antriebsstrang Prinzipskizze Wall sided Spantkontur Beispiel Wasserlinien im Linienriss Wasserstrahlantrieb Wellenbild eines Schiffes Wellenschnitt längs eines Schiffes Wellentunnel Wellenzusatzwiderstand Windanlagenerrichterschiff INNOVATION X-Bow Bug Beispiel Yacht AZZAM Zig-Zag Manöver Zweischrauber Hinterschiff Lehrstuhl Schiffbau

10 Diese Seite ist absichtlich nicht bedruckt.

11 Schiffstechnik Fachbegriffe Fachgebiete und Begriffe ix Fachgebiete Zu jedem erläuterten Begriff sind ein oder mehrere Fachgebiete ausgeführt [in eckigen Klammern rechts], zu dem dieser primär zugehörig angesehen werden kann. Für einige Begriffe ist eine eindeutige Zuordnung nicht sinnvoll möglich (z.b. haben viele der betrieblichen Aspekte einen eindeutigen Bezug zum Schiffsentwurf). In diesen Fällen sind alle Fachgebiete angegeben, zu denen der Begriff zugeordnet werden kann. Alle erläuterten Begriffe werden in den folgenden Unterkapiteln in den jeweiligen Fachgebieten aufgeführt. Fachgebiete: Fontgröße abhängig von der Zahl der zugehörigen Begriffserläuterungen Allgemein 20-Fuß Container, 40-Fuß Container, A-{0, 15, 30, 60}, Ablaufbahn, Ablieferungsunterlagen, ABS, achtern, an Bord, an die Kette legen, Autotransporter, AVEVA, B-{0, 15}, Backbord, Baudock, Baunummer, Bauvertrag, Bauvorschrift, Beaufortskala, Beistellung, Berechnungslänge, Besatzung, Besichtiger, BG-Verkehr, Brandschutz, BV, CAD, CAE, CESA, CFD, CGT, Crew, Dalben, David Taylor Model Basin, Davit, Deutscher Wetterdienst, DGzRS, DNV-GL, DST, Dual Fuel, ECA, ECDIS, Eisklasse, Erstregister, externe Kosten, FEU, Flagge, Flaggenstaat, FLNG, Froude, William, Germanischer Lloyd, Glattwasserbedingungen, GMT, GLONASS, Goal Based Design, GPS, Grauwasser, Grünes Wasser, Hafenstaat, Hafenstaatkontrolle, Handelsflagge, Heimathafen, Helling, Hochseeschifffahrt, HSVA, Hybridantrieb, HYKAT, IACS, ICS, IFO, IGC-Code, IHM, IHO, ILO, IMO, IMO-Nummer, Ingenieurbüro, ISPS, ISSC, ITTC, Kabelbahn, Kanal, Kavitationstunnel, KG-Reederei, Kiellegung, Klassifikationsgesellschaft, Klassifikations -vorschriften, Krylov, Krylov Staatliches Forschungszentrum, Kühlcontainer, Landstromversorgung, LDA, Lebenszyklus, life cycle, Lift, LNG, Lot, Lotse, LPG, LR, Luftschadstoffe, Mafi, makers list, Malaccamax, MARIN, marin, Marine, Marineschiff, maritim, MARPOL, Massengut, MDO, Meilenfahrt, MEPC, Meteor, MGO, Modellmaßstab, MSC, NCL, Neptun, NKK, Nord-Ostsee-Kanal, NORSOK, öldicht, OpenFOAM, Panamakanal, ParisMoU, PDM, Pier, PIV, PLM, Pönale, POSEIDON, Poseidon, Produktdatenmodell, Randelementeverfahren, RANSE, RDT, Reefer Container, Retrofit, RINA, RoRo-Ladung, SAR, Schiffbau, Schiffbauer, Schiffbauingenieur, Schiffbauversuchsanstalt, Schiffsbesetzungsverordnung, Schiffsbetrieb, Schiffslängsposition, Schiffslift, Schiffsquerposition, Schiffsregister, Schiffstechnik, Schiffstyp, Schleppwagen, Schlitten, Schornstein, Schraube, Schüttgut, SEA Europe, See-BG, Seegangsbecken, Seegangsskala, Seemeile, Seewasser, Selbstentlader, Simpson Regel, SNAME, Spektrum, Spezifikation, SSPA, Stapellauf, Steuerbord, STG, STL, Suezkanal, SVA, SWL, Taufe, Trailer, Trapezregel, Traverse, Umweltbelastung, VDMA, VDR, Vergleichsschiff, Versuchsanstalt, von Bord, VSM, Wassertiefe, Wellengenerator, Werft, Windgeschwindigkeit, Windkanal, Windrichtung, WMO, Zulieferer, Zuwasserlassen Lehrstuhl Schiffbau

12 x Schiffstechnik Fachbegriffe Fachgebiete und Begriffe Antrieb Abgase, Antriebsleistung, Antriebsleistung erforderlich, Antriebsleistung installiert, Antriebsmaschine, Antriebsstrang, Bilge, Brennstoff, CODAD, DFOC, Drucklager, EEDI, Engine Margin, Getriebe, Hauptantrieb, Hauptmaschine, Langsamläufer, Leistung, Maschinenanlage, Mittelschnellläufer, Motorleistung, PTH, PTI, PTO, Schiffskennlinie, Schleppleistung, Schnellläufer, Schwanzwelle, Setztank, SFOC, Stevenrohr, Stevenrohrlager, Tagestank, Tier, Wellenleitung, Wellentunnel, Wirkungsgrad, Wirkungsgrad der Wellenleitung Ausrüstung Anker, Ankertasche, Ankerkette, Ankerwinde, Atlantikschloss, Ausrüstung, Bugpforte, Bugstrahlruder, Bugvisier, cell guide, Fast Rescue Boat, Festmacherausrüstung, Festmacherleine, Festmacherwinde, Freifallrettungsboot, Hängedeck, Heckpforte, Heckstrahlruder, Hubbein, Kette, Kettennuss, Kettenstopper, Klüse, Ködelbremse, Ladegeschirr, Lukendeckel, Marine Evacuation System, Monitor, Pforte, Poller, Querstrahlruder, Rampe, Rattenblech, Rettungsmittel, Rettungsring, Rudermaschine, Seitenpforte, Spill, Spudcan, Stabilisierungsflosse, Tenderboot, Trosse, Wellenbrecher, wetterdicht, Winde, Zellgerüst, Zurrstange Betrieb abgeladen, Ahming, alternierende Beladung, an die Kette legen, Ballast Ladefall, Bergen, Bilge, Böschungswinkel, Boil-Off, Bordrechner, Brennstoffverbrauch, Bunker, BWTS, Charter, Charterer, Cold Ironing, Container Sicherung, Crash-Stop, Crash-Stop Bahn, CTV, DFOC, Dichtholen, Dieselgenerator, Docken, Dockplan, Drehkreis, Druckausgleichsrohr, Dual Fuel, EEOI, Emissionen, Fahrprofil, Festmachen, Festmacher, Festmacherleine, Fieren, Freibordmarke, Freibordzertifikat, Freifallrettungsboot, Geschwindigkeit, Green shipping, Greifer, GT, Hafengebühren, Handelsverkehr, HFO, High-Cube, Hub, ILO, intermodal, Kanalgebühren, Ködelbremse, Kombinatorbetrieb, Küstenschifffahrt, Kurshalten, Ladungsdeck, Laschen, Leeseite, Lenzen, Liegezeit, Linienschifffahrt, Loading Manual, Logbuch, Lotsengebühren, Manövrieren, Noon Report, Owner-Operator, Owner s Trade, Palle, payload, POB, Polar Code, Projektladung, Reede, Reeder, Reichweite, Reise Charter, Revier, Revierfahrt, RFR, Route, Schiffsbetrieb, Schiffshebewerk, Schleppergebühren, Schwingungen, Seegangswarngerät, SEEMP, Setztank, SFOC, Slot, Slot cost, Slow steaming, Stampfen, STCW 95, Tagestank, Tauchen, Teilladung, Tiefwasser, Tonnage, Tonnagesteuer, Trampschifffahrt, Twistlock, Übergehen, Umwelteinfluss, Vereisung, Wash, Wellenzusatzwiderstand, Wellenzusatzwiderstandsbeiwert, wetterdicht, Zeit Charter, Zig-Zag Manöver Entwurf Deplacement, Abteilung, Abteilungslänge, Abteilungsstatus, Abwasser, Achterpiek, Achterschiff, Achtersteven, Admiralitätskonstante, Affenfelsen, Ahming, AHT, Anfangsstabilität, Ankerziehschlepper, Atlantikschloss, Attained Index, Aufbau, aufrechte Schwimmlage, Außenhautfaktor, Ausrüstungszahl, Auto-Deck, Autotransporter, Back, Backdeck, Baggerschiff, Ballasttank, Ballasttiefgang, Ballastwasser, Barkasse, Bay, Becker Ruder, Behördenschiff, Betriebsprofil, Betriebspunkt, Bilge, Bilgekiel, Binnenschiff, Blume Kriterium, Brennstofftank, Brennstoffverbrauch, Brücke, Brückennock, Bug, Bughöhe, Bugpforte, Bugstrahlruder, Bugvisier, Bulker, Chemikalientanker, ConRo-Schiff, Containment, Cruise Ferry, CSV, CTV, CWL, Deadweight, Deck, Decksladung, Decksplan, Deckstrich, Universität Rostock

13 Schiffstechnik Fachbegriffe Fachgebiete und Begriffe xi DFOC, Dieselgenerator, Dock, Dockschiff, DOF, Doppelboden, Doppelhülle, DP, DSC, DTMB 5415, Duisburg Test Case, Durchfahrtshöhe, EEDI, Einrichtung, Einschrauber, Ende der Reise, Entwurf, Entwurfsgeschwindigkeit, Entwurfsgleichung, Entwurfsspirale, Entwurfstiefgang, Errichterschiff, Fähre, Feeder, Festballast, First Principle Design, Fischereischiff, Flume Tank, flutbare Länge, Formkurven, Formkurvenblatt, FPSO, Frachter, Freibord, Freiborddeck, Freibordlänge, Freibordmarke, Freibordrechnung, Frischwasser, Froude-Krylov-Kraft, Gastanker, General Characteristics, Genset, Geschwindigkeit, Getreideschott, Halbschweberuder, Handelsschiff, Hauptabmessungen, Hauptdaten, Hauptdatenblatt, Hauptdeck, Hauptspant, Hauptspantebene, Hauptspantvölligkeit, Heck, Heckpforte, Heckstrahlruder, Hilfsmaschinen, Hinterschiff, Hintersteven, Hollenbach Methode, homogene Beladung, Hopperbagger, Hoppertank, HSC, Hubbein, Hubschiff, Innenboden, Installationsschiff, Jack-up, Katamaran, Kettenkasten, Kielpunkt, Kimmwirbel, Klassezeichen, Kofferdamm, Konstruktionswasserlinie, Krängungsausgleichsanlage, Kranschiff, Kreuzfahrtschiff, Kühlschiff, Ladefall Anfang der Reise, Ladefall Ende der Reise, Ladekapazität, Laderaum, Ladung, Ladungseinheit, Ladungsdeck, Lage, Länge, Länge der Wasserlinie, Länge zw. den Loten, Längenkoeffizient nach Froude, Länge über alles, Lateralfläche, LCG, Leerraum, Leerschiffsmasse, LLC, Loading Manual, LoRo- Schiff, Lotsenboot, Luke, Lukenecke, Manövrierorgan, Maschinenraumschott, Masse leeres Schiff, Massenverteilung, MCV, Mehrschrauber, Mindestbughöhe, Mindestfreibord, MODU, Mehrzweckschiff, NAPA, Newpanamax, Nutzladung, Öltanker, Offdesign, Offshore, One-of-a-kind, open top, OSV, Panamax, Parametrische Rollerregung, payload, Passagier, Passagierschiff, PCTC, PCV, Peildeck, Pentamaran, Pfahlzug, Pforte, Piek, Piekschott, Plimsoll Line, Pod, Polar Code, Ponton, Pontonheck, Poop, Postpanamax, Produktentanker, Projektierung, Querschott, Querstrahlruder, Räumte, Rampe, Randplatte, Reichweite, Required Index, Reserveverdrängung, Rettungsschiff, Risk Based Design, Rohöl, Rohrtunnel, Rolldämpfungstank, RoPAX-Schiff, RoRo-Schiff, Row, Ruderfläche, Ruderhacke, Ruderkoker, Rudermaschinenraum, Ruderpropeller, Ruderschaft, Rule Based Design, Scantling Draugth, Schiff, Schiffsform Optimierung, Schiffsgeschwindigkeit, Schiffsinnere Raumeinteilung, Schiffsvermessung, Schlagschott, Schlagseite, Schlagseitenwinkel, schlank, Schlepper, Schlingerkiel, Schnelles Schiff, Schwimmdock, Sea Margin, Seekasten, Seeschiff, Seeschlag, Seitenpforte, Setztank, Sichtlinie, Sichtstrahl, Slamming, Sommerfreibord, Spant, Spantabstand, Spantposition, Spantraster, Spanttabelle, Spatenruder, Speigatt, Spurmeter, Stack, Staukoeffizient, Staurate, Stopfbuchsenschott, Stückgutschiff, SWASH, SWATH, Tafelfreibord, Tagestank, Tank, Tankdecke, Tanker, Tankplan, TEU, Tiefgang, Tiefgang achtern, Tiefgang vorn, Tier, Tragfähigkeit, Trawler, Treppenschacht, Trimaran, Trimm, Trockendock, twisted leading edge, Typ A Schiff, Typ B Schiff, Überwasserschiff, ULCC, Vertragsgeschwindigkeit, VLCC, VLOC, Vollschweberuder, Volumenflutbarkeit, Vorpiek, Vorsteven, Wasserstrahlantrieb, Waterjet, Wellenbock, Wellenbrecher, Wellenneigung, Wellenspreizung, Wellentunnel, Wetterdeck, WIG, Windanlgenerrichterschiff, Yacht, Zone, Zweischrauber, Zwischendeck Grundlagen ζ, η, λ, ξ, ρ F, ρ S, ρ W, 2D, 2,5 D, 3D, Ablösung, Ablösungswiderstand, Ähnlichkeitsgesetz, Amplitudengang, Anstellwinkel, Archimedisches Gesetz, Auftrieb, Begegnungsfrequenz, Begegnungsspektrum, Begegnungswinkel, Bewegungsfreiheitsgrad, Brackwasser, Breitenträgheitsmoment, B-rep, Bretschneider Spektrum, CO 2, Container, CSG, deterministisch, Dichte, Diffraktion, Druckverteilung, Druckimpulse, dynamischer Auftrieb, effektiver Nachstrom, Einheitstrimmmoment, Erregungsfrequenz, Experimental Fluid Dynamics, Feldmethode, Fläche, Flächenflutbarkeit, Flutbarkeit, freie Oberfläche, Freiheitsgrad, Froude sche Ähnlichkeit, Froude sche Methode, Froude sche Tiefenzahl, Froude- Lehrstuhl Schiffbau

14 xii Schiffstechnik Fachbegriffe Fachgebiete und Begriffe Zahl, Gewicht, Gieren, Grenzschicht, Grenzschichtdicke, Großausführung, Haftbedingung, Hauptspantfläche, Hauptträgheitsachse, homogene Anströmung, Hughes-Prohaska Methode, hydraulisch glatt, Hydrodynamik, Hydromechanik, Hydrostatik, ideale Flüssigkeit, idealer Propellerwirkungsgrad, JONSWAP Spektrum, Kavitation, Kavitationszahl, Kelvin Wellensystem, kennzeichnende Wellenhöhe, kinematische Ähnlichkeit, kinematische Viskosität, Knoten, Koordinatensystem, kritische Reynolds-Zahl, Krümmung, kurzkämmiger Seegang, Längenträgheitsmoment, längslaufender Seegang, Längswellen, laminare Strömung, langkämmiger Seegang, Lufteinbruch, Masse, Maßstab, Maßstabseffekte, Metazentrum, Methanschlupf, Modell, NACA Profil, Nautische Meile, Nullauftriebsrichtung, NURBS, Opferanode, ortsfestes Koordinatensystem, PiersonMoskowitz-Spektrum, Planimeter, Plattenreibung, Potenzialströmung, Potenzialmethode, probabilistisch, RAO, Reynolds, Osborne, Reynolds sche Ähnlichkeit, Reynolds-Zahl, Risiko, Rollbeschleunigung, Rolldämpfung, Rolleigenfrequenz, Rollen, Rollerregungsmoment, Rollfrequenz, Rollgeschwindigkeit, Rollwinkel, Rollwinkelamplitude, Ruderwinkel, Schiffsbewegungen, Schiffskoordinatensystem, Schiffslängsrichtung, Schiffsquerrichtung, Schiffsschwingungen, Schiffsvibrationen, Schleppgeschwindigkeit, Schneekluth Düse, Schwarzwasser, Schwimmen, Schwimmlage, SECA, Seegang, Seegangsrichtung, Seegangsspektrum, Sicherheit, Squat, Staudruck, taktischer Durchmesser, TCB, TCG, TCF, traversieren, turbulente Strömung, Turbulenzerzeuger, Übertragungsfunktion, Umschlagpunkt, Untergehen, Vermessung, vertikal, Viskosität, Wandschubspannung, Wasser, wasserdicht, Wasseroberfläche, Wasserwelle, Welle, Wellenamplitude, Wellenberg, Wellenbergposition, Wellenbild, Wellenbildung, Wellenenergie, Wellenfortschrittsgeschwindigkeit, Wellenfortschrittsrichtung, Wellenfrequenz, Wellenhöhe, Wellenlänge, Wellenperiode, Wellenrichtung, Wellenschnitt, Wellensteilheit, Wellental, Wellentalposition, Wellenzahl, Winddruck, x, y, z Produktion Ablaufbahn, Baudock, Baulehre, Bauteilnummer, Bauzeichnung, Block, Detailkonstruktion, Einlaufkurve, Fertigung, Fertigungs -vorbereitung, Modul, Produktion, Produktionsplanung, PSPC, Rohrisometrie, Schlitten, Schnürboden, Sektion, Sektionsplan, Sicke, Stapellauf Propulsion η B, η D, η H, η M, η R, 12-Uhr-Stellung, Austrittskante, Becker Twisted Fins, Blattfrequenz, CLT-Propeller, Costa Birne, CPP, Drallverluste, Drehleistung, Drehmomentidentität, Drehzahlkorrektur, Druckseite, Druckimpulse, Dynamometer, englische Methode, Eintrittskante, Farbanstrichversuch, Festpropeller, Flächenverhältnis, Flügelschnitt, Flügelspitzenkavitation, Fortschrittsziffer, FPP, Freischlag, gegenläufige Propeller, Geschwindigkeit, Grim sches Leitrad, Grim sche Welle, Gütegrad der Anordnung, idealer Propellerwirkungsgrad, induzierte Geschwindigkeit, J, Kappel Propeller, Kavitation, Kavitationszahl, kennzeichnender Radius, kontinentale Methode, Kortdüse, Linear Jet, linksdrehend, Modellversuch, Momentenbeiwert, Nabe, Nabenkavitation, Nabenwirbel, nach außen schlagend, nach innen schlagend, Nachstrom, Nachstromdelle, Nachstromgeschwindigkeiten, Nachstromfeld, Nachstromgütegrad, Nachstromharke, Nachstrompropeller, Nachstromziffer, nomineller Nachstrom, PBCF, post-swirl fins, pre-swirl fins, Profilschnitt, Propeller, Propelleranströmung, Propeller Drehmoment, Propellerfreifahrtdiagramm, Propellerfreifahrtversuch, Propellerfreifahrtwirkungsgrad, Propeller Freischlag, Propeller Geometrie, Propeller Kurven, Propellernabe, Propellernabenbirne, Propellernabenflossen, Propellernachstrom, Propeller Schub, Propellerstrahl, Propellerschwingungen, Propellerwirkungsgrad hinter dem Schiff, Universität Rostock

15 Schiffstechnik Fachbegriffe Fachgebiete und Begriffe xiii Propulsion, Propulsionsgütegrad, Propulsionsverbessernde Maßnahmen, Propulsionsversuch, Propulsionswirkungsgrad, Pump jet, Rake, rechtsdrehend, Referenzradius, Reibungsabzug, Ring-Propeller, Ruderbirne, Saugseite, Schiffseinflussgrad, Schiffskennlinie, Schneekluth Düse, Schub, Schubbeiwert, Schubbelastungsgrad, Schubidentität, Schubleistung, Skew, Sog, Sogziffer, Spitzenwirbel, Stockpropeller, Tandempropeller, twisted fins, Umfangsrichtung, Verstellpropeller, Voith-SchneiderPropeller, Wageningen Propeller, WED, Wellenneigung, Wellenspreizung, Wirkungsgrad, Wurzelkavitation Schiffsform Verdrängung auf Spanten, S Verdrängung mit Außenhaut, Abströmwulst, AP, asymmetrisches Hinterschiff, Aufkimmung, Auslauflänge, Basisebene, Basislinie, Beule, BL, Blockkoeffizient, BM, BM L, Bodeneinlauf, Breite, Bucht, Bugwulst, Bugwulst Parameter, Ducktail, ebener Kiel, Einlaufen, Einlauflänge, FOB, FP, Freischlag, FSA, FSF, Gillung, halber Spant, Hinteres Lot, Hintere Schulter, HL, Interceptor Platte, KB, KCS, Kiel, Kielfall, Kimm, Kimmradius, Kimmsente, Knick, Knickspant, Lackenby Transformation, Längsschnitt, LCB, LCF, Linienriss, mittschiffs, Mittschiffsebene, Mittschiffslinie, Molch, MS, Offset, Offset Tabelle, Pantokarene, paralleles Mittelschiff, prismatische Völligkeit, prismatische Völligkeit vertikal, Propeller Freischlag, Regionen, Schärfegrad, Schanzkleid, Schiffsform, Schiffsmitte, Seiteneinlauf, Seitenhöhe, Sente, Skeg, Spantarealkurve, Spantausfall, Spantenriss, Spantfläche, Spantflächen- und -momentenkurven, Spantkontur, Spantmoment, Spiegelheck, Sprung, Stevenkontur, Straken, Straklatte, Totholz, Trimmkeil, U-Form, Überhang, Unterwasserlänge, Unterwasser Lateralfläche, Unterwasserschiff, Verdrängung, Verdrängung auf Spanten, Verdrängung mit Außenhaut, V-Form, Viertelspant, VL, Völligkeit, Vorderes Lot, Vordere Schulter, Wall sided, Wasserlinienaustrittswinkel, Wasserlinieneintrittswinkel, Wasserlinienfläche, Wasserlinienflächenträgheitsmoment, Wasserlinienlänge, Wasserlinienvölligkeit, Wellenhose, Wigley hull, Wulstbug, X-Bow, Zwischenspant Sicherheit Abteilung, Abteilungsfaktor, Abteilungsstatus, ALARP, Anfangsstabilität, Atlantikschloss, Attained Index, Beladungsfall, Beladungshandbuch, Beladungszustand, Blume Kriterium, BM, BM L, Breitenmetazentrum, Brennstofftank, C-Faktor, Crash-Stop, Crash-Stop Bahn, Fast Rescue Boat, Feuerklasse, Feuerzone, FMEA, FN-Kurve, Freifallrettungsboot, FSA, GM, GM L, GZ, Hebelarm, Hebelarmkurve, Hebelarmschwankung in Wellen, Hebelarmumfang, IBC-Code, IS-Code, Kentern, KG, KG Grenzkurve, kieloben, KM, Kollisionsschott, krängender Hebel, Krängung, Krängungsmoment, Krängungsversuch, Krängungswinkel, Längenmetazentrum, Leck, Leckfall, Leckrechnung, Lecksicherheit, Metazentrum, Pantokarene, Parametrische Rollerregung, POB, Polardiagramm, PTH, Required Index, Rettungsmittel, Rettungsring, Safe Return to Port, Schiffsinnere Raumeinteilung, Schottenkurve, Seegangswarngerät, SOLAS, Stabilität, Stabilitätsumfang, Stabilitätsvorschrift, Untergehen, Vereisung, Wetterkriterium, Zig-Zag Manöver Struktur 100A5, Außenhaut, Bauspant, Bauspantenriss, Bodenwrange, Boxgirder, CSR, Detailkonstruktion, Dockplan, Doppelboden, Doppelhülle, Erleichterungsloch, FEA, Festigkeitstiefgang, First Principle Design, Fundament, Glattwasserbiegemoment, Gurtungsdeck, Hauptspantwiderstandsmoment, Hogging, Hollandprofil, homogene Lehrstuhl Schiffbau

16 xiv Schiffstechnik Fachbegriffe Fachgebiete und Begriffe Beladung, HP-Profil, Kasko, Kielgang, Kimmgang, Klassekonstruktion, Klasseperiode, Klasseplan, Kollisionsschott, Konstruktion, Längsfestigkeitsrechnung, Längsschnitt, Längsschott, Längsspant, Längsspantbauweise, Längsträger, Lukenecke, Lukensüll, Mallkante, Mannloch, Mittellängsträger, NUPAS, Plattengang, Querschott, Querspant, Querspantbauweise, Sagging, Scantling Draugth, Schergang, Schiffbaustahl, Schiffskörper, Schiffsstruktur, Schott, Schwingungen, Seeschlag, Seitenlängsträger, Sicke, Slamming, Sloshing, Spant, Spantabstand, Spantposition, Spantraster, Spanttabelle, Springing, Stack Load, Steven, Strukturelement, Torsionsmoment, Unified Requirements, Wellenbrecher, Wellenzusatzmoment, Whipping Umwelt Abwasser, Bergen, Brennstoff, Brennstofftank, BWTS, CO 2, Cold Ironing, Dual Fuel, ECA, EEDI, EEOI, Emissionen, Energieeffizienz, externe Kosten, Grauwasser, Green shipping, HFO, IHM, Landstromversorgung, Luftschadstoffe, MARPOL, MBI, MDO, MEPC, Methanschlupf, MGO, Referenzlinie, Schwarzwasser, SECA, SEEMP, Tier Widerstand benetzte Oberfläche, Flachwasser, Formeinfluss, Formfaktor, Formfaktor Methode, Formwiderstand, Formwiderstandsbeiwert, Gesamtwiderstand, Gesamtwiderstandsbeiwert, Glattwasserwiderstand, ITTC 57 Methode, ITTC 57 Linie, Kelvin, Korngröße, Korrelationskoeffizient, Korrelationslinie, Länge unter Wasser, Luftwiderstand, Modell-SchiffKorrelationslinie, Modellversuch, nushallo, Rauhigkeit, Reibung, Reibungsabzug, Reibungswiderstand, Reibungswiderstandsbeiwert, Restwiderstand, Restwiderstandsbeiwert, Schlepptank, Schleppversuch, viskoser Druckwiderstand, Viskositäts bedingter Widerstand, Wellenbrechungswiderstand, Wellenwiderstand, Wellenwiderstandsbeiwert, Wellenzusatzwiderstand, Wellenzusatzwiderstandsbeiwert, Widerstand, Widerstand der Anhänge, Widerstandsbeiwert, Widerstandsversuch, Windwiderstand, Windwiderstandskoeffizient, Zusatzwiderstand Wirtschaftlichkeit Ablieferungstermin, Aufliegen, Ausdauer, Ausflaggen, Bareboat Charter, Betriebskosten, Betriebsprofil, Billigflagge, Brennstoffkosten, BRZ, Bunkerkosten, CAPEX, Charterrate, Energieeffizienz, erforderliche Frachtrate, Fixkosten, FOB, Gewinn, Heuer, Instandhaltungskosten, Investitionskosten, Kapitalkosten, Kapitalwert, Kosten, life cycle costs, Managementkosten, MBI, OPEX, Personalkosten, Preis, reiseabhängige Kosten, Reisekosten, Reparaturkosten, ROI, SCNT, Transportaufgabe, Transportkosten, Transportleistung, Transportpreis, Umschlagskosten, variable Kosten Universität Rostock

17 Schiffstechnik Fachbegriffe Abkürzungen xv Abkürzungen, Akronyme Wie in allen technischen Disziplinen ist der Gebrauch von Abkürzungen und Akronymen auch in der Schiffstechnik üblich. Da diese überwiegend nicht geschützt, oder nicht immer eindeutig definiert sind, können häufig unter einer Buchstabenkombination ganz verschiedene Begriffe verstanden werden. In der folgenden Liste sind die jeweils in der Schiffstechnik primär gültigen Erläuterungen aufgeführt. Die Liste kann nicht als vollständig angesehen werden. A ABB Asea Brown Boveri ABS American Bureau of Shipping AFRAMAX Average Freight Rate Assessment Maximal AFS Anti-Fouling System AHT Anchor Handling Tug AHTS Anchor Handling Tug Supply AIS Automatic Identification System ALARP As Low As Reasonably Practicable ALS Accicental Limit State AP Aft Perpendicular API Application Programming Interface AR Augmented Reality ARPA Automatic Radar Plotting Aid ASD Azimuth Stern Drive ASV Autonomous Surface Vehicle ATS Azimuth Tractor Drive AUV Autonomous Underwater Vehicle AVEVA keine Abkürzung sondern Firmenbezeichnung eines Softwarelieferanten für schiffs- und meerestechnische Softwaresysteme AWZ ausschließliche Wirtschaftszone B BACO BArge-COntainer-Carrier BEM Boundary Element Method BFE Bow Flare Estimator BG-Verkehr Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft BIMCO Baltic and International Maritime Conference BL Basis Linie BOM Bill of Material BOP Blow Out Preventer B-rep Boundary represenation BRT Brutte Register Tonne BRZ Brutto Raum Zahl BSH Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie BSU Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung BTF Becker Twisted Fins BV Bureau Veritas BWM Ballast Water Management BWT Ballast Water Treatment BWTS Ballast Water Treatment System C CAD Computer Aided Design CAE Computer Aided Engineering CAM Computer Aided Manufacturing CAPEX CAPital EXpenditures CASD Computer Aided Ship Design Lehrstuhl Schiffbau

18 xvi Schiffstechnik Fachbegriffe Abkürzungen Computer Aided System Design CCS Carbon Capture and Storage CESA Community of European Shipyards Associations CFD Computational Fluid Dynamics CGT Compensated Gross Tonnage CL Centre Line CLIA Cruise Lines International Association CLT-Propeller Contracted and Loaded Tip Propeller CMT Center of Maritime Technologies e.v. CNG Compressed Natural Gas CO Carbon Monoxide CO2 Carbon Dioxide CODAD COmbined Diesel And Diesel CODAG COmbined Diesel And Gas CODELAG COmbined DieselELectric And Gas CODOG COmbined Diesel Or Gas COG Center of Gravity Course over Ground COMPIT International Conference on Computer Applications and Information Technology in the Maritime Industries COGAG COmbined Gas And Gas COGOG COmbined Gas Or Gas COLREGS International Regulations for Preventing Collisions at Sea ConRo Container Roll on/off vessel COV Center of Volume CPP Controllable Pitch Propeller CRP Contra Rotating Propeller CSG Constructive Solid Geometry CSR Common Structural Rules CSS Code Cargo Storage and Securing Code CSV Construction Service Vessel CTV Crew Transfer Vessel CWL Design Water Line D DE Diesel Engine DFOC Daily Fuel Oil Consumption DFX Design For X DGzRS Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger DNV-GL keine Abkürzung sondern Firmenbezeichnung der Klassifikationsgesellschaft, die durch die Übernahme des Germanischen Lloyd (GL) durch Det Norske Veritas (DNV) entstanden ist DOF Degree of Freedom DP Dynamic Positioning DSC Dynamically Supported Craft DSME Daewoo Shipbuilding and Marine Engineering DST Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme DWT Deadweight E EC European Commission ECA Emission Control Area ECDIS Electronic Chart Display and Information System ECC European Cruise Council ECS Engine Control System Universität Rostock

19 Schiffstechnik Fachbegriffe Abkürzungen xvii EEDI Energy Efficiency Design Index EEOI Energy Efficiency Operational Indicator EEZ Exclusive Economic Zone EFD Experimental Fluid Dynamics EGR Exhaust Gas Recirculation EGV Einsatzgruppenversorger EIA Environmental Impact Analysis EIV Estimated Index Value EMSA European Maritime Safety Agency EN Equipment Number ERP Enterprise Resource Planning ETS Emission Trading Scheme EU European Union F FBA Flat of Bottom Aft FBF Flat of Bottom Forward FEA Finite Element Analysis FEM Finite Element Method FEU Forty Foot Equivalent Unit FFT Fast Fourier Transformation FGS Fuel Gas Supply FLNG Floating LNG Liquefaction and Storage Unit FMEA Failure Mode and Effects Analysis FOB Flat of Bottom Free on Board FORAN keine Abkürzung sondern Bezeichnung einer Software für schiffs- und meerestechnische Konstruktionsaufgaben FP Forward Perpendicular FPP Fixed Pitch Propeller FPSO Floating Production Storage and Offloading FRF Frequency Response Function FRP Fibre-Reinforced Plastic FSA Formal Safety Assessment Flat of Sife Aft FSF Flat of Side Forward FSG Flensburger Schiffbau-Gesellschaft FSI Fluid Structure Interaction FSS Code Fire Safety Systems Code G GBD Goal Based Design GBS Goal Based Standards Gravity Based Structure GDP Gross Domestic Product GHG Green House Gas GISIS Global Integrated Shipping Information System GLONASS Globalnaja Nawigazionnaja Sputnikowaja Sistema GMDSS Global Maritime Distress and Safety System GPS Global Positioning System GRP Glass Reinforced Polyester GT Gross Tonnage Gas Turbine GUI Graphical Usage Interface H HCM Hull Condition Monitoring Lehrstuhl Schiffbau

20 xviii Schiffstechnik Fachbegriffe Abkürzungen HELCOM Baltic Marine Environment Protection Commission - Helsinki Commission HFO Heavy Fuel Oil HHI Hyunday Heavy Industries HSC High Speed Craft HSVA Hamburgische Schiffbau-Versuchsanstalt HT Hochtemperatur HTC Hamburg Test Case HVAC Heating Ventilation Air Conditioning HWBM Horizontal Wave Bending Moment HYKAT Hydrodynamik- und Kavitationstunnel I IACS International Association of Classification Societies IBC Code International Code for the Construction and Equipment of Ships carrying Dangerous Chemicals in Bulk ICCAS International Conference on Computer Applications in Shipbuilding ICCT The International Council on Clean Transportation ICLL International Convention on Load Lines ICS International Chamber of Shipping ICT Information and Communication Technology IFO Intermediate Fuel Oil IGC Code International Code for the Construction and Equipment of Ships Carrying Liquefied Gases in Bulk IGES International Graphics Exchange Standard IMCO Inter-Governmental Maritime Consultative Organization IMDC International Marine Design Conference IMDG Code International Maritime Code for Dangerous Goods IMO International Maritime Organisation IPCC Intergovernmental Panel on Climate Change IS Code International Code On Intact Stability ISM Code International Safety Management Code ISOPE International Society of Offshore and Polar Engineers ISPS Code International Ship And Port Facility Security Code ISSC International Ship and Offshore Structures Congress IT Information Technology ITTC International Towing Tank Concerence J JONSWAP Joint North Sea Wave Observation Project JMU Japan Marin United Corporation JT Jupiter Tesselation K KCS KRISO Container Ship KRISO Korea Research Institute of Ships and Ocean Engineering KVLCC KRISO Very Large Crude Carrier L LASH Lighter Aboard Ship LBO Lube Base Oil LCA Life Cycle Assessment LCB Longitudinal Centre of Bouyancy LCC Life Cycle Cost LCE Life Cycle Engineering LCF Longitudinal Centre of Floatation LCG Longitudinal Centre of Gavity LCI Life Cycle Inventory LCIA Life Cycle Impact Assessment LDA Laser-Doppler-Anemometrie Universität Rostock

21 Schiffstechnik Fachbegriffe Abkürzungen xix LEFM Linear Elastic Fracture Mechanics LLC Load Line Convention LNG Liquified Natural Gas LOA Length Over All LoRo Lift on/lift off Roll on/roll off LPG Liquified Petrol Gas LPP Lenght between Perpendiculars LR Lloyd s Register LSA Code Life Saving Applicances Code LSFO Low Sulphur Fuel Oil LSMGO Low Sulphur Marine Gas Oil LWL Length Water Line M MARIN Maritime Research Institute Netherlands MARPOL International Convention for the Prevention of Pollution From Ships von: MARine POLution MBI Marked Based Instruments MBM Market Based Measures MCR Maximum Continuous Rating MCV Modular Capture Vessel MOB Man Overboard MDO Marine Diesel Oil MEPC Marine Environmental Protection Committee MES Marine Evacuation System MGO Marine Gas Oil MHI Mitsubishi Heavy Industries MLS Mass Light Ship MMSI Maritime Mobile Service Identity MODU Mobile Offshore Drilling Unit MOERI Maritime & Ocean Engineering Research Institute MOU Mobile Offshore Unit MPOV Multi-Purpose Offshore Vessel MRV Monitoring, Reporting and Verifying MSC Marine Safety Committee Mediterranean Shipping Company Marine Stewardship Council N NACA National Advisory Committee for Aeronautics (heute: NASA) NAPA Naval Architectual Package, auch Firmenbezeichnung eines Softwarelieferanten für schiffs- und meerestechnische technische Softwaresysteme NASA National Aeronautics and Space Administration NCL Norwegian Cruise Line NGO Non-Governmental Organisation NKK Nippon Kaiji Kyokai NMRI National Maritime Research Institute (of Japan) NORSOK Norsk Sokkels Konkuranseposisjon (Standards developed by the Norwegian petroleum industry) NOx Nitrogen Oxides NPV Net Present Value NRT Netto Register Tonne NRZ Netto Raum Zahl NT Niedrigtemperatur Lehrstuhl Schiffbau

22 xx Schiffstechnik Fachbegriffe Abkürzungen NTNU Norwegian University of Science and Technology NTUA National Technical University of Athens NUPAS keine Abkürzung, Kurzbezeichnung der Nupas-Cadmatic Software NURBS Non-Uniform Rational B-Splines NWT Numerical Wave Tank O OCSV Offshore Coastal Survey Vessel OCV Offshore Construction Vessel OECD Organisation for Economic Co-operation and Development OMAE International Conference on Ocean, Offshore and Arctic Engineering OpenFOAM Open Source Field Operation and Manipulation OPEX OPerating EXpenditure OSV Offshore Supply Vessel OTEC Ocean Thermal Energy Converter OWT Offshore Wind Turbine P PanMax keine Abkürzung, Bezeichnung für Schiffe, die den Panamakanal Panamax passieren können ParisMoU Paris Memorandum of Understanding PAX Passagier PCBF Propeller Boss Cap Fins PCTC Pure Car and Truck Carrier PCV Platform Construction Vessel PDM Product Data Management Product Data Model P&I Protection and Indemnity PID Propulsion Improving Device PIV Particle Image Velocimetry PLM Product Lifecycle Management PM Particulate Matter PMM Planar Motion Mechanism POB Person Over Board PPTC Potsdam Propeller Test Case PRADS International Symposium on Ships and Other Floating Structures PSPC Performance Standard for Protective Coatings PSV Platform Supply Vessel PTH Power Take Home PTI Power Take In PTO Power Take Off R R&D Research and Development RANSE Reynolds-averaged Navier Stokes Equations RAO Response Amplitude Operator RBD Risk Based Design RDT Rim Driven Thruster RFID Radio-Frequency IDentification RFR Required Freight Rate RINA Registro Italiano Navale The Royal Institution of Naval Architects RMS Root Mean Square ROI Return Of Investment RoPAX Roll on/roll off Passenger RoRo Roll on/roll off ROV Remotely Operated Vehicle Universität Rostock

23 Schiffstechnik Fachbegriffe Abkürzungen xxi RPM Revolutions per Minute S SAR Search and Rescue SCNT Suez Canal Net Tonnage SCR Selective Catalytic Reduction SEA Europe European Ships and Maritime Equipment Association SECA Sulphur Emission Control Area SEEMP Ship Energy Efficiency Management Plan SFOC Specific Fuel Oil Consumption SHM Structural Health Monitoring SME Small and Medium Sized Enterprise SMF Ship Merit Factor SMM Shipbuilding, Machinery & Marine Technology Messe SNAME Society of Naval Architects and Marine Engineers SOG Speed over Ground SOLAS Safety of Life at Sea SOV Service Offshore Vessel SOx Sulfur Oxides SQL Structured Query Language SSPA Statens Skeppsprovnings Anstalt STCW International Convention on Standards of Training, Certification and Watchkeepingfor Seafarers STG Schiffbautechnische Gesellschaft STL Surface Tesselation Language SVA Schiffbau-Versuchsanstalt SWASH Small Waterplane Area Single Hull SWATH Small Waterplane Area Twin Hull SWH Significant Wave Height SWL Safe Working Load T TA Luft Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft TCB Transverse Centre of Bouyancy TCF Transverse Centre of Floatation TCG Transverse Centre of Gavity TDC Code Code Of Safe Practice For Ships Carrying Timber Deck Cargoes TEC Tidal Energy Converter TEU Twenty Foot Equivalent Unit THC Terminal Handling Charge TNO Netherlands Organisation for Applied Scientific Research TLP Tension Leg Platform U ULCC Ultra Large Container Carrier oder Ultra Large Crude Carrier ULCS Ultra Large Container Ship ULS Ultimate Limit State ULSMGO Ultra Low Sulphur Marine Gas Oil UML Unified Modeling Language UNCTAD United Nations Conference on Trade and Development UNFCCC UN Framework Convention on Climate Change USCG US Coast Guard UI Usage Interface V VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau VDR Voyage Data Recorder Verband Deutscher Reeder VIP Voith Inline Propulsor Lehrstuhl Schiffbau

24 12 Schiffstechnik Fachbegriffe A Ankerkette anchor chain [Ausrüstung] Kette, mit der das Schiff mit dem Anker verbunden ist. Die Mindestlänge und Mindeststärke sowie Stahlqualität ist in den Klassifikationsvorschriften definiert und abhängig von der Ausrüstungszahl. Ankerwinde windlass [Ausrüstung] Winde auf dem Vorschiff, mit deren Hilfe der Anker gehandhabt wird. Kann auch als kombinierte Anker- und Festmacherwinde ausgeführt sein. Spillkopf Festmacherwinde (Arbeitsbereich) Bremse (manuell, hydraulisch) Kettennuss Festmacherwinde (Speicherbereich) Spillkopf Getriebe Antriebsmotor Kupplung (manuell) Abbildung 9: Ankerwinde (CAD-Modell HATLAPA) Ankerziehschlepper Anchor Handling Tug siehe AHT [Entwurf] Anstellwinkel angle of attack [Grundlagen] Winkel α zwischen der Richtung des anströmenden Fluids und der Sehne eines Profils, siehe Abbildung 104 [148]. Der vom Profil erzeugte Auftrieb hängt maßgeblich von Anstellwinkel ab: durch ein entsprechendes Ruderlegen werden die gewünschten Querkräfte auf das Schiff erzeugt. In Bezug auf die Propellerflügelanströmung ist die Variation des Anstellwinkels in Umfangsrichtung (siehe Abbildung 117 [165] ) ein Grund für Flügelblattschwingungen sowie für die insgesamt vom Propeller induzierten Schwingungen. Antriebsleistung W power [Antrieb] Unter der Antriebsleistung wird die Leistung verstanden, die für den Vortrieb des Schiffes erforderlich oder eingebaut ist. Der Begriff muss weiter spezifiziert werden, um eine Eindeutigkeit in der Interpretation erzielen zu können, siehe auch Antriebsleistung erforderlich und Antriebsleistung installiert. Antriebsleistung erforderlich W required power [Antrieb] Antriebsleistung, die erforderlich ist, um das Schiff bei Vertragsbedingungen betreiben zu können. Hierbei wird von einem werftneuen Zustand ausgegangen, tiefes Wasser angenommen und kein seegangsbedingter Schiffsgeschwindigkeit und dem Beladungszustand. Universität Rostock

25 Glossar 13 Antriebsleistung installiert W installed power [Antrieb] Antriebsleistung, die durch die an Bord vorhandenen Antriebsmaschinen im Antriebsstrang bestimmt ist. Diese Leistung ist immer größer als die erforderliche Antriebsleistung, siehe Engine Margin, Sea Margin: P inst = P er f (1 + Sea margin)(1 + Engine margin) + ( PTO) - ( PTI). Mit dem Begriff installierte Leistung (ohne das Wort Antrieb) wird die Summe aller Maschinen an Bord bezeichnet, mit deren Hilfe mechanische oder elektrische Energie bereitgestellt werden kann. A Antriebsmaschine prime mover [Antrieb] Maschine, die zum Antrieb des Schiffes dient, siehe auch Hilfsmaschinen. Antriebsstrang power train, drive train, shaft line [Antrieb] Alle Maschinen und Komponenten vom/von den Motor(en), wenn vorhanden Getriebe, Wellenleitung(n), Lagern bis zu dem(n) Propeller(n). AP Archimedisches Gesetz asymmetrisches Hinterschiff AP [Schiffsform] Symbol auf Zeichnungen für die Kennzeichnung Hinteres Lot: Aft Perpendicular, siehe auch HL und FP. Archimedes Law [Grundlagen] Von dem griechischen Mathematiker und Universalgelehrten Archimedes ( um 287 v. Chr. vermutlich in Syrakus auf Sizilien; d 212 v. Chr. ebenda) herausgefundenes Naturgesetz, dass ein schwimmender Körper so viel Volumen verdrängt, dass die dem Volumen entsprechende Masse des Fluids der Masse des Körpers entspricht, die Grundlage der Entwurfsgleichung. asymmterical afterbody [Schiffsform] Propulsionseffizienz steigernde Maßnahme, bei der das vor dem Propeller befindliche Unterwasserschiff nicht zur Mittschiffsebene symmetrisch geformt ist, sondern einen Vordrall in der Zuströmung zum Propeller erzeugt, mit der Maßgabe, die Drallverluste des Propellers zu verringern. Siehe auch Mewis Duct und pre-swirl fins, die mit anderen konstruktiven Konzepten die gleiche Wirkung erzielen. Atlantikschloss atlantic lock [Sicherheit, Entwurf, Ausrüstung] Sicherungsmechanismus des Bugvisiers von RoRo-Schiff en und Fähren, um ein unbeabsichtigtes Öffnen während der Fahrt zu verhindern. Er besteht aus einer Reihe von Bolzen, die hydraulisch in die Visierverriegelung bewegt werden können. Eine Anzeige erlaubt der verantwortlichen Besatzung den Verschlusszustand auch auf der Brücke zu erkennen. Attained Index attained index [Entwurf, Sicherheit] Nach SOLAS berechnete Sicherheit eines Schiffes im Leckfall, mit A bezeichnet. Dieser Wert muss mindestens so groß sein wie der des Required Index R, welcher ebenfalls in der SOLAS definiert ist: A R. Aufbau superstructure [Entwurf] Geschlossene Struktur auf dem Freiborddeck, die von Bord zu Bord reicht. Ein geschlossener Aufbau ist ein Aufbau, der Endschotten (hinten und vorn in Schiffsquerrichtung verlaufenden Schotte) wirksamer Bauart hat, dessen etwaige Zugangsöffnungen in diesen Schotten mit verschließbaren Türen versehen sind, und dessen sonstige Öffnungen mit wirksamen wetterdichten Verschlussdichtungen versehen sind. Aufbauten werden bei der Berechnung des Mindestfreibord nach der LLC berücksichtigt. Siehe den Unterschied zum Deckshaus. Lehrstuhl Schiffbau

26 Index A, 69 BM, 142 BM L, 82 CO 2, 41 J, 105 KB, 110, 142, 235 KB, BM L, 127 KG, 82, 112, 235 LCB, 130 LCF, 130 LCG, 130 L E, 60 L pp, 117 TCB, 227 TCF, 227 TCG, 227 U 19.5, 254 VCB, 110 VCG, 112 Deplacement, 1, 1, 32, 235 Verdrängung auf Spanten, 1 S Verdrängung mit Außenhaut, 1 ρ F, 1, 2 ρ S, 1, 1, 2 ρ W, 2 BM L, 32 GM L, 82 v, Abteilungsstatus, 7 100A5, 2 12-Seemeilen-Zone, Uhr-Stellung, 2, 3 2,5 D, 2, 34 2-Abteilungsstatus, 7 20-Fuß Container, 3 2D, 2, 21 3D, 2, 34, 47, 133, Fuß Container, 3 5-Loch-Sonde, 2, DOF, 3 6-Uhr-Stellung, 2, 3 Ablösung, 202 A-Rahmen, 5 ABB, 5 Abgase, 5 abgeladen, 6 Ablösung, 7, 65 Widerstand, 7 Ablaufbahn, 6, 199, 218 Ablieferung Termin, 6, 23 Unterlagen, 6, 52, 72, 79 ABS, 7, 162 Abströmwulst, 7, 36, 241 Abteilung, 7, 7 -sfaktor, 7 -slänge, 7 -sstatus, 7 partiell, 7 Abwasser, 7, 51, 225 Achter -schiff, 8, 67, 82, 149, 241, 254 -steven, 8, 219 achtern, 7, 25 Achterpiek, 8, 158, 240 Admiralitätskonstante, 8, 132 Ähnlichkeitsgesetz, 8, 141, 145 Affen -faust, 8 -felsen, 8, 219 Aframax, 226 Ahming, 9, 60, 225, 227 AHT, 5, 9, 9, 12 AHTS, 9, 9 Airy-Wellentheorie, 245 ALARP, 9, 72 Prinzip, 9 alternierende Beladung, 9, 95 Amplitudengang, 10 an Bord, 10, 239 Anfangsstabilität, 10, 40, 75, 103, 142, 156, 184, 197, 200, 217 Anhänge, 11, 253 Anker, 11, 16, 254 -kette, 11, 12, 16, 51, 111, 115, 119, 216 -klüse, 115 -tasche, 11 -winde, 12, 111, 241 -ziehschlepper, 12 Anstellwinkel, 12, 147, 151 Antriebs -konzept, 62, 160 -leistung, 8, 12, 141, 237, 245 erforderlich, 12, 12, 13, 33, 62, 63, 76, 130, 132, 141, 156, 171, 195, 205 installiert, 12, 13, 62, 251 -maschine, 13, 13, 63, 79, 89, 155, 195, 222, 259 -strang, 13, 13, 55, 132, 139, 202, 245, 248, 256 AP, 13, 73, 94, 213, 238 Aräometer, 1 Archimedisches Gesetz, 13, 63, 81 asymmetrisches Hinterschiff, 13, 143, 163, 194 Atlantikschloss, 13, 35 Attained Index, 13, 179, 182, 211 Außenhaut, 1, 9, 11, 15, 15, 23, 26, 32, 33, 53, 54, 56, 84, 89, 96, 110, 112, 113, 115, 118, 126, 129, 131, 137, 152, 158, 159, 159, 169, 173, 277

27 278 Schiffstechnik Fachbegriffe 175, 176, 178, 193, 195, 206, 212, 235, 236, 253, 260 -faktor, 1, 15, 15, 63, 236 Aufbau, 13, 16, 34, 49, 74, 90, 158, 162, 196, 233 Aufkimmung, 14 Aufliegen, 14 Auflieger, 14, 228 aufrechte Schwimmlage, 14 Auftrieb, 14, 19, 140 -skoeffizienten, 147 -sschwerpunkt, 32 dynamisch, 58 Ausdauer, 14, 178 Ausflaggen, 15, 30, 64, 92 Auslauf, 202 -länge, 15, 60, 125 Ausrüstung, 11, 16, 60, 62, 196, 233, 254 -szahl, 11, 16 Ausrüstungszahl, 12 Austrittskante, 16, 61, 167 Auto-Deck, 16 Autotransporter, 16, 157 AVEVA, 17, 39, 151 AWZ, 35 B-rep, 2, 34, 47 Böschungswinkel, 32, 233 Back, 19, 19, 191 -deck, 19, 67, 193, 241 Backbord, 19, 196 Bagger -gut, 96 -schiff, 19, 96 Ballast -fahrt, 19 -ladefall, 19 -tank, 8, 19, 20, 53, 67, 79, 96, 158, 172, 240 -tiefgang, 19, 173 -wasser, 19, 20, 51, 53, 67, 112, 125, 183, 206, 207, 225, 228 -aufnahme, 125 -management, 19, 20, 38 Bareboat Charter, 21, 40, 112, 154, 259 Barkasse, 21 Basisebene, 3, 14, 21, 21, 36, 89, 144, 169, 187, 194, 196, 216, 249 Basislinie, 3, 21, 30, 112, 144, 214 Baudock, 21, 31, 92, 145, 196, 230, 260 Baulehre, 22 Baunummer, 22, 23, 103 Bauspant, 23, 117, 129, 173, 212, 214 Bauspantenriss, 23, 213 Bauteilnummer, 23 Bauvertrag, 6, 23, 24, 56, 63, 64, 81, 112, 114, 119, 137, 140, 161, 164, 215, 237 Bauvorschrift, 2, 11, 24, 27, 83, 115, 162, 197, 209, 250 Bauzeichnung, 24, 51, 114 Bay, 24, 127, 186, 211, 217, 228 Beaufortskala, 24, 254, 256 Becker Ruder, 24 Becker Twisted Fins, 24, 231 Begegnungs -frequenz, 25, 25, 233, 248 -spektrum, 25, 215 -winkel, 25, 25, 161, 251 Behördenschiff, 25 Beistellung, 23, 26 Beladungs -fall, 19, 26, 26, 62, 112, 125, 161 -handbuch, 6, 26, 135 -zustand, 6, 12, 26, 26, 28, 32, 51, 62, 65, 74, 79, 90, 110, 125, 127, 128, 140, 155, 164, 195, 206, 217, 230, 237, 253 benetzte Oberfläche, 26, 36, 178, 253 Berechnungs -länge, 27 Besatzung, 27, 30, 47, 92, 157, 158, 194, 204 Besichtiger, 115 Betriebs -kosten, 21, 27, 40, 69, 137, 153, 154, 158, 211, 259 -profil, 28, 28, 179 -punkt, 28, 46, 195 Beule, 23, 28, 220 Bewegungsfreiheitsgrad, 3, 28, 53, 76, 82, 194, 196, 233, 237 BG-Verkehr, 29, 87, 205 Biegeschwingung, 197 Bilge, 29 -kiel, 11, 29, 199 Billigflagge, 15, 30, 64 Binnen -schiff, 30, 57, 97, 118, 195, 206, 241 -wasserstraße, 30 BL, 30 Blatt -frequenz, 30, 197 -rücklage, 210 Block, 31, 207 -koeffizient, 31, 39, 72, 90, 197, 239 Blume Kriterium, 31, 161 Peter, 31, 40 BM, 32, 82 Boden -effektfahrzeug, 253 -einlauf, 21, 32, 72, 113, 207 -wrange, 32, 53, 129 Boil-Off, 32 Boot, 65, 98, 135, 193 Boundary represenation, 34 bow line, 200 Boxgirder, 32, 261 Brücke, 16, 34, 206 Brücken Universität Rostock

28 Index 279 -deck, 49, 158 -nock, 34 Brackwasser, 1, 2, 33, 207, 244 brake power, 132 Brandschutz, 33 Breite, 16, 33, 89 Breiten -metazentrum, 33, 107, 142 -trägheitsmoment, 32, 33, 72, 101, 127, 142 Brennstoff, 14, 26, 33, 33, 38, 41, 51, 59, 62, 93, 112, 135, 142, 143, 163, 178, 183, 208, 210, 225, 228 -aufbereitung, 33 -kosten, 33, 38, 93, 179, 208, 230 -preis, 208 -tank, 33, 53, 125 -verbrauch, 33, 135, 230 spezifisch, 33, 51, 62, 172, 208 Bretschneider-Spektrum, 34, 105, 206 BRZ, 35, 79, 85, 87, 108, 135, 197, 198, 236 BSH, 35, 35, 85, 102, 115, 197, 236 Bucht, 35, 49, 216 Bug, 9, 11, 19, 35, 35, 44, 94, 101, 175, 177, 206, 213, 218, 219, 225, 227, 231, 241, 244, 248 -höhe, 19, 35 -pforte, 35, 35, 91, 175, 207 -strahlruder, 35, 55, 230 -visier, 13, 35, 35 -wulst, 5, 7, 36, 57, 92, 234, 248, 256 Parameter, 36 Klappe, 35 Bugwulst, 19 Bulker, 9, 24, 37, 47, 74, 80, 83, 95, 96, 126, 140, 172, 173, 175, 177, 202, 207, 238, 239 Bunker, 38, 79 -kosten, 38 bunkern, 38 Bureau Veritas, 38 buttock, 200 BV, 38 BV-Verkehr, 157 BWTS, 20, 38 C-Faktor, 31, 40 CAD, 2, 17, 24, 34, 39, 150, 151, 164, 194 CAE, 40 Capesize, 37 CAPEX, 40, 103, 153, 184 cell guide, 20, 40, 45, 231 CESA, 40 CFD, 40, 57, 64, 110, 123, 132, 162, 176, 220, 249, 253, 255 CGT, 40, 85 Charter, 21, 40, 41, 81, 154, 229, 259 -rate, 41, 41, 81, 163 Charterer, 21, 40, 41, 41, 83, 112, 154, 177, 200, 206, 229, 259 Chemikalientanker, 164 CLT-Propeller, 41, 108 COCAG, 42 CODAD, 42, 81 CODAG, 42 CODELAG, 42 CODOG, 42 COGOG, 42 Cold Ironing, 43 Common Structural Rules, 47 ConRo-Schiff, 43, 135, 204 Construction Service Vessel, 47 Container, 3, 8, 20, 24, 40, 43, 43 45, 66, 67, 93, 127, 130, 155, 162, 177, 186, 211, 217, 218, 222, 227, 228, 231, 259, 260 -brücke, 45, 136 -ladung, 135 -schiff, 7, 8, 20, 24, 32, 43, 44, 49, 57, 66, 74, 82, 110, 122, 126, 127, 129, 130, 136, 146, 153, 155, 162, 166, 170, 177, 186, 209, 211, 217, , 233, 238, 239, 248, 259 -schifffahrt, 133 -transport, 177 Sicherung, 45 Terminal, 44, 45 Containment, 45, 135 corner casting, 231 Costa Birne, 43, 170, 171, 187, 215 CPP, 46, 67, 73, 169, 236 Crash-Stop, 46, 54, 164 Bahn, 46 crew, 47, 60, 79 Crew Transfer Vessel, 47 Cruise Ferry, 47, 65 CSG, 2, 34, 47 CSR, 24, 47 CSV, 47 CTV, 47 CWL, 47 Dalben, 49 David Taylor Model Basin, 49, 208, 237 Deadweight, 49, 63, 119, 126, 132, 157, 177 Deck, 19, 23, 35, 49, 49, 85, 126, 129, 131, 135, 136, 146, 173, 195, 200, 212, 216 -shaus, 13, 34, 49, 62, 90, 158, 196, 200, 209, 233 -sladung, 19, 49, 193 -splan, 50 -splatten, 136 -strich, 50, 74, 75, 207 Deplacement, 1, 14 Det Norske Veritas, 52 Detailkonstruktion, 17, 51, 67, 103, 114, 117 deterministisch, 7, 51, 141, 164 Deutscher Wetterdienst, 51 DFOC, 51 DGzRS, 51, 180 Dichte, 1, 51, 203 Lehrstuhl Schiffbau

29 280 Schiffstechnik Fachbegriffe Dichtholen, 51, 69 Dienststelle Schiffssicherheit, 29 Dieselgenerator, 42, 51, 79 Diffraktion, 52 Diskontierung, 108 DNV-GL, 52, 79, 162 Dock, 52, 52, 112, 155, 203 -schiff, 52, 53, 166, 203 Docken, 52 Dockplan, 155 DOF, 53, 98 Doppel -boden, 32, 53, 54, 103, 126, 129, 183, 207 -endfähre, 53, 65 -hülle, 32, 53, 54, 172 DP, 54, 145, 154, 158, 173, 203, 238 Drall, 54 -verluste, 13, 54, 84 Dreh -geschwindigkeit, 185 -kreis, 46, 54, 119, 164, 225 -leistung, 54, 132, 146, 155, 169, 202, 249 -moment, 58, 109, 145, 166, 167, 172, 181, 189, 243 -momentidentität, 55 -richtung, 61, 134, 147, 148, 221, 225 -zahl, 58, 81, 135, 166, 169, 201, 228, 238 Drehzahlkorrektur, 55, 141 Druck, 14, 109, 135, 218, 238 -absenkung, 211 -anstieg, 7 -ausgleichsrohr, 173 -feld, 76 -impulse, 56 -lager, 55, 249 -schwankungen, 109, 149 -seite, 41, 55, 193 -spannungen, 95, 193 -spitzen, 109 -verteilung, 26, 55, 72, 110, 152 -widerstand, 178, 238 durch Wind, 45, 119, 173, 233 DSC, 56, 58 DST, 57 DTMB 5415, 57, 57, 110, 123 Dual Fuel, 57, 98 Ducktail, 57 Duisburg Test Case, 57, 57, 110, 121, 123 Durchfahrtshöhe, 30, 57, 151 DWD, 51 dynamische Viskosität, 238 dynamischer Auftrieb, 56, 58, 133 Dynamometer, 58, 167 ebener Kiel, 14, 59, 112, 203, 227, 230 ECA, 59, 204, 205, 228 ECDIS, 59 Eckbeschlag, 231 edge, 34 EEDI, 59, 62, 136, 141, 177, 206 EEOI, 60, 206 EFD, 64 effective power, 132 effektive Nachstromziffer, 150, 150 Modell, 60 Schiff, 60 effektiver Nachstrom, 151 Eigenfrequenz, 197 Einheitstrimmmoment, 59, 60, 72 Einlauf, 15, 202 -kurve, 60 -länge, 60, 125 Einlaufen, 60 Einrichtung, 16, 60, 62, 196, 259 Einschrauber, 61, 142, 201, 209, 260 Eintrittskante, 16, 61, 167, 187 Eis -klasse, 61, 62 -tank, 61, 97 -verstärkung, 61, 62 Emissionen, 62, 136 Ende der Reise, 62 Endschwimmlage, 7 Energieeffizienz, 62, 206 Engine Margin, 13, 62, 63, 79, 141, 205 englische Methode, 60, 118 Entwurf, 62, 114, 128, 166 -sgeschwindigkeit, 63, 80, 211 -sgleichung, 13, 63 -sspirale, 63 -stiefgang, 6, 7, 15, 47, 57, 64, 67, , 130, 137, 179, 193, 213, 225, 233, 234, 239, 244, 248 Entwurfs -spirale, 63 Erdgas, 70 erforderliche Antriebsleistung, 12, 13, 62, 63, 76, 130, 132, 141, 156, 171, 195, 205 Frachtrate, 64, 81, 181 Erleichterungsloch, 64, 137, 197 Erregungsfrequenz, 64, 197, 233 Errichterschiff, 64, 97, 181 Erstregister, 30, 64, 70 externe Kosten, 64 Fähre, 13, 16, 35, 47, 53, 65, 88, 91, 108, 130, 157, 158, 180, 207, 230, 238, 239, 245 face, 34 Fahrprofil, 65, 153 Farbanstrichversuch, 29, 65, 130, 159 Fast Rescue Boat, 65, 180, 227 FBA - flat of bottom aft, 32 FBF - flat of bottom forward, 32 FEA, 53, 65, 114, 162, 197 Feeder, 66, 97 Universität Rostock

30 Index 281 Feldmethode, 66, 175, 176 FEM - Finite Element Methode, 65 Fender, 66 Fertigung, 66 -svorbereitung, 67, 164 Festballast, 67 Festigkeitstiefgang, 67, 117, 225 Festmachen, 67, 67, 159, 254 Festmacher, 8, 12, 67 -ausrüstung, 19, 67, 241 -einrichtungen, 8, 16 -leine, 67, 67, 161, 230 -winde, 67 Festpropeller, 67, 73, 166, 169, 236 FEU, 3, 43, 67 Feuer -bekämpfung, 146 -sanlagen, 50 -festigkeit, 67 -klasse, 5, 19, 33, 67, 68 -zone, 33, 50, 68, 259 Fieren, 49, 51, 69 First Principle Design, 69 Fischereischiff, 69, 230, 236, 260 Fischfabrikschiff, 69 fixed pitch propeller, 73 Fixkosten, 21, 27, 69, 108, 119, 137, 154, 229, 235, 259 Fläche, 69 Flächen -flutbarkeit, 69, 71 -verhältnis, 69 Flügel -rücklage, 210 -spitzenkavitation, 71, 147, 216 Flachwasser, 69, 76, 82, 216, 228 Flagge, 69, 92, 194 Flaggenstaat, 10, 15, 26, 30, 64, 69, 70, 87, 157, 196, 219 Flaute, 24 FLNG, 70 Flossenruder, 24, 70, 187, 215 Flume Tank, 71, 184 flutbare Länge, 7, 71, 200 Flutbarkeit, 71, 231 FMEA, 72 FN-Kurve, 72 FOB, 32, 72 Form -einfluss, 72 -faktor, 72, 72, 105, 107 Methode, 72, 97, 105 -kurven, 72, 72, 159 -blatt, 72 -widerstand, 72, 72, 73, 107, 178, 238, 250, 253 -sbeiwert, 73, 178, 250 Forschungsschiff, 5, 73 Forschungsschiff SONNE, 73 Fortschrittsziffer, 73, 105, 114, 167, 169 FOS - flat of side, 207 FP, 13, 73, 213, 238 FPP, 46, 67, 73, 236 FPSO, 74 Frachter, 74, 88 Freibord, 30, 50, 65, 74, 173, 179 -deck, 13, 49, 50, 74, 74, 89, 117, 126, 191, 207, 240, 252 -länge, 27, 74 -marke, 50, 74, 75, 75, 160 -rechnung, 62, 75 -vorschrift, 50, 134, 211, 216, 231 -zertifikat, 75 freie Oberfläche, 75, 210, 215 Freifall -rettungsboot, 76, 179, 260 Freiheitsgrad, 76 Freischlag, 76 Frischwasser, 1, 33, 51, 76, 83, 207, 225, 244 Froude sche Ähnlichkeit, 8, 76, 104, 105, 145, 171, 198 Methode, 76, 76, 179 Tiefenzahl, 69, 76, 245 Froude, William, 76 Froude-Krylov-Kraft, 76, 121 Froude-Zahl, 31, 76, 80, 97, 130, 132, 156, 184, 195, 197, 239, 248, 250 FSA, 77 FSA - flat of side aft, 207 FSF - flat of side forward, 207 Fundament, 77, 249, 250 Funktionsräume, 49, 60 Gütegrad der Anordnung, 1, 85, 170, 171, 256 Gastanker, 32, 45, 79, 126, 135, 177, 226 gearless, 125 gegenläufige Propeller, 79, 225 General Characteristics, 79, 89 Generalplan, 50, 62, 79, 114, 219, 226 Generator, 146, 172 Genset, 79, 93, 129, 146 Germanischer Lloyd, 52, 61, 79, 101, 162 Gesamtwiderstand, 79, 171, 175, 178, 251 -sbeiwert, 39, 80 Geschwindigkeit, 6, 23, 63, 65, 79, 80, 132, 195, 199, 235, 237 Gestaltbeschreibung, 34 Getreideschott, 80 Getriebe, 13, 42, 81, 139, 144, 249 Gewicht, 81, 139, 140 -sschwerpunkt, 20, 82, 107, 112, 130 Gewinn, 81, 119, 163 Gieren, 82, 119, 230 Gigayacht, 258 Gillung, 56, 82, 87, 94, 167, 169, 188, 230 Glattwasser, 206 Lehrstuhl Schiffbau

31 282 Schiffstechnik Fachbegriffe -bedingungen, 82, 95, 128, 253 -bedinungen, 251 -biegemoment, 82, 85 -niveau, 246, 250 -widerstand, 82, 194, 260 GLONASS, 83 GM, 10, 82 GMT, 83 Goal Based Design, 83, 190 GPS, 83, 83 Grünes Wasser, 19, 85, 215, 248 Grauwasser, 7, 83, 202 Green shipping, 83 Greifer, 37, 83 Grenzschicht, 83, 87, 121, 129, 160, 162, 167, 177, 181, 233, 234, 243 -dicke, 84, 234 Grim sche Welle, 85 Grim sches Leitrad, 84 Großausführung, 55, 76, 85, 97, 104, 105, 114, 118, 121, 141, 145, 147, 150, 153, 178, 181, 198, 211, 235, 237 GT, 35, 35, 85, 228 Gurtungsdeck, 32, 49, 85, 89, 96, 193, 252 GZ, 85 Hängedeck, 16, 88 Hafen, 132, 137, 211 -gebühren, 87, 179 -schlepper, 198 -staat, 10, 27, 70, 87, 92, 115 -kontrolle, 29, 87, 157, 219 Haftbedingung, 83, 87, 243 halber Spant, 87, 117 Halbschweberuder, 87, 187, 215 Handels -flagge, 87 -schiff, 74, 76, 88, 126, 157, 252 -verkehr, 88 Handy -max, 37 -size, 37 Haupt -abmessungen, 15, 31, 62, 79, 89, 137 -antrieb, 89 -daten, 89 -blatt, 89 -deck, 89, 252, 261 Hauptmaschine, 64, 89, 129, 144, 172, 199, 248 Hauptspant, 89, 90, 121, 128, 144, 163, 234, 250 -ebene, 53, 89, 89, 90, 144, 253 -fläche, 5, 89, 90, 213 -koeffizient, 90 -querschnitt, 21, 144 -völligkeit, 39, 72, 90, 239 -widerstandsmoment, 90, 129 Hauptträgheitsachse, 33, 82, 90, 127, 130, 244 Havariefall, 193 Hebelarm, 82, 85, 90, 90, 119, 156, 185 -kurve, 40, 82, 90, 91, 103, 119, 217, 246, 250 -schwankung in Wellen, 91 -umfang, 91, 91, 217 Heck, 9, 57, 69, 72, 91, 91, 92, 94, 101, 103, 112, 115, 162, 175, 177, 188, 213, 215, 219, 225, 227, 230, 244 -pforte, 35, 91, 158, 162, 175, 207 -strahlruder, 91, 173 -wulst, 36, 92, 149, 209 Heimathafen, 92 Helgen, 92, 218 Helling, 6, 21, 92, 112, 145, 196, 218, 260 Heuer, 15, 92 -tarifvertrag, 92 HFO, 33, 41, 57, 93, 101, 142, 143, 208 High-Cube, 43, 67, 93, 227, 260 Hilfsmaschinen, 13, 33, 43, 44, 64, 79, 93, 129, 144, 172, 177, 199 Hintere Schulter, 94 Hinteres Lot, 13, 73, 94, 94, 117, 127, 135, 194, 196, 214, 240, 261 Hinterschiff, 7, 8, 23, 53, 56, 63, 91, 94, 108, 109, 114, 123, 125, 143, 153, 162, 169, 177, 193, 200, 201, 211, 213, 228, 241, 245, 247, 250 Hintersteven, 8, 82, 91, 94, 101, 187, 202, 241, 244 HL, 13, 94, 238 Hochsee -schifffahrt, 95, 122, 206 -schlepper, 198 Hogging, 95, 128, 193, 246 Hollandprofil, 96 Hollenbach Methode, 95, 132, 253 homogene Anströmung, 84, 95, 148, 149, 169, 173 Beladung, 9, 95, 227 Hopper -bagger, 19, 96 -tank, 96, 175 HP-Profil, 29, 95, 96, 212 HSC, 96, 199 -Code, 199 HSVA, 31, 40, 61, 95, 97, 98, 109, 152, 198 Hub, 66, 97 Hubbein, 216 Hubschiff, 64, 97, 97, 104, 105, 216, 253 Hughes-Prohaska Methode, 97 HVAC, 98, 259 Hybridantrieb, 98 hydraulisch glatt, 98, 176 Hydrodynamik, 76, 98, 98, 121 hydrodynamische Masse, 98 Hydromechanik, 98, 234 Hydrostatik, 98, 98 HYKAT, 97, 98, 109 IACS, 16, 24, 47, 61, 90, 101, 234, 243 IBC-Code, 101, 164 Universität Rostock

32 Index 283 ICLL, 74 ICS, 101, 235 ideale Flüssigkeit, 101 IFO, 93, 101 IGC-Code, 102 IGES, 102, 151 IHM, 102 IHO, 59, 102 ILO, 10, 87, 102, 102 IMO, 33, 44, 53, 54, 59, 60, 77, 79, 101, 102, , 115, 138, 142, 146, 150, 206, 211, 219, 227 -Nummer, 22, 79, 103 induzierte Geschwindigkeit, 103, 114, 165, 167, 181, 216 Ingenieurbüro, 31, 103, 229, 252 Innenboden, 32, 49, 53, 83, 103, 126, 175, 225, 261 innere Raumeinteilung, 79 Installationsschiff, 104 installierte Antriebsleistung, 13, 62, 251 Instandhaltungskosten, 27, 69, 103, 179 Interceptor Platte, 57, 103 Intermediate Fuel Oil, 93 intermodal, 103, 122 Investitionskosten, 103 IS-Code, 26, 27, 40, 51, 62, 71, 82, 103, 112, 119, 150, 217, 252 ISPS, 104, 209 ISSC, 104, 104 ITTC, 60, 104, 104, 105, 181 ITTC 57 Linie, 104, 145 Methode, 76, 104, 105, 181 ITTC 78, 72 Methode, 97, 105 Jack-up, 105 vessel, 64 Jahreszeiten, 74 JONSWAP Spektrum, 105, 206 Ködelbremse, 116 Kühl -aggregat, 177 -container, 44, 122, 122, 177 -ladung, 222 -schiff, 122, 177 Küstenschifffahrt, 95, 122 Kai, 159 Kaje, 159 Kanal, 108, 135, 185 -gebühren, 108, 179, 204 Kapital -kosten, 21, 27, 69, 108, 154, 259 -wert, 108 Kappel Propeller, 41, 108 Kasko, 108, 196 Katamaran, 82, 108, 158, 191, 210, 230 Kavitation, 71, 109, 133, 149, 167, 210, 215 -stunnel, 58, 97, 98, 109, 147, 254 -sversuch, 109 -szahl, 109 KB, 32, 82, 107, 259 KCS, 57, 110, 123 Kelvin, 40, 110, 152, 194 Wellensystem, 110 kennzeichnende Wellenhöhe, 111, 205, 245, 246, 248 kennzeichnender Radius, 110 Kentern, 10, 82, 83, 111, 217, 234 Kette, 111 Ketten -kasten, 111 -nuss, 111 -stopper, 111 Kettennuss, 216 KG, 20, 90, 107, 119, 140, 259 Grenzkurve, 112 KG-Reederei, 112 Kiel, 9, 112 -fall, 59, 112 -gang, 112, 113, 159, 193 -legung, 112, 227 -oben, 111, 112 -punkt, 107, 112, 115, 127, 142, 156 Kimm, 29, 32, 113, 114, 155, 207, 217 -gang, 112, 113, 159 -radius, 90, 113 -sente, 113 -wirbel, 65, 114 kinematische Ähnlichkeit, 8, 55, 73, 114 Viskosität, 114, 181, 238 Klüse, 115 Klasse -Konstruktion, 15, 51, 62, 90, 114, 114, 117, 128 -periode, 2, 27, 103, 114, 115, 178 -plan, 24, 103, 114, 114, 128, 183 -zeichen, 2, 79, 114 Klassifikationsgesellschaft, 2, 7, 11, 24, 27, 29, 38, 47, 52, 61, 75, 79, 83, 101, 114, 115, 135, 151, 157, 164, 181, 194, 197, 209, 252 Klassifikationsvorschriften, 12, 115, 115 KM, 115 Knick, 115 -spant, 116 Knoten, 80, 116, 235 Kofferdamm, 116, 132 Kollisionsschott, 117, 158, 220, 240 Kombinatorbetrieb, 46, 116 Kommanditgesellschaft, 112 Kommandobrücke, 34 Konstruktion, 115, 117 Konstruktions -spant, 5, 23, 36, 87, 89, 113, 117, 129, 133, 134, 144, 173, , 238, 261 Lehrstuhl Schiffbau

33 284 Schiffstechnik Fachbegriffe -tiefgang, 64, 117, 225 -wasserlinie, 113, 115, 118, 194, 206, 214, 240, 244, 257 Konstruktionsmechaniker, 194 kontinentale Methode, 60, 118 Koordinatensystem, 118, 203 ortsfest, 1 Korngröße, 118 Korrelations -koeffizient, 39, 118 -linie, 118, 145 Kortdüse, 118, 133, 143 Kosten, 81, 119, 137, 163 krängender Hebel, 107, 119, 119 Krängung, 82, 119, 119, 185, 230 -sausgleichsanlage, 119, 203 -smoment, 119, 119, 130, 197, 233, 236, 252 -sversuch, 1, 119, 244 -swinkel, 20, 75, 90, 91, 119, 119, 142, 156, 185, 197, 203, 214, 217 Krümmung, 60, 121 Kranschiff, 120, 203 Kreuzfahrtschiff, 47, 120, 126, 157, 160, 173, 217, 255, 259 kritische Reynolds-Zahl, 83, 121, 129, 181, 231, 234 Krylov, 121 Staatliches Forschungszentrum, 121, 122, 237 Kurshalten, 122, 187, 260 Kursstabilität, 259 kurzkämmiger Seegang, 122, 129, 245 KVLCC KVLCC2, 57, 110, 123 Länge, 89, 127, 127 über alles, 79, 125, 127 der Wasserlinie, 127 unter Wasser, 125, 127, 181 zw. den Loten, 125, 127, 127 Längen -koeffizient nach Froude, 127 -metazentrum, 32, 107, 127, 142 -trägheitsmoment, 32, 33, 60, 82, 101, 127, 127 Längs -festigkeit, 85, 89, 90, 129, 140, 196 -srechnung, 26, 62, 82, 95, 114, 128, 193, 197, 213 -schnitt, 128 -schott, 32, 54, 126, 129, 129, 139, 173, 200 -spant, 23, 54, 129, 173, 212 -bauweise, 23, 129, 173 -träger, 32, 53, 129, 144, 207 -wellen, 129, 174 längslaufender Seegang, 128, 250 Lackenby Transformation, 125 Lade -fall Anfang der Reise, 19, 26, 125, 125 Ende der Reise, 19, 26, 62, 125, 125 -geschirr, 41, 125, 222 -kapazität, 79, 126, 227 -raum, 8, 9, 37, 40, 49, 53, 80, 95, 96, 126, 136, 139, 175, 202, 203, 217, 226 Ladung, 16, 19, 29, 37, 79, 126, 126, 157, 202, 204, 218, 219, 226, 228, 231 -sdeck, 16, 126, 186 -seinheit, 64, 126, 229 -skosten, 21, 72, 154, 259 Lage, 127 laminare Strömung, 129, 231 Landstromversorgung, 43, 129 langkämmiger Seegang, 122, 129, 245 Langsamläufer, 89, 129, 144, 199 Laschen, 130, 231, 233, 259, 260 Lateralfläche, 16, 130, 173, 255 LCB, 14, 125, 125, 208, 257 LCC, 133 LCF, 125, 127, 230, 244, 257 LCG, 14, 125, 140, 257 LDA, 130, 159 LE, 61 Lebenszyklus, 62, 133, 166 Leck, 69, 131, 131, 239 -fall, 13, 33, 83, 129, 131, 131, 132, 179, 211 -rechnung, 69, 132, 239 -sicherheit, 7, 71, 112, 129, 132, 173, 182, 200 Leer -raum, 8, 132, 158 -schiffsmasse, 119, 128, 130, 132, 228 Leeseite, 132, 136 Leistung, 132, 256 -sprognose, 62, 80, 132, 237 -sverdrängungskoeffizient, 39, 132, 132 Lenzen, 53, 132 Liegezeit, 132 life cycle, 133, 133, 160 costs, 133, 181 Lift, 133 Linear Jet, 133, 166 Linienriss, 2, 94, 117, 127, 128, 133, 145, 194, 200, 213, 241 Linienschifffahrt, 132, 133, 211, 229 linksdrehend, 134, 147, 148, 176, 233 LKW, 185 LLC, 13, 27, 35, 51, 74, 75, 134, 143, 211, 216, 225, 231 LLC 66, 134 LLC 88, 134 Lloyd s Register, 135 LNG, 33, 45, 79, 135 Loading Manual, 135 Logbuch, 135, 151 loop, 34 LoRo-Schiff, 43, 135 Lot, 127, 135 Universität Rostock

34 Index 285 Lotse, 135 Lotsen -boot, 135 -gebühren, 135, 179 LPG, 79, 135 LR, 135, 162 Lufteinbruch, 136 Luftschadstoffe, 5, 62, 93, 136 Luftwiderstand, 136 -sbeiwert, 39 Luke, 126, 136, 136, 158, 248, 252, 259 Luken -deckel, 16, 45, 49, 80, 130, 136, 136, 146, 153, 218, 231, 259 -ecke, 136, 228 -süll, 90, 136 Luvseite, 132, 136 Maßstab, 140, 145 -seffekte, 60, 141 Mafi, 137, 228 makers list, 23, 137, 259 Malaccamax, 137 Mallkante, 1, 15, 19, 71, 137, 227, 235 Man Overboard Boat, 160 Manövrier -eigenschaften, 173 -fähigkeit, 189, 238 -organ, 35, 79, 91, 130, 137, 172, 255 -verhalten, 162, 163 Manövrieren, 82, 122, 137, 173, 187, 205, 260 Managementkosten, 27, 69, 137, 158 Mannloch, 137 -deckel, 137 marin, 137, 138 MARIN, 137, 243 Marine, 138 Marine Evacuation System, 180 Marine Stewardship Council, 146 Marineschiff, 88, 89, 138, 167, 239, 245 maritim, 137, 138 MARPOL, 29, 33, 53, 59, 62, 93, 136, 138, 141, 142, 161, 164, 204, 209, 228, 234 Maschinen -anlage, 116, 139, 139, 164, 172, 200, 207, 208 -raum, 7, 8, 29, 74, 136, 139, 139, 183, 206, 208, 209, 220, 225, 249, 250 -schott, 139, 139, 220 -typ, 208 Masse, 14, 81, 139 leeres Schiff, 63, 90, 132, 140 Massengut, 37, 140 Massenverteilung, 82, 112, 125, 130, 140, 225, Materiallagerkosten, 27, 69 MBI, 59, 141 MCR, 62, 141 MCV, 141 MDO, 33, 57, 93, 142, 143 Meeresumweltschutz, 29 Megayacht, 258 Mehrschrauber, 61, 142, 166, 176, 209, 248, 260 Mehrzweckschiff, 49, 146, 166, 177, 222 Meilenfahrt, 142, 164, 237 MEPC, 20, 59, 60, 102, 138, 142, 161, 206 metazentrische Höhe, 72 metazentrischer Radius, 32, 72 Metazentrum, 32, 33, 107, 115, 127, 142 Meteor, 73 Methanschlupf, 143 Mewis Duct, 13, 24, 118, 143, 163, 171, 199, 245 MGO, 93, 142, 143 Mikropanel, 207 Mindest -bughöhe, 75, 143 -freibord, 13, 65, 74, 75, 143, 211, 225 -widerstandsmoment, 243 Mittellängsträger, 144, 207 Mittelschnellläufer, 89, 129, 144, 199 mittschiffs, 9, 19, 29, 74, 89, 95, 144, 156, 193, 194, 196, 246, 250 Mittschiffs -ebene, 3, 5, 13, 14, 21, 23, 36, 53, 61, 89, 91, 101, 112, 113, 128, 130, 142, 144, 144, , 156, 159, 176, 187, 194, 196, 200, 207, 213, 214, 223, 227, 234, 244, 250, 253 -koeffizient, 90 -linie, 3, 21, 23, 112, 144, 144, 213 MOB, 65, 160 Modell, 2, 55, 65, 76, 97, 104, 105, 114, 118, 145, 145, 150, 151, 178, 181, 198, 211, 231, 235, 237 -Schiff-Korrelationslinie, 76, 104, 118, 145, 181 -maßstab, 1, 58, 140, 145, 198, 237, 248 -versuch, 8, 55, 61, 76, 85, 121, 132, 141, 145, 145, 151, 167, 171, 198, 199, 205, 231, 235, 237, 244, 253, 255 MODU, 145 Modul, 145 Molch, 145, 220, 221 Momentenbeiwert, 73, 107, 145, 167, 169, 201 Momentenkoeffizienten, 147 Monitor, 146 Motor -boot, 58 -kennfeld, 195 -leistung, 132, 146, 155 Motor-Generator Satz, 146 MS, 146 MSC, 54, 102, 146, 161, 199 Nabe, 147 Naben -kavitation, 71, 147, 147 -wirbel, 147, 147, 170, 216, 256 Lehrstuhl Schiffbau

35 286 Schiffstechnik Fachbegriffe NACA Profil, 147 nach außen schlagend, 134, 147, 176 nach innen schlagend, 134, 148, 176 Nachstrom, 24, 60, 73, 80, 85, 92, 109, 141, 148, , 170, 199, 242, 247 -delle, 149, 247 -feld, 55, 56, 85, 95, 148, 149, 149, 150, 167, 170, 173, 201, 235 -gütegrad, 149 -geschwindigkeiten, 148, 149, 149 -harke, 2, 150, 151 -propeller, 150 -ziffer, 55, 60, 148, 150, 151, 171, 194, 201, 211, 243 effektiv Modell, 60 effektiv Schiff, 60 effektiv, 60 NAPA, 39, 150, 214 Nautische Meile, 150 NCL, 151 Nenndrehzahl, 141 Neptun, 151, 162 Newpanamax, 151, 155, 163 Nippon Kaiji Kyokai, 151 NKK, 151 nominelle Nachstromziffer, 150, 151 nomineller Nachstrom, 2, 60, 151 Noon Report, 151 Nord-Ostsee-Kanal, 108, 151 NORSOK, 151 Notfallschlepper, 198 Nullauftriebsrichtung, 151, 187, 190 NUPAS, 17, 39, 151 NURBS, 151, 194 nushallo, 40, 110, 152, 194 Nutzladung, 26, 49, 151, 157 öldicht, 32, 153, 244 Öltanker, 153, 164, 226 Offdesign, 7, 36, 63, 65, 153, 248 Offset, 145, 153, 153, 209, 221, 230 Tabelle, 153 Offshore, 9, 20, 54, 70, 74, 97, 153, 158 Struktur, 21 Technik, 138 Windpark, 64 One-of-a-kind, 153, 258 Onshore, 153 open top, 153 OpenFOAM, 40, 153 OPEX, 153 Opferanode, 153 Orkan, 24 ortsfestes Koordinatensystem, 118, 154, 205 OSV, 9, 47, 126, 154, 238, 257 Owner s Trade, 21, 40, 154, 154, 259 Owner-Operator, 21, 40, 154, 154, 259 Pönale, 6, 161 Palle, 155, 203 Panamakanal, 57, 108, 151, 155, 155 Panamax, 37, 66, 110, 137, 151, 155, 155, 163, 186, 219, 226, 228 Pantokarene, 107, 156, 243 paralleles Mittelschiff, 15, 60, 113, 125, 156, 177, 241 Parametrische Rollerregung, 91, 156, 162, 184, 206 ParisMoU, 157 Passagier, 27, 47, 60, 120, 157, 185, 204, 217, 227 -schiff, 21, 33, 43, 65, 67, 68, 74, 88, 90, 98, 126, 157, 180, 193, 227, 239 PAX, 185 payload, 49, 126, 151, 157 PBCF, 157, 170 PCTC, 16, 157, 207 PCV, 126, 154, 158 PDM, 158, 160 Peildeck, 158 Pentamaran, 108, 158, 230 Personalkosten, 27, 69, 92, 158 Pfahlzug, 133, 158, 198 Pforte, 53, 91, 158, 185, 252 Piek, 158, 158 -schott, 74, 158 Pier, 132, 159, 211 Pierson-Moskowitz-Spektrum, 105, 159, 206 PIV, 130, 159 PKW, 185 Planimeter, 159 Platten -gang, 15, 112, 113, 159, 193 -reibung, 160 Plattform, 120 Plimsoll Line, 160 PLM, 158, 160 POB, 65, 160 Pod, 5, 160, 189 Polar Code, 161 Polardiagramm, 25, 161, 205 Poller, 161 Ponton, 162 -heck, 162 Poop, 162, 191 Poseidon, 151, 162 POSEIDON Programm, 162 post-swirl fins, 163, 163 stator, 171 Postpanamax, 57, 155, 163 Potenzial -methode, 101, 110, 152, 163 -strömung, 162, 163, 176, 177, 181 pre-swirl fins, 13, 143, 163, 163, 171 Preis, 81, 119, 163 prismatische Völligkeit, 39, 163, 193, 239 vertikal, 39, 164 Universität Rostock

36 Index 287 probabilistisch, 51, 164 Probefahrt, 46, 54, 142, 164, 215, 237, 259 Bedingungen, 164 Geschwindigkeit, 164 Leistung, 164 Produktdatenmodell, 24, 51, 164 Produktentanker, 41, 164 Produktion, 66, 117, 164, 207 -splanung, 23, 51, 60, 67, 114, 164, 165, 207 Produktmodell, 164 Profilschnitt, 71, 165, 166 Projektladung, 20, 130, 166, 203 Propeller, 5, 13, 14, 19, 20, 28, 30, 39, 42, 46, 49, 54 56, 58, 60 64, 67, 71, 73, 73, 79 82, 84, 85, 87, 92, , 114, 118, 129, , , 153, 155, 160, 162, 163, 166, 167, , 173, 176, 178, 181, 187, 189, , 197, 199, 201, 202, , 216, , 225, 233, 235, 236, 242, 243, 245, , 259, 260 -anströmung, 8, 114, 166 -durchmesser, 49, 107 -flügel, 2, 3, 5, 16, 41, 46, 55, 61, 67, 69, 103, 108, 109, 147, 150, 165, 166, 167, 169, 170, 175, 178, 181, 193, 210, 216, 233, 238, 256 -freifahrt -diagramm, 73, 141, 145, 167, 169, 171, 201, 243 -versuch, 58, 141, 145, 167, 167, 173, 243 -wirkungsgrad, 54, 73, 85, 167, 169, , 202, 256 -freischlag, 149, 187 -kreisfläche, 39, 80, 95, , 169, 201, 235 -nabe, 43, 46, 49, 147, 169, 170, 187, 221, 256 -nabenbirne, 170, 171 -nabenflossen, 157, 170, 171 -nachstrom, 166, 170, 170 -radius, 110 -rotation, 114 -schwingungen, 170 -steigung, 116 -strahl, 43, 54, 71, 84, 103, 147, 163, 170, 187, 216, 221, 231, 233 -welle, 92, 167, 219, 248 -wirkungsgrad hinter dem Schiff, 170 ideal, 101, 201 -zuströmung, 92, 148, 149 Drehmoment, 167, 178 Freischlag, 76, 169 Geometrie, 49, 69, 80, , 166, 169, 210, 243 Kurven, 169 Schub, 170 wirkungsgrad, 109, 169 hinter dem Schiff, 1, 85, 256 Propulsion, 80, 171, 187 -sgütegrad, 171, 171, 256 -sverbessernde Maßnahmen, 171 -sversuch, 55, 58, 60, 118, 145, 171, 178, 201, 220 -swirkungsgrad, 54, 79, 171, 171, 256 sgütegrad, 1 PSPC, 19, 172 PTH, 172, 193 PTI, 13, 42, 81, 172 PTO, 13, 81, 116, 172, 172, 195, 248 Pump jet, 172 Quatering Sea, 128 Quer -festigkeit, 173 -kraft, 9 -schott, 7, 54, 68, 83, 117, 126, 129, 139, 158, 173, 200, 209, 220, 259 -spant, 23, 54, 129, 173, 212 -bauweise, 23, 129, 173 quereinkommend, 128 Querstrahlruder, 11, 35, 54, 64, 79, 91, 130, 136, 137, 173, 181, 255 Querwellen, 129, 174 Räumte, 175, 218 Rückstellmoment, 71 Racking, 45 Raffinerie, 74 Rake, 169, 175 ram-type steering gear, 188 Rampe, 16, 35, 91, 126, 175, 185, 207 Randelementeverfahren, 66, 163, 175 Randplatte, 96, 175 RANSE, 153, 176 RAO, 10, 176, 233 Rattenblech, 176 Rauhigkeit, 98, 118, 176, 178 RDT, 176 rechtsdrehend, 134, 147, 148, 176, 233 Reede, 14, 176 Reeder, 6, 21 24, 26, 40, 41, 81, 83, 103, 131, 137, 154, 177, 184, 196, 200, 206, 215, 229, 252, 259 Reefer, 74 Container, 122, 177 Referenzlinie, 59, 136, 177 Referenzradius, 177, 181 regelmäßige Wellen, 245 Regionen, 177 Reibung, 177 -sabzug, 141, 178 -swiderstand, 72, 76, 83, 98, 107, 145, 160, 175, 176, 178, 178, 238, 243, 250, 253 -sbeiwert, 39, 73, 105, 160, 178, 181, 250 Reichweite, 14, 79, 178 Reise Charter, 40, 178, 259 reiseabhängige Kosten, 119, 178 Reisekosten, 33, 87, 108, 135, 179, 198, 235 Reparaturkosten, 27, 69, 103, 179 Lehrstuhl Schiffbau

37 288 Schiffstechnik Fachbegriffe Required Index, 13, 179, 182, 211 Reserveverträngung, 179 Residual Fuel Oil, 93 Restkörper, 7 Restwiderstand, 175, 179 -sbeiwert, 39, 76, 179 Retrofit, 179 Rettungs -boot, 76, 179, 180, 227, 260 -insel, 138, 180, 180 -mittel, 16, 30, 179, 180, 227 -ring, 180, 180 -schiff, 51, 146, 180, 193 Revier, 135, 180, 180, 228, 243 -fahrt, 137, 180, 180, 185 Reynolds, 181 -Zahl, 55, 60, 76, 97, 110, 121, 141, 145, 160, 167, 177, 178, 181, 181, 238 Reynolds sche Ähnlichkeit, 8, 145, 181 RFR, 64, 181 Rim-Drive, 181 RINA, 121, 181, 211 Ring-Propeller, 166, 173, 176, 181 Risiko, 9, 182, 209 Risk Based Design, 51, 83, 164, 182, 182, 190, 209, 211 Rohöl, 153, 182 Rohr -isometrie, 182 -leitungsschema, 103, 183 -tunnel, 53, 183 ROI, 40, 133, 181, 184 Roll -beschleunigung, 156, 184, 184, 206, 217 -bewegungen, 29, 156, 217, 252 -dämpfung, 71, 184 -stank, 119, 184, 184 -eigenfrequenz, 184, 185 -erregungsmoment, 184, 185 -frequenz, 71, 185 -geschwindigkeit, 185 -winkel, 184, 185, 206, 217 -amplitude, 185 Rollen, 119, 121, 156, 185, 185, 196 Rollenklüse, 115 RoPAX-Schiff, 16, 65, 157, 185 RoRo Schiff, 239 Ladung, 35, 43, 91, 135, 185, 207 Schiff, 13, 16, 35, 43, 49, 65, 74, 88, 91, 125, 126, 129, 130, 137, 157, 158, 162, 175, 185, 207, 216 rotary vane steering gear, 188 Route, 180, 185 Row, 24, 127, 186, 211, 217, 228 Ruder, 11, 14, 16, 41, 43, 54, 58, 61, 62, 70, 87, 109, 114, 122, 137, 147, 170, 176, 187, 188, 215, 238 -birne, 187 -fläche, 187 -hacke, 187 -horn, 87 -koker, 188, 189, 215 -maschine, 188, 188, 189, 259 -maschinenraum, 188, 188, 189 -profil, 221 -propeller, 160, 189 -schaft, 87, 94, 188, 189, 190 -winkel, 187, 188, 190 Rule Based Design, 51, 83, 164, 182, 190 Rumpf, 11, 191 SAC, 213 Safe Return to Port, 193 safety, 209 Sagging, 95, 128, 193, 250 Salzgehalt, 203 SAR, 193 Sattel -anhänger, 228 -auflieger, 228 Saug -gut, 202 -kopf, 96 -seite, 55, 108, 193 Scantling Draugth, 117, 193 Schärfegrad, 163, 193 Schüttgut, 32, 202 Schanzkleid, 193, 215 scheinbarer Wind, 255 Schergang, 15, 32, 112, 113, 159, 193 Schienenfahrzeug, 185 Schiff, 193 -bauer, 194 Schiffbau, 6, 17, 51, 81, 96, 102, 150, 151, 153, 176, 193, 194, 197, 209, 220, 241 -industrie, 40 -ingenieur, 31, 40, 74, 76, 118, 121, 142, 166, 194 -stahl, 194 -versuchsanstalt, 194 Schiffs -besetzungsverordnung, 27, 194 -betrieb, 27, 28, 35, 41, 81, 83, 85, 102, 115, 119, 141, 142, 163, 194, 209, 229, 230, 234, 241 -skosten, 163 -stechnik, 197 -bewegungen, 28, 54, 80, 194, 197, 210, 218, 222, 226, 233 -eigenfrequenzen, 233 -einflussgrad, 1, 85, 171, 194, 256 -form, 2, 8, 15, 19, 21, 23, 28, 32, 33, 40, 53, 62, 63, 72, 74, 82, 89, 90, 95, 102, 105, 110, , 117, 121, 125, 127, 128, 132, 133, 140, 142, 144, 150, 151, 153, Universität Rostock

38 Index , 159, 161, 177, 184, 191, 194, , 200, 202, , , 217, , 227, 228, 230, 233, 234, 238, 244, 246, 249, 250, 252, 253, 258, 261 Optimierung, 28, 110, 194 -geschwindigkeit, 12, 25, 51, 62, 73, 76, 116, 142, 148, 150, 155, 161, 166, 167, 173, 187, 195, 195, 201, 211, 216, 235, 255 -hebewerk, 195, 196 -innere Raumeinteilung, 62, 83, 114, , 173, 182, 195, 197, 200, 211 -körper, 74, 108, 129, 173, 179, 196, 197, 204, 216, 228 -kennlinie, 195 -koordinatensystem, 89, 94, 107, 110, 112, 118, 128, 130, 136, 144, 193, 196, 196, 205, 237, 248, längsposition, 15, 60, 89, 94, 113, 196, 200, 240 -längsrichtung, 3, 5, 7, 23, 24, 28, 29, 33, 40, 72, 80, 89, 94, 95, 112, 113, , 135, 136, 140, 144, 149, 156, 183, 186, 196, 196, 200, 202, 207, , 217, 219, 238, 246, 250, 257, 259 -lift, 21, 196, 215, 260 -messbrief, 35 -mitte, 90, 144, 155, 173, 183, 196, 196, 249 -querposition, 196, 196 -querrichtung, 13, 14, 19, 23, 28, 32, 33, 40, 49, 71, 82, 127, 129, 136, 140, 155, 173, 184, 186, 196, 196, 200, 212, 214, 217, 225, 227, 230, 233, 258, 259 -querschnitt, 136, 142, 250 -register, 15, 64, 69, 70, 196 -schwingungen, 31, 53, 98, 162, 196, 197, 204 -struktur, 2, 9, 17, 28, 31, 34, 45, 47, 49, 51, 54, 55, 67, 77, 82, 89, 90, 94, 103, 112, 114, 117, 128, 129, 144, 151, 153, 162, 173, 183, 191, 193, 194, 197, 200, 207, 210, , 216, 219, 221, 225, 234, 241, 246, 250, 253, 258 -technik, 1, 5, 8, 10, 43, 51, 58, 72, 81, 98, 102, 109, 115, 116, 119, 130, 135, 138, 158, 162, 163, 197, 206, 207, 209, 220, 228, 231, 238, 243, 248, 253 -typ, 8, 41, 43, 74, 126, 135, 141, 153, 177, 197, 225, 259 -vermessung, 35, 197 -vibrationen, 98, 196, 197, 204 Schlag -schott, 197 -seite, 119, 140, 185, 197 -seitenwinkel, 197 Schlammtank, 208 schlank, 197, 239 Schlepp -geschwindigkeit, 198 -leistung, 54, 132, 155, 194, 198 -tank, 61, 97, 109, 118, 122, 167, 198, 198, 199, 237, 248 -versuch, 104, 105, 145, 198, 253 -wagen, 198, 199 Schlepper, 118, 146, 158, 181, 189, 198, 203, 238, 239, 260 -gebühren, 179, 198 Schlingerkiel, 29, 184, 199 Schlitten, 6, 199, 218 Schmieröl, 51, 199, 228 Schnürboden, 145, 200, 221 Schneekluth Düse, 143, 171, 199, 245 Schnelles Schiff, 96, 199 Schnellläufer, 89, 129, 144, 199 Schnitt, 128, 133, 200, 221 Schornstein, 200 Schott, 13, 23, 131, 143, 195, 197, 200, 212, 214 Schottenkurve, 7, 71, 200 Schub, 39, 55, 107, 166, 167, 170, 178, 189, 201, 201, 211, 225, 238, 245 -beiwert, 73, 107, 145, 167, 169, 201 -belastungsgrad, 39, 143, 167, 201, 201 -identität, 55, 201 -leistung, 54, 132, 155, 169, 194, 202 Schulter, 94, 202, 240 Schwanzwelle, 84, 202, 219, 249 Schwarzwasser, 7, 83, 202 Schwergutschiff, 20, 49, 120, 130, 166, 203 Schwimm -dock, 52, 53, 203 -kran, 120 -lage, 7, 9, 10, 14, 20, 32, 33, 59, 69, 82, 90, 91, 94, , 118, 119, 127, 132, 135, 152, 156, 185, 197, 199, 203, 209, 213, 214, 218, 225, 234, 239, 240, 244, 246, 250, 260 Schwimmen, 111, 203 Schwingformen, 197 Schwingungen, 204 SCNT, 108, 204 Scrubber, 200, 204 SEA Europe, 205, 235 Sea Margin, 13, 62, 63, 79, 141, 205, 250, 251 Search and Rescue, 193 SECA, 205 security, 209 See-BG, 205 Seegang, 19, 25, 82, 87, 91, 111, 122, 129, 130, 136, 156, 161, 163, 164, 193, 205, 205, 206, 217, 245, 246, 248 Seegangs -becken, 205, 248 -bedingungen, 205 -richtung, 25, 128, 205, 248, 249 -skala, 24, 205, 206 -spektrum, 25, 34, 105, 111, 159, 193, 205, 206, 215, 233, 245 -stärke, 111 Seekasten, 11, 206 Lehrstuhl Schiffbau

39 290 Schiffstechnik Fachbegriffe Seemeile, 206 SEEMP, 206 Seenotrettungskreuzer, 180 Seeschiff, 206 Seeschlag, 19, 85, 206, 243 Seewasser, 1, 33, 207, 244 Seiten -einlauf, 32, 77, 113, 207 -höhe, 49, 75, 89, 207 -längsträger, 96, 144, 207 -pforte, 35, 91, 158, 175, 207 Sektion, 31, 112, 207 -splan, 51, 207 Selbstentlader, 207 Sente, 113, 133, 207 Series60, 208 service speed, 80 Setztank, 33, 208 SFOC, 33, 51, 62, 172, 208 shell, 34 Sicherheit, 9, 13, 179, 182, 193, 209, 217 Sichtlinie, 209 Sichtstrahl, 16, 34, 44, 209, 209, 227 Sickenbauweise, 173 Simpson Regel, 209, 230 Skeg, 209 Skew, 210 Slamming, 19, 20, 162, 210, 210, 213, 253 Sliding, 45 Sloshing, 197, 210 Slot, 132, 211 cost, 81, 181, 211, 229 Slow steaming, 62, 179, 211, 227 SNAME, 181, 211 Sog, 85, 211 Sogziffer, 171, 194, 201, 211, 211, 225 SOLAS, 7, 13, 26, 27, 62, 65, 67, 68, 71, 83, 112, 117, 131, 132, 138, 150, 161, 164, 179, 180, 182, 200, 209, 211, 215 Sommerfreibord, 211 Sozialräume, 49, 60 Spant, 117, 212 -abstand, 212, 214 -arealkurve, 82, 89, 128, 202, 213 -ausfall, 162, 210, 213, 213, 243 -enriss, 21, 23, 117, 144, 213 -fläche, 5, 89, 213, 214, 214 -flächen- und -momentenkurven, 214, 214 -kontur, 89, 92, 116, 212, 213, 214, 214, 233, 238, 243 -moment, 214 -position, 153, 196, 212, 214, 214, 261 -querschnitt, 15, 60, 113, 202 -raster, 23, 196, 214, 214 -tabelle, 173, 212, 214, 214 Spatenruder, 70, 87, 187, 215, 239 Speigatt, 215 Spektrum, 215 Spezialschiff, 108 Spezifikation, 6, 23, 24, 62, 64, 79, 114, 117, 140, 215, 220, 236 Spiegelheck, 82, 115, 215 Spitzenwirbel, 71, 147, 216 Springing, 216, 253 Sprung, 35, 49, 216 Spurmeter, 126, 216 Squat, 69, 110, 152, 216 SSPA, 216 Stückgutschiff, 146, 222 Stabilisierungsflosse, 11, 184, 217 Stabilität, 20, 30, 44, 90, 112, 125, 132, 140, 217, 227, 233, 236 -sanforderungen, 26, 119 -sproblem, 111, 234 -sumfang, 217 -svorschrift, 32, 217, 217 Stack, 217 Stack Load, 136, 218 Stampfbewebungen, 210 Stampfen, 121, 196, 218, 230 Standard Triangulation Language, 220 Stapellauf, 6, 92, 199, 218 Stau -druck, 39, 107, 145, 201, 218 -koeffizient, 175, 218, 219 -plan, 219, 226 -rate, 219 -raum, 175, 218 STCW 95, 219 stern thruster, 173 Steuerbord, 219 Steven, 219 -kontur, 82, 219, 240, 257 -rohr, 82, 187, 202, 219, 219, 220, 247 -lager, 219, 219, 220, 249, 256 STG, 181, 211, 220 STL, 220 Stockpropeller, 220 Stopfbuchsenschott, 8, 139, 158, 220, 249, 250 strömungsoptimierte Ruder Eintrittskante, 187, 221, 231 straken, 121 Straken, 28, 220 Straklatte, 145, 220, 221 Struktur -element, 32, 53, 54, 196, 221 Suezkanal, 108, 221 Suezmax, 137, 226 Superhandymax, 37 Superyacht, 258 Surface Tesselation Language, 220 SVA, 110, 222 SWASH, 222 SWATH, 82, 108, 191, 222, 222 SWL, 223 Symmetrieebene, 223 Universität Rostock

40 Index 291 Tafelfreibord, 74, 225 Tages -tank, 33, 208, 225 -verbrauch, 225 taktischer Durchmesser, 225 Tandempropeller, 225 Tank, 19, 26, 29, 33, 45, 75, 116, 119, 132, 154, 183, 184, 195, 197, 203, 208, 210, 222, 225, 225, 226, 231 -decke, 103, 126, 225 -plan, 219, 226 Tanker, 24, 47, 74, 126, 129, 177, 226, 233, 238, 239 Tauchen, 196, 226 Tauchschwingungen, 226 Taufe, 112, 227 TCB, 14, 258 TCG, 14, 258 Teilladung, 227 Temperatur, 238 Tenderboot, 65, 227 TEU, 3, 8, 43, 44, 126, 211, 227 Tiefgang, 19 21, 64, 65, 72, 75, 89, 112, 127, 142, 175, 203, 214, 227, 228, 260 achtern, 227 vorn, 227 Tiefwasser, 69, 82, 228 Tier, 24, 177, 186, 211, 228, 259 Tipping, 45 Tonnage, 35, 197, 228, 236 -steuer, 228 Certificate, 35, 85 Torsionsmoment, 136, 228 Totholz, 209, 228 Tragfächenboot, 58 Tragfähigkeit, 6, 23, 26, 37, 49, 79, 126, 228 Tragflügel, 16 Trailer, 137, 175, 185, 185, 228 Trampschifffahrt, 133, 229 Transport -aufgabe, 62, 64, 69, 229 -kosten, 62, 64, 69, 81, 108, 119, 146, 178, 229, 229, 235 -leistung, 229 -preis, 81, 163, 229, 229 Trapezregel, 230 Traverse, 230 traversieren, 230, 238 Trawler, 230 Treibhauspotential, 143 Treppenschacht, 230 Trimaran, 108, 158, 191, 230 Trimm, 20, 59, 60, 82, 112, 119, 140, 203, 218, 227, 230, 260 -keil, 57, 103, 230 Trinkwasser, 76 Trockendock, 21, 52, 230 turbulente Strömung, 121, 129, 231 Turbulenzerzeuger, 121, 141, 231, 234 twisted leading edge, 61, 171, 215, 231 Twistlock, 45, 231, 260 Typ A Schiff, 74, 225, 231 Typ B Schiff, 74, 225, 231 Typ B-60 Schiff, 74, 231 U-Boot, 193, 203 U-Form, 233, 238 Übergehen, 32, 80, 217, 233, 248 Überhang, 233 Übertragungsfunktion, 10, 176, 233 Überwasserschiff, 90, 112, 130, 145, 156, 177, 210, 213, 217, 233, 233, 254, 255 ULCC, 226, 233, 238 Umfangsrichtung, 12, 165, 167, 233, 236 Umschlagpunkt, 234, 243 Umschlagskosten, 87, 234, 235 Umwelt -bedingungen, 195 -belastung, 33, 43, 59, 234 -einfluss, 234, 234 Unified Requirements, 16, 24, 47, 61, 90, 234, 243 Unikat, 153 unregelmäßige Wellen, 245 Untergehen, 83, 111, 234 Unterwasser -länge, 234 -leckagen, 141 -pipeline, 74 -schiff, 7, 11, 13 15, 26, 36, 52, 55, 60, 72, 90, 92, 112, 130, 156, 177, 178, 193, 217, 228, 234, 234, 260 -tragflächen, 56 Lateralfläche, 234 V-Form, 233, 238 völlig, 239 Völligkeit, 31, 125, 197, 211, 239 variable Kosten, 27, 69, 178, 179, 229, 234, 235 VDMA, 205, 235, 241, 259 VDR, 101, 235 Verbrennungskraftmaschine, 146 Verdrängung, 1, 15, 16, 31, 32, 39, 63, 72, 112, 125, 127, 132, 156, 163, 164, 235, 236, auf Spanten, 235, 235 mit Außenhaut, 235, 236 Vereisung, 236 Vergleichsschiff, 8, 132, 236, 253 Vergrößerungsfunktion, 10, 185 Vermessung, 204, 228, 236 Versicherungskosten, 69 Verstellpropeller, 46, 46, 67, 73, 116, 166, 169, 201, 236 Versuchsanstalt, 49, 57, 58, 61, 97, 104, 105, 109, 118, 122, 137, 145, 164, 194, 198, 205, 216, 220, 222, 237, 237, 243, 248, 252 vertex, 34 vertikal, 237 Vertragsgeschwindigkeit, 63, 153, 205, 237 Lehrstuhl Schiffbau

41 292 Schiffstechnik Fachbegriffe Vier-Takt-Dieselmotor, 144, 199 Viertelspant, 117, 238 viskoser Druckwiderstand, 175, 178, 238 -sbeiwert, 39 viskoser Widerstand, 175 viskoser Widerstandsbeiwert, 39 Viskosität, 114, 176, 238, 238 Viskositäts bedingter Widerstand, 238 VL, 73, 94, 238 VLCC, 226, 233, 238 VLOC, 37, 238 Voith-Schneider-Propeller, 166, 230, 238 Vollschweberuder, 239 Volumenflutbarkeit, 69, 71, 239 von Bord, 10, 239 Vorausrüstung, 31 Vordere Schulter, 240 Vorderes Lot, 5, 36, 73, 94, 117, 127, 135, 143, 238, 240 Vorpiek, 8, 117, 158, 183, 240 Vorschiff, 16, 19, 23, 35, 53, 63, 67, 94, 125, 177, 194, 200, 213, 241, 248, 250, 254, 261 Vorsteven, 19, 94, 101, 241, 244 VSM, 40, 235, 241 Vulkan Kupplung, 242 Wageningen Propeller, 169, 243 wake equalising device, 199 Wall sided, 213, 243 Wandschubspannung, 176, 234, 243 Wash, 206, 243 Wasser, 51, 244 -tiefe, 69, 76, 135, 145, 164, 216, 228, 245 -welle, 76, 245, 245, 246, 250 wasserdicht, 7, 32, 35, 74, 117, 131, 136, 153, 158, 179, 211, 231, 244 Wasserlinie, 21, 89, 118, 127, 133, 156, 221, 233, 244, 244 Wasserlinien -austrittswinkel, 244 -eintrittswinkel, 244 -fläche, 5, 32, 33, 39, 60, 72, 82, 90, 101, 125, 127, 130, 142, 164, 207, 244, 244, 257, 258 -flächen -schwerpunkt, 225, 227 -trägheitsmoment, 244 -koeffizient, 244 -länge, 57, 125, 244 -völligkeit, 39, 72, 239, 244 Wasseroberfläche, 1, 14, 44, 57, 59, 76, 81, 103, 112, 118, 127, 143, 154, 156, 177, 213, 214, 222, 226, , 237, 243, 244, 245, 245, 246, 249 Wasserstrahlantrieb, 245 Waterjet, 133, 245, 245 WED, 199, 245 Welle, 25, 42, 56, 205, 210, 245, 248 Wellen -amplitude, 246, 248 -berg, 218, 245, 246, 246, position, 91, 95, 246, 250 -bild, 246 -bildung, 110, 152, 202, 246, 250 -bock, 11, 247, 248 -brecher, 206, 248 -brechungswiderstand, 175, 248 -energie, 110, 206, 248 -erzeuger, 205, 248 -fortschrittsgeschwindigkeit, 25, 39, 248 -fortschrittsrichtung, 248 -frequenz, 25, 206, 248, 250 -generator, 198, 248 -höhe, 161, 245, 248, 250 -hose, 11, 248 -länge, 161, 245, 249, 250 -leitung, 11, 13, 129, 144, 181, 189, 201, 202, 219, 222, 249, 249, 250 -neigung, 249, 250 -periode, 245, 248, 249 -richtung, 249 -schnitt, 246, 249 -spreizung, 249, 250 -steilheit, 250 -tal, 245, 246, 248, 250, 250 -position, 91, 193, 246, 250 -tunnel, 249, 250 -widerstand, 7, 36, 57, 72, 76, 82, 110, 129, 152, 162, 163, 174, 175, 178, 202, 213, 230, 246, 249, 250, 250, 251, 253 -sbeiwert, 39, 73, 76, 178, 250, 251 -zahl, 250 -zusatz -moment, 82, 85, 250 -widerstand, 39, 82, 175, 205, 250, 251, 257 -widerstandsbeiwert, 251 Werft, 6, 21 24, 31, 81, 92, 103, 137, 138, 177, 196, 215, 229, 252, 259 wetter -dicht, 13, 126, 136, 153, 244, 252 Wetter -deck, 8, 19, 49, 74, 89, 136, 193, 206, 225, 241, 252 -dienst, 51 -kriterium, 40, 103, 252 -vorhersage, 51 Whipping, 210, 213, 216, 253 Widerstand, 7, 26, 55, 69, 76, 79, 82, 104, 105, 118, 141, 198, 201, 250, 253 der Anhänge, 11, 175, 253 Widerstands -beiwert, 26, 39, 72, 73, 80, 178, 253 der Anhänge, 39 -berechnungsprogrammen, 194 -koeffizienten, 147 -prognose, 253 -versuch, 171, 253 Universität Rostock

42 Index 293 Wigley hull, 253 Wind -anlagenerrichterschiff, 97, 253 -druck, 45, 119, 173, 233, 254 -geschwindigkeit, 24, 233, 254, 255, 256 -kanal, 109, 145, 254 -richtung, 255, 255 -stille, 24 -widerstand, 136, 175, 254, 255, 255 -skoeffizient, 255, 255 Winde, 254 Wirkungsgrad, 85, 194, 256 der Wellenleitung, 1, 146, 256, 256 WMO, 256 Wulstbug, 256 Wurfleine, 8 Wurzelkavitation, 256 x, 257 X-Bow, 257 y, 258 Yacht, 88, 89, 181, 239, 245, 258 z, 259 Zeit Charter, 21, 40, 154, 178, 259 Zellgerüst, 45, 231, 259, 260 Zig-Zag Manöver, 46, 54, 164, 259 Zone, 259 Zugmaschine, 137 Zulieferer, 5, 138, 235, 252, 259 Zurren, 130 Zurrstange, 45, 231, 260 Zusatz -verdrängung, 15 -widerstand, 76, 253, 260 Zuverlässigkeit, 209 Zuwasserlassen, 260 Zwei-Takt-Dieselmotor, 129 Zweischrauber, 42, 61, 94, 134, 142, 166, 201, 250, 260 Zwischen -deck, 32, 49, 54, 261 -spant, 117, 213, 261 Lehrstuhl Schiffbau

43 Lehrstuhl Schiffbau

und Optimierung von Schiffsantrieben

und Optimierung von Schiffsantrieben Einsatz von CFD zur Neuentwicklung und Optimierung von Schiffsantrieben 10 Jahre Erfahrungen bei Voith Dirk Jürgens Voith Turbo Schneider Propulsion GmbH & Co. KG Heidenheim, Germany Voith Schneider Propeller

Mehr

Norddeutsches Simulationsforum, Mai 2011

Norddeutsches Simulationsforum, Mai 2011 Norddeutsches Simulationsforum, Mai 2011 Simulation in Schiffs- und Meerestechnik Holger Mumm GL Your competitive edge Take the lead through innovation Der Entwurfs- und Konstruktionsprozess in Schiffbau

Mehr

Schiffstechnische Fachbegriffe. Glossar. Robert Bronsart

Schiffstechnische Fachbegriffe. Glossar. Robert Bronsart Schiffstechnische Fachbegriffe Glossar Robert Bronsart Version Date Comment 1.0 Juni 2014 erste Version mit noch vielen fehlenden Begriffserläuterungen, besonders in Bezug auf die Schiffsstruktur und Produktion

Mehr

Neue Umweltanforderungen und ihre Folgen am Beispiel SECA Nord- und Ostsee

Neue Umweltanforderungen und ihre Folgen am Beispiel SECA Nord- und Ostsee Neue Umweltanforderungen und ihre Folgen am Beispiel SECA Nord- und Ostsee 4. Hamburger Schifffahrtsdialog 08.06.2015 Jan-Hendrik Heikes Ernst Russ Shipbroker GmbH & Co. KG RUSSBROKER HAMBURG Zusammenschluß

Mehr

Institut für Entwerfen von Schiffen und Schiffssicherheit

Institut für Entwerfen von Schiffen und Schiffssicherheit Institut für Entwerfen von Schiffen und Schiffssicherheit Übung zur Vorlesung Spezielle Kapitel des Schiffsentwurf Ruder und DP Prof. Dr.-Ing. Stefan Krüger Dipl.-Ing. Übung 12 1. Erläutern Sie die Vor-

Mehr

Workshop Methanschlupf bei LNG-Motoren und in der Kette (ab dem Terminal) 16. Dezember 2013 Herzlich Willkommen im Maritimen Kompetenzzentrum

Workshop Methanschlupf bei LNG-Motoren und in der Kette (ab dem Terminal) 16. Dezember 2013 Herzlich Willkommen im Maritimen Kompetenzzentrum Herzlich Willkommen im Maritimen Kompetenzzentrum PROGRAMM 13.00 Uhr Empfang 13.30 Uhr Begrüßung und Status quo der LNG-Initiative Nordwest, Katja Baumann (MARIKO GmbH) 13.45 Uhr Einführung in die Themenstellung,

Mehr

European Aviation Safety Agency

European Aviation Safety Agency European Aviation Safety Agency EASA TYPE-CERTIFICATE DATA SHEET Number : P.502 Issue : 01 Date : 09 March 2010 Type : GEFA-Flug GmbH Models Helix H50F List of effective Pages: Page 1 2 3 4 5 Issue 1 1

Mehr

Energieeffizienz im internationalen Vergleich

Energieeffizienz im internationalen Vergleich Energieeffizienz im internationalen Vergleich Miranda A. Schreurs Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU), Freie Universität Berlin Carbon Dioxide Emissions

Mehr

Widerstandsoptimierung einer schnellen RoPax Fähre durch systematische

Widerstandsoptimierung einer schnellen RoPax Fähre durch systematische Widerstandsoptimierung einer schnellen RoPax Fähre durch systematische Formvariation 1 Einführung 1.1 Aufgabenstellung Gegeben ist der Entwurf einer schnellen ROPAX-Fähre für den Einsatz im Mittelmeer.

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

Zusatzwiderstaende 17. August 2006

Zusatzwiderstaende 17. August 2006 Umweltbedingte Zusatzwiderstände 1 Einführung Zusätzlich zum Glattwasserwiderstand von Schiffen, der sich im wesentlichen aus Wellenwiderstand, Reinbungswiderstand und viskosem Druckwiderstand zusammensetzt,

Mehr

STG 2010 Anwendung der ACCEPT Methodik auf ein maritimes CO 2 - Transportsystem

STG 2010 Anwendung der ACCEPT Methodik auf ein maritimes CO 2 - Transportsystem STG 2010 Anwendung der ACCEPT Methodik auf ein maritimes CO 2 - Transportsystem STG 2010 Application of the ACCEPT methodology on a maritime CO 2 transport system concept Dipl.-Ing. Philip H. Augener Technische

Mehr

Optimierung des Heckbereichs eines Bergungsschleppers mit variablem Tiefgang. Inhalt

Optimierung des Heckbereichs eines Bergungsschleppers mit variablem Tiefgang. Inhalt Inhalt INHALT...1 1. EINLEITUNG...2 2. FORDERUNGEN DER INDUSTRIE UND ÜBERBLICK ÜBER DAS ENTWURFSPROGRAMM...3 2.1 ENTWURFSFORDERUNGEN...3 2.2 PROGRAMM E4...4 3. AUSGANGSZUSTAND...6 3.1 SCHIFFSLINIEN...6

Mehr

ABBREVIATIONS: closed cup,

ABBREVIATIONS: closed cup, page 1/7 ADN Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf Binnenwasserstraßen (Entwurf) Accord europeén relatif au transport international des marchandis dangereuses

Mehr

Global Marine Trends 2030

Global Marine Trends 2030 Introduction Scenarios and Drivers Scenarios Business as usual Clear economic growth No single trade power dominates Increased co-operation A bit more growth Accelerated globalisation Weaker global institutions

Mehr

Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere

Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere Copyright 1997-2005 Brainware Consulting & Development AG All rights

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

Lufft UMB Sensor Overview

Lufft UMB Sensor Overview Lufft Sensor Overview Wind Radiance (solar radiation) Titan Ventus WS310 Platinum WS301/303 Gold V200A WS300 WS400 WS304 Professional WS200 WS401 WS302 Radiance (solar radiation) Radiation 2 Channel EPANDER

Mehr

LNG. Informationsveranstaltung Elbe-Forum. Jan Tellkamp Brunsbüttel, 23. Oktober 2012

LNG. Informationsveranstaltung Elbe-Forum. Jan Tellkamp Brunsbüttel, 23. Oktober 2012 Informationsveranstaltung Elbe-Forum Jan Tellkamp More than 140 years of managing risk Det Norske Veritas (DNV) wurde 1864 in Norwegen als Stiftung gegründet Die Hauptaufgabe war und ist die Identifikation,

Mehr

Optimierung des Hinterschiffes einer 50 kn RoPax Fähre für ein geändertes Antriebskonzept.

Optimierung des Hinterschiffes einer 50 kn RoPax Fähre für ein geändertes Antriebskonzept. Optimierung des Hinterschiffes einer 50 kn RoPax Fähre für ein geändertes Antriebskonzept. 1 Aufgabenstellung 1.1 Problemstellung Ziel dieser Aufgabe ist es, das Hinterschiff einer etwa 50 kn schnell fahrenden

Mehr

Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung

Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung BWB (German Federal Procurement Office) Bundesamt für Department Land Kampf (Land Armament) Project Group K41: Artillery, Mortars and Ammunition K 41 - Mortar Lightweight 120mm Mortar WIESEL 2, air transportable

Mehr

Presse Information. Effizienz und Sicherheit im Fokus. INTERSCHALT auf der SMM 2014: Halle B6, Stand 307

Presse Information. Effizienz und Sicherheit im Fokus. INTERSCHALT auf der SMM 2014: Halle B6, Stand 307 auf der SMM 2014: Halle B6, Stand 307 Effizienz und Sicherheit im Fokus Vessel Monitoring Bluetracker Stauplanungsopitimierung StowMan [s ] Neuer Performance Standard VDR G4 [e] Schenefeld, 22. Juli 2014,

Mehr

i Rahmenbedingungen und Gestaltungsoptionen

i Rahmenbedingungen und Gestaltungsoptionen NABU/LIHH: Maritime Abgasrunde Luftemissionen i von Schiffsantrieben: i Rahmenbedingungen und Gestaltungsoptionen Technische Universität Hamburg-Harburg Institut für Verkehrsplanung und Logistik Prof.

Mehr

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine 5. Braunschweiger Symposium 20./21. Februar 2008 Dipl.-Ing. T. Mauk Dr. phil. nat. D. Kraft

Mehr

Steuersysteme für Schifffahrtsunternehmen an ausgewählten Standorten: Was bieten Zypern, die Niederlande, Singapur & Co.?

Steuersysteme für Schifffahrtsunternehmen an ausgewählten Standorten: Was bieten Zypern, die Niederlande, Singapur & Co.? Steuersysteme für Schifffahrtsunternehmen an ausgewählten Standorten: Was bieten Zypern, die Niederlande, Singapur & Co.? 15. Hansa-Forum Schiffsfinanzierung 17. November 2011 RA/StB Lars Heymann PKF FASSELT

Mehr

"LNG-Treibstoff der Zukunft?" Chancen, Risiken und Visionen.

LNG-Treibstoff der Zukunft? Chancen, Risiken und Visionen. "LNG-Treibstoff der Zukunft?" Chancen, Risiken und Visionen. 210 Employees 120 in Hamburg 6 Locations worldwide 20 Products Becker Marine Systems Innovative engineering for environmentally-friendly products!

Mehr

GMES Integrated Application Promotion (IAP)

GMES Integrated Application Promotion (IAP) GMES Integrated Application Promotion (IAP) AHORN 2008 Salzburg 20. November 2008 Dr. Thomas Geist GMES was ist das? Global Monitoring for Environment and Security Eine gemeinsame strategische Initiative

Mehr

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Michael Monsberger AIT Austrian Institute of Technology Themenüberblick (2 Panels) Geothermie Oberflächennahe

Mehr

Containerschiffahrt Prognosen + Entwicklung Heilbronn, 13. Juli 2010. von Thorsten Kröger NYK Line (Deutschland) GmbH, Hamburg

Containerschiffahrt Prognosen + Entwicklung Heilbronn, 13. Juli 2010. von Thorsten Kröger NYK Line (Deutschland) GmbH, Hamburg Heilbronn, 13. Juli 2010 von Thorsten Kröger NYK Line (Deutschland) GmbH, Hamburg Agenda Das Krisenjahr 2009 in der Containerschiffahrt Die Konsolidierung sowie Neuausrichtung (2010) Slow Steaming Capacity

Mehr

Hamburg University of Technology Institute of River and Coastal Engineering. Peter Fröhle

Hamburg University of Technology Institute of River and Coastal Engineering. Peter Fröhle Hamburg University of Technology Institute of River and Coastal Engineering Peter Fröhle Institute of River and Coastal Engineering - Team 07.11.2013 Institute of River and Coastal Engineering 2 Actual

Mehr

Impulsvortrag Öl und Gas

Impulsvortrag Öl und Gas Dipl.-Ing. Michael vom Baur Impulsvortrag Öl und Gas BMWi Fach-Workshop Intelligente Systeme für die Meerestechnik Ilmenau 23. / 24. November 2010 23.Nov 2010 Page 1 Michael vom Baur 2010 Inhalt Die Phasen

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

Technical Thermodynamics

Technical Thermodynamics Technical Thermodynamics Chapter 1: Introduction, some nomenclature, table of contents Prof. Dr.-Ing. habil. Egon Hassel University of Rostock, Germany Faculty of Mechanical Engineering and Ship Building

Mehr

Traktanden. Michael Burghardt, Danfoss

Traktanden. Michael Burghardt, Danfoss 1 Traktanden 09:00 Café und Gipfeli 09:30 Begrüssung Roland Steinemann, SwissTnet 09:40 Effiziente elektrische Antriebssysteme, neue IEC Normen Conrad U. Brunner, S.A.F.E. 10:00 Anlagenbauer im aktuellen

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

Simulation von Be- und Entladevorgängen im Schiffsentwurf

Simulation von Be- und Entladevorgängen im Schiffsentwurf Simulations Sprechtag, 08. November 2012 Simulation von Be- und Entladevorgängen im Schiffsentwurf Dirk Steinhauer Leiter des Simulationsteams Abteilung Forschung und Entwicklung steinhauer@fsg fsg-ship.de

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation Technische Dokumentation PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211 IEF Werner GmbH Wendelhofstr. 6 78120 Furtwangen Tel.: 07723/925-0 Fax: 07723/925-100 www.ief-werner.de

Mehr

eco Trialog #4: CA DCIM & ecosoftware Lassen sich mit DCIM Brücken bauen? Rellingen Februar 2013

eco Trialog #4: CA DCIM & ecosoftware Lassen sich mit DCIM Brücken bauen? Rellingen Februar 2013 eco Trialog #4: Lassen sich mit DCIM Brücken bauen? CA DCIM & ecosoftware Rellingen Februar 2013 Vorteile CA ecosoftware CA ist seit mehr als 30 Jahren ein Marktführender Anbieter von IT-Management-Software

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

infrastructure definitions example versioning

infrastructure definitions example versioning infrastructure definitions example versioning ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Infrastructure documents Storage ATLAS PLM Archives Drawing Circuit Diagram Work Plan

Mehr

Solar Air Conditioning -

Solar Air Conditioning - Bavarian Center of Applied Energy Research Solar Air Conditioning - Research and Development Activities at the ZAE Bayern Astrid Hublitz ZAE Bayern, Munich, Germany Division: Technology for Energy Systems

Mehr

Geometrie-basierte Simulation in Offshore- und Schiffbauindustrie

Geometrie-basierte Simulation in Offshore- und Schiffbauindustrie Geometrie-basierte Simulation in Offshore- und Schiffbauindustrie Eckardt Niederauer Business Page 1 Manager CAE & Felix Mühlhoff shipdesign mühlhoff Siemens Organisation Vier Sektoren arbeiten an den

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

Referenzliste. Unsere Referenzen umfassen eine große Anzahl an Projekten in verschiedenen Bereichen: Stahlkonstruktion und FEM-Berechnungen

Referenzliste. Unsere Referenzen umfassen eine große Anzahl an Projekten in verschiedenen Bereichen: Stahlkonstruktion und FEM-Berechnungen Referenzliste Unsere Referenzen umfassen eine große Anzahl an Projekten in verschiedenen Bereichen: und Aussenhauttüren Offshore Bauafsicht und Beratung Für weitere Details ausgewählter Projekte besuchen

Mehr

Fernüberwachung von Aufzügen in Japan mit Technologie aus Deutschland

Fernüberwachung von Aufzügen in Japan mit Technologie aus Deutschland Präsentation Nippon Lifts Engineering Inc. Yokohama Japan Fernüberwachung von Aufzügen in Japan mit Technologie aus Deutschland Schwelmer Symposium in Germany 23./24. Juni 2014 Rolf Muller Director R&D

Mehr

Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität

Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität 29. Juni 2011 Siemens AG 2011. All rights reserved. Page 1 Das Projekt @ SPE hat zum Ziel ein ganzheitliches Ausbildungskonzept zu entwickeln

Mehr

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester Wirtschaftingeneurwesen Industrial Engineering 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester 2. Praxissemester praktischer Teil 2nd Practical semester practical part Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Mehr

on von Strömung Milovan Perić CD-adapco Nürnberg Office www.cd-adapco.com

on von Strömung Milovan Perić CD-adapco Nürnberg Office www.cd-adapco.com Gekoppelte Simulatio on von Strömung und Bewegung umströmter Körper Milovan Perić CD-adapco Nürnberg Office www.cd-adapco.com Milovan.Peric@de.cd-a cd-a adapco.comcom Inhalt Gekoppelte Simulation von Strömung

Mehr

Untersuchung der See-, Manövrier- und Leistungsfähigkeit des Semi-Katamarans für den Containertransport im durchgehenden Fluss-See-Verkehr

Untersuchung der See-, Manövrier- und Leistungsfähigkeit des Semi-Katamarans für den Containertransport im durchgehenden Fluss-See-Verkehr Untersuchung der See-, Manövrier- und Leistungsfähigkeit des Semi-Katamarans für den Containertransport im durchgehenden Fluss-See-Verkehr Inhaltsübersicht Walter Förster, Dieter Gründer, Rupert Henn,

Mehr

AGDO DATA-MANAGER Damir Agic

AGDO DATA-MANAGER Damir Agic -MANAGER I. PROJEKT LEBENSZYKLUS PROJECT LIFE CYCLE Forschung Phase Research phase Erfindung Phase Invention phase Zeichnungen Phase Draw phase Entwicklung Stufe Development stage CAD Konstruktion Phase

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

BERGUNG. Technik und Vertragsgestaltung

BERGUNG. Technik und Vertragsgestaltung BERGUNG Technik und Vertragsgestaltung Forum Maritimes Wirtschaftsrecht Hamburg, 05.05.2014 Ralf Bussing Agenda Vorstellung des VHT Bergung: mögliche Verträge Bergung: Technik Beispiele aktuelle Probleme

Mehr

Ultraleichtflugzeug-Kennblatt

Ultraleichtflugzeug-Kennblatt Bundesrepublik Deutschland Federal Republic of Germany Der Beauftragte Authorized Representative Deutscher Aero Club e.v. Ultraleichtflugzeug-Kennblatt Ultra Light Aeroplane-Data Sheet Kennblatt Nr./ Data

Mehr

Schiffsformentwurf mit CFD 9. Februar 2001

Schiffsformentwurf mit CFD 9. Februar 2001 Schiffsformentwurf mit CFD 1 Allgemeines Nach wie vor kommt dem Entwurf der Schiffsform eine zentrale Bedeutung im Entwurfsprozeß zu. Fast alle Eigenschaften des Schiffes werden im wesentlichen durch die

Mehr

EMI Suppression Capacitors X2 / 275 and 300 Vac B3292 B32922 X2 MKP/SH 40/100/21/C

EMI Suppression Capacitors X2 / 275 and 300 Vac B3292 B32922 X2 MKP/SH 40/100/21/C EMI Suppression Capacitors X2 / 275 and 300 Vac B3292 X2 capacitors with very small dimensions Rated ac voltage 275 and 300 V, 50/60 Hz Construction Dielectric: polypropylene (MKP) Plastic case (UL 94

Mehr

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development A framework for decision-making Dr. David N. Bresch, david_bresch@swissre.com, Andreas Spiegel, andreas_spiegel@swissre.com Klimaanpassung

Mehr

Max Steden. Foto: Max Greve

Max Steden. Foto: Max Greve 62 Max Steden. Foto: Max Greve ESSENER UNIKATE 31/2007 63 Der Vergleich der Computational Fluid Dynamics-Simulationen mit Propeller und Propellermodell zeigt in Strömungsmodellen für Schiffe generell,

Mehr

Technische Universität Hamburg-Harburg. Studienarbeit

Technische Universität Hamburg-Harburg. Studienarbeit Technische Universität Hamburg-Harburg Studienarbeit Realisierbarkeit eines 2-Abteilungsstatus für Binnenfahrgastschiffe Verfasser: Jan Wilkens Matr.Nr.: 13253 Angefertigt im Zeitraum: 27.05.2002 bis 12.09.2002

Mehr

LNG-Transport in der Binnenschifffahrt: Motivation und Herausforderungen

LNG-Transport in der Binnenschifffahrt: Motivation und Herausforderungen LNG-Transport in der Binnenschifffahrt: Motivation und Herausforderungen Workshop: Forschung und Entwicklung zur Verlagerung von Transporten auf die Binnenwasserstraßen 09.11.2011 Prof. Dr.-Ing. Bettar

Mehr

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Anja Schneider Head of Big Data / HANA Enterprise Cloud Platform Solutions Group, Middle & Eastern Europe, SAP User Experience Design Thinking New Devices

Mehr

SAFETY CONSIDERATIONS ON LIQUID HYDROGEN (PART 2)

SAFETY CONSIDERATIONS ON LIQUID HYDROGEN (PART 2) SAFETY CONSIDERATIONS ON LIQUID HYDROGEN (PART 2) Karl Verfondern Research Center Jülich, Germany 2 nd European Summer School on Hydrogen Safety Belfast, July 30 August 8, 2007 Types of Cryogen Release

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

Gliders powered by PSR Jet System

Gliders powered by PSR Jet System Gliders powered by PSR Jet System Ermittlung des Schubbedarfs für verschiedene Segelflugzeuge T=W/ε Vergleich Propeller vs. Jet Engine Konstruktive Vorteile einer Jet Engine Geringes Einbauvolumen >>>

Mehr

IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014

IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014 IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014 So werben wir in der Öffentlichkeit um Neugier, Interesse und Zusammengehörigkeit! Kolleginnen und Kollegen:

Mehr

Stand der Ballastwasserkonvention und die Probleme bei der Umsetzung. Dipl.-Ing. H. Steinbock, DECHEMA Ballastwater Workshop

Stand der Ballastwasserkonvention und die Probleme bei der Umsetzung. Dipl.-Ing. H. Steinbock, DECHEMA Ballastwater Workshop Stand der Ballastwasserkonvention und die Probleme bei der Umsetzung Dipl.-Ing. H. Steinbock, DECHEMA Ballastwater Workshop Hamburg, den 07.03.2013 Stand der Ballastwasserkonvention und die Probleme bei

Mehr

Integrative Wechselwirkung von Numerischer Optimierung und dem schiffbaulichem Entwurfsprozess

Integrative Wechselwirkung von Numerischer Optimierung und dem schiffbaulichem Entwurfsprozess Integrative Wechselwirkung von Numerischer Optimierung und dem schiffbaulichem Entwurfsprozess Ralf Tschullik 1*, Max Haase 1, Pentscho Pentschew 1 1 Lehrstuhl Schiffbau/Stahlbau, Universität Rostock Zusammenfassung

Mehr

Studienkomitee A2 Transformers. Martin A. Stössl Siemens AG Österreich Transformers Weiz

Studienkomitee A2 Transformers. Martin A. Stössl Siemens AG Österreich Transformers Weiz Studienkomitee A2 Transformers Martin A. Stössl Siemens AG Österreich Transformers Weiz A2 Working Groups - Themenschwerpunkte 1. Zuverlässigkeit A2.37 Tx reliability survey A2.40 Copper sulphide long-term

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

After fire and the wheel, cloud is the new game changer.

After fire and the wheel, cloud is the new game changer. Strategie Leistungsumfang Einstiegspunkte Status Ein- Aussichten After fire and the wheel, cloud is the new game changer. Montreal Gazette, November 2011 Microsoft's Plattform Strategie You manage You

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Fluid-Particle Multiphase Flow Simulations for the Study of Sand Infiltration into Immobile Gravel-Beds

Fluid-Particle Multiphase Flow Simulations for the Study of Sand Infiltration into Immobile Gravel-Beds 3rd JUQUEEN Porting and Tuning Workshop Jülich, 2-4 February 2015 Fluid-Particle Multiphase Flow Simulations for the Study of Sand Infiltration into Immobile Gravel-Beds Tobias Schruff, Roy M. Frings,

Mehr

Fluid-Struktur-Akustik als Analyse mit bidirektionaler Kopplung und Schalldurchgang

Fluid-Struktur-Akustik als Analyse mit bidirektionaler Kopplung und Schalldurchgang VPE Swiss Workshop Akustik Simulation 12. Sept. 2013 Fluid-Struktur-Akustik als Analyse mit bidirektionaler Kopplung und Schalldurchgang Reinhard Helfrich INTES GmbH, Stuttgart info@intes.de www.intes.de

Mehr

Applying Pléiades in the ASAP project HighSens

Applying Pléiades in the ASAP project HighSens Applying Pléiades in the ASAP project HighSens Highly versatile, new satellite Sensor applications for the Austrian market and International Development (Contract number: 833435) Dr. Eva Haas, GeoVille

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

BESICHTIGUNGSBERICHT SURVEY REPORT MS/MV ""

BESICHTIGUNGSBERICHT SURVEY REPORT MS/MV BESICHTIGUNGSBERICHT SURVEY REPORT MS/MV "" Guideline for Condition Surveys In addition to the questions raised in the following form the survey should cover the following items: 1. Inspection of all cargo

Mehr

Safer Software Formale Methoden für ISO26262

Safer Software Formale Methoden für ISO26262 Safer Software Formale Methoden für ISO26262 Dr. Stefan Gulan COC Systems Engineering Functional Safety Entwicklung Was Wie Wie genau Anforderungen Design Produkt Seite 3 Entwicklung nach ISO26262 Funktionale

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

Numerical analysis of the influence of turbulence on the exchange processes between porous-medium and free flow

Numerical analysis of the influence of turbulence on the exchange processes between porous-medium and free flow Numerical analysis of the influence of turbulence on the exchange processes between porous-medium and free flow T. Fetzer Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung Universität Stuttgart January

Mehr

Lifting Solutions HEG HECKERT ENGINEERING GMBH

Lifting Solutions HEG HECKERT ENGINEERING GMBH Lifting Solutions HEG HECKERT ENGINEERING GMBH Scherenhubtische Entwickelt im Auftrag der Automobil Industrie erfüllen unsere Scherenhubtische die höchsten Qualitätsanforderungen. Unsere Tische arbeiten

Mehr

Wegeventile EHF/EHP Sectional Valves

Wegeventile EHF/EHP Sectional Valves Wegeventile EHF/EHP Sectional Valves Technische Daten Technical Specifications Kenngrößen Parameters Nenndurchfluss (max. Durchfluss) Nominal flow rate (max. flow rate) Max. Druck max. pressure rate Max.

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

Das Common Information Model (CIM) Dr.-Ing. Mathias Uslar

Das Common Information Model (CIM) Dr.-Ing. Mathias Uslar Das Common Information Model (CIM) Dr.-Ing. Mathias Uslar Vision: Smart Grid 2 Wirtschaftlicher Impact: OFFIS und das IT Quartier 101 National Institute for Standards and Technology (USA): The term Smart

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

NIALM for Smart Buildings LoReMA Load Recognition Monitoring and Acting

NIALM for Smart Buildings LoReMA Load Recognition Monitoring and Acting NIALM for Smart Buildings LoReMA Load Recognition Monitoring and Acting 1st International Workshop on Non-Intrusive Load Monitoring Carnegie Mellon University, Pittsburgh, PA May 7th, 2012 Stephan Tomek

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

Computer Aided Engineering

Computer Aided Engineering Computer Aided Engineering André Dietzsch 03Inf Übersicht Definition Teilgebiete des CAE CAD FEM Anwendungen Was hat das mit Rechnernetzen zu tun? André Dietzsch 03Inf Computer Aided Engineering 2 Definition

Mehr

Cloud basiertes Asset Management

Cloud basiertes Asset Management Products Solutions Services Cloud basiertes Asset Management Asset Information Management im Industrie-4.0-Zeitalter Andreas Buchdunger, Endress+Hauser Dr. Barbara Schennerlein, SAP Slide 1 ABU Cloud for

Mehr

Fax send to / Fax senden an: +49 2302 690564 or / oder E-Mail: pump@habermann-gmbh.de. Fragebogen zur Pumpenauslegung Questionnaire for pump selection

Fax send to / Fax senden an: +49 2302 690564 or / oder E-Mail: pump@habermann-gmbh.de. Fragebogen zur Pumpenauslegung Questionnaire for pump selection Fax send to / Fax senden an: +49 2302 690564 or / oder E-Mail: pump@habermann-gmbh.de Fragebogen zur Pumpenauslegung Questionnaire for pump selection Company address / Firmenanschrift: Inquiry no. / Anfragenummer:

Mehr

Education Day 2012. Wissensgold aus Datenminen: wie die Analyse vorhandener Daten Ihre Performance verbessern kann! Education Day 2012 11.10.

Education Day 2012. Wissensgold aus Datenminen: wie die Analyse vorhandener Daten Ihre Performance verbessern kann! Education Day 2012 11.10. Wissensgold aus Datenminen: wie die Analyse vorhandener Daten Ihre Performance verbessern kann! 11.10.2012 1 BI PLUS was wir tun Firma: BI plus GmbH Giefinggasse 6/2/7 A-1210 Wien Mail: office@biplus.at

Mehr

CAE in der Cloud. - Vorteile & Probleme - Wolfgang Gentzsch & Burak Yenier ISC @ CeBIT, 19. März 2015

CAE in der Cloud. - Vorteile & Probleme - Wolfgang Gentzsch & Burak Yenier ISC @ CeBIT, 19. März 2015 CAE in der Cloud - Vorteile & Probleme - Wolfgang Gentzsch & Burak Yenier ISC @ CeBIT, 19. März 2015 CAE in der Cloud - Vorteile & Probleme - Wolfgang Gentzsch & Burak Yenier ISC @ CeBIT, 19. März 2015

Mehr

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web. Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.de Damages caused by Diprion pini Endangered Pine Regions in Germany

Mehr

Global Transport Label - General Motors -

Global Transport Label - General Motors - SAP Customer Success Story Automotive Consulting Solutions Formulare für den Vertriebsprozess Global Transport Label - General Motors - Agenda GETRAG Corporate Group Funktionsbeschreibung Abbildungen im

Mehr

Assetwise. Asset Lifecycle Information Management. Ulrich Siegelin. 2010 Bentley Systems, Incorporated

Assetwise. Asset Lifecycle Information Management. Ulrich Siegelin. 2010 Bentley Systems, Incorporated Assetwise Asset Lifecycle Information Ulrich Siegelin Agenda Was bedeutet Asset Lifecycle Information? AssetWise Technischer Überblick Positionierung von Bentley s AssetWise Einsatz und Arbeitsweise von

Mehr

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Shanghai, Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Internationality At home around the world o o o o Close to customers through more than 2,200 production sites, offices and service locations all over the world

Mehr

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management VERTRAULICH Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management Stefan Friesenecker 24. März 2009 Inhaltsverzeichnis Risikokategorien Projekt-Klassifizierung Gestaltungsdimensionen des Projektrisikomanagementes

Mehr