Monatsbericht FPM FUNDS AKTIEN. Investments. In deutsche

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Monatsbericht FPM FUNDS AKTIEN. Investments. In deutsche"

Transkript

1 Monatsbericht FPM FUNDS Investments In deutsche AKTIEN

2 AktuelleR Kommentar Nach den massiven Kurseinbrüchen im Januar stabilisierte sich der deutsche Aktienmarkt im Februar, ohne jedoch besondere Erholungsansätze zu zeigen. Interessanterweise lagen die allgemein als überbewertet angesehenen Small- und Mid Caps deutlich besser als die Standardwerte. Die Marktschwäche seit Jahresanfang erfasst den gesamten Aktienmarkt und nicht mehr nur die Finanztitel. Als Ursache wird natürlich die Befürchtung einer schwachen Konjunktur gesehen. Auch hier fällt auf, dass gerade die konjunktursensiblen Aktien in den letzten Wochen ihre Verluste seit Jahresbeginn teilweise vollständig ausgleichen konnten und nun zu den besten Performern der letzten Monate zählen. Aus unserer Sicht beinhaltet die Bewertung bei einer Vielzahl von Aktien nunmehr nicht nur die Gefahr einer Rezession, sondern auch nachhaltig deutlich niedrigere Gewinne als in den letzten Jahren verzeichnet wurden. Während dies für einige Zykliker stimmen könnte, haben wir bisher keinen Anlaß dafür gesehen, das gegenwärtige Gewinnniveau als generell deutlich überhöht anzusehen. Dagegen impliziert der Markt, dass sich, selbst bei einer Normalisierung der gegenwärtig sehr niedrigen Zinsen für Staatsanleihen, das Gewinnniveau in vielen Fällen halbieren müsste, um die heutigen Kurse zu rechtfertigen. Das dürfte aus heutiger Sicht eine verwegene Annahme sein. Letzten Endes dürfte die Erklärung der Kursentwicklung der letzten Wochen eher in der Notwendigkeit für einige Investoren liegen, Liquidität zu schaffen, in den anderen Fällen aber auch in einem schwachen Nervenkostüm. Um diese Entwicklung in eine Perspektive zu setzen: Viele Aktien haben von den Kursgewinnen, die seit dem Tiefstständen 2002/2003 erzielt wurden, mittlerweile 20, 30, 50% und teilweise noch mehr wieder verloren. Auch wenn man die Höchstkurse nicht immer als angemessen ansehen sollte: Die Tiefstkurse waren dies mit Sicherheit auch nicht. Aufgrund der Gewinne, die die Unternehmen in den letzten Jahren erzielten, hat sich oft eine signifi kante Steigerung des Substanzwertes ergeben. Insofern ist es nicht sinnvoll, die Tiefstkurse mit den heutigen Kursen 1:1 zu vergleichen. Unter Berücksichtigung der Substanzanreicherung befi nden wir uns jetzt in vielen Fällen wieder in der Nähe der Bewertungstiefstständen. Auch das Argument, dass die Gewinnschätzungen für 2008 und 2009, die von Analysten gemacht werden, im Fall einer Rezession nicht haltbar seien und dass man eher von einer Stagnation oder sogar fallenden Gewinnen ausgehen sollte, ist für einen längerfristig orientierten Anleger nicht besonders hilfreich: Schließlich kommt es allein darauf an, welchen Preis man für welchen zukünftigen Zahlungsstrom bezahlen soll. Steigende Gewinne rechtfertigen natürlich höhere Kurse als stagnierende. Aber auch stagnierende Gewinne haben ihren Wert. Sonst würde ja niemand Staatsanleihen kaufen: Hier erhält man jedes Jahr den gleichen Zins. Bleibt also die Frage, woran man sich orientieren sollte, um auf der halbwegs sicheren Seite zu sein. Hier sind in erster Linie Buchwert, Dividendenrendite und ein normalisiertes Gewinnniveau, abgeleitet aus den Zahlen der vergangenen Jahre, als belastbare Größen zu sehen. Ausnahmen sind Unternehmen, die von besonders positiven Rahmenbedingungen profi tieren konnten, die jedoch vermutlich nicht dauerhaft sind. Wir kommen zum Ergebnis, dass mittlerweile nur für ausgeprägt starke Unternehmen mehr als der zehnfache Gewinn zu bezahlen ist, wenn überhaupt. Alles, was mit Unsicherheiten behaftet ist, wie Zykliker, aber insbesondere auch Banken und Versicherungen, sind deutlich billiger zu bekommen. Banken und Versicherungen handeln nach wie vor unter oder maximal in der Nähe ihres Buchwertes, was zu Recht oder Unrecht unterstellt, dass es hier noch einen massiven Wertberichtigungsbedarf in den Kreditportfolios gäbe. Bei Zyklikern sind wir eher zurückhaltend, da die Rahmenbedingungen in den letzten Jahren erheblich höhere Margen als in der Vergangenheit ermöglichten. Ob diese nachhaltig sind, muß sich erst unter schlechteren Voraussetzungen zeigen. Anders sehen wir die Bewertungen von Banken und Versicherungen: Begründet wird die tiefe Bewertung mit den Unsicherheiten, die durch die Kreditkrise sowie die in der Tat teilweise recht laxe Risikopolitik verursacht wurden. Allerdings hat sich auch in der Berichtssaison für das abgelaufene Jahr immer noch kein Schaden bei den großen börsennotierten deutschen Gesellschaften gezeigt, der den Kursverfall der letzten Monate auch nur ansatzweise rechtfertigen könnte. Es ist noch nicht aller Tage Abend, aber die Wahrscheinlichkeit großer Ausfälle (und nicht nur tieferer Marktpreise für bestimmte Assets) dürfte über die nächsten Monate sinken, auch wenn die steigenden Preise für Absicherungen etwas anderes indizieren mögen. Zugegebenermaßen ist nicht davon auszugehen, dass die Krise kurzfristig beendet sein wird und Klarheit über den Gesamtschaden gegeben sein wird. Und in der Tat haben sich viele Unternehmen nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Aber vom heutigen Stand aus müsste sich die Krise erneut deutlich verschärfen, um die heutigen Aktienkurse zu rechtfertigen. Wir gehen eher davon aus und diese Möglichkeit ist in den Kursen nicht

3 AktuelleR Kommentar berücksichtigt dass sich in den nächsten Monaten nach und nach Käufer für im Kurs gefallene, aber werthaltige Assets fi nden werden, die die Chancen nutzen können, die sich ihnen bieten. Grundsätzlich sollte man sich schon die Frage stellen, ob diejenigen, die aufgrund ihrer überragenden Investmentintelligenz in den letzten Jahren ihr Kapital in Kredite mit extrem geringen Risikoprämien investiert haben und jetzt gezwungen sind zu verkaufen, für einen nachhaltigen Investor das Maß der Dinge sind: Schließlich sind die Preise für Absicherungen / Risikoprämien, die heute akzeptiert werden, nicht in einem ausgeglichenen Markt zustande gekommen, sondern unter vielleicht schon extremen Bedingungen. Daß andere Assets wie eben auch Aktien von diesen gestiegenen Risikoprämien ebenfalls getroffen werden, ist keine neue Erfahrung. Auf mittlere Sicht heißt das für einen liquiden Investor, dass seine zukünftigen Renditen schlicht und einfach deutlich höher sein werden als dies vor einem Jahr der Fall war. Man kann sich zudem auch die Frage stellen, ob die geänderten Rahmenbedingungen nicht sogar positive Aspekte für die Ertragslage haben könnten. Risiken haben wieder einen höheren Preis, und davon werden alle die profi tieren, die über Zugang zu Liquidität verfügen und deren Bilanzen nicht gestresst sind. Das gilt nach heutigem Kenntnisstand an erster Stelle für Versicherungen, zum guten Teil aber auch für die börsennotierten deutschen Banken. Grundsätzlich sollte man sich als Investor vor Augen halten, dass die wirklich dramatischen Verluste nicht notwendigerweise durch einen Crash verursacht werden. Erstens gibt es davon recht wenige. Zweitens können die Verluste, falls sie von einer nicht überbewerteten Basis ausgegangen sind, auch schnell wieder aufgeholt werden, siehe 1987 bis Wirklich unangenehm sind die absoluten und relativen Verluste, die durch den Kauf überbewerteter Aktien entstehen. So handelt SAP einschließlich aller bezahlten Dividenden heute mehr oder weniger auf dem gleichen Niveau wie vor zehn Jahren. Hätte man damals statt in SAP in eine simple Bundesanleihe investiert, läge man je nach persönlicher Steuersituation deutlich mehr als 50% vorne. Das vor dem Hintergrund, dass SAP in diesem Zeitraum seine Gewinne vervierfacht hat! Die Konsequenz kann nur sein, Aktien dann zu kaufen, wenn sie billig sind, und nicht, wenn der Himmel voller Geigen hängt. Und das ist dann, wenn die Unsicherheit groß ist. in den USA zu prognostizieren ist keine Heldentat, die Kurse haben sie ja bereits vorweggenommen. Vor einem Jahr wäre die Erkenntnis dagegen wertvoll gewesen. Jetzt wäre es interessanter zu wissen, wo wir in einem oder zwei Jahren stehen. Die Pessimisten, die in den Medien die Schlagzeilen dominieren, dürften in ihren Prognosefähigkeiten wohl auch nicht wesentlich besser sein als der durchschnittliche Anleger, insbesondere, wenn sie vor einem Jahr noch Optimisten waren. Wir sind es bei volkswirtschaftlichen Prognosen genau wie jeder andere auch nicht, haben aber über die Jahre auch die Erkenntnis gewonnen, dass dies so ist, und dementsprechend versuchen wir es erst gar nicht. Allerdings und da sind wir wieder am vorherigen Punkt: Wir wissen, was gute und weniger gute Unternehmen sind, und wir können teure von billigen Aktien unterscheiden. Bewertung ist in bestimmten Bandbreiten auch immer eine subjektive Frage. Und es gibt niemals eine Sicherheit, dass es nicht noch billiger werden kann. Allerdings sind gewisse Parameter wie Dividendenrenditen oberhalb der Rendite von Staatsanleihen, Kurse unterhalb der Buchwerte und Kurs-Gewinn-Verhältnisse im mittleren einstelligen Bereich starke Indikatoren für zukünftige Kursgewinne. Auch wenn das alles keine Garantie ist: Die Chancen sind deutlich größer als die Risiken! Zuletzt noch der Hinweis: Der Großteil unserer Portfolios ist nicht in Finanzwerten investiert, auch wenn die jeweiligen zehn größten Positionen dies indizieren könnten. Schwerpunkt sind weiterhin Unternehmen mit einem überdurchschnittlichen Wachstumsprofi l und einer unterdurchschnittlichen Zyklizität. Aufgrund der Schwäche der Small-Mid-Caps in den letzten Monaten wurden auch hier trotz einer in unseren Augen zuvor nicht überzogenen Bewertung Kursverluste verzeichnet. Im Ergebnis sind die Portfolios damit auf einem Niveau bewertet wie nur selten in den letzten Jahren. Ihr Martin Wirth, Ein weiterer Gedanke, der sich in diesem Zusammenhang aufdrängt, betrifft den Wert von Prognosen: Jetzt eine Rezession

4 FPM Funds Stockpicker Germany All Cap 29. Februar 2008 Anlageziel: Investments in Deutsche Aktien Kommentar des Fondsmanagements Der FPM Funds Stockpicker Germany All Cap ist ein Fonds, der überwiegend in deutsche Aktien investiert. Allgemeine Fondsinformationen Rücknahmepreis: 193,98 Fondskategorie: Aktienfonds Deutschland Fondsberater: Martin Wirth, Manfred Piontke Fondswährung: Euro Fondsvolumen: 179,04 Mio. Euro Aufl egungsdatum: 29. Januar 2001 Gewinnverwendung: thesaurierend Ausgabeaufschlag: 4,00 % Verwaltungsvergütung: 0,90 % p.a. (zzgl. erfolgsbezogene Vergütung) Gesamtkostenquote: 0,95 % p.a. ISIN: LU WKN: Nach den massiven Verwerfungen, die im Januar stattfanden, beruhigte sich das Marktgeschehen im Februar wieder. Der Markt befi ndet sich im Zwiespalt zwischen Befürchtungen im Hinblick auf eine konjunkturelle Abschwächung sowie die labile Verfassung der Kreditmärkte einerseits und der bisher guten Entwicklung der Unternehmensgewinne sowie der allgemein niedrigen Bewertung andererseits. Interessanterweise haben sich im Februar die zuvor als besonders riskant angesehenen mittelgroßen zyklischen Unternehmen bestens geschlagen und verzeichnen seit Jahresanfang teilweise sogar eine positive Performance. Dagegen liegen die sicheren Häfen wie die Versorger eher schwach im Markt. Die Unsicherheiten dürften erst allmählich in den kommenden Monaten nachlassen. Das Kursniveau ist nach wie vor attraktiv. Wertentwicklung des FPM Funds Stockpicker Germany All Cap Kurs in Euro Sep.03 Mai.04 Jan.05 Sep.05 Mai.06 Jan.07 Sep.07 88,3 Kursentwicklung der letzten 5 Jahre: 241,15% Wertentwicklung seit Aufl egung: +94% Ratings Sauren Fonds Research, 3 Goldmedaillen 2007 Euro Fund Award 2008 Performance in % ,0-33,7 26,8 22,4 19,8 6,7-14,9 S&P Fund Award Austria Morningstar Rating (4 Sterne) Kennzahlen Feri Fonds Rating (B) Standard & Poor s Fund Management Rating Volatilität: 15,90 % (3 Jahre, Quelle: DWS) Investitionsgrad: 87,34 Portfolio-Struktur Sektorgewichtung Größte Werte (alphabetisch) Quelle: Bloomberg Telekommunikation 5,54 Allianz SE Zykl. Konsumgüter 10,14 Bayerische Hypo- und Vereinsbank Nichtzykl. Konsumgüter 13,28 Deutsche Bank Reg. Energie 2,35 Hypo Real Estate Holding Ord. 1,0 Finanzdienstleistungen 36,07 Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Vink Reg. Industrie 15,87 QSC Reg. Technologie 11,21 Sixt Pref. Software Twintec Zahlen vorbehaltlich Prüfung durch den Wirtschaftsprüfer zu Berichtsterminen. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des vereinfachten bzw. vollständigen Verkaufsprospektes, ergänzt durch den jeweiligen letzten geprüften Jahresbericht/Halbjahresbericht getroffen werden, die die allein verbindliche Grundlage des Kaufs darstellen. Der Verkaufsprospekt enthält ausführliche Risikohinweise. Die dargestellte Wertentwicklung erfolgte nach BVI-Methode. Wertentwicklungen der Vergangenheit ermöglichen keine Prognose für zukünftige Ergebnisse. Weitere Informationen erhalten Sie bei der FPM Frankfurt Performance Management AG Freiherr-vom-Stein-Str Frankfurt Tel.:

5 FPM Funds Stockpicker Germany Small/Mid Cap 29. Februar 2008 Anlageziel: Investments in Deutsche Aktien Kommentar des Fondsmanagements Der FPM Funds Stockpicker Germany Small/ Mid Cap ist ein Fonds, der überwiegend in kleine und mittlere deutsche Aktien investiert. Allgemeine Fondsinformationen Rücknahmepreis: 126,96 Fondskategorie: Aktienfonds Deutschland Fondsberater: Martin Wirth, Manfred Piontke Fondswährung: Euro Fondsvolumen: 32,91 Mio. Euro Aufl egungsdatum: 20. Dezember 2004 Gewinnverwendung: thesaurierend Ausgabeaufschlag: 4,00 % Verwaltungsvergütung: 1,25 % p.a. (zzgl. erfolgsbezogene Vergütung) Gesamtkostenquote: 1,30 % p.a. ISIN: LU WKN: A0DN1Q Ratings Nach den massiven Verwerfungen, die im Januar stattfanden, beruhigte sich das Marktgeschehen im Februar wieder. Der Markt befi ndet sich im Zwiespalt zwischen Befürchtungen im Hinblick auf eine konjunkturelle Abschwächung sowie die labile Verfassung der Kreditmärkte einerseits und der bisher guten Entwicklung der Unternehmensgewinne sowie der allgemein niedrigen Bewertung andererseits. Interessanterweise haben sich im Februar die zuvor als besonders riskant angesehenen mittelgroßen zyklischen Unternehmen bestens geschlagen und verzeichnen seit Jahresanfang teilweise sogar eine positive Performance. Dagegen liegen die sicheren Häfen wie die Versorger eher schwach im Markt. Die Unsicherheiten dürften erst allmählich in den kommenden Monaten nachlassen. Das Kursniveau ist nach wie vor attraktiv. Wertentwicklung des FPM Funds Stockpicker Germany Small/Mid Cap Kurs in Euro Seit Aufl egung +27% bis zum 29. Februar 2008 Apr.05 Sep.05 Feb.06 Jul.06 Dez.06 Mai.07 Okt.07 28,9 Sauren Fonds Research, 3 Goldmedaillen 2007 Performance in % ,4-4,3-11,5 Standard & Poor s Fund Management Rating Morningstar Rating (1 Stern) -15 Kennzahlen Volatilität: 25,27 % (90 Tage, Quelle: Bloomberg) Investitionsgrad: 87,47 Portfolio-Struktur Sektorgewichtung Größte Werte (alphabetisch) Quelle: Bloomberg Telekommunikation 0,00 Zykl. Konsumgüter 13,15 ComputerLinks Nichtzykl. Konsumgüter 13,80 GfK Finanzdienstleistungen 5 Grenkeleasing 1,0 Industrie 21,95 Software Technologie 28,52 Twintec Zahlen vorbehaltlich Prüfung durch den Wirtschaftsprüfer zu Berichtsterminen. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des vereinfachten bzw. vollständigen Verkaufsprospektes, ergänzt durch den jeweiligen letzten geprüften Jahresbericht/Halbjahresbericht getroffen werden, die die allein verbindliche Grundlage des Kaufs darstellen. Der Verkaufsprospekt enthält ausführliche Risikohinweise. Die dargestellte Wertentwicklung erfolgte nach BVI-Methode. Wertentwicklungen der Vergangenheit ermöglichen keine Prognose für zukünftige Ergebnisse. Weitere Informationen erhalten Sie bei der FPM Frankfurt Performance Management AG Freiherr-vom-Stein-Str Frankfurt Tel.:

6 FPM Funds Stockpicker Germany Large Cap 29. Februar 2008 Anlageziel: Investments in Deutsche Aktien Kommentar des Fondsmanagements Der FPM Funds Stockpicker Germany Large Cap ist ein Fonds, der überwiegend in deutsche Blue Chips investiert. Allgemeine Fondsinformationen Rücknahmepreis: 116,06 Fondskategorie: Aktienfonds Deutschland Fondsberater: Martin Wirth, Manfred Piontke Fondswährung: Euro Fondsvolumen: 15,51 Mio. Euro Aufl egungsdatum: 7. November 2005 Gewinnverwendung: thesaurierend Ausgabeaufschlag: 4,00 % Verwaltungsvergütung: 0,9 % p.a. (zzgl. erfolgsbezogene Vergütung) Gesamtkostenquote: 0,95 % p.a. ISIN: LU WKN: A0HGEX Nach den massiven Verwerfungen, die im Januar stattfanden, beruhigte sich das Marktgeschehen im Februar wieder. Der Markt befi ndet sich im Zwiespalt zwischen Befürchtungen im Hinblick auf eine konjunkturelle Abschwächung sowie die labile Verfassung der Kreditmärkte einerseits und der bisher guten Entwicklung der Unternehmensgewinne sowie der allgemein niedrigen Bewertung andererseits. Interessanterweise haben sich im Februar die zuvor als besonders riskant angesehenen mittelgroßen zyklischen Unternehmen bestens geschlagen und verzeichnen seit Jahresanfang teilweise sogar eine positive Performance. Dagegen liegen die sicheren Häfen wie die Versorger eher schwach im Markt. Die Unsicherheiten dürften erst allmählich in den kommenden Monaten nachlassen. Das Kursniveau ist nach wie vor attraktiv. Wertentwicklung des FPM Funds Stockpicker Germany Large Cap Kurs in Euro Jan.06 Mai.06 Sep.06 Jan.07 Mai.07 Sep.07 Jan.08 Seit Aufl egung +16% bis zum 29. Februar 2008 Performance in % ,9 9,8-14, Kennzahlen Volatilität: 23,65 % (90 Tage, Quelle: Bloomberg) Investitionsgrad: 80,83 Portfolio-Struktur Sektorgewichtung Telekommunikation Zykl. Konsumgüter Finanzdienstleistungen Industrie Technologie Versorger Quelle: Bloomberg 4,06 18,86 41,35 4,14 8,57 3,85 Größte Werte (alphabetisch) Allianz SE Bayerische Hypo- und Vereinsbank Daimler Reg. Deutsche Bank Reg. 1,0 Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Vink.Reg. Zahlen vorbehaltlich Prüfung durch den Wirtschaftsprüfer zu Berichtsterminen. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des vereinfachten bzw. vollständigen Verkaufsprospektes, ergänzt durch den jeweiligen letzten geprüften Jahresbericht/Halbjahresbericht getroffen werden, die die allein verbindliche Grundlage des Kaufs darstellen. Der Verkaufsprospekt enthält ausführliche Risikohinweise. Die dargestellte Wertentwicklung erfolgte nach BVI-Methode. Wertentwicklungen der Vergangenheit ermöglichen keine Prognose für zukünftige Ergebnisse. Weitere Informationen erhalten Sie bei der FPM Frankfurt Performance Management AG Freiherr-vom-Stein-Str Frankfurt Tel.:

7 BITTE BEACHTEN SIE: Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar, sondern dienen ausschließlich der Produktbeschreibung. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des vereinfachten bzw. vollständigen Verkaufsprospekts, ergänzt durch den jeweiligen letzten geprüften Jahresbericht und zusätzlich durch den jeweiligen Halbjahresbericht, falls ein solcher jüngeren Datums als der letzte Jahresbericht vorliegt, getroffen werden, die die allein verbindliche Grundlage des Kaufs darstellen. Die vorgenannten Verkaufsunterlagen erhalten Sie in elektronischer oder gedruckter Form bei Ihrem Finanzberater, in den Geschäftsstellen der Deutschen Bank, der DWS Investment GmbH, Mainzer Landstraße , D Frankfurt am Main, der FPM Frankfurt Performance Management AG, Freiherr-vom-Stein-Straße 11, Frankfurt am Main oder der DWS Investment S.A., 2, Boulevard Konrad Adenauer, L-1115 Luxembourg. Der Verkaufsprospekt enthält ausführliche Risikohinweise. Die Ausführungen gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus. Die in dieser Produktinformation enthaltenen Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung von FPM Frankfurt Performance Management AG wieder. Die in dieser Einschätzung zum Ausdruck gebrachten Meinungen können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Wertentwicklung nach BVI-Methode, d.h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages. Wertentwicklungen der Vergangenheit ermöglichen keine Prognose für zukünftige Ergebnisse. Die von DWS Investment S.A. ausgegebenen Anteile dieses Fonds dürfen nur in solchen Rechtsordnungen zum Kauf angeboten oder verkauft werden, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf zulässig ist. So sind die Anteile dieses Fonds insbesondere nicht gemäß dem US-Wertpapiergesetz (Securities Act) von 1933 in seiner aktuellen Fassung zugelassen und dürfen daher weder innerhalb der USA noch US-Bürgern oder in den USA ansässigen Personen zum Kauf angeboten oder verkauft werden. FPM Frankfurt Performance Management AG Freiherr-vom-Stein-Straße 11 D Frankfurt am Main Telefon: 069 / Telefax: 069 / Web:

Monatsbericht FPM FUNDS AKTIEN. Investments. In deutsche

Monatsbericht FPM FUNDS AKTIEN. Investments. In deutsche Monatsbericht FPM FUNDS Investments In deutsche AKTIEN AktuelleR Kommentar Im Oktober entwickelte sich der Markt uneinheitlich, was für einen Oktober nicht notwendigerweise ein schlechtes Ergebnis ist.

Mehr

Monatsbericht. Mai 2008

Monatsbericht. Mai 2008 Monatsbericht Mai 2008 08 Monatsbericht Mai Aktueller Kommentar Von Martin Wirth Gründer und Vorstand: Martin Wirth Im Mai konnte der Markt per saldo kleine Gewinne erzielen. Insgesamt gab es keine besonderen

Mehr

Monatsbericht FPM FUNDS AKTIEN. Investments. In deutsche

Monatsbericht FPM FUNDS AKTIEN. Investments. In deutsche Monatsbericht FPM FUNDS Investments In deutsche AKTIEN AktuelleR Kommentar Nach dem äußerst bescheidenen November stabilisierte sich der Aktienmarkt im Dezember. Die Kursverläufe waren jedoch recht unterschiedlich.

Mehr

Stand: 31. Oktober 2006. Monatsbericht. fpm FUNDS. Investments. In deutsche AKTIEN

Stand: 31. Oktober 2006. Monatsbericht. fpm FUNDS. Investments. In deutsche AKTIEN Stand: 31. Oktober 2006 Monatsbericht fpm FUNDS Investments In deutsche AKTIEN Stand: 31. Oktober 2006 AKTUELLER KOMMENTAR Der Oktober brachte wiederum erfreuliche Kursgewinne am deutschen Aktienmarkt.

Mehr

Monatsbericht FPM FUNDS AKTIEN. Investments. In deutsche

Monatsbericht FPM FUNDS AKTIEN. Investments. In deutsche Monatsbericht FPM FUNDS Investments In deutsche AKTIEN AktuelleR Kommentar Das Jahr 2008 startete mit einem Kurseinbruch, wie man ihn seit mehr als 40 Jahren nicht mehr gesehen hat. Die Verluste erstreckten

Mehr

Sonderzahlungen / Zuzahlungen bei der DWS RiesterRente Premium

Sonderzahlungen / Zuzahlungen bei der DWS RiesterRente Premium Sonderzahlungen / Zuzahlungen bei der DWS RiesterRente Premium Was muss bei der Antragstellung beachtet werden, wenn Sonderzahlungen / Zuzahlungen getätigt werden? Stand 03/ 2008 *DWS Investments ist nach

Mehr

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger DWS Fondsplattform Luxemburg Die Investmentplattform für professionelle Anleger *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand:

Mehr

DWS Vorsorge-Fonds Reporting

DWS Vorsorge-Fonds Reporting DWS Vorsorge- Reporting 1 Edition GELD GEHÖRT ZUR NR. 1* *Die DWS/ DB Gruppe ist nach verwaltetem vermögen die größte deutsche Anbieter von Quelle: BVI, Stand: Juni 2008 Rechtliche Hinweise Ratings bezogen

Mehr

DWS Sachwerte. BCA OnLive Axel Rathjen, DWS Vertriebsdirektor 22. April 2013

DWS Sachwerte. BCA OnLive Axel Rathjen, DWS Vertriebsdirektor 22. April 2013 DWS Sachwerte BCA OnLive Axel Rathjen, DWS Vertriebsdirektor 22. April 2013 *Die DWS/DB AWM Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Wertpapier-Publikumsfonds. Quelle:

Mehr

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren - Nur für professionelle Kunden LuxTopic Aktien Europa Risikoadjustiert von Aktien profitieren LuxTopic - Aktien Europa Erfolgsstrategie mit System 11. November 2014 30 Jahre Erfahrung Erfahrung und Erkenntnis:

Mehr

Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente

Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente Nur zur internen Verwendung Januar 2007 Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente vs *DWS Investments ist nach verwaltetem Fondsvermögen die größte deutsche Fondsgesellschaft. Quelle BVI, Stand

Mehr

WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an

WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an +++ Neuartiges Konzept +++ +++Anlegerfreundliche Kostenstruktur+++ Grasbrunn/München, August 2008 Erstmals

Mehr

Stand: 31. Mai 2006. Monatsbericht. fpm FUNDS. Investments. In deutsche AKTIEN

Stand: 31. Mai 2006. Monatsbericht. fpm FUNDS. Investments. In deutsche AKTIEN Monatsbericht fpm FUNDS Investments In deutsche AKTIEN AKTUELLER KOMMENTAR Nach mehreren erfreulichen Monaten zeigte sich der Aktienmarkt im Mai erstmals wieder von seiner unfreundlichen Seite. Nach der

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Agenda 1 2 3 Charttechnik: Rückschau und Gegenwart "MET Fonds-Perle" des Monats Entwicklung des MET Fonds VermögensMandat 4 Charttechnischer Marktausblick 2011

Mehr

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Finanz GmbH MET Finanz GmbH Gründung im Jahr 2003 Gründer: Simone Müller-Esche Heinz-Dieter Müller Fondsverantwortliche seit

Mehr

DWS Bonuszertifikate Bonuschance, Risikopuffer und unbegrenzte Chancen nach oben

DWS Bonuszertifikate Bonuschance, Risikopuffer und unbegrenzte Chancen nach oben DWS Bonuszertifikate Bonuschance, Risikopuffer und unbegrenzte Chancen nach oben Bonus, Risikopuffer und unbegrenzte Renditechancen Die Aktienmärkte lösten bei Anlegern in den vergangenen Jahren ein Wechselbad

Mehr

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Referent: Dr. Jens Ehrhardt Künstlerhaus am Lenbachplatz, 29. Oktober 2015 Dr. Jens Ehrhardt Gruppe Ɩ München Ɩ Frankfurt Ɩ Köln Ɩ Luxemburg Ɩ Zürich Wertentwicklung Indizes

Mehr

Im Mai 2007 DWS RiesterRente Premium

Im Mai 2007 DWS RiesterRente Premium Im Mai 2007 DWS RiesterRente Premium Eine echte Produktinnovation für Ihren Erfolg *DWS Investments ist nach verwaltetem Fondsvermögen die größte deutsche Fondsgesellschaft. Quelle BVI, Stand April 2006

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz, Richard-Strauss-Straße 71, 81679 München Anlageempfehlung Ihr Berater: GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz Richard-Strauss-Straße 71 81679 München Telefon +49 89 5205640

Mehr

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

DWS reagiert auf die Herausforderungen im Niedrigzinsumfeld Neuerungen bei den DWS Altersvorsorgeprodukten - ab Januar 2016

DWS reagiert auf die Herausforderungen im Niedrigzinsumfeld Neuerungen bei den DWS Altersvorsorgeprodukten - ab Januar 2016 DWS reagiert auf die Herausforderungen im Niedrigzinsumfeld Neuerungen bei den DWS Altersvorsorgeprodukten - ab Januar 2016 Der Inhalt dieser Product News für Berater Tarifanpassungen bei DWS Vorsorge-Produkten

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

Emerging Markets Unternehmensanleihen

Emerging Markets Unternehmensanleihen Emerging Markets Unternehmensanleihen Vom Nischenprodukt zum Mainstream September 2013 Client logo positioning Aktuelle Überlegungen EM-Unternehmensanleihen - von lokaler zu globaler Finanzierung Fakt:

Mehr

DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger

DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg Die Investmentplattform für professionelle Anleger *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle:

Mehr

Fragen & Antworten zur Einführung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit Wirkung ab dem 22. Juli 2013

Fragen & Antworten zur Einführung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit Wirkung ab dem 22. Juli 2013 Fragen & en zur Einführung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit Wirkung ab dem 22. Juli 2013 Anlagen in Offene Immobilienfonds grundbesitz europa (RC) und grundbesitz global (RC) vor dem 22. Juli 2013

Mehr

25 % Abgeltungsteuer 01.01.2009. Das kostet Sie die Abgeltungsteuer:

25 % Abgeltungsteuer 01.01.2009. Das kostet Sie die Abgeltungsteuer: 25 % Abgeltungsteuer ab 01.01.2009.» Die Abgeltungsteuer beträgt 25% zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer.» Besteuert werden grundsätzlich alle privaten Einkünfte aus Kapitalvermögen, wie

Mehr

Juli 2012. DWS Global Growth Update Dr. Nils Ernst, Senior Fund Manager

Juli 2012. DWS Global Growth Update Dr. Nils Ernst, Senior Fund Manager Juli 2012 DWS Global Growth Update Dr. Nils Ernst, Senior Fund Manager *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand: Ende April

Mehr

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Globales Bruttoinlandsprodukt 2013 in 1 2,5 Bio. 3,6 Bio. 16,7 Bio. 5,0 Bio. 4,9 Bio. For Professional Use Only. Not for Distribution to Retail

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Ihr Geld schmilzt. #ihrgeldschmilzt» www.dws.de/ihrgeldschmilzt

Deutsche Asset & Wealth Management. Ihr Geld schmilzt. #ihrgeldschmilzt» www.dws.de/ihrgeldschmilzt Deutsche Asset & Wealth Management Ihr Geld schmilzt. #ihrgeldschmilzt» www.dws.de/ihrgeldschmilzt Weniger statt mehr Warum Ihre Geldanlage schmilzt statt wächst Wer Geld anlegt, möchte sein Vermögen vermehren.

Mehr

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen Multi Structure Fund - Contiomagus Investieren mit System Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken Wir formen Ihre Ideen Wer wir sind wurde im Oktober 2009 als. Aktiengesellschaft in Luxemburg

Mehr

Monega Germany. by avicee.com

Monega Germany. by avicee.com by avicee.com Monega Germany Der Monega Germany (WKN 532103) ist ein Aktienfonds, der in seinem Fondsvermögen die Aktien der 30 größten deutschen Unternehmen versammelt. So bilden die Schwergewichte Siemens,

Mehr

Pro Fonds (Lux) Premium Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert. PRÄSENTATION 31. August 2015

Pro Fonds (Lux) Premium Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert. PRÄSENTATION 31. August 2015 Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert PRÄSENTATION 31. August 2015 1 Investmentkonzept: Sell in May and go away : Wer hat diese Börsenregel nicht schon einmal gehört? Tatsächlich weisen

Mehr

MACK & WEISE. +++ 29.Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital

MACK & WEISE. +++ 29.Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital +++ 29.Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

DWS Concept Kaldemorgen

DWS Concept Kaldemorgen Juli 2012 DWS Concept Kaldemorgen Flexibler Multi-Strategie Fonds mit Aktienschwerpunkt Update Klaus Kaldemorgen *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von

Mehr

DWS Top Dividende Gönnen Sie Ihrem Vermögen regelmäßige Erfrischungen.

DWS Top Dividende Gönnen Sie Ihrem Vermögen regelmäßige Erfrischungen. DWS Top Dividende Gönnen Sie Ihrem Vermögen regelmäßige Erfrischungen. *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle: BVI. Stand: 31.10.2011.

Mehr

Portrait PEH Wertpapier AG

Portrait PEH Wertpapier AG Portrait PEH Wertpapier AG Oktober Portrait 2011 der PEH Wertpapier AG, Oktober 2011 Das Unternehmen seit 1981 als Asset Manager für private und institutionelle Kunden tätig börsennotiert in Berlin/Frankfurt:

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH, Daniel-Mangold-Str. 10, 89150 Laichingen Anlageempfehlung Ihr Berater: Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH Daniel-Mangold-Str. 10 89150 Laichingen Telefon 07333 922298 Telefax

Mehr

Fondssparvertrag Stand: 31. Juli 2009

Fondssparvertrag Stand: 31. Juli 2009 Stand: 31. i 2009 Bei dem UniWertSparplan 10+ handelt es sich um eine speziell für den Vermögensaufbau konzipierte Produktlösung. Sie können die überdurchschnittlichen Ertragschancen der internationalen

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE Ihr Basisinvestment im Depot Die Phaidros Funds nehmen Ihnen die komplizierte Verteilung des Vermögens über verschiedene Anlageklassen ab. Sie nutzen

Mehr

UniGarant: Emerging Markets (2020) II Garantiefonds

UniGarant: Emerging Markets (2020) II Garantiefonds Produktinformation, Stand: 31. Dezember 2012, Seite 1 von 4 Risikoklasse: geringes Risiko mäßiges Risiko erhöhtes Risiko hohes Risiko sehr hohes Risiko Indikator wai: bis 2 bis 4 bis 6 bis 7 Profil des

Mehr

DWS Convertibles Update Marc-Alexander Kniess, Fondsmanager. April 2012

DWS Convertibles Update Marc-Alexander Kniess, Fondsmanager. April 2012 DWS Convertibles Update Marc-Alexander Kniess, Fondsmanager April 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand: Ende Februar

Mehr

FondsConsult - Studie

FondsConsult - Studie FondsConsult - Studie Stiftungsfondsstudie 1. Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte München, im Mai 2014 www.fondsconsult.de Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds

Mehr

2000 : 73 Mrd Netto-Mittelaufkommen in Aktienfonds

2000 : 73 Mrd Netto-Mittelaufkommen in Aktienfonds 2000 : 73 Mrd Netto-Mittelaufkommen in Aktienfonds 1 Erfahrungswerte seit 2-2011 43 Kundenveranstaltungen 27 Mio. Neugeschäft (38 Partner) Ca. 30 % Neukundengewinnung Ca. 40 % Neugeschäft aus dem Bestand

Mehr

smart-invest HELIOS AR Rückenwind nutzen, bei Gegenwind standhaft bleiben

smart-invest HELIOS AR Rückenwind nutzen, bei Gegenwind standhaft bleiben smart-invest HELIOS AR Rückenwind nutzen, bei Gegenwind standhaft bleiben Das Unternehmen smart-invest GmbH Institutioneller Anlageberater seit 2007 als Abspaltung des 1994 gegründeten, unabhängigen Vermögensverwalters

Mehr

DWS Sachwerte Damit sind Sie auch bei Inflation gut aufgestellt.

DWS Sachwerte Damit sind Sie auch bei Inflation gut aufgestellt. Damit sind Sie auch bei Inflation gut aufgestellt. *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle: BVI. Stand: 31.12.2009. Oliver Kahn, Deutschlands

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. DWS FlexPension Top Reporting

Deutsche Asset & Wealth Management. DWS FlexPension Top Reporting Deutsche Asset & Wealth Management DWS FlexPension Top Reporting Edition Rechtliche Hinweise Chancen - Aktienfonds: Markt-, Branchen- und Unternehmensbedingte Kurssteigerungen - Rentenfonds: Renditerückgang

Mehr

Monatsbericht April 2015

Monatsbericht April 2015 15 Quartalsbericht März Monatsbericht April 2015 Seite 9 Stand: 30. April 2015 FPM Funds Stockpicker Germany All Cap Aktienfonds Deutschland Anlagepolitik Der FPM Funds Stockpicker Germany All Cap ist

Mehr

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER -

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - VERMÖGENSVERWALTERFONDS BERICHTERSTATTUNG 30.11.2012 Name FO Vermögensverwalterfonds Kurs per 31.12.2014

Mehr

Superfund. Systematisches Fondsmanagement. Superfund Absolute Return I

Superfund. Systematisches Fondsmanagement. Superfund Absolute Return I Systematisches Fondsmanagement Superfund Absolute Return I Das Investment der Zukunft Absolute-Return-Fonds haben das Potenzial, positive Erträge in jeder Marktlage zu erzielen, und das bei sehr geringen

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. DWS FlexPension Top Reporting

Deutsche Asset & Wealth Management. DWS FlexPension Top Reporting Deutsche Asset & Wealth Management DWS FlexPension Top Reporting Edition Rechtliche Hinweise Chancen - Aktienfonds: Markt-, Branchen- und Unternehmensbedingte Kurssteigerungen - Rentenfonds: Renditerückgang

Mehr

Pioneer Investments Substanzwerte

Pioneer Investments Substanzwerte Pioneer Investments Substanzwerte Wahre Werte zählen mehr denn je In turbulenten Zeiten wollen Anleger eines: Vertrauen in ihre Geldanlagen. Vertrauen schafft ein Investment in echten Werten. Vertrauen

Mehr

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Stabile Erträge mit Dividendenwerten Historisch war es immer wieder zu beobachten, dass Aktiengesellschaften,

Mehr

Strategische Asset Allocation. Rückblick und Szenarien

Strategische Asset Allocation. Rückblick und Szenarien Strategische Asset Allocation Rückblick und Szenarien Blick in die Vergangenheit 14 Rendite p.a. 13 12 11 10 9 8 80/2 20/80 40/60 60/40 100% JPM Europe (seit 1987) 100% MSCI Europa (seit 1987) MSCI Europa

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Agenda 1 2 3 Rückblick 2011 MET Fonds - PrivatMandat NEUgeld und NEUkunden mit dem MET KombiProdukt Die weltweit erfolgreichsten TOP-Vermögensverwalter unter einem

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Uwe Müller e. K. Uwe Müller, Ruomser Str. 1, 7231 Geislingen Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Anlageempfehlung Uwe Müller e. K. Uwe Müller Ruomser Str. 1 7231 Geislingen Ansprechpartner

Mehr

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Nur für professionelle Investoren Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Multi-Asset mit Schroders Vier Kernpunkte Investieren Sie unabhängig von einer Benchmark Wählen Sie das Ergebnis, dass Sie erzielen

Mehr

DWS Top 50 Asien Update

DWS Top 50 Asien Update April 2012 DWS Top 50 Asien Update Andreas Wendelken, Director, Senior Fund Manager Equities *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle

Mehr

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner:

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner: Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Unsere Produktpartner: Werbemitteilung easyfolio: Einfach anlegen, ein gutes Gefühl. Wir bieten mit easyfolio

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

Name Kunde / Veranstaltung. UniDividendenAss Der Aktienfonds mit dividendenstarken Titeln. Frankfurt am Main Stand: Februar 2010

Name Kunde / Veranstaltung. UniDividendenAss Der Aktienfonds mit dividendenstarken Titeln. Frankfurt am Main Stand: Februar 2010 Name Kunde / Veranstaltung UniDividendenAss Der Aktienfonds mit dividendenstarken Titeln Frankfurt am Main Stand: Februar 2010 18.02.2010 2 Übersicht 1 Dividendenstarke Unternehmen und die Dividendenrendite

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment Start Stellen Sie sich vor: Sie zahlen 10 Jahre monatlich 100, Euro in einen Sparplan ein (100 x 12 x 10 Jahre), so dass Sie

Mehr

Das Problem Jahr addiert kumuliert

Das Problem Jahr addiert kumuliert Das Problem Viele Anleger haben ein mentales Problem damit, Aktien oder Fonds, die den Erwartungen nicht gerecht geworden sind, nach einer Verlustphase zu verkaufen, um sich nun neu und besser zu positionieren.

Mehr

Zum 01.01.2015 wird Universal-Investment-Luxemburg S.A. die Administration für folgende FPM Fonds übernehmen:

Zum 01.01.2015 wird Universal-Investment-Luxemburg S.A. die Administration für folgende FPM Fonds übernehmen: Zum 01.01.2015 wird Universal-Investment-Luxemburg S.A. die Administration für folgende FPM Fonds übernehmen: FPM Funds Stockpicker Germany All Cap (Anteilsklasse C und I; WKN: 603328 und DWS1TV) FPM Funds

Mehr

BANTLEON OPPORTUNITIES

BANTLEON OPPORTUNITIES BANTLEON OPPORTUNITIES»An erster Stelle das Kapital bewahren! Dann mit maximaler Konzentration attraktive Erträge erwirtschaften.«(jörg Bantleon, Vorsitzender des Verwaltungsrates) Präsentation des Anleihemanagers

Mehr

Fondsporträt. 30. November 2015

Fondsporträt. 30. November 2015 Asset Management Rating AAA Hervorragende Deutsche Asset & Wealth Management Fondsporträt 30. November 20 Immobilienmarkt in Deutschland Weiterer Aufbau des Immobilienportfolios mit disziplinierter Ankaufsstrategie

Mehr

Nur für Vertriebspartner / Nicht zur öffentlichen Verbreitung. Franklin India Fund LU0260862304

Nur für Vertriebspartner / Nicht zur öffentlichen Verbreitung. Franklin India Fund LU0260862304 Franklin India Fund LU0260862304 DEMOGRAFIE 1 Bevölkerung in Indien Demografische Entwicklung Indien 2010 2030 100+ 95-99 90-94 85-89 80-84 75-79 70-74 65-69 60-64 55-59 50-54 45-49 40-44 35-39 30-34 25-29

Mehr

BERICHT DES FONDSMANAGERS 1. Quartal 2016. Nielsen Global Value. 1. Quartal 2016: Lasst Geld regnen!

BERICHT DES FONDSMANAGERS 1. Quartal 2016. Nielsen Global Value. 1. Quartal 2016: Lasst Geld regnen! BERICHT DES FONDSMANAGERS 1. Quartal 2016 Nielsen Global Value 1. Quartal 2016: Lasst Geld regnen! Liebe Investoren und Partner, in den ersten drei Monaten des neuen Jahres verzeichneten wir mit einer

Mehr

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die Partner und ihre Funktionen 1 WARBURG INVEST Vermögensvewalter Portfoliomanagement FIL - Fondsbank Depotbank Vertrieb

Mehr

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Franklin Templeton - Das Unternehmen For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Von volatilen Märkten profitieren! Sind die Sorgen der Anleger berechtigt? Erneuter Aktiencrash? Staatsbankrott

Mehr

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage Christian Lanzendorf, CIIA Leiter Vertrieb Publikumsfonds Vermögensverwalter, IFAs, Versicherungen FRANKFURT-TRUST Asset Manager der BHF-BANK Starke Partner,

Mehr

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung Templeton Growth Fund Wertentwicklung und Aufstellung Manche meinen mit den besten Aktien solche mit gutem kurzfristigem Ausblick. Wenn wir beste Aktien sagen, meinen wir damit einfach die besten Werte.

Mehr

Ein kurzer Blick auf den DAX

Ein kurzer Blick auf den DAX Ein kurzer Blick auf den DAX Hans-Jörg Naumer Global Head of Capital Markets & Thematic Research Februar 2015 Nur für Vertriebspartner und professionelle Investoren Understand. Act. Gute Zeiten, schlechte

Mehr

Eine erfolgreiche Investmentstrategie feiert 10. Geburtstag

Eine erfolgreiche Investmentstrategie feiert 10. Geburtstag Nur zum Einsatz beim Berater. Keine Weitergabe an Endkunden. DWS Global Value Eine erfolgreiche Investmentstrategie feiert 10. Geburtstag Denise Kissner, Product Specialist Equities, Juni 2011 Von DWS

Mehr

10 Jahre erfolgreiche Auslese

10 Jahre erfolgreiche Auslese Werbemitteilung 10 Jahre erfolgreiche Auslese Die vier einzigartigen Dachfonds Bestätigte Qualität 2004 2013 Balance Wachstum Dynamik Europa Dynamik Global 2009 2007 2006 2005 2004 Seit über 10 Jahren

Mehr

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 STEP by STEP in die Vorsorge investieren Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 20 INVESTIEREN in WERTPAPIERE An den Börsen herrscht trotz der jüngsten Kurserholung eine gewisse Unsicherheit. Niemand

Mehr

ComStage F.A.Z.-Index ETF. Gemeinsam mehr erreichen

ComStage F.A.Z.-Index ETF. Gemeinsam mehr erreichen ComStage F.A.Z.-Index ETF Gemeinsam mehr erreichen Der F.A.Z.-Index ein Frankfurter mit echten Werten Der F.A.Z.-Index ist ein deutscher Aktienindex, der von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.)

Mehr

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014 PremiumMandat Defensiv - C - EUR September 2014 PremiumMandat Defensiv Anlageziel Der Fonds strebt insbesondere mittels Anlage in Fonds von Allianz Global Investors und der DWS eine überdurchschnittliche

Mehr

DWS FlexPension Top Reporting

DWS FlexPension Top Reporting DWS FlexPension Top Reporting 1 Edition GELD GEHÖRT ZUR NR. 1* *Die DWS/DeAWM Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Wertpapier- Publikumsfonds. Quelle: BVI, Stand:

Mehr

DAX 100.000 Utopie oder Realität?

DAX 100.000 Utopie oder Realität? DAX 100.000 Utopie oder Realität? Börsenweisheiten und Perspektiven Markus Stillger Geschäftsführer der MB Fund Advisory GmbH Frankfurt am Main MB Fund Advisory GmbH Outperformance durch Valuekonzepte

Mehr

Dynamische Wertsicherung Stabil durch die Krise

Dynamische Wertsicherung Stabil durch die Krise MEAG Floor EuroAktien Dynamische Wertsicherung Stabil durch die Krise MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh - Nur zur internen Verwendung - Fondsidee MEAG Floor EuroAktien Langfristiger Vermögensaufbau

Mehr

Deka-Wertkonzept-Produkte Kurzpräsentation für Kunden. August 2011

Deka-Wertkonzept-Produkte Kurzpräsentation für Kunden. August 2011 Deka-Wertkonzept-Produkte Kurzpräsentation für Kunden August 2011 Deka-Wertkonzept-Produkte Drei Fonds stellen sich vor Schnelle Veränderung an den Märkten Richtig und flexibel investieren Hoher Nutzen

Mehr

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds.

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds. AL Trust FONDS n Aktienfonds n Dachfonds n Renten- und Geldmarktfonds Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. Was Sie auch vorhaben. Mit uns erreichen

Mehr

Energiewende in Deutschland: Der Anfang einer neuen Aktienmarkt-Hype?

Energiewende in Deutschland: Der Anfang einer neuen Aktienmarkt-Hype? 1 Energiewende in Deutschland: Der Anfang einer neuen Aktienmarkt-Hype? Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Monetäre Ökonomie Westfälische Wilhelms-Universität Münster 2 Günstige Rahmenbedingungen

Mehr

BERICHT DES FONDSMANAGERS 3. Quartal 2015. Nielsen Global Value. 3. Quartal 2015: Blasen erkennt man im Nachhinein!

BERICHT DES FONDSMANAGERS 3. Quartal 2015. Nielsen Global Value. 3. Quartal 2015: Blasen erkennt man im Nachhinein! BERICHT DES FONDSMANAGERS 3. Quartal 2015 Nielsen Global Value 3. Quartal 2015: Blasen erkennt man im Nachhinein! Liebe Investoren und Partner, in den ersten neun Monaten 2015 verzeichneten wir mit einer

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

Aktualisierte Favoritenliste Aktienfonds Deutschland Mai 2016

Aktualisierte Favoritenliste Aktienfonds Deutschland Mai 2016 Ihr anbieterunabhängiger Finanzbegleiter Aktualisierte Favoritenliste Aktienfonds Deutschland Mai 2016 Fonds transparent GmbH Schauenburgerstraße 10 20095 Hamburg Tel.: 040 41111 3760 Favoritenliste Aktienfonds

Mehr

Rückenwind für Fondssparer. Vermögenswirksame Leistungen mit Deka Investmentfonds und staatlicher Prämie.

Rückenwind für Fondssparer. Vermögenswirksame Leistungen mit Deka Investmentfonds und staatlicher Prämie. Rückenwind für Fondssparer. Vermögenswirksame Leistungen mit Deka Investmentfonds und staatlicher Prämie. International Fund Management S.A. Deka International S.A. Deka Investment GmbH Ÿ Finanzgruppe

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 216 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt erreichte im Jahr 215 ein neues Rekordhoch. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Jahres auf 72,2 Milliarden Euro und

Mehr

Attraktive Kupons angeln!

Attraktive Kupons angeln! Werbemitteilung. Stand: 28.12.2010 Attraktive Kupons angeln! Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Hohe Kupons plus Risikopuffer

Mehr

DWS Rendite Garant 2015

DWS Rendite Garant 2015 DWS Rendite Garant 2015 Auf attraktive Renditechancen setzen mit Garantie 1 Herausforderndes Anlageumfeld Die Anlagemärkte standen bis Anfang 2009 ganz im Zeichen der Finanzmarktkrise und der weltweiten

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen -

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - Was genau zeichnet die vermögendsten Kapitalanleger dieser Welt aus? Was ist deren Geheimnis und wie können Sie diese Geheimnisse NUTZEN? Agenda

Mehr

Monega Ertrag. by avicee.com

Monega Ertrag. by avicee.com by avicee.com Monega Ertrag Der Monega Ertrag (WKN 532108) ist ein Dachfonds, der bis 100% in Rentenfonds mit einer hohen Bonität investiert. Je nach Marktsituation und um auch von den Aktienmärkten zu

Mehr

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen M&G Global Dividend Fund für verschiedene Marktlagen Dividenden und Aktienkurse 1 gehen Hand in Hand In der Vergangenheit haben Unternehmen mit nachhaltigem Dividendenwachstum 2 in der Regel eine ausgezeichnete

Mehr

Fondsfakten: DWS Flexizins Plus

Fondsfakten: DWS Flexizins Plus Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Fondsfakten: DWS Flexizins Plus Rentenfonds - Kurzlaufend EUR März 2016 Stand 31.03.2016 Fondsdaten Anlagepolitik Euro-Geldmarktinstrumente,

Mehr