Cloud Computing als Standortfaktor

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cloud Computing als Standortfaktor"

Transkript

1 Cloud Computing als Standortfaktor Jahreskongress Trusted Cloud, 8. und 9. November 2012

2 Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit Berlin Stand Oktober 2012 Druck Kriechbaumer, Taufkirchen Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ist mit dem audit berufundfamilie für seine familien freundliche Personalpolitik ausgezeichnet worden. Das Zertifikat wird von der berufundfamilie ggmbh, einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, verliehen. Gestaltung und Produktion PRpetuum GmbH, München Bildnachweis auremar Fotolia (Titel); pressureua - istockphoto (S. 4); BMWi, Archiv (S. 24, 25) Text & Redaktion Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit Berlin Diese Broschüre ist Teil der Öffentlichkeitsarbeit des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Sie wird kostenlos abgegeben und ist nicht zum Verkauf bestimmt. Nicht zulässig ist die Verteilung auf Wahlveranstaltungen und an Informationsständen der Parteien sowie das Einlegen, Aufdrucken oder Aufkleben von Informationen oder Werbemitteln. Cloud Computing als Standortfaktor Jahreskongress Trusted Cloud, 8. und 9. November 2012

3 2 Cloud Computing als Standortfaktor Cloud Computing als Standortfaktor 3 Vorwort Im Namen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) begrüße ich Sie herzlich zum Jahreskongress Trusted Cloud. Vor einem Jahr haben wir an gleicher Stelle das Technologieprogramm Trusted Cloud gestartet. Denn Cloud Computing gehört mit ho - hen Wachstumsraten zu den wichtigsten Trends der IT-Branche. Die Chancen für die gesamte deutsche Wirtschaft liegen auf der Hand: Mittelständische Firmen können auf innovative IT-Lösungen zugreifen, die sich vorher oftmals nur große Unternehmen leisten konnten. Auch Start-Ups müssen nicht erst eigene, teure IT-Infrastrukturen aufbauen. Sie können die entsprechende Software oder Hardware bequem und einfach über die Cloud beziehen. Und natürlich profitieren auch die IT-Anbieter von der neuen Nutzung der Informationstechnologien. Sie können ihre Ressourcen besser auslasten, durch standardisierte und automatisierte Prozesse ihre Kosteneffizienz verbessern und gleichzeitig den meist hohen und kostenintensiven Energieverbrauch reduzieren. Wir haben Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik nach Berlin eingeladen, um über die Bedeutung von Cloud Computing für den Standort Deutschland zu diskutieren und erste Ergebnisse aus Trusted Cloud vorzustellen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf potenziellen Lösungsansätzen zur Gestaltung eines innovationsfreundlichen Rechtsrahmens für Cloud Computing. Wir freuen uns auf den regen Austausch mit Ihnen! Mit besten Grüßen Ihr Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Den vielzähligen Vorteilen von Cloud Computing stehen auch einige Herausforderungen gegenüber. An diesen arbeitet das BMWi gemeinsam mit Experten im Rahmen des Technologieprogramms Trusted Cloud. Ziel sind, innovationsfreundliche Rahmenbedingungen sowie sichere und rechtskonforme Cloud-Lösungen zu erarbeiten, die sich gerade für mittelständische Unternehmen eignen.

4 4 Cloud Computing als Standortfaktor Cloud Computing als Standortfaktor 5 Das Technologieprogramm Trusted Cloud Trusted Cloud ist ein Technologieprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Ziel des Programms ist die Entwicklung und Erprobung innovativer, sicherer und rechtskonformer Cloud-Computing-Lösungen. Von diesen neuen, cloud-basierten Diensten sollen insbesondere mittelständische Unternehmen profitieren. Die Vorteile von Cloud Computing werden anhand konkreter Pilotanwendungen verdeutlicht. An den 14 Projekten sind insgesamt 36 Unternehmen, 27 wissenschaftliche Einrichtungen und vier weitere Institutionen beteiligt. Die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten haben im September 2011 be gonnen und werden bis Anfang 2015 laufen. Das vom BMWi be reit - gestellte Fördervolumen beträgt rund 50 Millionen Euro. Durch Eigenbeiträge der Projektpartner liegt das Gesamtvolumen von Trusted Cloud bei rund 100 Millionen Euro. Das Technologieprogramm Trusted Cloud wurde im September 2010 als Technologiewettbewerb des BMWi ausgeschrieben. Insgesamt sind 116 Projektvorschläge eingereicht worden. Die ausgewählten Projekte wurden in einem mehrstufigen Prozess mit Unterstützung einer unabhängigen Expertenjury ermittelt. Auf der CeBIT 2011 sind die Projekte erstmals öffentlich vorgestellt worden. Das Technologieprogramm Trusted Cloud ist Teil des Aktionsprogramms Cloud Computing, welches das BMWi gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft im Oktober 2010 initiiert hat.

5 6 Cloud Computing als Standortfaktor Cloud Computing als Standortfaktor 7 Programm Wachstums- und Innovationstreiber Cloud Computing 8. November :00 Uhr Beginn der Veranstaltung 10:10 Uhr Eröffnungsrede Hans-Joachim Otto, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie 10:35 Uhr Mehr Abhängigkeit oder neue Freiheit? Wie Cloud Computing die Wirtschaft verändert. Prof. Dr. Dieter Kempf, Präsident, BITKOM Dr. Thomas Endres, Vorsitzender des Präsidiums, VOICE 10:55 Uhr Future Business Clouds Chancen und Heraus forderungen für die deutsche Wirtschaft Prof. Dr. Henning Kagermann, Präsident, Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) 11:10 Uhr The European Cloud Computing Strategy Dr. Zoran Stančič, Deputy Director General, Directorate-General for Communications Networks, Content and Technologie, European Commission 11:25 Uhr Kaffeepause 11:55 Uhr Cloud Computing Universaltechnologie oder Prozessinnovation? Prof. Dr. Tobias Kretschmer, Vorstand, Institut für Strategie, Technologie und Organisation, Ludwig- Maximilians-Universität München 12:10 Uhr Die Wolke auf dem Prüfstand: Wie verändert Cloud Computing die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands? Wie kann der Mittelstand profitieren? Dr. Thomas Endres Prof. Dr. Henning Kagermann Prof. Dr. Dieter Kempf Prof. Dr. Tobias Kretschmer Philip Hauth, Kompetenzzentrum Trusted Cloud; BearingPoint 13:00 Uhr Mittagspause 14:35 Uhr Der Deutsche Börse Cloud-Handelsplatz die zukunfts - weisende Plattform für Cloud-Computing-Infrastrukturleistungen Dr. Randolf Roth, Executive Director, Deutsche Börse Group 14:50 Uhr Die Trends im Cloud Computing und wie Deutschland als Standort davon profitieren kann Erfahrungsbericht aus dem Silicon Valley Stefan Pechardscheck, Kompetenzzentrum Trusted Cloud; BearingPoint Claudia Mrotzek, Leiterin der Fachinitiative Cloud Computing der IT-Gipfel-Unterarbeitsgruppe Plattformen ; Oracle Deutschland Highlights aus den Trusted-Cloud-Projekten 15:20 Uhr Anwender: Cloud-Lösungen für den Gesundheitssektor cloud4health Dr. Philipp Daumke, Averbis GmbH Prof. Dr. Kurt Marquardt, Rhön-Klinikum AG 15:40 Uhr Basis: Sicheres Cloud Computing MimoSecco Daniel Eichhorn, WIBU Systems AG Dr. Gerald Hübsch, CAS Software AG 16:00 Uhr Trend: Cloud-Plattformen für Big Data MIA Dr. Alexander Löser, Technische Universität Berlin Yasan Budak, VICO Research and Consulting GmbH SensorCloud Ulrich Hacker, QSC AG Michael Eggert, RWTH Aachen 16:45 Uhr Resümee und Ausblick Dr. Andreas Goerdeler, Unterabteilungsleiter Informationsgesellschaft; Medien, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) 17:00 Uhr Get-together Moderation: Christian Spanik

6 8 Cloud Computing als Standortfaktor Cloud Computing als Standortfaktor 9 Erfolgsfaktor Rechtssicherheit für Cloud Computing 9. November :30 Uhr Beginn der Veranstaltung 9:35 Uhr Eröffnungsrede Hans-Joachim Otto, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie 9:50 Uhr Kernfragen der europäischen Datenschutznovelle Peter Schaar, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit 10:05 Uhr Legal Aspects of Cloud Computing The European Cloud Strategy Ken Ducatel, Head of Unit Software and Services, Cloud Computing, Directorate-General CONNECT, European Commission Session I: Cloud Computing und Datenschutz 10:20 Uhr Einführung und Moderation Prof. Dr. Alexander Roßnagel, Institut für Wirtschaftsrecht, Universität Kassel 10:30 Uhr Datenschutzrechtliche Probleme und Lösungsansätze im Cloud Computing Prof. Dr. Georg Borges, Ruhr-Universität Bochum; Kompetenzzentrum Trusted Cloud, Leiter AG Rechtsrahmen 10:55 Uhr Kaffeepause 11:25 Uhr Datenschutzrechtliche Aspekte des Cloud Computing aus Sicht einer Datenschutzbehörde Ulrich Lepper, Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Vorsitzender Düsseldorfer Kreis 11:45 Uhr Datenschutzrechtliche Probleme des Cloud Computing und Lösungen aus Sicht der Wirtschaft Dr. Claus-Dieter Ulmer, Konzernbeauftragter für den Datenschutz, Deutsche Telekom AG 12:05 Uhr Reform des Datenschutzes in Europa Dr. Rainer Stentzel, Leiter Projektgruppe Reform des Datenschutzes, Bundesministerium des Innern (BMI) 12:25 Uhr Mittagspause 13:55 Uhr Diskussion Prof. Dr. Georg Borges Ulrich Lepper Dr. Rainer Stentzel Dr. Claus-Dieter Ulmer Prof. Dr. Alexander Roßnagel (Moderation) 14:45 Uhr Kaffeepause Session II: Vertragsrechtliche und urheberrechtliche Aspekte des Cloud Computing 15:15 Uhr Einführung und Moderation Prof. Dr. Gerald Spindler, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Rechtsvergleichung, Multimedia- und Telekommunikationsrecht, Universität Göttingen 15:25 Uhr Lizenzrechtliche Fragen und Antworten zu Cloud Computing Rechtsanwalt Dr. Marc Hilber, Oppenhoff & Partner 15:50 Uhr Lizenzrechtliche Aspekte des Cloud Computing aus Sicht der Praxis Rechtsanwalt Dr. Alexander Duisberg, Bird & Bird LLP 16:10 Uhr Gestaltung von Cloud-Computing-Verträgen Rechtsanwalt Dr. Jan Geert Meents, DLA Piper 16:30 Uhr Diskussion Dr. Alexander Duisberg Dr. Marc Hilber Dr. Jan Geert Meents Prof. Dr. Gerald Spindler (Moderation)

7 10 Cloud Computing als Standortfaktor Cloud Computing als Standortfaktor 11 Zwei Tage ganz im Zeichen von Cloud Computing 8. November 2012 Wachstums- und Innovationstreiber Cloud Computing Am 8. November stehen die positiven Auswirkungen von Cloud Computing auf die Innovationskraft und internationale Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschland im Mittelpunkt. Neben der Bedeutung des Standortfaktors Cloud Computing für Deutschland im internationalen Umfeld wird der Einfluss von IT und Cloud Computing auf die Geschäftsmodelle sowie die Innovationsfähigkeit deutscher Unternehmen diskutiert auf dem Mittelstand liegt dabei ein besonderer Fokus. Anhand konkreter Anwendungsfälle werden außerdem Highlights aus den Trusted-Cloud-Technologieprojekten vorgestellt. Eröffnungsrede PSt Hans-Joachim Otto ist seit Oktober 2009 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und seit 2010 Koordinator der Bundesregierung für die maritime Wirtschaft. Schwerpunkte seiner Arbeit sind mo derne Informations- und Kommunikationstechnologien sowie die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung. Ein weiterer Schwerpunkt ist außerdem die Koor di nierung und Bündelung der Maßnahmen der Bundesregierung zur Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Deutschland in den Bereichen Schiffbau, Seeschifffahrt, Hafenwirtschaft und Meerestechnik. Mehr Abhängigkeit oder neue Freiheit? Wie Cloud Computing die Wirtschaft verändert. Prof. Dr. Dieter Kempf ist Präsident des Branchenverbands BITKOM und Vorstandsvorsitzender der DATEV eg wurde er zum Honorarprofessor für Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Nürnberg-Erlangen ernannt. Kempf ist Mitglied des Beirats des Vereins Deutschland sicher im Netz (DsiN), welchen er von 2007 bis 2011 als Vorsitzender leitete. Von 1978 bis 1991 war er bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young tätig zuletzt als Partner. Dr. Thomas Endres ist Vorsitzender des Präsidiums und Vorstand von VOICE Verband der IT- Anwender e.v. und Mitglied im Board of Directors der European CIO Association. Endres war unter anderem bei der Audi AG in Ingolstadt, bei Eurofighter in München und von 2002 bis 2012 bei der Deutschen Lufthansa AG tätig promovierte er an der Universität Nürnberg-Erlangen zu Themen der Laser- und Oberflächentechnologie. Future Business Clouds Chancen und Herausforderungen für die deutsche Wirtschaft Prof. Dr. Henning Kagermann ist seit 2009 Prä sident von acatech Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. Als Vorsitzender der Nationalen Plattform Elektromobilität, Sprecher der Promotorengruppe Kommunikation der Forschungsunion sowie des Steuerkreises des Innovationsdialogs zwischen Bundesregierung, Wirtschaft und Wissenschaft treibt Kagermann wichtige Zukunftsprojekte, wie Elektromobilität und Industrie 4.0, voran. Er ist Mitglied des Senats der Max-Planck-Gesellschaft und der Fraunhofer-Gesellschaft.

8 12 Cloud Computing als Standortfaktor Cloud Computing als Standortfaktor 13 The European Cloud Computing Strategy Dr. Zoran Stančič ist Deputy Director-General, Directorate-General for Communications Networks, Content and Technology der Europäischen Kommission. Von 2004 bis 2009 war er Deputy Director-General im DG Research der Europäischen Kommission und 2000 bis 2004 Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Sport in Slowenien. Er publizierte mehrere wissenschaftliche Bücher zu quantitativen Methoden in der Archäologie und im Vermessungswesen. Cloud Computing Universaltechnologie oder Prozessinnovation? Prof. Dr. Tobias Kretschmer ist seit 2006 Professor für Betriebswirtschaftslehre und Vorstand des Instituts für Strategie, Technologie und Organisation an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zugleich ist er seit 2010 Leiter des Forschungsbereichs Industrieökonomik und neue Technologien am ifo Institut für Wirtschaftsforschung. Kretschmers Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich komplexer Güter, insbesondere Netzwerktechnologien, komplexe Organisationen, Technologiediffusion und Outsourcing. Die Wolke auf dem Prüfstand: Wie verändert Cloud Computing die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands? Wie kann der Mittelstand profitieren? Philip Hauth ist Leiter des Kompetenzzentrums Trusted Cloud. Darüber hinaus ist er als Senior Manager bei der Unternehmensberatung Bearing- Point verantwortlich für den Bereich Kompetenzzentren, Geschäftsstellen und Programmmanagement für politische Initiativen. Hauth verfügt über zwölf Jahre Beratungserfahrung international und national in der öffentlichen Verwaltung zu Themen wie E-Government und Open Data sowie E-Government Benchmarking der EU. Er fungierte als verantwortlicher Projektleiter und übernahm die zentrale Koordination (Bund und Länder) für den Aufbau des IT-Planungsrates auf Basis der Änderung des Grundgesetzes Art. 91.c. und dem IT-Staatsvertrag. Der studierte Umweltwissenschaftler veröffentlichte zahlreiche Publikationen, unter anderem für Harvard Business Manager und egovernment Computing. Der Deutsche Börse Cloud-Handelsplatz die zukunftsweisende Plattform für Cloud- Computing-Infrastrukturleistungen Dr. Randolf Roth begann seine Karriere 1999 bei der Gruppe Deutsche Börse/Eurex in London als Key Account Manager. Von 2000 bis 2004 war er bei der Chicago Board of Trade in Chicago be - schäftigt kehrte er zum Hauptsitz der Gruppe Deutsche Börse/ Eurex in Frankfurt am Main zurück, wo er seither als Executive Director, Leiter der Abteilung Market Structure, tätig ist. Roth ist zugleich Aufsichtsratsmitglied der European Energy Exchange (EEX) in Leipzig. Die Trends im Cloud Computing und wie Deutschland als Standort davon profitieren kann Erfahrungsbericht aus dem Silicon Valley Stefan Pechardscheck zeichnet für die Gesamtverantwortung des Kompetenzzentrums Trusted Cloud verantwortlich. Der Wirtschaftsinformatiker ist seit 2009 Partner bei der Unternehmensberatung BearingPoint und verantwortet den Beratungsbereich Business Technology, zu dem auch der Themenbereich Cloud Computing gehört.

9 14 Cloud Computing als Standortfaktor Cloud Computing als Standortfaktor 15 Claudia Mrotzek ist seit Oktober 2004 Manager Government Affairs bei Oracle Deutschland. In dieser Position ist sie die Schnittstelle des Unternehmens zu politischen Entscheidungsträgern auf Bundes- sowie Landesebene. Zuvor zeichnete sie bei Oracle als Manager für Marketing für den Bereich Public Services & Travel Transportation verantwortlich. Highlights aus den Trusted Cloud-Projekten Anwender: Cloud-Lösungen für den Gesundheitssektor cloud4health Dr. Philipp Daumke ist Gründer und CEO der Averbis GmbH und besitzt als Arzt und Informatiker jahrelange Erfahrung in IT und Gesundheitswesen. Seine Schwerpunkte liegen in der Integration von Suchtechnologien, Text- und Data Mining so wie medizinischen Terminologien. Daumke ist Trä ger der von der Deutschen Gesellschaft für Medi zinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) gestifteten Johann Peter Süßmilch-Medaille 2007, der bedeutendsten Auszeichnung in der Medizinischen Informatik in Deutschland. Prof. Dr. Kurt Marquardt, ist bereits seit 1978 auf dem Gebiet der Datenverarbeitung im Gesund heitswesen tätig. Nach der Privatisierung der Universitäts-Klinika Gießen und Marburg wurde er von der RHÖN-KLINIKUM AG mit der Leitung der Konzern-IT beauftragt, welche er seit 2007 wahr nimmt. Des Weiteren arbeitet er aktiv im Rahmen der Landesinitiative Hessen-Media (heute Hessen IT) an neuen Konzepten für Allianz-Plattformen in der Medizin, mit deren Hilfe intersektorale Versorgungsformen unterstützt werden sollen. Basis: Sicheres Cloud Computing MimoSecco Trend: Cloud-Plattformen für Big Data MIA Daniel Eichhorn ist seit 2011 Produkt- und R&D- Manager bei der WIBU-Systems AG. Eichhorn studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Karlsruhe und arbeitete anschließend als Softwareentwickler bei SBS Software und später als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Karlsruher Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB). Dr. Gerald Hübsch ist seit 2011 technischer Leiter von Forschungsprojekten und Softwarearchitekt bei der CAS Software AG. Hübsch promovierte an der TU Dresden und war anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter. 2010/11 war er stellvertretender Sprecher der Forschergruppe FlexCloud an der TU Dresden, die an einem sicheren Cloud- Lebenszyklus arbeitet. Dr. Alexander Löser ist Forschungsgruppenleiter der Technischen Universität Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Business Intelligence. Dazu zählen unter anderem Methoden zur Preisbildung von Daten und datennahen Dienstleistungen sowie das Design von Technologien für das zeitnahe Mining von Webdaten. Löser veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Beiträge in Fachzeitschriften und ist regelmäßig Gutachter für Programm-Komitees von Data-Mining- und Business-Intelligence-Tagungen.

10 16 Cloud Computing als Standortfaktor Cloud Computing als Standortfaktor 17 Yasan Budak ist Mitbegründer und Head of Consulting der VICO Research & Consulting GmbH. Als Social Media Consultant verfügt er über ein breit gefächertes Branchenwissen, das von Marktforschung und Marketing über Social Media Monitoring bis hin zur Beratung und zur konkreten Umsetzung von Social-Media-Konzepten reicht. Budak ist zudem als Dozent an verschiedenen Hochschulen und Universitäten tätig. Trend: Cloud-Plattformen für Big Data SensorCloud Resümee und Ausblick Dr. Andreas Goerdeler ist seit 1998 im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) tätig, zuerst als Leiter des Referats Entwicklung konvergenter IKT und seit 2011 als Leiter der Un - terabteilung Informationsgesellschaft; Medien. Nach seiner Promotion in Volkswirtschaftslehre arbeitete er zuerst am Fraunhofer-Institut in Karlsruhe und anschließend im Bundesministerium für Bildung und Forschung. Von 1995 bis 1996 war er Geschäftsführer des Rates für Forschung, Technologie und Innovation beim Bundeskanzler. Ulrich Hacker ist seit 2011 Leiter der Cloud Services der QSC AG. Hacker verfügt über 20 Jahre Erfahrung in Forschung und Entwicklung von Technologien für physikalische Großexperimente. Hacker hielt sich für Forschungszwecke unter anderem in den USA, Kanada, Japan, Frankreich, der Schweiz und England auf. Michael Eggert ist wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Roger Häußling am Lehrstuhl für Technik- und Organisationssoziologie der RWTH Aachen University, bei dem er sich schwerpunktmäßig mit der Perspektive künftiger Nutzer von Cloud Services auseinandersetzt. Nach seinem Studium der Soziologie und Politikwissenschaften arbeitete Eggert am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Électricité de France (EDF) zu Themen aus den Bereichen der Zukunft des Energiesystems, der Akzeptanz neuer Energietechnologien sowie Bewältigung des Klimawandels.

11 18 Cloud Computing als Standortfaktor Cloud Computing als Standortfaktor November 2012 Erfolgsfaktor Rechtssicherheit für Cloud Computing Am 9. November diskutieren namhafte Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis Lösungsansätze zur Gestaltung eines innovationsfreundlichen Rechtsrahmens für Cloud Computing. Im Fokus stehen dabei datenschutz-, vertrags- und urheberrechtliche Aspekte. Datenschutzbeauftragte aus Bund und Ländern sowie Vertreter aus der Wirtschaft erläutern die zentralen Anforderungen an rechtssicheres Cloud Computing im europäischen Kontext. Erste Ergebnisse aus der Entwicklung datenschutz- und lizenzrechtlicher Lösungen für Cloud Computing werden von der Arbeitsgruppe Rechtsrahmen für Cloud Computing des Trusted-Cloud-Programms präsentiert und sollen mit dem Fachpublikum diskutiert werden. Legal Aspects of Cloud Computing The European Cloud Strategy Ken Ducatel (PhD) ist seit Juli 2012 Leiter des Referats Software & Services, Cloud in der Generaldirektion CONNECT der Europäischen Kommission. Zuvor war er in verschiedenen Positionen innerhalb der Europäischen Kommission tätig, unter anderem von 1997 bis 2003 am Institute for Prospective Technological Studies in Sevilla und von 2004 bis 2008 als Mitglied der Kommission verantwortlich für die Lisbon Strategy & Policies for the Information Society. Session I: Cloud Computing und Datenschutz Kernfragen der europäischen Datenschutznovelle Peter Schaar ist seit 2003 Bundesbeauftragter für den Datenschutz und seit 2006 auch Bundesbeauftragter für die Informationsfreiheit. Im November 2008 wurde er vom Bundestag für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre arbeitete er von 1980 bis 1986 in der Verwaltung der Stadt Hamburg, von 1986 bis 2002 beim Hamburgischen Datenschutzbeauftragten. Für sein Buch Das Ende der Privatsphäre wurde er mit dem Preis Das politische Buch 2008 der Friedrich-Ebert-Stiftung ausgezeichnet. Einführung und Moderation Prof. Dr. Alexander Roßnagel ist Professor für Öffentliches Recht mit dem Schwerpunkt Recht der Technik und des Umweltschutzes an der Universität Kassel. Er ist wissenschaftlicher Leiter der Projektgruppe verfassungsverträgliche Technikgestaltung (provet) im Forschungszentrum für Informationstechnik-Gestaltung an der Universität Kassel. Roßnagel erstellte Gutachten unter anderem zur Modernisierung des deutschen Datenschutzrechts für die Bundesregierung.

12 20 Cloud Computing als Standortfaktor Cloud Computing als Standortfaktor 21 Datenschutzrechtliche Probleme und Lösungsansätze im Cloud Computing; Schlussbemerkung: Chancen für Rechtssicherheit im Cloud Computing Prof. Dr. Georg Borges ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, deutsches und internationales Wirtschaftsrecht, insb. IT-Recht an der Ruhr- Universität Bochum sowie Richter am Oberlandesgericht Hamm. Borges leitet zudem die Arbeitsgruppe Rechtsrahmen des Cloud Computing im Kompetenzzentrum Trusted Cloud. Darüber hinaus ist er Sprecher des Vorstands der Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet e. V. (a-i3) und Vorstandsmitglied des Horst-Görtz-Instituts für IT-Sicherheit (HGI). Datenschutzrechtliche Aspekte des Cloud Computing aus Sicht einer Datenschutzbehörde Ulrich Lepper ist Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen und Vorsitzender des Düsseldorfer Kreises. Nach seinem Jurastudium 1977 trat Lepper in den Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein wechselte er in das Innenministerium NRW und leitete dort unter anderem das Referat Datenschutz, war Referatsleiter in der Polizeiabteilung sowie Gruppenleiter im Verfassungsschutz übernahm er das Amt des Regierungsvizepräsidenten bei der Bezirksregierung Düsseldorf. Reform des Datenschutzes in Europa Datenschutzrechtliche Probleme des Cloud Computing und Lösungen aus Sicht der Wirtschaft Dr. Claus-Dieter Ulmer ist seit 2002 Konzernbeauftragter für den Datenschutz der Telekom AG und Rechtsanwalt. Ulmer ist Autor verschiedener Veröffentlichungen im Bereich Datenschutz, unter anderem Mitautor des Datenschutz-Handbuchs Telekommunikation. Er war außerdem Referent auf einer Vielzahl von nationalen und internationalen Konferenzen und Foren. Ulmer ist Dozent an der Akademie für Datenschutz und IT-Sicherheit in Ulm. Dr. Rainer Stentzel ist Regierungsdirektor im Bun desministerium des Innern (BMI) und seit 2010 Leiter der Projektgruppe Datenschutz, die innerhalb der Bundesregierung federführend für die Reform des Datenschutzes in der EU zuständig ist. Von 2003 bis 2008 war er zuständig für Angelegenheiten des polizeilichen Informationsaustauschs und des Datenschutzes. Stentzel studierte Jura in Göttingen und Paris und promovierte an der Humboldt-Universität in Berlin. Er publizierte diverse Aufsätze zum Parteienrecht sowie zu den Themen Datenschutz, Sicherheit und Transparenz.

13 22 Cloud Computing als Standortfaktor Cloud Computing als Standortfaktor 23 Session II: Vertragsrechtliche und urheberrechtliche Aspekte des Cloud Computing Lizenzrechtliche Aspekte des Cloud Computing aus Sicht der Praxis Einführung und Moderation Prof. Dr. Gerald Spindler ist Lehrstuhlinhaber für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Rechtsvergleichung, Multimedia- und Telekommunikationsrecht an der Universität Göttingen. Er ist stellvertretender Vorsitzender des Beirats der Deutschen Gesellschaft für Recht und hat den Deutschen Bundestag in verschiedenen Fragen der Informationsgesellschaft und des Aktien- und Kapitalmarktrechts beraten wurde er zum Gutachter für den Deutschen Juristentag zu Fragen des Internetrechts bestellt. Lizenzrechtliche Fragen und Antworten zu Cloud Computing Dr. Marc Hilber ist Rechtsanwalt und seit 2008 Partner der Sozietät Oppenhoff & Partner. Er berät Unternehmen bei technologiebezogenen Transaktionen, insbesondere bei IT-Transaktionen wie Outsourcing- und Softwareentwicklungsprojekten. Zu seinen weiteren Beratungsbereichen gehören Vertragsgestaltungen von Unternehmen in den Bereichen Kooperation, Vertrieb, Software und Cloud Computing sowie das Datenschutzrecht im nationalen und internationalen Umfeld. Dr. Alexander Duisberg ist Partner bei Bird & Bird LLP in München und Co-Head der International IT Sector Group, bei der er die deutsche IT-Sektorgruppe leitet, die sich unter anderem mit dem Thema Datenschutz befasst. Duisberg ist Schiedsrichter des WIPO Arbitration and Mediation Center. Er ist zudem häufiger Gastredner auf nationalen und internationalen Fachtagungen und publiziert regelmäßig zu IT-bezogenen Themen. Gestaltung von Cloud-Computing-Verträgen Dr. Jan Geert Meents ist Partner bei DLA Piper und leitet deren deutsche IP und Technology Group. Im Rahmen seiner Spezialisierung auf Rechtsfragen der Informationstechnologie berät und betreut er nationale und internationale Unternehmen der Hardware- und Softwareindustrie sowie IT-Anwender. Den Schwerpunkt seiner Tätigkeit bilden Technologietransaktionen wie IT-Projekte und Outsourcing- Vorhaben sowie Lizenz- und Vertriebsvereinbarungen von Hardund Software, einschließlich Open Source Software.

14 24 Cloud Computing als Standortfaktor Cloud Computing als Standortfaktor 25 Dialog, Information und Diskussionen im Konferenzzentrum des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie Auf einen Blick Termin: Donnerstag, 8. November :00 Uhr bis 17:00 Uhr mit anschließendem Get-together Freitag, 9. November :30 Uhr bis 17:45 Uhr Ort: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Konferenzzentrum Invalidenstraße Berlin Der Jahreskongress Trusted Cloud 2012 findet im Konferenzzentrum des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) statt. Hinter den Mauern des Ministeriumsgebäudes steckt eine wechselvolle Geschichte. So war hier zur Zeit der Weimarer Republik der Sitz des Reichsarbeitsministeriums beherbergt und später das Regierungsund Diplomatenkrankenhaus der DDR. Heute wird in den Gebäuden die Wirtschafts- und Technologiepolitik der Bundesrepublik Deutschland maßgeblich gestaltet. Herzstück des Konferenzzentrums ist die große Aula: Ein riesiger ellipsenförmig collagierter Fries des Kölner Videokünstlers Marcel Odenbach verziert die Decke der ehemaligen Aula. Das Kunst am Bau -Projekt trägt den Titel Als sähe ich im Himmel die Erde und ist aus blaugetönten Fotos zusammengesetzt. Der Bilderzyklus soll an das Massenmedium Fernsehen erinnern. Hunderte Fragmente und Ausschnitte erzählen Geschichten über Ereignisse aus drei auf Deutschland bezogenen Themenkreisen: der Zeit des Nationalsozialismus, der Nachkriegsgesellschaft sowie der Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands.

15 26 Cloud Computing als Standortfaktor Cloud Computing als Standortfaktor 27 Ihr Weg zu uns Veranstaltungsort Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Konferenzzentrum Invalidenstraße Berlin Sie benötigen für den Einlass einen gültigen Lichtbildausweis. Bitte kalkulieren Sie bei Ihrer Anreise ausreichend Zeit für die Sicher heitskontrollen des BMWi mit ein. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Nehmen Sie die S-Bahnen S5, S7, S75 oder den Fernzug bis Berlin Hauptbahnhof. Ab da sind es zirka fünf bis zehn Minuten zu Fuß bis zum Ministerium. Das Konferenzzentrum erreichen Sie direkt von der Invalidenstraße aus. Alternative Verbindungen innerhalb Berlins: U-Bahn: U6 (Haltestelle Naturkundemuseum), U55 (Haltestelle Hauptbahnhof) Von der Nutzung von Bussen ist aufgrund der aktuellen Baustellensituation eher abzuraten. Verkehrsverbindung vom Flughafen Tegel: ExpressBus TXL bis Hauptbahnhof Hinweis: Es stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Veranstalter: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Invalidenstraße Berlin Kontakt Kompetenzzentrum Trusted Cloud Telefon +49 (0)

16 28

17

Aktionsprogramm Cloud Computing und Technologieprogramm Trusted Cloud

Aktionsprogramm Cloud Computing und Technologieprogramm Trusted Cloud Aktionsprogramm Cloud Computing und Technologieprogramm Trusted Cloud Dr. Andreas Goerdeler Leiter der Unterabteilung Informationsgesellschaft; Medien Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Mehr

Die Cloud Computing-Aktivitäten des BMWi

Die Cloud Computing-Aktivitäten des BMWi Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Die Cloud Computing-Aktivitäten des BMWi Dr. Andreas Goerdeler http://www.bmwi.de/go/trusted-cloud Welche volkswirtschaftliche Bedeutung

Mehr

Arbeitsgruppe Rechtsrahmen des Cloud Computing. Jahreskongress Trusted Cloud Berlin, 3. Juni 2014

Arbeitsgruppe Rechtsrahmen des Cloud Computing. Jahreskongress Trusted Cloud Berlin, 3. Juni 2014 Arbeitsgruppe Rechtsrahmen des Cloud Computing Jahreskongress Trusted Cloud Berlin, 3. Juni 2014 Die Arbeitsgruppe Rechtsrahmen des Cloud Computing Teil des Kompetenzzentrums Trusted Cloud Ziel: Entwicklung

Mehr

Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft. Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär

Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft. Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär Veranstaltung der Microsoft Deutschland GmbH in Berlin

Mehr

Das Institut für Rechtsinformatik

Das Institut für Rechtsinformatik Das Institut für Rechtsinformatik 2 5. S e p t e m b e r 2 0 1 4 Universität des Saarlandes - Institut für Rechtsinformatik Direktoren Prof. Dr. Georg Borges Prof. Dr. Mark Cole Prof. Dr. Philippe Cossalter

Mehr

Trusted-Cloud-Abschlusskonferenz 2015 10. Februar 2015

Trusted-Cloud-Abschlusskonferenz 2015 10. Februar 2015 Trusted-Cloud-Abschlusskonferenz 2015 10. Februar 2015 Trusted Clouds für die digitale Transformation in der Wirtschaft Ab 9.00 Uhr Registrierung 10.00 Uhr Begrüßung, Einführung Christoph Witte, Moderator,

Mehr

German Economic Team Belarus

German Economic Team Belarus German Economic Team Belarus German Economic Team Belarus Das German Economic Team Das German Economic Team Belarus (GET Belarus) führt seit 2003 eine unabhängige wirtschaftspolitische Beratung von belarussischen

Mehr

Vertrauen in die Cloud

Vertrauen in die Cloud Vertrauen in die Cloud Was unternimmt das Bundeswirtschaftsministerium? 20.11.2013 Was ist Cloud Computing? Einfach: IT-Ressourcen werden gemietet anstatt gekauft. Kompliziert: Cloud Computing bezeichnet

Mehr

acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft

acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft Henning Kagermann Fachtagung Future Business Clouds Berlin, 6. Juni 2013 Zwei konvergente Technologieentwicklungen

Mehr

Herausforderungen der IT-Sicherheit aus rechtlicher Sicht

Herausforderungen der IT-Sicherheit aus rechtlicher Sicht IT Trends Sicherheit Bochum 24. April 2013 Herausforderungen der IT-Sicherheit aus rechtlicher Sicht Prof. Dr. Georg Borges Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, deutsches und internationales Wirtschaftsrecht,

Mehr

Kurzvorstellung des BMWi-Förderschwerpunkts

Kurzvorstellung des BMWi-Förderschwerpunkts Kurzvorstellung des BMWi-Förderschwerpunkts Sichere Internet-Dienste - Sicheres Cloud Computing für Mittelstand und öffentlichen Sektor (Trusted Cloud) Dr. Patrick Lay Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Mehr

Deutschland sicher im Netz e.v. Gemeinsam für mehr IT-Sicherheit

Deutschland sicher im Netz e.v. Gemeinsam für mehr IT-Sicherheit DsiN-Cloud-Scout Unabhängiges Informationsangebot zum Cloud Computing für KMU Sven Scharioth, DsiN Agenda 1. Deutschland sicher im Netz 2. Cloud Computing und KMU 3. DsiN-Cloud-Scout Agenda 1. Deutschland

Mehr

Fachkräfte sichern. Jugendliche mit Migrationshintergrund in der Ausbildung

Fachkräfte sichern. Jugendliche mit Migrationshintergrund in der Ausbildung Fachkräfte sichern Jugendliche mit Migrationshintergrund in der Ausbildung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 1119 Berlin www.bmwi.de Redaktion

Mehr

Fachkräfte sichern. Sozial benachteiligte Jugendliche in der Ausbildung

Fachkräfte sichern. Sozial benachteiligte Jugendliche in der Ausbildung Fachkräfte sichern Sozial benachteiligte Jugendliche in der Ausbildung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 119 Berlin www.bmwi.de Redaktion

Mehr

Fachkräfte sichern. Jugendliche ohne Schulabschluss in der Ausbildung

Fachkräfte sichern. Jugendliche ohne Schulabschluss in der Ausbildung Fachkräfte sichern Jugendliche ohne Schulabschluss in der Ausbildung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 1119 Berlin www.bmwi.de Redaktion

Mehr

Tag der öffentlichen Auftraggeber

Tag der öffentlichen Auftraggeber Tag der öffentlichen Auftraggeber 25. Februar 2014, Berlin Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie in den Vorjahren bietet der Tag der öffentlichen Auftraggeber öffentlichen Entscheidungsträgern die

Mehr

Technologieförderschwerpunkt des BMWi

Technologieförderschwerpunkt des BMWi Forschungsbereich Konvergente IKT - Technologieförderschwerpunkt des BMWi Überblick, Trends, Perspektiven Future Internet PPP 22.5.2013 Dr. Alexander Tettenborn Referatsleiter Entwicklung konvergenter

Mehr

Überblick - CIO Interessenvertretung und Netzwerk

Überblick - CIO Interessenvertretung und Netzwerk Überblick - CIO Interessenvertretung und Netzwerk Zielsetzung & Mitglieder IT applied In VOICE sind ca. 400 Mitglieder und über 250 Fachverantwortliche aktiv. VOICE stärkt den persönlichen Erfahrungsaustausch

Mehr

Von Big Data zu Smart Data

Von Big Data zu Smart Data Von Big Data zu Smart Data mit Technologieförderung des BMWi Big Data Summit BITKOM-Konferenz; Bonn, 24.06.2013 Dr. Andreas Goerdeler Unterabteilungsleiter Informationsgesellschaft; Medien Bundesministerium

Mehr

Frauen.Familie.Zukunft flexible Personalstrategien als Erfolgsfaktor. 11. März 2014 im Forum der IHK Akademie München

Frauen.Familie.Zukunft flexible Personalstrategien als Erfolgsfaktor. 11. März 2014 im Forum der IHK Akademie München Frauen.Familie.Zukunft flexible Personalstrategien als Erfolgsfaktor 11. März 2014 im Forum der IHK Akademie München Veranstaltungsablauf und Details EINLASS UND EMPFANG 13:30 UHR BEGRÜßUNG 14:00 UHR Dr.

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Ratgeber / Wissen / Wirtschaft Mehr Sicherheit in der Cloud So erkenne ich einen guten Cloud-Computing-Dienstleister Der Vertragsleitfaden des Kompetenzzentrums Trusted Cloud hilft bei der Gestaltung von

Mehr

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Dr. Andreas Goerdeler, Referatsleiter Entwicklung konvergenter IKT www.bmwi.de

Mehr

Trusted Cloud. Innovatives, sicheres und rechtskonformes Cloud Computing

Trusted Cloud. Innovatives, sicheres und rechtskonformes Cloud Computing 1 Trusted Cloud Innovatives, sicheres und rechtskonformes Cloud Computing 2 Das Technologieprogramm Trusted Cloud Mit hohen jährlichen Wachstumsraten gehört Cloud Computing derzeit zu den wichtigsten Entwicklungen

Mehr

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66 Aufgabe Der Workstream XI soll eine Detaillierung der Governance Thematik im SOA Maturity Model Themenfelder SOA Governance Maturity Model Ziele De Au Bas VOICE»IT Applied«auf der Sehr geehrte Damen und

Mehr

Über den Wolken? Ausgewählte rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze des Cloud Computing

Über den Wolken? Ausgewählte rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze des Cloud Computing Über den Wolken? Ausgewählte rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze des Cloud Computing Jan Pohle, Rechtsanwalt, Düsseldorf NRW IKT Cluster: Executive Briefing Cloud Computing Köln 16. Juni 2009 Cloud

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld isin-code: de0005878003 wertpapierkennnummer (wkn): 587800 Lebensläufe der Kandidaten für die Wahl in den Aufsichtsrat wissen werte gemeinsam. stärke gemeinsam.

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

Technologiepolitische Schwerpunkte der Digitalen Agenda

Technologiepolitische Schwerpunkte der Digitalen Agenda Technologiepolitische Schwerpunkte der Digitalen Agenda Open Innovation Innovationskraft für den Mittelstand. 11. November 2014 Deutsches Museum München Dr. Andreas Goerdeler Unterabteilungsleiter Informationsgesellschaft;

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 Themenschwerpunkt IT-Risk-Management Prozesse, Rollen, Praxisberichte Ausgewählte Teilnehmer und Referenten ZIEL DER USER GROUP Diese ist eine auf

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg Einladung Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung Oberfranken ist eine innovationsstarke und zukunftsweisende IT-Region. Kleine und

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014 Datability Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG Hannover, 9. März 2014 Bürger fordern verantwortungsvollen Umgang mit Daten Inwieweit stimmen Sie den folgenden

Mehr

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 Titel des Seminars: Risiko- und Sicherheitsmanagement in der Supply Chain Untertitel des Seminars: Sichere Lieferketten verbessern die Wettbewerbsfähigkeit Seminarbeschreibung:

Mehr

www.kit.edu www.kit.edu Presseinformation Seite 1 / 5 Monika Landgraf Pressesprecherin (komm.)

www.kit.edu www.kit.edu Presseinformation Seite 1 / 5 Monika Landgraf Pressesprecherin (komm.) Wenn die Waschmaschine mit dem Kraftwerk spricht Peer Energy Cloud gewinnt Trusted Cloud-Wettbewerb des Bundeswirtschaftsministeriums. Projektgewinn stellt bahnbrechende Entwicklung von Cloud Enabled Smart

Mehr

Einladung. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Netzwerk-Kongress Gründerland Deutschland. Montag, 16. Mai 2011 10 bis 16 Uhr.

Einladung. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Netzwerk-Kongress Gründerland Deutschland. Montag, 16. Mai 2011 10 bis 16 Uhr. Einladung Podiumsdiskussion Fachforen Netzwerk-Kongress Gründerland Deutschland Effectuation Social Media Gründerwoche Deutschland 2011 Postersession Montag, 16. Mai 2011 10 bis 16 Uhr Gründergeist Bundesministerium

Mehr

Die sichere Cloud? mit Trusted Cloud - der Weg aus dem Nebel. Caroline Neufert Nürnberg, 18. Oktober 2012

Die sichere Cloud? mit Trusted Cloud - der Weg aus dem Nebel. Caroline Neufert Nürnberg, 18. Oktober 2012 Die sichere Cloud? mit Trusted Cloud - der Weg aus dem Nebel Caroline Neufert Nürnberg, 18. Oktober 2012 Cloud Computing - Cloud Strategie Zu Beginn jeder Evaluierung gibt es wesentliche Kernfragen. Cloud

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 Mitglieder der TERMIN BEGINN ENDE 9. - 10. Juni 2015 9. Juni, 9.30 Uhr 10. Juni, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet in der Konferenzetage

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Vorstellung des Kompetenzzentrums Trusted Cloud

Vorstellung des Kompetenzzentrums Trusted Cloud Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Wissenschaftliche Begleitung, Evaluation und Ergebnistransfer zum Technologieprogramm Vorstellung des Kompetenzzentrums Trusted Cloud Caroline

Mehr

Business IT Alignment

Business IT Alignment Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Kristin Weber Business IT Alignment Dr. Christian Mayerl Senior Management Consultant,

Mehr

Trusted Cloud im Gesundheitswesen mit TRESOR. Torsten Frank Geschäftsführer medisite Systemhaus GmbH

Trusted Cloud im Gesundheitswesen mit TRESOR. Torsten Frank Geschäftsführer medisite Systemhaus GmbH Trusted Cloud im Gesundheitswesen mit TRESOR Torsten Frank Geschäftsführer medisite Systemhaus GmbH Telemed 2013-18. Nationales Forum für Gesundheitstelematik und Telemedizin Zur Person Torsten Frank Geschäftsführer

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp. 1 Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.de Tätigkeitsgebiete IT-Recht, insbesondere juristische Steuerung von

Mehr

Status quo Cloud Computing: Fallstricke Recht, Datenschutz und Compliance

Status quo Cloud Computing: Fallstricke Recht, Datenschutz und Compliance Status quo Cloud Computing: Fallstricke Recht, Datenschutz und Compliance 26. Oktober 2011 Jörg-Alexander Paul Bird & Bird LLP, Frankfurt am Main Keine Angst vor Cloud Computing! Cloud Computing ist kein

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Cloud Computing Den Wandel gestalten Perspektiven und staatliche Fördermaßnahmen

Cloud Computing Den Wandel gestalten Perspektiven und staatliche Fördermaßnahmen Cloud Computing Den Wandel gestalten Perspektiven und staatliche Fördermaßnahmen Worum geht es? Was kann die IG Metall tun? Engineering-Tagung am 20.09.2011 in Essen Constanze Kurz VB 02, Ressort Branchenpolitik

Mehr

Bochum, 12. Januar 2015. Institut für Energie- und Regulierungsrecht Institut für Arbeitsrecht Berlin und Bochum Gemeinsamer Workshop am 26.

Bochum, 12. Januar 2015. Institut für Energie- und Regulierungsrecht Institut für Arbeitsrecht Berlin und Bochum Gemeinsamer Workshop am 26. InAR Berlin und Bochum c/o Ruhr-Universität Bochum GC 7/138 Universitätsstr. 150 44801 Bochum Per E-Mail c/o Ruhr-Universität Bochum GC 7/138 Universitätsstr. 150 44801 Bochum Telefonnummer/Fax: +49 234

Mehr

Standards für Wirtschaft und Verwaltung Beitrag der formalen Standardisierung

Standards für Wirtschaft und Verwaltung Beitrag der formalen Standardisierung DIN Deutsches Institut für Normung e.v. Standards für Wirtschaft und Verwaltung Beitrag der formalen Standardisierung Kongress E-Government Standards für Wirtschaft und Verwaltung Oliver Tuszik Präsidiumsmitglied

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Prof. Dr. rer.pol. Dr. rer.pol. habil. Roland Mattmüller. 10/2001 Ernennung zum Professor am CDHK der Tongji-Universität Shanghai (VR China)

Prof. Dr. rer.pol. Dr. rer.pol. habil. Roland Mattmüller. 10/2001 Ernennung zum Professor am CDHK der Tongji-Universität Shanghai (VR China) Prof. Dr. rer.pol. Dr. rer.pol. habil. Roland Mattmüller Vita Akademische Qualifikation: 10/2001 Ernennung zum Professor am CDHK der Tongji-Universität Shanghai (VR China) 07/1996 Habilitation an der Wirtschafts-

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

Leipzig, 10. März 2016

Leipzig, 10. März 2016 WORKSHOP Leipzig, 10. März 2016 Partnerunternehmen der Gesundheitsforen Leipzig TERMIN BEGINN ENDE 10. März 2016 9.30 Uhr 17.45 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet in der Konferenzetage der

Mehr

10. Arbeitstreffen Leipzig, 2./3. Dezember 2013

10. Arbeitstreffen Leipzig, 2./3. Dezember 2013 USER GROUP 10. Arbeitstreffen Leipzig, 2./3. Dezember 2013 Themenschwerpunkt DevOps, Continuous Delivery, Continuous Deployment - das Zusammenspiel von AE und IT-Betrieb realisieren Ausgewählte Teilnehmer

Mehr

Future Business Clouds Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich? Prof. Dr. Ulrike Steffens OFFIS ulrike.steffens@haw-hamburg.

Future Business Clouds Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich? Prof. Dr. Ulrike Steffens OFFIS ulrike.steffens@haw-hamburg. Future Business Clouds Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich? Prof. Dr. Ulrike Steffens OFFIS ulrike.steffens@haw-hamburg.de 6. Juni 2013 Fachtagung Future Business Clouds BMWi, Berlin Inhalt

Mehr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr Das Swiss IT Sourcing Forum ist die unabhängige Management- und Anwenderplattform für alle Entscheidungsträger im Bereich Cloud und IT Sourcing-Dienstleistungen. Business Values dank Sourcing und Cloud

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

Die Trends im Cloud Computing

Die Trends im Cloud Computing Die Trends im Cloud Computing und wie Deutschland als Standort davon profitieren kann Erfahrungsbericht aus dem Silicon Valley Claudia Mrotzek Stefan Pechardscheck 8. November 2012 AGENDA Delegationsreise

Mehr

Das novellierte Personenbeförderungsgesetz (PBefG) Chancen und Herausforderungen für Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen

Das novellierte Personenbeförderungsgesetz (PBefG) Chancen und Herausforderungen für Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen Entwurf (Stand: 6. November 2012) In Kooperation mit Fachtagung: Das novellierte Personenbeförderungsgesetz (PBefG) Chancen und Herausforderungen für Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen 17. und 18.

Mehr

Generation Y und die Gewerkschaften

Generation Y und die Gewerkschaften Wir laden ein zum 2. Frankfurter Arbeitsrechtsdialog Generation Y und die Gewerkschaften Mehr Freiheit durch weniger Arbeitsvertrag oder umgekehrt? Wolfgang Apitzsch Thomas Drosdeck Manfred Weiss Einladung

Mehr

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Prof. Dr. Wolfgang Funk Prof. Dr. Stephan Hähre Prof. Dr. Christian Kuhn fim@dhbw-mosbach.de 15:00 15:10

Mehr

Start-Up Dialog Einladung Ideen, Konzepte und Lösungen von Start-Ups für

Start-Up Dialog Einladung Ideen, Konzepte und Lösungen von Start-Ups für Center for Learning Technology Alt-Moabit 91c 10559 Berlin Arbeitsgruppe 2 Projektgruppe Intelligente Bildungsnetze Start-Up Dialog Einladung Prof. Dr. Christoph Igel Deutsches Forschungszentrum für Künstliche

Mehr

GOR Best Practice Wettbewerb 2015. 17th GENERAL ONLINE RESEARCH CONFERENCE. vom 18. bis 20. März 2015 in Köln

GOR Best Practice Wettbewerb 2015. 17th GENERAL ONLINE RESEARCH CONFERENCE. vom 18. bis 20. März 2015 in Köln GOR Best Practice Wettbewerb 2015 17th GENERAL ONLINE RESEARCH CONFERENCE vom 18. bis 20. März 2015 in Köln DAS KONFERENZ- PROGRAMM. Fokus der von der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung e.v. (DGOF)

Mehr

1. Aktuelles Neue Organisationsstruktur

1. Aktuelles Neue Organisationsstruktur Ausgabe 02/2014 Liebe Studierende, Lehrbeauftragte, Professoren und Mitarbeiter der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, liebe Interessierte, vor wenigen Wochen sind wir in ein neues Wintersemester gestartet.

Mehr

Geoinformation in der Cloud Die Praxis von Morgen Trend und Entwicklungen in der Cloud das Technologieprogramm Trusted Cloud

Geoinformation in der Cloud Die Praxis von Morgen Trend und Entwicklungen in der Cloud das Technologieprogramm Trusted Cloud Geoinformation in der Cloud Die Praxis von Morgen Trend und Entwicklungen in der Cloud das Technologieprogramm Trusted Cloud Stefan Pechardscheck 13. November 2012 AGENDA Das Programm Trusted Cloud Delegationsreise

Mehr

INVEST Zuschuss für Wagniskapital. Ein Programm für junge innovative Unternehmen und private Investoren

INVEST Zuschuss für Wagniskapital. Ein Programm für junge innovative Unternehmen und private Investoren INVEST Zuschuss für Wagniskapital Ein Programm für junge innovative Unternehmen und private Investoren Inhaltsverzeichnis Junge Unternehmen brauchen Wagniskapital... 2 Impressum Herausgeber Bundesministerium

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat Lebensläufe der Kandidaten. Ordentliche Hauptversammlung am 28.05.2015 Frankfurt am Main

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat Lebensläufe der Kandidaten. Ordentliche Hauptversammlung am 28.05.2015 Frankfurt am Main TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat Lebensläufe der Kandidaten Ordentliche Hauptversammlung am 28.05.2015 Frankfurt am Main Dr. Ulrich Wandschneider Aufsichtsratsvorsitzender Geschäftsführer der Asklepios Kliniken

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

BITKOM-Initiative Cloud Computing Status April 2012

BITKOM-Initiative Cloud Computing Status April 2012 BITKOM-Initiative Cloud Computing Status April 2012 Marco Junk, Mitglied der Geschäftsleitung, Dr. Mathias Weber, Bereichsleiter IT Services, BITKOM e.v. Fachtagung Cloud Computing Initiativen 2012 Internetbasierte

Mehr

Einführung Gute Rahmenbedingungen für Cloud Computing: Recht und Datenschutz. Trusted-Cloud-Abschlusskonferenz Berlin, 11.

Einführung Gute Rahmenbedingungen für Cloud Computing: Recht und Datenschutz. Trusted-Cloud-Abschlusskonferenz Berlin, 11. Einführung Gute Rahmenbedingungen für Cloud Computing: Recht und Datenschutz Trusted-Cloud-Abschlusskonferenz Berlin, 11. Februar 2015 Die AG Rechtsrahmen des Cloud Computing Trusted-Cloud-Abschlusskonferenz

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

Zukunftsbild Industrie 4.0 im Mittelstand

Zukunftsbild Industrie 4.0 im Mittelstand Gördes, Rhöse & Collegen Consulting Zukunftsbild Industrie 4.0 im Mittelstand Stand: Juni 2015 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Gördes, Rhöse & Collegen Consulting 1 Einleitung 2 Die Geschichte

Mehr

Offene Standards und Open Source Software für pan europäische egovernment Dienstleistungen

Offene Standards und Open Source Software für pan europäische egovernment Dienstleistungen CEBIT 2005 Hannover, 15. März 2005 Offene Standards und Open Source Software für pan europäische egovernment Dienstleistungen Dr. Barbara Held IDABC, Enterprise and Industry Directorate General, European

Mehr

LEBEN 3.0 TREFFPUNKT ZUKUNFT 18. April 2013. 2013 House of IT

LEBEN 3.0 TREFFPUNKT ZUKUNFT 18. April 2013. 2013 House of IT LEBEN 3.0 TREFFPUNKT ZUKUNFT 18. April 2013 2 HOUSES OF : DIE INNOVATIONSSTRATEGIE DES LANDES HESSEN - Houses of sind interdisziplinäre und innovative Zentren für Forschung, Weiterbildung und Kooperation

Mehr

Eventband (Auszug) 6. Multiprojektmanagement-Studie 29. November 2013, Winterthur

Eventband (Auszug) 6. Multiprojektmanagement-Studie 29. November 2013, Winterthur Eventband (Auszug) 6. Multiprojektmanagement-Studie 29. November 2013, Winterthur Vom Projekt- zum Multiprojektmanagement. Crossing Borders. Studienleitung und Zusammenarbeit mit: Tagungsprogramm 08.15

Mehr

Anleihen und Mittelstand

Anleihen und Mittelstand Unternehmerkonferenz 2011 Anleihen und Mittelstand Die Börse Stuttgart und BRP Renaud & Partner laden am 10. Mai 2011 in den Königsbau in Stuttgart, Königstraße 28, 70173 Stuttgart, dem alten Handelssaal

Mehr

ebusiness-lotse Ostwestfalen-Lippe

ebusiness-lotse Ostwestfalen-Lippe Konsortialpartner InnoZent OWL e.v. s-lab Software Quality Lab der Universität Paderborn ebusiness-lotse Ostwestfalen-Lippe Kooperationspartner Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe IHK Lippe zu Detmold IHK

Mehr

Deutschland sicher im Netz e.v.

Deutschland sicher im Netz e.v. Multiplikatorenprojekt Freie Berufe als Brückenbauer für IT-Sicherheit Neue Wege für mehr IT-Sicherheit: Wie IT-fremde Berufsgruppen KMU nachhaltig sensibilisieren Referent: Steffen Bäuerle Der Verein

Mehr

Best in Cloud. Telling True Cloud Stories. 22.-23. Oktober 2014, Frankfurt am Main. www.best-in-cloud.de

Best in Cloud. Telling True Cloud Stories. 22.-23. Oktober 2014, Frankfurt am Main. www.best-in-cloud.de Telling True Cloud Stories 22.-23. Oktober 2014, Frankfurt am Main www.best-in-cloud.de Eckdaten zum Event Mit dem Wettbewerb Best in Cloud sucht die COMPUTERWOCHE zum vierten Mal die besten Cloud-Projekte.

Mehr

»Unternehmenskommunikation 2015: ökologisch-regionaler Einheitsbrei für die iphone-generation?«

»Unternehmenskommunikation 2015: ökologisch-regionaler Einheitsbrei für die iphone-generation?« Seminar»Unternehmenskommunikation 2015: ökologisch-regionaler Einheitsbrei für die iphone-generation?«berlin, 09. Mai 2012 Einladung Veranstaltungsort: IDEE UND HINTERGRUND DER VERANSTALTUNG Facebook,

Mehr

Cloud Computing und SaaS - Transparenz und Sicherheit durch das EuroCloud SaaS Gütesiegel

Cloud Computing und SaaS - Transparenz und Sicherheit durch das EuroCloud SaaS Gütesiegel Cloud Computing und SaaS - Transparenz und Sicherheit durch das EuroCloud SaaS Gütesiegel Andreas Weiss Direktor EuroCloud Deutschland www.eurocloud.de Netzwerken auf Europäisch. + = 29.04.2010 EuroCloud

Mehr

Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven der Akademisierung

Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven der Akademisierung wr wissenschaftsrat internationale tagung Mittwoch 18. September 2013 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Markgrafenstraße 38 10117 Berlin programm Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven

Mehr

Konferenz Made in China 2025 meets deutsche Industrie 4.0. Sino-European Services Center (SESC), Chinesisch-Deutsche Industrie Service Zone

Konferenz Made in China 2025 meets deutsche Industrie 4.0. Sino-European Services Center (SESC), Chinesisch-Deutsche Industrie Service Zone Konferenz Made in China 2025 meets deutsche Industrie 4.0 Sino-European Services Center (SESC), 10. September 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, zunächst herzlichen Dank dafür, dass Sie sich die Zeit

Mehr

Avira Partner der öffentlichen Verwaltung Wichtige Kooperationen und Allianzen

Avira Partner der öffentlichen Verwaltung Wichtige Kooperationen und Allianzen BSI Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Als einziger deutscher Hersteller von IT-Sicherheitslösungen unterstützt Avira wichtige Allianzen und Kooperationen der öffentlichen Hand. Diese

Mehr

Sicheres Cloud-Computing 'made in Karlsruhe'

Sicheres Cloud-Computing 'made in Karlsruhe' Sicheres Cloud-Computing 'made in Karlsruhe' KA-IT-Si - "Cloud, aber sicher! Daniel Eichhorn daniel.eichhorn@wibu.com Sicheres Cloud-Computing 'made in Karlsruhe' Seite 1 Beteiligte Partner Vier Partner

Mehr

IT-Standort Deutschland?

IT-Standort Deutschland? Wie wettbewerbsfähig b ist der IT-Standort Deutschland? Pressekonferenz zur CeBIT 2014 Dieter Westerkamp, Leiter Technik und Wissenschaft im VDI Dr. Ina Kayser, Arbeitsmarktexpertin im VDI 1/ Wie schätzen

Mehr

Was und wie sanieren? Vor-Ort-Beratung für Wohngebäude

Was und wie sanieren? Vor-Ort-Beratung für Wohngebäude 1 Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Was und wie sanieren? Vor-Ort-Beratung für Wohngebäude Das Förderprogramm zur Energieberatung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Mehr

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 19./20. November 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main Initiatoren Ide eschäf ZIELGRUPPE

Mehr

Pressemitteilung. 3. Tag der IT-Sicherheit. Stand 15. Juli 2011. Zehn Jahre Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative

Pressemitteilung. 3. Tag der IT-Sicherheit. Stand 15. Juli 2011. Zehn Jahre Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative Pressemitteilung PM 55 (2011) Stand 15. Juli 2011 3. Tag der IT-Sicherheit Zehn Jahre Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative Mit der wachsenden Bedeutung der Informations- und Kommunikationstechnologie steigt

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

networker NRW e. V. Der IT-Verband in Nordrhein-Westfalen

networker NRW e. V. Der IT-Verband in Nordrhein-Westfalen networker NRW e. V. Der IT-Verband in Nordrhein-Westfalen Wer sind wir Wir sind ein Netzwerk persönlicher Kontakte für Unternehmer aus den Bereichen IT und Medien in Nordrhein-Westfalen mit knapp 180 Mitgliedern.

Mehr

Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City Open Government Tage der LH München. Catharina van Delden München, 10.

Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City Open Government Tage der LH München. Catharina van Delden München, 10. Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City Open Government Tage der LH München Catharina van Delden München, 10. September 2015 Vertraulichkeit der Strategien und Daten unserer Kunden ist für uns sehr

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr