250 Begriffe aus der Metallverarbeitung. Ein Glossar

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "250 Begriffe aus der Metallverarbeitung. Ein Glossar"

Transkript

1 250 Begriffe aus der Metallverarbeitung. Ein Glossar SPI GmbH Kurt Fischer Str. 30a D Ahrensburg Tel.: Copyright Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung sowie der Übersetzung, bleiben vorbehalten. Kein Teil der Dokumentation darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung der SPI GmbH reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme außer für den hausinternen Gebrauch verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Alle technischen Angaben wurden von SPI mit größter Sorgfalt erarbeitet und kontrolliert. Dennoch können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Schäden, die im Zusammenhang mit der Lieferung oder dem Gebrauch dieser Dokumentation entstehen, ist ausgeschlossen, soweit dies gesetzlich zulässig ist. blech glossar.docx SPI GmbH

2 Wir reden über Blech. Fachbegriffe gehören dazu. Wir haben Ihnen hier ein nützliches Lexikon zusammengestellt, das die wichtigsten Begriffe im Zusammenhang mit dem Thema BLECH beleuchtet. Inhalt Inhalt... 2 A Abkanten Abrasiv Wasserstrahlschneiden Abwicklung Abwickeln von schräg angeschnittenen Rohren Achse (Bewegungsachse) Adjustage Arbeitsgas Arbeitsebene Ausklinken Auslegermaschine AutoAnalysis Automatische Verrundung AutoProfile B Band Gießanlagen Bandblech Bandstahl kaltgewalzt Bandstahl warmgewalzt Baustahl Bearbeitungsfenster Bemaßung Bemaßungselemente Bemaßungsart Bemaßung, Editieren von Beschichten Beschreibungsmodell in 2D Biegefestigkeit Biegekanten/ Biegekantenpaar/ Knickkanten blech glossar.docx SPI GmbH

3 Biegelinie Biegen Biegeradius/ Rundungsradius Biegetabelle Biegezone Biegezonenkanten Bildschirmdarstellung der Elemente Bildschirmfunktionen Blankstahl Blech Blech Shelling Blechformate Blechkörper Blechkörperdaten/ Materialdaten Blechtechnologie Box Brammen Branchenspezifische Anwendungen Brennschneiden C C Rahmen CAD (Computer Aided Design) CAD Anwendungsprogramm CAD Datenformat CAD Integration CAD Zusatzfunktionen CAM (Computer Aided Manufacturing) CNC Steuerung Coil D Datenaustausch Dateiverwaltungssystem Dauer(schwing)festigkeit Desoxidation Dialogformen blech glossar.docx SPI GmbH

4 Dialogorientierte Kommandosprache Downcycling Draht Drei Punkt Biegen Drücken Durchsetzfügen Durchzug erstellen E Eckausstanzung in der Abwicklung Eckendesign Edelstahl Eingabemodule/ Ausgabemodule Eingabeformen Einstechen Eisenschwamm Elektrobleche End of the pipe Technologie Entgraten Erstellung und Abwicklung von geformten Solids (Lofting) F Falzen Feedback / Voransicht Feinblech Feinstblech Feuerfeste Werkstoffe Feuerverzinken Flachbearbeitung Flächenmodell Flächenorientiertes Grundelement Flachstahl Freies Biegen Freiformflächen Frischen Fügen G blech glossar.docx SPI GmbH

5 2D Geometriedefinition D Geometriedefinition D Geometriemodell Geometrieerstellung in 2D Geometrieerstellung in 3D Gesenkbiegen Grafische Benutzeroberfläche Gichtgas (Hochofen Gas) Gießen Glühen Grat Grobblech Grundelemente in 2D Grundelemente in 3D Gusseisen H Halbzeug Hämatit Härte Härten Hochofen Hybrid Maschine I Industrielaser Inertes Schutzgas Innenhochdruck Umformen J Jominy Probe K Kaltband Kaltwalzen Kantenmodell Kiemen Kohlenstoffstähle Koks blech glossar.docx SPI GmbH

6 Kollisionsüberwachung Kombimaschine Konen mit Achsdurchführungen Kontinuierliches Verfahren (Warmbreitband) Koordinatensystem Korrekturfaktor Körnen Kostenschätzung Kugelecken L Laschenbefehl Lasergas Laserschneiden (Laserstrahlschneiden) Laserschweißen (Laserstrahlschweißen) LD Stahl Legierter Stahl Legierung Lichtbogenschweißen Linienorientiertes Grundelement Luftbiegen Luppen M MAG (Metall Aktivgasschweißen) Magnetit Martensit Materialverwaltung Maschine mit fliegender (bewegter) Optik Maschinenrahmen (Gestell, Maschinenständer) Microjoints MIG (Metall Inertgasschweißen) Minimaler Biegeradius Mittelblech Modularität Multi Processing Line N blech glossar.docx SPI GmbH

7 Nachhaltigkeit NC Achse NC Steuerung NC Transfer near net shape Nibbeln Nichtrostende Stähle Nickelbasislegierungen Nieten O Oberfläche Oberflächenbeschichtete Stahlerzeugnisse O Rahmen Oberflächenveredelung Offsetattribute P Parametrische Biegefunktion Parametrisches Modellieren Pelletieren/ Pellet Pfanne Plasmaschneiden Platine Plattieren Portalmaschine Prägebiegen Präzisrohre Pressen Profile Profilstahl Q Qualitätsstähle Quartoblech Quartostraße Querteilanlage R blech glossar.docx SPI GmbH

8 Randflächen Randkanten Rauhtiefe Recycling Reduktionsmittel Referenzdatei Reversiergerüst Riefe (Rille) Riefennachlauf Roheisen Rohre Röhrenrund Rohstahl Rost Rückfederung S Scharfkantige Konstruktion Schnittstelle Schweißbarkeit SCM SheetMetal Solutions SPI T Tailored Blank Tandemstraße Technologietabelle Titan Tiefziehen Transformation Trimmfunktionen TRIP Strahl U Übergänge von rund auf eckig ULSAB/ULSAC/ULSAS Umformbarkeit blech glossar.docx SPI GmbH

9 Umformen V Vakuumanlage Vakuumbehandlung Vanadium (Vanadin) Verkürzung Verrunden und Fasen einer Blechkante VIM Anlage Virtuelles Schlitzen Volumenmodell Vorblock W Walzstahl Fertigerzeugnisse Walzwerk Warm(breit)band Warmbreibandstraße Warmfeste Stähle Warmwalzen Wasserstrahlschneiden Wechselcoater Weißblech Werkzeugstahl Werkzeugverwaltung WIG (Wolfram Inertgasschweißen) X Y Y Abzweiger, Hosenrohr Y Übergang Z Z Profil Zähigkeit Zeichnungsaufbereitung Zerspanbarkeit Ziehen Zugfestigkeit blech glossar.docx SPI GmbH

10 Abkanten A Biegen, wobei die geradlinige Biegekante einen relativ kleinen Biegeradius aufweist. Das Biegen von Blechen (auch 'Abkanten' genannt) wird im Prinzip durch das Umklappen eines Flächenteils gegenüber dem verbleibenden Flächenteil einer Blechtafel bewirkt. Je nach den zur Anwendung kommenden handwerklichen Werkzeugen oder industriellen Verfahren und Maschinen sind relevante Ausprägungen am Werkstück wie Biegekante, Biegewinkel oder Biegeradius mehr oder weniger exakt definiert und reproduzierbar. Zum maßgenauen Bearbeiten ist dabei die Biegeverkürzung miteinzuberechnen und die Blechabwicklung vorzuplanen. Abrasiv Wasserstrahlschneiden Wasserstrahlschneiden mit einem dem Wasserstrahl zugesetzten Abrasivmittel. Abwicklung Darstellung der ebenen Ausgangsform (Platine) eines Werkstücks, aus der durch Umformen ein dreidimensionales Teil entsteht. In der Blechabwicklung können mit SPI außer Biegelinien auch optional die Begrenzungslinien der Biegezonen dargestellt werden. Freiformflächen sowie Kegel und Zylinderflächen mit großen Radien können mit einer Folge von fertigungsgerechten Biegelinien zum sukzessiven Kanten versehen werden. Diese Kantungen werden unter Eingabe der Biegelinienzahl dann in der Abwicklung erzeugt. Dabei kann pro Fläche die Anzahl durch Attribute individuell gesteuert werden. Zur vereinfachten Identifizierung einer Kantlinie auf der Platine können die Biegelinien automatisch mit Biegemarkierungen versehen werden. Der Bediener an der Kantbank kann sich dann an Körnerpunkten oder Randeinschnitten orientieren und somit das Blech schneller und sicherer positionieren. Eine optional erstellte Biegelinientabelle enthält übersichtlich alle zum Biegen notwendigen Informationen, wie Biegewinkel und Radius. Die Linientypen, Farben und Layer der Konturen lassen sich für NC Programme anpassen. Die Blechabwicklung (optional obere und untere Abwicklung) erfolgt wahlweise in die bestehende Zeichnung, ein Teiledokument oder direkt in eine DXF, XML oder GEO Datei. Die Daten sind NC gerecht blech glossar.docx SPI GmbH

11 mit Zusatzinformationen aufbereitet und stehen für die Übergabe an gängige Maschinensteuerungen bereit. Abwickeln von schräg angeschnittenen Rohren SPI Blech Software zeigt bei der Abwicklung von schräg angeschnittenen Rohren die innere und die äußere Kontur an. Achse (Bewegungsachse) Antrieb längs einer Linearachse oder um eine Drehachse. 2 und 3 Achsenmaschinen haben üblicherweise 2 bzw. 3 Linearachsen, während 5 Achsenmaschinen 3 Linear und 2 Drehachsen aufweisen. Adjustage Einrichtungen und Arbeitsvorgänge, die den Stahlerzeugnissen nach der Formgebung das gewünschte Aussehen geben (Richten, Schneiden, usw.). Arbeitsgas Gas, das einen Bearbeitungsprozess unterstützt. Es wird zum Beispiel eingesetzt zum Entfernen des geschmolzenen Werkstoffs aus der Schnittfuge, zur Erzeugung der exothermen Reaktion bei brennschneidfähigen Werkstoffen, zum Kleinhalten der Plasmawolke beim Schweißen. Arbeitsebene Als Arbeitsebene wird die XY Ebene des lokalen Arbeitskoordinatensystems bezeichnet. Einige Funktionen von SPI BLECH Software beziehen sich direkt auf diese Arbeitsebene. Anderen Funktionen dient diese Arbeitsebene zur Vereinfachung der Koordinateneingabe bzw. zur Festlegung einer Orientierung. In der Regel sollte die Arbeitsebene immer auf einer Fläche des Blechkörpers liegen, wobei die Z Richtung von der Blechoberfläche weg zeigt. Ausklinken Herausschneiden von Flächenteilen an einer inneren oder äußeren Umgrenzung von Werkstücken längs einer an zwei Randstellen offenen Schnittlinie. Hat in der modernen Blechverarbeitung an Bedeutung verloren. blech glossar.docx SPI GmbH

12 Auslegermaschine Maschine mit einem bewegbaren Bearbeitungsknopf an einem Ausleger, der nur an einer Seite von dem Maschinenrahmen geführt wird. AutoAnalysis Funktion der SPI Software: Sobald dem CAD Bauteil ein Material aus der SPI Materialdatenbank zugewiesen wurde, muss sich der Anwender sich um die Eigenschaften und das Verhalten im Biegeprozess keine Gedanken mehr machen. Das Programm überprüft die zulässigen Operationen und meldet auftretende Inkonsistenzen (z. B. "Material Überlappungen", "Biegeradius unterschritten"). Automatische Verrundung Funktion der SPI Software: Für die Konstruktion stehen verschiedene Laschen Typen zur Auswahl. Die Standardlasche beinhaltet das automatische Verrunden und Freistellen. Die Option "scharfkantig" beschleunigt die Konstruktion in den Fällen, in denen keine Rundungen gewünscht werden. AutoProfile Funktion der SPI Software: SPI erzeugt automatisch 3D Solids aus beliebigen 2D Profilen, die auch entlang eines Pfades oder als umlaufendes Profil erzeugt werden können. Band Gießanlagen B Kontinuierlich arbeitende Anlagen zum endabmessungsnahen Gießen von Stahl. Dünnes Band (Vorband mm, Band < 15, Dünnband < 5 mm) wird in diesen Anlagen direkt aus der Schmelze hergestellt. Die Verfahren arbeiten mit ein oder zwei Rollen. Prinzipiell lassen sie sich in zwei Kategorien einordnen: 1. Typ: Die Schmelze erstarrt auf einer einzigen Rolle; als Produkt erhält man ein 1 2 mm dickes Blech. 2. Typ: Die Schmelze erstarrt zwischen zwei Rollen (Double Roller); die erreichbare Banddicke liegt je nach Verfahren zwischen 1 und 6 mm. blech glossar.docx SPI GmbH

13 Bandblech Aus Warmbreitband geschnittenes Blech, vorwiegend in Dicken bis 15 (max. 20) mm. Bandstahl kaltgewalzt Kaltgewalztes Band (Dicken im allgemeinen = 3 mm). Aus Warmbreitband durch Kaltumformen hergestelltes Flacherzeugnis, das durch Kaltwalzen eine Querschnittsverminderung um mind. 25% erfahren hat und nach Durchlaufen der Fertigwalze bzw. nach dem Beizen oder kontinuierlichen Glühen zu einer Rolle (Coil) aufgewickelt wird. Es wird unterschieden: Kaltbreitband; das ist kaltgewalztes Band mit einer Walz und Lieferbreite von = 600 mm, Längsgeteiltes Kaltbreitband mit einer Walzbreite = 600, aber einer Lieferbreite < 600 mm, Kaltband mit einer Walzbreite < 600 mm, das nach Ablängen von der Rolle auch als Kaltband in Stäben geliefert werden kann. Als Spezialerzeugnis kaltgewalztes Feinstblech in Rollen zur Herstellung von Weißblech. Bandstahl warmgewalzt Flacherzeugnis mit einem rechteckigen Querschnitt, dessen Breite viel größer als die Dicke ist, hergestellt aus Halbzeug unlegierten oder legierten Stahls. Es wird unmittelbar von der Fertigwalze bzw. nach dem Beizen oder dem kontinuierlichen Glühen zu einer Rolle (Coil) aufgewickelt, so dass die Seitenflächen der Rolle ungefähr in einer Ebene liegen. Warmgewalzter Bandstahl hat im Walzzustand leicht gewölbte Kanten, kann aber auch mit beschnittenen Kanten geliefert werden oder durch Längsteilen (Spalten) eines breiteren Bandes entstehen. Es wird unterschieden: Warmband (Dicken bis zu 20 mm), Warmbreitband mit Breiten = 600 mm, Längsgeteiltes Warmbreitband, warmgewalztes Band mit einer Walzbreite = 600 mm und einer Lieferbreite < 600 mm. Bandstahl, warmgewalztes Band mit Walzbreiten < 600 mm, das nach Ablängen von der Rolle auch als Bandstahl in Stäben geliefert werden kann. Warmbreitband wird zum größten Teil bereits in den Walzwerken durch Querteilen zu Bandblech oder zu kaltgewalzten Flacherzeugnissen (Bandprodukte, Bandstahl blech glossar.docx SPI GmbH

14 kaltgewalzt) weiterverarbeitet. In bestimmten Sorten wird Warmbreitband als Vormaterial für Großrohre mit Schraubenlinien Naht verwendet. Ein weiterer Teil wird in Servicebetrieben des Handels Kundenwünschen entsprechend quer und längsgeteilt. Bandstahl wird im Wesentlichen zur Herstellung von geschweißten Rohren einschließlich Präzisions Stahlrohren, als Vormaterial in Kaltwalzwerken, in geringeren Mengen für Gitterroste, Spezialprofile, im Fahrzeugbau und in der EBM Industrie verwendet. Die Lieferung erfolgt normalerweise in schwarzer Ausführung. Bei Bedarf kann auch gebeizt, blank oder geölt bezogen werden. Baustahl Baustahl gibt es in unlegierter oder legierter Ausführung. Im Bereich der unlegierten Qualitätsstähle zählen alle Sorten mit den Stahlgruppen Nummern 01 und 91 (allgemeine Baustähle mit einer Zugfestigkeit < 500 N/mm²) bzw. 02 und 92 (sonstige, nicht für eine Wärmebehandlung bestimmte Baustähle mit Zugfestigkeiten < 500 N/mm²) dazu. Bei den unlegierten Edelstählen findet man Baustahl bei den Stahlgruppennummern 11 und 13. Baustahl in seiner Variante als legierter Edelstahl ist ab Stahlgruppen Nummer 50 zu finden. Bearbeitungsfenster Bearbeitungsfenster wird der Teil der Bildschirmfläche genannt, in dem die Geometrieerstellung und bearbeitung durchgeführt wird. Funktionen / Eigenschaften, die ein CAD System zum Handling der Bearbeitungsfenster bieten sollte: Anzahl der verfügbaren bzw. gleichzeitig darstellbaren Bearbeitungsfenster. Fenster können abgespeichert, verwaltet und aufgerufen werden. Platzierung, Anordnung und Verschiebbarkeit der Fenster Veränderung der Fenstergröße Funktionen / Eigenschaften zur Manipulation eines Bearbeitungsfensters: Der Anwender kann eigene Ansichten definieren, die er in separaten Fenstern aufrufen kann. blech glossar.docx SPI GmbH

15 Festansichten = abgespeicherte Darstellung Hintergrundbild und farbe des Fensters Ansichtsfunktionen (Zoom, Pan Funktionen, Raster, Hilfslinien, Koordinatensymbole) sind verfügbar Funktionen zur Fenstermanipulation können unabhängig von Bearbeitungsfunktionen durchgeführt werden die Ansichtsfunktionen können stufenweise oder dynamisch ausgeführt werden Bemaßung Bemaßung ist eine Ergänzung der geometrischen Information. In der Regel handelt es sich um eine Beschriftung in einer Zeichnung, die einen Längen, Winkel oder Kreisabstand bzw. ein Winkelmaß bezeichnet. Bemaßungselemente Bemaßungselemente im CAD Programm sind die Komponenten, aus denen sich eine Zeichnungsbemaßung zusammensetzt: Maßtext, Maßlinie, Maßhilfslinie, Maßlinienendsymbole (z. B. Pfeil). In einigen CAD Programmen wird die Bemaßung aus (unabhängigen) Elementen (wie Linie, Kreisbogen, Text) zusammengesetzt. Bei anderen Systemen ist Bemaßung ein spezieller Elementtyp. Wünschenswert ist auf jeden Fall, dass die Einstellungen und Darstellungsattribute jedes einzelnen Bemaßungselementes vom Anwender definiert und abgeändert werden können. Beispiele für Bemaßungselemente: Maßlinien Maßhilfslinien (Aus / Einblenden, Winkel,..) Maßlinienbegrenzung (versch. Pfeile, Schrägen, Punkte,...) Zusatzsymbole (Durchmesser, Gewinde,...) Mittellinien Text Oberflächenzeichen (verschiedene Systeme) Schweißsymbole Toleranzangaben (automatsch in Abhängigkeit d. Toleranzfeldes) Form und Lagetoleranzen Klammermaße blech glossar.docx SPI GmbH

16 Bemaßungsart Bemaßungsarten: Abstandsbemaßung (horizontal, vertikal) Parallelbemaßung Differenzbemaßung Kettenbemaßung Winkelbemaßung Radienbemaßung Durchmesserbemaßung Koordinatenbemaßung Bemaßung von Standardelementen (Teilkreisbemaßung) Toleranzbemaßung Bemaßung, Editieren von zu den Funktionen zum Editieren von Bemaßungen zählen: Neuplatzieren (Verschieben) der Bemaßung Verändern der Bemaßungsattribute/ einstellungen (Textgröße, Orientierung,...) automatisierte Bemaßungsanordnung Hinzufügen, Verändern und Entfernen von Zusatzangaben bei Maßtexten (Durchmesserzeichen, Toleranzangaben) Beschichten Überziehen von Stahlblech mit Zink, organischen Materialien, Lacken oder Folien, vornehmlich zur Verbesserung der Korrosionsbeständigkeit. Beschreibungsmodell in 2D Das 2D Beschreibungsmodell umfasst linien und flächenorientierte Geometrieelemente der Ebene. Bei der Geometriedefinition geht der Konstrukteur/ Zeichner im Prinzip so vor wie am konventionellen Zeichenbrett. Das 2D Beschreibungsmodell eines Teils setzt sich aus unabhängigen Projektionen der dreidimensionalen Realität zusammen. Die Verknüpfung der Projektionsansichten erfolgt in der Regel noch durch die menschliche Interpretation. D. h. einem 2D CAD System ist es nicht möglich, die einzelnen Ansichten und Schnitte auf Konsistenz zu überprüfen. blech glossar.docx SPI GmbH

17 Biegefestigkeit Festigkeitswert, der besonders bei spröden Werkstoffen (Grauguss) ermittelt wird. Der Probestab liegt mit beiden Enden auf und wird in der Mitte belastet. Für die Abnahme ist die Biegefestigkeit unverbindlich. Biegekanten/ Biegekantenpaar/ Knickkanten Funktion der SPI Software: Die Kanten am 3D Blechkörper, die bei scharfkantig angesetzten Laschen den "Knick" bilden, werden als Biegekanten, Biegekantenpaar oder auch als Knickkanten bezeichnet. Biegelinie Bei einer Biegelinie handelt es sich um die Ansatzgerade, auf die das Schwert der Biegemaschine positioniert wird. Sie liegt normalerweise in der Mitte der Biegezone eines Bleches. Bei der Generierung der Abwicklung werden auf Wunsch die Biegelinien ebenfalls erzeugt. Biegen Umformen eines festen Körpers, wobei der plastische Zustand im Wesentlichen durch eine Biegebeanspruchung herbeigeführt wird. Beim Biegen von Blechen mit einem Stempel und einer Matrize (Gesenk) unterscheidet man das Freie Biegen, das Gesenkbiegen, das Prägebiegen und das Drei Punkt Biegen. Biegeradius/ Rundungsradius Der Biegeradius ist als der innere Radius der Biegezone einer gerundeten Lasche definiert. Er darf einen Wert größer oder gleich Null annehmen. Der Wert Null hat dabei eine spezielle Bedeutung: Bei Angabe von Null für den Biegeradius wird der in der SPI Materialverwaltung eingetragene Minimalradius als Biegeradius verwendet. Biegetabelle Funktion der SPI Software: Die Biegetabelle liefert eine editierbare Liste mit der gesamten Information der Biegelinien. Die Biegetabelle liefert auch die Länge der Biegelinie. Die editierbare Liste kann für die Festlegung der Biegefolge verwendet werden. blech glossar.docx SPI GmbH

18 Biegezone Der Bereich, der beim Abkanten (Biegen) verformt wird, heißt Biegezone. Am 3D Blechkörper sind dies die Rundungsbereiche (Zylinder und Kegelabschnitte). In der Abwicklung können die Biegezonenbegrenzungslinien auf Wunsch dargestellt werden. Biegezonenkanten Die Kanten am 3D Blechkörper, die einen Biegebereich (Biegezone) vom benachbarten Bereich trennen, werden auch als Biegezonenkanten bezeichnet. Bildschirmdarstellung der Elemente Die Art und Weise der Bildschirmdarstellung von grafischen Elementen hängt ab von der Möglichkeit zur Definition von Views (Ansichten) Darstellung von mehreren Linienarten Darstellung von mehreren Linienstärken Darstellung von mehreren Farben Ein /Ausblenden von Rastern/ Gittern Ein und Ausblenden von Element(gruppen) Einblenden von verschiedenen Z Ebenen unterschiedlichen Flächendarstellung unterschiedlichen Volumendarstellung Bildschirmfunktionen Zu den Bildschirmfunktionen eines CAD Systems zählen: Ansichtsfunktionen: Zoomfunktion Ausschnittdarstellung Scroll Funktion Pan Funktion Clipping Funktion Z Clipping Funktion Darstellungsmöglichkeiten der Elemente in den Bearbeitungsfenstern: Ein und Ausblenden von Rastern/Gittern blech glossar.docx SPI GmbH

19 Ein und Ausblenden von Element(gruppen) Einblenden von verschiedenen Z Ebenen Definition von Views (Ansichten) Darstellung von mehreren Linienarten Darstellung von mehreren Linienstärken Darstellung von mehreren Farben Blankstahl Blankstahl wird aus warmgewalztem, seltener aus geschmiedetem Stahl hergestellt und weist eine blanke, glatte Oberfläche sowie eine wesentlich größere Maßgenauigkeit auf als warmgeformte Stahlprodukte. Prinzipiell können alle Stahlsorten blankbehandelt werden. Automatenstahl wird fast ausschließlich in blanker Ausführung geliefert. Gezogener Blankstahl wird in verschiedenen Querschnittsformen durch Ziehen auf Ziehbänken spanlos hergestellt, nach dem Ziehen gerichtet, in dünneren Abmessungen auch zu Ringen aufgewickelt. Das Ziehen bewirkt gleichzeitig eine je nach Dicke mehr oder weniger tiefgreifende Kaltverfestigung. Geschälter Blankstahl mit ausschließlich rundem Querschnitt wird aus gewalztem oder geschmiedetem Stabstahl nach dem Richten durch Schälen spanend hergestellt und anschließend ggf. druckpoliert. Dabei werden die Schälriefen weitgehend geglättet und die Randschicht geringfügig verfestigt. Geschliffener Blankstahl ist ein gezogener oder geschälter Blankstahl, der durch Schleifen eine noch bessere Oberflächenbeschaffenheit und eine noch höhere Maßgenauigkeit erhalten hat. Die Bedeutung der Maßgenauigkeit für Blankstahl, der vorwiegend für Maschinenteile ohne weitere Oberflächenbearbeitung Verwendung findet, wird durch die Festlegung von Passungen nach ISO in den Maßnormen unterstrichen. Blech Unter herkömmlichem Blech versteht man ein flach gewalztes Produkt mit einer rechteckigen Form und einer Dicke von mehr als 0,20 mm. Über diese Mindestdimension hinaus können Bleche unterschiedliche Größen und Dicken aufweisen. Der Oberflächengestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Bleche können beschichtet oder von Walzen mit einem Muster versehen werden und weiter können auch Löcher integriert werden. Bleche mit einer Dicke von zwischen 3 und 6 mm werden in der Fachsprache auch "Shates" genannt. Wird meist in Tafeln mit standardisierten Maßen geliefert. blech glossar.docx SPI GmbH

20 Blech Shelling Funktion der SPI Software: Die Blech Shelling Funktion dient dazu, dünnwandige Blechkörper aus Vollkörpern abzuleiten. In Kombination mit dem SPI Befehl "Virtuelles Schlitzen" lassen sich so sehr schnell komplizierte Blechteile erzeugen. Schlitzattribute können auch auf ebene Flächen (Plateaus) angewendet werden. Blechformate Kleinformat: mm, auch als Normaltafel bezeichnet Mittelformat: mm, auch als Mitteltafel bezeichnet Großformat: mm, auch als Großtafel bezeichnet Darüber hinaus sind folgende Abmessungen Standardformate, die in Deutschland lagerhaltig verfügbar sind: Breite x Länge in mm 2000 x 6000 / 8000 / mm 2500 x 6000 / 8000 / mm 3000 x 6000 / 8000 / mm 3500 x 7000 / mm 4000 x / mm Die technischen Möglichkeiten, Stahlbleche herzustellen, enden heutzutage ungefähr bei den Abmessungen 4500 * mm. Diese technischen Möglichkeiten noch weiter auszureizen oder zu entwickeln macht zum heutigen Stand nicht allzu viel wirtschaftlichen Sinn, weil man sonst entweder Stückgewichte herstellt, die nicht mehr wirtschaftlich zu transportieren sind oder man Formate erhält, die nicht aus einem Stück benötigt werden. Blechkörper Ein konstruierter 3D Solid, der eine konstante Dicke aufweist und dem Blechkörperdaten wie Material, Blechdicke und Kantpresse zugeordnet sind, wird als Blechkörper bezeichnet. Dabei muss die zugeordnete Blechdicke der Dicke dieses Körpers entsprechen. Blechkörperdaten/ Materialdaten Als Blechkörperdaten werden die Werte für Materialart, Blechdicke und Kantpresse bezeichnet, die einem Blechkörper zugeordnet worden sind. Die dadurch festgelegten blech glossar.docx SPI GmbH

21 Blecheigenschaften beeinflussen sowohl die Konstruktion als auch die Abwicklung des Körpers. Manchmal werden die Blechkörperdaten auch als Materialdaten oder Blech Attribute bezeichnet. Ein 3D Blechkörper, der mit den SPI BLECH bearbeitet werden soll, muss diese Blechkörperdaten besitzen. Blechtechnologie Funktion der SPI Software: SPI unterstützt mit zahlreichen blechtypischen Design Features z.b. "Lasche mit automatischer Rundung und Freistellung", Dehnen und Stauchen des Körpers oder einzelner Laschen, freie Wahl des Biegewinkels, Abwicklung auch scharfkantig konstruierter Teile, Shelling, Lofting, Freiformflächen, und vielem mehr speziell ausgerichtet auf die Konstruktion von Blechteilen und Baugruppen. Box Funktion der SPI Software: SPI stellt einen Befehl für die schnelle Erstellung von Blechboxen bereit. Ausgehend von einer geschlossenen Kontur gibt der Anwender Höhe und Öffnungswinkel der Laschen ein. Das Programm erzeugt dann an allen Randkanten identische Laschen. Einzelne Laschen können, falls erforderlich, gelöscht werden. Die Ecken werden zwar geschlossen dargestellt, sind jedoch intern so vorbereitet, dass die Abwicklung ohne weitere Änderung generiert werden kann.typische Anwendungsfälle: Gehäuse für elektronische und elektro mechanische Bauteile und Fassadenbleche. Brammen Um Bleche, die ein fertiges Walzwerksprodukt sind, herstellen zu können, benötigt man sog. Brammen, die im Blockguss oder Stranggussverfahren hergestellt werden können. Brammen sind neben Knüppeln und Blöcken die erste feste Formgebung von Stahl nach der flüssigen Herstellung. Branchenspezifische Anwendungen Branchenspezifische Anwendungen sind Spezialprogramme für die die verschiedenen Ingenieurdisziplinen: Maschinenbau/ Mechanische Konstruktion Entwicklung und Entwurf Berechnung blech glossar.docx SPI GmbH

22 Konstruktion Fertigung Dokumentenverwaltung Stahlbau/ Architektur und Bauwesen Entwurfsplanung Genehmigung Ausführungsplanung, Detail und Fertigungszeichnungen AVA (Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung) Visualisierung Anlagenbau Verfahrensfließbilder Rohrleitungs und Instrumentierungsdiagramme Rohrleitungskonstruktion und Isometrieen Aufstellungspläne Apparatelisten Dokumentenverwaltung Vermessungswesen Vermessung Kartographie Rasterdatenverarbeitung Datenbankanwendung Elektrotechnik Stromlaufpläne Klemmenlisten, Stücklisten Elektronik Schaltplanerstellung Die Anwendungen werden als eigenständige fachspezifische Anwendung oder als Ergänzung (Modulbausteine, Plug Ins) zu Standard CAD CAE Programmen angeboten. blech glossar.docx SPI GmbH

23 Brennschneiden Thermisches Schneidverfahren, bei dem die Schnittfuge entsteht, indem der Werkstoff an dieser überwiegend verbrannt wird und die entstehenden Produkte von einem Sauerstoffstrahl ausgeblasen werden. Je nachdem, ob die Energie durch eine Brenngas Sauerstoff Flamme, durch einen Laserstrahl oder durch einen Plasmastrahl zugeführt wird, unterscheidet man zwischen autogenem Brennschneiden, Laser Brennschneiden und Plasma Brennschneiden. C Rahmen Maschinenrahmen, der in etwa die Form eines "C" hat. CAD (Computer Aided Design) C Konstruieren mit Hilfe eines Computers, wobei der Bildschirm als Zeichenbrett dient. In der Blechverarbeitung ist das 3 dimensionale Konstruieren Standard. Ein CAD Software Modul für Blechbearbeitung muss die branchenspezifischen Probleme, die bei der Konstruktion und Fertigung in diesem Bereich auftreten, berücksichtigen. Spezialisierte CAD Systeme unterstützen die Blechteilmodellierung durch: 3D Flächenmodellierung Umwandlung vorhandener Volumenkörper in Blechteile Generierung von Blechteilen in einem definierten Abstand zu bestehenden Flächen Erzeugung von Blechabwicklungen Festlegung von notwendigen Biegungen Die CAD Software muss die Technologie des Fertigungsprozesses berücksichtigen sowie spezielle, branchenspezifische Funktionen besitzen. CAD Anwendungsprogramm Ein CAD Anwendungsprogramm ist ein EDV Programm, das den Anwender bei der Arbeit in Entwicklung, Konstruktion und Arbeitsvorbereitung also bei Berechnungsaufgaben, bei der Informationsbereitstellung, beim Zeichnen, beim rechnerunterstützten Entwurf,... blech glossar.docx SPI GmbH

Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen

Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen vectorcad überzeugt nicht nur durch die einfache und schnelle Bedienung, sondern besticht auch durch eine ungewöhnlich

Mehr

Alles im Blick: von der Anfrage bis zum fertigen Produkt

Alles im Blick: von der Anfrage bis zum fertigen Produkt Produktinformation FINEST PPS Produktions- und Planungssystem für Lohnschneider und blechverarbeitende Betriebe Alles im Blick: von der Anfrage bis zum fertigen Produkt FINEST-PPS ist ein Produktionsplanungs-

Mehr

Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen

Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen vectorcad überzeugt nicht nur durch die einfache und schnelle Bedienung, sondern besticht auch durch eine ungewöhnlich

Mehr

Neue Funktionen V15 BricsCAD V15 Neue Funktionen

Neue Funktionen V15 BricsCAD V15 Neue Funktionen Neue Funktionen V15 BricsCAD V15 Neue Funktionen Neue Funktionen Zeichnungsoberfläche Ribbon Menüs Der User kann selbst wählen ob Ribbon Menüs angezeigt werden sollen oder nicht. Er kann zwischen alter

Mehr

Neuheiten PROfirst CAD Version 6

Neuheiten PROfirst CAD Version 6 Neuheiten PROfirst CAD Version 6 www.profirst-group.com Neuheiten PROfirst CAD Version 6 ab 5.0.34 1/8 Neuheiten PROfirst CAD Version 6 ab Version 5.0.34 Neuheiten PROfirst CAD Version 6 ab Version 5.0.34...2

Mehr

Danach selektiert man die beiden 2D-Kurven und wählt dann im Menü Editieren so wie dargestellt den Befehl Schneiden.

Danach selektiert man die beiden 2D-Kurven und wählt dann im Menü Editieren so wie dargestellt den Befehl Schneiden. Tipps und Tricks für Pro/Engineer (Wildfire 3) (Von EWcadmin, U_Suess und Michael 18111968) Okt.2007 Schneiden (WF3): Erzeugen einer 3D-Kurve aus zwei 2D-Kurven (von EWcadmin) Man kann aus zwei 2D-Kurven,

Mehr

EasySTONE 4.5 Informationskarte

EasySTONE 4.5 Informationskarte EasySTONE 4.5 Informationskarte KÜCHENPLATTEN WASCHTISCH- PLATTEN TISCHE INTERAKTIVE ANORDNUNG STÜCKE UND UNTERSTÜCKE PEZZI E SOTTOPEZZI SIMULATION 3D DUSCHTASSEN VIRTUAL MILLING RAHME N WANNEN UND WASCHBECKEN

Mehr

Leseprobe. Gerhard Engelken. SolidWorks 2010. Methodik der 3D-Konstruktion ISBN: 978-3-446-42367-1. Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Leseprobe. Gerhard Engelken. SolidWorks 2010. Methodik der 3D-Konstruktion ISBN: 978-3-446-42367-1. Weitere Informationen oder Bestellungen unter Leseprobe Gerhard Engelken SolidWorks 2010 Methodik der 3D-Konstruktion ISBN: 978-3-446-42367-1 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42367-1 sowie im Buchhandel.

Mehr

Weiche, unlegierte Stähle zum Kaltumformen. Technische Lieferbedingungen. voestalpine Stahl GmbH www.voestalpine.com/stahl

Weiche, unlegierte Stähle zum Kaltumformen. Technische Lieferbedingungen. voestalpine Stahl GmbH www.voestalpine.com/stahl Weiche, unlegierte Stähle zum Kaltumformen Technische Lieferbedingungen voestalpine Stahl GmbH www.voestalpine.com/stahl Inhalt Weiche, unlegierte Stähle zum Kaltumformen 3 Übersicht 3 Chemische Zusammensetzung

Mehr

OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung

OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung Inhalt ORTHEMA Seite 1 1 Einleitung...3 2 Menüsteuerung...3 3 Hauptfenster...4 4 Datei Menü...5 4.1 Neu und Öffnen...5 4.2 Speichern und Speichern unter...5 4.3

Mehr

Bachelorprüfung. Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften Institut für Werkstoffe des Bauwesens Univ.-Prof. Dr.-Ing. K.-Ch.

Bachelorprüfung. Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften Institut für Werkstoffe des Bauwesens Univ.-Prof. Dr.-Ing. K.-Ch. Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften Institut für Werkstoffe des Bauwesens Univ.-Prof. Dr.-Ing. K.-Ch. Thienel Bachelorprüfung Prüfungsfach: Geologie, Werkstoffe und Bauchemie Prüfungsteil:

Mehr

4.3 Treppe bearbeiten

4.3 Treppe bearbeiten penstil können diese Eigenschaften auch objektabhängig bearbeitet werden (siehe hierzu Kapitel 4.1.5, Zusammenspiel Treppenstil/Treppen-Eigenschaften). 4.3 Treppe bearbeiten Fast alle Eigenschaften, die

Mehr

Bezeichnungssystem für nichtrostende Stahlsorten und Festigkeitsklassen von Schrauben

Bezeichnungssystem für nichtrostende Stahlsorten und Festigkeitsklassen von Schrauben 3.3. Rost- und Säurebeständige Stähle (DIN EN ISO 3506-1 bis 3) 3.3.1. Bezeichnungssystem Die Chrom-Nickel-Stähle haben aufgrund ihrer Vorteile wie hohe Zähigkeit, beeinflußbare Festigkeit durch Kaltumformung

Mehr

CNC: Target zu Kosy 1.1

CNC: Target zu Kosy 1.1 Bedienungsanleitung CNC: Target zu Kosy 1.1 Dr. Markus Ziegler Spaichingen Juni 2008 Inhaltsverzeichnis 1 Überblick... 3 2 Copyright... 3 3 Stand der Entwicklung... 3 4 Installation... 3 5 Benötigte Werkzeuge...

Mehr

FomCam ist einsetzbar für alle 3, 4 und 5-Achs-Bearbeitungszentren und die FOM-Zuschnittund Bearbeitungsanlagen.

FomCam ist einsetzbar für alle 3, 4 und 5-Achs-Bearbeitungszentren und die FOM-Zuschnittund Bearbeitungsanlagen. FOM CAM Die FomCam Graphik-Software basiert auf WINDOWS-Benutzeroberfläche und dient der Planung der Bearbeitungen. Die FomCam Software erstellt automatisch das NC-Programm zur Ausführung auf dem Bearbeitungszentrum.

Mehr

Edelstahl Rostfrei als Leichtmetall für Dach und Wand

Edelstahl Rostfrei als Leichtmetall für Dach und Wand Edelstahl Rostfrei als Leichtmetall für Dach und Wand Pierre-Jean Cunat, Technischer Direktor, Euro Inox, Brüssel Vortrag anläßlich des Symposiums Edelstahl Rostfrei in der Architektur, Berlin, 15. Juni

Mehr

3D-Konstruktion mit SolidWorks

3D-Konstruktion mit SolidWorks 3D-Konstruktion mit SolidWorks von Gerhard Engelken 2., aktualisierte Auflage Hanser München 2007 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41174 6 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und portofrei

Mehr

Vergleich der Werkstoffzustandsbezeichnungen im Anhang, Technische Informationen Seite 47.

Vergleich der Werkstoffzustandsbezeichnungen im Anhang, Technische Informationen Seite 47. ALUMINIUM-PLATTEN PLATTENZUSCHNITTE DIN EN 458-1/-2/-4 spannungsarm gereckt / umlaufend gesägte Kanten im rechteckigen Zuschnitt / als Ring oder Ronde in Standardformaten Dicke Legierung/Zustand in mm

Mehr

Software FormControl V3

Software FormControl V3 Software FormControl V3 5-achsig Best-Fit Kollisionsüberwachung Messen von Freiformflächen Erkennen von Bearbeitungsfehlern Werkstattorientierte Bedienung focus on productivity FormControl V3 Ihre Vorteile

Mehr

Technical Support Knowledge Base

Technical Support Knowledge Base Seite 1 von 6 Hello, Alois : Germany search Advanced Search Home» Support» Technical Support» Technical Support Knowledge Base Technical Support Knowledge Base Ist dies das von Ihnen gesuchte Dokument?

Mehr

Objekte ausrichten in CorelDRAW 12 Von Steve Bain

Objekte ausrichten in CorelDRAW 12 Von Steve Bain Objekte ausrichten in CorelDRAW 12 Von Steve Bain Haben Sie auch schon einmal stundenlang erfolglos versucht, den Cursor an einem Objekt auszurichten? Dank den neu gestalteten Ausrichtungsfunktionen in

Mehr

Computer Aided Engineering

Computer Aided Engineering Computer Aided Engineering André Dietzsch 03Inf Übersicht Definition Teilgebiete des CAE CAD FEM Anwendungen Was hat das mit Rechnernetzen zu tun? André Dietzsch 03Inf Computer Aided Engineering 2 Definition

Mehr

Cimatron E11 CAM II SESSION 8: 3-5-Achsen-Fräsen. Dirk Finkensiep Carsten Zange

Cimatron E11 CAM II SESSION 8: 3-5-Achsen-Fräsen. Dirk Finkensiep Carsten Zange Cimatron E11 CAM II SESSION 8: 3-5-Achsen-Fräsen Dirk Finkensiep Carsten Zange AGENDA Neuerungen in E11 3-5-Achsen-Fräsen Fräs-Simulator 3-Achsen VoluMill 2 Allgemein Bessere Unterstützung beim Importieren

Mehr

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware U. Schütz Seite 1 von 7 Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware Draw Durch Anklicken der Schaltfläche Draw wechselt das Programm in den Zeichnungsmodus. Optionen Show Grid Raster anzeigen

Mehr

CAD2Pict. Vollautomatische Erstellung von Grafiken und Produktfotos aus 3D - CAD Daten

CAD2Pict. Vollautomatische Erstellung von Grafiken und Produktfotos aus 3D - CAD Daten Vollautomatische Erstellung von Grafiken und Produktfotos aus 3D - CAD Daten Warum Bilder aus 3D-CAD-Daten Immer mehr Konstruktionsdaten werden in 3D erstellt. Zugleich ist auch die 3D - Modellierung am

Mehr

DVS Lehrgänge Messer Cutting Systems Academy. Anerkannte DVS Bildungseinrichtung

DVS Lehrgänge Messer Cutting Systems Academy. Anerkannte DVS Bildungseinrichtung DVS Lehrgänge Messer Cutting Systems Academy Fit for DVS Anerkannte DVS Bildungseinrichtung 2 DVS Lehrgänge 2013 Vorwort DVS Lehrgänge der DVS Kursstätte Messer Cutting Systems Academy In Zeiten zunehmenden

Mehr

Inhatsverzeichnis. 1.Einleitung. Lehrgang: NMM Informatik: Der Computer. Lehrer: Spahr Marcel. Name: E L E M E N T E D E S C O M P U T E R S Datum:

Inhatsverzeichnis. 1.Einleitung. Lehrgang: NMM Informatik: Der Computer. Lehrer: Spahr Marcel. Name: E L E M E N T E D E S C O M P U T E R S Datum: Lehrer: Spahr Marcel SCHULE LAUPEN Lehrgang: NMM Informatik: Der Computer Name: E L E M E N T E D E S C O M P U T E R S Datum: In diesem Kapitel erfährst du die Bedeutung der Begriffe Hardware" und Software"

Mehr

Vektorgrafik. OpenOffice Draw

Vektorgrafik. OpenOffice Draw PHBern Abteilung Sekundarstufe I Studienfach Informatik OpenOffice Draw Vektorgrafik Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Symbolleisten und Werkzeuge... 1 3. Objekte zeichnen... 2 4. Objekte markieren, verschieben,

Mehr

Vorbereitung der Bauteil-Abgabe mit netfabb Studio Basic

Vorbereitung der Bauteil-Abgabe mit netfabb Studio Basic TUTORIAL BAUTEIL REPARATUR Vorbereitung der Bauteil-Abgabe mit netfabb Studio Basic Stand 10/2010 netfabb Studio Basic Version 4.6.0 Vorwort Die STL-Schnittstelle (Standard Triangulation Language) oder

Mehr

Anwendertreffen 25./26. Februar. IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D

Anwendertreffen 25./26. Februar. IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D Was ist IFC IFC, Abkürzung für Industry Foundation Classes, wird zu einem neuen Datenaustauschformat zwischen 3D CAD-Systemen. Die bisher in der Bauindustrie praktizierte

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

Übersichtspräsentation Neu in Solid Edge ST8

Übersichtspräsentation Neu in Solid Edge ST8 Kai Epple Übersichtspräsentation Neu in Solid Edge ST8 Konstruieren ohne Grenzen Image courtesy of Robosynthesis Ltd. Page 2 Konstruieren ohne Grenzen Grenzenloser Zugang Anwenderfreundlichkeit Image courtesy

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Windows das erste Mal

Windows das erste Mal Windows das erste Mal Ist der Computer betriebsbereit? Dann ist es jetzt an der Zeit, sich mit der Bedienung des Betriebssystems Windows vertraut zu machen. Haben Sie noch gar keine oder nur wenig Erfahrung

Mehr

MIG-Aluminiumschweißen. Gasfluss. MIG = Metall-Inertgas-Schweißen

MIG-Aluminiumschweißen. Gasfluss. MIG = Metall-Inertgas-Schweißen MIG-Aluminiumschweißen MIG = Metall-Inertgas-Schweißen Inertgase für das Aluminiumschweißen sind Argon und Helium Gasgemische aus Argon und Helium werden ebenfalls verwendet Vorteile: Hohe Produktivität

Mehr

Handbuch Alle Funktionen des Portals Individuelle Blechteile online bestellen www.blexon.ch

Handbuch Alle Funktionen des Portals Individuelle Blechteile online bestellen www.blexon.ch Blexon-Tutorial Handbuch Alle Funktionen des Portals Individuelle Blechteile online bestellen www.blexon.ch Gehe zu: Anmelden / Registrieren, Artikel erstellen, Importieren, Zeichnen, Abkanten, Warenkorb

Mehr

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän.

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän. U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 auf WORD 2010 Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht ZID/D. Serb/ Jän. 2011 INHALTSVERZEICHNIS Ein neues Gesicht... 3 Das Menüband...

Mehr

Einfache Handhabung für 3D In-line Messtechnik und 3D Formmessung

Einfache Handhabung für 3D In-line Messtechnik und 3D Formmessung Exakt. Sicher. Robust 3D Messtechnik Do it yourself Einfache Handhabung für 3D In-line Messtechnik und 3D Formmessung Anspruchsvolle Messtechnik wird einfach: Zur AUTOMATICA 2012 kündigt ISRA VISION eine

Mehr

Dicke Gewicht Legierung /Zustand

Dicke Gewicht Legierung /Zustand ALUMINIUM-PLATTEN PLATTENZUSCHNITTE DIN EN 485-1/-2/-4 spannungsarm gereckt / umlaufend gesägte Kanten im rechteckigen Zuschnitt / als Ring oder Ronde in Standardformaten Dicke Gewicht Legierung /Zustand

Mehr

Lehrprogramm (Praxis), 1982-1989, Abgenommen von dem Ministerium für die Bildung und Erziehung, für die Berufsschule, Beruf: Schlosser

Lehrprogramm (Praxis), 1982-1989, Abgenommen von dem Ministerium für die Bildung und Erziehung, für die Berufsschule, Beruf: Schlosser Lehrprogramm (Praxis), 1982-1989, Abgenommen von dem Ministerium für die Bildung und Erziehung, für die Berufsschule, Beruf: Schlosser Erste Klasse: insgesamt 456 Std. 1. Einführung in die: Schulwerkstatt;

Mehr

72.14 Erstellen von Schaubildern und Zeichnungen (MS Word/Powerpoint 2003)

72.14 Erstellen von Schaubildern und Zeichnungen (MS Word/Powerpoint 2003) Aus- und Fortbildungszentrum Lehreinheit für Informationstechnologien 72.14 Erstellen von Schaubildern und Zeichnungen (MS /Powerpoint 2003) Allgemeine Gestaltungsempfehlungen Umgang mit den Schaltflächen

Mehr

2 Windows- Grundlagen

2 Windows- Grundlagen 2 Windows- Grundlagen 2.1 Der Windows-Desktop Windows bezeichnet den gesamten Monitorbildschirm des Computers inklusive der Taskleiste als Schreibtisch oder als Desktop. Zum besseren Verständnis möchte

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

Inhalt Das Zeichnen von Strukturformeln mit ISIS/Draw

Inhalt Das Zeichnen von Strukturformeln mit ISIS/Draw Inhalt Das Zeichnen von Strukturformeln mit ISIS/Draw 2 A Zeichnen von Strukturen mit Hilfe der Vorlagen und Zeichenwerkzeuge 2 B Vorlagen von den Vorlageseiten verwenden 3 C Zeichnen von Bindungen und

Mehr

AutoCAD Grundlagen. Teil1. Arbeiten mit 2001-11. AutoCAD Schulungen FRANK BÖSCHEN. Grundlagen + Aufbau - 2D und 3D - Menüprogrammierung

AutoCAD Grundlagen. Teil1. Arbeiten mit 2001-11. AutoCAD Schulungen FRANK BÖSCHEN. Grundlagen + Aufbau - 2D und 3D - Menüprogrammierung Datum : Seite : 1 Arbeiten mit Auto Grundlagen Teil1 2001-11 Datum : Seite : 2 Auto starten Nach dem Start von Auto 2011 können sie über den Begrüßungsbildschirm verschiedene Hilfe und Lerndateien starten.

Mehr

5.1 Anforderungen an die SVG-Datei

5.1 Anforderungen an die SVG-Datei Kapitel 5 Toolchain Nachdem wir nun experimentell die Grundlagen und Einstellungen herausgefunden haben, wollen wir uns mit der Toolchain befassen, um von der Datei zum fertigen Objekt zu kommen. 5.1 Anforderungen

Mehr

Speedikon Firmenstandard 6.4

Speedikon Firmenstandard 6.4 RELEASENOTES Mai 2015 Änderungen im Umfeld der Applikation speedikon Industriebau 08.11.12.09 Speedikon Firmenstandard 6.4 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Speedikon MI Version... 3 3 Speedikon-Standarddateien

Mehr

Mehr Produktivität für Stanz- und Umformtechnik. CADDA-3D CAD-CAM für Stanz- und Umformtechnik. www.daveg.com

Mehr Produktivität für Stanz- und Umformtechnik. CADDA-3D CAD-CAM für Stanz- und Umformtechnik. www.daveg.com CADDA-3D CAD-CAM für Stanz- und Umformtechnik CADDA-3D SolidWorks CADDA-3D ist die produktive und umfassende 3D-Lösung für Stanz- und Umformtechnik. Produkt- und Werkzeug-Konstruktion, Umformsimulation,

Mehr

Key Supplier. für Industrie & Mittelstand. Systemlieferant mit Komponentenverantwortung

Key Supplier. für Industrie & Mittelstand. Systemlieferant mit Komponentenverantwortung Key Supplier für Industrie & Mittelstand Systemlieferant mit Komponentenverantwortung beraten konstruieren lasern stanzen biegen schweißen beschichten montieren aek TEC ist ein mittelständisches Produktionsunternehmen

Mehr

00 Inhalt Seite 0 Mittwoch, 22. April 1998 15:27 Uhr

00 Inhalt Seite 0 Mittwoch, 22. April 1998 15:27 Uhr 00 Inhalt Seite 0 Mittwoch,. April : Uhr Treppen 00 Inhalt Seite Mittwoch,. April : Uhr Inhaltsverzeichnis Treppen Grundlagen................................................ Was sind die Treppenmakros?...........................................

Mehr

Arbeiten mit dem SMART Board

Arbeiten mit dem SMART Board Arbeiten mit dem SMART Board Anschalten des Geräts / Grundlegendes zur Benutzung Bevor Sie das SMART-Board anschalten stecken Sie bitte den VGA Stecker, den USB Stecker sowie bei Bedarf den Audio Stecker

Mehr

Presse-Information. Auf Knopfdruck zum NC-Programm. Sperrfrist: 26.09.2014

Presse-Information. Auf Knopfdruck zum NC-Programm. Sperrfrist: 26.09.2014 Auf Knopfdruck zum NC-Programm TruTops Boost, die neue Softwarelösung von TRUMPF, vereint alle Schritte für die Erzeugung von Fertigungsprogrammen in der Blechfertigung in einem System: von der Konstruktion

Mehr

Software Form Control

Software Form Control Messen per Mausklick. So einfach ist die Werkstückkontrolle im Bearbeitungszentrum mit der Messsoftware FormControl. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um Freiformflächen oder Werkstücke mit Standardgeometrien

Mehr

Tipps für große Modelle

Tipps für große Modelle Tipps für große Modelle Tekla Structures Anwendertreffen 2014 Frank Schumacher, Tekla GmbH 1 Inhalt Hardware Tipps Betriebssystem, Software-Umgebung Tipps für Tekla Structures Voreinstellungen In der Anwendung

Mehr

ALBROMET 200 ist gut zu bearbeiten, bei umfangreicher Zerspanung empfehlen wir Hartmetallwerkzeuge; gut schweißbar.

ALBROMET 200 ist gut zu bearbeiten, bei umfangreicher Zerspanung empfehlen wir Hartmetallwerkzeuge; gut schweißbar. ALBROMET 200 Zähharter Werkstoff mit hoher Festigkeit und guter Verschleißbeständigkeit, sehr guten Gleiteigenschaften, korrosionsbeständig. Lagerbuchsen, Führungen, Zahnräder und Schneckenräder, Spindelmuttern,

Mehr

1. Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen

1. Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen . Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen Android-Tablets lassen sich sprichwörtlich mit dem richtigen Fingerspitzengefühl steuern. Das Grundprinzip von Tippen,

Mehr

Technologische Informationen bezüglich Leiterplatten von der Firma Basista Leiterplatten

Technologische Informationen bezüglich Leiterplatten von der Firma Basista Leiterplatten Technologische Informationen bezüglich Leiterplatten von der Firma Basista Leiterplatten I. Einleitung...2 II. Datenformat....2 2.1. Allgemeine Anmerkungen...3 2.2. Methoden der Dokumentenzustellung an

Mehr

KS SYSTEC Systemlösungen in Metall und Kunststoff KONSTRUKTION FERTIGUNG MONTAGE SERVICE. Systemlösungen aus einer kompetenten Hand

KS SYSTEC Systemlösungen in Metall und Kunststoff KONSTRUKTION FERTIGUNG MONTAGE SERVICE. Systemlösungen aus einer kompetenten Hand KS SYSTEC Systemlösungen in Metall und Kunststoff KONSTRUKTION FERTIGUNG MONTAGE SERVICE Systemlösungen aus einer kompetenten Hand KS SYSTEC - DIE GRUPPE KS SYSTEC Systemlösungen in Metall und Kunststoff

Mehr

Bild und Grafik Praktikum

Bild und Grafik Praktikum Bild und Grafik Praktikum Bericht über: Modellierung des THM G-Gebäude Programm: Google Sketchup Bearbeiter: 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 4 Über Google Sketchup... 4 Grundlegende Werkzeuge... 5 Rotierfunktion...

Mehr

FILOU NC. Überblick. Copyright 2012 FILOU Software GmbH. Inhalt

FILOU NC. Überblick. Copyright 2012 FILOU Software GmbH. Inhalt FILOU NC Überblick Copyright 2012 FILOU Software GmbH Inhalt Die FILOUsophie... 2 Was will FILOU-NC können?... 2 Warum nur 2D?... 2 Zielgruppe... 2 Was muss der Anwender können?... 2 FILOU-NC, ein SixPack...

Mehr

UHB 11. Formenaufbaustahl

UHB 11. Formenaufbaustahl Formenaufbaustahl Die Angaben in dieser Broschüre basieren auf unserem gegenwärtigen Wissensstand und vermitteln nur allgemeine Informationen über unsere Produkte und deren Anwendungsmöglichkeiten. Sie

Mehr

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18 Im Konstruktionsmodus ist in der rechten unteren Ecke des Blattes ein Schriftfeld zu sehen. Dieses können Sie verändern, indem Sie doppelt darauf klicken. Nun haben Sie, je nach Schriftfeld, verschiedene

Mehr

VoluteGen ist ein im Rahmen des generischen Modells entstandenes Programmpaket, das bei der Strömungsanalyse von Spiralen eingesetzt werden kann.

VoluteGen ist ein im Rahmen des generischen Modells entstandenes Programmpaket, das bei der Strömungsanalyse von Spiralen eingesetzt werden kann. VoluteGen VoluteGen ist ein im Rahmen des generischen Modells entstandenes Programmpaket, das bei der Strömungsanalyse von Spiralen eingesetzt werden kann. "VGenMod" bietet die Möglichkeit, Sammelgehäuse

Mehr

Technische Informationen. Nahtlose und geschweißte Rohre

Technische Informationen. Nahtlose und geschweißte Rohre E D E L S T A H L Technische Informationen Nahtlose und geschweißte Rohre ISO Toleranzen nahtlose und geschweißte Rohre ASTM Toleranzen Ausführungsarten nahtlose Rohre Ausführungsarten geschweißte Rohre

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7 Inhalt Desktop-Oberfläche... 1 Eigene Dokumente, Computer... 1 Papierkorb... 1 Netzwerkumgebung... 2 Taskleiste... 3 Programme starten: Das Startmenü... 4 Zwischen geöffneten Fenstern umschalten... 4 Zwischen

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Effiziente Wärmeableitung von PCB-Power-Modulen

Effiziente Wärmeableitung von PCB-Power-Modulen Effiziente Wärmeableitung von PCB-Power-Modulen Entwickler von Stromversorgungsmodulen sind stets auf der Suche nach mehr Leistungsdichte auf kleinerem Raum. Dies trifft vor allem auf Server in Datencentern

Mehr

VeraCAD Neue Funktionen und Verbesserungen

VeraCAD Neue Funktionen und Verbesserungen VeraCAD Neue Funktionen und Verbesseren VeraCAD: Deutsch 2013 20. Januar 2014 Vers Kategor Modul Beschreib 3.75 Verbesser Massenverteil Aktualisieren Wenn das Fertigprodukt verändert wurde, dann wird die

Mehr

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Stand September 2007 Inhalt Inhalt... 2 Anforderung aus der Praxis... 3 Die ReNoStar Drucker-Leiste... 3 Erstellen einer Vorlage... 3 Reihenfolge der Vorlagen

Mehr

Färben, texturieren und rendern in Solid Edge

Färben, texturieren und rendern in Solid Edge Färben, texturieren und rendern in Solid Edge Man kann den Objekten in Solid Edge Farben geben, transparent oder opak und Texturen. Das sind Bilder die auf die Oberflächen aufgelegt werden. Dabei bekommt

Mehr

DLR_School_Lab- Versuch Haftmagnet

DLR_School_Lab- Versuch Haftmagnet Drucksachenkategorie DLR_School_Lab- Versuch Haftmagnet Untersuchung von Haftmagneten durch Messungen und numerische Simulation nach der Finite- Elemente-Methode (FEM) Version 3 vom 30. 6. 2014 Erstellt

Mehr

Basistraining Vektorgrafik

Basistraining Vektorgrafik Basistraining Vektorgrafik Der kreative Pfad zu besseren Grafiken Bearbeitet von Von Glitschka 1. Auflage 2014. Taschenbuch. XVI, 234 S. Paperback ISBN 978 3 86490 182 9 Format (B x L): 18,5 x 24,5 cm

Mehr

Schnittstelle SAP. - Schnittstelle SAP

Schnittstelle SAP. - Schnittstelle SAP Schnittstelle SAP - Schnittstelle SAP K3V 3.0 Energiewirtschaft als technische Ergänzung zu SAP als führendes ERP-System K3V 3.0 kann problemlos mit einem ERP-System wie z.b. SAP zusammenarbeiten, auch

Mehr

Erste Schritte. FILOU-NC12 Tutorial

Erste Schritte. FILOU-NC12 Tutorial Erste Schritte In diesem Tutorial werden meist die Default-Werte verwendet. Je nach Material, Werkzeug, Maschine usw. können Sie andere Werte einstellen. FILOU Software GmbH 1 Nullpunkt setzen Wechseln

Mehr

Einsatz der Mehrkörpersimulation in Verbindung mit Computertomographie in der Produktentwicklung

Einsatz der Mehrkörpersimulation in Verbindung mit Computertomographie in der Produktentwicklung Einsatz der Mehrkörpersimulation in Verbindung mit Computertomographie in der Produktentwicklung Hintergrund Bei komplexen Baugruppen ergeben sich sehr hohe Anforderungen an die Tolerierung der einzelnen

Mehr

2 DAS BETRIEBSSYSTEM. 2.1 Wozu dient das Betriebssystem. 2.2 Die Bildschirmoberfläche (Desktop) Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem

2 DAS BETRIEBSSYSTEM. 2.1 Wozu dient das Betriebssystem. 2.2 Die Bildschirmoberfläche (Desktop) Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem 2 DAS BETRIEBSSYSTEM Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.: operating system, kurz: OS)

Mehr

Schwenkbiegemaschine TURBObend

Schwenkbiegemaschine TURBObend RAS Reinhardt Maschinenbau GmbH Perfekt geeignet für alle Dach- und Wandprofile! Entwickelt für Klempner, Bauspengler und Metallbauer überzeugt die durch schnelle Wangen- und Anschlagbewegungen. Viele

Mehr

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen Adaptive Bearbeitung System-Integration BCT BCT Automatisierte Bearbeitung individuell verformter Werkstücke. BCT GmbH ist ein

Mehr

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 Menüband Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen, aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Datei Schaltfläche

Mehr

Kompetenzraster CAD/CAM 2. Lehrjahr Name: Klasse: Z

Kompetenzraster CAD/CAM 2. Lehrjahr Name: Klasse: Z Kompetenzraster CAD/CAM. Lehrjahr Name: Klasse: Z Prinzipieller Ablauf des digitalen Workflows Lernsituation : Darstellung der Herstellung einer Krone. nachlern weis Teilkompe tenzen Stufe Ich kann die

Mehr

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner HP Teilenummer: NW280-3002 Ausgabe 2, Februar 2014 Rechtliche Hinweise Dieses Handbuch sowie die darin enthaltenen Beispiele werden in der vorliegenden Form zur Verfügung

Mehr

Trainingshandbuch. Layout- und Plotmanagement. AutoCAD 2015. Leseprobe!

Trainingshandbuch. Layout- und Plotmanagement. AutoCAD 2015. Leseprobe! AutoCAD 2015 Layout- und Plotmanagement Trainingshandbuch Leseprobe! Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Seminarunterlagen

Mehr

2.1 Wozu dient das Betriebssystem

2.1 Wozu dient das Betriebssystem PC-EINSTEIGER Das Betriebssystem 2 Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.: operating system,

Mehr

Vereinfachen Sie komplexe Vorgänge durch vielfältige intuitive und professionelle Diagrammwerkzeuge.

Vereinfachen Sie komplexe Vorgänge durch vielfältige intuitive und professionelle Diagrammwerkzeuge. Versionsvergleich Vergleichen Sie die Hauptfunktionalitäten der Microsoft -Version zur Diagrammerstellung mit ihren Vorgängerversionen und überzeugen Sie sich, wie Sie und Ihr Geschäft von einem Upgrade

Mehr

Grundschulung. Smart Board

Grundschulung. Smart Board Grundschulung Smart Board Themen: Handhabung Smart Board Kalibrierung Handhabung (Stiftablage. schwebende Werkzeugleiste) Einführung in die Notebook Software Übersicht Werkzeuge 1 Handhabung Smartboard

Mehr

Geometrie Klasse 5 Basiswissen und Grundbegriffe der Geometrie

Geometrie Klasse 5 Basiswissen und Grundbegriffe der Geometrie Geometrie Klasse 5 Basiswissen und Grundbegriffe der Geometrie Skript Beispiele Musteraufgaben Seite 1 Impressum Mathefritz Verlag Jörg Christmann Pfaffenkopfstr. 21E 66125 Saarbrücken verlag@mathefritz.de

Mehr

Origin Tutorial. 1. Einleitung : 2.Importieren von Dateien in Origin :

Origin Tutorial. 1. Einleitung : 2.Importieren von Dateien in Origin : Origin Tutorial 1. Einleitung : Dieses Tutorial soll Einsteigern das Importieren und Plotten von Daten in Origin erklären. Außerdem werden Möglichkeiten zur Durchführung linearer Anpassungen, polynomieller

Mehr

MindMaps for Visio. Inhaltsverzeichnis. Anleitung

MindMaps for Visio. Inhaltsverzeichnis. Anleitung MindMaps for Visio Anleitung Inhaltsverzeichnis MindMaps for Visio... 1 Über MindMaps for Visio... 2 Systemanforderungen... 2 Funktionen (Standard Edition)... 3 Automatische Verbindung von Legendenshapes...

Mehr

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg PROTOKOLL Modul: Versuch: Physikalische Eigenschaften I. VERSUCHSZIEL Die

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Computergrafik Bilder, Grafiken, Zeichnungen etc., die mithilfe von Computern hergestellt oder bearbeitet werden, bezeichnet man allgemein als Computergrafiken. Früher wurde streng zwischen Computergrafik

Mehr

Einführung in Automation Studio

Einführung in Automation Studio Einführung in Automation Studio Übungsziel: Der links abgebildete Stromlaufplan soll mit einer SPS realisiert werden und mit Automation Studio programmiert werden. Es soll ein Softwareobjekt Logik_1 in

Mehr

Betonstahl Betonstabstahl Maße und Gewichte

Betonstahl Betonstabstahl Maße und Gewichte DIN 488 Teil 2 Betonstahl Betonstabstahl Maße und Gewichte Ausgabe September 1984 Ersatz für Ausgabe 04/72 Reinforcing steels; reinforcing bars; dimensions and masses Aciers pour béton armé; aciers en

Mehr

2.2 Mit Perspektive arbeiten Mit Geraden, die sich in einem Fluchtpunkt treffen, lassen Sie räumlichen Eindruck entstehen.

2.2 Mit Perspektive arbeiten Mit Geraden, die sich in einem Fluchtpunkt treffen, lassen Sie räumlichen Eindruck entstehen. Mit Geraden, die sich in einem Fluchtpunkt treffen, lassen Sie räumlichen Eindruck entstehen. Themen dieses Abschnitts: Perspektivenraster Hilfslinien Intelligente Hilfslinien Grafikstile Mit perspektivischer

Mehr

Initiative Tierwohl. Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb. In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei

Initiative Tierwohl. Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb. In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei Initiative Tierwohl Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei Version 1.0 08.06.2015 arvato Financial Solutions Copyright bfs finance.

Mehr

CNC-Technik Aufgaben

CNC-Technik Aufgaben CNC-Technik Aufgaben Teilprojekt III: Entwicklung eines Informationspools mit Lehrgangskonzepten und Schulungsunterlagen zur Einbindung moderner CNC-Techniken in den Holzbau Weiterentwicklung des Zimmerer

Mehr

Als Technologieführer beim Messen von Werkstücken und Werkzeugen auf der Werkzeugmaschine

Als Technologieführer beim Messen von Werkstücken und Werkzeugen auf der Werkzeugmaschine Messen in der Werkzeugmaschine Mess-Software für Werkzeugmaschinen Werkstückkontrolle auf der Maschine Prozesskontrolle Skalierbare Software-Lösungen Als Technologieführer beim Messen von Werkstücken und

Mehr

1 Dein TI nspire CAS kann fast alles

1 Dein TI nspire CAS kann fast alles INHALT 1 Dein kann fast alles... 1 2 Erste Schritte... 1 2.1 Systemeinstellungen vornehmen... 1 2.2 Ein Problem... 1 3 Menü b... 3 4 Symbolisches Rechnen... 3 5 Physik... 4 6 Algebra... 5 7 Anbindung an

Mehr

Technische Produktinformation: Active Directory- Management in bi-cube

Technische Produktinformation: Active Directory- Management in bi-cube Inhalt: 1 bi-cube -FEATURES ACTIVE DIRECTORY... 2 2 DAS SYSTEMKONZEPT... 3 3 WAS SIND ADOC UND ECDOC?... 3 4 DIE WICHTIGSTEN FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK... 5 4.1 Verwaltung der Strukturdaten... 5 4.2 Verwaltung

Mehr

Descriptor headline. formenbau aluminium Legierungen Weldural & Hokotol

Descriptor headline. formenbau aluminium Legierungen Weldural & Hokotol Descriptor headline formenbau aluminium Legierungen Weldural & Hokotol weldural anwendungsbereiche Blas- und Spritzgussformen für die kunststoffverarbeitende Industrie Formen und hochtemperaturbeanspruchte

Mehr

ComputerKomplett ASCAD Best in Class PLM Lösungen Präsentation zum Webcast NX Routing

ComputerKomplett ASCAD Best in Class PLM Lösungen Präsentation zum Webcast NX Routing ComputerKomplett ASCAD Best in Class PLM Lösungen Präsentation zum Webcast NX Routing ComputerKomplett ASCAD GMBH Harpener Heide 7 44805 Bochum www.ascad.computerkomplett.de 0234/9594-0 Inhalt Einführung

Mehr