Arbeiten mit SOGo über das WebInterface

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arbeiten mit SOGo über das WebInterface"

Transkript

1 Arbeiten mit SOGo über das WebInterface Inhaltsverzeichnis Arbeiten mit SOGo über das Web-Interface Anmeldung Nachricht schreiben Nachrichten lesen Nachricht beantworten Neuen Ordner erstellen, Ordner entfernen, Benutzerrechte Signatur erstellen s suchen s filtern Abwesenheit und Weiterleitung Account in Mozilla Thunderbird einrichten Kalender Kalenderansicht Termine anlegen Termin ändern / verschieben Termin löschen Einladung zu Terminen und Möglichkeiten zur Termin-Planung Einladungen Terminzusage /-absage Verfügbarkeit feststellen Termine importieren / exportieren Kalenderverwaltung (Kalenderliste) Kalender anlegen Abonnieren Webkalender abonnieren Kalender abonnieren Sogo-Kalender in anderen Kalender-Applikationen zur Verfügung stellen Synchronisation (iphone / Mac) Rechte auf Kalender Vergabe von Rechten Rechte für Verfügbarkeitsansicht Adressbuch (Kontakte) Adressbuch anlegen und pflegen Adressbuch abonnieren Adressbuch mit Thunderbird synchronisieren Generelle Hinweise zum Arbeiten mit SoGo...37

2 Summary An der Hochschule Augsburg wird zur Mail-/Kalender-/Kontakte-Verwaltung das System SOGo zur Verfügung gestellt. Diese Dokumentation beschreibt das Arbeiten mit SOGo für die Module Kalender Adressbuch Es werden für Thunderbird die Einstellungen zum Zugriff auf die SOGo-Daten beschrieben und die Vorgehensweise für die Synchronisation der Termindaten für IPad/IMac/IPhone. Diese Anleitung wird vom RZ-Service der Hochschule Augsburg zur Verfügung gestellt. Verfasserin: Mechthilde Lingg 1. Auflage: Dezember 2011 Stand: 19. August 2014 Seite 2 HSA RZ

3 Anmeldung Melden Sie sich hier bei SOGo an: Benutzen Sie als Login Ihre Rechenzentrums-Kennung mit dem entsprechenden Passwort. Falls Sie nicht deutsch als Sprache verwenden möchten, müssen sie diese auswählen. Nach dem Einloggen sehen Sie normalerweise die Mailansicht. Sie erreichen diese aber auch immer durch einen Klick auf "Mail" in der oberen kleinen schwarzen Menüzeile: HSA RZ Seite 3

4 1.2 Nachricht schreiben Um eine Nachricht zu erstellen klicken Sie auf "Verfassen". Sie finden das Symbol auf der Symbol-Leiste oben im Sogo-Fenster: Es öffnet sich das folgende Fenster (bitte erlauben Sie Popup-Fenster in Ihrem Browser!): Seite 4 HSA RZ

5 Beginnen Sie nun in die Zeile bei "An:" den Empfänger einzugeben. Nach wenigen Buchstaben schlägt das System Ihnen passende Namen vor: Aus der Benutzerliste der Hochschule Augsburg und aus den Angaben Ihrer Adressbücher. HSA RZ Seite 5

6 Sie können darunter weitere Empfänger angeben. Links öffnet sich ein neues "An:", welches umgestellt werden kann in "Cc", "Bcc",..., rechts öffnet sich ein neues Eingabefeld für Mail-Adressen. Ein Klick mit der Maus auf dieses freie Feld genügt. Gehen Sie in das Feld hinter "Betreff" und geben Sie einen Betreff für diese Mail an. Schreiben Sie danach einfach Ihren Text in das große untere Feld. Mit dem Button "Anhang" können Sie Dateien an die Nachricht anhängen. Seite 6 HSA RZ

7 Mit Klick auf den Button Senden (links in der Menüzeile) schicken sie ihre Mail auf die Reise. 1.3 Nachrichten lesen Wenn Sie eine neue Nachricht bekommen, so ist der Ordner "Posteingang" dick gedruckt. Hinter dem Ordnernamen steht eine Zahl in Klammern, die die Anzahl von ungelesenen Mails angibt. Wenn Sie den Posteingang ausgewählt haben, erscheinen neue Mails dick gedruckt und einer Sonne vor dem Betreff (was eine "neue" Nachricht markiert). HSA RZ Seite 7

8 Klicken Sie auf die dick gedruckte Kopfzeile und die Nachricht erscheint im unteren Fensterbereich. Durch einen Doppelklick auf die Zeile öffnet sich ein neues Fenster mit der Nachricht. Seite 8 HSA RZ

9 HSA RZ Seite 9

10 1.4 Nachricht beantworten Um eine Nachricht zu beantworten, wählen Sie "Antworten" oder "Allen Antworten". Letzeres nur falls mehrere Adressen als Empfänger in der Nachricht angegeben waren, und sie möchten, dass alle Ihre Antwort erhalten sollen: Sie sehen, dass die original Nachricht bereits als "Zitat" gekennzeichnet ist. Verfassen Sie Ihre Antwort darunter, und senden Sie die Mail ganz normal mit "Senden" ab. Seite 10 HSA RZ

11 1.5 Neuen Ordner erstellen, Ordner entfernen, Benutzerrechte Um einen neuen Ordner zu erstellen selektieren Sie Ihre Mailadresse ganz oben in der linken Ordnerübersichtsspalte, drücken die rechte Maustaste, und wählen Sie "Neuer Ordner...": In das darauffolgende Eingabefeld geben Sie einfach den Namen des gewünschten neuen Ordners an: Falls Sie einen neuen Ordner in einem bereits existierenden Ordner anlegen möchten (= Unterordner), selektieren Sie statt der Mailadresse den Ordner, in der der neue Ordner entstehen soll. Danach verfahren Sie wie oben. Das Löschen eines Ordners in SOGo ist nicht möglich. Das Löschen eines Ordners ist nur über das File-System möglich und sollte nur von Systemspezialisten vorgenommen werden. HSA RZ Seite 11

12 Bitte löschen Sie niemals die Ordner "Posteingang", "Entwürfe", "Gesendet", "Spam" oder "Papierkorb"! Installationsbedingt ist das Setzen von Benutzerrechten im Mailordner nicht möglich. 1.6 Signatur erstellen Um zu der Möglichkeit der Signaturerstellung zu kommen, wählen Sie in der Menüzeile Einstellungen und dann die Registerkarte IMAP-Konten. Für die Signaturerstellung öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie Ihren Text eingeben können. SOGo ist auf die Erstellung einer Signatur beschränkt s suchen s suchen ist nur auf Ordnerebene möglich. Markieren Sie den entsprechenden Ordner und wählen sie im Suchfenster (oben rechts unterhalb der Menüleiste) die entsprechende Kategorie. Geben sie dann den Suchbegriff ein und bestätigen diesen mit RETURN. Seite 12 HSA RZ

13 1.8 s filtern Filter erstellen: Über den Menüpunkt Einstellungen öffnen Sie ein neues Fenster. Dort wählen Sie die Registerkarte . Mit dem Wählen des PLUS-Zeichens können Sie einen Filter hinzufügen. Damit der Filter angewendet wird müssen Sie ihn aktivieren und speichern. HSA RZ Seite 13

14 1.9 Abwesenheit und Weiterleitung Bei einer Abwesenheit können Sie über das Fenster Einstellungen und der Registerkarte Abwesenheit die entsprechenden Angaben machen. Sollten Sie eine Weiterleitung ihrer eingehenden Mails wünschen, nehmen Sie die Eintragungen unter dem Menüpunkt Einstellungen und der Registerkarte Weiterleitung vor Account in Mozilla Thunderbird einrichten Ihren Mail-Account können Sie auch in anderen Mail-Anwendungen einstellen. Bei Mozilla Thunderbird gehen Sie wie folgt vor: Wählen Sie unter dem Menüpunkt Extras Konten-Einstellungen Im Fenster Konten-Einstellungen wählen Sie bei Konten-Aktionen (siehe folgende Abbildung -Konto hinzufügen aus Seite 14 HSA RZ

15 Im folgenden Fenster geben Sie ihren Namen, ihre Mail-Adresse von der Hochschule Augsburg und das RZ-Kennungs-Passwort ein. Nach Klick auf OK werden die Konteneinstellungen automatisch erkannt. Nach Klick auf Konto erstellen, wird das Konto in ihrem -Programm angelegt. HSA RZ Seite 15

16 2 Kalender 2.1 Kalenderansicht Um von der Mailansicht zur Kalenderansicht zu wechseln, klicken Sie auf Kalender in der oberen kleinen Menüzeile: Über die Symbolleiste stellen sie die gewünschte Ansicht ein. Wenn Sie auf ein bestimmtes Datum springen möchten, wechseln Sie am Besten über den Kalender in der linken Spalte, dort können Sie auch über die Pfeiltasten den Monat umstellen. Seite 16 HSA RZ

17 2.2 Termine anlegen Wählen Sie das Datum aus, an dem Sie einen Termin eintragen wollen. Wählen Sie den Befehl Neuer Termin über die Symbolleiste oder über die rechte Maustaste aus: Sie erhalten dann folgendes Fenster in dem Sie die Detailangaben zu dem Termin angeben: HSA RZ Seite 17

18 Ändern Sie die Standardangaben nach ihren Wünschen ab. Wenn ihr Termin vertraulich oder privat ist, müssen Sie diese Einstellungen unter Datenschutz treffen. Anhänge zu Terminen, werden nicht wie bei Mail hochgeladen, sondern Sie können nur Ziele (z.b. HTML-Seiten oder Dokumente) verwenden, die bereits im WWW existieren Termin ändern / verschieben Mit Doppelklick auf den entsprechenden Termin, wird das Fenster zum Editieren geöffnet. Falls Sie einen Termin lediglich verschieben möchten, markieren Sie den Termin und ziehen ihn mit der Maus an die neue Stelle Termin löschen Markieren Sie den Termin und wählen Sie das Symbol Löschen aus. Bestätigen Sie das Löschen des Termins. Seite 18 HSA RZ

19 2.3 Einladung zu Terminen und Möglichkeiten zur Termin-Planung Einladungen Generell können Sie an jede Mailadresse eine Termin-Einladung schicken lassen. Klicken Sie dazu auf Teilnehmer einladen und geben Sie die Mailadressen der Teilnehmer ein. Es wird eine Mail für die Termineinladung generiert. HSA RZ Seite 19

20 2.3.2 Terminzusage /-absage Bei Eingeladenen, die eine Kennung der Hochschule Augsburg haben, enthält die Einladungsmail Buttons um auf die Einladung zu reagieren. Falls Sie den Termin nicht ablehnen wird er entsprechend in ihren Kalender eingetragen. Seite 20 HSA RZ

21 Zusätzlich wird eine entsprechende Mail generiert und dem Einlader zugestellt: HSA RZ Seite 21

22 2.3.3 Verfügbarkeit feststellen Von Personen, die eine Rechenzentrums-Kennung der Hochschule Augsburg haben und auf ihren Kalender das Recht: Datum & Uhrzeit sehen vergeben haben, (Rechtevergabe Verfügbarkeit auf Kalender siehe ) wird die Verfügbarkeit angezeigt. Sie können dann ihre Terminvereinbarungen so treffen, dass die gewünschte Person in ihrem Kalender als verfügbar gekennzeichnet ist: Mit den Buttons Vorheriger und Nächster wird der nächste freie gemeinsame Zeitslot angezeigt: Wenn Sie dieses mit OK bestätigen und den Termin mit Klick auf Speichern und Schließen bestätigen wird die Einladungsmail entsprechend versendet. Seite 22 HSA RZ

23 2.4 Termine importieren / exportieren Termine, die als ICS-Datei vorliegen, können Sie importieren. Dazu wählen Sie in der Kalenderliste den entsprechenden Kalender aus und mit Rechtsklick den Befehl Termine importieren: Es können Kalender ausschließlich komplett als ics-datei exportiert werden, die Auswahl von einzelnen Terminen ist nicht möglich. HSA RZ Seite 23

24 2.5 Kalenderverwaltung (Kalenderliste) Kalender anlegen Standardmässig ist der persönliche Kalender vorhanden. Jederzeit können weitere Kalender angelegt werden: Vorgehensweise: Registerkarte Kalenderliste auswählen, Kalender-Symbol mit dem grünen Plus-Zeichen anklicken Name des Kalenders in das Fenster eintragen. Damit Sie im Kalenderfenster unterscheiden können, welcher Termin aus welchem Kalender kommt, vergeben Sie jedem Kalender eine andere Farbe. Dazu klicken sie doppelt auf den Namen des zu ändernden Kalenders. In dem neu geöffneten Fenster klicken sie in den grauen Bereich neben dem Begriff Farbe. Danach öffnet sich ein weiteres Fenster (siehe folgende Abbildung) über das sie eine Farbe auswählen können. Seite 24 HSA RZ

25 2.5.2 Abonnieren Webkalender abonnieren Kalender, die mit einer URL-Adresse zugänglich sind und im Format.ics vorliegen, können abonniert werden. Dazu klicken sie auf das Kalender-Symbol mit der Weltkugel und dem grünen Plus-Zeichen. In das folgende Fenster tragen Sie die Adresse ein: HSA RZ Seite 25

26 Kalender abonnieren Sie können Kalender von Kollegen, die einen RZ-Account haben, abonnieren. Dazu klicken sie auf das Kalender-Symbol mit dem Kopf und dem grünen Plus-Zeichen. In das folgende Fenster tragen Sie die adresse des Kollegen ein. Hat der Kollege ihnen Rechte (Rechtevergabe siehe ) auf einen Kalender erteilt, wird dieser Kalendername angezeigt. (siehe folgende Abbildung). Wenn keine Rechte vergeben worden sind; wird die Meldung: Kein Abonnieren möglich angezeigt. Seite 26 HSA RZ

27 Sogo-Kalender in anderen Kalender-Applikationen zur Verfügung stellen Wenn Sie Ihren Kalender z.b. mit Thunderbird (PlugIn Lightning) pflegen wollen, können Sie diesen dort mit der Webadresse einbinden. 1. Schritt: Feststellen der Web-Adresse in Sogo: Modul Kalender auswählen Kalenderliste auswählen Doppelklick auf den entsprechenden Kalendernamen Registerkarte Links zu diesem Kalender auswählen CALDAV URL markieren: https://sogo/... Mit der Tastenkombination STRG +C in die Zwischenablage kopieren 2. Schritt: Kalender in Thunderbird anlegen In Mozilla Thunderbird Modul Kalender aufrufen (steht nur zur Verfügung, wenn PlugIn Lightning installiert wurde) Rechtsklick im linken Kalender-Bereich HSA RZ Seite 27

28 Neuer Kalender auswählen Kalender im Netzwerk auswählen und auf Button Weiter klicken CalDav auswählen (mittlerer Punkt) Mit TastenKombination STRG V die Link-Adresse vom Sogo-Kalender einfügen (wurde bei Schritt 1 in die Zwischenablage kopiert) Synchronisation (iphone / Mac) Auf dem iphone wird die App "Einstellungen" aufgerufen. Dort wird der Menüpunkt "Mail, Kontakte, Kalender" selektiert. Dann wird der Menüpunkt "Account hinzufügen..." ausgewählt. Aus der angezeigten Auswahlliste wird "Andere" ausgewählt. Damit der SOGo-Kalender auf dem iphone korrekt angezeigt werden kann, muss ein Kalender-Account vom Typ "CalDAV-Account hinzufügen" angelegt werden. Für den neuen CalDAV-Account werden die folgenden Eingaben erwartet: Server: sogo.hs-augsburg.de:443/sogo/dav/<rz-kennung> Benutzername: <RZ-Kennung> Kennwort: das zur <RZ-Kennung> gehörige Kennwort Beschreibung: frei wählbar (z.b. Sogo Kalender) Über die Schaltfläche "Weiter" wird der Account mit den getroffenen Einstellungen angelegt. Auf dem iphone selbst ist nun noch unter "Einstellungen" "Mail, Kontakte, Kalender" "Kalender" "Sync" "Alle Ereignisse" auszuwählen Rechte auf Kalender Vergabe von Rechten Um einen Kalender anderen Mitgliedern der Hochschule zugänglich zu machen, klicken Sie wieder mit der rechten Maustaste auf den Kalendernamen. Wählen Sie hier "Benutzerrechte...". Es erscheint ein Einstellungsfenster. Klicken Sie dort auf das Visitenkartensymbol mit dem grünen Plus. Tippen Sie einige Anfangsbuchstaben der gewünschten Person, an die Sie Rechte auf den Kalender vergeben möchten. Eine Liste von passenden Benutzern erscheint, suchen Sie den richtigen Eintrag heraus und selektieren Sie ihn: Seite 28 HSA RZ

29 Nach dem Klick auf "Hinzufügen..." und dem Schließen des Fensters erscheint der Name in der Liste: Wenn Sie bei Für den Benutzer abonnieren ankreuzen, wird Ihr Kalender automatisch bei der betreffenden Person in der Kalenderansicht angezeigt. Durch Doppelklick auf den angelegten Namen öffnet sich das Einstell-Fenster für die Benutzerrechte: HSA RZ Seite 29

30 Die Ansichtsrechte können pro Datenschutzkategorie gewählt werden. Soll der Kalender von anderen Personen auch gepflegt werden können, so wählen Sie die entsprechenden Punkte (Hinzufügen und/oder Löschen) aus. Seite 30 HSA RZ

31 Rechte für Verfügbarkeitsansicht Soll eine andere Person sehen, wann Sie verfügbar sind, dann müssen Sie mindestens das Recht "Datum & Uhrzeit sehen" vergeben. Dabei gehen Sie wie folgt vor: Modul Kalender auswählen Kalenderliste auswählen Rechtsklick auf den entsprechenden Kalendernamen Benutzerrechte auswählen Auf Symbol Visitenkarte mit grünem Plus-Zeichen klicken -Adresse von der Person eingeben, die ihre Verfügbarkeit sehen soll Hinzufügen auswählen Fenster schliessen Doppelklick auf den hinzugefügten Benutzernamen im folgenden Fenster Recht Datum & Uhrzeit pro gewünschter Datenschutzkategorie auswählen wenn weitere Benutzer ihre Verfügbarkeit sehen sollen Vorgang wiederholen wenn alle Benutzer ihre Verfügbarkeit sehen sollen, Doppelklick auf Alle authentifizierten Benutzer und im folgenden Fenster die entsprechenden Eintragungen vornehmen: Im obigen Beispiel können alle Benutzer mit RZ-Account in der Datenschutzkategorie öffentlich ihre Verfügbarkeit sehen. (Alle ihre Termine erhalten standardmässig die Kategorie Öffentlich. Eine Umstellung auf Vertraulich oder Privat ist bei der Terminerstellung oder -änderung unter dem Punkt Datenschutz möglich.) HSA RZ Seite 31

32 3 Adressbuch (Kontakte) Nach der ersten Anmeldung mit der RZ-Kennung gibt es 3 Einträge im Bereich Adressbuch, 2 zentrale Adressbücher (durch den Anwender nicht veränderbar) und 1 persönliches Adressbuch, das der Anwender befüllen kann. Darüber hinaus kann der Anwender weitere Adressbücher anlegen. Seite 32 HSA RZ

33 3.1 Adressbuch anlegen und pflegen Vorgehensweise Adressbuch anlegen: Menüpunkt Adressbuch auswählen Buch-Symbol mit dem grünen Plus-Zeichen anklicken Name des Adressbuches in das Fenster eintragen und OK klicken. Vorgehensweise Adressen erfassen: Aus der Hauptsymbolleiste Neue Adresskarte auswählen Bei Hinzufügen zu: gewünschtes Adressbuch auswählen Felder ausfüllen und mit Speichern bestätigen Vorgehensweise Adressen importieren: Sie können Adressen, die im LDIF-Format vorliegen in ein Sogo-Adressbuch importieren. Dazu gehen Sie wie folgt vor: Rechtsklick auf das gewünschte Adressbuch Aus dem Kontextmenü Adresskarten importieren auswählen LDIF-Dateiname eintragen und mit Speichern bestätigen Ebenso können Vcards (=Adressen einzeln, oft als Anhang einer ) importiert werden. HSA RZ Seite 33

34 3.2 Adressbuch abonnieren Sie können Adressbücher von Kollegen, die einen RZ-Account haben, abonnieren. Dazu klicken sie auf das Buch-Symbol mit dem Kopf und dem grünen Plus-Zeichen. In das folgende Fenster tragen Sie die adresse des Kollegen ein. Hat der Kollege ihnen Rechte auf ein Adressbuch erteilt, wird dieser Adressbuchname angezeigt. (siehe folgende Abbildung). Wenn keine Rechte vergeben worden sind; wird die Meldung: Kein Abonnieren möglich angezeigt. 3.3 Adressbuch mit Thunderbird synchronisieren Voraussetzung für die Synchronisation ist die Thunderbird-Version 11 oder höher. Außerdem muss das ADDON Inverse SOGo Connector 10 installiert sein. Die Adresse des Sogo-Adressbuches wird bei Thunderbird beim Menüpunkt RemoteAdressbuch eingetragen. Die Adresse des SOGo-Adressbuches muss für Thunderbird wie folgt ermittelt und angepasst werden (siehe auch Abbildung weiter unten): aus der Liste der Adressbücher das entsprechende Adressbuch auswählen mit Doppelklick beliebigen Kontakt öffnen. Die angezeigte URL bildet die Basisadresse der CardDAV URL, die wie folgt modifiziert werden muss: das Verzeichnis "/so/" wird durch das Verzeichnis "/dav/" ersetzt der letzte Verzeichnisname der URL und /edit wird gelöscht. Seite 34 HSA RZ

35 Beispiel: Die kopierte URL des Kontaktes von "Anna Muster" im Adressbuch Semesterkollegen lautet: https://sogo.hs-augsburg.de/sogo/so/rzgast89/contacts/5596-4f5dc ea0/3fdd-4f61b200-2b vcf/edit angpasst für den Eintrag in Thunderbird als CardDav-Url lautet die Adresse demnach: https://sogo.hs-augsburg.de/sogo/dav/rzgast89/contacts/5596-4f5dc ea0/ In Thunderbird wird über <Datei> <Neu> <Remote-Adressbuch> zuerst ein Verbindungsname (=Adressbuchname) vergeben und bei URL wird die angepasste CardDav-Adresse eingetragen: HSA RZ Seite 35

36 Zur Synchronisation wählen Sie nach einem Rechtsklick auf das neue Adressbuch den Befehl Synchronisieren aus. Es empfiehlt sich, dass der Name des Adressbuches in beiden Anwendungen gleich gewählt wird. Die Pflege der Adressbücher kann in beiden Anwendungen erfolgen. Die Synchronisation wird beim Starten der jeweiligen Anwendung automatisch durchgeführt. Seite 36 HSA RZ

37 4 Generelle Hinweise zum Arbeiten mit SoGo Arbeiten unter SOGo mit dem Webbrowser Firefox: Wenn mehrere Tabs (Karteireiter) in einem Fenster geöffnet sind, kann es vorkommen, dass nicht alle Fenster sichtbar geöffnet werden. Abhilfe: Alle anderen Tabs schließen bzw. SOGo in einem extra Browserfenster öffnen. Hinweis zur Geschwindigkeitsverbesserung: Bei großen "Ablagerungen" im Posteingang (Mailanzahl > 1000) dauert das Befüllen des Ansichtsfensters und das Scrollen bzw. Springen von einer Mail zur anderen sehr lange! Es entsteht der Eindruck als ob die Anwendung "eingefroren" wäre. Abhilfe: Posteingang regelmäßig leeren und Ordnerstruktur anlegen und nutzen (siehe: Neuen Ordner erstellen, Ordner entfernen, Benutzerrechte). Sollten Sie Fragen, Hinweise und Tipps haben, mailen Sie diese an: HSA RZ Seite 37

Benutzeranleitung SOGo Webmail

Benutzeranleitung SOGo Webmail Benutzeranleitung SOGo Webmail Inhalt Allgemeine Hinweise... 3 Anmeldung am SOGo... 3 E-Mail... 3 Mails lesen... 4 Mail verfassen... 4 Mails suchen... 6 Kontakte... 7 Adressen in privates Adressbuch eintragen...

Mehr

MIKA - Eine kleine Einführung

MIKA - Eine kleine Einführung MIKA - Eine kleine Einführung von Kerstin Schulze 1. MIKA (Mail- Instant Messaging- Kalender- Adressen) MIKA ist der neue Web-Mail Service an der HBK. MIKA steht für die Funktionsbereiche Mail, Instant

Mehr

Betatest neues Webmailinterface Universität Konstanz

Betatest neues Webmailinterface Universität Konstanz Betatest neues Webmailinterface Universität Konstanz Inhalt Betatest neues Webmailinterface Universität Konstanz... 1 Wichtiges vorweg... 1 Login/Logout... 2 Übertragen der Kalenderdaten vom jetzigen Webmail

Mehr

Anbindung von Thunderbird an schulen.em@ail (mit Kalender und Kontakten) Besuchen Sie uns im Internet unter http://www.vobs.at/rb

Anbindung von Thunderbird an schulen.em@ail (mit Kalender und Kontakten) Besuchen Sie uns im Internet unter http://www.vobs.at/rb Besuchen Sie uns im Internet unter http://www.vobs.at/rb 2013 Schulmediencenter des Landes Vorarlberg IT-Regionalbetreuer des Landes Vorarlberg 6900 Bregenz, Römerstraße 15 Alle Rechte vorbehalten Thunderbird

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen

Mehr

Sun Convergence. Um sich anzumelden gehen Sie auf http://www.uni-erfurt.de/ und dann rechts oben auf IMAP Der Anmeldebildschirm sieht wie folgt aus:

Sun Convergence. Um sich anzumelden gehen Sie auf http://www.uni-erfurt.de/ und dann rechts oben auf IMAP Der Anmeldebildschirm sieht wie folgt aus: Sun Convergence 1. Was ist Sun Convergence? Es ist ein neuer Web Client, mit dem Sie E-Mails empfangen, lesen und schreiben können. Noch dazu haben Sie einen Kalender in dem Sie Ihre Termine/Aufgaben verwalten

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Benutzeranleitung zur SOGo Groupware der Technischen Fakultät. Universität Bielefeld

Benutzeranleitung zur SOGo Groupware der Technischen Fakultät. Universität Bielefeld Benutzeranleitung zur SOGo Groupware der Technischen Fakultät Universität Bielefeld Diese Benutzeranleitung wird durch die Rechnerbetriebsgruppe der Technischen Fakultät an der Universität Bielefeld herausgegeben.

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Rechenzentrum. E Mail und Kalendersystem Zimbra. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014

Rechenzentrum. E Mail und Kalendersystem Zimbra. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014 Rechenzentrum E Mail und Kalendersystem Zimbra Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014 Inhalt 1. Anmeldung... 2 2. Mail... 2 3. Einstellungen... 2 3.1 Sprache und Schrift... 3

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

1.Thunderbird Installation

1.Thunderbird Installation Dokumentation Installationsanleitung für Thunderbird IMAP 1.Thunderbird Installation Starten Sie die Datei Thunderbird Setup.exe von \\software\public\internet\mailprogramme\thunderbird Zunächst erscheint

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Einführung in OWA. Inhalt

Einführung in OWA. Inhalt Inhalt Online Kommunikation über OWA...2 Anmelden...2 Integration von OWA im Schulportal...2 OWA-Arbeitsoberfläche...2 Neue E-Mail senden...3 E-Mail-Adressen/Verteilerlisten suchen (Zusammenfassung und

Mehr

Mozilla Thunderbird 38.1 Einrichtung

Mozilla Thunderbird 38.1 Einrichtung Mozilla Thunderbird 38.1 Einrichtung 1. Voraussetzungen - Diese Anleitung beschreibt die Installation auf Microsoft Windows. Die Installation unter Linux und OS X verläuft ähnlich. - Sie haben Mozilla

Mehr

Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung

Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung Neues Email-Konto einrichten Menü-Punkt: Extras / Kontoeinstellungen/Neu Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung Wichtig sind E-Mail-Adresse Benutzername (oft alles

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Mozilla Tunderbird Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Inhalt Einstellungen... 4 Allgemein... 5 Ansicht... 5 Verfassen... 5 Sicherheit!... 6 Anhänge... 6 Erweitert... 6 Posteingang!...

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de E-Mail Einrichtung Als Kunde von CM4all Business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

Outlook Kurz-Anleitung

Outlook Kurz-Anleitung Neues Email-Konto einrichten Menü-Punkt: Extras / Email-Konten Ein neues Email-Konto Hinzufügen, dann POP3 auswählen und weiter Dann müssen folgende Werte eingegeben werden Wichtig sind E-Mail-Adresse

Mehr

Anleitung zur Einrichtung von Windows Mail V 6.0 an das neue E-Mail und Groupware-System Communigate Pro

Anleitung zur Einrichtung von Windows Mail V 6.0 an das neue E-Mail und Groupware-System Communigate Pro Anleitung zur Einrichtung von Windows Mail V 6.0 an das neue E-Mail und Groupware-System Communigate Pro 29. Apr. 2010 V 1.00.0 Seite 1 / 13 Inhaltsverzeichnis Windows Mail einrichten...3 Kontakte...9

Mehr

Handbuch für die Benutzung von Webmail

Handbuch für die Benutzung von Webmail Handbuch für die Benutzung von Webmail Inhalt Handbuch für die Benutzung von Webmail... 1 1 Allgemein... 2 1.1 Login... 2 1.2 Die Startseite... 2 2 Die wichtigsten Mail-Funktionen... 4 2.1 Eine neue E-Mail

Mehr

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Im Folgenden wird die Erstellung eines IMAP-Kontos für die E-Mailadresse des tubit-kontos für das Programm Outlook Express 6 beschrieben. Schritt 1:

Mehr

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034

Mehr

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 P:\Administratives\Information\Internet\hftm\OWA_Benutzerhandbuch.docx Seite 1/25 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010... 1 1 Zugang zur Webmail-Plattform...

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

Microsoft Outlook. Jochen Schubert. Aufbau des Programmfensters

Microsoft Outlook. Jochen Schubert. Aufbau des Programmfensters Kommuniikattiion n miitt Micrrosofftt i Outtllook Menüleiste Symbolleiste Standard Symbolleiste Erweitert Outlook-Leiste Aufbau des Programmfensters Beim Start von Outlook gibt es zwei mögliche Ansichtsvarianten.

Mehr

Einleitung Allgemeine Beschreibung Einfachste Bedienung Einen Internetanschluss, sonst nichts Login Anmelden

Einleitung Allgemeine Beschreibung Einfachste Bedienung Einen Internetanschluss, sonst nichts Login Anmelden Anleitung Webmail Internetgalerie AG Aarestrasse 32 Postfach 3601 Thun Tel. +41 33 225 70 70 Fax 033 225 70 90 mail@internetgalerie.ch www.internetgalerie.ch 1 Einleitung Allgemeine Beschreibung Viel unterwegs?

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you. H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : EINSTELLUNGEN... 7 S C H R I T T 3 : ALLGEMEINES

Mehr

Webmail mit Pronto. schulen.em@ail Webmail mit Pronto. Besuchen Sie uns im Internet unter http://www.vobs.at/rb

Webmail mit Pronto. schulen.em@ail Webmail mit Pronto. Besuchen Sie uns im Internet unter http://www.vobs.at/rb Webmail mit Pronto Besuchen Sie uns im Internet unter http://www.vobs.at/rb 2012 Schulmediencenter des Landes Vorarlberg IT-Regionalbetreuer des Landes Vorarlberg 6900 Bregenz, Römerstraße 15 Alle Rechte

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Es öffnet sich nun das Hauptfenster der NC online Oberfläche. Sie sind nun in Ihrem persönlichen email Bereich:

Es öffnet sich nun das Hauptfenster der NC online Oberfläche. Sie sind nun in Ihrem persönlichen email Bereich: Herzlich Willkommen! Dieser Text soll Ihnen eine Kurzanleitung bzw. Wegweiser für das email Systems sein. Die meisten Bedienelemente kennen Sie sehr wahrscheinlich bereits von anderen email Oberflächen

Mehr

Novell GroupWise Webaccess

Novell GroupWise Webaccess Novell GroupWise Webaccess Erste Schritte mit Novell GroupWise Webaccess zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 13 Es stehen Ihnen drei Möglichkeiten zur Verfügung,

Mehr

ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube)

ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube) ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube) Anmelden Benutzername und Passwort eingeben. Dann Anmelden klicken. Login/Anmeldung Der Benutzername ist der ersten Teil Ihrer E-Mailadresse.

Mehr

Ein- und ausgehende Mails

Ein- und ausgehende Mails Ein- und ausgehende Mails Die E-Mail-Funktion ist in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten eine der wichtigsten Aktivitäten geworden. So finden Sie Ihre ein- und ausgehenden E-Mails im eigens dafür

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X)

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Entourage für Cablevision konfigurieren, um damit Ihre Nachrichten zu verwalten.

Mehr

Outlook 2007. Microsoft. Internet-E-Mail (Quickmanual) Microsoft Outlook 2007 IM (QM) Autor: Thomas Kannengießer

Outlook 2007. Microsoft. Internet-E-Mail (Quickmanual) Microsoft Outlook 2007 IM (QM) Autor: Thomas Kannengießer Microsoft Outlook 2007 Internet-E-Mail (Quickmanual) Microsoft Outlook 2007 IM (QM) Autor: Thomas Kannengießer 1. Auflage: Dezember 2009 (311209) by TWK PUBLIC, Essen, Germany Internet: http://www.twk-group.de

Mehr

E-Mail Zugang - kanu-meissen.de

E-Mail Zugang - kanu-meissen.de E-Mail Zugang - kanu-meissen.de Webmail: webmail.kanu-meissen.de Benutzername = E-Mail-Adresse Posteingangs-Server (*) IMAP: mail.kanu-meissen.de ; Port 993; Sicherheit SSL/TLS IMAP: mail.kanu-meissen.de

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Roundcube Webmail (ebenfalls bekannt als RC) ist ein mehrsprachiger IMAP Client, der als Schnittstelle zu unserem Emailserver dient. Er hat eine

Mehr

Schulungsunterlage. Einführung in. 2002 Fred Wehmeyer Seite 1

Schulungsunterlage. Einführung in. 2002 Fred Wehmeyer Seite 1 Schulungsunterlage in 2002 Fred Wehmeyer Seite 1 Was ist eigentlich Outlook 2000? Microsoft Outlook 2000 ist ein Programm, welches mehrere Komponenten des normalen Büroalltags in einer leicht verständlichen

Mehr

Convergence. Was ist Convergence? Die Anmeldung. ACHTUNG! Nach dem erstmaligen Login sollte sofort das Mailpasswort geändert werden. www.uni-erfurt.

Convergence. Was ist Convergence? Die Anmeldung. ACHTUNG! Nach dem erstmaligen Login sollte sofort das Mailpasswort geändert werden. www.uni-erfurt. Convergence Was ist Convergence? Convergence ist ein Webclient, mit dem Sie Mails empfangen, lesen und schreiben können. Außerdem besitzt es einen Kalender, indem Sie Ihre Termine/Aufgaben verwalten können

Mehr

Outlook Express Anleitung

Outlook Express Anleitung Mit dem Programm versenden. Outlook Express können Sie E-Mails empfangen und 1. E-Mail Adressen Um andere Personen via E-Mail erreichen zu können, benötigen Sie - wie auf dem regulären Postweg - eine Adresse.

Mehr

Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Login... 2

Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Login... 2 Anleitung Webmail Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Inhaltsverzeichnis Login... 2 Oberfläche... 3 Mail-Liste und Vorschau... 3 Ordner... 3 Aktionen...

Mehr

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird Sie benötigen: Ihre E-Mailadresse mit dazugehörigem Passwort, ein Mailkonto bzw. einen Benutzernamen, die Adressen für Ihre Mailserver. Ein

Mehr

Email Programm Email - Program Outlook Express

Email Programm Email - Program Outlook Express Email - Program Outlook Express A. Outlook Express Outlook Express Icon anticken = öffnen Man befindet sich im "Posteingang" 1.) "Senden/E" anticken (Will man nur emails abholen, kann man bei der Markierung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6.

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6. Anleitung Webmail Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Anmelden 3 2 E-Mail bearbeiten 4 3 E-Mail erfassen/senden 5 4 Neuer Ordner erstellen 6 5 Adressbuch 7 6 Einstellungen 8 2/10 1. Anmelden Quickline Webmail

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Roundcube Benutzeranleitung

Roundcube Benutzeranleitung Roundcube Benutzeranleitung Vorwort Roundcube ist eine neue Art von Webmail. Interaktive Möglichkeiten wie direkte Tastaturkürzel oder Drag&Drop mit der Maus sind nun möglich. Auch wenn Roundcube verglichen

Mehr

bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV

bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV OX App Suite OX App Suite: Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV Veröffentlicht Donnerstag, 06.

Mehr

http://webmail.world4you.com World4You Internet Service GmbH Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

http://webmail.world4you.com World4You Internet Service GmbH Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com http://webmail.world4you.com World4You Internet Service GmbH Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1: EINLOGGEN 3 S C H R I T T 2: DIE WEBMAIL-OBERFLÄCHE 4 S C H R I T T 3: E-MAIL

Mehr

Anleitung: Kalenderabonnements

Anleitung: Kalenderabonnements Anleitung: Kalenderabonnements Die vom Rechenzentrum bereitgestellte Webmail-Anwendung Convergence hat auch eine Kalenderfunktion. Damit können alle, die über eine RZ-Kennung verfügen, online Kalender

Mehr

Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail

Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail In der folgenden Anleitung wird beschrieben, wie sie Ihren Mailaccount mit Hilfe der IMAP- Konfiguration als Mailkonto in Outlook

Mehr

WebMail @speedinternet.ch

WebMail @speedinternet.ch Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG WebMail @speedinternet.ch 1. Anmeldung. 2 2. Passwort ändern 3 3. Neue Nachricht erstellen. 4 4. E-Mail Posteingang verwalten 5 5. Spamfilter einrichten.

Mehr

Erweiterte Messagingfunktionen in OWA

Erweiterte Messagingfunktionen in OWA Erweiterte Messagingfunktionen in OWA Partner: 2/6 Inhaltsverzeichnis 1. Speicherplatznutzung... 4 2. Ordnerverwaltung... 5 2.1 Eigene Ordner erstellen... 5 2.2 Ordner löschen... 7 2.3 Ordner verschieben

Mehr

So richten Sie Ihr Postfach im Mail-Programm Apple Mail ein:

So richten Sie Ihr Postfach im Mail-Programm Apple Mail ein: Seit der Version 3 von Apple Mail wird ein neuer E-Mail-Account automatisch über eine SSL-verschlüsselte Verbindung angelegt. Daher beschreibt die folgende Anleitung, wie Sie Ihr Postfach mit Apple Mail

Mehr

my.ohmportal Installation von Mozilla Thunderbird

my.ohmportal Installation von Mozilla Thunderbird my.ohmportal Installation von Mozilla Thunderbird Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 4 Juli 2015 DokID: mailthunderinst Vers. 4, 20.08.2015,

Mehr

Das Brennercom Webmail

Das Brennercom Webmail Das Brennercom Webmail Webmail-Zugang Das Webmail Brennercom ermöglicht Ihnen einen weltweiten Zugriff auf Ihre E-Mails. Um in Ihre Webmail einzusteigen, öffnen Sie bitte unsere Startseite www.brennercom.it

Mehr

Webmail Portal der DHBW-Mosbach

Webmail Portal der DHBW-Mosbach Webmail Portal der DHBW-Mosbach Kurzanleitung Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach Lohrtalweg 10, 74821 Mosbach, Tel. : + 49 6261 939-0 www.dhbw-mosbach.de DHBW-Mosbach Seite 2 von 12 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten?

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Punkt A - Eintragung / Anmeldung 1. Achten Sie darauf wenn Sie sich eintragen, daß Sie eine gültige E-mail Adresse verwenden. 2. Rufen Sie

Mehr

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Thunderbird E-Mail-Client

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Thunderbird E-Mail-Client Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Thunderbird E-Mail-Client Achtung: Diese Anleitung bezieht sich nur auf Mozilla Thunderbird. Wollen Sie die Lotsen E-Mail unter einem anderen E-Mail-Programm

Mehr

Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express

Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express Klicken Sie auf Start->Programme->Outlook Express Wählen Sie oben in der Leiste den Menüpunkt Extras Klicken Sie dann bitte auf Konten. Nun erscheint

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

Kontakte mit MS-Outlook als Mail versenden Inhalt

Kontakte mit MS-Outlook als Mail versenden Inhalt Kontakte mit MS-Outlook als Mail versenden Inhalt 1 Einleitung...1 2 Einzelne Kontakte und Verteilerlisten exportieren und importieren...1 2.1 Zwischen Outlook-Anwender...1 2.1.1 Senden - Exportieren...1

Mehr

Zugang zum Exchange System

Zugang zum Exchange System HS Regensburg Zugang zum Exchange System 1/20 Inhaltsverzeichnis 1. Zugang über die Weboberfläche... 3 2. Konfiguration von E-Mail-Clients... 6 2.1. Microsoft Outlook 2010... 6 a) Einrichten einer Exchangeverbindung

Mehr

Anleitung zur Anbindung von Thunderbird 3.x an das E-Mail- und Groupware-System CommuniGate Pro

Anleitung zur Anbindung von Thunderbird 3.x an das E-Mail- und Groupware-System CommuniGate Pro Anleitung zur Anbindung von Thunderbird 3.x an das E-Mail- und Groupware-System CommuniGate Pro 03. Feb. 2011 V1.0.2 1. Getestete Versionen Inhaltsverzeichnis 1. Getestete Versionen... 3 2. Ein IMAP-Konto

Mehr

Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden

Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden pd-admin v4.x Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden 2004-2007 Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 9 44787 Bochum 1 Einleitung Diese Anleitung ist für Endkunden gedacht, die von Ihrem

Mehr

Anleitung zur Anbindung von einem vorhandenen Outlook 2003 - Konto an das neue E-Mail und Groupware-System CommuniGate Pro

Anleitung zur Anbindung von einem vorhandenen Outlook 2003 - Konto an das neue E-Mail und Groupware-System CommuniGate Pro Anleitung zur Anbindung von einem vorhandenen Outlook 2003 - Konto an das neue E-Mail und Groupware-System CommuniGate Pro Seite 1 / 71 Inhaltsverzeichnis Outlook 2003 an CommuniGate anbinden...3 MAPI-Connector...3

Mehr

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Stand: Oktober 2009 ...Inhalt Inhalt Inhalt...1-2 1.) Vorabinformation...1-3 2.) Starten des David.fx Client Web im Browser...2-3 3.) Arbeiten mit E-Mails...3-11

Mehr

"E-Mail-Adresse": Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein.

E-Mail-Adresse: Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein. Microsoft Outlook Um ein E-Mail-Postfach im E-Mail-Programm Outlook einzurichten, gehen Sie bitte wie folgt vor: Klicken Sie in Outlook in der Menüleiste auf "Extras", anschließend auf "E-Mail-Konten".

Mehr

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 1 von 10 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis 1. E-Mail-Konto einrichten... 2 1.1 Vorbereitung... 2 1.2 Erstellen eines den Sicherheitsanforderungen

Mehr

Fragen und Antworten zu M-net Webmail (FAQ)

Fragen und Antworten zu M-net Webmail (FAQ) Wie kann ich mich im M-net Webmail anmelden?... 2 Wie erstelle ich eine neue Nachricht (E-Mail)?... 2 Wie lösche ich eine Nachricht (E-Mail)?... 2 Wie lösche ich eine Nachricht (E-Mail) wenn die Speicherkapazität

Mehr

Anleitung Webmail und Groupware

Anleitung Webmail und Groupware Anleitung Webmail und Groupware 1. Webmail und Groupware 1.1. Webmail Funktionen 1.2. Groupware Funktion 2. Webmail 2.1. Anlegen einer E-Mail-Adresse in Confixx und Auswahl des Benutzernamens 2.2. Erster

Mehr

Arbeiten mit dem Outlook Add-In

Arbeiten mit dem Outlook Add-In Arbeiten mit dem Outlook Add-In Das Outlook Add-In ermöglicht Ihnen das Speichern von Emails im Aktenlebenslauf einer Akte. Außerdem können Sie Namen direkt aus BS in Ihre Outlook-Kontakte übernehmen sowie

Mehr

Alice E-Mail & More Anleitung. E-Mail.

Alice E-Mail & More Anleitung. E-Mail. Alice E-Mail & More Anleitung. E-Mail. E-Mail & More E-Mail. Ihr persönliches Outlook im Web. Die neuen E-Mail & More Services von Alice machen Ihr Web-Erlebnis richtig komfortabel. Das gilt besonders

Mehr

Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003

Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003 Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003 Um mit dem E-Mail-Client von Outlook Ihr E-Mail Konto der Uni Bonn mit MAPI einzurichten, müssen Sie sich als erstes an den Postmaster wenden, um als MAPI-Berechtigter

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin #96 Version 1 Konfiguration von Outlook 2010 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das Programm Outlook 2010 verwenden. Die folgende Anleitung demonstriert

Mehr

Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP

Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP Rechenzentrum Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP Vorbereitende Hinweise für die Umstellung auf das neue E-Mail- und Kalendersystem Zimbra Stand: 02.Juli 2014 Inhalt Einleitung... 1 Vorgehensweise

Mehr

Konfiguration von Mozilla Thunderbird

Konfiguration von Mozilla Thunderbird 1 of 18 23.03.07 TU Wien > ZID > Zentrale Services > Mailbox-Service > Mail-Clients > Mozilla Thunderbird Konfiguration von Mozilla Thunderbird Allgemeines Der kostenlose Mail-Client Mozilla Thunderbird

Mehr

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 POP3 Was ist das?... 3 Einrichtungsinformationen...

Mehr

Anmeldung. Übersicht. Anleitung zur Nutzung von. an der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Benutzername. Passwort ********

Anmeldung. Übersicht. Anleitung zur Nutzung von. an der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Benutzername. Passwort ******** Anleitung zur Nutzung von an der Beuth Hochschule für Technik Berlin - Webmail dient als Schnittstelle zum E-Mail-System der Beuth Hochschule für Technik Berlin für alle Nutzer, deren E-Mail-Konto nicht

Mehr

Anleitung zu SOGo (Vs. 2.2.7) 1 (Mail, Kontakte, Kalender)

Anleitung zu SOGo (Vs. 2.2.7) 1 (Mail, Kontakte, Kalender) Anleitung zu SOGo (Vs. 2.2.7) 1 (Mail, Kontakte, Kalender) 1 Die vorliegende Dokumentation lehnt sich in manchen Punkten an die Online-Dokumentation von Pascal Gienger an (http://www.rz.uni-konstanz.de/dienste/sogo).-

Mehr

IT > Anleitungen > Konfiguration von Thunderbird für HCU-Webmail. Anleitung zur Konfiguration von Thunderbird 17 für HCU-Webmail und LDAP-Adressbuch

IT > Anleitungen > Konfiguration von Thunderbird für HCU-Webmail. Anleitung zur Konfiguration von Thunderbird 17 für HCU-Webmail und LDAP-Adressbuch Anleitung zur Konfiguration von Thunderbird 17 für HCU-Webmail und LDAP-Adressbuch 1 Schritt 1a 1. Wenn Sie Thunderbird neu heruntergeladen haben, klicken Sie beim Öffnen des obigen Fensters auf Überspringen

Mehr

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003 Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : ALLGEMEINES ARBEITEN... 7 STICHWORTVERZEICHNIS... 9 Seite

Mehr

Terminland Schritt für Schritt

Terminland Schritt für Schritt Einbindung von Terminland in Mozilla Lightning (Stand: 27.08.2013) Inhalt 1. Überblick... 2 2. Ermitteln der Internetadresse des Terminland-Terminplans... 2 3. Einbindung eines Terminplans als Kalenderabonnement

Mehr

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Konten einbinden

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Konten einbinden Inhaltsverzeichnis... 1 1. Microsoft Outlook 365 konfigurieren... 3 2. Apple ios-mail mit Office 365 konfigurieren... 6 3. Google Android-Mail mit Office 365 konfigurieren... 10 4. Outlook für Mac 2011

Mehr

STRATO Mail. Einrichtung. Version 1.2

STRATO Mail. Einrichtung. Version 1.2 STRATO Mail Einrichtung Version 1.2 Einrichtung Ihrer E-Mail Adresse bei STRATO Willkommen bei STRATO! Wir freuen uns, Sie als Kunden begrüßen zu dürfen. Mit der folgenden Anleitung möchten wir Ihnen den

Mehr

mail.unibas.ch Kurzanleitung

mail.unibas.ch Kurzanleitung mail.unibas.ch Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis Outlook Web App Anmeldeseite 3 Outlook Web App Oberfläche 4 Nachricht erstellen 5 Nachrichten bearbeiten 6 Nachrichten sortieren 7 Nachrichten suchen 8 Nachrichten

Mehr

Kurzanleitung. Nutzung des Online Office von 1&1. Zusammengestellt:

Kurzanleitung. Nutzung des Online Office von 1&1. Zusammengestellt: Kurzanleitung Nutzung des Online Office von 1&1 Zusammengestellt: Norbert Bielich www.bieweb.de Stand: 01.05.2010 Inhalt 1. Einführung:...3 2. Wie komme ich zu meinem Online-Ordner?...3 3. Freigabe von

Mehr

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung POP-DOWNLOAD, SMTP-VERSAND UND IMAP-Zugriff EWR stellt Ihnen Ihr persönliches E-Mail-System zur Verfügung. Sie können auf Ihr E-Mail-Postfach auch über ein E-Mail-

Mehr

Mit Outlook Express arbeiten... 2

Mit Outlook Express arbeiten... 2 INHALTSVERZEICHNIS Mit Outlook Express arbeiten... 2 Mit einem Konto in Outlook Express arbeiten... 2 In Outlook Express ein neues Konto einrichten... 2 Ein Outlook-Konto bearbeiten... 7 Ein Konto als

Mehr

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt. 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien Inhaltsverzeichnis 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien 1 Vorbemerkung... 1 9.1 Anmeldung... 1 9.2 Dateiliste... 1 9.3 Neuen Ordner anlegen... 2 9.4 Datei

Mehr

Signieren und Verschlüsseln mit Outlook 2013

Signieren und Verschlüsseln mit Outlook 2013 Anleitung: Von Tobias Neumayer (support@thi.de) MAIL-VERSCHLÜSSELUNG / SIGNIERUNG Einführung Die meisten Mailprogramme unterstützen den Umgang mit S/MIME-Zertifikaten zur Verschlüsselung bzw. Signierung

Mehr