ERFOLGREICH INVESTIEREN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ERFOLGREICH INVESTIEREN"

Transkript

1 ITZEHOER AKTIEN CLUB Deutschlands Aktien- Club Nr.1 * lt. Markt im Dritten vom STRATEGIE, BÖRSE, RENDITE ERFOLGREICH INVESTIEREN Mitmachen lohnt sich!

2

3 VORWORT Herzlich willkommen... Treten Sie auf den folgenden Seiten mit uns ein in die spannende Welt der Börse und erfahren Sie mehr über die erfolgreiche Geldanlage mit Aktien Die Aktie hat in Deutschland seit dem Börsengang der Deutschen Telekom im Jahre 1996 einen atemberaubenden Aufschwung in der Anlegergunst erlebt. Als langfristig rentabelste Anlageform ist sie trotz aller kurzfristigen Schwankungen besonders für den Aufbau wie auch für die Erweiterung eines bereits bestehenden Vermögens geeignet. Der Börsen-Journalist Markus Koch (n-tv) bemerkte dazu treffend: Börse ist wie Autofahren. Sie müssen nicht wissen, wie Ihr Motor funktioniert, aber Sie sollten einen Führerschein besitzen, um an Ihr erwünschtes Ziel zu kommen. Um bei diesem Bild zu bleiben, sind wir vom Itzehoer Aktien Club eine Art ADAC für Aktionäre. Eine ganze Reihe von Börsen-Pannen wurden unseren über Mitgliedern durch den professionellen Rat unserer 12 bankenunabhängigen Aktienexperten erspart. Neben der individuellen Beratung profitieren Sie als IAC-Mitglied besonders von der Möglichkeit, sich am überaus erfolgreichen IAC- Gemeinschaftsdepot zu beteiligen. Schon ab Euro können Sie sich hierüber an unserer bewährten Anlagestrategie der internationalen Qualitätsaktien wie Microsoft oder McDonald s beteiligen. Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß beim Studium der ebenso spannenden wie erfolgreichen Anlagestrategie unseres Itzehoer Aktien Clubs. Sie sind damit auf dem besten Weg zu einem noch erfolgreicheren Geldanleger. Denn gerade an der Börse gilt die goldene Regel: erst informieren, dann investieren. Oder wie sagte es Peter Lynch, der clevere amerikanische Fondsmanager so treffend: Jeder kann mit Aktien ein Vermögen verdienen. Man muss nur seine Hausaufgaben machen. ITZEHOE, im Oktober 2008 Jörg Wiechmann IAC-Gründer und überzeugter Qualitätsaktionär; lebt seinen Club, liebt Börsen-Seminare 3

4 ÜBER UNS CHRONOLOGIE 1998 Gründung durch 12 Mitglieder; Depotvolumen: 20 Tsd. Euro; heilige IAC-Strategie: internationale Qualitätsaktien; Neuer-Markt ist tabu ,44 % Kursgewinn dank Börsenboom, 10 Mio. Euro im IAC-Gemeinschaftsdepot; Mitglieder 2000 Platzen der Internetblase; 45% Cash im Gemeinschaftsdepot; Volumen: 36 Mio. Euro; Medien bezeichnen IAC als Hort der Stabilität ; Mitglieder 2001 Terror in New York; Neuer Markt: -75%; IAC-Ergebnis: -5%; Kooperation mit Bund der Versicherten (BdV); Mitglieder; Volumen: 50 Mio. Euro Wir sind der IAC! Unser Experten-Team steht Ihnen rund um das Thema Aktien- Haben Sie Ihren persönlichen IAC-Berater schon entdeckt? 2002 Bilanzskandale; auch Qualitätsaktien betroffen, größter Crash seit 1929, IAC-Mitglieder behalten Nerven; Uni-Studie belegt: IAC-Mitglieder sind bessere Anleger; Mitglieder Martin Paulsen (35): Dipl. Kaufmann und bewährter IAC-Depotmanager; hohe Qualitätsmaßstäbe. Stärke: analytischer Verstand. Jan Bolling (44): Bankfachwirt; Ex-Sparkassen-Filialleiter; Hobbys: Garten und Fußball; beharrlicher Finanzplaner; Motto: Gut Ding will Weile haben 2003 Irak-Krieg, Börsenpanik; IAC-Empfehlung: Kaufen, wenn Kanonen donnern ; Mitglieder steigen ein; 19,8% Kurserholung bis Jahresende, Mitglieder, 57 Mio. Euro Volumen Malte Rohwer (35): Kieler Sprotte ; weiß immer guten Rat; bei Kunden beliebt. Hobby: Segeln. Stärke: Bleibt am Ball Martin Winter (38): Dipl. Handelslehrer; früher Sparkasse; allround Finanz-Profi; Mann für s Detail. Stärke: bleibt sich selbst treu 2004 Dollar-Schwäche bietet Kauf- Chance; Qualitätsaktien historisch niedrig bewertet; IAC seit Gründung besser als MSCI-Index; über 80% aller Aktienfonds geschlagen Matthias Wöhl (39): Kieler; früher Profi-Surfer, heute Aktien-Profi; Hobby: Reisen; Stärke: behält immer den Überblick. 4

5 CHRONOLOGIE 2005 Qualitätsaktien melden sich zurück: 16% Kursgewinn trotz Ölschock und Zinserhöhungen. Dollar-Stärke gibt Rückenwind. 70 Mio. Euro im Gemeinschaftsdepot Miese Börsenstimmung: Aktionärsquote in Deutschland auf niedrigstem Stand seit Mitgliederzahl im IAC relativ stabil bei Subprimekrise drückt Börsenstimmung. Gemeinschaftsdepot weiter auf Erfolgskurs: Depotvolumen steigt auf fast 80 Mio. Euro. und Fondsanlage zur Seite kompetent und unabhängig. KONTAKT Reimund Michels (41): Westküstler, deshalb sturmerprobt, auch an der Börse; Vorstand der Top AG. Stärke: individuelle Finanzplanung Sascha Abel (32): Bankfachwirt mit Wertpapierspezialisierung; Dresdner-Bank- Import ; begeisterter Schachspieler; Stärke: Geldanlage mit Strategie Oliver Gehricke (39): früher Wertpapierberater Deutsche Bank, heute IAC-Berater aus Überzeugung. Stärke: unabhängige Depot-Checks Ralf Kucharski (50): Ex-Vertrauensmann der Itzehoer Versicherung; vom IAC-Mitglied zum IAC-Berater. Stärke: sein Hobby sein Beruf Gruppenfoto oben: von links nach rechts: Matthias Wöhl (IAC-Berater), Oliver Gehricke (IAC-Berater), Anke Schürmann (Sekretariat), Jan Bolling (IAC-Berater), Sascha Abel (IAC-Berater), Maren Behrens (Telefonzentrale), Volker Schierbecker (Fondsbuchhaltung), Fritz Lange (Vorstand), Kirsten Struve (Buchhaltung), Jörg Wiechmann (Vorstand), Reimund Michels (Vorstand), Grietje Jürgensen (Sekretariat), Martin Paulsen (Depotmanager), Ralf Kucharski (IAC-Berater), Holger Manthey (IT), Sönke Daschkeit (Buchhaltung), Nadine Krogmann (DAB-Kontoservice), Philipp Schnittger (Webmaster) Itzehoer Aktien Club Viktoriastraße Itzehoe Telefon: 04821/ Fax: 04821/ Gestaltung: Kimutu media works Christine Thanawalla e.k. Druck: CD-Druckerei, Itzehoe Fotos: ZEFA, M. P. Schimweg Alle Rechte vorbehalten. Der Nachdruck, auch auszugsweise, und die fotomechanische Vervielfältigung zu gewerblichen Zwecken sind urheberrechtlich untersagt. Itzehoe

6 Was aus einem Dollar wurde Historische Nominal-Renditen im Vergleich Index-Wert (start-1900 = 1,0 log. Skala) Aktien 9,5% pro Jahr Anleihen 5,0% pro Jahr Sparbuch 4,1% pro Jahr Inflation 3,0% pro Jahr Warum Aktien? Ein Blick zurück beweist: Über die vergangenen 100 Jahre waren Aktien trotz aller kurzfristigen Schwankungen die rentabelste Anlageform. Besonders beeindruckend: die Wirkung des Zinses-Zins- Effektes. Während Aktionäre ihr Geld bei durchschnittlich 9,5% Rendite pro Jahr fast verzwölftausendfacht (!) haben, brachten es Sparbuchanleger gerade einmal auf eine Versechzigfachung (Grafik oben). Historische Real-Renditen im Vergleich Index-Wert (start-1900 = 1,0 log. Skala) Aktien 6,3% pro Jahr Anleihen 1,9% pro Jahr Sparbuch 1,0% pro Jahr Berücksichtigt man darüber hinaus die schleichende Geldentwertung durch Inflation, wird schnell klar: Auf Dauer ist die Aktie die einzige Anlageform, mit der sich ein realer Vermögenszuwachs erzielen lässt. Für den langfristigen Vermögensaufbau führt darum kein Weg an der Anlage in Aktien vorbei (Grafik unten). Quelle: Ibbotsen Associates 6

7 STRATEGIE Börsenerfolg ist kein Zufall Der IAC hat über 84% aller vergleichbaren Aktienfonds geschlagen. Das Geheimnis unseres Erfolges: konsequente Anlage in internationale Qualitätsaktien Erfolgs-Studie In einer wissenschaftlichen Studie unter Prof. Mittnik von der Ludwig Maximilian Universität München (LMU) wurden die Anlageergebnisse von 175 internationalen Aktienfonds mit dem IAC verglichen. Ergebnis: Das IAC-Gemeinschaftsdepot schlug über 84% aller Fonds. Durch ihr konsequent antizyklisches Verhalten schnitten IAC-Mitglieder bei ihrer Anlage darüber hinaus zusätzlich um jährlich 3% besser ab als normale Fondsanleger. Wer an der Börse dauerhaft erfolgreich sein will, sollte einige Dinge nicht tun: hochspekulative Aktien kaufen, alles auf eine Karte setzen und sich bei seinen Anlageentscheidungen von Gier und Angst leiten lassen. Aus diesem Grund investieren wir im IAC ausschließlich langfristig und nutzen Phasen allgemeinen Pessimismus an der Börse konsequent zum Nachkaufen. In unserem Gemeinschaftsdepot finden außerdem nur internationale Qualitätsaktien vom Kaliber einer Microsoft oder Coca- Cola einen Platz. Unternehmen also, bei denen es keinen Zweifel gibt, dass sie auch in einigen Jahren noch existieren und gute Gewinne erzielen. Schließlich haben wir unser Geld viel zu hart erarbeitet, um es in windige Geheim-Tipps zu investieren und am Ende damit baden zu gehen. Die konsequente Anwendung unserer strengen Qualitätskriterien hat uns so vor hohen Verlusten am Neuen Markt geschützt. Unsere bewährte Erfolgsformel für überdurchschnittliche Börsengewinne lautet daher: konsequente Anlage in internationalen Qualitätsaktien. Viele Anleger sind nur mäßig erfolgreich Die letzten 20 Jahre: Renditen und Ertrag von $1 13,1% $11,50 Aktien- Markt 10,0% durchschn. Aktien- Fonds 2,0% durchschn. Fonds- Anleger Aktien- Markt $6,70 durchschn. Aktien- Fonds Bis Dezember 2002; Quelle: J. Bogle, The Mutual Fund Industry in 2003: Back to the Future $1,50 durchschn. Fonds- Anleger Während Aktien in den vergangenen 20 Jahren eine Rendite von 13,1% erzielten, brachte es der durchschnittliche Aktienfonds nur auf 10,0%. Ursache: Viele Fonds enthalten hohe versteckte Kosten und auch Fondsmanager sind nicht unfehlbar. Die Anleger selbst tragen durch ungeschicktes Hin- und her Schichten ihren Teil dazu bei, dass sie unter dem Strich mit ihren Aktienfonds nur 2% pro Jahr verdienen. 7

8 Unsere Qualitätsaktien im Überblick Beim Studium des IAC-Gemeinschaftsdepots werden Sie schnell feststellen: Nur die weltweit erfolgreichsten Unternehmen aus allen Branchen haben sich hier ihren Platz verdient Titel Land Branche Stück Kurs Ergebnis seit Kauf Gewichtung Aktueller Wert in Euro A.P. Møller - Mærsk Dänemark Schifffahrt ,00 12,8% 2,0% Abbott Laboratories USA Pharma ,13 22,9% 1,9% Allianz Deutschland Versicherungen ,19 1,8% 1,6% American Int. Group USA Versicherungen ,47-53,0% 1,0% Amgen USA Biotechnologie ,76 62,8% 2,7% Berkshire Hathaway A USA Mischkonzern ,00-9,6% 2,4% BP Großbrit. Öl / Energie ,59-7,8% 2,0% Canon Japan Elektronik ,16 5,8% 2,1% Carnival Corp USA Tourismus ,42-2,1% 1,8% Carrefour Frankreich Einzelhandel ,08-24,5% 1,1% Celesio Deutschland Pharmahandel ,28-25,7% 1,1% Cheung Kong Hong Kong Mischkonzern ,68 2,3% 1,6% Cisco Systems USA Technologie ,24 2,8% 2,3% CitiGroup USA Banken ,92-9,9% 1,7% Coca-Cola USA Getränke ,90-8,4% 1,5% Dell USA Technologie ,12 19,8% 1,9% Disney (Walt) USA Medien / Freizeit ,15 10,8% 1,5% E.ON Deutschland Versorger ,78-4,1% 1,2% EMC USA Technologie ,54 4,3% 1,8% General Electric USA Mischkonzern ,50-12,2% 1,9% GlaxoSmithKline Großbrit. Pharma ,91 14,0% 2,3% Harley-Davidson USA Verkehr ,21 13,5% 1,3% HSBC Holdings Großbrit. Banken ,72 7,0% 2,0% IBM USA Technologie ,17 16,9% 2,8% ING Group Niederlande Finanz ,25-5,7% 2,3% Intel USA Chiptechnologie ,56 15,6% 2,8% Johnson & Johnson USA Pharma / Konsum ,04 13,7% 2,5% Lloyds TSB Group Großbrit. Banken ,83-35,8% 1,0% McDonald s USA Gastronomie ,38 21,7% 1,6% Medtronic USA Medizintechnik ,54 20,0% 2,8% Merrill Lynch USA Banken ,34-35,9% 0,9% Microsoft USA Software ,71 1,3% 2,7% Münchener Rück Deutschland Versicherungen ,05-12,7% 2,3% Nestle Schweiz Konsum ,28-2,1% 2,6% Nokia Finnland Mobilfunk ,24-19,4% 1,9% Novartis Schweiz Pharma ,05 16,3% 2,4% Oracle USA Software ,92 18,2% 2,8% PepsiCo USA Nahrungsmittel ,80 2,9% 1,2% Pfi zer USA Pharma ,12-8,4% 2,6% Philip Morris Intl. USA Tabak ,99 13,0% 1,6% Procter & Gamble USA Konsum ,07 10,9% 2,0% Royal Dutch Shell Niederlande Öl / Energie ,85 7,8% 2,6% Samsung Elec. Korea Technologie ,24-20,5% 2,3% SK Telecom Korea Telekommunikation ,80-3,6% 2,0% Takeda Pharma. Japan Pharma ,21 2,9% 1,7% Telefonica Spanien Telekommunikation ,89-9,7% 2,2% Time Warner USA Medien ,09 24,3% 1,5% Unilever Niederlande Konsum / Nahrung ,90-10,4% 2,0% Vodafone Group Großbrit. Mobilfunk ,75-14,8% 2,3% Wal-Mart Stores USA Einzelhandel ,67 32,4% 2,9% ) durchschnittliche jährliche Wertentwicklung der Aktie in den letzten 10 Jahren ohne Berücksichtigung der Dividende Unser Real-Time-Depot finden Sie im Internet unter Depot in : ,60 Girokonto in : ,46 Gesamtvermögen in : ,06

9 IAC-DEPOT Das IAC- Gemeinschaftsdepot Als Teilnehmer am IAC-Gemeinschaftsdepot beteiligen Sie sich auf kostengünstige und bequeme Art und Weise an den renommiertesten Unternehmen der Welt Mit über Depotteilnehmern und mehr als 50 Mio. Euro ist das erfolgreiche IAC-Gemeinschaftsdepot fast schon mit einem Fonds vergleichbar. Die Vorteile gegenüber herkömmlichen Investmentfonds liegen jedoch klar auf der Hand: Während man als Fondsanleger in eine Black-Box investiert, wird im IAC das Wort TRANSPARENZ groß geschrieben. So erhalten Sie als Depotteilnehmer monatlich per Post einen Bericht über Ihre Depotbeteiligung und die aktuelle Wertentwicklung. Zusätzlich können Sie das IAC-Gemeinschaftsdepot jederzeit real-time im Internet verfolgen. So haben Sie Ihr Geld immer und von überall im Blick und sind damit vor bösen Überraschungen bei der Wertentwicklung geschützt. Transparenz bietet das Gemeinschaftsdepot auch bei den Kosten: Statt der üblichen fünf Prozent Ausgabeaufschlag fällt im Depot nur eine Einzahlungsgebühr von 2,75% an. Die monatlichen Verwaltungskosten von 0,275% zzgl. MwSt. sind im Gegensatz zu Fonds eine All-Inclusive -Gebühr und bereits in der Wertentwicklung berücksichtigt. Das IAC-Gemeinschaftsdepot ist damit eine kostengünstige und bequeme Alternative für Ihre Investition in internationale Qualitätsaktien. Auf einen Blick: bewährte Strategie ausschließlich in internationalen Qualitätsaktien bequeme Beteiligung ohne selbst ständig am Ball bleiben zu müssen 100% Transparenz durch monatliches Reporting und Real- Time-Depot im Internet geringe Beteiligungshöhe bereits ab Euro Sparplan ab monatlich 25, Euro Kostenvorteile durch gemeinschaftliche Anlage Der Mix macht s: Depot-Aufteilung nach Ländern und Branchen Europa 36% Stand: Japan 4% Asien 6% Cash 1% Amerika 54% sonstige 11% Pharma 19% Telekommunikation 9% Versorger/ Energie 6% Verkehr 3% Finanz 13% Konsum 13% Handel 5% Technologie 22% Eine professionelle Streuung ist der beste Schutz vor Verlusten. Diese Erkenntnis mussten viele Anleger am Neuen Markt erst teuer bezahlen. Im Gemeinschaftsdepot achten wir darum auf den optimalen Aktien-Mix. Kurzzeitige Schwächephasen in einzelnen Ländern oder Branchen werden so durch andere Bereiche ausgeglichen und führen insgesamt zu einer konstanteren Entwicklung. 9

10 Wertentwicklung: Langfristig aufwärts! Im Chart: Wertentwicklung unserer Qualitätsaktien* 50, , , , In der ersten Hälfte der 90er Jahre stiegen unsere Qualitätsaktien relativ konstant. Unterbrochen wurde der Aufwärtstrend nur von wenigen kleineren Rückschlägen. Trotz Irak-Krieg (1990) und Rezession (1994) stiegen die Aktien unserer Weltmarktführer während dieser Zeit um rund 10% pro Jahr und erreichten damit genau das langfristige durchschnittliche Anstiegstempo Ab Mitte der 90er Jahre nahmen die Kurse dann deutlich Fahrt auf. Angelockt durch die positive Börsenentwicklung und den Börsengang der Deutschen Telekom griffen immer mehr Anleger erstmalig zu Aktien. Die in dieser zunehmend euphorischen Stimmung steigende Nachfrage sorgte automatisch für weiter steigende Kurse. Der technologische Fortschritt wie die zunehmende Verbreitung von Mobiltelefonen und der Siegeszug des Internets beflügelten die Phantasie der Anleger zusätzlich. Durchschnittliches Anstiegstempo von : 36% pro Jahr! 10,00 5 7,00 5 5,00 5 4, ø 10 % p.a langfristiger Trotz aller kurzfristigen Schwankungen brachten es unsere Qualitätsaktien langfristig auf ein Anstiegstempo von rund 11% pro Jahr. Dies belegt der obige Chart eindrucksvoll. Größter Vorteil unseres Gemeinschaftsdepots gegenüber einer Anlage in Fonds oder Einzelaktien: Während viele Fonds und Einzeldepots nur Aktien einer bestimmten Region oder Branche enthalten, befinden sich in unserem Gemeinschaftsdepot ausschließlich internationale Qualitätsaktien aus verschiedensten Branchen und Ländern. Durch diese breite Mischung aus über 50 internationalen Weltmarktführern, von Coca-Cola über Nestlé bis zu Microsoft, vereinigt unser Gemeinschaftsdepot langfristig her *Stand: 02/2007. Vor 4/1998 im Backtesting-Verfahren, danach IAC-Gemeinschaftsdepot.

11 CHART Auf die vorausgegangene Börsenparty folgte der Kater. Wie schon beim Börsencrash Anfang der 30er und in den 70er Jahren bemerkten die Anleger irgendwann, dass Aktienkurse nicht in den Himmel wachsen. Die Kurse waren dem langfristigen Aufwärtstrend der Börse deutlich vorausgeeilt. Der Kursrückgang um rund 50% vernichtete einen Großteil der zuvor erzielten Gewinne. Für Anleger, die erst nahe der Höchstkurse eingestiegen waren, standen plötzlich sogar Verluste zu Buche. ab 2003 Kurz vor dem erneuten Ausbruch des Irak- Krieges im April 2003 stoppten die Kurse ihre Talfahrt. Der größte Börsencrash seit 70 Jahren ging damit zu Ende. Viele Anleger hatten sich bereits in den Vormonaten mit Verlusten von ihren Aktien getrennt. Seither steigen die Kurse unserer Qualitätsaktien wieder wie gewohnt unter kurzfristigen Schwankungen mit ihrem langfristigen Anstiegstempo von rund 10% pro Jahr. ø 36 % p.a. ø -19 % p.a. ø 10 % p.a. Aufwärtstrend =11% pro Jahr! Fazit Der Börsenboom Ende der 90er Jahre sowie der darauffolgende Crash waren außerordentliche Übertreibungen, wie sie in solchem Ausmaß an der Börse nur im Abstand mehrerer Jahrzehnte auftreten. Trotz dieser Turbulenzen haben es unsere Qualitätsaktien auch in den vergangenen 15 Jahren auf ein durchschnittliches Anstiegstempo von über 10% pro Jahr gebracht! vorragende Renditechancen bei gleichzeitig höchstmöglicher Sicherheit. Kursschwankungen fallen daher in unserem Gemeinschaftsdepot meist geringer aus als anderswo. So verlor beispielsweise der DAX zwischen 2000 und 2003 über 70%, viele Fonds sogar noch mehr. Unsere Qualitätsaktien hingegen verloren im schlimmsten Crash der letzten 70 Jahre rund 50%, nachdem sie sich in den 5 Jahren zuvor mehr als vervierfacht hatten. Mittlerweile sind diese außerordentlichen Schwankungen jedoch überstanden und unser Gemeinschaftsdepot ist zurückgekehrt auf den langfristigen Aufwärtstrend. 11

12 ANLAGE Sparplan oder Einmalanlage? Mit einem Aktiensparplan kann es jeder zu einem kleinen Vermögen bringen. Tätigt man zusätzlich eine Einmalanlage, kann daraus auch schnell ein großes werden Reich wird man bekanntlich nicht durch das Geld, das man verdient, sondern durch das Geld, das man nicht ausgibt. Wenn dieses dann auch noch rentabel angelegt ist, macht der eigene Vermögensaufbau gleich doppelt Spaß. Entscheidend für Ihren Erfolg ist dabei die Rendite. Mit einem zweiprozentigen Sparbuch lässt sich unter Berücksichtigung der Inflation auch auf Dauer kein Blumentopf gewinnen. Mit einem Aktiensparplan hingegen kann es jeder zu einem kleinen Vermögen bringen. Steht Ihnen darüber hinaus noch ein Betrag zur Einmalanlage zur Verfügung, kann daraus auch schnell ein großes werden. Ihr Vorteil als Teilnehmer am IAC-Gemeinschaftsdepot: Sie bleiben mit Ihrer Geldanlage immer flexibel. Änderungen Ihrer Sparrate und Sonderein- bzw. -auszahlungen sind jederzeit möglich. Denn mal Hand auf s Herz: Wer weiß schon heute, wie viel Geld er monatlich in fünf Jahren zur Seite legen kann? Z I N S E S - Z I N S - T A B E L L E Was aus 100 Euro monatlich wird Was kommt heraus, wenn Sie 20 Jahre lang monatlich 100,- Euro zu 12 Prozent Rendite in einem guten Aktiensparplan anlegen? Die Tabelle zeigt s: Euro. Am besten rechnen Sie gleich Ihr eigenes Beispiel! Rendite p.a. Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre 3% % % % % und was aus einmalig Euro wird Können Sie jetzt noch mit einer Einmalanlage von ,- Euro starten, werden daraus bei 12% Rendite nach 20 Jahren noch einmal Euro zusätzlich. Sie sehen: Durch geschickte Kombination von Sparplan und Einmalanlage lässt sich ein ansehnliches Vermögen aufbauen Rendite p.a. Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre 3% % % % %

13 ENTNAHME Die Aktienrente Wer heute bereits ein kleines Vermögen besitzt, kann sofort beginnen, die Früchte seines Kapitals zu ernten. Lassen Sie doch einfach Ihre Aktien für sich zur Arbeit gehen! Wer sein Leben lang hart für sein Geld gearbeitet hat, sollte irgendwann den Spieß einfach umdrehen und sein Geld genauso hart für sich arbeiten lassen in internationalen Qualitätsaktien. Die Aktienrente ist genauso einfach wie rentabel. Wenn Sie heute bereits über ein kleines Vermögen verfügen, investieren Sie dieses als Einmalzahlung in das IAC-Gemeinschaftsdepot. Ab sofort beginnt nun Ihr Geld für Sie zu arbeiten. Je nach individuellem Wunsch können Sie monatlich, vierteljährlich oder jährlich einen Betrag aus Ihrem Aktienvermögen entnehmen, um Ihre finanzielle Freiheit zu genießen. Selbst ein überraschender Börsenrückgang braucht Sie dabei nicht zu beunruhigen, da Sie niemals von heute auf morgen über Ihr gesamtes Vermögen, sondern immer nur über einen kleinen, gleich bleibenden Betrag verfügen möchten. Sollten Sie doch einmal unverhofft einen größeren Teil Ihres Geldes wieder benötigen, ist auch das jederzeit möglich. Und das Beste daran: Ihre monatliche Aktienrente ist im Gegensatz zu Zinseinnahmen steuerfrei. Wo gibt s das sonst? Planen Sie also mit der Aktienrente Ihren Einstieg in den Ausstieg. Ihr IAC-Berater hilft Ihnen gerne dabei. Gesamt- Jahr Entnahme entnahme Endwert Beispielrechnung: Euro Bei einer Anlage von Euro in das IAC-Gemeinschaftsdepot und einer angenommenen Rendite von 10%, können Sie vom ersten Jahr an eine Entnahme von sechs Prozent (=6.000 Euro pro Jahr oder 500 Euro mtl.) tätigen, ohne Ihr Vermögen aufzuzehren. Im Gegenteil: nach fünfzehn Jahren haben Sie bereits Euro entnommen, und Ihr Depotwert ist trotzdem auf Euro angewachsen. Aufgrund der Schwankungen am Aktienmarkt können die realen Werte in der Zukunft natürlich nach unten oder oben abweichen. 13

14 STIMMEN Mitglieder über den IAC Hören Sie sich doch einmal um. Bestimmt gibt es auch in Ihrer Nähe schon IAC-Mitglieder, die Ihnen aus erster Hand über den IAC berichten können. Unsere mittlerweile über Mitglieder haben gute Gründe, warum sie sich im IAC gut aufgehoben fühlen. Von Steuerberatern über Ärzte und Angestellte bis hin zu Unternehmern sind alle Berufsgruppen in unserer Gemeinschaft vertreten. Ein großer Teil der IAC-Mitglieder ist aber auch schon im wohlverdienten Ruhestand und genießt diesen mit Hilfe der Aktienrente. Eines aber haben alle gemeinsam: Sie sind mit Herz und Seele überzeugte Qualitätsaktionäre, die nicht an das schnelle Geld über Nacht, wohl aber an den langfristigen Erfolg einer konsequenten Aktienanlage glauben. Die durchschnittliche Beteiligungshöhe liegt rechnerisch bei etwa Euro. Während einige Mitglieder dabei einfach auf einen monatlichen Sparplan setzen, haben andere größere Summen bis hin zu Millionenbeträgen investiert. Egal für welche Variante Sie sich persönlich entscheiden. Wir würden uns freuen, auch Sie demnächst als begeistertes IAC-Mitglied begrüßen zu dürfen. Hans-Reimer Paulsen, Bunsloh, Landwirt Obwohl ich am Anfang sicherlich sehr kritisch war, bin ich mittlerweile von der Aktienanlage durchweg überzeugt. Ganz besonders begeistert bin ich von der bankunabhängigen und kompetenten Beratung. Seit 1998 bin ich zufriedenes IAC-Mitglied. Peter Mau-Hansen, Schenefeld, Unternehmensberater Ich halte Aktien langfristig für eine sichere und nach Steuern eine der renditestärksten Anlageformen. Aber ich kaufe keine Einzelwerte, sondern investiere in Aktienfonds, um das Risiko zu streuen. Ich habe den IAC als einen Baustein meiner privaten Altersvorsorge gewählt, weil er überwiegend in internationale Aktienwerte der old economy investiert und damit auch mittelfristig eine gute Rendite hat. Jürgen Dohrn, Itzehoe, Inhaber CD-Druckerei Nach guter und umfangreicher Beratung durch den IAC habe ich mich entschlossen, einen Teil meiner privaten Altersvorsorge im IAC-Gemeinschaftsdepot anzulegen. Außerdem zahle ich für meine Tochter anstelle einer Lebensversicherung einen monatlichen Beitrag ein. Dr. Hanko Dewitz, Schwerin, Zahnarzt Mich überzeugt die Strategie des IAC, ausschließlich Qualitätsaktien zu kaufen, die die besten Fondsmanager für gut befunden haben. Diese sorgfältige Auswahl bewahrt mich vor spekulativen Modetrends. Überzeugt? Einfach Beitrittserklärung ausfüllen und Mitglied werden 14

15 Bei der vorliegenden Unterlage handelt es sich nur um eine erste allgemeine Einführung zum Itzehoer Aktien Club. Es handelt sich nicht um eine abschließende Darstellung und sollte nicht alleinige Grundlage einer Anlageentscheidung sein. Bitte beachten Sie vor Ihrem Anlageentschluß den Gesellschaftsvertrag, die Risikohinweise und den offiziellen Verkaufsprospekt (Download unter

16 ITZEHOER AKTIEN CLUB Viktoriastraße Itzehoe Telefon: / Fax: /

Mitmachen lohnt sich!

Mitmachen lohnt sich! Itzehoer Aktien Club Geldanlage mit Strategie Ein Club, viele Vorteile Mitmachen lohnt sich! Starke Rendite Das IACGemeinschaftsdepot Die clevere Alternative: Profitieren Sie vom langfristigen Wachstumspotential

Mehr

Investieren in die besten Firmen der Welt

Investieren in die besten Firmen der Welt TOP Vermögensverwaltung AG IAC-Aktien Global Investieren in die besten Firmen der Welt Mitmachen lohnt sich! Sicherheit & Rendite mit internationalen Qualitätsaktien Coca-Cola, Nestlé, Microsoft & Co.:

Mehr

US-Immobilienpreise kannten in den vergangenen Jahren nur eine Richtung: Aufwärts. Da zudem die Zinsen lange Zeit

US-Immobilienpreise kannten in den vergangenen Jahren nur eine Richtung: Aufwärts. Da zudem die Zinsen lange Zeit www.itzehoer AKTIEN CLUB.de Depotbericht August 2007 US-Immobilienkrise Guten Tag, liebe Aktionäre! US-Immobilienpreise kannten in den vergangenen Jahren nur eine Richtung: Aufwärts. Da zudem die Zinsen

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Wie können Sie in Zeiten historisch niedriger Zinsen und hoher Aktienkurse und Immobilienpreise Privatvermögen noch rentabel und täglich

Mehr

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013 Cost-Average-Effekt Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge Januar 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52 60313 Frankfurt am Main Ansprechpartner/Initiator: Michael Huber, mhu@vzde.com,

Mehr

Die Börse verlangt Überzeugung, und schnell fallen ihr die nicht Überzeugten zum Opfer. Guten Tag, liebe Aktionäre!

Die Börse verlangt Überzeugung, und schnell fallen ihr die nicht Überzeugten zum Opfer. Guten Tag, liebe Aktionäre! www.itzehoer AKTIEN CLUB.de Depotbericht August 2002 Hoch kaufen, tief verkaufen Guten Tag, liebe Aktionäre! Fragt man einmal einen Aktionär, wann seiner Meinung nach der beste Zeitpunkt zum Einstieg in

Mehr

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie.

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News Altenkirchen, den 22.01.2008 Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. 1.) Der Praxisfall: Stellen Sie sich vor, ein beispielsweise

Mehr

März 2012 Griechische Tragödie

März 2012 Griechische Tragödie www.itzehoer AKTIEN CLUB.de März 2012 Griechische Tragödie Guten Tag, liebe Aktionäre! E s ist vollbracht! Nach monatelangem Gezerre um Hilfspakete, Rettungsschirme und Bankenrettung hat Griechenland den

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Was die Österreicher über Aktien, Anleihen & Co. wissen

Was die Österreicher über Aktien, Anleihen & Co. wissen Was die Österreicher über Aktien, Anleihen & Co. wissen Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand Erste Bank Thomas Schaufler,

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Namensbeitrag Oliver Behrens, Mitglied des Vorstands der DekaBank SprakassenZeitung (ET 29. Januar 2010) DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Die DekaBank wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital mit der Höchstnote

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial ebase Ganz einfach... ETFs bei ebase Exchange Traded Funds (ETFs) sind börsengehandelte

Mehr

Geldratgeber November 2003 Ein Club, viele Vorteile

Geldratgeber November 2003 Ein Club, viele Vorteile www.itzehoer AKTIEN CLUB.de Geldratgeber November 2003 Ein Club, viele Vorteile Guten Tag, liebe IAC-Mitglieder! K ennen Sie solch einen Fall auch in Ihrem Bekanntenkreis: Da wenden sich Anleger enttäuscht

Mehr

Oktober 2014. Antizyklisch investieren

Oktober 2014. Antizyklisch investieren www.itzehoer AKTIEN CLUB.de Oktober 2014 Antizyklisch investieren Guten Tag, liebe Aktionäre! E rinnern Sie sich noch? Bis vor wenigen Jahren herrschte unter Investoren pure Euphorie, wenn es um die Schwellenländer-Börsen

Mehr

Herzlich Willkommen. zum Investmentseminar

Herzlich Willkommen. zum Investmentseminar Herzlich Willkommen zum Investmentseminar Herzlich Willkommen Wenn der Staat Pleite macht, geht natürlich nicht der Staat Pleite, sondern seine Bürger. Carl Fürstenberg ( 1933), deutschjüdischer Bankier

Mehr

Exchange Traded Funds

Exchange Traded Funds Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial Ganz einfach... ETFs bei ebase Clever kombinieren Exchange Traded Funds (ETFs) sind

Mehr

Depotbericht Oktober 2005 Börsen-Verfassung

Depotbericht Oktober 2005 Börsen-Verfassung www.itzehoer AKTIEN CLUB.de Depotbericht Oktober 2005 Börsen-Verfassung Guten Tag, liebe Aktionäre! I m September gab es gleich ein ganzes Trommelfeuer schlechter Nachrichten: Wütende Wirbelstürme in den

Mehr

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage.

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Geldanlage Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Clever investieren mit Profit-Plus Attraktive Renditechancen

Mehr

INA. IN AKTIEN ANLEGEN Das kleine Einmaleins

INA. IN AKTIEN ANLEGEN Das kleine Einmaleins MCB.Mothwurf+Mothwurf INA IN AKTIEN ANLEGEN Das kleine Einmaleins Wiener Börse AG, A-1014 Wien Wallnerstraße 8, P.O.BOX 192 Phone +43 1 53165 0 Fax +43 1 53297 40 www.wienerborse.at info@wienerborse.at

Mehr

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 3. Quartal 2012

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 3. Quartal 2012 Partner Bank GOLD DEPOT Marketinginformationen, gilt ab dem 3. Quartal 2012 WERTE erhalten Die beste Strategie bei der Vorsorge ist für uns die Streuung. Mit Gold im Tresor fühlen wir uns wohl. 2/ 18 PARTNER

Mehr

Der Fondssparplan oder: nicht nur sparen, investieren!

Der Fondssparplan oder: nicht nur sparen, investieren! kkkkkkkkkkkknwave_börsenbrief-spezial_fondssparplan_08.2011.docn W.A.V.E. GmbH Börsenbrief-Spezial: Thema Fondssparplan - 08.2011 Der Fondssparplan oder: nicht nur sparen, investieren! Wer Kapital aufbauen

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

Lernmodul Regelmäßiges Sparen

Lernmodul Regelmäßiges Sparen Zinsprodukte Zinsberechnung Mit dem Tag des Geldeingangs beginnt die Verzinsung des eingezahlten Kapitals. Der Zinssatz bezieht sich auf ein Jahr, d. h. nur wenn das Kapital das komplette Jahr angelegt

Mehr

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute.

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute. s- Sparkasse Mit EURO STOXX 50 Beteiligung Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute. Sparkassen-Finanzgruppe 52-007_A1_IndexGarant_3c_2014.indd

Mehr

Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten.

Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten. Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten. Jetzt kann ich nicht investieren! Eigentlich würde man ja gern anlegen Aber in jeder Lebenslage finden sich Gründe, warum es leider

Mehr

Schritt für Schritt zum Vermögen Setzen Sie auf die Vorteile von Fondssparplänen. LBB-INVEST informiert Nr. 3 / 2014

Schritt für Schritt zum Vermögen Setzen Sie auf die Vorteile von Fondssparplänen. LBB-INVEST informiert Nr. 3 / 2014 Schritt für Schritt zum Vermögen Setzen Sie auf die Vorteile von Fondssparplänen LBB-INVEST informiert Nr. 3 / 214 Fondssparen Nutzen Sie die Vorteile des Fondssparens! Welche Wünsche Sie sich auch immer

Mehr

Das. TOP-Zins- Konto. TOP Vermögensverwaltung AG. 100% Einlagensicherung

Das. TOP-Zins- Konto. TOP Vermögensverwaltung AG. 100% Einlagensicherung TOP Vermögensverwaltung AG Das TOP-Zins- Konto 100% Einlagensicherung n Schluss mit der Jagd nach den besten Zinsen K ennen Sie das? Ihre Bank bietet attraktive Zinsen allerdings nicht für Sie als treuen

Mehr

Personal Financial Services Anlagefonds

Personal Financial Services Anlagefonds Personal Financial Services Anlagefonds Investitionen in Anlagefonds versprechen eine attraktive bei kontrolliertem. Informieren Sie sich hier, wie Anlagefonds funktionieren. 2 Machen auch Sie mehr aus

Mehr

Investmenttipps 2011

Investmenttipps 2011 Investmenttipps 2011 Mag. Herbert Autengruber Aktien seit März 2009: Aufwärts Börsen seit März 2009: Aufwärts zwei besondere Merkmale: 1. Emerging Markets: Wirtschaft und Aktien steigen deutlicher als

Mehr

Wir bitten Sie zu beachten, dass es sich bei dieser Depotanalyse nur um ein fiktives Beispiel handelt, aus dem keine echten Empfehlungen abgeleitet

Wir bitten Sie zu beachten, dass es sich bei dieser Depotanalyse nur um ein fiktives Beispiel handelt, aus dem keine echten Empfehlungen abgeleitet Wir bitten Sie zu beachten, dass es sich bei dieser Depotanalyse nur um ein fiktives Beispiel handelt, aus dem keine echten Empfehlungen abgeleitet werden können. 35! 30! 25! 20! 15! 10! 5! 0! Aktienfonds!

Mehr

Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio.

Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Produktpartner: Sie suchen den einfachsten Weg, breit gestreut Geld anzulegen? Die easyfolio-anlagestrategien

Mehr

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück!

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG hebt die Tagesgeldverzinsung ab nächsten Montag um 0,50 % an. Ziehe zwei Felder vor! Die

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen.

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. SV WERTKONZEPT Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de SV Wertkonzept die neue Anlagestrategie.

Mehr

ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Private Altersvorsorge

ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Private Altersvorsorge iv t ra kt t a s e! nder B e s o n g e L e ut für ju Private Altersvorsorge Fondsrente ALfonds mit Relax50 ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Relaxed vorsorgen mit unserem cleveren

Mehr

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen.

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. NAME: Sebastian Oberleitner WOHNORT: Memmingen ZIEL: So vorsorgen, dass im Alter möglichst viel zur Verfügung steht. PRODUKT: Fondspolice

Mehr

Systematischer Vermögensaufbau

Systematischer Vermögensaufbau Systematischer Vermögensaufbau Anlageerfolg mit Exchange Traded Funds (ETFs) Systematische Altersvorsorge Die Strategie ist entscheidend Wer langfristig erfolgreich Geld anlegen möchte, benötigt eine Strategie.

Mehr

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 Partner Bank GOLD DEPOT Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 PARTNER BANK AG die Vorsorgebank Die PARTNER BANK AG ist darauf spezialisiert, in Partnerschaft mit unabhängigen Finanzdienstleistern,

Mehr

TOP Vermögensverwaltung AG

TOP Vermögensverwaltung AG TOP Vermögensverwaltung AG Zuverlässigkeit & Kompetenz seit 1993 Vermögensverwaltung ist Vertrauenssache. 2 Man kann keine überdurchschnittlichen Ergebnisse erzielen, wenn man nicht anders handelt als

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

bbw Marketing Dr. Vossen und Partner Fondskäufer 2006 -Ergebnisse der neuen repräsentativen OnVista-Befragung - Autor: Dr.

bbw Marketing Dr. Vossen und Partner Fondskäufer 2006 -Ergebnisse der neuen repräsentativen OnVista-Befragung - Autor: Dr. bbw Marketing Dr. Vossen und Partner Die neue - Finanzdienstleistungsstudie Fondskäufer 2006 -Ergebnisse der neuen repräsentativen OnVista-Befragung - Autor: Dr. Jörg Sieweck Fonds steigen in der Gunst

Mehr

Monega Germany. by avicee.com

Monega Germany. by avicee.com by avicee.com Monega Germany Der Monega Germany (WKN 532103) ist ein Aktienfonds, der in seinem Fondsvermögen die Aktien der 30 größten deutschen Unternehmen versammelt. So bilden die Schwergewichte Siemens,

Mehr

Präsentationsmappe DELTA COACHING

Präsentationsmappe DELTA COACHING Präsentationsmappe DELTA ASSET MANAGEMENT DELTA Coaching GmbH Zämattlistrasse 2d Postfach 53 CH-6318 Walchwil/ZG Tel +41 41 758 00 80 Fax +41 41 758 00 88 www.deltacoaching.ch Geschäftsführer: Gerd Lehner,

Mehr

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment Start Stellen Sie sich vor: Sie zahlen 10 Jahre monatlich 100, Euro in einen Sparplan ein (100 x 12 x 10 Jahre), so dass Sie

Mehr

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt!

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Unser Tipp: Fonds mit Höchstwert-Garantie Wir berücksichtigen Ihre Ziele und Wünsche bei der Gestaltung Ihrer

Mehr

Finanzdienstleistungen. VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie

Finanzdienstleistungen. VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie Finanzdienstleistungen VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie So fördern Chef/-in und Staat Ihre private Vermögensbildung Hätten Sie es gewusst? Viele Unternehmen zahlen ihren Mitarbeitern zusätzlich zum

Mehr

Geld begleitet unser Leben Informationen

Geld begleitet unser Leben Informationen Geld begleitet unser Leben Informationen Eine Stunde über Geld nachdenken... Geld begleitet unser Leben! Geld ist eines der wichtigsten Themen, die unser Leben begleiten. Die meisten Menschen verdienen

Mehr

RENTEN REICHTUM. Aus dem Inhalt:

RENTEN REICHTUM. Aus dem Inhalt: RENTEN REICHTUM Der Finanzgraf Graf von Keschwitz wird Ihnen verraten, warum Sie heute weniger Geld benötigen als Sie vielleicht denken, um im Alter abgesichert zu sein. Oder anders gesagt: wie Sie sich

Mehr

Spectra Aktuell 02/14

Spectra Aktuell 02/14 Spectra Aktuell 02/14 Anlagedenken in Österreich: Immobilien top - Sparbücher flop! Spectra Marktforschungsgesellschaft mbh. Brucknerstraße 3-5/4, A-4020 Linz Telefon: +43 (0)732 6901-0, Fax: 6901-4 E-Mail:

Mehr

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour GmbH Breite Str. 118-120 50667 Köln Breite Str. 118-120 50667 Köln Tel.: 0221 / 20 64 90 Fax: 0221 / 20 64 91 E-MAIL: stb@ajourgmbh.de Tipps zur Anlagemöglichkeiten

Mehr

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Wenn Sie sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage beschäftigen wollen, müssen Sie sich zunächst darüber klar werden, welche kurz-, mittel- oder

Mehr

[AEGIS COMPONENT SYSTEM]

[AEGIS COMPONENT SYSTEM] [AEGIS COMPONENT SYSTEM] Das AECOS-Programm ist ein schneller und einfacher Weg für Investoren, ein Portfolio zu entwickeln, das genau auf sie zugeschnitten ist. Hier sind einige allgemeine Hinweise, wie

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage.

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Dachfonds Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Für jeden Anleger die passende Lösung. D 510 000 129 / 75T / m Stand: 04.12 Deka Investment GmbH Mainzer Landstraße 16 60325

Mehr

Kurzexposé.»SachwertSparplan«Renditefonds 80

Kurzexposé.»SachwertSparplan«Renditefonds 80 Kurzexposé»SachwertSparplan«Renditefonds 80 »SachwertSparplan«König & Cie. Kurzexposé Begrüßung Liebe Anleger, auf die Frage: Was sollte eine ideale Anlage bieten? antworten die meisten Anleger aktuell:

Mehr

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort.

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Kapitalanlage, Kapitalanlage, Steuerfreiheit, Kapitalanlage, DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Die aktuellen Versicherungsbedingungen sowie weitere Informationen erhalten Sie bei

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006 Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006 Signale, Zertifikate und Daten gültig für morgen Wir haben nun den erwarteten Einbruch unter die letzte Stopplinie im Nasdaq 100, der Dow ist durch

Mehr

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner:

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner: Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Unsere Produktpartner: Werbemitteilung easyfolio: Einfach anlegen, ein gutes Gefühl. Wir bieten mit easyfolio

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 29: Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Junior Depots wie die nachwachsende Generation

Mehr

Peter-Georg Mülder Steenbargsweg 2 B E R I C H T. über die. Prüfung. des Abschlusses. für den Zeitraum. vom 1. April bis zum 30. April 2014.

Peter-Georg Mülder Steenbargsweg 2 B E R I C H T. über die. Prüfung. des Abschlusses. für den Zeitraum. vom 1. April bis zum 30. April 2014. Vereidigter Buchprüfer 22397 Hamburg B E R I C H T über die Prüfung des Abschlusses für den Zeitraum vom 1. April bis zum 30. April 2014 des ITZEHOER AKTIEN CLUB GBR Viktoriastr. 13 25524 Itzehoe Vereidigter

Mehr

Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren. Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008

Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren. Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008 Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008 Rechtlicher Hinweis Diese Ausarbeitung ist nur für den Empfänger bestimmt, dem

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

swiss rubinum: Ihr Stück Schweiz.

swiss rubinum: Ihr Stück Schweiz. swiss rubinum: Ihr Stück Schweiz. DZ PRIVATBANK swiss rubinum 03 Die Finanzmärkte unterliegen in den letzten Jahren immer stärkeren Schwankungen in immer kürzeren Zeiträumen. Höchste Zeit für eine Vermögensverwaltung,

Mehr

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.)

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.) Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland STARS Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich seit Jahren einer rasant steigenden

Mehr

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11 Vorwort... 11 Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Lohnt es sich auch bei wenig Geld über die Geldanlage nachzudenken?... 14 Welche Risiken sind mit Geldanlagen verbunden?... 16 Welche Faktoren

Mehr

LEXIKON DER FINANZIRRTUMER

LEXIKON DER FINANZIRRTUMER Werner Bareis/Niels Nauhauser LEXIKON DER FINANZIRRTUMER Teure Fehler und wie man sie vermeidet Econ INHALT Sich Klarheit über Finanzirrtümer zu verschaffen kostet etwas Zeit. Nichtwissen kann noch viel

Mehr

Ein Produkt aus der PRIMA Fondsfamilie Top20 C Der Klügere denkt nach

Ein Produkt aus der PRIMA Fondsfamilie Top20 C Der Klügere denkt nach Ein Produkt aus der PRIMA Fondsfamilie Top20 C Der Klügere denkt nach 2 PRIMA TOP 20 Welchen Ertrag bringt Ihnen langfristig Ihr Geld? Girokonto: lächerliche 0,0 bis 0,5% p.a. Sparbuch: unbefriedigende

Mehr

Warum Qualität im Investment für Ihr Leben wichti ist

Warum Qualität im Investment für Ihr Leben wichti ist INVESTMENT VERSICHERUNG VORSORGE Warum Qualität im Investment für Ihr Leben wichti ist quality for life Wie kann ich meine Zukunft absichern? 2 Private oder betriebliche Vorsorge Sie haben viele Träume

Mehr

Finanzweisheiten. Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei.

Finanzweisheiten. Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Sie können noch mehr gewinnen. Mit dem DAX-Börsenbrief von Finanzwissen genießen Sie

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

Persönliche Finanzplanung leicht gemacht. Erfolgreich und sicher investieren mit ETFs

Persönliche Finanzplanung leicht gemacht. Erfolgreich und sicher investieren mit ETFs Persönliche Finanzplanung leicht gemacht Erfolgreich und sicher investieren mit ETFs Persönliche Finanzplanung leicht gemacht mit ETFs Wir alle stellen uns gerade in Zeiten der Krise immer wieder die gleiche

Mehr

S P E C T R A K T U E L L VERLIEBT INS (BAU)SPAREN: SICHERHEITSDENKEN DOMINIERT DEN ANLAGEMARKT 7/02. I:\PR-ARTIK\Aktuell02\07\Deckbl-Aktuell.

S P E C T R A K T U E L L VERLIEBT INS (BAU)SPAREN: SICHERHEITSDENKEN DOMINIERT DEN ANLAGEMARKT 7/02. I:\PR-ARTIK\Aktuell02\07\Deckbl-Aktuell. S P E C T R A A VERLIEBT INS (BAU)SPAREN: SICHERHEITSDENKEN DOMINIERT DEN ANLAGEMARKT 7/02 K T U E L L I:\PR-ARTIK\Aktuell02\07\Deckbl-Aktuell.doc VERLIEBT INS (BAU)SPAREN: SICHERHEITSDENKEN DOMINIERT

Mehr

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH 2 Emerging Markets sind kein Nebenschauplatz 3 83% Bevölkerungsanteil 75% der Landmasse Anteil

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

Ein Blick hinter die Zinskurve

Ein Blick hinter die Zinskurve Ein Blick hinter die Zinskurve Markus Kaller Head of Retail a. Sparkassen Sales 25. April 2014 Page 1 Sicherheit in gefahrenen Kilometern gemessen Jahr 2000 Wien München Jahr 2007 Wien Chiemsee Jahr 2014

Mehr

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Fondsrente mit Strategie Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Vorsorgen mit MV FondsMix exklusiv Für einen entspannten Ruhestand braucht es ein sicheres Einkommen.

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT RENDITE MACHT MIT SICHERHEIT AM MEISTEN FREUDE. Der WAVE Total Return Fonds R Sie wissen, was Sie wollen: Rendite

Mehr

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen.

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen. Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

1 von 5 26.04.2012 15:46

1 von 5 26.04.2012 15:46 1 von 5 26.04.2012 15:46 26. April 2012» Drucken ANLAGESTRATEGIE 26.04.2012, 10:12 Uhr Auf welche Aktien, Anleihen und Fonds setzen Vermögensverwalter? Eine Auswertung von 200 Depots von 50 Vermögensverwaltern

Mehr

Am Aktienmarkt kann man nur ein Schnäppchen machen, wenn man dann kauft, wenn die meisten Anleger verkaufen. ITZEHOER AKTIEN CLUB GbR

Am Aktienmarkt kann man nur ein Schnäppchen machen, wenn man dann kauft, wenn die meisten Anleger verkaufen. ITZEHOER AKTIEN CLUB GbR ITZEHOER AKTIEN CLUB GbR Depotbericht August 2001 Antizyklisch handeln... Guten Tag liebe Teilnehmer am Gemeinschaftsdepot! Vor wenigen Tagen meldete sich telefonisch eine enttäuschte Aktionärin bei uns,

Mehr

Der internationale Aktienfonds.

Der internationale Aktienfonds. Internationale Fonds Der internationale Aktienfonds. SÜDWESTBANK-InterShare-UNION. Handverlesen. Mit diesem Aktienfonds können Sie die Chancen an den internationalen Aktienmärkten für Ihr Portfolio nutzen.

Mehr

Mehr Wert für Ihre Geldanlage

Mehr Wert für Ihre Geldanlage Mehr Wert für Ihre Geldanlage Rendite und Sicherheit ein Widerspruch? Schlechte Zeiten für Sparer. Niedrige Zinsen sorgen dafür, dass Sparbücher und fest verzinste Geldanlagen nahezu keine Rendite mehr

Mehr

S Sparkasse Mainfranken Würzburg. Für alle, die sich ein eigenes Bild machen.

S Sparkasse Mainfranken Würzburg. Für alle, die sich ein eigenes Bild machen. S Sparkasse Mainfranken Würzburg Für alle, die sich ein eigenes Bild machen. Das kostenlose Girokonto für Schüler, Studenten, Auszubildende und Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst von 18 bis 27 Jahre.

Mehr

Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge

Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge Fondsrente Optionale Sicherheitsbausteine: n Hinterbliebenenschutz n Berufsunfähigkeitsschutz Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Jederzeit der

Mehr

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Im Zweifelsfalle immer auf der konservativen Seite entscheiden und etwas Geld im trockenen halten! Illustration von Catherine

Mehr

Auflegen und aufdrehen.

Auflegen und aufdrehen. Rente Chance Plus Auflegen und aufdrehen. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Ihr Hit für die Zukunft. Ihre Rente wird zum Chartstürmer. Von Ihrer Lieblingsmusik können Sie nie genug bekommen? Wenn

Mehr

Herzlich willkommen. mit der Index-Renten-Strategie. Bequem reich. Jan Krengel, Chefredakteur Börsenrente, Invest 2014

Herzlich willkommen. mit der Index-Renten-Strategie. Bequem reich. Jan Krengel, Chefredakteur Börsenrente, Invest 2014 Herzlich willkommen Bequem reich mit der Index-Renten-Strategie 1 Jan Krengel, Chefredakteur Börsenrente, Invest 2014 Agenda 1. 1. 2. Wie Sie bequem Reich werden Wieso Index-Investing stressfreier ist

Mehr

So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN

So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN Geld allein macht nicht glückli es muss auch gut veranlagt w Im Leben

Mehr

Zurich Flex Invest. Sicherheit und Ertragschancen vereint

Zurich Flex Invest. Sicherheit und Ertragschancen vereint Zurich Flex Invest Sicherheit und Ertragschancen vereint Ein solides Fundament für Ihren Lebensabend Ein Blick auf das neue Pensionskonto macht meist schnell klar, dass eine private Vorsorge nötig ist,

Mehr