Maximale Wandhöhen für GK-Ständerwände

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Maximale Wandhöhen für GK-Ständerwände"

Transkript

1 Die nachfolgenden Tabellen wurden unter Berücksichtigung folgender Randbedingungen erstellt Metall-Ständerprofile nach DIN aus Stahlblech DX 51 D mit einer nominellen Blechdicke von 0,6 Gipsplatten nach DIN GKB (Werte gelten auch für GKBI, GKF, GKFI) mit Fugenversatz der Querstöße von 400 in allen Plattenlagen und Fugenverspachtelung nach DIN Gipsplatten im Hochbau - Verarbeitung in allen Beplankungslagen Schnellbauschrauben nach DIN > Nenndurchmesser 3,5 > Schraubenabstände gemäß DIN : obere Lage 250, untere Lagen Wandhöhen h zwischen 2,40 m und 12,00 m Beschränkung der maximalen Durchbiegung > für Wandhöhe h 4,00 m auf f h/200 > für Wandhöhe h > 4,00 m auf f h/350 Die Wandhöhen werden ier durch die maßgebende der beiden folgenden Lastfallkombinationen begrenzt: 1.) Linienlast 1,0 kn/m (Einbaubereich 2) in Verbindung mit Konsollast 0,4 bzw. 0,7 kn/m *) in Sonderfällen ergänzend Linienlast 0,5 kn/m (Einbaubereich 1). 2.) Ersatz-Flächenlast 0,285 kn/m² in Verbindung mit Konsollast 0,4 bzw. 0,7 kn/m. Nach DIN werden folgende Einbaubereiche unterschieden Einbaubereich 1: Bereiche mit geringer Menschenansalung, wie z. B. in Wohnungen, Hotel-, Büro- und Krankenräumen und ähnlich genutzten Räumen, einschließlich der Flure. Einbaubereich 2: Bereiche mit großer Menschenansalung, wie z. B. in großen Versalungsräumen, Schulräumen, Hörsälen, Ausstellungs-, Verkaufs- und ähnlich genutzen Räumen sowie zwischen Räumen mit unterschiedlichen Fußbodenhöhen genutzten Räumen, sowie zwischen Räumen mit unterschiedlichen Fußbodenhöhen 1 m. Alle nachfolgend genannten Angaben zu den Wandhöhen leichter Trennwände sind dem Merkblatt 8 der Bezugsquelle Bundesverband der Gipsindustrie e.v. - Industriegruppe Gipsplatten entnoen. Wandhöhen für Gipsplatten - Trennwände mit GKB ohne Brandschutz Maximale Wandhöhe h von Trennwänden mit dicken Gipsplatten nach DIN (Angabe h in m) Tabelle 1 (d = 0,6 ) 1 x 2 x 3 x (3,20) /- 4,00 5, ,85 4,00 6,05 3 4,00 4,35 6,50 4,00 5,05 7, ,35 6,00 8,40 3 4,85 6,50 8,75 5,10 7,20 9, ,95 8,05 10,30 3 6,55 8,55 10,65 6,65 9,10 11, ,60 9,80 11,75 3 8,30 10,30 12,00 8,20 10,60 12, ,15 11,25 12,00 3 9,80 11,70 12, Technische Daten Katalog Deutschland

2 Wandhöhen für Gipsplatten - Trennwände mit 25,0 GKB ohne Brandschutz Maximale Wandhöhe h von Trennwänden mit 25 dicken Gipsplatten nach DIN (Angabe h in m) Tabelle 2 (d = 0,6 ) 1 x (2,80) /- 3,85 4, ,00 4,10 4, ,30 6,10 6, ,05 8,20 8, ,10 9,95 10,50 Wandhöhen für Gipsplatten - Schachtwände, freistehende Vorsatzschale und Doppelständerwände mit und 15,0 GKB ohne Brandschutz Maximale Wandhöhe h von Schachtwänden, freistehenden Vorsatzschalen und Doppelständerwänden mit getrennten Ständern mit und 15,0 dicken Gipsplatten nach DIN (Angabe h in m) (d = 0,6 ) Tabelle 3 1 x 2 x 2 x 15 (2,65) /- (2,95) /- (3,10) /- 417 (3,20) /2,45 (3,60) /3,15 3,80 3 (3,60) /3,30 4,00 4,00 4,00 4,00 4, ,00 4,00 * 4,15 3 4,15 4,50 4,75 4,15 4,50 4, ,90 5,40 5,60 3 5,55 6,10 6,35 5,25 5,80 6, ,25 6,90 7,15 3 7,00 7,75 8,05 6,45 7,15 7, ,60 8,40 8,65 3 8,50 9,30 9,60, * Durchbiegung h/350, k. A. = keine Angabe Technische Daten Katalog Deutschland Technische Daten 327

3 Wandhöhen für Gipsplatten - Schachtwände, freistehende Vorsatzschale und Doppelständerwände mit und 25,0 GKB ohne Brandschutz Maximale Wandhöhe h von Schachtwänden, freistehenden Vorsatzschalen und Doppelständerwänden mit getrennten Ständern mit 20 und 25 dicken Gipsplatten nach DIN (Angabe h in m) Tabelle 4 (d = 0,6 ) 2 x 20 2 x (2,70) /- (3,10) /- (3,55) /2,80 4, ,00 4,00 3 4,00 4, ,95 4,00 4,00 4, ,55 4,95 3 5,20 5, ,00 4,10 5,00 5, ,10 6,55 3 6,90 7, ,95 5,25 6,40 6, ,70 8,20 3 8,60 9, ,15 6,50 7,85 8, ,20 9, ,10 10,60 Alternativ können für Doppelständerwände (gemäß DIN mit Distanzstreifen gegeneinander abgestützte oder durch Laschen verbundene Ständer) auch die Wandhöhen gemäß Tabelle 5 angesetzt werden. Abweichend von den Werten der vorgenannten Tabellen gelten diese Wandhöhen zwar ausschließlich für die normativen Beanspruchungen, die praktischen Erfahrungen der letzten Jahrzehnte haben jedoch gezeigt, dass diese Wände gegen die unplanmäßige dynamische Belastung sehr unempfindlich sind. Wandhöhen für Gipsplatten - Doppelständerwände mit GKB ohne Brandschutz Maximale Wandhöhe h nach DIN von Doppelständerwänden (mit gegeneinander abgestützten Ständern) mit dicken Gipsplatten nach DIN (Angabe h in m) Tabelle 5 (d = 0,6 ) x (4,50) /4,00 (4,00) * /2,60 * + 75 (6,00) * /5,50 * (6,50) * /6,00 * * Durchbiegung h/ 328 Technische Daten Katalog Deutschland

4 Maximal Unterkonstruktion für Dachschrägen und Decken-Unterkonstruktion Abstände der Holzunterkonstruktion im Dachgeschoßausbau Befestigungsmittel der Tragfähigkeitsklasse 0,40kN verwenden Konstruktionen ohne Brandschutzanforderungen Tabelle 6 Holzlattenquerschnitt Beplankungsstärke der Plattenlage zulässiges Gesamtgewicht kn/m² IST Abstände der Sparren der Latten quer der Latten längs 1000 Technische Daten Katalog Deutschland Technische Daten 329

5 CD-Profil Abstände der Metallunterkonstruktion im Dachgeschoßausbau Befestigungsmittel der Tragfähigkeitsklasse 0,40kN verwenden Konstruktionen ohne Brandschutzanforderungen Tabelle 7 Profil zulässige Lastklasse kn/m² Abstände der Sparren der Profile CD Profil CD Profil CD Profil Schraubentabelle Schraubendimensionen in Abhängigkeit der Unterkonstruktion und der Plattendicke ohne Anforderungen an den Brandschutz Tabelle 8 Plattenstärke auf Holz UK auf Metall UK bis 15 3,5 x 35 3,5 x bis 25 3,5 x 45 3,5 x 35 2 x 3,5 x ,5 x 45 3,5 x ,5 x ,5 x ,5 x 55 3,5 x ,5 x 45 2 x 18 / ,5 x ,5 x 55 3,5 x ,5 x 55 Erforderliche Eindringtiefe von Schrauben in die UK statische Verbindung ohne Anforderungen an den Brandschutz Tabelle 9 Material /UK Formel Hinweis Konstruktionsholz 5x Druchmesser der Schraube min. 25 Metallprofile - min Technische Daten Katalog Deutschland

Wandhöhen leichter Trennwände

Wandhöhen leichter Trennwände Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten Wandhöhen leichter Trennwände Merkblatt 8 Inhalt 1 Einleitung 4 Seite 2 Normative Grundlagen für Metallständerwände 4 3 Bauaufsichtliche

Mehr

11 Abstände der Befestigungsmittel und Unterkonstruktionen

11 Abstände der Befestigungsmittel und Unterkonstruktionen 60 11 Abstände der Befestigungsmittel und Unterkonstruktionen 11.1 Abstand und Verbrauch von Befestigungsmitteln bei nicht tragenden Wandkonstruktionen pro m 2 Trennwand bei fermacell Gipsfaser-Platten

Mehr

Einbau von Elektrodosen

Einbau von Elektrodosen Einbau von Elektrodosen Steckdosen, Schalterdosen, Verteilerdosen usw. dürfen bei Trennwänden (beidseitig beplankt) an jeder beliebigen Stelle, jedoch nicht unmittelbar gegenüberliegend, eingebaut werden,

Mehr

DIN Deutsches Institut für Normung e.v., ZDB-Normenportal, Demo Dokument. - Auszug -

DIN Deutsches Institut für Normung e.v., ZDB-Normenportal, Demo Dokument. - Auszug - Inhalt Vorwort... 3 1 Anwendungsbereich... 4 2 Normative Verweisungen... 4 3 Begriffe... 5 4 Lagerung, Transport und Einbau... 5 5 Verarbeitung mit Unterkonstruktion... 5 5.1 Unterkonstruktionen... 5 5.1.1

Mehr

Was ich will ist still. LaSound. Schallschutz mit LaSound.

Was ich will ist still. LaSound. Schallschutz mit LaSound. Was ich will ist still. LaSound. Schallschutz mit LaSound. Unerhört gut. LaSound. Exzellente Schalldämmwerte für Montagewände aus Gipsplatten. dekosystem ist das erste streich- und tapezierfertige Ausbauprogramm

Mehr

Im Brennpunkt des Interesses stehen dabei vor allem die Fragen nach der Planungs- und der Ausführungssicherheit.

Im Brennpunkt des Interesses stehen dabei vor allem die Fragen nach der Planungs- und der Ausführungssicherheit. Technik aktuell Schallschutz mit Montagewänden VM - SB Nr. 03 / 05 02.06.2005 Das Thema Schalldäung von Wänden ist auch gut 5 Jahre nach Veröffentlichung der aktualisierten Schalldä-Werte von Montagewänden

Mehr

Leistungsverzeichnis. Ba Trockenbauarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Trockenbauarbeiten. Wände

Leistungsverzeichnis. Ba Trockenbauarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Trockenbauarbeiten. Wände Wände 039.22.0300 Montagewand CW75/100, 12,5 mm GKB, RwR 47 db, MF 60 mm 935,554 m2 Nichttragende innere Trennwand DIN 4103 Teil 1 als Montagewand, Einbaubereich 1, Höhe bis 4,50 m. Bewertetes Schalldämmaß

Mehr

FERMACELL Schnellbauschrauben

FERMACELL Schnellbauschrauben Für Wand- und Deckenkonstruktionen mit FERMACELL Gipsfaser-Platten Anwendung Für die Befestigung der FERMACELL Gipsfaser-Platten auf Holz- und Metall-Unterkonstruktionen im Wand- und Deckenbereich. Im

Mehr

6 fermacell Brandwände

6 fermacell Brandwände 28 6 fermacell Brandwände 6.1 mit Stahlunterkonstruktion Kurzbezeichnung Systemzeichnung Wanddicke Unterkonstruktion (13) Tragverhalten Bauart fermacell Gipsfaser Beplankung je Seite Mineralwolle (1) Dicke/Rohdichte

Mehr

- Einfachständerwände - Schachtwände und freistehende Vorsatzschalen - Doppelständerwände

- Einfachständerwände - Schachtwände und freistehende Vorsatzschalen - Doppelständerwände Technische Daten Wandsysteme geprüft nach ABP Maximale Wandhöhen für GK-Ständerwände - Montage der Wand - Einfachständerwände einfach beplankt - Einfachständerwände doppelt beplankt - Einfachständerwände

Mehr

alutop - Revisionsklappen in Knauf - Systemen Zuordnungsübersicht

alutop - Revisionsklappen in Knauf - Systemen Zuordnungsübersicht alutop - Revisionsklappen in Knauf - en Zuordnungsübersicht Einsatzbereich Decke / Wand / Boden Revisionsklappen für Decken, Wände, Böden D D1 D11 D11 D111 D112 D113 D116 Decken - e Knauf Gipsplatten-Deckensysteme

Mehr

5 fermacell Vorsatzschalen/Schachtwände

5 fermacell Vorsatzschalen/Schachtwände 24 5 fermacell Vorsatzschalen/Schachtwände 5.1 mit Stahlunterkonstruktion Systemzeichnung Wanddicke Unterkonstruktion (13) fermacell Gipsfaser Beplankung raumseitig (17) Mineralwolle (1) [mm] [UW-CW] [mm]

Mehr

Metallständerwände Statik

Metallständerwände Statik Theenübersicht Ständerwand efinition Einbauhöhen, Wandhöhen, Wanddurchbiegung Profile, Profilvelängerung Belastbarkeit Ständerwände (W111, W112, W113, W115, W116, W118, K234) Anschlüsse i Türbereich Metallständerwände

Mehr

Lasten. Vorlesung und Übungen 1. Semester BA Architektur. www.kit.edu

Lasten. Vorlesung und Übungen 1. Semester BA Architektur. www.kit.edu Lasten Vorlesung und Übungen 1. Semester BA Architektur KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Lasten Arten von Lasten Lasten

Mehr

Aluminium- Trapezprofil Nordblech 18 AL

Aluminium- Trapezprofil Nordblech 18 AL Ing.- Büro für Leichtbau * Statische Berechnung Nr. 1273/14 Anlage B1.1 Belastungstabellen nach DIN EN 1999-1-4 für andrückende Belastung Positivlage M Einfeldträger 1 5,22 3,72 2,73 2,09 1,65 1,34 1,11

Mehr

Trockenbau- Leichtbau Übung: Zeichnung Holzbalkendecke-Rabitz- Decke

Trockenbau- Leichtbau Übung: Zeichnung Holzbalkendecke-Rabitz- Decke Struktur und Ausbau Trockenbau- Leichtbau Übung: Zeichnung Holzbalkendecke-Rabitz- Decke Entwicklung Leichtbau Carl Rabitz 22.Dezember 1823 in Halle a.d. Saale- 10. April 1891 in Berlin Maurerlehrling,

Mehr

Profiltechnik und Zubehör

Profiltechnik und Zubehör Suchregister für Produkte 137-139 1.0 Rigips Wandprofile 140-156 1.1 RigiProfil MultiTec CW 140 1.2 Rigips Schallprofile SP 144 1.3 RigiProfil MultiTec UW 146 1.4 Rigips Wandprofile UW vorgestanzt für

Mehr

Knauf Sanitär-Einbauteile

Knauf Sanitär-Einbauteile W21 Hinweis Dieses Knauf Detaiblatt gilt ab Februar 2012 ausschließlich für die Knauf Systeme W228 Knauf raumhoch W234 Knauf Universal-Traverse/Befestigungstraverse Die weiteren bisher bei der Knauf Gips

Mehr

Knauf Diamant Holztafelbau-Wände

Knauf Diamant Holztafelbau-Wände einseitig aussteifend Holzständer nach Statik Federschiene / CD-Profil mit Befestigungs-Clip nicht aussteifend beidseitig aussteifend Holzständer nach Statik aussteifend >0 Befestigungsmitte Glattschaftige

Mehr

SD50-52. Deckensysteme. Unterdecken und Deckenbekleidungen ohne Brandschutz Selbständige Brandschutzdecken

SD50-52. Deckensysteme. Unterdecken und Deckenbekleidungen ohne Brandschutz Selbständige Brandschutzdecken SD50-52 Deckensysteme Unterdecken und Deckenbekleidungen ohne Brandschutz Selbständige Brandschutzdecken 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04-09 Technische Daten 10-11 Befestigungsabstände und Zusatzlasten

Mehr

Variationsmöglichkeiten im Brandschutz

Variationsmöglichkeiten im Brandschutz Variationsmöglichkeiten im Brandschutz AUSSENWAND F 30-B TRAGEND RAUMABSCHLIESSEND Die unten dargestellten Tabellen beinhalten die Mindestanforderungen bezüglich des Brandschutzes für tragende, raumabschließende

Mehr

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Nach den Bauordnungen der Bundesländer sind Bauwerke und Bauteile so anzuordnen, dass durch Wasser und Feuchtigkeit sowie andere chemische, physikalische oder

Mehr

Technik aktuell. Rigips Montagewände in Gaslöschanlagen. VM JKo/ JM. Nr. 03/ Juli Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell. Rigips Montagewände in Gaslöschanlagen. VM JKo/ JM. Nr. 03/ Juli Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Rigips Montagewände in Gaslöschanlagen VM JKo/ JM Nr. 03/10 22. Juli 2010 Sehr geehrte Damen und Herren, ein Brand bedeutet Gefahr für Leib und Leben. Ein Brand kann aber auch schnell zur

Mehr

Dachgeschoss-Ausbau und Vorsatzschale

Dachgeschoss-Ausbau und Vorsatzschale Dachgeschoss-Ausbau und Vorsatzschale 11/01 Trockenausbau Vorsatzschale Schall- und Wärmeschutz verbessern Möchte man Schall- und Wärmeschutz von bestehenden Massivwänden verbessern, werden Knauf Vorsatzschalen

Mehr

SD55-57. Deckensysteme. Unterdecken und Deckenbekleidungen unter Holzbalkendecken

SD55-57. Deckensysteme. Unterdecken und Deckenbekleidungen unter Holzbalkendecken SD55-57 Deckensysteme Unterdecken und Deckenbekleidungen unter Holzbalkendecken 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04-10 Technische Daten 11-13 Details Unterdecken unter Holzbalkendecken 14-16 Details

Mehr

Projekt: 1415 Alte Berner Straße 26, Hamburg-FRÜNDT Grundst.GmbH LV-Nr.: Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau

Projekt: 1415 Alte Berner Straße 26, Hamburg-FRÜNDT Grundst.GmbH LV-Nr.: Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau Seite 1 Vorbemerkung Trockenbauarbeiten: Das Einrichten und Räumen der Baustelle sowie das Vorhalten der Baustelleneinrichtung einschl. der Geräte sind in den Positionen enthalten. Die gem. VOB erforderliche

Mehr

Technik aktuell VM SB. Nr. 01 / / 5. Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell VM SB. Nr. 01 / / 5. Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Brandschutz-Sanierung Neue von Wänden VM SB Nr. 01 / 05 17.02.2005 Sehr geehrte Damen und Herren, das Thema Sanierung gewinnt im trockenen Innenausbau an Bedeutung. Immer häufiger stehen

Mehr

Verspachtelungen von Gipsplatten Oberflächengüten Gipsplattenkonstruktionen Fugen und Anschlüsse Vorbehandlung von Trockenbauflächen aus Gipsplatten

Verspachtelungen von Gipsplatten Oberflächengüten Gipsplattenkonstruktionen Fugen und Anschlüsse Vorbehandlung von Trockenbauflächen aus Gipsplatten Technische Hinweise und Vorbemerkungen: Die Montage ist entsprechend den jeweils örtlichen Einbau- und Baustellenbedingungen bzw. der verantwortlichen Bauablaufplanung anzupassen. Alle Befestigungsmittel

Mehr

Nichttragende Innenwandsysteme Teil 6: Ständerwandsysteme mit Gipsplatten (Gipskartonplatten)

Nichttragende Innenwandsysteme Teil 6: Ständerwandsysteme mit Gipsplatten (Gipskartonplatten) ENTWURF ÖNORM B 3358-6 Ausgabe: 2006-02-01 Ersatz für Ausgabe 2002-06 ICS 91.060.10 Nichttragende Innenwandsysteme Teil 6: Ständerwandsysteme mit Gipsplatten (Gipskartonplatten) Non-load bearing interior

Mehr

Freitragendes Deckensystem ohne Brandschutzanforderungen

Freitragendes Deckensystem ohne Brandschutzanforderungen Freitragendes Deckensystem ohne Brandschutzanforderungen Das System der Freitragenden Decke bietet für den Verarbeiter eine ganz besondere Alternative zu den bewährten Deckensystemen von Rigips. Verschiedene,

Mehr

Projekt: 1406 Am Hegen 17 - Fründt Immobilien GmbH LV-Nr.: A Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau

Projekt: 1406 Am Hegen 17 - Fründt Immobilien GmbH LV-Nr.: A Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau Seite 1 Vorbemerkung Trockenbauarbeiten: Das Einrichten und Räumen der Baustelle sowie das Vorhalten der Baustelleneinrichtung einschl. der Geräte sind in den Positionen enthalten. Die gem. VOB erforderliche

Mehr

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Im Innenbereich haben sich Trockenbaukonstruktionen mit Unterkonstruktionen aus Holz und Metall, beplankt mit Plattenwerkstoffen, in Kombination mit Abdichtungssystemen

Mehr

D131.de Freitragende Decke (F30)

D131.de Freitragende Decke (F30) Knauf Decken- und Dachsystee D131.de Freitragende Decke (F30) Freitragende Decke, die allein einer angehört D131.de Allein von unten Max. Raureite Zulässige Wandanschlüsse Anschluss Direkt Schattenfuge

Mehr

9 fermacell Deckenkonstruktionen

9 fermacell Deckenkonstruktionen 36 9 Deckenkonstruktionen 9.1 mit - und unterkonstruktion, Unterdecke für 2 S 11 Unterdecke 75 130 beliebig für sich allein als / wirkend auch trapezblech 80 135 2 ST 11 freitragende Unterdecke als auch

Mehr

SW Schachtwände. Schachtwände mit und ohne Unterkonstruktion

SW Schachtwände. Schachtwände mit und ohne Unterkonstruktion SW31-33 Schachtwände Schachtwände mit und ohne Unterkonstruktion 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04 Konsollasten 05-06 Standsicherheit und Wandhöhen 07-08 Technische Daten 09-10 Details Schachtwände

Mehr

10. Deckensysteme. Montagedecken. Abhängesysteme. Deckenbekleidungen. Montagedecken werden mittels zugelassener. Mit Rigips Schnellabhängern

10. Deckensysteme. Montagedecken. Abhängesysteme. Deckenbekleidungen. Montagedecken werden mittels zugelassener. Mit Rigips Schnellabhängern Montagedecken Deckenbekleidungen Abhängesysteme Stützweiten für Unterkonstruktionen Zulässige Spannweiten von Rigidur-Platten bei Deckenbekleidungen und Montagedecken Anschlüsse Montage der Rigidur-Decken

Mehr

Wichtiger Hinweis. Hinweis

Wichtiger Hinweis. Hinweis 05/2010 Mehr Informationen über Brandschutz-Lösungen von Knauf erhalten Sie beim BS1.at Brandschutz mit Knauf Knauf Trockenbau-Systeme und Systemprodukte Technische Broschüre mit Europäischer Klassifizierung

Mehr

D19. Knauf Deckendesign. D191 Knauf Falttechnik D192 Knauf Biegetechnik D193 Knauf Kuppeln. Trockenbau-Systeme 09/2009

D19. Knauf Deckendesign. D191 Knauf Falttechnik D192 Knauf Biegetechnik D193 Knauf Kuppeln. Trockenbau-Systeme 09/2009 D19 Trockenbau-Systeme 09/2009 D19 Knauf Deckendesign D191 Knauf Falttechnik D192 Knauf Biegetechnik D193 Knauf Kuppeln D19 Knauf Deckendesign Inhalt Seite Knauf Formteile Gebogene Knauf Profile D191 D192

Mehr

Technik aktuell. AbP Rigips Holzbalkendecke F90 VM MVP. Nr. 01/

Technik aktuell. AbP Rigips Holzbalkendecke F90 VM MVP. Nr. 01/ Technik aktuell AbP Rigips Holzbalkendecke F90 VM MVP Nr. 01/ 07 03.01.2007 Sicher Planen und Bauen - Rigips Systeme bieten Ihnen die richtigen Lösungen. Alle am Bau beteiligten Personen sind sich Ihrer

Mehr

Tech-News Nr. 2013/01 (Stand: 24.01.2013) Brandschutz in Baden-Württemberg bei tragenden, nichttragenden und raumabschließenden Bauteilen

Tech-News Nr. 2013/01 (Stand: 24.01.2013) Brandschutz in Baden-Württemberg bei tragenden, nichttragenden und raumabschließenden Bauteilen Tech-News Nr. 2013/01 (Stand: 24.01.2013) Baurecht Dipl.-Ing. Klaus Schäfer Prüfingenieur für Bautechnik VPI Wettbachstraße 18 71063 Sindelfingen Brandschutz in Baden-Württemberg bei tragenden, nichttragenden

Mehr

Dienstleistungs Service Mielke Inh. Sven Mielke

Dienstleistungs Service Mielke Inh. Sven Mielke Dienstleistungs Service Mielke Inh. Sven Mielke Albert - Köhler Straße 36 09122 Chemnitz Telefon: 0173/7513658 Fax: 032121294760 DSM@gmx.org Abs.: Firma DSM Inh:S.Mielke Albert - Köhler Straße 36 09122

Mehr

Plattenart Definition Kennzeichnung Verwendungszweck. Rückseitenstempel blau. Rückseitenstempel blau, Vorder- und Rückseiten-Karton grün eingefärbt

Plattenart Definition Kennzeichnung Verwendungszweck. Rückseitenstempel blau. Rückseitenstempel blau, Vorder- und Rückseiten-Karton grün eingefärbt Gipskartonplatten Plattenart Definition Kennzeichnung Verwendungszweck Bauplatten GKB Gipsplatten, deren Flächen und Längskanten mit einem festhaftenden Spezialkarton ummantelt sind. blau Wand- und Deckenbekleidungen

Mehr

mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 1-lagig beplankt RS11SRF RS 2 mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 2-lagig beplankt RS12SRF RS 4

mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 1-lagig beplankt RS11SRF RS 2 mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 2-lagig beplankt RS12SRF RS 4 Neue Systemnr. Alte Systemnr. Seite Vorsatzschale mit Justierschwingbügel RS1 mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 1-lagig beplankt RS11SRF RS 2 mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 2-lagig beplankt RS12SRF

Mehr

Architekteninfo Nr. 7 Estrichdicken in Abhängigkeit der Nutzlasten Stand März 2014

Architekteninfo Nr. 7 Estrichdicken in Abhängigkeit der Nutzlasten Stand März 2014 Die Estrichdicken sind vom Planer in Abhängigkeit der Nutzlasten anzugeben. Natürlich hat auch der Handwerker im Rahmen seiner Prüfpflichten die Angaben des Bauherrn, und damit auch die seines Architekten,

Mehr

60) Wände für den Holztafelbau (K 2 60 / REI 60. Brandschutz. Knauf Holzbau in Gebäudeklasse 4

60) Wände für den Holztafelbau (K 2 60 / REI 60. Brandschutz. Knauf Holzbau in Gebäudeklasse 4 Wände für den Holztafelbau (K 2 ) Kapselkriterium K 2 / REI Max. zulässige Wandhöhe (Wände mit aussteifender Wirkung) m 3,00 Bemessung gem. DIN EN 1995-1-1 in Verbindung mit DIN EN 1995-1-1/NA unter Berücksichtigung

Mehr

D13.de Knauf Freitragende Decken

D13.de Knauf Freitragende Decken D3.de A dem 0.04.204 gelten neue Regelungen für Konstruktionen mit Anforderungen an den Feuerwiderstand. Die dann gültigen Lösungen für diese Konstruktionen finden Sie im entsprechenden Aschnitt des Knauf

Mehr

AB HERBST. FERMACELL Firepanel A1. Die neue Dimension im Brandschutz. Brandschutz

AB HERBST. FERMACELL Firepanel A1. Die neue Dimension im Brandschutz. Brandschutz AB HERBST FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension

Mehr

FREIE WAHL IM TROCKENBAU

FREIE WAHL IM TROCKENBAU FREIE WAHL IM TROCKENBAU WANDKONSTRUKTIONEN MIT PROTEKTOR-PROFILEN NACH DIN 18182-1/DIN EN 14195 EINFACHSTÄNDERWÄNDE DOPPELSTÄNDERWÄNDE SCHACHTWÄNDE VORSATZSCHALEN Gültige AbPs für alle wichtigen Konstruktionen

Mehr

Wichtiger Hinweis. Hinweis

Wichtiger Hinweis. Hinweis 05/2010 Mehr Informationen über Brandschutz-Lösungen von Knauf erhalten Sie beim BS1.at Brandschutz mit Knauf Knauf Trockenbau-Systeme und Systemprodukte Technische Broschüre mit Europäischer Klassifizierung

Mehr

Knauf Diamant-Systeme Konstruktionen und Eigenschaften

Knauf Diamant-Systeme Konstruktionen und Eigenschaften Trockenbau-Systeme 11/2010 Knauf Diamant-Systeme Konstruktionen und Eigenschaften Neu Größere Wandhöhen Neue Plattenformate Erweiterte Schallmessungen Höhere Dübel- und Konsollasten Knauf Diamant Ein Stapel

Mehr

Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten

Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten BAUANLEITUNG: Schmucksäulen mit vorgeformten Halbschalen Bauanleitung: schmucksäulen mit vorgeformten halbschalen Die wenigsten Menschen

Mehr

Anwendungstechnik. Dachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen Lattung

Anwendungstechnik. Dachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen Lattung Dachlatung.ppt Dachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen Lattung 1 1 Dachlatung.ppt Inhalt Begriffsdefinitionen Konterlatten Nagellängen und dicken für runde Drahtstifte bei Konterlatten ohne rechnerischen

Mehr

Beispiel 6: Anschlusskonstruktion unter Zug- und Schubkraft

Beispiel 6: Anschlusskonstruktion unter Zug- und Schubkraft Titel: Anschluss Blatt: Seite 1 von 12 Beispiel 6: Anschlusskonstruktion unter Zug- und Schubkraft Es soll der Anschluss des Zugstabes für die Bemessungslast F Ed = 300 kn nachgewiesen werden. Zur Anwendung

Mehr

Knauf Schallschutz Systemlösungen für jede Klasse. Schallschutz im Wohnungsbau 12/2014

Knauf Schallschutz Systemlösungen für jede Klasse. Schallschutz im Wohnungsbau 12/2014 Knauf Schallschutz Systemlösungen für jede Klasse Schallschutz im Wohnungsbau 12/2014 Gut zu wissen Gut Nach zu den wissen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs steht fest, dass die DIN 4109 anerkannte

Mehr

CE-Kennzeichnung von Gipsplatten

CE-Kennzeichnung von Gipsplatten Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten CE-Kennzeichnung von Gipsplatten Merkblatt 7 Vorwort Für Gipsplatten, die bisher nach DIN 18180 als Gipskartonplatten bezeichnet wurden,

Mehr

Knauf Mehrgeschossiger Holzbau Gebäudeklasse 4

Knauf Mehrgeschossiger Holzbau Gebäudeklasse 4 Neu ab 01.02.2015: Feuerschutzplatte Knauf Piano GKF/GKFI 12,5 ersetzt Knauf Feuerschutzplatte GKF/GKFI 12,5 Ab dem 01.04.2014 gelten neue Regelungen für Konstruktionen mit Anforderungen an den Feuerwiderstand.

Mehr

SW Wandbekleidungen. Trockenputz und Vorsatzschalen

SW Wandbekleidungen. Trockenputz und Vorsatzschalen SW41-44 Wandbekleidungen Trockenputz und Vorsatzschalen 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04 Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit 05-06 Lastanforderungen 07-09 Technische Daten 10 Details Trockenputz

Mehr

Dübeltechnik im Tischler-/Schreiner-Handwerk. Lehr- und Lernkomplex Tischler Beispiel: Hängeschrank-Verankerung

Dübeltechnik im Tischler-/Schreiner-Handwerk. Lehr- und Lernkomplex Tischler Beispiel: Hängeschrank-Verankerung Dübeltechnik im Tischler/SchreinerHandwerk Lehr und Lernkomplex Tischler Beispiel: HängeschrankVerankerung Hängeschrank Verankerung mit Dübeln 2 04TISCHFachstufeIIHaengeschrank.ppt Hängeschrank Verankerung

Mehr

SW Holzständerwände. Einfachständerwände Doppelständerwände

SW Holzständerwände. Einfachständerwände Doppelständerwände SW21-23 Holzständerwände Einfachständerwände Doppelständerwände 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04 Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit 05 Konsollasten 06-08 Technische Daten 09-12 Details Einfachständerwände

Mehr

Normenliste Trockenbau Stand

Normenliste Trockenbau Stand DIN 1961 VOB Teil B Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen 2006-10 DIN 18299 VOB Teil C Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) -Allgemeine 2006-10

Mehr

SW Wandbekleidungen. Trockenputz und Vorsatzschalen

SW Wandbekleidungen. Trockenputz und Vorsatzschalen SW41-44 Wandbekleidungen Trockenputz und Vorsatzschalen 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04 Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit 05-06 Lastanforderungen 07-09 Technische Daten 10 Details Trockenputz

Mehr

mit CNA Kammnägeln. CNA Kammnägel sind speziell für die Befestigung Simpson Strong-Tie Holzverbindern entwickelt worden.

mit CNA Kammnägeln. CNA Kammnägel sind speziell für die Befestigung Simpson Strong-Tie Holzverbindern entwickelt worden. sind speziell für die Befestigung von Simpson Strong-Tie Holzverbindern entwickelt worden. 6,0 100 für Loch 7,5 mm 4,0 100 für Loch 5,0 mm 3,7 50 für Loch 4,2-4,7 mm 6,0 80 für Loch 7,5 mm 4,0 75 für Loch

Mehr

Sicher Planen und Bauen - Rigips Systeme bieten Ihnen die richtigen Lösungen.

Sicher Planen und Bauen - Rigips Systeme bieten Ihnen die richtigen Lösungen. Technik aktuell AbP Rigips Decke F90 abgehängt VLR 01 StT Nr. 02/ 06 01.02.2006 Sicher Planen und Bauen - Rigips Systeme bieten Ihnen die richtigen Lösungen. Alle am Bau beteiligten Personen sind sich

Mehr

Knauf Diamant-Systeme Konstruktionen und Eigenschaften

Knauf Diamant-Systeme Konstruktionen und Eigenschaften DIA01.ch Trockenbau-Systeme 02/2016 Knauf Diamant-Systeme Konstruktionen und Eigenschaften Knauf Diamant Ein Stapel guter Gründe Gut zu wissen Ein wichtiger Bestandteil für das hochwertige Knauf Diamantsystem

Mehr

Knauf Schallschutz Systemlösungen für jede Klasse. Schallschutz im Wohnungsbau 10/2012

Knauf Schallschutz Systemlösungen für jede Klasse. Schallschutz im Wohnungsbau 10/2012 Knauf Schallschutz Systemlösungen für jede Klasse Schallschutz im Wohnungsbau 10/2012 Gut zu wissen Gut Nach zu den wissen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs steht fest, dass die DIN 4109 anerkannte

Mehr

SD59. Deckensysteme. Unterdecken freitragend ohne/mit Brandschutz

SD59. Deckensysteme. Unterdecken freitragend ohne/mit Brandschutz SD59 Deckensysteme Unterdecken freitragend ohne/mit Brandschutz 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04-07 Technische Daten 08-09 Details freitragende Unterdecken ohne Brandbeanspruchung 10-19 Details

Mehr

fermacell Gipsfaser-Platten Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidung mit Minuten Brandwiderstand

fermacell Gipsfaser-Platten Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidung mit Minuten Brandwiderstand fermacell Profi-Tipp fermacell Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidung mit 0 0 Minuten Brandwiderstand Stand April 0 Müssen Stahlbauteile wie Stützen oder Träger brandschutztechnisch einen bestimmten Feuerwiderstand

Mehr

W61. W61 Knauf Knauf Trockenputz und und Vorsatzschalen

W61. W61 Knauf Knauf Trockenputz und und Vorsatzschalen W61 Neu ab 01.02.2015: Feuerschutzplatte Knauf Piano GKF/GKFI 12,5 ersetzt Knauf Feuerschutzplatte GKF/GKFI 12,5 Trockenbau u. BodenSysteme 02/2009 W61 Knauf Knauf Trockenputz und und Vorsatzschalen W611

Mehr

Was ist im Zusammenhang mit der Definition der Gebäudeklassen unter einem freistehenden Gebäude zu verstehen?

Was ist im Zusammenhang mit der Definition der Gebäudeklassen unter einem freistehenden Gebäude zu verstehen? 2 HBauO Begriffe Absatz 3 Was ist im Zusammenhang mit der Definition der Gebäudeklassen unter einem freistehenden Gebäude zu verstehen? Ein Gebäude ist als freistehend einzustufen, wenn es zu den Grundstücksgrenzen

Mehr

Sonderlösungen. O Reetdach 22 HD 11 H 2. O fermacell Powerpanel H 2. Bauteil. Baustoff. Kategorie A

Sonderlösungen. O Reetdach 22 HD 11 H 2. O fermacell Powerpanel H 2. Bauteil. Baustoff. Kategorie A Sonderlösungen 22 HD 11 H 2 O fermacell Powerpanel H 2 O Reetdach Bauteil Brandschutz (GS 3.2/13-204-1) n F30-B (außen) n F30-B (innen) Beplankung n 12,5 mm Powerpanel H 2 O (außen) + 12,5 mm fermacell

Mehr

TROCKENBAU PLANZEITEN. Methodisch ermittelte Zeitwerte. Planung, Ausführung und Entlohnung. Institut für Zeitwirtschaft und Betriebsberatung Bau

TROCKENBAU PLANZEITEN. Methodisch ermittelte Zeitwerte. Planung, Ausführung und Entlohnung. Institut für Zeitwirtschaft und Betriebsberatung Bau TROCKENBAU PLANZEITEN Methodisch ermittelte Zeite für Planung, Ausführung und Entlohnung Institut für Zeitwirtschaft und Betriebsberatung Bau T R O C K E N B A U en 3.01 Vorbemerkungen Vorbemerkungen Allgemeine

Mehr

TROCKENBAU AKUSTIK. Das Magazin. www.trockenbau-akustik.de

TROCKENBAU AKUSTIK. Das Magazin. www.trockenbau-akustik.de TROCKENBAU AKUSTIK Das Magazin 5 2003 Gestaltung Alte Bausubstanz mit Leichtbau neu definiert Technik Tiefenabsorber für gute Akustik im Büro Unternehmen Systemwelten: Skepsis bei Verarbeitern ist groß

Mehr

Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten. CE-Kennzeichnung von Gipsplatten

Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten. CE-Kennzeichnung von Gipsplatten Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten CE-Kennzeichnung von Gipsplatten Merkblatt 7 Vorwort Für Gipsplatten, die bisher nach DIN 18180 als Gipskartonplatten bezeichnet wurden,

Mehr

Lafarge Trockenbau-Systeme

Lafarge Trockenbau-Systeme 010 Lafarge Trockenbau-Systeme Lafarge - Metallständerwände L11 - L18 L11 - Metall-Einfachständerwände einlagig beplankt L11 - Metall-Einfachständerwände einlagig beplankt LaSound L12 - Metall-Einfachständerwände

Mehr

Statikbuch Charakteristische Werte Pitzl HVP Verbinder

Statikbuch Charakteristische Werte Pitzl HVP Verbinder kompetent und leistungsstark Statikbuch Charakteristische Werte Pitzl HVP Verbinder einfach schnel l sichtbar oder ver deckt 1. Allgemeines Pitzl HVP Verbinder sind zweiteilige Verbinder für verdeckte

Mehr

FERMACELL Dachgeschoss-Ausbau

FERMACELL Dachgeschoss-Ausbau Beschreibung Der Einsatz von FERMACELL bei Dachschräge Kehlbalkendecke Drempel (Abseite) Montagewand mit einlagiger Beplankung. Außer dem erforderlichen Tragwerk (Kehl-/Deckenbalken, Sparren, Konstruktionshölzer)

Mehr

Knauf Platten CE-Kennzeichnung und Einstufung nach EN 520

Knauf Platten CE-Kennzeichnung und Einstufung nach EN 520 EN 520 ÖNORM B 3410 Knauf Information 01/2010 Knauf Platten CE-Kennzeichnung und Einstufung nach EN 520 Knauf Platten gemäß EN 520 EN 520 unterscheidet mehrere Typen von Gipsplatten, die spezielle Anforderungen

Mehr

D11 Knauf Plattendecken

D11 Knauf Plattendecken Neu 01.02.2015: Feuershutzpltte Knuf Pino GKF/GKFI 12,5 ersetzt Knuf Feuershutzpltte GKF/GKFI 12,5 A dem 01.04.2014 gelten neue Regelungen für Konstruktionen mit Anforderungen n den Feuerwiderstnd. Die

Mehr

Belastungstabellen Hoesch Kassette

Belastungstabellen Hoesch Kassette Belastungstabellen Hoesch Kassette Info 4.5.1 D ThyssenKrupp Bausysteme GmbH Hammerstraße 11, 57223 Kreuztal, Tel.: 0 27 32 / 599 1 599, Fax: 0 27 32 / 599 1 271, tks-bau@thyssenkrupp.com Ein Unternehmen

Mehr

KATALOG Trockenbaumaterial unschlagbar günstig

KATALOG Trockenbaumaterial unschlagbar günstig GÜNSTIGER ALS DIE KONKURRENZ ERLAUBT KATALOG 2017 www.trockenbaumaterial.com Trockenbaumaterial unschlagbar günstig CW Profile CW50 50mm breit; 0,6mm stark Ständerprofile werden senkrecht in die UW Profile

Mehr

Stehleitern. Werkzeug

Stehleitern. Werkzeug Stehleitern Layher stehleiter TOPIC 1039 Die traditionelle Stehleiter in vielfältiger Sicherheitsausstattung: Kunststoffuantelte Stahlscharniere, reißfeste Polyester-Gurtbänder als Spreizsicherung, rutschheende

Mehr

Verschiebliches Kehlbalkendach 5.1 Ingenieurbüro für Musterbauten Dipl.-Ing. Moritz Mustermann; Musterstraße 13; 35716 Musterstadt

Verschiebliches Kehlbalkendach 5.1 Ingenieurbüro für Musterbauten Dipl.-Ing. Moritz Mustermann; Musterstraße 13; 35716 Musterstadt Seite 92 Position: 1 Systemwerte : Dachneigung = 35 Länge L1 = 3,80 m Länge L2 = 5,50 m Gebäudelänge = 10,0 m Belastung: Eigengewichtslasten: Dacheindeckung = Konstruktion = Dachausbau unten = Dachausbau

Mehr

Leistungsverzeichnis

Leistungsverzeichnis BV Kita Hankensbüttel - Neubau Krippe 2.BA - 10444 Erweiterung der Kinderkrippe an der Kindertagesstätte Hankensbüttel um eine Gruppe 2. Bauabschnitt - Variante V2 LV 09 Leistungsbeschreibung TROCKENBAUARBEITEN

Mehr

Tab. KO9/1: Zulässige Größtwerte der Ausfachungsfläche von nicht tragenden Außenwänden ohne rechnerischen Nachweis, nach DIN

Tab. KO9/1: Zulässige Größtwerte der Ausfachungsfläche von nicht tragenden Außenwänden ohne rechnerischen Nachweis, nach DIN Nicht tragende Wände Nicht tragende Außenwände Nicht tragende Außenwände sind scheibenartige Bauteile, die überwiegend nur durch ihr Eigengewicht beansprucht werden. Sie müssen die auf ihre Fläche wirkenden

Mehr

Balkenschuhe. Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg

Balkenschuhe. Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg Balkenschuhe Einbau und Maße. 05. 7 Ausnagelung. 05. 8-9 Einachsige Beanspruchung. 05. 10 Zweiachsige Beanspruchung. 05. 11-13 Anschlüsse an Beton, Mauerwerk und Stahl. 05. 14-16 Berechnungsbeispiel. 05.

Mehr

Technik aktuell. Freitragendes Deckensystem ohne Brandschutzanforderungen. Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell. Freitragendes Deckensystem ohne Brandschutzanforderungen. Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Freitragendes Deckensystem ohne Brandschutzanforderungen VM JKo/ JM Nr. 2 01/09 28. Januar 2009 Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem System der Freitragenden Decke bietet Rigips eine

Mehr

Befestigung auf Holzlatten

Befestigung auf Holzlatten max. 250 mm a ca. 200 mm siehe Tabelle Seite 5 ca. 20 mm max 125 mm b max 600 bzw. 625 mm D1 c siehe Tabelle Seite 6 4 Produkte Tabelle 1 Produktprogramm Produkt Dicke mm Gewicht kg/m 2 Heradesign superfine

Mehr

Dipl.-Ing. Mathias Dlugay Architekt

Dipl.-Ing. Mathias Dlugay Architekt Dipl.-Ing. Mathias Dlugay Architekt STRUKTUR UND AUSBAU TROCKENBAU- LEICHTBAU ÜBUNG: Zeichnung Holzbalkendecke-Rabitz- Decke ENTWICKLUNG LEICHTBAU Carl Rabitz 22.Dezember 1823 in Halle a.d. Saale- 10.

Mehr

STATIK- UND BELASTUNGSTABELLEN. Statik und Belastungen EUROPÄISCHER GERICHTSHOF, LUXEMBURG

STATIK- UND BELASTUNGSTABELLEN. Statik und Belastungen EUROPÄISCHER GERICHTSHOF, LUXEMBURG STATIK- UND BESTUNGSTABELLEN EUROPÄISCHER GERICHTSHOF, LUXEMBURG 1 BESTUNGSTABELLEN STUFEN Bestiung der für die einzelnen Spannweiten, DIN EN 1991, S235 Maschenteilung 33,3 x 33,3 Industrietreppe, Arbeitsbühnen

Mehr

Knauf Montage-Technik für höchste Anwendungssicherheit. Trockenbau 01/2015

Knauf Montage-Technik für höchste Anwendungssicherheit. Trockenbau 01/2015 H Knauf Montage-Technik für höchste Anwendungssicherheit Trockenbau 01/2015 Highlights Knauf Highlights Zur sicheren Verbindung von Knauf CD-Profilen bei der Deckenunterkonstruktion Multiverbinder mit

Mehr

Montagewände von Rigips. Metall- Einfachständerwand. Einlagige Beplankung 12,5 mm. Schallschutz R w bis 43 db

Montagewände von Rigips. Metall- Einfachständerwand. Einlagige Beplankung 12,5 mm. Schallschutz R w bis 43 db Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips. Montagewände von Rigips Metall- Einfachständerwand 3.40.01 Einlagige Beplankung 12,5 3.40.01 Schallschutz R w bis 43 db Brandschutz EI 30 Wandhöhe bis 2750 Horizontalschnitt

Mehr

Trennwände erstellen. Trockenbau Trennwände erstellen

Trennwände erstellen. Trockenbau Trennwände erstellen Trennwände erstellen Trockenbau Lernfeld 1 Trockenbau Trockenbau Konstruktionen Trennwände Wandbekleidungen und Vorsatzschalen Deckenbekleidungen und Unterdecken Fertigteilestriche (Trockenunterboden)

Mehr

Stahlbau I SS2009. Name: Vorname: Matrikelnr.: Detail Knoten e. Ergebnis Punkte. Bachelor. Gesamtpunkte: Diplom. 250 kn S 4. 3 m S 8 S S 1 S2 S3

Stahlbau I SS2009. Name: Vorname: Matrikelnr.: Detail Knoten e. Ergebnis Punkte. Bachelor. Gesamtpunkte: Diplom. 250 kn S 4. 3 m S 8 S S 1 S2 S3 Ergebnis Punkte Gesamtpunkte: tahlbau I 17. Juli 2009 Ro 120 Minuten Alle Ergebnisse sind prüfbar zu dokumentieren. Programmierbare Rechner sind nur ohne Programme zugelassen. Aufgabe 1 (10 Punkte) 1.1

Mehr

Einstufung von Bestandsdecken nach DIN DB 2. Brandlast von unten mit Rigips Feuerschutzplatte RF DB11RF DB 4 bzw. Rigips Die Dicke RF

Einstufung von Bestandsdecken nach DIN DB 2. Brandlast von unten mit Rigips Feuerschutzplatte RF DB11RF DB 4 bzw. Rigips Die Dicke RF Decken nach Decken nach Systemnummern Seite Einstufung von Bestandsdecken nach DIN 4102-4 DB 2 Unterdecke mit höhenversetzter Metall-Unterkonstruktion DB 1 Brandlast von unten mit Rigips Feuerschutzplatte

Mehr

Trapezblechdach/-decke

Trapezblechdach/-decke Trapezblechdach/-decke Systemnummern Seite Trapezblechdach TD 1 Brandlast von unten mit Glasroc F 15 und 20 TD11GR TD 2 Trapezblechdecke TD 2 Brandlast von oben/unten mit Glasroc F 15 und 20 TD22GR TD

Mehr

Dachkonstruktionen (Vollholz-Sparren/Vollholz-Balken)

Dachkonstruktionen (Vollholz-Sparren/Vollholz-Balken) Nachfolgend werden von unten eanspruchte Dächer (Dachunterseite) aus Holz mit auf der Oerseite durchgehender Bedachung und Bekleidung auf der Dachunterseite dargestellt. Erforderliche Dämmschichten sind

Mehr

Vorlesungsskript Ausbaukonstruktionen Dipl.-Ing. Mathias Dlugay Architekt

Vorlesungsskript Ausbaukonstruktionen Dipl.-Ing. Mathias Dlugay Architekt Vorlesungsskript Ausbaukonstruktionen Dipl.-Ing. Mathias Dlugay Architekt / STRUKTUR UND AUSBAU Entwicklung Leichtbau Carl Rabitz 22.Dezember 1823 in Halle a.d. Saale- 10. April 1891 in Berlin Maurerlehrling,

Mehr

LaGyp Gipskarton-Bauplatten (GKB) 9,5mm (GKB, Bezeichnung nach DIN EN 520: A)

LaGyp Gipskarton-Bauplatten (GKB) 9,5mm (GKB, Bezeichnung nach DIN EN 520: A) Bezeichnung Art.-Nr. VE Preis/m² LaGyp Gipskarton-Bauplatten (GKB) 9,5mm (GKB, Bezeichnung nach DIN EN 520: A) 2,0m x 1,25m 3150100 2,5m x 1,25m 3150110 60Pl./Pal. 2,81 LaGyp Gipskarton-Bauplatten (GKB)

Mehr

Ausschreibungstext: FischerTHERM - Wandelemente

Ausschreibungstext: FischerTHERM - Wandelemente 1 m² FischerTHERM Sandwich-Wandelemente, bestehend aus einem Kern aus Polyurethan (PUR) Hartschaum (FCKW-und HFCKW-frei) zwischen Deckschalen aus bandverzinktem oder bandlegierverzinktem und zusätzlich

Mehr

Inhalt. Natürlich Dämmen mit Holz. STEICOwall auf Mauerwerk STEICOprotect Wärmedämmverbundsystem

Inhalt. Natürlich Dämmen mit Holz. STEICOwall auf Mauerwerk STEICOprotect Wärmedämmverbundsystem Inhalt Natürlich Dämmen mit Holz STEICOwall auf Mauerwerk STEICOprotect Wärmedämmverbundsystem STEICOprotect in der Sanierung STEICOprotect WDVS STEICOprotect WDVS STEICOprotect in der Sanierung ggfs.

Mehr