IT-Dienstleister und Cloud-Anbieter DATAGROUP überzeugt mit Geschäftsmodell und Finanzzahlen beim MKK München

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IT-Dienstleister und Cloud-Anbieter DATAGROUP überzeugt mit Geschäftsmodell und Finanzzahlen beim MKK München"

Transkript

1 Beate Sander, Finanzjournalistin Ulm, 08. Dezember 2010 IT-Dienstleister und Cloud-Anbieter DATAGROUP überzeugt mit Geschäftsmodell und Finanzzahlen beim MKK München IT-Dienstleister DATAGROUP mit hoher Kundenbindung und passenden Akquisitionen auf dem Sprung in die Top 10-Rangliste Der IT-Service-Spezialist DATAGROUP aus Pliezhausen bei Stuttgart liefert, installiert und betreibt IT-Infrastrukturen die Basis für erfolgreiche EDV- Anwendungen. Schwerpunkte sind die Geschäftsfelder Service Management, Cloud Services (Data Center Management) und Printing Services. DATAGROUP hat sich von Rang 36 in der IT-Rangliste 2006 binnen von nur vier Jahren an die Top-Zehn-Gruppe herangepirscht. Die Vision lautet: Effizienz durch Fokussierung und qualitatives Wachstum. Der Start in eine Dividendenpolitik zur letzten Hauptversammlung untermauert die zuversichtliche Einschätzung des noch niedrig bewerteten, substanzstarken, nachhaltig wachsenden Unternehmens mit gesunder Finanzstruktur. Von zwei führenden Fachmagazinen wird DATAGROUP auch 2010 zu den kundenfreundlichsten Systemhäusern Deutschlands eingestuft. Und SES Research empfiehlt die Aktie zum Kauf mit dem Kursziel von 7,00 Euro. Um DATAGROUP IT Services besser kennen zu lernen Die DATAGROUP AG aus Pliezhausen nahe Stuttgart wurde 1983, vor 27 Jahren, gegründet. Seit 2006 ist DATAGROUP im Entry Standard, Open Market, an der Frankfurter Börse notiert. Während etliche große Hard- und Software- Spezialisten im Zuge der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise über Umsatzund Gewinneinbruch klagen, baut DATAGROUP seinen im Branchenvergleich hohen Dienstleistungsanteil organisch wie auch mit passenden Übernahmen stetig erfolgreich aus. So konnte das Management seine von Zuversicht geprägten Prognosen wiederholt anheben und auch hochgesteckte Erwartungen übertreffen. Selbst in der von dramatischen Auftragsrückgängen gekennzeichneten schwersten Weltwirtschaftskrise seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland erzielte DATAGROUP bei Umsatz und Ertrag Rekordergebnisse. DATAGROUP schüttete bei der diesjährigen Hauptversammlung Ende Februar erstmalig eine Dividende von 0,15 Euro aus und will die Dividendenpolitik auch künftig fortsetzen. Laut Handelsblatt-Einschätzung vom 02. Dez gehört dem Cloud Computing die Zukunft. Und hier ist DATAGROUP wegweisend aufgestellt. 1

2 Die DATAGROUP-Übernahmen allen voran ARXES und PTECS eine Erfolgsstory ohne Kampf der Kulturen Bei Beteiligungen und Übernahmen stehen IT-Dienstleister mit ergänzenden Geschäftsfeldern oder solche in Umbruchsituationen im Fokus. Die profitabel wirtschaftende Firma DATAGROUP nimmt so aktiv am Konsolidierungsprozess des IT-Service-Marktes teil. Der Firmenchef Schaber erläutert das Beteiligungskonzept: Entscheidend für unseren Erfolg ist, dass wir die übernommenen Firmen nicht fusionieren oder integrieren, sondern mit ihrer eigenen Unternehmenskultur unter der Holding eingliedern. Die von uns erworbenen Gesellschaften bleiben operativ weitgehend eigenständig und bewahren ihre Unternehmenskultur. Ein Kampf der Kulturen findet also nicht statt. Das Klima für Akquisitionen ist nach wie vor sehr gut, die Chancen für attraktive Firmenkäufe sind groß. Die zuletzt erworbenen Unternehmen ARXES und PTECS passen mit ihren Schwerpunkten auf Service Management und high level Beratungsleistungen ideal zum Geschäftsmodell von DATAGROUP. So trägt ARXES maßgeblich zum Dienstleistungsanteil der Gruppe bei, dessen Ausbau klarer Fokus der DATAGROUP ist. Das Geschäftsmodell von DATAGROUP auf den Punkt gebracht Die DATAGROUP AG mit ihren rund 900 Mitarbeitern (zum Börsengang: 250 Beschäftigte) an 13 Standorten liefert, installiert und betreibt als Basis für jede EDV-Anwendung IT-Infrastrukturen. Den Schwerpunkt bildet der IT-Betrieb mit den Geschäftsfeldern Service Management, Data Center Management (Cloud Computing) und Printing Services. Die DATAGROUP AG konzentriert sich auf den Zukauf, die Restrukturierung und effiziente Verwaltung von IT-Service-Unternehmen und nimmt aktiv am Konsolidierungsprozess des IT-Service-Marktes teil. Bei Übernahmen und Beteiligungen vertraut DATAGROUP auf die beiden erfolgreichen Strategien: buy and turn around (Umbruchsituationen) sowie buy and build (ergänzende Geschäftsfelder). Der Kundenkreis wächst stetig. Dies verwundert nicht, nachdem die beiden Magazine Channelpartner und Computerwoche DATAGROUP in der Kategorie mittelständische Systemhäuser mit einem Jahresumsatz von 50 bis 250 Mio. Euro mit dem dritten Rang der kundenfreundlichsten IT-Unternehmen unter fast Projekten auszeichneten. Zum Kundenstamm zählen vor allem mittelständische und Großunternehmen sowie öffentliche Auftraggeber und Unternehmen der Finanzbranche. 2

3 Strategische Kerngeschäftsfelder Service Management Data Center Management (Cloud Services) einschließlich IT-Flatrate Printing Services Abrundende Geschäftsfelder Beschaffungsmanagement Projektmanagement Security Management Technischer Kundendienst DATAGROUP startet mit gutem Auftragseingang ins neue Geschäftsjahr aus den News vom 21. und 29. Oktober 2010 DATAGROUP startete mit zahlreichen Dienstleistungsaufträgen positiv in das neue Geschäftsjahr vom 01. Oktober 2010 bis 30. September Insbesondere das jüngste Konzernmitglied, die ARXES GmbH, meldete neue Aufträge im Umfang von mehreren Millionen Euro mit zum Teil mehrjährigen Laufzeiten. Dazu ein Kommentar vom Firmenchef Hans-Hermann Schaber: Die aktuellen Abschlüsse stehen beispielhaft für eine Reihe von Dienstleistungsverträgen mit Industriekunden, Verbänden und öffentlichrechtlichen Einrichtungen. Die hohe Zahl an Vertragsverlängerungen und Folgeaufträgen ist ein Beleg für die Zufriedenheit unserer Kunden. Dass wir darüber hinaus auch im Neugeschäft wachsen, zeigt der nachhaltige Ausbau unseres Dienstleistungsgeschäfts und bestätigt uns auf unserem Weg, die serviceorientierten Dienstleistungen im Konzern konsequent weiter auszubauen. Am 29. Oktober übernahm die DATAGROUP AG die Mehrheit an der ptecs GmbH und baut damit in den Bereichen Consulting und Service Management ihre Marktstellung weiter aus. Zur Kernkompetenz von ptecs zählen hochwertige Consulting-Leistungen für IT-Entscheide in gehobenem Mittelstand und in Großkonzernen. Zum Kundenstamm gehören namhafte international tätige Unternehmen aus der Chemie- und Pharmabranche sowie Automobilzulieferer. Die ptecs GmbH nutzt selbst entwickelte Beratungstools, die am Markt als einzigartig gelten, um die Kunden bei der Technologiebewertung, -auswahl und implementierung zu unterstützen. Dazu ein Kurzkommentar von CEO Dipl.-Ing. H.-H. Schaber: ptecs erweitert unser Portfolio um hochwertige Beratungsdienstleistungen... Der Kundenstamm von ptecs und DATAGROUP ergänzt sich hervorragend. DATAGROUP gewinnt durch die Beteiligung attraktive Großkunden hinzu. 3

4 Einige Finanzzahlen nach HGB im Vierjahres-Vergleich: ein klarer, ununterbrochener Aufwärtstrend Finanzwert (e) Umsatzerlöse 37,6 Mio. 67,9 Mio. 73,5 Mio. 80 Mio. Rohertrag 14,2 Mio. 27,3 Mio. 34,4 Mio. k. A. EBITDA 0,6 Mio. 4,0 Mio. 5,2 Mio. 6 Mio. EBIT -0,4 Mio. 2,5 Mio. 3,3 Mio. k. A. Free Cashflow -1,9 Mio. 1,4 Mio. 2,9 Mio. k. A. Das starke Ertragswachstum setzt sich im Geschäftsjahr 2010 fort Der Umsatz überschreitet erstmals die Marke von 80 Mio. Euro. Das EBIOTDA steigt um 20 % auf Rekordhöhe, und der Jahresüberschuss übertrifft die früheren Prognosen deutlich. Geschäftszahlen 01. Okt. bis 30. Sept. auf Rekordniveau Jahr 2010 Jahr 2009 Veränderung Konzern-Umsatzerlöse 80,5 Mio. 73,5 Mio. +9,5 % Dienstleistungssparte Umsatz 52,0 % 43,8 % +8,2 % EBITDA (Rekordwert) 6,4 Mio. 5,3 Mio. +20 % Jahresüberschuss 3,9 Mio. 3,1 Mio. +28 % Ergebnis je Aktie 0,68 0,53 k. A. DATAGROUP übernimmt gesellschaftliche Verantwortung als Arbeitgeber, Ausbilder, Dienstleister und Geschäftspartner Investoren wollen heute mit gutem Gewissen anlegen und bevorzugen Unternehmen mit intakter Kultur, die verantwortungsbewusst und langfristig handeln. Zum Schwerpunkt von DATAGROUP zählen: Ausbildung (einer der größten Ausbilder des Landkreises, aktuell 57 Azubis) Jugend- und Sportförderung (Unterstützung regionaler Sportvereine durch Sponsoring) Soziales Engagement der Mitarbeiter (z. B. Mukoviszidose Verein, Kinderkrebshilfe) Klimaschutz (umweltbewusster Umgang mit Ressourcen) 4

5 Auszug aus der positiven Studie von SES Research, 01. Juli 2010: Analyst Andreas Wolf, Empfehlung Kaufen, Kursziel 7,00 Euro DATAGROUP ist eines der 15 größten deutschen Systemhäuser und fokussiert sich auf IT-Dienstleistungen. Deren Anteil am Umsatz ist mit knapp 50 % im Branchenvergleich überdurchschnittlich hoch... Durch die Konzentration auf IT- Serviceleistungen ist das Unternehmen auf einem weniger wettbewerbsintensiven Markt tätig. Der Schwerpunkt auf wiederkehrende Services trägt zudem zu einer hohen Kundenbindung bei. Durch Akquisitionen von IT-Services-Unternehmen kann DATAGROUP das Dienstleistungsportfolio stärken und ausbauen... und die Präsenz in Deutschland weiter erhöhen. Im Jahr 2009/2010 sollte DATAGROUP, flankiert von der jüngst erfolgten ARXES-Akquisition, ein Umsatzwachstum um 9,2 % auf 80 Mio. Euro erreichen. Resultat: Die Ergebnisvisibilität, die gepaart ist mit einem attraktiven Bewertungsniveau und einem positiven Newsflow, unterstreicht klar die Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 7,00 Euro. Eine spannende Präsentation auf der Münchner Kapitalmarkt Konferenz (MKK) am 08. Dezember 2010 Dipl.-Ing. Hans-Hermann Schaber, der langjährige Vorstandsvorsitzende von DATAGROUP, verantwortlich für Unternehmensentwicklung, Finanzen, Recht und Personal, beeindruckte die institutionellen Investoren bei der Münchner Kapitalmarkt-Konferenz (MKK) am 08. Dezember 2010 mit einem spannungsreichen Vortrag, unterstützt durch informative Unterlagen. Im Mittelpunkt der interessanten Präsentation stand das Cloud Computing, das sich in der IT-Welt immer mehr durchsetzt. DATAGROUP verfügt über genügend eigene und angemietete Rechenzentren, um die von den Firmenkunden ausgelagerten IT-Leistungen im eigenen Systemhaus zu bündeln. Über dieses zukunftsweisende Geschäftsmodell brachte das HANDELSBLATT am 02. Dezember 2010 eine mehrseitige Extraausgabe. CEO Schaber begeisterte das zahlreich vertretene Fachpublikum auch mit seinen vorläufigen Geschäftszahlen, die erneut ein Rekordergebnis bei Umsatz und Ertrag dokumentieren. Organisch wächst DATAGROUP nicht mehr mit Handelsware, sondern mit der Weichenstellung auf Cloud und Dienstleistungsbereich. Der Aktienkurs spiegelt die positive Entwicklung wider und überspringt aktuell die Marke von 5 Euro. DATAGROUP sorgt auch mit seiner geschickten Akquisitionspolitik dafür, dass es keinen Kampf der Kulturen gibt und alle Tochterfirmen profitabel arbeiten selbst solche, die vor der Übernahme rote Zahlen schrieben. In der lebhaften Diskussionsrunde brillierte Firmenchef Schaber wie gewohnt mit hoher Fachkompetenz und Glaubwürdigkeit. 5

6 Kennziffern der DATAGROUP AG (ISIN: DE000 A0J C8S 7), Auswertung der Datenkartei BÖRSE ONLINE, 07. Dezember 2010 Branche: IT-Systemhaus mit Service und Data Center Management einschließlich IT-Flatrate Technische Analyse: Zunächst ein durch die Finanz- und Weltwirtschaftskrise verursachter ab Ende 2008 bis Anfang 2009 einsetzender Abwärtstrend, 2010 abgelöst durch eine sich abzeichnende Erholungsphase mit neuem Allzeithoch von 5,55 Euro Börsenbarometer: Entry Standard, Open Market/Freiverkehr Frankfurter Börse Börsenwert: 30 Mio. Streubesitz: 32 % Kursentwicklung 2009: +55 % Kursentwicklung 2010: +26 % 52-Wochen-Hoch/Tief: 5,55 /3,75 Aktueller Kurs (08. Dezember 2010): 5,05 XETRA Ergebnis je Aktie: 2008: 0,33, 2009: 0,34, 2010(e): 0,42, 2011(e): 0,46 (keinerlei Einbruch als Folge der Rezession, sondern stetige Verbesserung) Dividende für 2007/2008: 0,0 Dividende für 2009/2010(e): 0,15 Aktuelle Dividendenrendite: 3,1 % KGV für 2010: 7,9 KGV für 2011(e): 10,9 (niedrig bzw. fair bewertet) Eigenkapitalquote: 37 % Kurs-Buchwert-Verhältnis: 2,49 (je niedriger der Wert, umso günstiger) Kurs-Umsatz-Verhältnis: 0,40 (je niedriger der Wert, umso günstiger) Vorstand: CEO H.-H. Schaber, Andreas Holm, Roland Bihler, Dirk Peters Kontakt: IR-Managerin Sabine Muth Internet: Einige Fragen an den Vorstandsvorsitzenden Dipl.-Ing. Max Hans- Hermann Schaber von DATAGROUP Beate Sander: Das Bieterunternehmen verspricht sich bei einer Akquisition hohe Synergieeffekte. Oft kommt es aber nicht dazu wegen der nicht zueinander passenden Unternehmenskulturen. Das gilt vor allem bei Übernahmen aus dem Ausland. Haben Sie diesen Kampf der Kulturen schon selbst erlebt? Wie gehen Sie damit um und vermeiden Sie die drohenden Nachteile? 6

7 CEO Hans Hermann Schaber, DATAGROUP: Genau diesem Problem versuchen wir gezielt aus dem Weg zu gehen, indem wir die übernommenen Firmen nicht integrieren bzw. fusionieren. Unsere Tochtergesellschaften agieren sehr selbstständig. Die DATAGROUP AG übernimmt lediglich zentrale Funktionen wie Verwaltung oder Einkauf. Wir stülpen den Unternehmen keine Kultur über! Beate Sander: Sind Sie davon überzeugt, dass sich die positive Geschäftsentwicklung von 2010 im kommenden Jahr fortsetzen wird? CEO Hans Hermann Schaber, DATAGROUP: Wir gehen davon aus, dass 2011 ein starkes Jahr wird. Basis dafür ist die 2010 wieder gestiegene Investitionsneigung im Anlagenbereich. Dies wird unseres Erachtens zu einem ansteigenden Geschäft auch in Betriebsthemen führen. Unternehmen werden sich auf die Entwicklung und das Wachstum ihres Kerngeschäfts fokussieren und verstärkt alle Aufgaben, die nicht zu diesem Kerngeschäft gehören, auslagern. Dies kommt uns im besonderen Maß entgegen und wird sich in steigenden Umsätzen und Erträgen im Dienstleistungs- und Betriebsführungsbereich auswirken. Beate Sander: Denken Sie, dass die Nachfrage der Endkunden nach Cloud- Lösungen 2011 weiter steigen wird? Am 02. Dezember 2010 brachte das HANDELSBLATT in einer Extraausgabe mehrseitige Berichte über Cloud Computing Aufbruch in ein neues Zeitalter. CEO Hans Hermann Schaber, DATAGROUP: Wir bemerken seit einigen Jahren eine steigende Bereitschaft von Endkunden, ihre IT auszulagern. Dieser Trend hat sich 2010 deutlich verstärkt. Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass 2011 und in den Folgejahren in diesem Bereich ein deutliches Wachstum zu erwarten ist. Beate Sander KREATIVTEXT Börsenbuch- und Wirtschaftsbuchautorin, Finanzjournalistin Lehrbeauftragte der EBZ Business School, Bochum , Pommernweg 55, Ulm -Adresse: oder Beate Sander: Stock Picking mit Nebenwerten Börsen Medien Verlag, Kulmbach, Sommer 2007, 312 Seiten, 27,50 Euro Beate Sander: BÖRSENERFOLG FAMILIENUNTERNEHMEN mehr Rendite mit GEX-Werten 7

8 FinanzBuch Verlag, München, 336 S., Juni 2008, aufwändige Ausstattung, 30 Euro Beate Sander: NICHT NUR BESTIEN Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit als Schlüssel zum Unternehmenserfolg Volk Verlag, München, 320 S., Zweifarbendruck, aufwändige Ausstattung, 27,00 Euro; Akademie E.ON Konzern, Buch des Monats März 2009, Position 1 Beate Sander: MANAGED FUTURES Erfolgreich Geld verdienen in steigenden und fallenden Märkten FinanzBuch Verlag, vielbeachtete Neuerscheinung 2008, 272 S., 25 Euro Beate Sander: NEUE BÖRSENSTRATEGIEN FÜR PRIVATANLEGER Richtig handeln in jeder Marktsituation FinanzBuch Verlag, komplette Neubearbeitung des klassischen Standard- Bestsellers, ca. 448 S., Erscheinungstermin am 18. Oktober 2010, 30 Euro Beate Sander: GOLD SILBER PLATIN. Mehr Sicherheit für Anleger FinanzBuch Verlag, Neuerscheinung, Ende April 2009, 220 S., 25 Euro Sander/Fath/Leiner: Nachhaltig investieren in Sonne Wind Wasser Erdwärme und Desertec FinanzBuch Verlag, 496 Seiten, reich bebildert, Neuerscheinung vom 18. März 2010, mit Gastautorbeiträgen internationaler Kapazitäten; aufgenommen in die Edition von BÖRSE ONLINE, 30 Euro 8

Der Weg von DATAGROUP nach oben in der IT-Rangliste. 2006 2007 2008 2009 Ziel 2010 Rang 36 Rang 25 Rang 16 Rang 13 Rang 9

Der Weg von DATAGROUP nach oben in der IT-Rangliste. 2006 2007 2008 2009 Ziel 2010 Rang 36 Rang 25 Rang 16 Rang 13 Rang 9 Beate Sander, Finanzjournalistin Ulm, 06. Mai 2010 Das IT-Systemhaus DATAGROUP präsentiert in Frankfurt erstklassige Finanzzahlen. Die ARXES-Übernahme erweist sich als Erfolgsstory. Der Start in die Dividendenpolitik

Mehr

Beate Sander, Finanzjournalistin Ulm, 9. Mai 2009

Beate Sander, Finanzjournalistin Ulm, 9. Mai 2009 Beate Sander, Finanzjournalistin Ulm, 9. Mai 2009 Entry Standard Konferenz, Frankfurt: DATAGROUP überrascht mit bestem Auftragseingang in der Firmengeschichte und etabliert sich unter den deutschen TOP-20

Mehr

DATAGROUP IT Services Holding AG

DATAGROUP IT Services Holding AG Halbjahreskonzernabschluss der DATAGROUP IT Services Holding AG für den Zeitraum vom 01.10.2009 bis 31.03.2010 Seite 1 Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, die DATAGROUP IT Services AG (WKN A0JC8S)

Mehr

Beate Sander KREATIVTEXT Ulm, 09. Mai 2012

Beate Sander KREATIVTEXT Ulm, 09. Mai 2012 Beate Sander KREATIVTEXT Ulm, 09. Mai 2012 Entry Standard Konferenz in Frankfurt: DATAGROUP AG mit We manage IT, Cloud Computing, überzeugenden Finanzzahlen und zuversichtlicher Prognose auf der Überholspur

Mehr

Beate Sander KREATIVTEXT Ulm, 23. November 2011

Beate Sander KREATIVTEXT Ulm, 23. November 2011 Beate Sander KREATIVTEXT Ulm, 23. November 2011 EK-Forum Frankfurt: DATAGROUP überspringt die Hürde zum IT-Dienstleister und Cloud-Anbieter, rüstet sich für den Prime Standard um, erhöht im 1. Hj. 2010/2011

Mehr

Beate Sander KREATIVTEXT Ulm, 15. November 2012

Beate Sander KREATIVTEXT Ulm, 15. November 2012 Beate Sander KREATIVTEXT Ulm, 15. November 2012 Eigenkapital-Forum in Frankfurt: Die DATAGROUP AG rückt in die Top Zehn der deutschen IT-Dienstleister vor, bekommt das Zertifikat ISO 20000, erhöht im Geschäftsjahr

Mehr

Beate Sander, Ulm Ulm, 14. Juli 2010

Beate Sander, Ulm Ulm, 14. Juli 2010 Beate Sander, Ulm Ulm, 14. Juli 2010 CEO W. Mayer vom Fondsdienstleister Ahead AG, Vaduz, begeistert mit perfektem Auftritt bei Salutaris. Ein eigener Fonds ist nicht nur für Vermögensverwalter und Banker

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. P&I: überzeugt erneut durch hohe Profitabilität. Wiesbaden, 28. Mai 2015

PRESSEMITTEILUNG. P&I: überzeugt erneut durch hohe Profitabilität. Wiesbaden, 28. Mai 2015 PRESSEMITTEILUNG Wiesbaden, 28. Mai 2015 P&I: überzeugt erneut durch hohe Profitabilität Gesamtumsatzsteigerung: 9,2 Prozent EBIT-Marge: 38,5 Prozent P&I Personal & Informatik AG (P&I) erzielte im Geschäftsjahr

Mehr

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008 Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008 Harald J. Joos, Vorstandsvorsitzender Düsseldorf, 3. März 2009 2 Agenda Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2007/2008 Finanzkennzahlen im Geschäftsjahr 2007/2008

Mehr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr 11.11.2015 / 07:30 --------- Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr - Umsatz

Mehr

Mensch und Maschine (MuM) steigert von Jan. bis Sept. 2007 den Umsatzerlös um 31 % und das Betriebsergebnis um 49 %

Mensch und Maschine (MuM) steigert von Jan. bis Sept. 2007 den Umsatzerlös um 31 % und das Betriebsergebnis um 49 % Beate Sander, Ulm Ulm, 12. Dezember 2007 Mensch und Maschine (MuM) steigert von Jan. bis Sept. 2007 den Umsatzerlös um 31 % und das Betriebsergebnis um 49 % Die von der Augsburger GBC AG Investment Research

Mehr

Sanders Berichterstattung Ulm, 11. November 2011

Sanders Berichterstattung Ulm, 11. November 2011 Sanders Berichterstattung Ulm, 11. November 2011 27. m:access-analystenkonferenz: acht Mittelständler, meist familiengeführt, stellten ihr Geschäftsmodell in der Börse München vor und pflegten Kontakte

Mehr

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO 1 Überblick AC-Service im Überblick 9-Monats-Zahlen 2007 Zusammenfassung und Ausblick 12 Monate 2007 Fragen & Antworten Anhang und Kontakt 2 Kürzlich veröffentlicht

Mehr

Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 31. Mai 2011

Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 31. Mai 2011 Hauptversammlung 2011 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 31. Mai 2011 Hauptversammlung 2011 1 Geschäftsverlauf 2010 2 Strategische Entwicklung 3 Ausblick Geschäftsverlauf 2010 GFT auf

Mehr

Burkhalter Gruppe auf Kurs

Burkhalter Gruppe auf Kurs Seite 1 von 5 Burkhalter Gruppe auf Kurs Die Burkhalter Gruppe, führende Gesamtanbieterin von Elektrotechnik am Bauwerk, hat im ersten Halbjahr 2010 ihren Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 11.4

Mehr

Beate Sander, Ulm Ulm, 8. Mai 2009

Beate Sander, Ulm Ulm, 8. Mai 2009 Beate Sander, Ulm Ulm, 8. Mai 2009 Die adesso AG begeistert auf der Frankfurter Entry Standard Konferenz mit besten Finanzzahlen der Firmengeschichte: Umsatzerlöse: +46 %, Konzerngewinn: +76 %, EBITDA:

Mehr

SALUTARIS-Präsentation am 16. März 2011: Aus ARQUES wird GIGASET AG vom Flop zum Top mit Aufstieg in den Tec-DAX

SALUTARIS-Präsentation am 16. März 2011: Aus ARQUES wird GIGASET AG vom Flop zum Top mit Aufstieg in den Tec-DAX Beate Sander, Ulm Ulm, 17. März 2011 SALUTARIS-Präsentation am 16. März 2011: Aus ARQUES wird GIGASET AG vom Flop zum Top mit Aufstieg in den Tec-DAX Der fortan im TecDAX notierte Mutterkonzern GIGASET

Mehr

CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein

CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Klaus Weinmann CEO CANCOM SE CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein CANCOM SE wächst in eine neue Ertragskraft hinein. Das verdeutlicht

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation ALLGEIER HOLDING AG München, Juni 2011 1 2 Allgeier gehört zu den führenden IT Beratungs- & Services- Gesellschaften in Deutschland > Allgeier ist die Nummer 2 der mittelständischen

Mehr

Beate Sander KREATIVTEXT Ulm, 05. Mai 2011

Beate Sander KREATIVTEXT Ulm, 05. Mai 2011 Beate Sander KREATIVTEXT Ulm, 05. Mai 2011 Entry Standard Konferenz in Frankfurt: artec technologies AG präsentiert neue Systemlösungen für Videoüberwachung und Videosicherheit und ist nun auch in sozialen

Mehr

Beate Sander KREATIVTEXT Ulm, 19. Mai 2010

Beate Sander KREATIVTEXT Ulm, 19. Mai 2010 Beate Sander KREATIVTEXT Ulm, 19. Mai 2010 Intershop-Präsentation: Auf zu neuen Ufern! Unter altem Namen erobert der neue leistungsstarke Mittelständler aus Jena mit Software und Consulting den Online-Handel-Markt

Mehr

DATAGROUP IT Services AG

DATAGROUP IT Services AG Entry und General Standard Konferenz, 06. Mai 2009 DATAGROUP IT Services AG Wir denken anders. Wir arbeiten anders. Wir finden bessere Lösungen. DATAGROUP IT Services: Ein Überblick DATAGROUP ist ein IT-Services

Mehr

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011 STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD KONZERNUMSATZ 2,44 MRD KONZERN-EBIT 2 EINFACH WACHSEN Der Vorstandsvorsitzende von Deutsche Post DHL ist überzeugt, dass die konsequente Umsetzung der Strategie 2015 Früchte

Mehr

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 1 Geschäftsverlauf 2011 2 Positionierung 3 Ausblick

Mehr

HAUPTVERSAMMLUNG 2015

HAUPTVERSAMMLUNG 2015 WILLKOMMEN DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Bietigheim-Bissingen, 15. Mai 2015 www.durr.com WILLKOMMEN DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender Bietigheim-Bissingen,

Mehr

NEUE WACHSTUMSMÄRKTE. Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand. Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1

NEUE WACHSTUMSMÄRKTE. Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand. Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1 NEUE WACHSTUMSMÄRKTE Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1 Agenda Unser Unternehmen 1. Quartal 2008 Hervorragende Perspektiven

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung 2015

Ordentliche Hauptversammlung 2015 Ordentliche Hauptversammlung 2015 Wüstenrot & Württembergische AG Bericht des Vorstands Dr. Alexander Erdland Ludwigsburg, 11. Juni 2015 Agenda 1 Begrüßung 2 Strategische Aspekte im Spannungsfeld von Unternehmen,

Mehr

Herzlich Willkommen zur. 7. Hauptversammlung der SNP AG

Herzlich Willkommen zur. 7. Hauptversammlung der SNP AG [Bild] Herzlich Willkommen zur 7. Hauptversammlung der SNP AG Dr. Andreas Schneider-Neureither, Vorstand 23. Mai 2007 No. Höhepunkte 2006 SAP Premium Partner System Landscape Optimization Erste Projekte

Mehr

Dr. HÖNLE: Eltosch-Übernahme ein Meilenstein für rasantes Wachstum Periodenüberschuss um 90 % gesteigert

Dr. HÖNLE: Eltosch-Übernahme ein Meilenstein für rasantes Wachstum Periodenüberschuss um 90 % gesteigert Beate Sander, Ulm Ulm, 28. Mai 2008 Dr. HÖNLE: Eltosch-Übernahme ein Meilenstein für rasantes Wachstum Periodenüberschuss um 90 % gesteigert Weichen gestellt für direkten Zugang zur Bogenoffset-Industrie

Mehr

Presseinformation. und neue Optionen (Business Process Management und deutschsprachiges Nearshoring) ergänzt.

Presseinformation. und neue Optionen (Business Process Management und deutschsprachiges Nearshoring) ergänzt. 15. März 2012 Unternehmensmeldung Geschärftes Leistungsportfolio und mehr Mitarbeiter Consist weiter auf Wachstumskurs Pressesprecherin: Das Kieler IT-Unternehmen mit Kunden im gesamten Bundesgebiet hat

Mehr

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + +

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + Würth-Gruppe Schweiz schliesst Geschäftsjahr 2010 erfolgreich WÜRTH-GRUPPE SCHWEIZ Würth International AG Aspermontstrasse 1 CH-7004 Chur Telefon +41

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Ralf Zastrau. Nanogate auf Rekordkurs: Neue Technologie beschert Millionenpotenzial. Interview Nanogate AG. 19. November 2015

Ralf Zastrau. Nanogate auf Rekordkurs: Neue Technologie beschert Millionenpotenzial. Interview Nanogate AG. 19. November 2015 MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Ralf Zastrau CEO, Nanogate AG, Deutschland Nanogate auf Rekordkurs: Neue Technologie beschert Millionenpotenzial Großes Interesse an unseren Lösungen : Die Nanogate

Mehr

MANAGEMENT. Unsere Vision: Eine Milliarde Euro Umsatz. Klaus Weinmann. Interview CANCOM SE. 30. Juli 2013

MANAGEMENT. Unsere Vision: Eine Milliarde Euro Umsatz. Klaus Weinmann. Interview CANCOM SE. 30. Juli 2013 MANAGEMENT I n t e r v i e w IM INTERVIEW Klaus Weinmann Unsere Vision: Eine Milliarde Euro Umsatz CANCOM ist die Nummer 3 unter den deutschen IT-Systemhäusern. Doch im zukunfts- und margenträchtigen Cloud-Segment

Mehr

VR-AktienForum 2013 - SdK Laupheim

VR-AktienForum 2013 - SdK Laupheim VR-AktienForum 2013 - SdK Laupheim Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Laupheim, 10. Oktober 2013 Agenda 1 Deutsche Post DHL im Überblick 2 Finanzergebnisse H1 2013 3 Die Aktie der Deutsche Post DHL

Mehr

INTEGRALIS Hauptversammlung: Die Richtung stimmt! IT- Sicherheit voll im Griff! Alle Abstimmungen nahe 100 %

INTEGRALIS Hauptversammlung: Die Richtung stimmt! IT- Sicherheit voll im Griff! Alle Abstimmungen nahe 100 % Beate Sander, Ulm Ulm, 8. Mai 2008 INTEGRALIS Hauptversammlung: Die Richtung stimmt! IT- Sicherheit voll im Griff! Alle Abstimmungen nahe 100 % Ob Büro-PC, Laptop oder Großrechner: Die INTEGRALIS-Abwehrsysteme

Mehr

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.fmc-ag.de

Mehr

Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG

Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG Gesellschaft für Informatik. Dortmund, den 06. Juni 2011 INHALT 1. Unser Geschäftsmodell 2. IT-Systemhaus & Managed Services 3.

Mehr

s Sparkasse Mainz Pressemitteilung -vorläufige Zahlen- Sparkasse Mainz: Gut für die Menschen. Gut für die Region.

s Sparkasse Mainz Pressemitteilung -vorläufige Zahlen- Sparkasse Mainz: Gut für die Menschen. Gut für die Region. s Sparkasse Mainz Pressemitteilung -vorläufige Zahlen- Sparkasse Mainz: Gut für die Menschen. Gut für die Region. Kontinuität in der Geschäftspolitik zahlt sich aus. Sparkasse Mainz auch in der anhaltenden

Mehr

NanoFocus AG. Wir machen Fortschritt sichtbar. Unternehmenspräsentation November 2015

NanoFocus AG. Wir machen Fortschritt sichtbar. Unternehmenspräsentation November 2015 NanoFocus AG Wir machen Fortschritt sichtbar Unternehmenspräsentation November 2015 Agenda 1 Kurzporträt 2 3 4 Equity Story Aktuelles Die Aktie 5 6 Ausblick 2015 Finanzkalender 19.11.2015 Unternehmenspräsentation

Mehr

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013 Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Geschäftsjahr 2013 Erfolgreiche Entwicklung in einem herausfordernden Jahr Nach verhaltenem

Mehr

Lucky Deal für AURELIUS: Cloud Computing ist die Zukunft

Lucky Deal für AURELIUS: Cloud Computing ist die Zukunft MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Dr. Dirk Markus CEO, AURELIUS AG, Deutschland Lucky Deal für AURELIUS: Cloud Computing ist die Zukunft Zweiter Deal für AURELIUS innerhalb von nur einer Woche:

Mehr

Geschäftsbericht 08 09

Geschäftsbericht 08 09 ThyssenKrupp im Überblick 01 / Unsere Zahlen 02 / Der Konzern in Kürze 03 / ThyssenKrupp weltweit 04 / Unsere Unternehmensstruktur im Wandel 05 / Die neue Unternehmensstruktur 06 / Unsere Business Areas

Mehr

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Agenda «Unser Unternehmen Jahresabschluss 2012 Highlights im 1.

Mehr

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Corporate News adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Zwischenmitteilung der adesso AG gemäß 37 WpHG

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Präsentation DSW Aktienforum Dresden, 11. Juni 2014 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement

Mehr

Hauptversammlung. AC-Service AG. Stuttgart, 18.05.2006. Reden der Vorstände

Hauptversammlung. AC-Service AG. Stuttgart, 18.05.2006. Reden der Vorstände Hauptversammlung AC-Service AG Stuttgart, 18.05.2006 Reden der Vorstände 1/6 HV 2006 Rede des Vorstands Redemanuskript Herbert Werle, Vorstandsvorsitzender Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, meine

Mehr

QSC AG. Unternehmenspräsentation. Vorläufige Zahlen Q3 2014 / Gewinnwarnung Köln, 17. Oktober 2014

QSC AG. Unternehmenspräsentation. Vorläufige Zahlen Q3 2014 / Gewinnwarnung Köln, 17. Oktober 2014 QSC AG Unternehmenspräsentation Vorläufige Zahlen Q3 2014 / Gewinnwarnung Köln, 17. Oktober 2014 DAS DRITTE QUARTAL LIEF NICHT WIE ERWARTET Die Umsätze blieben mit 106,6 Millionen unter den Erwartungen

Mehr

Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen. BMK, 17. Februar 2015

Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen. BMK, 17. Februar 2015 Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen 1 Disclaimer Diese Präsentation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen oder Meinungen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung

Mehr

BECHTLE AG ERFOLGSWEGE

BECHTLE AG ERFOLGSWEGE 10. Deutscher Networking Academy Day, 27. Mai 2011 BECHTLE AG ERFOLGSWEGE Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender (CEO) UNTERNEHMENSENTWICKLUNG Nachhaltiges Wachstum 5 % 59 61,5 61,8 EBT in Mio. seit

Mehr

Zahlen und Fakten Informationen über Sana

Zahlen und Fakten Informationen über Sana Zahlen und Fakten Informationen über Sana Basisdaten sowie ein Überblick zu Strategie und Unternehmensentwicklung der Sana Kliniken AG. Integrierte Gesundheitsleistungen aus einer Hand 40 Krankenhäuser,

Mehr

Fresenius Medical Care legt Zahlen für drittes Quartal 2015 vor und bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2015

Fresenius Medical Care legt Zahlen für drittes Quartal 2015 vor und bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2015 Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.freseniusmedicalcare.com/de

Mehr

Daimler Brief des Vorstandsvorsitzenden. Stuttgart, im Februar 2015

Daimler Brief des Vorstandsvorsitzenden. Stuttgart, im Februar 2015 Wir sind auf Kurs.»Wir wollen in den kommenden Jahren weiter stärken, was Daimler traditionell vom Wettbewerb abhebt: hervorragende Qualität und die technologische Vorreiterrolle. Gleichzeitig haben wir

Mehr

Entry Standard Konferenz, 03. Mai 2011 DATAGROUP AG. We manage IT. DATAGROUP AG Entry Standard Konferenz, 3. Mai 2011 2011 DATAGROUP

Entry Standard Konferenz, 03. Mai 2011 DATAGROUP AG. We manage IT. DATAGROUP AG Entry Standard Konferenz, 3. Mai 2011 2011 DATAGROUP Entry Standard Konferenz, 03. Mai 2011 DATAGROUP AG We manage IT DATAGROUP AG Entry Standard Konferenz, 3. Mai 2011 IT-Dienstleister mit Fokus auf Cloud Computing Kernkompetenz der DATAGROUP ist der Betrieb

Mehr

PRESSEINFORMATION. Auch international auf breiter Ebene erfolgreich

PRESSEINFORMATION. Auch international auf breiter Ebene erfolgreich apetito Konzern: PRESSEINFORMATION Ihr Gesprächspartner: Ruth Fislage Tel.: 059 71 / 799-9469 Fax: 059 71 / 799-7809 E-Mail: presse@apetito.de www.apetito.de Auch international auf breiter Ebene erfolgreich

Mehr

IR News. adesso AG steigert operatives Ergebnis im ersten Quartal 2016 um 150 % auf 3,8 Mio. / Deutliches Umsatzwachstum von 33 % auf 56,1 Mio.

IR News. adesso AG steigert operatives Ergebnis im ersten Quartal 2016 um 150 % auf 3,8 Mio. / Deutliches Umsatzwachstum von 33 % auf 56,1 Mio. IR News adesso AG steigert operatives Ergebnis im ersten Quartal 2016 um 150 % auf 3,8 Mio. / Deutliches Umsatzwachstum von 33 % auf 56,1 Mio. Zwischenmitteilung zum 1. Quartal 2016 - Umsatzanstieg auf

Mehr

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2014/2015

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2014/2015 Hauptversammlung Geschäftsjahr 2014/2015 DIRK KALIEBE 24. Juli 2015 Im Geschäftsjahr 2013/2014 haben wir erstmals nach fünf Jahren die schwarze Null erreicht. Heidelberger Druckmaschinen AG 2 Im Geschäftsjahr

Mehr

adesso AG Unternehmensvorstellung 13. MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz I Mai 2012

adesso AG Unternehmensvorstellung 13. MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz I Mai 2012 adesso AG Unternehmensvorstellung 13. MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz I Mai 2012 Unser Geschäft adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung.

Mehr

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management.

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management. M&A Controlling Interim Management Handel Ve rtrauen Mobilisieren Strategie Beratung Blue Ocean Strategy ehrlich Enrichment A.T. Kearney Geschäft sfü hrung Chancen Konsumgüter Ergebnisse Partner für die

Mehr

EXCO knackt im 20ten Unternehmensjahr die 20-Millionen-Marke

EXCO knackt im 20ten Unternehmensjahr die 20-Millionen-Marke PRESSEINFORMATION EXCO knackt im 20ten Unternehmensjahr die 20-Millionen-Marke Erfolgreiche Jahresbilanz 2013: Umsatzwachstum von rund 20 Prozent Weiterer Ausbau der Geschäftstätigkeiten in Deutschland

Mehr

DATAGROUP: Consinto erlaubt tolle Cross-Selling-Effekte

DATAGROUP: Consinto erlaubt tolle Cross-Selling-Effekte MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Max H.-H. Schaber CEO, DATAGROUP AG, Deutschland DATAGROUP: Consinto erlaubt tolle Cross-Selling-Effekte Mit einem 43%-igen EBITDA-Wachstum im ersten Halbjahres

Mehr

get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt

get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt designhouse-bayreuth.de MAX 21 Management und Beteiligungen AG Postfach 100121 64201 Darmstadt get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt Tel. 06151 9067-0

Mehr

Investor Relations News

Investor Relations News Investor Relations News 8. Mai 2014 > Bilfinger startet mit stabilem ersten Quartal ins Jahr 2014 > Trennung von Geschäftsfeld Construction geplant Leistung und bereinigtes Ergebnis akquisitionsbedingt

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

GoingPublic Media AG 12. MKK - Münchener Kapitalmarkt Konferenz

GoingPublic Media AG 12. MKK - Münchener Kapitalmarkt Konferenz GoingPublic Media AG 12. MKK - Münchener Kapitalmarkt Konferenz München, 7. Dezember 2011 Markus Rieger, Vorstand Inhaltsübersicht 1. 2010 & 2011 in Zahlen 2. Unternehmensziele 3. Aktie & Ausblick 2 1.

Mehr

Medienmitteilung. CREALOGIX im ersten Halbjahr trotz schwierigem Umfeld weiterhin profitabel und mit verbessertem Gewinn.

Medienmitteilung. CREALOGIX im ersten Halbjahr trotz schwierigem Umfeld weiterhin profitabel und mit verbessertem Gewinn. Medienmitteilung Zürich, 16. März 2010 CREALOGIX im ersten Halbjahr trotz schwierigem Umfeld weiterhin profitabel und mit verbessertem Gewinn. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2009/2010 (1.7.- 31.12.2009)

Mehr

Aktienrückkauf gestartet: Wir werden das Transaktionstempo hoch halten

Aktienrückkauf gestartet: Wir werden das Transaktionstempo hoch halten MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Dr. Dirk Markus CEO, AURELIUS AG, Deutschland Aktienrückkauf gestartet: Wir werden das Transaktionstempo hoch halten Bis zu 112 Mio. Euro will die AURELIUS AG

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.11.2011 Online Marketing Solutions AG

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.11.2011 Online Marketing Solutions AG Akt. Kurs (14.11.11, 09:57, Ffm): 25,50 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 42,00 (63,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Segment Internet Deutschland DE000A0Z2318 OMLG.DE Open Market

Mehr

Börseexpress-Roadshow # 30 18.04.2011

Börseexpress-Roadshow # 30 18.04.2011 Börseexpress-Roadshow # 30 18.04.2011 Aufbau der conwert Drei Säulen Strategie Wohnimmobilien Investments Immobilien Handel Immobilien Dienstleistungen Zinshäuser Eigentumswohnungen Immobilienaktien Geschlossene

Mehr

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Dr. Jochen Ruetz, CFO 13. Mai 2015 Auf einen Blick Die GFT Group ist globaler Partner für digitale Innovation. GFT entwickelt IT-Lösungen für den

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Presseinformation. GOLDBECK steigert Gesamtleistung um fast 20 Prozent

Presseinformation. GOLDBECK steigert Gesamtleistung um fast 20 Prozent GOLDBECK GmbH Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ummelner Straße 4-6 D-33649 Bielefeld Tel.: +49 (521) 94 88-1195 Fax: +49 (521) 94 88-1199 presse@goldbeck.de www.goldbeck.de Bielefeld, 3. September 2015

Mehr

Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015. ConventionPoint der SIX Swiss Exchange

Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015. ConventionPoint der SIX Swiss Exchange Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015 ConventionPoint der SIX Swiss Exchange Die Burkhalter Gruppe Führende Anbieterin von Elektrotechnik-Leistungen am Bauwerk 2015 Burkhalter

Mehr

Die Bedeutung des Internets als Wertschöpfungs- und Wirtschaftsfaktor. Peter Knapp Geschäftsführer

Die Bedeutung des Internets als Wertschöpfungs- und Wirtschaftsfaktor. Peter Knapp Geschäftsführer Die Bedeutung des Internets als Wertschöpfungs- und Wirtschaftsfaktor Peter Knapp Geschäftsführer Agenda Einführung Kurzvorstellung Interxion FrankfurtRheinMain Metropole des Internets Chancen und Herausforderungen

Mehr

Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent

Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent Pressemitteilung Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent Nicht-strategische Geschäftsfelder in Polen und Schweden veräußert in Millionen Euro Q 3 2014 Q 3 2013 9m 2014 9m 2013 Frankreich

Mehr

Neue Wachstumsmärkte. III. IFF - Investment Forum Frankfurt am Main, den 14. August 2008 Achim Weick, CEO

Neue Wachstumsmärkte. III. IFF - Investment Forum Frankfurt am Main, den 14. August 2008 Achim Weick, CEO Neue Wachstumsmärkte III. IFF - Investment Forum Frankfurt am Main, den 14. August 2008 Achim Weick, CEO III. IFF - Investment Forum, Frankfurt am Main, 14.08.2008 1 Agenda Das Unternehmen Segment Regulatory

Mehr

INVESTIEREN MIT SUBSTANZ IN WEST UND OST

INVESTIEREN MIT SUBSTANZ IN WEST UND OST ECO Business-Immobilien AG INVESTIEREN MIT SUBSTANZ IN WEST UND OST 5. März 2008 1 Der europäische für Business-Immobilien 2007 > Ein Jahr des Wachstums am europäischen Business- Immobilienmarkt Steigerungen

Mehr

Kurzporträt. Anlagekriterien 18.11.2015 GESCO AG

Kurzporträt. Anlagekriterien 18.11.2015 GESCO AG Akt. Kurs (18.11.2015, 14:33, Xetra): 70,50 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR Branche: Beteiligungsgesellschaft Land: Deutschland ISIN: DE000A1K0201 Reuters: GSC1n.DE

Mehr

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz 15. März 2016 Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro HERZOGENAURACH, 15. März 2016. Umsatz steigt um mehr als 9 % EBIT-Marge vor Sondereffekten

Mehr

Aussichten der Schweizer Wirtschaft 2014

Aussichten der Schweizer Wirtschaft 2014 Lehrstuhl Marketing Institut für Betriebswirtschaftslehre Aussichten der Schweizer Wirtschaft 214 Ergebnisse der Konjunkturstudie Andrew Mountfield Prof. Dr. H.P. Wehrli Zürich, Januar 214 Inhalt Management

Mehr

Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004

Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004 1 The Art of Shopping Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004 Phoenix-Center Hamburg, 18. April 2005 2 Agenda 1. Highlights 2004 2. Umstellung von HGB auf IFRS 3. Ergebnisse 2004 und Net Asset Value

Mehr

Hauptversammlung, 17. Juni 2013 DIE NR. 1 IM HANDEL MIT HOCHWERTIGEN WEINEN

Hauptversammlung, 17. Juni 2013 DIE NR. 1 IM HANDEL MIT HOCHWERTIGEN WEINEN Hauptversammlung, 17. Juni 2013 DIE NR. 1 IM HANDEL MIT HOCHWERTIGEN WEINEN Wirtschaftliche Rahmenbedingungen 2012 130 125 120 115 110 105 100 95 6,0% 4,0% 2,0% 0,0% -2,0% -4,0% -6,0% -8,0% -10,0% BIP

Mehr

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick Agenda 1. adidas Group auf einen Blick 2. Konzernstrategie 3. Finanz-Highlights 4. Ausblick adidas Group Jahrzehntelange Tradition im Sport 3 adidas Group Unternehmenszentrale in Herzogenaurach einer der

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Pressemitteilung Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Eutin, im Februar 2015 Die Sparkasse Holstein überzeugt auch

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA Akt. Kurs (18.05.15, 09:02, Xetra): 58,36 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Monate: 60,00 (60,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Sonst. Konsumgüter (Foto) Deutschland DE0005403901 CWCG.DE

Mehr

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 31.08.2011 EquityStory AG

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 31.08.2011 EquityStory AG Akt. Kurs (31.08.11, 09:02, Xetra): 23,90 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 28,00 (28,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Bloomberg: Kurs 12 Mon.: Aktueller Kurs: Aktienzahl ges.:

Mehr

Hauptversammlung. Marburg, 28. August 2009. Oliver Zimmermann, Vorstand Finanzen

Hauptversammlung. Marburg, 28. August 2009. Oliver Zimmermann, Vorstand Finanzen 3U HOLDING AG Hauptversammlung Marburg, 28. August 2009 Oliver Zimmermann, Vorstand Finanzen Wichtige Ereignisse /2009 (1) Strategische Neuausrichtung BETEILIGUNGS- PORTFOLIO Beendigung der Verkaufsverhandlungen

Mehr

! Kurzporträt der Emissionsberatung Graf von Berga S.A. ! Unternehmensüberblick. ! Hauptgeschäftsbereiche. ! Alleinstellungsmerkmale

! Kurzporträt der Emissionsberatung Graf von Berga S.A. ! Unternehmensüberblick. ! Hauptgeschäftsbereiche. ! Alleinstellungsmerkmale ! Kurzporträt der Emissionsberatung Graf von Berga S.A.! Unternehmensüberblick! Hauptgeschäftsbereiche! Alleinstellungsmerkmale! Das Marktpotential! Zahlen und Fakten! Jüngster Geschäftsgang! Kapitalisierung!

Mehr

21. ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG DER SAP AG MANNHEIM, 3. JUNI 2008

21. ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG DER SAP AG MANNHEIM, 3. JUNI 2008 21. ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG DER SAP AG MANNHEIM, 3. JUNI 2008 HENNING KAGERMANN VORSTANDSSPRECHER, SAP AG 2007 SEHR GUTE GESCHÄFTS- ZAHLEN * Produkterlöse +17 % Weit über Prognose (12-14 %) Bestes

Mehr

Hauptversammlung 2014 in Augsburg

Hauptversammlung 2014 in Augsburg Hauptversammlung 2014 in Augsburg 28. Mai 2014 Hauptversammlung 2014 in Augsburg Rede des Vorstandsvorsitzenden 28. Mai 2014 KUKA Konzern Creating new Dimensions KUKA Aktiengesellschaft Seite 3 I 28. Mai

Mehr

Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs

Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs Mainz, 05.02.2016 Pressemitteilung Ansprechpartner Abteilung Kommunikation Martin Eich 06131 148-8509 martin.eich@mvb.de Anke Sostmann

Mehr

SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum

SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum Wertpapierforum der Sparkasse Offenburg in Zusammenarbeit mit der SDK 6. März 2008 Stephan Kahlhöfer Investor Relations SAP AG Safe-Harbor-Statement Sämtliche in

Mehr

Übernahmeangebot Phoenix

Übernahmeangebot Phoenix Übernahmeangebot Phoenix Sichern Sie sich die volle Prämie Nehmen Sie das Angebot an und beauftragen Sie Ihre Bank Annahmefrist vom 26. April 2004 bis 28. Juni 2004, 24:00 Uhr (MESZ) Sehr geehrte Phoenix-Aktionäre,

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung.

adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung. Unser Geschäft adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung. 2 Equity Story Premium IT Services & Solutions adesso kombiniert > Top

Mehr

OVB Hauptversammlung 2013

OVB Hauptversammlung 2013 Hauptversammlung 2013 mehr als 40 Jahre Erfahrung europaweit in 14 Ländern aktiv Deutschland Polen 3,0 Mio. Kunden 5.000 Finanzberater 587.000 Neuverträge in 2012 Frankreich Schweiz Italien Tschechien

Mehr

AURELIUS MITTELSTANDSKAPITAL Unternehmenspräsentation

AURELIUS MITTELSTANDSKAPITAL Unternehmenspräsentation Juni 2014 AURELIUS MITTELSTANDSKAPITAL Unternehmenspräsentation September 2014 1 PROFIL (I) AURELIUS Mittelstandskapital Die AURELIUS Mittelstandskapital ist eine Tochter der AURELIUS AG, ein europäischer

Mehr