OLAV CHRISTOPHER JENSSEN CURRICULUM VITAE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "OLAV CHRISTOPHER JENSSEN CURRICULUM VITAE"

Transkript

1 OLAV CHRISTOPHER JENSSEN CURRICULUM VITAE Född 1954 i Sortland, Vestålen / Born 1954 in Sortland, Vesterålen Bosatt och verksam i Berlin och Lya / Lives and works in Berlin and Lya Utbildning / Education Professor in Painting at Akademie für Bildende Kunst, Braunschweig Professor in Painting at Hochschule für Bildende Künste, Hamburg Studies in Berlin Studies in New York Art Academy, Oslo Arts and Crafts School, Oslo Separatutställningar / Solo Exhibitions 2014 Galerie Forsblom, Helsinki 2013 Journal - works on paper , Henie Onstad Art Center, Høvikodden, Norway Panorama Second Generation / The Letharia Paintings, Galleri Riis Oslo, Norway Nordnorsk Kunstmuseum, Tromsø, Norway 2012 Monogram, Galleri Ismene, Trondheim The Living Room, Galleri Riis, Oslo A Selection of Late Grenadine Paintings, Galerie Conrads, Düsseldorf Second Generation Panorama, Galleri Riis, Stockholm The Letharia Paintings, Galleri Charlotte Lund, Stockholm Enigma Works , MARTa Herford, Herford 2011 The Living Room, Susanne Ottesen, Köpenhamn / Copenhagen Tracy Williams Ltd, New York 2010 The Protagonist, Galleri Riis, Oslo The Protagonist, Västerås Konstmuseum Panorma, KIASMA, Helsingfors / Helsinki 2009 Panorama, Kunsthallen Brandts, Odense Sørlandets Kunstmuseum, Kristiansand 2008 Zeitweise, Haus am Waldsee, Berlin Pinakothek, Art Museum of Northern Norway, Tromsø 2007 Galleri Lars Bohman, Stockholm 2006 Wilma Lock Galerie Appendix: Third Section of the Empty Drawing Room, Tracy Williams, Ltd, New York Appointment No. 1, Galleri Riis, Oslo Appointment No. 2, Galleri Susanne Ottesen, Köpenhamn / Copenhagen 2004 Translation, Tracy Williams Ltd, New York Peninsula, Galeria Vanguaria, Bilbao Apriori, Galerie Bob von Orsow

2 Peninsula, Galeria Senda, Barcelona Lackmus, Galerie Conrads, Düsseldorf 2003 Some Secrets some Thinking Bells some Late Palindromes some Time Paintings some Brown Paintings, Galleri Riis, Oslo; Galleri Susanne Ottesen, Köpenhamn / Copenhagen Bilder: , Barbara Gross Galerie, München Arnstedt & Kullgren, Østre Karup Time paintings, Kunstmuseum Bonn, Bonn 2002 Moderation- A Section from the Empty Drawing Room, Nordiska Akvarellmuseet, Skärhamn Kunstmuseum Bonn I am your best friend, A series of 50 monotypes, Niels Borch Jensen Verlag und Dryck, Berlin Both, Baltic Centre for Contemporary Art, Gateshead 2001 Late Palindromes and some Brown Paintings, Horsens Kunstmuseum The Empty Drawing Room, Drawings, Sønderjyllands Kunstmuseum Anthony Wilkinson Gallery, London 2000 The Empty Drawing Room, Kunstverein Göttingen, Göttingen; Oldenburger Kunstverein, Oldenburg; Sønderjyllands Kunstmuseum, Tønder Palindrome, Bergens Kunstforening, Bergen Biographie 15 Watercolours, Galleri Sølvberget, Stavanger Post Palindrome, Arnstedt&Kullgren, Östra Karup Neue Bilder, Galerie Conrads, Düsseldorf Andamios Interiores, Haugar Vestfold Kunstmuseum 1999 Innocence, Dörrie*Priess, Hamburg from Innocence, Kleinheinrich, Münster Ten Days in May, Elisabeth Kaufman, Basel Innocence, Galerie Laage-Salomon, (Peintures récentes), Paris Ca. 25 tegninger, Rælingen Kunstforening, Sandbekkstua 1998 Territorium, Patrick and Beatrice Haggerty Museum of Art, Marquette University, Milwaukee, Wisconsin; Morat Institut für Kunst und Kunstwissenschaft, Freiburg Eleni Koroneou Gallery, Athens 1997 Vongole, Malmö Konsthall, Malmö Dolce, Galleri Susanne Ottesen, Copenhagen Estimation, Staatliche Museen Kassel Neue Galerie, Kassel Radio, Kunsthalle zu Kiel, Kiel Contemporary Fine Arts, Berlin Biographie, Astrup Fearnley Museet for Moderne Kunst, Oslo 1996 Once, La Salle Blanche, Musée des Beaux-Arts de Nantes Linguaphone, Anders Tornberg Gallery, Lund Sommertid, c/o Atle Gerhardsen, Oslo Neue Bilder, Galerie Conrads, Düsseldorf Andamios Interiores, 5. Literaturbegegnung, Schwalenberg 1995 Neue Arbeiten, Dörrie*Priess, Hamburg Love Letter Headings for Brontë Sisters, Galerie Conrads, Düsseldorf Von Zeit zu Zeit, Städtische Galerie, Nordhorn; Museum van Hedendaagse Kunst, Gent Repetition, Galerie Artek, Helsinki Galleri 29, Växjö Fra tid til annen, Traum einer Kindheit, Galleri Riis, Oslo Sleeping Poets, Galleri Riis, Oslo Love Letter Headings for Brontë Sisters, c/o Atle Gerhardsen, Oslo

3 1994 Drawings , Tallinn Art Hall, Tallinn; Norræna húsid, Reykjavik; Horsens Kunstmuseum, Horsens Daniel Fusban Kunsthandel, München Die graphischen Mappenwerke, Dörrie*Priess, Hamburg Kunstverein Elsterpark, Leipzig Small Manʼs impression, Sandnes Kunstforening, Sandnes, Norway; Galleri Ismene, Trondheim Gilbert Brownstone, Paris Estimation, Gilbert Brownstone & Cie & Tracy Williams, Paris Galerie Bismarck, Bremen Since We All Came from the Same Place, Galleri Susanne Ottesen, Copenhagen Bilder , Kestner-Gesellschaft, Hannover 1993 Dörrie*Priess, Hamburg Birds of Passage, Anders Tornberg Gallery, Lund Teckningar , Nordiskt Konstcentrum, Sveaborg/ Helsinki Lack of Memory, Museet för Nutidskonst, Helsinki; Staatliche Museen Kassel-Neue Galerie, Kassel Bruno Brunnet Fine Arts, Berlin Malerei, DAAD-Galerie, Berlin 1992 Neue Bilder, Bruno Brunnet Fine Arts, Berlin Lack of Memory, Kunstnernes Hus, Oslo Tegninger og malerier, Galleri Riis, Oslo Bilder, Westfälischer Kunstverein, Münster Lack of Memory, Galleri Susanne Ottesen, Copenhagen 1991 Once from the Garden, Dörrie*Priess, Hamburg Galerie Artek, Helsinki 1990 Nye malerier, Galleri Riis, Oslo Dedikasjon, Galleri Eklund, Umeå Galleri Lars Bohman, Stockholm Drawings for Knut Hamsun s ʻSultʼ, Henie-Onstad Kunstsenter/Oslo 1989 Pale Afternoons, Anders Tornberg Gallery, Lund Small Talk in Sweden, Galleri Riis, Oslo; Galleri Lars Bohman, Stockholm 1988 Galerie Artek, Helsinki Dörrie*Priess, Hamburg 1987 Galleri 16 (Lars Bohman), Stockholm 100 Tegninger, Galleri Riis, Oslo Galleri Tempo, Stockholm 1985 Galleri F-15, Moss Demoralisert Landskap, Galleri Riis, Oslo 1984 Galleri Cassandra, Drøbak 1983 Hammarlunds Kunsthandel, Oslo 1981 Galleri J.M.S., Oslo 1980 Galleri I, Bergen 1979 Galleriet, Oslo Grupputställningar / Group Exhibitions 2014 Taking a Line for a Walk, Zentrum Paul Klee, Bern Utstilling av forslag till utsmykning av Mennesteder etter 22 juni, Rådhusgalleriet, Oslo 2012 Schöntrauer, E105, Berlin, Germany 2009 Vorspiel/Nachspiel, Vestfossen Kunstlaboratorium

4 2008 Strek i Bevegelse, Lillehammer Art Museum, Lillehammer Call of the Wild, Bienveniste Contemporary, Madrid Drawing a Tension, Deutsche Bank/Gulbenkian Foundation, Lisbon 2007 Monotypier, Konstnärshuset, Stockholm 2006 About Painting, Paraplufabriek, Nijmegen 2005 Samtida Måleri, Galleri Stefan Andersson Traces Everywhere, Gallery Tracy Williams Ltd 2002 Introduction, Der Henrik-Steffens-Preisträger der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. in Hamburg 2002 Olav Christopher Jenssen mit einingen seeiner Studenten von der Hochscule für bildende Künste Hamburg, Kulturforum Burgkloster zu Lübeck, Lübeck Premio Biella per lìncisione 2002, Museo del Territorio Biellese, Biella 2001 Impulser, H.M. Dronning Sonjas Private Kunstsamling, Henie Onstad Kunstsenter, Høvikodden/ Oslo Arnstedt & Kullgren, Ôstra Karup Reflux: Bergens Kunstforening , Bergen Kunstforening/ Bergen Kunsthall, Bergen 2000 ArtWORKS, WHO European Partnership Project to Reduce Tobacco Dependence, The Whitechapel Gallery, London 1999 Facetter av Nordeuropeisk kunst, Sønderjyllands Kunstmuseum, Tønder 1998 Ordet, Storkyrkan, Stockholm 1997 Was ist, Deutscher Künstlerbund, Wismar & Rostock Zeitgenössische Norwegische Kunst, Museum Folkwang, Essen & Kunsthalle Rostock 1996 Egne plakater og editioner, Galleri Susanne Ottesen, Köpenhamn / Copenhagen Nuevas Abstracciones, Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia, Palacio de Velázquez, Madrid; Kunsthalle Bielefeld, Bielefeld; Museum of Modern Art, Barcelona Ostsee Biennale, Kunsthalle Rostock, Rostock Sculptures, Daniel Fusban Kunsthandel, München 1995 Das Abenteuer der Malerei, Kunstverein für Rheinlande, Düsseldorf & Württembergischer Kunstverein, Stuttgart Malerei, Dörrie*Priess, Hamburg 1994 Group Show, Gilbert Brownstone, Paris og vestenfor måne, 13 norske malere, Astrup Fearnly Museet for Moderne Kunst, Oslo Die Sammlung Schyl der Kunsthalle Malmö, Kunsthalle Rostock, Rostock 1993 Den Andra Given, works from Frederik Roos collection, Rooseum, Malmö Privat, Galleri F 15, Moss Olympic Winterland - Meeting with Norwegian Culture, Atlanta; Tokyo; Barcelona; Münich; Lillehammer Udsyn - med Moderna Museet ind i 90erne, Kunstforeningen, Köpenhamn / Copenhagen Maleri, Galleri Susanne Ottesen, Köpenhamn / Copenhagen 1992 Tre kunstnere fra Norge, Kunstforeningen, Köpenhamn / Copenhagen Documenta IX, Kassel Exil, Rogaland Kunstmuseum, Stavanger Border Crossings, Barbican Art Centre, London All Words Suck, Anders Tornberg Gallery Det Kulturella Landskapet, Palazzo delle Esposizioni, Rome Vereinigt II, Kunsthalle Brandts Klædesfabrik, Odense 1991 Transparencia Azul, Moderna Museet, Stockholm; Museu de Arte de Sao Paulo, Sao Paulo; Museu de Arte Moderna, Rio de Janeiro; Museo Nacional de Artes Plasticas, Montevideo, Uruguay, Museo de Arto Moderno, Buenos Aires; Museo de Arte Moderno, Bogota; Museo de

5 Arte contemporaneo de Caracas, Caracas; Museo Nacional, Lisboa; Charlottenborg, Köpenhamn / Copenhagen Schwarze Bilder, Galerie Fahnemann, Berlin Polytypi, Galleri F 15, Moss; Nordiskt Konstcentrum, Sveaborg/ Helsinki; Norrköpings Konstmuseum, Norrköping; Sakal Kulttuurikeskus, Tallinn; Nordic Consul Assembly, Riksdagshuset, Helsinki; Museum of Foreign Art, Riga; Tikanojas Konsthem, Vasa Nordiska Grafikktriennalen II, Norræna Húsid, Reykjavik The Spirit of the Shaman, Art against Aids, Anders Tornberg Gallery, Lund 1990 Northlands, The Museum of Modern Art, Oxford; The Douglas Hyde Gallery, Trinity College, Dublin 1989 Det grønne mørke, Nordiskt Konstcentrum, Sveaborg/ Helsinki; Bildmuseet, Umeå; Oslo Kunstforening, Oslo fra Norge, Henie-Onstad Kunstsenter, Høvikodden/ Oslo Unknown North, Dörrie*Priess, Hamburg Fem nordiska temperament, Rooseum, Malmö 1987 Borealis 3, Malmö Konsthall, Malmö 100th Anniversary Exhibition, Kunstnernes Hus, Oslo Jubileumsutstilling, Galleri F 15, Moss 1986 Galleri 16 (Lars Bohman), Stockholm Norwegian Contemporary Art, Galleri Lång, Malmö N/Borealis, DAAD-Galerie, Berlin 1985 Olav Christopher Jenssen og Dagfinn Knudsen, Galleri F-15, Moss Scandinavische Grafik, Scanart, Berlin Wang Kunsthandel, Oslo 1984 Martin Luther, Hammerlunds Kunsthandel, Oslo Eröffnungsausstellung, Galerie Wissarth, Berlin 1983 Fem unge ute, Galleri Riis, Trondheim 1982 Tegning, Kunstnernes Hus, Oslo 1981 Galleri JMS, Oslo Statens Kunstutstilling, Oslo Uppdrag / Commissions 2011 Sculpture, Södra Frihamnspiren (Bananpiren), Göteborg / Gothenburg 2008 Permanent installation, Litteraturhuset / House of Litterature, Oslo Sculptural work for the city of Lund 2006 Stadsbiblioteket, Halmstad 2001 Permanent work/ Mosaic, Telenor Hovedkvarter, Fornebu Wall painting, Nykredit Hovedkvarter, Copenhagen 2000 Mural work at the Nordic Embassies, Berlin 1999 Wall painting at Museum Der Dinge, Martin Gropius Bau, Berlin 1997 Wall painting at Trøndelag Theater, Trondheim 1996 Fountain for Nordhorn, Nordhorn Norwegian Government, New Ministerial building, Oslo 1995 Berliner Bankverein, Berlin 1994 Mural work at University of Oslo, Rammebygget/ Helga Engs Hus, Oslo 1993 Mural work at Wasa Insurance, Solna Priser / Awards 2005 Des Iserlohner Kunstpreises 2001 Henrik Steffens Pris (Alfred Topfer Stiftung) 2001 Willy Brandt Prisen

6 1998 Prins Eugenes Medalje 1983 Norges Kunst- og Antikvitetshandleres Forenings Pris Samlingar / Public Collections Museum of Modern Art, New York Nasjonalmuseet for kunst, arkitektur, design, Oslo Sørlandets Kunstmuseum, Oslo Nasjonalgalleriet, Oslo Norsk Kulturråd, Oslo Oslo Kommunes Kunstsamlinger, Oslo Astrup Fearnley Museet for Moderne Kunst, Oslo Rogaland Kunstmuseum, Stavanger Nordnorsk Kunstmuseum, Tromsø Moderna Museet, Stockholm Statens Konstråd, Stockholm Karin & Jules Schyls Donation, Malmö Konsthall, Malmö Fredrik Roos Collection, Rooseum, Malmö Malmö Museum, Malmö Göteborgs Konstmuseum, Gothenburg Esbjerg Kunstmuseum, Esbjerg Horsens Kunstmuseum, Horsens The Henna and Pertti Niemistö Art Foundation, Ars Fennica, Tavastehus Kunstmuseum KIASMA,The Museum of Contemporary Art, Helsinki B. Braun Melsungen AG, Melsungen Berliner Bank Gesellschaft, Berlin Deutsche Bank AG, Frankfurt Hamburger Kunsthalle, Hamburg Kunsthalle zu Kiel, Kiel Kunsthalle Rostock, Rostock Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin, Berlin Preussischer Kulturbesitz, Berlin Kunstmuseum Bonn, Bonn Staatliche Museen Kassel Neue Galerie, Kassel Musée des Beaux-Arts de Nantes, Nantes Fonds National d Art Contemporain, Puteaux Busch-Reisinger Museum, Harvard University, Cambridge, Mass. City Bank Art Collection, New York British Museum, London Centro Cultural de Arte Contemporáneo, Mexico City Bibliothèque Nationale, Département des Estampes, Paris Collection Centre Pompidou, Paris

Olav Christopher Jenssen

Olav Christopher Jenssen Olav Christopher Jenssen Born in Sortland / Vesterålon, Norway, 1954 Lives and works in Berlin and Lya, Sweden Solo Exhibitions 2015 TALPA, HBK Galerie, Braunschweig, Germany Lack of Memory/ Résumé, Oslo,

Mehr

CINDER Centre of Contemporary Art, Centrum Sztuki, Warschau, Polen

CINDER Centre of Contemporary Art, Centrum Sztuki, Warschau, Polen BENTE STOKKE lebt und arbeitet in Oslo und Berlin EINZELAUSSTELLUNGEN / Auswahl 1981 HALF PYRAMIDS Galerie De Hoeve, Venlo, Niederlande 1982 ZEIT ALS MATERIAL Galerie Nemo, Eckernförde, Deutschland 1985

Mehr

1992 BFA in Photography, New School for Social Research/ Parsons School of Design, New York

1992 BFA in Photography, New School for Social Research/ Parsons School of Design, New York Mette Tronvoll Born 1965 in Trondheim, Norway Works and lives in Oslo and Berlin 1992 BFA in Photography, New School for Social Research/ Parsons School of Design, New York 1999/2000 Scholarship at Künstlerhaus

Mehr

1961-67 Studies at the Düsseldorf Art Academy under Karl Otto Goetz and Gerhard Hoehme

1961-67 Studies at the Düsseldorf Art Academy under Karl Otto Goetz and Gerhard Hoehme SIGMAR POLKE 1941 Born in Oels/Schlesien, East Lives and works in Cologne, Education 1961-67 Studies at the Düsseldorf Art Academy under Karl Otto Goetz and Gerhard Hoehme Selected Exhibition 2009 Art

Mehr

Personal Exhibitions Kurt Schwitters

Personal Exhibitions Kurt Schwitters Personal Exhibitions Kurt Schwitters 1910 [Title unknown], Galerie Goyert, Cologne, 1919 1920 [Title unknown], Galerie Herbert Cramer, Frankfurt (Main), 1.6.1920 Werkpräsentationen in Schaufenstern, Residenz-Kaufhaus,

Mehr

29.10.2013 Mark Michaeli, TU München

29.10.2013 Mark Michaeli, TU München urban interfaces INPUT 3 // BIG INTERIORS BIG INTERIORS workshop lecture www.sustainable-urbanism.de 29. 10. 2013 BIG INTERIORS BIG INTERIORS BIG INTERIORS spatial concepts // approaches Seite 1 The creative

Mehr

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Teilnahmevoraussetzungen - Pflegevertrag: Die Teilnahme an DataKustik Webseminaren ist für CadnaA- Kunden mit einem gültigen Pflegevertrag kostenlos.

Mehr

Kunsträume. Art visions.

Kunsträume. Art visions. Kunsträume. Art visions. Das Hotel als Galerie: Junge Künstler präsentieren ihre Werke für und im Hamburg Dammtor-Messe. The hotel as a gallery: young artists present their works for and in the Hamburg

Mehr

Vontobel Handelsplätze

Vontobel Handelsplätze Bank Vontobel AG Vontobel Handelsplätze Die vorliegende Liste umfasst die wichtigsten Handelsplätze, welche zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen berücksichtigt werden. Sie ist nicht vollständig.

Mehr

Luka FINEISEN. Expositions personnelles / Solo exhibitions

Luka FINEISEN. Expositions personnelles / Solo exhibitions Luka FINEISEN Née en 1974 à Offenburg, Vit et travaille entre San Francisco et Cologne Lives and works in San Francisco and Cologne Expositions personnelles / Solo exhibitions 2014 Parcours Saint Germain

Mehr

Ernst Caramelle. 1952 Born in Hall in Tyrol, AT. Lives in Frankfort, Karlsruhe and New York, US. Personal exhibitions

Ernst Caramelle. 1952 Born in Hall in Tyrol, AT. Lives in Frankfort, Karlsruhe and New York, US. Personal exhibitions Ernst Caramelle Biography 1952 Born in Hall in Tyrol, AT. Lives in Frankfort, Karlsruhe and New York, US Personal exhibitions 2014 La Salle de bains, Lyon, FR (April) 2012 Wexner Center for the Arts, Columbus,

Mehr

Curriculum vitae. Personal data: * 1977 Salzgitter, Germany unwed. Education:

Curriculum vitae. Personal data: * 1977 Salzgitter, Germany unwed. Education: Curriculum vitae Personal data: * 1977 Salzgitter, Germany unwed Education: 2008 Fellowship of the Hans-Böckler-Stiftung and the BBG Braunschweiger Baugenossenschaft eg 2007 Master at the University of

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Michaël Borremans EATING THE BEARD

Michaël Borremans EATING THE BEARD Württembergischer Kunstverein Stuttgart Michaël Borremans EATING THE BEARD 20. Februar 1. Mai 2011 Pressetermin: Freitag, 18. Februar 2011, 14 Uhr Red Hand, Green Hand (2010),, 40 x 60 cm, Courtesy: M.

Mehr

LNG. Informationsveranstaltung Elbe-Forum. Jan Tellkamp Brunsbüttel, 23. Oktober 2012

LNG. Informationsveranstaltung Elbe-Forum. Jan Tellkamp Brunsbüttel, 23. Oktober 2012 Informationsveranstaltung Elbe-Forum Jan Tellkamp More than 140 years of managing risk Det Norske Veritas (DNV) wurde 1864 in Norwegen als Stiftung gegründet Die Hauptaufgabe war und ist die Identifikation,

Mehr

2008/09 Martin Kippenberger. The Problem Perspective, Museum of Contemporary Art, Los Angeles;

2008/09 Martin Kippenberger. The Problem Perspective, Museum of Contemporary Art, Los Angeles; Martin Kippenberger (1953* Dortmund, Germany, 1997 Vienna, Austria) Education 1972 1976 Hamburger Hochschule für Bildende Kunst Grants and Awards 1996 Konrad-von-Soest-Preis Arthur Køpckes Mindefond Käthe-Kollwitz-Preis

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Liste der abgeschlossenen Akkreditierungsverfahren

Liste der abgeschlossenen Akkreditierungsverfahren wr wissenschaftsrat der wissenschaftsrat berät die bundesregierung und die regierungen der länder in fragen der inhaltlichen und strukturellen entwicklung der hochschulen, der wissenschaft und der forschung.

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH Harvey Nash Eine Übersicht Unsere Mission. Wir beschaffen unseren Kunden die besten Talente. Weltweit. Auf jede erdenkliche Weise. GLOBALE STÄRKE Ein führender Innovator

Mehr

Design denken, machen, lernen

Design denken, machen, lernen HEFT 371 I 72 I I 2013 Linkliste zu: Design denken, machen, lernen Alle Links zu den Beiträgen aus dem Themenheft Design denken, machen, lernen (K+U 371/72//2013) finden Sie hier in der Reihenfolge des

Mehr

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Titel Bestand Standort Arbeitspapiere Institut für Wirtschaftsforschung, TH Zürich Arbeitspapiere Konjunkturforschungsstelle, ETH Zürich 1991 (Nr.

Mehr

The experience of the Great World War between digital sources and family memories

The experience of the Great World War between digital sources and family memories The experience of the Great World War between digital sources and family memories The Vittoriano in Rome In 1878, at the death of Victor Emanuel II, who had assumed the title of king of Italy in 1861 with

Mehr

MATERIAL: Design denken, machen, lernen

MATERIAL: Design denken, machen, lernen Beilage zu HEFT 374 I 75 II 2013 Linkliste zu: MATERIAL: Design denken, machen, lernen Alle Links zu den Beiträgen aus dem MATERIAL: Design denken, machen, lernen (EXKURS/Beilage zu K+U 374/75//2013) finden

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Zwischen Angleichung und Differenzierung Entwicklungspfade in europäischen Metropolregionen

Zwischen Angleichung und Differenzierung Entwicklungspfade in europäischen Metropolregionen Zwischen Angleichung und Differenzierung Entwicklungspfade in europäischen Metropolregionen Dieter Rehfeld Institut Arbeit und Technik (IAT) an der Fachhochschule Gelsenkirchen 1. Fragestellung Hypothesen

Mehr

OUT OF HOME VERSANDANDRESSEN WALLDECAUX

OUT OF HOME VERSANDANDRESSEN WALLDECAUX OUT OF HOME VERSANDANDRESSEN WALLDECAUX CITY LIGHT POSTER Aachen Augsburg Baden-Baden / Rastatt Berlin Bremen Dortmund / Unna Mo.-Fr. 07:00-15:00 Uh Dresden Düsseldorf Freiburg Gera Göttingen Gütersloh

Mehr

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Baden- Württemberg Bayern Zuständiges Ministerium bzw. Senat Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

A. R. PENCK GALERIE BRIGITTE SCHENK A L B E R T U S S T R A S S E 2 6 5 0 6 6 7 K Ö L N

A. R. PENCK GALERIE BRIGITTE SCHENK A L B E R T U S S T R A S S E 2 6 5 0 6 6 7 K Ö L N A. R. PENCK BIOGRAFIE 1939 Geboren am 5. Oktober in Dresden als Rolf Winkler 1945 Er lebt als kleiner Junge das brennende Dresden 1945-1953 Besuch der Volksschule; beginnt bereits als Zehnjähriger Ölbilder

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr

Attribution in AdWords: Mythos oder Realität? @finch_ppc

Attribution in AdWords: Mythos oder Realität? @finch_ppc Attribution in AdWords: Mythos oder Realität? Agenda #1 Grundlagen #1 Grundlagen #2 The Data #2 Daten #3 Zusammenfassung Timo Wöhrle Country Manager, Germany timo@finch.com über FINCH: erfahrenes ecommerce

Mehr

Ergebnisse zu den allgemeinen städtischen Lebensbedingungen

Ergebnisse zu den allgemeinen städtischen Lebensbedingungen städtischen Lebensbedingungen Lebensqualität in Städten Erste Ergebnisse der zweiten koordinierten Bürgerbefragung 29 Anke Schöb Stadt Stuttgart Frühjahrstagung in Bonn 16. März 21 Arbeitsmarktchancen

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Biografie, Stipendien Preise, Ausstellungen Bücher, Impressum

Biografie, Stipendien Preise, Ausstellungen Bücher, Impressum Dossier Jörn Lies Anhang Biografie, Stipendien Preise, Ausstellungen Bücher, Impressum 84 85 gazenkodogs.jpg Jörn Lies Geboren 1976 in Berlin lebt und arbeitet in 2000 2006 Fotografie, Hochschule für Grafik

Mehr

Auszug aktuelle Referenzprojekte (12/2014) Current Reference Projects (12/2014)

Auszug aktuelle Referenzprojekte (12/2014) Current Reference Projects (12/2014) Auszug aktuelle Referenzprojekte (12/2014) Current Reference Projects (12/2014) muvman black/grey: Optik-Showroom Rodenstock, München, Deutschland muvman black/grey: Rodenstock showroom, Munich, Germany

Mehr

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Wichtige Information: Die folgende Auflistung ist nicht als Empfehlung, sondern lediglich als Informationsquelle zu verstehen. Das Dokument wird kontinuierlich

Mehr

KUNST BEI ART AT SAMMLUNG, MUSEEN UND KUNSTDEPENDANCEN COLLECTION, MUSEUMS AND ASSOCIATED GALLERIES OSLO KOLDING

KUNST BEI ART AT SAMMLUNG, MUSEEN UND KUNSTDEPENDANCEN COLLECTION, MUSEUMS AND ASSOCIATED GALLERIES OSLO KOLDING KUNST BEI ART AT ] SAMMLUNG, MUSEEN UND KUNSTDEPENDANCEN COLLECTION, MUSEUMS AND ASSOCIATED GALLERIES OSLO KOLDING s-hertogenbosch TURNHOUT BAD MERGENTHEIM KÜNZELSAU SCHWÄBISCH HALL ERSTEIN RORSCHACH ARLESHEIM

Mehr

Termine. Do 31/08 19.00 Uhr AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG Sanja Iveković. Do 12/10 18.00 Uhr AUSSTELLUNGSFÜHRUNG Sanja Iveković

Termine. Do 31/08 19.00 Uhr AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG Sanja Iveković. Do 12/10 18.00 Uhr AUSSTELLUNGSFÜHRUNG Sanja Iveković Termine Do 31/08 19.00 Uhr AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG Sanja Iveković Do 14/09 18.00 Uhr AUSSTELLUNGSFÜHRUNG Sanja Iveković Di 06/10 19.00 Uhr DISKUSSIONSVERANSTALTUNG Sanja Iveković Sa 07/10 12.00 Uhr FILMABEND

Mehr

RENÉE STRECKER Exposiciones individules destacadas

RENÉE STRECKER Exposiciones individules destacadas RENÉE STRECKER Exposiciones individules destacadas 2013: "Hidden Life",Galerie Factory-Art, -Charlottenburg, (mit Beatrice Crastini) 2012: Internationale Kunstmesse "FORM-ART", Glinde (bei Hamburg) "Maritime

Mehr

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Export beruflicher Bildung Das Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat weltweit stark zugenommen. Die Nachfrage ggü. AHKs und IHKs kommt von

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

5. ÖSTERREICHISCHER FRIEDRICH KIESLER-PREIS FÜR ARCHITEKTUR UND KUNST AN OLAFUR ELIASSON

5. ÖSTERREICHISCHER FRIEDRICH KIESLER-PREIS FÜR ARCHITEKTUR UND KUNST AN OLAFUR ELIASSON 5. ÖSTERREICHISCHER FRIEDRICH KIESLER-PREIS FÜR ARCHITEKTUR UND KUNST AN OLAFUR ELIASSON Olafur Eliasson: The endless study, d-perspective (2005) MEDIENINFORMATION & EINLADUNG I) Preisverleihung durch

Mehr

Eröffnung Do 27.8.2015, 19 Uhr / Opening Thu 27.8.2015, 7 pm Pressevorbesichtigung Do 27.8.2015, 11 Uhr / Press Preview Thu 27.8.

Eröffnung Do 27.8.2015, 19 Uhr / Opening Thu 27.8.2015, 7 pm Pressevorbesichtigung Do 27.8.2015, 11 Uhr / Press Preview Thu 27.8. Kunsthalle Basel Maryam Jafri Generic Corner 28.8. 1.11.2015 Eröffnung Do 27.8.2015, 19 Uhr / Opening Thu 27.8.2015, 7 pm Pressevorbesichtigung Do 27.8.2015, 11 Uhr / Press Preview Thu 27.8.2015, 11 am

Mehr

juerg luedi *CH bern 1961 - künstler HGK

juerg luedi *CH bern 1961 - künstler HGK juerg luedi *CH bern 1961 - künstler HGK PROGR_atelier hoersaal 262 2011 2010-2014 förderatelier der stadt bern hörsaal 262 PROGR 2008 kultur stadt bern für art goes office 2002 abteilung für kulturelles

Mehr

Heisenberg meets reading

Heisenberg meets reading Heisenberg meets reading Gregory Crane Professor of Classics Winnick Family Chair of Technology and Entrepreneurship Adjunct Professor of Computer Science Editor in Chief, Perseus Project January 12, 2013

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

Chair for Information Architecture FS2010. Ex I - Patterns - Processing

Chair for Information Architecture FS2010. Ex I - Patterns - Processing Chair for Information Architecture FS2010 Ex I - Patterns - Processing Chair for Information Architecture FS2010 Ex II - Projected Pattern - 2D Projection Mapping Titel Ex III hinzufügen - Giraffiti -

Mehr

Albert Watson Retrospektive Pressemitteilung Biographie Presseabbildungen/Bildlegenden

Albert Watson Retrospektive Pressemitteilung Biographie Presseabbildungen/Bildlegenden Albert Watson Retrospektive Pressemitteilung Biographie Presseabbildungen/Bildlegenden PRESSEMITTEILUNG Albert Watson Retrospektive Ausstellung 8. September 30. Oktober 2010 Eröffnung 7. September 2010,

Mehr

Gastfamilienbogen Host Family Information

Gastfamilienbogen Host Family Information Gastfamilienbogen Host Family Information Bitte füllen Sie den Bogen möglichst auf englisch aus und senden ihn an die nebenstehende Adresse. Persönliche Daten Personal Information Familienname Family name

Mehr

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools Version: 29. 4. 2014 Organizers: Wilhelm Bredthauer, Gymnasium Goetheschule Hannover, Mobil: (+49) 151 12492577 Dagmar Kiesling, Nieders. Landesschulbehörde Hannover, Michael Schneemann, Gymnasium Goetheschule

Mehr

Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting regional data on water and health

Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting regional data on water and health Regional workshop on linkages with other existing monitoring and reporting mechanisms related to water and health; Geneva, 3 July 2014 Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting

Mehr

Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven der Akademisierung

Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven der Akademisierung wr wissenschaftsrat internationale tagung Mittwoch 18. September 2013 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Markgrafenstraße 38 10117 Berlin programm Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010 Effective Stakeholder Management at the Bologna, September, 2010 Science, Technology, and the Media Growing public awareness for the last 10 years New print and web journals Large number of new TV shows

Mehr

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE am 21. Mai 2015 in München Sehr geehrte Damen und Herren, die wertorientierte Steuerung von Immobilienbeständen ist eine große Herausforderung für Immobilienmanager.

Mehr

Daniel Burkhardt geboren 1977 in Bochum

Daniel Burkhardt geboren 1977 in Bochum V I T A Daniel Burkhardt geboren 1977 in Bochum studierte audiovisuelle Medien im Fachbereich Medienkunst an der Kunsthochschule für Medien in Köln seit 1998 Entwicklung und Realisation von experimentellen

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Certified Financial Modeler CFM

Certified Financial Modeler CFM Certified Financial Modeler CFM Inhalt 1. Financial Modeling die Zukunft im Finance 2. Profil des Certified Financial Modeler 3. Nutzen für Ihr Unternehmen 4. Ausgewählte Unterstützer bzw. Absolventen

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

RAUMWUNDER HANNOVER. Tagungsbereiche Conference areas. raumwunder-hannover.de

RAUMWUNDER HANNOVER. Tagungsbereiche Conference areas. raumwunder-hannover.de RAUMWUNDER HANNOVER Tagungsbereiche Conference areas raumwunder-hannover.de Faszination der Möglichkeiten Endless Possibilities Made for Professionals. Die Tagungsbereiche auf dem Messegelände Hannover

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

konferenz SAMMELN UND KURATIEREN POSITIONSVERSCHIEBUNGEN IM KUNSTBETRIEB? 27. November 2014, Cafe Moskau, Berlin

konferenz SAMMELN UND KURATIEREN POSITIONSVERSCHIEBUNGEN IM KUNSTBETRIEB? 27. November 2014, Cafe Moskau, Berlin konferenz SAMMELN UND KURATIEREN POSITIONSVERSCHIEBUNGEN IM KUNSTBETRIEB? 27. November 2014, Cafe Moskau, Berlin SAMMELN UND KURATIEREN Ausstellungen haben in den vergangenen Jahren in besonderem Maße

Mehr

Frankfurt/Rhein/Main vordem Hintergrund des globalenwettbewerbs dermetropolen

Frankfurt/Rhein/Main vordem Hintergrund des globalenwettbewerbs dermetropolen Centre for (the Study of) Urban And Regional Governance University of Westminster, London Frankfurt/Rhein/Main vordem Hintergrund des globalenwettbewerbs dermetropolen Dr TassiloHerrschel, Centre for Urban

Mehr

Dienstag, 25. November 2014, in Frankfurt Donnerstag, 4. Dezember 2014, in München

Dienstag, 25. November 2014, in Frankfurt Donnerstag, 4. Dezember 2014, in München Logistik- Outsourcing betriebswirtschaftliche und rechtliche Aspekte Dienstag, 25. November 2014, in Frankfurt Donnerstag, 4. Dezember 2014, in München Logistik-Outsourcing betriebswirtschaftliche und

Mehr

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt.

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt. ÖGP Erhebung Frühjahr 2011 Ergebnisse der statistischen Erhebung der Zulassungszahlen und modi in Bachelor- und Masterstudiengängen Psychologie an europäischen Universitäten sowie der jeweiligen Schwerpunkte

Mehr

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg www.germany.travel Das neue DZT-Messekonzept Mehr Angebot für Anbieter Aachen Augsburg Baden-Baden Baiersbronn Berlin Bielefeld Bochum Bonn Braunschweig Bremen Bremerhaven Chemnitz Cochem Darmstadt Dortmund

Mehr

Medical Peace Work. Ein neuer Fachbereich in Gesundheitsarbeit, Gewaltprävention und Friedensförderung. und sieben interaktive Online-Kurse

Medical Peace Work. Ein neuer Fachbereich in Gesundheitsarbeit, Gewaltprävention und Friedensförderung. und sieben interaktive Online-Kurse Medical Peace Work Ein neuer Fachbereich in Gesundheitsarbeit, Gewaltprävention und Friedensförderung und sieben interaktive Online-Kurse Gesundheitspersonal als Friedensstifter Die Rolle von Ärztinnen

Mehr

Praktikum am German Departement an der Queen Mary, University of London 06.01.2014 31.03.2014

Praktikum am German Departement an der Queen Mary, University of London 06.01.2014 31.03.2014 Praktikum am German Departement an der Queen Mary, University of London 06.01.2014 31.03.2014 Vorbereitung Praktikum Liste aller DAAD Lektoren weltweit mit Email- Adressen: http://www.daf.uni-mainz.de/daad.htm

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr

Mobile Apps basierend auf offenen städtischen Regierungsdaten

Mobile Apps basierend auf offenen städtischen Regierungsdaten Mobile Apps basierend auf offenen städtischen Regierungsdaten AGNES MAINKA, SARAH HARTMANN, CHRISTINE MESCHEDE, WOLFGANG G. STOCK HEINRICH HEINE UNIVERSITÄT DÜSSELDORF VORTRAG SWIF 2014 AN DER HU BERLIN

Mehr

Wie das Netz nach Deutschland kam

Wie das Netz nach Deutschland kam Wie das Netz nach Deutschland kam Die 90er Jahre Michael Rotert Die Zeit vor 1990 Okt. 1971 Erste E-Mail in USA wird übertragen 1984 13 Jahre später erste E-Mail nach DE (öffentl. Bereich) 1987 16 Jahre

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Close Brothers Chemical Group Das Chemical Team für mittelgroße Transaktionen in Europa

Close Brothers Chemical Group Das Chemical Team für mittelgroße Transaktionen in Europa Close Brothers Chemical Group Das Chemical Team für mittelgroße Transaktionen in Europa CLOSE BROTHERS Die Close Brothers Chemical Group ist ein internationales Team mit mehr als 50 Professionals in 17

Mehr

OFERTA DE PLAZAS ERASMUS 2015/16 ECONΰMICAS / ADE. Alemania BRANDENBURG UNIVERSITY OF TECHNOLOGY COTTBUS 1 10 Pendiente de renovaci n

OFERTA DE PLAZAS ERASMUS 2015/16 ECONΰMICAS / ADE. Alemania BRANDENBURG UNIVERSITY OF TECHNOLOGY COTTBUS 1 10 Pendiente de renovaci n Pa s Instituci n N Outgoing Meses rea Observaciones Alemania BRANDENBURG UNIVERSITY OF TECHNOLOGY COTTBUS 1 10 Pendiente de renovaci n Alemania CHRISTIAN-ALBRECHTS-UNIVERSIT T ZU KIEL 4 6 Alemania DUALE

Mehr

Stuttgart 21 und Flughafen Stuttgart: Gewinner sind Reisende und Umwelt

Stuttgart 21 und Flughafen Stuttgart: Gewinner sind Reisende und Umwelt Stuttgart 21 und Flughafen Stuttgart: Gewinner sind Reisende und Umwelt Professor Georg Fundel Geschäftsführer Flughafen Stuttgart GmbH 29. Oktober 2010 Einzugsgebiet Flughafen Stuttgart ist 3.-größtes

Mehr

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER Der Mensch und seine Arbeitswelt stellt ein zentrales, Thema Timm Rauterts dar, das sich wie ein roter Faden durch sein fotografisches Werk zieht. Dabei zeigt Rautert

Mehr

Double Degree Programme Intake WS 2013. Dr.-Ing. Stefan Werner. Coordination and Support Programm Coordinators. Support

Double Degree Programme Intake WS 2013. Dr.-Ing. Stefan Werner. Coordination and Support Programm Coordinators. Support Programme Intake WS 2013 Dr.-Ing. Stefan Werner Coordination and Support Programm Coordinators Overall Coordination Prof. Dr.-Ing. Axel Hunger Room: BB BB318/ 379-4221 axel.hunger@uni-due.de Mech. Eng.

Mehr

Bertram Turner Teaching Activities

Bertram Turner Teaching Activities Bertram Turner Teaching Activities Courses (Proseminar) taught at the Institute for Social Anthropology and African Studies, Ludwig-Maximilians-Universitä t, Munich (Interdisciplinary courses included)

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann Dr. hum. biol. Beate Balitzki 0390/2013 Universität Basel Pestalozzistraße 22 CH-4056 Basel Tel. +41 61 2673868, email: beate.balitzki@bs.ch Dr. rer. nat. Sandra Hering 0290/2013 Medizinische Fakultät

Mehr

Verzeichnis der von der SVG Nordrhein eg empfohlenen Havariekommissare

Verzeichnis der von der SVG Nordrhein eg empfohlenen Havariekommissare Verzeichnis der von der SVG Nordrhein eg empfohlenen Havariekommissare Ort/PLZ Name, Anschrift Telefon/Telefax/E-Mail Alpen Gesa Gesellschaft für Schaden- Tel.: 02802/9465800 46519 und Sicherheitsanalysen

Mehr

Sara Unland Geburtsdatum 15.05.1984 Ledig

Sara Unland Geburtsdatum 15.05.1984 Ledig Persönliche Daten Sara Geburtsdatum 15.05.1984 Ledig Kurzprofil Studium: - International Diploma der European Management Academy (EMA) - Bachelor (Hons) Management, Business and Administration Auslandserfahrungen

Mehr

List of Reference. Health, Safety and Environment Our Services for Construction Sites

List of Reference. Health, Safety and Environment Our Services for Construction Sites Health, Safety and Environment Our Services for Construction Sites Altogether, our Company has supervised around 300 projects of all types and sizes. If desired, we provide the names of contact persons

Mehr

widmertheodoridis www.0010.ch mail@0010.ch + 41 71 971 38 11 Domicile: Hadlaubstrasse 112 CH 8006 Zurich Fallackerstrasse 6 CH 8360 Eschlikon

widmertheodoridis www.0010.ch mail@0010.ch + 41 71 971 38 11 Domicile: Hadlaubstrasse 112 CH 8006 Zurich Fallackerstrasse 6 CH 8360 Eschlikon MICHAEL SCHNABEL CV *1966 Lebt und arbeitet bei Stuttgart, D www.michaelschnabel.com Studium Kommunikationsdesign/Fotografie FH, Darmstadt, D Einzelausstellungen Nachtarbeiten, Galerie Persiehl & Heine,

Mehr

Technologie-Start-ups in Deutschland 2010 2014. Venture Capital- und M&A-Investitionen

Technologie-Start-ups in Deutschland 2010 2014. Venture Capital- und M&A-Investitionen Technologie-Start-ups in Deutschland 2010 2014 Venture Capital- und M&A-Investitionen London und Berlin locken europaweit die meisten Investoren an VC-Investitionen in Start-ups aus dem Bereich Technologie

Mehr

Ansprechpartner. Bachelor Dr. Kummert laufend WS01/02 60. Informatik Master WS01/02 14 Uni Bremen Medieninformatik Bachelor Bormann genehmigt WS99

Ansprechpartner. Bachelor Dr. Kummert laufend WS01/02 60. Informatik Master WS01/02 14 Uni Bremen Medieninformatik Bachelor Bormann genehmigt WS99 Studiengang RWTH Aachen Software Systems Engineering Uni Augsburg und Electronic Commerce TU Berlin Uni Bielefeld und Genomforschung TU Braunschweig Computational Science in Engineering Abschluss Ansprechpartner

Mehr

Christiane Baumgartner White Noise

Christiane Baumgartner White Noise Christiane Baumgartner White Noise MUSÉE D ART ET D HISTOIRE, GENF 20. MÄRZ 28. JUNI 2015 MEDIENMITTEILUNG Christiane Baumgartner: herausragende Vertreterin der zeitgenössischen Druckgrafik Januar 2015

Mehr

Unternehmen im Wandel

Unternehmen im Wandel Unternehmen im Wandel Wege zur Förderung und Motivation der Mitarbeiter (Eine Industrie im Wandel vom Produkthersteller zum Dienstleistungsunternehmer und die Bedeutung des Human Capitals) Dipl. Ing. Peter

Mehr

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Die folgende Liste enthält alphabetisch nach Hochschulort geordnet eine Auswahl von Studiengängen mit europäischer / internationaler

Mehr

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 IN KOOPERATION MIT 1 Was ist das Accelerator Programm? Das Accelerator Programm unterstützt Start-ups

Mehr

Global Advanced Manufacturing Institute

Global Advanced Manufacturing Institute Global Advanced Manufacturing Institute Abschlussarbeiten und Praktika in Suzhou, China Stefan Ruhrmann Karlsruhe, December 11 th, 2013 Stefan Ruhrmann General Manager of GAMI / Suzhou SILU Production

Mehr

Internationales Studium in Innsbruck

Internationales Studium in Innsbruck Internationales Studium in Innsbruck Träger & Förderer MCI - Die unternehmerische Hochschule Privatrechtliche Organisation Öffentliche Träger / Eigentümer 8 FH-Studiengänge: Bakk. (FH), Mag. (FH), Dipl.-Ing.

Mehr

Facts & Figures. Tagungsbereiche Conference areas

Facts & Figures. Tagungsbereiche Conference areas Facts & Figures Tagungsbereiche Conference areas 107 104 Das Convention Center auf einen Blick The Convention Center at a Glance 1 1A 1B 113 112 111 110 109 108 106 105 103 102 101 12 11 3A 3B 3 F o y

Mehr

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe)

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Peter Dieter, 20. Juni 2014, omft, Frankfurt 1 AMSE Association of Medical Schools in Europe

Mehr