DGI-2 ZentraleDienste

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DGI-2 ZentraleDienste"

Transkript

1 DGI-2 Zentrale Daniel Mallmann Institute for Advanced Simulation (IAS) Jülich Supercomputing Centre (JSC) Überblick AP VO-Service-Infrastruktur AP Helpdesk-Infrastruktur AP Zentrale Middleware-Infrastruktur AP Zentrale Monitoring-Infrastruktur AP Zentrale Accounting-Infrastruktur AP für Ressourcen-Anbieter AP Referenz-Installation AP Ressourcen-Registrierung AP Helpdesk-Anpassungen AP Accounting-Anpassungen A AP Monitoring-Anpassungen AP Anpassung NationalLevel BDII 2 1

2 Überblick Virtual Organisations AP VO-Service-Infrastruktur Helpdesk AP Helpdesk-Infrastruktur AP Helpdesk-Anpassungen Middleware AP 2.3 Zentrale Middleware-Infrastruktur Referenz-Installation AP Referenz-Installation 3 Überblick Accounting AP Zentrale Accounting-Infrastruktur AP Accounting-Anpassungen Ressourcen AP für Ressourcen-Anbieter AP Ressourcen-Registrierung Monitoring AP Zentrale Monitoring-Infrastruktur AP Monitoring-Anpassungen NationalLevel BDII AP Anpassung NationalLevel BDII 4 2

3 Virtual Organisations VOMRS (FZJ) VOMS (DESY und KIT) Beteiligte t Partner FZJ DESY Betrieb der VOMRS und VOMS Infrastruktur für Bestehende VOs Neue VOs Frage Überführung der D-Grid VOMRS und VOMS Infrastruktur in die NGI-DE/EGI Infrastruktur? 5 Helpdesk Helpdesk Portal Helpdesk System/Datenbank für Wissensmanagement Beteiligte t Partner Betrieb des Helpdesk Systems und Portal für Anpassung der DGUS Schnittstellen zwischen D-Grid/NGI-DE und EGI Helpdesk Infrastruktur (falls nötig) 6 3

4 Middleware - glite Top Level BDII Central File Catalog (LFC) Ressource Broker (WMS) VOMS Server dcache, DESY Betrieb der zentralen glite für Bearbeitung von Helpdesk Anfragen 7 Middleware - Globus Globus Monitoring and Discovery Service (MDS) für GT4 Globus MyProxy Service Globus Reliable File Transfer (RFT) BADW-LRZ, KIT Betrieb der zentralen Globus für Bearbeitung von Helpdesk Anfragen Erneuerung des RFT durch cloud-basierten Dienst 8 4

5 Middleware - UNICORE Service Registry Workflow Service Common Information Service (CIS) FZJ, KIT Betrieb der zentralen UNICORE für Bearbeitung von Helpdesk Anfragen 9 Referenzinstallation Referenz-Installationen aller unterstützten Middleware Systeme Betrieb der Referenzinstallation für Test neuer Software Versionen Reproduktion von Fehlern durch Support Halbjährliche Aktualisierung der Referenzinstallation 10 5

6 Accounting DGAS Monitoring System LUH-RRZN Betrieb der Accounting Infrastruktur für Bestehende Sites Neue Sites Überführung der Accounting Infrastruktur in Message Broker Infrastruktur für NGI-DE/EGI 11 Ressourcen Grid Resource Registry Service (GRRS) Mapping-Service dgridmap Beteiligte t Partner FZJ Betrieb der GRRS und dgridmap für Ressourcenanbieter Accounting Bereitstellung von Schnittstellen zur Überführung der Informationen aus GRRS in die GOCDB von NGI-DE/EGI Frage Kann die GOCDB alle nötigen Informationen aufnehmen? 12 6

7 NationalLevel BDII Top Level BDII Kopplung NationalLevel BDII mit GOCDB von NGI-DE/EGI 13 7

Grid-Support DGI-2-AHM 24. Februar 2011, Berlin

Grid-Support DGI-2-AHM 24. Februar 2011, Berlin Grid-Support DGI-2-AHM 24. Februar 2011, Berlin Torsten Antoni Sabine Reißer GGUS-SCC-KIT torsten.antoni@kit.edu sabine.reisser@kit.edu User-Support ist Unterstützung bei der Gridifizierung Benutzer-Schulung

Mehr

Integration of D-Grid Sites in NGI-DE Monitoring

Integration of D-Grid Sites in NGI-DE Monitoring Integration of D-Grid Sites in NGI-DE Monitoring Steinbuch Centre for Computing Foued Jrad www.kit.edu D-Grid Site Monitoring Status! Prototype D-Grid Site monitoring based on Nagios running on sitemon.d-grid.de

Mehr

D-Grid Site Monitoring im Hinblick auf EGI

D-Grid Site Monitoring im Hinblick auf EGI D-Grid Site Monitoring im Hinblick auf EGI Foued Jrad KIT die Kooperation von Die Kooperation von www.kit.edu Agenda Site Functional Tests Ersatz für SFT in D-Grid Zukunft der Site Monitoring in D-Grid

Mehr

Abschlussvortrag zur Bachelorarbeit. Konzeption und Aufbau eines Grid Testlabors am Beispiel des Globus Toolkit 4

Abschlussvortrag zur Bachelorarbeit. Konzeption und Aufbau eines Grid Testlabors am Beispiel des Globus Toolkit 4 Abschlussvortrag zur Bachelorarbeit Konzeption und Aufbau eines Grid Testlabors am Beispiel des Globus Toolkit 4 Halit Alagöz Fachgebiet Distributed Virtual Reality (DVR) Lehrgebiet Rechnernetze H. Alagöz

Mehr

Einiges zur Grid Infrastruktur bei DESY

Einiges zur Grid Infrastruktur bei DESY Einiges zur Grid Infrastruktur bei DESY Andreas Gellrich DESY IT Installations Meeting DESY, 06.12.2006 Nomenklatur Grid Infrastruktur: Ein System aus Diensten und Ressourcen, das Benutzern zur Verfügung

Mehr

Erweiterung einer D-Grid Ressource um eine Compute Cloud Schnittstelle

Erweiterung einer D-Grid Ressource um eine Compute Cloud Schnittstelle am am Erweiterung einer D-Grid Ressource um eine Compute Schnittstelle 3. DFN-Forum 2010 Kommunikationstechnologien Verteilte Systeme im Wissenschaftsbereich Stefan Freitag Institut für Roboterforschung

Mehr

Richtlinie zur Meldung und Bearbeitung von Sicherheitsproblemen bei Software im D-Grid

Richtlinie zur Meldung und Bearbeitung von Sicherheitsproblemen bei Software im D-Grid D-Grid Integrationsprojekt 2 (DGI-2) DGI-2 Security Richtlinie zur Meldung und Bearbeitung von Sicherheitsproblemen bei Software im D-Grid Version 1.0, 14.02.2012 D-Grid Integrationsprojekt 2 (DGI-2) Autoren

Mehr

Elemente einer Grid-Infrastruktur

Elemente einer Grid-Infrastruktur Elemente einer Grid-Infrastruktur Am Beispiel von Globus Toolkit 4 und UNICORE 5 D-Grid Workshop DFN-Betriebstagung 04.03.2009 Bernd Reuther, Joachim Götze TU Kaiserslautern AG ICSY Email: {reuther, j_goetze}

Mehr

Grundlagen des Grid Computing

Grundlagen des Grid Computing Grundlagen des Grid Computing Grid Middleware Toolkits: glite ICA Joh.. Kepler Universität t Linz glite Grid Middleware für das LHC Grid Wurde im Rahmen des EGEE Projekts entwickelt Basiert auf dem Globus

Mehr

Hochleistungsrechnen in Grids. Seminar: Grid-Middleware. Mirko Dietrich mirko.dietrich@hrz.uni-kassel.de. 4. Dezember 2006

Hochleistungsrechnen in Grids. Seminar: Grid-Middleware. Mirko Dietrich mirko.dietrich@hrz.uni-kassel.de. 4. Dezember 2006 Seminar: Hochleistungsrechnen in Grids Grid-Middleware Mirko Dietrich mirko.dietrich@hrz.uni-kassel.de 4. Dezember 2006 2 Inhalt Funktionen einer Grid-Middleware Grid Standards Middleware-Systeme Zusammenfassung

Mehr

SLA4D-Grid! Einführung, Konzepte und Ergebnisse

SLA4D-Grid! Einführung, Konzepte und Ergebnisse Service Level Agreements for D-Grid SLA4D-Grid! Einführung, Konzepte und Ergebnisse Philipp Wieder, Service Computing, TU Dortmund SLAs in Grid und Cloud Workshop 09. September 2010, Karlsruhe, DE http://www.sla4d-grid.de

Mehr

Statusbericht über die D Grid Kern Infrastruktur

Statusbericht über die D Grid Kern Infrastruktur Fachgebiet 6 Nachhaltigkeit und Koordinierung Statusbericht über die D Grid Kern Infrastruktur Koordination Uwe Schwiegelshohn (uwe.schwiegelshohn@udo.edu) Datum 07. August 2009 Version 1.0b Status Referenz

Mehr

Service Level Management für Grid und Cloud

Service Level Management für Grid und Cloud Service Level Agreements for D-Grid Service Level Management für Grid und Cloud Philipp Wieder, GWDG 3. SLA4D-Grid Workshop 09. November 2011, Garching, DE http://www.sla4d-grid.de Projekt kompakt Start:

Mehr

Steinbuch Centre for Computing

Steinbuch Centre for Computing The infrastructure of Grid at KIT Angela Poschlad Steinbuch Centre for Computing Die Kooperation von Outline What is a grid? Gid Grid at tkit GridKa Resources Services Cluster layout Network Monitoring

Mehr

Design von Dateninfrastrukturen

Design von Dateninfrastrukturen Design von Dateninfrastrukturen das FENIX-Konzept Daniel Mallmann Forschungszentrum Jülich GmbH Jülich Supercomputing Centre Das Human Brain Project Amunts et al., The Human Brain Project: Towards a European

Mehr

Absicherung von Grid Services Transparenter Application Level Gateway

Absicherung von Grid Services Transparenter Application Level Gateway Absicherung von Grid Services Transparenter Application Level Gateway Thijs Metsch (DLR Simulations- und Softwaretechnik) Göttingen, 27.03.2007, 2. D-Grid Security Workshop Folie 1 Überblick Gliederung

Mehr

Zwischenbericht I der TU Dortmund

Zwischenbericht I der TU Dortmund D-Grid IaaS - Erweiterung der D-Grid Basis für die kommerzielle Nutzung Zwischenbericht I der TU Dortmund Datum 14. Januar 2011 Version 1.0 Status Referenz Final Autoren: Stefan Freitag (Technische Universität

Mehr

Das LHC-Computing-Grid

Das LHC-Computing-Grid Das LHC-Computing-Grid Von Julian Gethmann WS 11/12 KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Überblick Ansprüche an die Rechnerinfrastruktur

Mehr

Was darf das Grid kosten?

Was darf das Grid kosten? Was darf das Grid kosten? Geschäftsmodelle und Nachhaltigkeit im Grid Manfred Grauer Universität Siegen Institut für Wirtschaftsinformatik www.uni-siegen.de/fb5/wi/ (1. DFN-Forum, Kaiserslautern, 2008)

Mehr

Statusbericht und Gap-Analysis: D-Grid Infrastruktur, Middleware und Service Level Agreements D 1.1

Statusbericht und Gap-Analysis: D-Grid Infrastruktur, Middleware und Service Level Agreements D 1.1 Statusbericht und Gap-Analysis: D-Grid Infrastruktur, Middleware und Service Level Agreements D 1.1 Arbeitspaket AP 1: Anbindung an die D-Grid Infrastruktur Veröffentlichungsdatum: 20/11/2009 Verantwortlicher

Mehr

Empfehlungen zur statischen Konfiguration von Firewalls im D-Grid

Empfehlungen zur statischen Konfiguration von Firewalls im D-Grid D-Grid Integrationsprojekt (DGI) Fachgebiet 3-5 Entwicklung und Einsatz von Firewallkonzepten in Grid-Umgebungen Empfehlungen zur statischen Konfiguration von Firewalls im D-Grid Version 1.2, 30. Juni

Mehr

Statusbericht über die D Grid Kern Infrastruktur

Statusbericht über die D Grid Kern Infrastruktur Fachgebiet 6 Nachhaltigkeit und Koordinierung Statusbericht über die D Grid Kern Infrastruktur Koordination Uwe Schwiegelshohn (uwe.schwiegelshohn@udo.edu) Datum 09. August 2010 Version 1.0 Status Referenz

Mehr

Erweiterung der D Grid Basis für die kommerzielle Nutzung

Erweiterung der D Grid Basis für die kommerzielle Nutzung Erweiterung der D Grid Basis für die kommerzielle Nutzung Bericht zur Kundenakquise Koordination Andreas Eberhart (andreas.eberhart@fluidops.com) Datum 22. März 2012 Version 1.0.0 Status Referenz Final

Mehr

Die Tier2-Site DESY-ZN. die langweiligen technischen Details. Andreas Haupt

Die Tier2-Site DESY-ZN. die langweiligen technischen Details. Andreas Haupt <andreas.haupt@desy.de> die langweiligen technischen Details Andreas Haupt Agenda Begriffsklärung Netzaufbau Softwarebereitstellung Pakete und deren Funktion Vorstellung einzelner Dienste Weitere Informationsquellen

Mehr

Seminar. Grid-Computing. Wintersemester 2005/2006

Seminar. Grid-Computing. Wintersemester 2005/2006 Seminar Grid-Computing Wintersemester 2005/2006 Gabriele von Voigt, Christian Grimm Stefan Piger, Jan Wiebelitz, Denis Göhr C. Grimm 12. Oktober 2005 Entstehung und Definition Grid-Computing Versuche zur

Mehr

Accounting im D-Grid (DGAS)

Accounting im D-Grid (DGAS) Accounting im D-Grid (DGAS) Jan Wiebelitz RRZN, Leibniz Universität Hannover DGI2 FG5 Jan Wiebelitz 14.03.08 Agenda Überblick D-Grid Infrastruktur Accounting-System für D-Grid (DGAS) DGAS im D-Grid Ausblick/Diskussion

Mehr

Erste Ergebnisse. Projekt-Ziele Architektur Entwickelte Komponenten / Schnittstellen

Erste Ergebnisse. Projekt-Ziele Architektur Entwickelte Komponenten / Schnittstellen Das D-MON Projekt Erste Ergebnisse Leibniz Supercomputing Center of the Bavarian Academy of Sciences and Humanities Max Planck Institute for Gravitational Physics Albert-Einstein Institut Berlin Forschungszentrum

Mehr

Instant-Grid. als Baukasten für Grid-Workflows. Ulrich Schwardmann. Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen

Instant-Grid. als Baukasten für Grid-Workflows. Ulrich Schwardmann. Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen als Baukasten für Grid- Ulrich Schwardmann Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen Am Fassberg, 37077 Göttingen Cluster And Network Cluster And Network Grid Infrastruktur Wie

Mehr

Grundlagen des Grid Computing

Grundlagen des Grid Computing Grundlagen des Grid Computing Webservices und Grid Computing Globus Toolkit 4 - Grundlagen ICA Joh.. Kepler Universität t Linz Eine Typische Grid-Applikation (Beispiel) VO Management Service Resource Discovery

Mehr

Grundlagen des Grid Computing

Grundlagen des Grid Computing Grundlagen des Grid Computing Grid Middleware Toolkits: Advanced Resource Connector (ARC) ICA Joh.. Kepler Universität t Linz Advanced Resource Connector Entwickelt durch die NorduGrid Collaboration Skandinavische

Mehr

Definition von Attributen für die Autorisierung auf D-Grid Ressourcen

Definition von Attributen für die Autorisierung auf D-Grid Ressourcen D-Grid Integrationsprojekt 2 (DGI-2) Fachgebiet 3.2 AAI/VO Definition von Attributen für die Autorisierung auf D-Grid Ressourcen Version 1.0, 21. Juli 2008 1 MANAGEMENT SUMMARY...4 2 ZIEL DIESES DOKUMENTS...4

Mehr

Zwischenbericht III der TU Dortmund

Zwischenbericht III der TU Dortmund D-Grid IaaS - Erweiterung der D-Grid Basis für die kommerzielle Nutzung Zwischenbericht III der TU Dortmund Datum 19. Januar 2012 Version 1.0.0 Status Referenz Final http://www.irf.tu-dortmund.de/cms/de/it/projekte/d-

Mehr

von Tibor Kálmán Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen Am Fassberg, 37077 Göttingen

von Tibor Kálmán Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen Am Fassberg, 37077 Göttingen Nagios-Plugins zur Überwachung von zustandsbehafteten Grid-Diensten von Tibor Kálmán Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen Am Fassberg, 37077 Göttingen Fon: 0551 201-1510 Fax:

Mehr

bwgrid heute ein Überblick Sven Hermann (KIT)

bwgrid heute ein Überblick Sven Hermann (KIT) bwgrid heute ein Überblick Sven Hermann (KIT) Übersicht bwgrid...... Partner... Infrastruktur... aus Nutzersicht Webseite, Nutzergruppen, Publikationen, bwgrid-vo, Nutzerportal... als Projekt BSCW, Erfolge

Mehr

Aktuelle Entwicklungen zu GridShib

Aktuelle Entwicklungen zu GridShib Aktuelle Entwicklungen zu GridShib Ralf Gröper und Christian Grimm, RRZN Reimer Karlsen-Masur, DFN 2. D-Grid Security Workshop 27. März 2007 Agenda Das IVOM-Projekt Übersicht GridShib: Komponenten und

Mehr

Instant Grid Stand Mai 2006

Instant Grid Stand Mai 2006 Instant Grid Stand Mai 2006 Instant Grid Stand Mai 2006 Projekttreffen 04/05.05.2006 Göttingen Andreas Hoheisel (andreas.hoheisel@first.fraunhofer.de) Helge Rosé (helge.rose@first.fraunhofer.de) Tilman

Mehr

Grid Seminar 03.12.2004. glite Middleware. Madeleine Theile Fachbereich Informatik Universität Dortmund

Grid Seminar 03.12.2004. glite Middleware. Madeleine Theile Fachbereich Informatik Universität Dortmund Grid Seminar 03.12.2004 glite Middleware Madeleine Theile Fachbereich Informatik Universität Dortmund Grid Seminar 03.12.2004 1 Übersicht 1. EGEE: Projektziele und Umfang 2. Projektstruktur (Subprojekte)

Mehr

Deployment of firewalls at Resource Providers: status and future directions

Deployment of firewalls at Resource Providers: status and future directions Deployment of firewalls at Resource Providers: status and future directions Gian Luca Volpato RRZN - Leibniz Universität Hannover volpato@rrzn.uni-hannover.de Overview Resource Providers configuration

Mehr

Fraunhofer Resource Grid

Fraunhofer Resource Grid Fraunhofer Resource Grid Fraunhofer Resource Grid Andreas Hoheisel (andreas.hoheisel@first.fraunhofer.de) Uwe Der (uwe.der@first.fraunhofer.de) Computing Grids Computing Grids Das Netz ist der Computer

Mehr

glite eine Grid Distribution der EGEE GRID Seminar am 08.11.2007 Fakultät für Physik Steen Klemer (Fakultät für Physik) glite 1 / 22

glite eine Grid Distribution der EGEE GRID Seminar am 08.11.2007 Fakultät für Physik Steen Klemer (Fakultät für Physik) glite 1 / 22 glite eine Grid Distribution der EGEE Fakultät für Physik GRID Seminar am 08.11.2007 Steen Klemer (Fakultät für Physik) glite 1 / 22 Übersicht 1 Geschichte Der Opa, Onkel, Bruder und Gleichgesinnte Warum

Mehr

Intergraph GDI-Fachtagung

Intergraph GDI-Fachtagung Lösungsworkshop Technologie zum Anfassen Martin Hennig, Dr. Uwe Jasnoch Consultant, GDI Programm Manager Intergraph (Deutschland) GmbH Intergraph GDI-Fachtagung 06. November 2008 Leipzig Überblick (technische)

Mehr

Impressum. Die dieser Veröffentlichung zugrunde liegenden Vorhaben wurden mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Impressum. Die dieser Veröffentlichung zugrunde liegenden Vorhaben wurden mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. Impressum Die dieser Veröffentlichung zugrunde liegenden Vorhaben wurden mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung

Mehr

Grundlagen des Grid Computing

Grundlagen des Grid Computing Grundlagen des Grid Computing Grid Middleware Toolkits: Globus Toolkit 2 ICA Joh.. Kepler Universität t Linz Globus Toolkit 2 Schon ziemlich alt... Wieso hier? Grundlage für den Großteil der aktuellen

Mehr

VRE: Management und Virtuelle Organisationen

VRE: Management und Virtuelle Organisationen VRE: Management und Virtuelle Organisationen Virtuelle Forschungsumgebungen aufbauen mit DGrid Virtual Research Environment (VRE) II Anliegen: - Gemeinsames Forschungsvorhaben - Gemeinsame Datensammlungen

Mehr

Instant-Grid ein Grid in 15 Minuten

Instant-Grid ein Grid in 15 Minuten Instant-Grid ein Grid in 15 Minuten Vortrag von Andreas Félix beim Practical Linux Forum des LinuxTag 2006 Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung Göttingen mbh Übersicht über den Vortrag

Mehr

Multidisziplinäre und verteilte Simulationen in der Industrie

Multidisziplinäre und verteilte Simulationen in der Industrie Multidisziplinäre und verteilte Simulationen in der Industrie Marc Lob Forum»Virtualisierung und Grid Computing«Stuttgart, 27. Mai 2008 Inhalt Gekoppelte Multi-Physics-Simulation Reconfigurable Computing

Mehr

ICENI: Eine JXTA-basierte Service-Oriented. Architecture. Im Rahmen des Seminars Services Computing und Service-Oriented Architectures

ICENI: Eine JXTA-basierte Service-Oriented. Architecture. Im Rahmen des Seminars Services Computing und Service-Oriented Architectures ICENI: Eine JXTA-basierte Service-Oriented Architecture Im Rahmen des Seminars Services Computing und Service-Oriented Architectures Lisa Richter mail@lisa-richter.de 05-07-18 AGENDA 1 ICENI The Imperial

Mehr

Betrachtungen zur akademischen Sicherheitsinfrastruktur im D-Grid

Betrachtungen zur akademischen Sicherheitsinfrastruktur im D-Grid Betrachtungen zur akademischen Sicherheitsinfrastruktur im D-Grid Harry Enke Bernadette Fritzsch Christian Grimme Frank Schlünzen 1 Einführung Verschiedene Projekte aus dem akademischen Bereich in D-Grid

Mehr

Grid-Aktivitäten an der RWTH-Aachen

Grid-Aktivitäten an der RWTH-Aachen Grid-Aktivitäten an der RWTH-Aachen M.Kirsch, M. Duda, M. Erdmann, G. Flügge, S. Kappler, Th. Kreß, A. Nowack Matthias.Kirsch@physik.rwth-aachen.de III. Physikalisches Institut A RWTH Aachen Frühjahrstagung

Mehr

Einführung in Globus 5 Professioneller IT-Betrieb in mittleren und großen Umgebungen

Einführung in Globus 5 Professioneller IT-Betrieb in mittleren und großen Umgebungen 1 Einführung in Globus 5 Professioneller IT-Betrieb in mittleren und großen Umgebungen Florian Zrenner (LRZ) zrenner@lrz.de Übersicht 2 Authentifizierung und Autorisierung - Grid Security Infrastructure

Mehr

Grundlagen des Grid Computing

Grundlagen des Grid Computing Grundlagen des Grid Computing Grid Middleware Toolkits: Unicore ICA Joh.. Kepler Universität t Linz Unicore Uniform Interface to Computing Resources Seit 1997 am Forschungszentrum Jülich entwickelt Grid

Mehr

16.4 Wiederverwendung von COTS-Produkten

16.4 Wiederverwendung von COTS-Produkten 16.4 Wiederverwendung von COTS-Produkten COTS = commercial of the shelf im Handel erhältliche Software-Produkte Anpassung für Kunden ohne Änderung am Quellcode Quellcode in der Regel nicht einsehbar (Ausnahme

Mehr

Scheduling Mechanisms for the Grid

Scheduling Mechanisms for the Grid Scheduling Mechanisms for the Grid Seminar Mechanismen in verteilten Netzen Xu,Yongchun und Zheng,Bin Betreuer: Bjoern Schnizler 1 Definition Grid-Computing Scheduling 2 Definition--Grid 3 Definition--Grid

Mehr

Hochleistungsrechnen und Grid-Computing am ZIH

Hochleistungsrechnen und Grid-Computing am ZIH Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen Hochleistungsrechnen und Grid-Computing am ZIH Dresden, 5.7.2007 Hochleistungsrechner / Speicherkomplex ZIH-Ressourcen im Grid Hardware Software

Mehr

Cloud Computing im Kontext des D-Grid

Cloud Computing im Kontext des D-Grid im s & im Kontext des AHM 2010 Open Issue Session A. S. fluid Operations GmbH, TU Dortmund 23. März 2010 im s & Kurzvorstellung s und Offene Demonstration OpenNebula Zusammenfassung des 1. AHM Tages im

Mehr

Eingliederung der in DARIAH-DE entwickelten und angebotenen Komponenten in die Strukturen der Rechenzentren (M 2.4.1)

Eingliederung der in DARIAH-DE entwickelten und angebotenen Komponenten in die Strukturen der Rechenzentren (M 2.4.1) Eingliederung der in DARIAH-DE entwickelten und angebotenen Komponenten in die Strukturen der Rechenzentren (M 2.4.1) Version 23.02.2015 Cluster 2 Verantwortlicher Partner RZG DARIAH-DE Aufbau von Forschungsinfrastrukturen

Mehr

Cloud4E. OCCI-Service-Framework. Stand: 29. Mai 2014

Cloud4E. OCCI-Service-Framework. Stand: 29. Mai 2014 Cloud4E OCCI--Framework Stand: 29. Mai 2014 Cloud4E Ziele Flexible, cloud-basierte Simulationsumgebungen für mittelständische Unternehmen Definition und Umsetzung eines Software-Stacks zur Portierung bestehender

Mehr

glite Data Management Grid Seminar 2005 Julia Coester, Thomas Warntjen

glite Data Management Grid Seminar 2005 Julia Coester, Thomas Warntjen glite Data Management Grid Seminar 2005 Julia Coester, Thomas Warntjen Inhalt Grundsatzentscheidungen von glite Benennung von Dateien Kataloge glite Storage Element glite Transfer Security dcache Interaktion

Mehr

Abschlussbericht zur Integration in D-Grid

Abschlussbericht zur Integration in D-Grid Betriebliche Informationssysteme: Grid-basierte Integration und Orchestrierung Deliverable 5.1 Arbeitspaket 5: Integration in D-Grid Abschlussbericht zur Integration in D-Grid Seite 1 von 1 Förderkennzeichen:

Mehr

Grid-Systeme. Betrachtung verschiedener Softwareplattformen zur Realisierung von Grids und Vorstellung des Globus Toolkit. 07.06.2002 Grid Systeme 1

Grid-Systeme. Betrachtung verschiedener Softwareplattformen zur Realisierung von Grids und Vorstellung des Globus Toolkit. 07.06.2002 Grid Systeme 1 Grid-Systeme Betrachtung verschiedener Softwareplattformen zur Realisierung von Grids und Vorstellung des Globus Toolkit 07.06.2002 Grid Systeme 1 Gliederung Vorstellung verschiedener Plattformen Globus

Mehr

Deutsches Forschungsnetz

Deutsches Forschungsnetz Deutsches Forschungsnetz IT-Sicherheit in Hochschulrechenzentren - Aktuelle Neuigkeiten & Blick in die (nahe) Zukunft - Marcus Pattloch (sicherheit@dfn.de) ZKI Herbsttagung Ilmenau - 14.9.2005 Inhalt Teil

Mehr

Erweiterung der D Grid Basis für die kommerzielle Nutzung

Erweiterung der D Grid Basis für die kommerzielle Nutzung Erweiterung der D Grid Basis für die kommerzielle Nutzung Validierungsbericht Koordination Andreas Eberhart (andreas.eberhart@fluidops.com) Datum 15. August 2011 Version 0.01 Status Referenz Entwurf http://www.irf.tu

Mehr

Bedeutung von Interoperabilität und Standards in Grid Infrastrukturen

Bedeutung von Interoperabilität und Standards in Grid Infrastrukturen Bedeutung von Interoperabilität und Standards in Grid Infrastrukturen LMU SS 2012 Grid Computing Morris Riedel Federated Systems and Data Jülich Supercomputing Centre Forschungszentrum Jülich m.riedel@fz-juelich.de

Mehr

Customer Service Grids

Customer Service Grids Customer Service Grids Contact: Dr. Alfred Geiger, Dr. Heinz Hoermann Customer-Service-Grids. The Vision (2007) Resource-Providers Grid-Provider Corporate Resources -Compute -Data - Applications -Services

Mehr

Statusbericht über die D Grid Kern Infrastruktur

Statusbericht über die D Grid Kern Infrastruktur Fachgebiet 6 Nachhaltigkeit und Koordinierung Statusbericht über die D Grid Kern Infrastruktur Koordination Uwe Schwiegelshohn (uwe.schwiegelshohn@udo.edu) Datum 05. Februar 2010 Version 1.0 Status Referenz

Mehr

Verwendung von SLAs in den Projekten PartnerGrid und Services@MediGRID

Verwendung von SLAs in den Projekten PartnerGrid und Services@MediGRID Verwendung von s in den Projekten PartnerGrid und Services@MediGRID Randbedingungen, Anforderungen und Vorarbeiten Workshop 4D-Grid Bonn-Aachen International Center Jürgen Falkner, Fraunhofer IAO Bonn,

Mehr

GIDS Projektvorstellung

GIDS Projektvorstellung GIDS Projektvorstellung 4. D-Grid Security-Workshop, Göttingen 15.10.2009 Helmut Reiser, LRZ München Helmut Reiser 4. D-Grid Security-Workshop, 15.10.2009, Göttingen 1 Projektinformationen Ein Grid-basiertes,

Mehr

Shibboleth - Infrastruktur für das Grid -

Shibboleth - Infrastruktur für das Grid - Shibboleth - Infrastruktur für das Grid - Siegfried Makedanz, Hans Pfeiffenberger Rechenzentrum Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung Shibboleth D-Grid Security Workshop.

Mehr

Überblick. Komponenten der Grid-Entwicklung. Nachhaltigkeitsmodelle in Science und Business. D-Grid: Nachhaltigkeit, H. Enke (AIP), AstroGrid-D

Überblick. Komponenten der Grid-Entwicklung. Nachhaltigkeitsmodelle in Science und Business. D-Grid: Nachhaltigkeit, H. Enke (AIP), AstroGrid-D Überblick Komponenten der Grid-Entwicklung 1. Middleware 2. Resource Integration 3. Connectivity 4. Verankerung der Grid-Entwicklung in der Community Nachhaltigkeitsmodelle in Science und Business 2 Nationale

Mehr

D-Grid, DEISA und PRACE

D-Grid, DEISA und PRACE 3. Forum Kommunikationstechnologien - Verteilte Systeme im Wissenschaftsbereich 26.05. - 27.05.2010 2010 in Konstanz D-Grid, DEISA und PRACE Auswirkung auf die zukünftige deutsche HPC/Grid/Cloud Infrastruktur

Mehr

Aufbau eines Grids. Praktikum: Anwendung und Programmierung im Grid. Tibor Kalman 25.05.2010

Aufbau eines Grids. Praktikum: Anwendung und Programmierung im Grid. Tibor Kalman 25.05.2010 Aufbau eines Grids Praktikum: Anwendung und Programmierung im Grid Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen (GWDG) 25.05.2010 Gliederung (1) 1 Was haben wir schon gelernt? Grid

Mehr

Instant Grid Stand August 2006

Instant Grid Stand August 2006 Instant Grid Stand August 2006 Instant Grid Stand August 2006 Projekttreffen 22/23.08.2006 Göttingen Andreas Hoheisel (andreas.hoheisel@first.fraunhofer.de) Helge Rosé (helge.rose@first.fraunhofer.de)

Mehr

SWITCHaai Die Authentifizierungs- und Autorisierungs- Infrastruktur der Schweizer Hochschulen

SWITCHaai Die Authentifizierungs- und Autorisierungs- Infrastruktur der Schweizer Hochschulen SWITCHaai Die Authentifizierungs- und Autorisierungs- Infrastruktur der Schweizer Hochschulen Thomas Lenggenhager thomas.lenggenhager@switch.ch Bern, 11. Juni 2010 Übersicht Die Shibboleth basierte SWITCHaai

Mehr

Abschlussvortrag zur Diplomarbeit Aufbau und Analyse einer Shibboleth/GridShib-Infrastruktur

Abschlussvortrag zur Diplomarbeit Aufbau und Analyse einer Shibboleth/GridShib-Infrastruktur Abschlussvortrag zur Diplomarbeit Aufbau und Analyse einer Shibboleth/GridShib-Infrastruktur Stefan Marienfeld Fachgebiet Distributed Virtual Reality (DVR) Lehrgebiet Rechnernetze Stefan Marienfeld Gliederung

Mehr

Open Grid Services Architecture (OGSA)

Open Grid Services Architecture (OGSA) Open Grid Services Architecture (OGSA) IBM Red Paper; Fundamentals of Grid Computing, 2002 A d v an ced M id d lew are P ro f. D r. C h. R eich rc h @ fh-furtw angen.d e http://www.informatik.fh-furtwangen.de/~reich/advancedmiddlewareallg.ss05/index.html

Mehr

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter Beat Ammann Rico Steinemann Agenda Migration Server 2003 MTF Swiss Cloud Ausgangslage End of Support Microsoft kündigt den Support per 14. Juli 2015 ab Keine Sicherheits-

Mehr

Strukturen im D-Grid. Uwe Schwiegelshohn D-Grid GmbH / TU Dortmund. 3. DFN Kommunikationsforum Konstanz, Mai 2010

Strukturen im D-Grid. Uwe Schwiegelshohn D-Grid GmbH / TU Dortmund. 3. DFN Kommunikationsforum Konstanz, Mai 2010 Strukturen im D-Grid Uwe Schwiegelshohn D-Grid GmbH / TU Dortmund 3. DFN Kommunikationsforum Konstanz, Mai 2010 Was ist das Grid? coordinated resource sharing and problem solving in dynamic, multi-institutional

Mehr

E-Science Initiative

E-Science Initiative E-Science Initiative Gesamtstruktur und Integrationsprojekt K. Schauerhammer, K. Ullmann (DFN) DFN-Betriebstagung 12.10.04 Seite 1 E-Science-Initiative/Programm Projektstruktur BMBF- Förderung Integrationsprojekt:

Mehr

Aufbau eines Grids. Praktikum: Anwendung und Programmierung im Grid (SS 2012) 22.05.2012

Aufbau eines Grids. Praktikum: Anwendung und Programmierung im Grid (SS 2012) 22.05.2012 Aufbau eines Grids Praktikum: Anwendung und Programmierung im Grid (SS 2012) Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen (GWDG) 22.05.2012 Gliederung (1) 1 Was haben wir schon gelernt?

Mehr

Prozesse zur Behandlung von Sicherheitsvorfällen

Prozesse zur Behandlung von Sicherheitsvorfällen D-Grid Integrationsprojekt 2 () Security Prozesse zur Behandlung von Sicherheitsvorfällen Version 1.0, 30.07.2012 D-Grid Integrationsprojekt 2 () Autoren Benjamin Henne, Christian Szongott (RRZN, Leibniz

Mehr

Grid-Computing bei CDFII

Grid-Computing bei CDFII Grid-Computing bei CDFII G.Barker, M.Erdmann, M.Feindt, Th.Müller, U.Kerzel, K.Rinnert Institut für Experimentelle Kernphysik Universität Karlsruhe mailto:kerzel@fnal.gov - Förderschwerpunkt Elementarteilchenphysik

Mehr

Accounting am LRZ Accounting in DEISA. Anton Frank 14.3.2008

Accounting am LRZ Accounting in DEISA. Anton Frank 14.3.2008 Accounting am LRZ Accounting in DEISA Anton Frank 14.3.2008 Anton Frank Accounting-Workshop Leibniz-Rechenzentrum Bayerische Akademie der Wiss. IT-Dienste für Münchner Univ. Münchner Wissenschaftsnetz

Mehr

Übersicht über SLA4D-Grid &! Ziele des Workshops

Übersicht über SLA4D-Grid &! Ziele des Workshops Service Level Agreements for D-Grid Übersicht über SLA4D-Grid &! Ziele des Workshops Philipp Wieder, TU Dortmund Service Level Agreement Workshop 3. September 2009 http://www.sla4d-grid.de Inhalt Übersicht

Mehr

Setzen Sie die richtigen Prioritäten im Service Desk!

Setzen Sie die richtigen Prioritäten im Service Desk! Herzlich Willkommen zu unserem Vortrag: Setzen Sie die richtigen Prioritäten im! Ines Gebel Produktmanagerin IT-Service-Management Telefon: +49 (231) 5599-473 E-Mail: Ines.Gebel@materna.de 30.3.2007 www.materna.de

Mehr

Christian Stark Oktober 2008. SureStart Workplace

Christian Stark Oktober 2008. SureStart Workplace Christian Stark Oktober 2008 SureStart Workplace Christian Stark Alter: 29 Jahre frisch verheiratet / keine Kinder Seit 2 Jahren Projektmanager In der SureStart Community als Supervisor tätig SharePoint

Mehr

Prototyp 1 der SLA-Schicht (Bericht und Software) D 2.2

Prototyp 1 der SLA-Schicht (Bericht und Software) D 2.2 Prototyp 1 der SLA-Schicht (Bericht und Software) D 2.2 Arbeitspaket AP 2: Veröffentlichungsdatum: 31/05/2010 Architektur und Integration Verantwortlicher Editor: Axel Tenschert Version: 1.0 Status: Final

Mehr

Aktive und passive WS-Schnittstelle ins Grid

Aktive und passive WS-Schnittstelle ins Grid Aktive und passive WS-Schnittstelle ins Grid Ergebnisse des Projekts ProGRID (Grid-Technologie für die kooperative Produktentwicklung am Beispiel der Simulation und des Produktdatenmanagements) Bernd Römer,

Mehr

Kurzanleitung ejax Online-Demo

Kurzanleitung ejax Online-Demo Dieser Leitfaden führt Sie in 12 Schritten durch die Module der Online Demo-Version des ejax Management Systems. Übersicht und Navigation Schritt 1 Nach der Anmeldung und dem Start der Anwendungsoberfläche

Mehr

Theoretische Analyse der Lactid- Polymerisation in einer virtualisierten Grid-Umgebung. André Brinkmann, Sonja Herres-Pawlis 05.

Theoretische Analyse der Lactid- Polymerisation in einer virtualisierten Grid-Umgebung. André Brinkmann, Sonja Herres-Pawlis 05. Theoretische Analyse der Lactid- Polymerisation in einer virtualisierten Grid-Umgebung André Brinkmann, Sonja Herres-Pawlis 05. März 2009 Agenda Grundlagen Polylactide Anforderungsanalyse Workflows in

Mehr

glite Testbed am RRZN und Workload Management Grid Seminar 2005 Stefan Piger, Jan Wiebelitz

glite Testbed am RRZN und Workload Management Grid Seminar 2005 Stefan Piger, Jan Wiebelitz glite Testbed am RRZN und Workload Management Grid Seminar 2005 Stefan Piger, Jan Wiebelitz Agenda Europäische Grid-Projekte/Middleware LHC/LCG EGEE/gLite glite Testbed am RRZN Jobablauf in glite beteiligte

Mehr

Vorbesprechung. LVA-Leiter: Leiter: T. Fahringer Büro: ICT Gebäude, 2. Stock, Tür 3M06 Mail: Thomas.Fahringer@uibk.ac.at dps.uibk.ac.

Vorbesprechung. LVA-Leiter: Leiter: T. Fahringer Büro: ICT Gebäude, 2. Stock, Tür 3M06 Mail: Thomas.Fahringer@uibk.ac.at dps.uibk.ac. Vorbesprechung Seminar: Grid Computing (SE 2.0, 703321) Wintersemester 2006/07 LVA-Leiter: Leiter: T. Fahringer Büro: ICT Gebäude, 2. Stock, Tür 3M06 Mail: Thomas.Fahringer@uibk.ac.at dps.uibk.ac.at 1

Mehr

LCG2-basierte MonteCarlo Produktion bei H1

LCG2-basierte MonteCarlo Produktion bei H1 LCG2-basierte MonteCarlo Produktion bei H1 Moritz Karbach Universität Dortmund moritz.karbach@desy.de MonteCarlo Überblick e 27 GeV Generator e h1simrec rekonstruiertes Ereignis p 920 GeV X Detektorsimulation

Mehr

Tagesordnung für den 2. D-Grid Security Workshop

Tagesordnung für den 2. D-Grid Security Workshop Dienstag, 27. März 2007 (Moderation 1. Tag: Grimm) ab 13:00 Kaffee Tagesordnung für den 2. D-Grid Security Workshop 27.-28. März 2007, Göttingen 14:00-14:30 V11: Begrüßung, Darstellung der Ziele des Workshops

Mehr

Datenaustausch im Rechnerverbund NRW. Thomas Eifert Rechen- und Kommunikationszentrum der RWTH Aachen eifert@rz.rwth-aachen.de

Datenaustausch im Rechnerverbund NRW. Thomas Eifert Rechen- und Kommunikationszentrum der RWTH Aachen eifert@rz.rwth-aachen.de Datenaustausch im Rechnerverbund NRW Rechen- und Kommunikationszentrum der RWTH Aachen eifert@rz.rwth-aachen.de RV-NRW: Status Der Verbund auf Basis von DCE/DFS läuft technisch stabil Rechenzentren stellen

Mehr

Instrument, Compute, Data Sharing Ressourcen gemeinsam nutzen statt selber aufbauen

Instrument, Compute, Data Sharing Ressourcen gemeinsam nutzen statt selber aufbauen Virtuelle Forschungsumgebungen aufbauen mit D Grid Workshop des WissGridFachberater Teams Instrument, Compute, Data Sharing Ressourcen gemeinsam nutzen statt selber aufbauen 19.01.2011 F.Schlünzen / DESY

Mehr

registry-in-a-box ECO new gtld Workshop new gtld Backend Registry Services von nic.at

registry-in-a-box ECO new gtld Workshop new gtld Backend Registry Services von nic.at registry-in-a-box new gtld Backend Registry Services von nic.at 01.09.2011 Richard Wein, Geschäftsführer Martin Schlicksbier, Projektmanager AGENDA Vorstellung nic.at Kompetenzen Registry-in-a-box und

Mehr

Cloud-Computing Seminar - Vergleichende Technologien: Grid-Computing Hochschule Mannheim

Cloud-Computing Seminar - Vergleichende Technologien: Grid-Computing Hochschule Mannheim Sven Hartlieb Cloud-Computing Seminar Hochschule Mannheim WS0910 1/23 Cloud-Computing Seminar - Vergleichende Technologien: Grid-Computing Hochschule Mannheim Sven Hartlieb Fakultät für Informatik Hochschule

Mehr

Architektur der DARIAH-DE Forschungsinfrastruktur

Architektur der DARIAH-DE Forschungsinfrastruktur Architektur der DARIAH-DE Forschungsinfrastruktur 1. Sitzung des Wissenscha2lichen Beirates von DARIAH- DE 14. September 2012, GöHngen Rainer Stotzka, Peter Gietz, Rene Smolarski, u.v.a. de.dariah.eu Dienste

Mehr

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote System Center 2012 R2 und Microsoft Azure Marc Grote Agenda Ueberblick Microsoft System Center 2012 R2 Ueberblick ueber Microsoft Azure Windows Backup - Azure Integration DPM 2012 R2 - Azure Integration

Mehr

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1 Folie 1 Führend im Gartner Magic Quadranten für verteilte, interagierende SOA Projekte Oracle ist weltweit auf Rang 1 auf dem Markt der Enterprise Service Bus Suiten (ESB) für SOA Software 2010 26,3 %

Mehr