Fortbildungskalender August Dezember 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fortbildungskalender August Dezember 2014"

Transkript

1 Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern Fortbildungskalender August Dezember 2014 Sehr geehrte Fortbildungsteilnehmer, das 1. Halbjahr des Jahres 2014 ist schon wieder vergangen und wir haben viele erfolgreiche Fortbildungen durchgeführt. Rund Teilnehmer wurden in 124 verschiedenen Seminaren der Allgemeinen Fortbildung geschult und knapp 950 Teilnehmer haben das Angebot von 77 IT-Seminaren genutzt. Die Evaluierungsergebnisse spiegeln die Zufriedenheit unserer Teilnehmer wider. Unser Ziel ist es, weiterhin so positive Rückmeldungen zu bekommen und bedarfsgerecht Seminare anzubieten. Um dies zu erreichen, sind wir auf die Zusammenarbeit mit den Fortbildungsverantwortlichen jeder einzelnen Behörde angewiesen. Wenn es außerhalb der bestehenden Kapazitäten unserer Seminare Bedarfe gibt oder Sie Themen in unserem Fortbildungskalender vermissen, dann teilen Sie uns bitte über Ihre Fortbildungsverantwortlichen Ihre konkreten Vorstellungen mit. Die allgemeine Bedarfsabfrage für das Jahr 2015 wurde an die obersten Landesbehörden versandt. Gerne sind wir bereit, auch im laufenden Jahr neue Ideen in unser Programm einfließen zu lassen. Wir freuen uns darauf, Sie bei Fortbildungsveranstaltungen in Güstrow begrüßen zu dürfen. Ihr Team des Instituts für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung Seite 1

2 Verwaltungsrecht FF-AVR06/1401 * Grundzüge des Verwaltungsprozessrechts Rechtsanwalt Andreas Ohm FF-BVR07/1401 * Bauplanungsrecht FF-AVR11/1401 Amts-und Staatshaftungsrecht Rechtsanwältin Heinke Ritterhoff Richter David Gesche (VG Schleswig) FF-AVR12/ FF-BVR42/1401 Allgemeines Verwaltungsrecht für Seiteneinsteiger * Aktuelle Rechtsprechung zum Ordnungswidrigkeitenrecht Rechtsanwältin Mareike Svensson Richter Andreas Labi (OLG Rostock) FF-AVR07/1401 * Rechtsmethodik Rechtsanwalt Andreas Ohm FF-AVR04/ FF-BVR39/1402 Beschaffungswesen * Rücknahme und Widerruf von Verwaltungsakten * Ordnungswidrigkeitenrecht (26.11./03.12./10.12./ ) Rechtsanwalt Andreas Ohm Richter Andreas Labi (OLG Rostock) FF-BW03/ FF-BW08/ FF-BW09/ FF-BW12/1401 * Vergabeordnung für Bauleistungen (VOB-A) - Workshop * Vergabeordnung für Leistungen (VOL-A) - Workshop * Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) - * Das Vertragsverhältnis nach der Bauauftragsvergabe (VOB-B) Rechtsanwältin Mareike Svensson Rechtsanwältin Mareike Svensson Rechtsanwältin Mareike Svensson Rechtsanwältin Mareike Svensson FF-BW13/ FF-BW09.1/1401 * Vergaberecht - Rechtsprechung und aktuelle Entwicklungen * Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) - Workshop Rechtsanwältin Mareike Svensson Rechtsanwältin Mareike Svensson * Qualifizierungsfortbildungen nach der Fortbildungskonzeption für die allgemeine Landesverwaltung Seite 2

3 Öffentliches Dienstrecht FF-ÖDR34/ FF-ÖDR70/ FF-ÖDR55/ FF-ÖDR24/1401 Personalvertretungsrecht: Einführung in das Personalvertretungsgesetz M-V * Grundlagen und aktuelle Entwicklungen im Beamtenrecht Bekämpfung von Korruption in der Landesverwaltung M-V Reisekostenrecht - Einführungsseminar Bernd Raue (dbb Akademie) Andreas Tesche (Universität Rostock) Oberstaatsanwältin Cornelia Gädigk (Hamburg) Jürgen Günther (Finanzministerium) FF-ÖDR54/ FF-ÖDR18.2/ FF-ÖDR05.5/ FF-ÖDR42/ FF-ÖDR93/ FF-ÖDR83/1401 Reisekostenrecht - Aufbauseminar und Workshop Das Landesdisziplinargesetz M-V - Aufbauseminar Tarifliche Bewertung von Arbeitsplätzen Personalvertretungsrecht: Eingruppierung und Mitbestimmung Bestimmung des Vergaberahmens nach 34 BBesG Umzugskostenzusagen und Trennungsgeldabrechnungen Jürgen Günther (Finanzministerium) Richter Frank Preuß (VG Schwerin) Wolfgang Dahm (Gesellschaft f. Beratung der öffentl. Verwaltung) Andreas Tesche (Universität Rostock) Stefanie Voigt (Universität Greifswald) Jürgen Günther (Finanzministerium) * Qualifizierungsfortbildungen nach der Fortbildungskonzeption für die allgemeine Landesverwaltung Seite 3

4 Finanzwesen FF-ÖFW01/ FF-ÖFW38/1401 * Landeshaushaltsrecht - Haushaltsrecht für Seiteneinsteiger Peter Ucke (Oberamtsrat a.d.) Peter Ucke (Oberamtsrat a.d.) FF-ÖFW27/1401 Zuwendungsrecht - Workshop Eckhard Riege (Energieministerium) FF-ÖFW07/ FF-ÖFW02/1402 Zuwendungsrecht - * Landeshaushaltsrecht - Aufbauseminar Eckhard Riege (Energieministerium) Peter Ucke (Oberamtsrat a.d.) Betriebswirtschaft FF-BWL02/ FF-BWL38.1/ FF-BWL38.2/ FF-BWL10/ FF-BWL07/1401 * Kosten- und Leistungsrechnung in der öffentlichen Verwaltung - Fundraising - Briefe an Spender und Förderer Fundraising - Förderanträge bei Stiftungen und Lotterien * Kosten- und Leistungsrechnung in der öffentlichen Verwaltung - Workshop * Controlling für die öffentliche Verwaltung Karl-Peter Mussler (dbb Akademie) Silvia Starz (Dt. Alzheimer Gesells.) Silvia Starz (Dt. Alzheimer Gesells.) Karl-Peter Mussler (dbb Akademie) Dr. Michael Rannacher (dbb Akademie) * Qualifizierungsfortbildungen nach der Fortbildungskonzeption für die allgemeine Landesverwaltung Seite 4

5 Neue Seminare Betriebswirtschaft Fundraising - mit Silvia Starz (noch in Planung, bitte informieren Sie uns bei Bedarf) Seminarinhalte: Grundlagen und Definition Fundraising Fundraising-Märkte - Spender, Förderer und Sponsoren, Motivation und Spendenverhalten Kommunikation mit Spendern und Förderern Fundraising-Organisation: Strukturelle Voraussetzungen Fundraisingquellen und Methoden Sponsoring und andere Unternehmenskooperationen Strategien des Fundraising: Konzeption, Planung, Umfeld-Analyse, Fundraising als strategische Leitungsaufgabe Fundraising-Mix, um Langfristigkeit zu sichern Fundraising - Briefe an Spender und Förderer am 15. Oktober 2014 mit Silvia Starz Seminarinhalte: Das klassische Spenden-Mailing-Paket - Methode des Direktmarketing Auswahl der Zielgruppen Ansprache als Postbrief oder per ? Mailing im Fundraising-Mix Adress-Datenbank - Grundlage fürs Fundraising Adressenbeschaffung, Adressenqualifizierung, Datenschutz Fundraising - Förderanträge bei Stiftungen und Lotterien am 16. Oktober 2014 mit Silvia Starz Seminarinhalte: Merkmale eines Projektes, Budget und Finanzplan Recherche und Dokumentation von Fördermöglichkeiten Voraussetzungen für den Antrag Kontaktpflege und Antragsmix Buchhaltung, Verwendungsnachweis und Dokumentation Wettbewerbe - Chance für erfolgreiche Projekte Seite 5

6 Europarecht FF-EUR05/ FF-EUR21/1401 * Die Europäische Union und ihre Rechtsordnung und Institutionen Die EU-Förderpolitik im mehrjährigen Finanzrahmen Rechtsanwalt Jakob Schirmer Rechtsanwalt Jakob Schirmer Neues Seminar Europarecht Die EU-Förderpolitik im mehrjährigen Finanzrahmen am 13. Oktober 2014 mit Jakob Schirmer Seminarinhalte: Der neue mehrjährige Finanzrahmen der EU von EU-Finanzierungsinstrumente Ausgewählte Finanzierungsinstrumente mit besonderer Bedeutung für das Land M-V Die neue gemeinsame Agrarpolitik Die neue Kohäsionspolitik Aktionsprogramme und ihre Durchführung Die Rolle der Verwaltung Chancen und Einflussmöglichkeiten des Landes M-V Weiterhin im Programm Europarecht * Die Europäische Union und ihre Rechtsordnung und Institutionen vom 15. bis 16. September 2014 mit Jakob Schirmer Seminarinhalte: Die Europäische Integration Die Organe der Europäischen Union Recht und Rechtsetzung der EU aus der Perspektive der deutschen Bundesländer Die Erweiterungspolitik der Europäischen Union Die Zukunft der Europäischen Union Chancen in Europa - Einflussmöglichkeiten des Landes M-V Der europäische Binnenmarkt Die Wirtschafts- und Währungsunion Die Haushaltspolitik der Europäischen Union Seite 6

7 Organisationslehre FF-ORG08/1401 GGO II Silke Krüger-Piehl (LAGuS) FF-ORG04/1401 Fremdsprachen * Organisation von Schriftgut - vom Eingang bis zur Aussonderung Kathrin Raskop (LAGuS M-V), Dr. Manke und Dr. Wiese (Landes- Hauptarchiv M-V) FF-FSP12.1/1401 Englisch für das Büro - Crash Course II Marina Wernitz (FHöVPR) FF-FSP31/1401 EU-Direktiven FF-FSP32/1401 Verhandlungsenglisch Marina Wernitz (FHöVPR) Marina Wernitz (FHöVPR) Neue Seminare - Fremdsprachen EU-Direktiven vom 13. bis 15. Oktober mit Marina Wernitz Seminarinhalte: Textanalyse Textverarbeitung Übersetzungen Formulieren von Zusammenfassungen Verhandlungsenglisch vom 16. bis 17. Oktober mit Marina Wernitz Seminarinhalte: Schriftliche und mündliche Kommunikation in Verhandlungssituationen und Konferenzen Seite 7

8 Gesundheitsmanagement FF-GM08/ FF-GM04/ FF-GM01.7/ FF-GM10/ FF-GM05/ FF-GM03/ FF-GM09/ FF-GM06/ GM07/1402 Betriebliches Eingliederungsmanagement Burnout erkennen und verhindern Workshop für "Kollegiale Berater in der betrieblichen Suchtprävention" Mitarbeitenden und Kollegen mit Achtsamkeit begegnen Gesundheitsorientiertes Führen - insbesondere Fehlzeiten- und Rückkehrgespräche Mobbing: Prävention und Intervention Stress begegnen durch Bewegung und Entspannung Führungsverhalten bei suchtgefährdeten und suchtkranken Beschäftigten * Erfolgreicher Umgang mit Arbeitsdruck und Stress Hans Olbert (dbb Akademie) Psychologe Thomas Drenckow Gesundheitswissenschaftler Dr. Gordon Heringshausen Dr. Petra Poschmann (Gesundheitsberatung) Gesundheitswissenschaftler Dr. Gordon Heringshausen Dr. jur. Markus Kowalzyck Dr. Petra Poschmann (Gesundheitsberatung) Gesundheitswissenschaftler Dr. Gordon Heringshausen Diplom-Psychologe Roland Diehl Dr. sc. hum. Gordon Heringshausen M.A. Neuer Dozent - Dr. sc. hum. Gordon Heringshausen M.A. Herr Dr. Gordon Heringshausen, geboren 1973, ist Gesundheitswissenschaftler und arbeitet langjährig bundesweit als Hochschullehrer, freiberuflicher Dozent und Systemischer Therapeut und Coach. Im Magdeburger Kompetenz- und Therapiezentrum für Gesundheit und in der Gesundheitsakademie Magdeburg berät er neben Familien und Einzelklienten auch Firmen und Organisationen zu Fragen rund um Gesundheit, Partnerschaft und Entwicklung. Sein Schwerpunkt in Beratung und Therapie liegt dabei auf arbeitsbedingten Belastungen und deren Bewältigung. Neben seinen Lehraufträgen an der Steinbeis-Hochschule Berlin, der Hochschule Magdeburg-Stendal und der Universität Bielefeld hat Herr Heringshausen zudem vielfältige Berufserfahrung in der Industrie, der Lehre und der öffentlichen Daseinsvorsorge erworben. Seit 2014 besetzt er zudem an der Berliner Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften die Professur für Bevölkerungsschutz und ist dort in Lehre und Forschung hochengagiert. Seite 8

9 Interview mit Dr. Petra Poschmann Dipl.-Lehrerin, Entspannungspädagogin, Qigonglehrerin Dr. Petra Poschmann Sehr geehrte Frau Dr. Poschmann, ich freue mich, dass Sie unsere Fortbildung im Bereich des Gesundheitsmanagements ab Juli 2014 bereichern. Welche Themen bieten Sie an? In diesem Jahr biete ich folgende Themen an: Stress begegnen durch Bewegung und Entspannung und Mitarbeitenden und Kollegen mit Achtsamkeit begegnen, außerdem kann ich Seminare zum Thema Meine Zeit ist mein Leben wie Work-Life Balance gelingen kann sowie Burnout Kollaps im Hamsterrad durchführen. Wie sind Sie auf die Idee gekommen, sich als Lehrerin zur Entspannungspädagogin und Qigonglehrerin weiterzubilden? Hohe berufliche und familiäre Anforderungen ließen mich nach Entspannungsmöglichkeiten suchen. Ich habe unterschiedliche Verfahren kennengelernt und ausprobiert. Da mir einige dieser Verfahren - wie z.b. Qigong, Atemtherapie nach Ilse Mittendorf und progressive Muskelentspannung - geholfen haben, ist in mir der Wunsch gewachsen, diese auch einzeln oder kombiniert zu unterrichten. Was dürfen die Teilnehmer von Ihren Kursen erwarten? Als Gegengewicht zu den täglichen beruflichen und privaten Herausforderungen vermittle ich in meinen Kursen verschiedene Entspannungs- und Achtsamkeitstechniken zur Stressbewältigung. Damit jeder Teilnehmer die verschiedenen Techniken auf ihre Alltagstauglichkeit für sich selber überprüfen kann, steht das praktische Üben und Trainieren im Mittelpunkt der Kurse. Sind Sie neugierig geworden? Dann melden Sie sich bitte bis spätestens 6 Wochen vor Seminarbeginn zu den Themen von Frau Dr. Poschmann an bzw. informieren Sie uns, wenn Sie Bedarf an einer Inhouse-Schulung zu diesem Thema haben; wir übernehmen gerne die Organisation dieser Veranstaltung. Julia Heinermann Ihre Ansprechpartnerin für Seminare im Bereich des Gesundheitsmanagements Seite 9

10 Neue Seminare Gesundheitsmanagement Mitarbeitenden und Kollegen mit Achtsamkeit begegnen vom 09. bis 10. Oktober 2014 mit Dr. Petra Poschmann Seminarinhalte: Modell LIFO (Lebensorientierung), welches es ermöglicht, Verhaltensmuster zu erkennen, kommunizierbar zu beschreiben und zu verändern Bewusstseinsbildung zu eigenen Stärken und Schwächen Aktive Arbeit an eigenem Verhalten und Verbesserung des Umgangs mit Anderen Experimentieren mit körper- und bewegungsorientierten Übungen Stress begegnen durch Bewegung und Entspannung vom 27. bis 28. November 2014 mit Dr. Petra Poschmann Seminarinhalte: Was ist Stress? Welche Auswirkungen hat Stress auf mein Wohlbefinden und meine Gesundheit? Wie erkenne ich Alarmsignale meines Körpers? Kurzfristige und langfristige Stressbewältigungsstrategien Erlernen von Taiji-Qigong-Bewegungen zur Stressbewältigung Arbeitsschutz FF-AS 18/1401 Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten N.N FF-AS12/1401 Arbeitsschutz - Aufbauseminar Holger Bruhn (Unfallkasse M-V) FF-AS14/ FF-AS19/1401 Aufgaben und Rechte des Sicherheitsbeauftragten - Aufbauseminar Ausbildung von Brandschutzhelfern Holger Bruhn (Unfallkasse M-V) N.N. Seite 10

11 Führungskräfte FK-74/ FK-58/ FK-106/ FK-123.2/ FK-85/ FK-133/ FK-136/ FK-137/ FK-58.1/ FK-121/ FK-75/ FK-106/ FK-123.3/1401 * Prozessorientiertes Führungsverhalten - Modul 3: Veränderungsmanagement * Kommunikation für Führungskräfte - Das Mitarbeitergespräch Prozessorientiertes Führungsverhalten - Modul 5: Soziale Kompetenzen Grundlagen der Führung Modul 2 Pressearbeit Ideen entwickeln: Von der Problemdiskussion zur Lösungsorientierung Medientraining Pressearbeit und Medientraining - Aufbauseminar Schwierige Mitarbeitergespräche: Gespräche mit schwierigen Mitarbeitern und mit Mitarbeitern in Schwierigkeiten Vom Kollegen zum Vorgesetzten - Vom Mitarbeiter zum Chef Prozessorientiertes Führungsverhalten - Modul 4: Projektmanagement und Projektcoaching Prozessorientiertes Führungsverhalten - Modul 5: Soziale Kompetenzen Grundlagen der Führung Modul 3 Diplom-Psychologin Iris Surburg Dr. jur. Markus Kowalzyck Diplom-Psychologin Iris Surburg Diplom-Psychologin Iris Surburg Jutta vom Hofe (Factum - Kölner Journalistenbüro) Dr. jur. Markus Kowalzyck Jutta vom Hofe (Factum - Kölner Journalistenbüro) Jutta vom Hofe (Factum - Kölner Journalistenbüro) Dr. jur. Markus Kowalzyck Lothar Franz (mitte consult GbR) Diplom-Psychologin Iris Surburg Diplom-Psychologin Iris Surburg Diplom-Psychologin Iris Surburg FK-129/1401 Konflikte im Führungsprozess Wolfgang Reetz (Scout PE) * Qualifizierungsfortbildungen nach der Fortbildungskonzeption für die allgemeine Landesverwaltung Seite 11

12 Dr. Michaela Kronenberg Neue Dozentin - Dr. Michaela Kronenberg Führungskräfte Frau Dr. Michaela Kronenberg studierte Deutsch, Englisch und Politikwissenschaften in Greifswald. In ihrer Doktorandenzeit unterrichtete sie Englisch an verschiedenen (Berufs-)Schulen und absolvierte ein Praktikum im Personalmanagement der UNO in New York City. Anfang 2002 wurde Frau Dr. Kronenberg in den Sozialwissenschaften mit dem Thema Die demagogische Kraft des Wortes promoviert. Sie hielt für einige Semester wirtschaftswissenschaftliche Lehrveranstaltungen in englischer Sprache an der Fachhochschule Stralsund. Anschließend war sie u.a. im Gesundheitswesen an der Uni-Klinik Greifswald und an zwei Kliniken in Berlin tätig. Für ein größeres Pflegeunternehmen in Vorpommern erstellte sie als Unternehmensberaterin ein System leistungsorientierter Vergütung. Nach einem weiteren Studium an der Hochschule Neubrandenburg erlangte Frau Kronenberg im Jahr 2011 den Titel Master für Management im Sozial- und Gesundheitswesen FK-115/1401 Führen im Mittelfeld - aber wie? Diplom-Psychologe Alexander Lutzius FK-116/ FK-127/ FK-100/ FK-123.4/ FK-20/ FK-134/1401 Von den Wölfen lernen? Mit Vertrauen führen Frauen in Führungspositionen - alles außer gewöhnlich In Führung gehen: Grundlagen der Teamleitung und Mitarbeiterführung Grundlagen der Führung Modul 4 Motivation (er-)finden: Sich und Andere motivieren Probleme erkennen und souverän lösen Marion Kirschke (Kirschke Coaching) Dr. Michaela Kronenberg (Marketing und Kommunikation) Dr. jur. Markus Kowalzyck Diplom-Psychologin Iris Surburg Dr. jur. Markus Kowalzyck Dr. Michaela Kronenberg (Marketing und Kommunikation) Achten Sie bitte bei der Auswahl der Seminare auf die entsprechende Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzungen! Seite 12

13 Kommunikation FF-KOM48/ FF-KOM11/1401 Nein sagen können - manchmal gar nicht so einfach * Gesprächsrhetorik und Moderation II Dagmar Henning (Institut für Kommunikation und gelebtes Marketing) Rhetoriktrainerin Imke Karoline Petrick FF-KOM20/1402 Konfliktmanagement Diplom-Psychologe Roland Diehl FF-KOM17/ FF-KOM56/ FF-KOM47/ FF-KOM60/ FF-KOM11/1402 * Verhandlungspsychologie II - Aufbauseminar Gedächtnis- und Konzentrationstraining für die berufliche Praxis * Sicheres Auftreten in unterschiedlichen Situationen Nonverbale Kommunikation: Körpersprache wahrnehmen, deuten und nutzen * Gesprächsrhetorik und Moderation II Diplom-Psychologe Roland Diehl Dagmar Henning (Institut für Kommunikation und gelebtes Marketing) Dagmar Henning (Institut für Kommunikation und gelebtes Marketing) Dr. jur. Markus Kowalzyck Rhetoriktrainerin Imke Karoline Petrick FF-KOM30/1402 * Texte verständlicher schreiben Rüdiger Buck (Staatskanzlei M-V) Besondere Fachseminare FF-BFS23.1/ FF-BFS23.2/ FF-BFS31.2/1402 Architektenund Ingenieurrecht (HOAI) Aufbauseminar Architekten- und Ingenieurrecht (HOAI) Modulare Fortbildung für Bauingenieure Modul 2 Dr. Margit Nitzsche (dbb Akademie) Dr. Margit Nitzsche (dbb Akademie) diverse Dozenten FF-BFS03/1402 Grundlagen des Datenschutzes Thomas Ahrens (LfD MV) * Qualifizierungsfortbildungen nach der Fortbildungskonzeption für die allgemeine Landesverwaltung Seite 13

14 Besondere Fachseminare FF-BFS04/1402 Technische Datenschutzfragen Gabriel Schulz (LfD MV) FF-BFS11/1402 Workshop für behördliche Datenschutzbeauftragte Thomas Ahrens, Gabriel Schulz (LfD MV) Sonstige Seminare der Allgemeinen Fortbildung JZ-11.1/ JZ-56/ SL-06/ GL-13.1/ SL-01/1401 Vergütung des Insolvenzverwalters Beratungshilfe Neuerung zum Weiterbildung für ehrenamtliche Bodendenkmalpfleger Landesgleichstellungsgesetz M-V - Aufbauseminar Lehrgang für technische Referendare Modul 1-3 Prof. Ernst Riedel (FHöVR Starnberg) Prof. Ernst Riedel (FHöVR Starnberg) diverse Claudia Ring (SM) diverse Neues Seminar Justiz/ Rechtspflege Beratungshilfe Neuerung zum am 04. September mit Prof. Ernst Riedel Seminarinhalte: Subjektive und objektive Voraussetzungen für die Bewilligung von Beratungshilfe Alternative Möglichkeiten, die sich für den rechtsuchenden Bürger ergeben Abrechnung der Anwaltsvergütung Modalitäten einer Anrechnung erhaltener Beträge auf nachfolgend verdiente Anwaltsgebühren Seite 14

15 Microsoft Office Excel IT9731/1410 Excel IT9731/1411 Excel IT9732/1406 Excel Aufbauseminar Jörg Schmidt (online-school.de) Dipl.-Betriebswirtin Ingrid Kresin IT9733/ IT9737/1403 Excel Arbeiten mit großen Datenmengen (Datenbanken) Excel Praxisorientierte Formulare erstellen Siegfried Timm (FHöVPR) Siegfried Timm (FHöVPR) IT9735/1402 Excel Makros Diplom-Ingenieur Hans H. Pfeiffer IT9734/1403 Excel Diagramme/Präsentationen Jörg Schmidt (online-school.de) IT9732/1407 Excel Aufbauseminar IT9731/1412 Excel IT9732/1408 Excel Aufbauseminar Dipl.-Betriebswirtin Ingrid Kresin IT9734/ IT9737/1404 Excel Diagramme/Präsentationen Excel Praxisorientierte Formlare erstellen Siegfried Timm (FHöVPR) IT9731/1413 Excel Jörg Schmidt (online-school.de) IT9733/1405 Excel Arbeiten mit großen Datenmengen (Datenbanken) Siegfried Timm (FHöVPR) Gerne können Sie zu unseren IT-Seminaren Ihren eigenen Speicherstick mitbringen, auf dem die Übungsdokumente des Seminars abgespeichert werden können. Seite 15

16 Microsoft Office Word IT9721/1406 Word IT9722/1403 Word Umfangreiche Dokumente professionell gestalten Jörg Schmidt (online-school.de) IT9723/1403 Word Serienbriefe IT9721/1407 Word Dipl.-Betriebswirtin Ingrid Kresin IT9724/ IT9722/1404 Word Vorlagen und Formulare Word Umfangreiche Dokumente professionell gestalten Jörg Schmidt (online-school.de) Microsoft Office 2010 Access IT9741/1404 Access Diplom-Ingenieur Hans H. Pfeiffer IT9742/1403 Access Aufbauseminar IT9148/1402 Access 2010 (SQL) - Projekte IT9144/1402 Access Datenbankmodell Diplom-Ingenieur Hans H. Pfeiffer Diplom-Ingenieur Hans H. Pfeiffer Diplom-Ingenieur Hans H. Pfeiffer IT9145/ IT9147/ IT9741/1405 Access Makroprogrammierung Access Nutzung von Word und Excel durch Access Access Diplom-Ingenieur Hans H. Pfeiffer Diplom-Ingenieur Hans H. Pfeiffer Diplom-Ingenieur Hans H. Pfeiffer IT9742/1404 Access Aufbauseminar Diplom-Ingenieur Hans H. Pfeiffer Seite 16

17 Microsoft Office 2010 Outlook IT9752/1408 Outlook IT9752/1409 Outlook IT9752/1410 Outlook IT9752/1411 Outlook 2010 Microsoft Office 2010 PowerPoint IT9751/1405 PowerPoint IT9751/1406 PowerPoint 2010 Jörg Schmidt (online-school.de) Jörg Schmidt (online-school.de) GeoPortal.MV IT9449/ IT9449/ IT9449/ IT9449/1409 GeoPortal.MV - GAIAprofessional GeoPortal.MV - GAIAprofessional GeoPortal.MV - GAIAprofessional GeoPortal.MV - GAIAprofessional Andreas Richter (LAiV) Andreas Richter (LAiV) Andreas Richter (LAiV) Andreas Richter (LAiV) Sie finden sich auf unserer Homepage nicht zurecht? Wir sind Ihnen gerne behilflich, bitte sprechen Sie uns an. Seite 17

18 Open Office IT9412/ IT9421/1404 Adobe Open Office Writer - Open Office Calc - Jörg Schmidt (online-school.de) Jörg Schmidt (online-school.de) IT9153/1403 Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop - Diplom-Ingenieur Hans H. Pfeiffer IT9154/1402 Adobe Acrobat Professional CS6 (FH) Heike Buske IT9153/1404 Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop - Diplom-Ingenieur Hans H. Pfeiffer Sonstige Seminare der IT-Fortbildung IT9415/1403 ArcGis 10 - Andreas Richter (LAiV) IT9511/1402 MS-Project IT9416/1403 ArcGis 10 - Aufbauseminar Andreas Richter (LAiV) IT9311/ IT9315/1402 Webdesign mit HTML und CSS - VBA-Lösungen mit Word, Excel und Outlook Siegfried Timm (FHöVPR) Siegfried Timm (FHöVPR) IT9710/1403 Tastaturschreiben am Computer Katharina Günther (FHöVPR) Seite 18

19 Auf Wiedersehen! Annette Lemcke Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung bedanken sich bei Frau Lemcke für die gute Zusammenarbeit in den letzten 7 Jahren und wünschen ihr bei der Wahrnehmung der neuen Aufgaben in der FHöVPR M-V viel Erfolg sowie persönlich alles Gute! Herzlich Willkommen: Unsere neue Mitarbeiterin Julia Patelschick Sie haben Fragen zu IT-Seminaren? Ich bin Ihre neue Ansprechpartnerin ab September Das Team des Instituts für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung Seite 19

20 Das passende Seminar für Sie war nicht dabei? Dann teilen Sie uns Ihre Wünsche und Bedarfe doch einfach mit! Ansprechpartner: Dr. Stefan Metzger Leiter des Instituts für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung Bernd Kalheber Stellvertretender Institutsleiter für den Fortbildungsbereich Allgemeine Fortbildung Siegfried Timm Stellvertretender Institutsleiter für den Fortbildungsbereich IT-Fortbildung Kerstin Zekai Cindy Beske Julia Heinermann Planung der Führungskräftefortbildungen und der Fortbildungen in Betriebswirtschaftslehre, Öffentlicher Finanzwirtschaft und im Öffentlichen Dienstrecht Planung der Fortbildungen in den Bereichen Kommunikation, Organisation, Europarecht, Gleichstellung, Arbeitsschutz, Fremdsprachen sowie Besondere Fachseminare und Organisation von Fachtagungen Planung der Fortbildungen in den Bereichen Verwaltungsrecht, Beschaffungswesen, Gesundheitsmanagement sowie der Fortbildungen für den Justizbereich und Sonderlehrgänge Natalie Sternberg Organisation, Betreuung und Nachbereitung von Seminaren der Allgemeinen Fortbildung, Honorarabrechnung und Gebührenerhebung Annette Lemcke (ab 09/2014 Julia Patelschick) Planung, Organisation, Betreuung und Nachbereitung von Seminaren der IT-Fortbildung, Honorarabrechnung und Gebührenerhebung Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes M-V Institut für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung Goldberger Straße Güstrow Fax: Internet: Seite 20

Seminarangebot 2016 Institut für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung

Seminarangebot 2016 Institut für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung 06.01.2016 07.01.2016 Grundlagen der Führung - Modul 1 FK03.1/1601 11.01.2016 12.01.2016 1: Führungsstile FK04.1/1601 11.01.2016 12.01.2016 Excel - IT22.1/1601 11.01.2016 11.01.2016 Outlook IT25.1/1601

Mehr

Fortbildungskalender Aug Dez 2015

Fortbildungskalender Aug Dez 2015 Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern Fortbildungskalender Aug Dez 2015 Sehr geehrte Fortbildungsinteressierte, auch für das 2. Halbjahr

Mehr

Fortbildungskalender Jan Juli 2016

Fortbildungskalender Jan Juli 2016 Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern Fortbildungskalender Jan Juli 2016 Sehr geehrte Fortbildungsinteressierte, für das Jahr 2016 bieten

Mehr

Fortbildungskalender April Juli 2015

Fortbildungskalender April Juli 2015 Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern Fortbildungskalender April Juli 2015 Sehr geehrte Fortbildungsinteressierte, heute erhalten Sie unseren

Mehr

Fortbildungskalender Aug. Dez. 2016

Fortbildungskalender Aug. Dez. 2016 Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern Fortbildungskalender Aug. Dez. 2016 Sehr geehrte Fortbildungsinteressierte, auch für das zweite Halbjahr

Mehr

Ausbildung zum Webdesigner

Ausbildung zum Webdesigner Name Erwin Richter Geburtsdatum 31.07.1958 Wohnsitz Industriestraße 17, 2601 Sollenau Nebenwohnsitz Siedlergasse 28, 7201 Neudörfl Tel.: 0676/ 46 13 045 E-Mail: erwin.richter@ars17.at Webside: www.ars17.at

Mehr

Profil. Dip.Vw.Wirt Christian Peirick - 1 - RationelleLesetechniken Christian Peirick Friedrichstraße 12 55411 Bingen

Profil. Dip.Vw.Wirt Christian Peirick - 1 - RationelleLesetechniken Christian Peirick Friedrichstraße 12 55411 Bingen - 1 - Profil Dip.Vw.Wirt Christian Peirick RationelleLesetechniken Christian Peirick Friedrichstraße 12 55411 Bingen 06721/992233 01577/2940627 info@rationell-lesen.de www.rationell-lesen.de - 2 - Erfahrungen

Mehr

Fortbildungsbeauftragte. CH010 Gender Mainstreaming - Gemeinsam zu einem besseren Ergebnis 36

Fortbildungsbeauftragte. CH010 Gender Mainstreaming - Gemeinsam zu einem besseren Ergebnis 36 F > Organisatorisches Inhaltsverzeichnis 21 Allgemeine Hinweise 25 Aktuelles 27 Kontakt Fortbildung > Allgemeine Fortbildung 2014 29 30 Dienststellenbezogene Seminare und Ansprechpartner Referate Fortbildungsbeauftragte

Mehr

Arne Timm Personalentwicklung

Arne Timm Personalentwicklung Arne Timm Sei was du dir wünschst! Sei was Du Dir wünschst! Arne Timm Das klingt doch gut, oder? Es wird aber in Zeiten zunehmender Veränderungen in Unternehmen immer schwerer. Anforderungen an Führungskräfte

Mehr

Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln.

Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln. Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln. in motion lauterbach & tegtmeier beraten bewegen begeistern Patienten als Kunden verstehen und erfolgreich

Mehr

Das neue Programm 1 / 2015

Das neue Programm 1 / 2015 Das neue Programm 1 / 2015 Arbeit und Beruf Bildungsberatung Wir beraten Sie kostenfrei und vertraulich. Individuelle Beratungsgespräche Kontakt telefonisch oder per Email Lernzentrum Die Nutzung ist

Mehr

Der PARITÄTISCHE Hamburg Akademie Nord. Öffentlichkeitsarbeit

Der PARITÄTISCHE Hamburg Akademie Nord. Öffentlichkeitsarbeit Akademie Nord 76 Fortbildungsprogramm 2015 R Nr.: 1580 Druckreif formulieren, erfolgreich kommunizieren Berichte, Briefe und E-Mails schreiben, die ankommen 08.09.2015 von: 09:00 16:00 Uhr Dozentin: Claudia

Mehr

minare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare C

minare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare C minare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare C Seminare 2015 Zu wissen wie schafft Vertrauen in die eigene Handlungskompetenz und bildet

Mehr

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Start in 2016 und beste Gesundheit für das neue Jahr.

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Start in 2016 und beste Gesundheit für das neue Jahr. Bleiben Sie gesund! Ein lohnendes Ziel für die Zukunft Hamburg, 04. Januar 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, das Arbeitsaufkommen erhöht sich von Jahr zu Jahr. Die Belastung für Sie und Ihre Mitarbeiter

Mehr

Der kleine Businesskoffer für Azubis

Der kleine Businesskoffer für Azubis Der kleine Businesskoffer für Azubis Effektiver Kommunizieren und den Start in das Berufsleben erleichtern Viele Auszubildende konnten vor Ihrer Ausbildung keine Erfahrungen in einem Unternehmen sammeln.

Mehr

4 Berufsbegleitende Lehrgänge / Zertifikatskurse / Sonderveranstaltungen. 5 Personal- und Betriebsräte

4 Berufsbegleitende Lehrgänge / Zertifikatskurse / Sonderveranstaltungen. 5 Personal- und Betriebsräte 40 1 Vorwort 2 Die dbb akademie als Ihr Bildungspartner 3 Berufliche und persönliche Fortbildung 4 Berufsbegleitende Lehrgänge / Zertifikatskurse / Sonderveranstaltungen 5 Personal- und Betriebsräte 6

Mehr

Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici

Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici IPeB 2009 Arbeitsschwerpunkte im Bereich Coaching Thema Individualcoaching Inhalt Das heißt für mich: ich behandle meine Klienten ungleich. Aktuelle Kernanliegen

Mehr

Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln.

Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln. Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln. in motion lauterbach & tegtmeier beraten bewegen begeistern Patienten als Kunden verstehen und erfolgreich

Mehr

Wirtschaftsakademie Pfalz. "Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung - keine Bildung. John F. Kennedy

Wirtschaftsakademie Pfalz. Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung - keine Bildung. John F. Kennedy "Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung - keine Bildung. John F. Kennedy Konzept Studium / Ausbildung WA Pfalz Seminare / Coaching Unternehmensentwicklung In unseren qualifizierten Studiengängen

Mehr

Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici

Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici IPeB Berufserfahrung Seit 07/03 Leiter und Beratung Meinolf Friederici 01/00-06/03 Externer Projektmanager für Personalentwicklung Wissen-Institut, Greven 10/92-12/99

Mehr

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Lehrtätigkeit an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Lehrtätigkeit an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim. BEWERBUNGSBOGEN FÜR LEHRBEAUFTRAGTE Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Lehrtätigkeit an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim. SCHRITT FÜR SCHRITT: IHRE BEWERBUNG ALS LEHRBEAUFTRAGTE/R

Mehr

Beratungsangebot Personalmanagement

Beratungsangebot Personalmanagement Beratungsangebot Personalmanagement Ihre Mitarbeiter machen die Musik wir bringen Ihr Orchester zum Klingen Wir nehmen Ihren Erfolg persönlich Dr. Steffen Scheurer Willkommen, ich freue mich, Ihnen unser

Mehr

DIPLOMLEHRGANG Sozialmanagement

DIPLOMLEHRGANG Sozialmanagement DIPLOMLEHRGANG Sozialmanagement www.bfi-wien.at In diesem kompakten Lehrgang setzen Sie sich, mit den speziellen Herausforderungen im Management von Non-Profit-Organisationen auseinander und eignen sich

Mehr

Bereich: Management verantwortliche Leitung: Marie-Luise Klein

Bereich: Management verantwortliche Leitung: Marie-Luise Klein Paritätisches Bildungswerk LV Brandenburg e.v. Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie auf unsere Seminare und Kurse für die Monate Februar und März 2009 aufmerksam machen. Alle Veranstaltungen

Mehr

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung Führungskräfte Fort- und Weiterbildung 12 Tages-Programm In 6 Modulen zur erfolgreichen Führungspersönlichkeit Zielgruppe Sie sind seit kurzer Zeit Führungskraft oder werden in naher Zukunft eine Position

Mehr

Sabine Heins, Master of Arts consult & training

Sabine Heins, Master of Arts consult & training Sabine Heins, Master of Arts consult & training Organisationsberatung und Managementtraining für Kommunikation, Führung und Teamentwicklung Hafenstraße 13, 19055 Schwerin Tel. / Fax : 0385 500 79 13 mobil

Mehr

Erkenntnis beginnt im Kopf...

Erkenntnis beginnt im Kopf... Erkenntnis beginnt im Kopf... SCHUMANN ACC.... auf Wegen, SCHUMANN ACC die Sie nie Analyse (Auszug) Coaching (Auszug) Communication (Auszug) erwarten würden. Eingesetzt werden Analyseinstrumente aus der:

Mehr

Volker Kleinert - ausgebildete/r Trainer/in des do care! -Konzepts nach Dr. Anne Katrin Matyssek

Volker Kleinert - ausgebildete/r Trainer/in des do care! -Konzepts nach Dr. Anne Katrin Matyssek Volker Kleinert - ausgebildete/r Trainer/in des do care! -Konzepts nach Dr. Anne Katrin Matyssek Fahracker 18 35260 Stadtallendorf kleinert@gesundheits-investment.de Tel.: 0163/7607229 Kontaktdaten 2tägiges

Mehr

Referenten des Fachtag Gesundheit des BDP 10. 9. 2015 in Hamburg

Referenten des Fachtag Gesundheit des BDP 10. 9. 2015 in Hamburg Referenten des Fachtag Gesundheit des BDP 10. 9. 2015 in Hamburg Matthias Graf Diplom-Psychologe, Medien-Kommunikation, Coach (DGFP) Gesund Führen Burnout / Stress / Life-Work-Balance Mitarbeiterbindung/-suche

Mehr

Master of Advanced Studies in Public Management 2002 / 03

Master of Advanced Studies in Public Management 2002 / 03 Master of Advanced Studies in Public Management 2002 / 03 Management Recht Politikwissenschaften VWL IT-Kompetenzen Methoden Modul A Modul B Modul C Modul D Grundlagen PM Qualitätsmanagement Rechnungswesen

Mehr

AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm

AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm S A A R L Ä N D I S C H E V E R W A L T U N G S S C H U LE Körperschaft des öffentlichen Rechts AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm September bis Dezember 2015 Es sind noch Plätze frei. Jetzt schnell anmelden!

Mehr

Trainerprofil. Robert König Coaching, Beratung und Seminare Horstweg 32, D-14059 Berlin Tel.: +49 (30) 362 42 10 coaching.robertkoenig@gmail.

Trainerprofil. Robert König Coaching, Beratung und Seminare Horstweg 32, D-14059 Berlin Tel.: +49 (30) 362 42 10 coaching.robertkoenig@gmail. Trainerprofil Robert König Coaching, Beratung und Seminare Horstweg 32, D-14059 Berlin Tel.: +49 (30) 362 42 10 coaching.robertkoenig@gmail.com Trainerprofil Robert König, Berlin www.könig-businesscoaching.de

Mehr

Bernd C. Toepfer Dipl.-Ing. Techn. Informatik

Bernd C. Toepfer Dipl.-Ing. Techn. Informatik Bernd C. Toepfer Dipl.-Ing. Techn. Informatik Mein Profil. Seite 1 Profil Name Bernd Toepfer Jahrgang: 1963 Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch Studium: Technische Informatik Funktion: IT-Projektleiter

Mehr

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren Angepasste Konzepte und Instrumente für die Umsetzung einer modernen Führungskultur Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten Wirkung erzielen Prozesse gestalten Mitarbeiter führen Personal

Mehr

Wir haben für jedes Thema die Richtigen.

Wir haben für jedes Thema die Richtigen. Trendico Trainings & Seminare Referenzen Kont@kt MS Office Word MS Office Excel MS Office Powerpoint MS Office Access MS Office Outlook Projektmanagement Knowhow Qualitäts- Management Knowhow Verwaltungs-

Mehr

BURNOUT-PRÄVENTION STRESSMANAGEMENT KOMMUNIKATION

BURNOUT-PRÄVENTION STRESSMANAGEMENT KOMMUNIKATION BURNOUT-PRÄVENTION STRESSMANAGEMENT KOMMUNIKATION KURSE. VORTRÄGE. TRAINING. COACHING. SPEZIELL FÜR FIRMEN www.juliagheri.at 01 STRESSMANAGEMENTKURS ZUR BURNOUT-PRÄVENTION (MODULSYSTEM) Gelassener mit

Mehr

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Führungsakademie Baden-Württemberg Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Public Leadership! Programm

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT Vertiefung: Betriebspädagogik STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen

Mehr

Weiterbildung Demografie- und Gesundheitsmanagement GEBURTENRATE ARBEITSFÄHIGKEIT BEWUSSTSEIN KOOPERATION VERANKERUNG GESUNDHEITSSYSTEM NETZWERK

Weiterbildung Demografie- und Gesundheitsmanagement GEBURTENRATE ARBEITSFÄHIGKEIT BEWUSSTSEIN KOOPERATION VERANKERUNG GESUNDHEITSSYSTEM NETZWERK Weiterbildung Demografie- und Gesundheitsmanagement JUNG SPORT IDEE SCHUTZ KOOPERATION KOMPETENZENTWICKLUNG BEWUSSTSEIN ARBEITSFÄHIGKEIT GEBURTENRATE FÜHRUNG PERSONALPOLITIK RENTENALTER PROJEKT FIT GESUNDHEITSSYSTEM

Mehr

zusätzliche ausbildungen ehrenamt referenzen

zusätzliche ausbildungen ehrenamt referenzen willkommen wissenswertes profil berufliche erfahrungen trainingsschwerpunkte zusätzliche ausbildungen ehrenamt referenzen vorab wissenswertes für sie. Seit über 15 Jahren habe ich Berufserfahrung als Ausbilderin,

Mehr

Fachübergreifende Kurse an den Landesberufsschulen deutscher Sprache

Fachübergreifende Kurse an den Landesberufsschulen deutscher Sprache AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL Deutsches Bildungsressort Bereich deutsche Berufsbildung PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Dipartimento istruzione e formazione tedesca Area formazione professionale

Mehr

Fortbildung aktuell März 2013

Fortbildung aktuell März 2013 Kompetent in deutscher Rechtschreibung Termin: 01.03.13 Nummer 242713-0048 Beschäftigte, die die wichtigsten Regeln der neuen deutschen Rechtschreibung erlernen Dr. Barbara Steigüber Erfolgreiche Kommunikation

Mehr

Führungskräfteseminar für Frauen FK-Curriculum; Kurzversion Verlaufsübersicht

Führungskräfteseminar für Frauen FK-Curriculum; Kurzversion Verlaufsübersicht Jugend in Arbeit e.v. - Female Diversity - Führungskräfteseminar für Frauen FK-Curriculum; Kurzversion Verlaufsübersicht 12. April 2008 -Kick-Off- Frau Buxbaum, Herr Schaar und unsere Trainerin (Kommunikationswissenschaftlerin

Mehr

Märkte Menschen Möglichkeiten

Märkte Menschen Möglichkeiten Märkte Menschen Möglichkeiten Stark aufgestellt für Sie Seminarkalender Unser Seminarangebot für Ihr Unternehmen Stark aufgestellt für Sie! Fachliche und persönliche Kompetenzen entscheiden über die Entwicklung

Mehr

AbsolventInnenbefragung. HS Magdeburg-Stendal und HS Neubrandenburg im Jahr 2011

AbsolventInnenbefragung. HS Magdeburg-Stendal und HS Neubrandenburg im Jahr 2011 Ausgewählte Ergebnisse der AbsolventInnenbefragung an den HS Magdeburg-Stendal und HS Neubrandenburg im Jahr 2011 Annika Kohls (Diplom-Pflegewirtin 1 (FH)) Agenda 1. Einführung und Studiendesign 2. Angaben

Mehr

Seminare - 0800-0620620

Seminare - 0800-0620620 Seminare - 0800-0620620 Termine ab Monat Juni Seminartitel Beginn Ort Web-Seite C 17 Strategie und Taktik der Verhandlungsführung 02.06.2012 Berlin http://www.seminarboerse.de/seminar_druck.php?sid=1525939

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Beraterprofil. Persönliche Daten. Ich biete auf Augenhöhe

Beraterprofil. Persönliche Daten. Ich biete auf Augenhöhe Persönliche Daten Hier wird Dein Foto zu sehen sein Name: Campus Consult Jahrgang: 1997 Wohnort: 33100 Paderborn Ich biete auf Augenhöhe Hier hast Du die Möglichkeit, Deine Ausbildung, Kenntnisse, Fähigkeiten

Mehr

Modulbezeichnung Praktisches Studiensemester / Begleitseminar. Die Studierenden sollen folgende Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen erwerben:

Modulbezeichnung Praktisches Studiensemester / Begleitseminar. Die Studierenden sollen folgende Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen erwerben: Modulbeschreibung Code V Modulbezeichnung Praktisches Studiensemester / Begleitseminar Beitrag des Moduls zu den Studienzielen Qualifikationsziele (vgl. Leitfaden Punkt 3) Die Studierenden sollen folgende

Mehr

Referentin: Regine Fischer. Veranstalter: Gründerberatung Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm im Rahmen des Gründercafes am11.04.

Referentin: Regine Fischer. Veranstalter: Gründerberatung Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm im Rahmen des Gründercafes am11.04. Entscheidungen treffen - bei Unternehmensgründung und -führung Referentin: Regine Fischer Veranstalter: Gründerberatung Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm im Rahmen des Gründercafes am11.04.2013

Mehr

INFORMATION FÜR DEN KLIENTEN OUTPLACEMENT INHALT. 1) Was bedeutet Outplacement und welchen Nutzen haben Sie davon

INFORMATION FÜR DEN KLIENTEN OUTPLACEMENT INHALT. 1) Was bedeutet Outplacement und welchen Nutzen haben Sie davon INFORMATION FÜR DEN KLIENTEN OUTPLACEMENT INHALT 1) Was bedeutet Outplacement und welchen Nutzen haben Sie davon 2) Die optimale, von DBM empfohlene Vorgangsweise bei der Stellensuche 3) Aufbau und Ablauf

Mehr

Ausbildung zum Business-Coach. IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE BERLIN ggmbh GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN

Ausbildung zum Business-Coach. IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE BERLIN ggmbh GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN Z U K U N F T G E S T A L T E N Ausbildung zum Business-Coach IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE BERLIN ggmbh GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN www.biwe-akademie.de Ausbildung zum

Mehr

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960 1 Profil Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin Jahrgang 1960 Seit über 20 Jahren bin ich als Beraterin und Coach und als Trainerin und Moderatorin tätig. Viele Jahre davon war ich als interner Coach

Mehr

Silvia Starz, Organisationsberaterin, Fundraiser

Silvia Starz, Organisationsberaterin, Fundraiser Paritätisches Bildungswerk LV Brandenburg e.v. Stephensonstraße 24-26 14482 Potsdam Tel.: 0331-7481875 Fax: 0331-7481877 Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie auf unsere Seminare und Kurse für

Mehr

Gesundheitstag - Damit Arbeit nicht krank macht -

Gesundheitstag - Damit Arbeit nicht krank macht - Gesundheitstag - Damit Arbeit nicht krank macht - Ein erster Schritt zu mehr Gesundheit in Unternehmen und Bildungseinrichtungen im Öffentlichen Dienst Unsere Leistungen Der GUVH/die LUKN sind Träger der

Mehr

Managementkompetenz im Krankenhaus (HC&S AG)

Managementkompetenz im Krankenhaus (HC&S AG) Modulare und praxisorientierte Weiterbildung KHM-28-M Managementkompetenz im Krankenhaus (HC&S AG) Im heutigen Klinikalltag werden für Leitungs- und Führungsaufgaben neben der notwendigen Fach- und Sozialkompetenz

Mehr

Eva Broß. Inhalt. Neumühler Str. 32 46149 Oberhausen F 0177 3 82 27 67 E mail@evabross.de

Eva Broß. Inhalt. Neumühler Str. 32 46149 Oberhausen F 0177 3 82 27 67 E mail@evabross.de Eva Broß Inhalt I. Lebenslauf II. Fertigkeiten III. Zeugnisse a. Comcave.College b. Arbeitszeugnis A. Teichmann c. Abschlusszeugnis Berufsschule d. Ausbildungszeugnis e. Prüfungszeugnis IHK IV. Arbeitsproben

Mehr

Seminarangebote in 2016 Stand: 17. Dezember 2016

Seminarangebote in 2016 Stand: 17. Dezember 2016 Mitglied im BBW - Beamtenbund Tarifunion Seminarangebote in 2016 Stand: 17. Dezember 2016 In Zusammenarbeit mit der dbb-akademie führt der BBW - Beamtenbund Tarifunion im Jahr 2016 folgende verbandsbezogene

Mehr

Umfrage Stressfaktor Veränderung

Umfrage Stressfaktor Veränderung Umfrage Stressfaktor Veränderung 71 % Dialogbereitschaft Weiterbildung und offene Lernkultur erleichtern Angestellten den Umgang mit steigenden Anforderungen im Berufsalltag ein Ergebnisbericht 77 % 81

Mehr

Nachhaltige Schlüsselkompetenzen: Kommunikation Konflikt - Führung

Nachhaltige Schlüsselkompetenzen: Kommunikation Konflikt - Führung Nachhaltige Schlüsselkompetenzen: Kommunikation Konflikt - Führung Stärkung der Sozial- und Persönlichkeitskompetenzen Im europäischen Wettbewerb lässt sich seit Jahren bei enorm hohen Qualitätsansprüchen

Mehr

Burnout: Prävention & Coaching

Burnout: Prävention & Coaching Weiterbildung Praxisorientiert mit vielen Übungen München Burnout: Prävention & Coaching Für Coaches, Berater und Führungskräfte Burnout: Prävention & Coaching Ob in sozialen Berufen, im Management, im

Mehr

Coachingausbildung Systemische Transaktionsanalyse

Coachingausbildung Systemische Transaktionsanalyse Coachingausbildung Systemische Transaktionsanalyse Coaching Coaching bezeichnet die professionelle Beratung, Begleitung und Unterstützung von Menschen in herausfordernden Situationen. Es bezieht sich besonders

Mehr

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015. Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben)

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015. Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben) Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015 Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben) In diesem Seminar wird an sechs regelmäßig aufeinander

Mehr

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit WEITERBILDUNG. FÜR EIN STARKES TEAM UND EINE STARKE KITA BERATUNG UND WEITERBILDUNG NACH IHREN WÜNSCHEN UND BEDÜRFNISSEN Kita-Seminare-Hamburg stärkt und unterstützt

Mehr

Qualifizierung und Zertifizierung IT-Umschulung. CBM Bildung und Managementberatung GmbH www.cbm-hamburg.de

Qualifizierung und Zertifizierung IT-Umschulung. CBM Bildung und Managementberatung GmbH www.cbm-hamburg.de Qualifizierung und Zertifizierung IT-Umschulung IT-Umschulungen mit IHK-Abschluss Projektmanagement GPMzerfiziert INFORMATIKKAUFMANN/FRAU FA /IN ER TIK MA OR CH IN FO F IN CH RM AT IK ER /IN FA ... steht

Mehr

Coaching Ausbildung für Führungskräfte

Coaching Ausbildung für Führungskräfte 4 Module à dazwischen: 4 mal 3 monatige Praxisarbeit - 4 stage - 1 Tag Abschlusszertifizierung Nutzen für das Unternehmen: Ihre Mitarbeiter werden kontinuierlich durch die eigenen Vorgesetzten qualifiziert

Mehr

Gebildet ist, wer weiß, wo er findet, was er nicht weiß.

Gebildet ist, wer weiß, wo er findet, was er nicht weiß. Gebildet ist, wer weiß, wo er findet, was er nicht weiß. Georg Simmel (1858-1918) Inhaltsverzeichnis Schulungskatalog Datenverarbeitung... 2 Kaufmännischer Bereich... 3 Logistik... 4 Sonstige Angebote...

Mehr

SEMINAR & COACHING INSTITUT FÜR FACH-& FÜHRUNGSKRÄFTE. Sie wirken angespannt und nervös und können sich oft nicht richtig konzentrieren?

SEMINAR & COACHING INSTITUT FÜR FACH-& FÜHRUNGSKRÄFTE. Sie wirken angespannt und nervös und können sich oft nicht richtig konzentrieren? 1 Coaching: Führungskräfte-Werkstatt Unternehmer Führungskräfte Politiker Selbstständige Rechtsanwälte Ärzte & Ihre Mitarbeiter 6-Tages-Seminar max. 5 Teilnehmer Die Problemwelt der Führungskraft Sie fühlen

Mehr

Terminübersicht. 20.01. 2.06 Neu: Vortragsreihe: Die Finanzen der Universität und das Budgetmodell Februar

Terminübersicht. 20.01. 2.06 Neu: Vortragsreihe: Die Finanzen der Universität und das Budgetmodell Februar Januar 20.. 2.06 Neu: Vortragsreihe: Die Finanzen der Universität und das Budgetmodell Februar 03.. 17.03. (Di) 7.07 New: Brush up! Your English 05.. (1. Termin) 12. Neu: Rechercheworkshop zum verhaltenswissenschaftlichen

Mehr

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung 07.-08. Juli 2015 in Hamburg Sensorik Workshops 2015 Sensorik in Produktentwicklung und Konsumentenforschung Inhalt Mit diesem Workshop soll eine Einführung

Mehr

In die Zukunft führen. KGSt -Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen

In die Zukunft führen. KGSt -Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen In die Zukunft führen -Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen -Lehrgang In die Zukunft führen Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen Führung ist die Kunst eine Welt zu gestalten, der andere gern

Mehr

Management & Leadership. Aus- und Weiterbildung für Führungspersonen im Bildungsbereich

Management & Leadership. Aus- und Weiterbildung für Führungspersonen im Bildungsbereich Management & Leadership Aus- und Weiterbildung für Führungspersonen im Bildungsbereich Management und Leadership: unsere Angebote Welchen Führungsprinzipien folgen Sie im Umgang mit Ihren Mitarbeitenden?

Mehr

Bereich Kundenkontakt/Verkauf/Akquise

Bereich Kundenkontakt/Verkauf/Akquise Bereich Kundenkontakt/Verkauf/Akquise Aktiv Verkaufen So steigern Sie Ihren Verkaufserfolg und begeistern Ihre Kunden Das perfekte Verkaufsgespräch So werden Sie zum Top-Verkäufer Reklamationsmanagement

Mehr

Kommunikation und Konfliktmanagement

Kommunikation und Konfliktmanagement Kommunikation und Konfliktmanagement Grundlagen der Kommunikation Durch professionelle Kommunikation schneller ans Ziel Professionelle Kommunikation am Telefon Inbound-Gespräche selbstsicher meistern Erfolgreiche

Mehr

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel:

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel: Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Das große 1 x 1 der Führung Grundlagen guter und gesunder Führung Souverän und authentisch in der Führungsposition Die

Mehr

Bewusstseinswandel zur Förderung der Gesundheitskompetenz

Bewusstseinswandel zur Förderung der Gesundheitskompetenz Fachtagung Potenziale nutzen - Strategien zur Sicherung der Fachkräftebasis im Mittelstand Nürnberg, 30.September 2009 Bewusstseinswandel zur Förderung der Gesundheitskompetenz Michael Beilmann, bofrost*

Mehr

Weiterbildung Systemische Teamentwicklung

Weiterbildung Systemische Teamentwicklung Weiterbildung Systemische Teamentwicklung für Coaches und Trainer München - Rosenheim Systemische Teamentwicklung Team In dieser modularen Ausbildung geht alles um die Frage, wie Sie Teams in ihrer Entwicklung

Mehr

Seminare + Veranstaltungen 2013

Seminare + Veranstaltungen 2013 Seminare + Veranstaltungen 2013 AWO Akademie im AWO Bezirksverband e.v.* Körtingsdorfer Weg 8 * 30455 / Stand 18.07.2013 / Seite 1 von 10 Januar Seminar 13-003 21.- 22.01. 260 295 für externe TN (incl.

Mehr

Strategisches Diversity Management. als Baustein in Personalentwicklungskonzepten

Strategisches Diversity Management. als Baustein in Personalentwicklungskonzepten Strategisches Diversity Management als Baustein in Personalentwicklungskonzepten Überblick 1 2 Wer wir sind Strategisches Diversity Management 3 Diversity Management in PE- Konzepten Wer wir sind 1 3 3

Mehr

Julia Meier. Studium der Betriebswirtschaftslehre, Master Schwerpunkt: Management Universität Paderborn. Stipendium Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn

Julia Meier. Studium der Betriebswirtschaftslehre, Master Schwerpunkt: Management Universität Paderborn. Stipendium Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn Julia Meier Persönliche Angaben Geburtsdatum 20. Juli 1988 Nationalität deutsch Familienstand ledig, keine Kinder Konfession römisch-katholisch Studium Betriebswirtschaftslehre, International Business

Mehr

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung ...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold GmbH Elisabeth Berchtold Profil Elisabeth Berchtold, Berchtold GmbH Organisations- und Personalentwicklung Waidmarkt 11 50676 Köln Telefon +49 221 922 92 555 Mobil

Mehr

Weiterbildung zur Führungskraft im Sozialwesen

Weiterbildung zur Führungskraft im Sozialwesen Weiterbildung zur Führungskraft im Sozialwesen 0511 655 96 930 Hohenzollernstr. 49 30161 Hannover www.zabhannover.de Führungskraft im Sozialwesen Führungskraft zu sein, ist eine anspruchsvolle Aufgabe

Mehr

>>> Beratung. Coaching. Training

>>> Beratung. Coaching. Training >>> Kompetenz in Personal persönlich professionell vertrauensvoll kreativ Andreas Discher Personalberatung Kieler Straße 5 27777 Ganderkesee T 04221-490 09 78 F 04221-490 09 79 M 0174-169 60 10 mail@discher-personalberatung.de

Mehr

Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 03.03.2015)

Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 03.03.2015) Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 03.03.2015) Prof. Dr. Georg Fischer Studiengangleiter Ausgebildete Betriebswirte bewältigen mit Hilfe wissenschaftlicher Erkenntnisse praktische Aufgabenstellungen

Mehr

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS FACHTAGUNG Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung Mittwoch, 30. Sept. 2015 KOMED Zentrum für Veranstaltungen im MediaPark Köln SEHR GEEHRTE DAMEN UND

Mehr

Feel-Good-Management - Oder wie werde ich glücklich?

Feel-Good-Management - Oder wie werde ich glücklich? Feel-Good-Management - Oder wie werde ich glücklich? Seite 1 Wir freuen uns, Sie auf dem Hof Bettenrode begrüßen zu dürfen! Offenes Training Termin: 17.-18.05.2014 Zeiten: Sa/So 10:00 17:30/ 10:00 15:00

Mehr

Weiterbildung. Verantwortliche Pflegefachkraft gem. 71 SGB XI (ehemals WBL) 09.05.2016 17.03.2017. im Anschluss. Pflegedienstleitung

Weiterbildung. Verantwortliche Pflegefachkraft gem. 71 SGB XI (ehemals WBL) 09.05.2016 17.03.2017. im Anschluss. Pflegedienstleitung Weiterbildung Verantwortliche Pflegefachkraft gem. 71 SGB XI (ehemals WBL) 09.05.2016 17.03.2017 Ziele der Weiterbildung im Anschluss Pflegedienstleitung 15.05.2017-13.10.2017 Die Weiterbildung zur Verantwortlichen

Mehr

PROFIL. Anke Stockhausen. Name. Beruf. Geburtsdatum. Nationalität. Anschrift. Telefon. Mobil. E-Mail. Homepage. Anke Stockhausen

PROFIL. Anke Stockhausen. Name. Beruf. Geburtsdatum. Nationalität. Anschrift. Telefon. Mobil. E-Mail. Homepage. Anke Stockhausen Trainerin, Moderatorin, Coach 09.06.1970 deutsch Georgstraße 2a, 45468 Mülheim an der Ruhr +49 (0)208-377 02 64 +49 (0)1573-946 91 09 info@tatsaechlich-lernen.de www.tatsaechlich-lernen.de Name Beruf Geburtsdatum

Mehr

COaching RAuchfreies LEben

COaching RAuchfreies LEben COaching Das Programm zu Ihrem Ziel DAS IST Die Diskussionen über rauchfreie Lokale und gesundheitliche Vorbeugung beleben unsere Gespräche im privaten wie im beruflichen Bereich. Wissenschaftlich fundierte

Mehr

Microsoft Office Specialist MOS (intrain)

Microsoft Office Specialist MOS (intrain) Microsoft Office Specialist MOS (intrain) Arbeitsmarkt durch diese 11-wöchige Fortbildung. Das Zertifikat Microsoft Office Specialist (MOS) kann zu den verschiedenen Micorosoft Office Anwendungen erlangt

Mehr

Erfolgreiche Führung mit Coaching Coaching-Qualifizierung für Führungskräfte

Erfolgreiche Führung mit Coaching Coaching-Qualifizierung für Führungskräfte Selbst die beste technische Vernetzung ist nur so gut wie die zwischenmenschliche Kommunikation, die dahintersteht. Erich Lejeune Erfolgreiche Führung mit Coaching Coaching-Qualifizierung für Führungskräfte

Mehr

[FORTBILDUNGS-KATALOG - FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE]

[FORTBILDUNGS-KATALOG - FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE] 2014 [FORTBILDUNGS-KATALOG - FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE] Wir bilden Sie nicht fort- Wir bilden Sie herein! Vorwort Wie schwierig sich die Suche nach geeigneten Fort- und Weiterbildungspartnern gestalten kann,

Mehr

Familienstand ledig, keine Kinder Bild- und Videobearbeitung, Webdesign Computertechnik, Fahrrad fahren

Familienstand ledig, keine Kinder Bild- und Videobearbeitung, Webdesign Computertechnik, Fahrrad fahren Personalien Geburtsdatum 20.09.1989 Heimatort Uetikon am See Familienstand ledig, keine Kinder Interessen Bild- und Videobearbeitung, Webdesign Computertechnik, Fahrrad fahren Berufliche Erfahrung (Informatiker)

Mehr

Vita. Andrea Nordhoff. Diplom Sozialarbeiterin Systemischer Coach Systemische Supervisorin

Vita. Andrea Nordhoff. Diplom Sozialarbeiterin Systemischer Coach Systemische Supervisorin Vita Andrea Nordhoff Diplom Sozialarbeiterin Systemischer Coach Systemische Supervisorin Meine themen Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. Galileo

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Informationsabend Business Manager/in, Master of Science (MSc) Johanna Hoffmann-Handler Herzlich Willkommen! WIFI Programm Informationsabend Grundgedanken zum Studium Design und Inhalte Organisation Ihre

Mehr

Pflege- und Sozialcoach

Pflege- und Sozialcoach Ausbildungsleiter ist Markus Classen Coach Trainer - Berater über 12 Jahre Branchenerfahrung Pflege Diplom-Kaufmann (Spezialisierung Psychologie und betriebliche Bildung)» Coach der Wirtschaft (IHK-zertifiziert)»

Mehr

Beraterprofil. Dr. Stefan Reinecke Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Beraterprofil. Dr. Stefan Reinecke Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Beraterprofil Dr. Stefan Reinecke Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telefon: (+49) 21 96 / 70 68 207 Telefax: (+49) 21 96 / 70 68 450

Mehr

Marion Rachner Standort: Berlin

Marion Rachner Standort: Berlin Marion Rachner Standort: Berlin Jahrgang: 1965 Human Resources Consultant und Business Coach Rund 20 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft im Personalwesen und Marketing in der Kreativbranche, in Dienstleistungs-

Mehr

Umgang mit Konflikten Die eigene Konfliktkompetenz steigern

Umgang mit Konflikten Die eigene Konfliktkompetenz steigern Umgang mit Konflikten Die eigene Konfliktkompetenz steigern Allgemeines Seminarangebot TRAINING TRAINING Diplom Diplom Psychologe Psychologe Andreas Andreas C. C. Fischer Fischer 0231 0231 72 72 46 46

Mehr