Bericht der Geschäftsführung Jahresbericht 2013/2014. Hertie School of Governance gegründet und gefördert von der

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bericht der Geschäftsführung Jahresbericht 2013/2014. Hertie School of Governance gegründet und gefördert von der"

Transkript

1 Bericht der Geschäftsführung Jahresbericht 2013/2014 Hertie School of Governance gegründet und gefördert von der

2 Hochschulleitung Prof. Dr. Helmut K. Anheier, Präsident & Dean Anna Sophie Herken, Managing Director Prof. Dr. Henrik Enderlein, Associate Dean (seit ) Prof. Dr. Gerhard Hammerschmid, Associate Dean (bis ) Inhaltsverzeichnis Berichte der Vorsitzenden Aufsichtsrat Dr. h.c. Frank-J. Weise, Vorsitzender (seit ) Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit; Vorstandsvorsitzender der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung Dr. John Feldmann, Vorsitzender (ausgeschieden zum ) ehemaliger Vorsitzender des Vorstands der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, ehemaliges Vorstandsmitglied der BASF SE Bernd Knobloch, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, ehemaliges Vorstandsmitglied der Commerzbank AG Prof. Dr. Michael Madeja, Geschäftsführer Hochschule und Neurowissenschaften der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung Prof. Dr. Sascha Spoun, Präsident der Leuphana Universität Lüneburg Bericht der Geschäftsführung Studienprogramme Master of Public Policy Executive Education Doktorandenprogramme Studierende MPP-Absolventen Executive-MPA-Absolventen Kuratorium Frank Mattern, Vorsitzender (seit ) Director McKinsey & Company Inc., Frankfurt Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön, Stellvertretender Vorsitzender (seit ) Geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen; Vizepräsident der Max-Planck-Gesellschaft Prof. Dr. Kurt Biedenkopf, Ehrenvorsitzender Ministerpräsident a. D. des Freistaates Sachsen Franz Baumann, PhD, Beigeordneter Generalsekretär für die Generalversammlung und Konferenz-Organisation der Vereinten Nationen Dr.-Ing. E.h. Wolfgang Clement, Ministerpräsident a. D. von Nordrhein-Westfalen; Bundesminister a. D. für Wirtschaft und Arbeit Prof. Dr. Bernhard Eitel, Rektor der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Dr. Michael Endres, Vorsitzender des Kuratoriums der Gemeinnützigen Hertie- Stiftung; ehemaliges Vorstandsmitglied der Deutschen Bank AG Dr. John Feldmann, (ausgeschieden zum ) ehemaliger Vorsitzender des Vorstands der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, ehemaliges Vorstandsmitglied der BASF SE Dr. Peter Frey, (seit ) Chefredakteur des Zweiten Deutschen Fernsehens Botschafter Wolfgang Ischinger, Generalbevollmächtigter für Regierungsbeziehungen, Allianz SE; Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz; ehemaliger deutscher Botschafter in den USA und Großbritannien Prof. Mary Kaldor, PhD, Professor of Global Governance und Direktorin der Civil Society and Human Security Research Unit der London School of Economics and Political Science Bruno Le Maire, Abgeordneter des Départements Eure bei der Nationalversammlung; ehemaliger französischer Minister Prof. Dr. Klaus Mangold, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Rothschild GmbH; Vorsitzender des Aufsichtsrats der TUI AG Thomas Oppermann, MdB, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion; niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur a. D. Dr. Norbert Röttgen, MdB; Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses; Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit a. D. Prof. Dr. Gunnar Folke Schuppert, Forschungsprofessor für Neue Formen von Governance am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung ggmbh Dr. h.c. Alison Smale, Leiterin des Berliner Büros der New York Times Dr. Hans-Jürgen Urban, (seit ) Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall Dr. h.c. Frank-J. Weise, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit; Vorstandsvorsitzender der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung Forschung Forschungsprofil der Hertie School Kernfakultät Akademische Partnerschaften Veranstaltungen Chronik 2013/ Fördern und Mitgestalten Hertie School of Governance in Zahlen Kontakt Stand: 30. November 2014

3 Berichte der Vorsitzenden Bericht des Kuratoriums vorsitzenden Führungskräfte hervorbringen, die beide Sphären nicht als getrennte Bericht des Aufsichtsrats vorsitzenden Insgesamt dreimal trat der Aufsichtsrat im vergangenen Jahr mit der Welten betrachten. Zehn Jahre nach Geschäftsführung der Hertie School Gründung der Hochschule haben zusammen. Dabei konnte er sich von knapp 800 Studierende die Ausbil- einer soliden und zukunftsorientier- dung hier erfolgreich durchlaufen. ten Geschäftspolitik im Berichts- Es bleibt eine große Aufgabe, dafür zeitraum überzeugen. Der Aufsichts- zu sorgen, dass noch mehr Absolven- rat dankt der Geschäftsführung, der ten ihre so erworbenen Fähigkeiten Fakultät und den Mitarbeitern für und Kompetenzen international an ihre engagierte Arbeit; er wird die den entscheidenden Stellen ein- Hertie School weiterhin mit Rat und setzen können. Das Kuratorium wird Tat bei der Umsetzung ihrer Ziele die Hertie School auf diesem Weg unterstützen. Viele der größten internationalen He- weiterhin nach Kräften unterstützen. Mit der Gründung einer privaten rausforderungen unserer Zeit lassen Hochschule in Deutschland hat die Mein persönlicher Dank gilt Dr. John sich nur im Zusammenspiel von Poli- Meinem Vorgänger im Amt des Gemeinnützige Hertie-Stiftung Feldmann, der das Amt des Auf- tik und Wirtschaft meistern. Die Sta- Kuratoriumsvorsitzenden, Dr. Frank-J. 2003/2004 einen neuen Weg in der sichtsratsvorsitzenden im April die- bilisierung der Finanzmärkte, berufli- Weise, gilt mein besonderer Dank. Stiftungsarbeit beschritten. Heute ses Jahres an mich abgegeben hat. che Perspektiven für junge Menschen In neuen Funktionen werden wir die ist die Hertie School eines ihrer er- Mit seinem Engagement hat er einen weltweit, der Schutz des Klimas oder gute Zusammenarbeit fortsetzen. folgreichsten Projekte: Sie steht dank wesentlichen Beitrag zur erfolgrei- der schonende Umgang mit knappen Als neues Mitglied heiße ich Hans- eines soliden Geschäftsmodells sehr chen Entwicklung der Hertie School Ressourcen entscheiden sich an der Jürgen Urban, Geschäftsführendes gut im Markt und hat in Deutsch- über die letzten Jahre geleistet. Schnittstelle zwischen Wirtschaft Vorstandsmitglied der IG Metall, im land auch zu einer Modernisierung und Politik. Genau dort müssen wir Kuratorium herzlich willkommen. der Debatte über Governance in Dr. h.c. Frank-J. Weise junge Leute gut ausbilden. Das Ge- Ich freue mich auf die gemeinsame Praxis, Lehre und Forschung bei- Aufsichtsratsvorsitzender meinwohl ist angewiesen auf Regu- Arbeit, die vor uns liegt. getragen. Das ist es, was die Hertie- Vorsitzender des Vorstands der latoren mit einem Verständnis für die Stiftung als Reformstiftung errei- Gemeinnützigen Hertie-Stiftung Logik von Märkten und Unternehmen Frank Mattern chen will. Ich freue mich darauf, die Vorstandsvorsitzender der ebenso wie auf Manager, die eine Kuratoriumsvorsitzender Entwicklung der Hochschule auch Bundesagentur für Arbeit gesamt gesellschaftliche Perspektive Director McKinsey & Company künftig eng zu begleiten. wahren. Mit ihrem Studienangebot Frankfurt will die Hertie School of Governance 2 Jahresbericht 2013/2014 Berichte der Vorsitzenden 3

4 Bericht der Geschäftsführung Das akademische Jahr 2013/14 mar- Professur Governance of Energy and auch rund 250 Alumni aus aller Die erfolgreiche Entwicklung der kiert einen besonderen Meilenstein Infrastructure besetzt. Gemeinsam Welt. Das Jubiläum war aber auch Hertie School ist nicht denkbar in der Geschichte der Hertie School: mit unserem Partner Notre Europe ein Anlass zur Selbstreflektion: ohne ein wachsendes Netzwerk von Die Hochschule feiert ihr zehnjäh- in Paris konnten wir außerdem den Im Essay Die Erfindung einer Freunden, Partnern und Förderern riges Bestehen. Gestartet mit einer neuen europapolitischen Think Tank privaten Hochschule für öffentliches sowie durch engagierte Gremien. siebenköpfigen Fakultät und 25 Stu- Jacques Delors Institut Berlin Handeln zeichnet Hans N. Weiler, dierenden, haben wir heute fast 800 unter der Leitung von Henrik Ender- renom mierter Bildungsforscher Mit Frank-J. Weise als Aufsichtsrats- erfolgreiche Absolventen. Zur Kern- lein aus der Taufe heben. und einer der Gründungsväter vorsitzendem und Frank Mattern als fakultät mit 21 Professoren kommen Adjuncts, Fellows, Doktoranden und wissenschaftliches Personal hinzu, die alle zur beachtlichen Forschungs- European Week anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Hertie School der Hertie School, die Gründungsgeschichte der Hochschule nach und ordnet sie in einen breiteren wissenschafts politischen Kon- Kuratoriumsvorsitzendem stehen diese unter neuer Führung an unserer Seite. Ihnen, allen Partnern und insbesondere der Gemeinnützigen stärke der Hertie School beitragen. text ein. Hertie-Stiftung als Gründer und Anlässlich des Hochschuljubiläums Hauptförderer gilt auch in diesem Auch der Blick nach vorn lohnt sich: haben wir uns entschieden zu tun, Jahr unser tiefer Dank. Die ersten Doktoranden im 2012 was wir am besten können: For- eingeführten PhD-Programm werden schung und Lehre auf die wichtigen im Jahr 2015 ihre Promotion ab- Governance-Debatten unserer Zeit schließen, und 2015/16 geht der das beziehen und diesen eine praxis- neue Studienprogramm Master of bezogene Plattform bieten. Die International Affairs an den Start. Europawahlen am 25. Mai verfolg- Im zurückliegenden akademischen ten wir nicht nur im Rahmen einer Jahr haben wir unsere Fakultät um langen Wahlnacht, sondern ana- hervorragende Wissenschaftler er- lysierten das Wahl ergeb nis auch auf weitern können: Kerstin Bernoth und dem Symposium Governance in Christian Traxler traten ihre Profes- Europe: Taking Stock for Moving suren im September 2013 an; im Forward, unter anderem mit Februar 2014 begrüßten wir Michaela Wolfgang Schäuble, Jeroen Dijssel- Kreyenfeld und Jean Pisani-Ferry. bloem, Kristalina Georgieva, Mario Ab September 2014 verstärkt uns zu- Monti, George Papandreou und sätzlich Genia Kostka, die die von erstklassigen Wissenschaftlern. Prof. Dr. Helmut K. Anheier, Anna Sophie Herken, der Karl Schlecht Stiftung geförderte Unter den über 800 Gästen waren Präsident Managing Director 4 Jahresbericht 2013/2014 Bericht der Geschäftsführung 5

5 Studienprogramme Master of Public Policy des MPP. 26 Absolventen schlossen Ökonomie und Finanzen, Wohlfahrt Management-Qualifikationen und ihr Studium 2014 mit einem Doppel- und Nachhaltigkeit, Innovation Schnittstellenkompetenz : Als Professional Degree zielt der abschluss (Dual Degree) ab. und Regulierung oder Demokratie Sie müssen Prozesse analysieren, Master of Public Policy (MPP) auf und Ethik. organisatorischen Wandel begleiten die Verbindung von akademischem Curriculare Schwerpunkte und strategische Entwicklungen Anspruch und Praxisorientierung. Vielfalt als Schlüssel zum Erfolg anregen und umsetzen. Das praxis- Das zweijährige, englischsprachige Die Studierenden können zwischen orientierte und akademisch hoch- Studienprogramm ist interdiszip- zwei Studienschwerpunkten Im September 2013 nahmen 117 wertige Weiterbildungsprogramm linär angelegt und umfasst unter wählen: Policy Analysis und Public Studierende das MPP-Studium an der der Hertie School für Berufserfah- anderem Kurse in Wirtschaft, Management. Der Studienschwer- Hertie School auf, 137 Absolventen rene und Führungskräfte ist auf diese Politik wissenschaft, Statistik, Public punkt Policy Analysis vermittelt erhielten im Juni 2014 ihre Urkunden. Herausforderungen zugeschnitten Management und Recht. Es bereitet statistische Fertigkeiten und Rund 40 Prozent der MPP-Studieren- und bietet verschiedene Formate auf Führungspositionen im öffent- Analysekompetenzen, die unter den kamen im akademischen Jahr an: den staatlich anerkannten und lichen ebenso wie im privaten und anderem in Think Tanks, Beratungs- 2013/14 aus Deutschland, die übri- akkreditierten englischsprachigen im zivilgesellschaftlichen Sektor vor, unternehmen oder daten- und gen aus 45 verschiedenen Ländern Studiengang Executive Master of wobei vor allem das Verständnis für wissensbasierten Organisationen in allen Regionen der Welt. Von den Public Administration (Executive das Ineinandergreifen der Sektoren wie Weltbank, WHO oder OECD Absolventen des Jahres 2014 haben MPA, ehem. Executive Master of geschärft wird. gefragt sind. Den Studienschwer- je etwa 30 Prozent einen Berufs- Public Management) sowie eine Viel- punkt Public Management wählen einstieg in der Privatwirtschaft und zahl an Seminaren, Zertifikaten und Zum Studium gehören ein Praxis- Studierende, die eine Karriere in der öffentlichen Verwaltung ge- auf die speziellen Bedürfnisse ein- projekt sowie ein mindestens sechs- in der öffentlichen Verwaltung, wählt, je rund zehn Prozent stiegen zelner Organisationen zugeschnit- wöchiges Praktikum. Viele Studie- im Manage ment von Nicht- bei internationalen Organisationen, tene Customised Formate. rende absolvieren ein komplettes regierungsorganisationen, in der Nichtregierungsorganisationen oder Professional Year bei einem der Entwicklungshilfe oder bei an- Politikberatung und Think Tanks Sieben Jahre Executive Programm institutionellen Partner der Hertie deren Public-Policy-Projekten ein. Weitere zehn Prozent entschie- School. Dazu gehören Bundesminis- anstreben. den sich für eine Promotion. Im Herbst 2013 nahmen 28 Teil- terien, Industrie- und Beratungsunternehmen sowie Nichtregie- Parallel dazu vertiefen die MPP- Executive Education nehmer das Executive-MPA-Studium auf. Ihre durchschnittliche Berufs- rungsorganisationen. Gut 40 Prozent Studierenden ihre Kenntnisse im erfahrung lag dabei bei elf Jahren. der Studierenden verbringen außer- zweiten Studienjahr durch Wahl- Führungskräfte im öffentlichen, Die Internationalität des Programms dem ein Semester oder Studienjahr kurse in den Bereichen globale und privaten und im Non-Profit-Sektor ist wie auch in den Jahren zuvor an einer der 25 Partnerhochschulen europäische Regierungsführung, benötigen heute mehr denn je weiter gestiegen: 47 Prozent der 6 Jahresbericht 2013/2014 Studienprogramme 7

6 Stu dierenden haben einen nicht Erweitertes Seminarprogramm pol. vergeben. Darüber hinaus ist die zu Berlin (WZB) getragen. Im Septem- deutschen Pass und auch ein mit guter Resonanz Hertie School an der Berlin Graduate ber 2013 hat die Hertie School elf Großteil der deutschen Studieren- School for Transnational Studies (BTS) neue Doktoranden aufgenommen. den reist aus dem Ausland zu den Externe Teilnehmer profitierten im beteiligt. Die BTS richtet sich an Insgesamt waren 27 Doktoranden Kursen an. Aktuell sind Teilnehmer akademischen Jahr 2013/14 vom Doktoranden mit Forschungs vorha- im akademischen Jahr 2013/14 aus 26 Nationen immatrikuliert. erweiterten Angebot an Kurzzeit- ben im Bereich der internatio nalen an der Hertie School immatrikuliert, Die Intersektoralität der Studieren- programmen: Neben 21 Seminaren, Beziehungen und wird von der Hertie von denen drei ihre Dissertation den ist dabei ein besonderes sieben praktischen Skills-Trainings, School, der Freien Universität Berlin abgeschlossen und erfolgreich ver- Merkmal: 44 Prozent der Teilnehmer einem Workshop in Brüssel und und dem Wissen schaftszentrum teidigt haben. im akademischen Jahr 2013/14 sechs Zertifikaten, die sich aus drei hatten ihren beruflichen Hintergrund in der öffentlichen Verwaltung, die Übrigen kamen zu fast gleichen Seminaren und einem praktischen Training zusammensetzen, wurden auch drei Intensivkurse im Bereich Ein MPP-Studierender an der Hertie School Die EMPM-Studierenden an der Hertie School Teilen aus dem Non-Profit-Bereich Management angeboten. Insgesamt (19 Prozent), aus internationalen haben in diesem Jahr mehr als 300 hat im Schnitt zwei Organisationen (20 Prozent) und aus Teilnehmer aus aller Welt an Summer Studienabschlüsse haben im Durchschnitt elf der Privatwirtschaft (17 Prozent). Schools, Akademien, speziellen Se- drei Praktika absolviert Jahre Arbeitserfahrung Das Executive Programm bietet den minaren und Trainingsprogrammen Auslandserfahrung in und sind 36 Jahre alt Studierenden verschiedene Aus- im Bereich Customised Education der drei Ländern gesammelt bringen Arbeitserfahrung aus tauschprogramme, etwa mit allen Hertie School teilgenommen. spricht vier Sprachen über 40 Ländern mit Standorten der Wirtschaftshochschule ESCP Europe, der Copenhagen Doktorandenprogramme verbringen neben ihrer Arbeit 47 Tage für das Studium Business School und der Universität in Berlin Bern. Im September 2013 erhielten Das Doctoral Programme in Gover- 25 Absolventen ihre Urkunden im nance ist ein strukturiertes Dokto- Rahmen einer feierlichen Graduie- randenprogramm, das auf drei Jahre rungsveranstaltung, um anschlie- angelegt ist. Das Programm richtet ßend zumeist einen entscheidenden sich an Wirtschafts-, Sozial- und Karrieresprung anzusteuern. Rechtswissenschaftler, die politische und gesellschaftliche Steuerungsprozesse erforschen wollen. Wahlweise wird der Titel PhD oder Dr. rer. 8 Jahresbericht 2013/2014 Studienprogramme 9

7 Studierende MPP-Absolventen 2014 Raymond Babu Kaniu, Kenia Lea-Kristin Martin, Deutschland Likumbi Kasongo Kapihya, Sambia Julia Melzer, Deutschland Enyinnaya David Aja, USA Kevin Douglas, USA Maia Kaplan, Uruguay Hannah-Mafalda Millies, Layla Al Ghul, Jordanien Sarah Drevermann, Deutschland Rodrigo Kappel Saurin, Brasilien Deutschland Oriana Angelucci, Italien Basir Ahmad Feda, Afghanistan Karolina Kartus, Polen Ricarda Milstein, Deutschland Johanna Arlinghaus, Deutschland Leah Yael Flam, Schweden Andrew Keller, USA Mohd Fauzi Mohd Said, Malaysia Simone Azevedo, Brasilien Oliver Folba, Deutschland Nyambura Kiarie, Kenia Gunnar Mokosch, Deutschland Uuriintuya Batsaikhan, Mongolei Ehren Fordyce, USA Thomas Kiesgen, Deutschland Meghan Marika Mullen, USA Jost Bergschneider, Deutschland Christian Franz, Deutschland Paula Hildegard Kift, Deutschland Dennis Mwaura, Kenia Florian Birk, Deutschland Sarah Fuchs, Schweiz Viviana Sabrina Klein, Deutschland Pedro Obando, Mexiko Melanie Biwersi, Deutschland Thaïs Jeanne Gaymard, Frankreich Olivia Knodt, Deutschland Paulina Maddalena Olenga Tete, Jana Blöcker, Deutschland Dominik Paul Golle, Deutschland Jonas Kohl, Deutschland Deutschland Carlo Böninger, Deutschland Leonie Grünhage, Deutschland Alina König, Deutschland Efrén Josué Jonatan Osorio Lara, Inga-Lena Boos, Deutschland Vera Günther, Deutschland Anne-Marie Kortas, Deutschland Mexiko Friederike Sophie Brand, Maria Paula Gutierrez Casadiego, Niklas Kossow, Deutschland Thomas Papavranoussis, Kanada Deutschland Kolumbien Julia Kowalski, Deutschland Agostina Pascazio, Italien Katinka Brose, Deutschland Matthias Sebastian Helf, Josefin Kraemer, Deutschland Marina Pavlova, Russland Aaron Burnett, Kanada Deutschland Eric Krassoi Peach, Neuseeland Sebastian Peter, Deutschland Jeremy Cairns, Kanada Eva Katharina Rose Herrmann, Martin Krebs, Deutschland Matthew Lederhaus Popkin, USA Sebastian Campos Groth, Mexiko Deutschland Jonas Maximilian Kuhn, Deutschland Jose Julian Prieto, Kolumbien Gustavo Ferraz Sales Carneiro, Mirko Hohmann, Deutschland Pearl Jinju Kwon, Südkorea Annkathrin Rabe, Deutschland Brasilien Simon Holm Klange, Dänemark Renate Lammerding, Deutschland Cosmina Radu, Rumänien Amy Cartwright, USA Dagmar Hölscher, Deutschland Jihyun Lee, Südkorea Julia Reis, Deutschland Arnaud Cipierre, Frankreich Jannic Horne, Deutschland Oranath Lertwongrath, Thailand David Rinnert, Deutschland Sophia Margaret Cote, Kanada Daphnee Gonçalves Prates Bertrand L Huillier, Frankreich Ian Roderick, USA Freddy Wilson Cottes Jr., USA Flores Iglesias, Brasilien Steven H. Li, Kanada Marianela Romero Aceves, Mexiko Stephen Davies, USA Mihai-Andrei Ila, Rumänien Mei Lim, Vereinigtes Königreich Dominik Felix Rudolph, Deutschland Leonardo De Vizio, Italien Alexandra Ioan, Rumänien Yuh Yiing Loh, Singapur Thomas Rützel, Deutschland Benedict A. Deacon, Lucía Gabriela Ixtacuy Figueroa, Quirin Sebastian Maderspacher, Rebeca Sahagún Martínez, Mexiko Vereinigtes Königreich Mexiko Deutschland Rywa Sophia Salamander, Mexiko Sahil Deo, Indien Jorge Roberto Jarouche Aun, Brasilien Eglantine Marcelin, Frankreich Camilo Sanchez Meertens, Jeffrey Deutch, USA Raban Jay von Seldeneck, Deutschland Devin Marco, Indonesien Deutschland 10 Jahresbericht 2013/2014 Studierende 11

8 Forschung Marissa Santikarn, Australien Mario Spiezio, Vereinigtes Königreich Lydia Scheminski, Deutschland Thérèse Carolin Tasche, Deutschland Magdalena Schmidt, Deutschland Paul Trompisch, Österreich Jan Schubert, Deutschland Kim Truong, USA Felicitas Katharina Schuldes, Björn Verse, Deutschland Deutschland Samantha Villella, USA Shaarad Sharma, Marian Vogel, Deutschland Vereinigtes Königreich David Voges, Deutschland Mahendra Shunmoogam-Grabosch, Freda von der Decken, Deutschland Südafrika Johannes Wahner, Deutschland Katharina Sipple, Deutschland Franziska Weil, Deutschland Antonio Henrique Smith Bravo, Julius Wersig, Deutschland Venezuela Monica Wills Silva, Kolumbien Sarah Soteroff, Kanada Sebastian Zavelberg, Deutschland Erasmo Soto, Mexiko Sebastian Zilch, Deutschland Executive-MPA-Absolventen 2014 Anwendungsorientierung und Interdisziplinarität prägen den Forschungsansatz der Hertie School. 21 international anerkannte Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaftler bildeten im Jahr 2013/14 die Kernfakultät. Zusammen mit Adjuncts, Gastforschern, Fellows, Postdoktoranden, Doktoranden und Forschungsprofil der Hertie School Research Clusters Political Economy European and Global Governance Organisation, Management and Leadership wissenschaftlichen Mitarbeitern decken sie ein breites Spektrum aktueller Forschungsfragen ab, das eng mit der Lehre verknüpft ist. Thematisch ist die Forschung entlang dreier interdisziplinärer Forschungscluster strukturiert: Political Economy (Sprecher: Mark Kayser), European and Global Governance Ron Bar-El, Israel Ruslan Codreanu, Moldawien Lisa Franziska Fischer, Deutschland Alexander Frigo, Luxemburg Sabine Greiner, Deutschland Alexander Grünwald, Österreich Jessica Haase, Deutschland Maya Stefanie Hennerkes, USA Michael Kniepen, Deutschland Joachim Krahnert, Deutschland Gerrit Pieter Grades Kunst, Niederlande Birgit Maria Lamm, Mexiko Andrea Laurent-Voigt, Belgien Dr. Kenneth Mtata, Schweiz Marc Petzoldt, Jordanien Carolina Rius Laorden, Spanien/Indien Jan Rogge, Nigeria Elisabeth Rosenstock-Siller, Deutschland Anje Schubert, USA Alina Seghedi, Rumänien Kalterina Shulla, Albanien Gita Vašícková, Tschechoslowakei Daniel von Hugo, Brüssel Alexander Wendler, Australien Deniz Yüksel, Deutschland Policy Fields Labour and Social Policy Finance and Public Budgets Regulation Research Centres Centre for Cultural Policy European Research Centre for Anti-corruption and State-building Fiscal Governance Centre Jacques Delors Institut Berlin (in Kooperation mit Notre Europe Institut Jacques Delors in Paris) Governance Report Cross-faculty research project (www.governancereport.org) 12 Jahresbericht 2013/2014 Forschung 13

9 (Sprecher: Mark Dawson) sowie Sector Innovation von Alina um Kapazitätsengpässe in öf- Max-Planck-Institut für demografi- Organisation, Management and Mungiu-Pippidi und anderen vor fentlichen Verwaltungen bei der sche Forschung als Professorin für Leadership (Sprecher: Kai Wegrich). der Europäischen Kommission Bewältigung von Governance- Soziologie ihre Tätigkeit an der Hertie Diese waren im Jahr 2013/14 äu- im Dezember Der Bericht Herausforderungen zu erkennen. School auf. Sie beschäftigt sich ßerst aktiv, wovon insbesondere die wurde von Kommissionspräsident Die von Piero Stanig entwickelten schwerpunktmäßig mit Fragen des erfolgreiche Einwerbung von Dritt- José Manuel Barroso zitiert. Indikatoren ermöglichen die demografischen Wandels. Ebenfalls mittelprojekten als auch über 180 Gründung des Jacques Delors Messung von Verwaltungs- zum 1. Februar nahm Jean Pisani- Publikationen zeugen. Instituts Berlin im Januar 2014: kapazitäten. Ferry seine Tätigkeit als Professor Highlights auf der Forschungsagenda: Der Think-Tank ist ein gemeinsames Projekt von Notre Europe Institut Jacques Delors in Paris Erscheinen von Jean Pisani-Ferrys Buch The Euro Crisis and Its Aftermath bei Oxford University of Economics and Public Management auf. Der Gründer des Think Tanks Bruegel ist weiterhin auch als und der Hertie School of Gover- Press im Mai Generalbeauftragter für politische Beginn des auf zwei Jahre an- nance. Es geht zurück auf eine Vorstellung des Buchs Die heim- Planung der französischen Regierung gelegten Projekts zu Positio- persönliche Initiative des lang- lichen Revolutionäre. Wie die tätig. Schließlich konnte die von der nierung und Beitrag deutscher jährigen EU-Kommissions- Generation Y unsere Welt ver- Karl Schlecht Stiftung geförderte Stiftungen unter der Leitung von präsidenten Jacques Delors. ändert von Klaus Hurrelmann Professur für Governance of Energy Helmut Anheier im September Unter der Leitung von Henrik im August Das Buch leistet and Infrastructure erfolgreich be Finanziert wird es durch Enderlein will das Institut dazu einen Beitrag zur öffentlichen setzt werden: Genia Kostka wird die Robert-Bosch-Stiftung, Gemein- beitragen, Schlüsselthemen Debatte, der auf außergewöhn- Position ab dem kommenden akade- nützige Hertie-Stiftung, Stiftung der Europapolitik noch besser lich hohes Medieninteresse stößt. mischen Jahr bekleiden. Mercator, Fritz-Thyssen-Stiftung und Volkswagen-Stiftung. Start des dreijährigen DFG-For- in den politischen Debatten in Deutschland zu verankern. Vorstellung des zweiten Gover- Berufungen und Auszeichnungen Zum 31. Dezember 2013 wurde Jobst Fiedler emeritiert. Er gehörte als Pro- schungsprojekts Building Better nance Reports im April Der fessor of Public Management seit Bad Banks: The Political Economy Fokus liegt bei dieser Ausgabe Mit der Berufung hervorragender 2005 der Fakultät der Hertie School of Public Asset Management auf Verwaltungskapazitäten und Wissenschaftler hat die Hertie an und war als Vizedekan und Grün- Companies for Resolving Finan- der Problemlösungsfähigkeit des School den Ausbau ihrer Fakultät dungsdirektor des Executive-Master- cial Crises unter der Leitung von modernen Staats. Kai Wegrich fort gesetzt. Kerstin Bernoth und Programms maßgeblich am Aufbau Mark Hallerberg im September und sein Co-Autor Martin Lodge Christian Traxler traten ihre Profes- der Hochschule beteiligt. Fiedler von der London School of Econo- suren zum Beginn des akademischen bleibt der Hochschule als Research Vorstellung des Berichts mics and Political Science stellen Jahres an. Zum 1. Februar 2014 Fellow in Residence verbunden. Powering European Public darin einen Analyserahmen vor, nahm Michaela Kreyenfeld vom Björn Niehaves nahm einen Ruf auf 14 Jahresbericht 2013/2014 Forschung 15

10 eine W3-Professur für Wirtschaftsinformatik an der Universität Siegen an. Seit Mai 2014 ist Christian Kastrop, Direktor des Policy Studies Branch im Economics Department der OECD, Senior Fellow an der Hertie School. Als weitere Senior Fellows sind im akademischen Jahr 2013/14 der ehemalige griechische Ministerpräsident George Papandreou sowie der ehemalige Hohe Vertreter für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union Javier Solana hinzugekommen. Als neue Fellows begrüßte die Hertie School im vergangenen Jahr Nico Krisch, ehemaliger Professor of International Law der Hertie School, Stein Kuhnle, ehemaliger Professor of Comparative Social Policy der Hertie School sowie Hans-Peter Meister, Geschäftsführender Gesellschafter der IFOK GmbH. Fakultätsmitglieder der Hertie School wurden auch 2013/14 wieder als Sachverständige in Gremien berufen und als Experten zu Rate gezogen: Henrik Enderlein, Professor for Political Economy, ist als Sachverständiger in den unabhängigen Beirat des Stabilitätsrats gewählt worden. Er ist außerdem Direktor des neu gegründeten Think Tanks Jacques Delors Institut Berlin. Alina Mungiu-Pippidi präsentierte die neusten Ergebnisse ihres ANTICORRP-Projektes bei der OECD Integrity Week in Paris. Mark Hallerberg wurde vom Bundesministerium der Finanzen beauftragt, in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung im Rahmen des Public Finance Dialogue: Contemplating the Fiscal Future of Europe vier Veranstaltungen zu konzipieren. Gastwissenschaftler Koichiro Agata von der Waseda University in Tokio, Mark Copelovich von der University of Wisconsin, Christina Eckes von der Universität Amsterdam, Xiabo Lü von der Columbia University, Salvador Parrado von der Spanish Distance Learning University und Martin Pot uček von der Karls- Universität Prag waren 2013/14 an der Hertie School als Gastwissenschaftler tätig. Prof. Dr. Genia Kostka ist Professor of Governance of Energy and Infrastructure an der Hertie School. Zuvor war sie Assistant Professor an der Frankfurt School of Finance and Management. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Governance, Public Policy und politische Ökonomie mit regionalem Fokus auf China. Prof. Dr. Michaela Kreyenfeld ist Professor of Sociology an der Hertie School und zugleich Leiterin der Forschungsgruppe Lebenslauf, Sozialpolitik und Familie am Max-Planck- Institut für demografische Forschung in Rostock. Sie beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Fragen des demografischen Wandels. Prof. Jean Pisani-Ferry ist Professor of Economics and Public Management an der Hertie School und zugleich Generalbeauftragter für politische Planung der französischen Regierung. Zuvor war er Direktor des Brüsseler Think Thanks Bruegel. Seine Forschungsschwerpunkte sind Markoökonomie, Fiscal Governance und Europapolitik. 16 Jahresbericht 2013/2014 Forschung 17

11 Kernfakultät Prof. Dr. Helmut K. Anheier Professor of Sociology Prof. Dr. Kerstin Bernoth Professor of Economics Prof. Mark Dawson, PhD Professor of European Law and Governance Prof. Dr. Henrik Enderlein Professor of Political Economy Prof. Dr. Jobst Fiedler (bis ) Professor of Public and Financial Management Prof. Mark Hallerberg, PhD Professor of Public Management and Political Economy Prof. Dr. Gerhard Hammerschmid Professor of Public and Financial Management Prof. Dr. Anke Hassel Professor of Public Policy Prof. Dr. Klaus Hurrelmann Professor of Public Health and Education Prof. Dr. Markus Jachtenfuchs Professor of European and Global Governance Prof. Dr. Dr. h.c. Christian Joerges Professor of Law and Society Prof. Mark Kayser, PhD Professor of Applied Methods and Comparative Politics Prof. Dr. Claudia Kemfert Professor of Energy Economics and Sustainability Prof. Dr. Genia Kostka (seit ) Professor of Governance of Energy and Infrastructure Prof. Dr. Michaela Kreyenfeld (seit ) Professor of Sociology Prof. Stein Kuhnle, Cand. Polit. (bis ) Professor of Comparative Social Policy Prof. Johanna Mair, PhD Professor for Organisation, Management and Leadership Prof. Alina Mungiu-Pippidi, PhD Professor of Democracy Studies Prof. Dr. Dr. Björn Niehaves (bis ) Professor for E-Governance and Innovation Prof. Dr. Claus Offe Professor of Political Sociology Prof. Jean Pisani-Ferry (seit ) Professor of Economics and Public Management Prof. Dr. Andrea Römmele Professor of Communication in Politics and Civil Society Prof. Dr. Christian Traxler Professor of Economics Prof. Dr. Kai Wegrich Professor of Public Administration and Public Policy Lewis A. Coser Permanent Visiting Professor: Prof. Walter W. Powell, PhD Stanford University Radbruch-Kantorowicz Visiting Professor: Prof. Joseph H. H. Weiler, PhD New York University und Präsident des European University Institute in Florenz Senior Fellows und Adjuncts, Gastwissenschaftler, Post-Docs, wissenschaftliche Mitarbeiter, Doktoranden sowie Dozenten aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft tragen zu Forschung und Lehre an der Hertie School bei. 18 Jahresbericht 2013/2014 Forschung 19

12 Kopenhag en Moskau Los Angeles Toronto Washington, D.C. Durham New York London Paris Mailand Berlin Istanbul Kairo Peking Shanghai Tokio Akademische Partnerschaften Singapur São Paulo Die Hertie School unterhält enge Verbindungen zu Partnerhochschulen rund um den Globus. Studierende im MPP-Programm können ein Austauschsemester oder Auslandsjahr absolvieren oder sogar einen Doppelabschluss (Dual Degree) anstreben. Im akademischen Jahr 2013/14 nahmen etwa 40 Prozent der MPP-Studierenden dieses Angebot wahr. 26 Absolventen schlossen ihr Studium 2014 mit einem Dual Degree ab. Neuer Partner im Austauschprogramm ist die türkische Sabancı University in Istanbul. Austauschpartner des MPP-Programms American University, Washington, D.C. American University in Cairo Duke University, Durham, USA Fudan University, Shanghai George Washington University, Washington, D.C. Georgetown University, Washington, D.C. Fundação Getulio Vargas, São Paulo Graduate Institute of International and Development Studies, Genf Higher School of Economics, Moskau Institut Barcelona d Estudis Internacionals, Barcelona National University of Singapore Sabancı University, Istanbul Tsinghua University, Peking Università Bocconi, Mailand University of California, Los Angeles University of Southern California, Los Angeles University of Texas, Austin University of Tokyo University of Toronto Dual-Degree-Partner des MPP-Programms Columbia University, New York London School of Economics and Political Science (LSE) Sciences Po, Paris Università Bocconi, Mailand University of Tokyo Syracuse University, New York, und Erasmus Universiteit, Rotterdam (EU-US-ATLANTIS- Programm) Partner des Executive-MPA-Programms Copenhagen Business School Centrum für Soziale Investitionen und Innovationen (CSI) der Universität Heidelberg ESCP Europe Universität Bern Universität Potsdam Forschungspartner (Auswahl) Centrum für Soziale Investitionen und Innovationen (CSI) der Universität Heidelberg Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) Freie Universität Berlin Humboldt-Universität zu Berlin Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) 20 Jahresbericht 2013/2014 Akademische Partnerschaften 21

13 Veranstaltungen Neben Lehre und Forschung hat die Arabischen Freundschaftsgesell- mit dem Kieler Institut für Welt- Bundesländern und international öffentliche Debatte an der Hertie schaft e.v. (Oktober 2013) wirtschaft Transatlantic Renais- unter Leitung von Jobst Fiedler School einen besonderen Stellen- Das Dahrendorf Symposium sance: United States and Europe, mit Ministern und Staatssekretä- wert. Als Public Policy School will sie Changing the European Debate: Indispensable Allies in a Changing ren der Bundesländer (Mai 2014) die Diskussion über Governance und Focus on Climate Change, World (März 2014) Die Veranstaltungen der European den Austausch zwischen Wissen- u. a. mit den EU-Kommissaren Die Diskussion mit Amina Mo- Week im Rahmen des zehnjähri- schaft und Praxis mit Veranstaltun- Connie Hedegaard und Günther hammed, Sonderberaterin des gen Jubiläums der Hertie School, gen zu aktuellen Themen fördern Oettinger in Kooperation mit UN-Generalsekretärs, zur Entwick- mit unter anderem Wolfgang und lädt dazu internationale Gäste der LSE und Stiftung Mercator lungsplanung nach 2015 zum Schäuble, Jeroen Dijsselbloem, aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, (November 2013) Thema Good Governance and Kristalina Georgieva, Mario Zivilgesellschaft, Medien und natür- Die Präsentation des Berichts der Sound Institutions: The Bedrock of Monti, George Papandreou und lich der Wissenschaft ein. Einige Höhe- Oxford Martin Commission for the Next Development Agenda Javier Solana (Mai 2014) punkte des Veranstaltungsjahres: Future Generations durch Pascal (März 2014) Die erste Veranstaltung der Reihe Lamy und Roland Berger Die drei Außenminister Frank- NZZ Podium Berlin zum Thema Die Eröffnungsvorlesung zum (Januar 2014) Walter Steinmeier, Laurent Aschenputtel Europa was Auftakt des akademischen Jahres Die Vorstellung der Ergebnisse der Fabius und Radosław Sikorski braucht es, damit die EU wieder von Francis Fukuyama Why UN-Klimakonferenz in Warschau diskutierten anlässlich der strahlt? mit Jean Asselborn, Public Administration gets no durch Christiana Figueres, Eröffnung des Jacques Delors Edmund Stoiber, Michail Schisch- Respect, but should und die Rede Generalsekretärin des Sekretari- Instituts Berlin mit Studierenden kin und Laura de Weck moderiert der Präsidentin der American ats der Klimarahmenkonvention und Schülern (März 2014) von NZZ Chefredakteur Markus University in Cairo Lisa Anderson der Vereinten Nationen (Februar Die Präsentation des Governance Spillmann (Mai 2014) (September 2013) 2014) Report 2014 mit einer Keynote Die Analyse der Bundestagswahl Der Vortrag mit anschließender von Maroš Šefčovič, Vizepräsi- Die Reihen durchdacht mit rbb mit Peter Dausend, Harriet Torry, Diskussion Wie funktioniert dent der Europäischen Kommis- inforadio, rethinking:tomorrow mit Richard Hilmer und Andrea Gehörtwerden in Brüssel? Mit- sion (April 2014) der Deutschen Welle sowie der Kiel Römmele, Moderation: Christoph sprache und Repräsentation in der Die Diskussion Georgia s Euro- Institute Policy Lunch at the Hertie Seils, Cicero (September 2013) EU mit Cem Özdemir, Bundes- pean Way mit der georgischen School mit dem Institut für Welt- Der Vortrag des EU-Sonderbeauf- vorsitzender Bündnis 90/Die Grü- Außenministerin Maia Panjikidze wirtschaft fanden 2013/14 ihre tragten für den Nahost-Friedens- nen (März 2014) (April 2014) Fortsetzung. Neu ist das NZZ Podium prozess Andreas Reinicke mit Der Vortrag des US-Botschafters Das Symposium Wirkungen von Berlin in Kooperation mit der Neuen einem Kommentar von Claus Offe John B. Emerson im Rahmen ei- Schuldenbremsen: Strategien der Zürcher Zeitung und der Schwarz- in Kooperation mit der Deutsch- ner gemeinsamen Veranstaltung Defizitreduzierung in deutschen kopf-stiftung. 22 Jahresbericht 2013/2014 Veranstaltungen 23

14 Die Auftaktveranstaltung des Forschungsprojekts Position and Contribution of German Foundations in Zusammenarbeit mit der VolkswagenStiftung, Stiftung Mercator, Fritz Thyssen Stiftung, Hertie- Stiftung, Robert Bosch Stiftung und dem Centre for Social Investment (CSI) der Universität Heidelberg findet an der Hertie School statt Das Kuratorium der Hertie School begrüßt ZDF-Chefredakteur Peter Frey als neues Mitglied zum Thema Elite dringend gesucht. Ein Fernsehteam begleitete dafür Studierende der Hertie School einen Tag lang auf dem Campus Vorstellung des Berichts Powering European Public Sector Innovation von Alina Mungiu-Pippidi und anderen bei der Europäischen Kommission Chronik 2013/2014 September Kerstin Bernoth und Christian Traxler verstärken die Kernfakultät der Hertie School. Woody Powell kommt von der Universität Stanford als Visiting Professor. Zeitgleich werden der Beigeordnete UN-Generalsekretär Franz Baumann, der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz Wolfgang Ischinger, der ehemalige französische Minister und Abgeordnete der Nationalversammlung Bruno Le Maire sowie Alison Smale, Chefin des Berlin-Büros der New York Times, in das Kuratorium der Hertie School berufen Das dreijährige DFG-Forschungsprojekt Building Better Bad Banks: The Political Economy of Public Asset Management Companies for Resolving Financial Crises unter der Leitung von Mark Hallerberg startet Opening Lecture of the Academic Year mit Francis Fukuyama, Johns-Hopkins-Universität, mit dem Titel Why Public Administration gets no Respect, but should Opening of the Academic Year 2013/14 und EMPM Graduation mit Lisa Anderson, Präsidentin der American University in Cairo Mit der Higher School of Economics (HSE) in Moskau wird die 25. ausländische Partneruniversität ins Netzwerk der Hertie School au f genommen Bundestagswahl. Die Expertinnen und Experten der Hertie School analysieren die Wahl auf dem Hertie-School-Blog und sind gefragte Ansprechpartner der Medien; darunter ARD, BBC, CNN und die Financial Times Das gemeinsame Forschungsprojekt Patterns of Economic Policy Advice in Germany and the US mit der Universität Heidelberg, das von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert und von Andrea Römmele geleitet wird, geht an den Start Oktober 2013 November Klaus Hurrelmann stellt als leitender Wissenschaftler die Dritte World Vision Kinderstudie zur Lebenssituation von Kindern in Deutschland vor Beim Dahrendorf Symposium in Berlin gemeinsam veranstaltet mit LSE und Stiftung Mercator kommen über 300 Wissenschaftler, Politiker und Fachleute zusammen, um sich mit den ökonomischen, sozialen und rechtlichen Dimensionen des Klimawandels zu befassen Der ehemalige EU-Außenbeauftragte und NATO-Generalsekretär Javier Solana wird zum Senior Fellow berufen Henrik Enderlein wird als Sachverständiger in den unabhängigen Beirat des Stabilitätsrats des Bundes und der Länder berufen Dezember Flows die Herbstausgabe des Studierendenmagazins Schlossplatz 3 erscheint Die ZDFneo-Sendung Bambule, sendet einen Beitrag Die Hertie School stellt ein erweitertes Stipendienangebot vor. Das neue Schwerpunkt-Stipendium New Perspectives richtet sich insbesondere an Studierende aus Entwicklungsländern, Bachelor-Absolventen aus Deutschland, die aus Nicht-Akademiker-Familien kommen sowie Bewerber mit natur- oder ingenieurwissenschaftlichem Studienhintergrund Das Handelsblatt veröffentlicht die Menschen des Jahres 2013, mitbestimmt von Helmut K. Anheier und Henrik Enderlein als Mitglieder der Jury. Die Studierenden der Hertie School küren Edward Snowden zur Entdeckung des Jahres Jobst Fiedler, der am 7. Februar 2014 seinen 70. Geburtstag feiert, wird Emeritus und gleichzeitig Resident Senior Fellow an der Hertie School. Fiedler war als Pro fessor of Public and Financial Management und Vize-Dekan seit Gründung der School dabei Januar Klaus Hurrelmann feiert seinen 70. Geburtstag. Ein Porträt von ihm erscheint unter anderem in der Süddeutschen Zeitung 24 Jahresbericht 2013/2014 Chronik 2013/

15 Der Gründungsvertrag für den europapolitischen Thinktank Jacques Delors Institut Berlin unter Leitung von Henrik Enderlein wird von der Hertie School und März Die zweite Auflage des Wahl-Blogs der Hertie School mit Experten analysen zur Europawahl : Die Hertie School feiert ihr 10-jähriges Bestehen mit einer European Week Mai Christian Kastrop, Direktor des Policy Studies Branch im Economics Department der OECD, wird zum Notre Europe Jacques Delors geht online Senior Fellow berufen Institut unterzeichnet Über 500 Gäste verfol Markus Jachtenfuchs neues gen die Europawahl in einer Buch Beyond the Regulatory Polity langen Wahlnacht, die die erscheint bei Oxford University Hertie School gemeinsam mit Press. Zur Buchpräsentation im April der Vertretung der EU-Kom- diskutiert der Autor mit Norbert mission und der Europäischen Röttgen und Dieter Grimm Bewegung Deutschland ver Der Bericht der Oxford Martin anstaltet Commission for Future Generations Das Jacques Delors Institut Sustainability die Frühlings- Now for the Long Term wird von Berlin begrüßt zu einer seiner ersten ausgabe des Studierendenmagazins Pascal Lamy und Roland Berger an Veranstaltungen die Außenminister Schlossplatz 3 erscheint der Hertie School vorgestellt Februar 2014 des Weimarer Dreiecks Frank- Walter Steinmeier, Laurent Fabius und Radosław Sikorski Juni Kenneth Prewitt von der Co Hans-Jürgen Urban, Geschäfts Die Demografie-Expertin lumbia Universität wird Mercator führendes Vorstandsmitglied der IG Michaela Kreyenfeld und der Gene- Global Fellow an der Hertie School Metall, wird Kuratoriumsmitglied der ralbeauftragte für politische Planung des französischen Ministerpräsiden- April Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble Hertie School Die Konferenz Crisis, Ins- ten Jean Pisani-Ferry verstärken die eröffnet das internationale titutions, and Banking Union unter Fakultät der Hertie School Wechsel an der Spitze von Auf- Symposium Governance in Leitung von Mark Hallerberg findet Die GIZ Winter Academy sichtsrat und Kuratorium: Frank-J. Europe: Taking Stock for im Bundesfinanzministerium statt Transformation Lawyers Legal Weise, Vorstandsvorsitzender der Moving Forward Jean Pisani-Ferry stellt sein Dialogue for Legal Transformation Bundesagentur für Arbeit, und bis- neues Buch The Euro Crisis and its mit 25 jungen Juristen aus dem Süd- lang Kuratoriumsvorsitzender der EMPA-Alumni Aftermath vor, erschienen bei Ox- kaukasus findet zum fünften Mal an Hertie School, wird neuer Vorstands- Reunion in Caputh am ford University Press der Hertie School statt The Workshop-Reihe Roll-Back vorsitzender der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und wechselt an die Schielowsee Juli 2014 of Democracy? Current Trajectories Spitze des Aufsichtsrats der School MPP-Alumni of Democratic Development in Eu- Frank Mattern, Direktor bei McKin- Reunion mit über 200 Teil Hertie School Alumna Julia rope From Diagnosis to Remedies sey & Company, übernimmt den Ku- nehmern aus aller Welt das Kowalski diskutiert für den Podcast startet an der Hertie School. Die ratoriumsvorsitz, bislang war er des- bisher größte Ehemaligen- Die Kanzlerin direkt mit Bundes- Reihe wird gemeinsam mit der Cen- sen stellvertretender Vorsitzender treffen von Hertie School kanzlerin Angela Merkel über die tral European University organisiert Die zweite Ausgabe von Helmut Absolventen deutsche G7-Agenda Die Hertie School of Gover- K. Anheiers Buch Non-Profit Orga Anaël Labigne, Doktorand im nance wird vom U.S. Department nisations Theory, Management, Graduierungsfeier der BTS-Programm, gewinnt den ISTR of Veterans Affairs akkreditiert. Policy erscheint Master of Public Policy Class Emerging Scholar Dissertation Ehemalige Soldaten der U.S.-Army Vorstellung des Governance of 2014 im Weltsaal des Award für seine Dissertation mit sowie ihre Lebenspartner und Kinder Reports 2014 mit dem Vizepräsi- Auswärtigen Amtes mit einer dem Thema Varieties of civility? können nun eine Ausbildungsförde- denten der EU-Kommission Maroš Rede des ehemaligen grie- A sociological analysis of voluntary rung für das Studium an der Hertie Šefčovič sowie den Hauptautoren chischen Premierministers associations and opinion clusters in School erhalten Kai Wegrich und Martin Lodge George Papandreou France, Germany and the USA 26 Jahresbericht 2013/2014 Chronik 2013/

16 Fördern und Mitgestalten Die Hertie School of Governance wurde 2003/04 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründet und wird weiterhin maßgeblich von ihr getragen. Auch im letzten Jahr konnten weitere Partner und Förderer hinzugewonnen werden. Ihnen allen gilt unser außerordentlicher Dank. Die Hertie School bedankt sich insbesondere bei der Karl Schlecht Stiftung, mit deren Unterstützung die Stiftungsprofessur für Governance of Energy and Infrastructure errichtet werden konnte. Sie ist nach der von KPMG gestifteten Professur Public and Financial Management, der Stiftungsprofessur Energy Economics and Sustainability des DIW Berlin sowie der Stiftungsprofessur für E-Governance und Innovation der ]init[ AG bereits die vierte Professur dieser Art an der Hertie School. Viele Partner stehen schon lange Zeit an unserer Seite und haben ihr Enga gement auch 2013/14 verlängert. Dazu gehören die Commerzbank-Stiftung, die Deutsche Bank AG, die IFOK GmbH, McKinsey & Co., Inc., die Rosenkranz-Stiftung sowie die Stiftung Mercator. Besonderer Dank gilt zudem dem Berggruen Institute on Governance, der Evonik Industries AG und dem Stiftelsen Riksbankens Jubileumsfond für ihre Unterstützung des Governance Rep or t s. Vielen exzellenten Bewerbern für unsere Programme wäre das Studium an der Hertie School ohne die finanzielle Unterstützung unserer Partner gar nicht möglich. Deshalb freuen wir uns außerordentlich, mit der Landesbank Baden-Württemberg einen weiteren Förderer für Studienstipendien gefunden zu haben. Ein wichtiger Schritt auf dem Karriere weg unserer Studierenden sind die Praktika und Professional Years bei den Unternehmen und Organisationen unseres ständig wachsenden Netzwerks. Durch diese Programme sammeln Studierende praktische Erfahrung in den relevanten Bereichen und Partnerunternehmen können die Führungskräfte von morgen schon frühzeitig an sich binden. Wir danken unseren Förderern Gründer und Hauptpartner Förderer Gemeinnützige Hertie-Stiftung Roland Berger Premiumpartner Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.v. ]init[ AG KPMG AG Wirtschaftsprüfungs gesellschaft Karl Schlecht Stiftung Stiftung Mercator Partner Commer zbank-sti f tung Hertie School Board of Trustees Folker Richard Zöller Stiftelsen Riksbankens Jubileumsfond Rands t ad Sti f tung Deutsche Bank AG McKinsey & Company, Inc. IFOK GmbH Evonik Industries AG Berggruen Institute on Governance Strategy Consultants GmbH Fritt Ord Foundation Initiative ProDialog Ro s enkr anz-sti f tung Stiftung für den ökonomischen Fortschritt Landesbank Baden-Württemberg Unterstützer Hertie School Alumni Fresenius SE & Co. KGaA Bayer AG Greenhill & Co., Inc. Dr. Heinz-Horst Deichmann- Stiftung 28 Jahresbericht 2013/2014 Fördern und Mitgestalten 29

17 Hertie School of Governance in Zahlen Studierende 2013/2014* 2012/2013 Anzahl der Studierenden gesamt MPP-Studierende davon: aus Deutschland 40 % 49 % aus Europa (exkl. Deutschland) 15 % 14 % aus Nordamerika 19 % 8 % aus Afrika/Asien/ Südamerika/Pazifik 26 % 29 % weiblich 51 % 53 % männlich 49 % 47 % EMPM-Studierende davon: international 47 % 44% deutsch 53 % 56 % weiblich 48 % 57 % männlich 52 % 43 % BTS-Studierende 6 10 PhD in Governance 20 9 Durchschnittliche Zahl der Mitarbeiter/-innen 2013/ /2013 Professoren davon: vollzeitbeschäftigt teilzeitbeschäftigt 10 9 Angestellte (inkl. Wissenschaftliche Mitarbeiter, ohne studentische Hilfskräfte) Gewinn- und Verlustrechnung in T 2013/ /2013 Umsatzerlöse davon: Master of Public Policy Executive Master of Public Administration/ Open Enrollment Customised Education Einnahmen Auftragsforschung und sonstige Umsatzerlöse Erträge aus Zuwendungen davon: des Gesellschafters Hertie-Stiftung anderer Zuwendungsgeber Absolventen Class of 2014 Class of 2013 MPP-Absolventen Executive-MPA-Absolventen Berufswahl der MPP-Absolventen Class of 2013 Class of 2012 Absolventen gesamt tätig in folgendem Berufsfeld: Non-Profit-Sektor 14 % 5 % Internationale Organisationen 16 % 20 % Regierungsorganisationen 26 % 20 % Privatsektor 27 % 25 % Forschung/Ausbildung 17 % 30 % Aufwendungen des Hochschulbetriebs Allg. Verwaltungsaufwendungen Sonstige betriebliche Erträge/Zinsen Sonstige betriebliche Aufwendungen/Zinsen Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit Steuern vom Einkommen und vom Ertrag/Sonstige Steuern Jahresüberschuss 0 0 * Das Wirtschaftsjahr 2013/14 begann am 1. September 2013 und endete am 31. August Jahresbericht 2013/2014 Hertie School of Governance in Zahlen 31

18 Impressum Kontakt Herausgeber Hertie School of Governance Quartier 110 Friedrichstraße Berlin Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Verantwortlich Prof. Dr. Helmut K. Anheier Anna Sophie Herken Management Prof. Dr. Helmut Anheier Präsident & Dean Tel. +49 (0) Anna Sophie Herken Managing Director Tel. +49 (0) Prof. Dr. Henrik Enderlein Associate Dean Tel. +49 (0) Administration N. N. Head of Administration Tel. +49 (0) Communications Regine Kreitz Head of Communications Tel. +49 (0) Customised Education & Executive Programme Development Dr. Susann Park-Gessner Head of Customised Education and Executive Programme Development Tel. +49 (0) Dean s Office Dr. Holger Endrös Head of Dean s Office Tel. +49 (0) Development, Career Services & Alumni Affairs Sascha Stolzenburg Head of Development, Career Services and Alumni Affairs Tel. +49 (0) Executive Master of Public Administration & Open Enrolment Hanneli Ebding Head of EMPA & Open Enrolment Tel. +49 (0) Finances and Controlling Carsten Gröhl Head of Finances and Controlling Tel. +49 (0) Graduate Programmes (Master of Public Policy, Doctoral Programmes) Dr. Barbara Finke Head of Graduate Programmes Tel. +49 (0) Redaktion Regine Kreitz Miriam Leich Fotos & Illustrationen David Ausserhofer Kai Bienert Roland Brückner Friedemann Budich Kurt Fuchs Jan Hillnhütter Peter Himsel Vincent Mosch Steffen Weigelt Maurice Weiss Foto auf S. 2 mit freundlicher Genehmigung von McKinsey & Company Foto auf S. 17 unten mit freundlicher Genehmigung von France Stratégie Gestaltung Plural Severin Wucher Druck DCM Druck Center Meckenheim GmbH 32 Jahresbericht 2013/2014

19 Hertie School of Governance Friedrichstraße Berlin Print compensated Id-No The Hertie School of Governance is committed to environmental sustainability.

Hertie School of Governance

Hertie School of Governance Hertie School of Governance Deutsche Ausgabe Understand today. Shape tomorrow. Hertie School of Governance gegründet und gefördert von der Hochschulleitung Prof. Dr. Helmut K. Anheier, Dean Anna Sophie

Mehr

Hertie School of Governance

Hertie School of Governance Hertie School of Governance Deutsche Ausgabe Understand today. Shape tomorrow. Hertie School of Governance gegründet und gefördert von der Hochschulleitung Prof. Dr. Helmut K. Anheier, Dean Anna Sophie

Mehr

Bericht der Geschäftsführung Jahresbericht 2013/2014. Hertie School of Governance gegründet und gefördert von der

Bericht der Geschäftsführung Jahresbericht 2013/2014. Hertie School of Governance gegründet und gefördert von der Bericht der Geschäftsführung Jahresbericht 2013/2014 Hertie School of Governance gegründet und gefördert von der Hochschulleitung Prof. Dr. Helmut K. Anheier, Präsident & Dean Anna Sophie Herken, Managing

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt F r a n k f u r t S c h o o l. d e Agenda über die Frankfurt School of Finance & Management akademische Programme

Mehr

Stipendienprogramm der Hertie School of Governance Understand today. Shape tomorrow. The Professional School for Public Policy in Berlin

Stipendienprogramm der Hertie School of Governance Understand today. Shape tomorrow. The Professional School for Public Policy in Berlin Stipendienprogramm der Hertie School of Governance Understand today. Shape tomorrow. The Professional School for Public Policy in Berlin Die Hochschule fördert den gesellschaftlichen Wandel im europäischen

Mehr

Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen

Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen Frankfurt School of Finance & Management Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen Viola Voigtländer Stuttgart, 17.11.2007 F r a n k f u r t S c h o o l. d e Agenda über die Frankfurt

Mehr

Bericht der Geschäftsführung Jahresbericht 2012/2013. Hertie School of Governance gegründet und gefördert von der

Bericht der Geschäftsführung Jahresbericht 2012/2013. Hertie School of Governance gegründet und gefördert von der Bericht der Geschäftsführung Jahresbericht 2012/2013 Hertie School of Governance gegründet und gefördert von der Hochschulleitung Prof. Dr. Helmut K. Anheier, Dean Anna Sophie Herken, Managing Director

Mehr

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master Gesellschaft und Bildung International Relations: Global Governance and Social Theory Master Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Faches... 3 Studienvoraussetzungen und Zulassung... 3 Empfohlene Fähigkeiten...

Mehr

Change Agents Gesichter des Wandels

Change Agents Gesichter des Wandels Change Agents Gesichter des Wandels Hochschulbildung als Motor nachhaltiger Entwicklung Vorläufiges Kurzprogramm Sehr geehrte Damen und Herren, seit über 25 Jahren unterstützt der Deutsche Akademische

Mehr

Pressemitteilung & Einladung

Pressemitteilung & Einladung Pressemitteilung & Einladung 27. September 2011 Anne Nörthemann noerthemann@ph-ludwigsburg.de Tel.: (07141)140-780 Feierlicher Auftakt des neuen deutsch-arabischen Studiengangs International Education

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Bericht der Geschäftsführung Jahresbericht 2014/2015. Gegründet und gefördert von der GEMEINNÜTZIGEN

Bericht der Geschäftsführung Jahresbericht 2014/2015. Gegründet und gefördert von der GEMEINNÜTZIGEN Bericht der Geschäftsführung Jahresbericht 2014/2015 Gegründet und gefördert von der GEMEINNÜTZIGEN Hochschulleitung Prof. Dr. Helmut K. Anheier, Präsident & Dean Anna Sophie Herken, Managing Director

Mehr

Understand today. Shape tomorrow.

Understand today. Shape tomorrow. 22 Hochschule Die Ausbildung an Universitäten und Hochschulen ist für die Entwicklung Deutschlands und Europas von großer Bedeutung. Die Modellprojekte der Hertie-Stiftung im Hochschulbereich haben zum

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt!

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! F r a n k f u r t S c h o o l. d e 2 F r a n k f u r t S c h o o l. d e 3 Die Frankfurt School of Finance

Mehr

Mission Gesellschaft. Hochschulbildung durch gesellschaftliches Engagement. 25./26. April 2013 Jerusalemkirche, Berlin PROGRAMM

Mission Gesellschaft. Hochschulbildung durch gesellschaftliches Engagement. 25./26. April 2013 Jerusalemkirche, Berlin PROGRAMM Mission Gesellschaft Hochschulbildung durch gesellschaftliches Engagement 25./26. April 2013 Jerusalemkirche, Berlin PROGRAMM Hochschulen entwickeln ein wachsendes Bewusstsein für ihre Rolle in der Zivilgesellschaft

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

Autorenverzeichnis Blatz Adresse: Brunke Adresse: Falckenberg Adresse: Haghani

Autorenverzeichnis Blatz Adresse: Brunke Adresse: Falckenberg Adresse: Haghani Autorenverzeichnis Blatz, Michael, studierte Maschinenbau und beendete das Studium mit dem Abschluss Diplom-Ingenieur. Seit 1990 berät Michael Blatz die Kunden von Roland Berger Strategy Consultants mit

Mehr

Alumni Club. Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA

Alumni Club. Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA Alumni Club Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA Der TUM Executive MBA Alumni e.v. ist die Plattform für Förderer und Absolventen des Executive MBA, um untereinander Kontakte zu pflegen, neue

Mehr

Jahresbericht 2011/2012

Jahresbericht 2011/2012 Bericht der Geschäftsführung Jahresbericht 2011/2012 Hertie School of Governance gegründet und gefördert von der Hochschulleitung Prof. Dr. Helmut K. Anheier, Dean Anna Sophie Herken, Managing Director

Mehr

Gemeinnützige Organisationen im internationalen Vergleich

Gemeinnützige Organisationen im internationalen Vergleich Konrad-Adenauer-Stiftung Washington Gemeinnützige Organisationen im internationalen Vergleich Susanne Granold Washington, D.C. März 2005 Konrad-Adenauer-Stiftung Washington 20005 Massachussetts Avenue,

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 EXECUTIVE MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance.

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance. LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET Executive Master of Insurance Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management www.eminsurance.de Executive Master of Insurance Prof. Dr.

Mehr

Verantwortung für Unternehmen und Gesellschaft übernehmen

Verantwortung für Unternehmen und Gesellschaft übernehmen GGS soll eine der führenden Hochschulen für berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung von Führungskräften in Deutschland werden Verantwortung für Unternehmen und Gesellschaft übernehmen Heilbronn, den 05.

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016 New perspectives Programmübersicht 2016 executive MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein,

Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, ÖSTERREICH und DeuTSCHLAND 19.-20.10.2010 Congress centrum alpbach In Kooperation mit Herbert-Batliner-Europainstitut Stiftung universität hildesheim

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing. L e b e n s l a u f. 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium Würzburg

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing. L e b e n s l a u f. 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium Würzburg Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing L e b e n s l a u f 1936 geb. in Würzburg; Eltern Hans und Josefine Issing, verheiratet seit 1960, zwei Kinder Ausbildung: 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfrist für MBA-Studiengänge endet am 15. Juli 2014 2. Informationsveranstaltung am 5. Juli 2014 3.

Mehr

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät CHANCEN NUTZEN Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät DAS BACHELOR-STUDIUM AN DER WISO Starten Sie jetzt Ihre Karriere! Mit einem der drei Bachelor-Studiengänge

Mehr

5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ. 24. November 2015

5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ. 24. November 2015 5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ 24. November 2015 EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren, Berlin wächst. Mit den Herausforderungen dieses urbanen Wachstums sehen wir uns bereits heute konfrontiert.

Mehr

DIE IDEE. Wir benötigen Mitarbeiter, die sowohl Fähigkeiten in globalem Management als auch Kenntnisse der Weltökonomie haben.

DIE IDEE. Wir benötigen Mitarbeiter, die sowohl Fähigkeiten in globalem Management als auch Kenntnisse der Weltökonomie haben. DIE IDEE Wir benötigen Mitarbeiter, die sowohl Fähigkeiten in globalem Management als auch Kenntnisse der Weltökonomie haben. Prof. Klaus Murmann Unternehmer / Ehrenpräsident der BDA Unsere Absolventen

Mehr

DenkNachhaltig! e.v. präsentiert vom 02. 04. Dezember 2011 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

DenkNachhaltig! e.v. präsentiert vom 02. 04. Dezember 2011 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt DenkNachhaltig! e.v. präsentiert vom 02. 04. Dezember 2011 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt - 1 - WFI Dialogue on Sustainability Eine Vision mit einem Ziel Ziel des WFI Dialogue on

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Ausbau der Partnerschaften mit Hochschulen in den USA Teilnahme an der NASFA in Houston, Texas

Ausbau der Partnerschaften mit Hochschulen in den USA Teilnahme an der NASFA in Houston, Texas PROF. DR. RAINER BUSCH Vice President International & Research KERSTIN GALLENSTEIN Director of the Dept. of International Affairs RAINER BUSCH UND KERSTIN GALLENSTEIN Ausbau der Partnerschaften mit Hochschulen

Mehr

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v.

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. BUCERIUS LAW SCHOOL WHU MLB BEWERBUNG & AUSWAHL PROGRAMMINHALTE STUDENTEN KOOPERATIONSMODELL ANSPRECHPARTNER 1 Bucerius Law School FAKTEN Erste private

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Fachspezifische Studienund Prüfungsordnung. für den M.A.-Studiengang Politics, Administration & International Relations (PAIR)

Fachspezifische Studienund Prüfungsordnung. für den M.A.-Studiengang Politics, Administration & International Relations (PAIR) Fachspezifische Studienund Prüfungsordnung für den M.A.-Studiengang Politics, Administration & International Relations (PAIR) 2014 Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH 2 10 Fachspezifische Studien-

Mehr

Deutschlandstipendium ein Jahr Erfahrung Bad Boll, März 2012. F r a n k f u r t S c h o o l. d e

Deutschlandstipendium ein Jahr Erfahrung Bad Boll, März 2012. F r a n k f u r t S c h o o l. d e Deutschlandstipendium ein Jahr Erfahrung Bad Boll, März 2012 F r a n k f u r t S c h o o l. d e Übersicht Frankfurt School - Daten und Fakten Akademische Programme der Frankfurt School Wir sind von Anfang

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

International Day 2012. 17. Oktober von 10 16 Uhr in Wolfenbüttel

International Day 2012. 17. Oktober von 10 16 Uhr in Wolfenbüttel International Day 2012 17. Oktober von 10 16 Uhr in Wolfenbüttel Programm Uhrzeit: 11.40 12.25 Uhr Organisation: magoo Vortragende: Maren Teschner Uhrzeit: 12. 30 13.00 Uhr Organisation: Fakultät Informatik

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig 51/25 Universität Leipzig Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig Vom 10. September

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Startschuss Abi Gelsenkirchen, Oktober 2008

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Startschuss Abi Gelsenkirchen, Oktober 2008 Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Startschuss Abi Gelsenkirchen, Oktober 2008 F r a n k f u r t S c h o o l. d e 2 F r a n k f u r t S c h

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Feierliche Veranstaltung: Die ersten elf Studierenden haben den deutschägyptischen Master-Studiengang erfolgreich absolviert

Feierliche Veranstaltung: Die ersten elf Studierenden haben den deutschägyptischen Master-Studiengang erfolgreich absolviert DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst German Academic Exchange Service Startseite / Bedrohtes Kulturgut - die Bewahrer von morgen [/der-daad/daad-aktuell/de/40689- bedrohtes-kulturgut-die-bewahrer-von-morgen/]

Mehr

Master Political Economy of European Integration

Master Political Economy of European Integration Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Political Economy of European Integration Akkreditiert durch Political Economy

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

SAVE THE DATE 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT

SAVE THE DATE 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT SAVE THE DATE 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT HAUS SCHÜTTING BREMEN AM 28. UND 29. NOVEMBER 2013 [AM MARKT 13. 28195 BREMEN] 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

e-fellows in Berlin am 19.01.08

e-fellows in Berlin am 19.01.08 e-fellows in Berlin am 19.01.08 Frankfurt School of Finance & Management Ihr Bildungs- und Beratungspartner Akademische Programme Berufsbegleitende Programme Seminare Executive Education Unternehmensprogramme

Mehr

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges University of Wollongong Master of Strategic Marketing Queensland University of Technology Business School /Master of Science Murdoch University Perth International

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist für MBA Gesundheitsmanagement und -controlling endet am 15. Oktober 2014 2. Start in das

Mehr

Lebenslauf. Prof Dr. Michael Woywode

Lebenslauf. Prof Dr. Michael Woywode Lebenslauf Prof Dr. Michael Woywode Zum Werdegang: seit Sep 2007 Inhaber des Lehrstuhls für Mittelstandsforschung und Entrepreneurship sowie Direktor des Instituts für Mittelstandsforschung an der Universität

Mehr

DAAD Leitertagung. AG10 : Sponsoring in der Internationalisierung notwendiges Übel oder neue Chance? Udo Schweers 13.

DAAD Leitertagung. AG10 : Sponsoring in der Internationalisierung notwendiges Übel oder neue Chance? Udo Schweers 13. DAAD Leitertagung AG10 : Sponsoring in der Internationalisierung notwendiges Übel oder neue Chance? Udo Schweers 13. November 2014 Vorstellung Udo Schweers Santander - weltweit Deutschland Santander Universitäten

Mehr

MODUL EUROPÄISCHE UNION: POLITISCHES SYSTEM UND AUßENBEZIEHUNGEN

MODUL EUROPÄISCHE UNION: POLITISCHES SYSTEM UND AUßENBEZIEHUNGEN MODUL EUROPÄISCHE UNION: POLITISCHES SYSTEM UND AUßENBEZIEHUNGEN Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften Institut für Politikwissenschaft FT2011 - BA Staats- und Sozialwissenschaften SEMINAR GOVERNANCE

Mehr

MEST-Informationsveranstaltung

MEST-Informationsveranstaltung MEST-Informationsveranstaltung Univ.-Prof. Dr. Katrin Muehlfeld Xenia Schmidt, M.A. Professur für Universität Trier Stand der Information: 04. November 2014 1 Was ist MEST? Master Européen en Sciences

Mehr

Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in. veröffentlichte die erste Webseite. Nach wie vor gilt die Schweiz als

Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in. veröffentlichte die erste Webseite. Nach wie vor gilt die Schweiz als Pressemitteilung CeBIT 2016 (Montag, 14., bis Freitag, 18. März): 24. November 2015 CeBIT und Schweiz zwei Marktführer in Sachen Digitalisierung Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum

Mehr

Christina Klein. Studieren in den USA. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in den USA. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in den USA interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Informationen zum Land... 8 3. Das Hochschulsystem... 11 4. Welche Universität sollte ich besuchen?...

Mehr

ETHIKUM. Zertifikat für Ethik & Nachhaltigkeit. Auftaktveranstaltung mit Preisverleihung: Ethica Impuls Award für Menschen die bewegen

ETHIKUM. Zertifikat für Ethik & Nachhaltigkeit. Auftaktveranstaltung mit Preisverleihung: Ethica Impuls Award für Menschen die bewegen rational universal angewandt ETHIKUM Zertifikat für Ethik & Nachhaltigkeit Auftaktveranstaltung mit Preisverleihung: Ethica Impuls Award für Menschen die bewegen www.hm.edu/zertifikat ethikum www.ethica

Mehr

eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006

eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006 eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006 Christine Leitner Head of eeurope Awards Secretariat European Institute of Public Administration

Mehr

PROGRAMM. Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung

PROGRAMM. Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung PROGRAMM Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung Ergebniskonferenz zum Projekt VETnet des DIHK und der Deutschen Auslandshandelskammern und Delegationen der Deutschen Wirtschaft 9. Juni 2015

Mehr

Department of Finance, Accounting & Real Estate (FARE) 23. Januar 2008 Oestrich-Winkel

Department of Finance, Accounting & Real Estate (FARE) 23. Januar 2008 Oestrich-Winkel Department of Finance, Accounting & Real Estate (FARE) 23. Januar 2008 Oestrich-Winkel Das A und O führender Business Schools Welche Attribute muss ein Finance Department auszeichnen, um international

Mehr

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Premiumseminar Onlinemarketing Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Die Zukunft des Marketing für Unternehmen Onlinemarketing Für

Mehr

1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015

1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015 1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015 1. Karrieretag Finance Am 3. Dezember 2015 vergeben der Liechtensteinische Bankenverband und die Universität Liechtenstein zum zwölften Mal den Banking

Mehr

Erfolgsfaktoren in der Bauindustrie Studie

Erfolgsfaktoren in der Bauindustrie Studie 1 I Erfolgsfaktoren in der Bauindustrie Studie Hauptverband der deutschen Bauindustrie Berlin, 16. September 2003 2 I A. Roland Berger Strategy Consultants 3 I Roland Berger Strategy Consultants ist eine

Mehr

SoziologInnen in Ungarn

SoziologInnen in Ungarn SoziologInnen in Ungarn Entwicklung Soziologische Ideen und Theorien finden sich bereits in Ungarn im 19./20. Jahrhundert. Die ungarische Soziologie hat somit eine mehr oder weniger lange Tradition und

Mehr

Austauschprogramm - MEST -

Austauschprogramm - MEST - Austauschprogramm - MEST - Univ.- Universität Trier 19. Oktober 2016 Programmvorstellung Master Européen en Sciences du Travail (MEST) (auf Englisch: European Master in Labour Studies - EMLS). Ein internationaler

Mehr

Unternehmen als gesellschaftliche Akteure

Unternehmen als gesellschaftliche Akteure Unternehmen als gesellschaftliche Akteure Dr. Thomas Osburg Director Europe Corporate Affairs Intel Corp. Member, ABIS Board of Directors Board Member of Directors - CSR Europe Sprecher Unternehmensnetzwerk

Mehr

Gesellschaftliches Engagement einfach und wirkungsvoll!

Gesellschaftliches Engagement einfach und wirkungsvoll! Gesellschaftliches Engagement einfach und wirkungsvoll! Susanne Labonde, Executive Director Germany SAP Forum für Personalmanagement Stuttgart, 21./22. April 2015 Agenda 1. Wie wirkt Gesellschaftliches

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015 New perspectives Programmübersicht 2014/2015 executive MBA 2014/2015 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit internationales

Mehr

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande Dr. Norbert Arnold Leiter AG Gesellschaftspolitik, Politik und Beratung Konrad-Adenauer-Stiftung e.v. Daniel Bahr MdB Sprecher für Gesundheitspolitik, FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Prof. Dr. Hartwig

Mehr

Competence Center LebensLanges Lernen (CC3L)

Competence Center LebensLanges Lernen (CC3L) Unsere Hochschule Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg 16.313 Studierende 383 Professor/innen, 450 Lehrbeauftragte 41 Bachelor-Studiengänge (2 duale, 11 auch als duale Studienform möglich)

Mehr

Stipendiaten im 17. Jahrgang der Bayerischen EliteAkademie. Raphaela Allgayer. Chemieingenieurwesen (Bachelor) Technische Universität München

Stipendiaten im 17. Jahrgang der Bayerischen EliteAkademie. Raphaela Allgayer. Chemieingenieurwesen (Bachelor) Technische Universität München Stipendiaten im 17. Jahrgang der Bayerischen EliteAkademie Raphaela Allgayer 1 Chemieingenieurwesen (Bachelor) Felix Amereller 2 Humanmedizin (Staatsexamen) Ludwig-Maximilians-Universität München Sarah

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Master of Science in General Management www.wiwi.uni-tuebingen.de GENERAL MANAGEMENT IN TÜBINGEN In einer landschaftlich und historisch reizvollen Umgebung kann die

Mehr

MANNHEIM & TONGJI Executive MBA: Erster Jahrgang gestartet

MANNHEIM & TONGJI Executive MBA: Erster Jahrgang gestartet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Presseinformation Ralf Bürkle L 5, 6 68131 Mannheim Telefon 06 21 / 1 81-1476 Telefax 06 21 / 1 81-1471 buerkle@mba-mannheim.com www.mannheim-business-school.com Mannheim,

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

歡 歡 Добропожаловать نرحب

歡 歡 Добропожаловать نرحب Willkommen Welcome Bienvenue Bienvenidos Benvenuti 歡 歡 Добропожаловать نرحب Fürjedendas Richtige- International Business an der MBS Elvira Stephenson, MBA Langjährige Erfahrung in Internationalem Management

Mehr

Gegenwärtige Anstellung Junior-Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier

Gegenwärtige Anstellung Junior-Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier Curriculum Vitae DR. CHRISTIAN R. VOLK, (* September 23, 1979) Gegenwärtige Anstellung Seit 04/ 12 Junior-Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier Forschungs- und Lehrgebiete

Mehr

Euro Finance Week 20. November 2012

Euro Finance Week 20. November 2012 Universität Augsburg Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Podiumsdiskussion Social Banking - Chancen und Herausforderungen neuer Vertriebswege im Retail Banking Euro Finance Week 20. November 2012 Wissenschaftlicher

Mehr

Rückblick Europäisches Forum Alpbach 2014

Rückblick Europäisches Forum Alpbach 2014 Rückblick Europäisches Forum Alpbach 2014 Vorstellung des Teams des Club Alpbach Oberösterreich Zur Öffnung des Forums wurden zahlreiche Initiativgruppen (IGs) und Clubs gegründet mittlerweile gibt es

Mehr

Konferenz Made in China 2025 meets deutsche Industrie 4.0. Sino-European Services Center (SESC), Chinesisch-Deutsche Industrie Service Zone

Konferenz Made in China 2025 meets deutsche Industrie 4.0. Sino-European Services Center (SESC), Chinesisch-Deutsche Industrie Service Zone Konferenz Made in China 2025 meets deutsche Industrie 4.0 Sino-European Services Center (SESC), 10. September 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, zunächst herzlichen Dank dafür, dass Sie sich die Zeit

Mehr

Prof. Dr. Nicole Fabisch ist Professorin für Marketing und Internationales Management an der EBC Hochschule Campus Hamburg.

Prof. Dr. Nicole Fabisch ist Professorin für Marketing und Internationales Management an der EBC Hochschule Campus Hamburg. Prof. Dr. Nicole Fabisch ist Professorin für Marketing und Internationales Management an der EBC Hochschule Campus Hamburg. VITA Prof. Nicole Fabisch Berufspraxis und wissenschaftliche Tätigkeiten seit

Mehr

Politikberatung, Lobbyismus und Public Affairs ein vielfältiges Berufsfeld. 09. Dezember 2010 Georg-August-Universität Göttingen

Politikberatung, Lobbyismus und Public Affairs ein vielfältiges Berufsfeld. 09. Dezember 2010 Georg-August-Universität Göttingen Politikberatung, Lobbyismus und Public Affairs ein vielfältiges Berufsfeld 09. Dezember 2010 Georg-August-Universität Göttingen Mein Werdegang 2003-2008: Studium Medien- und Kommunikationswissenschaft,

Mehr

Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern!

Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern! Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern! Berlin, 03.Februar 2007 Bankakademie HfB 1 Unsere HfB - Historie 1990 Gründung

Mehr

Autorinnen und Autoren

Autorinnen und Autoren Autorinnen und Autoren Autorinnen und Autoren Lisa H. Anders M.A., wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl Politik und Regieren in Deutschland und Europa, Universität Potsdam (lhanders@uni-potsdam.de) Jelena

Mehr

Pressemitteilung. Familienfreundliche Hochschulen in Deutschland gesucht: Wettbewerb Familie in der Hochschule gestartet

Pressemitteilung. Familienfreundliche Hochschulen in Deutschland gesucht: Wettbewerb Familie in der Hochschule gestartet Gütersloh Pressekontakt Pressemitteilung Stephanie Hüther Telefon +49(0)711 / 460 84-29 Telefax +49(0)711 / 460 84-96 presse@bosch-stiftung.de 17. September 2007 Seite 1 Familienfreundliche Hochschulen

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM 14. März 7. Dezember 2016 ( 28 Kontakttage in 7 Modulen ) SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM BRUNNEN LONDON SHANGHAI ST. GALLEN WEITERBILDUNGS- ZERTIFIKAT AMP-HSG KOMPAKT FUNDIERT UMFASSEND PRAXISORIENTIERT

Mehr

PROGRAMM. Gründen Fördern Wachsen. Auftaktveranstaltung zur Gründerwoche Deutschland für Hessen 18. November 2013 THE SQUAIRE, Frankfurt am Main

PROGRAMM. Gründen Fördern Wachsen. Auftaktveranstaltung zur Gründerwoche Deutschland für Hessen 18. November 2013 THE SQUAIRE, Frankfurt am Main Gründen Fördern Wachsen Gründen Fördern Wachsen Auftaktveranstaltung zur Gründerwoche Deutschland für Hessen 18. November 2013 THE SQUAIRE, Frankfurt am Main PROGRAMM Impulsvorträge Diskussionsforen Keynote

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Beruf: Gesellschaftsgestalter! Job- und Karriereaussichten in Stiftungen. Dr. Ferdinand Mirbach Göttingen, 10. Mai 2012

Beruf: Gesellschaftsgestalter! Job- und Karriereaussichten in Stiftungen. Dr. Ferdinand Mirbach Göttingen, 10. Mai 2012 Beruf: Gesellschaftsgestalter! Job- und Karriereaussichten in Stiftungen Dr. Ferdinand Mirbach Göttingen, 10. Mai 2012 Fahrplan 1. Stiftungen in Deutschland 2. Die Bertelsmann Stiftung (BST) 3. Praxisbeispiele:

Mehr

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis Werner Ernst University of Innsbruck School of Political Science and Sociology, Department of Political Science Universitätsstraße 15 A-6020 Innsbruck, Austria E-mail: Werner.Ernst@uibk.ac.at Current Position

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

MATTHIAS MALESSA Former Chief Human Resource Officer adidas Gruppe

MATTHIAS MALESSA Former Chief Human Resource Officer adidas Gruppe Unser Unternehmen leuchtet mit der Metropolregion Nürnberg, damit wir gemeinsam eine zukunftsfähige Infrastruktur für diese wunderschöne Region schaffen, die möglichst vielen talentierten Menschen und

Mehr

Jubiläumstagung des CHE Wenn Studieren zum Normalfall wird Handlungsoptionen für Hochschulen und Politik

Jubiläumstagung des CHE Wenn Studieren zum Normalfall wird Handlungsoptionen für Hochschulen und Politik Jubiläumstagung des CHE Wenn Studieren zum Normalfall wird Handlungsoptionen für Hochschulen und Politik 4./5. Dezember 2014 dbb forum berlin (Friedrichstraße 169/170 10117 Berlin) Programm für die Jubiläumstagung

Mehr

Informationen für Förderer

Informationen für Förderer Informationen für Förderer Ein voller Erfolg für Sie und ihn. Das Deutschlandstipendium fördern Sie mit! www.deutschlandstipendium.de Leistungsstarke und engagier te Studierende zu fördern, ihnen Anreize

Mehr

Kongress Zukunft Pop Die Tagung für Kreative / 20. November 2010 / 13.00 bis 17.30 Uhr / Popakademie Baden-Württemberg

Kongress Zukunft Pop Die Tagung für Kreative / 20. November 2010 / 13.00 bis 17.30 Uhr / Popakademie Baden-Württemberg Kongress Zukunft Pop Die Tagung für Kreative / 20. November 2010 / 13.00 bis 17.30 Uhr / Popakademie Baden-Württemberg Programm: 13.00 Uhr / Opening durch Professor Udo Dahmen (Künstlerischer Direktor

Mehr

Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen

Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen 2 Agenda Begrüßung MA Politik & Wirtschaft des Nahen und Mittleren Ostens Tanja Gotthardt Masterstudiengänge Arabische Welt & International Business AWS-Arabisch

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 FOKUS AUF DAS WESENTLICHE So steuern Sie die zentralen Erfolgsfaktoren in Ihrer Organisation Entscheidendes Wissen aus Praxis und Wissenschaft für CEO, CFO, Controller,

Mehr