syscovery Savvy Suite Whitepaper Identity and Access Management

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "syscovery Savvy Suite Whitepaper Identity and Access Management"

Transkript

1 syscovery Savvy Suite Whitepaper Identity and Access Management

2 whitepaper identity und access management 0C Können Sie die Frage beantworten, welcher Mitarbeiter welche Art von Berechtigung hat? stellen sie sicher, dass ein zugriffsrecht nur so lange wie tatsächlich notwendig besteht? Haben Sie sich schon überlegt, wie Kosten für nicht mehr benötigte Benutzerkonten und entsprechende Lizenzen reduziert werden können? Können Sie nachvollziehen, wer Anforderungen und Änderung ausgelöst und genehmigt hat? ist bei ihnen ein it-servicekatalog etabliert, damit anwender schnell und komfortabel benötigte benutzerkonten finden? Ist gewährleistet, dass Sie nachweisen können, welche Person wann und warum auf welche Systeme wie Zugriff hat? haben sie sichergestellt, dass sie jederzeit mit wenig aufwand einen überblick über die aktuelle vergabe von berechtigungen und benutzerkonten erhalten? Haben Sie sich schon Gedanken gemacht, wie Ihre IT-Organisation durch Automatisierung leistungsfähiger gemacht werden kann?

3 whitepaper identity und access management 02 syscovery savvy suite einsatzgebiete service lifecycle management identity and access management ihre herausforderungen Eine an den Herausforderungen des Marktes und den Bedürfnissen des Kunden ausgerichtete IT-Strategie führt zu einer steigenden Komplexität innerhalb der Informationstechnologie (IT). Gleichzeitig muss die Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien im Rahmen der IT-Compliance sichergestellt werden. Ein dynamisches, sich kontinuierlich neuen Herausforderungen anpassendes IT-Management erfordert eine Lösung im Bereich der Verwaltung von Identitäten und Berechtigungen. Diese zeichnet sich durch Flexibilität und einen ganzheitlichen Ansatz aus und sorgt für Transparenz und Sicherheit innerhalb der IT-Landschaft. Die Beherrschung und Steuerung der relevanten Prozesse zur Verwaltung von Identitäten, Berechtigungen und Benutzerkonten sind zentrale Erfolgsfaktoren. Unternehmen müssen organisatorische Veränderungen mit der Basis-IT- Infrastruktur optimal und effizient zusammenführen. Ausgehend von Prozessen, die ihren Ausgangspunkt im Personalwesen haben angefangen beim Mitarbeitereintritt über Veränderungen wie einem Organisationswechsel bis hin zum Mitarbeiteraustritt gilt es, den Mitarbeiter über effiziente Prozesse in der IT optimal mit erforderlichen Berechtigungen zu versorgen. Gleichzeitig muss diese Lösung den gesetzlichen Anforderungen aus dem Bereich der IT- Sicherheit und IT-Compliance nachhaltig begegnen. Die zunehmende Abhängigkeit der Mitarbeiter von der Nutzung von Informationstechnologie verdeutlicht, dass die Bereitstellung von Identitäten und Berechtigungen innerhalb der IT-Systeme einen direkten Einfluss auf den Erfolg und die Leistungsfähigkeit des Unternehmens hat. Effiziente und automatisiert angesteuerte Prozesse für Identitäten, Benutzerkonten und Zugriffsrechte sind hierbei ein zentraler Baustein für nachhaltigen Erfolg. Hierzu bieten wir Ihnen mit der syscovery Savvy Suite eine Lösung, die auf den nächsten Seiten näher beschrieben wird.

4 unsere lösung im überblick Mit der syscovery Savvy Suite bieten wir Ihnen eine Softwareplattform, die die verschiedenen Lebenszyklen von Identity and Access Objekten im Unternehmen effizient abbildet und es ermöglicht, ein transparentes und sicheres Identity and Access Lifecycle Management aufzubauen. Die syscovery Savvy Suite integriert HR-Prozesse und ergänzt diese bei Bedarf um die Verwaltung wei terer Personengruppen wie externen Mitarbeitern, um eine allgemein gültige Datenbasis für nachgelagerte IT-Prozesse bereitzustellen. Über modulare Prozesse und einfache Regelwerke werden auf Basis von Änderungen an einem Mitarbeiter definierte Prozesse durch die syscovery Savvy Suite angesteuert, wie beispielsweise Bestellungen oder Kündigungen von Benutzerkonten oder die Vergabe von Berechtigungen. Eine hohe Prozessautomati sierung trägt hierbei maßgeblich zur Entlastung der IT bei. unser integrationsmodell Mitarbeitereintritt Mitarbeiteraustritt Organisationswechsel Standortwechsel und weitere geschäftsprozesssicht hr-systeme Personen Benutzerkonten Organisatorische Gruppen und weitere identity and access management identity lifecycle access lifecycle Zielsystemkonten Technische Rollen Berechtigungen Berechtigungsgruppen Filestrukturen und weitere technisches identity and access management it-infrastruktur * systemlandschaft ** Durch eine ganzheitliche Betrachtung von Identitäten, Berechtigungen und Benutzerkonten kann eine Umgebung geschaffen werden, die sowohl dem Mitarbeiter als auch der IT-Organisation eine zentrale und transparente Plattform für die Steuerung und Pflege mitarbeiter-relevanter Daten dient. * Applikationen, Zielsysteme ** SAP -Software, Active Directory, VMware, Linux und weitere

5 whitepaper identity and access management 04 unsere funktionsblöcke identity lifecycle management Wie kann dafür gesorgt werden, dass Ihre Mitarbeiter bei Eintritt in das Unternehmen möglichst schnell arbeitsfähig sind? Wo können Benutzerkonten für unterschiedlichste Systeme zentral gepflegt werden? Und wie werden überhaupt externe Mitarbeiter verwaltet? Während HR-Systeme primär die rein vertraglichen Aspekte interner Mitarbeiter thematisieren, werden erweiterte Sichten auf den Mitarbeiter immer wichtiger, um innerhalb der Geschäftsprozesse eines Unternehmens die richtigen Entscheidungen treffen zu können. In der syscovery Savvy Suite werden sowohl aggregierte Geschäftsrollen als auch Einzelberechtigungen für die Mitarbeiter selbst oder über einen Dritten bestellbar gemacht. Ein dynamischer Katalog sorgt dafür, dass den Mitarbeitern auch nur das für sie passende Set an Berechtigungen angezeigt wird. Auf Fragen, wer hat ein Benutzerkonto genehmigt, welche Mitarbeiter haben welche Konten und wie kann sichergestellt werden, dass ein Konto de aktiviert wird, wenn ein Mitarbeiter die Gesellschaft wechselt oder sogar das Unternehmen verlässt, können Sie mit Hilfe der syscovery Savvy Suite schnell und zuverlässig antworten. Die syscovery Savvy Suite integriert sich hierzu in bestehende HR-Prozesse und bietet Ihnen zusätzliche Mehrwerte wie die Pflege erweiterter Personendaten oder die komplette Verwaltung externer Mitarbeiter. access lifecycle management Wie können Mitarbeiter in einem regen Unternehmensumfeld bei ihrer täglichen operativen Arbeit optimal unterstützt werden und gleichzeitig dem Bedürfnis der Unternehmensleitung nach Datensicherheit und Kostensenkung Rechnung getragen werden? Neben der Verwaltung von Personen spielt das Thema Benutzerkonten hinsichtlich Sicherheit und Transparenz eine zentrale Rolle. Hinterlegte Geschäftsprozesse realisieren die Lebenszyklen und sorgen dafür, dass immer die richtige Genehmigungskonfiguration ermittelt und die entsprechenden Zielsysteme angesprochen werden. Die syscovery Savvy Suite speichert hierbei revisionssicher, wer was wann genehmigt hat und stellt dem Mitarbeiter eine Übersicht über seine eigenen Berechtigungen, beziehungsweise den Status seiner Änderungsanforderungen, dar. Verantwortliche erhalten einen schnellen Überblick über vergebene Berechtigungen und Benutzerkonten innerhalb ihres Bereiches. Dies stellt eine Basis für die Auslösung weitere Aktionen wie beispielsweise einer Kündigung von Berechtigungen dar. Aufwändige Recherchen über Berechtigungen oder Benutzerkonten innerhalb der Systemlandschaft gehören mit der syscovery Savvy Suite der Vergangenheit an. rezertifizierung Haben Sie sich schon überlegt, wie Kosten für nicht mehr benötigte Benutzerkonten und entsprechende Lizenzen reduziert werden können? Während im Identity Lifecycle Management die zyklische Bestätigung von externen Mitarbeitern im Vordergrund steht, sorgt die Rezertifizierung im Bereich Access Lifecycle Management dafür, dass entstandene Sicherheitslücken geschlossen und Kosten für Lizenzen und Benutzerkonten reduziert werden können. Zugriffsrechte müssen aufgrund individueller Richtlinien erneut bestätigt werden, während der Mitarbeiter aber jederzeit arbeitsfähig bleibt. Sicherheitsrelevante Administrationszugriffe unterliegen anderen Intervallen und Regeln als Standard-Benutzerzugriffe. Welchem Intervall eine solche Rezertifizierung unterliegt, kann hierbei ebenso individuell eingestellt werden, wie die Verknüpfung der Folgeprozesse mit der Rezertifizierung. Neben der Schließung von Sicherheitslücken durch Kündigung nicht mehr benötigter Zugriffe und Berechtigungen lassen sich hierbei auch erhebliche Kostenpotenziale im Bereich Lizenzen realisieren.

6 Bildschirmkopie syscovery Savvy Suite self service Ist bei Ihnen ein IT-Servicekatalog etabliert, damit (End-)Anwender schnell und komfortabel ihre benötigten Benutzerkonten und Berechtigungen finden? Die syscovery Savvy Suite rückt mit ihrem Self Service- Gedanken Ihre Mitarbeiter in den Vordergrund. Sie werden über Web-Dialoge aktiv in alle Prozesse eingebunden, sei es, dass sie diese selbst auslösen, weil sie ihren eigenen Bedarf am besten kennen, oder über verschiedene Prozessschritte wie ausstehende Genehmigungen jederzeit transparent informiert werden. Die syscovery Savvy Suite bietet Ihnen einen dynamischen Servicekatalog, der es Ihren Mitarbeitern ermöglicht, spezifische Benutzerkonten, Berechtigungen oder andere IT-Services anzufordern. Der Servicekatalog berücksichtigt den Anwendungskontext. Ob ein Service somit für einen externen Mitarbeiter, an einem bestimmten Standort oder für verschiedene Teilbereiche bestellbar ist, wird ebenso berücksichtigt wie bereits bestehende Berechtigungen. financial management Wie können die Kosten der IT proaktiv gesenkt werden und wie lassen sich Kosten für Benutzerkonten und Lizenzen verursachungsgerecht umlegen? Wie kann die IT Einfluss darauf nehmen, dass einmal bezogene Benutzerkonten oder Berechtigungen gekündigt werden, auch wenn eigentlich kein Bedarf mehr besteht? Kosten für Benutzerkonten oder Lizenzen im Zusammenhang mit Zugriffen werden über eine interne Leistungsverrechnung direkt auf die Kostenstellen der jeweiligen Leistungsnutzer umgelegt. Eigene Sichten ermöglichen Kostenstellenverantwortlichen, jederzeit einen Überblick über die Entwicklung ihrer aktuellen IT-Kosten, seien es genutzte Lizenzen, Benutzerkonten oder die Basis-IT-Ausstattung ihrer Mitarbeiter. Dies führt zu Transparenz und Kostenbewusstsein. reporting Wie viele Zugriffe wurden innerhalb der letzten Monate bestellt, gekündigt oder verlängert? Wie kann jederzeit mit wenig Aufwand ein Überblick über die aktuelle Vergabe von Berechtigungen und Benutzerkonten innerhalb der Systemlandschaft generiert werden? Wie viele Lizenzen nutzt das Unternehmen aktuell? Die syscovery Savvy Suite stellt über Prozessanalysen und die entsprechenden Lebenszyklen nicht nur die erforderlichen Daten zur Verfügung, sondern bereitet diese über grafische Reports entsprechend auf. Wie überall innerhalb der syscovery Savvy Suite greift auch hier das rollenbasierte Zugriffskonzept, sodass jeder Mitarbeiter nur die Daten innerhalb seines Verantwortungsbereiches angezeigt bekommt.

7 whitepaper identity and access management 06 die syscovery savvy suite Die syscovery Savvy Suite ist eine IT Business Management and Governance Software, die IT-Prozesse nicht nur möglich, sondern auch einfach und sicher macht, indem sie die Lücke zwischen den Anforderungen aus dem Business und der IT schließt. Savvy ist Englisch und bedeutet: mit gesundem Menschenverstand. So haben wir in die syscovery Savvy Suite unsere Erfahrung mit den besten Verfahren und Erkenntnissen zur Abbildung von Lebenszyklen innerhalb der IT eingebracht. Die syscovery Savvy Suite hilft Ihrem Unternehmen dabei, Potenziale in den Bereichen Effizienz- und Qualitätssteigerung und Kostenoptimierung zu nutzen und die Kundenzufriedenheit bei gleichzeitig erhöhter Zuverlässigkeit deutlich zu steigern. Der modulare Aufbau der syscovery Savvy Suite ermöglicht Ihnen eine optimale Anpassung des Leistungsumfangs an Ihren individu ellen Bedarf und eine umfassende Integration in Ihre bestehende Systemlandschaft. Als webbasierte Anwendung stellt die syscovery Savvy Suite ein zentrales Portal für Mitarbeiterinteraktion im Rahmen der IT-Services dar. Die syscovery Savvy Suite ermöglicht Ihnen mit der Abbildung eines ganzheitlichen Identity and Access Managements, Ihre Prozesse zu beherrschen und über die Laufzeit hinweg effizient, transparent und sicher abzuwickeln. vorteile einer lösung mit der syscovery savvy suite Neue Mitarbeiter erhalten schneller Zugriff auf erforderliche Systeme und Berechtigungen. Leerlaufzeiten werden minimiert. Bestehende Mitarbeiter können durch die Abbildung von Regeln und Prozessen innerhalb verschiedener Lebenszyklen optimal arbeiten. Sicherheitsrelevante Veränderungen werden berücksichtigt. Bei ausscheidenden Mitarbeitern werden Benutzerkonten automatisiert deaktiviert und Berechtigungen entfernt. Sicherheitslücken werden vermieden, Lizenzkosten reduziert. Zyklische Rezertifizierungsprozesse sorgen dafür, dass Ihre IT den angemessenen Sicherheitsanforderungen gerecht wird. Reduzierung des manuellen Aufwands für die Einrichtung und Pflege von Berechtigungen und Benutzerkonten. Es entsteht somit Freiraum für wichtigere Aufgaben. Sicherheitsrichtlinien und -vorgaben der Unternehmensleitung können ganzheitlich abgebildet werden. Transparenz entsteht und Anforderungen für anstehende Audits können erfüllt werden.

8 Sollten Sie noch Fragen haben, dann freuen wir uns auf Ihren Anruf oder einer von Ihnen. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie. syscovery Business Solutions GmbH Dudenstraße Mannheim Tel syscovery-bs.com

syscovery Savvy Suite Whitepaper Service Lifecycle Management

syscovery Savvy Suite Whitepaper Service Lifecycle Management syscovery Savvy Suite Whitepaper Service Lifecycle Management whitepaper service lifecycle management 0C Können Sie die Frage beantworten, welcher Mitarbeiter welche Art von IT-Services hat? stellen sie

Mehr

syscovery Savvy Suite Whitepaper Outsourcing

syscovery Savvy Suite Whitepaper Outsourcing syscovery Savvy Suite Whitepaper Outsourcing whitepaper outsourcing 0C Wollen Sie im Betriebsprozess Kosten sparen? haben sie einen intelligenten selfservicekatalog, so dass ihre kunden ihre business-services

Mehr

und Auftraggeber als zentraler Erfolgsfaktor

und Auftraggeber als zentraler Erfolgsfaktor 12 Fachartikel Entkopplung der Prozessmodelle zwischen Outsourcingnehmer und Auftraggeber als zentraler Erfolgsfaktor Sonderdruck aus itsm Heft Nr. 27 März 2014 Klaus Kirchner IT-Organisationen müssen

Mehr

Informationssicherheit und Compliance-Erfüllung econet Der Weg zum sicheren Umgang mit Informationen und Zugriffsrechten Wohl nirgends in der IT sind gewachsene Strukturen riskanter, als in Dateisystemen

Mehr

Technische Produktinformation: Active Directory- Management in bi-cube

Technische Produktinformation: Active Directory- Management in bi-cube Inhalt: 1 bi-cube -FEATURES ACTIVE DIRECTORY... 2 2 DAS SYSTEMKONZEPT... 3 3 WAS SIND ADOC UND ECDOC?... 3 4 DIE WICHTIGSTEN FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK... 5 4.1 Verwaltung der Strukturdaten... 5 4.2 Verwaltung

Mehr

Identity-Management flexible und sichere Berechtigungsverwaltung

Identity-Management flexible und sichere Berechtigungsverwaltung Identity-Management flexible und sichere Berechtigungsverwaltung Neue Herausforderungen im nationalen und internationalen Einsatz erfordern dynamische IT- Prozesse Bonn, 06. November 2009 Herausforderungen

Mehr

E-Mail Software AD-Account Domain Gruppen? Stammdaten Organisation Dateiablagen Computer Location Effiziente und sichere Verwaltung von Identitäten, Rechten und IT-Diensten cmatrix Identitäten, Rechte

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

IT-Service Excellence - CMDB. The innovative solution for transparent company structures

IT-Service Excellence - CMDB. The innovative solution for transparent company structures IT-Service Excellence - The innovative solution for transparent company structures IT-Service Excellence- Transparente Strukturen IT-Service Excellence- Nutzen und Mehrwert Unternehmen sind heute bei der

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

E-Mail Software AD-Account Domain Gruppen Stammdaten Organisation Dateiablagen Computer Location Effiziente und sichere Verwaltung von Identitäten, Rechten und IT-Diensten Der und für Einsteiger Identitäten,

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Vereinfachtes Identity Management bei der Henkel KGaA

Vereinfachtes Identity Management bei der Henkel KGaA Vereinfachtes Identity Management bei der Henkel KGaA Computacenter führt Projekt zur Einrichtung eines konsolidierten Directory-Datenbestandes durch Die Henkel KGaA ist als führender Anbieter von Klebstoffen

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Geschäftsprozessmanagement Der INTARGIA-Ansatz Whitepaper Dr. Thomas Jurisch, Steffen Weber INTARGIA Managementberatung GmbH Max-Planck-Straße 20 63303 Dreieich Telefon: +49 (0)6103 / 5086-0 Telefax: +49

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen IT-DIENST- LEISTUNGEN Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen TÜV SÜD Management Service GmbH IT-Prozesse bilden heute die Grundlage für Geschäftsprozesse.

Mehr

Der Weg zu einem ganzheitlichen GRC Management

Der Weg zu einem ganzheitlichen GRC Management Der Weg zu einem ganzheitlichen GRC Management Die Bedeutung von GRC Programmen für die Informationsicherheit Dr. Michael Teschner, RSA Deutschland Oktober 2013 1 Transformationen im Markt Mobilität Cloud

Mehr

Scan Resolve Analyse Report Transparenz in Windows-Dateisystemen Rechte- und Risiko-Analysen in gewachsenen Windows-Dateisystemen Revision, Wirtschaftsprüfer und Aufsichtsbehörden fordern verstärkt detaillierte

Mehr

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Ihre PRAXIS Software AG a t o s - nalytisch - aktisch - perativ - trategisch Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Das atos Konzept macht geschäftskritische Daten und Abläufe transparent ermöglicht einfache

Mehr

Customer COE Best Practices SAP Solution Manager. Topic. Kundenempfehlung: Einführung Prozessmanagement für FB und IT

Customer COE Best Practices SAP Solution Manager. Topic. Kundenempfehlung: Einführung Prozessmanagement für FB und IT Topic Das Prozessmanagement als ganzheitlicher Ansatz zur Identifikation, Gestaltung, Optimierung, Dokumentation und Standardisierung für eine zielorientierte Steuerung von Geschäftsprozessen Customer

Mehr

Zentrale Dienstleistungsplattform mit Matrix42. Kämmereiamt Abteilung IuK Kai-Uwe Butzinger Markus Kälberer

Zentrale Dienstleistungsplattform mit Matrix42. Kämmereiamt Abteilung IuK Kai-Uwe Butzinger Markus Kälberer Zentrale Dienstleistungsplattform mit Matrix42 Kämmereiamt Abteilung IuK Kai-Uwe Butzinger Markus Kälberer Der Landkreis Karlsruhe Vielfalt am Oberrhein 32 Städte und Gemeinden mit über 100 Stadt- und

Mehr

INSTITUT FÜR SYSTEM- MANAGEMENT. Compliance. Alter Wein in neuen Schläuchen oder eine neue Strategie? Prof. Dr. Dr. Gerd Rossa CEO ism

INSTITUT FÜR SYSTEM- MANAGEMENT. Compliance. Alter Wein in neuen Schläuchen oder eine neue Strategie? Prof. Dr. Dr. Gerd Rossa CEO ism INSTITUT FÜR SYSTEM- MANAGEMENT Compliance Alter Wein in neuen Schläuchen oder eine neue Strategie? Prof. Dr. Dr. Gerd Rossa CEO ism ism GmbH 2010 Definition: Compliance Compliance die Bedeutung allgemein:

Mehr

Quick-Wins identifizieren!

Quick-Wins identifizieren! Identity-Management im Fokus: Quick-Wins identifizieren! Michael Watzl Leiter Vertrieb TESIS SYSware GmbH Stand A50/2 http://www.tesis.de/sysware TESIS SYSware Kernkompetenz und Portfolio Portfolio: Identity-Management

Mehr

REALTECH Consulting. Was wirklich zählt ist was Sie bewegt!

REALTECH Consulting. Was wirklich zählt ist was Sie bewegt! REALTECH Consulting Was wirklich zählt ist was Sie bewegt! Die Menschen hinter REALTECH sind es, die das Unternehmen und die Projekte so erfolgreich machen. Chris Kohlsdorf, Geschäftsführer, REALTECH Consulting

Mehr

Konsolidierung von Dateisystemund Berechtigungsstrukturen Der econet Dateisysteme zügig konsolidieren Unklare Berechtigungsverhältnisse beim Dateisystemzugriff sind eine Bedrohung für das Unternehmens-Know-how.

Mehr

Bei psccontract handelt es sich ein vollständiges Produkt zur Vertragsverwaltung auf Basis von Microsoft

Bei psccontract handelt es sich ein vollständiges Produkt zur Vertragsverwaltung auf Basis von Microsoft Verpassen Sie Ihrem Vertragsmanagement mit Microsoft SharePoint einen neuen Anstrich Bei psccontract handelt es sich ein vollständiges Produkt zur Vertragsverwaltung auf Basis von Microsoft SharePoint.

Mehr

1 ZIELE IM IT SICHERHEITSMANAGEMENT...2 2 IT-SICHERHEIT IST EIN KOMPLEXES SCHICHTENMODELL...3. 2.1 System-übergreifendes Access-Management...

1 ZIELE IM IT SICHERHEITSMANAGEMENT...2 2 IT-SICHERHEIT IST EIN KOMPLEXES SCHICHTENMODELL...3. 2.1 System-übergreifendes Access-Management... Inhalt 1 ZIELE IM IT SICHERHEITSMANAGEMENT...2 2 IT-SICHERHEIT IST EIN KOMPLEXES SCHICHTENMODELL...3 2.1 System-übergreifendes Access-Management...3 2.2 Aufgabenbezogenes Berechtigungsmanagement...3 2.3

Mehr

die syscovery savvy suite in zahlen 1,2 Mio. 150

die syscovery savvy suite in zahlen 1,2 Mio. 150 Produktbroschüre die syscovery savvy suite in zahlen 2004 Markteinführung. 1,2 Mio. 150 Transaktionen in einem ausgewählten Kundensystem pro Jahr. 70 % Entwicklungsaufwand in Personenjahren. Anteil der

Mehr

AMPUS Inventory. Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen

AMPUS Inventory. Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen Transparente IT-Infrastruktur bei Minimalem Administrationsaufwand Eine

Mehr

Identity Management in der Praxis. Roman Brandl Sun Microsystems, Austria

Identity Management in der Praxis. Roman Brandl Sun Microsystems, Austria Identity Management in der Praxis Roman Brandl Sun Microsystems, Austria Agenda Was (alles) ist IdM? Sun Identity Management Portfolio Fallbeispiele / Denkanstöße Q&A Identity Grid Audit Dienste Richtlinien

Mehr

SAP BusinessObjects Solutions for Governance, Risk and Compliance

SAP BusinessObjects Solutions for Governance, Risk and Compliance SAP BusinessObjects Solutions for Governance, Risk and Compliance B4: Berechtigungsvergabe datenschutz- und compliancekonform gestalten mit SAP BusinessObjects Access Control und SAP Netweaver Identity

Mehr

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen Mit der aktuellen Version hält eine komplett neu konzipierte webbasierte Anwendung Einzug, die sich neben innovativer Technik auch durch ein modernes Design und eine intuitive Bedienung auszeichnet. Angefangen

Mehr

IDENTITY & ACCESS MANAGEMENT. Marc Burkhard CEO

IDENTITY & ACCESS MANAGEMENT. Marc Burkhard CEO IDENTITY & ACCESS MANAGEMENT Marc Burkhard CEO Die drei wichtigsten Eckpfeiler Access Management Identity Management IAM Prozesse ACCESS MANAGEMENT Die Ebenen Identity & Access Management Applikation Directories,

Mehr

Methoden zur Benutzerüberprüfung im ELMS 1.1

Methoden zur Benutzerüberprüfung im ELMS 1.1 Methoden zur Benutzerüberprüfung im ELMS 1.1 2012-12-21 Kivuto Solutions Inc [VERTRAULICH] INHALTSVERZEICHNIS ÜBERSICHT...1 ÜBERPRÜFUNGSMETHODEN...2 Integrierte Benutzerüberprüfung (IUV)...2 Shibboleth

Mehr

protecting companies from the inside out

protecting companies from the inside out protecting companies from the inside out 1 Integriertes Berechtigungsmanagement Futuredat IT Forum 15. Mai 2014 80% der Daten liegen unstrukturiert als ppt, doc und excel vor Quelle: Meryll Lynch 80% der

Mehr

CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN. So meistern Sie die Herausforderungen. Whitepaper

CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN. So meistern Sie die Herausforderungen. Whitepaper CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN So meistern Sie die Herausforderungen Whitepaper 2 Die Herausforderungen bei der Verwaltung mehrerer Cloud Identitäten In den letzten zehn Jahren haben cloudbasierte

Mehr

IT-Strategie der zentralen Leistungserbringer der UZH 2014-2016

IT-Strategie der zentralen Leistungserbringer der UZH 2014-2016 Universität Zürich Prorektorat Rechts- und Künstlergasse 15 CH-8001 Zürich Telefon +41 44 634 57 44 www.rww.uzh.ch IT-Strategie der zentralen Leistungserbringer der UZH 2014-2016 Version vom 6. Juni 2014

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Mehr Intelligenz. im Netz. Transparenz schafft Effizienz: So steigert Atradis< die Leistung in Ihrem Unternehmen.

Mehr Intelligenz. im Netz. Transparenz schafft Effizienz: So steigert Atradis< die Leistung in Ihrem Unternehmen. Mehr Intelligenz im Netz. Transparenz schafft Effizienz: So steigert Atradis< die Leistung in Ihrem Unternehmen. Atradis

Mehr

Identity Management an der Freien Universität Berlin

Identity Management an der Freien Universität Berlin Elektronische Administration und Services Identity Management an der Freien Universität Berlin Transparenz und Effizienz für Exzellenz Dr. Christoph Wall Leiter elektronische Administration und Services

Mehr

KuppingerCole und Beta Systems untersuchen in aktueller Studie die Treiber von Identity Access Management und Governance in der Finanzindustrie

KuppingerCole und Beta Systems untersuchen in aktueller Studie die Treiber von Identity Access Management und Governance in der Finanzindustrie P R E S S E M I T T E I L U N G KuppingerCole und Beta Systems untersuchen in aktueller Studie die Treiber von Identity Access Management und Governance in der Finanzindustrie KWG und MaRisk sind die mit

Mehr

Automatisierung von IT-Infrastruktur für

Automatisierung von IT-Infrastruktur für 1 Automatisierung von IT-Infrastruktur für DataCore CITRIX VMware Microsoft und viele andere Technologien Christian Huber Potsdam 2 Automatisierung hinter fast jeder Anforderung Anforderungen an die IT

Mehr

Fileserver Berechtigungen und Active Directory im Griff. protecting companies from the inside out

Fileserver Berechtigungen und Active Directory im Griff. protecting companies from the inside out Fileserver Berechtigungen und Active Directory im Griff 8MAN - Berechtigungen auf einen Blick Ihre Situation Große Datenmengen mit den unterschiedlichsten Inhalten und Formaten türmen sich auf Unternehmensservern

Mehr

yourcloud Mobile Überall mit Ihrem Business verbunden: yourcloud von perdata Neue Maßstäbe für eine moderne Arbeitsplatzumgebung

yourcloud Mobile Überall mit Ihrem Business verbunden: yourcloud von perdata Neue Maßstäbe für eine moderne Arbeitsplatzumgebung yourcloud Mobile PC Überall mit Ihrem Business verbunden: yourcloud von perdata Neue Maßstäbe für eine moderne Arbeitsplatzumgebung perdata IT nach Maß: individuell beraten vorausschauend planen zukunftssicher

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

Rollenbasierte Berechtigungsvergabe

Rollenbasierte Berechtigungsvergabe Rollenbasierte Berechtigungsvergabe 9. Mai 2007 1st European Identity Conference, München Michael Niedermann, Leiter IT-Zugriffsmanagement, Seite 1 Agenda 1. Vorstellung 2. Ausgangslage Projekt IM- & Metabenutzer

Mehr

Integration von SAP Netweaver mit Identity und Access Management

Integration von SAP Netweaver mit Identity und Access Management Integration von SAP Netweaver mit Identity und Access Management Integration von SAP Netweaver mit Identity und Access Management Unternehmenslösungen für sicheres und skalierbares Identity und Access

Mehr

Whitepaper Eingangsrechnungsbearbeitung mit Workflowunterstützung

Whitepaper Eingangsrechnungsbearbeitung mit Workflowunterstützung Whitepaper Eingangsrechnungsbearbeitung mit Workflowunterstützung Inhalt 1. Workflow-Management-Systeme im Überblick 2 1.1. SAP Business Workflow 3 2. Eingangsrechnungsbearbeitung mit Workflowunterstützung

Mehr

Modernes IT-Management senkt die Kosten der Stadt Köln

Modernes IT-Management senkt die Kosten der Stadt Köln Modernes IT-Management senkt die Kosten der Stadt Köln Die Stadt Köln wächst und mit ihr die Anforderungen an die zugrunde liegende IT: Änderungsaufträge mussten bisher manuell erfasst und an den rund

Mehr

Cloud Computing Governance. Thomas Köhler Leiter Public Sector RSA The Security Division of EMC

Cloud Computing Governance. Thomas Köhler Leiter Public Sector RSA The Security Division of EMC Cloud Computing Governance Thomas Köhler Leiter Public Sector RSA The Security Division of EMC Definition Cloud - Wolke Wolke, die; -, -n; Wölkchen: Hoch in der Luft schwebende Massen feiner Wassertröpfchen

Mehr

ZKI-Herbsttagung 2010 Evaluation von IT-Organisationen 22. September 2010. Dr. Hansjörg Neeb

ZKI-Herbsttagung 2010 Evaluation von IT-Organisationen 22. September 2010. Dr. Hansjörg Neeb Evaluation von IT-Organisationen Dr. Hansjörg Neeb Die gegenseitige Erwartungshaltung von Fachbereichen und IT ist konfliktträchtig Fachbereiche Typische Aussagen: Anwendung xy soll bei uns eingeführt

Mehr

Live Demo Sun Identity Manager

Live Demo Sun Identity Manager Xionet empowering technologies AG Massenbergstraße 15-17 D-44787 Bochum Germany Phone Fax e-mail Internet +49 (0)2 34 3 24 86-0 +49 (0)2 34 3 24 86-111 info@xionet.de http://www.xionet.de Live Demo Sun

Mehr

Interne Leistungsverrechnung bill-x GmbH. Folie 1

Interne Leistungsverrechnung bill-x GmbH. Folie 1 Interne Leistungsverrechnung bill-x GmbH Folie 1 OpenInformer Interne Leistungsverrechnung Systematische Zusammenführung Verbindung Ihrer ITK-Produktionsumgebung mit Ihrem ERP-System über eine Plattform

Mehr

Whitepaper bi-cube SSO Synergien durch die Anbindung eines externen SSO an bi-cube IPM

Whitepaper bi-cube SSO Synergien durch die Anbindung eines externen SSO an bi-cube IPM Whitepaper bi-cube SSO Synergien durch die Anbindung eines externen SSO T e c h n o l o g i e n L ö s u n g e n T r e n d s E r f a h r u n g Inhalt 1 ZIEL...3 2 FUNKTIONS-KONZEPT...3 2.1 Struktur...3

Mehr

IT-Asset-Management in der Cloud

IT-Asset-Management in der Cloud IT-Asset-Management in der Cloud e:sam. Was ist das? e:sam ist IT-Asset-Management in der Cloud. Sie verwalten mit e:sam Ihre komplette IT-Landschaft und haben die gesamte Hardware, Software, Lizenzen

Mehr

Identity Management Service-Orientierung. 27.03.2007 Martin Kuppinger, KCP mk@kuppingercole.de

Identity Management Service-Orientierung. 27.03.2007 Martin Kuppinger, KCP mk@kuppingercole.de Identity Management Service-Orientierung 27.03.2007 Martin Kuppinger, KCP mk@kuppingercole.de Das Extended Enterprise verändert den Umgang mit Identitäten und Sicherheit Mitarbeiter Kunden Lieferanten

Mehr

VARONIS DATA GOVERNANCE SUITE

VARONIS DATA GOVERNANCE SUITE VARONIS DATA GOVERNANCE SUITE VARONIS DATA GOVERNANCE SUITE Funktionen und Vorteile VOLLSTÄNDIG INTEGRIERTE LÖSUNGEN Varonis DatAdvantage für Windows Varonis DatAdvantage für SharePoint Varonis DatAdvantage

Mehr

IT-Sicherheit. IT-Sicherheit im Spannungsfeld von Kosten/Aufwand und Compliance/Nutzen. Informationsrechtstag 2006 / Seite 1 von 22

IT-Sicherheit. IT-Sicherheit im Spannungsfeld von Kosten/Aufwand und Compliance/Nutzen. Informationsrechtstag 2006 / Seite 1 von 22 IT-Sicherheit IT-Sicherheit im Spannungsfeld von Kosten/Aufwand und Compliance/Nutzen Informationsrechtstag 2006 / Seite 1 von 22 BASF IT Services Wir stellen uns vor Gründung einer europaweiten IT-Organisation

Mehr

WOTAN-GRC-Monitor. Governance, Risk & Compliance Governance (Betriebsführung) Risk (Risiko-Management) Compliance (Einhaltung von Regeln)

WOTAN-GRC-Monitor. Governance, Risk & Compliance Governance (Betriebsführung) Risk (Risiko-Management) Compliance (Einhaltung von Regeln) Governance, Risk & Compliance Governance (Betriebsführung) Risk (Risiko-Management) Compliance (Einhaltung von Regeln) WOTAN-GRC-Monitor Das Risiko eines Unternehmens ist zu einem beträchtlichen Teil von

Mehr

Die Ziele der SAP mit dem Identity Management

Die Ziele der SAP mit dem Identity Management Die Ziele der SAP mit dem Identity Management Dr. Peter Gergen Presales Specialist Identity Management NW Platform Solutions SAP Deutschland AG & Co. KG T +49/6227/770544 F +49/811/55-45-188 peter.gergen@sap.com

Mehr

Projektplanungstool Rillsoft Project jetzt immer mit on-board

Projektplanungstool Rillsoft Project jetzt immer mit on-board Projektplanungstool Rillsoft Project jetzt immer mit on-board Von Ingo H. Fleckenstein, freier Journalist in Lehrte 9 Dezember 2013 Die Zulassung von OBD-Systemen für die jeweiligen Märkte nahm bei der

Mehr

Lösungen die standhalten.

Lösungen die standhalten. Unsere IT ist doch sicher! Wozu ISO 27001? RBP Seminar, LRZ München, 27.10.2011 Marc Heinzmann, plan42 GmbH ISO 27001 Auditor Lösungen die standhalten. plan42 GmbH Wir sind ein Beratungsunternehmen ohne

Mehr

Modul 1 Modul 2 Modul 3

Modul 1 Modul 2 Modul 3 Schaffen Sie Transparenz, Struktur und Zukunftssicherheit für Ihre IT durch modulare IT-Audits Die Unternehmens- und IT-Leitung benötigt ein verständliches Tool für die aktive Steuerung und Entwicklung

Mehr

Peter Hake, Microsoft Technologieberater

Peter Hake, Microsoft Technologieberater Peter Hake, Microsoft Technologieberater Risiken / Sicherheit Autos Verfügbarkeit Richtlinien Service Points Veränderungen Brücken Straßen Bahn Menschen Messe Airport Konsumenten Kennt die IT-Objekte,

Mehr

2012 Quest Software Inc. All rights reserved.

2012 Quest Software Inc. All rights reserved. Identity & Access Management neu interpretiert Stefan Vielhauer, Channel Sales Specialist Identity & Access Management André Lutermann, Senior Solutions Architect CISA/CHFI Rechtliche Rahmenbedingungen

Mehr

Das Service Portal von theguard! Version 1.0

Das Service Portal von theguard! Version 1.0 Version 1.0 Status: released Last update: 06.04.2010 Copyright 2010 REALTECH. All rights reserved. All products and logos mentioned in this document are registered or unregistered trademarks of their respective

Mehr

EAM Ein IT-Tool? MID Insight 2013. Torsten Müller, KPMG Gerhard Rempp, MID. Nürnberg, 12. November 2013

EAM Ein IT-Tool? MID Insight 2013. Torsten Müller, KPMG Gerhard Rempp, MID. Nürnberg, 12. November 2013 EAM Ein IT-Tool? MID Insight 2013 Torsten Müller, KPMG Gerhard Rempp, MID Nürnberg, 12. November 2013 ! Wo wird EA eingesetzt? Welchen Beitrag leistet EA dabei? Was kann EAM noch? Ist EAM nur ein IT-Tool?

Mehr

Softwarebasiertes Information Risk Management

Softwarebasiertes Information Risk Management Softwarebasiertes Information Risk Management Geschäftsführer klaus.schmidt@innomenta.de www.innomenta.de Version 1.0 vom 07.10.2002 1 IT-Risikomanagement ist zunächst eine Methodenfrage RISIKOMANAGEMENT

Mehr

KOORDINATION AN DER RAMPE

KOORDINATION AN DER RAMPE KOORDINATION AN DER RAMPE EURO-LOG Zeitfenstermanagement www.eurolog.com/zeitfenstermanagement [...] Im Ergebnis haben wir seit Einführung der Lösung 15 % Produktivitätssteigerung im Wareneingang und eine

Mehr

Survival Guide für Ihr Business Intelligence-Projekt

Survival Guide für Ihr Business Intelligence-Projekt Survival Guide für Ihr Business Intelligence-Projekt Sven Bosinger Solution Architect BI Survival Guide für Ihr BI-Projekt 1 Agenda Was ist Business Intelligence? Leistungsumfang Prozesse Erfolgsfaktoren

Mehr

EggiPedia Wissensmanagement in der EGGER IT

EggiPedia Wissensmanagement in der EGGER IT EggiPedia Wissensmanagement in der EGGER IT Ein Praxisbericht von Erich Ebbrecht, Projektbegleitung Egger IT Mag.(FH) Michael Danzl, Leitung IT Qualitätsmanagement und Prozessmanagement 1 Agenda EGGER

Mehr

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten. So individuell wie Sie und Ihr Fach. core nova verbindet core nova automatisiert Wir realisieren geräteübergreifende Kommu- Wir glauben an Systeme, die Ihnen

Mehr

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications 1 wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications Zusammenfassung: Effizienz, Sicherheit und Compliance auch bei temporären Berechtigungen Temporäre Berechtigungen in SAP Systemen optimieren die Verfügbarkeit,

Mehr

Compliant Identity Management bei Daimler

Compliant Identity Management bei Daimler ITM/TSS 14.04.2015 Andreas Dietrich Julian Harfmann Überblick 1. Vorstellung Daimler TSS 2. SAP Identity Management bei Daimler 3. Service Level Stufen 4. Compliant Identity Management 5. Zahlen & Fakten

Mehr

Glossar. Begriffsbestimmungen im Themenkomplex des Identity und Access Managements A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z.

Glossar. Begriffsbestimmungen im Themenkomplex des Identity und Access Managements A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z. Glossar Begriffsbestimmungen im Themenkomplex des Identity und Access Managements Inhalt A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Begriffsbestimmungen Access Management Das Access Management

Mehr

deron ACM / GI deron GmbH 26.02.2009 der unabhängige Spezialist für Identity Management

deron ACM / GI deron GmbH 26.02.2009 der unabhängige Spezialist für Identity Management der unabhängige Spezialist für Identity Management 1 Security und Compliance: Die Treiber Nr.1 für Identity Management (IDM) Klaus Scherrbacher IDM Strategieberater 2 Wer ist deron? Security & Compliance

Mehr

LCM LEGAL. Management für Verträge, Akten, Compliance und Risiken - die Lösung für die moderne Rechtsabteilung

LCM LEGAL. Management für Verträge, Akten, Compliance und Risiken - die Lösung für die moderne Rechtsabteilung Management für Verträge, Akten, Compliance und Risiken - die Lösung für die moderne Rechtsabteilung 2/3 The Quality The Quality Group Group ist eines der istführenden eines der führenden Software- und

Mehr

SHARK. HORIZONT Software für Rechenzentren. Projektbericht: Erstellung eines Übergabesystems in einem TWS-z/OS-Umfeld mittels WEB-Dialog (ProcMan)

SHARK. HORIZONT Software für Rechenzentren. Projektbericht: Erstellung eines Übergabesystems in einem TWS-z/OS-Umfeld mittels WEB-Dialog (ProcMan) Übergabesystem Projektbericht: Erstellung eines Übergabesystems in einem TWS-z/OS-Umfeld mittels WEB-Dialog (ProcMan) HORIZONT Software für Rechenzentren HORIZONT 1 Garmischer Str. 8 D- 80339 München Tel

Mehr

Werkzeug SAM-Tool. Marc Roggli, SAM Consultant 2012-10-13 Zürich WTC

Werkzeug SAM-Tool. Marc Roggli, SAM Consultant 2012-10-13 Zürich WTC Werkzeug SAM-Tool Marc Roggli, SAM Consultant 2012-10-13 Zürich WTC Metapher zu SAM-Werkzeuge Was hat ein SAM-Tool mit dem Rennsport zu tun? BESTELLUNGEN 2 Zahlreiche Begriffe verschiedene Interpretationen

Mehr

Identity Maturity Assessment

Identity Maturity Assessment Identity Maturity Assessment Case Study Atos Fachtagung zum Thema Identity Management & Cyber Security München, 24 Juni 2014 Wer ist Bay31 Bay31 ist Software-Hersteller im Bereich Identity Governance:

Mehr

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation im Überblick SAP Afaria, Cloud Edition Ziele Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation 2013 SAP AG oder ein SAP-Konzernunternehmen. Kleine Investitionen mit großem Ertrag

Mehr

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick E-Interview mit Thomas Eggert Name: Thomas Eggert Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: TDS HR Services

Mehr

DWH Szenarien. www.syntegris.de

DWH Szenarien. www.syntegris.de DWH Szenarien www.syntegris.de Übersicht Syntegris Unser Synhaus. Alles unter einem Dach! Übersicht Data-Warehouse und BI Projekte und Kompetenzen für skalierbare BI-Systeme. Vom Reporting auf operativen

Mehr

Setzt neue Maßstäbe. Der Servicekatalog von Kapsch.

Setzt neue Maßstäbe. Der Servicekatalog von Kapsch. Kapsch BusinessCom DE Setzt neue Maßstäbe. Der Servicekatalog von Kapsch. always one step ahead Alles auf einen Blick: Im Kapsch Servicekatalog. Unser Prinzip lautet: Consult Integrate Operate. Wir beraten

Mehr

PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT

PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT MANAGEMENT VON ZAHLUNGSPROZESSEN IN SAP WIE SIE IHRE PROZESSE OPTIMIEREN, AN EFFI-ZIENZ GEWINNEN UND KOSTEN SENKEN Um operative Kosten zu senken und gleichzeitig

Mehr

Identitäten, Rechte und Services im Griff Der econet Sichere und effiziente Verwaltung von Identitäten, Berechtigungen und IT-Services Der econet Identity & Service Manager ist die umfassende Lösung für

Mehr

Neue Produkte 2010. Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 www.p-und-z.de

Neue Produkte 2010. Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 www.p-und-z.de Neue Produkte 2010 Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 Ploetz + Zeller GmbH. Symbio ist eine eingetragene Marke der Ploetz + Zeller GmbH. Alle anderen Marken

Mehr

Sachstand. Das Bürgerkonto Niedersachsen mit integrierter eid-funktion sowie epayment als Shared- Service-Angebote des Landes

Sachstand. Das Bürgerkonto Niedersachsen mit integrierter eid-funktion sowie epayment als Shared- Service-Angebote des Landes Sachstand Das Bürgerkonto mit integrierter eid-funktion sowie epayment als Shared- Service-Angebote des Landes Niedersächsisches Ministerium für für Inneres und und Sport Sport Referat 41 41 IT-Strategie

Mehr

Identity Management. Technische Aspekte und Erfolgsfaktoren. Hamburg, 27.03.2009

Identity Management. Technische Aspekte und Erfolgsfaktoren. Hamburg, 27.03.2009 Identity Management Technische Aspekte und Erfolgsfaktoren Hamburg, 27.03.2009 Der Vortragende Rolf Burleson Geschäftsführer qp42 DATA GmbH Düppelstr. 6 24105 Kiel Tel.: +49 (431) 26 04 26-12 email: r.burleson@qp42-data.de

Mehr

GDP4U. Intelligente Ideen für Finanzinstitute

GDP4U. Intelligente Ideen für Finanzinstitute GDP4U Intelligente Ideen für Finanzinstitute --> GDP4U Die Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU 147 Abs. 6 AO) verpflichten Finanzinstitute, den Finanzbehörden den

Mehr

Der OLMeRO Basis-Projektraum

Der OLMeRO Basis-Projektraum OLMeRO AG Büro Deutschland Fürstenrieder Str. 279a 81377 München info@olmero.de www.olmero.de Der OLMeRO Basis-Projektraum Die Internetplattform für die optimale Zusammenarbeit bei Bauvorhaben und Immobilienprojekten

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

Ganzheitliche Lösungen für ein sicheres und effizientes Management Ihrer IT.

Ganzheitliche Lösungen für ein sicheres und effizientes Management Ihrer IT. - Liste Deiner Dienstleistungen und deren Preise (oder ich bediene mich von Eurer Website) Ganzheitliche Lösungen für ein sicheres und effizientes Management Ihrer IT. itsense.ch A swiss made Solution

Mehr

Auf kürzestem Weg ans Ziel!

Auf kürzestem Weg ans Ziel! Identity Processes Auf kürzestem Weg ans Ziel! Mit unseren vier Identity Processes (IdP)-Paketen Schritt für Schritt zur optimalen Identity Management Lösung. Wie man Identity Management effektiver einführt?

Mehr

T-Systems Multimedia Solutions

T-Systems Multimedia Solutions T-Systems Multimedia Solutions Verbessert Prozessintegration Service Level? Business Process Management im Alltag der Telekom. Agenda Die Ausgangssituation These Die Praxis - Beispiele Der Weg - Beratungsansatz

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

Herzlich willkommen. ACP Gruppe Österreich & Deutschland. 2007 ACP Gruppe

Herzlich willkommen. ACP Gruppe Österreich & Deutschland. 2007 ACP Gruppe Herzlich willkommen ACP Gruppe Österreich & Deutschland Präsentation am 27.02.2008 Conect Informunity Optimieren der Infrastruktur Markus Hendrich ACP Business Solutions/Geschäftsführer Agenda ACP als

Mehr

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum Cloud Computing Infrastruktur als Service (IaaS) HINT-Rechenzentren Software als Service (SaaS) Desktop als Service (DaaS) Ein kompletter Büroarbeitsplatz:

Mehr