* Um das Verfahren FTAM/EU nutzen zu können, ist eine Lizenzierung des Moduls FTAM erforderlich

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "* Um das Verfahren FTAM/EU nutzen zu können, ist eine Lizenzierung des Moduls FTAM erforderlich"

Transkript

1 Erste Schritte 1 1 Erste Schritte Vielen Dank, dass Sie sich für win-data entschieden haben. Diese Einführung soll Ihnen bei der Einrichtung eines Kontos behilflich sein. Das Programm verfügt zusätzlich über eine ausführliche Online-Hilfe, welche die Funktionalitäten des Programms umfangreich erläutert. Sie erreichen die Online-Hilfe über die Taste F1 oder über den Menüpunkt Hilfe. Auftraggeberkonto anlegen Bevor Sie mit win-data arbeiten können, muss mindestens ein Auftraggeberkonto eingerichtet werden. Als Auftraggeberkonto wird Ihr eigenes Konto bezeichnet. Dabei muss unterschieden werden, welches Kommunikationsverfahren für den Zugang zur Bank/Sparkasse genutzt werden soll. Derzeit unterstützt win-data HBCI mit Chipkarte HBCI mit Schlüsseldatei HBCI mit PIN und TAN FTAM/EU* T-Online/Btx (CEPT) * Um das Verfahren FTAM/EU nutzen zu können, ist eine Lizenzierung des Moduls FTAM erforderlich win-data Copyright by baumann + balk ag, win-data ist eine eingetragene Marke von J. Baumann und S. Balk 2 HBCI mit Chipkarte Um ein Auftraggeberkonto für HBCI mit Chipkarte einzurichten sind folgende Voraussetzungen notwendig: Internetzugang über beliebigen Provider HBCI-Kartenleser (Klasse 2 oder höher empfohlen) HBCI-Chipkarte Freischaltung Ihres Kontos durch die Bank/Sparkasse

2 2 win-data - Erste Schritte Nach Freischaltung Ihres Kontos durch Ihre Bank/Sparkasse erhalten Sie von dieser eine HBCI- Chipkarte. Zur Sicherung Ihrer Daten bei der Übertragung über das Internet bieten viele Banken und Sparkassen eine Chipkarte an. Momentan werden für HBCI noch spezielle Chipkarten (DES- bzw. RSA- Chipkarten) benötigt. In Zukunft soll der Chip auf der ec-karte integriert werden. Grundsätzlich sind Ihre privaten Schlüssel auf einer Chipkarte wesentlich sicherer aufgehoben als in einer Sicherheitsdatei. Der Grund ist, dass Chipkarten nicht kopiert werden können, und die enthaltenen Schlüssel nicht ausgelesen werden können. Die Verschlüsselung und die digitale Signatur werden ausschließlich von der Chipkarte selbst durchgeführt. Um einen Missbrauch der Chipkarte zu verhindern, ist diese durch eine PIN (persönliche Identifikationsnummer) geschützt. Nur nach korrekter Eingabe der PIN kann die Chipkarte verwendet werden. Wird die PIN mehrmals falsch eingegeben, so sperrt sich die Chipkarte unwiderruflich selbst. Notieren Sie sich die PIN nicht auf der Chipkarte. HBCI-Konto einrichten 1. Im Hauptmenü von win-data wählen Sie Stammdaten/HBCI-Verwaltung 2. Wählen Sie nun die Schaltfläche Neu Die Einrichtung des HBCI-Kontakts erfolgt schrittweise in Form eines Assistenten. Lesen Sie die Informationen der einzelen Bildschirmfenster aufmerksam durch und geben Sie die geforderten Informationen ein. Fehlerhafte Angaben können zur Zerstörung Ihrer HBCI-Karte führen. Achten Sie deshalb besonders genau auf korrekte Angaben. Bestätigen Sie den "Willkommens-Bildschirm" mit Weiter >.

3 HBCI mit Chipkarte 3 Wählen Sie hier HBCI mit Chipkarte und bestätigen Sie mit Weiter >. Geben Sie nun die Chipkarten-PIN ein. ACHTUNG: Wiederholte Falscheingaben können zur Sperrung Ihrer HBCI-Karte führen. Bestätigen Sie die PIN mit Weiter >. Der nun folgende Schritt ist abhängig davon, ob Sie von Ihre Bank/Sparkasse eine leere oder eine bereits personalisierte HBCI-Karte erhalten haben. Eine leere Karte ist daran zu erkennen, dass alle 5 Speicherplätze in der Spalte Benutzerkennung mit dem Wort -- frei -- markiert sind. Eine bereits personalisierte Karte erkennen Sie daran, dass - wie in der nachfolgenden Abbildung ersichtlich - der erste Speicherplatz bereits mit einer Benutzerkennung belegt ist.

4 4 win-data - Erste Schritte Haben Sie eine personalisierte Karten erhalten, markieren Sie die Tabellenzeile mit der Benutzerkennung andernfalls wählen Sie den ersten freien Speicherplatz (i.dr. Nr. 1). Bestätigen Sie die Auswahl mit Weiter >. HINWEIS: Bei personalisierten HBCI-Karten sind die nachfolgenden Eingabefelder bereits mit den richtigen Informationen gefüllt und brauchen nicht bearbeitet zu werden. Bestätigen Sie in diesem Fall einfach mit Weiter >. Bei einer leeren Karte geben Sie hier die BLZ Ihrer Bank/Sparkasse ein.

5 HBCI mit Chipkarte 5 Bestätigen Sie die BLZ mit Weiter >. Auf dem INI-Brief zu Ihrer HBCI-Karte finden Sie die nun erforderlichen Daten. Geben Sie Ihre Benutzerkennung ein. Hat Ihnen Ihre Bank/Sparkasse keine Kunden-ID mitgeteilt, lassen Sie dieses Feld leer. Anhand der BLZ erkennt win-data i.d.r. welche HBCI-Version für die Kommunikation mit Ihrer Bank/Sparkasse notwendig ist. Vergewissern Sie sich, dass die richtige Version ausgewählt wurde. Wir eine falsche HBCI-Version ausgewählt, wird die Kommunikation mit dem Kreditinstitut nicht funktionieren.

6 6 win-data - Erste Schritte Geben Sie hier die URL bzw. IP (Internet-Adresse des HBCI-Bankrechners) ein. Die URL/IP ist i.d. auf den Unterlagen der Bank/Sparkasse vermerkt. Geben Sie nun dem HBCI-Kontakt einen Namen (z.b. Name der Bank oder Sparkasse).

7 HBCI mit Chipkarte 7 Die Einrichtung des HBCI-Kontakts ist nun fast abgeschlossen. Zum Abgleich (synchronisieren) der Daten mit dem HBCI-Bankrechner wird nun eine Internetverbindung aufgebaut. Bestätigen Sie mit Weiter >. Sie werden nun zur Eingabe der Karten-PIN aufgefordert. Geben Sie die PIN nun ein und Bestätigen Sie die PIN mit OK.

8 8 win-data - Erste Schritte Die Verbindung zum HBCI-Rechner der Bank/Sparkasse wird aufgebaut. Nach erfolgreicher Synchronisation ist die Einrichtung des HBCI-Kontakts abgeschlossen. Klicken Sie auf Fertig stellen um den Vorgang abszuschließen. Weitere Informationen finden Sie in der Online-Hilfe oder im Benutzerhandbuch. < Zurück 2.1 Chipkartenleser Um Ihr Chipkartenlesegerät für win-data einzurichten, wählen Sie im Hauptmenü HBCI / Chipkartenleser oder führen Sie das Programm 'Chipkartenleser' in der Systemsteuerung aus.

9 HBCI mit Chipkarte 9 Eine Anleitung zur Installation Ihres Kartenlesegeräts entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung des Kartenlesers und der Online-Hilfe von win-data. 3 HBCI mit Schlüsseldatei Um ein Auftraggeberkonto für HBCI mit Schlüsseldatei einzurichten sind folgende Voraussetzungen notwendig: Internetzugang über beliebigen Provider Diskettenlaufwerk oder Wechseldatenträger (z.b. USB PenDrive) Freischaltung Ihres Kontos durch die Bank/Sparkasse Nach Freischaltung Ihres Kontos durch Ihre Bank/Sparkasse erhalten Sie von dieser einen INI-Brief. HBCI-Konto einrichten 1. Im Hauptmenü von win-data wählen Sie Stammdaten/HBCI-Verwaltung 2. Wählen Sie nun die Schaltfläche Neu Die Einrichtung des HBCI-Kontakts erfolgt schrittweise in Form eines Assistenten. Lesen Sie die Informationen der einzelen Bildschirmfenster aufmerksam durch und geben Sie die geforderten Informationen ein. Fehlerhafte Angaben können zur Zerstörung Ihrer HBCI-Karte führen. Achten Sie deshalb besonders genau auf korrekte Angaben. Bestätigen Sie den "Willkommens-Bildschirm" mit Weiter >.

10 10 win-data - Erste Schritte Wählen Sie hier HBCI mit Schlüsseldatei und bestätigen Sie mit Weiter >. Geben Sie nun das Laufwerk, den Ordner und Dateinamen der Schlüsseldatei an.sie können die Schlüsseldatei auf einem beiliebigen Datenträger anlegen. ACHTUNG: Legen Sie die HBCI-Schlüsseldatei nicht auf einem Festplattenlaufwerk an. Unbefugte könnten Zugriff auf Ihr Konto erhalten! Verwenden Sie nach Möglichkeit immer eine Diskette oder einen anderen Wechseldatenträger. Die Schlüsseldatei wird mit einer Passphrase (im Vergleich zu einem Passwort kann eine Passphrase auch Leerzeichen enthalten) vor unberechtigtem Zugriff geschützt. Die Passphrase können Sie selbst festlegen. Bestätigen Sie Ihre Angaben mit Weiter >.

11 HBCI mit Schlüsseldatei 11 Bestätigen Sie den Hinweis mit Ja. Geben Sie hier die BLZ Ihrer Bank/Sparkasse ein und bestätigen Sie die BLZ mit Weiter >.

12 12 win-data - Erste Schritte Auf dem INI-Brief finden Sie die nun erforderlichen Daten. Geben Sie Ihre Benutzerkennung ein. Hat Ihnen Ihre Bank/Sparkasse keine Kunden-ID mitgeteilt, lassen Sie dieses Feld leer. Anhand der BLZ erkennt win-data i.d.r. welche HBCI-Version für die Kommunikation mit Ihrer Bank/Sparkasse notwendig ist. Vergewissern Sie sich, dass die richtige Version ausgewählt wurde. Wir eine falsche HBCI-Version ausgewählt, wird die Kommunikation mit dem Kreditinstitut nicht funktionieren. Geben Sie hier die URL bzw. IP (Internet-Adresse des HBCI-Bankrechners) ein. Die URL/IP ist i.d. auf den Unterlagen der Bank/Sparkasse vermerkt.

13 HBCI mit Schlüsseldatei 13 Geben Sie nun dem HBCI-Kontakt einen Namen (z.b. Name der Bank oder Sparkasse). Die Einrichtung des HBCI-Kontakts ist nun fast abgeschlossen. Zum Abgleich (synchronisieren) der Daten mit dem HBCI-Bankrechner wird nun eine Internetverbindung aufgebaut. Bestätigen Sie mit Weiter >.

14 14 win-data - Erste Schritte Sie werden nun zur Eingabe der Passphrase aufgefordert. Geben Sie die Passphrase nun ein und Bestätigen Sie diese mit OK. Die Verbindung zum HBCI-Rechner der Bank/Sparkasse wird aufgebaut. Nach erfolgreicher Synchronisation ist die Einrichtung des HBCI-Kontakts abgeschlossen.

15 HBCI mit Schlüsseldatei 15 Klicken Sie auf Fertig stellen um den Vorgang abszuschließen. Weitere Informationen finden Sie in der Online-Hilfe oder im Benutzerhandbuch. < Zurück 3.1 win-data USB PenDrive Alternativ zur Diskette kann ein z.b. ein USB-Speicher zur Ablage der Schlüsseldatei benutzt werden. Mehr Informationen unter < Zurück 4 HBCI mit PIN und TAN Um ein Auftraggeberkonto für HBCI mit PIN/TAN einzurichten sind folgende Voraussetzungen notwendig:

16 16 win-data - Erste Schritte Internetzugang über beliebigen Provider Freischaltung Ihres Kontos durch die Bank/Sparkasse Nach Freischaltung Ihres Kontos durch Ihre Bank/Sparkasse erhalten Sie von dieser eine HBCI-PIN und eine TAN-Liste. HBCI-Konto einrichten 1. Im Hauptmenü von win-data wählen Sie Stammdaten/HBCI-Verwaltung 2. Wählen Sie nun die Schaltfläche Neu Die Einrichtung des HBCI-Kontakts erfolgt schrittweise in Form eines Assistenten. Lesen Sie die Informationen der einzelen Bildschirmfenster aufmerksam durch und geben Sie die geforderten Informationen ein. Fehlerhafte Angaben können zur Zerstörung Ihrer HBCI-Karte führen. Achten Sie deshalb besonders genau auf korrekte Angaben. Bestätigen Sie den "Willkommens-Bildschirm" mit Weiter >.

17 HBCI mit PIN und TAN 17 Wählen Sie hier HBCI+ oder FinTS mit PIN und TAN und bestätigen Sie mit Weiter >. Geben Sie hier die BLZ Ihrer Bank/Sparkasse ein und bestätigen Sie die BLZ mit Weiter >.

18 18 win-data - Erste Schritte Auf dem INI-Brief zu Ihrer HBCI-Karte finden Sie die nun erforderlichen Daten. Geben Sie Ihre Benutzerkennung ein. Hat Ihnen Ihre Bank/Sparkasse keine Kunden-ID mitgeteilt, lassen Sie dieses Feld leer. Anhand der BLZ erkennt win-data i.d.r. welche HBCI-Version für die Kommunikation mit Ihrer Bank/Sparkasse notwendig ist. Vergewissern Sie sich, dass die richtige Version ausgewählt wurde. Wir eine falsche HBCI-Version ausgewählt, wird die Kommunikation mit dem Kreditinstitut nicht funktionieren. Bei HBCI mit PIN und TAN ist entweder die Version 2.2 oder FinTS 3.0 zu wählen. Ältere Versionen (2.01 und 2.1 unterstützen HBCI mit PIN un TAN nicht!).

19 HBCI mit PIN und TAN 19 Geben Sie hier die URL bzw. IP (Internet-Adresse des HBCI-Bankrechners) ein. Die URL/IP ist i.d. auf den Unterlagen der Bank/Sparkasse vermerkt. Geben Sie nun dem HBCI-Kontakt einen Namen (z.b. Name der Bank oder Sparkasse).

20 20 win-data - Erste Schritte Die Einrichtung des HBCI-Kontakts ist nun fast abgeschlossen. Zum Abgleich (synchronisieren) der Daten mit dem HBCI-Bankrechner wird nun eine Internetverbindung aufgebaut. Bestätigen Sie mit Weiter >. Sie werden nun zur Eingabe der HBCI-PIN aufgefordert. Geben Sie die PIN nun ein und Bestätigen Sie die PIN mit OK.

21 HBCI mit PIN und TAN 21 Die Verbindung zum HBCI-Rechner der Bank/Sparkasse wird aufgebaut. Nach erfolgreicher Synchronisation ist die Einrichtung des HBCI-Kontakts abgeschlossen. Klicken Sie auf Fertig stellen um den Vorgang abszuschließen. Weitere Informationen finden Sie in der Online-Hilfe oder im Benutzerhandbuch. < Zurück

22 22 win-data - Erste Schritte 5 FTAM/EU FTAM - File Transfer Access and Managment - ist ein international standartisiertesprotokoll (ISO- Norm), welches zur Übertragung von Daten von und zum Rechner eines Kreditinstituts genutzt werden kann. Der Verbindungsaufbau mit dem Bankrechner erfolgt i.d.r. durch eine direkte Anwahl (z.b. per ISDN). Durch diese direkte Verbindung zum Bankrechner kann eine sehr sichere Datenübertragung durchgeführt werden, da keine "öffentlichen" Verbindungswege wie z.b. das Internet genutzt wird. Um ein Auftraggeberkonto für FTAM/EU einzurichten sind folgende Voraussetzungen notwendig: win-data FTAM-Lizenz ISDN-Adapter mit Capi 2.0-Unterstützung (z.b. AVM!Fritz oder AVM B1) Diskettenlaufwerk oder Wechseldatenträger (z.b. USB PenDrive) Freischaltung Ihres Kontos durch die Bank/Sparkasse Nach Freischaltung Ihres Kontos durch Ihre Bank/Sparkasse erhalten Sie von dieser einen INI-Brief. Zur Einrichtung eines FTAM-Kontakts steht im Modul FTAM eine umfangreiche Online-Hilfe zur Verfügung. < Zurück 6 T-Online/Btx (CEPT) Um ein Auftraggeberkonto für T-Online/Btx einzurichten sind folgende Voraussetzungen notwendig: T-Online-Decoder-Software Version 3.x oder 4.x Nutzungsberechtigung für den Online-Dienst T-Online mit Freischaltung des Classic Gate Kontofreischaltung (PIN und TAN) durch Ihre Bank oder Sparkasse T-Online-Konto einrichten 1. Im Hauptmenü von win-data wählen Sie Stammdaten/Auftraggeber oder das Symbol in der Toolbar. 2. Wählen Sie nun die Schaltfläche Neu 3. Im Assistenten-Fenster wählen Sie T-Online (PIN/TAN-Verfahren) bzw. belegloser Datenträgeraustausch 4. Füllen Sie die Datenfelder entsprechend aus und achten Sie darauf, die Auswahl T-Online-Konto zu aktivieren 5. Speichern Sie anschließend die Daten mit der Schaltfläche Speichern Weitere Informationen finden Sie in der Online-Hilfe oder im Benutzerhandbuch. < Zurück 6.1 Classic Gate Unter dem Begriff Classic Gate wird der sog. CEPT-Standard von T-Online verstanden. Dieser Standard wurde früher auch Btx (Bildschirmtext) bezeichnet.

23 T-Online/Btx (CEPT) 23 Haben Sie Ihren T-Online-Zugang neu beantragt, kann es sein, dass Sie nicht zur Nutzung des Classic Gates berechtigt sind. Wenden Sie sich in diesem Fall an die T-Online AG um das Classic Gate freizuschalten. < Zurück

Umstellung Ihrer Kontonummer(n) bei Nutzung von windata professional

Umstellung Ihrer Kontonummer(n) bei Nutzung von windata professional Umstellung Ihrer Kontonummer(n) bei Nutzung von windata professional Diese Anleitung bezieht sich auf den vom Programm genutzten InternetBanking-Standard HBCI mit elektronischer Unterschrift zur sicheren

Mehr

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten 1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten Um das Verfahren HBCI/FinTS mit Chipkarte einzusetzen, benötigen Sie einen Chipkartenleser und eine Chipkarte. Die Chipkarte erhalten Sie von Ihrem Kreditinstitut.

Mehr

Installationsanleitung GLS ebank

Installationsanleitung GLS ebank Einleitung Das Programm in den Versionen Basis und Profi unterstützt die Online Banking Verfahren PIN/TAN und HBCI mit Sicherheitsdatei oder Chipkarte. Die Profi Version unterstützt zusätzlich das Verfahren

Mehr

Ihre Start-PIN. Sie ist unten auf Ihrer e-banking-vereinbarung ersichtlich.

Ihre Start-PIN. Sie ist unten auf Ihrer e-banking-vereinbarung ersichtlich. KUNDENLEITFADEN Einrichtung weiterer Konten in SFirm32 Für die Einrichtung benötigen Sie : Bei Nutzung von... PIN/TAN Benötigen Sie... Ihre Start-PIN. Sie ist unten auf Ihrer e-banking-vereinbarung ersichtlich.

Mehr

Umstellung Ihrer Kontonummern bei Nutzung von StarMoney

Umstellung Ihrer Kontonummern bei Nutzung von StarMoney Umstellung Ihrer Kontonummern bei Nutzung von StarMoney Die Bilder und Texte dieser Anleitung beziehen sich auf StarMoney 7, der am häufigsten von unseren Kunden eingesetzten Version. Die älteren StarMoney-Versionen

Mehr

windata professional 8

windata professional 8 windata professional 8 Die Banking-Software für Profis. Windata professional wurde für höchste Ansprüche und bestmöglichen Komfort verbunden mit zahlreichen Funktionalitäten und höchster Sicherheit entwickelt.

Mehr

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x 1. Installation der VR-Networld-Software Schließen Sie vor der Installation der VR-NetWorld-Software zunächst alle offenen Programme. Legen Sie die VR-NetWorld-Software-CD in Ihr CD-ROM-Laufwerk und warten

Mehr

Einrichtung eines Zugangs mit einer HBCI-Chipkarte bei der Commerzbank

Einrichtung eines Zugangs mit einer HBCI-Chipkarte bei der Commerzbank Einrichtung eines Zugangs mit einer HBCI-Chipkarte bei der Commerzbank Schritt 1: Rufen Sie in Bank X den Menüpunkt Ablage/Neue Kontenmappe auf. Es erscheint dieser Dialog: Es erscheint folgender Dialog,

Mehr

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Einrichtung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Einrichtung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Volksbank Jever eg VR-Networld Software - Einrichtung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Voraussetzungen für die VR-NetWorld Software in Verbindung mit HBCI oder PIN / TAN Einen eingerichteten

Mehr

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten 1. Neue HBCI-Kennung anlegen Um nun eine Bankverbindung einrichten zu können, melden Sie sich bitte mit Ihrem Supervisor- Passwort an, das Sie

Mehr

Anleitung VR-Networld-Software 5.x

Anleitung VR-Networld-Software 5.x 1. Installation der VR-Networld-Software Bevor Sie mit der Installation der VR-NetWorld-Software beginnen, schließen Sie zunächst alle offenen Programme. Laden Sie die Installationsdatei von unserer Homepage

Mehr

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten 1. Neue HBCI-Kennung anlegen Melden Sie sich bitte als Supervisor unter der VR-Networld-Software an. Klicken Sie bitte für die Neuanlage mit der

Mehr

Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit HBCI-Benutzerkennung und Sicherheitsmedium

Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit HBCI-Benutzerkennung und Sicherheitsmedium Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit HBCI-Benutzerkennung und Sicherheitsmedium Für die Installation benötigen Sie: VR-NetWorld-Software ab Version 3.0 für Windows XP, ab Version 3.2 für

Mehr

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei 1. Verbinden des U3-USB-Sticks mit dem Rechner Stecken Sie den USB-Stick in einen freien USB-Anschluss Ihres Rechners. Normalerweise wird der Stick dann automatisch von Ihrem Betriebssystem erkannt. Es

Mehr

Die in dieser Programmdokumentation enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Die in dieser Programmdokumentation enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. 8UKHEHUUHFKWVYHUPHUN Das Programm win-data professional, alle seine Softwarebestandteile, die mitgelieferten Bilder, das Handbuch sowie die Programm- und Datenkonzeption sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr

Einrichtung VR-Networld Software 5 mit HBCI-Sicherheitsdatei

Einrichtung VR-Networld Software 5 mit HBCI-Sicherheitsdatei Einrichtung VR-Networld Software 5 mit HBCI-Sicherheitsdatei 1. Registrierung Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach

Mehr

Anleitung Einstellungen des DDBAC Moduls für HBCI in Windows 7 für verschieden Buchhaltungsprogramme wie z.b. Quicken

Anleitung Einstellungen des DDBAC Moduls für HBCI in Windows 7 für verschieden Buchhaltungsprogramme wie z.b. Quicken 1. Sie finden eine Vielzahl von Anleitungen zum Thema HBCI auf unserer Homepage unter: www.apobank.de/footer/online_banking/downloads.html ACHTUNG: Bitte stecken Sie Ihre apobankcard HBCI erst nach Aufforderung

Mehr

Einrichtung einer HBCI Benutzerkennung in der VR-NetWorld SW 4.x

Einrichtung einer HBCI Benutzerkennung in der VR-NetWorld SW 4.x Einrichtung einer HBCI Benutzerkennung in der VR-NetWorld SW 4.x Inhalt: Angaben zum Inhalt und Hinweise Seite 1 Installation der VR-NetWorld SW 4.x. Seite 2 Einrichten einer HBCI Benutzerkennung mit USB-Stick

Mehr

HBCI/FinTS mit Chipkarte: Sie benötigen eine HBCI-fähige Chipkarte Ihres Instituts, die Zugangsdaten und einen installierten Chipkartenleser.

HBCI/FinTS mit Chipkarte: Sie benötigen eine HBCI-fähige Chipkarte Ihres Instituts, die Zugangsdaten und einen installierten Chipkartenleser. Seite 2 ALF-BanCo Booklet: Erste Schritte in ALF-BanCo 4 Danke, dass Sie sich für die nutzerfreundliche Homebanking-Software ALF-BanCo entschieden haben. Jetzt erledigen Sie alle Zahlungsvorgänge übersichtlich

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Datei) 5 IV. Einrichten der

Mehr

Einrichtung der Bankverbindung in der VR-NetWorld Software HBCI-Chip-Karte

Einrichtung der Bankverbindung in der VR-NetWorld Software HBCI-Chip-Karte Bitte beachten Sie vor dem Einrichten der Bankverbindung folgende Punkte: Vorarbeit - Diese Anleitung basiert auf der aktuellen Version 5.x (20.08.2013) Build26 der VR-NetWorld-Software. Die aktuellste

Mehr

Installation und Einrichtung in der VR-NetWorld SW 4.x

Installation und Einrichtung in der VR-NetWorld SW 4.x Installation und Einrichtung in der VR-NetWorld SW 4.x Inhalt: Angaben zum Inhalt und Hinweise Seite 1 Installation der VR-NetWorld SW 4.x. Seite 2 Einrichten des VR-NetKeys mit HBCI PIN/TAN Seite 5 Installation

Mehr

Einrichtung der VR-NetWorld-Software

Einrichtung der VR-NetWorld-Software Einrichtung der VR-NetWorld-Software Nach erfolgreicher Installation der lokalen Version der VR-Networld-Software rufen Sie das Programm auf und bestätigen Sie beim Ersteinstieg den Dialog des Einrichtungsassistenten

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM)

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Kontoeinrichtung in StarMoney anhand einer vorliegenden Sparkassen-Chipkarte erklären. Die Screenshots in

Mehr

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten 1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten Sie benötigen die Zugangsdaten (inklusive PIN und TAN-Liste) sowie ein für das Verfahren freigeschaltetes Konto. Bei der ING-Diba müssen Sie HBCI zusätzlich zum Internetbanking

Mehr

60-Tage- Testversion. VR-NetWorld Software. VR-NetWorld Software. Installationsanleitung

60-Tage- Testversion. VR-NetWorld Software. VR-NetWorld Software. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 60-Tage- Testversion Den Lizenzschlüssel erhalten Sie von Ihrer Volksbank Raiffeisenbank VR-NetWorld Software Installationsanleitung Inhalt 1 Vorbereitungen 5 1.1 Diese Systemvoraussetzungen

Mehr

Installation von Genolite fürf das HBCI-Verfahren

Installation von Genolite fürf das HBCI-Verfahren Installation von Genolite fürf das HBCI-Verfahren Vielen Dank für Ihr Interesse an dem Onlinebanking-Angebot der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Mit dieser Kurzanleitung möchten wir Ihnen die Installation

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Verein Thema Onlinekonto anlegen Version/Datum V 14.00.07.100 Um ein Online-Konto korrekt anzulegen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Bevor Sie den

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro Thema Onlinekonto anlegen Version/Datum V 14.00.08.300 Um ein Online-Konto korrekt anzulegen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Bevor Sie den

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Chipkarte) 4 IV. Einrichten

Mehr

Homebanking mit der VR-NetWorld Software

Homebanking mit der VR-NetWorld Software Homebanking mit der VR-NetWorld Software Infos zum Homebanking mit einem Zahlungsverkehrsprogramm Installationsanleitung Einrichtung der Bankverbindung und Konten mit HBCI oder PIN/TAN Hilfestellung zur

Mehr

Einrichtung HBCI-Chipkarte in VR-NetWorld-Software

Einrichtung HBCI-Chipkarte in VR-NetWorld-Software Nach der Installation der VR-NetWorld- Software führt Sie ein Assistent durch die einzelnen Schritte. Sie können mit der Einrichtung einer Bankverbindung auch manuell starten. 1. Klicken Sie im linken

Mehr

Die HBCI-Verwaltung unter VR-NetWorld-Software 3.x für die Erstellung eines HBCI-Schlüssel auf Diskette

Die HBCI-Verwaltung unter VR-NetWorld-Software 3.x für die Erstellung eines HBCI-Schlüssel auf Diskette Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nachfolgende Anleitung ist für die Einrichtung der HBCI-Parameter nach der erstmaligen Installation der VR-NetWorld-Software 3.x bei der Volksbank Greven eg gedacht.

Mehr

Leitfaden die ersten Schritte mit der HBCI-Chipkarte

Leitfaden die ersten Schritte mit der HBCI-Chipkarte Leitfaden die ersten Schritte mit der HBCI-Chipkarte Mit den nachstehenden Ausführungen möchten wir Ihnen den Einstieg so einfach wie möglich machen. In den folgenden Schritten haben wir aufgezeigt, welche

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung VR-NetWorld Software Version 2.0 Ihre Bank immer da, wo Sie sind Nutzen Sie den direkten Draht zu Ihrem Konto. Sie können Überweisungen und Lastschriften ausführen lassen. Auch das

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS)

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

ALF-BanCo - Chipkarte einrichten in 3 Schritten

ALF-BanCo - Chipkarte einrichten in 3 Schritten ALF-BanCo - Chipkarte einrichten in 3 Schritten 1. Schritt: Installation ALF-BanCo und Chipkartenleser Installieren Sie zunächst die aktuellste Version von ALF-BanCo Stecken Sie das Chipkartenlesegerät

Mehr

VR-NetWorld Software Umstellen einer bestehenden HBCI-Bankverbindung auf ein neues Sicherheitsmedium

VR-NetWorld Software Umstellen einer bestehenden HBCI-Bankverbindung auf ein neues Sicherheitsmedium VR-NetWorld Software Umstellen einer bestehenden HBCI-Bankverbindung auf ein neues Sicherheitsmedium Soll einer bestehenden Bankverbindung, die Sie bereits in Ihrem Programm hinterlegt haben, eine neue

Mehr

Umstellung eines bestehenden Sparkassen- Kreditkartenkontos auf das Sicherheitsmedium HBCI-PIN/TAN bzw. HBCI-Chipkarte

Umstellung eines bestehenden Sparkassen- Kreditkartenkontos auf das Sicherheitsmedium HBCI-PIN/TAN bzw. HBCI-Chipkarte Umstellung eines bestehenden Sparkassen- Kreditkartenkontos auf das Sicherheitsmedium HBCI-PIN/TAN bzw. HBCI-Chipkarte Mit dem OnlineUpdate 155 am 29.11.2010 haben wir die Verwaltung von Kreditkarten bei

Mehr

Umstellung HBCI-Chipkarte & HBCI-Datei auf VR-Kennung bei VR-Banken des Rechenzentrums GAD

Umstellung HBCI-Chipkarte & HBCI-Datei auf VR-Kennung bei VR-Banken des Rechenzentrums GAD Umstellung HBCI-Chipkarte & HBCI-Datei auf VR-Kennung bei VR-Banken des Rechenzentrums GAD Mit diesem Dokument stellen wir Ihnen eine Hilfestellung zur Umstellung der bereits genutzten HBCI-Chipkarte bzw.

Mehr

Änderung des Online-Banking mit dem Verfahren chiptan comfort im Zahlungsverkehrsprogramm WISO Mein Geld ab Version 2010.

Änderung des Online-Banking mit dem Verfahren chiptan comfort im Zahlungsverkehrsprogramm WISO Mein Geld ab Version 2010. S Sparkasse Rhein-Nahe Änderung des Online-Banking mit dem Verfahren chiptan comfort im Zahlungsverkehrsprogramm WISO Mein Geld ab Version 2010. Auf den nachfolgenden Seiten werden die erforderlichen Schritte

Mehr

Die HBCI-Verwaltung mit der VR-NetWorld-Software für die Erstellung eines HBCI-Schlüssels auf einer Diskette / auf einem USB-Stick

Die HBCI-Verwaltung mit der VR-NetWorld-Software für die Erstellung eines HBCI-Schlüssels auf einer Diskette / auf einem USB-Stick Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die nachfolgende Anleitung ist für die Einrichtung der HBCI-Parameter nach der erstmaligen Installation der VR-NetWorld-Sofware bei der Volksbank Ochtrup eg gedacht.

Mehr

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten 1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten Sie benötigen die Zugangsdaten (inklusive PIN und TAN-Liste) sowie ein für das Verfahren freigeschaltetes Konto. Der HBCI-PIN/TAN - Zugang muss im Internetbanking der

Mehr

Verfahrensanleitung Umstellung BTX auf VR-NetKey in T-Online 6.0

Verfahrensanleitung Umstellung BTX auf VR-NetKey in T-Online 6.0 Verfahrensanleitung Umstellung BTX auf VR-NetKey in T-Online 6.0 Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 1 Einführung...1 2 Einstieg...2 3 Konto bearbeiten...5 4 Umstellung der Internet-Adresse...12 Index

Mehr

Umstellung eines Quicken-Kontos von Webbanking auf HBCI mit PIN/TAN

Umstellung eines Quicken-Kontos von Webbanking auf HBCI mit PIN/TAN Umstellung eines Quicken-Kontos von Webbanking auf HBCI mit PIN/TAN Die Umstellung eines Kontos von Webbanking auf HBCI+ gliedert sich in drei Arbeitsschritte: I. HBCI-Modul Aktualisieren II. Zugangsart

Mehr

Fusion 2015 Änderungen Ihres Zahlungverkehrsprogrammes VR-Networld

Fusion 2015 Änderungen Ihres Zahlungverkehrsprogrammes VR-Networld Fusion 2015 Änderungen Ihres Zahlungverkehrsprogrammes VR-Networld Wichtige Hinweise: Bitte führen Sie die in dieser Anleitung beschriebene Umstellung nach unserer technischen Fusion aber vor der ersten

Mehr

Einrichten eines HBCI- Zugangs mit Bank X 5.1

Einrichten eines HBCI- Zugangs mit Bank X 5.1 Einrichten eines HBCI- Zugangs mit Bank X 5.1 am Beispiel der Comdirect-Bank Rufen Sie in Bank X als erstes den Menüpunkt Ablage/Neue Kontenmappe auf. Sollten Sie bereits eine Kontenmappe in Bank X verwenden

Mehr

Umstellung eines Kontos auf ein Zweischritt-TAN-Verfahren wie z.b. Sm@artTAN+, chiptanoptic, mobiletan, o.ä.:

Umstellung eines Kontos auf ein Zweischritt-TAN-Verfahren wie z.b. Sm@artTAN+, chiptanoptic, mobiletan, o.ä.: Umstellung eines Kontos auf ein Zweischritt-TAN-Verfahren wie z.b. Sm@artTAN+, chiptanoptic, mobiletan, o.ä.: Führen Sie vor den unten beschriebenen Änderungen eine Datensicherung durch. Achten Sie darauf,

Mehr

Kundenleitfaden Manuelle Umstellung mit EBICS in SFirm

Kundenleitfaden Manuelle Umstellung mit EBICS in SFirm Kundenleitfaden Manuelle Umstellung mit EBICS in SFirm Ausgabe Juli 2011 Version: 11.07.00 vom 25.07.2011 Sparkassen-Finanzgruppe Inhalt 1 Manuelle Umstellung mit EBICS...3 1.1 Abholung der Kontoinformation...

Mehr

Einrichtung der Bankverbindung in der VR-NetWorld Software mit dem PIN/TAN-Verfahren (VR-Kennung)

Einrichtung der Bankverbindung in der VR-NetWorld Software mit dem PIN/TAN-Verfahren (VR-Kennung) Bitte beachten Sie vor Einrichtung der Bankverbindung folgende Punkte: Vorarbeit - Diese Anleitung basiert auf der aktuellen Version 5.x der VR-NetWorld-Software. Die aktuellste Version erhalten Sie mit

Mehr

Installation und Einrichtung in der VR-NetWorld SW 4.x

Installation und Einrichtung in der VR-NetWorld SW 4.x Installation und Einrichtung in der VR-NetWorld SW 4.x Inhalt: Angaben zum Inhalt und Hinweise Seite 1 Installation der VR-NetWorld SW 4.x. Seite 2 Einrichten des VR-NetKeys mit HBCI PIN/TAN Seite 5 Erfassen

Mehr

Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen eg Anl. zur Einrichtung des HBCI-Verfahrens (Sicherheitsdatei) in der VR-NetWorld Software

Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen eg Anl. zur Einrichtung des HBCI-Verfahrens (Sicherheitsdatei) in der VR-NetWorld Software Beim ersten Start der VR-NetWorld Software -nach der Installation- bekommen Sie dieses Willkommens-Fenster zu sehen. Dies ist gleichzeitig das Startfenster für den Einrichtungsassistenten, der Sie durch

Mehr

Einrichtung HBCI mit personalisierter Chipkarte in der VR-NetWorld Software (VR-NetWorld-Card SECCOS 6)

Einrichtung HBCI mit personalisierter Chipkarte in der VR-NetWorld Software (VR-NetWorld-Card SECCOS 6) Einrichtung HBCI mit personalisierter Chipkarte in der VR-NetWorld Software (VR-NetWorld-Card SECCOS 6) 1. Klicken Sie im linken Menübaum mit der rechten Maustaste auf den Punkt Bankverbindungen und dann

Mehr

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI PIN/TAN

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI PIN/TAN 1. Verbinden des U3-USB-Sticks mit dem Rechner Stecken Sie den USB-Stick in einen freien USB-Anschluss Ihres Rechners. Normalerweise wird der Stick dann automatisch von Ihrem Betriebssystem erkannt. Es

Mehr

Fusion: Umstellungsleitfaden «VR-NetWorld Software» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg)

Fusion: Umstellungsleitfaden «VR-NetWorld Software» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg) Fusion: Umstellungsleitfaden «VR-NetWorld Software» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg) Wichtige Hinweise Bitte führen Sie die in dieser Anleitung beschriebene

Mehr

SFirm32/HBCI. Einrichtung der HBCI-Verfahren in SFirm32. Kundenleitfaden. Ausgabe Dezember 2009

SFirm32/HBCI. Einrichtung der HBCI-Verfahren in SFirm32. Kundenleitfaden. Ausgabe Dezember 2009 SFirm32/HBCI Einrichtung der HBCI-Verfahren in SFirm32 Kundenleitfaden Ausgabe Dezember 2009 Version: 9.12.00 vom 02.12.2009 SFirm32-Version: 2.2.2 Inhalt 1 HBCI mit Chipkarte einrichten...4 1.1 HBCI mit

Mehr

SFirm32 Neueinrichtung EBICS

SFirm32 Neueinrichtung EBICS SFirm32 Neueinrichtung EBICS Zunächst legen Sie den ersten EBICS-Berechtigten in der Benutzerverwaltung an. Die Anlage von weiteren Benutzern erfolgt analog. Wählen Sie nun den Menüpunkt Extra, Benutzerverwaltung,

Mehr

Einrichtung von StarMoney 9.0 für HBCI mit USB-Stick

Einrichtung von StarMoney 9.0 für HBCI mit USB-Stick Einrichtung von StarMoney 9.0 für HBCI mit USB-Stick Einleitung Um HBCI mit der Raiffeisenbank Butjadingen-Abbehausen eg nutzen zu können, müssen Sie folgende Schritte in der angegebenen Reihenfolge durchführen.

Mehr

Online-Banking mit der TAN-Box: sicher und bequem. TAN-Box Anleitung

Online-Banking mit der TAN-Box: sicher und bequem. TAN-Box Anleitung Online-Banking mit der TAN-Box: sicher und bequem. TAN-Box Anleitung Stand: April 2013 Inhaltsverzeichnis 1.0 Was ist die TAN-Box? 3 2.0 Der Unterschied zwischen SecureTAN und SecureTAN plus1 4 3.0 Vorbereitung

Mehr

Ihre Start-PIN. Sie ist unten auf Ihrer e-banking-vereinbarung ersichtlich.

Ihre Start-PIN. Sie ist unten auf Ihrer e-banking-vereinbarung ersichtlich. KUNDENLEITFADEN Neuinstallation von SFirm32 Für die Installation benötigen Sie : Bei Nutzung von... PIN/TAN Benötigen Sie... Ihre Start-PIN. Sie ist unten auf Ihrer e-banking-vereinbarung ersichtlich.

Mehr

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x 1. Installation der VR-Networld-Software Schließen Sie vor der Installation der VR-NetWorld-Software zunächst alle offenen Programme. Legen Sie die VR-NetWorld-Software-CD in Ihr CD-ROM-Laufwerk und warten

Mehr

Fragen und Antworten zum chiptan-verfahren

Fragen und Antworten zum chiptan-verfahren Fragen und Antworten zum chiptan-verfahren Was ist das chiptan-verfahren? Beim chiptan-verfahren wird die für Ihre Online-Banking-Transaktion benötigte TAN mittels eines kleinen Kartenlesegerätes, eines

Mehr

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Vorgehensweise zur Verwaltung von Kreditkartenkonten in StarMoney erläutern. Exemplarisch zeigen

Mehr

Prepaid-Konto in StarMoney einrichten und Guthaben aufladen

Prepaid-Konto in StarMoney einrichten und Guthaben aufladen Prepaid-Konto in StarMoney einrichten und Guthaben aufladen Richten Sie zunächst eine Prepaid-Konto in StarMoney ein: 1. In StarMoney wählen Sie über den Menüpunkt Kontenliste die Schaltfläche Konto Neu

Mehr

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten 1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten Sie benötigen die Zugangsdaten (inklusive PIN und TAN-Liste) sowie ein für das Verfahren freigeschaltetes Konto. Wenn dies Ihr erstes Konto in ALF-BanCo ist, klicken

Mehr

Migration FIT/FI. Ablauf der Umstellung für HBCI-PIN/TAN in SFirm32. Kundenleitfaden. Ausgabe Mai 2010

Migration FIT/FI. Ablauf der Umstellung für HBCI-PIN/TAN in SFirm32. Kundenleitfaden. Ausgabe Mai 2010 Migration FIT/FI Ablauf der Umstellung für HBCI-PIN/TAN in SFirm32 Kundenleitfaden Ausgabe Mai 2010 Version: 10.05.00 vom 19.05.2010 SFirm32-Version: 2.3 Inhalt 1 Die SFirm32-Migrationsassistenten...3

Mehr

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Vorgehensweise zur Verwaltung von Kreditkartenkonten in StarMoney erläutern. Exemplarisch zeigen

Mehr

Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen eg Anleitung zur Einrichtung des PIN/TAN-Verfahrens in der VR-NetWorld Software

Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen eg Anleitung zur Einrichtung des PIN/TAN-Verfahrens in der VR-NetWorld Software Beim ersten Start der VR-NetWorld Software -nach der Installation- erscheint dieses Willkommens-Fenster. Dies ist gleichzeitig das Startfenster für den Einrichtungsassistenten, der Sie durch das Programm

Mehr

Kundenleitfaden Einrichtung HBCI

Kundenleitfaden Einrichtung HBCI Kundenleitfaden Einrichtung HBCI Oktober 2014 Inhalt 1 HBCI mit Chipkarte einrichten... 4 1.1 Voraussetzungen zu HBCI mit Chipkarte... 4 1.2 HBCI mit einer DDV-Chipkarte konfigurieren... 4 1.2.1 Neuanlage

Mehr

Profi Cash Anleitung zur Ersteinrichtung in Verbindung mit einer HBCI-Sicherheitsdatei

Profi Cash Anleitung zur Ersteinrichtung in Verbindung mit einer HBCI-Sicherheitsdatei Profi Cash Anleitung zur Ersteinrichtung in Verbindung mit einer HBCI-Sicherheitsdatei 1. Bitte starten Sie Profi Cash durch einen Doppelklick auf die entsprechende Verknüpfung. 2. Der Programmstart Beim

Mehr

Daten am USB Stick mit TrueCrypt schützen

Daten am USB Stick mit TrueCrypt schützen Daten am USB Stick mit TrueCrypt schützen Das Programm installieren und einrichten ACHTUNG: In der nachfolgenden Anleitung wird der USB Stick immer mit USB-STICK (H:) angegeben! Diese Bezeichnung wurde

Mehr

VR-NetWorld Software 5

VR-NetWorld Software 5 VR-NetWorld Software 5 Zahlungsverkehr sicher und transparent Installation und Einrichtung für HBCI mit Sicherheitsmedium - 1 - Installation der VR-NetWorld Software Die VR-NetWorld-Software steht im Internet

Mehr

Einrichtung der Bankverbindung in der VR-NetWorld-Software mit dem PIN/TAN-Verfahren (VR-Kennung)

Einrichtung der Bankverbindung in der VR-NetWorld-Software mit dem PIN/TAN-Verfahren (VR-Kennung) Wir empfehlen Ihnen, vorab die gesamte Anleitung komplett durchzulesen und erst danach die einzelnen Schritte in der VR-Networld-Software durchzuführen. Bitte beachten Sie vor Einrichtung der VR-NetWorld-Software

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Kundenleitfaden Migration FIT/FI Ablauf der Umstellung für HBCI PIN/TAN in SFirm

Kundenleitfaden Migration FIT/FI Ablauf der Umstellung für HBCI PIN/TAN in SFirm Kundenleitfaden Migration FIT/FI Ablauf der Umstellung für HBCI PIN/TAN in SFirm Ausgabe Juni 2011 Version: 11.06.00 vom 20.06.2011 Sparkassen-Finanzgruppe Inhalt 1 Die SFirm-Migrationsassistenten... 3

Mehr

Beschreibung der Umstellungshilfe für WISO Mein Geld 2010 (neue Benutzerkennung und Kommunikationsadresse)

Beschreibung der Umstellungshilfe für WISO Mein Geld 2010 (neue Benutzerkennung und Kommunikationsadresse) Beschreibung der Umstellungshilfe für WISO Mein Geld 2010 (neue Benutzerkennung und Kommunikationsadresse) (Sicherungsmedium PIN/TAN ) Bitte beachten Sie, dass wir alle Leitfäden nach besten Wissen erstellt

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

1. Programmaktualisierung 2. Einrichtung des Bank-Kontakts im Administrator für Homebankingkontakte 3. Anlage des Kontos in WISO Mein Geld

1. Programmaktualisierung 2. Einrichtung des Bank-Kontakts im Administrator für Homebankingkontakte 3. Anlage des Kontos in WISO Mein Geld Sparda NetBanking mit HBCI PIN/iTAN Einrichtung Kontozugang mit WISO Mein Geld zur Sparda-Bank Die vorliegende Anleitung führt Sie durch die Kontoeinrichtung Ihres Sparda-Bank Hamburg Kontos in WISO Mein

Mehr

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren Was wird installiert? Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren In dieser Datei wird die Erstinstallation aller Komponenten von Teledat 150 PCI in Windows 95 beschrieben. Verfügen Sie bereits über eine

Mehr

Die elektronische Signatur. Anleitung

Die elektronische Signatur. Anleitung Die elektronische Signatur Anleitung Online-Banking mit der VR-BankCard FinTS Wie Sie die elektronische Signaturkarte im Online- Banking verwenden, lesen Sie ausführlich in diesem Dokument. Inhalt 1. Zum

Mehr

Einlesen einer neuen Chipkarte in der VR-NetWorld Software Seccos 6 gültig bis 2013

Einlesen einer neuen Chipkarte in der VR-NetWorld Software Seccos 6 gültig bis 2013 Einlesen einer neuen Chipkarte in der VR-NetWorld Software Seccos 6 gültig bis 2013 (Vorraussetzung ist eine installierte Version 4.0) Volksbank Bevor Sie die neue Chipkarte einlesen, legen Sie bitte eine

Mehr

VR-NetWorld Software Version 2.0

VR-NetWorld Software Version 2.0 1 VR-NetWorld Software Version 2.0 Benutzerhandbuch Mit VR-NetWorld Software haben Sie ein leistungsfähiges Programm Ihrer Volksbank Raiffeisenbank für die elektronische Abwicklung Ihrer Zahlungen. Die

Mehr

> HBCI PIN/TAN und T-Online Banking 6.0

> HBCI PIN/TAN und T-Online Banking 6.0 > HBCI PIN/TAN und T-Online Banking 6.0 Übersicht Inhalt Seite HBCI PIN/TAN mit T-Online Banking 6.0 Voraussetzungen/Online Update durchführen Ein comdirect Konto mit HBCI PIN/TAN neu einrichten Ein comdirect

Mehr

HBCI-Verfahrenswechsel RDH1 zu RDH2 bei den Volksbanken. Kundenleitfaden. Ausgabe Mai 2009. Version: 9.05.00 vom 14.05.2009 SFirm32-Version: 2.2.

HBCI-Verfahrenswechsel RDH1 zu RDH2 bei den Volksbanken. Kundenleitfaden. Ausgabe Mai 2009. Version: 9.05.00 vom 14.05.2009 SFirm32-Version: 2.2. HBCI-Verfahrenswechsel RDH1 zu RDH2 bei den Volksbanken Kundenleitfaden Ausgabe Mai 2009 Version: 9.05.00 vom 14.05.2009 SFirm32-Version: 2.2.2 1.1 Aufruf des HBCI-Benutzers Firm32 Inhalt 1 Umstellung

Mehr

Profi cash 10. Inhaltsverzeichnis

Profi cash 10. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Vorbemerkungen 3 2 Systemvoraussetzungen 3 3 Installation 3 4 Einrichten von Profi cash 7 5 Einrichten des HBCI-Zugangs mit PIN und TAN 9 6 Einrichten des HBCI-Zugangs mit Elektronischer

Mehr

Kundenleitfaden SFirmHBCI Einrichtung der HBCI-Verfahren in SFirm

Kundenleitfaden SFirmHBCI Einrichtung der HBCI-Verfahren in SFirm Kundenleitfaden SFirmHBCI Einrichtung der HBCI-Verfahren in SFirm Ausgabe November 2012 Sparkassen-Finanzgruppe Inhalt 1 HBCI mit Chipkarte einrichten... 3 1.1 Voraussetzungen zu HBCI mit Chipkarte...

Mehr

FAQ zum Thema Sm@rt-TANplus

FAQ zum Thema Sm@rt-TANplus FAQ zum Thema Sm@rt-TANplus 1.Voraussetzungen: Welche Voraussetzungen gibt es für die Nutzung? Der Kunde muss einen gültigen VR-NetKey, im gleichen Personenstamm eine gültige VR- BankCard und einen TAN-Generator

Mehr

Smartcard Management System

Smartcard Management System Smartcard Management System Benutzerhandbuch Zertifiziert vom Nationalinstitut für Standardisierung und Technologie der Vereinigten Staaten von Amerika. Certified by the National Institute of Standards

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Einrichtung eines PayPal -Kontos in windata professional 8

Einrichtung eines PayPal -Kontos in windata professional 8 Einrichtung eines PayPal -Kontos in windata professional 8 Aktualisierte Fassung vom 22.08.2012 2010-2012 windata GmbH & Co.KG windata GmbH & Co.KG Herrenstraße 18 88353 Kißlegg www.windata.de PayPal ist

Mehr

- Kann ich das Kartenlesegerät der Sparkasse auch bei der Volksbank nutzen?

- Kann ich das Kartenlesegerät der Sparkasse auch bei der Volksbank nutzen? FAQ-Liste zur chiptan und chiptan comfort - Kann ich das Kartenlesegerät der Sparkasse auch bei der Volksbank nutzen? Ja, unser Verfahren basiert auf der aktuellsten technischen Spezifikation der Bankenwirtschaft

Mehr

Deutsche Bank: Abschaltung der alten HBCI-Versionen 2.01, 2.10 und 2.20

Deutsche Bank: Abschaltung der alten HBCI-Versionen 2.01, 2.10 und 2.20 Deutsche Bank: Abschaltung der alten HBCI-Versionen 2.01, 2.10 und 2.20 1. Umstellung der HBCI-Version Die Bankschnittstelle der Deutschen Bank wurde modernisiert. Aus diesem Grund werden seit dem 14.07.2014

Mehr

-------------------------------------------------------------------------- 1. Online-Update durchführen 2. 2. Konto einrichten 2

-------------------------------------------------------------------------- 1. Online-Update durchführen 2. 2. Konto einrichten 2 -- > StarMoney 9.0 - Übersicht - Inhalt Seite Online-Update durchführen 2 Konto einrichten 2 3. Umsätze exportieren 4 4. Umsätze importieren 4 5. Ändern des TAN-Verfahrens 5 6. Umstellung des HBCI-Verfahrens

Mehr

Bankkonto online via HBCI-Banking-Verfahren verwalten Datum Mai 2010

Bankkonto online via HBCI-Banking-Verfahren verwalten Datum Mai 2010 Software WISO Mein Büro Thema Bankkonto online via HBCI-Banking-Verfahren verwalten Datum Mai 2010 Wie Lege ich ein Online Konto an? Wählen Sie in der Menüleiste auf Stammdaten > Mein Büro. Wählen Sie

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Bank X Mobile Benutzerhandbuch

Bank X Mobile Benutzerhandbuch Bank X Mobile Benutzerhandbuch Inhalt Der erste Start von Bank X Mobile...3 Manuelles Einrichten eines Kontos auf dem iphone...3 Konten von Bank X auf dem Mac mit Bank X Mobile synchronisieren...9 HBCI

Mehr

Umstellung des TAN-Verfahrens in SFirm auf smstan / chiptan

Umstellung des TAN-Verfahrens in SFirm auf smstan / chiptan Umstellung des TAN-Verfahrens in SFirm auf smstan / chiptan 26.04.2011 Ein Unternehmen der Finanz Informatik Auswahl des TAN-Verfahrens in der Internet-Filiale Zunächst muss das zukünftige TAN-Verfahren

Mehr