Nachhaltiger Wildfang von Fisch und Meeresfrüchten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nachhaltiger Wildfang von Fisch und Meeresfrüchten"

Transkript

1 Nachhaltiger Wildfang von Fisch und Meeresfrüchten Veröffentlicht im März 2014

2 Verantwortungsbewusster Fischfang Wir engagieren uns für die Qualität, Unversehrtheit und langfristige Nachhaltigkeit der Fische und Meeresfrüchte, die wir vertreiben. Gegründet im Jahre 1880 und ursprünglich nur im Handel mit Dosenfisch tätig ist kaum ein Unternehmen so erfahren im nachhaltigen Fang von Fisch und Meeresfrüchten wie Princes. Unsere unternehmerische Verantwortung baut auf 3 Säulen auf: Klimawandel und Umwelt, Verhalten des Unternehmens als fairer Partner und guter Arbeitgeber sowie Gesundheit und Wohlbefinden. Unser Engagement Fisch und Meeresfrüchte aus Beständen nachhaltig zu nutzen, ist ein wesentlicher Bestandteil unserer unternehmerische Verantwortung. Wir selbst sind weder Eigentümer noch Betreiber von Fischfangbooten, erwarten jedoch von unseren Lieferanten die Erfüllung unserer anspruchsvollen Standards. Wir arbeiten weltweit aktiv mit verschiedenen Organisationen und Branchenmitgliedern zusammen, um die Nachhaltigkeit der Fischerei zu verbessern und zum Schutz der maritimen Ökosysteme beizutragen. Unsere Standards sind einheitlich und gelten für die gesamten globalen Aktivitäten von Princes, von unserer Thunfischfabrik in Mauritius über unsere Standorte der Lebensmittelherstellung in Großbritannien bis hin zu den Produkten, die wir von unseren Lieferanten aus der ganzen Welt beziehen. 2

3 Unsere Verpflichtungen und Prinzipien Princes bietet zuverlässig Fisch in Dosen und haltbare Meeresfrüchte von hoher Qualität an. Wir setzen uns mit Engagement für die Ehrlichkeit und Nachhaltigkeit der Produkte ein, die wir liefern. Wir richten unser Hauptaugenmerk auf die Qualität und Integrität unserer Produkte, auf verantwortungsvolles Marketing und auf die Entwicklung von fairen Partnerschaften. S4 S5 S6 Qualität und Integrität Wir bieten nur Qualitätsprodukte an, die unseren Standards entsprechen. In der Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten ist die Integrität unserer Lieferkette von höchster Wichtigkeit. Jeder von uns verkaufte wildgefangene Fisch kommt aus nachhaltigen Beständen und seine Herkunft kann bis auf die einzelnen Fischerboote zurückverfolgt werden, auf denen er gefangen wurde. Wir sind uns der Probleme bewusst, welche der illegale unregulierte und nicht gemeldete (illegal, unregulated, unreported -IUU) Fischfang mit sich bringt. Wir unterstützen auch vollständig die 2010 eingeführten EU-Verordnungen, die vorschreiben, dass alle Fischereiprodukte die in die EU eingeführt werden, ein Zertifikat des Flaggenstaates tragen müssen, demzufolge der Fisch nach den gesetzlichen Vorschriften gefangen wurde. Verantwortungsbewusstes Marketing Wir verkaufen eine breite Palette an Fisch und Meeresfrüchten, von Thunfisch und Sardellen bis zu Lachs in Dosen, Sandwichpasten und Brotaufstrichen. Wir sind uns der Bedeutung von Fischprodukten in der Ernährung unserer Kunden bewusst. Alle unsere Fische und Meeresfrüchte werden nach Geschmack und Qualität sorgfältig ausgewählt. Wir werben für den gesundheitlichen Nutzen unserer Produkte und fördern den Genuss einer Vielzahl unterschiedlicher Fische und Meeresfrüchte. Faire Partnerschaften Wir sind uns der Wichtigkeit von Partnerschaften bewusst, um unsere Nachhaltigkeitsziele erreichen zu können. Wir arbeiten nicht nur eng mit den Fischereiund Verarbeitungsbetrieben zusammen, die uns beliefern, sondern auch mit nichtstaatlichen Organisationen. Princes ist eines der Gründungsmitglieder der ISSF, eine Organisation, die wissenschaftliche Initiativen zum langfristigen Schutz und zur nachhaltigen Nutzung von Thunfischbeständen durchführt. Dabei sind Beifangreduktion und Förderung der Gesundheit von Ökosystemen von höchster Priorität. 3

4 Qualität und Integrität Qualität und Integrität sind zentrale Bestandteile unserer Verpflichtungen und Prinzipien. Sämtliche Fische und Meeresfrüchte sind lückenlos bis zum Fangschiff rückverfolgbar und werden mit größter Sorgfalt behandelt, um optimale Qualität und besten Geschmack sicherzustellen. Wir arbeiten mit einer Reihe von Organisationen zusammen und teilen das gemeinsame Ziel, die Nachhaltigkeit der Fischbestände in den Weltmeeren zu sichern. (siehe Seite 8 für mehr Informationen) Um die Qualität und Unversehrtheit unserer Fische und Meeresfrüchte zu gewährleisten verpflichten wir uns zu einer Lieferung nahrhafter Qualitätsprodukte. Zusammenarbeit mit Lieferanten, die gewährleisten, dass die höchsten Standards in der Auswahl und Qualität der Produkte eingehalten werden. genauen Rückverfolgbarkeit der gesamten Lieferkette. Unterstützung des Prinzips der Meeresschutzgebiete und Meeresreservate. Dies schließt die Unterstützung des Pacific Commons Meeresreservat ein. vollständigen Unterstützung der Tätigkeiten der ISSF und Erfüllung ihrer Maßnahmen um Beifang zu reduzieren und die Fischfangkapazitäten zu überwachen. aktiven Rolle in der Debatte zu Fangmethoden, Beifang und Nachhaltigkeit und Ausrichtung unseres Handelns nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Prüfung unserer Zulieferer auf die Erfüllung unserer Standards. Erfüllung aller relevanter regionaler, nationaler und EU-Rechtsvorschriften. Wir lehnen folgende Praktiken ab: IUU Fischfang. Langleinen und Treibnetzfischerei. Handel mit Firmen oder Fischereifahrzeugen die das sogenannte shark finning nicht verboten haben. (Abtrennen von Haifischflossen). 4

5 Verantwortungsvolles Marketing Verantwortungsvolles Marketing ist ein Grundstein unserer geschäftlichen Aktivitäten. Von der Nährwertkennzeichnung bis zur Nachhaltigkeit wollen wir unseren Konsumenten die wichtigsten und besten Informationen zur Verfügung stellen. Unser verantwortungsvolles Marketing schließt die folgenden Prinzipien ein: angemessene Kennzeichnung mit dem delphinfreundlich Siegel. gegebenenfalls Verwendung des Ökosiegels MSC. öffentlich zugängliche Informationen zu Nachhaltigkeit bei Fisch und Meeresfrüchten. Förderung des Genusses einer Vielfalt an Fisch und Meeresfrüchten. Förderung von Fisch und Meeresfrüchten als Teil einer ausgewogenen Ernährung. Herausstellen von Produkten die einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren haben. Vermarktung der Fangmethode mit der Angel gefangen, wodurch die Konsumenten Wahlfreiheit haben. Das Alaska Seafood Marketing Institute (ASMI) ist eine öffentlich-private Partnerschaft zwischen dem Staat Alaska und der privaten Fischwirtschaft. Princes arbeitet mit dem ASMI zusammen, um die Vorteile für die Nachhaltigkeit des aus Alaska stammenden Dosenlachses hervorzuheben, der über einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren verfügt. Wir lehnen folgende Praktiken ab: Handel von gefährdeten oder stark gefährdeten Arten gemäß der roten Liste der internationalen Union für die Bewahrung der Natur und natürlicher Ressourcen (IUCN). Verwendung von überschüssigem Verpackungsmaterial. Unser Ziel ist es, wo immer möglich wiederverwertbare Verpackungsmaterialien verwenden. 5

6 Faire Partnerschaften Wir sind viele stabile Partnerschaften eingegangen - von den Fischern die für uns die Fänge einholen bis hin zu den Lieferanten, welche diese nach den von uns geforderten Standards weiterverarbeiten. Durch die Zusammenarbeit mit unseren Mitbewerbern und nichtstaatlichen Organisationen ist es uns möglich, eine aktive Rolle in der Branche zu spielen. Unterstützung von Initiativen und Verbindlichkeiten, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen: Princes ist ein Gründungsmitglied der International Seafood Sustainability Foundation (ISSF) und unterstützt weiterhin aktiv die bedeutende Arbeit und Projekte dieser Organisation. Der WWF, eine der größten und renommiertesten internationalen Naturschutzorganisationen, ist ebenfalls ein Gründungsmitglied der ISSF. Der aktuelle Plan der ISSF ( ) hat drei Kernbereiche im strategischen Fokus: 1. Nachhaltigkeit von Thunfischbeständen und ihre Ökosysteme durch kontinuierliche und messbar nachweisbare Verbesserungen im globalen Thunfischfang zu erreichen. 2. Schutz und Sicherstellung der Glaubwürdigkeit durch eine verbesserte Transparenz unter Beachtung aller Verpflichtungen der ISSF und der beteiligten Unternehmen, sowie aller Initiativen, die direkt durch der ISSF unterstützt werden. 3. Das Nachvollziehen von Markt- und politischen Einflüssen in Regionen und Fischereien, in denen die teilnehmenden Unternehmen arbeiten und Thunfisch fangen. Dabei ist das Ziel, die Thunfischbestände und Ökosysteme positiv durch Markt, institutionelle- und Mitglieder-Interessensvertretungen in den RFMOs zu beeinflussen. Wir werden: zur Verbesserung des langfristigen Zustands der Bestände mit Lieferanten und Fischern zusammenarbeiten. die Maßnahmen zur Beifangreduktion vollständig unterstützen. angemessene Preise bezahlen. im Kontakt mit der gesamten Branche stehen. für unseren Markenthunfisch bis Ende 2014 ausschließlich Thunfisch aus FAD-freien Beständen oder Thunfisch gefangen mit der Angel zu verwenden. FADs (Fish Aggregating Devices) sind schwimmende Objekte, die Fischer beim Thunfischfang verwenden. Wir werden nicht: handeln ohne die gesamte Auswirkungen unserer Taten auf die Lieferkette zu berücksichtigen. mit Lieferanten zusammenarbeiten welche die Gesetze zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern missachten. 6

7 Faire Partnerschaften Proaktives Schiff Register Die ISSF gründete ein Proaktives Schiff Register (PVR Proactive Vessel Register), um Schiffeignern eine Möglichkeit zu geben, sich als aktive Mitwirkende in den bedeutsamen Nachhaltigkeitsbemühungen rund um die Thunfischfischerei zu deklarieren. Wir werden: Thunfisch wo immer möglich von Schiffen beziehen, die beim ISSF PVR registriert sind. Das PVR ist das derzeit effektivste und transparenteste System, um einzelne Schiffe zu kennzeichnen, die wissenschaftlich basierten, nachhaltigen Thunfischfang praktizieren. Durch das Proaktive Schiff Register sind wir imstande, die Einhaltung, spezifische best-practice Maßnahmen, nachzuprüfen und seitens Dritter bestätigen zu lassen. Um unsere Partner zu motivieren mit dem PVR mitzumachen, haben wir alle unsere Thunfischlieferanten aufgefordert, den PVR ebenfalls zu unterstützen indem sie ihre eigenen Schiffe registrieren oder in unserem Auftrag auch die Schiffe von denen sie Thunfisch kaufen auffordern sich zu registrieren oder dies schnellstmöglich zu machen. Wir haben großartige Rückmeldungen von unseren geschätzten Lieferanten und viele haben sich bereits beim PVR registrieren lassen. In den ersten drei Monaten des Jahres 2014 wurden 66% unserer Thunfische von Vertragsschiffen bezogen, die beim PVR registriert sind. 7

8 Partnerschaften Unsere Verpflichtungen und Prinzipien erstrecken sich auch auf die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen. Wir setzen uns für die Veränderung und die Optimierung der Nachhaltigkeit während der gesamten Lieferkette ein. ISSF MSC EII In Zusammenarbeit mit weltweit führenden Wissenschaftlern und regionalen Organisationen für die Fischereibewirtschaftung (RFMO) verpflichtet sich die ISSF zur Verbesserung der Fischereipraktiken des globalen Thunfischfangs. Seit der Gründung im Jahr 2009 ist die ISSF stetig gewachsen und hat sich zu einer wissenschaftlich engagierten Organisation für Nachhaltigkeit entwickelt. Der strategische Fünfjahresplan der ISSF beschreibt die Leitlinien der Organisation in ihrer Entwicklung. Details zu den bisherigen Maßnahmen der ISSF und dem strategischen Fünfjahresplan finden Sie auf Der Marine Stewardship Council (MSC) bietet ein globales Zertifizierungs-Programm für nachhaltige Fischerei an. Ein Teil unseres Sortiments Fischprodukte werden von MSC zertifizierten Fischereien bezogen eine Partnerschaft, mit der wir auf die Notwendigkeit eines nachhaltigen Fischfangs aufmerksam machen. Für mehr Informationen über MSC siehe: Das Earth Island Institut wurde 1982 gegründet um Menschen zu unterstützen, die an Lösungen zum Schutz unseres Planeten arbeiten. Das EII leitet ein Kontrollprogramm, dessen Ziel es ist, die Auswirkungen zu beseitigen, die der Thunfischfang auf Delphine, Schildkröten, Haie und andere Meereslebewesen hat. Diese Überwachungstätigkeit stellt sicher, dass die Fangmethoden unserer Thunfischlieferanten rechtmäßig, nachhaltig und delphinfreundlich sind. Mehr Informationen zum EII finden Sie unter 8

9 Fischratgeber Wir bieten eine große Vielfalt an Fischarten an: fertig zubereitet, verpackt und jederzeit bereit zum Genuss. Hier finden Sie weitere Informationen über einige Fischarten die wir liefern, ihre Herkunft und Fangmethoden. Makrele Fangmethoden: Ringwaden und pelagische Schleppnetze Fanggebiet: Nordostatlantik Die Makrele hat ein festes Fleisch und gilt aufgrund des natürlich hohen Omega- 3-Fettgehalts als besonders gesund. Sardinen Fangmethoden: Ringwaden und Angeln Fanggebiete: Küstengebiete Portugals und Marokkos Die Sardinen sind lange und dünne Fische, reich an Omega-3-Fettsäuren und mit einem kräftigem Geschmack. Eingelegt in Öl, Salzwasser oder Saucen sind sie ein schneller, praktischer und nahrhafter Imbiss und auch bestens geeignet als Begleitung zu einem Hauptgericht. Bückling und Hering Fangmethoden: Ringwaden und Angeln Fanggebiet: Nordostatlantik Die Bücklinge sind geräucherte Heringe. Heringe sind nahrhafte Fische, reich an Omega-3-Fettsäuren. Wir bieten die Heringe und Bücklinge eingelegt in Öl, Salzwasser oder Tomatensauce an. Thunfisch Fangmethoden: Ringwaden und Angeln Fanggebiete: Indischer, Atlantischer und Pazifischer Ozean Der Thunfisch ist besonders reich an Protein. Die Kombination von mildem Geschmack und fleischiger Textur macht ihn zur beliebten Wahl bei den europäischen Konsumenten. Lachs Fangmethoden: Ringwaden und Kiemennetz Fanggebiet: Pazifischer Ozean Der Lachs ist ein saftiger Fisch, reich an Omega-3- Fettsäuren. Das wohlschmeckende rosa Fleisch macht ihn zu einem vielseitig in der Küche einsetzbarem Fisch. 9

Nachhaltig gefangener Fisch auf der Speisekarte

Nachhaltig gefangener Fisch auf der Speisekarte FISCH UND MEERESFRÜCHTE AUS ZERTIFIZIERTER NACHHALTIGER FISCHEREI Nachhaltig gefangener Fisch auf der Speisekarte Eine Information des MSC für selbstständige Restaurants Immer mehr Menschen liegt eine

Mehr

Euro- Toques. Gemeinsame Vision für eine Nachhaltige Europäische Fischerei

Euro- Toques. Gemeinsame Vision für eine Nachhaltige Europäische Fischerei Euro- Toques Gemeinsame Vision für eine Nachhaltige Europäische Fischerei Eine Reform der europäischen Fischereipolitik zum Wohle der Fische, Fischer und Fischindustrie Eine der großen Herausforderungen

Mehr

TEMPLATE_2011. Seite 1

TEMPLATE_2011. Seite 1 UNTERNEHMEN: TEMPLATE STAND: 30.11.11 ERLÄUTERUNGEN (1) = NGOs = Nichtregierungs-Organisationen (2) = EP = Einkaufspolitik (3) = Artenschutzlisten heißt z.b.: Rote Liste der IUCN (neue und aktualisierte

Mehr

Dem Produkt auf der Spur

Dem Produkt auf der Spur Hintergrundinformationen zu Produktinformationen als Schlüssel zur transparenten Lieferkette Dem Produkt auf der Spur Vom Produzenten bis zum Point of Sale: Transparenz entlang der gesamten Lieferkette

Mehr

Rio Mare Österreichs Nr. 1 bei nachhaltigem Thunfisch

Rio Mare Österreichs Nr. 1 bei nachhaltigem Thunfisch Rio Mare Österreichs Nr. 1 bei nachhaltigem Thunfisch Sechs Variationen Insalatissime ab sofort nur mehr mit Thunfisch mit der Angel gefangen Ab 4. Quartal Thunfisch mit MSC-Zertifikat im Regal Wien, Juni

Mehr

Information für Lieferanten der BOLL & KIRCH Filterbau GmbH

Information für Lieferanten der BOLL & KIRCH Filterbau GmbH Information für Lieferanten der BOLL & KIRCH Filterbau GmbH RICHTLINIE ZUR NACHHALTIGKEIT - 1 - Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit ist ein langfristiger strategischer Erfolgsfaktor, nicht nur für die BOLL &

Mehr

Für eine nachhaltige Zukunft

Für eine nachhaltige Zukunft Für eine nachhaltige Zukunft Corporate Responsibility Übersicht 2014 Wir sind stolz auf die Rolle, die wir im weltweiten Finanzsystem spielen und wir haben uns dazu verpflichtet, unsere Geschäfte so verantwortungsvoll

Mehr

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit Kontakt: Stefanie Effner Pressestelle T +49(0) 30 22 606 9800 F +49(0) 30 22 606 9110 presse@coca-cola-gmbh.de www.coca-cola-deutschland.de Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

LEERGEFISCHT, RETTET DEN FISCH DIE KLAPPE 2009. Ausschreibung der Kategorie Nachwuchs & Young Lions. Die Aufgabe

LEERGEFISCHT, RETTET DEN FISCH DIE KLAPPE 2009. Ausschreibung der Kategorie Nachwuchs & Young Lions. Die Aufgabe LEERGEFISCHT, RETTET DEN FISCH DIE KLAPPE 2009 Ausschreibung der Kategorie Nachwuchs & Young Lions Die Aufgabe Der Kommunikationsverband steht für die Professionalisierung der Bewegtbild- Kommunikation

Mehr

Foto: TransFair e.v. Nachhaltiges und faires Catering. Handreichung BioRegionalFair

Foto: TransFair e.v. Nachhaltiges und faires Catering. Handreichung BioRegionalFair Foto: TransFair e.v. Nachhaltiges und faires Catering Handreichung für Nachhaltiges und faires Catering Sie planen das Catering auf einer Veranstaltung? Dann planen Sie nachhaltig: Regional, saisonal,

Mehr

1. Hamburger Weg: HSV und INFO AG fördern KITA21

1. Hamburger Weg: HSV und INFO AG fördern KITA21 NEWSLETTER KITA21 Die Zukunftsgestalter, Newsletter Nr. 16, Februar 2011 ÜBERSICHT: 1. Hamburger Weg: HSV und INFO AG fördern KITA21 2. Jan Delay unterstützt KITA21 mit Videobotschaft 3. KITA21-Kriterienpapier

Mehr

Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens

Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens Unsere Umweltrichtlinien verstehen wir als Basis, um die negativen Auswirkungen der Geschäftstätigkeit unseres Unternehmens auf die Umwelt zu

Mehr

Globale Health and Wellness - Strategien der Lebensmittel-Industrie

Globale Health and Wellness - Strategien der Lebensmittel-Industrie Globale Health and Wellness - Strategien der Lebensmittel-Industrie am Beispiel von Kraft Foods PD Dr.Gerd Harzer 21.November, Weihenstephan ZIEL -TUM- akademie Kraft Foods Health and Wellness bei Kraft

Mehr

Geschäfte mit Rebellen? So antworten Handy-Hersteller

Geschäfte mit Rebellen? So antworten Handy-Hersteller Geschäfte mit Rebellen? So antworten Handy-Hersteller Im Rahmen seiner Kampagne gegen Blutige Handys hat missio führende Mobilfunkhersteller befragt, wie sie sich für den Einsatz konfliktfreier Rohstoffe

Mehr

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS STANDARDS & STRATEGIEN 23. SEPTEMBER 2015 Maritim Hotel, Köln SPONSORED BY www.wesustain.com DEUTSCHE TELEKOM NACHHALTIGKEIT IN DER LIEFERKETTE Melanie Kubin,

Mehr

Erwartungen aus Sicht der Informationsfreiheit und des Datenschutzes

Erwartungen aus Sicht der Informationsfreiheit und des Datenschutzes 2. April 2014 Veranstaltung der EAB und der EAID Digitale Agenda Erwartungen aus Sicht der Informationsfreiheit und des Datenschutzes Peter Schaar Europäische Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz

Mehr

Vorwort Die Intersnack Group schaut auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung

Vorwort Die Intersnack Group schaut auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung code of conduct Vorwort Die Intersnack Group schaut auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung im Marken- und Handelsmarkensegment zurück, auf die wir alle stolz sein können. Unser Erfolg basiert

Mehr

Corporate Responsibility und Corporate Volunteering am Beispiel der Commerzbank. In Stability Konferenz, 17. Mai 2014

Corporate Responsibility und Corporate Volunteering am Beispiel der Commerzbank. In Stability Konferenz, 17. Mai 2014 Corporate Responsibility und Corporate Volunteering am Beispiel der Commerzbank In Stability Konferenz, 17. Mai 2014 Corporate Responsibility in der Commerzbank Der Abteilung Corporate Responsibility obliegt

Mehr

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS Wir von SEMCOGLAS... sind zukunftsfähig... handeln qualitäts- und umweltbewusst... sind kundenorientiert... behandeln unsere Gesprächspartner fair...

Mehr

CSR-Kommunikation im Wandel Status quo und Trends aus Sicht der Unternehmen

CSR-Kommunikation im Wandel Status quo und Trends aus Sicht der Unternehmen CSR-Kommunikation im Wandel Status quo und Trends aus Sicht der Unternehmen Berlin, 28. Juni 2012 Catrin Krueger, Referentin für Nachhaltigkeit, Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. Photo: www.microsoft.com

Mehr

EINKAUFSPOLITIK PALMÖL

EINKAUFSPOLITIK PALMÖL EINKAUFSPOLITIK PALMÖL INHALT Grundsatz...2 1. Begriffsbestimmungen...2 1.1. Palmöl/Palmkernöl...2 1.2. Palm(kern)ölfraktionen...3 1.3. Verarbeitete / Veredelte Produkte auf Palm(kern)ölbasis...3 1.4.

Mehr

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Leitbild der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Präambel Die DEUTSCHE KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind

Mehr

Japans mittelfristiges Ziel zur Bekämpfung des Klimawandels

Japans mittelfristiges Ziel zur Bekämpfung des Klimawandels Botschaft von Japan. Neues aus Japan Nr. 58 September 2009 Japans mittelfristiges Ziel zur Bekämpfung des Klimawandels Reduzierung der Treibhausgase um 15% Am 10. Juni 2009 verkündete Premierminister Aso,

Mehr

Supplier Code of Conduct. Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft

Supplier Code of Conduct. Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft Supplier Code of Conduct Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft Kramp strebt einen langfristigen Geschäftserfolg an und berücksichtigt dabei die Auswirkungen seiner

Mehr

Unser Engagement für mündige Konsumentinnen und Konsumenten

Unser Engagement für mündige Konsumentinnen und Konsumenten Unser Engagement für mündige Konsumentinnen und Konsumenten 7. Konsumententagung «Wahlfreiheit stärken oder Konsumenten erziehen?» Martin Schläpfer, Leiter Direktion Wirtschaftspolitik Migros-Genossenschafts-Bund

Mehr

L 183/104 Amtsblatt der Europäischen Union 14.7.2005

L 183/104 Amtsblatt der Europäischen Union 14.7.2005 L 183/104 Amtsblatt der Europäischen Union 14.7.2005 ENTSCHEIDUNG DER KOMMISSION vom 12. Juli 2005 mit Sonderbedingungen für die Einfuhr von Fischereierzeugnissen aus Grenada (Bekannt gegeben unter Aktenzeichen

Mehr

Die BLE. Für Landwirtschaft und Ernährung. Vielfältige Aufgaben kurz & knapp präsentiert

Die BLE. Für Landwirtschaft und Ernährung. Vielfältige Aufgaben kurz & knapp präsentiert Die BLE. Für Landwirtschaft und Ernährung Vielfältige Aufgaben kurz & knapp präsentiert Sicherheit Stabilität Aufklärung Forschung Dienstleistung Willkommen in der BLE Die Bundesanstalt für Landwirtschaft

Mehr

Unsere Verantwortung. für die Umwelt. www.kaufland.de/verantwortung. Umweltfreundlich gedruckt auf 100% Recyclingpapier. Titelfoto: VDN/S.

Unsere Verantwortung. für die Umwelt. www.kaufland.de/verantwortung. Umweltfreundlich gedruckt auf 100% Recyclingpapier. Titelfoto: VDN/S. Unsere Verantwortung www.kaufland.de/verantwortung für die Umwelt Umweltfreundlich gedruckt auf 100% Recyclingpapier. Titelfoto: VDN/S. Schwarzpaul Nachhaltige Sortimentsgestaltung: Bio-Produkte, Qualität

Mehr

Helvetia Gruppe. Unser Leitbild

Helvetia Gruppe. Unser Leitbild Helvetia Gruppe Unser Leitbild Unser Leitsatz Spitze bei Wachstum, Rentabilität und Kundentreue. Das Leitbild der Helvetia Gruppe hält die grundlegenden Werte und die Mission fest, die für alle Mitarbeitenden

Mehr

CONFIDENCE IN TEXTILES MySTeP FRAGEN & ANTWORTEN

CONFIDENCE IN TEXTILES MySTeP FRAGEN & ANTWORTEN CONFIDENCE IN TEXTILES FRAGEN & ANTWORTEN by OEKO-TEX ÜBERSICHT ZU CONFIDENCE IN TEXTILES by OEKO-TEX ist eine Datenbank zur Verwaltung und Bewertung Ihrer Lieferanten entlang der textilen Wertschöpfungskette.

Mehr

Nachhaltigkeitskommunikation und Marketing

Nachhaltigkeitskommunikation und Marketing Nachhaltigkeitskommunikation und Marketing Transparenz und Glaubwürdigkeit von Nachhaltigkeitsaktivitäten in der Kundenkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit B.A.U.M.-Jahrestagung Nürnberg, 10. Juni 2013

Mehr

tue gutes und rede darüber!

tue gutes und rede darüber! Leitlinien tue gutes und rede darüber! Leitlinien für wirkungsvolle Berichterstattung über Corporate Citizenship Seite 2 / 8 einleitung Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen wirkt dann, wenn es

Mehr

Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner

Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner Informationen zu Ethics & Compliance bei Bertelsmann 2 Über Uns Unternehmensstruktur Bertelsmann macht Medien, leistet Dienste rund um die Medien und

Mehr

bewusster zu konsumieren

bewusster zu konsumieren Verstehen, um bewusster zu konsumieren DIE LEBENSMITTEL- VERPACKUNGEN Die nötigen Informationen: bewährte Praktiken Die Konsumenten, ob gross oder klein, müssen informierte Entscheidungen treffen können.

Mehr

Verhaltenskodex. Verhaltenskodex. SIGNUM Consulting GmbH

Verhaltenskodex. Verhaltenskodex. SIGNUM Consulting GmbH Verhaltenskodex Einleitung Die hat einen Verhaltenskodex erarbeitet, dessen Akzeptanz und Einhaltung für alle Mitarbeiter als Voraussetzung zur Zusammenarbeit gültig und bindend ist. Dieser Verhaltenskodex

Mehr

Zertifizierung und Audits im Wald und entlang der Lieferkette Quelle: A. Knoell

Zertifizierung und Audits im Wald und entlang der Lieferkette Quelle: A. Knoell Zertifizierung und Audits im Wald und entlang der Lieferkette Quelle: A. Knoell Übersicht Prozess, Zertifikate Akteure & Kosten Teil 1: Zertifizierung Teil 2: Audits Audittypen Praxisbeispiele Forst &

Mehr

> Kapitel 03. 3 Wie es um den Fisch steht

> Kapitel 03. 3 Wie es um den Fisch steht 42 > Kapitel 03 3 Wie es um den Fisch steht Wie es um den Fisch steht < 43 > Um den Fisch im Meer steht es nicht gut. Mehr als ein Viertel der weltweiten Fischbestände ist überfischt oder zusammengebrochen.

Mehr

Internationale Kakao-Einkaufspolitik

Internationale Kakao-Einkaufspolitik Internationale Kakao-Einkaufspolitik Stand: Juli 2015 Unser Anspruch Die Unternehmensgruppe ALDI Nord (im Folgenden: ALDI Nord ) handelt einfach, verantwortungsbewusst und verlässlich. Traditionelle Kaufmannswerte

Mehr

Premium-Qualität in Holz. Ressource und Werkstoff für morgen. www.rettenmeier.com

Premium-Qualität in Holz. Ressource und Werkstoff für morgen. www.rettenmeier.com Premium-Qualität in Holz Ressource und Werkstoff für morgen www.rettenmeier.com Liebe Leserin, lieber Leser, das Bewusstsein gegenüber und der Umgang mit unserer Umwelt befinden sich in einem umgreifenden

Mehr

Vergleich von Ökostrom-Labels/Zertifikaten

Vergleich von Ökostrom-Labels/Zertifikaten Einleitung Ökostrom kein gesetzlich geschützter Begriff Schwierigkeit vom Verkauf und Handel von umweltfreundlich erzeugtem Strom keinen Unterscheidung vom grünen und konventionellen Strom, wenn er in

Mehr

ISO 26000 und ihre Bedeutung für KMU LfU-Fachtagung Nachhaltigkeit konkret Wo anfangen? Wie umsetzen?

ISO 26000 und ihre Bedeutung für KMU LfU-Fachtagung Nachhaltigkeit konkret Wo anfangen? Wie umsetzen? ISO 26000 und ihre Bedeutung für KMU LfU-Fachtagung Nachhaltigkeit konkret Wo anfangen? Wie umsetzen? Ulm, 17. Februar 2011 0 ISO 26000 und ihre Bedeutung für KMU 1 ISO 26000 eine nicht ganz kurze Geschichte

Mehr

DIE ESSILOR LEITSÄTZE

DIE ESSILOR LEITSÄTZE DIE ESSILOR LEITSÄTZE Jeder einzelne Mitarbeiter unseres Unternehmens zeigt in seinem beruflichen Leben Verantwortungsbewusstsein und schützt das Renommee von Essilor. Aus diesem Grund kennen und beachten

Mehr

Die strategische Ausrichtung eines Handelsunternehmens auf Nachhaltigkeit

Die strategische Ausrichtung eines Handelsunternehmens auf Nachhaltigkeit Die strategische Ausrichtung eines Handelsunternehmens auf Nachhaltigkeit CDG-Dialogreihe "Wirtschaft und Entwicklungspolitik" 28. November 2013 REWE Group Gesamtumsatz 2012 49,7 Mrd. Anzahl der Beschäftigten

Mehr

Managementhandbuch. und. Datei: QM- Handbuch erstellt: 15.02.13/MR Stand: 1307. Seite 1 von 10. s.r.o.

Managementhandbuch. und. Datei: QM- Handbuch erstellt: 15.02.13/MR Stand: 1307. Seite 1 von 10. s.r.o. und s.r.o. Seite 1 von 10 Anwendungsbereich Der Anwendungsbereich dieses QM-Systems bezieht sich auf das Unternehmen: LNT Automation GmbH Hans-Paul-Kaysser-Strasse 1 DE 71397 Nellmersbach und LNT Automation

Mehr

Die Rolle des Regenwaldschutzes im Wachstumsmarkt Fairtrade

Die Rolle des Regenwaldschutzes im Wachstumsmarkt Fairtrade Consulting Consulting in in the the World World of of FAIRTRADE FAIRTRADE Die Rolle des Regenwaldschutzes im Wachstumsmarkt Fairtrade Dorothee Jung, Consultant, i.a. The Fairtrade Consulting Cooperative

Mehr

Testfragen PRINCE2 Foundation

Testfragen PRINCE2 Foundation Testfragen PRINCE2 Foundation Multiple Choice Prüfungsdauer: 20 Minuten Hinweise zur Prüfung 1. Sie sollten versuchen, alle 25 Fragen zu beantworten. 2. Zur Beantwortung der Fragen stehen Ihnen 20 Minuten

Mehr

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie We create chemistry Unsere Unternehmensstrategie Der Weg der BASF Seit Gründung der BASF im Jahr 1865 hat sich unser Unternehmen ständig weiterentwickelt, um Antworten auf globale Veränderungen zu geben.

Mehr

Vereinbarung über die Einhaltung von Nachhaltigkeitskriterien zwischen dem Berliner Senat und Vattenfall

Vereinbarung über die Einhaltung von Nachhaltigkeitskriterien zwischen dem Berliner Senat und Vattenfall Vereinbarung über die Einhaltung von Nachhaltigkeitskriterien zwischen dem Berliner Senat und Vattenfall dena-fachdialog Biomassemitverbrennung und Nachhaltigkeit ein Widerspruch? Berlin, 08. Oktober 2012

Mehr

Gründung der Schülerfirma EATAWAY - Catering Service

Gründung der Schülerfirma EATAWAY - Catering Service EATAWAY Oberlin-Catering come to eat Gründung der Schülerfirma EATAWAY - Catering Service 1. Was ist eine Schülerfirma? 1 Eine Schülerfirma ist kein reales Unternehmen, sondern ein Schulprojekt mit pädagogischen

Mehr

Innerhalb weniger Jahre hat

Innerhalb weniger Jahre hat ESE / Spe brüssel Messebericht Messegeschäft verlief weitgehend ruhig Am Thema Nachhaltigkeit kommt keiner mehr vorbei Business as usual, so lässt sich der Verlauf der diesjährigen Brüsseler Seafoodmesse

Mehr

www.gruenkaeppchen.de

www.gruenkaeppchen.de BEI UNS IST ALLES BIO! Lieferservice für Privatkunden, Firmenobst, Gesundes für Kinder und Großverbraucher. www.gruenkaeppchen.de Das Grünkäppchen liefert BIO-LEBENSMITTEL Der Verkauf von Bio-Lebensmitteln

Mehr

Das Marktumfeld wird zunehmend schnelllebiger. Einfache Kommunikationswege und schnelle Reaktionszeiten sind ein grosses Kundenbedürfnis.

Das Marktumfeld wird zunehmend schnelllebiger. Einfache Kommunikationswege und schnelle Reaktionszeiten sind ein grosses Kundenbedürfnis. NEWSLETTER Mai 2014 Organisationsänderung ab 01. Juli 2014 in den Bereichen: Verkauf/Marketing, Innendienst & Service/Support Sehr geehrte Kundinnen und Kunden Das Marktumfeld wird zunehmend schnelllebiger.

Mehr

real estate real service

real estate real service real estate real service Unsere Stärken Ihr Erfolg RECON ist ein Consulting und Management Dienstleister im Bereich Real Estate mit Hauptsitz in Berlin. Wir betreuen Immobilien und Immobilienbestände unterschiedlicher

Mehr

Leitbild der SMA Solar Technology AG

Leitbild der SMA Solar Technology AG Leitbild der SMA Solar Technology AG Pierre-Pascal Urbon SMA Vorstandssprecher Ein Leitbild, an dem wir uns messen lassen Unser Leitbild möchte den Rahmen für unser Handeln und für unsere Strategie erläutern.

Mehr

SÜDWIND-Fragebogen an. Markenhersteller und Einzelhändler, die. sozial-ökologische Kleidung verkaufen 09.01.2009

SÜDWIND-Fragebogen an. Markenhersteller und Einzelhändler, die. sozial-ökologische Kleidung verkaufen 09.01.2009 A. Unternehmensdaten Name des Unternehmens: Adresse: Ansprechperson: Gründungsdatum: Umsatz: Zahl der Beschäftigten: SÜDWIND-Fragebogen an Anteil der Auslandsfertigung bzw. Beschaffung (in % der gesamten

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

Klimaneutral. Natürlich ohne Einschränkungen

Klimaneutral. Natürlich ohne Einschränkungen Klimaneutral Natürlich ohne Einschränkungen Technologien, die das Klima > Für die Zusammenarbeit mit Wentker Druck gibt es viele gute Gründe: Jahrzehntelange Erfahrung, die sprichwörtliche Kundennähe und

Mehr

Making the Photovoltaic Industry Double Green

Making the Photovoltaic Industry Double Green Making the Photovoltaic Industry Double Green September 2011 Inhalt 1. Einführung zu PV CYCLE 2. PV CYCLE Mitglieder 3. Leitbild und Ziele 4. PV CYCLE Operative Schema 5. Environmental Agreement 6. Aktuelle

Mehr

Zertifizierungsrichtlinien

Zertifizierungsrichtlinien Zertifizierungsrichtlinien der Bedingungen für die Verwendung des GMP.Markenzeichens Regeln für die Zertifizierung von Unternehmen Regeln für die Kennzeichnung von Produkten GMP_RL_1 (as: 22.09.13 / as:

Mehr

Strategische CSR als Mehrwert für Unternehmen und Gesellschaft

Strategische CSR als Mehrwert für Unternehmen und Gesellschaft Strategische CSR als Mehrwert für Unternehmen und Gesellschaft Stiftungssymposium des Österreichischen Sparkassenverbandes 25. Jänner 2013 Roman H. Mesicek Studiengangsleiter Umwelt und Nachhaltigkeitsmanagement

Mehr

Sarasin Sustainable Portfolio Balanced (EUR)

Sarasin Sustainable Portfolio Balanced (EUR) Sarasin Sustainable Portfolio Balanced (EUR) Nachhaltigkeitsprofil Stand: August 2012 1 : Der Fonds wurde vom Beirat Nachhaltigkeit geprüft und erfüllt die Anforderungen zum Erhalt des Prädikats «Nachhaltigkeit

Mehr

Positionierungs-Chance Regionalität

Positionierungs-Chance Regionalität Modul 1: Positionierung Kapitel 8 Positionierungs-Chance Regionalität Dr. Andrea Grimm Dr. Astin Malschinger INHALT MODUL 1 POSITIONIERUNG Kapitel 8: Positionierungs-Chance Regionalität AutorIn: Dr. Andrea

Mehr

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie > Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie Unternehmenspolitik der Papierfabrik Scheufelen Über 155 Jahre Leidenschaft für Papier Die Papierfabrik Scheufelen blickt auf über 155 Jahre Tradition

Mehr

Teichfutter Broschüre www.coppens.com. Letzte revision: März 2015. Dedicated to your performance

Teichfutter Broschüre www.coppens.com. Letzte revision: März 2015. Dedicated to your performance Teichfutter Broschüre www.coppens.com Letzte revision: März 2015 einleitung Gartenteiche sind die Krone vieler wunderschöner Gärten. Durch die bunten Teichfische die sie enthalten werden sie vollendet.

Mehr

Fisch beliebt, aber bedroht

Fisch beliebt, aber bedroht Meere Fisch beliebt, aber bedroht 5. Auflage www.greenpeace.de Inhalt 04 Fischerei in der Krise 06 Ausweg Aquakultur? 08 Chemie im Fisch? 09 Fisch bei den Deutschen beliebt 10 Lösung der Krise 12 Bewertung

Mehr

Nachhaltigkeit und Risikominimierung in vorgelagerten Lieferketten: Responsible Sourcing am Beispiel Kakao und Palmöl

Nachhaltigkeit und Risikominimierung in vorgelagerten Lieferketten: Responsible Sourcing am Beispiel Kakao und Palmöl Nachhaltigkeit und Risikominimierung in vorgelagerten Lieferketten: Responsible Sourcing am Beispiel Kakao und Palmöl WWF-Konferenz Nachhaltigkeitsstandards für Rohstoffe, 26.1.2012 Achim Drewes, Public

Mehr

Bieten Sie Ihrem Herzen, Ihrem Gehirn und Ihren Knochen nur das Beste

Bieten Sie Ihrem Herzen, Ihrem Gehirn und Ihren Knochen nur das Beste Bieten Sie Ihrem Herzen, Ihrem Gehirn und Ihren Knochen nur das Beste EcOmega Omega-3-Fettsäuren in einem Komplex aus vier starken Nährstoffen 1100 mg Omega-3-Fettsäuren + 1000 IE de Vitamin D 910 mg Omega-3-Fettsäuren

Mehr

Nachhaltigkeitsanforderungen der BMW Group an Lieferanten und Geschäftspartner

Nachhaltigkeitsanforderungen der BMW Group an Lieferanten und Geschäftspartner Nachhaltigkeitsanforderungen der BMW Group an Lieferanten und Geschäftspartner Unterlagen für Lieferanten und Geschäftspartner Inhalte 1. Einführung 2. Nachhaltigkeitsfragebogen 3. Fragebogen in der Lieferantenauswahl

Mehr

Richtig gutes essen. für kleine Feste und grosse Events

Richtig gutes essen. für kleine Feste und grosse Events Richtig gutes essen für kleine Feste und grosse Events einfach Auswählen www.vivaclara.de Genuss mit Full-Service Fair, Freundlich, Gut Erstklassiger Service, Kompetenz und Zuverlässigkeit, eine reichhaltige

Mehr

Qualitäts- und Umweltmanagementhandbuch Philips GmbH Respironics

Qualitäts- und Umweltmanagementhandbuch Philips GmbH Respironics Qualitäts- und Umweltmanagementhandbuch Philips GmbH Respironics Philips GmbH Respironics 1. EINLEITUNG UND GELTUNGSBEREICH Dieses Qualitäts- und Umweltmanagementhandbuch gilt für die Philips GmbH Respironics

Mehr

Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette des Handels

Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette des Handels Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette des Handels Der Beitrag von Nachhaltigen Textilien am Beispiel von Cotton made in Africa Alexander Bartelt Abteilungsgleiter Klimaschutz und Nachhaltige Produkte

Mehr

Strom und Spannung unsere Leidenschaft

Strom und Spannung unsere Leidenschaft Strom und Spannung unsere Leidenschaft Langjährige Erfahrung, ein umfassendes Know-how, internationale Marktpräsenz und der Wille zur permanenten Weiterentwicklung unserer Produkte machen uns zu einem

Mehr

VIPBODY DEFINIEREN (ABNEHMEN) LEICHT GEMACHT

VIPBODY DEFINIEREN (ABNEHMEN) LEICHT GEMACHT DEFINIEREN (ABNEHMEN) LEICHT GEMACHT Es mag für den einen noch zu früh sein, aber der Sommer ist schneller da als man denkt. Für viele heißt es daher jetzt schon langsam ans scharf werden zu denken und

Mehr

Bei Produkten, bei denen physische Rückverfolgbarkeit nicht garantiert werden kann, wird dies auf der Verpackung transparent kommuniziert:

Bei Produkten, bei denen physische Rückverfolgbarkeit nicht garantiert werden kann, wird dies auf der Verpackung transparent kommuniziert: Fragen und Antworten zum Thema Rückverfolgbarkeit bei Fairtrade MHCH/ März 2011 Was bedeutet das Fairtrade-Label auf einem Produkt? Wenn ein Produkt das Fairtrade-Label trägt, bedeutet dies, dass dieses

Mehr

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management Ihr Partner für professionelles IT-Service Management WSP-Working in thespirit of Partnership >>> Wir stehen als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite mit Begeisterung für unsere Arbeit und Ihre Projekte

Mehr

Nachhaltige Beschaffung Bedeutung, Umsetzung, Impulse aus Europa

Nachhaltige Beschaffung Bedeutung, Umsetzung, Impulse aus Europa Nachhaltige Beschaffung Bedeutung, Umsetzung, Impulse aus Europa Das Europäische Jahr für Entwicklung in Schleswig-Holstein 28.04.2015, Kiel Markus Schwarz Fachpromotor für nachhaltige Beschaffung und

Mehr

Für fairen Wohnraum. Engagement für fairen Wohnraum Logis Suisse stellt sich vor

Für fairen Wohnraum. Engagement für fairen Wohnraum Logis Suisse stellt sich vor Für fairen Wohnraum. Engagement für fairen Wohnraum Logis Suisse stellt sich vor Bezahlbarer Wohnraum für alle. Unsere Vision Logis Suisse setzt sich seit über 40 Jahren für fairen Wohnraum ein. Das heisst,

Mehr

ComPlianCe leitbild Präambel

ComPlianCe leitbild Präambel Compliance Leitbild Präambel Als Familienunternehmen legen wir Wert auf partnerschaftlichen Umgang mit unseren Kunden und Baupartnern. Unser oberstes Unternehmensziel, langfristige Gewinne zu erwirtschaften,

Mehr

washtec verhaltens- und ethikkodex

washtec verhaltens- und ethikkodex washtec verhaltens- und ethikkodex umgang mit dem kodex Dieser Kodex gilt für alle Organe von WashTec und alle Tochterfirmen. Alle Mitarbeiter müssen außerdem die Gesetze und Vorschriften des Landes befolgen,

Mehr

Ernährung und Übergewicht:

Ernährung und Übergewicht: Ernährung und Übergewicht: Massnahmen, mit welchen Unternehmungen der Schweizer Nahrungsmittel-Industrie positive Beiträge für eine ausgewogenere Ernährung leisten können Juni 2014 FUS/CA Die Handlungsachsen

Mehr

Performance. ist der Antrieb des Erfolgs. Übersichtsbroschüre

Performance. ist der Antrieb des Erfolgs. Übersichtsbroschüre Performance Management ist der Antrieb des Erfolgs. Übersichtsbroschüre Performance Management ist der Antrieb des Erfolgs. Wir bei Watson wissen, dass der weltweite Gesamterfolg unseres Unternehmens dadurch

Mehr

Bild oben Yuri Arcurs fotolia.com. S.I.S. Security. S.I.S.-Security Vohenburgerstr. 20 86156 Augsburg

Bild oben Yuri Arcurs fotolia.com. S.I.S. Security. S.I.S.-Security Vohenburgerstr. 20 86156 Augsburg 1 Bild oben Yuri Arcurs fotolia.com S.I.S. Security S.I.S.-Security Vohenburgerstr. 20 86156 Augsburg Ust-IdNr.: DE286395724 Besuchen Sie uns auf Facebook https://www.facebook.com/sisservice Bitte prüfen

Mehr

Wer das Thema Nachhaltigkeit nicht als seine Aufgabe sieht, der erkennt den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Wer das Thema Nachhaltigkeit nicht als seine Aufgabe sieht, der erkennt den Wald vor lauter Bäumen nicht. Umwelt Qualität Wir haben eine Vision Wir konzentrieren uns auf das, was wir können und geben damit unseren Kunden unser Bestes. Mit einem sehr hohen Anspruch, sowohl an die Qualität unserer Produkte als

Mehr

Stahl und Industrieprodukte

Stahl und Industrieprodukte Stahl und Industrieprodukte Vorwort Die Emil Vögelin AG ist ein traditionelles Schweizer Familienunternehmen. 1932 von Emil Vögelin in Basel gegründet, entwickelte sich die Firma von einem kleinen Betrieb

Mehr

Heritaste - Label Initiative zur Inwert Setzung der Agro-Biodiversität

Heritaste - Label Initiative zur Inwert Setzung der Agro-Biodiversität Heritaste - Label Initiative zur Inwert Setzung der Agro-Biodiversität Waltraud Kugler, SAVE Project Director, Project Office St. Gallen Plattform Berglandwirtschaft Vermarktung/Qualität/Kennzeichnung

Mehr

Code of Conduct. Integrität und ethisches verhalten

Code of Conduct. Integrität und ethisches verhalten Code of Conduct Integrität und ethisches verhalten Code of Conduct Liebe Kolleginnen und Kollegen Ethik und Integrität waren immer ein wichtiger Teil der Sika Kultur. Das Leitbild verlangte bereits in

Mehr

EEX Code of Conduct. Datum / Date 24.06.2010. Dokumentversion / Document Release

EEX Code of Conduct. Datum / Date 24.06.2010. Dokumentversion / Document Release EEX Code of Conduct Datum / Date 24.06.2010 Ort / Place Dokumentversion / Document Release Leipzig 001b Inhalt 1. Präambel... 3 2. Anwendungsbereich... 4 1 Anwendungsbereich... 4 2 Rechtliche Einordnung...

Mehr

ZUM HANDELN GESCHAFFEN. Doppelte Dividende- Trends im nachhaltigen Investment. Jürgen Matern: 29. Oktober 2013 METRO AG 2013

ZUM HANDELN GESCHAFFEN. Doppelte Dividende- Trends im nachhaltigen Investment. Jürgen Matern: 29. Oktober 2013 METRO AG 2013 ZUM HANDELN GESCHAFFEN. Doppelte Dividende- Trends im nachhaltigen Investment. Jürgen Matern: 29. Oktober 2013 METRO AG 2013 METRO GROUP: Internationale Präsenz in 2012. 746 Märkte in 29 Ländern. 404 Märkte

Mehr

Leitbild Gemeinsame Einrichtung KVG

Leitbild Gemeinsame Einrichtung KVG Leitbild Gemeinsame Einrichtung KVG Wir lösen gemeinsame Aufgaben der Krankenversicherer Wir erfüllen einen öffentlichen Auftrag Bestimmte Aufgaben können nur gemeinsam bewältigt werden. Dafür sieht das

Mehr

Einführung eines zentralen Facility Management im Mittelstand

Einführung eines zentralen Facility Management im Mittelstand Einführung eines zentralen Facility Management im Mittelstand Dieses Management Summary hat das Anliegen die Einführung eines zentralen Facility Management mit entsprechenden Nutzenpotentialen für Firmen

Mehr

Bewusst wählen. Genuss aus der Region. Ökologischer Anbau Regionale Herkunft Fairer Handel

Bewusst wählen. Genuss aus der Region. Ökologischer Anbau Regionale Herkunft Fairer Handel Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz Bewusst wählen Genuss aus der Region Ökologischer Anbau Regionale Herkunft Fairer Handel Was bedeutet für den Lebensmitteleinkauf? Ökologisch

Mehr

Marketing und Werbebotschaft für die Marke.ORG

Marketing und Werbebotschaft für die Marke.ORG Marketing und Werbebotschaft für die Marke.ORG 2011 15. Januar 2011 Seite 1 Warum eine.org Domain registrieren? Weil es um Interaktion geht Als eine der ursprünglichen Top Level Domains liegt die wahre

Mehr

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Case Id: 7aca2723-3737-4448-a229-10374ad78489 Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Fields marked with are mandatory. Einleitung Selbständige Handelsvertreter sind Gewerbetreibende,

Mehr

Real Estate Advisory

Real Estate Advisory Real Estate Advisory Intro Sie erwarten innovative Leistungen und individuelle Services. Kompetentes Immobilienmanagement ist ein entscheidender Beitrag zum Unternehmenserfolg. Wir begleiten Sie als Advisor

Mehr

Energieeffiziente IT

Energieeffiziente IT EnergiEEffiziente IT - Dienstleistungen Audit Revision Beratung Wir bieten eine energieeffiziente IT Infrastruktur und die Sicherheit ihrer Daten. Wir unterstützen sie bei der UmsetZUng, der Revision

Mehr

Babyfood-Pionier Holle wird 80 Jahre alt

Babyfood-Pionier Holle wird 80 Jahre alt Fans von biologischer Kindernahrung in Demeter-Qualität bis nach China Babyfood-Pionier Holle wird 80 Jahre alt Eine der ältesten Kindernahrungsfirmen in Europa feiert Geburtstag. Vor 80 Jahren wurde das

Mehr

Herausforderung Nachhaltigkeit im Supply Chain Management

Herausforderung Nachhaltigkeit im Supply Chain Management Herausforderung Nachhaltigkeit im Supply Chain Management Dr. Sibyl Anwander Leiterin Qualität/Nachhaltigkeit Coop Leiterin der Nationalen Kontaktgruppe BSCI Schweiz Tagung SECO, CSR und nachhaltige Beschaffung

Mehr

Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH

Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex - Standards zur Steigerung der Transparenz und Kontrolle - Stand: Oktober 2011 1 Präambel und Geltungsbereich Die Messe Düsseldorf GmbH erkennt ihre soziale Verantwortlichkeit

Mehr

coppens aquarium futter 2015

coppens aquarium futter 2015 einleitung Viele verschiedene Typen Aquarien beleben Wohnräume, bereichern Firmeneingänge und Restaurants. Schöne Fische und Pflanzen, sowie kristallklares Wasser sind die Voraussetzungen für den besten

Mehr