"Vergeude keine Energie verwerte sie!"

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ""Vergeude keine Energie verwerte sie!""

Transkript

1 SWR2 MANUSKRIPT ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE SWR2 Wissen "Vergeude keine Energie verwerte sie!" Wilhelm Ostwald und die physikalische Chemie Von Konrad Lindner Sendung: Montag, 12. Oktober 2015, 8.30 Uhr Redaktion: Detlef Clas Regie: Andrea Leclerque Produktion: SWR 2015 Bitte beachten Sie: Das Manuskript ist ausschließlich zum persönlichen, privaten Gebrauch bestimmt. Jede weitere Vervielfältigung und Verbreitung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des Urhebers bzw. des SWR. Service: SWR2 Wissen können Sie auch als Live-Stream hören im SWR2 Webradio unter oder als Podcast nachhören: Die Manuskripte von SWR2 Wissen gibt es auch als E-Books für mobile Endgeräte im sogenannten EPUB-Format. Sie benötigen ein geeignetes Endgerät und eine entsprechende "App" oder Software zum Lesen der Dokumente. Für das iphone oder das ipad gibt es z.b. die kostenlose App "ibooks", für die Android-Plattform den in der Basisversion kostenlosen Moon-Reader. Für Webbrowser wie z.b. Firefox gibt es auch sogenannte Addons oder Plugins zum Betrachten von E-Books: Mitschnitte aller Sendungen der Redaktion SWR2 Wissen sind auf CD erhältlich beim SWR Mitschnittdienst in Baden-Baden zum Preis von 12,50 Euro. Bestellungen über Telefon: 07221/ Kennen Sie schon das Serviceangebot des Kulturradios SWR2? Mit der kostenlosen SWR2 Kulturkarte können Sie zu ermäßigten Eintrittspreisen Veranstaltungen des SWR2 und seiner vielen Kulturpartner im Sendegebiet besuchen. Mit dem Infoheft SWR2 Kulturservice sind Sie stets über SWR2 und die zahlreichen Veranstaltungen im SWR2-Kulturpartner-Netz informiert. Jetzt anmelden unter 07221/ oder swr2.de

2 MANUSKRIPT Cut 1: Aline Pfannenschmidt Der energetische Imperativ bedeutet: Vergeude keine Energie, sondern verwerte und veredle sie! Das war Wilhelm Ostwalds größter Grundsatz und Lebensmotto. Kann man so sagen. Deshalb hat er sein Haus auch Energie genannt übrigens. Was damals viele Leute gar nicht verstanden haben, weil der Begriff Energie gar nicht so geläufig und verbreitet war. Manche haben gedacht, das heißt vielleicht Anarchie. Das ist nur von seiner Tochter so überliefert. Sie hat ja ein Buch geschrieben: Mein Vater Wilhelm Ostwald. Cut 2: Grete Brauer Grete Ostwald schreibt, sie hätte nicht ein einziges Mal im Leben erlebt, dass ihr Vater mit der Faust auf den Tisch geschlagen hätte und explodiert wäre. Er hätte dann höchstens, wenn er stark erregt gewesen wäre, und bei der Fakultätssitzung, bei der sein Ausscheiden beschlossen wurde, da ist er sicher mehr als erregt gewesen, da hätte er Ufff gesagt. Oder mehrere Male Uff. Uff. Aber damit war es auch zu Ende und damit hat er es als unenergetisch und verschleuderte Energie beiseitegeschoben. Ärgern lohnt nicht, man sollte sich nicht ärgern. Man sollte was Gescheites tun stattdessen. Und diese Abgeklärtheit, die habe ich als Kind erlebt. Ansage: "Vergeude keine Energie verwerte sie!" Wilhelm Ostwald und die physikalische Chemie Eine Sendung von Konrad Lindner 25. September Im Alter von 34 Jahren kommt ein Naturforscher aus dem Russischen Kaiserreich in die Universitätsstadt Leipzig. Wilhelm Ostwald. Geboren und aufgewachsen in einer deutschen Handwerkerfamilie in Riga. Begleitet von seiner Frau Helene und vier Kindern. Er ist bereits der charismatische Anführer einer neuen Wissenschaft. Ostwald hatte an der Universität in Dorpat Chemie studiert. Während der anschließenden Assistentenjahre dichteten seine Kollegen über sein Streben: An seines Ruhmes künft'ger Größe Arbeitet Ostwald spät und früh. Zerschlägt er auch manch Thermometer, Hält man's zugute dem Genie. 1 Als am Polytechnikum in Riga eine Professur frei wird, empfiehlt Karl Schmidt seinen Schüler mit den starken Worten: Ostwald ist mein mehrjähriger Assistent, vorher der des physikalischen Instituts; er wird ein Stern erster Größe auf dem Grenzgebiete zwischen Chemie und Physik 2 1 Wilhelm Ostwald: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie. Berlin S

3 Ostwald bekommt 1881 die ersehnte Stelle. Die akademische Jugend ist von dem Chemiker begeistert. Steht Ostwald am Rednerpult, wird die physikalische Chemie lebendig. Die Studentenzahlen steigen in die Höhe. Zu Beginn hat Ostwald 120 Hörer sind es Die Studenten darunter viele polnische bewundern ihn als den Kopf der neuen Wissenschaft an der Schnittstelle von Physik und Chemie. Grete Brauer die Enkelin von Wilhelm Ostwald erzählte bei einer ihrer Führungen im Haus Energie in Großbothen, dass ihr Großvater schon in jungen Jahren als Professor in Riga ein begeisterter Verfechter der physikalischen Chemie gewesen sei: Cut 3: Grete Brauer Aber der Feuerkopf bestand darin, dass er so viel Ideen hatte, die alle verwirklicht werden mussten und sollten und er die eine noch gar nicht so richtig zu Ende gebracht hatte, da drängte schon die nächste Idee, die verwirklicht werden sollte. Auf wissenschaftlichem Gebiet platzte er aus den Nähten und war derart befruchtend für junge Leute, dass ein Pole zum andern gesagt hat: Wisste lernen Chemie, musste gehen zu Ostwald, ja, dann geht Chemie im Kopf wie mit Schaufel. Um ihn zu überzeugen, dass man bei Ostwald gut studieren kann. Der Feuerkopf bezieht sich auf sein Temperament hinsichtlich der Wissenschaft. Das Jahr 1887 das Jahr seines Wechsels von Riga nach Leipzig betrachtet Ostwald in seiner Autobiographie als eine Zäsur der neuzeitlichen Wissenschaft. Es ist schon von anderen bemerkt worden, dass für die physikalische Chemie das Jahr 1887 ein kritisches Jahr erster Ordnung war, und zwar im Sinne einer ungewöhnlichen Fruchtbarkeit. Zunächst kann man den Abschluss des 'Lehrbuchs der Allgemeinen Chemie' hier herrechnen, denn das Titelblatt trägt diese Jahreszahl Ferner begann mit diesem Jahr die 'Zeitschrift für physikalische Chemie' zu erscheinen. 4 Zuvor hatte Ostwald systematisch die vorangegangenen 50 Jahrgänge einschlägiger Zeitschriften nach wichtigen physikalisch-chemischen Arbeiten durchgesehen. 5 Das erste Heft der Zeitschrift für physikalische Chemie, Stöchiometrie und Verwandtschaftslehre erscheint Anfang 1887 in Leipzig. Herausgegeben von Wilhelm Ostwald in Riga und Jacobus Henricus van 't Hoff in Amsterdam. Als Ostwald noch im gleichen Jahr nach Sachsen umsiedelt, um den Lehrstuhl für physikalische Chemie zu übernehmen, ist die Zeitschrift seine Visitenkarte. Cut 4: Grete Brauer Diese Zeitschrift war so aufgebaut, dass er wichtige Beiträge von aller Welt im vollen Text brachte und hinten weniger wichtige Arbeiten, aber immerhin bemerkenswerte Leistungen junger Wissenschaftler in einer Art Referat, also einer Kurzfassung. Jeder Wilhelm Ostwald: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie. Berlin S Margit Szöllösi-Janze: Fritz Haber Eine Biographie. München S. 79. Wilhelm Ostwald: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie. Berlin S Margit Szöllösi-Janze: Fritz Haber Eine Biographie. München S

4 junge Mensch war bemüht, seine Arbeit Ostwald vorzulegen und damit die Möglichkeit zu haben, seine Arbeit besprochen zu bekommen. Denn das war eine Art Gütesiegel. Doch die physikochemische Schlüsselentdeckung des Jahres 1887 macht nicht Ostwald, sondern Svante Arrhenius. Der schwedische Physiker und Chemiker formuliert die Ansicht, dass in Wasser gelöste Salze in Ionen vorliegen, auch wenn kein elektrischer Strom angelegt wird. Eine revolutionäre Ansicht _ schreibt Ostwald noch Jahrzehnte später in den Lebenslinien über das Paradigma der Dissoziation. Und erläutert: Dissoziation heißt Spaltung oder Zerfall. 6 Der neue Ansatz von Arrhenius besagt: Moleküle sind nicht stabil, sondern instabil. Wenn man Salze, Säuren und Basen in Wasser löst, dann bleiben die Moleküle nicht elektrisch neutrale Ganzheiten, sondern sie teilen sich in frei bewegliche Ionen auf. Das ist der Ansatz von 1887, für den sich Ostwald stark macht und bei dessen Durchsetzung in der Chemie er eine wesentliche Rolle spielt. Cut 5: Atmo rhythmisches Pumpen im Labor Im Institut für Physikalische und Theoretische Chemie der Universität Leipzig steht eine Vakuumapparatur. Bei etwa 6 bis 10 Grad Kelvin werden Ionen mit einem besonderen Laserstrahl beschossen. Man kann diese spezielle Ionen-Falle, von der es auf der Welt nicht mehr als fünf gibt, als eine Arrhenius-Maschine bezeichnen. Denn seit Ostwalds Zeiten sind die Physikochemiker immer noch Ionier. Der Chemiker Marcel Jorewitz vom Wilhelm-Ostwald-Institut in Leipzig: Cut 6: Marcel Jorewitz Wir hier schon. Ja. Weil wir eigentlich hier mit unseren Methoden wirklich nur geladene Teilchen anschauen können. Wir untersuchen keine Neutralteilchen. Wir untersuchen in unserer Arbeitsgruppe Ionen. Die Maschine zur Erforschung des Verhaltens von Ionen leistet etwas Großartiges: Sie ermöglicht den Blick in einen Elementarprozess der irdischen Atmosphäre: Die Bildung von molekularen Keimen, aus denen sich Regentropfen bilden. Der Physiker Harald Knorke bedient und betreut die Vakuum-Maschine, die zum Lehrstuhl von Knut Asmis gehört. 6 Wilhelm Ostwald: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie. Berlin S

5 Cut 7: Harald Knorke Man hat vor 30 Jahren, 40 Jahren hat man in der Atmosphäre festgestellt, dass dort halt bestimmte Ionen vorhanden sind. Und die sind angeblich maßgebend für unser Wetter. Wir können jetzt hier im Labor die einzelnen Systeme ganz genau untersuchen und können die dann zum Beispiel mit den atmosphärischen Ionen vergleichen. Kommen da die gleichen Spektren raus? Kommen da nicht die gleichen Spektren raus? Die Spektren geben uns Auskunft über die Struktur der Moleküle. Harald Knorke ist Physiker. Er kennt und beherrscht die Versuchs- und Messanlage. Die Messreihen mit den Laserblitzen führt er gemeinsam mit einem Chemiker durch. Marcel Jorewitz ist der Fachmann für den Verlauf der chemischen Reaktionen. Cut 8: Marcel Jorewitz Im Moment arbeiten wir mit verdünnten Schwefelsäurelösungen. Wir wollen herausfinden, erst mal: Welche sich aus der Schwefelsäure ergebende Ionen in der Gasphase nachher zu finden sind, wie viel Wassermoleküle sich um die einzelnen Ionen angelagert haben, welche räumlichen Strukturen diese Cluster ausbilden. Im Labor des Wilhelm-Ostwald-Instituts werden sogenannte Gasphasencluster durch Laserlicht angeregt und vermessen. Die Cluster sind noch keine Tröpfchen. Aber sie bestehen bereits aus zwei bis 100 Molekülen. Doch diese winzigen und mit bloßem Auge nicht sichtbaren Aggregate spielen eine wichtige Rolle bei der Wolkenbildung. Cut 9: Marcel Jorewitz Ja, es ist insofern interessant, dass diese Prozesse, die wir hier simulieren oder diese Mikroteilchen, ebenso als Keimbildner in der Atmosphäre vorkommen und dafür verantwortlich sind, dass sich in der Atmosphäre Wassertröpfchen bilden können, die wir dann als Wolken und Regen kennen. Cut 5: Atmo rhythmisches Pumpen im Labor Die Maschine im Labor wurde unter Leitung von Knut Asmis gebaut. Die Rhythmik entsteht an zwei Orten. Zum einen hört man die Pumpen, die ein Vakuum erzeugen. Zum andern nimmt man ein noch lauteres Geräusch wahr. Ein Heliumkühlgerät. Das leistungsstarke Aggregat erzeugt genau in dem Raum extrem tiefe Temperaturen, in dem die Ionen mittels elektrischer und magnetischer Felder festgehalten werden. Bei nur 6 Grad Kelvin über dem absoluten Nullpunkt. Knut Asmis, Professor für Physikalische Chemie im Wilhelm-Ostwald-Institut der Universität Leipzig: Cut 10: Knut Asmis Der Vorteil davon ist, dass die Teilchen dann sehr ruhig sind und wir können sie in einem zweiten Schritt mit Licht anregen. Man kann sich das so vorstellen, dass man sie zum Tanzen anregt und wir beobachten dann, welche Formationen diese Tanzpartner machen. Daraus können wir was über ihren Charakter, bildlich gesprochen, oder wissenschaftlich gesprochen ihre Struktur bestimmen, ihre Geometrie. Das sagt uns dann wieder was aus, wie diese Teilchen reagieren können. 5

6 Eine Tafel am Gebäude des Instituts für Physikalische und Theoretische Chemie in der Linnéstraße informiert den Besucher, dass er historischen Boden in Leipzig betritt. In diesem Gebäude forschte und lehrte Wilhelm Ostwald. Nobelpreisträger und Begründer der Physikalischen Chemie. 19 Jahre wirkt Ostwald als Professor für physikalische Chemie in Leipzig. Ein Jahrzehnt lang in der Brüderstraße in beengten Laborräumen. Am 3. Januar 1898 ist es so weit. Der Traum vom eigenen Gebäude erfüllt sich. Ostwald eröffnet draußen am Rand der Stadt, neben dem Botanischen Garten, das neuerbaute Physikalischchemische Institut. Mit einem Vortrag Zum Problem der Zeit. Wissenschaftlerprominenz aus ganz Europa ist angereist. Die wissenschaftliche Schule wächst. Mehr als 130 Schüler aus aller Welt machen bei Ostwald in Leipzig ihren Doktor. Das Institut in der Linnéstraße bleibt eine gefragte Adresse. Viele junge Akademiker schicken Arbeiten nach Leipzig, damit sie in der Zeitschrift für physikalische Chemie erscheinen. Im großen Stapel der Papiere geht einiges unter, das Beachtung verdient hätte. Grete Brauer über eine Arbeit aus der Schweiz: Cut 11: Grete Brauer Unter andern war irgendwann eine darunter, der eine Karte beigeheftet war von dem jungen Einstein, der erwähnt, dass er zu dieser beiliegenden Arbeit angeregt worden sei durch ein Buch von Ostwald. Er legt sie Ostwald vor mit der Bitte, er möge sie prüfen und er erlaubte sich auch, die Bitte anzufügen, er würde gerne seine Studien in Ostwalds Institut in seiner Hand weiterführen, allerdings wäre er mittellos und müsste also bitten um eine Anstellung mit Geldhonorierung. Scheinbar ist Ostwald verreist gewesen. Jedenfalls vierzehn Tage später schreibt Einstein eine zweite Karte an Ostwald. Er hätte ihm doch diese Arbeit geschickt. Ihm läge doch so sehr viel an dem Urteil von Ostwald. Er hätte sicher vergessen aufzuschreiben, wo er wohnt, seine Adresse aufzuschreiben. Beide Karten waren von irgendeinem dienstbaren Geist an diese Arbeit mit Büroklammer angeheftet. Die Zusendung verschwindet in den Postbergen. Einstein blitzt 1901 bei Ostwald ab. Das schmälert nicht den Ruf des Leipziger Physikochemikers. Ostwald genießt ein ungeheures Ansehen. Sein britischer Schüler Frederick Donnan später Biochemiker in London schätzt seinen Professor in Leipzig unendlich: Denn Ostwald ist ein pausenlos sprudelnder Quell neuer Ideen. 7 Aber genau das ist das Problem: Die Vielfalt der Ideen und das akademische Amt lassen sich auf Dauer nicht vereinbaren. Ostwald entschließt sich, seinen Lehrstuhl 7 Margit Szöllösi-Janze: Fritz Haber Eine Biographie. München S

7 aufzugeben und der Universität den Rücken zu kehren. Er reicht sein Entlassungsgesuch ein. Nach einem Jahr als Austauschprofessor in den Vereinigten Staaten geht Ostwald 1906 in den Ruhestand. Das einschlägige Kapitel in seinen Erinnerungen ist an dieser Stelle mit nur einem einzigen Wort überschrieben. Frei! 8 Im Alter von 52 Jahren lässt sich Ostwald in Großboten bei Grimma als freier Forscher nieder. Dem Wissenschaftler und Kulturphilosophen, dem Farbenforscher und Freizeitmaler, dem Wissenschaftshistoriker und Weltanschauungsredner verbleibt in Großbothen seit 1906 ein Vierteljahrhundert Lebenszeit. In der Waldlandschaft an der Mulde und in seinem Haus Energie kann Ostwald fortan ungehemmt seinen vielfältigen Interessen nachgehen. Dazu gehört die Herausgabe des Journals Annalen der Naturphilosophie. Sie werden 1901 durch einen Beitrag des Wissenschaftsphilosophen Ernst Mach eröffnet. Hier veröffentlicht der Logiker und Philosoph Ludwig Wittgenstein 1921 seinen Tractatus logicophilosophicus. In Großbothen wird Ostwald im November 1909 von der Nachricht überrascht, dass ihm der Nobelpreis für Chemie verliehen wird. Mir war der Preis im Jahre 1909 für meine Forschungen über Katalyse zuerkannt worden, deren begriffliche Erfassung meine selbständigste und folgenreichste chemische Leistung ist. _ Ostwald begeht auf seinem Landsitz vor dem Ersten Weltkrieg seinen 60. Geburtstag und während der Inflation im Jahr 1923 seinen 70. Die neun Enkelkinder sind am 2. September 1923 in Großbothen einträchtig versammelt. Sie führen mit Vers und klarer Stimme die Steckenpferde des Großvaters auf. Von der Feuerwerkerei während der Schulzeit über die Chemie und die Malerei bis zum Monismus wird in Reimen berichtet. Nur das letzte Enkelkind, das kleine fünfjährige Gretelein musste erbärmlich weinen. Der Dichter hatte ihr zufolge der gesetzmäßigen Anordnung seines Werks kein Steckenpferd zugeteilt und sie empfand dies als eine ganz unverdiente Zurücksetzung und ließ sich nur langsam trösten. _ Noch im Alter von 80 Jahren besaß Margarete Brauer, einst das kleine Gretelein, eine dankbare Erinnerung an ihren Großvater. Eine Aufnahme aus dem Jahr 1999: Cut 12: Grete Brauer Also wir waren zwar Enkelkinder von einem großen Wissenschaftler, einem weitreichenden Organisator, einem Maler und ich weiß nicht, was alles Wilhelm Ostwald gewesen ist, aber wir haben einen Opapa gehabt. Der hat mir ins 8 Wilhelm Ostwald: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie. Berlin S

8 Poesiealbum geschrieben: Liebes Gretelein, lerne schön zeichnen und malen, das wird dir Freude machen. Einem Bruder von mir hat er ins Poesiealbum geschrieben: Was du tust, das tue ganz, nichts ist 'ne Katze ohne Schwanz. Also Sie sehen daran, dass er sehr mit beiden Beinen in der Welt stand. Der weltberühmte Naturforscher stirbt am 4. April 1932 in Leipzig. Einer der letzten deutschen Universalgelehrten. Beigesetzt wird der Freidenker im Steinbruch seines bewaldeten Grundstücks. Im heutigen Wilhelm-Ostwald-Park, einem Ort des Andenkens an die baltisch-deutsche Wissenschaftlerfamilie. Als Besucher muss man in einen Abgrund steigen. Wie in den Schlot eines Vulkans. Aline Pfannenschmidt vom Wilhelm-Ostwald-Museum: Cut 13: Aline Pfannenschmidt Nein, es ist kein Vulkan. Es ist ein Steinbruch. Ein nicht mehr betriebener Steinbruch. Wilhelm Ostwald hat ihn gekauft, einfach weil er es mochte. Das Ambiente Steinbruch. Und es ist letztendlich auch seine Grabstätte geworden. Die hat seine Frau für ihn ausgesucht. Sie wollte, dass er in der Nähe der Familie ist, dass man zu ihm hingehen kann. Deshalb hat sie ihn hier begraben lassen. Sie selbst ist auch hier begraben und die Kinder der Ostwalds auch. Die Nachfahren, die zum Teil auch noch hier leben, die sorgen natürlich dafür, dass die Grabstelle immer mit Blumen bestückt wird. Die Steintafel der Grabstelle ist schlicht gehalten. Keine Titel und akademischen Grade. Nur die Namen und Lebensdaten des Ehepaares. Wilhelm Ostwald Helene Ostwald und ihre Kinder Wilhelm Ostwald ist durch die Beförderung der physikalischen Chemie einer der geistigen Väter der chemischen Grundstoffindustrie. Er wird 1894 der erste Vorsitzende der Deutschen Elektrochemischen Gesellschaft, die 1902 auf seinen Vorschlag hin in die Deutsche Bunsengesellschaft für angewandte Physikalische Chemie umgewandelt wird. 9 Ostwalds Schüler Georg Bredig Professor für physikalische Chemie an der Technischen Hochschule Karlsruhe betont in der Trauerrede für seinen Lehrer dessen Einfluss auf die Entwicklung der chemischen Industrie: Ist es doch auch zu einem großen Teile ihm zu danken, wenn die chemische Technik, die eine Kunst war, durch die Fundamente, die er der chemischen Wissenschaft geschaffen hat, eine Wissenschaft wurde Margit Szöllösi-Janze: Fritz Haber Eine Biographie. München S Lothar Beyer: Wege zum Nobelpreis. Nobelpreisträger für Chemie an der Universität Leipzig. Wilhelm Ostwald, Walther Nernst, Carl Bosch, Friedrich Bergius, Peter Debye. Leipzig S Georg Bredig: Gedenkworte bei der Bestattungsfeier für Wilhelm Ostwald am 7. April In: 8

9 Doch die physikochemische Schlüsselentdeckung des Jahres 1887 ist die Idee von Arrhenius und nicht die von Ostwald. Der Durchbruch bei der Anwendung der Thermodynamik in der Chemie gelingt Arrhenius. Ein solcher gelang ihm im Jahre des allgemeinen Heils 1887 durch den radikalen Gedanken, dass die leitenden Teile der Elektrolyte vollständig in ihre Bestandteile, die Ionen, zerfallen seien, während die unveränderten Teile nicht leiten. _ Ostwald hat kein Problem damit, dass ihm Arrhenius mit der Idee des Zerfalls der Moleküle zuvorgekommen ist. Der Gedanke der Dissoziation fällt bei ihm aber auf fruchtbaren Boden. Ausgehend von seinen Leitfähigkeitsuntersuchungen publiziert Ostwald 1888 ein Verdünnungsgesetz, das den Dissoziationsgrad von schwachen Elektrolyten beschreibt. Die Gleichung steht 1909 auf der Nobelpreisurkunde. Knut Asmis vom Wilhelm-Ostwald-Institut für Physikalische und Theoretische Chemie in Leipzig: Cut 14: Knut Asmis Die Essenz vom Verdünnungsgesetz ist wirklich, dass man eine Brücke schlägt zwischen den elektrolytischen oder elektrochemischen Messungen und der Eigenschaft von Säuren, dass sie eben in wässrigen Lösungen dissoziieren. Und dass die Säurestärke eben damit zusammenhängt, wie viel Ionen denn gebildet werden. Wie vollständig diese Moleküle dissoziieren. Die akademische Gruppe um van 't Hoff, Arrhenius und Ostwald führt stolz ihren Namen: Die Ionier. Über seine besondere Rolle bei der Herausbildung der physikalischen Chemie schreibt Ostwald in den Lebenslinien: Es ist in der Wissenschaftsgeschichte dieser Zeit üblich geworden, mit den Namen van 't Hoff und Arrhenius auch den Namen Wilhelm Ostwald zu verknüpfen, obwohl er nicht durch eine gleichwertige Entdeckung um dieselbe Zeit hervorgehoben wurde. Das liegt daran, dass in meiner Person sich der organisatorische Faktor verkörperte, ohne welchen eine derart schnelle und weitreichende Gestaltung des neuen Wissensgebietes nicht stattfinden kann. Denn die neue Wissenschaft gewann durch meine Berufung nach Leipzig einen geographischen und schulebildenden Mittelpunkt. _ Als am 3. Januar 1898 feierlich das neue Gebäude des Instituts für physikalische Chemie eingeweiht wird, spricht Ostwald in seinem Vortrag über Das Problem der Zeit auch zur Katalyse. Warum, das verrät er fast drei Jahrzehnte später in den Lebenslinien: Georg Bredig und Wilhelm Ostwald in ihren Briefen. Hrsg. von Karl Hansel, Ulf Messow und Konrad Quitzsch. Mitteilungen der Wilhelm-Ostwald-Gesellschaft zu Großbothen e. V.. 3. Jahrgang (1998) Sonderheft 4. S

10 Als das Leipziger physikalisch-chemische Institut in sein schönes neues Heim übersiedelte, ging ich nicht ohne Sorge der neuen Periode entgegen. Die eben abgeschlossene war so fruchtbar gewesen. Große Gebiete, wie die chemische Dynamik und die Elektrochemie, hatten grundsätzliche Förderung erfahren und es schien, als sollte für das neue Heim an Stelle der frischfröhlichen Eroberungszüge in das neue Land nur noch die nüchterne Aufgabe der Durcharbeitung des Gewonnenen übrig bleiben. Da sagte ich mir: Ein Stückchen Urwald wenigstens müssen wir haben, und das Glück des Vordringens ins möglichst Unbekannte wollen wir um keinen Preis missen. Und von allen Richtungen, die wir zu diesem Zweck einschlagen konnten, schien mir keine dankbarer und hoffnungsvoller als die Katalyse. 11 Die meist produzierte Chemikalie der Welt ist Schwefelsäure. Der wesentliche Reaktionsschritt ist die Oxidation von Schwefeldioxid mit Luftsauerstoff zu Schwefeltrioxid. Undenkbar ohne Katalysator. In den modernen Verfahren erfolgt die Reaktion unter Zuhilfenahme von Vanadiumoxid als Katalysator. Noch längst ist nicht alles Wesentliche erforscht, wie derartige Katalysatoren bei der Herstellung von Chemikalien agieren. Knut Asmis vom Wilhelm-Ostwald-Institut in Leipzig: Cut 15: Knut Asmis Was uns interessiert, ist natürlich von sehr grundlegender Natur: Wie funktioniert das? Wie funktioniert ein Katalysator? Dazu muss man wissen, dass 80 Prozent aller Chemikalien heute mit Katalysatoren hergestellt werden. Katalysatoren sind Stoffe, die eine Reaktion erst möglich machen oder beschleunigen, aber unverändert aus der Reaktion hervorgehen. Genau eben wie ein Heiratsvermittler, der ein Ehepaar verkuppelt und sich dann wieder aus dem Staub macht. Bei den meisten dieser Prozesse kennt man den molekularen Reaktionsmechanismus nicht. Wie das Ding eigentlich funktioniert, ist unbekannt. Man weiß, dass es geht. Man kann an ein paar Stellschrauben schrauben, es ein bisschen besser machen, aber wenn man es optimieren will, wenn man die Selektivität dieser Reaktion erhöhen will, dann müsste man eigentlich so ein molekulares Verständnis haben. Da setzen wir an, um zu verstehen, wie zum Beispiel diese Vanadiumoxidkatalysatoren nun wirklich funktionieren. Wilhelm Ostwald hält im Jahr 1901 auf der Versammlung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte zu Hamburg einen Vortrag Über Katalyse. In Hamburg legt er sich auch auf eine Definition fest: Ein Katalysator ist jeder Stoff, der, ohne im Endprodukt einer chemischen Reaktion zu erscheinen, ihre Geschwindigkeit verändert Wilhelm Ostwald: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie. Berlin S Wilhelm Ostwald: Abhandlungen und Vorträge. Allgemeinen Inhaltes ( ). Leipzig S

11 Das theoretische Rüstzeug zum Verstehen der Katalyse geht ebenfalls auf Arrhenius zurück. Der schwedische Chemiker formuliert eine Gleichung zum Berechnen von Aktivierungsenergie und Reaktionsgeschwindigkeit. Ein Katalysator senkt die Aktivierungsenergie soweit herab, dass die Reaktion ablaufen kann. Die Thermodynamik mit dem Begriff der Energie regt Ostwald auch dazu an, mit den Augen eines Ingenieurs über das Prinzip der Ökonomie im Mensch-Natur-Dialog nachzudenken. Er leitet den energetischen Imperativ ab: Vergeude keine Energie, verwerte und veredle sie. 13 Nach dem Grundbegriff der Thermodynamik benennt Ostwald sogar sein Haus Energie auf dem Landsitz bei Großbothen. Das Haus Energie ist ein Museum, das den Forscher, den Familienmenschen und den Künstler vorstellt. Den Mann, der im Alter von 75 Jahren schreibt: Es ist unsere soziale Pflicht, heiter zu sein! 14 Aline Pfannenschmidt führt die Besucher im Haus Energie durch die Räume und auch in die Bibliothek des Nobelpreisträgers: Cut 16: Aline Pfannenschmidt Über die Bücher sind die Besucher immer sehr erstaunt. Die erschlagen einen manchmal ein bisschen. Aber das ist so das Herzstück des Museums. Die Bibliothek von Wilhelm Ostwald. Wir haben insgesamt Bände hier von Wilhelm Ostwald, die auch in der Datenbank aufgenommen sind. Die auch vor Ort gelesen werden können. Sie können auch eingesehen werden. So kann man sich ungefähr die Arbeitssituation von Wilhelm Ostwald vorstellen. Wir haben auch Fotos da, wie es aussah, als Ostwald hier gearbeitet hat. Da war der Schreibtisch natürlich nicht so aufgeräumt, sondern es lag ganz viel Papier rum. Und es war auch nicht der einzige Schreibtisch, den Wilhelm Ostwald hatte, sondern er hat gleichzeitig an mehreren Schreibtischen gearbeitet. Das hat auch wieder mit Energieverschwendung zu tun. Denn er hat immer nur an dem Thema gearbeitet, worauf er Lust hatte. Alles andere wäre Energieverschwendung gewesen. * * * * * 13 Wilhelm Ostwald: Der energetische Imperativ im täglichen Leben. Begrüßungsschreiben an die Gesellschaft für Organisation am 25. August Ebenda. 11

Kennen Sie schon das neue Serviceangebot des Kulturradios SWR2?

Kennen Sie schon das neue Serviceangebot des Kulturradios SWR2? SÜDWESTRUNDFUNK SWR2 AULA Manuskriptdienst Kepler 22e oder Gliese 581d Auf der Suche nach Exoplaneten Autorin und Rednerin: Dr. Lisa Kaltenegger * Redaktion: Ralf Caspary Sendung: Sonntag, 4. Mai 2014,

Mehr

ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE SWR2 DIE BUCHKRITIK. Manfred Velden: Hirntod einer Idee. Die Erblichkeit der Intelligenz.

ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE SWR2 DIE BUCHKRITIK. Manfred Velden: Hirntod einer Idee. Die Erblichkeit der Intelligenz. ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE SWR2 DIE BUCHKRITIK Manfred Velden: Hirntod einer Idee. Die Erblichkeit der Intelligenz. Vandenhoeck & Ruprecht Verlag 19,99 Euro Rezension von Ulfried Geuter Dienstag,

Mehr

SWR2 Die Buchkritik. Konrad Paul Liessmann: Geisterstunde die Praxis der Unbildung. Eine Streitschrift Paul Zsolnay Verlag 191 Seiten 17,90 Euro

SWR2 Die Buchkritik. Konrad Paul Liessmann: Geisterstunde die Praxis der Unbildung. Eine Streitschrift Paul Zsolnay Verlag 191 Seiten 17,90 Euro SWR2 MANUSKRIPT ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE SWR2 Die Buchkritik Konrad Paul Liessmann: Geisterstunde die Praxis der Unbildung. Eine Streitschrift Paul Zsolnay Verlag 191 Seiten 17,90 Euro Rezension

Mehr

Wilhelm Ostwald -100 Jahre Nobelpreis-

Wilhelm Ostwald -100 Jahre Nobelpreis- Wilhelm Ostwald -100 Jahre Nobelpreis- 2. Jahrestreffen der Senior Expert Chemists (SEC) Hanau 7. bis 9.5. 2009 Nobelpreisurkunde für seine Leistungen über Katalyse und seine grundlegenden Untersuchungen

Mehr

SWR2 DIE BUCHKRITIK SWR2 MANUSKRIPT. Susan Neiman: Warum erwachsen werden? Übersetzt von Michael Bischoff. Hanser Berlin Verlag 2015.

SWR2 DIE BUCHKRITIK SWR2 MANUSKRIPT. Susan Neiman: Warum erwachsen werden? Übersetzt von Michael Bischoff. Hanser Berlin Verlag 2015. ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE, SWR2 DIE BUCHKRITIK Susan Neiman: Warum erwachsen werden? Übersetzt von Michael Bischoff. Hanser Berlin Verlag 2015 240 Seiten 18,90 Euro Rezension von Tobias Lehmkuhl

Mehr

Radio D Folge 26. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese

Radio D Folge 26. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Radio D Folge 26 Erkennungsmelodie des RSK Herzlich willkommen zur 26. Folge des Radiosprachkurses Radio D. Als, die ja mit ihrem Kollegen in Hamburg recherchiert

Mehr

Thomas de Padova: "Leibniz, Newton und die Erfindung der Zeit" Piper Verlag. 347 Seiten. 22,99 Euro. Rezension von Eva Marburg

Thomas de Padova: Leibniz, Newton und die Erfindung der Zeit Piper Verlag. 347 Seiten. 22,99 Euro. Rezension von Eva Marburg ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE SWR2 DIE BUCHKRITIK Thomas de Padova: "Leibniz, Newton und die Erfindung der Zeit" Piper Verlag 347 Seiten 22,99 Euro Rezension von Eva Marburg Dienstag, 07. Januar

Mehr

Zoran Drvenkar Tinte im Blut Programmanus

Zoran Drvenkar Tinte im Blut Programmanus SÄNDNINGSDATUM: 2008-10-07 REPORTER/PRODUCENT: KRISTINA BLIDBERG Sag s mir! Programmanus Ich bin Zoran Drvenkar, aufgewachsen in Berlin, geboren in Kroatien und meine Eltern zogen nach Berlin, da war ich

Mehr

MENSCHEN Einstufungstest Teil 3: Aufgabenblatt

MENSCHEN Einstufungstest Teil 3: Aufgabenblatt Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt Es gibt nur eine richtige Lösung 101 Anne und Moritz haben endlich eine Wohnung gefunden! Die Glücklich! a -e b c -n d -en 102 Kennst du schon unseren

Mehr

Hrsg.: Harald Meyer: Akira Yoshimura: Die großen Tsunami der. aus dem Japanischen übersetzt von Harald Meyer

Hrsg.: Harald Meyer: Akira Yoshimura: Die großen Tsunami der. aus dem Japanischen übersetzt von Harald Meyer ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE, SWR2 DIE BUCHKRITIK Hrsg.: Harald Meyer: Akira Yoshimura: Die großen Tsunami der Sanriku-Küste aus dem Japanischen übersetzt von Harald Meyer Iudicium Verlag 2013 298

Mehr

Historische Stätte der Chemie: Das Alte Chemische Institut der Universität Leipzig in der Brüderstraße

Historische Stätte der Chemie: Das Alte Chemische Institut der Universität Leipzig in der Brüderstraße Historische Stätte der Chemie: Das Alte Chemische Institut der Universität Leipzig in der Brüderstraße Hans-Jörg Hofmann Institut für Biochemie der Universität Leipzig 3. Jahrestreffen der Senior Expert

Mehr

Von Jesus beten lernen

Von Jesus beten lernen Von Jesus beten lernen Predigt am 24.04.2013 zu Joh 17,1-23 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, es ist ein sehr eindrücklicher Abschnitt aus der Passionsgeschichte, die Erzählung von Jesus im Garten

Mehr

Erstellen eines Referates in Word

Erstellen eines Referates in Word Seite 1 von 9 Erstellen eines Referates in Word Von Antje Borchers Oftmals bekommt man ein Thema zugeteilt über das man ein Referat halten soll. Aber, wie macht man das eigentlich? 1.) Informationen sammeln

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: kinderuniversitas, Band 14: Rätsel der Physik

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: kinderuniversitas, Band 14: Rätsel der Physik Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: kinderuniversitas, Band 14: Rätsel der Physik Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Willkommen in der

Mehr

Tagebuch. Predigt am 03.03.2013 zu Jer 20,7-13 Pfr. z.a. David Dengler

Tagebuch. Predigt am 03.03.2013 zu Jer 20,7-13 Pfr. z.a. David Dengler Tagebuch Predigt am 03.03.2013 zu Jer 20,7-13 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, so ein Tagebuch ist eine spannende Sache. Da schreibt man nämlich Dinge rein, die man sonst niemandem erzählen würde.

Mehr

Sportfreunde Stiller. Kopiervorlagen 54, 74, 90, 2010. 2006 Goethe-Institut San Francisco

Sportfreunde Stiller. Kopiervorlagen 54, 74, 90, 2010.  2006 Goethe-Institut San Francisco Step into German Musik im Unterricht www.sportfreunde-stiller.de Kopiervorlagen Der Liedtext 54, 74, 90, 2010, ja so stimmen wir alle ein. Wir haben nicht die höchste Spielkultur, sind nicht gerade filigran.

Mehr

Zu welcher Kategorie zählen Sie? Gehören Sie:

Zu welcher Kategorie zählen Sie? Gehören Sie: Urvertrauen und innere Stille Viele gehen einen spirituellen Weg, haben jedoch kein wirkliches Urvertrauen und verlassen sich gerne auf andere oder auf Ratgeber usw. Es gibt jedoch keine äußere Sicherheit,

Mehr

MAMA Wolfram Lotz. Eine Szene

MAMA Wolfram Lotz. Eine Szene MAMA Wolfram Lotz Eine Szene Auf der ansonsten leeren Bühne steht ein kleiner Tisch im Zentrum des Lichts. Auf dem Tisch steht eine schmuckvolle Schüssel, gefüllt mit roten Trauben. Dabei soll darauf geachtet

Mehr

SWR2 DIE BUCHKRITIK SWR2 MANUSKRIPT. Daniel Pennac: Der Körper meines Lebens. Aus dem Französischen von Eveline Passet. Kiepenheuer & Witsch Verlag

SWR2 DIE BUCHKRITIK SWR2 MANUSKRIPT. Daniel Pennac: Der Körper meines Lebens. Aus dem Französischen von Eveline Passet. Kiepenheuer & Witsch Verlag ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE, SWR2 DIE BUCHKRITIK Daniel Pennac: Der Körper meines Lebens. Aus dem Französischen von Eveline Passet. Kiepenheuer & Witsch Verlag 442 Seiten 22,99 Euro Rezension von

Mehr

Folgen und Grenzwerte

Folgen und Grenzwerte Wintersemester 2015/201 Folgen und Grenzwerte von Sven Grützmacher Dieser Vortrag wurde für den (von der Fachschaft organisierten) Vorkurs für die Studienanfänger an der Fakultät für Mathematik und Informatik

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2

Jojo sucht das Glück - 2 Manuskript Jojo hat ein Vorstellungsgespräch im Weißen Holunder. Doch das Gespräch mit dem Wirt verläuft nicht wie erwartet. Ein Praktikumsplatz ist auch noch nicht in Sicht und bei ihrer Suche sind Mark

Mehr

Diana, Ex-Mormone, USA

Diana, Ex-Mormone, USA Diana, Ex-Mormone, USA ] أملاين German [ Deutsch - Diana Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern 1434-2013 دياها مورموهية سابقا الواليات املتحدة األمريكية»باللغة األملاهية«دياها ترمجة: جمموعة من املرتمجني

Mehr

stattdessen meistens Dienst nach Plan, und ich lass mir nichts abnehmen Eine Reimpredigt über Lukas 10, 38-42 Von Vikar Michael Babel

stattdessen meistens Dienst nach Plan, und ich lass mir nichts abnehmen Eine Reimpredigt über Lukas 10, 38-42 Von Vikar Michael Babel Eine Reimpredigt über Lukas 10, 38-42 Von Vikar Michael Babel Eines Tages, werden wir alt sein. Oh, werden wir alt sein. und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können. Weil es zählte

Mehr

Drei ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke

Drei ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke Drei ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke Ein Krippenspiel für Kinder Für 8 Mitspieler 3 Engel, Maria, Josef, 1 Hirte, 1 Kind, 1 Frau Mitten auf der Bühne steht die Krippe mit dem Jesuskind, daneben stehen

Mehr

Leseprobe aus: Leitzgen, Bockelmann, Erforsche das Meer, ISBN 978-3-407-82130-0 2016 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel

Leseprobe aus: Leitzgen, Bockelmann, Erforsche das Meer, ISBN 978-3-407-82130-0 2016 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel http://www.beltz.de/de/nc/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm.html?isbn=978-3-407-82130-0 12 >> Meerwissen >> Wasser Warum wird die Erde Blauer Planet genannt? Ohne Wasser gibt es kein Leben. Und kein anderer

Mehr

Webers Smart Sudoku. - Ergänzung zum ebook. 20 Sudoku vom Feinsten mit Kommentaren und Lösungen

Webers Smart Sudoku. - Ergänzung zum ebook. 20 Sudoku vom Feinsten mit Kommentaren und Lösungen Webers Smart Sudoku - Ergänzung zum ebook 20 Sudoku vom Feinsten mit Kommentaren und Lösungen Ein Service des Autors www.inoweber-schriftsteller.jimdo.com Nr. 1 Eine einfache Übung zum Aufwärmen. Rastern

Mehr

Das Internet der Dinge, kollaboratives Gemeingut und der

Das Internet der Dinge, kollaboratives Gemeingut und der ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE, SWR2 DIE BUCHKRITIK Jeremy Rifkin: Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft Das Internet der Dinge, kollaboratives Gemeingut und der Rückzug des Kapitalismus Aus dem Amerikanischen

Mehr

Die Visitenkarte Gottes III Die Güte Gottes

Die Visitenkarte Gottes III Die Güte Gottes Thema der Predigt: Die Visitenkarte Gottes III Siebenfaches Vorstellen Gottes im AT Barmherzig und gnädig, langsam zum Zorn und groß an Güte! 2. Mose34,6 Neh. 9,17 Ps. 86,15 Ps. 103,8 Ps. 145,8 Joel 2,13

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2

Jojo sucht das Glück - 2 Manuskript Der Auftritt der Band ist ein voller Erfolg. Alex ist glücklich, Lotta und Nora haben sich wieder vertragen und auch Vincent hat nicht nur einen Grund zur Freude. Nur die Sache mit Mark ist

Mehr

Christoph Kucklick: Die granulare Gesellschaft-Wie das Digitale unsere

Christoph Kucklick: Die granulare Gesellschaft-Wie das Digitale unsere SWR2 MANUSKRIPT ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE SWR2 Die Buchkritik Christoph Kucklick: Die granulare Gesellschaft-Wie das Digitale unsere Wirklichkeit auflöst" Ullstein Verlag 272 Seiten 18,--Euro

Mehr

1 Korinther 15,57: Das liegt in der Natur, im tiefsten Wesen Gottes, dass Gott und Sieg wie eine Einheit sind.

1 Korinther 15,57: Das liegt in der Natur, im tiefsten Wesen Gottes, dass Gott und Sieg wie eine Einheit sind. 1 Korinther 15,57: Das ist ein kleiner Satz mit einem großen Potential, unser Leben zu ändern. In diesem Satz sind einige Worte miteinander verbunden, die einander bedingen und miteinander zusammenhängen.

Mehr

Geld Liebe Hass. A modern soap opera videocast for beginners of German. Grammar focus: Present perfect (conversational past)

Geld Liebe Hass. A modern soap opera videocast for beginners of German. Grammar focus: Present perfect (conversational past) Geld Liebe Hass A modern soap opera videocast for beginners of German Episode 6: Der Sturz in den Tod Grammar focus: Present perfect (conversational past) Functional focus: Narrating events in the past

Mehr

Der Auftrag der Engel

Der Auftrag der Engel Der Auftrag der Engel Rollen: 1. Engel - 2. Engel - kleine Engel - 1. Hirte - 2. Hirte - 3. Hirte - 4. Hirte - 5. Hirte - 1. Hirtenkind - 2. Hirtenkind - 3. Hirtenkind - Maria - Josef - ------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Predigt am Pfingstsonntag, den 24. Mai 2015. Heimat. Das altkirchliche Evangelium für den Pfingstsonntag

Predigt am Pfingstsonntag, den 24. Mai 2015. Heimat. Das altkirchliche Evangelium für den Pfingstsonntag Predigt am Pfingstsonntag, den 24. Mai 2015 Heimat Das altkirchliche Evangelium für den Pfingstsonntag Joh. 14, 23-27 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wer mich liebt, der wird mein Wort halten; und

Mehr

das ist ein bestimmter Artikel der Begleiter

das ist ein bestimmter Artikel der Begleiter das und dass wird oft verwechselt Wenn du folgende Regeln beachtest, lernst du das und dass richtig anzuwenden das ist ein bestimmter Artikel der Begleiter das Haus das Auto das Fenster das Kind das Pferd

Mehr

Im Rahmen eines unserer Gottesdienste erhielten wir von einem Boten Gottes eine neue Version des Vater Unser übermittelt.

Im Rahmen eines unserer Gottesdienste erhielten wir von einem Boten Gottes eine neue Version des Vater Unser übermittelt. Im Rahmen eines unserer Gottesdienste erhielten wir von einem Boten Gottes eine neue Version des Vater Unser übermittelt. Diese unterscheidet sich deutlich von der bisher bekannten und gewohnten Fassung.

Mehr

SPUREN GOTTES ENTDECKEN

SPUREN GOTTES ENTDECKEN Wilhelm Kunz SPUREN GOTTES ENTDECKEN Impulse für ein erfülltes Leben mit Jesus Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen

Mehr

Bedienungshinweise für die Gallery auf saxnot.net

Bedienungshinweise für die Gallery auf saxnot.net Bedienungshinweise für die Gallery auf saxnot.net Ich habe hier mal versucht euch eine kleine Anleitung für mein Online Fotoalbum zu erstellen, damit ihr auch alle Funktionen voll ausnutzen könnt. Wie

Mehr

Erklärung in Leichter Sprache zur Satzung

Erklärung in Leichter Sprache zur Satzung Erklärung in Leichter Sprache zur Satzung Das ist ein Text in Leichter Sprache. Darin erklären wir viele Sachen aus der Satzung. Die Erklärung ist dazu da, die Satzung besser zu verstehen. Nur die Original-Satzung

Mehr

Abschlussbericht über das Projekt. Rund ums Buch. Durchgeführt an der Pestalozzischule I in Bremerhaven

Abschlussbericht über das Projekt. Rund ums Buch. Durchgeführt an der Pestalozzischule I in Bremerhaven Abschlussbericht über das Projekt Rund ums Buch Durchgeführt an der Pestalozzischule I in Bremerhaven An unserer Schule hat die Förderung der Leselust unserer Schüler eine wichtige Bedeutung. Wir versuchen

Mehr

Leitfaden AAI - Adult-Attachment-Interview

Leitfaden AAI - Adult-Attachment-Interview Leitfaden AAI - Adult-Attachment-Interview nach Carol George und Mary Main Modifiziert für SAFE - Mentorenausbildung nach PD Dr. Karl Heinz Brisch 1. Vielleicht können Sie mir zunächst einen kurzen Überblick

Mehr

Friedensschule Münster

Friedensschule Münster Die Lernplattform Schulbistum Eine Anleitung für Schülerinnen und Schüler 1. Was ist das Schulbistum? Das Schulbistum ist eine Lernplatform im Internet, bei der neben der Friedensschule auch viele andere

Mehr

Grundlagen der Chemie Säuren und Basen

Grundlagen der Chemie Säuren und Basen Säuren und Basen Prof. Annie Powell KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Säure-Base-Theorien Die Begriffe Säure und Base

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Gedichte für die Sekundarstufe

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Gedichte für die Sekundarstufe Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: : Gedichte für die Sekundarstufe Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt Vorwort 4 Methodisch-didaktische

Mehr

«Sich vorbereiten» Frage A: Wie bereite ich mich auf die alltägliche Führung von KMU vor?

«Sich vorbereiten» Frage A: Wie bereite ich mich auf die alltägliche Führung von KMU vor? 1 7 A K a p i t e l 1 «Sich vorbereiten» Frage A: Wie bereite ich mich auf die alltägliche Führung von KMU vor? 10 «Mein grosser USP bin ich selber.» Frank Baumann Schweizer KMU-Tag 2006 Die erste Frage

Mehr

SWR2 DIE BUCHKRITIK SWR2 MANUSKRIPT. Friedrich Schmidt-Bleek: Grüne Lügen. Ludwig Verlag München 2014. 302 Seiten. 19,99 Euro

SWR2 DIE BUCHKRITIK SWR2 MANUSKRIPT. Friedrich Schmidt-Bleek: Grüne Lügen. Ludwig Verlag München 2014. 302 Seiten. 19,99 Euro ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE, SWR2 DIE BUCHKRITIK Friedrich Schmidt-Bleek: Grüne Lügen Ludwig Verlag München 2014 302 Seiten 19,99 Euro Rezension von Johannes Kaiser Montag, 18.08.2014 (14:55 15:00

Mehr

Wolfgang Amadeus Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart Wolfgang Amadeus Mozart 1. Mozarts Geburtshaus Wolfgang A. Mozart wurde am in der Stadt geboren, die Familie wohnte damals im. Stock in der. Hier lebte Wolfgang bis zu seinem gemeinsam mit seinen Eltern

Mehr

Schritte. Schritte plus. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1 Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte. Schritte plus. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1 Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1 Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

1. Korinther 12, 4-11: Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen.

1. Korinther 12, 4-11: Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen. 1. Korinther 12, 4-11: teilt sie zu. 5Es gibt verschiedene Dienste, doch ein und derselbe Herr macht dazu fähig. 6Es gibt verschiedene Wunderkräfte, doch ein und derselbe Gott schenkt sie er, 7Doch an

Mehr

Predigt für einen Sonntag in der Trinitatiszeit. Friede sei mit uns von Gott dem Vater und unserem Herrn Jesus Christus.

Predigt für einen Sonntag in der Trinitatiszeit. Friede sei mit uns von Gott dem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Predigt für einen Sonntag in der Trinitatiszeit Kanzelsegen: Gemeinde: Friede sei mit uns von Gott dem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Amen. Wir stellen uns zur Predigt unter ein Wort aus dem 1.

Mehr

Hallo, liebe Schülerinnen und Schüler!

Hallo, liebe Schülerinnen und Schüler! Hallo, liebe Schülerinnen und Schüler! Wir, die Arbeitsgruppe Physikdidaktik am Fachbereich Physik der Universität Osnabrück, beschäftigen uns damit, neue und möglichst interessante Themen für den Physikunterricht

Mehr

VERSTEHEN UND VERARBEITEN EINES LESETEXTES

VERSTEHEN UND VERARBEITEN EINES LESETEXTES VERSTEHEN UND VERARBEITEN EINES LESETEXTES Justus Liebig einer der bedeutendsten deutschen Chemiker 1 2 3 4 5 6 Die deutsche Regierung und wichtige Chemieorganisationen haben das Jahr 2003 zum Jahr der

Mehr

Biografie. geschichten. zeitgeschichten. zeitgeschichten. z. zeitgeschichten. zeitgeschichten. Ihre persönliche zeitgeschichten. zeitgeschichten.

Biografie. geschichten. zeitgeschichten. zeitgeschichten. z. zeitgeschichten. zeitgeschichten. Ihre persönliche zeitgeschichten. zeitgeschichten. zeitgeschichten. zeitgeschichten. Ihre persönliche zeitgeschichten Biografie zeitgeschichten. So schreibt Leben das Mit Es war einmal begannen früher die Geschichten der Kindheit. Die schönsten Geschichten

Mehr

Vielleicht finde ich Comedy-Sendungen deswegen selten witzig, weil die Erwartungshaltung da ist, dass das jetzt witzig sein soll.

Vielleicht finde ich Comedy-Sendungen deswegen selten witzig, weil die Erwartungshaltung da ist, dass das jetzt witzig sein soll. Humor 39 Also das Thema Humor überrascht mich jetzt wirklich. Henri Bergson, ein französischer Philosoph, sagte ja, Humor, oder genauer, der Witz kommt vom Stolpern. Also wenn alles seinen richtigen Gang

Mehr

1.3 Gottes Ideal für den Menschen

1.3 Gottes Ideal für den Menschen 1.3 Gottes Ideal für den Menschen Ein Muster der Liebe und des Guten Sie müssen wissen, dass Gott alle Dinge für die wahre Liebe und für den wahren Menschen geschaffen hat. Die Schöpfung ist so aufgebaut,

Mehr

Arbeitsblatt 3: Glaube, der spricht zum 18. Textabschnitt

Arbeitsblatt 3: Glaube, der spricht zum 18. Textabschnitt Kontakt: Anna Feuersänger 0711 1656-340 Feuersaenger.A@diakonie-wue.de 1. Glaube, der spricht Arbeitsblatt 3: Glaube, der spricht zum 18. Textabschnitt Foto: Wolfram Keppler Hier sind vier Bilder. Sie

Mehr

Lineare Gleichungen Lineare Gleichungssysteme. Lineare Algebra 5. Ein Trainingsheft für Schüler

Lineare Gleichungen Lineare Gleichungssysteme. Lineare Algebra 5. Ein Trainingsheft für Schüler Lineare Gleichungen Lineare Gleichungssysteme Lineare Algebra Ein Trainingsheft für Schüler Manuelle Lösungen ohne Rechnerhilfen und (hier) ohne Determinanten Datei Nr. 600 Stand 8. September 04 FRIEDRICH

Mehr

1 Die Serienschaltung von Widerständen

1 Die Serienschaltung von Widerständen 1 Die Serienschaltung von Widerständen Wollen wir mehrere Verbraucher an dieselbe Spannungsquelle anschließen, dann haben wir dazu verschiedene Möglichkeiten. Wir können die Verbraucher in Serie, parallel

Mehr

zu der begründeten Vermutung, dass dies auch bei einer beliebig größeren Anzahl von "Bausteinen"

zu der begründeten Vermutung, dass dies auch bei einer beliebig größeren Anzahl von Bausteinen Unterrichtseinheit 1: Quadratverdopplung In dieser Unterrichtseinheit sollen die Schülerinnen und Schüler erkennen und beweisen, dass sich die Zahl, deren Quadrat 2 ergibt, nicht als Bruch darstellen lässt,

Mehr

Anti-ACTA-Protestrede André De Stefano Frankfurt/Main, 10. Februar 2012

Anti-ACTA-Protestrede André De Stefano Frankfurt/Main, 10. Februar 2012 Hallo zusammen! Ich begrüße euch an diesem wunderschönen Tag hier in Frankfurt am Main! Es ist klirrend kalt, die Sonne scheint und heute haben sich hunderttausende Menschen in ganz Europa auf den Weg

Mehr

SWR2 Tandem Zufallsgespräche in der Allee

SWR2 Tandem Zufallsgespräche in der Allee SWR2 MANUSKRIPT ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE SWR2 Tandem Zufallsgespräche in der Allee Über Liebe und Sexualität zwischen Älteren Von Von Alexandra Leininger-Fischer Sendung: Donnerstag, 19. Januar

Mehr

Der Chemo-Kasper. und seine Jagd auf die bösen Krebszellen. Idee und Geschichte von Helle Motzfeldt

Der Chemo-Kasper. und seine Jagd auf die bösen Krebszellen. Idee und Geschichte von Helle Motzfeldt Der Chemo-Kasper und seine Jagd auf die bösen Krebszellen Idee und Geschichte von Helle Motzfeldt U2 VAKAT Für Thomas Herausgeber: Deutsche Kinderkrebsstiftung und Deutsche Leukämie-Forschungshilfe Aktion

Mehr

Sun-Mi Hwang: "Das Huhn, das vom Fliegen träumte"

Sun-Mi Hwang: Das Huhn, das vom Fliegen träumte ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE, SWR2 DIE BUCHKRITIK Sun-Mi Hwang: "Das Huhn, das vom Fliegen träumte" Verlag Kein & Aber 160 Seiten 14,90 Euro Rezension von Waltraut Worthmann-von Rode Freitag, 13.

Mehr

Der Tag, an dem Hitler sich erschoß und die Westbindung der

Der Tag, an dem Hitler sich erschoß und die Westbindung der ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE, SWR2 DIE BUCHKRITIK Alexander Kluge: 30.April 1945. Der Tag, an dem Hitler sich erschoß und die Westbindung der Deutschen begann Mit einem Gastbeitrag von Reinhard

Mehr

Inhalt 1/2. Gedanke. Strom benötigt Metall um zu fließen. Schalter unterbrechen und verbinden den Stromkreis. Strom fließt im Kreis.

Inhalt 1/2. Gedanke. Strom benötigt Metall um zu fließen. Schalter unterbrechen und verbinden den Stromkreis. Strom fließt im Kreis. Inhalt 1/2 /Spiel Thema Gedanke Stromkreis Einfacher Stromkreis Strom fließt im Kreis. Der Strom kann ausgeschaltet werden, indem der Kreis unterbrochen wird. Leiter und Isolatoren Strom fließt Strom benötigt

Mehr

Radio D Folge 18. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Erkennungsmelodie des RSK

Radio D Folge 18. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Erkennungsmelodie des RSK Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Radio D Folge 18 Erkennungsmelodie des RSK Titelmusik Radio D (mit unterlegter Titelmusik) Hallo, liebe Hörerinnen und Hörer. Herzlich willkommen zur 18.

Mehr

SWR2 DIE BUCHKRITIK. Annette Pehnt: Das "Lexikon der Angst" Piper Verlag. 175 Seiten. 19,99.- Euro. Rezension von Ursula März

SWR2 DIE BUCHKRITIK. Annette Pehnt: Das Lexikon der Angst Piper Verlag. 175 Seiten. 19,99.- Euro. Rezension von Ursula März ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE SWR2 DIE BUCHKRITIK Annette Pehnt: Das "Lexikon der Angst" Piper Verlag 175 Seiten 19,99.- Euro Rezension von Ursula März Montag, 20. Januar 2014 (14:55 15.00 Uhr) Das

Mehr

Fragen der Schüler der Birkenau-Volksschule

Fragen der Schüler der Birkenau-Volksschule Fragen der Schüler der Birkenau-Volksschule Warum gibt es Klima? Warum gibt es Wärme? Wissenschaftler können die tiefe Frage, warum es etwas überhaupt gibt, meist gar nicht beantworten. Wir befassen uns

Mehr

Krippenspiel Kindergarten 2010. Nach Lk 1, 16ff, Lk 2 i. A. und Mt 1,18ff

Krippenspiel Kindergarten 2010. Nach Lk 1, 16ff, Lk 2 i. A. und Mt 1,18ff 1 Krippenspiel Kindergarten 2010 Nach Lk 1, 16ff, Lk 2 i. A. und Mt 1,18ff 2 Zum Spiel: Spieler: Maria, Josef und Engel (2 kleine Auftritte) Das Spiel wurde für eine Kindergartenweihnachtsfeier geschrieben.

Mehr

RISE worldwide - Abschlussbericht

RISE worldwide - Abschlussbericht RISE worldwide - Abschlussbericht University of St Andrews, Großbritannien In diesem Abschlussbericht möchte ich einen Eindruck von meinem Praktikum in theoretischer Physik am Departement of Physics and

Mehr

Computer-Club. Internet-Radio. Geo-Caching. Ein Interview mit Andreas, der eine eigene Radio-Sendung macht Seite 2

Computer-Club. Internet-Radio. Geo-Caching. Ein Interview mit Andreas, der eine eigene Radio-Sendung macht Seite 2 Oktober / November / Dezember 2015 Internet-Radio Computer-Club Geo-Caching Ein Interview mit Andreas, der eine eigene Radio-Sendung macht Seite 2 Besuch beim Computer- Club der Lebenshilfe Köln Schatzsuche

Mehr

1. Internet: Interaktive Werbung Das Internet (englisch, zusammengesetzt aus: interconnected = miteinander verbunden; network = Netzwerk) hat sich in

1. Internet: Interaktive Werbung Das Internet (englisch, zusammengesetzt aus: interconnected = miteinander verbunden; network = Netzwerk) hat sich in 1. Internet: Interaktive Werbung Das Internet (englisch, zusammengesetzt aus: interconnected = miteinander verbunden; network = Netzwerk) hat sich in den letzten Jahren immer mehr als Werbeplattform etabliert.

Mehr

Positive und negative Zahlen

Positive und negative Zahlen Positive und negative Zahlen Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Impressum... 3 Qualifizierungseinheit Addition und Subtraktion mit positiven und negativen Zahlen 4 Addition und Subtraktion gemischt...

Mehr

Verbale und Nonverbale Kommunikation. Einführung in die Psychologie der Kommunikation in der Hausarztpraxis

Verbale und Nonverbale Kommunikation. Einführung in die Psychologie der Kommunikation in der Hausarztpraxis Verbale und Nonverbale Kommunikation Einführung in die Psychologie der Kommunikation in der Hausarztpraxis Verbale und nonverbale Kommunikation Lernziele Das 4 -Ohren-Modell von Schulz v. Thun kennen und

Mehr

Kapla-Steine. Worum geht es? Das Material. Was soll gefördert werden? Leitidee Raum und Ebene. Leitidee Muster und Strukturen

Kapla-Steine. Worum geht es? Das Material. Was soll gefördert werden? Leitidee Raum und Ebene. Leitidee Muster und Strukturen Kapla-Steine Worum geht es? Das Material Es handelt sich um Quader aus Fichtenholz mit einer Kantenlänge von 12 mal 2,4 mal 0,8 Zentimetern. Die schlichten Kapla-Steine regen dazu an, dreidimensionale

Mehr

SWR2 Tandem - Manuskriptdienst. Neuland Ankommen in Deutschland. Freitag, um Uhr in SWR2

SWR2 Tandem - Manuskriptdienst. Neuland Ankommen in Deutschland. Freitag, um Uhr in SWR2 2 SWR2 Tandem - Manuskriptdienst Neuland Ankommen in Deutschland AutorIn: Redaktion: Regie: Mandy Fox Ellinor Krogmann Mandy Fox Sendung: Freitag, 27.05.16 um 10.05 Uhr in SWR2 Bitte beachten Sie: Das

Mehr

Zusammenhang zwischen durchschnittlicher Geschwindigkeit und Verbrauch l/100km?

Zusammenhang zwischen durchschnittlicher Geschwindigkeit und Verbrauch l/100km? Zusammenhang zwischen durchschnittlicher Geschwindigkeit und Verbrauch l/100km? Weil mich die Frage interessiert, ob es diesen Zusammenhang gibt und wie stark er tatsächlich ist, führe ich einigermaßen

Mehr

Auswahlprüfung für den. München-Sommerkurs 2007. I) Schriftlicher Ausdruck 20 Minuten, 20 Punkte

Auswahlprüfung für den. München-Sommerkurs 2007. I) Schriftlicher Ausdruck 20 Minuten, 20 Punkte Auswahlprüfung für den München-Sommerkurs 2007 I) Schriftlicher Ausdruck 20 Minuten, 20 Punkte II) Hörverstehen III) Leseverstehen 15 Minuten, 20 Punkte 20 Minuten, 20 Punkte Name Matrikelnummer 1 Name

Mehr

Besuch bei Piroschka

Besuch bei Piroschka Besuch bei Piroschka Als wir vor 14 Jahren zum ersten Mal auf dem Weg nach Arad in Rumänien den Namen HÓDMEZŐVÁSÁRHELY auf einem Wegweiser lasen; waren wir überrascht: Den Ort mit diesem Zungenbrecher

Mehr

Trauerfeier für R. M. F. Geboren am 27. August 1998 in Berlin Gestorben am 26. Dezember 2013

Trauerfeier für R. M. F. Geboren am 27. August 1998 in Berlin Gestorben am 26. Dezember 2013 Steinmetzstr. 31 Mehr als Rat und Text 10783 Berlin Dr. phil. Gesine Palmer www.gesine-palmer.de Trauerfeier für R. M. F. Geboren am 27. August 1998 in Berlin Gestorben am 26. Dezember 2013 Doppelfeier

Mehr

Addition und Subtraktion ungleichnamiger Brüche

Addition und Subtraktion ungleichnamiger Brüche Addition und Subtraktion ungleichnamiger Brüche Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Impressum... 2 Addition und Subtraktion ungleichnamiger Brüche... 3 Aufgabe 1... 5 Aufgabe 2... 8 Aufgabe 3...

Mehr

Ruth Ruth 1 4 (auszugsweise)

Ruth Ruth 1 4 (auszugsweise) Ruth Ruth 1 4 (auszugsweise) Leitgedanke Merkvers Einstieg Überleitung Entscheiden ist nicht einfach! Herr, zeige mir deinen Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit. Psalm 86,11 Kleines Anspiel: Elimelech

Mehr

Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen!

Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen! Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen! Für die Ausstellung Kinder haben Rechte bieten wir Ihnen 3 Erkundungsbögen (mit Lösungsbögen), die die Ausstellung begleiten können. Sinn dieser Bögen ist es, dass

Mehr

Wir sollen erarbeiten, wie man mit Hilfe der Mondentfernung die Entfernung zur Sonne bestimmen kann.

Wir sollen erarbeiten, wie man mit Hilfe der Mondentfernung die Entfernung zur Sonne bestimmen kann. Expertengruppenarbeit Sonnenentfernung Das ist unsere Aufgabe: Wir sollen erarbeiten, wie man mit Hilfe der Mondentfernung die Entfernung zur Sonne bestimmen kann. Konkret ist Folgendes zu tun: Lesen Sie

Mehr

Die Erschaffung der Welt

Die Erschaffung der Welt Die Erschaffung der Welt Am Anfang machte Gott Himmel und Erde. Schon immer hat er an uns gedacht. Und von seiner großen Liebe gedrängt hat Gott die Welt erschaffen wollen. Wie ein Vater und eine Mutter,

Mehr

Neujahrsempfang des Hamburg Center for Ultrafast Imaging, HCUI 15. Januar 2015, 18:00 Uhr, Campus Bahrenfeld, Luruper Chaussee 149, CFEL-Foyer

Neujahrsempfang des Hamburg Center for Ultrafast Imaging, HCUI 15. Januar 2015, 18:00 Uhr, Campus Bahrenfeld, Luruper Chaussee 149, CFEL-Foyer Seite 1 von 7 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Neujahrsempfang des Hamburg Center for Ultrafast Imaging, HCUI 15. Januar 2015, 18:00 Uhr, Campus Bahrenfeld,

Mehr

Handbuch für die Liebe

Handbuch für die Liebe Auszug aus dem Handbuch für die Liebe von Monika Runa Chaloun 8 Atme das Licht der Liebe in dich hinein Vorwort Lieber Leser, bevor wir zusammen beginnen, möchte ich dich auf ein paar Dinge aufmerksam

Mehr

Demoseiten für

Demoseiten für Lineare Ungleichungen mit Variablen Anwendung (Vorübungen für das Thema Lineare Optimierung) Datei Nr. 90 bzw. 500 Stand 0. Dezember 009 INTERNETBIBLIOTHEK FÜR SCHULMATHEMATIK 90 / 500 Lineare Ungleichungen

Mehr

Sieben Türen Sieben Werke der Barmherzigkeit Das Kita-Projekt, Teil II

Sieben Türen Sieben Werke der Barmherzigkeit Das Kita-Projekt, Teil II Sieben Türen Sieben Werke der Barmherzigkeit Das Kita-Projekt, Teil II Du gehörst dazu (Kinderhaus St. Helena, Xanten) Wir haben uns überlegt und szenisch erfahren wie sich ein Kind fühlt, wenn es als

Mehr

Chemie für Studierende der Human- und Zahnmedizin WS 2013/14

Chemie für Studierende der Human- und Zahnmedizin WS 2013/14 Chemie für Studierende der Human- und Zahnmedizin WS 2013/14 Übungsblatt 4: Isomerie, Gibbs-Helmholtz-Gleichung, Katalysator, Addition an Alkene, funktionelle Gruppen, Säure/Base 1) Ordnen Sie die folgenden

Mehr

Erfolg alleine gibt es nicht - Der Umgang mit Rückschlägen!

Erfolg alleine gibt es nicht - Der Umgang mit Rückschlägen! Erfolg alleine gibt es nicht - Der Umgang mit Rückschlägen! In meinem Leben habe ich schon einige Rückschläge erlebt und bin stolz darauf, mir mein positives Denken erhalten zu haben. Nach vielen glücklichen

Mehr

1 Gibt es eine zweite Erde?

1 Gibt es eine zweite Erde? 6 / 7 1 Gibt es eine zweite Erde? Joachim Wambsganß 8 1 Gibt es eine zweite Erde? Unsere Erde ist ein Planet, der um die Sonne kreist. So wie Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Der

Mehr

NEU SPAREN SIE BIS ZU 30% IHRER JAHRESSTROM- KOSTEN! Photovoltaik Anlagen jetzt mit noch besserer Technik, so preiswert wie noch nie!

NEU SPAREN SIE BIS ZU 30% IHRER JAHRESSTROM- KOSTEN! Photovoltaik Anlagen jetzt mit noch besserer Technik, so preiswert wie noch nie! SPAREN SIE BIS ZU 30% IHRER JAHRESSTROM- KOSTEN! Photovoltaik Anlagen jetzt mit noch besserer Technik, so preiswert wie noch nie! NEU www.dufter-pv-systeme.com 2 www.dufter-pv-systeme.com DIE WICHTIGSTEN

Mehr

Beispiel-Lerntypentest

Beispiel-Lerntypentest Beispiel-Lerntypentest 1. Dinge oder mechanische Modelle, die ich angefasst, berührt oder untersucht habe, kann ich gut erinnern. 2. Mündlichen Erklärungen eines Vortragenden kann ich gut folgen, auch

Mehr

Miss Universum. Interview. Von Norbert Lossau

Miss Universum. Interview. Von Norbert Lossau Interview Miss Universum An den Grenzen der Erkenntnis sucht Lisa Randall nach Antworten auf die großen offenen Fragen der Kosmologie und Teilchenphysik. Eine ihrer Thesen lautet: Die beobachtete Welt

Mehr

SWR2 DIE BUCHKRITIK SWR2 MANUSKRIPT. Tanja Kuchenbecker: Marine Le Pen Tochter des Teufels

SWR2 DIE BUCHKRITIK SWR2 MANUSKRIPT. Tanja Kuchenbecker: Marine Le Pen Tochter des Teufels ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE, SWR2 DIE BUCHKRITIK Tanja Kuchenbecker: Marine Le Pen Tochter des Teufels Vom Aufstieg einer gefährlichen Frau und dem Rechtsruck in Europa Herder Verlag 22,99 Euro

Mehr

In 7 Schritten zum Für immer aufgeräumten Schreibtisch Dauerhaft mehr Zeit für Beruf und Familie

In 7 Schritten zum Für immer aufgeräumten Schreibtisch Dauerhaft mehr Zeit für Beruf und Familie In 7 Schritten zum Für immer aufgeräumten Schreibtisch Dauerhaft mehr Zeit für Beruf und Familie Der Effizienzprofi. Mehr Informationen zum 7 Schritte Programm finden Sie unter: www-für-immer-aufgeräumt.de/7schritteprogramm

Mehr

R i c h t l i n i e für den Beirat der Menschen mit Behinderung

R i c h t l i n i e für den Beirat der Menschen mit Behinderung R i c h t l i n i e für den Beirat der Menschen mit Behinderung In Siegen gibt es einen Rat. Der Rat ist eine Gruppe von Politikern. Dieser Rat hat in einem Treffen Regeln für den Beirat der Menschen mit

Mehr