Administratorhandbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Administratorhandbuch"

Transkript

1 Administratorhandbuch

2 BitDefender Update Server Administratorhandbuch Veröffentlicht Copyright 2011 BitDefender Rechtlicher Hinweis Alle Rechte vorbehalten. Bestandteile dieses Handbuches dürfen weder in elektronischer noch mechanischer Form reproduziert werden. Dies gilt auch für das Fotokopieren, Aufnehmen oder jegliche andere Form von Datenspeicherung oder Informationsbeschaffung, ohne die Zustimmung von BitDefender. Ausnahmen gelten für Zitate in Verbindung mit Testberichten. Der Inhalt darf in keiner Weise verändert werden. Warnung und Haftungsausschluss. Dieses Produkt bzw. Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die inhaltlichen Informationen in diesem Dokument sind faktenbasiert und enthalten keinen Garantieanspruch. Obwohl dieses Dokument mit äußerster Sorgfalt erstellt und geprüft wurde, übernehmen die Autoren keinerlei Haftung für eventuell auftretende Schäden bzw. Datenverlust die direkt oder indirekt unter Verwendung dieses Dokumentes entstehen könnten oder bereits entstanden sind. Dieses Handbuch enthält Verweise auf andere, nicht von BitDefender erstellte Webseiten, die auch nicht von BitDefender kontrolliert werden. Somit übernimmt BitDefender auch keine Verantwortung für den Inhalt dieser Webseiten. Der Besuch dieser Webseiten erfolgt somit auf eigene Gefahr. BitDefender stellt diese Verweise aus Gründen der Anwenderfreundlichkeit zur Verfügung, was nicht bedeutet, dass BitDefender in jeglicher Art und Weise Verantwortung oder Haftung für diese Webseiten und deren Inhalt übernimmt. Warenzeichen. Es erscheinen eingetragene Warenzeichen in diesem Dokument. Alle eingetragenen und nicht eingetragenen Warenzeichen in diesem Dokument sind das alleinige Eigentum der jeweiligen Besitzer.

3 She came to me one morning, one lonely Sunday morning Her long hair flowing in the mid-winter wind I know not how she found me, for in darkness I was walking And destruction lay around me, from a fight I could not win

4 Inhaltsverzeichnis 1. Was ist BitDefender Update Server? Installation und Deinstallation Systemanforderungen Beziehen der Installationsdatei Installiere BitDefender Update Server Upgrade Reparatur, Änderung oder Entfernung der Installation Konfiguration und Verwaltung Greife auf Managementkonsole zu Was müssen Sie nach der Installation tun? Verwaltung von Client Produkten und heruntergeladenen Updates Einstellungen konfigurieren Ändere Login Passwort Kaskaden-Konfiguration Hilfe erhalten Support BitDefender-Support-Center Hilfe anfordern BitDefender Support Tool Kontaktinformation Kontaktadressen Händler vor Ort BitDefender Geschäftsstellen iv

5 1. Was ist BitDefender Update Server? Mit dem BitDefender Update Server können Sie den Ort des Updates in dem lokalen Netzwerk festlegen. Wenn Sie einen lokalen Ort für das Update festgelegt haben, können Sie Update-Policies konfigurieren und sie Clients zuweisen. BitDefender Produkte werden dann Ihre Updates von diesem lokalen Mirror beziehen statt aus dem Internet. Indem Sie einen lokalen Ort für das Update verwenden, können Sie den Datenverkehr mit dem Internet reduzieren (nur ein Computer muss mit dem Internet verbunden sein um die Updates zu erhalten) und schnellere Updateprozesse durchführen. Außerdem werden auch die BitDefender Produkte aktualisiert, die sich auf Computern befinden, die nicht mit dem Internet verbunden sind. BitDefender Server ist komplett automatisiert. Um die Client Produkte im lokalen Netzwerk zu aktualisieren, müssen sie nur den BitDefender Update Server istallieren und Regeln vergeben, damit die Client Produkte die Aktualisierungen von dem lokalen Update Server erhalten. Einmal installiert, bezieht der BitDefender Update Server automatisch die Aktualisierungen für die BitDefender Client Produkte (sowohl 32-bit als auch 64-bit Versionen). Ferner, wenn andere Client Produkte eine Aktualisierung anfordern (bspw. eine BitDefender Server Sicherheitslösung oder ein BitDefender Business Client Produkt in einer anderen Sprache), lädt BitDefender Update Serber automatisch Aktualisierungen für diese Clients. Die lokale Updateadresse, die auf den BitDefender Clients konfiguriert wird, muss eine der folgenden Schreibweisen entsprechen: Der Standard-Port ist Konfigurieren Sie Update-Policies und weisen Sie sie zu, indem Sie solch einen Ort für das Update festlegen, um die BitDefender Client Produkte über einen lokalen Mirror zu aktualisieren. Was ist BitDefender Update Server? 1

6 2. Installation und Deinstallation In diesem Kapitel finden Sie alle benötigten Informationen, um BitDefender Update Server erfolgreich auf Ihrem PC zu installieren. Die Deinstallationsroutine wird am Ende des Kapitels beschrieben. Für Installationsszenarien, in denen BitDefender Update Server und BitDefender Management Server auf dem gleichen Rechner installiert sind, schauen Sie bitte in das BitDefender Management Server Administratoren Handbuch. Systemanforderungen (S. 2) Beziehen der Installationsdatei (S. 2) Installiere BitDefender Update Server (S. 3) Upgrade (S. 4) Reparatur, Änderung oder Entfernung der Installation (S. 4) 2.1. Systemanforderungen Sie können den BitDefender Update Server auf jedem Rechner mit Windows 2000 oder neuer installieren. Unterstützte Browser (für Konfiguration und Verwaltung): Internet Explorer 6 (oder neuer) für Windows 2000 Internet Explorer 7 (+) für Windows Betriebsysteme neuer als Windows 2000 Mozilla Firefox 2.x, 3.x 2.2. Beziehen der Installationsdatei Um den BitDefender Update Server zu installieren, benötigen Sie die BitDefender Management Server Installationsdatei. Die Datei können Sie von der BitDefender Webseite herunterladen: Folgen Sie den Link, um eine Testversion von BitDefender Client Security, die Business Security Lösung mit integriertem BitDefender Management Server runterzuladen. Sie müssen ein Formular ausfüllen und erhalten eine an die Adresse, die Sie in dem Formular angegeben haben. Die enthält einen Link zu dem Download. Abhängig von der Computer-Plattform, auf der Sie BitDefender Management Server installieren, wählen Sie entweder die 32-bit- oder die 64-bit-Version der Installationsdatei. Installation und Deinstallation 2

7 2.3. Installiere BitDefender Update Server Es gibt verschiedene Installationsszenarien: BitDefender Update Server wird zusammen mit dem BitDefender Management Server auf dem gleichen Computer installiert. Detaillierte Informationen erhalten Sie im BitDefender Management Server Administratorenhandbuch. BitDefender Update Server wird auf einem dedizierten Computer installiert (separat von dem BitDefender Management Server). Um BitDefender Update Server auf einem bestimmten Computer zu installieren, folgen Sie diesen Schritten: 1. Doppel-klicken Sie auf die Installationsdatei, um den Installationsassistenten auszuführen. Bitte beachten Sie, das Sie mindestens 3 GB freien Speicherplatz auf der Partition benötigen; bei weniger freiem Speicherplatz wird die Installation vermutlich fehlschlagen. 2. Klicken Sie auf Weiter. 3. Bitte lesen Sie die Lizenzvereinbarung und wählen Sie Ich akzeptiere die Bedingungen der Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf Weiter. 4. Klicken Sie Individuell. 5. Wählen Sie alleine BitDefender Update Server zu installieren: rechts-klicken Sie alle anderen Produkte des Installationspaketes und wählen Sie sie nicht zu installieren. 6. Klicken Sie auf Weiter. 7. Wenn Sie den Port ändern wollen, auf dem BitDefender Update Server verbindungen erlaubt, geben Sie einen neuen Wert in das Feld ein. Es wird empfohlen, den Standard-Port (7074) zu verwenden. Wichtig Bitte beachten Sie folgendes: Geben Sie einen Port Wert zwischen 1 und an. Der BitDefender Server Port darf nicht von anderen Anwendungen benutzt werden, die auf dem System installiert sind. Merken Sie sich die Port-Nummer. Sie werden sie später brauchen, wenn Sie die BitDefender-Client-Produkte für das Herunterladen der Aktualisierungen vom lokalen Update-Server konfigurieren. 8. Klicken Sie auf Weiter. Falls der Port in gebrauch ist, werden Sie aufgefordert einen anderen Port einzustellen. 9. Klicken Sie auf Installieren. 10. Warten Sie, bis die Installation beendet ist und klicken Sie Beenden. Installation und Deinstallation 3

8 11. Konfiguieren Sie die lokale Firewall so, der Port, mit dem der BitDefender Update Server verbunden ist, Verbindungen akzeptiert Upgrade Wenn eine ältere Version des BitDefender Update Server bereits installiert ist und in dem lokalen Netzwerk verwendet wird, können Sie einfach zu der aktuellen Version upgraden. Die BitDefender Update Server Einstellungen werden während des Upgrades beibehalten. Folgen Sie diesen Schritten: 1. Kopieren oder laden Sie die Installationsdatei auf den Computer, auf dem BitDefender Update Server installiert ist. 2. Doppel-klicken Sie auf die Installationsdatei, um den Installationsassistenten zu starten. 3. Klicken Sie auf Weiter. 4. Bitte lesen Sie die Lizenzvereinbarung und wählen Sie Ich akzeptiere die Bedingungen der Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf Weiter. Beachten Sie Wenn Sie diesen Bedingungen nicht zustimmen, klicken Sie auf Abbrechen. Die Installation wird abgebrochen und Sie werden das Setup verlassen. 5. Klicken Sie Upgrade, um die ältere durch eine neue Version zu ersetzen. 6. Warten Sie, bis die Installation beendet ist und klicken Sie Beenden Reparatur, Änderung oder Entfernung der Installation Wenn Sie die Installation von BitDefender Update Server reparieren, verändern oder entfernen möchten, gehen Sie zu folgendem Menüpunkt: Start Programme BitDefender Management Server Reparieren, verändern oder entfernen. Klicken Sie auf Weiter und wählen Sie die gewünschte Option: Reparieren - dient zur Neuinstallation sämtlicher Programmkomponenten, die beim vorhergegangenen Setup installiert wurden. Wenn Sie diese Option wählen, erscheint ein neues Fenster. Klicken Sie auf Reparieren um die Reparatur zu starten. Modifizieren - um die aktuelle Installation zu modifizieren. Detaillierte Informationen erhalten Sie im BitDefender Management Server Administratorenhandbuch. Entfernen - dient zum Entfernen aller installierten Komponenten. Wenn Sie diese Option wählen, erscheint ein neues Fenster. Klicken Sie auf Entfernen um den Entfernungsprozess zu starten. Installation und Deinstallation 4

9 3. Konfiguration und Verwaltung Gehen Sie zu folgenden Themen, um zu erfahren, wie eine BitDefender Update Location im lokalen Netzwerk, unter Verwendung des BitDefender Update Server, konfiguriert und verwaltet wird. Greife auf Managementkonsole zu (S. 5) Was müssen Sie nach der Installation tun? (S. 6) Verwaltung von Client Produkten und heruntergeladenen Updates (S. 7) Einstellungen konfigurieren (S. 9) Ändere Login Passwort (S. 11) 3.1. Greife auf Managementkonsole zu BitDefender Update Server hat ein Web-basierendes Interface, welches die Konfiguration sowie das Monitoring von jedem Computer im Netzwerk einfach kofiguriert werden kann. Um auf die BitDefender Update Server Verwaltungskonsole zu zu greifen, machen Sie eines der folgenden: Öffnen Sie einen Browser und geben sie die Serveradresse mit einer dieser Schreibweisen ein: Auf dem Computer, auf dem der BitDefender Update Sever installiert ist, gehen Sie zum Windows Start Menue und folgen dem Pfad: Start Programme BitDefender Management Server BitDefender Update Server. Konfiguration und Verwaltung 5

10 Login Seite Geben Sie das Passwort in das entsprechende Feld ein und klicken Sie auf Login. In der Standardeinstellung lautet das Passwort admin Was müssen Sie nach der Installation tun? Dies ist was Sie nach der Installation machen müssen: 1. Ändern Sie das admin-passwort, um unerlaubten Zugriff zu verhindern. Weitere Informationen finden Sie unter Ändere Login Passwort (S. 11). 2. Falls der Rechner auf dem der BitDefender Update Server installiert ist, durch einen Proxy Server mit dem Internet verbunden ist, müssen Sie die Proxy Einstellungen konfigurieren. a. Greifen Sie auf die BitDefender Update Server management Konsole zu. b. Klicken Sie Einstellungen im oberen Menü. c. Wählen Sie Benutze Proxy Einstellungen. d. Geben Sie die zu verwendenden Proxy Einstellungen an. Weitere Informationen finden Sie unter Einstellungen konfigurieren (S. 9). 3. Konfigurieren Sie die im Netzwerk installierten Client-Produkte so, dass sie Aktualisierungen vom lokalen Update-Server herunterladen. Die lokale Updateadresse, die auf den BitDefender Clients konfiguriert wird, muss eine der folgenden Schreibweisen entsprechen: Der Standard-Port ist Konfigurieren Sie Update-Policies und weisen Sie sie zu, indem Sie solch einen Ort für das Update festlegen, um die BitDefender Client Produkte über einen lokalen Mirror zu aktualisieren. Konfiguration und Verwaltung 6

11 3.3. Verwaltung von Client Produkten und heruntergeladenen Updates Um die Client Produkte zu verwalten für die Updates heruntergeladen wurden und um die Update Informationen zu sehen, greifen Sie in der Managementkonsole auf die Produkte Seite zu. Produktseite Sie können die BitDefender Update Server Statistiken sowie die Liste der Client Produkte sehen, für die Aktualisierungen geladen wurden. Der Status und die Zeit der neusten Aktualisierung jedes Client Produktes werden gezeigt. Lade neuste Updates Um die Aktualisierungen für alle Produkte in der Liste zu laden, klicken Sie Alle aktualisieren. Konfiguration und Verwaltung 7

12 Füge neue Produkte hinzu Um zusätzliche produkte auszuwählen, die durch den BitDefender Update Server aktualisiert werden sollen, klicken Sie Neue Produkte hinzufügen. Eine neue Seite wird angezeigt. Verfügbare Produkte Sie können die Liste zusätzlicher BitDefender Client Produkte sehen, die durch den BitDefender Update Server aktualisiert werden können. Um durch die Liste überschaubar zu machen, können Sie nach Produkt Typ, Plattform und Sprache filtern. Wählen Sie das Kästchen, dass den entsprechenden Produkten entspricht und klicken Sie Ausgewählte hinzufügen. Entferne Produkte Um ein Produkt von der Liste der aktualisierten Produkte zu entfernen, klicken Sie auf den entsprechenden Entfernen Link in der Aktionen Spalte. Wenn Sie ein Client Produkt aus der Liste entfernen: 1. BitDefender Update Server wird zukünftig keine Updates mehr für das Client Produkt herunterladen. Sollte das Produkt jedoch später mit den BitDefender Update Server Verbindung aufnehmen, um nach Updates zu suchen, wird es automatisch zur Liste hinzugefügt. Konfiguration und Verwaltung 8

13 2. Die heruntergeladenen Updates für die Client Produkte werden entfernt, wenn sie nicht von einem anderen Produkt in der Liste verwendet werden. Zum Beispiel sind Malware Signaturen bei allen Sprachversionen eines bestimmten Produktes und Plattform (32-bit oder 64-bit) üblich Einstellungen konfigurieren Um die BitDefender Update Server Einstellungen zu konfigurieren, greifen Sie auf die Managementkonsole zu und klicken Sie im oberen Menü Einstellungen. Eine neue Seite wird angezeigt. Einstellungsseite Die folgenden Einstellungen können konfiguriert werden: Update-Server. In der Standardeinstellung wird der BitDefender Update Server die Updates für den lokalen Computer unter folgender Adresse herunterlden: upgrade.bitdefender.com:80. Dies ist eine Adresse die Sie automatisch zu dem nächsten Server Ihrer Region weiterleitet, der BitDefender Malware-Signaturen gespeichert hat. Um nach auf dem lokalen Update-Server nach neuen Aktualisierungen zu suchen und sie von dort herunterzuladen (Kaskaden-Konfiguration), ersetzen Sie die Internet-Update-Adresse durch die Adresse des lokalen Update-Servers. Verwenden Sie dazu eine der folgenden Syntaxoptionen: Konfiguration und Verwaltung 9

14 Der Standard-Port ist Lokales Verzeichnis. Wenn Sie die Verzeichnis ändern wollen, zu der die Aktualisierungen geladen werden, geben die den Pfad zur neuen Verzeichnis in diesem feld ein. Update Server Port. In diesem Feld können Sie den BitDefender Update Server Port ändern, den Sie während der Installation konfiguriert haben. Der Standard-Port ist Der BitDefender Server Port darf nicht von anderen Anwendungen benutzt werden, die auf dem System installiert sind. Beachten Sie Wenn Sie den Port ändern, während BitDefender Update Server in Gebrauch ist, muß der Update Ort aller BitDefender Produkte, die konfiguriert sind Updates vom lokalen Update Server zu laden, angepasst werden. Aktualisierungszeitraum. Als Standard lädt BitDefender Update Server stündlich aktualisierungen aus dem Internet. Wenn Sie den Aktualisierungszeitraum ändern möchten, gegen Sie in diesem Feld einen neuen Wert ein. Sitzungsperiode. Standardmäßig werden Sie automatisch nach 5 Minuten Inaktivität aus der Verwaltungskonsole ausgelogged. Wenn Sie die maximal erlaubte Zeit an Inaktivität ändern wollen, geben Sie einen neuen Wert in dieses Feld ein. Sie können einen Wert zwischen 1 und 30 Minuten eingeben. Erweiterte Einstellungen anzeigen. Markieren Sie dieses Kästchen, um die erweiterten Einstellungen anzuzeigen und zu konfigurieren. Gateway-Rollen. BitDefender Update Server kann als Gateway für Daten dienen, die von im Netzwerk installierten BitDefender-Client-Produkten ein BitDefender-Server gesendet werden. Diese Daten können anonyme Berichte über Virus- und Spam-Aktivitäten, Produktabsturzberichte und Daten für die Online-Registrierung enthalten. Die Gateway-Rollen zu aktivieren, ist zur Steuerung des Datenverkehrs und bei Netzwerken ohne Internetzugang sinnvoll. Beachten Sie Sie können die Produktmodule, die statistische oder Absturzdaten an die BitDefender-Labors senden, jederzeit deaktivieren. Zur Fernsteuerung dieser Optionen auf den von BitDefender Management Server verwalteten Computern können Sie Regeln verwenden. Download für nicht ausgewählte Orte. BitDefender Update Server lädt automatisch Aktualisierungen für alle BitDefender-Client-Produkte herunter, die sie anfordern (auch wenn Sie dieses Produkt auf der Seite Produkte nicht ausgewählt haben). Wenn nur Aktualisierungen für die autorisierten Produkte heruntergeladen werden sollen, lassen Sie dieses Kästchen frei. Aktualisierung für nicht benutzte Produkte erlauben. BitDefender Update Server prüft regelmäßig, ob neue Aktualisierungen vorliegen, und lädt sie für alle BitDefender-Produkte herunter, die Aktualisierungen anfordern. Wenn keine Aktualisierungen heruntergeladen werden sollen, die über einen längeren Zeitraum Konfiguration und Verwaltung 10

15 nicht mehr angefordert wurden, lassen Sie dieses Kästchen frei und legen Sie den Inaktivitätszeitraum fest. Benutze Proxy-Einstellungen. Wählen Sie dieses Kästchen, wenn Ihr Unternehmen durch einen Proxy mit dem Internet Verbindung herstellt. Sie müssen die erforderlichen Informationen in die folgenden Felder eintragen: Proxy-Adresse - Geben Sie die IP-Adresse des Proxy-Servers ein. Proxy Port - Geben Sie den Port ein, über den die Verbindung zum Proxy-Server hergestellt wird. Proxy Benutzername - Geben Sie einen für den Proxy-Server gültigen Benutzernamen ein. Proxy Kennwort - geben Sie das Kennwort für den zuvor angegebenen Benutzer ein. Wenn Sie Proxy-Cache verwenden aktivieren, prüft BitDefender Update Server zunächst, ob im Cache des Proxy-Servers kürzlich heruntergeladene Aktualisierungen vorhanden sind, und verwendet diese, soweit vorhanden. Diese Option wird nicht empfohlen, kann aber sinnvoll sein, wenn Sie Ihre Internetverbindung nach Volumen bezahlen. Klicken Sie Einstelungen Speichern, um die Einstellungen zu sichern Ändere Login Passwort Um das Login-Passwort zu ändern, gehen Sie zur Managementkonsole und klicken Sie Passwort ändern. Eine neue Seite wird angezeigt. Passwort Ändern Seite Sie müssen die erforderlichen Informationen in die folgenden Felder eintragen: Konfiguration und Verwaltung 11

16 Altes Passwort - geben Sie das alte Passwort ein. Neues Passwort - geben Sie das neue Passwort ein. Passwort bestätigen - geben Sie erneut das neue Passwort ein. Klicken Sie Passwort ändern, um das Passwort zu ändern. Konfiguration und Verwaltung 12

17 4. Kaskaden-Konfiguration Sie können lokale BitDefender-Update-Server so einrichten, dass sie BitDefender-Aktualisierungen von anderen lokalen Servern statt aus dem Internet herunterladen. Diese Konfiguration wird auch Kaskaden-Konfiguration genannt. Eine Kaskaden-Konfiguration wird meist in geographisch dezentralen Computernetzwerken in einem der beiden folgenden Fälle verwendet: Nur das zentrale Netzwerk hat direkten Internetzugang (die anderen Netzwerke stellen eine Internetverbindung entweder über das zentrale Netzwerk her oder haben überhaupt keinen Internetzugang). Die Verbindung zum zentralen Netzwerk ist schneller (oder in irgendeiner Form praktischer) als die direkte Internetverbindung. So richten Sie eine Kaskaden-Konfiguration ein: 1. Installieren Sie den lokalen Update-Server, der BitDefender-Aktualisierungen aus dem Internet herunter laden soll. Für diesen Update-Server ist keine besondere Konfiguration nötig, damit er BitDefender-Aktualisierungen an andere lokale Update-Server weiterleiten kann (Aktualisierungen stehen automatisch sowohl BitDefender-Clients als auch anderen lokalen Update-Servern zur Verfügung, sofern sie korrekt konfiguriert wurden). 2. Konfigurieren Sie die in den isolierten Netzwerken installierten Update-Server so, dass sie Aktualisierungen vom zentralen Update-Server herunterladen. Dies müssen Sie machen: a. Klicken Sie in der Management-Konsole im oberen Menü auf Einstellungen. b. Ersetzen Sie die Internet-Update-Adresse im Feld Update-Server mit der Adresse des lokalen Update-Servers, der Aktualisierungen aus dem Internet herunter lädt. Verwenden Sie dazu eine der folgenden Syntaxoptionen: Der Standard-Port ist c. Vergewissern Sie sich, dass die Update-Server miteinander kommunizieren können. Am einfachsten überprüfen Sie dies, indem Sie auf der Seite Produkte ein neues Produkt zur Liste hinzufügen und eine Aktualisierung starten. Wenn die Aktualisierung nicht durchgeführt werden kann, überprüfen Sie die Konfiguration Ihres Netzwerks und der Firewall. 3. Die Update-Konfiguration der BitDefender-Client-Produkte ist auch bei Verwendung eines lokalen Update-Servers die gleiche. Kaskaden-Konfiguration 13

18 5. Hilfe erhalten In diesem Kapitel erfahren Sie, wie und woher Sie Hilfe bekommen und wie Sie uns kontaktieren können. Support (S. 14) Kontaktinformation (S. 18) 5.1. Support Als geschätzter Anbieter ist BitDefender stets bemüht, einen einmalig schnellen und sorgfältigen Support anzubieten. Sollten Probleme im Zusammenhang mit Ihrem BitDefender-Produkt auftreten oder Sie Fragen dazu haben, so wenden Sie sich bitte an unser Online-Support-Center. Dort gibt es verschiedene Ressourcen, mit deren Hilfe Sie schnell die richtige Lösung oder Antwort finden können. Sie können auch das Kundenbetreuungs-Team von BitDefender kontaktieren. Unsere Kundenbetreuer beantworten Ihre Fragen zügig und bieten Ihnen die benötigte Unterstützung. Beachten Sie Im Support-Center finden Sie weiterführende Informationen zu unseren Support-Leistungen und Support-Richtlinien BitDefender-Support-Center Im BitDefender-Support-Center unter unterstützen wir Sie in allen Belangen rund um Ihr BitDefender-Product. Dabei stehen Ihnen verschiedene Ressourcen zur Verfügung, um die richtige Lösung oder Antwort zu finden: BitDefender Knowledge Base BitDefender Support-Forum Video Tutorials Produktdokumentation Weitere Informationen über Computersicherheit, BitDefender-Produkte und unsere Firma finden Sie über Ihre Lieblingssuchmaschine. BitDefender Knowledge Base Bei der BitDefender Knowledge Base handelt es sich um eine Wissensdatenbank mit Informationen rund um Bitdefender Produkte. In leicht verständlicher Form bietet die Knowledge Base Informationen, Anleitungen und Berichte über neue Patches und behobene Probleme.Ebenfalls enthalten sind empfohlene Vorgehensweisen bei der Verwendung von Bitdefender Produkten und allgemeine Informationen wie z.b. Präventionsmaßnahmen vor Viren und anderen Schädlingen. Hilfe erhalten 14

19 Die BitDefender Knowledge Base ist zudem öffentlich zugänglich und komplett durchsuchbar. Durch diese Art der Informationsbereitstellung bieten wir unseren Kunden eine weitere Möglichkeit, technische Grundlagen und Fachwissen über unsere Produkte zu erlangen. Die BitDefender-Knowledge-Base für Unternehmensprodukte ist jederzeit unter erreichbar. BitDefender Support-Forum Das BitDefender Support Forum bietet Anwendern eine Möglichkeit, Hilfe zu erhalten oder anderen Hilfestellung zu geben. Hier können Sie Ihre Probleme und Fragen rund um Ihr BitDefender-Produkt posten. Support-Techniker von BitDefender überwachen neue Forumeinträge, um Ihnen helfen zu können. Außerdem können Sie eine Antwort auf Ihre Frage oder einen Lösungsvorschlag von einem bereits erfahrenen BitDefender-Anwender erhalten. Bevor Sie einen Eintrag ins Forum stellen, suchen Sie bitte im Forum nach einem ähnlichen oder verwandten Themenbereich. Das BitDefender Support Forum finden Sie unter Es steht in fünf Sprachen zur Verfügung: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Rumänisch. Mit einem Klick auf Business Protection gelangen Sie in den Bereich Unternehmensprodukte. Video Tutorials Die Video Tutorials leiten Sie Schritt für Schritt durch die Konfiguration des Produkts. Ziel ist es, die Abhängigkeit von professioneller Unterstützung zu beenden und im Gegenzug die notwendigen Informationen zur Verwendung und Konfigurationen von BitDefender-Produkten in Video-Tutorials zur Verfügung zu stellen. So müssen Sie nicht erst beim BitDefender-Support anrufen, um Hilfe zu erhalten oder versuchen, komplizierte Verfahren umzusetzen. Sehen Sie sich ein Video-Turorial an und folgen Sie den beschriebenen Schritten. Die Video-Tutorials für die Unternehmensprodukte finden Sie unter Support-Center > Video-Tutorials. Produktdokumentation Die Produktdokumentation ist die umfassendste Informationsquelle rund um Ihr Produkt. Unter Support-Center > Dokumentation stehen die neuesten Versionen der Dokumentationen für die BitDefender-Unternehmensprodukte zum Download bereit Hilfe anfordern Nutzen Sie das Online-Support-Center, um Unterstützung anzufordern: 1. Rufen Sie auf. Hilfe erhalten 15

20 2. Durchsuchen Sie die Knowledge-Base nach Artikeln, die eine Lösung für Ihr Problem enthalten könnten. 3. Lesen Sie die relevanten Artikel oder Dokumente und probieren Sie die vorgeschlagenen Lösungen aus. 4. Sollten Sie keine entsprechende Lösung finden können, klicken Sie auf Contact Us im Menü auf der linken Seite. 5. Im Kontaktformular können Sie ein -Support-Ticket eröffnen oder auf weitere Kontaktoptionen zugreifen BitDefender Support Tool Das BitDefender Support Tool erstellt ein ZIP-Archiv von Dateien, die von unseren Support-Technikern benötigt werden, um Probleme mit BitDefender Management Server zu untersuchen. Um das Support Tool zu benutzen, folgen Sie diesen Schritten: 1. Sie öffnen das BitDefender Support Tool über den folgenden Pfad: Start Alle Programme BitDefender Management Server BitDefender Support Tool. BitDefender Support Tool 2. Markieren Sie das Zustimmungskästchen und klicken Sie auf Weiter. Hilfe erhalten 16

21 Übertragung der Details 3. Geben Sie in das Formular die nötigen Daten ein: a. Geben Sie Ihre -Adresse ein. b. Geben Sie Ihren Namen ein. c. Wellen Sie aus dem Menü die Art des Problems, das aufgetreten ist. d. Wählen Sie Ihr Land aus dem entsprechenden Menü. e. Beschreiben Sie im Textfeld das Problem, das aufgetreten ist. 4. Klicken Sie auf Weiter. Das Support Tool sammelt Produktinformationen, Informationen zu anderen Anwendungen, die auf ihrem System installiert sind sowie die Software und Hardware Konfiguration. 5. Warten Sie, bis der Vorgang beendet ist. Hilfe erhalten 17

22 Fertigstellen Es wurde ein ZIP-Archiv auf Ihrem Desktop erstellt. Klicken Sie auf Beenden, um das Fenster zu schließen. Sie können das.zip Archiv zusammen mit Ihrer Supportanfrage senden, um die Zeit zur Lösung Ihrer Anfrage zu reduzieren Kontaktinformation Effiziente und kundenorientierte Kommunikation ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Geschäftsmodell.Seit mehr als 10 Jahren überbietet BITDEFENDER konstant die bereits hochgesteckten Erwartungen unserer Kunden und Partner und diese Tradition wollen wir auch in Zukunft fortführen. Für jedwede Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung Kontaktadressen Vertrieb: Support-Center: Dokumentation: Lokale Vertriebspartner: Partner Proogramm: Media Relations: Jobs: Virus Einsendungen: Hilfe erhalten 18

UPDATE SERVER. Administratorhandbuch

UPDATE SERVER. Administratorhandbuch UPDATE SERVER Administratorhandbuch BitDefender Update Server Administratorhandbuch Veröffentlicht 2010.05.28 Copyright 2010 BitDefender Rechtlicher Hinweis Alle Rechte vorbehalten. Bestandteile dieses

Mehr

ENDPOINT SECURITY FOR MAC BY BITDEFENDER

ENDPOINT SECURITY FOR MAC BY BITDEFENDER ENDPOINT SECURITY FOR MAC BY BITDEFENDER Änderungsprotokoll Endpoint Security for Mac by Bitdefender Änderungsprotokoll Veröffentlicht 2015.03.11 Copyright 2015 Bitdefender Rechtlicher Hinweis Alle Rechte

Mehr

Schnellstart-Anleitung

Schnellstart-Anleitung Schnellstart-Anleitung 1. Über diese Anleitung Diese Anleitung hilft Ihnen bei der Installation von BitDefender Security for File Servers und bei den ersten Schritten mit dem Programm. Detailliertere Anweisungen

Mehr

Schnellstart-Anleitung

Schnellstart-Anleitung Schnellstart-Anleitung 1. Über diese Anleitung Diese Anleitung hilft Ihnen bei der Installation von BitDefender Security for Exchange und bei den ersten Schritten mit dem Programm. Detailliertere Anweisungen

Mehr

Schnellstart-Anleitung

Schnellstart-Anleitung Schnellstart-Anleitung 1. Über diese Anleitung Diese Anleitung hilft Ihnen bei der Installation von BitDefender Security for Mail Servers und bei den ersten Schritten mit dem Programm. Detailliertere Anweisungen

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Installation und Lizenzierung

Installation und Lizenzierung Avira Antivirus Premium Avira Internet Security Avira Internet Security Plus Avira Mac Security 2013 01 Avira Antivirus Premium Avira Internet Security Avira Internet Security Plus 01.1. Installation von

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert die

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

Anleitung zum Archive Reader. ab Version 2029 WWW.REDDOXX.COM

Anleitung zum Archive Reader. ab Version 2029 WWW.REDDOXX.COM Anleitung zum Archive Reader ab Version 2029 WWW.REDDOXX.COM Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...4 1.1. Ziel dieses Dokumentes...4 1.2. Zielgruppe für wen ist dieses Dokument bestimmt...4 1.3. Hauptpunkte...4

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 INHALT Installieren von Microsoft Office... 2 Informationen vor der Installation... 2 Installieren von Microsoft Office... 3 Erste Schritte... 7

Mehr

Windows NT/2000-Server Update-Anleitung

Windows NT/2000-Server Update-Anleitung Windows NT/2000-Server Update-Anleitung Für Netzwerke Server Windows NT/2000 Arbeitsplatzrechner Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung In dieser Anleitung finden Sie Informationen über

Mehr

objectif Installation objectif RM Web-Client

objectif Installation objectif RM Web-Client objectif RM Installation objectif RM Web-Client Bei Fragen nutzen Sie bitte unseren kostenlosen Support: Telefon: +49 (30) 467086-20 E-Mail: Service@microTOOL.de 2014 microtool GmbH, Berlin. Alle Rechte

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation ESET NOD32 Antivirus für Kerio Installation Inhalt 1. Einführung...3 2. Unterstützte Versionen...3 ESET NOD32 Antivirus für Kerio Copyright 2010 ESET, spol. s r. o. ESET NOD32 Antivirus wurde von ESET,

Mehr

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security F-Secure INHALT 3 Inhalt Kapitel 1: Erste Schritte...5 Erstellen eines neuen Kontos...6 Herunterladen von Software...8 Systemvoraussetzungen...10

Mehr

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Diese Anleitung hilft Ihnen dabei, Zugang zum FTP-Server des Laboratoriums für Elektronenmikroskopie der Universität Karlsruhe (TH) zu bekommen. Sie werden

Mehr

Berechtigungsverwalter 1.0 Installationsanleitung

Berechtigungsverwalter 1.0 Installationsanleitung Berechtigungsverwalter 1.0 Installationsanleitung Copyright Copyright 2008-2012 SharePointBoost Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Alle in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen sind urheberrechtlich

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Installation und Lizenz

Installation und Lizenz Das will ich auch wissen! Kapitel 2 Installation und Lizenz Inhaltsverzeichnis Überblick über dieses Dokument... 2 Diese Kenntnisse möchten wir Ihnen vermitteln... 2 Diese Kenntnisse empfehlen wir... 2

Mehr

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert

Mehr

Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung

Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung Produktversion: 1.0 Stand: Februar 2010 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Vorgehensweise...3 3 Scan-Vorbereitung...3 4 Installieren der Software...4 5 Scannen der

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Transit/TermStar NXT

Transit/TermStar NXT Transit/TermStar NXT Hardware/Betriebssystem Ihres Rechners ändern 2013-09 Gültig ab Service Pack 7 Stand 2013-09. Dieses Dokument ist gültig ab Transit NXT Service Pack 7. Transit wird kontinuierlich

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

VPN-System Benutzerhandbuch

VPN-System Benutzerhandbuch VPN-System Benutzerhandbuch Inhalt Einleitung Antiviren-Software 5 Einsatzgebiete 6 Web Connect Navigationsleiste 8 Sitzungsdauer 9 Weblesezeichen 9 Junos Pulse VPN-Client Download Bereich 9 Navigationshilfe

Mehr

Stundenerfassung Version 1.8

Stundenerfassung Version 1.8 Stundenerfassung Version 1.8 Dieses Programm ist urheberrechtlich geschützt. Eine Weitergabe des Freischaltcodes ist verboten! Eine kostenlose Demo-Version zur Weitergabe erhalten Sie unter www.netcadservice.de

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 4.9 Startup-Anleitung. Für vernetzte Macs mit Mac OS X

Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 4.9 Startup-Anleitung. Für vernetzte Macs mit Mac OS X Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 4.9 Startup-Anleitung Für vernetzte Macs mit Mac OS X Dokumentdatum: Juni 2007 Über diese Anleitung Bei einem Windows-Server empfehlen wir, dass Sie Sophos Enterprise

Mehr

Nikon Message Center

Nikon Message Center Nikon Message Center Hinweis für Anwender in Europa und in den USA 2 Automatische Aktualisierung 3 Manuelle Überprüfung auf Aktualisierungen 3 Das Fenster von Nikon Message Center 4 Update-Informationen

Mehr

Installieren Sie den Janaserver auf dem Schulserver oder dem Lehrerrechner.

Installieren Sie den Janaserver auf dem Schulserver oder dem Lehrerrechner. 1. Download und Installation Laden Sie aktuelle Version von www.janaserver.de herunter. Installieren Sie den Janaserver auf dem Schulserver oder dem Lehrerrechner. 2. Öffnen der Administrationsoberfläche

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Für Netzwerke unter Mac OS X Produktversion: 8.0 Stand: April 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Systemvoraussetzungen...4 3 Installation und Konfiguration...5

Mehr

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Seite 1 von 17 ewon - Technical Note Nr. 016 Version 1.0 Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Einrichtung des Talk2M Services für die Verbindung

Mehr

Kurzanleitung. EGVP 2.8 Installerpaket. Dokumentversion 1.3 2013 bremen online services Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft mbh & Co.

Kurzanleitung. EGVP 2.8 Installerpaket. Dokumentversion 1.3 2013 bremen online services Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft mbh & Co. Kurzanleitung EGVP 2.8 Installerpaket Dokumentversion 1.3 2013 bremen online services Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft mbh & Co. KG Inhaltsverzeichnis 1 Kurzanleitung Installation EGVP 2.8 als Installerpaket...

Mehr

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms EDV-Beratung Thomas Zecher 25.05.2013 1. Inhalt 2. Systemvoraussetzungen... 3 a).net Framework... 3 b)

Mehr

CINEMA 4D RELEASE 10. Installationsanleitung 3D FOR THE REAL WORLD

CINEMA 4D RELEASE 10. Installationsanleitung 3D FOR THE REAL WORLD CINEMA 4D RELEASE 10 3D FOR THE REAL WORLD Installationsanleitung 1 Die Installation von CINEMA 4D Release 10 1. Vor der Installation Bevor Sie das Programm installieren, beachten Sie bitte folgendes:

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Kurzanleitung zur Softwareverteilung von BitDefender Produkten...2

Kurzanleitung zur Softwareverteilung von BitDefender Produkten...2 Kurzanleitung zur Softwareverteilung von Kurzanleitung zur Softwareverteilung von BitDefender Produkten...2 I. BitDefender Management Agenten Verteilung...2 1.1. Allgemeine Bedingungen:... 2 1.2. Erste

Mehr

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

Installieren und Verwenden von Document Distributor

Installieren und Verwenden von Document Distributor Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Installieren und Verwenden von Document Distributor Lexmark Document Distributor besteht

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Produktversion: 10.3 Stand: Januar 2015 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Upgradebare Versionen...4 2.1 Endpoint

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Installationsanleitung DAISY-CD, Vollversion - Netzwerk -

Installationsanleitung DAISY-CD, Vollversion - Netzwerk - Installationsanleitung DAISY-CD, Vollversion - Netzwerk - Lesen Sie diese Installationsanleitung aufmerksam und vollständig durch, um Fehler bei der Installation zu vermeiden. Beachten Sie die Systemanforderungen,

Mehr

[xima FormCycle] Update von xima FormCycle V1 zu xima FormCycle V2 Version V2.0 00002

[xima FormCycle] Update von xima FormCycle V1 zu xima FormCycle V2 Version V2.0 00002 Update von xima FormCycle V1 zu xima FormCycle V2 Version V2.0 00002 Marken xima ist eine eingetragene Marke der xima media GmbH. Tomcat, Google, Chrome, Windows, Mozilla, Firefox, Linux, JavaScript, Java

Mehr

-Systemanforderungen:

-Systemanforderungen: Microsoft Windows Server Update Services (WSUS) 3.0 stellt eine umfassende Lösung für das Verwalten von Updates in Ihrem Netzwerk zur Verfügung. In diesem Dokument finden Sie Anweisungen zu grundlegenden

Mehr

Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die

Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die Sabre Red Workspace Basisinstallation inkl. Merlin Kurzreferenz ERSTE SCHRITTE Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die Dateien

Mehr

Installationsanleitung Expertatis

Installationsanleitung Expertatis Installationsanleitung Expertatis 1. Komplettinstallation auf einem Arbeitsplatz-Rechner Downloaden Sie die Komplettinstallation - Expertatis_Komplett-Setup_x32.exe für ein Windows 32 bit-betriebssystem

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen ewon - Technical Note Nr. 013 Version 1.3 ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. ewon Konfiguration 3.1 ewon IP Adresse einstellen 3.2 ewon

Mehr

Handbuch. SIS-Handball Setup

Handbuch. SIS-Handball Setup Handbuch SIS-Handball Setup GateCom Informationstechnologie GmbH Am Glockenturm 6 26203 Wardenburg Tel. 04407 / 3141430 Fax: 04407 / 3141439 E-Mail: info@gatecom.de Support: www.gatecom.de/wiki I. Installation

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für F-SECURE PSB E- MAIL AND SERVER SECURITY. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über

Mehr

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Web Activation Manager003 Seite 1 von 12 Web-Aktivierungs-Manager...3 1. Web-Aktivierungs-Manager starten...3 Software-Aktivierung...3 PlanetPress Suite...3 PlanetPress

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Netzwerkübersicht... 3 3. Konfiguration...

Mehr

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Stand: August 2012 CSL-Computer GmbH & Co. KG Sokelantstraße 35 30165 Hannover Telefon: 05 11-76 900 100 Fax 05 11-76 900 199 shop@csl-computer.com

Mehr

8 Netz. 8.1 WLAN Konfiguration für Windows. 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista. Konfiguration von SecureW2 unter Windows XP

8 Netz. 8.1 WLAN Konfiguration für Windows. 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista. Konfiguration von SecureW2 unter Windows XP 8 Netz 8.1 WLAN Konfiguration für Windows 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista Um eine Verbindung zum Netz der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig über WLAN herstellen zu

Mehr

Windows 98 und Windows Me

Windows 98 und Windows Me Windows 98 und Windows Me Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Vorbereitungen auf Seite 3-28 Schnellinstallation mit der CD auf Seite 3-29 Andere Installationsmethoden auf Seite 3-29 Fehlerbehebung für Windows

Mehr

Transit/TermStar NXT

Transit/TermStar NXT Transit/TermStar NXT Software nach der Installation aktivieren 2013-08 Gültig ab Service Pack 7 Stand 2013-08. Dieses Dokument ist gültig ab Transit NXT Service Pack 7. Transit wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Mehr

Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch

Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch Völlig neue Möglichkeiten Copyright 2009 Samsung Electronics Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Das vorliegende Administratorhandbuch dient ausschließlich

Mehr

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Einleitung Dieses Dokument beschreibt Ihnen, wie Sie sich auf einen Terminalserver (TS) mithilfe von einem Gerät, auf den die Betriebssysteme, Windows, Mac, IOS

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Grundsätzliches für alle Installationsarten ACHTUNG: Prüfen Sie vor der Installation die aktuellen Systemanforderungen für die neue BANKETTprofi Version.

Mehr

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein?

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wenn Sie Windows 7 nutzen und Outlook mit der TelekomCloud synchronisieren möchten, laden Sie die kostenlose

Mehr

Microsoft Office 2010

Microsoft Office 2010 Microsoft Office 2010 Office-Anpassungstool Author(s): Paolo Sferrazzo Version: 1.0 Erstellt am: 15.06.12 Letzte Änderung: - 1 / 12 Hinweis: Copyright 2006,. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieses

Mehr

Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008

Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008 Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008 Dokument History Datum Autor Version Änderungen 15.04.2009 Andreas Flury V01 Erste Fassung 21.04.2009 Andreas Flury V02 Präzisierungen bez. RDP Client Einführung

Mehr

ANLEITUNG NETZEWERK INSTALATION

ANLEITUNG NETZEWERK INSTALATION ANLEITUNG NETZEWERK INSTALATION Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für RED CAD entschieden haben. Mit dieser Anleitung möchten wir Sie bei der Installation unterstützen. Die Netzwerkinstallation

Mehr

UPS WorldShip Installation auf einen Einzelarbeitsplatz oder einen Administratoren Arbeitsplatz

UPS WorldShip Installation auf einen Einzelarbeitsplatz oder einen Administratoren Arbeitsplatz VOR DER INSTALLATION BITTE BEACHTEN: Anmerkung: UPS WorldShip kann nicht auf einem Server installiert werden. Deaktivieren Sie vorübergehend die Antiviren-Software auf Ihrem PC. Für die Installation eines

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit NetDrive Client Programm

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit NetDrive Client Programm Installationsleitfaden kabelsafe storage mit NetDrive Client Programm Installationsanleitung kabelsafe storage unter Verwendung des Hilfsprogramms NetDrive zum Einbinden von WebDAV Ordnern als Laufwerk

Mehr

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Inhaltsverzeichnis 1. Installation des Clientzertifikats... 1 1.1 Windows Vista / 7 mit Internet Explorer 8... 1 1.1.1 Zertifikatsabruf vorbereiten... 1 1.1.2 Sicherheitseinstellungen

Mehr

Handbuch. Smart Card Login (SuisseID) Version 2.0. 14. Juni 2012. QuoVadis Trustlink Schweiz AG Seite [0]

Handbuch. Smart Card Login (SuisseID) Version 2.0. 14. Juni 2012. QuoVadis Trustlink Schweiz AG Seite [0] Handbuch Smart Card Login (SuisseID) Version 2.0 14. Juni 2012 QuoVadis Trustlink Schweiz AG Seite [0] Inhalt 1.0 Ziel und Zweck dieses Dokuments... 2 2.0 Vorraussetzungen... 2 3.0 Zertifikate bereitstellen...

Mehr

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Inhalt Thema Seite Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 Einbinden der Sicherung als Laufwerk für Windows Vista & Windows 7 3 Einbinden der Sicherung als

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

F-Secure Mobile Security für Windows Mobile 5.0 Installation und Aktivierung des F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security für Windows Mobile 5.0 Installation und Aktivierung des F-Secure Client 5.1 Mit dem Handy sicher im Internet unterwegs F-Secure Mobile Security für Windows Mobile 5.0 Installation und Aktivierung des F-Secure Client 5.1 Inhalt 1. Installation und Aktivierung 2. Auf Viren scannen

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

Ephesus. Download von Skype in der aktuellsten Version. Tutorium I Installationsanleitung Skype. Für den Unterricht via Internet sind erforderlich:

Ephesus. Download von Skype in der aktuellsten Version. Tutorium I Installationsanleitung Skype. Für den Unterricht via Internet sind erforderlich: Der Verfasser haftet nicht für Schäden, die durch oder in Folge der Installation auftreten! Die Installation erfolgt in eigener Verantwortung und auf eigenes Risiko. Obwohl dese Anleitung mit größter Sorgfalt

Mehr

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update Media Nav: Multimedia-Navigationssystem Anleitung zum Online-Update Dieses Dokument informiert sie darüber, wie Sie Aktualisierungen der Software oder der Inhalte Ihres Navigationsgeräts durchführen. Allgemeine

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

WIE-SERVICE24. Konfiguration Ihres Zugangs. VPN Portal. WIE-SERVICE24.com. Technical Notes. 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev.

WIE-SERVICE24. Konfiguration Ihres Zugangs. VPN Portal. WIE-SERVICE24.com. Technical Notes. 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev. WIE-SERVICE24 Konfiguration Ihres Zugangs VPN Portal WIE-SERVICE24.com Technical Notes 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev. A) Inhalt Inhalt 1 Allgemeines... 3 1.1 Information... 3 1.1

Mehr

Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument.

Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke Anleitung: 64-Bit für Windows 7 Clients - Ergänzung Stand: 27.11.2012 Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Impressum

Mehr

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden.

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden. Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server. Microsoft Hyper-V 2012 kann unter http://www.microsoft.com/enus/server-cloud/hyper-v-server/ runtergeladen

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung Vodafone HighPerformance Client

Installations- und Bedienungsanleitung Vodafone HighPerformance Client Installations- und Bedienungsanleitung Vodafone HighPerformance Client Stand: Mai 2009 Vodafone D2 GmbH 2009 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Software installieren... 3 3 Bedeutung

Mehr

Jack Plus Update V 1.0

Jack Plus Update V 1.0 Update V 1.0 2 Einleitung Diese Anleitung begleitet Sie Schritt für Schritt durch das Update Ihrer Backoffice Software Jack auf die aktuellee Version Jack Plus X8.01 bereits installierten Sollten Sie Fragen

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

Bedienungsanleitung zur Inbetriebnahme des Funkempfänger EFB-EXP-72a mit Ethernet-Schnittstelle

Bedienungsanleitung zur Inbetriebnahme des Funkempfänger EFB-EXP-72a mit Ethernet-Schnittstelle zur Inbetriebnahme des Funkempfänger EFB-EXP-72a mit Ethernet-Schnittstelle 1. Funktion und Voreinstellung Der EFB-EXP-72a basiert auf der Funktionsweise des Funkempfängers EFB-RS232 mit dem Unterschied,

Mehr

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz)

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz) IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (inzelplatzlizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Modeler Text Analytics Version 15 mit einer inzelplatzlizenz.

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Avira Server Security Produktupdates. Best Practice

Avira Server Security Produktupdates. Best Practice Avira Server Security Produktupdates Best Practice Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Avira Server Security?... 3 2. Wo kann Avira Server Security sonst gefunden werden?... 3 3. Was ist der Unterschied zwischen

Mehr

Net at Work Mail Gateway 9.2 Anbindung an digiseal server 2.0. enqsig enqsig CS Large File Transfer

Net at Work Mail Gateway 9.2 Anbindung an digiseal server 2.0. enqsig enqsig CS Large File Transfer Net at Work Mail Gateway 9.2 Anbindung an digiseal server 2.0 enqsig enqsig CS Large File Transfer Impressum Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch und die darin beschriebenen Programme sind urheberrechtlich

Mehr

Installation und Bedienung von vappx

Installation und Bedienung von vappx Installation und Bedienung von vappx in Verbindung mit WH Selfinvest Hosting Inhalt Seite 1. Installation Client Software 2 2. Starten von Anwendungen 5 3. Verbindung zu Anwendungen trennen/unterbrechen

Mehr

elprolog MONITOR - WebUpload

elprolog MONITOR - WebUpload Bedienungsanweisung Deutsch elprolog MONOR - WebUpload elprolog MONOR-WebUpload Bedienungsanweisung - 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 4 1.1 Systemanforderungen... 4 2. Installation... 5 3. Arbeiten

Mehr