Nachhaltigkeit für Lebenswelten zum Wohlfühlen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nachhaltigkeit für Lebenswelten zum Wohlfühlen"

Transkript

1 Nachhaltigkeit für Lebenswelten zum Wohlfühlen

2 Unser Ansatz Unsere Vision: Unsere Lösungen sorgen weltweit für bessere Lebensqualität. Das Konzept der Nachhaltigkeit ist schon sehr alt. Für uns aber ist es selbstverständlich. Unsere Reise: Unsere Mission: Gemeinsam mit Fachleuten im Markt schaffen wir Lebenswelten zum Wohlfühlen. Wir wollen aktiv eine nachhaltige Zukunft sowohl für unser Unternehmen, als auch für die Menschen auf der Erde schaffen. Wir wollen unsere Kultur der Nachhaltigkeit weiterentwickeln. Sie soll transparent mit unseren Werten verbunden sein und sich in den Aktivitäten im ganzen Unternehmen widerspiegeln. Wir wollen unsere Kräfte bündeln und sie in die Entwicklung und Umsetzung von innovativen und verantwortungsvollen Lösungen stecken, um bessere Lebenswelten zu schaffen und die Umwelteinwirkungen zu verringern. Wir wollen die Möglichkeiten enger Zusammenarbeit mit anderen Experten in der Bauwirtschaft fördern und uns danach ausrichten. Gesellschaft Wirtschaft Umwelt Unterwegs: Wir werden alle Prozesse in unserem Unternehmen so steuern, dass der Einfluss auf die Umwelt minimiert wird. Wir werden nachhaltige Lösungen für Gebäude entwickeln, die energieeffizient sind, sauberes und gesundes Wasser liefern, die Verschwendung von Wasser und anderen natürlichen Ressourcen verringern, die Emission von Treibhausgasen reduzieren. Wir wollen partnerschaftlich mit Menschen zusammenarbeiten, die auch umweltbewusst denken und mit unseren Lösungen arbeiten und leben. Wir sind dafür anerkannt, dass wir einen maßgeblichen Beitrag zu nachhaltigem Bauen leisten. Daher möchten wir als nachhaltiges Unternehmen profitabel wachsen, indem wir innovative und verantwortungsvolle Lösungen entwickeln, die die Lebenswelten der Menschen verbessern und dabei die Umweltauswirkungen reduzieren. Jyri Luomakoski, Vorsitzender und CEO von Uponor 3

3 California Academy of Sciences Nachhaltigkeit: LEED Platin Standort: San Francisco, Kalifornien, USA Anwendungen: Flächenheizung und -kühlung Größe des Projekts: m² Architekt: Renzo Piano Planung: Arup & Partners Investor: Robert Vogel GmbH & Co. KG Bauleiter: Webcor Fertigstellung: 2008

4 Eine nachhaltige Produktion für hochwertige Produkte Wir arbeiten gemäß der Norm ISO mit einem zertifizierten Umweltmanagementsystem, um unsere Ziele im Bereich Umweltschutz zu erreichen. Die Umweltmanagementnorm ISO ist die zentrale Richtlinie, die von Organisationen angewendet wird, wenn sie ein effektives Umweltmanagementsystem entwerfen und einführen. PRODUKTION Energiesparender Verbrauch als Schlüsselfaktor für unseren Erfolg In unserem Unternehmen resultiert der größte Umwelteinfluss aus dem Energieverbrauch in unseren Fertigungsstätten sowie aus Transport und Logistik. Aus diesem Grund sind wir bemüht, den Energiebedarf zu drosseln und gleichzeitig die Verwendung erneuerbarer Energien zu steigern. Verringerung unserer CO 2 -Ausstöße Nachhaltigkeitsindikatoren Einheit Umweltindikatoren Beschaffung Lager & Logistik Lieferantenstrategie Eine nachhaltige Lieferkette geht über unsere eigenen Abläufe hinaus. Darum erwarten wir auch von unseren Lieferanten, dass sie die Grundsätze der Normen ISO und ISO 9001, sowie jeder Gesetzgebung zu Umweltschutz und Arbeitnehmerverhältnis einhalten. Mit unseren Rahmenvereinbarungen für Lieferanten möchten wir sicherstellen, dass unsere Standards hinsichtlich Qualität und gesellschaftlicher Verantwortung berücksichtigt werden. Wir nehmen am Carbon Disclosure Project (CDP) teil. Seit 2009 messen wir innerhalb der gesamten Unternehmensgruppe unsere Treibhausgasemissionen und deren Einfluss auf den Klimawandel. Jahr für Jahr schaffen wir es, die Emissionsraten und die Datengenauigkeit bei den CO 2 -Ausstößen zu verbessern. Unser Ziel ist es, die CO 2 -Ausstöße bis 2015 um 15 % zu verringern (Basisjahr 2009). Abfallmanagement Ein Entwicklungsziel in unseren Produktionsstätten ist das Abfallmanagement. Kunststoff ist ein besonders recycelfähiges Material und ein Teil unserer Überproduktion kann in anderen Produktionsprozessen wieder eingesetzt werden. Zudem können Teile unseres Abfalls zur Energierückgewinnung verwendet werden, so dass weniger Abfall auf den Mülldeponien landet. Gesamtenergieverbrauch - verbrauchter Strom - verbrauchter fossiler Brennstoff Verbrauchte Rohmaterialien - davon % recycelte Materialien Wasserverbrauch Gesamte THG-Emissionen (Scope 1 + 2) THG (Scope 3) Ablauf von Abwasser Gefährlicher Abfall Abfall insgesamt Recycelter Abfall Gesamtzahl der Fertigungsstätten ISO zertifizierte Fertigungsstätten % der zertifizierten Fertigungsstätten MWh MWh l t % m t t m t t t % 154,7 105,7 49,0 82,7 7,1 129,3 47,1 204,0 42,8 0,3 11,5 8, ,1 107,8 53,0 95,3 6,0 139,3 45,6 204,6 36,6 0,2 11,4 9,

5 Spiegelhaus Hamburg Nachhaltigkeit: DGNB Vorzertifikat in Gold Standort: Hafencity Hamburg Anwendungen Fußbodenheizung und -kühlung, thermisch aktivierte Bauteilsysteme (TABS), Trinkwassersysteme Größe des Projekts: m² für Ausstellungen und Veranstaltungen Architekt: Henning Larsen Planung: DS-Plan Ingenieurgesellschaft für ganzheitliche Bauberatung und Generalfachplanung mbh Investor: Robert Vogel GmbH & Co. KG Mieter: Spiegel Gruppe Fertigstellung: 2011

6 Nachhaltige Lösungen für Ihr Gebäude Die Energieeffizienz von Gebäuden spielt eine große Rolle, wenn wir den Klimawandel aufhalten möchten. Es ist daher wichtig, bei der Planung und Renovierung von Gebäuden die Aspekte der Nachhaltigkeit zu berücksichtigen. Energieeffizienz Zu Energieeffizienz zählen effiziente Nutzung erneuerbarer Energien, Gesundheit, sowie allgemeine Umweltverträglichkeit und ein ökologisches Lebenszyklusdenken. Wir sehen Nachhaltigkeit als einen ganzheitlichen Ansatz für die Planung, der dazu dient, zwischen dem Gebäude, dessen Bau und seiner Umwelt ein Gleichgewicht herzustellen. Die Lebensdauer eines Gebäudes liegt zwischen 50 und 100 Jahren. Daher ist es entscheidend, ein Heiz- und Kühlsystem zu installieren, das die zukünftigen Energiequellen nutzen kann. Mit einem integrierten Flächenheiz- und -kühlsystem ist das Gebäude quasi zukunftssicher, da es mit jedem denkbaren Energieversorgungssystem effizient arbeiten kann. Darunter fallen auch individuelle Lösungen, wie Sonnen- oder Erdenergie oder mögliche zukünftige Fernwärmelösungen. Dies wirkt sich positiv auf die jährlichen Energiekosten und den künftigen Immobilienwert aus. Flächenheiz- und -kühlsysteme beruhen auf dem Grundsatz der Niedrigtemperatur-Heizung und der Hochtemperatur- Kühlung. Dies ist auch als Niedrig- Exergie-Konzept bekannt: ein System, das größere Leistung bei weniger Energieverbrauch bringt. Die effiziente Energienutzung eines Flächenheiz- und -kühlsystems schlägt sich insgesamt in verringerten CO 2 -Ausstößen bei jedem Gebäudetyp nieder. Wasser in einem Flächensystem kann bis zu 3500 mal mehr Energie transportieren als Luft. Daher kann es mit weniger Energieverbrauch heizen und kühlen als ein Luftsystem. Lösungen von Uponor mit "Niedrig-Exergie"-Prinzip: Flächenheizung/-kühlung für Boden, Wand und Decke Systeme zur Betonkernaktivierung Flexible, vorgedämmte Rohrsysteme für die Nahwärme- und Kälteversorgung. Systeme zur geothermischen Energiegewinnung. Intelligente Verteil- und Regelungstechnik Nachhaltiger Nutzen: Unsere wasserbasierten Systeme für Flächenheizung und -kühlung sind die energiesparendste Methode, ein Gebäude zu heizen. Die niedrigen Betriebstemperaturen ermöglichen eine optimale Effizienz der Wärmequellen, idealerweise erneuerbare Quellen wie Geothermie. Dies führt zu einer deutlichen Verringerung des Primärenergieverbrauchs und der CO 2 -Ausstöße. Systeme für Flächenheizung bieten den Bewohnern den höchsten gefühlten Komfort. Gleichzeitig können sie ohne zusätzliche Kosten auch zur Kühlung eingesetzt werden. kwh/m²/jahr kg/m²/jahr Primärenergieverbrauch (kwh/m²/jahr) Rom Frankfurt London Madrid Deckensystem Gebläsekonvektor Nur-Luft-Anlage CO 2 -Emission (kg/m²/jahr) Rom Frankfurt London Madrid Deckensystem Gebläsekonvektor Nur-Luft-Anlage Primärenergieverbrauch für Heizen, Kühlen und Ventilation als Ergebnis einer EnergyPlus-Simulation eines typischen Bürogebäudes (511 m²) betrieben an verschiedenen europäischen Standorten. Das Gebäudedesign erfüllt nationale Energievorschriften. Alle Systeme arbeiten mit Gas-Brennwertkesseln und luftgekühlter Klimatechnik. Zur Flächenkühlung kann zusätzlich das kostenfrei verfügbare Grundwasser genutzt werden (18 C). (Quelle: University of Torino, 2010) 10 11

7 Nachhaltige Lösungen, denn Wasser ist Leben Wie Rohrsysteme zu einem sauberen Wasserkreislauf beitragen in einem Gebäude und auf der Erde. Wasserqualität und Effizienz Annual running cost Weniger Umwelteinflüsse durch Kunststoffrohre Eine ausführliche Ökobilanz wurde erstellt und sollte feststellen, welche Umweltleistung und welchen CO 2 -Fußabdruck unsere Kunststoffrohrsysteme haben, die für die Sanitärinstallationen und die Wasserversorgung in Gebäuden verwendet werden. Die Studie wurde von der European Plastic Pipes and Fittings Association Annual running cost (TEPPFA) in Auftrag gegeben und vom Flemish Institute for Technological Research (VITO) durchgeführt. Im Vergleich zu herkömmlichen Materialien haben Kunststoffrohrsysteme deutlich weniger Auswirkungen auf die Umwelt, von der primären Rohstoffgewinnung bis hin zur Verarbeitung am Ende ihres Lebenszyklus. Wasser ist eine unserer wertvollsten Ressourcen. Der Schutz des Wassers und der intelligente Umgang damit ist eine unserer wesentlichen Herausforderungen. Gebäude sind die größten Nutzer unserer Trinkwasserversorgung. Unser Ziel ist es, eine intelligentere Nutzung des Wasser innerhalb und außerhalb von Gebäuden zu fördern Water Distribution Pressure Pipe Systems Drainage and Sewage Pipe Systems 79 % Water Distribution Pressure Pipe Systems Installationssysteme Drainage and Sewage Pipe Systems 79 % Installationssysteme Die Erhaltung der Wasserqualität und verbesserte Möglichkeiten zum Wassersparen sind Grundvoraussetzungen bei unserer Auswahl von Material, Verarbeitungstechniken und Planung. Unsere kunststoffbasierten Trinkwassersysteme und Installationstechniken werden ständig weiterentwickelt, um strengste Anforderungen zu erfüllen. Unsere Systeme aus vernetzten Polyethylenrohren und Verbundrohren sind so entwickelt, dass sie eine Lebensdauer von gut über 50 Jahren überstehen. Durch die Verwendung eines leichteren Materials werden die Umweltauswirkungen bei Installation und Transport verringert. Darüber hinaus haben unsere Systeme eine ausgezeichnete Beständigkeit. Aufgrund der glatten Innenoberfläche fließt das Wasser leichter. Dadurch wird an Energie gespart, die benötigt wird, um das Wasser zu befördern Ductile Iron 19 % Polyethylene Concrete Polypropylene Twin-Wall % 19 % 20% Ductile Kupfer Iron Polyethylene PE-Xa Rohre Concrete Kupfer Polypropylene Verbundrohre Twin-Wall Die oben in der Grafik aufgeführten Prozentzahlen sind als Durchschnitt dieser sechs wichtigsten Umwelteinflussfaktoren zu verstehen: 23% 20% Kupfer PE-Xa Rohre Kupfer Verbundrohre Die Wirkungsbilanz eines Systems auf die Umwelt ist in folgende Kategorien unterteilt: 1. Abiotischer Abbau: Erschöpfung der natürlichen Ressourcen 2. Übersäuerungspotenzial: Emissionen aus Herstellungsprozessen, die zu saurem Regen führen 3. Eutrophierung: Überdüngung des Wassers und des Bodens 4. Globale Erwärmung: Isolierende Wirkung der Treibhausgase, wie CO 2 und Methangase Unsere Installationslösungen haben eine herausragende Umweltleistung und die CO 2 -Bilanz bei Herstellung, Transport, Installation, Betrieb und Entsorgung ist beträchtlich geringer als bei herkömmlichen Systemen. 5. Ozonabbau: Abbau der Ozonschicht in der Atmosphäre aufgrund von Schadstoffemissionen 6. Photooxidantienbildung: Photochemische Reaktion des Sonnenlichts mit primären Schadstoffen in der Luft, die zu chemischem Smog führen 12 13

8 Zusammenarbeit mit Experten Die Zusammenarbeit mit unseren Partnern hilft uns dabei, immer bessere Lösungen für ihren Bedarf zu entwickeln. Um die Umwelteinflüsse durch unseren Industriesektor deutlich zu reduzieren, z.b. im Bereich Bauen und Wohnen, achten wir auf eine gesamtheitliche Planung, wobei der Faktor Ökoeffizienz sehr früh in der Planungsphase berücksichtigt werden muss. Aus diesem Grund sind wir bemüht, bereits in einem frühen Stadium an Projekten mitzuarbeiten. Zusammenarbeit und Partnerschaften sind die Grundlage unseres Ansatzes, die Nachhaltigkeit im Baugewerbe zu fördern. Dadurch können wir zu den ökologischen Verbesserungen im Bauprozess, von der Planungsphase bis hin zum fertiggestellten Projekt, beitragen. Zur Förderung dieser Zusammenarbeit sind wir aktiv in den wichtigsten Industrieforen vertreten: Wir sind Mitglied von ENCORD (European Network of Construction Companies for Research and Development), wo die wichtigsten Unternehmen der Bauindustrie vertreten sind. Gemeinsam treten wir für die Entwicklung eines europaweiten Konzepts und Bezugsrahmens für Nachhaltigkeit im Baugewerbe ein. Die Charta für eine nachhaltige Entwicklung von ENCORD ist das erfolgreiche Werk seiner Mitglieder. Sie beinhaltet die wesentlichen Grundsätze, denen sich die Mitglieder verpflichten, wie sie ihre Unternehmen und betrieblichen Abläufe in der Zukunft führen wollen. Die Charta betont die Schlüsselrolle von Forschung und Entwicklung im Baugewerbe und wie dadurch Qualität und Mehrwert von Gebäuden gefördert wird. In der Charta enthalten sind Grundsätze wie Lebenszyklusbetrachtung, gesellschaftliche Verantwortung in den örtlichen Gemeinden, ethische Arbeitsmaßstäbe, Sorge für die Mitarbeiter und Einbeziehung der Interessengruppen. Als Mitglied von TEPPFA (The European Plastic Pipes and Fittings Association) sind wir verpflichtet, die Interessen der Industrie auf europäischer Ebene zu fördern und uns auf ökologische Themen und die Entwicklung der Nachhaltigkeit zu konzentrieren. In Nordamerika beteiligen wir uns entsprechend an den Aktivitäten für Nachhaltigkeit der US-geführten PPFA (Plastic and Pipe Fitting Association). Im ECB-Programm (EcoCommercial Building-Programm) haben sich führende Spezialisten für energieeffizientes, umweltfreundliches und kosteneffektives Bauen in einem Bündnis zusammen geschlossen. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit der ECB-Partner ermöglicht innovative und nachhaltige Lösungen, die eine optimale Energie- und Ressourceneffizienz mit soziokulturellen Bedürfnissen und einer hohen Wirtschaftlichkeit vereinigen. The European Plastic Pipes and Fittings Association Channelling Performance Unser Dialog Im Gespräch mit Planern, Architekten und Organisationen erzielen wir beste Ergebnisse für die Kunden und die Umwelt. 14

9 Bürogebäude Rivergate, Wien Nachhaltigkeit: LEED Gold, EU-Zertifikat Green Building Standort: Wien, Österreich Anwendungen: Thermisch aktivierte Bauteilsysteme (TABS) Größe des Projekts: m² Architekt: Auer+Weber+Assoziierte Fertigstellung: 2011

10 Aufbau nachhaltiger Beziehungen Nachhaltigkeit beginnt mit dem korrekten Umgang mit Menschen. Dazu gehören auch unsere Mitarbeiter. Und nicht zu vergessen die künftigen Generationen. Wir sorgen für unser aller Wohlergehen, auch das der künftigen Generationen. Daher fördern und entwickeln wir das Arbeitsumfeld für unsere Mitarbeiter. Unser Verhaltenskodex verpflichtet uns als Arbeitgeber, einen sicheren Arbeitsplatz ohne Diskriminierung zu schaffen. Wir behandeln unsere Mitarbeiter jederzeit und auf allen Ebenen gleich, vom Moment ihrer Einstellung an bis sie das Unternehmen wieder verlassen. Dabei sind uns Rasse, Farbe, Nationalität, Alter, Religion, Geschlecht, sexuelle Orientierung oder andere Faktoren, die für ihre Arbeitsleistung irrelevant sind, gleichgültig. Wir berücksichtigen die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Mitarbeiter, dazu zählen auch Karriere- und Schulungsmöglichkeiten. Zudem honorieren wir unsere Mitarbeiter für ihre Leistungen und möchten, dass Uponor in jeder Hinsicht ein guter Arbeitgeber ist. Unser Ziel ist es, unseren Mitarbeitern Karrieremöglichkeiten in vielfältigen Aufgabengebieten zu bieten, national und international. Führungskräfte diskutieren mit ihren Mitarbeitern in den jährlichen Zielsetzungs- und Entwicklungsgesprächen über diese Themen. Während des jährlichen Prozesses der Nachfolgeplanung legen wir potenzielle Nachfolger für unsere Schlüsselpositionen fest und bestimmen auch vielversprechende junge Talente. Jeder erhält von uns eine sichere Arbeitsumgebung, eine geeignete Arbeitseinrichtung und gutes Werkzeug zum Arbeiten. Unfallprävention ist für uns keine gesetzliche Anforderung, sondern ein Bedürfnis, unsere Mitarbeiter zu schützen. Die Arbeitssicherheit wird strengstens überwacht, was als Grundlage dient, unsere Arbeitsverfahren ständig zu verbessern. Gleichzeitig fördern wir den Einklang zwischen Karriere und Weiterentwicklung einerseits und dem Familienleben und persönlichen Interessen andererseits. In der jährlichen Mitarbeiterbefragung verfolgen wir die Entwicklung dieser Themen. Die Befragung gibt uns wertvolle Informationen über die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter. Auf Grundlage der Ergebnisse aus der Mitarbeiterbefragung erstellen wir Verbesserungspläne für das kommende Jahr. Das Energy Efficiency Center in Würzburg: einzigartiges Forschungs- und Demonstrationsgebäude. Das Projekt des Bayerischen Zentrums für Angewandte Energieforschung e. V. (ZAE Bayern) wird mit einer Uponor Fußbodenheizung für die Gäste angenehm temperiert. Uponor ist einer der Partner des zukunftsweisenden Gebäudes, das für eine DGNB-Zertifizierung in Silber vorbereitet wird. Unsere Überzeugung Jeder Einzelne zählt. Und jeder Einzelne kann etwas verändern - damit alle ein besseres Leben haben. 18

11 Auron, München Nachhaltigkeit: DGNB Gold Zertifikat Standort: München Laim Anwendungen: Betonkernaktivierung Größe des Projekts: ca m² Investor: Employrion Immobilien GmbH & Co. KG Planung: KSP Engel und Zimmermann GmbH TGA-Planung: Ingenieurbüro Többen, München Fertigstellung: 2011

12 Eine gute Zukunft für unsere Gesellschaft Das Bewahren unserer natürlichen Ressourcen ist für Pflanzen, Tiere und die ganze Menschheit entscheidend übernehmen wir Verantwortung! Unser Ansatz ist blau Sowohl unsere Produkte als auch unser Verhaltenskodex sind auf die Wahrung und den Schutz der Umwelt ausgerichtet. Seit 1995 sind wir Gründungsmitglied des Stockholm Water Prize, dem Nobelpreis für Wasser. Er ist der weltweit angesehenste Preis für herausragende Leistungen im Bereich wasserbezogener Tätigkeiten. Der jährlich vergebene Preis ehrt Einzelpersonen, Institutionen oder Organisationen, deren Arbeit allgemein zur Wahrung und zum Schutz von Wasserressourcen und zur Verbesserung der Gesundheit der Erdbewohner und Ökosysteme beiträgt. Der Stockholm Water Prize wird vom Stockholm International Water Institute (SIWI) verliehen. Es ist eine Einrichtung, deren verschiedene international ausgerichteten Programme und Aktivitäten dazu beitragen sollen, nachhaltige Lösungen für die weltweite Wasserproblematik zu entwickeln. Das SIWI koordiniert Projekte, wertet Forschungen aus und publiziert Ergebnisse sowie Empfehlungen zu aktuellen und künftigen Fragestellungen in den Bereichen Wasser, Umwelt, Staat und Gesellschaft. Es versteht sich als Plattform für den Austausch von Know-how und will die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft fördern. Als Partner unterstützen wir das SIWI und den Stockholm Water Prize aktiv. Auf nationaler und lokaler Ebene bringen wir uns mit zahlreichen Organisationen und Veranstaltungen für das gleiche Ziel ein. 23

13 Uponor ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für die Bereiche Heizen/Kühlen und Trinkwasserinstallation. Mit rund Mitarbeitern weltweit ist das Unternehmen der starke Partner für Fachhandwerker, Planer, Investoren, Generalunternehmer sowie Verantwortliche aus den Bereichen Wohnungsbau, Agrar und Industrie. Die Produkte von Uponor leisten tagtäglich einen wichtigen Beitrag, um die Lebensqualität zu verbessern und sorgen für Energieeffizienz, Komfort und sauberes Trinkwasser. Uponor. Simply more. Uponor is a leading international provider of plumbing and indoor climate solutions for residential and commercial building markets across Europe and North America. In Northern Europe, Uponor is also a prominent supplier of infrastructure pipe systems. Uponor offers its customers solutions that are technically advanced, ecologically sustainable, and safe and reliable to own and operate. The Group employs approx. 3,000 persons, in 30 countries. Uponor. Simply more rbr - 03/2013 Änderungen vorbehalten. Uponor GmbH Industriestraße Haßfurt T +49 (0) F +49 (0) Tangstedter Landstraße Hamburg T +49 (0) F +49 (0) Prof.-Katerkamp-Straße Ochtrup T +49 (0) F +49 (0) W E Vertrieb Österreich Uponor Vertriebs GmbH IZ NÖ Süd, Straße 7, Objekt 58D 2355 Wr. Neudorf Austria T +43 (0) F +43 (0) W E Vertrieb Schweiz Uponor AG Riedäckerstrasse Pfungen Switzerland T +41 (0) F +41 (0) Chemin de la Gottrause Crissier T +41 (0) F +41 (0) W E

HeidelbergCement Nachhaltigkeitsprogramm 2020

HeidelbergCement Nachhaltigkeitsprogramm 2020 HeidelbergCement Nachhaltigkeitsprogramm 2020 1 Liebe Leserinnen und Leser, HeidelbergCement hat hinsichtlich Nachhaltigkeit bereits beachtliche Fortschritte zu verzeichnen, insbesondere bei der Reduktion

Mehr

Nachhaltigkeit bei der Vaillant Group. Verantwortung als Prinzip

Nachhaltigkeit bei der Vaillant Group. Verantwortung als Prinzip Nachhaltigkeit bei der Vaillant Group Verantwortung als Prinzip Als zukunftsorientiertes Familienunternehmen setzen wir Maßstäbe in den Bereichen ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeitsvision

Mehr

Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens

Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens Unsere Umweltrichtlinien verstehen wir als Basis, um die negativen Auswirkungen der Geschäftstätigkeit unseres Unternehmens auf die Umwelt zu

Mehr

NACHHALTIGES BAUEN UND ZERTIFIZIERUNG

NACHHALTIGES BAUEN UND ZERTIFIZIERUNG NACHHALTIGES BAUEN UND ZERTIFIZIERUNG Green Building Zertifizierungsysteme Dokumentation nachhaltiger Bauweise anhand der Darstellung unterschiedlicher Zertifizierungslevel (z.b. Silber, Gold, Platin etc.)

Mehr

Oliver Reith 19.10.2011

Oliver Reith 19.10.2011 Oliver Reith 19.10.2011 Aktuelle Entwicklungen Nachhaltigkeit im Allgemeinen Nachhaltigkeit bei Immobilien Die Zertifizierung von nachhaltigen Immobilien Mögliche Finanzierungsvorteile bei nachhaltigen

Mehr

Engagiert, Natürlich. Consulting

Engagiert, Natürlich. Consulting Engagiert, Natürlich. Consulting -Management Wasser-Management Engagiert, Natürlich. Risiken erkennen, Chancen nutzen Klimawandel und der Ausstoß von Treibhausgasen stellen Ihr Unternehmen vor neue Herausforderungen.

Mehr

2. Hessischer Tag der Nachhaltigkeit

2. Hessischer Tag der Nachhaltigkeit 2. Hessischer Tag der Nachhaltigkeit Definition und Kriterien des Nachhaltigen Planens und Bauens Dipl.-Ing. (FH) Peter Starfinger Geschäftsführer der Ingenieur-Akademie Hessen GmbH stellv. Geschäftsführer

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

Zuhause nutzen, global unterstützen

Zuhause nutzen, global unterstützen Zuhause nutzen, global unterstützen -Zertifikate Mit dem -Gesetz setzt sich die Schweiz für den nationalen Klimaschutz ein. Ziel ist es, die -Emissionen zwischen 2008 und 2012 um 10 % zu senken. -Emissionen

Mehr

Von der Vision zur Strategie Nachhaltigkeit bei Henkel. Uwe Bergmann 16. Januar 2013

Von der Vision zur Strategie Nachhaltigkeit bei Henkel. Uwe Bergmann 16. Januar 2013 Von der Vision zur Strategie Nachhaltigkeit bei Henkel Uwe Bergmann 16. Januar 2013 1 Nachhaltigkeit bei Henkel Langjähriges Engagement 21 Jahre Nachhaltigkeitsberichterstattung 2 Einer von fünf Unternehmenswerten

Mehr

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Gut für die Zukunft, gut für die Umwelt. Weitersagen. Rasant steigende

Mehr

Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management

Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management Die Schneider Electric Energy Management Services verbessern die Effizienz von Datacentern. Schneider Electric www.schneider-electric.com

Mehr

Management- Handbuch

Management- Handbuch Industriestraße 11-13 65549 Limburg Management- Handbuch ISO 14001 ISO/TS 16949 Managementhandbuch Seite 1 von 6 Einleitung Verantwortungsvolle Unternehmen handeln zukunftsorientiert. Dazu gehören der

Mehr

Die neue Dimension der Energieeffizienz in der Haus- und Gebäudeautomation

Die neue Dimension der Energieeffizienz in der Haus- und Gebäudeautomation Die neue Dimension der Energieeffizienz in der Haus- und Gebäudeautomation Bedarfsgerechte Standards Produktqualität der Zukunft Integration der Energiedienstleistung www.eubac.org Unser Wissen und unsere

Mehr

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten KORN weist den Weg in eine bessere Zukunft. Wie wir mit unserem Abfall umgehen, ist eines der dringlichsten Probleme

Mehr

Pressemitteilung. Mehr Nachhaltigkeit im Obst- und Gemüsehandel mit Hilfe der BASF Ökoeffizienz-Analyse

Pressemitteilung. Mehr Nachhaltigkeit im Obst- und Gemüsehandel mit Hilfe der BASF Ökoeffizienz-Analyse Pressemitteilung Mehr Nachhaltigkeit im Obst- und Gemüsehandel mit Hilfe der BASF Ökoeffizienz-Analyse Analyse der Ökoeffizienz von Äpfeln aus Deutschland, Italien, Neuseeland, Chile und Argentinien Ertrag,

Mehr

Supplier Code of Conduct. Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft

Supplier Code of Conduct. Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft Supplier Code of Conduct Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft Kramp strebt einen langfristigen Geschäftserfolg an und berücksichtigt dabei die Auswirkungen seiner

Mehr

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN DIE ARBEITSWELT VERÄNDERT SICH Es gibt eine neue Dynamik in den Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Mitarbeiter wollen während ihrer

Mehr

ICM Internationales Congress Center München

ICM Internationales Congress Center München ICM Internationales Congress Center München Vorreiter beim Umwelt- und Klimaschutz im internationalen Kongresswesen durch die bauliche Integration in die Messe München. ICM profitiert in vollem Umfang

Mehr

FUR UNSERE UMWELT, FUR UNSERE ZUKUNFT THINK GREEN! @ GKN BONN

FUR UNSERE UMWELT, FUR UNSERE ZUKUNFT THINK GREEN! @ GKN BONN FUR UNSERE UMWELT, FUR UNSERE ZUKUNFT THINK GREEN! @ GKN BONN TM PULVERMETALLURGIE - EINE GRUNE TECHNOLOGIE 330 Millionen Präzisionsbauteile aus Metallpulver verlassen jährlich unser Unternehmen. Sie finden

Mehr

Erfolgsfaktor Energiemanagement. Produktivität steigern mit System

Erfolgsfaktor Energiemanagement. Produktivität steigern mit System Erfolgsfaktor Energiemanagement Produktivität steigern mit System Transparenz schafft Effizienz Im Rahmen der ISO 50001 werden jährlich zahlreiche Energieeffizienzanalysen durchgeführt viele enden jedoch

Mehr

Corporate Responsibility 2012

Corporate Responsibility 2012 www.pwc.de/verantwortung Corporate Responsibility 2012 Ziele und Kennzahlen Einführung Im Rahmen unseres Stakeholderdialogs definieren wir in regelmäßigen Abständen Ziele, die wir im Sinne einer nachhaltigen

Mehr

Entsprechenserklärung: Berichtsjahr Berichtsstandard Kontakt

Entsprechenserklärung: Berichtsjahr Berichtsstandard Kontakt Entsprechenserklärung: Berichtsjahr Berichtsstandard Kontakt Strategische Analyse 1. Das Unternehmen legt offen, wie es für seine wesentlichen Aktivitäten die Chancen und Risiken im Hinblick auf eine nachhaltige

Mehr

Sauberkeit zum Wohlfühlen, auf ganzer Linie. Reinigung & Pflege

Sauberkeit zum Wohlfühlen, auf ganzer Linie. Reinigung & Pflege Sauberkeit zum Wohlfühlen, auf ganzer Linie. Reinigung & Pflege 02 03 MARLING Gebäudereinigung An morgen denken und heute handeln. Eine saubere und gepflegte Umgebung wirkt auf uns positiv und einladend.

Mehr

German Green City Index

German Green City Index German Green City Index Präsentation der Ergebnisse Emily Jackson Regional Director, Business Research Economist Intelligence Unit Herausforderungen der Urbanisierung 74% der Deutschen leben bereits in

Mehr

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit Kontakt: Stefanie Effner Pressestelle T +49(0) 30 22 606 9800 F +49(0) 30 22 606 9110 presse@coca-cola-gmbh.de www.coca-cola-deutschland.de Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Mehr

Ökologischer Fussabdruck und 2000 Watt-Gesellschaft

Ökologischer Fussabdruck und 2000 Watt-Gesellschaft Bern, 30. November 2009 EFD Ökologischer Fussabdruck und 2000 Watt-Gesellschaft Ökologischer Fussabdruck Der ökologische Fussabdruck ist ein Mass, das den Verbrauch von unterschiedlichsten natürlichen

Mehr

Nachhaltigkeitsbericht 2013

Nachhaltigkeitsbericht 2013 Nachhaltigkeitsbericht 2013 Bestreben Wir streben nach einer Balance zwischen ertragsorientiertem Wachstum, Schutz der Umwelt und verantwortungsvollem Handeln gegenüber allen Anspruchsgruppen. Wir handeln

Mehr

Kriterien der EU für die umweltorientierte öffentliche Beschaffung von Strom

Kriterien der EU für die umweltorientierte öffentliche Beschaffung von Strom Kriterien der EU für die umweltorientierte öffentliche Beschaffung von Strom Die umweltorientierte öffentliche Beschaffung (Green Public Procurement, GPP) ist ein freiwilliges Instrument. Im vorliegenden

Mehr

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN DIE ARBEITSWELT VERÄNDERT SICH Es gibt eine neue Dynamik in den Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Mitarbeiter wollen während ihrer

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Grossunternehmen Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

SAUTER erhält GebäudeEffizienz Award 2010

SAUTER erhält GebäudeEffizienz Award 2010 Basel, 12. November 2010 SAUTER erhält GebäudeEffizienz Award 2010 SAUTER wurde an der diesjährigen Kongressmesse GebäudeEffizienz in der Kategorie beste Dienstleistung/ Energy Service ausgezeichnet. Für

Mehr

Weniger ist mehr! Virtualisierung als Beitrag zum Umweltschutz

Weniger ist mehr! Virtualisierung als Beitrag zum Umweltschutz ÖKOBÜRO Weniger ist mehr! Virtualisierung als Beitrag zum Umweltschutz Dr. Thomas Grimm IBM Österreich Oktober 2008 Ohne Maßnahmen brauchen wir bald eine zweite Erde vorhandene Ressourcen Quelle: WWF Climate

Mehr

Peritonealdialyse. Umweltfreundliche Produkte für die Peritonealdialyse Fresenius Medical Care denkt voraus

Peritonealdialyse. Umweltfreundliche Produkte für die Peritonealdialyse Fresenius Medical Care denkt voraus Peritonealdialyse Umweltfreundliche Produkte für die Peritonealdialyse Fresenius Medical Care denkt voraus Umweltfreundliche Produkte für die Peritonealdialyse Wir haben Biofine entwickelt, weil es ein

Mehr

IT & Energy. Umwelt- und Energiemanagement im Wandel. München, 20. November 2013. Dr. Bernd Kosch FUJITSU IB Solutions, Technology Office

IT & Energy. Umwelt- und Energiemanagement im Wandel. München, 20. November 2013. Dr. Bernd Kosch FUJITSU IB Solutions, Technology Office IT & Energy Umwelt- und Energiemanagement im Wandel München, 20. November 2013 Dr. Bernd Kosch FUJITSU IB Solutions, Technology Office Klimaschutz: Politische Aspekte Erderwärmung um mehr als 2 0 C bedeutet

Mehr

Unternehmensberatung Umwelt - Wir haben Antworten auf Ihre Fragen -

Unternehmensberatung Umwelt - Wir haben Antworten auf Ihre Fragen - unabhängig beraten innovativ planen nachhaltig gestalten Unternehmensberatung Umwelt - Wir haben Antworten auf Ihre Fragen - Kurzprofil Grontmij erbringt Leistungen in den Geschäftsfeldern Planung & Gestaltung,

Mehr

Ihr Weg in die Unabhängigkeit

Ihr Weg in die Unabhängigkeit Ihr Weg in die Unabhängigkeit Was die Natur uns schenkt, sollten wir nutzen. Heliotherm. Synonym für Wärmepumpe. Und höchste Effizienz. > > > > > > Sonne Luft Erde Wasser Kostenfreie Energie deckt bis

Mehr

Erster Uponor Blue U Award vergeben

Erster Uponor Blue U Award vergeben April 2015 Erster Uponor Blue U Award vergeben Christian Kley für Systemuntersuchung von Plus-Energie-Konzepten ausgezeichnet Christian Kley ist der erste Preisträger des Uponor Blue U Awards. Georg Goldbach,

Mehr

Was bedeutet für uns grün?

Was bedeutet für uns grün? reen Was bedeutet für uns grün? Grüne Chemie bezeichnet chemische Produkte und Verfahren, die dazu dienen, Umweltverschmutzung zu verringern oder ganz zu vermeiden. Einen weltweiten Industriestandard zur

Mehr

Wir bringen Ihnen Qualität nahe.

Wir bringen Ihnen Qualität nahe. Wir bringen Ihnen Qualität nahe. GmbH Am Burgacker 30-42 D-47051 Duisburg Tel. +49 (0) 203.99 23-0 Fax +49 (0) 203.2 59 01 E-Mail: Internet: info@bremer-leguil.de www.bremer-leguil.de Unser Bestreben Die

Mehr

Was bedeutet für uns grün?

Was bedeutet für uns grün? reen Was bedeutet für uns grün? Grüne Chemie bezeichnet chemische Produkte und Verfahren, die dazu dienen, Umweltverschmutzung zu verringern oder ganz zu vermeiden. Einen weltweiten Industriestandard zur

Mehr

Welchen Beitrag leistet die Industrie zum Erreichen der Klimaschutzziele? Industriegesellschaft gestalten - 13.-14. September 2013 Dieter Brübach,

Welchen Beitrag leistet die Industrie zum Erreichen der Klimaschutzziele? Industriegesellschaft gestalten - 13.-14. September 2013 Dieter Brübach, Welchen Beitrag leistet die Industrie zum Erreichen der Klimaschutzziele? Industriegesellschaft gestalten - 13.-14. September 2013 Dieter Brübach, Mitglied des Vorstands, B.A.U.M. e.v. B.A.U.M. e.v. erste

Mehr

Nachhaltig produzieren für zukunftsweisendes Bauen. Wir denken grün. Hörmann übernimmt Verantwortung für unsere Umwelt und für unsere Zukunft

Nachhaltig produzieren für zukunftsweisendes Bauen. Wir denken grün. Hörmann übernimmt Verantwortung für unsere Umwelt und für unsere Zukunft Nachhaltig produzieren für zukunftsweisendes Bauen Wir denken grün Hörmann übernimmt Verantwortung für unsere Umwelt und für unsere Zukunft Wir nehmen die Verantwortung an Zukunft im Blick Als Familienunternehmen

Mehr

Auf die Zukunft bauen. Nachhaltige Gestaltung mit klimaneutral hergestellten Produkten

Auf die Zukunft bauen. Nachhaltige Gestaltung mit klimaneutral hergestellten Produkten Auf die Zukunft bauen Nachhaltige Gestaltung mit klimaneutral hergestellten Produkten Das Unternehmen: 115 Jahre Rinn - Geschichte Modernes und innovatives Unternehmen in der vierten Generation: Partner

Mehr

Von der Abfall- zur Kreislaufwirtschaft. Die Strategie des Bundes

Von der Abfall- zur Kreislaufwirtschaft. Die Strategie des Bundes Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall und Von der Abfall- zur Kreislaufwirtschaft Die Strategie des Bundes Dr. Michel

Mehr

Siemens Transformers Managementpolitik. Qualität, Umweltschutz, Arbeitsschutz. www.siemens.com/energy

Siemens Transformers Managementpolitik. Qualität, Umweltschutz, Arbeitsschutz. www.siemens.com/energy Siemens Transformers Managementpolitik Qualität, Umweltschutz, Arbeitsschutz www.siemens.com/energy Kundennutzen durch Qualität und Kompetenz Transformers QUALITÄTS MANAGEMENT POLITIK Ziel der SIEMENS

Mehr

DIE ZUKUNFT DES ENERGIEEFFIZENTEN BAUENS DAS ORIGINAL: DIE ZUKUNFT!

DIE ZUKUNFT DES ENERGIEEFFIZENTEN BAUENS DAS ORIGINAL: DIE ZUKUNFT! DIE ZUKUNFT DES ENERGIEEFFIZENTEN BAUENS DAS ORIGINAL: DIE ZUKUNFT! DÄMMLEISTUNG NACHHALTIGKEIT BRANDVERHALTEN GARANTIE JAHRE GARANTIE AUF DIE DÄMMLEISTUNG % BESSERE DÄMMLEISTUNG SPITZENWERT BRAND VERHALTEN

Mehr

Unsere Verantwortung. für die Umwelt. www.kaufland.de/verantwortung. Umweltfreundlich gedruckt auf 100% Recyclingpapier. Titelfoto: VDN/S.

Unsere Verantwortung. für die Umwelt. www.kaufland.de/verantwortung. Umweltfreundlich gedruckt auf 100% Recyclingpapier. Titelfoto: VDN/S. Unsere Verantwortung www.kaufland.de/verantwortung für die Umwelt Umweltfreundlich gedruckt auf 100% Recyclingpapier. Titelfoto: VDN/S. Schwarzpaul Nachhaltige Sortimentsgestaltung: Bio-Produkte, Qualität

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Geschäftskunden Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie We create chemistry Unsere Unternehmensstrategie Der Weg der BASF Seit Gründung der BASF im Jahr 1865 hat sich unser Unternehmen ständig weiterentwickelt, um Antworten auf globale Veränderungen zu geben.

Mehr

LÖSUNGEN FÜR IHREN STAHLBEDARF. Qualitätspolitik

LÖSUNGEN FÜR IHREN STAHLBEDARF. Qualitätspolitik Winkelmann Metal Solutions GmbH Winkelmann Metal Solutions GmbH Heinrich-Winkelmann-Platz 1 59227 Ahlen E-Mail: info@winkelmann-materials.de Internet: www.winkelmann-materials.de Winkelmann Metal Solutions

Mehr

Liebe Leserinnen und Leser,

Liebe Leserinnen und Leser, Ein integrierter Ansatz 2 Nordzucker Nachhaltigkeit : Brief des Vorstands Dr. Michael Noth Dr. Lars Gorissen Hartwig Fuchs (Vorstandsvorsitzender) Axel Aumüller Mats Liljestam Liebe Leserinnen und Leser,

Mehr

Ethik von und in Unternehmen

Ethik von und in Unternehmen 10. Unternehmensethik Ethik von und in Unternehmen Man unterscheidet zwischen der Ethik von und in Unternehmen Handeln eines Unternehmens Lernen als Veränderung aller Wissenstypen Unternehmen das aufgrund

Mehr

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS Wir von SEMCOGLAS... sind zukunftsfähig... handeln qualitäts- und umweltbewusst... sind kundenorientiert... behandeln unsere Gesprächspartner fair...

Mehr

ENERGIEKRAFTPAKETE. Der Wärme-Service für die Immobilienwirtschaft unter Einsatz von Mini-BHKW

ENERGIEKRAFTPAKETE. Der Wärme-Service für die Immobilienwirtschaft unter Einsatz von Mini-BHKW ENERGIEKRAFTPAKETE Der Wärme-Service für die Immobilienwirtschaft unter Einsatz von Mini-BHKW Unser Angebot WÄRME+ MINI-BHKW Die moderne Versorgungslösung für größere Immobilien. Der Einsatz eines Mini-BHKW

Mehr

MAßSTAB FÜR QUALITÄT - INNOVATION - KOMPETENZ

MAßSTAB FÜR QUALITÄT - INNOVATION - KOMPETENZ MAßSTAB FÜR QUALITÄT - INNOVATION - KOMPETENZ WIEGEL GEBÄUDETECHNIK KOMPETENZ FÜR LÖSUNGEN DER ZUKUNFT 02/03 WIEGEL - GANZHEITLICHER ANSATZ Mit der Erfahrung eines über 100 Jahre im Bereich der Gebäudetechnik

Mehr

Das Nachhaltigkeits- Management--System MHR European Abkürzungen und Begriffe Sustainability Ökologie (Umwelt)

Das Nachhaltigkeits- Management--System MHR European Abkürzungen und Begriffe Sustainability Ökologie (Umwelt) 1. Ziel Mit dem prozess-orientierten und dokumentierten Nachhaltigkeits-Management-Systems erreichen wir, dass alle kontrolliert ablaufen und permanent verbessert werden. Das Mövenpick Hotel Egerkingen

Mehr

Nachhaltigkeit bei Georg Fischer Cleantech-Tag / 20. Aug. 2009 Workshop Ecodesign

Nachhaltigkeit bei Georg Fischer Cleantech-Tag / 20. Aug. 2009 Workshop Ecodesign Nachhaltigkeit bei Georg Fischer Cleantech-Tag / 20. Aug. 2009 Workshop Ecodesign Stefan Erzinger Corporate Sustainability Nachhaltigkeit Drei Säulen 2 Inhalt 1 2 3 Georg Fischer Nachhaltigkeit im Unternehmen

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Paperworld 2013 Green Office Day. Nachhaltig Drucken. Nachhaltiges Drucken und Kopieren im Büro

Paperworld 2013 Green Office Day. Nachhaltig Drucken. Nachhaltiges Drucken und Kopieren im Büro Paperworld 2013 Green Office Day Nachhaltig Drucken Nachhaltiges Drucken und Kopieren im Büro Die berolina Schriftbild Unternehmensgruppe Produkte und Lösungen für umweltbewusstes Drucken, Faxen, Kopieren

Mehr

DGNB-Zertifizierung am Beispiel CB 09

DGNB-Zertifizierung am Beispiel CB 09 DGNB-Zertifizierung am Beispiel CB 09 Inhalt 1. Gebäudekonzept zum Planungsstart TownTown 2. Weiterentwicklung unter Nachhaltigkeits-Gesichtspunkten 3. Bewertbarkeit der Neuerungen 4. Maßgebliche Faktoren

Mehr

Grüne Tarife Auto-Versicherung. Ein Zeichen für die Umwelt

Grüne Tarife Auto-Versicherung. Ein Zeichen für die Umwelt Grüne Tarife Auto-Versicherung Ein Zeichen für die Umwelt Rücksicht auf die Umwelt nehmen heisst, die richtige Wahl zu treffen An die Zukunft denken Die Klimaerwärmung Die für die Klimaerwärmung verantwortlichen

Mehr

Unternehmensberatung Umwelt - Wir haben Antworten auf Ihre Fragen -

Unternehmensberatung Umwelt - Wir haben Antworten auf Ihre Fragen - unabhängig beraten innovativ planen nachhaltig gestalten Unternehmensberatung Umwelt - Wir haben Antworten auf Ihre Fragen - Kurzprofil Grontmij erbringt Leistungen in den Geschäftsfeldern Planung & Gestaltung,

Mehr

Runenburg hostet grün im datadock

Runenburg hostet grün im datadock Runenburg hostet grün im datadock var lsjquery = jquery; lsjquery(document).ready(function() { if(typeof lsjquery.fn.layerslider == "undefined") { lsshownotice('layerslider_1','jquery'); } else { lsjquery("#layerslider_1").layerslider({navprevnext:

Mehr

IST IHRE LIEFERKETTE FIT FÜR DIE ZUKUNFT?

IST IHRE LIEFERKETTE FIT FÜR DIE ZUKUNFT? IST IHRE LIEFERKETTE FIT FÜR DIE ZUKUNFT? BEFRAGUNG 41% 32% 24% Diese Erhebung wurde im Juli 2014 mit einer Stichprobe von 2.061 Experten unter Unternehmen aus verschiedenen Branchen weltweit durchgeführt.

Mehr

Umwelt- und Energiemanagement Synergieeffekte von EMAS III und ISO 16001 Birkenfeld, 27. April 2010

Umwelt- und Energiemanagement Synergieeffekte von EMAS III und ISO 16001 Birkenfeld, 27. April 2010 Umwelt- und Energiemanagement Synergieeffekte von EMAS III und ISO 16001 Birkenfeld, 27. April 2010 1 Inhalt 1. Allgemeines über Managementsysteme 2. Wesentliche Elemente von Managementsystemen 3. Bewertung

Mehr

Wie Sie Effizienz und Kosten optimieren. Und damit die Gebäuderentabilität sichern.

Wie Sie Effizienz und Kosten optimieren. Und damit die Gebäuderentabilität sichern. Wie Sie Effizienz und Kosten optimieren. Und damit die Gebäuderentabilität sichern. Lassen Sie Ihre Gebäudetechnik nicht ruhen... Gebäudetechnik mit Wartung, regelmässigen Optimierungen und kontinuierlichen

Mehr

Nachhaltiges Corporate Real Estate Management. 23. April 2008 Matthias Leube Corporate Real Estate & Services (CRES)

Nachhaltiges Corporate Real Estate Management. 23. April 2008 Matthias Leube Corporate Real Estate & Services (CRES) Nachhaltiges Corporate Real Estate Management 23. April 2008 Matthias Leube Corporate Real Estate & Services (CRES) Inhalt 1 Corporate Real Estate and Services in der Deutschen Bank 2 Klimawandel und Immobilien

Mehr

Fiat S.p.A. im vierten Jahr in Folge in den Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability World und Dow Jones Sustainability Europe vertreten

Fiat S.p.A. im vierten Jahr in Folge in den Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability World und Dow Jones Sustainability Europe vertreten Fiat S.p.A. im vierten Jahr in Folge in den Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability World und Dow Jones Sustainability Europe vertreten 13.09.2012. Die Fiat S.p.A. ist im vierten Jahr in Folge

Mehr

Nationale Auszeichnung EMAS-Umweltmanagement 2016

Nationale Auszeichnung EMAS-Umweltmanagement 2016 Die Auszeichnung Nationale Auszeichnung EMAS-Umweltmanagement 2016 Der Bundesumweltministerium und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e.v. suchen das EMAS-Umweltmanagement 2016. Ausgezeichnet

Mehr

Compliance. Grundsätze guter Unternehmensführung der Servicegesellschaft mbh für Mitglieder der IG Metall

Compliance. Grundsätze guter Unternehmensführung der Servicegesellschaft mbh für Mitglieder der IG Metall Compliance Grundsätze guter Unternehmensführung der Servicegesellschaft mbh für Mitglieder der IG Metall Inhaltsverzeichnis WAS BEDEUTET COMPLIANCE FÜR UNS? 2 UNSERE UNTERNEHMENSSTRATEGIE 2 WERTE UND PERSÖNLICHE

Mehr

Gebäudetechnik T E C H N I S C H E R G E S A M T K ATA L O G 2 0 13/ 14

Gebäudetechnik T E C H N I S C H E R G E S A M T K ATA L O G 2 0 13/ 14 Gebäudetechnik T E C H N I S C H E R G E S A M T K ATA L O G 2 0 13/ 14 V E R B U N D R O H R I N S TA L L AT I O N P E - X A I N S TA L L AT I O N FL ÄCHENHEIZUNG, FL ÄCHENKÜHLUNG VER SORGUNG GEOTHERMIE

Mehr

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen Allgemeine Informationen Titel der Richtlinie Verhaltenskodex der NSG Group für Lieferanten Genehmigt von Leitender Ausschuss für Beschaffungspolitik Genehmigungsdatum 17.06.2009 Geltungsbereich Diese

Mehr

Green Thinking bei WOLFF & MÜLLER Nachhaltigkeit aus Prinzip 26.06.2013

Green Thinking bei WOLFF & MÜLLER Nachhaltigkeit aus Prinzip 26.06.2013 Green Thinking bei WOLFF & MÜLLER Nachhaltigkeit aus Prinzip 26.06.2013 Dr. Matthias Jacob Geschäftsführer WOLFF & MÜLLER Spannungsfeld Wirtschaftlichkeit Nachhaltigkeit Bestand Energieeffizienz Fairness

Mehr

Corporate Responsibility 2011

Corporate Responsibility 2011 www.pwc.de/verantwortung Corporate Responsibility 2011 Ziele und Kennzahlen Umwelt Einführung Im Rahmen unseres Stakeholderdialogs definieren wir in regelmäßigen Abständen Ziele, die wir im Sinne einer

Mehr

Die Schlüssel-Lösung zur Ertragssteigerung: Enterprise PROduction Management E PROMI datenbasierte Entscheidungsunterstützung mit integrierter

Die Schlüssel-Lösung zur Ertragssteigerung: Enterprise PROduction Management E PROMI datenbasierte Entscheidungsunterstützung mit integrierter Korrekte Entscheidungen für Qualität und Produktivität effizient finden und treffen Die Schlüssel-Lösung zur Ertragssteigerung: Enterprise PROduction Management E PROMI datenbasierte Entscheidungsunterstützung

Mehr

Mehr Effizienz, mehr Komfort, weniger Kosten: die revolutionäre Funk-Einzelraumregelung mit Dynamischem Energie-Management (DEM)

Mehr Effizienz, mehr Komfort, weniger Kosten: die revolutionäre Funk-Einzelraumregelung mit Dynamischem Energie-Management (DEM) heizen/kühlen funk-einzelraum regelung mit dem Mehr Effizienz, mehr Komfort, weniger Kosten: die revolutionäre Funk-Einzelraumregelung mit Dynamischem Energie-Management (DEM) Effizientes und einfaches

Mehr

Nachhaltigkeit ist nicht Energieeffizienz, jedoch ohne Energieeffizienz gibt es keine Nachhaltigkeit im Bauen!

Nachhaltigkeit ist nicht Energieeffizienz, jedoch ohne Energieeffizienz gibt es keine Nachhaltigkeit im Bauen! Nachhaltigkeit ist nicht Energieeffizienz, jedoch ohne Energieeffizienz gibt es keine Nachhaltigkeit im Bauen! D. Herz 1 Nachhaltigkeit ist nicht Energieeffizienz, jedoch ohne Energieeffizienz gibt es

Mehr

Grußwort der Geschäftsführung für den Fortschrittsbericht an den UN Global Compact

Grußwort der Geschäftsführung für den Fortschrittsbericht an den UN Global Compact Grußwort der Geschäftsführung für den Fortschrittsbericht an den UN Global Compact Die BSH ist dem Global Compact 2004 beigetreten und hat 2005 den auf den Prinzipien des Global Compact basierenden Verhaltenskodex

Mehr

Nachhaltigkeit in der Supply Chain- Chance oder Last?

Nachhaltigkeit in der Supply Chain- Chance oder Last? Nachhaltigkeit in der Supply Chain- Chance oder Last? Sükran Gencay DV - Ratio ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics Über 300 Mitarbeiter 7 Standorte für op4male Kundennähe Exper4se

Mehr

Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall. Astrid Ziegler

Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall. Astrid Ziegler Veranstaltung Chance Energiewende-Markt?! am 04. Dezember 2014 in Frankfurt / Main Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall Astrid Ziegler Industrie ist Treiber der Energiewende These

Mehr

ANHANG EIN KONZEPT FÜR PLÄNE FÜR EINE NACHHALTIGE URBANE MOBILITÄT. zur

ANHANG EIN KONZEPT FÜR PLÄNE FÜR EINE NACHHALTIGE URBANE MOBILITÄT. zur EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 17.12.2013 COM(2013) 913 final ANNEX 1 ANHANG EIN KONZEPT FÜR PLÄNE FÜR EINE NACHHALTIGE URBANE MOBILITÄT zur MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DEN RAT, DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT,

Mehr

Die strategische Ausrichtung eines Handelsunternehmens auf Nachhaltigkeit

Die strategische Ausrichtung eines Handelsunternehmens auf Nachhaltigkeit Die strategische Ausrichtung eines Handelsunternehmens auf Nachhaltigkeit CDG-Dialogreihe "Wirtschaft und Entwicklungspolitik" 28. November 2013 REWE Group Gesamtumsatz 2012 49,7 Mrd. Anzahl der Beschäftigten

Mehr

Events zur Buchpräsentation

Events zur Buchpräsentation August 2013 Events zur Buchpräsentation Uponor stellt Praxishandbuch der TGA vor Renommierte Autoren, aktuelle Themen, attraktive Veranstaltungsorte: Uponor stellt den neuen Band 2 des Praxishandbuchs

Mehr

Urs Gribi, Geschäftsführer ABB Turbo Systems AG ABB Kurzporträt Futura-Anlass 18. September 2014 Energieeffizienz als Geschäftsmodell

Urs Gribi, Geschäftsführer ABB Turbo Systems AG ABB Kurzporträt Futura-Anlass 18. September 2014 Energieeffizienz als Geschäftsmodell Urs Gribi, Geschäftsführer ABB Turbo Systems AG ABB Kurzporträt Futura-Anlass 18. September 2014 Energieeffizienz als Geschäftsmodell Sammelplatz Meeting point Group September 15, 2014 Slide 2 ABB Vision

Mehr

VERTEILER: GESCHAFTSFUHRER UNO MITARBEITER OER RHEINPERCHEMIE GMBH. Herausgegeben: Freigegeben: Freigegeben:

VERTEILER: GESCHAFTSFUHRER UNO MITARBEITER OER RHEINPERCHEMIE GMBH. Herausgegeben: Freigegeben: Freigegeben: rr-: Palitik fur Umwelt, Sicherheit, rpc Gesundheit, Oualitat und Energie Rhein...-. 8 01.09.12 1 von 4 VERTEILER: GESCHAFTSFUHRER UNO MITARBEITER OER RHEINPERCHEMIE GMBH Herausgegeben: Freigegeben: Freigegeben:

Mehr

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG Die Visplanum GmbH Die Visplanum GmbH bietet zukunftsweisende

Mehr

Energieeffiziente IT

Energieeffiziente IT EnergiEEffiziente IT - Dienstleistungen Audit Revision Beratung Wir bieten eine energieeffiziente IT Infrastruktur und die Sicherheit ihrer Daten. Wir unterstützen sie bei der UmsetZUng, der Revision

Mehr

Was bedeutet für uns grün?

Was bedeutet für uns grün? reen Was bedeutet für uns grün? Grüne Chemie bezeichnet chemische Produkte und Verfahren, die dazu dienen, Umweltverschmutzung zu verringern oder ganz zu vermeiden. Einen weltweiten Industriestandard zur

Mehr

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Clusterkonferenz Energietechnik Berlin-Brandenburg 2014, 05.12.2014 Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Dr. Frank Büchner Siemens AG Siemens

Mehr

NEUES DENKEN FÜR EINE NEUE ZEIT.

NEUES DENKEN FÜR EINE NEUE ZEIT. solarwalter.de NEUES DENKEN FÜR EINE NEUE ZEIT. Effiziente Energielösungen für Gewerbe, Industrie & Umwelt PARTNER JE MEHR WIR VON DER NATUR NEHMEN, DESTO MEHR KÖNNEN WIR IHR GEBEN. SOLARWALTER ist Ihr

Mehr

Online Metering TEChnologies

Online Metering TEChnologies Online Metering TEChnologies Ing. Ernst Primas Ing. Mag. Peter Ostermann www.omtec.at Wien, 01/2008 omtec - we make energy visible omtec 2008 1 Unsere Mission Die omtec Energiemanagement GmbH wurde von

Mehr

Security & Automation. Für sichere, behagliche Gebäude.

Security & Automation. Für sichere, behagliche Gebäude. Security & Automation. Für sichere, behagliche Gebäude. Unser Bereich Security & Automation bietet mit gewerkübergreifender Erfahrung umfassende Lösungen für den Komfort und die Sicherheit in Gebäuden.

Mehr

Besser bauen, besser leben

Besser bauen, besser leben Häuser mit Gütesiegel Besser bauen, besser leben Eine gute Gebäudehülle und effiziente Technik sorgen für Wohlsein im MINERGIE -Haus. Wohnhäuser, Schulen, Hotels, Büro- und Industriegebäude MINERGIE setzt

Mehr

Individuelle Lösungen Verlässlicher Service Ihr Erfolg

Individuelle Lösungen Verlässlicher Service Ihr Erfolg Individuelle Lösungen Verlässlicher Service Ihr Erfolg Papier ist unsere große Leidenschaft Es sieht gut aus. Es fühlt sich gut an. Es zeigt Charakter. Es ist unverwechselbar und repräsentiert Ihr Unternehmen.

Mehr

Qualitätsmanagement - Umweltmanagement - Arbeitssicherheit - TQM

Qualitätsmanagement - Umweltmanagement - Arbeitssicherheit - TQM Qualitätsmanagement - Umweltmanagement - Arbeitssicherheit - TQM Besteht bei Ihnen ein Bewusstsein für Die hohe Bedeutung der Prozessbeherrschung? Die laufende Verbesserung Ihrer Kernprozesse? Die Kompatibilität

Mehr

Auf einen Blick 2016

Auf einen Blick 2016 Auf einen Blick 2016 Vallourec ist ein Marktführer für rohrbasierte Premiumlösungen für die Energiemärkte und weitere anspruchsvolle industrielle Anwendungen. Innovative Rohre, Rohrverbindungen und Services

Mehr

KlimaHaus ENERGIE KOMFORT UMWELT

KlimaHaus ENERGIE KOMFORT UMWELT KlimaHaus ENERGIE KOMFORT UMWELT Mein KlimaHaus Der Wunsch nach den eigenen vier Wänden ist für viele von uns eines der größten Lebensziele. Wer sich diesen Traum verwirklichen will, steht vor zahlreichen

Mehr

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie > Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie Unternehmenspolitik der Papierfabrik Scheufelen Über 155 Jahre Leidenschaft für Papier Die Papierfabrik Scheufelen blickt auf über 155 Jahre Tradition

Mehr

MARKETING INFORMATION

MARKETING INFORMATION An alle TOSHIBA-Vertriebspartner - Geschäftsleitung - Nr. 709 vom 07. Juni 2010 Klimaneutral drucken und kopieren Sehr geehrter Geschäftspartner, der Umweltschutz ist bei Toshiba von besonders hoher Bedeutung.

Mehr