So schützen Sie sich Schalten Sie den Scripting Host aus. Verwenden Sie dazu unter Windows XP das kostenlose Tool XP-Antispy, das Sie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "So schützen Sie sich Schalten Sie den Scripting Host aus. Verwenden Sie dazu unter Windows XP das kostenlose Tool XP-Antispy, das Sie"

Transkript

1 Gefahren beim Online-Banking Browser-Kidnapping Die Kreativität der Internet-Betrüger kennt keine Grenzen. Fast täglich entlarven Sicherheitsspezialisten neue Methoden, mit denen Hacker und andere Betrüger dem Normalbürger das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Der neueste Trick: Manipulation der Hosts-Datei, um den User auf eine falsche Seite zu leiten D ie Angriffe auf Internet-Anwender nehmen kein Ende. Fast täglich erscheinen Meldungen über neue Attacken. Dabei werden die Hacker immer gerissener, um Usern beispielsweise ihre Bankdaten zu entlocken. Das englische Sicherheitsunternehmen Messagelabs hat eine neue Taktik entlarvt, wie Betrüger an die sensiblen Bankdaten zu kommen versuchen. Dabei nutzen sie eine Technik, die vor allem beim so genannten Browser-Hijacking zum Einsatz kommt: Es wird die Hosts-Datei manipuliert. Nach Aussage von Messagelabs versteckt sich in der ein Skript, das beim Lesen der ausgeführt wird es ist nicht mehr nötig, auf einen Anhang oder einen Link in der zu klicken. Dieses Skript verändert im Hintergrund die Hosts-Datei. Beim nächsten Login- Versuch bei der Online-Bank wird der User auf eine Seite umgeleitet, die der seiner Bank zum Verwechseln ähnlich sieht. Dort werden dann etwa der Benutzername und das Kennwort gesammelt und an die Betrüger weitergeleitet. Aufgetaucht sind diese Mails bislang nur in Brasilien. Der Text in der Betreff-Zeile variiert und hat in der Regel nichts mit Bankgeschäften zu tun. Mit dem Tool XP-Antispy schalten Sie den Windows Scripting Host aus Beispiel: Mit einer derart manipulierten Hosts-Datei landen Sie immer auf Zwar stellt diese neue Art des Phishings noch keine unmittelbare Bedrohung für Europa dar, doch zeigen diese Mails bereits jetzt, mit welchen Tricks man zukünftig zu rechnen hat. Betroffen sind alle Computer mit Microsoft Windows, bei denen der Windows Scripting Host und ActiveX aktiviert sind. PCs, die alle verfügbaren Updates installiert haben, sind nach Messagelabs keiner Gefahr ausgesetzt, da beide Einfallstore standardmäßig geschlossen sein sollten. So schützen Sie sich Schalten Sie den Scripting Host aus. Verwenden Sie dazu unter Windows XP das kostenlose Tool XP-Antispy, das Sie unter herunterladen können. Deaktivieren Sie zusätzlich ActiveX. Um einer Manipulation der Hosts- Datei vorzubeugen, versehen Sie diese mit einem Schreibschutz. Entsprechende Tools für alle Windows-Betriebs- systeme finden Sie auf der com!-heft-cd 1 unter News, Anti-Spyware. Wie Sie Ihren PC zusätzlich absichern können, lesen Sie in einem Workshop in der com!-ausgabe 8/2004. Probieren Sie s aus Sie können es selbst ausprobieren. Manipulieren Sie Ihre Hosts-Datei. Sie sehen dann live, welche Auswirkungen die manipulierte Hosts- Datei auf Ihren PC hat. Die Manipulation ist völlig ungefährlich.alle Änderungen können Sie schnell wieder rückgängig machen. Öffnen Sie die Hosts-Datei mit einem Editor wie Edit.exe. Sie finden die Hosts-Datei bei Windows XP unter C:\Windows\system32\drivers \etc, bei Windows 95, 98 und Me finden Sie sie unter C:\Windows\Hosts. Tragen Sie hier die Werte ein, wie sie im Screenshot oben zu sehen sind, und speichern Sie die Datei ab. Stellen Sie eine Internet-Verbindung her. Bei jeder der per Hand eingetragenen Adressen kommen Sie jetzt bei heraus. Rückgängig machen Sie die Manipulation, indem Sie die Einträge wieder entfernen oder mit dem Zeichen # vor der Adresse auskommentieren. sagelabs.com, 8

2 Nachrichten und Trends Boards für Umsteiger Elitegroup-Mainboard 915P-A mit PCI- und AGP-Express-Schnittstelle Zwei Mainboards sind frisch auf dem Markt: Das Elitegroup-Mainboard 915P-A für Pentium-4-CPUs und das Abit AX8 für AMD-Rechner. Das rund 80 Euro teure 1915P-A bietet neben der neuen Grafikkarten-Schnittstelle PCI-Express eine AGP-Express-Schnittstelle. Es eignet sich speziell für Nutzer, die in alten AGP-fähigen Mainboards hochwertige AGP-Grafikkarten einsetzen und diese beim Umstieg auf Intels neueste Mainboard-Generation nicht opfern wollen. Die AGP-Express-Schnittstelle basiert auf einem modifizierten PCI-Steckplatz und ist deshalb nicht so schnell wie eine echte AGP-Schnittstelle, die aber in den neuesten Intel-Chipsätzen nicht mehr zu finden ist. Das Mainboard besitzt neben herkömmlichen EIDE-Schnittstellen vier Anschlüsse für S-ATA Geräte. Als Arbeitsspeicher können zwei DDR-400-MHz- oder zwei DDR2-533-MHz- RAM-Module genutzt werden, Mischbetrieb ist nicht möglich. Hinzu kommen zwei USB-2.0-Anschlüsse, 8-Kanal-Sound, S/PDIF-Eingang und -Ausgang Elitegroup-Mainboard 915P-A sowie eine Gigabit-Netzwerk-Karte. Das AX8 von Abit ist eines der ersten Athlon-64-Mainboards mit Sockel 939, VIA-Chipsatz und der PCI-Express-Schnittstelle. Darüber werden sich AMD-Fans freuen, die mit den neuen PCI-Express-Karten das Maximum an Grafikleistung herausholen wollen. Das Mainboard besitzt drei EIDE-Schnittstellen sowie vier Anschlüsse für S-ATA Geräte, die auch im Raid-Verbund nutzbar sind. Außerdem an Bord: vier Steckplätze für DDR-400-MHz-RAM-Module, vier USB-2.0-Anschlüsse, Firewire, 6-Kanal-Sound und Gigabit-Netzwerk-Karte. Endlich fertig Firefox 1.0 final Neuer Fehler im Internet Explorer Browser hereingelegt Beim Internet Explorer wurde eine neue Sicherheitslücke entdeckt. Das Problem: Sind bei Weblinks in speziell verschachtelten Tabellen abweichende Adressangaben hinterlegt, zeigt der Internet Explorer nicht die korrekte Zieladresse in der Statusleiste an. Damit lassen sich User leicht auf Seiten entführen, die Trojaner oder schädliche Skripts auf dem Rechner installieren oder ausführen. Der Anwender bemerkt davon zunächst nichts. Unter Windows XP behebt die Service-Pack-2-Installation das Sicherheitsleck. Vor über zwei Jahren wurde Version 0.1 als Ableger des Open- Source-Projekts Mozilla aus der Taufe gehoben. Jetzt endlich ist der alternative Browser Firefox so weit entwickelt, dass seine Macher ihm die Versionsnummer 1.0 zugestanden haben. Auch in Deutsch steht schon die erste offiziell fertige Ausgabe des Internet- Explorer-Konkurrenten zur Verfügung. Neue Funktionen sind im Vergleich zu den Release-Candidates zwar nicht enthalten, doch wurden eine Menge Fehler beseitigt. Zu den wichtigsten Neuerungen gegenüber Version 0.9 gehören die Live Bookmarks, um RSS-Feeds in den Lesezeichen anzuzeigen, eine erweiterte Suchleiste und verbesserte Sicherheitsfunktionen. Das Besondere an Firefox: Über Extensions lässt sich der Funktionsumfang des Browsers nahezu beliebig erweitern. Mehr dazu und wie Sie mit den Konfigurationsdateien Firefox ganz nach Ihren Wünschen einrichten, lesen Sie ab Seite 96. Den Browser finden Sie auf der com!-heft-cd 1. Linux für Centrino Mandrakelinux 10.1 Official Mandrakesoft hat die Linux-Distribution Mandrakelinux auf mobile Geräte hin getrimmt. In Version 10.1 läuft das Betriebssystem erstmals auf Centrino-Notebooks. Außerdem wurde das Power-Management für Notebooks überarbeitet. Eine Roaming-Funktion soll bewirken, dass Geräte mit WLAN bereits benutzte drahtlose Zugangsknoten automatisch wieder erkennen. Mandrakelinux 10.1 gibt es in drei Varianten: Discovery für 45 Euro ist für Einsteiger gedacht, Powerpack für 80 Euro soll den fortgeschrittenen Nutzer ansprechen, Powerpack+ für 200 Euro bietet Anwendungen für Büros und kleine Firmennetze. Mandrakelinux Discovery für Privatanwender 9

3 Bildbearbeitung und Grafikdesign Paint Shop Pro in zwei Varianten Die Software Paint Shop Pro ist in zwei neuen Versionen erschienen. Paint Shop Pro 9 richtet sich an fortgeschrittene Anwender mit ausgeklügelten Features zur Bildbearbeitung, Grafikdesign-Tools sowie Werkzeugen zum Erstellen digitaler Kunstwerke. So enthält das Programm Filter zum Entfernen von Farbfehlern und Bildrauschen, erlaubt das Erstellen von Bannern und Buttons und bietet spezielle Malebenen mit vielen Optionen. Die Software kostet in der Box-Version rund 100 Euro. Paint Shop Pro Studio eignet sich primär für Nutzer ohne größere Vorkenntnisse und umfasst unter anderem Photo Album 5 zum Ordnen von Bildern sowie leicht zu handhabende Funktionen zur Bildbearbeitung und zum Erstellen von Grafiken. Preis: zirka 70 Euro. Paint-Shop- Hersteller Jasc Software gehört neuerdings zum Corel-Konzern, bekannt durch die Office-Suite Word Perfect und die Grafik-Software Corel Draw. Die Paint- Shop-Produkte werden weiter unter ihrem bisherigen Namen verkauft, Support findet nun aber unter der Marke Corel statt. Mit der neuen Software-Palette will Corel günstige Alternativen zu Konkurrenzprodukten wie Microsoft Office oder Adobe Photoshop bieten. Paint Shop Pro Studio für Einsteiger, Paint Shop Pro 9 für Fortgeschrittene Dells neuer 19-Zöller Flachbildschirm 1905FP Neue Angebote von Arcor Günstige Flatrate für DSL Neu bei Arcor ist ein Paket für 29,95 Euro pro Monat, bestehend aus Telefon-Anschluss für 19,95 und DSL-Zugang mit 1000 Megabyte Freivolumen für 10 Euro. Zusätzlich im Angebot ist eine Flatrate für 9,95 Euro pro Monat. Bei T-Com kostet ein Standard-ISDN-Anschluss monatlich 23,60 Euro, der T-DSL-1000-Tarif 16,99 Euro, und T-Online DSL Flat schlägt mit 29,95 Euro zu Buche. 19 Zoll für 520 Euro: der neue 1905FP von Dell Dells 19-Zoll-Flachbildschirm Ultrasharp 1905FP hebt sich mit einigen Features von seinem Vorgänger 1901FP ab: Hatte der noch eine Reaktionszeit von 25 Millisekunden, wartet der Nachfolger mit 20 Millisekunden auf. Das Kontrastverhältnis beträgt nun 800:1 gegenüber 600:1. Mehr Stabilität soll ein schmalerer Ständer mit breiterem Standfuß gewährleisten. Damit mehrere Peripheriegeräte wie Tastaturen, Kameras oder Drucker gleichzeitig bequem eingesetzt werden können, hat Dell den Abstand zwischen den vier integrierten USB-2.0-Ports vergrößert. Die maximale Auflösung des Monitors beträgt 1280 x 1024 Pixel. Erhältlich ist das Gerät im typischen Dell- Design in den Varianten Midnight Grey oder Dual Tone. Auf der Webseite des Herstellers kostet es 520 Euro, wobei 36 Monate Vor- Ort-Austauschservice im Preis inbegiffen sind. Neue CPUs von Intel und AMD Takterhöhungen Intel hat die Pläne, den Pentium 4 auf vier Gigahertz zu bringen, begraben und stattdessen den Front-Side-Bus auf 1066 Hertz angehoben. Erzrivale AMD hingegen schraubt bei den beiden neuen 64-Bit-Prozessoren weiter am Takt und bringt die CPUs FX-55 und Der FX-55 ist mit realen 2,6 Gigahertz getaktet. Er löst nur scheinbar den FX-53 ab, der tatsächlich lediglich in umbenannt wird. Die technischen Spezifikationen wie ein Megabyte Cache und 2,4 Gigahertz Taktfrequenz sind beim FX-53 und beim identisch. AMD erhöht bei seinem CPU-Flaggschiff die Taktfrequenz 10

4 Nachrichten und Trends Intelligent Backup für Windows Intelligente Systemsicherung Die Software Intelligent Backup (ibackup) nutzt für die Sicherung der Systempartition einen abgetrennten, versteckten Bereich auf der Festplatte, der nicht versehentlich gelöscht, umformatiert oder von Viren angegriffen werden kann. Selbst wenn Windows nicht mehr hochfährt, kann das Programm über ein eigenes Betriebssystem gestartet werden. Der stolze Preis: 39 Euro. AVM Fritz Box für DSL-Anschlüsse TÜV-geprüfte Firewall AVM hat seine Fritz Box mit integrierter Firewall und die Fritz-DSL-Software vom TÜV Rheinland prüfen lassen. Das Ergebnis: Die AVM-Produkte halten laut TÜV zum einen Würmer wie Blaster, Lovesan oder Sasser ab und verhindern zum anderen Windows-Messaging-Pop-ups sowie die Fernsteuerung des PCs. Außerdem schützen sie vor unberechtigten Verbindungen und Denial-of-Service-Angriffen auf Server. Die Fritz Box, die vom Anwender wahlweise als DSL-Modem mit 8 Megabit pro Sekunde oder als DSL-Router genutzt werden kann, kostet rund 80 Euro. Magix Music Cleaning Lab 2005 LPs digitalisieren Das Restaurations-Tool zum störungsfreien Digitalisieren zerkratzter Schallplatten mausert sich zum Musik-Brenner. Es schreibt die Lieblingslieder auf CD, DVD und jetzt auch auf DVD-Audio. Der integrierte Surround-Editor beherrscht 3D-Surround- Sound und 3D-Übergänge am Titelende. Zu den neuen Funktionen des Programms zählen die Tonbandsimulation für eine höhere Übersteuerung, der Chorus-Filter für volleren Klang und Spectral Cleaning, um Störgeräusche wie Pfeifen oder Klatschen zu entfernen. Sämtliche Restaurierungsmöglichkeiten wurden überarbeitetet: das manuelle Entfernen von Klicks, der Denoiser gegen Störgeräusche wie Netzbrummen, der Dehisser, der Grundrauschen minimiert, und der Declicker mit neuen Rechenroutinen gegen Klicks und Kratzer.Auf Wunsch erledigen die Assistenten des 40-Euro-Pakets alles automatisch. Music Cleaning Lab digitalisiert, säubert und brennt Musik von LPs auf CD und DVD

5 Nachrichten und Trends Finden leicht gemacht Neue kostenlose Desktop-Suchmaschinen Invasion der Suchmaschinen: Gleich fünf neue Programme zum Durchforsten des PCs sind in den vergangenen Wochen auf den Markt gekommen und alle lassen sich gratis aus dem Web herunterladen. Prominentestes Beispiel ist Googles Desktop Search: Damit soll es ebenso einfach sein, persönliche Dateien auf dem Computer zu durchsuchen, wie das herkömmliche Googeln im Internet. Desktop Search bringt sich selbst laufend auf den neuesten Stand, wenn sich der Datenbestand auf dem PC ändert. So soll es etwa möglich sein, eine empfangene schon nach wenigen Sekunden zu durchsuchen. Noch gibt es das Programm nur auf Englisch, andere Sprachversionen sind in Arbeit. Eine weitere englischsprachige Desktop-Suchmaschine ist Filehand Search 2.0, die jetzt neu auch Outlook unterstützt. Zu den deutschsprachigen Programmen zählen X-Friend sowie Blinkx, die zusätzlich zu Dateien auf dem PC auch das Internet durchsuchen. Kostenlos gibt es jetzt das bislang 40 Euro teure A-Z Finder von A-Z Technology. Das Windows-Programm konzentriert sich ganz auf den Desktop. Es beherrscht vergleichsweise viele Dateitypen und analysiert auch Dateien aus Open Office und Star Office. Noch verbesserbar ist die Oberfläche der Software. www. x-friend.de, Plextor PX-716UF Dual-Layer-Brenner Neue Bugfix-Version Apache HTTP Server Die neueste Ausgabe des Apache HTTP Servers beseitigt zwei Sicherheitslücken der Vorgängerversion Behoben wurde zum einen das Abweisen von Antworten eines entfernten Servers beim Senden eines ungültigen Content-Length-Headers und zum anderen der Puffer-Überlauf durch maskierte Zeichen in SSI-Befehlen. Der externe Plextor-Brenner PX-716UF schreibt mit 4facher Geschwindigkeit auf Dual-Layer-Medien Nun hat auch Plextor seinen ersten externen Brenner für Dual- Layer-Medien im Programm. Das Gerät basiert auf dem internen PX-716A, der DVD+/-R-Medien mit 16facher und DVD+R Dual Layer mit 4fachem Tempo beschreibt. Der Verkaufsstart des internen Modells wurde jüngst verschoben, um die Schreibergebnisse zu verbessern. Im Konkurrenzkampf um immer höhere Geschwindigkeiten leidet oft die Brennqualität. Der externe PX-716UF ist mit USB-2.0- und Firewire-Schnittstellen ausgerüstet und ermöglicht das direkte Aufzeichnen von Videos mit DVD±VR (Video Recording). Zum Funktionsumfang gehören Buffer Underrun Proof, das Zeit sparende Background Formatting während des Schreibvorgangs und der Hardware- Passwortschutz Secure Recording. Samt den Plex Tools Pro und einem umfangreichen Software-Paket mit Voll- und Testversionen kostet der Brenner rund 250 Euro. Microsoft Photo Story 3 Check per Software-Köder Microsoft bietet Photo Story 3 gratis zum Download an. Das Foto-Präsentationsprogramm gab es bislang nur im Verbund mit Microsoft Plus Digital Media Edition. Der Haken: Der Download klappt nur, wenn der Anwender ein ActiveX-Plug-in installiert, das prüft, ob sein Betriebssystem offiziell lizenziert ist. Ein Rückschluss auf den Anwender ist Microsoft zufolge nicht möglich. Was noch freiwillig ist, könnte bald Zwang sein: In den FAQs zum Genuine-Advantage-Projekt behält sich Microsoft vor, Downloads und Updates nur noch gegen Authentifizierung zu erlauben. Im englischsprachigen Downloadcenter finden sich bereits viele Dateien, bei denen empfohlen wird, sich einer Prüfung zu unterziehen. Noch erfolgt die Authentifizierung von Windows vor dem Download freiwillig 12

6 Kategorie Musik: Kategorie Geld & Karriere: Kategorie Film: Kategorie Auto & Verkehr: Kategorie Liebe & Erotik: Kategorie Games: OnlineStar Die besten Websites 2004 Zum sechsten Mal wurde der OnlineStar an die beliebtesten Webseiten der Internet-Nutzer vergeben. Mehr als User hatten sich an der Wahl beteiligt. Am 19. Oktober wurden in München die Sieger gekürt Über Internet-User haben entschieden und die beliebtesten Webseiten des Jahres bestimmt. Bei der mittlerweile sechsten Auflage von Europas größtem Internet-Publikumspreis gaben die Anwender während der Vor- und Hauptwahl rund zwei Millionen Stimmen ab. Aus mehr als Domains wählten sie zunächst die 260 Webseiten, die ihrer Meinung nach würdig waren, ins Finale einzuziehen, dann kürten sie in dreizehn Kategorien Ihre Lieblings- Webseiten. Unter der Schirmherrschaft des bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber erhielten die Betreiber der Sieger-Sites am 19. Oktober auf einer Gala in München ihre OnlineStar-Trophäe überreicht. Die meisten User-Stimmen entfielen auf die Kategorien Suchmaschinen & Portale ( Stimmen), Auto & Verkehr ( Stimmen) sowie Shops ( Stimmen). Die Beste unter den Suchmaschinen war Das Such- Portal konnte schon in den Jahren zuvor die begehrte Trophäe ergattern. In der Kategorie Auto & Verkehr behauptete sich eine Website, die nicht nur Mitgliedern interessante Features rund ums Auto bietet. Haushoher Sieger der Kategorie Shops war erneut das virtuelle Auktionshaus Das rasante und unkomplizierte Er- und Versteigern von Waren aller Art hat bei den Nutzern Strahlende Sieger: Die diesjährigen Gewinner des OnlineStars präsentieren ihre Trophäen 14 Foto: OnlineStar

7 Nachrichten und Trends Kategorie VIPs & Promis: Kategorie Sport: Kategorie Shops: Kategorie Reise & Freizeit: Kategorie News & Information: Kategorie Suchmaschinen & Portale: Erhielt den Sonderpreis des Veranstalters: Kategorie Computer, Handy & Technik: Hohe Wahlbeteiligung Angaben in Tausend Neuer Rekord: Über zwei Millionen Stimmen wurden beim OnlineStar 2004 abgegeben nach wie vor nichts von seiner Faszination eingebüßt. Den Sonderpreis des Veranstalters, der Verlagsgruppe Ebner Ulm, überreichte Laudator Thomas Koschwitz an das Ehepaar Steiger für ihre Info-Seite zur Björn- Steiger-Stiftung (www.steiger-stiftung.de). Auf ihr langjährige Engagement geht ganz maßgeblich die Einrichtung eines funktionierenden Unfall-Rettungsdienstes zurück: 1969 starb der erst 8-jährige Björn Steiger, nachdem er von einem Auto erfasst worden war, weil es nahezu eine Stunde dauerte, bis der Krankenwagen am Unfallort eintraf für die damalige Zeit durchaus nicht ungewöhnlich. Nur wenige Monate später gründeten seine Eltern die Stiftung mit dem Ziel, die Rettungskette zu beschleunigen und Notfallmelde-Stationen zu installieren. Wie es im Einzelnen zur Gründung der Stiftung kam und welch lebensrettende Tätigkeit sie in den vergangenen 35 Jahren leistete, wird auf der Homepage eindrucksvoll dargestellt. Wer die Stiftung bei ihrer Arbeit unterstützen will, kann via Internet spenden oder im Online-Shop verschiedene Rettungswagen-Modelle kaufen. Als Belohnung für ihre rege Stimmabgabe können sich die Teilnehmer an der Wahl über Preise im Gesamtwert von mehr als Euro freuen, darunter 5000 Euro in bar, ein Jahr Probefahrt mit dem Suzuki Jimny und das Fotohandy Siemens S65. Noch mehr Informationen zu den besten Websites sowie Fotostrecken vom Gala-Abend hält die Homepage bereit. 15

Grundbestandteile eines Computers

Grundbestandteile eines Computers Thema am 07. November 2006 Entscheidungshilfe zum Computerund Softwarekauf - 1 - Grundbestandteile eines Computers Die Hauptplatine ( Mainboard oder Motherboard 1 CPU-Sockel Steckplatz für den Hauptprozessor

Mehr

Anleitung zum Prüfen von WebDAV

Anleitung zum Prüfen von WebDAV Anleitung zum Prüfen von WebDAV (BDRS Version 8.010.006 oder höher) Dieses Merkblatt beschreibt, wie Sie Ihr System auf die Verwendung von WebDAV überprüfen können. 1. Was ist WebDAV? Bei der Nutzung des

Mehr

ISO INTERCOM School Office

ISO INTERCOM School Office ISO INTERCOM School Office Zusammenfassung der Systemvoraussetzungen und Systemkonfiguration Alle Rechte vorbehalten! 2011 INTERCOM GmbH (se) Das nachfolgende Dokument behandelt einige der häufigsten Support-Anfragen

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Inhalt Thema Seite Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 Einbinden der Sicherung als Laufwerk für Windows Vista & Windows 7 3 Einbinden der Sicherung als

Mehr

SSL VPN Zugang Anleitung Version 1.3

SSL VPN Zugang Anleitung Version 1.3 Anleitung Version 1.3 Inhalt: 1. Allgemeine Informationen 2. Voraussetzungen für die Nutzung 3. Aufbau einer SSL Verbindung mit dem Microsoft Internet Explorer 4. Nutzung von Network Connect 5. Anwendungshinweise

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

Sun/Oracle Java Version: 1.6.0, neuer als 1.6.0_11

Sun/Oracle Java Version: 1.6.0, neuer als 1.6.0_11 Systemanforderungen für EnlightKS Online Certification Management Services ET2.13 Juni 2011 EnlightKS Candidate, EnlightKS TestStation Manager, EnlightKS Certification Manager Betriebssystem: Microsoft

Mehr

Die derzeit bekanntesten Alternativen zum Browser von Microsoft sind Mozilla Firefox, Google Chrom und Opera.

Die derzeit bekanntesten Alternativen zum Browser von Microsoft sind Mozilla Firefox, Google Chrom und Opera. Webbrowser Webbrowser stellen die Benutzeroberfläche für Webanwendungen dar. Webbrowser oder allgemein auch Browser (engl. to browse heißt stöbern, schmökern, umsehen) sind spezielle Computerprogramme

Mehr

Windows XP Home Edition Das Buch

Windows XP Home Edition Das Buch Windows XP Home Edition Das Buch Sonderausgabe 2005 Jörg Schieb ULB Darmstadt 16166812 Inhaltsverzeichnis Vorwort 15 1 Machen Sie sich mit XP vertraut 19 Als Umsteiger schnell auf dem neuesten Stand 21

Mehr

Anleitung zum Prüfen von WebDAV

Anleitung zum Prüfen von WebDAV Brainloop Secure Dataroom Version 8.20 Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Markeninhaber. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Für Microsoft Windows Copyright Copyright 2008 BRainTool Software GmbH Inhalt INHALT 2 EINLEITUNG 3 WAS IST A-PLAN 2009 SQL? 3 WANN SOLLTE A-PLAN 2009 SQL EINGESETZT WERDEN?

Mehr

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern Windows XP in fünf Schritten absichern Inhalt: 1. Firewall Aktivierung 2. Anwendung eines Anti-Virus Scanner 3. Aktivierung der automatischen Updates 4. Erstellen eines Backup 5. Setzen von sicheren Passwörtern

Mehr

Anwendertreffen 20./21. Juni

Anwendertreffen 20./21. Juni Anwendertreffen Forum Windows Vista Warum Windows Vista? Windows Vista wird in relativ kurzer Zeit Windows XP als häufigstes Betriebssystem ablösen. Neue Rechner werden (fast) nur noch mit Windows Vista

Mehr

Installationsanweisung Live Update RadarOpus 1.40 bzw. 1.41 für MAC. WICHTIGER HINWEIS! Sie benötigen für das Update ca. 30 60 Minuten.

Installationsanweisung Live Update RadarOpus 1.40 bzw. 1.41 für MAC. WICHTIGER HINWEIS! Sie benötigen für das Update ca. 30 60 Minuten. WICHTIGER HINWEIS! Sie benötigen für das Update ca. 30 60 Minuten. Die Installation des Live Updates nimmt abhängig von der verfügbaren Internetgeschwindigkeit und Leistung Ihres Computers etwas Zeit in

Mehr

Update und Konfiguraton mit dem ANTLOG Konfigurations-Assistenten

Update und Konfiguraton mit dem ANTLOG Konfigurations-Assistenten Update und Konfiguraton mit dem ANTLOG Konfigurations-Assistenten Der Konfigurations-Assistent wurde entwickelt, um die unterschiedlichen ANTLOG-Anwendungen auf den verschiedensten Umgebungen automatisiert

Mehr

Hardware-Probleme lösen 126 Die automatische Wiedergabe im Griff 128

Hardware-Probleme lösen 126 Die automatische Wiedergabe im Griff 128 Inhalt DIE WICHTIGSTEN NEUERUNGEN VON WINDOWS 7 IM ÜBERBLICK 11 Viel Neues bei Aussehen & Bedienung 12 Innovationen rund um Ihre Dateien 14 Neue Features für Netzwerk & Sicherheit 16 1 DER 2 WINDOWS GENIAL

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

Faktura-XP. Shop Edition. Leitfaden. Update der aktuellen Version Neueinbindung des OnlineShop. ab Programmversion 2.1.xxxx

Faktura-XP. Shop Edition. Leitfaden. Update der aktuellen Version Neueinbindung des OnlineShop. ab Programmversion 2.1.xxxx Faktura-XP Shop Edition Leitfaden Update der aktuellen Version Neueinbindung des OnlineShop ab Programmversion 2.1.xxxx 1999-2008 m-por media GmbH - Recklinghausen Stand: September 2008 Wichtige Hinweise

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

INFOBLATT FÜR DAS NEU AUFSETZEN IHRES COMPUTERS

INFOBLATT FÜR DAS NEU AUFSETZEN IHRES COMPUTERS INFOBLATT FÜR DAS NEU AUFSETZEN IHRES COMPUTERS Sehr geehrter Kunde! Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen! Sie möchten das Betriebssystem Ihres Computers von Widtmann IT & EDV Dienstleistungen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: PC-Führerschein für Kinder - Lehrerheft, Klasse 1 bis 4

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: PC-Führerschein für Kinder - Lehrerheft, Klasse 1 bis 4 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: PC-Führerschein für Kinder - Lehrerheft, Klasse 1 bis 4 Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Liebe

Mehr

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Installationsanleitung MS SQL Server 2005 für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. GRUNDSÄTZLICHES... 3 2. SQLExpress Installationsanleitung

Mehr

Anleitung zum HD-Streaming

Anleitung zum HD-Streaming Anleitung zum HD-Streaming Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis 1.Vorwort...3 2.Systemvoraussetzungen... 3 2.1Flash Media Live Encoder...3 2.2Wirecast 4... 4 3.Download und Installation...4 3.1Flash Media

Mehr

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Übersicht: Upgrade von Windows Vista auf eine entsprechende Windows 7 Version : Es stehen ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung um von Windows Vista auf

Mehr

Frequently Asked Questions (FAQs) zu VPN

Frequently Asked Questions (FAQs) zu VPN Frequently Asked Questions (FAQs) zu VPN 1. F: Was ist der Unterschied zwischen dem WebVPN und dem AnyConnect VPN? A: Mit dem WebVPN (einfach in einem Browser auf vpn.uni giessen.de gehen und sich dort

Mehr

Virtual PC 2004 SP1 Seite 1:

Virtual PC 2004 SP1 Seite 1: Virtual PC 2004 SP1 Seite 1: Mit Virtual PC erstellen Sie einen virtuellen PC. Ein virtueller PC ist ein PC, der in Ihrem installierten Windows läuft. Sie können auf diesen PC beliebige Betriebsprogramme

Mehr

Warum also mit einem 32-Bit-System arbeiten, wenn es Systeme für 64 Bit gibt?

Warum also mit einem 32-Bit-System arbeiten, wenn es Systeme für 64 Bit gibt? Mehr als 4GB RAM mit 32-Bit Windows XP nutzen ( Mit freundlicher Erlaubnis: https://grafvondiepelrath.wordpress.com/2015/01/10/windowsxp-mit-8-gb-ram-betreiben/) Das Windows XP -32-Bit-System wird auch

Mehr

PCs fernsteuern mit Teamviewer

PCs fernsteuern mit Teamviewer com! - Das Co... Das kostenlose Programm Teamviewer baut über das Internet verschlüsselte Verbindungen zu anderen PCs auf. Damit lassen sich PCs über das Internet bequem fernsteuern und Dateien tauschen.

Mehr

Handbuch FRITZ!Box 7390

Handbuch FRITZ!Box 7390 Handbuch FRITZ!Box 7390 ab Firmware FRITZ!OS 06.30 1. Lieferumfang... 2 2. FRITZ!Box Fon WLAN 7390 Eigenschaften & Funktionen... 3 DSL/WLAN/Netzwerk... 3 Telefon/DECT... 3 Mediaserver/NAS... 3 USB-Geräte

Mehr

ISO INTERCOM School Office

ISO INTERCOM School Office ISO INTERCOM School Office Zusammenfassung der Systemvoraussetzungen und Systemkonfiguration Alle Rechte vorbehalten! 2015 INTERCOM GmbH (se) Das nachfolgende Dokument behandelt einige der häufigsten Support-Anfragen

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

100 MB Online Speicher sicher in der Schweiz anmelden und zum Speichern von Bewerbungsunterlagen dauerhaft nutzen

100 MB Online Speicher sicher in der Schweiz anmelden und zum Speichern von Bewerbungsunterlagen dauerhaft nutzen 100 MB Online Speicher sicher in der Schweiz anmelden und zum Speichern von Bewerbungsunterlagen dauerhaft nutzen Unter der Webadresse www.mydrive.ch können Sie sich leicht und schnell 100 MB Online Speicher

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 2.0 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

Installationsanleitung Kinderleicht zu 500 MB mehr (d. h. 1.500 MB) E-Mail-Speicherplatz für Ihr GMX Freemail-Postfach

Installationsanleitung Kinderleicht zu 500 MB mehr (d. h. 1.500 MB) E-Mail-Speicherplatz für Ihr GMX Freemail-Postfach Installationsanleitung Kinderleicht zu 500 MB mehr (d. h..500 MB) E-Mail-Speicherplatz für Ihr GMX Freemail-Postfach Diese Installationsanleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihr GMX Postfach in einfachen Schritten

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen

Installationshilfe und Systemanforderungen Installationshilfe und Systemanforderungen Inhalt 1..Voraussetzungen für die Installation von KomfortTools!.................................................... 3 1.1. Generelle Voraussetzungen.................................................................................

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

Systemeinstellungen im Internet Explorer für WEB-KAT

Systemeinstellungen im Internet Explorer für WEB-KAT im Internet Explorer für WEB-KAT V 20151123 DE - Copyright 1998-2015 by tef-dokumentation 1 / 12 Inhaltsverzeichnis Systemeinstellungen im Internet Explorer 1 1. Hardware 3 1.1 Computer 3 1.2 Internetverbindung

Mehr

special Sanfter Wechsel von Windows XP, 7, 8 c Umstieg auf Linux

special Sanfter Wechsel von Windows XP, 7, 8 c Umstieg auf Linux special Umstieg auf Linux Sanfter Wechsel von Windows XP, 7, 8 c Umstieg auf Linux Aktuelle Software auch auf alter Hardware Daten und Programme von Windows mitnehmen Mühelos durch den Linux-Alltag HEFT-DVD:

Mehr

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Inhalt DNS-323 DATENWIEDERHERSTELLUNG MIT KNOPPIX 5.1.1...2 ALLGEMEINE INFORMATIONEN...2 VORGEHENSWEISE IN ALLER KÜRZE...3 AUSFÜHRLICHE VORGEHENSWEISE...3

Mehr

eytron VMS Webanwendung Fehlersuche und -Behebung

eytron VMS Webanwendung Fehlersuche und -Behebung eytron VMS Webanwendung Fehlersuche und -Behebung 2009 ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten Diese Anleitung soll Ihnen Unterstützung für den Fall geben, dass die Webanwendung nach

Mehr

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart...

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... Inhaltsübersicht TZ Programm die ersten Schritte zum Erfolg Ratgeber für... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... das Update Programm herunterladen...2 Datei entpacken >> nur

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Einrichten der Fritz Box für JOBST DSL

Einrichten der Fritz Box für JOBST DSL Jobst DSL Einrichten der Fritz Box für JOBST DSL Diese Anleitung ist nur für die Verwendung mit Jobst DSL gedacht Jobst DSL Ohmstraße 2a 92224 Amberg Tel.: 09621 487650 Ausgabe 2 (06/15) Sehr geehrter

Mehr

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer Anschluß an Raiffeisen OnLine für Internet Explorer A. Voraussetzungen Damit Sie mit Raiffeisen OnLine eine Verbindung aufbauen können, müssen in Ihrem System verschiedene Komponenten installiert werden.

Mehr

Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Zeitschriften- und Kommentar-CD/DVD

Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Zeitschriften- und Kommentar-CD/DVD Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Zeitschriften- und Kommentar-CD/DVD 1. Hard- Softwarevoraussetzungen für die Installation Hardware Prozessor Arbeitsspeicher Freier Festplattenplatz

Mehr

Paragon Boot Media Builder

Paragon Boot Media Builder PARAGON Software GmbH Heinrich von Stephan Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon software.de E Mail vertrieb@paragon software.de Paragon

Mehr

Browser Einrichtung myfactory

Browser Einrichtung myfactory Seite 1 von 19 Browser Einrichtung myfactory Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Um alle Funktionen unserer Software nutzen zu können, befolgen

Mehr

Hinweise zur Installation des Update 2016 Lexware vereinsverwaltung und Lexware vereinsverwaltung premium

Hinweise zur Installation des Update 2016 Lexware vereinsverwaltung und Lexware vereinsverwaltung premium Hinweise zur Installation des Update 2016 Lexware vereinsverwaltung und Lexware vereinsverwaltung premium Inhalt A. Bevor Sie mit dem Update beginnen SQL-Datensicherung, verwendeten SQL-Server ermitteln

Mehr

EasyProfil unter Windows 7 64-Bit Home Premium (Die Installation der VirtualBox und EasyProfil)

EasyProfil unter Windows 7 64-Bit Home Premium (Die Installation der VirtualBox und EasyProfil) EasyProfil unter Windows 7 64-Bit Home Premium (Die Installation der VirtualBox und EasyProfil) Die Open Source-Virtualisierung VirtualBox macht es möglich, Windows XP unter Windows 7 64-Bit laufen zu

Mehr

1. Für Einsteiger und Umsteiger: Windows 7 hat Ihnen vieles zu bieten!... 8

1. Für Einsteiger und Umsteiger: Windows 7 hat Ihnen vieles zu bieten!... 8 Inhalt 1. Für Einsteiger und Umsteiger: Windows 7 hat Ihnen vieles zu bieten!... 8 Ein schneller Überblick über die Inhalte dieses Buches... 10 2. Richten Sie Desktop, Startmenü und Taskleiste ein, um

Mehr

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Versionshinweise SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Über diese Versionshinweise Diese Versionshinweise fassen die Funktionen der SMART Notebook 11.2 Collaborative Learning Software

Mehr

1. Sparen Sie sich den teuren Computerfachmann - lösen Sie die häufigsten PC- & Notebook-Probleme doch einfach selbst! 8

1. Sparen Sie sich den teuren Computerfachmann - lösen Sie die häufigsten PC- & Notebook-Probleme doch einfach selbst! 8 1. Sparen Sie sich den teuren Computerfachmann - lösen Sie die häufigsten PC- & Notebook-Probleme doch einfach selbst! 8 2. Hilfe! Mein Computer lässt sich nicht mehr starten 10 Schnelle Hilfe, wenn das

Mehr

Kurzdokumentation MS HOSTING

Kurzdokumentation MS HOSTING Kurzdokumentation MS HOSTING Vielen Dank für Ihr Interesse an MS HOSTING. Dieses stellt Ihnen ein komplettes Moving Star im Internet zur Verfügung. Voraussetzungen für MS HOSTING: Internetzugang Windows-PC

Mehr

Workshop 'Sicheres Arbeiten am PC'.:. 2006 Michael Ziemke 1

Workshop 'Sicheres Arbeiten am PC'.:. 2006 Michael Ziemke 1 LLG-Workshops Mai/Juni 2006 Sicheres Arbeiten am PC Hinweis: Alle gezeigten Folien sind hier veröffentlicht: www.ziemke-koeln.de / Viren, Würmer& Trojaner 1. Säule: Virenschutz einmalige Installation;

Mehr

Pilot ONE Flasher. Handbuch

Pilot ONE Flasher. Handbuch Pilot ONE Flasher Handbuch high precision thermoregulation from -120 C to 425 C HANDBUCH Pilot ONE Flasher V1.3.0de/24.01.13//13.01 Haftung für Irrtümer und Druckfehler ausgeschlossen. Pilot ONE Flasher

Mehr

Handbuch FRITZ!Box 7490

Handbuch FRITZ!Box 7490 Handbuch FRITZ!Box 7490 ab Firmware FRITZ!OS 06.30 1. Lieferumfang... 2 2. FRITZ!Box Fon WLAN 7490 Eigenschaften & Funktionen... 3 DSL/WLAN/Netzwerk... 3 Telefon/DECT... 3 Mediaserver/NAS... 3 USB-Geräte

Mehr

Informationen zur Nutzung des Formularservers

Informationen zur Nutzung des Formularservers Informationen zur Nutzung des Formularservers Einleitung Da auf dem Markt viele verschiedene Kombinationen aus Betriebssystemen, Browser und PDF-Software existieren, die leider nicht alle die notwendigen

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013 WICHTIGE INFORMATIONEN Bitte unbedingt vollständig lesen! RadarOpus Live Update 1.38 ab 22. November 2013 verfügbar Bitte installieren Sie diese Version bis spätestens 2. Dezember 2013 Sehr geehrte RadarOpus

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Schnellanleitung (Version für Microsoft Windows)

Schnellanleitung (Version für Microsoft Windows) Schnellanleitung (Version für Microsoft Windows) PHOTO RECOVERY INSTALLIEREN--------------------------------------------------------------- 2 PHOTO RECOVERY STARTEN UND BEENDEN -----------------------------------------------

Mehr

Schnellanleitung (Version für Microsoft Windows)

Schnellanleitung (Version für Microsoft Windows) Schnellanleitung (Version für Microsoft Windows) Blaze Photo Standard & Pro installieren 2 Blaze Photo Standard & Pro starten 2 Fotos einfügen 4 Musik hinzufügen 5 Fotos bearbeiten 6 Ausgabe erstellen

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Neue Version! BullGuard. Backup

Neue Version! BullGuard. Backup 8.0 Neue Version! BullGuard Backup 0GB 1 2 INSTALLATIONSANLEITUNG WINDOWS VISTA, XP & 2000 (BULLGUARD 8.0) 1 Schließen Sie alle Anwendungen außer Windows. 2 3 Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm,

Mehr

SchwackeNet. Erste Schritte. Grundeinstellungen für Browser und Sicherheitsprogramme

SchwackeNet. Erste Schritte. Grundeinstellungen für Browser und Sicherheitsprogramme SchwackeNet Erste Schritte Grundeinstellungen für Browser und Sicherheitsprogramme Version 11/2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Einstellung Internet Explorer bis Version 9... 4 2.1 Internetoptionen...

Mehr

DVDs und CDs brennen mit Vista

DVDs und CDs brennen mit Vista DVDs und CDs brennen mit Vista X D YYY/01 890/01 Register DEF Sinnvolle Neuerung von Windows Vista: Wie Sie DVDs mit der integrierten Brennfunktion ohne teures Zusatzprogramm erstellen und dabei noch Festplatten-Komfort

Mehr

1. Kurzanleitungen 1.1 zu Mozilla Firefox:

1. Kurzanleitungen 1.1 zu Mozilla Firefox: 1. Kurzanleitungen... 1 1.1 zu Mozilla Firefox:... 1 1.2 Office Dokumente in pdf Dateien konvertieren... 1 2. ausführliche Anleitungen zu einzelnen Programmen:... 2 2.1 Microsoft Word:... 2 Inhaltsverzeichnisse

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Softwareverteilung mit Gruppenrichtlinien 03.01.2007

Softwareverteilung mit Gruppenrichtlinien 03.01.2007 Softwareverteilung mit Gruppenrichtlinien Mit dieser Dokumentation möchte ich zeigen wie einfach man im ActiveDirectory Software mithilfe von Gruppenrichtlinien verteilen kann. Ich werde es hier am Beispiel

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der OutStart E-Learning GmbH unzulässig und

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Kurzanleitung zu Webordnern in ILIAS

Kurzanleitung zu Webordnern in ILIAS Kurzanleitung zu Webordnern in ILIAS Stand: März 2010 Dipl.-Hdl. Mark Kusserow Christian Bogen, M.A. CompetenceCenter E-Learning des Prorektors für Lehre und Studium E-Mail: elearning-ilias@uni-koeln.de

Mehr

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 3. SQL Server 2008 (32 Bit & 64 Bit) 4. Benötigte Komponenten 5. Client Voraussetzungen 1 1. Netzwerk Überblick mobile Geräte über UMTS/Hotspots Zweigstelle

Mehr

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion: 1.1 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

ARCHline.XP 2010 installieren

ARCHline.XP 2010 installieren 1 Systemvoraussetzungen Beachten Sie nachstehende Systemvoraussetzungen für einen erfolgreichen Einsatz von ARCHline.XP 2010: Microsoft Windows XP (Home oder Professional) oder Windows Vista oder Windows

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis Vertriebssoftware für die Praxis Installationshilfe und Systemanforderungen L SIC FL BE ER XI H E Lesen Sie, wie Sie KomfortTools! erfolgreich auf Ihrem Computer installieren. UN ABHÄNGIG Software Inhalt

Mehr

1. Download und Installation

1. Download und Installation Im ersten Teil möchte ich gerne die kostenlose Software Comodo Backup vorstellen, die ich schon seit einigen Jahren zum gezielten Backup von Ordnern und Dateien einsetze. Diese Anleitung soll auch Leuten,

Mehr

a) WebDav-Laufwerk einrichten (Windows Vista, W7, W8) Seite 2

a) WebDav-Laufwerk einrichten (Windows Vista, W7, W8) Seite 2 DIANIZER 3.0 WEB einrichten Inhalt a) WebDav-Laufwerk einrichten (Windows Vista, W7, W8) Seite 2 b) Dianizer WEB einrichten Seite 5 b1) Rufen Sie Ihre Wunsch-Subdomain auf. Seite 5 b2) Melden Sie sich

Mehr

Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis... 1 1 Eigener lokaler Webserver... 2 1.1 Download der Installationsdatei... 2 1.2 Installation auf externer Festplatte... 2 1.3 Dienste starten... 5 1.4 Webserver

Mehr

Bekannte Optik: Der KDE-Desktop erinnert an Windows XP.

Bekannte Optik: Der KDE-Desktop erinnert an Windows XP. Linux auf den Servern und Clients der Mediendörfer Bekannte Optik: Der KDE-Desktop erinnert an Windows XP. Volker Steinmaier, 25.03.2003 Linux -Schily Weniger Einnahmen Migration nach Linux Kostenreduzierung

Mehr

AIDA64 Extreme. Konfigurationsanleitung. v 1.1 30. 07. 2014.

AIDA64 Extreme. Konfigurationsanleitung. v 1.1 30. 07. 2014. Konfigurationsanleitung v 1.1 30. 07. 2014. wird von der FinalWire GmbH. entwickelt. Copyright 1995-2014 FinalWire GmbH. Diese Konfigurationsanleitung wurde von der ABSEIRA GmbH. verfasst. Alle Rechte

Mehr

Alice E-Mail & More Anleitung. GigaMail.

Alice E-Mail & More Anleitung. GigaMail. Alice E-Mail & More Anleitung. GigaMail. E-Mail & More GigaMail. Riesige Mails sicher verschicken. Mit den Möglichkeiten steigen die Ansprüche. Da Sie nun das rasante Alice DSL zu Hause haben, erleben

Mehr

Hochschule Darmstadt - Fachbereich Informatik - Fachschaft des Fachbereiches

Hochschule Darmstadt - Fachbereich Informatik - Fachschaft des Fachbereiches Hochschule Darmstadt - Fachbereich Informatik - Fachschaft des Fachbereiches Verwendung der bereitgestellten Virtuellen Maschinen»Einrichten einer Virtuellen Maschine mittels VirtualBox sowie Zugriff auf

Mehr

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung SFKV MAP Offline-Erfassungstool Autor(en): Martin Schumacher Ausgabe: 16.02.2010 1. Allgemein Damit das Offlinetool von MAP ohne Internetverbindung betrieben werden kann, muss auf jedem Arbeitsplatz eine

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

Nachdem man dies alles gemacht hat, passt man die Einstellungen folgendermaßen an:

Nachdem man dies alles gemacht hat, passt man die Einstellungen folgendermaßen an: Wie macht man aus Windows 2003 Server eine Workstation? Nachdem man sich das ISO von ASAP heruntergeladen hat, sollte man sich noch die Offline Update CD von Win2k3 Server (zu finden auf http://www.fh-wuerzburg.de/sop/index.html)

Mehr

Datensicherheit. Datensicherung Datenschutz bei der Internet-Nutzung (bezieht sich auf Windows-Rechner)

Datensicherheit. Datensicherung Datenschutz bei der Internet-Nutzung (bezieht sich auf Windows-Rechner) Datensicherheit Datensicherung Datenschutz bei der Internet-Nutzung (bezieht sich auf Windows-Rechner) Was bedeutet Datensicherheit für uns heute? Ohne digital gespeicherte Daten geht heute nichts mehr

Mehr

TierDATA 7. Produktbeschreibung. Stand: Oktober 2011

TierDATA 7. Produktbeschreibung. Stand: Oktober 2011 TierDATA 7 Produktbeschreibung Stand: Oktober 2011 woelke it-solution GmbH - Abteilung TierDATA - Steubenstraße 31 33100 Paderborn E-Mail: info@woelke.net Internet: http://www.tierdata.de Tel.: 05251 540

Mehr

Malware - Viren, Würmer und Trojaner

Malware - Viren, Würmer und Trojaner Department of Computer Sciences University of Salzburg June 21, 2013 Malware-Gesamtentwicklung 1984-2012 Malware-Zuwachs 1984-2012 Malware Anteil 2/2011 Malware Viren Würmer Trojaner Malware Computerprogramme,

Mehr

Bitte nutzen Sie Punkt 2 (Laden dieser Website fortsetzen), denn es besteht kein Sicherheitsproblem.

Bitte nutzen Sie Punkt 2 (Laden dieser Website fortsetzen), denn es besteht kein Sicherheitsproblem. Verehrte Besucher, liebe Lehrende und Lernende. Um eine höchstmöglichste Sicherheit von Daten und System zu gewährleisten, setzen wir ein sog. Sicherheitszertifikat (SSL, Secure Socket Layer) ein. Dabei

Mehr

STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook

STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook Einrichtung Ihrer E-Mail Adresse bei STRATO Willkommen bei STRATO! Wir freuen uns, Sie als Kunden begrüßen zu dürfen. Mit der folgenden Anleitung möchten wir Ihnen

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Tipps & Tricks zu Windows XP

Tipps & Tricks zu Windows XP Tipps & Tricks zu Windows XP Automatisches Ausschalten des Computers beim Herunterfahren Auf älteren Computern kommt es unter Windows XP vor, dass der Computer sich beim Herunterfahren nicht selbst ausschaltet,

Mehr