Partnerschaft mit Lieferanten. Diageos Standards für Geschäftsethik und Nachhaltigkeit für Lieferanten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Partnerschaft mit Lieferanten. Diageos Standards für Geschäftsethik und Nachhaltigkeit für Lieferanten"

Transkript

1 Partnerschaft mit Lieferanten Diageos Standards für Geschäftsethik und Nachhaltigkeit für Lieferanten

2 Inhalt Absichtserklärung 2 Unsere Standards 3 Geschäftstätigkeit und Integrität 3 Geschenke und Bewirtung 3 Interessenkonflikte 3 Bestechung und unzulässige Zahlungen 3 Wettbewerb und Kartellrecht 3 Geldwäsche 3 Vertrauliche Informationen 3 Menschenrechte und grundlegende Arbeitsrechte 4 Gesundheit & Sicherheit 4 Umwelt 5 Alkohol in der Gesellschaft 5 Wie wir mit unseren Lieferanten zusammenarbeiten 6 Umgang mit sozialen und ethischen Risiken 6 Stufe 1 - Auswahl 6 Stufe 2 - Vorqualifizierung 6 Stufe 3 - Qualifizierung 6 Stufe 4 Überprüfung 6 Kooperative Zusammenarbeit 6 Bewertung der Umweltbelastung 6 Richtlinien zur nachhaltigen Beschaffung von Verpackung 6 Richtlinien zur nachhaltigen Beschaffung von Rohstoffen 6 Anlagen 7 Prinzipien des Globalen Pakts der Vereinten Nationen 7 Übereinkommen der International Labor Organisation (ILO) 7 Absichtserklärung David Gosnell President Global Supply and Procurement Diageo ist der weltweit führende Premium- Getränkehersteller mit einem herausragendem Portfolio alkoholischer Getränkemarken, die weltweit konsumiert werden. Tagtäglich bemühen wir uns in über 180 Märkten richtungsweisend in unserer Branche zu sein, insbesondere im Bereich der nachhaltigen Führung unseres Unternehmens. Wir definieren die Nachhaltige Beschaffung als Sicherstellung, dass die von uns produzierten Waren und Dienstleistungen mit einer positiven Auswirkung auf die Gesellschaft und die Wirtschaft eingekauft, produziert und ausgeliefert werden, und in Bezug auf die Umwelt so nachhaltig wie möglich sind, wobei gleichzeitig die gewerblichen Anforderungen des Unternehmens in Bezug auf Qualität, Verlässlichkeit, Diageo strebt eine herausragende Performance in unseren Lieferketten an, und zwar durch den Aufbau von Beziehungen zu Lieferanten, die für beide Seiten vorteilhaft sind, die exzellenten Service bieten, konsistent unsere Qualitätsstandards erreichen, Geschäftsrisiken managen, Kosten reduzieren und Innovationen zur Verbesserung der Wertschöpfung sicherstellen. Wir erwarten von unseren Lieferanten, dass sie sich der Erreichung hoher Standards sowie konsistentem Fortschritt in der Wirtschaftsethik und der Nachhaltigkeit verpflichten, und das fördern wir auch. Innovation, und Preis- Leistungs-Verhältnis erfüllt werden müssen. Unsere wichtigsten Ziele bei der Zusammenarbeit mit Lieferanten sind u.a.: > Ethische Geschäftspraktiken > Der Schutz der Menschenrechte > Gesundheits- und &Sicherheitsstandards > Die Reduktion der Umweltbelastungen durch die Lieferketten, zu denen wir gehören > Mit Lieferanten zu arbeiten, um eine positivere Rolle von Alkohol in der Gesellschaft zu bewirken Dieses Dokument stellt unsere Mindestanforderungen bezüglich Compliance dar. Wir erwarten, dass diese Mindestanforderungen erfüllt werden und werden diese vertraglich durchsetzen. Es stellt auch unsere Erwartungen an unsere Partner dar, mit denen wir längerfristig arbeiten, mit uns gemeinsam darauf hinzuarbeiten. Als globales Unternehmen wissen wir, dass die Erfüllung dieser Standards und dieses Bestreben in bestimmten Teilen der Welt eine einzigartige Herausforderung darstellt. Wir verstehen, dass es daher unterschiedliche Leistungsniveaus geben wird, streben jedoch eine kontinuierliche Verbesserung an, damit wir in Zukunft gemeinsam mit unseren Lieferanten die Standards kontinuierlich erhöhen können und exzellente Ergebnisse erzielen. Am Ende des Dokuments stellen wir dar, wie wir mit unseren Lieferanten zusammenarbeiten werden, um die Erfüllung dieser Standards sicherzustellen. Diageo erwartet, dass jegliche Verletzung oder Nichterfüllung dieser Standards von Lieferanten gemeldet wird, damit ein Plan zur Bereinigung der Situation entwickelt werden kann. Unsere Vorgehensweise zur Erfüllung der Standards wird weiterentwickelt. Unsere Verpflichtung zu einer ethischen und nachhaltigen Lieferkette gilt uneingeschränkt. 2

3 Unsere Standards GESCHÄFTSETHIK UND INTEGRITÄT Diageo ist fest entschlossen, beständig sein Engagement unter Beweis zu stellen, eines der weltweit vertrauenswürdigsten und angesehensten Unternehmen zu sein. Aus diesem Grund haben wir unseren eigenen Verhaltenskodex erstellt, der die Standards, die wir von allen im Namen unseres Unternehmens tätigen Mitarbeitern und Agenten erwarten, darstellt. Wir erwarten von unseren Lieferanten, dass diese (sich) mindestens: > eindeutig und öffentlich zur Bekämpfung der Korruption in all seinen Formen verpflichten, einschließlich Erpressung und Bestechung. > sämtliche gültigen Gesetze einhalten. Diageo hält sich an die Gesetze und Vorschriften eines jeden Landes, in dem wir tätig sind. Wir fordern unsere Lieferanten auf, umfassendere und klarere Verpflichtungen zu Geschäftsethiken abzugeben, ähnlich derer in unserem eigenen, unten aufgeführten Verhaltenskodex. Gleichzeitig sind Lieferanten dazu berechtigt von unseren Mitarbeitern die Einhaltung dieser Standards zu verlangen. Geschenke und Bewirtung Das Geben und der Empfang von Geschenken und Einladungen spielen beim Aufbau von Geschäftsbeziehungen und Wohlwollen eine Rolle. Sie sollten jedoch niemals eine unzulässige Einflussnahme darstellen oder den Empfänger zu einer Gegenleistung verpflichten. Diageo-Mitarbeiter dürfen keine übertriebenen oder unangemessenen Einladungen aussprechen oder annehmen und dürfen, wenn überhaupt, nur Geschenke von geringem Wert anbieten oder annehmen. Interessenkonflikte Alle Mitarbeiter von Diageo sind dem Unternehmen gegenüber zu Loyalität verpflichtet. Wenn unsere persönlichen, sozialen, finanziellen oder politischen Aktivitäten unsere Loyalität gegenüber dem Unternehmen beeinträchtigen oder beeinträchtigen könnten, kann ein Interessenkonflikt bestehen. Selbst der Anschein eines Konfliktes kann schädigend sein. Mitarbeiter von Diageo und unsere Lieferanten sollten Situationen vermeiden, in denen Interessenkonflikte entstehen können. Bestechung und unzulässige Zahlungen Diageo duldet unter keinen Umständen das Anbieten oder die Annahme von Bestechungsgeldern oder anderen Formen unzulässiger Zahlungen, einschließlich Gefälligkeitszahlungen. Schon der Anschein eines Verstoßes gegen Bestechungs- oder Korruptionsgesetze könnte dem Ruf von Diageo erheblichen Schaden zufügen. Wettbewerb und Kartellrecht Alle Lieferanten von Diageo müssen alle Kartell- und Wettbewerbsgesetze befolgen, die Anwendung auf unsere Tätigkeit finden. Geldwäsche Diageos Richtlinie legt fest, dass jegliche Zahlungen von Diageo an einen Händler, Lieferanten oder anderen Dritten auf ein Bankkonto erfolgen müssen, das auf den Namen des jeweiligen Vertragspartners, Lieferanten oder Dritten lautet. Vertrauliche Informationen Diageo respektiert die vertraulichen Informationen anderer. Wir werden niemals versuchen, vertrauliche Informationen anderer Unternehmen zu beschaffen oder offenzulegen, ungeachtet der Tatsache, ob diese uns direkt oder über Dritte zugänglich gemacht werden, und wir erwarten das Gleiche von unseren Geschäftspartnern. Detaillierte Informationen über unseren Verhaltenskodex finden Sie unter Werden Sie aktiv Wir fordern alle unsere Mitarbeiter auf, sämtliche Verstöße des Verhaltenskodes aktiv zu melden, denn wir sind der Meinung, dass das Wissen über Verletzungen eine schnelle und angemessene Handhabung der Angelegenheit ermöglichen kann. Wir bitten Sie als unsere Lieferanten auch, uns auf sämtliche Fragen bezüglich Compliance oder Ethik und eventuelle Verstöße, denen Sie in unserem Unternehmen begegnen, ungehindert anzusprechen und wir versichern Ihnen, dass Ihre Bedenken ernst genommen und von Diageo angemessen bearbeitet werden. Bedenken sollten zunächst mit Ihrer Kontaktperson bei Diageo besprochen werden. Falls dies Ihrer Meinung nach in einem bestimmten Fall jedoch unangebracht ist, können Sie unseren SpeakUp-Service vertraulich nutzen. Sie können 24 Stunden täglich, 7 Tage die Woche einen Bericht per Telefon, oder übers Internet in Ihrer Landessprache einreichen. Diageo wird keine Vergeltungsmaßnahmen von Mitarbeitern gegen Lieferanten dulden, die ein Problem in gutem Glauben melden oder bei einer Untersuchung behilflich sind. B & Let th Kontaktieren Sie SpeakUp Weltweite Telefonnummer: Internet: Let th 3

4 MENSCHENRECHTE UND GRUNDLEGENDE ARBEITSRECHTE Diageos Richtlinie über Menschenrechte erkennt unsere Verantwortung entsprechend der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte an, Menschenrechte durch unseren gesamten Geschäftsbetrieb hindurch zu fördern und zu schützen. Wir erkennen darüber hinaus die internationalen Arbeitsstandards an, wie sie in den acht Übereinkommen und Empfehlungen der International Labour Organisation (ILO) festgelegt sind. Wir erwarten von unseren Lieferanten, dass diese mindestens: > alle gültigen Gesetze und die Übereinkommen der ILO einhalten > faire, den Standards für die Branche und dem Markt entsprechende Löhne zahlen und von niemandem verlangen, übermäßig viele Stunden zu arbeiten, insbesondere wenn sich dies auf die Gesundheit oder die Sicherheit auswirken könnte > Mitarbeiter fair behandeln und nicht aufgrund von Unterschieden bezüglich Geschlecht, sexuellen Neigungen, Rasse, Religion, Alter, Kaste, Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft, politischer Überzeugung, Familienstand oder Herkunftsland diskriminieren Wir werden mit Lieferanten, die gegenüber den Menschenrechten und Arbeitsrechten positiv eingestellt sind, zusammenarbeiten. Wir fordern diese auf, die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte sowie den globalen Pakt der Vereinten Nationen zu unterschreiben und zu fördern. > den Mitarbeitern die Freiheit gewähren, einer Gewerkschaft (oder einer Kollektivverhandlungsgruppe, die für sie tätig ist) beizutreten oder dies auf Wunsch abzulehnen > niemals Zwangs- oder Fronarbeit einzusetzen > keinen Mitarbeiter durch Körperverletzung, Strafe, die Androhung körperlicher Misshandlungen, sexueller oder sonstiger Formen von Ausbeutung schikanieren, misshandeln oder bedrohen > keine Person im Alter unter 15 Jahren (oder falls durch örtliches Arbeitsrecht anderweitig gesetzlich geregelt auch älter) in Vollzeit beschäftigen > die besonderen Interessen von Mitarbeitern unter 18 Jahren schützen und fördern, indem diesen Zugang zu Bildungsmöglichkeiten geboten wird, die Arbeitslast während üblicher Ruhestunden eingeschränkt wird, und sichergestellt wird, dass diese Mitarbeiter keinen Arbeitsbedingungen ausgesetzt werden, die deren Gesundheit, Sicherheit oder moralischen Werte gefährden. GESUNDHEIT & SICHERHEIT Diageo hat sich der Aufrechterhaltung sicherer und gesunder Arbeitsbedingungen für alle Mitarbeiter und Zeitarbeiter verschrieben. Wir erwarten von unseren Lieferanten dieselbe Vorgehensweise. Wir erwarten von unseren Lieferanten, dass diese mindestens: > ein sicheres Arbeitsumfeld aufrechterhalten und Zugang zu Schutzausrüstung und Sicherheitsschulungen anbieten, um bekannte Gefahren oder potentielle Risiken zu mindern. > sämtliche gültigen Gesetze einhalten. Wir fordern unsere Lieferanten auch dazu auf, routinemäßige Risikobewertungen durchzuführen und die Gesundheits- und Sicherheitsstandards kontinuierlich zu verbessern, um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden. Auf ähnliche Weise befürworten wir die Einführung von Gesundheits- und Sicherheitsmanagementsystemen, die extern bestätigt und zertifiziert werden können. 4

5 UMWELT Wir wissen, dass die Handhabung unserer Umweltauswirkungen für unsere Interessenvertreter und den langfristigen Erfolg von Diageo äußerst wichtig sind. Unser Ziel ist es ökologische Nachhaltigkeit zu gewährleisten und aufrechtzuerhalten - ein Zustand, in dem unser Unternehmen weder den langfristigen, kritischen Abbau natürlicher Ressourcen noch dauerhafte Schäden an Tier- und Pflanzenarten, Biotopen, der Biodiversität oder dem Klima verursacht. Die Umweltrichtlinie von Diageo stellt unser Engagement für eine Abwicklung unserer Geschäfte auf eine die umweltfreundliche Nachhaltigkeit unterstützende Art und Weise dar. Wir haben uns selbst hohe Ziele gesetzt, um unsere Auswirkungen auf die Umwelt zugunsten unseres Planeten, unserer Gemeinden und unseres Geschäftes zu reduzieren. ALKOHOL IN DER GESELLSCHAFT Insbesondere haben wir uns verpflichtet, dass unsere Produktionsstätten, die gänzlich in unserem Besitz sind, bis zum Jahr 2015 folgendes erreicht haben: > 30%-ige Verbesserung der effizienten Nutzung von Wasser > 60%-ige Reduktion der Wasserverschmutzung > 50%-ige Reduktion der gesamten CO2- Emission > 100%-ige Reduktion des Abfalls für Müllhalden Wir erwarten von unseren Lieferanten, dass diese mindestens: > über eine klar dargestellte Umweltrichtlinie verfügen und sich dazu verpflichten, angemessene Umweltmanagementsysteme zu entwickeln und einzuführen > sämtliche gültigen Gesetze einhalten. Wir fordern Lieferanten dazu auf, sich auf ähnliche Weise wie Diageo der Umwelt zu verpflichten und geeignete Umweltmanagementsysteme zu entwickeln, wie zum Beispiel: > angemessene Umweltrichtlinien aufrechtzuerhalten und sich diesen zu verpflichten > die wichtigsten Umweltauswirkungen ihres Unternehmens zu erkennen > Überwachung der Leistung anhand der Verbesserungsziele sowie regelmäßige Berichterstattung > Einführung der nötigen Umwelt- Managementsysteme und Festlegung entsprechender Verantwortlichkeiten Als Hersteller einiger der weltweit bekanntesten Getränkemarken beteiligt sich Diageo aktiv an Initiativen, die das Bewusstsein über Alkoholmissbrauch stärken und arbeitet mit Initiativen zusammen, die versuchen eine Veränderung des Verbraucherverhaltens herbeizuführen sowie der Einstellung gegenüber dem Genuss von Alkohol zu ändern. Wir haben eine Richtlinie für Mitarbeiter erarbeitet, in der die Standards, die wir von unseren Mitarbeitern bezüglich deren persönlichen Konsumverhaltens erwarten, dargelegt werden, und die einige häufig gestellte Fragen beantwortet. Wir fordern unsere Lieferanten und Partner dazu auf, das Bewusstsein in Bezug auf verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol innerhalb der eigenen Belegschaft zu steigern und werden diese dabei gern unterstützen, indem wir unseren Lieferanten unsere Informationen und Erfahrungen in diesem Bereich mitteilen. Weitere Informationen erhalten Sie unter 5

6 Wie wir mit unseren Lieferanten zusammenarbeiten HANDHABUNG SOZIALER UND ETHISCHER RISIKEN Unsere Lieferanten sind sehr unterschiedlich. Wir haben einen umfassenden, aber flexiblen 4-stufigen Prozess entwickelt, um die sozialen und ethischen Risiken unserer Lieferkette zu identifizieren, zu bewerten und zu handhaben. Durch diesen Vorgang können wir uns auf die Bereiche mit dem höchsten Risiko und den größten potentiellen Nutzen konzentrieren. Wir können dadurch kooperativ mit unseren Lieferanten zusammenarbeiten, um Risiken zu minimieren und Vorteile zu maximieren. Stufe 1 - Überprüfung Wir führen eine anfängliche Überprüfung unserer Lieferanten durch, indem wir folgende Risiken in Betracht ziehen: > Herkunftsland - um mögliche Verletzungen der Menschenrechte oder Arbeitsrechte zu beachten > Ob im beträchtlichen Ausmaß Zeitarbeiter oder Gelegenheitsarbeiter für manuelle Tätigkeiten angestellt werden (und ob die Arbeitsbedingungen dieser Arbeiter Anlass zu Bedenken geben) > Wie eng das Material mit unseren wichtigsten Marken in Verbindung steht. Stufe 2 Vorqualifizierung Unser standardmäßiger, globaler Vorqualifikationsprozess in der Beschaffung umfasst einen Fragebogen, der eine Reihe wichtiger Fragen bezüglich sozialer und ethischer Risiken beinhaltet und sich insbesondere auf Problembereiche konzentriert, die in Stufe 1 angesprochen wurden. Wir setzen diesen Fragebogen regelmäßig für potentiell neue sowie auch bereits bestehende Lieferanten ein. Stufe 3 - Qualifikation Alle aufgrund des oben genannten Vorgangs als potentiell risikoreich eingestuften Lieferanten müssen sich registrieren und über den Supplier Ethical Data Exchange (SEDEX) einen Fragebogen zur Selbstbeurteilung ausfüllen, um uns weitere Informationen zur Verfügung zu stellen. Stufe 4 - Audit Lieferanten, die unserer Auffassung nach ein hohes Risiko darstellen (auf Grundlage der drei vorhergehenden Stufen) werden dann entsprechend der durch SEDEX festgelegten Standards überprüft. Durch die Zusammenarbeit mit diesen Lieferanten an der Verbesserung der Standards können wir letztlich den Umfang unserer potentiellen Lieferanten vergrößern. Wir behalten uns das Recht vor, gegebenenfalls unangemeldete Audits durchzuführen, wenn wir dies für notwendig halten. Kooperative Zusammenarbeit Diageo ist auch Mitglied des AIM-Progress, einer Kooperation der größten Konsumgüterunternehmen, die auf die Harmonisierung der Aktivitäten einer Lieferkette in diesem Bereich sowie auf die Minimierung der sich hieraus ergebenden Auswirkungen auf die Lieferanten hinarbeiten. Mehr als 20 Unternehmen und Lieferanten sind hieran beteiligt, wodurch über Audits zur Verfügung stehen, die gemeinsam genutzt werden können, um eine Duplikation und Audit-Müdigkeit der Lieferanten zu vermeiden. BEWERTUNG DER UMWELTVERTRÄG- LICHKEIT Die Umwelt-Scorecard für Lieferanten wurde entwickelt, um jährliche Verbesserungen bei wichtigen Maßnahmen der Lieferanten für nachhaltige Umweltfreundlichkeit in der Lieferkette von Diageo zu messen. Wir möchten, dass Lieferanten eine Verbesserung vorzeigen können und suchen Wege, um die Best Practices in diesem Bereich auch anderen mitteilen zu können, anstatt diese für eine schlechtere Leistung zu bestrafen. Wir versuchen Duplikation zu vermeiden, indem wir die höchsten Risiken der ethischen Leistung unserer Lieferanten durch die Veröffentlichung von Informationen über SEDEX zu verstehen suchen. Somit können Lieferanten die gleichen Daten an mehrere Kunden übermitteln. Gleichzeitig setzen wir eine abgewandelte Form der Umwelt-Scorecard ein, die von P&G entwickelt wurde, um diese Daten zu erfassen. Somit können wir den Aufwand der Berichterstattung für unsere Lieferanten minimieren. Längerfristig werden wir dies auch auf unsere Einzelhandelskunden anpassen, um konsistente Daten durch die gesamte Lieferkette hinweg einsetzen zu können. Wir fordern unsere Lieferanten auf, dies auch für ihre eigenen Zulieferer zu tun. RICHTLINIEN ZUR BESCHAFFUNG VON NACHHALTIGER VERPACKUNG Unser Ziel ist der Einsatz einer Verpackung, die unsere Kunden begeistert und wirklich nachhaltig ist. Wir arbeiten seit dem Jahr 2005 stetig an der Neugestaltung der Verpackung unserer wichtigsten Produkte, indem wir die Prinzipien der Wiederverwendung, Reduzierung, Rückführung und des Recyclings einsetzen. Wir arbeiten auf unser Ziel hin, dass alle unsere Verpackungsmaterialien komplett recyclebar sind. Das ist unser erster Schritt auf dem Weg hin zu nachhaltiger Verpackung. Wir arbeiten mit unseren wichtigsten Verpackungslieferanten zusammen, um dieses Ziel gemeinsam zu erreichen. RICHTLINIEN ZUR BESCHAFFUNG NACHHALTIGER ROHSTOFFE Landwirtschaftliche Rohstoffe sind ein wichtiger Bestandteil unserer Produkte. Viele der von uns eingesetzten Materialien kommen über lange und komplexe Lieferketten zu uns. Wir wissen, dass die nachhaltige Produktion und Lieferung landwirtschaftlicher Rohmaterialien bestimmte Herausforderungen mit sich bringen, die spezielle Maßnahmen erfordern. Daher haben wir diese Richtlinien insbesondere für unsere landwirtschaftlichen Lieferanten erstellt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Richtlinie selbst unter Diese Richtlinien stellen unsere Absichten sowie auch unseren Wunsch dar, in eine nachhaltige Zukunft für die Gemeinden unserer Lieferanten, deren Lebensgrundlage, und deren Umwelt zu investieren, und dabei die zukünftige Nachhaltigkeit unseres Geschäfts abzusichern. Diese Richtlinien gelten für Diageo, unsere Lieferanten für Agrarprodukte, deren Zulieferer, und falls zutreffend auch für die Bauern, die das Land bearbeiten. Wir erwarten, dass sie diese Richtlinien einhalten und kontinuierlich auf nachhaltigere Methoden hinarbeiten. 6

7 Anlagen PRINZIPIEN DES GLOBALEN PAKTS DER VEREINEN NATIONEN Menschenrechte - Unternehmen sollen: > den Schutz international verkündeter Menschenrechte unterstützen und respektieren > sicherstellen, dass sie nicht bei Menschenrechtsverletzungen mitwirken Arbeitsrecht - Unternehmen sollen: > die Vereinigungsfreiheit und die effektive Anerkennung des Rechts auf Kollektivverhandlungen gewährleisten > die Eliminierung alle Arten von Zwangs- und Pflichtarbeit unterstützen > die Abschaffung von Kinderarbeit effektiv unterstützen > die Diskriminierung in Bezug auf Beschäftigung und Beruf eliminieren Umwelt - Unternehmen sollen: > eine umsichtige Haltung gegenüber Umweltgefährdungen einnehmen > Initiativen zur Förderung des Umweltbewusstseins ergreifen > die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien fördern Kartelle - Unternehmen sollen: > gegen Korruption jeglicher Art sein, einschließlich gegen Erpressung und Bestechung. ÜBEREINKOMMEN DER INTERNATIONAL LABOR ORGANISATION (ILO) > ILO Übereinkommen 87 (Vereinigungsfreiheit) > ILO Übereinkommen 98 (Recht zur Vereinigung und Recht zu Kollektivverhandlungen) > ILO Übereinkommen 29 (Zwangsarbeit) > ILO Übereinkommen 105 (Abschaffung der Zwangsarbeit) > ILO Übereinkommen 111 (Diskriminierung bei der Beschäftigung und im Beruf) > ILO Übereinkommen 100 (gleiches Entgelt) > ILO Übereinkommen 138 (Mindestalter) > ILO Übereinkommen 182 (Abschaffung der schlimmsten Formen der Kinderarbeit) 7

8 Besuchen Sie unsere Webseite unter für Kopien des/der: Verhaltenskodex Ethikkodex Richtlinie über Konsumenteninformationen Corporate Citizenship Report Diageo Marketingkodex Umweltrichtlinie Richtlinie zu Menschenrechten Richtlinie zu Arbeitsschutz & Sicherheit Datenschutzrichtlinien Qualitätsrichtlinie Richtlinien zur Beschaffung nachhaltiger Rohstoffe Weitere Informationen über: Übereinkommen der International Labor Organisation (ILO) Allgemeine Erklärung der Menschenrechte Globaler Pakt der Vereinten Nationen Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrer regulären Kontaktperson für Beschaffung Joseph Maguire, Sustainability Manager Diageo Global Procurement Lakeside Drive London NW10 7HQ Großbritannien Tel. +44 (0) Version 2.3, Oktober 2012

Information für Lieferanten der BOLL & KIRCH Filterbau GmbH

Information für Lieferanten der BOLL & KIRCH Filterbau GmbH Information für Lieferanten der BOLL & KIRCH Filterbau GmbH RICHTLINIE ZUR NACHHALTIGKEIT - 1 - Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit ist ein langfristiger strategischer Erfolgsfaktor, nicht nur für die BOLL &

Mehr

Verhaltenskodex. Infinitas Learning Group Compliance Management System. Be safe with Compliance!

Verhaltenskodex. Infinitas Learning Group Compliance Management System. Be safe with Compliance! Verhaltenskodex Infinitas Learning Group Compliance Management System Be safe with Compliance! INHALT DES VERHALTENSKODEX VON INFINITAS LEARNING 1. Fairer Wettbewerb... 3 2. Korruptionsbekämpfung... 3

Mehr

Printing Sciences plc. Domino Supplier Code. Domino Printing Sciences plc

Printing Sciences plc. Domino Supplier Code. Domino Printing Sciences plc Printing Sciences plc Domino Supplier Code Erklärung von Nigel Bond Die Domino-Gruppe sieht sich stark in ethischer Verantwortung und wir können mit Stolz auf unser langjähriges verantwortungsvolles Handeln

Mehr

Supplier Code of Conduct. Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft

Supplier Code of Conduct. Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft Supplier Code of Conduct Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft Kramp strebt einen langfristigen Geschäftserfolg an und berücksichtigt dabei die Auswirkungen seiner

Mehr

Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen und der Rechte der Gewerkschaften

Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen und der Rechte der Gewerkschaften UNI E-Landers Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen 1 Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen und der Rechte

Mehr

CODE OF CONDUCT. für Lieferanten und Business Partner

CODE OF CONDUCT. für Lieferanten und Business Partner CODE OF CONDUCT für Lieferanten und Business Partner Version: 2.0 Gültig ab: 01.01.2015 Kontakt: MAN SE, Compliance Awareness & Prevention, Oskar-Schlemmer-Straße 19-21, 80807 München Compliance@man.eu

Mehr

Leitlinie zur Nachhaltigkeit

Leitlinie zur Nachhaltigkeit Leitlinie zur Nachhaltigkeit gültig für alle Standorte (Werke und Verwaltungsstandorte) Herausgeber/Editor Scherdel GmbH R-QW Scherdelstraße 2 D-95615 Marktredwitz Tel. (0 92 31) 603 519 SCHERDEL GmbH

Mehr

Verhaltenskodex. Verhaltenskodex. SIGNUM Consulting GmbH

Verhaltenskodex. Verhaltenskodex. SIGNUM Consulting GmbH Verhaltenskodex Einleitung Die hat einen Verhaltenskodex erarbeitet, dessen Akzeptanz und Einhaltung für alle Mitarbeiter als Voraussetzung zur Zusammenarbeit gültig und bindend ist. Dieser Verhaltenskodex

Mehr

verhaltenskodex von Quintiles für zulieferer

verhaltenskodex von Quintiles für zulieferer verhaltenskodex von Quintiles für zulieferer 2 Quintiles ist nachhaltigen betrieblichen Praktiken verpflichtet. Das Ziel des vorliegenden Verhaltenskodex für Zulieferer ( Kodex ) ist die Förderung sozialer

Mehr

Verhaltenskodex für Lieferanten Holcim Gruppe (Italien) AG Zentraler Einkauf und Nachhaltige Entwicklung

Verhaltenskodex für Lieferanten Holcim Gruppe (Italien) AG Zentraler Einkauf und Nachhaltige Entwicklung Strength. Performance. Passion. Verhaltenskodex für Lieferanten Holcim Gruppe (Italien) AG Zentraler Einkauf und Nachhaltige Entwicklung Inhalt 1. Vorwort zur nachhaltigen Beschaffung bei Holcim 3 2. Unsere

Mehr

Nachhaltigkeit in der Lieferkette. Kodex für Lieferanten

Nachhaltigkeit in der Lieferkette. Kodex für Lieferanten Nachhaltigkeit in der Lieferkette Kodex für Lieferanten Kodex für Lieferanten Ethisches Verhalten und Nachhaltigkeit im Sinne von rechtlicher, ökonomischer, ökologischer und sozialer Verantwortung sind

Mehr

Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Nachhaltigkeit und Umweltschutz 11 Nachhaltigkeit und Umweltschutz Die nachfolgenden Nachhaltigkeitsbestimmungen definieren Standards und Anforderungen der Helbako GmbH an ihre Lieferanten: die Einhaltung international anerkannter Menschen

Mehr

Gemeinsame Erklärung über Menschenrechte und Arbeitsbedingungen in der BMW Group

Gemeinsame Erklärung über Menschenrechte und Arbeitsbedingungen in der BMW Group Gemeinsame Erklärung über Menschenrechte und Arbeitsbedingungen in der BMW Group Präambel Die fortschreitende Globalisierung der Waren- und Kapitalmärkte ermöglicht es transnationalen Konzernen, globale

Mehr

Vorwort Die Intersnack Group schaut auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung

Vorwort Die Intersnack Group schaut auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung code of conduct Vorwort Die Intersnack Group schaut auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung im Marken- und Handelsmarkensegment zurück, auf die wir alle stolz sein können. Unser Erfolg basiert

Mehr

Compliance Richtlinie der Viessmann Gruppe

Compliance Richtlinie der Viessmann Gruppe Compliance Richtlinie der Viessmann Gruppe Inhaltsverzeichnis Vorwort Übersicht 5 6 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. Definition und Anwendungsbereich Informationspflicht Grundsätzliche

Mehr

Policy Verbindlich August 2009. Der Nestlé-Lieferanten-Kodex

Policy Verbindlich August 2009. Der Nestlé-Lieferanten-Kodex Policy Verbindlich Der Nestlé-Lieferanten-Kodex Policy Verbindlich Herausgebende Funktion Corporate Procurement Zielgruppe Lieferanten und Co-Manufakturer für Nestlé Ersetzt Nestlé Principles of Purchasing

Mehr

UN Global Compact. Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH. Fortschrittsmitteilung (Communication on Progress) 2014 / 2015

UN Global Compact. Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH. Fortschrittsmitteilung (Communication on Progress) 2014 / 2015 UN Global Compact Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH Fortschrittsmitteilung (Communication on Progress) 2014 / 2015 Hoppecke, 28. Juli 2015 Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner

Mehr

Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner

Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner Informationen zu Ethics & Compliance bei Bertelsmann 2 Über Uns Unternehmensstruktur Bertelsmann macht Medien, leistet Dienste rund um die Medien und

Mehr

washtec verhaltens- und ethikkodex

washtec verhaltens- und ethikkodex washtec verhaltens- und ethikkodex umgang mit dem kodex Dieser Kodex gilt für alle Organe von WashTec und alle Tochterfirmen. Alle Mitarbeiter müssen außerdem die Gesetze und Vorschriften des Landes befolgen,

Mehr

Bayer-Verhaltenskodex für Lieferanten

Bayer-Verhaltenskodex für Lieferanten Bayer-Verhaltenskodex für Lieferanten Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil des Bayer-Leitbilds sowie unserer Werte und unserer Führungsprinzipien Procurement Community Inhaltsverzeichnis VORWORT

Mehr

ARROW ELECTRONICS, INC. Sehr geehrter Geschäftspartner, sehr geehrte Geschäftspartnerin,

ARROW ELECTRONICS, INC. Sehr geehrter Geschäftspartner, sehr geehrte Geschäftspartnerin, 7459 South Lima Street Englewood, Colorado 80112 P 303 824 4000 F 303 824 3759 arrow.com ETHIK- UND VERHALTENSKODEX FÜR GESCHÄFTSPARTNER ARROW ELECTRONICS, INC. Sehr geehrter Geschäftspartner, sehr geehrte

Mehr

Verhaltenskodex. Leitlinien in Bezug auf Werte und Ethik

Verhaltenskodex. Leitlinien in Bezug auf Werte und Ethik Verhaltenskodex Leitlinien in Bezug auf Werte und Ethik Einleitung Ziel des Kodex ist es, eine solide Unternehmenskultur zu schaffen und die Integrität der Aura Light Group zu bewahren, indem wir unsere

Mehr

Global Social Policy

Global Social Policy Global Social Policy Inhalt Präambel 4 Menschenrechte und OECD-Leitsätze 5 Rechtstreue 5 Beschäftigungsfreiheit 5 Kinderschutz 6 Chancengleichheit und Vielfalt 6 Umgang mit Mitarbeitern 7 Vereinigungsrecht

Mehr

Anständige Geschäfte. Unsere gemeinsame Verantwortung.

Anständige Geschäfte. Unsere gemeinsame Verantwortung. Anständige Geschäfte. Unsere gemeinsame Verantwortung. Anständige Geschäfte. Unsere gemeinsame Verantwortung. 3»Integres Verhalten sehen wir als feste Voraussetzung für eine vertrauensvolle Partnerschaft

Mehr

Code of Conduct. Integrität und ethisches verhalten

Code of Conduct. Integrität und ethisches verhalten Code of Conduct Integrität und ethisches verhalten Code of Conduct Liebe Kolleginnen und Kollegen Ethik und Integrität waren immer ein wichtiger Teil der Sika Kultur. Das Leitbild verlangte bereits in

Mehr

Credit Suisse Code of Conduct für Lieferanten

Credit Suisse Code of Conduct für Lieferanten Sourcing & Vendor Management Credit Suisse Inhaltsverzeichnis 1. Zweck und Geltungsbereich 2 2. Geschäftliche Integrität und Ethik 2 3. Arbeits- und Sozialstandards 3 4. Umwelt 4 5. Sonstige Grundsätze

Mehr

COMPLIANCE-Verhaltensrichtlinien (Code of Conduct) Kurzfassung Mai 2014

COMPLIANCE-Verhaltensrichtlinien (Code of Conduct) Kurzfassung Mai 2014 Vorwort des Vorstands Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter, die Einhaltung sämtlicher Gesetze einschließlich der Antikorruptionsgesetze und des Kartellrechts, von innerbetrieblichen Regelungen und

Mehr

Die vorliegenden Verhaltensmaßregeln dürfen allerdings auch höhere Anforderungen als die bestehenden Gesetze eines Landes enthalten.

Die vorliegenden Verhaltensmaßregeln dürfen allerdings auch höhere Anforderungen als die bestehenden Gesetze eines Landes enthalten. Verhaltensmaßregeln 1 Einführung Die folgenden Verhaltensmaßregeln sind der Mindeststandard zur Erreichung unserer Ziele, der ständigen Verbesserung unseres Produktionsumfelds und der Arbeitsbedingungen

Mehr

Unternehmenspolitik zu Sicherheit, Security, Gesundheits- und Umweltschutz im Roche-Konzern

Unternehmenspolitik zu Sicherheit, Security, Gesundheits- und Umweltschutz im Roche-Konzern Deutsche Übersetzung. Im Zweifelsfall gilt das englische Original Unternehmenspolitik zu Sicherheit, Security, Gesundheits- und Umweltschutz im Roche-Konzern Ausgabe 2012 Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft

Mehr

Verhaltenskodex Code of Conduct. 1. Mai 2015

Verhaltenskodex Code of Conduct. 1. Mai 2015 Verhaltenskodex Code of Conduct 1. Mai 2015 Inhalt Seite Einhaltung von Gesetzen 3 Wettbewerbs- und Kartellrecht 3 Bestechung und Korruption 4 Insiderhandel (Wertpapiergeschäfte) 4 Rechte am Arbeitsplatz

Mehr

Code of Conduct. COMET AG Herrengasse 10, CH-3175 Flamatt Tel. +41 31 744 9000, www.comet-group.com

Code of Conduct. COMET AG Herrengasse 10, CH-3175 Flamatt Tel. +41 31 744 9000, www.comet-group.com Code of Conduct Die Mitarbeitenden von COMET in Europa, China, Japan und den USA verbindet die Leidenschaft für Technologie und eine ausgeprägte Unternehmenskultur. Sie bekennen sich zu gemeinsamen Werten

Mehr

Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens

Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens Unsere Umweltrichtlinien verstehen wir als Basis, um die negativen Auswirkungen der Geschäftstätigkeit unseres Unternehmens auf die Umwelt zu

Mehr

Grußwort der Geschäftsführung für den Fortschrittsbericht an den UN Global Compact

Grußwort der Geschäftsführung für den Fortschrittsbericht an den UN Global Compact Grußwort der Geschäftsführung für den Fortschrittsbericht an den UN Global Compact Die BSH ist dem Global Compact 2004 beigetreten und hat 2005 den auf den Prinzipien des Global Compact basierenden Verhaltenskodex

Mehr

Der AT&S Ethik- und Verhaltenskodex

Der AT&S Ethik- und Verhaltenskodex Page 1 of 6 Der AT&S AT&S betrachtet den Erfolg seiner Kunden als den Schlüssel, um langfristige und nachhaltige Geschäftsergebnisse und Wachstum zu erreichen und dabei die Anforderungen seiner Aktionäre

Mehr

Code of Conduct. Compliance in der NETZSCH-Gruppe

Code of Conduct. Compliance in der NETZSCH-Gruppe Code of Conduct Compliance in der NETZSCH-Gruppe Vorwort Liebe NETZSCH-Mitarbeiter! Compliance ist für uns mehr als ein Schlagwort. Die Gesellschafter und Geschäftsführer der NETZSCH-Gruppe wollen ein

Mehr

Fortschrittsmitteilung 2012 Communication on Progress (COP) United Nations Global Compact

Fortschrittsmitteilung 2012 Communication on Progress (COP) United Nations Global Compact Fortschrittsmitteilung 2012 Communication on Progress (COP) United Nations Global Compact 24. Mai 2012 1 Unterstützungserklärung für den UN Global Compact Mit der dritten Fortschrittserklärung für den

Mehr

Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH

Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex - Standards zur Steigerung der Transparenz und Kontrolle - Stand: Oktober 2011 1 Präambel und Geltungsbereich Die Messe Düsseldorf GmbH erkennt ihre soziale Verantwortlichkeit

Mehr

Unser Verhaltenskodex

Unser Verhaltenskodex Unser Verhaltenskodex Lenzing Gruppe www.lenzing.com UNSER VERHALTENSKODEX. Lenzing Gruppe 3 Inhalt Unser Verhaltenskodex Anwendungsbereich 4 Verhaltensgrundsätze 5 01 Wir halten uns an Gesetze und Richtlinien

Mehr

COMMUNICATION ON PROGRESS FOR THE UN GLOBAL COMPACT

COMMUNICATION ON PROGRESS FOR THE UN GLOBAL COMPACT COMMUNICATION ON PROGRESS FOR THE UN GLOBAL COMPACT BERICHTSPERIODE MÄRZ 2014 BIS MÄRZ 2015 INHALT ERKLÄRUNG UNSERES CEOs ZUR FORTGESETZTEN UNTERSTÜTZUNG - 5 - MENSCHENRECHTE Prinzip 1 : Unternehmen sollen

Mehr

Überblick über das Compliance Management System von Seves

Überblick über das Compliance Management System von Seves Überblick über das Compliance Management System von Seves 1. Chief Compliance Officer und Compliance-Beauftragte 2. Risikoanalyse und Risikobewertung 3. Unterlagen 4. Schulungen 5. Compliance-Bestätigungen

Mehr

ComPlianCe leitbild Präambel

ComPlianCe leitbild Präambel Compliance Leitbild Präambel Als Familienunternehmen legen wir Wert auf partnerschaftlichen Umgang mit unseren Kunden und Baupartnern. Unser oberstes Unternehmensziel, langfristige Gewinne zu erwirtschaften,

Mehr

Nestlé Code of Business Conduct

Nestlé Code of Business Conduct Nestlé Code of Business Conduct Einführung Seit ihrer Gründung beruhen die Geschäftspraktiken von Nestlé auf Integrität, Ehrlichkeit, fairem Geschäftsverhalten und der Einhaltung aller geltenden Gesetze.

Mehr

UnternehmensEthikkodex

UnternehmensEthikkodex UnternehmensEthikkodex Neufassung September 2008 smi cofe A5 booklet aw_de.indd 1 17/10/08 09:39:19 Smiths Group plc Unternehmens-Moralkodex Unser Kodex gilt für alle Geschäftsbereiche und Mitarbeiter

Mehr

SÜDWIND-Fragebogen an. Markenhersteller und Einzelhändler, die. sozial-ökologische Kleidung verkaufen 09.01.2009

SÜDWIND-Fragebogen an. Markenhersteller und Einzelhändler, die. sozial-ökologische Kleidung verkaufen 09.01.2009 A. Unternehmensdaten Name des Unternehmens: Adresse: Ansprechperson: Gründungsdatum: Umsatz: Zahl der Beschäftigten: SÜDWIND-Fragebogen an Anteil der Auslandsfertigung bzw. Beschaffung (in % der gesamten

Mehr

UNSERE VERANTWORTUNG. UNSER ENGAGEMENT. Compliance und nachhaltige Entwicklung bei der Hälssen & Lyon GmbH

UNSERE VERANTWORTUNG. UNSER ENGAGEMENT. Compliance und nachhaltige Entwicklung bei der Hälssen & Lyon GmbH 1 UNSERE VERANTWORTUNG. UNSER ENGAGEMENT. Compliance und nachhaltige Entwicklung bei der Hälssen & Lyon GmbH 2 Inhalt I. Vorwort 3 II. Compliance und Integrität 5 III. Unsere Geschäftsbeziehungen 8 IV.

Mehr

Verhaltenskodex für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der APS Airport Personal Service GmbH

Verhaltenskodex für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der APS Airport Personal Service GmbH Verhaltenskodex für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der APS Airport Personal Service GmbH Policy der APS Airport Personal Service GmbH Wir sind der Überzeugung, dass nachhaltiges Wirtschaften die zentrale

Mehr

Menschen- und Arbeitsrechte! Im Konsumgüterbereich! 25. Oktober 2011! Doppelte Dividende Zürich!

Menschen- und Arbeitsrechte! Im Konsumgüterbereich! 25. Oktober 2011! Doppelte Dividende Zürich! einführung! Menschen- und Arbeitsrechte! Im Konsumgüterbereich! 25. Oktober 2011! Doppelte Dividende Zürich! Struktur:! 1. Was sind Arbeitsrechte?! 2. Globale Lieferketten! 3. Elemente des Ethical Supply

Mehr

Richtlinie für Gesundheit, Sicherheit und Umwelt

Richtlinie für Gesundheit, Sicherheit und Umwelt Richtlinie für Gesundheit, Sicherheit und Umwelt Globale Richtlinie von Novartis 1. März 2014 Version HSE 001.V1.DE 1. Einleitung Unser Ziel bei Novartis ist eine führende Stellung im Bereich Gesundheit,

Mehr

Präambel. 3 Code of Conduct VP Bank

Präambel. 3 Code of Conduct VP Bank Code of Conduct Präambel Die VP Bank verfolgt die Vision, als meistempfohlene Privatbank mit einzigartigen Kundenerlebnissen zu begeistern. Dies erfordert Kundennähe und Vertrauen. Beides fördert die VP

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort des Vorstands 5

Inhaltsverzeichnis. Vorwort des Vorstands 5 Verhaltenskodex 2 verhaltenskodex Sic k Inhaltsverzeichnis Vorwort des Vorstands 5 Verhaltenskodex 1. Geschäftsethik und -verhalten 6 2. Vertraulichkeit und Geschäftsgeheimnisse 7 3. Kartell- und Wettbewerbsgesetze

Mehr

Der Nestlé-Lieferantenkodex

Der Nestlé-Lieferantenkodex Policy Mandatory December 2013 Der Nestlé-Lieferantenkodex December 2013 Policy Mandatory December 2013 Issuing Function Corporate Procurement Target audience Suppliers and co-manufacturers to Nestlé,

Mehr

360 Kodex Code of Conduct

360 Kodex Code of Conduct 360 Kodex Code of Conduct Der Verhaltenskodex der Elmos Semiconductor AG Elmos Code of Conduct 1 Inhalt Vorwort 1 Grundsätze 1.1 Werte und Verhaltensanforderungen 1.2 Gesetzestreues Verhalten 1.3 Ansehen

Mehr

Thema: Unternehmensethik Nummer: POL 003 Datum des 2. Januar 2015 Inkrafttretens: Ersetzt: POL 002 Datiert: 2. Januar 2014

Thema: Unternehmensethik Nummer: POL 003 Datum des 2. Januar 2015 Inkrafttretens: Ersetzt: POL 002 Datiert: 2. Januar 2014 GÜLTIGKEITSBEREICH Xerox Corporation und Tochtergesellschaften. ZUSAMMENFASSUNG Diese Policy beschreibt die hohen Standards ethischen unternehmerischen Handelns, die Xerox seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Mehr

Verhaltenskodex der MAINGAU Energie GmbH

Verhaltenskodex der MAINGAU Energie GmbH Verhaltenskodex der MAINGAU Energie GmbH Dieser Verhaltenskodex ist der verbindliche Leitfaden für unser Handeln in allen, der MAINGAU Energie GmbH und deren Leistungen betreffenden Bereichen. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Verhaltenskodex. ElringKlinger-Gruppe, April 2013

Verhaltenskodex. ElringKlinger-Gruppe, April 2013 Verhaltenskodex. ElringKlinger-Gruppe, April 2013 Vorbemerkung ElringKlinger ist ein weltweit aufgestellter, unabhängiger Entwicklungspartner und Erstausrüster für hochleistungsfähige Zylinderkopf- und

Mehr

COMPLIANCE-HANDBUCH DER STAMM BAU AG. Unternehmens- und Verhaltensrichtlinien

COMPLIANCE-HANDBUCH DER STAMM BAU AG. Unternehmens- und Verhaltensrichtlinien COMPLIANCE-HANDBUCH DER STAMM BAU AG Unternehmens- und Verhaltensrichtlinien 2013 Vom VR genehmigt und in Kraft gesetzt am 23. Mai 2013 INHALT VORWORT... 3 VERHALTENSRICHTLINIEN VON STAMM BAU AG... 4 1.

Mehr

Erklärung zu den sozialen Rechten und den industriellen Beziehungen bei Volkswagen

Erklärung zu den sozialen Rechten und den industriellen Beziehungen bei Volkswagen Erklärung zu den sozialen Rechten und den industriellen Beziehungen bei Volkswagen Präambel Volkswagen dokumentiert mit dieser Erklärung die grundlegenden sozialen Rechte und Prinzipien. Sie sind Grundlage

Mehr

Ethisch-rechtliche Grundsätze Beschaffung. Version 1.0. Linde Group

Ethisch-rechtliche Grundsätze Beschaffung. Version 1.0. Linde Group Ethisch-rechtliche Grundsätze Beschaffung. Version 1.0 Linde Group Firemní eticko-právní zásady Règles éthico-juridiques d achat Principi etico-legali dell approvvigionamento Ethical-Legal Principles Procurement

Mehr

DBAG-Verhaltenskodex (Code of Conduct)

DBAG-Verhaltenskodex (Code of Conduct) DBAG-Verhaltenskodex (Code of Conduct) Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) beteiligt sich an erfolgversprechenden Unternehmen ausgewählter Kernsektoren. Dabei investieren wir nicht nur das Geld der Aktionäre,

Mehr

Corporate Social Responsibility (CSR)

Corporate Social Responsibility (CSR) Einführung Umweltschutz Keine Vergeltungsmassnahmen Ehrlichkeit, ethisches Verhalten und ehrliche Handlungsweise Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften Ethische Prinzipien und moralische Richtlinien

Mehr

MITTEILUNG DER KOMMISSION. Ein verstärktes Engagement für die Gleichstellung von Frauen und Männern Eine Frauen-Charta

MITTEILUNG DER KOMMISSION. Ein verstärktes Engagement für die Gleichstellung von Frauen und Männern Eine Frauen-Charta EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 5.3.2010 KOM(2010)78 endgültig MITTEILUNG R KOMMISSION Ein verstärktes Engagement für die Gleichstellung von Frauen und Männern Eine Frauen-Charta Erklärung der Europäischen

Mehr

Sartorius Verhaltenskodex

Sartorius Verhaltenskodex Sartorius Verhaltenskodex August 2010 Präambel Das Ansehen von Sartorius und das Vertrauen unserer Kunden, Mitarbeiter, Kapitalgeber, Geschäftspartner sowie der Öffentlichkeit hängen entscheidend vom Verhalten

Mehr

DEPUY SYNTHES GLOBAL CODE OF CONDUCT

DEPUY SYNTHES GLOBAL CODE OF CONDUCT Integrität ist unsere Passion Integrität in Aktion Health Care Compliance Health Care Compliance geht alle an DePuy Synthes ist weltweit für seine innovativen, die Lebensqualität verbessernden orthopädischen

Mehr

Die Abteilungsleiter überwachen die Umsetzung des Grundsatzes im täglichen Geschäftsbetrieb, während dem Personalmanager folgende Aufgaben zufallen:

Die Abteilungsleiter überwachen die Umsetzung des Grundsatzes im täglichen Geschäftsbetrieb, während dem Personalmanager folgende Aufgaben zufallen: B GRUNDSATZ DER CHANCENGLEICHHEIT Domino UK Limited pflegt in seiner Rolle als Arbeitgeber den Grundsatz der Chancengleichheit. Ziel unserer Unternehmenspolitik ist sicherzustellen, dass Bewerber/-innen

Mehr

Für eine nachhaltige Zukunft

Für eine nachhaltige Zukunft Für eine nachhaltige Zukunft Corporate Responsibility Übersicht 2014 Wir sind stolz auf die Rolle, die wir im weltweiten Finanzsystem spielen und wir haben uns dazu verpflichtet, unsere Geschäfte so verantwortungsvoll

Mehr

RESOLUTION DER GENERALVERSAMMLUNG. verabschiedet am 29. November 1959

RESOLUTION DER GENERALVERSAMMLUNG. verabschiedet am 29. November 1959 RESOLUTION DER GENERALVERSAMMLUNG verabschiedet am 29. November 1959 1386 (XIV). Erklärung der Rechte des Kindes Präambel Da die Völker der Vereinten Nationen in der Charta ihren Glauben an die Grundrechte

Mehr

Munich Re Verhaltenskodex

Munich Re Verhaltenskodex Munich Re Verhaltenskodex Einleitung 1 Zielsetzung/Anwendungsbereich 2 Allgemeine Grundsätze 3 Nichtdiskriminierung 4 Interessenkonflikte 4.1 Vorteilsgewährung/Vergabe von Geschenken 4.2 Annahme von Vorteilen/Geschenken

Mehr

II. Auslegung. III. Unsere Werte

II. Auslegung. III. Unsere Werte BSCI-Verhaltenskodex 1 Der vorliegende BSCI-Verhaltenskodex mit Stand vom Januar 2014 legt die Werte und Grundsätze fest, zu deren Umsetzung in ihrer Lieferkette sich die BSCI -Teilnehmer verpflichtet

Mehr

Kodex für Geschäftsethik

Kodex für Geschäftsethik Kodex für Geschäftsethik Überblick über die grundlegenden Konzerngrundsätze und -richtlinien als Leitprinzipien für unsere Beziehungen zueinander und zu unseren Interessengruppen Weitere Einzelheiten und

Mehr

Werte und ethische Grundsätze von Securitas

Werte und ethische Grundsätze von Securitas Werte und ethische Grundsätze von Securitas 1 2 Mitteilung des CEO Alle unsere Beschäftigen sind jederzeit und überall dort, wo wir tätig sind, in der Lage, unser Ansehen zu steigern, die Marke Securitas

Mehr

Due-Diligence-Prüfung für Vertriebspartner. Auf einen Blick

Due-Diligence-Prüfung für Vertriebspartner. Auf einen Blick Due-Diligence-Prüfung für Vertriebspartner Auf einen Blick Inhaltsverzeichnis Willkommen beim Due-Diligence-Prüfprozess von Coloplast 3 Warum ist Due Diligence so wichtig? 4 Worin liegen die Vorteile einer

Mehr

Fortschritt. Maßnahmen 2008 2010. Übergreifendes CR-Management. Weiterer Ausbau der CR-Organisation auf allen Ebenen

Fortschritt. Maßnahmen 2008 2010. Übergreifendes CR-Management. Weiterer Ausbau der CR-Organisation auf allen Ebenen Übergreifendes CR-Management Weiterer Ausbau der CR-Organisation auf allen Ebenen Entwicklung von Kernindikatoren zum Nachweis der CR-Leistungen sowie zur Unterstützung unternehmerischer Entscheidungsprozesse

Mehr

1 Einleitung 4. 2 Definitionen 4. 3 Einhaltung von Recht, Gesetzen und Richtlinien 4

1 Einleitung 4. 2 Definitionen 4. 3 Einhaltung von Recht, Gesetzen und Richtlinien 4 Verhaltenskodex Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 4 2 Definitionen 4 3 Einhaltung von Recht, Gesetzen und Richtlinien 4 Einhaltung geltenden Rechts Einhaltung wettbewerbsrechtlicher und kartellrechtlicher

Mehr

Nachhaltigkeitsanforderungen der BMW Group an Lieferanten und Geschäftspartner

Nachhaltigkeitsanforderungen der BMW Group an Lieferanten und Geschäftspartner Nachhaltigkeitsanforderungen der BMW Group an Lieferanten und Geschäftspartner Unterlagen für Lieferanten und Geschäftspartner Inhalte 1. Einführung 2. Nachhaltigkeitsfragebogen 3. Fragebogen in der Lieferantenauswahl

Mehr

Verhaltenskodex Verhaltenskodex für Business Ethik und Compliance

Verhaltenskodex Verhaltenskodex für Business Ethik und Compliance Allianz Gruppe Verhaltenskodex Verhaltenskodex für Business Ethik und Compliance Group Compliance Präambel Die Allianz lebt vom Vertrauen unserer Kunden, Aktionäre, Mitarbeiter und der Öffentlichkeit in

Mehr

Eine Mitteilung von Richard Tobin Wir übernehmen alle Verantwortung

Eine Mitteilung von Richard Tobin Wir übernehmen alle Verantwortung VERHALTENSKODEX A Das Streben nach moralischem Handeln ist das wichtigste Streben der Menschen. Sein inneres Gleichgewicht, ja seine Existenz hängen davon ab. Moralisches Handeln allein kann dem Leben

Mehr

BCD Travel. Unternehmensrichtlinien für soziale Verantwortung. Page 1 Error! No text of specified style in document. June 26, 2014

BCD Travel. Unternehmensrichtlinien für soziale Verantwortung. Page 1 Error! No text of specified style in document. June 26, 2014 BCD Travel Unternehmensrichtlinien für soziale Verantwortung Page 1 Error! No text of specified style in document. June 26, 2014 CSRP_140626_DE_A4 Copyright 2014 BCD Travel. Unauthorized reproduction strictly

Mehr

Verhaltenskodex. Inhalt

Verhaltenskodex. Inhalt Verhaltenskodex Inhalt Vorwort des Geschäftsführers... 2 1. Einhaltung der Gesetze... 3 2. Gesundheit und Sicherheit... 3 3. Produktions-, Hygiene- und Qualitätsstandards... 3 4. Umwelt und Nachhaltigkeit...

Mehr

Unser Engagement für Integrität und Verantwortung. Der Verhaltenskodex von Syngenta

Unser Engagement für Integrität und Verantwortung. Der Verhaltenskodex von Syngenta Unser Engagement für Integrität und Verantwortung Der Verhaltenskodex von Syngenta Unser Engagement für Integrität und Verantwortung Der Verhaltenskodex von Syngenta Inhalt Gemeinsames Vorwort des Präsidenten

Mehr

ALDI Corporate Responsibility-Policy

ALDI Corporate Responsibility-Policy ALDI Corporate Responsibility-Policy Präambel In den vorliegenden Richtlinien zur verantwortlichen Unternehmensführung (im Folgenden mit dem Fachbegriff CR-Policy benannt) definieren wir unser Verständnis

Mehr

Pensionskasse des Bundes Caisse fédérale de pensions Holzikofenweg 36 Cassa pensioni della Confederazione

Pensionskasse des Bundes Caisse fédérale de pensions Holzikofenweg 36 Cassa pensioni della Confederazione Compliance-Reglement 1. Grundsätze und Ziele Compliance ist die Summe aller Strukturen und Prozesse, die sicherstellen, dass und ihre Vertreter/Vertreterinnen alle relevanten Gesetze, Vorschriften, Codes

Mehr

Code of Conduct für Siemens Lieferanten

Code of Conduct für Siemens Lieferanten Siemens geht mit der HelpDesk-Funktion Ask us einen innovativen Weg. Damit kann das Wissen zum Thema Compliance gebündelt werden. Herausgeber: Siemens AG Corporate Supply Chain and Procurement St.-Martin-Straße

Mehr

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS Wir von SEMCOGLAS... sind zukunftsfähig... handeln qualitäts- und umweltbewusst... sind kundenorientiert... behandeln unsere Gesprächspartner fair...

Mehr

Diese Privacy Policy gilt nur für in der Schweiz wohnhafte Personen. Wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten und schützen

Diese Privacy Policy gilt nur für in der Schweiz wohnhafte Personen. Wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten und schützen Datenschutz Bei Genworth Financial geniesst der Schutz Ihrer Privatsphäre einen hohen Stellenwert. Wir schätzen das Vertrauen, das Sie uns entgegenbringen. Mit diesen Informationen möchten wir Ihnen aufzeigen,

Mehr

VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE FÜR BESTECHUNG UND UNZULÄSSIGE ZAHLUNGEN

VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE FÜR BESTECHUNG UND UNZULÄSSIGE ZAHLUNGEN VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE FÜR BESTECHUNG UND UNZULÄSSIGE ZAHLUNGEN MAGNA INTERNATIONAL INC. RICHTLINIE FÜR BESTECHUNG UND UNZULÄSSIGE ZAHLUNGEN Magna verbietet Bestechung und unzulässige Zahlungen

Mehr

Unsere Grundsätze zum verantwortlichen Handeln

Unsere Grundsätze zum verantwortlichen Handeln Unsere Grundsätze zum verantwortlichen Handeln Unsere Grundsätze zum verantwortlichen Handeln Mitteilung des Vorstandsvorsitzenden Jean-Pascal Tricoire, Vorstandsvorsitzender und CEO Unser Unternehmen

Mehr

Richtlinien nachhaltige Beschaffung

Richtlinien nachhaltige Beschaffung Richtlinien nachhaltige Beschaffung 8. November 2012 Richtlinien nachhaltige Beschaffung Seite 2/7 1. Rechtliche Grundlage Grundlage für jede Auftragsvergabe in der Gemeinde Freienbach ist die Interkantonale

Mehr

Analyse von Normen/Regelwerken zur Ermittlung von Auditkriterien /-forderungen am Beispiel der Unternehmenspolitik.

Analyse von Normen/Regelwerken zur Ermittlung von Auditkriterien /-forderungen am Beispiel der Unternehmenspolitik. Forderungen zur Unternehmenspolitik aus diversen Normen und Regelwerken Feststellung und Dokumentation der Forderungen zur Unternehmenspolitik verschiedener Normen und Regelwerke. Schritt 1: Hier auszugsweise

Mehr

Sozialstandards Trends und Angebote für die Umsetzung. Peter Poschen Direktor ILO Job Creation and Enterprise Development Department

Sozialstandards Trends und Angebote für die Umsetzung. Peter Poschen Direktor ILO Job Creation and Enterprise Development Department Sozialstandards Trends und Angebote für die Umsetzung Peter Poschen Direktor ILO Job Creation and Enterprise Development Department ZÜRICH, 19. JANUAR 2011 1 Über die ILO 1919 gegründet - Sonderorganisation

Mehr

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie > Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie Unternehmenspolitik der Papierfabrik Scheufelen Über 155 Jahre Leidenschaft für Papier Die Papierfabrik Scheufelen blickt auf über 155 Jahre Tradition

Mehr

FORTSCHRITTSBERICHT 2015 UN GLOBAL COMPACT E.COOLINE. cooling textiles

FORTSCHRITTSBERICHT 2015 UN GLOBAL COMPACT E.COOLINE. cooling textiles FORTSCHRITTSBERICHT 2015 UN GLOBAL COMPACT E.COOLINE cooling textiles FORTSCHRITTSBERICHT ZUM UN GLOBAL COMPACT pervormance international ist am 23.Oktober 2012 dem UN Global Compact beigetreten und bekennt

Mehr

RICHTLINIE ZUR NACHHALTIGEN BESCHAFFUNG TECHNOLOGIE FÜR EINE BESSERE GESELLSCHAFT

RICHTLINIE ZUR NACHHALTIGEN BESCHAFFUNG TECHNOLOGIE FÜR EINE BESSERE GESELLSCHAFT RICHTLINIE ZUR NACHHALTIGEN BESCHAFFUNG TECHNOLOGIE FÜR EINE BESSERE GESELLSCHAFT RICHTLINIE ZUR NACHHALTIGEN BESCHAFFUNG VERSION 3.1 INHALT ARBEIT 5 GESUNDHEIT UND SICHERHEIT 7 UMWELT 9 ANFORDERUNGEN

Mehr

EEX Code of Conduct. Datum / Date 24.06.2010. Dokumentversion / Document Release

EEX Code of Conduct. Datum / Date 24.06.2010. Dokumentversion / Document Release EEX Code of Conduct Datum / Date 24.06.2010 Ort / Place Dokumentversion / Document Release Leipzig 001b Inhalt 1. Präambel... 3 2. Anwendungsbereich... 4 1 Anwendungsbereich... 4 2 Rechtliche Einordnung...

Mehr

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS STANDARDS & STRATEGIEN 23. SEPTEMBER 2015 Maritim Hotel, Köln SPONSORED BY www.wesustain.com DEUTSCHE TELEKOM NACHHALTIGKEIT IN DER LIEFERKETTE Melanie Kubin,

Mehr

Über die Compliance-Hotline (EthicsPoint) der Generali Gruppe

Über die Compliance-Hotline (EthicsPoint) der Generali Gruppe Über die Compliance Helpline (EthicsPoint) der Generali Gruppe Mitteilungswesen - Allgemein Sicherheit des Mitteilungswesens Geheimhaltung und Datenschutz Über die Compliance-Hotline (EthicsPoint) der

Mehr

FORTSCHRITTE. Position. zur Unterstützung von Menschenrechten verabschiedet, Konzernrichtlinien auf Berücksichtigung von Menschenrechten überprüft

FORTSCHRITTE. Position. zur Unterstützung von Menschenrechten verabschiedet, Konzernrichtlinien auf Berücksichtigung von Menschenrechten überprüft CHANCEN & RISIKEN FORTSCHRITTE 100% der Länder in denen aktiv ist, im Fokus für neuen Lieferantenkodex; externe Analyse zu Risiken in der Lieferkette durchgeführt 42.500 Schulungen zum Verhaltenskodex

Mehr

POLICY FÜR DAS TELEFON- MARKETING

POLICY FÜR DAS TELEFON- MARKETING POLICY FÜR DAS TELEFON- MARKETING Policy 02 TELEFONMARKETING ALLGEMEIN Miafon AG hält sich bei ihrer Tätigkeit im Bereich Telefonmarketing an folgende Grundsätze: Allgemein 1. Miafon AG verpflichtet sich,

Mehr

NACHHALTIGES SUPPLY CHAIN MANAGEMENT IN DER KONSUMGÜTERWIRTSCHAFT

NACHHALTIGES SUPPLY CHAIN MANAGEMENT IN DER KONSUMGÜTERWIRTSCHAFT NACHHALTIGES SUPPLY CHAIN MANAGEMENT IN DER KONSUMGÜTERWIRTSCHAFT ERFAHRUNGEN VON NESTLÉ Prof. Dr. Herbert Kotzab, Dept. of Operations Management Magdeburg, Slide 1 Agenda 1. Problemstellung 2. Grundbegriffe

Mehr

Europäische Qualitätscharta für Praktika und Lehrlingsausbildungen

Europäische Qualitätscharta für Praktika und Lehrlingsausbildungen Europäische Qualitätscharta für Praktika und Lehrlingsausbildungen www.qualityinternships.eu Präambel In Erwägung folgender Gründe:! Der Übergang von der Ausbildung zu Beschäftigung ist für junge Menschen

Mehr